NK 08_2019 Dennis Nowak

zentralredaktion

WWW.NETWORK-KARRIERE.COM 08.2019

4,75 €

EUROPAS GRÖSSTE WIRTSCHAFTSZEITUNG FÜR DEN DIREKTVERTRIEB

ZKZ 66685

RANDY GAGE

„ERSCHAFFE

EINEN TRAUM,

DER GRÖSSER IST

ALS DAS TEAM!“

Dennis Nowak:

Der Kapitän übergibt das Ruder

der Lavylites-Vermarktung an

seine Tochter Cidney.

Sophie Zillmann:

„So arbeiten die

Zija International-

Familien-Teams.“

Kirk Hansen,

Kyäni-Gründer:

„Wer sich nur in Dollars

bewertet, verwendet die

falsche Maßeinheit!“

Ernesto Hartog, Juice Plus+:

Juice Plus+: Kunden sind die Basis jedes

Network-Marketing-Geschäfts.

www.seitz-mediengruppe.de

NETWORK-

KARRIERE

VERBINDET


6

BRANCHE

DENNIS NOWAK: DER KAPITÄN

ÜBERGIBT DAS RUDER

Um es salopp zu sagen: Dennis

Nowak ist im Network-Marketing-

Geschäft international bekannt wie

ein bunter Hund. An seinen Start

im MLM erinnert er sich noch ganz

genau: „Am 7.7.1994, also exakt vor

25 Jahren ist er bei Quorum eingestiegen,

einem amerikanischen Net-

work-Marketing-Alarmanlagen-Un-

ternehmen, das viele erfolgreiche

Net worker hervorgebracht hat.

Dennis Nowak kam, sah und siegte.

Er war die Verkaufsrakete, der Shootingstar.

Auf einmal hatte Dennis

Geld in der Tasche, konnte teure

Sportwagen fahren und sich auf

der Bühne wie ein Popstar feiern

lassen. Das war genau das Leben,

das er brauchte.

Doch dann der große Crash:

Quorum ging durch Missmanagement

trotz über 300 Millionen

Dollar Jahresumsatz pleite. Und

Dennis Nowak? „Aufstehen, Krone

richten, weitermachen!“

Jetzt ging

seine

Karriere erst richtig los. Dennis machte

in den kommenden Jahrzehnten

alles durch, mit dem sich im Network-Marketing

Geld verdienen lässt:

Telekommunikation, Wundersäfte,

Nahrungsergänzung, Finanzdienstleistung,

ein eigener Goldvertrieb,

Wasserfilter, hielt tausende Seminare,

stieg in den Krypto-Markt ein und

baute schlussendlich einen europäischen

Vertrieb mit dem Lavylites

„Wunderspray“ aus Ungarn auf.

Egal, was Dennis angepackt hat,

er hat immer schnell große Teams

aufgebaut, nachhaltige Umsätze

generiert und sich als die

Nummer 1 oder zumindest unter

den Top 5 seines jeweiligen Unternehmens

platziert. „Naja, ein

paar Patzer gehörten auch zu meiner

Karriere, nichts Aufregendes,

bei dem jemand zu Schaden gekommen

wäre“, stellt Dennis richtig.

Von seinem Einstieg in den Krypto-

Markt einmal

abgesehen,

war sein letzter

ganz großer Network-Marketing-Clou

die Vermarktung

der Lavylites „Wun derspray“-Produktserie

aus Ungarn:

Mehr als 40.000 Kunden, 20.000 Vertriebspartner,

1,6 Millionen Euro Monatsumsatz

sicherten ihm in den letzten

Jahren dauerhaft 60.000 Euro

durchschnittliches Monatseinkommen.

Davon und mit etwas auf der

hohen Kante lässt es sich auf Mallorca,

Ibiza und Curacao leben, wenn

er nicht gerade mit seiner Privatyacht

auf Weltreise ist. Arbeiten

möchte Dennis künftig nur noch

als Berater und Coach für seine

Tochter Cidney Nowak. Denn

ihr hat er nun seine komplette

Lavylites-Vertriebsorganisation

übertragen.

Network-Karriere: Dennis,

deine Tochter hat mit ihren

20 Jahren deinen Vertrieb

übernommen und stürzt

sich nun in das sprichwörtliche

Network-Marketing-

Haifischbecken. Auch wenn

du ihr einen schön gedeckten

Tisch, das heißt ein eingespieltes

und motiviertes

Vertriebsteam, vorbereitet

hast, wird Cidneys Aufgabe

nicht einfach sein.

Dennis Nowak: Cidney war bisher

keine aktive Networkerin,

doch sie hat meine Network-Gene.

Sie ist kommunikativ, offen, liebt

die Menschen und scheut die Arbeit

nicht. Das ist schon einmal eine

ganz wichtige Network-Marketing-

Erfolgsvoraussetzung. Dazu kommt,

sie hat eine erstklassige internatio-

08.2019

Bild: © Kristina Müller


BRANCHE

7

nale Ausbildung, spricht mehrere

Sprachen und erlebte zumindest

die letzten fünf Jahre mein Network-Marketing-Geschäft

hautnah

mit. Dabei konnte sie von mir wahrscheinlich

mehr lernen als in hunderten

noch so teuren Schulungen

und Seminaren. Eigene Erfahrung

war schon immer der beste Koch.

Zudem ist Cidney enorm willensstark

und kann sich durchsetzen.

Wer wüsste dies besser als ich, ihr

Vater? Wenn sie sich etwas vorgenommen

hat, dann setzt sie das

gnadenlos durch, komme was wolle!

Von wem sie das wohl hat?

eigene Ideen einbringen, die meinem

Papa nicht selten verblüfften.

Mein Ziel ist es, mit neuen Ideen die

Vertriebspartner dabei zu unterstützen,

ihre Umsätze und damit ihr

Einkommen wesentlich zu steigern.

Aber ganz sicher nicht im „Jetzt

kommt Cidney-Hauruck-Verfahren“.

Das Bewährte, wie die solide Arbeitsweise,

die starke Kundenbindung

und der wertschätzende Umgang

miteinander soll auf jeden Fall

so fortgesetzt werden. Neue Power

soll es dagegen durch kreative Aktionen

geben, die direkt Auswirkungen

auf die Umsätze haben.

NK: Du hast dich entschieden, dich

ganz aus dem Network-Marketing-

Geschäft zurückzuziehen und als

Privatier durch die Weltmeere zu

schippern. Kannst du denn ohne

dieses Geschäft leben? Brauchst

du nicht den persönlichen Erfolg,

die Bühne und die vielen Vertriebspartner

um dich herum? Ist

dein Ausstieg wirklich unwiderruflich

oder könnte es doch sein, dass

du irgendwann noch einmal in den

Ring steigst? Du wärst ja nicht der

Erste in dieser Branche, der nicht

aufhören kann.

Dennis Nowak: Ich denke, als Coach

und Berater meiner Tochter bin ich,

was die Branche angeht, ganz gut

ausgelastet. Aber ich lasse sie ihren

eigenen Weg gehen. Es funktioniert

nicht, wenn man einen Betrieb übergibt

und dann dem Nachfolger laufend

hineinregiert. Gerne gebe ich

ihr meine Erfahrung weiter und sie

kann wohl auch aus meinen Fehlern

lernen, alles andere ist ihr Business.

In den vergangenen Network-Marketing-Jahrzehnten

habe ich oft wochenlang

nahezu rund um die Uhr

gearbeitet und habe die meiste Zeit

im Flugzeug, in fremden Hotels und

Veranstaltungshallen verbracht. Jetzt

möchte ich einfach nur leben, Zeit

für mich haben. Man soll natürlich

nie nie sagen, aber ich kann es mir

beim besten Willen nicht vorstellen,

dass ich noch einmal etwas Neues

anfange.

NK: Kommen wir zu Cidney, der

jungen Frau, auf die ihr Vater zu

Recht stolz ist. Cidney lebt auf Mallorca.

Nicht weil es chic ist, auf der

Insel der Reichen und Schönen zu

wohnen, sondern weil sie hier geboren

und aufgewachsen ist.

Cidney Nowak: Ja, sonst hätte ich

auch meinen Vater fast nie gesehen.

Er war schon immer ein Mallorca-Liebhaber

und außer Networker

ein ambitionierter Wassersportler,

der das weite Meer

und den Hafen braucht. Mallorca

ist wohl meine Heimat,

aber in gut zwei Stunden

kann ich nahezu in jedem

europäischen Land sein. Für

mein neues Business ist

dieser Standort also geradezu

ideal.

NK: Dennis hat uns erzählt,

dass er dir seinen Lavylites-

Bild: © Kristina Müller

Vertrieb übergeben hat. Ist

das für dich nicht ein Sprung

ins eiskalte Wasser?

Cidney: Nein, oder vielleicht

nur ein bisschen. Die

Entscheidung kam ja nicht

von heute auf morgen, sie

ist in vielen Monaten gereift

und es war unser beider

fester Wille, dass ich sein

Geschäft weiterführe.

Wer Dennis

Nowak

zum

Vater hat,

ist durch und

durch ein Networker-

Kind. Der Grundstock war also

gelegt. Einiges Wissen drumherum

habe ich mir angeeignet,

wenn ich mit ihm

bei Veranstaltungen unterwegs

war. Vertieft haben

wir das dann in wochenlangen

Coaching-Sitzungen, die

mir auf der einen Seite Sicherheit

gaben, auf der anderen

Seite konnte ich immer mehr

NK: Das hört sich sehr gut überlegt

und strukturiert an. Gibt es bereits

konkrete Planzahlen, was Cidneys

neue Maßnahmen-Ideen bewirken

sollen?

Cidney: Ich habe viel von meinem

Vater. Dazu gehört, dass ich vor

nichts und niemandem Angst habe

und gerne in großen Dimensionen

denke. Ganz konkret gesagt, ich

möchte den Umsatz unseres Teams

in den kommenden 24 Monaten

verdoppeln! Sprich mehr Lavylites-

Kunden und mehr Vertriebspartner

gewinnen und den Pro-Kopf-Umsatz

der bestehenden Kunden drastisch

erhöhen.

NK: Aber Hallo! Das sind ja sehr

ehrgeizige Pläne, hinter denen

echte Knaller-Ideen stehen müssen?

Dürfen wir mehr dazu erfahren?

Cidney: Gerne. Aber jetzt noch nicht.

Zunächst möchte ich unseren Top-

Leadern das neue Konzept vorstellen

und zusammen mit ihnen und

dem gesamten Team umsetzen. Da

ist jetzt sehr viel zu tun, auf das ich

mich freue: Events, Präsentationen

und Schulungen in unseren Lavylites-Ländern,

Gespräche mit der

Lavylites-Unternehmensführung

und den Wissenschaftlern

über die Forschung und

ständige Produkt-Weiterentwicklung

in Ungarn und viele,

viele Diskussionsrunden

mit unseren Vertriebspartnern

und -partnerinnen über

neue Wege im Produktverkauf.

Denn schließlich steht der

erfolgreiche Verkauf der Lavylites-Produkte

im Mittelpunkt aller

unserer Aktivitäten und Ziele.

NK: Cidney, es ist im Network-Marketing

durchaus üblich, dass ganze

Vertriebsorganisationen an einen

Nachfolger verkauft oder vererbt

werden. Denn Fall, dass ein

richtig erfolgreicher Networker ein

solch großes und erfolgreiches

Team an seine Tochter übergibt,

war nach unserer Kenntnis bisher

noch nie der Fall. Für uns und unsere

Leserinnen und Leser wird es

interessant sein, dich in den nächsten

zwölf Monaten zu begleiten.

Cidney: Super, das freut mich. Danke.

www.newmlmgeneration.com

Bild: © Kristina Müller

© Alle Rechte auf Inhalt, Konzept und Gestaltung: GKM-Zent ral re dak ti on GmbH.

Vervielfältigungen jeglicher Art (print & online) nur mit ausdrücklicher

schriftlicher Genehmigung der GKM-Zent ral re dak ti on GmbH.

Anfragen unter: ver lag@net work-kar ri e re.com


Hier finden Sie uns auf

Facebook. Der perfekte

Ort für Netzwerker im

Direktvertrieb.

Mit dem Network-Karriere

Abonnement erhalten

Sie jeden Monat

Europas größte

Wirtschaftszeitung

für den Direktvertrieb

in Ihren Briefkasten.

Melden Sie sich für den

Network-Karriere Newsletter

an und erfahren Sie neues aus

der Branche und wissenswertes

aus den Bereichen Teamaufbau,

Persönlichkeitsentwicklung

und Training. Jede Woche

erhalten Sie eine breite Auswahl

interessanter und aktueller

Themen.

Weitere Magazine dieses Users