BH Aktuell – Ausgabe 02 / Juli 2019

nett222

Gemeindenachrichten – Ausgabe 02 / Juli 2019

Amtliche Mitteilung an einen Haushalt. Zugestellt durch post.at

Bad Häring

AKTUELL

Herausgeber | Gemeindeamt Bad Häring | Bürgermeister Hermann Ritzer | Obere Dorfstraße 7 | 6323 Bad Häring | Telefon +43 (0)5332 76158

Gemeinsam

mehr bewegen.

Am 14. September 2019 beim 2. Charity-Staffelmarathon

zum Jubiläum 10 Jahre Dorfpassage

Foto: Staffelmarathon 2004, Richard Salzburger

Gemeindenachrichten

27. JULI

ab 16 Uhr

Do muas

ma hi!

Ausgabe 02 / Juli 2019


EDITORIAL

EUROPAWAHL 2019

Wahlergebnis 26. Mai 2019

Liebe Bad Häringerinnen

und Bad Häringer,

gerne erinnere ich mich an das große Eröffnungsfest für die Lauf- und Nordic-Walking-Strecken

in Bad Häring zurück. Der Charity-Staffelmarathon am 3.

Oktober 2004 mit über 2.200 StarterInnen, davon 600 aus Bad Häring, war ein

Mega-Event.

Zum 10-jährigen Jubiläum der Dorfpassage Bad Häring kommt es am Sonntag,

den 14. September 2019 zu einer Neuauflage des Charity-Staffelmarathons. Mit

unserer Teilnahme an diesem Laufevent mit Start bei der Dorfpassage Bad Häring

können wir Gutes tun. Die gesamte Spendensumme aus der Veranstaltung

wird, wie schon im Jahr 2004, an das Krankenhaus in Dhulikhel (Nepal) übergeben.

Zeigen wir Herz, gemeinsam können wir mehr bewegen. Danke.

Im Rahmen der Gemeinderatssitzung vom 5. Juni 2019 wurden zwei wichtige

Grundsatzbeschlüsse gefasst. Der erste Beschluss betrifft den Um- und Ausbau

unseres Gemeindeamtes. Mit 13:2 Stimmen wurde für das Projekt endgültig

grünes Licht gegeben. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im September

2019 beginnen und im kommenden Jahr ihren Abschluss finden.

Einstimmig wurde am 5. Juni 2019 das Projekt „Motorikpark 2“ im Niederholz

(beim Kurzentrum) auf Schiene gebracht. Insgesamt werden ca. EUR 130.000,- in

den weiteren Ausbau der Bewegungsarena Bad Häring investiert. Von 2019 bis

2021 beteiligt sich der Tourismusverband mit ca. EUR 100.000,- an den Kosten

für beide Motorikparks. Im Jahr 2020 planen wir zusammen mit allen Projektpartnern,

Gemeinde, AUVA, Land Tirol, TVB und VIVEA Gesundheit Bad Häring

GmbH, ein Eröffnungsfest für die neuen Anlagen.

Der Gemeinderat hat sich in einer eigenen Klausur mit dem Thema „Vertragsraumordnung“

befasst. Demnächst werden im Gemeinderat die ersten beiden Widmungsfälle,

die als grundlegendes Konzept für zukünftige Widmungen dienen

werden, konkret behandelt. Ziel der Vertragsraumordnung ist es, das Wohnen

(Baugrundstücke) für Bad HäringerInnen leistbarer zu gestalten. Weitere Informationen

zu diesem Thema folgen.

Hermann Ritzer

Bürgermeister

Die Baustellen in der Kirchstraße und

im Bereich Burgstraße/Dorfblick/

Heimberg werden Ihnen sicherlich

aufgefallen sein. Die mehrwöchigen

Arbeiten haben die Erneuerung der Gemeinde-Hauptwasserleitung

betroffen.

Die neu verlegte Wasserhauptleitung

schafft Versorgungssicherheit. Die stillgelegte

Hauptleitung wurde immerhin

schon im Jahr 1924(!) verlegt. Perfekt

funktioniert hat beim Projekt die Zusammenarbeit

zwischen Bauhofteam,

der ausführenden Firma STRABAG und

dem Planungsbüro Pollhammer-Stöckl.

Den von den Bauarbeiten beeinträchtigen

Anrainern danken wir für ihre Geduld.

Abschließend bitte ich alle GrundeigentümerInnen

sichtbehindernde

Hecken, Sträucher und Büsche an

Straßenrändern auf ein gesundes Maß

zurückzuschneiden. Alle VerkehrsteilnehmerInnen

bedanken sich schon

jetzt für Ihren Beitrag zur Erhöhung

der Verkehrssicherheit.

Einen erholsamen Sommer wünscht

Ihnen

Ihr Bürgermeister

Hermann Ritzer

FOTO: EWIGE MOMENTE

Liebe Bad Häringer Jugendliche!

Mit großer Freude geben wir bekannt,

dass das Projekt I-Motion ab Sommer

2019 auch in Bad Häring zur regen Teilnahme

offen steht.

Ab 16.07.2019 wird in den Räumlichkeiten

des Jugendzentrums Bad

Häring „HäJu“ jeden Dienstag von

14:00 bis 16:00 Uhr das I-Motion-

Büro seine Pforten öffnen, um

Interessierte mit Informationen

und Unterlagen zu versorgen. Auch

die Anmeldung zur Teilnahme ist

hier sofort möglich.

I-Motion …

Wahlkartenstatistik

Anzahl der verschlossen

eingelangten Wahlkarten 8

I-Motion-Jugendprojekt löst AkuS ab

Melde dich bei I-Motion an und

schon besteht die Möglichkeit, deine

Freizeit in einer anderen Form zu

gestalten:

• Unterstützung am Computer

• Schnee schaufeln, einkaufen gehen

• oder Gartenarbeit

• Flyer für verschiedene

• Einrichtungen austragen

• Kinderbetreuung und Mithilfe

• bei Kindergeburtstagen

• bei der Gartenarbeit helfen

• Mithilfe bei Veranstaltungen

• Hausaufgabenbetreuung

• und vieles mehr

Wahlbeteiligung

Wahlberechtigte 2.009

Abgegebene Stimmen 1.026

Wahlbeteiligung 51,07%

Ergebnisse

Gültige Stimmen 1.018 99,22%

Ungültige Stimmen 8 0,78%

Name Stimmen Prozent

ÖVP 350 34,38%

SPÖ 276 27,11%

FPÖ 142 13,95%

GRÜNE 173 16,99%

NEOS 68 6,68%

KPÖ 3 0,29%

EUROPA 6 0,59%

Du brauchst Unterstützung?

I-Motion kann dir helfen!

• Einkaufsdienst

• Flyer für eine Veranstaltung verteilen

• Haustiere und Blumen versorgen

• Kinderbetreuung oder Mithilfe

• bei Kindergeburtstagen

• Unterstützung am Computer

• Unterstützung bei den Hausaufgaben

• Auf- und Abbau bei Veranstaltungen

• und vieles mehr

Bürgermeister-

Sprechstunden

Bürgermeister Hermann Ritzer

ist an folgenden Tagen für Sie zu sprechen:

Montagnachmittag von 14:30 bis 16:30 Uhr &

Freitagvormittag von 09:00 bis 11:00 Uhr

Natürlich können Sie auch einen gesonderten

Gesprächstermin vereinbaren.

Kontakt: Amtsleiter Werner Drexler,

T +43 (0)5332 761 58 11

… spricht alle Altersgruppen an, verbindet

Generationen und Kulturen.

… bietet Gelegenheit, einen aktiven

Beitrag in der Gesellschaft zu

leisten und das Geschehen im

sozialen Bereich kreativ

mitzugestalten.

… bietet Unterstützung in

verschiedenen Lebenslagen.

… ist ein Erfahrungsaustausch und

schafft Wertschätzung, Akzeptanz

und Toleranz.

… fördert die Persönlichkeitsentwicklung

und stärkt den Selbstwert.

Für wen ist I-Motion?

I-Motion ist für alle ab 12 Jahren, die

• aktiv sein wollen

• die Gesellschaft mitgestalten wollen

• ihre Fähigkeiten und Erfahrungen

• einbringen möchten

• Unterstützung brauchen

Öffnungszeiten

Dienstag 14:00 bis 16:00

Anmeldung und Informationen

I-Motion

Daniel Montag

Schwimmbadstraße 3

6323 Bad Häring

daniel.montag@kommunity.me

BH AKTUELL 02.19 2 BH AKTUELL 02.19 3


AUS DEM GEMEINDERAT

Gemeinderatssitzung vom 05.06.2019

Bad Häring

AKTUELL

Gerne berichten wir über die Gemeinderatssitzung

vom 5. Juni 2019. Die dritte

Sitzung hatte folgende Themen zum

Inhalt.

Die Ansuchen bildeten Tagesordnungspunkt Nummer 3: Dabei wurde dem Verein

Evita (Frauen- und Mädchenberatungsstelle Bezirk Kufstein) eine Unterstützung

von EUR 200,00 gewährt. Das Netzwerk Handwerk, ein Leader-Projekt, wird

in den nächsten drei Jahren weiter mit jeweils EUR 1.050,00 unterstützt.

Nach der Begrüßung und Unterfertigung

des letzten Protokolls berichtete

Bürgermeister Hermann Ritzer wie

üblich über seine Tätigkeiten seit der

Sitzung vom 27.03.2019. Das Gemeindeoberhaupt

berichtete über zahlreiche

Sitzungen (u. a. Gemeindeverband Bezirkskrankenhaus

Kufstein Ausschusssitzungen),

Besprechungen (z. B. Besprechung

mit den Grundeigentümern

des Wasserfallweges betreffend die

Ausbildung eines Radweges über die

Haita nach Schwoich) und Veranstaltungsteilnahmen

(wie z. B. den Besuch

des TT-Wandercups am 30.05.2019).

Punkt 4: Um- und Ausbau Gemeindeamt: Präsentation der Umbaupläne durch

Arch. Freudenschuß und Fassung des Grundsatzbeschlusses für die Projektumsetzung

Arch. DI Martin Freudenschuß (Filzer.Freudenschuß Architektur/

Raumplanung ZT OG) präsentierte dem Gemeinderat die fertigen Um- und Ausbaupläne,

die gegenüber den Plänen, wie sie in der 1. Ausgabe des Jahres 2019

präsentiert wurden, nur geringfügige Änderungen aufweisen.

Das neue Dach des Gemeindeamtes wird mit einer PV-Anlage ausgestattet.

Der erzeugte Strom soll möglichst an Ort und Stelle verbraucht werden.

ANZEIGENGRÖSSEN

UND PREISE

Berichte der Ausschüsse:

Bürgermeister Hermann Ritzer berichtete

im Rahmen der öffentlichen

Sitzung über die Bauausschuss-Sitzung

vom 28.05.2019. Die Themen der

Sitzung waren der Motorikpark II, das

Projekt Gemeindeamt Um- und Ausbau

sowie anstehende Umwidmungen

(Gudrun und Mario Partell Fleckstraße;

neue Hofstelle Mathias Ager; Umwidmungsverfahren

Johannes Bramböck

Thiergartlstraße; Umwidmungen

Andreas Aufinger Baugründe Fleckstraße

und Änderungen im Bereich des

Lieferthofes; Johann Höck Baugründe

Grenzhäusl; Firma SPZ Sonderfläche

Jagdhütte am Pölven). Weiters informierte

BGM Hermann Ritzer, dass die

Bauverhandlung für die Brandlbodenstraße

und den Zusammenschluss

mit der Perlmooser Straße abgehalten

wurde.

Aus dem e5-Team berichtete Teamleiter

Werner Drexler, dass das Projekt-Zwischenbericht

„Wie heizt Tirol 2050?“

für den Planungsverband 29 von der

Wasser Tirol GmbH dem e5-Team präsentiert

wurde. Der Endbericht für die

Gemeinde Bad Häring mit den Energiepotenzialen

ist in Ausarbeitung.

Weiters berichtete GV Werner Drexler

über die Wiederaufnahme des Projektes

„Dorftaxi“ in Verbindung mit einem

eCar-Sharing. Es wird derzeit mit zwei

Anbietern über eine mögliche Kooperation

gesprochen. Weitere Infos folgen.

Grundriss Erdgeschoss aktuell:

Durch den Wegfall des Postpartner-Büros ergaben sich neue Gestaltungsmöglichkeiten.

So wird das neue Bürgerservice-Büro aussehen.

Beschlussergebnis: Der Grundsatzbeschluss für die Projektumsetzung wurde

mit 13:2 Stimmen gefasst. Das Projektbudget wurde ursprünglich mit 15:0

Stimmen genehmigt (GR-Sitzung vom 18.12.2018).

Punkt 5: Gudrun und Mario Partell,

Änderung Flächenwidmungsplan

GST 1558/3

Umwidmung Grundstück 1558/3 KG

83006 Häring rund 1152 m² von Wohngebiet

§ 38 (1) in Gemischtes Wohngebiet

§ 38 (2)

Mit 15:0 Stimmen wurde beschlossen,

den Änderungsentwurf über 4 Wochen

hindurch zur öffentlichen Einsichtnahme

im Gemeindeamt aufzulegen.

Gleichzeitig wurde der Erlassungsbeschluss

gefasst. Der Erlassungsbeschluss

wird nur rechtskräftig, wenn

innerhalb der Auflage- und Stellungnahmefrist

keine Stellungnahmen zum

Verfahren im Gemeindeamt einlangen.

Punkt 6: Motorikpark II Bad Häring

(a) Präsentation des Konzeptes für

die Ausschreibung und Fassung eines

Umsetzungsbeschlusses (b) Abschluss

eines Grundnutzungsvertrages

mit der VIVEA Bad Häring

GmbH, GP Nr. 766/4 (KG Häring)

Die beabsichtigte Erweiterung der

Bewegungsarena Bad Häring mit der

Errichtung des Motorikparks II im Bereich

des ehemaligen Waldhotels wurde

einstimmig beschlossen. Ebenso

angenommen wurde der Grundnutzungsvertrag

mit der VIVEA Bad Häring

GmbH.

Punkt 7: Verlängerung des Mietvertrages

für die öffentliche Gemeindebücherei.

Der Weiterführung des

Mietvertrages wurde mit 15:0 Stimmen

zugestimmt.

Punkt 9:

Anträge, Anfragen und Allfälliges

Bürgermeister Hermann Ritzer beantragte,

die Festsetzung einer Entschädigung

für Wahlleiter, Wahlleiter-Stv.,

Beisitzer und Ersatzbeisitzer, die

nicht dem Gemeindevorstand angehören.

Beginnend mit der EU-Wahl vom

26.05.2019 wird bei allen zukünftigen

Wahlen (Gemeinderatswahlen, Landtagswahlen,

Bundeswahlen) für einen

ganztägigen Einsatz eine Entschädigung

von EUR 100,00 und für einen

Teilzeiteinsatz eine Entschädigung von

EUR 50,00 ausbezahlt werden. Dem

Antrag wurde mit 15:0 Stimmen zugestimmt.

Über den letzten Tagesordnungspunkt,

die nicht öffentlichen Personalangelegenheiten

kann aus rechtlichen Gründen

nicht berichtet werden.

Der Vorsitzende des Gemeinderates

Bürgermeister Hermann Ritzer

Bad Häring Aktuell wird als amtliche

Mitteilung an alle Haushalte in Bad

Häring verschickt.

1/1-Seite

210 x 297 mm abfallend / 190 x 277 mm

Satzspiegel

400,00 € inkl. aller Abgaben

1/2-Seite

190 x 135 mm

200,00 € inkl. aller Abgaben

1/3-Seite

60 x 277 mm oder 190 x 90 mm

120,00 € inkl. aller Abgaben

1/4-Seite

190 x 55 mm oder 125 x 138 mm

100,00 € inkl. aller Abgaben

gemeindezeitung@graphikerin.at

TERMINE 2019

Ausgabe 3:

ET: 14. Oktober 2019

Druckunterlagenschluss:

16. September 2019

Ausgabe 4, Weihnachtsausgabe:

16. Dezember 2019

Druckunterlagenschluss:

18. November 2019

BH AKTUELL 02.19 4 BH AKTUELL 02.19 5


INFRASTRUKTURPROJEKT

Erneuerung Hauptwasserleitung

BAD HÄRINGS SPORTINFRASTRUKTUR

SCHEUT KEINE VERGLEICHE

Tennisplatzsanierung abgeschlossen

Die Verlegungsarbeiten für die neue Hauptwasserleitung

in der Kirchstraße waren über mehrere

Wochen deutlich spürbar. Danke für Ihre Geduld

und das Verständnis. Die alte Leitung stammte aus

dem Jahr 1924.

Welche Aufgaben hat ein Wassermeister? Unsere beiden Wassermeister Roland

Mathes (Bauhofleiter) und Walter Egger (Bauhofleiter-Stellvertreter) sind gemeinsam

mit dem Mitarbeiterteam unseres Bauhofes für unser gesamtes Wasserleitungsnetz

zuständig. Zu den Aufgaben zählen Wasserleitungsneuanschlüsse,

Wasserzählereinbau und -tausch, Rohrbruchsuche und die Behebung derselben

und, ganz wichtig, die Überwachung der Quellschüttungen und das Dazuschalten

des Antonius-Tiefbrunnens bei geringer Quellschüttung.

Die Aufrechterhaltung der für Sie sorglosen Wasserversorgung ist den Wassermeistern

ein sehr großes Anliegen. Aus diesem Grund wurde in den letzten

3 Jahren einiges in das Infrastrukturprojekt "Erneuerung der Hauptwasserleitung"

in Teilbereichen von Bad Häring investiert.

2017 wurde vom Bauhofteam die Hauptwasserleitungsstrecke Heimberg

(Litzl-Schiwiese) bis zum Forstgarten komplett neu verlegt (ca. 560 Meter Polyethylen-Rohre


PE-Rohre “ DN 125). Im Jahr 2018 wurde in den Bereichen Burgstraße

und Heimberg eine neue Hauptwasserleitung verlegt. 212 Meter TRM-Rohre

DN 125, 377 Meter TRM-Rohre DN 150 und 153 Meter PE-Rohre DN 90 wurden

eingebaut, sowie mehrere Wasserhausanschlüsse umgebaut bzw. neu erstellt.

Aktuell war unser Team zusammen mit der Firma STRABAG und begleitet vom

Ingenieurbüro Pollhammer-Stöckl damit beschäftigt, die Hauptwasserleitung

von der Burg über die Dorfblick-Straße und die Kirchstraße bis zum Wilhelmineweg

mit 346 Meter TRM-Rohren DN 150 neu zu verlegen.

Wir bedanken uns bei den beteiligten Firmen für die sehr gute Zusammenarbeit.

Ein großes Dankeschön geht an die von den Grabungsarbeiten betroffenen

GrundeigentümerInnen. Den von den Bauarbeiten beeinträchtigen Anrainern

danken wir für ihre Geduld.

Das neue Schmuckkästchen wurde

Anfang Mai 2019 an den Tennisclub

Bad Häring übergeben. Die Aufwertung

und der Erhalt unserer Sport- und

Spielstätten ist uns ein wichtiges Anliegen.

Zu Bad Härings Sportinfrastruktur

zählen neben dem neuen Tennisstadion

und den beiden Fußballplätzen

das 40 km lange Lauf- und Nordic Walking-Streckennetz,

der Motorikpark

1, unser Freischwimmbad, die Volksschul-Turnhalle

mit Kletterwand, die

Boulderwand beim Kindergartenspielplatz,

der Fußballplatz-Spielplatz sowie

im Winter der Kleinschlepplift Litzl,

die Winterwanderwege und unsere

Langlaufloipen.

Im Jahr 2019 wird die sportliche Infrastruktur

um den Motorikpark 2 erweitert.

Der Gemeinderat beschloss

in seiner Sitzung vom 5. Juni 2019 einstimmig

die Projektumsetzung.

Ungewiss ist die Zukunft des Wintereislaufplatzes

neben der Stocksporthalle.

DANKE

1. Lärmverordnung

zum Schutze der Feiertags-,

Nacht- und Mittagsruhe

In Bad Häring gibt es genaue zeitliche

Vorgaben, wann Rasen gemäht werden

oder ein Häcksler im Garten zum

Einsatz kommen darf.

SOMMERZEIT GARTENZEIT

Lärmverordnung & Sichtbehinderungen

In diesem Zusammenhang bedanken

wir uns bei den langjährigen, ehrenamtlichen

Betreuern, den Wanderfreunden

Dieter Drexler, Wolfgang

Drexler sowie Wilfried Eder, die zusammen

mit dem verstorbenen Kurt

Hetzenauer über lange Jahre das Eismeister-Team

bildeten, für die perfekte

Platzbetreuung.

In den nächsten Monaten wird über

eine Nachfolgelösung gesprochen werden.

Der Ausgang ist ungewiss.

Die Verrichtung Lärm erzeugender

Haus- und Gartenarbeiten wie z. B.

Rasenmähen, Teppich klopfen und

Ähnliches ist an Sonn- und Feiertagen

verboten.

Ebenfalls verboten sind solche Arbeiten

auch an Werktagen in der Zeit von

12:00 bis 14:30 Uhr und

von 21:00 bis 08:00 Uhr

Verstöße gegen diese Verordnung werden

mit Geldstrafen bis zu EUR 1.450,-

oder mit Arrest bis zu vier Wochen

bestraft.

2. Sichtbehinderungen

durch wildwachsende Stauden in Gärten

Gefahrenquelle wildwachsende Stauden: Bitte zurückschneiden!!!

Unübersichtliche Kurven, schwer einsehbare Kreuzungen, es gibt sie zur Genüge

im Straßenverkehr. Ein ganz besonderes Ärgernis aber sind die „selbstgemachten“

Sichtbehinderungen: Stauden und Hecken in Privatgärten, die fröhlich vor

sich hin wuchern. Eine Nachlässigkeit, die für Verkehrsteilnehmer schnell zur

Gefahr werden kann. Deshalb unsere Bitte an alle Gartenbesitzer: Schneiden Sie

Ihre Stauden und Sträucher zurück, um Sichtbehinderungen zu vermeiden. Alle

Verkehrsteilnehmer werden Ihnen dankbar sein!

Unkrautbekämpfung

ohne Glyphosat

Am 7. März 2018 hat der Gemeinderat

beschlossen, im Einsatzbereich unseres

Gemeindebauhofes bei der Unkrautvernichtung

komplett auf Glyphosat zu verzichten.

Den Beschluss setzt der Gemeindebauhof vorbildlich um. Für die

Unkrautvernichtung im Gehsteigbereich und an Straßenrändern

kommt die für unseren Gehsteigflitzer ”

HOLDER “ neu angekaufte

Wildkrautbürste zum Einsatz.

Foto: P. Rabl

BH AKTUELL 02.19 6 BH AKTUELL 02.19 7


AUFKLÄRUNGSREIHE ZIVIL- UND KATASTROPHENSCHUTZ

Die Reihe Zivil- und Katastrophenschutz setzen wir in den nächsten Ausgaben fort. Die folgenden Hinweise sollen zu einer

Sensibilierung beim Thema Katastrophenschutz führen. Das Ziel: Im Ernstfall leichter richtig reagieren.

Teil 3 Sirenenalarm

Allgemeines Sirenenwarn- und Sirenenalarm-System

GARTEN-

INSPIRATIONEN.

Akzente setzen

Damit die Bevölkerung im Notfall rasch

gewarnt und informiert werden kann,

haben Bund und Bundesländer ein gemeinsames

Warn- und Alarmsystem

aufgebaut. Mehr als 8.200 Feuerwehrsirenen

in ganz Österreich stehen zur

Verfügung.

Zuständig für die österreichweite Aktivierung

der Sirenen ist die Bundeswarnzentrale

im Einsatz- und Koordinationscenter

des Bundesministeriums

für Inneres, die länderweite Aktivierung

erfolgt durch die Landeswarnzentralen.

ACHTUNG

Jedes Jahr findet am ersten Samstag

im Oktober zwischen 12 und 13 Uhr

in ganz Österreich eine Sirenenprobe

statt. Diese ist kein Hinweis auf drohende

Gefahr! Auch das Feuerwehrsignal

(dreimal 15 Sekunden Dauerton)

bedeutet keine Warnung der Bevölkerung!

KATWARN-App

www.katwarn.at

Für Gefahren jeder Art gibt es die folgenden

Signale:

Gleichbleibender Dauerton für drei

Minuten

WARNUNG

Warnung vor einer herannahenden

Gefahr, aber noch keine akute Gefährdung.

Schalten Sie Ihr Radio oder den

Fernseher auf einem österreichischen

Kanal ein oder gehen Sie auf www.orf.

at, um rechtzeitig über eventuelle Verhaltensmaßnahmen

informiert zu werden.

Auf- und abschwellender Ton für eine

Minute

ALARM

3 MINUTEN

1 MINUTE

Es besteht unmittelbare Gefahr. Verlassen

Sie so schnell wie möglich die Straße

und suchen Sie schützende Bereiche

bzw. Räumlichkeiten auf. Weitere Verhaltens-

und Schutzmaßnahmen erfahren

Sie aus Radio, Fernsehen oder dem

Internet.

Gleichbleibender Dauerton für eine

Minute

ENTWARNUNG

Die Gefahr ist vorüber. Beachten Sie

dennoch weiterhin Durchsagen in Radio

oder Fernsehen, da es vorübergehend

Beschränkungen im täglichen

Lebensablauf geben kann.

Weitere Signale

FEUERWEHR

SIRENENPROBE

7 Sek. 7 Sek.

15 Sek. 15 Sek.

3 x 15 Sekunden,

dazwischen 7 Sekunden Pause

15 Sek.

15 Sekunden,

jeden Samstag 12 Uhr

15 Sek.

1 MINUTE

Das Alarmsignal der Feuerwehr ertönt

dreimal 15 Sekunden und die Sirenenprobe

findet jeden Samstag um 12 Uhr

statt.

Grafik-Quelle: Österreichischer Zivilschutzverband

Gartenzeit ist Urlaubszeit. Ein schöner Außenbereich

erweitert im Sommer den Wohnraum

und ist der ideale Ort, an dem wir gemütlich mit

der Familie und Freunden beisammen sitzen, gemeinsam

grillen, ein gutes Buch lesen oder einfach

nur die Auszeit im Freien genießen.

Die passende Ausstattung für Ihr Zimmer im

Grünen finden Sie in unserem modernen Schauraum

in Wörgl. Entdecken Sie eine große Auswahl

an Terrassenböden aus Holz und WPC,

Plattenbeläge, Natursteine, Hochbeete, Brunnen

und vieles mehr.

SÄNGERINNEN UND SÄNGER

AB 15 JAHREN GESUCHT!

Aus Kirchenchor wird Johanneschor Bad Häring

Mit neuem bunten Liedgut, Spaß am Singen und unter neuer musikalischer

Leitung startet der Johanneschor am 16.09.2019 mit seiner ersten Chorprobe.

Die Proben finden folgend immer montags von 20:00 bis 21:30 Uhr im Pfarrhof

Bad Häring statt.

Wenn dein Interesse geweckt ist, du mit uns ein neues Repertoir erarbeiten

möchtest und du auch für Geselligkeit zu haben bist, zögere nicht und melde

dich bei Sigrid Schneider (0664/73214755).

Selbstverständlich kannst du am 16.09.2019 auch ganz einfach mal reinhören

und dir vor Ort ein Bild machen!

ALOIS MAYR Bauwaren GmbH

Innsbrucker Str. 110, A-6300 Wörgl

Tel.: +43 (0) 5332 795-0, info@alois-mayr.at

www.alois-mayr.at

BH AKTUELL 02.19

9


Raiffeisen unterstützt Sozial- und Gesundheitssprengel

Kirchbichl-Bad Häring-Langkampfen

Am 8. April 2019 überreichte die Raiffeisen

Bezirksbank Kufstein, Bankstelle

Kirchbichl, dem Sozial- und

Gesundheitssprengel Kirchbichl-Bad

Häring-Langkampfen einen Spendenscheck

in Höhe von EUR 3.500,- für den

Ankauf eines Fiat Pandas.

GRATULATION I

Tjebbe Kaindl Österreichischer Staatsmeister im Triathlon

Essen auf Rädern zählt zu einer der wesentlichen

Aufgaben des Sozialsprengels.

Die Wohn- und Pflegeheime der

jeweiligen Gemeinde kochen und ehrenamtliche

Fahrer/innen bringen das

Essen zu den Menschen nach Hause.

Ziel der engagierten Sprengel-MitarbeiterInnen

ist es, pflegende Angehörige

zu unterstützen und zu entlasten. Damit

dies bestmöglich gelingt, werden

u.a. Aufgaben wie die Hauskrankenpflege

und Heimhilfe, die Führung von

Informationsgesprächen, der Verleih

von Heilbehelfen sowie Essen auf Rädern

übernommen.

v.l.n.r.: Bankstellenleiter Christian Wiechenthaler mit Vorstand Dir. Michael Rieser, Mag. Eckart Vcelar

(Obmann Sozialsprengel Kirchbichl Bad Häring Langkampfen), Herbert Rieder (Bürgermeister Kirchbichl)

und Hermann Ritzer (Bürgermeister Bad Häring) bei der Scheckübergabe. Foto: Raiffeisen

Mit der finanziellen Unterstützung von sozialen Einrichtungen kommt die

Raiffeisen Bezirksbank Kufstein ihrem Förderauftrag nach und übernimmt somit

Verantwortung für die Menschen in der Region, ganz nach dem Leitsatz „Soziales

gehört gefördert“.

Wir gratulieren Tjebbe Kaindl ganz

herzlich zum Österreichischen

Triathlon-Staatsmeistertitel über

die Sprintdistanz (750 m Schwimmen,

20 km Radfahren, 5 km Laufen) erkämpft

im Mai 2019 in Klosterneuburg (NÖ).


D'PÖLVNER“ GRATULIEREN!

Gemeinschaftspflege wird beim Trachtenverein ”

D'Pölvner “ sehr groß geschrieben.

Darum wurde die Fahnenpatin Barbara Fuchs zu ihrem 85. Geburtstag besucht und

mit ihr gefeiert. Der gesamte Verein gratuliert dir, liebe Wetti, noch einmal recht

herzlich und freut sich auf noch viele weitere Jahre mit dir!

GRATULATION II

Alexander Auer

Meister

Mechatroniker für

Elektromaschinenbau

und Automatisierung

Rainer Drexler

Wohnbau-Experte in Bad Häring

Wir realisieren mit Ihnen

gemeinsam Ihren Wohntraum.

www.rbk.at

Im Bild von links nach rechts: Hermann Ehrenstrasser, Agnes Ehrenstrasser, Monika Höck, Resi Payr, Barbara Fuchs,

Daniel Schöpf und Ferdl Belfin

BH AKTUELL 02.19 10 BH AKTUELL 02.19 11


Ganz Tirol radelt

PVÖ-Ortsgruppe Bad Häring hat große Ziele

Nach 15.000 Radgruppen-Kilometern im

Jahr 2018 startete die Pensionistenverband-Ortsgruppe

Bad Häring mit großer

Vorfreude, und dem Ziel die Kilometermarke

des Vorjahrens zu überbieten,

in die neue Radsaison.

Jeweils 20 Ortsgruppenmitglieder waren

bei den ersten beiden Ausfahrten im Mai

2019 nach Angerberg und Walchsee mit dabei.

Bestens bewirtet wurden die fahrradbegeisterten

Pensionisten auf ihren Ausflügen

sowohl beim Altwirt in Langkampfen

als auch beim Fischerwirt in Walchsee, wo

die Eindrücke der Ausfahrten wie üblich

ausführlich besprochen wurden.

NEUES AUS DER

GEMEINDEBÜCHEREI

„Zum Nachlesen“

rund um die ORF-Aktion:

SCHWERPUNKT MUTTER ERDE:

„Verwenden statt verschwenden“

stehen ab sofort Bücher zum Thema und noch einiges

mehr in der Gemeindebücherei zum Ausleihen für Euch bereit.

Das Bücherei-Team

freut sich auf Euren Besuch!

TOLLE AKTION

Bad Härings sportliche Pensionisten on Tour. Der Walchsee

war Ziel Nummer 2 der noch langen Radsaison 2019. Bis Oktober

wird die PVÖ-Radgruppe Bad Häring unter Führung

von Sportreferent Erwin Kaufmann jeden 1. Dienstag (Ersatztermin:

2. Dienstag) sowie jeden 3. Donnerstag (nur bei

schönem Wetter) weitere Ausflüge unternehmen.

Foto: PVÖ OG Bad Häring

RAUS AUS ÖL UND GAS WAR NOCH NIE SO EINFACH

Bad Häring kontrolliert Alternativenprüfung verstärkt

In letzter Zeit wird (nicht nur) in Tirol immer häufiger über ein Ölheizungsverbot

diskutiert. Unabhängig davon, ob so ein Verbot kommt oder nicht, ist der

Einbau von fossilen Heizanlagen bereits durch die Alternativenprüfung geregelt.

Die Alternativenprüfung wurde 2008 in der Tiroler Bauordnung verankert und ist

verpflichtender Teil der Einreichunterlagen für Bauvorhaben. Sie muss für jeden

Neubau, der nicht ohnehin über ein erneuerbares System beheizt werden soll,

durchgeführt und eingereicht werden. Am Ende der Prüfung stellt sich heraus,

wie das hocheffiziente, alternative System (z.B. Wärmepumpe oder Pellets) den

Anforderungen an die Gesamtenergieeffizienz und der Energieeinsparung, nach

technischen, ökologischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten im Vergleich

zum konventionellen System (z.B. Öl oder Gas) entspricht. Die Gemeinde kann

aufbauend darauf entscheiden, welches Heizsystem sie für zulässig erklärt. Als

e5-Gemeinde wird Bad Häring in Zukunft verstärkt auf die Alternativenprüfung

achten und einen Schwerpunkt auf die Ökologie des Heizsystems setzen.

Heizungstausch wird mit bis zu 50 % gefördert

Sie haben Ihre Heizung noch in Schilling bezahlt? Dann haben Sie vermutlich

einen Klimakiller im Keller stehen. Halb so schlimm der Heizungstausch hin

zu einer zukunftstauglichen Pellets- oder Wärmepumpenheizung war noch nie

so günstig wie jetzt. Sowohl Land als auch Bund unterstützen Sie mit satten Förderbeiträgen

und so wird Tirol bis 2050 energieautonom.

Der Weg dorthin ist dabei so schlicht und einfach wie die Rechnung selbst: Im

Rahmen der Wohnbauförderung des Landes Tirol gibt es einen Zuschuss von 25

Prozent der förderbaren Kosten, während der Bund mit 30 Prozent bzw. maximal

5000 € fördert. Wer die Förderung in Anspruch nehmen will, muss bloß sechs

einfache Schritte befolgen: Energieberatung machen, Angebote einholen, online

registrieren, Anlage errichten, Rechnung einreichen, Förderbeitrag kassieren

und nachhaltige Wärme genießen.

Zum Beispiel:

• Tausch hin zu einer

Luftwärmepumpe: Kosten 20.000 €

Förderung Land Tirol: 25% = 5.000 €

Förderung Bund: Maximalbetrag

von 5.000 €

Damit wird eine Förderquote

von 50 % = 10.000 € erreicht

• Tausch hin zu einer

Pelletsheizung: Kosten 23.000 €

Förderung Land Tirol: 25% = 5.750 €

Förderung Bund: Maximalbetrag

von 5.000 €

Damit wird eine Förderquote

von 47 % = 10.750 € erreicht

Alle weiteren Details finden Sie unter:

www.energie-tirol.at/raus-aus-fossil

Das Bücherei-Team sagt DANKE

Bei sagl.tirol-Geschäftsführer Martin Strasser bedanken wir uns für die

Spende von 25 Beschriftungsplättchen für unsere neuen Bücherschütten,

für deren Herstellung wir uns bei unserem Bauhofteam bedanken.

Christa Spohr und

Inge Di Paola kochten im

Flüchtlingsheim

Am Pfingstmontag kochten Christa

Spohr und Inge Di Paola im Flüchtlingsheim

groß auf und luden alle Bewohner

und Bewohnerinnen dazu ein!

Es gab Frittatensuppe, Schnitzel mit

Kartoffelsalat, frische Salate und Gemüseauflauf

sowie verschiedene Beilagen

als vegetarische Variante.

Damit sich alle treffen und austauschen


können“, meinten sie zu ihrer schmackhaften

Initiative und erhielten dafür viel

Lob von den dankbaren Gästen.

BH AKTUELL 02.19

12

BH AKTUELL 02.19

13


AUS DEM KINDERGARTEN

FAMILIENSPORTFEST

AM FUSSBALLPLATZ

Bereits zum zweiten Mal durften wir

unser Abschlussfest am Fußballplatz

veranstalten. Eingeladen waren

alle 85 Kinder mit ihren Eltern

und Geschwistern. Hans „Schuggi“

Szuchowszky bereitete 8 verschiedene

Stationen auf dem Fußballfeld

vor, bei denen sich die Kinder

und ihre Eltern unter Beweis stellen

konnten. Am Ende dieser „Bewegungsbaustellen“

gab es eine kleine

Preisverteilung. Mit kühlen Getränken,

leckerem Gegrilltem, Salaten

und Muffins ließen wir unser Familienfest

gemütlich ausklingen.

Ein herzliches Dankeschön allen,

die mitgeholfen haben.

BEWEGUNG IST LERNEN UND LERNEN IST

BEWEGUNG BEWEGUNG IST LEBEN!

Kinder an ein aktives Leben mit Bewegung und Sport heranzuführen, bedeutet

nicht, die Kinder zum frühestmöglichen Zeitpunkt in einem Sportverein anzumelden.

Nein, es bedeutet die Kinder toben und spielen zu lassen, mit einfachen Bewegungsspielen

die Lust an der Bewegung zu wecken und dem Kind so die Möglichkeit

zu bieten, sportliche Vorlieben entdecken zu können. Der Häringer Tennisclub stellte

uns drei Plätze, Tennisschläger und viele Bälle zur Verfügung und schaffte uns somit

die Möglichkeit, dass wir unseren 5 bis 6-jährigen Kindergartenkindern Anfang

Juni einen 4-tägigen Tennisworkshop anbieten konnten. In vielseitiger und spielerischer

Art versuchten wir den Kindern den Spaß am Tennis zu vermitteln. Neben zahlreichen

Übungen mit Ball und Schläger sammelten die Kids viele unterschiedliche

Bewegungserfahrungen mit dem eigenen Körper und mit anderen Trainingsmaterialien

wie Hütchen, Reifen, Koordinationsleiter u.v.m. So konnten wir in verschiedenen

Trainingsbausteinen die Schulung der Beweglichkeit, der Reaktionsfähigkeit,

der Hand-Augen-Koordination, des Ballgefühls und viele verschiedene taktische

Elemente einbauen bzw. fördern. Trotz der großen Hitze nahmen die Kinder unser

Angebot mit ihrem tollem sportlichen Ehrgeiz an und gaben uns mit ihrer Begeisterung

eine Bestätigung dafür, dass wir mit unseren Vorsätzen, den Kindern so viele

verschiedene Sportarten wie möglich näherzubringen, auf dem richtigen Weg sind.

Wir, Ulli, Doris, Renate und Petra, möchten uns auf diesem Weg nochmals beim

Tennisclub sehr herzlich bedanken und freuen uns, dass sich bereits einige Kinder

für ein Tennistraining angemeldet haben.

20. JAHRE TT WANDERCUP

Schwungvoller Start in die Jubiläumssaison

Mehr als 800 Wanderer erkundeten die Umgebung des Kur- und Bergbauortes Bad Häring.

Ausgestattet mit Stempel und Wanderkarte

trafen sich hunderte Wanderbegeisterte

beim Start des TT Wandercups

im Kurpark beim Vivea Gesundheitshotel

Bad Häring. Viele der Teilnehmer

sind schon jahrelang mit dabei und die

Teilnahme ist zur Tradition geworden.

Die hochmotivierten Wanderer starteten

auf zwei verschiedenen Routen

durch Bad Häring. Für Wanderexperten

führte die Wanderung in luftiger

Höhe nach Werlberg, weiter zur Stempelstelle

und Labestation Grausegger

Stadl, wo eine erste Rast eingelegt werden

konnte. Dort gab es auch musikalische

Unterhaltung für die Teilnehmer.

Danach ging es beschwingt und

gestärkt weiter zum Juffinger Jöchl,

dann zur der Stempelstellen Gasthaus

Stallhäusl und durch die Lengauer Wiesen

talwärts. Die Familien folgten dem

Bergbau Themenweg mit vielen Infos

zum Kohlebergbau und der Portlandzementerzeugung.

Wieder im Ziel in

Bad Häring gaben die Teilnehmer die

gestempelten Karten ab und erhielten

ihre ersten Wandernadeln der Saison.

Es folgte ein tolles Familienfest mit einem

bunten Musikprogramm und für

die jüngsten Teilnehmer auch ein Kinderprogramm.

Das Organisationsteam

aus TT, TVB Kufsteinerland, Vivea Gesundheitshotel

und Alp Events dankt

allen Teilnehmern, Vereinen und Helfern!

Eine gelungene und professionell

umgesetzte Veranstaltung!

„Glaube mir,

du wirst mehr in den Wäldern

finden als in den Büchern.

Bäume und Steine werden dir

zeigen, was du von keinem

Lehrmeister hörst.“

Bernhard von Clairveaux,

in bedeutender Mönch im

11. Jahrhundert

Für die jüngeren Kindergartenkinder fand eine

Waldwoche statt. Die Kinder waren als kleine

Indianer der Natur auf der Spur. Im Wald

entdeckten die Kinder viele Naturschätze und

Waldtiere. Täglich versammelten sich die kleinen

Indianer auf dem großen Waldsofa aus Ästen, um

sich dort mit einer leckeren Jause zu stärken. Am

letzten Tag feierten wir ein Waldfest mit lautem

Indianergesang. Die Waldwoche war eine große

Bereicherung für uns alle.

Fotos: Peter Zimmermann

BH AKTUELL 02.19

14

BH AKTUELL 02.19

15


REHABILITATIONSZENTRUM HÄRING

Handbiken für den guten Zweck:

Weltrekordversuch in Australien

Save the Date:

Internationaler Tag der

Querschnittlähmung

am 5. September 2019

im AUVA-Rehabilitationszentrum

Häring

Neue Primarärzte am BKH Kufstein

KINDERSTATION

Dr. Tobias Trips übernimmt ab 1. November 2019 die Leitung der Pädiatrie am

BKH Kufstein. Der erfahrene Kinderintensivmediziner setzt auf die Erweiterung

der Spezialambulanzen und etabliert das BKH Kufstein künftig als Zentrum

für Kinder- und Jugendheilkunde im Tiroler Unterland.

Am 5. September wird bereits zum vierten

Mal der „Spinal Cord Injured Day“ kurz

„SCI-Day“, der Welttag der Querschnittgelähmten,

begangen. Initiiert wurde dieser

Tag, um ein stärkeres Bewusstsein für die

Belange querschnittgelähmter Menschen

zu entwickeln. Laut Statistik sind etwa

2,7 Millionen Menschen weltweit quer

schnittgelähmt. Allein in Österreich sind

rund 50.000 Menschen auf einen Rollstuhl

angewiesen, davon 4000 aufgrund einer

Querschnittslähmung.

„Die Kinder- und Jugendheilkunde am BKH Kufstein ist bereits heute eine moderne

und gut aufgestellte Abteilung. Gemeinsam mit Primar Dr. Tobias Trips

werden wir diese weiter ausbauen und zusätzliche pädiatrische Spezialambulanzen

in Kufstein etablieren“, freut sich BM Ing. Rudolf Puecher, Gemeindeverbandsobmann

des Bezirkskrankenhauses Kufstein. „Primar Dr. Trips überzeugte

durch seine umfangreiche Ausbildung und seine Spezialisierung in den Gebieten

Neonatologie (Versorgung von Neugeboren und Frühgeborenen), Kinderintensivmedizin

und Notfallmedizin.“

Jahre

DORFPASSAGE

Bad Häring

Wollen den Weltrekord im Handbiken knacken:

Wolfgang Timischl (2.v.r.) mit seinen Mitstreitern Wolfang Almer, Alex Gritsch, Mike Langer-Weninger.

Ein kurzer Augenblick, ein Wimpernschlag, eine Sekunde Unachtsamkeit … aber es ist

genau diese eine Sekunde, die man zur falschen Zeit am falschen Ort verbringt, und es

ist genau diese eine Sekunde, die auf einen Schlag dein gesamtes Leben verändert - dich

vollkommen aus der Bahn wirft und alle Zukunftspläne auf einen Schlag in Luft auflöst.

Vor 10 Jahren schlug dieses Schicksal bei Wolfgang Timischl zu. Nach einem Schiunfall bekam

er die Diagnose Querschnittlähmung. Dieses Ereignis veränderte sein bisheriges Leben

völlig. Doch Aufgeben war für Wolfgang nie ein Thema. Nach einer erfolgreichen Rehabilitation

im AUVA-Rehabilitationszentrum Häring kämpfte er sich erfolgreich zurück

in ein selbständiges Leben. Dazu beigetragen hat außerdem seine absolute Leidenschaft

der Sport, insbesondere sein Handbike. Aus dieser Leidenschaft wuchs bei Wolfgang

Timischl die Idee heran, auch anderen Betroffenen zu helfen, die mit demselben Schicksal

hadern. Er initiierte die Organisation „Sport’s Life“ und macht es sich zur Kernaufgabe

durch Spendenaktionen, Gelder zu sammeln, um Menschen mit einer Behinderung in

schwierigen Situationen, finanziell unter die Arme greifen zu können. Der Startschuss

für die „Sport’s Life Handbike-Charity Tour“ war gefallen. In den vergangen Jahren führten

diese anspruchsvollen Biketouren den ehrgeizigen Behindertensportler bereits nach

Süditalien, Sizilien und rund um Österreich. Um Spendengelder zu sammeln, verkaufte er

dabei jeweils 1 Kilometer um 10 Euro.

Mit seinem nächsten Projekt will Wolfgang Timischl nicht nur helfen, nein, mit seinem

nächsten Projekt will er sich selbst einen großen Lebenstraum erfüllen. Es geht im Oktober

2019 nach „Down under“, wo er mit drei weiteren Mitstreitern versuchen wird, einen

Weltrekord im Handbiken zu brechen. In der Staffel fahren Wolfgang Almer, Alex

Gritsch, Mike Langer-Weninger und Wolfgang Timischl 4000 km quer durch Australien

und meistern dabei bis zu 12.000 Höhenmeter. Gemeinsam gestartet wird in Perth. Um

den bestehenden Weltrekord zu knacken, müssen die vier Athleten mit ihrem Handbike in

unter sechs Tagen und zehn Stunden am Zielort Sydney ankommen. Die Vorbereitungen

und das Training laufen bereits seit Wochen auf Hochtouren. Bis zu 15 Stunden pro Woche

trainiert Timischl, teilweise auch nachts mit kurzer Schlafunterbrechung. Begleitet

werden die Ausnahmesportler durch ein qualifiziertes Betreuerteam, das zum Teil aus

engagierten Mitarbeitern vom Rehabilitationszentrum Häring stammt. Als eine besondere

Bereicherung mit dabei auch der ärztliche Leiter vom Rehabilitationszentrum Häring

Primarius Dr. Burkhart Huber. Von dieser Aktion dermaßen überzeugt, brauchte es keine

lange Überredungskunst - Dr. Huber zeigte sich sofort bereit, persönlich die ärztliche Betreuung

der Teilnehmer in Australien zu übernehmen.

Auch im AUVA-Rehabilitationszentrum Häring

ist am „Internationalen Tag der Querschnittlähmung“

ab 16 Uhr eine umfangreiche

Informationsveranstaltung mit einem

bunten Rahmenprogramm geplant. So werden

verschiedene Freizeit- und Sportarten

wie beispielsweise das Golfen, Basketball

oder Bogenschießen vorgestellt und können

natürlich auch von jedem selbst ausprobiert

werden. Weiters besteht die Möglichkeit

sein Geschick im neuen Motorikpark und

am Pump-Track unter Beweis zu stellen.

Ein besonderes Highlight dieser Veranstaltung

wird jedoch die 3-Stunden-Challenge

für Rückenmarksverletzte sein. Hier versuchen

die Teilnehmer und Teilnehmerinnen

mit einem Rollstuhl innerhalb von 3 Stunden

das RZ-Gelände so oft wie möglich zu

„errunden“. Jede gefahrene Runde kommt

einer querschnittverletzten Person zugute.

Dafür haben bereits Sportgrößen aus dem

Behindertensport ihr Kommen zugesagt.

Im Vorfeld findet außerdem ein Malwettbewerb

für Schulklassen statt. Diese werden

aufgerufen ein Poster zum Thema „Rückenmarksverletzung“

zu kreieren. Das Siegerposter

wird als das neue „SCI-Day-Logo

2020“ erkoren. Für das leibliche Wohl sorgt

Dani mit ihrem Team vom Reha-Cafe.

Nützen Sie die Gelegenheit und statten Sie

dem Rehabilitationszentrum Häring am

5. September, dem internationalen Tag der

Querschnittlähmung, einen Besuch ab.

Feuern Sie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

der „RZ-Runden-Challenge“ an!

Erleben und schätzen Sie die Leistung von

Querschnittgelähmten. Alle Interessierten

sind zu dieser Veranstaltung herzlichst eingeladen.

Aufmerksam machen, Bewusstsein steigern,

Grenzen überwinden, Siege feiern …

Am internationalen Tag der Querschnittlähmung lädt das

Rehabilitationszentrum Häring die Bevölkerung ein.

ORTHOPÄDIE & TRAUMATOLOGIE

Der Kufsteiner Dr. Thomas Herz übernimmt ab 1. August 2019 die Leitung der

Unfallchirurgie am BKH Kufstein. Zeitgleich wird die bisherige Abteilung für

„Unfallchirurgie“ in „Orthopädie und Traumatologie“ umbenannt.

„Wir freuen uns sehr, nach dem plötzlichen Ableben von Prim. Univ.-Doz. Dr.

Helmut Breitfuß im vergangenen Jahr, einen kompetenten Nachfolger gefunden

zu haben“, so BM Ing. Rudolf Puecher, Gemeindeverbandsobmann des Bezirkskrankenhauses

Kufstein. „Primar Dr. Thomas Herz ist ein Teamplayer sowie als

Kufsteiner bestens in der Region bekannt. Er überzeugt neben seiner umfangreichen

fachlichen Kompetenz vor allem mit seinem Verständnis im Bereich medizinischem

Führungsmanagement!“

CHARITY-

STAFFELMARATHON

14. September 2019

Können wir zum

Jubiläum unseren

Rekord aus dem Jahr

2004 toppen?

2200 Starter, davon

600 aus Bad Häring!

„Gutes tun, tut gut gemeinsam können wir Großes erreichen“ - falls auch Sie dieser

Meinung sind und diese einzigartige Aktion unterstützen und Frischverletzten helfen

wollen, so verwenden Sie bitte folgendes Spendenkonto:

„Sport’s Life“, IBAN: AT06 3631 5000 0002 5833.

Save the Date!

BH AKTUELL 02.19

16

BH AKTUELL 02.19

17


ÜBERSICHTSPLAN

Gassi-System Bad Häring

Wir bedanken uns bei allen HundebesitzerInnen

für das Sauberhalten unserer Umwelt.

Der Bürgermeister

Hermann Ritzer

27

28 29

30

23

22

24

26

25

21

20

19

18

17

13

14

15

16

1

12

11

7

8

9

10

2

6

31

3

5

4


Neuigkeiten aus dem Familientreff

Neben den beliebten Eltern-Kind-

Gruppen bietet das Eltern-Kind-

Zentrum wieder ein vielfältiges

Programm für Familien mit Kindern

und werdende Eltern.

Weitere Informationen sowie zahlreiche

weitere Kurse in der Umgebung

unter 0680/3123954 oder auf

unserer Homepage:

www.familientreff-kirchbichl.at

Wir freuen uns auf euch.

Eltern-Kind-Gruppe

„Große Forscher“ (ab 2 ½ Jahren)

Hier haben die Eltern die Gelegenheit,

ganz bewusst Zeit mit ihrem Kind zu

verbringen. Gemeinsame Feste und

Projekte vertiefen die Eltern-Kind-Beziehung

und schaffen einzigartige gemeinsame

Erlebnisse in der Gruppe.

Wir verbringen Zeit in der Natur, werkeln

mit verschiedensten Materialien

und lernen viele neue Geschichten

und Lieder kennen. 7 Einheiten ab

Mittwoch, 11.09.2019 jeweils von 08.30

bis 10.30 Uhr

Eltern-Kind-Gruppe

„Rasselbande“ (ab 14 Monaten)

Wir lernen Geschichten, Lieder, Finger-

und Bewegungsspiele passend

zum Jahreskreis kennen. Es fehlt auch

nicht an Gelegenheiten, um Erfahrungen

auszutauschen und neue Freundschaften

zu knüpfen. Eine gemeinsame

Jause rundet den Vormittag ab. 7

Einheiten ab Donnerstag, 12.09.2019

jeweils von 08.30 bis 10.00 Uhr

kreativWERKSTATT Eltern-Kind-

Gruppe ab 2 ½ Jahren (ab 09.10.2019,

14.30 Uhr, mittwochs, 1x pro Monat)

NEU: kreativWERKSTATT kids für

Kindergarten- und Volksschulkinder

(ab 02.10.2019, 14.30 Uhr, mittwochs,

1x pro Monat)

Hier wird einmal im Monat gemeinsam

zu einem Thema gebastelt und gewerkelt.

Egal ob Keilrahmen, Speckstein

oder Alltagsgegenstände jeder kann

am Ende des Nachmittags ein fertiges

Werkstück mit nach Hause nehmen.

Wenn es das Wetter zulässt, findet die

Werkstatt im Freien statt.

Eltern-Kind-Gruppe

„Weltentdecker“ (ab 14 Monaten)

Wir lernen Geschichten, Lieder, Finger-

und Bewegungsspiele passend

zum Jahreskreis kennen. Es fehlt auch

nicht an Gelegenheiten, um Erfahrungen

auszutauschen und neue Freundschaften

zu knüpfen. Eine gemeinsame

Jause rundet den Vormittag ab. 7

Einheiten ab Donnerstag, 12.09.2019

jeweils von 10.15 bis 11.45 Uhr

Babymassage

Massage tut bereits den Kleinsten gut,

denn durch die liebevolle Berührung

von Mama oder Papa wird nicht nur

die Eltern-Kind-Beziehung gestärkt

und gefördert, die Massage hat auch

viele andere positive Aspekte, wie das

Immunsystem zu stärken, Verdauung

zu fördern, Bauchschmerzen/Koliken

zu mildern, Wachstumsschübe positiv

zu begleiten, den Schlaf zu regulieren,

uvm. Schenken Sie Ihrem Kind und

sich diese schöne Zeit der Entspannung

und sprechen Sie über die Haut

alle Sinne des Kindes an. Natürlich

können auch Fragen zum Stillen, Beikost,

Babypflege usw. gestellt werden.

4er Einheit, immer freitags, Starttermin:

06.09.2019, 14:30 Uhr

Mutter-Eltern-Beratung

Dieses kostenlose Angebot richtet sich

an alle Eltern mit Kindern bis zum 1.

Geburtstag. Im Rahmen der Beratung

wird die Gewichtskontrolle durchgeführt,

Stillberatung, Informationen

und Beratung bei der Beikosteinführung

und Abstillen. Jeden 1. Freitag im

Monat, ohne Anmeldung, kostenlos.

Elternwerkstätten zu den Themen:-

Mediennutzung im Kleinkindalter

Dienstag, 01.10.2019 um 19.00 Uhr

Bilder faszinieren und prägen sich ein.

Eine medienfreie Kindheit ist längst Illusion.

Doch wie viel Medien verträgt

eine gesunde kindliche Entwicklung?

Was gilt es zu beachten? Welche Bedürfnisse

haben Kinder zwischen 1

und 6 Jahren? Was bewegt Kinder in

diesem Alter? Wie gelingt die Integration

von Medien in unseren Alltag, damit

diese Teil eines guten und erfüllten

Lebens werden? Antworten auf diese

und weitere Fragen erhalten Sie an diesem

Abend.

Kindertuina rasche Hilfe

Dienstag, 29.11.2019 um 19.00 Uhr

Bei dieser ElternWerkstatt erhalten Sie

Informationen zu Kindertuina und ihren

vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Mit speziellen, leicht zu erlernenden

Grifftechniken können Heilungsprozesse

positiv beeinflusst werden. Sie erfahren

Wissenswertes zum Einsatz von

Kindertuina bei Husten und Schnupfen,

unruhigem Schlafen, Ängstlichkeit

und anderen Themen. Gegen einen

Unkostenbeitrag von € 1,- erhalten

Sie ein Skriptum.

Text und Fotos: Martina Pfandl

Aus der Geschichte: Als privates Wohnhaus

für neun Familien, weil aufgrund

des aufstrebenden Bergbaues Wohnungsmangel

herrschte, wurde 1879

das Gratz-Haus errichtet, in dem auch

eine Gemischtwarenhandlung untergebracht

war und für die Bergleute die

traditionelle Kost Gerstensuppe und

ausgezogene Nudeln gekocht wurde.

Schulleiter Johann Jöchl und seine Frau

Maria, die das Haus geerbt hatte und

den Handel ab etwa Anfang 1910 betrieb,

wohnten dort. Etwa um 1920 wurde

dieses Haus an den Kohlebergbau

verkauft.

Nach dem 2. Weltkrieg kaufte Michael

Fuchs aus Schwoich das Gebäude, dieser

überschrieb es seinen Söhnen Franz

und Josef Fuchs. Franz Fuchs erwarb

den Anteil seines Bruders Anfang der

1960er Jahre. Im Jahr 2000 ließen Franz

(jun.) und Rita Fuchs das Haus renovieren

die Fassade von 1920 ist erhalten

worden und schenkt einen wertvollen

Einblick in die damalige Zeit.

BH AKTUELL 02.19 20 BH AKTUELL 02.19 21

Klein- und

Flurdenkmäler

Gratz-Haus

Beschreibung: Das 4-geschoßige Haus

zeigt sein ursprüngliches Aussehen als

Wohn- und Geschäftshaus. Das Erdgeschoß

unterscheidet sich im Erscheinungsbild

von den oberen Stockwerken.

Hinter dem großen rundbogigen Fenster

lag das Geschäftslokal, weiters war

im Parterre die Küche untergebracht.

Alle Erdgeschoßfenster sind oben mit

bogenförmig gelegten Quadersteinen

umrandet, ebenso wie die Wandecken

damit gestaltet sind. Alle Fenster sind

mit weiß gefärbten Lisenen umrandet,

in den oberen Stockwerken ziert sie

zusätzlich ein Gesims mit einem besonderen

Profil. Lisenen an den Ecken

und Gesimse unterteilen die Etagen und

nehmen optisch etwas von der großen

Höhe des Gebäudes weg. Zwei kleine

Rundfenster kennzeichnen den niedersten

Bereich des Dachgeschoßes. Auf

dem Giebelfirst steckt eine Windfahne,

die das Datum der letzten Renovierung

zeigt. Das schmiedeeiserne Balkongeländer

ist noch aus der Erbauungszeit

erhalten auch die Größe der Balkone

(1/3 der Hausbreite) und ihre Anbringung

über der breiten Eingangstür ist

unverändert geblieben.


1. Häringer

Straßenturnier

07. September 2019

ab 13:00 Uhr

Knappenmusikkapelle

Insa kloas

Musigfest

2019

Bad Häring

vuan Pövn ...

Siegerehrung beim Jubiläumsfest

„10 Jahre Junger Schwung“

im Festzelt der KMK Bad Häring!

MK Schwoich

Samstag

7. Sept.

Eintritt: € 9,- / VVK € 6,-

Sonntag

8. Sept.

Eintritt frei!

10-Jahre

Blaskapelle

Junger Schwung

18 Uhr

20 Uhr

22 Uhr

9.30 Uhr

10 Uhr

11 Uhr

ab 11:30 Uhr

Beheiztes Festzelt

beim Musikpavillon

(Gasthof Franziskibad)

Einmarsch und Konzert der

BMK Schwoich

Pongauer Tanzlmusi (JPT)

Jubiläumsabend

Blaskapelle

Junger Schwung

Knappenmusiktreffen

Einmarsch zur

Feldmesse

Feldmesse

Umzug zum Festplatz

Konzerte der BMK Strass i.Z.

und weiterer Musikkapellen

Festausklang mit „Fred & Joe“


5. Bad Häringer

Badeenten

Rennen

Start: Rettenbachstraße Ziel: Sportplatz Bad Häring


So. 4. August 2019 - 19:00 Uhr

Lospreis € 5.-

Symbolfoto

Mit freundlicher Unterstützung

Rettenbach Race

1. Preis

E-Bike

im Wert von

€ 2.399.-

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2019

Zahlreiche Ehrungen und viele Aktivitäten

beim ARBÖ Ortsklub Bad Häring

FREUNDE

BAD HÄRING

SCHWOICH

4. Oldtimer

Treffen

Ortsklub BAD HÄRING

So., 15. September 2019

Parkplatz beim Schwimmbad

Nachträgliche Gratulation zum 60er von Langzeitfunktionär

Max Kreisser durch ARBÖ Präsident

Eduard Fleischhacker und Ortsklubobmann Vizebürgermeister

Max Egger Foto: ARBÖ Bad Häring

Am 14. Mai fand die diesjährige Jahreshauptversammlung

des ARBÖ Ortsklubs

Bad Häring im Gasthof Schermer

statt. Als Ehrengäste konnte Obmann

Max Egger Bürgermeister Hermann

Ritzer und ARBÖ Tirol Präsident Eduard

Fleischhacker im Kreise der ARBÖ

Familie begrüßen.

In den Berichten von Schriftführer,

Kassier und Obmann wurde auf die

die rege Vereinstätigkeit sowie einen

äußerst positiven Kassa- und Mitgliederstand

hingewiesen. Der Abend bildete

auch einen würdigen Rahmen, um

langjährige Mitglieder auszuzeichnen.

Herbert Mayrhofer für 25 Mitgliedsjahre,

Andreas Fröhlich, Anton Gasteiger,

Herbert Grindhammer, Ferdinand Sappl

und Siegfried Zierl für 40 Jahre und

schließlich konnte für ihre 50-jährige

Treue zum ARBÖ Bad Häring an Josef

Höck, Walter Orgler und Erwin Zoidl

die Ehrenurkunde überreicht werden.

Nach der letztjährigen Anschaffung von

Softshelljacken und Polo-Shirts wird

heuer in die Erneuerung der Scherpen

und Adjustierung der Fahnenabordnung

investiert und schließlich gilt es

dann, für das bereits 4. Oldtimertreffen

am 15. September 2019 alle Kräfte zu

bündeln, wenn Bad Häring wieder zum

„Mekka des Alten Eisens“ wird.

Lose sind erhältlich:

Bei Funktionären und Spielern des

FC B&W Glasbau Bad Häring

sowie bei:

Symbolfoto

2. Preis

Akku-Bohrmaschine

mit Lampe

im Wert von € 300.-

Cafe

Bäckerei

Konditorei

Symbolfoto

3. Preis

BMW Kinder-

E-Motorrad

im Wert von € 170.-

... und viele weitere Preise

Nähere Infos zu den Preisen und Sponsoren unter

www.fcbadhaering.at

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Preise werden nicht in bar

abgelöst. Der Erlös kommt dem Nachwuchs des

FC B&W Glasbau Bad Häring zugute.

ab 9 Uhr:

Eintreffen, Aufstellung und

Anmeldung der Fahrzeuge

11 Uhr: Rundfahrt

mit verschiedenen Streckenführungen

für Motorräder,

Autos und Traktoren -

anschließend gemütlicher

Frühschoppen und Ausklang.

Große Tombola

Nenngebühr: € 10,-

(inkl. 1 Essen, 1 Getränk, 1 Los)

Rahmenprogramm:

Live-Musik, Hüpfburg,

Kinderschminken

Die Veranstaltung findet bei jeder

Witterung statt. Info-Tel.: 0650/9367101

Auf zahlreiche TeilnehmerInnen und viele Schaulustige

freut sich der ARBÖ Ortsklub Bad Häring, gegr. 1910

und die OLDTIMER FREUNDE Bad Häring/Schwoich

BH AKTUELL 02.19

25


WIRTSCHAFT IM SCHAUFENSTER

Ideen aus Metall von Björn Rohm

30 Jahre Vivea Gesundheitshotels

KR Mag. Engelbert Künig, Geschäftsführer der Vivea Gesundheitshotels und Sohn

von KR Vincent Künig, kann sich sehr gut an den Tag der Eröffnung des ersten

Vivea Gesundheitshotels ehemals Kurzentrum vor dreißig Jahren erinnern.

„Aus betriebswirtschaftlicher Sicht bekomme ich immer noch Gänsehaut, wenn

ich mir die Eröffnung ins Gedächtnis rufe. Am 30. Mai 1989 begrüßten wir in

unserem Vivea Gesundheitshotel Bad Häring mit damals 120 Betten und 30 Angestellten

einen einzigen Gast“, erzählte KR Mag. Engelbert Künig. Das Blatt hat

sich durch viel Engagement, Unterstützung und unermüdlichen Arbeitseinsatz

glücklicherweise gewendet. „Mittlerweile verbringen pro Jahr durchschnittlich

77.000 Gäste rund 734.000 Nächte in den insgesamt zehn Vivea Gesundheitshotels

in ganz Österreich Tendenz steigend. Über 1.100 Mitarbeiter kümmern sich

um das Wohl der Gäste und das 365 Tage im Jahr“, freut sich KR Mag. Engelbert

Künig. Der Einladung zur Jubiläumsfeier folgten zahlreiche Ehrengäste wie LA

Barbara Schwaighofer (Land Tirol), Stefan Pühringer (Geschäftsführer TVB Kufsteinerland)

und viele weitere. Sie gratulierten der Familie Künig und ihren Mitarbeitern

zum 30-jährigen Jubiläum der Vivea Gesundheitshotels.

KR Vincent Künig, Gründervater der Vivea Gesundheitshotels,

wurde die Ehrenbürgerschaft von Eisenkappel-Vellach

verliehen. Im Bild von links: Bürgermeister

Franz Josef Smrtnik und KR Vincent Künig

Ein Unternehmen, drei Generationen im Bild von links:

KR Vincent, Sophie, Margarethe, Romana Margarethe, Romana, Anna und KR Mag. Engelbert Künig

Fotos: Hannes Dabernig

Die Landeshauptleute von Niederösterreich und

Kärnten schickten Grußbotschaften, seitens des

Landes Tirol gratulierte Barbara Schwaighofer

(Landtagsabgeordnete) KR Mag. Engelbert Künig

persönlich zum 30-jährigen Jubiläum der Vivea

Gesundheitshotels.

Gitarren in Originalgrößen, Spiegel,

Couchtische, Vasen bis zu 200 cm Größe,

Weinständer, Kerzenständer, Feuerstellen,

Skulpturen, Tierskulpturen,

Beistelltische u. v. m. designt Björn

Rohm aus Bad Häring gerne für Sie.

Getreu seinem Motto „Unmögliches erledige

ich sofort. Wunder dauern etwas

länger!“ nimmt sich Björn gerne auch

ausgefallenen Sonderwünschen an.

Kontakt Björn Rohm:

T 0664 126 00 51

E bjoern.rohm@gmail.com

www.metal-design.at

facebook: designed by Björn

BH AKTUELL 02.19

26

BH AKTUELL 02.19

27


SAVE THE DATE

3. Bad Häringer PÖLVENFEST

27. JULI

ab 16 Uhr

Do muas

ma hi!

35 JAHRE SCHÜTZENKOMPANIE BAD HÄRING

2. Karabinerschießen am 18. Mai 2019

Ergebnisse Vereine:

1 D'Pölvner

2 FC Bad Häring

3 Schützengilde

4 Knappenmusikkapelle

5 Freiwillige Feuerwehr 1

6 Freiwillige Feuerwehr 2

7 SPZ

8 Schiclub

9 Gemeinderat

äringer

Freuen sich gemeinsam auf die 3. Auflage des PÖLVENFESTES:

der Kulturausschuss und Vertreter mitwirkender Vereine.

Das Masskrug-Zielschießen des ESV eine der

vielen Unterhaltungsmöglichkeiten.

Foto: Martina Pfandl

Bike-Trail-Vizeweltmeister Stefan Eberharter zeigt

bei zwei Showauftritten sein großes Können.

Foto: Manuel Braido

Gemeinsam mit dem Ausschuss für

Kultur und Vereinswesen sorgen auch

Bad

heuer nicht weniger als 14(!) Vereine

POLVEN

für einen bunten Festbetrieb auf der

oberen Dorfstraße. Neben einem viel-

FEST

seitigen kulinarischen Angebot wartet

auf die Besucher ein tolles Rahmenprogramm:

Der Bike Trail Vize Weltmeisters

Stefan Eberharter aus dem Zillertal

wird um 16:30 Uhr und um 20:30 Uhr

sein Können auf zwei Rädern mit Einbeziehung

des Publikums unter Beweis

stellen, eine Fahrt mit der Krangondel

auf über 50 Meter Höhe und der ARBÖ

Aufprall-Simulator sorgen für den

Adrenalin-Kick, beim Masskrug-Zielschießen,

dem Stoahebn, der verflixten

Klimmzugstange und einem Luftgewehr-Schießstand

werden Präzision

und Kraft belohnt und neben Einlagen

der Trachtengruppe „D`Pölvner“, einer

Hüpfburg mit Kinderbetreuung sowie

dem Bemalen eines übergroßen „Sit“

aus Ice-Age gibt`s zu späterer Stunde

noch eine sehenswerte Flugshow mit

Günter Gold und seinem LED-Helikopter.

Für beste musikalische Unterhaltung

sorgt nach dem Einmarsch und

Platzkonzert der Knappenmusikkapelle

die bekannte Partyband „The Officers“.

Unser familiäres Dorffest „vorm Pölvn“

beginnt um 16 Uhr, der Eintritt beträgt

4,- Euro, freier Eintritt für Kinder und

Jugendliche bis 15 Jahre. Vorverkaufskarten

zu 3,- Euro erhält man bei allen

teilnehmenden Vereinen und der

Raiffeisenbank Bad Häring.

Im 35sten Schützenjahr wollten wir kein Jubiläumsfest im herkömmlichen Sinn

veranstalten, sondern an das Karabinerschießen in der „Lengau“ vor 10 Jahren

anknüpfen. Es ist bei uns Schützen schon seit Jahrhunderten Tradition, sich in

Treffsicherheit zu messen und dabei Geselligkeit und Kameradschaft zu pflegen.

Heute wird mit dem Laser und Luftgewehr bzw. Kleinkaliber Gewehr bei sportlichen

Wettkämpfen geschossen. Noch in der Kaiserzeit, also vor gut 100 Jahren, hatte

auch Häring sowie fast jede Tiroler Gemeinde einen Großkaliber Schießstand.

So war es für die Standschützen Pflicht, hier zu üben und ihr Können zu zeigen. Um

diese Tradition wieder aufleben zu lassen, haben wir einige Vorarbeiten leisten

müssen. Eingeladen wurden die Schützenkompanien des „Baon. Kufstein“ und die

Bad Häringer Vereine, um auch ihnen die Möglichkeit zu geben, einmal mit einem

Karabiner zu schießen. Im Anschluss hat die Siegerehrung am Raika Parkplatz

stattgefunden. Der Ausschuss der Schützenkompanie Bad Häring bedankt sich

recht herzlich bei allen mitwirkenden Vereinen und Kompanien, der Gemeinde

Bad Häring und der „SPZ Zementwerk Rohstoff Verwertungs GmbH. & Co KG“.

Von allen Seiten haben wir viel Lob für die professionelle Abhaltung des Schießens

erhalten, in diesem Sinne wollen wir weiter machen und weitere, vielleicht

jährliche Veranstaltungen abhalten.

Mannschaftsschießen: 4 Personen, alle

4 Schützen werden gewertet.

Waffen und Munition: Mauser

„Karabiner 98“ Kaliber 8x57IS, sämtliche

Waffen werden vom Veranstalter gestellt.

Eigene Waffen und Munition sind nicht

zugelassen.

Ergebnisse Schützen:

1 Ebbs1

2 Breitenbach 1

3 Langkampfen 1

4 Kramsach 1

5 Niederndorf

6 Kramsach 2

7 Brandenberg

8 Breitenbach 2

9 Viertel Unterland

10 Landl

11 Söll 3

12 Ebbs III

13 Schwoich 1

14 Vomp 2

15 Vomp 1

16 Langkampfen 2

17 Bataillon Kufstein

18 Schwoich 3

19 Söll 1

20 Hinterthiersee

21 Brixlegg

22 Kufstein

23 Ebbs 2

24 Söll 2

25 Häring 3

26 Häring 2

27 Häring 1

28 Schwoich 2

29 Reith 1

30 Kundl 1

Statistik: Vereine: 36 Teilnehmer,

insgesamt 1241 erzielte Ringe, ergibt

einen Schnitt 6,9 Ringen.

Schützen: 123 Teilnehmer, insgesamt

4296 erzielte Ringe, ergibt Schnitt von

7.0 Ringen. Es wurden samt Probeschüsse

1272 Schuss abgegeben.

Bedingungen:

• Stehend aufgelegt

• Entfernung 60 m

• 8 Schuss, davon werden die besten

5 Schuss gewertet

BH AKTUELL 02.19 28 BH AKTUELL 02.19 29


SPARKASSEN-CUP

Großes Finale in Bad Häring

SPORTNACHRICHTEN

Sportschützen der Gilde Bad Häring weiter erfolgreich

Rund 270 Kinder und Jugendliche

waren bei der 42. Auflage des Sparkassen-Bezirksskicups

am Start. Am

Wochenende gab´s bei der großen

Endpreisverteilung in Bad Häring Pokale

und Medaillen.

Insgesamt 20 Rennen für die einzelnen

Klassen standen am Rennkalender,

ausgerichtet von 12 Vereinen: KSV,

Scheffau, Ellmau, Söll, Schwoich, Ebbs,

Thiersee, Hinterthiersee, Reith i.A.,

Alpbach, Wildschönau und Kelchsau.

Für TSV-Bezirksreferent Josef Juffinger

war es die letzte große Preisverteilung,

er wird gemeinsam mit seinem Stellvertreter

Mario Kartnaller sein Amt im

Mai zurücklegen. Noch einmal zog Juffinger

Bilanz über die neun Jahre seiner

Amtszeit: „Ich habe viele schöne Stunden

mit dem Skisport erleben dürfen,

habe mit Siegen und Niederlagen umgehen

gelernt und bereue keine Stunde,

die ich dafür aufgebracht habe.“

Am Ende dankte Juffinger noch einmal

dem Skiverband, den Vereinen sowie

den Trainern und den Eltern der

jungen Ski-Asse. Ein besonderer Dank

ging natürlich an die Sparkasse, die

die Rennserie seit 42 Jahren als Hauptsponsor

unterstützt.

Bad Härings Bgm. Hermann Ritzer und

Friedl Anrain, Vorstandsvorsitzender

der Sparkasse Rattenberg, würdigten

die Leistungen der Aktiven und das große

Engagement aller Verantwortlichen,

TSV-Vizepräsident Georg Gschwentner

und Thomas Reiter als sportlicher Leiter

des TSV dankten Josef Juffinger und

Mario Kartnaller für die Arbeit in den

letzten neun Jahren.

Klassensieger

Sparkassen-Bezirkscups 2018/19

U8: Katharina Schiessling (WSV Reith i.A.)

Luis Lechner (SV Thiersee)

U9: Kamilla Mairhofer (SV Thiersee)

David Pacher (SC Alpbach)

U10: Clara Marie Danklmaier (SC Wörgl)

Fabian Moser (SC Alpbach)

U11: Lorena Fankhauser (WSV Reith i.A.)

Julian Sapl (SC Alpbach)

U12: Antonia Steiner (SV Thiersee)

Lukas Hinterholzer (SV Scheffau)

U14: Lena Schwarzenauer (SC Alpbach)

Julius Neuschmid (SV Thiersee)

U16: Emily Jürges (SC Alpbach)

Josef Kucera (SC Ellmau)

U18: Selina Peer (WSV Söll)

Bastian Rathgeber (WSV Söll)

U21: Maria Seeberger (WSV Schwoich)

Lukas Unterlercher (WSV Kundl)

Die Sieger der Kinderklassen mit den Gratulanten von TSV und Sparkasse.

Die Erstplatzierten der Schüler- und Jugendklassen mit den Gratulanten von TSV und Sparkasse.

TSV-Bezirksreferent Josef Juffinger (links) und sein

Stellvertreter Mario Kartnaller verkündeten bei der

Preisverteilung in Bad Häring ihren Rückzug.

Bgm. Hermann Ritzer begrüßte die Teilnehmer des

Sparkassen-Bezirksskicups zur großen Endpreisverteilung

in Bad Häring.

Fotos: Nageler

Die abgelaufene Saison 2018/19 war für

die Sport Schützen Gilde Bad Häring

neuerlich sehr erfolgreich. Bei diversen

Wettkämpfen auf Bezirks-, Landes- und

Bundesebene waren für den ortsansässigen

Verein insgesamt 10 Schützen mit

ihren Luftdruckwaffen am Start.

Im Bewerb Luftpistole frei konnte trotz

guter Ergebnisse von Othmar Wimmer

und Christine Kreisser der verletzungsbedingte

Ausfall von Roland Kwiatkowski

nicht kompensiert werden. In der

Gruppe D wurde mit 5 Punkten Platz 5

erreicht.

In der Klasse Luftgewehr stehend aufgelegt

wurde mit den Schützen Christine

Kreisser, Peter Landmann, Horst

Koller, Andrea Laner und Max Kreisser,

nach dem Aufstieg in die Gruppe A der

ausgezeichneten 3. Platz erreicht. Lediglich

0,1 Ring fehlte letztendlich auf

Platz 2.

Zahlreiche Medaillen wurden schließlich

bei der Bezirksmeisterschaft, welche

mit dem Luftgewehr in Söll sowie

mit der Luftpistole in Kirchbichl ausgetragen

wurde, gewonnen.

In der Klasse Luftgewehr sitzend aufgelegt

Senioren III wurde von Rosa Unterrainer

und Gustl Strobl jeweils die Silber-

sowie von Kathi Schillermann mit

Platz 3 die Bronzemedaille gewonnen.

In der Klasse Senioren II gewann Horst

Koller die Bronzemedaille, Max Kreisser

wurde vierter und Peter Landmann

erreichte Platz 6. Eine sehr gute Leistung

erbrachte Christine Kreisser. Diese

gewann in der Klasse Seniorinnen II

mit 411,0 Ringe die Goldmedaille.

Text: KOLLER Horst, Oberschützenmeister

Die Wettkampfschützen der Sport Schützen Gilde Bad Häring mit den Medaillengewinnern sowie dem neuen

Schützenkönig Max Kreisser. (nicht im Bild Gustl Strobl)

Christine Kreisser mit der Mannschaft Tirol I anlässlich der Siegerehrung bei den österreichischen Meisterschaften

mit den Luftdruckwaffen in Ried i. Innkreis

Bei der Landesmeisterschaft in Innsbruck waren mit dem Luftgewehr Christine

und Max Kreisser, Horst Koller und Peter Landmann am Start. Christine Kreisser

gewann in der Klasse Luftgewehr stehend aufgelegt die Silber- und Max Kreisser

die Bronzemedaille. Außerdem wurde Max Kreisser mit der Luftpistole aufgelegt,

nachdem dieser bei der Bezirksmeisterschaft Dritter wurde, Vierter.

Zuletzt waren noch Christine und Max Kreisser in Ried i. Innkreis bei den österreichischen

Meisterschaften mit den Luftdruckwaffen am Start. Obwohl dies für

Christine Kreisser der erste Start bei österr. Meisterschaften war, gewann diese

nach einem sehr guten Wettkampf mit der Mannschaft Tirol I sogleich Platz

3 und somit die Bronzemedaille. In der Einzelwertung wurde die Bad Häringer

Sportschützin Siebte. Max Kreisser platzierte sich in seiner Klasse im Mittelfeld.

Die Saison 2019/20 beginnt nach Ablauf der Sommerpause im September 2019 im

Vereinslokal der Sport Schützen Gilde Bad Häring. Bei Interesse am Schießsport

sind Anfragen an Oberschützenmeister Horst Koller unter der Telefonnummer

0664 6179736 erwünscht.

BH AKTUELL 02.19 30 BH AKTUELL 02.19 31


DER FC B&W GLASBAU BAD HÄRING

Pölvencup der Altherren Bad Häring

ein voller Erfolg!

Die Jubiläumsausgabe des 20. Altherren

Pölvencups fand dieses Jahr im Bad Häringer

Rettenbachstadion statt. Am Freitag

den 14.06.2019 spielten bei hochsommerlichen

Temperaturen die Mannschaften der

Altherren Söll und Bruckhäusl, die Gastmannschaft

von der SPG Schönegg 85 (aus

Hall) und der Veranstalter, die Altherren

Bad Häring, um den tollen Wanderpokal.

Die Mission Titelverteidigung gelang den

Hausherren nicht, nach 2 Turniersiegen

in den letzten 2 Jahren mussten wir unseren

AH-Freunden hinter dem Pölven (Söll)

den Vortritt überlassen. Den 2. Platz belegten

die Altherren aus Bruckhäusl, Platz 3.

ging an die sympathischen Altherren von

der SPG Schönegg. Die Oldboys aus Bad

Häring waren ein höflicher Gastgeber und

belegten den 4. und letzten Platz.

Alle teilnehmenden Mannschaften lobten

die hervorragende Turnierorganisation

und es wurde noch bis lange in die

Nacht gemeinsam unter Sportkameraden

gefeiert.

TC BAD HÄRING

Ein toller Start in die Tennissaison

Die heurige Spielsaison beim Tennisclub Bad Häring hat etwas später

begonnen. Der Grund dafür war allerdings ein äußerst erfreulicher:

Nach vielen Jahren Spielbetrieb war es an der Zeit die Plätze neu zu

machen. Im Zuge dessen wurde auch die Mauer auf der Seite des Tennisheims

neu errichtet, da diese schon sehr desolat war. Zudem wurde

die Mauer beim 1er Platz nach außen versetzt, weil man als Spieler dort

sehr begrenzt war. Durch die Neugestaltung konnten neben dem ersten

Platz auch noch Zuschauersitzmöglichkeiten angebracht werden.

Wir Spieler des TC Bad Häring sind sehr zufrieden mit diesen Sanierungsmaßnahmen

und bedanken uns bei der Gemeinde Bad Häring

für diese einzigartige Unterstützung.

Bei den Meisterschaften laufen gerade die letzten Spiele, in den vergangenen

Wochen wurden Niederlagen eingesteckt und Erfolge gefeiert.

Die auswärtigen Spieler beneiden uns um unsere neuen Plätze

und wir vom TC Bad Häring möchten alle Gemeindebürger dazu einladen,

selbst einmal den Schläger zu schwingen. Sie brauchen sich

dazu nur an den Obmann Sepp Landmann zu wenden oder an eines

unserer Mitglieder. Gut frequentiert werden die Tennisplätze auch

von den Gästen in Bad Häring.

Infos und Fotos unter: tennisclub.badhaering.at

Der 21. AH-Pölvencup findet nächstes Jahr

in Bruckhäusl statt und wir hoffen mit einer

schlagkräftigen Mannschaft wieder

um den Titel mitspielen zu können.

VIELEN Dank an alle, die mitgeholfen haben, diese Veranstaltung so toll abzuwicklen!

Ein großes Danke geht an Bürgermeister Hermann Ritzer für das Sponsoring

des Wanderpokals, sowie an die Sparkasse Bad Häring und die Raiffeisenbank Bad

Häring für das Sponsoring der Pokale! Danke auch an Martin und Andi von Sagl.

Tirol in Bad Häring für die fantastischen Pokale.

Am 1. Mai findet österreichweit der Start in die Tennissaison statt. Unser

Platz war zu dem Zeitpunkt noch nicht so weit, aber für die kleinen Tennisbegeisterten

wurden am kleinen Platz bei der Schlagwand Stationen

aufgebaut und mit viel Elan bespielt.

Freischwimmbad

Plitsch Platsch

ÖFFNUNGSZEITEN

Bei schönem Wetter

9 20 Uhr (Einlass bis 19:00)

Saisonende/letzter Badetag:

Sonntag, 1. September 2019

Neben dem 1er Platz wurden nun Sitze für die Zuschauer angebracht, sodass man

hautnah an den spannenden Bewerben teilnehmen kann. Fotos: TC Bad Häring

Telefon: 05332 854 75

Beim TT Wandercup, der heuer in Bad Häring stattgefunden hat, war

auch der Tennisclub mit einem Versorgungsstand vertreten. Anfangs

war es ziemlich kühl, da mussten sich „Standler“ mit einem Schnapserl

aufwärmen

BH AKTUELL 02.19 32 BH AKTUELL 02.19 33


Mit spielerischen Übungen wird Ihr Gehirn angeleitet, neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen zu schaffen.

Dadurch wird die Leisungsfähigkeit des Gehirns erhöht. Die TeilnehmerInnen selber beschreiben das Training

mit folgenden Aussagen: „Fördert die Kreativität“ „Motivierend und lustig“ „Kurzweilig und interessant“

„Abschalten vom Alltag“ "„Abwechslungsreiche und herausfordernde Bewegungen“ „Konzentrationstraining“

„Trainiert Wahrnehmung und Orientierung“

Ab 10. September, immer Dienstag 19:00 bis 20:00. 10 Einheiten, € 150.

Anmeldung unbedingt erforderlich bei Christoph Huber, info@gehirnentfaltung.at oder unter 0676/4150934

Yoga für den Alltag / 5 Einheiten

Abend Beginn Mo 16.9.2019

17:15 bis 18:45 und 19:00 bis 20:30

weiter Termine Mo, 23./30.9., 7./14.10.

Nicht möglich: 28.10. (evt. 21.10.)

Verlängerung möglich 21.10.

Yoga für den Alltag / 5 Einheiten

Abend Beginn Mo 4.11.2019

17:15 bis 18:45 und 19:00 bis 20:30

weiter Termine Mo, 11./18./25.11., 2.12.

Verlängerung möglich 9.12 und 16.12.

Kosten: für 5 Einheiten insgesamt 45.-

Kursort: Räume der Erwachsenenbildung in der VS-

Bad Häring, Eingang Turnhalle, 1. Obergeschoss

Kontakt für Information und Anmeldung:

0660-1684210, www.seelengeflüster-tirol.co

BILDUNGSKATALOG

Life Kinetik - Gehirntraining mit Spaß und Bewegung!

Yoga mit Brigitte Fink

HERBST 2019 VORSCHAU FRÜHJAHR 2020

Yoga mit Christine Erler

Yoga für den Alltag / 5 Einheiten

Beginn Mo 13.1.2020

17:15 bis 18:45 und 19:00 bis 20:30

weitere Termine Mo 20./27.1., 3./17.2.

Yoga für den Alltag / 5 Einheiten (+1)

Beginn Mo 24.2.2020

17:15 bis 18:45 und 19:00 bis 20:30

weitere Termine Mo 2./9./16./23./30.3.

Yoga für den Alltag / 5 Einheiten

Beginn Mo 20.4.2020

17:15 bis 18:45 und 19:00 bis 20:30

weitere Termine Mo 27.4., 4./11./18.5.

Yoga für den Alltag / 5 Einheiten

Beginn Mo 25.5.2020

17:15 bis 18:45 und 19:00 bis 20:30

weitere Termine Mo 8./15./22./29.6.

Die Urform der Malerei kennen lernen

Kursleiterin Hildgard Mair-Culka

fasziniert das Malen mit heißem,

flüssigem Wachs. Beim Anfängerkurs

im Herbst 2019 besteht die Möglichkeit,

Encaustic als neues Hobby zu entdecken.

Start des Einführungskurses (keine

Vorkenntnisse notwendig):

Mittwoch, den 18. September 2019

Kursgebühr für 5 Abende

inkl. Material: EUR 60,00

NEU IM BILDUNGSKATALOG:

Encaustic MALEN mit heißem,

flüssigem Wachs

Ort: Räume der Erwachsenenbildung in

der VS-Bad Häring, Eingang Turnhalle,

1. Obergeschoss

Information und Anmeldung:

Hildegard Mair-Culka

Tanzweg 54, 6323 Bad Häring

Tel. 0677 62446440, mair-culka@a1.net

Gymnastik

für Senioren & Seniorinnen

Die Gymnastik für Senioren und Seniorinnen macht Sommerpause

und startet wieder am 18. September!

Sich regelmäßig bewegen bedeutet fit und beweglich sein - auch ab der Lebensmitte.

Bei vielfältigen Übungen mit Musik machen die leichten Anstrengungen

Spaß, die Körperwahrnehmung wird verbessert und die Leistungsfähigkeit

bleibt erhalten.

IN ITALIANO!

Italienisch lernen

oder ausbauen?

Im Herbst sind wieder

Kleingruppenkurse für 6-10 Personen

in Bad Häring geplant.

Beginn: 1. Oktober 2019

Kurstag voraussichtlich Dienstag,

je nach Anmeldung 1 Kurs

am Vormittag und 1 Kurs am

Abend möglich

8 Abende, € 76.-

Infoabend zur Vorbesprechung

und Gruppeneinteilung

am 24.09.2019 um 19 Uhr im

Raum der Erwachsenenbildung

Bad Häring, im 1. Stock, Eingang

Turnsaal.

Anmeldungen ab sofort möglich.

Kontakt:

Mag.a Priska Mair-Valentini

Wiesengasse 1

6323 Bad Häring

0664 5297990

schoenau@priska-m.at

IMPRESSUM:

Herausgeber und Medieninhaber:

Gemeinde Bad Häring

Kontakt: gemeinde@bad-haering.tirol.gv.at,

Obere Dorfstraße 7, 6323 Bad Häring,

Tel. +43 (0)5332 761 58

Für den Inhalt verantwortlich:

BGM Hermann Ritzer

Im Sinne einer besseren Lesbarkeit wurde von

uns in der Regel die männliche Form von personenbezogenen

Bezeichnungen gewählt. Dies

impliziert keinesfalls eine Benachteiligung des

anderen Geschlechts.

Druck: Sterndruck Fügen

Bilder: istock, AdobeStock

Layout & Herstellung: www.graphikerin.at

Information zu Kurstagen und freien Plätzen

T +43 664 75 09 25 55

Ort: Turnsaal Bad Häring

Termin: Mittwoch 16.30 - 17.30

(außer schulfreie Tage)

Kosten: € 3.- pro Einheit

Keine Anmeldung nötig!

Neue Teilnehmer und

Teilnehmerinnen willkommen!

Übungsleiterin und Information:

Mag.a Priska Mair-Valentini

0664 5297990, schoenau@priska-m.at

Gedruckt nach der Richtlinie des

Österreichischen Umweltzeichens

„Druckerzeugnisse“,

Sterndruck GmbH, Nr. UW 1017

BH AKTUELL 02.19 34 BH AKTUELL 02.19 35


Die Knappenmusikkapelle Bad Häring

lädt zum Platzkonzert

30. Juli

6. August,

13. August

20. August

27. August

Beginn: 20.00 Uhr

@ Musikpavillon

Blutspenden rettet Leben

Die nächste Blutspendeaktion findet am

15. Oktober 2019

von 16.00 - 20.00 Uhr

in der Turnhalle der Volksschule Bad Häring

statt. Bitte gleich in den Kalender eintragen!

Der Kulturausschuss präsentiert:

„Das Wunder von Wörgl“

OPEN-AIR-KINO im Kurpark

Samstag, 31. August, 20 Uhr

Eintritt frei!

BH AKTUELL 02.19

36

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine