Kathai-Magazin III 2019

kathai

Unsere Sommerausgabe ist wieder prall gefüllt mit Themen aus Kultur, Wirtschaft und Politik. In der Redaktion waren wir uns einig, dass diese Ausgabe ganz besonders viel Spaß gemacht hat. Und darum geht es ja auch. Bei der Recherche zum Tee-Artikel ist mir persönlich aufgefallen, wie sich die Zeiten doch ähneln. Obwohl die Welt gerade nicht im besten Zustand ist, gibt es doch immer wieder Grund für Optimismus und Gelegenheiten, Kraft für die Verwirklichung von Visionen zu sammeln. Darauf einen Tee ... oder auch Kaffee.

Auch das Thema Tanz hat uns große Freude bereitet. Selbst wenn der Artikel etwas länglich erscheinen sollte, so hätten meine Kolleginnen und ich noch Stoff für mindestens 10 weitere Seiten. Von den Bildern ganz zu schweigen. Dass wir dieses Thema mit hineingenommen haben, haben wir einer chinesischen Leserin zu verdanken. Jetzt, wo der Artikel fertig ist, sind wir froh, dass wir uns auf dieses Abenteuer eingelassen haben. Im Nachhinein kommt es uns auch keineswegs mehr „nischig“ vor. Wenn Sie ebenfalls vermeintliche Nischenthemen haben, aber sich nie trauten danach zu fragen: Hier sind wir! Senden Sie uns ihre Vorschläge und wir sehen, ob man daraus nicht sogar wieder einen Titel machen könnte..

Auf vielfachen Wunsch werden wir ab dieser Ausgabe die Artikel thematisch etwas sortieren. Sie erkennen die Themenklammern an den kleinen Grafiken links oben zu „Mittelstand“ (Wirtschaft ...), „Magazin“ (Kultur ...), „Politik“ oder „Umwelt“ (Erneuerbare ...). Die Rubriken werden nach und nach erweitert. Vorschläge sind auf jeden Fall willkommen!

Last but not least: Das Kathai - Magazin ist und bleibt ein kostenloses Special-Interest-Magazine, welches sich durch Werbung und Sponsoring finanziert. Sie finden alle Ausgaben unter http://books.kathai.de. Unsere 5.000 gedruckten Exemplare wurden bislang überwiegend auf Messen verteilt. Es gab jedoch immer wieder Wünsche von Lesern, eine gedruckte Variante auf dem Postweg zu beziehen. Ab dieser Ausgabe kann man die Printexemplare auch als Abo zu einem Preis von EUR 9,90/Ausgabe über unsere Webseite http://kathai.de bestellen.

Sven Tetzlaff (Asia Editor)

AKADEMIE

Kurse stehen verschiedene

Werkstätten und Labore in

einem Künstlerdorf in Hangzhou

zur Verfügung. (Teilnehmer,

die keine Analogkamera

haben, kann eine kostenlos

gestellt werden.)

Es geht in diesen Kursen nicht

darum, eine Meisterschaft in

den Fächern zu erlangen, sondern

mehr um das Verstehen,

wie diese einzelnen Elemente

in den chinesischen Alltag einwirken,

bzw. wie sie durch das

chinesische Denken beeinflusst

werden und vice versa.

Gleichzeitig geht es um das

Verständnis der Verknüpfung

der Techniken, also wie sich

z.B. die Fotografie, Kalligraphie,

Malerei in der chinesischen

Werbesprache wiederfindet,

welche

Porzellangegenstände welche

Funktion in chinesischen

Familien haben, wie wichtig

die Schrift und ihre Gestaltung

im Alltag ist und vieles

mehr.

Ausflüge:

In den Ausflügen geht es

darum, das Gelernte anzuwenden

und die Kunstformen nach

Belieben zu kombinieren. Sie

führen in die nähere Umgebung

Hangzhous wie z.B. nach

Anji County, Shuikou, Moganshan

usw. Es ist jeweils eine

Übernachtung pro Ausflug

geplant. Die Herbergen haben

allesamt einen hohen Standard

und befinden sich abseits

der üblichen touristischen

Pfade in traumhaften Umgebungen

voller Tradition. Die

Ausflüge werden von Assistenten

und einzelnen Dozenten

begleitet.

Aktivitäten:

Die Zeit außerhalb der festen

Kurszeiten kann zur eigenen

Freizeitgestaltung genutzt

werden. Die Kathai-Akademie

bietet für diese Zeit verschiedene

Angebote wie Museumsbesuche,

Wanderungen, Treffen

mit Künstlern, Besuch des

CAA-Campus, Teehaus, Grand-

Canal-Fahrten uvm. Auch im

Künstlerdorf sind weitere Aktivitäten

geplant (gemeinsames

Kochen, Grillparties auf dem

Dach der Lodge,Mah-Jongg-

Abende ...).

Unterstützt durch:

HANGZHOU SUOLAN

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine