Linse Juli-August 2019

cinema.muenster

Monatsprogramm für Juli-August 2019 im Cinema Münster

Das Cinema zeigt zum Bundesstart

Die Einzelteile der Liebe

Ein lakonischer Blick auf die ganz alltäglichen

Unzumutbarkeiten der Liebe.

Perspektive Deutsches Kino, Berlinale 2019

Sophie und Georg haben sich einmal geliebt. Jetzt

sind sie getrennt. In einzelnen Momentaufnahmen

zeichnet der Film das lakonische Porträt einer modernen

Familie. Eine ernsthafte Trennungskomödie

mit Gesangseinlagen. Sophie und Georg lernen sich

kennen und lieben, als Sophie hochschwanger von

ihrem letzten Freund sitzengelassen wurde. Georg

wird für den neugeborenen Jakob wie selbstverständlich

zum Vater. Die zusammengesetzte Familie

hat mit den üblichen Problemen moderner Eltern

zu kämpfen: Wer darf arbeiten, wer kümmert sich

ums Kind? Wie viel Freiheit darf noch sein, wie viel

Selbstaufgabe muss sein? Und wo bleibt bei alledem

die Leidenschaft? Ein paar Jahre später sind sie

getrennt. Jakob ist sechs Jahre alt und Georg und

Sophie kämpfen verbissen um das Sorgerecht für

ihren Sohn. Doch dann fängt ausgerechnet Sophies

neuer Partner an, zwischen den Fronten zu vermitteln.

In einzelnen Momentaufnahmen vor einer

Berliner Haustür lässt der Film auf elliptische Weise

das Porträt einer Familie entstehen, für die Patchwork

Alltag ist. Die Beteiligten verhandeln ihre Sorgen

und Sehnsüchte vor Hauswänden, zwischen Pfeilern

und auf Parkplätzen. Zuhause ist hier kein sicherer

Hafen, sondern ein Durchgangsort, an dem es zieht.

38

»Die Idee ist bestechend. Ein Kammerspiel draußen.

Eine Liebes- und Trennungsgeschichte, die sich eben

nicht wie üblich im privaten Bett oder am Küchentisch

abspielt, sondern an der öffentlichen Tür. Da wo

Sophie (Birte Schnöink) hochschwanger herausgekugelt

kommt. Wo Georg verzweifelt am Klingelbrett

herumdrückt, weil er Sohn Jakob sprechen will. Wo

im Sommer auf dem Rasen gefeiert wird. Und Georg

(Ole Lagerpusch) im Winter mit dem Auto vorfährt

und den ihm vorenthaltenen Jakob einfach so mitnimmt.

Die Haustür als Zentrum einer gut gebauten

elliptischen Erzählung, die in der Erzählzeit wie in

den Jahreszeiten hin- und herspringt. Kein Zweifel:

DIE EINZELTEILE DER LIEBE ist der formal interessanteste

Spielfilm der diesjährigen Perspektive deeutsches

Kino. Und ganz nebenbei liefert der Drehort, das

von Pierre Vago in der Klopstockstraße 14 im Hansaviertel

erbaute Zeilenhaus, auch noch ein taghelles

Gegenbild zum derzeit dauerbemühten Nachtbild

der ewigen Partymetropole Berlin.«

(Gunda Bartels, Der Tagesspiegel)

Deutschland 2019 · R & Db: Miriam Bliese · K: Markus Koob • Mit Birte Schnöink,

Ole Lagerpusch, Andreas Döhler u.a. · 97'

Ab Do 22. August im Wochenprogramm

Juli / August Zweitausendneunzehn

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine