Berliner Kurier 26.07.2019

BerlinerVerlagGmbH

Pension Schöller

HerbertKöfer:

Jetzt amüsiert

er ganz Beelitz

SEITE 16

PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

Freitag, 26. Juli 2019 •Berlin/Brandenburg1,20 ¤•D/Auswärts 1,30 ¤

www.berliner-kurier.de •NR. 200/2019 –A11916

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG

Flucht-Trauma

Werhat ein Anrecht

auf Entschädigung?

SEITEN 4–5

Blutnacht in Tempelhof

Fotos: Wächter,dpa (2)

Rentner(64)

tötetseine

Geliebte(25)

Nachbarn

hörten die

Schreie,

alarmierten die

Polizei. Doch

jede Hilfe kam

für die junge

Frau zu spät.

SEITE 8


*

POLITIK

MEINE

MEINUNG

Von

Gordon

Repinski

Näheherzustellen

ist eine guteIdee

Annegret Kramp-Karrenbauer

fordertöffentliche

Gelöbnisse der Bundeswehr.

Krawalle wiebeim ersten öffentlichen

Gelöbnis 1980 in

Bremen dürften sich dabei

nicht wiederholen.Das Verhältnis

zwischen derBundeswehr

und den Deutschen ist

heute in weiten Teilen normalisiert.

Unverkrampft ist es deshalb

noch nicht. Manch Offizier

fragt sich etwa noch immer, ob

es anstößigwirken könnte,

wenn er voneinem Termin in

Uniform in ein Restaurant oder

Café eilt. Und auchandersherum

fehlt es gelegentlich an der

Selbstverständlichkeit im Umgang

miteinander. Dabei täte es

beiden Seiten –Soldaten wie

Zivilisten –gut, sich mehr auszutauschen.Der

Beruf des Soldaten

im Einsatz ist einer der

schwersten, die vorstellbar

sind: mit der Waffe in der Hand

zur Landesverteidigung. Soldaten

verdienen Respektund

Verständnis für diese Aufgabe.

Und sie müssen andersherum

ein genaues Gespür dafür haben,

welch große Verantwortung

sie tragen. Sie müssenoffen

sein auch für Kritik und besondere

Erwartungen aus der

Bevölkerung.

Nähe herzustellen,und das bedeutet

die Idee öffentlicher Gelöbnisse,

ist deshalb eine vernünftige

Idee.

FRAU DESTAGES

Nicola Sturgeon

Großbritannien hateine neue

eiserneLady–und die sitztin

Schottland: Die Regierungschefin

schriebnämlich einen

Briefanden

neuen Premierminister

Boris Johnson,

in dem

die49-Jährige

ankündigte,

„sie freue

sich“ nach

Johnsons

Äußerungen

über den

Brexit aufdie Debatte über

einneues Referendum zur

schottischen Unabhängigkeit.

„Nach Ihren öffentlichen

Kommentaren ist es notwendigerdennje,

Schottland eine

alternativeOption zu bieten.“

Foto: Jane Barlow/PAWire/dpa

Fotos: Soeren Stache/dpa; Sven Simon/dpa; Michael Kappeler/dpa

NeueVerteidigungsministerin g entfachtDebatte über öffentliche Gelöbnisse der Bundeswehr

Berlin – Der Vorsitzende der

Linkspartei, Bernd Riexinger,

hat zu Protesten gegen

die von der neuen Verteidigungsministerin

Annegret

Kramp-Karrenbauer (CDU)

geforderten öffentlichen Gelöbnisse

aufgefordert.

Soldaten der Panzergrenadierbrigade 7

stehen mit Fackeln auf dem Hamburger

Rathausmarkt.Öffentliche Gelöbnisse

werden nach wie vorkontrovers diskutiert.

Für die einen gehörtdie Armee in den

öffentlichen Raum, für andereist das purer

Militarismus.

Segen oder Unsegen?

KritisiertKramp-Karrenbauer:

Linkenchef Berdn Riexinger.

denten von Union und SPD reagierte

Thüringens linker Regierungschef

Bodo Ramelow

ebenfalls ablehnend. Der politische

Geschäftsführer der Deutschen

Friedensgesellschaft-

Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen,

Michael Schulze von

Glaßer, sagte dem RND:

„Da, wo es zuletzt öffentliche

Gelöbnisse und aktive

Friedensgruppen

gab, fanden Proteste

statt. So wird es auch

weiterhin sein.“

Der stellvertretende

Vorsitzende des Deutschen

Bundeswehrverbandes,

Jürgen Görlich,

erklärte hingegen: „Wer gelobt,

unsere freiheitlich demo-

Bundesverteidigungsministerin Annegret

Kramp-Karrenbauer während des Gelöbnisses

am 20. Juli 2019 im Bendlerblock in Berlin.

Foto: Peter Steffen/dpa

„Das ist das Allerletzte, was wir

jetzt brauchen“, sagte er dem

RedaktionsNetzwerk Deutschland

(RND). „Ich kann nur hoffen,

dass es breite Demonstrationen

dagegen gibt.“ Solche

Gelöbnisse gingen „völlig an

der Bevölkerung vorbei“, fügte

Riexinger hinzu. „Sie will keine

Zurschaustellung des Militärischen,

sondern dass klare friedenspolitische

Positionen eingenommen

werden.“

Der Parteichef zeigte sich

auch sonst über Kramp-Karrenbauers

Regierungserklärung

am Mittwoch, bei der sie

die Forderung erhoben hatte,

„sehr empört“. Sie habe nur

über mehr Geld, mehr Aufrüstung

und die Stärkung des Militärischen

gesprochen und

„überhaupt nichts zu den weltweiten

Konflikten gesagt. Da

muss man von einer Verteidigungsministerin

und CDU-

Vorsitzenden mehr erwarten

können“, sagte er. Mit der Forderung

nach öffentlichen Gelöbnissen

habe sie dann „noch

einen draufgesetzt“.

Anders als Ministerpräsikratische

Grundordnung tapfer

zu verteidigen, verdient gesellschaftliche

Anerkennung und

Respekt. Dieses Bekenntnis der

Soldatinnen und Soldaten zu

unserer Werteordnung und

Verfassung sollte keine geschlossene

Veranstaltung hinter

Polizeigittern sein.“ Die

Bundeswehr gehöre „in die

Mitte der Gesellschaft“.

Kramp-Karrenbauer hatte

sich gemäß der Verabredungen

in der Nato für eine Aufstockung

des Verteidigungshaushalts

auf zwei Prozent

des

Bruttoinlandsprodukts ausgesprochen

und will überdies öffentliche

Gelöbnisse zum Geburtstag

der Bundeswehr am

12. November –wenn möglich

in allen 16 Bundesländern. Dies

„wäre ein starkes Signal und ein

starkes Zeichen der Anerkennung“,

hatte sie gesagt. Für die

Bundeswehr als Parlamentsarmee

wünschte sich die Ministerin

außerdem ein Gelöbnis vor

dem Reichstag.

Bundesweit gibt es jährlich

zahlreiche Gelöbnisse, nach

Angaben des Bundeswehrverbands

sind es „im

Durchschnitt rund 150

pro Jahr“. In der jetzigen

Form wurden sie 1956

eingeführt. Allerdings

riefen die Gelöbnisse immer

wieder Proteste hervor.

Die Kritiker wandten

sich gegen die Zurschaustellung

des Militärischen

im öffentlichen

Raum. Das

hatte teilweise

zur Folge, dass

die Gelöbnisse

nicht

mehr auf öffentlichen

Plätzen,

sondern

hinter den

Mauern

von Kasernen

stattfanden.


*

Möbeltrick sorgt

für Mietwucher

Mieterschutzverein fordert Eingreifen der

Politik und sieht dieStadt Wien als Vorbild

Berlin – Trotz der im Jahr

2015 eingeführten Mietpreisbremse

sorgen die hohen Preise

für Mietwohnungen für Unmut.

Vor allem möblierte

Wohnungen werden in deutschen

Großstädten häufig zu

exorbitanten Preisen inseriert.

Angebote wie 830 Euro

Kaltmiete für 25 Quadratmeter

in Berlin (Friedenau) oder

940 Euro Kaltmiete für

36 Quadratmeter in Hamburg

(Winterhude)

finden sich

massenhaft

auf Immobilien-Portalen.

Laut dem

Frankfurter

Mieterschutzverein

wird in

der Mainmetropole

jede zweite

Wohnung

möbliert

angeboten.

„Das ist

absoluter

Wucher.

Allein

die Tatsache,

dass es solche Angebote gibt,

zeigt, wie schlecht der

Mensch ist“, sagt Mieterschutzbund-Geschäftsführer

Claus Otto Deese.

So unterliege eine vollständig

möblierte Wohnung zwar

der Mietpreisbremse, Vermieter

dürften dafür aber einen

Aufschlag auf den Mietzins

verlangen –meist rund zwei

Prozent des Zeitwerts der Möbel.

Dieser Aufschlag muss

aber nicht genannt werden, so

dass es für die Mieter nur

schwer nachvollziehbar ist,

wie sich der Gesamtmietzins

zusammensetzt. Deese fordert

daher ein Eingreifen der Politik:

„Es muss klar sein, dass

Bauen allein nichts bringt.“ Er

verweist auf Österreichs

Hauptstadt

Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Wien. Dort

sind zwei

Drittel der

Wohnungen

sozial gebunden

und vom

Kapitalmarkt

abgekoppelt.

„Dann können

sich

auch Normalverdiener

eine bezahlbare

Wohnung

in

Zentrumsnähe

leisten“,

so

Deese.

Der Eigentümerverband

Haus und Grund sieht

das anders. In Wien stünden

„Familien und Zugezogene

dem privilegierten ‚Mietadel‘

gegenüber“. „Ein solches System

ist aus unserer Sicht ganz

und gar nicht fördernswert“,

sagt Verbandssprecherin Eva

Neumann.

Linker Populismus

Wenn der SPD gar nichts

mehreinfällt,zweiThemen

gehen immer: Einschlagen

auf Donald Trump und

Wettern gegen Aufrüstung.

Wenn beides zusammengeht,

dann kommt Stimmung auf,

nichtnur bei SPD-Sommerfesten.

So auch diese Woche wieder.

Kaum hatte die neue Verteidigungsministerin

Kramp-

Karrenbauer eine Erhöhung

des Wehretats verlangt, lief die

SPD-Empörungsmaschine an.

Das sei „Aufrüstungspolitik

nach Wünschen von Donald

Trump“, so Übergangspartei-

Die Mitarbeiter aus Jens Spahns Gesundheitsministerium fliegen öfter

zwischen Bonn und Berlin hin und her als sie mit dem Zug fahren.

SpahnsMitarbeiter

fliegenamliebsten

Kosten für Flügedreimalhöher als für Bahnreisen

Berlin –Bahnfahren steht im

Bundesministerium für Gesundheit

trotz Klimadebatte

nicht hoch im Kurs. Mitarbeiter

verursachen mit Flugreisen

zwischen den beiden

DienstsitzenBonn und Berlin

im Schnitt dreimal höhere

Kosten als mit dem Zug. Das

geht aus der Antwort auf eine

Kleine Anfrage des Bundestagsabgeordneten

Wieland

Schinnenburg (FDP) hervor,

die dem RedaktionsNetzwerk

Deutschland(RND) vorliegt.

Demnach buchten die Mitarbeiter

von Jens Spahn

(CDU) in diesem Jahr (Stand

30.6.) Zugfahrten für 55305

chefSchäfer-Gümbel.VizeRalf

Stegner meinte, „Forderungen

zur massiven Aufrüstung mögen

Trump gefallen“.

Dabei hatte Kramp-Karrenbauer

nichts anderes getan, als

auf einen Beschluss des Nato-

Gipfels von2014hinzuweisen,

wonachdas Ziel von zwei Prozent

des Bruttoinlandsproduktes

bis 2024 erreicht werden

soll. An diesem Gipfel hatte

auch der damalige SPD-

Außenminister Steinmeier

teilgenommen. Auch schon

2002war das Ziel in Anwesenheit

vonKanzlerSchröder formuliert

worden. Das hat also

mit Trump nichts zutun. Er hat

nur die frühere US-Kritik daran

verschärft, dass Deutschlandzuwenigzahle

(2020 nur

1,37 Prozent). Nun ist tatsächlich

das Erreichen des Zwei-

Prozent-Zieles bis 2024 utopisch.

Aber Frau Kramp-Karrenbauer

hat auch nur gefordert,„dass

man denWeg dorthin

auch wirklich gehenmuss“.

Also künftig deutlich mehrausgibt,

statt weniger –wie FinanzministerScholzplant.Kritik

daranvonseiten der SPDist

verlogen, wenn man deren

Euro. Im selben Zeitraum

wurden Flugtickets für

147678 Euro gekauft. Ein ähnliches

Bild ergibt sich für

2018: Da wurden für Bahnfahrten

108924 Euro ausgegeben.

Die Kosten für Flugverbindungen

lagen aber bei

323865 Euro. Im Jahr 2017

wurden Belege für Bahnfahrten

in Höhe von 73 058 Euro

eingereicht, für Flugreisen

aber in Höhe von 321396

Euro.

Die genaue Zahl der Flüge

gibt das Ministerium auch auf

Nachfrage nicht bekannt. Diese

Daten würden nicht ausgewertet,

sagteeine Sprecherin.

Spreng-

Stoff

Der Journalist

und Politik-Berater

Michael H. Spreng

schreibt

jeden Freitag

im KURIER.

Politik der vergangenen

20 Jahrebetrachtet. Wenn die

SPD heute die Verteidigungsministerin

zurErfüllungsgehilfin

Donald Trumps erklärt,

dann ist das nichts anderes als

linkerPopulismus.

Fotos: Deutsche Lufthansa AG/dpa; Metodi Popow/imago images

Foto: Xinhua/imago images

Foto: Alana Langdon/imago images

SEITE3

BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

NACHRICHTEN

Nordkorea ärgert USA

Pjöngjang – Während alle

Welt auf die Wiederaufnah-

me

der Gespräche zwischen

denUSA und Nordkorea

wartet, provoziert Machtha-

Jong Un die Ameri-

berKim

kaner mit neuen Raketen-

Nordkorea habe zwei

tests.

Kurzstreckenraketen abge-

teilte Südkoreas Ar-

feuert,

meemit.

GrößereListe für AfD

Leipzig –ImStreit um ihre

Kandidatenliste zur Landtagswahl

in Sachsen hat die

AfD vor dem sächsischen

Verfassungsgerichtshof

einen Teilerfolg erzielt. Die

Partei darf bei dem Urnengang

am 1. September mit

30 statt nur 18 Kandidaten

auf der Liste antreten.

US-Schiff schützt Taiwan

Taipeh –Für China gehört

die Insel Taiwan zum eigenen

Land, die USA betrachten

Taiwan als souveränen Staat.

Nach Drohungen aus Peking

gegen „Nationalchina“ durchkreuzt

jetzt der US-Lenkwaffenkreuzer

„USS Antietam“

die Meerenge zwischen den

beiden asiatischen Ländern.

115 Migranten vermisst

Tripolis –Nach einem

schweren Bootsunglück vor

der Küste Libyens werden

115 Migranten vermisst. Nach

Angaben der Internationalen

Organisation für Migration

könnten noch deutlich mehr

Menschen ums Leben gekommen

sein. Es wäre das

schwerste Bootsunglück im

Mittelmeer in diesem Jahr.

Tunesischer Präsident tot

Tunis – Tunesiens Präsident

Beji Caid Essebsi ist im Alter

von 92 Jahren nach längerer

Krankheit gestorben. Das

teilte das Präsidialamt mit.

Essebsi, der aus einer säkularen

Familie stammt, galt

als eine der Schlüsselfiguren

des friedlichen Machtwechsels

in Tunesien.


HINTERGRUND

Vorder Grenze

lauerte der Tod

Stacheldraht,Mauern,

Selbstschussanlagen, Minen

und Maschinenpistolen:

Schon der Gedankean

eine Flucht aus der DDR in

den Westen machte Angst.

Weresdennoch wagte

und schaffte, die Grenze

zu überwinden, ließ die

seelische Belastung nicht

immer hinter sich. Eine

Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts

hat

die psychischen Folgen

neu bewertet.

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Das Urteil darf man

durchaus als historisch

bewerten. Den Richterspruch

des Bundesverwaltungsgerichtes

Leipzig vom

Mittwoch, nach dem erstmals

auch ehemalige DDR-Bürger

einen Anspruch auf

staatliche Hilfe und

Entschädigung haben,

die durch ihre Flucht

über Mauer und Stacheldraht

nach West-

Berlin oder in die alte

Bundesrepublik gesundheitliche

Schäden

erlitten haben und

noch heute darunter

leiden. Ein 56-jähriger

Berliner, der noch immer

aufgrund seiner

Flucht und der Erlebnisse

von 1988 psychisch

krank ist, hatte

dieses Urteil vor dem obersten

Gericht erkämpft. „Mehrere

Hundert DDR-Flüchtlinge, denen

es ebenso geht, könnten

nun auf Rehabilitierung und

Entschädigung hoffen“, sagt

sein Anwalt Thomas Lerche

dem KURIER.

Der Berliner Sozialrechtler

vertritt seit etwa zehn Jahren

bundesweit Opfer des DDR-

Systems. Einen Tag nach dem

Leipziger Urteilsspruch erhielt

er Anfragen von mehreren

DDR-Flüchtlingen, die nun

auch ihren Anspruch auf Entschädigungen

bei den Versorgungsämtern

gelten machen

wollen. „Bisher galten die Ansprüche

nur für diejenigen, die

wegen missglückter Flucht

oder aus politischen Gründen

in DDR-Gefängnissen

saßen“, sagt Lerche.

„Mit Ausnahme

weniger Einzelfälle

wurde das Leid der

traumatisierten

Flüchtlinge bisher

nicht rechtsstaatlich anerkannt.“

Wie bei seinem Mandanten.

Der heutige Berliner war 26, als

er im Dezember 1988 mit sei-

Der Fluch

der Flucht

Der Kläger (l.) mit seinem Anwalt Thomas

Lerche im Bundesverwaltungsgericht Leipzig.

Ansprüche wurden

nur in wenigen

Einzelfällen

zugestanden

nem Bruder von Teltow-Sigridshorst

aus nach West-Berlin

geflohen war. Die Männer

hatten stundenlang

im Schlamm des

Sperrgebietes gehockt,

ehe sie mit

Bolzenschneidern

und Leitern die

Grenzzäune überwanden.

Der Kläger blieb nach

seiner Schilderung vor Gericht

im letzten Stacheldrahtzaun

hängen, sei von DDR-Grenzern

mit Kalaschnikows ins Visier

genommen worden. Geschossen

hätten sie nicht, er entkam

nach West-Berlin. Der gelernte

Rohrleger machte später geltend,

die zwölfstündige Flucht

habe zu einer psychischen Erkrankung

geführt, die noch

heute fortwirke –mit Alpträumen

und Reizbarkeit bis hin zu

Wutanfällen. Von Brandenburg

verlangte er eine „verwaltungsrechtliche

Rehabilitierung“. Sie

führt zu Entschädigungsansprüchen,

zum Beispiel Ersatz

von Behandlungskosten.

Sie riskierten alles für die

Freiheit –und zahlten nicht

selten mit einem lebenslangen

Trauma. Wasdas Entschädigungs-

Urteil von Leipzig für andere

DDR-Flüchtlinge bedeutet

Brandenburg und danach das

Verwaltungsgericht Potsdam

lehnten das ab. Eine verwaltungsrechtliche

Rehabilitierung

komme nur nach individueller

Verfolgung in Betracht.

Die DDR-Grenzsicherung

habe sich

aber gegen die gesamte

DDR-Bevölkerung

gerichtet.

Das Bundesverwaltungsgericht

hob das Urteil auf.

Die Begründung: Die Grenzsicherung

der DDR sei insgesamt

Gericht erkannte

gesundheitliche

Schädigung des

Klägers an

„rechtsstaatswidrig“ gewesen.

Bei der Flucht hätten sich die

Maßnahmen „konkret und individuell“

gegen den Kläger gerichtet.

Er habe schlüssig dargelegt,

dass seine Flucht zu Gesundheitsschäden

geführt habe. Dieser

Nachweis ist entscheidend.

Auch für

traumatisierte DDR-

Flüchtlinge, die nun

infolge des Urteils eine Entschädigung

beantragen wollen.

Die Berliner Beratungsstelle


SEITE5

BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

Richterin Ulla

Held-Daab saß

der Kammer

vor, die

Flüchtlingen

mehr Rechte

verschafft.

Psychologin

Stefanie Knorr

sagt,dassdie

Ängste von

Flüchtlingen

mit dem Alter

zunehmen.

Daskann man

keinem Kind

mehr erklären:

Die „Mauer“ in

Berlin warein

breiter Streifen

des Schreckens.

Hier an der Grenze vonTeltow-Sigridshorst flüchtete

der Berliner 1988 nach ZehlendorfinWest-Berlin.

Fotos: imago/imagebroker,Berliner Mauerarchiv Hagen Koch, dpa

„Gegenwind“, die seit 20 Jahren

politisch Traumatisierte

der SED-Diktatur betreut, bewertet

das Urteil als „wichtige

Grundsatzentscheidung“. Zu

den ehemaligen DDR-Bürgern,

die zu ihnen kommen, gehören

auch Menschen, deren Flucht

zwar geglückt war, die aber

unter den Erlebnissen noch

heute seelisch leiden, so „Gegenwind“-Psychologin

Stefanie

Knorr. „Es ging um akute Lebensgefahr,

wenn man zum

Beispiel miterleben musste, wie

ein Mitflüchtender von einer

Mine getötet wurde“, sagt sie.

Seelisch zugesetzt hätte es

auch den Flüchtlingen, wenn

sie später erfuhren, unter welchen

staatlichen Repressalien

ihre in der DDR verbliebenen

Familienmitglieder leiden

mussten. Depressionen, Angstzustände

würden sich sogar

Jahrzehnte nach den Geschehnissen

bei den Betroffenen verstärken.

„Vor allem, wenn sie

wegen ihrer Krankheit jahrelang

arbeitslos waren, im Alter

wenig Rente beziehen und

Angst vor drohender Armut

haben“, sagt Knorr. „Die Betroffenen

nahmen hohe Risiken

bei ihrer Flucht in die Freiheit

in Kauf.“

Die heutige fehlende

staatliche Anerkennung

mache ihnen

zusätzlich zu

schaffen. „Daher ist

Der Todvon

Freunden bei der

Flucht quält

jahrzehntelang

ihre verwaltungsrechtliche

Rehabilitierung

unbedingt wichtig“,

sagt die Psychologin.

Der Berliner, der das Urteil

für die DDR-Flüchtlinge erkämpft

hat, wird nun nicht sofort

eine Entschädigung erhalten.

„Das wird noch zwei bis

drei Jahre dauern“, sagt Anwalt

Thomas Lerche.

„Denn die Anträge

auf seine Rehabilitierung,

die zu den

Entschädigungsansprüchen

führen,

müssen nun beim

Versorgungsamt eingereicht

und dort erneut bearbeitet werden.“

Wie viel sein Mandant an

staatlicher Hilfe bekommen

wird, ist deshalb noch unklar.


BERLIN

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Roland

Lampe,

59 Jahrealt,

ist Autor und

Fontane-

Experte.

Friedrichstraße

Wie viele Läden

wollen noch weg?

SEITE 10

Erstes Restaurant

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Abo-Service: Tel. 030/232777

Foto: Privat

Waren Sie kürzlich mal

in einer Buchhandlung?

Dann wird Ihnen sicher

eine Auswahl von Büchern

Theodor Fontanes

und über Theodor Fontane

aufgefallen sein, ist der Autor

doch vor 200 Jahren geboren

worden. Manchen

mag da schon Überdruss ereilen,

aber Roland Lampes

Bücher „Fontane allerorten“

sollte man sich schon

zu Gemüte führen.

Der Berliner Schriftsteller

holt Fontane nämlich vom

Sockel und stellt ihn ins

heutige Leben, denn er begegnet

Berlinern und Brandenburgern

überall. Fontane-Straßen

und Fontane-

Denkmäler sind ja noch zu

erwarten, aber dass es ein

Fontane-Mineralwasser

gibt, eine Fontane-Hochschule

und seit 2003 eine

Fontane- oder Stechlin-

Maräne? Der Fisch war im

Großen Stechlinsee entdeckt

worden, nur dort

kommt das kleine Tier in

freier Wildbahn vor. Und

weil Fontane den Roman

„Der Stechlin“ geschrieben

hatte, wurde der Fisch nach

ihm benannt. Wer Roland

Lampe humorvoll über den

allgegenwärtigen Dichter

erzählen hören will, kann

sich jetzt für den 7. August

(15 Uhr) zu einer Lesung in

der Hellersdorfer Bibliothek

„Ehm Welk“ anmelden:

030/99895 26. GL

Bei Hoshi-Sushi in Steglitz müssen Gäste

Wochenend- und Abendzuschläge zahlen

Steglitz – Wer hier sonntags

speisen möchte, muss mehr

zahlen. Hoshi-Sushi in Steglitz

ist wohl Berlins erstes

Restaurant, das am Wochenende

einen Aufpreis erhebt.

Pro Menü wandert ein Euro

mehr in die Kasse. Bei Verbraucherschützern

schrillen

schon die Alarmglocken.

Die Tom-Kha- Gai-Suppe, Avocado

Nigiri, Sake Maki und das

Menü waren köstlich und sind

bereits verzehrt, aber was bitte

ist „Theke Extra“, fragt sich der

überraschte Gast, als er die

Rechnung erhält? „Der Sonntagszuschlag.

Sonntag ist teurer“,

sagt die freundliche Bedienung.

Ist so etwas neuerdings in

Restaurants üblich? Der Berliner

KURIER hat bei der Verbraucherzentrale

nachgehakt:

„Das ist sehr ungewöhnlich und

wir sehen das sehr kritisch“,

sagt Armin Valet von der Verbraucherzentrale

in Hamburg

dem KURIER. Der Endpreis

müsse klar und deutlich und

nicht kleingedruckt auf der

Speisekarte ausgewiesen sein,

also folglich der Zuschlag bereits

mit inbegriffen sein. Ansonsten

könne ein Verstoß gegen

die Preisangabenverordnung

vorliegen, konkret gegen

die Preiswahrheit- und -klarheit.

Der KURIER fragte bei Hoshi-Sushi

nach. Warum der

Sonntagszuschlag? „Weil das so

ist. Das haben wir schon immer

so gemacht“, lautete die knappe

Antwort einer Mitarbeiterin,

Beim Bezahlen

wunderte sich der

Gast über seine

Rechnung: Unter

„Thekeextra“

verbirgt sich ein

Sonntagszuschlag.

die ihren Namen nicht

nennen wollte, aber sich

als Chefin ausgab. Sie erklärte,

dass sie nicht nur

sonntags, sondern auch

samstags und an Feiertagen

ganztägig und

unter der Woche am

Abend (ab 16 Uhr) einen Zuschlag

von einem Euro pro Menü

nehmen würden. Warum

der Zuschlag denn nur so kleingedruckt

in der Speisekarte

stünde? „Unsere Karte ist lang.

Wir haben nicht so viel Platz.“

Auch beim Bundesverband

des Deutschen Hotel- und

Gaststättenverband (Dehoga)

in Berlin ist ein Aufpreis an bestimmten

Tagen und Uhrzeiten

Zuschlag nicht bekannt. „Die

Berechnung von Sonntagsaufschlägen

auf die Preise der an-

gebote-

nen Speisen und Getränke ist in

der Gastronomie in Deutschland

eher unüblich“, sagt Dehoga-Hauptgeschäftsführerin

Ingrid Hartges. Sofern ein Gastwirt

tagesabhängige Preisaufschläge

verlangen möchte, sollte

dies dem Gast gegenüber klar

und deutlich kommuniziert

werden, etwa mittels einer

deutlich sichtbaren Kennzeichnung

des Preisaufschlags in der

Speisekarte oder mittels einer

separaten Speisekarte. Damit


Instagram-Pöbelei

Caroline Beil wegen

Web-Foto verhöhnt

SEITE 16

SEITE7

BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

erhebt Sonntagsgebühr

In diesem

Restaurant „Hoshi

Sushi“ in der

Deitmerstraße

müssen Gäste für

ihr Menü draufzahlen,

es sei denn

sie kommen

wochentags

vor16Uhr.

Fotos: Privat

würden Irritationen bei den

Gästen vermieden.

Zum Zeitpunkt der Bestellung

müsse für den Gast klar

erkennbar sein, welchen

Preis er für die Speisen und

Getränke zahlen muss.

Grundsätzlich könnten Gastwirte

frei über die Preise der

in den Speisekarten angebotenen

Speisen und Getränke

entscheiden. Somit wären

auch tagesabhängige Preisunterschiede

grundsätzlich

rechtlich nicht zu beanstanden.

Das Bezirksamt Steglitz-

Zehlendorf will dem besonderen

Fall jetzt nachgehen.

„Die aufgeführten Preise

müssen das Bedienungsgeld

und sonstige Zuschläge einschließen.

Ob dies im konkreten

Fall zutrifft, wird aufgrund

dieser Anfrage jetzt

geprüft werden“, sagt Martin

Lutze, Referent des Ordnungsstadtrates.

20xriesig in Deutschland

www.zweirad-stadler.de

Bike-Shorts Herren

Best.Nr.: 358164

Highlights

aus dem

SSV!

BIKE-BEKLEIDUNG

alle Artikel

reduziert!

BikeWear

mindestens

auf die Preisempfehlung

bis zu

50%

reduziert

Ebro Bikeshirt Herren

Best.Nr.: 561515

20%

SSV!

reduziert

19. 99

SSV!

reduziert

49. 95 *

29. 96 € gespart

45.-

95

99.

***

59.-

40. 95 € gespart

Deutschlands größte Rad-Auswahl

Event XC Fahrradhelm

Best.Nr. 571707

Herren-Bikeshirt Trail Flow

Best.Nr. 571854

Trail Flow

Bike-Short

Best.Nr. 571864

SSV!

reduziert

SSV!

reduziert

SSV!

reduziert

79. 99 **

49. 99

30.- € gespart!

69. 95 *

39. 99

29. 96 € gespart!

99. 95 *

69. 99

29. 96 € gespart!

SSV!

reduziert

80.- ***

Spray III Regenshort

Best.Nr.: 534573 49. 99

MT44 LG MTB-

Schuhe Damen

Best.Nr.: 571816

Damen-Trikot

Select Escape

Best.Nr. 566529

SSV!

reduziert

79. 95 **

49.-

39.-

40. 95 € gespart!

SSV!

reduziert

74. 99 **

Bike-Poloshirt Herren 29. 99

Best.Nr. 567025 45.- € gespart!

49. 96 € gespart

SSV!

reduziert 99. 95 *

59. 99

39. 96 € gespart

3/4-Radhose

Damen

Best.Nr. 357917

SSV!

reduziert

SSV!

reduziert

Rennradhelm Overdrive

Best.Nr.: 541868 39. 99

Ultimate Radtrikot Herren

Best.Nr.: 358180

Profi Team

Trägerhose

Herren

Best.Nr.:

358215

SSV!

reduziert

99. 95 **

50. 95 € gespart!

99

89.

**

50.- € gespart

SSV!

reduziert

95

99.

***

49. 99

49. 96 € gespart

95

79.

***

34. € gespart

BERLIN Charlottenburg

Zweirad-Center Stadler Berlin GmbH, Königin-Elisabeth-

Straße 9-23, 14059 Berlin, Tel: 030 303067-0

BERLIN Prenzlauer Berg

Zweirad-Center Stadler Berlin Zwei GmbH, August-Lindemann-Straße 9,

10247 Berlin, Tel: 030 2007625-0, Mo-Do.: 10:00-20:00, Fr-Sa: 10:00-21:00

Irrtümer, Druckfehler, Preisänderungen und Liefermöglichkeiten vorbehalten. Teilweise keine Originalabbildungen. Angebote nur solange der Vorrat reicht.

*Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers **Ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers *** Bisheriger Verkaufspreis.


8 BERLIN BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019 *

NACHRICHTEN

Wasser für Obdachlose

Berlin –Die Hauptstadtregion

stöhnt unter der Hitze.

Berlins Regierender Michael

Müller (SPD) rief die Berliner

gestern dazu auf, beim

Verlassen des Hauses eine

Flasche Wasser mitzunehmen

und diese einem Obdachlosen

zu schenken.

„Das Leben auf der Straße

birgt an außerordentlichen

Hitzetagen ganz besondere

Gefahren für Menschen, die

obdachlos sind“, sagte er.

Schutz durch Beton

Berlin –Ein Berlin-

Schriftzug aus Stahlbeton

soll künftig den Breitscheidplatz

schützen.

Knapp drei Jahre nach dem

Terroranschlag auf den

Weihnachtsmarkt sollen

damit Sicherheitsvorkehrungen

rund um die Gedächtniskirche

neu gestaltet

werden, so die Innenverwaltung.

BER weiter voran

Schönefeld –Die Fertigstellung

des neuen BER

kommt einen Schritt voran.

Am Montag starten die Prüfungen

der Anlagen im

Hauptterminal im Verbund.

Zündler unterwegs

Falkenberg –Nach vier

Bränden in Falkenberg/Elster

und Uebigau-Wahrenbrück

(Elbe-Elster) hat die

Polizei eine „umfassende

Großermittlungsgruppe“

zur Aufklärung gegründet.

Unter anderem waren zwei

Supermärkte komplett niedergebrannt.

ARCHE NOAH

Börek ... hatte ein schwer

verletztes Bein. Im Heim ist

es gut geheilt, sodass der

tapfere kleine Kater jetzt

wieder fit ist. Er spielt und

schmust gern, bestimmt

den Zeitpunkt dafür aber

gern selbst.

Vermittlungs-Nr. 19/1179

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: Imago/Panthermedia

Foto: Tierheim Berlin

Fotos: dpa, Kopietz

Eifersuchtsmord?

Aus Liebe wurde

tödlicher Hass

Rentner bringt seine Geliebte (25)umund lässt sich danach festnehmen

Von

ANDREASKOPIETZ

Berlin – Eine schreckliche

Bluttat hat sich in Tempelhof

ereignet. In der Nacht zum

Donnerstag starb eine 25-Jährigeineinem

Hochhausander

Burgemeisterstraße.

Das Geschrei, das aus der Wohnung

drang, schreckte gegen

Mitternacht die Nachbarn auf.

Sie riefen die Polizei. Alsdie Beamten

im Flur der 7. Etage ankamen,

ahnten sie bereits Schlimmes:

Die Wände und der Teppichwaren

vollerBlut.

Mit einer Ramme brachen sie

die Wohnungstür des 64-jährigen

Bernd S. auf –und sahendie

blutüberströmte Frau am Boden

liegen. Sie überwältigten den

Mannund nahmen ihn fest. Später

erhielt er Haftbefehl.

Ein Notarzt versuchte

vergeblich, die leblose

Frau, die einmal die Geliebte

des Festgenommenen

war, zu reanimieren.

Die Mordkommission

will sich weder zum Tathergang

noch zum Motiv

äußern. Offenbar wurde

die 25-Jährige, die aus

Polen stammen soll, mit

einem Messer getötet.

Das Opfer verlor viel Blut.

Versuchte wohl nochvor

seinem Peiniger aus der

Wohnung zufliehen. Doch der

Täter schleifte die Schwerverletzte

in die Wohnung zurück.

Die Bewohner des Elfgeschossers

rätseln, warum Bernd S. dies

getan haben könnte.Indem heruntergekommenen

anonymen

Plattenbau kennen sich viele

nicht, wie eine alte Frau aus dem

Die Blutspuren an der Wand und auf dem Boden

zeugen vonden dramatischen Geschehnissen.

11. Stock sagt. „Hier wechseln

ständig die Mieter.“Bernd S., der

ständig mit seinem Staffordshire-Terrier

Campino unterwegs

war und jedem erzählte,

dass erbegeisterter Hobbytaucher

sei, kennen hingegen viele.

Er war hier bis vor vier Jahren

Hausmeister, auch wenn seine

In einem Plattenbau an

der Burgemeisterstraße

wurde eine 25-jährige

Frau umgebracht.

Frau eigentlich die meiste

Arbeit gemacht habensoll.

Als er den Job aufgab, habe

er sich von seiner bisherigen

Frau getrennt undsich

diejungePolingeangelt,sagen

mehrere Bewohner.

Die junge Frau kennen sie

allerdings nur vom Sehen.

„EinMord ist ihm nicht zuzutrauen“,sagt

ein 18-Jähriger.

„Ich denke nicht,

dass erdas in nüchternem

Zustandtun könnte.“Erist

sich aber einig mit seiner

Schwester, dassMann „kein

netter Mensch“ sei. „Wenn wir

als Kinder nach19Uhr draußen

gespielt haben, kam er mit seinem

Hund, der dann den Ball

zerbissen hat“, sagt die Schwester.

Auch habe er sie immer mit

seinem Schlüsselbund beworfen,

sagen die jungen Leute. „Aber er

ist eigentlich kein Gewalttäter.“


DAS BESTE FÜR PFLANZEN

In der Frischfleischtruhe:

Frische Bratwurst grob

800-g-Packung (1 kg =3,74)

800 g

In der Frischfleischtruhe:

Minutensteaks

aus dem Schweinelachs

800-g-Packung

(1 kg =4,99)

800 g

ab Freitag, 26. Juli

WOCHENEND SPEZIAL

Crema d’Oro/

Prodomo

verschiedene Sorten

1-kg-Packung

je Packung

37% billiger

UVP 13,99

8,77 *

1kg

16% billiger

zum Vergleich: 400-g-Packung =1,79

UVP X,XX

2,99 *

Natürliches

Mineralwasser

ohne Kohlensäure

1,5-l-Flasche,

zzgl. –,25 Pfand (1 l=–,39)

je Flasche

33% billiger

statt –,89

–,59 *

Speisefrühkartoffeln

Deutschland, Qualität 1,vorwiegend

festkochend, Sorten: z.B. Colomba,

Ware gebürstet, 10-kg-Sack

(1 kg =–,70)

www.institut-metakom.de

1,5 Liter

6,99 * 10 kg

UVP X,XX

Aktionszeitraum:

22.07. bis 28.07.2019

28% billiger

zum Vergleich: 400-g-Packung =2,79

3,99 *

DEUTSCHE GÄRTNERQUALITÄT

1,29 *

FINEST

GARDEN®

Mini-Wassermelone

Italien/Spanien, Kl. I;

je Stück

Sonderpreis

Balance

Zitrone-

Ingwer,

Juicy Pfirsich-Mango,

Apfel-Cranberry,Juicy

Zitrone oder Juicy Pink

Grapefruit, 0,75-l-Flasche,

zzgl. –,25 Pfand(1l=1,19)

je Flasche

UVP –,99

–,89 *

1,39 * 30%

Bienenfreundliche

Stauden im praktischen

Fertilpot •Versch. Sorten •Höhe

sortenbedingtca. 25 cm inkl. 11-cm-Topf

je Pflanze

billiger

Gültig bis 28. Juli

10% billiger

NEU

Toilettenpapier

XXL Motiv „Waschbär“

3-lagig, 24x150-Blatt-

Packung

24 Rollen

5,99 *

Premium Tafeltrauben

„Victoria“ hell, lose

Italien,Kl. I;

je kg

Sonderpreis

2,22 * 25%

XXL Design-Edition

UVP X,XX

DEUTSCHE GÄRTNERQUALITÄT

4,99 *

billiger

8,99 *

Gültig bis28. Juli

„Waschbär“

Bianco

14,4 %vol,

1,5-l-Flasche

(1 l=5,99)

je Flasche

30% billiger

zum Vergleich: UVP 0,75-l-Flasche =6,49

1,5Liter

Natur-Heidelbeeren

winterhart

•Inverschiedenen Sorten

•Höheca. 40–45cminkl.2-l-Kulturtopf

je Pflanze

Paprika-Mix 500 g

Niederlande,Kl. I

(1 kg =2,58)

je Packung

Sonderpreis

1,29 * 18% billiger

Gültig bis 28. Juli

*Aktionsartikel stehen nur in begrenzter Anzahl und zeitlich befristet ohne Mitnahmegarantie zur Verfügung! •Alle Preise in Euro

•Auch in anderer Ausstattung erhältlich •Bei Druckfehlern keine Haftung

30/19

www.norma-online.de

Die neuesten

-Prospekte onlineblätternunter

www.norma-prospekt.de

NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung&Co. KG,Heisterstraße 4, 90441 Nürnberg


10 BERLIN BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

Friedrichstraße:

Alleswillraus!

Der Leerstand, hier am

Quartier 205, ist hoch.

VomPracht-

Boulevard

zur Sorgen-

Meile: Jetzt

wollen auch

die Galeries

Lafayette

wegziehen.

Fünf Gründe, warum die Galeries Lafayette und viele andereLuxus-Geschäfte nach neuen Standorten suchen

Von

MIKE WILMS

Berlin – Die Friedrichstraße ist

im Abwärtstrend. Viele Geschäfte

haben die einstige Luxusmeile

schon verlassen.

Jetzt will auch noch das Edel-

Kaufhaus Galeries Lafayette

wegziehen (KURIERberichtete).

Diese Schocknachricht

wirft Fragen auf: Was läuft

falsch an der Friedrichstraße?

Im Kern gibt es fünf Gründe

für den Niedergang.

Ständiges Bau-Chaos: An der

Friedrichstraße gibt es seit Jah-

ren eine U-Bahn-Baustelle.

Grund: Die geplante U5-Verlängerung

vom Alex zum BrandenburgerTor

und der Bau des Umsteigebahnhofs

zur U6 an der

Kreuzung Unter den Linden/Friedrichstraße.

„Die Dauerbaustelle

brachteeinen starken

Einschnitt für die Geschäfte“,

sagt Nils Busch-Petersen, Chef

des Berliner Einzelhandelsverbands.

„Den Kunden wurde die

Querung der Straße erschwert.

Statt Schaufenstern sahen sie

Bretterverschläge.“

Konkurrenz durch Malls:Die

Friedrichstraße ist schon lange

nicht mehr der einzige Shopping-

Hotspot in Mitte.Die 2014 eröffnete

Mall of Berlin am Leipziger

Platz locktviele Kunden. „Früher

hattemandieHoffnung,dasssich

Mall und Friedrichstraße gegenseitig

beleben würden“, sagt

Busch-Petersen. Aber die Theorie,

dass Mall-Kunden ihre Touren

an der Friedrichstraße fortsetzten

würden, war falsch.

Problemfall Quartier 206:

Der Hauptgrund für den hohen

Leerstand an der Friedrichstraße

(20 Prozentder Geschäfte) ist die

Insolvenz der Immobilie Quartier

206 neben den Galeries Lafayette.

„Das ist natürlich eine

Sondersituation, aber auch sie

wirkt sichauf die Gesamtlage der

Friedrichstraße aus“, so Busch-

Petersen. Die Immobilie kam

unter Zwangsverwaltung, Boutiquenwie

Louis Vuitton verließen

die Passage. Im Nachbar-Revier,

dem Quartier 205, zog die ModeketteH&Maus.EinezweiteFiliale

soll ebenfallsschließen.

Verdrängung durch Cafés

und Restaurants: Das Gastro-

Geschäft rund um den Gendarmenmarkt

boomt. Lokalbetreiber

drängen auf die Friedrichstraße.

Siesindbereit, dort hohe

Mieten zu zahlen. Das finden die

Vermieter natürlich gut. Das

Nachsehen habendie bisherigen

Mieter –die angestammten Einzelhändler.

„Sie werden verdrängt“,sagt

Busch-Petersen.

Fotos: Engelsmann, Friedel

Konkurrenz durchdas Internet:

Viele Kunden gehen kaum

noch zum Shoppen auf die Straße,

sondern bestellen online –etwabeiAmazon.„Dasisteinneuer

Konkurrenz-Faktor, auch wenn

davon natürlich nicht nur die

Friedrichstraße betroffen ist“,

sagtNils Busch-Petersen.

Hat die Friedrichstraße noch

eine Zukunft? Ja, betont der Experte.

Dafür müssten aber Konzepte

her, die weiterreichen als

die Idee einer Fußgängerzone.

Und die Galeries? Man munkelt,

sie ziehen nach Hamburg.

Dort ist Platz. In der Hafencity

entsteht ein Shopping-Quartier.

Lesen Sie auch Seite15.

Meinen Ausbildungsplatz habe

ich auf azubis.de gefunden!


BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

BERLIN 11

Hinrichtung aus

reiner Mordlust

Wiktoria S. (25)musste sterben, weil

ihr Freund und dessen Kumpel „einfach

mal jemanden abschießen“ wollten

Moabit – Sie wartete an einer

Toreinfahrt auf ihren

Freund. Doch der Mann,

den Wiktoria S. (25) liebte,

kam mit einer Knarre in

der Hand. René T. (29) und

sein Kumpel Sven H. (40)

wollten laut Anklage einen

Menschen sterben sehen.

Mord aus purer

Mordlust.

Davon geht

der Staatsanwalt

aus. Das

Unfassbare

gab T. nach

seiner Festnahme

zu

Protokoll: Sie

hätten „einfach

mal jemanden

abschießen“

wollen. Der

erste Prozess-

Anlauf scheiterte

–das Gericht war nicht

ordnungsgemäß besetzt.

Nun der Neustart. T. grinste.

Und hüllte sich wie H. in

Schweigen.

Alles nahm mit dem Klau

einer Pistole seinen

schrecklichen Lauf. R. und

H. sollten sich in Neukölln

um die Katze einer Bekannten

kümmern. Am Abend

des 27. Dezember waren sie

in deren Campingwagen.

Dort fanden sie eine Pistole.

Und schmiedeten laut Anklage

den eiskalten Mordplan.

Wiktoria S., die aus Polen

stammt und ihr Geld als

Kellnerin verdiente, wartete

an der Oderstraße. Mit

Schmetterlingen im Bauch.

Wiktoria S. (25)musste

sterben, weil die Täter

die Mordlust packte.

Denn sie und René T. waren

erst seit Kurzem ein Liebespaar.

T. und H. kannten sich

aus dem Drogenmilieu, lebten

in den Tag hinein.

Eine Hinrichtung. Sven H.

soll die Waffe durchgeladen

und René T. gegeben haben.

Dem Mann, den Wiktoria S.

liebte. T. drückte laut Anklage

ab. Nur 2,50

Meter entfernt

von ihr. Die

Kugel ging in

den Arm.

Fassungslos

soll Wiktoria

S. gefragt

haben: „Warum

tust du

das?“ Die Waffe

klemmte

nach dem ersten

Schuss. T.

und H. nahmen

es nicht

als Signal.

Der Ankläger:

„H. lud erneut durch und

gab die Waffe wieder an T.,

der Wiktoria S. in den Kopf

schoss.“ Die Frau wurde gegen

Mitternacht in einer

Toreinfahrt in der Oderstraße

gefunden – sterbend.

Fünf Tage später wurde T.

verhaftet. Der Mann mit 22

Vorstrafen gestand Mordlust.

Die Verteidiger wollen

nun weg von der Aussage

und nachweisen, dass T. in

„Dauerberauschung“ lebte.

Bei der Polizei habe er unter

Entzugserscheinungen ausgesagt

–„für ein Bier und Zigaretten

war er bereit, alles

kundzutun, von dem er annahm,

das man es hören

möchte.“

Dienstag.

Fortsetzung:

KE.

VorGericht

versteckten die

Täter ihreGesichter.

In der Tat-Nacht wurde

Wiktoria S. sterbend in

einer Toreinfahrtinder

Oderstraße gefunden.

Fotos: Pudwell, privat

trauer

Vermischtes

stellenmarkt

ankauf/Verkauf

automarkt

ankäufe

Autoverwertung kauft jeden Pkw.;

Reparaturen, Ersatzteile,HU/AU.

Autorecycling GmbH, Bln.-Marzahn,Boxberger

Str. 9, T. 9309386

Dienstleistungen

Fachbetrieb bietet Dachdeckerarbeiten,

kleine +große Reparaturen,

Trockenlegungen zB.

Keller, Dachrinnenreinigung

48,- €Festpreis. 0163 890 28 99

Entrümp.,10%Rabatt f. Seniorenbei Leerwhg.

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358

Dienstleistung/weitere Berufe

2M Gruppe

GmbH Gebäudereinigung

sucht Mitarbeiter für die Unterhaltsreinigung

in Kreuzberg

und Friedrichshain.

Wie freuen uns auf Ihren Anruf:

0331/5055808 o. 0172/7269192

Zukunftschance!

Ihr StellenmarktimBerliner Kurier

Die Sicherheitsbranche bietet krisenfeste

Jobs! Interesse? Sicherheitsmitarbeiter

m/w/d

mit SK §34a. Rufen Sie uns an:

030 -417 13 508

Wir verstärken unser Team und

suchen engagierte Detektive

und Doorman (m/w/d) für den

Einzelhandel mit SK §34a. Tel.

030/ 414 08 676

Anzeigenannahme:

030 2327-50

ankauf

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr. Richter, 01705009959

WE CARE.

www.care.de/

spendenshop

www.care.de


EXTRA Verlagsthema

Christopher Street Day –Berlin Pride

BrendasInitiativeist weiter aktuell

Die Christopher Street Day-Parade ziehtam27. Juli wieder durch Berlin.Ein Blickindie Geschichte istdas Motto

Schon mal von Brenda

Howard gehört? Ihr hat

die Welt die Christopher

Street Day (CSD)-Parade zu

verdanken. Der erste Straßenumzug

von Schwulen, Lesben,

Bisexuellen sowie weiteren

Menschen aus der sogenannten

„queer community“ startete

auf ihre Initiative imJahr

1970. Das war ein Jahr nach

den Straßenkämpfen in der

Christopher Street in New

York. In der Bar „Stonewall

Inn“ hatten sich Homosexuelle

und andere Mitglieder sexueller

Minderheiten am 28. Juni

1969 gegen Diskriminierung

gewehrt –ein Protest, der tagelang

weiterging.

Brenda Howard war eine bisexuelle

Aktivistin für Menschenrechte

in New York. Ihr

Engagement für die CSD-Parade

brachte ihr den Spitznamen

„Mother of Pride“ ein. Sie

wollte mit dem Umzug erreichen,

dass die Ereignis nicht in

Vergessenheit gerieten – und

es gelang ihr. Auch in Berlin

findet dieses Jahr wieder eine

CSD-Parade statt.

„Every riot starts with your

voice –Jeder Aufstand beginnt

mit deiner Stimme“ lautet der

Slogan des diesjährigen Umzugs,

der an das 50-jährige Jubiläum

der Stonewall-Proteste

erinnert. Die Mütter und Väter

der Bewegung – wie Brenda

Howard –sollen besonders geehrt

werden.

Aber auch Aktivistinnen und

Aktivisten von heute kommen

zu Wort. „Es gibt noch viel zu

tun“, sagt TransaktivistNic van

Dyke kämpferisch. Die Ereignisse

vomStonewall Inn hätten

gezeigt, dass die Szene zusammenhalten

müsse. Auch heute

müsse der Kampf nach Anerkennung

und Gleichberechtigung

weitergehen.

Neben der politischen Botschaft

bringt der CSD aber

auch jede Menge Glamour,

Musik und Lebensfreude in die

Straßen vonBerlin. Der Umzug

isteines der populärsten Ereignisse

im Leben der Hauptstadt.

Tausende werden auch dieses

Jahr wieder die Straßen säumen,

wenn die Parade um 12

Uhr am Kurfürstendamm Ecke

Joachimsthaler Straße beginnt.

Wegen der Bauarbeiten wird

sie nicht den Wittenbergplatz

passieren, sondern biegt vom

Tauentzien vorher in die Nürnberger

Straße ab. Der Tross

führt an der Urania in die

Kleiststraße ein und geht von

dort zurück auf die bekannte

Route Richtung Nollendorfplatz.

Endpunkt ist das Brandenburger

Tor.

Die Länge der Gesamtroute

beträgt rund 6,5 Kilometer.

Ab 16 Uhr werden die ersten

Trucks am Brandenburger Tor

zur Abschlusskundgebung erwartet.

Anschließend wird gefeiert.

Auf der Hauptbühne gibt es

viele Liveacts. Dazu zählt auch

DJ Felix Jähn, der sich im vergangenen

Jahr zu seiner Bisexualität

bekannt hat. „Menschen

auf ihrem Wegzumehr

Selbstliebe, Sicherheit und Akzeptanz

in der Gesellschaft zu

begleiten, ist wohl mein bisher

größter Erfolg als Künstler“,

sagt er. Außerdem treten unter

anderem Ex-Spice-Girl Melanie

C., MIA und Marianne

Rosenbergauf.„Es istnach wie

vor wichitg, dass wir gemeinsam

unsereStimmen erheben“,

sagt Rosenberg.

Neben dem Show-Programm

gibt es viele kulinarische Angebote,

außerdem ein Programm

für Kinder.

Am CSD-Wochenende finden

außerdem traditionell zahlreiche

Parties in den Clubs

der Stadt statt. Mitfeiern kann

selbstverständlich jeder –egal,

ob queer oder nicht.

Audre Geraldine Lorde

(*1934 –†1992)

Die lesbische, feministische

US-amerikanische Schriftstellerin

und Aktivistin kam

als Literaturdozentin Mitte

der 1980er nach Berlin und

zählt zu den Schlüsselfiguren

der frühen afrodeutschen

Bewegung. Im Kampf um

Anerkennung von Unterschieden

als Quelle von Kraft und

Kreativität brachte sie das

Thema Rassismus in die

deutsche Frauenbewegung.

Lorde bezeichnete sich

selbst als „black lesbian feminist

mother poet warrior“.


Seite 13

BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

Der erste Berliner CSD fand am 30. Juni 1979 in West-Berlin mit nur etwa

400 Personen statt. Mittlerweile ist die Demonstrationein Massen-Event.

Fotos: Dirk Lang;Heinrich vonSchimmer (2)

Brennt's

im Schritt?

Lass dich auf sexuell

übertragbare

Infektionen testen.

Eine Aktion der Bundeszentrale für

gesundheitliche Aufklärung (BZgA),

gefördert durch die Bundesrepublik

Deutschland.

dashochhaus.de


14 BERLIN BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

DasKnöllchen aus dem

Havelland, ebenfalls vom

9. Juli: Uhlemann soll

15 Euro zahlen.

DasKnöllchen aus Berlin,

ausgestellt am 9. Juli:

Thomas Uhlemann soll

43,50 Euro bezahlen.

Von

MIKE WILMS

Berlin – Zuerst fragte sich

Thomas Uhlemann (58), ob er

sich verlesen hat. Die beiden

Knöllchen, die er in der Post

fand, verwirrten ihn. Er war

zweimal zu schnell gefahren

auf der B5, das stimmte. Aber

warum sollte er 15 Euro für

eine Tempo-Überschreitung

von 7 km/h blechen – und

43,50 Euro für eine 6km/h-

Sünde? Werden Bußgelder

jetzt willkürlich festgesetzt?

Diese Fragen richtete Thomas

Uhlemann an den KURIER. Er

hatte Sorge, dass außer ihm

noch viele andere Autofahrer

Knöllchen mit Fantasiepreisen

erhalten haben könnten. „Ich

fragte mich natürlich auch, ob

der Preisunterschied vielleicht

daherrührte, dass ich einmal in

Berlin und einmal in Brandenburg

geblitzt wurde“, sagt Uhlemann.

Er hatte beim genaueren

Blick auf das Berliner Teuerknöllchen

bemerkt, dass hier

Verfahrenskosten aufgeschlagen

worden waren. Ist das in

Berlin so, fragte er sich, obwohl

es die Strafe fast verdreifacht?

43,50 Euro statt 15 Euro: Das

fand der Autofahrer auch deshalb

ungerecht, weil er beide

Blitzersünden auf der gleichen

Strecke und jeweils bei einem

zulässigen Höchsttempo von

50 km/h begangen hatte. Wo

DasKnöllchenrätsel

vonder B5

Lesen Sie mal, warum Berlin für einen kleinen Tempo-Verstoß

eine dreimal so hohe Strafzahlung verlangte wie Brandenburg

Der Fahrer und sein Auto:

Thomas Uhlemann (58)

wundertsich sehr über

das Strafzettel-Wirrwarr.

Fotos: Uhlemann

war der Unterschied? „Ich kam

auf beiden Fahrten von meinen

Schwiegereltern, wurde einmal

bei Pessin auf der B5 geblitzt

und einmal auf der innerstädtischen

Fortführung der Straße

an der Deutschen Oper“, sagt

Uhlemann. Die Fahrten fanden

am 5. und am 30. Mai statt. Beide

per Post zugestellte Knöllchen

sind auf den 9. Juli datiert.

Der KURIER bemühte sich,

das Blitzer-Rätsel aufzuklären

und fragte eine Sprecherin der

Berliner Polizei. Sie sagte: „Die

Bußgelder sind bundeseinheitlich

geregelt. Zuerst erhält man

ein Verwarngeld-Angebot, in

diesem Fall ist 15 Euro korrekt.

Bezahlt man nicht, kommt ein

Bußgeldbescheid. Hier werden

Verfahrenskosten aufgeschlagen

–wie bei einer Mahnung.“

Hat Autofahrer Uhlemann also

den ersten Knöllchen-Brief

aus Berlin verpasst? „Ich habe

nichts bekommen“, sagt er. Und

das ist auch glaubhaft. Thomas

Uhlemann ist seit langem in der

KURIER-Redaktion bekannt.

Er will sich jetzt bei den Behörden

beschweren –und sein bereits

bezahltes Bußgeld zurück.

Er betont: „Der Bußgeldbescheid

war nicht wie eine Mahnung

formuliert. Nichts wies

darauf hin, dass es schon das

zweite Schreiben sein könnte.

Wie vielen Autofahrern passiert

so etwas noch? Wenigstens

hatte ich den Vergleich mit

dem Knöllchen aus Brandenburg

und wurde aufmerksam.“


MEINUNG

WIE ICH

ES SEHE

Von

Ralf Rohrlach,

Friedrichshain

Leser-

Wo bleibt heute der

Spaß am Sommer?

Zugegeben, die Hitze

dieses Sommers fordert

die Menschen und die

Stadt heraus. Als älterer

Mensch aber erinnere ich

mich auch an ziemlich verregnete

Zeiten, da sang der

Entertainer Rudi Carell:

„Wann wird’s mal wieder

richtig Sommer?“ Man bibberte!

In heißen Sommern

fuhren früher oft Sprengwagen

durch die Straßen

und verteilten Wasser auf

Asphalt, Pflastersteinen

und Grün. Aufgetankt wurde

in der Spree. Damit entstand

ein wenig Abkühlung

in der Hitze der Stadt. Wir

Kinder rannten den

Sprengwagen hinterher,

versuchten, einen Sprühstrahl

abzukriegen. Ein

herrliches Spiel, auch das in

den unzähligen Planschbecken

der Stadt, wo man hinzog

mit Stulle und Brause

oder sogar Bockwurst und

Bulette, den ganzen Tag

manchmal. Wo sind sie geblieben,

die Sprengwagen,

die Planschen, der Spaß im

Sommer? Es ist heute ein

anderes Berlin, mit Kindern,

die das nicht kennen,

in dem Eltern Mühe haben,

den Luxus zu bezahlen, der

geboten und gefordert

wird. Es ist kompliziert geworden,

leider!

DANKE!

Eine Mail zerrinnt nicht so

wie ein Telefongespräch

Es ist nicht mehr üblich zu

telefonieren. Fand ich komisch.

Aber jetzt stellte die

Ärztin bei einer Untersuchung

einen Befund fest,

der später nicht im Gutachten

stand. Meine Anfrage

beantwortete sie per Mail.

Praktisch, jetzt kann ich es

mehrfach durchlesen, es

zerrinnt nicht so wie ein

Telefongespräch.

Marianna Kubi, Pankow

So erreichen

Sie die

Redaktion:

Forum-Redaktion

Alte Jakobstraße 105

10969 Berlin

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 10–16 Uhr)

Fax: 030/63 33 11 499

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Die Leser-Seite

in Ihrem KURIER

„Zeit des Geldverdienens

ist längst Geschichte“

Zu: „Galeries Lafayette: Exitus

für den Luxus?“, vom 25. Juli

Wer kann da schon shoppen?

Jedenfalls nicht die eigentliche

Bevölkerung. Mich wundert es

gar nicht, da sind nur teure Geschäfte.

Die Zeit des Geldverdienens

ist längst Geschichte.

Allein was man an Steuern und

Mieten abgibt, lässt ja kaum

noch was übrig.

Anne Müller, Facebook

WeitereProblemzonen

Dass es bei dem gewaltigen Angebot

und in Zeiten des Onlinehandels

eine Straße trifft, war

abzusehen. In diesen Fall ist es

die Friedrichstraße. Es werden

wohl noch weitere Problemzonen

hinzukommen. Das Gute

ist, dass es in jeder Stadt so ist.

Christian Neubauer,

Facebook

So diskutieren die Leser auf:

www.berliner-kurier.de

Mitschreien,

wenn Kinder

bockig sind

„Zu: Tipps für ratlose Eltern:

Was hilft, wenn Kinder dauernd

bockig oder wütend

sind?“, vom 24. Juli

Quietschen lassen, sie werden

dann müde.

Hellen Horn

Mitschreien. Dann sind die

Gören so schockiert, dass sie

aufhören. Allerdings guckt

die Umwelt sehr verstört,

aber das ist egal.

Elke von Domarus

Ausbocken lassen. Ich habe

meine Jungs in ihr Zimmer

geschickt. Wenn sie fertig

waren zu brüllen und zu toben,

kamen sie wieder raus,

als ob nix war.

Juna van Core

Einfach ignorieren. Oder

auch mal so reagieren.

Susi Lindemann

Französisches Edel-Kaufhaus in der Krise: Die Galeries Lafayette in der Friedrichstraße

(Mitte). Der KURIER berichtete gestern groß darüber.

Warum nicht andersrum?

Zu: „Kita streicht Schweinefleisch

–keine Gummibären und

Schnitzel für Kids“ vom 23. Juli

Große Dinge entstehen im Kleinen!

Wenn das so eine Kleinigkeit

ist: Warum geht es nicht

andersrum? Warum soll sich eine

große Mehrheit einer klei-

nen Minderheit beugen?

Miron Holanda, Facebook

Recht auf normales Essen

Verstehe nicht, warum die anderen

Kinder drunter leiden

müssen. Sie haben ein Recht

auf normales Essen in der Kita.

In anderen Ländern wird auch

Lesen Sie in der großen Wochenendausgabe:

BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

KURIER

kämpft!

Ärger,Probleme, Fragen? Das

„Kämpft-Team“ und die Profis

kümmern sich um Ihre Sorgen.

Schreiben Sie uns(am besten mit

Unterlagen), Absender und

Telefonnummer nicht vergessen.

nicht der komplette Speiseplan

für andere Kinder geändert.

Jeanette Ruhlmann,

Facebook

Dasgeht zu weit

Rücksichtnahme ist ja ok, aber

deshalb die eigenen Gewohnheiten

und Nahrung über den

Haufen werfen, geht zu weit.

René Voelkel, Facebook

Fast ein Staatsakt

Ist das so ein Verlust, in der Kita

oder Schule kein Schweinefleisch

zu bekommen? Zu Hause

haben sie genug davon. Ich

denke, den Kindern ist es egal.

Nur die lieben Erwachsenen

machen einen Staatsakt draus.

Anja Schönicke, Facebook

Antonio Banderas über sein Comeback

in „Leid undHerrlichkeit“:

„Ichmusste alles vergessen, wasich in

Hollywood gelernt hatte“

Hauptstadt desFlower Power:

Londons zauberhafte Gärten

Sicheres Bremsen:

Antiblockiersystem für E-Räder


*

LEUTE

BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

Pension Schöller

Jetzt macht Köfer

daheim Theater

DasKudamm-Stück zieht ins Spargelparadies Beelitz

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Ist das irre! Endlich kann Herbert

Köfer (98) daheim so

richtig Theater machen.

Denn die beliebte Kudamm-

Inszenierung des genial verrückten

Schwanks „Pension

Schöller“ kommt nach Brandenburg,

wo der Star wohnt.

„Ich freue mich besonders,

dass fast das ganze Schöller-

Ensemble vom Kudamm mit

dabei sein wird. Winfried

Glatzeder, Achim Wolff und

die vielen anderen –das wird

ein echtes Klassentreffen.“

Das Beste: Köfer braucht

für seine Rolle kaum Texte zu

lernen. „Bei so vielen Auftritten,

die ich in der Pension

Schöller hatte, habe ich den

Die „Pension Schöller“ gehört

zu den Glanzinszenierungen

des Theaters am Kurfürstendamm,

dessen Ensemble

wegen des geplanten

Abrisses der Spielstätte vor

einem Jahr ins Schiller-

Theater umziehen musste.

Nun zieht der beliebte

Schwank mit seinen Stars

noch etwas weiter – nach

Beelitz.

„Das ist bei mir ganz um die

Ecke“, sagt Köfer, der in dem

Stück in seiner Lieblingsrolle

als Pensions-Wirtwieder auf

der Bühne stehen wird. „Unser

Bürgermeister Bernhard

Knuth ist ein echter Fan der

,Schöller’-Inszenierung des

Kudamm-Theaters“, sagt

Köfer.„Nach 2017 haternun

zum zweiten Mal das Stück

nach Beelitz geholt.“ Im neuen

Theater der Stadt, dem

„Deutschen Haus“, soll die

Pension mit all ihren schrägen

Gästen vom 26. Dezember

bis 5. Januar gastieren.

Zehn Vorstellungen sind geplant.

Winfried Glatzeder und Achim Wolff

sind auch in Beelitz dabei.

Text zum größten Teil noch

immer drauf“, sagt er.

Seine Fans können Köfer

auch bald wieder in Berlin erleben.

Denn noch immer ist er

mit der Biografie seiner im

Februar verstorbenen Kollegin

Ursula Karusseit auf Lesereise.

Gleich dreimal wird

er damit in Berlin auftreten:

im Theater Adlershof (1.9.),

im Schlosspark Theater

(14.9.) und im Kulturhaus

Karlshorst (27.9.).

Fotos: Wächter,Theater am Kudamm

HerbertKöfer

(98) spielte

jahrelang am

Kudamm den

Schöller-Wirt.

Nun wird er in

Beelitz damit

zu sehen sein.

Caroline Beil wegen Foto verhöhnt

Schauspielerin zeigte sich planschend im Internet –das gefiel nichtjedem

Schauspielerin

und TV-

Moderatorin

Caroline Beil

freizügig in

einem Pool.

Foto: Instagram

Bei der derzeitigen Hitzewelle

kühlte sich auch Schauspielerin

Caroline Beil imPool ab und

teilte diesen Moment mit ihren

Fans auf Instagram –doch nicht

alle waren von demAusblick begeistert.

Ihren Instagram-Beitrag

kommentierte die 52-Jährige

mit: „Komm, schwimm mit

mir“. Zu sehen ist sie im azurblauen

Wasser: Ihr Gesicht erscheint

fast faltenfrei und die

üppige Oberweite ist kaum zu

übersehen. Da wunderten sich

doch einige und schrieben: „Ist

das Filter oder nicht?“

Bei manchen kam dieses Bild

sogar richtig mies an: „Das billige

Tattoo auf dem Arm zeigt die

Wahrheit. Der Rest ist irgendwie

ein Fake ...“ Vor allem ihr

aufwendiges Make-up und die

gestylten Haare riefen bei Instagram-Nutzern

Fragen auf.

Allerdings gab es nicht nur

Spott. Knapp 2800 Menschen

haben Carolines Beitrag mit

„Gefällt mir“ markiert. Und viele

ihrer Fans waren begeistert:

„Liebe Caroline, du bist so

hübsch und hast Photoshop eigentlich

gar nicht nötig, aber

dennochschönes Bild“. AS


GELD

NACHRICHTEN

Schnäppchenalarm

Der Ratgeber für

Markt und Wirtschaft

Ist der Wunschfernseher

immer nochsoteuer? Gibt

es vielleicht ein neues,

günstigeres Angebot? Jeden

Tag online Preise vergleichen

ist lästig –und unnötig.

Dennwer sich mit

Kaufabsichten trägt, aber

wegen der aktuellen

Marktpreise noch nicht zuschlagen

mag, findet bei

fast allen großen Preisvergleich-Portalen

einen E-

Mail-Service, der sofort eine

Nachricht schickt,wenn

der Preis für ein Produkt

auf einevom Nutzer angegebene

Obergrenze gefallen

ist.

Vorsicht: Fakeshops

Gold muss man nicht mehr

bei einem Händler vor Ort

kaufen.Auch online gibt es

viele Angebote. Doch Vorsicht:

Im Internet gibt es

viele Fakeshops für Anund

Verkaufvon Edelmetallen,warnt

das Landeskriminalamt

Niedersachsen.

Daher sollten Interessenten

die Seite des Händlers

vor dem Geschäft kritisch

prüfen.

Kein Geld verschenken

Arbeitnehmer verschenken

oft Geld, ohne es zu

wissen: Viele Beschäftigte

haben Anspruch auf vermögenswirksame

Leistungen

(VL). Das Geld zahlt

ihnen der Arbeitgeber. Die

genaue Höhe ist im Arbeits-

oder Tarifvertrag geregelt.

Banken zahlen ihren

Mitarbeiternbeispielsweise

40 Euro jeden Monat.

Beschäftigteinder Eisen-

und Stahlindustrie

und im Kfz-GewerbeWest

erhalten 26,59 Euro monatlich.

Foto: imago stock&people Foto: imago/blickwinkel

Foto: dpa

Daswar’s, TAN!

Ab September gilt die TAN-Liste

aus Papier nicht mehr.Online-

Banking wird dann komplizierter

Viele Verbraucher bekommen

in diesen Tagen Post

von ihrer Bank. Der Inhalt

der Briefe ist meist sehr juristisch

gehalten, denn die

Geldinstitute müssen ihre

Kunden über wichtige Änderungen

informieren.

Ab September greifen die Regelungen

der zweiten europäischen

Zahlungsdiensterichtlinie

PSD2, erklärt der

Bundesverband deutscher

Banken in Berlin. Was sich

erst einmal sperrig anhört, ist

eigentlich gar nicht so kompliziert.

Wichtige Fragen und

Antworten zum Thema:

Was genau ist ab September

neu?

Von Bedeutung sind drei Änderungen:

Auf Konten können

künftig auch Drittanbieter zugreifen,

wenn Kunden dem

zustimmen. Außerdem müssen

Bankkunden sich beim

Zugriff auf ihr Online-Banking

ab dem 14. September

immer mit der Zwei-Faktor-

Methode identifizieren. Und

schließlich müssen auch Kartenzahlungen

im Internet

künftig immer mit zwei Faktoren

freigegeben werden.

Was ist mit Drittanbietern

gemeint?

Gemeint sind Anbieter, die die

Infrastrukturen von Banken

nutzen, ohne selbst solche zu

betreiben, erklärt der Bankenverband.

Konkret sind das

Dienste, die Zahlungen auslösen,

Kontoinformationen

sammeln und bündeln und

Dienste, die Zahlungskarten

herausgeben. Drittanbieter

können nicht nur neue

Dienstleister sein, sondern im

Prinzip auch andere Banken.

Solchen Dienstleistern können

Kunden künftig erlauben,

auf ihr Konto zuzugreifen,

zum Beispiel wenn sie im Internet

einkaufen oder aber

verschiedene Konten bei unterschiedlichen

Geldinstituten

in einer Übersicht dargestellt

haben wollen. Die Erlaubnis

des Kunden ist immer

die Voraussetzung dafür, dass

ein Drittanbieter Zugriff auf

das Konto bekommt. Die

Dienstleister unterliegen der

Aufsicht der Bundesanstalt

für Finanzdienstleistungen

(Bafin).

Was ändert sich beim Online-Banking

und dem Online-Shopping?

Einloggen ins Online-Banking

nur mit einem Passwort wird

bald der Vergangenheit angehören.

Denn ab dem 14. September

gilt laut Bankenverband

die gesetzliche Pflicht

zur sogenannten starken Kundenauthentifizierung.

Das

heißt, jeder Kunde muss sich

immer mit zwei von drei möglichen

Faktoren identifizieren.

Infrage kommen hier etwa

biometrische Merkmale

wie ein Fingerabdruck (Faktor

„Sein“), eine PIN (Faktor

„Wissen“) oder ein Smartphone

(Faktor „Besitz“).

Dieses Verfahren wird auch

bei jeder

Trans-

Papier-Tan-Listen,

wie diese,

gehören bald der

Vergangenheit an.

aktion Pflicht. Die iTAN-Liste

aus Papier hat damit ausgedient.

Für Aufträge muss eine

eigens generierte TAN genutzt

werden. Bei Kartenzahlungen

im Internet werden

sich Verbraucher künftig

ebenfalls grundsätzlich mit

zwei Faktoren identifizieren

müssen.

Wie sicher sind die neuen

Zahlungs-Verfahren?

Die Zeitschrift „Finanztest“

(Ausgabe 8/2019) hat die neuen

Verfahren von 22 Kreditinstituten

untersucht. Die

meisten Banken bieten mehrere

Varianten an. Während

Kunden für Verfahren wie

QR-TAN oder AppTAN ein

Smartphone brauchen, gibt es

für Kunden mit einfachem

Mobiltelefon auch das SMS-

TAN-Verfahren. Ein Zusatzgerät

brauchen Kunden in der

Regel hingegen bei Verfahren

wie ChipTAN, BestSign oder

PhotoTAN.

Das Fazit der Tester: Grundsätzlich

sind die neuen Verfahren

tatsächlich sicherer als

frühere Varianten. Sie können

jedoch für viele Kunden

Mehrkosten und mehr Aufwand

verursachen. Wer etwa

ein Zusatzgerät braucht, bekommt

es selten kostenlos –

zum Beispiel einen TAN-Generator

für das Chip-TAN-

Verfahren. Bankkunden müssen

für günstige Zusatzgeräte

mit etwa 9bis 35 Euro rechnen.

Nutzen Kunden etwa

das SMS-TAN-Verfahren,

berechnen die Banken

laut Stiftung Warentest

bis zu 9Cent pro TAN.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Tel. 030/63 33 11-456

(Mo.–Fr. 10–15 Uhr)

E-Mail: berlin.service@dumont.de

Auch Kartenzahlungen

im

Internet werden

künftig komplizierter.

Sie müssen mit zwei

Faktoren freigegeben werden.


*

REPORT

Von

FLORIAN THALMANN

Wenn Jürgen Götte,

der Chef des

Grünflächenamtes

von Mitte, aus dem Fenster

schaut, sieht er –einen

Garten, was sonst. Grüner

Rasen, sprießende Blumen

und einen Metallzaun, hinter

dem der Tiergarten liegt,

mit mehr als 200 Hektar eine

der großen Grünflächen

der Hauptstadt. Im Büro

selbst hängen Park-Pläne an

den Wänden, ein Computer

steht auf dem Tisch, daneben

liegen Akten. Nur eines

will nicht so richtig passen:

die Fotos an den Wänden.

Sie zeigen Götte, wie er

über die Ziellinie des New-

York-City-Marathons rennt.

Götte, wie er den Berlin-Marathon

läuft. Götte beim Marathon

durch die englische

Hauptstadt London. Denn

Götte ist nicht nur der Chef-

Gärtner von Mitte, sondern

gleichzeitig der schnellste

Gärtner der Stadt. „Na gut,

ich kann nicht beweisen, ob

es wirklich so stimmt“, sagt

er und lächelt. „Vielleicht

gibt es ja noch andere Gärtner,

die schneller sind als

ich.“ Es dürfte eher unwahrscheinlich

sein: Seit Jahren

bewältigt Götte in seiner

Freizeit Marathonläufe in

der ganzen Welt. Über 100

sind es, durch die seine Füße

ihn gebracht haben. Rechnet

man alle Strecken mit Trainingseinheiten

zusammen,

ist er um die Erde gerannt.

Und zwar zweimal.

Tagsüber sitzt Götte im

Büro, kümmert sich um die

Grünflächen von Mitte. Zum

Job kam er „ganz klassisch“,

wie er sagt. Zu DDR-Zeiten

arbeitete der studierte Gartenbauingenieur

in einer

LPG, „wir versorgten die

Hauptstadt der DDR und

West-Berlin mit Obst und

Gemüse“. Nach der Wende

wurde die Genossenschaft

aufgelöst, Götte bewarb sich

auf Zeitungsannoncen. Mitte

1990 bekam er eine Einladung

aus dem Bezirksamt

Tiergarten, das es damals

noch gab, und stellte sich

vor. Erst bekam er eine

Meisterstelle, pflegte die

Grünanlagen, später wurde

er Fachbereichsleiter –seit

sechs Jahren sitzt er nun sogar

auf dem Chefsessel.

Der Hang zum Sport habe

sich schon vorher nebenbei

entwickelt, sagt er. Nach

Lehrzeit und Wehrdienst

stellte er mit etwa 20 Jahren

fest, „dass man da schon etwas

Speck ansetzt. Das wollte

ich vermeiden, also begann

ich während des Studi-

Jürgen Götte im Garten

hinter seinem Bürohaus

im Tiergarten. Um den

Hals trägt er einer seiner

zahlreichen gesammelten

Marathon-Medaillen.

ums mit dem Joggen“. Seine

Eltern stammten beide aus

einer Bauernfamilie, ernährten

sich dementsprechend.

„Ich selbst musste Essen nur

angucken, um zuzunehmen.

Und so wollte ich nicht enden.“

Also lief er los.

Irgendwann sah Götte, dass

es auch Wettkämpfe gibt,

meldete sich zum ersten

Halbmarathon an. Es war

1984, der damalige Friedenslauf

in Berlin, heute bekannt

als Berliner Halbmarathon.

Götte war trainiert, dennoch

lief nicht alles glatt. „Ich war

jung, noch unbedarft, bin unbefangen

an die ganze Sache

rangegangen“, sagt er. „Und

die Ausstattung in der DDR

war natürlich nicht einfach.

Funktionswäsche gab es keine,

nur Baumwoll-Kleidung,

die gegenEnde des Laufs immer

schwerer wurde. Auch

die Versorgung mit Wasser

und Sport-Gels war noch

nicht da –wenn überhaupt,

gab es unterwegs mal einen

halben Apfel.“ Nach zehn,

zwölf Kilometern habe er am

Straßenrand gestanden. Götte

konnte nicht mehr. „Die

letzten Kilometer habe ich

gehend zurückgelegt. Als ich

das überstanden hatte, dachte

ich: Wahnsinn, dass es

Idioten gibt, die sogar die

doppelte Strecke rennen.“

Eine einschneidende Erfahrung

–der erste richtige

Marathon folgte erst 1994,

zehn Jahre später. Es war

Mittes

Chefgärtner

Wenn er

läuft, dann

blüht er auf

Jürgen Götte (60) kümmertsich um die Parks und Grünanlagen des Bezirkes.

Privat geht er einer anderen Leidenschaft nach: Als Marathon-Läufer rannte er

durch London, Boston, New York und Havanna –und lief zweimal um die Erde

der Rennsteiglauf, ein richtig

harter Kampf durch unwegsames

Gelände. „Trotzdem

habe ich ihn geschafft,

relativ unbeschadet, obwohl

die Gegend bergig ist und

das Wetter sehr schlecht

war. Es gibt ein schönes Foto,

auf dem man sieht, wie

ich schlammverkrustet in

Schmiedeberg ankam.“

Bei diesem Lauf habe er

„Blut geleckt“, sagt er. „Ich

habe gesehen, dass man mit

Training tolle Leistungen erzielen

kann. Nach zwei Jahren

war ich schon bei einer

Zeit unter drei Stunden angekommen.“

Sein großes

Ziel sei es immer gewesen, in

weniger als zwei Stunden

und 40 Minuten ins Ziel zu

gelangen. 2004 schaffte er es

beim Berlin-Marathon, Endzeit:

2:39:56, sogar vier Sekunden

schneller als geplant.

„Das habe ich danach

nie wieder geschafft.“

Faszinierend für Götte vor

allem: „Es ist eine Sportart,

die man jederzeit überall auf

der Welt ausüben kann –und

man braucht nicht viel Ausrüstung.

Passende Kleidung

genügt.Man ist nicht abhängig

von anderen Leuten.

Wenn ich nach Feierabend

eine Runde laufen will, laufe

ich einfach los.“ Und das tut

er tatsächlich: Jeden Abend

schnappt sich Götte sein

Fahrrad, fährt zum Bahnhof

und nimmt den Zug nach

Potsdam, wo er wohnt. Mit


*

SEITE19

BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

Fotos/Repros: camcop media /Andreas Klug; privat

ImJahr 2004 schaffte Götte beim Berlin-

Marathon seine Bestzeit: In zwei Stunden,

39 Minuten und 56 Sekunden kam er ins Ziel.

Am Berlin-Marathon

nahm Götte inzwischen

mehrereMale teil –seine

Füße trugen den 60-Jährigen

durch 100 Läufe.

Oben: Auch beim Marathon

durch London rannte

Jürgen Götte mit,im

Hintergrund dreht sich das

bekannte Riesenrad der

englischen Hauptstadt.

Unten: Götte (im roten

Shirt) beim Zieleinlauf des

New-York-City-Mara athon.

dem Zweit-Fahrrad geht’s

dort vom

Bahnhof heim, wo

schon die Laufschuhe war-

geht es „um mei-

ten. Dann

nen geliebten Schwielowsee

oder in den Wald“, sagt

er.

Eine Ausrede hat er nie.

„Man sucht natürlich immer

welche, wenn man mal keihat.

Im Winter, zum

ne Lust Beispiel. Aber ich sage mir

immer: Was hast du für ein

Problem? Die Strecke ist be-

ich habe Regenkla-

leuchtet,

motten. Also los!“

Zahlreiche Läufe hat er be-

sich gebracht.

reits hinter

Götte rannte auf Kuba, in

New York, in London, in

Boston, in deutschen Städnatürlich

mehrmals

ten und

in Berlin. Einer der schwersten

Läufe

war der

Havanna-

Marathon.

„Dort waren

35

Grad im

Schatten,

aber es gab

keinen Schatten.

Außerdem

ist die

Stadt sehr hügelig.

Dort bin

ich mit einem

angerissenen

Band im Fuß

angekommen,

trotzdem gerannt

– und musste

mich am Ende

förmlich ins Ziel

schleppen.“ Erst im vergan-

eram

Boston-Marathon teil. „Dort

war es das komplette Gegen-

teil. Vier Grad, Schnee im

genen Jahr ging nahm

Startbereich. Hinterher

wurde diskutiert, ob es der

härteste Boston-Marathon

aller Zeiten war.“

Und natürlich: Ist Götte zu

Gast in anderen Städten,

schaut er sich auch

die

Grünanlagen an. Mit einem

Ergebnis: „Berlin ist unver-

gleichbar. Besonders, wenn

man sich den

Gro-

anguckt.

Wir

ßen Tiergarten

haben eine

tolle Mi-

ei-

schung aus

nem alten

Baumbestand, die Wasserläufe,

die eine große Vielfalt

bringen.“ Doch etwas macht

ihm Sorgen. „Es wird immer

gesagt,dass Grünanlagen eine

große Bedeutung haben.

Wenn man aber sieht, wie

manche Bürger mit den Anlagen

umgehen, kanndie Bedeutungsogroß

nicht sein.“

Vandalismus, Radfahr-Verstöße,

Missachtung der

Hundeauslaufgebiete,

Schwarzgrillen. „Es wäre

einfach schön, wenn die Gesetze,

die es schon gibt,besser

eingehalten werden –

und wenn es entsprechende

Kontrollen gäbe“, sagt er.

Damit es nicht nur privat,

sondern auch in den Parks

und Gärten richtig läuft.


*

SPORT

3. LIGA

FC Bayern II–KFC Uerdingen heute, 19.00

B’schweig–1860 München morgen, 14.00

Münster–CZ Jena • • • • • • • • • • • • morgen, 14.00

Ingolstadt–Duisburg • • • • • • • • • morgen, 14.00

Großaspach–K’lautern • • • • • • morgen, 14.00

Unterhaching–Würzburg • • • morgen, 14.00

Halle–Rostock • • • • • • • • • • • • • • • • morgen, 14.00

SV Waldhof–Meppen • • • • • • • • morgen, 14.00

Viktoria Köln–Chemnitz • • • • • • • • • • So., 13.00

Zwickau–Magdeburg • • • • • • • • • • • • • So., 14.00

1. Duisburg 1 4:1 3

2. Braunschweig 1 4:2 3

3. Würzburg 1 3:1 3

4. Zwickau 1 2:0 3

5. Ingolstadt 1 2:1 3

6. KFC Uerdingen 1 1:0 3

7. Viktoria Köln 1 3:3 1

7. Rostock 1 3:3 1

9. SV Waldhof 1 1:1 1

9. Münster 1 1:1 1

9. Kaiserslautern 1 1:1 1

9. 1860 München 1 1:1 1

9. Chemnitz 1 1:1 1

9. Unterhaching 1 1:1 1

15. CZ Jena 1 1:2 0

16. Halle 1 0:1 0

17. Magdeburg 1 2:4 0

18. B. München II 1 1:3 0

19. Meppen 1 0:2 0

20. Großaspach 1 1:4 0


Unions

Ganz der

Capitano!

Christopher

Trimmel zeigt

an, wo der

Hase langläuft.

Trimmel

V.I.R.U.S.-Party-Tour

Elf Züge müsst

ihr sein ...

Berlin –Das wird ein Fest.

Und was für eins. Unter

dem Motto „Elf Züge müsst

ihr sein ...“ hat der Fanunterstützerverband

Eiserner

Virus e.V. jetzt seine Fahrziele

für die geplanten Bundesliga-Touren

auf Schiene

bekannt gegeben. Los geht

es mit Leverkusen. Ebenfalls

im Fahrplan: der FC

Bayern, Mainz, Schalke,

Dortmund, Bremen, Frankfurt,

Freiburg, Mönchengladbach,

Köln und zum

Abschluss Sinsheim. Ein

eisernes Abenteuer auf

dem Schienenstrang. Zu

buchen ist der ganze

Spaß unter:

www.eiserner-virus.de

TV-TIPP

EUROSPORT

13.35 - 17.40 Rad:

Tour de France

19. Etappe: Saint-

Jean-de-Maurienne

- Tignes

(126,5 km)

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

E-Mail: berlin.sport@dumont.de

Fotos: Koch

DerAufstiegskapitän beobachtet

mit viel Spaß die Veränderungen

im Spiel seiner Eisernen

Von

MATHIASBUNKUS

Berlin – Hier noch ein Autogrammwunsch

für

Kids erfüllen, da ein Interview

in die Kameras

geben. Begleitet von einem

steten Lächeln, das

im Widerspruch zur bulligen

Hitze

und der damit

erschwerten

Anstrengung

steht.

Unions Kapitän

Christopher Trimmel

strahlt die Aura eines Mannes

aus, der seinen Job einfach

genießt.

„Es macht einfach Spaß derzeit“,

gibt der Rechtsverteidiger

der Eisernen zu und liefert

die Begründung gleich hinterher.

„Wir haben jetzt viel mehr

Qualität im Training als in den

letzten Jahren. Es gibt selten

Phasen, die nicht ideal sind.

Auch wenn die Müdigkeit gerade

da ist. Aber die Qualität war

erstaunlich gut. Auch in den

Testspielen. Es ist ja nicht selbstverständlich,

dass du mit zwölf

neuen Spielern schon Teile absolvierst

in den Testspielen, die

wirklich gut aussehen“,

meinte der gebürtige

Burgenländer.

„Es wird immer

besser. Man

spürt es einfach“,

so sein Fazit und dann listet

er die Elemente auf, in der

Union seiner Meinung nach zugelegt

hat.

„Das fängt im offensiven Bereich

mit der Geschwindigkeit

an mit Flecker und Sheraldo.

Ganz vorne ist jetzt richtig Konkurrenz,

da ist mächtig Dampf


*

SEITE21

BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

Wir haben viel mehr Qualität

Der XXL-Kader

der Eisernen,

der die neuen

Anforderungen

mit

gestiegener

Qualität

meistern will.

dahinter. Auch das Spiel mit

Ball. „Wir sind ruhiger, routinierter,

auch ballsicherer. Also

da, wo wir in der letzten Saison

oft Phasen hatten, wo wir zu

schnell den Ball verloren

haben.“ Die alten Recken würden

hier auch die Jungen mit

anstecken, so die Entwicklung

des Teams fördern.

All das lässt in ihm eine Vorfreude

auf das Kommende aufsteigen.

Dies gepaart mit der

Zuversicht, dass Union als Außenseiter,

aber keinesfalls

chancenlos in das Abenteuer

Bundesliga einsteigt.

Die K-Frage, vor Saisonbeginn

bei jedem Klub gerne gestellt,

ist für ihn aber noch fern.

„Klar, ich möchte gerne Kapitän

bleiben. Wir sollten uns da

aber Zeit lassen. Der Trainer

braucht ja jemanden, der auch

auf dem Feld steht. Es macht

wenig Sinn, wenn der erste,

zweite oder dritte Kapitän nur

auf der Bank sitzt“, so der 32-

Jährige, der keine Erbhöfe erwartet.

„Ich hab meinen Platz

auch nicht sicher. Ich musste

im letzten Jahr schon ackern,

um mich in der Konkurrenz zu

Julian Ryerson yeso zubehaupten.“

Foto: imago-images

Dönerwetter!

Redan trifft sofort

gegen Fener

Herthas 18-jähriger Niederländer knipst beim Debüt nach sehenswerter Vorarbeit

Hartberg – Erstes Training

vor einer Woche, gestern

erstes Hertha-Testspiel und

erstes Tor! Neuzugang Daishawn

Redan spielt mit seinen

18 Jahren gleich wie ein

Großer. Der Niederländer

trifft gegen Fenerbahce Istanbul.

Hertha siegt 2:1 (0:0)

-Dönerwetter!

Hitzeschlacht im österreichischen

Hartberg, das Stadion

eine große Openair-Sauna. In

2:1

der ersten Halbzeit lief bei 32

Grad zwar der Schweiß, bei

Blau-Weißauf dem Platz aber

nicht allzuviel zusammen.

Im zweiten Durchgang

wechselte Trainer Ante Covic

komplett durch und Hertha

drehte auf. Nach toller Kurzpasskombination

schob Lukas

Klünter und den Ball quer zu

Redan. Cool traf der junge

Holländer zum 1:0 (59.).

Covic: „Eine gut Offensivkombination.

Schön, dass Redan

gleich trifft, aber das ist

nur ein Testspiel. Ich hatte

ihm vorher gesagt, dass er mit

Lächeln nach dem Abpfiff vom

Platz gehen soll. Hat er getan.“

Ibisevic erhöhte auf 2:0 (81.)

und Fernerbahces Sayyadmanesh

(82.) verkürzte auf 1:2.

VonEx-Chelsea-Star

Victor Moses (m.)

warwenig zu sehen,

stattdessen zog

Herthas Daishawn

Redan die Blickeauf

sich.

Unschön war erst die Szene

mit Jordan Tornarigha, der

nach einem Zweikampf mit

Emre durchdrehte. Rudelbildung,

am Ende beschimpfte er

sogar Per Sjkjelbred, der ihn

beruhigen wollte (85.).

Auch nach dem Abpfiff gab es

noch Bambule in den Katakomben.

Sogar Teammanager

Nello di Martino (67) stritt mit

Vertretern des Istanbuler

Klubs. Vier Polizeibeamte beruhigten

dann alle. WH


22 SPORT BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019 *

Hauptstadt-Teams wollen

die Regionalliga rocken

Fotos:imago-images(2)/Koch,Skrzipek,Koch

1. SPIELTAG

Lok Leipzig–Hertha BSC II • • • heute, 19.30

Nordhausen–Ch. Leipzig • • • morgen, 13.30

Cottbus–Altglienicke • •••••••

morgen, 13.30

Rathenow–Halberstadt • ••••

morgen, 13.30

Auerbach–Lichtenberg47 •• morgen, 13.30

Viktoria 89–RW Erfurt • •••••

morgen, 13.30

BFC Dynamo–Babelsberg • •••••••

So., 13.30

BAK–Bischofswerda •••••••••••••••

So., 13.30

Meuselwitz–Fürstenwalde • ••••••

So., 13.30

Neuzugang Andreas

Pollasch soll mit der

Erfahrung vonfast

150 Regionalligaspielen

dem BFC Stabilität

verleihen.

Berlin –

Jetzt rollt

auch in der Regionalliga

Nordost

endlich wieder der

Ball. Lok Leipzig und

HerthaIIeröffnenam

heutigen Freitag

(19.30 Uhr) die neue

Saison. Der KURIER

nimmt vorher vier

Berliner Klubs unter

dieLupe.

BFCDYNAMO

Platz 12 im Vorjahr,

Pokal-Finaleverloren

–nacheinerverkorksten

Saison gab es den großen

Schnitt. Christian Benbennek

ist neuer Trainer, der Kader

radikalverändert.

Ziel:„IchmöchtedieMannschaftzudemFußballhinbringen,dassdieFansgerne

wieder zu uns kommen

und es den Fans

Spaß macht, uns zuzugucken“,

sagt Benbennek.

Das junge Team

musssichnochfinden,

hataberPotenzial.Wie

jedes Jahr ist der Pokalsiegganzoben

auf der Wunschliste.

Zugänge: Andreas

Pollasch (FSV

Frankfurt), Michael

Blum

(Chemnitz) und

Lukas Krüger

(U19RBLeipzig)

sind die Hoffnungsträger,

dazu

setzt Dynamo zum

großen Teilauf Talente.

Trainer: Benbennek

arbeitete unter anderem

bei Alemannia Aachen,inÖsterreichbeim

SV Ried und in Babelsberg.

ErsterGegner:Sonntag(13.30

Uhr)spieltmitden03erngleich

seinEx-KlubimJahnsportpark

vor.Benbennek:„Esistimmer

leichter, zu Hause zu spielen.

Besonders, wenn man so toll

wie wir von den Fans unterstütztwird.“

Stadt-Duelle(insgesamtfünf):

DasSalzinderSuppe!Benbennek:

„Mannschaft und Fans

haben keine weiten Fahrten.

Und es zeigt, dass Berlin sehr

vieletolleFußballerhat.“

BFC, Altglienicke, Viktoria und Lichtenberg47

startenandiesemWochenendeindieSaisonan in ProminenzaufderAltglienicke-

Bank:TrainerKarstenHeine( (l.)

undseinCoTorstenMattuschka.

VSGALTGLIENICKE

BesseralsPlatz14solleswerdenfürdasTeam,beidemdie

Trainer de die Stars sind. Chef

KarstenHeinehat

Bundesliga-Erfahrung

(Hertha),

Assistent

Torsten Mattuschka

ist „Mr.

Union“ schlecht-

Tu-

hin.

Ziel: Co-Trainerr

sche hält den Ball

flach:„Eineinstelliger

Tabellenplatz

wäre

schön,aberwirmöch-

als

ten uns auch

Mannschaft weiterentwickeln

Der Ex-Unioner Christoph Menz (r.) will im

Himmelblau vonViktoria oben in der Liga

mitspielen. Hier wird er im Test vonAues

Nicolas Sessabedrängt.

und als Verein einen Schritt

nachvornemachen.“

Zugänge: Talente wie Berk

Inaler und FlorianSander von

Unions U19 oder Jan Binias

(Erkenschwick), mit Tony

Schmidt (Bautzen)

Drittliga-

Erfahrung.

Trainer:„Kuller“ “ Heine ist seit

JulidaundeineBank. Tusche:

„Er hält gute Ansprachen, erreichtdasTeam.“

Erster Gegner: Härter geht’s

kaum,morgenzuu Drittliga-AbsteigerCottbus(13.30

Uhr).

Stadt-Duelle: Mattuschka

reibt sich schon

die Hände:

„Diehabenalleeinen Reiz, sind

besonders und gut für die

Hauptstadt.“

LICHTENBERG 47

Der Aufsteiger hat Historisches

hinter sich. Mal sehen,

wie weit die Euphorie

trägt.

Ziel: Klassenerhalt. Trainer

Uwe Lehmann: „Wir haben

die Pflicht, uns für unsere

Fans zu zerreißen.“

Zugänge: Der Kern der

Aufstiegstruppe bleibt zusammen,

dazu gibt es jede

Menge neuer Gesichter wie

Pascal Eifler (Dynamo), Lucas

Lindemann

(U19

Union), Luca

Naumann

(U19

Hertha),

Finn Wozniak

(U19

Cottbus).

Trainer:

Lehmann

ist seit 2013

bei Li47,

zuletzt

Berlins

Amateurtrainer

des

Jahres.

Erster Gegner: morgen (13.30

Uhr) geht’s nach Auerbach:

Lehmann: „Wir sind Außenseiter.“

Stadt-Duelle: Sportlich mal

einen ärgern, mehr nicht. Lehmann:

„Wir haben keine Rivalität

zu den anderen.“

Aufsteiger-Trainer Uwe

Lehmann vomSVLichtenberg47

VIKTORIA 1889

Nach einer Chaos-Saison mit

China-Millionen, die dann

doch nicht flossen, Insolvenzverfahren,

Punktabzug und

Rang 11 geht der Blick bei Berlins

Pokalsieger wieder nach

oben.

Ziel: Trainer Benedetto Muzzicato

eiert nicht lange rum:

„Wir wollen unter die Top fünf,

wollen eine Mannschaft sein,

die das Spiel dominiert und

prägt.“

Zugänge: u.a. der Ex-Unioner

Christoph Menz (Braunschweig),

Yannis Becker (SW

Rehden), Sturmtalent Lucas

Falcao (vereinslos).

Trainer: Muzzicato spielte

auch mal für Union (2004/05),

ist seit 2014 Trainer. Viktoria

ist seine bisher größte Aufgabe.

Erster Gegner: morgen (13.30

Uhr) kommt Erfurt ins Stadion

Lichterfelde.

Stadt-Duelle: Muzzicato

glaubt, dass es da ziemlich heiß

hergeht: „Unsere Jungs müssen

das wissen, wir sollten auf alles

vorbereitet sein.“

Richard Julius Piepenhagen


* BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

Valloire – Tour brutal für Tony

Martin. Während die Kollegen

zur Königsetappe aufbrechen

verstaut der Cottbuser

ausgeschlossen von der

106 Tour de France seinen

Reisekoffer und das Rad im

Teamfahrzeug.

Tony Martin wurde nach Rempelei vonder Tour ausgeschlossen.

Foto: dpa

Jetzt freut sich Tony

eben auf Spanien…

Bei der Königsetappe ist Martin schon weg, Quintana siegt

„Ich hatte Zeit, mich darauf

einzustellen, aber klar hatte ich

auch noch Hoffnung auf die

kleine Chance, dass dem Einspruch

stattgegeben wird. So

kurz vor dem Ziel in Paris aus

dem Rennen genommen zu

werden, ist nicht

schön“, sagt Martin, als

sein Tour-Ausschluss

endgültig feststeht

und ergänzt:. „Jetzt

freue ich mich auf

zu Hause, auf die

Familie, und dann bereite

ich mich auf die Vuelta

vor.“

NairoQuintana gewinnt die

Königsetappe der 106. Tour.

Was war passiert? In

der Endphase der 17.

Etappe nach Gap

hatte sich Martin

mit dem Briten Luke

Rowe (Team Ineos)

eine heftige Auseinandersetzung

geliefert. Beide

Radprofis überschritten dabei

die Grenzen, das gaben sie

Foto: AFP

SPORT 23

später zu. Martin rempelte und

schnitt Rowe den Weg ab, der

Brite nahm die Hand vom Lenker

und drückte seinen Arm ins

Gesicht des Deutschen. „Wir

sind fünf Stunden bei 35 Grad

gefahren und waren am Limit.

Es tut mir sehr leid, was passiert

ist“, sagt Martin, der später

Rowe demonstrativ die

Hand gab und gemeinsam mit

dem Briten in einem Video für

Nachsicht warb.

Die Königsetappe gewann

Nairo Quintana. Der Kolumbianer

setzte sich nach 208 km und

drei Alpengipfeln über 2000 m,

darunter der legendäre Galibier,

in Valloire mit deutlichem

Vorsprung auf Romain Bardet

(Frankreich) durch. Emanuel

Buchmann (Ravensburg) kam

zeitgleich mit den Favoriten ins

Ziel. Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden

verteidigte der

Franzose Julian Alaphilippe.

NACHRICHTEN

Neuer Eisbären-Coach

Eishockey –Ex-Nationalspieler

Jochen Molling (45)

wird neuer Trainer des

U20-Teams der Eisbären

Juniors. Der gebürtige Berliner

betreute zuletzt für

das DEL2-Team der Dresdner

Eislöwen und die U19-

Nationalmannschaft.

Kramer droht Pause

Fußball –Gladbachs

Christoph Kramer zog sich

im Training eine Knöchelverletzung

zu.

An WM-Medaille vorbei

Schwimmen –Philip

Heintz (Heidelberg) verpasst

als Vierter über 200 m

Lagen WM Bronze um acht

Hundertstelsekunden.

Gold: Daiya Seto (Japan).

Nächster Weltrekord

Schwimmen –Der Australier

Matthew Wilson stellt

der WM im Halbfinale über

200 mBrust die Bestmarke

des Japaners Ipe Watanabe

in 2:06,67 Minuten ein.

HAPPY BIRTHDAY

Felix Magath (43 A,

EM 1980, Vize-WM

1982, 1986) zum 66.

Heiner Brand (Handball,

WM 1978, WM 2007 Trainer)

zum 67.

Tanja Szewczenko (Ex-Eiskunstläuferin)

zum 42.

KontaKte

Girl desTages :Tascha

Hallo mein Süßer.Ich

binTascha und bei

mir im Livechatauf

chatstrip.net erwartet

dich eine heiße Zeit

mit mir.

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min ausdem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

Sie für ihn

14 -6

Uhr

Straßmannstr.29,Fr´hain

v 4264445

18+

www.carena-girls.de

Echtheiß!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Neu! 4 junge Girls, 24 J. + 2 Trans, ab 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

Berlin Bei nacht

21-6 BETREUTES TRINKEN

open

6Girls 18+

VIVA-BAR

Siemensstr.27

viva-girls.de v 53606093

12459 Schöneweide

KontaKte …täglich in Ihrem Berliner Kurier! • Telefon: 030 2327-50 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

Der von hier


24 SPORT BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019 *

Millionen-Turnier am Funkturm:

Ludger Beerbaum ist zu Hause

Der erfolgreichste Springreiter im aktuellen Wettkampfzirkus genießt den Startfürs Team Berlin Eagles

Berlin – Unterm Funkturm

liegt für Ludger Beerbaum

das ganz besondere Glück

der Erde auf dem Rücken

seiner Pferde. Berlin ist für

den erfolgreichsten Springreiter

im aktuellen Wettkampfzirkus

etwas ganz besonderes.

Im Team der Berlin

Eagles startet der 55-Jährige

bei den Longines Global

Champions und will nach

dem Sieg in

auf der letzten

Station

in Chantilly

auch im

Sommergarten

siegen.

„Für Berlin zu starten ist eine

unglaublicheEhre. Das ist einfach

nur schön“, sagt Beerbaum.

Auch wenn die wenigsten

Reiter wirklich etwas mit

der Stadt, in deren Team sie reiten,

zu tun haben, egal ist es

keinem. Vor allem Ludger

Beerbaum nicht. „Irgendwie ist

es ein Traum, für Berlin reiten

zu können“, sagtder Mann, für

den die Nationalhymne von

Olympia über

Welt- bis zu

Europameisterschaften

schon auf jedem

Turnier

gespielt

wurde.

Es ist nicht nur so

daher gesagt. Berlin

hat eine besondere

Bedeutung für Ludger

Beerbaum. Ohne

Berlin wäre seine

Karriere vielleicht

ein wenig anders

verlaufen. Seine Mäzenin

und Pferdebesitzerin

Madeleine Winter-Schulze ist

eine waschechte Berlinerin,

die das Turnier seit Beginn an

fördert. Ludger Beerbaum

selbst unterstützt seit vielen

Jahren den Springsport rund

um Berlin und Brandenburg.

Der von ihm ins Leben gerufene

„Ludger-Beerbaum-Cup“

findet

2019

zum 27. Mal statt.

Die Gewinner der

Prüfungen dürfen

seit jeher einen Tag

lang zum Meister

nach Riesenbeck,

um sich dort bei einem

unvergesslichen

Trainingstag

die Tipps des vierfachen Olympiasiegers

abzuholen. Nur nach

China hat Beerbaum noch einen

vergleichbaren Draht.

Über die Longines Equestrian

Acedemy fördert er dort die

Entwicklung des Reitsports.

All das rückt ab heute in den

Hintergrund. Als „Berliner

steht er am Start bei den Global

Champions unterm Funkturm.

Ein paar Steinwürfe nebenan

stand

mal die Deutschlandhalle.

Dort hat er schon gewonnen.

Ein Sieg beim Turnier unterm

Funkturm fehlt Ludger noch.

Dafür konzentriert er sich.

Vielleicht, das mögen Sportler

nicht so sonderlich, ein bisschen

mehr als bei einem anderen

Turnier. Weil der Berlin-

Sieg so sehr fehlt. Weil die

Sehnsucht ein paar Prozente

Leistung kitzelt oder auch das

Publikum mit Ludger eine besondere

Beziehung hat. Ludger

fühlt sich heimisch. Das

hilft. Geht es dem Reiter gut,

spürt das auch das Pferd.

Es ist angerichtet für das große

Turnier-Wochenende.

Ludger gibt alles. Für seine

Eagles, Berlin und sich.

Matthias Fritzsche

Foto: imago/Stefan Lafrentz

Ludger Beerbaum springt über die Mauer

mit dem Brandenburger Torund hat das

nächste Hindernis schon im Blick.

Hitze-Attackeauf Hamilton

Brutkasten am Hockenheim-Ring erinnertLewis an das Rennen in Australien

Lewis Hamilton

und Spinnen –

das geht gar

nicht

Hockenheim – Tropische 40

Grad. Auch die Formel 1 in

Hockenheim ächzt. Für eine

Renn-Lady könnte es ein Segen

sein: Sebastian Vettels

Rote Göttin „Lina“ kommt

dank ihres 1000-PS-Motors

erst bei Hitze richtig in Wallung.

Ganz anders sieht’s bei

Mercedes aus, Lewis Hamiltons

Silberpfeil drohen Überhitzungsprobleme.

Alles bereit für Vettels ersten

Erfolg nach 336 sieglosen Tagen

im Deutschland-GP (Sonntag,

15.10 Uhr, RTL)? Denkste!

Auch bei ähnlich perfekten Bedingungen

vermasselten Vettel

oder Ferrari schon den Sieg.

Was also tun? Hamilton den

Auswärtssieg überlassen? Nein!

Vettel gibt sich trotz des Kiesbett-Ausfalls

vor einem Jahr

kämpferisch: „Zuletzt lief viel

gegen uns. Aber ich glaube an

Ferrari und wir sind hier, um

dieses Rennen zu gewinnen.“

Gut gesagt, aber Vettel muss

geholfen werden. Seine Fans

werden ihn im Qualifying pushen

und mit einer Deutschland-Choreagraphie

ins Rennen

schicken. Aber dann ist da

ja noch Hamilton. Dieser Engländer

muss doch irgendeine

Schwachstelle haben.

Tatsächlich: Hamilton hasst

Spinnen! Er verriet mal im kleinen

Kreis in Melbourne: „Ich

weiß, dass ihr hier ein paar verdammt

große habt. Ich schaue

sogar jeden einzelnen Tag

unter meinen Klositz, nur für

den Fall, dass dort eines dieser

verdammten Viecher sitzt.“

Perfekt, und jetzt haben wir in

Hockenheim australische Hitze!

Also Lewis, wir haben da eine

Riesen-Tarantel in deinem

Mercedes entdeckt ... O. Reuter

Fotos: dpa, AFP


BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

BERLIN-RÄTSEL 25

Muster

stapeln

Höflichkeit

Blutarmut

besitzanzeigendes

Fürwort

ital.

Name

des

Ätna

so

lange

wertvoll

verwirrt

Absage

erster

Hieb

(Axt)

Prachtbau

Pferdesportler

hohlräumige

Leitungen

Spitzname

Lincolns

Nizza

in der

Landessprache

aufgrund

Steigerung

unentschieden

beim

Schach

7

Gaunersprache

(franz.)

US-

Rockmusiker

(David)†

aufregendes

Erlebnis

10

Intuition

edles

Florgewebe

ausgesucht,

exquisit

junge

Birke

LÖSUNGSWORT:

5

offene

Wasserleitung

helle

Himmelskörper

Beruf

des Propheten

Moses

Initialen

Adorfs

horten

ein

Insekt

2

Vorname

der

Basinger

Zuckerrohrschnaps

Gewässersediment

Waldwart

Abk.:

Landkreis

deutsche

Vorsilbe

3

Kfz-Z.

Gelsenkirchen

Organisationshilfe

Meeresraubfisch

abzüglich

9

Figur im

Musical

,My Fair

Lady‘

schmale

Führungsrinne

Haarfarbe

im

Alter

Eintrittskarte

amerik.

Erfinder

†1931

Tonsilbe

Gewicht

der Verpackung

Maßnahme

Futterpflanze

Holzplatten

Wiesenpflanze

deutlich

gemacht

mit

rauher

Stimme

betagt

ägypt.

Sonnengott

erbitterter

Gegner

dt.

Komponist

†1847

spanischer

Artikel

Neigung

Gebirge

zwischen

Europa

u. Asien

Aristokrat

emotionslos

reden

erste Frau

von Prinz

Charles

(Lady...) †

Mann

aus

fernen

Ländern

beinhalten

Standbild

Sendbote

Wacholderschnaps

Grundnahrungsmittel

Fischeier

Wenderuf

beim

Segeln

Radiowellenbereich

(Abk.)

weiblich

Musterschau

italienischer

Artikel

Herrenschoßrock

(Kw.)

Pelzart

chem.

Zeichen

für Eisen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

12

Chrysantheme

hinteres

Schiffssegel

entgegengesetzt

wirkend

nicht

präzise

chemisches

Element

einbalsamierte

Leiche

griech.

Vorsilbe:

bei, daneben

Inseleuropäer

(Mz.)

ital.

Männername

französisch:

ein

wenig

Nur im

E-Paper:

Rätsel, Videos,

Sonderausgaben

u.v.m.

Immer

und überall.

www.berliner-kurier.de/mobil

Haushaltsplan

chem.

Zeichen

für

Tantal

europ.

Weltraumorg.

(Abk.)

1

11

röm.

Totengeist

arabischer

Artikel

sittlich

derart

fester

Boden

säubern

Zentralasiat

Sonderpolizeieinheit

(Abk.)

mysteriös

Hauptstadt

Taiwans

afrik.

,Dickhäuter’

Planetoid

gefrorene

Nässe

4

tropisches

Getreide

altirische

Keilschrift

englischer

Gasthof

BK-ta-sr-22x29-2008

Teil

des Hubschraubers

beste

Zimtsorte

Vogellaut

Kfz-Z.

Bochum

Maß der

Lautheit

Südosteuropäer

germanischer

Wurfspieß

kleine

Mahlzeit

(engl.)

Spieß

der

Landsknechte

Flächenmaß

der

Schweiz

Metallstecher

Abk.:

Stück

laute

Späße

ugs.:

erschöpft

Körperausstrahlung

Auflösung von gestern

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER

6

Kfz-Z.

Bamberg

G F S

S P ENEI R R Z ORT N E G R

U B E I R T EI

E G U S E

B R S EL O P ALM N

EE G N M I Z

N T T ABE N A A S

H

S P U E L R

E MSONST M A IT

U N A N F

D D ASE U

A L A S

A N U

T E H

E R B EKTIK

E H E R A

R ELL S O L U

S I W A

A S L O I NNA S

PANISCH A BEINE E R

M S K B E

INARETT A D E E K

M I LTI A R

G O F N U

E G E G E

F D E W E IRL

U N O I R T

E R K E G E

RETTUNGSRING

R

UE

U

MS

F

I D

G

U

R

R

A

U

S

M

AN

A

M

T

N

R

A

A

G

EZETER

S

R

Früchte

der

Buchen

E

D

LE

K

G

8

H

ARARE

F

E

P R

TI

L

G

R EN

K R

IE

R G

B E

A

Z E R

O N

EA D E

I X

G

L E E

E N G

trop.

Seifenbaum

Hauptstadt

Libanons

Fischmarder

Begeisterung

S

A L TEVIE

U B

L

E

O N

V

O R

YE

K

M

V

O

LANT

A

R

nicht

diese,

sondern

...

R

UN N G

ITTER

A

N S

S

Z A

U M

H I

A E RRGARTEN

U H

S

P

S O

R

F O

L ES

E

C O

A H L ERE

M TE ES

I

R

E

D

IT

U

D


26 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

ARD

ZDF RTL

SAT. 1

PRO 7

5.00 Kontraste 5.30 ARD-Morgenmagazin

9.05 Live nach Neun 9.55 Rote

Rosen 10.45 Meister des Alltags 11.15

Gefragt – Gejagt 12.00 Tagesschau

12.15 ARD-Buffet. Gesunde Körperhaltung

bei der Hausarbeit /Ratgeber:

MedikamenteimSommer richtig lagern

und entsorgen /Blumenkronleuchter

13.00 ZDF-Mittagsmagazin

14.00 Tagesschau

14.10 BJRote Rosen

15.00 Tagesschau

15.10 Radsport: Tour de France

19. Etappe: Saint-Jean-de-

Maurienne –Tignes (126,5

km). Moderation: Michael

Antwerpes, Kommentar: Florian

Naß

17.35 Brisant

Magazin

18.00 Gefragt –Gejagt

Show

18.50 Gefragt –Gejagt

Show

20.00 Tagesschau

5.05 hallo deutschland 5.30 ARD-Morgenmagazin9.05Volle

Kanne –Service

täglich. Kinder pflegen Eltern /Wohnen

und Design –Griechisches Feeling für

daheim /Gazpacho –Ein Rezept von

Armin Roßmeier 10.30 Notruf Hafenkante

11.15 SOKOStuttgart 12.00 heute

12.10 drehscheibe

13.00 ZDF-Mittagsmagazin

14.00 heute –inDeutschland

14.15 Die Küchenschlacht

15.05 Bares für Rares

16.00 heute –inEuropa

16.10 BJDie Rosenheim-Cops

TodimSwimmingpool.

Krimiserie

17.00 heute

17.10 hallo deutschland

17.45 Leute heute

18.00 BJSOKOWien

Dirnbergers Dinner.Krimiserie

19.00 heute

19.25 BJBettys Diagnose

Eine Kleinigkeit zu viel.

Krankenhausserie

5.25 Exclusiv –Das Star-Magazin 5.35

Explosiv – Das Magazin 6.00 Guten

Morgen Deutschland. Moderation:

Wolfram Kons, Susanna Ohlen 8.30

Gute Zeiten, schlechte Zeiten 9.00

Unter uns 9.30 Alles was zählt 10.00

Der Blaulicht-Report 11.00 Der Blaulicht-Report

12.00 Punkt 12

14.00 Die Superhändler –

4Räume, 1Deal

15.00 Die Superhändler –

4Räume, 1Deal

16.00 Meine Geschichte –Mein

Leben Doku-Soap

17.00 Meine Geschichte –Mein

Leben Doku-Soap

17.30 B Unter uns

18.00 Explosiv –Das Magazin

18.30 Exclusiv –Das Star-

Magazin

18.45 aktuell

19.05 BJAlles waszählt

Soap

19.40 BJGute Zeiten,schlechte

Zeiten Soap

5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen. Mod.:

Christian Wackert, Karen Heinrichs

10.00 Im Namen der Gerechtigkeit –

Wir kämpfen für Sie! Mit Alexander

Hold, Stephan Lucas, Alexander Stephens,

Isabella Schulien 11.00 Im

Namen der Gerechtigkeit –Wir kämpfen

für Sie! 12.00 Anwälte im Einsatz

13.00 Anwälte im Einsatz

Doku-Soap

14.00 Auf Streife

Doku-Soap

15.00 Auf Streife –Die Spezialisten

Doku-Soap

16.00 Klinik am Südring

Doku-Soap

17.30 Klinik am Südring –Die

Familienhelfer Doku-Soap

18.00 Endlich Feierabend!

Magazin

19.00 Genial daneben –Das Quiz

Show.Kandidaten:Hella von

Sinnen, Wigald Boning,Sasha,

TomBeck

19.55 Sat.1 Nachrichten

5.10 Mike &Molly 5.30 Mom 5.45 Two

and aHalf Men 6.35 Two and aHalf

Men 7.00 The Big Bang Theory7.50 The

Big Bang Theory 8.40 The Middle 9.35

Fresh off the Boat 10.25 Mike &Molly

10.55 How IMet Your Mother 11.20 How

IMet Your Mother 11.45 2Broke Girls

12.10 2Broke Girls 12.35 Mom

13.00 B Twoand aHalf Men

13.25 B Twoand aHalf Men

13.50 B Twoand aHalf Men

14.20 B The Middle

14.45 B The Middle

15.15 B The Big Bang Theory

Penny und Leonard 2.0 /Spaß

mit Flaggen. Comedyserie

16.05 B The Big Bang Theory

Die Mitbewohnervereinbarung

/Die Urlaubs-Diktatur

17.00 taff

18.00 Newstime

18.10 B Die Simpsons

Barthood /Conrad.

Zeichentrickserie

19.05 Galileo

20.15 TV-KOMÖDIE

Zimmer mit Stall –Abindie Berge

Diese beiden sind nur selten einer

Meinung: Sophie (Aglaia Szyszkowitz,

l.) und der grantige Barthl

(Friedrich vonThun,r.).

20.15 KRIMISERIE

Der Alte

Kriminalhauptkommissar Richard

Voss (Jan-Gregor Kremp) und seine

Kollegen untersuchen den gewaltsamen

Todeines Yogalehrers.

20.15 SHOW

Mario Barth live...

Gags alleine reichen ihm nicht:Ulknudel

Mario Barth unterhält in der

Berliner Waldbühne mit Lasershow

und Feuerwerk.

20.15 SHOW

Wasfür ein Jahr!

Moderator Hugo Egon Balder

schwebt in nostalgischen Erinnerungen

an das Jahr 1974, als ABBA den

Eurovision Song Contest gewannen.

20.15 ANIMATIONSFILM

Drachenzähmen leicht gemacht 2

Der Wikingerjunge Hicks und sein

Drache Ohnezahn stürzen sich in ihr

zweites Abenteuer. Animationsspaß

für die ganze Familie.

Sport-TV-Tipps im Sportteil 20.00

20.15 BJICZimmer mit

Stall –Abindie Berge

TV-Komödie, D2018. Mit Aglaia

Szyszkowitz, Friedrich von

Thun, Alina Abgarjan. Regie:

Ingo Rasper

21.45 Tagesthemen

22.00 HBICTatort

Weil sie böse sind. TV-Kriminalfilm,

D2010. Mit Andrea

Sawatzki, JörgSchüttauf,

Milan Peschel. Regie: Florian

Schwarz

23.30 BJICBierleichen. Ein

Paschakrimi TV-Kriminalfilm,

D2017.Mit Tim Seyfi, Theresa

Hanich, Almila Bagriacik.

Regie: Matthias Steurer

1.00 Tagesschau

1.10 BJICZimmer mit

Stall –Abindie Berge

TV-Komödie, D2018. Mit Aglaia

Szyszkowitz, Friedrich von

Thun, Alina Abgarjan. Regie:

Ingo Rasper

2.45 BJICBierleichen. Ein

Paschakrimi TV-Kriminalfilm,

D2017.Mit Tim Seyfi, Theresa

Hanich, Almila Bagriacik

4.15 Wildes Spanien (1/2)

SRTL

14.35 ALVINNN!!! und die Chipmunks

14.55 Dragons 15.20 Bugs Bunny und

Looney Tunes 15.50 Spirit: wild und frei

16.20 Ritter hoch 3 16.45 King Julien

17.15 Sally Bollywood 17.40 Die Nektons

18.10 Grizzy & die Lemminge 18.40

WOW Die Entdeckerzone 19.10 Voll zu

spät! 19.40 Angelo! 20.15 ^ Tomund

Jerry– Der Film. Zeichentrickfilm,

USA/D 1992 21.45 Columbo 23.40 Comedy

total 0.05 Infomercials

3SAT

13.00 ZIB 13.20 Fokus Japan 15.25 Der

Äquator – Breitengrad der Extreme

20.15 BJIEDer Alte

Das3.Auge. Krimiserie

21.15 BJIELetzte Spur

Berlin

Klickzahlen. Krimiserie

22.00 heute-journal

22.30 Sketch History

Show.Neues von gestern

22.55 „aspekte” –ontour

Thüringen. U.a.: Alte und neue

Heimat: Burschenschaften auf

der Wartburg/Dasneue Bauhaus-Museum

Weimar /Bauhausfrauen

heute /Theaterhaus

Jena. Zu Gast: Jana

Simon, Ulrike Lorenz

23.40 heute+

23.55 B Starsky und Hutch

Werist hier der Irre? Krimiserie

0.40 B Starsky und Hutch

Niemand wusste es. Krimiserie

1.30 BJICELine of

Duty Letzte Worte. Krimiserie

2.30 BJICELine of

Duty Der Caddy.Krimiserie

3.30 BJIESOKOWien

Dirnbergers Dinner.Krimiserie

4.15 BJIEDie Rosenheim-Cops

TodimSwimmingpool.

Krimiserie

19.00 heute 19.20 Kulturzeit kompakt

19.30 Mein anderes Russland 20.00

Tagesschau 20.15 Europas dreckige

Ernte 21.00 makro 21.30 auslandsjournal

extra 22.00 ZIB 2 22.25 ^ Unterm

Radar.TV-Thriller,D2015 23.55 ^ Tödliche

Gefühle. TV-Thriller, D2016 1.20

10vor10

SKY-TIPPS

Sky Action: 18.15 ^ Monsters: Dark

Continent. Sci-Fi-Film, GB2014 Sky

Cinema+24: 18.45 ^ Mom Wars. TV-

Thriller, USA 2017 Sky Cinema+24:

20.15 ^ The Darkest Minds –Die Überlebenden.

Sci-Fi-Film, USA 2018 Sky

20.15 Mario Barth liveaus der

Waldbühne Berlin

Show.Männer sind bekloppt,

aber sexy

22.15 Ralf Schmitz live!

Show.Schmitzenklasse.

In seinem Bühnenprogramm

nimmt Ralf Schmitz sein Publikum

mit auf eine ganz spezielle

(‘Klassen’-) Fahrt, zurück in

die Schulzeit mit verrückten

Lehrern, Freistunden, schlechten

Noten und ebenso schlecht

belegtenPausenbroten. Im

Religionsunterricht präsentiert

er die Bibelgeschichte in fünf

Minuten, berichtetvon seiner

durchgeknallten Französischlehrerinund

erinnertanden

„Flutschfinger“ am Kiosk auf

dem Nachhauseweg.

0.00 RTL Nachtjournal

0.30 Mario Barth liveaus der

Waldbühne Berlin

Show.Männer sind bekloppt,

aber sexy

2.20 Ralf Schmitzlive!

Show.Schmitzenklasse

4.05 Der Blaulicht-Report

Doku-Soap

Cinema+1: 21.15 ^ Loving Pablo.

Drama, E/BUL 2017 Sky Cinema+24:

22.00 ^ AStarIsBorn. Musikfilm,USA

2018 Sky Action: 22.20 ^ Skyscraper.

Actionfilm, USA 2018 Sky Cinema+24:

0.15 ^ Die Farbe des Horizonts.Drama,

USA/ISL/HK 2018 Sky Cinema+1: 1.20 ^

Renegades –Mission of Honor.Actionthriller,

F/D/B/USA 2017 Sky Cinema

Hits: 1.25 ^ Resident Evil: The Final

Chapter.Sci-Fi-Horror,GB2016

NDR

10.00 Schleswig-Holstein Magazin

10.30 buten un binnen 11.00 Hallo Niedersachsen

11.30 Wie geht das? 12.00

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J für Gehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby ^HSpielfilm GZweikanal

20.15 Wasfür ein Jahr!

Show.1974. Zu Gast: Emilie

Bouwman (Frau Antje).

Kandidaten: Bülent Ceylan,

Thomas Hermanns, Ruth

Moschner,Mike Krüger

21.50 Genial daneben

Show.Kandidaten:Hella von

Sinnen, Wigald Boning,Torsten

Sträter,HorstLichter,Kaya

Yanar

22.50 Knallerfrauen

Show

23.50 Knallerfrauen

Show

0.20 Switch Reloaded

Show

1.20 Sechserpack

Show.Feiern &Feste

1.45 Sechserpack

Show.Guten Morgen

2.05 Sechserpack

Show.Wochenende

2.25 Diedreisten Drei –Die

Comedy-WG Show

3.10 Die dreisten Drei –Die

Comedy-WG Show

3.35 Switch Reloaded

Show

4.20 Sechserpack

Brisant 12.25 In aller Freundschaft

13.10In aller Freundschaft –Die jungen

Ärzte 14.00 NDR//aktuell 14.15 die

nordstory 15.15 Vom Schwarzen Meer

bis zur Ostsee 16.00 NDR//aktuell

16.20 Werweiß denn sowas? 17.10 Leopard,

Seebär &Co. 17.10 Leopard, Seebär&Co.

18.00 Ländermagazine 18.15

Hofgeschichten 18.45 DAS! 19.30 Ländermagazine

20.00 Tagesschau 20.15

die nordstory 21.15 Wirtgesucht! 21.45

NDR//aktuell 22.00 3nach 9 23.15 Giovanni

di Lorenzo 0.00 NDR Comedy

Spezial 1.00 The Wrong Mans

WDR

11.05 Erlebnisreisen 11.15 Wildes Südafrika

12.00 Wildes Südafrika 12.45

20.15 BCEDrachenzähmen

leicht gemacht 2

Animationsfilm, USA2014.

Regie: Dean DeBlois

22.20 BCEKingArthur

Abenteuerfilm, USA/GB/IRL

2004. Mit Clive Owen, Keira

Knightley,Ioan Gruffudd.

Regie: Antoine Fuqua. Der Heeresführer

Arthur und seine

Männer müssen einen römischen

Würdenträger aus dem

Norden retten.

1.05 BCEWolves

Horrorfilm, F/CDN 2014. Mit

Lucas Till, Stephen McHattie,

John Pyper-Ferguson. Regie:

David Hayter

2.35 Watch Me –das Kinomagazin

2.50 BELost Boys: The

Thirst Horrorfilm, USA/SA/D

2010. Mit Corey Feldman,

Jamison Newlander,Tanit

Phoenix.Regie: Dario Piana

4.05 BCEWolves

Horrorfilm, F/CDN 2014. Mit

Lucas Till, Stephen McHattie,

John Pyper-Ferguson. Regie:

David Hayter

aktuell 13.05 Nashorn, Zebra &Co.

13.55 Zoo-Babies 14.20 In aller Freundschaft

15.05In aller Freundschaft 15.50

Heimathäppchen 16.00 aktuell 16.15

Hier und heute 18.00 WDR aktuell /Lokalzeit

18.15DasBeste im Westen 18.45

Aktuelle Stunde 19.30 Lokalzeit 20.00

Tagesschau 20.15 Baldeneysee ahoi!

21.00 Unser Westen 21.45 aktuell

22.00 Kölner Treff 23.30 Kölner Treff

1.00 ^ SolitaryMan –Herzensbrecher

a.D.Tragikomödie, USA2009

ARTE

13.00 Stadt Land Kunst 13.50 ^ Philadelphia.

Drama, USA1993 15.50 ^ Für

immer ein Mörder –Der Fall Ritter.TV-

Kriminalfilm, D2014 17.45 An den Ufern


FERNSEHEN 27

KABEL 1 RBB

MDR RTL 2

VOX

5.00 K1 Magazin 5.50 Abenteuer Leben

Spezial 6.10 Without aTrace 6.55 The

Mentalist 7.50 Blue Bloods – Crime

Scene New York 8.40 Blue Bloods –

Crime Scene New York 9.35 Navy CIS:

L.A. 10.25 Navy CIS 11.15 Without a

Trace. ... und vergib uns unsere Schuld

12.10 Numb3rs. Die Sekte

13.05 B Castle

Im Rampenlicht.Krimiserie

14.00 B The Mentalist

Redbird. Krimiserie

14.55 B Navy CIS: L.A.

Alleingänge. Krimiserie

15.50 News

16.00 B Navy CIS

Der Traum vom Ruhm.

Krimiserie

16.55 Abenteuer Leben täglich

17.55 Mein Lokal, Dein Lokal –Der

Profi kommt

18.55 Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum

Schlag auf Schlag –Bundespolizei

Düsseldorf

6.20zibb7.20Brisant8.00Aktuell8.30

Abendschau / Brandenburg aktuell

9.00 In aller Freundschaft 9.45 In aller

Freundschaft 10.30 Rote Rosen 11.20

Flussauf, flussab (1/3). Ulrike Finck

paddelt von Fürstenberg zum Tegeler

See 12.05 Der Winzerkönig 12.50 Insel

Berlin. Dokumentation

13.00 rbb24

13.10 Verrückt nach Meer

14.00 Gartengeschichten

14.45 Die rbb Reporter

15.15 Der Traumvon der Neuen

Welt

16.00 rbb24

16.15 Werweiß denn sowas?

Show.Kandidaten: Oliver

Wnuk,Axel Stein

17.05 Panda, Gorilla &Co.

18.00 rbb UM6 –Das Ländermagazin

18.30 zibb

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 Tagesschau

6.05 Brisant 6.45 Thomas Junker unterwegs

7.10 Rote Rosen 8.00 Sturm

der Liebe 8.50 In aller Freundschaft –

Die jungen Ärzte 9.40 Wer weiß denn

sowas? 10.30 Elefant,Tiger &Co. 11.00

MDR um elf 11.35 In aller Freundschaft

12.20 Die Olsenbande läuft Amok. Gaunerkomödie,

DK 1973

14.00 MDR um zwei

15.00 BJSechse kommen durch

die ganze Welt TV-Märchenfilm,

D2014. Mit Sebastian Bezzel

16.00 MDR um vier

Magazin. Neues von hier

16.30 MDR um vier

Magazin. Gästezum Kaffee

17.00 MDR um vier

Magazin. Frisch, frischer,

Fisch. Mit Christian Henze

17.45 aktuell

18.10 Brisant

18.54 Sandmännchen

19.00 Regional

19.30 aktuell

19.50 Elefant, Tiger&Co.

5.15 Krass Schule –Die jungen Lehrer

– Wie alles begann 6.00 Köln

50667 7.00 Berlin –Tag &Nacht 8.00

Frauentausch 10.00 Frauentausch.

Heute tauschen Babette(34)und Jasmin

(24) die Familien 12.00 Einfach

hairlich –Die Friseure (3). Zwischen

Föhn und Farbrausch

13.00 Einfachhairlich –

Die Friseure Doku-Soap. Ihr

Werkzeug: Schere und Pinsel

14.00 Die Reimanns –Ein außergewöhnliches

Leben Doku-Soap

15.00 Hilf mir! Jung, pleite,

verzweifelt ... Doku-Soap

16.00 Hilf mir! Jung, pleite,

verzweifelt ... Doku-Soap

17.00 News

17.10 Krass Schule –Die jungen

Lehrer –Wie alles begann

Doku-Soap

18.05 Köln 50667

Doku-Soap

19.05 Berlin –Tag &Nacht

Doku-Soap. Razzia

6.55 CSI: Den Täternauf der Spur 7.50

CSI: Den Tätern auf der Spur 8.40 Verklag

mich doch! 9.45 Verklag mich

doch! 10.55 Mein Kind, dein Kind –Wie

erziehst du denn? 12.00 Shopping

Queen. MottoinKöln: Sommer,Sonne,

Sonnenschein – Setze deine neue

Beach Wear gekonntinSzene!

13.00 Zwischen Tüll und Tränen

Doku-Soap

14.00 Mein Kind, dein Kind –Wie

erziehstdudenn? Doku-Soap

15.00 Shopping Queen

Doku-Soap

16.00 4Hochzeiten und eine

Traumreise

Doku-Soap. Tag5:Finale

17.00 Zwischen Tüll und Tränen

Doku-Soap

18.00 First Dates –Ein Tisch für

zwei Doku-Soap

19.00 Dasperfekte Dinner

Doku-Soap

20.00 Prominent!

Magazin

20.15KRIMISERIE

Elementary

Der Mord an einem professionellen

Video-Gamer wird zum Fall für

Holmes (Jonny Lee Miller, r.) und

Watson(Lucy Liu, l.).

20.15 KONZERT

20. Elblandfestspiele

Moderatorin Kim Fisher lädt anlässlich

des 20. Geburtstag der Elblandfestpiele

zum musikalischen Streifzug

durch Italien ein.

20.15 SHOW

Wiedersehen macht Freude

Gemeinsam mit seinen Gästen Peggy

March und Ines Adler präsentiert

Axel Bulthaupt (Foto) Perlen der

Fernsehunterhaltung.

20.15 THRILLER

Knowing –Die Zukunftendet jetzt

Der Astrophysiker John Koestler

(Nicolas Cage) vermutet, dass bald

eine Katastrophe über New York City

hereinbrechen wird.

20.15 KRIMISERIE

Bones –Die Knochenjägerin

Auf FBI-Agent Seeley Booth (David

Boreanaz, l.) und Dr. „Bones“ Brennan

(Emily Deschanel, r.) wartet

wieder ein Knochenjob.

20.15 BCEElementary

TodimLivestream.Krimiserie

21.15 BCENavy CIS

Helfende Augen. Krimiserie.

Petty Officer Lowrygreift

scheinbar grundlos Zivilisten

an. Die Ermittlungen führtdas

Team in ein Militärlabor.

22.15 BCENavy CIS

Egal, was man tut …. Krimiserie

23.15 BCENavy CIS: L.A.

Lügen gehörtzum Job.

Krimiserie

0.05 BCENavy CIS: L.A.

Ferne Familie. Krimiserie

0.55 Late News

1.05 BCENavy CIS

Helfende Augen. Krimiserie

1.40 BCENavy CIS

Egal, was man tut …. Krimiserie

2.25 BCENavy CIS: L.A.

Ferne Familie. Krimiserie

3.05 BCENavy CIS: L.A.

Lügen gehörtzum Job

3.45 BCEMedium –Nichts

bleibt verborgen

Tote schlafen nie. Mysteryserie

4.25 BCEMedium –Nichts

bleibt verborgen Handschlag

des Todes. Mysteryserie

20.15 20. Elblandfestspiele

Eine italienische Nacht –Die

große Jubiläumsgala

21.50 rbb24

22.05 3nach 9

Die Höhepunkte des letzten

Jahres. Mit RobertHabeck,

Prof.Ulrich Walter,Sebastian

Koch, Veronica Ferres, Lars Eidinger,Thomas

Kretschmann,

PanagiotaPetridou, Dirk Roßmann,

Anne Will, Dunja Hayali,

Stella Deetjen, David Garrett

23.20 Giovanni di Lorenzo

Meister der Zwischentöne

0.05 Freddie Mercury –The

Great Pretender

Dokumentarfilm, GB 2012.

Regie: Rhys Thomas. Archivaufnahmen

und Interviews

zeigen den Menschen Freddy

Mercuryhinter dem schillernden

Superstar.

1.30 Kontraste

Magazin

2.00 Abendschau /Brandenburg

aktuell

2.30 Aktuell

3.00 zibb

4.00 rbb Gartenzeit

20.15 Wiedersehen machtFreude

Axel Bulthaupt präsentiert

Perlen der MDR-Unterhaltung.

Zu Gast:Peggy March, Hartmut

Schulze-Gerlach, Ines Adler

21.45 aktuell

22.00 Das Riverboatder Komiker

Zu Gast:Wladimir Kaminer,

Wolfgang Trepper,Rüdiger

Hoffmann

0.05 Spaßvögel ... packen aus

Show.Die besten Sketche von

Manfred Uhlig zu seinem 90.

Geburtstag.ZuGast:Trude

Herr,Horst Köbbert, Lutz

Stückrath, GertE.Schäfer

0.30 MDR Kultur –Filmmagazin

0.45 HBJIEKommissar

Wallander Die Brandmauer.

TV-Kriminalfilm, GB/S/USA/D

2008. Mit Kenneth Branagh,

Sarah Smart, Sadie Shimmin

2.15 Annalinde

Reportage

2.25 Poetry 2013

Reportage

2.35 ThomasJunker unterwegs

3.25 SachsenSpiegel

3.55 Sachsen-AnhaltHeute

4.25 Thüringen-Journal

20.15 BCEKnowing –Die

Zukunft endet jetzt

Thriller,USA/GB/AUS 2009.

Mit Nicolas Cage, Rose Byrne,

Chandler Canterbury. Regie:

AlexProyas

22.50 BCEKill Switch

Actionthriller, USA/NL/D 2017.

Mit DanStevens, Bérénice

Marlohe, Tygo Gernandt. Regie:

Tim Smit.Ein Experiment, das

die Erde mit unbegrenzter

Energie versorgen sollte, ist

außer Kontrolle geraten.

0.35 BCERed Sky

Actionthriller, USA/RUS 2014.

Mit Cam Gigandet, Shane West,

Bill Pullman. Regie: Mario Van

Peebles

2.30 BIEBorn to Raise

Hell Actionthriller,USA 2011.

Mit Steven Seagal, DanBadarau,

Darren Shahlavi. Regie:

Lauro Chartrand

4.00 BCEKnowing –Die

Zukunft endet jetzt

Thriller,USA/GB/AUS 2009.

Mit Nicolas Cage, Rose Byrne,

Chandler Canterbury. Regie:

AlexProyas

20.15 BJCEBones –Die

Knochenjägerin Dasschweigende

Lämmchen. Krimiserie

21.10 BJCEBones –Die

Knochenjägerin Duell zum

Gesang der Unglücksvögel

22.05 BJCEBones –Die

Knochenjägerin VomVergehen

und Werden. Krimiserie

22.55 BJCEBones –Die

Knochenjägerin Letzte Erinnerung

in einem flachen Grab

23.45 vox nachrichten

0.05 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Skrupellos

0.55 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Unter den Augen der Kirche

1.40 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Grausame Funde

2.30 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Bis dassder Toduns scheidet

3.20 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Mord auf Raten

4.10 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

20.00

des Mississippi 18.30 An den Ufern des

Mississippi 19.20 Arte Journal 19.40

Griechenland: Vonden Gipfeln bis ans

Meer 20.15 ^ Die beste aller Welten.

Drama, A/D 2017 21.50 Birkenstock –

Die Freiheit trägt Sandale 22.45 Stax

Records –Woder Soul zu Hause ist

23.40 Beth Ditto in Lille 1.00 Arte Journal

1.20 Zétwal

KIKA

8.05 Mama Fuchs und Papa Dachs

8.30 Die Biene Maja 9.00 Heidi 9.45

Nils Holgersson 10.20 Yakari 11.30 Wickie

12.40 Das Dschungelbuch 13.45

Das Haustiercamp 14.10 Schloss Einstein

15.00 Mako –Einfach Meerjungfrau

15.45 Stoked 16.10 H2O –Abenteuer

Meerjungfrau 17.00 Horseland

17.40 Die Abenteuer des jungen Marco

Polo –Reise nach Madagaskar 18.05

Bobby & Bill 18.20 Feuerwehrmann

Sam 18.40 Jim Hensons: Doozers 18.50

Sandmännchen 19.00 Das Dschungelbuch

19.30 ^ Hanni &Nanni 3. Familienfilm,

D2013

NTV

Stündlich Nachrichten 10.10 Telebörse

10.40 Telebörse 11.10 Telebörse 11.40

Telebörse 12.10 Telebörse 12.30 News

Spezial 13.10 Telebörse 13.30 News

Spezial 14.10 Telebörse 14.30 News

Spezial 14.55 Formel 1: Großer Preis von

Deutschland 16.40 Telebörse 17.15 Telebörse

17.30 Auslandsreport 18.20

Telebörse 18.35 Ratgeber Extra 19.05

TopGear 20.15 Die Mega-Mechaniker

21.05 Die Mega-Mechaniker 22.10 Mega-Maschinen

23.10 Telebörse 23.25

Deluxe 0.25 Achtung, Überwachung! –

Kameras decken auf 0.50 Achtung,

Überwachung!–Kameras decken auf

SPORT1

14.00 Teleshopping 14.30 Turbo Reportage

15.00 Turbo Reportage 15.30

Alone 16.30 Cajun Pawn Stars –Pfandhaus

Louisiana 17.25 Tourenwagen:

DTM 17.55 Fußball: Helden-Cup 1. FC

Köln –FCBologna. Aus Kufstein (A)

20.00 Darts: World Matchplay Viertelfinale.

Aus Blackpool (GB) 0.00 Fußball:

International Champions Cup

TV Einschaltquoten vonMittwoch

Deutschland (gesamt)

1. Aktenzeichen XY (ZDF) .....

4,22

2. heute journal (ZDF) .........

3,66

3. heute (ZDF) .................

3,47

4. Tagesschau (ARD) ..........

3,46

5. SoKo Wismar (ZDF) .........

3,30

6. Die Rosenheim-Cops (ZDF) 2,79

7. Bares für Rares (ZDF) ......

2,73

8. heute –inEuropa (ZDF) ....

2,70

9. RTL Aktuell ..................

2,52

10. Leute heute (ZDF) ..........

2,50

.

Berlin

1. Abendschau (RBB) .........

0,23

2. heute (ZDF) .................

0,17

3. Tagesschau (RBB) ..........

0,16

4. SoKo Wismar (ZDF) .........

0,15

5. Aktenzeichen XY (ZDF) .....

0,13

6. Tagesschau (ARD) ..........

0,12

7. Leute heute (ZDF) ...........

0,11

8. Die Spezialisten (ARD) ......

0,10

8. Bares für Rares (ZDF) ......

0,10

10. Bachelorette (RTL) .........

0,09

(Angaben in Millionen)


28 WETTER/HOROSKOP

Ihre Sterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

Um rundherum fit zu bleiben, sollten

Sie bei den täglichen Mahlzeiten die

Vitamine und Spurenelementenicht

vergessen.

Stier -21.4. -20.5.

Die Sterne sind aufIhrer Seite.

PositiveEreignisse haben Sie auf den

Geschmack gebracht und bescheren

Ihnen noch mehr Erfolg.

Zwillinge-21.5. -21.6.

Spontaneität ist nun der entscheidendeSchlüssel

zum Liebesglück.

Singles sollten das richtig ausnutzen

und mutig losflirten.

Krebs -22.6. -22.7.

Sie verunsichern mit Ihrer Sprunghaftigkeitnichtnur

Ihren Partner,

sondern auch sich selbst. Dämpfen

Sie bloß IhreEuphorie.

Löwe -23.7. -23.8.

Achten Sie darauf,sich im Job in

keine Zwangslagedrängen zu lassen.

StarkeGefühle können andererseits

Neuanfängefördern.

Jungfrau -24.8. -23.9.

IhreSinnlichkeit birgt brisanten

Zündstoffund hat enorme Anziehungskraft.

Das kann am Nachmittag

zu Überraschungen führen.

Waage-24.9. -23.10.

Sie können Ihr merkwürdiges Verhaltennicht

erklären. Trotzdem scheint

es geraderichtig zu sein. Ihr Herz

führt Sie!

Skorpion -24.10. -22.11.

Achten Sie auf alles, was sich in Ihrer

unmittelbaren Umgebung abspielt.

Je mehr Sie aufschnappen, desto

größer sind IhreChancen.

Schütze -23.11. -21.12.

Sie sind mit Ihrem Körper im Einklang

und können sportlich nun sehr viel erreichen.

Alles wirdIhnen jetzt leichter

fallen.

Steinbock -22.12. -20.1.

Eine sehr harmonische Zeit bricht

für Sie an. Genießen Sie Ihr Glück in

vollen Zügen, es wirddadurch nur

noch wertvoller.

Wassermann-21.1. -20.2.

Im Arbeitsbereich könnten Turbulenzen

auftreten. Machen Sie jetzt keine

Zusagen, die Sie später nicht halten

können.

Fische -21.2. -20.3.

Frische Liebe ist wie eine innere

Revolution. Teilen Sie sich mit und

Kontaktewerden viel erfüllender –

vertiefen sich!

Chefredakteur: Elmar Jehn

Mitglied der Chefredaktion:

Jochen Arntz

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller,

Michaela Pfisterer

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Sabine Deckwerth, Stefan Henseke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Aljoscha Brell,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Jens Kauerauf

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berliner-verlag.de

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH:

PMB Presse- und Medienhaus Berlin

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

GmbH &Co. KG,Berlin

Persönliche haftende Gesellschafterin der

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist

der PMB Presse- undMedienhaus

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe

GmbH &Co. KG,Köln

Vertrieb: BVZ Berliner Lesermarkt GmbH,

KayRentsch.

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH

(BerlinMedien), Andree Fritsche.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.34, gültig

seit 1.1.2019.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg überregional

Mo.-Sa. 25,30 Euro 27,40 Euro

Mo.-So. 28,90 Euro 32,10 Euro

So.5,50 Euro

6,65 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Die Auflage des BERLINER KURIER wird

von der unabhängigen Informationsgemeinschaft

zur Feststellung der Verbreitung

von Werbeträgern geprüft.

Der BERLINER KURIER erreicht

laut Mediaanalyse 2018 in

Berlin und Brandenburg

täglich 214.000 Leser.

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

Heute hat Sonnenschein das Sagen. Dabei belaufen

sich die Höchstwerte auf 29 bis 31 Grad, und

der Wind weht schwach bis mäßig aus nordöstlichen

Richtungen. In der Nacht funkeln bei wenigen

Wolken fastüberall die Sterne.Eswerden

Tiefstwerte von19bis 15 Grad erreicht. Morgen

teilen sich viel Sonne und wenige Quellwolken

den Himmel. Regenschauer haben Seltenheitswert,

und die Höchstwerte steigen auf 28 bis

30 Grad.

29°

30°

Bio-Wetter

Pollenflug

Windstärke 3

Hoher Blutdruck Brennnessel

aus Nordost

Niedriger Blutdruck Gänsefuß

Kreislauf

Spitzwegerich

WeitereAussichten

Konzentration Gräser

Sonnabend Sonntag Montag

31°

Unwohlsein

Rheumaschmerzen

Reaktionszeit

Migräne

Linde

Beifuß

Sauerampfer

Ambrosia

Belastung für den Körper: keine gering mittel stark

Deutschland-Wetter

38°

Wasser-Temperaturen

Deutsche

Nordseeküste ..........

Deutsche

Ostseeküste ...........

Algarve-Küste .........

Biskaya ...............

8

3

5

2

8

9

5

4

4

7

6

3

8

9

3

8

1

6

2

9

31°

19-23°

20-22°

19-23°

19-22°

32°

28°

Wind

28°

34° 32°

5

2

7

5

4

7

1

6

Westliches

Mittelmeer ............ 25-29°

Östliches

Mittelmeer ............ 25-30°

Kanarische

Inseln ................ 20-23°

6

2

1

8

3

2

6

9

1

2

7

6

3

9

5

7

1

3

8

6

30°

6

5

8

2

9

4

6

3

4

2

28°

29°

UV-/Ozon-Werte

Urlaubs-Wetter

Dublin 20°

Lissabon 26°

London 29°

Madrid 31°

LasPalmas 29°

Agadir ..... 35°,

Amsterdam . 34°,

Barcelona .. 29°,

Budapest .. 33°,

Dom. Rep. .. 32°,

Izmir ...... 36°,

Jamaika ... 34°,

Kairo ...... 37°,

31°

UV-Index: 8

Die Strahlungder Sonne ist

gefährlich.

.............................

Ozon: Es werden Werte bis

179 Mikrogramm/m 3

erwartet.

7

9

3

5

1

3

Paris 31°

Palma 33°

Berlin 29°

Tunis 39°

Oslo 33°

Mondphasen

01.08. 07.08.

15.08. 23.08.

Sonnenaufgang:

5:16 Uhr

Sonnenuntergang: 21:08 Uhr

Wien 34°

Rom 35°

Warschau 25°

sonnig Miami ..... 34°,

heiter Nairobi .... 28°,

wolkig New York .. 32°,

heiter Nizza ..... 30°,

wolkig Prag ...... 32°,

sonnig Rhodos ... 33°,

wolkig Rimini ..... 34°,

sonnig Rio ....... 29°,

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

LEICHT

SCHWER

St. Petersburg 30°

Moskau 28°

Varna 30°

Athen 33°

Antalya 37°

heiter

heiter

sonnig

sonnig

sonnig

sonnig

heiter

sonnig

Auflösungen der letzten Rätsel:

1

3

8

2

4

9

5

6

7

6

5

7

3

1

8

2

9

4

2

9

4

7

5

6

1

8

3

9

2

1

8

6

4

7

3

5

3

8

5

9

2

7

4

1

6

7

4

6

5

3

1

8

2

9

4

6

2

1

9

5

3

7

8

5

7

3

6

8

2

9

4

1

8

1

9

4

7

3

6

5

2

BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

7

9

4

3

6

8

5

2

1

6

5

3

7

1

2

9

4

8

1

8

2

5

4

9

6

3

7

8

3

1

4

5

6

2

7

9

9

2

7

1

8

3

4

5

6

5

4

6

2

9

7

1

8

3

2

6

9

8

7

4

3

1

5

3

7

5

9

2

1

8

6

4

4

1

8

6

3

5

7

9

2


**

PANORAMA

SEITE29

BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019

NACHRICHTEN

Neue Allzeit-Hitze

Machen Handys dumm?

Neurobiologe warnt „Wir tun unserem Gehirn keinen Gefallen“

Lingen –Zum ersten Mal

seit Beginn der Wetteraufzeichnungen

wurde gestern

in Deutschland die 42-

Grad-Marke geknackt: Lingen

(F.) in Niedersachsen

meldete 42,6 Grad. Nachdem

in Geilenkirchen

(NRW) am Mittwoch mit

40,5 Grad schon ein neuer

Höchstwert gemessen worden

war, registrierte der

DWD einen Tag später weitere

Rekorde: Zuerst in

Bonn-Roleber 40,7 Grad,

die dann in Lingen übertroffen

wurden.

Becker: Lappen weg

London –Gleich zwei Mal

soll Boris Becker (51) in

London zu schnell gefahren

und erwischt worden sein,

jetzt soll er seinen Führerschein

los sein. Laut „Daily

Mail“ für sechs Monate und

er muss 1900 Euro Bußgeld

zahlen.

Brustimplantat-Rückruf

Washington –Der Brustimplantate-Hersteller

Allergan

hat wegen eines

möglichen Krebsrisikos den

weltweiten Rückruf des

Implantat-Modells „Biocell“

gestartet. Es darf nicht

mehr verkauft werden.

Bismarck-Urenkel tot

Hamburg –Der Urenkel

des Reichskanzlers Fürst

Otto von Bismarck, Ferdinand

von Bismarck, ist

88-jährig gestorben.

KENO-ZAHLEN

2, 7, 8, 12, 16, 18, 27,28, 34, 40,

41, 42, 50, 52, 53, 57,59, 65, 66,

69; plus-5-Gewinnzahl:

88807 (ohne Gewähr)

LOTTO-QUOTEN

6Richtige und

Superzahl: unbesetzt,

6Richtige: 859670,80Euro,

5Richtige und

Superzahl: 10745,80 Euro

5Richtige: 4106,70 Euro

4Richtige und

Superzahl: 219,40 Euro

4Richtige: 48,40 Euro

3Richtige und

Superzahl: 23,80 Euro

3Richtige: 11,40 Euro

2Richtige und

Superzahl: 5,00 Euro (ohne Gewähr)

Foto: dpa

Berlin – Was macht das Internet

eigentlich mit unserem Gehirn?

Machen Handys vielleicht

sogar dumm? Fördert die

Datenflut im Internet Denkblockaden?

Der Braunschweiger

Neurobiologe Martin Korte

warnt vor den Gefahren der digitalen

Welt: „Wir tun unserem

Gehirn keinen Gefallen.“ Er rät,

mehr Wissen im eigenen Gedächtnis

abzuspeichern, statt

sich aufs Internet zu verlassen.

Martin Korte(54) ist Professor in

der Abteilung Zelluläre Neurobiologie

an der TU in Braunschweig.

Er untersucht die zellulären

Grundlagen von Lernen,

Gedächtnis und Vergessen und

berät Schulbehörden zu Fragen

digitaler Medien. Manche meinen,

dass wir eine Revolution des

Gehirns erleben, weil viele Menschen

massiv Smartphones und

digitale Medien nutzen. Doch

der Hirnforscher sieht das nicht

so. „Das Gehirn ist zwar hoch anpassungsfähig

im Laufe unseres

Lebens. Menschen können sehr

viel lernen. Aber die genetische

Grundkonstitution unseres Gehirns

verändert sich in Zeiträumen

von Zehntausenden von

Jahren. Insofern erlebenwir hier

keine Revolution. Was ich eher

glaube ist, dass wir einen Übergangszustand

erleben, in dem

wir lernen müssen, mit einer

neuen Technologie umzugehen“,

sagt er.

Und er warnt: Im Moment sehe

er Belege dafür, dass wir die digitalen

Medien so einsetzen, dass

wir unserem Gehirn keinen Ge-

fallen tun.

Junge Internet-

Nutzerin:

Die ständige

Präsenz des

Digitalen in

unserem Leben

verändert

unser Gehirn.

Doch was läuft da schief? Wir

wollen eine Frage beantworten

und googeln, statt nachzudenken.

Wir fahren mit dem Auto und benutzen

das Navi, statt uns den

Weg selbst einzuprägen. Eine Sache

sei, so der Experte, dass wir

zu viel Wissen auslagern und

nicht mehr selbst versuchen, es

abzuspeichern. Das sei jedoch

wichtig, um über komplexe Probleme

nachdenken zu können und

selber auf neue Lösungen zu kommen.

Was wandelt sich da in der digitalen

Welt noch in den Köpfen?

„Das Zweite, was sich im Gehirn

verändert, ist dass das Arbeitsgedächtnis

kleiner wird: Unser

Konzentrationsvermögen, die

Zeit, wie lange wir uns konzentrieren

können, ohne uns abzulenken,

wird kleiner.“

Es gebe eine große Studie, die

zum Ergebnis kommt, dass wir

dort von 15 auf 11 Sekunden abgefallen

sind. „Wenn man Probanden

bittet, ohne dass sie wissen,

worauf es ankommt, sich einen

Begriff eine bestimmte

Zeit zu

merken, dann

sieht man: Früher

haben sie es

15 Sekunden

geschafft. Jetzt

schaffen die

meisten nur

noch elf Sekunden.

Da sind

wir deutlich abgefallen.“

Das Gehirn

ändere seine

Verarbeitungs-

wege als Reakti-

was von außen rein-

on aufdas,

komme. „Wenn das Gehirn sich

überfordert fühlt von der Infor-

die es verarbeiten

mationsmenge,

soll, dann passiert nicht, dass man

sich hinsetzt und versucht, diffe-

zu denken. Stattdessen

renzierter

schaltet das Gehirn in einen Moundifferenziert

zu denken

dus,

und dieInformationen eher abzu-

Jedoch: Ganz genaue Messun-

wehren.“

gen dazu, wie das Internet das Geverändert,

gebe es nicht, „al-

hirn so keine 100-prozentige Sicherüber

Ursache und Wirkung,

heit weil man nur Korrelationen, also

Beziehungen, herstellt“.

Man könne zum Beispiel

sagen, dass es seit

2007/08 deutlich zugenom-

men

habe, dass sich mehr Menüberfordert

fühlen von In-

schen

formationen. „Dieses Datum ist

nicht zufällig, weil 2007 das

iPhone eingeführt wurde.“

Martin Korte

erforscht das

menschliche

Gehirn.

Fotos: dpa, iStockphoto


30 PANORAMA BERLINER KURIER, Freitag, 26. Juli 2019 **

„Als ich zu mir kam, war

Foto: Instagram

Die Radsportlerin

Nathalie Birli

wurde verschleppt

ich nackt und gefesselt“

Radsportlerin Nathalie Birli (27)über ihr Martyrium mit ihremEntführer

Graz – Fast sieben Stunden

lang war Nathalie Birli (27) in

der Gewalt ihres Entführers.

Der Mann hatte die Radsportlerin

auf einer Trainingstour

mit seinem Auto angefahren,

sie geschlagenund verschleppt

(wirberichteten). Jetzt erzählte

die Österreicherin, welches

Martyrium sie durchlebte.

Sie sei froh, dass die Polizei

„diesen Typen“ gefasst habe,

sagte Nathalie Birlider Kronen

Zeitung, kurz „Krone“. An alles

scheint sich die 27-Jährige

nicht erinnernzukönnen. „Ich

war eine Zeit lang bewusstlos

und weiß nicht, ob mich dieser

Irre missbraucht hat“, sagte sie

dem österreichischen Blatt.

Was warpassiert? Sie sei am

Dienstag gegen 16 Uhr los zu

einer einstündigen Rad-Tour

nahe Graz. „In der Zwischenzeit

hat mein Lebensgefährte

auf unseren 14 Wochen alten

Sohn aufgepasst.“ Gegen 17

Uhr sei sie von einem Kastenwagen

angefahren worden. Sie

stürzte, brach sich den linken

Unterarm. Der Mann sei ausgestiegen,

habe ihr mit einem

Holzstecken auf den Kopf geschlagen,

sie mit Isolierband

gefesselt und aufden Rücksitz

geworfen. Dann wurde sie bewusstlos.

Doch da gingder Horror erst

richtig los. „Als ich zu mir gekommen

bin, war ich nackt

und in einem alten Haus an einen

Sessel gefesselt. Tu, was

ich will –morgen bist wieder

frei, hat der Täter gesagt“, berichteteBirli

der „Krone“. Der

Mannsei voller Hassgewesen.

Er habe ihr dieAugen verbunden,sie

gezwungen, Wein und

Schnapszutrinken.Dabeihabe

er ein Messer in der Hand gehabt.

„Plötzlich hat er mir

Mund und Nase zugehalten

und wollte mich ersticken“,erzählt

dieRadsportlerin weiter.

„Dann hat er mich gezwungen,

in eine Badewanne mit kaltem

Wasser zu steigen, und wollte

michertränken. Ich hab’sihm

ausgeredet.“

Und wie schaffte sie es, ihren

Peiniger zum Aufgebenzubewegen?Birli

sah vieleOrchideen

am Haus, bewunderte sie.

Da sei der Täter netter geworden,

sprach über sein verpfuschtes

Leben. Sie habe ihm

einen Vorschlaggemacht:„Sagen

wir, es war ein Unfall, hab

ichihmangeboten,unddulässt

mich jetzt gehen.“ Er ging auf

denHandelein,fuhrseinOpfer

kurz vor Mitternacht sogar

nachHausebis vor dieTür. Da

hatte die von Birlis Lebensgefährten

alarmierte Polizei

schon stundenlang nach ihr gesucht.

Ihr Entführer wurde

wenig später gefasst. Die Polizei

sprach von psychischen

Problemen des 33-Jährigen.

Altkanzler Gerhard

Schröder kam mit seiner

koreanischen Ehefrau

Soyeon Kim

Bayreuth

mit Maus und Merkel

Es ist wieder Festspiel-Zeit auf dem Grünen Hügel:

In Bayreuthbegannen gestern dieRichard-

Wagner-Festspiele.Zahlreiche Prominente liefen bei

sommerlicher Hitze auf dem roten Teppich –allenvoran

Bundeskanzlerin und Wagner-Fan AngelaMerkel.

Außerdemkamen unter anderen Gesundheitsminister

Jens Spahnmit seinem Ehemann Daniel Funke, Altkanzler

Gerhard Schröder mit seinerkoreanischen Ehefrau

Soyeon Kim, Gloria Fürstin vonThurn und Taxis sowie die

Schauspieler MichaelaMay und Udo Wachtveitl. Armin

Maiwald unddie Maus aus „Die Sendung mit der Maus“

warenebenfalls mitdabei. Auch in diesem Jahr wurden

dieSicherheitsvorkehrungen rund um das Festspielhaus

verschärft.Eine Sache wirdden Gästen aber weit mehr

zu schaffen gemacht haben: die Hitze. Beitropischen

Temperaturen dürfte es heiß geworden seinimnichtklimatisierten

Festspielhaus.

Angela Merkel, in limonenfarbener Abendrobe,

kam ohne ihren Ehemann Joachim Sauer.

Ebenfalls auf dem roten Teppich Achim und

seine Maus.

Gesundheitsminister

Jens Spahn mit

Ehemann Daniel

Funke. Sie sind seit

2017 verheiratet.

Fotos: dpa, AFP


**

PANORAMA 31

Touristen-Pärchen ermordet,

Polizei jagt zwei Teenager

Die weiß gestrichenen Schienen

in Österreich

Gleise wegen

Hitze bemalt

Wien –Die große Hitze

kann Bahnschienen verbiegen

–obdas mit dem Anstrich

weißer Farbe verhindert

werden kann, wird jetzt

getestet. Die Österreichischen

Bundesbahnen haben

bei Bludenz fünf Kilometer

Schienen weiß angemalt.

Auch die Deutsche Bahn hat

seit Anfang Juli einen Versuch

auf einem Testgelände

laufen. Bis zu sieben Grad

kühler sollen Schienen mit

dem weißen Anstrich laut

Studien bleiben.

Mesut Özil

überfallen

London –Versuchter

Raubüberfall auf Mesut

Özil! Der Ex-Nationalspieler

wurde gemeinsam mit seinem

Arsenal-Teamkollegen

Sead Kolasinac in London

Opfer eines Angriffs von

Moped-Schlägern, wie die

„Sun“ gestern berichtete. Im

Internet kursiert ein Video,

das den Überfall zeigen soll.

Özil sei in seinem schwarzen

Mercedes-G-Klasse-SUV

die Golders Green Road entlang

gefahren, als die Mopeds

ihn verfolgten. Kolasinac

habe es mit den Räubern

aufgenommen, so die Zeitung

weiter. Er sei aus dem

Wagen gesprungen und habe

gegen die Angreifer gekämpft.

Özil habe sein Auto

verlassen, sei zu Fuß geflohen

und habe Zuflucht im

türkischen Restaurant Likya

gesucht. Mitarbeiter eilten

laut dem Bericht herbei und

formierten sich, um die Angreifer

zu vertreiben. Zeuge

Azuka Alintah (36) sagte der

„Daily Mail“: „Özil sah absolut

verängstigt aus, wie es jeder

tun würde, nachdem er

von Männern mit Messern

verfolgt wurde. Er sah aus,

als würde er um sein Leben

rennen.“

Mesut Özil wurde in London von

bewaffneten Männern überfallen.

Foto: imago Foto: dpa

Fotos: AFP,AP

Chynna Deese und Lucas Fowler hatten

sich gerade erst kennengelernt.

Fotos: dpa, AFP

„Raketenmann“ Zapata

bei einem Übungsflug

Paris –Erwollte seine eigene

Sensationvom14.Julinochübertreffen.Vor

den Augenvon Präsident

Emmanuel Macron, Bundeskanzlerin

Angela Merkel,

weiteren internationalenEhrengästen

und Millionen Fernsehzuschauern

war Franky Zapata

am französischen Nationalfeiertag

mit seinem „Flyboard Air“in

die Luft aufgestiegen.Ererlangte

damit internationale Berühmtheitals

„fliegender Mann“.

Die wollte der 40-Jährige aus

Marseille nutzen, um gestern

den nächsten Coup zu landen:eine

Überquerung des Ärmelkanalsvom

nordfranzösischen Sangatte

bis ins britische Dover auf

seinem selbst erfundenen „Flyboard“.

Doch der Versuch miss-

Die jungen Männer sollen in Kanada einen weiteren Mann umgebracht haben

Montréal –DieVerbrechen halten

Kanada seit mehr als einer

Woche in Atem. Am Montagvergangener

Woche waren imNorden

von British-Columbia an einer

Landstraße die Leichen der

24-jährigen US-Touristin Chynna

Deese und ihres 23-jährigen

australischen Freundes Lucas

Fowler gefunden worden. Das

junge Paarwurdeerschossen.

Am Freitag wurde dann rund

470 Kilometer vom Tatort entfernt

die Leiche eines bislang

nicht identifizierten Mannes gefunden.

Er lag in der Nähe eines

ausgebrannten Wagens der zwei

jungen Männern gehörte –dem

18-jährigen Bryer Schmegelsky

Die Polizei jagt KamMcLeod (19, l.)

und BryerSchmegelsky (18).

unddem19JahrealteKamMcLeod.

Jetzt jagt die Polizeidie zwei

Teenager. Sie werden als „Verdächtige“

eingestuft, sagte PolizeisprecherinJanelle

Shoihet. Sie

warnte, McLeod und Schmegelsky

seien„gefährlich“.

Der Tod des 23-jährigen Lucas

Fowler hat in seiner Heimat Australien

große Betroffenheitausgelöst

-zumal sein Vater selbstranghoher

Polizist im Bundesstaat

New South Wales ist. Stephen

Fowler reiste nach dem Tod seines

Sohnes nach Kanada und

wandte sich dort an die Öffentlichkeit.

SeinSohn sei zuletztum

die Welt gereist und habe „die

schönste Zeit seines Lebens“ erlebt,

sagte Fowler. „Während dieser

Reise hat er Chynna kennengelernt

und sie sind ein unzertrennlichesPaar

geworden. Es ist

eineLiebesgeschichte, die ein tragisches

Ende gefunden hat. Es ist

die schlimmste Liebesgeschichte

von allen.“

Fliegender Franzose

gehtunter

„Raketenmann“ Franky Zapatascheitert

mit Überquerung des Ärmelkanals

Vorzahlreichen

Schaulustigen

stiegt Zapata

gestern im

nordfranzösischen

Sangatte

in die Luft

lang: Ungefähr auf der

Hälfte der 35 Kilometer

Zigmal hatte er Tesson

zufolgeauch in un-

langen Strecke

günstigeren Bedin-

stürzte Zapata beim

Tankstopp ins Meer.

Rettungskräfte zogen

gungen geübt, vor allem

auch das Nachfüllen

von Kerosin,das er

ihnunverletztaus den

in einem Rucksack

Wellen.

Matthias Tesson,

trug. Doch diese Aktion

wurde ihm zum

Mitglied seines

Verhängnis, weil er

Teams, sprach von einer

„riesigen Enttäu-

Der Mechaniker wicht geriet,als er das

aus dem Gleichgeschung“:

„Wir waren Franky Zapata Boot ansteuerte, mit

alle verrückt vor Freude über

dieses Projekt. Es gab vieleHindernisse,

doch er blieb immer auf

Kurs und überwand eines nach

dem anderen.“ Tatsächlich wollte

die französische Seepräfektur

dem er für den Tankstoppverabredet

war.

Bis zu 140 Kilometer schnell

und bis zu 20 Meter über dem

Meer soll laut dem Hersteller das

Gerät fliegen, das aussieht wie

das Vorhaben aus Sicherheitsgründen

ein schwebendes Skateboard

erst nicht genehmigen. und von fünf kleinen

Düsentriebwerken

angetrieben wird. Mit

seinen Aufsehen erregendenAktionen

wollte es Zapata, gelernter

Mechaniker, Unternehmer

und WeltmeisterimJetski, auch

bewerben: Demnach könne es

nicht nur vom Militär, sondern

auch für Rettungseinsätze oder

in der Industrie genutzt werden.

Zapata selbst sagte nach dem

Absturz, er werde einen zweiten

Versuch starten: „Wann, das

weißichnicht,aberindennächstenTagen.Ichmussmitallenneu

verhandeln.“ So ideal wie gestern

wird der Zeitpunkt nicht

mehrsein: Denn auf den Tag genau

110 Jahre zuvor hatte Louis

Blériot als erster Menschen den

Ärmelkanal per Flugzeug überquert.

Birgit Holzer


Freitag, 26. Juli 2019

WITZDES TAGES

Die Lehrerin fragt den kleinen Tommy:

„Wenn auf dem Tisch vier Fliegen sitzen

und ich schlage eine davon tot, wie viele

bleiben dann zurück?“ –„Nur die tote.“

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass sich die Zahl der durch Depressionen

und sogenannte Anpassungsstörungen

verursachten Fehltage bei Berufstätigen in

Deutschland innerhalb von knapp 20 Jahren

mehr als verdreifacht hat? Das geht aus

einer Langzeitstudieder gesetzlichen

Krankenkasse DAK hervor. Der Anstieg sei

allerdings nicht auf eine Zunahme der Erkrankungen

zurückzuführen, sondern auf

einen offeneren Umgang damit.

www.sam-4u.de

„Walking Dead“-Star Norman Reedus

VomHollywood-Zombie

zum Papa Augenring

Von

DIERK SINDERMANN

Dass er gerade selbst ein

wenig wie ein lebendiger

Toter aussieht, liegt nicht

daran, dass er in der neuesten

Staffel seiner Kultserie

„The Walking Dead“

einen Zombie spielt. Norman

Reedus (50) und seine

Lebensgefährtin Diane

Kruger (43) sind seit acht

Monaten Eltern einer

Tochter, die gerade zahnt.

Die Auswirkungen auf

Papa: „Ich schlafe nicht

mehr. Niemals! Schauen

Sie mich doch nur an!“

KURIER: Klingt so, als sei

der Spagat von Elternschaft

zu Schauspiel-Job

nicht einfach?

Norman Reedus: Ehrlicherweise

haben Diane und

ich schon eine ganz gute Balance

gefunden. Wir unterstützen

uns gegenseitig und

finden einen Weg, dass es

funktioniert.

Kümmern Sie und Diane

sich ganz allein um Ihr

Kind?

Wir haben eine Nanny, die

auch mit uns reist. Diane

dreht gerade in Paris. Und

dort sind auch noch ein paar

andere Frauen, die kleine

Kinder mit dabeihaben. Daher

wimmelt es am Set von

Nannys. Es ist alles super

Baby-freundlich und ziemlich

einfach.

Haben Sie noch Zeit für

sich selbst?

Ich habe ein Baby zu Hause.

Ich finde noch Zeit, nebenher

Dinge zu tun, die mir

als Ausgleich wichtig sind.

Wie meine Kunst, meine Fotografie

und meine Bücher.

Dafür nehme ich auch in

Kauf, dass ich dann während

der Arbeit müde bin

und am liebsten ein Mittagsschläfchen

machen würde

(lacht). Ich habe mit dem Alter

gelernt, mir meine Energie

besser einzuteilen.

Haben Sie von Diane eigentlich

schon den einen

oder anderen deutschen

Satz aufgeschnappt?

Ich arbeite an meinem

Deutsch. Aber erwarten Sie

nicht zu viel.

Wann haben Sie das erste

Mal bemerkt, was für ein

Hit diese Rolle ist?

Als ich Fans gesehen habe,

die sich mein Gesicht auf ihre

Haut tätowiert haben. Inzwischen

habe ich Tausende

von Tattoos meiner Visage

auf allen möglichen Körperteilen

gesehen. Köpfe,

Füße und sogar Hintern...

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... Rakete? Von italienischrocchetta, übersetzt

Spindel, woraus im 16.Jahrhundert

durchMilitärtechniker Conrad Haasder

Begriff Rackette entstand –ein Flugkörper

mit Rückstoßantrieb. Der ersteüberlieferte

Raketenstart fand im KaiserreichChina

statt.Dabei wurde eine Vielzahl simpler,

von Schwarzpulver angetriebener Flugkörper

auf mongolische Angreifer abgefeuert.

ZULETZT

Ski-Kleidung geklaut –bei der Hitze

Bei glühender Sommerhitze haben Unbekannte

in Altena (NRW) Skibekleidung gestohlen.

Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses

hattezwei Kisten mit Skisachen

vor der Kellertür abgestellt.Als er sie etwa

anderthalbStunden später in den Keller

bringen wollte, waren siejedochweg. In

den Kisten befanden sich dreiSkihosen,

mehrereHalstücher, Schals, Mützen und

Brillen. Die Polizei hofft auf Zeugen.

51030

Fotos: „obs/Fox Networks Group

Germany/Gene Page/AMC, imago/Starface

Norman Reedus als DarylDixon

in der Kultserie „The Walking

Dead“ (gr.F.). Der

Schauspieler hat mit

Diane Kruger (o.)

eine Tochter.

4

194050

301203

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine