planet toys 3/19

cbreitkopf

Fachmagazin für den Spielwaren- und Buchhandel

3 – 2019

JUNI

TREND

»Die Roboter

kommen«

NACHHALTIGKEIT

»Spielzeug sollte

Vorreiter sein«

INNENSTÄDTE

»Die Stadt muss

immer Handel denken«


Die Spielzeugmacher.

Der bärenstarke Baukastenkoff er

Damit kleine Tüftler, Bastler und Schrauber ihrer Leidenschaft

nachgehen und ihre Kreativität ausleben können.

Art-Nr.: 58737

Gollnest & Kiesel

www.gokishop.eu


SEITWÄRTS-

BEWEGUNGEN?

EDITORIAL

planet toys 3

Der Einzelhandel ist nichts für schwache

Nerven. Die Margen sind dünn und

der Verbraucher unberechenbar. Nervenkostüme

aus Drahtseilen braucht

vor allem die Spielwarenbranche. Vor

dem Hintergrund der digitalen Umwälzungen

wird organisches Wachstum

auch für Verbundgruppen immer mehr

zur „Stringtheorie“, die nur eine Handvoll

versteht, aber an die alle glauben

sollen; Zukäufe sind längst zur probaten

Alternative geworden. Das ist kein

Geheimnis, stellt Kooperationen aber

vor ungewohnte Herausforderungen.

Das bekam man im Mai zu spüren.

Den Auftakt für das jährliche High Noon

machte die EK/servicegroup. Das Unternehmen

steckt nach diversen Umbauarbeiten

wie dem Outsourcing der Logistik,

der Gründung der Toy Partner GmbH, der

Integration der Euretco und der Einführung

von ERES sowie diversen Projekten,

neue Handelssysteme und Konzepte zu

implementieren, mitten in Sanierungsarbeiten,

um die „Mehrbranchenplattform“

auf Kurs zu bringen. Selbst dort, wo die

EK zufrieden sein dürfte, nämlich mit

den Umsätzen im Geschäftsfeld „Family“,

sorgt weniger der klassische Einzelhandel

für gute Stimmung, sondern Otto

samt Mytoys. Die „Einmal-Aufwendungen

für die Neugestaltung der Gruppe“

schlugen jedenfalls 2018 kräftig ins Kontor.

Das Unternehmen weist einen Jahresfehlbetrag

in Millionenhöhe aus. Und

die Konsolidierung geht 2019 weiter, um

die „Organisation zukunftsfähig zu machen“.

Um weitere 50 Personen will man

schlanker werden, wie auf der EK Fun zu

erfahren war. Damit steht der Vorstand

vor ähnlichen Herausforderungen, wie so

mancher Stadtvater, der seinen Bürgern

erklären muss: Tut mir echt leid, aber

wir müssen schrumpfen, um zu genesen.

Mehr zur Situation von Deutschlands

Städten lesen Sie übrigens auf Seite 21.

Gute Nachrichten erreichten uns aus

Berlin. Das ist selten genug. duo schreib

& spiel meldete für 2018 ein Plus von 5,5

Prozent bei den, wie es so vieldeutig heißt,

„zentralregulierten Verkaufsumsätzen“.

Das klingt gut, erst einmal. Die Spielwarenbranche

erzielte im abgelaufenen

Jahr nämlich nur ein Plus von 2 Prozent,

die PBS-Branche von 1,3 Prozent.

Ein Vergleich mit 2017 liefert ein wenig

Aufschluss, woher das bemerkenswerte

Plus kommt. Erzielten 2017 noch 464

duo-Anschlusshäuser einen Umsatz von

320 Mio. €, waren es 2018 insgesamt 506

Häuser, absolut also 42 Anschlusshäuser

oder eben 9 Prozent mehr, die duo

337,5 Mio. € in die Kassen spülten. Das

relativiert den Erfolg, schmälert ihn aber

nicht, wirft jedoch die Frage auf, woher

dieser Zugewinn an Häusern eigentlich

rührt. Eine Gründungsoffensive schließen

wir aus, außerdem nimmt die Zahl

der Spielwarengeschäfte seit Jahren ab.

Sollte es in der Branche zu Seitwärts-,

Absetz- oder Konsolidierungsbewegungen

gekommen sein?

Die 13. Ordentliche Mitgliederversammlung

des ARS war einmal mehr ein Beispiel

dafür, dass in dem Verband der

Individualisten gerne und viel diskutiert

wird, um am Ende bloß nicht B sagen zu

müssen. Nach harten Jahren der Konsolidierung

steht die Gruppe, auch wenn sie

wie alle anderen Verbände mit der Überalterung

kämpft, wieder solide da. Der

ARS-Weg zwischen Realismus und Idealismus

wird nicht nur für Verbraucher im

Meer des Immergleichen zunehmend attraktiver,

sondern offensichtlich auch für

Spielwarenhändler, die eine neue Heimat

suchen, wie in Lübeck zu erfahren

war (Seite 52). Für den ARS-Aufsichtsratsvorsitzenden

keine Überraschung,

denn die Menschheit brauche Vorbilder

und die besten Vorbilder liefere der ARS.

Klappern können sie im 26. Jahr ihres

Bestehens also auch schon.

Ihr Ulrich Texter

In der

muuhenden

Milchtüte

Das kuuhle

Kartenspiel!

Tag der Kuh

12. Juli 2019

Inklusive

Muuhbox

Art.Nr. 646229

9+

2-5

20+

Carletto Deutschland GmbH Albert-Einstein-Str. 32 | D-63128 Dietzenbach | tel +49 (0)6074 370 40 50 | fax +49 (0)6074 370 40 51 | info@carletto.de


4

INHALT

planet toys

12

10

Manon Motulsky

Uwe Weiler

ARENA: »FLÄCHE FÜR BARES?«

Da die verfügbaren Flächen und Mittel nicht unendlich erweiterbar

sind, könnten Depot oder Konsignation in Verbindung

mit Shop-in-Shop-Lösungen dem Händler einen

Anreiz bieten, seine Flächenvergabe zu überdenken. „Fläche

für Bares“ scheint kurzfristig für den Händler finanziell

lukrativ zu sein, ist aber langfristig kein Heilmittel.

TITELSTORY:

»MEIN FREUND, DER ROBOTER«

Als „Terminator“ sind sie eine existenzielle Bedrohung;

als C-3PO-Variante, die artig protokolliert, des Menschen

bester Begleiter: Roboter. Sind sie also Segen

oder Fluch? Reißen sie bald das Kommando an sich

oder erleichtern sie uns das Leben wie die liebe Alexa

es verspricht?

18

HOLZ- UND LERNSPIELZEUG

Spielzeug macht jede Menge Spaß und ist zugleich ein

Lehrmeister, wenn es um das Erlernen von einfachen wie

ganz komplexen Dingen geht.

SORTIMENTE

08 HOTLIST

18 HOLZSPIELZEUG

24 LERNSPIELZEUG

26 BESCHÄFTIGUNG

29 NACHHALTIGKEIT

34 LIZENZEN

46 DRAUSSEN SPIELEN

MARKENSEITEN

29

NACHHALTIGKEIT – SPIELZEUG

SOLLTE VORREITER SEIN

Der Klimawandel wird zur Mutter aller Probleme und er

wird die Spielwarenwelt erfassen. Biobasierte Kunststoffe

bieten für Spielzeugmarken und Qualitätsprodukte allerdings

große Chancen.

20 BRIO

25 THINKFUN

33 GREEN TOYS – JH PRODUCTS

41 PLAYMOBIL

47 TAMIYA/CARSON

RUBRIKEN

3 E D I T O R I A L

5 NEWS

17 KOLUMNE ULRICH TEXTER

21 INTERVIEW DES MONATS

44 SCHEERS SPIELETEST

49 BÜCHER

52 HANDEL ARS

55 COMMUNITY

58 ANTWORTEN


NEWS

planet toys 5

SPIELE MAX

EXPANDIERT

www.kindundjugend.de

Die SPIELE MAX GmbH, mit rund 70 Filialen einer der größten

Filialisten für Spielwaren, Babyausstattung und Kindermode

im deutschsprachigen Raum, plant nach der Übernahme von

7 BR- Standorten für das laufende Geschäftsjahr vier weitere

Neueröffnungen sowie ein starkes Online-Wachstum. Dazu verstärkt

der Berliner Filialist seine Einkaufsmannschaft. Seit dem

01.05.2019 unterstützt Stefan Zimmermann (33) in der Position

des Bereichsleiters für Toys den Einkauf. Unterstützt wird Zimmermann

von Max Molsbeck (29), der seit Anfang April als Junior

Einkäufer das SPIELE MAX Team verstärkt.

Stefan Zimmermann

Max Molsbeck

MÖGLICHKEITEN

ENTDECKEN

ESCAPE ROOM

1995 hat Spieleautor Klaus Teuber einen Meilenstein der Brettspielgeschichte

geschaffen: „CATAN – Das Spiel“ begründete die

sogenannten German Games. Nicht nur der variable Spielplan,

auch die richtungsweisende Spielregel für einen schnellen Einstieg

und die Möglichkeit der Spieler, untereinander zu handeln,

waren damals völlig neu für die Spielewelt. Rund um CATAN hat

sich seither eine weltweite Fangemeinde gebildet, die von einer

kleinen Stadt in Hessen übers Silicon Valley bis nach Hollywood

reicht.

Der erste CATAN Escape Room entstand in Kooperation mit

Escape Events. Der Raum ist grundsätzlich für jeden spielbar,

d. h., Grundkenntnisse des Brettspiels oder der Regeln sind

nicht erforderlich. CATAN ist ein Familienspiel und so eignet

sich ebenso der Raum für die ganze Familie. Jugendliche ab 16

Jahren dürfen alleine spielen, Kinder von 6 bis 15 Jahren in Begleitung

Erwachsener. 2 bis 8 Spieler finden dabei Platz. Passionierte

CATAN-Spieler werden merken, dass der Händler eine

zentrale Rolle spielt.

19.–22.09.


6

NEWS

planet toys

FIRMENÜBERNAHME

Die John GmbH hat zum 1.5.2019

die Beluga Spielwaren GmbH übernommen.

Im Bereich

der Freizeit und Outdoor-Artikel,

in dem

die John GmbH bereits

stark vertreten ist, bedeutet die Produktpalette

von Beluga eine sinnvolle

und passende Ergänzung.

Beluga wird vor allem auch sein traditionelles

und bestens im Markt positioniertes

Holzspielwaren-Programm,

u. a. Sandkästen, Kaufläden, innovative

Kreativartikel, Plüschartikel oder aber

auch angesagte Trendartikel bei der

John GmbH einbringen. Sehr gut im

Markt etablierte Marken wie Twipsolino,

Supermag, Dulcop und Quercetti

runden nun das neue

Sortiment bei John ab.

Auch personell stellt

sich die Firma John

in der Unternehmensleitung

neu auf.

GF Andrea John und

der Vertriebsleiter Karl

Fehr werden von Stefan

Ziegler im Verkauf

unterstützt, Andreas Tokarski arbeitet

der Vertriebsleitung als Key Account

Manager zu. GF Susanne John arbeitet

in den Bereichen Einkauf, Import und

Marketing ab sofort mit Jürgen Exner

zusammen.

KUSCHELN FÜR TIERSCHUTZ

Mit großer Begeisterung unterstützt

Teddy-Hermann seit vielen Jahren

den im Tiergarten Nürnberg ansässigen

Naturschutz Verein yaqupacha e.V.

Der Verein engagiert sich sehr für den

Schutz bedrohter im Wasser lebender

Tierarten und deren Lebensräume und

setzt sich so für den Erhalt der biologischen

Vielfalt ein. Vertreter der yaqupacha

Edition sind Delfin, Pinguin,

Hai und Robbe. Aber auch unbekanntere

Arten wie Vaquita (Schweinswal),

Nagelrochen oder Walhai finden in der

yaqupacha Kollektion ihren Platz und

tragen dazu bei, dass die Artenvielfalt

auch im Spielwarenhandel präsent ist.

2018 ERFOLGREICH

Motiviert durch den Gewinn des retail

technology awards europe, verliehen

durch den EHI Anfang 2018, gelang

es duo schreib & spiel, an die Erfolge

der Vorjahre anzuknüpfen. Im ersten

Quartal 2018 konnte ein sehr erfolgreiches

Schultaschengeschäft realisiert

werden. Das sehr stabile duo-Schulgeschäft

dominierte die Umsätze im

zweiten und dritten Quartal, so wurde

der Schulanfang mit einem leichten

Plus zum Vorjahr abgeschlossen. Der

lange, heiße Sommer verursachte im

stationären Handel Einbußen von bis

zu 15 %.

Das Weihnachtsgeschäft wurde ab 15.

November vom „Warten auf Black-Friday-Angebote“

ausgesetzt. Ein Trend,

der bei den Verbrauchern in Deutschland

deutlich zugenommen hat. Insgesamt

lag das Weihnachtsgeschäft

leicht unter dem Vorjahr. Der „Run“ auf

BESUCH AUF MALTA

Hoher Besuch bei PLAYMOBIL auf Malta.

Die Brandstätter Gruppe begrüßte

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil

(SPD) und den maltesischen Bildungsminister

Evarist Bartolo (Minister for

Education and Employment) zu einem

umfassenden Rundgang durch das

größte Produktionswerk des Unternehmens.

Dabei erhielten die Politiker

einen detaillierten Einblick in Produktionsabläufe

und Arbeitsbereiche der

derzeit 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Matthias Fauser, Geschäftsführer

PLAYMOBIL Malta, erklärte neue

technische Entwicklungen an modernen

Produktionsmaschinen und Robotern

und zeigte dabei auf, welche Veränderungen

die Automatisierung für

den Arbeitsalltag bringt. Die bekannte

PLAYMOBIL-Figur wird derzeit ausschließlich

auf Malta produziert. Um

dafür weitere Kapazitäten zu schaffen,

die Geschäfte wurde wie schon im Vorjahr

erst ab dem 15.12. spürbar.

Dennoch gelang es duo schreib & spiel,

den zentralregulierten Verkaufsumsatz

im Vergleich zum Vorjahr um 5,5 %

auf 337,5 Mio. Euro zu steigern. Für

das Geschäftsjahr 2019 plant die

duo-Zentrale eine zentralregulierte

Umsatzsteigerung von 5 %.

wurde das Werk 2018 bereits um eine

Produktionshalle mit einer Fläche von

16.000 Quadratmetern erweitert – zusätzliche

16.000 Quadratmeter sollen

in diesem Jahr erschlossen werden.

Ziel ist es, die Produktionskapazitäten

in den nächsten Jahren konsequent zu

steigern – auf einer Fläche von insgesamt

80.000 Quadratmetern.

ZAHL DES MONATS

79 %

Eine große Mehrheit der Deutschen (79 Prozent) bewertet den Beschluss der EU, ab

2021 den Verkauf von Wegwerfprodukten aus Kunststoff zu verbieten, positiv.

Quelle: yougov.de


MACHER

DES

MONATS

MACHER DES

Susanne Wenzel – die Quereinsteigerin

Im Alter, heißt es, bereut man vor allem

die Sünden, die man nicht begangen

hat, aber zum Glück ist man, wenn

man älter wird, garantiert im besten

Alter, um entgangene Jugendsünden

nachzuholen, ohne sie anschließend

auf die Jugend zu schieben. Mit der Eröffnung

eines Spielwarenladens in der

ehemaligen Dorstener Altstadtbuchhandlung

Ende März hat sich Susanne

Wenzel jetzt in einem Alter, in dem andere

schon anfangen, über Ruhestandsplanung

oder Nachfolgeregelungen

nachzudenken, einen Traum erfüllt,

wie auch ihre Tochter glaubt. „Das

war eine Herzensentscheidung“, sagt

die 56-Jährige. Dass die gelernte Pädagogin,

die 14 Jahre lang den Offenen

Ganztag der Arbeiterwohlfahrt in

Dorsten und Umgebung koordiniert

hat, komplett neu startete, war, wie sie

sagt, „mehr der Situation geschuldet“.

Als der Spielzeugladen in der Suitbertusstraße

im Januar, wo sie viele Jahre

Kundin war, schloss, war Not an der

Frau; Susanne Wenzel entschloss sich

spontan, nach Rücksprache mit der

MONATS

Familie, in die Fußstapfen ihrer Vorgängerin

zu treten, aber an anderer Stelle

einen Neustart zu wagen. Statt rund 80

Folgt ihrem Herzen: Susanne Wenzel

stehen dort nun 140 m 2 zur Verfügung.

Die Quereinsteigerin setzt auf ein hochwertiges

Sortiment und fachkompetente

Beratung, Wohlfühlatmosphäre und

Erlebniseinkauf. „Unsere Auswahl an

schönen Dingen“, sagt Susanne Wenzel,

„schätzen die Kunden sehr.“

NEWS

planet toys 7

KULTSPIEL FEIERT JUBILÄUM

Ligretto ® begleitet eine ganze Generation

in den unterschiedlichsten Lebensphasen.

Seit 30 Jahren werden

die Karten gemischt und gleichzeitig

abgelegt, bis einer „Ligretto Stopp“

ruft und sich alle anderen ärgern.

Zum Jubiläum bringt Schmidt

Spiele ® nun ein neues Layout

heraus, das den schnellen Charakter

des Spiels auch im Design

aufgreift – mit Blitzen statt Kugeln.

Rund 350.000 Mal wird das

Kultspiel jährlich verkauft – in

Deutschland und international. So ist

Ligretto ® mittlerweile in 24 Sprachen

verfügbar. Neben dem Klassiker, der

seit 2019 mit einem frischen, modernen

Layout überzeugt, bringt Schmidt

Spiele ® regelmäßig Sondereditionen

heraus: Mit Ligretto ® Kids können bereits

Kinder ab 5 Jahren, die die Zahlen

noch nicht kennen, Karten um

die Wette legen und Würfel-Ligretto ®

erweitert den Spielspaß um Würfel als

Zufallselemente. Auch Lizenz-Editionen

sind immer wieder erhältlich.

70587 | MOVIE Eyela mit

Einhorn Eisskulptur

70582 | MOVIE Feya

bayala ® - the Movie:

Elfenzauber in Kinosaal

und Kinderzimmer

In einzig artigem

Filmdesign!

© 2019 Ulysses Films, Fabrique d‘Images & Schleich

DEUTSCHER

KINOSTART AM

24.10.2019

70581 | MOVIE Marween mit

Nugur und Piuh

70584 | MOVIE Surah mit

Papagei Kuack

70583 | MOVIE Sera und Jaro

70586 | MOVIE Nuray

mit Rabe Munyn

• bayala ® – the Movie erscheint am 24. Oktober in den deutschen Kinos – bereits ab September

erwachen die Charaktere in sechs wunderschönen Schleich ® Figuren-Sets zum Leben!

• Neben den Filmfiguren gibt es weitere Highlight-Spielsets ab Juli & September:

„Dracheninsel mit Schatz“ und „Seras magisches Blütenboot“!

• Auch viele neue bayala ® Lizenzprodukte lassen die Herzen der kleinen Fans abseits des Kinos

höherschlagen!

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Schleich ® Ansprechpartner oder unter www.schleich-s.com.


1

2

KUHLE VIERBEINER: Sie sind bunt,

schwarz-weiß gefleckt oder braun –

auf jeden Fall außergewöhnlich. Zum

Internationalen Tag der Kuh am 12. Juli

erscheinen die Rindviecher als verrücktes

und kurzweiliges Kartenspiel. Die Milchpackung

als Box sorgt für Überraschung:

Dreht man sie, muuuht es.

Game Factory, Vertrieb: Carletto

www.carletto.de

ZOCKERPARADIES: Zum 20-jährigen Jubiläum der

Marke „alea“ erscheint das Spiel in neuem, edlem

Design und neuer Ausstattung. 16 zusätzliche Spieltafeln

zum Anlegen an die Casinos bieten die verschiedensten

Möglichkeiten, noch mehr Geld abzusahnen.

Ravensburger; www.ravensburger.de

4

3

HOCH HINAUS: Per Würfel geht es auf

den höchsten Gipfel der Welt. Werden

nichts als Gefahr-Symbole gewürfelt,

fällt der führende Bergsteiger nach

unten. Es ist also Glück gefragt.

Hutter; www.hutter-trade.com

DUFTENDE MAGIE: Für die Zusammenarbeit

mit dem YouTube-Kanal SPIEL MIT!

wurden sechs neue Varianten des Magic

Dough mit besonderen Duftnoten und haptischen Eigenschaften

entwickelt. Der Clou: Dem Knet sind Glitzer und Perlen in verschiedenen

Farben und Größen beigemengt. Die hochwertigen, bunt

lackierten Metalldosen sind wiederverschließbar.

Craze; www.craze.toys

5

ENTSCHLEUNIGEN: Wer schon immer mal so richtig

faul sein wollte, sollte sich das Faultier als Handpuppe

zulegen. Werden die natürlichen Bewegungsabläufe

imitiert, wirkt die Illusion perfekt.

Folkmanis, Vertrieb: JH-Products

www.jh-products.de

6

FLÜSTERLEISES LAUFRAD: Neben

Vorzügen wie einem elektronischen

Soundmodul sind die Räder mit einem

Premium-Softmaterial beschichtet,

das flüsterleises

Fahren sicherstellt.

BIG; www.big.de


7

UMSTYLING: Verpackt in eine „Haarspraydose“

können die L.O.L. Surprise! #Hairgoals immer

wieder verwandelt werden.

MGA Entertainment; www.mgae.de

8

HOTLIST

planet toys 9

DIE MONSTER SIND LOS: Shakeheadz,

die verrückten Monster, sind in einer

Art Getränkedose verpackt und

machen bei jedem Schütteln

lustige Geräusche wie pupsen

oder rülpsen. Zwölf Monster

mit acht Geräuschen können

gesammelt werden.

Simba; www.simba-toys.de

11

VOGELSTIMMEN: Einzelne Vogelstimmen

lassen sich durch Antippen der Abbildungen im

Buch kinderleicht zuordnen. Im Starterset sind

Buch und Stift enthalten.

Tessloff; www.tessloff-verlag.de

9

HINGUCKER: Lama Luna

sieht toll aus und ist

angenehm kuschelig. Sehr

stylish machen sich der

pinke Sattel und die goldglitzernden

Hufe.

Coppenrath

www.coppenrath.de

11

3D-MALVORLAGEN: Sind die vier wunderschön gestalteten

Vorlagen ausgemalt, erscheinen sie mit der beiliegenden

3D-Brille als täuschend ähnlich in 3D.

Djeco, Vertrieb: Fantasie4Kids; www.f4k.de

11

WEIHNACHTEN KANN KOMMEN: Die

Sylvanians sind perfekt für Halloween

und Weihnachten vorbereitet. Im neuen

Spukhaus wird eine riesige Halloween-Party steigen.

Das Lebkuchenhaus kommt mit Marshmallow Maus Baby als Weihnachtsmann

und einem Schlitten im September in den Handel.

Hersteller: Epoch, Vertrieb: Epoch Traumwiesen

www.sylvanianfamilies.de

www.pustefix.de


10

ARENA

planet toys

FLÄCHE FÜR

BARES?

»Der Handel kann nicht

mehr das „Lager“ der

Industrie sein, um

Renner wie Penner

zu präsentieren.«

MANON MOTULSKY,

Aufsichtsrat VEDES,

Geschäftsführerin Spielzeugring

»Depot oder Konsignation in

Verbindung mit Shop-in-

Shop-Lösungen können

dem Händler einen Anreiz

bieten, seine Flächenvergabe

zu überdenken.«

UWE WEILER,

CEO Simba Dickie Group

Die Situation im Spielzeughandel ist dramatisch. Das ist

kein Beitrag für den brancheninternen Erregungszirkus.

Die Indikatoren sprechen eine klare Sprache. Die Zahl der

Geschäfte nimmt seit Jahren ab. Überall, wo ich hinschaue,

sehe ich Nachfolgeprobleme. Die jüngere Generation sieht

ihre Zukunft eher in anderen Branchen als im elterlichen

Geschäft. Selbst Filialisten stehen vor großen Herausforderungen.

Banken wenden mehr Zeit für Cum-Ex-Geschäfte

auf, als dass sie Spielzeughändler finanzieren. Das ist der

Status. An der schwierigen Lage trägt nicht der Spielzeughandel

die Hauptschuld. Vorschläge, wir Händler sollten

auf Erlebniseinkauf oder neue Sortimente setzen, gehen

am Kern des Problems vorbei. Der ist ökonomischer Natur

und wird nicht allein durch „Präsentation“ gelöst. Über

Jahrzehnte hinweg stand die Beziehung zwischen Handel

und Industrie auf einer für beide Seiten tragfähigen Basis.

Beide haben voneinander profitiert. Der Handel machte

Marken, die Industrie verfügte über einen treuen Absatzmittler.

Rollen und Risiken waren „gerecht“ verteilt. Mit

dem Siegeszug des Online-Geschäftes hat sich das Blatt

für den Handel radikal gewendet. Und das heißt: Er kann

nicht mehr das „Lager“ der Industrie sein, um Renner wie

Penner zu präsentieren. Gerade hier wird mit zweierlei Maß

gemessen. „Größe“ führt dazu, dass Ware zurückgenommen

wird, während Einzelkämpfer in die Röhre schauen.

Die Industrie sagt, sie sei zu allen „Schandtaten“ bereit. Sie

sollte erst klären und klar sagen, ob sie uns überhaupt noch

braucht, Händler, die beraten, erklären, einpacken, umtauschen.

Dann sollte sie definieren, was sie konkret unter

„Schandtaten“ versteht. Das können Depot-Lösungen sein,

das kann ein Konsignationslager sein, es kann „Bares“ für

Fläche sein. Die Lebensmittelbranche zeigt uns, dass gemeinsame

Lösungen möglich sind. Wenn es uns nicht gelingt,

relativ rasch die Beziehungen neu auszutarieren, wird

der Spielzeughandel, wie wir ihn heute kennen, in fünf bis

zehn Jahren in dieser Form nicht mehr existieren.

Viele Bestseller, die durch enorme Marketingaktivitäten der

Industrie und des Handels auf den Markt gebracht werden,

zählen zu den margenschwächsten Artikeln eines Spielwarenfachgeschäftes.

Diese müssen aber aus Kompetenzgründen

geführt werden, nehmen also einen großen Teil der

verfügbaren Flächen ein. Dazu kommen Präsentations- und

Flächenmindestanforderungen der Multis für ganze Sortimente,

verankert in Konditionsgebilden, die dem Händler

kaum noch Entscheidungsfreiheit über seine Flächen bieten.

Einen Ausgleich für den Fachhandel können Sortimente

bieten, die beratungsintensiver und margenstärker sind und

durch eine auffälligere Präsentation neue Kaufimpulse bei

Konsumenten auslösen. Da aber die verfügbaren Flächen

und Mittel nicht unendlich erweiterbar sind, könnten Depot

oder Konsignation in Verbindung mit Shop-in-Shop-Lösungen

dem Händler einen Anreiz bieten, seine Flächenvergabe

zu überdenken. Letztendlich entscheidet der Verbraucher,

ob ein Konzept oder Produkt angenommen wird und sich

damit die Flächenproduktivität positiv verändert. Deshalb

erscheint „Fläche für Bares“ kurzfristig für den Händler finanziell

lukrativ zu sein, ist aber langfristig kein Heilmittel.


DER TURBO FÜR IHREN

WEIHNACHTSUMSATZ

BIS 31.08.19

EXTRA-PAKET

VORBESTELLEN!

Tel. 0741 / 94 20 09 - 0

planet.toys@mfverlag.de


12

TITELSTORY

planet toys

MEIN FREUND,

DER ROBOTER!

Als „Terminator“ sind sie eine existenzielle Bedrohung;

als C-3PO-Variante, die artig protokolliert,

des Menschen bester Begleiter: Roboter.

Sind sie also Segen oder Fluch? Reißen sie bald

das Kommando an sich oder erleichtern sie uns

das Leben, wie die liebe Alexa es verspricht?

Wahrscheinlich liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen,

genauso wie damals, als wir lernten

das Atom zu spalten, aber Jahre später ins Manhattan-Projekt

reinschlitterten. Es kommt also

darauf an, was wir mit den „Robos“ machen. Fakt

ist: In der Wirtschaft sind sie nicht mehr wegzudenken

und auch im Privaten leisten sie z. B.

als Mäh- und Saugroboter gute Dienste. Seit

Jahren eilt jedenfalls der Roboter-Absatz von

Rekord zu Rekord. Der World Robotics Report

wies eine Steigerung des jährlichen Absatzes

von Industrierobotern in den letzten fünf Jahren

um 114 Prozent aus. Bis 2021 soll die Zahl

der an Fabriken auf der ganzen Welt gelieferten

Roboter etwa 630.000 erreichen. Auch in der

Spielzeugbranche, in der schon in der ersten

Hälfte des letzten Jahrhunderts Blechroboter

auftauchten, sind sie mittlerweile allgegenwärtig.

Als Lego 1998 die Mindstorms-Reihe auf den

Markt brachte, galten die Roboter als das erste

Spielzeug mit „intelligentem Verhalten“. 2006

gab’s dafür den Toy Innovation Award der Spielwarenmesse,

2017 heimste Lego Boost den Toy

Award ein und in diesem Jahr ging der Preis in

der Kategorie Start-up an den Roboter Mabot

der Shenzhen Bell Creative Science and Education

Co., Ltd. Keine Frage, die Roboter kommen

und erobern die Spielzimmer.


TITELSTORY

planet toys 13

Digitalisierung und Automatisierung

sind die Megathemen unserer Zeit. Ob

Internet der Dinge, 3D-Druck, selbstfahrende

Autos, VR, künstliche Intelligenz,

Roboter oder lebenslanges

Lernen, um sich die digitalen Kompetenzen

anzueignen – die schöne neue

Welt kommt mit rasenden Schritten auf

uns zu. Robotik zählt im Konzert der digitalen

Disruption, wie der Wandel gerne

bezeichnet wird, zu einer Schlüsseltechnologie

des 21. Jahrhunderts. Das

sieht das Research- und Beratungsunternehmen

Gartner ganz ähnlich. Die

Analysten nehmen einmal im Jahr die

aktuellen Technologie-Trends unter die

Lupe. Roboter, so viel scheint sicher,

verfügen über das Potenzial, die Gesellschaft

wirklich umzukrempeln.

Einen ambivalenten Vorgeschmack lieferte

der 2012 in die Kinos gekommene

Film „Robot & Frank“, in dem ein

Roboter die Pflege des an Alzheimer

erkrankten Frank übernimmt, seinen

Haushalt führt und penibel darauf achtet,

dass Frank auch ja nur Gesundes

isst. Das passt ins aktuelle Bild, dass

der Trend zu kollaborativen Robotern,

kurz Cobots, geht. Das sind besonders

schlaue Exemplare, die direkt neben

dem Menschen arbeiten können. In seinem

gerade erschienenen Roman „Maschinen

wie ich“ fragt der englische

Autor Ian McEvan, ob Roboter womöglich

die besseren Menschen, Freunde

und Liebhaber sind. Moralisch besser

dazustehen dürfte einigen Robos nicht

schwerfallen, betrachtet man die Welt.

In der Spielzeugbranche liegen sie

ebenfalls im Trend, dienen hier aber

vor allem als Lernspielzeug, um auf

spielerische Weise die MINT-Kompetenzen

zu fördern. Und die braucht ein

Hochlohn- und exportorientiertes Land

wie Deutschland, zeigt sich das Nationale

MINT Forum (NMF) überzeugt,

das Ende Juni 2019 zum 7. Nationalen

MINT Gipfel nach Berlin lädt.

Mit dem Ziel, die MINT-Bildung zu fördern

und das Bewusstsein für die Bedeutung

dieser Kompetenzen zu stärken,

steht das Bündnis nicht alleine da.

Die Stärkung der MINT-Bildung zählt in

Deutschland über alle Grenzen hinweg

zu den zentralen bildungspolitischen

Zielen des Staates, von Zivilgesellschaft,

Wirtschaft und Wissenschaft.

Das überrascht nicht, hängt doch

unsere wirtschaftliche Leistungsund

Wettbewerbsfähigkeit in einer

immer stärker digital geprägten

Welt wesentlich von den

MINT- bzw. STEM-Fächern

ab. In den

letzten Jahren sind

in Deutschland allein

120 MINT-Regionen

entstanden, die als

regionale Netzwerke

die naturwissenschaftlich-technische

Bildung

voranbringen wollen. Laut einer aktuellen

Studie des Stifterverbandes und

McKinsey & Company werden in den

nächsten fünf Jahren bis zu 700.000

Technologiespezialisten benötigt; mehr

als 2,4 Millionen Erwerbstätige müssen

sich außerdem weiterbilden, um den

Anschluss zu halten. Auch wenn die

OECD 2017 Deutschland einen hervorragenden

Platz in der MINT-Bildung

attestierte und sich die Zahl der Studienanfänger

in den letzten zehn Jahren

fast verdoppelt hat, klafft eine Lücke

zwischen MINT-Arbeitskräften und

dem Bedarf in der Gesellschaft.

Mit dem ROBOTICS TXT Smart

Home gelingt der einfache Einstieg

in die Welt des Internets der Dinge.


14

TITELSTORY

planet toys

Auch in den Schulen ist das Thema

angekommen. Mit der Änderung des

Grundgesetzes und der Verabschiedung

des Digitalpaketes Ende Mai soll

endlich das digitale Klassenzimmer

Wirklichkeit werden. Mit dem Digitalpakt

von Bund und Ländern werden

jetzt die Voraussetzungen geschaffen,

dass Schüler auch mit digitalen

Unterrichtsmedien arbeiten können.

Zudem verabschiedete das Bundesministerium

für Bildung und Forschung

vor wenigen Monaten einen 55 Mio. €

schweren MINT-Aktionsplan für neue

MINT-Projekte. Der Aktionsplan der

Regierung weist vier Handlungsfelder

auf. Er fokussiert dabei aufgrund der

föderalen Zuständigkeiten vor allem

auf den vorschulischen und außerschulischen

Bereich der MINT-Bildung,

um das Interesse von Kindern

und Jugendlichen zu wecken. Prinzipiell

würden sich Kinder für Technik interessieren,

seien leicht zu begeistern,

so das BMBF, aber die Freude an MINT

sei in Deutschland unterdurchschnittlich

ausgeprägt, so die PISA-Studie von

2015. Das Interesse nehme im Laufe

des Schulzeit oft ab, was nicht selten

am Unterricht liegen würde, der „häufig

noch zu wenig den Bogen zu spannenden

Fragen aus dem Alltag und zu

praktischen Anwendungen“ schlägt.

Der MINT-Frühjahrsreport 2019 des

Instituts der deutschen Wirtschaft

empfiehlt in seinen Handlungsanweisungen

deshalb nicht nur eine schnelle

Umsetzung des Digitalpaktes und

ein modernes Einwanderungsgesetz.

Das Gutachten weist ausdrücklich

darauf hin, dass es nicht zuletzt darauf

ankomme, die Freude am naturwissenschaftlichen

Unterricht zu wecken, weil

sie einen großen Einfluss darauf hat, ob

Jugendliche später einen MINT-Beruf

ergreifen. Inwieweit die Digitalisierung

des Schulunterrichts zu einer Qualitätsverbesserung

führt, bleibt jedoch

umstritten. Das Zentrum für internationale

Bildungsvergleichsstudien

(ZIB) an der Technischen Universität

München (TUM) hat nun im Auftrag

der Kultusministerkonferenz (KMK) 79

Studien ausgewertet und kam zu dem

Ergebnis, dass Schüler dank digitaler

Unterrichtsmedien bessere Leistungen

erbringen würden, aber nur dann,

wenn sie von „professionell geschulten

Lehrerinnen und Lehrern in den Unterricht

integriert werden“. Auch das

NMF weiß um den menschlichen Faktor.

„MINT-Bildung (gelingt) nur dann

erfolgreich und klischeefrei“, heißt es

zum MINT-Aktionsplan, „wenn auch Eltern

und Lehrkräfte eingebunden sind.“

Eltern können ja im Kinderzimmer mit

dem ‚richtigen’ Spielzeug schon mal

anfangen.


TITELSTORY

planet toys 15

SPIELERISCH

PROGRAMMIEREN

Mit 32 Neuheiten im „Galileo“-Lizenzprogramm geht

der italienische Spielwarenhersteller Clementoni

auch 2019 bei Scientific Toys in die Offensive. Das Unternehmen

hat sich in diesem Segment inzwischen

auf Platz 2 im deutschen Markt vorgearbeitet. Eine

wichtige Rolle spielen dabei die „Roboter“. Sie

machten 2018 rund 25 Prozent des Galileo-Umsatzes

aus.

Mit „Mein Roboter MC 4.0“, „Evolution

Roboter“ und dem „RoboMaker Pro“

schafften es im vergangenen Jahr

gleich drei Produkte aus der Roboter-Reihe

unter die Top 10 Galileo-Artikel

des italienischen Spielwarenherstellers.

Unter „Coding Lab“ fasst

Clementoni innerhalb der Galileo-Markenwelt

seine Roboter-Sets zusammen.

Mit zwei neuen Robotern, dem

„RoboMaker Starter“ und dem „COKO

Roboter“ für Kinder ab 3 Jahren sowie

der Neuentwicklung einer kompletten

Roboter-Linie wollen die Italiener an

den Erfolg der letzten Jahre anknüpfen.

Nach der

Einführung des mit 250

Zubehörteilen sehr komplexen Robo-

Maker Pro im Jahr 2018 folgt nun mit

dem RoboMaker Starter eine etwas

kleinere, aber nicht weniger attraktive

Version des Technologie-Sets,

mit der Kinder ab 8 Jahren die

Geheimnisse der Robotik entdecken

und die Codierung durch

Block-Programmierung erlernen

können. Mit seinen

200 Bauteilen, 2 Motoren,

einem Lautsprecher und

einem IR-Sensor lassen

sich 3 Roboter Modelle

zusammenbauen. Wie

bei allen Robotik-Sets sollen

auch hier Kinder durch

den spielerischen Ansatz

Spaß beim Programmieren

haben. Clementoni bediente sich dabei

der Hilfe von Professor Alessandro

Bogliolo von der Universität Urbino.

Das Coding ermöglicht es, die

Grundlagen der Computer-Programmierung

zu verstehen. Es vermittelt

auf intuitive Weise, wie man

mit dem Computer „sprechen“ und

der Maschine Befehle erteilen kann.

Der Lernpfad will dabei nicht nur

logisches Denken fördern, sondern

auch die Fähigkeit, zu analysieren

und Probleme zu lösen, indem die

Lernenden von einem bestimmten

Ziel ausgehen und darüber nachdenken,

was die beste Strategie zum

Erreichen dieses Ziels sein könnte, um

ihre Überlegung dann an den Roboter

weiterzugeben. „Unsere Coding Lab

Roboter sollen Kinder ermutigen, sich

gemeinsam mit den Eltern, Freunden

oder auch alleine mit den technischen

Komponenten eines Roboters auseinanderzusetzen“,

erklärt Ulrich Hirsch,

Geschäftsführer Clementoni Deutschland.

,,Mit den Robotern wie auch mit

all unseren weiteren Galileo Produkten

wollen wir bei den Kindern die Kenntnisse

auf wissenschaftlichen und technologischen

Gebieten erweitern.“

Mit dem „COKO Roboter“, einem programmierbaren

Krokodil für Kinder ab

3 Jahren, präsentierte Clementoni ein

Lernspielzeug für Early Beginner. Es

soll Kindern dabei helfen, erste Schritte

in das Universum der Codierung zu

tätigen. Der Krokodil-Roboter verfügt

über eine magnetische „Futter“-Karte

sowie 15 kapazitive Richtungs-Karten,

die auf den Rücken gelegt werden, um

Bewegungsabfolgen einzuleiten und

COKO dazu zu bringen, zu gehen und

sich hin und her zu bewegen.


16

TITELSTORY

planet toys

Mit ROBOTICS führt Fischertechnik Kinder, die sich für

Technik und Informatik begeistern, spielerisch an das Thema

Robotik heran.

Seit über einem halben Jahrhundert

bringt Fischertechnik Technikwissen

in die Kinderzimmer. Dabei gingen die

Schwarzwälder mit ihren Baukastensystemen

stets mit der Zeit und griffen

zukunftsweisende Technologien wie

etwa Industrie 4.0, Solarenergie oder

3D-Druck auf. Auch 2019 wagte sich

das Unternehmen auf neues Terrain

vor und stellte einen hydraulisch betriebenen

Raupenbagger vor, um das

Prinzip der Kraftübertragung mit flüssigen

Medien begreifbar zu machen.

2016 wagte sich Fischertechnik mit

dem ROBOTICS BT Smart Beginner Set

und den Mini Bots erstmals auf das Gebiet

der Robotik vor. Die Mini Bots, kleine

raffinierte Robotermodelle, bieten

einen einfachen Einstieg in die Welt der

Robotik, erste Programmierkenntnisse

inbegriffen. Das Beginner Set, mit

dem sich zwölf Modelle konstruieren

lassen, richtet sich an Kinder ab

8 Jahren. Wie die Modelle funktionieren

sollen, programmieren die

Konstrukteure dank der grafischen

Software ROBO Pro Light selbst.

Ein Jahr später folgte die nächste

Stufe der digitalen Aufrüstung. Mit

dem Baukasten ROBOTICS TXT Smart

Home traf Fischertechnik erneut den

Nerv der Zeit, gilt doch das Internet der

Dinge als das Thema bei den Technologie-Trends

schlechthin. In dieser

vernetzten Welt lassen sich z. B.

auch Heizung und Beleuchtung

per App steuern – und genau

da setzt das 150-teilige

Set an. Mit dem ROBOTICS

BT Smart Beginner Set lassen

sich Luftdruck, Luftfeuchtigkeit,

Temperatur

und Lärm der eigenen vier

Wände auch aus dem Urlaub

messen.

DIE NÄCHSTE

DIMENSION

Mit dem Schul-Set Robotics

Advanced lernen Schüler die Programmierung

von Robotern kennen.

SPIELEND

PROGRAMMIEREN

LERNEN

Die LEGO Gruppe präsentiert das neue

LEGO Star Wars BOOST Droide Set. Mit dem

Modell können Fans der Steine und der

Science-Fiction-Saga drei Droiden programmieren

und sie auf Erkundungsfahrt schicken.

R2-D2, Gonkoder

Maus-

Droide? Kleine

und große

„Star Wars“-

Fans haben die

Qual der Wahl,

welchen der drei

legendären Star Wars Droiden sie

bauen und im Anschluss mit der intuitiven

LEGO BOOST App und dem kinderleichten

Programmierprogramm

per Blue-tooth-Steuerung auf Erkundungsfahrt

quer durch das Wohnzimmer

schicken möchten. Erstmals ist die

LEGO BOOST Programmierungstechnologie,

mit der Grundkenntnisse und

Prinzipien des Programmierens erlernt

werden, in ein Lizenzprodukt integriert

worden. Nach dem Bau der Droiden

wird der Bluetooth-gesteuerte LEGO

Move Hub in eines der Modelle eingesetzt.

Mit der überarbeiteten, intuitiven

Drag-and-Drop-Programmierungsumgebung

wird dann das

Modell zum Leben erweckt. Dank

einfacher Befehlsblöcke in der

kostenlosen LEGO BOOST App aktivieren

Kinder ihren Droiden und programmieren

unterschiedliche Verhaltensweisen,

um das Modell fernzusteuern.

Das Set ist das jüngste Beispiel für das

Bestreben der LEGO Gruppe, mit innovativen

Produkten Kinder zum spielerischen

Lernen und Experimentieren

zu motivieren. Beim Spielen mit den

LEGO Star Wars Droiden sollen sie

nicht nur wichtige Programmiergrundlagen

erlernen, sondern auch ihre

Kreativität, kritisches Denken, ihre

Problemlösungskompetenzen sowie

Kommunikationsfähigkeiten schulen.

Die LEGO Gruppe ist überzeugt, so Julia

Goldin, Chief Marketing Officer der

LEGO Gruppe, dass in einer sich rasant

wandelnden Gesellschaft immer

stärker Schlüsselkompetenzen gefragt

seien, zu denen die MINT-Fächer zählen.

Der Grundstein dafür wird bereits

im Kindesalter gelegt und durch LEGO

BOOST und das damit verbundene kreative

und intuitive Programmieren kann

dies unterstützt werden.


KOLUMNE

planet toys 17

Chefredakteur Ulrich Texter über charakterliche Plastizität, E-Mail-Terror und das James-Bond-Gefühl,

dass Jugend kein Ausweis von Effizienz ist.

Ich gebe es zu, ich bin einfach gestrickt: zwei links, zwei

rechts, wobei mir links immer an liebsten war, auch das gebe

ich zu, aber das tut hier nichts zur Sache. Manche Vorlieben

behält man sein Leben lang. George Best z. B. gab viel Geld

für Alkohol, Frauen und schnelle Autos aus, den Rest verprasste

er. Bei schnellen Autos habe ich nie mitgemacht. Ich

glaube nach wie vor, keiner kann aus seiner Haut, ob Fußballspieler

oder Bundeskanzlerin. Das führt zu Konflikten, ist

aber kein Grund zum Verzweifeln. Wer z. B. als Prominenter

öffentlich auf die Knie fällt, hat gute Chancen auf Nachsicht.

Das kenne ich. Ich falle auch mühelos vor meiner Frau auf die

Knie, wenn ich ein Ziel verfolge. Und wenn wir ehrlich sind,

wissen wir doch alle, dass der Mensch nichts so sehr liebt

wie Asche auf dem Haupt der anderen und sich bei nichts so

großartig fühlt, wie wenn er die Asche runterpusten darf. Da

sind wir alle gleich. Das Gedächtnis ist kurz, die WM weit weg

und die Gorch Fock im Trockendock. Ich bin in guter Gesellschaft

aller „Zugeber“.

Die Araber sagen, dass im Buch des Lebens alles vorgezeichnet

sei und wir lediglich einer bereits vorhandenen, für uns

unsichtbaren und unbekannten Erzählung zur Erfüllung verhelfen

müssen. Das klingt deprimierend. Läuft am Ende alles

darauf hinaus, dass wir nicht Regisseure, sondern Handlanger

unseres Lebens sind? Diese Weltsicht ist vermutlich inakzeptabel.

Mir ist das egal. Psychologen und Neurowissenschaftler

spenden uns immerhin etwas Hoffnung. Sie sagen,

dass wir unserem Schicksal trotz Kindheit und Mischpoke

eine andere Richtung geben können. Inzwischen hilft uns

beim Richtungswechsel eine ganze Armada von Persönlichkeitsentwicklern,

damit wir so werden, wie wir vielleicht

nie werden wollten, aber werden sollten, um das Gefühl zu

gewinnen, endlich angekommen zu sein. Ich denke da egoistisch:

Sollen die doch an sich arbeiten, ich arbeite ungern

an mir. Ich weiß einfach nicht, was am Ende herauskommt.

Außerdem bin ich skeptisch, was meine charakterliche Plastizität

anbelangt. Erst vor neun Monaten stieß ich wieder an

meine Grenzen. Die Diskussion um die geschlechtergerechte

Sprache mit dem Gendersternchen erreichte mich in Form

des Programmheftes für das Berliner Jazzfest 2018. Ich stolperte

von Seite zu Seite, gab mir aber echt Mühe – es war

eine Tortur. Nicht dass ich das Geringste gegen Jazzer*innen

hätte. Einige von ihnen sind ganz wunderbar. Das meine ich

so, wirklich. Es war nichts zu machen. „Man wird nicht weiser,

man wird älter“, sagte Mario Adorf Spiegel online. Ich

befürchte, ich denke wie Adorf.

Ich gebe auch zu, dass ich oldschool bin. Vielleicht war ich

das schon immer. Geschadet hat mir das nicht. Ich fühle mich

gesund. Ich mag z. B. Cordhosen. Jeanshosen, in denen Träger

stecken, die in mir den Verdacht wecken, sie seien inkontinent

und bräuchten augenblicklich Beates Pflegedienst,

lösen bei mir eher eine Abwehrreaktion aus. Das gilt auch

für Jogginghosen. Außerdem schätze ich Tweed, noch so etwas

Altmodisches. Warum, weiß ich nicht, vielleicht weil das

einfach zu England gehört und ich mir Europa ohne England

nicht vorstellen kann. Vermutlich ist es zurzeit auch das einzig

Schätzenswerte, was von der Insel kommt, sieht man von

Barbour Wachsjacken ab. Das klingt alles antiquiert und antik,

aber bis dato war ich mit mir im Reinen – bis vor wenigen

Wochen. Dass ich auf einmal ein Mario-Adorf-Gefühl von

KOLUMNE

„Älter-nicht-weiser-werden“ verspürte und mich wie Japans

Tenno Hirohito fühlte, der Ende April abdankte, verdanke ich

der Spielwarenbranche, nicht Arabern, Hosen, Tweed und

altmodischen Vorlieben. Dabei war es nur ein Anruf, der mich

ins intellektuelle Straucheln brachte. Ich gebe auch gerne

zu, dass der Anruf nur bestätigte, was ich schon seit Langem

vermutet hatte: Die Technik macht uns zu Sklaven. Wer das

Glück hat, überhaupt noch jemand in einem Unternehmen

zu erwischen, bekommt immer öfter zu hören: Schreiben Sie

doch eine E-Mail! Verbraucher hat man damit schon an den

Rand des Nervenzusammenbruchs getrieben, ich bin nicht

weit davon entfernt. Meinen Glauben an die praktische Vernunft

habe ich jedenfalls verloren. In Momenten solcher unschätzbarer

Empfehlungen wünsche ich mir Zeiten herbei,

in denen unter Androhung von Strafe allen Mitarbeitern untersagt

worden wäre, alles zu unterlassen, was den direkten

Kontakt mit Kunden vermeiden oder stören könnte. Dieses

Denken ist vorbei. Heute darf ich mich über Customer Centricity

freuen und die Arbeit selbst machen. Aber vielleicht

ist der Gedanke, dass E-Mails immer häufiger ihren Zweck

verfehlen, auch zu rückständig, um zu erkennen, dass rund

848 Milliarden E-Mails, die 2018 versendet worden sind, ja

irgendeinen Sinn ergeben haben müssen. Ich für meinen Teil

glaube eher, sie klauen mir immer häufiger Zeit. Das gebe

ich unumwunden zu.


18

HOLZSPIELZEUG

planet toys

Natürlich,

langlebig

&robust!

DÄNISCHES DESIGN: Dieses schlicht-schöne Puppenhaus

in funktionalem Design bietet viel Raum für

fantasievolles und lehrreiches Spielen und Rollenspiele.

Es kann mit separat erhältlichen Möbeln und

Figuren eingerichtet werden. Da es im Haus keine

gefährlichen Kleinteile gibt, ist das lustige Puppenhaus

schon für Kleinkinder ab 1 Jahr geeignet.

Sebra; www.sebra.dk

Holzspielzeug bleibt

ein Klassiker innerhalb des

Spielzeugsortiments.

Umweltbewusste Eltern

kommen an dem Everseller

sowieso nicht vorbei.

GLÜCK UND GESCHICKLICHKEIT:

Ziel ist es, die Holzstäbchen möglichst

schnell loszuwerden. Dabei

ist Glück gefragt!

goki; www.goki.eu

STILSICHER: Das junge Label Lubulona aus Barcelona

entwirft mit viel Liebe umweltfreundliche und nachhaltige

Spielzeuge aus Holz, die freies und kreatives

Spielen fördern. Das Konstruktionsspielzeug „Lubu

Town“ besteht aus stapelbaren Häusern und kleinen

Spielzeugautos mit passenden Holzfiguren.

Lubulona; www.lubulona.com

HYGGELIG: howa setzt

auf Hygge – Gemütlichkeit,

Wärme und

Geborgenheit. Vor

allem das ästhetische

Design der

neuen Babyspielzeugreihe

orientiert sich mit

seinen hübschen

Pastelltönen und liebevoll

durchdachten Details an der skandinavischen

Glücksphilosophie. So auch das formschöne

Sortierspiel Minimaster für die Kleinsten – einfach hyggelig!

howa; www.howa-spielwaren.de


HOLZSPIELZEUG

planet toys 19

SCHLICHT: Ein Klassiker,

in Pastellfarben

neu aufbereitet und

wie immer bei diesem

Hersteller auch ein

Handschmeichler. Die

Matroschka besteht aus

fünf ineinander schachtelbaren

Holzpüppchen.

GRIMM‘S; www.grimms.eu

SPIELEND DIE WELT VERBESSERN: Bajo möchte nicht nur

nachhaltig hergestelltes und pädagogisch wertvolles Spielzeug

weitergeben, sondern vor allem einen Gedanken: Sie

wollen mit ihrem Spielzeug zu einem Wandel beitragen, der

sich positiv auf die Umwelt und die Gesellschaft auswirkt.

Ein guter Anfang für die Kleinsten: Bäume pflanzen und

grüne Landschaft gestalten mit dem 3-D-Steckspiel Forest.

BAJO; www.bajo.eu

WUUUSSSCH... die schönen hölzernen Curlingsteine

flitzen über den Boden. Wer kommt dem Ziel am nächsten?

Geeignet für glatte Böden wie Holz, Laminat und Vinyl.

BS Toys; www.bs-toys.com

Musikalischer Vogel

BRIO-Spielzeug soll Kinder auf jeder Entwicklungsstufe fördern.

Das ist das erklärte Ziel der schwedischen Kultmarke in deutschen

Händen, die vor allem für ihre „Railway“ berühmt geworden

ist. Die Schweden können aber auch „Toddler“.

Die Musik, das zeigt auch der aktuelle

BRIO-Jahrgang, spielt mit „Mein erster

BRIO Bahn Bauernhof mit Sound“

und dem „Großes BRIO Bahn Safari Set“

nach wie vor, das zeigt die Preisstellung,

bei der „Railway“. Unter den mehr als

30 BRIO-Neuheiten, die 2019 auf den

Markt kommen, finden sich allerdings

auch kleinere „Highlights“ – wie etwa

das BRIO Builder Motor-Set. Es ist ein

perfektes Konstruktionsspielzeug für

Nachwuchsingenieure mit großer Vorstellungskraft.

Das 120-teilige Set beinhaltet

einen batteriebetriebenen Motor,

einfach zu verwendende Werkzeuge und

eine Anleitung mit Bauvorschlägen. Bei

der Suche nach Konstruktionslösungen

für ihre

Bauvorhaben

lernen Kinder

auf spielerische

Weise.

Alle Komponenten sind mit dem BRIO

Builder System kompatibel und erweitern

die Baumöglichkeiten.

Zu den eher stillen Highlights zählt auch

das Musikspiel „Papagei Polly“. Durch

Farben, Formen sowie Stimme und Geräusche

spielen und lernen Kleinkinder

gleichzeitig. Gelingt es, die naturbelassenen

Holz- und farbenfrohen Kunststoffteile

in der richtigen Reihenfolge auf die

Sitzstange aufzustecken, beginnt der Papagei

zu sprechen. Für zusätzlichen Spaß

sorgt die Aufnahme der eigenen Stimme

oder von Geräuschen, die anschließend

durch den Papagei wiedergegeben

werden.


20

HOLZSPIELZEUG

planet toys

TREUE WEGBEGLEITER: Mit den vielseitigen mobilen

Begleitern ist der Nachwuchs nie allein. Mit den Schiebeund

Nachziehfiguren des Traditionsherstellers lässt sich

gemeinsam die Welt entdecken. Zudem fördert das liebevoll

gefertigte Holzspielzeug das Selbstvertrauen der kleinen

Wanderer und unterstützt sie bei ihren ersten Gehversuchen.

Selecta ® ; www.selecta-spielzeug.de

STERNEKOCH: Die liebevoll gestaltete

Kinderküche „Greta“ bietet alles, was

kleine Sterneköche in spe brauchen.

Mit einem Herd, einem Backofen,

einer Spüle, viel Stauraum und jeder

Menge Zubehör sind dem kreativen

und fantasievollen Werkeln in der

Küche keine Grenzen gesetzt.

Pinolino; www.pinolino.de

GREIFLING EULE: Skandinavisch

klares Design zeichnet die neue

Babyspielzeugserie von HEIMESS

aus. Das entspricht dem Designempfinden

junger Eltern und tut dem

natürlichen Spiel- und Entdeckungsdrang

des frisch geborenen Nachwuchses

keinen Abbruch.

HEIMESS; www.goki.eu

MEISTERWERKE: Das

315-teilige Constructor-Set „Eiffelturm“ bietet Raum für drei

verschiedene Modellvarianten. Neben dem Wahrzeichen von

Paris sind auch der Bau des Arc de Triomphe und einer Windmühle

möglich – aber auch andere Bauwerke, Figuren und

Fantasiegebilde.

Eichhorn; www.eichhorn-toys.de

KLANGREISE: Die HABA-Klangspielzeuge

entführen schon die Kleinsten

in die spannende Welt der Klänge. Sie

fördern spielerisch das erste musikalische

Verständnis, sind für Kinderhände gut zu

greifen und trainieren ganz nebenbei die

Feinmotorik.

HABA; www.haba.de

KUGELBAHN 2.0: Gepimpt mit allerlei

Extras geht die Kugelbahn „Super

Spiralburg“ an den Start: mit neuen

Steuerblöcken, Doppelspiralen, Xylophon,

Murmeltreppe, Murmelfänger

und einem Turm, wobei jede Farbe eine

andere Funktion hat. Spielspaß nicht

nur für die Kleinen.

Hape; www.hapetoys.eu


INTERVIEW

planet toys 21

„DIE STADT MUSS IMMER

HANDEL DENKEN!“

Der Handel hat auch im Zeitalter von Kick. Klick. Glück. eine Leitfunktion für die Aufenthalts- und

Erlebnisqualität einer Innenstadt. Leidet der Handel, leidet die Innenstadt, weshalb Kommunen bei

allem, was sie tun, immer Handel denken müssen. Das glaubt Michael Reink, HDE-Bereichsleiter

Standort- und Verkehrspolitik.

Herr Reink, lieber Amazon, Warenhaus,

Kette oder Tante Emma?

Michael Reink: Das muss jeder Kunde

für sich entscheiden.

Wir wollten wissen, was Sie präferieren?

M.R.: Ich bin ein hybrider Einkäufer.

Wichtig ist, dass man, wenn man online

einkauft, sich darüber bewusst ist, dass

man jeden Euro, den man dort ausgibt,

nicht mehr im stationären Einzelhandel

ausgeben kann. Ich präferiere den stationären

Handel, kaufe aber ab und zu

auch online ein.

Wann und beim wem haben Sie zum

letzten Mal Spielzeug gekauft?

M.R.: Spielzeug kaufen wir in Spielzeugläden

ein, das letzte Mal in einer

Kleinstadt in Westfalen. Spielzeug haben

wir noch nie online eingekauft.

Wie viele Einkaufszentren bietet Berlin

und wie viele sind aktuell in Planung?

M.R.: Die exakten Zahlen kann ich Ihnen

spontan nicht nennen. Die Dichte

an Einkaufszentren, die wir in Berlin

haben, ist aber extrem hoch. Berlin hat

fast eine Art überdachter Einkaufskultur,

dafür viel weniger echte Einkaufsstraßen.

Hält der Mall-Trend trotz Online-Boom

an?

M.R.: Ich bin mir nicht sicher, ob jedes

Center, das noch in den Köpfen rumschwirrt,

tatsächlich gebaut wird, weil

die Frequenzverluste besonders in den

Shoppingcentern von allen Standorten

am höchsten sind.

Ist die Kaufkraft der Berliner angesichts

der wachsenden Zahl von Malls

in den letzten Jahren unendlich, weil

der Länderfinanzausgleich reibungslos

funktioniert?

M.R.: (lacht) Der Berliner Einzelhandel

profitiert, je nach Lage, sehr stark von

den vielen Touristen, aber eine Beziehung

zum Länderfinanzausgleich zu

ziehen, halte ich für ein wenig gewagt.

Sind Sie ein Flaneur, der zu Fuß die

Stadt entdeckt, oder der effiziente

Shopper, der sich auch nicht von Döner-Düften

in einer Mall abschrecken

lässt, um sich Socken zu kaufen?

M.R.: Auch hier bin ich hybrid. Manchmal

will man gezielt ein Produkt und

nimmt dafür den Döner-Geruch in Kauf.

An anderen Tagen will man mit seiner

Frau einfach nur einen schönen Tag

»Der HDE ist überzeugt,

dass einige Städte wahrscheinlich

ihre Fußgängerzonen

verkleinern müssen.

Das haben wir auch so in

unserem Brief an Bundesinnenminister

Horst Seehofer

kommuniziert.«

MICHAEL REINK

HDE-Bereichsleiter

Standort- und Verkehrspolitik

beim Shoppen verbringen und sucht

sich dafür dann andere Bereiche aus.

Spötter haben stets behauptet, dass

Baden-Baden nur halb so groß wie

Berlins Friedhöfe, aber doppelt so tot

ist. Erleiden jetzt auch andere Städte

dieses Schicksal?

M.R.: Sie müssen auf jeden Fall aufpassen,

was mit ihren Innenstädten

passiert. Von unseren Händlern wissen

wir, dass die Frequenzverluste insbesondere

in den Mittelstädten beträchtlich

sind. Fährt man wachen Auges

durch viele Städte, stellt man selber

fest, dass die Leerstände zunehmen.

Das sind teilweise Leerstände, die im

Stadtbild nicht groß auffallen, weil sie

an Ausfallstraßen oder in B-Lagen zu

finden sind. Von der Bevölkerung wird

das oft nicht wahrgenommen, weil die

Fußgängerzone noch gut funktioniert.

Immer häufiger hören wir aber von

Kommunen bzw. in Gesprächen mit

kommunalen Spitzenverbänden, dass

die Leerstände in den Fußgängerzonen

zunehmen.

Wie kann man gegensteuern?

M.R.: Der HDE ist überzeugt, dass einige

Städte wahrscheinlich ihre Fußgängerzonen

verkleinern müssen. Das

haben wir auch so in unserem Brief

an Bundesinnenminister Horst Seehofer

kommuniziert. Das Schlimmste ist

doch, wenn die Einzelhandelslage nicht

mehr kompakt ist; insofern ist es besser,

eine kleinere Fußgängerzone zu

haben, die dann aber kompakt ist und

einen guten Branchenmix aufweist,

auch mit anderen Funktionen wie z. B.

Gastronomie.

Wer ist schuld an der Talfahrt vieler

Innenstädte?

M.R.: Dass der Online-Handel Auswirkungen

hat, ist klar. Die Umsatzverschiebungen

sind evident. Insbesonde-


22

INTERVIEW

planet toys

re bei Spielwaren ist der Online-Anteil

extrem hoch. Gleichzeitig diskutieren

wir über den demografischen Wandel.

Ich kann nur sagen, der hat noch gar

richtig angefangen. In der Bundesrepublik

haben wir aktuell den Bevölkerungs-Peak

erreicht. Im Moment reden

wir eher über innerdeutsche Migration,

nämlich dass viele Menschen aus dem

ländlichen Raum, kleineren und mittleren

Städten in die Großstädte ziehen.

Das hat mit dem demografischen

Wandel relativ wenig zu tun, aber diese

Migration bedeutet für Händler der betroffenen

Regionen Kundenschwund.

Wenn wir dann noch über Einfahrverbote

und City-Maut diskutieren, verunsichert

das Kunden zusätzlich. Wer will

bei einem Innenstadtbesuch ein Begrüßungsgeld

zahlen, wie es damals in der

DDR der Fall war?

Stehen also einige Städte vor der Frage,

wie der Handelsexperte Gerrit

Heinemann glaubt, ob sie aus einer

hässlichen Fußgängerzone voller

leerer Geschäfte lieber eine schöne

Wohnstraße machen oder doch eine

Revitalisierung versuchen sollten?

M.R.: In den Mittelstädten schlägt das

Konsumentenverhalten besonders

stark durch. Früher haben sich Verbraucher

in kleineren und mittelgroßen

Städten mit dem Angebot, das dort zur

Verfügung stand, arrangiert. Durch den

Online-Handel hat sich das komplett

geändert. Warum sollte sich ein Kunde

mit einem Angebot, das ihn nicht

zu 100 % anspricht, zufriedengeben,

wenn er genau weiß, dass er auf jeder

Berghütte auf das Handelsangebot von

New York zugreifen kann, weil er sein

Smartphone dabeihat?

Wie definieren Sie Mittelstädte?

M.R.: Städte von 20.000 bis rund 100.000

Einwohner, ab 100.000 Einwohner sind

es Großstädte. Das Problem ist heute,

dass viele Kunden, besonders aus den

Kleinstädten, die Mittelstädte links

liegen lassen und gleich eine Großstadt

ansteuern, wenn sie sich ins Auto

setzen, um mal schön einzukaufen.

Sie wollen genau das Produkt, was sie

sich im Vorfeld ausgesucht haben. Das

gibt es üblicherweise in Großstädten.

Kleinstädte werden von diesem Strukturwandel

weniger betroffen sein, weil

dort das Angebot über die letzten Jahrzehnte

hinweg bereits zusammengeschrumpft

ist. Hauptaugenmerk ist die

Nahversorgung, weil der Online-Handel

hier kaum eine Rolle spielt.

Macht die Digitalisierung die Stadt,

wie wir sie kannten, überflüssig oder

verändert sie nur ihr Gesicht, weil

nicht mehr der Handel die Innenstadt

prägt, sondern der Bürger sie sich zurückerobert?

M.R.: Ja und nein, aber was will der

Bürger denn zurückerobern?

Wohnraum zum Beispiel?

M.R.: Das ist in Ordnung und garantiert

werden wir zu einer etwas anderen

funktionalen Körnung kommen. Hauptanlass,

weswegen Menschen in die

Innenstädte kommen, ist aber zu fast

60 % der Einzelhandel. Diese Sogwirkung

wird er in etlichen Städten etwas

einbüßen, das ist ganz klar, aber nicht

unbedingt in Großstädten.

Wenn der Einzelhandel partiell an

Sogwirkung verliert, was heißt das für

die Körnung?

M.R.: Es bedeutet, dass andere Funktionen

das kompensieren müssen.

Da kann man an die Gastronomie, die

Kreativwirtschaft, das Wohnen denken.

Wohnen selber zieht aber keine Menschen

von außerhalb in die Innenstädte.

Deshalb rate ich in diesem Punkt zu

Vorsicht.

Wäre eine Option, dass auch die Produktion

zurückkehrt? Denken Sie nur

an Berlin mit seinen unzähligen Hinterhöfen,

wo Arbeiten und Wohnen

noch zusammengehören.

M.R.: Genau zu diesem Thema „Die

Rückkehr der Produktion in die Innenstädte“

organisiert der HDE aktuell

eine Tagung. Ein Autokonzern wird sicherlich

nicht in eine Stadt zurückkehren,

aber Handwerk und Handel

waren früher quasi eine Einheit. Die

Entflechtung setzte erst später ein.

Einige dieser Berufe wie z. B. Optiker

oder Juweliere sind nie weg gewesen,

weil sie die hohen Mieten in den Innenstädten

mit den Margen ihrer Produkte

bezahlen konnten und sie auch relativ

wenig Platz brauchten. Was spricht

also dagegen, dass heute ein Tischler

dank moderner Produktionstechniken,

aktivem wie passivem Schallschutz

in die Innenstadt zurückkehrt und die

Schaufenster für seine Produkte nutzt?

Haben Sie eine Vorstellung davon, wie

eine ideale „funktionale Körnung“

aussieht?

M.R.: Innenstädte haben den großen

Vorteil der sogenannten Aktivitätenkopplung.

Das unterscheidet sie von

der grünen Wiese. Der Einzelhandel

profitiert davon, dass z. B. die öffentliche

Verwaltung in der Innenstadt liegt,

Ärzte und Gastronomie dort zu finden

sind. Das sind für den Einzelhandel alles

potenzielle Kunden. Die Aktivitätenkopplung

gerät im Moment allerdings

unter Druck, wenn wir über E-Government

und Smart City reden. E-Government

ist eine tolle Idee, ich will sie auch

gar nicht aufhalten, aber das Ergebnis

könnte sein, dass die Frequenz in Innenstädten

weiter abnimmt.

Wann hatten Sie zuletzt das Gefühl,

hier schlägt die Zukunft des Einzelhandels?

M.R.: Ich betreue ja den Wettbewerb

Store of the Year, weshalb ich sagen

kann, dass wir in Deutschland ein großes

Glück haben, dass so viele Händler einen

so guten Job machen. Als Jurymitglieder

haben wir manchmal sogar Schwierigkeiten

damit, Konzepte nicht prämieren

zu können. Natürlich finden Sie mitunter

auch Läden, wo Sie die Verkäuferin oder

der Verkäufer nicht so angesprochen hat,

wie Sie sich das vorgestellt haben.

Sehen wir Kunden das nicht mehr,

weil wir nur noch „wischen“?

M.R.: Es wird als Normalität hingenommen.

Der Handel möchte bezirzen,

er will seine Kunden überzeugen,

das gehört zu seinen Genen. Eine tolle

Schaufenstergestaltung ist aber nicht

gottgegeben. Auch hier muss sich jemand

Mühe geben, was überhaupt

nicht honoriert wird. Umgekehrt heißt

es: ‚Das ist aber ein wunderbarer Online-Auftritt.’

Selbst das KaDeWe, das

zu Weihnachten einen Riesenaufwand

mit seinen Schaufenstern betreibt, wird

in Berlin zu wenig wahrgenommen.

Auch wenn der Handel sich Mühe gibt,

manche Händler sogar Leuchttürme


INTERVIEW

planet toys 23

sind, reicht das doch offensichtlich

nicht. Sind wir Verbraucher nicht einfach

bequem geworden?

M.R.: Aus Studien wissen wir, dass das

Hauptargument für den Kauf im Online-Handel

nicht der Preis, sondern

die Bequemlichkeit ist. Daraus folgt,

dass der Handel Orte schaffen und inszenieren

muss, die noch attraktiver

sind als die Bequemlichkeit zu Hause.

Und wie?

M.R.: Es ist auch eine Frage der Stadt-,

nicht nur der Handelspolitik. Der Handel

ist auf eine gute Kooperation mit

den Kommunen angewiesen, um attraktive

Innenstädte zu schaffen. Zweitens

müssen wir beim Thema Bequemlichkeit

den Kunden schon den Spiegel

vor die Nase halten und sagen, dass er

mit seinem Verhalten dazu beiträgt, wie

die zukünftige Versorgungssituation

aussieht. Solange der Kunde das nicht

begreift, dass er derjenige ist, der den

Schlüssel in der Hand hält, so lange

wird es schwierig sein.

Moralische Appelle werden nicht reichen,

vermuten wir!

M.R.: Da muss man dem Kunden auch

mal zurufen: ‚Glaubst du ernsthaft,

dass die Warenlager des stationären

Einzelhandels mit seinen 450.000

Standorten kleiner ist als das Warenlager

von Amazon? Garantiert nicht!’

Diese Warenlager sind nur nicht sichtbar.

Meines Erachtens kommt der Einzelhandel

also nicht drum herum, sie

öffentlich zu machen, damit Kunden,

die im Internet nach Ware suchen, sie

in ihrem Umfeld finden können. Google

Shopping bietet z. B. so etwas an. Der

Kunde kann dann das Produkt mittels

Click & Collect reservieren. Die garantiert

beste Form von Same Day Delivery

ist immer noch, sich ins Auto zu setzen

und die Ware beim stationären Einzelhändler

abzuholen. Das klappt immer.

HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan

Genth hat Mitte Februar Heimatminister

Horst Seehofer in einem Brief um

Hilfe gebeten, weil Deutschlands Innenstädte

in höchster Not schweben.

Hat der Minister schon geantwortet

und ein Rescue Team ernannt?

M.R.: Ja, Bundesinnenminister Horst

Seehofer hat geantwortet, aber kein

Team aufgestellt, sondern auf die Multifunktionalität

der Stadt hingewiesen

und im gleichen Atemzug gesagt, dass

die Innenstädte für ihn nicht nur Kommerz

sind. In beidem hat er recht. Wenn

wir aber wissen, dass die Menschen

vorwiegend des Einzelhandels wegen

in die Innenstädte kommen, muss ich

sagen, dass Herr Seehofer möglicherweise

den Organismus Innenstadt nicht

richtig durchdrungen hat. Das ist sehr

schade.

Welche Sofort-Maßnahmen schweben

dem HDE und besonders Ihnen als Leiter

der Standort- und Verkehrspolitik

vor?

M.R.: Zuerst geht es darum, dass alle

Städte aktuelle Einzelhandelskonzepte

erstellen müssen. Es gibt immer noch

Städte, die zwar solche Konzepte haben,

die aber so alt sind, dass dort der ganze

Online-Handel überhaupt nicht berücksichtigt

wurde. Wenn wir über den Daumen

gepeilt 10 % Umsatzverschiebung

zugunsten des Online-Handels haben,

dann ist das standortrelevant. Das bedeutet,

dass die Städte viel, viel stärker

aus Sicht des Handels planen müssen.

Dabei geht es sehr stark um die gestalterische

Aufwertung der Innenstädte

und das heißt heute eventuell

auch, dass die Schrumpfung ein Mittel

der Stadtplanung sein muss. Die Frage,

wie nehme ich meiner Stadt etwas weg,

ohne dass die Bürger nachher total unzufrieden

sind, ist für viele Stadtplaner

ein völliger Paradigmenwechsel. Die

Stadt muss bei allem, was sie macht,

aber Handel denken, denn wenn der

Handel als Leitfunktion der Innenstadt

kränkelt, kränkelt die ganze Stadt.

In dem Brief an Horst Seehofer fordert

der HDE die Politik auf, der Gestaltung

im Sinne der Baukultur wieder einen

größeren Stellenwert beizumessen.

Wäre es nicht schon vor Jahrzehnten

angebracht gewesen, darauf hinzuweisen?

M.R.: Die Handelssituation war damals

eine völlig andere. Der stationäre Handel

hatte eine Alleinstellung. Ziel war

es in erster Linie, ein tolles Geschäft

mit tollen Produkten aufzumachen.

Der Rest war Händlern nicht ganz so

wichtig. Zweitens, das darf man nicht

vergessen, ich kenne keinen Einzelhändler,

der sich selber eine Baugenehmigung

erteilt hat. Tatsache ist,

dass wir heute viel stärker auf das Thema

Baukultur achten müssen. Attraktive

Handelsgebäude tragen wesentlich

zu attraktiven Innenstädten bei. Das ist

eine Selbstverpflichtung des Einzelhandels.

Wie sieht die Selbstverpflichtung des

Handels denn ganz konkret aus?

STIMME DES HANDELS

M.R.: Seit vier Jahren realisiert der HDE

mit der Bundesstiftung Baukultur das

Projekt „Handelsdialog Baukultur“, zu

dem wir Architekten, Kommunen und

Händler einladen. Gemeinsam schauen

wir uns Städte an, die baukulturell sehr

Gutes geleistet haben. Wir befürworten

auch sehr die Zusammenarbeit mit Gestaltungsbeiräten

in den Kommunen.

In Stralsund konnte ich selbst den Segen

eines solchen Gestaltungsbeirates

erfahren. Auch unsere Händler fordern

immer häufiger, dass nicht nur die

Handelsfläche, sondern die komplette

Fassade in Ordnung gebracht wird. Das

ist absolut in unserem Sinne, weil es

Teil der Baukultur ist.

Das Rettende soll gerade dann wachsen,

wenn die Gefahr am größten ist.

Sehen Sie schon erste Pflänzchen?

M.R.: Definitiv! Unsere Händler öffnen

sich immer mehr einer Multichannelstrategie

und das ist richtig. Auf der

anderen Seite investieren viele Händler

bei der Ladengestaltung so viel wie

noch nie. Der Deutsche Ladenbau Verband

berichtet von einer extrem guten

Auftragslage.

Das widerspricht in vielem dem, was

wir hören. Auf der BVS-Tagung sprach

eine Händlerin davon, dass es, wenn

es so weitergeht, den Spielzeughandel

in dieser Form bald nicht mehr geben

würde.

M.R.: Sie sprechen vom Spielzeughandel,

ich rede vom stationären Einzelhandel

insgesamt. Die Spielzeugbranche

ist extrem von E-Commerce

beeinflusst, das ist richtig, aber ich

kann mir gut vorstellen, dass man mit

einer richtigen Strategie auch heute

noch erfolgreich sein kann. Eins muss

man natürlich auch sagen. Wenn Kunden

vor 20 oder 30 Jahren in einen

Plattenladen gegangen wären, hätten

die sich nicht vorstellen können, dass

der Laden irgendwann obsolet ist.

Das heißt, wir können nicht wissen, ob

die Marktdurchdringung in einzelnen

Branchen irgendwann so stark ist, dass

es grundsätzliche Schwierigkeiten gibt.

Herr Reink, wir bedanken uns für das

Gespräch.

Der HDE wurde 1919 als Dachorganisation von Einzelhandelsverbänden gegründet.

Auch der Handelsverband Spielwaren (BVS) arbeitet eng mit dem

HDE zusammen, in dem rund 100.000 Unternehmen aller Branchen, Standorte

und Größenklassen zusammengeschlossen sind. Nach der Wiedervereinigung

kehrte der HDE im Jahr 2000 nach Berlin zurück. Er wirkt in mehr

als 60 nationalen und internationalen Organisationen mit. Der Handel ist nach

der Industrie und dem Handwerk der größte Wirtschaftszweig in Deutschland.


24

LERNSPIELZEUG

planet toys

MIT KÖPFCHEN

SPIELEN

Schon Albert Einstein sagte, „Lernen ist Erfahrung, alles andere ist einfach nur Information“. Die

Kinder heute können mit einem unglaublich großem Angebot an Produkten Erfahrungen sammeln.

SAFARISPASS: Hier dreht sich alles um

Modelle, die für Sand und Dünen geeignet

sind. Das Konstruktionsset vermittelt umfangreiches

Wissen zur Welt der Technik

und Mechanik sowie der Funktionsweise

eines Getriebes. Mit den mehr als 200

Komponenten können zehn verschiedene

Fahrzeuge vom Buggy bis zum Ultraleichtflugzeug

gebaut werden.

Clementoni; www.clementoni.de

ZAHLENSALAT: Das Durcheinander in die

richtige Reihenfolge zu bringen gelingt

durch Glück beim Aufdecken der Plättchen.

Gut geeignet für Vorschulkinder, um die

Zahlen 0 bis 10 spielerisch zu entdecken.

Haba; www.haba.de

LERNSPASS:

Mit Fuchs Finn und seinem

magischen Antwortstab

macht das Lernen

Spaß. Bei „Tiere und Natur“

wird das Wissen anhand von

Bildern spielerisch auf die Probe gestellt:

Wie heißt welches Tier? Welcher Anfangsbuchstabe

passt? Welche Spuren hinterlässt ein Tier?

Noris; www.noris-spiele.de

ABC RAD: Inspiriert von der

Montessori-Methode lernen

Kinder Buchstaben und Tiere

in unterschiedlichen

Sprachen kennen.

Chicco; www.artsana.com

BALANCEAKT: Die Stapel- und Kreiselsteine

können in unzähligen Funktionen genutzt

werden. Zum Balancieren, Schwingen, Rollen

sowie für Parcours und Wurfspiele. Aus EPP

gefertigt, sind sie 180 Gramm leicht, robust,

wasserfest, langlebig, zu 100 % recycelbar

und für draußen geeignet.

jo- boo; www.stapelstein.de

FREMDSPRACHE LERNEN: Zwischen dem dritten

und fünften Lebensjahr nehmen Kinder die Phonologie

und Grammatik einer Sprache besonders gut auf. Wird

diese bis zum sechsten Lebensjahr erlernt, wird sie in

derselben Hirnregion abgespeichert wie die Muttersprache.

Dabei hilft das Spracherkennungsspielzeug

Lingufino auf unterhaltsame Weise.

Dialog Toys; www.lingufino.de


LERNSPIELZEUG

planet toys 25

MEMORY MAL ANDERS: Was ist, wenn sich ein Pärchen

aus unterschiedlichen Abbildungen zusammensetzt? Der

britische Laurence King Verlag zeigt, wie sich dieses Konzept

bestens umsetzen lässt. Als Vorbild dient die Weite der

Natur, insgesamt vier Memo-Spiele gibt es dazu. Bei der

wunderschön illustrierten Ausgabe „Vogelpaare“ geht

es darum, die passenden Männchen und Weibchen

zusammenzubringen.

Hutter; www.hutter-trade.com

CLEVER GEFRAGT, SCHLAU KOMBINIERT: Apfel, Luftballon,

Frosch, Fahrrad … unter 25 Spielsteinen hat der Spielleiter einen

Chip versteckt. Da sind clevere Kombinierer an der Reihe, durch

geschickte Fragen herauszufinden, unter welchem Motiv er

liegt. Ist es ein Tier? Hat es Räder? Fliegt es

in der Luft? Mit zwei Spielvarianten und

insgesamt 40 Motivsteinen haben Kinder

im Grundschulalter ein kniffliges wie

auch lustiges Logiktraining.

Ravensburger; www.ravensburger.de

MIT KÖPFCHEN SPIELEN

AKTUELL: Das Buch gibt einen umfassenden

Überblick über Menschen, Länder und

Kulturen, mit dem Quizblock kann Gelerntes

gleich umgesetzt werden.

Tessloff; www.tessloff-verlag.de

Der Spezialist für Denk- und Logikspiele, Think Fun, zählt zu den renommiertesten Anbietern von

„Lernspielen mit Spaßfaktor“. Einige Spiele sind längst Klassiker geworden. Im Herbst bringt das

Unternehmen, das seit 2017 zur Ravensburger Gruppe gehört, zwei neue Spiele auf den Markt.

Typische Lernspielzeuge, die fördern

und fordern, die Lesen oder Rechnen

unterstützen, sind die Kinder- und Logikspiele

des 1985 gegründeten Unternehmens

nicht. Dennoch fordern sie

den „Grips“ derjenigen heraus, die sich

z. B. auf „Rush Hour“, „Gravitiy Maze“

oder „Lazer Maze Junior“ einlassen.

Think Fun fördert logisches Denken

und die Fähigkeit, Aufgaben lösen zu

wollen, denn den Spielen gelingt es immer

wieder, dass

der, der sich drauf

einlässt, es auch

wirklich „wissen“

will. Bestimmte

Think-Fun-Spiele

weisen mitunter sogar einen latenten

Suchtcharakter auf. Nicht umsonst gibt

es deshalb den Klassiker „Rush Hour“

in x Erweiterungen.

Im Herbst bringt Ravensburger mit „Invasion

of the Cow Snatchers“ (ab 6 Jahren)

und „Domino Maze“ (ab 8 Jahren)

zwei neue Solitärspiele auf den Markt.

Wie üblich, geben auch bei diesen

Spielen die Karten die Aufgaben vor.

Mit jeder Aufgabe steigt der Schwierigkeitsgrad,

auch das folgt einem vertrauten

Muster. Bei „Invasion of the Cow

Snatchers“ ist der Spieler ein Alien mit

einem UFO, der von der Erde Kühe einsammeln

möchte. Nicht zuletzt dürften

hier Fans von Science-Fiction auf ihre

Kosten kommen. „Domino Maze“ ist

ein neues Spiel in der Maze-Reihe. Mit

Domino- und Spezialsteinen muss ein

durch vorgegebene Ziele definierter

Pfad gebaut werden, bei höherem

Schwierigkeitsgrad sogar trepp-auf

und treppab. Zum Schluss kommt der

Test. Fallen alle Steine, wenn sie umgestoßen

werden, auch wie geplant um?

Und ein „heißer“ Tipp für die kommende

Urlaubszeit dürfte das im Frühjahr

vorgestellte „Cat Crimes“ sein, wenn es

wieder heißt: Wann sind wir da?

ANGRIFF DER ALIENS:

Bei „Invasion of the

Cows Snatchers“

stehlen Außerirdische

irdische Kühe.

KNIFFLIG: Der nächste Klassiker und Helfer

aller Eltern? Das handliche Logikspiel

„Cat Crimes“ macht jede Urlaubsreise

zum spannenden Katzenkrimi.


26

BESCHÄFTIGUNG

planet toys

ZEIG MAL,

WAS DU KANNST!

Nicht nur Reisezeit ist Beschäftigungszeit. Auch sonst sorgen Mitmach- und Beschäftigungsbücher

für jede Menge Spaß im Kinderalltag. Für den Handel sind sie dank der Preisstellung nicht wegzudenken.

Verlage signalisieren mit ihnen abseits von klassischen Bilderbüchern Kompetenz.

FERIENZEIT: Vier Themenbereiche decken

die Ferien-Rätselhefte ab. Dem jeweiligen

Alter angepasst, bieten die kompakten

Hefte jede Menge Unterhaltsames:

Suchbilder, Ausmalrätsel, Labyrinthe,

Sudokus, Buchstaben- und Zahlenrätsel,

Schattenbilder und vieles mehr.

Ravensburger; www.ravensburger.de

ENTDECKEN, VERSTEHEN, MITMACHEN: Hat

der Frosch ein Skelett? Wachsen im Sommer

Pilze? Wie heißen die hübschen Schmetterlinge

im Garten? Zu welchem Tier gehören

diese Spuren? Wer im Buch alles gelesen,

ausgemalt, herausgefunden, ausprobiert und

entdeckt hat, kennt die Antworten.

Bohem; www.bohem.ch

BUNTE TIERWELT: Kreative Tierfans

können sich in diesem einzigartigen

Stickeralbum künstlerisch verwirklichen

und spannende Szenen und Abenteuer

stickern. Der Fantasie sind keine Grenzen

gesetzt! Die Sticker eignen sich auch super

als Verzierung von Heften, Grußkarten und

vielem mehr.

arsedition; www.arsedition.de

KREATIVE BESCHÄFTIGUNG: Mit

Peppa lernt es sich gleich viel leichter.

Auf 104 Seiten gibt es knifflige

Rätsel, Aus- und Weitermalbilder

sowie Bastelvorlagen. Dazu gibt es

über 100 Sticker zum Sammeln und

Tauschen.

Schwager & Steinlein

www.schwager-steinlein-verlag.de

SCHULSTART: Der erste Schultag

ist da! Aufregend ist das. Schließlich

erleben Kinder jetzt so viel Neues:

abhängen auf dem Pausenhof,

Schulessen ausprobieren, neue

Freunde finden, Klassenausflüge

machen, sich im Schulhaus verlaufen

und natürlich Rechnen, Schreiben

und Lesen lernen. Da ist ganz

schön was los. Aber kein Grund zur Panik! Mit diesem

Ausmalbuch sind Schulanfänger bestens vorbereitet.

Duden; www.duden.de


WAS STIMMT HIER NICHT? Welches Einhorn ist

das kleinste? Welche Kakteen sehen anders aus?

Und wer hat einen Doppelgänger? Dieses Buch

bietet viele knifflige Aufgaben, die nicht auf den

ersten Blick zu lösen sind, aber echten Rätselfans

umso mehr Spaß machen. Clevere Unterhaltung

für den Rücksitz und für Regentage!

Coppenrath; www.coppenrath.de

BLÜTEN ENTDECKEN, SAMMELN UND BESTIMMEN: Warum

gibt es Blüten? Und woher weiß man, von welcher Pflanze sie

stammen? Das Entdeckerbuch in dieser hübschen Mappe gibt

Auskunft und vermittelt viel Wissenswertes rund um Blumen

und Blüten und darüber, wie man sie bestimmt. Die schönsten

Funde können im zweiten Buch – dem Sammelalbum – gepresst

und eingeklebt werden.

Arena; www.arena-verlag.de

FRECH, WILD UND WITZIG: Die Kinder

Künstlerbücher der Labor Ateliergemeinschaft

sind Kult. Die Kritzelminis sind so

klein und fein, dass man sie überallhin

mitnehmen kann. Zum hemmunglosen

Kritzeln für drinnen und draußen und

unterwegs: im Zug, im Auto, im Flugzeug,

bei Oma/Opa, im Restaurant und für

unvergessliche Kurzferientage.

Beltz & Gelberg; www.beltz.de

HOCHWERTIG: Insgesamt acht Rätselhefte hat der deutsche

Rätselpapst Stefan Heine für den Tessloff Verlag entwickelt.

Und als Weltrekordhalter im „Gemeinsam-Kreuzworträtsellösen“

weiß er, wie es geht. Die Hefte sind liebevoll illustriert

und bieten Rätselspaß ohne Ende.

Tessloff; www.tessloff.com


28

BESCHÄFTIGUNG

planet toys

SCHLAU KRATZEN: Kratzelbuch zum Rätseln und Lernen!

Mit dem beiliegenden Holzstift können Vorschulkinder

ab 5 Jahren sofort loslegen und die abwechslungsreichen

Aufgaben zum Thema Kombinationsrätsel meistern.

Unter dem Kratzellack verbergen sich die richtigen

Lösungen, sodass sie gleich wissen, ob sie richtigliegen.

Loewe; www.loewe-verlag.de

BEWEGTES BUCH: Öffne das Buch und los geht’s! Rette

den kleinen Dino vor dem gefräßigen T-Rex. Löse das

Rätsel der Pyramide in Ägypten und hilf dann den Wikingern

beim Schiffsbau. Fertig? Aber die Reise geht noch

viel weiter, und es warten tausend Abenteuer auf dich.

Drehen, klopfen, pusten – der neue kreative Kinder-Mitmachspaß

der Krickelkrakels entführt in fremde Länder

und andere Zeiten.

Oetinger; www.oetinger.de

LUSTIGES MALBUCH: Langweilig wird es

mit dem Räuber Hotzenplotz nie: Dieses

Malheft stammt aus den 60er-Jahren und

enthält sieben Szenen zum Ausmalen für

kleine Hotzenplotz-Fans. Mit dabei: Kasperl

und Seppel, Petrosilius Zwackelmann,

Wachtmeister Dimpfelmoser, die Großmutter

– und natürlich auch ihre Kaffeemühle!

Thienemann-Esslinger

www.thienemann-esslinger.de

EINFACH IRRE: Dieser Sammelband ist ein Muss für scharfsinnige

Knobler! Gesucht wird der Weg durch über 150

fantasievolle Labyrinthe: Dabei muss Außerirdischen ausgewichen,

müssen Schätze gefunden oder Hänsel und Gretel

durch den Märchenwald geführt werden. Mit steigendem

Schwierigkeitsgrad und Lösungen.

Usborne; www.usborne.com

ENTDECKEN UND TRÄUMEN: Das berückend

schöne, großformatige Buch

entführt auf eine fantastische Reise

auf den Grund des Ozeans, quer durch

alle sieben Weltmeere. Verschlungene

Labyrinthe, geheimnisvolle Suchbilder

und spannende Rätsel laden

zum Staunen ein. Ab 6 Jahren.

moses.; www.moses-verlag.de

FENSTERSCHMUCK: Das Buch bietet 74

Vorlagen für kinderleichte Fensterbilder

aus Transparentpapier. Ob Kakadu, Einhorn,

Osterei oder Weihnachtsstern – hier

findet jeder sein Lieblingsmotiv. In kurzen

Schritt-für-Schritt-Anleitungen wird gezeigt,

wie sich das Bild zusammensetzt. Die

Einleitung verrät, welche Materialien und

Werkzeuge nötig sind, um die schönsten

Motive ans Fenster zu bringen. Für Kinder

ab 4 Jahren!

Bassermann; www.randomhouse.de

EINFACH IRRE: Jeder Irrgarten in diesem Buch birgt eine

Abenteuergeschichte, die es in sich hat. Hier gilt es, finstere

Friedhöfe zu durchqueren, tückischen Felsbrocken zu entkommen

oder es mit wild gewordenen Affen aufzunehmen. Nicht

nur sich selbst müssen tapfere Rätselfreunde retten, sondern

auch ihre Abenteuergefährten. Wer es durch diese gefährlichen

Labyrinthe schafft, ist clever und hat sein Löwenherz bewiesen.

Nervenaufreibende Unterhaltung für Kinder ab 6 Jahren!

Bassermann; www.randomhouse.de

STICKERN UND KRATZELN IN EINEM: In

dem süßen Stickerbuch können Kinder

ab 5 Jahren ihre eigenen Stickerwelten

gestalten. Mit innovativen Kritzkratz-Stickern

gelingen lustig gemusterte Tiere.

Egal ob Löwe, Giraffe, Papagei oder Elefant:

Niedliche Lieblingstiere warten darauf,

freigekratzt zu werden.

arsedition; www.arsedition.de


NACHHALTIGKEIT

planet toys 29

BESONDERER SPIRIT ZU SPÜREN

Dr. Michael Thielen (57) arbeitete viele Jahre in der Kunststoffindustrie, bevor er 2006 das Bioplastics

Magazine gründete, die erste und bis heute weltweit einzige Fachzeitschrift für Biokunststoffe. Ende

März war er Ausrichter der 1. Konferenz über Spielzeug aus biobasiertem Kunststoff. planet toys

sprach mit Dr. Michael Thielen.

Herr Dr. Thielen, wie waren Sie mit

der Premiere der bio!TOY in Nürnberg

zufrieden? Was haben die Teilnehmer

Ihnen als Veranstalter für eine Note

gegeben?

Dr. Michael Thielen: Wir waren sehr zufrieden!

Als „Überzeugungstäter“ liegt

uns daran, die Idee „Nachhaltige Kunststoffe

aus nachwachsenden Rohstoffen

für Spielzeug“ nach vorne zu bringen.

Wir sind nicht in erster Linie profitorientierte

Konferenzorganisatoren, die sich

auf Themen stürzen, die gerade en vogue

sind. Das allgemeine Feedback fiel sehr

positiv aus, weil den Teilnehmern offensichtlich

der gute Mix aus Vortragenden

mit qualitativ hochwertigen Präsentationen,

die kleine Tabletop-Ausstellung

mit vielen realen Anwendungsbeispielen

sowie die Zusammensetzung der Teilnehmer

gefielen. Das ermöglichte auch

ein gutes Networking. Es war ein ganz

besonderer Spirit zu spüren, etwas von

Aufbruchsstimmung. Man erkennt wohl,

dass auch die Zielgruppe, nämlich junge

Eltern, auf Dinge wie Nachhaltigkeit,

Klima, gesunde Produkte zunehmend

Wert legt.

Mussten erst Bioplastikexperten kommen,

um der Spielzeugbranche einen

Wink mit dem Maiskolben zu geben,

dass wir einen Paradigmenwechsel

bei Werkstoffen erleben?

M.T.: Nun, vielleicht. Das gesamte Thema

ist sehr komplex. Wer sich in erster

Linie mit Spielwaren beschäftigt,

ist nicht unbedingt ein Werkstoff- oder

Rohstoffexperte. Vielleicht brauchte

man wirklich jemanden, der tief in der

Kunststoff- und Biokunststoffthematik

steckt, um Möglichkeiten, aber auch

Herausforderungen aufzuzeigen. Und

»Die Zielgruppe, junge

Eltern, legt zunehmend

Wert auf Dinge wie

Nachhaltigkeit, Klima,

gesunde Produkte.«

DR. MICHAEL THIELEN

Verleger Bioplastics Magazine

die richtigen Leute zusammenzubringen,

die sonst vielleicht nicht so leicht

zusammengefunden hätten.

Aus Ihrer Sicht: Wo liegt die Spielware,

wenn es um die Rettung der Welt

geht?

M.T.: Ich möchte nicht pauschal und

generalisierend mit dem Finger auf jemanden

zeigen. Aber Kunststoff-Spielzeug

kommt nun mal sehr oft aus Asien,

sprich China. Und häufig spielt der

Einkaufspreis leider die entscheidende

Rolle. Nachhaltig und umweltschonend

zu produzieren kostet also noch

etwas mehr Geld. Profitmaximierung

und Rettung der Welt sind aber nicht

gerade die besten Freunde.

Angesichts der Vielzahl der Vorträge

und Praxisbeispiele auf der bio!TOY

würden wir gerne von Ihnen erfahren,

wo die Reise bei Biokunststoffen nun

hingeht.

M.T.: Das ist schwer zu sagen. Wir

würden uns freuen, wenn mehr Spielzeughersteller

die Zeichen der Zeit

erkennen und sich über alternative

Werkstoffe schlau machen – und diese

dann idealerweise auch einsetzen. Wir

tragen gerne dazu bei, dass die nötigen

Informationen fließen.

Folgt 2020 die nächste bio!TOY Konferenz,

womöglich in Kooperation mit

der Spielwarenmesse oder erneut

dem DVSI?

M.T.: Wir sind im Dialog, sowohl mit

dem DVSI, anderen internationalen

Verbänden als auch der Spielwarenmesse.

Es wird sicher eine zweite

bio!TOY geben, ob 2020 oder 2021, ist

noch offen.

Herr Thielen, wir bedanken uns für

das Gespräch.

NACHHALTIGKEIT: HABA setzt

bereits seit vielen Jahren auf

Nachhaltigkeit. Die Holz-Spielsachen

werden zu großen

Teilen in Deutschland gefertigt.

Für die Greiflinge und andere

Baby-Produkte wird der Bio-Werkstoff

Fasal eingesetzt, der zu 100 % aus nachwachsenden

Rohstoffen besteht und

komplett CO 2

-neutral ist.

Haba, www.haba.de

BAMBUSFASER: Die Sandspielzeug

Kollektion Animo, gefertigt aus Bambusfaser

– ein hochgradig nachwachsender

Rohstoff –, transportiert BIOBUs Werte

auf spielerische, funktionale

und poetische Weise.

Ekobo, www.by-ekobo.com

REINE NATUR: Binabo wird aus Arbo-blend ®

gefertigt. Der zukunftweisende Biowerkstoff

besteht aus Zucker und Holzfasern und

ist damit 100 % natürlich. Das Material

ist frei von Giftstoffen und eignet sich für

drinnen und draußen.

TicToys, www.tictoys.de


30

NACHHALTIGKEIT

planet toys

EHRGEIZIG: Die Ziele der Lego Gruppe sind ambitioniert.

Das war auf der BIO!TOY Konferenz zu

erfahren. Bis 2030 will das Unternehmen in all seinen

Kernprodukten und Verpackungen nachhaltige

Materialien verwenden. Einen ersten Schritt dahin

setzt das Unternehmen 2018 mit aus Zuckerrohr

hergestellten Blättern, Büschen und Bäumen. Die

neuen, nachhaltigen Elemente bestehen aus weichem,

langlebigem und flexiblem Polyethylen.

Lego, www.lego.com

TESTSIEGER: Unter rund 1.600 Unternehmen

wurde fischertechnik für sein besonders nachhaltiges

Engagement ausgezeichnet. fischerTiP

besteht aus Kartoffelstärke und Lebensmittelfarbe.

Die verwendete Kartoffelstärke wird aus

Kartoffeln von heimischen Äckern gewonnen.

Die Werkzeuge, mit denen die bunten fischer-

TiPs bearbeitet werden können, sind bereits seit

einigen Jahren aus einem ressourcenschonenden

Biokunststoff hergestellt.

Fischertechnik, www.fischertip.de

PREISWERT DURCH WERKSTOFF: „Tricky

Ways“ kam so gut beim Publikum an, dass parallel

zur edlen Holzausführung eine Version aus

dem Holzkomposit-Werkstoff Fasal hergestellt

wird. Fasal besteht hauptsächlich aus Holz und

anderen erneuerbaren Rohstoffen.

Cuboro, www.cuboro.ch

NACHHALTIGKEIT ERFAHREN

Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit werden den Verbrauchern immer wichtiger. FERBEDO ist

sich seiner Verantwortung bewusst und hat fast 2 Jahre zu grünen Kunststoffen und deren Verwendung

in der Produktion geforscht. Und voilà: das grünste Kinderrutschauto der Welt, mit dem junge

Lenker und Lenkerinnen schon früh Umweltbewusstsein im wahrsten Sinne erfahren.

Seit über 100 Jahren baut FERBEDO

hochwertige Kinderfahrzeuge in Fürth.

Die attraktiven Rutscher haben schon

immer die Zukunft der Kinder im Fokus

gehabt, da sie die Kleinen zu mehr Bewegung

und Aktivität anregen. Mit dem

grünen Kunststoff wird nun auch die

zukünftige Umwelt der Kinder positiv

beeinflusst. Dazu gehören aber nicht

nur ein möglichst verträgliches Rohmaterial,

sondern vor allem Produkte,

die man gar nicht mehr hergeben

möchte. FERBEDO Rutschautos werden

teilweise über mehrere Generationen

innerhalb einer Familie weitergegeben

und liefern damit das beste

Argument für Nachhaltigkeit.

FERBEDO produziert den einzigen

Rutsch-LKW weltweit und hat sich

daher entschieden, genau dieses

Modell aus dem neuen Kunststoff

herzustellen. Das Material BIO-PE,

aus dem der Rutscher besteht, wird

nicht aus Erdöl, sondern aus Zuckerrohr

gewonnen. Das Ergebnis lässt

sich von den Materialien auf Erdöl-Basis

nicht unterscheiden.

Bisher hieß es immer, dass man sein

erstes Auto nicht vergisst. Ab sofort

können sich unsere Kleinsten ein Leben

lang an ihr erstes nachhaltiges

Rutschauto erinnern!

DRIVE NACHHALTIG: Der Truck-Rutscher

besteht aus hochwertigem Bio-Kunststoff

auf Zuckerbasis und ist somit für Kinder völlig

unbedenklich. Gute Laune gibt es auch beim Fahrgeräusch,

denn der Rutscher verfügt über laufruhige

Flüsterreifen. Ergonomische Kniemulden ermöglichen

größeren Kindern das Fahren auf Knien.

www.ferbedo.de


NACHHALTIGKEIT

planet toys 31

RECYCELTE MILCHPACKUNGEN

Green Toys hat sich seit 2007 einer grünen Botschaft und der Anpassung an einen

umweltfreundlicheren Lebensstil verschrieben. Die beiden Gründer Laurie

Hyman und Robert von Goeben wollten von Anfang an umweltbewusstes Spielzeug

für Kinder und deren Familien entwickeln. Die Distribution wird seit vielen

Jahren von JH-products organisiert.

DINNER FOR KIDS: Mit dem

fröhlich bunten Koch- und

Essgeschirr können leckere

Mahlzeiten zubereitet und

serviert werden. Auch als Tee-Set

erhältlich.

HOCH HINAUS: Formschön geht

es ab in die Lüfte.

• Formschönes Design

• Umweltfreundlich hergestellt

• Aus 100 % recycelten Milchpackungen

• Kartonverpackung mit Sojafarben

bedruckt

• Extrem belastbar

• Spülmaschinengeeignet

SPIELSET: Parkhaus mit

abnehmbarer Rampe,

Mini-Hubschrauber und

zwei Fahrzeugen.

ÖKO-KNETE: Neu sind die Kneten mit zahlreichem

Zubehör und Modellierwerkzeugen. Gemacht

ist die Knete aus Biomehl und natürlichen

Lebensmittelfarben, die fertigen Kunstwerke

trocknen an der Luft. Zubehör aus recycelten

Milchpackungen.

Vertrieb: JH-products; www.jh-products.de

UMGEWANDELT: Das Außenmaterial des

modernen Wickelrucksacks besteht aus 100

% wiederaufbereiteten PET-Flaschen. Das

Green Label Adventure Backpack ist mit

dem reddot award 2019 ausgezeichnet.

Lässig

www.laessig-fashion.de

KOMPOSTIERBAR: Das Strandspielzeug

„Wal“ wird zu 100 % aus Algoblend,

einem thermoplastischen Kunststoff

hergestellt. Algoblend wiederum wird

aus Seealgen gewonnen. Der Vorteil: Für

die Herstellung werden keine Agrarflächen

benötigt. Das Material ist kompostierbar,

was allerdings einen Zeitraum von mehr als

zehn Jahren erfordert. Produziert wird das

Spielzeug in Frankreich.

Coq en Pate; Vertrieb:

Fantasie4Kids, www.f4k.de

AUSGEZEICHNET: Bioblo – aus 60 % Holz und 40 %

Recyclingkunststoff – gefiel auch der Jury des

„German Design Award“, der betonte, das Bioblo

„neue Maßstäbe in Sachen Spielzeugökologie“ setze.

Piatnik; www.piatnik.com


32

NACHHALTIGKEIT

planet toys

SPIELZEUG SOLLTE

VORREITER SEIN!

Der Klimawandel wird zur Mutter aller Probleme und er wird

die Spielwarenwelt erfassen. Biobasierte Kunststoffe bieten

für Spielzeugmarken und Qualitätsprodukte allerdings große

Chancen. Davon zeigt sich der Chemiker und Berater für „Chemie

mit nachwachsenden Rohstoffen“ Harald Käb überzeugt.

Herr Dr. Käb, haben Sie einen kleinen

Katechismus für ein reineres

Gewissen, wenn wir schon nicht völlig

sünden-, also plastikfrei leben können?

Dr. Harald Käb: Ich bin kein Theologe,

nicht mal ein richtiger Ökologe, aber einen

Tipp kann ich gerne geben: Suchen

Sie nach schrittweisen Verbesserungen,

das geht immer. Auf Kunststoffe

projiziert: Suchen Sie Lösungen für

schlecht recyclingfähige Produkte und

versuchen Sie fossile Rohstoffe durch

erneuerbare zu ersetzen. Adressieren

Sie also das Design, und lösen Sie sich

vom klimaschädigenden Öl und Gas

oder am schlimmsten: chinesischer

Kohle.

Eine Ihrer Thesen auf der bio!TOY

Konferenz Ende März in Nürnberg lautete,

dass der Markt für Plastik weiter

wächst. Läuft da nicht etwas in die

komplett falsche Richtung? Wäre nicht

eher Verzicht, Konsumänderung angesagt,

wie Kritiker fordern?

H.K.: Schön wäre das, aber wir brauchen

auch technische Lösungen.

Kunststoffe sind nicht umsonst so erfolgreich.

Sie lösen viele Aufgaben mit

Bravour, denn sie verfügen über sehr

viele Funktionalitäten. Andere Werkstoffe

wie Glas, Holz, Metall oder Beton

können da nicht mithalten.

Sie zitierten die Klimaaktivistin Greta

Thunberg mit dem Satz: „I want you to

panic. I want you to act.“ Kündigt sich

tatsächlich ein grundlegender Wandel

an, der Politik und Wirtschaft erfassen

wird, oder ist das bald auch nur eine

Randnotiz im Geschichtsbuch?

H.K.: Der berühmte Horrorautor

Stephen King schreibt: „Es hat (wieder)

angefangen.“ Wer sich mit dem

Klimawandel wissenschaftlich befasst,

ist echtem Horror ziemlich nahe. Die

Szenarien – anhaltende Dürre, Starkregen

und schwere Unwetter, induzierte

Migration und damit verbundene

schwere soziale Konflikte etc. – waren

bisher für unsere Breiten eher theoretisch

und weit entfernt. Das ist vorbei.

Wenn städtische Parks im Sommer zur

Wüste werden, Wälder massive Schäden

erleiden, der Rhein – eine absolute

Lebensader der Wirtschaft, insbesondere

der Chemie- und Kunststoffindustrie

– zu wenig Wasser für die Schifffahrt

führt, dann wird sichtbar, was in

den Studien schon vor Jahren angekündigt

wurde. Die Zeit läuft ab, Greta

Thunberg zitiert die Wissenschaft. Sie

schafft es dabei, die Jugend und viele

Eltern zu aktivieren. Die Politik muss

jetzt ernsthaft reagieren. Ich wette: Mit

dem Klimawandel werden noch Wahlen

gewonnen.

Die Welt hat ein Plastik- und Plastik ein

riesiges Imageproblem. Spielzeug ist

oft aus Kunststoff. Heißt das, die Spielzeugbranche

muss umdenken und, wie

von Lego auf der Konferenz zu hören

war, eine Reise „towards sustainable

materials“ antreten?

H.K.: Die Spielzeugindustrie wird nicht

sofort im Mittelpunkt der Kritik stehen,

aber sie wird in jedem Fall vom

Wandel, der jetzt in der Verpackungswirtschaft

vorangetrieben wird, erfasst

werden. Absolute Vorreiter haben das

schon verstanden, sie sind schon ein

Stück vorwärtsgekommen und setzen

insbesondere auch auf klimaschonende,

biobasierte Kunststoffe. Rezyklate

einzusetzen wird im Spielzeugsektor

schwierig, dann also nachwachsende

Rohstoffe. Eine enorme Chance ist das

insbesondere für Marken und Qualitätsprodukte.

Man stelle sich nur ein Kinderzimmer

2027 vor, wenn alles rennt,

damit wir das 2°-C-Paris-Ziel noch erreichen

können. Dann könnte tatsächlich

Panik ausbrechen. Besser also jetzt

agieren, kontrolliert und konzentriert.

Alle Bereiche werden erfasst werden,

die Energiewirtschaft, die Autoindustrie

und auch die Kunststoffe der Spielwarenwelt.

»Die Spielzeugindustrie

wird nicht sofort im Mittelpunkt

der Kritik stehen,

aber sie wird in jedem Fall

vom Wandel, der jetzt in

der Verpackungswirtschaft

vorangetrieben wird, erfasst

werden.«

HARALD KÄB

Chemiker und Berater für „Chemie mit

nachwachsenden Rohstoffen“

Plastik eröffnete Spielwaren eine neue

Dimension in der Gestaltung, erhöhte

oft auch den Spielwert. Wo werden

Hersteller Kompromisse eingehen

müssen?

H.K.: Das müssen die Hersteller herausfinden.

Ich persönlich glaube, es

gibt großartiges Spielzeug, aber leider

auch zu viel Ramsch-Spielzeug in vielen

Kinderzimmern.

VERANTWORTUNG: Gerade für die folgenden Generationen

ist der Klimaschutz ein wichtiges Thema.

Bild: Green Toys


NACHHALTIGKEIT

planet toys 33

In Nürnberg war die Rede davon, dass

Hersteller, die auf biobasierten Kunststoff

setzen, das Design ändern müssten.

Heißt das, Produktdesign folgt

nicht mehr der Funktion, sondern den

Vorgaben des Recyclings und der Reparaturfähigkeit?

H.K.: Ja, das muss alles zusammengedacht

werden. Funktion, Lebensdauer,

Wiederverwendung – dann die Materialwahl,

einschließlich Verpackung. Wir

empfehlen den Spielzeugfirmen, sich

bei neuen Produkt-Launches voll darauf

zu konzentrieren und so die Lernkurve

steil zu stellen. Neue Ideen, neue

Produkte – aber bitte nicht gleich alles

Bewährte über den Haufen schmeißen,

das wäre zu riskant. Doch am besten

sofort das Lernen beginnen und nicht

zu lange mit dem ersten Produkt warten.

Wer nicht alle Fehler selber machen

will, holt sich professionelle Unterstützung.

Welche Vorteile haben biobasierte

Kunststoffe? Sind Drop-in-Lösungen

tatsächlich eine Alternative? Oder versucht

man nur, die Abhängigkeit vom

Öl zu reduzieren, während die Vermüllung

voranschreitet?

H.K.: Wer kreislauffähig und klimaschonend

produzieren will, ist schnell bei

Drop-in, also baugleichen Kunststoffen

aus nachwachsenden Rohstoffen (oder

Rezyklaten). Das geht gut bei PE und

PET, biobasiertes PP wird auch bald

kommen. Wer ABS oder PVC ersetzen

will, muss sich mehr Gedanken machen

und aus der großen Vielfalt alternativer

Werkstoffe schöpfen. Es gibt schließlich

auch biobasierte Polyamide, Polyurethane

oder Wood-Plastic-Composites.

Das Müllproblem haben wir primär bei

den Verpackungen. Wäre ich Spielzeughersteller,

würde ich heute auf lange

haltbare, klimafreundliche Materialien

setzen und dies zu einem Teil des Markenkerns

machen. Erst still, dann laut.

Kritiker halten den Begriff „biobasiert“

für Augenwischerei; sie fordern

biobasiert inklusive biologisch abbaubar.

Was sagen Sie denen?

H.K.: Wäre das nicht großartig? Farbenfrohes,

schönes Strandspielzeug, das in

überschaubarer Zeit vollständig biologisch

abgebaut wird, sollte es dort verloren

gehen. Für das Gros der Produkte

ist jedoch lange Haltbarkeit wichtig,

schneller Abbau wäre kontraproduktiv.

Die Deutsche Umwelthilfe betont, dass

biobasierte Kunststoffe hinsichtlich

ihrer Ökobilanz keine generellen Vorteile

bieten. Noch ein Dilemma, oder?

H.K.: Ökobilanzen sind beliebig komplex

und fast immer in sich widersprüchlich.

Man muss also eine Auswahl der

möglichen Parameter treffen und diese

dann gewichten. Wer Autos bewertet,

fokussiert sich meist auf CO 2

, Feinstaub

und NOx. Wer Kunststoffe bewertet,

sollte ebenfalls CO 2

im Blick behalten,

dazu die Kreislauffähigkeit – und bei

Spielzeug noch die Toxizität. Erst dann

kann man sinnvoll vergleichen und

Schlüsse ziehen. Eine Gesamtbilanz

mit manchmal 10 bis 15 Parametern

bedeutet fast immer: Handlungsunfähigkeit

durch Widersprüche. Dann

bleibt alles beim Alten und das ist selten

gut. DUH und UBA wissen: Man

muss sich auf wenige Schlüsselparameter

verständigen und dort entlang

optimieren.

»Funktion, Lebensdauer,

Wiederverwendung – dann

die Materialwahl, einschließlich

Verpackung. Wir

empfehlen den Spielzeugfirmen,

sich bei neuen Produkt-Launches

voll darauf

zu konzentrieren.«

HARALD KÄB

Chemiker und Berater für „Chemie mit

nachwachsenden Rohstoffen“

Wenn Kreislauffähigkeit das Ziel ist,

wie sollen Verbraucher unterscheiden,

was thermisch verwertet wird,

was kompostierbar ist oder was in den

Kreislauf zurückgeführt werden kann?

H.K.: Er soll eine bewusste Kaufentscheidung

treffen, auf der Basis von

guten, nachprüfbaren Informationen.

Beim Thema Müll muss die Wirtschaft

Lösungen entwickeln, um auch komplexe

Ströme aus wenigen Tonnen

aufzutrennen und hochwertig zu verwerten.

Dafür zahlt der Verbraucher,

er kann nur eine grobe Zuordnung gut

leisten.

Sind Kunststoff-Rezyklate gegenüber

Neumaterialien preislich, aber auch

DURCHDACHTES KONZEPT: Vom Produkt

bis zur Verpackung wird alles aus recyceltem

Material hergestellt: Die Produkte aus Milchpackungen,

die Verpackung aus recyceltem

Karton, der mit Sojafarben bedruckt wird.

Green Toys; www.greentoys.com

Vertrieb: JH-products; www.jh-products.de

hinsichtlich der funktionalen Eigenschaften

wettbewerbsfähig?

H.K.: Hochwertige Rezyklate sind meist

teuer und nicht in großen Mengen verfügbar.

Biobasierte Kunststoffe sind

heute teurer und sie werden in ebenfalls

noch geringen Mengen angeboten.

Beides wird sich verbessern. Biobasierte

Kunststoffe haben heute einen

Marktanteil von weniger als ein Prozent,

Rezyklate ersetzen keine 5 % der Neukunststoffe.

Konventionelle Kunststoffe

tragen aber eben auch nicht alle Kosten

in sich, z. B. für die globale Vermüllung

oder den Klimawandel. Sie müssen anders

bepreist werden, erst dann entsteht

fairer Wettbewerb. Funktionalität

gibt es meist hinreichend.

Abschließend, wie sieht unsere Landschaft

in 20 Jahren aus? 1/3 Landwirtschaft,

der Rest für Werkstoffe und

Energie?

H.K.: Es wäre gut, wenn wir wieder sehen

könnten, was wir alles so brauchen

und verbrauchen. Im Moment kommt

alles aus dem Supermarkt, aus der

Steckdose usw. Dahinter stecken bei

Kunststoffen oft „schwierige Länder“

wie Saudi-Arabien, Russland, China

oder schmutzige Technologien wie Fracking

in den USA, Steinkohle in China.

Die Konsequenzen der Lebensweise

sichtbar und kostbar machen, daran

führt kein Weg vorbei. Auch wenn es

wehtut – es wird sonst bald noch viel

mehr wehtun. Die Spielwarenindustrie

sollte Vorreiter bei biobasierten Kunststoffen

werden, denn in den Kinderzimmern

wächst unsere Zukunft heran.

Eltern und Großeltern werden das honorieren.

Herr Käb, wir bedanken uns für das

Gespräch.


LIZENZEN

CPLG ÜBERNIMMT TEAM! LICENSING

CPLG Germany vertritt bereits viele Lizenzgeber wie CBS,

Sesame Street, MGM, Dr. Seuss, Line Friends, Sega und Tetris

sowie Marken wie IRONMAN, Perfetti, Van

Melle und Apex Global Brands. Die Übernahme

von Team! Licensing bringt unter

anderem Peanuts in das Portfolio ein.

Joachim Knödler, Managing Director

CPLC Central Europa, führt auch die

Geschäfte von CPLG Germany. Katarina

Dietrich und Gerold Kolenbrander,

Gründer von Team! Licensing, werden

als Berater im Boot bleiben.

AUS LIMA WIRD

LICENSING INTERNATIONAL!

Die International Licensing Industry Merchandisers’ Association

(LIMA) – der international führende Fachverband im

Bereich Brand Licensing – gibt zum 15.5.19 die Umbenennung

in Licensing International bekannt. Ein Schritt in eine

neue Zeit und in die Zukunft für die Licensing Community.

Der neue Name, der Unternehmensauftritt und die Bildsprache

wurden entwickelt, um den derzeitigen Status der

Lizenzindustrie besser wiederzugeben.

Die Unterstützung des Wachstums der internationalen

Licensingindustrie, weiter zunehmende Professionalisierung

der im Licensing tätigen Personen und das Bewußtsein

für die Vorteile und Nutzen des Licensings in den verschiedensten

Industrien, sind weiterhin Kernziele, die sich Licensing

International auf die Fahne geschrieben hat.

Im Kern vereinigt der Name Licensing International einfache

Wiedererkennung und Dynamik. Er betont den Status

als globale Institution mit Präsenzen in 12 Ländern der Welt

und trägt der zunehmenden Internationalisierung der Branche

Rechnung.

Im Rahmen der Umstellung zu Licensing International wurde

unter LicensingInternational.org

auch eine neue

Website und ein neues Mitgliederportal

gelauncht.

REKORDVERDÄCHTIG

„Avengers: Endgame“ bricht vom Starttag an Rekorde der

deutschen Kinocharts und wird mit 485.000 Besuchern und

einem Einspielergebnis von 5,06 Millionen Euro zum dritterfolgreichsten

Kinostarttag aller Zeiten. Nach 11 Tagen hat

der Film mit einem Einspielergebnis von 39,63 Millionen

Euro den Gesamtumsatz von „Avengers: Infinity War“ übertroffen

und ist damit der bis heute erfolgreichste Superheldenfilm.

Disney, die Lizenznehmer The LEGO Group, Hasbro,

Funko and Amazon sowie die Schauspieler spenden zusammen

5 Millionen Dollar für Kinderkrankenhäuser.

SHAZAM! MIT STARKEN PARTNERN

Pünktlich zum Kinostart

von „Shazam!“ kündigt

Warner Bros. namhafte

Lizenzpartner

wie EMP, Mattel,

Funko Pop! sowie

Muckle Mannequins

für das neue Leinwandabenteuer

an.

„Wir freuen uns sehr, mit

SHAZAM! einen bisher unbekannten

DC-Superhelden

vorstellen zu dürfen, der ein

unterhaltsames Kinoerlebnis

für die ganze Familie bietet. Die

breite Zielgruppe eröffnet uns viel Lizenzpotenzial

und so konnten wir tolle Partner

gewinnen.“

STEFAN HAUSBERG

Executive Director Consumer Products Warner Bros.

AM 9. JUNI FEIERT DONALD DUCK SEIN 85. JUBILÄUM

Die berühmteste Ente der Welt, Donald Fauntleroy Duck, blickt auf eine höchst erfolgreiche

Film- und Comic-Karriere zurück. Dabei ist das Erfolgsrezept einfach: Er ist faul, unbeholfen,

leicht reizbar, kämpft sich durch das Leben und ist nicht der Allerhellste. Gerade seine Schwächen

und menschlichen Eigenschaften machen ihn so beliebt. Eine Ente von Welt

steckt jede Niederlage weg und zeigt so, dass alles möglich ist. Die Ente süßsauer

bereichert seit vielen Generationen den Alltag mit ihrem feurigen Temperament und urkomischen Humor. Der

unperfekte Kult-Erpel wurde von Walt Disney persönlich erschaffen und ist der Gegenpol zu seinem besten

Freund, der untadeligen Micky Maus.

GAMES, GAMES, GAMES

Um den Hype vor dem Kinostart von „Angry Birds 2“ im September anzukurbeln, haben die Macher

von Rovio ein neues Spiel zu den einzigartigen Vögeln herausgebracht. „Dream Blast“ funktioniert

wie ein normales Puzzle-Game – allerdings mit knalligen Traumblasen.


PERSONALIE

Die Lifestyle-Lizenzmarke Smiley verstärkt mit Romina Ivanisevic ihre Aktivitäten

im deutschsprachigen Raum. In ihrer neuen Position als Vice President Retail &

Licensing für Deutschland, Österreich und die Schweiz verantwortet sie den Ausbau

der Geschäftstätigkeiten in der DACH-Region. Bevor Ivanisevic zu Smiley

wechselte, war sie als Commercial Director für CPLG tätig.

LIZENZEN

planet toys 35

„Ich freue mich sehr, Teil dieses tollen Teams

zu sein und dabei zu helfen, die Präsenz von

Smiley in Nordeuropa weiter auszubauen. Es

ist eine außergewöhnlich vielseitige Lifestyle-

Marke, die wie keine andere für Lebensfreude

steht und als einer der ersten Klassiker unseres

digitalen Zeitalters bezeichnet werden kann.“

ROMINA IVANISEVIC

Vice President Retail & Licensing Smiley

BERÜHRENDE

GESCHICHTE

Am 18. Juli 2019 kehrt

eines der bekanntesten

und beliebtesten

Disney-Abenteuer spektakulär auf die

große Leinwand zurück. Jetzt wurde für

die Neuinterpretation von „Der König

der Löwen“ das neue Plakatmotiv veröffentlicht

– mit Simba, dem jungen Löwenprinzen,

und seinem Vater Mufasa.

SPORTLICH

The Brand Residence

(TBR) hat

mit Deutsche Sport

Marketing GmbH

einen Lizenzvertrag abgeschlossen

und vertritt ab sofort die Lizenzrechte

für Team Deutschland (in Deutschland)

sowie Trimmy (weltweites Vermarktungsgebiet),

die Symbolfigur des

Deutschen Olympischen Sportbundes.

DIE LUSTIGSTEN HANDLANGER ALLER ZEITEN

Mit neuem Content und zahlreichen Aktivitäten setzt Universal auch bei den Minions

den Weg 2019 fort. Die Minions haben sich in den letzten Jahren in den

Olymp der Popkultur und zur erfolgreichsten All-Ager-Unisex-Lizenz aller Zeiten

erhoben. Das zeigt sich auch durch die stetig anhaltende Attraktivität

der Lizenz für renommierte Unternehmen und eine Vielzahl

von neuen Lizenzprodukten, die 2019 gelauncht werden. So

setzt WMF auf Gelb und dazu passend zur Minions-Table ware

wird es demnächst im Tiefkühlregal 3D-Kartoffelfiguren des

norddeutschen Kartoffel-Tiefkühlspezialisten Agrarfrost im Minions-Shape

geben. Auch im Fashion­

Bereich bleibt die Farbe Gelb erhalten.

Die Kooperation mit Puma wird fortgesetzt und auch Uniqlo

bietet eine Kollektion unter dem Motto „Every day’s a

weekend“ an.

NEUZUGANG

BEI WARNER

BROS.

Warner Bros. Consumer

Products erhält mit Eva

Lorenbeck Verstärkung für den Fashion-Bereich.

Die 34-Jährige bringt

umfassende Expertise aus ihrer vorherigen

Position als European Category

Manager bei Samsonite mit, wo

sie unter anderem maßgeblich an dem

Aufbau und der Betreuung der Kategorien

Damen-Business, Handtaschen

und Lederwaren sowie der Einführung

der Marke Samsonite RED in Europa

mitwirkte.

NEUE AGENTUR

Copyright Promotions Licensing Group

(CPLG Deutschland) hat das erfolgreiche

Pre-School-Thema „Mascha und

der Bär“ neu in sein Portfolio übernommen.

Der Lizenzvertrag für den

deutschsprachigen Raum

wurde mit Animaccord

Animation Studio geschlossen

und umfasst

alle Lizenz-Kategorien.


36

LIZENZEN

planet toys

HOTLIST

ZEICHENTRICK-GESCHICHTE

1928 feierte „Micky Maus“ ihr Leinwanddebüt. Über

90 Jahre später kehrt das Retro-Boot Steamboat

Willie aus dem gleichnamigen Kinofilm zurück: mit

silberverzierten Minifiguren von Micky und Minnie,

sich bewegenden Dampfrohren und Schaufelrädern

sowie einem funktionstüchtigen Kran.

LEGO; www.lego.de

SUPERHELD

Die neuen, detailgetreuen und

beweglichen Actionfiguren der

Charaktere aus SHAZAM! sind

zum Teil mit Licht und Sound

ausgestattet.

Mattel; www.mattel.de

DreamWorks Spirit Riding Free © 2019

DreamWorks Animation LLC. All Rights Reserved.

SPIELSETS

Mit den sieben Sets zu den neuen Folgen der Animationsserie

„Spirit – Riding Free“ geht es zurück in den Wilden Westen. Damit

tauchen Kids in die Abenteuer von Lucky und Spirit ein und werden

Teil der faszinierenden Geschichte.

Playmobil; www.playmobil.de

SPEZIALFAHRZEUG

Mithilfe des integrierten

Präzisions kettenantriebs

lässt sich der Klassiker

Fendt GT spielend leicht

von kleinen Kindern fahren.

BIG; www.big.de

WOODSTOCK-FEELING

Kinderfahr zeuge

mit echtem

Retro-Charme:

Die Flower­

Power-Modelle

VW Bus Push Car,

VW Bus und VW

Beetle lassen sicherlich

die Herzen der

Eltern höherschlagen,

wenn ihr Nachwuchs mit den trendigen

Fahrzeugen auf Erkundungstour geht.

Rollplay; www.rollplay.com

ACTIONFIGUREN

Jim, Bular und

Draal, bekannt

aus der TV-Serie

Trolljäger, sind

als vollbewegliche

Action-Figuren mit

Sound erhältlich.

Simba;

www.simba-toys.de

KARTENSPIEL

Das klassische Spielkonzept von WHOT! ist jetzt auch im

coolen Miraculous-Design erhältlich. Kinder ab 5 Jahren

können damit das Zahlenverständnis, logisches Denken

und ihr Beobachtungsvermögen trainieren.

Winning Moves; www.winningmoves.de

MINIATURMODELL

Das legendäre VW Käfer Motorhome

als limitiertes und hochdetailliertes

Sammlermodell im

Maßstab 1:18 lässt Liebhaberherzen

höherschlagen.

Schuco; www.schuco.de

WANDDEKO

Ausgewählte Szenenbilder aus

dem Kinofilm „Drachenzähmen

leicht gemacht 3“ kombiniert

mit einem praktischen Kalendarium

und einem Poster bringen

die spannenden Abenteuer von

Hicks und seinem Drachen

Ohnezahn nach Hause.

Athesia Kalenderverlag;

www.heye-kalender.de;

www.athesia-verlag.de


FÜR EINHORN-FANS

Einhorn Theodor und seine Freunde leben in einer

kunterbunten Zauberwelt. Ebenso bunt ist der

Inhalt des Theodor & Friends Mitmach-Koffers.

In ihm stecken viele knifflige Rätsel, ein Memo­

Spiel, Magnete, Stickerspaß und ein Malblock.

Kids & Concepts; www.friendz-verlag.de

LIZENZEN

planet toys 37

Sammelfiguren

Collectibles

LESEVERGNÜGEN

Die fünf Mädchen Felicity, Patter, Bree,

Sage und Danesse und ihre kleinen besten

Tierfreunde leben nach dem Motto „Wir

halten für immer zusammen“. In einer

fantastischen Welt voller Magie erleben

die Enchantimals zauberhafte Geschichten.

Die schönsten Abenteuer sind in

diesem Buch auf 48 Seiten nachzulesen.

Panini; www.panini.de

© Paramount Pictures. Alle Rechte vorbehalten.

LIMITIERTE FAN-EDITION

Mit der FC Bayern Fußballarena

zum Mitnehmen

kehrt Stadionstimmung

in die Kinderzimmer ein.

Fußballfans übernehmen

die Rolle des Torhüters,

des Spitzenstürmers oder

des Kommentators.

Playmobil; www.playmobil.de

FAMILIENUNTERHALTUNG

Bumblebee – Das Transformers

Spin-off für die ganze

Familie – kommt von der

großen Leinwand jetzt auch ins

Heimkino: als DVD, Blu-ray,

4K Ultra HD Blu-ray sowie als

limitiertes Blu-ray Steelbook.

Paramount Pictures;

www.paramount.de

LERNUHREN

Mit Skye und Marshall aus Paw Patrol

haben die Kids die Zeit immer im Blick.

Die coolen Uhren bieten viele Funktionen:

z. B. Wecker, Stoppuhr, Countdown Timer,

vier vorinstallierte Lernspiele und die Paw

Patrol Melodie.

VTech; www.vtech.de

NEUAUSGABE

Zum 20-jährigen LEGO

Star Wars Jubiläum

erscheint das Lexikon

mit 64 Seiten mehr Inhalt

und einer exklusiven

LEGO Minifigur. Die

Figuren zu sämtlichen

Kinofilmen und TV-Serien

werden mit vielen spannenden

Fakten präsentiert, die Raumschiffe

und Fahrzeuge bis ins Detail erklärt.

Dorling Kindersley; www.dorlingkindersley.de

KINDERLIEDER

Der kleine und der große

Hase haben ihr erstes Musikalbum

mit zwölf Songs

zum Kuscheln und Liebhaben

veröffentlicht.

Edel Kids; www.edel.com

STRATEGIESPIEL

Mit „Tetris-Duell“ zieht der Spieleklassiker aus der

digitalen in die haptische Welt ein. Ähnlich wie beim

Videospiel gilt es, Reihen zu bilden und möglichst

viele Punkte zu erzielen. Jede Lücke wird mit einem

Minuspunkt quittiert.

Noris Spiele; www.noris-spiele.de


38

LIZENZEN

planet toys

HELFER AUF VIER PFOTEN

Sechs heldenhafte Hundewelpen und ihr technikversierter Anführer Ryder bilden ein

unschlagbares Team. 2018 erhielt „Paw Patrol“ für Deutschland den LIMA Award für

das beste Lizenzthema des Jahres. Mit coolen Fahrzeugen, jeder Menge Humor und

ganz viel Action begeistert die TV-Animationsserie weltweit Vorschulkinder.

MOBILE EINSATZZENTRALE: Spezialeinsätze sind die Spezialität

der vierbeinigen Helfertruppe und dafür steht ihnen der Mission

Cruiser zur Verfügung, mit aufklappbaren Seiten, Katapultfunktion

und Soundeffekten. Im Set enthalten sind Robodog

und sein Mini-Fahrzeug. Über den auf dem Dach angebrachten

Monitor lässt sich via Mission-Karte der aktuelle Auftrag der

Welpen-Staffel erkennen.

Spin Master; www.spinmaster.com

MAG(NET)ISCH: Die innovative Reihe um MagiCube hat jetzt

auch die heldenhafte Truppe auf vier Pfoten aufgenommen,

die sich nach Belieben zusammensetzen lässt. Es gibt 3- und

5-teilige Sets rund um Sky, Marshall und Chase.

Geomag; www.carletto.de

KARTENSPIELE: Das Missions

Memo kann als klassisches Memo

oder auch als cooles Missions Memo

gespielt werden. Mit den zusätzlichen

Bonuskarten kommt noch mehr Abwechslung

ins Spiel.

ASS Altenburger; www.spielkarten.com

LESEN, RATEN UND MEHR: Gutenachtgeschichten, ein

Drehscheibenbuch – durch Drehen der Scheibe lässt sich

der richtige Hund für die Rettungsmission finden – sowie

ein Vorschulblock mit lustigen Lernspielen, Rätseln,

Stickern und Ausmalseiten.

Panini Verlag; www.panini.de

SPIELEN UND ENTDECKEN: 30

Karten mit coolen Motiven, findigen

Statistiken und spannenden

Hintergrundinformationen – den

Top-Trumps-Fakten – sorgen für

besonderen Trumpfspaß.

Winning Moves

www.winningmoves.de

KLEINER FLITZER: Fahrvergnügen verbunden mit dem richtigen

Coolness-Faktor und Sicherheit sowie Komfort, das alles bietet

das Elektrofahrzeug „Paw Patrol Polizeiauto“. Mit zwei Flügeltüren,

LED-Scheinwerfern, Hupe und vielem mehr wird den

kleinen Fans ab 3 Jahren ein PS-starker Auftritt geboten.

Hauck Toys; www.hauck-toys.com

ABGEHOBEN: Nicht nur auf dem

Boden, sondern auch in luftigen

Höhen machen die Hundewelpen

eine gute Figur und lassen in

Drachenform Kinderherzen

höherschlagen.

Paul Günther

www.guentherkg.de

© 2019 Spin Master PAW Productions Inc. All Rights Reserved. PAW Patrol and all related titles, logos and characters are trademarks of Spin Master Ltd.

Nickelodeon is a trademark of Viacom International Inc.


LIZENZEN

planet toys 39

ETWAS GROSSES

KOMMT INS KINO

Auf die Frage, wer der liebste Elefant der Welt ist, gibt es für Kinder nur eine

Antwort: Benjamin Blümchen. Sein lautes Törööö! dürfte fast jedem bekannt

sein. 1977 ertönte es zum ersten Mal. Seitdem wurden über 65 Millionen Hörspiele,

10 Millionen Videos und DVDs sowie über 14 Millionen Bücher verkauft.

Am 1. August startet das große Live Action Leinwandabenteuer des wohl bekanntesten sprechenden

Dickhäuters.

SCHILLERNDE SEIFENBLASEN: Der beliebte

Dickhäuter kann jetzt in Form von

Seifenblasen in die Lüfte steigen und

eine Leichtigkeit unter Beweis stellen,

die man im gar nicht zugetraut hätte.

PUSTEFIX; www.pustefix.de

RITTERABENTEUER: Mit diesem vierten Benjamin-

Blümchen-Tonie können Kinder einer weiteren Geschichte

des sprechenden Elefanten lauschen: Wie

entsteht aus Konservendosen eine Ritterrüstung

und wie wird ein sprechender Elefant zum Ritter, der

für jede Menge Trubel sorgt.

Boxine; www.tonies.de

Vorab-Version

KINDGERECHTE UNTERHALTUNG: Ein

buntes Sortiment an offiziellen Leseund

Aktivitäten-Büchern zum Kinofilm

bereitet Fans stundenlange lustige

Abwechslung zum Alltag.

Verlag arsEdition; www.arsedition.de

ELEFANTENSTARKE TRÄUME: In den neuen

Schlafsäcken lässt sich prima träumen.

Skandika; www.skandika.com

BACK TO SCHOOL:

Damit die Kleinen

beim Schulstart

ihrer älteren

Geschwister auch

etwas zum Tragen

und Spielen bekommen,

gibt es jetzt zwei

Schultüten mit drei

bzw. fünf Überraschungen

(Stifte, Spitzer,

Anhänger, Accessoires).

Kann auch ganzjährig

als Geschenk eingesetzt

werden.

Craze; www.craze.toys

VERFOLGUNGSJAGD: Das Spiel zum Film ist ein

lustiges Versteckspiel, in dem Alfred Affe von

einem Versteck zum anderen hopst. Die Spieler

müssen Benjamin und Otto helfen, den Affen vor

Zora Zack und ihren Mitarbeitern zu finden.

Schmidt Spiele; www.schmidtspiele.de

KARTENSPIELE: Das Kartenset 4-in-1

beinhaltet 32 Karten, mit denen man Quartett,

Memo, MauMau und Schnipp Schnapp

spielen kann. Die Kunterbunte Spielebox

bietet mit Reaktionsmeister, Ausmal-Memo

und Pärchen gewinnt weiteren Spielspaß.

Drei neue Sets sind im Angebot.

ASS Altenburger; www.spielkarten.com

»Wenn am 1. August das

bekannte Törööö! im Kinosaal

ertönt, können kleine

wie auch große Fans das

erste Leinwandabenteuer

des sprechenden Elefanten

aus dem Neustädter Zoo

erleben. Ein besonderer

Moment für uns und unsere

Partner, mit denen wir viele

tolle neue Produkte entwickelt

haben.«

THOMAS PUCHERT

Head of Licensing, KIDDINX Media

DOPPEL-CD: Zu

Hause nochmals das

neueste Abenteuer

aufleben lassen:

Das Original-Hörspiel

zum Film

macht’s möglich.

Dazu gibt es ausgewählte

Musik des Kinospektakels.

KIDDINX Studios; www.kiddinx.de


40

LIZENZEN

planet toys

DIE GANZE WAHRHEIT

Die Frage „Was machen eigentlich unsere Haustiere, wenn wir nicht zu Hause

sind?“ wird in Pets 2 – Kinostart 27. Juni – erneut beantwortet. Und wieder

wird es aufregend und unterhaltsam. Die deutschen Synchronstimmen von unter anderem

Jan Josef Liefers, Fahri Yardim, Dietmar Bär, Dieter Hallervorden, Stefanie Heinzmann,

Mario Barth und Florian „LeFloid“ Diedrich verleihen den Dialogen für die erwachsenen

Zuschauer zusätzlichen Esprit.

HAUSTIERE FÜR ALLE: Die

ganze Bande als weiche

Plüschtiere ist jederzeit zum

Kuscheln bereit, braucht nicht

Gassi gehen und macht garantiert

keinen Dreck. Ca. 17 cm groß im

Thekendisplay.

Joy Toy; www.joy-toy.com

AUFGETISCHT: Zu Hause oder

unterwegs – es kann aus

Tassen, Bechern und Flaschen

getrunken werden,

eingepackt in die Tasche

geht das überall.

Storline; www.storline.com

GESCHENKIDEE: Perfekte

Verpackung für Kinogutscheine,

die jedem

PETS Kinogänger Freude

bereiten.

MMmedia

www.mmmedia-kino.de

GEHEIME MISSION: Bei

heimlichen Recherchen

oder beim Lesen unter der

Bettdecke leistet die robuste

Taschenlampe gute Dienste.

Varta

www.varta-consumer.de

SAMMELOBJEKTE: Die

ca. 6 cm großen Figuren

sind teilweise beweglich.

Damit lassen sich

Szenen aus dem Film

oder eigene Geschichten

perfekt nachspielen.

Joy Toy; www.joy-toy.com

PLÜSCHLAMPE:

Eine Lampe zum

Liebhaben. Das Herz

am Bauch leuchtet

warm und beruhigend

und hilft beim Einschlafen.

Varta; www.varta-consumer.de

NACHTLICHT: Nichts bleibt geheim,

wenn Max als Nachtlicht

eine warme und gemütliche

Atmosphäre verbreitet.

Varta

www.varta-consumer.de

TRAUMHAFT: Mit Zierkissen und Bettwäsche dürfen

Tiere natürlich auch ins Bett bzw. aufs Sofa.

Herding; www.herding-textiles.com

KEINE HEIMLICHKEITEN: Über einen

Bewegungsmelder geht die Lampe

sofort an, wenn sich im Umkreis von

drei Metern etwas bewegt.

Varta; www.varta-consumer.de

COOLE SACHE: Die Lunchbag bietet

genügend Platz für Pausenbrot &

Co und hält dank leichter Isolierung

alles frisch und kühl.

MMmedia; www.mmmedia-kino.de


PROMOTION

planet toys 41

HAPPY BIRTHDAY, GEISTERJÄGER!

Ein Comedy-Klassiker hat Geburtstag: 2019 feiern die Ghostbusters und die weltweit bekannte

Entertainment-Marke rund um die vier kultigen Geisterjäger ihr 35-jähriges Jubiläum. Mit den neuen

Ghostbusters-Sets können eingefleischte Fans und Neubegeisterte den Geburtstag der Geisterjäger

stilecht feiern.

Ghostbusters & © 2019 Columbia Pictures Industries, Inc. All rights reserved.

GANZ GROSS FÜR JUNGE UND ÄLTERE SAMMLER:

Ein besonderes Highlight zur Geburtstagsfeier sind die

brandneuen Sammelfiguren, die im Größenverhältnis 2 : 1

den Original-PLAYMOBIL-Figuren entsprechen. Die Figuren

im klassischen Outfit sind so beweglich wie die „kleinen“ und

kommen jeweils inklusive Original-Zubehör. Perfekt für alle,

die schon seit Kindertagen Fans der illustren Truppe sind –

als ausgefallene Dekoration auf dem Schreibtisch oder im

Regal, um ein wenig Nostalgie aufleben zu lassen oder dem

Nachwuchs die eigenen Kindheitshelden vorzustellen.

LEGENDÄR: Das Einsatzfahrzeug

Ecto-1A aus

Ghostbusters II bietet genug

Platz, um alle vier Geisterjäger

inklusive Equipment zur

großen Jubiläumsparty zu

bringen, natürlich begleitet

vom Original-Sirenensound.

ORIGINALE: Für echte

Fans ein Muss: Das Figurenset

Ghostbusters enthält

alle vier Geisterjäger

mit Equipment und Outfits

aus dem ersten Kinofilm.

- 15 cm -

PLAYMOBIL: DER FILM

Ab August 2019 nimmt PLAYMOBIL: DER FILM die Zuschauer mit auf ein episches Comedy-Abenteuer

durch das grenzenlose Universum des beliebten Spielzeugklassikers. Der lang erwartete Kinofilm

wird natürlich von den passenden PLAYMOBIL-Spielsets begleitet, die Charaktere, Schauplätze

und Geschichten aus dem Animations-Highlight aufgreifen.

© 2019 – 2.9 FILM HOLDING – MORGEN PRODUCTION

Licensed by PLAYMOBIL, pronounced play-mo-beel, www.playmobil.com

FANTASIEVOLLE REISE: Als ihr Bruder Charlie

plötzlich in das PLAYMOBIL-Universum

verschwindet, bricht Marla zum Abenteuer ihres

Lebens auf, um ihn wieder nach Hause zu bringen.

Auf ihrer Suche tut sie sich mit heldenhaften neuen

Freunden zusammen, wie dem Food-Truck-

Besitzer Del, dem Geheimagenten Rex Dasher,

Robotitron, der guten Fee und vielen mehr.

Gemeinsam brechen sie zu einer fantastischen

Reise durch atemberaubende Welten auf. Del’s

Food Truck darf im Kinderzimmer genauso

wenig fehlen wie die gute Fee und ihr

Märchenschloss.

DIE SPIELSETS ZUM FILM:

Originelle Details und durchdachte

Spielfunktionen lassen Fans von

PLAYMOBIL: DER FILM

voll und ganz in die

Welten aus dem

Kino-Highlight

abtauchen und

die atemberaubende

Geschichte rund um

Freundschaft und

Familie weiter oder auch

ganz neu erzählen. Wenn

man an sich selbst glaubt

und den eigenen Träumen

folgt, ist einfach alles

möglich!


42

LIZENZEN

planet toys

COMMUNITY

Tag der Lizenzen in Köln

Banner stehen, Namensschilder sind

gedruckt, Tische sind gedeckt … es

kann losgehen! 28 Präsentationen

warten darauf, gehört und gesehen zu

werden. Ein abwechslungsreicher und

spannender Tag beginnt.

Wie fit und begeisterungsfähig ist das

Publikum um 9:30 Uhr zur dritten Präsentation

am Tag der Lizenzen? Detlef

Soost testet mit Erfolg die Aufmerksamkeit

des Auditoriums.

Bühnen-Premiere: „Der Pummeleinhorn

Song“ gesungen und getanzt von

Benjamin Engel, Pummeleinhorn und

Tommy Krappweis, Bumm film GmbH

(v.l.n.r.).

Die erfolgreiche Rennrodlerin, Weltmeisterin,

Olympiasiegerin und Überraschungsgast

Natalie Geisenberger

vertritt stellvertretend Team Deutschland

– neu im Portfolio von „The Brand

Residence“– und vermittelt gemeinsam

mit Marlies Rasl einen Touch von

Olympische-Spiele-Feeling (v.l.n.r.).

Das Unboxing-Prinzip von LOL! Surprise

begeistert nicht nur Kids, sondern

auch Team! Licensing. Aber Katarina

Dietrich hat noch viel mehr spannende

Themen im Gepäck – Miraculous

mit Ausblick auf einen animierten Kinofilm

2021, 70 Jahre Peanuts 2020,

Pipi Langstrumpfsowie die Jubilare Die

kleine Raupe Nimmersatt (50. Geburtstag)

und Hello Kitty (45 Jahre).

Das Team von Brand Licensing by Burda

hat sich für diesen Tag mit TV-Star

Detlef Soost prominente Unterstützung

zugesichert: Sarah Bold, Kirstin Kreppel,

Stefanie Greif, Detlef Soost, André

Möllersmann, Alexandra Heyd (v.l.n.r.).

Da werden Kindheitserinnerungen

wach! Julia Wurzer von WDRmg hat

zahlreiche beliebte Charaktere auf die

Bühne eingeladen: Shaun das Schaf, den

kleinen blauen Elefanten, die Maus, den

kleinen Maulwurf und Käpt’n Blaubär.

Der legendäre Cavern Club wird oft

als „Geburtsort des britischen Rock“

bezeichnet. Ulf Vespermann von Celebrities

Entertainment gibt sich siegessicher,

dass sein Marken-Portfolio

ebenso legendäre Kooperationen hervorbringen

wird.

„Will man geistreich sein, dann kommt

es vor, dass man ein bisschen aufschneidet.“

Dieses Zitat aus „Der kleine

Prinz“ mag sicherlich oft zutreffen,

spiegelt allerdings nicht das Image von

Euro Lizenzen wider. Günter Vetter präsentiert

die Highlights seines Lizenzportfolios

– ganz ohne aufzuschneiden.


Introducing...

YOU’VE KNOWN US AS

We’ve hit refresh.

See what else is new at LICENSINGINTERNATIONAL.ORG


44

SCHEERS SPIELETEST

planet toys

AUTOR: Kasper Lapp

VERLAG: Sit Down / Pegasus Spiele,

Friedberg; www.pegasus.de

2–4 Spieler ab 5 Jahren

EAN: 4250231715471

PREIS: ca. 29,95 €

MAGIC MAZE KIDS

Tja, so stellen wir uns einen umsichtigen Herrscher vor: Unser König hat sich, natürlich

aus Versehen, in einen Frosch verwandelt, und nun sind wir, seine Untertanen,

gefordert, das Mittelchen für den Gegenzauber anzurühren. Dumm nur, dass die Zutaten

gerade nicht parat liegen. Also gemeinsam auf den Weg gemacht. Gelingt es, eine

Missionskarte zu erfüllen, winkt die entsprechende Zutat. Drei davon müssen in dieser

Kids-Version des Erfolgsspiels zusammengetragen werden.

„Magic Maze“ war mit seiner Nominierung zum „Spiel des Jahres 2017“ sicher eine

Überraschung. Nun haben Verlag und Autor nachgelegt. „Magic Maze Kids“ erlaubt das

Miteinandersprechen, die Szenarien fordern immer mehr, und vielleicht sind Kinder

ab 5 damit zu sehr gefordert. Doch die Idee des Originalspiels ist gut reduziert worden.

Überzeugendes Kinderspiel, das im Schwierigkeitsgrad steigt und damit immer herausfordernd

bleibt, eingebettet in eine gute, märchenhafte Geschichte. Schön.

AUTOREN: Wilfried und Marie Fort

VERLAG: HABA/Habermaaß,

Bad Rodach; www.haba.de

2–4 Spieler ab 6 Jahren

EAN: 4010168243238

PREIS: ca. 19,95 €

TAL DER WIKINGER

Fässerkegeln ist so etwas wie der Nationalsport der Wikinger. Jedes Jahr gibt es ein

wildes Kräftemessen, doch ist es sind vor allem Augenmaß und Geschicklichkeit, was

hier gefragt ist, sollen doch bitte keine der ausgelegten Wikingerchips ins Wasser fallen.

Passiert solch ein Missgeschick, kommt es umgehend zur Münzverteilung, und

natürlich gewinnt, wer am Ende des Spiels die meisten Münzen auf seinem Schiff hat.

Die Wikingerchips sind im Auge zu behalten bzw. eben die richtigen Fässer anzupeilen.

Aber gelingt der Plan? Präzises Zielen … und dann mit dem Kugelschubser die Kugel

ausgelöst … sie ist auf dem Weg. Aber werden auch alle vier Fässer fallen?

Schön inszeniertes Aktionsspiel für Kinder und Erwachsene ab 6 Jahren und somit

ein gelungenes Spiel für die ganze Familie, in dem das Alter der Mitspieler keine

Rolle spielt.

AUTOR DER GESCHICHTE:

Christoph Dittert

VERLAG: Kosmos Verlag, Stuttgart;

www.kosmos.de

ab 2 Spieler ab 7 Jahren

ISBN: 4002051697990 bzw.

4002051697983

PREIS: ca. 16,99 €

KRIMI PUZZLE

Feierte im letzten Jahr die Reihe „Die drei ???“ ihren 200. Band mit einer packenden

Trilogie, ist es in diesen Tagen angesagt, auf 20 Jahre „Die drei ??? Kids“ anzustoßen.

Dies kann wahlweise mit dem von Ulf Blanck geschriebenen Fall „Schrottplatz in Gefahr“

geschehen oder aber auch in der spannenden Kombination Krimi/Puzzle.

Zwei Krimi Puzzles beschäftigen sich mit den drei ??? Kids. Autor Christoph Dittert

schrieb „Chaos im Zoo“ (150 Puzzleteile / ab 7 Jahren) und für Ermittler ab 8 Jahren

„Spuk auf dem Schulfest“, bei dem 200 Puzzleteile an die richtige Stelle gebracht werden

wollen. Die Krimierzählung wird gelesen und dann muss die Szenerie untersucht

werden. Werden die drei ??? Kids die Rätsel lösen können?

Ein Miteinander-Spiel- und Puzzle-Erlebnis, das die Akteure hinein in die Krimihandlung

versetzt. Stark.


SCHEERS SPIELETEST

planet toys 45

TEXT: Géraldine Maincent

VERLAG: Moses Verlag, Kempen;

www.moses-verlag.de

2–5 Spieler ab 8 Jahren

EAN: 4033477903259

PREIS: ca. 12,95 €

DAS QUIZ DER ERDE

Unsere Erde, dieser Planet, der bitte nach Gebrauch im ursprünglichen Zustand wieder

zurückzugeben ist. – Klappt nicht? Dann mögen Informationen helfen, eingebettet

in viele originelle und überraschende Quizfragen aus unterschiedlichen Kategorien.

Aus eben jenen muss jeder Mitspieler eine Karte ziehen. Ist er am Zug, deckt er eine

dieser eigenen Karten auf: Ist es eine Solo-Karte, darf nur er allein versuchen, die

Frage zu beantworten; ist es eine Chance-Karte, gilt die Herausforderung für alle: Die

schnellste richtige Antwort bekommt zur Belohnung die Fragekarte. Wer schließlich

die meisten abgelegten Karten durch sein Wissen für sich vereinnahmen konnte, gewinnt

das Spiel.

Quiz geht immer, hier im attraktiven Mitbring-Segment. Moses offeriert ein inhaltlich

sehr geschicktes Angebot, das eine breite Zielgruppe erreicht. „Das Quiz der

Erde“ ist dabei keine Ausnahme. Intelligent.

VERLAG: Schmidt Spiele, Berlin;

www.schmidtspiele.de

2–4 Spieler ab 8 Jahren

EAN: 4001504012014

PREIS: ca. 10,50 €

LIGRETTO

Es wäre beleidigend Ihnen gegenüber, liebe Leserinnen und Leser, nach drei Dekaden

noch irgendwem „Ligretto“ erklären zu wollen. Deshalb also der Hinweis, dass es einen

Grund zum Feiern gibt. Das zweitschnellste Kartenspiel feiert seinen 30. Geburtstag.

Und noch immer ist das Spiel eine Herausforderung. Eine Box ist für bis zu vier

Spieler, mit zwei weiteren (andersfarbigen) Boxen lässt sich daraus ein dann zugegeben

chaotisches Spielerlebnis für ein Dutzend Mitspieler kreieren. Gespielt wird bis zu

einer zuvor festgelegten Anzahl von Punkten, wobei jede in der Partie untergebrachte

Karte einen Punkt zählt. Das ist stets turbulent!

Schmidt Spiele erwarb seinerzeit die Rechte von dem in Hamburg ansässigen Rosengarten

Verlag. Es war sicher eine der besten Übernahmen in der Verlagsgeschichte.

Doch jetzt heißt es: Alles Gute zum Geburtstag, Ligretto!

VERLAG: Ravensburger Spieleverlag,

Ravensburg; www.ravensburger.de

2–6 Spieler ab 10 Jahren

EAN: 4005556260553

PREIS: ca. 60 €

VILLAINOUS

Sind es nicht die Bösewichter, die im Kopf bleiben? Ausgefeilte Charaktere, bei denen

der Betrachter froh ist, ihnen nicht im wirklichen Leben zu begegnen? Ja, durchaus.

Das gilt auch für die Schurken bei Disney.

Nun kommt das Erfolgsspiel aus den USA (sechsstellige Verkaufszahlen) auch in

Deutschland auf den Markt und in jeder Partie kann der Spieler in eine andere dieser

bösen Figuren schlüpfen und versuchen, die Helden zu besiegen. Den gewählten Charakter

auszufüllen, die Schwächen zu kennen und die speziellen Stärken zu nutzen,

das ist der Reiz von „Villainous“. Das ist spannend und immer wieder eine ganz neue

Herausforderung, die stets neue taktische Überlegungen erfordert.

Für Disney-Fans ist das Spiel ein „Must-have“. Es ist herausfordernd und durch

wechselnde zu spielende Rollen immer wieder anders. Sehr stark. Da bleibt es

spannend.


46

DRAUSSEN SPIELEN

planet toys

ACTION AM BAGGERSEE: „Sundancer“ und „Water Police“,

die neuen Boote von Revell Control, vereinen neueste Technik

mit rasantem Fahrvergnügen. Zwei Elektromotoren,

eine komplett gekapselte Elektronik sowie ein Li-Ion-Akku

für Fahrspaß bis zu 20 Minuten sind die starken Features

der flotten Boote. Eine eingebaute Schutzschaltung

verhindert das Starten der Propeller, wenn die Boote aus

dem Wasser sind, und schützt vor Verletzungen. Dank

der 2,4-GHz-Technologie können mehrere der wendigen

RC-Jachten störungsfrei über den See düsen.

Revell; www.revell.de

SPRITZLEBENDIG: Mit

heulender Sirene ab durchs

Gelände, hin zum Brandherd

und mit der stufenlos

richtbaren Wasserpistole

den Brand löschen. Mit einer

Reichweite von fünf Metern

sorgt die Carrera RC Fire

Watergun spritzvergnügt für

eine willkommene Dusche an

heißen Sommertagen. Mit einer

Geschwindigkeit von 18 km/h

und einer Fahrzeit von 40 Minuten

wird die Fire Fighter Watergun

zum Traumwagen für alle großen

und kleinen Feuerwehrmänner.

Stadlbauer Marketing + Vertrieb;

www.stadlbauer.at

DRIFTKÖNIG: Die Driftmaster-Wettbewerbe auf dem Hockenheimring

sind eine echte Attraktion. Jetzt kann mit dem RC XTuner von New Ray

auch im Maßstab 1:14 geheizt werden. Für spektakuläre Drifts

zieht man einfach die Slicks auf und

schon kann man um die Pylonen

fegen. Mit den Neonlichtern unter dem

Chassis macht das Driften besonderen

Spaß, natürlich kann das optisch sehr

ansprechende 27-MHz-Modellauto mit

den beiliegenden Profilreifen auch zum

Outdoor-Rennen an den Start gehen.

New Ray; www.new-ray.com

MAL EBEN ABTAUCHEN: Der Underwater

Explorer von Happy People lockt sogar extrem

Wasserscheue in das kühle Nass. Das

Unterseeboot mit einer Länge von 26 cm

verfügt über alle Funktionen für die Unteroder

Überwasserfahrt, ein Buglicht hilft

dabei, das U-Boot zu orten. Die Reichweite

der 27-MHz Fernsteuerung beträgt unter

Wasser zwölf Meter. Also Taucherbrille auf

und dem Underwater Explorer nachschwimmen!

Happy People; www.happypeople.de

NETTE KETTE: Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 10 km/h geht der Mega-Traxx

von Happy People recht flott zur Sache. Das 27-MHz-RC-Modell verfügt neben

den vollen Fahr- und Lenkfunktionen bis zu 360°-Drehungen auch über helle

Frontlichter, die eine reizvolle Fahrt bei Dunkelheit ermöglichen. Durch die Radketten

meistert der Mega-Traxx spielend auch unebenes Gelände.

Happy People; www.happypeople.de


DRAUSSEN SPIELEN

planet toys 47

PLUG & FLY: Zum

Leidwesen der Klebstoffhersteller

werden

die Wurfgleiter nur

zusammengesteckt.

Aus den vorgestanzten

Balsaholzteilen und den

beiliegenden Dekorbögen

entstehen im Nu der lustige

Peppsi, ein Feuerwehrflieger oder

der Airliner mit vier Triebwerken.

Mit diesen Plug&Fly-Wurfgleitern

macht der Einstieg in den Modellbau

echten Spaß.

aero-naut; www.aero-naut.com

POWER BOAT: Das RC Power Boat von New Ray im Maßstab 1:16 hat das F1

Powerboat Racing Original des Tamoil-Teams zum Vorbild und geht ebenso

rasant zur Sache. Mit gelungener Form, passender Dekorierung

und einer schönen Nachbildung des Mercury V6-Außenbordmotors

ist das Power Boat sehr vorbildgerecht ausgeführt,

ein spezieller Sensor verhindert die Schraubendrehung

außerhalb des Wassers.

New Ray; www.new-ray.com

Sieben auf einen Streich!

Die VW Bullis von CARSON lassen die

Herzen aller Fans dieses kultigen Modells

höherschlagen! Insgesamt warten

sieben verschiedene Ausführungen

im Miniformat darauf, ausgefahren zu

werden.

Alle Versionen, ob Pritsche, Kastenwagen

oder Bus, bringen High-Tech im

Kleinstformat, entweder als spielerische

Auszeit auf dem Schreibtisch oder als

Blickfang auf der Modellbahnanlage.

In die kleinen Kerlchen haben die Entwickler

von CARSON all ihre Erfahrung

einfließen lassen.

So verfügen sie im H0-Maßstab 1:87 über

eine störungsfreie 2,4-GHz-Fernsteueranlage,

die eine fein abgestimmte Steuerung

(digital-proportional) von Gas und

Lenkung mit Lenkungstrimmung zulässt.

So reagiert der Mini-Bulli besonders

feinfühlig auf alle Fahrbefehle und

der sehr kleine Wendekreis ermöglicht

realistische Fahrmanöver. Der eingebaute

Li-Ion-Fahrakku sorgt für eine

Fahrzeit von bis zu 35 Minuten bei nur

30 Minuten Ladezeit und wird über den

Power-Plug direkt am Sender geladen.

Damit ist der kleine VW-Transporter

auch unterwegs immer fahrbereit.

Die detaillierte Lackierung und die

exakte Bedruckung sowie funktionierende

LED-Fahr- und Rückleuchten

runden den starken Auftritt des

kleinen Klassikers ab. Die technisch

designte Fernsteuerung „Reflex Stick

Micro“ bildet perfekt das Bindeglied

zwischen der optischen Nostalgie und

hochmoderner proportionaler Fernsteuertechnik.

Fahrzeugmodell und Sender

werden in einer mitgelieferten Vitrine

aufbewahrt, vier AAA-Senderbatterien

vervollständigen den Lieferumfang zu

einem 100-%-Komplett-Set.

Der Bulli begeistert Sammler und Spieler

und es fällt schwer, für welche Ausführung

man sich entscheiden soll – für die

rustikale Pritsche oder den Kastenwagen,

den T1 der Feuerwehr oder vielleicht

das Helferlein vom Porsche-Renndienst?

Vielleicht doch der Bus allein oder als

Samba-Bus mit Wohnanhänger für die

echte Herausforderung bei der Rückwärtsfahrt?

Egal welche Legende im

Kleinformat das Herz erobert, der Spaß

am Fahren ist garantiert!


48

DRAUSSEN SPIELEN

planet toys

GLÜHWÜRMCHEN, GLIMMERE!: Der Glow Storm von Carrera RC zeigt

mit einem LED-Licht im Dunkeln seine Flugbahn. Er beeindruckt nicht

nur mit eleganter Form und seinem leuchtenden Grün,

seine Auto-Start- und Landefunktion und die automatische

Höhenkontrolle machen ihn auch zum Freund

aller Anfänger und ermöglichen allen jungen

Piloten ab 12 Jahren echten Flugspaß für

bis zu acht Minuten. Wie bei Carrera RC

üblich, kommt der Glow Storm „Ready to

Fly“ mit Zubehör wie Akku, Ladekabel, Controller und Batterien

startklar aus der Verpackung.

Stadlbauer Marketing + Vertrieb; www.stadlbauer.at

FÜR FREIZEITKAPITÄNE: Der russische

Flugdeckkreuzer Minsk aus der Cartronic-Serie

Seamaster ist im Maßstab 1:275 mit 76 cm

Länge ein recht beeindruckendes Schiffsmodell.

Für die Fahrfunktionen dient eine

2,4-GHz-Fernsteuerung mit 80 m Reichweite,

ein 9,6 V-700mAh-Akku sorgt für eine lange

Fahrzeit von ca. 25 Minuten. Mit detaillierten

Aufbauten, beleuchteter Kommandozentrale

sowie mehreren Jak-38-Senkrechtstartern

und Kamow-Hubschraubern ist das Schiffsmodell

sehr vorbildgerecht ausgeführt. Als

echtes „Ready-to-Run“-Modell mit Ladegerät

und beiliegender Senderbatterie kann es

sofort aus der Verpackung vom Stapel laufen.

AUTEC AG; www.cartronic.eu

ROCKSTAR: Der J-Rock

2,4-GHz-Crawler von Jamara

meistert unwegsames Gelände,

überwindet Felsbrocken

und spielt die Kraft

der beiden Achs-Antriebsmotoren

voll aus.

Der Allradantrieb, die

vom Chassis entkoppelten

Pendelachsen nach

Vorbild des Unimogs und

das gefederte Fahrwerk sind

die Garanten für die Geländetauglichkeit. Die große

Bodenfreiheit, gesperrte Achsen und die Gummibereifung

sind ebenfalls Merkmale dieses Kletterkünstlers.

Jamara; www.jamara.com

WASSERRATTE: Das Amphibien-

Fahrzeug Nepturn beherrscht als

Stunt Car zwei Elemente. Nach tollen

Spins an Land klappen auf

Knopfdruck am Ufer die

Räder horizontal nach

außen und die fröhliche

Bootsfahrt beginnt! Zwei

kräftige Elektromotoren

sorgen für volle Power an

Land und im Wasser, der

wasserdichte Amphi-SUV

ist die echte Schau am

Badestrand.

Revell; www.revell.de

VORSICHT,

SKORPION!: Ob im

Gelände, auf befestigter

Piste oder indoor – der Red Scorpion ist mit

seinen großen Gummireifen jedem Terrain

gewachsen. Die präzise 2,4-GHz-Steuerung

erleichtert das Umfahren von Hindernissen

und der Li-Ion-Akku hat Dampf für 15 Minuten

Fahrzeit. Das robuste Chassis ist hart im Nehmen

und mit seinem leuchtenden Rot sowie

den coolen Applikationen zieht der Scorpion

alle Blicke auf sich.

Revell; www.revell.de

FUN CREATER: Der Creater Transformer 2,4 GHz ist das

ultimative Fun-Gerät im Jamara-Programm. Auf Knopfdruck

wird aus dem tiefliegenden Straßenfahrwerk ein

Offroader mit großer Bodenfreiheit. Mit Allradantrieb

und weichen Gummireifen scheut der Creater keine

Unebenheit, im Straßenmodus fährt er auch auf dem

Rücken. Dank der 2,4-GHz-Steuerung steht einem

heißen Rennen mit mehreren Konkurrenten

nichts im Wege, die

hohe Funktionalität

des Creaters

meistert die unterschiedlichsten

Parcours.

Jamara;

www.jamara.com


BÜCHER

planet toys 49

Die besten Geschichten

... entdeckt von Rainer Scheer.

SIEBEN KECKE SCHNIRKELSCHNECKEN – Lustige Kindergedichte und Reimspaß zum Lachen

HERAUSGEBERIN: Sibylle Sailer

ILLUSTRATIONEN: Sabine Büchner

VERLAG: Arena Verlag, Würzburg 2019; www.arena-verlag.de

ALTER: ab 4 Jahren

ISBN: 978-3-401-71521-6

PREIS: 14,00 Euro

KINDER­

GEDICHTE

Sinniges und Unsinniges, stets humorvoll und lustig illustriert: Das

ist der gelungene Auftritt des Buches „Sieben kecke Schnirkelschnecken“,

herausgegeben von Sibylle Sailer. Und was sie da

zwischen den Buchdeckeln zusammengetragen hat: Große des

Reimgenres wie Robert Gernhardt oder Joachim Ringelnatz, Heinz

Erhardt und Reiner Kunze, Wilhelm Busch und Erwin Grosche geben

sich hier ein unbeschwertes Stelldichein. Dort erzählen nur

wenige Zeilen eine ganze Geschichte, hier überzeugt die Freude an

der Sprache. Eine überaus knuffige Zusammenstellung.

Lustige Kindergedichte und Reimspaß

zum Lachen verspricht dieses wundervolle

Buch. Die fein auf die Reime

und Gedichte abgestimmten Illustrationen

von Sabine Büchner sind ein

Hingucker und lassen die kleinen

und großen Buchgenießer ab 4 Jahren

schmunzeln. Sehr schön!

ANNA UND OTIS

AUTORIN: Maisie Paradise Shearring

ILLUSTRATIONEN: Maisie Paradise Shearring

VERLAG: Beltz & Gelberg, Weinheim 2019

ALTER: ab 4 Jahren

ISBN: 978-3-81218-6

PREIS: 12,95 Euro

KINDER-

BUCH

Jedem sein Haustier. Doch Anna hat einen ganz besonderen

Freund. Er ist lang, sehr lang. Und er kriecht. Aber das ist alles

so lange egal, wie die beiden im eigenen Garten Spaß haben

und dort zusammen spielen und sich eine gute Zeit machen.

Doch irgendwann hat Anna eine spektakuläre Idee: Gemeinsam

mit Otis will sie die Stadt erkunden!

Kleines Problem: Otis ist eine Schlange. Und die meisten anderen

Menschen haben Angst vor Schlangen. Sie schreien und beleidigen

Otis, wollen die Schlange ausgrenzen. Otis war in seinem

ganzen Leben noch nie so traurig. Doch Anna hat die Lösung …

„Anna und Otis“ ist von seinen

Bildern und seiner Gestaltung

her offenkundig ein Bilderbuch,

doch seine Aussage hat keine Altersgrenzen.

Es geht um den offenen

Umgang mit dem Fremden, um

Neugier, um Mut und schließlich

ein verständnisvolles Miteinander.

Ein Bilderbuch als trefflicher Kommentar

zu unserer Zeit.

LIEBEVOLL UND AUTHENTISCH

Eine Bekassine, ein Vogel aus der Familie der Watvögel, sucht auf ihrer Reise nach Nahrung. Da

entdeckt sie einen Teich, der eigentlich kein richtiger Teich ist. Dieser wurde nämlich vom Biber angestaut.

Das weiß der Vogel anfangs aber nicht und die Tierart Biber kennt sie auch nicht. Durch

die neu entstandene Bekanntschaft wird der Leser nun dank der liebevoll gestalteten

Bilder wie auch dank der einfach verfassten Texte durch den Lebensraum des Bibers

geführt. Spannend, welche und wie Veränderungen in einem Biotop etwas

bewirken und neue Lebensräume für andere Tiere schaffen. Authentisch macht

die Geschichte, dass erwähnt wird, dass es nicht nur Biberfreunde gibt. Dass

sie leider wegen ihres Pelzes oder für medizinische Produkte auch gejagt

werden. Die Informationen über Menschen, die sich wiederum für diese Tiere

einsetzen, verleiht der Geschichte zum Schluss einen positiven Aspekt.

Mein Fazit: „Am Biberteich“ von Eva Sixt ist ein Sachbilderbuch zum Vorlesen,

das nicht nur Kinder begeistert.

EXPERTEN

TIPP

ISBN: 978-3-7152-0744-5

IWAN PAULI,

Spielegge Basel


50

BÜCHER

planet toys

SACH­

BILDER-

BUCH

DIE WAHRHEIT ÜBER DINOSAURIER

AUTOR: Guido Van Genechten

ILLUSTRATOR: Guido Van Genechten

VERLAG: Annette Betz Verlag, Berlin 2019;

www.annettebetz.de

ALTER: ab 4 Jahren (bis 250 Millionen Jahre)

ISBN: 978-3-219-11794-3

PREIS: 14,95 Euro

Und auch das dritte Buch auf dieser Buchseite

ist für Menschen ab 4 Jahren (und gerne

auch ältere Leserinnen und Leser). Und

die lassen sich gerne von einem Huhn durch

die Geschichte der Dinosaurier führen. Was

ein Huhn damit zu tun hat? Rätselraten erlaubt!

Besagtes Huhn ist bestens vorbereitet, besitzt es

doch ein wertvolles Erbstück, das durch die Generationen

von Opa zu Opa weitergereicht worden ist: das Familienalbum,

zusammengestellt von den Vorfahren und mit vielen

Bildern ausgestattet. Und dieses Album enthüllt Erstaunliches!

Ganz starke Interpretation von tatsächlichen Forschungsergebnissen

der Harvard Universität, dargeboten als Familiengeschichte

mit origineller Grafik und einem spritzigen Text.

Das ist wirklich Originalität im Großformat. Einfach klasse.

JAMES BOND – Vargor

STORY: Warren Ellis

ZEICHNUNGEN: Jason Masters

VERLAG: Splitter Verlag, Bielefeld 2016; www.splitter-verlag.de

ISBN: 978-3-95839-396-7

PREIS: 19,80 Euro

COMIC

Er ist der Geheimagent im Dienste Ihrer Majestät: James Bond.

Sein letzter Auftrag hat ihn nach Helsinki geführt. Der Mann aus

der 00-Abteilung mit der Lizenz zu Töten erledigt diesen Job in

seinem Stil: kompromisslos. Doch das ist nicht vergleichbar mit

dem, was M nun für seinen Spitzenagenten im Köcher hat.

Warren Ellis ist ein hervorragender Autor, und er nimmt Ian

Flemings Agenten mit in ein brutales, packendes Abenteuer.

Hart, wortkarg, zielstrebig, so präsentiert sich James Bond in

„Vargor“. Jason Masters unterstreicht mit seinem Strich diese

Kühle und das Autorenteam gibt sich Zeit

für reine Bildstafetten. Vor wenigen Wochen

gab es erste Informationen zum anstehenden

neuen Bond-Film mit Daniel

Craig. Und wie lässt sich die Zeit gekonnt

verkürzen?

Natürlich mit dieser genialen Comic-

Reihe, von der aktuell acht Bände

erschienen sind. Absolut lesenswert.

ELMAR UND DAS GROSSE KITZELN & weitere Geschichten

HÖR­

BUCH

LESUNG

AUTOR: David McKee

Gesprochen von Karl Menrad

VERLAG: Jumbo Neue Medien,

Hamburg 2019; www.jumbo-medien.de

ALTER: ab ca. 4 Jahren

„Buntkariert und Elefantenstark“, so steht es

auf der CD-Rückseite. Und trefflicher lässt

sich der Star nicht charakterisieren: Elmar,

der Elefant. Das Geburtstagskind. Erdacht hat

ihn der Brite David McKee, dem es gelingt, in

kleinen Geschichten Großes zu erzählen. Das ist vordergründig

unterhaltsam und liebenswert, vor allem aber

vermittelt Elmar Werte und Lebensfreude.

ISBN: 978-3-8337-4026-8

PREIS: ca. 13,00 Euro

Nach den gleichnamigen Büchern aus dem

Thienemann-Esslinger Verlag

Kleine Episoden erzählt David McKee, und Sprecher Karl Menrad

taucht ein in diese Welt voller Elefanten und vielen Freunden,

die zu Elmar dazugehören. Ein gutes Gefühl vermitteln sie

dem Zuhörer und die gekonnte musikalische Adaption von „The

Entertainer“ (von Scott Joplin) durch Ulrich Maske hebt diesen

besonderen bunt karierten Elefanten noch einmal hervor.

So soll es sein – am 30. Geburtstag. Alles Gute, Elmar!

DORTMUND DETEKTIVE – Fall 1: Die letzte Fahrt des Geisterschiffs

AUTOR UND REGIE: Raimon Weber

KONZEPT: Beate Barth

VERLAG: Pit&Land GmbH, Lüdinghausen 2018;

www.pit-und-land.de

PREIS: ca. 9,95 Euro

HÖR-

SPIEL

Schiffe im Dortmunder Hafen, das passt. Doch wo bitte kommt

dieser Trawler aus den Zeiten des Ersten Weltkriegs her? Paul

und Alexia glauben ihren Augen nicht. Doch sie kommen gemeinsam

mit Finn zurück, um das Schiff, die „Amber“, zu untersuchen.

Und finden ein aufschlussreiches Tagebuch!

„Dortmund Detektive“ ist das neueste Projekt von Raimon Weber,

dem Garant für packende Geschichten mit Schauereffekt,

was er auch durch seine Mitarbeit bei „Point Whitmark“ hinlänglich

bewiesen hat.

Auch wenn die Reihe bereits die

Stadt Dortmund als Schauplatz

im Titel führt, so ist sie etwas für

überregionale Ohren. Packend gemacht,

vom Szenario bis hin zu der

Musik und den Soundeffekten, und

vor allem gute Sprecher; das ist

ein sehr vielversprechender Start

… und hoffentlich gibt es bald Folge 2!


BÜCHER

planet toys 51

LERNEN MIT SPASSFAKTOR

Wer weiß schon, dass ein Regenwurm 5 Herzen

hat, der Regenbogen sich aus 7 Farben

zusammensetzt oder dass sich in jedem

Apfel 5 Kerne befinden? „Meine

bunte Welt in Zahlen“ von

Felicity Brooks und Sophia Touliatou

(Illustration) erklärt auf

12 flexiblen Papp-Doppelseiten

mit farbenfrohen Illustrationen die

Zahlen von 1 bis 12. Durch spannende und

kuriose Fakten zur jeweiligen Zahl wird ihnen

eine zusätzliche Bedeutung gegeben.

Nicht nur einfaches Zählen, sondern auch das

Nachvollziehen von Größen und Mengen wird beim Anschauen

vermittelt. Kinder ab ca. 3 bis 4 Jahren lernen mit diesem

Buch den spielerischen Umgang mit Zahlen, können

bald ihr neu erworbenes Wissen im Alltag anwenden

und den einen oder anderen zum Staunen bringen.

Eltern und Kinder lieben dieses Buch, denn es erklärt

liebevoll die Welt der Zahlen, ohne den typischen

Charakter eines Lernspiels aufzuweisen,

und es vermittelt Wissen ohne erhobenen Zeigefinger.

So macht gemeinsam lernen Spaß!

EXPERTEN

TIPP

KAI PINKERT

Das Baumhaus, Zwickau

ISBN: 9781789410389

TOP 10

HITLISTE

1

2

3

4

MAI 2019

BILDER­

BÜCHER

Der Hase mit der roten Nase

Autor: Heine, Helme

Verlag: BELTZ

ISBN/EAN: 9783407770066

VK-Preis (DE): 4,95 €

LESEMAUS 77: Conni und der

Osterhase Bd.77

Autorin: Schneider, Liane

Verlag: CARLSEN

ISBN/EAN: 9783551081773

VK-Preis (DE): 3,99 €

Sachen suchen: Frohe Ostern

Autorin: Cuno, Sabine

Verlag: RAVENSBURGER BUCHVERLAG

ISBN/EAN: 9783473433933

VK-Preis (DE): 4,99 €

Der Grüffelo

Autoren: Scheffler, Axel; Donaldson, Julia

Verlag: BELTZ

ISBN/EAN: 9783407792914

VK-Preis (DE): 9,95 €

EXPERTEN

TIPP

DIE WUT ÜBERLISTEN

Der Grolltroll lebt idyllisch zwischen bunten Blumen auf

der grünen Wiese. Der Bach plätschert fröhlich vor sich hin.

Eigentlich ein herrliches Leben. Doch da passiert es, alles scheint

schiefzulaufen, nichts klappt. Der Troll grollt, er wird zum Grolltroll.

Wut ist manchmal ein schwer zu kontrollierendes

Gefühl, das nicht nur Kinder kennen, wenn einfach

nichts gelingen will. Hier hilft der Grolltroll, mit ihm

kann man Kindern einen Spiegel vorhalten, um dieses

Gefühl sichtbar werden zu lassen und die Wut

auszutricksen. Die Plüschfigur lässt sich durch einen

raffinierten Trick von grollig auf fröhlich verwandeln

und umgekehrt. So können die Kinder,

ganz ohne erhobenen Zeigefinger, spielerisch

ihre Gefühle reflektieren und evtl. korrigieren.

Das Buch „Der Grolltroll“ von Barbara van den

Speulhof nach einer Idee von Aprilkind und mit

Illustrationen von Stephan Pricken wie auch die

Plüschfigur dürfen unserer Meinung nach in

keinem guten Spielzeugfachhandel

fehlen.

ISBN: 978-3-649-62893-4

WOLFGANG BLATT

Urmel, Mannheim

5

6

7

8

9

10

Nur noch kurz die Ohren kraulen?

Autor: Mühle, Jörg

Verlag: MORITZ

ISBN/EAN: 9783895653001

VK-Preis (DE): 8,95 €

Baby Pixi 63: Mein erstes buntes

Osterbuch Bd. 63

Autorin: Gruber, Denitza

Verlag: CARLSEN

ISBN/EAN: 9783551051653

VK-Preis (DE): 2,99 €

Die kleine Raupe Nimmersatt

Autor: Carle, Eric

Verlag: GERSTENBERG VERLAG

ISBN/EAN: 9783836941365

VK-Preis (DE): 10,50 €

Weißt du eigentlich, wie lieb ich

dich hab? Mini Bilderbuch

Autor: McBratney, Sam

Verlag: FISCHER SAUERLÄNDER

ISBN/EAN: 9783737360005

VK-Preis (DE): 6,99 €

Weißt du eigentlich, wie lieb ich

dich hab?

Autor: McBratney, Sam

Verlag: FISCHER SAUERLÄNDER

ISBN/EAN: 9783737361477

VK-Preis (DE): 6,95 €

Der Löwe in dir

Autorin: Bright, Rachel

Verlag: MAGELLAN

ISBN/EAN: 9783734820212

VK-Preis (DE): 14,00 €

Quelle: „GfK Entertainment“


52

HANDEL

planet toys

»DER ARS SUCHT WEITER!«

Der Arbeitskreis Richtiges Spielzeug ist die Grassroot-Bewegung der Spielwarenbranche: immer

bereit zu diskutieren, keine internen Widerworte scheuend und stets offen, sich auch selbst zu geißeln.

Das war auf der 13. Ordentlichen Generalversammlung in Lübeck nicht anders und dennoch

lassen die Individualisten nicht von ihrer „kreativen Art der Ideengewinnung“ ab. Wir sprachen mit

den Vorständen Veit Gähler und Philipp Dresel.

»Unsere große Stärke ist,

dass das Geschäft die Marke

ist, nicht der Verband.

Unsere Mitglieder brauchen

keine Fensteraufkleber.«

PHILIPP DRESEL

Vorstand ARS

Herr Gähler, Herr Dresel, der ARS war

vor Jahren, wie Ihr Aufsichtsratsvorsitzender

Hansruedi Berger sagte,

auf dem Niveau des italienischen Po,

schaffte dann aber die Alpenüberquerung,

um jetzt wieder abwärts zu fahren.

Wie geht es dem Verband auf der

Talfahrt?

Philip Dresel: Talfahrt ist doch ein wenig

übertrieben. Richtig ist, dass die

Entwicklung uns insofern Sorgen bereitet,

weil wir einfach nicht wissen, wie

sich die Mitgliederzahl in den nächsten

Jahren entwickelt. Die Altersstruktur

ist hier sicherlich das Hauptproblem.

Viel wird davon abhängen, ob unsere

Mitglieder Nachfolger finden. Finanziell

sind wir mittlerweile konsolidiert.

Wir backen zwar relativ kleine Brötchen,

das ist kein Geheimnis, aber dazu

stehen wir auch.

Andere Kennziffern sind ebenfalls,

wenn auch moderat, tendenziell fallend!

Kein Problem?

Veit Gähler: Die Entwicklung ist nicht

neu, weshalb wir in den letzten Jahren

einiges auf den Weg gebracht haben,

das einen viel leichteren Zugang zu

unserem Verband ermöglicht.

Als da wär?

V.G.: Doppelte Mitgliedschaft und Marketing-Partnerschaft

zum Beispiel.

Kollegen, die nicht im Verband sind,

können so trotzdem in den Genuss einiger

Vorteile kommen. Neumitglieder

profitieren davon, dass wir die Finanzierungspauschalen

in den ersten drei

Jahren aussetzen. Der Vorteil ist der,

dass sie ohne finanziellen Druck die

Vorteile der ARS eG testen und für sich

entdecken können. Der Vorteil für den

Verband ist, dass potenzielle Mitglieder

eine deutlich höhere Bereitschaft zeigen,

den „Versuch“ mit uns zu wagen.

Wir hegen also durchaus berechtigte

Hoffnungen, dass wir neue Mitglieder

gewinnen.

In Ihrem Rechenschaftsbericht, Herr

Dresel, haben Sie betont, dass Sie mit

mehr als zehn potenziellen Mitgliedern

sprechen. Wo kommen die her?

P.D.: Derzeit erleben wir ein starkes Interesse

aus Berlin, Brandenburg, Potsdam.

Das sind die Hotspots.

Woran liegt das?

P.D.: Zum einen an unserem sehr aktiven,

engagierten Außendienstler, zum

anderen daran – und da bin ich mir sehr

sicher –, dass viele ARS-Mitglieder aus

den genannten Regionen in unseren

Gremien aktiv sind.

Profitieren Sie womöglich auch von

der Entwicklung in anderen Verbänden?

P.D.: Im Vergleich zu früheren Jahren

besteht schon deutlich mehr Kontakt

zu deren Mitgliedern. Das ist richtig.

Die Situation ist mittlerweile so, dass

sie sich wenigstens mal anhören, was

wir zu bieten haben. Richtig ist auch,

dass die Gespräche fast immer über

die Sortimentsauswahl laufen. Es gibt

auch Vedes-Häuser, die sich in unsere

Richtung entwickeln möchten. Sie sehen

das Magazin, die Werbemittel, das

Sortiment, in dem sie eine Zukunft sehen,

weil es ihnen mehr Marge bietet,

die sie zum Überleben brauchen.

V.G.: Es werden ja nicht mehr Geschäfte

im Spielwarenbereich. Prozentual

verliert die Branche mehr Geschäfte,

als sie gewinnt, aber die, die neu dazukommen,

verspüren immer weniger

Lust, sich an Verbände zu binden. Auch

wenn die ehrenamtliche Struktur des

ARS einige Schwächen aufweist, für

potenzielle Kandidaten ist dieses Modell

eher eine Stärke, weil sie durch

den Erfahrungsaustausch auf persönlicher

Ebene sehr profitieren.

Vor knapp einem Jahr konnten wir von

einem ARS-Mitglied erfahren, dass

der Verband tief und fest schläft. Inzwischen

aufgewacht?

V.G.: Wir haben sicherlich keine schlaflosen

Nächte, wir schlafen gut, aber

mit einem solchen pauschalen Vorwurf

kann ich wenig anfangen. Was ist damit

konkret gemeint?

Dann konkretisieren wir es mit dem,

was ein Mitglied vor knapp einer Stunde

auf der GV gesagt hat. Es geht beim

»Das führt dazu, dass wir

tatsächlich immer wieder

die Eier legende Wollmilchsau

suchen müssen, aber

nicht finden.«

VEIT GÄHLER

Vorstand ARS


HANDEL

planet toys 53

»Der Hauptwunsch an die

Industrie wäre, dass wir

uns nicht stets wie der

Bittsteller vorkommen

müssen, sondern sich die

Industrie abseits von Kennziffern

auch Gedanken über

ihre Zukunft macht und die

Chance erkennt, die der stationäre

Fachhandel bietet.«

VEIT GÄHLER

Vorstand ARS

ARS nichts voran. Man würde nur reden

und diskutieren!

P.D.: Das ist sicherlich eins der größten

Probleme beim ARS, seit sehr langer

Zeit, würde ich sagen. Das liegt zum

einen an der extremen Individualität

der Mitglieder. Unsere große Stärke

ist, dass das Geschäft die Marke ist,

nicht der Verband. Unsere Mitglieder

brauchen keine Fensteraufkleber. Auf

der anderen Seite sind deshalb die

Schnittmengen im Sortiment geringer,

gemeinsame Aktivitäten mit Lieferanten

deutlich schwerer umzusetzen, als

wenn wir zentral einkaufen würden.

Der ARS diskutiert wahnsinnig gerne,

das zeigen die GVs. Es ist eine kreative

Art der Ideengewinnung, vielleicht

nicht die effizienteste, aber wir schaffen

es immer wieder, etwas aus den

Diskussionen rauszufiltern.

Können Sie Markenhersteller beipflichten,

die sagen, dass der ARS

richtig gut dabei ist, kollektiv etwas zu

fordern, aber deutlich Luft nach oben

hat, auch kollektiv etwas zu bewegen?

V.G.: Das müssen Sie uns einmal genauer

erklären!

Gut, nehmen wir Aktionen mit der Industrie.

2016 gab es Signale von Herstellern,

dass man zwar keine Blanko-Schecks

ausstellen könne, aber bei

konkreten Projekten dabei wäre. Laut

Industrie verlief alles im Sande, weil

sich der ARS nicht bewegte.

V.G.: Den Ball können wir gut zurückspielen!

P.D.: Den Ball müssen wir sogar zurückspielen,

weil es tatsächlich anders

gelaufen ist, als sie insinuieren. Von der

Industrie wurde gefordert, dass nahezu

jedes Mitglied mitmacht.

Kann man auch erwarten, oder?

P.D.: Absolut, eine solche Forderung

ist legitim. Gemeinsam wurde ein Zeitfenster

ausgemacht, um das Thema

zu besprechen. Der Industrie haben

wir pünktlich zum vereinbarten Termin

zurückgespielt, dass tatsächlich

alle ARS-Mitglieder mitmachen. Dann

kam die Absage. Der Industrie war es

zu teuer und zu unrentabel. Im Nachhinein,

so ist es jedenfalls bei unseren

Mitgliedern angekommen, war das Angebot

eher ein Bluff der Industrie.

Als MUKK, auch mal ein Mitglied bei

Ihnen, und Teddy Teddys ihre Ehe bekannt

gaben, hieß es, sie bräuchten

Präsentationsrabatte und ein Entgegenkommen

beim teuren Personal.

Was wünschen sich die Boutique-Denker?

V.G.: Von der Industrie? Ich hätte auch

Wünsche an die Kommunalpolitik. Der

Hauptwunsch an die Industrie wäre,

dass wir uns nicht stets wie der Bittsteller

vorkommen müssen, sondern

sich die Industrie abseits von Kennziffern

auch Gedanken über ihre Zukunft

macht und die Chance erkennt, die

der stationäre Fachhandel bietet. Auch

wenn die Industrie sagt, sie könne aus

wettbewerbsrechtlichen Gründen nicht

rabattieren, aber Unterstützungsprogramme

darf sie schon entwickeln.

Ihr Mitglied aus Rostock hat für Fachhändler

einen Katechismus für ein

besseres Händler-Leben aufgestellt.

Wie lauten die 10

Gebote des Verbandes?

V.G.: Wir sind flexibel

wie Gummi,

nein, im Ernst, das

oberste Prinzip

lautet, dass das

Wohl des Einzelnen

genauso wichtig ist

wie das Wohl des

Gesamten, denn

wir sind eine Solidargemeinschaft.

Das führt dazu,

dass wir tatsächlich

immer wieder

die Eier legende

Wollmilchsau

suchen müssen,

»Ich glaube, die wichtigste

Forderung, die jeder Verband

hat, die jeder Händler

hat, unsere wie unabhängige,

ist, dass mehr Last von

den Lieferanten übernommen

werden muss.«

PHILIPP DRESEL

Vorstand ARS

aber nicht finden. Als Verband setzen

wir alles daran, dass der Einzelne die

für ihn beste Unterstützung findet, was

wiederum auch bedeutet, dass sich der

Einzelne einbringt, sonst funktioniert

es nicht.

Die Eigenmarke Rundum wird kommunikativ

gehypt, aber faktisch, so

unser Eindruck, dümpelt sie eher so

dahin, ohne echte Impulse. Wäre nicht

mehr drin, um auch den Verband finanziell

zu stärken?

V.G.: Auf einer Generalversammlung,

vielleicht vor etwa zehn Jahren, haben

Sie als Referent nach meiner Ansicht

mit Recht darauf hingewiesen, dass

nach der Eigenmarke kein Hahn kräht,


54

HANDEL

planet toys

weil die eigentliche Marke unsere Geschäfte

sind. Das hat sich ein wenig geändert,

denn wir brauchen eine Marke,

die wir tatsächlich frei kalkulieren können.

Mit den Kapazitäten, die wir haben,

ist es schwer, eine Marke wie Rundum

aufzubauen, weshalb wir sie für einen

größeren Markt geöffnet haben und

auch Nicht-ARS-Mitgliedern anbieten.

Das passiert aber immer unter Wahrung

des Schutzes unserer Mitglieder.

Birgit Dankert, die von 1981 bis 2007 Bibliotheks-

und Informationswissenschaften an

der Hochschule für Angewandte Wissenschaften

(HAW) Hamburg lehrte und seit

1985 Kinder- und Jugendbücher für die

Wochenzeitschrift „Zeit“ rezensiert, betonte

in ihrem Vortrag, dass es viele Parallelen

zwischen Spielen und Lesen gibt.

Gemeint war, dass, wenn man schon

auf Eigenmarke setzt, dann auch

Flagge zeigen muss, zumal es sich

bei ARS-Eigenmarke um eine Eigenentwicklung

handelt und nicht um

Me-too-Produkte.

P.D.: Da sind wir uns einig. Der ARS

steht nicht dafür, Kinderprodukte in einer

anderen Farbe einzukaufen, um sie

mit ein paar Cent weniger anzubieten.

Wir wollen auch keine Container-Restposten.

Es geht uns darum, im Erzgebirge

produzieren. Wir wollen Qualität

und das Produkt muss auch einen Sinn

ergeben.

Auf dem BVS-Branchendialog im März

war von einer Händlerin zu hören,

dass, wenn sich in der Zusammenarbeit

zwischen Handel und Lieferanten

nichts Grundsätzliches ändert, es

den Spielzeughandel, wie wir ihn heute

kennen, in fünf bis zehn Jahren in

dieser Form nicht mehr geben wird.

Richtig?

P.D.: Sie hat sicherlich nicht unrecht.

Ich glaube, die wichtigste Forderung,

die jeder Verband hat, die jeder Händler

hat, unsere wie unabhängige, ist, dass

mehr Last von den Lieferanten übernommen

werden muss. Als Verband

haben wir die Erfahrung mit Kernlieferanten

gemacht, dass sie bereit sind,

viele Händler zu unterstützen, aber

auch sehr selektieren. Es gibt Mitglieder,

die bekommen im Prinzip alles,

was sie brauchen, aber wir wissen

auch von Mitgliedern, die in die Röhre

schauen.

Stehen denn schon Hersteller auf der

Roten Liste?

V.G.: Beim ARS würde ich es noch nicht

sagen, aber bei Kollegen finden sich

definitiv einige Hersteller darauf.

Hat Ihr Mitglied aus Rostock recht,

wenn er sagt, dass sich Spielwarengeschäfte

immer mehr vom Kerngeschäft

weg entwickeln müssen, um zu

überleben?

P.D.: Natürlich, weil es sich entwickeln

muss, auch wenn es manchmal gar

keinen Spaß macht, aber es ist mittlerweile

notwendig.

V.G.: Fakt ist, dass es größere Einzelhändler

vor Jahrzehnten vorgemacht

und zusätzliche Produktgruppen ins

Sortiment genommen haben, heißen

sie nun Tchibo oder Aldi. Inzwischen

findet sich dort auch immer mehr

Spielzeug, sodass wir uns breiter aufstellen

müssen. Diese Auflösung von

Grenzen erleben wir aber in der gesamten

Gesellschaft. Deswegen wird

es nicht nur die Spielzeughändler in

der Art, wie sie jetzt existieren, in naher

Zukunft so nicht mehr geben, sondern

auch die Spielwarenproduzenten wird

es so nicht mehr geben.

Als „Grüne“ der Branche, freuen Sie

sich über Einfahrverbote und City-

Maut-Diskussionen?

V.G.: Ich finde es nicht nur irritierend,

sondern schlimm, wie die politisch Verantwortlichen

mit ihrer Verantwortung

umgehen, nämlich oftmals entgegen

jeder Logik und oftmals gegen den Willen

der Bevölkerung handeln. Da wird

chaotische Politik betrieben. Wir freuen

uns natürlich nicht darüber!

Dann aber bestimmt über den Juso-Chef

Kevin Kühnert, der endlich

mal für Druck im Diskussionskessel

gesorgt hat. Dem ARS als selbst ernanntem

Werte-Verband muss doch

das „Grundsätzliche“ dieser Diskussion

vertraut sein, oder?

V.G.: Als Kind der DDR habe ich natürlich

eine andere Sozialisierung, die

vielleicht zu einer anderen Meinung

führt. Wenn Sie auf das Thema Enteignung

oder Verstaatlichung abheben,

kann ich das total befürworten, wenn

es die Grundversorgung der Bevölkerung

betrifft. Wasser, Energie, Gesundheitswesen,

Kommunikation, das gehört

meiner Ansicht nach in staatliche

Hände. Alles andere, da kann ich überhaupt

nicht mitgehen!

Last but not least, zahlt die EK/servicegroup

besser als die VEDES oder

warum ist der ARS bei einem Verband,

bei dem Spielwaren nicht von strategischer

Bedeutung sind?

P.D.: Der Hauptgrund liegt in der Vergangenheit.

Wir waren ursprünglich

bei idee+spiel. Der Verband wollte uns

allerdings schlucken, weshalb unsere

Mitglieder auch richtig sauer waren.

Denen hätten wir nicht vermitteln können,

jetzt zur Vedes oder zu Duo zu gehen.

Dazu möchte ich aber auch sagen,

dass wir mit der EK zufrieden sind.

Meine Herren, wir bedanken uns für

das Gespräch!

Fast die Hälfte aller ARS-Mitglieder fanden den Weg zur 13. Ordentlichen Generalversammlung

nach Lübeck, um sich nicht nur den Kopf über Zahlen und die Zukunft des Verbandes

zu zerbrechen, sondern auch darüber, ob „Kleine Leute“ jetzt ein „Magalog“ oder doch eher

ein „Katazin“ ist. ARS GVs haben immer einen hohen Unterhaltungswert.


COMMUNITY

planet toys 55

COMMUNITY Senden

auch Sie Ihr besonderes

Foto mit Kurzinformation an

planet.toys@mfverlag.de

Die „Fridays for Future“-Bewegung

ist ja derzeit

omnipräsent, auch

wenn der eine oder andere

Politiker es lieber

sähe, dass Profis die Sache

mit dem Klimaschutz

in die Hand nehmen

würden, aber immerhin

hat die von Stockholm,

Schweden, ausgehende

Protestbewegung es

geschafft, dass man bei

Brio/Ravensburger auf

die ökologisch unbedenkliche Holzklasse umsteigt, um auch zukünftig

einen klaren Kopf zu zeigen.

Never change a winning team oder verhält

es sich mit dem duo-Beirat nur ganz ähnlich

wie mit der duo-Mehrwertbox: Oft kopiert, nie

erreicht! In die Gesellschafterversammlung

wurden die duo-Originale für zwei Jahre gewählt.

Den Beiratsvorsitz hält Steffen Messedat

(3.v.l.), Berlin. Stellvertretende Vorsitzende

ist Sabine Kaiser (2.v.r.), Salzgitter. Die

duo-Händlerbeiräte sind Bernd-Rüdiger Hinz

(2.v.l.), Rostock, Silvia Rossmann (l.), Genthin,

Klaus Müller (3.v.r.), Nürnberg, und Fritz Simon

(r.), Dietenhofen.

„In Pankow gab’s kein Essen, in Pankow gab’s kein Bier, war alles

aufjefressen von fremden Gästen hier. Nich mal ne Butterstulle

hat man ihm reserviert! Aber dennoch hat sich Bolle janz köstlich

amüsiert.“ Diesmal ging’s mit duo in die Bolle-Festsäle, aber im

Gegensatz zu Bolle, dem Held aus dem berühmten Berliner Lied

„Bolles Pfingstausflug“, erging es den heutigen Bolles besser,

weil sich der Gastgeber nicht lumpen ließ, sodass sich die Gäste

nicht wie dereinst Bolle auf die Schienen legen mussten.

Im alten Rom waren

es noch ausschließlich

Männer aus angesehenen

Familien,

die die Geschicke

des Staates leiteten,

aber auch wenn der

heutige „Senat der

Wirtschaft“ den traditionellen

Gedanken

der Senate aus der

Antike wiederaufleben

lassen will, an Frauen

kommt er nicht mehr

vorbei, zumal mit der frisch berufenen Claudia

Lässig nicht nur ein Lächeln in den Senat

einzieht, sondern jemand berufen wurde, der

sich mit seinem Unternehmen besonders für

Nachhaltigkeit, Umweltschutz und soziales

Engagement einsetzt.

Wenn Gabriele Lubasch, Thorsten Paedelt (v.l.n.r.)

und Hans-Jörg Iden (r.) bis dato gedacht haben

sollten, dass die Welt alles sei, was der Fall ist,

dürfte sie sich aber gehörig geschnitten haben,

denn Markus Gürne, Ressortleiter der ARD-Börsenredaktion,

machte in seinem Vortrag klar, dass

die Welt vor allem eine Börse ist, die sensibel wie

ein Seismograf auf die Politik, selbst ferner Länder,

reagiert. Gibt das Anlass zur Hoffnung?


56

COMMUNITY

planet toys

War da wirklich etwas oder war da nicht nichts? Seit

Menschengedenken zerbrechen sich Philosophen

den Kopf darüber, ob es eine Realität außerhalb der

Gedanken gibt, ohne dass sie uns bisher eine finale

Antwort geben konnten, doch inzwischen beteiligen

sich die unterschiedlichsten Köpfe an der Suche

nach der Welt da draußen wie z. B. die ARS-Knipser

Veronika Glaab-Post (l.) und Bettina Ernst, die ohne

ihre künstlichen Prothesen wohl schon lange die

Hoffnung aufgegeben hätten, dass es vielleicht jenseits

der Hornhaut doch eine Welt gibt, die so schön

ist, dass sie einfach nur geschaut werden möchte,

ohne gleich als jpg im Datenkompost zu landen.

Dass Sprache unser Denken beeinflusst und Denken

unsere Sprache, bekamen auch Wolfgang und Stefanie

Blatt, Helga Kuhn, Friedrich Busch und Kai Pinkert zu

spüren, denn nachdem der ARS-Aufsichtsratsvorsitzende

einräumte, es habe Momente zum Vergessen, aber

auch unvergessliche Momente in seiner Amtszeit gegeben,

um mit „Die Menschheit braucht Vorbilder. Wir sind

die Vorbilder, wir sind die Besten“ zu schließen, waren

selbst ARSler einen Moment sprachlos und mit Denken

beschäftigt – ein historischer Augenblick!

Offensichtlich muss man nur seinen Hut als

Aufsichtsratsvorsitzende nehmen, um just in

time von Ostheimer beschenkt zu werden, was

bekanntlich nicht mehr so easy ist, ist doch das

Begehren nach den Holzfiguren wieder groß,

aber nach zehn Jahren Kärrnerarbeiten am

ARS-Altbau haben Philipp Dresel, Max Stürcke

(v.l.n.r.) und Veit Gähler (r.) Himmel und Hölle

in Bewegung gesetzt, um Hansruedi Berger

(2.v.r.) einen würdigen Abschied zu bereiten.

Seit Ben Stiller nachts sein Unwesen

im Naturkundemuseum trieb,

reißen die langen Nächte nicht mehr

ab, denn fast jede Branche, ob Kirche

oder Wissenschaft, Literatur

oder Kneipe, lockt mittlerweile mit

langen Nächten, aber dass nun

auch Spielwarenläden anfangen,

ohne Rücksicht auf pädagogische

und Leberwerte „Round Midnight

Events“ anzubieten, überrascht denn

doch, aber die Lübecker „Kinderkram-Wärter“

Mike Saul und Gordon

Bockhold versichern, dass man mit

Astra auch solche Nächte rumkriegt.

Auch wenn sie die Meister des Umkrempelns von

Ideen sind und jeder von ihnen immer genau weiß,

wie es geht, aber keiner den Schlüssel findet, damit

alle über den Schatten springen, um vielleicht nach

A auch mal B zu sagen, bestehen sie darauf, dass der

Wert Freundschaft für den ARS ein Markenzeichen

ist und der lose Haufen von Individualisten bis dato

immer noch den Eingang zum Ausgang gefunden

hat, aber was wäre das Leben auch ohne Freunde?


COMMUNITY

planet toys 57

Das Fachmagazin „Mensch & Büro“ wusste es immer schon,

dass das Büro nicht nur ein Ort zur Steigerung des BIP ist, sondern

auch ein Lebensraum für das „human capital“, weshalb die

Happy-Baby-Spezialisten Jochen Pohle (l.) und Andre Babenhauserheide

nicht davor zurückschreckten, einen Tresen als

„Workstation“ einzuführen, um etwas „Feel-Good-Atmosphäre“

zu schaffen. Verständlich, denn wo fühlt Mann sich wohler?

Leichtes Spiel haben die EK-Baumeister Franz-Josef Hasebrink,

Susanne Sorg und Martin Richrath (v.l.nr.) bei ihrem

„Mensch ärgere dich nicht“-Spielwahrlich nicht, um

ihre Pöppel ins Ziel zu bringen, denn nicht nur der traditionelle

Handel steckt in einer Strukturkrise, wie man in

Bielefeld betonte, sondern der Paradigmenwechsel an der

Basis verlangt auch, dass die EK ihre Organisation auf den

Prüfstand stellt, um schlanker und schneller zu werden.

Bis dato galt Sales Manager Thomas

Koellmann als affärenresistentes Gesicht

im Goki-Vertrieb und nicht als

Meister des Parshippens oder User von

ElitePartner, aber wie es angesichts

seines „Yes I can“-Auftritts unter dem

neuen Logo aussieht, ist die langjährige

Zweisamkeit in die Jahre gekommen

und Thomas Koellmann vermutlich nur

ein weiterer Mann, für den das Motto

gilt: Gelegenheiten sorgen für Affären!

Es geht auch ohne Pülverchen und Anti-

Aging, um jung zu bleiben, denn Anja

Peucker, Leitung Marktservice livingplus,

und Stefanie Graf, Assistentin Bereichsleitung

livingplus, setzen ganz offensichtlich

auf ein altes Hausmittel, das seit

mehr als 2000 Jahren bekannt ist: Humor!

Kommt dann gelegentlich eine Prise

Liebe, gutes Essen & Trinken sowie Bewegung,

die das Denken stimuliert, hinzu,

ist man für jeden Job gerüstet, auch im

Nirgendwo von Bielefeld.

Im Rahmen ihrer

„This is the End

and Bye-Bye“-Abschiedstournee

über

die deutschen Messeplätze

gaben Mechthild und Alfred Westenhöfer auch ein Gastspiel

auf der EK Fun in Bielefeld, das sie nicht nur für eine „Last

Order“-Runde nutzen, sondern ebenfalls für ein Statement pro Goki,

denn die Bonner zeigen sich überzeugt, dass die Nordlichter zu den

Guten zählen.

Am liebsten würde Markus Kinzel, ginge es nach seinem Willen, die ganze

Nacht durcharbeiten, wenn er dabei nur Bestellungen entgegennehmen

müsste, wie es bei Tobias Georg, Scharmann’s Oldenburg, der Fall war, der

so fix auf- wie abtauchte, um seine Order abzugeben, aber bei Elke Brunne,

Geschäftsleiterin MUKK, dürften erst einmal bilaterale Gespräche anstehen,

die ja nach wie vor zu den wichtigsten „Dates“ zählen.


58

ANTWORTEN

planet toys

»OHNE GENERALPROBE«

Antworten von Stefan Krings, Revell

STEFAN KRINGS

Geb./Herkunft: Väterlich Rheinländer,

mütterlich Westfale

Ausbildung: Industriekaufmann &

Betriebswirt

Position/Beruf: Geschäftsführer Revell

Was treibt Sie an?

Erfolg.

Das Schönste für Sie an der Spielzeugbranche?

Die Produkte und die Endkunden.

Wem würden Sie mit welcher Begründung

einen Orden verleihen?

Ich verleihe nur Karnevalsorden – und

die ohne Begründung.

Auf welche eigene Leistung sind Sie

besonders stolz?

Meine Töchter.

Wie können Sie am besten entspannen?

Motorrad fahren und Rockmusik.

Was war Ihr schönster Lustkauf?

Mein „Zweitmotorrad“.

Ihre Lieblingsfiguren der Geschichte?

Keine Präferenz.

Schenken Sie uns eine Lebensweisheit?

Das Leben ist keine Generalprobe.

Was mögen Sie an sich gar nicht?

Ich bin zufrieden mit mir.

Was ist Ihr Lieblingsspielzeug?

Siehe Frage 5.

Was sind Ihre drei wichtigsten Ziele in

Ihrer Firma in den nächsten Jahren?

Dauerhafte Profitabilität, Sicherung der

Arbeitsplätze, Sicherung und Ausbau

der Marktposition im sich wandelnden

Marktumfeld.

»Wer wagt, selbst zu

denken, der wird auch

selbst handeln.«

Bettina von Arnim

Gute Geschäfte wünscht Ihnen

Yvonne S. Mayanna,

Verlegerin planet toys

Impressum

Herausgeber

Yvonne S. Mayanna

Verlag

mf verlag – Yvonne S. Mayanna

Hansjakobstraße 20

78658 Zimmern o. R.

Tel.: +49 7 41 94 20 09-0

Fax: +49 7 41 94 20 09-19

planet.toys@mfverlag.de

www.mfverlag.de

Offizielles Organ

Idee+Konzept

Steffen Kahnt

Objektleitung, Anzeigen & PR

Christine Breitkopf

Redaktion

Ulrich Texter (verantw.)

Corinna Grutza

Dietmar Rudolph

Rainer Scheer

Steffen Kahnt

Aboservice/Vertrieb/

Anzeigenverwaltung

Susanne Adrian

Lektorat

Angelika Lenz

Grafik hofmann medien GmbH

Druckerei hofmann infocom GmbH

Jahrgang 18. Jahrgang 2019

Jahresabonnement 36,-

Erscheinungsweise zweimonatlich

Die Zeitschrift und die enthaltenen Beiträge

sowie die Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt.

Jede Verwertung ist ohne Zustimmung

des Herausgebers unzulässig und strafbar.

Dies gilt besonders für Vervielfältigungen,

Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die

Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen

Systemen. Nachdruck, auch auszugsweise,

nur mit Genehmigung des Verlages. Bei

Einsendungen an die Redaktion wird das volle

Einverständnis zur vollen oder auszugsweisen

Veröffentlichung vorausgesetzt. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr

übernommen werden. Artikel geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder. Eine

Haftung aus unrichtigen oder fehlerhaften Darstellungen

wird in jedem Falle ausgeschlossen.

Es gelten die AGB, Gerichtsstand ist Rottweil.


Sommer

sortiment

sofort lieferbar

Spielhaus Little HOme Art.Nr. 460498_99_460500

Rutsche Funny Slide Art.Nr. 460501_02_03

Sand/Wasserspieltisch Art.Nr. 460344

Mc Fizz

Wasserspritze mit Tank Art.Nr. 460342


LEGO, das LEGO Logo und die Minifigur sind Marken der LEGO Gruppe. ©2019 The LEGO Group

© & Lucasfilm Ltd.

75243

Slave I

– 20 Jahre

LEGO ® Star Wars 75258

Anakin‘s Podracer

– 20 Jahre

LEGO ® Star Wars

75259

Snowspeeder

– 20 Jahre

LEGO ® Star Wars 75261

Clone Scout Walker

– 20 Jahre

LEGO ® Star Wars

75262

Imperial Dropship

– 20 Jahre

LEGO ® Star Wars

Sonderedition zum 20. Jubiläum der LEGO ® Star Wars Modelle

• LEGO ® Star Wars zählt zu den angesagtesten Themenwelten für Sammler!

• Das 20-jährige Jubiläum von LEGO ® Star Wars wird mit einzigartigen Sets und exklusiven Minifiguren gebührend zelebriert.

• Legendäre und unglaubliche Fahrzeuge sprechen die Fans der Themenwelt an. Das Alter spielt dabei keine Rolle.

Bitte wenden Sie sich an Ihren Verkaufsberater oder an den Customer Service. Tel. +49 (0)89 / 453 46 - 250

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine