Motocross Enduro Ausgabe 08/2019

mce71
  • Keine Tags gefunden...

Stimmen

Bradley Freeman: Tag 1 war nicht einfach. Nicht

nur wegen der Gluthitze, sondern auch, weil

ich wusste, das Steve Revanche nehmen wollte.

Aber ich schaffte es, mich genügend zu motivieren,

um zu siegen. Darüber bin ich sehr

glücklich. Am zweiten Tag bin ich gut gestartet

und konnte einen komfortablen Vorsprung herausfahren.

Doch dann wurde ich unkonzentriert,

stürzte und verletzte mich an der Schulter.

Ich hoffe, dass ich bis zum nächsten WM-

Lauf wieder fit bin.

Steve Holcombe (nach Tag 1): Ich bin ein wenig

frustriert, weil ich nicht gewonnen habe, aber

natürlich auch froh über meinen 2. Platz. Noch

vor einem Monat wusste ich nicht, ob ich heute

überhaupt starten würde.

Giacomo Redondi (nach Tag 1): Ein unerwarteter

Sieg und deshalb noch schöner. Salvini war

sehr stark und es tut mir wirklich leid, dass er

sich verletzt hat. Charlier fuhr eine unglaubliche

Zeit im Endurotest und ich dachte wirklich,

er würde gewinnen, doch dann fiel er aus. Dieser

Sport ist einfach unvorhersehbar. Jeder

kann einen schlechten Tag erwischen. Ich hoffe

aber, dass wir künftig verschont bleiben. Heute

genieße ich einfach meinen Sieg.

Christophe Charlier: Ich war nach dem ersten

Tag wirklich enttäuscht, aber das kann passieren.

Als ich nach meinem Sturz das Bike wieder

starten wollte, hörte ich ein komisches Geräusch.

Im Extremtest lief der Motor, doch im

letzten Test sprang er nicht mehr an. Heute

nach dem zweiten Tag bin ich überglücklich:

Ein Sieg, endlich! Mir unterliefen zwei Fehler,

die mich das oberste EnduroGP-Treppchen gekostet

haben, aber egal, ich habe die E2 gewonnen.

Thomas Oldrati (nach Tag 2): Ich bin mit dem

2. Platz sehr zufrieden. Ich fühlte mich gut und

war über meinen 4. Platz am ersten Tag etwas

enttäuscht, deshalb wollte ich heute unbedingt

auf dem Treppchen landen. Nach Freemans

Crash war ich so nahe am 1. Platz dran.

Daniel McCanney (nach Tag 2): Mit meinem

gestrigen Ergebnis war ich überhaupt nicht

glücklich, habe aber den Gedanken an einen

EnduroGP-Treppchenplatz hintenangestellt.

Ich wollte in der E3 bestmöglich abschneiden

und das hat geklappt, der 4. Platz im GP ist natürlich

ein Bonus, der hinzukommt.

Ronny Kytönen (nach Tag 2): Ich bin unbeschreiblich

glücklich und sehr stolz auf meinen

ersten Sieg, vor allem, weil es sehr schwer ist,

Verona zu schlagen. Zum Ende hin wurde der

Druck von Francisco nochmal heftig, aber mein

kleiner Vorsprung genügte. Mit diesem Sieg

kann ich jedem beweisen, dass ich genügend

Talent für die Enduro-WM habe.

Enduro-WM - 4. Lauf - Serres/GR - 14.-16.6.2019

• Ergebnisse:

EnduroGP - 1. Tag: 1. Bradley Freeman, GB, Beta; 2. Steve Holcombe,

GB, Beta; 3. Matteo Cavallo, I, Sherco; 4. Thomas Oldrati,

I, Honda; 5. Giacomo Redondi, I, Husqvarna; 6. Loïc Larrieu,

F, TM; 7. Davide Guarneri, I, Honda; 8. Benjamin Herrera,

RCH, Beta; 9. Daniel McCanney, GB, TM; 10. Eero Remes, FIN,

Yamaha.

Ferner: 16. Edward Hübner, D, KTM.

2. Tag: 1. Freeman; 2. Oldrati; 3. Cavallo; 4. D.McCanney;

5. Charlier; 6. Larrieu; 7. Holcombe; 8. Remes; 9. Guarneri;

10. Herrera.

E1 - 1. Tag: 1. Bradley Freeman, GB, Beta; 2. Matteo Cavallo, I,

Sherco; 3. Thomas Oldrati, I, Honda; 4. Davide Guarneri, I,

Honda; 5. Kirian Mirabet, E, Honda; 5. Patrik Markvart, CZ,

KTM.

2. Tag: 1. Freeman; 2. Oldrati; 3. Cavallo; 4. Guarneri; 5. Mirabet;

6. Markvart.

E2 - 1. Tag: 1. Giacomo Redondi, I, Husqvarna; 2. Loïc Larrieu, F,

TM; 3. Benjamin Herrera, RCH, Beta; 4. Eero Remes, FIN, Yamaha;

5. Hugo Blanjoue, F, KTM; 6. Joe Wootton, I/GB, Husqvarna;

7. Edward Hübner, D, KTM; 8. Davide Soreca, I, Honda.

2. Tag: 1. Christophe Charlier, F, Honda; 2. Larrieu; 3. Remes;

4. Herrera; 5. Alex Salvini, I, Honda; 6. Blanjoue; 7. Soreca;

8. Redondi.

E3 - 1. Tag: 1. Steve Holcombe, GB, Beta; 2. Daniel McCanney,

GB, TM; 3. Anthony Geslin, F, Beta; 4. David Abgrall, F, Beta;

5. Vasilios Siafarikas, GR, Honda.

2. Tag: 1. D.McCanney; 2. Holcombe; 3. Geslin; 4. Abgrall.

EJ - 1. Tag: 1. Andrea Verona, I, TM; 2. Enric Francisco, E, KTM;

3. Roni Kytönen, FIN, Husqvarna; 4. Ruy Barbosa, RCH,

Husqvarna; 5. Theophile Espinasse, F, Sherco; 6. Antoine Magain,

B, KTM; 7. Jack Edmondson, GB, Sherco; 8. Léo Le Quéré,

F, Sherco; 9. Till de Clercq, F, Husqvarna; 10. Krystof Kouble,

CZ, KTM.

2. Tag: 1. Kytönen; 2. Francisco; 3. Verona; 4. Magain; 5. Espinasse;

6. Kouble; 7. Edmondson; 8. Marc Sans, E, KTM; 9. de

Clercq; 10. Emanuele Facchetti, I, GasGas.

SHARE

THE SAME

BLOOD

MOTUL IST STOLZ DARAUF, MAJOR PARTNER DER RALLYE

DAKAR ZU SEIN, DIE VON VIELEN ALS DIE HÄRTESTE RALLYE

BETRACHTET WIRD! EIN SOLCHES RENNEN ERFORDERT

EFFIZIENTE PRODUKTE UNTER HÄRTESTEN RENNBEDINGUNGEN.

DESHALB WÄHLT HONDA RACING MOTUL ALS PARTNER FÜR

SCHMIERMITTEL, WARTUNG UND PFLEGE.

AUSRÜSTUNG

& PFLEGE

AUSSENPFLEGE

MECHANIK, REINIGUNG

& WARTUNG

KETTENPFLEGE-

& WARTUNG

LUFTFILTER-

WARTUNG

Weitere Magazine dieses Users