Gazette Zehlendorf August 2019

gazette

Gazette für Zehlendorf, Nikolassee, Schlachtensee, Dahlem und Wannsee

GAZETTE VERBRAUCHERMAGAZIN

August 2019

Zehlendorf

Zehlendorf · Nikolassee · Schlachtensee · Dahlem · Wannsee

GRATIS ZUM MITNEHMEN

Zwei neue Radrouten

im Südwesten

Radfahren in Wannsee, Nikolassee und Potsdam

Goldankauf.

Vertrauen Sie dem Testsieger.

Exchange steht für den fairen

Ankauf von Gold und Schmuck.

Mehr Geld für Brillantschmuck

Schloßstraße 18 · 12163 Berlin

Tel.: 79 70 83 50 · www.exchange-ag.de

9 x in Berlin und Potsdam

dtgv.de

TESTSIEGER

Goldankauf-

Filialisten

Test 02/2016

6 Anbieter

Gleich bestellen: 030/47 47 52 60

Auch Online-Bestellung möglich!

www.mobilermittagstisch.berlin

Fahrer

gesucht

m/w/d


2 | Gazette Zehlendorf | August 2019

NEUES AUS DEM GOERZWERK

HOFFEST AM 24. AUGUST 2019

Ein bunter Tag für Jung und Alt – Eintritt frei!

Bereits im dritten Jahr veranstaltet

das Goerzwerk ein sommerliches

Hoffest auf dem Gelände

des denkmalgeschützten

Gewerbestandortes an der

Goerzallee.

Wo vor 100 Jahren unter

der Leitung von Carl Paul

Goerz eine Fabrik für optische

Geräte entstanden

ist, bilden heute innovative

Unternehmen der verschiedensten

Branchen eine lebendige

Community. Viele der hier

ansässigen Mieter werden ihre

Arbeiten und Dienstleistungen

präsentieren.

Live-Musik mit

Unterhaltungsprogramm

Begleitet von Live Bands, u. a.

der stadtbekannten Streetband

„Ruperts Kitchen Orchestra“

und dem legendären Soul-Sänger

„EB Davis“, bietet ein buntes

Programm Unterhaltung für alle

Altersklassen. Große und kleine

Besucher können sich jetzt

schon auf folgende Highlights

freuen: Stehpaddeln im großen

Pool, Hüpfburgen und Cheerleading,

Pony-Reiten, Ballonfahrten

am 50-Meter-Kran, E-Bike-Parcour,

Goerzwerk-Führungen,

Charity-Trödelmarkt und vieles

mehr.

Süße und herzhafte

Leckereien

Auch kulinarisch wird eine breite

Palette an Köstlichkeiten geboten:

Saftige Burger und Gutes

vom Grill, cremiges Eis, leckere

Waffeln und Kuchen, Käsespätzle

vom „Heißen Hobel“ und viele

weitere Gaumenfreuden runden

das fröhliche Familien-Event in

Lichterfelde ab. Zur Erfrischung

stehen auch Craft-Beer von

Malz&Moritz und eisgekühlte

kukki-Cocktails bereit.

Kommen Sie vorbei – mit der

ganzen Familie. Und feiern Sie

mit!

Einlass: Von 11:00 bis 23:00 Uhr

• Goerzallee 299 • 14167 Berlin • www.goerzwerk.de


WORT DER BEZIRKSBÜRGERMEISTERIN Gazette Zehlendorf | AuGust August 2019 | 13

Liebe Leserinnen und Leser,

Wenn sie dieses Heft in den Händen

halten, sind die sommerferien

fast vorbei und für viele ist der

urlaub beendet und der Alltag

wieder eingekehrt. Aufgrund der

nun größeren

Reichweite

möchte ich an

dieser stelle

auf einen Aufruf

unseres

Cerstin Richter-

Kotowski

Kinder- und

Jugendbüros

hinweisen:

„Alle Vereine,

Verbände, schulen, Eltern, Privatpersonen

sind aufgerufen, engagierte

junge Menschen in steglitz-Zehlendorf

im Alter von 10

bis 21 Jahren bis zum 16.9.2019

vorzuschlagen! Das Kinder- und

Jugendbüro steglitz-Zehlendorf

veranstaltet dieses Jahr zum

10. Mal die Ehrung ehrenamtlich

engagierter Kinder und Jugendlicher,

um jungen Menschen die

Anerkennung zu schenken, die

sie für ihre ehrenamtliche Arbeit

in ihrem Kiez verdienen. Denn ehrenamtliches

Engagement ist für

Kinder und Jugendliche neben

dem oft ausgefüllten schulalltag

nicht selbstverständlich,

aber für sie selbst und unsere

Gesellschaft von großem Wert!

Nominiert werden kann ganz

einfach per E-Mail: kijub@berlin.

de, eventuelle Nachfragen gern

auch unter der telefonnummer

0178-8119944, mit folgenden

Angaben:

• Name und Alter der vorgeschlagenen

Person?

• Wo, wie oft, seit wann engagiert

sich die Person?

• Was zeichnet diese Person aus?“

Alle Vorgeschlagenen werden

dann am Freitag, den 22.11.2019

um 18 uhr (Ort wird noch bekannt

gegeben) mit Musik und

Buffet feierlich geehrt und ich

überreiche die Auszeichnungen.

Das Projekt „BezirksheldInnen“

ist auf Initiative von Kindern und

Jugendlichen aus steglitz-Zehlendorf

entstanden und wird

hauptsächlich vom Jugendamt

steglitz-Zehlendorf finanziert.

und dann möchte ich sie herzlich

einladen, vier unserer Einrichtungen

im Bezirk im August

näher kennen zu lernen, sich vor

Ort zu informieren, mit den Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern

ins Gespräch zu kommen und

gemeinsam zu feiern:

• Wie wäre es beispielsweise am

14.8.2019 um 16.30 uhr mit der

Einschulungs-Party und dem

Bilderbuchkino: „Der Ernst des

Lebens” im Kinderbereich der

Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

in der steglitzer Grunewaldstraße

3? Eingeladen sind alle

schulanfängerinnen und schulanfänger

und Vorschülerinnen

und Vorschüler (ab 5 Jahre),

um gemeinsam zu tanzen, zu

spielen und zu basteln (freier

Eintritt, keine Voranmeldung).

• Oder haben sie Zeit und Lust,

um am 17. August 2019, von

11 bis 15 uhr das Sommerfest

unserer Leo-Borchard-Musikschule

in der Martin-Buber-str.

21 zu besuchen? Ab

11.30 uhr startet im Garten ein

vielfältiges Bühnenprogramm

mit Beiträgen aller Fachgruppen

und Altersstufen, darunter

das streich-Ensemble „Viersaiterclub“,

das Leo-Borchard-Orchester,

das Ensemble „Himmlische

Harfen“ sowie der Chor

„Mütterchen Russland“. und im

ganzen Haus werden außerdem

eine Instrumentenralley sowie

musikalische Mitmach-Angebote

für Kinder, Jugendliche und

Erwachsene angeboten. Zudem

gibt es im Garten weitere spielund

Bastelangebote für Kinder.

und natürlich ist der Eintritt frei.

• Freier Eintritt gilt auch am Monatsende,

genauer gesagt am

31. August 2019, wenn das Haus

der Jugend Zehlendorf in der

Argentinischen Allee 28 sein

70-jähriges Jubiläum feiert.

Ab 14 uhr erwartet Jung und

Alt ein abwechslungsreiches

Programm mit Musik, tanz und

theater – lassen sie sich überraschen!

• Oder wie wäre es mit einem Besuch

des Gutshauses Steglitz in

der schloßstraße 48 im Rahmen

der Tage des offenen Denkmals

am 7. und 8. september 2019?

Aufgrund der überaus großen

Resonanz im vergangenen Jahr

auf unsere erste Beteiligung an

der Veranstaltung haben wir

uns entschieden, auch in diesem

Jahr Interessierten kostenlose

Führungen durch das unter

Denkmalschutz stehende Haus

anzubieten. An beiden tagen

ist das Gutshaus steglitz – auch

bekannt als „Wrangelschlösschen“

– von 12 bis 18 uhr geöffnet.

und wer sich bis zum

2. september telefonisch unter

90299-3308 bei der Koordinatorin

des Gutshauses, Frau urban,

anmeldet, kann an einer Führung

teilnehmen:

• Am samstag, 7.9.2019, informiert

sie der bekannte Heimatkundler

Wolfgang Holtz

um 12.15 und 13.45 uhr in bewährter

unterhaltsamer Weise

über das älteste Baudenkmal

in steglitz.

• Einen tag später, am sonntag,

8.9.2019, um 12.15 und

14.15 uhr, führt Dr. Rüter, der

Leiter der unteren Denkmalschutzbehörde

des Bezirkes,

durch das Gebäude, dessen

Bedeutung in der baugeschichtlich

herausragenden

stellung als Zeugnis des preußischen

Frühklassizismus in

Berlin liegt. Erbaut wurde

das Gutshaus1801 bis 1804

von David Gilly und Heinrich

Gentz. Es zählt zu den letzten

erhaltenen Bauzeugnissen

dieser Epoche und wurde bereits

1923 zum geschützten

Bauwerk erklärt.

Vielleicht lassen sie mich wissen,

wie Ihnen die eine oder andere

Veranstaltung gefallen hat oder

sie haben Anregungen, Ideen

oder Ärgernisse, die sie mit mir

besprechen möchten: Dann besuchen

sie mich am 6.8.2019 in

meinem Büro im Rathaus Zehlendorf,

Raum A 131, Kirchstraße 1/3,

14163 Berlin zu meiner Bürgersprechstunde

in der Zeit von 16

bis 18 uhr. um Wartezeiten zu

vermeiden, reservieren sie sich

bitte einen termin unter der telefonnummer

90299-3301, unter

der sie auch weitere sprechstunden

erfragen können.

Ihre

Cerstin Richter-Kotowski

Bezirksbürgermeisterin

SEIT ÜBER

70 JAHREN

DAS BESTATTUNGSHAUS

IHRES VERTRAUENS

IM FAMILIENBESITZ

Nur Hermannstraße 140

Ecke Juliusstraße

Qualifizierte Bestattungsunternehmen

tragen dieses Zeichen:

Mitglied der Bestatterinnung

Berlin-Brandenburg

Partner des Kuratoriums

Deutsche Bestattungskultur

BESTATTUNGSHAUS

WERNER PETER OHG

Hermannstr. 140, 12051 Berlin-Neukölln

Stadtautobahnausfahrt Britzer Damm

Bestattungsvorsorge,

Beratung jederzeit

auf auf dem Hof

Partner der Deutschen

Bestattungsvorsorge Treuhand AG

☎ 030/625 10 12 (Tag und Nacht) · www.bestattungshauspeter.de

Hausbesuche allbezirklich nach Absprache


4 | Gazette Zehlendorf | August 2019

Zwei neue Radrouten erweitern Erlebnispalette

Am Rande der Hauptstadt auf den Radrouten Südwest unterwegs

Kultur und Natur – die richtige

Mischung für Touristen, aber

auch Bürger und Ausflügler. Sie

können nun in den Außenbezirken

als entspannende Alternative

zum brodelnden Stadtkern Berlins

und Potsdams mit dem Rad

auf neu entwickelten Radrouten

RADROUTEN

SÜDWEST

sehenswerten Kultur- und Natur-Orten

der Nachbarn Berlin

und Brandenburg auf insgesamt

60 Kilometern entgegen radeln.

Nach der bereits 2018 vom Bezirk

Steglitz-Zehlendorf an den

Start gebrachten und inzwischen

rege genutzten Dahlem Route

eröffneten nun am 21. Juni 2019

Vertreter beider Bundesländer

auf dem Vorplatz des Bahnhofs

Eröffnungsdelegation der neuen Radrouten trat kräftig in die Pedale.

Griebnitzsee zwei weitere frei

kombinierbare Radrouten: die

Wannsee-Babelsberg- und die

Nikolassee-Route.

Bei der Eröffnung des bedeutsamen

Kooperationsprojektes zwischen

Berlin und Potsdam waren

die Delegationen von Potsdam

und Berlin auf einem Teil der

Wannsee-Babelsberg Route aufeinander

zugeradelt, darunter in

erster Reihe die Bezirksbürgermeisterin

von Steglitz-Zehlendorf

Cerstin Richter-Kotowski,

der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt

Potsdam Mike

Schubert sowie Michael Pawlik,

Leiter der Wirtschaftsförderung

Steglitz-Zehlendorf, die das

Radrouten-Projekt maßgebliche

entwickelt hat. Den rechten Weg

über die bunt ausgeschilderte

Route wies ihnen vom Lastenfahrrad

aus ein sichtlich zufrieden

schmunzelnder Plüschbär.

Radrouten verbinden

Bundesländer, Gäste

und Bürger…

Museen und Schlösser, aber auch

Natur-Denkmäler und reizvolle

Guck-ins-Land sowie gastronomische

Geheimtipps, Biergärten,

Seen und Strände laden am Rande

der jeweils 20 Kilometer langen

Radrouten zum Haltmachen

und Entschleunigen.

Bernhard Roll GmbH

GEBÄUDE- UND ENERGIETECHNIK

Über 45 Jahre Meister- und Innungsbetrieb

• Heizung - Brennwert > Öl / Gas

• Erneuerbare Energien

• Solar - Photovoltaik - Wärmepumpe

www.roll-berlin.de

Neuwerker Weg 40

14167 Berlin-Steglitz-Zehlendorf

Tel 030 - 817 70 52 · info@roll-berlin.de


6 | Gazette Zehlendorf | August 2019

„…Durch die Radrouten werden

interessante Orte des Berliner

Südwestens und Potsdams

miteinander verbunden…

Kurzum, hier kommt jeder auf

seine Kosten“, betonte in ihren

Begrüßungsworten Cerstin Richter-Kotowski.

Und ihr Potsdamer

Amtskollege Mike Schubert

ergänzte: „…Das gemeinsame

Projekt der Wannsee-Babelsberg

Radroute zeigt, dass Landes-und

Kommunalgrenzen kein Hindernis

für erfolgreiche Kooperationen

sind und was wir erreichen

können, wenn wir über unsere

Gemeindegrenzen hinaus unsere

Potenziale gemeinsam nutzen.“

Auch der Geschäftsführer von

visitBerlin, Burkhard Kieker, hob

die wichtige radtouristische Bedeutung

der neuen Radrouten

hervor, die für nachhaltige Wirtschaftsförderung

stehen und ein

verbindendes Element zwischen

Gästen und Einheimischen schaffen.

Anne Robertshaw, Leiterin der

PMSG Potsdam Marketing und

Service GmbH, freut sich indessen

auf weitere gemeinsame Projekte

mit den Berliner Nachbarn,

um den Radtourismus zeitgemäß

ausbauen zu können.

Michael Pawlik von der Wirtschaftsförderung

Steglitz-Zehlendorf

betont: „Durch das neue

Radrouten Südwest-Angebot

schaffen wir ein authentisches

und nachhaltiges Profil für unseren

Bezirk… und fördern somit

die regionale Wirtschaftsstruktur.“

…Kultur und Natur

Während sich die Dahlem Route

besonders den Kultureinrichtungen

widmet, zeichnet sich

die Nikolassee Radroute durch

ihre besondere Naturnähe aus.

Für weitere nachhaltige Gemeinschaftsprojekte treten Steglitz-

Zehlendorf und Potsdam in die Pedale.

Die Wannsee-Babelsberg Route

führt mitten durch das UNES-

CO-Welterbe „Schlösser und Parks

von Potsdam und Berlin“, dessen

Landschaft das Echo klangvoller

und spurenreicher Namen

und Persönlichkeiten wie Peter

Joseph Lenné, Fürst von Pückler-Muskau

und Karl Friedrich

Schinkel widerhallen lässt. Jeweils

20 Kilometer Länge besitzen

die kombinierbaren Routen.

Im neuen Pocketflyer sind sie zusammengefasst,

mit Kartendarstellungen

und klaren Beschreibungen,

– genau das Richtige für

unterwegs. Zusätzlich besteht

digitale Navigations-Möglichkeit

über das eigene Smartphone und

die Plattform Komoot. Räder können

am S-Bahnhof Griebnitzsee

sowie am U-Bahnhof Onkel Toms

Hütte ausgeliehen werden.

Gemeinsam weiter kräftig

in die Pedale treten

Die neue Radroute Wannsee-Babelsberg

ist ein wichtiges

… wenn das Haus nasse Füße hat …

MASTER

Dr. med. dent. Nicole Dlabka

Dank modernster Technik, wie der

digitalen Abformung, ermöglichen

wir Zahnersatz in einer Sitzung

Planung + Ausführung:

Innen-/Außenabdichtung

Schimmelbeseitigung

Innendämmung

Altbausanierung

Um-/Aus- und Neubau

Wärmebildaufnahmen

Statik / Gutachten

0 800 / 0 33 55 44

info@batrole.de

Batrole

Ingenieurgesellschaft mbH & Co. KG

Potsdamer Straße 16

14532 Stahnsdorf OT Güterfelde

Telefon: 0 33 29/ 69 96 0-0

Telefax: 0 33 29/ 69 96 0-29

Zertifizierte Spezialpraxis

für Parodontologie und

Implantattherapie

Alle Kassen

& privat

Tel. (030) 80 90 91 800

www.zahnarzt-zehlendorf-paro.de

Sundgauer Straße 87

14169 Berlin

barrierefrei

kostenfreie Parkplätze

• Soft-Tex Waschanlage

• 24 Stunden Shop

• Erdgas / LPG

• Werkstatt mit TÜV und ASU

Mo 9 – 15.30 Uhr Di 9 – 20 Uhr

Mi 9 – 12 Uhr Do 9 – 18 Uhr

Fr 9 – 14 Uhr Sa nach Vereinbarung

Silke Patzer

Berliner Straße 20-22

14169 Berlin

Tel.: 030/811 74 07


Gazette Zehlendorf | August 2019 | 7

Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit

von Steglitz-Zehlendorf

und Potsdam, was sich

so mancher allerdings nicht erst

nach 30 Jahren Mauerfall gewünscht

hätte. Umso stärker sollte

die Route nun wegweisend für

weitere zeitnahe Gemeinschaftsprojekte

der beiden benachbarten

Bundesländer und damit für

eine nachhaltige Zusammenarbeit

von Potsdam und dem Bezirk

Steglitz-Zehlendorf sein.

Anlässlich der Radrouten-Eröffnung

kam es dann auch zum

HANDSHAPE – einem in Ton

modellierten Händeabdruck –

von der Berliner Bezirksbürgermeisterin

und dem Potsdamer

Oberbürgermeister. Gemeinsam

mit der Künstlerin Meike Ziegler

geformt, ist er Symbol für

Partnerschaft und Verbundenheit

der Nachbarn. Als einer der

10.957 für die seit Mauerfall 1989

vergangenen Tage stehenden

Handshapes wird er damit Teil

der zum 30-jährigen Jubiläum

des Berliner Mauerfalls von visit-

Berlin initiierten künstlerischen

Installation.

Zusammenfassend erklärt

Dr. Reinhard Baumgarten, Leiter

Handshape – Bezirksbürgermeisterin, Oberbürgermeister und

Künstlerin Meike Ziegler.

Foto: Hanno Wiesmann

des Regionalmanagement Berlin

SÜDWEST, das sich verstärkt für

eine Zusammenarbeit und den

Austausch zwischen dem Bezirk

Steglitz-Zehlendorf und seinem

Brandenburger Nachbarn einsetzt

und daher die Eröffnung der

gemeinsamen Wannsee-Babelsberg-Route

besonders begrüßt:

„Die Routeneröffnung zu Beginn

der Sommersaison kommt

genau zum richtigen Zeitpunkt.

Sie bereichert die Erlebnispalette

für Jung und Alt, für Singles wie

Familien in vielen Bereichen: von

Erleben und Bewegen, Sport und

Chillen, Wasser und Kultur bis zur

Zeitgeschichte – beispielsweise

der 10. November 2019, 30. Jahrestag

des Mauerfalls an der Glienicker

Brücke. Weitere Projekte

dieser Art wie die Errichtung

des geplanten Tourismus-Besucher-Zentrums

an der Glienicker

Brücke oder der Wiederaufbau

der Teltowwerftbrücke für Radfahrer

und Fußgänger in Zehlendorf

sollten rasch folgen.“

Weitere Informationen und

Routen unter: www.tourismussuedwest.berlin/radroutensüdwest/


Jacqueline Lorenz

Einkaufen Genießen Gestalten

www.kunstgewerbehaus-berlin.de

KUNSTGEWERBEHAUS

Teltower Damm 34 – 14169 Berlin

S-Bhf. Zehlendorf

Tel. 030 / 802 65 00

Einkaufen

Kunsthandwerk, Geschenke,

Accessoires, Wolle, Stoffe

Dänisches Wohndesign im Laden

Mo. - Fr. 10 - 18:30 Uhr Sa 10 - 16 Uhr

GARTENHAUS CAFÉ

um die Ecke neben Martin-Buber-Str. 1

Gestalten

Puppen-, Strick-, Filz- und

Nähkurse im Dach

Genießen

Cafe, Kuchen, Süßes, Herzhaftes,

Leckere Suppen im Garten um die Ecke

Mo. - Fr. 10 - 18 Uhr Sa 10 - 16 Uhr

Es steigt das Bedürfnis nach

mehr Qualität und Geschmack

Sie wollen kein zähes, wässriges in der Pfanne

schrumpfendes Fleisch.

Sie wollen gesundes Fleisch, ohne Antibiotika und

Gentechnik, aus besonders artgerechter Tierhaltung.

Sie wollen mit gutem Gewissen gegenüber Tier

und Umwelt genießen.

Im Fleischerfachgeschäft bekommen Sie

Qualität und kompetente Beratung.

Spitzen-Fleisch mit gutem Gewissen genießen!

Neulandfleischerei Bauch

Berliner Straße 21 · 14169 Berlin-Zehlendorf

Tel. / Fax 811 48 09 · www.neulandfleischerei-bauch.de

Mo.-Fr. 8.00-18.30 · Sa. 7.00-13.00

Foto: Lilifox / Fotolia

www.car-service-zehlendorf.de

Kfz-Meisterbetrieb

typenoffene Werkstatt

Reparatur von

Wohnmobilen

Spezialist

für US Cars

Transporterreparatur

Moderne

Fahrzeugdiagnose

Car Service Zehlendorf • Tel: 030-815 62 43

Kleinmachnower Weg 3 • 14165 Berlin


8 | Gazette Zehlendorf | August 2019

Domäne Dahlem:

Ausstellung „Herdanziehungskraft“

Küche und Kochen mit Blick über den kulturellen Tellerrand

Engagiertes Team der Domäne Dahlem.

Auch an Sommertagen, an denen

die Sonne nicht vom Himmel

brennt, ist sie genau der richtige

Ort zum Ausspannen und Entdecken,

„Naherholungsgebiet“ und

Freilichtmuseum zugleich: Die

Domäne Dahlem gibt mit ihrer

interaktiven Sonderausstellung

„Herdanziehungskraft“ im Herrenhaus

des Landguts Einblick in

den sozialen Raum „Küche“ – vom

mehr als 14.000 Jahre alten Kochstein

bis zur mobilen Kochstelle

von morgen, wobei Lebensmittel

in dieser Ausstellung nur eine

untergeordnete Rolle spielen.

Vielmehr wird die Rolle von Mann

und Frau in der Küche ebenso in

Augenschein genommen wie

die Entwicklungsgeschichte der

Küche – von der Feuerstelle über

das im Herd gehütete Feuer bis

hin zum Ort, der Kochstätte, Labor

und Sozialraum in einem ist.

Genderaspekte und das Thema

Inklusion kommen dabei nicht

zu kurz. Mit Küchenhelfern aus

verschiedenen Epochen und zeitgenössischen

Interviews erzählt

die Ausstellung weitaus mehr als

banale Küchengeschichten. Wieder

einmal präsentiert sich die

Domäne Dahlem damit „beständig

lebendig“.

Dabei wird kultureller Vielfalt

Raum gegeben, so dass eine Ko-

stil - beratung - qualitÄt

jc

Mode der

Ladenstraße · Bhf. Onkel-Toms-Hütte

Mo-Fr 10-18 Uhr · Sa 10-14 Uhr

www.jeans-corner-berlin.de%

jeans

corner

SOMMER-SALE

Türen wieder

neu und modern

an nur einem Tag

✔ Türen nie mehr streichen

✔ Modelle: Klassisch, Landhaus, Design

✔ Schonung von Umwelt u. Geldbeutel

✔ Kein Herausreißen, Dreck und Lärm

✔ Für alle Türen und Rahmen geeignet

Musterausstellung und Beratung

Bernstoffstr. 1 Am U-Bahnhof Alt-Tegel

13507 Berlin · Tel. 030 / 863 90 341

www.nissen.portas.de

Besuchen Sie unsere Ausstellung • Mo - Fr 10.00 - 16.30 Uhr


Gazette Zehlendorf | August 2019 | 9

scher-Schublade zur Aufbewahrung

von milchigem und fleischigem

Besteck ebenso wenig unter

den Exponaten fehlen darf wie

ein Döner-Messer.

Für die seit Frühjahr 2018 an der

Domäne Dahlem als Museumsleiterin

und Kuratorin tätige Tanja

Petersen war die Konzeption und

Organisation der Ausstellung

eine ebenso spannende wie herausfordernde

Aufgabe, welche

sie an der Seite von Domäne-Direktorin

Marit Schützendübel mit

Bravour, eigener Handschrift und

viel Fachwissen gemeistert hat.

Unter der Federführung der Domäne

Dahlem wurde die (Wander-)Ausstellung

in Kooperation

mit den Partnermuseen des Ausstellungsverbunds

Alltag/Arbeit/

Aufbruch/Anstoß erstellt: Mit

dem Freilichtmuseum am Kiekeberg

in Hamburg-Harburg, dem

Freilichtmuseum Hessenpark und

dem Freilichtmuseum Kommern

im Rheinland.

Von der Feuerstelle zur

Küche der Zukunft

In sieben Ausstellungsstationen

werden thematische Schwerpunkte

gesetzt.

So wird im ersten Raum der Ausstellung

daran erinnert, dass in

der Menschheitsgeschichte das

Feuer schon früh einen hohen

Stellenwert besaß: Es diente als

Wärmequelle, half dabei, aus

rohen Nahrungsmitteln durch

Erhitzen eine höhere Energieausbeute

zu gewinnen und gleichzeitig

lebensbedrohende Keime

abzutöten. Die frühen Menschen

hüteten das aus Blitzeinschlag

und Waldbränden natürlich entzündete

Feuer, bevor es ihnen gelang,

mittels Feuersteinen daraus

selbst Funken zu schlagen.

Im Herd bändigte man später dieses

Feuer. Wie Station zwei zeigt:

„Eigener Herd ist Goldes wert“

Kochstein aus der Zeit ca. 12.000

v. Chr. aus der Ahrensburger

Kultur, der regelmäßig großer

Hitze ausgesetzt war.

Puppenküchen: Vorbereitung auf das Hausfrauendasein anno

dazumal.

wussten schon unsere Urgroßeltern,

wobei der Herd bis heute

Symbol des eigenen Zuhauses ist.

Kochmaschinen, Sparherde, Gasherde

und der intelligente Herde

unserer Tage zeigen sich in Dahlem

dem Besucher. Auch die Puppenküche

vergangener Tage, die

kleine Mädchen spielerisch auf

ihre spätere Aufgabe „am Herd“

vorbereiten sollte, zeigt sich in

unterschiedlicher Ausführung.

An weiterer Station geht es um

Küchengeschichten und Küchenlatein.

Was macht den eigentlichen

Arbeitsraum Küche doch

so attraktiv und lässt manch

gelungene Party in der Küche

enden? Küchenforschung sucht

das schon länger zu klären, humorvoll

auch vom Schiedsrichterstuhl

von höherer Warte aus.

Passend zum Jubiläum „100 Jahren

Bauhaus“ zeigt der 3,44 Meter

x 1,87-Originalgrundriss der

von Margarete Schütte-Lihotzky

konzipierten „Frankfurter Küche“,

wie über weniger zeitraubende

Schritte und Handgriffe sowie mit

Einbauherd, -spüle und -schränken

die Küchenarbeit für die

Hausfrau effektiver gemacht werden

sollte. Die Wiener Architektin

legte mit diesem Küchenentwurf

BUCHHANDLUNG

BORN

LADENSTRASSE 17/18 · 14169 BERLIN

U-BHF. ONKEL TOMS HÜTTE

Tel 31 86 91 60 · buchhandlungborn@aol.com

www.buchhandlungbornberlin.de

• Meisterpräsenz

• Augenglasbestimmung

• Brillenberatung

• Kontaktlinsen

• Vergrößernde Sehhilfen

• Mehrbrillenaktionen

Sehfreude in allen

Lebenslagen

am Mexikoplatz

50

Jahre

Limastraße 1 · 14163 Berlin

Tel: 030 / 801 66 15

info@sehfreude.de

www.sehfreude.de


10 | Gazette Zehlendorf | August 2019

bereits 1926 den Grundstein für

spätere moderne Einbauküchen,

die in den 50er-Jahren flächendeckend

in deutsche Haushalte

einzogen.

Ein buntes Gesellschaftsbild malt

die Ausstellung mit Küchenporträts

unterschiedlichster „Küchenbewohner“:

Für Studierende

über Schwule, Rentner und

Rollstuhl-Fahrende bis hin zum

Arbeiter wird die Küche da zur

Bühne aller Altersgruppen.

Im nächsten Ausstellungsraum

Bunte Küchenutensilien bringen

Farbe in die Küche.

Die Frau als Heimchen am Herd – das war einmal.

ist „alles in Ordnung“. Küchenhelfer

von skurril bis beliebt geben

die koloniale Vergangenheit

Deutschlands wieder, stehen für

vorbildliche Vorratshaltung und

haben sich im Laufe der Zeit

manchmal gar nicht so sehr verändert,

wie beispielsweise die Küchenreibe.

Da verrät auch die von

Geburt an blinde Mandy Hamann

den Ausstellungsbesuchern ihren

liebsten Küchenhelfer.

Dass sich von den unterschiedlichen

Küchenhelfern auch soziale

Aspekte ablesen lassen, zeigt die

Station „Flut der Dinge“. Benötigte

man bis ins 19. Jahrhundert für

das Kochen in Kesseln über dem

Feuer lediglich Löffel und Messer,

änderte sich das mit Herd und

Backröhre. Fleischwolf und Reibe,

aber auch Kochbücher wurden

attraktiv. In den 20er-Jahren fanden

erste elektrische Küchenhelfer

wie Toaster und Wasserkocher

den Weg in die städtischen Küchen.

Diese Küchenhelfer erhielten

fast immer weibliche Namen;

heute undenkbar, auch wenn

immer noch in der Werbung die

Küchenhelfer überwiegend von

Frauen präsentiert werden.

Die Station „Ausgekocht? Kochen

will gelernt sein!“ beschäftigt sich

mit den harten Arbeitsbedingungen

und dem geringen Verdienst

auszubildender Köche und Köchinnen,

mit der Entwicklung des

Berufs von der Antike bis heute.

Dabei werden auch die aktuellen

Probleme der Kochbranche aufgezeichnet,

die so fern von Sterneküche

und Kochshow liegen.

Von dort ist es nur ein kleiner

Schritt zur letzten Station „Utopia.

Die Küche der Zukunft.“

Zurück zur mobilen Küche oder

automatisiertes Lifestyle-Objekt?

Es wird immer weniger zu Hause

gekocht, die Küche wird dennoch

neues Statussymbol, vernetzt und

mit modernsten Küchengeräten.

Doch eines hat sie sich über alle

Epochen bewahrt: Die Kochstelle

als zentraler Mittelpunkt des gemeinsamen

Lebens.

Tanja Petersen –

Museumsleiterin und Kuratorin

„Es war ein dickes Brett zu bohren,

um diese Ausstellung in relativ

kurzer Zeit aufzubauen.“ Doch

dank guter Zusammenarbeit mit

Direktorin Maren Schützendübel

und einem breiten Stamm an

Ehrenamtlichen sei dies in ihrem

Sind Sie reif für die Insel?

dann besuchen Sie das INSELHOTEL Potsdam

auf der idyllischen Insel Hermannswerder

Reisebüro am Mexikoplatz

• Flug- und Hotelbuchungen

• Pauschalreisen aller

namhaften Veranstalter

• Kreuzfahrten

• Studienreisen

• Familien-und Cluburlaub

• Last-Minute-Angebote

• Seit über 12 Jahren am Platz

und selbstverständlich eine freundliche

und kompetente Beratung in entspannter Atmosphäre.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

ARGENTINISCHE ALLEE 1 · TEL.: 030-80 90 80 23

www.reisebuero-mexikoplatz-berlin.de

Barbecue am

2., 9., 16., 23. &

30. August 2019

ab 18.00 Uhr

39,- Euro p.P.

INSELHOTEL Potsdam · Hermannswerder 30 · 14473 Potsdam

Tel. 0331-23 200 · www.inselhotel-potsdam.de


Gazette Zehlendorf | August 2019 | 11

Anzeige

Tanja Petersen: Kuratorin und Leiterin des Museum im Herrenhaus

Domäne Dahlem.

ersten Jahr an der Domäne Dahlem

gelungen, erklärt die studierte

Museumspädagogin und

Historikerin, Diplom-Biologin

und Ökologin, die an der Freien

Universität Berlin ihr Diplom und

ihr Staatsexamen in Geschichte-Erziehungswissenschaften

machte. Damit bringt sie reichlich

Rüstzeug aus Naturwissenschaftlichem

und Pädagogischem Bereich

für das Museum der Domäne

Dahlem mit, das sie seit April

2018 leitet.

Müssen Rentner Steuern zahlen?

Das am 01.01.2005 in Kraft getretene

Alterseinkünftegesetz

beinhaltet unter anderem eine

umfangreiche Neuordnung der

Besteuerung von Alterseinkünften.

Die Neuregelung gilt sowohl

für Personen, die erst jetzt in Rente

gehen oder noch im Arbeitsleben

stehen, als auch für Personen,

die bereits vor 2005 eine Rente

bezogen haben, so genannte

Bestandsrentner. Waren bisher

bei einem Renteneintrittsalter

von 65 Jahren 27 % der Rente als

Einnahmen zu erfassen (Ertragsanteil),

so beträgt im Kalenderjahr

2005 der Besteuerungsanteil

50 %, d. h. die Hälfte der Rente

Foto: Denis Junker / Fotolia

Die gebürtige Lankwitzerin war

u. a. rund 20 Jahre an der Stiftung

Jüdisches Museum Berlin

tätig. Als deren ehemalige Kuratorin

für Vermittlung und als

Bildungsleiterin sowie als langjährige

Vorstandsvorsitzende

im Länderverband Museumspädagogik

Ostdeutschland e. V.

bringt sie auch daraus wichtige

Erfahrungen in das Haus in Dahlem

ein.

„ Wie erreicht man die breite Öffentlichkeit?

Wie adressiert man

unterliegt der Besteuerung. Seit

dem 01.01.2005 werden die Rentenzahlungen

an das Bundeszentralamt

für Steuern übermittelt

(Rentenbezugsmitteilung).

Jeder Rentner sollte daher überprüfen,

ob er aufgrund der Neuregelung

ein zu versteuerndes

Einkommen erzielt und eine

Steuererklärung abgeben muss.

Wir haben, um den Anforderungen

der Rentner gerecht zu

werden, ein spezielles Paket für

Rentner entwickelt. Sprechen Sie

uns diesbezüglich an. Natürlich

können Sie auch in allen anderen

steuerlichen Fragen den Kontakt

mit uns aufnehmen.

Andreas Kerkmann

Steuerberater

Ludwigsfelder Straße 14

14165 Berlin (Zehlendorf)

Telefon: 030 / 801 73 35

Telefax: 030 / 802 24 94

Internet: www.buero-kerkmann.de

E-Mail: kerkmann@buero-kerkmann.de

Mandantenportal https://buero-kerkmann.portalbereich.de

ein Thema und wie bereitet man

es auf?“ Diese Fragen hat sich

die Kuratorin nicht nur vorab

der Sonderausstellung gestellt.

Positiv vom Museumsbesucher

beantwortet möchte Tanja Petersen

diese Fragen auch in Zukunft

sehen. Jedem will sie im

Museum Fachwissen durch richtige

Übersetzung verständlich

vermitteln. Dabei denkt sie auch

an die zukünftige Zusammenarbeit

mit Schulen, Berufsschulen

und Auszubildenden. Vielfalt

der Geschlechter und Kulturen,

Inklusion, aber auch Kooperationen

mit Handwerksbetrieben

und das Thema NS-Zeit mit seinen

Auswirkungen sollen dabei

nicht in Vergessenheit geraten,

sondern eine Museums-Zukunft

vorhersagen, die alle einbezieht

und zur Diskussion anregt. – So

wie die aktuelle Sonderausstellung,

die noch bis zum 5. Januar

2020 läuft. Öffnungszeit des Museum

im Herrenhaus: Mittwoch

bis Sonntag 10-17 Uhr.

Zur Ausstellung ist eine gleichnamige

Publikation erhältlich;

ein vielseitiges Begleitprogramm

sowie spezielle Führungen für

Schulklassen werden geboten.

Der agile Alleskönner

Durch seine Wendigkeit ist er

optimal geeignet für den

schnellen und unkomplizierten

Weg durch die Großstadt.

Und falls der Akku mal zur

Neige geht, lässt er sich

innerhalb weniger Stunden an

jeder Steckdose aufladen.

Unser Elektrotretroller 1950 ist mit bis zu 25 km/h

und einer Distanz von bis zu 40 km der optimale

Begleiter für deinen urbanen Alltag.

Mit Straßenzulassung kannst du auch ohne Helm

bis 20 km/h problemlos durch den Straßenverkehr

flitzen.

Wendig, schnell &

unkompliziert

Zum Vormerken: Am 24. November

2019 von 15-17 Uhr: Familien-Mitmach-Sonntag

„Minna,

Lotte und ein Pfannenhund“. – Die

Entwicklung von der Feuerstelle

bis zum Thermomix. Mit Blick in

die Küchen der Zukunft und mit

kleinem Imbiss. Preis: 14,-/10,- €

Der Fleischwolf – nie außer Mode

gekommen.

Jeden ersten Do. im Monat

von 16.30-17.30 Uhr Kuratorinnen-Führung,

Preis: 2.-€


Jacqueline Lorenz

Domäne Dahlem

Freilichtmuseum

Königin-Luise-Straße 49

14195 Berlin

www.domaene-dahlem.de

Elektroroller 1953

A.T.T. BERLIN

A.T.T.-Tiedemann-Motorräder e.Kfm

Otto-Erich-Straße 10 b · 14109 Berlin-Wannsee

Tel. 030 / 80 60 33 26 · www.attberlin.de


PER APP BEZAHLEN

AN DER KASSE AN

ENTDECKEN SIE DIE VIELFALT IM SATURN B

Von unseren drei Etagen stellen

In der 1. Etage auf rund 2700 qm

empfangen wir Sie gerne in unserer

Kaffeewelt. Lassen Sie sich

von unseren Kollegen in die Vielfalt

des Kaffeegenusses entführen… von

Filter-, Espresso- und Kapselmaschinen

bis hin zu Kaffeevollautomaten.

Selbstverständlich finden Sie bei uns

leckere Kaffeesorten, wie Lavazza,

Segafredo, Jacobs, Dolce Gusto und

viele mehr.

Unsere Kaffeewelt besteht aus vielen

verschiedenen Shops von Delonghi,

Jura, Philips bis hin zu Saeco. Gerne

laden wir Sie hiermit auf einen Kaffee

ein.

Eine wahre Wohlfühloase bieten wir

Ihnen in unserem Wellnessbereich,

wo Sie neben entspannenden

Massagestühlen auch Energie

spendende Tageslichtlampen finden.

Auch für Ihre Gesundheit wird

Zu allen Fragen und Anliegen steht Ihnen

unser Fachverkäufer und Kaffee-Experte, Herr

Sanftleben mit Rat und Tat zur Verfügung.

gesorgt mit einer großen Auswahl

an Blutdruckmessgeräten oder

intelligente Körperwaagen.

• Darf es eine neue Zahnbürste sein?

• Oder ein neuer Rasierer?

• Benötigen Sie neues Equipment um

Ihre Haare zu stylen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig.


ERLIN-STEGLITZ IM BOULEVARD BERLIN!

wir Ihnen die erste Etage vor

Für die Bodenreinigung Ihres

Zuhauses finden Sie bei uns auch

die perfekte Lösung, egal ob Boden-,

oder Akkusauger. Sie können aber

auch einfach einen Robotersauger

die ganze Arbeit machen lassen,

gerne beraten wir Sie auf unserer

Teststrecke für Robotersauger,

welches Gerät das Richtige für Ihr

Zuhause ist.

Sie wollen Ihre Großgeräte in

Ihrer Küche erneuern? Egal

ob Waschmaschine, Trockner,

Für alle Anliegen rund um Elektro-Großgeräte

stehen Ihnen Herr Ergan, sowie weitere

freundliche Mitarbeiter gerne zur Seite.

, OHNE

ZUSTEHEN!

Geschirrspüler, Kühlschrank oder

Herd, bei uns finden Sie eine riesige

Auswahl an Geräten. Auf unserer

Miele-Fläche findet man einfach

alles rund um den Haushalt, was die

Firma Miele zu bieten hat. Die Firma

Liebherr präsentiert in unserem

Markt, wie elegant ein Kühlschrank

in Verbindung mit einem Weinkühler

aussehen kann. Und auf unserer

Samsung-Fläche finden Sie heute

schon die Technik von morgen.

Und sollten Sie sich unsicher sein,

welches Einbaugerät für Sie das

passende ist, buchen Sie einfach

unseren Einbaugerätecheck und

Sie haben garantiert das passende

Gerät.

Natürlich liefern wir Ihnen alle

unsere Großgeräte auch nach

Hause und schließen diese auch

fachgerecht an.


14 | Gazette Zehlendorf | August 2019

58. Jahrestag des Mauerbaus am 13. August 1961

Beitrag von René Rögner-Francke – Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung

Steglitz-Zehlendorf von Berlin

Es gibt Tage, die die Welt verändern und mit

ihr das Leben vieler Menschen. Ein solcher

Tag war der 13. August 1961. 58 Jahre ist

es jetzt her, dass Deutsche in Ost und West

fassungslos und ohnmächtig mit ansehen

mussten, wie eine Mauer quer durch Berlin

sowie längs der deutsch-deutschen Grenze

gezogen wurde.

Wenn in den folgenden Jahren das Wort „Mauer“

fiel, dann sah sie jeder vor sich: die Mauer

in Berlin, das zubetonierte Brandenburger Tor

und die fast 1.400 Kilometer langen nahezu

unüberwindlichen Grenzbefestigungen zwischen

der Bundesrepublik Deutschland und

der DDR.

Der 13. August 1961 war ein trauriger Tag, ein

Tag, der viele Hoffnungen begrub und der das

Leben der Menschen fast drei Jahrzehnte lang

nachhaltig beeinflusste. Denn die Mauer, die

die DDR-Führung errichten ließ, zerschnitt

Städte und Landschaften, sie kappte Straßen

und Schienenstränge; die Mauer, die immer

höher und immer stärker befestigt wurde,

trennte Familien wie Freunde; sie zementierte

die deutsche Teilung.

Adolf-Grimme-Ring 12

14532 Kleinmachnow

www.juwelierbraune.de

Tel. 03 32 03/7 91 16

BRAUNE

UHRMACHERMEISTER & JUWELIER

Viele können sich noch erinnern: Mauer an der

Glienicker Brücke.

Foto: Archiv HVZ

Diese Teilung war ein Ergebnis des Zweiten

Weltkriegs, den die Nazis entfesselt hatten.

Danach hatten sich aus den vier Besatzungszonen

zwei deutsche Staaten mit unterschiedlichen

Systemen entwickelt, deren Gründung

1961 gerade mal zwölf Jahre zurücklag. Und

im Zuge der beginnenden Ost-West-Konfrontation

beziehungsweise des Kalten Kriegs

markierte die deutsch-deutsche Grenze die

Schnittstelle zwischen Ost und West.

Metallbaumeister

Wolfgang Keinert

▸ Schlosserarbeiten

▸ Neuanfertigungen

▸ Reparaturen

▸ Zaun Service

Bis zum Bau der Mauer hatte es zwischen den

beiden deutschen Staaten noch viele unterschiedliche

Verbindungen gegeben. Trotz

mancher Krisen wie der Blockade Berlins

1948/49 und dem Chruschtschow-Ultimatum

1958 war es 1961 für viele Deutsche kaum

vorstellbar, dass die Teilung so tiefgreifend

würde und sich die beiden deutschen Staaten

so unterschiedlich entwickeln würden. 1961

arbeiteten noch viele Bewohner Ost-Berlins

und der DDR in West-Berlin und gegenseitige

Besuche waren an der Tagesordnung.

Die Mauer jedoch unterband die Kontakte,

sie zerschnitt zahllose menschliche Bande. Familien

wurden auseinandergerissen, sodass

Großeltern ihre Enkel nicht mehr aufwachsen

sahen; Liebespaare wurden getrennt und

Freunde verloren sich aus den Augen.

Der Weg von West nach Ost blieb zum Teil

mit manch bürokratischem Aufwand möglich,

aber für die Menschen in der DDR war

der Weg nach Westen verbaut.

Die DDR-Führung zwang sie zu bleiben. Mit

der Errichtung der Mauer reagierte die SED

auf die Abwanderung. Fast drei Millionen

ZÄUNE aus eigener Produktion

Im Hagen 37 · 14532 Kleinmachnow · Tel. 033203 / 216 12 · 0172 / 320 23 51

Möbelmode...

Stilgerechte Stoffe finden

Sie bei uns in einer unglaublichen

Vielfalt von Mustern und Farben.

Selbst die ältesten Sitzmöbel werden

so wieder Ihre Lieblingsstücke.

Lassen Sie sich von uns beraten.

Innungsmeisterbetrieb

staatl. geprüfter Restaurator

Neue Anschrift

Seematen 8

in Kleinmachnow

Termine nach

telefonischer Vereinbarung

www.raumausstatter-rolf-hegenbart.de

Tel. (033203) 2 46 00

Fax (033203) 2 46 04

Seematen 8

14532 Kleinmachnow

Dekoration · Polstermöbel · Bodenbeläge

Wandbekleidungen · Sonnenschutzanlagen

Fachbetrieb für Garten-,

Landschaftsbau &

Baumpflege

Seit 1996 für Sie vor Ort!

▪ Gartenpflege

▪ Baumfällungen

▪ Entästungs- und

Totholzschnitt

▪ Unfall- und Sturmschädenbeseitigung

F.MEISEL

Baumdienst Meisel · Teltower Straße 34 · 14513 Teltow-Ruhlsdorf

Tel./Fax 03328-30 96 07 und 0172-3 11 00 10 · E-Mail: baumdienst.meisel@gmx.de


Gazette Zehlendorf | August 2019 | 15

Menschen hatten die DDR von ihrer Gründung

bis zum August 1961 verlassen, allein

im Juli 1961 waren es über 30.000. Unter

ihnen befanden sich viele Facharbeiter und

Akademiker, fast die Hälfte war jünger als

25 Jahre. Diese Abstimmung mit den Füßen

war ein Aderlass, und die DDR-Führung griff

zu einem rigorosen und brutalen Mittel, um

sie zu unterbinden.

Dennoch versuchten es die Menschen weiterhin,

in den Westen zu gelangen. Aber viele

mussten ihren Fluchtversuch über die Mauer

mit ihrem Leben bezahlen. Günter Litfin und

Peter Fechter gehörten in Berlin zu den ersten

Opfern des Schießbefehls, dessen Existenz die

Verharmloser der kommunistischen SED-Diktatur

bis heute leugnen. Der eine wollte am

Humboldhafen in die Freiheit schwimmen,

der andere verblutete, schwer verletzt, vor

den Augen der Weltöffentlichkeit an der

Mauer in der Nähe des Checkpoint Charlie.

Hunderte kamen in den folgenden Jahrzehnten

an der Berliner Sektorengrenze und an

der Grenze zwischen Ost und West, zwischen

der Lübecker Bucht und Bayern ums Leben.

Der letzte „Mauertote“ war Chris Gueffroy, der

noch im Februar 1989 kaltblütig erschossen

wurde.

Aber in jenem Jahr kam es auch erneut zu

einer Abstimmung mit den Füßen, die die

Entwicklung entscheidend veränderte – und

diesmal zum Besseren wendete. Die massenhafte

Flucht in den Westen über Ungarn und

Clever Einrichten - Nah & Gut

Haushaltsgeräte

Verkauf & Service

Adler

Kundendienst

SIEMENS · ZANUSSI · EUMENIA

FORON · BOSCH · MIELE · ALNO

Waschmaschinen • Wäschetrockner • Geschirrspüler • Kühlgeräte

Tiefkühlgeräte • Elektroherde • Einbaugeräte

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 9 00 - 18 00 Uhr

Sa 9 00 - 12 00 Uhr

Einbauküchen

Nach Mass

-Spiegler-

Meisterbetrieb

LEICHT · NOBILIA

NEUBAU UND MODERNISIERUNG

Tel. (03 32 03) 2 26 00 Tel. (03 32 03) 8 71 05

www.kuechen-spiegler.de

Rudolf-Breitscheid-Straße 37

14532 Kleinmachnow

Ballett • Jazz • Hip Hop • Pilates

Int. Dance Academy Berlin / Ausbildungsstätte für Bühnentanz Ergänzungsschule nach § 102 / BAFÖG berechtigt

AM MEXIKOPLATZ

Lindenthaler Allee 11

14163 Zehlendorf

Tel. 030-873 88 18

die Tschechoslowakei sowie die Montagsdemonstrationen

mutiger DDR-Bürgerinnen

und Bürger, sie brachten am 9. November

1989 die Mauer zu Fall. 28 Jahre nach ihrem

Bau machten die Ostdeutschen nachdrücklich

klar, dass ein Staat seine Bevölkerung auf

Dauer nicht einsperren kann und dass sich der

Freiheitswille irgendwann Bahn bricht.

1989 hob sich der lange Zeit so undurchlässige

Eiserne Vorhang, der nicht nur Deutschland,

sondern auch Europa geteilt hatte; die

Menschen erlebten erneut eine alles verändernde

Zäsur. Eine Epoche ging zu Ende, die

viele Menschen ganz persönlich getroffen

hatte.

Ohne den Bau der Mauer sähen viele Biografien

anders aus, sie hat zahllosen Menschen

großes Leid gebracht.

Gerade in diesen Tagen hören und lesen wir

wieder die Geschichten von Betroffenen, für

die der 13. August 1961 zum Schicksalstag

wurde. Es sind bewegende Geschichten von

Menschen, deren persönliches Leben von den

damaligen Ereignissen aus der Bahn geworfen

wurde.

Heute ist die Mauer Geschichte. Die Spuren

der einstigen Grenze sind größtenteils verschwunden,

von einigen Erinnerungsstücken

und Gedenkstätten abgesehen. Und Generationen

sind bereits im wiedervereinigten

Deutschland aufgewachsen.

Eine Mauer quer durch eine Stadt; Verliebte,

die sich nicht wiedersehen können; Reiseverbote;

lange Haftstrafen für den Versuch, von

Ost nach West zu gelangen – zum Glück – jenseits

ihres Erlebens. Viele wissen natürlich um

die Geschichte, sie kennen Filme oder Bücher

über die Zeit. Aber welch bittere Realität die

Mauer war, ist nicht mehr so präsent. Das erschließt

sich erst wieder, wenn die Betroffenen

zu Wort kommen oder wenn wir an die

Geschichte erinnern.

Die Mauer zementierte die Teilung – 28 Jahre

lang. Im geschichtlichen Maßstab ist das eine

kurze Zeitspanne, aber für die einzelnen Menschen

bedeutet sie einen beträchtlichen Teil

ihrer Lebenszeit. Die Menschen, die in jenen

Jahren lebten und aufwuchsen, kamen an der

Mauer nicht vorbei. Ohne sie wäre manches

Leben anders verlaufen und der Ost-West-Gegensatz

hat ganze Generationen geprägt.

Aber letztlich war die Mauer überwindbar.

Und wenn wir heute an den 13. August 1961

erinnern, dann erinnern wir gleichzeitig an

den 9. November 1989 und den 3. Oktober

1990, dann denken wir auch daran, wie viel

wir mit dem Fall der Mauer gewonnen haben.

Wir können dankbar sein, dass unsere Geschichte

diese glückliche Wendung nahm und

dass wir unseren Teil dazu beigetragen haben.

Daran sollten wir uns an diesem 58. Jahrestag

des Mauerbaus, gerade in diesen unruhigen

Zeiten, erinnern.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

René Rögner-Francke

STEGLITZ

Rheinstr. 45-46

12161 Berlin

Tel. 030-873 88 18

www.ballettschulen-hans-vogl.de

STAHNSDORF

Ruhlsdorfer Str. 14-16

14532 Stahnsdorf

Tel. 03329/ 645 262

FLEISCHEREI

FLEISCH AUS ARTGERECHTER UND UMWELTSCHONENDER NUTZTIERHALTUNG

Hausgemachter Schinken

roh & gekocht

Internationale

Steakspezialitäten

Dry Aged Beef

mindestens 4 Wochen im

Reifeschrank gereift

MITARBEITER

m/w/d

GESUCHT

Bleich

Zehlendorfer Damm 104 • 14532 Kleinmachnow • 033203 21096

Ofenbau Klose

Meisterbetrieb seit über 50 Jahren

Individuelle Kamine,

Öfen und Herde

Büro und Ausstellung:

Im Hagen 4

14532 Kleinmachnow

Mo–Do 9.00–16.00 Uhr

Fr 9.00–12.00 Uhr

Tel. (03 32 03) 7 98 27 • Fax -26

info@klose-ofenbau.de

seit 1961

in Kleinmachnow


16 | Gazette Zehlendorf | August 2019

70 Jahre Haus der Jugend Zehlendorf

Jugendkulturzentrum der Internationalen Begegnung mit und für Jugendliche

Kultur/Theater/Tanz/Musik – im

Haus der Jugend Zehlendorf

finden Jugendliche reichlich

Freiraum für Ideen. Sich ausprobieren,

an sich selbst neue Fähigkeiten

und Interessen entdecken:

die Jugendfreizeiteinrichtung des

Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

mit kulturellem und politischem

Bildungsschwerpunkt an der Argentinischen

Allee 28 ist der richtige

Ort dafür.

Haus der Jugend Zehlendorf

70 Jahre Haus der Jugend Zehlendorf.

In direkter Nachbarschaft zum

Haus am Waldsee gelegen, ist

die geschichtsträchtige Villa mit

Pförtnerhaus, altem Bunker und

direktem Zugang zum Waldsee

ein besonderes Kleinod für sinnvolle

Jugendarbeit drinnen und

draußen, mit rund 4.000 Quadratmeter

großem Naturgarten.

Dabei kommt der Spaß nie zu

kurz. Mit Lesungen, Theaterveranstaltungen,

Konzerten und

Filmvorführungen richtet sich

das Haus auch an Besucher von

außen. – Ebenso am 31. August

2019 von 14 – 22 Uhr: Denn da

feiert die Einrichtung gemeinsam

mit kleinen und großen Freunden,

Weggefährten, interessierten

Besuchern sowie Vertretern

des Bezirksamtes bei freiem Eintritt

ihr 70-jähriges Bestehen. U.a.

verschiedene Bands sowie die im

Haus aktiven Theater- und Tanzgruppen,

die drei Töpfergruppen

mit offenem Angebot und stündliche

Hausführungen sorgen an

diesem Tag für Abwechslung. Auf

weitere tolle Überraschungen

darf man sich schon heute freuen.

Freizeit mit Sinn

Wöchentlich rund 350 Jugendliche

im Alter zwischen 14 und

21 Jahren besuchen die Zehlendorfer

Freizeiteinrichtung, wie

Erzieherin Cindy Zinser erklärt,

die seit rund 20 Jahren zum Pädagogen-Team

des Hauses gehört.

Drei weitere Kräfte, darunter

Erzieher, Tonmeister und Landschaftsplaner

sowie etliche Honorarkräfte

haben stets ein offenes

Ohr für die jungen Besucher. Seit

fünf Jahren leitet Sozialarbeiter

Alexander Skoczowsky das Haus

der Jugend. Er löste Klaus Nickel

ab, der 28 Jahre im Amt war. Mit

guten Ideen und Visionen setzt

KFZ-Meisterbetrieb

Andreas Laub

Kleinmachnower Weg 7 · 14165 Bln.-Zehlendorf-Süd

Tel. 030-845 91 700 · Fax 845 91 701 · www.laubundmueller.de

Typen-offene Werkstatt

TÜV im Haus

Unfall-/Lackschäden

Sommercheck

für Ihr Auto nur

24,99 Euro

Derby-Klause

Partyservice

Die lauschige Kneipe im Grünen mit Biergarten

Leckere

Pfifferlinge

in verschiedenen

Variationen!

Robert-von-Ostertag-Str. 30/Ecke Königsweg

14163 Berlin-Düppel · Tel. 801 23 68

Deutsche Küche: Mo-Sa bis 22 30 Uhr · So bis 21 30 Uhr

Öffnungszeiten: Mo-Sa 12 - 24 Uhr · So 12 - 22 Uhr

vom Faß

foto: sarsmis / fotolia

Breisgauer Straße 12 /

Ecke Matterhornstraße

14129 Berlin-Schlachtensee

Telefon (030) 803 60 88

▪ Vorsorge

▪ Implantate

▪ Wiedergewinnung ▪ Hochwertige

der Zahngesundheit Prothetik

▪ Zahnerhalt

▪ CEREC

▪ Prophylaxe

▪ Eigenes Praxislabor

▪ Inlay, Krone und Veneer in einer Sitzung!

www.zahnarzt-piosik.de


Gazette Zehlendorf | August 2019 | 17

DESELAERS & PARTNER

Immobilien Consultants GmbH

Ihr Makler vor Ort!

Kompetenz und Engagement,

Verlässlichkeit und Diskretion,

umfassende Berichterstattung

Bitte prüfen Sie uns!

Johannes-Niemeyer-Weg 12a

14109 Berlin

Tel: 030 - 80 49 53 96

E-Mail: dp@deselaers-partner.de

Web: www.deselaers-partner.de

d

p

Das Team – mit Freude für Haus und Jugendliche im Einsatz. Foto: HdJ DER STAUBSAUGER LADEN BERLIN

sich nun Skoczowsky für die Jugendlichen

und die Zukunft des

Jugendkulturzentrums ein. Er betont:

„Im Haus der Jugend können

junge Menschen außerhalb des

engen Schulcurriculums in ihrer

Freizeit Eigenständigkeit leben

und erproben.“

Jungen Besuchern steht die

Haustür für ein breites Kurs- und

Workshop-Angebot auf rund 500

Quadratmetern Nutzfläche des

Haupt- und Nebenhauses offen,

doch auch zum Chillen, zum

Quatschen im Sommer- und Wintercafé,

Lesen in der Bibliothek

und Entspannen bei Billard und

Kicker bleibt genügend Raum.

Unter den 15 Zimmern des Hauses

befinden sich vom Keller

bis zum Dachgeschoss ebenso

Probenräume für Chor, Bands,

Gitarrenunterricht und für den

monatlichen Jazz-Workshop wie

für die drei Tanz- und verschiedenen

aktiven Theatergruppen,

eine Schreib- und eine Nähwerkstatt.

Hauseigenes Tonstudio und

Tontechnik bieten, wovon junge

Bandmusiker träumen. Zukünftig

werden auch Kurse in elektronischer

Musik angeboten. Kooperationen

mit anderen Schulen,

darunter die Leo Borchard Musikschule,

tragen mit zur Förderung

der internationalen Begegnungen

unter den Jugendlichen

bei. So präsentierten sich bereits

zum zweiten Mal erfolgreich

Gruppen und Einzelkünstler aus

dem Haus der Jugend mit ihrem

Programm bei der diesjährigen

Fête de la Musique. Und weitere

Begegnungen stehen dem

Jugendhaus in diesem Herbst

bevor: Bei der Internationalen

Begegnung Jugendlicher zwischen

15 und 17 Jahren treffen

junge Menschen aus dem Bezirk

in Berlin mit Besuchern aus Kiriak

Bialik (Israel) zusammen. Bereits

Passendes Zubehör, Ersatzteile und

Service für Staubsauger aller Marken z.B.

Electrolux * Vorwerk * Lux * SEBO

Seit 29 Jahren Ihr unabhängiger Kundendienst

Verkauf von Staubsaugern und gewerblichen Reinigungsgeräten,

Ersatzteile und Zubehör, Schnellreparatur, Abhol - und Bringdienst.

Staubsaugerbeutel auch für alle alten Geräte !!!

Sie finden uns unweit der Deutschen Oper und U-Bahnhof Bismarckstraße

Bismarckstraße 56, 10627 Berlin Charlottenburg

Tel.: 030-88499390 - Mo-Fr 10.30-18.00 Uhr, Sa 10.30-14.00 Uhr

AUSFÜHRUNG SÄMTLICHER

MALER- UND TAPEZIERARBEITEN

AHORNSTR. 4

12163 BERLIN

www.malermeisterlemke.de

TELEFON 030 I 79 74 14 64

TELEFAX 030 I 79 74 14 65

MOBIL 0151 I 20 45 21 34


18 | Gazette Zehlendorf | August 2019

seit 1965 besteht im Rahmen der

Städtepartnerschaft zwischen

Steglitz und der israelischen

Stadt ein generationenübergreifender

Austausch. Wer israelische

Jugendliche im Oktober bei sich

aufnehmen möchte, kann sich im

Haus der Jugend melden.

So´n Theater und mehr

Küchen & more

Theater für jeden Geschmack mit und für Jugendliche.

Ein weiteres Highlight gibt es

im September mit der Haus der

Jugend-Theatergruppe „DurchgeDrehtes

Drama“ (DDD), die

bereits ihr 15-jähriges Jubiläum

feierte und theaterinteressierte

Jugendliche zur neuen Spielsession

begrüßt. 2003 startete

in Eigeninitiative diese erste

Theaterproduktion im Haus der

Jugend von Jugendlichen für Jugendliche.

Selbstbestimmt und

selbstfinanziert aus Einnahmen,

Spenden und sozialen Vereinen

stellen inzwischen rund 30 Jugendlichen

mit ihrem DDD jährlich

ein Theaterstück auf die Beine,

von klassisch bis zeitgemäß.

Die jungen Theaterfreunde entwickeln

gemeinsam ihre jeweilige

Inszenierung von der Idee über

Regie, Bühnenbild, Beleuchtung

und Ausstattung bis hin zur fertigen

Aufführung im Sommer. Jedes

Jahr agiert dabei ein anderes

Ensemble-Mitglied als Regisseur.

Schauspieler, Tänzer, Techniker,

Bühnen-, Masken- und Kostümbildner

bringen Erstaunliches auf

die Bretter, die die Welt bedeuten,

und die dann auch noch selbst

gezimmert sind. – So, wie die für

das diesjährige Dürrenmatt-Stück

„ Ein Engel kommt nach Babylon“

maßgezimmerte „Knochenbühne“.

Verschiedene „Hausbesuche“

machte die Theatergruppe

mit ihrem Programm bereits im

Foto: HdJ

Haus der Wannseekonferenz, im

Abgeordnetenhaus und nebenan

im Haus am Waldsee, mit dem

eine Kooperation besteht.

Auch das Kindertheater plant für

September großes: Haus-Regisseurin

Gudrun Krienke beginnt

dann eine neue Produktion, wozu

Kinder, die mitspielen möchten,

im Haus der Jugend herzlich willkommen

sind.

Beliebt ist besonders bei Sommerferien-Daheimgebliebenen

der „Theater im Urlaub“-Workshop.

Im Haus proben außerdem das

internationale Theaterprojekt

„Wheels“ und das Recherche

Theater ARG 28. Neu etabliert

hat sich die Theatergruppe „Die

Debütanten“, die im Fontane-Jahr

neugierig auf ihre Inszenierung

der „Effie Briest“ macht, ganz auf

die Geschlechterrollen fokussiert.

Dass all diese Ideen im Haus

der Jugend erfolgreich realisiert

werden können und der Kulturbetrieb

im Haus der Jugend aufrecht

erhalten bleibt, ist zu einem

Großteil dem Förderverein Haus

der Jugend e. V. zu verdanken.

Gegründet wurde er aus einer

Elterninitiative zur finanziellen

Unterstützung der Jugendarbeit

im Haus. Als Unterstützer der Veranstaltungen

leistet der Verein,

der auf weitere Mitstreiter hofft,

wichtige finanzielle Absicherung

für Projekte, die das bezirkliche

Budget nicht leisten kann.

Eine ebenso sinnvolle Einrichtung

und aus einer Elterninitiative hervorgegangen

ist der „Schülertreff“

für Fünf- und Sechstklässler

im Haus der Jugend. Montag bis

Donnerstag von 13 – 16.30 Uhr

bietet er Hausaufgabenbetreuung

und im Haus frisch zuberei-

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

Wir haben Ihre passende Küche

Mehr Komfort, mehr Leistung, mehr Qualität, mehr Küche!

● Individuelle Beratung vom Profi

● Mess-Service

● Computer Planung

nach Ihren Wünschen

● Persönliche Betreuung

● Pünktliche Lieferung

● Fachgerechte Montage

● Komplett Installation

● 100% Kundendienst

Mit

frischem Design

und mehr

Ausstattung

zum garantierten

Tiefstpreis.

Unter den Eichen 114 · 12203 Berlin-Steglitz · Tel. 030/36 44 95 33 · www.kuechenandmore.de

KIRCHHOFF

RECHTSANWÄLTE

STEUERBERATER

Dr. Michael Kirchhoff

Rechtsanwalt - Steuerberater

Fachanwalt für Steuerrecht

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Hohenzollerndamm 201

10717 Berlin

Telefon: 030/8649830

dr@michael-kirchhoff.com

www.michael-kirchhoff.com

AUSGEZEICHNET

TOP

Steuerberater

FOCUS-MONEY TEST 2008

Nasse Wände, Feuchte Keller?

Komplettlösungen gegen Feuchtigkeit und

drückendes Wasser – auch ohne Schachten

von innen ausgeführt

Mariendorfer Damm 159

12107 Berlin

(030) 36 80 15 86/87

Fax 36 80 15 88

www.inserf-bautenschutz.de

TÜV-geprüfter Fachbetrieb – Mitglied im Holz- und Bautenschutzverband


Gazette Zehlendorf | August 2019 | 19

Alexander Skoczowsky: Die Planung der Feuerstelle ist fast abgeschlossen.

Naturschutzprojekt Schichtholzhecke.

tetes Mittagessen. Ehrenamtlich

wird der Schülertreff von einer

Lehrerin und organisatorisch

durch die Mitarbeit der Eltern

unterstützt.

Haus und Garten mit

Mords-Geschichte

Eine besondere Villa im Landhausstil

aus dem Jahr 1910 beherbergt

das heutige Jugendkulturzentrum.

Auch wenn sie, mächtig

in die Jahre gekommen, laut nach

Sanierung ruft, hat sie doch nichts

von ihrem alten Charme verloren.

Ein Zaun schützt inzwischen vor

herabfallenden Dachschindeln,

und als sinnvolles Jubiläumsgeschenk

vom Bezirksamt wäre ein

zeitnaher Sanierungsbeginn zu

empfehlen.

Wo einst als erster Hausherr der

Architekt und Baumeister der

Zehlendorf-West AG Franz Fiedler

vom Haupthaus die Gartentreppe

zum Waldsee hinab geschritten

ist, erinnert eine mächtige Rotbuche

im naturbelassenen, parkähnlichen

Garten an diese Tage.

Fundamente eines Bootshauses

sind noch erkennbar und werden

nun in einem Gartenprojekt des

Haus der Jugend zur Feuerstelle

umfunktioniert werden. Die

Schichtholzhecke am Ufer zum

Schutz von Flora und Fauna des

stark strapazierten Waldsees haben

ebenfalls die Jugendlichen

aus grundstückgefällten Baumresten

errichtet, was ihnen nicht

nur der Eisvogel dankt, der inzwischen

eingezogen ist.

Und auch die Fledermäuse können

sich freuen: In einem weiteren

Naturschutz-Projekt des

Haus der Jugend in Kooperation

mit der NABU sollen sie im

Vorgarten bald den ehemaligen

Unser Blumenzwiebel-Katalog ist da!

www.treppens.de

Berliner Str. 84-88 · 14169 Berlin-Zehlendorf · Tel. 811 33 36

www.ulis-musikschule.de

... denn Musikunterricht soll Spaß machen

Leihinstrumente, kostenlose Probestunde

Wir unterrichten alle Instrumente

ulis musikschule Machnower Straße 12 · Nähe S-Bhf · Tel.: 815 88 02

Dr. Michael K. Thomas

Prof. Dr. Rainer-R. Miethke

Dr. Christian H. Finke

und Kollegen

und MUNDWERK Die Logopäden

Clayallee 330

14169 Berlin

Tel. 030 801995-0

Fax 030 801995-59

info@mundwerk.de

www.mundwerk.de

Sprechzeiten:

Mo-Fr 9:00-18:30 Uhr

Sa nach Vereinbarung


20 | Gazette Zehlendorf | August 2019

Bunker beziehen können. Doch

zuerst muss er von Schutt-Resten

befreit werden, die noch aus der

Zeit vor 25 Jahren vom Tonstudioausbau

her stammen.

1941 war der Bunker als Befehlsstelle

der Luftabwehr und Feuerwehr

eingerichtet worden.

In der Villa lebte der damalige

dafür zuständige Polizeipräsident

Wolf-Heinrich Julius Otto

Bernhard Fritz Hermann Ferdinand

Graf von Helldorff, der

wegen seiner Teilnahme an der

Verschwörung vom 20. Juli 1944

hingerichtet wurde.

Der Bunker besitzt 1,70 Meter

starke Wände, eine 2 Meter dicke

Decke und einen Notausstieg

zur Argentinischen Alle

hin. Mit phosphoreszierender

Farbe wurden einst die Innenwände

angestrichen, die noch

heute im Dunkeln glimmen, wie

Hausleiter Alexander Skoczowsky

berichtet.

1945 bezog das Jugend- und Kulturamt

das Gelände. Die Pfadfinder

„Der schwarze Drache“ waren

auf dem Gelände anzutreffen,

ebenso die Kirche, die hier Priestergespräche

führte. Ab 1949

wurde die Villa offiziell als „Haus

Kfz-Meisterbetrieb

Riedel GmbH

• Reparaturen aller Art

• Inspektionen

• Klein-Transporter

• Klima-Service

• Karosserie und Lack

• Reifenservice

Hegauer Weg 29

14163 Berlin-Zehlendorf

☎ 030 / 802 37 68

Der Bunker: Vom Kriegsüberbleibsel zum Fledermaus-Heim.

HU

AU

Foto: Karin u. Uwe Annas / Fotolia

Cosmetique Carin

Kosmetik • Pediküre • Maniküre

Power-Wimpernlifting

Die gute Adresse in Berlin!

Wimpernverlängerung

Dr. BABOR-Produkte dauerhaft günstiger

Teltower Damm 266a/Ecke Andréezeile

14167 Berlin · vor der Tür

☎ 030 /815 1149 · www.kosmetikzehlendorf.de

der Jugend“ bezeichnet. Nun

fanden hier unzählige Veranstaltungen

statt, das Haus diente als

Filmkulisse, und nach und nach

entdeckten es auch Schauspieler,

Künstler und Kreative.

Im kleinen Pförtnerhaus machte

1968 ein bis heute unaufgeklärter

Doppelmord von sich reden,

und in den 70ern zogen linke

Studenten der FDJ-West in die

Villa und hätten sie fast in „Salvador-Allende-Haus“

umbenannt.

Und so vereint das alte Haus an

der Argentinischen Allee frohe

und ernste Erinnerungen unter

seinem Dach. Dabei bleibt es als

„Haus der Jugend“ weiter engagiert

und neugierig auf zukünftige

Projekte mit und für junge

Menschen.


Jacqueline Lorenz

Haus der Jugend Zehlendorf

Argentinische Allee 28

14163 Berlin-Zehlendorf

Öffnungszeiten: Mo. 15 – 21 Uhr, Di. –

Fr. 16 – 22 Uhr, Mi. Gruppentag,

am Wochenende je nach Veranstaltung

Telefon: 030 – 80 90 99 13

www.hdjzehlendorf.de

facebook.com/

HausderJugendZehlendorf

instagram.com/

hausderjugendzehlendorf


Anzeige

Test neuer Formen der Parkbetreuung

Parkläufer unterwegs in Zehlendorf und Steglitz

Mehrsprachige Tierarztpraxis

am Schlachtensee

Dr. Katharina Gröndahl und Marita Busch.

Stark beanspruchte Liegeweise am S-Bahnhof Schlachtensee.

Die Tierärztinnen Marita Busch und

Dr. Katharina Gröndahl sind im früheren

Postgebäude in der Breisgauer

Straße 7 für Ihre Lieblinge da.

Marita Busch spricht fließend Englisch,

Französisch und Italienisch.

Internationale Erfahrung sammelte

sie in einer renommierten Gemeinschaftspraxis

in Italien. Anschließend

arbeitete sie in Berlin und war ab 1990

als Tierärztin im US-Army-Hospital in

Berlin angestellt.

Dr. Katharina Gröndahl war lange

an der Tierklinik in Gießen beschäftigt

und ist auf innere Medizin spezialisiert.

Das umfassende Angebot der Praxis

beinhaltet u. a. Diabetesbehandlung

und -kontrolle, Ultraschall, Kennzeichnung

durch Mikrochips, „Digitales

Röntgen“ und – das ist neu – Blutdruckmessungen.

Im praxiseigenen

Labor werden umfassende Blutuntersuchungen

durchgeführt, deren

Ergebnisse sofort vorliegen. Auch Alternativen

wie Bio resonanztherapie

und Homöopathie werden eingesetzt.

Ein ruhiger und einfühlsamer Umgang

mit den Patienten ist selbstverständlich.

Tierarztpraxis am Schlachtensee

Breisgauer Straße 7

14129 Berlin

www.tierarztpraxis-amschlachtensee.de

Tel. 030 / 80 90 58 30

Mo – Fr 9.00 – 18.30 Uhr

Sa 10.00 – 14.00 Uhr

Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

nimmt mit den Grünanlagen

am Schlachtensee und an

der Krummen Lanke sowie dem

Stadtpark Steglitz am Pilotprojekt

„Parkmanager“ der Senatsverwaltung

für Umwelt, Verkehr und

Klimaschutz teil. Das Bezirks amt

ist erfreut darüber, in den ausgewählten

Anlagen diese neue

Form der Parkbetreuung testen

zu können. Vor dem Hintergrund

der weiter steigenden Beanspruchung

öffentlicher Grün- und

Parkanlagen durch unterschiedlichste

Nutzungen und Nutzungsformen

hat der Berliner Senat den

Bezirken zur Stärkung der grünen

Infrastruktur finanzielle Mittel aus

dem Nachtragshaushalt 2019 zur

Verfügung gestellt.

Das Personal der vom Bezirk

beauftragten Firma SI³ UG ist

speziell geschult und durch eine

auffallend grüne Dienstkleidung

mit der Aufschrift „Parkläufer“ für

jeden erkennbar. Es hat die Aufgabe,

auf die Einhaltung von Regeln

der Grünanlagennutzung zu

achten, Informationen zu geben,

wirkungsvoll zwischen einzelnen

Nutzergruppen zu moderieren

aber auch auf Fehlverhalten hinzuweisen

und im Streitfall deeskalierend

einzugreifen.

Die Testphase wird durch ein vom

Senat beauftragtes Landschaftsarchitekturbüro

berlinweit begleitend

dokumentiert und evaluiert.

Bezirksstadträtin Maren Schellenberg

hofft, dass durch eine

niedrigschwellige Sozialkontrolle

und die Vernetzung mit den

Ordnungsbehörden Müll und

Vandalismus reduziert und damit

die schonende Benutzung

der bezirklichen Grün- und Erholungsanlagen

gestärkt wird.

Schönes für Hund und Katz‘

Das Besondere für Hunde und Katzen:

Ab Mitte August finden Sie in dem

neuen Geschäft in Schlachtensee

eine große Auswahl an Schönem und

Praktischen für Ihren vierbeinigen Liebling,

die es nicht überall gibt. Darunter

selbstgemachte Hundedecken, Leinen

und Hundebetten und weiteres vielseitiges

Zubehör für Katzen und Hunde.

Spaß und Spiel begeistern Mensch und

Tier – deshalb steht hier durchdachtes

und sicheres Spielzeug für eine schöne

gemeinsame Zeit bereit.

Draußen toben macht hungrig und Liebe

geht bekanntermaßen durch den

Magen – damit Sie lange Freude an einem

gesunden Tier haben, bekommen

Sie hier erstklassiges Futter. Darunter

Spezialfutter von Vet Concept, aber auch

Frischfleisch.

Auch für die Schönheit ist gesorgt. Bei

Gazette Zehlendorf | August 2019 | 21

Effi Briest im

Jagdschloss

Der Klassiker von Theodor Fontane,

gespielt vom Ensemble der

Schlossfestspiele Ribbeck: Die

junge Effi, die den früheren Verehrer

ihrer Mutter heiraten muss

und durch eine Affäre alles verliert…

In dem Stück geht es um

Moral und Glück, Verantwortung

und Schuld, Entscheidungsfreiheit

und Konventionen. Das

Stück wird am Samstag, den 3.

und Sonntag, den 4. August im

Jagdschloss Grunewald gezeigt.

Die Aufführung findet auf dem

Schloßhof statt. Beginn ist jeweils

um 18 Uhr. Karten 25 Euro, erm.

15 Euro inkl. Vorverkaufsgebühr

und Schlosseintritt um 16.30 Uhr.

Am Samstag, den 17. August

folgt die Solo-Komödie „Voll der

Fontane“. Komödiant Thomas

Kornmann alias Theodor Fontane

sucht Inspiration auf dem Hof des

Jagdschlosses und trifft auf Herrn

von Ribbeck. Beginn 18 Uhr, Tickets

16,40 Euro, erm. 13.10 Euro

inkl. Vorverkaufsgebühr und

Schloßrundgang um 16.30 Uhr.

uns finden Sie eine große Auswahl rund

um die Fellpflege zu Hause. Der Hundefriseur

ist dienstags und donnerstags

zwischen 12 und 18 Uhr vor Ort und

sorgt für das gepflegte Aussehen Ihres

geliebten Begleiters.

Und selbstverständlich müssen Hunde

hier nicht draußen bleiben. Bringen Sie

Ihren Liebling gern mit – zum gemeinsamen

Shoppen.

Das tierliebe und fachkundige Team ist

in dem gemütlich eingerichteten Geschäft

gern für Sie da und steht Ihnen

bei allen Fragen zur Seite.

Herzlich willkommen!

Fachgeschäft für Hund und Katze

Breisgauer Straße 7

14129 Berlin

Tel. 030 / 98 40 68 71

Mo – Fr 9.00 – 18.30 Uhr

Sa 10.00 – 14.00 Uhr

Anzeige


22 | Gazette Zehlendorf | August 2019

25 Jahre Wilma-Rudolph-Oberschule

Von der Berlin American High School zur Integrierten Sekundarschule

Am 20. Mai 1964 konnte gefeiert

werden: In Dahlem wurde

der Grundstein für die Berlin

American High School gelegt.

Sie wurde von den Kindern der

US-amerikanischen Mitarbeiter

der Alliierten besucht. Nach der

Wiedervereinigung und dem

Abzug der Alliierten ging die

Schule an die Stadt Berlin über.

Diese nutzte das Gebäude als

Gesamtschule – übrigens die

erste in Zehlendorf. Die ersten

siebenten Klassen begannen

mit Beginn des Schuljahrs

1994/1995 mit dem

Unterricht. Späteres

Motto auf dem Abi-T-

Shirt: „Die Ersten werden

die Besten sein“.

In den ersten Jahren

hatte die Schule keinen

richtigen Namen. Sie wurde

schlicht als 2. Gesamtschule Zehlendorf

oder Gesamtschule Am

Hegewinkel bezeichnet, nach der

Straße, die an die Schule grenzte.

BERLIN STEGLITZ-ZEHLENDORF

WILMA-RUDOLPH-OBERSCHULE

Erfolgreiche

Sportlerin mit

bewegender

Geschichte

Im Jahr 2000 bekam die Schule

einen richtigen Namen. Die Vorgaben

für die Namensfindung

waren: Es musste eine Frau sein,

US-Amerikanerin und Sportlerin.

Schließlich entschied sich

das damalige Kollegium für die

afroamerikanische Läuferin Wilma

Rudolph. Die 1940 geborene

Frau wuchs in einer großen

Familie mit sieben Geschwistern

und elf Halbgeschwistern auf.

Als Kind machte sie zahlreiche

Erkrankungen durch: die kleine

Wilma bekam Scharlach und eine

beidseitige Lungenentzündung.

Das Schlimmste war jedoch die

Erkrankung an Kinderlähmung.

Dabei wurde besonders ihr lin-

ARZTEHAUS

IN ZEHLENDORF

Sanitär Gas Klempnerei Solar Badgestaltung Gebäudetrocknung

Praxis für nichtoperative Orthopädie und

Unfallchirurgie, Allgemeinmedizin

Dr. med. Michael Seidel

Facharzt für Orthopädie,

Unfallchirurgie und Allgemeinmedizin

Osteoporoseberatung, Sportmedizin,

Manuelle Medizin, Akupunktur,

Spezielle Schmerztherapie,

Sozialmedizin

Osteologisches Schwerpunkt- und

Studienzentrum DVO

Osteoporose, Knochenerkrankungen,

Knochenschmerzen, Röntgen,

DXA-Messung, Ultraschall, MRT

Potsdamer Chaussee 80 · 14129 Berlin

☎ 322 90 28 70 · www.orthopaedie-in-berlin.de

Mittelstraße 1 · 14163 Berlin · Telefon (030) 801 66 62

www.woermann-und-soehne.de

layallee

Beratung · Verkauf · Montage

von Schlüsseln, Schlössern,

Sicherheitssystemen

Türöffnungen sofort

Schlüssel aller Art

Tresore

chlüsseldienst

Ihr Sicherheitsfachgeschäft

Alarmanlagen

Tag + Nacht

Funknotdienst

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der

Clayallee 331 · Zehlendorf · 14169 Berlin ☎ 801 67 14

www.clayallee-schluesseldienst.de


Abi-T-Shirt des ersten

Abiturientenjahrgangs 2001.

kes Bein geschädigt. Geschwister

und Eltern massierten das

Bein täglich, damit es nicht endgültig

steif blieb. Nach vielen

Behandlungen konnte die willensstarke

Wilma wieder Sport

treiben. Eigentlich wollte sie mit

ihren Brüdern Basketball spielen.

Während ihrer Krankheiten

hatte sie gelernt, nie aufzugeben

und wurde schnell zu einer

erfolgreichen Spielerin. Aber

zwischendurch lief sie immer,

aus Freude und um fit zu bleiben.

Dabei wurde ihr Talent für

die Leichtathletik erkannt und

gefördert. Sie qualifizierte sich

für die Olympischen Spiele in

Melbourne im Jahr 1956 und gewann

mit der 4 x 100-Meter-Staffel

Bronze. Dank ihrer sportlichen

Erfolge erhielt sie den Beinamen

„schwarze Gazelle“. Wilma Rudolph

gehörte schon bald zu

den schnellsten Sprinterinnen

der Welt und stellte Weltrekorde

auf. 1958 bekam sie ein Kind,

meldete sich aber schnell wieder

im Sport zurück. 1960 nahm sie

an den Olympischen Spielen in

Rom teil und triumphierte. Sie

entschied alle Kurzstreckendisziplinen

für sich, in der 4 x

100-Meter-Staffel gewannen die

USA Bronze, mit Wilma Rudolph

als Schlussläuferin. 1963 beendete

sie ihre läuferische Karriere,

bei der sie in den vergangenen

drei Jahren niemand überholen

konnte. Sie heiratete, bekam drei

weitere Kinder und arbeitete als

Grundschullehrerin sowie Trainerin

für Basketball und Leichtathletik.

Im Jahr 1981 gründete

die erfolgreiche Sportlerin die

Wilma-Rudolph-Foundation.

Eine Stiftung, die farbige Nachwuchsathleten

förderte. Im Jahr

1994 starb Wilma Rudolph im Alter

von nur 54 Jahren an einem

Hirntumor.

Anzeige

Nie wieder Kassenschlange

bei Saturn Steglitz

Ab sofort können Sie bei

Saturn Steglitz im Boulevard

Berlin Ihre Einkäufe

direkt mit Ihrem Smartphone

am Regal bezahlen.

Das geht nicht nur

schnell und einfach, sondern

erspart auch noch

die Kassenschlange.

Die neue Bezahlmethode

heißt „Saturn Smartpay“

und funktioniert

kinderleicht: Einfach die App „Saturn

Smartpay“ für Android oder

Apple iOS aus dem App-Store

laden, danach in der App registrieren,

und schon kann der Einkauf

beginnen. Um ein Produkt

zu kaufen genügt es, mit der

Kamera des Handys den Barcode

zu scannen oder ein NFC-fähiges

Smartphone an das Preisschild

des Produktes zu halten – und

sofort ist die Ware im Warenkorb

der App gespeichert. Wenn Sie

ihren Einkaufsbummel bei Saturn

abgeschlossen und alle gesuchten

Artikel in den Warenkorb gelegt

haben, folgt die Bezahlung ganz

Gazette Zehlendorf | August 2019 | 23

Saturn: Einfach am Regal bezahlen.

einfach über Kreditkarte, PayPal,

Google Pay oder Apple Pay. Die

Rechnung wird Ihnen direkt im

Anschluss per E-Mail zugeschickt.

Dann müssen Sie Ihre gekauften

Produkte nur noch am Smartpay

Express-Schalter am Ausgang des

Marktes entsichern lassen.

Aus technischen Gründen sind

einige Produkte vom kassenlosen

Bezahlen ausgenommen. Dazu

zählen unter anderem Haushaltsgroß-

und Einbaugeräte, PCs, Laptops,

Notebooks, Tablets, Smartphones,

Handys und Verträge mit

Drittanbietern sowie Serviceleistungen.

Veckenstedt GmbH Gärtnereibetriebe

Eine neue Form der Trauerkultur!

Memoriam-Garten in der

Onkel-Tom-Straße

• gartenähnliche Atmosphäre

• Urnen- und Sargbeisetzung

• 20 Jahre garantierte Grabbetreuung

• Festpreise inkl. Grabmal

Friedhofsgärtnerei Veckenstedt · Onkel-Tom-Str. 29 · 14169 Berlin

www.gaertnerei-veckenstedt.de · ☎ 030 / 801 84 21

Impressum

Gazette Zehlendorf

August Nr. 8/2019 · 44. Jahrgang

Das Gazette Verbrauchermagazin erscheint monatlich

in Zehlendorf, Steglitz, Wilmersdorf, Charlottenburg

sowie Schöneberg & Friedenau.

Verlag

Gazette Verbrauchermagazin GmbH

Ruhlsdorfer Straße 95, Haus 42 · 14532 Stahnsdorf

☎ 03329 / 645 15 70 · www.gazette-berlin.de

Redaktion

Karl-Heinz Christ · redaktion@gazette-berlin.de

Freie Redakteurin Jacqueline Lorenz

☎ 0172 / 630 26 88

Anzeigen

Daniel Gottschalk

☎ 030 / 323 38 54 · anzeigen@gazette-berlin.de

Druck

Humburg Media Group · 28325 Bremen

Nächste Ausgabe September Nr. 9/2019

Anzeigen-/Redaktionsschluss 19.08.2019

Erscheinung 05.09.2019

WEBER GENESIS II EP-335 GBS, BLACK 2019

+ GRATIS IGRILL 3

KOSTENLOSER

MAHLING

Propan & Zubehör

Für Gewerbe und Camping

Potsdamer Str. 14

14163 Berlin

Tel.: 030-801 53 54

Öffnungszeiten siehe

www.mahling-gase.de

+

• Ballongas

• Co2 Abfüllungen

• Campingzubehör

• Grillgeräte

• Gasprüfung für

Caravan und Boote

Neue Modelle Mietgeräte, auch zum Heizen

REIFEN ADAM

seit 1949 in Zehlendorf

... und viele

andere

Reifenhersteller

Wir kümmern uns

von der Schubkarre

bis zum Radlader,

um alles, was mit Reifen

zu tun hat.

Düppelstraße 5 · 14163 Berlin-Zehlendorf

Tel. 030 / 801 85 81 · Fax 030 / 80 90 68 09

www.reifen-adam.de

(Anlieferung und Aufbau kostenpflichtig)


24 | Gazette Zehlendorf | August 2019

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine