Kradblatt Ausgabe Juli 2019

online.magazines

52 Veranstaltungen

Als im September

2009 der

Flugplatz „Jade-

Weser-Airport“

zum ersten Mal

sein Flugfeld für

ein Auto-Beschleunigungsrennen

freigab,

ahnte der Veranstalter

Michael

Behrens noch nicht,

welche Erfolgsgeschichte

sich daraus

entwickeln würde.

So freut man sich

heute, dass sich das

damalige Tagestreffen

inzwischen

zum zweitgrößten

Drag Race entwickelte

und heute

als dreitägige Motorsportveranstaltung

im Norden seinesgleichen sucht. Hinzu

kommt noch, dass das Jade-Race 2019

sein 10-jähriges Jubiläum feiert!

Inzwischen ist das Event eine international

ausgeschriebene Motorsport-Veranstaltung

und so machen sich Fahrer aus

ganz Europa auf den teils sehr langen

Weg nach Norddeutschland, um in dem

sonst eher beschaulichen Ort Mariensiel

ihre PS-Boliden über den Runway

zu katapultieren.

19. bis 21. Juli: 10 Jahre Jade-Race

Die vielen tausend

Zuschauer bekommen

somit beeindruckende

Fahrzeuge und spannende

Eigenbauten zu

sehen. Während sich die Piloten durch ihre

Teilnahme in den einzelnen Rennserien

wichtige Punkte für die verschiedenen

Meistertitel sichern wollen, stehen für

die Besucher eher die faszinierenden

Burn-Outs am Start sowie die Sound- &

Geruchskulisse im Vordergrund. Mit mehreren

tausend PS starken Motoren gehen

die Teilnehmer an den Start. Um die Jagd

nach ihren persönlichen Bestzeiten liefern

sie sich packende Duelle und kämpfen

um jede tausendstel Sekunde.

Aber nicht nur die ausgewachsenen

Dragster und Rennfahrzeuge können

starten. Beim Jade-Race hat jeder die

Möglichkeit, mit seinem PKW oder Motorrad

dabei zu sein. Voraussetzung hierfür

ist lediglich ein gültiger Führerschein und

das Mindestalter von 18 Jahren. Aus versicherungstechnischen

Gründen muss das

Fahrzeug angemeldet und verkehrssicher

sein. Das ist schon alles.

Um die größtmögliche

Sicherheit

zu garantieren, werden

alle Fahrzeuge

Foto: Frank Piskalla

sowie deren Fahrer

bei einer technischen

Abnahme untersucht.

Dieses geschieht

ausschließlich durch

geschulte Inspektoren.

Schließlich geht

es nicht nur um die

Sicherheit der Fahrer,

sondern auch um die

der Zuschauer und

um die der vielen

Helfer.

Seit drei Jahren

gibt es auf dem

Gelände eine Camping-Area,

sodass

Freunde des Motor-

Sports sich mit Zelten, Wohnwagen oder

Wohnmobilen unter dem Motto „Mittendrin

statt nur dabei“ direkt im Geschehen

einquartieren können.

Der richtige Mix macht’s und so schafft

es die Crew vom Jade-Race jedes Jahr,

ein interessant gemischtes Fahrerfeld aus

Autos und Motorrädern zu präsentieren.

Schließlich ist Drag Race der einzige

Motorsport, in dem Autos und Motorräder

innerhalb einer Veranstaltung zum

Rennen starten.

Auch die Kleinen und die Jugendlichen

sind schon aktiv mit dabei. So starten die

Nachwuchsklassen „Juniordragster Car“

und Juniordragster Bike“ mit Fahrern ab

sieben Jahren. Wer bereits acht Lenze

zählt, kann sogar eine Rennlizenz erwerben

und damit am Wettbewerb teilnehmen.

Hier wird um die ersten Meistertitel

gefahren.

Am Samstagmittag erfolgt die offizielle

Eröffnung. Die Jade-Race Crew freut sich

auf das Erscheinen diverser Kommunalpolitiker,

die hierzu eingeladen wurden.

„Wir freuen uns auf viele Motorsportbegeisterte,

die die eindrucksvollen Rennen

live miterlebt wollen“, so Michael Behrens.

Drei Tage Motorsport zum Anfassen,

keine Absperrungen im Fahrerlager, ein

großer Campingbereich für Wochenendbesucher,

interessante Verkaufs- und

Ausstellungsstände, zusätzliche Tribünenplätze

direkt am Startbereich und eine

abwechslungsreiche Gastronomie: Das

alles bietet das Jade-Race kurz zusammengefasst

seinen Zuschauern.

Am Freitag geht es um 11 Uhr los, Samstag

und Sonntag jeweils ab 9 Uhr. Für

den Samstagabend ist wieder eine Night

Show geplant – da lassen es die Fahrer

richtig krachen!

Tickets gibt’s im Vorverkauf unter www.

jade-race.com. Dort findet man auch alle

weiteren Infos rund um das Event, zum

Camping und den Startmöglichkeiten bzw.

Voraussetzungen. Aktuelle News findet

man außerdem auf Facebook.