Viehdorfer Nachrichten Juli 2019

maryly

VIEHDORFER

NACHRICHTEN

Ausgabe 89 * Juli 2019

Muttertagsfeier 2019


Geschätzte Leserinnen und Leser der

Viehdorfer Nachrichten

Die erste Hälfte des Jahres 2019 ist vorüber, die Schüler sind bereits

in die Ferien gestartet und Sie können sich auf einen hoffentlich

erholsamen Sommer freuen. Viel hat sich in diesem ersten Halbjahr

in der Gemeinde getan, darüber wollen wir berichten. Neben den

Neuigkeiten aus Gemeinde und Politik sind wir, wie in den vergangenen

Ausgaben, stets bemüht, die Zeitung so zu gestalten, dass

auch die zahlreichen Vereine Platz haben, um von ihren Aktivitäten

zu berichten.

Die Produktion der für Sie hoffentlich interessanten Zeitung kostet

viel Geld. Für die ÖVP Viehdorf ist es daher besonders wichtig, dass

die Zeitung weiterhin allen Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürgern

kostenlos zu Verfügung steht. Die Finanzierung der „Viehdorfer

Nachrichten“ erfolgt ausschließlich durch bezahlte Werbeeinschaltungen

von Unternehmen und privaten Spenden. Sollten auch

Sie einen kleinen Beitrag zu den Druckkosten leisten wollen, bedienen

Sie sich bitte des beiligenden Erlagscheines.

Wir wollen im Zuge dessen den Unternehmen für ihr Interesse danken

und Sie sogleich ersuchen, die Firmen bei Ihren Einkäufen zu

berücksichtigen. Unterstützen Sie die Viehdorfer Betriebe, damit die

hohe Lebensqualität durch unsere Nahversorger auch in Zukunft sichergestellt

ist.

Beste Grüße, Ihr Redaktionsteam!

Viehdorf im Internet

Auf den Plattformen finden Sie weitere Informationen, Berichte und

Fotos aus dem täglichen Gemeindegeschehen.

Inhaltsverzeichnis

Gemeinde 3 - 17

Homepage der Gemeinde Viehdorf

www.viehdorf.gv.at

Homepage der ÖVP:

www.viehdorf.vpnoe.at

Facebookpage von Viehdorf

www.facebook.com/UnserViehdorf

Schulen 18 - 23

Pfarre 26 - 32

Impressum

Eigentümer und Herausgeber: ÖVP Viehdorf (vertreten durch GPO Vbgm. Franz Eder)

Druck: Onlineprinters.at, Layout & Satz: Maria Seisenbacher

Fotos und Berichte der Vereine: beigestellt und liegen in Verantwortung der jeweiligen Vereine

Redaktion: Franz Eder, Paul Kleindl, Markus Burgstaller und Maria Seisenbacher

Redaktions E-Mail: oevp.viehdorf@gmx.at

ÖVP 35 - 42

Unsere Vereine &

Organisationen berichten 46 - 88

Seite 2


Bericht des

Bürgermeisters

Geschätzte Viehdorferinnen und

Viehdorfer, liebe Jugend, liebe Kinder!

Volksschule

Mit dem neuen Schuljahr 2018/2019 konnten die ehemaligen

Räumlichkeiten des Kindergartens nach einigen Adaptierungsarbeiten

für den Schulbetrieb genützt werden. Die

Platznot hat ein Ende. In den kommenden Ferien wird der

ehemalige Bastelraum der Volksschule als Klassenraum für

den Herbst 2019/2020 hergerichtet und mit neuer Klasseneinrichtung

ausgestattet. Damit können wir dank der guten

Kinderzahlen eine Klasse im ehemaligen Bastelraum unterbringen

und somit die Platznot beheben. Es wird die Nachmittagsbetreuung

adaptiert und erhält einige neue Einrichtungsgegenstände,

um den Betrieb zeitgemäß abhalten

zu können. Die Beleuchtung im Turnsaal wurde im Juni

erneuert, da die bestehenden Lampen sehr störungsanfällig

waren, die Kosten betrugen ca. 9.500 Euro. Ein Dank

gebührt der Frau Direktor Barbara Dobrovits und ihrem

Lehrerteam für das Verständnis und die Geduld in den

letzten Jahren, wo zu wenig Platz das Thema war.

Kindergarten

Das erste Jahr im neuen Kindergarten ist vor kurzem zu

Ende gegangen. Ein Jahr der Freude und des Einlebens

in dem neuen Haus war geprägt von vielen interessanten

Erfahrungen. Die Rückmeldung vom Team des Kindergartens,

aber auch der Eltern unserer Kindergartenkinder

sind durchwegs positiv. Für uns als Gemeinde war dieses

Projekt eine Investition in die Zukunft für unsere Kinder

und ihre Familien.

Bauland

Die vier neuen Parzellen in Hainstetten sind an junge

Familien verkauft worden. Zwei Parzellen wurden bereits

bebaut, auf der dritten Parzelle entsteht derzeit ein neues

Eigenheim und auf der vierten Parzelle wird voraussichtlich

im September begonnen, ein Eigenheim zu errichten.

Es ist für uns eine große Freude, dass sich junge Familien

in unserer Gemeinde ansiedeln und so ihren Lebensmittelpunkt

in unsere Gemeinde legen.

Im ehemaligen Gemüse- und Obstgarten der Ehrwürdigen

Schulschwestern entstehen derzeit 16 neue Parzellen,

wobei die Infrastruktur wie Regenwasserkanal, Schmutzwasserkanal,

Straße, LWL-Leerverrohrung, Straßenbeleuchtung

usw. an die Firma Fürholzer aus Arbing als

Bestbieter vom Gemeinderat vergeben wurde. Ab Anfang

August bis voraussichtlich November wird diese Erschließung

umgesetzt. Die Nachfrage ist sehr groß. So wurden

bereits vier Parzellen an Familien verkauft, weitere Anfragen

werden derzeit bearbeitet. Der Preis beträgt 45 Euro

pro m². Auskünfte dazu gibt es am Gemeindeamt und

beim Bürgermeister. Damit können wir nun für einige Jahre

verkaufsfähige Parzellen für die Errichtung von Eigenheimen

anbieten.

Straßenbau

Im Juni wurden einige Gemeindestraßen und Güterwege

saniert, wobei auf diesen Schotterstraßen die Fahrbahn

wiederhergestellt wurde und zwar mit Gräder, Walze und

Schotter. In den Sommermonaten werden einige Güterwege

mit Feinasphalt ausgebessert. Mit diesen Sanierungen

haben wir ganz gute Erfahrungen gemacht, um Fahrbahnen

kostengünstig sanieren zu können.

Gemeindearbeiter

Durch die gesundheitlichen Probleme unseres geschätzten

Gemeindearbeiters Josef Streßler wurde der Posten

eines Gemeindearbeiters neu ausgeschrieben. Mit den fünf

Bewerbern wurden Vorstellungsgespräche geführt und

mit Herrn Christian Zehetgruber aus der Sonnenstraße 13

konnten wir einen kompetenten und engagierten Mitarbeiter

aus Viehdorf gewinnen, der ab Mitte Juli unser neuer

Gemeindemitarbeiter sein wird. Derzeit unterstützt er uns

schon je nach verfügbarer Zeit und vorhandener Arbeit. Da

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 3


Josef Streßler 2020 in Pension geht, kann sich nach seiner

Genesung Herr Zehetgruber begleitend mit ihm gemeinsam

einarbeiten. Wir wünschen Herrn Zehetgruber viel

Freude und Engagement in seiner neuen Tätigkeit.

Der Klimawandel ist neben der Innenpolitik derzeit ein

heißes Thema. Die derzeitigen heißen Temperaturen sind

oft Gesprächsstoff für uns alle.

Ich möchte Ihnen allen einen erholsamen, entspannenden

Sommer wünschen und unseren Kindern schöne Ferien.

Ich darf Sie und Ihre Familien jetzt schon einladen zu den

vielfältigen Veranstaltungen in den Sommer- und Herbstmonaten.

Ich hoffe, dass für jeden etwas Interessantes

dabei ist. Ein besonderes Anliegen ist mir der Einkauf bei

unseren Wirtschaftsbetrieben und Nahversorgern in der

Gemeinde, unterstützen wir sie und schaffen so Lebensqualität

vor Ort.

Nach unserem Leitspruch

Miteinander unser lebenswertes

Viehdorf weiterentwickeln,

Ihr Bürgermeister

Die Volkspartei Viehdorf wünscht einen schönen Sommer!

neues Viehdorfer Telefonbuch

Zum Jahreswechsel wird es wieder ein

neues Viehdorfer Telefonbuch geben.

Wenn Sie mit Ihrer Telefonnummer

oder weiteren Kontaktdaten darin

aufscheinen wollen, dann füllen Sie

bitte die entsprechende Karte aus, die

Ihr Zeitungsverteiler mitbringt.

Die Daten, die wir für das Telefonbuch

sammeln, werden ausschließlich für

das Viehdorfer Telefonbuch verwendet.

Die Daten werden an keinerlei

andere Organisationen weitergegeben.

Das Viehdorfer Telefonbuch wird wie

in der Vergangenheit nur an Viehdorfer

Haushalte verteilt.

Seite 4


Das war das

1. Halbjahr 2019

Muttertagsfeier

Flurreinigungsaktion

Parzellierung Hainstetten

LR Teschl-Hofmeister im

Betreubaren Wohnen Hainstetten

Flohmarkt

Pensionierung Gangl Monika

Othmar Karas beim Neujahrsempfang

Europa-Wahl

neue Mitarbeiterin im Kindergarten

Sandra Rodler

Ausgabe 89 | Juli 2019

Vorsorge aktiv

neuer Gemeindearbeiter

Christian Zehetgruber

Theater „Liebeslust

und Wasserschaden“

Seite 5


Ehrungen, Auszeichnungen,

Gratulationen

Barbara Gintersdorfer, Dorfstraße 40, hat den Hochschullehrgang

mit Masterabschluss „Theaterpädagogik“ an

der kirchlich pädagogischen Hochschule in Krems erfolgreich

abgelegt. Ihr wurde dafür der akademische Grad

„Master of Arts (MA)“ verliehen.

Anna Nadlinger, Hainstetten 6, hat die Ausbildung in

der Gesundheits- und Krankenpflege an der Schule für

allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege in Amstetten

erfolgreich abgelegt und die Diplomprüfung mit gutem

Erfolg absolviert. Sie ist somit nun diplomierte Gesundheits-

und Krankenpflegerin.

Romina Theyer, Dorfstraße 47/6, hat das Masterstudium

für Controlling, Accounting and Financial Management an

der FH für Oberösterreich in Wels erfolgreich abgeschlossen

und ist nun berechtigt, den Titel „Master of Arts in

Business“ zu führen.

Kerstin Weinstabl, Hainstetten 77, hat das Studium für

Wirtschaftspädagogik an der Johannes-Kepler-Universität

in Linz erfolgreich abgeschlossen und ist nun berechtigt,

den Titel Magister zu führen.

Verena Teufel, Seisenegg 8, hat die Matura an der Bildungsanstalt

für Elementarpädagogik in Amstetten erfolgreich

abgelegt.

Daniel Seisenbacher, Hainstetten 102, hat die Matura am

Bundesrealgymnasium in Amstetten (Ostarrichi-Gymnasium)

mit ausgezeichnetem Erfolg abgelegt.

Christoph Volk, Schulstraße 7, hat die Matura am Bundesrealgymnasium

in Amstetten (Ostarrichi-Gymnasium)

erfolgreich abgelegt.

Karin Eder-Walch, Hainstetten 110, hat die Abschlussprüfung

für den Basis- und Perfektionslehrgang zur Fußpflegerin

an der Beauty Academie in Leibnitz erfolgreich abgelegt

und dafür das Diplom überreicht bekommen.

Melanie Dammerer, Reinswidl 3, konnte bei der „Mathematik-Olympiade“

von 20 Neuen Mittelschulen des Bezirkes

Amstetten unter 40 Schülerinnen und Schülern den

sensationellen 1. Platz belegen. Sie musste dazu 16 schwierige

Rechenbeispiele in 60 Minuten erfolgreich lösen.

Christoph Einfalt, Sportplatzstraße 27, hat beim Jugend-

Musik-Landeswettbewerb „prima la musica“ in St. Pölten

vor einer hochkarätigen Jury aus Universitätsprofessoren

und namhaften Pädagogen den hervorragenden „1. Preis

mit Auszeichnung“ erreichen können.

Seite 6


Die Gemeinde Viehdorf wurde als „Bezirkssieger e-Mobilität

2019“ ausgezeichnet und erhielt dafür den NÖ

e-Mobilitätspreis 2019. Der Grund für diese Auszeichnung

ist: In Viehdorf war der Anteil von e-PKW´s unter den

Neuzulassungen im Jahr 2018 mit 12,5 % am höchsten

vom gesamten Bezirk Amstetten. Die Urkunde wurde am

25. Mai 2019 am Wachauring in Melk von Landeshauptfrau-Stv.

Stephan Pernkopf überreicht.

Die Gemeinde Viehdorf wurde als Jugend-Partnergemeinde

PLUS für die Jahre 2019 – 2021 ausgezeichnet.

Die Urkunde dafür wurde in einem feierlichen Festakt am

26. April in der Arena Nova von Landesrätin Christiane

Teschl-Hofmeister in Wr. Neustadt überreicht.

Wir gratulieren dazu recht herzlich!

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 7


Geburten

Hofmeister Elisabeth

Reinswidl 8

am 30. Jänner 2019

Eder-Breitschuh Vanessa

Dorfstraße 7/2

am 01. Februar 2019

Morad Haidar Ali

Hainstetten 1/4

am 28. März 2019

Gashi Adrian

Schulstraße 24

am 23. April 2019

Atzenhofer Jakob

Seisenegg 74

am 7. März 2019

Luftensteiner Mila

Seisenegg 101

am 11. März 2019

Danninger Elenora Sarah

Schiltdorf 4

am 12. Juni 2019

Heigl Elija

Dorfstraße 49/1

am 19. Juni 2019

Hochzeitsjubiläen

Diamantene Hochzeiten

Günther Adolf und Hedwig

Hainstetten 7, am 28. Jänner 2019

Lederer Franz und Waltraud

Sonnenstraße 9, am 31. Jänner 2019

Mittermair Franz und Reinhilde

Dorfstraße 2, am 25. März 2019

Silberne Hochzeiten

Klauser Peter und Andrea

Hainstetten 6, am 9. April 2019

Holzinger Josef und Helga

Wieden 7, am 23. April 2019

Eheschließungen 1. Halbjahr 2019

Kendlbacher Andreas und Pechhacker Magdalena,

Hainstetten 113, verehelicht am 16. Februar 2019

Theyer Patrick und Simlinger Romina, Dorfstraße

47/6, verehelicht am 13. April 2019

Seite 8


Jubiläen

95. Geburstag

Dammerer Maria

Reinswidl 3,

am 16.01.2019

90. Geburstag

Ehebruster Rosa

Hainstetten 8

am 12.06.2019

90. Geburstag

Huber Franz

Hainstetten 1b/22,

am 29.03.2019

85.Geburtstag

Hintersteiner Rosina

Hainstetten 66,

am 10.01.2019

Marchsteiner Rosina

Sr. Marianne

Hainstetten 1,

am 07.02.2019

Wolf Maria

Seisenegg 30,

am 28.02.2019

Bühringer Rudolf

Dorfstraße 46/4

am 30.03.2019

Ritt Karl

Hainstetten 1c/15,

am 14.04.2019

Wokatsch Viktor

Reikersdorf 8,

am 15.04.2019

Lechner Johann

Ennsfeld 14,

am 06.06.2019

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 9


80. Geburtstag

Dorninger Leopoldine

Wieden 7,

am 29.12.2019

70. Geburtstag

Buchholz Anton

Seisenegg 80,

am 11.01.2019

Seisenbacher Hildegard

Hainstetten 6,

am 03.03.2019

Schwarz Friedrich

Schulstraße 6,

am 27.03.2019

Klinserer-Ekl Veronika

Hainstetten 1b/4,

am 03.04.2019

Hochstöger Elfriede

Seisenegg 75,

am 13.04.2019

Hahnenkamp Karl

Hainstetten 1b/2,

am 05.04.2019

Großsteiner Johann

Seisenegg 109,

am 24.04.2019

Redl Johann

Hauptstraße 46,

am 05.05.2019

Eichhorn Josef

Berging 7,

am 16.06.2019

Feigl-Heihs Maria

Hainstetten 55,

am 22.06.2019

75. Geburtstag

Haider Maria

Hainstetten 1c/3,

am 20.01.2019


Leikam Walpurga

Sportplatzstraße 9,

am 21.04.2019

Helm Helmut

Hainstetten 93,

am 06.06.2019

Punzengruber Aloisia

Atzelsdorf 20,

am 08.07.2019

Saipp Annemarie

Hainstetten 1b/7,

am 11.07.2019

Wirtschaftlichste

tlichste

Neuheit 2013

Kleinwagen















AUTO-HITKFZ GmbH

3304 St. Georgen/Ybbsfeld, Amstetten | Gewerbestr.17

Tel. 07472 / 65 881 | kfz-autohit@kfz-autohit.at






























































Seite 10


Sterbefälle

Leitner Herta

Wieden 5

verstorben am 16.02.2019

im 67. Lebensjahr

Schörghuber Anna

Hainstetten 1

verstorben am 21.02.2019

im 90. Lebensjahr

Leonhartsberger Josefa

Seisenegg 34

verstorben am 24.02.2019

im 75. Lebensjahr

Zehethofer Rosa

Berging 3

verstorben am 13.03.2019

im 91. Lebensjahr

Wir werden unseren

Verstorbenen stets

ein ehrendes

Andenken bewahren!

Raderbauer Hedwig

Hainstetten 1c/8

verstorben am 02.04.2019

im 93. Lebensjahr

Mayrhofer Maria

Ennsfeld 10

verstorben am 10.04.2019

im 83. Lebensjahr

Scherzer Johann

Obernhof 1

verstorben am 13.05.2019

im 83. Lebensjahr

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 11


Seite 12


Gesunde Gemeinde

Kleinkindturnen in Viehdorf

Jeden Montag im Frühjahr wurde beim Kleinkind-/

Kinderturnen im Turnsaal der Volksschule Viehdorf wieder

gemeinsam getobt, gelacht und geturnt. Die Kinder bewegen

sich in den abenteuerlichen und kreativen Bewegungsstationen,

erfahren Freude an der Bewegung und es wird

die Basis für alle Sportarten gelegt. An erster Stelle steht

dabei immer der Spaß. Diesmal durften alle verkleidet zur

„Faschingsstunde“ kommen und die Prinzessinnen, Feen,

Polizisten, Spidermans etc. bewiesen auch im Kostüm

Geschicklichkeit.

In den zwei Stunden geht es mit den Kindern beim Turnen

vor allem um eine breit gefächerte motorische Grundausbildung.

Die Kinder sind dabei in zwei Altersgruppen

eingeteilt (3 – 5 Jahre und 6 – 10 Jahre) um auf die Bedürfnisse

des jeweiligen Alters gezielt eingehen zu können.

Die Herbstkurse beginnen wieder am Montag, dem

16.09.2019 mit einer Schnupperstunde. Wenn du zwischen

3 und 10 Jahre bist und Lust bekommen hast mit dabei zu

sein, dann schau einfach vorbei. Nähere Informationen gibt

es bei Renate Leichtfried 0660 / 52 14 911.

Somit wünsche ich euch einen schönen und tollen Sommer

und freue mich im Herbst auf euch.

Wildkräuter für die Gesundheit anwenden

Am Montag, dem 24. Juni 2019 war Karoline Postlmayer auf

Einladung der Gesunden Gemeinde wieder im Pfarrhof Viehdorf

zu Gast. Mit rund 50 Teilnehmern wurde zuerst die Umgebung

erkundet und viele aktuelle Wildkräuter hergezeigt und deren

Wirkung erklärt. Danach erklärte Frau Postlmayer in einem

Vortrag die verschiedensten Kräuter und ihre Anwendungsmöglichkeiten.

Spielegruppe

Leider hat es auf Grund des Platzmangels im Schul/Kindergartengebäude

einige Jahre keine Spielegruppe gegeben.

Wir freuen uns sehr, dass die Kinderbetreuerin Sandra

Rodler im Frühjahr wieder eine Spielegruppe im alten

Kindergarten angeboten hat. Die Eltern und die Kinder

hatten viel Freude. Auch im Herbst wird es wieder die

Spielegruppe geben, Details finden Sie in der Bürgerinfo.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 13


Vorsorge Aktiv

Seit Februar läuft das Programm „Vorsorge aktiv“ wieder in

Viehdorf. Zwei Teilnehmer aus Viehdorf und weitere 8 aus

verschiedenen anderen Gemeinden möchten damit ihren

Lebensstil, ihre Ess- und Bewegungsgewohnheiten mit

Unterstützung von Profis nachhaltig ändern. Als Physiotherapeutin

ist Karina Eder regelmäßig mit den Teilnehmern

unterwegs. Mag. Elisabeth Pachucki, ebenfalls Viehdorferin,

begleitet die Gruppe im Bereich Ernährung. Als

dritte Säule des Programms agiert die mentale Gesundheit,

dieses Thema wird von Frau Nina Diesenberger behandelt.

Insgesamt absolvieren die Teilnehmer 72 Stunden, so wird

eine langfristige und nachhaltige Umstellung der Lebensgewohnheiten

forciert. Anfang Herbst wird das Programm

abgeschlossen, die motivierten Teilnehmer können dann

anhand des Ergebnisses der BIA-Messung feststellen,

wie sich diese 72 Einheiten Kurs positiv auf ihren Körper

ausgewirkt haben. Wir wünschen allen Teilnehmern weiter

viel Freude und Erfolg bei Vorsorge Aktiv in Viehdorf!

Audit familienfreundliche Gemeinde

Die Gemeinde Viehdorf nimmt derzeit am Audit-Prozess

zur Auditierung als familienfreundliche Gemeinde teil.

Dies wurde in der Gemeinderatssitzung vom 08.03.2017

einstimmig beschlossen. Bereits am 02.05.2017 fand dann

das 1. Workshop dazu im Dorfhaus in Viehdorf statt. In

weiterer Folge wurde ein Fragebogen in ganz Viehdorf an

alle Haushalte verteilt und es kamen hier 167 Fragebögen

ausgefüllt retour. Diese Fragebögen wurden nun ausgewertet

und es wurden nun im 2. Workshop am 20. Mai 2019

folgende 4 Themen zur Umsetzung festgelegt:

*) Renovierung des Beachvolleyballplatzes

*) Installierung einer Spielegruppe für Kleinstkinder

*) Schaffung einer Partnerschaft von Senioren mit Kinder

garten und Volksschule

*) Abhaltung einer Jungbürgerfeier

Von diesen 4 Themen sollen nun 3 innerhalb von 3 Jahren

umgesetzt werden. Diese umzusetzenden Themen müssen

noch in einer Gemeinderatssitzung eigens beschlossen

werden. Dann steht einer Zertifizierung als familienfreundliche

Gemeinde nichts mehr im Wege. Die feierliche Überreichung

der Urkunden für die zertifizierten Gemeinden,

bei der dann auch Viehdorf hoffentlich dabei sein wird,

findet am Dienstag, dem 26. November im Schloss Schönbrunn

in Wien statt.

Auch die Kleinregion Donau-Ybbsfeld mit den Gemeinden

Ardagger, Blindenmarkt, Ferschnitz, Neustadtl, St. Georgen,

St. Martin und Viehdorf befindet sich derzeit ebenfalls

im Zertifizierungsprozess, sich als familienfreundliche

Kleinregion zertifizieren zu lassen.

Bewegung in Viehdorf

Frau Karina Eder bietet im Herbst wieder die Kurse Seniorengymnastik

und Funktionsgymnastik an, Termine finden

Sie in der Bürgerinformation.

Frau Elfriede Schillhuber bietet in Viehdorf Yoga an, Informationen

erhalten Sie bei ihr unter 0660/7691610.

Seite 14


Wir bauen für Sie in Niederösterreich!

gefördert & provisionsfrei

Wenn ich einmal groß

bin, möchte ich

modern wohnen!

Ihr Wohntraum liegt

ganz in der Nähe

Erfüllen Sie sich Ihren Wunsch vom

Eigenheim in einem unserer

Reihenhäuser oder Wohnungen.

Wie auch immer Ihr zu Hause aussehen soll,

wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen bei

der Suche nach Ihrem neuen Heim.

Gemeinsam finden wir das richtige Objekt,

damit Ihrer Zukunft in den eigenen vier

Wänden nichts mehr im Wege steht.

www.gedesag.at

Besichtigung & Beratung +43 2732/ 833 93

3500 Krems/Donau, Bahnzeile 1

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 15


Betreutes Wohnen Hainstetten

Ich darf Sie wieder informieren, was sich im 1. Halbjahr

2019 im Betreuten Wohnen in Hainstetten ereignet hat.

Derzeit wohnen im Betreuten Wohnen in den 47 barrierefreien

Wohnungen 60 Personen. Die Bewohner gliedern

sich in 41 Frauen und 19 Männer.

In der Zwischenzeit wohnen die ersten Bewohner bereits

das 9. Jahr im Betreuten Wohnen in Hainstetten, die sich

sehr wohl fühlen.

Das Ehrenamt -Team im Betreuten Wohnen leistet unermüdlich

seine freiwilligen Stunden zum Wohle der Bewohnerinnen

und Bewohner. Bereits mehr als 15.000 Stunden

wurden geleistet, jährlich ca. 1.500 Stunden.

Ich darf allen ehrenamtlichen Helferinnen und

Helfern von Herzen DANKE sagen.

Besucher, die aus den verschiedensten Regionen nach

Hainstetten kommen, sind positiv überrascht, über den

Betreuungsbetrieb und über die hohe Lebensqualität des

Wohnens im Betreuten Wohnen in Hainstetten.

Neujahrsempfang im betreuten Wohnen

Eine besondere Veranstaltung war wieder der Neujahrsempfang

der Gemeinde Viehdorf am Freitag, 5. Jänner 2019

im Gewölbesaal. Alle Bewohnerinnen und Bewohner im

Betreuten Wohnen, die Ehrwürdigen Schulschwestern, die

Geistlichen Herren, die Schlossbewohner und die ehrenamtlichen

Mitarbeiter waren herzlich eingeladen.

Als besondere Ehrengäste wurden Hochwürdiger Herr

Pfarrer, GR Franz Josef Kaiser, Frau Abgeordnete zum

NÖ Landtag und Bürgermeisterin in der Gemeinde Oed-

Öhling, Michaela Hinterholzer, Herr Bürgermeister Franz

Zehethofer, Herr Vizebürgermeister Franz Eder, Frau

GGR Maria Seisenbacher, Herr GGR DI Paul Kleindl und

Herr GR Ehrenbrandrat Karl Radinger herzlich begrüßt.

Im Anschluss an den Empfang hat die Gemeinde zu einem

Imbiss und Umtrunk eingeladen.

Den Neuzugezogenen wurde seitens der Gemeinde durch

Herrn Bürgermeister Franz Zehethofer und Herrn Vizebürgermeister

Franz Eder das Begrüßungspaket, genannt

Zuzüglerpaket, überreicht.

Veranstaltungen im Betreuten Wohnen

Der monatliche bunte Nachmittag ist eine beliebte Veranstaltung,

die von Frau Judith Haberl, diplomierte Seniorenbetreuerin,

organisiert und geleitet wird. Wer von der

älteren Generation Lust und Liebe hat, beim bunten Nachmittag

im Betreuten Wohnen dabei zu sein, ist herzlich

eingeladen. Weitere Termine 2019 siehe am Plakat.

Wie immer gut

angenommen

wird das monatliche

Singen.

Ein Danke allen

Mitwirkenden.

Die Veranstaltungstermine

werden in den

Bürgerinformationen

kundgetan.

B U N T E R

N A C H M I T T A G

GEMEINSAM STATT EINSAM

Dienstag 10. September 2019

Dienstag 08. Oktober 2019

Dienstag 12. November 2019

Dienstag 10. Dezember 2019

15.00 Uhr – 16.30 Uhr

(Speisesaal)

Dieses gemütliche Zusammensein soll auf unterhaltsame Art etwas

Freude und Abwechslung in Ihren Alltag bringen.

Es erwartet Sie ein vielfältiges Programm mit Bewegung, Rätseln,

Gedächtnistraining, Gruppenspielen, oder nur zuhören und plaudern.

Lassen Sie sich überraschen und schauen Sie vorbei!

Am Montag, 28. Jänner 2019 besuchte die Sozial- und

Bildungslandesrätin von NÖ, Mag. Christiane Teschl-

Hofmeister in Begleitung von Frau Landtagsabgeordneter

Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer und unseres

Bürgermeisters das „Betreute Wohnen in Hainstetten“.

ICH FREUE MICH

AUF IHR KOMMEN !

BEITRAG:

Freiwillige Spenden

Judith Haberl

Dipl. Seniorentrainerin

Seite 16


Generationen-Maibaum

Zum 7. Mal wurde am 30. April 2019 der Generationenmaibaum

im Innenhof des Betreuten Wohnens in Hainstetten

aufgestellt. Die Bewohner und die Ehrwürdigen

Schwestern konnten mit Stolz im Wonnemonat Mai den

wunderschön geschmückten Maibaum mit farbenprächtigen

Rosen (dankenswerterweise von der Viehdorfer Landjugend

gebastelt) wieder bewundern.

Aufgestellt wurde der Maibaum am 30. April 2019 von den

ehrenamtlichen Helfern im Betreuten Wohnen und den

Bewohnerinnen und Bewohnern.

Nach dem Maibaumaufstellen wurde das neuerrichtete

Marienmarterl, im äußeren Klosterhof, im Innenhof des

Betreuten Wohnens, von Pfarrer Franz Josef Kaiser und

GR Pfarrer Leopold Lumesberger gesegnet. Im Anschluss

fand die 1. Marienandacht beim Marienmarterl statt.

Das Marienbild ist mehr als 100 Jahre alt. Ein Herz-Marien-Bild,

das in 15 kleinen Medaillons das Leben Mariens

darstellt. Gespendet und aufgestellt wurde das Marienmarterl

vom Ehepaar Schmidt–Kloiber, das von Kremsmünster

ins Betreute Wohnen nach Hainstetten zugezogen ist. Alle

sind herzlich eingeladen, bei dem Marterl vorbeizuschauen

und ein wenig auszuruhen, eine Wohltat für Seele und

Leib!

Ein Anliegen ist Hans Redl der Sprechtag in Kooperation

mit dem Hilfswerk, wo anstehende Themen besprochen

werden und soweit es geht, abgearbeitet und erledigt

werden. Weiters gab es eine Reihe runder Geburtstage.

Nochmals allen herzliche Glückwünsche und weiterhin

viel Gesundheit!

Viele kleine ehrenamtliche Handgriffe, die während eines

Jahres geleistet werden, sind in Wahrheit die Erfolgsgeschichte

des Betreuten Wohnens in Hainstetten.

An ALLE DANKE!

Gemeinsam wollen wir weiterhin die Zukunft

gestalten,wo der Mensch im Mittelpunkt steht.

Hans Redl

Bürgermeister außer Dienst zuständig für

das Betreute Wohnen in Hainstetten

HONEDER

Viehdorf

Ihr Partner für Lebensqualität!

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 17


Schule &

Kindergarten

Volksschule Viehdorf

Schulschluss 2018/2019

Man kann einem Menschen

nichts lehren, man kann ihm nur

helfen, es in sich selbst zu finden.

Galileo Galilei (1564 – 1642)

Mit diesen Gedanken möchten wir das

heurige Schuljahr beenden.

16 Kinder besuchten die vierte Klasse

und werden sich auf folgende Schulen

aufteilen:

2 Kinder werden die MS Ardagger

besuchen, 7 Schüler gehen in die

MS Neustadtl, 2 Kinder werden in

das Gymnasium Amstetten gehen, 1

Kind kommt in die PMS Amstetten,

2 Kinder kommen in die MS Blindenmarkt

und 1 Kind wird in die MS

Amstetten gehen.

16 Schülerinnen und Schüler gehen

von der Volksschule und 25 Kinder

werden im Herbst in der ersten Klasse

bei uns starten.

Lehrausgänge und Projekte

Lehrausgänge und Projekte ergänzten

auch in diesem Schuljahr die wichtige

und wertvolle Unterrichtsarbeit.

Neben der Buchstabenerarbeitung in

der ersten Klasse fand ein Besuch bei

der Fam. Lechner am Bauernhof statt.

Im Frühling besuchte die erste Klasse

den Kindergarten. Die Kinder konnten

den kommenden Schulanfängern

bereits Geschichten vorlesen.

Am 26. Mai feierte die 2. Klasse eine

wunderschöne Erstkommunion.

Der krönende Abschluss der ersten

und zweiten Klasse fand am Straußenhof

Ebner in Winklarn statt. Die

Kinder erfuhren viel über diese besonderen

Tiere. Die Traktorfahrt war für

sie besonders lustig.

Die Kinder der 3. Klasse durften die

Autobahnpolizei Amstetten besuchen.

Den Kindern wurde das Radar

nähergebracht. Mit einem Magnetstaub

erlebten die Kinder, wie Fingerabdrücke

gemacht wurden. Es war ein

toller Ausflug.

Ein Lehrausgang führte die Kinder

der 3. Schulstufe ins Dorfhaus. Der

Herr Bürgermeister zeigte den jungen

Gemeindebürgern das Haus und war

vom Wissen der Kinder über ihren

Heimatort sehr erfreut.

Auch die Feuerwehr Viehdorf wurde

von den Kindern der 3. und 4. Klasse

besucht. Dabei durften sie das Feuerwehrauto

aus der Nähe betrachten.

2 Rettungsautos kamen zur Volksschule

Viehdorf. Die Kinder der 3.

und 4. Klasse erfuhren von der Arbeit

des Roten Kreuzes.

Seite 18


Mit 2 Gruppen (Kinder der 3. und 4.

Klasse) war heuer die VS Viehdorf

beim jährlichen Sumsi-Cup vertreten.

Dies ist ein Fußball-Cup des Bezirkes.

Die Mädchen und Burschen waren

mit Feuereifer dabei. Danke an Willi

Resnitschek, der die Mannschaften

trainiert und uns beim Wettkampf

unterstützt hat.

Als Wandertag besuchten die beiden

Klassen das Kloster Hainstetten. Sie

wurden sehr freundlich empfangen

und durften in alle Räumlichkeiten

des Baujuwels. Die Kinder waren

begeistert, welcher Kulturschatz in

der Gemeinde Viehdorf im Kloster

Hainstetten versteckt ist. Danke

den Ehrwürdigen Schwestern für die

Gastfreundschaft.

Ein Lehrausgang führte die vierte

Klasse in unsere Landeshauptstadt

St. Pölten.

Die Kinder der 4. Klasse verbrachten

eine Lesenacht im Wärmekraftwerk

Theiß. Neben der interessanten

Führung und dem tollen Programm

war die Mitternachtsdisco ein voller

Erfolg.

Am Schluss fuhren die Kinder noch

ins Freibad Amstetten, wo sie sehr viel

Spaß hatten.

Gestaltung der

Muttertagsfeier

Im Rahmen der Muttertagsfeier wurde

ein buntes Programm dargeboten. Ein

kurzes Theaterstück, schwungvolle

Lieder und der Auftritt des Volksschulorchesters

unter der Leitung von

Thomas Steinkellner begeisterte die

Mütter und Omis.

Nachmittagsbetreuung

In diesem Schuljahr fand ein Wechsel

der Betreuerin der Nachmittagsbetreuung

statt. Erika Eichenthal

arbeitet nun mit unseren Kindern am

Nachmittag. Die vorbereiteten Spiele

und Aufgaben machen den Kindern

großen Spaß.

In den Ferien bekommen wir einige

neue Möbel, eine neue Tafel und einen

Beamer mit Dokumentenleuchte für

die kommende zweite Klasse.

Herzlich bedanken möchte ich mich

bei der Fa. ESA, bei Andreas Teufel.

Er hat uns für die kommende erste

Klasse einen neuen Beamer mit Dokumentenleuchte

gesponsert. Danke für

die großzügige Spende. Wir freuen uns

sehr darüber.

Gemeinsame Feste und Feiern im

Jahreskreis stärken das Miteinander

und machen eine gelebte Schulpartnerschaft

spürbar.

9

Das Team der VS Viehdorf dankt

allen, die diesen gemeinsamen Weg

mitgegangen sind, um die Kinder zu

begleiten, dass sie diese – ihre Welt –

entdecken können.

VORANKÜNDIGUNG

Schulbeginn ist am Montag,

dem 2. September 2019.

Der Eröffnungsgottesdienst findet um

8.00 Uhr statt.

Treffpunkt: vor der Volksschule

um 7.40 Uhr.

Egal ob Küchen, Duschen, Zäune, Vordächer,

Türen, Geländer – wir fertigen und veredeln

individuell und maßgenau nach Wunsch!

Küchenrückwände

Zäune & Brüstungen

Duschen

Glastrennwände

Glastüren

Geländer

Wir machen Freiraum

zu Lebensraum!

Verwandeln Sie Ihre

Terrasse in eine Wohlfühloase

und genießen Sie

ein Maximum an Lebensqualität

und Komfort.

Bei jedem Wetter!

Glas Berger GmbH | Sonnenstraße 26, A-3322 Viehdorf

Telefon: +43 (0)7472 68693 | office@glas-berger.at | www.glas-berger.at

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 19


Kindergarten Viehdorf

Ein wunderschönes Kindergartenjahr geht zu Ende

Das Kindergartenjahr neigt sich dem

Ende zu und wir möchten uns gerne

für die schöne Zeit mit euch bedanken.

Es war ein Jahr voller Erlebnisse

und Erfahrungen. Mittlerweile ist das

neue Haus für unsere Gemeinschaft

ein Zuhause geworden. Ein Haus

gefüllt von Kinderlachen, wunderbaren

Freundschaften, einzigartigen

Persönlichkeiten und viel Wärme und

Geborgenheit.

Eindrücke unserer Naturtage

Neben den Schwerpunkten Sprache

und Kommunikation, Ethik, Religion

und Gesellschaft, Ästhetik und

Gestaltung konzentrieren wir uns

besonders auf die Wertevermittlung

von Emotionen und das Pflegen von

sozialen Beziehungen sowie das vielfältige

Sammeln von Erfahrungen in

der Natur.

Je jünger die Kinder sind, desto mehr

lernen sie durch Erfahrung. Welcher

Raum würde sich besser bieten, um

Erfahrungen zu sammeln, als der

Wald, der Garten, die Natur mit all

ihren Schätzen und Menschen, die

ihnen in ihrem Tun Schutz, Sicherheit

aber auch Verständnis und Wertschätzung

bieten. Die Natur ist wichtiger

Bestandteil unseres Kindergartenalltags,

weswegen unsere Regelgruppen

einen fixen Naturtag in der Woche

eingeplant haben.

Eindrücke vom Familienfest

Die Familie ist der Mittelpunkt im

Leben eines Kindes. Es war schön,

zu sehen, wie viel Freude die Kinder

hatten, als sie beim Familienfest im

Kindergarten Zeit mit ihren Liebsten

verbringen konnten.

ALLGEMEINE

INFORMATIONEN

Am 02. September 2019 startet das

neue Kindergartenjahr und wir

dürfen 23 neue Kinder in unserem

Kindergarten begrüßen!

Am Donnerstag, 29. August 2019

um 19:00 Uhr findet der Elternabend

für alle Eltern der Kindergartenkinder

statt.

Seite 20


Unsere Projekte im Jahr 2019

Gesunde Ernährung sowie die Sicherheitserziehung im

Straßenverkehr sind Themen, die uns alle betreffen. Über

Mitarbeiter des ÖAMTC wurde unseren Schulanfängern

das Bewusstsein für die Verantwortung im Straßenverkehr

geschaffen.

Elisabeth Pachucki kam dreimal zu uns in den Kindergarten,

um den Kindern spielerisch die Vielfalt, Herkunft und

Verwendung von Obst, Gemüse und anderen Lebensmitteln

näher zu bringen.

Beim Herstellen von Butter hatten die Kinder besondere

Freude. Wir bedanken uns recht herzlich für den Elternabend

und das Projekt!

Schweren Herzens trennen wir uns

von unseren Schulanfängern!

22 Schulanfänger werden nächstes Jahr die Volksschule

Viehdorf besuchen. Die Kinder freuen sich schon sehr

auf die Schule und durften bei einem Schnuppertag in der

Volksschule schon Lehrerinnen, Kinder und Räumlichkeiten

kennenlernen. Wir wünschen euch das Allerbeste für

die Zukunft und viel Erfolg und Spaß in der Schule!

Wir bedanken uns bei Monika Gangl für die jahrzehntelange

Arbeit im Kindergarten und wünschen ihr alles Gute für

ihre Pension. Auch bei unserer Kollegin Ingrid Bruckner

bedanken wir uns recht herzlich und wünschen ihr alles

Gute für ihren weiteren Weg.

Im nächsten Kindergartenjahr wird Gudrun Plank unser

Kindergartenteam vervollständigen.

Wir bedanken uns bei allen Eltern und Erziehungsberechtigten

für die tolle Zusammenarbeit und wünschen

allen Familien aufregende und erlebnisreiche Ferien und

freuen uns schon aufs kommende Kindergartenjahr!

Das Kindergartenteam:

Astrid Fischer (Kindergartenleiterin), Bettina Fehringer,

Ingrid Bruckner, Maria Hiesleitner (Kindergartenpädagoginnen),

Marianne Streßler, Monika Gangl, Anita Frisch,

Sandra Rodler, Christa Poiß (Kinderbetreuerinnen) und

Maria Wagner, Regina Bühringer (Stützkräfte)

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 21


Die MusikschülerInnen und MusiklehrerInnen

der Musikschule Ybbsfeld

können wieder auf ein musikalisches,

abwechslungsreiches Halbjahr

zurückblicken.

Musikalische Aktivitäten

Standortkonzert

Den Höhepunkt des zweiten Semester

stellte das Standortkonzert am 9. Mai

2019 dar, bei dem sich die Musikschule

Ybbsfeld mit einem umfangreichen

Programm vor zahlreichem Publikum

präsentierte. Auf der Bühne standen

die allerkleinsten MusikschülerInnen

der Musikalischen Früherziehung mit

einer „Reise ins Weltall“, Tänzerinnen

mit Beiträgen aus verschiedenen Stilrichtungen,

Ensembles unterschiedlicher

Instrumentalbesetzungen - unter

anderem die Ensembles des Kooperationsprojektes

mit der Volksschule

unter der Leitung von Thomas Steinkellner

- und das Nachwuchsorchester

des Musikvereines Viehdorf, die

„Chirpy Juniors“ unter der Leitung

von Kapellmeister Thomas Atzenhofer.

Woche des offenen Unterrichts

Tags darauf durften die MusikschülerInnen

bei der Muttertagsfeier der

Gemeinde mitwirken und gestalteten

gemeinsam mit der Volksschule ein

bunt gemischtes Programm.

In der Woche des offenen Unterrichts

von 8. bis 12. April wurden die

Türen der Musikschule geöffnet und

musikinteressierte Kinder konnten

die Musikstunden besuchen, um sich

zu informieren und die LehrerInnen

kennenzulernen. Als Vorbereitung

auf die Woche des offenen Unterrichts

fand am Freitag, dem 5. April

2019 in der Volksschule Viehdorf für

alle Kinder ein Instrumentenschnuppern

statt. Die Kinder durften nach

einer kurzen Präsentation der Instrumente

im Karussell von Station zu

Station wandern und alle Instrumente

ausprobieren. Besonders beworben

wurden heuer die Instrumente des

tiefen Blechs und es freut mich, dass

sich einige Begeisterte für Tenorhorn

und Posaune angemeldet haben.

Seite 22


Musikalische Erfolge

Bei diversen Vorspielabenden übten

die SchülerInnen ihre Stücke für die

Übertrittsprüfungen und folgende MusikerInnen

konnten die Prüfungen im Mai

erfolgreich absolvieren:

Anna Einfalt, Querflöte – 1. Übertrittsprüfung

mit ausgezeichnetem Erfolg

Simon Affengruber, Trompete – 1. Übertrittsprüfung

mit ausgezeichnetem Erfolg

Jonas Dammerer, Trompete – 1. Übertrittsprüfung

mit gutem Erfolg

Georg Nesslinger, Trompete – 1. Übertrittsprüfung

mit sehr gutem Erfolg

Sarah Eder, Klarinette – 2. Übertrittsprüfung

mit ausgezeichnetem Erfolg

Abschließend gestaltete die Musikschule

Ybbsfeld die Familienmesse

am Tag der Blasmusik Ende Mai mit

verschiedensten Musikstücken und

einer Klanggeschichte zum Thema

„Jesus ist mein Freund“.

Junges Nachwuchstalent

1. Preis bei „prima la musica“ mit Auszeichnung

Name: Christoph Einfalt

Alter: 8 Jahre

Instrument: Trompete

Hobbies: Musik hören und spielen,

fischen, Sport

Für das junge Talent Christoph Einfalt

ist die Musik ein ständiger Begleiter

im Alltag. Jeden Tag greift er mit

Freude zu seinem Instrument, um zu

musizieren. Bleiben in der Früh vor

dem Unterricht ein paar Minuten

Zeit, kann es schon passieren, dass er

sich sein Instrument nimmt, um noch

ein paar Melodien zu spielen - gerne

auch frei improvisiert ohne Noten,

immer wieder mit so manchen Phrasen

aus bekannten Stücken versehen.

Am liebsten musiziert er aber mit

seinem Papa gemeinsam, der ihn auf

dem Flügelhorn begleitet und mit ihm

gemeinsam übt. Aber auch das Musizieren

im Jugendorchester der Blasmusik

macht ihm großen Spaß.

Im Frühjahr stellte sich der junge

Trompeter einer besonderen Herausforderung

– er spielte solistisch ein

umfangreiches Programm mit Klavierbegleitung

beim Landeswettbewerb

„prima la musica“ in Sankt Pölten.

Dieser Wettbewerb bittet junge,

besonders talentierte Musiker des

Landes auf die Bühne, um sich einer

hochkarätigen Jury zu stellen. Die

Vorbereitung auf dieses Event bedarf

großer Ausdauer und exakter Arbeit

an den präsentierten Stücken – eine

Arbeit, die Christoph, der gerne und

mit viel Ehrgeiz bis ins kleinste Detail

übt, großen Spaß machte. Deshalb

ist es nicht verwunderlich, dass diese

Kombination aus großem Talent und

viel Ehrgeiz ihm in der Altersgruppe

A einen bemerkenswerten „1. Preis

mit Auszeichnung“ einbrachte. Eine

Leistung, auf die vor allem seine Familie

und sein Musikschullehrer Thomas

Steinkellner sehr stolz sind.

Eine derartige Auszeichnung zu

erreichen, bedarf einiger Vorlaufzeit.

So sind Christoph die Musikergene

quasi in die Wiege gelegt. Mit musikalischen

Eltern und teilweise Großeltern

umgab ihn die Musik von klein

auf. Mit 1,5 Jahren zählte zu seinem

„Lieblingsspielzeug“ ein altes Waldhorn,

dem er bereits in diesen jungen

Jahren erste Töne entlocken konnte

- später dann ein Flügelhorn seines

Papas, mit dem er seine ersten Spielversuche

fortsetzte. Mit fünf Jahren

startete er schließlich als sehr junger

Schüler bei Thomas Steinkellner in der

Musikschule Ybbsfeld mit dem ersten

Trompetenunterricht.

Wir wünschen Christoph weiterhin

soviel Freude mit der Musik und sind

schon gespannt, was wir von diesem

Nachwuchstalent noch hören werden.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 23


Willkommen im Urlaub!

www.kerschner.at

Seite 24


Aus dem

Pfarrleben

Sternsinger

Das Jahr begann wieder mit der Sternsingeraktion. An

zwei Tagen waren fünf Gruppen von Buben und Mädchen

in der Pfarre unterwegs und sammelten für die Mission. Sie

konnten ein sehr gutes Ergebnis erreichen.

Herzlichen Dank den Sternsingern und ihren Begleitern:

Pfarrgemeinderatsobmann Hans Redl, Frau Anna Leichtfried

und Herr Manfred Schachner.

Danke besonders für die wohlwollende Aufnahme, Danke

auch den Familien, die die Sternsinger zu einem guten

Mittagessen eingeladen haben.

Fastensuppenessen

Am 5. Fastensonntag konnten wir

wieder das „Fastensuppenessen“

anbieten. Auch diese Aktion wird von

der Bevölkerung gerne und gut angenommen.

Unsere Firmlinge halfen sehr tatkräftig

mit und unterstützten dabei die

Damen des Pfarrgemeinderates. Schon

bei den Vorbereitungen waren sie sehr

eifrig. Natürlich waren sie auch beim

Servieren dabei.

Auch von den Familien unserer

Firmlinge wurden viele gute Suppen

gespendet.

Der Reinerlös wurde wieder der Kath.

Frauenbewegung für ihre Projekte zur

Verfügung gestellt.

Herzlichen Dank allen Helfern und

Spendern.

Fastenaktion

Die Fastenwürfel wurden von den

Mitgliedern des Pfarrgemeinderates in

die Häuser gebracht und auch in der

Karwoche wieder abgeholt. Auch da

konnten wir wieder eine leichte Steigerung

verzeichnen.

Danke den Austrägern und den Spendern

für ihre Opferbereitschaft für die

Menschen in Not.

Seite 26


Gottesdienste mit besonderen Themen

Die großen Feiertage wurden von

unserem Kirchenchor mit schönen

Hochämtern gestaltet. So am Dreikönigstag,

oder die Lichtfeier zu Maria

Lichtmess. Höhepunkte waren die

Karwochenfeier und Ostern sowie

Pfingsten und Fronleichnam.

Besonderer Dank gilt dem Herrn

Chorleiter Martin Nadlinger, den

Sängern, Solisten und Musikern.

Danke auch für die Gestaltung der

verschiedenen Kreuzwege in der

Fastenzeit. Die Firmlinge sowie die

Jugend gestalteten einen Kreuzweg.

Danke den Lektoren und Kommunionspendern

sowie für die würdigen

Anbetungsstunden am Gründonnerstag.

Täulingsmesse

Zum Fest der Taufe des Herrn wurden

die Täuflingsfamilien aus dem Jahr

2018 zur Hl. Messe eingeladen. Viele

feierten mit ihrem Täufling die Hl.

Messe mit. Die Gestaltung übernahm

das Liturgieteam des Pfarrgemeinderates.

Danke.

Familienmessen

Das Liturgieteam gestaltete weiters zwei Familienmessen.

Am Faschingsonntag : Das Thema war „Gott schenkt ein Lächeln“. Auch einen

Clown konnten wir begrüßen.

Am Fest Christi Himmelfahrt: Das Thema war „Jesus unser Freund“. Musikalisch

wurde die Hl. Messe von den Musikschülern gestaltet, unter der Leitung

von Frau Mag. Regina Parb .

Vorstellungsmessen

Auch „Vorstellungsmessen“ gab es.

Die Erstkommunionkinder stellten

sich am 4. Fastensonntag vor und die

Firmlinge am 12. Mai, dem Muttertag.

Danke allen, die diese Gottesdienste

immer wieder sorgsam vorbereiten

und mithelfen.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 27


Erstkommunion

Heuer durften 21 Kinder zum ersten

Mal zur Hl. Kommunion gehen.

Die Vorbereitung geschah in der

Schule und in kleinen Gruppen bei

den Familien. Diese Gruppenstunden

haben sich schon bestens bewährt.

Danke den Müttern.

Zur Vorbereitung auf die Erstkommunion

gehört auch das Versöhnungsfest

(Erstbeichte), das wir am 9. Mai

begangen haben. Anschließend an die

Beichte in der Kirche haben einige

Mütter in der Klasse eine kleine Jause

vorbereitet. Die Zuckerkipferl hat uns

in dankenswerter Weise wieder die

Fam. Mistelbacher gespendet.

Am 26. Mai war dann der große Tag

der Erstkommunion. Dabei gab es

eine Veränderung in der Abfolge, die

mit dem Herrn Pfarrgemeinderatsobmann,

der Gemeindeleitung, dem

Elternverein und der Frau Direktor

Pfarrfirmung

Heuer wurden 18 Buben und Mädchen auf

die Hl. Firmung vorbereitet. Der Firmunterricht

wurde jeweils am Samstag vormittag

im Pfarrhof abgehalten. Im Zuge der

Vorbereitung gab es auch die bewährten

Aktionen wie etwa das Fastensuppenessen.

Ein besonderer Höhepunkt ist immer das

Firmwochenende am Schacherhof in

Seitenstetten. Für die Organisation darf ich

hier Herrn Martin Wenko und seinen Helferinnen

und Helfern besonders danken.

Auch kulinarisch wurden die Jugendlichen

bestens versorgt.

besprochen wurde.

Die Kinder und Eltern versammelten

sich in der Schule. Von dort wurden sie

abgeholt und mit Musikbegleitung zur

Kirche gebracht. Die Festmesse wurde

von den Kindern gestaltet, gemeinsam

mit ihrer Frau Religionslehrerin.

Nach dem Gottesdienst zogen wir

wieder in die Schule zum Frühstück.

Dazu hat – so wie jedes Jahr - wieder

die Gemeinde eingeladen. Herzlichen

hatten dabei mit den Betreuern eine nette

Gemeinschaft.

Höhepunkt war dann der

Firmtag am 30. Juni.

Firmspender war Hochw. Herr Prälat Josef

Wansch aus St. Pölten.

Die Firmlinge versammelten sich mit ihren

Paten beim Pfarrhof und wurden dann mit

Dank. Danke auch den Damen und

Herren des Pfarrgemeinderates für die

Bewirtung. Nach dem Frühstück ging

es noch einmal zurück zur Kirche zum

Kindersegen.

Dank der guten Zusammenarbeit von

Schule, Eltern, Gemeinde und Pfarre

war der Erstkommuniontag wieder

ein großer Festtag für die ganze Pfarre.

der Musik zur Kirche begleitet. Die Hl.

Messe wurde mit den Firmlingen, dem Kirchenchor

und dem Volk gestaltet. Danke

dafür. Als Lektoren bewährten sich unsere

Firmlinge.

Anschließend gab es eine Agape am

Kirchen- und Dorfplatz. Die Musikkapelle

spielte noch einige Stücke. Danke.

Danke für die ganze Organisation und die

Durchführung der Agape.

Firmling- und Patentag

Die Firmlinge und ihre Paten verbrachten

einen gemeinsamen Tag. Zuerst gingen

sie gemeinsam den „Inspirationsweg“

in Zeillern. Dann kamen sie zurück in

den Pfarrhof, wo bereits das Mittagessen

vorbereitet war. Am Nachmittag wurde

gebastelt und mit Kaffee und Kuchen

klang dieser Tag aus. Firmlinge und Paten

Seite 28


Sonnwendfeuer für

Ministranten, Jungschar

und alle Kinder

Am 25. Juni durften wir auf der Wiese

beim Feuerwehrhaus wieder unser

Kindersonnwendfeuer abhalten. Viele

sind mit ihren Angehörigen gekommen.

Das Besondere war natürlich das

Grillen der mitgebrachten Knacker am

offenen Feuer.

Danke der Feuerwehr, dass wir es hier

abhalten konnten und danke auch für

die Feuerwache.

Mit dem Dank an die ganze Pfarrgemeinde

sowie meinen engsten Mitarbeitern

möchte ich meinen Bericht

schließen. Ich bitte um weitere gute

Zusammenarbeit und wünsche allen

schöne Ferien, eine gesegnete Erntezeit

und schöne Urlaubstage!

AUSBLICK

Fahrzeugsegnung am Christophorussonntag, 21. Juli:

Bringen Sie „alles was fährt“ mit zur Segnung.

Gesegnet wird auf allen Parkplätzen im Ort (im näheren Umkreis der Kirche).

Alljährlicher großer Kirchenputz am 6. August:

Ich bitte um zahlreiche Mithilfe.

Kirchlicher Betriebsausflug:

Dieser wird in der Woche nach dem 18. August stattfinden. Der Termin wird

rechtzeitig bekanntgegeben.

15. August, Maria Himmelfahrt:

Bei der Hl. Messe wird wieder eine Kräutersegnung durchgeführt.

Jungscharmesse am 18. August (Sonntag):

Die Jungschar gestaltet die Hl. Messe, als Abschluss des Jungscharlagers.

Kapellenwanderung:

Diese findet am 31. August statt. Beginn ist um 19.00 Uhr bei der Hubertuskapelle,

dann weiter zur Kapelle bei Fam. Hehenberger, Kapelle bei Fam.

Kaisergruber und Kapelle bei Fam. Gruber und dann zurück zur Hubertuskapelle.

ERNTEDANK und PFARRFEST am Sonntag, 29. September 2019:

Heuer findet zum Erntedankfest auch das Pfarrfest statt!

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 29


Zwei Veranstaltungen hat das KBW Viehdorf heuer bereits veranstaltet, hier

eine kurze Zusammenfassung:

Gesund bleiben, gesund werden

Bei der ersten Veranstaltung des Jahres

2019 unter dem Titel Gesund bleiben,

gesund werden, informierte Frau

Mag.a pharm. Scheyda NEUBAUER-

POURGHASSEMI, Apothekerin

in Blindenmarkt und Scheibbs über

die richtige Anwendung von Arzneimitteln.

Wenn Medikamente richtig

eingesetzt werden, ist der Nutzen sehr

viel größer als das Risiko von Nebenwirkungen.

Sie sprach u.a. darüber, warum ein

Arzneimittel überhaupt Nebenwirkungen

hat, wie man seine Medikamente

richtig einnimmt und welche

Rolle Alkohol, Grapefruitsaft, Milch

oder Brokkoli im Zusammenhang mit

Medikamentenanwendung spielen.

Im Anschluss an ihren interessanten

Vortrag stand Frau Mag.a Neubauer

für die Anfragen der Besucher zur

Verfügung. (Kooperationspartner:

Gesunde Gemeinde Viehdorf)

Ideal und Wirklichkeit – ein ewiges Spannungsfeld

- Christsein ist nicht einfach

- war die zweite Veranstaltung des

KBW im Frühjahr 2019.

Dechant Pater Georg Haumer ging am

27.3.2019 folgenden Fragen vor dem

Hintergrund der vielfältigen Veränderungen

im christlichen Alltagsleben

nach:

Gerade als Christen leben wir immer

in der Spannung von Ideal und Wirklichkeit.

Was ist, wenn ich das Ideal

nicht erreiche? Sind meine Vorstellungen

von einem idealen Leben

legitim? Soll sich das Ideal der Wirklichkeit

anpassen oder umgekehrt?

Im Anschluss an seine Ausführungen

entstand eine rege Diskussion als

Echo zu seinem Vortrag, es gab aber

auch diverse Anfragen zum Kirchenalltag

im Allgemeinen.

AUSBLICK HERBST 18

Mittwoch, 25. September 2019,

19.30 Uhr im Dorfhaus

„Wie mit medialer Information

umgehen?“

Referentin: Mag.a Andrea Heigl,

Wien

Seite 30


Singen im Betreubaren Wohnen Hainstetten

„FROH ZU SEIN BEDARF ES WENIG UND WER FROH IST, IST EIN

KÖNIG“ heißt es jeden ersten Dienstag im Monat, von 15:30 Uhr – ca. 16:30

Uhr.

Beschwingt und mit viel Freude

am Musizieren haben wir bereits

im ersten halben Jahr recht schöne

gemeinsame Stunden verbracht. Senioren

des Betreubaren Wohnens und

Gäste von rundherum singen mit

viel Begeisterung die verschiedensten

Lieder tatkräftig mit. Immer wieder

überraschen uns die Teilnehmer, wie

gut ihnen die Melodien und Texte in

Erinnerung sind.

Es ist uns auch ein Bedürfnis, unseren

Senioren zu ihren Geburtstagen musikalisch

zu gratulieren. Frau Friederike

Mayerhofer, eine junggebliebene,

„frischgebackene“ 90-jährige Bewohnerin

beschenkte uns alle als Dankeschön

am Faschingdienstag mit leckeren

Faschingskrapfen.

Wolfgang Lackner, Obmann der sozialen

Dorferneuerung, unterstützt

unsere Aktion tatkräftig beim Singen,

Musizieren und vor allem – jeweils

als besonderes Highlight – mit der

Darbietung eines Wienerliedes.

So nach und nach wollen wir euch

künftig Personen vorstellen, die an

unseren Nachmittagen mitwirken.

Heute wären das: Herr Franz Haider

begrüßt und verabschiedet uns jedes

Mal auf nette und humorvolle Weise.

Seine Frau Maria sorgt mit Wassernachschub

dafür, dass unsere Kehlen

beim vielen Singen nicht austrocken

und ist der gute Geist im Hintergund.

Willi Raßpotnig spielt ein besonderes

Instrument. Mit seiner Teufelsgeige ist

er der Star in der Mannschaft. Mit viel

Freude und gutem Taktgefühl gehört

er seit 2016 zu unserem „Orchester“.

Alle, die gerne singen und sich einmal

im Monat Zeit nehmen können, sind

zu unserer Singstunde herzlich eingeladen.

Wir freu`n uns auf euch!!!

TERMINE ZUM VORMERKEN

Singen im betreuten Wohnen:

Die nächsten Termine sind jeweils Dienstag, 3. September,

1. Oktober, 5. November und 3. Dezember 2019.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 31


Schönes Jungscharjahr

Auch dieses Jahr darf die Jungschar wieder über eine gelungene

Saison berichten. Gleich in den ersten Jungscharstunden

gestalteten wir unsere neue Fahne. So konnten wir

beim gemeinsamen Gestalten gleich die neu dazugekommenen

Mädchen willkommen heißen. Wie man auf den

Fotos erkennen kann, hatten wir dabei auch viel Spaß.

Bei Regenwetter sind wir in den Turnsaal ausgewichen, wo

das Schwingtuch zum Einsatz kam.

In den kälteren Monaten wurde für den Adventmarkt

gebastelt und fleißig für die Kindermette geübt, die wir

auch heuer wieder mitgestalten durften.

Als sich die ersten Sonnenstrahlen im Frühling zeigten,

begrüßten wir einen tierischen Ehrengast. Nachdem der

Jungscharausflug zum Alpakabauernhof letztes Jahr den

Kindern so viel Freude bereitet hat, durften sie heuer

eine Stunde mit der Hundedame Ylvi verbringen, die den

Kindern alle ihre Tricks stolz vorführte.

Zur Osterzeit durften wir uns auch über die wunderschönen

Holzarbeiten von Herrn Hudler freuen. Die Jungscharkinder

durften die handgemachten Laternen und

Osterfiguren von Herrn Hudler noch weiter verzieren und

dann vor der Kirche gegen eine freiwillige Spende verteilen.

Abschließend feiern wir unser erfolgreiches Jahr mit unserem

Jungschar-Lager von 15.-18.08. Heuer planen wir für

den 17.08. einen Ausflug zum Naturpark Buchenberg nach

Waidhofen/Ybbs und am 18.08. findet wieder die Jungschar-Messe

statt. Wir möchten uns herzlich bei der Pfarre

Viehdorf und den vielen freiwilligen SpenderInnen bedanken,

die uns ein so tolles Jahr ermöglicht haben.

Seite 32


Intelligentes

Bauen verbindet

Menschen.

PORR Bau GmbH

Tiefbau . NL Niederösterreich . BG Mauer/Amstetten

Dieselstraße 3, 3362 Mauer bei Amstetten

T +43 50 626-2490

porr-group.com

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 33


Seite 34


Die ÖVP berichtet

Neujahrsempfang

Der 17. Neujahrsempfang der ÖVP

Viehdorf wurde heuer am 6. Jänner

2019 wieder in der Volksschule Viehdorf

abgehalten. Vizebürgermeister

und Gemeindeparteiobmann Franz

Eder konnte dazu zahlreiche Ehrengäste

begrüßen, u.a. Geistl. Rat Pfarrer

Leopold Lumesberger und Bgm.

Franz Zehethofer. Als Ehrengast

konnte EU-Abgeordneter Othmar

Karas begrüßt werden, der auch die

sehr pointiert ausgeführte Festrede

hielt.

In einer interessanten Interviewrunde

wurden von Moderator Christian

Jetzinger folgende Personen vor den

Vorhang geholt

- Kindergartendirektorin Astrid

Fischer

- Volksschuldirektorin Barbara

Dobrovits

- Michaela Zehetner und Uwe

Wagner vom Alpakahof Mostviertel

Zum Abschluss wurde in einer professionellen

Power-Point-Präsentation

- zusammengestellt von Markus

Burgstaller ein umfangreicher Rückblick

auf das Jahr 2018 mit den

Bereichen Gemeindegeschehen,

Pfarrgeschehen sowie Vereine und

Gesellschaft gemacht.

Dazu lud die ÖVP Viehdorf zu belegten

Broten und Mehlspeisen, die von

den Bäuerinnen zubereitet und serviert

wurden sowie zu einem Umtrunk ein.

Der Neujahrsempfang wurde von

einem Saxophontrio des Musikvereins

Viehdorf feierlich umrahmt.

Bereits am Vortag, dem 5. Jänner

2019, wurde dieser Neujahrsempfang

samt Jahresrückblick im Gewölbesaal

des Schlosses Hainstetten bei

den Ehrwürdigen Schulschwestern

und den Bewohnern des Betreuten

Wohnens veranstaltet.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 35


ÖVP-Schnapsen

Im Gasthaus Zatl in Seisenegg fand

am 12.01.2019 das alljährliche ÖVP-

Schnapserturnier der ÖVP Viehdorf

statt. Dieses Schnapsen wurde von

Vizebgm. und ÖVP-Gemeindeparteiobmann

Franz Eder gut vorbereitet

und Paul Kleindl sorgte für einen

reibungslosen Ablauf. Nachdem den

ganzen Nachmittag.um jedes Bummerl

hart gekämpft wurde, konnte schließlich

Gastspieler Anton Poxhofer aus

Amstetten als bester Schnapser ermittelt

werden. Er gewann somit den 1.

Preis (EUR 100,- in bar gespendet von

der ÖVP Viehdorf). Er besiegte im

Finale Günter Wagner aus Seisenegg,

der somit den 2. Platz belegte (EUR

50,-- in bar, gespendet von Vizebgm.

Franz Eder). Im kleinen Finale gewann

ebenfalls Anton Poxhofer gegen Reinhard

Fösl aus Krahof und wurde

somit also Erster und Dritter. Für den

3. Platz erhielt er einen 30-EURO-

Gutschein vom Gasthaus Zatl. Reinhard

Fösl als Vierter gewann einen

Gutschein von der Firma Kornmüller.

Bei der Siegerehrung erhielten die

besten 8 Schnapser schöne Sachpreise.

Diese wurden gespendet von der

Bäckerei Mistelbacher, von den Fleischereien

Keusch und Ellegast sowie

vom Kaufhaus Honeder in Viehdorf.

Das Ergebnis des ÖVP-Schnapsens:

1. Anton Poxhofer, Amstetten

2. Günter Wagner, Seisenegg

3. Anton Poxhofer, Amstetten

4. Reinhard Fösl, Krahof

5. Benjamin Redl, Sippenberg

6. Johann Bühringer, Seisenegg

7. Stefan Raßpotnig, Hainstetten

8. Johannes Atzenhofer, Haubenberg

Kindermaskenball

Am Samstag, dem 2. März 2019 fand

im Gasthaus Ehebruster der traditionelle

Viehdorfer Kindermaskenball statt. Auch

heuer fand sich wieder eine enorm große

Kinderschar im Saal des Gasthauses Ehebruster

ein. Vizebürgermeister Franz Eder

moderierte diesen lustigen Nachmittag

und Theresa Raßpotnig, Anita Schweighofer

und Carina Tüchler sorgten mit vielen

lustigen Spielen für ein abwechslungsreiches

Kinderprogramm. Der Höhepunkt

des Nachmittages waren aber wieder die

Faschingskrapfen, die wie jedes Jahr von

Familie Margarete und Karl Ehebruster für

alle Kinder gespendet wurden. Danke!

Seite 36


Valentinsaktion

Die ÖVP Viehdorf führte am Valentinstag,

dem 14. Februar 2019 wieder

flächendeckend in ganz Viehdorf die

Valentinsaktion durch.

28 Funktionäre der ÖVP Viehdorf

haben insgesamt 740 Blumensträußchen

an alle Damen in Viehdorf

verteilt.

Bürgermeister Franz Zehethofer

und Vizebgm. Franz Eder besuchten

auch die größeren Betriebe sowie die

Nahversorger in Viehdorf.

Natürlich wurden auch die Bediensteten

der Volksschule, des Kindergartens

und der Gemeinde Viehdorf mit

Blumengrüßen überrascht.

Man hat dabei auch heuer wieder gesehen,

mit Blumen kann man in jedes

Gesicht ein Lächeln zaubern!

Spende beim Musik-Konzert

v.l.n.r.: Vbgm. GPO Franz Eder, Maria Schlemmer, Thomas Schlemmer, Sebastian Manz, Dominik

Schweinitzer und Yasmin Fröschl

v.l.n.r.: Emelie und Sarah Eder, Vbgm. und GPO

Franz Eder

v.l.n.r.: Kunde Franz Lueger, Melanie Bühringer,

Vbgm. und GPO Franz Eder, Friseurmeisterin

Renate Zach

Runde Geburtstage

Nachdem im Vorjahr von der ÖVP

Viehdorf an die Feuerwehren Viehdorf

und Seisenegg jeweils ein neuer

Einsatzhelm übergeben wurde und

dem Sportverein Viehdorf eine Matchballspende

gemacht wurde, hat die

ÖVP Viehdorf heuer beim Musikkonzert

eine Notenspende in Höhe

von EUR 120,-- an den Musikverein

Viehdorf übergeben. Es wurde

das Musikstück Ratafia gespendet,

dass vom Musikverein Viehdorf im

November des Vorjahres auch schon

bei der Konzertmusikbewertung und

Mitte März 2019 dann beim Frühjahrskonzert

aufgeführt wurde. Somit

wurden nun die beiden Feuerwehren,

der Musikverein und der Sportverein

von der ÖVP Viehdorf unterstützt.

Gemeindeparteiobmann und Vizebürgermeister Franz

Eder lud Anfang Februar den gesamten ÖVP-Gemeindeparteivorstand

anlässlich seines 50. Geburtstages, den er

heuer am 31. Jänner feierte, ins Gasthaus Zatl in Seisenegg

ein. Franz Eder ist bereits seit fast 25 Jahren Gemeindeparteiobmann

der ÖVP Viehdorf (seit Dezember 1994) und

ist damit der am drittlängsten dienende Gemeindeparteiobmann

im gesamten Bezirk Amstetten.

Auch unser Ehrenbürger und langjähriger (15 Jahre) ÖVP-

Bürgermeister Hans Redl lud zu seinem Dankesfest anlässlich

seines 70. Geburtstages den ÖVP-Gemeindeparteivorstand

Ende Mai zum Heurigen Hauer in Hauersdorf ein

Wir gratulieren beiden nochmals ganz herzlich zum runden

Geburtstag und bedanken uns für die Einladung!

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 37


Eisspende an die Volksschul- und Kindergartenkinder

Mitte Juni besuchten Bürgermeister

Franz Zehethofer und Vizebürgermeister

Franz Eder an einem heißen

Sommertag die Volksschule und den

Kindergarten in Viehdorf und überbrachten

wie bereits auch in den letzten

Jahren ein Eis für alle Kinder.

Zuerst besuchten die beiden Gemeindevertreter

die 3 Kindergartengruppen

im neuen Kindergarten in der

Sportplatzstraße und hier spendete

Vizebgm. Franz Eder ein Twinni-Eis

für alle Kinder sowie für die Kindergartenpädagoginnen

und -betreuerinnen.

Dann wurden alle 4 Klassen der

Volksschule Viehdorf in der Schulstraße

besucht und Bgm. Franz Zehethofer

spendete ebenfalls ein Twinni--Eis

für alle Volksschulkinder sowie für die

Lehrpersonen.

Auch heuer bereitete diese Eis-Aktion

den Kindern wieder eine große Freude!

Seite 38


Ergebnis der Gemeinde Viehdorf bei der EU-Wahl

am 26. Mai EUROPAWAHL 2019

26. Mai 2019

Bezirk: Amstetten

Gemeinde: Viehdorf

Wahlkreis: 3C - Mostviertel

Europawahl 25. Mai 2014 Europawahl 26. Mai 2019

Differenz 14-19

Stimmen Prozent Stimmen Prozente Stimmen Prozente

Wahlberechtigte 1.082 Wahlberechtigte 1.107 +25

abgeg. Stimmen 649 60,0% abgeg. Stimmen 714 64,5% +65 +4,5%

ungültige Stimmen 32 ungültige Stimmen 21 -11

gültige Stimmen 617 gültige Stimmen 693 +76

Liste 1 ÖVP 306 49,6% Liste 1 ÖVP 404 58,3% +98 +8,7%

Liste 2 SPÖ 80 13,0% Liste 2 SPÖ 78 11,3% -2 -1,7%

Liste 4 FPÖ 127 20,6% Liste 3 FPÖ 131 18,9% +4 -1,7%

Liste 5 GRÜNE 45 7,3% Liste 4 GRÜNE 32 4,6% -13 -2,7%

Liste 7 NEOS 42 6,8% Liste 5 NEOS 41 5,9% -1 -0,9%

Liste 6 KPÖ 1 0,1% +1

Liste 7 EUROPA 6 0,9% +6

Liste 6 BZÖ 0

Liste 8 REKOS 7 1,1%

Liste 9 ANDERS 2 0,3%

Liste 10 EUSTOP 8 1,3%

BONI BIS ZU

€ 7.000,– 1

AUF SOFORT VERFÜGBARE FAHRZEUGE

DIESE ANGEBOTE STELLEN

ALLES IN DEN SCHATTEN

1

Gesamtbonus bzw. Kommunikationspreis beinhaltet Innovations-, Eintausch- Lager- und Leasingbonus, inklusive Importeurs- und Händlerbeteiligung, bei teilnehmenden Opel Händlern. Eine

Barauszahlung der Boni ist nicht möglich.

Angebot gültig für ausgewählte Fahrzeuge bei teilnehmenden Opel Händlern, solange der Vorrat reicht. Detailinformationen und genaue Konditionen auf opel.at oder beim teilnehmenden Opel Händler.

Sämtliche Abbildungen und Angaben ohne Gewähr, Satz- und Druckfehler sowie Preisänderungen vorbehalten. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

3300 AMSTETTEN

Waidhofner Straße 103

0 74 72 / 68 000

office@autohaus-oellinger.at

3350 HAAG

Steyrer Straße 44

0 74 34 / 42 480

haag@autohaus-oellinger.at

3362 GRESTEN

Scheibbser Straße 1

0 74 87 / 22 57 - 14

autohaus-oellinger.at

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 39


Erfolge der Volkspartei in Niederösterreich

Kooperation mit Paracelsus Universität

Salzburg

Pflege in NÖ wird

noch besser

Schwerpunkt auf Gesundheit und

Soziales

Klarer Weg in Richtung

Nulldefizit für NÖ

Land präsentierte Energiefahrplan

bis 2030

NÖ bleibt Energievorreiter

in Europa

Seit Beginn der neuen Ausbildung zu

professionellen Schmerzmanagerinnen

und Schmerzmanager für die NÖ

Pflege- und Betreungszentren wurden

in Niederösterreich bereits insgesamt

280 Diplompflegekräfte und Pflegeassistentinnen

bzw. Pflegeassistenten

ausgebildet. In einem festlichen

Rahmen erhielten 67 Absolventinnen

und Absolventen ihre Zertifikate von

Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-

Hofmeister überreicht. „Ich bin stolz

auf jede und jeden Einzelnen, der oder

die diese wichtige Zusatzqualifikation

erworben hat“, gratulierte die

Landesrätin den Teilnehmenden des

mittlerweile vierten Lehrgangs herzlich

zum positiven Abschluss. „Mit

dieser Ausbildung verfügen sie über

Wissen und Fertigkeiten, die entscheidend

dazu beitragen, dass sich unsere

Bewohnerinnen und Bewohner gut

betreut fühlen und ihnen größtmögliche

Lebensqualität zu teil werden

kann“, so Teschl-Hofmeister über die

Zukunft der Pflege in Niederösterreich.

Klubobmann Klaus Schneeberger

präsentierte im Rahmen der Budget-

Klausur das Landesbudget 2020.

Das Land Niederösterreich wird im

Jahr 2020 annähernd das Nulldefizit

erreichen. 9,22 Milliarden Ausgaben

werden Einnahmen von 9,15 Milliarden

gegenüberstehen. Der Schwerpunkt

der Ausgaben wird wieder auf

Gesundheit und Soziales gelegt. „4.785

Milliarden Euro verwenden wir für

die Bereiche Gesundheit und Soziales.

Das sind 50 % unseres Budgets.

Wir investieren in die Gesundheit der

Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher“,

so Schneeberger, der

auch auf die Finanzierung der Kliniken

hinwies: „Nur Wien und Niederöster-reich

beziehen die Kosten für

die Kliniken voll ins Budget mit ein.

Würden wir dies nicht tun, hätten wir

2018 bereits das Nulldefizit erreicht.“

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

und ihr Stellvertreter Stephan

Pernkopf präsentierten miteinander

den Umwelt- und Energiefahrplan für

die Jahre 2020 bis 2030. „Dieser soll

die Weichen für eine saubere, erneuerbare

und nachhaltige Energiezukunft

stellen“, betonte Mikl-Leitner bei der

Vorstellung. Die wichtigsten Ziele

sind die Reduktion der Treibhausgas-

Emissionen um 36 Prozent, 9.000

Gigawattstunden durch Photovoltaik

und Windkraft, die Wärmeversorgung

von 30.000 zusätzlichen Haushalten

mit Biomasse und erneuerbaren Gas

und die Schaffung von 10.000 neuen

Arbeitsplätzen durch „grüne Technologien“.

In Niederösterreich wird

Energiepolitik nicht nur angekündigt

sondern auch umgesetzt „Was wir

uns 2009 vorgenommen haben, den

Strombedarf in Niederösterreich bis

2015 zu 100 Prozent aus erneuerbaren

Energiequellen zu decken, das haben

wir auch geschafft“, so LH-Stellvertreter

Pernkopf.

Seite 40


Sebastian Kurz:

„Am Ende entscheidet

die Bevölkerung“

Es liegen turbulente Wochen

hinter Ihnen. Eine unerwartete

Allianz aus SPÖ und FPÖ hat Sie

aus dem Kanzleramt gestimmt.

Welche Emotionen gehen

derzeit in Ihnen vor?

KURZ: Ich muss gestehen, die

letzten Wochen zählen sicher zu

den herausforderndsten in meinem

politischen Leben. Vom Auftauchen

des Ibiza-Videos bis hin zur

Abstimmung gegen die Regierung –

es war ein Wechselbad der Gefühle.

Als überzeugter Demokrat respektiere

ich die Abstimmung, die im Parlament

stattgefunden hat. Aber am Ende

des Tages wird die Bevölkerung bei

der Nationalratswahl im September

entscheiden.

Es war ein für Österreich

historisches Ereignis.

Was haben Sie nach der

Nationalratssitzung gemacht?

KURZ: Am Abend haben sich über

2000 Unterstützer getroffen, die aus

allen Bundesländern gekommen

sind, um dem Regierungsteam

und mir den Rücken zu stärken.

Das gibt uns natürlich Kraft für

die bevorstehenden Wochen

und Monate. Es ist wirklich

schön, zu erleben, wie viele

positive Rückmeldungen aus der

Bevölkerung kommen. Ich bin

zutiefst dankbar dafür.

Wie sind die Emotionen bei

Ihren Unterstützern derzeit?

KURZ: Viele empfinden sehr unterschiedliche

Emotionen. Ich bitte aber alle

meine Unterstützer, die demokratische

Entscheidung des Parlaments zu akzeptieren.

Genauso hat die Bevölkerung

aber die Chance, am Wahlsonntag im

September ihre Entscheidung zu treffen.

Man hatte den Eindruck, Sie

hatten durchaus auch Freude an

ihrem Amt und ihrer Tätigkeit.

Trifft es Sie, nun nicht mehr

Bundeskanzler zu sein?

KURZ: Überhaupt nicht. Ich bin

derselbe, der ich immer war und fühle

mich auch nicht anders. Ich habe in

meiner politischen Tätigkeit nie das Ziel

verfolgt, ein Amt inne zu haben, sondern

politisch etwas zu bewegen. Ich bin

stolz auf die Reformpolitik des letzten

Jahres. Leider haben die Umstände

verlangt, diese zu beenden. Es war kein

Wunsch, sondern eine Notwendigkeit.

Vermuten Sie parteipolitisches

Kalkül hinter der Abstimmung

gegen die Regierung?

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 41


Seite 42


TORE • ANTRIEBE • TÜREN • ZÄUNE • GELÄNDER

A-3300 Ardagger Stift; Betriebsgebiet Nord 9, 0650/830 10 89, fa.brandstetter@aon.at

3254 Bergland

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 43


05134 ins 210x75.pdf 1 03.09.14 16:58

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

Baugesellschaft m.b.H.

A-3300 Amstetten

Franz-Kollmann-Straße 2

Tel +43 (0) 7472 / 905 40, Fax DW 6520

amstetten@h-f.at

www.h-f.at

Ihr verlässlicher

Partner für Ihre

• Außenanlagengestaltung

• Asphaltierungs- und

Pflasterungsarbeiten

• sämtliche Tiefbauarbeiten

Seite 44


Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 45


Unsere Vereine und

Organisationen berichten

Freiwillige Feuerwehr

Viehdorf

RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN

RETTEN

Insgesamt drei Mal mussten wir im ersten Halbjahr ausrücken

um „Menschen in Not“ zu RETTEN.

Bei Verkehrsunfällen wurden Personen zum Teil schwer

verletzt. Durch die professionelle Erstversorgung unserer

Kameraden (sie sind auch zum Teil ausgebildete „Notfallsanitäter“

beim Roten Kreuz) konnten die verletzten

Personen erstversorgt dem Rettungsteam und Notarzt

übergeben werden. Glücklicherweise sind alle betroffenen

Personen mittlerweile auf dem Weg der Besserung.

BERGEN

Insgesamt zehn Mal mussten wir heuer ausrücken, um

Fahrzeuge (PKWs und Traktoren) zu BERGEN. Durch

verschiedenste Umstände (Schnee, Glatteis, zu hohe

Geschwindigkeit, Alkohol, Unachtsamkeit etc.) mussten

wir sieben Mal auf die Landesstraße L 91 (ab Gerlinger

Brücke – über Kreisverkehr – bis Polzmühle) ausrücken,

um die zum Großteil nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge

abzutransportieren.

LÖSCHEN

Zu zwei Brandeinsätzen wurden wir alarmiert um zu

LÖSCHEN.

Ein Brand, Alarmstufe B4, in Zeillern beschäftigte die

Feuerwehr längere Zeit. Die Feuerwehr Viehdorf und 14

weitere Feuerwehren mit rund 150 Mann bekämpften stundenlang

den Großbrand auf einem landwirtschaftlichen

Anwesen. Der Wirtschaftstrakt und der Dachstuhl sowie

die Futtervorräte konnten trotz des massiven Löscheinsatzes

nicht gerettet werden. Sehr starker Westwind behinderte

zu dem die Löscharbeiten.

Ein Garagenbrand in Leutzmannsdorf konnte hingegen

relativ rasch durch die ersten eintreffenden Feuerwehren

gelöscht werden. Es entstand daher nur geringer Sachschaden.

Seite 46


SCHÜTZEN

„Ist eine vorbeugende Maßnahme und beinhaltet im

Wesentlichen die Elemente des vorbeugenden Brand-

SCHUTZES“

17 BSW (BrandSicherheitsWachen) führte die Feuerwehr

Viehdorf heuer schon durch.

Neben dem Theater wurden BSW beim Neujahrsempfang,

Mostkost, Musikkonzert und beim Sonnwendfeuer des

Sportvereins gestellt.

SCHULUNGEN/ÜBUNGEN

Eine Reihe von Übungen und Schulungen

tragen zur Vorbereitung für

den Ernstfall bei. Dadurch sind wir

bei den Einsätzen bestens gerüstet.

Eine Schulung beschäftigte sich mit

„Großereignisunfällen“. Rettungsstellenausbildner

Christian Frühwirth,

RK-Amstetten, zeigte uns

anhand einer abgehaltenen Übung in

Biberbach mit einem Reisebus den

Ablauf eines Rot-Kreuz-Großereignis

und die Zusammenarbeit mit allen

Rettungskräften.

Besonders interessant war Ende April

eine „Waldbrandübung“ in St. Georgen

am Ybbsfelde.

3 Löschhubschrauber, 2 Flugdienstgruppen,

1 Löschflugzeug, 4 Feuerwehren

und an die 120 Mann beübten

LEHRGÄNGE

Gleich 5 Kameraden und

Kameradinnen absolvierten

Anfang März den Atemschutzgeräteträger-Lehrgang

in Ernsthofen. Dank

der guten Vorbereitung

haben alle 5 Teilnehmer mit

Auszeichnung bestanden.

Damit können wir auf eine

stattliche Anzahl von über

30 aktiven Atemschutzträgern

in unserer Feuerwehr

stolz sein.

einen vermeintlichen Waldbrand im

Gebiet Triesenegg-Allersdorf. Einige

Kameraden hatten dabei die Möglichkeit

mit dem Polizeihubschrauber

„Libelle“ eine Runde mitzufliegen.

SONSTIGE EINSÄTZE

18 Mal mussten wir Wasserversorgungen

und -transporte durchführen. Sei

es um Schwimmpools zu füllen, Nutzbrunnen

zu reinigen und auffüllen,

Nutzwasserleitungen zu reinigen und

Wasserbassins aufzufüllen oder sonstige

Straßen- und Objektreinigungen.

Nach einem kurzen heftigen Gewitterregen

mussten wir im Juni in der

Sportplatzstraße einen verstopften

Abfluss reinigen und eine Garage

auspumpen.

Die Jahresmitgliederversammlung

der Freiwilligen Feuerwehr Viehdorf

fand am 18. Jänner im Feuerwehrhaus

statt. Kommandant

Wolfgang Schweighofer konnte

wieder auf ein arbeitsreiches Jahr

2018 zurückblicken. Nach den

Arbeitsberichten unserer Sachbearbeiter

wurden die Angelobungen

und Beförderungen vorgenommen.

GESELLSCHAFTLICHES

Beim traditionellen Wettseilziehen der Feuerwehren am

Pfingstsonntag in Krahof nahmen wir wieder mit 2 Mannschaften

teil. Mit einem Spitzen-Ergebnis, den 1. und 2.

Platz, konnten wir den Vorjahressieg wiederholen!

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 47


GEBURTSTAGE

Im 1. Halbjahr 2019 durften wir mit einigen

Kameraden Geburtstag feiern.

ELM Rudolf Bühringer 90. Geburtstag

Ehrenbrandinspektor Fritz Schwarz 70.

Geburtstag

Verwalter Erich Klem 50. Geburtstag

LM Josef Sturl 60. Geburtstag

LM Johann Wagner 60. Geburtstag

Florianiplakettenträger Hans Redl 70.

Geburtstag

Nochmals: Herzlichen Glückwunsch und

Alles Gute !

ZELTFEST

Super Stimmung beim Zeltfest

Trotz des fast „winterlichen“ Wetters hatten wir bei unserem

traditionellen Zeltfest, das wir von 3. bis 5. Mai veranstalteten,

wieder eine tolle Stimmung. Am Freitag sorgten

„Zwirn“ für tolle Festzeltstimmung. Die „Edlseer“ brachten

am Samstagabend die Besuchermenge zum Kochen.

Den sonntägigen Frühschoppen umrahmte der Musikverein

Allhartsberg. Im Anschluss durften wir „Marc

Pircher“ auf die Bühne bitten. Bei der Verlosung wurden

zahlreiche schöne Preise verlost. Den Hauptpreis, einen

Reisegutschein, gewann Bettina Lueger, Gratulation. Ein

eigens angereistes ORF-Kamerateam drehte eine Reportage

mit „Marc Pircher“ – (Titel: „Schlager, Glück & heile

Welt – Settele muss auf die Bühne!) für Hanno Settele und

„DOK1“.

„Die Freiwillige Feuerwehr VIEHDORF bedankt sich bei

der Bevölkerung für den so zahlreichen Besuch und die

stetige Unterstützung beim Zeltfest.“

Seite 48


BEWERBE

Mit dem Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb

mit Feuerwehrjugendleistungsbewerb

in Neuhofen an der

Ybbs startete die Neunergruppensaison.

Es nahmen 3 Bewerbsgruppen

sehr erfolgreich teil. Viehdorf 1

konnte heuer erstmals die Klasse B

(mit Alterspunkten) in Bronze und in

Silber gewinnen.

Auch beim Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb

mit Feuerwehrjugendleistungsbewerb

in Stephanshart

traten 3 Gruppen wieder erfolgreich

an.

Viehdorf 1 konnte sich abermals den

Sieg in Silber Klasse B sichern. Gratulation

zu dieser super Leistung. Gratulation

aber auch an unsere Feuerwehrjugend.

Sie konnten sich bei allen

Bewerben Spitzen-Plätze sichern und

schon viele Pokale mit nach Hause

nehmen.

EHRUNGEN

Im Rahmen des Abschnittfeuerwehrtages in Neuhofen

wurden Josef Sturl, Johann Dammerer (Reinswidl) und

Johann Wagner für 40 Jahre und Feuerwehrarzt Dr. Franz

Sturl für 25 Jahre Tätigkeit bei der Feuerwehr Viehdorf

geehrt. Die Verdienstmedaille des NÖ Landesfeuerwehrverbandes

Stufe 3 erhielten für besondere Leistungen in der

Feuerwehr Christian Tüchler, Markus Jandl und Wolfgang

Dammerer.

KIRCHLICHE AUSRÜCKUNGEN

Zu Ehren unseres Schutzpatrones, dem „Heiligen Florian“

hielten wir am 28. April unsere Florianimesse ab. Eine

große Schar unserer Feuerwehr und der Kameraden aus

Seisenegg nahm an der von Herrn Feuerwehrkurat, Pfarrer

Leopold Lumesberger abgehaltenen Messe teil. Natürlich

unterstützten einige Kameraden nach einer kleinen Stärkung

die Landjugend beim Aufstellen des Maibaumes.

Auch bei der Auferstehungsprozession am Ostersonntag

und bei der Fronleichnamsprozession nahmen viele unserer

Kameraden und Kameradinnen teil.

„EHRENAMT IST NICHT

ARBEIT DIE NICHT

BEZAHLT WIRD,

SONDERN ARBEIT DIE NICHT

BEZAHLT WERDEN KANN“

„Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen

Feuerwehr Viehdorf wünschen allen einen schönen und

erholsamen Sommer!“

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 49


Freiwillige Feuerwehr

Seisenegg

Stolz auf unsere Feuerwehrjugend

Einen umfangreichen Tätigkeitsbericht

für das Jahr 2018 hat Kommandant

HBI Friedrich Bauer zu

Jahresbeginn bei der Jahreshauptversammlung

der Freiwilligen Feuerwehr

Seisenegg am 5. Jänner präsentiert. In

Anwesenheit von Viehdorfs Bürgermeister

Franz Zehethofer berichtete

Bauer im Tätigkeitsbericht, dass die

Seisenegger Freiwilligen im Jahr 2018

insgesamt 3310 Einsatz- und Arbeitsstunden

geleistet haben. Insgesamt

wurden die Mitglieder der Wehr im

abgelaufenen Jahr zu 24 Einsätzen

mit einer Leistung von 144 Stunden

gerufen. Für insgesamt 42 Übungen

in den verschiedensten Fachbereichen

wurden 707 Stunden aufgewendet. In

weiteren 125 Tätigkeiten investierten

die Feuerwehrleute 2459 Stunden.

Bürgermeister Zehethofer bedankte

sich für die geleistete Arbeit.

Feuerwehrball

Hoch gehalten hat die Feuerwehr

auch wieder die Tradition des Feuerwehrballs.

Dieser ging gut besucht

am 26. Jänner im Gasthaus Zatl über

die Bühne. Die Polonaise des Eröffnungskomitees,

die Mitternachtseinlage

oder die große Tombola sorgte für

Unterhaltung. Wirt Fritz Zatl steuerte

kulinarische Genüsse bei.

Jugend

Viel Freude bescherten uns unsere

Mitglieder der Feuerwehrjugend Viehdorf/Seisenegg

auch im ersten Halbjahr

2019 wieder. Bei der vorgeschriebenen

Erprobung, beim Wissenstest

und bei den Wettkämpfen zeigten

Katrin Wagner, Kevin Fluch und Elias

Menk ihr Wissen und ihr Können. Bei

Wettkämpfen in Höfing, Diesendorf

oder Neuhofen/Ybbs erreichte die

Feuerwehrjugend immer Pokalplätze.

Am ersten Juli-Wochenende nimmt

die Jugend auch heuer wieder an den

Landesbewerben und am großen

Jugendlager in Mank teil.

Einsätze

Von großen Bränden oder Unglücken

blieb das Einsatzgebiet der FF

Seisenegg im ersten Halbjahr 2019

zum Glück verschont. Anfang Februar

wurde die Einsatzmannschaft

zu einem Brand der Stufe B3 nach

Leutzmanndorf in der Gemeinde

St. Georgen am Ybbsfelde beordert.

Mehrere kleiner Brandalarme in den

benachbarten Einsatzgebieten, mehrere

technische Einsätze und Brandsicherheitswachen

galt es von Jänner

bis Ende Juni zu leisten. Unter anderem

wurden bei zwei Turnieren am

Reiterhof Zehetner in Niedernhof

ganztägige Brandsicherheitsdienste im

Schichtbetrieb abgewickelt.

Nach einem Forstunfall im Seisenegger

Wald wurde die Wehr zur

Unterstützung bei der Bergung eines

Verletzten alarmiert.

Seite 50


Übungen

Um dem Einsatzgeschehen gewachsen

zu sein, haben Ausbildung und Übungen

einen hohen Stellenwert. So beteiligten

sich Mitglieder unserer Wehr

an einer Schulung des Feuerwehrmedizinischen

Dienstes in Viehdorf und

nahmen an der großen Gesamtübung

in Neustadtl/Donau und an der

Unterabschnittsübung in St. Georgen

teil. Besonders spektakulär war im

April die Teilnahme an einer großen

Flugdienstübung mit Löschflugzeugen

und Hubschraubern im Gemeindegebiet

von St.Georgen am Ybbsfeld.

Im diesjährigen Wettkampfgeschehen

konnte unsere Wettkampfgruppe

bei den Abschnittsbewerben in

Neuhofen/Ybbs einen zweiten Platz

in Bronze B erringen.

Trauer

Leider galt es im abgelaufenen Halbjahr

auch in Trauer innezuhalten und

vertraute und geliebte Menschen

aus der Feuerwehrfamilie auf ihrem

letzten Weg begleiten. So mussten

wir uns am 24. Februar von unserer

geschätzten Autopatin, Gönnerin und

treuen Helferin Josefa Leonhartsberger

verabschieden. Am 13. Mai starb

unserer Kamerad Johann Scherzer

im 83. Lebensjahr. Er nahm bis ins

hohe Alter rege am Feuerwehrleben

teil und unterstützte die Wehr, wo er

nur konnte. Am 17. Mai begleiteten

wir ihn auf seinem letzten Weg. Den

Familien unserer lieben Verstorbenen

gilt unser größtes Beileid.

Ausrückungen

Wie es Tradition ist, beteiligten sich

Kameradinnen und Kameraden unserer

Wehr auch heuer wieder an den

großen kirchlichen Festen in der Pfarre

Viehdorf zu Ostern und zu Fronleichnam.

Am Staatsfeiertag feierten wir gemeinsam

mit der FF Viehdorf das Fest

unseres Schutzheiligen, dem Hl. Florian,

mit der Florianimesse. Nach dem

von unserem Geistlichen Rat Pfarrer

Leopold Lumesberger zelebrierten

Gottesdienst, für den wir herzlich

danken, nahmen wir am Maibaumsetzen

der Landjugend teil.

Das Kommando und die Kameradinnen

und Kameraden der Freiwilligen

Feuerwehr Seisenegg bedanken sich

auf diesem Weg bei allen Freunden

und Gönnern. Wir wünschen eine

erholsame und unfallfreie Urlaubszeit

und freuen uns auf ein Wiedersehen!

VERANSTALTUNGEN

Im Blickfeld unserer Wehr stehen bereits

die nächsten Veranstaltungen, zu denen

wir die Bevölkerung sehr herzlich

einladen wollen. Am Sonntag den 25.

August wird die Gemeinde Viehdorf am

Spielplatz Seisenegg den Abschluss der

Ferienaktion „Spiel & Spaß“ veranstalten.

Nach der Feldmesse um 9 Uhr gibt

es einen Frühschoppen, bei dem die

FF Seisenegg die Bewirtung übernehmen

darf. Für Samstag den 5. Oktober

dürfen wir Sie sehr herzlich zu unserem

traditionellen „Seisenegger Heurigen“

im Feuerwehrhaus Seisenegg einladen.

Schmankerl und Jausen, sowie

Weinspezialitäten und gute Unterhaltung

werden von uns geboten.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 51


Feuerwehrjugend

Feuerwehrjugend blickt zurück auf eine erfolgreiche 1. Jahreshälfte 2019

Unter der Führung von Julian Zach,

Matthias Schweighofer und Anita

Wagner treffen sich derzeit unsere 23

Mitglieder jeden Donnerstag um 17:00

Uhr im Feuerwehrhaus Viehdorf.

Mit großem Eifer wird für alle anstehenden

Prüfungen und Wettbewerbe

gelernt und geübt. Natürlich darf

der Spaß, neben dem Üben und dem

Lernen, aber auch nicht zu kurz

kommen.

Aktivitäten

Erfolgreiche Teilnahme an Bewerben

Nach dem Zeltfest, Anfang Mai, starteten wir wieder

mit den Vorbereitungen für die Bewerbssaison. Da wir

dieses Jahr sowohl zwei Bewerbsgruppen als auch 2

Einzelkämpfer haben, mussten wir umso intensiver üben.

Jedoch hat sich das Üben eindeutig ausgezahlt. Wir konnten

dieses Jahr bis zum 22. Juni bereits 7 Pokale mit nach

Hause nehmen. Das macht natürlich nicht nur die Kinder,

sondern auch die Jugendbetreuer sehr stolz.

Wir nahmen bei den Bewerben in Niederhausleiten-

Höfing, Neuhofen an der Ybbs, Diesendorf und Stephanshart

teil.

Bereits am 31. Jänner starteten wir

mit der Erprobung in ein sehr aktives

und arbeitsreiches Jahr. Bei dieser

Prüfung nahmen alle Mitglieder der

Feuerwehrjugend teil und konnten die

Prüfung nach längerer Vorbereitung

bravourös meistern.

Am 30. März nahmen wir ebenfalls

mit allen 23 Mitgliedern erfolgreich

beim Wissenstest in Hollenstein an

der Ybbs teil und konnten auch heuer

wieder die weiße Fahne hissen. Um

dieses Abzeichen erreichen zu können,

müssen die Jugendlichen verschiedene

Geräte erkennen und erklären

können. Weiters müssen sie noch ein

Testblatt positiv absolvieren und über

die verschiedenen Dienstgrade in der

Feuerwehr bescheid wissen.

Diejenigen, die das Goldene Abzeichen

machten, mussten auch noch

mittels Feuerlöscher einen simulierten

Brand löschen.

Speziell gratulieren wir hier Melanie

Dammerer, Caroline Jandl und Simone

Jandl zum Goldenen Abzeichen.

Seite 52


Feuerwehrjugendlager

Der Höhepunkt eines Feuerwehrjugendjahres ist natürlich

das legendäre Feuerwehrjugendlager. Hier treffen sich

alle Mitglieder der NÖ Feuerwehrjugend in einer großen

Zeltstadt. Hier darf der Spaß neben den Landesbewerben

natürlich nicht zu kurz kommen und die Kinder bekommen

ebenso die Möglichkeit, andere Feuerwehrjugendgruppen

kennen zu lernen.

Es fand heuer von 4. - 7. Juli in Mank (Bezirk Melk) statt.

Dort traten wir sehr erfolgreich mit 2 Bewerbsgruppen und

2 Einzelkämpfern bei den Landesbewerben an.

Weitere Infos zu Bewerben und aktuellen Themen können

Sie auf Facebook unter „Feuerwehrjugend Viehdorf“

erfahren.

Die Feuerwehrjugend Viehdorf/Seisenegg

bedankt sich bei allen Personen, Feuerwehrmitgliedern

und der Gemeinde für die Unterstützung

in der ersten Jahreshälfte.

Feuerwehrjugend - ein starkes Stück Freizeit!

-Willst du mit Gleichartigen zusammen sein?

-Willst du lernen, wie man ein Feuer löscht?

-Willst du mit technischen Geräten arbeiten?

-Willst du am NÖ Landestreffen mit 5000

anderen Feuerwehrjugendmitgliedern teilnehmen?

-Willst du lernen, in Notsituationen zu helfen?

Der Feuerwehrjugend kannst du ab einem Alter von 10

Jahren beitreten und mit der Vollendung des 15. Lebensjahres

wirst du in den Aktivstand überstellt. Bei uns stehen

Kameradschaft, Teamgeist, Spiel und Spaß im Vordergrund.

Hin und wieder geht es natürlich auch ernst zu: Bei

Bewerben, beim Wissenstest oder bei Erprobungen präsentieren

wir unser erlerntes Wissen und Können. Dafür gibt

es Abzeichen von Bronze über Silber bis Gold.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 53


Musikverein

Viehdorf

Frühjahrskonzert

Das erste große musikalische Event

des Musikvereins Viehdorf im Jahr

2019 war traditionellerweise unser

Frühjahrskonzert. Am Samstag, dem

16. März sowie am Sonntag, dem

17. März standen die Klänge unseres

Vereins ganz unter dem Motto

„Alle Wege führen zur Musik“. An

beiden Tagen lauschten zahlreiche

BesucherInnen unserem abwechslungsreichen

Programm, in welchem

sowohl klassische Blasmusik als auch

moderne Stücke vorgetragen wurden.

Wir bemühen uns auch jedes Jahr

gemeinsam mit unseren freiwilligen

Helfern für das leibliche Wohl bestens

zu sorgen und verwöhnten unsere

Besucher wieder mit erfrischenden

Getränken, appetitlichen Snacks

sowie Kaffee und köstlichen, hausgemachten

Mehlspeisen. Hierbei möchte

sich der Musikverein nochmals für die

Unterstützung und den regelmäßigen

Besuch unserer Veranstaltungen

bedanken.

Verleihung der Dirigentennadel in Silber

Die verdienstvolle musikalische

Leitung von Blasmusikkapellen, die

in ununterbrochener Reihenfolge zu

Konzertmusikbewertungen antreten,

wird vom Niederösterreichischen

Blasmusikverband (NÖBV) durch die

Verleihung einer „Dirigentennadel“

gewürdigt. Im Rahmen der Bezirksversammlung

der Bezirksarbeitsgemeinschaft

(BAG) Amstetten am 28.

März 2019 wurde unserem Kapellmeister

Thomas Atzenhofer im Gasthaus

Kappl in Biberbach für 6-maliges

Erreichen von mindestens 90 Punkten

bei Konzertmusikbewertungen die

Dirigentennadel in Silber verliehen.

Frühschoppen beim Zeltfest in Hiesbach

Am Sonntag, dem 28. April 2019 durften wir den Frühschoppen beim Zeltfest in Hiesbach

musikalisch umrahmen und beim Publikum für gute Stimmung sorgen. Danke an

dieser Stelle an die Freiwillige Feuerwehr Hiesbach für die Einladung sowie die Bewirtung

mit kühlen Getränken und leckeren Speisen.

Seite 54


Jahreshauptversammlung

Unsere Jahreshauptversammlung hielten

wir am Freitag, dem 17. Mai 2019

im Probenraum des Musikheimes ab.

Dieses Jahr wurden keine Neuwahlen

durchgeführt, da eine Vorstandsperiode

3 Jahre dauert und somit die nächsten

Neuwahlen im Jahr 2020 stattfinden

werden. Im Anschluss an die

Jahreshauptversammlung gab es im

Aufenthaltsraum eine schmackhafte

Jause sowie hausgemachte Mehlspeisen.

Kirchliche Ausrückungen

Im ersten Halbjahr ist es auch immer

eine besondere Freude für unseren

Verein, diverse kirchliche Ausrückungen

musikalisch zu umrahmen. Dazu

zählen die Prozession am Ostersonntag

(21. April 2019), die Florianimesse

der FF Viehdorf und der FF Seisenegg

(1. Mai 2019), die Erstkommunion (26.

Mai 2019) und das Fronleichnamsfest

(20. Juni 2019).

70. Geburtstag von

Ehrenobmann Hans Redl

Unser Ehrenobmann Hans Redl

feierte Anfang Mai seinen 70.

Geburtstag. Am Vorabend des Jubiläums

besuchten wir das Geburtstagskind

zu Hause und spielten

ein paar Ständchen. An dieser

Stelle möchten wir nochmal recht

herzlich gratulieren und uns für

die Einladung zur Geburtstagsfeier

bedanken, bei welcher wir ein

paar gemütliche Stunden verbracht

haben und ebenso musikalisch für

gute Stimmung sorgten.

Tag der Blasmusik

Dieser Tag war mit Sicherheit wieder

ein besonderes Highlight im ersten

Halbjahr des Musikvereins. Bereits

zum dritten Mal wurde der Tag der

Blasmusik im Rahmen eines Frühschoppens

am Dorfplatz, heuer am 30.

Mai 2019, abgehalten, welcher vom

Musikverein Markt Ardagger musikalisch

umrahmt wurde. Die zahlreichen

Besucher erfreuten sich über Koteletts

& Bratwürstel, welche mit schmackhaften

Beilagen und kühlen Getränken

serviert wurden. Auch in diesem

Jahr bereitete unser Küchenteam

wieder leckere Pulled Pork Burger zu.

Für tolle Stimmung sorgte ebenso der

Auftritt des Jugendorchesters „Chirpy

Juniors“, auf welches der Musikverein

besonders stolz ist. Die Musikerinnen

und Musiker des MV Viehdorf bedanken

sich für Ihren zahlreichen Besuch

und freuen sich bereits auf nächstes

Jahr, wenn es wieder heißt „I LIKE

BLASMUSIK“.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 55


Frühschoppen beim Jubiläumsfest des MV

Kollmitzberg

Am Sonntag, dem 16. Juni 2019

wurden wir eingeladen, den Frühschoppen

des Jubiläumsfestes des MV

Kollmitzberg musikalisch zu umrahmen.

Diese Ausrückung war aufgrund

der gemeinsamen Vergangenheit eine

ganz besondere. Der MV Kollmitzberg

feierte im Rahmen dieses Festes sein

30-jähriges Bestehen. Davor gehörten

unsere beiden Vereine zusammen. An

dieser Stelle möchten wir uns erneut

bei unseren Musikfreunden für die

sehr gute Bewirtung bedanken und

auch nochmals recht herzlich zum

30er des Vereines gratulieren.

Marschmusikbewertung

Ein weiterer Höhepunkt des ersten

Halbjahres war auch die Teilnahme

am Bezirksmusikfest in Biberbach am

Sonntag, dem 23. Juni 2019. Der MV

Viehdorf stellte sich den Bewertern in

der Stufe D mit dem Marsch „Felsenfest“

und konnte 79,5 Punkte erreichen.

Abschließend nahm der Musikverein

auch beim Festumzug und dem

Monsterkonzert teil.

70. Geburtstag von Ehrenmitglied Josef Eichhorn

Auch unser Ehrenmitglied Josef Eichhorn

feierte seinen 70. Geburtstag

und lud uns zu einer sehr gemütlichen

Feier ins Gasthaus Zatl ein. Auf

diesem Weg möchten wir nochmals

herzlich gratulieren und uns für die

Einladung bedanken.

VORSCHAU

So. 24.11.2019:

Konzertmusikbewertung in der Volksschule Viehdorf

Seite 56


Messgestaltung

Zum Dreikönigshochamt sangen wir

zum ersten Mal die „Missa Solemnis“

in C von W. A. Mozart. Bei dieser

großartigen Messe wurden wir vom

Orchester begleitet. Am Ende des

Gottesdienstes durfte auch das „Oh

du Fröhliche“ mit Überchor nicht

fehlen.

An Maria Lichtmess gestalteten wir

die Hl. Messe unter anderem mit

Liedern von Kathi Stimmer und

Lorenz Maierhofer.

Das Programm für die Karwoche

setzte sich in gewohnter Weise aus

neuen und traditionellen Liedern

zusammen. Das Hochamt am Ostersonntag

umrahmten wir – unterstützt

vom Orchester - mit der Missa in C

von Robert Führer. Zum krönenden

Abschluss des Gottesdienstes sangen

wir das „Halleluja“ von G.F. Händel.

Am Pfingstsonntag erklangen Teile aus

der Messe „Wie Feuer in der Nacht“

sowie das „Vater Unser“ von Johann

Simon Kreuzpointner und auch allgemeine

Lieder.

Zu Fronleichnam führten wir die

klassisch-volksliedhafte „Murauer

Festmesse“ von Michael Aschauer

zum ersten Mal auf. Das „Te Deum“

sowie traditionelle Lieder gaben dem

Fest einen würdigen Rahmen. Beim

Segen am Nachmittag sangen wir die

Sequenzen und schöne Segenlieder.

Wir bedanken uns bei der Gemeinde

für die Einladung ins Gasthaus Zatl.

Pfarrfirmung

Auch die Pfarrfirmung am 30. Juni

durften wir heuer wieder umrahmen.

Mit neuem geistlichen Liedgut gestalteten

wir diese feierliche Hl. Messe.

Die Muttertags-Maiandacht mit schönen

Marienliedern fand am 10. Mai in

der Volksschule Viehdorf unter der

Leitung von Herrn Dir. Ebner statt.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 57


Ball

Heuer stand unser traditioneller Landjugendball am

29.12.2018 unter dem Motto „I am from Austria“. Passend

zum Thema wurde die gesamte Volksschule sowie der

Kulturhof dekoriert. Zehn Pärchen eröffneten die Ballnacht

mit einem österreichischen Hit-Medley bestehend

aus Liedern von den bekanntesten österreichischen Künstlern.

Bei der Mitternachtseinlage wurden keine Kosten und

Mühen gescheut und „Hansi Hinterseer“ führte durchs

Programm. Beim Schätzspiel gab es für die Ballgäste wieder

tolle Preise zu gewinnen. Für die passende Stimmung sorgten

im Ballsaal die Band Grandma’s Chocolate Cake und in

der Bar die United DJs. Wir dürfen auf einen erfolgreichen

Ball zurückblicken.

Christbaumbewerten

Anfang dieses Jahres machten sich unsere Mädels auf den

Weg und suchten den schönsten Christbaum. Professionell

verkleidet besuchten die Mädels Burschen in ganz Viehdorf

um die Christbäume zu bewerten. Nur wer die vorgegebenen

Kategorien wie Baumhöhe, Nadellänge, Baumbehang,

usw. bestmöglich erfüllen konnte, durfte sich am Ende

über eine gute Platzierung freuen. Die Sieger wurden im

Rahmen des Ballabschlussessens geehrt.

Seite 58


Lj-Skifahren

Von 09.02. bis 10.02. verbrachten einige Landjugendmitglieder

ein Wochenende in Obertauern und machten die

Pisten unsicher. Natürlich hatten wir auch ein Programm

für unsere Nicht-Ski-Fahrer, die am ersten Tag rodeln

waren und am zweiten Tag in die nächstgelegene Therme

zum Entspannen fuhren.

Burschenkochen

Am 09. April durften unsere Burschen mit unserer Chefköchin

Helga Kölbl ein dreigängiges Menü zaubern. Unsere

Mädels verkosteten danach genüsslich die Gerichte. Um

die Aufgaben zwischen Burschen und Mädchen gerecht zu

verteilen, mussten die Mädchen im Anschluss das Kochgeschirr

der Burschen abwaschen.

Mostheuriger

Der diesjährige Mostheurige fand am 09. März im Kulturhof

statt, welcher in guter Zusammenarbeit mit dem

Bauernbund und den Bäuerinnen veranstaltet wurde. Wir

konnten uns über viele Besucher freuen, die ein gemütliches

Beisammensein bei Most, bäuerlichen Schmankerln

und hausgemachten Schnäpsen und Likören genießen

durften. Ein besonderes Highlight war, dass unser selbstgemachter

LJ-Most den ersten Platz erreichte.

Maibaum Action

Der April und Mai stand wieder ganz im Zeichen des Maibaumes.

Um unseren Baum wieder prachtvoll schmücken zu können, wurden

wieder hunderte bunte Krepppapierroserl gebastelt. Zudem

wurden im Hause Raßpotnig an zwei Abenden rund 25 Meter

Kränze und 3 Kranzreifen für den Baum gebunden.

Am 01. Mai wurde nach der Florianimesse der Maibaum im

Rahmen eines Frühschoppens am Dorfplatz gemeinsam mit der

Feuerwehr aufgestellt.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 59


Kartoffelpyramide

Am 11. Mai stellte die Landjugend im Kindergarten

gemeinsam mit einigen Kindern eine sogenannte Kartoffelpyramide

auf, die einige unserer handwerklich begabten

Burschen selbst gebaut hatten.

„So schmeckt Niederösterreich“ möchte mit diesem Projekt

das Bewusstsein für regionale Lebensmittel stärken – vor

allem bei der jungen Generation. Die Kinder können den

Wachstumsprozess der Pflanzen hautnah erleben und nach

90 Tagen mehrere Kilo Kartoffeln ernten. Das gemeinsame

Anmalen und Gestalten der Pyramide war für die Kinder

ein schönes Erlebnis.

Sportwochen

Top motiviert starteten wir heuer in die Sportwochensaison.

Bei vielen verschiedenen Bewerben wie Sensenmähen,

Kistenklettern, Sautrogfahren und vielem mehr

stellten unsere Mitglieder ihr Können unter Beweis und

es gelang uns, bereits einige tolle Erfolge zu verzeichnen.

Am 05. Juli fand die Siegerehrung in Stephanshart statt.

Dabei konnten wir den glorreichen ersten Platz erreichen.

Agrarolympiade

Beim Landesentscheid Agrar in Langenlois stellten sich

auch einige Gruppen den Disziplinen wie Motorsägen

Kette wechseln, nageln und viele mehr. Wir dürfen Martin

Kendlbacher und Alexander Kleindl recht herzlich zum

ersten Platz gratulieren. Im August werden sie dann beim

Bundesentscheid teilnehmen.

VORAUSBLICK

Aktion Spiel und Spaß

Am 21. Juli findet ab 14 Uhr die Ferienaktion im Hause

Schweighofer in Ennsfeld statt. Den Kindern bieten wir

wieder viele verschiedene Aktivitäten wie Siloplanenrutschen

(nur bei Schönwetter) und Go-Kart fahren an.

Wenn auch du Mitglied bei der Landjugend Viehdorf –

Ardagger - St. Georgen/Y. werden willst, dann melde

dich einfach bei Alexander Kleindl (0660/6962205) oder

Marlene Kleindl (0650/4907792). Weitere Infos über uns

findest du auch unter: facebook.com/ljviehdorf

Voi am Limit 2019

Bereits zum vierten Mal veranstalten wir heuer unsere

„Voi am Limit“- Party im Hause Kleindl in Reikersdorf.

Dazu möchten wir Sie alle herzlich einladen. Die Vorbereitungen

dafür laufen schon auf Hochtouren. Für

den nötigen Sound in der Partyzone wird heuer DJ ED

sorgen. Mit unseren verschiedenen Bars wie Seidlbar,

Spritzerbar und Discobar ist für jeden Geschmack

etwas dabei. Natürlich haben wir heuer wieder eine

„Oldiesbar“. Für Ihr leibliches Wohl wird bestens

gesorgt. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

Seite 60


Sie überlegen Ihre Immobilie

zu verkaufen?

Jetzt kostenloses Beratungsgespräch

vereinbaren bei Ihren

Immobilienexperten in Viehdorf

Tel. 07472/646 80

Immo-Team

Immobilien Reikersdorfer GmbH

3300 Amstetten, Bahnhofstraße 2, office@remax-immoteam.at, www.remax-immoteam.at

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 61


Viehdorfer Gemeinschafts-Ausflug

Der ÖAAB Viehdorf ladet alle Viehdorferinnen

und Viehdorfer am

Samstag, dem 3. August 2019, zum

traditionellen Viehdorfer Gemeinschafts-Ausflug

herzlich ein.

Die diesjährige Fahrt führt uns heuer

in die Bundeshauptstadt Wien.

Reiseroute – Reiseplan:

7.00 Uhr Abfahrt von Viehdorf

(Dorfplatz) auf der Westautobahn

über St. Pölten nach Wien.

10.00 Uhr Besuch im Time Travel

(Habsburgergasse 10A, 1010 Wien) mit

einer geheimnisvollen Zeitreise durch

Wien (2000 Jahre Wiener Geschichte):

5D-Kino, die Habsburgershow, die

Pestgrube, die Musikstadt Wien, ein

original Luftschutzbunker und eine

magische Fiaker-Fahrt (Dauer ca. 60

Minuten).

11.45 Uhr Weiterfahrt in den Wiener

Prater.

12.30 Uhr Mittagessen im berühmten

Schweizerhaus (a la carte).

Dann geht es zu Fuß (ca. 5 – 10 Min.)

zu einem der Wahrzeichen Wiens –

dem Riesenrad.

14.45 Uhr Fahrt mit Cocktail-

Gondeln (zu je 15 Personen), eine

Fahrt dauert 30 Minuten und beinhaltet

2 ganze Umdrehungen. Wer nicht

mit dem Riesenrad fahren möchte, für

den gibt es alternative Möglichkeiten

(z.B. Besuch von Madame Tussauds

Wachsfigurenkabinett).

16.30 Uhr Abfahrt zum Heurigen.

18.00 – 20.00 Uhr Abschluss beim

Heurigen Haferkast`n (Familie Pichler)

in Luberegg (Gemeinde Emmersdorf).

21.00 Uhr Rückkunft in Viehdorf.

Wenn es notwendig ist, kann auch in

Hainstetten und Seisenegg zugestiegen

werden.

Fahrpreis pro Person: € 39,00

Wer die NÖ-Card hat, möge diese

bitte mitnehmen!

Der ÖAAB Viehdorf wird so wie in

der Vergangenheit als Serviceleistung

für seine Mitglieder auch den diesjährigen

ÖAAB-Ausflug durch einen

finanziellen Beitrag unterstützen.

Anmeldungen nehmen unsere Funktionäre

und unser Obmann Paul

Kleindl unter 0664 73 844 925 sehr

gerne entgegen. Auf Ihre Mitfahrt

beim diesjährigen Viehdorfer Gemeinschaftsausflug

freuen sich die Funktionäre

des ÖAAB Viehdorf.

Organtag – mit

Neuwahlen

Da die kommenden Gemeinderatswahlen

2020 mit riesigen Schritten

auf uns zukommen, sollen nach den

Vorgaben der Bundes-ÖVP in den

einzelnen Bünden vorher Neuwahlen

stattfinden. Die Neuwahlen werden

von der Ortsgruppe des ÖAAB Viehdorf

am 09. Oktober im GH Ehebruster

stattfinden. Es würde uns freuen,

wenn viele Mitglieder und Gäste teilnehmen.

Das 13. ÖAAB-Leopoldikabarett

findet am

16.11.2019 mit „Christoph

Fritz“ mit dem Solo-

Programm „Das jüngste

Gesicht“ statt. Karten

und Reservierungen sind

ab September erhältlich.

VORSCHAU

Seite 62


Bauernbund

Viehdorf

Bad Schallerbach

Am Samstag, dem 19. Jänner 2019

um fuhren die Viehdorfer Bäuerinnen

und Bauern mit dem Bus in die

Therme Aquapulco in Bad Schallerbach.

Der Badetag ist bereits ein

Fixpunkt im Bauernbundprogramm

und war wieder für „Alt und Jung“

eine willkommene Auszeit, um sich zu

entspannen und einige lustige Stunden

Badespaß zu genießen.

Generalversammlung des Bauernbund Viehdorf

Im Rahmen der Mitgliederversammlung

der Bauernbund-Ortsgruppe

Viehdorf am 24. Jänner 2019 im

Gasthaus Zatl in Seisenegg fand

auch die Wahl des Vorstandes für die

kommende Funktionsperiode statt.

Dabei wurde Herbert Höller als

Ortsbauernratsobmann gewählt. Ihm

stehen künftig Fridolin Nesslinger

und Martin Kendlbacher als Ortsbauernratsobmann

Stellvertreter zur

Seite. Zum Schriftführer wurde Josef

Höblinger und zur KassierIn Edeltraud

Ehebruster gewählt.

Ehrengast war Anton Kasser, der das

Engangement unserer Bäuerinnen und

Bauern lobte.

Bauernbundstammtisch

Bürgermeister Franz Zehethofer und

der Bauernbund Viehdorf luden am

21. März ins Gasthaus Zatl zu einem

Infoabend zum Thema Raumordnung.

Als Vortragende bewies das Ehepaar

Aufhauser-Pinz, dass sie fachlich am

neuesten Stand sind. Auch komplizierte

Themen wie Widmungsarten

konnten sie verständlich vermitteln.

Die zahlreichen Besucher zeugten

vom großen Interesse an der Veranstaltung.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 63


Mostkost

Am Samstag, dem 9. März 2019

fand im Kulturhof die Mostkost

des Bauernbundes statt. Zahlreiche

hungrige Gäste besuchten die gelungene

Veranstaltung. Die Viehdorfer

Bäuerinnen verwöhnten die Besucher

mit einer zünftigen Brettljause und

verschiedenen belegten Broten. Neben

den verschiedenen Mosten wurden

auch heimische Obstsäfte, Schnäpse

und Liköre ausgeschenkt. Die Landjugend

Viehdorf-Argdagger-St.Georgen

verbreitet mit Musik, Schnäpsen

und Likören gute Stimmung in der

Schapsbar.

Im Rahmen der gelungenen Veranstaltung

wurden die Besten Mostproduzenten

welche an der Vormostkost

teilnahmen ausgezeichnet.

Den ersten Platz machte die Landjugend

Viehdorf-Ardagger-St.Georgen,

welche dieses Jahr mit einem eigenen

Most an der Verkostung teilnahm.

Der zweite Platz ging an die Fam.

Hiemetsberger aus St. Georgen, die

bei den Mostkosten bereits unzählige

Auszeichnungen abräumen konnten.

Drittplatzierter wurde Fam. Auer aus

Krahof, gefolgt von Franz Jetzinger

aus Ardagger und Josef Sturl aus Viehdorf.

Der Bauernbund bedankt sich bei

allen Besuchern und Helfern für die

tolle Veranstaltung!

GRATULATIONEN

70er

Redl Johann, Viehdorf

Eichhorn Josef, Berging

Feigl-Heihs Maria, Hainstetten

85er

Johann Lechner, Ennsfeld

Wir wünschen Alles Gute und

viel Gesundheit für die Zukunft!

VORSCHAU

Spiel und Spaß Sommerpass

mit dem Bauernbund

Viehdorf am 9.9.2019

Bauernbundausflug

Der Bauernbund Viehdorf bemühte

sich wieder um ein gelunges

Programm für einen Interessanten

Ausflug zu finden. Auch dieses Jahr

nahmen wieder zahlreiche Bauernbundmitglieder

und interessierte

Landwirte am jährlichen Bauernbundausflug

teil. Am 13. Juni 2019

ging es bei traumhaften Wetter zuerst

nach Scharnstein zur Firma Wolf

Hallenbau. Dort konnten wir hautnah

die Produktion von landwirtschaftlichen

Hallen sowie Fertigteilhäusern

miterleben. Unser Buschauffeur, Josef

Sturl brachte uns danach zum Wildpark

Grünau, wo wir allerhand interessante

Wildtiere zu Gesicht bekamen.

Zum Abschluss führte unsere Reise

zur Brauerei Schloss Eggenberg, wo

wir nach der Führung durch die Brauerei

auch noch verschiedenste Bierspezialitäten

verkosten durften.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Seite 64


Schaden passiert?

Bei Lietz günstig repariert!

Reparatur von kleinen und großen Schäden an Lack und Karosserie

FÜR ALLE AUTOMARKEN

Unsere Leistungen

Unfall-Instandsetzung

Zeitwertgerechte Reparatur

Alternative Reparaturmethoden, wie „Spot Repair“

Dellendrücken ohne Lackieren (soweit möglich)

“Smart-Repair”: Reparatur von Stoff- und Ledersitzen

sowie Kunststoff-Armaturen bzw.-Verkleidungen

Ihre Vorteile

Elektronische Schadenskalkulation

Verbindlicher Kostenvoranschlag

Komplett-Abwicklung mit Versicherungen

Moderne Leihwagen für die Zeit der Reparatur

Fahrzeugreinigung nach der Reparatur

Hol- und Bringservice

Lietz Amstetten Schlüsselstraße 3, 3363 Hausmening, T. 07475/ 53151

www.lietz.at

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 65


ESA Elektro Automation GmbH berichtet

Mostviertler Schul– Innovationspreis 2019

Die Veranstaltung zum Mostviertler

Schul-Innovationspreis wurde in

diesem Jahr bereits zum zwölften Mal

durchgeführt. Aus über 40 Projekten

wählte die fachkundige Jury ihre

Favoriten. Die Top Ten durften nun

ihre Innovation selbst vorstellen und

präsentieren.

Sehr überzeugend war das Projekt

„Hextube Information System – die

mobile Heimüberwachung“. Die

Burschen der IT-HTL Ybbs erreichten

damit den 1. Platz und holten

sich somit das Preisgeld von € 3.000,-.

Wie der Name schon vermuten lässt,

handelt es sich hier um eine tolle

Alternative zu herkömmlichen Überwachungssystemen.

Die IT-HTL

Schüler konstruierten einen fahrenden

Überwachungsroboter, welcher

mit diversen Kameras ausgestattet ist,

Sonderkategorie Technik und Umwelt

Jedes Jahr dürfen wir uns über ein

neues Thema freuen. Dieses Mal ging

es um die Umwelt. Schließlich ein

wichtiges Thema, das uns alle angeht.

Auch die Schüler haben sich diesem

Thema angenommen und tolle Lösungen

der Umwelt zu liebe gefunden.

Das Team mit der Innovation

„Verwertung von Kürbispresskuchen“

erreichte den 1. Platz. Der

um Heim und Haus zu sichern. Die

Idee dahinter, mit nur einem Gerät ein

ganzes Stockwerk bei Abwesenheit

im Überblick zu behalten. Gesteuert

wird das Gerät mithilfe einer Webapp

im Browser. Auch eine App zum

Download ist verfügbar, um diese

lokal auf ein Endgerät herunterladen

zu können. Mithilfe einer sicheren

VPN-Verbindung ist es auch möglich,

den Roboter außerhalb des lokalen

Netzes über das Internet zu erreichen.

Weitere Messdaten ergänzen den

Roboter. Sind auch Sie nun von der

Idee überzeugt, sollten Sie das Projekt

weiterverfolgen. Die Schüler planen

das System noch weiter zu verfeinern.

Weiters sollen 3D-Modelle, Konzepte

und Pläne zum Nachbau veröffentlicht

werden.

Presskuchen der Kürbiskerne ist bis

dato ein Abfallprodukt. Aus diesem

Grund wurde in dieser Diplomarbeit

das Ziel gesetzt, den nährstoffreichen

Presskuchen schmackhaft auf-zuarbeiten.

Dies gelang den Schülerinnen

der HBLFA Francisco Josephinum

aus Wieselburg. Somit dürfen sie sich

auf ein Preisgeld von € 1.500,- freuen.

Zuckersüßer Besuch in der

Volksschule

Am Faschingsdienstag durften sich

die Schülerinnen und Schüler der

Volksschule Viehdorf über die leckeren

Faschingskrapfen freuen, welche Hr. und

Fr. Teufel in der Pause austeilten. Schnell

leerten sich die mitgebrachten Kisten

mit der traditionellen Süßspeise. Was

wäre die lustige Narrenzeit auch ohne

die beliebten Krapfen?

Die ESA und die Umwelt

Auch firmenintern liegt uns dieses

Thema am Herzen. Durch umsichtiges

Arbeiten in allen unseren Arbeitsbereichen

und nachhaltige firmenpolitische

Entscheidungen können wir

eine kontinuierliche Verbesserung

im Umweltschutz erreichen. Unser

Elektro-Fuhrpark wird jährlich

erweitert, wodurch eine weitreichende

CO2-Reduktion erwirkt wird. Durch

die hauseigene PV-Anlage kann der

gesamte Strombedarf des Unternehmens

gedeckt werden.

Das Müllaufkommen wird durch

verantwortungsbewusstes Handeln

aller Mitarbeiter und Wiederverwendung

von Verpackungsmaterialien

reduziert. Die Zertifizierung nach

dem Umweltmanagementsystem ISO

14001:2015 erfolgte in diesem Jahr.

Seite 66


Besuche uns bei der Bildungsmeile!

Lehrberuf Elektrotechniker

Mi. 27. und Do. 28. November 2019

Bei einem abwechslungsreichen

Rundgang durch den modernen

Betrieb gewinnst du einen Einblick in

die Bereiche Automatisierungstechnik

und Schaltschrankbau sowie in die

Weiterentwicklungsmöglichkeiten in

unserem Unternehmen. Du erhältst

zudem noch alle wichtigen Informationen

rund um den Lehrberuf.

Bei Interesse bitte voranmelden:

Ansprechpartner:

Beatrice Burgstaller per E-Mail:

beatrice.burgstaller@esa-at.at oder

telefonisch unter: 07472/63098-44

Der Wirtschaftsbund

Viehdorf wünscht

Ihnen allen einen

schönen Sommer!



AUTOMATISIERUNGS-

TECHNIK

PLANUNG/Engineering

VISUALISIERUNG/

LEITSYSTEME


SERVICE & SUPPORT




E-Installationen

MONTAGE

Schaltschrankbau

Elektro-Thermografie

Telefon: +43 7472 63098 . Fax: DW 20

E-Mail: office@esa-at.at . www.esa-at.at

many needs - one solution

MES-SOFTWARE/

OPICOM

VVBONUSFÜR

Jetzt EVN Bonuspunkte bei über 200 EVN PowerPartnern einlösen

und energieeffiziente Geräte sichern! Mehr auf evn.at/bonus

*Die Bonuswelt steht Kunden der EVN Energievertrieb GmbH & Co KG,

einem Unternehmen der ENERGIEALLIANZ Austria-Gruppe,

zur Verfügung. Es gelten die allgemeinen Bedingungen der EVN Bonuswelt.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 67


Die ersten Wochen im neuen Jahr sind immer geprägt

von Einladungen zu den verschiedensten Faschingsveranstaltungen

in den Nachbargemeinden. Gratulationen

zu runden Geburtstagen sowie Begleitung verstorbener

Mitglieder auf ihrem letzten Weg sind eine Selbstverständlichkeit.

Aktivitäten und Seniorennachmittage

Es gab ein großes Angebot an Veranstaltungen sowie

Möglichkeiten zum gemeinsamen Austausch und zur

Unterhaltung.

Regelmäßige Kegelnachmittage sowie Seniorenschnapsen

im Dorfcafe Mistelbacher gehören zu den monatlichen

Fixpunkten.

Einladungen gab es auch zum Bezirks- und Landeswandertag.

Ein interessanter Kurs wurde angeboten: „Gestaltung eines

Fotobuches.“

FRÜHLINGSFEST

Am 30. März konnten wir unser traditionelles Frühlingsfest

abhalten. Es fand im Gasthaus Zatl statt. Viele Besucher

von den Nachbarortsgruppen konnte unsere Obfrau

Ulrike Dobrovits begrüßen. Die Musik sorgte für gute

Stimmung, daher wagten auch die Senioren und Seniorinnen

so manches Tänzchen.

Es gab gute Mehlspeisen und Lose mit schönen Preisen.

Die Obfrau und der Vorstand haben die Veranstaltung gut

vorbereitet, sodass es für die Anwesenden ein gelungenes

und lustiges Fest war.

Ausflüge und Reisetätigkeit

4 Ausflüge wurden bereits im 1. Halbjahr gemacht. Es

waren schöne und vor allem interessante Ziele.

Die erste Ausfahrt war schon am 21. Februar:

Rosenfellner Mühle

Es war ein Halbtagesausflug.

In einer interessanten

Führung erfuhren wir

vieles über das Mahlen von

Getreide sowie auch von

verschiedenen Mehlsorten

und ihre Verwendung. Es

gab auch die Möglichkeit

zum Kauf von Bioprodukten. Zur Verkostung gab es auch

Kuchen. Anschließend fand ein gemütlicher Ausklang im

Gasthaus Lazelsberger statt.

Tagesfahrt „Arche Noah“

Schaugarten und Weberkeller Röschitz.

Die Fahrt ging über die Wachau nach Krems und weiter

nach Schiltern. Zuerst war die Besichtigung des Schaugartens

„Arche Noah“. Es ist ein Verein, der sich um die Erhaltung

vieler schon fast verlorengegangener Gemüse-Raritäten

kümmert. Die Mittagspause wurde in Zöbing eingelegt.

Am Nachmittag ging es weiter nach Röschitz. Hier wurde

der „Weberkeller“ mit den aus Lehm geschnitzten Figuren

aus vergangenen Zeiten besichtigt. Auf der Heimreise gab

es wieder eine gemütliche Einkehr.

Seite 68


Im Mai fand die traditionelle

Muttertags- und Vatertagsfahrt

statt. Unser Ziel war diesmal die Wallfahrtskirche zum Hl.

Antonius in Radmer in der Steiermark. Die Fahrt ging über

Weyer und Hieflau nach Radmer. Hier feierten wir in der

schönen Barockkirche die Hl. Messe.

Im Mai gab es dann noch eine Fahrt nach Schärding zur

„Schiffsbrauerei Kanonenbräu“.

Am Vormittag gab es zuerst ein Frühstück, dann eine

Produktpräsentation zum Thema Gesundheit und Ernährung.

Zum Mittagessen lud dann der Reiseveranstalter

Puntigam ein. Am Nachmittag war die Schifffahrt mit der

Schiffsbrauerei „Kanonenbräu“ geplant.

Diese konnte aber nicht durchgeführt werden, da der Inn

soviel Hochwasser führte und ständig im Steigen begriffen

war. So wurde die Brauvorführung und die Bierverkostung

im Brauhaus am Land gemacht.

Es war dies auch eine interessante Fahrt, trotz Regen.

Vorstandssitzungen

Anschließend fuhren wir zum Mittagessen in das Gasthaus

Heiml.

Ein alter Brauch ist: Die Mütter werden mit einem Stück

Torte belohnt. Seit dem vergangenen Jahr wurde dieser

Brauch auch auf die Väter ausgeweitet. Bekanntlich gibt es

ja ohne Väter keine Mütter.

Am Nachmittag fuhren wir nach Eisenerz zum Erzberg.

Wir unternahmen eine Fahrt auf die Terrassen des Erzberges

mit dem „Hauly“ – ein Schwerfahrzeug mit fast 900

PS. Eine Führerin erklärte uns bei der Fahrt alles über den

derzeitigen Tagbau am Erzberg. Es war sehr interessant.

Auf der Heimfahrt gab es dann die Abendeinkehr und den

gemütlichen Ausklang in der Heurigenschenke Angerer in

St. Gallen. Es war ein gelungener Reisetag.

In den regelmäßigen Vorstandssitzungen werden die

Aktionen und Veranstaltungen besprochen, die Fahrten

werden geplant und immer gut vorbereitet.

AUSBLICK

Für das 2. Halbjahr sind ebenso schon wieder Ausflüge

in Planung. Die monatlichen Fixveranstaltungen werden

ebenso durchgeführt. Höhepunkt der Reisetätigkeit

wird jedoch die 4-Tagesfahrt nach Ungarn sein. Termin

ist vom 16. bis 19. September.

Die Hauptziele sind zunächst Budapest mit Besichtigung

bis hinauf auf die Fischerbastei. Weiters ein Ausflug in

das malerische Tal Domonyvölgly und zum Sisi-Schloß

(Sisi und Franz Joseph).

Weiters gibt es einen Ausflug zum Plattensee mit

Aufenthalt auf der Halbinsel Tihany sowie zur ältesten

Porzellanmanufaktur in Ungarn.

Die Heimfahrt erfolgt über Szentendre – ein Künstlerstädtchen,

und weiter über Esztergom nach Viehdorf.

Genauer Bericht dann in der nächsten Ausgabe.

Nehmen Sie sich Zeit und nützen Sie die Angebote des

Seniorenbundes.

Unsere Obfrau Ulrike Dobrovits und der

Vorstand danken allen für ihre rege Teilnahme

und die Mitarbeit im Seniorenbund und

wünschen allen eine schöne und erholsame

Urlaubszeit.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 69


Neujahrsempfang

Zu Beginn des neuen Jahres durften unsere Bäuerinnen

wieder die Besucher des Neujahrsempfanges mit den

verschiedensten Brötchen und Mehlspeisen verwöhnen.

Bezirksbäuerinnentag

Der diesjährige Tag der Bäuerin fand im Sturmhof in Oed

statt. Nach der Eröffnung und Begrüßung durch unsere

Gebietsbäuerin Renate Haimberger hörten wir den interessanten

Vortrag: „Heute schöner – so mache ich das

Beste aus meinem Typ!“ von Eva Köck-Eripek. Nach dem

Mittagessen referierte Frau Silvia Waldschütz zum Thema:

„Demenz – Herausforderung im Alltag“.

Bäuerinnen-Exkursion

Der Ausflug der Bäuerinnen am 8. Mai führte uns heuer

ins Mariazellerland. Vormittag stand ein Fischzuchtbetrieb

in Gußwerk am Programm. Nach dem Mittagessen

in Mariazell besichtigten wir die Lebzelterei Pirker. Die

Familie Pirker hat sich das traditionelle Handwerk des

Lebzeltens erhalten, ganz nach dem Motto „Alles von

der Biene“. Zum Abschluss besuchten wir die Bierwelt

Bruckner am Grubberg, wo wir die verschiedensten Biere

verkosteten.

Seite 70


Neuwahlen

Die Generalversammlung der Bäuerinnen fand am

26. April im Gasthaus Ehebruster statt. Gemeindebäuerin

Inge Kendlbacher ließ die letzten fünf Jahre Revue passieren

und bedankte sich bei ihrem Vorstand und bei allen

Mitgliedern für die aktive Mitarbeit mit einem Blumengruß.

Anschließend legte Inge Kendlbacher ihr Amt zurück

und bei den Neuwahlen wurde Ida Schweighofer einstimmig

als neue Gemeindebäuerin gewählt. Zu ihrem neuen

Vorstand zählen: Barbara Jandl (Stellvertreter), Anneliese

Brandstetter (Schriftführer), Christiane Jetzinger (Schriftführerstellvertreter),

Petra Aichinger (Kassier), Angela

Gruber (Kassierstellvertreter) und Martina Tüchler (Pressereferent).

Bei gutem Essen und einem Glas Wein ließen

wir den Abend ausklingen.

VORSCHAU

20. Juli 2019:

Besichtigung des Straußenhofes Ebner

Treffpunkt: 13:30 Uhr am Kirchenplatz Viehdorf

4. August 2019:

Bäuerinnenkaffee

im Kulturhof ab 10:00 Uhr

Frauenrunde

Die alljährliche Frauenrunde fand am 2.

Juli 2019 im Cafe Mistelbacher statt. Das

Hauptthema war die Besprechung und

Einteilung des bevorstehenden Bäuerinnenkaffees.

Wie immer wurden auch die

aktivsten Bäuerinnen vom vergangenen

Vereinsjahr geehrt.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 71


Theater „ Liebeslust und Wasserschaden“

Die Theatergruppe Viehdorf führte

heuer im März und April das Theaterstück

„Liebeslust und Wasserschaden“

von Hans Schimmel, eine lustige

Beziehungskomödie in drei Akten,

im Pfarrsaal in Viehdorf insgesamt

zehnmal (inkl. der Generalprobe mit

Kindervorstellung) auf. Es war dies

heuer vom Besuch her die beste Theatersaison,

seit in Viehdorf Theater

gespielt wird! Besonders bedanken

möchten wir uns bei unserem großzügigen

Exklusivsponsor, der Firma

Günther aus Hausmening, und zwar

beim Geschäftsführer, Herrn Franz

Günther, einem gebürtigen Hainstettner!

Ein Dank gilt auch der Freiwilligen

Feuerwehr Viehdorf, die insgesamt

zehnmal die Brandsicherheitswache

im Pfarrsaal Viehdorf kostenlos

durchführte. Als Dankeschön wurde

bei der Donnerstag-Vorstellung ein

Sicherheitshelm von Intendant Franz

Eder an den Kommandanten Wolfgang

Schweighofer für die Viehdorfer

Feuerwehr als Spende übergeben.

Kurze Inhaltsangabe zum Stück:

Nichts als Ärger hat Siegfried Klein (gespielt von Jürgen Fichtinger).

In seiner Firma wurde er bei der Besetzung der Stelle als

Chefbuchhalter wieder einmal übergangen, in seiner Wohnung

sollen die elektrischen Leitungen und die sanitären Einrichtungen

erneuert werden und zu allem Übel quartiert seine Schwester Rita

(gespielt von Greti Schwaiger) ihre Freundin, die chaotische Katrin

Niedlich (gespielt von Karin Maderthaner), bei ihm ein, was dazu

führt, dass es in seiner Wohnung, die normalerweise penibel aufgeräumt

ist, aussieht, als wenn eine Bombe eingeschlagen hätte.

Dass alle Beteiligten sehr seltsame Macken haben, macht das

Ganze auch nicht leichter. Auch sein Freund Karli Kurz (gespielt

von Rupert Gruber) ist im Moment nicht die große Hilfe, da sich

dieser auf einer Art Selbstfindung befindet, was sich wiederum

nicht ganz mit seinem wahren Naturell vereinbaren lässt. Auch

die von der Vermieterin Maria Schmidt (gespielt von Michaela

Menk) engagierten Elektriker (gespielt von Franz Eder und Martin

Wenko) und Installateure (gespielt von Maria und Alexandra Affengruber)

scheinen nicht wirkliche Profis zu sein. Und schließlich

gibt es da noch einen sehr eigenartigen Postboten (gespielt von

Peter Drozda), der sehr poetisch nur in Reimen spricht.

Seite 72


Es spielten heuer mit:

Michaela Menk, Karin Maderthaner,

Greti Schwaiger, Maria Affengruber

und Alexandra Affengruber sowie

Jürgen Fichtinger, Rupert Gruber,

Martin Wenko, Franz Eder und Peter

Drozda. Für Regie und Bühnenbild

zeichnete Heinz Jandl und für

die Maske das Haarstudio Renate

(Zach) verantwortlich. Souffleuse war

Gudrun Plank. Ein ganz besonderer

Dank gilt natürlich allen Spielern, dem

Regisseur Heinz Jandl, dem Intendanten

Franz Eder, der Souffleuse Gudrun

Plank sowie dem Haarstudio Renate

für die Maske. Weiters gilt unser Dank

allen Helfern beim Kartenverkauf, bei

der Eintrittskassa sowie dem gesamten

Ausschankteam unter der Führung

von Karina Eder.

Danke nochmals bei allen Besuchern

des heurigen Theaters, wodurch die

heurige Theatersaison letztlich ein

so großer Erfolg wurde.

Runde Geburtstage

Unser langjähriger Theaterspieler

sowie Obmann und Intendant Franz

Eder lud am 1. Februar die gesamte

Theatergruppe anlässlich seines 50.

Geburtstages (den er am 31. Jänner

feierte) zu seiner Geburtstagsparty

nach Schiltdorf ein. Die Theatergruppe

gestaltete einen lustigen Film über

das Geburtstagskind, welcher den

Gästen dann vorgezeigt wurde. Dafür

wurden wir mit köstlichen Grillspezialitäten

und kühlen Getränken

verwöhnt. DJ Leo (Leopold Korn)

sorgte für stimmungsvolle Diskomusik

aus den 80er-Jahren und es wurde

bis in die frühen Morgenstunden kräftig

getanzt.

Auch unsere langjährige Theaterspielerin

Michaela Menk lud im April

anlässlich ihres 40. Geburtstages

die gesamte Theatergruppe zu ihrer

Geburtstagfeier in den Pfarrsaal. Auch

hier wurde von der Theatergruppe

ein lustiger Film im Stiele einer

Universum-Ausgabe über „das Leben

der Michi am Haubenberg“ gedreht,

welcher ebenfalls dann den anwesenden

Gästen vorgeführt wurde. Und

natürlich wurden wir auch von Michi

mit einem tollen Buffet und kühlen

Getränken verwöhnt.

Für ein sauberes Mostviertel

Ihr regionaler

Entsorgungspartner

BAIER GmbH - 3300 Ardagger Stift Betriebsgebiet Nord 22 - Telefon 07472/695 23

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 73


Jahreshauptversammlung

Schließlich gab es am 8. Juni den bereits traditionellen

Theaterabschluss samt Jahreshauptversammlung mit

Neuwahlen im Hof des Pfarrhofes in Viehdorf. Der bisher

amtierende Vorstand wurde dabei in allen Funktionen

einstimmig wieder gewählt:

Obmann: Franz Eder

Obmann-Stellvertreter: Heinz Jandl

Obmann-Stellvertreter: Martin Wenko

Kassier: Markus Kovac

Kassier-Stellvertreter: Gerda Winkler

Schriftführer: Gudrun Plank

Schriftführer-Stellvertreter: Michaela Menk

Chronik-Schriftführer: Gerlinde Zehethofer

Kassaprüfer: Rupert Gruber

Kassaprüfer: Rosemarie Klauser

Im Anschluss gab es einen gemütlichen Abschluss im

Innenhof des Pfarrhofes mit Grillspezialitäten von Christian

Affengruber.

Theaterbesuche

Auch einige Theaterbesuche standen heuer wieder auf dem

Programm. So besuchten wir im März die Theatergruppe

Zeillern mit dem Stück „Die Ganovenpraxis“ und im Mai

die Theatergruppe Euratsfeld mit dem Stück „Wer nicht

wirbt, der stirbt“.

Im nächsten Jahr gibt es wieder eine künstlerische Pause,

d.h. also keine Theateraufführung der Theatergruppe Viehdorf.

Wir freuen uns aber schon wieder auf ein Theater im

Jahr 2021.

Seite 74


Wir sind auf Ihren Feldern zu Hause!

Agrarservice

Holzarbeiten

Baggerarbeiten

Ich unterstütze Sie gerne mit meiner

langjährigen Erfahrung und viel Know-

How auf Ihren Feldern. Mäharbeiten,

Schwaderarbeiten und Siloarbeiten, wie

verdichten und walzen, können mit neuesten

Maschinen in kurzer Zeit erledigt

werden und erleichtern Ihre Arbeiten

um ein Vielfaches.

Mit modernen Holzerntemaschinen

sind wir Ihr verlässlicher Partner für alle

Anforderungen bei der Schlägerung,

Bringung und Spezialbaumfällung.

Gerne erstelle ich Ihnen ein unverbindliches

Angebot für Durchforstungen,

Nutzholzschlägerungen, Spezialbaumfällungen,

u.v.m.

Für präzise Erdarbeiten sind wir mit

unserem Minibagger samt Zubehör

Ihr Profi im Mostviertel. Ob neue

Anlage oder Sanierung. Wir kümmern

uns natürlich auch um den professionellen

Abtransport und die fachgerechte

Entsorgung von Abbruch- bzw.

Aushubmaterial.

AGRARSERVICE PEBÖCK

Krahof 29, 3304 St. Georgen/Ybbsfeld

Tel. 0664 / 53 62 697

www.agrar-peboeck.at

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 75


Generalversammlung

Am 23. Jänner fand unsere Generalversammlung im GH

Ehebruster statt. Manfred Schachner, der unserem Verein

seit zwei Jahren erfolgreich als Obmann vorsteht, wurde

wieder einstimmig in seinem Amt bestätigt. Auch der restliche

Wahlvorschlag wurde einstimmig angenommen, unter

anderem Christian Zehetner als Obmann-Stellvertreter,

Monika Hirsch als Kassier und Brigitte Sturl als Schriftführerin.

Die musikalische Leitung bleibt in den bewährten

Händen von Andrea Wagner, als Stellvertretung steht

ihr Johanna Schaupp zur Seite. Weiters wurden Michaela

Grünner und Christina Palmetzhofer neu in den Vorstand

aufgenommen.

Täuflingsmesse

Unseren ersten Auftritt im Jahr 2019 hatten wir am 13.

Jänner bei der Täuflingsmesse in Viehdorf. Wie bereits im

Vorjahr umrahmten wir die Messe mit passenden Liedern,

unter anderem mit dem Duett „Gott segne dich“ und dem

Stück „ Ganz vü Liebe gebn“ (Original von den Poxrucker

Sisters).

Jugendchöretag

Am 10. März fanden wieder einige Sänger Zeit, um am Jugendchöretag

in St. Pölten teil zu nehmen. Highlight des Tages war

- neben den vielen neuen Liedern und dem Singen im Mega-

Chor - ein Workshop mit den Poxrucker Sisters und anschließendem

kurzen Live-Auftritt der Schwestern mit ihrem größten

Hit „Glick“.

Hochzeiten und Taufen

Am 18. Mai gestalteten wir die erste Hochzeitsmesse des

Jahres in Zeillern. Weiters durften wir für zwei Chormitglieder

Tauffeiern umrahmen: Am 28. April sangen wir

anlässlich der Taufe von Marcel Nadlinger (inkl. neuem

Stück Mamaherz) und am 8. Juni sang ein Ensemble unseres

Chores für unseren Schlagzeuger Andreas Kammerhofer

in Zeillern. Zuerst durften wir die rührende Tauffeier

der kleinen Valentina gesanglich umrahmen, danach die

standesamtliche Hochzeit im Freien auf der Schlossinsel.

Zwei Hochzeiten stehen heuer noch auf dem Terminplan,

und zwar im August in Neustadtl und im September in

Euratsfeld. Auch für 2020 sind bereits drei Hochzeitstermine

vergeben, wir freuen uns aber natürlich auch über

weitere Terminanfragen (musikalische Leiterin Andrea

Wagner 0660/6101430).

Seite 76


vv

Chorkonzert

19. und 25. Oktober 2019

C H O R K O N Z E R T

15 JAHRE CANTARE MUSICA

Nach fünf Jahren Pause gibt es 2019 endlich wieder ein

Konzert von Cantare Musica - und das sogar gleich zweimal:

Am 19. Oktober im Turnsaal der Volksschule Viehdorf

und für alle, die uns ein zweites Mal hören wollen

(oder den ersten Termin nicht schaffen), am 25. Oktober

im Pfarrsaal St. Stephan. Für das Konzert haben wir das

Motto „Having a good time“ (zu deutsch „Lasst uns eine

gute Zeit haben“) gewählt. Wir proben bereits seit dem

Vorjahr und haben ein abwechslungsreiches Programm

zusammengestellt, bei dem hoffentlich für jeden etwas

dabei ist. Auf dem Programm stehen unter anderem: Auf

uns, Man in the mirror, Wunder geschehen, Don‘t stop

me now, Beautiful day und ein Abba-Medley. Wir freuen

uns auf euer Kommen! Karten sind ab September bei allen

Chormitgliedern erhältlich (Kontakt Manfred Schachner

0664/1554343).

Chor Cantare Musica - ZVR: 369236077

Kontakt: manfred@manfredschachner.at - 0664 / 155 43 43

Pfarre St. Stephan - Kontakt: pfarre@st-stephan.amstetten.at - 07472/62757

VIEHDORF

19. 10. 2019

Volksschule Viehdorf

AMSTETTEN

25. 10. 2019

Pfarrsaal St. Stephan

Saaleinlass: 19:00 Uhr

Beginn: 19:30 Uhr

VVK: 10 € / erm. 8 €

AK: 12 € / erm. 10 €

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 77


Schutz des Jungwildes

Den Jägern war eine Rettung des Jungwildes vor dem

Mähtod in den letzten Wochen wieder ein großes Anliegen.

Einerseits war die eigens dafür angeschaffte Drohne im

Einsatz, andererseits versuchten die Jäger durch intensives

Absuchen der Wiesen, das Jungwild vor dem Mähtod zu

bewahren. Unzählige Rehkitze, Junghasen und Gelege von

Fasanen und Enten konnten somit gerettet werden.

Dies geschieht zur Freude der Landwirte, da Teile von

zerstückelten Rehkitzen im Grünfutter bzw. Silage arge

Probleme bzw. Krankheiten der Kühe mit sich bringen

können.

Die Jägerschaft ersucht auch im kommenden Jahr alle

Landwirte, sich an dieser Möglichkeit zu beteiligen und

sich rechtzeitig vor dem Mähen, besonders zwischen Ende

April und Mitte Juni, beim zuständigen Jäger zu melden.

Traditioneller Jägerfrühschoppen

Besonders bedanken möchte sich die Jägerschaft auch für

den zahlreichen Besuch beim Jäger-Frühschoppen am

7. Juli sowie beim Pfarrer Geistl. Rat Leopold Lumesberger

für die Abhaltung der schönen Feldmesse bei der Hubertuskapelle.

Die Jägerschaft wünscht allen Gemeindebürgerinnen

und Gemeindebürgern einen schönen Sommer bzw. eine

angenehme Urlaubszeit.

Seite 78


Bratlschnapsen

Am Freitag, dem 18. Jänner 2019 fand nunmehr bereits

zum 26. Mal das traditionelle Bratl-Schnapsen Jung gegen

Alt wie immer im Gasthaus Ehebruster in Hainstetten statt.

Nach dem Verzehren des ausgezeichneten Schweinsbratens

der Familie Ehebruster ging es dann ans Schnapsen.

Nach insgesamt 144 gespielten Bummerln hatte diesesmal

wieder die Mannschaft Alt das bessere Ende für sich und

gewann mit 77 : 67 Bummerln. Der Gesamtstand an Siegen

lautet nun bereits sehr klar 17 : 9 für die Mannschaft Alt.

Die heuer siegreiche Mannschaft

Alt spielte mit:

Gerhard Winkler, Franz Ehebruster, Martin Grabenschweiger,

Johann Greiml, Adolf Günther, Gottfried

Kleindl, Walter Leichtfried, Manfred Leitner, Georg Mayer,

Gerhard Palmetshofer, Ernst Rechberger und Gerhard

Schragl.

Die Mannschaft Jung spielte

mit folgender Besetzung:

Franz Eder, Horst Affengruber, Stefan Berger, Alexander

Eder, Roland Frisch, Franz Günther, Martin Kendlbacher,

Paul Kleindl, Thomas Leichtfried, Josef Resnitschek,

Ludwig Resnitschek und Michael Wokatsch-Felber.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 79


Hendlschnapsen

Am Samstag, dem 23. Februar fand zum 3. Mal das Hendl-

Schnapsen Jung gegen Youngsters im Sporthaus in Viehdorf

statt.

Das ist sozusagen, die „Nachwuchs-Liga“ zum Schnapsen

Jung gegen Alt.

Nach dem Verzehren der sehr guten Kornmüller-Grillhenderl

traten heuer jeweils 10 Spieler jeder Mannschaft gegeneinander

an.

Schließlich konnte die Mannschaft Jung ziemlich klar mit

57:43 gegen die Youngsters gewinnen.

Der Gesamtstand lautet nun schon 3:0 für die Mannschaft

Jung.

Reiseangebote

Leistungen:

Busfahrt & Mautkosten

1 x Nächtigung mit Frühst.

© Tourismusverband Wilder Kaiser

© fotolia / GoneWithTheWind

Ausführlichere Informationen erhalten

Sie unter der Tel. 07487/2274 oder

info@brunnerreisen.at

Preis: p. P. im DZ € 310,-

Fr. 20. – Sa. 21. Sept. 2019

Almabtrieb Söll

2-Tagesreise nach Tirol

Tag 1: Anfahrt über das kleine deutsche Eck

zur Wochenbrunneralm in Going, Mittagessen

und Aufenthalt, Fahrt zum Quartier.

Tag 2: Frühstück, Fahrt zum Almabtrieb nach

Söll. Die Bundesmusikkapelle spielt auf wenn

das Vieh ab 12 Uhr im Ort eintrifft.

Preis: p. P. im DZ € 190,-/EZZ 25,-

So. 22. – Fr. 27. Sept. 2019

Pilgerreise nach

Medjugorje

6 Tagesreise mit der Pfarre Ybbs

Voraussichtliches Programm: Besuch des

Kreuz- bzw. Erscheinungsbergs, tägliche

heilige Messe, abends Rosenkranz und Eucharistiefeier.

Wir besuchen auch die Gemeinschaft

„Cenacolo“ die jungen Menschen

in Krisensituationen zur Seite steht und besonders

bei Drogenproblemen Möglichkeiten

für einen Neubeginn bietet.

Foto: © Tourismusverband Filzmoos

Die Stille-Nacht-Kapelle in Oberndorf

Mo. 23. 9. 2019

Almabtrieb Filzmoss

Filzmooser Almabtrieb – wo sich Tradition

und Brauchtum vermischen! Live-Musik

und Rahmenprogramm im Ortszentrum.

Preis: p. P. € 39,-

Leistungen:

Salzburg

Busfahrt & Maut

Sa. 30.11. - So. 1.12.2019

Adventreise Bayern /

Salzburg (2d)

Inkl. Besuch der Historienspiele in

Oberndorf.

Preis: p. P. im DZ € 195,-

Fr. 6. - So. 8.12.2019

Adventreise Prag (3d)

Besichtigung der Prager Burg sowie eine

Stadtführung in der Altstadt stehen auf

dem Programm.

Preis: p. P. im DZ € 250,-

Ausführliche Infos unter www.brunnerreisen.at oder tel. unter 07487/2274. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Reisebüro Norbert Brunner GmbH · Spörken 7· 3264 Gresten · Tel.: 07487/2274 · Fax DW 4 · E-Mail: info@brunnerreisen.at

Seite 80


Jahreshauptversammlung

Bei der Jahreshauptversammlung am

17. Jänner hat unser Verein wieder

alle Mitglieder eingeladen. Obmann

Herbert Höller blickte auf das vergangene

Jahr 2018 zurück. Auch wurde

die jährliche Wahl abgehalten.

Georgiritt

Bei Sonnenschein ritten acht

Reiter gemeinsam zur Pferdesegnung

nach St. Georgen/Ybbsfelde. Nach

der Segnung durch den Herrn Pfarrer

ging es durch den Seiseneggerwald

wieder heimwärts. Wie immer waren

alle Pferde während des Rittes und der

Segnung sehr brav und anständig.

Geförderter Kurs

Zum bereits vierten Mal hatten wir

eine zweitägige Sitzschulung nach

Eckart Meyners. Dieser Kurs wurde

für Mitglieder vom Landesfachverband

für Fahren und Reiten in NÖ

mit € 300,-- gefördert. Die Kursleitung

hatte wieder Roswitha Schreiber-

Jetzinger.

Vereinsausflug

Am 15. Juni gingen wir dem viel geäußerten Wunsch

unserer Mitglieder nach, sich einmal die Schloss

Greinburg anzuschauen.

Wir trafen uns um 10.00 Uhr beim Schörgi in Grein um

gemeinsam zu frühstücken. Um 12.00 Uhr hatten wir

eine sehr interessante Führung durch die Burg. Alle

Teilnehmer waren von der Größe und des sehr guten und

gepflegten Zustandes des Schlosses begeistert.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 81


Gratulation an unsere fleißigen und erfolgreichen Vereinsmitglieder:

Lisa Barth hat den Reiterpass gemacht.

Julia Mader hat die Reiternadel

gemacht.

Etta Wagner ritt heuer bei einigen

Dressurturnieren mit und ist immer

erfolgreich mit ihrem Bacardi. Bei fast

jeder Teilnahme erreicht das hübsche

Paar eine Platzierung!

Klara Höller hat beim Mostviertel

Cup am Niedernhof in der Klasse A

bei beiden Bewerben gewonnen!

Leonie Höller machte beim Mostviertel

Cup am Niedernhof in der

Klasse A den 2. und beim zweiten

Bewerb den 3. Platz.

Emma Gruber machte beim Benefizturnier

am Niedernhof bei der Musikkür

Klasse A, lizenzfrei den dritten

Platz!

Klara Höller erritt bei diesem Turnier

bei der Musikkür der Klasse A mit

Lizenz den 1. Platz!

Gratuliere zu euren Erfolgen! Alles

Gute für die nächsten Prüfungen und

Turniere!

5. Juli

Sitzschulung

VORSCHAU

28. – 29. September

Zirkustikkurs

Wir wünschen Ihnen einen schönen

und erholsamen Sommer!

Auf unserer Homepage

www.reitstall.com finden

Sie immer alle Berichte und

Neuigkeiten.

Seite 82


Rückblick auf das erste Halbjahr

Unser Verein kann bereits jetzt auf ein sehr aktives und

erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken.

Gestartet wurde das Jahr mit einigen Feiern. So wurde zu

Silvester in das neue Jahr hineingefeiert und am 1. Jänner

das Jahr 2019 gebührend begrüßt. Zwei besonders gesellige

Abende verbrachten wir im Gasthaus Zatl in Seisenegg bei

einer verspäteten Weihnachtsfeier und einige Tage später

beim Ball der Feuerwehr Seisenegg.

Mostviertel-Cup

Dass wir uns nicht nur vergnügen sondern auch anpacken

können, hat der Verein am 5. und 6. März, beim Mostviertel-Cup

2019 am Niedernhof bewiesen. Das Wetter spielte

super mit und so machte sich die hervorragende Arbeit

der Vereinsmitglieder in der Organisation bezahlt und lud

nicht nur sehr viele Teilnehmer, sondern auch zahlreiche

Zuschauer zu unserem Programm, Mittagessen und zusehen

ein.

Der Mostviertel-Cup ist ein zweitägiges Reitsportturnier,

das jedes Jahr in mehreren Ställen im Mostviertel ausgetragen

wird. Es gibt verschiedene Bewerbe und Tagessieger

sowie die Cupbewerbe, bei denen nach dem letzten

Turnier der Cupsieger gekürt wird. Im vorigen Jahr konnte

die Reiterin Sophie Wolfram vom RC Niedernhof diesen

Gesamtsieg für sich entscheiden und auch heuer mischten

unsere Reiterinnen vorne mit.

Weitere Turnier-Teilnahmen

Anfang Mai haben sich unsere Reiterinnen mit einigen fleißigen

Turnierhelferinnen und Eltern aufgemacht, um bei

einem Turnier auf der Burg Clam und Ende Mai beim 2.

Mostviertel-Cup dieses Jahres beim Reitverein Zwerger in

St. Valentin teilzunehmen. Bei beiden Turnieren konnten

unsere Mädels großartige Erfolge und ein paar Siege erzielen.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 83


Benefiz Pferdesporttag

An eine Veranstaltung der besonderen Art und Weise

haben wir uns am 22.06. herangewagt. An diesem Samstag

fand unser Benefiz Pferdesporttag statt.

Mit Reitbewerben am Vormittag, einem Hindernislauf und

Dosenschieß-Bewerb am Nachmittag hatten wir ein tolles

Programm für unsere Besucher. Ganztägig gab es warme

Küche sowie eine Spiel und Spaß Station für Kinder. Abgerundet

wurde der Tag mit der Live Musik der Bands „No

more Cherie“, „Echo Hawks“ und „LUX“ sowie Bars für

unsere Besucher.

Mit dem Gewinn der Veranstaltung unterstützen wir den

Alexanderhof in Hubertendorf, zugunsten pferdegestützter

Therapie, und ein Kind der Stiftung Kindertraum,

welches einen Assistenz- oder Begleithund braucht, zu

gleichen Teilen und wir freuen uns hier bereits auf die

Spendenübergabe!

Für diesen Tag möchten wir ein großes Dankeschön an alle

Sponsoren und Besucher sagen. Ein besonderer Dank gilt

der Feuerwehr Seisenegg, welche uns bei den Veranstaltungen

immer großartig unterstützt und zur Seite steht!

Das zweite Halbjahr wird zwar eine

Spur ruhiger werden für den Verein,

dennoch stehen noch einige besondere

Punkte am Programm.

Die Spendenübergabe unseres Benefiz

Pferdesporttages wird dabei den

Anfang bilden.

Bis zum September finden noch zwei

weitere Teilbewerbe des Mostviertel-

Cups statt, wo unsere Reiterinnen

wieder zahl- und erfolgreich teilnehmen

wollen, um die Chancen,

dass der Gesamtsieg wieder an ein

Mitglied des RC Niedernhof geht,

hoch zu halten.

Des Weiteren wird es noch einen

Vereinsausflug geben, um die

Gemeinschaft, den Zusammenhalt

sowie die Freundschaft im Verein

auszuleben und zu kräftigen.

Mit der Veranstaltung eines

Prüfungstages für kleines und großes

Hufeisen, Reiterpass und Reiternadel

stellt sich der Verein am 14.09.2019

einer weiteren großen Reitsportveranstaltung.

An diesem Tag dürfen

wir wieder einige ReiterInnen von

anderen Reitvereinen bei uns am

Hof begrüßen und einen hoffentlich

erfolgreichen Tag ermöglichen.

Wir möchten uns noch mal herzlich

bei all unseren Helfern, Unterstützern

und Sponsoren bedanken und

wünschen Euch allen einen wunderschönen

Sommer 2019!

Seite 84


Rückblick Frühjahr 2019

Eine eher mäßige Frühjahrssaison bescherte dem USV

Raika Tröga Personaldienste Viehdorf den achten Tabellenplatz

der 2. Klasse Yspertal.

Mit 23 Punkten und Tabellenplatz 5 im Herbst und nur

4 Punkte hinter Tabellenführer Pöggstall war das erklärte

Ziel im Frühjahr, vielleicht doch noch um den Titel mitzuspielen.

Im ersten Spiel gegen den Tabellennachbarn Emmersdorf

wurde die Anfangsphase total verschlafen und wir lagen

nach 24 Minuten bereits 0:2 im Rückstand. Doch wir steigerten

uns in Hälfte 2 und konnten den Ausglich erzielen.

Leider gingen wir mit unseren Chancen sehr fahrlässig

um und fuhren in der Nachspielzeit auch noch einen sehr

unglücklichen Treffer zur 3:2 Niederlage ein.

Im folgenden Heimspiel gegen den Titelfavoriten Waldhausen

waren wir von Beginn an die spielbestimmende

Mannschaft und gingen auch verdient mit 1:0 in Führung.

Ein sehr fragwürdiger Ausschluss eines Spielers von uns

brachte uns aus dem Konzept und Waldhausen konnte aus

zwei sehr ähnlichen Aktionen nach einem weiten Outeinwurf

und einem Abseitstor eine 3:1 Führung herausschießen.

Dies war auch der Endstand, obwohl wir noch genügend

Chancen hatten, um eine Ergebniskorrektur herbei

zu führen. In der folgenden Auswärtspartie gegen Münichreith

gelang uns auch nur ein 0:0 Unentschieden. Im Spiel

gegen Nöchling erzielten wir bereits in der 1. Minute den

Siegestreffer zum 1:0 Erfolg.

In der Partie gegen Pöggstall konnten wir das Spiel lange

offen gestalten, verloren aber dennoch mit 3:1. Im Heimspiel

gegen Leiben erwischten wir einen rabenschwarzen

Nachmittag. Nach etwa 10 Minuten kassierten wir bereits

das 0:1, das auch den Pausenstand bedeutete. Nach der

Pause lief aber nichts mehr in unserem Spiel zusammen

und durch viele individuelle Fehler kassierten wir noch 5

weitere Treffer und verloren somit mit 0:6.

Im Spiel gegen Kleinpöchlarn zeigten wir uns aber wieder

von unserer besseren Seite. Zur Pause hatten wir bereits

einen beruhigenden 4:0 Polster herausgespielt und nur

durch einen Abwehrfehler konnte der Gegner noch auf 1:4

verkürzen. Schlussendlich blieb es aber beim gerechten 4:1

Sieg.

Das Heimspiel gegen Erlauf begann mit dem frühen

Führungstor in der 10. Minute erfolgsversprechend. Durch

zwei Abwehrfehler lagen wir aber zur Halbzeit mit 1:2 im

Rückstand.

Die Partie blieb aber weiter spannend, da wir kurz nach

einem weiteren Gegentreffer in der 77. Minute den

Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen konnten. Doch durch

zwei weitere Kontertore in den Schlussminuten verloren

wir mit 2:5. In einem sehr ausgeglichenen Spiel gegen Maria

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 85


Taferl konnten wir mit einer passablen Leistung einen 3:2

Sieg erringen.

Im Heimspiel gegen Jauerling präsentierten wir uns wie

in vielen Spielen des Frühjahrs. Durch zwei individuelle

Fehler lagen wir bereits nach 30 Minuten im Rückstand.

Der Anschlusstreffer zum 1:2 in der 58. Minute beflügelte

zwar unser Spiel, doch wir konnten daraus kein Kapital

schlagen. Auch hatten wir bei den sich bietenden Chancen

kein Glück und so kassierten wir auch noch in der 89.

Minute den dritten Treffer. Der Anschlusstreffer in der 93.

Minute zur 2:3 Niederlage kam leider zu spät.

Im vorverlegten Spiel gegen St. Oswald boten wir bei der

3:0 Niederlage wahrlich eine sehr schwache Leistung.

Tabelle Kampfmannschaft

Im letzten Spiel der Frühjahrsrunde gegen Weiten zeigten

wir uns wieder von der guten kämpferischen Seite. Nach

frühem Rückstand wurden wir immer stärker und konnten

in der 90. Minute den verdienten Siegestreffer zum 2:1 Sieg

schießen.

Fazit der abgelaufenen Saison: Verletzungen, individuelle

Fehler, teilweise fehlendes Glück und Undiszipliniertheiten

gegenüber dem Herbst waren wohl die Hauptursachen,

dass wir nicht um den Titel mitspielen konnten. Wir wollen

aber weiterhin unseren jungen Spielern eine Chance geben,

sich bei uns zu profilieren.

Tabelle Reserve

Reserve - U 23

Unsere U23-Mannschaft spielte das ganze Frühjahr eine

wirklich gute Saison. Durch eine unnötige 3:1 Niederlage in

St. Oswald verspielte man leider den bereits sicher geglaubten

2. Tabellenplatz. Im Namen der Vereinsleitung gratulieren

wir trotzdem recht herzlich zum 4. Tabellenplatz. Es

war sicherlich nicht immer leicht mit den unterschiedlichsten

Mannschaftsaufstellungen 15 Siege einzufahren.

Seite 86


Nachwuchsarbeit

Wie bekannt ist, haben wir seit einigen Jahren mit Neustadtl

eine Spielgemeinschaft im Nachwuchs, welche sich sehr

positiv für beide Vereine entwickelt hat. Es spielen zur Zeit

ca. 65 Kinder in den Nachwuchsmannschaften. Wir haben

eine U 14, U 11 und U 9 - mit welchen wir Meisterschaft

spielen.

Ebenfalls haben wir auch eine Bambini-Mannschaft. Es

wurden bei allen Mannschaften in der Meisterschaft Erfolge

gefeiert. Aber unsere U11-Mannschaft möchte ich

jedoch etwas hervorheben. Wir erreichten im mittleren

Play-off den hervorragenden 2. Platz und verpassten knapp

den Aufstieg in das obere Play-off. Mitte Juni hatten wir

den Abschluss von allen Mannschaften am Sportplatz in

Viehdorf.

Bei einem Spiel Eltern gegen Kinder hatten alle großen

Spaß. Abschließend möchte ich allen Trainern recht herzlich

für ihren Einsatz danken, ebenfalls allen Eltern und

Helfern für ihr Engagement.

Der gesamte Nachwuchs und die Trainer wurden von der

Fa. Steine & Mehr – Ludwig Resnitschek mit neuen Dressen

und Trainingsleibchen ausgestattet. Danke!

Das Wichtigste war und ist aber der Spaß am Fußballspielen!

Wir hoffen, auch in Zukunft, dass sich noch weitere Kinder

finden, die in unseren Nachwuchsmannschaften spielen

wollen. Es wäre auch schön, wenn sich wieder Personen

finden, die die Nachwuchsarbeit unterstützen.

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 87


Bauliches – neue Betreuerhütten

Nach über 20 Jahren Spielbetrieb mussten wir auf Anordnung

des NÖ-Fußballbundes die Betreuerhütten von der

Südseite auf die Nordseite verlegen. Danke unserem Tischlermeister

Werner Leichtfried, Helfern und den Sponsoren

der Betreuerhütten für das Gelingen dieses Projektes.

Preisschnapsen, Hobbyfußballturnier, Sonnwendfeuer

Neben den sportlichen Aktivitäten veranstalteten wir am

16. Februar unser traditionelles Preisschnapsen. Es ist uns

wieder gelungen, zahlreiche Schnapser aus nah und fern

anzulocken.

Am Nachmittag des 29. Juni stand das Hobbyfußballturnier

des USV Viehdorf auf dem Programm, anschließend

wurde bei herrlichen Sommertemperaturen das Sonnwendfeuer

angezündet.

Bedanken möchten wir uns ganz herzlich bei folgenden

Firmen und Privatpersonen für die Unterstützungen in

Form einer Matchpatronanz und einer Matchballspende:

Firma Steine & Mehr – GGR Ludwig Resnitschek, Firma

Tröga Personaldienste – Unionpräsident Manuel Brunner,

Raiffeisenbank Region Amstetten – Karin Plaimer, Versicherungsmakler

Wokatsch Felber - Michael Wokatsch-

Felber und Brigitte Felber.

Der Union Sportverein Raika Tröga Personaldienste Viehdorf

- Zweigverein Fußball - dankt allen Spielern, den Trainern,

Spielerfrauen, Funktionären, freiwilligen Helferinnen

und Helfern und allen Besuchern sowie Sponsoren für ihre

tatkräftige Unterstützung, die sie dem Sportverein Viehdorf

in der abgelaufenen Frühjahrssaison zuteil werden

ließen. Wir ersuchen alle auch für die neue Herbstsaison in

der 2. Klasse Ybbstal um Mitwirkung und Unterstützung!

IVV Wandertag:

1. u. 2. September 2018

Gemeindewandertag

28. Oktober 2018

VORSCHAU

Flohmarkt

Anfang März fand wieder unser traditioneller

Flohmarkt statt. Es gab viele interessante

Sachen zu kaufen. Wir bedanken

uns bei allen Spendern und Helfern die für

das Gelingen des Flohmarktes beigetragen

haben. Der Dank gilt auch der Gemeinde

und der Pfarre für das zur Verfügung

stellen der Räumlichkeiten.

Seite 88


Die Natur kennt keine Abfälle

Wir auch nicht!

www.mgg-recycling.com

Berging 5

3322 Viehdorf

0676/6634836

office(at)schaupp-bagger.at

SCHAUPP Daniel

Baggerarbeiten / Geräteverleih

Dienstleistungen/ Winterdienst

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 89


am.at

Alter Ölkessel wird ersetzt durch neue

einmaliger nicht rückzahlbarer Zuschuss

Prok. Roland Bauer steht

Ihnen in der Bankstelle

Amstetten-Raiffeisenplatz

gerne für Fragen zur

Verfügung.

05/7212-1110

roland.bauer@rbam.at

Dämmung der obersten Geschossdecke (12 cm)

Vereinbaren Sie Ihren

Wunschtermin per Telefon

oder einfach über Mein ELBA.

Seite 90


wissen was wir

an unserem

niederösterreich

haben.

Volkspartei Niederösterreich, 3100 St. Pölten. Druck: agensketterl.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine