Schönecker Anzeiger Juli 2019

schoeneckeranzeiger

Amtsblatt der Stadt Schöneck / Vogtl. und der Gemeinde Mühlental

Jahrgang 2019 Donnerstag, 18. Juli 2019

Nummer 8

Heimatfest 09. - 12.

August

2019

Samstag bis Montag - Eintritt frei!

Freitag,

09. August

Samstag,

10. August

Sonntag,

11. August

Montag,

12. August

20.00 Uhr Schillerbeats Open Air

ab 20.00 Uhr Warm up Schillerbeats

mit Electric Triggers, Anthony Brixxx, Dj Mathew, Dubstiff,

12inch therapy

14.30 Uhr Kinderfest

unter dem Motto „BLAULICHT-TAG“

außerdem Garagenflohmarkt auf der unteren Stadtparkstraße

20.00 Uhr Heimatfesttanz

mit „HALB SO WILD“

10.00 Uhr Frühschoppen mit „Kraizdaquer“

14.00 Uhr Musikalische Unterhaltung mit „Pippi an the 50’s Boy“

20.00 Uhr Heimatfesttanz mit “De Erbschleicher“

20.00 Uhr Heimatfestausklang mit „Nobody“

Änderungen vorbehalten!

Die Stadt Schöneck

freut sich auf Ihren Besuch.

Die musikalische Festplatzbeschallung übernimmt die Diskothek „SATURN“.

Am Festgelände: Karussellbetrieb, Hüpfburg, Speisen- und Getränkeversorgung.


2 Donnerstag, 18. Juli 2019 SchöNecker ANzeiger

Amtliche Bekanntmachungen der

Verwaltungsgemeinschaft Schöneck/Mühlental

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Schöneck/Vogtl. sogleich als erfüllende

Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Schöneck/Mühlental für die

Gemeinde Mühlental

Öffentliche Bekanntmachung über das Recht auf Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis und

die Erteilung von Wahlscheinen für die Wahl zum Sächsischen Landtag am

01. September 2019

1. Das Wählerverzeichnis zur Landtagswahl für die Wahlbezirke der Stadt Schöneck/Vogtl. und der Wahlbezirke

der Gemeinde Mühlental wird in der Zeit vom 12. August 2019 bis 16. August 2019 während der

folgenden Zeiten

Montag

Dienstag

Mittwoch

09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Donnerstag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag

09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

in der Stadtverwaltung Schöneck/Vogtl., Einwohnermeldeamt, Zimmer 12, Sonnenwirbel 3, 08261

Schöneck/Vogtl., für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten.

Innerhalb der Einsichtsfrist kann der Wahlberechtigte von der Gemeinde einen Auszug aus dem Wählerverzeichnis

über die zu seiner Person eingetragenen Daten verlangen. Jeder Wahlberechtigte kann die

Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu seiner Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen.

Sofern ein Wahlberechtigter die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten von anderen im Wählerverzeichnis

eingetragenen Personen überprüfen will, hat er Tatsachen glaubhaft zu machen, aus denen

sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Wählerverzeichnisses ergeben kann. Das Recht auf

Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten von Wahlberechtigten, für die im Melderegister ein

Sperrvermerk gemäß § 51 Absatz 1 des Bundesmeldegesetzes eingetragen ist. Das Wählerverzeichnis

wird im automatisierten Verfahren geführt. Die Einsichtnahme ist durch ein Datensichtgerät möglich.

Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat.

2. Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann in der Zeit vom 20. Tag bis zum 16.

Tag vor der Wahl, spätestens am 16. August 2019 bis 12:00 Uhr bei der Stadtverwaltung Schöneck/Vogtl.,

Einwohnermeldeamt, Zimmer 12, Sonnenwirbel 3, 08261 Schöneck/Vogtl. Einspruch einlegen.

Der Einspruch kann schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift eingelegt werden.

3. Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens zum 11. August

2019 eine Wahlbenachrichtigung. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt

zu sein, muss Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen, wenn er nicht Gefahr laufen will,

dass er sein Wahlrecht nicht ausüben kann. Wahlberechtigte, die nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis

eingetragen werden und die bereits einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt haben, erhalten

keine Wahlbenachrichtigung.

4. Wer einen Wahlschein hat, kann an der Wahl im Wahlkreis 2 (Vogtland 2)

- durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlraum (Wahlbezirk) dieses Wahlkreises

- oder durch Briefwahl

teilnehmen.

5. Einen Wahlschein erhält auf Antrag

5.1 ein in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,

5.2 ein nicht in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,

a) wenn er nachweist, dass er ohne sein Verschulden die Antragsfrist auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis

nach § 16 Absatz 1 der Landeswahlordnung (bis zum 11. August 2019) oder die

Einspruchsfrist gegen das Wählerverzeichnis nach § 19 Absatz 1 der Landeswahlordnung (bis

zum 16. August 2019) versäumt hat,


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 18. Juli 2019

3

b) wenn sein Recht auf Teilnahme an der Wahl erst nach Ablauf der Antragsfrist nach § 16 Absatz 1

der Landeswahlordnung oder der Einspruchsfrist nach § 19 Absatz 1 der Landeswahlordnung

entstanden ist,

c) wenn sein Wahlrecht im Einspruchsverfahren festgestellt worden und die Feststellung erst nach

Abschluss des Wählerverzeichnisses zur Kenntnis der Gemeinde/Stadt gelangt ist.

Wahlscheine können von in das Wählerverzeichnis eingetragenen Wahlberechtigten bis zum 30. August

2019, 16.00 Uhr, bei der Gemeindebehörde mündlich, schriftlich oder elektronisch beantragt werden. Im

Falle einer Beantragung per E-Mail ist diese ausschließlich an folgende Adresse zu richten:

akatzmann@stadt-schoeneck.de. In dem Antrag sind Familienname, Vorname, die genaue Anschrift des

Wahlberechtigten, sein Geburtsdatum sowie die Wählerverzeichnisnummer anzugeben. Eine Beantragung

online unter www.stadt-schoeneck.de ist bis zum 29. August 2019, 16:00 Uhr möglich.

Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraumes nicht oder nur unter nicht

zumutbaren Schwierigkeiten möglich macht, kann der Antrag noch bis zum Wahltag, 13.00 Uhr, gestellt

werden. Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen

ist, kann ihm bis zum Tag vor der Wahl, 12.00 Uhr, ein neuer Wahlschein erteilt werden. Nicht in das

Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte können aus den unter 5.2 Buchstabe a bis c angegebenen

Gründen den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines noch bis zum Wahltag, 13.00 Uhr, stellen.

Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen,

dass er dazu berechtigt ist. Ein Wahlberechtigter mit Behinderungen kann sich bei der Antragstellung der

Hilfe einer anderen Person bedienen.

6. Mit dem Wahlschein erhält der Wahlberechtigte

- einen amtlichen Stimmzettel des Wahlkreises,

- einen amtlichen grünen Wahlumschlag,

- einen amtlichen, mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zurückzusenden ist, versehenen gelben

Wahlbriefumschlag und

- ein Merkblatt für die Briefwahl.

Die Abholung von Wahlschein und Briefwahlunterlagen für einen anderen ist nur möglich, wenn die Berechtigung

zur Empfangnahme der Unterlagen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen

wird und die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat sie der Gemeindebehörde

vor Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte

Person auszuweisen.

Bei der Briefwahl muss der Wähler den Wahlbrief mit dem Stimmzettel und dem Wahlschein so rechtzeitig

an die angegebene Stelle absenden, dass der Wahlbrief dort spätestens am Wahltag bis 16.00 Uhr eingeht.

Er kann auch bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle abgegeben werden.

Datenschutzrechtliche Hinweise

1. Wurde ein Antrag auf Eintragung ins Wählerverzeichnis gestellt oder Einspruch gegen die Richtigkeit oder

Vollständigkeit des Wählerverzeichnisses eingelegt, so werden die in diesem Zusammenhang angegebenen,

personenbezogenen Daten zur Bearbeitung des Antrages bzw. des Einspruchs verarbeitet, § 16

und § 19 der Landeswahlordnung.

Wurde ein Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins gestellt oder haben Sie eine Vollmacht für die Beantragung

eines Wahlscheins und/oder für die Abholung des Wahlscheins mit Briefwahlunterlagen ausgestellt,

so werden die in diesem Zusammenhang angegebenen, personenbezogenen Daten zur Bearbeitung

des Antrages beziehungsweise zur Prüfung der Bevollmächtigung verarbeitet, § 17 Absatz 2 des Sächsischen

Wahlgesetzes, §§ 22 bis 24 der Landeswahlordnung. Die Angaben im Rahmen der Erklärung des

Bevollmächtigten, dass er nicht mehr als vier Wahlberechtigte bei der Empfangnahme vertritt, dienen dazu,

die Berechtigung des Bevollmächtigten für die Beantragung eines Wahlscheins bzw. die Berechtigung für

den Empfang des Wahlscheins und der Briefwahlunterlagen zu prüfen, § 23 Absatz 1 Satz 6, § 24 Absatz 6

der Landeswahlordnung.

Die Gemeinde führt Verzeichnisse über erteilte Wahlscheine, § 24 Absatz 7 der Landeswahlordnung, ein

Verzeichnis über für ungültig erklärte Wahlscheine, § 24 Absatz 8 Satz 1 der Landeswahlordnung, sowie ein


4 Donnerstag, 18. Juli 2019 SchöNecker ANzeiger

Verzeichnis über die Bevollmächtigten und die an sie ausgehändigten Wahlscheine, § 24 Absatz 6 Satz 4

der Landeswahlordnung.

2. Sie sind nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Eine Bearbeitung des Antrages

auf Eintragung in das Wählerverzeichnis, des Einspruchs gegen das Wählerverzeichnis und des Antrages

auf Erteilung eines Wahlscheins sowie die Erteilung bzw. Aushändigung des Wahlscheins und der Briefwahlunterlagen

an einen Bevollmächtigten ist ohne die Angaben nicht möglich.

3. Verantwortlich für die Verarbeitung der angegebenen personenbezogenen Daten ist die oben genannte

Gemeinde. Die Kontaktdaten des behördlichen Datenschutzbeauftragten sind: Frau Neidhardt (Postanschrift:

Stadt Schöneck/Vogtl., Sonnenwirbel 3, 08261 Schöneck/Vogtl.).

4. Im Falle einer Beschwerde gegen die Versagung der Eintragung ins Wählerverzeichnis, gegen die Ablehnung

des Einspruchs gegen das Wählverzeichnis oder gegen die Versagung des Wahlscheins ist

Empfänger der personenbezogenen Daten der Kreiswahlleiter (Postanschrift: Landratsamt Vogtlandkreis,

Kreiswahlleiter, Postplatz 5, 08523 Plauen).

5. Die Frist für die Speicherung der im Zusammenhang mit der Führung des Wählerverzeichnisses, der

Verzeichnisse über erteilte Wahlscheine, des Verzeichnisses über für ungültig erklärte Wahlscheine und

des Verzeichnisses über die Bevollmächtigten und die an sie ausgehändigten Wahlscheine verarbeiteten

personenbezogenen Daten richtet sich nach § 78 Absatz 3 der Landeswahlordnung: Wählerverzeichnisse,

Wahlscheinverzeichnisse, Verzeichnisses über für ungültig erklärte Wahlscheine und Verzeichnisse der

Bevollmächtigten sind nach Ablauf von sechs Monaten seit der Wahl zu vernichten, wenn nicht der Landeswahlleiter

mit Rücksicht auf ein schwebendes Wahlprüfungsverfahren etwas anderes anordnet oder sie

für die Strafverfolgungsbehörde zur Ermittlung einer Wahlstraftat von Bedeutung sein können.

6. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen stehen Ihnen folgende Rechte zu:

- Recht auf Auskunft über Sie betreffende personenbezogene Daten (§ 2 Absatz 4 Sächsisches

Datenschutzdurchführungsgesetz, Artikel 15 Datenschutz-Grundverordnung)

- Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten (§ 2 Absatz

4 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz, Artikel 16 Datenschutz-Grundverordnung)

- Recht auf Löschung personenbezogener Daten (§ 2 Absatz 4 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz,

Artikel 17 Datenschutz-Grundverordnung)

- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (§ 2 Absatz 4 Sächsisches

Datenschutzdurchführungsgesetz, Artikel 18 Datenschutz-Grundverordnung)

Einschränkungen ergeben sich aus den wahlrechtlichen Vorschriften, insbesondere durch die Vorschriften

über das Recht auf Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis und den Erhalt einer Kopie, § 17 Absatz 1 des

Sächsischen Wahlgesetzes in Verbindung mit § 18 Absatz 2 und 3 der Landeswahlordnung, durch die

Vorschriften über den Einspruch und Beschwerde gegen das Wählerverzeichnis, § 19 der Landeswahlordnung.

7. Sind Sie der Ansicht, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig

erfolgt, können Sie Beschwerden an den Sächsischen Datenschutzbeauftragten (Postanschrift:

Sächsischer Datenschutzbeauftragter, Postfach 12 00 16, 01001 Dresden, E-Mail:

saechsdsb@slt.sachsen.de) richten.

Schöneck/Vogtl., 11.07.2019

Isa Suplie

Bürgermeisterin

Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Schöneck/Vogtl.

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung

gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Sondergebiet

„Landtourismus“ im Ortsteil Arnoldsgrün

Mit Beschluss Nr. 7/2019 vom 26.03.2019 beschloss der Stadtrat

der Stadt Schöneck das Bebauungsplanverfahren für das Sondergebiet

„Landtourismus“ im Ortsteil Arnoldsgrün einzuleiten.

Seitens des Planungsbüros wurde ein Vorentwurf erarbeitet, der

ebenfalls im Stadtrat beraten wurde. Mit Beschluss Nr. 31/2019

vom 25.06.2019 wurde der Vorentwurf mit Planstand 01.06.2019

beschlossen.

Nördlich des Anwesens Am Pfarrteich 5 im Ortsteil Arnoldsgrün

sollen u. a. eine Reithalle sowie perspektivisch Ferienhäuser er-


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 18. Juli 2019

5

richtet werden, um eine touristische Nutzung zu ermöglichen.

In diesem Zusammenhang wird der Öffentlichkeit die Möglichkeit

zur frühzeitigen Unterrichtung über die Planung sowie über

deren allgemeine Ziele und Zwecke eröffnet.

Die Unterrichtungsmöglichkeit besteht vom 29.07.2019 bis einschließlich

30.08.2019 während der üblichen Dienstzeiten

Montag bis Freitag

von 8 bis 12 Uhr

Dienstag

von 13 bis 18 Uhr und

Donnerstag

von 13 bis 16 Uhr,

bei der Stadtverwaltung Schöneck, Hauptamt, Zimmer 30, Sonnenwirbel

3 in 08261 Schöneck/Vogtl.

Informationen

der Verwaltungsgemeinschaft

Schöneck – Mühlental

3. Der Gemeinderat beschloss den Abschluss eines Gestattungsvertrages

für ein Leitungsrecht an den Flurstücken 14,

16 und 350/1 Gemarkung Oberwürschnitz zu Gunsten des

Eigentümers des Flurstücks 346/1 Gemarkung Oberwürschnitz.

Auf der Grundlage des Bodenrichtwertes wurde die

Entschädigung auf 108,00 € festgesetzt.

Abstimmung: 9 Ja-Stimmen, einstimmig

Langjährige Stadträte und sachkundige

Bürger geehrt

Bürgermeisterin Isa Suplie würdigte zur letzten Sitzung der Legislaturperiode

Stadträte und beratende Bürger, die bis zu 25 Jahre

in den Gremien des Stadtrates mitwirkten und dankte Frank

Glöckl, Karin Neidhardt, Jürgen Penzel, René Georgi und Hans

Jakob für ihre ehrenamtliche Tätigkeit.

Aus den Gremien

Über die Beschlüsse des Stadtrates Schöneck und des Gemeinderates

Mühlental im Monat Juni möchten wir Sie informieren:

- Stadtrat Schöneck am 25.06.2019

1. Der Stadtrat beschloss die Durchführung der Straßenbaumaßnahme

„Am Heim“ im Ortsteil Schilbach und vergab den

Auftrag an die Firma HTL Schöneck GmbH.

Abstimmung: 12 Ja-Stimmen, einstimmig

2. Der Stadtrat bestätigte den Vorentwurf des vorhabenbezogenen

Bebauungsplans Sondergebiet „Landtourismus“ im

Ortsteil Arnoldsgrün.

Abstimmung: 13 Ja-Stimmen, einstimmig

3. Der Stadtrat beschloss

a) den Standesamtsbezirk Schöneck/Vogtl. mit Ablauf des

31. Dezember 2019 aufzulösen und die Aufgaben des Personenstandswesens

ab dem 1. Januar 2020 auf den gemeinsamen

Standesamtsbezirk Oelsnitz/Vogtl. zu übertragen.

Abstimmung: 10 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen, 1 Enthaltung

b) die Zweckvereinbarung mit der Großen Kreisstadt Oelsnitz/Vogtl.

zur Übertragung der Aufgaben im Personenstandswesen

sowie zur Erweiterung des Standesamtsbezirkes

Oelsnitz/Vogtl. um das Gebiet des Standesamtsbezirkes

Schöneck/Vogtl. und deren Finanzierung abzuschließen.

Abstimmung: 10 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen, 1 Enthaltung

4. Der periodische Betriebsplan für den Stadtwald für die Jahre

2019-2028 wurde bestätigt.

Abstimmung: 13 Ja-Stimmen, einstimmig

5. Der Stadtrat befürwortete die Unterstützung folgender Angebote

der Kinder- und Jugendarbeit in Schöneck und den

Ortsteilen im Jahr 2020:

Jugendräume Schillerstraße Schöneck, Arnoldsgrün, Gunzen

und Schilbach, Kinder- und Jugendarbeit ortsansässiger

Skivereine und gesonderte Angebote für 5 Einzeltage während

der Sommerferien.

Abstimmung: 13 Ja-Stimmen, einstimmig

- Gemeinderat Mühlental am 13.06.2019

1. Der Gemeinderat beschloss die Durchführung einer Nachtragsposition

bei der Baumaßnahme Straßeninstandsetzung „Breite

Gasse“ in Zaulsdorf und beauftragte dazu die Firma UTR GmbH.

Abstimmung: 8 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

2. Der Gemeinderat beschloss die Durchführung der Nachtragsposition

bei der Maßnahme Leuchtmitteltausch Straßenbeleuchtung

und beauftragte die Firma Elektroinstallationen

Müller dazu.

Abstimmung: 9 Ja-Stimmen, einstimmig


Veränderungen im Standesamt

Schöneck/Vogtl.

Foto: Stadt

Zum 01.01.2020 gibt es eine Änderung im Standesamtsbezirk

SchöneckVogtl.:

Es gibt künftig einen gemeinsamen Standesamtsbezirk mit der

Großen Kreisstadt Oelsnitz/Vogtl.

Der Standesamtsbezirk Oelsnitz/Vogtl. umfasst dann zusätzlich

die Stadt Schöneck/Vogtl. mit ihren Ortsteilen Arnoldsgrün,

Eschenbach, Gunzen, Korna, Kottenheide, Schilbach, Zwotental

und die Gemeinde Mühlental mit allen ihren Ortsteilen.

Das Standesamt Oelsnitz/Vogtl., Markt 1, 08606 Oelsnitz, steht ab

01.01.2020 für die nachfolgenden Themen gern zur Verfügung:

• Beurkundung von Geburten (z. B. Hausgeburt)

• Anmeldung und Durchführung/Beurkundung von Eheschließungen

• Beurkundung von Sterbefällen (wird überwiegend durch Bestattungsunternehmen

erledigt)

• Entgegennahme von Erklärungen (z. B. Vaterschaftsanerkennungen,

Namenserklärungen, Kirchenaustritte)

Ihre Ansprechpartnerinnen sind:

Frau Braun, Telefon 037421 73-150, E-Mail: braun@oelsnitz.de

Frau Seemann, Telefon 037421 73-148, E-Mail: seemann@oelsnitz.de

Öffnungszeiten:

Montag: 09:00 - 12:00 Uhr

Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr / 13:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr / 13:00 - 16:00 Uhr

Freitag:

09:00 - 12:00 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter: www.oelsnitz.de


6 Donnerstag, 18. Juli 2019 SchöNecker ANzeiger

Zu den Gründen der Änderung:

Für das Betreiben eines Standesamtes müssen gemäß den gesetzlichen

Vorgaben ein Standesbeamter sowie eine ständige

Stellvertretung beschäftigt sein.

Der Bedarf für diese Stelle liegt in Schöneck/Vogtl. bei ca. 15 Wochenstunden.

Beide Standesbeamten müssen eine Ausbildung

im gehobenen Verwaltungsdienst vorweisen können und regelmäßig

geschult werden. Mit dem Ausscheiden einer Standesbeamtin

in den Ruhestand im nächsten Jahr wäre somit eine Nachbesetzung

erforderlich geworden.

Der Verwaltungsausschuss hat die möglichen Varianten - Nachbesetzung

der Stelle oder Abschluss einer Zweckvereinbarung

mit einem anderen Standesamtsbezirk - tiefgründig diskutiert

und die Vor- und Nachteile abgewogen.

Im Ergebnis wurde eingeschätzt, dass die Chancen auf eine Nachbesetzung

der Stelle in Verbindung mit dem gegenwärtigen Fachkräftebedarf

auf allen Ebenen der Verwaltung und bei diesen wenigen

Beschäftigungsstunden mehr als gering sind. Eine effektivere Bearbeitung,

Bündelung fachlicher Kompetenzen sowie Einsparpotentiale

bei Sach- und Personalkosten werden als Vorteile gesehen.

Da die Bearbeitung von Sterbefällen überwiegend von Bestattungsunternehmen

veranlasst wird, ändert sich für die Bürgerinnen

und Bürger wenig.

Für einen gemeinsamen Standesamtsbezirk waren Voraussetzung,

dass das Standesamt gut für Schönecker und Mühlentaler

Bürger erreichbar ist und Trauungen im Rathaus Schöneck/Vogtl.

sowie Schloss Schilbach weiterhin stattfinden.

Das Standesamt Oelsnitz/Vogtl. bittet daher um vorherige Terminabsprache.

Die Stadt Oelsnitz/Vogtl. konnte mit ihrer schnellen Erreichbarkeit

und guten Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz sowohl aus

Richtung Schöneck/Vogtl. und Mühlental punkten, so dass die Entscheidung

des Stadtrates zur Bildung eines gemeinsamen Standesamtsbezirkes

auf das Standesamt Oelsnitz/Vogtl. gefallen ist.

Die Zweckvereinbarung bedarf noch der Genehmigung durch

die zuständige Behörde sowie anschließender Bekanntmachung

im Sächsischen Amtsblatt.

Freie Fahrt auf dem Schulweg in Schilbach

Zur Freude der Anlieger konnte nach dreimonatiger Bauphase

der Schulweg im Ortsteil Schilbach für den Verkehr freigegeben

werden.

Geschäftseröffnungen in Schöneck

„Gusto Italiano“

Taditionelle italienische Speisen bietet das Ristorante „Gusto Italiano“

seit Ende Mai am Obermarkt an.

Mode & Kompression

In der Kirchstraße 7 eröffnete Mitte Juni das Geschäft Mode &

Kompression.


Foto: Stadt

Neben der Auswechslung der Trinkwasserleitung durch den

ZWAV wurden durch die Stadt Schöneck 165 m Straße mit Wende-

und Ausweichstelle erneuert.

Die Gesamtkosten des ZWAV liegen bei ca. 280 T€, der Straßenbau

liegt bei rund 190 T€.

Die Maßnahme wird zu 80 % von LEADER gefördert.

Inhaberin Bianca Weise bietet neben Damen, Kinder- und Sportmode

auch Kompressionstrümpfe in modisch frischem Stil an.

Diese sind besonders für Wanderer, Skifahrer und Freizeitsportler

geeignet.


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 18. Juli 2019

7

Café Campus

Genießen Sie frisch gerösteten Kaffee sowie süße und herzhafte

Köstlichkeiten im modernen und gemütlichen Ambiente des

neuen Café Campus in der Waldstraße.

Bestattungen Hannemann & Bauerfeind

In der Sohrstraße in Schöneck wurde eine neue Filiale des Bestattungsunternehmens

Hannemann & Bauerfeind eröffnet.

Herr Hannemann und seine Mitarbeiterin Claudia Puggel stehen

Ihnen als Ansprechpartner im Trauerfall vertrauensvoll zur Seite.

Die Stadtverwaltung beglückwünscht alle Geschäftsinhaber!

Information zu den Elternbeiträgen in

der Kindertageseinrichtung Sonnenwirbel

Schöneck und dem Kindergarten Marieney

ab 01.09.2019

Kindertageseinrichtung Sonnenwirbel

Kinderkrippe 4,5 Std. 6 Std. 7,5 Std. 9 Std. über 9

Stunden

1. Kind 107,79 € 143,71 € 179,64 € 215,57 € 239,52 €

2. Kind 64,67 € 86,23 € 107,78 € 129,34 € 143,71 €

3. Kind 21,56 € 28,74 € 35,93 € 43,11 € 47,90 €

4. Kind frei frei frei frei frei

1. Kind Alleinerz. 97,01 € 129,34 € 161,68 € 194,01 € 215,57 €

2. Kind Alleinerz. 53,89 € 71,86 € 89,82 € 107,79 € 119,76 €

3. Kind Alleinerz. 10,78 € 14,37 € 17,96 € 21,56 € 23,95 €

4. Kind Alleinerz. frei frei frei frei frei

Kindergarten 4,5 Std. 6 Std. 7,5 Std. 9 Std. über 9

Stunden

1. Kind 59,76 € 79,68 € 99,60 € 119,52 € 132,80 €

2. Kind 35,86 € 47,81 € 59,76 € 71,71 € 79,68 €

3. Kind 11,95 € 15,94 € 19,92 € 23,90 € 26,56 €

4. Kind frei frei frei frei frei

1. Kind Alleinerz. 53,78 € 71,71 € 89,64 € 107,57 € 119,52 €

2. Kind Alleinerz. 29,88 € 39,84 € 49,80 € 59,76 € 66,40 €

3. Kind Alleinerz. 5,98 € 7,97 € 9,96 € 11,95 € 13,28 €

4. Kind Alleinerz. frei frei frei frei frei

Hort 4 Std. 5 Std. 6 Std. über 6

Std.

1. Kind 43,03 € 53,78 € 64,54 € 75,30 €

2. Kind 25,82 € 32,27 € 38,72 € 45,18 €

3. Kind 8,61 € 10,76 € 12,91 € 15,06 €

4. Kind frei frei frei frei

1. Kind Alleinerz. 38,73 € 48,40 € 58,09 € 67,77 €

2. Kind Alleinerz. 21,51 € 26,89 € 32,27 € 37,65 €

3. Kind Alleinerz. 4,30 € 5,38 € 6,45 € 7,53 €

4. Kind Alleinerz. frei frei frei frei

Tagesgebühr

Krippenkinder 28,00 €

Kindergartenkinder 16,00 €

Hortkinder 8,00 €

Erläuterung: Aufgrund gestiegener Betriebskosten, insbesondere

durch Tarifanpassungen sowie Änderung des gesetzlich vorgeschriebenen

Betreuungsschlüssels im Krippenbereich (eine pädagogische

Fachkraft betreut 5 Kinder statt 6 Kinder), gelten für die Elternbeiträge

ab 01.09.2019 die o. g. Sätze. Diese Regelung entspricht der gültigen

Elternbeitragssatzung und die Eltern erhalten demnächst die entsprechenden

Bescheide. Bei Bedürftigkeit besteht die Möglichkeit

einen Antrag auf Übernahme der Elternbeiträge beim Jugendamt

des Landkreises zu stellen. Anträge sind in der Kita erhältlich. Nähere

Auskünfte erhalten Sie beim Jugendamt unter Tel. 03741 300-33 41.

Die Beiträge werden auszugsweise im Vergleich dargestellt:

- Kinderkrippe für 9 Std. Betreuungszeit 192,28 € neu: 215,57 €

bislang

- Kindergarten für 9 Std. Betreuungszeit 116,65 € neu: 119,52 €

bislang

- Hort für 6 Std. Betreuungszeit bislang 62,99 € neu: 64,54 €

Die Betriebskosten, die sich aus Sachkosten und Personalkosten

zusammensetzen, erhöhten sich von 2017 auf 2018 wie folgt:

- Kinderkrippe für 9 Std.

961,42 € auf 1.077,86 € pro

Betreuungszeit von

Platz/Monat

- Kindergarten für 9 Std.

466,58 € auf 478,08 € pro

Betreuungszeit von

Platz/Monat

- Hort für 6 Std. Betreuungszeit von 251,95 € auf 258,17 € pro

Platz/Monat

Diese Betriebskosten werden teilweise durch den Zuschuss des

Freistaates und teilweise durch die Elternbeiträge finanziert. Der

ungedeckte Anteil, den die Stadt zu finanzieren hat, belief sich im

Jahr 2018 auf:

- Kinderkrippe für 9 Std.

Betreuungszeit von

698,04 € pro Platz und

Monat

173,36 € pro Platz und

Monat

- Kindergarten für 9 Std.

Betreuungszeit von

- Hort für 6 Std. Betreuungszeit von 67,21 € pro Platz und

Monat

Kindertageseinrichtung Marieney

Kinderkrippe 4,5 Stunden 6 Stunden 9 Stunden

1. Kind 114,09 € 152,12 € 228,18 €

2. Kind 68,45 € 91,27 € 136,91 €

3. Kind 22,82 € 30,42 € 45,64 €


8 Donnerstag, 18. Juli 2019 SchöNecker ANzeiger

4. Kind frei frei frei

1. Kind Alleinerz. 102,68 € 136,91 € 205,36 €

2. Kind Alleinerz. 57,05 € 76,06 € 114,09 €

3. Kind Alleinerz. 11,41 € 15,21 € 22,82 €

4. Kind Alleinerz. frei frei frei

Babybegrüßung

Unsere neuen Erdenbürger heißen wir herzlich willkommen und

wünschen den Eltern viel Freude!

Kindergarten 4,5 Stunden 6 Stunden 9 Stunden

1. Kind 63,26 € 84,34 € 126,51 €

2. Kind 37,96 € 50,60 € 75,91 €

3. Kind 12,65 € 16,87 € 25,30 €

4. Kind frei frei frei

1. Kind Alleinerz. 56,93 € 75,91 € 113,86 €

2. Kind Alleinerz. 31,63 € 42,17 € 63,26 €

3. Kind Alleinerz. 6,33 € 8,43 € 12,65 €

4. Kind Alleinerz. frei frei frei

Sprechzeiten des

Mühlentaler Bürgermeisters

Für Bürgeranliegen steht der Bürgermeister der Gemeinde Mühlental,

Heiko Spranger, persönlich im Gemeindeamt Marieney

in geraden Kalenderwochen montags von 16.30 bis 18 Uhr und

in ungeraden Kalenderwochen montags von 10 bis 11.30 Uhr zur

Verfügung.

Telefonisch ist Herr Spranger unter 0173 6617672 erreichbar.

Glück kann man nicht kaufen. Es wird geboren!

Eleah-Mathilda Irmgard Schubert, Tochter von Annemarie Schubert

und Mario Gerber aus Schöneck.

Werben Sie mit für unser Stadtfest!

Ab sofort ist in der Touristinfo Schöneck am

IFA-Ferienpark, bei HR-Moden in der Hauptstraße

43 und im Markt-Eck am Kirchplatz 2

unser Jubiläumsschirm für 12,50 € erhältlich!

Oscar Zeidler, Sohn von Lisa Zimmer und David Zeidler aus

Schöneck.

Der Schirm ist in den Stadtfarben schwarz-gelb gehalten und mit

unserem Logo 650 Jahre Schöneck bedruckt.

Einwohnermeldeamt geöffnet

Am Samstag, dem 3. August 2019, ist das Einwohnermeldeamt

von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

IMPRESSUM

Amtsblatt der Stadt Schöneck

Das Amtsblatt der Stadt Schöneck mit den Ortsteilen erscheint monatlich.

- Herausgeber:

Stadt Schöneck, Sonnenwirbel 3, 08261 Schöneck

- Verlag und Druck:

LINUS WITTICH Medien KG, 04916 Herzberg (Elster),

An den Steinenden 10, Telefon: 03535 489-0

Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

- Verantwortlich für den amtlichen Teil:

Bürgermeisterin Frau Suplie, Stadt Schöneck

- Verantwortlich für den nichtamtlichen Teil:

Stadt Schöneck, Telefon: 037464 8700

- Verantwortlich für den Anzeigenteil/Beilagen:

LINUS WITTICH Medien KG, 04916 Herzberg (Elster), An den Steinenden 10

vertreten durch den Geschäftsführer ppa. Andreas Barschtipan,

www.wittich.de/agb/herzberg

Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen

Geschäftsbedingungen und unsere zurzeit gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte

Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des

Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere

auf Schadenersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.


SchöNecker ANzeiger

Blaulicht-Tag zum Heimatfest

Kinderfest

10. August 2019 von14.30 bis 17 Uhr

Technik - bestaunen - ausprobieren -

Erste-Hilfe-Vorführungen - mitmachen -

bei Bergwacht / DRK, FFw und Polizei

Kita - Waffelbäck

erei und Basteln

Kinderschminken & Bodypainting

Unsere Geburtstagskinder

vom 21.06.2019 bis

18.07.2019

Donnerstag, 18. Juli 2019

Allen Jubilaren herzlichen Glückwunsch und weiterhin

Gesundheit und persönliches Wohlergehen

zum 70. geburtstag

Müller, Klaus am 11.07.2019 Schöneck

Spies, Hendrika am 11.07.2019 OT Zwotental

zum 75. geburtstag

Kögler, Karin am 21.06.2019 Schöneck

Richter, Isolde am 24.06.2019 OT Unterwürschnitz

Krause, Eberhard am 17.07.2019 Schöneck

Ebert, Dietmar am 18.07.2019 OT Tirschendorf

zum 80. geburtstag

Rau, Ursula am 07.07.2019 Schöneck

Thiem, Gisela am 08.07.2019 Schöneck

Heydenreich, Inge am 10.07.2019 OT Marieney

zum 85. geburtstag

Seifert, Marianne am 30.06.2019 Schöneck

Klinger, Waltraud am 11.07.2019 OT Arnoldsgrün

Martin, Anita am 11.07.2019 Schöneck

9

außerdem:

Garagenfl ohmarkt auf der

unteren Stadtparkstraße

im Stadtpark

Blaulicht-Tag

Aktionen zum Mitmachen und Informieren

zum Heimatfest in Schöneck

Das Fest der „Goldenen Hochzeit“ feierten am 05.07.2019 das

Ehepaar Klaus Weller und Hannelore geb. Koch aus Schöneck.

Das Fest der“Diamantenen Hochzeit“ feierten

- am 11.07.2019 das Ehepaar Dietrich Eßbach und Rosemarie

geb. Körner aus Schöneck

- am 18.07.2019 das Ehepaar Herbert Schüler und Renate geb.

Schwager im Ortsteil Arnoldsgrün

Müllaktion der evangelischen Oberschule

hat sich gelohnt

Zwei Schulklassen und ein Vormittag - schon war jede Menge

Müll an der Falkensteiner Straße Richtung Steinbruch und an der

Oelsnitzer Straße bis zur Freianlage Haselmühle gesammelt.

Anja Pelz

Ihre Medienberaterin vor Ort

037600 5620-16

Mobil: 0151 15570772 | a.pelz@wittich-herzberg.de

www.wittich.de

Anzeigenwerbung | Beilagenverteilung | Drucksachen


10 Donnerstag, 18. Juli 2019 SchöNecker ANzeiger

das Haus näher ansehen und sich davon überzeugen, dass der

künftige Name des Hauses „Panoramablick“ nicht nur ein Versprechen

ist.

Das Projekt ist mit seinen Kosten von 8,6 Mio Euro das größte des

Jugendherbergsverbandes.

Ob Autoreifen, ein Waschbecken oder Metallteile - alles war dabei!

Eine tolle Aktion der Fünftklässler, die selbst auf die Idee kamen,

für eine saubere Stadt zu sorgen.

Ein leckeres Eis als kleine Belohnung kam da im Anschluss gerade

recht.

Die Stadtverwaltung dankt allen Schülerinnen und Schülern sowie

ihrem Lehrer Herrn Bieber für diese Aktion!

Hilfe für unsere Straßenbäume

Die langanhaltende Trockenheit macht auch unseren Straßenbäumen

zu schaffen.

Deshalb wäre es eine große Hilfe, wenn Anlieger den Baum vor

ihrem Grundstück mit Wasser versorgen könnten.

Die kommunalen Kapazitäten sind begrenzt und jeder Liter zählt,

um unser Stadtgrün zu erhalten.

Vielen Dank für diese Unterstützung!

Die fleißigen Bienen brauchen mehr Blüten

Blühflächen mit einer Mischung aus verschiedenen standortangepassten

Blütenpflanzarten, die Bienen, Schmetterlingen oder

anderen Insekten als Wirts-, Nahrungs- oder Schutzpflanzen dienen,

sind selten geworden.

Wir als Stadt möchten mit beitragen, den Lebensraum und die

Nahrungsquellen für Insekten zu verbessern und haben zunächst

die Mahd der städtischen Flächen reduziert, damit die wenigen

Blühpflanzen die Chance haben, sich zu vermehren.

Im kommenden Frühjahr soll durch die Aussaat von besonders

nektar- und pollenreichen Arten auf ausgesuchten städtischen

Flächen versucht werden, den blütenbesuchenden Insekten ein

reiches Nahrungsangebot zu machen.

Besonders gewürdigt wurde das Engagement des Landtagsabgeordneten

Andreas Heinz (CDU), der sich von Anfang an für dieses

Projekt einsetzte und so die Bereitstellung von Fördermitteln

des Freistaates gesichert werden konnte.

Bikepark der Bikewelt Schöneck bis

25.08.2019 zusätzlich donnerstags geöffnet

„Tag der offenen Baustelle“ in der

Jugendherberge Schöneck

Es gibt noch einiges zu tun, aber zu den Weihnachtsferien werden

die ersten Gäste in der Jugendherberge Schöneck begrüßt.

Beim Baustellenrundgang konnten sich Staatssekretär Frank Pfeil,

Landtagsabgeordneter Andreas Heinz, Landrat Rolf Keil, Bürgermeisterin

Isa Suplie und interessierte Bürgerinnen und Bürger


Foto: ©Manuel_Rohne


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 18. Juli 2019

11

4 Tage Downhill-Spaß & MTB-Übungsparcours pur heißt es ab

sofort jeden Donnerstag von 13.00 – 18.00 Uhr und freitags bis

sonntags jeweils von 10.00 – 18.00 Uhr im Bikepark der Bikewelt

Schöneck.

Der Bikepark in der Bikewelt Schöneck bietet mit 34 Sprüngen

auf dem gut 1.300 m langen Jumptrail, dem Bobbahn-ähnlichen

Flowtrail sowie weiteren 3 Top-Strecken und einem MTB-Übungsparcours

mit Pumptrack, Steilkurven, Sprüngen, Batterie – alles

in verschiedenen Höhen, Weiten und Schwierigkeitsstufen, MTB-

Adrenalinerlebnis der Extraklasse.

MTB- und Tourenradler, die das obere Vogtland ab/bis Schöneck

erkunden wollen, können aus 9 ausgeschilderten Rundtouren des

ca. 260 km umfassenden MTB- und Radtourennetzes der Bikewelt

Schöneck wählen. Tipp: Anreise mit der Bahn bis IFA Bahnhaltepunkt

oder mit Pkw und Parken für 2 € ganztägig im modernen

Parkhaus – beides unmittelbar am Bikepark und den Radtoureneinstiegen.

Informationen zu Streckenplänen, Partner für Rad-,

Helm- und Protektoren-Verleih, Bikekurse sowie zu Ticketpreisen,

Öffnungszeiten und Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecken

sind unter Tel. 037464 330011, täglich in der Tourist-Information

Schöneck – im Wander- und Loipenhaus am IFA Bahnhaltepunkt

oder von Do. – So. direkt an der Bikewelt-Kasse erhältlich.

www.bikewelt-schoeneck.de

DLT GmbH Schöneck

ARBEITEN WO ANDERE GERN URLAUB MACHEN

Die DLT Dienstleistungs- und Tourismus GmbH Schöneck, eine

100 %-ige Tochtergesellschaft der Stadt Schöneck, sucht Verstärkung

in verschiedenen Bereichen.

Saisonkräfte auf 450 Euro Basis für die Ski- & Bikewelt -

Liftanlagen

· Beginn für die Sommersaison ab sofort möglich

· Beginn für die Wintersaison mit voraus. Start ab Mitte Dezember

2019

· Verlängerung für die folgende Saisonzeit mgl.

· gute körperliche Verfassung, motiviert, freundlich

· ab 18 Jahre

· PKW Führerschein von Vorteil

Saisonkräfte auf 450 Euro Basis für die Skiwelt - Kasse

· Beginn Wintersaison mit voraus. Start ab Mitte Dezember

2019

· Verlängerung für Sommersaison Bikewelt mgl.

· motiviert, freundlich, kommunikativ

· englische, tschech. Sprachkenntnisse von Vorteil

· ab 18 Jahre

· PKW Führerschein von Vorteil

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre

Online-Bewerbung bis 31.07.2019 an: m.hecht@dlt-schoeneck.de

Dienstleistungs- und Tourismus GmbH

Geschäftsleitung

Roter Muldenweg 5

08261 Schöneck/Vogtl.

ARBEITEN WO ANDERE GERN URLAUB MACHEN

Die DLT Dienstleistungs- und Tourismus GmbH Schöneck, eine

100 %-ige Tochtergesellschaft der Stadt Schöneck, sucht zum

nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Nachbesetzung

einen

Mitarbeiter Technik (m/w/d)

Ihre Aufgaben

· Unterhalts- und Instandsetzungsarbeiten der Trails sowie

im Übungsparcours

· Pflege- und Grünlandarbeiten mit Schwerpunkt Flächen

der Ski-& Bikewelt

· Mitarbeit bei der weiteren Entwicklung des Bikeparks

· Liftdienst in der Ski-& Bikewelt

· Unterstützung bei DLT-Events

Ihr Profil

· abgeschlossene Berufsausbildung im technischen oder

handwerklichen Bereich

· Erfahrung im Bike-Streckenbau wünschenswert

· körperliche Belastbarkeit, Teamfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft

· sorgfältige und genaue Arbeitsweise, Zuverlässigkeit

· Leistungsbereitschaft und Motivation

· Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden

· PKW- Führerschein

· Berechtigung zum Führen von Baumaschinen- und/oder

Winterdiensttechnik von Vorteil

· Bereitschaft zum aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr

Schöneck sowie Wohnsitz in Schöneck/Vogtl. bzw. in

der näheren Umgebung von Vorteil

Wir bieten Ihnen

· einen Arbeitsplatz an einem Ort, wo andere Urlaub machen

· ein angenehmes Arbeitsumfeld in einem jungen Team mit

hochmotivierten und netten Kollegen/Kolleginnen

· ein vielseitiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet

· eine Vollzeitstelle mit 40 h/Woche, unbefristet

· leistungsgerechte Bezahlung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre

Online-Bewerbung unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins

und Ihrer Gehaltsvorstellung bis 23.07.2019 an:

m.hecht@dlt-schoeneck.de

Dienstleistungs- und Tourismus GmbH

Geschäftsleitung

Roter Muldenweg 5

08261 Schöneck/Vogtl.

Schöneck auf dem

119. Deutschen Wandertag im Sauerland

Vom 05. bis 07.07.2019 präsentierte sich die Stadt Schöneck als

Ausrichter des 4. Deutschen Winterwandertages (22. bis 26. Januar

2020) den über 20.000 Wanderfreunden des 119. Deutschen

Wandertages im Sauerland (Schmallenberg/Winterberg).


12 Donnerstag, 18. Juli 2019 SchöNecker ANzeiger

tierten es den Vorschülern zu ihrem Zuckertütenfest. Seltsamerweise

fanden das die Kinder dann gar nicht so ernst, sie mussten

vielmehr ganz oft herzhaft lachen und ihre Eltern und weiteren

Gäste des Festes taten es ihnen gleich.

Zwischendurch besuchte uns auch noch eine richtig echte Lehrerin.

Frau Sockol begrüßte die zukünftigen Erstklässler. Mit einem

Schmunzeln stellte sie fest, dass im Publikum viele Menschen saßen,

die von ihr bereits unterrichtet wurden und dass es also sooo

ernst in der Schule gar nicht sein könne.

Nach diesem fröhlichen Auftakt unseres Zuckertütenfestes wurde

in und um die Halle der Feuerwehr noch gefeiert.

Zusammen mit dem Verband Vogtländischer Gebirgs-

und Wandervereine e. V. sowie weiteren Partnern

wird dieser „Winterwandertag“ organisiert.

Druckfrisch mit an Bord war natürlich die neue Winterwandertag

2020-Broschüre, welche u.a. die einzelnen Wandertouren

listet und das vielfältige Rahmenprogramm vorstellt.

Zudem informiert die Broschüre übers Vogtland,

zu Anreisemöglichkeiten mit der Bahn und

Übernachtungsmöglichkeiten in/um Schöneck.

Ganz besonderen Dank geht an den Tourismusverband Vogtland

e. V., der federführend die Produktion inkl. Finanzierung

der Winterwandertag 2020-Broschüre übernommen hat.

Lukas von der Tourist-Information Schöneck war angetan von der

großen Resonanz und Akzeptanz des Themas Wandern und freute

sich über die unzähligen Nachfragen zum 4. Deutschen Winterwandertag

in Schöneck. Voller Stolz beriet er als Schönecker zum

Winterwandertag und zu den weiteren Outdoor-Möglichkeiten

an 365 Tagen im Jahr in seiner Heimatstadt.

Die Broschüre zum 4. Deutschen Winterwandertag 2020 ist ab sofort

in der Tourist-Information Schöneck erhältlich oder als Blätterkatalog

auf schoeneck-vogtland.de.

Kontakt:

Stadtverwaltung Schöneck/Vogtl.

Projektbüro Deutscher Winterwandertag 2020

Sonnenwirbel 3, 08261 Schöneck

Tel: 037464 330002, Fax: 037464 330006

E-Mail: winterwandertag@dlt-schoeneck.de

Die Kameradinnen und Kameraden unterstützten uns tatkräftig,

um ein gelungenes Fest zu gestalten.

Wie in jedem Jahr machten sich die Kinder am Abend auf den

Weg, den Zuckertütenbaum zu suchen. Fast durch ganz Schöneck

wanderten sie, machten zwischendurch eine Pause im Stadtpark,

fragten sogar Jugendliche – also ehemalige Vorschüler – aus, ob

diese den Zuckertütenbaum gesehen hätten. Diese erinnerten

sich, dass der Zuckertütenbaum damals in Schilbach gewachsen

wäre. Aber am späten Abend noch nach Schilbach zu wandern

– da hatten weder Kinder noch Erzieherinnen Lust. Also machten

sich alle auf den Weg in den Kindergarten, wo sie den ganzen

Garten für sich allein zum Spielen hatten. Kurz vorm Schlafengehen

wurde noch ein Brief aus dem Briefkasten gefischt mit dem

Hinweis: die Kinder sollten im Sandkasten kräftig gießen, vielleicht

wachse dann doch noch über Nacht ein Baum.

So begann eine aufregende und etwas kurze gemeinsame Nacht

im Kindergarten.

Nach einem leckeren Frühstück am nächsten Morgen wurde die

Suche nach dem Zuckertütenbaum wieder aufgenommen.

Kindergartennachrichten

Kindertagesstätte Sonnenwirbel

Vom Ernst des Lebens und was der mit

unserem Zuckertütenfest zu tun hat

„Dann beginnt der Ernst des Lebens“, ein Satz, den viele Kinder

kurz vorm Schulanfang zu hören bekommen.

Was es damit auf sich hat und wer der Ernst denn eigentlich ist

und ob man vor dem gar Angst haben muss … dem gingen die

Erzieher/innen der Kita „Sonnenwirbel“ in diesem Jahr nach. In einem

kleinen Theaterstück verpackten sie das Thema und präsen-

Und tatsächlich: wie durch ein Wunder sind im Sandkasten sogar

zwei Zuckertütenbäume gewachsen.

Etwas erschöpfte, doch auch stolze und glückliche Kinder flogen

nach der Zuckertütenernte ihren Eltern in die Arme.


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 18. Juli 2019

13

Ein riesiges Dankeschön für dieses schöne Fest geht an:

• die Erzieher/innen und Mitarbeiter/innen vom Sonnenwirbel,

• die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr in

Schöneck,

• die Eltern, die halfen, den Zuckertütenbaum wachsen zu lassen.

K. Vahl

Neue Mitarbeiterinnen in unserer

Kindertagesstätte

Das Team der Kindertagesstätte „Sonnenwirbel“ hat Verstärkung

bekommen:

Schulnachrichten

Grundschule Schöneck

ACE-Aktion „Goodbye Elterntaxi“ will

verändern und Verkehrssicherheit erhöhen

Viel Verkehr, hohe Geschwindigkeiten sowie riskante Park- und

Wendemanöver: Sogenannte Elterntaxis sorgen allmorgendlich

für Chaos, Stau und erhöhte Unfallgefahr vor den Schulen. Dabei

bedenken Mütter und Väter, die ihre Kinder direkt vor das Klassenzimmer

fahren, oft nicht, was sie ihrem Kind damit antun. Sie

berauben es seiner Selbstständigkeit. Ein sicheres Verhalten im

Straßenverkehr kann auf dem Autorücksitz nicht erlernt werden

und mit jedem Pkw mehr steigt wiederum das Risiko für Unfälle

vor dem Schultor.

Ehrenamtliche des ACE-Kreises Sachsen-Süd checkten gemeinsam

mit der Schönecker Bürgermeisterin Isa Suplie und der

Schulleiterin Uta Weller deshalb am 12. Juni 2019 vor der Grundschule

in Schöneck den morgendlichen Bringverkehr.

Frau Carolin Meinel, derzeit noch in der Ausbildung zur Erzieherin,

ist seit Mai in unserem Hause.

Frau Carola Dunger, staatliche Heilerziehungspflegerin, ist seit

02.07.2019 in unserer Einrichtung.

Zum 01.08.2019 übernimmt unsere langjährige Mitarbeiterin

Frau Uta Kulbe die Leitung unseres Hortes und wird gleichzeitig

ständige Vertreterin unserer Kinderleiterin.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Alle Hände voll zu tun hat allmorgendlich Schülerlotsin Katrin Hennig

Das Ergebnis zeigt einmal mehr, wie schlimm das ganze Ausmaß

ist. Von den 100 Kinder, die am Aktionstag zur Schule gingen,

wurde fast die Hälfte mit dem Auto gebracht. Zwischen 07:00 Uhr

und 07:45 Uhr kreuzten 34 Pkw den Schulweg der Kinder, in denen

45 Schüler befördert wurden. Für diejenigen, die zu Fuß unterwegs

sind und für all jene, die aussteigen und hinter den hohen

Autotüren nicht gesehen werden, bedeutet das eine enorme

Unfallgefahr.

Die meisten Autofahrerinnen und Autofahrer verhielten sich regelkonform.

Nur 7 der Elterntaxis, die Kinder zur Schule kutschierten,

begingen Fehler, indem sie in eine Straße fuhren, obwohl

Einfahrt verboten war (2x), 5-mal wurde im Kreuzungsbereich gehalten,

davon betraf dies 3 Schülertransporte (Kleintransporter).

Positiv zu bemerken war, dass alle Kinder immer auf der richtigen

Seite der Autos ausstiegen.

„Schuld ist oftmals der morgendliche Stress der Eltern, übertriebene

Fürsorge und manchmal auch Leichtsinn“, so Jörg Petzold,

Pressesprecher des ACE-Kreises Sachsen-Süd. „Aktuelle Zahlen

zeigen, und zwar bundesweit, dass nahezu jedes fünfte Kind

mit dem elterlichen Fahrzeug zur Schule gefahren wird. Kinder

sollten jedoch unterstützt werden, eigenständig zu Fuß oder mit

dem Fahrrad den Weg zum Unterreicht zurückzulegen“, so Jörg

Petzold. „Nur so lernen sie, sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen,

sie bauen Bewegungs- und Koordinationsdefizite ab und

können dabei sogar Freundschaften schließen. Wer seinem Kind


14 Donnerstag, 18. Juli 2019 SchöNecker ANzeiger

möglichst viel abnehmen möchte, beraubt es wichtiger Erfahrungen,

Trainingssituationen und letztendlich seinem Sicherheitsgefühl,

den Schulweg zu meistern. Entfernungen abschätzen,

Geschwindigkeiten einschätzen und Reaktionen anderer Verkehrsteilnehmer

vorhersehen – zunächst in Begleitung der Eltern

– sollte morgens auf dem Weg zur Schule der erste Lehrstoff noch

vor dem eigentlichen Unterrichtsbeginn sein“, appelliert Jörg Petzold

an die Eltern in Schöneck.

Die ACE-Aktion „Goodbye Elterntaxi“ will aufklären, helfen und

unterstützen. Ziel ist es, Unfallgefahren im unmittelbaren Schulumfeld

zu vermeiden und Kindern die Chance zu geben, selbstständig

sicher unterwegs zu sein. Es ist die 15. bundesweite Clubinitiative

zur Verkehrssicherheit und läuft deutschlandweit noch

bis zum Herbst 2019. Im Anschluss an die Aktion wird der ACE

eine bundesweite Auswertung vorlegen.

Jörg Petzold

ACE e. V.


Evangelisches Schulzentrum

Oberes Vogtland

Ausflug ins Nachbarland

Foto: N. Bauer

Am 25.06.2019 war es endlich soweit. Die Tschechisch-Schüler

der Klassen 6a und 6b unternahmen mit ihren Lehrerinnen Frau

Bauer und Frau Oppelt ihren langersehnten, ersten Ausflug nach

Tschechien. Wir starteten um 7:45 Uhr an der Schule in Schöneck

und liefen zum Bahnhof, um von dort aus 8:22 Uhr mit dem Zug

nach Klingenthal zu fahren.

In Klingenthal angekommen, begaben wir uns auf eine etwa

zweistündige Wanderung nach Kraslice. Höhepunkt unserer

Wanderung war mit Sicherheit unsere spontane Flussdurchquerung.

Gegen 11 Uhr erreichten wir das Restaurant Bali, in dem die

Schüler zeigen konnten, was sie bereits nach einem Jahr Tschechischunterricht

können, nämlich u. a. ohne größere Probleme

im Restaurant auf Tschechisch bestellen. Es hat uns allen sehr geschmeckt

und es war zu sehen, dass die Schüler anfänglich zwar

ziemlich aufgeregt waren, im Nachhinein aber auch sehr zufrieden

mit unserem gelungenen Ausflug.

Nach gut 3 Stunden begaben wir uns auf den Rückweg, indem

wir an der Haltstelle Kraslice - pod vlekem wieder den Zug Richtung

Schöneck bestiegen. Durch mehrere, kurze Begegnungen

auf dem Weg (z. B. ein kurzes Gespräch mit Bauarbeitern oder

einem Anwohner) konnten die Schüler ganz deutlich sehen, welchen

Vorteil es mit sich bringt Fremdsprachen zu lernen. Pläne für

den nächsten Ausflug wurden schon geschmiedet.

Kirchliche Nachrichten

Ev.-Luth. Kirche

Schöneck/Arnoldsgrün

Ev.-Luth. St.-Georgs-Kirchgemeinde

Schöneck/Ev.-Luth. Marienkirchgemeinde

Arnoldsgrün

Unsere Gottesdienste

Sonntag, 21.07.2019

08:30 Uhr Predigtgottesdienst in Arnoldsgrün mit Pfr. Albert

10:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Schöneck mit

Pfr. Albert

Sonntag, 28.07.2019

10:00 Uhr Predigtgottesdienst in Schöneck

Sonntag, 04.08.2019

08:30 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Arnoldsgrün mit

Pfr. Albert

10:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Schöneck mit

Pfr. Albert

Sonntag, 11.08.2019

10:00 Uhr Allianzmusikgottesdienst mit Falk Schönherr

Samstag, 17.08.2019

09:45 Uhr Schulanfängergottesdienst mit einer kleiner Überraschung

Dienstag, 13.08.2019

19:30 Uhr Gebetskreis

Unsere Veranstaltungen

Konzert im August & September

Wir möchten Sie ganz herzlich zu zwei Konzerten in unsere

St.-Georgs-Kirche in Schöneck einladen.

Das erste Konzert findet im Rahmen des „OrgelMarathons“ am

Mittwoch, dem 21.08.2019, um 16:00 Uhr statt. An der Bärmig-Orgel

spielt Matthias Grünert, Kantor der Dresdner Frauenkirche. In

dem halbstündigen Orgelkonzert erklingen Werke der Klassik bis

zur Moderne. Schirmherr des diesjährigen „Orgelmarathons Vogtland

2019“ ist Ministerpräsident Michael Kretschmer. Den Plakaten

und Flyern können Sie auch die weiteren Stationen entnehmen.

Das zweite Konzert findet am Kirchweihsonntag, dem 22.09.2019,

um 17:00 Uhr anlässlich der Jubiläen 160 Jahre Kirche und Orgel

und der Glockenweihe statt. Ausführende sind: Simone Ditt-

Baumgarten – Sopran, Lutz Hildebrand – Trompete & Corno da

caccia und Heiko Brosig – Orgel.

Es erklingt Musik von H. Purcell, J. S. Bach, G. F. Händel, A. Corelli,

A. Vivaldi und anderen Meistern.

Der Eintritt ist bei beiden Konzerten frei.

Lassen Sie sich diese beiden musikalischen Höhepunkte unserer

Gemeinde nicht entgehen!

Ihre Kantorin Elisabeth Becker

N. Bauer

Lehrerin


SchöNecker ANzeiger

Ev.-method. Kirche Schöneck

Evangelisch-methodistische Kirche

Gemeinde Schöneck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Vereinsnachrichten

15

Andacht

Wertvolles Wasser

Am Rande der Wüste lebte ein Einsiedler. Ihn besuchte eines Tages ein

junger Mann, der ihm sein Leid klagte: „Ich lese so viele heilige Texte, ich

vertiefe mich in die Schönheit der Worte, ich möchte sie alle festhalten

und als einen Widerschein der ewigen Wahrheit in mir bewahren. Aber

es gelingt mir nicht, ich vergesse alles. Ist nicht die mühevolle Arbeit

des Lesens ganz umsonst?“ Der Einsiedler hörte ihm gut zu. Als er fertig

war mit seiner Klage, ließ er ihn einen schmutzverkrusteten Korb

aufnehmen, der neben der Hütte stand. „Hole mir aus dem Brunnen

dort drüben Wasser“, sagte er. - Hat er meine Frage nicht verstanden?

dachte der Mann. Widerwillig nahm er den schmutzigen Korb und ging

zu dem Brunnen. Das Wasser war längst herausgerieselt, als er zurückkehrte.

Der Einsiedler sagte: „Geh noch einmal!“ Der junge Mann folgte.

Ein drittes und viertes Mal musste er gehen. - Der Alte prüft meinen

Gehorsam, ehe er meine Frage beantwortet, dachte er. Immer wieder

füllte er Wasser in den Korb, immer wieder rann es zu Boden. Nach dem

zehnten Mal durfte er aufhören. „Sieh den Korb an“, sagte der Einsiedler.

„Er ist ganz sauber“, sagte der junge Mann. Da sagte der Einsiedler: So

geht es dir mit den Worten, die du liest und bedenkst. Du kannst sie

nicht festhalten, sie gehen durch dich hindurch, und du hältst die Mühe

für vergeblich. Aber ohne dass du es bemerkst, klären sich deine Gedanken

und machen das Herz rein.“ (W. Olschewski/S. Kampf)

Glücklich ist, wer Freude hat am Gesetz des HERRN und darüber

nachdenkt – Tag und Nacht. Er ist wie ein Baum, der nah am

Wasser gepflanzt ist, der Frucht trägt Jahr für Jahr und dessen

Blätter nicht verwelken. (Psalm 1,3)

Glücklich ist, wer im Wort Gottes verwurzelt ist und es immer

wieder in sich bewegt. Glücklich ist, wer das Wort Gottes in sich

aufgespeichert hat. Glücklich ist, wer die Gemeinschaft mit Jesus

Christus sucht, der das Gesetz für uns Menschen erfüllt hat.

Glücklich ist, wer Jesus Christus täglich alle Bereiche seines Lebens

anvertraut...

... der empfängt Kraft und Halt,

Orientierung und „Nährstoffe“ für den Alltag,

... der wird im Sinne Jesu verändert,

... der trägt Früchte zum Nutzen für andere und zur Ehre Gottes.

Unsere Veranstaltungen im Überblick

Sonntag, 21.07.2019

10:00 Uhr Ev.-meth. Kreuzkirche Schöneck

gottesdienst + kigo mit F. kober

Sonntag, 28.07.2019

10:00 Uhr Ev.-meth. Kreuzkirche Schöneck

gottesdienst + kigo mit F. Trommer

Samstag, 03.08.2019

16:00 Uhr Altenpflegeheim „Elim“

gottesdienst

Sonntag, 04.08.2019

10:00 Uhr Ev.-meth. Kreuzkirche Schöneck

gottesdienst + kigo mit N. Lötzsch

Sonntag, 11.08.2019

10:00 Uhr Ev.-luth. St.-Georgs-Kirche Schöneck

Allianz-Musik-gottesdienst mit F. Schönherr

Sonntag, 18.08.2019

10:00 Uhr Ev.-meth. Kreuzkirche Schöneck

Familiengottesdienst zum Schulbeginn mit D. Föllner

Die ev.-meth. Gemeinde Schöneck unterstützt und trägt den Allianzgebetskreis

mit und verweist dazu auf die terminlichen Veröffentlichungen

der ev.-luth. Kirchgemeinde Schöneck.

Liebe Mitglieder,

wir laden ein zum:

Schnuppertag

in der „DEKIMED Klinik“ Bad Elster

Wann: Sa.14.09.2019, Treffpunkt: 8.15 Uhr am Bahnhof,

weiter geht es mit dem Bus 8.24 Uhr nach Bad Elster oder

mit Pkw-Fahrgemeinschaften direkt zur Klinik.

An diesem Vormittag besteht für Mitglieder des Kneipp

Vereins Schöneck e.V. die einmalige Chance Kneipp

Anwendungen und andere Naturheilverfahren kostenlos

selbst auszuprobieren.

Geschulte Therapeuten nehmen sich extra Zeit dafür.

Bitte Sport /Badesachen und Handtuch nicht vergessen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Dekimed Klinik bleibt noch genügend Zeit für

einen Bummel durch Bad Elster, ehe es um 16.34 mit dem Bus wieder nach Schöneck geht.

Anmeldung bis 31.07.2019 in der Stadtverwaltung Schöneck

unter Telefon: 037464 / 8700 erforderlich.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Der Vorstand des Kneipp-Verein Schöneck/Vogtl. e.V.

Feuerwehrnachrichten

Nichts geht mehr - und nun????

Diese Frage stellten sich sicherlich auch

die Besucher der Ski- und Bikewelt

Schöneck am 14.06.2019.

Zum Glück handelte es sich hierbei wieder

um die jährliche Einsatzübung am

Sessellift. Auch bei den „zu Rettenden“

handelte es sich um freiwillige Statisten.

Wie in den vergangenen Jahren auch wurde wieder der komplette

Einsatzablauf trainiert, ebenso wie die Zusammenarbeit der

einzelnen Hilfeleistungsorganisationen, um das bestmögliche

Einsatzergebnis zu erreichen.

Neben der Feuerwehr Schöneck mit den Ortsfeuerwehren Arnoldgrün,

Gunzen und Schilbach, nahmen auch die Bergwacht

Schöneck, Klingenthal und Bublava, die Berufsfeuerwehr Zwickau,

der DRK Katastrophenschutz Einsatzzug Plauen, ebenso

wie das THW Reichenbach an der Übung teil.

Gerade bei einem solchen Einsatzszenario mit vielen verschiedenen

Einheiten, ist die Kommunikation und die Zusammenarbeit ein wichtiger

Punkt, um einen erfolgreichen Einsatzverlauf zu garantieren.

Im Anschluss konnten die verbrauchten Kräfte aller Beteiligten im

Gerätehaus der Feuerwehr Schöneck bei Speis und Trank wiederhergestellt

werden.


16 Donnerstag, 18. Juli 2019 SchöNecker ANzeiger

Lust auf eine Reise … ???

Vom 11.10.2019 bis 13.10.2019 findet die diesjährige Ausfahrt ins

Riesengebirge statt, zu welcher wir recht herzlich jeden reiselustigen

Bürger und Bürgerin einladen möchten.

Die Reise bietet ein interessantes und wissenswertes Programm

über die einheimischen und landschaftlichen Besonderheiten.

Der Reisepreis beträgt ca. 300,- € p. P.

Wenn wir Ihr Interesse für die Reise geweckt haben, stehen wir

Ihnen gerne unter 037464 274032 oder verein@ff-schoeneck.de

für weitere Informationen zur Verfügung.

… Ihre Feuerwehr Schöneck – Rund um die Uhr für Ihre Sicherheit,

aber auch im ständigen Einsatz für sinnvolle Freizeitgestaltung und

guten Teamgeist …

Leistungsmarsch der Jugendfeuerwehren

am 15.06.2019 in Waldfrieden

Am 15.06.2019 haben insgesamt drei Mannschaften am Kreisausscheid

der Jugendfeuerwehren des Vogtlandkreises (5 km

Jugendleistungsmarsch) in Waldfrieden in der Altersklasse I teilgenommen.

Mit ihren Betreuern Mandy Posselt, Jan Wolf und

Wolfgang Richter haben die insgesamt 13 Kinder und Jugendlichen

neun Stationen während des 5-Kilometer-Marsches absolviert.

Dabei waren neben der Lösung technischer Aufgaben auch

Kenntnisse in Erster Hilfe und Geschicklichkeit erforderlich.

Im Ergebnis erzielten die drei Schönecker Mannschaften die Plätze

8, 9 und 10 (von insgesamt 32 in ihrer Altersklasse gestarteten

Mannschaften).

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Danke an alle, die die Jugendfeuerwehr unterstützen.

Danke vor allem an den Gemeindejugendwart.

Foto: Feuerwehr

Einsatzgeschehen

Auch der Monat Juli begann gleich mit zwei Brandeinsätzen, welche

innerhalb von weniger als 9 Stunden aufeinander folgten.

Für detailliertere Informationen zu den Einsätzen besuchen Sie

uns doch gerne auf unserer Homepage unter

www.ff-schoeneck.de/Einsatzgeschehen2019

Erfolgreiches Saisonende für

die jungen Volleyballer

Nach dem sensationellen Pokalsieg der Mädels

war nur eine Woche später die männliche U13

beim Vogtlandpokal gefordert.

Und auch die Jungs lösten ihre Aufgabe mit dem Einzug

in die Finalrunde um die Plätze 1 bis 3 bravourös.

Dort musste man sich zwar den starken Mädels des

SV Chemnitz und den Jungs des Chemnitzer WSV, die als Gastmannschaften

am vogtländischen Pokal teilnahmen, geschlagen geben. Der

Jubel über Platz 3 und damit auch beste vogtländische Mannschaft

war auf Schönecker Seite dennoch groß, denn gegen die Kontrahenten

aus dem Vogtland und Chemnitz rechnete Trainerin Madeline Dick

nicht mit einer so guten Platzierung: „Ich bin wirklich sehr stolz auf meine

Jungs und bedanke mich auch wieder bei unserem mitgereisten

Mini-Fanblock von Eltern und Geschwistern“.

Die männliche Vertretung des VfB Schöneck 1912 beendete mit

diesem Spieltag wieder eine Spitzen-Saison für die Volleyballer

vom Balkon des Vogtlandes.


SchöNecker ANzeiger

Mit 2 Vogtlandpokalsiegen (U16/U14), einem 3. Platz beim Vogtlandpokal

(U13) sowie einem Vogtlandmeistertitel (U16) und 3

Vize-Meisterschaften (U12, U13, U14) gelang es wieder allen Jugendmannschaften

mit Eifer und Kampfgeist bestmögliche Ergebnisse

zu erzielen.

Die Trainerinnen Silvia und Madeline Dick, die neben der Betreuung

der Jugend-Teams selbst noch als Spielerinnen der Damenmannschaft

in der Bezirksklasse West im Einsatz sind, freuen sich

nun auf die Sommerpause, um Kraft zu tanken. Denn ab September

starten sie erneut mit 5 Jugend-Teams in die Wettkämpfe um

die Vogtlandmeisterschaften und den Kampf um die Spitze der

Bezirksklasse.

Madeline Dick

Volleyball-Mixturnier 2019

Traditionell am letzten Juni-Wochenende luden die Volleyballer

wieder zum „Schönecker Mixturnier“ nach Schilbach ein. Nach

den Wetterkapriolen im letzten Jahr verbunden mit der Absage

des Turniers standen die Vorzeichen diesmal auf Sonne pur.

Bei tropischen Temperaturen unter strahlend blauem Himmel

kämpften 9 Mix-Teams in der Besetzung 4 Männer/2 Frauen um

den Pokal. Besonders freuten sich die Gastgeber, dass erstmals

auch eine Mannschaft des Sponsors GK Software, mit weiblicher

Unterstützung des VfB, am Start war.

Gespielt wurde auf 3 Feldern im Modus „Jeder gegen Jeden“. So

mussten sich alle Mannschaften im direkten Vergleich behaupten.

Ungeschlagen siegte das Team „Feld 2 bitte abbauen“ der Volleyballer

vom TV 1840 Falkenstein, die damit ihren Titel verteidigen

konnten. Auf den 2. Platz schmetterten sich die Volleyballer aus

Bad Elster. Die Schönecker Gastgeber konnten sich am Ende den

3. Platz sichern.

Alle Teams glänzten nicht nur mit attraktiven Spielzügen am Netz,

auch die gute Stimmung kam nicht zu kurz. So landete das junge

Team „Biersport Schöneck“ zwar nur auf dem letzten Platz, sorgte

aber den ganzen Tag für gute Laune bei allen Aktiven. Ganz oben

auf dem Stimmungstreppchen waren auch wieder die Freunde

aus Leipzig mit ihrem gelebten Motto „Tequila“ zu finden.

Trotz eines kräftezehrenden Turniertags brachte DJ Brauni die

Volleyballer bei der anschließenden Sportlerparty noch zum Tanzen

bis in die späte Nacht.

Nach einer gelungenen Veranstaltung bedankt sich die Abt. Volleyball

des VfB Schöneck 1912 bei allen Teilnehmern, Zuschauern

und natürlich den fleißigen Helfern.

Endergebnis:

1. Feld 2 bitte abbauen

2. Bad Elster

3. Schöneck

4. Leipzig

5. Markneukirchen

6. Bimos

7. G & K + X

8. Volleybärenbande

9. Biersport Schöneck

Gemeinsames Foto aller Mannschaften am Dorfgemeinschaftshaus

in Schilbach, ganz links die Drittplatzieren des VfB

Donnerstag, 18. Juli 2019

U14-Mädchen sind Vogtlandpokalsieger!

17

Die Mädels des VfB Schöneck 1912 gewannen sensationell den

Vogtlandpokal in der Altersklasse U14. Sie setzten sich im Finale

gegen den Gastgeber vom SV 04 Plauen-Oberlosa mit 2 : 1 durch.

Traditionell beenden die Pokalwettbewerbe die Saison für die

Nachwuchsvolleyballer. Mit dem Rekordstarterfeld von 12 Mannschaften,

davon 7 weibliche und 5 männliche Teams, stand für

Spieler, Trainer und Organisatoren ein Mammutprogramm an. Für

die jungen Volleyballer war das stimmungsvolle Turnier ein tolles

Erlebnis. Und auch die Schönecker Jungs hatten am Ende Grund

zur Freude, sie belegten in der Spielgemeinschaft mit dem VSV

Oelsnitz den 3. Platz.

U14-Mädels des VfB (gelbe Trikots) und die U14-Spielgemeinschaft

mit dem VSV Oelsnitz

Silvia Dick

Jubiläumsfeierlichkeiten des BSV Adorf e. V.

- Schönecker Judoka waren dabei

25 Jahre Budosport in Adorf, das ist ein

Vierteljahrhundert Herzblut für den

Kampfsport. Die Sportarten Judo, Ju-Jitsu

und Hanbo-Jitsu werden seit 1994 im Budosportverein

Adorf angeboten und trainiert.

Viele Kinder erlernten hier die Werte

des Kampfsportes, hatten und haben

Spaß an dem Vereinsleben. Ulrich Häßner ist seit dem Gründungsjahr

Vereinsvorsitzender und hält die Fäden in der Hand. Sein motiviertes

Vorstandsteam, die vielen Helfer, Freunde und engagierten

Eltern halten den Verein am Laufen.

Neben dem Erlernen der Kampfsportarten sind das Wettkampfgeschehen

einer der Mittelpunkte des Vereinsleben. Aber auch die

Freizeit kommt nicht zu kurz. Vereinsausfahrten, Trainingslager und

die seit 25 Jahren durchgeführte Wochenendfreizeit in der Jugendherberge

Pirk sind in jedem Jahr fester Bestandteil der Aktivitäten.

Vom 21. bis 23.06.2019 feierten die Budokas ihr Jubiläum und wo

konnte es besser sein, als in der Jugendherberge an der Talsperre Pirk.

Ca. 100 Mitglieder, Freunde, Unterstützer und befreundete Vereine

fanden sich am Samstagnachmittag ein, um diesen Tag würdig

zu begehen. Zum offiziellen Teil erschien Kai Burmeister, Vorsitzender

der Sportjugend des Vogtlandkreises, um die Ehrung

von verdienstvollen Funktionären vorzunehmen.

Claudia Kaiser (Trainerin und Gründungsmitglied) Petra Häßner

(Vereinsmanager B und Elternvertreterin) und Jürgen Kuntke

(2.Vorsitzender) wurden für ihre über zehnjährige ehrenamtliche

Arbeit mit der Ehrennadel des Landessportbundes Sachsen in

„Silber“ geehrt.


18 Donnerstag, 18. Juli 2019 SchöNecker ANzeiger

Ulrich Häßner wurde für sein unermüdliches Handeln nicht nur

im Verein, sondern auch in den Fachverbänden, mit der Ehrennadel

des Landessportbundes Sachsen in „Gold“ ausgezeichnet.

Der Präsident des Judoverbandes Sachsen Frank Nitzel, ließ es sich

nicht nehmen zum Jubiläum vorbei zu kommen. In seiner kurzen

Ansprache würdigte er die erfolgreiche Jugendarbeit im BSV Adorf

und bezeichnete ihn als aktive Stütze des Fachverbandes und überreichte

die Ehrenurkunde das Judoverbandes Sachsen in „Bronze“.

Nach dem offiziellen Teil, ging es ans Feiern und manche hielten

aus, bis es wieder hell wurde. Der BSV Adorf bedankt sich bei allen

Sponsoren und Unterstützern, die zum Gelingen der Jubiläumsfeierlichkeiten

beigetragen haben.

Jürgen Penzel

Heiße Tage kurz vor den Ferien

zeigte eine Leistungssteigerung, konnte aber nicht entscheidend

in den Medaillenkampf eingreifen. Max zeigte, dass er immer

besser in das Wettkampfsystem reinfindet. Nach einem Sieg und

einer Niederlage stand er im Kampf um Bronze. Hier bekam er

einen unbequemen Gegner, von dem er sich aber nicht beeindrucken

lies. Nach dem Sieg und dem Erreichen des 3. Platzes, freute

sich Max über seine erste Medaille bei einer Landesmaßnahme

des Judoverbandes Sachsen.

U. Häßner - Trainer BSV Adorf & VfB Schöneck

Wer hat Lust auf Bewegung und möchte den Judosport kennen

lernen? Dann kommt doch zum Schnuppertraining. Immer mittwochs

(außer in den Ferien) von 17.30 Uhr bis ca. 19.15 Uhr in der

Turnhalle der Schule Schöneck. Bei Interesse oder Fragen bitte

bei Manuela Puggel, Telefon 037464/339922 melden.

M. Puggel, VfB Schöneck e. V., Abt. Judo

Gartenverein Am Pfarrteich

lädt zum Grillfest ein

Kurz vor der Sommerpause mussten die Judoka des BSV Adorf und

VfB Schöneck noch zweimal auf die Tatami. Als erstes unterstützen

wir die Grundschule Bad Elster bei ihrem Tag der offenen Tür am

28. Juni 2019 mit einer kleinen Vorführung. Die Kleinsten waren

natürlich aufgeregt, aber zeigten was sie schon können und begeisterten

das Publikum mit ihren Techniken. Bei den Großen ging

es dann schon dynamischer zu. Hier bekamen die Gäste einen Einblick

in den Trainingsablauf. Mit verschiedenen Falltechniken, Würfen

und Bodentechniken zeigten sie die Vielfalt unserer Sportart.

Dass es den Anwesenden gefallen hat, zeigte der Szenenapplaus

und das große Kompliment der Direktorin Frau Weller.

Liebe Mitglieder und Freunde des Gartenvereins

„Am Pfarrteich“ e. V.,

der Sommer ist da und die Grillsaison ist auf ihrem Höhepunkt.

Da unser Fest im letzten Jahr so großen Anklang gefunden

hat, möchten wir auch in diesem Sommer wieder ein schönes

Grillfest veranstalten.

Wir möchten euch dazu alle ganz herzlich für

Samstag, 24. August 2019, ab 18.00 Uhr,

Vereinsgaststätte „Weiberzorn“

einladen.

Für die Planung (damit weder Roster noch Steakes frühzeitig

ausgehen), bitten wir euch um eine Zusage bis zum

14.08.2019.

Auch Gäste sind natürlich herzlich willkommen.

Es grüßt euch

Der Vorstand

Und wieder haben wir

eine Sachspende erhalten

Ganz herzlich wollen wir uns bei

Herrn Hans-Dieter Kersten vom

LVM-Versicherungsbüro Schöneck

bedanken, der uns auch 2019 mit

einer Sachspende in Form von

2 TT-Netzen überraschte. Wir freuen uns, einen solch „treuen“

Sponsor gefunden zu haben und hoffen auf eine weiterhin gute

Zusammenarbeit.

1. TTSV-Schöneck

i. A. Lothar Heinze

Am 29. Juni 2019 fuhren die Judoka der U12 und U14 in die Gluthitze

von Dresden und nahmen an den Landesjugendspielen teil.

Hier lief es nicht wie erwartet. Julien Pache, Raphael Jacob, Felix

Muck und Nastasia Pache schieden alle vorzeitig aus. Vom VfB

Schöneck gingen Anna und Max Dümichen an den Start. Anna


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 18. Juli 2019

19

- Anzeige -

Am 22.06. konnten wir einen schönen Tag erleben und haben bis

spät in die Nacht gefeiert.

Erst ein Festakt mit geladenen Gästen, in den unser langjähriger

Bereitschaftsleiter Rainer Frank einen Rückblick über die vergangenen

Jahre vortrug. Musikalisch wurden die Festreden und

Grußworte durch unsere sehr musikalischen Bergwacht-Teens ergänzt.

Dann eine kleiner Tour mit dem Vogtlandexpress und am

Abend die Feier mit unseren Familien.

Danke auch an Partyservice Rau und an André Rippert für die

gute Rundumversorgung und an die Band Cocktail für die tolle

Musik. Euch, liebe Angehörige, Familien und Kinder, sei unser

spezieller Dank. Denn manche Stunde sind wir mit der Bergwacht

im Einsatz, Zeit, wo wir zu Hause fehlen.

40 Jahre Bergwacht Schöneck

Ein toller Tag, Samstag, der 22.06.!

Wir feierten 40 Jahre Bergwacht Schöneck mit euch und sagen

D A N K E an unsere Gäste beim Festakt:

Landrat Rolf Keil,

Bürgermeisterin der Stadt Schöneck Isa Suplie,

DRK-Präsident Sachsen H. Löser,

DRK-Landesleiter R. Gräser,

Stadt Schöneck,

DLT GmbH Schöneck,

BERGWACHT-Landesleitung Sachsen,

den Bergwachten Klingenthal und Rittersgrün,

Feuerwehr Schöneck,

VfB Ski Schöneck,

Bundeswehr-Reservisten Oelsnitz,

DRK Oelsnitz und Plauen (Sanitätsdienst/Kat.Schutz) und unserem

DRK-Geschäftsführer vom DRK Klingenthal e. V.

Besonders dankbar sind wir über unsere Gründungsmitglieder.

40 Jahre Bergwacht Schöneck 2019.

Wir sehen uns am 10. August zum Blaulicht-Nachmittag des

Schönecker Heimatfestes.

Liebe Feriengrüße

Euer

Jörg Neidhardt

Bereitschaftsleiter

Bergwacht Schöneck

Sonstiges

In eigener Sache

Der nächste Schönecker Anzeiger erscheint am Donnerstag,

dem 15. August 2019. Redaktionsschluss ist am Mittwoch,

7. August, 8.00 Uhr.

Die Redaktion

Wir bitten alle Redakteure um dringende Beachtung, dass

nur Beiträge für den Schönecker Anzeiger berücksichtigt

werden können, die im Textportal eingestellt wurden.

Ohne den Einsatz von Christina, Helmuth, Hans, Konrad und Rainer

gäbe es keine Bergwacht in Schöneck.

Sollten Sie dazu Fragen haben oder Hilfestellung bei der

Anmeldung und Nutzung benötigen, melden Sie sich in der

Stadtverwaltung Schöneck bei Frau Wahlich oder Frau Jakob

oder direkt an die LINUS WITTICH Medien KG, Tel: 03535 489-0.


20 Donnerstag, 18. Juli 2019 SchöNecker ANzeiger

12. Inselfest

am 20. Juli 2019

ab 19.00 Uhr im

Festzelt am Bahnhof

ab 19.30 Uhr spielt traditionell

die Gruppe

COCKTAIL

zum Tanz auf.

Wir laden recht herzlich

dazu ein.

Der Festausschuss

Auch “Nichtinsulaner” sind

recht herzlich eingeladen.

Jagdgenossenschaft Arnoldsgrün

Die Jagdgenossenschaft Arnoldsgrün lädt am

Samstag, dem 03.08.2019 zur

Jahreshauptversammlung

in das Badgelände ein.

Beginn: 18 Uhr

Tagesordnungspunkte:

Begrüßung

Bericht des Vorstandes/Kassenbericht

Entlastung des Vorstandes

Bericht des Jagdpächters

Auszahlung der Jagdpacht mit anschließendem Jagdessen

Sonstiges

Vorstand der Jagdgenossenschaft Arnoldsgrün

Ferien-Programm für Familien im

Walderlebnisgarten Eich

„Dem Borkenkäfer auf der Spur“

Wieso kann ein kleiner Käfer den Bäumen so gefährlich werden?

Können die Fichten den Borkenkäfer abwehren?

Diese und weitere Fragen beantworten Forstexperten anschaulich

und spielerisch.

Das Ferienprogramm vom Staatsbetrieb Sachsenforst wird veranstaltet

am:

Dienstag, dem 6. August von 16:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

Treffpunkt: Walderlebnisgarten Eich in 08233 Treuen/OT Eich,

Treuener Straße

Anmeldung bitte an den Forstbezirk Plauen: 03741 104800 oder

104811

E-Mail: Ines.Bimberg@smul.sachsen.de

Weiterhin sind Gruppenanmeldungen für Kindergärten, Schulklassen,

Hortgruppen, Ferienfreizeiten, Wandervereine und für

alle anderen interessierten Besucher möglich. Die Programminhalte

finden Sie im Internet unter

http://www.smul.sachsen.de/sbs/14391.htm

Vogtlandnetz 2019 +

Vogtlandweit. Vernetzt. Unterwegs.

Die Senioren- und Behindertenbeauftragte des Vogtlandkreises

und die Verkehrsverbund Vogtland GmbH laden zum Verkehrstag –

dem Infotag für das Vogtlandnetz 2019+ – herzlich ein.

Mittwoch, 21.08.2019, 14:00 bis 18:00 Uhr

Plauen, Landratsamt, Postplatz 5

14:00 – 14:30 Uhr und 16:00 – 16:30 Uhr im Kreistagssaal

Am 13. Oktober startet das neue Vogtlandnetz 2019+. Damit

wird das Bus- und Bahnfahren attraktiver mit stündlichen Angeboten,

merkbaren Fahrplänen, abgestimmten Anschlüssen und

komfortablen Fahrzeugen.

Der Verkehrsverbund Vogtland gibt einen Überblick.

Im Foyer des Landratsamtes:

Informationsstände des Verkehrsverbundes Vogtland,

der Plauener Straßenbahn, der vogtlandbahn

und das Projekt „Alltagsbegleiter“ halten weitere

Infos parat und beraten Sie individuell.

Vor dem Landratsamt:

Zum Kennenlernen, ausprobieren und das erste

Mal „Platz nehmen“ – der neue PlusBus.

Liebe Vogtländer, nutzen Sie die Chance sich

über das Vogtlandnetz 2019+ ausführlich zu informieren,

die Barrierefreiheit und den Komfort

zu testen.

Wir sind für Sie da!


SchöNecker ANzeiger

Bodenschutzkalkungen durch den

Staatsbetrieb Sachsenforst

Der Staatsbetrieb Sachsenforst führt in diesem Jahr im Forstbezirk

Adorf im Rahmen der Sanierung immissionsgeschädigter

Wälder auf insgesamt 693 ha Nichtlandeswald und 1046 ha Landeswald

eine Bodenschutzkalkung durch.

Die Flächen befinden sich in den Revieren Markneukirchen (LW),

Erlbach (LW), Rohrbach (LW), Adorf (NLW) und Schöneck (NLW)

sowie in den Gemarkungen Hermsgrün, Wohlbach, Breitenfeld,

Adorf, Mühlhausen, Landwüst, Erlbach, Gopplasgrün, Eubabrunn,

Arnsgrün, Siebenbrunn und Wernitzgrün.

Die nichtstaatlichen Waldbesitzer wurden im Vorfeld über die Bodenschutzkalkung

informiert (kommunale Aushänge der Stadt-/

Gemeindeverwaltungen Erlbach, Bad Elster, Markneukirchen,

Schöneck und Adorf bzw. postalische Information an betroffene

Waldeigentümer > 5 ha).

Die Bodenschutzkalkung erfolgt nach einer fachlich fundierten Planung

auf standörtlicher Grundlage unter Beachtung der flächenkonkreten

Waldfunktionen und der Baumartenverhältnisse mit Naturkalken

unter ständiger Kontrolle durch die Mitarbeiter des Forstbezirkes.

Mit der Kalkung soll das Puffervermögen der Waldböden gegenüber

eingetragenen und gespeicherten Säuren gestärkt, das Bodenmilieu

für die Wurzeln der Bäume und die Bodenlebewesen

verbessert sowie die Nährstoffversorgung stabilisiert werden.

Mit der Ausbringung des Kalkes werden wir voraussichtlich Mitte/Ende

Juli im Landeswaldrevier Markneukirchen in der Gemarkung

Breitenfeld beginnen.

Bis Mitte/Ende September werden vom beauftragten Unternehmen

insgesamt 5218 t Magnesiumkalk mit einer Aufwandmenge

von 3,0 t/ha mit Hubschraubern ausgebracht.

Die betroffenen Waldflächen der in Bearbeitung befindlichen

Lose werden deshalb gem. § 13 SächsWaldG für den Zeitraum der

Ausbringung des Kalkes gesperrt. Die Sperrung dient dem Schutz

der Waldbesucher und der sonstigen sich im Wald aufhaltenden

Personen vor Schäden durch Kalkstaub und herabfallende Kalkund

Gesteinsbrocken. Die gesperrten Bereiche werden zeitnah

an den Hauptwegen ausgeschildert.

Gesundheitsrisiken für Waldbesucher bestehen beim Betreten

gekalkter Waldflächen nach Aufhebung der Waldsperrung nicht.

Gesammelte Pilze und Beeren sollten selbstverständlich vor dem

Verzehr gründlich gewaschen werden.

Der Forstbezirk Adorf bittet alle betroffenen Waldbesucher und

-nutzer um Verständnis für die notwendigen Maßnahmen.

Für Auskünfte zur Bodenschutzkalkung steht der Referent Staatsforstbetrieb

des Forstbezirkes Herr Bitterlich (Tel. 037464 3309

207, mobil: 0173 5776508) zur Verfügung.

Donnerstag, 18. Juli 2019

Termine der Fahrbibliothek Juli/August

Arnoldsgrün 01.08.2019 13.00 – 13.30 Uhr

29.08.2019 15.45 – 16.15 Uhr

Hermsgrün 22.07.2019 16.00 – 16.45 Uhr

19.08.2019 17.15 – 18.00 Uhr

Schilbach 01.08.2019 12.00 – 12.30 Uhr

29.08.2019 15.00 – 15.30 Uhr

Wohlbach 19.08.2019 16.00 – 17.00 Uhr

Vorschau

07.08.2019 14.00 –

17.00 Uhr

Blutspende des DRK

21

IFA Ferienpark

Veranstaltungen in der Verwaltungsgemeinschaft

10. –

12.08.2019

Schönecker

Heimatfest

Stadtpark

Schöneck

27./28.07.2019 Saaliger Kirmes

20.07.2019 19.30 Uhr 12. Inselfest mit

der Gruppe „Cocktail“

27.07.2019 19.30 Uhr Nachtwächterrundgang

Feuerwehrgeräte-haus

Schöneck

17.08.2019 15.00 Uhr L8-Car Tuning Parkhaus

Schöneck

24.08.2019 9.00 Uhr Start der

17. Vogtland KFZ-

Veteranenralley

IFA-Ferienpark

Aktuelle Informationen unter www.schoeneck.eu

Veranstaltungen im Vogtlandkreis

könig-Albert-

Theater Bad elster

Naturtheater

Badelster

Anzeige

04.08.2019 Johannes Kirchberg: Ein

musikalischer Kurt-Tucholsky-Abend

Internationale Jazztage in den königlichen

Anlagen vom 16.-18. August 2019

10.08.2019 Jürgen Drews & Band

31.08.2019 Jan Josef Liefers

& Radio Doria

07.09.2019 Das Geheimnis

der Hebamme - Historienspektakel

Veranstaltungskalender

Wöchentliche Termine

Montag 14.00 Uhr Zockerrunde* Clubraum,

Am Sohr 92

1. und 19.00 Uhr Skatfreunde Bürgertreff

3. Montag

Mittwoch 14.00 Uhr Kaffeekränzel* Clubraum,

Am Sohr 92

Donnerstag 13.00 Uhr Klöppeln & Handarbeiten

Bürgertreff

1. und 11.00 Uhr Mosenzimmer geöffnet

Bürgerhaus

3. Donnerstag

Marieney

Dienstag &

Donnerstag

14.00 –

17.00 Uhr

Zigarren- und

Heimatmuseum

geöffnet

Heimatmuseum,

Bauhofstraße 1

*Diese Veranstaltung wird aus Mitteln des Sächsischen Staatsministeriums

für Soziales und Verbraucherschutz gefördert.

Fotolia 48409297

www.LW-flyerdruck.de

Selber online buchen oder einfach Anfragen:

Tel.: 03535 489-166 | E-Mail: kreativ@wittich-herzberg.de


22 Donnerstag, 18. Juli 2019 Anzeigenteil

SchöNecker ANzeiger

Historische Nacht in Uebigau

17.08.2019

Mittelalter-Live-Musik mit Doctor,

Schlemihl und Kollegen, Gaukler Zipano,

Modenschau der gewandeten Gäste,

„TITAN“ Discothek, Feuershow

ab 17 Uhr

ab 17.00 Uhr Salut-Schüsse der Schützengilde 1802 e. V.

zu Uebigau, Kutsch-Einfahrt der Gräfin Anna,

Start: Schloss mit gewandetem Gefolge (Gäste), Pausenchor,

Männerchor „Vielharmoniker“ und alle anwesenden Gäste stimmen

gemeinsam ein zum traditionellen Brunnenlied

18.00 - 20.00 Uhr offener Museumshof, „Waschtag“, altes Handwerk,

Klemmkuchen backen, Met und Drachenblut

ab 18.00 Uhr

ab 22.00 Uhr

Mittelalter-Live-Musik mit „Doctor, Schlemihl und Kollegen“, Gaukler Zipano,

kleine Modenschau der gewandeten Gäste & spektakuläre Feuershow

Es wird zum Tanz geladen, zu aktueller Musik mit „TITAN“ Discothek

Herold, Armbrust-Schießen, Schwertkampf u.a. ritterliche Spiele für Kinder und Erwachsene,

„Altes Annaburg“, „Torgauer Geharnischtenverein“, Spinnerinnen am Spinnrad,

Steinmetz, Sensen Dengeln, Spenglerei und weiteres altes Handwerk,

Pony-Reiten mit dem Pferdesportverein Langennaundorf e. V.

Kaufen oder mieten Sie sich Ihr eigenes Gewand

bei der Hofschneiderin

Carmen Lademann

0174 9560169

www.uebigau-wahrenbrueck.de

Änderungen vorbehalten!


SchöNecker ANzeiger

Anzeigenteil

Donnerstag, 18. Juli 2019

23

Einkünfte bei einem Ferienhaus

im Ausland

Fachmann

vor Ort

Anzeige

Auch Ferienhäuser im Ausland müssen innerhalb eines überschaubaren

Zeitraums Einnahmen generieren, die höher als

die Ausgaben sind. Denn nur dann können die laufenden Aufwendungen

steuerlich berücksichtigt werden, wie die Wüstenrot

Bausparkasse mitteilt. Dies ergibt sich aus einem Urteil des

Finanzgerichts München, Az. 7 K 2102/13. Demnach wird die

Einkünfteerzielungsabsicht, die der Gesetzgeber wünscht, zwar

auch bei einer auf Dauer angelegten Vermietung von Ferienwohnungen

im Ausland vermutet. Hierzu müsse die Ferienwohnung

aber ausschließlich an Feriengäste vermietet und in der übrigen

Zeit hierfür zumindest bereitgehalten werden.

Dr. Jacob & Kollege

Steuerberater Partg mbb

Steuerberatung

JACOB

Wir sind an den Standorten

Markneukirchen und

Klingenthal für Sie erreichbar.

www.steuerberatung-jacob.de

info@steuerberatung-jacob.de

Wernitzgrüner Straße 1

08258 MarKneuKirchen

Tel. 037422 551-0

Fax 037422 55199

Auerbacher Straße 13

08248 Klingenthal

Tel. 037467 28900

Fax 037467 289020

Hilfe in schweren Stunden

Nichts ist gewisser als der Tod

nichts ist ungewisser als

seine Stunde.

(Anselm von Canterbury)

Bestattungen

Hannemann & Bauerfeind

Inh. J. Hannemann

Dem Leben einen würdigen Abschluss geben.

Auf Wunsch persönliche Beratung bei Ihnen zu Hause.

• Erd- und Feuerbestattungen

• Überführungen von und nach allen Orten

• Bestattungsvorsorge – Sterbeversicherungen

Wir sind umgezogen!

Unsere Filiale Schöneck befindet sich seit dem

17.06.2019 in der Sohrstraße 49 in Schöneck.

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 8.30 – 12.00 Uhr und nach Vereinbarung

Telefon: 03 74 64 / 8 82 05 oder Mobil: 01 76 /61 07 09 56

Danke für Ihr Vertrauen.

Jens Hannemann und Claudia Puggel

www.bestattungen-hannemann.de


24 Donnerstag, 18. Juli 2019 Anzeigenteil

SchöNecker ANzeiger

Unsere Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag

Freitag

7.00 Uhr - 17.30 Uhr

7.00 Uhr - 16.00 Uhr

Ihre Mitteilungsblätter im Landkreis Bautzen

Kirchstraße 25 | 01877 Bischofswerda

Ab dem 01.08.2019 hat unser Geschäft

in Schöneck vorübergehend

geänderte Öffnungszeiten.

Dienstag geschlossen (unsere Geschäfte in Klingenthal und

Markneukirchen haben geöffnet)

Freitag geöffnet 9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

08261 Schöneck

Hauptstraße 42

(03 74 64) 33 02 77

Inkontinenz –

wir sorgen dafür, dass sie in

Ihrem Alltag keine Rolle spielt.

» persönliche, diskrete und kompetente

Beratung

» kostenloser Musterversand, Belieferung

deutschlandweit

» Versorgung über Rezept möglich

» hervorragendes Preisniveau

» bereits über 20.000 zufriedene Kunden

INFOS: www.alippi.de

Kostenfrei anrufen:

0800 2547747

Mo bis Fr 8 – 18 Uhr

DIE SCHNEIDER GRUPPE GMBH

FIL. PLAUEN

DACIA VERTRAGSHÄNDLER

HANS-SACHS-STR. 47 • 08525 PLAUEN

TEL. 03741 564 0 • FAX 03741 564 115

Holzfenster

nie mehr streichen!

Mit Aluminiumverkleidung von außen

✓ Dauerhafter Erhalt wertvoller Holzfenster

✓ Ohne Baustelle - meist in nur 1 Tag

✓ Kein Herausreißen, Dreck und Lärm

✓ In allen RAL-Farben und Holzdessins

✓ Wertsteigerung des Hauses

Portas-Fachbetrieb

P & P Renovierungsspezialist Vogtland GmbH

Mylauer Straße 18 · 08491 Netzschkau

Telefon: 03765 34158

Besuchen Sie unsere Ausstellung · www.neumann.portas.de

anzeigen.wittich.de

Ideal für alle

Holz-Fenster

vorher

Brennholzverkauf

verschiedene Holzarten und Sortimente

Selbstabholung oder Lieferung frei Haus

Tel.: 037463 7752-0

Mobil: 0162 2558848

E-Mail: brennholz@forestris.de

- Brotenfeld

www.augenlichtretter.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine