19-2

hirschvogl

"An einen Haushalt"

Marktgemeinde Großengersdorf

Hauptstraße 129, 2212 Großengersdorf

Tel: 02245/88201 Fax: 02245/88404

E-Mail: gde.grossengersdorf@direkt.at

Homepage: www.grossengersdorf.gv.at

Amtliche

Mitteilungen

2. Ausgabe 2019 Juli 2019

Auch heuer fand wieder, gemeinsam mit dem Jahrgang der zur Firmung kommt, die

traditionelle Grenzbegehung statt. Es wurden die Grenzsteine neu gekalkt und im Anschluss

wurden die Teilnehmer mit Speis und Trank versorgt.


In der Gemeinderatssitzung am 13.06.2019 wurden nachstehende Punkte behandelt

bzw. einer Beschlussfassung zugeführt:

Kassenprüfung

Der Prüfungsausschuss hat am 13.06.2019 eine Kassenprüfung durchgeführt. Es wurden

keine Beanstandungen festgestellt, sodass der Kassenführung die Entlastung ausgesprochen

werden konnte.

Kreditaufnahme Infrastruktur

Durch die Änderung des §90 Abs. 7 (Genehmigungspflicht) der NÖ Gemeindeordnung,

ist eine Darlehensaufnahme bewilligungsfrei von der NÖ Landesregierung, wenn sich

das Darlehen durch Einnahmen deckt.

Das Darlehen Infrastruktur wird benötigt für Wasser-, Kanal- und Straßenbau (Strom).

Die Einnahmen für das Darlehen ergeben sich von der Wasseranschlussgebühr, Kanaleinmündungsgebühr

und Aufschließungsabgabe.

Kaufverträge Grundankauf Siedlung

Es wurden bereits 10 Baugründe in der neuen Siedlung in erster Linie an die

Grundeinbringer verkauft, sowie 2 Grundstücke an Bauwerber, die bereits den Baubeginn

angezeigt haben.

Wohnbau im Siedlungsgebiet und Hauptstraße 54 (Ruck-Haus)

Nach zahlreichen Gesprächen mit dem Vorstand und den unterschiedlichen Wohnbauträgern

wird in der nächsten Gemeinderatssitzung das Projekt vergeben, wobei

sämtliche Wünsche und Anliegen der Gemeinde berücksichtigt werden. Dieses

Bauvorhaben beinhaltet sowohl den Neubau von Wohnungen im Siedlungsgebiet sowie

die Errichtung von ca. 6 - 8 Wohneinheiten auf der Hauptstraße 54 (Ruck-Haus).

In weiterer Folge, nach der Vergabe und der offiziellen Einreichung, steht einem

Wohnungsbau nichts mehr im Wege.

Es besteht noch die Möglichkeit für Großengersdorferinnen und Großengersdorfer, die

noch nicht auf der Vormerkliste für Wohnungen stehen, sich bei der Gemeinde

(gemeinde@grossengersdorf.gv.at) zu melden.

Gemeindehofsanierung

Gegenüber vom Musikheim, angrenzend an die Mauer von Familie Brenner, wird ein

Teil des Gemeindehofes saniert. Die Arbeiten werden von der Firma Leithäusl im

Ausmaß von € 9.782,29 exkl. MwSt. durchgeführt.

Gössinger Stallberg Grundtausch

Hr. Gössinger Gerhard äußerte den Wunsch, ein Grundstück in den Satzen für ein

Grundstück bei seinem Wohnhaus am Stallberg einzutauschen. Dieses Ansuchen wurde

vom Gemeinderat einstimmig abgelehnt.

Förderung Musikverein Harmonia – Sanierung Musikheim

Das Musikheim ist leider schon in die Jahre gekommen und muss umfangreich saniert

werden. Es stehen folgende Arbeiten an:


Sanierung Fassade, Fenster und Terrasse, Adaptierung Proberaum, akustische Planung

Die Kosten für diese Maßnahmen werden in Summe mehr als € 50.000 betragen,

weshalb der Musikverein Harmonia um finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde

angesucht hat. Der Gemeinderat beschließt einstimmig, dem Musikverein eine einmalige

Förderung von € 10.000 zu gewähren.

Resolution Schweinbarther Kreuz

Es wurde ein einstimmiger Beschluss gefasst, eine Resolution an das Bundesministerium

für Verkehr, Innovation und Technologie, Mag. Andreas Reichhardt, und an Herrn

Landesrat für Finanzen und Mobilität DI Ludwig Schleritzko zu unterschreiben, dass der

Bahnbetrieb weiter aufrechterhalten bleibt und nicht alternativ durch Busse ersetzt wird.

Bodenmarkierung Spitalgasse 30 km Beschränkung

Es häufen sich die Beschwerden, dass die Spitalgasse vom Durchzugsverkehr immer

mehr als Abschneider verwendet wird. Der Gemeinderat hat daher beschlossen, dass an

beiden Einfahrten der Straße jeweils eine Bodenmarkierung 30 km Beschränkung von

der Firma Simark GmbH am Straßenbelag aufgebracht wird.

Aktion „gemA 50+“ neuer Gemeindearbeiter

Seit Anfang Juni, befristet auf 3 Monate, ist Herr Zvonko Keckes als zusätzlicher

Gemeindearbeiter beschäftigt. Die Kosten für die Gemeinde belaufen sich pro Monat auf

€ 350,--, den Rest übernimmt das Arbeitsmarktservice.

Neue Bodenschwelle

Vom Bahnübergang Richtung Remise wird im Bereich des Spielplatzes eine neue

Bodenschwelle im Wert von € 1.833,60 inkl. MwSt. angekauft.

Aufstiegshilfe am Bauhof

Wie schon angekündigt, wurde für den Bauhof zwischen den Containern eine Aufstiegshilfe

von der Firma Steininger um € 3.197,-- exkl. MwSt. angekauft.

Pfingstsammlung

Die heurige Pfingstsammlung hat einen Betrag von

€ 491,42 ergeben. Vielen Dank für Ihre Spende, mit der Sie

gesundheitlich gefährdeten und sozial bedürftigen Kindern

aus unserem Bezirk einen Erholungsaufenthalt unter

professioneller Betreuung fernab von den Sorgen und

Problemen des Alltags ermöglichen. Ein herzlicher Dank

gilt auch Karoline Friedrich und Jana Grünstetter, die sich

bereit erklärt haben, diese Sammlung durchzuführen.

Nachstehend einige Anregungen/Hinweise/Ersuchen:



Bitte in den Siedlungsgebieten auf den dafür vorgesehenen Flächen parken.

Im Hinblick auf ein gutes Nachbarschaftsverhältnis wird ersucht, die Ruhezeiten in

den Nachtstunden sowie an Sonn- und Feiertagen einzuhalten.


Im neuen Siedlungsgebiet fallen demnächst große Mengen an Erde (Humus) an.

Interessierte mögen sich bitte am Gemeindeamt melden, damit der Termin bekanntgegeben

werden kann, wann diese Arbeiten durchgeführt werden (natürlich nur

Selbstabholung!).

Am Samstag, den 13.07.2019 findet von 14:00 bis 17:30 Uhr wieder die Blutspendeaktion

im Feuerwehrhaus statt.

Ich wünsche allen Großengersdorferinnen und Großengersdorfern einen erholsamen

Urlaub, den Landwirten eine gute Ernte und den Schülerinnen und Schülern schöne

Ferien.

Ihr Bürgermeister

Christian Hellmer

Wir möchten nochmals auf die geänderten Bauhof- und Häckselplatz-

Öffnungszeiten hinweisen:

Bauhof

jeden Dienstag unverändert gemäß Kalendereintragung: 15:00 bis 16:00 Uhr

am Samstag analog den Kalendereintragungen (14-tägig),

jedoch geänderte Uhrzeit: 08:30 bis 09:30 Uhr

Häckselplatz

jeden Mittwoch von 15:00 bis 16:00 Uhr (egal, ob Sommer- oder Winterzeit)

an folgenden Samstagen von 10:00 bis 11:30 Uhr:

4. und 18. Mai 2019

1., 15. und 29. Juni 2019

13. und 27. Juli 2019

10. und 24. August 2019

7. und 21. September 2019

5. und 19. Oktober 2019

9., 16. und 30. November 2019

Impressum:

Medieninhaber und Herausgeber/Redaktion: Marktgemeinde Großengersdorf, Hauptstraße 129, 2212 Großengersdorf,

www.grossengersdorf.gv.at, Bürgermeister Christian Hellmer | Fotos: Marktgemeinde Großengersdorf, privat, Rest

namentlich gekennzeichnet | Druck: CME Print, Marchfelder Straße 27a, 2301 Groß-Enzersdorf

Im Sinne der besseren Lesbarkeit der Texte werden personenbezogene Hauptwörter nur in einer geschlechterspezifischen

Formulierung angeführt, sie richten sich an Frauen und Männer gleichermaßen.


Großengersdorf wieder Jugend-Partnergemeinde

Die Marktgemeinde Großengersdorf bewarb sich Ende 2018 erneut als Jugend-Partnergemeinde

beim Landesjugendreferat des Amtes der NÖ Landesregierung und hat auch dieses Mal die

Kriterien für die Zertifizierung erfüllt.

Am 26. April 2019 durften Bürgermeister

Christian Hellmer und

Jugendvereinsobmann Christian

Brenner in der Arena Nova in

Wiener Neustadt im Rahmen einer

Festveranstaltung die Urkunde und

die Tafel mit der Aufschrift

„Jugend-Partnergemeinde 2019 -

2021“ entgegennehmen.

v.l.n.r.: Bgm. Christian Hellmer, LR

Christiane Teschl-Hofmeister, Celine

Mederitsch, Jugendvereinsobmann

Christian Brenner

Flurreinigung

Am Samstag, den 23. März 2019,

fand die diesjährige Flurreinigung

statt, und es haben sich wieder

zahlreiche freiwillige Helfer daran

beteiligt. Die Gemeinde bedankte

sich nach getaner Arbeit bei den

Teilnehmern mit einer kleinen

Jause.

Auch auf diesem Weg nochmals

ein herzliches Dankeschön für die

rege Beteiligung!

Helfen Sie bitte mit, dass unsere Gemeinde sauber bleibt und werfen Sie Ihre Abfälle

nicht achtlos weg!

Traktorfahrt

Am 25. Juni 2019 waren die Volksschulkinder

der 3. Klasse (dieses

Jahr auch die 2. Klasse) traditionellerweise

mit dem Traktor

unterwegs.

Bei herrlichem Wetter wurde ein

Teil der Gemeindegrenzen

abgefahren, im Satzgraben der

Ausblick auf die Ortschaft

genossen sowie der Brunnen am

Bauhof als auch der Wasserhochbehälter

am Stallberg besichtigt.


Neues aus unserer Bibliothek

Neustart

Zu Jahresbeginn 2019 war noch nicht sicher, ob die Bibliothek aus Personalgründen weitergeführt

werden kann. Da eine Schließung einen großen Verlust für unsere Gemeinde und Pfarre bedeutet

hätte, organisierten einige engagierte Frauen einen Neustart. Es ist gelungen, es geht weiter!

Elisabeth Grünstetter und Regina Ofenschießl werden wie bisher den Verleih an den Öffnungstagen

betreuen. Katharina Edlinger unterstützt bei Veranstaltungen und EDV. Neu im Team sind Renate

Olsacher, Gerda Baden und Gabriele Rath-Schneider.

Ferienaktion

Kinder- und Jugendbücher können während der Ferien gratis entliehen werden. Alle Schulkinder

erhalten einen Lesepass. Unter allen ausgefüllten und bis 16.9.2019 abgegebenen Lesepässen wird

ein LIBRO Gutschein im Wert von € 20,- verlost.

Der Besuch unserer Homepage lohnt sich!

Web: grossengersdorf.noebib.at

App: bibkat (2212)

• Der gesamte Bestand unserer Bibliothek (Bücher, Spiele, DVDs, e-books, usw.) ist online

abrufbar.

• NEU: Wir haben 100 neue Bücher/Medien für Kinder und Erwachsene!

• NEU: Zugriff auf den Gesamtbestand der Niederösterreichischen Landesbibliothek

(Bücher, Karten, Topografische Sammlung), bestell- und abholbar in unserer Bibliothek.

• NEU: Die Brockhaus Enzyklopädie Online ist ab sofort kostenlos über einen gültigen

noe-book.at Zugang abrufbar.

Wichtig vor allem für Studentinnen und Studenten. Bei jeder Recherche ist es wichtig,

Informationen aus verlässlichen Quellen zu bekommen. Die Brockhaus Enzyklopädie Online

kann uneingeschränkt zitiert werden und ist überall und jederzeit auf jedem Endgerät

verfügbar.

Mitarbeiten in der Bibliothek - wir suchen dich!

Willst du dich in der Bibliothek engagieren und unser

Team unterstützen?

Komm bei Interesse an einem Montag zu uns, unsere

Mitarbeiterinnen geben gerne Auskunft.

Das Bibliotheksteam wünscht allen einen wunderschönen Sommer und freut

sich auf euren Besuch in der Bibliothek!

2212 Großengersdorf, Bahngasse 12

Öffnungszeiten: Montag von 17.00 bis 18.30 – auch während der Sommerferien.

Gabriele Rath-Schneider, 18.6.2019


Seniorenausflug der Marktgemeinde Großengersdorf

Am 22. Mai 2019 durften Bürgermeister Christian Hellmer und Vizebürgermeister

Christian Hirschvogl 87 junggebliebene Großengersdorfer zum Seniorenausflug

begrüßen.

Auf ging es mit zwei Bussen in Richtung Wilhelmsburg, wo die erste Gruppe das

Wilhelmsburger Geschirrmuseum „daisyworld“ besichtigte. Bei so manchem

Besucher wurden dabei Kindheitserinnerungen hervorgerufen. Die zweite Gruppe

durfte sich zeitgleich bei den Wilhelmsburger

Hoflieferanten am Bauernhof der Familie Bertl

bei einem köstlichen Frühstück stärken, das

5-Sterne Kuhhotel und die Molkerei besichtigen,

sowie bei einer anschließenden Verkostung im

Hofladen die regionalen Produkte erwerben.

Im Anschluss danach wurden die

Programmpunkte getauscht, sodass jede Gruppe

beide Besichtigungen miterleben durfte.

Mittags wurde in Nöstach beim Mostheurigen Karner ein herrliches Mittagessen

eingenommen.

Gut gesättigt ging die Reise weiter ins Stift

Heiligenkreuz, wo unter anderem der

frühgotische

Kreuzgang, das

hochgotische

Brunnenhaus,

die skurrilbarocke

Totenkapelle, die Sakristei, die mächtige Orgel und

das barocke Chorgestühl besichtigt wurden.

Der nächste Aufenthalt erfolgte in Gumpoldskirchen; hier durfte die Gruppe den

riesigen Weinkeller der Familie Gebeshuber besichtigen und vier Kostproben von

regionalen Weinen genießen.

Zum Abschluss war die Gruppe zu Gast im Buschenschank Sandberg in Groß-

Schweinbarth, wo der Tag einen gemütlichen Ausklang fand.


3. Quartal 2019

Sehr geehrte Damen und Herren!

Im 3. Quartal 2019 (vom 1.7. bis 30.9.2019) haben sich trotz intensiver

Gespräche zwischen Ärztekammer Niederösterreich und NÖ Gebietskrankenkasse

im Sanitätssprengel Wolkersdorf keine AllgemeinmedizinerInnen für den

Wochenendbereitschaftsdienst gemeldet. Die Teilnahme erfolgt aufgrund einer

Entscheidung des österreichischen Verwaltungsgerichtshofes seit März dieses

Jahres freiwillig.

Sollten Sie medizinische Unterstützung benötigen,

kontaktieren Sie vorerst am Wochenende

die Gesundheitshotline unter Tel. 1450 oder

www.1450.at.

Ein gut geschultes, medizinisches Fachpersonal

plant dann - abhängig von Tageszeit und Aufenthaltsort

- gemeinsam mit Ihnen die weitere

Versorgung.

Die Vertretung der NÖ Ärztekammer und der NÖ Gebietskrankenkasse arbeitet

eng zusammen, um gemeinsam rasch eine nachhaltige Lösung zu finden.

Wichtige Notrufnummern

Krankentransport Anmeldung Tel. 14844

Rettung Notruf NÖ Tel. 144

ärztliche Rufnummer täglich von 19:00 - 07:00 Uhr Tel. 141

Gesundheits-Hotline täglich 0 - 24 Uhr Tel. 1450

Apotheken-Hotline - Auskunft rund um die Uhr Tel. 1455

Vergiftungszentrale - täglich 0-24 Uhr Tel. 01/406 43 43

NÖ Krisentelefon - täglich 0-24 Uhr Tel. 0800 20 20 16


Aktuelles aus der

Region um Wolkersdorf

Es geht los!!

Die Jugendlichen aus der Produktionsschule in

Obersdorf freuen sich schon auf Herstellung

der RuWi Schatzkisten. Nach einer detaillierten

Planung und der Beschaffung von Holzplatten,

Schrauben, Griffen und Beschlägen kann es

endlich losgehen. Der Bau der ersten Kiste soll

Schritt für Schritt dokumentiert werden, damit

es bei den weitere Kisten dann viel schneller

geht und die Jugendliche wenn möglich selbstständig

arbeiten können.

Parallel dazu wird auch fleißig am Inhalt gearbeitet.

Bauernhoftiere, Saisonkalender, Duftgläschen,

und vieles mehr wird in den Kisten

zu finden sein. Ab Herbst sollen sie dann den

Volksschulen der Regionsgemeinden für den

Heimatkundeunterricht zur Verfügung stehen.

Save the Date

Die Region um Wolkersdorf organisiert

im Juli & August 2019

für Menschen im Ruhestand

wieder das Projekt „Guten Appetit“.

In verschiedenen Gasthäusern der Region

werden ein Mittagsmenü und ein von der

jeweiligen Gemeinde vorbereitetes Programm

angeboten.

17. Juli um 12:00 Uhr : Mutti - Landgasthof Aprea,

Schleinbach

23. Juli um 12:00 Uhr : Gasthaus zur grünen

Eiche, Wolfpassing

29. Juli um 12:00 Uhr: Gasthaus Glöckler,

Großengersdorf

06. August um 12:00 Uhr

Stadtwirtshaus Wolkersdorf, Wolkersdorf

13. August um 12:00 Uhr: Schurlwirt, Pillichsdorf

19. August um 12:00 Uhr: Pizzeria Camillo,

Niederkreuzstetten

Die Erlebnis WANDERUNGEN machen

Sommerpause. Weiter geht es im September:

11.Sept. um 15.00 Uhr: Dorfspaziergang vorbei

an Denkmälern – Marterln - Brückenheiligen

14.September um 15.00 Uhr: Kräuterapotheke

aus der Natur

15.September um 06.55 Uhr: Lambertiwallfahrt

21. September um 13.00 Uhr: Nordic Walking

im Kreuttal

Am 06. Oktober ab 14.00 Uhr findet wieder das

alljährliche Regionsfest im Himmelkeller in

Kronberg statt.

Details zu allen Veranstaltungen finden Sie wie

immer unter www.regionumwolkersdorf.at

Region um Wolkersdorf

region@regionumwolkersdorf.at

Hauptstraße 28, 0664 / 611 33 00

2120 Wolkersdorf www.regionumwolkersdorf.at


Medieninformation

Großengersdorf, Juni 2019

Schnelles A1 Internet und hochauflösendes Kabel-TV in

Großengersdorf





Highspeed Internet für alle Haushalte in Großengersdorf: Neue

Höchstgeschwindigkeiten in Ihrem Zuhause

Rund 700 Haushalte in Großengersdorf haben A1 Highspeed Internet zu

Verfügung

Datenübertragungsraten bis zu 150 Mbit/s

Jetzt auf www.A1.net/verfuegbarkeit Breitband-Verfügbarkeit prüfen

A1 Highspeed Internet in Großengersdorf: Mit A1 Highspeed Internet erreichen alle

Haushalte der Gemeinde Datenübertragungen zwischen 20 und 150 Mbit/s im Internet

und haben die Möglichkeit, mit A1TV Kabelfernsehen in hochauflösender Qualität zu

empfangen. Rund 700 Haushalte in Großengersdorf mit Highspeed Internet Bandbreiten

bis zu 300 Mbit/sec zu nutzen.

„Unsere Kunden nutzen immer häufiger multimediale Anwendungen wie

Streamingservices zur Übertragung von TV, Filmen oder Musik. Diese anspruchsvollen

Dienste erfordern eine Erweiterung unserer Übertragungsnetze. Deshalb ergänzen wir

das bestehende Kupferleitungsnetz mit leistungsfähigen Mobilfunk 4G/LTE und können so

deutlich höhere Datenraten anbieten”, so Paul Galuska, A1 Vertrieb für

Infrastrukturprojekte.

Christian Hellmer, Bürgermeister von Großengersdorf, betont die wirtschaftlichen und

sozialen Vorteile, die sich daraus für seine Gemeinde ergeben: „Wir haben in

Großengersdorf zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe, die von der leistungsfähigen

Kommunikationsanbindung profitieren, aber auch private Anwender werden den Zugang

zu schnellerem Internet nutzen.“

Hybrid-Boost in Großengersdorf

Auch mit 4G/LTE erreicht man zu Hause neue Höchstgeschwindigkeiten. Mit der neuen

A1 Hybrid Box werden ein Breitband-WLAN-Modem sowie ein 4G/LTE-Modul kombiniert.

Die smarte Technologie der Box erlaubt es, die Bandbreiten beider Technologien zu

kombinieren. Somit stehen allen Haushalten in Großengersdorf bis zu 150 Mbit/s im

Down- und bis zu 20 Mbit/s im Upload zur Verfügung.


Bestehende A1 Kunden, die auf eine höhere Internet-Geschwindigkeit umsteigen

möchten, können auf http://www.a1.net/verfuegbarkeit die Möglichkeit

höherwertigerer Pakete prüfen. Bei entsprechender Verfügbarkeit des Hybrid-Boost ist

ein Umstieg im „Mein A1“-Bereich einfach möglich. Die neue A1 Hybrid-Box wird bequem

nach Hause geliefert und ist in wenigen Minuten einsatzbereit.

Weitere Informationen zu A1 Hybrid Boost finden Sie unter https://www.a1.net/hybrid

A1 verbessert durch neue Technologien Ihr Telefonie-

Erlebnis

Die neuesten Technologien VoLTE und WiFi Calling ermöglichen Ihnen viele Vorteile.

In Lokalen, Kellern oder oft auch zu Hause ist es immer noch ein recht weit verbreitetes

Phänomen: Kein Netzempfang.

Bisher konnten wir dem nur durch den Aufbau weiterer Sendestationen entgegenwirken.

Keine Sorge: Wir bauen natürlich auch in Zukunft unser Netz weiter aus.

Mit Voice Plus – also VoLTE und VoWIFI – kommen ab sofort zwei neue leistungsstarke

Möglichkeiten hinzu. Sie sorgen dafür, dass man überall dort erreichbar ist, wo es eine

Datenverbindung (Wlan oder LTE) gibt. Sie können die neue Technologie ohne

zusätzliche Kosten nutzen. Die einzigen Voraussetzungen sind ein unterstütztes

Smartphone von A1 und einer der aktuell anmeldbaren Privatkundentarife.

WiFi Calling

Ab jetzt können Sie über jedes WLAN Netz in Österreich telefonieren. Bei eingeschränkter

Mobilfunk-Versorgung wählt ihr Handy automatisch Wifi Calling. Damit ist zum Beispiel

das Telefonieren in Bereichen möglich, die bisher nur eingeschränkt oder gar nicht durch

Mobilfunk versorgt werden konnten, so zum Beispiel in Garagen oder Kellern.

Voraussetzung ist, dass Ihr Handy im WLAN Netz eingebucht ist.

Voice over LTE

Mit der Technologie "Voice over LTE" telefonieren Sie ab sofort automatisch mit Ihrem

4G/LTE-fähigem Smartphone direkt über das 4G/LTE-Netz statt bisher über 3G oder 2G

Netz. So profitieren Sie von der glasklaren Sprachqualität und einer verbesserten

Indoorversorgung in Gebäuden.

Weiterführende Informationen finden sie www.a1.net/voice-plus


© SPORT.LAND.Niederösterreich

Egal ob man gerne geht, läuft oder am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs ist, von Juli bis

September zählt jede Minute Bewegung in der freien Natur. In diesem Zeitraum sucht

SPORT.LAND.Niederösterreich mithilfe von „Runtastic“ und in Kooperation mit den beiden

NÖ-Gemeindevertreterverbänden wieder die aktivste Gemeinde Niederösterreichs. Im

vergangenen Jahr konnten von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bereits rund

9 Millionen Bewegungsminuten gesammelt werden. Diese Zahl soll heuer sogar noch

übertrumpft werden.

So funktioniert der Wettbewerb:

Am 1. Juli 2019 ist der Startschuss zum Wettbewerb. Wenn du deine Gemeinde aktiv bei der

NÖ-Challenge unterstützen willst, gibt es nur drei Dinge zu tun:

1. „Runtastic-App“ auf das Smartphone laden,

2. auf www.noechallenge.at zum Wettbewerb anmelden,

3. Sport treiben und sich so viel wie möglich bewegen.

Jede sportliche Minute wird anschließend von der App dokumentiert und gleichzeitig

automatisch auf das Bewegungskonto der jeweiligen Gemeinde gutgeschrieben. Auf der

Challenge-Webseite hat man dabei immer die Möglichkeit die aktuelle Rangliste des

Wettbewerbs anzusehen. Abgerechnet wird das große niederösterreichische Bewegungskonto

am 30. September 2019. Danach werden die Ortschaften mit den meisten

gesammelten Bewegungsminuten geehrt und ausgezeichnet. Neben den drei aktivsten

Gemeinden in den vier Kategorien „0 - 2500 Einwohner“, „2501 - 5000 Einwohner“, „5001 -

10.000 Einwohner“ und „über 10.000 Einwohner“, gibt es in einer allumfassenden

Individualwertung auch wertvolle Sachpreise für die 100 aktivsten Mitstreiterinnen und

Mitstreiter des Wettbewerbs.

Weitere Magazine dieses Users