Berliner Kurier 07.07.2019

BerlinerVerlagGmbH

*

PANORAMA

NACHRICHTEN

„Mad“-Magazin vorAus

MehrereHunderttausend Hektar in Flammen

SEITE41

BERLINER KURIER, Sonntag, 7. Juli 2019

Die Arktis brennt!

New York –Mit seinen Segelohren,

Sommersprossen

und dem frechen Grinsen

schien Alfred E. Neumann

unsterblich zu sein –doch

das Magazin „Mad“, dem er

in fast jeder Ausgabe als Titelmodell

diente, steht vor

dem Aus. Die letzte Ausgabe

soll im September erscheinen.

Schüsse auf Zugfenster

Füssen –Bei Schießübungen

mit seiner neuen

Druckluftpistole soll ein 26-

Jähriger in Füssen (Bayern)

einen Regionalzug getroffen

und eines von dessen

Fenstern zerschossen

haben. Verletzt wurde dabei

niemand. Gegen den

Mann wird nun ermittelt.

Drogen im Kofferraum

Emmerich –Sie hatte

mehr als 50 Kilo Crystal

Meth und Ecstasy dabei:

Der Zoll hat in NRW) eine

junge Frau mit einer-

Rauschgift-Fuhre im Kofferraum

erwischt. Die Drogen

haben einen Schwarzmarktwert

von rund zwei

Millionen Euro. Die 27-

Jährige kam in U-Haft.

Riesiger Algenteppich

Washington –US-Forscher

haben im Atlantik den

weltweit größten Algenteppich

vermessen. Er reichte

von Westafrika bis zum

Golf von Mexiko. Grund für

die Algenplage sollen die

Abholzung des Regenwaldes

und Überdüngung sein.

Foto: AP

Hitzewelle in Alaska sorgt für Temperaturrekorde: 32,2 Grad wurden gemessen

Anchorage –Zwischen Kälte,

Eis und Schnee wüten seit

Wochen gewaltige Flächenbrände

in der Arktis. Das Ausmaß

der Brände am nördlichen

Polarkreis erstaunt

selbst Forscher. „Die jüngsten

Brände waren in Bezug auf ihre

Dauer und Intensität ungewöhnlich“,

so Mark Parrington

vom Europäischen Zentrum

für mittelfristige Wettervorhersage

(ECMWF)

zum „Spiegel“. Zwar habe es

auch schon vorher Flächenbrände

in der Arktis gegeben,

aber nicht in dieser Intensität.

Einige der Feuer könnten zu

den größten der Welt gehören.

Mindestens fünf Brände

umfassen jeweils eine Fläche

von mehr als 100000 Hektar,

schreibt Geograf Thomas

Smith von der London School

of Economics and Political

Science auf Twitter. Ein

Feuer in der russischen

Republik

Sacha bedeckte eine Fläche

von 50 mal 25 Kilometern.

Derweil wurde in der größten

Stadt Alaskas ein neuer

Temperaturrekord verzeichnet.

Am internationalen Flughafen

wurden am Donnerstag

32,2 Grad gemessen. Auch in

den arktischen Zonen

Alaskas wurden im

Frühjahr ungewöhnlich

hohe Temperaturen beobachtet.

Die Wissenschaftler

gehen davon

aus, dass die Klimaerwärmung

im nördlichsten

und westlichsten

Bundesstaat der USA

deutlich schneller voranschreitet

als im Erddurchschnitt.

Dem Klimaexperten

Rick

Thoman zufolge ist die

mittlere Temperatur

in Alaska zwischen

1901

Alaska ist für seine kühlen

Temperaturen bekannt.Jetzt zog

es die Menschen an die Strände.

Wasserwerfer

kühlen Bereiche des

internationalen

Flughafens in

Anchorage.

und 2016 um 2,6 Grad gestiegen.

In den gesamten Vereinigten

Staaten habe der Anstieg

im Schnitt nur ein Grad

Ein aktuelles Satellitenbild zeigt mehrere

Brände am nördlichen Polarkreis

betragen. Die Folgen des Klimawandels

sind katastrophal.

Entlang der alaskischen Küste

leiden die dort lebende Gemeinschaften

von Ureinwohnern

vielerorts unter den Folgen

von Erosion. Der Dauerfrostboden,

der rund 85

Prozent der Oberfläche Alaskas

bedeckt, löst sich auf, wodurch

Gebäude einstürzen

und Ökosysteme zerstört

werden.

Fotos: dpa, AFP,ZVG

LOTTO-ZAHLEN

6aus 49: 19, 22, 27,40, 45, 46;

Superzahl: 9;

Spiel77: 3123155;

Super6: 181555;

Glücksspirale: Endziffer 5:

10 Euro; 16: 25 Euro; 908:

100 Euro; 2498: 1000 Euro;

27188: 10000 Euro; 244530 und

499847: 100000 Euro. Prämienziehung

–10000 Euro monatlich

für 20 Jahre: 3738566 (ohne Gewähr)

KENO-ZAHLEN

1, 4, 5, 6, 23, 28, 37,38, 39, 44, 46,

47,48, 53, 58, 63, 64, 65, 67,70;

plus-5-Gewinnzahl:

46341 (ohne Gewähr)

Ein Flugzeug bekämpft ein Lauffeuer in der

Nähe des Montana Creek in Alaska.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine