STADTMAGAZIN_2019-07-web

MagazinverlagBremen

THEATER

„Proust des 21. Jahrhunderts“

Theater Bremen präsentiert Knausgård-Marathon

So viel Intimität, so viel Ungleichheit und so tiefe Einblicke:

Mit seinem sechsbändigen Romanzyklus gehört Karl Ove

Knausgård zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart und

zieht Leserinnen und Leser auf der ganzen Welt in seinen Bann.

In den Feuilletons wird der Norweger als „Proust des 21. Jahrhunderts“

bezeichnet.

Nachdem das Theater Bremen in den vergangenen drei Spielzeiten

nacheinander alle Bände auf die Bühne gebracht hat, sind

nun zum Abschluss der großen Theaterserie nochmal alle sechs

Teile an zwei Tagen zu sehen. So geht es auf der Bühne am Goetheplatz

ein letztes Mal um die Auseinandersetzung mit dem Tod des

Vaters (Knausgård I: Sterben), die Suche nach Nähe und Geborgenheit

(Knausgård II: Lieben) sowie den mitreißenden Strom an

Kindheitserinnerungen (Knausgård III: Spielen). Auch die Selbstzweifel

und Exzesse des Autobiografen (Knausgård IV: Leben), der

ferne Traum Autor zu werden (Knausgård V: Träumen) und die Abrechnung

all jener, deren Leben Knausgard im Zuge seiner Selbstbeschreibung

mit veröffentlicht hat (Knausgård VI: Kämpfen) werden

schauspielerisch ein letztes Mal präsentiert. (SM)

Samstag und Sonntag, 6. und 7. Juli, Theater Bremen. Nähere Informationen

zu den Spielzeiten gibt es unter www.theaterbremen.de.

Die Darsteller aus Knausgård IV: Leben, dem vierten Teil.Foto: Jörg Landberg

Rückkehr der „Hitparade“

Theaterschiff Bremen: Hommage an die ZDF-Kultsendung

Das Theaterschiff Bremen an der Tiefer macht auch in diesem

Jahr keine Sommerpause. Stattdessen wird die Hommage an den

ZDF-Kultklassiker „Hitparade“ erneut ins Programm integriert.

Die Wiederaufnahme startet am Freitag, 19. Juli, um 20 Uhr. Gespielt

wird bis einschließlich Sonnabend, 14. September.

Zur Handlung: Aus dem Studio 3 der Berliner Union Film soll

am Abend „Ihre deutsche Hitparade“ live übertragen werden. Die

Generalprobe der Sendung vor der abendlichen Ausstrahlung steht

an, doch es gibt ein Problem: Die Stars fehlen. Moderator Dieter

Thomas Schleck (Michael Svensson), Tontechniker Reiner (Markus

Weise), Regisseur Matts Scheibe (Gregor von Holdt und Marcus

Rudolph) und seine Assistentin Tina (Ramona Schlenker und Nathalie

Bretschneider) sind verzweifelt. Das Flugzeug mit den Promis

musste zum Auftanken nach Moskau umgeleitet werden. Was

tun? Die Generalprobe ist schließlich unabdingbar. Matts Scheibe

hat die zündende Idee: „Dann machen wir das eben alleine!“ Reiner

und Tina müssen für Rex Gildo, Roland Kaiser, Hubert Kah,

Ixy, Howard Carpendale, Nena, Wolfgang Petry und all die anderen

Gäste der Hitparade einspringen. Und Dieter Thomas selbst? Der

hat seine Pillen vergessen, und übernächtigt ist er auch noch. Das

Chaos ist vorprogrammiert. Schaffen sie es dennoch, den Durchlauf

vor der Ausstrahlung zu proben? (SM)

Ab Freitag, 19. Juli, Theaterschiff, 19 Uhr

Foto: FR

Von Nord nach West

Straßentheater-Tour macht Rast in Bremen

Bereits zum achten Mal findet in diesem Jahr die Straßentheater-Tour

„Von Nord nach West“ statt. Im eigenen Verständnis eine

Werkstattbühne, präsentieren Künstler dabei ihre neuesten Projekte

in verschiedenen deutschen Städten. 2019 bildet Bremen den

Auftakt dieser kulturellen Reise.

An vier Abenden im Juli können Interessierte in lauschiger

Sommerabend-Varieté-Atmosphäre internationaler Straßenkünstler

erleben, die sowohl aus Deutschland, Belgien, Holland als

auch aus Spanien kommen. Das Programm wird bei jeder Vorstellung

abweichen. So ist am Dienstag, 2. Juli, beispielsweise das Comedy-Trio

Chaos Varieté zu sehen, während eine Woche später das

slowenische Duo Pol Pet ihre Nummer „The Fish“ präsentiert, bei

der eine beschauliche Bootsfahrt zum parodistischen Abenteuer

wird. (JF)

48

Jeden Dienstag im Juli, Schaulust am Güterbahnhof, 20 Uhr Das Duo Pol Pet aus Slowenien. Foto: Sasa Huzjak

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine