Viehdorfer Nachrichten Juli 2019

maryly

Bericht des

Bürgermeisters

Geschätzte Viehdorferinnen und

Viehdorfer, liebe Jugend, liebe Kinder!

Volksschule

Mit dem neuen Schuljahr 2018/2019 konnten die ehemaligen

Räumlichkeiten des Kindergartens nach einigen Adaptierungsarbeiten

für den Schulbetrieb genützt werden. Die

Platznot hat ein Ende. In den kommenden Ferien wird der

ehemalige Bastelraum der Volksschule als Klassenraum für

den Herbst 2019/2020 hergerichtet und mit neuer Klasseneinrichtung

ausgestattet. Damit können wir dank der guten

Kinderzahlen eine Klasse im ehemaligen Bastelraum unterbringen

und somit die Platznot beheben. Es wird die Nachmittagsbetreuung

adaptiert und erhält einige neue Einrichtungsgegenstände,

um den Betrieb zeitgemäß abhalten

zu können. Die Beleuchtung im Turnsaal wurde im Juni

erneuert, da die bestehenden Lampen sehr störungsanfällig

waren, die Kosten betrugen ca. 9.500 Euro. Ein Dank

gebührt der Frau Direktor Barbara Dobrovits und ihrem

Lehrerteam für das Verständnis und die Geduld in den

letzten Jahren, wo zu wenig Platz das Thema war.

Kindergarten

Das erste Jahr im neuen Kindergarten ist vor kurzem zu

Ende gegangen. Ein Jahr der Freude und des Einlebens

in dem neuen Haus war geprägt von vielen interessanten

Erfahrungen. Die Rückmeldung vom Team des Kindergartens,

aber auch der Eltern unserer Kindergartenkinder

sind durchwegs positiv. Für uns als Gemeinde war dieses

Projekt eine Investition in die Zukunft für unsere Kinder

und ihre Familien.

Bauland

Die vier neuen Parzellen in Hainstetten sind an junge

Familien verkauft worden. Zwei Parzellen wurden bereits

bebaut, auf der dritten Parzelle entsteht derzeit ein neues

Eigenheim und auf der vierten Parzelle wird voraussichtlich

im September begonnen, ein Eigenheim zu errichten.

Es ist für uns eine große Freude, dass sich junge Familien

in unserer Gemeinde ansiedeln und so ihren Lebensmittelpunkt

in unsere Gemeinde legen.

Im ehemaligen Gemüse- und Obstgarten der Ehrwürdigen

Schulschwestern entstehen derzeit 16 neue Parzellen,

wobei die Infrastruktur wie Regenwasserkanal, Schmutzwasserkanal,

Straße, LWL-Leerverrohrung, Straßenbeleuchtung

usw. an die Firma Fürholzer aus Arbing als

Bestbieter vom Gemeinderat vergeben wurde. Ab Anfang

August bis voraussichtlich November wird diese Erschließung

umgesetzt. Die Nachfrage ist sehr groß. So wurden

bereits vier Parzellen an Familien verkauft, weitere Anfragen

werden derzeit bearbeitet. Der Preis beträgt 45 Euro

pro m². Auskünfte dazu gibt es am Gemeindeamt und

beim Bürgermeister. Damit können wir nun für einige Jahre

verkaufsfähige Parzellen für die Errichtung von Eigenheimen

anbieten.

Straßenbau

Im Juni wurden einige Gemeindestraßen und Güterwege

saniert, wobei auf diesen Schotterstraßen die Fahrbahn

wiederhergestellt wurde und zwar mit Gräder, Walze und

Schotter. In den Sommermonaten werden einige Güterwege

mit Feinasphalt ausgebessert. Mit diesen Sanierungen

haben wir ganz gute Erfahrungen gemacht, um Fahrbahnen

kostengünstig sanieren zu können.

Gemeindearbeiter

Durch die gesundheitlichen Probleme unseres geschätzten

Gemeindearbeiters Josef Streßler wurde der Posten

eines Gemeindearbeiters neu ausgeschrieben. Mit den fünf

Bewerbern wurden Vorstellungsgespräche geführt und

mit Herrn Christian Zehetgruber aus der Sonnenstraße 13

konnten wir einen kompetenten und engagierten Mitarbeiter

aus Viehdorf gewinnen, der ab Mitte Juli unser neuer

Gemeindemitarbeiter sein wird. Derzeit unterstützt er uns

schon je nach verfügbarer Zeit und vorhandener Arbeit. Da

Ausgabe 89 | Juli 2019

Seite 3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine