01.07.2019 Aufrufe

Land & Leben 7-19

Land & Leben Regionalmagazin Juli-Ausgabe

Land & Leben Regionalmagazin Juli-Ausgabe

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Mein

LAND

&

LEB EN

GRATIS

Zum Mitnehmen

Juli 2019

www.landundleben.de

40 Jahre Tierschau

auf der Tarmstedter

Ausstellung

© Andreas Dittmer

Sonderseiten Tarmstedt | Oldtimer-Schau Zeven | Beeke-Festival Scheeßel

Veranstaltungskalender | Musik-Berichte | Steuertipp | Schlemmertests


INHALT | VORWORT | TITELTHEMA

Inhalt:

Seite

Liebe LeserInnen,

Vorwort .......................................................3

Land & Leben präsentiert sich

auf der Tarmstedter Ausstellung ...............3

Tarmstedt-Spezial .......................................4

Tarmstedter Ausstellung 2019...................9

Gewässer-Unterhaltungsverband

Obere Oste................................................12

Einsatz von Siliermitteln ..........................12

Stadtfest Osterholz-Scharmbeck..............13

Specht & Tegeler Seniorenresidenz ........14

Sommerfest Seniorenresidenz Mühlenhof 14

21. Oldtimer-Schau der HTG in Zeven .....15

Zevens neuer Raiffeisen-Markt ...............17

Urlaub in Deutschland..............................18

Die Welt zu Gast in Scheeßel...................19

Ehrenamtliche Schiedsleute ....................20

Auch nach dem Tod die Umwelt

nicht unnötig belasten.............................21

Die „Trauerinsel“ ......................................21

Nahrung nicht verschwenden .................22

Gedruckte Schätze auf Papier..................22

Himbeer- und Heidelbeerzeit ..................23

Schlemmertest „Sergius Fleischgenuss“ 24

Schlemmertest „La Piazza .......................24

Veranstaltungskalender ...........................25

Impressum................................................30

Kreuzworträtsel ........................................31

The Dark Tenor in Bremerhaven..............32

Zevener Kultursommer 2019...................32

Carlo van Putten und White Rose

Transmission kommen nach BRV ............33

Deichbrand 2019......................................34

Hurricane 2019.........................................34

Programmvorschau Hamme Forum ........35

Dave denkt ...............................................36

Spielereien................................................36

„Abenteuer – Raus auf’s Land“................37

Geschichten vertellt op Platt ...................37

Steuertipp .................................................38

HUK-Kundendienstbüro in BRV ................38

Immobilien-Leibrente .............................41

Kutsche Trocknungstechnik......................42

Röhrs Baustoffe ........................................42

Einbruchschutz..........................................43

martin menzel ARCHITEKTEN INGENIEURE

feiert Jubiläum..........................................44

Zusammenarbeit von Lebenshilfe

und Agaplesion ........................................45

Intervallfasten ..........................................46

Bluthochdruck...........................................47

Sommerzeit – Urlaubszeit – Unruhezeit ..47

Unterbewusster Stress .............................49

Tag der offenen Tür OsteMed MVZ Zeven 49

Neue ärztliche Leitung MVZ der OsteMed

in Zeven ....................................................50

schön, dass Sie unsere 102. Ausgabe mitgenommen haben und sich jetzt die Zeit nehmen,

diese zu lesen!

In dieser Sommer-Ausgabe legen wir einen großen Schwerpunkt auf Tarmstedt selbst und die

Tarmstedter Ausstellung, auf der wir diesmal mit einem eigenen Stand vertreten sind – besuchen

Sie uns gern, wir haben einige Überraschungen für Sie vorbereitet.

Auch unsere Job- und Ausbildungsseiten sind wieder gut gefüllt mit nützlichen Informationen

und vielen Stellenanzeigen. Hierzu an dieser Stelle auch nochmal der Tipp unsere Job- und

Karriereseite auf www.landundleben.de zu besuchen. Hier finden Sie immer eine Vielzahl von

aktuellen Stellenangeboten aus den verschiedensten Bereichen.

Mit diesem Magazin zusammen erscheint zeitgleich unser beliebtes Gesund -

heitsmagazin mit den Apotheken-Notdienstplänen für die Landkreise OHZ

und ROW, wichtigen Notfall-Rufnummern und ganz vielen informativen Berichten

aus dem Gesundheits- und Wellnessbereich. Wie auch das „Land &

Leben“ ist das Gesundheitsmagazin gratis für die Leser, dank der Inserenten,

die sich dort präsentieren. Auch das Gesundheitsmagazin finden Sie online

unter www.landundleben.de.

Wir wünschen einen nicht zu heißen Sommer, tolle Ferien, falls Sie diese planen und ganz viel

Spaß bei der Lektüre dieser Ausgabe!

Herzlichst, Ihr Land & Leben-Verlagsteam

LAND & LEBEN

präsentiert sich auf der Tarmstedter Ausstellung

Nach über 100 Ausgaben unseres schönen

Magazins und diversen Berichten über die

Tarmstedter Ausstellung(en), haben wir uns

nun entschlossen, einen eigenen Stand zu

machen.

Es wird Zeit, uns hier einmal zu präsentieren

und unsere Leser und Inserenten in Tarmstedt

persönlich zu treffen. Für den Messestand

haben wir uns natürlich

einige interessante

Aktionen einfallen lassen.

An unserem Stand

mitten in Zelthalle 2,

wird es täglich die „Ich

kann was...“-Aktion geben.

Hier bieten wir

Besuchern die Möglichkeit,

unseren „Land

& Leben TV“-Zuschauern

und unseren Face -

book-Followern ihre

besonderen Fähigkeiten zu präsentieren. Sie

meinen, Sie können etwas, was Andere nicht

können, oder was Andere unbedingt mal sehen

müssten? Natürlich interessiert es uns auch,

wenn Ihr (Haus)Tier etwas besonderes kann.

Wenn dem so ist, dann kommen Sie zu uns,

wir werden Ihre besonderen Fähigkeiten in

Bild und Ton festhalten und Sie können sogar

noch etwas gewinnen! Die besten Beiträge

erhalten Überraschungspreise (Gutscheine

und Sachpreise), gespendet von unseren Inserenten.

Freitag, Samstag und Sonntag von

14 bis 16 Uhr findet die Aktion statt. Anmeldungen

hierzu kann man aber auch schon

jetzt unter redaktion@landundleben.de abgeben

– wir antworten garantiert!

Außerdem haben Sie an unserem Stand die

Möglichkeit, unser gesamtes Verlagsteam einmal

persönlich zu treffen. Hier gibt es dann

auch die Gelegenheit, Kritik, Lob und Anregungen

loszuwerden

– wir haben ein offenes

Ohr, denn die Meinung

unserer Leser ist

uns sehr wichtig!

In der Landwirtschaft

tut sich momentan

sehr viel. Große Themen

sind die allgemeine

Digitalisierung,

die Möglichkeiten mit

weniger Giftstoffen

und mehr Köpfchen

gegen Pflanzenschädlinge vorzugehen, die

Umsetzung der neuen Düngeverordnung und

„Frauen in der Landwirtschaft“. Zum letzteren

Thema werden wir verstärkt in den nächsten

Ausgaben auch einige Beiträge bringen, denn

es beeindruckt uns, was die Frauen alles leisten

(siehe Bild von Alica Grafelmann, eine echte

Powerfrau). Viel geleistet haben Frauen natürlich

schon immer in der Landwirtschaft, jetzt gibt

es aber den Trend: „Weg vom Herd, rauf auf

den Trecker...“ und dem wollen wir gern redaktionell

folgen. (hg)

3


TARMSTEDT-SPEZIAL

Skulptur am Rathaus Tarmstedt

Ortsansicht Tarmstedt

IN TARMSTEDT IST WAS LOS

Aktuelle Infos und Berichte aus und über die Samtgemeinde Tarmstedt

In diesem Monat ist mal wieder

Ausnahmezustand in Tarmstedt,

wenn es heißt „Tarmstedter Ausstellung

2019“. Nicht umsonst ist

kann sich dann wieder den Besuchern

aus ganz Europa zeigen.

Mehr zur Tarmstedter Ausstellung

2019 findet man ab Seite 9.

gehören zur Samtgemeinde Tarmstedt

die Dörfer/Gemeinden Breddorf,

Bülstedt, Hepstedt, Kirch -

timke, Westertimke, Vorwerk und

aber das dörfliche Miteinander erhalten

hat. Eben einfach ein Dorf,

in dem man sich zu Hause fühlen

kann.

der Slogan „Der Norden trifft sich

in Tarmstedt“ überall zu lesen,

denn das ist keine Ansage, das ist

Realität. Sogar Land & Leben hat

diesmal einen eigenen Messestand.

Tarmstedt profitiert enorm

von der „fünften Jahreszeit“ und

Tarmstedt ist der Verwaltungssitz

der gleichnamigen Samtgemeinde

Tarmstedt, in der insgesamt ca.

11.000 Menschen leben. Anno

1257, also vor 761 Jahren, findet

man erste Erwähnungen unter

dem Namen „Tervenstede“. Heute

Wilstedt. Tarmstedt ist ein liebenswerter

und lebenswerter Ort, in

dem es sich gut wohnen lässt.

Eine Gemeinde, die nahezu alle

sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen

Bedürfnisse einer Kleinstadt

verwirklichen kann, sich

Die reizvolle Landschaft um Tarmstedt

hat viel zu bieten. Zwischen

Wilstedt und Buchholz stehen

merkwürdig verwachsene Eichen,

die sogenannten „Kratteichen“ am

„Holzberg“. Die mystisch und verwunschen

wirkenden Baumgrup-

4


TARMSTEDT-SPEZIAL

„Kratteichen“ am „Holzberg“

Ummelbad Hepstedt

pen ziehen als Naturspektakel Besucher

aus nah und fern an. Das

mehr als 16 Hektar große Naturschutzgebiet

„Swatte Flag“, zwischen

Breddorf und Hepstedt, ist

eine ehemalige Moorfläche, die

sich in eine Heidefläche verwandelt

und die zu ausgiebigen Spaziergängen

einlädt. Rund um Wilstedt finden

Spaziergänger den „Apfel-

Baumpfad“. Durch die Anpflanzung

von Obstbäumen, über wiegend alter

norddeutscher Apfelsorten am

Wegesrand in der Feldmark, entsteht

seit einigen Jahren ein Apfelpfad

rund um Wilstedt, der öffentliches

Gut sein soll. Im Frühjahr lädt

er zur Obstblüte und im Herbst zum

„Apfel klauen“ ein. Beeindruckend:

500 Meter östlich des Dorfes Steinfeld

befindet sich eine aus gewaltigen

Findlingen errichtete Grabkammer,

die ca. 4.000 bis 5.000

Jahre alt ist. Ungewöhnlich am

Steinfelder Großsteingrab ist die

Richtung. Normalerweise zeigen

solche Gräber in Ost-West-Richtung,

diese Ruhestätte aber ist in Nord-

Süd-Richtung angelegt.

Die Natur rund um Tarmstedt lässt

sich am besten auf dem Fahrrad erkunden.

Die beschilderten Rad- und

Wanderwege helfen bei der Orientierung.

Nicht fehlen sollte auf einem

Ausflug durch die Samtgemeinde

Tarmstedt die malerische

Ortschaft Vorwerk. Der alte Ortskern

mit seinen bildschönen Fachwerkhäusern

und mächtigen Eichenbäumen

vermittelt einen aufschlussreichen

Eindruck davon, wie die Dörfer

in der norddeutschen Tiefebene vor

mehreren Jahrhunderten angelegt

und strukturiert waren.

Das „Ummelbad“ mit Campingplatz

und einer tollen Gastronomie

liegt mitten im Wald bei Hepstedt

und ist ein beliebtes Ausflugsziel

für Schwimmer und Nichtschwimmer

aus der näheren Umgebung.

Der hauptamtliche aktuelle Bürgermeister

(Samtgemeinde Bürgermeister)

Tarmstedts Frank Holle

(CDU) war in den letzten Monaten

eher selten zu sehen und zu

hören, denn er bewarb sich um

die etwas höher dotierte Stelle

als Bürgermeister in Stuhr. Laut eigenen

Angaben bei einem Interview

mit der „Wümme Zeitung“

(3.01.2019) will er „den Laden

aber geordnet übergeben“ – was

auch immer das heißen soll. Die

Wahl endete mit einer Pattsitua -

tion und am 16. Juni gab es eine

Stichwahl, die Holle nicht gewinnen

konnte. So wird er das Amt

noch bis Oktober 2021 weiter -

führen, dann sind reguläre Neuwahlen.

Tarmstedt hat einige außergewöhnliche

Grundstücke und Sehenswürdigkeiten,

unter anderem

den „Tarmstedter Spieker“ von

1754 mit Backhaus, der im Privat-

5


TARMSTEDT-SPEZIAL

DIE TARMSTEDTER GESCHÄFTSLEUTE

FREUEN SICH AUF SIE!

Hier empfehlen sich die Tarmstedter Dienstleister und Geschäftsleute, die sich sehr auf Ihren

Besuch freuen. Fördern und erhalten Sie den lokalen Handel und das lokale Gewerbe, indem

Sie in unserer Region einkaufen und die örtlichen Dienstleister in Anspruch nehmen!

Rind, Schwein, Lamm und Geflügel

– Nachhaltig in Bio-Qualität

Online informieren und bestellen auf:

www.der-lebensmittel-punkt.de

Versand/Abholung in Sittensen, Hepstedt o. Bremen

LebensmittelPunkt | 27412 Hepstedt | 04283.95 53 81

Ihr Partner für den

Innenausbau, Alt-,

Neu- und Umbau!

Bremer Landstraße 3f

27412 Tarmstedt

Tel.: 0 42 83-98 00 42

Fax: 0 42 83-98 00 44

www.rund-trockenbau.de

Inhaber Ingo Lüpke

Wir sehen uns auf dem Tierschaugelände

der Tarmstedter Ausstellung

Hauptstraße 16 • 27412 Tarmstedt

Tel. 0 42 83-84 40 • Fax 0 42 83-98 04 19

info@tarmstedter-hof.de

www.tarmstedter-hof.de

Elektrotechnik

Beratung

Planung

Ausführung

Elektroinstallationen aller Art

Fachplaner für Energieund

Gebäudetechnik

27412 Wilstedt Bülstedter Straße 3

Tel. 04283-6082188

E-Mail: elektro@dirk-groeffel.de

6


TARMSTEDT-SPEZIAL

Tarmstedter Hof

Seniorenresidenz „Hinter den Eichen“

Tarmstedter Spieker

besitz der Familie Thölken ist und

früher jahrelang als Heimatmuseum

diente. Es steht in der Bremer

Landstraße am Ortseingang

aus Grasberg kommend auf der

linken Seite. Ein Stück weiter auf

der rechten Seite, hat sich in den

letzten Jahren auch viel getan.

Hier ist eine Reihe von Häusern

mit Pflege- und Betreuungsmöglichkeiten

für die älteren Mitbürger

entstanden. Erst vor Kurzem wurde

die Seniorenresidenz „Hinter

den Eichen“ nach nur einjähriger

Bauzeit eröffnet. Hier leistet die

„Specht & Tegeler Gruppe“, die in

diesem Fall das Haus auch betreibt,

erneut gute Arbeit.

Bülstedt ist ein weiterer schöner

Ort in der Samtgemeinde, wir fuhren

einmal hin und trafen den

Bürgermeister Jochen Albinger,

der so nett war, uns ein Interview

zu geben:

Land & Leben: Herr Albinger, Sie

sind seit September 2016 ehrenamtlicher

Bürgermeister in Bülstedt.

Sagen Sie uns doch kurz,

wie es dazu kam.

Jochen Albinger: Nun ja, ich war

schon lange im Rat als parteiloses

Ratsmitglied tätig und habe

dort gute Oppositionsarbeit geleistet.

Ich wollte aber mehr für

mein Bülstedt tun. So schloss ich

mich einer Partei an (SPD) und

stellte mich zur Wahl – mir war

klar, dass ich als Unabhängiger

geringere Chancen haben würde.

Ich gewann die Wahl und bin nun

schon zwei Jahre im Amt, das

mich fordert, aber mich auch zufrieden

macht, denn ich kann

jetzt noch mehr für das schöne

Bülstedt tun.

Land & Leben: Was hat sich denn

in den zwei Jahren so getan?

Jochen Albinger: Viel. Wir haben

den Kindergarten „Rappelkiste“

erweitert. Nun sind für die 25 Kids

drei MitarberInnen da und das ist

eine Stelle mehr als der normale

Personalschlüssel hergibt. Erwähnenswert

ist auch, dass wir für den

Neubau der Straße Am Walde die

Straßenausbaubeitragssatzung außer

Kraft gesetzt haben und die

Anwohner dafür nicht zahlen

mussten. Die komplette Umstellung

unserer Straßenbeleuchtung

auf LED-Leuchtmittel ist ebenfalls

eine gute Sache. Ich freue mich

sehr, dass momentan am Breitbandausbau

gearbeitet wird, auch

wenn derzeit erst gut ein Viertel

unserer rund 760 Einwohner davon

profitieren.

Land & Leben: Würden Sie wieder

kandidieren und wie fühlt es sich

nach zwei Jahren an, Bürgermeis -

ter zu sein?

Jochen Albinger: Ja, ich würde

wieder kandidieren, auch wenn

mich das Amt und die Arbeit für

die Partei Zeit und manchmal auch

graue Haare kostet. Ich sehe, dass

mein Wunsch etwas zu tun, zu verändern,

aufgeht und dass die

meis ten Menschen, die mich gewählt

haben, mein Engagement

durchaus würdigen. Das kommt so

zurück und gibt mir Kraft und Mut,

diesen Weg weiterzugehen. Es

fühlt sich gut und richtig an, aber

es gibt noch viel zu tun. Ich habe

immer ein offenes Ohr für die

Wünsche, Probleme und Bedürfnisse

der Bülstedter BürgerInnen

– auch für die Kids. Übrigens fällt

mir dabei ein, dass es sehr schön

ist, dass sich in Steinfeld in Kürze

7


TARMSTEDT-SPEZIAL

Wassermühle Bülstedt

Heimathaus Breddorf

eine Hebamme niederlässt, denn

die Kinder sind unsere Zukunft.

Land & Leben: Herr Albinger, wir

bedanken uns für das Gespräch

und wünschen weiterhin eine

gute Hand als Bürgermeister.

Tipp: In Bülstedt sollte man unbedingt

einmal die

alte Wassermühle

anschauen. Sie wurde

1617 erstmalig

erwähnt, allerdings

wurde der Mahlbetrieb

bereits in den

50er-Jahren aufgegeben.

Der jetzige

Besitzer hat die

Mühle aufwendig

restauriert und benutzt

sie als Wohnhaus.

die Landfrauen zusammen mit der

Familie Schna ckenberg erneut eine

Aktion im Rahmen „Ferienspaß für

Kinder“ auf dem Bauernhof. Hier

soll den Kids (9 bis 15 Jahre) spielerisch

das Leben auf dem Bauernhof

nähergebracht werden. An verschiedenen

Stationen werden die

Arbeitsabläufe und Erzeugnisse auf

„Ferienspaß für Kinder“ auf dem Bauernhof

Wilstedter Kindern und Jugendlichen

ganz viel Spaß am Donnerstag,

4. Juli von 9 bis 15 Uhr! Anmeldungen

bei Johanna Bäsmann

unter 0171-6996230.

Wilstedt ist weit über die Landkreisgrenzen

bekannt für den

jährlichen Volkslauf „Wilstedt bei

Wilstedt bei Nacht

mathaus und der alte Bahnhof

Orte, die Touristen und Menschen

aus der Region anziehen. Das 1811

erbaute Heimathaus im Ortsmittelpunkt

von Breddorf wurde fachkundig

restauriert und wieder aufgebaut.

Das für diese Landschaft

so typische Fachwerkhaus beherbergt

die Gemeindeverwaltung

Im schönen Wilstedt lebt es sich

gut. Wilstedt hat ja glücklicherweise

noch Vollzeit-Landwirte und zu

diesen gehört die Familie Schna -

ckenberg. Claas Schnackenberg informierte

uns über eine tolle Aktion

am 4. Juli. Dann organisieren

dem Schnackenberg-Hof dargestellt

und direkt erfahrbar gemacht.

So wird z. B. an einer Station

Butter hergestellt, eine andere

Station ist der Kuhstall, wo die Kids

kräftig mit anpacken sollen. Eine

tolle Aktion! Wir wünschen den

Nacht“, der mittlerweile echten

Volksfest-Charakter hat und tausende

von Läufern aus dem gesamten

Norden anzieht.

In Breddorf, das auch zur Gemeinde

Tarmstedt gehört, sind das Hei-

und dient u. a. als Trauzimmer für

standesamtliche Hochzeiten.

Weitere Informationen gibt es

online auf www.tarmstedt.de

und telefonisch im Rathaus unter

04283-8937919. (hg)

8


REGIONALE BERICHTE

TARMSTEDTER AUSSTELLUNG 2019

In Tarmstedt beginnt am 12. Juli die „fünfte Jahreszeit“

Wenn am Freitag, dem 12. Juli, die

Pforten des Tarmstedter Ausstellungsgeländes

geöffnet werden,

beginnt offiziell die sogenannte

„fünfte Jahreszeit“. Zum 71. Mal

treffen sich Zehntausende Menschen

auf der größten Freilandausstellung

Norddeutschlands, um zu

bummeln, zu klönen, zu fachsimpeln

und sich über die neuesten

Trends und Entwicklungen rund um

die Landwirtschaft zu informieren.

Rund 750 Aussteller präsentieren

neben der traditionellen Landwirtschaftsausstellung

und den immer

wieder beeindruckenden Tierschauen

ein umfassendes Angebot für

Haus, Garten, Freizeit und Genuss.

Der Präsident der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft

e. V. (DLG),

Hubertus Paetow, wird die Festrede

auf der offiziellen Eröffnungsfeier

halten. Ihre Teilnahme an der

Eröffnungsfeier hat auch die Niedersächsische

Ministerin für Ernährung,

Landwirtschaft und Verbraucherschutz,

Barbara Otte-Kinast,

bereits zugesagt. Anschließend

werden der DLG-Präsident und die

Ministerin am traditionellen Eröffnungsrundgang

der Messeleitung

teilnehmen. Durch die Eröffnungsveranstaltung

führt der aus Hörfunk

und TV bekannte Sprecher

und Moderator Dirk Böhling. Offiziell

eröffnet wird die Ausstellung

dann durch den Schirmherrn Hermann

Luttmann, Landrat des Landkreises

Rotenburg/Wümme.

Die Tarmstedter Ausstellung steht

in diesem Jahr ganz im Zeichen des

40-jährigen Tierschau-Jubiläums.

Von Freitag, 12. Juli, bis Montag,

15. Juli, bietet das Programm vier

Tage lang für jeden etwas – vom

Rindvieh- und Pferdezüchter als

Fachbesucher über Pferdefreunde

bis hin zur Familie, die einen schönen

Tag erleben möchte. Sie alle

erleben neben hochkarätigen Tierschauen

die besonderen Shows

von Akteuren, die man sonst nur

im Fernsehen oder in großen

Stadtarenen mit entsprechenden

Eintrittspreisen sehen kann. Ein Besuch

des Tierschaugeländes rund

um den großen Showring lohnt

sich für die ganze Familie an jedem

Ausstellungstag! Zusätzlich wird es

am Samstagabend zur Feier des

Jubiläums eine zünftige Stallfete

mit besonderer Abendshow im

Showring geben. Die um 20 Uhr

beginnende Stallfete und die nach

Sonnenuntergang stattfindende Jubiläumsshow

sind öffentlich und

der Eintritt ist frei.

Tiere gehören zu einer landwirtschaftlichen

Ausstellung einfach

dazu. Auf der Tarmstedter Ausstellung

gibt es in den Stallzelten und

auf dem Tierschaugelände viele

verschiedene Tiere zu entdecken:

Kühe, Pferde, Schafe, Ziegen, Alpakas

sowie Hasen und Kaninchen,

Hühner und sogar Brieftauben.

Einige Tierarten werden in

einer bunt gemischten Schaunummer

im großen Tierschauring besonders

vorgestellt. Mit dabei sind

verschiedene Rinderrassen, edle

Alpakas, fünf verschiedene Schafrassen

sowie der imposante XXL-

Schimmel JR von Carmen Hanken.

Die Tiere ziehen gemeinsam in

den Ring und werden fachkundig

vorgestellt (Freitag 11.50 Uhr,

Samstag 11.10 Uhr, Sonntag 10.20

Uhr und Montag 11.50 Uhr).

Die Tarmstedter Ausstellung ist bekannt

dafür, mitten im Geschehen

9


REGIONALE BERICHTE

Wilhelmshauser Str. 2 • 28870 Quelkhorn

www. cafe-lindenlaub.de

Öffnungszeiten: täglich 12 bis 21 Uhr

10


REGIONALE BERICHTE

von Landwirten und Verbrauchern

zu stehen, das dokumentieren

auch die „Tarmstedter Gespräche“.

Zu mehreren Foren wurden die

Themen und Inhalte bereits festgelegt,

weitere Veranstaltungen

folgen noch. Momentan stehen

die Themen „Digitalisierung in der

Landwirtschaft“ und „Erneuerbare

Energien“ ganz oben, aber auch

der Fachkräftemangel in der Landwirtschaft

und die neue Düngeverordnung

werden thematisiert

und besprochen.

Auch die jungen Besucher kommen

nicht zu kurz. Zu den Attraktionen

für Kinder gehören in diesem

Jahr neben den vielen großen

und kleinen Traktoren, den Spielzeugständen

und den Karussells,

wie das Riesenrad, die Feuerwehr-

Hüpfburg und das Bungee-Trampolin.

Weitere Highlights sind das

Kinderschminken und der Luftballonkünstler.

Während sich die Erwachsenen auf

dem zünftigen „Kleinen Marktplatz“

eine Pause gönnen, sorgt

das „Theater mit Puppen“ von

Heinz Lauenburger mit dem kos -

tenfreien Programm „Neues vom

Räuber Hotzenplotz“ für jede Menge

Spaß beim kleinen Publikum.

Das neue kleine Kettenkarussell

bietet einen „Freiflug“ über den

Marktplatz. In der Genusshalle Bio

& Regional finden verschiedene

Erlebnisangebote und Vorführungen

statt, bei denen auch die Kinder

spannende Einblicke in die

Bioküche bekommen. Die Stunden

auf dem Tierschaugelände sind für

die Kinder ebenfalls ein echtes Erlebnis.

Dort können sie unter anderem

Alpakas, Kaninchen, Schafe

und Kälbchen bestaunen – streicheln

ist in vielen Fällen ausdrücklich

erlaubt.

Ganz neu dabei auf der 71. Tarmstedter

Ausstellung ist der Stand

von Land & Leben! Sie finden uns

in der Zelthalle 2, wo wir uns präsentieren

und uns auf viele interessante

Gespräche und Anregungen

freuen. Bei unserer Aktion

„Ich kann was...“ werden wir Besuchern

die Möglichkeit geben,

unseren „Land & Leben TV“-Zuschauern

und unseren Facebook-

Followern ihre besonderen Fähigkeiten

zu präsentieren. Täglich wird

es eine Stunde Zeit geben, um vor

die Kamera zu treten und zu zeigen,

was man kann (siehe Bericht auf

Seite 3).

Tipp: Besuchen Sie noch einmal die

Firma Curt Seidel aus Dessau (Elektroweidezäune).

Diese Firma ist bereits

seit dem Mauerfall ein fester

Bestandteil der Tarmstedter Ausstellung.

Die Mitinhaberin Marlies Lott

ist mit ihren 81 Jahren wahrscheinlich

zum letzten Mal in Tarmstedt

dabei und berät die Besucher gern.

Wir freuen uns auf eine unvergessliche

71. Tarmstedter Ausstellung

und wünschen uns, Ihnen, dem

Messeteam und den Ausstellern

perfektes Wetter. (hg)

4 Abende ist im Festzelt der Bär los!

12. Juli

13. Juli

14. Juli

15. Juli

Sweety Glitter & The Sweethearts

Zelt-Disco

Abi Wallenstein und Band

Count Down Showband + DJ Toddy

Das Röhrs-Gasthof-Team freut sich auf Sie!

11


REGIONALE BERICHTE

WAS IST EIGENTLICH...

der Gewässer-Unterhaltungsverband Obere Oste

Die Gewässer-Unterhaltungsverbände

spielen eine wichtige Rolle

– auch in unserer Region. Wir

möchten an dieser Stelle über die

Aufgaben des Gewässer-Unterhaltungsverband

Obere Oste informieren,

denn viele Leser wissen

wahrscheinlich gar nicht, wie umfangreich

die Aufgaben sind.

Mit Einführung des Niedersächsischen

Wassergesetzes im Jahre

1960 wurden flächendeckend über

das Land Unterhaltungsverbände

gesetzlich gegründet. Die sogenannte

Wasserlast wurde hierdurch

auf alle innerhalb des Niederschlags-

bzw. Einzugsgebietes liegenden

Flächen als beitragspflichtige

Solidargemeinschaft verteilt

und der direkte Gewässeranlieger

wurde von der alleinigen Wasserlast

befreit.

Aus der Sicht des Gesetzgebers

dient die Gewässerunterhaltung allen

Bürgern und Eigentümern bzw.

Nutzern von Flächen, da sie Voraussetzung

für den ordnungsgemäßen

Abfluss des Niederschlages in unseren

Wasserläufen und Bächen ist.

Die Infrastruktur der Verkehrswege,

Siedlungsgebiete, Landwirtschaft

etc. kann nur

hierdurch aufrecht erhalten

werden. Die Unterhaltungsverbände

sind als

Körperschaften des öffentlichen

Rechts für die Unterhaltung

der Gewässer

II. Ordnung zuständig. Die

Gewässerunterhaltung

umfasst die Sicherstellung des Wasserabflusses,

also die Freihaltung

des Wasserlaufes, unter der Berücksichtigung

der Belange des Naturhaushaltes

sowie die Instandhaltung

des Wasserlaufes.

Das Verbandsgebiet des Unterhaltungsverbandes

Obere Oste (Sitz

ist in Zeven, Landvolkhaus) besitzt

eine Größe von ca. 95.739 ha und

entspricht gleichzeitig dem Niederschlags-

bzw. Einzugsgebiet der

Oste von der Quelle in der Nähe

von Schillingsbostel bei Tostedt bis

nach Bremervörde.

Das Verbandsgebiet erstreckt sich

auf die Landkreise Rotenburg, Harburg

und Stade. Die einzelnen

Landkreise sind flächenmäßig wie

folgt beteiligt:

Landkreis Rotenburg mit 76.671

ha und 26 Gemeinden

Landkreis Harburg mit 7.559 ha

und 6 Gemeinden

Landkreis Stade mit 11.316 ha

und 8 Gemeinden

Vom Unterhaltungsverband werden

derzeit fünf kleinere bzw. mittelständische,

fachlich versierte

Firmen bzw. Lohnunternehmen zur

Räumung der Wasserläufe II. Ordnung

beauftragt. Bei der über -

wiegenden maschinellen Gewässerunterhaltung

hat sich die

Räumung mit dem Mähkorb am

Raupenbagger durchgesetzt. Verschiedene

Wasserläufe werden

mit dem Böschungsmäher gemäht

bzw. geschlegelt und die Sohle in

Handarbeit geräumt.

Weitere Informationen gibt es unter

www.uhv-obere-oste.de. (hg)

EINSATZ VON SILIERMITTELN

als Zusatz in Maissilagen nimmt zu

Jan Nottorf, Geschäftsführer der Firma

Novagrar GmbH & Co. KG informiert

zum Thema Siliermittel.

Die Auswirkungen der schlechten

Maisernte 2018 sind bis heute

spürbar. Die Futtermengen sind

knapp und auch die Qualität lässt

oft zu wünschen übrig. Hohe TS-

Gehalte von über 40 Prozent sind

keine Seltenheit und erschweren

die Verwertung des Futters für Kuh

und Fermenter.

12

In den letzten Jahren hat sich gezeigt,

dass der Einsatz von Silierzusätzen

stetig zunimmt.

Während es bei vielen

Zusätzen rein um das Stabilisieren

der Silage und

den Schutz vor Nacherwärmung

geht, gibt es

mittlerweile kombinierte

Zusätze, die auch Qualität

und Verdaulichkeit entscheidend

aufwerten. Essigsäurebildner,

wie der

häufig verwendete Lactobacillus

buchneri, stellen durch kontrollierte

Bildung von Essigsäure die Stabilität

sicher.

Andere Stämme, wie der bewährte

Lactobacillus plantarum, sorgen für

eine schnelle Milchsäurebildung

und damit verbunden für eine Absenkung

des pH-Werts. Dabei empfiehlt

es sich neben säuretoleranten

Bakterien auch sogenannte Starterstämme

einzusetzen. Diese sind

in der frühen Gärphase besonders

aktiv und schieben die Silierung sozusagen

an.

Neben Bakterien gewinnen auch

Enzyme in Silierzusätzen an immer

größerer Bedeutung. Dabei sind

Enzyme nicht gleich Enzyme.

Entscheidend

ist eine hohe

Aktivität bei

den in der Silage

vorherrschenden

Umgebungsbedingungen

(pH-Wert,

Temperatur, etc). Spezielle Enzyme

sind in der Lage Kohlenhydrate,

aus der Rohfaser zu lösen und den

Milchsäurebakterien zur Verfügung

zu stellen. Dadurch wird die Säurebildung

angeregt und der Silierprozess

beschleunigt sich. Zudem

wird, speziell bei hohen Faseranteilen

und TS-Gehalten, die Verdaulichkeit

der Pflanze erhöht. Besonders

bei der letzten Maisernte

zeigte sich die Wirksamkeit dieser

neuen Generation an Silierzusätzen

sehr deutlich.

So zeigen die mit kombinierten Zusätzen

behandelten Silagen insgesamt

bessere Silierergebnisse (tiefere

pH-Werte, mehr Gärsäuren).

unbehandelt

mit Kombizusatz

behandelt

TS-Gehalt 43,2 42,0

pH-Wert 4,3 3,9

Milchsäure (in % TS) 1,5 2,8

Essigsäure (in % TS) 0,9 2,1

Ebenso gelingt die Verwertung im

Pansen, bzw. Fermenter besser,

was an Kotresten, bzw. am Gärrest

erkennbar wird (z. B. durch einen

Siebtest). Besonders in Zeiten

knapper Futtermengen sollte der

Einsatz von Kombinationszusätzen

eine Überlegung wert sein.

Weitere Informationen erhalten

Sie unter 04267-95498-10.

Jan Nottorf

Geschäftsführer Novagrar


REGIONALE BERICHTE

STADTFEST OSTERHOLZ-SCHARMBECK

ab 19. Juli mit großem Live-Programm auf zwei Bühnen

Osterholz-Scharmbeck wird vom

19. bis 21. Juli 2019 zum 28. Mal

„der heiße Fleck im Norden!“ Für

die zwei Bühnen der Hauptsponsoren

der Sparkasse Rotenburg

Osterholz und Marktkauf Osterholz-Scharmbeck

sind für dieses

Jahr wieder zahlreiche Top-Bands

sowie Tanzgruppen, DJs und ein

Shanty-Chor gebucht.

Nachdem am Freitag Impuls, DJ

Uwe und Buddy & Soul den Startschuss

zum dreitägigen Spektakel

geben, gibt es am

Samstagabend neben

der Party-Band Komboo

und dem DJ-Team

O-Bex noch einen besonderen

Headliner.

Der Bremerhavener

Rocksänger Dean Collins

wird mit den DC7

sein jährliches Spezialkonzert

„DC Heroes“

in die Kreisstadt bringen.

Offiziell findet

dieses Konzert nur

einmal jährlich statt,

bei dem die größten

Songs seiner Helden

aus den 60er-, 70er-,

Dean Collins 80er- und 90er-Jahren

gespielt werden. Die Stadtfest-Organisatoren

sind stolz, so Thomas

Rühl, dass es geglückt ist, Dean

Collins und Band davon zu überzeugen,

einmal eine Ausnahme

zu machen, um diese Show ein

zweites Mal in 2019 auf die Bühne

in Osterholz-Scharmbeck zu

bringen.

Im Vorprogramm sind ab Samstagnachmittag

auf den zwei Bühnen,

verschiedene Kinder-Tanzgruppen,

die Bands „Rosa und die

wilden Jungs“ sowie „Tactless“

und „Muriel Colleen“ von der

Kreismusikschule zu erleben.

Am Sonntagvormittag findet um

10 Uhr in bekannter Weise der

„Open-Air-Gottesdienst“ auf dem

Kirchenvorplatz statt. Ab 14 Uhr

erleben alle Besucher wieder einen

„bunten Familiensonntag“ mit

Vorführungen von Kinder-Tanzgruppen

und viel Musik mit dem

Shanty-Chor Beckedorfer Schiffer -

knoten, Gorden Davis, Linda Schinkel

und Daoud Chaib.

Neben zahlreichen Getränke- und

Imbissanbietern. verschiedenster

Arten, gibt es natürlich auch für

die jüngeren Besucher einige unterhaltsame

Buden wie z. B. Losbuden

und Entenangeln sowie

Fahrgeschäfte vom Kinderkarussell

über Bungee-Trampolin bis zum

AirRace.

Weitere Infos zum umfangreichen

Bühnenprogramm und mehr gibt

es online unter www.stadtfestohz.de.

Wir wünschen allen Besuchern

und dem Orga-Team sowie

den Schaustellern ein unvergessliches

Stadtfest 2019! (hg)

• 60 t Fahrzeugwaage

• Schrotthandel

• Containerdienst

• Transporte

• Abbrucharbeiten

Problemlos – Einfach – Schnell

Auf der Horst 29 • Osterholz-Scharmbeck

Tel. 0 47 91-23 02 • Fax 98 2379 • l.petko@petko.de • www.petko.de

Ganz neu

im Programm:

Kopenhagen – Advent im Tivoli

Fährpassagen Puttgarden–Rødby–Puttgarden • 2x ÜF in einem

guten Mittelklassehotel • Stadtrundfahrt Kopenhagen • Eintritt Tivoli

Termin: 29.11. – 01.12.19 Preis p. P. ab € 299,-

Weihnachten am Wilden Kaiser

4x HP (inkl. Weihnachtsgala-Menü) im 3-Sterne-Hotel in den Kitzbüheler

Alpen • Stadtführungen Kufstein und Kitzbühel • Eintritt Festung Kufstein

• Pferdekutschfahrt u. v. m.

Termin: 22.12. – 26.12.19 Preis p. P. ab € 577,-

Silvestergala in Frankfurt

2x ÜF im 4-Sterne-MARITM-Hotel Frankfurt • 1x hessisches Abendbuffet

• Exklusive Silvesterfeier im Hotel mit Gala-Dinner-Buffet, Live-Musik und

Tanz, Mitternachtsimbiss und ausgewählter Getränkekarte • Stadtrundfahrt

Wiesbaden • Stadtführung mit Auffahrt Maintower Frankfurt • örtl. Reiseleitung

• Bettensteuer Frankfurt

Termin: 30.12.19 – 01.01.20 Preis p. P. im DZ/EZ € 529,-

Freuen Sie sich auf:

Advent auf romantischen Weihnachtsmärkten • stimmungsvolle

Weihnachtsreisen • schwungvolle Silvesterreisen.

Unser Tipp: Frühes Buchen hilft sparen und sichert gute Plätze!

Unser Angebot ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet.

Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse.

13


REGIONALE BERICHTE

SPECHT & TEGELER SENIORENRESIDENZ

„Hinter den Eichen“ freut sich auf Gäste und Bewohner!

Nach der gelungenen Eröffnungsfeier

im Mai sind

die Pforten der neuen Seniorenresidenz

„Hinter den

Eichen“ nun für alle weit

geöffnet. Jeder Interessierte

ist eingeladen, die moderne,

wohnliche Einrichtung in Tarmstedt

einmal aus der Nähe kennenzulernen.

Das Haus ist naturnah

gelegen und befindet sich im

malerischen Bremer Umland. Bei

Spaziergängen an der schönen

Weser können die Seniorinnen

und Senioren reichlich frische

Landluft schnuppern. Die wunderschöne

Hansestadt ist ebenfalls

nicht weit entfernt. Tarmstedt liegt

zwischen Weser und Elbe und ist

ein idyllisches Erholungsgebiet mit

knapp 11.000 Einwohnern. So vielseitig

und bunt, wie die Einrichtung

selbst,

soll das umfangreiche

Freizeitangebot

für die

Seniorinnen

und Senioren

sein. Aktivitäten

sind extrem

wichtig

und tragen nicht nur zur guten

Stimmung bei. Gesund bleibt, wer

aktiv am Leben teilnimmt.

Die Zeiten von „klassischen Altenheimen“

sind längst vorbei. Es gibt

ja schließlich auch keine „klassischen

Alten“. Man ist so alt wie

man sich fühlt. Seniorinnen und

Senioren sind mit Fug und Recht

anspruchsvolle Bewohner, die eine

hohe Qualität bei Pflege, Wohnen

und Freizeitgestaltung erwarten

dürfen. Specht & Tegeler haben

sich genau darauf eingestellt. Egal,

ob Karneval, Ostern oder Sommerfest,

in der Seniorenresidenz ist zu

jeder Jahreszeit etwas los. Neben

kostenlosen Fachvorträgen für Bewohner

und Gäste wird es zahlreiche

Aktivitäten, Feiern, Sportangebote,

Ausflüge und Aktionstage

geben.

Generell freuen sich die neuen Mitarbeiter

schon auf die kommenden

Bewohner. Noch seien freie Plätze

zu haben, so die Einrichtungsleitung.

Das Team ist jedenfalls schon

voller Eifer bei der Arbeit. Die Seniorenresidenz

„Hinter den Eichen“

steht somit für ein lebensfrohes

Wohnen, für Wohlfühlatmosphäre

und Menschlichkeit. In 56 wunderschönen

Einzelzimmern leben Bewohnerinnen

und Bewohner und

genießen die Vorzüge der Einrichtung.

Mit viel Herzblut und Hingabe

sorgen hochprofessionelle Mitarbeiter

aus dem Bereich Pflege

und Betreuung rund um die Uhr

für das Wohl der Bewohnerinnen

und Bewohner.

Damit sich interessierte Menschen

aus der Region schon jetzt

ein Bild machen können, bietet

die Leitung des Hauses nach Anfrage

täglich von 11 bis 17 Uhr

die Möglichkeit, die Einrichtung

kennenzulernen, Fragen zu stellen

und „hinter die Kulissen“ zu

schauen. Es lohnt sich in jedem

Fall für Angehörige und interessierte

Gäste dieses Angebot

wahrzunehmen.

SOMMERFEST AM 23. AUGUST

in der Seniorenresidenz Mühlenhof Zeven

Unter dem Motto Jung trifft

Alt findet am Freitag, 23.

August, ein großes Sommerfest

in der Seniorenresidenz

Mühlenhof in Zeven

statt. Interessierte sind

herzlich eingeladen von

15.30 bis 18.30 Uhr einen

schönen Tag in der Senioreneinrichtung

Mühlenhof,

Mühlenpark 1, zu verbringen.

Die Gäste erwartet

unter anderem eine spannende

Vorstellung von

Tränklers rollendem Zoo,

bei dem Jung und Alt sicher

ihren Spass haben werden.

Und auch für die kleinsten

Gäste wird einiges geboten sein:

Neben einer Hüpfburg haben die

Besucher die Möglichkeit, sich

kreativ schminken zu lassen. Kulinarisch

abgerundet wird das Programm

durch ein großes Grill -

buffet, einer Bar mit leckeren

Erfrischungsgetränken und selbstgemachten

Cocktails. Erwachsene

Die Seniorenresidenz Mühlenhof bietet Sicherheit und Komfort im Alter.

zahlen 15 Euro, Kinder bis 12 Jahre

10 Euro. Es wird darum gebeten,

sich bis zum 15.08. 2019 telefonisch

anzumelden. Die Einrichtung

ist unter der Rufnummer 04281 -

95210 erreichbar.

Die unweit vom Stadtkern Zevens

entfernt liegende moderne Seniorenresidenz

Mühlenhof bietet insgesamt

84 Pflegeplätze. Diese

sind unterteilt in 73 unterschiedlich

große Einzelzimmer und elf

Pflegesuiten, die sich auch ideal

für Ehepaare eignen. Das große

Mühlenstübchen lädt zu privaten

Feiern mit der Familie und Freunden

ein. Der hauseigene Friseur

sorgt für den passenden

Haarschnitt für jeden Anlass.

Im Garten können unsere

Bewohner auf der

großen Terrasse die frische

Luft oder auf der Dachterrasse

den Ausblick ge -

nießen. Neben einem integrierten

Notrufsystem

stehen jedem Bewohner

Telefon- und Fernsehanschluss

zur Verfügung.

Nach den anspruchsvollen

Anforderungen der Senioren

von heute geplant, gehört

zu jedem Einzelzimmer

ein komfortables Bad

mit Fußbodenerwärmung und

Handtuchheizung. Die bodentiefen

Fenster mit französischem Balkon

sorgen für viel Helligkeit im Raum.

Lieblingsmöbel können natürlich

mitgebracht werden. Eine Vielzahl

an Freizeitmöglichkeiten im Haus

sorgt dafür, dass Langeweile keinen

Einzug erhält. (sm)

14


REGIONALE BERICHTE

21. OLDTIMER-SCHAU DER HTG

am 7. Juli in Zeven-Aspe

Auch 2019 findet in Zeven

auf dem Parkplatz der

Firma Lisega die Oldtimer-

Schau der Historischen

Technik-Gemeinschaft

statt. Da es im Vorfeld organisatorische

Probleme

gab und das Treffen fast

abgesagt werden musste,

engagiert sich diesmal Pro

Zeven stärker in der Vorbereitung

und Abwicklung

dieser Traditionsveranstaltung.

Es ist bereits die 21. Schau,

die von den Damen und

Herren der Technik-Gemeinschaft

und Pro Zeven

ausgerichtet wird. Wieder erwarten

die Veranstalter Oldtimer-

Freunde aus nah und fern und hoffen,

dass das Wetter mitspielt.

Viele Oldtimer-Besitzer aus ganz

Deutschland haben ihr Kommen

mitsamt bestaunenswerten Fahrzeugen

angekündigt. Immer wieder

interessant ist es, wie weit

sich diese Schau schon herumgesprochen

hat. Freunde treffen,

Fachgespräche führen, sich Anregungen

holen und Tipps für Bezugsquellen

seltener Ersatzteile

austauschen – das ist außer der

Präsentation des Fahrzeugs für

viele ein Grund, nach Zeven zu

kommen.

Für das leibliche Wohl von allen

Besuchern wird wie gewohnt

zuverlässig gesorgt: es gibt Erbsensuppe,

Pommes, Bratwurst,

Schasch lik, kalte und warme Getränke.

Butterkuchen und

andere Backwaren aus

dem Holzofen werden vor

Ort produziert.

Ein besonderes Ereignis

werden wieder die Fahrten

mit dem Oldtimer-Bus

„Hanseat“ sein. Er befördert

die Besucher, die auf

dem Edeka-Parkplatz ihre

Autos abstellen, zum Ausstellungsgelände.

Von den

Mitfahrern wird freund lich

eine kleine Spende erbeten.

Wann: 7. Juli 2019, ab 10 Uhr.

Wo: Hochkamp 3, Zeven-Aspe

Besucher parken bitte nur auf dem

EDEKA-Parkplatz! Die Zufahrt für

Aussteller ist nur über die Scheeßeler

Straße möglich.

Wichtig: KEIN TEILEMARKT; KEIN

FLOHMARKT! (hg)

Ihr Partner für Steuererklärungen, Lohnbuchhaltung,

Rechnungswesen und mehr

Als er fah re ner Steu er be ra ter biete ich Ihnen ein viel sei ti ges An ge bot

rund um das Thema Steu ern und Lohn buch hal tung. In un se rer

Steu er be ra tungs kanz lei in Zeven be fas sen wir uns ex pli zit mit

jedem in di vi du el len Fall und er ar bei ten steu er op ti mier te Lö sun gen.

REINHOLD LANGE

Steuerberater · LB

Bremer Straße 70 · 27404 Zeven

Telefon 0 42 81-76 88 · Telefax 0 42 81-88 73

Bürozeiten: 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr · Dienstags bis 18.30 Uhr

15


REGIONALE BERICHTE

Wände | Decken

Wärmeschutz

Schallschutz

Richtweg 10 | 27412 Wilstedt

Tel. 0 42 83/95 60 26 | Fax 0 42 83/95 60 27 | www.m-intemann.de

16


REGIONALE BERICHTE

ZEVENS NEUER RAIFFEISEN-MARKT

in der Bahnhofstraße erfolgreich eröffnet

Nach der mehrmonatigen Bauphase,

den Umräumarbeiten sowie

dem aufregenden und erfolgreichen

Eröffnungswochenende ist

im neuen Raiffeisen-Markt in Zeven

so allmählich wieder der Alltag

eingekehrt.

Marktleiter Gralf Beckhusen und

sein Team sind stolz auf ihren neuen

Markt und freuen sich über die

vielen Zusprüche der Kundschaft.

Der neue Markt besitzt mit rund

1200 m² doppelt so viel Verkaufsfläche

wie der alte und bietet

mit seinen breiten und geräumigen

Gängen ein ganz neues

Einkaufserlebnis. Auch die Sortimente

konnten deutlich erweitert

werden. So findet sich im

Heimtierbereich des Marktes ab

sofort auch das neue BARF-Sortiment

mit tiefgekühltem Roh -

futter für Hunde. Das Reitsport -

sortiment trumpft mit neuen

Marken wie beispielsweise Imperial

Riding und dem Verleih

von Turnier-Bekleidung auf. Zudem

gibt es auch ein vergrößertes

Angebot an Pferdefutter.

Landwirtschaftliche Bedarfsartikel

wie Weidezäune und alles

rund ums Thema Hobbyfarming

findet ebenfalls seinen Platz im

neuen Markt.

Im neuen großzügigen Außenbereich

werden nun Pflanzen und

dekorative Gartensortimente präsentiert.

Hierzu zählen außerdem

Dünger, Erden, Saaten, Gartengeräte

sowie Bewässerungs- und

Gartentechnik.

Auch die Heimwerker kommen im

neuen Markt nach wie vor auf ihre

Kosten, denn dieser bietet ausgebaute

Sortimente an Werkzeugen,

Eisenwaren, Farben und Malerbedarf

sowie Maschinen und entsprechendes

Zubehör.

Selbstverständlich finden die

Kunden auch weiterhin Arbeitsbekleidung

sowie Arbeitsschuhe,

Zunftbekleidung und funktionelle

Freizeitbekleidung. Das Spiel -

warensortiment mit Artikeln der

Marken „Siku“, „bruder“ und

„Schleich“ lässt außerdem viele

kleine Kundenherzen höherschlagen.

Ein vielfältiges Spektrum, welches

der Markt in der Bahnhofstraße

auch weiterhin für seine Kunden

zu bieten hat, erwartet neue und

alte Kunden.

Derzeit wird das alte Marktgebäude

abgerissen, um neue großzügige

Parkmöglichkeiten zu schaffen.

(nd/hg)

17


REGIONALE BERICHTE

URLAUB IN DEUTSCHLAND

liegt immer mehr im Trend – auch Camping erfährt eine Renaissance

Der Sommerurlaub steht vor der

Tür und immer mehr Deutsche verbringen

diesen im eigenen Land,

denn Deutschland hat wirklich viel

zu bieten. Ob man mit dem Bus,

der Bahn, dem Fahrrad oder dem

eigenen PKW fährt, Traumziele

sind gut erreichbar, nur die Auswahl

fällt wirklich schwer.

Viele Urlauber entscheiden sich

jetzt (wieder) fürs Campen und da

haben wir einen Geheimtipp für

Sie, liebe Leser: die Camping -

an lagen in Rechtenfleth

und Sandstedt

an der Unterweser.

Auf diesen gepflegten

Camping an lagen

findet man besonders

als Saisoncamper

seinen individuellen

Traum platz, ob

man direkt am Strand

campen möchte oder

einen etwas geschützteren

Platz in

zweiter oder dritter Reihe vorzieht.

Schon an einem kurzen Wochenende

kann man den Alltagsstress

vergessen und die Batterien wieder

randvoll aufladen. Der Campingplatz

in Sandstedt ist fast

schon wie ein kleiner Park angelegt,

liebevoll gepflegt und durch

Hecken unterteilt bietet er Privatsphäre

und einen entspannten

Campingurlaub. Durch den großen

Sandstedter Badestrand und viele

Sport- und Spielmöglichkeiten sind

kleine und große Camper hier

glücklich und zufrieden. Die

Weite der Weser sowie die

spürbare Ebbe und Flut lassen dort

das Gefühl aufkommen, direkt an

der Nordsee zu sitzen. Auch der

kleine Sportboothafen sowie der

malerische Ort Sandstedt selbst,

die sich in unmittelbarer Nähe befinden,

haben etwas Maritimes –

und eine Fahrt mit der Weserfähre

nach Brake lässt die Camper das

Wasser noch einmal von ganz anderer

Seite genießen.

Ein Kernergebnis der aktuellen

Tourismusanalyse 2019 der BAT-

Stiftung für Zukunftsfragen lautet:

Der Urlaub der Deutschen wird zukünftig

immer individueller. Für

die Studie wurden 3.000 Bundesbürger

ab 14 Jahren in persönlichen

Interviews befragt.

Die Individualisierung des Urlaubs

setzt sich fort. Auch wenn der Anteil

von Pauschalreisen gegenwärtig

sehr hoch ist, wollen

immer mehr Reisende ihren Urlaub

auf ihre ganz eigenen, speziellen

Wünsche und Bedürfnisse

anpassen. Der Reisende der Zukunft

hat multiple Urlaubsidentitäten

und passt seinen Urlaub seiner

Lebenssituation und Stimmung

an. Traditionelle Urlaubsformen

sterben hierbei nicht aus, werden

aber zunehmend erweitert und ergänzt.

Entsprechend ausdifferenziert

soll und muss das Angebot

der Reisebranche in Zukunft werden,

um es den Urlaubern zu ermöglichen,

ihre Reise nach ihren

ganz persönlichen Vorlieben zu

gestalten. Wenden Sie sich für Ihre

Urlaubsplanung an Ihr örtliches

Reisebüro, dort werden Sie qualifiziert

und individuell beraten und

es ist meist gar nicht teurer als im

Internet. (hg)

18


REGIONALE BERICHTE

DIE WELT ZU GAST IN SCHEESSEL

23. Internationales Beeke-Festival vom 17. bis 21. Juli

Alle zwei Jahre sind Folkloregruppen

aus der ganzen Welt zu Gast

in Scheeßel und geben dem Fes -

ti val das besondere, bunte und internationale

Flair.

Hinter den Kulissen werden schon

seit letztem Jahr die Fäden in allen

Abteilungen des Organisationskomitees

vom 23. internationalen

Beeke-Festivals gezogen. Doch

jetzt geht es so langsam in die

heiße Phase.

Zum 23. Internationalen Beeke-

Festival werden Folkloregruppen

aus Estland, Finnland, der Slo -

wakei, Brasilien, Mexiko, Frankreich,

Chinese Taipei und Bayern

erwartet.

Die Gruppen werden während der

unterschiedlichen Veranstaltungen

ihre Traditionen und Folklore auf

die Bühne bringen und die Zuschauer

begeistern. Am gesamten

Wochenende sind wieder rund

7.000 Besucher sowie 300 Gäste

bei den Beekscheepers zu Gast.

Die internationalen

Gäste werden

in Scheeßel und

umzu ausschließlich

in privaten

Quartieren untergebracht.

Das ist

sowohl für die

Gäste als auch für

die Gastgeber etwas

ganz Besonderes

und Einmaliges.

Aus dieser

Gastfreundschaft entstehen nicht

selten langjährige Freundschaften

und Verbindungen.

Zu dem für den Freitag geplanten

bayrischen Abend wurde zusätzlich

zu der Gruppe aus Übersee in

Bayern ein Blasorchester aus

Kirchweyhe eingeladen, die für

zünftige Stimmung sorgen werden.

Der Abend wird rundum bayrisch

gestaltet, nicht nur musikalisch,

auch für den Gaumen gibt

es zünftige Leckereien. Wer in bayrischem

Outfit erscheint, erhält

vergünstigten Eintritt und die ers -

ten 100 zahlenden Gästen bekommen

außerdem einen Seppelhut

geschenkt.

Samstag und Sonntag steht dann

ganz im Zeichen von internationaler

Folklore auf der Bühne. Am

Samstagabend werden die Gruppen

die Besucher bei Scheinwerferlicht

Open Air mit ihren Tänzen,

der Musik und den farbenfrohen

Kostümen und Trachten verzaubern.

Am Ende des Folkloreprogramms

ist erstmalig in diesem

Jahr eine große Lasershow als Finale

geplant.

Beim großen Festumzug zeigen

sich die Gastgruppen aus Brasilien,

Mexiko, Frankreich, Chinese

Taipei, der Slowakei, Finnland, Estland

und Bayern, Spielmannszüge

unterstützen den farbenfrohen

Festumzug mit Musik.

Farbenfroh, weltoffen und vielfältig,

so zeigt sich das Beeke-

Festival am 3. Wochenende in

Scheeßel.

Veranstalter des Beeke-Festivals:

Tanz- und Trachtengruppe „De

Beekscheepers“ Scheeßel e.V. und

der Heimatverein „Niedersachsen“

Scheeßel e.V. (hg)

Ihr Partner für Kälte- und

Klimaanlagen im gewerblichen

und privaten Bereich

19


REGIONALE BERICHTE

HILFE ZUR SELBSTHILFE

Eine Schiedsperson einzuschalten kann ein Gerichtsverfahren oft überflüssig machen

Schlichten ist besser als richten.

Mit diesem Motto wirbt schon seit

Jahren das Niedersächsische Jus -

tizministerium für die außergerichtliche

Streitschlichtung. Trotzdem

ist diese noch immer bei

vielen unbekannt. Dabei können

ehrenamtliche Schiedsleute häufig

einen Kompromiss zwischen Streitenden

vermitteln und so den Weg

zum Gericht überflüssig machen.

Das entlastet nicht nur die Gerichte,

sondern spart den zerstrittenen

Parteien auch Geld.

„Bei meiner Tätigkeit stehen

Nach barschaftsstreitigkeiten an

ers ter Stelle. Zum Beispiel wegen

des Überhangs von Bäumen an

der Grundstücksgrenze. An zweiter

Stelle kommen strafrechtliche Fälle

wie Beleidigungen“, berichtet

Gerd Gerdes, der Zevener Schiedsmann.

Gemäß dem Niedersächsischen

Gesetz über gemeindliche

Schiedsämter (NSchÄG) wurde er

vom Rat der Samtgemeinde Zeven

für eine Dauer von fünf Jahren in

das Ehrenamt gewählt und vom

Direktor des zuständigen Amtsgerichts

bestätigt und verpflichtet.

„Ich bin nun im fünften Jahr als

Schiedsmann tätig – und werde

wieder antreten“, betont der 71-

Jährige, der der zeit bei rund 35

Fällen pro Jahr eingeschaltet wird.

„Es gab eine Steigerung in den

letzten Jahren. Denn es spricht sich

herum, dass man sich vergleichsweise

schnell, unkompliziert und

kostengünstig einigen kann. Auch

die Polizei gibt in einigen Fällen

durchaus den Rat, sich an den

Schiedsmann zu wenden“, sagt

der in der Gemeinde Heeslingen

wohnende ehemalige Personalleiter.

„Letztlich gebe ich Hilfe zur

Selbsthilfe.“

„Rund fünf Fälle im Jahr erledigen

sich bereits am Telefon. In etwa

30 kommt es zu einem persönlichen

Kontakt, in fünf bis sechs Fällen

kommt es zu Verhandlungen

im Zevener Rathaus. Dort wird versucht,

das Problem zwischen den

Parteien zu lösen. Wird eine Vereinbarung

erreicht, wird diese in

einem rechtssicher formulierten

Protokoll festgehalten und von

den Beteiligten unterschrieben.

Eine solche Vereinbarung hat eine

Gültigkeit von 30 Jahren. Kommt

keine Einigung zustande, wird das

ebenfalls schriftlich dokumentiert.

Aber das Verfahren hat eine hohe

Erfolgsquote. Die Fälle landen später

sehr selten vor Gericht“, sagt

Gerd Gerdes.

In welchen Fällen ein Schiedsamt

helfen kann, wann es angerufen

werden muss bevor ein Gang vor

Gericht zulässig ist oder wie das

Schiedsverfahren abläuft, wird

z. B. auf der Homepage der Samtgemeinde

Zeven (www.zeven.de)

unter dem Punkt „Rathaus/Verwaltung/Schiedsamt“

erläutert.

Die meisten Schiedsleute gehören

dem Bund Deutscher Schiedsmänner

und Schiedsfrauen an, der

auch für die Aus- und Weiterbildung

der Schieds personen sorgt.

Wer die jeweils zuständige Schieds -

person ist, kann man beispielsweise

bei der Gemeindeverwaltung

oder dem Amtsgericht erfragen.

Generell gilt: Zuständig ist das

Schiedsamt, in dessen Bezirk der

Antragsgegner oder die Antragsgegnerin

wohnt.

Kurz vor Redaktionsschluss hat der

Rat der Samtgemeinde Zeven unseren

Gesprächspartner Gerd Gerdes

einstimmig für weitere fünf

Jahre zur „Schiedsperson“ gewählt,

welcher deshalb wohl auch in den

kommenden Jahren in diesem Ehrenamt

tätig sein wird. – Wir gratulieren

und wünschen weiterhin

„Viel Erfolg!“(ij)

Internet-Tipp zum Thema Schiedsverfahren:

www.bds-stade.de und

www.bds-verden.de

20


REGIONALE BERICHTE

AUCH NACH DEM TOD

die Umwelt nicht unnötig belasten

Schon immer in der Geschichte der

Menschheit hat es Änderungen beim

Umgang mit Toten gegeben.

Schon immer in der Geschichte der

Menschheit hat es Wandel beim

Umgang mit deren Toten gegeben.

Davon zeugen zum Beispiel

Gräber aus verschiedenen Epochen

und die Rituale und Zeremonien

in unterschiedlichen Kulturen.

Und auch aktuell gibt es in unserer

Gesellschaft, in welcher der eigene

ökologische Fußabdruck ein immer

wichtigeres Thema wird, eine

interessante Entwicklung: mehr

Umweltbewusstsein bei Bestattungen.

So wies der Bundesverband Bestattungsbedarf

i n einer Pressemitteilung

darauf hin, dass die Bestattung

eines Verstorbenen nur

bedingt umweltverträglich ist. Sowohl

bei der Einäscherung als

auch bei der Erdbestattung bleiben

regelmäßig Stoffe übrig, die das

Ökosystem belasten können. „Grüner“

wird das Ableben, wenn zum

Beispiel auf die Materialien von

Sarg und Urne geachtet wird. Dazu

gehört auch die Wäsche, mit der

der Sarg ausgekleidet und der Verstorbene

bekleidet wird.

Nach Verbandsangaben ist schon

der menschliche Körper nicht unbedingt

„bio“. Während des Lebens

in unserer Gesellschaft sammeln

sich in ihm viele Schadstoffe und

Fremdkörper an. Sei es in Form von

Medikamentenrückständen, ausgetauschten

Hüftgelenken oder Zahnprothesen.

Reste davon können

beim Begräbnis im Boden zurückbleiben

oder bei der Einäscherung

trotz hochmoderner Filteranlagen

in die Luft gelangen. „So wie im

Leben, möchten viele Menschen

auch nach dem eigenen Tod die

Umwelt nicht unnötig belasten: Naturverbunden

Sterben liegt im

Trend“, erklärte der Vorsitzende des

Bundesverbandes Bestattungsbedarf,

Jürgen Stahl. Und die Anbieter

von Produkten und Dienstleistungen

für das Bestattungsgewerbe

stellen sich zunehmend darauf ein.

Ökologische Produkte gibt es beispielsweise

bei Urnen, aber auch

bei Särgen. So verwenden deutsche

Sarghersteller meist Hölzer

aus nachhaltiger Forstwirtschaft

und umweltfreundliche Lackierungen,

die sich im Boden abbauen

oder umweltfreundlich verbrennen.

Als regionale Unternehmen

kommen sie zudem ohne lange

Transportwege aus. Beim Innenleben

von Särgen bilden Ökode -

cken und filzartige Sargausstattungen

aus Hanf interessante Ansätze

für eine umweltschonende letzte

Ruhestätte. Bio-Urnen bestehen

laut den Fachleuten aus natürlichen

Rohstoffen wie Pflanzenextrakten,

Zucker, Salz, Sand, Bienenwachs

oder Kartoffelstärke. Sie

zerfallen in der Erde zu Humus

oder lösen sich bei einer Seebestattung

im Meerwasser auf. (ij)

DIE „TRAUERINSEL“

Ehrenamtliches Engagement von „Oerding Bestattungen“ in Zeven wird bestens angenommen

Seit mehr als acht Jahren gibt es

die „Trauerinsel“, zur Bewältigung

im Trauerfall. Was das genau ist

und wer sie ins Leben rief, erklärte

uns der Zevener Bestatter Lars

Oerding.

LuL: Was genau ist die „Trauer -

insel“?

Lars Oerding: Die Trauerinsel ist ein

ehrenamtliches Angebot unseres

Hauses. Hier können sich die Teilnehmer

(meist 10 bis 15 Personen)

ganz offen artikulieren, es darf geweint,

aber auch gelacht werden.

Bei einem Essen mit Getränken reden

wir über die Verstorbenen,

aber auch darüber, wie es den Hinterbliebenen

mit der Situation

geht. Wir versuchen so Halt und

Unterstützung für die oft schwierigen

Situationen der Teilnehmer zu

bieten – völlig ehrenamtlich. Die

Teilnehmer können so oft wie es

ihnen nötig erscheint kommen und

das frei von irgendwelchen Konfessionen,

wobei bei uns natürlich

v.L.n.R. Erna Klindworth, Fritz Raffel, Lars Oerding – allesamt ausgebildete Trauerund

Hospizbegleiter.

der christliche Gedanke auch transportiert

wird. Trotzdem können

Menschen jeglicher religiöser oder

philosophischer Ausrichtung die

Trauerinsel gratis nutzen. Wir bieten

diese Gesprächsrunde jeden ersten

und dritten Dienstag im Monat

(19.30 bis 22 Uhr) an, ab Oktober

dann auch in unseren neuen

Räumlichkeiten.

Wer sind die Personen dahinter?

Lars Oerding: Erna Klindworth,

bekannt früher von der Diakonistation

und noch mehr vom Hospizdienst

Bremervörde/Zeven,

Fritz Raffel, lange Jahre Intensivpfleger

am ehemaligen Zevener

Krankenhaus und Krankenhaus-

Seelsorger sowie meine Wenigkeit.

Was war die Veranlassung dieses

Projekt zu realisieren?

Lars Oerding: Ich merkte, dass es

auch nach der eigentlichen Bestattung

einen großen Bedarf gab,

das Erlebte zu bewältigen und zu

verarbeiten. Deshalb schufen wir

die Möglichkeit, in ganz vertraulichen

Gesprächen aktiv Trauerarbeit

zu leisten und entschieden

uns dafür, die Kosten als Unternehmen

voll zu tragen. Wir sehen

an den Teilnehmerzahlen, dass

der Bedarf nach wie vor immens

ist und dass die Teilnehmer dieses

Angebot, sich außerhalb der Familie

und des Bekanntenkreises

auszutauschen, gern annehmen,

weil es wirklich hilfreich ist.

Wir danken Lars Oerding für das

Gespräch und freuen uns, dass er

sich, obwohl er ja schon beruflich

sehr eingebunden ist, die Zeit

nimmt, zusammen mit Erna Klindworth

und Fritz Raffel die Trauerinsel

anzubieten. (hg)

21


REGIONALE BERICHTE

NAHRUNG NICHT VERSCHWENDEN

Ein überschrittenes Mindesthaltbarkeitsdatum allein ist kein Grund zur Entsorgung von Lebensmitteln

Leider wird das Mindesthaltbarkeitsdatum

(MHD) zur Kennzeichnung

von vorverpackten Lebensmitteln

von vielen Verbrauchern

noch immer als ein Verfallsdatum

missverstanden und führt so zur

Verschwendung von Nahrungsmitteln.

Das MHD besagt, dass Lebensmittel

– bei richtiger Aufbewahrung

– mindestens bis zu diesem Datum

ihre spezifischen Eigenschaften

wie Farbe, Geruch und Geschmack

behalten und ohne

gesundheitliches Risiko zu konsumieren

sind. Jedoch sind nach

Auskunft von Fachleuten zum Beispiel

Nudeln und Konserven in

der Regel auch noch einige Jahre

nach dem Überschreiten des MHD

zum Verzehr geeignet und haltbare

Milch immerhin einige Wochen.

Wie sich Lebensmittelabfälle

reduzieren lassen, zeigt die

Initiative Zu gut für die Tonne!

(www.zugutfuerdietonne.de) des

Bundesministeriums für Ernährung

und Landwirtschaft, die in

einer Presse mitteilung unter anderem

dafür wirbt, Lebensmittel

nicht gleich nach dem Erreichen

des MHD wegzuwerfen. Zumal

solch eine unnötige Entsorgung

die Umwelt belastet und eine

Verschwendung von Ressourcen

Dieses Produkt ist mindestens haltbar bis zum 23.07.2019, dürfte aber auch noch einige

Zeit darüber hinaus genießbar sein.

und Geld ist. Dabei lässt sich mit

Blick auf das MHD manchmal sogar

schon beim Einkauf Geld sparen.

Denn oft sind in Geschäften

zu ermäßigten Preisen Lebensmittel

zu entdecken, deren MHD

bald abläuft. Wenn diese schon

bald nach dem Kauf gegessen

werden sollen, sind sie somit ein

lohnendes Angebot.

Laut einer Pressemitteilung des

Bundeszentrums für Ernährung

(BZfE) wirft jeder von uns im Jahr

durchschnittlich mindestens 55 Kilogramm

Lebensmittel weg. „Allein

in Privathaushalten landen damit

rund 4,4 Millionen Tonnen

Lebensmittel im Müll. Fast die

Hälfte davon wäre noch genießbar

gewesen. Einer der Gründe für das

Wegwerfen ist eine falsch verstandene

Angabe auf Lebensmitteln:

das gesetzlich vorgeschriebene

Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD).

Fast die Hälfte der Lebensmittel,

die aufgrund eines abgelaufenen

MHD entsorgt werden, landen ungeöffnet

im Müll. Dabei ist das

nicht notwendig. Genaues Anschauen,

prüfendes Riechen und

vorsichtiges Probieren geben in

den meisten Fällen schnell Aufschluss

darüber, ob das Lebensmittel

noch genießbar ist“, so das

BZfE.

Ist jedoch das auf einer Verpa -

ckung genannte „Verbrauchsdatum“

überschritten, sollte das Produkt

nicht mehr gegessen werden.

Denn der Hinweis „zu verbrauchen

bis...“ gilt für Lebensmittel, die

sehr schnell verderben und nach

Ablauf des Verbrauchsdatums gesundheitsschädlich

sein können.

(ij)

GEDRUCKTE SCHÄTZE AUF PAPIER

im Bachmann-Museum Bremervörde

Im Rahmen der Forschungsarbeiten

an seinen Sammlungen hat

das Bachmann-Museum Bremervörde

in diesem Frühjahr ein Projekt

zur Erschließung seiner historischen

Drucke durchgeführt.

Dabei sind die Wissenschaftler zu

beeindruckenden Ergebnissen gekommen.

Mehrere hundert historische

Drucke befinden sich in der

Sammlung des Bachmann-Museums

Bremervörde. Die ältesten

Darstellungen sind über 450 Jahre

alt.

Neben dem Sammeln

ist das Erforschen

der Sammlung

eine der zentralen

Aufgaben der Museumsarbeit.

„Wichtigs -

tes Ziel bei diesem

Projekt war es, einen

ersten wissenschaftlichen

Überblick über

die Sammlung zu

bekommen. Eine Dokumentation

in Text

und Bild sollte sie für weitere his -

torische und kunstwissenschaftliche

Forschungen sowie für die allgemeine

Museumsarbeit gut

erreichbar machen“, beschreibt

Dipl. Prähist. Meike Mittmann, die

Archäologin und wissenschaftliche

Mitarbeiterin des Museums, die

Idee des Vorhabens.

Die Bremer Papierrestauratorin Jutta

Keddies M.A. schulte zu Beginn

der Arbeiten alle Projektmitarbeiterinnen

im Umgang mit den his -

torischen Blättern und zur Beurteilung

ihres Zustands. Unter dem

Licht einer Speziallampe konnten

die besonderen Merkmale der unterschiedlichen

historischen Druckverfahren

erkannt werden. Für die

Herstellung der Drucke wurden zunächst

die Motive in Platten aus

Holz, Kupfer oder Stahl gestochen,

geschnitten oder geritzt. Nach diesen

Techniken werden Holzschnitte,

Kupfer- oder Stahlstiche unterschieden.

Die genaue Betrachtung

der Blätter ließ auch zahlreiche

Spuren ihrer Nutzungsgeschichte

erkennen. Dennoch sind sie überwiegend

stabil und konnten gut

dokumentiert werden.

Die Kunstwissenschaftlerin Karina

Zubkowski M.A. fotografierte und

vermaß insgesamt 814 Druckgraphiken

und dokumentierte sie in

der museumseigenen Datenbank.

Jede Darstellung wurde von ihr

inhaltlich und geografisch zugeordnet.

Die Drucke sind ein bedeutender

Teil der über 110-jährigen Sammlungsgeschichte

des Bachmann-

Museums Bremervörde, der nun

für die Erforschung der Regionalund

Museumsgeschichte zur Verfügung

steht.

Einen Eindruck von den vielfältigen

Objekten in der Ausstellung

und Einblicke in die aktuelle Forschung

geben die Mitarbeiter des

Museums regelmäßig in den öffentlichen

Führungen, die an jedem

ersten Sonntag im Monat

um 14 Uhr im Museums stattfinden.

Weitere Informationen zu

den Angeboten und Veranstaltungen

des Museum gibt es unter

www.bachmann-museum.de und

telefonisch unter der 04761 -

9834603. Bachmann-Museum

Bremervörde, Amts allee 8 in

27432 Bremervörde. (jk)

22


REGIONALE BERICHTE

HIMBEER- UND HEIDELBEERZEIT

– endlich ist es soweit!

Es ist Juli. Der Sommer ist da und

mit ihm endlich die Zeit der Himbeerernte

in unserer Region. Sie

ist die Königin des Beerenobstes.

Köstlich und besonders im Ge-

schmack, sehr gesund

durch ihre wertvollen

Inhaltsstoffe

und bequem im Stehen

zu pflü cken.

Sie zu kultivieren ist

nicht ganz einfach,

weiß Julia Schlotfeldt

aus Hassel zu berichten.

Es gehört viel

know-how und reichlich

Berufserfahrung

dazu. Sie baut zusammen

mit ihrem Mann

Karl-Friedrich Schmidt

seit über dreißig Jahren

Himbeeren und

Heidelbeeren zum

Selberpflücken an.

„Es beginnt mit der

sorgfältigen Sortenauswahl.

Mit Glen Ample haben

wir endlich unsere Traumsorte gefunden.

Sie schmeckt außerordentlich

gut und ist großfrüchtig.

Sie reift kompakt ab, sodass die

Selbstpflücker schnell ihre Gefäße

voll bekommen.“ Das Pflücken

macht einfach Spaß! Kein unwichtiger

Grund, denn viele Menschen

nutzen den Aufenthalt auf den

Selbstpflückplantagen zu ihrer Erholung,

als willkommenes Kontrastprogramm

zum oft stressigen

Job. Eine Landpartie in die Sommerfrische

sozusagen. Hier kann

sich das Auge an der Natur erfreuen,

frische Energie aufgetankt

werden und als Bonus gibt es

dann die herrlichen Früchte –

zum Vernaschen, für leckere Nachtische,

Kuchenbeläge oder Marmelade.

Aber bevor die Ernte beginnen

kann, muß viel geschehen. Die

Himbeere ist eine Dauerkultur. Das

bedeutet, sie steht mehrere Jahre

am gleichen Standort. In der Regel

zwischen fünf und zehn Jahre. Sie

benötigt eine sorgfältige Bodenvorbereitung,

ein Gerüst und eine

Beregnungsanlage.

Zum Schutz vor Wildverbiss ist ein

Zaun zwingend erforderlich, denn

die Himbeere gehört zu den Rosengewächsen

und wie jeder Gärtner

weiß, lieben gerade die Rehe

diese Pflanzenfamilie ganz besonders.

Der Handarbeitsbedarf für die Kultivierung

ist enorm. Zunächst wird

jede einzelne Himbeerpflanze im

Herbst von Hand gepflanzt. Im folgendem

Sommer wachsen „nur“

die Jungruten. Sie tragen noch keine

Früchte und werden dann im

Winter, wenn sie verholzt sind, mit

Spezialklipsen an die Drähte des

Gerüstes fixiert. Im zweiten Sommer

gibt es dann endlich die le -

ckeren Beeren zu pflücken. Nach

der Ernte muss dann jede Rute mit

einer Gartenschere heraus geschnitten

werden, denn sie trägt

nur dieses eine Mal. Zum Glück

steht ihr grüner Nachwuchs fürs

nächste Jahr schon parat. Ein neuer

Kreislauf beginnt. (js)

Himbeeren und

Heidelbeeren

jetzt in Hassel

Selbstpflücken und Verkauf. Täglich 8 bis 18 Uhr

auch am Wochenende, Dienstag ist Ruhetag.

Schmidt & Schlotfeldt

Espernfeldweg 7·27386 Hassel·Tel. (0 42 60) 5 47

www.himbeeren-heidelbeeren-hassel.de

23


SCHLEMMEN

SCHLEMMERTEST „SERGIUS FLEISCHGENUSS“

Rodizio-Churrasco in Schneverdingen

gart. Sergio Thomas hat so viel

Erfahrung, dass er genau spürt,

wann es fertig ist – die von uns

verkosteten Stücke waren alle super

saftig und außen schön mit

Röstaromen. Das Roastbeef wurde

acht Stunden im Ofen bei niedriger

Temperatur gegart, war butterzart

und sehr wohlschmeckend.

Unser Favorit war aber das Entrecote

– das Entrecote ist das Filet

der Argentinier, denn durch den

Fettanteil hat es noch wesentlich

mehr Rindgeschmack und bleibt

außerdem saftiger. Hiervon kamen

immer wieder leckere Stücke

SCHLEMMERTEST „LA PIAZZA“

„Volle Krawatte“ Italien in Scheeßel

Schon in der letzten Ausgabe hatten

wir einen Artikel über „Sergius

Fleischgenuss“ und der hat uns

Appetit gemacht. Wir fuhren also

nach Schneverdingen in den Biergarten

am Rathaus und ließen uns

bei dem Grill-Event „Edel vom

Rind“ verwöhnen. So viel vorweg:

Die Fleischqualität und der Geschmack

waren überragend!

Bestes Rindfleisch von den saftigen

Wiesen Südamerikas ist die

Basis für die buchbaren Grill-

Events von Sergio Thomas. Diesmal

kamen folgende Fleischsorten

auf den Grill: Tafelspitz, Entrecote,

Flanksteak, Bürgermeister-Stück

und Roastbeef. Dazu leckere Beilagen

wie Kartoffel-, Nudel- und

Krautsalat. Auch das aufgespießte

Knoblauch-Kräuter-Brot war sehr

lecker.

Das Fleisch wird bis auf kleine

Ausnahmen nur mit grobem Salz

eingerieben, auf den Spieß gesteckt

und über dem Feuer geauf

unsere Teller bis wir wirklich

pappsatt und glücklich waren.

Das Rodizio-Churrasco von „Sergius

Fleischgenuss“ stellt für

Fleisch esser das Paradies dar.

Nicht nur die Fleischqualität (Sergio

ist selbst Importeur) und die

besondere Zubereitung führen

die Gäste dorthin, sondern auch

die Tatsache, dass es sich hier um

„All yo can eat“ handelt. Die Brasilianer

und Argentinier geben

sich nämlich bei einem „vernünftigen“

Rodizio-Churrasco nicht

mit 300 Gramm Fleisch zufrieden

– dieser Wert kann mal locker

verdreifacht werden, und so kalkuliert

Sergio auch.

„Sergius Grillgenuss“ grillt für Privat

und Firmen ab 30 Personen (20 im

Winter) und hat eine tolle Facebookseite

www.facebook.com/

sergiusfleischgenuss, auf der man

Sergio Thomas in Aktion sehen

kann. Buchungen werden unter

0176-62040186 telefonisch entgegengenommen

– sagen Sie ruhig,

dass Sie ihn im Land & Leben

entdeckt haben, vielleicht legt er

dann noch ein Extra-Stück auf Ihren

Teller. Guten Appetit! (hg)

Im Restaurant La Piazza in Scheeßel

(Große Straße 11) kann man

nicht nur sehr gut Pizza, Pasta und

Baguettes essen, sondern vor allem

auch echte italienische Spezialitäten

von Land und Meer genießen.

Wir waren da, ließen uns von

Efisio Manca ein Überraschungs-

menü servieren und waren mehr

als begeistert! Schon die Vorspeisenplatten

waren gigantisch: Gratinierte

Muscheln, „Carpaccio di

Polpo“, Thunfisch-Carpaccio, Vitello

Tonato, eingelegte Zucchini, Auberginen

und Champignons und

mehr entführten uns direkt ins kulinarische

Italien. Dazu Efisios einmalige

Anmoderationen der Spei-

sen wie „jetzt Volle Krawatte, Piano,

Piano...“ – einmalig. Die Hauptgänge

waren ebenso spektakulär:

Taschenkrebs-Bolognese-Nudeln,

Lammfilet in Marsalla-Sauce, Seeteufelschwanz

in Safran-Sauce,

Schwertfisch vom Grill, Kalbssteak

vom Grill, alles perfekt mediterran

zubereitet von echten Italienern

aus der offenen Küche. Die Nachspeisen-Variation

mit Crème bru -

lée, Crème Caramel und Panna

Cotta war ein ebenso würdiger Abschluss

des annähernd besten

Schlemmertests, den wir je vorgenommen

haben. Den Rest erzählen

die Bilder, wer nun Appetit

bekommen hat, fährt nach Scheeßel

und informiert sich vorher auf

www.La-piazza-scheessel.de. (hg)

24


JULI 2019 VERANSTALTUNGSKALENDER

WER, WAS, WANN, WO…?

Di., 02.07.

Sommerkonzert der Kreismusikschule

Die Zevener Schülerinnen und Schüler

präsentieren an diesem Tag ihre im letzten

Halbjahr einstudierten Stücke. In diesem

Jahr erklingen die Stücke der Streicher-AG

der Zevener Schulen unter der

Leitung von Ingolf Lienau, der Gitarristen

der Klassen Tilman Purrucker und Andreas

Gülzau und der Klarinetten- und Saxophonschüler

von Manuela Hasenzahl-Ehlers.

Auch Schüler von Uwe Bettels an

der Querflöte und am Piano, Pianisten

von Florian Beyer und ein Blechbläserensemble

unter der Leitung von Johann

Kammann zeigen ihr Können. Eine besondere

Attraktion bildet das Acht-Köpfige

Cello-Ensemble „Das Parlament“ unter

der Leitung von Antje Lütjens.

Zeven, Carl-Friedrich-Gauß Schule (IGS).

Beginn: 17.00 Uhr. Eintritt frei.

Mi., 03.07.

Breminale

Für fünf spannende Tage leuchten Bühnen

und Stände an der Weser: die Breminale

lädt ein zu einem bunten Programm

aus Musik, Kunst und Kultur. Ein ganz besonderes

Vergnügen. Bis 07.07.

Vielseitigkeitsturnier

Rüspel Bis 07.07.

Vorhang auf! Gitarren-/Ukulelevorspiel

Musik von/für Groß und Klein

Mehrere Gitarrenspieler von dem Gitarrenorchester

der Christus-Kirche sowie

aus dem Privatunterricht der Musiklehrerin

Danka Zhelezarova werden zusammen

mit ein paar Damen von dem

Ukulele-Treff aus dem Mehrgenerationenhaus

den Abend gestalten. Es stehen vielfältige

Musikrichtungen und internationale

Stücke auf dem Programm wie z. B.

„Un poquito cantas“ aus Südamerika,

„Sur le pont d‘ Avignon“ aus Frankreich

und „Despacito“ aus Spanien.

Schneverdingen, KulturStellmacherei.

Beginn: 17.00 Uhr. Eintritt frei.

Das Dschungelbuch

von Rudyard Kipling. Freilicht-Theaterstück

für die ganze Familie.

Lilienthal, Höge 2, Freilichtbühne. Beginn:

20.00 Uhr.

„Sing Sang und Shalala“

Bobby Meyer will für Scheeßel ein ganz

neues Format auflegen. Mit einem Beamer

werden die Texte von Bands wie

den Toten Hosen, den Sportfreunden Stiller

und auch mal Udo Jürgens auf die

Leinwand geworfen. Die Band Sunset

wollen das instrumentale Fundament der

Hits spielen. Drummer Bobby Meyer: „Jeder

kann nach Herzenslust mit voller

Lautstärke mitsingen!“ Eine Anmeldung

ist nicht nötig.

Scheeßeler Hof, Saal. Beginn: 19.30 Uhr,

Einlass 19.00 Uhr. Eintritt frei.

Öffentliche Führung

Worpswede, Lindenallee 5. Von 15.00 bis

16.00 Uhr. Eintritt 4,- € zzgl. Museumseintritt.

Märchenführung für Familien

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Lesung: Claudia Koppert liest aus

ihrem Erzählband „Im Vogelgarten“

Musikalisch begleitet wird sie von Brigitte

Borchers (Gesang, Spieluhr, Ukulele, Akkordeon).

Osterholz-Scharmbeck, Bördestr. 42.

Beginn: 19.00 Uhr. Eintritt 10,- €.

Fr., 05.07.

„Bellissima Musica“

Franz Liszts Pilgerjahre

Teil 1: Die Schweiz

Sommerabendkonzert mit Evgeny Cherepanov

(Klavier).

Worpswede, Im Schluh 35–37. 19.30 bis

21.00 Uhr. Eintritt: 12,- bis 15,- €.

Tim Mc Millan und Rachel Snow

Thedinghausen, Werders Straußenfarm.Beginn:

20.00 Uhr, Einlass: 19.00

Uhr. Eintritt Spende.

Neon Night Boitzen

Eine Neon-Landschaft für eine unvergessliche

Party-Nacht! Schwarzlicht, Knicklichter,

Neon-Deko, Hawaiiketten u. v. m.

Kleidung? Von Weiß bis Neon ganz egal,

Hauptsache du fühlst dich wohl!

Freitagabendwanderung

der Tourist-Info SG Tarmstedt

Geführte Wanderung mit Gästeführerin

Ulrike Öhler ins Waldgebiet „Linnewedel“.

Treffpunkt ist der Glockenturm in Vorwerk.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Infos unter Tel.: 04283-955731 oder

www.ulrike-oehler.de. Beginn: 19.00 Uhr.

Kosten: 6,- €.

Familienführung

Mit der ganzen Familie eine Zeitreise unternehmen?

Im Deutschen Auswandererhaus

ist das möglich: In den Familienführungen

begeben sich (Groß-)Eltern

und Kinder gemeinsam auf die Spuren

von Auswanderern in die Neue Welt.

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Familiennachtwanderung

Nachts alleine im Museum? Nicht ganz:

Denn bei dieser Familiennachtwanderung

folgen Erwachsene und Kinder gemeinsam

dem Museumsnachtwächter durch

die verlassene Ausstellung.

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 18.30 Uhr.

30 Minuten Orgelmusik zur Marktzeit

An der Orgel: Katharina Düweke.

Bremervörde, St.-Liborius Kirche. Beginn:

10.30 Uhr.

Zeltdisco

Feuerwehr Farven, Festzelt.

Poololympiade

Ein Riesenspaß für die ganze Familie mit

verschiedenen Wettbewerben zum Mitmachen.

Osterholz-Scharmbeck, Allwetterbad, Am

Barkhof 12. 14.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt:

5,- bis 7,- €.

Kriminaltango 2

Gastspiel im Theater Worpswede

Das Theater Phönix und die Such Fine Ladies

präsentieren eine moralische Geschichte

über Ehe, Tod und Zeitverschwendung

mit den Hits von gestern

und morgen musikalisch auf den Punkt

gebracht.

www.alte-molkerei-worpswede.de.

Theater Worpswede im Kunstcentrum

Alte Molkerei, Osterweder Straße 21. Beginn:

20.00 Uhr. Eintritt 26,- €.

Sa., 06.07.

Keiler Festival

Es spielen sieben DJs auf zwei Bühnen:

auf der Sparkassen-Stage: Fabian Farell,

Honey G, Alivo, Maurice Durand, Hypelezz

Do., 04.07.

Hutkonzert: Colbinger

Osterholz, El Campo, Am Stadion 1.

Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt frei.

Ferienspaß für Kinder

(Siehe auch Bericht S. 8)

Wilstedt, Hof Schnackenberg.

Traditional and Contemporary Scottish

and Irish Folk von Joanna Scott Douglas

& Jan Jedding präsentiert vom Restaurant

Al-Maas und dem Eiscafé Bellissima.

Schwanewede, Marktplatz. 18.00 bis

21.00 Uhr. Eintritt Spende.

Worpswede erleben

Rundgang zu den schönsten Sehenswürdigkeiten mit dem

Besuch eines Museums. Anmeldung bei der Tourist-Information

Worpswede erforderlich unter 04792-935820 oder

info@worpswede-touristik.de. Kosten: 12,- € inkl. Eintritt.

Jeweils 11.00 bis 13.00 Uhr.

An folgenden Terminen: 03., 05., 06., 07., 10., 12., 13., 14.,

17., 19., 20., 21., 24., 26., 27., 28. und 31.07.

25


VERANSTALTUNGSKALENDER JULI 2019

Dauerausstellung zu Heinrich Vogeler

Im Barkenhoff ist eine umfangreiche Ausstellung

zu Heinrich Vogelers Leben und

Gesamtwerk zu sehen: Von der Akademiezeit

über Jugendstil und Expressionismus

bis hin zur neuen realistischen Malerei

verweisen Exponate aller Genres auf

die Kreativität dieser einzigartigen Künstlerpersönlichkeit.

Worpswede, Ostendorfer Straße 10, Barkenhoff/Heinrich-Vogeler-Museum.

04.07. bis 14.08.

Marionetten-Ausstellung

AUSSTELLUNGEN

Antes (Der Kopf 1977), Jörg Immendorff

(Affe „Alter Ego“ 1995), Fritz Klimsch-Rosenthal-Porzellan

(Hockende 1936).

Worpswede Hembergstraße 11, Galerie

Hubert. Öffnungszeiten: Täglich 14.00 bis

18.00 Uhr.

Bis 14.07. SommerZeit 2019

von Husum bis Dakar

und auf der Keiler-Stage: DJ Def und DJ

BigFoot. Es erwarten euch Cocktails,

Drinks und Food Trucks, Hardenberg VIP-

Lounge sowie Bottle Party.

Zeven, Veranstaltungsgelände, Hinter der

Ahe. Beginn ab 21.00 Uhr. VVK ab 5,55/

AK 14,- €.

HafenRummel goes Music #9 –

Doghouse Daddy & The Boppin'

Bluehearts/Stringtone Slingers

Real Raw Rockabilly at its best. Und das

Beste ist die Verstärkung an diesem Tag

– Die Stringtone Slingers geben sich

ebenfalls die Ehre. Große Freude und vor

allem großartige Musik. Reservierung direkt

über den Hafenrummel oder info@

hafenrummel.de.

Bremen, Hafenrummel. Beginn: 20.00 Uhr.

Wettkämpfe/Jubiläumsfest

Feuerwehr Farven.

men. Bei Regen findet das Konzert im

Rathaussaal statt.

Zeven. Beginn: 10.45 Uhr. Eintritt frei.

DJ Souldriver alias Alex

Jazz und mehr, Frühschoppen mit Altbierbowle.

Lilienthal, Restaurant Wümmeblick, Höftdeich

11. Beginn: 11.00 Uhr.

Oldtimerschau

Die Historische Technik-Gemeinschaft Zeven

und Umgebung zeigt Traktoren, Lkw,

Pkw, Standmotoren, Mopeds, Roller, Motorräder,

Fahrräder und Hausgeräte. Für

das leibliche Wohl wird gesorgt. (Siehe

auch Bericht S. 15).

Zeven-Aspe, Gerhard-Liesegang-Str. 3.

Ab 10.00 Uhr.

Butterkuchenfest

Fischerhude-Quelkhorn. Beginn: 15.00 Uhr.

Herrn Egon Franke: „Bei meinen Marionetten

handelt es sich ausschließlich um

Portrait-Marionetten nach bekannten und

berühmten Persönlichkeiten. Die Größe

der einzelnen Marionetten beträgt 80 cm.

Sie sind über ein Spielkreuz absolut spielbar.

Die Kleidung der Figuren entspricht

den Originalkostümen der Prominenten.“

Zeven, Ausstellungsraum der Zevener

Volksbank.

Bis 4.08. „Fritz und Hermine Overbeck

– Stationen ihres Lebens“

Als Worpsweder Malerpaar sind Fritz und

Hermine Overbeck bekannt geworden.

Doch ihr Leben umfasst weit mehr Stationen

als nur das Dorf im Teufelsmoor.

So sind nicht nur norddeutsche Landschaften

mit Birken und Moorkanälen,

hohem Himmel und weitem Horizont bestimmend

für ihr Werk. Ihr Oeuvre ist

auch geprägt von Dünen und Brandungswellen,

schneebedeckten Bergen, Städteansichten

und eiszeitlichen Felsformationen.

Bremen-Vegesack, Overbeck-Museum.

Beginn: 11.30 Uhr. Eintritt frei.

Bis 31.10. Die Alten Worpsweder Meister

– Sommer-Verkaufsausstellung

Otto Modersohn, Hans am Ende, Fritz

Mackensen, Lisel Oppel, Udo Peters, Karl

Krummacher. Moderne Kunst: Bronzen

von Fritz Klimsch (Kleine Schauende), Salvador

Dali (Venus á la Giraffe 1973), Horst

Werke von Ulla M. Neuhaus, Sada Tall,

Taha Diakhate, Peter-Michael Bublitz,

House.

Deinstedt, Mühle Malstedt. Geöffnet

sonntags von 11.00 bis 17.00 Uhr.

Bis 01.09. Studioausstellung

Ein Bild muss ein Fest sein, innerlich und

äußerlich ...Die Festtags- und Schützenfestbilder

von Otto Modersohn und Paula

Modersohn-Becker.

www.modersohn-museum.de.

Fischerhude, In der Bredenau 95, Otto-

Modersohn-Museum.

06. bis 31.07.

„Traumwelten“ von Mike Braun

Mike Braun ist der zweite Debütant im

Kunstraum der Kulturstellmacherei. Der

27-Jährige gebürtige Hannoveraner absolvierte

eine Ausbildung als Maler und

Lackierer, Fachgebiet Gestaltung und lebt

mit seiner Ehefrau in Munster, wo er seit

2014 seinen Betrieb für Raum- und Objektgestaltung

führt.

Vernissage am 06.07., Eröffnung 17.00

Uhr.

Schneverdingen, Kulturstellmacherei,

Oststraße 31. Eintritt frei.

Kindersommerfest

SV Horstedt.

DLRG Badeparty

Zeven, Naturbad, Sonnenkamp 15.

14.00 bis 17.30 Uhr.

Flohmarkt mit Hökermarkt

Rotenburg, Innenstadt.

Von 8.00 bis 18.00 Uhr.

Trödel-Flohmarkt

Zeven, Fußgängerzone.

Von 8.00 bis 15.00 Uhr.

Tag der offenen Tür

Geöffnete Bibliothek, Kinderschminken

mit Gudrun Apel, Bücherflohmarkt, „Blind

Date mit einem Buch“ – 30 neutral verpackte

Bücher mit Ferienlektüre warten

darauf, entdeckt und entliehen zu werden,

Führung durch die Bibliothek (11.00

Uhr), Abendveranstaltung.

Lilienthal, Murkens Hof, Bibliothek.

10.00 bis 14.00 Uhr.

Worpsweder Gruselkabinettstückchen

Spaziergang zu Schauplätzen von Schauergeschichten,

Anmeldung Tourist-Information

04792-935820.

Worpswede. Beginn: 22.00 Uhr.

Lesung: New York – Past & Present

1928 till now

mit Ulrich Balß: Erzählt wird die Geschichte

von Theodor Trampler, der 1928

auf der Suche nach einem neuen Leben

nach New York reiste. Als Buchbinder und

Fotograf hielt er seinen Alltag sowie

seine Erfahrungen in Fotos und Tagebuchbriefen

fest. Ergänzt werden die Dokumente

durch aktuelle Fotos seines Enkels

Ulrich Balß. Kartenvorverkauf und Anmeldung

unter 04298-929135.

Lilienthal, Murkens Hof. Schroetersaal.

Beginn: 19.00 Uhr. Eintritt: 8,- €.

So., 07.07.

Stadtparkkonzert

mit der Bigband Vechtdal College Om-

Torftag

Mitmachangebote für Groß und Klein.

Ostersode, Kollbecksmoor. Start 10.00 Uhr.

Geführte Tour durch die Welt der Sinne

Bremervörde, Feldstr. 35, Haus der Sinne.

Beginn: 14.00 Uhr. Eintritt: 3,-/2,- €.

Öffentliche Museumsführung

Anmeldung und Details: 04761-9834603.

Bremervörde, Bachmann-Museum.

Beginn: 14.00 Uhr. Eintritt: 5,-/3,- €.

Seniorenführung (barrierefrei)

Führung speziell für Senioren, Gäste mit

Sehbehinderung sowie für Menschen, die

in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 14.00 Uhr.

Speisen auf Reisen: „Die Reise der

Götter-Speise. Schokolade auf dem

Weg von Südamerika nach Europa“

Anschließende Verkostung mit Kirsten

Hartlage, Confiserie Süße Ideen, Bremen.

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 14.30 Uhr.

Sonderausstellung „Gut behütet“

im Findorff-Haus

Die inzwischen 16. Sonderausstellung hat

das Thema „Gut behütet“ und befasst

sich mit Kopfbedeckungen aller Art aus

früheren Zeiten (zur Arbeit, zum Ausgehen,

Uniformmützen usw.). Mit Kaffee,

selbstgebackene Torten und Kuchen.

Iselersheim, Findorff-Haus. Von 14.00 bis

17.00 Uhr. Eintritt: Spende.

Straßen-Flohmarkt

Ahlerstedt, Holzhäuser Straße. 10.00 Uhr.

26


JULI 2019 VERANSTALTUNGSKALENDER

71. Tarmstedter Ausstellung

Größte Freiland-Regionalmesse Norddeutschlands vom 12. bis 15.07. mit Tierschauen,

Pferde-Shows, erneuerbare Energien, Informationen zum Thema Haus,

Garten und Familie. 750 Aussteller, 13 Zelthallen, 18 Hektar Ausstellungsfläche,

großes Unterhaltungsprogramm. Ausstellung täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr und

Marktplatz täglich von 9.00 bis 22.00 Uhr geöffnet (siehe auch Bericht S. 9).

Infos im Internet unter: www.tarmstedter-ausstellung.de.

Freitag 10.00 Uhr Eröffnungsveranstaltung mit der Blaskapelle Oyten

14.00 Uhr Richard Kerschbaumer – live

21.00 Uhr Ü-30-Konzert „Sweety Glitter & The Sweethearts“

Samstag 11.00 Uhr Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Kirchtimke

20.00 Uhr Zünftige Jubiläums-Stallfete mit Show-Einlage

22.00 Uhr Zelt-Disco mit „The Music-Station“

Sonntag 9.30 Uhr Gottesdienst

11.00 Uhr Blasmusik der Estetaler Musikanten

19.00 Uhr Abi Wallenstein & Band „Blues und Boogie-Woogie“

Montag 11.00 Uhr Die Original Seppeldeppen

18.00 Uhr Tombola: Öffentliche Ziehung der Gewinner

21.00 Uhr Große Abschlussfete mit Live-Band „Countdown Showband“

und „DJ Toddy“

Sonntagsflohmarkt

Bremen, Sander Center. Ab 7.00 Uhr.

Mo., 08.07.

Live-Programm mit Patrick Lueck

Der aus Ostwestfalen stammende Musiker

gehört wohl zu den vielseitigsten seiner

Zunft. Mal harter Rock'n'Roll, mal eine

sanfte Ballade, aber immer mit Herz und

100 Prozent handgemacht.

Soltau-Therme, Beginn: 19.00 Uhr.

Eintritt frei.

Ferienpassaktion: Wildnistag

für Kinder von 7 bis 15 Jahren. Wir verbringen

den Nachmittag draußen im urigen

Möhrer Wald, suchen nach Tierspuren,

hören nach Geräuschen, schleichen

uns als Beobachter und Entdecker an.

Wir bauen einfache Schutzhütten, in denen

wir picknicken können. Und spielen

Verstecken oder Balancieren oder machen

am Ende sogar ein kleines Feuer.

Anmeldungen über Stadtjugendring e. V.

Schneverdingen, NNA Alfred Töpfer Akademie

für Naturschutz Hof Möhr. 15.00

bis 18.00 Uhr. Kostenbeitrag: 2,- €.

Klassische Führung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 11.00 Uhr.

Di., 9.07.

Das Kneipenquiz

Bremervörde, Gaststätte Hannes.

Beginn: 19.30 Uhr.

Kneipenquiz

Zeven, Turmkneipe. Beginn: 19.30 Uhr.

Familienführung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Mi., 10.07.

Stoff statt Plastik – Wir nähen Taschen

für Erwachsene und Kinder (ab 12 Jahren)

mit Annette Umlauft und Inge Zilz. Aus

geschenkten Stoffen nähen wir Einkaufs-,

Gartentaschen und Rucksäcke sowie bei

Bedarf kleinere Taschen für die Handtasche.

Bitte bringen Sie Ihre Nähmaschine

mit, Stoff steht zur Verfügung. Anmeldung

erforderlich! Tel. 04298-929-240.

Lilienthal, Kulturzentrum Murkens Hof,

Klosterstr. 25. Von 10.00 bis 15.00 Uhr.

Gebühr: kostenfrei.

Familiennachtwanderung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 18.30 Uhr.

Do., 11.07.

Eric und Ghaith

Das neue mediterrane Restaurant Levant

möchte seinen Gästen jeden Donnerstag

zu einem „All you can eat“-Buffet (alles

frisch zubereitet: vegan, vegetarisch und

auch Fleischgerichte für 20,- €) Livemusik

bieten. Die Gäste können sich auf einen

halbstündlichen Turnus mit Livemusik von

18.00 bis 22.00 Uhr freuen.

Verden, Restaurant Levant. Eintritt frei.

Kneipenquiz

Zeven, Turmkneipe. Beginn: 20.00 Uhr.

Märchenführung für Familien

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Märchen goes YouTube

YouTube-Workshop für Jugendliche von

12 bis 15 Jahren. Die Teilnahme an dem

Workshop Märchen goes YouTube ist kostenfrei.

Anmeldung erforderlich. Informationen

zur Anmeldung finden Sie unter:

www.dah-bremerhaven.de/ytw2019

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Ganztags bis 13.07.

Fr., 12.07.

Offene Ateliers Worpswede 2019

Zum 15. Mal öffnen Künstler ihre Ateliers

und Werkstätten in und um Worpswede

und zeigen ihr Können. An drei Tagen

können Sie erleben, wie und mit welchen

Materialien und Techniken Kunst entsteht.

Eine Anmeldung sowie Fahrräder

sind erforderlich! Fahrradverleih: Fahrradladen

Eyl, Tel. 04792-2323. Anmeldungen:

Tourist-Information Worpswede, Tel.

04792-935820.

Worpswede, Bergstraße 1, Galerie Altes

Rathaus. 11.00 bis 18.00 Uhr.

Auch am 13. und 14.07.

Familienführung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Backen im Steinbackofen

Backobenfrünn ann Rummeldeisbeek,

telefonische Anmeldung 04285-1010.

Rhade, Selsinger Str. 9. Beginn: 18.00 Uhr.

Fr., 12.07.

Pokalwochenende

Fr. Fußballturnier mit Zeltdisco

Sa. Feuerwehrfest

So. ab 13.30 Uhr Spiele ohne Grenzen,

Fußball, Tombola.

Byhusen, Sportplatz. Bis 14.07.

Sa., 13.07.

Willie Kimbrough singt Elvis Presley

Ein musikalisches Kammerspiel.

Harsefeld, Kino-Hotel Meyer.

Beginn: 20.00 Uhr.

Tickets erhältlich bei www.adticket.de.

14. Blues, Roots & Song

Steve Baker, WellBad, Mike Andersen.

Schneverdingen, Theeshof, Langelohsberg.

Beginn 19.30 Uhr.

Summer Sensation Beach Festival

Erlebt ein 12-Stunden-Festival direkt am

Strand, unter Palmen vor dem großen

See und zur späteren Stunde wird es wieder

ein großes Höhenfeuerwerk geben!

In diesem Jahr startet die Summer Sensation

mit den angesagtesten Electround

Urbanbeats auf der BeachStage in

das Festival. Kühle Drinks bekommen alle

Gäste wieder in unserem Beachclub unter

echten Palmen, an den zahlreichen anderen

Bars sowie der BeachCocktailBar!

Rotenburg, Weichelsee, Bremer Str. 48.

Beginn: 16.00 Uhr. VVK 12,-/AK 15,- €.

6. Aelternabend am Vörder See

DJ Short-Y & DJ Storchi. Einlass ab 21 J.

Bremervörde, Seebühne. Beginn: 19.00

Uhr. Eintritt AK 8,- €.

Flohmarkt

Zeven, Veranstaltungsgelände.

9.00 bis 15.00 Uhr.

Bootsfahrt mit der Alma

Entspannte Tour auf der Hamme mit dem

Fahrgastschiff „Alma“ – von Bremen

Vegesack nach Worpswede.

Auf www.hal-oever.de ist eine Anmeldung

erforderlich.

Bremen, Signalstation Vegesack. 9.45 bis

12.30 Uhr.

Zwischen Himmel und Hamme,

Vergnüglicher Dorfspaziergang mit Jan

von Moor, Tourist-Info 04792-935820.

Worpswede, Bergstr. 13. Start: 13.30 Uhr.

Verleihung des Digital Märchen Award

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Die Veranstaltung ist öffentlich.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 18.30 Uhr. Eintritt frei.

So., 14.07.

„Weltklassik am Klavier“

Laetitia Hahn spielt Mendelssohn-Bartholdy,

Beethoven, Bach, Rachmaninow

und Chopin.

Zeven, Aula am Klostergang. Beginn:

17.00 Uhr. Eintritt 20,-/0,- €.

Kaffee & Konzert 2019

Musical-SommerHafen

Die neue Sommerkonzertreihe unter

freiem Himmel im Hof des HafenRevue-

Theaters. Mit dem Fahrrad in die Überseestadt

und dann bei Sonnenschein und

Kaffee den großen Musicalmelodien von

Broadway und Westend lauschen.

Bremen, HafenRevueTheater.

15.00 bis 17.30 Uhr. Tickets nur an der

Abendkasse.

16. Speichermarkt

Kunst, Kultur und Lebensart sind die Themen

des 16. Speichermarktes. Vor der

Kulisse des historischen Speicher XI präsentieren

mehr als 100 Aussteller alles,

was das Leben schöner macht: Schmuck,

Keramik, handgesiedete Seifen, Glaskunst,

Baumschulerzeugnisse, Wohnaccessoires

und selbstentworfene Mode.

Mehr Infos:www.grossmarkt-bremen.de.

Bremen, Am Speicher XI. 11.00 bis 17.00

Uhr. Eintritt frei.

Tango Argentino – Einführungsstunde

mit Michael Hänel. Hier erfahren Sie alles

rund um den Tango Argentino und machen

die ersten praktischen Schritte: Was

zeichnet diesen Tanz aus? Woher kommt

er? Was ist das Geheimnis seiner weltweiten

Verbreitung, so dass er von der

UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt

27


VERANSTALTUNGSKALENDER JULI 2019

wurde? Wein, Wasser und Kaffee können

erworben werden. Anmeldung erforderlich!

Tel. 04298-929-240.

Lilienthal, Kulturzentrum Murkens Hof,

Klosterstr. 25. Von 15.30 bis 17.00 Uhr.

Gebühr: 6,- €.

Museale Präsentation

in Stube, Flett, Diele und Obergeschoss.

Rotenburg, Heimathaus, Burgstraße 2.

14.00 bis 17.00 Uhr.

Öffentlicher Rundgang Lager Sandbostel

Einführung in die Geschichte und Nachgeschichte

des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers.

Sandbostel, Gedenkstätte Lager Sandbostel,

Greftstr. 3, Beginn: 14.00 Uhr. Dauer

ca. 2 Std.

Geführte Tour durch die Welt der Sinne

Bremervörde, Feldstr. 35, Haus der Sinne.

Beginn: 14.00 Uhr. Eintritt: 3,-/2,- €.

Familienführung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

ten und mitreißender Musik (siehe auch

Bericht S. 19). Bis 21.07.

Musik-Mittwoch: Bobbo Byrnes

Ausgerüstet mit einer Akustikgitarre vermittelt

der Kalifornier Bobbo Byrnes mit

seinen Songs verrauchte Americana-Stimmung,

die klassisch und zeitgemäß zugleich

ist.

Verden, Liekedeeler. Beginn 20.00 Uhr.

Eintritt Spende.

Larp-Rollenspiel:

Der Schreck von Burg Sandbeck

der Klarinettist Toni Lauper mit seiner virtuosen

Bandbreite zu hören. Allen voran

gibt Bandleader und Gitarrist Thierry Gaillard

mit seiner fantastischen Stimme,

überraschenden stilistischen Wendungen

und seinem persönlichen Charme der

Musik eine ganz besondere Prägung. Zitat

der Band: „So wechseln sich Chansons,

Balladen, Rock und Pop ab oder werden

miteinander kombiniert.“

Heimathaus Rotenburg, Burgstraße 2. Beginn:

19.00 Uhr. Eintritt Spende.

Rike Mey

„All you can eat“-Buffet mit Live-

Musik. Siehe auch 11.07.

Verden, Restaurant Levant.

Eintritt frei.

gibt es? Pur trinken oder mit Tonic? Welches

Tonic zu welchem Gin? Cocktails mit

Gin? Bei dem Gin-Tasting geht es um

Probieren, Ausprobieren und Genießen.

Anhand von sechs Gins werden die Unterschiede

gezeigt und obige Fragen beantwortet.

Dazu besteht die Möglichkeit,

verschiedene Tonics auszuprobieren und

mit den Gins zu kombinieren. Teilnahme

ab dem 18. Lebensjahr möglich.

vhs@lilienthal.de, Tel. 04298-929-240.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Lilienthal, Klosterstr. 25. Von 19.00 bis

21.30 Uhr. Kosten 55,- inkl. 15,00 € für

die Verkostung.

Familienführung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Familiennachtwanderung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 18.30 Uhr.

Sa., 20.07.

Flohmarkt rund ums Cultimo

Viele Verkaufsstände mit verlockendem

Trödel laden zum Stöbern ein.

Findorf. Ab 11.00 Uhr.

Sonntagsflohmarkt

Bremen, Sander Center. Ab 7.00 Uhr.

Mo., 15.07.

Live-Programm mit Elsa Hell

Die Klassiker der Achtziger sowie einige

Perlen aus dem Leben der Musiker werden

in neuen Versionen und sehr rockig

präsentiert.

Soltau-Therme. Beginn: 19.00 Uhr.

Eintritt frei.

Klassische Führung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Di., 16.07.

The Darkest Hour

Filmvorführung auf Englisch mit englischen

Untertiteln.

Lilienthal, Murkens Hof, Klosterstr. 25. Eintritt

frei. Von 18.00 bis 20.00 Uhr.

Familienführung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Mi., 17.07.

23. Internationales Beeke-Festival

Die Welt zu Gast in Scheeßel! Erlebt einen

besonderen und farbenfrohen Mix aus

internationaler Folklore, vielfältigen nationalen

Volkstänzen, farbenfrohen Trach-

Abenteuerliches und mittelalterliches Rollenspiel

für die ganze Familie! Larp (live

action role play) ist ein Rollenspiel mit

viel Bewegung, abenteuerlichen Gefühlen

und Gruppenerlebnis pur. Ob Ritter,

Zauberin oder Graf – wählt euren eigenen

Charakter. Eltern sind herzlich eingeladen

mitzuspielen.

Verbindliche Anmeldung ab sofort unter:

rene.moellenkamp@sos-kinderdorf.de

Osterholz-Scharmbeck, Gut Sandbeck,

Sandbeckstraße 13. 10.00 bis 16.30 Uhr.

Kosten inklusive 2 Mittagessen, Snacks

und Getränken: Kinder ab 10 Jahren:

12,- €/Jugendliche bis 18 Jahre: 14,- €/

Erwachsene: 18,- €. Auch am 18.07.

Märchenführung für Familien

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Do., 18.07.

Konzert: Manny Modern Troubadours

Die sechsköpfige Gruppe besticht durch

ihre Zusammensetzung der Instrumente.

Da sind Vincent Vigor mit den Improvisationen

auf seiner Querflöte, Adeline Vigor

mit ihrem weltmusik-erprobten Keyboard,

der in allen Stilrichtungen groovende

Schlagzeuger Samuel Chevally, der

pulsierende Bassist Eric de Amorin und

Deichbrand-Festival

Mehr als 100 Bands, Live-Acts, DJs. Weitere

Informationen unter www.deichbrand.de.

Siehe auch Bericht S. 34.

Cuxhaven, Seeflughafen Nordholz.

Bis 21.07.

Winzerfest in Stade

Einmal im Jahr wird der Pferdemarkt in

Stade für ein paar Tage besonderer Treffpunkt

für Genießer und Romantiker.

Weinerzeuger präsentieren dann hier ihre

Weine, Sekte und Spezialitäten aus verschiedenen

Anbaugebieten. Bis 21.07.

The Post

Filmvorführung auf Englisch mit englischen

Untertiteln.

Lilienthal, Murkens Hof, Klosterstr. 25.

18.00 bis 20.00 Uhr. Eintritt frei.

Familienführung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Fr., 19.07.

Stadtfest Osterholz-Scharmbeck

3 Tage Livemusik auf zwei Bühnen mit

von der Partie sind u. a. Buddy & Soul,

Shanty Chor Segel-Club Hamme, Gordon

Davis, Linda Schinkel, Fr. ab 19 Uhr, Sa.

ab 16 Uhr, So. ab 14 Uhr (siehe auch Bericht

Seite 13). Innenstadt OHZ.

Auch am 20. und 21.07.

Die Lange Nacht in Stade

Kultur und Musik bis Mitternacht mit einem

facettenreichen Programm, spannenden

Führungen, begeisternden Shows

und Erlebnissen für die ganze Familie.

Gin-Tasting – Die Welt des Gins

Gin ist nicht gleich Gin! Welche Gin-Stile

6. Sommerkonzert

des Intscheder Bauernhofeis

auf dem schönen Hof von Kristina und

Johann Stöver. In diesem Jahr werden

dem Besucher gleich zwei hochkarätige

Auftritte geboten. Zu leckerem Eis, Wurst

und Bier können sie Marcus Friedeberg

und Tim Conrad Acoustic lauschen.

Intschede, Bauernhofeis. Beginn: 19.30

Uhr, Einlass ist 19.00 Uhr. Eintritt: 5,- €.

Sammy Barry

Sammy Barry ist Frontmann verschiedener

Rockbands wie „In Zaine“ und spielte

in Supportacts für Bands wie die Ruffians

(USA), Intwine (NL) oder Vol.Beat (DK).

Sei es in den bekannten Hamburger Clubs

oder auch dem „Dithmarscher Rockfestival

2008“.

Selsingen, MDS Schnackscheune.

Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt Spende.

Sommer im Biergarten:

Live Musik und Open Air Kino

Rockmusik mit „Portland“ –

Film: „25 km/h“.

Schneverdingen, Biergarten am Rathaus,

Marktstraße 4. Beginn: 20.00 Uhr, Einlass

ab 19.00 Uhr. Eintritt: 9,- €.

Bremen Olé – Schlagerparty

Zehn Stunden Partymarathon mit den aktuellen

Stars der deutschen Schlager- und

28


JULI 2019 VERANSTALTUNGSKALENDER

Partyszene. Mit dabei sind Mia Julia, Michael

Wendler, Oli P., den Atzen, der Hermes

House Band und vielen weiteren

Künstlern. Erstmals mit dabei sind Pietro

Lombardi („Seňorita“), Eloy De Jong

(„Egal was andere sagen“) und Almklausi

(„Mama Lauda“). Infos: www.oleparty.de.

Bremen. Bürgerweide. Beginn: 13.00 Uhr,

Einlass: 12.00 Uhr.

Live auf dem Rathausplatz –

von Musik bis Comedy

Neue Künstler stellen sich vor und renommierte

Künstler zeigen ihre neuen

Arbeiten. Jede Open Stage ist anders. Wir

bieten genügend Sitzplätze, so dass man

bequem dem Programm folgen kann.

Moderation übernimmt im Juli der bekannte

Oldenburger Musiker Marcus Friedeberg.

Wir bekommen Besuch aus Amerika

und Ruhla. Mehr wird noch nicht

verraten. Die Veranstaltung ist natürlich

kostenlos und wird unterstützt von der

Stadt Verden.

Verden, Rathausplatz. 12.00 bis 14.00 Uhr.

„Den Mond wollt’ ich dir schenken“

Wissenschaft, Musik und Lyrik zum 50.

Jahrestag der ersten Mondlandung. Mit

Kathrin und Simon Bellett (Musik und

Lyrik) und Werner Arlt, Sternwarte Cuxhaven.

Das Theater Worpswede im Kunstcentrum

Alte Molkerei, Osterweder Straße 21, Beginn:

19.30 Uhr. Eintritt 19,50/14,50 €.

Flohmarkt

Bremervörde, Markt- und Messegelände,

Huddelberg. 8.00 bis 15.00 Uhr.

Mofarennen

Selsingen, Beginn 16.00 Uhr.

15. Volks- und Wiesenlauf

Klein Meckelsen. Sportplatz

So., 21.07.

Backofenfest

Butterkuchen frisch aus dem neuen Steinbackofen

unter großen Eichen. Torfschiffswerft-Museum

ist zu besichtigen. Siehe

www.Torfschiffswerft-museum.de.

Worpwede, Schlußdorfer Str. 22, Museumsanlage.

15.00 bis 18.00 Uhr.

„Willst Du mit mir gehen…“

Eine kleine, kostenlos geführte Wanderung:

Treffpunkt ist die Tourist-Information

Bremervörde. Mitzubringen sind geeignete

Kleidung, feste Schuhe und gute

Laune. Kneipp-Verein, Tel. 04761-3238.

Bremervörde, Tourist-Information, Rathausmarkt

1. 14.00 bis ca. 16.00 Uhr.

Geführte Tour durch die Welt der Sinne

Bremervörde, Feldstr. 35, Haus der Sinne.

Beginn: 14.00 Uhr. Eintritt: 3,-/2,- €.

Thematische Führung: Schwimmendes

Schlaraffenland – eine Geschichte

der Kreuzfahrt seit 1890

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Gartenöffnung

Besichtigung des Hoetger-Gartens.

Worpswede, Ostendorfer Straße 27, Diedrichshof.

Von 14.00 bis 17.00 Uhr. Eintritt

frei.

Sonntagsflohmarkt

Bremen, Sander Center. Ab 7.00 Uhr.

Mo., 22. 07.

Live-Programm mit Heavy Silence

Guter alter Rock'n'Roll, aber nicht mit

Marshall-Boxen und Patronengurten, sondern

einfach mit akustischen Gitarren.

Das heißt aber nicht, dass es ruhig zugeht!

Soltau-Therme, Beginn: 19.00 Uhr.

Eintritt frei.

Bilderbuchkino: „Mama Muh geht

schwimmen“

mit Karin Hölscher. Kinderliebling Mama

Muh schafft, wovon alle träumen! Wenn

Mama Muh etwas möchte, dann tut sie

es einfach. Und wenn die Krähe behauptet,

dass Kühe nicht schwimmen können,

dann ist das für Mama Muh erst recht

ein Ansporn. Ab 4 Jahren.

Lilienthal, Murkens Hof. Schroetersaal.

Beginn: 15.30 Uhr. Eintritt: 1,- €.

Klassische Führung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Di., 23.07.

Kanuten ahoi!

Auf zum Europäischen Paddelpass!

Großer Wasserspaß erwartet alle Kanuten

und die, die es werden wollen ab 10 Jahren:

An zwei Tagen in den Sommerferien

zeigt ein ausgebildeter Kanuübungsleiter

und Erlebnispädagoge des SOS-Kinderdorfs

Worpswede wie ein Kanu gefahren

wird. In zwei Stufen erlernen alle Wasserratten

in Kürze die Praxis- und Theoriekenntnisse,

mit denen als Abschluss

der Europäische Paddelpass erlangt wird.

Mit dieser Qualifikation können in ganz

Europa Kanus ausgeliehen werden. In der

Basisstufe (weißes Paddel) wird in 6

Stunden der Grundstock des Kanusportes

erlernt, in 9 Stunden die Stufe 1 (gelbes

Paddel). Nach Abschluss beherrschen alle

Boot und Paddel souverän in allen erdenklichen

Wassersituationen auf sogenannten

Stillgewässern.

Worpswede, Hammehafen. 12.00 Uhr bis

18.00 Uhr. Preis für Grund- und Aufbaukurs

an zwei Tagen: 30 Euro (inkl. Bootsmiete

und Materialkosten). Eventuelle

Ermäßigung auf Anfrage. Anmeldung

bitte direkt bei René Möllenkamp unter:

rene.moellenkamp@sos-kinderdorf.de

Und am 24.07.

Victoria & Abdul

Filmvorführung auf Englisch mit englischen

Untertiteln

Lilienthal, Murkens Hof, Klosterstr. 25.

Von 18.00 bis 20.00 Uhr. Eintritt frei.

Familienführung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Familiennachtwanderung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 18.30 Uhr.

Mi., 24.07.

Carlo van Putten – White Rose Transmission

„an acoustic angel tour“

Bremervörde, Gaststätte Hannes. Beginn:

20.00 Uhr. Eintritt: 3,- €. Siehe auch Bericht

S. 33.

Riverside

Riverside sind zurück mit ihrem 7. Studioalbum

„Wasteland“, das in Triobesetzung

aufgenommen wurde mit Mariusz Duda

(voc, git, bass), Piotr Kozieradzki (drums)

und Michal Lapaj (keyboards, Hammond

Orgel).

Worpswede, Music Hall. Beginn: 20.00 Uhr.

Familienführung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Do., 25.07.

VörderFeierAbend

mit MacPiet

Bremervörde, SeeLounge am Vörder

See. Beginn 18.00 Uhr. Eintritt frei.

Märchenführung für Familien

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Erwecke ein Buch zum Leben!

Ein media.labs Workshop der Bibliothek

und der Kommunalen Jugendarbeit Lilienthal.

In einem actionreichen Workshop

wollen wir gemeinsam eine Geschichte

lebendig machen. Ob Fotostory, Film,

Spiel oder Quiz… Das sind Möglichkeiten,

um ein Buch ganz neu zu entdecken!

Kostenfrei (inkl. Getränke und Verpflegung)

für Jugendliche von 12 bis 15 Jahren.

Nur mit Anmeldung bis zum 18. Juli

2019!

Lilienthal, Klosterstr. 21. Von 10.00 bis

17.00 Uhr.

Marcus Friedeberg

„All you can eat“-Buffet mit Livemusik.

Siehe auch 11.07.

Verden, Restaurant Levant. Eintritt frei.

Fr., 26.07.

Vissel-Freitag: Shotgun

Die Band (Lucky Möller: Bass; George

Mavros: Gesang; Otto Feddern „Giottodicabrio“:

Drums, Gesang; Dirk Sonnenberg:

Gitarre, Mandoline, Harp, Gesang;

Axel Figur: Keyboard) präsentiert harten

Rock und sanfte Balladen.

Visselhövede, auf dem Marktplatz. 18.00

bis 22.00 Uhr. Eintritt frei.

WOCHENMÄRKTE

Wochenmarkt Rotenburg

auf dem Pferdemarkt

Mi. 7.00 – 12.30 Uhr

Sa. 7.00 – 12.30 Uhr

Wochenmarkt Sittensen

vor dem Rathaus

Do. 8.30 – 13 Uhr

Wochenmarkt Bremervörde

auf dem Marktplatz

Fr. 8.00 – 13.00 Uhr

Pflanzenmarkt Bremervörde

Rathausmarkt

Di. 9.00 – 14.00 Uhr

Wochenmarkt Zeven

Vitus-Platz, Fr. 8.00 – 12.30 Uhr

Wochenmarkt Osterholz-Scharmbeck

beim Amtsgericht, Do. 8.00 –13.00 Uhr

Marktplatz, Di. + Fr. 8.00 – 18.00 Uhr

Sa. 8.00 – 13.00 Uhr

Wochenmarkt Grasberg Parkplatz

beim Rathaus, Do. 8.00 – 12.20 Uhr

Wochenmarkt Lilienthal

Klosterstraße/Alter Markt

Mi. + Sa. 8.00 – 12.30 Uhr

Wochenmarkt Ritterhude

Marie-Bergmann-Platz

Fr. 8.00 – 13.30 Uhr

Wochenmarkt Schwanewede

am Markt, Sa. 8.00 – 13.00 Uhr

Worpsweder Wochenmarkt

Zentraler Parkplatz an der Bergstraße

Worpswede, Sa. 9.00 – 14.00 Uhr

29


VERANSTALTUNGSKALENDER JULI 2019

Open Lake Festival 2019

Mit einer großen Festivalbühne, jede

Menge Sand, echten Palmen, vielen Specials

und einem spitzen Line-Up wird die

Fläche am Birkensee zum Open-Air-Festivalgelände.

Weertzen. Einlass: 21.00 Uhr.

1. Schneverdinger Impro Air

Mit dabei: Improkünstler aus Hannover

(Die 5te Dimension), Berlin (Sie und Sie)

und Schneverdingen (Betreutes Impro).

Musik: Markus Glossner vom Improtheater

Steife Brise, Hamburg. Moderation:

Frank Jonas, Schneverdingen.

Schneverdingen, Freiluft-Bühne am Turm,

Am Kirchhof. Beginn 19.30 Uhr. Eintritt:

VVK 6,-/AK 8,- €, Jugendliche bis 16 Jahre

frei.

Open Air Party

Anderlingen, Gelände der Schützenhalle.

Familienführung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Sa., 27.07.

Zevener Kultursommer

„Live im Park“: Tom Klose. Natürlich gibt

es wieder viele weitere Acts und Aktionen.

Siehe auch Bericht Seite 32.

Klassik im Atelier de Bruycker:

„Mirror Strings“

Endlich frischer Wind: Das weltweit einzigartige

Ensemble Mirror Strings vereint

zwei Gitarren und zwei Celli. Eine unerhört

spannende Besetzung: Losgelöst von

Konventionen erklingt so beispielsweise

die bekannte Holberg Suite von Edvard

Grieg in faszinierend dynamischer und

außergewöhnlicher Art und Weise.

Schneverdingen, Atelier de Bruycker, Höpen

4 (Höpenberg). Beginn: 19.00 Uhr.

Eintritt: VVK 19,-/AK 23,- €.

Elektro Wiese Open Air Festival

Es erwarten euch wieder viele Specials

und Internationale sowie Nationale Acts

auf zwei Bühnen.

Vollersode, Giehlermoorerstraße, Location

Elektro Wiese Festivalgelände. Beginn

14.00 Uhr, Einlass 13.30 Uhr.

Grasberger Kirchenkonzert

„Schnitger & Buxtehude“

Im Schnitger-Gedenkjahr anlässlich dessen

300. Todestages werden Exzellenzstudenten

aus verschiedenen Nationen

die wertvolle Arp-Schnitger-Orgel in der

Grasberger Kirche kennenlernen und ein

Konzert geben. Die Grasberger Orgel ist

eine der wenigen noch erhaltenen

Schnitger-Orgeln. Sie repräsentiert, im

Gegensatz zu Orgeln, die für dörfliche

Kirchen gebaut wurden, den Typus der

Stadtorgel mit sehr eleganten und

schnellen Ansprachen der Pfeifen. Infos:

www.arp-schnitger-grasberg.de

Grasberg, Speckmannstraße 40, Findorffkirche

Grasberg. 18.00 bis 19.00 Uhr.

Sommer im Biergarten: Poetry Jam,

Livemusik und Open-Air-Kino

Live Poetry Jam mit Thea Terjung, Christian

Wildtraut, Bernd Rutkoswski aus

Schneverdingen, Hanna Hoppe aus Bispingen,

Tina Wolff und Nadja Baumann

aus Rotenburg, Mona di Fender aus Bremen

und Matti Linke aus Celle. Der Abend

wird umrahmt und begleitet von dem

Sologitarristen Kai Horn. Film: „Bohemian

Rhapsody“.

Schneverdingen, Biergarten am Rathaus,

Marktstraße 4. Beginn: 20.00 Uhr, Einlass

ab 19.00 Uhr. Eintritt: 9,- €.

Feuerwehrfest „800 Jahre Selsingen“

Wettkämpfe nach alten Bestimmungen.

(Aktion Ferienspaß ab 14.00 Uhr).

Selsingen, Feuerwehrhaus. Beginn 18.00

Uhr.

Sommernachtskino am Vörder See:

Saturday Night Fever

Bremervörde, Seebühne am Vörder See.

Beginn: 21.00 Uhr.

Kindernachmittag

mit Hüpfburg, Ballonkünstler, Kinderschminken

u. v. m. Info: 04292-9516.

Lilienthal, Restaurant Wümmeblick, Höftdeich

11. Beginn 14.00 Uhr.

So., 28.07.

Kaffee & Konzert 2019

Musical-SommerHafen

Die neue Sommerkonzertreihe unter

freiem Himmel im Hof des HafenRevue-

Theaters. Mit dem Fahrrad in die Überseestadt

und dann bei Sonnenschein und

Kaffee den großen Musicalmelodien von

Broadway und Westend lauschen.

Bremen, HafenRevueTheater.

15.00 bis 17.30 Uhr. Tickets nur an der

Abendkasse.

Öffentlicher Rundgang Lager Sandbostel

Einführung in die Geschichte und Nachgeschichte

des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers.

Sandbostel, Gedenkstätte Lager Sandbostel,

Greftstr. 3. Beginn: 14.00 Uhr. Dauer

ca. 2 Std.

Ferienprogramm: Kinderolympiade

ab 3 Jahren, Preise für alle (Medaillen

für Platz 1 bis 3).

Anderlingen, Gelände Schützenverein.

Beginn: 14.30 Uhr. Teilnahme kostenlos.

Stadtführung Osterholz

Osterholz-Scharmbeck, Bördestraße, Parkplatz

Museumsanlage. Ab 11.00 Uhr.

Geführte Tour durch die Welt der Sinne

Bremervörde, Feldstr. 35, Haus der Sinne.

Beginn: 14.00 Uhr. Eintritt: 3,-/2,- €.

Klassische Führung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Flohmarkt am Birkensee

Weertzen. Ab 10.00 Uhr.

Sonntagsflohmarkt

Bremen, Sander Center. Ab 7.00 Uhr.

Mo., 29.07.

Live-Programm mit Claudius Völker

Mit Gitarre und einer ausdrucksstarken

Stimme ist sein Repertoire vielseitig! Er

überzeugt mit Interpretationen bekannter

Rock-, Pop- und Soul-Klassikern genauso

wie mit hochkarätigen Eigenkompositionen.

Soltau-Therme, Beginn: 19.00 Uhr.

Eintritt frei.

Klassische Führung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Di., 30.07.

Familienführung

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Mi., 31.07.

Märchenführung für Familien

Anmeldung erwünscht: 0471-90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.

Beginn: 10.30 Uhr.

Impressum:

Land & Leben Regionalmagazin

Werbe- und Informationsmagazin

Herausgeber:

Land & Leben Verlagsgesellschaft mbH

Auf dem Quabben 23 · 27404 Zeven

Tel. 0 42 81 - 719 41 80

info@landundleben.de

www.landundleben.de

Geschäftsführer: Olga Kroo, Dimitri Kroo

Registergericht: HRB 202701,

Gerichtsstand: Zeven

Verteilung: an div. Auslegestellen

Redaktion: H.-H. Gehring (hg) – Chefredakteur

(V.i.S.d.P.), Sandra Wilckens, Igor Jablonski

(ij), Nicole Detje/RAISA eG (nd),

Seniorenresidenz Mühlenhof (sm), Julia

Schlotfeldt (js), Jutta Keddies (jk), Uwe

Niemeyer (um), Martin Menzel (mm), Ralf

G. Poppe (rgp), Julian Poppe (jp), Dave Huis

in't Veld (dh), Alice Les Landes, Anneliese

Hamann (ah), Röhrs Baustoffe (rb), Frank

Wooßmann (fw), OsteMed (om)

Fotos: H.-H. Gehring, Igor Jablonski, Andreas

Dittmer, Petra Zey, Detlev Kaldinski, Kellie

Fernando, Janine Hoffmann, Christian Blanke,

Mark Girnus, Veranstalter, Nadine Gottschalk,

Matthias Trochemowitz, Ralf G. Poppe

Satz und Layout: Petra Zey, Granstedt;

Sandra Wilckens

Medienberater: Bruno Brüggemann,

Karin Bardenhagen

Druck: Karl Schmidt Druckerei GmbH Humburg

Media Group

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger in haltl i -

cher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung

für die Inhalte externer Artikel. Der Abdruck

von Terminen/Veran stal tungen erfolgt

ohne Gewähr.

30


GEHIRNJOGGING

Rätseln und gewinnen!

Land & Leben-Leser gewinnen gern und können gut rätseln

Hunderte von Postkarten, Briefen

und Mails erreichen uns monatlich

mit den Auflösungen der Kreuz -

worträtsel. Darüber freuen wir uns

sehr, zeigt es uns doch, dass diese

Rubrik Zuspruch findet.

Die Sparkasse Rotenburg Osterholz

spendiert in dieser Ausgabe drei

Familienkarten für maximal zwei

Erwachsene und zwei Kinder je Ti -

cket für eine Theateraufführung

von „Das Dschungelbuch“ in der

Freilichtbühne Lilienthal.

Die vom Nobelpreisträger für Literatur

Rudyard Kipling geschriebenen

Geschichten gehören zur Weltliteratur,

die junge und erwachsene

Menschen gleichermaßen faszinieren.

Das 1894 entstandene Dschungelbuch

ist Kiplings bekanntestes

Werk, in dem er die Entwicklung

des Findelkinds Mogli beschreibt.

Es ist durch die Disney-Verfilmung

weltberühmt geworden und fesselt

auch heute noch Zuschauer aller

Altersklassen.

Mitmachen ist ganz leicht: Man

muss nur unser Kreuzworträtsel

lösen und das Lösungswort mit

dem Betreff „Kreuzworträtsel Juli“

an gewinne@landundleben.de

senden. Oder eine Postkarte an:

Land & Leben Verlagsgesellschaft

mbH, Auf dem Quabben 23, 27404

Zeven (bitte unbedingt mit Rufnummer

und/oder Mailadresse).

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen,

es besteht kein Gewinnanspruch –

viel Glück! Einsendeschluss ist der

31. Juli 2019. (hg)

Freitag, 6. September 2019, 17.30 Uhr

REA GARVEY

Neon Summer Tour Open-Air 2019

special guests: Selig und Ryan Sheridan

Wilhelm-Kaisen-Platz Bremerhaven

Rea Garvey

Sonnabend, 7. September 2019, 19 Uhr

MICHAEL PATRICK KELLY

„iD Live-Tour Open-Air 2019

Wilhelm-Kaisen-Platz Bremerhaven

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 19 Uhr

THE DARK TENOR

Laut & Akustisch Tour 2019

Freitag, 8. November 2019, 20 Uhr

MAX MUTZKE

& monoPunk

Weitere Termine: www.stadthalle-bremerhaven.de • Telefonischer Kartenservice 04 71/59 17 59

31


KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

THE DARK TENOR „LAUT UND AKUSTISCH“-TOUR

Am 31. Oktober in der Stadthalle Bremerhaven

Nach der „Symphony of Ghosts“-

Tour im Frühjahr 2019, die The

Dark Tenor durch viele Konzerthallen

Deutschlands führte und

gleichzeitig Rock-, Pop- und Klassikfans

begeistert, geht der Ausnahmekünstler

im Herbst erneut

auf Tournee und legt das erfolgreiche

Live-Konzept „Laut und

Akustisch“ zum nunmehr zweiten

Mal auf. Die Zuschauer erwartet

eine Live-Show, bestehend aus einem

ruhigen, filigranen und klassisch

geprägten und einem rockigen

und kraftvollen Teil. Eben laut

und akustisch.

Bereits 2017 begeisterte der Tenor

seine Fans durch diese Form einer

abwechslungsreichen und ganz

besonders Fan-nahen Konzertgestaltung.

Dabei wird es Songs des

aktuellen Albums „Symphony of

Ghosts“ zu hören geben, sich aber

besonders auch auf die Highlights

der vergangenen Alben, auf bekannte

klassische Stücke sowie

die beliebtesten Coversongs

aus dem Repertoire des Tenors

konzentrieren. Um den Fans

ein noch näheres Konzerterlebnis

zu bieten, finden die

Shows in bestuhlten Venues

statt – von Kirche bis Theater

– die eine besondere musikalische

Intimität er lauben.

sikistgeil ein neues junges Publikum

für die klassische Musik

begeisterte. Auf „Symphony Of

Ghosts“ setzt The Dark Tenor seine

Mission auf überraschende Weise

fort: Nachdem das ehemals maskierte

Phantom mit jedem Album

ein wenig mehr von sich preisgab,

lüftet der ausgebildete Opernsänger

nun vollständig seine Maske,

um sich seinen Fans unverschleiert

zu offen baren. Das 2018 veröf-

Mit seinem dritten Album

lädt The Dark Tenor zu einem

Besuch in eine geheimnisvolle

Welt ein, um sich auf „Symphony

Of Ghosts“ von einer neuen

Seite zu präsentieren! Schon auf

dem Gold-veredelten Debütalbum

„Symphony Of Light“ faszinierte

er 2015 mit seinem außer ge -

wöhnlichen Crossover aus Klassik

und Pop. Ein atmosphä rischer Mix,

den er auf seinem 2016 erschienenen

Nachfolger „Nightfall Symphony“

noch weiter verfeinerte

und parallel mit der Aktion #klasfentlichte

dritte Studioalbum

steigt in der ersten

Veröffentlichungswoche auf

Platz zehn der offiziellen

deutschen Albumcharts ein.

Damit ist „Symphony of

Ghosts“ das bisher erfolgreichste

Album hinsichtlich

des Charteinstiegs.

Support auf allen Tourshows

ist der Künstler „NEO“. Seine

Musik ist gekennzeichnet von

leicht düsteren Pop-/Rockelementen

und sie passt perfekt zum

Showkonzept von The Dark Tenor.

Die Texte sprechen dabei aus seinem

Herzen und lassen all die

Gefühle heraus, die ihn sein Leben

lang begleitet haben.

Tickets gibt es bei allen be kan n -

ten Vorverkaufsstellen und auch

im Ticket-Center der Stadthalle

Bremerhaven, Tel. 0471 – 59 17 59.

ZEVENER KULTURSOMMER 2019

Programm steht – alle Beteiligten freuen sich

Nun steht das Programm für den

Zevener Kultursommer im Zevener

Stadtpark. Nach Abstimmung mit

den Behörden, die wie erwartet

durchaus positiv verliefen, kann

es jetzt mit dem ganz besonderen

Open-Air-Fest für die ganze Familie

losgehen. Keine der Veranstaltungen

kostet Eintritt und man kann

sich sogar selbst etwas zu Essen

oder zu Trinken mitbringen, allerdings

unterstützt man die Macher,

wenn man dies nicht tut und Essen

und Getränke vor Ort kauft. Das

Orga-Team und die Landschlachterei

Miesner haben eigens für

den Kultursommer eine Bratwurst

entwi ckelt, den „Wurstlöscher“,

den es dann exklusiv zu verköstigen

gilt – wir sind gespannt!

Am Samstag, dem 27. Juli wird

mit „Live im Park“ gestartet. Der

Live-Act an diesem Tag: Tom Klose,

der Mann der Gegensätze. Stets

von seiner treuen Gitarre begleitet,

singt er mal mit zarter Kopfstimme,

mal mit harter Bruststimme,

garniert mit tiefer Melancholie

und purer Lebensfreude.

Dem Wahl-Hamburger gelingt

seinem neuen Album ein

eleganter musikalischer Spagat

zwischen Indie á la Radiohead

und Pop á la John Mayer und das

transportiert er auch auf der Bühne.

Natürlich gibt es viele weitere

Acts und Aktionen, die die Besucher

jeder Altersgruppe gratis miterleben

dürfen.

Am 18. August startet dann das

heiß ersehnte „Kids World Festival“.

Ein bunter Tag voller Aktionen,

Workshops und Spielereien

erwartet die Besucher im Zevener

Stadtpark. Die Live-Bühne darf natürlich

auch nicht fehlen: Bands,

Artisten und andere Künstler werden

den großen und kleinen Gäs -

ten den Tag versüßen.

Am 14. September heißt es dann

„Theater im Park“. Das Finale des

„Zevener Kultursommer 2019

trumpft mit einer Vielfalt an großartigen

Künstlern, Aktionen und

Attraktionen auf. Wir werden in

der kommenden Ausgabe mehr

darüber bringen. Sicher ist: Es wird

jede Menge „Theater“ – in jeglicher

Hinsicht – zum Anschauen,

Mitmachen, Tanzen und Zuhören

geben. „Lasst euch überraschen –

und freut euch darauf, in eine bunte

und kreative Welt einzutauchen“,

so die Veranstalter.

Wir wünschen allen Besuchern,

Künstlern, Anwohnern und Ordnungskräften

einen unvergesslichen

Kultursommer 2019. Danke

an das ehrenamtliche Orga-Team,

das hiermit das Zevener Kultur -

leben bereichert – ohne jegliche

kommerzielle Interessen! (hg)

32


KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

OVERLAND ON TOUR

Sänger Carlo van Putten und White Rose Transmission kommen zu einem besonderen Gastspiel nach

Bremervörde – Ferienaktion der Volksbank eG (nicht nur) für daheimgebliebene Musikfans

BREMERVÖRDE/UTRECHT. Bis zu

den 1990er Jahren lebte er in

Zeven, bis kurz nach der Jahrtausendwende

war er dennoch auch

privat gern Gast in Bremervörde.

Vom 19. bis 28. Juli tourt er nun

mit zwei weiteren

Musikern aus Utrecht

durch Deutschland,

um seine „Wohnzimmerkonzerte“

aber -

mals auferstehen zu

lassen. Diesmal unter

dem Motto „White

Rose Transmission –

An Acoustic Angel”.

Ralf G. Poppe bat den

sympathischen Niederländer,

der quasi

das lebende Puzzleteil

zwischen den großen

Wave-Bands The Cure,

The Chameleons, The

Sound und The Church

darstellt, vorab zum

Gespräch.

Stillstand ist für van

Putten keine Alternative.

Fortwährend ist

er mit seiner Musik

auf Reisen. Nach mehreren Tourneen

mit den Dead Guitars (gegründet

von CvP mit Mitgliedern

der deutschen 80er-Jahre-Wave-

Helden 12 Drummers Drumming),

nach der Reunion der ursprünglich

in Zeven gegründeten Formation

The Convent, war er im Mai mit

In2TheSound auf großen Festivals

unterwegs. Mit dieser Truppe erweckt

van Putten, zusammen mit

dem Originalschlagzeuger Mike

Dudley, die Musik der britischen

Band The Sound zu neuem Leben.

Deren Keyboarder Colvin „Max“

Mayers und Sänger/Gitarrist Adrian

Borland sind leider nicht mehr

am Leben. Mit dem im April vor

20 Jahren verstorbenen Borland

verband van Putten gar eine langjährige

Freundschaft, die in der

Gründung der gemeinsamen Band

White Rose Transmission (WRT)

und zweier Alben mündete. Unter

dem Banner der WRT bereist der

umtriebige Ex-Zevener nun die

Bundesrepublik Deutschland.

Seit wie vielen Jahren macht ihr

die Wohnzimmerkonzerte?

Carlo van Putten: „Ich habe 2010

damit angefangen. Ich war irgendwann

auf einem Konzert von einer

befreundeten englischen Band in

Utrecht. Die Fans kamen von überall

her. England, Deutschland,

Skandinavien Belgien, und ein

paar Niederländer waren auch

dort. Es war wenig los. Ich dachte,

`die hätten auch bei den Fans Zuhause

spielen können. Da kam mir

die Idee, warum machst du das

nicht?“

2011 warst Du mit Dead Guitars

unplugged in Zeven. Von wann

bis wann hast Du in der Stadt am

Walde gelebt?

„Das erste Mal, als ich in Zeven

gewohnt habe, war von 1975 bis

1976. Damals ging ich zur niederländischen

Schule. Als meine Eltern

sich scheiden ließen, bin ich mit

meiner Mutter zurück nach Holland

gezogen. 1979 bin zurück nach Zeven

zu meinem Vater gezogen,

denn in dem Jahr verstarb meine

Mutter. Ich habe bis 1988 in Zeven

gelebt, danach bin ich nach Vollersode

gezogen. Seit 2002 bin ich

wieder zurück in Utrecht.“

Diesmal gibt es primär Songs deiner

Formation White Rose Transmission.

Aber auch Material von

The Convent u. a. – Was dürfen

wir bei Best of Carlo van Putten

erwarten?

„Immer nur das Beste! (van Putten

lacht). Ich werde neben The Convent-

und White Rose Transmission-Songs

auch ein paar Dead Guitars-Tracks

singen sowie ein paar

meiner Lieblingssongs covern und

vier, fünf neue Songs ausprobieren

vom neuen WRT-Album, das wir

im Herbst anfangen werden aufzunehmen.“

Welche beiden anderen Musiker

sind dabei (wo haben sie mitgespielt)?

„Es sind diesmal, wie bereits im

letzten Jahr, Thomas Marcin und

Robert Smeekes dabei. Beide sind

Gründungsmitglieder der Band

Aestrid, meiner Lieblings-Indie

Band aus Utrecht.“

Du hast mit The Chameleons und

auch mit deren Sänger Mark

Burgess, Adrian Borland (The

Sound), Wayne Hussey (The Mission),

Amanda Palmer (The Dresden

Dolls), Frank Weyzig (Clan of

Xymox), Marty Willson Piper (The

Church) gespielt, mit Mark Genemi

Thwaite von Bauhaus/Gary

Numan und Ex-The Cure-Mitgliedern

gearbeitet. Welche Kooperation

von diesen bedeutet dir

am meisten?

„Diese Kooperationen

sind überwiegend aus

Freundschaften entstanden,

während oder

nach einer Tournee. Ich

habe dafür keine Rangliste.

Jede Zusammenarbeit

ist etwas Besonderes,

ist magisch. Es

war einfach immer

schön. Und es ist immer

gut, sich gegenseitig

zu inspirieren.“

Wann wird es das

neue Album von WRT

geben? Welche Pläne

sind weiterhin aktuell?

„Wir fangen nach der

Tour an, die Songs aufzunehmen.

Es ist immer

gut nach einer

Tour direkt ins Studio

zu gehen. Alles ist

dann gut geübt und frisch. Wann

jedoch genau die Veröffentlichung

sein wird, ist noch unklar. Wir haben

das Glück, von der Platten -

firma keinen Druck auferlegt zu

bekommen. Von daher keine Deadlines.

Wir hoffen jedoch, Anfang

nächsten Jahres eine Veröffentlichung

am Start zu haben.“

Carlo van Putten und White Rose

Transmission, präsentiert von der

Volksbank eG Osterholz Bremervörde,

gastieren am 24. Juli (20.00

Uhr) im Hannes in Bremervörde

(Eintritt: Ferienaktion 3,00 € !!!).

Derzeit spielt der Sänger mit

In2The Sound in großen Hallen/

Festi vals u. a. in Deutschland und

Portugal. (rgp)

White Rose Transmission: www.facebook.com/whiterosetransmission

Dead Guitars: www.deadguitars.com

In2thesound: www.facebook.com/

pages/category/Musician-Band/

In2TheSound-282091165720357

33


KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

DEICHBRAND 2019

DAS Festival an der Nordsee wird richtig fett

Vom 18. bis 21. Juli ist auf dem

Segelflughafen Nordholz bei Cuxhaven

wieder Ausnahmezustand.

Zehntausende Livemusik-Fans werden

den Deich besiedeln und

friedlich sich selbst und die Bands

feiern.

Schon am Donnerstag läuft das exklusive

Warm-Up und wird von einem

deutschen Trio angeführt:

Subway To Sally, Die Happy und

Superschande. Während man über

die ersten beiden Bands keine weiteren

Worte mehr verlieren muss,

steht den Besuchern mit letzterem

ein neuartiges Live-Konzept bevor

– umgesetzt von den Hamburger

Bands Le Fly, Liedfett und das Pack.

Russkaja, Talco, Annisokay und Gray

Noir vervollständigen das rockige

Line-Up im Palastzelt. In der Jever

Hafenbar findet man u. a. Blood -

hype, Odeville und The Wake

Woods. Dirty Doering, Lexer und

Paji sind am ersten Abend auf der

Electric Island mit von der Partie.

Ab Freitag haben auch Tageskartenbesitzer

die Möglichkeit, das

Deichbrand Festival 2019 in all seiner

Blüte zu erleben. Das internationale

Highlight: Thirty Seconds

To Mars treten auf! Für den

deutschsprachigen Vibe sorgen

Fettes Brot, Bonez MC & RAF Camora,

Wanda, Feine Sahne Fischfilet,

SaMTV Unplugged, Tocotronic

sowie Marathonmann. In der Electronic

Selection zeigen sich unter

anderem die faszinierende belgische

DJane Amelie Lens, die senkrecht

durchstartende Giorgia Angiuli,

sowie Andhim und Rey &

Kjavik.

Am Samstag beehren das Festival

The Chemical Brothers. Die Grammy-Gewinner

verbinden in ihrer

einzigartigen Live-Show elektronische

Beats mit hypnotisierenden

Video-Collagen. Für weitere Highlights

sorgen Biffy Clyro und Two

Door Cinema Club, The Kooks, Dendemann

und White Lies. In der

Electronic Selection gibt die Extraklasse

der elektronischen Musik

ein Stelldichein: Die belgische DJane

Charlotte De Witte. Sie pustete

schon beim legendären Tomorrowland

Festival ihre Beats durch

die Lautsprecher. Außerdem legen

unter anderem Dave Clarke, The

Bloody Beetroots, Lexy & K-Paul

sowie La Fleur auf.

Dann ist auch schon wieder Sonntag

und zum Abschluss locken einige

deutsche Musik-Leckerbissen

selbst den verkatertsten Party-Fan

hervor: Alligatoah, Cro, Marsimoto,

Madsen, Swiss & Die Andern, Frittenbude,

Juju und die liebenswerte

Mine. Tom Walker, Kodaline und

The Hunna ergänzen das englischsprachige

Line-Up um Johnossi und

Arkells. Elektronisch geht’s natürlich

auch noch ab: Oliver Huntemann,

Carlo Ruetz, André Winter

und viele andere stehen zum

Festi valabschluss hinter den Plattentellern.

Weitere Infos und Tickets gibt es

im Netz unter www.deichbrand.de.

(hg)

HURRICANE 2019

war ein friedliches Festival bei bestem Wetter

Alice Merton

Foo Fighters

Das Hurricane-Festival

2019 in Zeven ist nun Geschichte

und der Kartenvorverkauf für die 2020er-

Auflage startet in Kürze. Als Headliner steht

bereits die Band SEED fest.

Zebrahead

In diesem Jahr war das Wetter mal so richtig gut und

zehntausende Besucher feierten sich selbst und die

Bands ausgiebig aber friedlich.

Hier nun eine Fotoserie, die unsere Festival-Reporteusen

Ines Olschewski und Andrea von Hebel aufgenommen

haben. Auf unserer Facebookseite gibt weitere

große Fotoserien von Bands und feiernden

Besuchern – einfach mal

reinschauen. (hg)

34


HEINZ RUDOLF KUNZE IM HAMME FORUM

Herbstvorschau: mitreißende Livemusik, professioneller Foto-Workshop und

natürlich – Comedy satt!

KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

Benjamin Jaworskyj, seines Zeichens

Fotograf, Reise-Journalist,

Fachbuchautor und Social-Media-

Profi, ist am Freitag, 4. Oktober,

im Rahmen seiner Vortragstour 2.0

zu Gast im Hamme Forum. Wer

von ihm in Sachen Bildbearbeitung

oder Landschaftsfotografie

lernen will, kann sich für einen

der von 10 bis 17 Uhr stattfindenden

Workshops anmelden. Im Anschluss

beginnt um 18.45 Uhr sein

Vortrag unter dem Titel „Ein Abend

voller Fotos, Tipps und Geschichten“.

Infos und Tickets unter

www.lernvonben.de.

„Fröher weer allns beter“, findet

der Kiebitzreiher Platt-Comedian

Jens Wagner am Sonnabend, 12.

Oktober. Wo ist sie geblieben, die

gute alte Zeit, fragt sich der lustige

Landwirt. Statt Coffee-to-go eine

gemütliche Kaffeepause unter

dem Eichenbaum – Feste feiern bis

die Hose rutschte – Kinder, die den

ganzen Tag im Dreck spielen durften

– und die Partnersuche fand

nicht im Internet statt, sondern

auf dem Kartoffelacker…

Kabarettist Max Uthoff präsentiert

am Donnerstag, 17. Oktober, sein

neues Programm „Moskauer Hunde“.

Der studierte Jurist nimmt dabei

in seiner gewohnt boshaft-sarkastischen

Art das Wirken und

Treiben in der aktuellen Politik unter

die Lupe.

Zum nächsten

Ritterhuder

Ladies Markt

lädt das Hamme

Forum für

Sonntag, 27. Oktober,

ein. In der Zeit

von 11.00 bis 15.00 Uhr wird auf

dem beliebten Second-Hand-Event

wieder alles angeboten, was Frauenherzen

höher schlagen lässt.

Anmeldungen für Standplätze ab

10. September in der Geschäftsstelle.

Heinz Rudolf Kunze gastiert am

Donnerstag, 7. November, im

Hamme Forum. Der Rock-Poet erfindet

sich nach über 30 Jahren

auf der Bühne und unzähligen

ausverkauften Shows mit Band

und Streichern noch einmal ganz

neu – akustisch und so persönlich

wie nie präsentiert er sich in seinem

neuen Soloprogramm „Wie

der Name schon sagt“.

Hits wie: „Dein ist mein ganzes

Herz“ und „Finden Sie Mabel“

kennt jeder und die Liste ließe sich

leicht um ein Vielfaches erweitern.

36 Studioalben zeigen, dass Heinz

Rudolf Kunze seit rund 40 Jahren

zu einem der wichtigsten politischen

Songschreiber und deutschen

Rockpoeten gehört. Im Gepäck

hat er seine großen Hits,

musikalische Raritäten und Lieblinge,

Geschichten und lustige Anekdoten.

Die Fans dürfen sich auf

alte und neue Songs in einem

neuen Gewand freuen!

Der Bremen Vier Comedy Club

präsentiert am Freitag, 8. November,

die drei Comedians Florian

Simbeck, Özgür Cebe und Andreas

Weber mit Ausschnitten ihrer aktuellen

Programme. Andreas Wagner

z. B. ist ein Vater Ende 30 und

lebt nach

einer Trennung

zum

ersten Mal

in seinem

Leben allein.

Er erzählt

vom

Alltag als

frischgebackener Junggeselle und

von den Erlebnissen als Vater von

zwei pubertierenden Söhnen. Seine

urkomischen Geschichten sind

aus dem Leben gegriffen und lassen

eine gute Prise schwarzen Humor

nicht vermissen… Özgür Cebe

dagegen bezeichnet sich selbst als

Stand-Up-Kabarettisten. Der ausgebildete

Schauspieler liebt Stand-

Up-Auftritte wegen der unmittelbaren

Resonanz des Publikums:

„Sie ist direkt und sehr ehrlich und

vor allem live.“

Das Wiener Operettenensemble

lädt für Sonnabend, 16. November,

gleich zu zwei Kulturveranstaltungen

ins Haus an der Hamme

ein: Um 17.00 Uhr steht mit

Mozarts „Zauberflöte“ ein buntes

Singspiel für Kinder auf dem Programm

und um 20.00 Uhr folgt

eine Operetten-Gala mit Evergreens

berühmter Komponisten

wie Emmerich Kálmán, Johann

Strauß, Franz Lehár, Paul Abraham

und Ralph Benatzky.

Informationen und Tickets für

diese und weitere Veranstaltungen

im Hamme Forum Ritterhude,

Tel. 04292-819531, online unter

www.hammeforum.de sowie an

allen bekannten VVK-Stellen von

Nordwestticket. Aktuelle Infos auch

unter facebook.com/hammeforum.

35


KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

DAVE DENKT…

Der Fluch der

Schlange

Ätzend! Da stehe ich schon

gefühlte 20 Minuten an der

Supermarktkasse. Der Typ

vor mir geht nicht weiter, die

Oma hinter mir kommt mir

mit ihrem Rollator bedrohlich

näher. Rechts von mir das Laufband

für die Einkäufe, links ein Regal

mit sogenannter Quengelware.

Doch ich bin einfach zu quengelig,

um mich zwischen einem Twix

oder einem Flachmann Jäger -

meister zu entscheiden. Da wird

nebenan noch eine Kasse geöffnet.

Die Letzten werden die Ersten

sein – und ich stehe weiter eingequetscht

mittendrin.

Grundsätzlich ist die eigene

Schlange immer diejenige, die

nicht kürzer wird. Ein Naturgesetz.

Ganz vorne steht einer, der in den

Tiefen seines Portemonnaies nach

ein paar Cents sucht. Die Fachkraft

an der Kasse muss eine neue Papierrolle

für die Bons einlegen,

Gutscheine

für dieses

oder jenes

gehen nicht,

es kommt jemand

von der

anderen Seite

der Kasse, der unbedingt seinen

zuvor getätigten Einkauf

umtauschen möchte

– und der Leergut-Automat

wünscht auch noch

die Audienz des sachkundigen

Personals. Irgendwas

ist immer!

Ganz schlaue Menschen

haben herausgefunden,

dass der Bezahlvorgang die

meiste Zeit in Anspruch nimmt.

Deshalb: Lieber an eine Kasse mit

weniger Kunden und vollen Einkaufswagen

anstellen, als an jene,

an der mehr Kunden stehen, aber

weniger auf dem Band liegt. Das

habe ich vorhin – selbst mit nur

einem Brot bestückt – beim großen

Kaufmannsladen um die Ecke

ausprobiert. Der freundliche Herr

vor mir fragte, ob ich mich nicht

vor ihm und seiner Familie einreihen

möchte. Das ging also noch

fixer als erwartet. Geht aber auch

nicht immer.

Was vielleicht besser geht, ist ein

System, das beispielsweise die

Post anwendet. Dort gibt es immer

nur eine einzige Schlange,

egal wie viele Schalter geöffnet

sind. Das sollte – gefühlt – wegen

der gleichmäßigen Verteilung der

Kunden schneller gehen. Ich

habe aber auch schon so manches

Mal erlebt, dass sich

ebenjene Post-Warteschlange

bis aus dem Gebäude

heraus auf die Straße zog.

Es braucht also Gelassenheit

– auch wenn ich das Warten

in so einer Masse Mensch

nicht mag. Dann lieber diesen

Text hier schreiben und hoffen,

dass in der Zwischenzeit die Einkäufe

irgendwie von alleine den

Weg von Feinkost Albrecht in meinen

Kühlschrank finden. Ich fürchte

bloß, dass sie sich gegen mich

verschworen haben und ganz genau

dies nicht tun...

SPIELEREIEN…

Team Sonic Racing

(Sumo Digital/Sega) für NS, PC, PS4, XONE

Kart-Racing-Games gibt

es bereits wie Sand am

Meer. Selbst ein Rennspiel

im Sonic-Universum

hat es mit Sonic & SEGA

All-Stars Racing sowie seinem

Sequel Transformed

schon gegeben. Was also

bringt „Team Sonic Racing“

dazu, sich von anderen Arcade-Rennspielen

wie zum

Beispiel Mario Kart 8 abzuheben?

Dieses Mal gibt es lediglich 15

Rennfahrer, die allesamt aus dem

Sonic-Universum stammen. Diese

werden in drei Typen eingeteilt.

Es gibt Stärke-Typen wie Knuckles,

Tempo-Typen wie Sonic und

Technik-Typen wie Tails. Das womit

sich dieser Kartracer von anderen

Spielen seines Genres abheben

will, ist der Schwerpunkt

auf dem Rennen als Team. Ein

Team besteht jeweils aus drei

Fahrern und

muss jeden

Fahrertyp

mindestens

einmal enthalten.

Dabei

trägt jeder

Fahrer

des Teams

sowie seine jeweilige Platzierung

zum Endergebnis bei. Man kann

als Erster die Zielgerade überschreiten,

aber wenn deine Teammitglieder

auf den hinteren Plätzen

zurückbleiben, verliert man

dennoch. Deswegen ist Zusammenhalt

gefragt.

Diese Zusammenarbeit kann dadurch

geschehen, dass man sich

gegenseitig durch den Windschatten

boostet, seinen Teamkameraden

mit den sogenannten Wisps

wichtige Items abgibt oder ihnen,

wenn sie gegen ein Hindernis gefahren

sind, aus der Misere hilft.

Alle diese Team-Aktivitäten füllen

eine Leiste auf, die wenn sie gefüllt

ist, allen Teammitgliedern einen

zeitlich begrenzten Boost sowie

Unbesiegbarkeit beschert. Die

Wisps bringen verschiedene Boni

mit sich. Sie können unter anderem

für eine kurze Zeit unbesiegbar

machen, Erdbeben erzeugen

oder einem einen Laser bescheren.

In den Rennen lassen sich zudem

die serientypischen Ringe

sammeln, welche einen beschleunigen.

Positiv hervorzuheben ist,

dass es hier nichts Vergleichbares

zu den nervigen blauen Schildkrötenpanzern

aus Mario Kart gibt. Es

lassen sich zudem viele Dinge wie

zum Beispiel Teile zur Automodifizierungen

freischalten.

Die 7-Story-Kapitel machen Spaß,

ihre Geschichte ist allerdings unwichtig

und wirkt zusammengeschustert.

Weitere Modi wie

Rennen gegen die Zeit oder auch

Solo-Rennen runden das Gesamtpaket

ab. Die 21 Rennstrecken

bieten viel Abwechslung, sind

sehr detailreich gestaltet und

enthalten viel Bekanntes aus

den verschiedenen Sonic-Spielen.

Letzteres lässt sich auch über die

Musik des Spiels sagen, welche

hervorragend gelungen ist.

Insgesamt bietet „Team Sonic Racing“

mit seinem starken Fokus

auf Teamplay einen neuen Ansatz

für Kart-Racing-Games, der

sich frisch anfühlt und begeistert.

(jp) **** VÖ: 21.05.2019

www.sonicthehedgehog.com/

teamsonicracing

36


„ABENTEUER – RAUS AUF’S LAND“

Erlebnisbericht von Alice Les Landes (Teil 47)

KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

Vaterfreuden

Am achtzehnten Tag waren die

Augen der drei Welpen leicht geöffnet

und ihre glänzend schwarzen

Körper waren prall genährt.

Während der ganzen Zeit gab es

kein bisschen Schmutz in der

Hütte. Ilka fraß alles ordentlich auf.

Den Kleinen leckte sie den Bauch

so lange rhythmisch ab, bis sie

sich entleert hatten

und putzte

dann alles weg.

Felix durfte übrigens

immer noch

nicht gucken und

wohl oder übel

respektierte er

das Verbot. Allerdings

hielt ich

ihm unter äußerst

misstrauischen Bli cken der Mutter

ab und zu einen Welpen vorsichtig

hin, so dass er daran schnuppern

konnte. Dann arbeitete sein

Schwanz wie ein Propeller und die

Zunge leckte sachte über den kleinen

Dickwanst. Wenn ich das Kleine

dann zurück legte, atmete Ilka

erleichtert auf und war glücklich –

und Felix auch.

Nach etwas mehr als drei Wochen

durften die kleinen neugierigen

Krabbler zum ersten Mal ins Freie.

Jede Wespe, die sich ihren Kindern

näherte, wurde von Ilka schonungslos

zerbissen. Mit der Zeit

wurden „Balduin“ mit der krausen

Wolle, ein äußerst gemütlicher

Zeitgenosse, „Theo“ und seine

Schwester, die von ihrem späteren

Besitzer „Blacky“ getauft wurde,

immer unternehmungslustiger

und bald turnten die drei zusammen

mit Felix über den Hof. Felix

war zu jeder Albernheit bereit, nur

wenn sie sein edelstes Teil mit

Mutters Zitzen verwechselten,

wurde es ihm angst und bange.

Auch verstand er keinen Spaß,

wenn sie, jeder mit einem ge -

füllten Futternapf vor der Nase,

immer wieder bei ihm versuchten,

Futter zu stibitzen. Dann setzte es

öfters Püffe und die drei Kecken

zogen winselnd ab. Aber sonst war

Felix mit aller erdenklichen Hingabe

Vater.

Ilka spielte nur mit ihren Kindern,

wenn sie sich von uns unbeobachtet

fühlte. Ihre Würde schien das

vor unseren Augen zu verbieten.

Auch animierte sie sofort die Besucher,

die sich die Welpen anschauen

wollten, zum Stöckchenspielen,

um die Aufmerksamkeit

auf sich zu lenken. Sie war eine

großartige Mutter und wehe, einer

hätte den Kleinen etwas angetan!

Aber andererseits weckte das Getue

um die „süßen Kleinen“ doch

auch ihre Eifersucht. Auch wurden

sie mit der Zeit einfach lästig. Drei

immer hungrige Mäuler mit nadelscharfen

Milchzähnen, die sich

rücksichtslos an ihren Zitzen festhängten,

wenn Ilka genervt aufstand,

um etwas Ruhe zu finden.

GESCHICHTEN VERTELLT OP PLATT

Swemmbad

De Sünn geiht up, de Dag wurdt heet,

bi’d Fröhstück hest du nu al Sweet.

Vandag setzt du dien Arbeid ut

un nimmst dien Fro un fahrst mal rut.

In uns Stadt gifft dat nich wied in Padd

een prima herricht lüttje Bad.

Daar kannst du swemmen un di sünnen

un ok maal wat moies günnen.

Du fangst an söken, söchst de Büx,

de Baadbüx, wat anners nix.

Se hett hier in disse Schapp noch legen,

se hett doch kiene Benen kregen?

Is doch gediegen, is een Schandal,

wo is se denn? Verdammt noch maal!

Ohn Büx, ja dat geiht doch nich,

de Lüd seggt sonst: „Wu flutterig!“

Schluss mit Söken, wurdst ja besopen,

musst di `ne neei Baadbüx kopen.

Musst mit twintig Euro reken

un dat Geld ok nich vergeten.

Un dien Madam, wat treckt se an?

Hör neei Bikini Marke „Stramm.“

He schall woll passen, rin in Tasch,

un denn man los mit Rad, Marsch, Marsch!

An de Swemmbaadkass musst du berappen,

se willt dien Geld ut`d Knipp ankappen.

Eerstmaal een feinen Platz utsöken,

daar achtern bi de beiden Böken.

De neei Baadbüx passt genau,

se is so moodsk un lett licht grau.

Dien Fro hett woll de letzt Maand to veel eten,

de Verschluss van hör Bikini is ofreten.

Ja, wat nu, de Böst ohn Boverdeel,

dat is för de Lüd un se toveel.

Kannst nix maken is even so,

daar passt ok kien breed Band ümto.

Du swemmst dien Runnen wied van Kant,

un diene Fro liggt nu in`d Sand.

Se kann nich bruun wurden un se flennt:

„Ik krieg kien Farv mit dat old Hemd!“

Un doch weer de Dag för se een Glück,

na dat vele Missgeschick.

Een neei Baadanzug kann se nu bruken,

tachentig Euro deit se van di luken.

De Dag weer doch noch een Gewinn

un geiht ok in de Geschichte in.

Tini, wat dien Fro is, moot ofspecken

un nich mehr soveel Ies un Koken slecken.

Un du, leev Fründ, musst ok dat eten

wat dien Fro ett, drüffst nich vergeten:

Mitnanner wenig Kalorien un Fett vertehren,

ok maal Beer un Wien entbehren.

Ja, de Sömmertied bring dat an’t Lücht

wat man in Wintertied up Rippen tücht.

Eet vernünftig, sparst ok Geld,

dat is dat Beste up uns Welt.

© Thommy Weiss/pixelio.de

Rudi Rabe

www.de-plattsnackers.de

37


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

STEUERTIPP

Kleinunternehmen mit Umsatzsteuer-Identifikationsnummer – zur Abgabe von

Umsatzsteuervoranmeldungen verpflichtet?

Klein zu sein hat viele Vorteile.

Das wissen wir alle noch aus unserer

Kindheit. Entsprechend ist

es auch im Steuerrecht. So gilt in

der Einkommensteuer durch den

progressiven Tarif für niedrige

Einkünfte ein niedriger Steuersatz.

In der Umsatzsteuer können kleine

Unternehmen, deren Jahresumsatz

unter 17.500 Euro liegt, auf den

Ausweis von Umsatzsteuer in ihren

Rechnungen verzichten. Dadurch

entfällt die Abgabe von

Umsatzsteuer-Voranmeldungen

während des Jahres. Dies gilt auch

für Freiberufler und Unternehmer,

die aufgrund ihrer Tätigkeit z. B.

im Sozial- oder Gesundheitsbereich,

im Bank- oder Versicherungswesen

von der Umsatzsteuer

befreit sind.

Viele dieser Unternehmen bekommen

jetzt Post von ihren Finanzämtern,

dass sie trotz geringer

Größe ab sofort Umsatzsteuer-

Voran meldungen und Zusammenfassende

Meldungen abzugeben

haben.

Was ist der Grund? Die angeschriebenen

Unternehmen ver -

fügen über eine Umsatzsteuer-

Identifikationsnummer. Diese

Nummer gilt in der EU als Nach-

weis der Unternehmereigenschaft

und kann vom Unternehmer

oder vom Steuerberater

beim Bundeszentralamt für Steuern

beantragt werden. Wird diese

Nummer bei grenzüberschreitenden

Waren- oder Dienstleistungsumsätzen

innerhalb der EU angegeben,

bleibt das Geschäft für

beide Vertragspartner umsatzsteuerfrei.

Das Problem liegt nun darin, dass

die oben vorgestellten Unternehmen

keine von anderen Unternehmen

ausgewiesene Umsatzsteuer

abziehen dürfen. Sie sollen von

der Umsatzsteuer endgültig belas -

tet bleiben. Gerade dies verhindert

die Angabe der Identifikationsnummer.

Also versuchen die

Finanzbehörden nun, durch die

Anforderung von Umsatzsteuer-

Voranmeldungen diese Umsätze

sichtbar zu machen und eine

Nachversteuerung zu erreichen.

Für die Kleinunternehmer führt

dies zu sehr viel höherem Verwaltungsaufwand.

Befriedigend ist die derzeitige

Lösung für keine Seite. Es bleibt

zu hoffen, dass die angekündigte

Umsatzsteuer-Reform der EU

bald konkrete Züge annimmt,

um die Kleinunternehmen von

ausufernder Bürokratie zu entlasten

meint Ihr Steuerberater

Thomas Feld

www.steuerberater-feld.de

HOLGER HARTMANN NEU IN BREMERVÖRDE

Wiedereröffnung des HUK-Kundendienstbüros

Holger Hartmann ist der neue

Leiter des HUK-Kundendienstbüros

in Bremervörde. Am 17. Juni

bezog er die Geschäftsräume in

der Gnarrenburger Straße 35 und

freut sich auf viele

Gespräche mit den

Bremervörder Neuund

Bestandskunden.

Holger Hartmann hat

das Versicherungsgeschäft

von der

Pike auf gelernt. Als

studierter Versicherungsfachwirt

mit

dem Hauptthemengebiet

betriebliche

Altersvorsorge ist er

seit über 30 Jahren

mit allen Versicherungsthemen

beschäftigt

und bringt

eine große Portion

Wissen und Engagement

mit.

Ursprünglich kommt Holger Hartmann

aus Nordenham, lebt aber

seit Mai mit seinem besten Freund

Tobi (siehe Foto) in Gnarrenburg

und fühlt sich dort pudelwohl. An

die Plakatwerbung mit seinem

Konterfrei musste er sich erstmal

gewöhnen. Hartmann: „Als ich die

riesigen Poster zum ersten Mal

sah, habe ich fast einen Unfall gebaut.

Nun habe ich mich schon

daran gewöhnt und bin voll und

ganz auf den Start des HUK-Kundendienstbüros

fokussiert.“ Das

Büro ist nun wieder regelmäßig

besetzt. Montags bis freitags 9.30

bis 13.00 Uhr und montags bis

donnerstags 15.00 bis 18.00 Uhr

(sowie nach Vereinbarung) steht

Herr Hartmann für die Kunden aus

der gesamten Region (Bremervörde,

Gnarrenburg, Bevern, Beverstedt

und umzu) für informative

Beratungsgespräche zur Verfügung.

Hartmann: „Als Spezialist für Altersvorsorge

weiß ich, dass die Lebenserwartung

immer höher wird.

Das hat zur Folge, dass immer weniger

Arbeitende immer mehr

Rentner versorgen. Mit unserer

Premium Rente müssen sich die

HUK-Kunden über die finanzielle

Absicherung im Alter aber keine

Sorgen machen. Das Thema ,Lebensqualität

im Ruhestand‘ wird

mit unserer ,Premium Rente‘ voll

abgedeckt und bietet Sicherheit.

Nicht umsonst ist diese private

Rentenversicherung von ,Focus

Money‘ Ende letzten Jahres zum

Produkt des Monats gekürt worden.

Hohe Renditechancen, Steuervorteile

und perfekt abgestimmte

Bedingungen zeichnen dieses

Produkt aus. Ich erkläre gerne hier

vor Ort, welche vielfältigen Möglichkeiten

die HUK-COBURG hier

bietet. Ich freue mich auch auf jeden

Kunden, der mit mir die ,Versicherungswette‘

(Versicherungscheck)

eingehen will – hier kann

jeder gewinnen.“

Wir wünschen Holger Hartmann

einen guten Start in Bremervörde.

(hg)

38


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

39


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Starten Sie mit uns

erfolgreich durch!

Zur weiteren Unterstützung unseres Kunden

im Bereich Lager und Produktion suchen wir

ab sofort für den Standort Elsdorf (w/m/d):

2 Staplerfahrer

· Sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise

· Teamfähigkeit, Motivation, Zuverlässigkeit

· Deutsch in Wort und Schrift

· Früh- und Spätschicht

· PKW und Führerschein von Vorteil

5 Lagerhelfer

· Fingerfertigkeit

· Teamfähigkeit, Motivation, Zuverlässigkeit

· Körperlich fit und belastbar

· PKW und Führerschein von Vorteil

Bei uns profitieren Sie von:

· Vollzeitstelle

· Attraktive und übertarifliche Vergütung

· Auf Basis des IGZ-Tarifvertrages

· Einstieg über Zeitarbeit mit Option

auf feste Übernahme

· Langfristige Perspektive

· Sicherheit eines leistungsstarken

Arbeitgebers

· Anteilige Fahrkostenerstattung

Frau Ellen Indorf

Telefon 0 42 86/92 41 36 03

E-Mail: ellen.indorf@noerpel.de

freut sich über Ihren Anruf oder Mail.

NOERPEL

Logistics & Services GmbH

Auf der Brooke 1 · 27404 Elsdorf

Aus­ und Weiterbildungen

im Sicherheitsgewerbe

Umschulungslehrgänge

beginnen wieder am 1. 08. 2019!

Wir schaffen

Perspekven!

Kursangebote :

• Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung

nach §34a GewO

• Umschulung zur Fachkra für Schutz und

Sicherheit

• Waffensachkunde nach §7 WaffG

Förderung durch: Agentur für Arbeit,

Jobcenter, DRV, BFD möglich.

Fragen? Wir helfen gerne!

Utbremer Straße 67a | 28217 Bremen

04 21 ­ 30 74 17 18 | 01 57 ­ 58 30 70 19

www.i­q­i.de

40


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

IMMOBILIEN-LEIBRENTE

Besser leben im eigenen Zuhause

ge für die Ermittlung der Leibrente.

Weitere Faktoren sind das Lebensalter

und Geschlecht des Eigentümers.

Die Leibrente eignet sich grundsätzlich

für alle Immobilieneigentümer,

die das 70. Lebensjahr erreicht

haben – für Paare ebenso

wie für Einzelpersonen. Sie wird

auch vom Bundesverband Initiative

50plus empfohlen. „Mit der Immobilien-Leibrente

können Senioren

das in der eigenen Immobilie ste -

ckende Vermögen schon zu Lebzeiten

optimal nutzen“, sagt Leibrenten-Experte

Uwe Niemeyer.

Beispielrechnung Leibrente

(www.deutsche-leibrenten.de)

Jeder zweite Bundesbürger im Rentenalter

wohnt in der selbstgenutzten

Immobilie. Die meisten Senioren

haben sich ihr Leben im

eigenen Heim über mehrere Jahrzehnte

hart erarbeitet: Sie haben

eisern gespart und auf Urlaub verzichtet.

Sie haben jeden nicht benötigten

Euro in Haus oder Wohnung

investiert. Jetzt im Alter

wollen sie es schön haben und so

lange wie möglich in der vertrauten

Umgebung wohnen bleiben.

Für viele Senioren wäre das Leben

jedoch noch angenehmer, wenn

sie in der Immobilie weiter wohnen

und zusätzlich das in ihr gebundene

Vermögen nutzen könnten.

Mit dem Geld ließe sich beispielsweise

der Lebensunterhalt

sicherstellen, Pflege oder der Umbau

des Hauses bezahlen. Also all

das, was man sonst mit der Auszahlung

aus einer privaten Rentenversicherung

oder Lebensversicherung

finanzieren würde.

Der Weg zu einer sogenannten

„Rente aus Stein“ führt über eine

Immobilien-Leibrente. Hierbei verkaufen

die Senioren ihr Haus oder

ihre Wohnung. Sie bekommen im

Gegenzug eine monatliche Leibrente

und ein mietfreies Wohnrecht

– beides lebenslang garantiert. „Sowohl

das lebenslange Wohnrecht

als auch die Leibrente werden notariell

im Grundbuch verankert. Das

bietet den Senioren ein Höchstmaß

an Sicherheit. Sie geben die Kontrolle

über ihr Haus trotz Verkauf

zu Lebzeiten nie auf und haben

sprichwörtlich immer „die Hand

darauf“, sagt Uwe Niemeyer Premium

Partner der Deutschen Leibrenten

Grundbesitz AG.

Der Wert der Immobilie – ermittelt

von einem unabhängigen Sachverständigen

– bildet die Grundla-

• Paar (beide 75 Jahre)

• Wert des Eigenheims:

250.000 Euro

• Wert des mietfreien Wohnrechts:

800 Euro/pro Monat

• Leibrente: 650 Euro/pro Monat

• Gesamtwert der Leibrente

1.450 Euro/pro Monat

Weitere Informationen erhalten

Sie von der Deutschen Leibrenten

Grundbesitz AG oder von Niemeyer

Immobilien- und Sachverständigenbüro

aus Bremen. Fordern Sie

gern unsere Infomappe an oder

vereinbaren Sie einen unverbindliches

Beratungsgespräch unter

0421-6028899. (um)

41


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

KUTSCHE TROCKNUNGSTECHNIK

aus Tarmstedt, seit mehr als drei Jahren auf Erfolgskurs

Gordon Kutsche hat viele Jahre als

Angestellter im Bereich Trocknungstechnik

gearbeitet und dachte

sich irgendwann „Eigentlich

kann ich mich auch selbstständig

machen...“ Gesagt getan. Er eröffnete

vor rund drei Jahren seine

Firma und startete aus der hauseigenen

Garage. Mittlerweile hat

er seit Januar eigene Lager- und

Büroräume in der Tarmstedter

Hauptstraße 27a, von wo aus er

mit seinen vier Mitarbeitern zu

den Trocknungseinsätzen startet.

Seine Auftraggeber sind hauptsächlich

Versicherungen und Sachverständige,

die ihn nach einem

Schadensfall aktivieren – meist

Rohrbrüche oder Löschwasserschäden.

Gordon Kutsche und sein

Team sind dann ganz schnell vor

Ort und sorgen dafür, dass

schnellstmöglich getrocknet wird

(auch an Sonn- und Feiertagen,

mit 24-Stunden-Notdienst).

Die fachgerechte Trocknung von

Fußböden, Wänden und Decken

ist zum einen eine Frage der

handwerklichen Fähigkeiten (z. B.

zerstörungsfreies Auslösen von

Fliesen), zum anderen aber auch

eine Frage der technischen Ausrüstung.

Die Investitionen in den

Maschinenpark waren nicht unerheblich,

Gordon Kutsche: „Man

muss in Sachen Technik immer

auf dem neuesten Stand sein und

hier geht es nicht nur um Trocknungsgeräte,

sondern auch um

die Bereiche Feuchtigkeitsmessung,

Druckprüfung sowie Schimmelbekämpfung,

Luftreinigung

und Verneblungsverfahren. Wir

haben stets das aktuelle Equipment

am Start und arbeiten auch

deshalb effektiv, schnell und kos -

tengünstig.“

Nach einem Schadensfall muss

aber meist nicht nur getrocknet

werden, sondern Maler, Maurer

und andere Handwerker kriegen

auch ordentlich zu tun. Deshalb

hat Gordon Kutsche ein großes

Netzwerk an lokalen Handwerksfirmen

aufgebaut und koordiniert

deren Einsätze und Arbeiten,

wenn die Kunden es wünschen.

Kutsche Trocknungstechnik arbeitet

in unserem gesamten Verbreitungsgebiet

(Tarmstedt, Lilienthal,

Blumenthal, Grasberg, Fischer -

hude, Oyten, Achim, Posthausen,

Stade, Cuxhaven etc.), hauptsächlich

im ländlichen Raum, da in

den Städten die Anfahrt meist

problematisch ist. Weitere Informationen

zur Firma gibt es unter

www.trocknungstechnik-kutsche.de.

(hg)

FÜR JEDES THEMA EINE LÖSUNG

Röhrs Baustoffe mit acht Standorten in Scheeßel und Umgebung

1924 gründete sich in Scheeßel

am Bahnhof ein Kartoffelgroß -

handel mit Annahme- und Verladestelle,

ab 1946 erweitert das

Unternehmen sein Verkaufsprogramm

auf Baustoffe. Mitte der

90er-Jahre wird schließlich der

Kartoffelhandel eingestellt, der

Baustoffhandel wächst jedoch

weiterhin an. Mittlerweile ist das

Fami lienunternehmen Otto Röhrs

GmbH mit acht Standorten sowie

280 Mitarbeitern in der Region

vertreten.

Auf seinem Weg hat das Unternehmen

viele Meilensteine passiert.

Heute bietet es ein umfangreiches

Warenangebot in Verbindung

mit einem leistungsfähigen

Fuhrpark für Handwerker, Häuslebauer

und Privatkunden. „Unser

Fuhrpark meistert alle logistischen

Herausforderungen“, sagt Niederlassungsleiter

Florian Wahlers.

Große Fachausstellungen in allen

Niederlassungen laden Handwerker,

Heimwerker und Co. ein, sich

vor Ort selber ein Bild der verschiedenen

Baustoffe zu machen.

„Wenn jemand etwas mit eigenen

Sinnen erleben kann, fällt die Entscheidung

oft leichter, damit das

eigene Haus ein Ort zum Wohlfühlen

wird“, heißt es von Seiten des

Unternehmens. Ob ein neues Carport

oder Wintergarten, das Austauschen

alter Fenster und Türen

zur Energiekostensenkung oder

die Erneuerung einzelner Wohnräume:

„Modernisierer und Sanierer

sind herzlich willkommen, sich

von uns beraten zu lassen“, lädt

Prokurist Florian Groffmann ein.

Das regelmäßig geschulte Fachpersonal

steht dazu für Fragen bereit

und betreut die Bauherren bei

Bedarf weiterhin in den unterschiedlichen

Bauphasen.

Service wird bei Röhrs Baustoffe

großgeschrieben. Dazu gehören die

Fachberatung in einer der Ausstellungen,

das Aufmaß auf der Baustelle

der Kunden, die Bemusterung

der ausgewählten Produkte

bis hin zur der Montage der ausgewählten

Produkte. Die Hilfestellung

bei allen Fragen rund um das

betreffende Projekt ist für die Mitarbeiter

selbstverständlich.

Um auch zukünftig für die Kunden

seine Fachkompetenz und den gewohnten

Service gewährleisten zu

können, legt das mittelständische

Unternehmen sehr viel Wert auf

eine gute Ausbildung. Derzeit absolvieren

40 Azubis ihre Lehrjahre

bei Röhrs Baustoffe. „Wir bauen auf

unseren Nachwuchs“, bekräftigt

Wahlers. „Viele unserer Mitarbeiter

sind schon seit 30 oder 40 Jahren

in unserem Unternehmen.“ Sie können

daher auf eine große Erfahrung

zurückgreifen und auf diese Weise

zu jedem Thema rund ums Bauen

eine Lösung aufzeigen. (rb)

42


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

MEHR ALS EINEN RIEGEL VORSCHIEBEN

Türen mit Mehrfachverriegelung können die Sicherheit deutlich erhöhen

Die Einbruchszahlen in Deutschland

sind seit einigen Jahren rückläufig,

Experten führen diesen

Erfolg auch auf eine bessere

Sicher heitsausstattung von Häusern

und Wohnungen zurück. Zum

Zurücklehnen gibt es allerdings

keinen Grund – schließlich wird

noch immer alle fünfeinhalb Minuten

ein Einbruchversuch unternommen.

Sinnvoll und effektiv ist

es, Einbrechern bereits an der Eingangstür

einen Riegel vorzuschieben.

Die Kriminalpolizei rät deshalb

dazu, dass alle Türen, durch

die man in ein Haus oder eine

Wohnung gelangen kann, mindes -

tens der Widerstandsklasse RC2

entsprechen. Im Rahmen des erweiterten

KfW-Förderprogramms

„Altersgerecht Umbauen“ erhalten

Eigentümer und Mieter Zuschüsse

zur nachträglichen Sicherung ihrer

Türen. Infos dazu gibt es unter

www.kfw.de/einbruchschutz sowie

unter www.kfw.de/455.

Zusammenspiel aller

Komponenten

Beim Thema Einbruchhemmung

kommt es auf ein widerstandsfähiges

Gesamtsystem und das

Zusammenspiel aller Komponenten

an: RC2-geprüfte Türen zeigen

in ihrer Gesamtkonstruktion

mit Türblatt, Zarge, Schloss und

Beschlag keinen Schwachpunkt.

Wichtig dabei ist auch eine fachgerechte

Montage, denn jede

Kette ist nur so stark wie ihr

schwächstes Glied. Türen ohne

unzureichende Sicherung haben

professionelle Einbrecher innerhalb

weniger Sekunden überwunden.

Welche Türen und Bauelemente

empfehlenswert sind,

zeigt ein Blick in das Herstellerverzeichnis

des LKA Bayern:

Die dort aufgeführten Produkte

ha ben sich in offiziellen Tests bewährt

und leisten bei Einbruchversuchen

ausreichend Widerstand.

Mehrfachverriegelung: Für jeden

Anspruch die passende Lösung

Für die nachträgliche Erhöhung der

Sicherheit entscheidend ist der Einbau

von Türen mit Mehrfachverriegelung.

Sie sind in unterschiedlichen

Ausführungen erhältlich,

passend für jedes Sicher heits -

bedürfnis. Damit wird die Haustür

nicht nur über das Hauptschloss,

sondern zusätzlich über mehrere

Verriegelungselemente geschützt.

Als besonders sicher gelten die

Rundbolzen-/Schwenkhakenverriegelungen.

Beim Abschließen

greifen sie aus dem Türblatt in die

Stahlrahmenteile ein und verhindern

so das Aufhebeln über die gesamte

Türhöhe hinweg. Mehr Infos

gibt es unter www.siegenia.de.

Ein hohes Maß an Bedienkomfort

bringt eine Drei-Fallen-Verriegelung:

Durch die Fixierung der Tür

beim Zuziehen erhöht sie schon

im unverriegelten Zustand die Einbruchsicherheit

und verbessert

Für die nachträgliche Einbruch hemmung

einer Haustür unverzichtbar: die Mehrfachverriegelung.

Als besonders sicher

gelten Ausführungen mit Rundbolzen-

/Schwenkhaken-Verriegelung.

Foto: djd/SIEGENIA GRUPPE

gleichzeitig Schall- und Wärmeschutz.

Mit einer selbstverriegelnden

Lösung wiederum kann man

das Abschließen der Haustür nicht

mehr vergessen oder aus Bequemlichkeit

unterlassen. Der Vorteil:

Auch ohne das eigenhändige

Abschließen der Tür ist im Ernstfall

stets der volle Versicherungsschutz

gewährleistet. (djd)

Effektiver Einbruchschutz

Einsatz von Sicherheitstechnik wirkt – für Entwarnung

gibt es aber keinen Grund

Der zunehmende Einsatz von

Sicherheitstechnik in Deutschland

zeigt Wirkung: Der neuen

polizeilichen Kriminalitätsstatistik

(PKS) zufolge sind die

Einbruchszahlen in Wohnungen

und Häusern im vergangenen

Jahr um 16,3 Prozent

auf gut 97.000 Fälle gesunken

– der niedrigste Wert seit zwanzig Jahren. Nach Ansicht von Experten

sind besser gesicherte Gebäude, Häuser und Wohnungen, aber auch

das verschärfte Strafrecht Gründe für den Rückgang. Nichtsdestotrotz

wird noch immer alle fünfeinhalb Minuten ein Einbruchversuch unternommen.

In Sachen Sicherheit gibt es also keine Entwarnung,

der effektive Schutz von Haus und Hof bleibt ein Muss.

Ein durchwühlter Wäscheschrank und auf dem Boden verstreute

Kleidung – eine typische Szene nach einem Einbruch. Chaotische

Zustände herrschen dann nicht nur in den eigenen vier Wänden,

sondern auch im Kopf. Einbrüche führen deshalb oft zu schweren

psychischen Folgen, kriminologische Studien belegen, dass fast 90

Prozent der Opfer Angst vor einem weiteren Einbruch haben. Und

nur noch jeder Dritte hält sich nach der Tat gerne in seiner Wohnung

auf. Vor diesen Risiken sollte man sich schützen und von einem

Fachmann über den Schutz vor Einbrechern beraten lassen. Mehr

Informationen dazu gibt es beispielsweise auf dem neutralen Informationsportal

www.sicheres-zuhause.info. (djd).

Ihre kompetenten Partner

in allen Fragen rund um das Grundstück,

Vermessungen, Baulasten und

Immobilienbewertungen.

GERD MITTELSTÄDT

GERALD SCHRÖDER

DIRK MITTELSTÄDT

VERMESSUNGSBÜRO

DIPLOM-

INGENIEURE

Vareler Weg 24

27383 Scheeßel

Tel. (0 42 63) 93 60

Fax (0 42 63) 93 63 00

www.mittelstaedt-schroeder.de

43


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

JEDE VISION BEGINNT MIT DER GEDANKLICHEN REISE

– JEDER ERFOLG MIT DER PRAKTISCHEN UMSETZUNG

Gleich zwei Jubiläen feiert das Architekturbüro „martin menzel ARCHITEKTEN INGENIEURE“

Angefangen haben die Jubilare

Katrin Sause und Martin Menzel

im Jahr 1994 im damaligen Architekturbüro

Werner Behrens, dem

heutigen Büro martin menzel

ARCHITEKTEN INGENIEURE. Katrin

Sause begann ihre Ausbildung

zur Bauzeichnerin. Martin

Menzel hatte bereits im Jahr

1988 sein Studium der Architektur

an der Fachhochschule

Nordostniedersachsen

in Buxtehude erfolgreich

abgeschlossen und sah in

dem Büro Werner Behrens

ein Büro mit Innovationspotential

und Entfaltungsmöglichkeit

für seine persönliche

Weiterentwicklung. Mit

Stolz blicken sie heute auf

25 Jahre Projektarbeit zurück,

die mit Engagement

und Hin gabe geleis tet wurde.

Der wesentliche Anteil

ihrer Planungstätigkeit ist

dem kommunalen Hochbau,

Verwaltung und Wohnen sowie

Logistik und Gewerbe zuzuordnen.

Sowohl Neubauten als

auch Um bauten von Bestandsgebäuden

zählen zu ihren Kernkompetenzen.

Mit Herzblut gehen sie

ihre Projekte an. Viele Bauherren

wissen ihr persönliches Engagement

und breitgefächertes Fachwissen

zu schätzen und nehmen

ihre Leistungen fortlaufend in

Anspruch. So zählen die Kinderkrippe

Dannert in Sottrum, der

Kindergarten in Tiste, die Grundschule

in Todtglüsingen sowie der

Theatersaal der Eichenschule in

Scheeßel zu ihren aktuellen Projekten

sowie diverse Baumaßnahmen

im Gewerbe- und Logis -

tikbereich unter anderem für die

Lebensmittelwerke RUF, die Elsdorfer

Molkerei, die Fricke Gruppe

in Heeslingen und mehrere Logis -

tikanlagen für SACO Shipping.

Im Zuge der Unternehmensnachfolge

wurde Martin Menzel 2009

Inhaber der heutigen martin menzel

ARCHITEKTEN INGENIEURE und

begann mit dem Aufbau des

„ARCHITEKTENstern“. Der ARCHI-

TEKTENstern bündelt die Kernkompetenzen

von vier lokalen Büros

im norddeutschen Raum zum Vorteil

der Bauherren. Hierzu gehört

das Büro gajdzik + menzel ARCHI-

TEKTEN INGENIEURE in Laa tzen/

Hannover, das Büro harder + menzel

ARCHITEKTEN INGENIEURE in

Hamburg, das Büro burgemeister

+ menzel PLANUNGSGRUPPE in

Leer sowie die Zentrale und

„Keim zelle“ des ARCHITEKTENstern

martin menzel ARCHITEKTEN INGE-

NIEURE in Rotenburg (Wüm me).

Als Prokuristin ist Katrin Sause Mitglied

der Geschäftsführung.

„Durch langjährige Erfahrung

macht Katrin Sause so schnell keiner

etwas vor. Schnelligkeit, exaktes

Arbeiten und ihr Ideenreichtum

zeichnen sie aus. Egal was

man wissen möchte, Katrin hat für

alles eine Antwort parat. Wir danken

ihr für ihre Hilfsbereitschaft,

Kreativität sowie ihre ruhige und

freundliche Art“, so Inhaber Martin

Menzel.

Im Rahmen des jährlichen Firmenfestes

wurden Katrin Sause und

Martin Menzel anlässlich ihres Jubiläums

geehrt.

Nach den lobenden Dankesworten

von Martin Menzel an Katrin Sause

war es Simon Burgemeister,

ebenfalls geschäftsführender

Gesellschafter der Büros

martin menzel ARCHITEKTEN

INGENIEURE, ein besonderes

Anliegen, Martin Menzel für

seine unverwechselbare Art

und seinen unermüdlichen

Einsatz im Namen des gesamten

Teams zu danken.

Dabei stellte er heraus, welch

wertschätzenden Umgang

Martin Menzel zu Mitarbeitern,

Bauherren und den

weiteren Partnern am Bau

pflegt: „Gelebte nachhaltige

Wertekultur des Vertrauens

bilden das Fundament für Erfolg

und Wachstum im Büro

von Martin Menzel. Ausdauer und

Beharrlichkeit sind seine Eckpfeiler

und schaffen Stabilität. Mit Weitsicht

und Vision geht er bedeutsame

Wege in die Zukunft. Seine

Führung und sein Einsatz für das

Unternehmen und auch für sein

Team verdienen besondere Anerkennung.“

Das gesamte Team des ARCHITEKTENstern

bedankt sich bei Martin Menzel

für 25 Jahre vertrauensvolle Zusammenarbeit

und freut sich auf viele

weitere gemeinsame Jahre. (mm)

Wir empfehlen uns auch

für Ihr Bauvorhaben!

Wohnen • Büro • Verwaltung • Hotel • Pflege • Gesundheit • Gewerbe • Kommunalbau

martin menzel ARCHITEKTEN INGENIEURE

Auf dem Loh 4, 27356 Rotenburg (Wümme)

T 0 42 61/94 47-0

www.architektenstern.de

info@architektenstern.de

44


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

VIKTOR IST BEI BEWOHNER/-INNEN SEHR BELIEBT

Zusammenarbeit von Lebenshilfe und Agaplesion in Rotenburg trägt Früchte

Wir trafen uns an einem heißen

Juni-Tag mit Michael Pfingst

(Job- Coach Lebenshilfe), Christine

Kisselt (Einrichtungsleitung Tine

Albers Haus Rotenburg/Agaplesion),

Franziska Ludwig (Pflegedienstleitung)

und Viktor, der seit

April 2016 ganz in seinem Job im

Tine Albers Haus aufgeht, um zu

erfahren, was es mit der Zusammenarbeit

auf sich hat.

Viktor war bis vor gut zwei Jahren

in den Rotenburger Werkstätten

der Lebenshilfe beschäftigt und

äußerte den Wunsch für eine andere

Beschäftigung. Deshalb

machte er erstmal ein Praktikum

im Rotenburger Tine Albers Haus,

um zu schauen, ob er dort ein Betätigungsfeld

finden kann. Das

Praktikum verlief positiv und seit

zwei Jahren arbeitet Viktor 33

Stunden in der Woche für und mit

den Bewohnern, die ihn sehr ins

Herz geschlossen haben (siehe

Foto). Er arbeitet vorwiegend im

hauswirtschaftlichen Bereich, erledigt

Botengänge und weitere Zusatzaufgaben.

Seine freundliche

Art und die ihm angeborene Hilfsbereitschaft

wissen die BewohnerInnen

sehr zu schätzen, denn er

hilft beim Essen, unterhält sich mit

ihnen oder schiebt die, die auf den

Rollstuhl angewiesen sind, im Haus

oder in der Außenanlage herum.

Elfriede ter Schmittchen (siehe

Foto): „Viktor ist ein liebenswerter,

hilfsbereiter Mensch, er verschönert

uns hier die Zeit, die doch

manchmal etwas lang werden

kann. Dafür sind wir alle sehr

dankbar und wünschen uns, dass

die Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe

noch ausgebaut werden

kann.“

Die Stelle ist ein sogenannter

„ausgelagerter Arbeitsplatz“, das

bedeutet, dass Viktor weiterhin

bei der Lebenshilfe sozialversichert

etc. ist und der Betreiber

des Tine Albers Hauses (Agaplesion)

einen „Wertschöpfungsbetrag“

zahlt. Eine Win-win-Situation

für alle Beteiligten, die tatsächlich

noch ausgebaut werden soll.

Christine Kisselt: „Nachdem wir

jetzt mit dem neuen ,Haus Stadtgarten’

in ruhigeres Fahrwasser

kommen, überlegen Michael

Pfingst und ich, ob und wie wir

auch dort Stellen für Menschen,

die die Lebenshilfe betreut, schaffen

können. Viktor ist auch für uns

ein Glücksfall, denn Mitarbeiter

oder Praktikanten in dieser

Beschäftigungsform bedürfen natürlich

mehr Aufmerksamkeit und

Anleitung durch unser ohnehin

schon strapaziertes Personal.

Viktor braucht das nicht mehr

und hat sich bes tens eingefügt.“

Viktor: „Ich arbeite hier gerne und

mir liegt das Wohlergehen der BewohnerInnen

am Herzen. Momentan

bin ich hier glücklich und

wenn ich nicht doch noch in der

Firma meines Vaters anfange, will

ich gern noch lange hier bleiben.“

Wir freuen uns über die gelungene

Zusammenarbeit von Agaplesion

und Lebenshilfe und werden berichten,

wenn weitere Stellen geschaffen

sind. (hg)

45


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

INTERVALLFASTEN – ABER RICHTIG

Reine Buttermilch als idealer Bestandteil einer ausgewogenen Diät

Ein Beeren-Proteinshake mit reiner Buttermilch ist beim Intervallfasten ein guter Start

in den Tag.

Foto: djd/Molkerei Alois Müller/Beeren-Proteinshake

Damit die Lieblingskleider während

des ganzen Sommers passen

und der Bikini nicht kneift, gibt es

viele Möglichkeiten. Eine nachhaltige

und langfristige Variante

bewusster Ernährung ist das Intervallfasten,

ein Konzept hin zu

einem generell achtsamen Lebensstil.

Am beliebtesten ist der

so genannte 16:8-Takt: In einem

Zeitraum von acht Stunden wird

gespeist, die restlichen 16 Stunden

legt man eine Essenspause

ein. So kann man zum Beispiel relativ

früh zu Abend essen und eher

spät frühstücken, um über Nacht

auf die 16 Fasten-Stunden zu kommen.

Außerdem ist eine bewusste

Auswahl der Lebensmittel während

der Essensphase für eine ausgewogene

Ernährung unerlässlich.

Intervallfasten:

auf nichts verzichten

Beim Intervallfasten verändert

sich durch die täglichen Essenspausen

der Stoffwechsel sowohl

Kortisol als auch Insulin können

sich wieder einpendeln. Der Körper

kann seine Energiereserven

mobilisieren, Zuckerspeicher leeren

und auf Fettverbrennung umschalten.

Trotz der Essenspausen

muss auf nichts verzichtet werden,

Essens- und Fastenphasen

wechseln sich lediglich ab. Dennoch

sollten die verzehrten Lebensmittel

bewusst ausgewählt

werden. Besonders ge eignet sind

etwa reichlich frisches Gemüse,

Salate, Vollkornprodukte, Obst,

Hülsenfrüchte und aufgrund ihrer

positiven Eigenschaften auch reine

Buttermilch.

„Partnerin“ während des

Intervall fastens

„Buttermilch kann während der

fastenfreien Zeit innerhalb einer

ausgewogenen Ernährung ein

leichter Partner sein, schließlich

nimmt man mit ihr gerade einmal

38 Kalorien je 100 Gramm und

maximal 1 Prozent Fett zu sich“,

weiß Pepe Peschel, TV-Expertin

und Autorin des Buches „Intervallfasten

für Berufstätige“. Das enthaltene

Calcium trage zu einer

normalen Muskelfunktion und

zum Erhalt normaler Knochen und

Zähne bei. „Die gängigen Eigenschaften

des Calciums sind vielen

bekannt. Es kann aber noch mehr

und trägt etwa auch zur normalen

Funktion der Verdauungsenzyme

bei“, so die Expertin.

Eine gute Verdauung ist für Gesundheit

und Gewichtsmanagement

ebenso wichtig wie eine gesunde

ausgewogene Ernährung

mit nährstoffreichen Lebensmitteln.

Neben wertvollem Eiweiß

und Calcium enthält reine Buttermilch

auch Vitamin B2. „Es trägt

dazu bei, die Zellen vor oxidativem

Stress zu schützen, Müdigkeit und

Ermüdung zu verringern“, erklärt

Pepe Peschel. Ebenso könne es

die normale Funktion des Nervensystems

unterstützen. Wer vormittags

besonders gefordert sei oder

wichtige Termine habe, könne

beim Intervallfasten auch auf einen

solchen „Powerstarter“ zum

Frühstück setzen. (djd)

FELICITAS BEAUTY

LIPPENVOLUMEN • FALTENAUFPOLSTERUNG

KENNENLERN-ANGEBOT:

HYALURONPEN*

Lippenvolumen und Faltenaufpolsterung,

nadellos, schmerzfrei

+ mit Soforteffekt! 1 ml nur129,- €

* gültig bis 31. Juli 2019, nähere Informationen auf unserer Homepage.

Felicitas Beauty, Inh. Felicitas Sander

Stuckenborsteler Straße 48 • 27367 Stuckenborstel

Telefon 0177-600 00 55 • www.felicitasbeauty.de

46


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

BLUTHOCHDRUCK – KENNEN SIE IHRE WERTE?

Überhöhte Werte bleiben oft unbemerkt – und können schlimme Folgen haben

Für Bluthochdruck-Betroffene ist oft eine regelmäßige

Selbst messung sinnvoll. Am einfachsten geht das mit

digitalen Messgeräten

. Foto: djd/Telcor-Forschung/Adobe Stock/jd-photodesign

Ob Kopfschmerzen, Übelkeit oder

Fieber – viele Krankheiten äußern

sich durch deutliche Symptome.

Einen zu hohen Blutdruck (Hypertonie)

dagegen spürt man meist

nicht. Trotzdem kann er langfristig

gefährliche Folgen haben, etwa

einen Herzinfarkt oder Schlaganfall,

Nierenprobleme oder Demenz.

Umso wichtiger ist es für

jeden, seine Werte zu

kennen und auf seinen

Körper zu achten.

Hier gibt es aber noch

Verbesserungsbedarf:

Von den rund 20 Millionen

Erwachsenen

mit Hypertonie weiß

laut Zahlen des Robert-Koch-Institutes

jeder Fünfte nichts

von seinem Leiden.

Regelmäßig zum

Check-up

Es empfiehlt sich daher,

den Blutdruck regelmäßig

checken zu lassen oder selbst zu

messen. Ergeben sich auffällige

Werte von mehr als 140 zu 90

mmHG, muss genauer hingeschaut

werden. Oft wird dann

eine Langzeitmessung über 24

Stunden mit einem am Körper getragenen

Messgerät verordnet.

Bei einer diagnostizierten Hyper-

tonie sollte der Blutdruck durch

Medikamente und/oder Lebensstiländerungen

gesenkt werden.

Besonders bei Letzterem liegt die

Verantwortung bei jedem selbst:

Mit dem Rauchen aufhören, ein

paar Kilo abnehmen, weniger Salz

essen und regelmäßige Bewegung

können helfen. Auch eine

gute Versorgung mit bestimmten

Nährstoffen kann einen Beitrag

leisten – mehr dazu auch unter

www.telcor.de. „Aus dem natürlichen

Eiweißbaustein Arginin wird

im Körper ein regulierender Botenstoff

gebildet, der die Gefäße

weitet, sie vor Ablagerungen

schützt sowie die körpereigene

Blutdruckregulation unterstützt“,

erklärt Prof. Dr. Horst Robenek,

Arteriosklerose-Forscher am Universitätsklinikum

Münster. Er

empfiehlt hochwertiges Arginin

kombiniert mit B-Vitaminen aus

der Apotheke. Studien mit dem

rezeptfreien Prüfpräparat Telcor

Arginin plus haben ergeben, dass

durch die Einnahme der Blutdruck

moderat gesenkt werden konnte

– ohne Chemie.

Selbstmessung ist oft sinnvoll

Zur Kontrolle des Blutdrucks ist es

oft sinnvoll, dass Betroffene regelmäßig

selbst zu Hause messen.

Am einfachsten geht das mit digitalen

Geräten, das Prüfsiegel der

Deutschen Hochdruckliga garantiert

beim Kauf für Zuverlässigkeit.

Vor der Benutzung sollte man sich

gut einweisen lassen und dann

täglich vor der Einnahme etwaiger

Medikamente messen. Dabei den

Arm nehmen, der bei einer Vergleichsmessung

die höheren Werte

gezeigt hat. Die Messung sollte

in entspanntem Zustand erfolgen,

die Manschette dabei auf Herzhöhe

liegen. Werden alle Werte gut

dokumentiert, kann der Arzt bei

der nächsten Untersuchung wertvolle

Rückschlüsse ziehen. (djd)

FRANK WOOSSMANN

Ihr Mediator und Coach in OHZ

Sommerzeit – Urlaubszeit – Unruhezeit

Es ist so weit. Die lieben Kleinen

genießen ihre wohlverdienten

Som mer ferien. Keine Schule, keine

Verpflichtungen, bis mittags im

Bett liegen und dabei Kraft tanken,

um die Nacht zum Tag zu machen.

Herrlich!? Warum sehen Eltern das

anders? Ferien sind auch die Zeiten,

in denen Zeit zum Streiten ist

und erfolgreich eingeführte Regeln

nicht mehr zu gelten scheinen.

Der Mensch ist ein Wesen, das sich

an Strukturen und Rahmenbedingungen

orientiert. Solch eine Struktur

kann, neben unzähligen weiteren

Möglichkeiten, auch eine

Schule bieten. Sie beginnt und endet

zu festen Zeiten, nachmittags

gibt es vielleicht noch Sportverein

oder andere Verabredungen, die

auf die Jugendlichen warten. Da

im Sommer alle Ferien haben,

bricht solch ein System häufig vollständig

weg. Ein Dilemma. Sind

wir es doch nicht mehr gewohnt,

die eigene Kreativität nach Ideen

zur Freizeitgestaltung zu fragen.

Machen wir uns doch mal auf die

Suche. Idealerweise haben Eltern

mit ihren Kindern gemeinsam Urlaub.

Da kann die Gestaltung des

Tages viel Freude bereiten. Im Job

wird über wichtige Entscheidungen

im Team beraten. Betrachten Sie

doch mal ihre Familie als Team.

Welche Rituale kennen Sie aus

Teamprozessen, die sich auf das

Familienleben übertragen lassen?

Jedes Familienmitglied darf zunächst

seine Wünsche mit einbringen.

Was wollen die Kinder und

was die Eltern? Wichtiger Grundsatz:

Alle Wünsche sind gleich

wichtig. Alle Wünsche werden mit

der gleichen Gründlichkeit betrachtet.

So findet eine gleiche Wertschätzung

aller Teilnehmer statt,

unabhängig von Erfahrung und Alter.

Es entsteht eine Transparenz

über Entscheidungsprozesse. Häufig

höre ich aus Betrieben die Kritik

an jungen Menschen, sie seien so

unselbstständig und wenig entscheidungsfreudig.

Hier ist eine

gute Gelegenheit, genau diese

Dinge im geschützten Raum der

Familie zu üben. Und nebenbei ist

wieder einmal ein Anlass geschaffen,

miteinander zu reden. Das

muss übrigens nicht, so wie im Berufsleben,

immer am Tisch besprochen

werden. Das trifft nicht das

Interesse Jugendlicher. Solche Planungen

bieten sich an beim gemeinsamen

Essen. Da ist im Urlaub

viel mehr Zeit als alltäglich. Wer

gehört werden möchte, gesellt sich

dazu. So bieten Sie Ihren Kindern

gleich noch einen Grund aus dem

Zimmer zu kommen. Noch was.

Tun wir den Kindern wirklich einen

Gefallen, wenn sie so lange aufbleiben

dürfen wie sie wollen? Für

Kinder und Eltern gilt gleichermaßen:

Wenn ich schlechte Laune

habe, frage ich zuerst mich selbst,

wann ich das letzte Mal gegessen,

getrunken oder ausreichend geschlafen

habe. Häufig finde ich

dann bereits einen Grund für meine

Stimmung.

In diesem Sinne wünsche ich

Ihnen erholsame und sonnige

Ferien.

47


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

UNTERBEWUSSTER STRESS

Wie die Analyse des vegetativen Nervensystems Hinweise auf versteckte Emotionsblockaden liefern kann

Ständig müde, Magen-Darm-

Beschwerden, Kopfschmerzen,

Schlaf störungen, hormonelle Störungen,

erhöhte Reizbarkeit und

Stressintoleranz – dies sind nur

einige von vielen Symptomen,

die man vielleicht bei dem einen

oder anderen Arbeitskollegen

oder sogar bei sich selbst beobachten

kann. In vielen Fällen

trägt zu diesen Beschwerden

eine Dysbalance des vegetativen

Nervensystems, also ein Ungleichgewicht

zwischen Stressund

Entspannungsnerven, bei –

durch chronischen, unterbewussten

Stress überwiegt der Sympathikus

(Stressnerv) und blockiert

die Funktion des Parasympathikus

(Entspannungsnerv). Es entsteht

ein Zustand der Daueranspannung,

wodurch die Muskeln

sich verhärten und die Nerven

unter dem Dauerfeuer der ständigen

Ansprache Schaden nehmen.

Die oben genannten Symptome

sind dabei nur die ersten Zeichen

einer solchen Dysbalance, welche

über die Zeit zu wesentlich ernsthafteren

Erkrankungen führen

kann. Daher ist eine frühe, objektive

Diagnostik sehr wichtig – vor

allem bei Risikopatienten, die beruflich

oder sozial, erhöhtem

Stress ausgesetzt sind. Die Herzratenvarianz-Analyse

untersucht

den Einfluss von Sympathikus und

Parasympathikus auf den Herzschlag

und kann dem Therapeuten

wichtige Hinweise über chronische

Stresszustände und die

vegetative Regulationsfähigkeit

liefern. Es ist eine objektive Messmethode

und erlaubt es sogar

Männern, sich einzugestehen,

dass sie unter dem Stress ihre Regenerationsfähigkeit

nachhaltig

beeinträchtigen; wie oft höre ich,

dass der Patient sich trotz der auffälligen

Werte eigentlich ganz

entspannt gefühlt habe.

Die erste Maßnahme so einen

chronischen Stresszustand zu

durchbrechen, besteht in an -

geleiteten Atemübungen, die die

Modulation der Herzschläge

verbessern und bereits große

Auswirkungen haben können;

meistens wird die Muskel ent -

spannung als erste Rückmeldung

geäußert. In jedem Fall sollte

aber auch ursächlich die emotionale

Grundlage für die Dysbalance

des Vegetativums analysiert

und angegangen werden. Ich

verweise dazu an ausgewählte

Spezialisten, die sich auf das

Emo tionstraining fokussieren und

dem Patienten helfen, die eigenen

Gefühle zu verstehen und einen

gesunden souveränen Umgang

damit ermöglichen. Z. B.

soll eine angstauslösende Wahrnehmung

zwar weiterhin bemerkt,

aber auch deren Überbetonung

erkannt und relativiert

werden können.

Für weitere Infos besuchen Sie

gerne meine Homepage oder

kontaktieren mich direkt – ich berate

Sie gerne.

Dr. med. Dirk Wiechert

Facharzt für Allgemeinmedizin

Tel.: 0421-395015

www.dr-wiechert.com

E-Mail: Info@dr-wiechert.com

OSTEMED MVZ ZEVEN

lädt am 31. August zum Tag der offenen Tür ein

Zahlreiche Fachvorträge, Führungen, Präsentationen und Mitmachaktionen sollen den Besuchern einen spannenden Blick hinter

die Kulissen des MVZ-Alltags ermöglichen.

Das OsteMed MVZ Zeven lädt am

Sonnabend, 31. August, von 10 bis

16.30 Uhr zu einem Tag der offenen

Tür ein.

Unter dem Motto „Näher bei den

Menschen! Gut und sicher versorgt

in der Region“ bietet das

OsteMed MVZ Zeven am Tag der

offenen Tür Rundgänge, Vorträge

und viel Informatives an.

Seit Januar 2019 stehen der Bevölkerung

mit dem Medizinischen

Versorgungszentrum in Zeven neue

medizinische Versorgungsange -

bote am Standort des ehemaligen

Martin Luther Krankenhauses in

Zeven zur Verfügung. Ein Schwerpunkt

liegt dabei auf der fachärztlichen

Versorgung im Bereich der

Allgemeinmedizin, Chirurgie, Orthopädie,

Unfallchirurgie, Phlebologie

und Rheumatologie. Das MVZ

wird an diesem Tag über das breite

Leistungsspektrum informieren.

Die MitarbeiterInnen werden den

Besuchern die neuen Räumlichkeiten

zeigen und Infos über die

Abläufe geben.

Zudem erwartetet die Besucher

ein buntes Rahmenprogramm mit

ärztlichen- und Pflegefachvorträgen

sowie Angebote für Kinder.

Am Grill- und Getränkestand können

sich Besucher mit leckeren

Erfrischungen stärken.Nähere Infos

folgen.

Wir freuen uns auf Sie! (om)

49


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

NEUE ÄRZTLICHE LEITUNG

des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) der OsteMed in Zeven

Dr. Dieter Bajer übergibt am

1. Juli 2019 die medizinische

Leitung an Dr. med. Abdel Salam

Ikhlawi.

Nach dem erfolgreichen Start des

Medizinischen Versorgungszentrums

der OsteMed im Januar

2019, übergibt der erfahrende

Orthopäde, Dr. Dieter Bajer, die

ärztliche Leitung jetzt an den

Facharzt für Chirurgie, Orthopädie

und Unfallchirurgie, Dr. med. Abdel

Salam Ikhlawi.

tung durch OsteMed Klinik Bremervörde).

Sein Aufgabenbereich

in der ambulanten Chirurgie ist

breit gefächert wie z.B. Arbeitsunfälle,

Schul- und Wegeunfälle,

Sportverletzungen, orthopädische

und unfallchirurgische Krankheitsbilder.

sein ärztliches Studium absolviert

und ist seit 2005 in unterschiedlichen

Kliniken in Norddeutschland

tätig gewesen. Er ist verheiratet

und hat zwei Kinder.

Phlebologische Sprechzeiten im

OsteMed MVZ Zeven hat Herr

Arteriosklerose stellt mit über 90

Prozent das Hauptkontingent an

Erkrankungen des Schlagader -

systems. Sie ist die am weitesten

verbreitete Systemerkrankung

überhaupt und verantwortlich für

Schlaganfall, Herzinfarkt, Schaufensterkrankheit,

Raucherbein,

Als ärztlicher Leiter hat Dr. Dieter

Bajer den Start des neuen Zentrums

entscheidend beeinflusst

und maßgeblich zu seinem Erfolg

beigetragen. Durch seine langjährigen

Erfahrungen konnten die

unterschiedlichen Arztpraxen hervorragend

in das neue Versorgungszentrum

eingegliedert werden.

Eigentlich war geplant, dass

Dr. Bajer noch weitere Jahre im

MVZ tätig sein sollte, nunmehr

aber aus persönlichen Gründen

vorzeitig den Staffelstab an einen

jüngeren Kollegen übergibt.

Said Saki Hashmi

Dr. med. Abdel Salam Ikhlawi

Dr. med. Abdel Salam Ikhlawi ist

Facharzt für Chirurgie, Orthopädie

und Unfallchirurgie sowie Durchgangsarzt.

Seine Sprechzeiten sind

Montag, Dienstag und Donnerstag

von 8 bis 18 Uhr sowie Mittwoch

von 8 bis 12 Uhr (nachmittags Vertretung

durch die OsteMed Klinik

Bremervörde) und Freitag von 8

bis 12 Uhr (nachmittags Vertre-

Gleichzeitig wird das medizinische

Angebot für das MVZ erneut verstärkt.

Mit dem Allgemeinchirurgen

und Phlebologen, Said Saki

Hashmi, der seine Weiterbildung

zum Phlebologen im Elbe Klinikum

Stade absolviert hat, wird das Angebot

im Bereich der Venenerkrankungen

deutlich erweitert. Herr

Hashmi hat an der Charité in Berlin

Hashmi donnerstags von 8 bis 12

und 13 bis 18 Uhr und ist unter

04281-7110 zu erreichen.

Heute leidet etwa jeder siebte

Deutsche an Behandlungsbedürftigen

Venenerkrankungen. Typische

Erkrankungen, die behandelt

werden, sind: Krampfadern (Varizen),

Stammkrampfadern, retikuläre

Krampfadern (Seitenäste),

Besenreiser, Venenentzündung

(Phle bitis), tiefe Venenthrombose,

Postthrombotisches Syndrom, Chronisch

Venöses Stauungssyndrom

(CVSS) und Offene Beine (Ulcus

cruris). Auch die Erkrankungen des

arteriellen Gefäßsystems (Arteriosklerose),

welche auf dem Zusammenwirken

unterschiedlicher, sogenannter

Risikofaktoren basieren,

können behandelt werden. Die Ermittlung

des Risikoprofils der Patienten

ist daher der erste Schritt

zur Behandlung der Erkrankung.

In der Praxis werden die Patienten

zu ihren Risiken befragt.

Aneurysmakrankheit usw. Es handelt

sich um eine chronische, nicht

heilbare Erkrankung, deren Aktivität

von Risikofaktoren abhängt,

die wiederum prinzipiell behandelbar

sind und so die Dynamik

der Erkrankung erheblich beeinflussen.

Durch die enge Verzahnung zwischen

dem MVZ OsteMed Zeven

und der Gefäßchirurgie des Elbe

Klinikums ergeben sich erhebliche

Vorteile für operierte und nicht

operierte Gefäßpatienten. So können

z. B. stationär begonnene Behandlungen

ambulant fortgeführt

werden. Dies verkürzt den Krankenhausaufenthalt

z. T. erheblich.

Auch die Behandlung chronischer

und zögerlich heilender Wunden

gehört zu diesem Aufgabengebiet.

Am Samstag, dem 31. August findet

ab 10 Uhr ein Tag der offenen

Tür mit interessanten Vorträgen im

MVZ Zeven, Dr.-Otto-Str. 2, statt. (om)

50

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!