SchlossMagazin Juli 2019 Bayerisch-Schwaben und Fünfseenland

schlossmagazin

Das regionale Lifestyle-Magazin

| region | 13

Konzerte im Fronhof

Für musikalische Glanzlichter sorgen seit 20

Jahren die Konzerte im Fronhof, einem stimmungsvollen

Hof der ehemaligen fürstbischöflichen

Residenz im Stile der Mozartzeit. In Jubiläums-Jahr

lassen die Veranstalter natürlich

Leopold Mozart hochleben – und dessen Sohn

Wolfgang Amadé sowieso. Unter dem Motto

„Vater & Sohn“ kommen vom 19. bis zum 21. Juli

Werke zum Thema Mozart zu Gehör. Den Anfang

macht eine Operngala. Das Orchester

SUK-Symphony Prag unter der musikalischen

Leitung von Wilhelm F. Walz präsentiert „Don

Giovanni“ in konzertanter Aufführung. Am 20.

Juli steht eine Orchestergala mit den Solisten

Camilla Tilling (Sopran) und Nathalie Schmalhofer

(Violine) auf dem Programm. Davor gibt

es eine Liedersoirée im Rokokosaal. Zum Ausklang

schlagen Roby Lakatos, Sandro Roy and

friends am Sonntag, den 21. Juli um 11:00 Uhr bei „Jazz meets Classic“

eine Brücke von heute in die Vergangenheit. Am Nachmittag (16.30 Uhr)

treffen zwei Augsburger Erfolgsformate zusammen: „Augsburger Friedensfest“

meets „Konzerte im Fronhof “. Bei freiem Eintritt dürfen sich

die Zuhörer auf „Crossover“ freuen.

Informationen www.konzerteimfronhof.de

Foto friends media group

La Strada

Am letzten Juliwochenende verwandelt sich Augsburg traditionell in

einen Schauplatz internationaler Straßenkunst. Jedes Jahr findet ein

abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie mit Jonglage, Comedy,

Erzählprogrammen, Musik und anderem statt. Rathausplatz,

Holbeinplatz und viele Straßen der Altstadt

dienen internationalen Künstlern dann drei

Tage lang als außergewöhnliche Bühne. Auch

die kleinen Besucher kommen dank eines vielseitigen

Vorprogramms nicht zu kurz. La Strada

ist kostenlos, doch gerne lassen die Künstler

den Hut herumgehen. Heuer findet das Festival

vom 26. bis 28. Juli statt.

Informationen

www.lastrada.augsburg-city.de

Friedberger Zeit

Ab Freitag, den 12. Juli, ist es wieder soweit:

Nach drei Jahren Abstinenz startet das legendäre

Historische Altstadtfest der Friedberger

Bürger in eine neue Runde. Traditionell geht

die Reise zurück ins 17. und 18. Jahrhundert, die

Blütezeit der Uhrmacherstadt. Zehn Tage lang

tauchen die Bürger und Besucher in der Innenstadt

ein in längst vergangene Zeiten – verwöhnt

mit Speisen und Getränken entsprechend der damaligen Zeit

und in Gewändern im historientreuen Stil. Handwerker und Vereine

präsentieren ihre Arbeit; Tanz- und Musikgruppen bringen Stücke aus

der Zeit zur Aufführung. Auf die passende Gestaltung der Stände und

vor allem die historische Richtigkeit der Gewänder einschließlich der

Kopfbedeckung legen die Veranstalter großen Wert. Besucher können

natürlich „in Zivil“ mitfeiern, jedoch sind Gewandträger vom Eintrittsobulus

befreit. Es gelten allerdings nicht Tracht, Karnevals- oder Mittelalterkostüme.

Informationen

www.friedberger-zeit.de

la strada · foto Augsburg Marketing

Theater carilló · foto Friedberger Zeit

Sommer am Kiez

Punk, Rock, Metal, Hiphop, Folk: 26 Bands – 13 Termine! Bereits zum 4.

Mal wird der Helmut-Haller-Platz in Augsburg-Oberhausen Schauplatz

von „richtig geilen Stadt-Konzerten“, wie der Veranstalter verspricht.

Über sechs Wochen lang, vom 5. Juli bis 10. August, gibt es die volle Ladung

Live-Musik.

Informationen www.sommeramkiez.de

Kulturina Gersthofen

Kultur, Kulinarik, Kunst – vom 2. bis 4. August in Gersthofen. Das bedeutet

drei Tage volles Programm auf drei Bühnen. Also rund 75 Stunden

Live-Acts von Blasmusik über Soul und Jazz bis hin zu Pop und Rock.

Walk acts, Streetart und Akrobatik wie auch Videoanimationen und Ausstellungen

im Museum runden das hochwertige

Angebot ab. Natürlich muss keiner hungern. Auf

dem großen Festivalareal im Stadtpark zwischen

City-Center und Stadthalle ist für jeden

Geschmack etwas geboten.

Informationen www.kulturina.de

Noisehausen Festival

Schrobenhausen

Am 27. Juli findet zum vierten Mal das Noisehausen

Festival in Schrobenhausen statt, erstmals

aber auf dem Bauer-Rondell in unmittelbarer

Nähe zum Bahnhof. Das Festival, auf dem sich

nationale und internationale Musikgrößen der

Peace, Love and Rock n’Roll-Szene die Klinke in

die Hand geben, hat sich in den vergangenen

drei Jahren auch überregional einen Namen gemacht.

Als Headliner konnte der Festivalleiter

Andreas Baierl die Hamburger Kultband Kettcar

verpflichten, als Co-Headliner wird die schwedische Rockband The Baboon

Show aus Stockholm eingeflogen. Reggae, Pop, Dancehall, HipHop und

Punk gepaart mit Texten voller Haltung und Attitüde – eine tolle Mischung

ist im Sound von Mono & Nikitaman vereint, eine absolute Festivalband.

Mit The Intersphere aus Mannheim kommt eine der aufregendsten deutsche

Live-Acts nach Schrobenhausen. Und bereits zum zweiten Mal wird

LaBrassBanda-Posaunist Manuel Winbeck mit seiner Combo Monobo Son

virtuos Techno, Landler, Lateinamerika und Balkan vermengen. Diese und

andere Musiker machen Schrobenhausen für einen Abend und eine Nacht

(16:00 bis 1:00 Uhr) zum Hotspot für Open-Air-Livemusik.

Informationen www.noisehausen.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine