Heilsbronn - August 2019

seifertmedien

Ausgabe 08 16. Jahrgang

07.08. - 11.09.2019

Schöne

Ferienzeit!

© nadezhda1906 – stock.adobe.com

32.

Komm und

mach mit!!!

Heilsbronner

Ferienspaß

mit der Stadt Heilsbronn,

Vereinen, Organisationen

und Behörden

Programmliste

online

ab 10. Juni

Anmeldungen

ab 24. Juni

Einfach online anmelden:

www.unser-ferienprogramm.de/heilsbronn

Bei Fragen können Sie sich jederzeit

gerne an das Team des Ferienspaßes

der Stadt Heilsbronn wenden!

Telefon 09872 806-51

kulturamt@heilsbronn.de


NACHRICHTEN AUS DEM RATHAUS

Bürgersprechstunden im

Rathaus bei 1. Bürgermeister

Jürgen Pfeiffer

Die nächsten Bürgersprechstunden

finden an folgenden Donnerstagen

von 16.00 bis 18.00 Uhr im Bürgermeisterzimmer

des Rathauses statt:

• 15.08.2019

• 26.09.2019

Eine Anmeldung für die Bürgersprechstunde

ist nicht erforderlich.

Selbstverständlich steht Ihnen

1. Bürgermeister Pfeiffer jederzeit

nach Terminvereinbarung auch an

anderen Tagen zur Verfügung.

Sprechstunden des

Seniorenbeauftragten

Der Seniorenbeauftragte der Stadt

Heilsbronn Horst Bell bietet Seniorensprechstunden

in regelmäßigen

Abständen an. Als Ansprechpartner

für alle Heilsbronner Seniorinnen

und Senioren möchte er Interessierten

die Möglichkeit geben,

ihn persönlich aufzusuchen und

in einem Gespräch Fragen und

Wünsche, die mit diesem besonderen

Lebensabschnitt zusammenhängen,

zu besprechen. Gerne ist er bei der

Lösung von Problemen behilflich.

Diese Sprechstunden finden i. d. R.

an jedem ersten Dienstag im Monat

von 10:00 – 12:00 Uhr im Sitzungssaal

des Rathauses (1. Stock) statt.

Der nächste Termin ist am

Dienstag, den 1. Oktober 2019.

(September-Sprechstunde

entfällt wegen Urlaub)

Der Sitzungssaal im Rathaus ist mit

dem Aufzug erreichbar. Eine Anmeldung

für die Sprechstunde ist nicht

erforderlich.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Sitzungstermine der Stadt

Heilsbronn

• Mittwoch,14.08.2019

Ferienausschuss

Die Sitzungen finden im Rathaus,

Sitzungssaal, 1. Stock,

Kammereckerplatz 1, statt.

In der Regel gliedert sich die jeweilige

Sitzung in einen öffentlichen und nichtöffentlichen

Teil auf. Die Tagesordnungspunkte

der öffentlichen Sitzungen sowie

der Beginn der Ausschusssitzungen

werden in den städtischen Schaukästen

sowie auf der Homepage der Stadtverwaltung

veröffentlicht.

Damit zu den Sitzungen des Bauund

Umweltausschusses die Bauanträge

entsprechend in der Verwaltung

vorgeprüft werden können,

werden die Bauherren gebeten,

ihre Unterlagen rechtzeitig bei der

Stadtverwaltung, Zi. Nr. E.02, zu dem

jeweiligen Sitzungstermin

einzureichen, d. h. spätestens

10 Tage vorher.

Wir weisen darauf hin, dass

Bauanträge ausnahmslos nur in

die nächste Sitzung des Bau- und

Umweltausschusses aufgenommen

werden können, wenn diese Frist

eingehalten wird.

Wir bitten um entsprechende

Beachtung.

Abfuhrtermine für

Papiertonne, Gelbe Säcke,

Bio- und Hausmüll

• Biotonne:

15.08.2019 / 29.08.2019

• Restmüll: 09.08.2019 /

23.08.2019 / 06.09.2019

• Gelbe Säcke:

Heilsbronn 30.08.2019

Ortsteile 02.09.2019

• Papiertonne: 22.08.2019

Die Tonnen und die Wertstoffsäcke sind

bereits ab 6.00 Uhr am Straßenrand

bereitzustellen. Die Abholung erfolgt

grundsätzlich an der Grundstücksgrenze

bzw. an einem mit dem Müllfahrzeug

öffentlich befahrbaren Ort.

Alle Abfuhrtermine finden sich

auch im „Ratgeber Abfall 2019

und im Internet unter dem Pfad:

www.landkreis-ansbach.de -->

Bürgerservice --> Abfall

Feuerwehr-Probealarm

Nächster Probealarm:

• 07.09.2019

Der Probealarm wird jeweils

zwischen 11.05 und 11.20 Uhr in

den Stadtteilen Heilsbronn,

Betzendorf, Bonnhof, Bürglein,

Göddeldorf, Gottmannsdorf,

Höfstetten, Ketteldorf, Müncherlbach,

Neuhöflein, Seitendorf,

Weißenbronn und Weiterndorf

ausgelöst.

Die Bevölkerung wird um

Kenntnisnahme gebeten.

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass wir die

Erreichbarkeit der Friedhofsverwaltung

und des Standesamts unter

Umständen nicht jederzeit gewährleisten

können. Zur Vermeidung

unnötiger Wartezeiten oder der

Notwendigkeit mehrmaliger Vorsprachen

empfehlen wir daher nach

Möglichkeit eine vorherige telefonische

Terminvereinbarung unter

Tel: 09872 806-18.

Vielen Dank.

AUS DEM STADTRAT

2

INFORMATIONEN AUS DEM STADTRAT VOM 03.07.2019

Siebte Änderung des Bebauungsplanes Nr. B 15

„Gewerbegebiet Ost, Bereich Gottmannsdorfer Weg / Heuweg“;

a) Ergebnis der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

b) Abwägung der Einwendungen und Stellungnahmen aus der

Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

c) Satzungsbeschluss

Über die siebte Änderung des Bebauungsplanes Nr. B 15 „Gewerbegebiet

Ost, Bereich Gottmannsdorfer Weg/Heuweg“ anlässlich einer beabsichtigten

Verkaufsflächenerweiterung des Netto-Marktes wurde zuletzt in der Stadtratssitzung

vom 10.04.2019 beraten und die Entwurfsunterlagen gebilligt.

Die Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger

öffentlicher Belange erfolgte in der Zeit von 06.05. – 07.06.2019.

Hinzuweisen ist auf die Stellungnahme der Regierung von Mittelfranken

vom 04.06.2019. Hierin wird mitgeteilt, dass die Ausweisung von Flächen

für Nahversorgungsbetriebe bis 1.200 m² Verkaufsfläche nach LEP (Landesentwicklungsprogramm)

Ziff. 5.3.1 in allen Gemeinden zulässig ist. Weiter ist

der Standort städtebaulich integriert, womit die Planung im Einklang mit den

Erfordernissen der Raumordnung steht. Einwendungen aus

landesplanerischer Sicht werden daher nicht erhoben.

Der Stadtrat beschließt:

Abwägung der Einwendungen und Stellungnahmen aus der

Öffentlichkeitsbeteiligung und der Beteiligung der Behörden und

sonstigen Träger öffentlicher Belange

a. Die Mitteilung der Dt. Telekom Technik GmbH vom 20.05.2019 wird

dahingehend abgewogen, dass Belange des Versorgers durch die

vorliegende Bebauungsplanänderung nicht betroffen werden.

Der Forderung nach Ergänzung der Festsetzungen bzgl. gesonderter

Leitungstrassen für Versorgungsleitungen wird nicht gefolgt.

b. Die Mitteilung der Telefonica Germany GmbH & Co. OHG wird

dahingehend abgewogen, dass die mitgeteilten Richtfunktrassen als

nachrichtlicher Hinweis in den zeichnerischen Teil des Bebauungsplanes

aufgenommen werden.

c. Im Übrigen werden die mitgeteilten Stellungnahmen zu Kenntnis

genommen. Eine Änderung oder Ergänzung des Bauleitplanentwurfes

ergibt sich nach diesen nicht.

Satzungsbeschluss

Aufgrund §§ 1, 2, 8, 9 und 10 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung

der Bekanntmachung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634) i.V.m.

Art. 81 Abs. 1 und 4 der Bayerischen Bauordnung (BayBO) in der Fassung

der Bekanntmachung vom 14. August 2007 (GVBl. S. 588, BayRS 2132-1-B)

zuletzt geändert durch § 1 Abs. 156 der Verordnung vom 26. März 2019

(GVBl. S. 98) und

Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der

Bekanntmachung vom 22. August 1998 (GVBl. S. 796, BayRS 2020-1-1-I) zuletzt

geändert durch § 1 Abs. 38 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98)

erlässt die Stadt Heilsbronn im Bewusstsein der in der heutigen Sitzung zur

Auslegung des Bebauungsplanes durchgeführten Abwägungen folgende

Satzung

§ 1

Die Siebte Änderung des Bebauungsplanes mit integriertem Grünordnungsplan

Nr. B 15 „Gewerbegebiet Ost, Bereich Gottmannsdorfer Weg / Heuweg“

für das Grundstück FlNr. 365/2, Gemarkung Heilsbronn, im beschleunigten

Verfahren nach § 13a BauGB ist beschlossen.

§ 2

Die Satzung tritt mit der Bekanntmachung in Kraft (§ 10 Abs. 3 Satz 4

BauGB)


AUS DEM RATHAUS

Erste Änderung des Bebauungsplanes Nr. B 8

„Östlich der Herbststraße, nördlich Heuweg“;

a) Abwägung der Einwendungen aus der vorgezogenen

Öffentlichkeitsbeteiligung

b) Billigung der Entwurfsplanung und Beauftragung der

Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung

Zur Ordnung der städtebaulichen Entwicklung wurde mit Beschluss des Stadtrates

vom 27.07.2016 die erste Änderung des Bebauungsplanes Nr. B 8

„Östlich der Herbststraße / nördlich Heuweg“ für die Teilfläche der Fl.Nr. 272/5,

Gemarkung Heilsbronn, gem. § 13 a BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung

beschlossen. Der Bebauungsplan wird als sog. vorhabenbezogener

Bebauungsplan entwickelt und geführt, der auch die Erschließung des Plangebietes

umfasst. Weiterhin wurde eine Veränderungssperre für dieses Planungsgebiet

erlassen und bereits zwei Mal verlängert, welche bis 29.07.2020 in Kraft ist.

In der Zeit vom 30.10.2018 bis 23.11.2018 fand eine frühzeitige Beteiligung

der Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung gem. §

3 Abs. 1 BauGB statt. Es gingen Einwendungen aus der Nachbarschaft ein.

Mit der Vorhabenträgerin und deren Planungsbüro und unserer Rechtsanwältin

fanden mehrere Abstimmungsgespräche zur Entwurfsplanung statt.

Die Einwendungen aus der Öffentlichkeit / Nachbarschaft wurden in der

Abwägungstabelle zur vorgezogenen Öffentlichkeitsbeteiligung vom

Planer bewertet, ein Abwägungsvorschlag entworfen und jeweils mit Stellungnahmen

der Verwaltung versehen. Diese dient auch als Grundlage der

heutigen Abwägung des Stadtrates. Der Planer der Vorhabenträgerin hat in

der Sitzung die einzelnen Einwendungen und die Entwurfsplanung dargestellt.

Der Stadtrat beschließt:

Die Bedenken und Anregungen der Öffentlichkeit aus der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung

werden entsprechend der Stellungnahmen des Planers und den Beschlussvorschlägen

der Verwaltung in der vorgelegten Abwägungstabelle abgewogen.

Der Stadtrat billigt die Entwurfsplanung (Stand 10.05.2019) und beauftragt die

Verwaltung, die Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB und die Beteiligung

der Behörden und Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

Neugestaltung Marktplatz - Vorstellung der Trinkwassereinrichtung

am Marktplatzbrunnen ggf. Beschluss

Prof. Kress des Architekturbüros KJS stellte 3 mögliche Varianten zur

Trinkwasserinstallation am Marktplatzbrunnen vor.

Variante 1:

Über Brunnenstehle durch geschlossenes Rohr bis zum Trinkwasserspender

• Trinkwasserleitung wird in der Sandsteinsäule und dem Wasserspeier

verlegt; Historische Struktur bleibt erhalten, technisch sehr aufwändig in

der Herstellung und im Reperaturfall

Variante 2:

direkt über Trinkwasserspender ohne bauliche Verbindung zum Brunnen

• Trinkwasserentnahme separat, Bodenornament (Jakobsmuschel) kann befüllt

werden

Variante 3:

als Fontäne in Jakobsmuschelornament (wie Wasserspiel, jedoch mit Steuerknopf)

• Keine Entnahmemöglichkeit für Trinkwasser; Trinkwasserqualität kann

zudem nicht gewährleistet werden,

Die Bauverwaltung empfielt die Umsetzung der Variante 2 aus

wirtschaftlichen und unterhaltungstechnischen Günden.

Es wird weiter angemerkt, dass aufgrund der Bedarfssteuerung für Trinkwasser

die Mengen am Marktplatzbrunnen geringfügig sind und wegen des

im Trinkwassernetzes vorhandenen Druckes die Speisung mit Trinkwasser am

wirtschaftlichsten wäre.

Im Zusammenhang mit der Neugestaltung des Marktplatzes wird nach der

ersten Kostenschätzung für die Speisung des Wasserspiels, am Marktplatz

(Fontäne) mittels Trinkwasser bei einem Verbrauch von 3000 m³ Kosten von

ca. 7.500 €/Jahr anfallen.

Eine Speisung durch Brauchwasser ist möglich (Kosteneinsparung werden mit 6.000 €

geschätzt), vom Gesundheitsamt wird jedoch Trinkwasserqualität empfohlen.

Restaurierung des Marktplatzbrunnens (Sandstein):

Durch die wesentlich schlechtere Beschaffenheit der zu restaurierenden

Sandsteinteile ergeben sich Mehrkosten von rund 17.600€. Das Angebot

der Firma lag bei Auftragserteilung deutlich unter der im Haushalt veranschlagten

Kostenschätzung. Eine Mittelerhöhung ist daher nicht erforderlich.

Der Stadtrat beschließt zum Marktplatzbrunnen die Umsetzung der „Variante

3“, Bodendüse bei Bedarfsschaltung und Trinkwassereinspeisung.

Interkommunale Zusammenarbeit „Biberttal - Schwabachtal“;

Billigung und Feststellung des Daseinsvorsorgekonzeptes

Das Daseinsvorsorgekonzept, das in der Entwurfsfassung Stand 18.04.2019

vorliegt, wurde öffentlich ausgelegt. Anregungen aus der Bürgerschaft sind

keine eingegangen.

Herr Rühl, Büro Stadt Land, begleitet das Projekt. Durch diese Zusammenarbeit

werden die Bundesmittel des Städtebauförderungsprogrammes „Kleine

Städte und Gemeinden“ erschlossen, das auch Projekte der Daseinsvorsorge

fördert und das ggf. über eine bessere Mittelausstattung verfügt.

Denkbar wäre hierüber z.B. die Förderung eines (Abenteuer-)Spielplatzes

(Eichenhain), Bürgerbus, Mitfahrerbänke und Wohnmobilstellplätze.

Das Konzept ist offen für Änderungen und entwickelt keine Rechtskraft, es

hat interne Bindungswirkung.

Die Stadt Heilsbronn billigt das im Entwurf vorliegende Dseinsvorsorgekonzept

für die interkommunale Zusammenarbeit „Biberttal

– Schwabachtal“ in seinen Grundzügen und allgemeinen Aussagen zu

Heilsbronn.

Grundstücksangelegenheit; Rückabwicklung

Der Erwerber bat um die Rückabwicklung des Grundstücks an die Stadt

Heilsbronn.

Das Stadtratsgremium stimmte der Rückabwicklung des Grundstücks

„An den Schwabachauen 14“ zu.

Grundstücksangelegenheit; Rückabwicklung Gewerbegebiet

Heilsbronn-Ost

Ein Gewerbegrundstück im Gewerbegebiet Heilsbronn Ost wurde am

29.06.2017 mit Urkunde von der Stadt Heilsbronn erworben. Der Kaufpreis

wurde bezahlt, mit dem Bau wurde noch nicht begonnen. Der Erwerber bat

um eine Rückübertragung des Grundstücks an die Stadt Heilsbronn. Die

Rückabwicklung erfolgte mit Urkunde vom 28.06.2019.

Der Stadtrat hat von der Urkunde vom 28.06.2019 Kenntnis

genommen und genehmigte alle darin für die Stadt abgegebenen

Erklärungen.

Musikschule Heilsbronn in Trägerschaft der Stadtkapelle

Heilsbronn e.V.;

Antrag auf vorbereitende Maßnahmen zum Erwerb des

Forstamtsgebäudes

Mit Schreiben vom 04.06.2019 stellt die Stadtkapelle Heilsbronn e.V. den

Antrag auf vorbereitende Maßnahmen zum Erwerb des Forstamtsgebäudes

für die Musikschule Heilsbronn.

Tag der offenen Tür

am Sa, 24.08.2019 von 9 bis 17 Uhr

im Kupfers Metzgermarkt

- Blick hinter die Kulissen

unserer handwerklichen Metzgerei

- Spezialitäten vom Grill

- Ausstellung der regionalen Partner

- Nostalgisches Kinderkarussell und Hüpfburg

- Tolle Sonderangebote

Alle weiteren Infos finden Sie auf unserer Homepage

3


AUS DEM RATHAUS

Verabschiedung von Herrn Rainer Horneber

Thomas Wittmann-ein Heilsbronner bewegt

die Welt!

Thomas Wittmann ist seit Mitte der 90er Jahre im Filmbereich tätig.

Seine Liebe zur Kamera war schon früh ersichtlich, gebot Ihm, den

Umgang damit stetig zu perfektionieren. Dies wird durch die zweimalige

Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie

„Journalistische Kurzformate“ deutlich.

Nun erhielt er verdient den Deutschen Kamerapreis für „Wir in Bayern:

Die hohe Küche-Hündeleskopfhütte“., das Werk nicht nur eines Kameramannes,

sondern eines Künstlers der filmischen Dokumentation. Dafür

zollen wir Ihm höchsten Respekt und Anerkennung seiner Leistungen. Wir

wünschen Ihm viele weitere berufliche Wertschätzungen und Würdigungen

und alles erdenklich Gute für seine berufliche Zukunft und seine Familie.

Dr. Jürgen Pfeiffer, Erster Bürgermeister

Im Juli 2019 wurde der langjährige Mitarbeiter und stellvertretende

Vorarbeiter des Bauhofes im Rahmen einer kleinen Feierstunde in die

Freistellungsphase der Altersteilzeit verabschiedet.

Herr Rainer Horneber erlernte den Beruf des Kfz-Mechanikers, den er einige

Jahre in der Privatwirtschaft ausübte. Am 15. März 1989 begann er dann

seine Tätigkeit bei der Stadt Heilsbronn als Arbeiter im städtischen Bauhof.

1. Bürgermeister Dr. Jürgen Pfeiffer sowie der Leiter des Bauamtes,

Herr Moritz Bießmann, dankten Herrn Horneber für die geleisteten treuen

Dienste und wünschten ihm noch viele gesunde Jahre im Ruhestand.

Persönlicher Service - Excellente Küche

- Wohlfühlambiente

Mediterrane Küche • Wintergarten • Feiern im Rossano

Freuen Sie sich auf unsere Sommersaison mit frischen

Pfifferlingen mit Taleggio-Käse al forno, Rumpsteak vom Grill

an Gorgonzola, Muskat und Rosmarin oder Wolfsbarschfilet

an mediterranen Pfifferlingen und vielem mehr!

NEU: DONNERSTAG RUHETAG

Montag bis Mittwoch und Freitag/Samstag von 17.30 bis 22.00 Uhr

Sonntag von 11.30 bis 14.00 Uhr und 17.30 bis 21.00 Uhr

KEIN Betriebsurlaub

Feiern aller Art in unseren beiden Wintergärten

(bis 30 Personan à la carte, bis 60 Personen Buffet)

Hotel Rossano & Ristorante

Hauptstraße 30

91623 Sachsen bei Ansbach

09827-927221

www.hotel-rossano.de

IN NOTFÄLLEN

ist die Stadt Heilsbronn mit der

Friedhofsverwaltung, den Stadtwerken

und dem städtischen Bauhof unter

folgender Telefonnummer erreichbar:

09872 806806

32. Heilsbronner Ferienspaß 2019

Bald ist es soweit.

Die Sommerferien stehen vor der Tür!

Gemeinsam mit den Vereinen, Initiativen, Institutionen und Privatpersonen

bietet die Stadt Heilsbronn wieder jede Menge Unternehmungen! Die erste

Anmeldephase ist bereits vorbei und das Los hat entschieden, wer einen der

begehrten Plätze für die jeweiligen Veranstaltungen bekommen hat.

Für einige Programmpunkte gibt es jedoch Restplätze und sollte eventuell

jemand in den kommenden Tagen seine Anmeldung gemäß den Fristen stornieren,

wird der Platz wieder frei und dementsprechend online angezeigt.

In diesen Fällen können Sie Ihr Kind gerne für den einen oder anderen

Programmpunkt noch bis drei Tage vor Veranstaltungsbeginn online

anmelden. Dies gilt für Heilsbronner sowie auch auswärtige Kinder.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Einen schönen Sommer wünscht euch das Kulturamt!

(Ina Patraschko, Tel. 09872 806-51, ina.patraschko@heilsbronn.de,

unser-ferienprogramm.de/heilsbronn/programm.php)

Bei folgenden Veranstaltungen gibt es noch reichliche Restplätze:

• 14. Aug HipHop Tanzen by Dance14s

• 15. Aug AWO Heilsbronn Stadtrallye

• 21. Aug Wakepark Brombachsee

• 26. Aug Spaß am Sportschießen

• 28. Aug Heilsbronn AKTIV bei den Firmen

• 31. Aug BRK-Action

• 3. Sep Freizeitpark Tripsdrill

• 6. Sep Bausteinwelt mit LEGO-Steinen

4


AUS DEM RATHAUS

Feiern Sie mit uns die Eröffnung der Karpfensaison 2019!

Auch in diesem Jahr wollen wir in Heilsbronn die Karpfensaison am

Klosterweiher eröffnen und laden Sie ganz herzlich zum 5-jährigen

Jubiläum der „Heilsbronner Karpfenlust am Klosterweiher“ am

Samstag, den 14. September 2019, um 10:00 Uhr ein.

Das Besondere dieses Jahr: Nicht nur die Karpfenlust feiert 2019 ihr

5-jähriges Jubiläum sondern auch die Heilsbronner Musikanten, die uns seit

Beginn an diesem Tag musikalisch begleiten, können 2019 auf ihr 10-jähriges

Bestehen zurückblicken.

An diesem Tag haben Sie erneut die außergewöhnliche Chance das Abfischen

des Klosterweihers live mitzuerleben. Genießen Sie die Livemusik der Heilsbronner

Musikanten und der Band „Nürnberger Shanty Piraten“ sowie das

einzigartige Ambiente des Klosterweihers. Lassen Sie sich dabei köstliche

Karpfenvariationen sowie unseren „Karpfenlüstling“ schmecken. Das dunkle

Vollbier wurde extra für die „Karpfenlust“ gebraut und schmeckt leicht

süßlich, wobei der malzige, leicht herbe Abgang Lust auf mehr macht.

Neben Bier und Fischspezialitäten haben Sie aber auch die Möglichkeit die

köstlichen regionalen Produkte einiger Direktvermarkter kennenzulernen

oder in Form von Kurzführungen mehr über das Thema „Fischzucht zur Zeit

der Zisterziensermönche in Heilsbronn“ zu erfahren. Für Ihre Kinder bietet

der Kinderpavillon Spaß und Wissenswertes – ob beim Glücksrad, beim

Karpfen-Quiz oder beim „Abfischen des Kloster-Pools“. Exponate diverser

Wildtiere wie auch die beiden Schau-Aquarien runden das Angebot ab und

bringen Sie unseren heimischen Tieren näher.

Alle Beteiligten sowie das Veranstalterteam freuen sich auf zahlreiche

Besucher und Fischfreunde, die einen Tag lang die Karpfenregion Heilsbronn

neu entdecken wollen.

Veranstalter:

Stadt Heilsbronn/ Vereine der Heilsbronner Gewerbetreibenden/ Teichgenossenschaft

Landkreis Ansbach/ Weihergemeinschaft Heilsbronn und Umgebung

Wasserwirtschaftsamt Ansbach

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit sind die Abflüsse an den Gewässern

auf ein niedriges bzw. sehr niedriges Niveau gefallen. Entnahmen aus Flüssen

und Bächen für Beregnungszwecke können bei den derzeitigen Abflussverhältnissen

zur Schädigung der Gewässer bzw. deren Biozönose führen.

Deshalb ist derzeit von Entnahmen - auch im Rahmen des Anlieger- oder

Gemeingebrauchs – abzusehen. Das Wasserwirtschaftsamt Ansbach wird im

Rahmen der technischen Gewässeraufsicht schwerpunktmäßig Kontrollen

durchführen.

5


AUS DEM RATHAUS

Blühende Blumenwiesen im Stadtgebiet Heilsbronn!

Das Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen“ hat in ganz

Bayern Aufmerksamkeit bekommen. Auch bei den Heilsbronner

Bürgerinnen und Bürger stößt dies auf viel positive Resonanz.

Somit hat die Stadt Heilsbronn ein Projekt gestartet und mehrere Blumenwiesen

im Stadtgebiet angelegt. Die Stadt spendete des Weiteren an Vereine

und Bürger Blumensamen, welche auf öffentlichen Flächen angesät wurden.

Bereits in der Vergangenheit wurden die Mähgänge reduziert. Nun werden

diese verstärkt zum intensiveren Schutz der Insekten vom Bauhof auf ein

vertretbares Mindestmaß beschränkt. So werden beispielsweise Bachläufe

zweimal im Jahr gemäht und Straßenränder gemäß der Verkehrssicherheit

mindestens zweimal jährlich gemulcht. Auf Spiel-, Bolz- und Festplätzen kann

diese Methode nicht immer oder nur teilweise angewendet werden.

Leider gibt es aus der Bevölkerung aber auch negative Stimmen über die unzureichend

gemähten Wiesen. Doch gerade an Bächen ist das sinnvoll, da eine

Beschattung des Wasserlaufes den Sauerstoffanteil im Wasser erhöht und einen

natürlichen Lebensraum für Insekten, die in der Nähe des Baches leben, bietet.

Die Stadt Heilsbronn ist interessiert, dieses Programm weiter auszubauen,

doch dazu ist die Stadt weiterhin auf Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen.

Beispielsweise durch das Mähen mit der Sense, anschließendes Heuen und

Abtragen des Schnittgutes. Dies führt zu einer sehr insektenfreundlichen

Pflege, besonders von kleinen städtischen Flächen sowie zu einem erneuten

Ausfallen der Blumensamen.

Bei Interessen zur Mithilfe und weiteren Anregungen können Sie sich an die

Stadt Heilsbronn wenden.

Ihr Ansprechpartner:

Stefan Winner, stefan.winner@heilsbronn.de, 09872 806-22

Weihnachtsengel gesucht!

Die Stadt Heilsbronn sucht für die Weihnachtszeit 2019 wieder einen

Weihnachtsengel, der neben der Eröffnung des Weihnachtsmarktes,

zusammen mit dem Ersten Bürgermeister Jürgen Pfeiffer verschiedene

Weihnachtsfeiern besucht.

Ideal für die Rolle als Weihnachtsengel wäre ein junges Mädchen im Alter

zwischen 12 und 18 Jahren aus dem Stadtgebiet Heilsbronn oder den

umliegenden Ortsteilen von Heilsbronn.

Interessierte Mädchen dürfen wir bitten, sich bis zum 30. September 2019

bei der Stadtverwaltung, Frau Zehmeister, Telefon: 09872/ 806-11 oder

vorzimmer@heilsbronn.de, zu melden.

Wunschkino im Freien: Abstimmung

geht in den Endspurt

Jetzt schon ein Kreuz im Kalender machen und den Montag, 26. August 2019

für die N-ERGIE Kinotour im Freibad Heilsbronn frei halten: Bereits ab 18:00

Uhr geht es mit einem bunten Rahmenprogramm los. „Film ab“ heißt es bei

Einbruch der Dunkelheit gegen 20:00 Uhr. Der Eintritt liegt bei fünf Euro pro

Person, die Vorstellung findet bei jeder Witterung statt.

Die Abstimmung über den Wunschfilm geht jetzt in den Endspurt: Noch

bis zum Donnerstag, 8. August stehen fünf verschiedene Filme unter

www.n-ergie-kinotour.de zur Auswahl.

Einnahmen gehen an einen guten Zweck

Von der N-ERGIE Kinotour profitieren nicht nur Filmfans, sondern auch die

gemeinnützigen Einrichtungen und Vereine in den gastgebenden Kommunen.

Sämtliche Einnahmen aus den verkauften Eintrittskarten gehen an einen

guten Zweck, den die jeweilige Kommune selbst bestimmt. Darüber hinaus

profitieren Vereine vor Ort von den Erlösen, die sie durch den Verkauf von

Essen und Getränken erzielen.

6


AUS DEM RATHAUS

7


AUS DEM RATHAUS

Information zum Schulbeginn 2019/2020 – das Schuljahr beginnt am Dienstag, den 10. September 2019

Für Schüler der Grundschulen Heilsbronn und Bürglein, sowie der Heilsbronner Mittelschüler,

die die Mittelschule Heilsbronn-Petersaurach besuchen

Grundschule Heilsbronn

Während der Sommerferien ist das Sekretariat der Grundschule Heilsbronn

nicht besetzt.

Abmeldungen wegen Umzuges in den Sommerferien bitten wir mit Angabe

der Adresse und Telefonnummer der neuen Schule schriftlich an die Grundschule

Heilsbronn, Nürnberger Straße 3, 91560 Heilsbronn, mitzuteilen.

Die Schulleitung ist vom 04. bis 09. September 2019 vormittags zwischen

9 – 12 Uhr an der Grundschule Heilsbronn (Tel. 09872/1205) zu erreichen.

Neuzugezogene Eltern, die ihr schulpflichtiges Kind bisher noch nicht zum

Schulbesuch angemeldet haben, kommen bitte in der Woche vom 04.09.

(Mittwoch) – 06.09.2019 (Freitag) nach telefonischer Vereinbarung

(Tel. 09872/1205) zur Anmeldung in die Grundschule.

Zum Schulsprengel der Grundschule Heilsbronn gehören das Stadtgebiet

Heilsbronn und die Ortsteile Betzmannsdorf, Göddeldorf, Müncherlbach,

Seitendorf, Weiterndorf, Weißenbronn, Triebendorf und Trachenhöfstatt.

In dringenden Notfällen ist bei der Stadt Heilsbronn im Bürgerservice eine

Rufnummer der Schulleitung hinterlegt.

• Dienstag, 10.09.2019 (Schüler und Schülerinnen der 1. Klassen):

Die Schulanfänger kommen bitte mit den Eltern um 8:00 Uhr in das

Heilsbronner Münster (ökumenischer Gottesdienst).

Um 9:00 Uhr Begrüßung der Schulanfänger in der Turnhalle der Grundschule.

Anschließend gehen die Schulanfänger mit den Erstklasslehrern in das

Klassenzimmer. Währenddessen Begrüßung der Eltern durch Schulleiter Herrn

Roth in der Turnhalle. Anschließend bietet der Elternbeirat in der Mensa

Kaffee und Kuchen an. Gegen 10:00 Uhr ist Unterrichtsende, die Eltern holen

ihre Kinder im Klassenzimmer ab.

• Dienstag, 10.09.2019 (Klassen 2 – 4):

Unterrichtsbeginn ist um 8:00 Uhr in der Grundschule Heilsbronn.

Um 10:00 Uhr findet für die 2. – 4. Klassen ein ökumenischer Gottesdienst im

Münster statt. Anschließend ist für alle Klassen (auch Ganztag) Unterricht in

der Grundschule bis 11:15 Uhr.

• Mittwoch, 11.09.2019:

Der Unterricht beginnt für alle Schüler (Klassen 1 – 4) um 8:00 Uhr und endet

für die Klassen 1a, 1b, 2a, 2b, 3a, 3b, 4a und 4b um 12:15 Uhr.

Die Ganztagesklassen haben am Mittwoch wie folgt Unterricht:

1c: von 8:00 Uhr – 14:00 Uhr

2c, 3c und 4c: von 8:00 Uhr - 15:30 Uhr

• Ab Donnerstag, 12.09.2019:

Für alle Schüler und Schülerinnen der Grundschule Heilsbronn ist Unterricht

nach Stundenplan.

Comenius-Grundschule Bürglein

Die Verwaltung der Comenius-Grundschule ist vom 29. Juli bis 3. September

2019 nicht besetzt. Für Notfälle ist bei der Stadt Heilsbronn im Bürgerservice

eine Rufnummer der Schulleitung hinterlegt. Die Schulleitung ist vom 04. bis

09. September 2019 vormittags zwischen 9 – 12 Uhr besetzt. Bitte vereinbaren

Sie bei Bedarf telefonisch einen Gesprächstermin (09872/7565). Gerne

können Sie Ihr Anliegen auch auf den Anrufbeantworter sprechen. Wir rufen

zurück. Gegebenenfalls können Sie unsere Sekretärin auch an der Grundschule

Heilsbronn (Tel. 09872/1205) kontaktieren.

Sollten Sie in den Sommerferien zuziehen und ein schulpflichtiges Kind

haben, melden Sie es bitte vom 04. bis 06. September 2019 an.

Zum Schulsprengel der Comenius-Grundschule Bürglein gehören Bürglein,

Betzendorf, Böllingsdorf, Bonnhof, Höfstetten, Ketteldorf, Gottmannsdorf,

Markttriebendorf und Neuhöflein.

• Dienstag, 10.09.2019

Der erste Schultag im neuen Schuljahr ist Dienstag, der 10. September 2019.

Unterricht ist von 7:45 bis 11:00 Uhr (1. Klasse bis 10:00 Uhr). Um 8:00 Uhr

beginnt in der Bürgleiner Kirche der Schulanfangsgottesdienst. Interessierte

Eltern, Familienangehörige, Freunde und Gemeindemitglieder sind herzlich

dazu eingeladen. Um 11:00 Uhr fahren die Busse.

• Mittwoch, 11.09.2019:

Vom Mittwoch, 11.09.2019 bis Freitag, 13.09.2019 haben alle Kinder von

7:45 Uhr bis 11:55 Uhr Unterricht. Anschließend fahren die Busse.

• Ab Montag, 16.09.2019:

Findet der Unterricht nach Stundenplan statt. Die Busse fahren dann

voraussichtlich Mo. – Do. um 12:40 Uhr, Fr. um 11:55 Uhr.

Mittelschule Heilsbronn – Petersaurach

Während der Sommerferien ist die Mittelschule nicht besetzt. Ab Freitag, den

6. September, ist die Schulleitung vormittags zwischen 9 - 12 Uhr zu erreichen.

Bei dringenden Nachrichten stehen Ihnen während der Ferien

folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

• E-Mail: sekretariat.schule@petersaurach.de

• Fax: 09872/953998-88

• Telefon: 09872/953998-0 (Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter,

er wird regelmäßig abgehört.)

• Unsere Homepage www.schule.petersaurach.de bietet Informationen zu

Terminen, Veranstaltungen, Schulleben etc.

Information für unsere „Neuen“:

Um 7:45 Uhr fahren zwei Schulbusse vom Schulzentrum in Heilsbronn an

der Haltestelle Schönbühlstraße ab und bringen unsere Schüler direkt zur

Schule. Dort sammeln sie sich in der Aula und werden von den Klassenleitern

abgeholt. Der Unterricht endet um 11:15 Uhr. Anschließend fahren die Busse

die Schüler zurück zum Schulzentrum in Heilsbronn. Von dort starten auch die

Anschlussbusse nach VGN-Fahrplan.

Unterrichtsende in der ersten Schulwoche: 11:15 Uhr

Auch Schüler der Ganztagsklassen haben an diesen Tagen verkürzten Unterricht!

Erst ab Montag, den 16.09.2019 beginnen Mittagsbetreuung und

Nachmittagsunterricht.

8

Gottesdienste zum Schulanfang am Mittwoch, den 11.09.2019,

in Petersaurach

• 5. – 6. Klasse 09:15 Uhr

• 7. – 9. Klasse 10:15 Uhr


AUS DEM RATHAUS

Für den Schulbusverkehr gelten im Schuljahr 2018/2019 die nachstehenden vorläufigen

An- und Rückfahrten

Comenius-Grundschule

Bürglein

Schulbus

07:00 Uhr ab Grundschule Heilsbronn

07:04 Uhr ab Schönbühlstraße

07:06 Uhr ab Freibad

07:09 Uhr ab Ketteldorf

07:11 Uhr ab Höfstetten

07:13 Uhr ab Neuhöflein

07:15 Uhr ab Markttriebendorf

07:17 Uhr ab Betzendorf

07:22 Uhr ab Bonnhof-Mitte

07:23 Uhr ab Bonnhof-Süd

07:31 Uhr an Bürglein

Kleinbus (vom Staatlichen Schulamt an die

Comenius-Grundschule Bürglein

zugewiesenen Schülerinnen und Schüler)

07:05 Uhr Weißenbronn

07:10 Uhr Trachenhöfstatt

07:12 Uhr Seitendorf

07:20 Uhr Gottmannsdorf

07:25 Uhr Bürglein

Vorläufige Rückfahrten von Montag

bis Freitag um

ca. 12:40 Uhr

ab Bürglein

ca. 12:44 Uhr

an Bonnhof Mitte

ca. 12:49 Uhr

an Gottmannsdorf

ca. 12:57 Uhr

an Seitendorf

ca. 12:59 Uhr

an Trachenhöfstatt

ca. 13:02 Uhr

an Weißenbronn

ca. 13:06 Uhr an Grundschule Heilsbronn

ca. 12:40 Uhr

ca. 12:47 Uhr

ca. 12:50 Uhr

ca. 12:53 Uhr

ca. 12:55 Uhr

ca. 12:58 Uhr

ca. 13:00 Uhr

ab Bürglein

an Markttriebendorf

an Neuhöflein

an Höfstetten

an Ketteldorf

an Badparkplatz

an Schulzentrum

(Schönbühlstraße)

Grundschule Heilsbronn /

Mittelschule Heilsbronn-

Petersaurach

Öffentliche Linie 717 – Gugel –

07:13 Uhr ab Markttriebendorf

07:16 Uhr ab Betzendorf

07:19 Uhr ab Höfstetten

07:21 Uhr ab Ketteldorf

07:30 Uhr an Heilsbronn Schulzentrum

07:45 Uhr Weiterfahrt nach

Petersaurach (Gugel)

Weiterfahrt nach Petersaurach um 07:45 Uhr

ab Heilsbronn-Schulzentrum per Schulbus/

Haltestelle Schönbühlstraße

Öffentliche Linie 719 – OVF/Wellhöfer –

07:12 Uhr ab Bürglein

07:13 Uhr ab Böllingsdorf

07:16 Uhr ab Bonnhof-Mitte

07:17 Uhr ab Bonnhof-Süd

07:24 Uhr an Heilsbronn-Schulzentrum

07:45 Uhr Weiterfahrt nach

Petersaurach (Gugel)

Weiterfahrt nach Petersaurach um 07:45 Uhr

ab Heilsbronn-Schulzentrum per Schulbus/

Haltestelle Schönbühlstraße

Schulbus

07:35 Uhr ab Weißenbronn

07:40 Uhr ab Weiterndorf

07:44 Uhr an Heilsbronn-Schulzentrum

07:45 Uhr Weiterfahrt nach

Petersaurach (Gugel)

Weiterfahrt nach Petersaurach um 07:45 Uhr

ab Heilsbronn-Schulzentrum per Schulbus/

Haltestelle Schönbühlstraße

Kleinbus der Fa. Braun / Gugel

07:10 Uhr Gottmannsdorf

07:15 Uhr Müncherlbach

07:17 Uhr Göddeldorf

07:19 Uhr Seitendorf

nach Weißenbronn, hier Umstieg in den

Schulbus der Fa. Braun / Gugel

07:35 Uhr Weißenbronn

07:40 Uhr Weiterndorf

Weiterfahrt nach Petersaurach um 07:45 Uhr

ab Heilsbronn-Schulzentrum per Schulbus/

Haltestelle Schönbühlstraße

Kleinbus für Grundschule Heilsbronn

Ganztagesklasse

07:26 Uhr ab Grundschule Bürglein

07:27 Uhr ab Böllingsdorf

(Ecke „Am Kettelbach“/“Zum Holzberg“)

07:35 Uhr ab Markttriebendorf BHS

07:40 Uhr ab Höfstetten

07.43 Uhr ab Ketteldorf BHS

07:50 Uhr an Grundschule Heilsbronn

Zeiten der Rückfahrt

(Mo.-Do.)

(Fr.)

15:35 Uhr ab Grundschule Heilsbronn 12:20 Uhr

15:45 Uhr an Bürglein Schule 12:30 Uhr

15:50 Uhr an Böllingsdorf 12.35 Uhr

(Ecke „Am Kettelbach“/“Zum Holzberg“)

15.55 Uhr an Markttriebendorf 12.40 Uhr

Rückfahrt Ganztagesklasse von

Petersaurach nach Gottmannsdorf

15:35 Uhr ab Petersaurach Schule

15:45 Uhr an Heilsbronn Schulzentrum

16:00 Uhr ab Heilsbronn Schulzentrum –

Bushäuschen (Kleinbus)

16:08 Uhr an Gottmannsdorf BHS

Öffentliche Linie 713

- Reck - - Reck -

06:40 Uhr 07:32 Uhr Müncherlbach

06:42 Uhr 07:35 Uhr Göddeldorf

06:43 Uhr Abzw. Seitendorf

06:44 Uhr 07:36 Uhr Seitendorf Ort

06:46 Uhr 07:39 Uhr Trachenhöfstatt

06:49 Uhr 07:41 Uhr Triebendorf

06:53 Uhr 07:45 Uhr Weißenbronn

06:56 Uhr 07:48 Uhr Weiterndorf

nicht 07:51 Uhr Heilsbronn GS

07:01 Uhr 07:53 Uhr Heilsbronn Bahn.

07:07 Uhr 07:55 Uhr Heilsbronn SZ

Die Rückfahrten für die Grundschule

Heilsbronn und die Mittelschule Heilsbronn-

Petersaurach erfolgen:

a. ab 13:05 Uhr Hauptschule Heilsbronn-

Petersaurach

an 13:15 Uhr Heilsbronn Schulzentrum

Umsteigen auf die Linien 713, 717 und 719

b. für die Stadtteile Weiterndorf,

Weißenbronn, Betzmannsdorf, Triebendorf,

Trachenhöfstatt, Seitendorf, Göddeldorf

und Müncherlbach

Linie 713 Reck (Gugel)

ab 11:25 Uhr

Heilsbronn Grundschule

ab 11:29 Uhr Heilsbronn Schulzentrum

ab 12:20 Uhr

Heilsbronn Grundschule

ab 12:24 Uhr Heilsbronn Schulzentrum

ab 13:06 Uhr

Heilsbronn Grundschule

ab 13:10 Uhr Heilsbronn Schulzentrum

ab 13:26 Uhr Heilsbronn Schulzentrum

ab 15:48 Uhr Heilsbronn Schulzentrum

ab 15.57 Uhr

Heilsbronn Grundschule

c. für die Stadtteile Bonnhof und Bürglein

Linie 719 – OVF/Wellhöfer

ab 13:18 Uhr Heilsbronn Schulzentrum

ab 13:40 Uhr Heilsbronn Schulzentrum

(NUR FREITAG)

ab 15:45 Uhr Heilsbronn Schulzentrum

ab 17:30 Uhr Heilsbronn Schulzentrum

d. für die Stadtteile Ketteldorf, Höfstetten,

Betzendorf und Markttriebendorf

Linie 717 – Gugel

ab 11:25 Uhr Heilsbronn Schulzentrum

ab 13:21 Uhr Heilsbronn Schulzentrum

ab 15:46 Uhr Heilsbronn Schulzentrum

ab 17:18 Uhr Heilsbronn Schulzentrum

Kinder aus den Heilsbronner Stadtteilen, die die

Mittelschule Heilsbronn-Petersaurach besuchen,

werden gebeten, sich wegen eines erforderlichen

Verbundausweises direkt an die Busunternehmer

der öffentlichen Linien zu wenden.

Kurzfristige Änderungen sind möglich und werden

so bald wie möglich bekannt gegeben.

STADT HEILSBRONN

Dr. Jürgen Pfeiffer, Erster Bürgermeister

9


AUS DEN ORTSTEILEN

Europahaus der Musik

Schüleraustauschs des Europahaus der Musik mit der Grundschule der Deutsch-Tschechischen

Im 10. Jahr des musikalischen

Schüleraustauschs des Europahaus

der Musik mit der Grundschule der

Deutsch-Tschechischen Verständigung

in Prag kamen 21 Kinder im

Alter von 10-14 Jahren mit ihren

zwei Lehrerinnen vom 23.-26. Juni

nach Prag.

Ein tolles Event, meinte eine Mutter.

Die Kinder wohnten bei Heilsbronner

Familien, wo sie sich sehr wohlfühlten

und liebevoll betreut wurden.

Bürgermeister Dr. Pfeiffer begrüßte die

Gruppe im Rathaus und bewirtete sie

mit Brezeln und Getränken. Er betonte

die große Bedeutung für Europa,

wenn sich Menschen auf der Ebene

der Musik und der Freundschaft immer

wieder begegnen. Auch eine Führung durch das Heilsbronner Münster stand

auf dem Programm.

Der Höhepunkt am Dienstagabend war die gemeinsame Aufführung des

Musicals „Emil und die Detektive“. Der Kinderbuchklassiker fasziniert bis

heute die Kinder. Das Schulorchester der Prager Grundschule unter der

Leitung von Ramona Schulz übernahm die Musik, komponiert von Christel

Opp. Schauspieler waren Kinder der vierten Grundschulklasse Heilsbronn. Die

Lieder sangen alle zusammen. Natürlich hatten sich Orchester und Schauspieler

schon in den Wochen vorher auf das Stück vorbereitet, aber um Musik

und Theater zusammenzuführen, hatten sie nur einen Tag Zeit.

Umso erstaunlicher war das perfekte Zusammenspiel der beiden Gruppen. Die

Schauspieler gingen ganz in ihren Rollen auf, konzentriert und in bester Laune.

Im Anschluss gab es noch ein fröhliches Zusammensein. Nächstes Jahr wollen

wir nach Prag fahren, sagten die Kinder übereinstimmend. Die Freundschaft

vieler Familien hat sich seit dem Beginn des Austauschs erhalten mit gegenseitigen

Besuchen, also auch ein nachhaltiges Projekt.

Am Mittwoch fuhren die Heilsbronner und die Prager Kinder zusammen nach

Feuchtwangen, wo sie mit der Aufführung des Räuber Hotzenplotz für ihre

großartige Leistung belohnt wurden.

Christel Opp

10


CSU Ortsverband Heilsbronn

Ausflug nach Kloster Maulbronn und Fachwerk- und Weinstadt Vaihingen a.d. Enz

Bei herrlichen Ausflugswetter fuhr der CSU Ortsverband Heilsbronn

am Samstag, den 22.07.2019 mit einem sehr gut besetzen Bus mit

52 interessierten Heilsbronnern zu seinem Ausflug nach Kloster

Maulbronn und Fachwerk- und Weinstadt Vaihingen a.d. Enz.

Die ehemalige Zisterzienserabtei Kloster Maulbronn liegt eingebettet in die

sanfte Hügellandschaft des Strombergs und präsentiert sich bis heute in

einem hervorragenden Zustand. Sie gilt als die am besten erhaltene Klosteranlage

des Mittelalters nördlich der Alpen. Im von mittelalterlichen Mauern

und Türmen umschlossenen Hof findet sich ein imposantes Ensemble unterschiedlichster

Gebäude, wobei die romanische Klosterkirche, der gotische

Kreuzgang und natürlich das bekannte Brunnenhaus zu den Höhepunkten

gehören. Nicht umsonst wurde die Klosteranlage, die auch als der Entstehungsort

der schwäbischen „Maultasche“ gilt, im Jahr 1993 in die Liste

des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Nach einer kurzweiligen

Führung durch diese beeindruckende Anlage nehmen wir im für seine gute

Küche bekannten Landgasthof „Zum Rebstock“ unser Mittagessen ein.

Unser weiterer Weg führte uns nach Vaihingen an der Enz, in eine malerische

Fachwerkstadt mit romantischen Winkeln inmitten von Wald und Weinbergen.

Vaihingen a. d. Enz, dessen Wahrzeichen „Schloss Kaltenberg“ die Stadt überragt,

liegt an der deutschen Fachwerkstraße - und der interessante Stadtrundgang,

der uns dort erwartet, stellt insbesondere diese Bauweise anhand der

beeindruckenden Gebäude in der Altstadt in den Mittelpunkt. Da die Stadt mit

über 300 Hektar Rebfläche an zum Teil terrassierten Steillagen aber auch zu den

größten Weinbaugemeinden Baden-Württembergs zählt und als „internationale

Stadt der Rebe und des Weins“ ausgezeichnet wurde, widmet sich unser

letzter Programmpunkt natürlich dem Wein: In einer ortstypischen so genannten

„Besenwirtschaft“ beschlossen wir den Tag auf dem Weingut der Familie

Nonnenmacher bei schwäbischen Spezialitäten und Wein aus eigenem Anbau.

Manfred Huber

Zu den Wurzeln der Rot Kreuz Idee und zurück

Die Bereitschaftsjugenden Heilsbronn, Leutershausen und Ansbach

nahmen an der diesjährigen Jubiläums-Fiaccolata in Solferino, Italien teil.

Von Donnerstag 20.06. bis Sonntag 23.06.2019 verbrachten insgesamt 23 Bereitschaftsjugendliche

und ihre Betreuer im Rahmen einer Studienreise eindrucksvolle

Tage südlich des Gardasees in Solferino, der Wiege der Rot Kreuz Idee.

Auf dem Programm standen nicht nur der obligatorische Besuch des

Museums mit seinen einmaligen Ausstellungsstücken und der Knochenkappelle,

sondern auch der internationale Austausch mit anderen (Jugend-)

Gruppen aus aller Welt.

Dabei entsponnen sich interessante Gespräche mit Abordnungen aus Hong

Kong (China), Michigan (USA), Monaco, den Niederlanden und selbstverständlich

mit Gruppen aus ganz Italien.

Mit viel Spaß, Improvisationstalent und notfalls mit einem „Übersetzer“

wurden alle Sprachbarrieren umschifft, Andenken getauscht und viele Erinnerungen

digital gespeichert.

Der geplante Höhepunkt der Reise, die gemeinschaftliche Teilnahme am

Fackelzug von Solferino nach Castiglione delle Stiviere – dieses Jahr zum

einhundertsten Jubiläum – wurde durch BRK Mitglieder aus dem Bezirksverband

Ober-/Mittelfranken verstärkt und von insgesamt 11.500 Rot Kreuz Kameradinnen

und Kameraden absolviert. In Gedenken an unseren Gründer Henry

Dunant, der dafür ausschlaggebenden Schlacht von Solferino 1859 und der

bedingungslosen Hilfsbereitschaft der Frauen von Solferino erlebte die Bereitschaftsjugend

an diesem Abend bewegende und eindrucksvolle Momente.

Unvergessen wird das Treffen mit David Dunant – ein Nachfahre Henry Dunants -

vor der Knochenkapelle in Solferino bleiben, der die Reisegruppe nach einem langen

und intensiven Gespräch spontan zu einem Besuch der internationalen Föderation

der Rot Kreuz- und Rothalbmond Gesellschaften (IFRC) nach Genf einlud.

Eine Fackel entzündet eine weitere, das Feuer springt über von Fackel zu

Fackel und trägt symbolisch den Rot Kreuz Gedanken weiter - so wurden

auch die Herzen aller Teilnehmer aufgeladen und neu entfacht.

Tutti fratelli! – wir sind alle Brüder!

Paulys Schreib- und Spielwaren

Angebote

zum

Schulanfang

bei uns vom 01.08

bis 30.09.

Ab

01.August:

Im August und

September gibt es

wieder unsere

DANKESCHÖN-

Gutscheine

für Ihren

Schuleinkauf

Schulliste

einfach abgeben,

faxen oder

mailen

Nutzen Sie unseren

Packservice

2 Std. später nur noch

an der Kasse abholen

Hauptstr. 4 · 91560 Heilsbronn · Tel.: 09872/ 937 36 · Fax: 09872/ 80 54 50 · eMail: paulys-heilsbronn@t-online.de

Mo – Fr 7.00 – 18.00 Uhr durchgehend · Sa 8.00 – 13.00 Uhr

11


AUS DEN ORTSTEILEN

Das Tauschnetz Heilsbronn im St. Stilla

Nach dem Motto: singen, lachen, Freude machen veranstaltete das Tauschnetz

Heilbronn am 07.07.2019 einen bunten Nachmittag im Seniorenheim

St. Stilla. Mit Ballons und kunstvollen Blumen, dem Gebrauchtwarenhof

sei Dank für die Leihgabe, wurde der Saal bunt geschmückt und lud zum

Verweilen ein. Die Senioren kamen zahlreich und erfreuten sich an altbekanntem

Liedgut, musikalisch begleitet von Ingrid Sörgel (Tauschnetz) und

Pfarrerin Dörte Knoch, kleinen Gedichten, lustigen Geschichten zum Mitraten

und auch frechen Witzen. Für das leibliche Wohl sorgte das Tauschnetz, wie

schon im letzten Jahr, mit selbstgebackenen Feuerspatzen von Hilde Kutz und

süffigen alkoholfreien Cocktails namens Pink Flamingo.

Auch Dank der ehrenamtlichen Helferin, Frau Gegner, war es ein gelungener,

kurzweiliger Nachmittag, der gerne wiederholt werden darf.

Annette Ruppert

Gruppe Klassentreffen

Ein besonderer Tag

Zu einem Tagesausflug am Freitag, dem 5. Juli fuhren Grete und Robert

Hausch, bzw. Marianne und Dieter Matthes per Bahn mit dem Bayernticket

nach Ulm. Punktgenau wurden sie hier von ihren ehemaligen Heilsbronner

Mitschülern Gertrud Plaha und Albrecht Hung mit deren Lebenspartnern

Franz, bzw. Helga bereits empfangen. Albrecht und Helga reisten aus

Kempten an und Gertrud und Franz kamen aus dem nahen Dürrlauingen.

Deshalb übernahmen sie die Führung, lotsten uns sehr umsichtig zunächst

über die Riesenbaustelle am Bahnhof und zeigten uns die schönsten Plätze

von Ulm. Bei bestem Wetter erkundeten wir das romantische Fischerviertel,

das von mehreren Armen des Flüsschens Blau durchzogen wird. Zum Mittagessen

stärkten wir uns im schattigen Biergarten der Pfannkuchenwirtschaft.

Danach bestaunte man das schiefe Haus, welches sogar im Guinnessbuch

der Rekorde als „schiefstes Hotel der Welt“ steht. Nach einem Abstecher an

das Donauufer besichtigten wir das Ulmer Münster, die größte evangelische

Kirche Deutschlands, mit dem höchsten Kirchturm der Welt.

Beim anschließenden gemütlichen Kaffeetrinken wurden wir von einer lautstarken

Gruppe Jugendlicher überrascht, die mit einer „Fridays for future“

Demo auf sich aufmerksam machte. Bevor es am Abend wieder Richtung

Bahnhof ging, gönnten wir uns noch ein leckeres Eis. Alles in allem erlebten

wir einen sehr unterhaltsamen, interessanten Tag auf der Fahrt und in Ulm,

sodass er zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten wurde.

Grete Hausch

Heilsbronn AKTIV

Einkaufen in Heilsbronn – IHR Vorteil

Für Sie – HeilsbronnAKTIV Card

In derzeit 28 Geschäften Heilsbronns

Einkaufsvorteile nutzen.

Die HeilsbronnAKTIV Card können

Sie kostenlos in vielen teilnehmenden

Geschäften erhalten und

sofort deren Vorzüge nutzen.

Es werden keinerlei Umsätze oder

Bewegungsdaten gespeichert oder

weitergegeben.

Künftig einfach zum Einkaufen

mitnehmen und von den zahlreichen

Vorteilen profitieren.

Sie erkennen die teilnehmenden

Geschäfte am AKTIV Card Schild

„Wir sind dabei!“ am Eingang.

Aktuelle Informationen und eine

Liste der Teilnehmer und deren

Vorteils-Angebote finden Sie unter

http://www.heilsbronn-aktiv-card.de

Oder scannen Sie einfach den QR-Code,

den Sie auch am Eingang jedes teilnehmenden

Geschäftes finden.

Autohaus Mercedes Oppel,

Bauhofstr. 16

3% Rabatt auf Werkstattleistungen

und Ersatzteile bei Barzahlung

(Mitarbeiter ausgenommen, nicht

kombinierbar mit anderen Rabatten)

Autoteile Eger, Gutenbergstr. 22

5,00 € Nachlass beim Kauf einer

gebrauchten Autobatterie

Blue Istanbul - Döner und

Pizza, Weiherstr. 2

Ein Gratis-Döner ab einem Einkauf

von 50,00 €

Bodin Gartengestaltung,

Gewerbestr. 14

Eine winterharte Blütenstaude zum

Aussuchen, ab einem Einkauf von

50,00 €

Buchhandlung am Münster,

Abteigasse 3

5% Rabatt auf alle Mineralien

Buchhandlung am Turm,

Hauptstr. 29

5% Rabatt auf alle Postkarten

Fischer Landtechnik, Neuhöflein 8

20% Rabatt auf alle Stihl Sägeketten

1 Ersatzkette kostenlos zu jeder

neuen Stihl Benzin-Motorsäge

Fotostudio Lichtblick, Hauptstr. 10

10% Rabatt auf alle Bilderrahmen

Geißler Werbung, Gewerbestr. 27

5,00 € Gutschein ab einem Einkauf

von 50,00 €

Getränkemarkt Die Oase,

Fürther Str. 40

5,00 € Gutschein ab einem Einkaufswert

von 50,00 € (ausgenommen Tabakwaren)

Goldschmiede Rammensee,

Hauptstr. 13

Ein hochwertiges Schmuckputztuch

kostenlos zu Ihrem Kauf

Heike´s Kaffeestübchen,

Marktplatz 3

5% Rabatt ab 10,00 € Einkaufswert

Hirschmann GmbH, Bauhofstr. 9

5% Rabatt auf alle Küchenarmaturen

Heilsbronner Kurbad, Jahnstr. 14

3 x Heißluft und Massagen für

zusammen 55,00 € (statt 59,40 €)

HELE Workwear Shop,

Gutenbergstr. 16

zusätzliche 2% Rabatt zur Workwear

Shop Kundenkarte (3% Rabatt) auf

Forstschutzbekleidung und -

Ausstattung (Angebot gilt nur im

Workwear-Shop Heilsbronn)

Kerstin Bruckner - Hautund

Make-up Fachberatung,

Bahnhofsteig. 11

5% Rabatt auf alle Produkte

Kulturverein Heilsbronn

5% Rabatt auf alle Veranstaltungskarten

Kyki Schuhe in Unter- und

Übergrößen, Gewerbestr. 14

10% Rabatt auf jeden Einkauf

Maler Ebert, Weiherstr. 7

10% Rabatt auf alle Tapeten

Maler Schwed, Am Zenterling 39A

6% Winterrabatt für zwischen Januar

und März erteilte Aufträge

Metzgerei Albrecht, Fürther Str. 40

10% Kennenlern-Rabatt auf unsere

Gläser mit hausgemachten Spezialitäten

wie Soße Bolognese, Gulasch, Sauere

Innereien, Cow Bar Currywurst, etc.

Modellhelikoptershop Gerd

Spanner, Eiskellerweg 17

5% Rabatt auf das gesamte Sortiment

Optik am Lindenplatz,

Lindenplatz 3

Ein Gutschein für ein kostenloses

Getränk in Heike´s Kaffeestübchen

beim Kauf einer jeden Brille.

Optik Bauer, Hauptstr. 28

Ein kostenloser Computer-Sehtest

(im Wert von 20,- €)

RS Computer-Shop, Hauptstr. 17

5% Rabatt auf alle Tintenpatronen

und Lasertoner und

10% Rabatt auf alle Kabel (ohne

Elektronik), jeweils bei Barzahlung

Sonnenblume Blumenladen,

Alte Poststr. 14

Ein Insekten-Buffet zu jedem Einkauf

Stadtwerke Heilsbronn,

Kammereckerplatz 1

5,00 € Rabatt auf alle Freibad-

Dauerkarten (Saisonkarten)

Stoff am Turm / Handarbeitscafé,

Hauptstr. 23

5% Rabatt auf Vlieseline,

Gewebe- und Steppeinlagen

Bitte beachten Sie, dass sich die

Angebote der Geschäfte auch jederzeit

verändern können. Den aktuellen

Stand finden Sie immer unter

www.heilsbronn-aktiv-card.de!

12


GENERATION 60 PLUS

13


WAS/WANN/WO

DER SPD ORTSVEREIN HEILSBRONN LÄDT EIN – IM KONVENTSALL

DIETER BITTERMANN & FRIENDS

- SWINGING LOVESONGS IM FRÄNKISCHEN GEWAND -

DIETER BITTERMANN & FRIENDS

Wer kennt sie nicht, Songs wie „What a wonderful

World“ oder „Because of You“, - aber als „Is fei

schee auf der Welt“ oder „Blouß wechä dir“haben

Sie sie bestimmt noch nicht gehört.

Dieter Bittermann, der Grandseigneur des Jazzgesangs

in der fränkischen Jazz-Scene und seine Band interpretieren die

Songs des „Great American Songbook“ auf ihre eigene, unverwechselbare

Art und geben einigen dieser Evergreens mit eigenen fränkischen Texten

einen frischen, humorvollen Touch. Friends, das sind Hari Dösel am Saxophon,

Nico Knoll an der Gitarre, Winnie Neumann am Kontrabass und Klaus Bleis

am Schlagzeug. Neben den Songs gibt es virtuose Steptanz - Einlagen des

Schlagzeugers, der sich seit 30 Jahren in der internationalen Steptanz-Scene

mit Auftritten in New York, Los Angeles, Chicago, Paris, Moskau u.a. einen

Namen gemacht hat.

Freuen Sie sich auf diesen wunderbaren jazzigen und swingenden Abend!

Der Eintritt beträgt 5 Euro, Karten gibt es nur an der Abendkasse.

Petra Hinkl

Freitag

13.09.

19.30 Uhr

Heilsbronn entdecken

Führungs-Highlights

12. Sept. 21:00 Uhr

Stadtführung

„Geschichten zur Nacht

von Hexen, Mord und

Wilden Markgrafen“

18. Sept. 17:00 Uhr

Münsterführung

„Vom Burggrafen

zum deutschen Kaiser“

Herbst/Winter 2019

Veranstaltungs-Highlights

10. Okt. 21:00 Uhr

Nachtwächterführung

12. Okt.

14:00 + 16:00 + 18:00 Uhr

Münsterführung

zum Hohenzollerntag

16. Okt. 17:00 Uhr

Münsterführung

„Mord im Münster“

Gruppenführungen gibt es

individuell angepasst und zu Ihrem Wunschtermin.

Fotos: Ralf Hanisch, Ursula Popp

HEILSBRONNER CLUBBERER 2000

FAHRT NACH EGER/CHEB

• Fahrpreis 20 € • bis 12 Jahre 10 €

Abfahrt ist um 7.30 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Heilsbronn. Wir

werden gegen 19.00 Uhr wieder in Heilsbronn am Bahnhof ankommen.

Anmeldung bei Peter Redlingshöfer unter Tel.09872/8267 oder

0175 / 8141314 oder per E-Mail: peter.redlingshoefer@t-online.de

HEIMATVEREIN HEILSBRONN

Samstag

17.08.

Sonntag

IN DEN „HIMMEL“

VOM LEHEN- INS HIRSCHBACHTAL

Der „Himmel“ ist eine Flurbezeichnung, er befindet sich

oberhalb des Höhenglücksteiges im Hirschbachtal mit einer

einmaligen Aussicht - da glaubt man, die ganze Frankenalb liege einem zu Füßen.

Wanderungsablauf:

Wir treffen uns um 7.30 Uhr am Bahnhof in Heilsbronn, fahren mit der S-Bahn

nach Nürnberg, und um 8.43 Uhr weiter nach Hartmannshof; dort beginnt

unsere Wanderung. Zuerst geht es kurz auf einer Straße leicht bergan nach

Deinsdorf, und dann auf Wald und Flurwegen nach Neutras (ca. 6 km). In

Neutras in der Gaststätte zum „Zum Neutrasfelsen“ ist die Mittagspause.

Gut gestärkt wandern wir weiter, vorbei am Norisfelsen bis zum Einstieg in

den Kinderklettersteig. Dann auf einer Fuhre kurz bergan in den Bergsattel.

Von hier geht es hinauf in den „Himmel“. Dort am höchsten Punkt und der

Aussichtsbank befindet sich das Gedenkkreuz für den hier verun- glückten,

bekannten Bergsteiger Albert. Nach den genossenen Aussichten geht es kurz

steil bergab zum Prellstein mit seiner Heldengedenktafel. Auf Fahrwegen

wandern wird hinab nach Hirschbach (nochmals ca. 6 km). Im Gasthof

„Goldener Hirsch“ machen wir dann die verdiente Schluß- und Kaffepause.

Um 16.30 Uhr fahren wir dann mit dem Bus nach Etzelwang und mit dem Zug

über Nürnberg zurück nach Heilsbronn, wo wir um 17.47 Uhr ankommen.

Für die Bahnfahrt benötigen wir eine MobiCard (bitte selbst besorgen)

oder ein TagesticketPlus. Die Teilnehmerzahl beträgt ca. 25 Personen

Die Wanderstrecke beträgt ca 12 km, festes Schuhwerk und Wanderstöcke

werden empfohlen. Wanderführung und Anmeldung bei:

Rudi Pirner Tel. 09872/7364

15.09.

SENIORENWANDERUNG „DIE VIERER RUNDE „

Wir treffen uns bis 9.00 Uhr am Parkplatz Friedhof Fürther Str.

(ehem.Gärtnerei Hirneiß )und wandern immer der Markierung

Nr. 4 folgend von Heilsbronn durch die Gutenbergstraße

über die „Schauersbrücke“, vorbei an Gottmannsdorf,

das wir rechts liegenlassen. Überqueren die Straße

Bürglein - Gottmanndorf. Gehen durch den Wald und auf

einem breit ausgebauten Weg hinab nach Wendsdorf. In „Willis

Wirtshaus“ machen wir die Mittagspause.

Nach dem Essen wandern wir ein Stück auf der Straße und dann auf dem

Donnerstag

19.09.

Burgstallweg nach Bürglein. Der Bachwasenschlucht folgend gehen wir kurz

bergan bis zum Fernmeldeumsetzer und über die Hochebene nach Bonnhof.

Durch den Lerchenbühlwald kommen wir wieder nach Heilsbronn.

Die Schlusseinkehr ist dann in „Heikes – Cafe“ am Markplatz.

Die Wanderstrecke beträgt ca. 14 km bei einer Wanderzeit von 4 Stunden.

Wanderführung Rudi Pirner –

Anmeldung bei Reinhard Fassl, Tel. 09872/954239

14. Sept.

Karpfenlust

10.-14. Okt. Kirchweih

12. Okt. Hohenzollerntag

6.-8. Dez.

Weihnachtsmarkt

14

Informationen und Buchung:

Amt für Kultur und Tourismus

Telefon 09872 806-51

kulturamt@heilsbronn.de

heilsbronn.de


WAS/WANN/WO

Montag, 12. August 2019

10:00 Uhr

Familientag, FW Weiterndorf

Mittwoch, 14. August 2019

16:00 Uhr

Binden von Kräuterbüscheln

K. Pfarrheim, Ansbacherstraße 13q

16:00 Uhr

Binden von Kräuterbüscheln

KDFB-Heilsbronn, Pfarrheim

Donnerstag, 15. August 2019

19:00 Uhr

Feierlicher Gottesdienst zum Fest der

Aufnahme Mariens in den Himmel

mit Segnung der Kräuterbüschel

Katholische Pfarrgemeinde

14:00 Uhr

Ferienspassaktion der AWO Heilsbronn,

Konventsaal Heilsbronn

19:00 Uhr

Geistliche Musik im Münster: Moritz

Görg und das michaelis-consort,

experimentierfreudiges Barockorchester

aus Leipzig, Evangelisch-

Lutherische Kirchengemeinde

19:00 Uhr

Mitgestaltung des Gottesdienstes

zu Maria Himmelfahrt, anschließend

verteilen der Kräuterbüschel

KDFB-Heilsbronn

20:15 Uhr (45 Min.)

Münsterführung

Stadt Heilsbronn / Evangelisch-

Lutherische Kirchengemeinde

Freitag, 16. August 2019

19:00 Uhr

Clubabend auf dem Clubgelände

MSC Heilsbronn e.V.

Vereinsgelände Ketteldorfer Straße

Samstag, 17.08.2019 -

Sonntag, 18.08.2019

Kirchweih in Gottmannsdorf

Gasthaus Silberhorn

Sonntag, 18. August 2019

13:30 Uhr (60 Min.)

Führung durch das Münster

Stadt Heilsbronn / Evangelisch-

Lutherische Kirchengemeinde

14:00 Uhr (90 Min.)

Mühlenführung mit Gerd Linhard:

Die Mühle in Bürglein – ein Schatzkästlein

im Verborgenen

Stadt Heilsbronn / Evangelisch-

Lutherische Kirchengemeinde

Donnerstag, 22. August 2019

19:00 Uhr

Geistliche Musik im Münster mit

Landeskirchenmusikdirektor Ulrich

Knörr (München), Orgel, Evangelisch-Lutherische

Kirchengemeinde

20:15 Uhr (45 Min.)

Münsterführung

Stadt Heilsbronn / Evangelisch-

Lutherische Kirchengemeinde

Seniorenwanderung

Seniorenbeirat, Bahnhof Heilsbronn

Freitag, 23.08.2019 -

Sonntag, 25.08.2019

Kirchweih in Müncherlbach

Samstag, 24. August 2019

Vereinsausflug

Soldaten und Bürgerkammeradschaft

Bürglein und Gesangverein

Liedertafel Bürglein e. V.

Gasthaus "Weißes Roß", Bürglein

Sonntag, 25. August 2019

13:30 Uhr (60 Min.)

Führung durch das Münster

Stadt Heilsbronn / Evangelisch-

Lutherische Kirchengemeinde

Donnerstag, 29. August 2019

19:00 Uhr

Geistliche Musik im Münster mit

Marit und Alexander Kuhlo, Sopran

und Orgel (Stuttgart) Evangelisch-

Lutherische Kirchengemeinde

20:15 Uhr (45 Min.)

Münsterführung

Stadt Heilsbronn / Evangelisch-

Lutherische Kirchengemeinde

Samstag, 31. August 2019

14:00 Uhr

„café Kreuzgang“

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde,

Gemeindezentrum

Sonntag, 1. September 2019

13:30 Uhr (60 Min.)

Führung durch das Münster

Stadt Heilsbronn / Evangelisch-

Lutherische Kirchengemeinde

Donnerstag, 5. September 2019

13:30 Uhr

Halbtagesfahrt, AWO Bürglein

Freitag, 6. September 2019

19:00 Uhr

Traditioneller Kammeradschaftsabend,

RKK 1871 Heilsbronn

Vereinslokal Gasthaus Adler

Samstag, 07.09.2019 -

Montag, 09.09.2019

Kirchweih in Göddeldorf

Samstag, 7. September 2019

07:00 Uhr

"Pilgern auf dem Jakobsweg 4

(Anmeldung erforderlich)"

Jakobspilger Heilsbronn

Bahnhof Heilsbronn

Sonntag, 8. September 2019

14:00 Uhr

„café Kreuzgang“

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde,

Gemeindezentrum

Fahrt der Rangau Badefreunde

nach Bad Staffelstein

Rangau-Badefreunde

13:30 Uhr (60 Min.)

Führung durch das Münster

Stadt Heilsbronn / Evangelisch-

Lutherische Kirchengemeinde

Tag des offenen Denkmals

Stadt Heilsbronn

Dienstag, 10. September 2019

14:00 Uhr

Info-Nachmittag, Vdk Heilsbronn

Gasthof "Goldner Stern"

VERANSTALTUNSKALENDER KOMMUNIALE ALLIANZ KERNFRANKEN

16.- 18.08.2019 Kirchweih Untereschenbach Windsbach

16.- 19.08.2019 Kirchweih in Moosbach Moosbach Windsbach

16. - 18.08.2019 Kirchweih Kleinhaslach Festplatz Dietenhofen

Di. 20.08.2019 10:00 Uhr Seniorenwandern 60+ Seniorenbeirat Rotkreuzhaus, Haager Str. 29" Neuendettelsau

Do. 22.08.2019 15:30 - 18:30 Uhr Bauernmarkt Windsbacher Direktvermarkter Rathauspassage Windsbach Windsbach

Do. 22.08.2019 16:00 - 20:00 Uhr Blutspenden Rotes Kreuz Rotkreuzhaus, Haager Str. 29 Neuendettelsau

Sa. 31.08.2019 18:00 Uhr Dorffest Wollersdorf Dorfgemeinschaft Wollersdorf-

Watzendorf e.V.

Dorfhaus Wollersdorf

Neuendettelsau

30.08. - 02.09. Kirchweih Bruckberg Bruckberg

30.08. - 02.09. Kirchweih Ebersdorf Dietenhofen

30.08. - 02.09. Kirchweih Gasthaus Sturm Ratzenwinden Lichtenau

So. 01.09.2019 Kirchweih Gotzenmühle Lichtenau

Mo. 02.09.2019 k.A.

Kinderbasar - Listenabholung

für Selbstauszeichner

SPD - Ortsverein Windsbach k.A. Windsbach

Do. 05.09.2019 15:30 - 18:30 Uhr Bauernmarkt Windsbacher Direktvermarkter Rathauspassage Windsbach Windsbach

Fr. 06.09.2019 16:30 Uhr Maibaumumlegen Haus Phönix Windsbach auf dem Phönix Außengelände Windsbach

Fr 06.09. -

Mo 09.09.2019

Fr 06.09. -

So 08.09.2019

Kirchweih in Immeldorf Immeldorf Lichtenau

Kirchweih in Wattenbach FFW Wattenbach-Gotzendorf Wattenbach Lichtenau

So. 08.09.2019 14:00 - 17:00 Uhr Heimatmuseum geöffnet Heimatverein Dietenhofen Heimatmuseum Dietenhofen

So. 08.09.2019 07:30 - 10:00 Uhr Kleintiermarkt Geflügelzuchtverein Dietenhofen Ausstellungshalle Haunoldshofen Dietenhofen

Mo. 09.09.2019 ganztags Herbstmarkt Dietenhofen

15


KINDER UND JUGEND

Kindergarten Peter Pan

George besuchte uns

Am Dienstag, 16. Juli 2019 kam Frau Häfelein von „Dog in balance“

wieder zu unseren „Mittleren“ in den Peter Pan.

Im Turnraum gab es erst mal einen theoretischen Teil zur Einführung. Frau

Häfelein brachte zwei Stoffhunde mit, einen Dackel namens „Schnitzel“ und

„Lotta“, einen großen Berner Sennenhund.

Hier wurden dann Fragen besprochen und beantwortet wie z. B.

Woran erkennt man, dass ein Hund gut gelaunt ist? Wo ist die Rute, wenn er

Angst hat? Und überhaupt: Was ist eine Rute?

Wie gehe ich auf einen Hund zu? Was gefällt einem Hund und was nicht?

Warum und wann bellt ein Hund? U.v.m.

Einige unserer Kinder sind schon Experten, weil sie daheim eigene Hunde

haben und ganz viel darüber wissen. An den Stoffhunden konnten die Kinder

dann ihr Wissen bzw. das Erlernte ausprobieren.

Kath. Kindertagestätte Heilsbronn

Urlaub ……

Danach ging es zu George, einem Retriever-Mischling, der im Garten schon

mit seinem Besitzer auf uns gewartet hat. Leckerli konnten mit der flachen

Hand gefüttert werden- zumindest für die Experten und ganz Mutigen. Alle

anderen streichelten George ausgiebig. Viel zu schnell verging die Zeit und

Frau Häfelein, George und sein Besitzer verabschiedeten sich auch schon von

uns. Die Kinder hatten viel Spaß und lernten „ganz automatisch“ ganz viel.

Marion Bowdré

wir starten in den wohlverdienten Urlaub. Zwei harte Jahre liegen

hinter uns. Der Aufbau der ausgelagerten Gruppe welchen wir mit

dem Team der Regenbogenelfen glamourös gemeistert haben. Die

bestehenden Gruppen im Haupthaus hatten mit vielen Entbehrungen

zu tun, aber im März konnten wir alles hinter uns lassen.

Mein Dank gilt dem Team der Kita St. Otto Danke für die Einsatzbereitschaft,

das Engagement, die Planung und Organisation der letzten zwei Jahre,

während die Gruppe im katholischen Pfarrheim untergebracht war.

Es war keine leichte Zeit für das Team, aber wir haben es geschafft !!!

Ein besonderes Lob an unsere Erzieherinnen für die Gabe für diesen Beruf, die

Empathie und Liebe die ihr nicht nur den Kindern entgegen gebracht habt.

Danke! Danke! Danke!

Mein Dank auch an den Kirchenvorstand

Danke an Herrn Pfarrer Grünwald, der sich regelmäßig um die Regenbogenelfen

im Pfarrheim gekümmert hat und auch uns am Eichenwald nie

vergessen hat. Danke auch an den Kirchenpfleger Herrn Träger, aufopferungsvoll

hatte er die Baustelle, Architekten und Gewerke im Griff. Danke an die

Kirchenvorstandschaft, wir sind mit unseren Belangen immer auf Verständnis

gestoßen. Die schwierige Umbauphase wurde von allen Seiten tatkräftig

begleitet. Nochmal einen extra Dank an unseren Pfarrer, der die Zeit mit

unseren Kindern immer sehr herzlich wahrnimmt und genießt. Ob Gottesdienste,

Aschensegen, Nikolaus, Generalproben in der Kirche, das Krippenspiel

an Weihnachten, oder wenn er einfach mal so zu uns kommt.

Danke auch an alle Familien

Abstriche mussten gemacht werden, Baustelle hier, Baustelle dort!

Handwerker hier, Handwerker dort! Schnell mal hopplahopp den Umzug

gefahren. Knapp die Zeit, aber wir haben es geschafft.

Jetzt der allergrößte Dank an unsere Kinder … für die war alles sehr spannend,

aufregend, interessant, neu und absolut herausfordernd.

Kinder sind frei von Vorurteilen, Risiken und negativen Gedanken. Sie legen

los und warten was kommt.

Elke Dachsbacher

Kita „Das Spatzennest“

„Zusammen sind wir nicht allein – Regeln müssen deshalb sein“ – so lautet

unser aktuelles Projektthema im ganzen „Spatzennest“.

Alles dreht sich um unser Zusammenleben, unser gemeinsames Lernen und

um unser Zusammensein hier im „Spatzennest“ und darum, wie dies für alle

gut funktionieren kann.

Vier Hausregeln vereinfachen dies und dienen als Orientierung für uns Alle:

Die wichtigste Regel, unserer „Löwenregel“, beschreibt den achtsamen

Umgang miteinander. Die „Bienenregel“ lautet „Wir helfen uns gegenseitig“.

Die „Adlerregel“ erinnert uns daran, auf unsere (Spiel)Sachen und unsere

Umgebung zu achten. Die „Fuchsregel“ ist der Rettungsanker in jeder Not

und vermittelt Zuversicht – „Wir finden Lösungen!“ Auch die Kinderrechte,

die von der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen vor 30 Jahren

verabschiedet wurden, sind Bestandteil des Themas genau wie die Auseinandersetzung

mit Gefühlen wie Traurigkeit, Verletzt sein, Wut, Freude… Bilderbücher

rund ums Miteinander, kreatives Gestalten, Lieder und Rollenspiele

zu verschiedenen erlebten Situationen machen das Projekt zu einer runden

Sache. Auch ein Besuch im Tiergarten Nürnberg gehört dazu, um die dort

lebenden Tiere Löwe, Adler und Bienen, die Paten für unsere Hausregeln sind,

erleben zu können. Und natürlich – Erarbeitetes auch praktizieren!

Team der KiTa „Das Spatzennest“

151 Absolventen feierten ihren Abschied von der Realschule Heilsbronn

16

Ein sehr leistungsstarker, leistungswilliger und engagierter Spitzenjahrgang

verlässt in diesem Schuljahr die Markgraf-Georg-Friedrich Realschule Heilsbronn.

Mit einer Bestehensquote von 99,3% bewiesen die 151 Absolventinnen

und Absolventen eindrucksvoll, was in ihnen steckte. Laura Hofmockel,

Marlene Schmidt, Nick Stöber und Anna Ulsenheimer erzielten einen

Notendurchschnitt von 1,0. 1. Bürgermeister Dr. Jürgen Pfeiffer zeichnete

gemeinsam mit Landrat Dr. Jürgen Ludwig am Donnerstag, den 18.07.2019,

in der wunderschön dekorierten Heilsbronner Hohenzollernhalle die 41

besten Absolventinnen und Absolventen aus. RSD Jürgen Katzenberger stellte

in seiner Rede fest, dass rund 57% Prozent des Abschlussjahrgangs mit

einem guten oder sehr guten Realschulabschluss entlassen werden. Dieses

Spitzenergebnis wurde an der Heilsbronner Realschule noch nie erreicht. Für

ihr außerunterrichtliches Engagement wurden Bolagh Boglarka, Jessica Neri,

Keven Ammon und Justin Gänsler besonders geehrt. Als beste Absolventin

Mittelfrankens beim französischen Sprachdiplom DELF B1 erhielt Marlene

Schmidt eine Urkunde und ein Präsent des Institut Francais. Die Feier wurde

musikalisch durch den Chor, die Bläserklasse und die Schulband umrahmt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Absolventinnen und Absolventen zum

bestanden Realschulabschluss!

Oliver Roos


KINDER UND JUGEND

Die 8. Klasse der Mittelschule Heilsbronn-Petersaurach zu Besuch bei der Firma Kupfer

Am Mittwoch dem 05.06.2019 erkundete die Klasse 8 GT der Mittelschule

in Petersaurach die Firma Kupfer in Heilsbronn. Als die Schüler

an der Firma mit dem Bus abgeliefert wurden, begrüßte sie der Chef

persönlich und wies sie auch sofort in die Hygienevorschriften ein.

Außerdem bekamen die Jungen und Mädchen einen Einweg-Anzug

gestellt. Dann ging es los.

Die Klasse wurde in zwei Gruppen aufgeteilt und herum geführt. Als erstes

ging es in die Verpackungsherstellung, in der Verpackungen zusammen

gefaltet wurden. Als nächstes gingen wir in die Produktion. Hier konnten die

Gruppen sehen, wie das Fleisch, Gewürze und auch Fett abgewogen und

in eine Maschine gefüllt wurden. Dies wurde klein gerieben und danach in

Kunst- oder echten Darm gefüllt. Diese Würste wurden entweder geräuchert,

gebacken oder gekocht. Ab diesem Vorgang durfte man nicht mehr zu den

Würsten, denn ab da an hieß es High-Care-Bereich, in dem nur bestimmte

Mitarbeiter arbeiten durften. Als letztes ging es in die Verpackung der

Produkte, bei der die Wurst eingeschweißt wurde. Zur Belohnung bekamen

wir die guten Nürnberger Bratwürstchen angeboten, die sehr lecker waren.

Der Tag war sehr interessant und informativ.

Die Klasse 8 GT bedankt sich herzlich für die Führung und den tollen Einblick.

Grundschule Bürglein

Unsere EXPEWO

Am Freitag, den 12.7.2019 war das Finale der Experimentierwoche.

Die Woche davor hat jede Klasse zu einem Thema etwas gebaut und

experimentiert.

Die Klasse 1/2 a hatte das Thema Wasser. Sie beschäftigten sich vor allem mit

schwimmen und sinken. Wir haben herausgefunden, dass nicht jedes Holz

schwimmt und nicht jeder Stein sinkt.

Die Klasse 1/2 b hatte das Thema Luft. Sie haben kleine Raketen gebaut und

steigen lassen. Sie hatten auch noch Luftballonraketen, die sind an einer

Schnur gesaust.

Die Klasse 3/4 a hat sich mit Brücken beschäftigt. Eine von den Brücken war

die Da Vinci- Brücke. Sie war schwer zu bauen. Man brauchte einen Partner,

um sie zu bauen.

Die Klasse 3/4 b hatte das Thema Kugelbahnen. Sie haben Kugelbahnen aus

Pappe gebaut und ausprobiert. Die Bahnen waren alle gut. Am Freitag konnte

man alle Bahnen ausprobieren und abstimmen. Der Gewinner war die Bahn 5.

Beim Finale am Freitag hat die Schule ein großes Fest organisiert. Viele Gäste

sind gekommen, wir haben erst Lieder gesungen und die Lehrer haben dem

Elternbeirat und dem Förderverein kleine Geschenke übergeben. Dann gab es

Kaffee und Kuchen und man durfte in jedem Klassenzimmer etwas ausprobieren.

Außerdem hat Herr Trapp unser Computerlehrer einen Computerkurs geleitet.

Man konnte mit

einem Caliope –

das ist ein kleiner

programmierbarer

Computer – einem

anderen Caliope z.B.

ein Herz schicken

oder Stein, Schere,

Papier spielen.

Wir hatten natürlich wie letztes Jahr auch einen EXPEWO-Shop. Frau Gehring

und Frau Sommermann haben mit den Kindern gestaltet und gewerkelt, so dass

es sehr schöne Dinge zu kaufen gab. Es gab auch Luftballonexperimente für

zuhause und Gedichte. Von dem Erlös will die Schule neue Lümmel – also Sitzpolster,

die man ganz verschieden nutzen kann, für die Bücherei anschaffen.

Schließlich haben wir auch neue Bausteine für die Schule bekommen.

Diese konnte man testen und bauen was man wollte.

Insgesamt hat uns die EXPEWO und

ihr Finale sehr gut gefallen.

Kinder der 4b und 2a

40 JAHRE

Markgraf-Georg-Friedrich Realschule Heilsbronn

Frau Moosburner in den Ruhestand verabschiedet

Nach über 36 Jahren an der Markgraf-Georg-

Friedrich Realschule Heilsbronn verabschiedete die

Schulfamilie Frau StRin (RS) Helene Moosburner

bei der Entlassfeier der Absolventinnen und

Absolventen in den wohlverdienten Ruhestand.

Mit großem Engagement und hoher Einsatzfreude

begleitete die geschätzte Pädagogin viele schulische

Funktionen: Fachbetreuerin für Deutsch,

Betreuerin der Schülerzeitung und der Schulspielgruppe,

Praktikums- und Betreuungslehrer von

Studenten und Referendaren, Personalratsvorsitzende,

Verbindungslehrerin. Ebenso unterstützte sie

seit vielen Jahren aktiv den Frankreichaustausch

mit Objat.

Vor allem als Klassenleiterin wirkte Frau Moosburner

pädagogisch sehr verantwortungsbewusst und mit dem

nötigen Fingerspitzengefühl.

Durch

ihre Einfühlsamkeit

und ihre Ausstrahlung

von Wärme

wusste die Kollegin

sehr schnell, wo

den Schülern der

Schuh drückte und

wie diese bei einem

Misserfolg positiv bestärkt werden konnten.

Schulleiter Jürgen Katzenberger bedankte sich bei Frau

Moosburner für die dem Freistaat Bayern geleisteten

Dienste und wünschte ihr für den Ruhestand alles Gute,

Gesundheit und Gottes Segen.

Oliver Roos

Autoverwertung & Entsorgung

Schrott- u. Buntmetallhandel

Gebraucht Batterien

An - u. Verkauf

Altreifenentsorgung

Pkw Gebraucht - Teile - Verkauf

Gutenbergstraße 22-24 · 91560 Heilsbronn

info@kfz-teile-eger.de

17


VEREINE

TSC Weissenbronn feiert 70jähriges Jubiläum

Buntes Festprogramm für klein und groß

Am 14. und 15. Mai lud der TSC Weissenbronn alle Freunde und Fans zu

einer großen Feier zum 70-jährigen Jubiläum ein. Auf alle Besucher wartete

zwei Tage lang ein buntes Festprogramm am Sportgelände des TSC.

Los ging es bereits am Freitagabend um 19 Uhr mit einem großen Preisschafkopfen.

Insgesamt 40 Teilnehmer spielten hier im Turniermodus gegeneinander.

Keiner der Teilnehmer sollte leer ausgehen und jeder gewann am Ende

einen Sachpreis. Die Preise für die drei Erstplatzierten konnten sich sehen

lassen. Diese waren ein hochwertiger Akkuschrauber, ein 200-teiliger Werkzeugkoffer

sowie ein Reisegutschein.

Ab 21 Uhr begann dann das Abendprogramm im gut gefüllten Festzelt mit

Live-Musik der Band „Nürnberg Live“ und gleichzeitigem Barbetrieb. Hier

feierten rund 200 Besucher bei gutem Essen und guter Musik.

Am Samstag startete bei herrlichem Wetter das Programm dann bereits um

14 Uhr. Attraktion wie die Hüpfburg, eine aufgebaute Rollenrutsche und das

Fahren mit dem Feuerwehrauto kamen besonders bei den Kindern extrem

Stadtkapelle Heilsbronn e.V.

Sommerfest und Tag der offenen Tür 2019

Am 29.06.2019 fand bei hervorragenden sommerlichen Temperaturen das

Sommerfest der Stadtkapelle Heilsbronn e.V. statt. Bei dieser Gelegenheit konnte

der Leiter der Musikschule, Claus Bernecker und sein Stellvertreter, Charly Hopp

im Beisein des Ersten Bürgermeisters der Stadt Heilsbronn, Dr. Jürgen Pfeiffer,

zahlreichen jungen Musikerinnen und Musikern aus der Stadtkapelle und ihrer

Musikschule nach bestandener Leistungsprüfung eine Urkunde und das entsprechende

Leistungsabzeichen überreichen.

Insgesamt haben 80 jugendliche Musikerinnen und Musiker die Leistungsprüfung

erfolgreich absolviert. Vorsitzender Wolfgang Prager zeigte sich sehr erfreut

über das hohe Leistungsniveau in der Stadtkapelle und ihrer Musikschule.

Bereits am Nachmittag fand der Tag der offenen Tür der Musikschule statt, bei

der Eltern und Kinder unter der Anleitung Lehrkräfte Instrument ausprobieren

und sich über das Ausbildungsangebot der Musikschule informieren konnten.

gut an. Eines der Highlights war das aufgebaute Menschenkicker. Insgesamt

10 Mannschaften aus Vereinen der umliegenden Dörfer, spielten hier um die

Platzierungen gegeneinander. Nach teilweise extrem umkämpften Spielen,

ging am Ende die Mannschaft des Dorfvereins Wollersdorf als Sieger hervor.

Die Wollersdorfer konnten sich über einen Gutschein über ein 30 Liter Bierfass

freuen. Für alle Besucher gab es noch eine große Bildergalerie, die auf

die letzten 70 Jahre des TSC Weissenbronn zurückblicken ließ.

Zum Abschluss des Festprogramms sorgte die Partyband „Affenzirkus“ am

Samstagabend für ordentlich Stimmung im Festzelt. Die rund 350 Besucher

feierten so bis in die frühen Morgenstunden ein schönes und entspanntes

70-jähriges Jubiläum des TSC Weissenbronn.

Florian Braun

Zum Abschluss des Sommerfestes entführte die „HB City Big Band“ unter

ihrem Leiter Charly Hopp die zahlreichen Gäste dynamisch anspruchsvoll mit

sattem groovigem Big Band Sound in die Welt des Blues und Swing.

„Musikschule in Concert“ – Gitarre und Harfe

18

Am 8. Juli 2019 fand zum fünften Mal die Konzertreihe „Musikschule in

Concert“ bei der Stadtkapelle Heilsbronn statt. An diesem Abend durften

sich die Instrumentengruppen Gitarre und Harfe vorstellen. 15 Schülerinnen

und Schüler der Klassen Gerd Greifenstein, Hanna Reingruber und

Laurence Tercier zeigten im sehr gut besuchten Konventsaal ihr Können.

Es wurden Stücke wie „Max und Moritz“, „Rock my Soul“, „Blinke blinke

kleiner Stern“ und „Es klappert die Mühle“ zum Besten gegeben.

Gesangverein Heilsbronn

Sommerpause

Mit einem fröhlichen „Unter der Linden“ und einem feierlichen

„Ave verum“ als Geburtstagsständchen für Brigitte Bönisch

wurde die letzte Gesangsstunde des Vereins vor der Sommerpause

beendet. Es war jedoch kein letztes Treffen. Wie die Chortradition

vorschreibt, trafen sich alle nochmals, an einem schönen

sommerlichen Abend im Garten des Gasthofs Adler.

Bei leckeren Spezialitäten von Barbara Lederer, großzügig eingeschenktem

Bier und Wein und selbstverständlich mit vielen kleinen Liedchen zwischendurch,

feierten alle Chormitglieder gemeinsam einen schönen Abschluss des

ersten halben Gesangsjahres. Es gab einiges zu feiern. Da wir uns über jede

Möglichkeit zum Singen freuen, so nahmen wir erfolgreich Teil am Gruppensingen

im Refektorium, sangen zum Johannistag und wurden sehr gelobt für

unseren Beitrag beim Konzert anlässlich der Veranstaltung Kultur im Kreuzgang.

Apropos Feiern: an dieser Stelle nochmals Danke von allen Chormitgliedern

für die Einladung zu ihrer Geburtstagsfeier (runde Geburtstage) unserer

Gesangsfreunde Heinz Schmid und Monika Vicedom, sowie für die Spenden

anderer Jubilare (Christine Füller) in die Vereinskasse.

Ebenso wurden Stücke aus Spanien, Brasilien und Frankreich vorgetragen

und entführten die Zuhörer in ferne Länder.

Durch das abwechslungsreiche und stimmungsvolle Programm führten die

jeweiligen Lehrkräfte beziehungsweise die Schülerinnen und Schüler selbst. Zum

Abschluss des gelungenen Abends bedankte sich der stellvertretende Schulleiter

Charly Hopp bei den Künstlerinnen und Künstlern mit einer süßen Belohnung.

Wir bedanken uns auch bei unserer Chorleiterin, Hasmik Bokhyan, für die exzellente

Chorführung und abwechslungsreiche Gestaltung unseres Programms.

Die erste Gesangsstunde nach der Sommerpause findet am 10. September um

20 Uhr statt. Ab der ersten Herbstprobe bereiten wir uns auf weitere Konzerte

vor, z.B. ein Benefizkonzert oder das Weihnachtssingen. Aber darüber werden

wir noch berichten. Wichtig für alle Mitglieder und Freunde des Gesangvereins

ist der Termin am Samstag, den 19. Oktober 2019 (Abfahrt um 12.30

Uhr). Monika und Kurt Vicedom haben für alle Mitglieder und Freunde und

deren Partner eine Chorfahrt über Rothenburg ob der Tauber ins Weinparadies

Bullenheim organisiert. Geplant sind einige Führungen und Besichtigungen und

natürlich ein schönes, geselliges und gemütliches Beisammensein bei einem

(oder zwei .....) Gläschen Wein und schöner Musik, natürlich auch mit Chorgesang.

Bisher waren alle Chorausflüge sehr schön und unterhaltsam, deshalb ist

die Vorfreude sehr groß. Wenn Sie auch Lust auf Singen verspüren und Neues

ausprobieren wollen, sind Sie bei uns herzlich willkommen. Unsere Proben

finden jeden Dienstag um 20 Uhr im Gasthof Alder statt.

Nina Konopinski-Klein


Bund Naturschutz Heilsbronn

Bund Naturschutz Heilsbronn zu Besuch auf dem Stophelhof in Neuhöflein

Am 3. Juli besuchten 10 BN Mitglieder der Ortsgruppe Heilsbronn

den Biobauernhof der Familie Wening in Neuhöflein. Zu Beginn

des überaus interessanten Rundgangs erfuhren die Besucher, dass

der Name Stophelhof sich vom ehemaligen Eigentümer Christoph

(Stophel) Wening ableitet.

Nach 10-jähriger Stilllegung der Ackerflächen im Rahmen des Kulturlandschaftsprogramms

von 2004-2014, betreiben der heutige Besitzer Wolfgang Wening und seine

Frau auf ca. 30 ha biologischen Landbau und eine Rinderzucht im Nebenerwerb.

Dabei ist der Betrieb der Familie Wening einer von 3 Biobauernhöfen in Neuhöflein.

Zunächst erfuhren die BN-Mitglieder einiges über den Ackerbau im Bio-

Betrieb. Wolfgang Wening ergänzt den Wechsel im Anbau verschiedener

Getreidesorten durch den Anbau von Luzerne und Kürbis. Dadurch erhält er

nicht nur die Fruchtbarkeit der Böden, sondern reduziert auch Ackerunkräuter

und erzeugt gleichzeitig Viehfutter.

39 Simmentaler Rinder weiden im Moment in 2 getrennten Gruppen auf den

VEREINE

Wiesen des Hofes.

Die größere Herde besteht aus Mutterkühen mit den diesjährigen weiblichen

Kälbern und Jungkühen. Die kleinere Herde besteht aus Mutterkühen mit ihren

männlichen Kälbern und dem Zuchtstier Campino, der geschätzte 1,3t auf die

Waage bringt. Da die Tiere ausschließlich zur Zucht und zur Fleischerzeugung

gehalten werden, dürfen die Kälber bis zum Herbst bei ihren Müttern bleiben.

Bei der Aufzucht der Jungtiere wird auf Kraftfutter verzichtet, nur die zum

Weiterverkauf ausgewählten Stiere werden zugefüttert.

Die Begeisterung der Besucher für das Sozialverhalten der Rinder, die freundliche

Bewirtung mit selbst gebackenen Brot, Butter, essbaren Blüten, Apfelsaft

und Holundersirup, natürlich aus eigener Herstellung,führten dazu, dass

aus geplanten 90 Minuten schnell 3 Stunden wurden.

Danke Familie Wening für diese 3 Stunden, es war wirklich sehr lohnend.

Das Fleisch der Biorinder wird übrigens ab Hof verkauft.

Annegret Knörr-Fischer

VdK-Ortsverband Heilsbronn

Einladung zu folgenden Veranstaltungen

Wir laden alle Mitglieder und Freunde zu unserer nächsten Veranstaltung ein.

Frau Ute Baur kommt in Auftrag der E-ERGIE Nürnberg zu uns. Sie informiert uns

ausführlich über kühlen und gefrieren im Haushalt. Vor- und Nachteile der entsprechenden

Geräte, sowie viele praktische Tipps zu diesem Thema erwarten sie.

Treffpunkt ist diesmal erst am 13.08.2019 um 14 Uhr das Gasthaus Spelter.

Am 10. September treffen wir uns zur gleichen Zeit und am gleichen Ort.

Herr Neundörfer vom BRK-Ansbach informiert an diesem Nachmittag über

Hilfen für Senioren vom BRK. Auch dazu ergeht herzliche Einladung.

L. Bogendörfer

Obst- und Gartenbauverein Heilsbronn & Umgebung e. V.

29.06.2019: Radtour zu interessanten Gärten

Bei tropischen Temperaturen trafen sich die Teilnehmer am Parkplatz der Schrebergärten.

Aufgrund der sehr hohen Temperaturen kamen nur wenige zur dieser

schönen Tour. Während der Runde durch die Schrebergartenanlage der Stadt

Heilsbronn konnten wir ein aufschlussreiches Gespräch mit einem Gartenpächterehepaar

führen. Über den Fahrradweg ging es in gemütlichem Tempo nach Ketteldorf,

wo uns die Ehrenvorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins – Frau Lore

Malter – sehr freundlich empfing. Sie führte uns durch ihren toll blühenden und

natürlichen Garten mit vielen Möglichkeiten für heimische Insekten. Auch einige

Bienenvölker finden hier reichlich Nahrung. Frau Malter servierte uns noch einen

erfrischenden Brennessel-Zitronenmellisse-Ingwer-Tee, der uns die Weiterfahrt

nach Bonnhof erleichterte. Hier erreichten wir das Anwesen von Herrn und Frau

Corino, die die kleine Fahrradgruppe ebenfalls sehr freundlich aufnahmen. Nach

einer wohltuenden Erfrischung und einer kurzen Einführung in die Geschichte des

traditionsreichen Anwesens zeigte uns die Familie ihren bewundernswerten Garten

mit mehreren Fischweihern, einem üppigen Gemüsegarten, reichlich blühenden

Stauden und Blumen und einem historischem Gartenhaus, das zum Verweilen

einlud. Nach einer großen Runde an Forellenteichen vorbei und über den ehemaligen

Weinberg mit schönen Ausblicken auf das historische Ambiente traten wir

den Weg in den gegenüberliegenden Biergarten an. Wir bedanken uns bei Frau

Malter und Familie Corino sehr herzlich für die Führung durch ihre bewundernswerten

Gärten und die Bewirtung an diesem heißen Nachmittag.

06.07.2019: Tagesfahrt zur Bundesgartenschau Heilbronn

Dieses Jahr hatten wir für die Tagesfahrt eine schwierige Wahl zu treffen

– sollte es zur Landesgartenschau nach Wassertrüdingen oder zur Bundesgartenschau

nach Heilbronn gehen? Wir entschieden uns für die Bundesgartenschau,

da es sehr selten vorkommt, dass diese nah genug liegt, sodass

eine Tagesfahrt überhaupt gut möglich ist. Wir gingen davon aus, dass die

meisten Gartenfreunde die Landesgartenschau mit dem PKW besuchen

würden. Diese Vermutung hat sich im Nachhinein auch bestätigt. Nicht nur

aus Heilsbronn und Umgebung, sondern auch aus Schnelldorf, Wolframs-

Eschenbach und Schopfloch meldeten sich Gartenfreunde für Heilbronn an.

So starteten wir vom Badparkplatz in Heilsbronn aus mit zwei Bussen gen

Westen. Unterwegs hielten wir am Rathaus in Schnelldorf an, um weitere

Mitfahrerinnen und Mitfahrer aufzunehmen. Bei der Ankunft wurde man

gleich am Eingang mit zwei herrlichen Reihen Stauden begrüßt. Von da aus

konnte man mit einem kostenfreien Shuttle-Schiff auf dem Neckar direkt

in die Mitte der Bundesgartenschau fahren oder die Strecke auch zu Fuße

zurücklegen. Das gesamte Areal erstreckt sich auf 40 Hektar und überall sind

Liegestühle platziert, die zum Verweilen einladen. Für Kinder gibt es etliche

Spielplätze und immer wieder traf man auf Ecken mit Musik- oder Showdarbietungen.

Beeindruckend waren die Präsentationen der Rosen und in der

Blumenhalle. Die Rosen verleiteten einen dazu, dass man an ihnen einfach

riechen und diese berühren musste. In der Blumenhalle fand man vielerlei

Gestecke auf Wasser, das über Stege durchschritten werden konnte. Fantastisch

waren die Blumen zusammengestellt – toll die farbenfrohen Lilien und

die kreativen Ideen, für das Auge ein echter Genuss. Die prächtigen – schon

obligatorischen - Stauden müssen wohl (fast) nicht erwähnt werden. Ein

Highlight war sicherlich auch das Wasserspiel mit Musik, das schon von

weitem sehr gut zu sehen war. Es liegt an einem schönen See, an dem sich

auf einer Seite ein gut angelegter Badestrand befindet. Zu sehen gab es

natürlich noch vieles mehr – um kurz vor 16:00 Uhr traten wir die Heimfahrt

an. In Unterampfrach bei Schnelldorf kehrten wir noch in den Landgasthof

Klotz ein, um unser Abendessen einzunehmen und das ein oder andere Glas

Wein oder Bier zu genießen. Wir freuten uns über die rege Teilnahme und die

vielen tollen Rückmeldungen nach der Fahrt. Man kann ohne Übertreibung

sagen, dass die Fahrt wohl zu einer der besseren gehörte. Bitte vergessen Sie

jedoch nicht unsere Landesgartenschau zu besuchen. Diejenigen, die schon

dort gewesen sind, berichten sehr

viel Positives darüber. Eine kurze

Fahrt nach Wassertrüdingen dürfte

sich auf jeden Fall lohnen.

Die nächsten Termine sind:

• 14.09.2019: Bewertung zum

Sonnenblumenwettbewerb

Ort: Hof der Grundschule Heilsbronn

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Alle Kinder, die Ihre Sonnenblume

bringen, erhalten einen Gewinn.

Thomas Merk

19


VEREINE

TV Heilsbronn

Unterstützung für KiSS

Die Kindersportschule des TV Heilsbronn (KiSS) besteht seit drei Jahren und

hat sich stets weiterentwickelt, insbesondere im letzten Jahr. Das ist zu

einem großen Teil dem Engagement der KiSS-Leiterin und Vereinssportlehrerin

Nicole Dötterl zu verdanken. Sie versteht es sehr gut, die Kinder der

unterschiedlichen Altersgruppen zum Sporttreiben zu animieren und gezielt

zu fördern. Die KiSS ergänzt das ohnehin sehr umfangreiche und vielseitige

Kindersportangebot des Turnvereins. Das große Engagement des Vereins für

den Kindersport wurde jetzt erneut von der Sparkasse Ansbach mit einer

Spende in Höhe von 1000 Euro gewürdigt. Vorstandsvorsitzender Werner

Frieß kam persönlich nach Heilsbronn und überreichte nach einer KiSS-

Stunde die Spende an die Vertreter des Turnvereins. In seinen anerkennenden

Worten zitierte er auch die Zeichentrickfigur Paulchen Panter mit: „Ich

komme wieder - keine Frage!“Das lässt hoffen.

Familienhilfe Heilsbronn e.V.

1000 PS für Familienhilfe Heilsbronn e.V.

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport – Chance für sportbegeistere

Jugendliche

Für das Jahr 2019/2020 suchen wir wieder zwei FSJlerinnen/FSJler.

Eine Stelle ist bereits besetzt, die weitere Stelle ist noch offen.

Wenn du Interesse hast und dich für ein freiwillig-soziales Jahr im Turnverein

bewerben möchtest, empfehlen wir eine frühzeitige Bewerbung. Am besten

sofort. Start für ein freiwillig soziales Jahr ist der September jeden Jahres.

Wenn du dich über die Arbeit als FSJ‘ler/in im Turnverein informieren möchtest,

dann wende dich am besten an die Geschäftsstelle.

TV 1896 Heilsbronn e.V., Pfarrgasse 1a, D-91560 Heilsbronn

Tel. (09872) 80 59 49, post@turnverein-heilsbronn.de

Weitere Informationen zum freiwillig-sozialen Jahr, findest du auch auf der

Seite der bayerischen Sportjugend unter www.bsj.org.

Manfred Hahn

FEGA & Schmitt spendet 1000 € für den Verein

Heilsbronn- Am 16. Juli überreichten Bernd Eberlein, Geschäftsführer von

FEGA & Schmitt, und Logistikleiter Robert Berger den Spendenscheck über

1000 €. Das Geld wurde unter anderem beim Verkauf von Mini LKWs am

Tag der offenen Tür des neuen Zentrallagers in Heilsbronn gesammelt.

Daniela Christofori (1. Vorsitzende) und Gabi Buhl (2. Vorsitzende) nahmen

den Scheck in den Räumen der neuen Akademie des Unternehmens in

Heilsbronn entgegen. Der „Heilsbronner Familienhilfe e.V.“ besteht aus rund

40 Ehrenamtlichen, die auf Spendenbasis bedürftigen Familien, Rentnern

und Alleinstehenden mit Anschaffungen, oder finanzieller Unterstützung

unter die Arme greifen. Dabei setzt der Verein bewusst auf Regionalität und

unterstützt ausschließlich Menschen in Heilsbronn und eingemeindeten

Ortschaften. „Das Geld ist gut angelegt und fließt zu 100 % in die Unterstützung

der Personen, die es dringend benötigen. Oft ist zur Mitte des

Monats nur noch fünf Euro auf den Konten der Betroffenen“, erklärt Daniela

Christofori, die mit Herz und Seele für das Projekt brennt. Sie freue sich,

dass ein so großes Unternehmen ihren Verein unterstützt. Vielen Menschen

konnten die engagierten Ehrenamtlichen schon helfen. Dabei ist dem Verein

die Anonymität des Einzelnen wichtig. Keiner soll bloßgestellt werden. „Solch

ein Engagement möchte FEGA & Schmitt auch weiterhin unterstützen“,

erklärt Bernd Eberlein und bietet die Räume der Akademie für Aktionen der

Familienhilfe Heilsbronn an. Neben finanzieller Hilfe organisiert der Verein

Vorträge zu gesellschaftlichen Themen, Basare und Kaffee Nachmittagen im

ortsansässigen Altenheim St. Stilla. Eine weitere Zusammenarbeit mit dem

Heilsbronner Verein und FEGA & Schmitt ist also nicht ausgeschlossen.

Chantal Fiedler

20

Gesangverein Liedertafel Bürglein e.V.

Gesangverein Liedertafel Bürglein spendet für Kinder-Chorarbeit

Der Gesangverein Liedertafel

Bürglein erhielt von der Sängergruppe

Heilsbronn, in der die

meisten hiesigen Gesangvereine

organisiert sind, eine Spende

zur Förderung der Kinder- und

Jugend-Chorarbeit. Die Vorstandschaft

des Vereins beschloss

daraufhin, mit einem Teil des

Geldes das Kinder-Musical

Die Freien Wähler Heilsbronn trauern um

Brigitte Dürsch

die am 22. Juli 2019 im Alter von 80 Jahren verstorben ist.

„1.000 Farben hat die Welt“

zu unterstützen, welches die

Chorlei-terin des Gesangvereins,

Gabriele Thummerer, im Auftrag

der Kirchengemeinde Bürglein

mit 18 Kindern aus der Umgebung

einstudiert hatte.

Der Vorsitzende Jürgen Hufnagel überreichte

die zweckgebundene Spende im

Rahmen des Gemeindefestes der Kirchengemeinde

Bürglein an die Ortspfarrerin

Dörte Knoch und an Gab-riele Thummerer,

die sich herzlich für die Unterstützung

bedankten. Derweil warteten die zahlreichen

Besucher schon ganz gespannt auf

den großen Auftritt der Kinder.

Auch das übrige Geld wird der

Verein demnächst noch einem ähnlichen

Zweck zukommen lassen.

Jürgen Hufnagel

Nach langjähriger Mitgliedschaft bei den Freien Wählern Petersaurach

wechselte Brigitte Dürsch mit ihrem Umzug ins Seniorenwohnstift Heilsbronn

zu den Freien Wählern Heilsbronn, denen sie immer treu verbunden war.

Wir werden sie stets in unseren Herzen tragen

Heilsbronn, 26. Juli 2019

Im Namen der Vorstandschaft

Thomas Kamm und Heike Kamm-Zeilinger

Steinmetzbetrieb

l Grabmale

l best. Grabanlagen

l Nachschriften

l Laternen aus Bronze

l Fensterbänke

l Treppen

l Bodenbeläge

l Sandsteinarbeiten

l Restaurationen

l Brunnen

l Fassadenverkleidungen

l Fliesenarbeiten

Nach telef.

Absprache

Tel. 0 98 72/29 88

Betzmannsdorf 5

91560 Heilsbronn

www.steinmetzmeyer.de


KIRCHEN

Jehovas Zeugen

„DEIN REICH KOMME“

Alle, die mehr über dieses Regierungsprogramm

erfahren möchten

und was jeder Einzelne von uns

davon hat, sind herzlich eingeladen -

am 01.09.19 um 9.30 Uhr „Wie wirkt

sich Gottes Königreich auf uns aus?“

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Heilsbronn

Geistliche Musik im Münster,

jeweils Donnerstag um

19.00 Uhr:

• 15. August

Deutsch - Tschechische Musik des 17./

18. Jahrhunderts für zwei Trompeten,

Pauken, Streicher und Basso Continuo

• 22. August

Orgelwerke der Familie Bach mit

LKMD Ulrich Knörr

• 29. August

Festliches Orgelkonzert mit Jasmin

Neubauer (Rothenburg o.T)

Samstag, 31. August -

„café kreuzgang“

Am Samstag, 31. August lädt die

Evang.- Luth. Kirchengemeinde

Heilsbronn von 14.00 bis 17.00

Uhr ins „café kreuzgang“ im und

am Gemeindezentrum gegenüber

dem Münster ein.

Sonntag, 8. Septenber - Tag

des offenen Denkmals

Dieses Jahr steht der Tag

Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Bürglein

Gottesdienste:

• Sonntag, 18.8., 10 Uhr

Kirchweihgottesdienst am Turm

in Gottmanssdorf mit dem Chor

Harmony Gottmannsdorf, mit

Posaunenchor und Pfr.Schindler

• Sonntag, 25.8., 9 Uhr

mit Pfarrerin Knoch

• Sonntag, 01.9., 9 Uhr

mit Pfarrerin Fischer – In diesem Gd.

wird besonders der jüdischen Wurzeln

unseres christlichen Glaubens gedacht.

Nürnberger Str. 20, 0 98 72 - 90 90 81, www.jw.org

Weitere Veranstaltungen

(jeweils 9.30 Uhr):

• 18.08. Die Gegenwart des

Messias und seine Herrschaft

• 25.08. Jugendlichen gegenüber

so eingestellt sein wie Jehova

des offenen Denkmals am 8.

September unter dem Motto

„Modern(e): Umbrüche in Kunst

und Architektur“. Dazu bietet Jutta

Gruber sowohl eine Kurzführung

nach dem Gottesdienst als auch

eine längere Führung am Nachmittag

um 14.30 Uhr unter dem

Motto „Ein jegliches Ding währt

seine Zeit - Wandel(n) im Münster“

an. Außerdem führt sie die reguläre

Sonntagsführung um 13.30 Uhr.

Sonntag, 8. September -

„café kreuzgang“ zum

„Tag des offenen Denkmals“

Herzliche Einladung zu Kaffee und

Kuchen im und am Glashaus des

Evangelischen Gemeindezentrums im

Kreuzgang. Treffen Sie sich mit Ihren

Freunden, Gästen und Bekannten

gemeinsam mit Münsterbesuchern,

Jakobswanderern und Besuchern

unserer Stadt am Sonntag, 8. Sept.

(Tag des offenen Denkmals) von

14.00 bis 17.00 Uhr.

Das Pfarramt ist besetzt

Donnerstag von 8-13 Uhr

Kirchweih Markttriebendorf –

Vorankündigung!

Entgegen der Mitteilung im

Gemeindebrief wird in Markttriebendorf

Kirchweih vom 13.-15.

September gefeiert. Der Kirchweihgottesdienst

mit anschließendem

Kirchenkaffee findet am Sonntag,

15.9. in der Matthäuskirche statt.

Evangelisch Freikirchliche Gemeinde

Nürnberger Str. 29, Heilsbronn – www.efg-heilsbronn.de

Gottesdienste -

jeweils Sonntags um 9.30 Uhr

• 11.08. Predigt: Thomas Mayer

/ Moderation: Rick Rahn

• 18.08. Predigt: Hans Dieter Gramm

/ Moderation: Wolfgang Beck

• 25.08. Predigt: Tobias Miksch /

Moderation: Dieter Schinnagel

• 01.09. Predigt: Tobias Miksch /

Moderation: Reinhard & Marion Kies

Seniorentreff

• Mittwoch 28. August

von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr

OASE

Oase-Annahmetermine

• Freitag, 30. August

16.00 - 18.00 Uhr

Allianzgebetsabend

• Dienstag, 03. September

19.30 Uhr, in den Räumen der LKG

Bonnhof

Lobpreis- und Gebetsabend

• Mittwoch, 11. September

19.30 - 21.00 Uhr, im Gemeindehaus

Reinhold Eckert

Katholische Pfarrgemeine „Unsere Liebe Frau“

Pfarrwallfahrt

• Samstag, 28. September

Der Unkostenbeitrag für die Fahrt,

Eintritt und Führungen beträgt 16,00 €.

Anmeldelisten und Informationsmaterial

zur Wallfahrt liegen auf

den rückwärtigen Tischen in der

Kirche auf.

Ministranten

13. September, von 16.00 – 16.30 Uhr.

KDFB

• Mittwoch, 14. August:

Binden von Kräuterbüscheln im

Pfarrheim ab 16.00 Uhr

• Donnerstag, 15. August:

Mitgestaltung des Gottesdienstes

an Mariä Himmelfahrt um 19 Uhr.

Anschließend Verteilen von

Kräuterbüscheln

Auskünfte bei Renata Fuß-Hanak,

Tel.: 5586

Landeskirchl. Gemeinschaft und EC, Heilsbronn

Gottesdienste um 10.15 Uhr

• 11.08. Christian Hacker

• 18.08. entfällt

• 25.08. Pred. Markus Dorn

jeweils ab der Predigt Kinderprogramm

• 08.09. Familienabschlussgottesdienst

der „BausteineWelt“ mit

Eröffnung der Legostadt, gestaltet

vom Team m. anschl. Stehkaffee

Gemeinschaftsstunden um

19.30 Uhr

• 18.08. Werner Fuckerer

• 25.08. entfällt

• 08.09. Werner Mews (Stiftung

Marburger Medien)

Bonnhof, Zum Weinberg 8 – www.lkg-bonnhof.de

Ferienspaß BausteineWelt

• 06. – 08.09.

Info und Nachmeldungen:

Thomas Reck, Tel. 8790

Gemeinschaftsausflug mit dem Bus

• 01.09.

nach Ochsenfurt – Kloster Ebrach

Anmeldung im Gemeinschaftshaus

oder Tel. 7451.

Die Seniorenbibelstunde beginnt

wieder am Donnerstag, 5.9., um

14.30 Uhr

Evi Schlötterer

SCHREINEREI & BESTATTUNGEN

Günter Prousa

Marktplatz10, 91560 Heilsbronn

Telefon (0 98 72) 71 82

Bau- u. Möbelschreinerei • Bauelemente • Innenausbau

Sarglager, Überführungen, Erd-, Feuer- u. Seebestattungen

Erledigung sämtlicher Formalitäten

21


STELLENANZEIGEN IN UNSEREN

MITTEILUNGSBLÄTTERN

Hier erreichen Sie Monat für Monat bis

zu 73.500 Haushalte

(Wir garantieren 95% Verteilerquote)

Job-Seiten

Wir beraten Sie gerne!

sts@seifert-medien.de | Tel. 09129 / 7444

22


KLEINANZEIGEN

Gartengestaltung und Pflege

Problembaumfällung und mehr

Fa. M.W. Rent a man,

Tel: 09872-957 09 65,

Mobil: 0160-960 730 65

Uhrmacher Kalden,

Uhrreparaturen, Batteriewechsel

sofort, große Auswahl an Uhrbändern,

Ankauf gebrauchter Uhren.

Petersaurach Finkenstraße 1

09872-9699004 www.kalden.org

Kreativer Gesangsunterricht:

Einzelstunden oder als Gruppe.

Workshops. www.abenteuerstimme.de,

gesang@elenaroeder.de

Suchen kleine Eigentumswohnung

im Erdgeschoß bis

160.000,00 Euro im ländlichen

Raum. Tel. 0171/6083131

Renovierungsarbeiten,

Trockenbau, Fliesenverlegung

u. vieles mehr

Fa. M.W. Rent a man,

Tel: 09872-957 09 65,

Mobil: 0160-960 730 65

Doppelstabmatten-Zäune

Gabionen mit u. ohne Füllmaterial

Zierkiese u. –splitte

verschiedene Sorten

Regenwasserzisternen, Wasserrinnen,

Kanalrohre, u.v.m.

IMPRESSUM MONATSBLATT

HEILSBRONN

HERAUSGEBER: Seifert Medien

Verantwortliche Schriftleitung:

Jürgen Seifert

Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit der

Stadt Heilsbronn:

1. Bürgermeister Jürgen Pfeiffer

Verantwortlich für die Anzeigen:

Jürgen Seifert

Verlagsrepräsentantin: Stephanie Seifert

E-Mail: sts@seifert-medien.de

Anzeigenverwaltung und Gesamtherstellung:

Seifert Medien, Wendelstein

Anschrift:

90530 Wendelstein, Marktstraße 10

Tel. 09129/7444, Fax 09129/270922

Email: info@seifert-medien.de

www.seifert-medien.de

Verteilung: Monatsblatt für die Stadt Heilsbronn

Und deren Stadtteile Betzendorf, Betzmannsdorf,

Bonnhof, Böllingsdorf, Bürglein, Göddeldorf,

Gottmansdorf, Höfstetten, Ketteldorf, Markttriebendorf,

Müncherlbach, Neuhöflein, Seitendorf,

Trachenhöfstatt, Triebendorf, Weißenbronn,

Weiterndorf. Monatlich einmal kostenlos in jeden

erreichbaren Haushalt.

Auflage: 4.650 Exemplare

Dieses Monatsblatt ist kein Amtsblatt im Sinne

der gesetzlichen Bestimmungen. Es ist politisch

unabhängig und wird ohne Zuschüsse der Kommune

allein vom Verlag aus den Anzeigenerlösen

finanziert. Daraus kann sich ein unterschiedlicher

Seitenumfang ergeben. Aus diesem Grund sind

Kürzungen der Textbeiträge möglich. Wie versuchen

dies jedoch zu vermeiden. Zuschriften sind

dennoch willkommen, eine Haftung für unverlangt

eingesandte Manuskripte und Fotos kann nicht

übernommen werden. Bilder und Texte werden

nur zurückgeschickt , wenn ausreichend Rück-

Porto beigelegt ist. Mit Namen oder Kurzzeichen

gekennzeichnete Artikel geben die Meinung

des Verfassers wieder und müssen nicht mit der

Meinung der Redaktion übereinstimmen. Abdruck,

auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des

Herausgebers gestattet.

Für Irrtümer kann keine Haftung übernommmen

werden.

NOTDIENSTE

FEUERWEHR, RETTUNGSDIENST, NOTARZT........112

POLIZEI-NOTRUF............................................. 110

ÄRZTL. BEREITSCHAFTSDIENST............ 116 117

ZAHÄRZTLICHER NOTDIENST.............................

WWW.NOTDIENST-ZAHN.DE

APOTHEKEN NOTDIENST...... 0800 00 22 8 33*

*KOSTENLOS AUS DEM DT. FESTNETZ

AUSGABETERMINE:

SEPTEMBER 2019 AB 11.09.2019

Anzeigenschluss 29.08.2019

OKTOBER 2019 AB 07.10.2019

Anzeigenschluss 24.09.2019

23


Autohaus

Erst weg

nach dem

Urlaubs-Check

Ob Neuwagen, Jungtimer oder Oldtimer,

wir lieben alle Fahrzeuge und behandeln

sie mit Herz und Verstand!

» Automatikgetriebe /

DSG Getriebespülung

» HU / AU / AUK

» Wartung und Inspektion

aller Fahrzeugmarken

» Reifenservice

» Elektronische

Fahrzeugvermessung

» Hol & Bringservice

» Klimaanlagen

Service Stützpunkt

» Unfallinstandsetzung

» Neu- und Gebrauchtwagen

» Abschleppservice

» Werkstatt-Ersatzwagen

» Oldtimer Service

» Motorrad-Service

» Autoglas

Gutenbergstr. 2, 91560 Heilsbronn • Tel. 09872/95692-0

Email: info@kopp-autohaus.de • www.kopp-autohaus.de

www.moser-erdbau.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine