STADTMAGAZIN Bremen August 2019

MagazinverlagBremen

LOKALES

Die letzte Meile per Lastenrad

Emissionsfreier Gütertransport: Wie Bremer dem drohenden Verkehrsinfarkt radelnd entgegenwirken

Können Lastenräder die Lastkraftwagen

auf unseren Straßen ablösen?

Ja, sagen einige Bremer

Unternehmer, die bereits auf das

Zweirad setzen, um Waren zu transportieren.

In Zeiten zunehmenden Güterverkehrs

sind Lärm, Abgase und unzureichender

Parkraum besonders im innerstädtischen

Bereich problematisch. Politik und Wirtschaft

suchen derzeit nach Alternativen,

um den mit Kraftstoff betriebenen Verkehr

zu reduzieren. Weniger Feinstaub, weniger

knatternde Motoren, weniger zugeparkter

öffentlicher Raum – das würde die Lebensqualität

in den Metropolen aus Sicht vieler

enorm steigern.

Transportmittel der Zukunft

Ein Lösungsansatz: umdenken und umschwenken

auf das Lastenrad. Einer, der

diese Idee schon länger zu denken wagt, ist

Jens Joost-Krüger. Der begeisterte Zweiradfahrer

leitet das Radverkehrsprojekt „BIKE

IT“ der Wirtschaftsförderung Bremen und

setzt sich für die Interessen von Radfahrern

ein. „Politik und Stadtentwicklung sollten

zur Kenntnis nehmen, dass die Infrastruktur,

die wir für das Fahrrad haben, angepasst

werden muss”, sagt Joost-Krüger. Eine

Trendwende sei nötig, um die Straßen zu

Arne Kruse, Mitgründer von Rytle, mit dem Lastenfahrrad „MovR“.

entlasten. Gefragt sind sowohl Privatpersonen,

die ihr Auto zugunsten des Fahrrads

stehen lassen, als auch Unternehmer, die

ihre Güter an Händler und Endverbraucher

Foto: WFB / Focke Strangmann

ausliefern. Bremen gilt als fahrradfreundlich.

Nirgends sonst in Deutschland werden

so viele Kilometer pedaliert wie in der Stadt

an der Weser. Bremen ist aber auch logisti-

Für Profis

und Neulinge

Auf den Sattel, in die Pedale und losgeradelt:

Zum sechsten Mal findet im August

das Lastenradrennen statt. Organisiert

von „Bremen Bike it“, bildet das „Summer-

Sounds“-Festival in diesem Jahr erstmals

den Veranstaltungsrahmen. Teilnehmer

erwartet ein spannender und kniffliger

Parcours. Als Sieger geht hervor, wer die

Strecke zwischen der Shakespeare Company

und dem Südbad am schnellsten

zurücklegt und zugleich flink und gewissenhaft

die geforderten Kurieraufgaben

absolviert. Teilnehmen können sowohl

Lastenradprofis als auch Neulinge. Damit

der Wettkampf fair bleibt, finden Rennen

in unterschiedlichen Klassen statt. Die

Gewinner erhalten attraktive Preise.

Beim Lastenradrennen erwartet die Teilnehmer ein kniffliger Parcours.

Foto: WFB / Bike It

Das sechste Lastenradrennen beginnt am Samstag, 10. August, um 14 Uhr in den Neustadtswallanlagen.

12

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine