31.07.2019 Aufrufe

0381 – Dein StadtKulturMagazin für Rostock und Umgebung August 2019

0381 – Dein StadtKulturMagazin für Rostock und Umgebung August 2019

0381 – Dein StadtKulturMagazin für Rostock und Umgebung August 2019

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

RAUS!<br />

kultursommer an der küste<br />

Konzerte · Open Airs · Ausstellungen · Theater · Circus<br />

mobiles reisen · uv-schutz · lecker <strong>und</strong> ges<strong>und</strong> grillen


intro<br />

Foto: DJH-MV<br />

Landluft: mit dem campingmobil verreisen Seite 10<br />

bewusst leben: lecker <strong>und</strong> ges<strong>und</strong> grillen Seite 20<br />

Musik: die festivals in mv im juli seite 36<br />

liebe leserinnen <strong>und</strong> leser,<br />

sind wir nicht alle ein bisschen Hygge? Könnte man denken. Der<br />

Däne Claus Ruhe Madsen konnte auch den zweiten Wahlgang <strong>für</strong><br />

sich entscheiden <strong>und</strong> ist unser neuer Oberbürgermeister. Ohne<br />

große politische Erfahrungen wird er ab September das Aushängeschild<br />

der Stadt sein. Und vielleicht braucht es die Erfahrung ja<br />

auch gar nicht, vielleicht reicht es ja auch einfach, mit positiver<br />

Gr<strong>und</strong>einstellung lernfähig das Amt anzugehen. Wir versprechen<br />

schon mal, nach 100 Tagen im Amt nachzufragen, wie sich der<br />

Oberbürgermeisterjob anfühlt.<br />

Jedenfalls ist jetzt erstmal Sommer <strong>und</strong> das ganz doll. Man kommt<br />

aus dem Schwitzen schon nicht mehr raus <strong>und</strong> will auch nicht mehr<br />

raus <strong>–</strong> nicht vor die Tür <strong>und</strong> nicht aus der Ostsee. Da hilft auch alles<br />

Meckern nicht. Man muss einfach das Beste aus dem Tag machen <strong>und</strong><br />

seine Freizeitaktivitäten besser planen. Da lohnt sich der Blick nach<br />

Südeuropa, denn die kennen sich aus <strong>–</strong> einfach den Nachmittag auf<br />

den Abend verschieben.<br />

An Sommerabenden jedenfalls gibt es auch jede Menge zu erleben.<br />

Eine besondere Empfehlung sprechen wir hier den Konzertbesuchern<br />

der Stadt aus. Die Konzertplaner konnten vermutlich die hohen<br />

Temperaturen vorhersagen <strong>und</strong> buchten frühzeitig Künstler aus<br />

„warmen“ Ländern. Gefühlt täglich findet sich eine Möglichkeit <strong>für</strong><br />

karibische Livemusik in <strong>Rostock</strong>. Von Reggae über Latin bis Salsa.<br />

Das aktuelle <strong>0381</strong>-Magazin-Cover schmückt das Tourplakat der kubanischen<br />

Sängerin „La Dame Blanche“, welche am 20. Juli im Circus<br />

Fantasia gastiert. Und auch das „Hotel Neptun“ in Warnemünde lädt<br />

jeden Donnerstag zur Salsa Night ein. Apropos Warnemünde <strong>–</strong> die<br />

Warnemünder Woche steht traditionell im Juli an. 2000 Sportler<br />

werden zum 82. Seglertreffen erwartet. Gleich zwei Weltmeisterschaften<br />

finden vom 6. bis 14. Juli <strong>2019</strong> statt. Wem doch mehr nach<br />

Entspannung sein sollte, trifft uns am Strand oder in der Eisdiele ;)<br />

It‘s a cruel, (cruel), cruel summer<br />

(Leaving me) leaving me here on my own<br />

It‘s a cruel, (it‘s a cruel), cruel summer<br />

Now you‘re gone<br />

Bananarama <strong>–</strong> „Cruel Summer“<br />

<strong>0381</strong>magazin@instagram<br />

ARTEN, FLYER, MAPPEN, T-SHIRTS, BANNER DRUCKSHOP BRIEFBÖGEN, AUFKLEBER, KARTEN, STEMPEL, POSTER, BRIEFUMSCHLÄGE - AUSLAGESTELLEN, DISPLA<br />

ER/MAGAZINE - LAYOUT, PLANUNG, PRODUKTION, PRINT&DIGITAL WERBEAGENTUR KONZEPTE, BERATUNG, CORPORATE DESIGN - WESSELMÄNNER, ANSCHL<br />

, AUFSTELLER, LITFASSSÄULEN, TAFELPLAKATIERUNG - SCHILDER, MESSESTÄNDE, KUNDENSTOPPER, TEXTILBESCHRIFTUNG WERBETECHNIK<br />

FOLIEN, LEUCHTK<br />

DER, VISITENKARTEN, FLYER, MAPPEN, T-SHIRTS, BANNER DRUCKSHOP BRIEFBÖGEN, AUFKLEBER, KARTEN, STEMPEL, POSTER, BRIEFUMSCHLÄGE - AUSLAGE<br />

OTION, FLYER/FOLDER/MAGAZINE - LAYOUT, PLANUNG, PRODUKTION, PRINT&DIGITAL WERBEAGENTUR KONZEPTE, BERATUNG, CORPORATE DESIGN - WESSEL<br />

AKATIERUNG PLAKATE, AUFSTELLER, LITFASSSÄULEN, TAFELPLAKATIERUNG - SCHILDER, MESSESTÄNDE, KUNDENSTOPPER, TEXTILBESCHRIFTUNG<br />

FAHNENBROSCHÜREN, KALENDER, VISITENKARTEN, FLYER, MAPPEN, T-SHIRTS, BANNER DRUCKSHOP BRIEFBÖGEN, AUFKLEBER, KARTEN, STEMPEL, POSTER, BRI<br />

FLYERVERTEILUNG PROMOTION, FLYER/FOLDER/MAGAZINE - LAYOUT, PLANUNG, PRODUKTION, PRINT&DIGITAL WERBEAGENTUR KONZEPTE, BERATU<br />

SCHLAGSTELLEN, Fischerbruch WECHSELRAHMEN 24 | 18055 <strong>Rostock</strong> PLAKATIERUNG PLAKATE, AUFSTELLER, LITFASSSÄULEN, TAFELPLAKATIERUNG - SCHILDER, MESSESTÄNDE, KUNDENSTOP<br />

FOLIEN, LEUCHTKÄSTEN, ROLLUPS, BANNER, FAHNEN BROSCHÜREN, KALENDER, VISITENKARTEN, FLYER, MAPPEN, T-SHIRTS, BANNER DRUCKSHOP<br />

R, BRIEFUMSCHLÄGE - AUSLAGESTELLEN, DISPLAYSYSTEME FLYERVERTEILUNG PROMOTION, FLYER/FOLDER/MAGAZINE - LAYOUT, PLANUNG, PRODUKTION<br />

NZEPTE, BERATUNG, CORPORATE DESIGN - WESSELMÄNNER, ANSCHLAGSTELLEN, WECHSELRAHMEN PLAKATIERUNG PLAKATE, AUFSTELLER, LITFASSSÄUL<br />

Besucht<br />

unseren<br />

Druckshop!<br />

ESSESTÄNDE, KUNDENSTOPPER, TEXTILBESCHRIFTUNG WERBETECHNIK<br />

FOLIEN, LEUCHTKÄSTEN, ROLLUPS, BANNER, FAHNENBROSCHÜREN, KALENDER, VISITE<br />

DRUCKSHOP BRIEFBÖGEN, AUFKLEBER, KARTEN, STEMPEL, POSTER, BRIEFUMSCHLÄGE - AUSLAGESTELLEN, DISPLAYSYSTEME FLYERVERTEILUNG<br />

- LAYOUT, PLANUNG, PRODUKTION, PRINT&DIGITAL WERBEAGENTUR KONZEPTE, BERATUNG, CORPORATE DESIGN - WESSELMÄNNER, ANSCHLAGSTELLEN, W<br />

LAKATE, AUFSTELLER, LITFASSSÄULEN, TAFELPLAKATIERUNG - SCHILDER, MESSESTÄNDE, KUNDENSTOPPER, TEXTILBESCHRIFTUNG WERBETECHNIK<br />

NENBROSCHÜREN, KALENDER, VISITENKARTEN, FLYER, MAPPEN, T-SHIRTS, BANNER DRUCKSHOP BRIEFBÖGEN, AUFKLEBER, KARTEN, STEMPEL, POSTER, BRIE<br />

LAYSYSTEME FLYERVERTEILUNG PROMOTION, FLYER/FOLDER/MAGAZINE - LAYOUT, PLANUNG, PRODUKTION, PRINT&DIGITAL WERBEAGENTUR<br />

gwo-druck.de<br />

SELMÄNNER, ANSCHLAGSTELLEN, WECHSELRAHMEN PLAKATIERUNG PLAKATE, AUFSTELLER, LITFASSSÄULEN, TAFELPLAKATIERUNG - SCHILDER, MESSES<br />

WERBETECHNIK<br />

FOLIEN, LEUCHTKÄSTEN, ROLLUPS, BANNER, FAHNEN<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 3


heimathafen<br />

Segel setzen <strong>und</strong><br />

Schätze suchen<br />

Piratenfahrten<br />

<strong>und</strong> Piratennest in<br />

Warnemünde<br />

Die Crew zusammentrommeln <strong>und</strong> los geht’s:<br />

Im Juli <strong>und</strong> im <strong>August</strong> können kleine Seeräuber<br />

<strong>und</strong> Piraten mit dem Kutter „Pasewalk“<br />

vom Seebad Warnemünde aus in See stechen.<br />

Je nach Wetterlage nehmen die Abenteurer<br />

Kurs auf die Ostsee oder auf die Warnow. An<br />

Bord wird gesungen <strong>und</strong> gespielt.<br />

Die DRK-Rettungsschwimmer Max Cornelius <strong>und</strong> Sarah Wenzel hissen gemeinsam<br />

mit Matthias Fromm, Tourismusdirektor von <strong>Rostock</strong> & Warnemünde, die Blaue Flagge<br />

am Strand von Warnemünde (Foto: TZRW/Joachim Kloock)<br />

BLAUE FLAGGE<br />

WEHT IN WARNEMÜNDE<br />

UND MARKGRAFENHEIDE<br />

Seit Mai wehen in Warnemünde <strong>und</strong> Markgrafenheide<br />

wieder die „Blauen Flaggen“.<br />

Das internationale Symbol stellt die höchste<br />

Auszeichnung in Punkto Wasserqualität<br />

<strong>und</strong> Sauberkeit am Strand dar. Dazu werden<br />

jedes Jahr hohe Auflagen erfüllt, die auch die<br />

Bereiche Sicherheit <strong>und</strong> Umweltaufklärung<br />

der Gäste betreffen. Für viele Urlauber ist die<br />

Blaue Flagge ein wichtiger Indikator, um bei<br />

der Auswahl ihrer Ferienorte auf Qualität<br />

<strong>und</strong> Nachhaltigkeit setzen zu können.<br />

Die Blaue Flagge ist national wie international<br />

das Erkennungsmerkmal <strong>für</strong> saubere<br />

Strände <strong>und</strong> eine hervorragende Wasserqualität<br />

<strong>und</strong> wird jährlich von der Deutschen Gesellschaft<br />

<strong>für</strong> Umwelterziehung vergeben. Bis<br />

September wird das Wasser an den zertifizierten<br />

Stränden in festgeschriebenen Abständen<br />

geprüft. Die Informationen zu den aktuellen<br />

Messergebnissen können in den Schaukästen<br />

an den Standorten am Strandaufgang 10 <strong>und</strong><br />

21 in Warnemünde <strong>und</strong> Strandaufgang 23 in<br />

Markgrafenheide eingesehen werden.<br />

„Dass unsere Seebäder diese Auszeichnung<br />

nun schon seit 23 Jahren erhalten, ist<br />

bei Weitem kein Selbstläufer“, sagt Matthias<br />

Fromm, Tourismusdirektor von <strong>Rostock</strong> <strong>und</strong><br />

Warnemünde. „Um dieses begehrte Gütesiegel<br />

wieder nach Warnemünde <strong>und</strong> Markgrafenheide<br />

zu holen, lassen wir beispielsweise<br />

in der Saison den Strand täglich reinigen.“<br />

Das sind alleine von Diedrichshagen bis zur<br />

Westmole sechs Kilometer. Östlich der Warnow<br />

kommen weitere elf Kilometer hinzu.<br />

„Zudem haben wir mit der Kampagne ,Kein<br />

Plastik bei die Fisch‘ eine Umweltinitiative<br />

ins Leben gerufen, um auch unsere Gäste<br />

<strong>und</strong> Einwohner auf ihr Verhalten in unserer<br />

Umwelt <strong>und</strong> <strong>für</strong> den Küstenschutz zu sensibilisieren“,<br />

so Fromm.<br />

Müllvermeidung ist Küstenschutz<br />

Die immer noch am häufigsten gef<strong>und</strong>enen<br />

Meeresmüllteile stellen Zigarettenreste dar.<br />

Aus diesem Gr<strong>und</strong> informieren insgesamt<br />

zehn Infotafeln in den Seebädern Warnemünde<br />

<strong>und</strong> Markgrafenheide mit integrierten<br />

Entsorgungsbehältern <strong>für</strong> Zigarettenreste,<br />

die sogenannten „Ostseeascher“, über<br />

die Auswirkungen von Zigarettenabfällen.<br />

Im Zuge der Umweltinitiative „Kein Plastik<br />

bei die Fische“ werden darüber hinaus seit<br />

2014 jährlich kleine Strandaschenbecher<br />

kostenfrei über die Strandbewirtschafter<br />

<strong>und</strong> die Tourist-Informationen an Gäste<br />

verteilt. Im Jahr <strong>2019</strong> beträgt die Auflage der<br />

Strandascher ca. 5.000 Stück. Zudem sind die<br />

Strandbewirtschafter seit dem vergangenen<br />

Jahr verstärkt dazu aufgerufen, ausschließlich<br />

biologisch abbaubares Geschirr zu verwenden.<br />

Die rauchfreien Strandabschnitte in<br />

Warnemünde (Block 12) <strong>und</strong> in Markgrafenheide<br />

(Block 8) werden auch <strong>für</strong> diese Saison<br />

wieder entsprechend ausgeschildert.<br />

Hartgesottene können Prüfungen ablegen<br />

<strong>und</strong> den speziellen „Seemannstrunk“ kosten.<br />

Mit etwas Glück führt eine der Karten<br />

des Kapitäns direkt zu einem Schatz. Die<br />

Ausfahrten werden vom 9. Juli bis zum 22.<br />

<strong>August</strong> jeweils dienstags <strong>und</strong> donnerstags<br />

angeboten. Im Piratennest am feinen Sandstrand<br />

von Warnemünde finden darüber hinaus<br />

vom 11. Juli bis zum 27. <strong>August</strong> zahlreiche<br />

Veranstaltungen statt: von Kindertanzpartys,<br />

Piratenfesten <strong>und</strong> Gruselabenden bis<br />

hin zu Neptuntaufen <strong>und</strong> Puppentheater.<br />

Von Juli bis September können Familien im<br />

Piratennest außerdem Kindergeburtstage<br />

oder ähnliche Jubiläen feiern.<br />

Wiro<br />

Sommerkino<br />

Das kam richtig gut an: Im vergangenen September<br />

hat die WIRO den <strong>Rostock</strong>ern sieben<br />

Kinovorstellungen unter freiem Himmel<br />

spendiert. In diesem Jahr folgt R<strong>und</strong>e zwei:<br />

drei Filme an drei Spielorten. Die Zuschauer<br />

entscheiden übers Programm, zehn Filme<br />

stehen zur Wahl. Jeder Teilnehmer darf seine<br />

drei Favoriten ankreuzen, ab sofort ist die<br />

Internetseite www.WIRO.de/Wunschfilm<br />

freigeschaltet. Die Filme mit den meisten<br />

Stimmen werden im Spätsommer gezeigt,<br />

Termine <strong>und</strong> Orte veröffentlichen wir rechtzeitig.<br />

Die WIRO übernimmt sämtliche Kosten<br />

der Vorführung. Die Kinobesucher müssen<br />

nur <strong>für</strong> ihr eigenes Wohl sorgen.<br />

Weitere Informationen <strong>und</strong> Abstimmung:<br />

www.WIRO.de<br />

Promotion<br />

4 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


heimathafen<br />

CSD in <strong>Rostock</strong><br />

Der CSD <strong>Rostock</strong> fordert alle am 20. Juli <strong>2019</strong> unter dem Motto<br />

„Remember Stonewall - Stolz trotzt Vorurteil“ zum Demonstrieren<br />

durch die <strong>Rostock</strong>er Innenstadt auf. Nach der Demo lädt der CSD<br />

<strong>Rostock</strong> zur Abschlussk<strong>und</strong>gebung auf dem <strong>Rostock</strong>er Neuen Markt<br />

mit nationalen <strong>und</strong> internationalen Künstlern ein <strong>und</strong> sorgt <strong>für</strong> ein<br />

vielseitiges <strong>und</strong> abwechslungsreiches Programm. „Auch wenn wir<br />

kleine Fortschritte in der Politik machen, wie zum Beispiel beim §175,<br />

haben wir noch einen großen Schritt vor uns um die völlige Gleichstellung<br />

zu bekommen, sowohl politisch als auch gesellschaftlich.“ so<br />

die Aussage des CDS <strong>Rostock</strong>. Die große Aftershowparty findet dieses<br />

Jahr im Peter-Weiss-Haus auf drei Floors statt.<br />

20.07.<strong>2019</strong> · 13.00 Uhr · Neuer Markt<br />

Promotion<br />

die grüne Bürgerschaftsfraktion<br />

nimmt ihre Arbeit auf<br />

So stark waren die GRÜNEN in der <strong>Rostock</strong>er Bürgerschaft noch nie<br />

vertreten <strong>–</strong> mit zehn Mitgliedern stellen sie künftig die zweitgrößte<br />

Fraktion der Stadtvertretung. Das Spektrum des neuen grünen<br />

Fraktionsteams ist groß: Software-Entwickler, Lehrer, Agraringenieurin,<br />

Projektmanagerin, Arzt, Finanzkaufmann, Ökologe … die<br />

Bürgerschaftsabgeordneten können vielfältige Erfahrungen in ihre<br />

Arbeit einbringen. Hinzu kommen sehr viele weitere Personen, die<br />

<strong>für</strong> die GRÜNEN als sachk<strong>und</strong>ige Einwohnerinnen <strong>und</strong> Einwohner<br />

in Ausschüssen, Aufsichtsgremien <strong>und</strong> Ortsbeiräten sitzen. Auch<br />

hier erhalten die GRÜNEN durch das hervorragende Wahlergebnis<br />

von 19 Prozent deutlich mehr Sitze als bisher.<br />

Der alte <strong>und</strong> neue Fraktionsvorsitzende Uwe Flachsmeyer sieht<br />

darum gute Chancen, <strong>Rostock</strong> in den nächsten Jahren noch grüner<br />

zu machen: „Unsere neue Stärke ist uns Auftrag <strong>und</strong> Verantwortung<br />

zugleich, <strong>Rostock</strong> bei wichtigen Themen wie Klimaschutz,<br />

moderne Schulen <strong>und</strong> bezahlbares Wohnen schneller <strong>und</strong> besser<br />

voranzubringen. Vor der Wahl haben sich fast alle Parteien <strong>und</strong><br />

OB-Kandidaten <strong>für</strong> deutliche Verbesserungen beim Radverkehr<br />

ausgesprochen. Diese Einigkeit sollten wir nutzen, um <strong>Rostock</strong><br />

schnell zu einer echten Fahrradstadt machen.“<br />

Mit dem neuen Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen streben<br />

die GRÜNEN, die <strong>für</strong> die Stichwahl keine Wahlempfehlung ausgesprochen<br />

hatten, eine konstruktive Zusammenarbeit an. Im<br />

Wahlkampf hatte Claus Ruhe Madsen auch viele grüne Akzente<br />

gesetzt, nun kommt es darauf an, sie gemeinsam auf den Weg zu<br />

bringen.<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 5


heimathafen<br />

Promotion<br />

Leinen los<br />

<strong>für</strong> eine nachhaltige Entwicklung<br />

Wer sich <strong>für</strong> eine gerechte <strong>und</strong> nachhaltige Globalisierung engagieren<br />

will, findet Beratung <strong>und</strong> Unterstützung <strong>–</strong> auch auf der Hanse Sail.<br />

Engagement Global auf der Hanse Sail <strong>Rostock</strong> 2018 (Foto: Elisabeth Möser, Fairtrade Stadt <strong>Rostock</strong>)<br />

Welchen Weg legt der Kaffee zurück,<br />

den wir morgens zum Frühstück<br />

trinken, wer ist an der Herstellung<br />

unserer Lieblingsschokolade beteiligt <strong>und</strong><br />

wann ist Handel fair? Fragen zu Zusammenhängen<br />

wie diesen rücken aufgr<strong>und</strong> der<br />

ungleich verlaufenden Globalisierung immer<br />

deutlicher ins Bewusstsein der Menschen.<br />

Engagement Global fördert deshalb Bildungsveranstaltungen<br />

unter anderem zu solchen<br />

Fragen. Auch Vereine <strong>und</strong> Organisationen, die<br />

in Mecklenburg-Vorpommern entwicklungspolitisch<br />

aktiv sind, können beispielsweise<br />

finanzielle Förderung beantragen oder erfahrene<br />

Referentinnnen <strong>und</strong> Referenten <strong>für</strong> ihre<br />

Veranstaltungen finden. Auf der Hanse Sail<br />

<strong>Rostock</strong> vom 8. bis 11. <strong>August</strong> <strong>2019</strong> wird Engagement<br />

Global mit einem Infostand vertreten<br />

sein, verschiedene (Mitmach-)Aktionen wie<br />

einen Kleidertausch am Sonntagnachmittag<br />

durchführen <strong>und</strong> Raum zum Austausch zu<br />

Themen des Fairen Handels bieten.<br />

FEB <strong>–</strong> Förderprogramm<br />

Entwicklungspolitische Bildung<br />

Das Förderprogramm Entwicklungspolitische<br />

Bildung (FEB) unterstützt Organisationen<br />

dabei, durch Informations- <strong>und</strong> Bildungsveranstaltungen<br />

eine breite Öffentlichkeit mit<br />

entwicklungspolitischen Themen bekannt zu<br />

machen. Globale Zusammenhänge werden<br />

am besten veranschaulicht, wenn ein Bezug<br />

zur eigenen Lebenswelt besteht. Deshalb<br />

werden Projekte gefördert, die anschaulich<br />

<strong>und</strong> greifbar über entwicklungspolitische<br />

Themen aufklären sowie Impulse geben <strong>und</strong><br />

Wege aufzeigen, sich entwicklungspolitisch<br />

zu engagieren. Engagement Global berät bei<br />

der Projektumsetzung <strong>und</strong> fördert lebendige<br />

Formen der Bildungsarbeit mit bis zu 10.000<br />

Euro. Das können Projekttage an Schulen,<br />

Theaterstücke oder andere Formate sein.<br />

AGP-Aktionsgruppenprogramm<br />

Das Aktionsgruppenprogramm (AGP) unterstützt<br />

kleinere Bildungsprojekte, die das<br />

Verständnis <strong>für</strong> die Länder des Globalen<br />

Südens fördern <strong>und</strong> zu einer kritischen Auseinandersetzung<br />

mit entwicklungspolitischen<br />

Fragestellungen anregen. Mit bis zu 2.000 Euro<br />

werden Ausstellungen, Podiumsdiskussionen<br />

oder Seminare gefördert, die sich mit Themen<br />

wie Klima, fairer Handel, Friedenspolitik oder<br />

Menschenrechte befassen <strong>und</strong> globale Zusammenhänge<br />

veranschaulichen. Angesprochen<br />

sind besonders Personen, die in Schulen,<br />

Bibliotheken oder kirchlichen Einrichtungen<br />

tätig sind <strong>und</strong> somit als Multiplikatorinnen<br />

<strong>und</strong> Multiplikatoren eine breite Öffentlichkeit<br />

erreichen.<br />

Bildung trifft Entwicklung<br />

Das Programm Bildung trifft Entwicklung<br />

(BtE) setzt sich da<strong>für</strong> ein, globale Zusammenhänge<br />

<strong>und</strong> den Alltag von Lernenden miteinander<br />

zu verknüpfen. Bei Veranstaltungen zum<br />

Globalen Lernen geben ehemalige Freiwillige<br />

des Lerndienstes „weltwärts“ <strong>und</strong> Fachkräfte<br />

sowie Menschen aus Ländern des Globalen<br />

Südens ihre Erfahrungen anhand alltagsnaher<br />

Beispiele an die Lernenden weiter, etwa<br />

bei einem Workshop zur Trinkwasserversorgung<br />

in Nigeria oder zur Reise des Kakaos. Die<br />

Bildungsveranstaltungen können sowohl in<br />

Kindergärten <strong>und</strong> Schulen als auch in Hochschulen<br />

<strong>und</strong> außerschulischen Institutionen<br />

stattfinden. Darüber hinaus berät BtE bei der<br />

selbstständigen Gestaltung <strong>und</strong> Durchführung<br />

von Projekttagen oder anderen Aktionen<br />

des Globalen Lernens <strong>und</strong> stellt didaktische<br />

Materialien bereit.<br />

info<br />

Engagement Global berät <strong>und</strong> fördert<br />

Vereine, Initiativen <strong>und</strong> Gruppen, aber<br />

auch Schulen <strong>und</strong> Kommunen, die sich<br />

mit ihrer Arbeit <strong>für</strong> ein gerechtes <strong>und</strong><br />

nachhaltiges globales Miteinander<br />

einsetzen. Die unterschiedlichen Förderprogramme<br />

<strong>und</strong> Angebote richten<br />

sich auch an Vereine in Mecklenburg-<br />

Vorpommern.<br />

Engagement Global gGmbH<br />

Service <strong>für</strong> Entwicklungsinitiativen<br />

Tulpenfeld 7<br />

53113 Bonn<br />

Infotelefon 0800 188 7 188<br />

info@engagement-global.de<br />

www.engagement-global.de<br />

Foto Calum Lewis on Unsplash<br />

6 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


heimathafen<br />

Galopprennen<br />

direkt an der Ostsee<br />

Die Zeit rückt immer näher <strong>und</strong> die Vorfreude wird größer <strong>und</strong> größer:<br />

Am Freitag, den 2. <strong>August</strong>, <strong>und</strong> am Sonnabend, den 3. <strong>August</strong>, werden<br />

wieder Galopprennen auf der altehrwürdigen Rennbahn in Bad<br />

Doberan stattfinden. Doch nicht nur das. „Unser Ziel ist es, dass diese<br />

beiden Tage auch <strong>für</strong> die Menschen der Region sowie <strong>für</strong> die zahlreichen<br />

Sommerurlauber ein tolles Fest werden“, so Präsident Helmut Rohde, der<br />

die Geschicke des Vereins seit dem letzten Herbst zusammen mit zwei<br />

weiteren, neuen Präsidiumsmitgliedern führt.<br />

Sportlicher Höhepunkt werden insgesamt 18 Galopprennen sein, die<br />

die sportliche Entwicklung, die Dramatik des Wettkampfes aber auch<br />

die Schönheit dieses Pferdesports zeigen werden. Und <strong>für</strong> die, die gerne<br />

wetten, auf Sieg oder Platz setzen <strong>und</strong> dabei sogar den einen oder anderen<br />

Gewinn einstreichen wollen, ist Nervenkitzel vorprogrammiert.<br />

Doch auch jene, die mit ihrer Familie oder als Urlauber einen besonderen<br />

Höhepunkt <strong>für</strong> ihre Freizeit suchen, werden auf ihre Kosten kommen.<br />

Der Renntag am Sonnabend beginnt übrigens mit einem „Frühstück<br />

<strong>für</strong> alle auf der Rennbahn“. Über 1.000 Plätze stehen den Doberanern,<br />

den Menschen aus anderen Orten der Region sowie den Urlaubern<br />

<strong>für</strong> einen gemeinsamen „kulinarischen Auftakt“ zur Verfügung. Das<br />

Frühstück kann sich jeder nach eigenen Vorlieben selber mitbringen.<br />

Für die Kinder stehen während beider Renntage zahlreiche Events auf<br />

dem Programm. Das fängt bei dem Bemalen von Ponys zusammen mit<br />

der Weltmeisterin im Body-Painting, ClaudiaKraemer, an <strong>und</strong> hört mit<br />

Hüpfburg <strong>und</strong> Ponyreiten noch lange nicht auf. Neu ist übrigens, dass<br />

am Ende des ersten Renntages am Freitag ein ganz besonderer „Trostpreis“<br />

ausgelost wird: ein echter 0,5 Karat-Diamant. Gewinnen kann<br />

man, wenn man seine Wettschein-Nieten in die Lostrommel gibt <strong>und</strong><br />

bei der Verlosung nach den Rennen noch dabei ist.<br />

02. & 03.08.<strong>2019</strong> · Rennbahn Bad Doberan<br />

Kult-Biergarten<br />

<strong>und</strong> Outdoor-Wohnzimmer in der KTV<br />

Die kultigste Kneipe der Stadt bietet euch seit über 14 Jahren<br />

ein tolles Plätzchen mit Wohnzimmer-Flair. In dieser familiären<br />

Atmosphäre fühlt sich einfach jedermann wohl. Erlebt hier<br />

unvergessliche Live-Abende, legendäre Partys <strong>und</strong> entspannte<br />

Momente im Biergarten. Dieser ist an kühleren Sommerabenden<br />

sogar beheizt. Für den späten Hunger bekommt ihr leckere<br />

Snacks <strong>und</strong> hausgemachten Suppen, wie Chili con Carne,<br />

Soljanka oder Kartoffel-Gemüse-Suppe (auch mit Bockwurst)<br />

bis 3 Uhr. Unbedingt vorbeischauen müsst ihr donnerstags.<br />

Da findet hier immer die legendäre Afterwork-Party statt.<br />

Und noch ein Tipp <strong>für</strong> alle Frauen: Immer mittwochs lädt die<br />

Schallmauer euch zur Ladies Night ein. Dann heißt es ab 19 Uhr:<br />

alle Getränke <strong>für</strong> die Hälfte! Prost Mädels!<br />

Schallmauer<br />

Doberaner Straße 20 · 18057 <strong>Rostock</strong> · Tel (<strong>0381</strong>) 3750747<br />

www.schallmauer-rostock.com<br />

Promotion<br />

Promotion<br />

Der Botanische Garten<br />

feiert 80 Jahre Freigelände<br />

Als das acht Hektar große Freigelände des Botanischen Gartens der<br />

Universität <strong>Rostock</strong> an der Hamburger Straße zu Pfingsten 1939 eröffnet<br />

wurde, lag es noch am Rande der Stadt. 80 Jahre später ist es<br />

eine grüne Oase in der Innenstadt, die jährlich etwa 40.000 Besucher<br />

anzieht. Auf dem Freigelände gibt es viele Kleinlandschaften, deren<br />

Pflanzenwelt mit r<strong>und</strong> 7.000 Arten von allen Kontinenten der Welt<br />

kommt, dazu zählt auch ein 20 Meter hoher Schneeglöckchenbaum.<br />

Der Garten gehört zur Universität <strong>Rostock</strong> <strong>und</strong> besteht <strong>–</strong> zunächst<br />

in kleinerer Form <strong>–</strong> bereits seit 1885. Am heutigen Standort feierte der<br />

Botanische Garten am 16. Juni <strong>2019</strong> sein 80. Jubiläum.<br />

Kustos Dr. Dethardt Götze <strong>und</strong> die technische Leiterin Anne<br />

Wollert tauschen sich im Bereich der systematischen Abteilung<br />

des Freigeländes aus (Copyright: Universität <strong>Rostock</strong> / ITMZ).<br />

Zum 80-jährigen Jubiläum wurden sechs alte Terrassenbeete denkmalgerecht<br />

saniert <strong>und</strong> dienen nun Forschungen zur Geschichte der traditionellen<br />

Nutzpflanzen, die seit der Jungsteinzeit nach Nordostdeutschland<br />

eingeführt wurden. Die sanierten Terrassenbeete wurden mit ihrer<br />

neuen Pflanzenabteilung in einer Führung erstmalig präsentiert.<br />

TEXT: WOLFGANG THIEL<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 7


landluft<br />

unterwegs im<br />

Warnowtal<br />

Mein Geographielehrer hat früher immer gesagt: „Antje, aus jeder Quelle entspringt<br />

ein Fluss.“ Naja, ich glaub in Wirklichkeit kommt dieses Zitat aus dem Film<br />

„Aus der Mitte entspringt ein Fluss“ mit Brad Pitt, aber falsch ist es trotzdem nicht.<br />

Die Warnow zum Beispiel soll einer<br />

Sage nach direkt unter dem Amboss<br />

der ehemaligen Dorfschmiede von<br />

Grebbin entspringen. Und Grebbin wiederum<br />

liegt 30 Kilometer östlich unserer Landeshauptstadt<br />

Schwerin. Und um die Warnow<br />

beziehungsweise ihr Tal soll es in diesem Text<br />

gehen. Jedes Tal entsteht nach geographischen<br />

Erforschungen durch die Erosion eines Flusses<br />

<strong>und</strong> gravitative Massenbewegungen. Weiter<br />

soll diese theoretische Ausführung allerdings<br />

nicht gehen, es reicht, um zu verstehen, dass<br />

durch eben die Erosion der Warnow ein Tal quer<br />

durch Mecklenburg-Vorpommern entstanden<br />

ist, das auf vielen Seiten, Ratgebern <strong>und</strong> Reiseführern<br />

zum Erk<strong>und</strong>en einlädt. Bereits in<br />

einem Reiseführer aus den 1960ern wird vom<br />

Warnowtal als Ausflugsziel gesprochen.<br />

„Warnowtal-Wanderung:<br />

Vom Steintor 14 Wander-km<br />

Über den Mühlendamm, am weißen Kreuz<br />

rechts abbiegend gelangt man zum Dorf Kessin.<br />

Auch kann man vom Mühlendamm mit einem<br />

Motorboot nach dort gelangen […] Fast bis an<br />

die Warnow heran reicht der schöne Pölchower<br />

Wald. Der Botaniker findet hier, besonders im<br />

Frühling, manche bei uns selten vorkommenden<br />

Pflanzen. Von hier Rückfahrt mit der Bahn.“<br />

Noch heute wird die Strecke gerne genutzt, um<br />

die Landschaft unseres B<strong>und</strong>eslandes zu entdecken.<br />

Ob ihr das jetzt zu Fuß, mit Rad oder aber<br />

mit einem Boot macht, ist euch überlassen. Einzig<br />

das Auto würde ich stehen lassen. Diese Tour<br />

wäre dann wohl eher von Staus <strong>und</strong> Asphalt als<br />

Natur <strong>und</strong> Wasser geprägt. Aber lasst uns die<br />

Strecke einmal gemeinsam erk<strong>und</strong>en. Die „14<br />

Wander-km“ des Textes sind allerdings nur ein<br />

kurzer Auszug <strong>und</strong> beschreiben auch mehr nur<br />

einen kurzen Teil von der Mündung Richtung<br />

Quelle. Wenn ihr nämlich mit einem Kanu auf<br />

der Warnow in den <strong>Rostock</strong>er Stadthafen beziehungsweise<br />

Warnemünde einfahrt, erreicht ihr<br />

ihr Ende. Ein schönes <strong>und</strong> wenn man bedenkt,<br />

was <strong>Rostock</strong> zu bieten hat, sicherlich nicht das<br />

Schlechteste. So findet ihr in der Hansestadt je<br />

nach Interesse: die historische Altstadt, szenereiche<br />

Kneipen, ein Theater, die Kunsthalle <strong>und</strong><br />

Restaurants, um nur einige Dinge zu nennen.<br />

Links <strong>und</strong> Rechts der Oberwarnow<br />

Doch was gibt uns die Strecke von mehr als 150<br />

Kilometer - genau, keine 14 - noch? Fangen wir<br />

entlang der Oberwarnow an. Also von Grebbin<br />

<strong>–</strong> ihr erinnert euch, die Quelle <strong>–</strong> bis zum<br />

Mühlendamm in <strong>Rostock</strong>. Für welche Art der<br />

Fortbewegung ihr euch auch entscheidet, insgesamt<br />

habt ihr die Wahl zwischen Natur pur<br />

<strong>und</strong> Stadtleben. So kommt nach Grebbin gleich<br />

Schwerin <strong>und</strong> das kann neben dem Schweriner<br />

See, dem Schloss, dem Landtag <strong>und</strong> zahlreichen<br />

Museen vor allem mit einer schönen <strong>und</strong> ruhigen<br />

Innenstadt punkten. Und im Sommer lockt<br />

das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin<br />

mit unterschiedlichen Veranstaltungen, die<br />

gerne auch Open Air stattfinden. So wird in<br />

diesem Jahr zum Beispiel im Innenhof des<br />

Schweriner Schlosses die romantische Komödie<br />

„Cyrano de Bergerac“ von Edmond Rostand<br />

aufgeführt. Die Geschichte handelt von dem<br />

Mann, der mit riesiger Nase versucht seine<br />

Angebetete Roxane zu bezirzen <strong>und</strong> dann doch<br />

nur Souffleur <strong>für</strong> einen anderen ist.<br />

Aber zurück zu unserer Warnow <strong>und</strong> dem<br />

dazugehörigen Tal. Wandern wir nun weiter,<br />

erreichen wir das 122 Hektar große Naturschutzgebiet<br />

bei Karnin. Hier geht es vor allem<br />

darum die Moore zu erhalten <strong>und</strong> natürlich,<br />

die in ihnen lebenden Tiere. Wer von euch hier<br />

mit einem Kanu unterwegs sein sollte, kann<br />

die Naturschutzstation anfahren <strong>und</strong> die<br />

Gegend ein bisschen erk<strong>und</strong>en. Übrigens ist<br />

die Warnow bei gutem Wasserstand auf circa<br />

100 Kilometern zum Wasserwandern geeignet.<br />

Allerdings gibt es eine Lücke von etwa 6,5 Kilometern<br />

zwischen der Straßenbrücke Langen<br />

Brütz <strong>und</strong> der Einsetzstelle Zaschendorf. Ab Zaschendorf<br />

ist dann bis <strong>Rostock</strong> auf etwa 85 Kilometer<br />

freie Fahrt angesagt. Wer nicht alleine<br />

auf der Strecke unterwegs sein will, kann sich<br />

einen der touristischen Anbieter aussuchen,<br />

die sich mit dem Wasserwandern beschäftigen<br />

<strong>und</strong> euch Equipment <strong>und</strong> auch bei Verlangen<br />

als Guide zur Seite stehen. Übrigens liegt das<br />

eingangs erwähnte Naturschutzgebiet im<br />

Naturpark Sternberger Seenland. Was gibt<br />

es hier zu entdecken? Besonderes Higlight ist<br />

die nachgebaute slawische Tempelburg Groß<br />

Raden, die Steilhängen im Warnowdurchbruchstal,<br />

die Klöster Dobbertin <strong>und</strong> Tempzin<br />

sowie die Binnensalzstelle bei Sülten. Einen<br />

Binnensalzstelle bedeutet nichts anderes, als<br />

dass ihr in einem vorwiegend durch Süßwasser<br />

geprägten Inland auf einmal eine Flora findet,<br />

die meist nur direkt an der Ostsee ihre Wurzeln<br />

schlägt. Verrückt, ungewöhnlich <strong>und</strong> dementsprechend<br />

sehenswert. Ein kleiner Hinweis:<br />

das Wasser durch das Durchbruchstal <strong>und</strong> die<br />

Stromschnellen zwischen der Sternberger Burg<br />

<strong>und</strong> Klein Raden solltet ihr als Paddler nicht<br />

unterschätzen. Wenn ihr als nächstes das Naturschutzgebiet<br />

verlasst, erreicht ihr bald die<br />

erste wirkliche Stadt entlang der Warnow. Die<br />

erwähnte Landeshauptstadt ist lediglich nicht<br />

weit entfernt <strong>und</strong> als Zwischenstopp zu empfehlen.<br />

Kommen wir aber nun zu Bützow. Die<br />

Stadt selbst ist nicht so spannend, doch machte<br />

sie 2015 auf sich aufmerksam, als ein Tornado<br />

die Kleinstadt verwüstete <strong>und</strong> zeigte, wie<br />

wichtig Solidarität <strong>und</strong> Nächstenliebe sind.<br />

2017 waren die Schäden unter anderem an der<br />

Stiftskirche wieder behoben <strong>und</strong> die Gemeinde<br />

mit knapp 8000 Menschen wieder beruhigt.<br />

Wer also Katastrophen-Tourist spielen möchte,<br />

wird hier wenig finden.<br />

8 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


landluft<br />

Auch in diesem Jahr lockt die Hanse Sail<br />

wieder große Schiffe auf die Unterwarnow.<br />

Im <strong>Rostock</strong>er Stadthafen werden bis zu 200<br />

Segler erwartet.<br />

Die Unterwarnow: Das Brackwasser<br />

zwischen Oben <strong>und</strong> Ostsee<br />

Nachdem ihr dann Bützow passiert habt,<br />

folgen Schwaan, Damm, Pölchow <strong>und</strong> Pappendorf<br />

<strong>und</strong> alsbald auch <strong>Rostock</strong>. Hier wird<br />

das Süßwasser der Oberwarnow vom Brackwasser<br />

der Unterwarnow zunächst durch den<br />

Mühlendamm getrennt. Was Brackwasser ist,<br />

fragt ihr euch? Die Zone in der süßes Flusswasser<br />

mit salzigem Meerwasser durchmischt<br />

wird <strong>und</strong> ein Salzgehalt von 0,1 <strong>–</strong> 1 Prozent<br />

entsteht. Und kleiner Hinweis: Auch wenn<br />

dieses Wasser weniger Salz enthält als die<br />

Ostsee, solltet ihr es trotzdem nicht trinken.<br />

Euer Trinkwasserbedarf wird hier nämlich<br />

nicht gestillt, sondern ihr trocknet durch die<br />

Osmose innerlich aus. Ist nämlich Salz im<br />

Spiel, strömt das Wasser immer nur dorthin,<br />

wo die höhere Konzentration herrscht. Also<br />

aus euren Zellen hinaus bis Ausgleich auf<br />

beiden Seiten entsteht. Aber ihr werdet wohl<br />

kaum am Mühlendamm verdursten, wenn<br />

<strong>Rostock</strong> nur einen Kanuschlag entfernt ist.<br />

Auf jeden Fall befindet ihr euch jetzt im<br />

Bereich der Unterwarnow. An den Ufern<br />

Die Warnow ist sehr gut zum Wasserwandern geeignet. Mit Unterbrechungen lassen sich 100<br />

Kilometer zurück legen.<br />

des 50 Meter breiten Gewässerabschnitts<br />

Mühlendamm-<strong>Rostock</strong>er Osthafen befinden<br />

sich die Boots- <strong>und</strong> Vereinshäuser einiger<br />

Ruder-, Segel-, Kanu- <strong>und</strong> Angelvereine. Die<br />

Unterwarnow ist übrigens auch mit hochseetüchtigen<br />

Schiffen befahrbar, was wir<br />

durch die Hanse Sail gut wissen. Vom 8. bis 12.<br />

<strong>August</strong> heißt es in diesem Jahr wieder Segel<br />

hissen <strong>und</strong> zahlreiche Großjammer werden<br />

im Brackwasser der Warnow den kleinen Jollen<br />

die Show stehlen. Sie lassen interessierte<br />

auch gerne einen Blick auf die Verbindung<br />

der Unterwarnow zur Ostsee in Warnemünde<br />

werfen. Der sogenannte neue Strom wurde<br />

1903 angelegt <strong>und</strong> ersetzte den Mündungsarm<br />

des Alten Strom, welcher durch einen<br />

Damm versiegelt wurde. Und wenn ihr jetzt in<br />

Warnemünde steht <strong>und</strong> auf die Ostsee blickt,<br />

könnt ihr sagen, ihr habt die Warnow <strong>und</strong><br />

seine Täler durchquert. Vielleicht die Städte<br />

am Rande besucht oder nur die vielfältige<br />

Natur <strong>und</strong> Ruhe genossen.<br />

Antje Benda<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 9


magazin landluft<br />

Bussi<br />

Baby!<br />

Mit dem campingmobil<br />

durch den Sommer rollen<br />

10 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


landluft<br />

Gerade <strong>Rostock</strong> ist ganz vorne mit dabei,<br />

wenn in der warmen Jahreszeit<br />

die eingelagerten, bunten Bullis aus<br />

ihrem Winterschlaf erwachen <strong>und</strong> langsam<br />

wieder die Straßen erobern. Mittlerweile ist die<br />

Bus-Saison wieder in vollem Gange, vor allem<br />

in der KTV kommt man im Sommer aus dem<br />

Bulli-Zählen nicht mehr heraus. Gelbe, Rote,<br />

Angemalte, Rostige, welche mit Hochdach oder<br />

ohne <strong>–</strong> kaum ein Bus gleicht dem anderen. Zu<br />

den waschechten Bullis gehören übrigens alle<br />

VW-Busse der Modelle T1-T6, die ersten beiden<br />

Modelle sind mittlerweile jedoch eine Seltenheit<br />

auf den Straßen.<br />

Die meisten Oldtimer, die 30 Jahre oder<br />

mehr auf dem Buckel haben, besitzen ein<br />

Saison- Kennzeichen <strong>und</strong> stehen im Winter in<br />

trockenen Hallen, damit in der Zeit kleine <strong>und</strong><br />

große Wehwehchen behoben werden können<br />

<strong>und</strong> die kalte, nasse Jahreszeit nicht zu sehr am<br />

Lack kratzt. Bus-Mamas- <strong>und</strong> Papas können vermutlich<br />

ein Lied davon singen, wie viel Pflege<br />

die alten Damen <strong>und</strong> Herren benötigen, um im<br />

Sommer wieder schick durch die Gegend zu rollen.<br />

Doch nicht nur gute Pflege ist das Stichwort,<br />

sondern leider auch wie in vielen Dingen das<br />

Geld. Fallen größere Reparaturen an, kann dies<br />

schnell mal ein gehöriges Loch in den Geldbeutel<br />

reißen. Ein paar Taler sollte man von daher<br />

immer auf der hohen Kante liegen haben, falls<br />

das Bullilein mal wieder ein Aua hat.<br />

Hat man sein kultiges Gefährt dann aber<br />

wieder aufgehübscht <strong>und</strong> fahrbereit, kann es<br />

losgehen mit dem stilvollen Verreisen. Wer<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 11


landluft<br />

schon einmal dieses große Busfahrer-Lenkrad<br />

in der Hand gehalten hat <strong>und</strong> durch warme<br />

Sommertage gedüst ist, weiß, wovon wir<br />

sprechen. Oldtimer-Bullifahren ist etwas<br />

ganz Besonderes. Wie eine Schnecke hat man<br />

sein Haus sozusagen immer am Mann oder<br />

an der Frau <strong>und</strong> kann sich aussuchen, wo<br />

man abends einschläft <strong>und</strong> morgens wieder<br />

aufwacht. Ob am Meer, im Wald oder in der<br />

Pampa <strong>–</strong> mit dem Camping-Bus zu verreisen<br />

ist wirklich retro <strong>und</strong> charmant.<br />

Wer nun aber nicht zu den glücklichen Bus-<br />

Besitzern gehört, sollte nicht den Kopf in den<br />

Ostseesand stecken, denn auch <strong>für</strong> diejenigen<br />

unter uns gibt es in <strong>Rostock</strong> einige Möglichkeiten.<br />

Schnieke Bullis im kultigen Oldie-Style<br />

kann man sich beispielsweise bei Rentvanture<br />

mieten. Möchte man lieber eine im wahrsten<br />

Sinne des Wortes größere Auswahl an Weggefährten<br />

haben, ist Mobilson ein heißer Tipp.<br />

Hier kann man vor allem Wohnwagen <strong>und</strong><br />

Anhänger <strong>für</strong> den Urlaub mieten, die komfortabler<br />

als so manches Hotelzimmer sind.<br />

Plant man beispielsweise einen Roadtrip durch<br />

Skandinavien, einen Ausflug in den Süden oder<br />

ein stinknormales Wochenende an der Mecklenburgischen<br />

Seenplatte, spart man sich ein<br />

überteuertes Hotel <strong>und</strong> kann sich stattdessen<br />

ein fahrbares Wohnzimmer mieten.<br />

Gerade in der Sommersaison <strong>und</strong> wenn die<br />

Festivalmonate vor der Tür stehen, erfreut<br />

sich das Campingbus-Geschäft an großer<br />

Beliebtheit. Schaut man sich zum Beispiel mal<br />

auf dem Zuparken- <strong>und</strong> Pangea-Festival oder<br />

auf der Fusion um, sieht man Bullis, Wohnwagen<br />

<strong>und</strong> Anhänger, soweit das Auge reicht<br />

<strong>–</strong> darunter auch viele, die vom Urlauber oder<br />

Festivalgänger <strong>für</strong> diese Zeit gemietet sind. Ein<br />

guter Kompromiss, wenn man das Feeling mal<br />

erleben möchte, ohne viel Geld zu investieren.<br />

Zu den beliebtesten Reisezielen neben<br />

Festivals gehören vor allem die skandinavischen<br />

Länder wie Dänemark, Schweden <strong>und</strong><br />

Norwegen. Das Schöne an Skandinavien ist<br />

nämlich nicht nur die Natur, sondern auch<br />

das sogenannte allemansrätten oder auch<br />

Jedermannsrecht (ausgenommen Dänemark),<br />

das einem erlaubt, nahezu überall wild cam-<br />

Profi-Tipps von mobilson <strong>für</strong> Wohnmobil-Einsteiger<br />

Ein Wohnmobil zu mieten ist einfach, aber<br />

spätestens nach Abfahrt kommen die ersten<br />

Fragen auf. “Wie lange hält eigentlich<br />

die Batterie?” <strong>und</strong> “Wie befülle ich den<br />

Frischwassertank?” sind dabei nur zwei<br />

von vielen Fragezeichen, die plötzlich über<br />

den Köpfen kreisen. Damit du aber deinen<br />

Urlaub im Camper genießen kannst, hat<br />

MOBILSON hier die wichtigsten Antworten<br />

<strong>für</strong> dich:<br />

FAHREN MIT WOHNMOBIL<br />

Eine Fahrt mit einem Wohnmobil ist eigentlich<br />

keine große Sache <strong>und</strong> dennoch gibt es<br />

ein Paar Besonderheiten zu beachten. Zum<br />

Beispiel, wenn es darum geht, mit welcher<br />

Führerscheinklasse man ein Reisemobil<br />

fahren darf. Bei MOBILSON brauchst du<br />

dir da keine Sorgen zu machen, denn alle<br />

Womos (Wohnmobile) können bedenkenlos<br />

mit Führerscheinklasse B (ehemals Kl.<br />

3) gefahren werden. Was die maximalen<br />

Höchstgeschwindigkeiten anbelangt, ist<br />

sich an die Straßenverkehrsordnung des<br />

jeweiligen Landes, in das du verreisen<br />

möchtest, zu halten.<br />

ABWASSERTANK LEEREN & ENTSORUNG<br />

Die Entsorgung des Abwassers wird auch<br />

“Dumpen” genannt <strong>und</strong> das Abwasser selbst<br />

wird in zwei Kategorien unterteilt. Zum<br />

einen das Greywater <strong>und</strong> zum anderen das<br />

Blackwater.<br />

Greywater wird das Abwasser der Dusche,<br />

der Spüle <strong>und</strong> des Waschbeckens bezeichnet<br />

(auch Brauchwasser genannt). Also quasi das<br />

Wasser, welches man benutzt hat.<br />

Blackwater wird das Abwasser der Toilette<br />

bezeichnet.<br />

Beide Abwasserarten werden in verschiedenen<br />

Tanks im Fahrzeug gesammelt <strong>und</strong><br />

sollten regelmäßig nach dem Motto “Besser<br />

zu Früh als zu Spät” entleert werden. Die<br />

Füllstände der Tanks werden dir benutzerfre<strong>und</strong>lich<br />

angezeigt. Beim Blackwater Abwassertank<br />

muss lediglich darauf geachtet<br />

werden, dass hier nach jeder Entleerung Toilettentabs<br />

(Chemikalien/Zusätze) zugesetzt<br />

werden. Bei MOBILSON sind diese schon zu<br />

Beginn deiner Mietdauer im Wohnmobil<br />

vorhanden. Ansonsten findet man diese aber<br />

auch an Tankstellen, in großen Supermärkten,<br />

Baumärkten (Automobilabteilung) <strong>und</strong><br />

auf größeren Campingplätzen.<br />

Wo darf ich Dumpen?<br />

An da<strong>für</strong> vorgesehenen Stationen kannst du<br />

das Schmutzwasser <strong>und</strong> das Brauchwasser<br />

entfernen. Das sind zum Beispiel:<br />

· Wohnmobil-Entsorgungsstationen<br />

auf Campingplätzen<br />

· manche Tankstellen<br />

Für genauere Standortinformationen kann<br />

im Internet nachgeschaut werden, wo sich<br />

solche Stationen befinden. Wie man den Tank<br />

genau entleert, zeigt euch ein kleines Video<br />

auf www.mobilson.de.<br />

GASSYSTEM IM WOHNMOBIL<br />

Bei MOBILSON ist immer eine 11 kg Gasflasche<br />

bei euer Buchung inklusive. Eine Reserveflasche<br />

ebenfalls mit einer 11 kg Füllung ist als<br />

Zusatzoption erhältlich. So eine Flasche reicht<br />

in der Regel bei 2 Personen <strong>für</strong> ca. 5 Wochen.<br />

Also brauchst du dir keine Sorgen machen,<br />

dass dir das Gas ausgeht. Das Gassystem solltest<br />

du während der Fahrt zwar ausschalten,<br />

am Stellplatz sind die einzelnen Ventile aber<br />

bequem unter der Spüle, am Crashsensor<br />

<strong>und</strong> natürlich auch an der Gasflasche selber.<br />

Kleiner Hinweis: Den Warmwasserboiler<br />

muss man über das zentrale Bedienfeld<br />

extra anschalten.<br />

STROM FÜR UNTERWEGS?!<br />

Damit du ausreichend Strom zum Laden<br />

<strong>und</strong> Betreiben von elektrischen Geräten<br />

zur Verfügung hast, lädt sich neben der<br />

Starterbatterie natürlich auch die Verbraucherbatterie<br />

während der Fahrt auf.<br />

Du kannst ebenfalls über einen externen<br />

Anschluss, z.B. an Campingplätzen Strom<br />

beziehen.<br />

“Wenn die Batterie entladen ist, kann man<br />

den Motor trotzdem starten?”<br />

Ja, solange nur die Aufbaubatterie leer<br />

ist. Denn diese ist getrennt von der Motorbatterie.<br />

Wenn die Motorbatterie leer<br />

ist, dann hilft wie üblich nur noch ein<br />

Fremdstarten.<br />

FRISCHWASSERVERSORGUNG<br />

In die MOBILSON Wohnmobile passen circa<br />

100 Liter Frischwasser, die Tankgröße ist<br />

jedoch modellabhängig <strong>und</strong> auf der Detailseite<br />

der Reisemobilflotte ersichtlich. Wie<br />

lange das Wasser reicht, hängt natürlich<br />

davon ab, wie viele Personen mit an Board<br />

sind <strong>und</strong> ob man gerne 3h duschen geht. Das<br />

Frischwasser kann man gut an Trinkwasserstationen<br />

auf Campingplätzen auffüllen.<br />

Bei Übergabe zum Mietbeginn bekommst<br />

du natürlich einen vollen Frischwassertank<br />

gestellt. Ein Zusatz muss man beim Frischwasser<br />

nicht beigeben, damit es frisch bleibt<br />

<strong>und</strong> das Wassersystem muss auch nicht<br />

zwischendurch gereinigt werden.<br />

AUSSERDEM GUT ZU WISSEN<br />

Benutze am besten Toilettenpapier, was<br />

sich leicht in dem Tank deines MOBILSON<br />

Wohnmobils zersetzen kann. Da<strong>für</strong> gibt es<br />

spezielles Camping-Toilettenpapier oder<br />

du nimmst ganz normales 1-lagiges Papier.<br />

Während der Fahrt darauf achten, dass<br />

im Inneren alles gut verriegelt ist, sonst<br />

verteilt sich der Inhalt des Kühlschrankes<br />

vielleicht im ganzen Wohnmobil.<br />

12 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


landluft<br />

pen zu dürfen, solange man die Natur nicht<br />

beeinträchtigt. Viele Urlauber zieht es mit<br />

ihren Bussen oder Wohnmobilen auch in die<br />

südlichen Regionen. Gerade Spanien, Portugal<br />

oder Frankreich lassen vor allem die Herzen<br />

der surfenden Bus-Liebhaber höher schlagen.<br />

Und eines ist klar: Über genügend Stauraum<br />

muss man sich keine Gedanken machen, auch<br />

nicht bei den Oldtimern.<br />

Die meisten Camping-Busse, die man<br />

mieten kann, sind wie ein möbliertes Zimmer<br />

im Studentenwohnheim ausgestattet.<br />

Standheizung, fließendes Wasser, Herd <strong>und</strong><br />

Kühlschrank sowie überlebenswichtige<br />

Campinggegenstände wie Stühle, Tisch<br />

<strong>und</strong> manchmal auch ein Korkenzieher<br />

sind bestenfalls vorhanden, sodass einem<br />

waschechten Campingtrip wirklich nichts<br />

mehr im Wege steht. Am Abreisetag gibt’s<br />

dann eine ausführliche Einweisung in den<br />

ausgesuchten Lieblings-Bus, man muss sich<br />

also keine Sorgen machen, dass man den<br />

Kühlschrank nicht findet. Der Wassertank<br />

lässt sich spielend leicht auffüllen, damit<br />

man abends auch die Zähne putzen kann<br />

<strong>und</strong> Herd <strong>und</strong> Kühlschrank werden meist<br />

mit Gas betrieben. Über Strom muss man<br />

sich ebenfalls keine Gedanken machen,<br />

da meistens eine Zweitbatterie in den<br />

Wohnmobilen verbaut ist. Falls doch mal<br />

ein Bulli oder Wohnwagen nicht anspringt<br />

oder anderen Unsinn im Kopf hat: Keine<br />

Angst, Hilfe gibt es überall <strong>und</strong> die meisten<br />

vermieteten Busse sind gut versichert, auch<br />

im Ausland. Die Oldtimer unter den Bullis<br />

besitzen zwar meist auch Oldie-Motoren,<br />

welche schon ordentlich viele Kilometer<br />

geschrubbt haben, auf die kann man sich<br />

aber wirklich verlassen.<br />

Bus fahren ist oldie but goldie <strong>und</strong> Camping<br />

fetzt einfach total, egal, ob nun mit einem Oldtimer<br />

oder Wohnwagen unterwegs. Wer nicht<br />

die Vorzüge eines eigenen Campingmobils<br />

besitzt, hat mit den vielfältigen, regionalen<br />

Angeboten wie Rentvanture oder Mobilson<br />

eine schöne Alternative, um das Nomaden-<br />

Leben mit der passenden Roadtrip-Playlist auf<br />

den Ohren einmal auszuprobieren <strong>und</strong> das<br />

schönste aller Urlaubsmottos auszukosten:<br />

Der Weg ist das Ziel.<br />

Noch ein Tipp an die Bulli-Fahrer unter<br />

Euch, die noch nicht sehr gut mit dieser Szene<br />

vertraut sind: Seid ihr mit einem VW-Oldie<br />

unterwegs <strong>und</strong> kommt euch ein weiterer<br />

Bulli entgegen: Immer fre<strong>und</strong>lich grüßen,<br />

winken, Grimassen schneiden, was auch<br />

immer <strong>–</strong> Hauptsache, es wird deutlich, dass<br />

man sich extrem freut, dem anderen Bulli auf<br />

der Straße zu begegnen.<br />

Luise Johanna Acker<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 13


magazin<br />

... ist natürlich eine besonders schöne Zeit zum<br />

Verweilen, die Seele baumeln lassen, in den<br />

See springen <strong>und</strong> es sich gut gehen lassen. Die<br />

Gutshäuser <strong>und</strong> ihre Gärten <strong>und</strong> Parks bieten<br />

eine traumhafte Kulisse <strong>für</strong> einen gediegenen<br />

Landurlaub mit allem, was das (Großstadt-<br />

Herz) begehrt: Ruhe, kein Handy-Empfang<br />

<strong>und</strong> eine satte, blühende Natur. Weitab vom<br />

Trubel liegen die Gutsdörfer verträumt <strong>und</strong><br />

umgeben von Wäldern, Wiesen <strong>und</strong> Seen.<br />

Ein gediegender Landurlaub, ob in der Ferienwohnung<br />

oder im Hotelzimmer, schafft<br />

Erholung pur. Ob die Parks der Häuser nun<br />

gemäht <strong>und</strong> akkurat gestutzt sind, oder sich<br />

wilde Blumenwiesen ausbreiten dürfen, das<br />

ist von Haus zu Haus unterschiedlich <strong>und</strong><br />

gilt es zu entdecken. Neben einem Idyll zum<br />

Ausruhen, bieten die Gärten <strong>und</strong> Parks der<br />

Schlösser <strong>und</strong> Gutshäuser auch Raum <strong>für</strong><br />

Kultur <strong>und</strong> Genuss.<br />

Bereits zum fünften Mal in Folge wird der<br />

Schlosspark Kaarz zum Ort der künstlerischen<br />

Auseinandersetzung <strong>und</strong> Werkspräsentation<br />

<strong>für</strong> die Ausstellungsreihe „Das Grüne Zitat“.<br />

Unter dem diesjährigen Leitthema „Zoom“<br />

werden sieben Künstlerinnen <strong>und</strong> Künstler<br />

mit ihrer jeweils eigenen künstlerischen<br />

Schlossgut Gr0ß Schwansee<br />

Der Sommer in den Gärten<br />

<strong>und</strong> Parks der Gutshäuser<br />

Handschrift auf die Besonderheiten der natürlichen<br />

<strong>Umgebung</strong> reagieren.v Die Ausstellung<br />

im Park von Schloss Kaarz ist noch bis Oktober<br />

„White Summer Night“ im Gutshaus Stolpe<br />

zu sehen <strong>und</strong> kann mit einem Besuch im Restaurant<br />

oder Café des äußerst geschmackvoll<br />

eingerichteten Landhotels.<br />

14 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


magazin<br />

Im weißen Schloss an der Ostsee führt eine<br />

Lindenallee vom Strand zum Haus. Die Rede<br />

ist vom schlossgut gross schwansee, das im<br />

Juli zur „Moet White Night mit Eric Know“<br />

einlädt. Es ist ein stilvoll-elegantes Sommer-<br />

Fest mit Champagner <strong>und</strong> heißer Musik zu<br />

erwarten. Gäste des Hauses können sich im<br />

Sommer im Natur-Badeteich abkühlen <strong>und</strong><br />

natürlich auch in der Ostsee baden.<br />

Der Sommer ist auch Festspielzeit. Hochkarätige<br />

internationale Musiker sind auch wieder<br />

vor herrschaftlicher Kulisse der Schlösser<br />

<strong>und</strong> Gutshäuser zu erwarten. Im Gutshaus<br />

Stolpe an der Peene finden drei Sommerkonzerte<br />

im Juli <strong>und</strong> <strong>August</strong> statt. In Stolpe ist<br />

nicht nur die Natur ringsum w<strong>und</strong>erschön,<br />

auch der Service <strong>und</strong> die Küche sind ganz ausgezeichnet.<br />

Am Sonntag, dem 7. Juli lädt das<br />

Relais & Chateau Haus zur „White Summer<br />

Night“ - einer kulinarischen Sommerparty im<br />

Garten der Gutsanlage.<br />

Jeden Donnerstag ab 18 Uhr lädt das Ostseegut<br />

Klein Strömkendorf zum sommerlichen<br />

BBQ , am 13. Juli gibt es außerdem ein<br />

Sommerkonzert in der Abendsonne vor dem<br />

Gutshaus.<br />

In der kleinsten Espresso-Bar Mecklenburgs<br />

am Gutshaus Below steht der Juli kulinarisch<br />

gesehen im Zeichen von italienischen Leckereien.<br />

Dazu hat das urige Gasthaus am 5. <strong>und</strong><br />

19. Juli geöffnet.<br />

Das Landgestüt Redefin veranstaltet traditionell<br />

die Pferde-Picknick-Sinfonie Konzerte,<br />

bei denen neben klassischen Klängen auch<br />

Pferde <strong>und</strong> ein Picknick im Park vor dem historischen<br />

Ensemble Gäste von Nah <strong>und</strong> Fern<br />

anlockt. Stilvoll schlafen lässt es sich dazu im<br />

Schlosshotel Neustadt-Glewe.<br />

Alle Sommer-Angebote in den Gutshäusern <strong>und</strong><br />

Parks gibt es unter www.urlaub-im-schloss.de.<br />

Abendstimmung an der Peene<br />

Wilder Mohn im Garten Ehmkendorf<br />

Jede<br />

Woche<br />

neue<br />

Chancen!<br />

www.lottomv.de<br />

Spielteilnahme unter 18 Jahren ist gesetzlich verboten!<br />

Glücksspiel kann süchtig machen. Infos unter www.lotto.de, BZgA-Hotline: 0800 137 27 00<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 15


tüdelkram<br />

Alle<br />

zugeschnittenen<br />

Teile<br />

Außenseite<br />

gestalten<br />

Volumenvlies<br />

an linke Seite des<br />

Außenstoffes heften<br />

Jeweils die<br />

kurzen Seiten<br />

schließen<br />

An die jeweiligen<br />

Kreise stecken <strong>und</strong><br />

zusammennähen<br />

Rechts auf rechts<br />

ineinanderstecken<br />

<strong>und</strong> zusammennähen<br />

Achtung!<br />

Wendeöffnung<br />

von ca. acht cm<br />

offen lassen<br />

Alles wenden<br />

<strong>und</strong> eine Ziernaht<br />

setzen<br />

Dabei die<br />

Wendeöffnung<br />

schließen<br />

Fertig!<br />

Ahoi, ich bin Steffi! Geboren, aufgewachsen<br />

<strong>und</strong> sozialisiert in der<br />

w<strong>und</strong>erschönen Hansestadt <strong>Rostock</strong>.<br />

Ein echtes Küstenkind eben <strong>und</strong><br />

deshalb geht es bei mir auch gerne<br />

maritim zu. Seit mittlerweile 10<br />

Jahren nähe <strong>und</strong> verkaufe ich unter<br />

meinem kleinen Label „iffets“ meine<br />

Kreationen. Stoff ist mein Material!<br />

Ich verarbeite ihn zu Praktischem<br />

wie Kosmetik- <strong>und</strong> Handytaschen<br />

oder Tabaktaschen, aber auch zu<br />

Schmuckstücken wie Ohrringe,<br />

Haarspangen <strong>und</strong> Ketten! Dieses<br />

Mal möchte ich euch eine praktische<br />

Nähanleitung mitgeben. Sie ist sehr<br />

variabel, vielseitig einsetzbar, fix<br />

genäht <strong>und</strong> auch <strong>für</strong> Anfänger<br />

an der Nähmaschine super<br />

geeignet.<br />

Ihr könnt <strong>für</strong> euer Utensilo die verschiedensten<br />

Materialien nutzen, es sollten aber nicht<br />

dehnbare Stoffe sein! Als erstes überlegt ihr<br />

euch, welchen Durchmesser euer Stoffkorb<br />

haben sollte. Hier im Beispiel habe ich einen<br />

Durchmesser von 21 cm gewählt. Jetzt wird es<br />

etwas mathematisch, denn wir brauchen den<br />

Umfang. Da<strong>für</strong> rechnet ihr euren gewählten<br />

Durchmesser x Pi (3,14). Bei einem Durchmesser<br />

von ca. 21 cm wären das ca. 65 cm. Jetzt legt<br />

man noch die Höhe fest <strong>und</strong> es kann losgehen.<br />

Ich nehme da meistens 15 cm, da kann man<br />

das Körbchen oben noch umgeschlagen. Jetzt<br />

habt ihr alle Maße zusammen <strong>und</strong> könnt euren<br />

Stoffkorb zuschneiden. 1x <strong>für</strong> außen, 1x innen<br />

<strong>und</strong> <strong>für</strong> einen besseren Stand 1x Volumenvlies<br />

mit einer Stärke von 1-1,5 cm. Den Durchmesser<br />

übertragt ihr euch vorher am besten als Halbkreis<br />

auf Papier, dann habt ihr eine Schablone.<br />

Den Umfang schneidet ihr als Rechteck hier<br />

im Beispiel 65 x 15 cm aus. Dann näht ihr wie<br />

abgebildet alles nacheinander zusammen <strong>und</strong><br />

Fertig. Dadurch, dass es keine sichtbare Wendeöffnung<br />

gibt, könnt ihr euren Stoffkorb drehen<br />

<strong>und</strong> wenden wir ihr möchtet. Viel Spaß beim<br />

nähen. Alle Maße sind inklusive Nahtzugabe<br />

von ca. 1cm. Wer gerne mehr über mein Sortiment<br />

<strong>und</strong> meine Arbeiten erfahren möchte,<br />

kann mich auch jederzeit im Internet besuchen.<br />

Auf meiner Seite www.iffets.de findet ihr eine<br />

Galerie <strong>und</strong> einen kleinen Online-Shop. Oder<br />

folgt mir in den Sozialen Netzwerken, ich<br />

würde mich freuen.<br />

www.instagram.com/iffets_stuff<br />

www.facebook.com/iffets.stuff<br />

Nächste Markttermine:<br />

09.07.<strong>2019</strong> · Kühlungsborn/Konzertgarten West<br />

16.07.<strong>2019</strong> · Kühlungsborn/Konzertgarten West<br />

23.07.<strong>2019</strong> · Kühlungsborn/Konzertgarten West


ody & soul<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 17


ewusst leben<br />

18 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


ewusst leben


ewusst leben<br />

20 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


ewusst leben<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 21


ewusst leben


ewusst leben<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 23


sport<br />

18. Warnowschwimmen<br />

Der Start des <strong>Rostock</strong>er Warnowschwimmens über 2200m aus der Luft<br />

Das „Schwimmfest <strong>für</strong> die ganze Familie“<br />

findet dieses Jahr nicht wie gewohnt am letzten<br />

Samstag im Juli statt, sondern zwei Wochen<br />

früher, um Überschneidungen mit an-<br />

deren Freiwasserschwimmen zu vermeiden.<br />

Daher findet das 18. Warnowschwimmen<br />

dieses Jahr am Sonnabend, den 13.07.<strong>2019</strong>,<br />

im <strong>Rostock</strong>er Stadthafen statt. Den Teilnehmern<br />

stehen fünf verschiedene Strecken<br />

zur Auswahl - von 50m <strong>für</strong> die ganz kleinen<br />

„Seepferdchen“, über 200m <strong>und</strong> 400m <strong>für</strong><br />

Junioren, bis zu 500m <strong>und</strong> 2200m, bei denen<br />

keine Altersbeschränkung vorgegeben ist.<br />

Doch auch den Besucher, die lieber trocken<br />

bleiben wollen, ist einiges geboten. So laden<br />

kulinarische Angebote, spielerische Attraktionen<br />

<strong>und</strong> eine optimale Aussicht über die<br />

Schwimmstrecken des Warnowschwimmmens<br />

zum entspannten verweilen <strong>und</strong><br />

mitfiebern ein.<br />

Empfohlen wird, gerade bei einer Teilnahme<br />

bei den Wettkämpfen über 500m („Jedermann“)<br />

<strong>und</strong> die 2200m („Stadthafen“),<br />

eine Voranmeldung über die Website des<br />

Veranstalters durchzuführen.<br />

Das Warnowschwimmen ist ein ehrenamtliches<br />

Gemeinschaftswerk. Mehr als 50<br />

Personen sind jedes Jahr an der Durchführung<br />

unseres Langstreckenschwimmens<br />

beteiligt. Das Sport Event selbst wird als<br />

Kooperation des Hanse Schwimmvereins<br />

<strong>Rostock</strong> <strong>und</strong> der DLRG Ortsgruppe <strong>Rostock</strong><br />

durchgeführt.<br />

13.07.<strong>2019</strong> · 08.30 Uhr · Am Strande 3d<br />

Blau-WeiSS-Rot<br />

Die neuen Hansa-<br />

Trikots <strong>2019</strong>/20<br />

Rückbesinnung auf die<br />

Tradition, Ausblick in<br />

die Zukunft: Beides<br />

vereinen die offiziellen<br />

Trikots des<br />

F.C. Hansa <strong>Rostock</strong><br />

<strong>für</strong> die Spielzeit<br />

<strong>2019</strong>/20. Neben dem<br />

blauen Heim- <strong>und</strong><br />

dem weißen Auswärts-Trikot<br />

erstrahlt<br />

das dritte Trikot wieder<br />

in einem satten rot!<br />

Zurück sind außerdem zwei vertikale<br />

Streifen, welche sich auf allen drei Jerseys<br />

über die gesamte Länge erstrecken. Auszeichnen<br />

können sich die neuen Trikots<br />

auch durch ihre wertige sowie funktionale<br />

Verarbeitung. So sorgt das Dri-FIT-Material<br />

des Ausrüsters Nike <strong>für</strong> ein trockenes Körpergefühl<br />

beim Sport <strong>und</strong> in der Freizeit, zusätzlich<br />

ermöglichen der R<strong>und</strong>hals-Ausschnitt<br />

<strong>und</strong> die Ärmel ohne Schulternähte volle<br />

Bewegungsfreiheit.<br />

Die Trikots sind in den Erwachsenen-Größen<br />

<strong>und</strong> in den Kinder-Größen erhältlich u.a.<br />

im F.C. Hansa Fanshop: Breite Straße <strong>und</strong> im<br />

Kröpeliner Tor Center oder im Online-Shop.<br />

24 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


familie<br />

Tierisch was los im Zoo <strong>Rostock</strong>!<br />

Erstmals Nachwuchs bei den Rosapelikanen<br />

Liebe Leserinnen <strong>und</strong> Leser,<br />

die Pelikane begrüßen alle Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher, die über den Eingang Trotzenburg<br />

in den Zoo kommen. Mitte Mai schlüpfte<br />

ein kleines Pelikanküken <strong>und</strong> damit der erste<br />

Nachwuchs dieser Tierart im <strong>Rostock</strong>er Zoo.<br />

Wir freuen uns sehr über das kleine Jungtier,<br />

das derzeit hinter den Kulissen von der Tierpfege<br />

von Hand aufgezogen, aber schon bald<br />

<strong>für</strong> unsere Gäste zu sehen sein wird.<br />

Fischer mit rosa Federn<br />

Rosapelikane werden bis zu 1,75 Meter groß <strong>und</strong><br />

14 Kilogramm schwer. Ihre Flügelspannweite<br />

beträgt etwa 3,6 Meter. Markenzeichen der Vögel<br />

im rosa Federkleid ist ihr großer Schnabel.<br />

Zwischen den sogenannten Kieferästen hängt<br />

ein großer Hautsack, der mühelos bis zu 14 Liter<br />

Wasser fassen kann. Diesen nutzen die Pelikane<br />

zur Nahrungssuche. Wie ein Fischernetz wird<br />

der Hautsack durch das Wasser gezogen. Anschließend<br />

lassen sie das Wasser herauslaufen<br />

<strong>und</strong> schlucken die verbleibenden Fische noch<br />

lebend herunter. Etwa 2 Kilogramm Fisch<br />

stehen täglich auf dem Speiseplan der koloniebildenden<br />

Bodenbrüter. Rosapelikane kommen<br />

in Südosteuropa, West- <strong>und</strong> Zentralasien sowie<br />

ferner in Südasien, Westarabien <strong>und</strong> Afrika vor.<br />

Ihren Lebensraum haben sie hier auf Flussdeltas<br />

<strong>und</strong> großen Seen. Auch wenn der Rosapelikan<br />

weltweit noch nicht als gefährdet gilt, haben<br />

die Bestände in Europa stark abgenommen.<br />

die Rosapelikane im Zoo <strong>Rostock</strong> bereits seit einigen<br />

Jahren Nester bauen, fehlt es ihnen noch<br />

an Bruterfahrung. Als in diesem Jahr mehrere<br />

Eier entdeckt wurden, entschied die Tierpfege,<br />

eines davon in den Brutapparat zu bringen. Hier<br />

schlüpfte in der Nacht vom 17. auf den 18. Mai<br />

ein kleiner Pelikan, der nun im Polarium von<br />

Hand aufgezogen wird. Seinen Pfegern gegenüber<br />

macht sich der kleine Schreihals, der im<br />

Gegensatz zu seinen Verwandten noch dunkel<br />

gefärbt ist, lauthals bemerkbar. Mit kleinen<br />

Mäusen <strong>und</strong> Fisch legte das Jungtier, das bei<br />

der Geburt etwa 133 Gramm wog, ordentlich an<br />

Nachwuchs bei den Rosapelikanen (Foto: Zoo <strong>Rostock</strong>/Kloock)<br />

Gewicht zu <strong>und</strong> bringt inzwischen mehr als 2<br />

Kilogramm auf die Waage.<br />

Für den kleinen Pelikan steht bald der Umzug<br />

auf den benachbarten Teich zu seinen Artgenossen<br />

an. Wenn Sie neugierig geworden<br />

sind, statten Sie unseren Pelikanen <strong>und</strong> ihren<br />

4.200 Mitbewohnern doch bald mal wieder<br />

einen Besuch ab. Wir freuen uns auf Sie!<br />

Herzliche Grüße,<br />

Ihr Udo Nagel<br />

Pelikanküken ist Handaufzucht<br />

Im Jahr 2007 zogen die beiden ersten Pelikane<br />

von Schwerin nach <strong>Rostock</strong>. Inzwischen<br />

bewohnen vier Weibchen <strong>und</strong> vier Männchen<br />

den ehemaligen Ententeich an der Trotzenburg.<br />

Rosapelikane sind beim Nestbau im Allgemeinen<br />

nicht besonders sorgfältig. Oft brüten sie<br />

ihre Eier auf einem eher unordentlichen Haufen<br />

aus Ästen <strong>und</strong> Zweigen aus. Die Brutdauer<br />

beträgt 36 Tage. Da Pelikane sehr sensibel auf<br />

Veränderungen reagieren, gestaltet sich die<br />

Brut insgesamt schwierig. Ihr Nest verlassen sie<br />

auch schon bei kleinen Störungen. Auch wenn<br />

termine im juli (auswahl)<br />

07.07.<strong>2019</strong> · 11.00 Uhr · Ponyreiten<br />

08.07.<strong>2019</strong> · 11.00 Uhr · Vom Nordpol zum Südpol<br />

11.07.<strong>2019</strong> · 15.30 Uhr · Trampeltier-Fütterung<br />

13.07.<strong>2019</strong> · 11.00 Uhr · Tag der Bienen<br />

20.07.<strong>2019</strong> · 09.00 Uhr · Meditation mit Ron Beier<br />

21.07.<strong>2019</strong> · 10.00 Uhr · Sonntagsführung<br />

24.07.<strong>2019</strong> · 14.00 Uhr · Tiere hautnah<br />

26.07.<strong>2019</strong> · 18.00 Uhr · Nächtliche Tropenexpedition<br />

VER<br />

LOS!<br />

UNG<br />

<strong>0381</strong>.info<br />

Wir verlosen 2 x 2<br />

Kinder-Freikarten<br />

<strong>für</strong> den Zoo. Dazu<br />

einfach eine E-Mail<br />

mit dem Kennwort<br />

ZOO an gewinnspiel@<br />

<strong>0381</strong>-magazin.de<br />

schicken.<br />

26 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


familie<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 27


ody & soul<br />

28 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


ühne<br />

Foto: Becca Nick<br />

BLUES BROTHERS<br />

rhythm-and-blues-revue Der Kultfilm „The Blues Brothers“ mit<br />

seinem weltweit gefeierten Mix aus RnB-, Soul-, Blues-, Jazz- <strong>und</strong> Rock-<br />

Elementen bot die Vorlage: Jake <strong>und</strong> Elwood, zwei coole Kleinganoven,<br />

wuchsen in einem Waisenhaus auf, dem die Schließung wegen Steuerschulden<br />

droht. Da stellt sich natürlich die Frage: Wie helfen? Auf<br />

illegalem Weg kann mit Rücksicht auf die katholische Einrichtung<br />

keine Kohle besorgt werden. Deshalb bleibt nur die Musik, um ihren<br />

Ruin abzuwenden. Also rasen die Brüder in einem ausgemusterten<br />

Streifenwagen durch das Land <strong>und</strong> trommeln ihre ehemaligen Bandmitglieder<br />

<strong>für</strong> eine Art Charity-Konzert zusammen, hinterlassen dabei<br />

allerdings jede Menge Scherben <strong>und</strong> eine Spur des Chaos ...<br />

Eine unverschämt komische Sommer-Revue, die die Halle 207 zu<br />

so unvergänglichen Hits wie „Sweet Home Chicago“ oder „Everybody<br />

Needs Somebody“ rockt …<br />

03., 04., 06., 12., 13., 19. & 20.07.<strong>2019</strong> · 19.30 Uhr · Halle 207<br />

07. & 21.07.<strong>2019</strong> · 18.00 Uhr · Halle 207<br />

Woche der Popmusik<br />

popmusik Fünf Popkonzerte in fünf Tagen. Studierende der Pop- <strong>und</strong><br />

Weltmusik an der Hochschule <strong>für</strong> Musik <strong>und</strong> Theater <strong>Rostock</strong> <strong>und</strong><br />

ihre Bands geben täglich ein anderes Konzert <strong>und</strong> legen damit einen<br />

Teil ihrer Bachelorabschlussprüfungen ab. Alle Konzerte finden in<br />

der lockeren Atmosphäre der Hinterbühne des Katharinensaals statt<br />

<strong>und</strong> laden zum stimmungsvollen Mitswingen ein.<br />

Den Anfang macht der Schlagzeuger Ravindra Della Bina am Mittwoch,<br />

den 3. Juli. Am 4. Juli folgt der Pianist Pascal Marschar mit virtuoser<br />

Popmusik auf dem Klavier wie auch auf Keyboards <strong>und</strong> Gitarre.<br />

Eine Gelegenheiten, das Instrument E-Bass einmal als Melodie- <strong>und</strong><br />

prägendes Soloinstrument zu erleben, bietet sich am 5. Juli, wenn der<br />

Bassist Maik Nürnberger sein Konzert gibt.<br />

„Anlauf nehmen“ lautet der Titel des Konzerts von Sängerin Bella<br />

Nick (Foto) am 6. Juli, in dem sie auf ihren bisherigen Weg zurückblickt<br />

<strong>und</strong> einem neuen Abschnitt entgegensieht.<br />

03. bis 07.07.<strong>2019</strong> · HMT<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 29


ühne<br />

Literarische<br />

Feldforschung<br />

Das Literaturfestival Prosanova gehört zu<br />

den größten, regelmäßig stattfindenden<br />

Literaturveranstaltungen in Mecklenburg-<br />

Vorpommern. Was als abendfüllende Literaturshow<br />

begann, wuchs sich schon bald<br />

zu einem mehrtägigen Event aus. Seit einigen<br />

Jahren treffen sich abseits des Urbanen<br />

Literat*innen, Poet*innen, Performer*innen<br />

<strong>und</strong> Musiker*innen zum geflissentlichen<br />

Fabulieren <strong>und</strong> Luftschlösser bauen, textlichen<br />

Kokettieren <strong>und</strong> professionellen<br />

Ausschmücken. Und natürlich wird mit<br />

dieser Tradition auch in diesem Jahr nicht<br />

gebrochen. Vom 12.07. <strong>–</strong> 14-07.<strong>2019</strong> können<br />

nicht nur einzigartige Texte bestaunt<br />

<strong>und</strong> beklatscht werden, sondern auch<br />

Musik, ein Hörspielworkshop, Massagen,<br />

Yoga-Sessions, Mitternachtsgrillen <strong>und</strong> so<br />

einiges mehr erlebt werden. Ein Literaturfestival<br />

ganz ohne Konkurrenz, angelegt<br />

auf Harmonie. Wo gibt es schon sowas?<br />

DAS KONZEPT<br />

ROMANTISCHER LIEBE<br />

Monolog von Oliver Bukowski Max weiß<br />

Bescheid, in Liebesdingen ist er ein Stratege.<br />

Doch der coole Typ, der von Schlafzimmerzoff,<br />

innigen Momenten <strong>und</strong> Sonntagmorgensonnenaufgängen<br />

erzählt, steht ebenso auf Gefühl<br />

wie auf Dating-Tricks <strong>–</strong> obwohl ihm die Frauen<br />

das Leben schwer machen. Als emotionaler<br />

Realist zieht Max, gespielt von Bernd Färber,<br />

in „Das Konzept romantischer Liebe“ nun die<br />

Bilanz seiner Flirts <strong>und</strong> Affären, wobei sich<br />

neben Verw<strong>und</strong>barkeit auch seine Sehnsucht<br />

nach Zweisamkeit zeigt, selbst wenn der große<br />

Verführer behauptet: „Ein Kuss nach dem Aufwachen<br />

ist doch sehr was anderes als ein Kuss<br />

in einem halbwegs guten Frühstücks-Café.<br />

Der eine ist pure Verwesung, der andere ist...<br />

ist Seeluft, Ostsee, ist Warnemünde von einem<br />

M<strong>und</strong> direkt in den anderen.“<br />

04. & 05.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Kleine Komödie<br />

Prosanova findet, wie schon in den letzten<br />

Jahren, auf den Wiesen des ländlich gelegenen<br />

Recknitzberg statt. Die vortragenden<br />

Autor*innen kommen aber natürlich aus<br />

ganz Deutschland. Teil des vorläufigen <strong>und</strong><br />

(noch) unvollständigen Line-Ups sind unter<br />

anderem Emil Bosse (Lyriker <strong>und</strong> Slam<br />

Poet), Stephan Deglow (Programmierer <strong>und</strong><br />

Autor), Franziska Hauser (Autorin <strong>und</strong> Fotografin)<br />

<strong>und</strong> Kirsten Fuchs (Schriftstellerin<br />

<strong>und</strong> Kolumnistin).<br />

Tickets <strong>und</strong> mehr Informationen über das<br />

dreitägige Festival gibt es <strong>–</strong> wie so üblich <strong>–</strong><br />

auf der Prosanova Homepage.<br />

Eine frische Sommermische!<br />

Kabarett ROhrSTOCK<br />

kabarett Sommer <strong>2019</strong>: Klimaerwärmung, Sommersonne, Trockenheit, Durst! Da<strong>für</strong> hat<br />

das Kabarett ROhrSTOCK etwas angerichtet: „Eine frische Sommermische!“ ist das neue<br />

Sommerprogramm mit coolen Szenen zu aktuellen Themen. Ein bunter Mix aus witzigen<br />

Satire - Krachern vergangener Programme sowie frischen neuen Szenen, die die Welt noch<br />

nicht gesehen hat! Unter der Führung des künstlerischen Leiters des Kabaretts ROhrSTOCK,<br />

Michael Ruschke, wollen die 4 gestandenen Darsteller Melanie Rahn-Grothmann, Ulli Zaumseil,<br />

Hagen Dorn <strong>und</strong> Kilian Bonin auch im Sommer <strong>2019</strong> dem Publikum Abkühlung bringen.<br />

Ruschke dazu: „Herzhaftes Lachen, kräftiges Händeklatschen <strong>und</strong> Laola-Ostseewelle kühlt ja<br />

immer, ist außerdem nachhaltig <strong>und</strong> ökologisch <strong>und</strong> regenerierbar!“<br />

05.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Bühne 602<br />

Fips Asmussen<br />

comedy Fips Asmussen <strong>–</strong> eine Institution<br />

in Sachen Humor. Er gilt als der Vater<br />

aller Stand-Up-Comedians. Seit über 30<br />

Jahren ohne Doublette. Politisch, satirisch,<br />

witzig.“Das gut geölte M<strong>und</strong>werk aus dem<br />

Norden” ist eine gigantische Humormaschine.<br />

Ein Volkskünstler, ein Possenreißer mit<br />

Grütze im Kopf. Drei St<strong>und</strong>en Humor-Power<br />

vom Großmeister!<br />

12.07.<strong>2019</strong> · 19.30 Uhr · Bad Doberan Kamp<br />

13.07.<strong>2019</strong> · 19.30 Uhr · Ringelnatz<br />

30 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


ühne<br />

Der kleine Rabe Socke<br />

Für alle ab 3 Jahre, Schnuppe-Figurentheater Der kleine<br />

Rabe Socke ist zwar manchmal ein bisschen frech <strong>und</strong> vorlaut, aber<br />

wie alle Kinder steckt er voller Energie <strong>und</strong> Neugier. Immer wieder<br />

kommt er auf die tollsten Ideen <strong>und</strong> zettelt so einige Geschichten an,<br />

die seinen Fre<strong>und</strong>en riesigen Spaß machen. Manchmal gibt es aber<br />

auch Ärger, zum Beispiel wenn Socke seinen Fre<strong>und</strong>en mit schlauen<br />

Tricks ihr Lieblingsspielzeug abluchst. Jetzt hat er zwar sein Rabennest<br />

voller Schätze, aber mit wem soll er denn nun spielen?<br />

Zusammen mit Fre<strong>und</strong>en sind viele Dinge schöner, aber manchmal<br />

auch ein bisschen schwierig. Da kann Socke nicht immer der Bestimmer<br />

sein, <strong>und</strong> außerdem sagen die Fre<strong>und</strong>e, er muss sich benehmen.<br />

Aber was ist denn das eigentlich: Benehmen? Gut, dass der Dachs ihm<br />

ganz viele Tipps geben kann. Socke strengt sich an <strong>und</strong> überrascht die<br />

Fre<strong>und</strong>e am Ende nicht nur mit gutem Benehmen, sondern auch mit<br />

tollen Ideen <strong>für</strong> eine gemeinsame Party.<br />

17.07.<strong>2019</strong> · 10.00 Uhr · Klostergarten<br />

Young Orchestra Riga-<strong>Rostock</strong><br />

sommerkonzert Junge Talente der Young Academy <strong>Rostock</strong> (YARO)<br />

spielen mit Fre<strong>und</strong>en aus Riga <strong>und</strong> St. Petersburg. Zusammen bilden<br />

sie das Young Orchestra Riga-<strong>Rostock</strong> <strong>und</strong> geben am Samstag, den 27.<br />

Juli <strong>2019</strong> um 19.30 Uhr im Katharinensaal ihr erstes Sommerkonzert.<br />

Auf dem Programm stehen die Ouvertüre zur Oper „Oberon“ von Carl<br />

Maria von Weber, das Konzert <strong>für</strong> Klarinette, Viola <strong>und</strong> Orchester von<br />

Max Bruch <strong>und</strong> die Sinfonie Nr. 6 von Ludwig van Beethoven.<br />

Das Orchesterkonzert ist der Abschluss der diesjährigen YARO<br />

Summer School, die junge Talente <strong>für</strong> Kurse in den Fächern Viola, Kontrabass,<br />

Fagott <strong>und</strong> Klavier an die Hochschule <strong>für</strong> Musik <strong>und</strong> Theater<br />

<strong>Rostock</strong> führt. Mit dabei sind auch Schülerinnen <strong>und</strong> Schüler der Partnerschulen<br />

Emils Darzins Music School (Riga) <strong>und</strong> Rimsky-Korsakov<br />

Musikcollege (St. Petersburg). Unterstützt wird das Orchesterprojekt<br />

von Centogene AG.<br />

27.07.<strong>2019</strong> · 19.30 Uhr · HMT<br />

© Susanne Schleyer autorenarchiv<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 31


ühne<br />

Nichts ist<br />

schöner<br />

als Quatsch<br />

machen<br />

Seit mehr als 15 Jahren gehört Ulrich K. Müller zum Schauspielensemble<br />

des Volkstheaters <strong>–</strong> in „Die Abenteuer des Huckleberry Finn“ <strong>und</strong><br />

„Ganzgroßraus“ begeistert er vor allem das junge Publikum<br />

<strong>0381</strong>-Magazin: Im Familienstück „Die Abenteuer<br />

des Huckleberry Finn“ nach Mark Twain<br />

sind Sie in diesem Sommer in gleich sechs<br />

verschiedenen Rollen in der Halle 207 zu sehen.<br />

Wie geht das?<br />

Ulrich K. Müller: Ich finde es großartig,<br />

mich zu verwandeln, in verschiedene Charaktere<br />

zu schlüpfen. Das funktioniert mit<br />

sehr vielen Kostümwechseln, mit Hilfe von<br />

Requisiten, Stimmverstellung <strong>und</strong> unterschiedlicher<br />

Körpersprache <strong>–</strong> <strong>und</strong> natürlich<br />

mit ganz viel Spaß.<br />

<strong>0381</strong>-Magazin: Welche Figur spielen Sie<br />

denn am liebsten bzw. welche Rolle ist die<br />

schwierigste?<br />

Ulrich K. Müller: Sie machen mir alle Spaß.<br />

Aber ich glaube, es ist die Frauenrolle, die ich<br />

am liebsten spiele. Sie ist auch gleichzeitig die<br />

schwerste.<br />

<strong>0381</strong>-Magazin: Warum?<br />

Ulrich K. Müller: Ich mag die Frau, weil sie<br />

spooky <strong>und</strong> skurril ist <strong>–</strong> <strong>und</strong> weil ich meine<br />

Kolleginnen <strong>und</strong> Kollegen damit so schön<br />

überraschen konnte. Die Figurenführung<br />

ist sehr genau, sehr schmal. Ich muss auf der<br />

Bühne sehr konzentriert sein, deshalb ist es<br />

auch gleichzeitig die schwierigste Rolle.<br />

<strong>0381</strong>-Magazin: Gibt es denn besondere Herausforderungen<br />

beim Spiel <strong>für</strong> Kinder?<br />

Ulrich K. Müller: Klar gibt es besondere Herausforderungen,<br />

wenn man <strong>für</strong> Kinder spielt.<br />

Kinder sind erbarmungslos. Wenn man etwas<br />

spielt, was nicht klar ist von der Haltung oder<br />

von der Szene, dann steigen sie aus, machen<br />

was sie wollen <strong>und</strong> gucken dir nicht mehr zu.<br />

Neben „Die Abenteuer des Huckleberry Finn“<br />

spiele ich gerade auch noch das Ein-Personen-<br />

Stück „Ganzgroßraus“, mit dem ich direkt zu<br />

den Kindern in die Schulen fahre. Aus so einer<br />

Vorstellung komme ich gerade <strong>und</strong> kann immer<br />

wieder nur sagen, nichts ist schöner als Quatsch<br />

machen <strong>für</strong> Kinder. Das macht mir ungeheuer<br />

viel Freude. Aber man darf den Tiefsinn <strong>und</strong> die<br />

Genauigkeit dabei nicht vergessen.<br />

<strong>0381</strong>-Magazin: Muss man sich auf Kindervorstellungen<br />

besonders vorbereiten?<br />

Ulrich K. Müller: Wenn man alleine vor einer<br />

Klasse spielt <strong>und</strong> den direkten Kontakt in<br />

der Offenheit der Spielweise hat <strong>und</strong> man das<br />

Gespräch mit den Kindern sucht, dann muss<br />

ich als Spieler extrem über dem Text stehen.<br />

Das heißt, ich darf nicht auf der Bühne sein<br />

<strong>und</strong> denken: „Was muss ich denn als nächstes<br />

sagen?“, sondern es muss irgendwie im<br />

Hinterkopf sein <strong>und</strong> muss von sich aus laufen.<br />

Dass trotz der möglichen Pannen das Stück<br />

weitergeht. Auch wenn die Kinder versuchen<br />

auszusteigen <strong>und</strong> an andere Sachen denken,<br />

dass man das alles immer im Auge hat, um<br />

sie dann anzusprechen <strong>und</strong> wieder in die<br />

Geschichte zurückzuholen. Die Vorbereitung<br />

besteht in erster Linie darin, dass ich das Stück<br />

vor jeder Vorstellung dreimal probe, damit ich<br />

sicher ins Klassenzimmer gehen kann.<br />

<strong>0381</strong>-Magazin: Gibt es große Unterschiede<br />

zum Spielen <strong>für</strong> Erwachsene?<br />

Ulrich K. Müller: Ich denke, beim Kinder<strong>und</strong><br />

Jugendtheater muss man sehr genau<br />

darüber nachdenken, wie man was erzählt,<br />

damit die Kinder es verstehen <strong>und</strong> am Ball<br />

bleiben. Da kann man beim Erwachsenentheater<br />

manchmal großzügiger sein. Erwachsene<br />

sitzen das eher aus, ohne gleich anzufangen<br />

zu quatschen. Ich nehme beides gleich ernst<br />

<strong>und</strong> bin froh beides spielen zu dürfen.<br />

„Die Abenteuer des Huckleberry Finn“<br />

30.06. bis 20.07.<strong>2019</strong>, 28. bis 30.08.<strong>2019</strong><br />

Halle 207<br />

„Ganzgroßraus“<br />

Ab Oktober wieder auf dem Spielplan des Volkstheaters.<br />

Das Klassenzimmerstück kann von<br />

Schulen zu einem Wunschtermin bestellt werden.<br />

Kontakt: theaterpaedagogik@rostock.de.<br />

„Die Abenteuer des Huckleberry Finn“:<br />

Ulrich K. Müller in 4 von 6 Rollen.<br />

Fotos: Frank Hormann


ühne<br />

Sommer, Sonne, Kunst<br />

Immer wieder aufregend <strong>–</strong> wie aus der alten Schiffbauhalle 207 ein Theater wird …<br />

Die Halle 207 in der Hellingstraße<br />

Nummer 1 ist etwas Besonderes. Sie<br />

vereint altmodischen Werft-Charme<br />

<strong>und</strong> moderne Technik, maritimes Flair mit<br />

Kunst <strong>und</strong> Kultur. Wenn beim Volkstheatersommer<br />

auf der Bühne im Stadthafen gespielt,<br />

gesungen, getanzt <strong>und</strong> musiziert wird, ist das<br />

jedes Mal ein außergewöhnliches Ereignis,<br />

aber auch ein gewaltiger Aufwand. Denn die<br />

Einrichtung <strong>und</strong> Ausstattung einer solchen<br />

Halle verlangt viel Zeit, jede Menge Planung<br />

<strong>und</strong> eine gehörige Portion Einfallsreichtum.<br />

Spaß <strong>–</strong> da sind sich die Mitarbeiterinnen <strong>und</strong><br />

Mitarbeiter des Volkstheaters einig <strong>–</strong> macht<br />

es trotzdem.<br />

Wenn im Frühling die Proben <strong>für</strong> den<br />

Theatersommer beginnen, herrschen in der<br />

Halle 207 winterliche 14 Grad Celsius. Damit<br />

die Pianistin, die bis zu den Hauptproben das<br />

Orchester vertritt, trotzdem <strong>und</strong> ohne dass<br />

ihr die Finger steif werden, spielen kann,<br />

braucht es einen auf die Tasten gerichteten<br />

Heizwärmer. Babette Bartz, Inspizientin<br />

beim Familienstück „Die Abentuer des Huckleberry<br />

Finn“ <strong>und</strong> der Operette „Eine Nacht<br />

in Venedig“, musste in diesem Jahr sogar auf<br />

Winterkleidung zurückgreifen: „Ich war ausgerüstet<br />

wie <strong>für</strong> einen Skiurlaub“, sagt sie.<br />

Die gelernte Schauspielerin sorgt seit zehn<br />

Jahren hinter der Bühne mit Kommandos<br />

<strong>und</strong> Lichtzeichen <strong>für</strong> den reibungslosen Ablauf<br />

von Proben <strong>und</strong> Vorstellungen. „Ich hab<br />

auch schon Vorstellungen mit M<strong>und</strong>schutz<br />

gemacht, damit ich die SängerInnen nicht<br />

anstecke“, erzählt Babette Bartz, denn die<br />

InspizientInnen sind unersetzlich. Sie sind<br />

täglich bei den Proben, morgens <strong>und</strong> abends,<br />

mindestens acht St<strong>und</strong>en pro Tag. Die Arbeit<br />

wird aber nie langweilig. „Es ist immer<br />

spannend. Es ist immer was Anderes. Man<br />

hat diese Adrenalinschübe <strong>und</strong> davon wird<br />

man abhängig“, sagt Babette Bartz lachend.<br />

In dieser Spielzeit finden in der ehemaligen<br />

Werfthalle insgesamt 44 Aufführungen<br />

mit allen vier Sparten des Volkstheaters <strong>–</strong><br />

Musiktheater, Schauspiel, Tanztheater <strong>und</strong><br />

Konzert <strong>–</strong> statt <strong>und</strong> es brauchte Zeit, um alles<br />

vorzubereiten. Die technische Einrichtung<br />

der Halle 207 dauerte insgesamt sechs Wochen.<br />

Unter anderem wurden 1500 Meter Datenkabel<br />

verlegt <strong>und</strong> 1000 Glühbirnen in die<br />

Lichterketten geschraubt. Die Halle verfügt<br />

nun über Kettenzüge <strong>für</strong> Licht- <strong>und</strong> Tonmaterial,<br />

Moving Lights <strong>und</strong> einen gewaltigen<br />

Beamer, der gleich über dem Eingang hängt<br />

<strong>und</strong> während der Vorstellungen Projektionen<br />

auf die 14 Meter breite <strong>und</strong> 13 Meter tiefe<br />

Bühne wirft.<br />

Auch die Damen der Kostümschneiderei<br />

haben alle Hände voll zu tun. Allein <strong>für</strong> die<br />

Inszenierung „Blues Brothers“ werden an die<br />

185 Kostüme benötigt. Bis beispielsweise ein<br />

Frack mit Weste <strong>und</strong> Hose fertiggestellt ist,<br />

also Konstruktion, Zuschnitt, Anprobe, Auszeichnung<br />

<strong>und</strong> Nachbearbeitung abgeschlossen<br />

sind, vergehen gut <strong>und</strong> gerne 90 St<strong>und</strong>en.<br />

Aber daran sind sie gewöhnt. Die Arbeit am<br />

Theater kann anstrengend sein, gerade bei<br />

einem außergewöhnlichen, alle Sparten <strong>und</strong><br />

Abteilungen betreffenden Projekt wie der<br />

Halle 207, doch sie birgt Abwechslung <strong>und</strong><br />

die Kreativität jedes <strong>und</strong> jeder Einzelnen ist<br />

gefragt. Wenn dann nach geglückter Vorstellung<br />

die ZuschauerInnen auf den 667 Stühlen<br />

der Halle klatschen <strong>und</strong> jubilieren, gilt ihr Beifall<br />

neben den DarstellerInnen auch immer<br />

jenen, die hinter der Bühne all das möglich<br />

gemacht haben.<br />

Alle Vorstellungen des Volkstheatersommers <strong>2019</strong> in der Halle 207: www.volkstheater-rostock.de<br />

Foto: Dorit Gätjen<br />

JULI <strong>2019</strong>


film<br />

Spider-Man: Far From Home<br />

Regie: Jon Watts<br />

Darsteller: Tom Holland, Jake Gyllenhaal, Zendaya u.a.<br />

USA <strong>2019</strong><br />

action Der fre<strong>und</strong>liche Superheld aus der Nachbarschaft Peter Parker<br />

(Tom Holland) aka. Spider-Man beschließt, zusammen mit seinen<br />

besten Fre<strong>und</strong>en Ned (Jacob Batalon), MJ (Zendaya), dem nervigen<br />

Flash (Tony Revolori) <strong>und</strong> dem Rest der Bande einen Trip durch Europa<br />

zu machen. Peters Plan, den Superhelden <strong>für</strong> ein paar Wochen hinter<br />

sich zu lassen, wird jedoch schnell wieder verworfen, als er Nick Fury<br />

(Samuel L. Jackson) dabei hilft, die mysteriösen Angriffe gefährlicher,<br />

aus Elementen bestehender Monster aufzuklären. In Venedig sorgt<br />

gerade ein Wassermonster <strong>für</strong> Chaos <strong>und</strong> Verwüstung, als plötzlich<br />

ein aus dem Nichts auftauchender anderer Held den Tag rettet: Mysterio<br />

(Jake Gyllenhaal).<br />

Start: 04.07.<strong>2019</strong><br />

hmt: Fokus Film<br />

mit Katharina Thalbach<br />

Für die dritte Veranstaltung seiner Reihe „hmt: Fokus Film“ hat der<br />

Filmregisseur Andreas Dresen die Schauspielerin <strong>und</strong> Regisseurin<br />

Katharina Thalbach an die Hochschule <strong>für</strong> Musik <strong>und</strong> Theater <strong>Rostock</strong><br />

eingeladen.<br />

Mit ihrer großen Begabung, künstlerischen Anspruch <strong>und</strong> Unterhaltung<br />

spielerisch zu verbinden, gehört Katharina Thalbach ganz<br />

sicher zu den vielseitigsten Künstlerinnen auf Leinwand <strong>und</strong> Bühne.<br />

Aus einer Theaterfamilie kommend, hat sie seit ihrer Kindheit vor der<br />

Kamera <strong>und</strong> später auf der Bühne gestanden. „Die Leiden des jungen<br />

Werthers“ <strong>und</strong> „Die Blechtrommel“ gehören ebenso zu ihren Filmen<br />

wie „Sonnenallee“ oder auch „Honig im Kopf“. Darüber hinaus arbeitet<br />

Katharina Thalbach als Regisseurin am Schauspiel <strong>und</strong> in der Oper.<br />

Andreas Dresen wird sich mit ihr über den Werdegang <strong>und</strong> die<br />

Arbeit als Schauspielerin <strong>und</strong> Regisseurin unterhalten. Dabei werden<br />

auch Filmausschnitte zu sehen sein.<br />

11.07. <strong>2019</strong> · 19.30 Uhr · Katharinensaal der HMT<br />

Kroos<br />

Regie: Manfred Oldenburg<br />

Darsteller: Toni Kroos, Zinédine Zidane, Sergio Ramos,<br />

Pep Guardiola u.a.<br />

D <strong>2019</strong><br />

doku über den Fußballer Toni Kroos <strong>und</strong> seine Karriere<br />

bei Real Madrid. Während er beim Spiel als Star<br />

der Mannschaft glänzt, ist er abseits des Platzes eher<br />

zurückhaltend. Angefangen hat <strong>für</strong> Toni Kroos alles<br />

an der mecklenburgischen Ostseeküste in Greifswald,<br />

wo er von 1997 bis 2002 beim Greifswalder SC<br />

unter seinem Vater, der dort als Jugendtrainer arbeitete,<br />

das Fußballspielen lernte. Nach dem Umzug der<br />

Familie folgt eine Station bei Hansa <strong>Rostock</strong>, ehe der<br />

FC Bayern München sein Interesse bek<strong>und</strong>ete, wo<br />

er ab 2007 unter Vertrag stand. Regisseur Manfred<br />

Oldenburg hat den Fußballer <strong>für</strong> seinen Dokumentarfilm<br />

beim Training, bei Spielen, aber auch in dessen<br />

Privatleben begleitet <strong>und</strong> zeichnet Toni Kroos‘<br />

Werdegang von Greifswald bis nach Madrid nach.<br />

Start: 04.07.<strong>2019</strong><br />

Annabelle 3<br />

Regie: Gary Dauberman<br />

Darsteller: Vera Farmiga, Patrick Wilson, Mckenna Grace<br />

u.a.<br />

USA <strong>2019</strong><br />

horror Die Dämonologen Lorraine (Vera Farmiga)<br />

<strong>und</strong> Ed Warren (Patrick Wilson) wissen um die<br />

unheilvolle Macht der besessenen Puppe Annabelle<br />

<strong>und</strong> sind fest entschlossen, ihrem Treiben endgültig<br />

ein Ende zu bereiten. Mit dem Bannen dämonischer<br />

Kräfte kennen sich die Warrens gut aus <strong>und</strong> so wissen<br />

sie, dass Annabelle am besten in einer Vitrine aus<br />

heiligem, von einem Priester geweihten Glas aufbewahrt<br />

werden sollte. Kurzerhand schließen sie die<br />

Puppe in einer solchen Vitrine in ihrem hauseigenen<br />

Artefakte-Raum ein. Damit begehen sie jedoch einen<br />

schrecklichen Fehler: Die Macht von Annabelle ist<br />

so groß, dass sie trotz des heiligen Glases die bösen<br />

Geister erwecken kann, die in den anderen Artefakten<br />

schlummern.<br />

Start: 04.07.<strong>2019</strong><br />

My Days Of Mercy<br />

Regie: Tali Shalom-Ezer<br />

Darsteller: Ellen Page, Kate Mara, Amy Seimetz u.a.<br />

USA/GB <strong>2019</strong><br />

drama Seit jeher reist Lucy (Ellen Page) mit ihrer<br />

Schwester Martha (Amy Seimetz) <strong>und</strong> ihrem kleinen<br />

Bruder Ben (Charlie Shotwell) durch die Vereinigten<br />

Staaten, um gegen die Todesstrafe zu protestieren.<br />

Für ihre Proteste hat die kleine Familie eine ganz persönliche<br />

Motivation, schließlich sitzt mit Simon (Elias<br />

Koteas) ihr eigener Vater im Todestrakt, weil er seine<br />

Frau umgebracht haben soll. Eines Tages kommt<br />

es zu einer Demonstration, bei der sich Be<strong>für</strong>worter<br />

<strong>und</strong> Gegner der Todesstrafe gegenüberstehen. Dort<br />

lernt Lucy Mercy (Kate Mara) kennen. Die beiden<br />

verlieben sich ineinander, doch wird diese frische<br />

Liebe auf eine harte Probe gestellt, denn Mercy ist<br />

Be<strong>für</strong>worterin Todesstrafe.<br />

Start: 11.07.<strong>2019</strong><br />

34 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


film<br />

Kursk<br />

Regie: Thomas Vinterberg<br />

Darsteller: Matthias Schoenaerts, Léa Seydoux, Colin Firth u.a.<br />

B/F/NOR <strong>2019</strong><br />

drama Als am 10. <strong>August</strong> 2000 das russische U-Boot K-141 Kursk zu<br />

einem Manöver der russischen Nordflotte in der Barentssee ausläuft,<br />

befinden sich 118 Besatzungsmitglieder an Bord. Schon am zweiten Tag<br />

der Übung kommt es mit einer Explosion eines Torpedos zur Katastrophe.<br />

Die Schäden sind so stark, dass die Kursk auf den Meeresboden sinkt. Von<br />

den 118 Bordmitgliedern konnten sich nur 23 Männer in einen sicheren<br />

Abschnitt des Bootes retten, darunter auch der Kapitänleutnant Mikhail<br />

Kalekov (Matthias Schoenaerts). Weil die russische Regierung Angst vor<br />

Spionage hat <strong>und</strong> das Ansehen des Landes beschädigt sieht, verweigern<br />

die Verantwortlichen jede ihnen angebotene internationale Hilfe. Auch<br />

die Angehörigen der Besatzungsmitglieder werden lange im Unklaren<br />

darüber gelassen, in welchem Ausmaß die Katastrophe die Kursk beschädigt<br />

hat. Vor allem die Frauen, allen voran Tanya (Léa Seydoux), die<br />

Ehefrau von Offizier Kalekov, fordern vergeblich eine Aufklärung.<br />

Start: 11.07.<strong>2019</strong><br />

Der König der Löwen<br />

Regie: Jon Favreau<br />

Darsteller: Donald Glover, James Earl Jones, Beyoncé Knowles-Carter u.a.<br />

USA <strong>2019</strong><br />

animation Die Tiere Afrikas sind überglücklich, als dem weisen Herrscherpaar<br />

Mufasa <strong>und</strong> Sarabi ein Thronfolger geboren wird. Löwenjunge<br />

Simba verbringt mit seiner Fre<strong>und</strong>in Nala eine glückliche Kindheit,<br />

die jäh beendet wird, als Simbas machthungriger Onkel Scar eine böse<br />

Intrige gegen die Königsfamilie spinnt. Simba ist gezwungen, seine<br />

Heimat zu verlassen. Im Dschungel findet er ein neues Zuhause <strong>und</strong><br />

neue Fre<strong>und</strong>e: Erdmännchen Timon <strong>und</strong> Warzenschwein Pumbaa. Aber<br />

seine Vergangenheit lässt ihn nicht los <strong>und</strong> als junger Löwenmann<br />

erkennt Simba, dass er in die Steppe zurückkehren <strong>und</strong> den Kampf mit<br />

Scar aufnehmen muss, um seinen rechtmäßigen Platz auf dem Thron<br />

zurückzuerobern.<br />

Start: 17.07.<strong>2019</strong><br />

Anna<br />

Regie: Luc Besson<br />

Darsteller: Sasha Luss, Helen Mirren, Luke Evans u.a.<br />

F <strong>2019</strong><br />

actionthrilller Hinter Anna Poliatovas (Sasha<br />

Luss) beeindruckender Schönheit liegt ein brutales<br />

Geheimnis. Neben ihrer Arbeit als angesagtes<br />

Model in Paris arbeitet die junge Russin aufgr<strong>und</strong><br />

ihrer unbändigen Kraft <strong>und</strong> Geschicklichkeit als<br />

Elite-Attentäterin <strong>für</strong> den KGB <strong>und</strong> zählt zu der<br />

ge<strong>für</strong>chtesten Killerin im Auftrag der russischen<br />

Regierung. Doch schon bald nimmt der CIA Anna<br />

ins Visier <strong>und</strong> sie verstrickt sich immer mehr in ein<br />

Netz aus Lügen <strong>und</strong> Intrigen bis ein Ausweg in weite<br />

Ferne rückt …<br />

Start: 18.07.<strong>2019</strong><br />

Child‘s Play<br />

Regie: Lars Klevberg<br />

Darsteller: Aubrey Plaza, Gabriel Bateman, Brian Tyree<br />

Henry u.a.<br />

USA <strong>2019</strong><br />

horror Und noch ‘ne Puppe: Karen (Aubrey Plaza)<br />

schenkt ihrem Sohn Andy (Gabriel Bateman) eine<br />

„Buddi doll“ zum Geburtstag. Diese Puppe ist ein<br />

Hightech-Spielzeug der Firma Kaslan Corp, die von<br />

Henry Kaslan (Tim Matheson) entwickelt wurde<br />

<strong>und</strong> Andy eigentlich viel Spaß bereiten soll. Doch<br />

weder Karen noch Andy sind sich der unheimlichen<br />

Natur Chuckys nicht bewusst. Andy <strong>und</strong> sein bester<br />

Fre<strong>und</strong> Omar (Marlon Kazadi) werden schon bald<br />

erfahren, dass es Chucky faustdick hinter den Ohren<br />

hat. Unterdessen muss Omars Vater, Detective Mike<br />

Norris (Brian Tyree Henry) eine Reihe mysteriöser<br />

Morde aufklären …<br />

Start: 18.07.<strong>2019</strong><br />

DVD/blu-ray<br />

VER<br />

LOS!<br />

UNG<br />

<strong>0381</strong>.info<br />

la zona<br />

Showrunner: Alberto<br />

Sanchez-Cabezudo, Jorge<br />

Sanchez-Cabezudo<br />

Darsteller: Eduard Fernández,<br />

Álvaro Cervantes, Alexandra<br />

Jiménez u.a.<br />

ESP 2018<br />

serie Nach einem<br />

Atomunfall im Norden<br />

Spaniens wurde<br />

eine riesige Sperrzone<br />

eingerichtet, um das Risiko einer<br />

radioaktiven Ausbreitung einzudämmen.<br />

Drei Jahre nach der Reaktorkatastrophe<br />

ist der Norden Spaniens<br />

von der Normalität weit entfernt.<br />

Nachdem die Überlebenden in einer<br />

neuen Stadt 50 km vom Kraftwerk<br />

entfernt untergebracht wurden, dekontaminieren<br />

Spezialkommandos<br />

im kilometerweiten Umkreis eine<br />

menschenleere Zone.<br />

Eine Reihe von mysteriösen Morden<br />

veranlasst den Polizeichef Héctor,<br />

der die Katastrophe überlebt hat,<br />

zu Ermittlungen. Eigentlich will er<br />

nur die Täter finden, doch bei seinen<br />

Recherchen entdeckt er viele andere<br />

Ungereimtheiten. Nach der Katastrophe<br />

hat sich die Realität in „La Zona“<br />

<strong>für</strong> immer verändert.<br />

bereits erschienen<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 35


musik<br />

Die highlights im Juli in Mecklenburg-Vorpommern<br />

Prosanova Festival<br />

Recknitzberg bei Tessin · 12. bis 14. Juli <strong>2019</strong><br />

Schreiben <strong>und</strong> Lesen kann man auf vielfältige Weise, eine Hauptform<br />

ist die Prosa, welche formal ungeb<strong>und</strong>en ist <strong>und</strong> gerade heraus<br />

sagt, was sie meint <strong>und</strong> sich nicht an einer Versform orientiert.<br />

Verb<strong>und</strong>en mit dem Wort „Nova (Stern)“ entsteht eine explosive<br />

Mischung aus Worten <strong>und</strong> Menschen, die der verbalen Schöpfung<br />

freien Lauf lässt. Geb<strong>und</strong>en an eine Lesebühne, zieht die Prosanova<br />

in Mecklenburg-Vorpommern wieder raus aufs Land. Die Prosanauten<br />

vom Literaturhaus <strong>Rostock</strong> organisieren in diesem Jahr erneut<br />

das Literaturfestival auf dem Recknitzberg. Gelegen entlang der A20<br />

Richtung Tessin trifft man auf ein beschauliches Fleckchen Welt,<br />

welches am zweiten Juli-Wochende zahlreiche Besucher einlädt.<br />

Es gibt Text, es gibt Musik <strong>und</strong> die Literturshow mit dem Schreimöwenchor.<br />

Das sind die harten Fakten über die Prosanova <strong>2019</strong>. Was<br />

wir euch noch erzählen können, ist, dass das literarische Line-Up<br />

wieder vielversprechend klingt. Alphabetisch ganz oben steht der<br />

Kölner Emil Bosse, der zuletzt in <strong>Rostock</strong> bei einem Slam im Peter-<br />

Weiss-Haus auf der Bühne stand <strong>und</strong> dort einen ansprechenden<br />

Text über liebende Steine rezitierte. Eine Empfehlung von unserer<br />

Seite <strong>und</strong> wie wir seinem Portrait auf der Homepage der Porsanova<br />

vernehmen konnten, steht er wohl auf Avocados. Ansonsten freut<br />

euch auf prasselnde Romantik am Lagerfeuer, öffentliche Chorproben,<br />

Kanufahrten <strong>und</strong> ganz im Stil der 1980er: ein bisschen Disco.<br />

Die Prosanova lädt auch <strong>2019</strong> wieder zur prickelnden Literaturromantik<br />

am Recknitzberg ein. Ein Ohrenschmaus <strong>für</strong> die ganze<br />

Familie mit Märchen, Musik <strong>und</strong> Slamern.<br />

Leute es ist warm in Deutschland<br />

<strong>und</strong> wir haben das große Glück,<br />

dass unser B<strong>und</strong>esland mit Seen<br />

<strong>und</strong> Flüssen durchzogen ist <strong>und</strong><br />

zudem noch direkt an der Küste<br />

liegt. So ist eine Abkühlung<br />

nicht die große Herausforderung.<br />

Schwierig wird es erst dann, wenn<br />

ihr drei Tage vor einer Bühne steht<br />

<strong>und</strong> nicht ein Tropfen Wasser vom<br />

Himmel fällt, aber da werden sich<br />

die Veranstalter der zahlreichen<br />

Festivals sicher etwas einfallen<br />

lassen. Schauen wir einmal auf<br />

den Juli <strong>und</strong> was er euch in Sachen<br />

Kultur so zu bieten hat.<br />

Text: Antje B enda<br />

Eldenaer Jazz Evenings<br />

Greifswald · 5. bis 6. Juli <strong>2019</strong><br />

Seit 1981 treffen sich Jazzfre<strong>und</strong>e aus ganz<br />

Deutschland in der Klosterruine Eldena in<br />

Greifswald. Internationale Größen <strong>und</strong><br />

etablierte KünstlerInnen der deutschen<br />

Jazzszene spielen an zwei Tagen im Sommer,<br />

sowie aufstrebende Musiker aus dem<br />

Ausland. An zwei Abenden mit je drei<br />

Konzerten. Mit dabei in diesem Jahr sind<br />

unter anderem das österreichische Trio Edi<br />

Nulz. Das 2011 an der Kunstuniversität Graz<br />

drei CDs („Jetzt“, „Ultrakarl“ <strong>und</strong> „An der<br />

vulgären Kante“) aufgenommen hat <strong>und</strong><br />

mit der Schauspielerin Adele Neuhauser<br />

(Tatort Wien, 4 Frauen <strong>und</strong> ein Todesfall)<br />

am Projekt „Die Letzten ihrer Art“, einer<br />

musikalischen Lesung mit Texten des britischen<br />

Kultautors Douglas Adams („Per<br />

Anhalter durch die Galaxis“) <strong>und</strong> Musik<br />

von Edi Nulz, arbeiten.<br />

36 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 37<br />

musik


musik<br />

tag am meer festival<br />

Prora · 6. Juli <strong>2019</strong><br />

Das Tag am Meer Festival geht bereits in das siebente Jahr an einem Strand im Osten der Insel Rügen, genauer<br />

gesagt in Prora. Das Festival soll in diesem Jahr familienorientierter werden <strong>und</strong> geht deshalb einen<br />

Schritt weiter. Es gibt mehr Zimmer in den Jugendherbergen <strong>und</strong> so könnt ihr leicht euren Ostseeurlaub<br />

mit einer festen Unterkunft <strong>und</strong> einem Tag am Meer verbinden. Der Gebäudekomplex hat dabei eine<br />

abwechslungsreiche Geschichte hinter <strong>und</strong> wahrscheinlich auch vor sich: als Ferienanlager <strong>für</strong> 20.000<br />

Menschen im Dritten Reich konzipiert, vereint der ‚Kollos von Prora‘ die Historie der letzten achtzig Jahre<br />

deutscher Geschichte. Das Festival fügt also ein weiteres aber friedvolleres Kapitel dazu <strong>und</strong> das mit<br />

elektronischer Musik von Dub, über Reggae bis zu Worldmusic.<br />

Transit Festival<br />

Burg Klempenow · 12. Bis 14. Juli <strong>2019</strong><br />

Transit bedeutet nichts anderes als etwas<br />

zu durchqueren, in der Regel eine Region. In<br />

unserem Fall durchqueren wir Musik <strong>und</strong><br />

das auf einer altertümlichen Burg in Mecklenburg-Vorpommern.<br />

Und da heißt es, den<br />

Frauen den Vortritt zu lassen. Mit dabei ist<br />

nämlich die Rapperin <strong>und</strong> Feministin Sookee,<br />

die mit Wiedersprüchen jongliert. So zeigt sie<br />

mit ihrer aktuellen Single „Wallflower Boogie“<br />

zusammen mit ihrem queeren Kollegen<br />

Säye Skye eine starke deutsch-persische<br />

Ode an introvertierte Menschen. Für einen<br />

offenen Diskurs sorgt auf dem Festival am<br />

Samstag, 13.7.<strong>2019</strong> um 12 Uhr 30 ein Gedankenaustausch,<br />

der <strong>für</strong> alle frei ist <strong>und</strong> sich<br />

dem Thema „Transit <strong>für</strong> Alle“ widmet.<br />

Unter anderem wird die Rapperin Sookee auf dem Transit Festival mit euch tanzen.<br />

<strong>und</strong> sonst noch …?<br />

Schlossfestspiele<br />

Schwerin · 21. Juni bis 20. Juli <strong>2019</strong><br />

Zappanale<br />

Freaky 30th Jubilee:<br />

Music Outside the Norm<br />

Bad Doberan · 19. bis 21. Juli <strong>2019</strong><br />

Eigentlich sollte man meinen, dass nach<br />

dreizig Jahren auch mal Schluss sein kann,<br />

aber falsch gedacht. In diesem Jahr feiert<br />

Mecklenburg den Musiker Frank Zapper noch<br />

mehr als sonst. Neben der dreizigsten R<strong>und</strong>e<br />

in Bad Doberan mit Künstlern wie Bad Penny<br />

<strong>und</strong> seinem poetischem Rock’nRoll, Long Distance<br />

Calling mit atmosphärischem Post-Rock<br />

<strong>und</strong> Ali N. Askin mit seinem Ensemble <strong>und</strong><br />

jazzigen Melodien wurde nämlich auch die<br />

100. Ausgabe des Fan-Magazins „ARF-Dossier“<br />

veröffentlicht, das dieses Jahr zudem 25 Jahre<br />

alt wird <strong>und</strong> durch den Verleger, Musiker <strong>und</strong><br />

Strals<strong>und</strong>er Peter Görs herausgegeben wird.<br />

Seine Band ZAPPANOISE spielt übrigens auch<br />

am Donnerstag, 18.07.<strong>2019</strong> auf der Zappanale<br />

<strong>und</strong> feiert das „Freaky“ Jubiläum. Das “zappaeske”<br />

Wochenende startet übrigens wie immer<br />

mit einem Konzert am Mittwoch, 17. Juli <strong>2019</strong><br />

in Hamburg unter dem Motto „Jazz is not dead,<br />

it just smells funy“ <strong>und</strong> interpretiert Werke<br />

von Johann Sebastian Bach <strong>und</strong> Frank Zappa<br />

im Kirchenraum von St. Katharinen.<br />

VW Bus Treffen<br />

Barracuda Beach in Neustadt-Glewe<br />

3. bis 7. Juli <strong>2019</strong><br />

Jazzfestival<br />

Kühlungsborn · 16. bis 24. Juli <strong>2019</strong><br />

Silent Dance Festival<br />

Boltenhagen · 24. Juli bis 14. <strong>August</strong> <strong>2019</strong><br />

38 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


musik<br />

Neben vielen anderen beim JuRoTo: Kann Karate.<br />

JuRoTo<br />

Gallentin · 19. bis 20. Juli <strong>2019</strong><br />

Unter dem Motto „Toleranz statt Einweg“<br />

veranstaltet der Non-Profit Verein JUROTO<br />

e.v. zum achtzehnten Mal das lokale Festival<br />

<strong>und</strong> möchte erneut ein Zeichen <strong>für</strong><br />

Vielfalt <strong>und</strong> gegen Gewalt, Extremismus<br />

<strong>und</strong> Diskriminierung setzen. Mit dabei<br />

sind unter anderem Kann Karate aus Berlin,<br />

die mit Textzeilen wie „Hast du das<br />

verstanden oder war das zu schwer?“ <strong>und</strong><br />

ihrem Deutschrock, der stark an Kraftclub<br />

erinnert, das Publikum zum Tanzen bringt<br />

<strong>und</strong> nach oberflächlichen Hören möchte<br />

ich sagen: Ihr werdet tanzen!<br />

Natürlich Irre Festival<br />

Neustrelitz · 19. bis 21. Juli <strong>2019</strong><br />

Das wir alle ein bisschen bekloppt im Kopf<br />

sein sollten, um das Leben zu genießen,<br />

steht außer Frage, aber so bekloppt zu sein,<br />

dass man ein Festival auf dem Gelände<br />

einer ehemaligen Irrenanstalt aufbaut<br />

ist eine neue Dimension. Somit ist der<br />

Name gleich Programm? Wohl kaum! Auf<br />

dem Natürlich Irre findet ihr nämlich die<br />

entsprechenden Musiktherapeuten vom<br />

Kollektiv Ost, Dompe oder Audio.Noise.<br />

Insgesamt alles sehr Tech Houseig, aber <strong>für</strong><br />

den Liebhaber genau das Richtige.<br />

FestEvil<br />

Nopperhof in der Nähe von<br />

Bützow · 26. bis 28. Juli <strong>2019</strong><br />

Das kleine <strong>und</strong> familiäre Musikfestival<br />

hat sich dem Rock lokaler Gefilde zugeschrieben<br />

<strong>und</strong> arbeitet ausschließlich mit<br />

Menschen <strong>und</strong> Produkten aus der Region.<br />

Alles nichtkommerziell, fair <strong>und</strong> mit ganz<br />

viel Herzblut. Und Lokalität ist auch in dem<br />

diesjährigen Lineup zu sehen. Mit dabei<br />

sind: die Crushing Caspers, Smoking Hut on<br />

Stones <strong>und</strong> Vietsmorgen. Von etwas weiter<br />

kommt unter anderem Lord of the Lust.<br />

Okay, ist jetzt nicht so weit, aber Hamburg<br />

dauert je nach Verkehrsmittel zwei bis drei<br />

St<strong>und</strong>en. Zusammengefasst ist dieses kleine<br />

Festival <strong>für</strong> jeden etwas, der auf deftigen<br />

Gitarrenso<strong>und</strong> steht <strong>und</strong> auch gerne Mal die<br />

Haare zu derben Riffs schüttelt.<br />

Kollektiv Ost<br />

Foto: Marie Staggat<br />

Das FestEvil ist familiär <strong>und</strong> klein <strong>und</strong> zielt<br />

auf gute Musik ab mit einem starken lokalen<br />

Bezug, wie ihr auf dem Bild von 2016 sehen<br />

könnt. Ein paar Mitglieder von den Ölmützen<br />

sind hier zu erkennen.<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 39


musik<br />

live: LES BUMMMS BOYS<br />

sommerbummms Die einen sagen, so ein Bandname geht gar nicht… Die<br />

anderen finden ihn einfach genial! Er verrät auf jeden Fall schon mal, aus<br />

welcher Richtung Ironie <strong>und</strong> Schalk bei dieser Band kommen. Spätestens wenn<br />

Mensch dem Quintett aus Brasskapelle <strong>und</strong> Indieband tanzend verfallen ist -<br />

dieser knusprigen Mischung aus Pop, Ska, Balkan <strong>und</strong> Rock‘n‘Roll - schreibt man<br />

sie mit DREI mmm, mindestens! Ob Festivalmassen oder verschwitzte kleine<br />

Clubmeuten, die Boys schaffen mit ihrer groovigen Mischung aus geistvollen<br />

Wortspielen <strong>und</strong> treibenden Beats <strong>für</strong> Kopf <strong>und</strong> Bauch einfach mal richtig gute<br />

Laune! Wie immer gibt es beim Konzert im Klostergarten einige Specials, Gäste<br />

<strong>und</strong> natürlich nigelnagelneue Songs zu hören <strong>und</strong> bestaunen! Volle Hütte<br />

vorprogrammiert, also jetzt fix Tickets sichern!!!<br />

04.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Klostergarten<br />

live: Subbotnik<br />

Krassover Subbotnik, das sind die drei heißesten Boys vom <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen! Kennengelernt beim Bolzen, Feiern <strong>und</strong> Frivolsein, musikalisch<br />

verschmolzen im Sonnenuntergäng von Torfbrücke! Drei Helden der Anonymität,<br />

geschmiedet aus Tofu-Würfeln <strong>und</strong> 6-Käse-Pizzen. Stets mit dem Ziel die<br />

großen Bühnen der Welt zu bestäuben, aber ganz lieb. Wie Bienen! Aber auch<br />

verdammt laut, witzig, politisch, inkusive kompletten Kontrollverlust live. Drei<br />

V12-Motoren im roten Bereich.<br />

Angetrieben vom Wahnwitz das Genre „Crossover“ neu zu erfinden. Doch da<br />

„Crossover“ in den Nuller-Jahren schon kläglich scheiterte, nennen Flo (Rap),<br />

Mülli (Synthis/E-Gitarre) <strong>und</strong> Hannes (Drums) ihren Style „Krassover“. Da<br />

muss auch erstmal einer drauf kommen!? Der So<strong>und</strong>-Endgegner ist gef<strong>und</strong>en.<br />

Textlich inspiriert durch zahlreiche Party-Anekdoten, dem Elend der Welt <strong>und</strong><br />

Ärgernissen mit dem Musikgeschäft. Immer hüpfen auf dem Sprungbrett, ohne<br />

Landung im Becken.<br />

06.07.<strong>2019</strong> · 16.00 Uhr · Circus Fantasia<br />

Foto: Marcus Drobny<br />

live: Angela Klee & Band<br />

musikalische edelsteine Angela Klee <strong>und</strong> Band<br />

präsentieren Folk-Klassiker <strong>und</strong> Welthits der letzten<br />

60 Jahre auf ihre ganz eigene Art. So erklingen<br />

beliebte Songs von den Beatles, Bob Dylan, Simon<br />

and Garfunkel, Cat Stevens, Sting oder Tracy Chapmann;<br />

Welthits von Roberta Flack, Louis Armstrong,<br />

Bob Marley, Ben E. King <strong>und</strong> Peet Seeger. Aber auch<br />

Aktuelles von Dido, Cheryl Crow, Duffy <strong>und</strong> Amy<br />

McDonald. Alles in allem Songs, die es wert sind<br />

Juwelen genannt zu werden.<br />

Live <strong>und</strong> unverfälscht, mit brillanten Stimmen<br />

<strong>und</strong> Bühnenpräsenz begeistern die Musiker immer<br />

wieder ihr Publikum. Sie sind nicht nur mit dem<br />

Herzen bei der Sache, sondern singen <strong>und</strong> spielen<br />

die Songs auch mit einer Leidenschaft <strong>und</strong> Intensität,<br />

die unter die Haut geht.<br />

01.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Klostergarten<br />

Sunshine<br />

Live Container Session<br />

elektro Die Musik der internationalen Clubs<br />

kommt nach <strong>Rostock</strong>. Es ist der Beat, wo man nicht<br />

still sitzen kann, wo die Tanzfläche ruft! Die Houze<br />

Arrest DJ’s von Sunshine Live, Thomas & Tom, werden<br />

musikalisch einheizen. Angefangen mit ruhigen<br />

House Beats <strong>und</strong> endend mit unverwechselbaren<br />

Deep Tech Beats wartet ein musikalisch einzigartiger<br />

Abend mit Clubatmosphäre auf die Besucher.<br />

Unterstützt werden die DJ von internationalen Acts<br />

aus der Szene oder bekannten Musikern.<br />

06.07.<strong>2019</strong> · 22.00 Uhr · Dock Inn<br />

live: The BlueSharks<br />

feat. Andy Holz<br />

blues The BlueSharks aus <strong>Rostock</strong> sind ein Remake<br />

der erfolgreichen Band vom Ende der 90er. Sie präsentieren<br />

in ihrem Programm die unterschiedlichsten<br />

Spielarten des Blues, Soul <strong>und</strong> Funk.<br />

The BlueSharks bringen Perlen der Bluesmusik des<br />

letzten Jahrh<strong>und</strong>erts zurück, als der raue Blues der<br />

Südstaaten mit Jazz Elementen vermischt zu swingen<br />

begann. Vom Country-Style über traurige Down<br />

Tempo Nummern bis zu kraftvollen, krachenden<br />

So<strong>und</strong>s sind die Klassiker der Bluesgeschichte von<br />

den Sharks neu bearbeitet worden.<br />

Für zwei Termine bringen sich die BlueSharks prominente<br />

Verstärkung mit. Andy Holz, allseits bekannter<br />

Pianist <strong>und</strong> Organist aus <strong>Rostock</strong> wird die blauen<br />

Haifische trefflich unterstützen.<br />

13.07.<strong>2019</strong> · 16.00 Uhr · Stadtfestival Bad Sülze<br />

18.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Klostergarten<br />

40 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


musik<br />

Foto: Kris Saelen<br />

live: Martin Praetorius<br />

songwriter Es ist einige Zeit her seit der Veröffentlichung seines letzten<br />

Albums „Affairs of the Heart,“ Zeit, die die Inspiration <strong>für</strong> sein Folgealbum<br />

schuf, während der in Essen geborene Singer-Songwriter Martin Praetorius<br />

unterwegs war. Er tourte in Skandinavien, Irland, England <strong>und</strong> Schottland,<br />

spielte beim Edinburgh Festival Fringe <strong>und</strong> gab im Januar <strong>2019</strong> sein US-Debut<br />

im „The Stone Pony“ <strong>und</strong> der „Wonder Bar“ in Asbury Park, New Jersey, dem<br />

legendären Revier von keinem anderen als Bruce Springsteen. Praetorius genoss<br />

Songwriting-Retreats auf abgelegenen Inseln, wo er musikalische <strong>und</strong> lyrische<br />

Ideen mit anderen Songwritern austauschte <strong>und</strong> mit vielen gleichgesinnten<br />

Kollaborateuren zusammen arbeitete. Er hörte den Leuten zu, die ihm ihre<br />

Geschichten erzählten, wenn er auf der Straße spielte; Er wurde nach Grönland<br />

zum Arctic So<strong>und</strong>s Festival in Sisimiut eingeladen <strong>und</strong> verbrachte immer<br />

wieder Zeit in Kopenhagen, wo er Teil der renommierten Songwriting- Szene<br />

wurde <strong>und</strong> wo er seine kreative Heimat fand.<br />

13.07.<strong>2019</strong> · 21.30 Uhr · Dock Inn<br />

live: Swinging Seagulls<br />

Andreas Pasternack & Band<br />

rock Die Jazzband „Swinging Seagulls“ hat sich im Jahr 2016 neu formiert <strong>und</strong><br />

widmet sich dem Swing <strong>und</strong> den Jazz-Standards der frühen 1920er <strong>und</strong> 30er<br />

Jahre. Der Saxophonist <strong>und</strong> Sänger Andreas Pasternack gilt als einer der bekanntesten<br />

<strong>und</strong> beliebtesten Musiker unseres Landes, begeisterte jedoch auch<br />

schon in Japan, Polen <strong>und</strong> in den USA. Er leitet eine eigene Big-Band, moderiert<br />

einmal wöchentlich die NDR-Radiosendung „Jazztime“ <strong>und</strong> ist Kulturpreisträger<br />

der Hansestadt <strong>Rostock</strong> <strong>und</strong> des Landes Mecklenburg-Vorpommern.<br />

Franz-Josef Lübken ist seit der Gründung im Jahre 1977 der musikalische Leiter<br />

der Bonner Jazzband „Doktor Jazz Ambulanz“ (DJA), die in vielen in- <strong>und</strong> ausländischen<br />

Jazzclubs <strong>und</strong> auf Festivals aufgetreten ist <strong>und</strong> den Wettbewerb<br />

„WDR-Stadtmusik“ gewonnen hat. Er hat zu seinen Bonner Zeiten in verschiedenen<br />

Bands in Bonn, Köln, Frankfurt <strong>und</strong> Berlin gespielt. Mit der DJA tritt er<br />

seit Jahren erfolgreich im Kühlungsborner Raum auf.<br />

15.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Klostergarten<br />

VER<br />

LOS!<br />

UNG<br />

<strong>0381</strong>.info<br />

Foto: Marcel Schaar<br />

live: The Trouble Notes<br />

gypsi-fusion The Trouble Notes spielen „Musik<br />

von überall <strong>für</strong> jedermann (-frau)“, spürbar<br />

beeinflusst durch verschiedenste Traditionen <strong>und</strong><br />

Kulturen. Auf ihren Konzerten lädt die Band ihr<br />

Publikum auf eine kulturelle <strong>und</strong> geographische<br />

Entdeckungsreise ein <strong>und</strong> erzählt musikalische<br />

Geschichten, die die Entwicklung der reisenden Musiker<br />

hörbar, tanzbar <strong>und</strong> fühlbar macht. Der große<br />

Zuspruch des Publikums, live <strong>und</strong> über verschiedene<br />

Online-Plattformen sowohl in Deutschland als<br />

auch in Frankreich, rührt daher, dass The Trouble<br />

Notes es schaffen, ihre Energie auf ihr Publikum zu<br />

übertragen. Konzertbesucher können es in <strong>Rostock</strong><br />

nun selbst erleben: Wer einmal das Universum von<br />

The Trouble Notes betreten hat, wird dieses nicht so<br />

schnell verlassen.<br />

live: Total Chaos<br />

punk Total Chaos feiern ihr 30jähriges! Seit ihrer<br />

Gründung 1989 in Kalifornien sind sie eine der<br />

Bands, die nicht nur musikalisch von sich reden<br />

machen, sondern auch direkt mit Organisationen<br />

wie UVP (United Valley Punks), OCP (Orange County<br />

Peace Punks) oder AGC (Alternative Gathering<br />

Collective) <strong>und</strong> Aktionen wie Food Not Bombs <strong>und</strong><br />

der Eröffnung des Los Angeles Anarchist Centers<br />

auf sich aufmerksam machen. Dazu gehört auch<br />

die Organisation von peace punk picnics, Protesten<br />

gegen den Golfkrieg <strong>und</strong> diverse andere Dinge.<br />

Damit <strong>und</strong> mit diversen Konzerten hat sich die<br />

Band schon einen guten Namen gemacht, ehe sie<br />

‚91 ihr erstes Demo <strong>und</strong> im folgenden Jahr die Single<br />

„Nightmares“ veröffentlicht.<br />

live: New Orleans Shakers<br />

mardi grass jazz Die 2017 gegründete Band setzt<br />

sich aus 4 Mitgliedern zusammen. Sie schaffen einen<br />

experimentalen So<strong>und</strong>, der zugleich ruhig aber auch<br />

sehr aufregend wird. Alles wird unterstrichen mit etwas<br />

Elektronik, der catchy Stimme von Anton, getragen<br />

vom groovigen Bass gespielt von Jonas hinüber<br />

zur rockigen Gitarre von Raoul <strong>und</strong> um dem ganzen<br />

noch die Krone aufzusetzen abgeschlossen mit einem<br />

klaren aber dennoch treibendem Schlagzeug<br />

von Lennart. Im Sinne des früheren Jazz weiß der<br />

verschmitzte Klarinettist Thomas L‘Etienne, dass Jazz<br />

nur dann authentisch ist, wenn er mit dem rechten<br />

Groovefaktor gespielt wird. Ein bisschen Verruchtheit<br />

ist schon dabei, wenn die Band in einem gekonnten<br />

Crossover Elemente des alten New Orleans Jazz <strong>und</strong><br />

verschiedene Stile aus der Karibik mischt.<br />

13.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Circus Fantasia<br />

15.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Zwischenbau<br />

17.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Kunsthalle Kühlungsborn<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 41


musik<br />

VER<br />

LOS!<br />

UNG<br />

<strong>0381</strong>.info<br />

live: La Dame Blanche<br />

Hip Hop Cumbica Cubaton Sobald Yaité Ramos, die Tochter von Jesus<br />

„Aguaje“ Ramos, dem Direktor des Buena Vista Social Clubs, beginnt, von ihrer<br />

musikalischen Entwicklung zu erzählen <strong>–</strong> von einer klassischen Musikerin<br />

in der berühmten Escuela Nacional de Arte in Cuba hin zur Hip Hop Sängerin<br />

in den Straßen von Paris <strong>–</strong> wird schnell klar, dass sie eine Kämpferin ist,<br />

unerschrocken <strong>und</strong> geschult durch das Leben. La Dame Blanche identifiziert<br />

sich mit dem furchteinflößenden aber gutherzigen weiblichen Geist aus der<br />

gleichnamigen französischen Oper. Gleichzeitig ist ihr Name eine ironische<br />

Anspielung auf ihre Rolle als Santera <strong>und</strong> schwarze Frau. Sie ist eine großartige<br />

Geschichtenerzählerin. Mit der Querflöte in der Hand, ihrer selbstgewählten<br />

Waffe, besteigt sie die Bühne <strong>und</strong> rappt über die Menschen, die Sorgen <strong>und</strong> das<br />

Glück, ihre eigenen gelebten Erfahrungen als Wandelnde zwischen den zwei<br />

Welten, die sie Zuhause nennt <strong>–</strong> Frankreich <strong>und</strong> Kuba.<br />

live: EMIL BRANDQVIST TRIO<br />

jazz Ein Schlagzeuger muss in einer Band nicht immer die Begleitung spielen,<br />

wie Emil Brandqvist zeigt. Dabei spielt er sich ebenso wenig in den Vordergr<strong>und</strong><br />

wie er minutenlange Soli trommelt, aber trotzdem ist er die treibende Kraft<br />

seines Trios. Und das mit einer Zurückhaltung, die seine Bescheidenheit <strong>und</strong><br />

sein Interesse am inneren Puls der Band deutlich macht.<br />

Das Emil Brandqvist Trio gehört zu den besten europäischen Jazzformationen,<br />

die mit dem Piano agieren. Geboten werden typische Jazz-Kompositionen<br />

aus Skandinavien, die Anmut, Intimität <strong>und</strong> eine beruhigende Atmosphäre<br />

erschaffen. Erleben Sie das w<strong>und</strong>erbare Trio aus Schweden live <strong>und</strong> überzeugen<br />

Sie sich selbst von ihrem künstlerischen Können!<br />

Foto: Steven Haberland<br />

20.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Circus Fantasia<br />

20.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Kunsthalle Kühlungsborn<br />

Foto: Marcus Drobny<br />

live: Bastian Bandt<br />

Liedermacher Bastian Bandt ist ein fahrender<br />

Poet, ein Liedermacher der alten Schule, mit Groove<br />

<strong>und</strong> Blues in den Knochen, Lachfalten um die<br />

Augen <strong>und</strong> mit einem scharfen Blick <strong>für</strong> die kleinen<br />

Dinge. Verrucht <strong>und</strong> verwegen, lebensklug, uneitel<br />

<strong>und</strong> ehrlich nehmen seine Lieder den Zuhörer mit<br />

<strong>und</strong> versprechen Abenteuer, Aufbruch <strong>und</strong> Heimkommen<br />

in einem. Nach seinen starken Auftritten<br />

im Kornhaus in den letzten Jahren hat auch das<br />

Gastspiel in Bad Doberan einen Hauch von Heimkommen<br />

- <strong>und</strong> von Abenteuer, denn erstmals spielt<br />

er Open Air in der Klosterruine (wenn das Wetter<br />

mitspielt).<br />

23.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Kornhaus Bad Doberan<br />

live: Miro<br />

Singer/Songwriter Er singt <strong>und</strong> schreibt in<br />

deutscher <strong>und</strong> spanischer Sprache <strong>und</strong> kommt nun<br />

zum ersten Mal nach <strong>Rostock</strong>. Im Gepäck hat er<br />

Lieder seiner neuen CD „Luces y Sombras / Lichter<br />

<strong>und</strong> Schatten“ sowie Stücke von Mercedes Sosa,<br />

Astor Piazzolla, Victor Jara oder Milton Nascimento.<br />

Miró wurde im argentinischen Córdoba geboren,<br />

machte 1981 am Friedrichs-Gymnasium Abitur. Mit<br />

der Formation „Canto Libre“ sammelte er ab 1980<br />

erste Konzerterfahrungen in der Region. Miró <strong>und</strong><br />

seine Familie sind Pendler zwischen den Welten.<br />

1937 gelang den Großeltern als Menschen jüdischen<br />

Glaubens gerade noch die Flucht nach Argentinien.<br />

1976 flohen die Eltern dann mit ihrem Sohn nach<br />

dem Putsch vor der argentinischen Militärjunta<br />

nach Deutschland. Hutkonzert!<br />

26.07.<strong>2019</strong> · 19.00 Uhr · <strong>Dein</strong> Musikwohnzimmer<br />

VER<br />

LOS!<br />

UNG<br />

<strong>0381</strong>.info<br />

live: Naaman<br />

reggae Der 29jährige Naaman aus Nordfrankreich<br />

steht bereits seit 2010 auf der Bühne <strong>und</strong> ist in<br />

Frankreich längst ein Superstar. Nach seinem sehr<br />

erfolgreichen Album „Beyond“ hat er aktuell ein<br />

Live-Album mit dem Titel „A live story“ veröffentlicht.<br />

Doch noch besser ist es, Naaman tatsächlich<br />

live im Konzert zu erleben <strong>–</strong> <strong>und</strong> genau dazu haben<br />

alle Fantasia-Gäste am 26. Juli <strong>2019</strong> die Gelegenheit.<br />

Zu sehen <strong>und</strong> zu hören ist eine Mischung, die der<br />

Musiker selbst als Reggae Musik mit einem Touch<br />

Hiphop beschreibt <strong>–</strong> aber auch Island Pop Atmosphäre<br />

<strong>und</strong> Soul sei in der gelungenen Mischung<br />

enthalten. Das Alles versehen mit einer gehörigen<br />

Brise Optimismus: Selbst wenn Musik nicht alle<br />

Probleme lösen könne, so der Künstler, kann sie<br />

einen doch die Sorgen des Alltags vergessen lassen.<br />

Und das gelingt ihm ohne Zweifel.<br />

26.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Circus Fantasia<br />

42 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


musik<br />

live: SCHERBE kontra BASS<br />

rio-reiser-abend „Das verblüffende an dem Duo ist, dass es nicht nur die<br />

Seele der Songs, ob kämpferisch, locker oder lyrisch, wiederbelebt, sondern dass<br />

man mit geschlossenen Augen glauben könnte, ein wiedergeborener Rio selbst<br />

steht am Mikro“, beschreibt das Internetportal RockTimes.<br />

Für eine Gruppe wie ‚Ton Steine Scherben‘ wurde der Begriff Kultband erf<strong>und</strong>en.<br />

Diese Band hat den deutschsprachigen Rock geprägt, den Punk vorweggenommen<br />

<strong>und</strong> der Neuen Deutschen Welle kräftige Impulse eingegeben. Die bewegte<br />

Zeit der 70er <strong>und</strong> frühen 80er wurde musikalisch von ihrem So<strong>und</strong>track dominiert.<br />

‚Keine Macht <strong>für</strong> Niemand‘ wurde zum Schlachtruf von Generationen<br />

<strong>und</strong> wirkt bis heute nach. Keine deutschsprachige Band ist bis heute so oft<br />

gecovert worden: Wir sind Helden, Fettes Brot, Herbert Grönemeyer, Söhne<br />

Mannheims, Nina Hagen <strong>und</strong> viele mehr zeigen, wie zeitlos die Songs <strong>und</strong> die<br />

Texte der Scherben sind, deren Frontmann Rio Reiser vor 15 Jahren starb.<br />

live: THE CASUALTIES<br />

punk THE CASUALTIES sind seit über 25 Jahren eine der amerikanischen Punk<br />

Rock-Institutionen. Die Streetpunk-Band hat fast alle Ecken der Welt betourt<br />

<strong>und</strong> hat 9 Alben auf dem Buckel, die allesamt guten Anklang bei Fans <strong>und</strong> Kritiker<br />

fanden. In Nordamerika war die Band Teil von namenhaften Touren, wie<br />

zum Beispiel der Warped Tour <strong>und</strong> unterwegs mit Größen wie The Exploited,<br />

GBH, Circle Jerks, Gwar, Crowbar <strong>und</strong> weiteren.<br />

Im Juli 2017 hat die Band die Trennung von ihrem langjährigen Frontmann Jorge<br />

Herrera bekannt gegeben. Nachdem ihr neues Album Written In Blood, das<br />

Ende 2018 erschienen ist, aber schon richtig gut herunterging, überzeugen The<br />

Casualties auch live mit neuem Sänger Dave auf ganzer Linie! Der Sänger, der<br />

auch bei Krum Bums <strong>und</strong> Starving Wolves aktiv ist, ist ein überragender Ersatz<br />

<strong>und</strong> auf der Bühne unschlagbar. Ein richtiger Energieball, der auch stimmlich<br />

sehr gut zum So<strong>und</strong> passt.<br />

29.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Klostergarten<br />

31.07.<strong>2019</strong> · 21.00 Uhr · Peter-Weiss-Haus<br />

Foto: Benjamin Maltry<br />

live: La Banda Ritmo Cubano<br />

salsa „La Banda Ritmo Cubano“ präsentiert kubanisch-karibische<br />

Klänge in Tradition des Buena Vista<br />

Social Clubs, modern <strong>und</strong> frisch arrangiert <strong>–</strong> Musik,<br />

die unter die Haut, in die Beine <strong>und</strong> in die Hüften<br />

geht. Diese Musik schmeckt nach Rum, einer Prise<br />

Tabak <strong>und</strong> viel tropischer Sonne; ein Erlebnis <strong>für</strong><br />

alle, die lateinamerikanisches Lebensgefühl lieben<br />

<strong>und</strong> erleben wollen! Genießen Sie einen Abend voller<br />

Leidenschaft, Fröhlichkeit, Melancholie, atmen<br />

Sie die Seele <strong>und</strong> Exotik Kubas <strong>und</strong> Lateinamerikas<br />

<strong>und</strong> nutzen Sie die Chance, sich in die Geheimnisse<br />

des Salsatanzens entführen zu lassen.<br />

live: Pulsar Trio<br />

jazz Seit 2007 aktives Instrumental-Projekt in<br />

dessen Zentrum die indische Sitar steht. In eigenwillig-eingängigen<br />

Kompositionen erk<strong>und</strong>en die<br />

drei Musiker improvisierend ihr neuartiges, pulsierendes<br />

Klanguniversum. Piano, Sitar <strong>und</strong> Drums<br />

gelingt dabei eine erfrischend-fluoreszierende<br />

Klang-Verschmelzung, die in dieser Konsequenz<br />

noch nicht zu hören war. 2012 veröffentlichen sie<br />

ihr Debüt-Album “Erpelparka-Suite” auf dem britischen<br />

Label First Hand Records. 2014 gewinnt das<br />

Trio beim CREOLE global music contest. Das Trio<br />

gastierte auf dem Fusion Festival sowie beim Glastonbury<br />

festival of contemporary performance arts<br />

in England, beim Bayerischen Jazzweekend, bei den<br />

Leverkusener Jazztage, beim Masala Festival etc.<br />

live: lajazzo: a tribute to<br />

jaco pastorius<br />

jazz Jaco Pastorius wurde bereits zu Lebzeiten<br />

als ‚Jimi Hendrix des E-Basses‘ bezeichnet. Er sagte<br />

selbst über sein Spiel: „Ich spiele Bass, als ob ich mit<br />

einer menschlichen Stimme spiele.“ Ihn musikalisch<br />

zu würdigen, reiht sich in das künstlerische<br />

Konzept des Landesjugendjazzorchesters MV ein:<br />

jedes Jahr ein Big-Band-typisches Instrument in den<br />

Fokus zu rücken.<br />

Dieses Konzept entwickelte der in Hamburg lebende<br />

Trompeter <strong>und</strong> Jazz-Lehrer Michael Leuschner<br />

im Jahr 2009, als ihm die Leitung des LaJazzO MV<br />

übertragen wurde. Seither durfte das LaJazzO internationale<br />

Jazzgrößen wie Joe Gallardo (Posaune),<br />

John Hammond (Orgel), Lutz Büchner (Saxofon) <strong>und</strong><br />

Ingolf Burkhardt (Trompete) begrüßen.<br />

26.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Klostergarten<br />

29.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Kunsthalle Kühlungsborn<br />

31.07.<strong>2019</strong> · 20.00 Uhr · Klostergarten<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 43


musik<br />

AUS ROSTOCK<br />

facebook <strong>–</strong> AliceMC<br />

finden. Der größte Unterschied dabei, scheint<br />

mir, dass MC Geuner keinen Bock auf dich<br />

hatte.<br />

Anne: Ne, da würde ich so nicht sagen.<br />

Ich habe mir ja im Vorfeld gewünscht mit<br />

ihm zu battlen <strong>und</strong> hätte er keinen Lust<br />

darauf gehabt, wäre das Match gar nicht zu<br />

Stande gekommen. Er ist ein höflicher <strong>und</strong><br />

entspannter Typ. Er nimmt Battle-Rap aber<br />

etwas zu ernst <strong>und</strong> war mit seiner Leistung<br />

an dem Abend unzufrieden. Wir haben danach<br />

noch darüber geschrieben. Es ist zudem<br />

eine psychische Taktik, dass du Lines des<br />

Gegner nicht feierst <strong>und</strong> mit verschränkten<br />

Armen stehst <strong>und</strong> alles abwinkst. Und das<br />

funktioniert auch, dass hat mich echt nervös<br />

gemacht. Und ich glaube, deswegen habe ich<br />

an der einen Stelle auch kurz meinen Text<br />

vergessen. Taktisch war es also ziemlich<br />

klug.<br />

anne a.k.a. alice mc<br />

„Rap ist nicht frauenfeindlich. Selbst den schmutzigsten Text feiern Frauen heimlich“, so die Worte von<br />

Afrob im Song „Rap ist“ von Max Herre. Diese Zeilen beschreiben ganz gut, was die Wahlrostockerin<br />

Anne bei Hip Hop Musik empfindet. Nämlich einfach Zuneigung. Die 24-jährige Ergotherapeutin hat sich<br />

den Rap zum Hobby gemacht <strong>und</strong> das ziemlich erfolgreich. Durch das beleidigen anderer Leute hat sie<br />

sogar den erfahrenen Rapper MC Geuner bei der Battle-Rap Veranstaltung „Toptier Takeover“ in Berlin<br />

in die Tasche gesteckt <strong>und</strong> sich den Sieg im Battle-Rap geholt. Antje Benda traf Anne zum Interview.<br />

<strong>0381</strong>-Magazin: Du hast mir erzählt, dass du<br />

kein Partygänger bist. Bist aber erfolgreich in<br />

die Battle-Rap Szene von Deutschland gerutscht.<br />

Wie ist das bitte passiert?<br />

Anne: Na rutschen würde ich jetzt nicht<br />

sagen. Es war zur Hälfte Arbeit <strong>und</strong> zur<br />

Hälfte Zufall. Gekommen ist es dadurch,<br />

dass mein Bruder „Smoothix“ Beats baut <strong>und</strong><br />

irgendwann habe ich, weil die ziemlich gut<br />

sind, einen Text drauf geschrieben. Zudem<br />

war ich lange Fan von „Rap am Mittwoch“.<br />

Der Ursprung der Open Mic Reihe liegt in<br />

Berlin bei dem Moderator Ben Salomon. Das<br />

Format lief in der Form bis 2018 <strong>und</strong> existiert<br />

jetzt mit anderem Moderator unter dem Titel<br />

„Toptier Takeover“. Bei dieser Open Mic<br />

Veranstaltung habe ich mich das erste Mal<br />

getraut. Und habe mich bei der sogenannten<br />

„Cypher“ ausprobiert. Dabei wird ein Beat im<br />

4/4 Takt angemacht <strong>und</strong> du rappst deinen<br />

Text drauf. Es war super aufregend, weil ich<br />

auch allein nach Berlin gefahren bin <strong>und</strong><br />

dort auch keinen kannte. Der Text kam relativ<br />

gut an, hat aber keine Bahnen gebrochen.<br />

Das zweite Mal war dann besser, so dass ich<br />

auch ins Gespräch mit den Organisatoren<br />

im Nachgang kam <strong>und</strong> wir Nummern austauschten.<br />

Ich habe im zweiten Text unter<br />

anderem den Moderator beleidigt, wie das<br />

im Hip Hop so der Fall ist.<br />

Im Original ist Anne aus Münster, viel umgezogen<br />

<strong>und</strong> wegen der Ergotherapie nach <strong>Rostock</strong><br />

gekommen. Die gute Arbeit <strong>und</strong> die Liebe<br />

halten sie in unserer Hansestadt - genauer<br />

gesagt in Lütten Klein. Im Juni war sie zuletzt<br />

in Berlin <strong>und</strong> hat erneut bei der „Cypher“ ihre<br />

Texte gerappt. Die behandeln alles außer die<br />

konkrete Beleidigung von Religionen. Nicht,<br />

weil sie dies nicht zum Thema machen würde,<br />

das hat sie nämlich unter anderem im Battle<br />

gegen MC Geuner: „Du behauptest Christ<br />

zu sein, lebst aber nicht nach den Geboten.“<br />

Sondern sie zieht eine Grenze bei einem allgemeinen<br />

Angriff, weil der Antisemitismus<br />

in ganz Europa wieder anstiegt <strong>und</strong> sie die<br />

Anfeindungen, auch nicht im Battle-Rap,<br />

unterstützen möchte.<br />

<strong>0381</strong>-Magazin: Okay, du hast dich also in der<br />

sogenannten „Cypher“ ausprobiert <strong>und</strong> wie<br />

ging es dann weiter?<br />

Anne: Hip Hop Texte können generell von<br />

allem handeln <strong>und</strong> ich hatte in meinen sogenannte<br />

„Punchlines“. Deswegen gehen die<br />

Leute überhaupt zu solchen Veranstaltungen.<br />

Sie wollen hören, wie man andere beleidigt.<br />

Bei „Toptier Takeover“ gibt es nach der „Cypher“<br />

eine Freestyle-R<strong>und</strong>e, in der man sich<br />

battlen kann, <strong>und</strong> danach das sogenannte<br />

Main Match. Da werden die MCs vorher<br />

festgelegt. Man schreibt dann einen Text vor<br />

<strong>und</strong> battled sich sozusagen angekündigt. Ich<br />

bin total unbekannt gewesen <strong>und</strong> habe es<br />

mit meinen Punchlines trotzdem geschafft<br />

schnell im Main Match zu landen. Die Organisatoren<br />

haben mich einfach angeschrieben.<br />

Mein erstes Battle war dann mit dem Berliner<br />

Rapper Noone.<br />

<strong>0381</strong>-Magazin: <strong>Dein</strong> Battle gegen MC Geuner<br />

ist genauso, wie das von Noone bei Youtube zu<br />

<strong>0381</strong>-Magazin: Oberflächlich greifen die Texte<br />

euch MCs ziemlich an. Wie gehst du damit<br />

um?<br />

Anne: MC Geuner hat in dem Battle ziemlich<br />

sexistische Sachen gesagt, dass ich überhaupt<br />

nicht kompetent wäre <strong>und</strong> es gut ist, dass ich<br />

schlechter bezahlt werde als Männer. Würde<br />

mir das in meinen normalen Berufsalltag gesagt<br />

werden, würde ich anders reagieren <strong>und</strong><br />

das nicht akzeptieren. Innerhalb des Settings<br />

weiß ich, dass es Show ist. Wir verabreden uns<br />

ja, um uns zu beleidigen. Es wird oft mit Wrestling<br />

verglichen. Du gehst halt deswegen hin<br />

<strong>und</strong> natürlich gibt es mal eine Line, die zieht,<br />

aber damit kann ich umgehen. Das gemeinste<br />

hat mir bis Dato Karma im April in Dortm<strong>und</strong><br />

an den Kopf geworfen: „Eigentlich bin ich der<br />

sexistische Spast, weil gegen einen Mann mit<br />

deinen Skills hätte ich das Batlle nie gemacht.“<br />

Die Frage ist aber letztlich: Wie hart kann es<br />

mich treffen, wenn ich mich sechs Wochen<br />

darauf vorbereiten kann? Und was wäre<br />

Battle-Rap ohne Beleidigungen, dann wäre es<br />

letztlich nichts anderes als Poetry Slam.<br />

Anne aka Alice macht seit 2014 Musik, die online<br />

zu finden ist <strong>und</strong> die Gemüter, wenn man<br />

die Kommentare liest, spaltet. Ihr Ziel ist es aber<br />

nur, ihre eigene Befriedigung zu finden. Ihre<br />

Texte sollen ihr Spaß bringen <strong>und</strong> die Battles<br />

sind somit <strong>für</strong> sie eine innere Herausforderung.<br />

In der Ergotherapie hat Anne ihren Traumjob<br />

gef<strong>und</strong>en <strong>und</strong> trotz ein paar Anfragen <strong>für</strong> unterschiedliche<br />

Battles will sie erst einmal nicht<br />

wieder in den Ring steigen <strong>und</strong> sich maximal<br />

auf die „Cypher“ konzentrieren.<br />

44 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


musik<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 45


terminal<br />

01. montag<br />

02. dienstag<br />

03. mittwoch<br />

20.00 Uhr Klostergarten<br />

Angela Klee & Band<br />

musik Angela Klee <strong>und</strong> Band präsentieren<br />

Folk-Klassiker <strong>und</strong> Welthits der letzten<br />

60 Jahre auf ihre ganz eigene Art <strong>und</strong><br />

Weise. Immer mit dem Herzen bei der<br />

Sache, singen <strong>und</strong> spielen sie Songs mit<br />

Leidenschaft <strong>und</strong> Intensität, die unter<br />

die Haut geht.<br />

20.00 Uhr Kühlungsborn<br />

Seelenschiff<br />

musik Das musikalisch anspruchsvolle<br />

Repertoire der über die Landesgrenzen hinaus<br />

bekannten Rockband „KARAT“, wird<br />

von fünf enthusiastischen <strong>und</strong> viel Leidenschaft<br />

spielenden Musikern aufgeführt,<br />

die an jedem Detail der Stücke gefeilt haben.<br />

Im Konzertgarten West …<br />

20.30 Uhr Circus Fantasia<br />

DIE REISE<br />

musik Die Bandbreite dieser aussergewöhnlichen<br />

Band reicht von experimenteller<br />

Ambient-Musik, über tiefen Groove<br />

bis hin zu extatischen Rock-Intermezzi.<br />

Immer auf der Suche nach dem Flow <strong>und</strong><br />

stehts mit ganzem Herzen bei der Sache.<br />

MUSIK<br />

Klostergarten<br />

20.00 Bei uns zu Gast:<br />

JEWELS<br />

Musikalische EdelsteineKonzert<br />

mit Angela Klee & Band<br />

KTV<br />

21.00 Montagsbalkon<br />

Der Montagsbalkon geht<br />

wieder los! Wir starten am<br />

20.5 . <strong>2019</strong> wie gewohnt<br />

21:00 <strong>und</strong> haben 8 Wochen<br />

lang (bis zum 8.7.) w<strong>und</strong>erbare<br />

Künstler <strong>und</strong> furiose<br />

Gäste da! Von der Big<br />

Band bis zum Solisten ist<br />

alles dabei. Und natürlich<br />

Frau Lind. Lasst Euch überraschen!<br />

FILM<br />

LIWU<br />

10.00 Unheimlich perfekte<br />

Fre<strong>und</strong>e<br />

LIWU<br />

16.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

17.45 Roads<br />

LIWU<br />

19.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 OmU Roads<br />

LIWU<br />

21.15 The Dead Don‘t Die<br />

BüHNE<br />

HMT<br />

17.00 Prüfungsmarathon<br />

Oboe <strong>und</strong> Fagott<br />

Masterprüfung von Shuijing<br />

Lin, Oboe, Klasse Prof.<br />

Gregor Witt <strong>und</strong> Wolf Markus<br />

Zschunke, sowie weitere<br />

Prüfungen von Studierenden<br />

der Oboen- <strong>und</strong> Fagottklassen<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Zoo<br />

11.00 Vom Südpol<br />

zum Nordpol<br />

Bei dieser spannenden Führung<br />

gehen unsere jungen<br />

Gäste <strong>und</strong> ihre Familien auf<br />

eine Expedition vom Nordzum<br />

Südpol.<br />

SPORT<br />

Warnemünde<br />

10.00 HW-Shapes <strong>–</strong> Surfzelt:<br />

Fährwellenwettkampf<br />

Treffpunkt: Strandblock 1/2<br />

Warnemünde<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

DIVERSES<br />

Frieda 23<br />

09.00 Kunst- <strong>und</strong><br />

Mediencamp<br />

Wir bieten vom 1. bis 5. Juli<br />

Kindern <strong>und</strong> Jugendlichen<br />

zwischen 12 <strong>und</strong> 18 Jahren<br />

die Möglichkeit, sich kreativ<br />

<strong>und</strong> bunt auszuprobieren,<br />

neue Medientechniken kennen<br />

zu lernen <strong>und</strong> einfach<br />

Spaß zu haben!Anmeldefrist:<br />

24.06.19<br />

Institut <strong>für</strong> angewandte<br />

Mikroelektronik <strong>und</strong><br />

Datentechnik<br />

09.00 Internationale<br />

Summer School <strong>für</strong> Jugendliche<br />

SPURT-Schülerlabor Warnemünde<br />

Waldemar Hof<br />

09.00 Schreibwerkstatt<br />

„Ich zeig dir meine Welt“<br />

?In einer fünftägigen Werkstatt<br />

treffen sich Jugendliche<br />

<strong>und</strong> lernen Schreibtechniken<br />

kennen. Sie setzen sich mit<br />

der Gestaltung von Texten<br />

<strong>und</strong> vor allem mit Themen<br />

aus ihrer Lebenswelt auseinander.<br />

Sie?erk<strong>und</strong>en gemeinsam<br />

Lebensgeschichten<br />

z.B. von zugewanderten <strong>Rostock</strong>ern.<br />

Teilnahme kostenfrei.<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

Pumpe<br />

18.30 Salsakurs<br />

Ursprung<br />

19.00 Quizabend<br />

MUSIK<br />

Zwischenbau<br />

16.00 Knutschen mit…<br />

OPEN AIR & GRILL & CHILL<br />

Beginn: 16:00 UhrStil: House<br />

/ Deep House / Techhouse<br />

Eintritt: frei<br />

ST-Club<br />

22.00 123 STUDENTENPARTY<br />

Für alle frühen Partygäste<br />

gibt‘s Freibier <strong>und</strong> freien Eintritt<br />

bis 23 Uhr!<br />

FILM<br />

LIWU<br />

10.00 Unheimlich perfekte<br />

Fre<strong>und</strong>e<br />

LIWU<br />

16.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

17.45 Roads<br />

LIWU<br />

19.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Roads<br />

LIWU<br />

21.15 OmU The Dead Don‘t<br />

Die<br />

BüHNE<br />

Halle 207<br />

15.00 Eine Nacht in<br />

Venedig<br />

Operette von Johann Strauß<br />

Libretto von Friedrich Zell <strong>und</strong><br />

Richard Genée<br />

HMT<br />

17.00 Übetechniken <strong>und</strong><br />

Übestrategien <strong>für</strong> neurologisch-physiologische<br />

Gr<strong>und</strong>lagen<br />

Prof. Dr. med. Dipl. mus. Alexander<br />

Schmidt, Direktor des<br />

Kurt-Singer-Instituts, Leiter<br />

des Berliner Centrums <strong>für</strong><br />

Musikermedizin an der Charité<br />

Universitätsmedizin | Vortragsreihe<br />

zu Kunst <strong>und</strong> Ges<strong>und</strong>heit<br />

Evangelische Kirche<br />

Warnemünde<br />

18.00 Orgelmusik mit anschlieSSender<br />

Kirchenführung<br />

Klostergarten<br />

20.00 TILL EULENSPIEGEL<br />

Vier Fastnachtsspiele nach<br />

Hans Sachs · Fassung von Sonja<br />

Hilberger Mit Lydia Wilke,<br />

Eugen Krößner, Marcus Möller<br />

<strong>und</strong> Peer Roggendorf<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Zoo<br />

11.00 Tierpfeger-<br />

Schnupperkurs<br />

Beim Tierpfeger-Schnupperkurs<br />

basteln die Teilnehmer Beschäftigungsmöglichkeiten<br />

<strong>für</strong><br />

die Tiere. Nebenbei berichten<br />

Besucherbetreuer <strong>und</strong> Tierpfeger<br />

viel über ihre Schützlinge<br />

<strong>und</strong> den Alltag im Zoo.<br />

LITERATUR<br />

Literaturhaus <strong>Rostock</strong><br />

11.15 Johnson Vorlesung<br />

Die Vorlesung soll den Schriftsteller<br />

<strong>und</strong> sein Werk näher<br />

vorstellen.<br />

Hörsaal Orthopädie<br />

15.15 Jugend, Migration<br />

<strong>und</strong> Flucht, Vortrag von<br />

Prof. Merle Hummrich im<br />

Rahmen der Ringvorlesung<br />

„Erziehu<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

08.00 HW Shapes Beach<br />

Yoga<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

AOK ACTIVE BEACH WARNE-<br />

MÜNDE<br />

17.00 StraSSensport<br />

Fitness am Strand<br />

Warnemünde Strand<br />

19.00 HW Shapes<br />

SUP S<strong>und</strong>owner Tour<br />

Bunker<br />

19.30 Sportkonzentrat<br />

Jeden Dienstag mit Tischtennis,<br />

Dart, Kicker + jedem alkoholfreien<br />

Cocktail <strong>für</strong> 2,50 €.<br />

DIVERSES<br />

Frieda 23<br />

09.00 Kunst- <strong>und</strong><br />

Mediencamp<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Warnemünde<br />

18.00 führung durch das<br />

Seebad Warnemünde<br />

Treffpunkt: Tourist-Information,<br />

Am Strom 59<br />

MUSIK<br />

Bunker<br />

20.00 Irish Session<br />

Irish Session in der Cocktailbar.Der<br />

Eintritt zur Irish Session<br />

ist frei!<br />

Ursprung<br />

20.00 <strong>Rostock</strong> Cowboys<br />

„<strong>Rostock</strong> Cowboys“ nennt<br />

sich eine Soul-Formation virtuoser<br />

Musiker aus <strong>Rostock</strong><br />

<strong>und</strong> <strong>Umgebung</strong><br />

Circus Fantasia<br />

20.30 Konzert DIE REISE<br />

Jeden ersten Mittwoch im<br />

Monat sind die <strong>Rostock</strong>er Urgesteine<br />

der improvisierten<br />

Musik im Circus Fantasia zu<br />

erleben.<br />

Studentenkeller<br />

21.00 Shake What Your<br />

Mama Gave Ya !<br />

Calypso Clement, Hof: DJ J-<br />

Bug<br />

FILM<br />

LIWU<br />

10.00 Unheimlich perfekte<br />

Fre<strong>und</strong>e<br />

LIWU<br />

16.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

17.45 Roads<br />

LIWU<br />

19.00 OmU Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Capitol<br />

19.45 CineLady<br />

„Traumfabrik“<br />

Capitol<br />

19.45 Traumfabrik<br />

CineLady<br />

Capitol<br />

20.00 Spider-Man : Far<br />

From Home 3d<br />

Vorpremiere<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Roads<br />

LIWU<br />

21.15 The Dead Don‘t Die<br />

BüHNE<br />

Halle 207<br />

11.00 Die Abenteuer des<br />

Huckleberry Finn<br />

Familienstück von John von<br />

Düffel nach Mark Twain Ab<br />

8 Jahren<br />

Halle 207<br />

19.30 Blues Brothers<br />

Rhythm-and-Blues-Revue<br />

HMT<br />

19.30 Bachelor-Abschlusskonzert<br />

Pop- <strong>und</strong><br />

Weltmusik | Drums<br />

von Ravindra della Bina,<br />

Drums, Klasse Dietrich Wöhrlin<br />

| Das Konzert ist geprägt<br />

von diffizilen Beats <strong>und</strong> Klanginstallationen.<br />

| Eintritt: 11,50<br />

€ (erm. 6,00 €) zzgl. Abendkassenzuschlag<br />

HMT<br />

19.30 Vorspiel 20./21. Jahrh<strong>und</strong>ert<br />

Studierende des 3. Semesters<br />

Schauspiel<br />

Heiligengeisthof<br />

20.00 Improvisationstheater<br />

Der Kurs „Champagner <strong>für</strong><br />

den Kopf“ unter der Leitung<br />

von Ska Siolek verbindet Kreativität<br />

mit Spaß <strong>und</strong> Einfallsreichtum.<br />

Vorgeschriebene<br />

Dialoge oder dramatische<br />

Handlungen finden die Kursteilnehmerinnen<br />

nicht <strong>–</strong> es ist<br />

Spontanität gefragt.<br />

Klostergarten<br />

20.00 Goethes sämtliche<br />

Werke ... leicht gekürzt!<br />

Komödie von Michael Ehnert<br />

Mit Christoph Gottschalch,<br />

Eugen Krößner <strong>und</strong> Peer Roggendorf<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Zoo<br />

14.00 Tiere hautnah<br />

In den Sommerferien können<br />

die Besucherinnen <strong>und</strong> Besucher<br />

unsere Tiere hautnah erleben.<br />

Leuchtturm<br />

15.00 Bei den Schutzengeln<br />

der Ostsee zu Gast<br />

Treffpunkt: Info-Zentrum der<br />

DGzRS, Am Leuchtturm 1<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Botanischer Garten<br />

17.00 Sommeryoga<br />

Warnemünde Strand<br />

17.00 HW Shapes Skimjam<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

46 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


terminal<br />

DIVERSES<br />

Frieda 23<br />

09.00 Kunst- <strong>und</strong> Mediencamp<br />

Institut <strong>für</strong> angewandte<br />

Mikroelektronik <strong>und</strong><br />

Datentechnik<br />

09.00 Internationale<br />

Summer School <strong>für</strong> Jugendliche<br />

SPURT-Schülerlabor Warnemünde<br />

Waldemar Hof<br />

09.00 Schreibwerkstatt<br />

„Ich zeig dir meine Welt“<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Societät <strong>Rostock</strong><br />

maritim<br />

13.00 Wie kann ich meine<br />

Stasi-Akte einsehen?<br />

Bürgerberatung<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

Kröpeliner Tor<br />

17.00 Thematische Stadtführungen<br />

Zwischen Kröpeliner Tor <strong>und</strong><br />

St. Petri (Gerd Hosch) Treffpunkt:<br />

Kröpeliner Tor<br />

Foto: Dorit Gätjen<br />

04. donnerstag<br />

19.30 Uhr Halle 207<br />

BLUES BROTHERS<br />

bühne Eine unverschämt komische Sommer-Revue,<br />

die die Halle 207 zu so unvergänglichen<br />

Hits wie Sweet Home Chicago<br />

oder Everybody Needs Somebody rockt -<br />

inklusive schwarzer Sonnenbrillen <strong>und</strong><br />

ausgiebig schrägem Humor.<br />

MUSIK<br />

Trotzenburg<br />

18.00 Livemusik<br />

Hotel Neptun<br />

20.00 Salsa Night<br />

Schallmauer<br />

20.00 AFTERWORK-Party<br />

LT-Club<br />

22.00 Campus Club<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Luis <strong>und</strong> die Aliens<br />

Cinestar<br />

15.00 DER JUNGE MUSS<br />

AN DIE FRISCHE LUFT<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 All My Loving<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Hotel Hübner<br />

20.00 Weinkino<br />

„Mammut“<br />

mit Michelle Williams<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Kaviar<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.15 O Beautiful Night<br />

BüHNE<br />

Halle 207<br />

11.00 Die Abenteuer des<br />

Huckleberry Finn<br />

Familienstück von John von<br />

Düffel nach Mark Twain Ab<br />

8 Jahren<br />

Halle 207<br />

19.30 Blues Brothers<br />

Rhythm-and-Blues-Revue<br />

HMT<br />

19.30 Bachelorabschlusskonzert<br />

Pop- <strong>und</strong><br />

Weltmusik | Keyboards<br />

von Pascal Marschar, Klavier/<br />

Keyboards, Klasse Niko Meinhold<br />

| Ein Konzert, bei dem<br />

virtuose Popmusik auf dem<br />

Klavier wie auch Keyboards<br />

<strong>und</strong> Gitarre im Fokus steht. |<br />

Eintritt: 11,50 € (erm. 6,00 €)<br />

zzgl. Abendkassenzuschlag<br />

HMT<br />

19.30 Vorspiel 20./21. Jahrh<strong>und</strong>ert<br />

Studierende des 3. Semesters<br />

Schauspiel<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Das Konzept romantischer<br />

Liebe<br />

Monolog von Oliver Bukowski<br />

Uraufführung<br />

Klostergarten<br />

20.00 Bei uns zu Gast SOM-<br />

MERBUMMMS <strong>–</strong> SPECIAL<br />

SHOW Les Bummms Boys<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

<strong>Rostock</strong>er Heide<br />

13.00 Kremserfahrt durch<br />

die schöne <strong>Rostock</strong>er Heide<br />

Treffpunkt: Parkplatz Hohe<br />

DüneAnmeldung bis zum<br />

Vortag 11.00 Uhr unter <strong>0381</strong> <strong>–</strong><br />

54800 20 (Preis: 12,00 € p. P.,<br />

Mindestteilnehmerzahl von<br />

13 Pers.)<br />

Zoo<br />

15.30 Trampeltier-Fütterung<br />

Bei der Trampeltier-Fütterung<br />

können die jungen Zoobesucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher die<br />

Kamele gemeinsam mit der<br />

Tierpfege füttern.<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

08.00 HW Shapes Beach<br />

Yoga<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Warnemünde Strand<br />

19.00 HW Shapes<br />

SUP S<strong>und</strong>owner Tour<br />

DIVERSES<br />

Frieda 23<br />

09.00 Kunst- <strong>und</strong> Mediencamp<br />

Institut <strong>für</strong> angewandte<br />

Mikroelektronik <strong>und</strong><br />

Datentechnik<br />

09.00 Internationale<br />

Summer School <strong>für</strong> Jugendliche<br />

SPURT-Schülerlabor Warnemünde<br />

Waldemar Hof<br />

09.00 Schreibwerkstatt<br />

„Ich zeig dir meine Welt“<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Ihr<br />

Termin<br />

fehlt?<br />

bis zum 15. des Vormonats<br />

ihre Info an<br />

Termine@<strong>0381</strong>-Magazin.de<br />

Uni - Hauptgebäude<br />

11.00 Goldenes Doktorjubiläum<br />

der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen<br />

Fakultät<br />

Warnemünde<br />

11.00 Stadtführung durch<br />

das Seebad Warnemünde<br />

Treffpunkt: Tourist-Information,<br />

Am Strom 59<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

Uni - Hauptgebäude<br />

16.00 Goldenes Doktorjubiläum<br />

der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen<br />

Fakultät<br />

Uni - Hauptgebäude<br />

17.00 Verleihung der Ehrendoktorwürde<br />

an Professor<br />

Dr. Paul B. Corkum,<br />

Professor <strong>für</strong> Physik an<br />

der Univers<br />

Leibniz-Institut <strong>für</strong><br />

Ostseeforschung<br />

Warnemünde<br />

18.30 Vortrag im Rahmen<br />

der Warnemünder<br />

Abende<br />

UMLAND<br />

Kühlungsborn - Tillmann<br />

Hahn‘s Gasthaus<br />

<strong>und</strong> Feinkost-Bistro<br />

02.00 Roland Zimanyi<br />

Roland Zimanyi ist nicht nur<br />

ein erstklassiger Sänger auf<br />

allen Gebieten der Musik,<br />

sondern auch ein Spitzen-Saxophonist<br />

<strong>und</strong> Multiinstrumentalist.<br />

Schwaan - Kunstmühle<br />

10.00 Schüler*innen-<br />

Workshop Tierstudien<br />

in Gips<br />

Ferien-Workshop mit dem<br />

Künstler Henning Spitzer <strong>für</strong><br />

Schülerinnen <strong>und</strong> Schüler aller<br />

AltersstufenAnmeldung über<br />

das Kunstmuseum Schwaan,<br />

www.kunstmuseum-schwaan.de,<br />

03844 <strong>–</strong> 891792<br />

Kühlungsborn - Alte<br />

Büdnerei<br />

11.00 Zeichenkurs mit<br />

Julia Kausch<br />

Im Juni findet erstmals unser<br />

neuer Zeichenkurs mit der <strong>Rostock</strong>er<br />

Grafikerin <strong>und</strong> Bildhauerin<br />

Julia Kausch statt.<br />

Kursgebühr: 39,00 €Anmeldung<br />

per Mail: info@<br />

juliakausch.deoder telefonisch:<br />

0176.62191598 oder<br />

cafealtebuednerei@t-online.de<br />

Karls Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Kühlungsborn - Vielmeer<br />

19.30 <strong>Rostock</strong> Cowboys<br />

Kühlungsborn<br />

20.00 Swingin Seagulls<br />

im Konzertgarten West<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 47


terminal<br />

05. freitag<br />

19.30 Uhr Ringelnatz<br />

KABARETTE SICH, WER KANN!<br />

ODER: GEHT‘S NOCH?!<br />

bühne Wer kann, rette sich ins Kabarett<br />

„Die Arche“ (Beatrice Thron <strong>und</strong> Ulf Annel,<br />

am Klavier Yulia Martynova), denn<br />

die Welt ist schlecht <strong>und</strong> das Kabarett<br />

ist lebenserleichternd. Ein amüsanter<br />

Abend, der frech zubeißt.<br />

MUSIK<br />

<strong>Dein</strong> Musikwohnzimmer<br />

19.00 Patrick Mellow<br />

Der Newcomer <strong>und</strong> seine Leidenschaft<br />

zur Musik sind ein<br />

unschlagbares Duett. Zuhause<br />

ist Patrick Mellow voll in der Gegenwart:<br />

Frei <strong>und</strong> poetisch, zart<br />

<strong>und</strong> bewegend, ohne Schminke<br />

<strong>und</strong> doppelten Boden.<br />

HMT<br />

19.30 Bachelorabschlusskonzert<br />

Pop- <strong>und</strong> Weltmusik<br />

| Bass<br />

von Maik Nürnberger, E-Bass/<br />

Kontrabass, Klasse Achim Seifert<br />

| Eine der seltenen Gelegenheiten,<br />

das Instrument E-<br />

Bass einmal als Melodie- <strong>und</strong><br />

prägendes Soloinstrument<br />

zu erleben. | Eintritt: 11,50 €<br />

(erm. 6,00 €) zzgl. Abendkassenzuschlag<br />

Hotel Neptun<br />

20.30 Tanz in der Sky-Bar<br />

Bunker<br />

21.00 Rock-Pop-Karaoke<br />

Mit Showmaster <strong>und</strong> vielen<br />

Rock-& Pop-Titeln zur Auswahl.<br />

Theater des Friedens<br />

21.00 Anatomie Party<br />

der Universität <strong>Rostock</strong><br />

Da Capo (Diskothek)<br />

22.00 Night-Fever<br />

Treffpunkt: Hotel Neptun,<br />

Seestraße 19<br />

LT-Club<br />

22.00 Bravissimo • Die Hits<br />

Party • 5. Ausgabe!<br />

ST-Club<br />

22.00 80ER PARTY<br />

Freier Eintritt <strong>und</strong> 2 Gin/Tonic<br />

<strong>für</strong> 3,50 ? bis 23 Uhr!<br />

Studentenkeller<br />

22.00 Club So<strong>und</strong>s<br />

DJ A-Tour<br />

Zwischenbau<br />

22.00 TRAP INVASION 3.0<br />

Mit dabei wieder die bekannten<br />

Gesichter von 96A:<br />

Mc Boko Harry, GAS Malte<br />

Pi.<strong>und</strong> Fab uvm.Beginn:<br />

22:00 UhrStil: Trap & HipHopEintritt:<br />

9 €<br />

Bunker<br />

23.00 Pop Trash Fiesta<br />

im Upper Floor „Poppige<br />

Trash-Hits <strong>und</strong> Tequila-Cocktails“<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Unheimlich perfekte<br />

Fre<strong>und</strong>e<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 Kaviar<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 All My Loving<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.15 (sw) O Beautiful<br />

Night<br />

Liwu@Frieda<br />

22.15 Das melancholische<br />

Mädchen<br />

BüHNE<br />

Halle 207<br />

11.00 Die Abenteuer<br />

des Huckleberry Finn<br />

Familienstück von John von<br />

Düffel nach Mark Twain Ab<br />

8 Jahren<br />

Heiligengeisthof<br />

11.15 Probe des Frauenchors<br />

„Vielklang“<br />

Halle 207<br />

19.30 Eine Nacht in<br />

Venedig<br />

Operette von Johann Strauß<br />

Libretto von Friedrich Zell <strong>und</strong><br />

Richard Genée<br />

HMT<br />

19.30 Vorspiel 20./21.<br />

Jahrh<strong>und</strong>ert<br />

Studierende des 3. Semesters<br />

Schauspiel<br />

Ringelnatz Warnemünde<br />

19.30 KABARETTe sich,<br />

wer kann! Oder: Geht‘s<br />

noch?!<br />

Wer kann, rette sich ins Kabarett<br />

„Die Arche“ (Beatrice<br />

Thron <strong>und</strong> Ulf Annel, am Klavier<br />

Yulia Martynova), denn<br />

die Welt ist schlecht <strong>und</strong> das<br />

Kabarett ist lebenserleichternd.<br />

Ein amüsanter Abend,<br />

der zwischendurch aber auch<br />

ganz frech zubeißt.<br />

Bühne 602<br />

20.00 Bei uns zu Gast: EINE<br />

FRISCHE SOMMERMISCHE!<br />

Premiere Kabarett mit ROhr-<br />

STOCK<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Das Konzept<br />

romantischer Liebe<br />

Monolog von Oliver Bukowski<br />

Klostergarten<br />

20.00 TILL EULENSPIEGEL<br />

Vier Fastnachtsspiele nach<br />

Hans Sachs · Fassung von Sonja<br />

Hilberger Mit Lydia Wilke,<br />

Eugen Krößner, Marcus Möller<br />

<strong>und</strong> Peer Roggendorf<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

08.00 HW Shapes<br />

Beach Yoga<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Warnemünde Strand<br />

19.00 HW Shapes<br />

SUP S<strong>und</strong>owner Tour<br />

GAY<br />

rat+tat e.V<br />

16.00 Transgendergruppe<br />

DIVERSES<br />

Frieda 23<br />

09.00 Kunst- <strong>und</strong> Mediencamp<br />

Waldemar Hof<br />

09.00 Schreibwerkstatt<br />

„Ich zeig dir meine Welt“<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Neuer Markt<br />

12.00 <strong>Rostock</strong>er<br />

Töpfermarkt<br />

Universitätskirche<br />

14.00 Feierliche Übergabe<br />

der Promotions- <strong>und</strong> Habilitationsurk<strong>und</strong>en<br />

Zoo<br />

18.00 Nächtliche<br />

Tropenexpedition<br />

06. samstag<br />

16.00 UHR CiRcUS FANTASIA<br />

SUBBOTNIK ALBUM-RELEASE-PARTY<br />

musik In Songs wie „No Wummen No Cry“<br />

zeigen sich die Wortspielakrobaten <strong>und</strong><br />

drehen die Weltpolitik auf „links“. Mach ges<strong>und</strong>,<br />

was dich kaputt macht! Am Liebsten<br />

huldigen die drei <strong>Rostock</strong>er aber ihrer Heimat,<br />

dem Zuhause, dem „da wo man sich<br />

wohlfühlt“ <strong>–</strong> ist halt ein Lebensgefühl.<br />

MUSIK<br />

Circus Fantasia<br />

16.00 Subbotnik<br />

Album-Release-Party<br />

Nach 2 Jahren Arbeit ist das erste<br />

Subbotnik-Album „Schweben<br />

am Limit“ fertig! Deswegen<br />

wird gefeiert, als wenns<br />

kein Zweites gibt!<br />

Hotel Neptun<br />

20.30 Tanz in der Sky-Bar<br />

Da Capo (Diskothek)<br />

22.00 Night-Fever<br />

Treffpunkt: Hotel Neptun,<br />

Seestraße 19<br />

DIETER<br />

22.00 Subbotnik Album-<br />

Release-AFTERSHOW-Party<br />

mit GRKX & TLOTYLR. Eintritt<br />

ab 18 <strong>und</strong> frei!<br />

DOCK INN<br />

22.00 Sunshine Live<br />

Container Session<br />

Freut euch auf chilled, deep<br />

& tech House am 06. Juli bei<br />

der nächsten sunshine live<br />

Container Session im DOCK<br />

INN. 8€<br />

LT-Club<br />

22.00 Saturday<br />

Night Fever<br />

Studentenkeller<br />

22.00 Everybody’s Music<br />

Calypso Clement<br />

Zwischenbau<br />

22.00 Verschwende deine<br />

Jugend <strong>–</strong> die 80er Kult Vinyl<br />

Party<br />

Beginn: 22:00Stil: 80erEintritt:<br />

5€ an der Abendkasse<br />

Alte Zuckerfabrik<br />

23.00 Zwischenspiel 5 - 19<br />

mit: Morten / Justin / Gandaalv<br />

Bunker<br />

23.00 PINK! Die Party<br />

PINK! ... bei der sich Schwule,<br />

Lesben <strong>und</strong> deren Fre<strong>und</strong>e<br />

treffen <strong>und</strong> feiern!<br />

ST-Club<br />

23.00 ROCKZONE<br />

Freier Eintritt <strong>und</strong> Getränkespecial<br />

bis 00 Uhr!<br />

Stadtpalast<br />

23.00 Nachtgeflüster<br />

Closing w/ A.D.H.S.<br />

A.D.H.S., Strobopeter, TimeoutTechno<br />

& House<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

14.45 Luis <strong>und</strong> die Aliens<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.30 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 All My Loving<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 Kaviar<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Kaviar<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.15 O Beautiful Night<br />

Liwu@Frieda<br />

22.00 Das melancholische<br />

Mädchen<br />

BüHNE<br />

Halle 207<br />

11.00 Die Abenteuer<br />

des Huckleberry Finn<br />

Familienstück von John von<br />

Düffel nach Mark Twain Ab<br />

8 Jahren<br />

HMT<br />

16.00 Konzert <strong>und</strong> Film<br />

„Komponistinnen“<br />

Konzert mit der Pianistin Kyra<br />

Steckeweh <strong>und</strong> Filmpräsentation,<br />

anschließend Diskussionsr<strong>und</strong>e<br />

mit der Künstlerin<br />

<strong>und</strong> dem Filmemacher Tim<br />

van Beveren | Eintritt frei!<br />

Evangelische Kirche<br />

Warnemünde<br />

19.00 Eröffnungskonzert<br />

der 82. Warnemünder<br />

Woche<br />

Halle 207<br />

19.30 Blues Brothers<br />

Rhythm-and-Blues-Revue<br />

HMT<br />

19.30 Anlauf nehmen |<br />

Bachelorabschlusskonzert<br />

von Bella Nick, Popgesang,<br />

Klasse Paul Jungeblodt | ...<strong>für</strong><br />

die letzte Hürde, <strong>für</strong> einen<br />

neuen Abschnitt <strong>und</strong> <strong>für</strong> neue<br />

Aufgaben. Dabei aber immer<br />

zurückblickend auf den Weg,<br />

den man schon gegangen ist.<br />

| Eintritt: 11,50 € (erm. 6,00€)<br />

zzgl. Abendkassenzuschlag<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Ich hab´s halt gern<br />

hormonisch<br />

Kabarett am Klavier mit Clemens-Peter<br />

Wachenschwanz<br />

Klostergarten<br />

20.00 Cyrano de<br />

Bergerac<br />

Romantische Komödie von Edmond<br />

RostandMit Berit Möller,<br />

Marcus Möller, Peer Roggendorf,<br />

Johannes Richard<br />

Voelkel <strong>und</strong> Georg Haufler<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Markgrafenheide<br />

10.00 Sommerfest mit<br />

Mitmach-Zirkus<br />

Treffpunkt: StrandResort<br />

Markgrafenheide<br />

Zoo<br />

14.51 Tag der Bienen<br />

Beim Tag der Bienen erfahren<br />

die jungen <strong>und</strong> alten Zoobesucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher allerhand<br />

Wissenswertes über<br />

die schwarz-gelben Insekten.<br />

Wie kommt der Honig<br />

ins Glas? Und was macht die<br />

Bienenkönigin eigentlich den<br />

ganzen Tag.<br />

SPORT<br />

AOK ACTIVE BEACH WARNE-<br />

MÜNDE<br />

10.00 25. Beachhandball<br />

Turnier<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

AOK ACTIVE BEACH WARNE-<br />

MÜNDE<br />

11.00 <strong>Rostock</strong>er Völkerball<br />

Meisterschaft <strong>2019</strong><br />

In der Zeit von 11:00 <strong>–</strong> 17:00<br />

Uhr erwarten wir wieder packende<br />

Duelle im Kampf um<br />

die Krone des besten Völkerball<br />

Teams. Der Eintritt ist<br />

frei.<br />

GAY<br />

rat+tat e.V<br />

16.00 Queere Jugendgruppe<br />

„No Outsiders“<br />

DIVERSES<br />

Warnemünde<br />

08.00 Warnemünder<br />

Fischmarkt<br />

Lohro Radio<br />

10.00 Radio LOHRO<br />

Fahrscheinkurs<br />

Warnemünde<br />

10.00 82. Warnemünder<br />

Woche<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Neuer Markt<br />

12.00 <strong>Rostock</strong>er<br />

Töpfermarkt<br />

Hanse Messe<br />

15.00 Abschlusswoche<br />

der deutsch-russischen<br />

Jugendwoche<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

Rathaus<br />

20.00 Henkerführung<br />

Dauer: 1,5 St<strong>und</strong>en-außer am<br />

10.08. zur Hansesail.<br />

Eintritt: 7,50 €<br />

48 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


terminal<br />

07. sonntag<br />

<br />

08. montag<br />

BüHNE<br />

HMT<br />

20.00 Klavierduoabend<br />

Studierende der Klasse Prof.<br />

Hans-Peter Stenzl <strong>und</strong> Prof.<br />

Volker Stenzl<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

Foto: Kai Rand<br />

15.30 Uhr Leuchtturm Warnemünde<br />

CONEXIÓN <strong>–</strong> DE CERCA <strong>–</strong> SALSA LIVE BAND<br />

musik Die fantastische Sängerin Mayelis<br />

<strong>und</strong> die sechs exzellenten Musiker aus<br />

Kuba, Kolumbien <strong>und</strong> Deutschland sind<br />

seit Jahren ein eingespieltes Team <strong>und</strong><br />

auf der Bühne eine leidenschaftliche Explosion.<br />

MUSIK<br />

Leuchtturm<br />

15.30 Kurkonzert mit der<br />

Band „CONEXIÓN - De Cerca“<br />

- Salsa Live Band<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

14.30 Unheimlich perfekte<br />

Fre<strong>und</strong>e<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.30 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

cinestar<br />

17.00 (omu) apollo 11<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 Kaviar<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 All My Loving<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.15 (sw) O Beautiful<br />

Night<br />

BüHNE<br />

Halle 207<br />

11.00 Die Abenteuer<br />

des Huckleberry Finn<br />

Familienstück von John von<br />

Düffel nach Mark Twain Ab<br />

8 Jahren<br />

Halle 207<br />

18.00 Blues Brothers<br />

Rhythm-and-Blues-Revue<br />

HMT<br />

19.30 Starke Stimmen |<br />

Bachelorabschlusskonzert<br />

von Ute Jolowicz, Popgesang,<br />

Klasse Prof. Barbara Felsenstein<br />

| Ein Konzert der stilistischen<br />

Vielfalt - eine große<br />

Brücke von Popmusik zu populärer<br />

brasilianischer Musik.<br />

Von starken Frauen <strong>und</strong><br />

starken Inhalten. | Eintritt:<br />

11,50 € (erm. 6,00 €) zzgl.<br />

Abendkassenzuschlag<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Wer immer mit dem<br />

Schlimmsten rechnet, hat<br />

meistens eine gute Zeit!<br />

Heinz Klever<br />

Klostergarten<br />

20.00 TILL EULENSPIEGEL<br />

Vier Fastnachtsspiele nach<br />

Hans Sachs · Fassung von Sonja<br />

Hilberger Mit Lydia Wilke,<br />

Eugen Krößner, Marcus Möller<br />

<strong>und</strong> Peer Roggendorf<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Circus Fantasia<br />

10.00 MiCi // der Mitmach<br />

Circus <strong>für</strong> Alle im Circuszelt<br />

am Stadthafen<br />

Das Familienangebot <strong>für</strong> Alle!<br />

Eltern helfen Kindern, Kinder<br />

helfen Eltern, <strong>und</strong> wer was<br />

Neues wissen will kann einfach<br />

uns fragen!<br />

Zoo<br />

11.00 Kinderschminken<br />

Beim Kinderschminken können<br />

sich die kleinen Zoofre<strong>und</strong>e<br />

in ihr Lieblingstier<br />

verwandeln.<br />

Zoo<br />

11.00 Ponyreiten<br />

Beim Ponyreiten sind Lena<br />

<strong>und</strong> ihre Ponys zu Gast im<br />

Zoo <strong>und</strong> die kleinen Pferdefre<strong>und</strong>e<br />

können eine kleine<br />

R<strong>und</strong>e durch den Zoo drehen.<br />

Circus Fantasia<br />

16.00 Der MILCHSALON<br />

präsentiert: Richards<br />

Kindermusikladen<br />

Schon seit geraumer Zeit<br />

einer der Großen der anspruchsvollen<br />

Kindermusik,<br />

wird Richard in <strong>Rostock</strong> mit<br />

Songs seines aktuellen Albums<br />

„Mucksmäuschenlaut“<br />

zu Gast sein.<br />

LITERATUR<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Zwischen Kröpeliner Tor <strong>und</strong><br />

St. Petri (Gerd Hosch).<br />

SPORT<br />

AOK ACTIVE BEACH WARNE-<br />

MÜNDE<br />

10.00 25. Beachhandball<br />

Turnier<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

DIVERSES<br />

Warnemünde<br />

08.00 Wa rnemünder<br />

Fischmarkt<br />

Lohro Radio<br />

10.00 Radio LOHRO<br />

Fahrscheinkurs<br />

Warnemünde<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

10.00 82. Warnemünder<br />

Woche<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Friedenseiche (Nähe<br />

Steintor)<br />

10.30 Theaterhistorischer<br />

Stadtr<strong>und</strong>gang<br />

Neuer Markt<br />

12.00 <strong>Rostock</strong>er<br />

Töpfermarkt<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

UMLAND<br />

Rövershagen - Karls<br />

Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Kühlungsborn - Vielmeer<br />

19.30 The Souldiers<br />

Bad Doberan - Heiligendamm<br />

- Grand Hotel<br />

Heiligendamm<br />

20.00 DA CAPO<br />

Die Gesangklasse von Martina<br />

Rüping als Gewinnerin des<br />

Carte Blanche Preises 2018<br />

gibt ihr Preisträgerkonzert. |<br />

Arien, Duette aus Oper, Operette<br />

<strong>und</strong> Musical, von Händel<br />

bis Lehár <strong>und</strong> vieles mehr.<br />

Kühlungsborn - Kühlungsborn<br />

20.00 Jimmy Gee<br />

Konzertgarten West<br />

GASTRO<br />

Molli-Restaurant Gleis 2<br />

10.00 Offenes Restaurant<br />

Mit saisonalen Leckereien.<br />

Steigenberger Hotel<br />

Sonne<br />

10.00 Winzerfrühstück<br />

Weinwirtschaft<br />

10.00 Es ist Picknickzeit …<br />

Uni-Picknick, Stromerwachen,<br />

Sommerlaune.<br />

10.00 Uhr Warnemünde Strand<br />

82. WARNEMÜNDER WOCHE<br />

sport Skimboarden ist ein Funsport im<br />

Flachwasser, bei dem das Skimboard<br />

mit Schwung auf das Wasser geschoben<br />

wird. Für die Warnemünder Woche wird<br />

extra am Strand ein Pool aufgebaut, in<br />

dem Groß <strong>und</strong> Klein den Funsport ausprobieren<br />

können.<br />

MUSIK<br />

Klostergarten<br />

20.00 Bei uns zu Gast:<br />

KAMA GITARRA<br />

Zwei Mann <strong>–</strong> klingen aber wie<br />

eine Band! Thomas Lehner &<br />

Matthias Kaye<br />

KTV<br />

21.00 Montagsbalkon<br />

Der Montagsbalkon startet<br />

am 20.5. <strong>2019</strong> wie gewohnt<br />

21:00 <strong>und</strong> hat 8 Wochen lang<br />

(bis zum 8.7.) w<strong>und</strong>erbare<br />

Künstler <strong>und</strong> furiose Gäste<br />

da! Von der Big Band bis zum<br />

Solisten ist alles dabei. Und<br />

natürlich Frau Lind.<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Luis <strong>und</strong> die Aliens<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 All My Loving<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 OmU Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Kaviar<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.15 O Beautiful Night<br />

KINDER + ELTERN<br />

Zoo<br />

11.00 Vom Südpol<br />

zum Nordpol<br />

Bei dieser spannenden Führung<br />

gehen unsere jungen<br />

Gäste <strong>und</strong> ihre Familien auf<br />

eine Expedition vom Nordzum<br />

Südpol.<br />

SPORT<br />

Warnemünde<br />

10.00 Surfzelt:<br />

Skimboardwettkampf<br />

Treffpunkt: Strandblock 1/2<br />

Warnemünde<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

DIVERSES<br />

Warnemünde<br />

10.00 82. Warnemünder<br />

Woche<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Pumpe<br />

18.30 Salsakurs<br />

Ursprung<br />

21.00 Quizabend<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 49


terminal<br />

09. dienstag<br />

10. mittwoch<br />

11. donnerstag<br />

Foto: Caren Pauli<br />

Foto: Frank Hormann<br />

11.15 Uhr Literaturhaus<br />

JOHNSON VORLESUNG<br />

literatur Obwohl er nur kurze Zeit in<br />

<strong>Rostock</strong> studierte, vier Semester Germanistik,<br />

ist Uwe Johnson der Schriftsteller,<br />

dessen Name eng mit der Stadt verb<strong>und</strong>en<br />

ist: Die historisch-kritische Ausgabe<br />

seiner Werke entsteht hier <strong>und</strong> trägt den<br />

Namen „<strong>Rostock</strong>er Ausgabe“.<br />

15.00 Uhr Treffpunkt Leuchtturm<br />

BEI DEN SCHUTZENGELN<br />

DER OSTSEE ZU GAST<br />

diverses Die Arbeit der Männer der<br />

„Deutschen Gesellschaft zur Rettung<br />

Schiffbrüchiger“ erfordert Umsicht, Mut<br />

<strong>und</strong> Können. Sie laufen zu schwierigen,<br />

manchmal gefährlichen Einsätzen aus<br />

<strong>und</strong> retten Menschen aus Seenot.<br />

11.00 Uhr Halle 207<br />

DIE ABENTEUER DES HUCKLEBERRY FINN<br />

bühne Schon bei Tom Sawyer, dem Familienstück<br />

der vergangenen Spielzeit,<br />

hatte Huckleberry Finn nichts übrig <strong>für</strong><br />

gewaschene Füße <strong>und</strong> gebügelte Hosen.<br />

Doch nun will man ihn vollkommen<br />

zieh-willi-sieren. Und das macht dem<br />

kleinen Helden keinen Spaß.<br />

MUSIK<br />

Zwischenbau<br />

16.00 Knutschen mit…<br />

OPEN AIR & GRILL & CHILL<br />

Beginn: 16:00 UhrStil: House<br />

/ Deep House / Techhouse,<br />

diesen Dienstag mit: UK-<br />

WEintritt: frei<br />

ST-Club<br />

22.00 123 STUDENTENPARTY<br />

Für alle frühen Partygäste<br />

gibt‘s Freibier <strong>und</strong> freien Eintritt<br />

bis 23 Uhr!<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Unheimlich perfekte<br />

Fre<strong>und</strong>e<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

17.45 Kaviar<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 G<strong>und</strong>ermann mit<br />

Regisseur<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.15 (sw) O Beautiful<br />

Night<br />

BüHNE<br />

HMT<br />

17.00 Violoncellokonzert<br />

am Nachmittag<br />

Bachelorprüfung von Nika<br />

Svarc, Violoncello, Klasse Antoaneta<br />

Emanuilova<br />

Evangelische Kirche<br />

Warnemünde<br />

18.00 Orgelmusik mit<br />

anschlieSSender Kirchenführung<br />

Halle 207<br />

19.30 Eine Nacht in<br />

Venedig<br />

Operette von Johann Strauß<br />

Libretto von Friedrich Zell <strong>und</strong><br />

Richard Genée<br />

HMT<br />

20.00 Violinabend<br />

Studierende der Klasse Prof.<br />

Stefan Hempel<br />

Klostergarten<br />

20.00 TILL EULENSPIEGEL<br />

Vier Fastnachtsspiele nach<br />

Hans Sachs · Fassung von Sonja<br />

Hilberger Mit Lydia Wilke,<br />

Eugen Krößner, Marcus Möller<br />

<strong>und</strong> Peer Roggendorf<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Am alten Strom<br />

11.00 Ahoi, ihr Landratten!<br />

Piratenfahrt auf dem<br />

„Kutter Pasewalk“<br />

Treffpunkt: Kutter „Pasewalk“,<br />

Alter Strom 107Anmeldung<br />

unter <strong>0381</strong> <strong>–</strong> 54800 20<br />

(Preis: 10,00 € pro Kind)<br />

Zoo<br />

11.00 Tierpfeger-Schnupperkurs<br />

Beim Tierpfeger-Schnupperkurs<br />

basteln die Teilnehmer<br />

Beschäftigungsmöglichkeiten<br />

<strong>für</strong> die Tiere. Nebenbei<br />

wissen Besucherbetreuer<br />

<strong>und</strong> Tierpfeger viel über ihre<br />

Schützlinge <strong>und</strong> den Alltag im<br />

Zoo zu berichten.<br />

LITERATUR<br />

Literaturhaus <strong>Rostock</strong><br />

11.15 Johnson Vorlesung<br />

Die Vorlesung soll den Schriftsteller<br />

<strong>und</strong> sein Werk vorstellen<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

08.00 HW Shapes<br />

Beach Yoga<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

AOK ACTIVE BEACH WARNE-<br />

MÜNDE<br />

17.00 StraSSensport<br />

Fitness am Strand<br />

Warnemünde Strand<br />

19.00 HW Shapes<br />

SUP S<strong>und</strong>owner Tour<br />

Bunker<br />

19.30 Sportkonzentrat<br />

Jeden Dienstag mit Tischtennis,<br />

Dart, Kicker + jedem alkoholfreien<br />

Cocktail <strong>für</strong> 2,50 €.<br />

DIVERSES<br />

Warnemünde<br />

10.00 82. Warnemünder<br />

Woche<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Warnemünde<br />

18.00 führung durch das<br />

Seebad Warnemünde<br />

MUSIK<br />

Studentenkeller<br />

21.00 Trash Night<br />

DJ Carsten Opitz, Hof: DJ A-<br />

Tour<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Luis <strong>und</strong> die Aliens<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 All My Loving<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Der Klavierspieler<br />

vom Gare du Nord<br />

HMT<br />

19.30 4 | Dokumentarfilm<br />

über das Quatuor Ebène<br />

Unabhängiger Kino-Dokumentarfilm<br />

über eines der<br />

herausragenden Streichquartette<br />

der Welt <strong>–</strong> das<br />

Quatuor Ebène. Regie: Daniel<br />

Kutschinsky | Auftakt zum<br />

Kammermusikwettbewerb<br />

„hmt-Musikpreis“ | Eintritt:<br />

11,50 € (erm. 6,00 €) zzgl.<br />

Abendkassenzuschlag<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Kaviar<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.15 O Beautiful Night<br />

BüHNE<br />

Halle 207<br />

11.00 Die Abenteuer des<br />

Huckleberry Finn<br />

Familienstück von John von<br />

Düffel nach Mark Twain Ab<br />

8 Jahren<br />

Halle 207<br />

18.00 Die Abenteuer des<br />

Huckleberry Finn<br />

Familienstück von John von<br />

Düffel nach Mark Twain Ab<br />

8 Jahren<br />

HMT<br />

19.30 Liebestaumel <strong>und</strong><br />

Hasstiraden<br />

Gedichte, Erzählungen, Lieder<br />

mit Constanze Liebert, Maxi<br />

Mäder <strong>und</strong> Johannes Wieners,<br />

Gesang, Klasse Dr. Marit Fiedler,<br />

Sprecherziehung<br />

Heiligengeisthof<br />

20.00 Improvisations<br />

theater<br />

Der Kurs „Champagner <strong>für</strong><br />

den Kopf“ unter der Leitung<br />

von Ska Siolek verbindet Kreativität<br />

mit Spaß <strong>und</strong> Einfalls-<br />

reichtum. Vorgeschriebene<br />

Dialoge oder dramatische<br />

Handlungen finden die Kursteilnehmerinnen<br />

nicht <strong>–</strong> es ist<br />

Spontanität gefragt.<br />

HMT<br />

20.00 Gitarrenabend<br />

Studierende der Klasse Tristan<br />

Angenendt | Eintritt frei!<br />

HMT<br />

20.00 Klavierabend<br />

Konzertexamen von Vasyl<br />

Kotys, Klavier, Klasse Prof.<br />

Matthias Kirschnereit<br />

Klostergarten<br />

20.00 Cyrano de<br />

Bergerac<br />

Romantische Komödie von Edmond<br />

RostandMit Berit Möller,<br />

Marcus Möller, Peer Roggendorf,<br />

Johannes Richard<br />

Voelkel <strong>und</strong> Georg Haufler<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Warnemünde<br />

14.00 Alpaka-Wanderung<br />

Treffpunkt: Diedrichshagen,<br />

Spielplatz beim Hotel StrandhaferAnmeldung<br />

unter <strong>0381</strong><br />

<strong>–</strong> 54800 20 (Preis: 10,00 €<br />

pro Kind)<br />

Zoo<br />

14.00 Tiere hautnah<br />

In den Sommerferien können<br />

die Besucherinnen <strong>und</strong> Besucher<br />

unsere Tiere hautnah erleben.<br />

Leuchtturm<br />

15.00 Bei den Schutzengeln<br />

der Ostsee zu Gast<br />

Treffpunkt: Info-Zentrum der<br />

DGzRS, Am Leuchtturm 1<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Botanischer Garten<br />

17.00 Sommeryoga<br />

Warnemünde Strand<br />

17.00 HW Shapes Skimjam<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

Rock & Pop Schule<br />

Männer gesucht!<br />

<strong>für</strong> unseren PopChor(n)<br />

Probe, donnerstags, 19:30Uhr<br />

Rock & Pop Schule<br />

An der Jägerbäk 2; 18069 <strong>Rostock</strong>;<br />

Tel: <strong>0381</strong>-8003324;<br />

www.rockpopschule-rostock.de<br />

MUSIK<br />

Leuchtturm<br />

15.30 15. Rockfestival<br />

„Rauch auf dem Wasser“<br />

ST-Club<br />

18.00 POKER<br />

Am zweiten Donnerstag jeden<br />

Monats findet unser Poker-Turnier<br />

statt. Für eine<br />

Startgebühr von nur 3 EUR<br />

könnt ihr euch im Texas<br />

Hold´Em-Poker mit anderen<br />

Spielern messen.<br />

Trotzenburg<br />

18.00 Livemusik<br />

Hotel Neptun<br />

20.00 Salsa Night<br />

Klostergarten<br />

20.00 Bei uns zu Gast FALK<br />

& JAKOB HEYMANN<br />

DOPPELKONZERT DER BESON-<br />

DEREN ART Der singende Psychopath<br />

<strong>und</strong> das Improvisationstalent<br />

gemeinsam auf<br />

der Bühne!Jakob Heymann<br />

- Preisträger Bronzener Koggenzieher<br />

2018<br />

Klostergarten<br />

20.00 Falk & Jakob Heymann<br />

Der singende Psychopath <strong>und</strong><br />

das Improvisationsgenie gemeinsam<br />

auf der Bühne<br />

Schallmauer<br />

20.00 AFTERWORK-Party<br />

LT-Club<br />

22.00 Campus Club<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Supa Modo<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

Liwu@Frieda<br />

17.45 Nur eine Frau<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

HMT<br />

19.30 hmt: Fokus Film<br />

mit Katharina Thalbach<br />

Der Filmregisseur <strong>und</strong> Professor<br />

Andreas Dresen unterhält<br />

sich mit der Schauspielerin<br />

<strong>und</strong> Regisseurin Katharina<br />

Thalbach über deren Werdegang<br />

<strong>und</strong> die Arbeit als Schauspielerin<br />

<strong>und</strong> Regisseurin. Mit<br />

Filmausschnitten. | Eintritt:<br />

11,50 € (erm. 6,00 €) zzgl.<br />

Abendkassenzuschlag<br />

cinestar<br />

20.00 THE CURE <strong>–</strong><br />

ANNIVERSARY 1978-2018 <strong>–</strong><br />

LIVE IN HYDE PARK<br />

Hotel Hübner<br />

20.00 Weinkino<br />

„Last Vegas“<br />

mit Robert De Niro<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Tel Aviv on Fire<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 Die rote Linie <strong>–</strong><br />

Widerstand im<br />

Hambacher Forst<br />

BüHNE<br />

Halle 207<br />

11.00 Die Abenteuer des<br />

Huckleberry Finn<br />

Familienstück von John von<br />

Düffel nach Mark Twain Ab<br />

8 Jahren<br />

Halle 207<br />

11.00 Eine Nacht in<br />

Venedig<br />

Operette von Johann Strauß<br />

Libretto von Friedrich Zell <strong>und</strong><br />

Richard Genée<br />

HMT<br />

17.00 Moderne neurologische<br />

Diagnostik<br />

von motorischen <strong>und</strong> sensiblen<br />

Beschwerden bei der<br />

Ausübung von Musik <strong>und</strong><br />

Theaterkunst | Prof. Dr. med.<br />

Uwe Walter, Uniklinik <strong>Rostock</strong>|<br />

Vortragsreihe zu Kunst<br />

<strong>und</strong> Ges<strong>und</strong>heit<br />

HMT<br />

20.00 Fin de Siècle<br />

Panis Angelicus von C. Franck,<br />

Messen von G. Fauré <strong>und</strong> J. G.<br />

v. Reinberger - Geistliche Musik<br />

<strong>für</strong> Frauenstimmen | Studierende<br />

der Klasse Franns<br />

von Promnitz | Franns von<br />

Promnitz, Orgel <strong>und</strong> Leitung<br />

| Eintritt frei!<br />

Rhododendronpark<br />

20.00 COMPAGNIE UNTER-<br />

WEGS! TILL EULENSPIEGEL<br />

Vier Fastnachtsspiele nach<br />

Hans SachsFassung von Sonja<br />

Hilberger. Mit Lydia Wilke,<br />

Eugen Krößner, Marcus Möller<br />

<strong>und</strong> Peer Roggendorf<br />

50 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


terminal<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Zoo<br />

10.00 Bau von<br />

Fledermauskästen<br />

Gemeinsam mit unseren Fledermaus-Experten<br />

können<br />

die Ferienkinder <strong>und</strong> ihre Familien<br />

Kästen <strong>für</strong> die nachtaktiven<br />

Tiere bauen <strong>und</strong> im<br />

Anschluss mit nach Hause<br />

nehmen.<br />

Am alten Strom<br />

11.00 Ahoi, ihr Landratten!<br />

Piratenfahrt auf dem<br />

„Kutter Pasewalk“<br />

Treffpunkt: Kutter „Pasewalk“,<br />

Alter Strom 107Anmeldung<br />

unter <strong>0381</strong> <strong>–</strong> 54800 20<br />

(Preis: 10,00 € pro Kind)<br />

Zoo<br />

15.30 Trampeltier-<br />

Fütterung<br />

Bei der Trampeltier-Fütterung<br />

können die jungen Zoobesucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher die<br />

Kamele gemeinsam mit der<br />

Tierpfege füttern.<br />

Warnemünde Strand<br />

16.00 Spiel, SpaSS &<br />

Artistik mit Clown Pelli<br />

Tref fpunkt: Piratennest,<br />

Strandaufgang 11<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

08.00 HW Shapes Beach<br />

Yoga<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Warnemünde Strand<br />

19.00 HW Shapes SUP<br />

S<strong>und</strong>owner Tour<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Warnemünde<br />

10.00 82. Warnemünder<br />

Woche<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Warnemünde<br />

11.00 Stadtführung<br />

durch das Seebad<br />

Warnemünde<br />

Treffpunkt: Tourist-Information,<br />

Am Strom 59<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

Leibniz-Institut <strong>für</strong><br />

Ostseeforschung<br />

Warnemünde<br />

18.30 Vortrag im<br />

Rahmen der<br />

Warnemünder Abende<br />

12. freitag<br />

10.00 Uhr Warnemünde Strand<br />

AHOI Beachkubb-Turnier<br />

sport Beim AHOI Beachkubb-Turnier<br />

in Warnemünde treten bis zu 32 Mannschaften<br />

gegeneinander an. Dabei ist<br />

manchmal Geduld gefragt, denn erst,<br />

wenn ein Team den König trifft, hat es<br />

gewonnen. Das kann mitunter einige<br />

St<strong>und</strong>en dauern.<br />

MUSIK<br />

Leuchtturm<br />

11.30 Tony Ireland <strong>–</strong><br />

Scottish, Irish &<br />

Contemporary Folk<br />

Tony Ireland aus Schottland<br />

ist seit den 70ern Profimusiker.<br />

Er spielt schottische,<br />

irische <strong>und</strong> zeitgenössische<br />

Folk Musik auf verschiedenen<br />

Instrumenten sowie Basspedals.<br />

Markgrafenheide<br />

18.00 Am Meer w/ Victor<br />

Ruiz & Sisyphos Residents<br />

OPENAIR<br />

Auch diesen Sommer heißt<br />

es wieder raus aus dem Club<br />

<strong>und</strong> ab an den Strand.Da darf<br />

natürlich ein amtlicher Rave<br />

am <strong>Rostock</strong>er Beach in Markgrafenheide<br />

nicht fehlen.Ort:<br />

Strandaufgang 15<br />

<strong>Dein</strong> Musikwohnzimmer<br />

19.00 Paul Eastham<br />

Im Sommer 2007 gründete<br />

Paul eine keltische Rockband<br />

namens ‚Coast ‚. Dies war der<br />

Beginn seiner musikalischen<br />

Karriere, die ihn auf internationale<br />

Bühnen in Europa <strong>und</strong><br />

den USA brachte.<br />

Momo<br />

19.00 DHUN <strong>–</strong><br />

SITAR KONZERT<br />

Das Projekt DHUN verbindet<br />

Musiker aus Delhi, Kalkota,<br />

Stockholm <strong>und</strong> Dresden.<br />

Eintritt: 2,- Euro<br />

Bunker<br />

20.00 JuRoTo WarmUp <strong>2019</strong><br />

Live on Stage:<br />

The Care, Keen‘s Bakery &<br />

Shop<br />

Hotel Neptun<br />

20.30 Tanz in der Sky-Bar<br />

Da Capo (Diskothek)<br />

22.00 Night-Fever<br />

Treffpunkt: Hotel Neptun,<br />

Seestraße 19<br />

ST-Club<br />

22.00 BAD TASTE BASH<br />

Wer in Jogger oder „zeitgemäßer“<br />

Kleidung erscheint,<br />

den erwartet ein Begrüßungsgetränk!<br />

Die Zeitmaschine<br />

startet um 22 Uhr, bis<br />

23 Uhr ist der Eintritt frei <strong>und</strong><br />

die Happy Hour belohnt frühe<br />

Vögel.<br />

Studentenkeller<br />

22.00 Durch die Nacht<br />

mit …<br />

mit Carsten Opitz<br />

Zwischenbau<br />

22.30 BLACK & BEAUTY<br />

Hip Hop, RnB & Deutschrap<br />

DJ COP & SWITCH LANESEintritt:<br />

8€<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Luis <strong>und</strong> die Aliens<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

Liwu@Frieda<br />

17.45 Nur eine Frau<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 OmU Unsere<br />

groSSe kleine Farm<br />

cinestar<br />

20.00 CHILD’S PLAY<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Tel Aviv on Fire<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 Kim hat einen Penis<br />

Liwu@Frieda<br />

22.00 Nur eine Frau<br />

BüHNE<br />

Halle 207<br />

11.00 Die Abenteuer des<br />

Huckleberry Finn<br />

Familienstück von John von<br />

Düffel nach Mark Twain Ab<br />

8 Jahren<br />

Heiligengeisthof<br />

11.15 Probe des Frauenchors<br />

„Vielklang“<br />

Der Chor „Vielklang“ sucht<br />

neue Frauen, die Spaß am<br />

Singen <strong>und</strong> Interesse an Musik<br />

aus aller Welt haben. Gesangsvorkenntnisse<br />

sind<br />

nicht erforderlich, jede ist<br />

willkommen.<br />

HMT<br />

18.45 Lust auf Klassik<br />

Einführung in das Solistenkonzert<br />

mit Marie Luise Voß<br />

Halle 207<br />

19.30 Blues Brothers<br />

Rhythm-and-Blues-Revue<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 51


terminal<br />

HMT<br />

19.30 3. Solistenkonzert<br />

Mit Studierenden der Hochschule<br />

<strong>für</strong> Musik <strong>und</strong> Theater<br />

<strong>Rostock</strong><br />

HMT<br />

19.30 Solistenkonzert<br />

mit der Norddeutschen Philharmonie<br />

<strong>Rostock</strong> | Eintritt:<br />

17,00 € (erm. 9,30 €) zzgl.<br />

Abendkassenzuschlag<br />

Klostergarten<br />

20.00 Cyrano de<br />

Bergerac<br />

Romantische Komödie von Edmond<br />

RostandMit Berit Möller,<br />

Marcus Möller, Peer Roggendorf,<br />

Johannes Richard<br />

Voelkel <strong>und</strong> Georg Haufler<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Warnemünde Strand<br />

16.00 Die Schatztruhe<br />

mit Käpt‘n Alfred<br />

Tref fpunkt: Piratennest,<br />

Strandaufgang 11<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

08.00 HW Shapes Beach<br />

Yoga<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Warnemünde Strand<br />

19.00 HW Shapes SUP<br />

S<strong>und</strong>owner Tour<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Warnemünde<br />

10.00 82. Warnemünder<br />

Woche<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Uni - Hauptgebäude<br />

16.00 Festakt „450 Jahre<br />

Universitätsbibliothek<br />

<strong>Rostock</strong>“<br />

Universitätsbibliothek<br />

Südstadt<br />

16.00 450 Jahre Universitätsbibliothek<br />

<strong>–</strong> Bibliotheksfest<br />

zum Semesterabschluss<br />

Zum Ende der Vorlesungszeit<br />

wird der Geburtstag der Universitätsbibliothek<br />

mit einem<br />

Bibliotheksfest in <strong>und</strong> vor der<br />

Campusbibliothek Südstadt<br />

gefeiert.<br />

Zoo<br />

18.00 Nächtliche<br />

Tropenexpedition<br />

Entdecken Sie das Darwineum<br />

einmal in aller Stille, wenn die<br />

anderen Besucher bereits gegangen<br />

sind.<br />

UMLAND<br />

Rövershagen - Karls<br />

Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Kühlungsborn<br />

16.00 Der Ostseekasper<br />

Konzertgarten West<br />

Kühlungsborn<br />

18.00 Gestört aber Geil<br />

im Konzertgaren<br />

13. samstag<br />

20.00 Uhr Circus Fantasia<br />

THE TROUBLE NOTES<br />

musik The Trouble Notes spielen „Musik<br />

von überall <strong>für</strong> jedermann (- frau)“, spürbar<br />

beeinflusst durch verschiedenste<br />

Traditionen <strong>und</strong> Kulturen.<br />

MUSIK<br />

Markgrafenheide<br />

18.00 Am Meer w/ Victor<br />

Ruiz & Sisyphos Residents<br />

OPENAIR<br />

Auch diesen Sommer heißt<br />

es wieder raus aus dem Club<br />

<strong>und</strong> ab an den Strand.Da darf<br />

natürlich ein amtlicher Rave<br />

am <strong>Rostock</strong>er Beach in Markgrafenheide<br />

nicht fehlen.Ort:<br />

Strandaufgang 15<br />

Circus Fantasia<br />

20.00 The Trouble Notes<br />

The Trouble Notes spielen<br />

„Musik von überall <strong>für</strong> jedermann<br />

(- frau)“, spürbar beein-<br />

flusst durch verschiedenste<br />

Traditionen <strong>und</strong> Kulturen.<br />

Hotel Neptun<br />

20.30 Tanz in der Sky-Bar<br />

DOCK INN<br />

21.30 Container Session<br />

#42<br />

Songs about life, love and longing:<br />

Martin Praetorius Tales<br />

from the feverworld<br />

Da Capo (Diskothek)<br />

22.00 Night-Fever<br />

Treffpunkt: Hotel Neptun,<br />

Seestraße 19<br />

LT-Club<br />

22.00 Saturday Night<br />

Fever<br />

Studentenkeller<br />

22.00 Neon Party<br />

DJ J-Bug<br />

ST-Club<br />

23.00 QUEER NIGHT GOES<br />

CSD<br />

W a r m U p z u m C S D<br />

<strong>Rostock</strong>!Sommer, Süßes <strong>und</strong><br />

Spiele<br />

Zwischenbau<br />

23.00 Nachteulen pres.<br />

Stampftreffen<br />

Beginn: 23:00Stil: GOA, Psy-<br />

Trance, PorgressiveEintritt:<br />

6€<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

15.00 Supa Modo<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.45 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

Liwu@Frieda<br />

17.45 Nur eine Frau<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Tel Aviv on Fire<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 Die rote Linie -<br />

Widerstand im<br />

Hambacher Forst<br />

Liwu@Frieda<br />

22.00 Nur eine Frau<br />

BüHNE<br />

Evangelische Kirche<br />

Warnemünde<br />

19.00 „Perle Rococo“ -<br />

Kompositionen zwischen<br />

Barock <strong>und</strong> Klassik<br />

Halle 207<br />

19.30 Blues Brothers<br />

Rhythm-and-Blues-Revue<br />

Ringelnatz Warnemünde<br />

19.30 Fips Asmussen <strong>–</strong><br />

eine Institution<br />

in Sachen Humor<br />

HMT<br />

20.00 Preisträgerkonzert<br />

des Wettbewerbs „hmt<br />

Musikpreis“ <strong>2019</strong><br />

Die Austragung des Wettbewerbs<br />

vom 11.-13. Juli im Kammermusiksaal<br />

ist öffentlich.<br />

Klostergarten<br />

20.00 Goethes sämtliche<br />

Werke ... leicht gekürzt!<br />

Komödie von Michael Ehnert<br />

Mit Christoph Gottschalch,<br />

Eugen Krößner <strong>und</strong> Peer Roggendorf<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Zoo<br />

14.51 Tag der Bienen<br />

Beim Tag der Bienen erfahren<br />

die jungen <strong>und</strong> alten Zoobesucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher allerhand<br />

Wissenswertes über<br />

die schwarz-gelben Insekten.<br />

Wie kommt der Honig<br />

ins Glas? Und was macht die<br />

Bienenkönigin eigentlich den<br />

ganzen Tag.<br />

SPORT<br />

Stadthafen<br />

09.00 18. Warnowschwimmen<br />

Den Teilnehmern stehen fünf<br />

verschiedene Strecken zur<br />

Auswahl, so ist <strong>für</strong> jeden was<br />

dabei: von 50m <strong>für</strong> die ganz<br />

kleinen „Seepferdchen“, über<br />

200m <strong>und</strong> 400m <strong>für</strong> Junioren,<br />

bis zu 500m <strong>und</strong> 2200m, bei<br />

denen keine Altersbeschränkung<br />

vorgegeben ist.<br />

AOK ACTIVE BEACH WARNE-<br />

MÜNDE<br />

10.00 Lacrosse, Beach<br />

Kubb<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Ostseestadion<br />

15.00 Hansa <strong>Rostock</strong> -<br />

Hannover 96<br />

Testspiel<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Warnemünde<br />

08.00 Warnemünder<br />

Fischmarkt<br />

Warnemünde<br />

10.00 82. Warnemünder<br />

Woche<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Kröpeliner Tor<br />

11.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Geschichte der Kröpeliner-<br />

Tor-Vorstadt von <strong>Rostock</strong><br />

(Gerd Hosch).<br />

Warnemünde<br />

11.00 Stadtführung durch<br />

das Seebad Warnemünde<br />

Treffpunkt: Tourist-Information,<br />

Am Strom 59<br />

Kröpeliner Tor<br />

14.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Ein R<strong>und</strong>gang durch die <strong>Rostock</strong>er<br />

Marienkirche (G<strong>und</strong>ula<br />

Mehnert) / abweichender<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Treffpunkt: Eingangsbereich<br />

in der Marienkirche<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

Botanischer Garten<br />

16.00 Heilsames Singen &<br />

Tanzen<br />

Rathaus<br />

20.00 Henkerführung<br />

Dauer: 1,5 St<strong>und</strong>en-außer am<br />

10.08. zur Hansesail.<br />

Eintritt: 7,50 €<br />

Rathaus<br />

20.00 henkerführung<br />

rostock<br />

UMLAND<br />

Rövershagen - Karls<br />

Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Graal-Müritz - Rhododendronpark<br />

20.00 SILBERGRAUBLAU <strong>und</strong><br />

geschüttelt <strong>und</strong> gereimt<br />

Der Erfurter Kabarettist Ulf<br />

Annel ist sommerlicher Dauergast<br />

in Graal-Müritz <strong>und</strong><br />

dort regelmäßig an der Lyrikbuche<br />

zu finden. Ganz in deren<br />

Nähe, nämlich im Haus<br />

des Gastes, wird er am 13.7.<br />

um 20 Uhr maritime <strong>und</strong> vor<br />

allem amüsante Gedichte<br />

vortragen <strong>und</strong> mit den Gästen<br />

plaudern.<br />

Kühlungsborn - Vielmeer<br />

21.30 Belmondo<br />

Die Westernhagen Tribute<br />

Band.<br />

GASTRO<br />

Molli-Restaurant Gleis 2<br />

10.00 Offenes Restaurant<br />

Mit saisonalen Leckereien.<br />

Weinwirtschaft<br />

10.00 Es ist Picknickzeit …<br />

Uni-Picknick, Stromerwachen,<br />

Sommerlaune.<br />

Weinwirtschaft<br />

18.00 Grillgenuss ist<br />

Lebenslust<br />

Eintritt: 28,5€<br />

52 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


terminal<br />

14. sonntag<br />

Libretto von Friedrich Zell <strong>und</strong><br />

Richard Genée<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

15. montag<br />

Foto: Dorit Gätjen<br />

18.00 Uhr Hallo 207<br />

EINE NACHT IN VENEDIG<br />

bühne Lagunen-Zauber in der Halle 207:<br />

Masken <strong>und</strong> karnevaleske Kostüme, Stelzenlauf<br />

<strong>und</strong> Tarantella, dazu die unverwechselbaren<br />

Klänge des Walzerkönigs<br />

Johann Strauß (Komm in die Gondel,<br />

mein Liebchen), beschwören den Glanz<br />

der Serenissima herauf.<br />

MUSIK<br />

Leuchtturm<br />

15.30 Kurkonzert mit der<br />

Band „Spill“<br />

Klostergarten<br />

20.00 Bei uns zu Gast:<br />

BIEST OF BOURBON<br />

ROCKKONZERT<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

14.45 Luis <strong>und</strong> die Aliens<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.45 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

cinestar<br />

17.00 (omu) apollo 11<br />

Liwu@Frieda<br />

17.45 Nur eine Frau<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 OmU Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Tel Aviv on Fire<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 Kim hat einen Penis<br />

BüHNE<br />

Halle 207<br />

18.00 Eine Nacht in Venedig<br />

Operette von Johann Strauß<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Circus Fantasia<br />

10.00 MiCi // der Mitmach<br />

Circus <strong>für</strong> Alle im Circuszelt<br />

am Stadthafen<br />

Das Familienangebot <strong>für</strong> Alle!<br />

Eltern helfen Kindern, Kinder<br />

helfen Eltern, <strong>und</strong> wer was<br />

Neues wissen will kann einfach<br />

uns fragen!<br />

Zoo<br />

11.00 Kinderschminken<br />

Beim Kinderschminken können<br />

sich die kleinen Zoofre<strong>und</strong>e<br />

in ihr Lieblingstier<br />

verwandeln.<br />

SPORT<br />

AOK ACTIVE BEACH WARNE-<br />

MÜNDE<br />

10.00 Lacrosse, Beach<br />

Kubb<br />

Warnemünde<br />

10.00 HW-Shapes <strong>–</strong> Surfzelt:<br />

SUP NISCO Race<br />

Treffpunkt: Strandblock 1/2<br />

Warnemünde<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Warnemünde<br />

08.00 Warnemünder<br />

Fischmarkt<br />

Warnemünde<br />

10.00 82. Warnemünder<br />

Woche<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Kröpeliner Tor<br />

11.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Geschichte der Kröpeliner-<br />

Tor-Vorstadt von <strong>Rostock</strong><br />

(Gerd Hosch).<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

UMLAND<br />

Rövershagen - Karls<br />

Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Kühlungsborn - Vielmeer<br />

14.30 Boss Nova<br />

Latino Jazz auf der Hafenterrasse.<br />

GASTRO<br />

Molli-Restaurant Gleis 2<br />

10.00 Offenes Restaurant<br />

Mit saisonalen Leckereien.<br />

Steigenberger Hotel<br />

Sonne<br />

10.00 Winzerfrühstück<br />

Genießen Sie ein deftiges<br />

Frühstück in entspannter Atmosphäre<br />

<strong>und</strong> verlängern Sie<br />

Ihren Sonntagmorgen. Jeden<br />

Sonn- <strong>und</strong> Feiertag, von 10.00<br />

bis 14.00 Uhr, € 14,90 pro Person<br />

inkl. einem Glas Prosecco<br />

zur Begrüßung, Kaffee, Tee<br />

<strong>und</strong> Säften<br />

Weinwirtschaft<br />

10.00 Es ist Picknickzeit …<br />

Uni-Picknick, Stromerwachen,<br />

Sommerlaune.<br />

20.00 Uhr Zwischenbau<br />

TOTAL CHAOS <strong>–</strong> 30 YEARS OF CHAOS<br />

musik Total Chaos kündigen ihre „30 Years<br />

Of Chaos“ Welttournee an. Im Zuge dessen<br />

bestätigt die Punk Rock Band aus Los Angeles<br />

Shows in Amerika, Südostasien, China,<br />

Europa, Großbritannien, Russland, Mexico<br />

<strong>und</strong> Südamerika. Für neun Shows kommen<br />

die Punker auch nach Deutschland.<br />

MUSIK<br />

Klostergarten<br />

20.00 Bei uns zu Gast:<br />

SWINGING SEAGULLS<br />

Konzert mit Andreas Pasternack<br />

& Band<br />

Zwischenbau<br />

20.00 Festevil Pre-Party:<br />

Total Chaos <strong>–</strong> 30 years of<br />

chaos world Tour<br />

Einlass: 19:30 UhrBeginn:<br />

20:30 UhrStil: PUNK, KOnzertEintritt:<br />

VVK 10€ plus Gebühr,<br />

15€ Abendkasse<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Supa Modo<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

Liwu@Frieda<br />

17.45 Tel Aviv on Fire<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

cinestar<br />

19.45 APOCALYPSE NOW <strong>–</strong><br />

FINAL CUT<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Nur eine Frau<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 53


terminal<br />

Was läuft?<br />

komplettes Kinoprogramm<br />

16. dienstag<br />

Zoo<br />

11.00 Tierpfeger-<br />

Schnupperkurs<br />

Beim Tierpfeger-Schnupperkurs<br />

basteln die Teilnehmer<br />

Beschäftigungsmöglichkeiten<br />

<strong>für</strong> die Tiere. Nebenbei<br />

wissen Besucherbetreuer<br />

<strong>und</strong> Tierpfeger viel über ihre<br />

Schützlinge <strong>und</strong> den Alltag im<br />

Zoo zu berichten.<br />

17. mittwoch<br />

www.<strong>0381</strong>.info<br />

SPORT<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 Die rote Linie <strong>–</strong><br />

Widerstand im<br />

Hambacher Forst<br />

BüHNE<br />

HMT<br />

17.00 Flötenkonzert<br />

am Nachmittag<br />

Bachelorprüfung von Annika<br />

Poth, Querflöte<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Zoo<br />

11.00 Vom Südpol<br />

zum Nordpol<br />

Bei dieser spannenden Führung<br />

gehen unsere jungen<br />

Gäste <strong>und</strong> ihre Familien auf<br />

eine Expedition vom Nordzum<br />

Südpol.<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Eintritt frei <strong>und</strong> ein halber Liter<br />

Bier <strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Heiligengeisthof<br />

06.30 Seminar „Die hohe<br />

Kultur, Frau zu sein“<br />

Das Kunstwerk „Frau in der neuen<br />

Zeit“ in der Dunkelheit mit<br />

dem Licht der Taschenlampe<br />

erkennen? Gelena Reiß macht<br />

den Kronleuchter im Saal an!<br />

Teilnahmegebühr: 100€<br />

Pumpe<br />

18.30 Salsakurs<br />

Ursprung<br />

21.00 Quizabend<br />

UMLAND<br />

Kühlungsborn<br />

20.00 The No. 1<br />

Rod Stewart Show<br />

Konzertgarten West<br />

19.00 Uhr B-Sieben<br />

Die BLOWBOYS<br />

musik Die 14 Jungs, die zusammen die<br />

Blowboys sind, versuchen, die Tradition<br />

der Shantychöre <strong>und</strong> der Seefahrtsmusik<br />

an den Küsten Norddeutschlands aufrecht<br />

zu erhalten <strong>und</strong> auf ihre ihnen eigene<br />

Weise weiterzuführen.<br />

Rock & Pop Schule<br />

Musiker gesucht!<br />

Bandgründung <strong>für</strong> Jazz,<br />

Anmeldungen bitte per Mail<br />

Egal, welches Instrument<br />

meldet Euch!<br />

Rock & Pop Schule<br />

An der Jägerbäk 2; 18069 <strong>Rostock</strong>;<br />

Tel: <strong>0381</strong>-8003324;<br />

www.rockpopschule-rostock.de<br />

MUSIK<br />

Zwischenbau<br />

16.00 Knutschen mit…<br />

OPEN AIR & GRILL & CHILL<br />

Beginn: 16:00 UhrStil: House /<br />

Deep House / Techhouse, diesen<br />

Dienstag mit: GRIM PAN-<br />

DA SESSIONEintritt: frei<br />

ST-Club<br />

22.00 123 STUDENTENPARTY<br />

Für alle frühen Partygäste<br />

gibt‘s Freibier <strong>und</strong> freien Eintritt<br />

bis 23 Uhr!<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Luis <strong>und</strong> die Aliens<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

Liwu@Frieda<br />

17.45 Nur eine Frau<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 OmU Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 OmU Tel Aviv on Fire<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 Kim hat einen Penis<br />

BüHNE<br />

Evangelische Kirche<br />

Warnemünde<br />

18.00 Orgelmusik mit<br />

anschlieSSender<br />

Kirchenführung<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Best-of <strong>–</strong><br />

Sommer-Special<br />

Mit dem Dresdner Kabarett<br />

„Die Kaktusblüte“<br />

Klostergarten<br />

20.00 Goethes sämtliche<br />

Werke ... leicht gekürzt!<br />

Komödie von Michael Ehnert<br />

Mit Christoph Gottschalch,<br />

Eugen Krößner <strong>und</strong> Peer Roggendorf<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Am alten Strom<br />

11.00 Ahoi, ihr Landratten!<br />

Piratenfahrt auf dem<br />

„Kutter Pasewalk“<br />

Treffpunkt: Kutter „Pasewalk“,<br />

Alter Strom 107Anmeldung<br />

unter <strong>0381</strong> <strong>–</strong> 54800 20<br />

(Preis: 10,00 € pro Kind)<br />

Leuchtturm<br />

11.00 Nintendo<br />

Strandtour<br />

Treffpunkt: Leuchtturmvorplatz<br />

Warnemünde Strand<br />

08.00 HW Shapes<br />

Beach Yoga<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

AOK ACTIVE BEACH WARNE-<br />

MÜNDE<br />

17.00 StraSSensport<br />

Fitness am Strand<br />

Warnemünde Strand<br />

19.00 HW Shapes<br />

SUP S<strong>und</strong>owner Tour<br />

Bunker<br />

19.30 Sportkonzentrat<br />

Jeden Dienstag mit Tischtennis,<br />

Dart, Kicker + jedem alkoholfreien<br />

Cocktail <strong>für</strong> 2,50 €.<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

GAY<br />

b sieben<br />

19.00 Blowboys<br />

DIVERSES<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

Warnemünde<br />

18.00 Stadtführung<br />

durch das Seebad<br />

Warnemünde<br />

Treffpunkt: Tourist-Information,<br />

Am Strom 59<br />

UMLAND<br />

Güstrow - Wildpark MV<br />

10.00 Geführte<br />

Wanderungen zu Wölfen,<br />

Luchsen & Co.<br />

Rövershagen - Karls<br />

Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

19.30 Uhr Halle 207<br />

Volkslied Reloaded — Quadro Nuevo<br />

musik Das beinahe vergessenen Volkslied!<br />

In seinem neusten Programm hebt<br />

das Weltmusikquartett Quadro Nuevo<br />

diesen fast verloren gegangenen Schatz<br />

<strong>und</strong> präsentiert bekannte Volkslieder als<br />

lässigen Bossa Nova.<br />

MUSIK<br />

Studentenkeller<br />

21.00 Night Tour<br />

DJ A-Tour, Hof: DJ Maik Anik<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Supa Modo<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

Liwu@Frieda<br />

17.45 Nur eine Frau<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Tel Aviv on Fire<br />

cinestar<br />

20.15 ANNA<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 Die rote Linie -<br />

Widerstand im<br />

Hambacher Forst<br />

BüHNE<br />

Halle 207<br />

19.30 Volkslied Reloaded<br />

Mit dem Weltmusikquartett<br />

„Quadro Nuevo“ / Festspiele<br />

MV<br />

HMT<br />

19.30 Beliebte Klavierkonzerte<br />

Abschlusskonzert des Orchesterworkshops<br />

Klavier / Leitung:<br />

Christian Hammer<br />

HMT<br />

19.30 Beliebte Klavierkonzerte<br />

mit der Norddeutschen<br />

Philharmonie<br />

Abschlusskonzert des Orchesterworkshops<br />

Klavier | Studierende<br />

der Klavierabteilung<br />

| Norddeutschen Philharmonie<br />

<strong>Rostock</strong> | Leitung: Christian<br />

Hammer | Eintritt: 17,00<br />

€ (erm. 9,30 €) zzgl. Abendkassenzuschlag<br />

Heiligengeisthof<br />

20.00 Improvisationstheater<br />

Der Kurs „Champagner <strong>für</strong><br />

den Kopf“ unter der Leitung<br />

von Ska Siolek verbindet Kreativität<br />

mit Spaß <strong>und</strong> Einfallsreichtum.<br />

Vorgeschriebene<br />

Dialoge oder dramatische<br />

Handlungen finden die Kursteilnehmerinnen<br />

nicht <strong>–</strong> es ist<br />

Spontanität gefragt.<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Best-of <strong>–</strong><br />

Sommer-Special<br />

Mit dem Dresdner Kabarett<br />

„Die Kaktusblüte“<br />

Klostergarten<br />

20.00 TILL EULENSPIEGEL<br />

Vier Fastnachtsspiele nach<br />

Hans Sachs · Fassung von Sonja<br />

Hilberger Mit Lydia Wilke,<br />

Eugen Krößner, Marcus Möller<br />

<strong>und</strong> Peer Roggendorf<br />

KINDER + ELTERN<br />

Klostergarten<br />

10.00 Bei uns zu Gast FERI-<br />

ENTHEATER DER KLEINE RABE<br />

SOCKE<br />

54 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


terminal<br />

Für alle ab 3 Jahre Schnupper-<br />

Figurentheater<br />

Leuchtturm<br />

11.00 Nintendo<br />

Strandtour<br />

Treffpunkt: Leuchtturmvorplatz<br />

Warnemünde<br />

14.00 Alpaka-Wanderung<br />

Treffpunkt: Diedrichshagen,<br />

Spielplatz beim Hotel StrandhaferAnmeldung<br />

unter <strong>0381</strong><br />

<strong>–</strong> 54800 20 (Preis: 10,00 €<br />

pro Kind)<br />

Zoo<br />

14.00 Tiere hautnah<br />

In den Sommerferien können<br />

die Besucherinnen <strong>und</strong> Besucher<br />

unsere Tiere hautnah erleben.<br />

Leuchtturm<br />

15.00 Bei den Schutzengeln<br />

der Ostsee zu Gast<br />

Treffpunkt: Info-Zentrum der<br />

DGzRS, Am Leuchtturm 1<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Botanischer Garten<br />

17.00 Sommeryoga<br />

Warnemünde Strand<br />

17.00 HW Shapes Skimjam<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

GAY<br />

rat+tat e.V<br />

16.00 Transgendergruppe<br />

DIVERSES<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs in Gehlsdorf (Gerd<br />

Hosch) / abweichender Treffpunkt:<br />

Fähranleger Gehlsdorf<br />

Heimatmuseum<br />

Warnemünde<br />

19.00 Museumsabend<br />

„Warnemünder Frauen<br />

des 19. Jahrh<strong>und</strong>erts“<br />

Heimatmuseum Warnemünde<br />

19.00 Warnemünder Museumsabende<br />

Holzbildhauer Harald Wroost<br />

stellt die Warnemünder Frauen<br />

des 19. Jahrh<strong>und</strong>erts vor<br />

18. donnerstag<br />

18.30 Uhr Peter-Weiss-Haus<br />

FUSSBALLFANS GEGEN HOMOPHOBIE<br />

sport Fußball ist ein reiner Männersport?<br />

Quatsch, wo doch die Frauen bei<br />

Meisterschaften auch richtig abstauben!<br />

Trotzdem ist Homosexualität grade unter<br />

Profi-Fußballern noch immer ein großes<br />

Tabu-Thema.<br />

MUSIK<br />

Trotzenburg<br />

18.00 Livemusik<br />

Hotel Neptun<br />

20.00 Salsa Night<br />

Schallmauer<br />

20.00 AFTERWORK-Party<br />

LT-Club<br />

22.00 Campus Club<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Alfons Zitterbacke<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Yoga - Die Kraft des<br />

Lebens<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Made in China<br />

Hotel Hübner<br />

20.00 Weinkino<br />

„Lohn der Angst“<br />

mit Charles Vanel<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Ausgeflogen<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 Made in China<br />

BüHNE<br />

Halle 207<br />

18.00 Die Abenteuer des<br />

Huckleberry Finn<br />

Familienstück von John von<br />

Düffel nach Mark Twain Ab<br />

8 Jahren<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Best-of <strong>–</strong><br />

Sommer-Special<br />

Mit dem Dresdner Kabarett<br />

„Die Kaktusblüte“<br />

Klostergarten<br />

20.00 Bei uns zu Gast:<br />

THE BLUESHARKS & FRIENDS<br />

Blues, Funk + Soul<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Am alten Strom<br />

11.00 Ahoi, ihr Landratten!<br />

Piratenfahrt auf dem<br />

„Kutter Pasewalk“<br />

Treffpunkt: Kutter „Pasewalk“,<br />

Alter Strom 107Anmeldung<br />

unter <strong>0381</strong> <strong>–</strong> 54800 20<br />

(Preis: 10,00 € pro Kind)<br />

Zoo<br />

15.30 Trampeltier-<br />

Fütterung<br />

Bei der Trampeltier-Fütterung<br />

können die jungen Zoobesucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher die<br />

Kamele füttern.<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

08.00 HW Shapes<br />

Beach Yoga<br />

AOK ACTIVE BEACH<br />

WARNEMÜNDE<br />

10.00 DLRG CUP<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Warnemünde Strand<br />

19.00 HW Shapes<br />

SUP S<strong>und</strong>owner Tour<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Eintritt: frei <strong>und</strong> ein halber Liter<br />

Bier <strong>für</strong> 2€<br />

GAY<br />

Peter-Weiss-Haus<br />

18.30 FuSSballFans<br />

gegen Homophobie<br />

Fußball ist ein reiner Männersport?<br />

Quatsch, wo doch die<br />

Frauen bei Meisterschaften<br />

auch richtig abstauben! Trotzdem<br />

ist Homosexualität grade<br />

unter Profi-Fußballern noch immer<br />

ein großes Tabu-Thema.<br />

planbar<br />

20.00 BenefizQuiz<br />

dich schlau<br />

DIVERSES<br />

Warnemünde<br />

11.00 Kunsthandwerkermarkt<br />

Treffpunkt: Seepromenade<br />

Warnemünde<br />

Warnemünde<br />

11.00 Stadtführung durch<br />

das Seebad Warnemünde<br />

Treffpunkt: Tourist-Information,<br />

Am Strom 59<br />

Leibniz-Institut <strong>für</strong><br />

Ostseeforschung<br />

18.30 Vortrag im<br />

Rahmen der<br />

Warnemünder Abende<br />

UMLAND<br />

Karls Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Kühlungsborn - Vielmeer<br />

19.30 Claudius Völker<br />

Kühlungsborn - Bülow‘s<br />

Garten Lounge<br />

20.00 Hübner & Demeyer<br />

Blues & Artverwandtes der besonderen<br />

Art - Harro Hübner<br />

(ehem. Keimzeit, D) <strong>und</strong> Michiel<br />

Demeyere (B) sind die „Stimme“<br />

<strong>und</strong> das „Herz“ der „Pass<br />

over Blues“ Band <strong>–</strong> eine der renommiertesten<br />

Bluesbands<br />

Kühlungsborn - Kühlungsborn<br />

20.00 Stern-Combo-<br />

Meissen<br />

Die deutsche Artrock-Legende<br />

STERN-COMBO MEISSEN<br />

wird ihr 56-jähriges Bühnenjubiläum<br />

begehen <strong>und</strong> dieses<br />

Jubiläum mit ihren Fans <strong>und</strong><br />

Fre<strong>und</strong>en feiern.<br />

19. freitag<br />

18.00 Uhr Waldenberger<br />

ABDEL SALAM & PHILIPP WISOTZKI DUO<br />

musik Der gebürtige Hamburger mit libyschen<br />

Wurzeln begeistert durch seine<br />

natürliche Gesangstechnik <strong>und</strong> interpretiert<br />

Jazzstandards mit Soulelementen.<br />

Schöpft aus seinen langjährigen Erfahrungen<br />

als Pianist.<br />

MUSIK<br />

Törtchenlokal Waldenberger<br />

18.00 Abdel Salam &<br />

Philipp Wisotzki Duo<br />

Der gebürtige Hamburger mit<br />

libyschen Wurzeln begeistert<br />

durch seine natürliche Gesangstechnik<br />

<strong>und</strong> interpretiert<br />

Jazzstandards mit Soulelementen.<br />

Schöpft aus seinen<br />

langjährigen Erfahrungen als<br />

Pianist.<br />

<strong>Dein</strong> Musikwohnzimmer<br />

19.00 Antoinette &<br />

Holzmann<br />

Marie Antoinette <strong>und</strong> Richard<br />

Holzmann veröffentlichten<br />

am Valentinstag <strong>2019</strong> ihr erstes<br />

Album „Ashaltbohème“.<br />

Sie verbinden Akustikgitarre<br />

mit dichter Poesie.<br />

DIETER<br />

19.00 Hidden Intent<br />

w/ Sacrifized<br />

Hotel Neptun<br />

20.30 Tanz in der Sky-Bar<br />

Da Capo (Diskothek)<br />

22.00 Night-Fever<br />

Treffpunkt: Hotel Neptun,<br />

Seestraße 19<br />

LT-Club<br />

22.00 Friday‘s Paradise<br />

3 Floors<br />

ST-Club<br />

22.00 TEQUILA MEXIKO PARTY<br />

Mexiko-Feeling mit Tequila <strong>für</strong><br />

0,50€ <strong>und</strong> Desperados <strong>für</strong> 2,50€<br />

Bis 23 Uhr: Freier Eintritt <strong>und</strong> Mate-Happy-Hour:<br />

2 <strong>für</strong> 2€<br />

Studentenkeller<br />

22.00 Medi Party<br />

1,2,3,4 Spezial<br />

zwischenbau<br />

22.30 heat rave<br />

Alte Zuckerfabrik<br />

23.00 We are Techno #3<br />

Happy Hour - bis 0 Uhr <strong>und</strong><br />

freier Eintritt <strong>für</strong> Geburtstagskinder<br />

(19/20.07)mit:<br />

Nomek / Jofek / Fix&Fertig<br />

/ Bjarne<br />

Bunker<br />

23.00 The 80s are back<br />

studance club presents: 80er-<br />

Jahre-Party Die größten Hits<br />

der 80er Jahre mit DJ J.C. Lennon.<br />

Stadtpalast<br />

23.00 INDIE NIGHT<br />

DJs: INDIEPAPST & CARSTEN<br />

OPITZ<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Supa Modo<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Yoga -<br />

Die Kraft des Lebens<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 OmU Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Ausgeflogen<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 Made in China<br />

Abenderlebnisfahrten beim Molli<br />

04.07. „Werkstattbesichtigung“<br />

11.07. „Olsenbande“<br />

18.07. „Raubüberfall“<br />

25.05. „Olsenbande“<br />

01.08. „Raubüberfall“<br />

ab 27,90 €<br />

08.08. „Werkstattbesichtigung“<br />

Buchungen & weitere Informationen unter www.molli-bahn.de oder Tel. 038293 431 331<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 55


terminal<br />

Vorhang auf!<br />

alle Theater &<br />

Showtermine<br />

www.<strong>0381</strong>.info<br />

Liwu@Frieda<br />

22.00 OmU Five Fingers<br />

for Marseilles<br />

BüHNE<br />

Heiligengeisthof<br />

11.15 Probe des Frauenchors<br />

„Vielklang“<br />

Der Chor „Vielklang“ sucht<br />

neue Frauen, die Spaß am Singen<br />

<strong>und</strong> Interesse an Musik<br />

aus aller Welt haben. Gesangsvorkenntnisse<br />

sind nicht erforderlich,<br />

jede ist willkommen.<br />

Halle 207<br />

19.30 Blues Brothers<br />

Rhythm-and-Blues-Revue<br />

Bühne 602<br />

20.00 Bei uns zu Gast: EINE<br />

FRISCHE SOMMERMISCHE!<br />

PremiereKabarett mit ROhr-<br />

STOCK<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Best-of <strong>–</strong><br />

Sommer-Special<br />

Mit dem Dresdner Kabarett<br />

„Die Kaktusblüte“<br />

Klostergarten<br />

20.00 Goethes sämtliche<br />

Werke ... leicht gekürzt!<br />

Komödie von Michael Ehnert<br />

Mit Christoph Gottschalch,<br />

Eugen Krößner <strong>und</strong> Peer Roggendorf<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

<strong>Rostock</strong>er Heide<br />

13.00 Kremserfahrt<br />

durch die schöne<br />

<strong>Rostock</strong>er Heide<br />

Treffpunkt: Parkplatz Hohe<br />

DüneAnmeldung bis zum<br />

Vortag 11.00 Uhr unter <strong>0381</strong> <strong>–</strong><br />

54800 20 (Preis: 12,00 € p. P.,<br />

Mindestteilnehmerzahl von<br />

13 Pers.)<br />

Warnemünde<br />

19.00 Gute-Nacht-Bummel<br />

mit der Hexe Küboschka<br />

Treffpunkt: Tourist-Information,<br />

Am Strom 59<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

08.00 HW Shapes<br />

Beach Yoga<br />

AOK ACTIVE BEACH<br />

WARNEMÜNDE<br />

10.00 DLRG CUP<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Warnemünde Strand<br />

19.00 HW Shapes<br />

SUP S<strong>und</strong>owner Tour<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

GAY<br />

Neuer Markt<br />

13.00 17. Christopher<br />

Street Day<br />

der größter CSD in Mecklenburg<br />

Vorpommern<br />

planbar<br />

19.00 CSD Warm Up Party<br />

DIVERSES<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung<br />

Zoo<br />

18.00 Nächtliche<br />

Tropenexpedition<br />

Entdecken Sie das Darwineum<br />

einmal in aller Stille, wenn die<br />

anderen Besucher bereits gegangen<br />

sind.<br />

UMLAND<br />

Güstrow - Wildpark MV<br />

10.00 Geführte<br />

Wanderungen zu Wölfen,<br />

Luchsen & Co.<br />

Graal-Müritz - Graal-<br />

Müritz<br />

11.00 Seebrückenfest<br />

Musik <strong>und</strong> Feuerschau<br />

Rövershagen - Karls<br />

Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Kühlungsborn - Kühlungsborn<br />

16.00 Der Ostseekasper<br />

Konzertgarten West<br />

GASTRO<br />

Molli-Restaurant Gleis 2<br />

10.00 Offenes Restaurant<br />

Mit saisonalen Leckereien.<br />

TRIHOTEL<br />

18.00 BBQ Grillbuffet<br />

auf der Waldterrasse<br />

Eintritt: 29,90 € p.P. (Getränke<br />

sind im Preis nicht inklusive.)<br />

20. samstag<br />

20.00 Uhr Circus Fantasia<br />

La Dame Blanche<br />

musik Mit der Querflöte in der Hand, ihrer<br />

selbstgewählten Waffe, besteigt sie die<br />

Bühne <strong>und</strong> rappt über die Menschen, die<br />

Sorgen <strong>und</strong> das Glück, ihre eigenen gelebten<br />

Erfahrungen als Wandelnde zwischen<br />

den zwei Welten, die sie Zuhause nennt <strong>–</strong><br />

Frankreich <strong>und</strong> Kuba.<br />

MUSIK<br />

Ringelnatz Warnemünde<br />

19.30 “Dr. Blues & friends”<br />

live<br />

Circus Fantasia<br />

20.00 La Dame Blanche<br />

La Dame Blanche identifiziert<br />

sich mit dem furchteinflößenden<br />

aber gutherzigen<br />

weiblichen Geist aus<br />

der gleichnamigen französischen<br />

Oper.<br />

zwischenbau<br />

20.00 benefiz-konzert<br />

Stadthalle<br />

20.00 Celebrate<br />

Abschlusskonzert SoSe<br />

Rock-Pop-Gospel-Chor e.V.<br />

<strong>Rostock</strong><br />

Hotel Neptun<br />

20.30 Tanz in der Sky-Bar<br />

DOCK INN<br />

21.30 Container Session<br />

#43: Animals Secret<br />

Sie schaffen einen experimentalen<br />

So<strong>und</strong> der zugleich<br />

ruhig aber auch sehr aufregend<br />

wird.<br />

Bunker<br />

22.00 electronic<br />

department<br />

Kunstausstellung mit Musik<br />

(DJ) elektro/technoLasst<br />

Euch von abstrakten Collagen<br />

<strong>und</strong> analogen Fotografien<br />

inspirieren <strong>und</strong> verliert<br />

Euch in mitreißendem Techno<br />

<strong>und</strong> Elektro.<br />

Da Capo (Diskothek)<br />

22.00 Night-Fever<br />

Treffpunkt: Hotel Neptun,<br />

Seestraße 19<br />

LT-Club<br />

22.00 Saturday Night<br />

Fever<br />

Peter-Weiss-Haus<br />

22.00 Offizielle Aftershowparty<br />

des CSD<br />

<strong>Rostock</strong> <strong>2019</strong><br />

Bambi Mercury (Berlin), Holger<br />

Pink!, Axel Prokof, Jule Esteh,<br />

BW36Drag Performance<br />

von Tatjana Taft, Bambi<br />

Mercury<br />

Studentenkeller<br />

22.00 Kellermiezen<br />

DJ Hooked<br />

Alte Zuckerfabrik<br />

23.00 180 BPM | Next Level<br />

Drum & Bass<br />

Happy Hour - bis 0 Uhr <strong>und</strong><br />

freier Eintritt <strong>für</strong> Geburtstagskinder<br />

mit : BlacKSharK<br />

, Freakk Red , Maurizzle , In<br />

Quie Sation<br />

ST-Club<br />

23.00 AMERICAN IDIOT<br />

Stadtpalast<br />

23.00 Salon Majakowsky<br />

Techno & Techhouse<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

15.00 Alfons Zitterbacke<br />

li.wu.@Metropol<br />

17.00 Yoga - Die Kraft des<br />

Lebens<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Ausgeflogen<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

22.00 OmU Five Fingers<br />

for Marseilles<br />

BüHNE<br />

Halle 207<br />

11.00 Die Abenteuer<br />

des Huckleberry Finn<br />

Familienstück von John von<br />

Düffel nach Mark Twain Ab<br />

8 Jahren<br />

Evangelische Kirche<br />

Warnemünde<br />

19.00 Barockmusik <strong>–</strong><br />

Duette <strong>und</strong> Kammermusik<br />

Halle 207<br />

19.30 Blues Brothers<br />

Rhythm-and-Blues-Revue<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Best-of <strong>–</strong><br />

Sommer-Special<br />

Mit dem Dresdner Kabarett<br />

„Die Kaktusblüte“<br />

Klostergarten<br />

20.00 Cyrano de<br />

Bergerac<br />

Romantische Komödie von Edmond<br />

RostandMit Berit Möller,<br />

Marcus Möller, Peer Rog-<br />

gendorf, Johannes Richard<br />

Voelkel <strong>und</strong> Georg Haufler<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Markgrafenheide<br />

11.00 Rette sich wer‘s<br />

kann<strong>–</strong> Baderegeln in<br />

Markgrafenheide<br />

Treffpunkt: Rettungsturm 3,<br />

Markgrafenheide<br />

Markgrafenheide<br />

14.30 Rette sich wer‘s<br />

k a n n - Ba d e r egeln i n<br />

Warnemünde<br />

Treffpunkt: Rettungsturm 3,<br />

Warnemünde<br />

Zoo<br />

14.51 Tag der Bienen<br />

Beim Tag der Bienen erfahren<br />

die jungen <strong>und</strong> alten Zoobesucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher allerhand<br />

Wissenswertes über<br />

die schwarz-gelben Insekten.<br />

Wie kommt der Honig<br />

ins Glas? Und was macht die<br />

Bienenkönigin eigentlich den<br />

ganzen Tag.<br />

Kurhaus<br />

16.00 Musicaltheater Zauberton<br />

spielt „Rotkäppchen“<br />

LITERATUR<br />

Hausbaumhaus<br />

19.30 „Überlegsa mes.<br />

Nachsätze aus der Nähe“.<br />

Lesung mit Kristin Schulz.<br />

Eine Veranstaltung der<br />

Reihe Wie<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 DLRG CUP<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Warnemünde<br />

08.00 Warnemünder<br />

Fischmarkt<br />

Neuer Markt<br />

10.00 Queere Jugendgruppe<br />

„No Outsiders“<br />

SBZ Evershagen<br />

10.00 7 Türme<br />

Convention<br />

Wolltest Du schon mal mit der<br />

Heldin im Film tauschen? Hast<br />

Du schon mal ein Buch aus der<br />

Hand gelegt <strong>und</strong> gedacht: „Sowas<br />

möchte ich mal erleben“?<br />

Wir machens möglich. Die <strong>Rostock</strong>er<br />

Rollenspielszene organisiert<br />

dieses Jahr zum 17. Mal die<br />

„Sieben Türme Convention“.<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Warnemünde<br />

11.00 Stadtführung durch<br />

das Seebad Warnemünde<br />

Treffpunkt: Tourist-Information,<br />

Am Strom 59<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

Rathaus<br />

20.00 Henkerführung<br />

Dauer: 1,5 h · Eintritt: 7,50 €<br />

56 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


terminal<br />

21. sonntag<br />

20.00 Uhr Kleine Komödie<br />

ROCK TALES<br />

musik Für die jüngeren Musikfans ein<br />

tiefer Geschichts-Unterricht in Sachen<br />

Rock- <strong>und</strong> Pop. Und die Reiferen unter uns<br />

erhalten Antworten auf viele ungestellte<br />

Fragen! Mindestens! So gesehen, ist<br />

es eine spannende Reise durch die Rock-<br />

History!<br />

22. montag<br />

11.00 Uhr Zoo<br />

VOM SÜDPOL ZUM NORDPOL<br />

diverses Bei dieser spannenden Führung<br />

gehen die jungen Gäste <strong>und</strong> ihre Familien<br />

auf eine Expedition vom Nord- zum Südpol.<br />

Sie erk<strong>und</strong>en das Polarium, erfahren<br />

allerhand Interessantes über Pinguine<br />

<strong>und</strong> Eisbären <strong>und</strong> statten Pünktchen,<br />

Akiak, Noria & Co. einen Besuch ab.<br />

Ihr<br />

Termin<br />

fehlt?<br />

bis zum 15.des Vormonats<br />

ihre Info an<br />

Termine@<strong>0381</strong>-Magazin.de<br />

MUSIK<br />

Kurhaus<br />

15.30 Kurkonzert mit der<br />

Band „Bl asorchester<br />

Hansestadt <strong>Rostock</strong> e. V.“<br />

Klassische Blasmusik mit<br />

Schlager <strong>und</strong> Musicalmelodien<br />

Passagierkai Warnemünde<br />

17.00 Port Party<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

15.00 Supa Modo<br />

li.wu.@Metropol<br />

17.00 Yoga - Die Kraft<br />

des Lebens<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 OmU Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Ausgeflogen<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 OmU Made in China<br />

BüHNE<br />

Halle 207<br />

18.00 Blues Brothers<br />

Rhythm-and-Blues-Revue<br />

Hotel Neptun<br />

19.00 Kabarett „Leipziger<br />

Pfeffermühle“<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Rock Tales<br />

Erzählt <strong>und</strong> live gespielt von<br />

Jürgen Rau <strong>und</strong> Richard Rossbach<br />

Klostergarten<br />

20.00 Bei uns zu Gast:<br />

XXX - 000: MUSIK ZU EINEM<br />

IMAGINÄREN FILM<br />

Konzer t mit Wolfgang<br />

Schmiedt (g) & Jörg Huke<br />

(tb)<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

fach uns fragen!<br />

Zoo<br />

10.00 Sonntagsführung<br />

Passend zum Motto des Monats<br />

„Zoo nass“ führt die<br />

Sonntagsführung des <strong>Rostock</strong>er<br />

Zoovereins am 21. Juli zu<br />

den wasserliebenden Zoobewohnern.<br />

Die Führung ist kostenlos.<br />

Zoo<br />

11.00 Kinderschminken<br />

Beim Kinderschminken können<br />

sich die kleinen Zoofre<strong>und</strong>e<br />

in ihr Lieblingstier<br />

verwandeln.<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Warnemünde<br />

08.00 Warnemünder<br />

Fischmarkt<br />

Circus Fantasia<br />

10.00 Flowmarkt<br />

Klamotten, Kunst, Kinderprogramm,<br />

Klänge & Kuchenbazar<br />

laden ein zum gemeinsamen<br />

Sonntag an der<br />

Hafenkante. Ein Projekt des<br />

Kulturaktivisten M-V e.V<br />

SBZ Evershagen<br />

10.00 7 Türme<br />

Convention<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

UMLAND<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Alfons Zitterbacke<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Yoga - Die Kraft<br />

des Lebens<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Ausgeflogen<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 Made in China<br />

BüHNE<br />

Klostergarten<br />

20.00 Cyrano de<br />

Bergerac<br />

Romantische Komödie von Edmond<br />

RostandMit Berit Möller,<br />

Marcus Möller, Peer Roggendorf,<br />

Johannes Richard<br />

Voelkel <strong>und</strong> Georg Haufler<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Zoo<br />

11.00 Vom Südpol<br />

zum Nordpol<br />

Bei dieser spannenden Führung<br />

gehen unsere jungen<br />

Gäste <strong>und</strong> ihre Familien auf<br />

eine Expedition vom Nordzum<br />

Südpol.<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Pumpe<br />

18.30 Salsakurs<br />

Ursprung<br />

21.00 Quizabend<br />

UMLAND<br />

Rövershagen - Karls<br />

Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Kühlungsborn - Kühlungsborn<br />

16.00 Der Ostseekasper<br />

Konzertgarten West<br />

Kühlungsborn - Bülow‘s<br />

Garten Lounge<br />

20.30 The Wishing Well<br />

Mit eindringlichem Gesang<br />

erzeugen Sie eine unglaublich<br />

reiche <strong>und</strong> verzaubernde<br />

Mischung von Folk, Pop <strong>und</strong><br />

Rock.<br />

Kühlungsborn - Kühlungsborn<br />

22.00 Karussell<br />

Die populäre Rockband aus<br />

Leipzig wird uns mit ihrem<br />

ganz eigenen Stil, deutschen<br />

Texten, sowie ehrlicher <strong>und</strong><br />

handgemachter Rockmusik<br />

begeistern.<br />

GASTRO<br />

Molli-Restaurant Gleis 2<br />

10.00 Offenes Restaurant<br />

Mit saisonalen Leckereien.<br />

Weinwirtschaft<br />

10.00 Es ist Picknickzeit …<br />

Uni-Picknick, Stromerwachen,<br />

Sommerlaune.<br />

Steigenberger Hotel<br />

Sonne<br />

11.00 Business Lunch<br />

Wählen Sie aus täglich drei<br />

wechselnden Hauptgängen<br />

<strong>und</strong> kombinieren diese<br />

mit Suppe oder Dessert.<br />

Dazu servieren wir Mineralwasser<br />

<strong>und</strong> Kaffee so viel Sie<br />

möchten.€ 12,90 pro Person,<br />

11-15 Uhr<br />

KINDER + ELTERN<br />

Circus Fantasia<br />

10.00 MiCi // der Mitmach<br />

Circus <strong>für</strong> Alle im Circuszelt<br />

am Stadthafen<br />

Das Familienangebot <strong>für</strong> Alle!<br />

Eltern helfen Kindern, Kinder<br />

helfen Eltern, <strong>und</strong> wer was<br />

Neues wissen will kann ein-<br />

Graal-Müritz - Graal-<br />

Müritz<br />

11.00 Seebrückenfest<br />

Musik <strong>und</strong> Feuerschau<br />

Rövershagen - Karls<br />

Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 57


terminal<br />

23. dienstag<br />

24. mittwoch<br />

25. donnerstag<br />

10.00 Uhr Kunsthalle<br />

PALAST DER REPUBLIK<br />

ausstellungen Die von der Kulturstiftung<br />

des B<strong>und</strong>es geförderte Ausstellung<br />

Palast der Republik <strong>–</strong> Utopie, Inspiration,<br />

Politikum in der Kunsthalle <strong>Rostock</strong> zeigt<br />

Ausstattungsstücke <strong>und</strong> Kunstwerke, die<br />

sich mit diesem kontrovers diskutierten<br />

Gebäude auseinandersetzen.<br />

20.00 Uhr Musikmuschel Graal Müritz<br />

TONY IRELAND<br />

umland Tony Ireland aus Schottland<br />

ist seit den 70ern Profimusiker. Er spielt<br />

schottische, irische <strong>und</strong> zeitgenössische<br />

Folk Musik auf verschiedenen Instrumenten<br />

sowie Basspedals.<br />

17.00 Uhr HMT<br />

ABSCHLUSSKONZERT<br />

DER YARO SUMMER SCHOOL 1<br />

musik Talente im Alter von 12 bis 19 Jahren<br />

aus ganz Deutschland <strong>und</strong> über die<br />

Grenzen hinaus präsentieren die Ergebnisse<br />

aus den Intensivkursen <strong>für</strong> Fagott,<br />

Viola, Kontrabass <strong>und</strong> Klavier.<br />

MUSIK<br />

Zwischenbau<br />

16.00 Knutschen mit…<br />

OPEN AIR & GRILL & CHILL<br />

Beginn: 16:00 UhrStil: House<br />

/ Deep House / Techhouse,<br />

diesen Dienstag mit: KNUT-<br />

SCHEN MIT CREWEintritt:<br />

frei<br />

ST-Club<br />

22.00 123 STUDENTENPARTY<br />

Für alle frühen Partygäste<br />

gibt‘s Freibier <strong>und</strong> freien Eintritt<br />

bis 23 Uhr!<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Supa Modo<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Yoga - Die Kraft<br />

des Lebens<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 OmU Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Ausgeflogen<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 Made in China<br />

BüHNE<br />

Evangelische Kirche<br />

Warnemünde<br />

18.00 Orgelmusik mit<br />

anschlieSSender<br />

Kirchenführung<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Heim es reicht!<br />

Ein musikalisch-satirisches<br />

Programm mit Sabine Münz<br />

<strong>und</strong> Ernst-Ulrich Kreschel von<br />

den Magdeburger „Kugelblitzen“<br />

Klostergarten<br />

20.00 Goethes sämtliche<br />

Werke ... leicht gekürzt!<br />

Komödie von Michael Ehnert<br />

Mit Christoph Gottschalch,<br />

Eugen Krößner <strong>und</strong> Peer Roggendorf<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Am alten Strom<br />

11.00 Ahoi, ihr Landratten!<br />

Piratenfahrt auf dem<br />

„Kutter Pasewalk“<br />

Treffpunkt: Kutter „Pasewalk“,<br />

Alter Strom 107Anmeldung<br />

unter <strong>0381</strong> <strong>–</strong> 54800 20<br />

(Preis: 10,00 € pro Kind)<br />

Zoo<br />

11.00 Tierpfeger-<br />

Schnupperkurs<br />

Beim Tierpfeger-Schnupperkurs<br />

basteln die Teilnehmer<br />

Beschäftigungsmöglichkeiten<br />

<strong>für</strong> die Tiere. Nebenbei<br />

wissen Besucherbetreuer<br />

<strong>und</strong> Tierpfeger viel über ihre<br />

Schützlinge <strong>und</strong> den Alltag im<br />

Zoo zu berichten.<br />

Kurhaus<br />

16.00 Pittiplatsch <strong>–</strong><br />

so ein Zirkus<br />

Aufregung herrscht im Märchenwald.<br />

Maulwurf Buddelflink<br />

hat Geburtstag. Alle<br />

wollen ihm etwas besonderes<br />

schenken. Moppi, Schnatterinchen,<br />

Herr Fuchs & Frau<br />

Elster, der Bär Mischka <strong>und</strong><br />

natürlich Pittiplatsch der liiiiiiiebe.<br />

LITERATUR<br />

Heiligengeisthof<br />

17.30 Literaturkreis<br />

mit Anne Giesert<br />

Zusammen mit Kursleiterin<br />

Anne Giesert lesen <strong>und</strong> diskutieren<br />

Frauen Texte aus allen<br />

Genres <strong>und</strong> Epochen.<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

08.00 HW Shapes<br />

Beach Yoga<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

AOK ACTIVE BEACH WARNE-<br />

MÜNDE<br />

17.00 StraSSensport<br />

Fitness am Strand<br />

Warnemünde Strand<br />

19.00 HW Shapes<br />

SUP S<strong>und</strong>owner Tour<br />

Bunker<br />

19.30 Sportkonzentrat<br />

Jeden Dienstag mit Tischtennis,<br />

Dart, Kicker + jedem alkoholfreien<br />

Cocktail <strong>für</strong> 2,50 €.<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

MUSIK<br />

Klostergarten<br />

10.00 Bei uns zu Gast:<br />

FERIENTHEATER DIE<br />

GEHEIMNISVOLLE SEEKISTE<br />

Mit Liedern vom Meer, von<br />

der Seefahrt <strong>und</strong> von Piraten<br />

Musik Theater Cammin<br />

Klostergarten<br />

20.00 Bei uns zu Gast:<br />

HEARTH AND HOMELAND<br />

North Sea Gas mit neuer CD<br />

im Konzert<br />

Musikmuschel<br />

20.00 Tony Ireland <strong>–</strong><br />

Scottish, Irish &<br />

Contemporary Folk<br />

Tony Ireland aus Schottland<br />

ist seit den 70ern Profimusiker.<br />

Er spielt schottische,<br />

irische <strong>und</strong> zeitgenössische<br />

Folk Musik auf verschiedenen<br />

Instrumenten sowie Basspedals.<br />

Studentenkeller<br />

21.00 Mixery Deluxe<br />

DJ J-Bug, Hof: DJ Switch<br />

Lanes<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Alfons Zitterbacke<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Yoga - Die Kraft<br />

des Lebens<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 Unsere groSSe<br />

kleine Farm<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 OmU Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Ausgeflogen<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 OmU Tel Aviv<br />

on Fire<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 Made in China<br />

BüHNE<br />

Heiligengeisthof<br />

20.00 Improvisationstheater<br />

Der Kurs „Champagner <strong>für</strong><br />

den Kopf“ unter der Leitung<br />

von Ska Siolek verbindet Kreativität<br />

mit Spaß <strong>und</strong> Einfallsreichtum.<br />

Vorgeschriebene<br />

Dialoge oder dramatische<br />

Handlungen finden die Kursteilnehmerinnen<br />

nicht <strong>–</strong> es ist<br />

Spontanität gefragt.<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Heim es reicht!<br />

Ein musikalisch-satirisches<br />

Programm mit Sabine Münz<br />

<strong>und</strong> Ernst-Ulrich Kreschel von<br />

den Magdeburger „Kugelblitzen“<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Warnemünde<br />

14.00 Alpaka-Wanderung<br />

Treffpunkt: Diedrichshagen,<br />

Spielplatz beim Hotel StrandhaferAnmeldung<br />

unter <strong>0381</strong><br />

<strong>–</strong> 54800 20 (Preis: 10,00 €<br />

pro Kind)<br />

Zoo<br />

14.00 Tiere hautnah<br />

In den Sommerferien können<br />

die Besucherinnen <strong>und</strong> Besucher<br />

unsere Tiere hautnah erleben.<br />

Leuchtturm<br />

15.00 Bei den Schutzengeln<br />

der Ostsee zu Gast<br />

Treffpunkt: Info-Zentrum der<br />

DGzRS, Am Leuchtturm 1<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Botanischer Garten<br />

17.00 Sommeryoga<br />

Warnemünde Strand<br />

17.00 HW Shapes Skimjam<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Kröpeliner Tor<br />

16.30 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

<strong>Rostock</strong>er Geschichte zwischen<br />

Petribrücke <strong>und</strong> Fischerbruch<br />

(Ingrid Schlabinger) /<br />

abweichender Treffpunkt:<br />

vor der Petrikirche<br />

UMLAND<br />

Graal-Müritz - Rhododendronpark<br />

10.00 Frei heraus! <strong>–</strong><br />

Lyrikzeit im Park<br />

MUSIK<br />

HMT<br />

17.00 Abschlusskonzert<br />

der YARO Summer School 1<br />

Talente im Alter von 12 bis<br />

19 Jahren aus ganz Deutschland<br />

<strong>und</strong> über die Grenzen hinaus<br />

präsentieren die Ergebnisse<br />

aus den Intensivkursen<br />

<strong>für</strong> Fagott, Viola, Kontrabass<br />

<strong>und</strong> Klavier.<br />

Törtchenlokal Waldenberger<br />

18.00 Konzert zu fünft -<br />

Gesangsquintett von Pop<br />

bis Jazz<br />

Es erwarten euch von fünf<br />

junge <strong>Rostock</strong>erInnen, die<br />

euch in eine Welt von Pop bis<br />

Jazz entführen. Lasst euch auf<br />

eine A Capella-Reise mitnehmen...<br />

Trotzenburg<br />

18.00 Livemusik<br />

Hotel Neptun<br />

20.00 Salsa Night<br />

Hotel Neptun<br />

20.00 Salsa Night<br />

Peter-Weiss-Haus<br />

20.00 THE ARSON PROJECT<br />

THE ARSON PROJECT • HARD<br />

GRINDCORE (SWE), HEXIS •<br />

POST BLACKMETAL (DK).<br />

Schallmauer<br />

20.00 AFTERWORK-Party<br />

Zwischenbau<br />

21.00 OPEN MIC <strong>–</strong> It`s all<br />

about RAP<br />

Wir feiern mit DJ Gorekix echten<br />

Rap <strong>und</strong> geben euch die<br />

Bühne frei, von Newcomer bis<br />

Profi.Eintritt: 3€<br />

LT-Club<br />

22.00 Campus Club<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Chaos im Netz<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Made in China<br />

cinestar<br />

18.00 on stage liveübertragung:<br />

tannhäuser<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 Cleo<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Made in China<br />

Hotel Hübner<br />

20.00 Weinkino<br />

„96 Hours“<br />

mit Liam Neeson<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Ausgeflogen<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 OmU Rocketman<br />

BüHNE<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Heim es reicht!<br />

Ein musikalisch-satirisches<br />

Programm mit Sabine Münz<br />

<strong>und</strong> Ernst-Ulrich Kreschel von<br />

den Magdeburger „Kugelblitzen“<br />

Klostergarten<br />

20.00 TILL EULENSPIEGEL<br />

Vier Fastnachtsspiele nach<br />

Hans Sachs · Fassung von Sonja<br />

Hilberger Mit Lydia Wilke,<br />

Eugen Krößner, Marcus Möller<br />

<strong>und</strong> Peer Roggendorf<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Am alten Strom<br />

11.00 Ahoi, ihr Landratten!<br />

Piratenfahrt auf dem<br />

„Kutter Pasewalk“<br />

Treffpunkt: Kutter „Pasewalk“,<br />

Alter Strom 107Anmeldung<br />

unter <strong>0381</strong> <strong>–</strong> 54800 20<br />

(Preis: 10,00 € pro Kind)<br />

Zoo<br />

15.30 Trampeltier-<br />

Fütterung<br />

Bei der Trampeltier-Fütterung<br />

können die jungen Zoobesucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher die<br />

Kamele gemeinsam mit der<br />

Tierpfege füttern.<br />

LITERATUR<br />

Heiligengeisthof<br />

19.00 Lesung<br />

„Villa Schneebeerenblau“<br />

Das Konzept des Abends basiert<br />

auf Wahrnehmungen<br />

der Teilnehmer*innen während<br />

einer Lesung aus dem<br />

Buch „Villa Schneebeerenblau“.<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

08.00 HW Shapes<br />

Beach Yoga<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Warnemünde Strand<br />

19.00 HW Shapes<br />

SUP S<strong>und</strong>owner Tour<br />

58 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


terminal<br />

Wie stehts?<br />

alle Sporttermine<br />

www.<strong>0381</strong>.info<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Promenade<br />

11.00 Kunsthandwerkermarkt<br />

Warnemünde<br />

11.00 Stadtführung durch<br />

das Seebad Warnemünde<br />

Treffpunkt: Tourist-Information,<br />

Am Strom 59<br />

Societät <strong>Rostock</strong><br />

maritim<br />

14.00 Wie kann ich meine<br />

Stasi-Akte einsehen?<br />

Bürgerberatung<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

Leibniz-Institut <strong>für</strong><br />

Ostseeforschung<br />

Warnemünde<br />

18.30 Vortrag im<br />

Rahmen der<br />

Warnemünder Abende<br />

UMLAND<br />

Rövershagen - Karls<br />

Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Kühlungsborn<br />

18.30 Pittiplatsch <strong>–</strong><br />

so ein Zirkus<br />

Konzertgarten West<br />

Kühlungsborn - Tillmann<br />

Hahn‘s Gasthaus<br />

<strong>und</strong> Feinkost-Bistro<br />

19.00 Robert de Luxe<br />

Er jongliert mit Stilrichtungen<br />

von Klassik zu Jazz, Folk, Rock,<br />

Pop- oder Stimmungs- <strong>und</strong><br />

Volksmusik.<br />

Kühlungsborn - Vielmeer<br />

19.30 AnnRed<br />

GASTRO<br />

Molli-Restaurant Gleis 2<br />

10.00 Offenes Restaurant<br />

Mit saisonalen Leckereien.<br />

Weinwirtschaft<br />

10.00 Es ist Picknickzeit …<br />

Uni-Picknick, Stromerwachen,<br />

Sommerlaune.<br />

Steigenberger Hotel<br />

Sonne<br />

11.00 Business Lunch<br />

€ 12,90 pro Person, 11-15 Uhr<br />

Schallmauer<br />

18.00 Afterwork-Party<br />

www.schallmauer-rostock.<br />

com<br />

Eintritt: frei<br />

DOCK INN<br />

19.30 Sushi Session<br />

An die Sushi-Matte, fertig,<br />

los!<br />

26. freitag<br />

20.00 Uhr Circus Fantasia<br />

NAAMAN-KONZERT<br />

musik Der 29jährige Naâman aus Nordfrankreich<br />

steht bereits seit 2010 auf der<br />

Bühne <strong>und</strong> ist in Frankreich längst ein<br />

Superstar. Zu sehen <strong>und</strong> zu hören ist eine<br />

Mischung, die der Musiker selbst als Reggea<br />

Musik mit einem Touch Hiphop beschreibt.<br />

MUSIK<br />

HMT<br />

17.00 Abschlusskonzert<br />

der YARO Summer School 1<br />

Talente im Alter von 12 bis<br />

19 Jahren aus ganz Deutschland<br />

<strong>und</strong> über die Grenzen hinaus<br />

präsentieren die Ergebnisse<br />

aus den Intensivkursen<br />

<strong>für</strong> Fagott, Viola, Kontrabass<br />

<strong>und</strong> Klavier.<br />

<strong>Dein</strong> Musikwohnzimmer<br />

19.00 Miro <strong>–</strong><br />

der Liedermacher<br />

Er singt <strong>und</strong> schreibt in deutscher<br />

<strong>und</strong> spanischer Sprache<br />

<strong>und</strong> kommt nun zum ersten<br />

Mal nach <strong>Rostock</strong>.<br />

Circus Fantasia<br />

20.00 Naaman-Konzert<br />

Der 29jährige Naaman aus<br />

Nordfrankreich steht bereits<br />

seit 2010 auf der Bühne <strong>und</strong><br />

ist in Frankreich längst ein Superstar.<br />

Tickets im Vorverkauf<br />

17,00 € zzgl. Vorverkaufsgebühr,<br />

Abendkasse: 20,00 €<br />

Hotel Neptun<br />

20.30 Tanz in der Sky-Bar<br />

Da Capo (Diskothek)<br />

22.00 Night-Fever<br />

Treffpunkt: Hotel Neptun,<br />

Seestraße 19<br />

LT-Club<br />

22.00 Black Sheep<br />

DJ FRAZER & FAT MO & MAIK<br />

ANIK<br />

ST-Club<br />

22.00 SEMESTERAUSSTANDS-<br />

PARTY<br />

Freier Eintritt bis 23 Uhr.<br />

Studentenkeller<br />

22.00 One Night in Cuba<br />

Dj Maaho<br />

Zwischenbau<br />

22.00 ROOTS ROCK Reggae -<br />

One Live & Irie Vibrations<br />

SELECTOR RAS JULIUS (Kingston,<br />

Jamica)Eintritt: 5€ an der<br />

Abendkasse<br />

Bunker<br />

23.00 We love 90s<br />

Die größten Hits der 90er-<br />

Jahre mit Eurodance <strong>und</strong> Rock<br />

DJs tba.<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Alfons Zitterbacke<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 Ausgeflogen<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Cleo<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 OmU Rocketman<br />

Liwu@Frieda<br />

22.00 OmU Five Fingers<br />

for Marseilles<br />

BüHNE<br />

Heiligengeisthof<br />

11.15 Probe des Frauenchors<br />

„Vielklang“<br />

Der Chor „Vielklang“ sucht<br />

neue Frauen, die Spaß am<br />

Singen <strong>und</strong> Interesse an Musik<br />

aus aller Welt haben. Gesangsvorkenntnisse<br />

sind<br />

nicht erforderlich, jede ist<br />

willkommen.<br />

Am alten Strom<br />

15.00 Heiteres<br />

Kuttersingen<br />

Treffpunkt: Kutter „Pasewalk“,<br />

Alter Strom 107<br />

HMT<br />

19.30 Vorspiel<br />

Vokalgestaltung<br />

Studierende des 6. Semesters<br />

Schauspiel | Einstudierung:<br />

Thomas Möckel<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Keine Torte oder<br />

nach der Wahl ist vor<br />

der Wahl<br />

Mit Sabine Münz <strong>und</strong> Ernst-<br />

Ulrich Kreschel von den Magdeburger<br />

„Kugelblitzen“<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Markgrafenheide<br />

15.00 Kremserfahrt zur<br />

Neptuntaufe ins<br />

StrandResort<br />

Markgrafenheide<br />

Treffpunkt: Parkplatz Hohe<br />

DüneAnmeldung bis zum<br />

Vortag 11.00 Uhr unter <strong>0381</strong> <strong>–</strong><br />

54800 20 (Preis: 12,00 € p. P.,<br />

Mindestteilnehmerzahl von<br />

13 Pers.)<br />

StrandResort<br />

Markgrafenheide<br />

16.00 Neptuntaufe<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

08.00 HW Shapes<br />

Beach Yoga<br />

Warnemünde<br />

10.00 Surf Week<br />

HW Shapes<br />

Treffpunkt: Strandblock 1/2<br />

Warnemünde<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Warnemünde Strand<br />

19.00 HW Shapes<br />

SUP S<strong>und</strong>owner Tour<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Iga Park<br />

08.00 Veranstaltungs<strong>und</strong><br />

Vortragsreihe Natur<br />

- Umwelt - Garten<br />

Karl Ernst Sauerland vom<br />

NABU leitet auch die zweite<br />

der drei Vogelstimmen-Exkursionen<br />

durch den IGA Park<br />

<strong>Rostock</strong>. Wer sich im Erkennen<br />

heimischer Vogelarten<br />

anhand deren Stimmen üben<br />

möchte, kann sich am Sonntag,<br />

26.05.<strong>2019</strong>, um 8:00 Uhr<br />

am IGA Park- Eingang an der<br />

HanseMesse einfinden.<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

Zoo<br />

18.00 Nächtliche<br />

Tropenexpedition<br />

Entdecken Sie das Darwineum<br />

einmal in aller Stille, wenn die<br />

anderen Besucher bereits gegangen<br />

sind.<br />

UMLAND<br />

Güstrow - Wildpark MV<br />

10.00 Geführte<br />

Wanderungen zu Wölfen,<br />

Luchsen & Co.<br />

Karls Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Kühlungsborn<br />

13.00 Kindersambaumzug<br />

Umzug entlang der Promenade<br />

im Rahmen des Som-<br />

merspektakels. Treffpunkt:<br />

Parkplatz an der Residenz<br />

Waldkorne, Tannenstraße 4.<br />

Kühlungsborn<br />

16.00 Der Ostseekasper<br />

Konzertgarten West<br />

Kühlungsborn<br />

22.00 Super-Sommer-<br />

Beachparty<br />

Strandzugang 3<br />

GASTRO<br />

von<br />

ROSTOCKERN<br />

<strong>für</strong><br />

ROSTOCK<br />

TRIHOTEL<br />

18.00 BBQ Grillbuffet<br />

auf der Waldterrasse<br />

29,90 € p.P.<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 59


terminal<br />

27. samstag<br />

11.00 Uhr Warnemünde Strand<br />

RETTE SICH WER‘S KANN <strong>–</strong> BADEREGELN<br />

kinder Wozu sind eigentlich Buhnen da<br />

<strong>und</strong> warum darf man nach dem Essen<br />

nicht ins Wasser gehen? Ein waschechter<br />

Rettungsschwimmer erklärt, worauf man<br />

beim Baden in der Ostsee achten muss<br />

<strong>und</strong> was bei Notfällen zu tun ist.<br />

MUSIK<br />

HMT<br />

19.30 Sommerkonzert<br />

des Young Orchestrra<br />

iga-<strong>Rostock</strong><br />

Talente der YARO spielen mit<br />

Fre<strong>und</strong>en aus Riga <strong>und</strong> St.<br />

Petersburg | Eintritt: 11,50 €<br />

(erm. 6,00 €) zzgl. Abendkassenzuschlag<br />

Zwischenbau<br />

20.00 Meer Bass<br />

drinnen & draussen<br />

Headliner Drauf <strong>und</strong> Dran, die<br />

<strong>Rostock</strong>er Paulette <strong>und</strong> MIE-<br />

SO, sowie der Greifswalder<br />

Shervin AkbariTagsüber:<br />

BeerPong-Meisterschaften-<br />

Eintritt: Day Ticket 5€, Afterparty<br />

10€, Kombi-Ticket 10€<br />

Hotel Neptun<br />

20.30 Tanz in der Sky-Bar<br />

Da Capo (Diskothek)<br />

22.00 Night-Fever<br />

Treffpunkt: Hotel Neptun,<br />

Seestraße 19<br />

LT-Club<br />

22.00 Saturday Night<br />

Fever<br />

Peter-Weiss-Haus<br />

22.00 IFC Party<br />

Einlass: 22 UhrEintritt: 5 €<br />

Studentenkeller<br />

22.00 Choco Club<br />

DJ Mas Massive, Dj Switch<br />

Lanes, Calypso Clement<br />

Bunker<br />

23.00 Bunker in the dark<br />

Euch erwartet ein unbunter<br />

Mix aus Dark Electro, Aggrotech,<br />

Future -<strong>und</strong> SynthiePop,<br />

(Old-School)-EBM, Gothkram,<br />

Industrial <strong>und</strong> was uns sonst<br />

noch so einfällt<br />

Bunker<br />

23.00 HÖRSTURZ<br />

im Upper Floor <strong>Rostock</strong>´s real<br />

alternative music club<br />

Stadtpalast<br />

23.00 Salon Majakowsky<br />

Techno & Techhouse<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

14.45 Chaos im Netz<br />

li.wu.@Metropol<br />

17.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 Cleo<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Ausgeflogen<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 OmU Rocketman<br />

Liwu@Frieda<br />

22.00 OmU Five Fingers for<br />

Marseilles<br />

BüHNE<br />

Am alten Strom<br />

10.00 Heiteres<br />

Kuttersingen<br />

Treffpunkt: Kutter „Pasewalk“,<br />

Alter Strom 107<br />

Evangelische Kirche<br />

Warnemünde<br />

19.00 Barockoboe <strong>und</strong><br />

Orgelmusik<br />

HMT<br />

19.30 Vorspiel<br />

Vokalgestaltung<br />

Studierende des 6. Semesters<br />

Schauspiel | Einstudierung:<br />

Thomas Möckel<br />

Bunker<br />

20.00 Dark Kasperle<br />

Theater<br />

Grüße aus dem Gothic Altersheim<br />

Bühne 602 (Compagnie de<br />

Comedie e.V.)<br />

20.00 Bei uns zu Gast:<br />

FROHkostsalat <strong>–</strong> BEST OF<br />

kaHROtte<br />

Kabarett kaHROtte<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Keine Torte oder<br />

nach der Wahl ist vor<br />

der Wahl<br />

Mit Sabine Münz <strong>und</strong> Ernst-<br />

Ulrich Kreschel von den Magdeburger<br />

„Kugelblitzen“<br />

Klostergarten<br />

20.00 Goethes sämtliche<br />

Werke ... leicht gekürzt!<br />

Komödie von Michael Ehnert<br />

Mit Christoph Gottschalch,<br />

Eugen Krößner <strong>und</strong> Peer Roggendorf<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Markgrafenheide<br />

11.00 Rette sich wer‘s<br />

kann <strong>–</strong> Baderegeln in<br />

Warnemünde<br />

Treffpunkt: Rettungsturm 3,<br />

Warnemünde<br />

Markgrafenheide<br />

14.30 Rette sich wer‘s<br />

kann <strong>–</strong> Baderegeln in<br />

Warnemünde<br />

Treffpunkt: Rettungsturm 3,<br />

Warnemünde<br />

Zoo<br />

14.51 Tag der Bienen<br />

Beim Tag der Bienen erfahren<br />

die jungen <strong>und</strong> alten Zoobesucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher allerhand<br />

Wissenswertes über<br />

die schwarz-gelben Insekten.<br />

Wie kommt der Honig<br />

ins Glas? Und was macht die<br />

Bienenkönigin eigentlich den<br />

ganzen Tag.<br />

Warnemünde Strand<br />

16.00 Kindertanzparty<br />

Tref fpunkt: Piratennest,<br />

Strandaufgang 11<br />

SPORT<br />

Warnemünde<br />

10.00 Surf Week HW<br />

Shapes<br />

Treffpunkt: Strandblock 1/2<br />

Warnemünde<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Warnemünde<br />

08.00 Warnemünder<br />

Fischmarkt<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Kröpeliner Tor<br />

11.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Geschichte der Kröpeliner-<br />

Tor-Vorstadt von <strong>Rostock</strong><br />

(Gerd Hosch).<br />

Warnemünde<br />

11.00 Stadtführung durch<br />

das Seebad Warnemünde<br />

Treffpunkt: Tourist-Information,<br />

Am Strom 59<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

Rathaus<br />

20.00 Henkerführung<br />

Dauer: 1,5 St<strong>und</strong>en-außer am<br />

10.08. zur Hansesail.<br />

Eintritt: 7,50 €<br />

Rathaus<br />

20.00 henkerführung<br />

rostock<br />

UMLAND<br />

Güstrow - Wildpark MV<br />

10.00 Barrierefreie Wolfswanderungen<br />

in der Dämmerung<br />

Für mobil Eingeschränkte geeignet<br />

(ohne Treppen, Kletterpfad).<br />

Rövershagen - Karls<br />

Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Kühlungsborn - Kühlungsborn<br />

13.00 GroSSer Samba-<br />

Umzug<br />

zum Kühlungsborner Sommerspektakel<br />

entlang der<br />

Ostseeallee vom Baltic-Platz<br />

zum Herrenbadsteig. Über<br />

300 Karnevalisten nehmen<br />

an dem Umzug teil.<br />

Schwaan - Kunstmühle<br />

17.00 Midissage<br />

Abschluss des Bildhauer-Symposiums,<br />

Künstlergespräch<br />

<strong>und</strong> Katalogpräsentation mit<br />

Picknick im Park<br />

Schwerin - Freilichtbühne<br />

Schwerin<br />

18.00 90er & 2000er<br />

Open Air<br />

Eintritt: 15€<br />

28. sonntag<br />

15.30 Uhr Kurhausgarten<br />

Casanova Society Orchestra<br />

musik Die Zwanziger Jahre werden golden<br />

genannt. Sie stehen <strong>für</strong> eine Zeit, in<br />

der alles schon mal da war: Massenmedien,<br />

Tanzvergnügen, Ohrwürmer, Finanzkrise<br />

(in der Reihenfolge) - alles wie heute,<br />

nur besser.<br />

MUSIK<br />

Kurhaus<br />

15.30 Kurkonzert mit der<br />

Band „Casanova Society<br />

Orchestra“<br />

20er Jahre, Richtung Max Raabe<br />

<strong>und</strong> Palastorchester<br />

Circus Fantasia<br />

20.00 Elektrobert // der<br />

elektronische Tanztee an<br />

der Hafenkante<br />

Das Circuszelt lädt die tanzfreudige<br />

<strong>Rostock</strong>er Fangemeinde<br />

zum Elektrobert ein,<br />

mischt die salzige Brise der<br />

Warnow mit Zirkusluft <strong>und</strong><br />

Hafenduft. Komm, wie du<br />

bist, lass dich treiben <strong>und</strong><br />

schwing im Rhythmus der<br />

Berte durch Raum <strong>und</strong> Zeit<br />

beim elektronischen Tanztee<br />

am Warnowufer (Circuszelt<br />

am Stadthafen). Der Eintritt<br />

ist frei!<br />

Klostergarten<br />

20.00 Bei uns zu Gast DIE<br />

APATHIE DER STERNE FAL-<br />

KENBERG<br />

im Konzert zum neuen Album<br />

FILM<br />

cinestar<br />

14.30 BENJAMIN BLÜMCHEN<br />

li.wu.@Metropol<br />

15.00 Alfons Zitterbacke<br />

li.wu.@Metropol<br />

17.00 Made in China<br />

cinestar<br />

17.00 Konzertfilm:<br />

„ANDRÉ RIEU <strong>–</strong> MAASTRICHT-<br />

KONZERT <strong>2019</strong>“<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 Ausgeflogen<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Cleo<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 OmU Rocketman<br />

BüHNE<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Keine Torte oder<br />

nach der Wahl ist vor<br />

der Wahl<br />

Mit Sabine Münz <strong>und</strong> Ernst-<br />

Ulrich Kreschel von den Magdeburger<br />

„Kugelblitzen“<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Circus Fantasia<br />

10.00 MiCi // der Mitmach<br />

Circus <strong>für</strong> Alle im Circuszelt<br />

am Stadthafen<br />

Das Familienangebot <strong>für</strong> Alle!<br />

Eltern helfen Kindern, Kinder<br />

helfen Eltern, <strong>und</strong> wer was<br />

Neues wissen will kann einfach<br />

uns fragen!<br />

Zoo<br />

11.00 Kinderschminken<br />

Beim Kinderschminken können<br />

sich die kleinen Zoofre<strong>und</strong>e<br />

in ihr Lieblingstier<br />

verwandeln.<br />

SPORT<br />

Warnemünde<br />

10.00 Surf Week HW<br />

Shapes<br />

29. Landesweite Kunstschau des Künstlerb<strong>und</strong>es Mecklenburg <strong>und</strong> Vorpommern e.V. im BBK<br />

Ausstellung: 22.6. <strong>–</strong> 1.9.<strong>2019</strong> im Kunstmuseum Schwaan I Midissage: Samstag, 27. Juli <strong>2019</strong> um 17 Uhr<br />

Info: www.kuenstlerb<strong>und</strong>-mv.org<br />

Ort: Kunstmuseum Schwaan I Mühlenstraße 12 I 18258 Schwaan I www.kunstmuseum-schwaan.de<br />

60 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


terminal<br />

Ihr<br />

Termin<br />

fehlt?<br />

29. montag<br />

30. dienstag<br />

bis zum 15.des Vormonats<br />

ihre Info an<br />

Termine@<strong>0381</strong>-Magazin.de<br />

Treffpunkt: Strandblock 1/2<br />

Warnemünde<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Leichtathletikstadion<br />

15.00 <strong>Rostock</strong> Griffins<br />

<strong>Rostock</strong> Griffins vs. Elmshorn<br />

Fighting Pirates<br />

Leichtathletikstadion<br />

15.00 <strong>Rostock</strong> Griffins <strong>–</strong><br />

Elmshorn Fighting<br />

Pirates<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Warnemünde<br />

08.00 Warnemünder<br />

Fischmarkt<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Kröpeliner Tor<br />

10.30 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Oft hingeschaut <strong>–</strong> doch nicht<br />

gesehen: Bemerkenswertes<br />

in der Langen Straße (Ingrid<br />

Schlabinger)Treffpunkt: Kröpeliner<br />

Tor<br />

Kröpeliner Tor<br />

11.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Geschichte der Kröpeliner-<br />

Tor-Vorstadt von <strong>Rostock</strong><br />

(Gerd Hosch).<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

UMLAND<br />

Rövershagen - Karls<br />

Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Schwerin - Freilichtbühne<br />

Schwerin<br />

18.00 90er & 2000er<br />

Open Air<br />

Eintritt: 15€<br />

Kühlungsborn - Vielmeer<br />

19.30 A Tribute to:<br />

Udo Jürgens<br />

Kühlungsborn - Bülow´s<br />

Garten Lounge<br />

20.30 Jay Kalian<br />

GASTRO<br />

Molli-Restaurant Gleis 2<br />

10.00 Offenes Restaurant<br />

Mit saisonalen Leckereien.<br />

Steigenberger Hotel<br />

Sonne<br />

10.00 Winzerfrühstück<br />

Weinwirtschaft<br />

10.00 Es ist Picknickzeit …<br />

Uni-Picknick, Stromerwachen,<br />

Sommerlaune.<br />

20.00 Uhr Klostergarten<br />

RIO-REISER-ABEND<br />

musik Das Duo macht Gänsehaut, bringt<br />

zum Lachen <strong>und</strong> pflegt den Scherben-<br />

Mythos, ohne belanglos nachzusingen<br />

oder zu posieren. Mit Kontrabassist Akki<br />

Schulz fand er vor einem Jahr den geeigneten<br />

Partner <strong>für</strong> das Duo SCHERBE kontra<br />

BASS.<br />

MUSIK<br />

Klostergarten<br />

20.00 Bei uns zu Gast RIO-<br />

REISER-ABEND<br />

Mit der Band SCHERBE kontra<br />

Bass<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Chaos im Netz<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 Cleo<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 OmU Rocketman<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Ausgeflogen<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.30 Made in China<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Zoo<br />

11.00 Vom Südpol<br />

zum Nordpol<br />

Bei dieser spannenden Führung<br />

gehen unsere jungen<br />

Gäste <strong>und</strong> ihre Familien auf<br />

eine Expedition vom Nordzum<br />

Südpol.<br />

SEENOT-<br />

RETTUNG<br />

AN EUROPAS<br />

GRENZEN<br />

HELFEN SIE UNS, LEBEN ZU RETTEN.<br />

SPENDEN SIE FÜR SEA-WATCH!<br />

sea-watch.org/spenden/<br />

Sea-Watch e.V. · BIC: BFSWDE33BER<br />

IBAN: DE77 1002 0500 0002 0222 88<br />

spende 5,- €*<br />

sende seawatch5<br />

SMS-SPENDE<br />

AN 81190<br />

sende seawatch10<br />

spende 10,- €*<br />

SPORT<br />

Warnemünde<br />

10.00 Surf Week HW<br />

Shapes<br />

Treffpunkt: Strandblock 1/2<br />

Warnemünde<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Kröpeliner Tor<br />

11.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Geschichte der Kröpeliner-<br />

Tor-Vorstadt von <strong>Rostock</strong><br />

(Gerd Hosch).<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

Pumpe<br />

18.30 Salsakurs<br />

Ursprung<br />

21.00 Quizabend im Ursprung<br />

UMLAND<br />

Rövershagen - Karls<br />

Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Kühlungsborn - Kühlungsborn<br />

16.00 Der Ostseekasper<br />

Konzertgarten West<br />

GASTRO<br />

Molli-Restaurant Gleis 2<br />

10.00 Offenes Restaurant<br />

Mit saisonalen Leckereien.<br />

Weinwirtschaft<br />

10.00 Es ist Picknickzeit …<br />

Uni-Picknick, Stromerwachen,<br />

Sommerlaune.<br />

Steigenberger Hotel<br />

Sonne<br />

11.00 Business Lunch<br />

€ 12,90 pro Person, 11-15 Uhr<br />

20.00 Uhr kleine Komödie<br />

DIE DEUTSCHE SPRACHE IST EIN WITZ<br />

bühne Der Erfurter „Arche“-Kabarettist<br />

Ulf Annel hat seine Schüttelreim-Büchlein<br />

im Gepäck <strong>und</strong> den Kopf voller amüsanter<br />

Ideen, denn er meint, die deutsche<br />

Sprache sei ein Witz. Er wird den Beweis<br />

antreten, dass ein einziger Buchstabe die<br />

Welt verändern kann.<br />

MUSIK<br />

Zwischenbau<br />

16.00 Knutschen mit…<br />

OPEN AIR & GRILL & CHILL<br />

Beginn: 16:00 UhrStil: House<br />

/ Deep House / Techhouse,<br />

diesen Dienstag mit: GRIL-<br />

LENZIRPENEintritt: frei<br />

ST-Club<br />

22.00 123 STUDENTENPARTY<br />

Für alle frühen Partygäste<br />

gibt‘s Freibier <strong>und</strong> freien Eintritt<br />

bis 23 Uhr!<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Alfons Zitterbacke<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 Ausgeflogen<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 OmU Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Cleo<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 OmU Rocketman<br />

BüHNE<br />

Evangelische Kirche<br />

Warnemünde<br />

18.00 Orgelmusik mit anschlieSSender<br />

Kirchenführung<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Die deutsche Sprache<br />

ist ein Witz<br />

Der Erfurter „Arche“-Kabarettist<br />

Ulf Annel hat seine Schüttelreim-Büchlein<br />

im Gepäck<br />

<strong>und</strong> den Kopf voller amüsanter<br />

Ideen, denn er meint,<br />

die deutsche Sprache sei ein<br />

Witz. Er wird den Beweis antreten,<br />

dass ein einziger Buchstabe<br />

die Welt verändern<br />

kann. Kummerschluss mit<br />

SchlummerkussMit Ulf Annel<br />

<strong>und</strong> Björn Sauer vom Erfurter<br />

Kabarett „Die Arche“<br />

Klostergarten<br />

20.00 TILL EULENSPIEGEL<br />

Vier Fastnachtsspiele nach<br />

Hans Sachs · Fassung von Sonja<br />

Hilberger Mit Lydia Wilke,<br />

Eugen Krößner, Marcus Möller<br />

<strong>und</strong> Peer Roggendorf<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Am alten Strom<br />

11.00 Ahoi, ihr Landratten!<br />

Piratenfahrt auf dem<br />

„Kutter Pasewalk“<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 61


terminal<br />

Treffpunkt: Kutter „Pasewalk“,<br />

Alter Strom 107Anmeldung<br />

unter <strong>0381</strong> <strong>–</strong> 54800 20<br />

(Preis: 10,00 € pro Kind)<br />

Zoo<br />

11.00 Tierpfeger-<br />

Schnupperkurs<br />

Beim Tierpfeger-Schnupperkurs<br />

basteln die Teilnehmer<br />

Beschäftigungsmöglichkeiten<br />

<strong>für</strong> die Tiere. Nebenbei<br />

wissen Besucherbetreuer<br />

<strong>und</strong> Tierpfeger viel über ihre<br />

Schützlinge <strong>und</strong> den Alltag im<br />

Zoo zu berichten.<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

08.00 HW Shapes<br />

Beach Yoga<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

WARNEMÜNDE strand<br />

17.00 StraSSensport<br />

Fitness am Strand<br />

Warnemünde Strand<br />

19.00 HW Shapes<br />

SUP S<strong>und</strong>owner Tour<br />

Bunker<br />

19.30 Sportkonzentrat<br />

Jeden Dienstag mit Tischtennis,<br />

Dart, Kicker + jedem alkoholfreien<br />

Cocktail <strong>für</strong> 2,50 €.<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Warnemünde<br />

18.00 Stadtführung<br />

durch das Seebad<br />

Warnemünde<br />

Treffpunkt: Tourist-Information,<br />

Am Strom 59<br />

31. mittwoch<br />

19.00 Uhr Am Strom<br />

Kuttersingen<br />

musik Der Shantychor „De Klaashahns“<br />

wird mit seinen Seemannsliedern <strong>und</strong><br />

Evergreens Schwung <strong>und</strong> gute Laune<br />

zum Kuttersingen an den Alten Strom<br />

bringen. Und das machen die „Jungs“<br />

schon seit 50 Jahren.<br />

MUSIK<br />

Klostergarten<br />

20.00 Bei uns zu Gast:<br />

A TRIBUTE TO JACO PASTORIUS<br />

Konzert mit dem Landesjugendjazzorchester<br />

M-V<br />

Peter-Weiss-Haus<br />

20.00 The Casualties<br />

Eintritt: 15 €<br />

Studentenkeller<br />

21.00 Kellerclash<br />

Calypso Clement/ DJ Mas<br />

Massive, Hof: DJ Ayke<br />

FILM<br />

li.wu.@Metropol<br />

10.00 Chaos im Netz<br />

li.wu.@Metropol<br />

16.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

18.00 Cleo<br />

li.wu.@Metropol<br />

19.00 Made in China<br />

Liwu@Frieda<br />

20.00 Ausgeflogen<br />

li.wu.@Metropol<br />

21.00 OmU Rocketman<br />

BüHNE<br />

Am alten Strom<br />

19.00 Heiteres<br />

Kuttersingen<br />

Treffpunkt: Kutter „Pasewalk“,<br />

Alter Strom 107<br />

Heiligengeisthof<br />

20.00 Improvisationstheater<br />

Der Kurs „Champagner <strong>für</strong><br />

den Kopf“ unter der Leitung<br />

von Ska Siolek verbindet Kreativität<br />

mit Spaß <strong>und</strong> Einfallsreichtum.<br />

Vorgeschriebene<br />

Dialoge oder dramatische<br />

Handlungen finden die Kursteilnehmerinnen<br />

nicht <strong>–</strong> es ist<br />

Spontanität gefragt.<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Die deutsche<br />

Sprache ist ein Witz<br />

Der Erfurter „Arche“-Kabarettist<br />

Ulf Annel hat seine<br />

Schüttelreim-Büchlein im<br />

Gepäck <strong>und</strong> den Kopf voller<br />

amüsanter Ideen, denn er<br />

meint, die deutsche Sprache<br />

sei ein Witz. Er wird den Beweis<br />

antreten, dass ein einziger<br />

Buchstabe die Welt verändern<br />

kann.<br />

Kleine Komödie<br />

20.00 Die deutsche<br />

Sprache ist ein Witz<br />

Kummerschluss mit SchlummerkussMit<br />

Ulf Annel <strong>und</strong><br />

Björn Sauer vom Erfurter Kabarett<br />

„Die Arche“<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Galerietermine auf Seite 65<br />

KINDER + ELTERN<br />

Warnemünde<br />

14.00 Alpaka-Wanderung<br />

Treffpunkt: Diedrichshagen,<br />

Spielplatz beim Hotel StrandhaferAnmeldung<br />

unter <strong>0381</strong><br />

<strong>–</strong> 54800 20 (Preis: 10,00 €<br />

pro Kind)<br />

Zoo<br />

14.00 Tiere hautnah<br />

In den Sommerferien können<br />

die Besucherinnen <strong>und</strong> Besucher<br />

unsere Tiere hautnah erleben.<br />

Leuchtturm<br />

15.00 Bei den Schutzengeln<br />

der Ostsee zu Gast<br />

Treffpunkt: Info-Zentrum der<br />

DGzRS, Am Leuchtturm 1<br />

SPORT<br />

Warnemünde Strand<br />

10.00 AOK Active Beach<br />

Botanischer Garten<br />

17.00 Sommeryoga<br />

Warnemünde Strand<br />

17.00 HW Shapes Skimjam<br />

Zwischenbau<br />

20.00 PING PONG CLUB<br />

Beginn: 20:00 UhrEintritt:<br />

frei <strong>und</strong> ein halber Liter Bier<br />

<strong>für</strong> 2€<br />

DIVERSES<br />

Zoo<br />

10.00 120 <strong>und</strong> tief<br />

verwurzelt<br />

Mitmach-Ausstellung <strong>für</strong> Besucherinnen<br />

<strong>und</strong> Besucher.<br />

Kröpeliner Tor<br />

11.00 Thematische<br />

Stadtführungen<br />

Geschichte der Kröpeliner-<br />

Tor-Vorstadt von <strong>Rostock</strong><br />

(Gerd Hosch).<br />

Kröpeliner Tor<br />

15.00 Thematische Stadtführungen<br />

Unterwegs im <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadthafen (Gerd Hosch).<br />

Kröpeliner Tor<br />

18.00 Thematische Stadtführungen<br />

<strong>Rostock</strong>er Kriminalfälle <strong>und</strong><br />

Gruselgeschichten, Treffpunkt:<br />

Kröpeliner Tor<br />

Ihr<br />

Termin<br />

fehlt?<br />

bis zum 15. des Vormonats<br />

ihre Info an<br />

Termine@<strong>0381</strong>-Magazin.de<br />

UMLAND<br />

Graal-Müritz - Rhododendronpark<br />

10.00 Frei heraus!<strong>–</strong><br />

Lyrikzeit im Park<br />

Rövershagen - Karls<br />

Erlebnis-Hof<br />

11.00 Karls 16. Eiswelt in<br />

Rövershagen<br />

Komm ins Land der Phantasie.<br />

Kühlungsborn<br />

20.00 Im Bett mit Udo<br />

Lindenberg-Songs geschüttelt<br />

& gerührt, dargeboten<br />

von einer fabelhaften<br />

Cover Band. Ein Quintett,<br />

das mit allen Wassern gewaschen<br />

ist <strong>und</strong> sich die<br />

Frechheit herausnimmt,<br />

der Nachtigall aus Hamburg<br />

ohne Hut...<br />

Riesling, der Knackige aus dem Norden<br />

Mit einem Anteil von 44,9 Prozent ist<br />

Riesling der Dominator in Deutschen<br />

Weinbergen. Regionen wie die Mosel<br />

<strong>und</strong> das Rheingau haben das internationale<br />

Image des deutschen Weinbaus<br />

geprägt. Wenn man international über<br />

Deutschen Wein redet, dann wird<br />

zuerst über Riesling gesprochen.<br />

Und tatsächlich gilt der winterfrostbeständige<br />

Spätreifende mit seiner<br />

eleganten Säure als der Rebsorten-<br />

Star des kühlen Nordens <strong>und</strong> bringt<br />

in Deutschland großartige Qualitäten<br />

hervor. Im Vergleich zu Rebsorten wie<br />

Elbling, Silvaner <strong>und</strong> Räuschling, die<br />

teils schon zu Zeiten der Römer kulti-<br />

viert wurden, ist der Riesling mit seinen<br />

400 Jahren ein zarter Jüngling. Der<br />

auch unter den Synonymen Rheinriesling,<br />

Johannisberger, Hochheimer oder<br />

Klingelberger bekannte Rebsortenschatz<br />

hat seine Urheimat vermutlich am Rhein<br />

<strong>und</strong> ist hier aus einer Kombination von<br />

Traminer mit einer autochthonen Wildrebe<br />

<strong>und</strong> Heunisch entstanden. Neben<br />

dem klassischen weißen Riesling gibt<br />

es mit dem Roten Riesling eine fast in<br />

Vergessenheit geratene Spielart. Die<br />

rote Rebsorte Schwarzz-Riesling hat mit<br />

unserem aromatischen Vorzeigeweißwein<br />

nichts gemein. Einige erfolgreiche<br />

Neuzüchtungen wie Scheurebe, Kerner<br />

<strong>und</strong> Müller-Thurgau haben den Riesling<br />

als Elternteil <strong>und</strong> verdanken ihm viele<br />

gute Eigenschaften. Neben feingliedrigen<br />

Weinen mit einer eleganten Säure gelingt<br />

der Riesling auch fruchtig. Außerdem gibt<br />

es aus Riesling hervorragende Weine mit<br />

einem moderaten bis geringen Alkoholgehalt.<br />

Durch die Säure haben selbst<br />

diese Weine ein großartiges Alterungspotential<br />

<strong>und</strong> machen im Alter viel Spaß.<br />

Grandios sind natürlich auch die langlebigen<br />

Beerenauslesen <strong>und</strong> Eisweine. Vor<br />

h<strong>und</strong>ert Jahren hatten große Rieslinge<br />

Reputation wie die großen Gewächse<br />

aus dem Bordeaux. Beste Bedingungen<br />

<strong>für</strong> die Kultivierung des anspruchsvollen<br />

Riesling bieten in Deutschland<br />

die wärmespeichernden Steillagen in<br />

den Flusstälern. Das Farb-Spektrum<br />

reicht von blassem Gelb mit grünen<br />

Reflexen bis zu goldgelbem Altgold. In<br />

der Jugend dominieren Zitrusaromen,<br />

grüne Apfelnoten <strong>und</strong> Anklänge von<br />

Pfirsich. Im Alter werden die Aromen<br />

reifer <strong>und</strong> gipfeln in Karamell- <strong>und</strong><br />

Petrolnoten. Ein großer Vorzug des<br />

Rieslings ist seine knackige Säure, die<br />

ihm Eleganz, Saftigkeit <strong>und</strong> Finesse<br />

verleiht. Die Bandbreite beim Riesling<br />

reicht vom fruchtigen Spaßmacher bis<br />

hin zur barocken Trockenbeerenauslese.<br />

Außerdem ist der Riesling in allen<br />

seinen Spielarten ein großartiger <strong>und</strong><br />

vielfältiger Begleiter zum Essen.<br />

Frank Schollenberger<br />

Sommelier<br />

62 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


..<br />

terminal<br />

WUNSCH<br />

DIR WAS, DANN<br />

KRIEGST<br />

DU DAS!<br />

Jetzt einschalten:<br />

Immer kurz nach 7, 12 <strong>und</strong> 17 Uhr.<br />

www.ostseewelle.de<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 63


ADRESSEN<br />

GASTRO<br />

4 JAHRESZEITEN<br />

Alexandrinenstr. 76 · 18119 W'münde<br />

ALABAMA<br />

Alexandrinenstr. 80 · 18119 W'münde<br />

ALEX<br />

Neuer Markt 17 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

ALTE BÜDNEREI<br />

Doberaner Landweg 8 · 18225 K'Born<br />

ALTSTÄDTER STUBEN<br />

Altschmiedestr. 25 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

ANKERPLATZ<br />

Mühlenstraße 26 · 18119 W'münde<br />

BARFUSS Cocktaillounge<br />

Margaretenstr. 41 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

BARKE<br />

Wismarsche Str. 6-7 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

BENSEL UND GRETELS<br />

Barnstorfer Weg 3 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

BIER- UND<br />

BRANNTWEINKONTOR<br />

Am Strom 49 · 18119 W'münde<br />

BISTRO<br />

Am Strom 109 · 18119 W'münde<br />

BLAUE BOJE<br />

Budentannenweg 10 ·<br />

18146 Markgrafenheide<br />

BLOCK HOUSE<br />

Breite Str. 16 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

BORWIN<br />

Stadthafen · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

BRAUHAUS TROTZENBURG<br />

Tiergartenallee 6 · 18059 <strong>Rostock</strong><br />

BSIEBEN<br />

Burgwall 7 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

BURWITZ LEGENDÄR<br />

Neuer Markt 16 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

CAFÉ A REBOURS<br />

Wendländer Schilde 5 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

CAFÉ AM STROM<br />

Am Strom 60 · 18119 W'münde<br />

CAFÉ CENTRAL<br />

Leonhardstr. 22 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

CAFÉ KÄTHE<br />

Barnstorfer Weg 10 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

CAFÉ KLOSTER<br />

Klosterhof 6 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

CAFÉ LIKÖRFABRIK<br />

Grubenstr. 1 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

CAFÉ LOTTE<br />

Wismarsche Str. 1 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

CAFE MARAT<br />

Doberaner Str. 21 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

CAFÉ MEDIAN<br />

Niklotstr. 5-6 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

CAFÉ M<br />

Elisabethstr. 10 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

CAFÉ PAULA<br />

Paulstr. 21 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

CAFÉ RINGELNATZ<br />

Alexandrinenstr. 60 · 18119 W'münde<br />

CAFÉ ZIKKE<br />

Alexandrinenpl. 2 · 18209 Bad Doberan<br />

CARLO 615<br />

Warnowufer 61 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

CARLS BISTRO<br />

Mühlenstraße 28 · 18119 W'münde<br />

Jeamis FOOD & DRINKS<br />

Fritz Reuter Str. 36 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

CROCODIL<br />

Friedhofsweg 8 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

DA CAPO<br />

Seestr. 19 · 18119 <strong>Rostock</strong><br />

DECK<br />

Am Kinderstrand 3 · 18209 H'damm<br />

DIETER<br />

Warnowufer 56 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

EISSCHOLLE<br />

Waldemarstraße 5 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

EISWERKSTATT<br />

Kröpeliner Straße 18 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

EMPIRE <strong>–</strong> OLD ENGLISH PUB<br />

Gr. Wasserstr. 31/32 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

FARELLIS<br />

Am Brink 1 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

FISCHERKLAUSE<br />

Am Strom 123 · 18119 W'münde<br />

FRITZ-REUTER-STUBEN<br />

Fritz-Reuter-Str. 17 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

GEMBRIES<br />

Anastasiastr. 8 · 18119 W'münde<br />

GIEBNERS HUMBOLDT<br />

Ulmenstr. 30 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

GOSCH SYLT<br />

Am Strom 107/108 · 18119 W'münde<br />

GRÜNE KOMBÜSE<br />

Grubenstr. 47 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

GUTMANNSDÖRFER<br />

im Park-Hotel Hübner<br />

H.-Heine-Str. 31 · 18119 W'münde<br />

HELGAS KITCHEN<br />

Am Vögenteich · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

HEMINGWAY<br />

Faule Str. 13 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

HERBERTS<br />

Am Bahnhof 1c · 18119 W'münde<br />

HEUMOND<br />

Hermannstr. 36 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

HOPFENKELLER<br />

Kröpeliner Str. 18 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

HUMMERKORB<br />

Am Bahnhof 1c · 18119 W'münde<br />

JÄGERHÜTTE<br />

Barnstorfer Wald 2 · 18059 <strong>Rostock</strong><br />

KETTENKASTEN<br />

Am Strom 71 · 18119 W'münde<br />

KLOCK 8<br />

Tiergartenallee 1-2 · 18059 <strong>Rostock</strong><br />

KLÖNSTUV<br />

Am Leuchtturm 18 · 18119 W'münde<br />

KÖLSCH UND ALTBIERHAUS<br />

Wokrenterstr. 37 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

KRAHNSTÖVER<br />

Gr. Wasserstrasse 30 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

KUNST-CAFÉ<br />

Hamburger Str. 40 · 18069 <strong>Rostock</strong><br />

KURHAUS RESTAURANT & CAFÉ<br />

Seestr. 18 · 18119 <strong>Rostock</strong><br />

LA VIE<br />

Friedhofsweg 44a · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

LENK'S<br />

Warnowufer 59 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

LEONHARDT21<br />

Leonhardstr. 21 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

LIEBREIZ<br />

Doberaner Platz · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

MARKTKRUG<br />

Ulmenstr. 18 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

MAYA GALERIE<br />

Wismarsche Str. 21 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

MEATROPOLIS XXL<br />

Budapester Str. 57 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

MEYERS MÜHLE<br />

Mühlenstr. 44 · 18119 W'münde<br />

MOLOTOW<br />

Waldemarstr. 51 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

otto‘s restaurantschiff<br />

Stadthafen 70, 18055 <strong>Rostock</strong><br />

P2<br />

Am Strande 3a · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

PETRIKELLER<br />

Harte Str. 27 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

PIER 46<br />

Alexandrinenstr. 46 · 18119 W'münde<br />

PIER 7<br />

Am Passagierkai 1 · 18119 <strong>Rostock</strong><br />

PIRAT<br />

Leonhardstr. 19 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

PLAN B<br />

Doberaner Str. 147 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

PLANBAR<br />

Leonhardstr. 20 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

PLEITEGEIER<br />

Fritz Reuter Str. 69 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

RADAUNE<br />

B.-Brecht-Str. 17 · 18106 <strong>Rostock</strong><br />

RATHAUS ARKADEN<br />

Neuer Markt 1 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

RITTER RUNKEL STUW<br />

Heiligengeisthof 3· 18055 <strong>Rostock</strong><br />

ROSMARINO<br />

Am Strande 3a · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

SCHALLMAUER<br />

Doberaner Str. 20 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

SCHLOSS K<br />

Gutshaus 15 · 18184 Klein Kussewitz<br />

SCHUSTERS<br />

Seepromenade 1 · 18119 <strong>Rostock</strong><br />

SEEHUND<br />

Am Strom 110/111 · 18119 <strong>Rostock</strong><br />

SEEKISTE ZUR KRIM<br />

Am Strom 47 · 18119 <strong>Rostock</strong><br />

SKYBAR<br />

Seestr. 19 · 18119 W'münde<br />

STADTKIND<br />

Leonhardtstr. 5a · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

STEAKHOUSE "LEON'S"<br />

Am Hopfenmarkt · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

STEAKHOUSE HEAT<br />

Wismarsche Str. 58 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

STRALSUNDER<br />

Wismarsche Str. 22 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

TEEPOTT<br />

Seepromenade 1 · 18119 W'münde<br />

TRIHOTEL - 5 ELEMENTE<br />

Tessiner Strasse 103 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

TWEE LINDEN<br />

Am Strom 58 · 18119 W'münde<br />

URSPRUNG<br />

Alter Markt 16 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

VEGANGSTER<br />

Waldemarstr. 12 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

VEIS <strong>–</strong> EIS- UND SNACKBAR<br />

Fritz-Reuter-Str. 52 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

WARMBAD<br />

Niklotstr. 2 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

WEINWIRTSCHAFT<br />

Neuer Markt 2 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

ZUM ALTEN FRITZ<br />

Warnowufer 65 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

ZUM LITFASS<br />

Warnowallee 26 · 18107 <strong>Rostock</strong><br />

ZUM STROMER<br />

Am Strom 32 · 18119 Warnemünde<br />

ZUR GELBEN KATZE<br />

Ulmenstr. 38 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

ZUR KOGGE<br />

Wokrenterstr. 27 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

ZWANZIG12 <strong>–</strong> WITTESPEICHER<br />

Schnickmannstr. 14 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

INTERNATIONAL<br />

amerikanisch<br />

AMERICAN BAR<br />

Alte Bahnhofstr. 10 · 18119 W'münde<br />

OLD WESTERN<br />

Lange Str. 23 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

asiatisch<br />

<strong>Rostock</strong> lemongrass<br />

Leonhardstr. 24 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

LI CHANG<br />

Maxim-Gorki-Str. 39 · 18106 <strong>Rostock</strong><br />

ZUM GOLDENEN DRACHEN<br />

Henrik-Ibsen-Str. 30 · 18106 <strong>Rostock</strong><br />

französisch<br />

albert & emile<br />

Altschmiedestr. 28 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

griechisch<br />

ATHOS<br />

Tschaikowskistr. 43 · 18069 <strong>Rostock</strong><br />

DER GRIECHE<br />

Warnowufer 60 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

GENESIS<br />

G.-Hauptmann-Str. 13 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

MYKONOS<br />

Dethardingstr. 10 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

PHILOXENIA<br />

Parkstr. 53 · 18119 W'münde<br />

SYRTAKI<br />

Am Richtfunkturm 2<br />

18059 <strong>Rostock</strong><br />

indisch<br />

ARJUN<br />

Leonhardstr. 22 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

BOMBAY HAUS AMARJEET<br />

R. Wagner Str. 6a · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

Restaurant OM<br />

Strempelstraße 1 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

JYOTI<br />

Leonhardstr. 23 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

TAMARINDE<br />

Grubenstr. 7 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

irisch<br />

PUB MAMBO NO. 1<br />

Fritz-Reuter-Str. 39 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

italienisch<br />

al porto<br />

Am Strande 2 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

ATELIER RESTAURANT<br />

Schillerstraße 9 · 18119 W'münde<br />

CASA MIA<br />

Am Bahnhof 1c · 18119 W'münde<br />

EISCAFÉ MILANO<br />

<strong>Rostock</strong>er Hof · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

GRAND CAFÉ<br />

Uniplatz 09 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

Il Colosseo<br />

Loggerweg 8 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

LA DOLCE VITA<br />

Warnowufer 60 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

LA FONTANA<br />

Bei der Marienkirche 24 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

LA GONDOLA<br />

Lange Str. 9 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

LA VILLA<br />

Am Bahnhof 1b · 18119 Wmünde<br />

L'OSTERIA<br />

Steinstraße 9 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

MAMMA MIA<br />

Am Strom 101 · 18119 W'münde<br />

PIAZZA SAN MARCO<br />

Leonhardstr. 24 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

VAPIANO<br />

Neuer Markt 9 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

japanisch<br />

ASIA PALAST<br />

Poststr. 2 · 18119 Warnemünde<br />

SUSHI BAR<br />

Doberaner Str. 15 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

kubanisch<br />

CUBAR<br />

Am Strom 124 · 18119 W'münde<br />

LA HAVANNA<br />

Waldemarstr. 1 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

mexikanisch<br />

salsaRICO<br />

Badstüberstraße 5 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

Orientalisch<br />

<strong>Rostock</strong> el waleed<br />

Barnstorfer Weg 3 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

HIMALAYA Grill & Curry Haus<br />

Friedhofsweg 7 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

spanisch<br />

BESITOS<br />

Warnowufer 64a · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

TSCHECHISCH<br />

WENZEL PRAGER BIERSTUBE<br />

Am Bahnhof 1a · 18119 Warnemünde<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

ANTIK & KUNST AM BIRNBOM<br />

Alexandrinenstraße 30<br />

Warnemünde · Tel.: <strong>0381</strong> - 548160<br />

ART FUHRMANN<br />

Fischereihafen · Gebäude 441<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 8112991<br />

BERNSTEIN-HAUS<br />

Wollenweberstraße 46<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 4900370<br />

GALERIE MÖLLER<br />

Am Strom 68 · Warnemünde<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 52436<br />

HEIMATMUSEUM W'MÜNDE<br />

Alexandrinenstraße 30/31<br />

Warnemünde · Tel.: <strong>0381</strong> - 52667<br />

Heinrich-Böll-Stiftung MV<br />

Friedrichstr. 23 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 4922184<br />

Jürgen Fuhrmann<br />

Kunst+ Rahmen<br />

Ferdinandstraße 14 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

Tel.: <strong>0381</strong>-4900059<br />

KULTURHISTORISCHES MUSEUM<br />

Klosterhof · Tel.: <strong>0381</strong> - 203590<br />

KRÖPELINER TOR<br />

Kröpeliner Straße · <strong>0381</strong> - 1216413<br />

KUNSTHALLE<br />

Hamburger Straße 40<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 3817008<br />

LEGENDEN-MUSEUM ROSTOCK<br />

www.legenden-museum.de<br />

LEUCHTTURM WARNEMÜNDE<br />

Am Leuchturm · Warnemünde<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 5192626<br />

SCHIFFBAU- UND<br />

SCHIFFFAHRTSMUSEUM<br />

auf dem Traditionsschiff · IGA Park<br />

Schleswig-Holstein-Haus<br />

Kunstverein zu <strong>Rostock</strong> e.V.<br />

Galerie Amberg 13<br />

Amberg 13 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 459 12 22<br />

VERANSTALTUNGEN<br />

Alte Zuckerfabrik<br />

Neubrandenb. Str. 6 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

BUNKER<br />

Neptunallee 8 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

GREIF CLUB<br />

Schillingallee 41 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

HOCHSCHULE FÜR MUSIK<br />

UND THEATER ROSTOCK<br />

St.-Katharinenstift 8<br />

18055 <strong>Rostock</strong><br />

JAGDSCHLOSS GELBENSANDE<br />

Am Schloß 1, 18182 Gelbensande<br />

Küstenmühle <strong>Rostock</strong><br />

Neu Hinrichsdorf 18a · 18146 <strong>Rostock</strong><br />

LT - CLUB<br />

Tiergartenallee 1 · 18059 <strong>Rostock</strong><br />

MAU-CLUB<br />

Warnowufer 56 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

MOYA<br />

An der Jägerbäk 1 18069 <strong>Rostock</strong><br />

Peter-Weiss-Haus<br />

Doberaner Str. 21 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

PUMPE<br />

Ziolkowskistr. 12 · 18059 <strong>Rostock</strong><br />

OSPA ARENA<br />

Tschaikowskistr. 45 · 18069 <strong>Rostock</strong><br />

STADTPALAST<br />

Am Vögenteich 19 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

ST-CLUB<br />

Albert-Einstein-Str. 2<br />

18059 <strong>Rostock</strong><br />

STADTHALLE<br />

Südring 90 · 18059 <strong>Rostock</strong><br />

STUDENTENKELLER<br />

Universitätsplatz 5 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

THEATER DES FRIEDENS<br />

Doberaner Str. 5 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

URSPRUNG<br />

Alter Markt 16 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

ZWISCHENBAU<br />

E.-Schlesinger-Str. 19a · 18059 <strong>Rostock</strong><br />

SPORT<br />

BALLETSCHULE DANCE<br />

Bergstr. 10 · Tel.: <strong>0381</strong> - 1216131<br />

CITY-BOWLING<br />

Wismarsche Straße 58<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 4443684<br />

EISHALLE<br />

Schillingallee · Tel.: <strong>0381</strong> - 491990<br />

Felshelden <strong>–</strong> Klettern in<br />

Warnemünde<br />

Zum Zollamt 4 (DOCK INN)<br />

18119 Warnemünde<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 670 70 300<br />

FREIZEIT-SPORT-REHA-ZENTRUM<br />

Kuphaltstraße 77A<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 8002900<br />

HALLEN-SCHWIMMBAD NEPTUN<br />

Kopernikusstraße 17<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 3816850<br />

KARTCENTER ROSTOCK<br />

Industriestraße 10<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 1217777<br />

KLETTERWALD HOHE DÜNE<br />

Parkplatz Stubbenwiese<br />

LT-SPORTSTUDIO<br />

Tiergartenallee 01 · <strong>0381</strong> - 121960<br />

BEHINDERTENSPORTVEREIN<br />

Henrik-Ibsen-Straße 20<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 7681020<br />

SCHWIMMHALLE GEHLSDORF<br />

Steuerbordstraße 07<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 6661345<br />

SPEEDSAILING<br />

Warnowufer 58 · Liegeplatz 91<br />

SPORTHALLE MARIENEHE<br />

Marieneher Straße 04<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 82254<br />

SPORTPARK BARGE<br />

Admannshäger Damm 19<br />

18211 Bargeshagen<br />

STADTHALLE<br />

Südring 90 · Tel.: <strong>0381</strong> - 44000<br />

STADTSPORTBUND<br />

Warnowallee 05 · <strong>0381</strong> - <strong>2019</strong>847<br />

Supremesurf<br />

Am Strande 2e · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

tanzbühne rostock e.v.<br />

Am Wendländer Schilde 6<br />

18055 <strong>Rostock</strong> · Tel: 0178-2893077<br />

TENNISANLAGE TV BLAU-WEISS<br />

Parkstraße 48 · Warnemünde<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 5190864<br />

WASSERSPORTSCHULE ROSTOCK<br />

Warnowufer · <strong>0381</strong> - 2009555<br />

UMLAND<br />

KORNHAUS<br />

Klosterhof 1 · 18209 Bad Doberan<br />

KITA<br />

Am Bleicherberg 2 ·18311 Ribnitz<br />

MENSAKELLER<br />

Käthe-Kollwitz-Promenade 7<br />

23966 Wismar<br />

Oase Güstrow<br />

Plauer Chaussee 7 · 18273 Güstrow<br />

Tel.: 03843 - 85580<br />

PHÖNIX<br />

Domplatz 7 · 18273 Güstrow<br />

STUDENTENCLUB "BLOCK 17"<br />

Ph.-Müller-Straße 20 · 23966 Wismar<br />

STUK STUDENTENCLUB 76<br />

Schwarzer Weg 6 · 18273 Güstrow<br />

TIKOZIGALPA<br />

Dr. Leber Straße 38 · 23966 Wismar<br />

BILDUNG<br />

Musikschule am Lindenpark<br />

Wismarsche Str. 40 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

DIE BEGINEN E.V.<br />

Heiligengeisthof 3 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

DIÊN HÔNG GEMEINSAM<br />

UNTER EINEM DACH E.V.<br />

Waldemarstraße 33 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

EWS GmbH<br />

Werftstr. 5 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

HEINRICH-BÖLL-STIFTUNG MV<br />

Friedrichstraße 23<br />

18057 <strong>Rostock</strong> · Tel.: <strong>0381</strong> - 4922184<br />

HMT<br />

Katherinenstift 08 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

INSTITUT LERNEN UND LEBEN<br />

Fischbank 06 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 2528990<br />

JUGENDSCHULE ARTHUS E.V.<br />

Kuphalstraße 77 · 18069 <strong>Rostock</strong><br />

KUNSTSCHULE ROSTOCK E.V.<br />

Friedrichstr. 23<br />

18057 <strong>Rostock</strong> · Tel: <strong>0381</strong> - 36767880<br />

LUNTE E.V. FACHBERATUNG<br />

Kuphaltstraße 77 · 18069 <strong>Rostock</strong><br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 1272523<br />

MIGRA M-V e.V.<br />

KLEINE INTERKULTURELLE GALERIE<br />

Waldemarsr. 32 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 444 311 60<br />

ROCK UND POP SCHULE<br />

An der Jägerbäk 02<br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 8003324<br />

ROST. STADTJUGENDRING E.V.<br />

Kuphalstraße 77 · 18069 <strong>Rostock</strong><br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 8099496<br />

RTK KUNSTSCHULE<br />

Lagerstr. 26 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

Tel.: <strong>0381</strong> - 2522999<br />

UNI HAUPTGEBÄUDE<br />

Universitätsplatz 01 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

UNISHOP<br />

KröpelinerStr. 29 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

UNI ULMENSTraSSe<br />

Ulmenstraße 69 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

PRIVATSCHULE UNIVERSITAS<br />

Patriotischer Weg 120<br />

18057 <strong>Rostock</strong> · Tel. <strong>0381</strong> - 45828882<br />

KINO<br />

CINESTAR DER FILMPALAST<br />

St.Petersburgerstr. 18 · 18107 <strong>Rostock</strong><br />

CINESTAR CAPITOL<br />

Breite Str. 3-5 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

LIWU im Metropol<br />

Barnstorfer Weg 4 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

LIWU in der FRIEDA 23<br />

Friedrichstr. 23 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

Ostsee-Welten 5D<br />

Am Leuchtturm 15 · 18119 <strong>Rostock</strong><br />

EINKAUFEN<br />

BUCHHANDLUNG KRAKOW<br />

Kirchenplatz 11 · 18119 <strong>Rostock</strong><br />

BUCHHANDLUNG MÖWE<br />

Seestr. 5/Luisenstr. · 18119 <strong>Rostock</strong><br />

DIE ANDERE BUCHHANDLUNG<br />

Wismarsche Str. 6/7 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

KUNSTHANDWERK & BUCH<br />

Kröpelinerstr. 57 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

PRESSEZENTRUM/PRINTZENTRUM<br />

Neuer Markt 3 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

SEQUENTIAL ART<br />

Barnstorfer Weg 22 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

THALIA<br />

Breite Str. 15-17 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

Kröpeliner Str. 54 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

WEILAND UNIBUCHHANDLUNG<br />

Kröpeliner Str. 41 · 18055 <strong>Rostock</strong><br />

WEINHANDL. SCHOLLENBERGER<br />

Barnstofer Weg 22 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

Mollistraße 23 · 18209 Bad Doberan<br />

impressum<br />

HERAUSGEBER:<br />

<strong>0381</strong> <strong>–</strong> Stadt- <strong>und</strong> Kulturmagazin<br />

Kulturkombinat Verlag<br />

Barnstorfer Weg 22 · 18057 <strong>Rostock</strong><br />

info@<strong>0381</strong>-magazin.de<br />

www.<strong>0381</strong>-magazin.de<br />

FON (<strong>0381</strong>) 29 46 283<br />

ANZEIGEN:<br />

Frank Schollenberger<br />

FON (0172) 32 16 073<br />

Lisa Thimm<br />

FON (0174) 13 97 844<br />

FOTOS:<br />

Veranstalter<br />

Antje Benda<br />

MITARBEITER:<br />

Henryk Janzen<br />

Frank Schollenberger<br />

Torsten Borchert<br />

Antje Benda<br />

Louise Johanna Acker<br />

Steffi Eick<br />

REDAKTION · BÜRO:<br />

Henryk Janzen (V.i.S.d.P.)<br />

VERTRIEB:<br />

eigener Vertrieb<br />

AUFLAGE:<br />

15.000<br />

WEB:<br />

Metastudios<br />

URHEBERRECHTE:<br />

Die Urheberrechte <strong>für</strong> Anzeigenentwürfe,<br />

Fotos, Vorlagen sowie <strong>für</strong> die gesamte Gestaltung<br />

<strong>und</strong> insbesondere <strong>für</strong> die Namen<br />

bleiben beim Verlag. Jeglicher Nachdruck<br />

von Artikeln, Fotos, Zeichnungen <strong>und</strong> dergleichen<br />

bedarf der ausdrücklichen Zustimmung<br />

des Verlages. Haftung <strong>und</strong> Gewähr:<br />

Programminformationen werden<br />

kostenlos abgedruckt, eine Gewähr <strong>für</strong> die<br />

Richtigkeit kann nicht übernommen werden.<br />

Für eingesandte Fotos, Artikel etc.<br />

kann leider keine Haftung übernommen<br />

werden. Namentlich gekennzeichnete<br />

Beiträge entsprechen nicht unbedingt der<br />

Meinung der Redaktion.


galerien<br />

TERMINE juli <strong>2019</strong><br />

Über die Ostsee in die Freiheit<br />

Allein zwischen 1961 <strong>und</strong> 1989 versuchten<br />

über 5.600 DDR-Bürger über die „unsichtbare<br />

Mauer“ an <strong>und</strong> auf der Ostsee in die<br />

Freiheit zu gelangen. Für die Zeit davor ist<br />

die Zahl noch unbekannt. Die Flüchtenden<br />

zeigten dabei oft großen Mut <strong>und</strong> Einfallsreichtum,<br />

um den Grenzsoldaten, Schiffen,<br />

Hubschraubern <strong>und</strong> Spitzeln zu entgehen,<br />

die von Pötenitz bis Ahlbeck patroullierten.<br />

Nur r<strong>und</strong> 900 waren erfolgreich, mindestens<br />

170 Menschen ließen ihr Leben.<br />

Societät <strong>Rostock</strong> maritim<br />

Palast der Republik<br />

Die von der Kulturstiftung des B<strong>und</strong>es geförderte<br />

Ausstellung über den Palast der<br />

Republik zeigt Ausstattungsstücke <strong>und</strong><br />

Kunstwerke, die sich mit diesem kontrovers<br />

diskutierten Gebäude auseinandersetzen.<br />

Sie lädt den Besucher ein, sich zu<br />

erinnern oder den Palast der Republik <strong>und</strong><br />

seine vielfältigen Facetten ganz neu zu<br />

entdecken.<br />

bis 13.10.<strong>2019</strong> · Kunsthalle <strong>Rostock</strong><br />

Grafik. Eine Frage der Form<br />

Im Nachlass des Kunsthändlers Bernhard<br />

A. Böhmer befinden sich 580 Grafiken. In<br />

der Ausstellungsserie werden erstmals<br />

alle Blätter der Öffentlichkeit vorgestellt.<br />

Die 2. Ausstellung beleuchtet die Phänomene<br />

der künstlerischen Grafik in der<br />

Klassischen Moderne: In vier Hängungen<br />

werden 257 grafische Blätter von 67 Künstlern<br />

präsentiert.<br />

bis 13.10.<strong>2019</strong> · Kulturhistorisches Museum<br />

HANNA HENNENKEMPER & GAST<br />

bis 14.07.<strong>2019</strong> · Edvard Munch Haus Warnemünde<br />

Ein halbes Jahrh<strong>und</strong>ert<br />

<strong>für</strong> die Kunst<br />

In den neuen Räumen des Schaudepots<br />

wird die Geschichte der Kunsthalle unter<br />

ausgewählten Gesichtspunkten nachgezeichnet.<br />

So werden herausragende Werke<br />

der Sammlung chronologisch geordnet <strong>und</strong><br />

einzelnen Dekaden zugeordnet.<br />

bis 27.10.<strong>2019</strong> · Kunsthalle <strong>Rostock</strong><br />

Grenzen überwinden<br />

Ausstellung der Werkstattschule <strong>Rostock</strong><br />

bis 29.09.<strong>2019</strong> · Kröpeliner Tor<br />

LA QUESTI<br />

Andrea Köster (Illustrationen)<br />

bis 10.07.<strong>2019</strong> · Cafe 72<br />

DIE GEBURT DER<br />

MODERNEN TORPEDOS<br />

bis 27.10.<strong>2019</strong> · Schiffbau <strong>und</strong> Schifffahrtsmuseum<br />

Hans Emil Oberländer,<br />

Mechthild Mannewitz,<br />

Dietrich Becker<br />

Die Vereinigung <strong>Rostock</strong>er Künstler (V.R.K.)<br />

hat von 1919 bis 1933, in den knapp eineinhalb<br />

Jahrzehnten ihrer eigenständigen <strong>und</strong><br />

unabhängigen Existenz <strong>und</strong> Wirkens, die<br />

Kunstszene der Stadt zwischen dem Ende des<br />

1. Weltkrieges <strong>und</strong> der Machtübernahme der<br />

Nationalsozialisten wesentlich bestimmt.<br />

Zum 100. Gründungsjubiläum der V.R.K.<br />

startet Kunstverein zu <strong>Rostock</strong> eine Ausstellungsreihe,<br />

die jedes Jahr ein anderes<br />

Mitglied der Gruppe in den Dialog mit zeitgenössischen<br />

Künstlern treten lässt.<br />

bis 14.07.<strong>2019</strong> · Galerie Amberg<br />

29. Landesweite Kunstschau<br />

Mit der Ausstellung Vom Groben zum Feinen.<br />

Durch die Mühle gejagt präsentiert der<br />

Künstlerb<strong>und</strong> Mecklenburg <strong>und</strong> Vorpommern<br />

e.V. im BBK 56 Positionen der Gegenwartskunst<br />

aus dem B<strong>und</strong>esland.<br />

Ein Höhepunkt der Ausstellung werden die<br />

Aktionen <strong>und</strong> Installationen im angrenzenden<br />

Park r<strong>und</strong> um den Mühlbach sein.<br />

Skulpturen <strong>und</strong> Land Art im Freiraum können<br />

auf dem R<strong>und</strong>weg besichtigt werden.<br />

Vom 13. bis zum 27. Juli <strong>2019</strong> wird ein Bildhauersymposium<br />

mit Künstlerinnen <strong>und</strong><br />

Künstlern aus Mecklenburg-Vorpommern<br />

stattfinden.<br />

bis 01.09.<strong>2019</strong> · Kunstmühle Schwaan<br />

Inchoata est Collectio<br />

Bibliothecae<br />

Die Gründung der Universitätsbibliothek<br />

<strong>Rostock</strong> vor 450 Jahren<br />

Fotoausstellung zum Gründungsbestand<br />

bis 30.09.<strong>2019</strong> · Campusbibliothek Südstadt<br />

DIE GEBURT DER<br />

MODERNEN TORPEDOS<br />

bis 27.10.<strong>2019</strong> · Schiffbau <strong>und</strong> Schifffahrtsmuseum<br />

VON KAPITÄNEN & KAUFLEUTEN<br />

Seehandel im Mittelalter<br />

bis 15.07.<strong>2019</strong> · Schiffbau <strong>und</strong> Schifffahrtsmuseum<br />

Jochen Bertholdt<br />

Faszinierende Welt der Schiffe, Grafiken<br />

bis 14.07.<strong>2019</strong> · Schiffbau <strong>und</strong> Schifffahrtsmuseum<br />

Sommergalerie<br />

Jule Müller (Schmuck), Elvira Martens<br />

(Glasobjekte), Anne-Teresa Grosche (Collagen),<br />

Elke Steckhan (Keramik)<br />

Roter Pavillon Bad Doberan<br />

Fluchtschicksale<br />

Grenzsicherung am bulgarischen Abschnitt<br />

des Eisernen Vorhangs <strong>–</strong> Fluchtschicksale<br />

von DDR-Bürgern<br />

bis 30.08.<strong>2019</strong> · Grenzhus Schlagsdorf<br />

Alle da!<br />

Unser kunterbuntes Leben<br />

Alle Menschen auf der Welt haben gemeinsame<br />

Vorfahren! Und unabhängig<br />

von ihrer Hautfarbe, Sprache oder Religion<br />

haben sie viele Gemeinsamkeiten: Sie essen<br />

<strong>und</strong> trinken, sie suchen nach Wärme<br />

<strong>und</strong> Geborgenheit, sie verlieben sich, sie<br />

knüpfen Fre<strong>und</strong>schaften <strong>und</strong> gründen<br />

Familien, sie weinen <strong>und</strong> lachen, sie handeln<br />

<strong>und</strong> streiten <strong>und</strong> ... sie erzählen sich<br />

Geschichten. Überall auf der Welt! Die<br />

liebevoll gestalteten Illustrationen von<br />

Tine Schulz <strong>und</strong> die Texte von Anja Tuckermann<br />

erklären anschaulich, wie Vorurteile<br />

entstehen können <strong>und</strong> warum das<br />

kunterbunte Zusammenleben manchmal<br />

schwierig ist<br />

bis 31.08.<strong>2019</strong> · Ev. Kirchengemeinde Bad Doberan<br />

Till Nowak<br />

On Other Planets<br />

Fotografie <strong>–</strong> Digitale Malerei<br />

bis 25.08.<strong>2019</strong> · Kunsthalle Kühlungsborn<br />

Warnemünder<br />

Sportgeschichte<br />

ab 05.07.<strong>2019</strong> · Heimatmuseum Warnemünde<br />

LEONARDO DA VINCIs MASCHINEN<br />

bis 10.09.<strong>2019</strong> · phanTechnikum Wismar<br />

KUNST + RAHMEN<br />

Ferdinandstraße 14 · 18 055 <strong>Rostock</strong><br />

Telefon <strong>0381</strong> - 49 000 59<br />

Fax <strong>0381</strong> - 31 259<br />

· Grafik, Malerei<br />

· Poster, Kunstdrucke<br />

· Wechselrahmen, Passepartouts,<br />

Individuelle Einrahmungen,<br />

Objektausstattung, Ausstellungen<br />

WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE 65


du bist <strong>0381</strong><br />

Veranstalter Hermann Scherer<br />

überreicht den Excellence Award<br />

Marlis brehmer<br />

Excellence Award<br />

beim Speaker Slam in München<br />

Lampenfieber <strong>–</strong> ein geflügeltes Wort, wenn es heißt: „Jetzt noch 5 Minuten <strong>und</strong> dann geht es auf die<br />

Bühne.“ Doch was ist, wenn du auf der Bühne auch nur 5 Minuten hast? Marlis Maria Brehmer stand<br />

beim größten internationalen Rednerwettbewerb in München genau vor dieser Herausforderung <strong>und</strong><br />

meisterte sie mit Bravour. Der Speaker Slam, der bereits in Hamburg, Wien <strong>und</strong> New York begangen<br />

wurde, brachte ihr Anfang <strong>2019</strong> den Excellence Award ein <strong>und</strong> das nach zwei Jahren Rednerkarriere.<br />

Hysterisch zu schreien wie eine Italienerin<br />

oder die Hüften nach brasilianischer<br />

Musik zu schwingen, dass<br />

macht ein Profi-Speaker doch nicht auf einer<br />

Bühne. Viel mehr sollte Mann oder Frau in<br />

einem schönen mausgrau sich verneigen <strong>und</strong><br />

sagen: „Guten Tag, mein Name ist keine Ahnung<br />

<strong>und</strong> ich erzähle Ihnen warum die Erde<br />

keine Scheibe mehr ist.“ Die Ur-<strong>Rostock</strong>erin<br />

Marlis Maria Brehmer macht übrigens ersteres.<br />

Seit zwei Jahren ist sie schon oder besser<br />

erst als professionelle Speakerin unterwegs.<br />

Bereits nach so kurzer Zeit hat sie es geschafft<br />

- zusammen mit 65 weiteren internationalen<br />

Rednern - Teilnehmerin des größten Rednerwettbewerbs<br />

zu sein <strong>und</strong> gleichzeitig auf der<br />

Veranstaltung in München Weltmeisterin zu<br />

werden. In 5 Minuten zeigte sie der vorrangig<br />

männlichen Speaker Szene, was es heißt mit<br />

den weiblichen Reizen zu spielen <strong>und</strong> den alltäglichen<br />

Stress mit ihrem eigens entwickelten<br />

Notfall-Koffer innerhalb von 1 Minute zu<br />

reduzieren. „Ich habe mich <strong>und</strong> mein Thema<br />

`Sofort stressfrei‘ einfach nicht zu wichtig<br />

genommen. Sondern bin respektvoll mit den<br />

Zuhörern umgegangen. Letztlich habe ich<br />

mich mit meinen Einlagen zwar zum Depp<br />

gemacht, aber das zum Wohle des Publikums.<br />

Und darum geht es ja, den Leuten ein Lächeln<br />

ins Gesicht zu zaubern.“<br />

Auf der Bühne kokettiert Marlis mit ihrer<br />

Schlagfertigkeit <strong>und</strong> ihrem Schweißer <strong>und</strong><br />

Brenner-Pass. „Gerade wenn die Leute denken,<br />

da kommt so eine kleine Stresstante auf<br />

die Bühne, zieh ich diese Waffe, das macht<br />

ziemlich Eindruck <strong>und</strong> ich habe die Sympathien<br />

schnell auf meiner Seite.“ Die Pässe hat<br />

sie noch zu DDR-Zeiten erhalten, als sie ihre<br />

Schlosserlehre im Diesel-Motorenwerk in <strong>Rostock</strong><br />

absolvierte. Die Ausbildung sollte ihr ein<br />

Studium in Karl Marx Satdt (heute: Chemnitz)<br />

ermöglichen, um später als Ingenieur Pädagogin<br />

zu arbeiten. Doch die Wende sollte alles<br />

verändern. Ein Studium ohne Abitur war nicht<br />

mehr möglich. Mit der Wiedervereinigung kamen<br />

aber auch neue Impulse in die Stadt <strong>und</strong><br />

führten Marlis in eine ganz andere Richtung.<br />

„Ich hatte damals den Drang Bauchtanz machen<br />

zu wollen. Aber es war Wendezeit. Heißt:<br />

Es gab zwar Telefone, aber noch kein Internet.<br />

Also habe ich ganz abenteuerlich angefangen<br />

Zeitschriften <strong>und</strong> Bücher zu wälzen. Und damit<br />

die Familie beruhigt war, hatte ich mich<br />

nach dem Abitur <strong>für</strong> ein Pädagogik Studium<br />

in <strong>Rostock</strong> eingeschrieben.“ Zudem fuhr sie<br />

Taxi, um sich ihre Bauchtanzausbildung<br />

finanzieren zu können. Ihre Wege sollten sie<br />

nämlich über die <strong>Rostock</strong>er Volkshochschule<br />

nach Kairo <strong>und</strong> Istanbul führen. Sie lernte<br />

auf der ganzen Welt ihre Hüften nach orientalischen<br />

Klängen zu schwingen, kaufte sich<br />

Stoffe <strong>und</strong> Kostüme <strong>und</strong> stellte nebenbei ihren<br />

ersten Weltrekord im Bauchtanz auf. Ende<br />

der 2000er holte sie 344 Bautänzerinnen nach<br />

Warnemünde <strong>und</strong> tanzte mit ihnen. „Keiner<br />

war darauf vorbereitet, was das <strong>für</strong> eine<br />

Energie ist.“ Und wie das so ist, irgendwann<br />

will jemand der bereits auf der Bühne stand<br />

zurück auf die Bühne. Doch das sollte noch<br />

dauern. „Ich hatte irgendwann einen Burn-<br />

Out Moment <strong>und</strong> der hat mich geweckt. Ich<br />

habe mich gefragt: Warum habe ich nichts<br />

über mich <strong>und</strong> das Leben gelernt? Wie kriege<br />

ich mich wieder in Balance?“<br />

Wie hat sie das geschafft? Unter anderem<br />

mit einer Ausbildung zur Heilpraktikerin,<br />

die ihr auch heute in ihren Reden Material<br />

liefert. „Der Mensch möchte ja am liebsten<br />

innerhalb von 10 Minuten eine Diagnose<br />

<strong>und</strong> einen Aha-Moment haben. Ich habe mir<br />

Techniken erarbeitet, um direkt zu helfen <strong>und</strong><br />

das auch schon beim ersten Treffen. Mein<br />

Notfall-Stress-Koffer, den ich auch auf der<br />

Bühne thematisiere, enthält die sogenannte<br />

Klopfakupressur, die aus der chienesischen<br />

Medizin kommt. Man beklopf einfach die<br />

Endpunkte der (Energie-)Meridiane, zum<br />

Beispiel neben den Augen, <strong>und</strong> schon ist<br />

man mit seinen Emotionen mehr im Reinen.<br />

Es verändert zwar nicht die Situation, aber<br />

die persönlich Stressbelastung dazu hat<br />

man besser im Griff.“ Auf ihrer Homepage<br />

www.stress-ade.de stimmen ihr ehemalige<br />

Kursteilnehmer aus den Workshops zu <strong>und</strong><br />

unterstreichen den Effekt sogar. Und letztlich<br />

zeigt ihr Sieg beim Rednerwettstreit, dass sie<br />

verbal auf der Bühne überzeugen kann.<br />

ANTJE BENDA<br />

66 WWW.<strong>0381</strong>-MAGAZIN.DE


LA VIE EST BELLE<br />

FÜR FLAIR WIE IN<br />

SÜDFRANKREICH<br />

La vie est belle ist die perfekte Begleitung <strong>für</strong> unbeschwerte<br />

Sommertage. Versüßen Sie sich die schönen St<strong>und</strong>en des<br />

Lebens, ob pur oder als Schorle mit etwas Mineralwasser.<br />

Mit wenig Aufwand entsteht aus dem La vie est belle Blanc ein<br />

frischer spritziger Cocktail. Den Wein einfach mit Eiswürfeln <strong>und</strong><br />

einigen Minzblättern genießen. Den Rosé kann man außerdem<br />

hervorragend mit Erdbeeren kombinieren. Ein Vorteil, den die<br />

Weine mitbringen, ist ihr geringer Alkoholgehalt von nur 9,5 %.<br />

Besonders an warmen Sommertagen lassen sie sich unbeschwert<br />

genießen <strong>und</strong> sorgen mit ihrer erfrischenden Art <strong>und</strong><br />

der angenehmen Restsüße <strong>für</strong> entspannten Weingenuss.<br />

6,50€<br />

5,95€<br />

(bis 31.07.<strong>2019</strong>)<br />

SOMMERSALAT<br />

MIT GRILLGEMÜSE<br />

1 kleine Zucchini<br />

2 kleine Paprika<br />

10 Cherrytomaten<br />

2 Knoblauchzehen<br />

1 kleiner Blattsalat<br />

1 reife Avocado<br />

300 g Garnelen,<br />

ohne Kopf <strong>und</strong> Schale<br />

ymian<br />

50 g Pinienkerne<br />

5 El weißer<br />

Balsamico-Essig<br />

1/2 TL mittelscharfer<br />

Senf<br />

Salz, Pfeffer<br />

Zucker<br />

Zucchini, Cherrytomaten <strong>und</strong> Paprika<br />

waschen, putzen <strong>und</strong> in Scheiben <strong>und</strong><br />

Streifen schneiden. Den Knoblauch fein<br />

hacken. Den Salat waschen <strong>und</strong> zupfen.<br />

Die Garnelen waschen <strong>und</strong> trocken tupfen.<br />

Nun eine Grillpfanne mit Öl bestreichen<br />

<strong>und</strong> das Gemüse portionsweise von<br />

jeder Seite ca. 2 Minuten grillen. Das Gemüse<br />

herausnehmen <strong>und</strong> die Garnelen<br />

4<strong>–</strong>6 Minuten grillen, dabei wenden. Zum<br />

Ende hin Knoblauch, Thymian dazugeben<br />

<strong>und</strong> mit Salz <strong>und</strong> Pfeffer würzen. Für das<br />

Dressing Essig, Senf <strong>und</strong> 3 El Olivenöl,<br />

mit Salz, Pfeffer <strong>und</strong> Zucker abschmecken.<br />

Die Avocado in Scheiben schneiden.<br />

Gemüse, Salat <strong>und</strong> Garnelen in eine<br />

Schüssel geben <strong>und</strong> mit dem Dressing<br />

vermengen. Mit Pinienkernen garnieren.<br />

Barnstorfer Weg 22 · 18057 <strong>Rostock</strong> · Tel (<strong>0381</strong>) 29 46 284<br />

Mollistraße 23 · 18209 Bad Doberan · Tel (038203) 13 929