EXTRABLATT Juli / August 2019

bizz.magazin

LIEBE LESER, so sehr wir es auch versuchen, werden sich stets kleine oder größere, unbequeme Fehler zwischen die Buchstaben und Zeilen quetschen. Keine Ausgabe ist vollkommen. Was natürlich am Anfang ein großes Ärgernis bei all dem Herzblut, das wir hineinfließen lassen, war, hat sich durch die vielen Jahre zu einem Schulterzucken oder auch einem Belächeln entwickelt. Es ist eben nicht immer alles makellos. Gerade in einer Zeit, in der oft zuviel Wert auf das Äußere gelegt wird – das mehrmals am Tag für ein Abbild herhalten muss – fällt ein Makel zu sehr ins Gewicht. Aber das ist es doch oft, was Dinge unterscheidet, liebenswert macht und ihnen eine Seele einhaucht. Es gibt eine Geschichte auf dem Weg zum Unvollkommenen, die auch unsere Aufmerksamkeit verdient. Und wenn man lernt, dass das Leben niemals perfekt war, ist und sein wird, dann hat man sicher mehr Freude daran. Wir wünschen einen entspannten Sommer, in dem Sie auch mal über sich und die Welt lachen können und einfach genießen. Ihre Henriette Matovina BIZZ! Redaktion

12

extrablatt

TIPP

WIKINGERSPASS AM CHIEMSEE

Noch mehr Wikinger-Spaß für Groß und Klein auf dem

Chiemsee - spannendes Freizeitangebot mit „Freya“

Chiemgau Tourismus e.V.

Bergwalderlebnispfad

Staffen

Freya auf dem Chiemsee © Chiemsee Erlebnis GmbH

Schon die Fahrt über das Bayerische

Meer mit einem Wikingerschiff

ist ein Erlebnis: Das

Filmkulissenschiff „Freya“, bekannt

aus dem Kinohit „Wickie auf großer

Fahrt“ hat sich zum beliebten Freizeitspaß

am Chiemsee entwickelt.

Jetzt hat die Chiemsee Erlebnis GmbH als

Betreiber des Schiffes das Freizeitangebot

für Groß und Klein ausgeweitet. Nach dem

Motto „Kürzer, günstiger und öfter!“ fährt

Freya nun auch im Stundentakt hinaus

auf den See. Wie bei den zweistündigen

Fahrten können die Passagiere mitmachen

beim Rudern und Steuern - nur die Fahrstrecke

ist entsprechend kürzer. Außerdem

gibt es Themenfahrten, die für Kinder und

Erwachsene spannende Erlebnisse bieten.

Bei der Themenfahrt „Schöne Aussichten

– neue Einsichten: Von Hirnsteinen, Flamingos,

Rutten und Plätten“ erfahren

die Teilnehmer, was es mit Hirnsteinen

auf sich hat, wo sich Flamingos tummeln

und warum die Plätten die Kultboote des

Chiemsees sind. So erhalten alle Seefahrer

bei dieser Fahrt Informatives und Kurioses

vom bayerischen Meer.

Auf der Themenfahrt „Drei Inseln im bayerischen

Meer: Von Königen, Schlössern,

Krautköpfen und Klöstern“ dreht sich alles

um Sagen und Geschichten am Chiemsee.

So lernt man, warum die höchste Stelle der

Fraueninsel, die Kuppel mit den uralten

Linden, auch heute noch zur Herreninsel

gehört.

Das dürfte selbst für viele Einheimische

neu sein: Es gibt Spuren von Nordmännern

am Chiemsee! Wo diese Spuren sind, wer

und was die Wikinger wirklich sind, und

wie sie mit ihren „Pferden der Meere“ die

Welt eroberten, erfährt man bei der Erlebnisbootsfahrt

„Entdecker, Händler, Krieger:

Die Wikinger und ihre Schiffe. Wahres

und Wildes über die Nordmänner“.

Alle lnformationen zu den neuen Erlebnisfahrten,

Fahrpläne und Buchungsmöglichkeiten

gibt es im Internet unter www.

chiemsee-erlebnis.de.

Der Rundweg startet an der Bergstation

der Hochplattenbahn, wo

eine Übersichtstafel über den gesamten

Bergwalderlebnisweg informiert.

Dann geht es auch schon

los: Auf der 4,25 Kilometer langen

Tour sind 20 Stationen zu finden, an

denen sich Kinder austoben und dabei

spielerisch eine Menge über die

Natur lernen können. Neben einer

großen Silhouettenwand, in der Sie

sich „einpassen“ können, kommt

man auf dem Weg vorbei an Spielehütten

oder Klangbrettern, an denen

Sie unterschiedliche Holz-Töne

ausprobieren können.

Für besonders Wissbegierige sind

zwischendurch auch Informationstafeln,

die über die Almwirtschaft,

die Waldbewirtschaftung, die Geologie

und die Lawinenverbauung

informieren, aufgestellt.

Weiters laden Hängesessel, Ruhebänke

oder der Relaxhügel zum

Entspannen und der kleinen Pause

zwischendurch ein. Dann kann es

auch schon weiter gehen zu den

nächsten Experimenten, wie dem

„Summstein“ oder Sie versuchen

sich im „Holzstämme heben“.Eine

Besonderheit ist auch die „Drachenfliegerschaukel“,

in der Sie sich

bäuchlings liegend fühlen, als würden

Sie demnächst abheben!

Start: Bergstation Hochplattenbahn

in marquartstein

Distanz: 4,2 km, Dauer: ca. 01:30

www.chiemsee-chiemgau.info

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine