Urlaubsreich Spreewald August 2019

lronline.de

Ausgabe Aug. – Sep. 2019

DAS FERIENMAGAZIN FÜR DIE SPREEWALDREGION

SPREEWALD

Wandern mit Fontane und dem

Spreewälder Original Klaus Haufe

Wissenswertes rund um die Gurke

Aktiv getestet: Kahnfährmann auf Probe

Spreewälder Taschenlampenkonzert –

wo nicht nur Kinderaugen leuchten


2 URLAUBSREICH SPREEWALD

www.aquamediale.de

www.dahme-spreewald.info

Mo bis Fr 10 -12Uhr &13-15 Uhr

15.06.-20.09.2019

KunstKahnStaken

Spreeland trifft Fährleute

Die Straupitzer Fährleute

informieren Sie gern

über die Kunstwerke der aquamediale 13.

Touristinformation, Kirchstraße 11, 15913 Straupitz

Samstag ab 20 Uhr

24.08.2019

Sorbisches

Nationalensemble

Quartettkonzert

Klingende Nachtphantasien

Bauernmuseum, Dorfstraße 26, 15910 Schlepzig

Freitag ab 18 Uhr

Open Air -

Konzert am Kornspeicher

„Pugsley Buzzard Band“

(Australien)

Samstag ab 10 Uhr

20.09.2019 21.09.2019

Kornspeicher, Kirchstraße 12, 15913 Straupitz

Kunst- &Handwerkermarkt

Finissage aquamediale

&Spreewaldatelier

Kunstauktion

Künstlerzelt, Kirchplatz 1, 03222 Lübbenau


URLAUBSREICH SPREEWALD

3

Inhalt

August und September 2019

Jessica Ziebe

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

freuen Sie sich auf einen interessanten

Aufenthalt im Spreewald

- auf abwechslungsreiche

Heimat-, Kinder- und Genussfeste,

auf erlebnisreiche Städtebummel

oder einfach auf ein

paar Tage Ruhe und Entspannung

in der atemberaubenden

Natur des Biosphärenreservates.

Der Spätsommer im Spreewald

bietet Ihnen eine Vielzahl

an Veranstaltungen, Ausflugszielen

und Freizeitangeboten.

Zu viele, um sie alle in nur ein

paar Tagen zu entdecken. Darum

möchten wir Ihnen mit unserem

Magazin Urlaubsreich

Spreewald einen Überblick bie-

ten. Sie werden sicher ein paar

Highlights für Ihren Aufenthalt

entdecken. Seinerzeit war es

Theodor Fontane, der seinen

Landsleuten Empfehlungen für

ihre Reisen gab. Als Journalist,

Schriftsteller und wenn man so

will, wohl einer der ersten Reiseblogger

der Geschichte besuchte

er vor über 150 Jahren

auch unsere schöne Region.

Mit dem Spreewälder Original

Klaus Haufe sprachen wir über

Fontanes Besuche im Spreewald

und über sein eigenes

Leben, welches tief mit der Region,

ihren Menschen und Gästen

verwurzelt ist. Wie Fontane

gondelte auch Alexander Mader

mit einem Kahn durch den

Spreewald. Im Gegensatz zum

Schriftsteller probierte es der

Urlaubsreich-Redakteur auch

einmal selbst aus, durch die

Fließe zu staken. Ob seine Versuche

von Erfolg gekrönt waren

und vieles mehr lesen Sie in

unserer aktuellen Ausgabe. Ich

wünsche Ihnen viel Spaß beim

Stöbern und Entdecken.

Jessica Ziebe

Projektleitung Urlaubsreich

4/5 Das Venedig des Nordens – Unterwegs mit

dem Spreewälder Original Klaus Haufe

6/7 Kürbiszeit, Fontane und mehr –

Highlights in Burg (Spreewald)

8/9 Durch den Spreewald gegurkt –

alles rund um den Exportschlager

10/11 Aktiv getestet: Kahnfährmann auf Probe

12 Übersichtskarte der Lausitz

13 Tourentipp: Spreewälder Hofläden entdecken

14/15 Tipps für Kids

16/17 Schlemmen, Shoppen, Sightseeing –

ein Städtetrip durch Cottbus

18-23 Veranstaltungshighlights

IMPRESSUM

Die nächste Ausgabe vom Urlaubsreich Spreewald erscheint am 1. Oktober 2019.

Auflage: 15.000 Exemplare

Verteilung: Kostenlos bei über 300 Auslagestellen der Spreewaldregion

(Touristinformationen, touristische Anbieter, Hotels, Pensionen, Freizeitparks,

Gastronomie) sowie bei allen Servicepartnern der LAUSITZER RUNDSCHAU erhältlich.

Digitale Beilage zum Abrufen auf urlaubsreich.de und lr-online.de

Verlag und Herausgeber: Eine Sonderpublikation des Medienhauses

LAUSITZER RUNDSCHAU. LR Medienverlag & Druckerei GmbH, Straße der Jugend 54,

03050 Cottbus, www.lr-online.de

Projektleitung: Jessica Ziebe

Redaktion & Satz: Theresa Pohl, Jessica Ziebe, Susann Troppa,

Alexander Mader, Haiko Hellmann

Anzeigenverkauf: LR Media-Verkaufsgesellschaft mbH, Irina Juckenburg,

Tel.: 0355/481 181, E-Mail: urlaubsreich@lr-online.de

Druck: DRUCKZONE GmbH & Co.KG, Cottbus Titelfoto: Peter Becker

Karten: stepmap Redaktionsschluss: 18. Juli 2019

20.–22. September

Handwerk

Kinderland

Spreewaldmarkt

Trödelmarkt

Vergnügungspark

unter anderem mit

Spreewaldrevue

Kahnkorso

Livemusik

Entenrennen

KARAT

www.luebben.de


4 URLAUBSREICH SPREEWALD

Im Gespräch mit Klaus Haufe, ehemaliger Lehrer, Schulleiter und Gemeindvertreter in Burg (Spreewald). Heute führt der Spreewaldkenner Gäste durch den

Spreewald und die Niederlausitz. Im Gespräch mit ihm erwachen Geschichte und Literatur zum Leben.

Das Venedig des

Nordens

Ein Gruß hier, ein Wink dort – wer mit Klaus

Haufe durch Burg spaziert, der kommt sich vor,

als wäre er mit einem Star unterwegs. Als Gästeführer

des Ortes kennt er die Region, ihre Menschen

und Geschichten ganz genau. Wir haben

das Spreewälder Original zu einem Spaziergang

durch seinen Heimatort getroffen.

...vorallem SpreewälderLeinöl, KoalsSenfundMeerrettichspezialitäten,

Spreewaldgurken

der Firmen RABE undKrügermann,

Säfteder SpreewaldmostereiJankund viele

andere regionaleKöstlichkeiten.

EdekaSpreewald

Burg (Spreewald)

Mo.–Sa.07:00 –20:00 Uhr

Burg (Spreewald). Klaus Haufe

spricht von sich selbst als

Fan des Spreewaldes – und

während unseres Spaziergangs

kommt uns der Gedanke, dass

das eine absolute Untertreibung

ist. Er ist nicht nur Fan,

sondern hat selbst aktiv dazu

beigetragen, dass Bewohner

und vor allem Gäste diese einzigartige

Region erleben und

kennenlernen können. Dabei

stammt Klaus Haufe ursprünglich

gar nicht aus dem

Spreewald, sondern aus dem

sächsischen Friedersdorf bei

Pulsnitz. Nach anfänglicher

Skepsis über die Lebensverhältnisse

in seiner neuen Heimat,

die wegen des sumpfigen

Lands sehr schwierig waren,

gewann die Region das Herz

von Klaus Haufe.

„Der Spreewald ist mein Lebenselixier“,

sagt er und meint

es auch so. Gibt es eine schönere

Liebeserklärung an die eigene

Heimat? Sein immenses

Wissen über die Historie, Kultur,

Gesellschaft und vor allem


URLAUBSREICH SPREEWALD

5

Natur des Spreewaldes hat er

sich über die Jahre angeeignet.

Auch für die Zukunft hat der

Gästeführer Wünsche: „Ich

würde mich freuen, wenn uns

der Spreewald so erhalten

bleibt, wie er sich heute zeigt –

als von Menschenhand gestaltete

Kulturlandschaft; als erholsame

Region für den Menschen.“

Den Spreewald entdeckt

man am besten mit dem Rad

Natürlich gibt es von einem

Spreewald-Kenner wie Klaus

Haufe auch eine Empfehlung,

wie man die einzigartige Kulturlandschaft

am besten erkundet:

„Mein Geheimtipp ist

das Radfahren auf dem Radwegenetz

des Spreewaldes. Man

erreicht die schönsten Ecken,

wo ein Bus nicht hinkommt.

Wer diese wunderschöne

Natur beobachtet,

der lernt sie lieben

und fühlt sich

erholt.“ Und

wie ist Klaus

Haufe selbst

am liebsten

unterwegs?

„Mit dem Fahrrad!“,

kommt

es wie aus der

Pistole geschossen,

„denn Kahnfahren

kann ich nicht und zu Fuß

kommt man oft nicht so gut

voran.“ Auch der Spreewald

verdankt Klaus Haufe so einiges.

Als leidenschaftlicher Radfahrer

erarbeitete er zahlreiche

sehenswerte Touren durch die

Natur und Kultur des Spreewaldes

und der Niederlausitz.

Auch an den Infotafeln, die es

in Burg an vielen öffentlichen

Gebäuden gibt, hat er mitgearbeitet.

Da liegt es natürlich

nah, dass er Touristen und Interessierte

auch selbst durch den

Ort führt.

Über 25 Jahre engagiert sich Klaus Haufe im Tourismus in Burg und im Spreewald.

Gern teilt er sein Wissen über die Region mit den Spreewald-Besuchern und

auch mit der Urlaubsreich-Redaktion. Fotos: Urlaubsreich.de/Peter Becker

Gästeführer

aus Leidenschaft

Nicht nur aufgrund seines Wissens,

sondern vor allem wegen

seiner sympathischen Art

scheint Klaus Haufe wie gemacht

für die Aufgabe des Gästeführers.

Wir möchten gar nicht

aufhören zu lauschen, wenn er

von früher erzählt. Uns interessiert:

Gibt es Situationen, in denen

ein Profi wie Sie noch nervös

wird? „Ich bin nach wie

vor aufgeregt, wenn

ich eine neue

Gruppe übernehme,

denn

man muss

sich erstmal

gegenseitig

kennenlernen.

Ich merke

aber immer

wieder, wie

schön es ist, mit

Menschen zusammen

zu sein und ihnen den

Spreewald zu zeigen “, schwärmt

er. Und genau das ist es, was

er am meisten vermissen wird,

wenn er ab kommendem Jahr

sein Amt an Nachfolger abgibt.

!

Fontane-Wanderweg

und Fontane-Radtour

Nicht nur anlässlich des Fontane-Jahres

zum 200. Geburtstag

des Schriftstellers beschäftigte

sich Klaus Haufe intensiv

mit dem Leben und den Werken

Theodor Fontanes. Gästen berichtet

er von ihm im Rahmen

einer Radtour: Wo der Schriftsteller

früher unterwegs war,

wandert nun das Spreewälder

Original mit seinen Gästen.

Klaus Haufe hat auch zwei besondere

Lieblingsorte auf der

Tour: „Das sind der Hochwald

und die Stelle, an der Fontane

zur Kaffee-Zeit eine Rast beim

Käthner Post gemacht hat.“

Mit zahlreichen Anekdoten und

kleinen Geschichten erweckt er

TIPPS & TERMINE

Geführte Radtour: Auf den Spuren Theodor Fontanes

noch bis September, mittwochs 10 - 16 Uhr

7 Euro/Person; Anmeldung notwendig

Erlebniswanderung mit Fontane

Erlebniswanderungen am 31.8., 21.9. & 19.10., je 14 - 16.30 Uhr,

4 Euro/Person; Voranmeldung erwünscht

Der Fontanerundweg ist ausgeschildert und

Sie können auf diesem ganzjährig individuell

wandern. Die Route finden Sie auch auf Urlaubsreich.de

oder wenn Sie diesen QR-Code

einscannen.

Anmeldungen nimmt die Touristinformation

im Haus des Gastes in Burg (Spreewald entgegen)

Tel.: 035603 750160.

die Vergangenheit zum Leben.

Außerdem wirkte Klaus Haufe

bei der der Auffrischung des

10 km langen Fontane-Wanderweges

um Burg im Spreewald

mit und begleitet die geführten

Fontanewanderungen.

Klaus Haufe kennt die Bedeutung

des Schriftstellers für

den Spreewald: „Theodor Fontane

sprach vom Spreewald

als Venedig des Nordens. Das

beweist, welchen Wert der

Spreewald hat.“ Auf seinen

Führungen räumt er dem Dichter

deshalb schon immer einen

besonderen Platz ein, indem er

seine Gäste mit einem Zitat verabschiedet.

Als Hommage an

diese beiden für den Spreewald

enorm wichtigen Menschen,

möchten wir es ihm gleichtun:

„Und daß dem Netze

dieser Spree-Kanäle

Nichts von dem Zauber

von Venedig fehle,

Durchfurcht das

endlos wirre Flußrevier

In seinem Boot der

Spreewalds-Gondolier.“

Theodor Fontane

SUP –Werden auch

Sie zum Stehpaddler

Verleih, Verkauf, Kurse

und geführte Touren

Jetzt Board reservieren

unter 01 72/3 70 80 75

oder 03 56 03/8 38

Martin Fix,

Naundorfer Str. 17

03096 Burg (Spreewald)

www.SUP-Spree.de


6 URLAUBSREICH SPREEWALD

Eine Kürbis-Braut mit Herz-Äuglein

Vom 7. September bis 31. Oktober finden die

diesjährigen Kürbiswochen im Spreewald statt.

Der perfekte Anlass, um die Kürbis-Profis Viola

und Udo Frenzel in Müschen, einem Ortsteil von

Burg (Spreewald), zu besuchen.

Burg (Spreewald). Ein Blick

zum Himmel. Es sieht nach

Regen aus. „Nicht schlecht. Da

brauchen wir heute vielleicht

gar nicht mehr bewässern“,

schmunzelt Viola Frenzel. Denn

ihre und Ehemann Udos Lieblinge

haben nämlich immer

Durst. Viel Durst sogar. „Kürbisse

brauchen jede Menge

Feuchtigkeit und angenehme

Temperaturen. Dann sind sie

glücklich“, verrät die Züchterin

und blickt zurück: „Auf unserer

großen Feldfläche direkt im Ort

haben wir vor sieben Jahren

zum ersten Mal Kürbisse angebaut.“

Der Beginn eines kleinen

Kürbis-Märchens. Doch, das

kann man schon so sagen.

Circa 15 verschiedene Sorten

„Anfangs wurden wir etwas

belächelt“, verrät Udo Frenzel.

Aber die Zeiten sind vorbei.

Denn längst sind Frenzels Kürbisse

Kult. Auf etwa 2000 Quadratmetern

wachsen „Deutscher

Zentner“, Hokkaido,

Muskat & Co. nebeneinander

auf. Insgesamt sind es circa 15

verschiedene Sorten. Mal kleiner,

mal größer, mal riesengroß.

Liebevoll arrangiert werden die Kürbisse

auch vor dem Grundstück von

Familie Frenzel in Burg (Spreewald) /

OT Müschen. Ganzjährig grüßt im Eingangsbereich

der große Kürbis aus Eichenholz.

Fotos: privat;

Ortis - shutterstock,com

Auch eine Frage der Logistik.

Stichwort Ernte. „Die Riesen

haben wir an den Außenbereichen

des Feldes gepflanzt,

um sie am besten gleich ins

Auto verladen zu können. Die

eher kleinen Zierkürbisse finden

sich in der Mitte. Die sind

ja nicht so schwer beim Transport“,

lacht Viola Frenzel.

Immer andere Aromen

Logisch, dass jetzt die Frage

nach dem größten Kürbis

kommt. „Den mussten zwei

Mann in einer Decke schleppen.

Und da mussten sie richtig

zupacken. Seine 40, 50 Kilo

hatte der Kürbis bestimmt“, erinnert

sich Viola Frenzel.

Obwohl, auch hier ist es wie im

wahren Leben. Auf die Größe

kommt’s gar nicht an. Vielmehr

zählen andere Sachen. Innere

Werte zum Beispiel.

Vor allem, weil die so lecker

sind. Viola Frenzel: „Ich liebe

Kürbissuppe und süß-saures

Kürbiskompott. Mit verschiedenen

Sorten gibt es immer

andere Aromen und einen etwas

anderen Geschmack.“

Fantasie und Romantik

Weniger gut munden die Zierkürbisse

… :-) Aber dafür sehen

sie verdammt gut aus und verschönern

liebevoll dekoriert jeden

Raum. Nicht zu vergessen,

der „furchterregendste“ aller

Kürbisse: der Halloween-

Schnitz-Kürbis. Nun ja, wir haben

hier absichtlich mit Anführungszeichen

gearbeitet. Denn

so gruselig sieht er im Original

gar nicht aus.

Bis zu Halloween … Oder in

Burg im Spreewald eben: Bis

zur „Nacht der Kürbisgeister“

am Bismarckturm (Diesmal

übrigens am 5. Oktober!) Denn

dann werden Kürbisse geschnitzt.

Udo Frenzel: „Im vorigen

Jahr haben wir es zum Fest

Viola und Udo Frenzel sind auch in diesem Jahr wieder mit ihrem Kürbisstand

und dem Kürbisschnitzen bei der „Nacht der Kürbisgeister“ dabei.

Die Veranstaltung findet am 5. Oktober am Bismarcktum

in Burg im Spreewald statt. Weitere Informationen

unter www.BurgimSpreewald.de

bei uns am Stand zum ersten

Mal angeboten. Und vor allem

die kleinen Besucher sind absolut

begeistert gewesen.“ Weil’s

a.) gar nicht schwer ist. Und b.)

das Ergebnis verzaubert. Aber

der Kürbisschnitz-Reihe nach.

Erst wird der Deckel entfernt,

dann das Innere ausgehöhlt.

Dann wird mit Stift das Motiv

auf die Schale gemalt und anschließend

mit einem Messer

ausgeschnitzt.

Das Schöne: Der Fantasie sind

dabei keine Grenzen gesetzt.

Und *schmacht* … Der Romantik

ebenfalls nicht. „Im

letzten Jahr hat ein Junggesellinnenabschied

sogar eine

Kürbisbraut mit Herz-Äuglein

und Gardinen-Schleier gezaubert“,

lächelt Viola Frenzel. Ob

diesmal erneut „ge-Kürbis-heiratet“

wird? Wer weiß. Auf alle

Fälle ist die Vorfreude auf die

Frenzel’schen Kürbisse schon

riesengroß. Udo Frenzel: „Unsere

Stammkunden haben

bereits Bestellungen aufgegeben.“

Die kommen zum Großteil

aus Deutschland. Doch die

Kürbisse aus Müschen haben

auch internationale Fans. „Wir

hatten bei uns auf dem Hof

schon Gäste aus Amerika, Kanada

und Frankreich. Die sind

von der Landwirtschaft und

unseren Kürbissen absolut angetan

gewesen.“ Ein bisschen

Stolz schwingt in diesem Satz

natürlich mit. Vollkommen zurecht.

Denn Familie Frenzel

investiert viel in ihre „runden

Lieblinge“. Wässern, wässern,

wässern. Das hatten wir ja

schon. Aber alle zwei Wochen

wird die Erde um jeden einzelnen

Kürbis zur besseren Belüftung

und Wasseraufnahme

gehäckelt und gelockert. Auf

2000 Quadratmetern! „Das

dauert gut und gern zwei Tage“,

sagt Viola Frenzel und schmunzelt:

„Aber für unsere Kürbisse

und die Freude, die sie in ihrer

Vielfalt bereiten, machen wir

das gern.“

!

TIPP

Unter dem Motto „rund und

gesund - Kürbiswochen im

Spreewald“ können Besucher

in Burg im Spreewald

vom 7. September bis

31. Oktober 2019 vielfältige

Angebote rund um den

Kürbis erleben, von der wohltuenden

Massage bis hin zu

raffinierten Menüs.


URLAUBSREICH SPREEWALD

7

„Fließendes Atelier“ mit Jim Avignon

BurgimSpreewald lädt am 7. September

zum HöhepunktimFontanejahr

Foto:Peter Becker

Burg (Spreewald). Traditionsbewusst,

geschichtsträchtig und

heimatverliebt. Dabei auch modern,

weltoffen, und stets mit

einem Blick in die Zukunft – so

präsentiert sich der Spreewälder

Kurort eigentlich immer.

So auch im Fontanejahr 2019.

Anlässlich des Jubiläums hat Burg

im Spreewald dazu aufgerufen,

FontaneZeitEntdecker zu sein.

Diesem Aufruf sind Gäste wie

auch Einwohner gefolgt und haben

die unterschiedlichsten Entdeckungen

aus Fontanes Zeiten

dokumentiert und eingeschickt.

Auch Jim Avignon, international

gefragter Pop-Art-Künstler, war

von Fontane und seiner Reise in

den Spreewald fasziniert. Er folgte

seinem Weg von Berlin in den

Spreewald und ließ sich von den

Motiven künstlerisch inspirieren.

Ergebnis dieser Inspiration ist

die Figur Fontanes, die Burg

im Spreewald während

des gesamten Fontanejahres

begleitet. Aber

damit nicht genug,

denn die Gäste des

Kurortes erwartet

noch ein toller Höhepunkt

mit dem Künstler.

Erstmals wird er am

7. September 2019 auf

dem Spreewaldkahn,

seinem „Fließenden

Atelier“ ein Kunstwerk

aus den FontaneZeit-

Entdeckungen entstehen lassen.

In einem Triptychon wird er

Entdecktes aufgreifen und

künstlerisch verarbeiten. Gäste

können ihn auf der Kahnfahrt

vom Bootshaus Rehnus

begleiten. Während das

Kunstwerk amWaldhotel

Eiche enthüllt wird und

Dr. Heide Rezepa-Zabel,

bekannt aus der TV-

Show „Bares für Rares“

FontaneSchätze

einordnet, verbinden

sich Hörgeschichten

über

Fontane und stimmungsvolle

Lichterlebnisse

zu

einem kulturellen

Erlebnis.

Kartenvorverkauf und Infos unter:

www.BurgimSpreewald.de/fontane,www.reservix.de

oder vorOrt in der Touristinformation Burg, Am Hafen 6, 03096

Burg(Spreewald), Tickethotline 035603/75016-0.

Anzeige

Anzeige

Die schönsten Andenken

für kleine Urlauber

Tolle Schmuckstückegibt‘sbei Uhren &Schmuck Fittkau

schuhhaus strauch

Schuhfachgeschäft für Markenschuhe

Burg (Spreewald). Ein

Spreewald-Besuch begeistert

auch kleine

Besucher immer wieder.Das

Schönste

für die „Minis“ist es

dann, wenn sie später

zu Hauseihr geliebtes

Souvenir stetsandiese Foto:Scout

unvergesslichen Tage

erinnert.Apropos, liebe

Eltern und Großeltern. Da haben

wir für Sie den ultimativen Tipp:

das traditionsreiche Familienunternehmen

Uhren &Schmuck

Fittkau! „Als Urlaubsandenken

für Mädchen und Jungen finden

Sie bei uns ein großesAngebot

an Ohrsteckern, Ketten, Armbändern,

Anhängern sowie Uhren“,

sagt Inhaber Christian Fittkau.

Das Schöne: Mit Anhängern

von Schlangenkönig und Libelle

gibt es sogar spreewaldtypische

Motive. Wetten, dass Ihre

Kleinen begeistert sein werden?

Ganz sicher! Und ebenso sicher

wird der Besuch bei Uhren &

Schmuck Fittkau auch für Sie,

liebe Erwachsene, ein Erlebnis

werden. Aber das ist bei dem

exklusiven Angebot an hochwertigen

Uhren sowie vielfältigem

Schmuck und dem erstklassigen

Service jaauch kein Wunder ...

Uhren

Fittkau

Schmuck

Burg

Hauptstraße 30

03096 Burg (Spreewald)

Tel.: 035603 60016

E-Mail:

fittkau@fittkau-burg.de

www.fittkau-burg.de

Eines der größten Schuhfachgeschäfte in Brandenburg

mit einer umfangreichen Auswahl an Markenprodukten

auf einer Verkaufsfläche von 480 m 2 .

Kurparkstraße 9 · 03096 Burg (Spreewald)

Tel. 035603 563

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 09 bis 18 Uhr

Samstag 09 bis 17 Uhr

www.schuhhaus-strauch.de


8 URLAUBSREICH SPREEWALD

Anzeige

Achtung: Geheime Gurken-Mission

Gurkemüsste man sein. Am bestennatürlich,

eine dieserkultig-schmackhaften Spreewaldgurken

bei Spreewaldbauer Ricken. Denn die

werden jetzt ganz besonders„geadelt“.

dens, schwärmt: „Vonunseren

Feldern bis in den Hofladen

vergehen ja buchstäblich nur

ein paar Minuten. So bleiben

unsere Gurken herrlich knackig,

saftig und verzaubern

mit dem herrlichsten Grün.“

Keine Frage. Da möchte man

am liebsten gleich reinbeißen

und den Spreewald schmecken.

Immer und immer wieder.

Denn bei den Gurkenprofis

vom Spreewaldbauer Ricken

gibt’s die grünen Köstlichkeiten

satt. Saure Gurken, Senfgur-

Vetschau/Spreewald. Wir sagen

nur so viel. Alles ist noch

sehr geheim. Aber psssst, wir

sind ja unter uns. Wissen Sie,

was Spreewaldbauer Ricken

plant? Unser Tipp: Wir haben

da was von einer Gurkenmanufaktur

gehört.Aus ganz sicherer

Quelle, versteht sich. Was esda

geben soll? Noch mehr Gurken,

Gurken und nochmals Gurken.

Natürlich. Aus dem Spreewald.

In allen möglichen Variationen,

mit maximaler Frische. Raphet

Lohmar, der Leiter des Hoflaken,

Gewürzgurken,

Knoblauchgurken,

Pfeffergurken

und, und, und.

„Wir haben

für jeden Geschmack

das

richtige Gurkenrezept

parat“,

verspricht

Raphet Lohmar.

Vielmehr noch …

In der neuen Gurkenmanufaktur

sollen noch viele

weitere tolle Gurken-Kompositionen

dazu kommen. Der

Leiter des Hofladens vielsagend:

„Tradition und Moderne

verbinden sich hier perfekt,

um die Spreewaldgurke sowohl

auf allseits beliebte und bekannte

als auch auf

überraschend innovative

neue

Weise genießen

zu können.“

Aber

wie gesagt:

Mehr wird

noch nicht

verraten. Am

besten, liebe

Leserinnen und

Leser: Erkundigen

Sie sich beim nächsten

Besuch doch einfach einmal,

was denn in der Gurkenmanufaktur

von Spreewaldbauer

Ricken aktuell „gezaubert“ wird.

Spreewaldbauer Ricken

StradowerWeg 27

03226Vetschau /Spreewald

Telefon: 035433 /592920

info@spreewaldbauer-ricken.de

TIPP: Genießen Sie auch

unseren täglich frischen

Mittagstisch im Hofladen!

SPREEWÄLDER

REZEPTTIPPS

❈ ❈

von der

Kanow Mühle

www.spreewald-versand.de

Mehr Rezepte mit leckeren Zutaten

aus der Kanow-Mühle finden Sie hier:

Zutaten:

• 2 Salatgurken

• 1,5 Teelöffel Salz

• 1 Prise Pfeffer

• 1,5 Teelöffel Zitronensaft

• 10 – 12 Esslöffel Leinöl

• Je nach Geschmack Quark

Gurkensalat nach Art

der Kanow Mühle

Schälen Sie die Salatgurke und raspeln diese sehr fein. Geben Sie das Leinöl

und Salz, Pfeffer sowie Zitronensaft hinzu. Je nach Geschmack können Sie diese

Zutaten natürlich variieren. Für das besondere sommerliche Geschmackserlebnis

können Sie etwas Magerquark unter den Leinöl-Gurkensalat mischen.

Das schmeckt besonders frisch und köstlich. Guten Appetit und einen schönen

Sommer wünscht das Team der Kanow Mühle.

Guten Appetit!

Kanow Mühle

S P R E E W ALD

Kanow-Mühle 1 . 15938 Golssen

Tel.: 035452-507


URLAUBSREICH SPREEWALD

9

Wissenswertes rund um die Spreewaldgurke

1

2

3 4

5

6

7

Fachliche Beratung und freundliche Unterstützung

durch den Spreewaldverein e.V.

11

8 9

10

Wussten Sie schon, dass ...

1 im Jahr 2019 von den Spreewälder Anbaubetrieben Gurken

auf einer Fläche von rund 500 Hektar angebaut wurden, davon

knapp 70 Hektar im Bioanbau.

2 in diesem Jahr rund 2.700 Beschäftigte im Anbau und ca. 550

Beschäftigte in der Verarbeitung zum Einsatz kommen.

3 das Spreewälder Imageprodukt in diesem Jahr sein 20-jähriges

Jubiläum als „Geschützte Geografische Angabe“ feiert. Dabei

handelt es sich um eine Registrierung durch die Europäische

Kommission, die einerseits der Qualitätssicherung dient und andererseits

Spreewälder Gurken vor Nachahmung außerhalb der

Region schützt.

4 die Spreewälder Gurken neben dem Spreewälder Meerrettich

und seit Kurzem dem Beelitzer Spargel eines von nur drei Produkten

mit geschützter Herkunftsangabe im Land Brandenburg ist.

5 Spreewälder Gurken bekannt und beliebt durch die besondere

Knackigkeit und Bissfestigkeit sind. Das liegt an den besonderen

klimatischen Verhältnissen im Spreewald und an den kurzen Wegen

vom Feld bis zum Konservenbetrieb, die eine tagfrische Verarbeitung

der Rohware gewährleisten.

6 die Verarbeitung im Wirtschaftsraum Spreewald erfolgen

muss und die verwendeten Gurken zu 70 Prozent dort erzeugt

worden sein müssen.

7 Spreewaldgurken 18 Prozent am deutschen Gesamtmarkt für

verarbeitete Gurken ausmachen.

8 die Spreewälder Gurkenkönigin und ihr Gurkenkönig 2019 am

Samstag beim 21. Spreewälder Gurkentag (10. und 11. August

2019) in Golßen festlich gekrönt werden.

9 die Gurke in der Dose Kult ist. Handverlesen kommt die extra

große Gurke zusammen mit Gewürzen und frischen Kräutern

in die Dose. Get One! ist unter anderem auch an Tankstellen und

Flughäfen zu haben – und kommt so als leckeres Souvenir um die

ganze Welt.

10 das Spreewaldmuseum des Landkreises Oberspreewald-

Lausitz in Lehde in begehbaren Fässern Anbau, Ernte und Verarbeitung

aus der Sicht der Gurke zeigt. Besucher sind eingeladen,

historische Filmaufnahmen im „Strohkino“ zu sehen.

11 Gurken natürliche Schönheitsprodukte sind. Als Maske spendet

das Gemüse der Haut unter anderem Feuchtigkeit und belebt sie.

Anzeige

Fliegen Sie

übers Gurkenfeld!

Zeitraum: noch bis September 2019

Abflug: freitagsum10.30 Uhr

Wo:Vetschau OT Suschow, Ahornallee

Erlebnis „Gurkenflieger-Linienflug 1“

mit Randinformationen zum Gurkenanbau und seiner

Bedeutung im Spreewald inkl. „Mitflug-Gelegenheit“

und Mitnahme der selbstgeernteten Gurken.

Dauer :ca. 45 Minuten; Preis: 9,50 €/Person

Erlebnis „Gurkenflieger-Linienflug 2“

wie 1. Anschließend empfängt unser Chefkoch Sie zum Mittagstisch in der

„Bauernküche Göritz“. Dauer:ca. 90 Minuten; Essen: Hauptgericht àlacarte,

inkl. Dessert und ein alkoholfreiesGetränk,Gurkenvariationen auf dem Tisch

Preis :23,50 €/Person

Entdecken Sie im Anschlussauch gern unseren hofeigenen „Spreewald-Markt®“,

den Abenteuer-Spielplatz und die Traktoren-Ausstellung.

Aufgepasst! Gruppen ab 20 Personen können ihren Gurken-“Charterflug“

gern auch zu individuellen Abflugzeiten vereinbaren!

Reservierungen und Absprachen bitte

unter Tel. 035433 2200,Fax 035433 2180

oder E-Mail: wir@die-spreewaldbauern.de

Mühlenweg 8,

Vetschau OT Göritz

Tel. 035433 2200


10 URLAUBSREICH SPREEWALD

Einfache Physik

mit dem Rudel

Versprochen: Ihre nächste Kahnfahrt im

Spreewald wird unser „Urlaubsreich“-Kollege

Alexander Mader (noch) nicht durchführen.

Auch wenn er bei seinem ersten Einsatz als

Kahnfährmann gar nicht so untalentiert

gewesen ist. Oder besser gesagt: Zumindest

ist er nicht gekentert. Aber lesen Sie selbst …

Kahnfährfrau Yvonne Huber kann die Fahrt vom Großen Hafen Schlepzig

in den idyllischen Unterspreewald genießen. Unser „Urlaubsreich“-Kollege

hat alles im Griff. Nun ja, mehr oder weniger. Fotos: Jacqueline Wiesel

Schlepzig. Zugegeben, ich bin

noch nie mit einem Spreewaldkahn

gefahren. Geschweige

denn, habe ich einen gelenkt.

Aber heute soll‘s sein. „Bei

den Profis sieht es ja ganz

easy aus“, mache ich mir Mut.

Einziges Problem: Ich bin kein

Profi. Nicht so wie Yvonne

Huber und Jörg

Tschirschke, die

mich im Großen

Hafen Schlepzig

in ihren sorbischen

Trachten

freundlich begrüßen.

Kurze

Vorstellung: Sie

ist hauptberufliche

Kahnfährfrau seit 2014,

er seit 2016 hauptberuflich

Kahnfährmann. „Wir fahren jedoch

schon seit Ewigkeiten“,

verrät Yvonne Huber, während

wir auf einen Kahn zusteuern.

Das imposante Gefährt misst

neun Meter Länge, bietet Platz

für bis zu 20 Gäste. Mein heutiger

„Trainingsplatz“. Zum Glück

sind die 20 Gäste jetzt nicht da.

Ich bin nämlich schon nervös

genug. Aber der Anfang ist gar

nicht schwer … Vielleicht liegt‘s

daran, dass Yvonne Huber den

Kahn noch dirigiert. Oder ziemlich

sicher sogar. Ich genieße

die morgendliche Spreewaldidylle.

Leichte Sommerbrise,

sattes Grün. Ein Reiher begrüßt

uns, ein Eisvogel huscht durchs

Geäst . . . Und ein Kahnfähr-„Lehrling“

übernimmt

das Ruder. Im

übertragenen Sinn.

Denn im Spreewald

stakt man

mit dem Rudel.

„Das hier ist 4,20

Meter lang und aus

Eschenholz. So ist es

schön biegsam“, erklärt

Yvonne Huber. Sie demonstriert

noch einmal den Einsatz,

dann bin ich dran.

Rudel ins Wasser, vom Boden

leicht abstoßen. Soweit die

Theorie. In der Praxis ist es

etwas anders. Schwerer nämlich.

Das beginnt schon beim

Eintauchen. „Nicht direkt

unterm Kahn einstechen.

Sonst machen wir Stabhochsprung“,

scherzt Jörg

Tschirschke. Aha. Dann also

Bei Yvonne Huber sieht das Lenken

des Kahnes viel entspannter aus.

Solch wundervolle Panoramen kann man bei einer Kahnfahrt durch den

Spreewald immer wieder erleben.

Der Reiher im Baum kann beim Test

gar nicht mehr hinschauen.


URLAUBSREICH SPREEWALD

11

weiter hinter ansetzen. Klappt

beim zweiten, dritten, vierten

Mal ganz gut. Es geht vorwärts,

aber leider auch Richtung

Ufer. „Einfach mit dem Rudel

leicht gegensteuern“, erklärt

Yvonne Huber und gibt den

entscheidenden Tipp: „An der

Kahnspitze sehen Sie immer,

wohin sie lenken müssen.“

Kapiert. Dann voller Fokus auf

die Spitze. Rudel ins Wasser,

leicht abstoßen. Wieder gegenlenken.

„Das ist einfache

Physik“, lächelt meine „Ausbilderin“.

Einfache Physik zum

Glück. Das krieg‘ ich hin. Obwohl

es in der Schule nicht

meine Stärke gewesen ist. Aber

das nur nebenbei … Denn auf

dem Kahn mache ich es mit

Motivation wett.

Upsi, da war der Baum im Weg. Aber

auch diese Situation wurde beim

Kahnfahr-Test bestanden.

Ein Baum kommt näher

Spreewald ahoi! Jörg Tschirschke

verrät: „Ein leerer Kahn ist

schwerer zu lenken, als ein voll

besetzter, der durch die Masse

eher träge ist.“ Heißt für

mich: Ein voller Kahn ist Bundesliga,

ein leerer Champions

League. Also fahre ich Champions

League. Obwohl, das ist

eher Ansichtssache. Zumal

man auch da schnell „baden

gehen“ kann. Wenn man nämlich

nicht voll konzentriert ist.

So wie ich gerade. Ein Baum

kommt immer näher. Ich werde

leicht nervös. Und nun?

Zum Glück ist Yvonne Huber

da: „Nehmen Sie einfach das

Rudel hoch. Wir fahren unter

den Ästen durch.“ Gesagt, getan.

Soviel zum Thema Champions

League. Bis dahin ist’s

bei mir noch ein weiter Weg . . .

Denn die Königsklasse fährt

zudem gaaaaaanz ruhig.

„Die große Kunst ist es, das

Rudel möglichst lautlos und

ohne Geräusche einzutauchen,

um die Idylle bei einer

Kahnfahrt nicht zu stören“,

meint Yvonne Huber. Nach

unserem Platzwechsel zeigt

sie, wie es geht. Und ganz

ehrlich: Das ist Königsklasse.

Kahnfähr-Königsklasse. Auch

im Entertainment-Bereich.

Gute Wertung: 2 plus

„Bei unseren Fahrten erzählen

wir unseren Gästen viel über

die Natur, die Landschaft, die

Tierwelt und die eine oder andere

Spreewälder Sage“, erklärt

Jörg Tschirschke, während

unsere Fahrt weitergeht.

Und ich möchte wissen: „Wie

wird man Kahnfährmann oder

Kahnfährfrau?“ Die Antwort im

Schnelldurchlauf: 100 beglaubigte

Praxisstunden auf dem

Wasser, theoretische und praktische

Prüfung beim Landesschifffahrtsamt.

Dann gibt’s

bei erfolgreichem Bestehen

den „Führerschein“. Ich habe

zumindest heute meine erste

Prüfung absolviert. Und wie

war’s, Frau Huber?

„Ich gebe Ihnen eine 2 plus.

Sie haben das schon ganz

gut gemacht.“ Tja, das sehe

ich auch so … :-)

Obwohl ich natürlich zugeben

muss: Die Experten haben’s richtig

perfekt drauf. Denn so eine

Kahnfahrt ist eine ganz schöne

Herausforderung. Selbst, wenn

es bei den Profis immer so kinderleicht

aussieht ...

!

TIPP

Viele weitere Bilder des

Kahnfahr-Tests finden

Sie jetzt auf

www.urlaubsreich.de/kahntest

– Großer Hafen Schlepzig –

im stillen Unterspreewald

Kahnfahrten täglich in sorbischen

Trachten mit Fährfrauen und -männern

Familienfreundlicher Hafen mit

Heuschober und Spreewaldrelax-Ecke

*

Hafenstübchen mit Spreewaldleckereien

www.großerhafenschlepzig.de

15910 Schlepzig, Dorfstraße 53b

Y. Huber

Tel. 0157 /

547 52 478

B. Henschelchen

Tel. 0170 /

49 53 770

Frühstückskahnfahrten

*

Piratenkahnfahrten

*

Lichterkahnfahrten

*

Whisky-Kahnfahrten

*

Nachtwächterkahnfahrten

J. Fischer

Tel. 0170 /

83 25 870

J. Tschirschke

Tel. 0177 /

62 33 744

Heben Sie ab ins

Spreewald-Glück!

Erleben Sie die Region

doch einmal bei einer

Ballonfahrt in luftiger Höhe.

Kolkwitz. Liebe Leserinnen, liebe

Leser. Es freut uns, wie Sie Ihren

Aufenthalt genießen. Apropos,

einen Tipp hätten wir da noch für

Sie. Erkunden Sie unsere Region

doch einmal aus luftiger Höhe!

Rauf geht’s dabei auf eine Fahrthöhe

zwischen 150 und 1000 Metern.

Glücksgefühle inklusive.

„Eine Ballonfahrt verspricht immer

wieder unvergessliche Erlebnisse.

Denn der atemberaubend

schöne Blick ist gigantisch“, weiß

GerdJendreyeck und ergänzt: „Ob

Einzelbuchung, Paare oder auch

Gruppen -mit uns kann jeder abheben.

Die Termine koordinieren

wir ganz individuell.“ Das möchten

Sie auch erleben? Dann vereinbaren

Sie jetzt Ihren Termin für

die Erkundungstour in den Höhen

über unserer traumhaften Region.

Anzeige

Lausitzer Ballonfahrten

Limberger Hauptstraße 5

03099 Kolkwitz

Telefon: 035604 -411 44

(werktags ab17Uhr)

E-Mail:

info@lausitzer-ballonfahrten.de

www.lausitzer-ballonfahrten.de


12 URLAUBSREICH SPREEWALD

Baruth/Mark

Schlepzig

Märkische Heide

Goyatz

Lieberoser Heide

Schönewalde

Mühlberg/Elbe

Herzberg

Dahme

Riesa

Schlieben

Bad

Liebenwerda

Gröditz

Meissen

Hohenbucko

ELBE-ELSTER-LAND

Erholungsgebiet

Kiebitz

Falkenberg/

Elster

1 : 600000

Uebigau

Wahrenbrück

Doberlug-

Kirchhain

Elsterwerda

Plessa

Gröden

Großenhain

Golßen

nach

Dresden

13

13

nach

Berlin

Sonnewalde

Luckau

Finsterwalde

Heideland

Niederlausitzer

Heidelandschaft

Grünewalder

Lauch

Schradenland

Radeburg

Fürstlich Drehna

Groß Mehßow

Lauchhammer

Lichterfeld

Schwarzheide

Ortrand

13

Klettwitz

Schipkau

13

Ruhland

Ottendorf-

Okrilla

Lübben (Spreewald)

Königsbrück

4

Lübbenau (Spreewald)

Calau

Großräschen

Senftenberg

Brieske

Boblitz

Burg (Spreewald)

Raddusch

Vetschau

Altdöbern

Großkoschen

Hohenbocka

Pulsnitz

Neu Zauche

UNESCO-BIOSPHÄRENRESERVAT SPREEWALD

Bucksche

Schweiz

Königsbrücker

Heide

Niederlausitzer

Landrücken

Bernsdorf

1

SPREEWALD

Cottbus

15

Drebkau

Wittichenau

Schwarze Pumpe

Geierswalde

Lauta

Hoyerswerda

Kamenz

Straupitz

Greifenhain

Schwarzkollm

Elstra

Welzow

Dubringer

Moor

Neupetershain

Lieberose

Löschen

Knappenrode

Spreetal

Tauer

Peitz

Königswartha

Teichland

Spremberg

Lohsa

Jänschwalde

Hornow

Bautzen

Schleife

LAUSITZER SEENLAND

Trebendorf

Großdubrau

Boxberg

Uhyst

Neu Sacro

4

Guben

Forst

Döbern

Nochten

15

Bad Muskau

Weißwasser

Oberlausitzer Heideund

Teichlandschaft

Weissenberg

Brody

(Pförten)

Žarki

Łeknica

NEISSELAND

Rietschen

POLEN

Niesky

Trzebiel

(Triebel)

Lubsko

(Sommerfeld)

Przewóz

Rothenburg

Neißeaue

Görlitz

Tourismusverband

Spreewald

Raddusch, Lindenstraße 1

03226 Vetschau/Spreewald

Tel.: 035433 72299

Cottbus Service

Stadthalle Cottbus

Berliner Platz 6

03046 Cottbus

Tel.: 0355 75420

Touristinformation

Burg (Spreewald)

Haus des Gastes, Am Hafen 6

03096 Burg/Spreewald

Tel.: 035603 750160

Touristinformation Briesensee

Spreewälder Seecamping &

Strandbad, OT Briesensee

Am See 2, 15913 Neu Zauche

Tel.: 03546 7676

Genießen Sie spreewaldtypische

Gerichte und

Kegelspaß für die

ganze Familie

Gasthaus und Pension Bordmann´s Scheune

Erste Kolonie 5, 03096 Burg (Spreewald)

Tel.: (03 56 03) 257

www.bordmanns-scheune.com

Fotolia/Robert Kneschke

Touristinformation

Calau

Cottbuser Straße 32

03205 Calau

Tel.: 03541 89580

Touristinformation

Lieberose

Schlosshof 3a

15868 Lieberose

Tel.: 033671 329528

Spreewald-Service Lübben

Ernst-von-Houwald-Damm 15

15907 Lübben (Spreewald)

Tel.: 03546 3090

Touristinformation

Lübbenau

Ehm-Welk-Straße 15

03222 Lübbenau

Tel.: 03542 887040

1

Touristinformation Luckau

Nonnengasse 1/Kulturkirche

15926 Luckau

Tel.: 03544 3050

Touristinformation

Märkische Heide

Schlossstraße 13a

OT Groß Leuthen

15913 Märkische Heide

Tel.: 035471 85113

Touristinformation

Oberspreewald

Kirchstraße 11

15913 Straupitz/Spreewald

Tel.: 035475 80977

Touristinformation

Peitz

Markt 1

03185 Peitz

Tel.: 035601 8150

Ferienspaß

in der Lausitz

Touristinformation

Schwielochsee

OT Goyatz, Am Bahnhof 27

15913 Schwielochsee

Tel.: 035478 179090

Touristinformation

Vetschau

Schlossstraße 10

03226 Vetschau/Spreewald

Tel.: 035433 77755

Sie sind auf der Suche nach Erholung

und Spaß für sich und

Ihre Familie? Die besten Tipps

hat Urlaubsreich.de für Sie zusammengestellt.

Ob Tierpark,

Schwimmbad, Museum oder

See – hier ist für jeden etwas

dabei! Neben Klassikern wie

den Spreewelten in Lübbenau

oder dem Zoo Hoyerswerda gibt

es auch einige Lausitzer Geheimtipps

zu entdecken. Ebenso

können sich Familien über

Ausflugsziele als Schlechtwetter-Varianten

sowie kostenlose

und preisgünstige Alternativen

informieren. Auch für Freunde

von Sport und Action gibt es

zahlreiche Vorschläge: Freizeitparks,

Wassersportschulen und

mehr warten darauf, besucht zu

werden. Regelmäßige Updates

informieren über die zahlreichen

Veranstaltungen und Feste in

Cottbus, Lübben, Herzberg & Co.

Entdecken Sie unsere Ausflugstipps

der Region unter

urlaubsreich.de/ferienspass


URLAUBSREICH SPREEWALD

13

Die Hofladentour im Spreewald

Lernen Sie auf einer kulinarischen Entdeckungsreise kennen, wie der Spreewald schmeckt

Groß Lübbenau

Raddusch

Bischdorfer See

Stradow

Bischdorf

Vetschau

Bärwalder See

Calau

Sassleben

Repten

Gahlen

Missen

Laasow

Wer während der Tour auf eine kurze Abkühlung hofft, ist am Gräbendorfer

See bei Laasow genau richtig.

Foto: Peter Becker

Bereits der Startpunkt der

Tour kann bereits als ein Tourenhöhepunkt

bezeichnet

werden. So ist das idyllisch

gelegene Vetschauer Schloss

mit seinem frisch restaurierten

Rittersaal eine wahre Augenweide.

Vorbei an dem heutigen

Naturschutzgebiet Reptener

Teiche, durch den idyllischen

Ort Missen fahrend, gelangen

Sie direkt zum Gräbendorfer

See nach Laasow. Der aus einem

ehemaligen Tagebau entstandene

See überzeugt mit

einer überragenden Wasserqualität,

in der sich zahlreiche

Fischarten pudelwohl fühlen.

Auf der gesamten Tour begegnen

Sie immer wieder kleinen

und großen Hofläden und sogar

einer Milchtankstelle.

Auch das Örtchen Raddusch

lockt mit kulinarischen Leckerbissen

aus dem Spreewald:

Leinöl, Spreewaldgurken und

mehr finden Sie im Spreewälder

Hofladen.

Während der Gurkenerntezeit

können Sie bei den Spreewaldbauern

in Göritz sogar auf einen

Gurkenflieger steigen oder

Legende

Radfahren

49,78 km

200 min.

Dauer

einfach ganz gemütlich Kaffee

und Kuchen in der Bauernküche

genießen.

Frisch vom Feld, regional und

typisch Spreewald, so lässt

sich auch das Angebot des

letzten Hofladens auf der Tour

zusammenfassen.

Denn beim Spreewaldbauer Ricken

in Vetschau gelangen Gemüse

und Obst aus eigenem

Anbau neben vielen weiteren

Eigenprodukten, wie Erdbeersaft

oder Himbeerbrand über

die Theke.

Der perfekte Abschluss einer

kulinarischen Rundreise.

Leinöl –unser

flüssiges Gold

Rezepte und ein Blick

hinter die Kulissen

Fotos:Peter Becker

Anzeige

Raddusch. Kaum einer in unserer

schönen Region, der es nicht regelmäßig

auf seinem Speiseplan

zu stehen hat.Und das aus gutem

Grund: Denn das leicht nussige

Öl ist nicht nur sehr lecker, es

unterscheidet sich auch bei der

Speisenzubereitung deutlich von

herkömmlichen Ölen. Denn weder

braten wir damit, noch geben es

viele über ihren Salat (was natürlich

auch sehr gut funktioniert).

Die meisten von uns kennen das

sehr gesunde Elixier im Quark.

Nur istseine Varietät deutlich größer.

Eine Auswahl leckerer Rezepte

und einen Einblick, was Leinöl

alles kann, finden Sie ab Juni

auf der Internetseite der neuen

Leinölmanufaktur Öl & Gut. Hier

erfahren Sie mehr über die Produktion

und die Vorteile des nativen

Öls und können Ihre Fragen

rund um das angebotene Leinund

Schwarzkümmelöl stellen.

Mathias Kloss

Schulweg 2

03226Vetschau/OT Raddusch

www.oelundgut.de


14 URLAUBSREICH SPREEWALD

Kletterfisch & Co.

warten auf euch!

Kinder, Kinder. Der neue Spielplatz in Lübbenau/

Spreewald ist ja ein echtes Schmuckstück

geworden, das ihr jetzt entdecken könnt!

Lübbenau/Spreewald. Themenbereiche

wie „Unter-Wasser-Welt“

und „Netz- und Reusenparadies“

sollen künftig

junges Publikum anlocken.

Und keine Frage: Das 7500

Quadratmeter große Gelände

muss man einfach live erleben.

Urlaubsreich Spreewald

verrät euch aber schon einmal

ein paar Highlights. Mächtig

viel zu entdecken gibt es dank

Schwalbenturm, Heuschober,

Kahnfahrbereichen, Ölmühle,

Gurkenstand, Schaukeln und,

und, und. „Wo vorher reine Wiese

war, sind in den vergangenen

Monaten ein Barfußpfad und in

Abstimmung mit der Biosphäre

auch Kneippelemente entstanden“,

erklärt Planerin Astrid

Subatzus. In der „Unter-Wasser-Welt“

sollen ein Kletterfisch

mit Rutschenturm sowie eine

Wasserspielanlage für Begeisterung

bei den Kleinen sorgen.

Im „Netz- und Reusenparadies“

wurden Leinöl- und Gurkenverkaufsstände

in Spielform und

eine Kahnwerkstatt als Spielhaus

installiert. Alles dreht sich

um eine zusammenhängende

Spiellandschaft mit verschiedenen

Klettermöglichkeiten.

„Hinzu kommt eine Fitness-Insel

mit Situp-Bänken, einem

Kajaktrainer und Rudergeräten

für die größeren Besucher“,

sagt Subatzus und fügt hinzu:

„Ergänzt werden soll das Angebot

noch mit zwölf Sagentafeln

auf dem Sagenplatz.“

07./08. September

Dampfsonderzüge von

Weißwasser zum Turmfest

Schwerer Berg

(Karten im VVK)

Waldeisenbahn Muskau –

Freizeitvergnügen für die ganze Familie

600-mm-Museumsbahn

Bad Muskau – Weißwasser – Kromlau

o Öffentlicher Fahrbetrieb an allen Wochenenden von Mai bis Oktober

o am Bahnhof Weißwasser-Teichstraße laden Terrassengaststätte und

Abenteuerspielplatz zum Verweilen ein

www.waldeisenbahn.de · 03576 – 207472 · Teichstraße 2, 02943 Weißwasser

Bei der Sommertour der LAUSITZER RUNDSCHAU nutzen viele kleine und

große Teilnehmer die Möglichkeit, den neuen Themenspielplatz in der Lübbenauer

Altstadt anzuschauen. Im Hintergrund das Herzstück, die Kletterwand.

Am 25. August ist

hier richtig was los

Beim 13. Kinderfest der Gemeinde Märkische

Heide verleben Besucher aller Altersgruppen

garantiert einen unvergesslichen Tag.

Pretschen. Liebe Kinder. Kunterbuntes

Programm habt ihr

schon oft erlebt. Aber was euch

beim 13. Kinderfest der Gemeinde

Märkische Heide am

25. August ab 11 Uhr erwartet,

setzt noch einiges drauf. Denn

dieses Programm ist mindestens

kunter-kunter-kunterbunt!

Auf dem Hof des Landgut

Pretschen ist ja nämlich mal

so richtig viel los. Freut euch

auf den Laborexpress „Phänomenia“,

den „Neugier-Express“

mit verschiedenen

Mitmachexperimenten, ein

mobiles 360-Grad-Planetarium,

ein mobiles Schnitzstudio,

Puppentheater „Märchenpalast“,

Matsch-und Spielinsel,

Deutschlands längste aufblas-

Wir haben für Sie ...

bare Hindernisbahn, Kinderseilgarten,

Speedrodelbahn,

Quadbahn, Hüpfburgen, Wasserbälle/Wasserrolle,

Fotobox,

Bungee-Trampolin, Bogenschießen,

Kindereisenbahn,

Feuerwehr, Tombola, Friseur-&

Schminkstudio, Barfußpfad,

Teddywerkstatt, Reitschule für

Kinder & Jugendliche, Stelzentheater

Wohlgestalt, Bastelstraße,

Kinderbackstube . . .

Puh, da kommt man ja richtig

außer Puste beim Aufzählen.

Aber eines ist sicher: Spaß ist

am 25. August garantiert. Und

übrigens: Der Eintritt ist frei.

Also dann, auf nach Pretschen.

Weitere Infos gibt’s

unter 035471 851-13 und

www.maerkische-heide.de

Keine Frage, unsere „Urlaubsreich“-Region garantiert für Familien

und Kinder jede Menge unvergessliche Erlebnisse. Ob Waldeisenbahn

Muskau, Erlebnispark Teichland, der Erlebnishof der Agrar

Göritz Gmbh und, und, und - eine Vielzahl der Angebote haben unsere

Redakteure bereits für Sie „Aktiv getestet“. Alle Berichte finden

Sie auf www.Urlaubsreich.de. Also: Klicken Sie doch einmal

rein, holen Sie sich Inspirationen und dann erleben Sie die vielen

genialen Angebote schon bald live ganz in Familie.


URLAUBSREICH SPREEWALD

15

• Stellplätze:

Anzahl 16, auf Asphalt mit

Stromversorgung bis Fahrzeug

-----------------------

• Ihr Vorteil:

Mit der Anmeldung

erhält der Nutzer des

Wohnmobilstellplatzes

zwei Rabatt-Gutscheine

in Höhe von 10% für

die Inanspruchnahme

des Freizeitbad-Lagune-

Programms bzw. des

Gastronomieangebotes.

Lagune macht seit 2018 mobil!

Mit dem Wohnmobil

in & um Cottbus

Caravaning, Schwimmen

& Saunieren

Lagune Cottbus GmbH

Sielower Landstraße 19

03044 Cottbus

0355 – 49 49 84 16

www.caravan-lagune-cottbus.de

Mit 40 Sachen

durch die

Steilkurven

903 Meter 6Steilkurven 2Jumps

g s

NEU

Minigolf

Kletterfelsen

Tubingbahn

ZipLine-Anlage

und vielesmehr

Erlebnispark Teichland •Zum Erlebnispark1•03185 Teichland/OTNeuendorf•von April bisOktober tgl. von10-19 Uhrgeöffnet

www.erlebnispark-teichland.de


16 URLAUBSREICH SPREEWALD

Shoppen, Schlemmen, Sightseeing –

einen Städtetrip in Cottbus erleben

Cottbus. Schlendern, die Stadt

entdecken, gut essen und dabei

noch ein wenig shoppen –

einen gelungenen Städtetrip

können Sie auch in Cottbus

erleben. Denn in der Cottbuser

Postkartenidylle tummeln sich

viele kleine Geschäfte, Restaurants

und so manch Sehenswertes.

Bezaubernde Ausblicke

und Einblick ins

Apothekerhandwerk

Schönster Startpunkt für eine

Entdeckungstour durch Cottbus

ist der Altmarkt. Parkgelegenheiten

und den schönsten Ausblick

über die Stadt finden Sie gleich

in der Nähe an der Cottbuser

Oberkirche. Wer das besondere

Fotomotiv sucht, der sollte die

vielen Stufen des Kirchturms

der größten Kirche der Niederlausitz

nicht scheuen. Belohnt

Altmarkt in Cottbus

wird man mit einem weiten Blick

über Cottbus. Apropos schöner

Ausblick – auch das Erklimmen

des Cottbuser Wahrzeichens,

des Spremberger Turms am

Ende der Spremberger Straße,

lohnt sich für interessierte Besucher.

Weiter im Kulturprogramm

geht es im Brandenburgischen

Apothekenmuseum auf dem Altmarkt.

Von Dienstag bis Sonntag

werden hier zweimal täglich für

Führungen die Pforten geöffnet

und Einblicke in die typische Arbeitswelt

eines Apothekers um

das Jahr 1850 gewährt.

Shoppingwelten

und Genusstempel

Shoppingfans kommen rund

um den Cottbuser Altmarkt auf

ihre Kosten. Die zahlreichen

kleinen Läden und Boutiquen

eignen sich bestens dazu, auch

das eine oder andere Souvenir

für den Kleiderschrank zu

ergattern. Ob Mann oder Frau,

wer bei hochwertiger Mode

bekannter Designer schwach

wird, der sollte an der Ecke zwischen

Altmarkt und der Sprem

für das Torino ein wenig Zeit

einplanen, denn in dem stilvollen,

angenehmen Ambiente der

Boutique kann man beim Stöbern

schnell die Zeit vergessen.

Nach dem Shoppingtrip kann

man es sich dann in einem der

zahlreichen Restaurants und

Cafés gemütlich machen und

den Tag bei gutem Essen und

leckeren Cocktails ausklingen

Die Ausstellung

im Schloss Branitz.

Fürst

Pückler.

Ein Europäer

in Branitz


URLAUBSREICH SPREEWALD

17

Pyramide im Branitzer Park

lassen. Besonders beliebt bei

Einheimischen und Gästen ist

das Mosquito. Mehr zum Lokal

lesen Sie im Testbericht unserer

Urlaubsreich Redakteurinnen

Susann und Jessica.

Pücklers Park

und Pyramiden

Für den Cottbus-Entdecker

darf ein besonderes Highlight

natürlich nicht fehlen -

der Branitzer Park, einer der

schönsten Landschaftsgärten

Deutschlands. Hermann Fürst

von Pückler-Muskau schuf

zwischen 1846 und 1871 auf

einer einst kargen, ebenen

Fotos: Peter Becker

Agrarlandschaft sein Gartenkunstwerk.

Mit der einzigartigen

Seepyramide gestaltete er

gleichzeitig das Wahrzeichen

des Parks und die eigene Grabstätte.

Mehr zum Park und dem

ungewöhnlichen Leben des

Fürsten Hermann von Pückler-Muskau

(1785–1871) erfahren

Sie im Branitzer Schloss.

Und neugierig geworden? Dann

entdecken Sie doch unser wunderschönes

Cottbus selbst –

vielleicht sogar mit einer Wanderung

entlang der ehemaligen

Bahntrasse der Spreewaldbahn.

Einfach QR-Code scannen,

Tour laden und los gehts.

ÖFFNUNGSZEITEN

MO.–FR.: 11.00–19.00 Uhr

SA.: 10.00–16.00 Uhr

WWW.TORINO-

FASHION.DE

TORINO-FASHION

MARKTSTRASSE 1

C O T T B U S

WOMEN • MEN

Einmal kulinarischen Kurzurlaub bitte!

Bei den Einheimischen zählt das Mosquitozueinem

der beliebtestenRestaurantsinCottbus.

Warum diessoist,haben Susann Troppa

und JessicaZiebe aktiv getestet.

Anzeige

Cottbus. Wasfür eine Atmosphäre.

Unser Abend im Mosquito fühlt

sich an wie ein kleiner Kurzurlaub

im sonnigen Süden. Mit lateinamerikanischer

Musik, warmer, indirekter

Beleuchtung und einer modernen

Einrichtung zählt es zu

den In-Restaurants inCottbus.

Und was gehört zu einem

richtigen Urlaub dazu – natürlich

der Begrüßungscocktail.

Gern auch alkoholfrei.

Apropos: Die größte Cocktailkarte

der Stadt hält allein

31 alkoholfreie Varianten bereit.

Kulinarische Genussreise

Beim Essen gehen probiere ich

gern mal was Neues aus. Im

Mosquito kein Problem. Mediterrane

Küche mit asiatischen

Einflüssen trifft es wohl in der

Beschreibung am

ehesten. Eine bunte

Auswahl an Fisch,

Fleisch und vegetarischen

Gerichten, kombiniert mit frischem

Saisongemüse, findet sich

auf der Karte wieder.

Während ich bei der

Vorspeise mit meinem

in Bacon gehüllten

Ziegenkäse auf Rucolasalat

geschmacklich

in Richtung Griechenland

abdüse, geht’s für

Jessica mit einer Bruschetta

nach Italien.

Die Vorspeise ist reichlich, macht

aber definitiv Lust auf me(e)hr.

Auf den Punkt gebratener Fisch

mit knuspriger Haut, knackiges

Gemüse und Basmatireis. Hmmm,

Urlaub für den Gaumen. Mit einer

entspannten Leichtigkeit ziehen

die Kellner mit leckeren Cocktails,

Salaten, Rumpsteak, Fisch- und

Fleischgerichten sowie Angeboten

der Wochenkarte an uns vorbei.

Hier istwirklich viel zu tun, dennoch

überzeugt das Personal mit natürlicher

Freundlichkeit. Kein Wunder

also, dass wir auch nach unserem

Dessert mit selbstgemachter Schokolade

als i-Tüpfelchen bei einem

Kaffee auf der Sonnenterrasse

noch eine Weile sitzen, quatschen

und die gemütliche Atmosphäre

auf uns wirken lassen – schließlich

sind wir doch im „Urlaub“.

Unsere Urlaubsreich-Autorinnen

hatten einen entspannten und

leckeren Abend im Mosquito.

Fotos:S.Troppa

Den kompletten Testbericht

lesen Sie auf

Urlaubsreich.de/Mosquitotest

Mosquito

Bar -Restaurant –Cafe

täglich ab 10 Uhr geöffnet

Altmarkt 22

03046 Cottbus

Tel: 03 55 -288 90 444

www.mosquito.biz

Tipp: Jeden Sonntag

und Feiertag

Mosquito Sunshine-Brunch

von 10bis 14 Uhr

12,90 Euro p.P.


18 URLAUBSREICH SPREEWALD

Veranstaltungshöhepunkte

PeitzerKarpfengenüsse,

dieSie lieben werden.

21. Spreewälder Gurkentag

am 10./11. August 2019 in Golßen

Erlebnis- &Frischemarkt, regionale Köstlichkeiten und Spezialitäten

aus Brandenburg, historische Arbeitsweisen, traditionelles Handwerk

und Brauchtum, Musik, Show &Unterhaltung; Feierliche Krönung

des 20. Spreewälder Gurkenkönigspaares

Infos unter

www.spreewaldverein.de

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Landwirtschaftsfonds

für die Entwicklung des

ländlichen Raums

Eintritt frei!

Es istmehrals Essen. Es istGenuss.

Dieser Geschmack. Dieses Aroma.

Diese Vielfalt. Versprochen, Sie

werden unsere PeitzerKarpfenlieben.

Wählen Sie aus den verschiedenen

Angeboten. Zum Beispiel

Peitzer Karpfen im Speckmantel

an Festungssoße (verfeinert mit

Peitzer Festungsbier!), Grünkohl

undBratkartoffeln.Oder genießen

Hotel &Restaurant

„Zum GoldenenLöwen“

Markt10/03185 Peitz

Telefon: (03 56 01) 80 94 0

Sie unser Karpfenfilet. Natürlich

und ohne Gräten. Selbstverständlich

gibt es auch dentraditionellen

„Karpfen blau“ und, und, und.

Am besten, Sie probieren unsere

Karpfen-Vielfalt schon bald selbst

einmal.Gernbei Ihrem(Kurz-)

Urlaub in unserem Hotel. Wir

wünschen Ihnen guten Appetit

undeinen erholsamen Aufenthalt.

E-Mail

Bestellung@hotel-peitz.de

www.hotel-peitz.de

Inhaber: AndreasRoschke

Anzeige

Dieses Fest wird

Sie begeistern!

Peitz. Liebe Leserinnen, liebe

Leser. Leider haben wir hier

nicht so viel Platz. Deshalb nur

ganz kurz ein besonders toller

Veranstaltungstipp, den wir Ihnen

gern ans Herz legen möchten:

das Peitzer Mauerstraßen-

Fest mit Museumsnacht am

7. September von 18bis 24 Uhr.

Zwischen Malzhausbastei und

Lutherplatz erwarten Sie dabei

Live-Musik, Shows und kulinarische

Köstlichkeiten. Freuen Sie

sich zudem auf Keramikhandwerk,

Comedy, Böllerschüsse

aus der Festungskanone, mittelalterliches

Markttreiben, historische

Führungen, Feuershow

und, und, und.

Das Besondere:

Einen Großteil

der Veranstaltung

erleben Sie auf

historischen Höfen,

die nur an

diesem Tag ihre

Pforten für Besucher

öffnen.

Eine Gelegenheit,

die Sie auf

alle Fälle nutzen sollten … Wir

wünschen Ihnen –bei freiem Eintritt

übrigens – viel Spaß und garantiert

unvergessliche Stunden

am 7. September in Peitz.

www.tourismus.peitz.de


URLAUBSREICH SPREEWALD

19

Hier erleben Sie traditionelle Bräuche

18. August

Dissen, 14.00 Uhr

Hahnrupfen

Foto: Peter Becker

4. August

Neu Zauche, 14.00 Uhr

Stollenreiten

10. August

Tauer, 14.00 Uhr

Hahnrupfen

Byhleguhre, 14.00 Uhr

Hahnrupfen

Schmogrow

Hahnschlagen

11. August

Werben, 13.00 Uhr

Hahnrupfen

17. August

Jänschwalde, 14.00 Uhr

Hahnrupfen

Drachhausen, 14.00 Uhr

Hahnrupfen

Ströbitz, 14.00 Uhr

Hahnrupfen

Heinersbrück, 14.00 Uhr

Hahnrupfen

Ruben, 14.00 Uhr

Hahnschlagen

24. August

Willmersdorf, 14.00 Uhr

Hahnrupfen

31. August

Papitz, 15.00 Uhr

Hahnrupfen

1. September

Döbbrick, 14.00 Uhr

Hahnrupfen

7. September

Drehnow, 15.00 Uhr

Hahnrupfen

8. September

Sielow, 14.00 Uhr

Hahnrupfen

14. September

Fehrow, Hahnrupfen

16. September

Guhrow, Hahnschlagen

21. September

Heinersbrück, 14.00 Uhr

Superkokot 2019


20 URLAUBSREICH SPREEWALD

Ausgewählte Veranstaltungen llllll

AUGUST

Donnerstag, 01. August

bis 15. August

10 – 11Uhr,

Museum Schloss Lübben

Schatzsuche im Schloss

Freitag, 02. August

bis 16. August

Ab 11 Uhr, Spreewald-Service

Lübben, Kinder-Lesung

mit Frau Groschke

Freitag, 02. August

17 Uhr,

Spreewald-Service Lübben

Literarische Kahnfahrt

„Mein Herz schlägt Fontane“

Freitag, 02. August

bis Sonntag, 04. August

Ab 14 Uhr, Peitz

66. Peitzer Fischerfest

Samstag, 03. August

Ab 18 Uhr, Amt Burg

8. Lange Nacht der Kunstund

Handwerkshöfe

Sonntag, 04. August

Ab 14 Uhr, Calauer Info-Punkt

Märchenhafte Sagentour

Dienstag, 06.August

und Dienstag, 13. August

18 Uhr, Spreewald-Service

Lübben, Märchenstunde mit

der Türmerin

Mittwoch, 07. August

und Mittwoch, 21. August

14 – 15.30 Uhr, Dissen-

Striesow, Gäste-Info

Schauimkern – dem Imker

über die Schulter geschaut

Mittwoch, 7. August

und Mittwoch, 14. August

19 Uhr, Spreewald-Service Lübben,

Gute-Nacht-Geschichten-Kahnfahrt

„Frieda sucht

das Irrlicht“

Donnerstag, 08. August

bis Samstag, 10. August

22 – 23.30 Uhr,

Grosser Spreewaldhafen

Lübbenau

Spreewälder Lichtnacht

„Zauber der Landschaft“

Samstag, 10. August

8 – 14 Uhr, Amt Burg

(Spreewald)

Heimatmarkt Regional

geMacht!

10 – 17 Uhr, Cottbus rund um

die Schloßkirche,

CottbusService

„Kunst-Genuss-Markt“

10 – 13 Uhr,

Lübbenau /

Freilandmuseum Lehde

Fleißig wie die Bienen –

Seminar für Hobbyimker

10 – 17 Uhr und 12 – 15 Uhr ,

Dissen-Striesow, Heimatmuseum

Künstler unter freiem Himmel

Samstag 10. August

bis Sonntag 11. August

10 – 18 Uhr, Golßen,

Spreewaldverein e.V.

21. Spreewälder Gurkentag

Tagebaubesichtigung

(Förderverein

des Hüttenwerkes Peitz e.V.)

Samstag, 17. August

Lübben, Schlossinsel

Spreewälder Taschenlampenkonzert

2019

08.30 – 13.30 Uhr,

Stadt Lübben

Lübbener Heimatmarkt

10.30 – 12.30 Uhr,

Lübbenau

Spreewald-Touristinformation

Fontane-Wanderung

durch Lübbenau

Sonntag, 18. August

10 – 18 Uhr

Lübbenau, Spreewald-Touristinformation

„Die Fontane-

Kahnfahrt anno 1859“

Freitag, 23. August

bis Sonntag 25. August

15 Uhr, Amt Burg (Spreewald)

27. Heimat- und Trachtenfest

Urlaub in der DDR

Sonderausstellung • 06. April bis 05. Januar

Betreten Sie noch einmal

einen DDR-Campingplatz,

packen Sie Ihre Koffer fürs

Ferienlager und stöbern

Sie in den Katalogen von

Jugendtourist.

Spreewald-Museum

Topfmarkt 12, 03222

Lübbenau, Tel: 03542-2472

museums-entdecker.de

Von

Ferienfreuden

im In- &

Ausland

Sonntag, 11. August

11 – 18 Uhr, Burg,

Heimat- und Trachtenverein

Traditionelles Heuschoberfest

Dienstag, 13. August

9 – 15 Uhr, Burg (Spreewald),

Naturwacht Spreewald

Natur-Erlebnis-Uhr –

Mit allen Sinnen

die Natur entdecken

Mittwoch 14. August

10 – 16 Uhr, Schlepzig,

Naturwacht Spreewald

Ranger-ErlebnisTour: Eintauchen

ins Fließlabyrinth

18 – 19.30 Uhr,

Heimatstube Burg (Spreewald)

Geheimnisvoller Spreewald -

Familienwanderung durch die

Sagenwelt von Burg

Freitag, 16. August

bis Sonntag, 18. August

Calau, Hotel „Zur Post“

28. Stadtfest Calau

Freitag, 16. August

17 Uhr, Peitz (Maust)

Teichführung mit

Freitag, 23. August

18 Uhr, Peitz

Kulinarische Stadtführung

in Peitz, (Historischer Verein

zu Peitz e.V.)

Samstag 24. August

14.30 Uhr, Cottbus, Cottbus-

Service/Stadthalle Cottbus

Eine Stadt. Ein Club.

Alexander Knappe für

FC Energie Cottbus-Open Air

14 Uhr, Museum

Schloss Lübben

„Ritter Rost“ – Kindertheater

& Spielfiguren-Workshop

Sonntag, 25. August

Cottbus (Bohrau)

Cottbuser Ostseesportverein

Ostseefest

Freitag, 30. August

und Samstag, 31. August

14.30 – 15.30 Uhr und

16.30 – 17.30 Uhr, Vetschau

Tourist-Information

Schlossremise

Geheimnisvoller

Schlosskeller öffnet sich

zum Stadtfest-Wochenende


URLAUBSREICH SPREEWALD

21

llllll August bis September 2019

Freitag, 30. August bis

Sonntag, 01. September

Ab 15 Uhr, Stadt Vetschau

Vetschauer Stadtfest

Samstag, 31. August

Lübben (Steinkirchen)

1. Burglehn Burgwall Fest

10 Uhr, Lieberose

Wüstenexkursion

Stiftung Naturlandschaften

Brandenburg

14 – 16.30 Uhr, Amt Burg

(Spreewald)

Fontane.200: Erlebniswanderung

mit Theodor Fontane

SEPTEMBER

Freitag, 06. September

Luckau

Das Insektensterben

aus regionaler Sicht

Biologischer Arbeitskreis

Alwin Arndt Luckau e.V.

Samstag, 07. September

Amt Burg (Spreewald)

rund & gesund -

Kürbiswochen im Spreewald

8 – 14 Uhr, Amt Burg

(Spreewald), Heimatmarkt

Regional geMacht!

8 Uhr, Calau

4. Stoppelcross in Calau

10 Uhr, Calau

Calauer

Futtermittel- & Bauernmarkt

Hof- und Herbstfest

10 – 17 Uhr,

Burg (Spreewald)

Workshop: Filzen

10 – 14 Uhr, Lübbenau

Freilandmuseum Lehde

Der Bäcker hat gerufen –

Brotbacken wie vor 150 Jahren

11 – 23.55 Uhr, Lübbenau

Lindenfest der

LÜBBENAUBRÜCKE

11 – 17 Uhr, Heimat- und

Trachtenverein Burg

(Spreewald), Traditionelles

Kartoffelhacken

14 – 17 Uhr, Burg (Spreewald),

Heimatstube Burg

Heimatstubenfest

14 Uhr, Lieberose, Stiftung

Naturlandschaften Brandenburg

Wolfsexkursion mit Lesung

in der Lieberoser Heide

17 – 21 Uhr, Burg Kauper,

Amt Burg (Spreewald)

Fontane.200: FontaneZeit-

Entdecker-Fontane Sehen,

Hören, Staunen

18 Uhr, Luckau

Luckauer Altstadtnacht

18 Uhr, Peitz,

Tourist-Information

Peitzer Land

Museumsnacht des Landkreises

Spree-Neiße im Amt Peitz

18 Uhr, Peitz,

Tourist-Information

Peitzer Land

4. Mauerstraßenfest

Samstag, 07. September

bis Sonntag, 08. September

10 – 18Uhr, CottbusService/

Stadthalle Cottbus

22. Cottbuser Töpferfest

Sonntag, 08. September

10 – 16 Uhr, Stadt Luckau

8. Kartoffelbrunch zum Tag

des offenen Denkmals

Dienstag, 10. September

9 – 15 Uhr, Burg (Spreewald),

Naturwacht Spreewald

Natur-Erlebnis-Uhr – Mit allen

Sinnen die Natur entdecken

Donnerstag, 12. September

12 – 18 Uhr, Burg (Spreewald)

(Burg-Dorf)

Brotbackkurs:

Vom Korn zum Brot

Samstag, 14. September

17 Uhr, Lübben,

Museum Schloss Lübben

Museumsnacht „Durch die

wendische Walachei“

17.30 – 19.30 Uhr,

Lübbenau

Spreewald-Touristinformation

Crime – Time in Wotschofska

19 – 22.30 Uhr, Dissen-

Striesow, Heimatmuseum

Lange Nacht der Museen

im Landkreis Spree-Neiße

Sonntag, 15. September

10 Uhr, Lübbenau

Gasthaus Wotschofska

2. Insel-Erntedankfest

Dienstag, 17. September

20.20 Uhr, Lübben,

Lübbener Nachtwächter

Jubiläumsrundgang des

Lübbener Nachtwächters

Freitag, 20. September bis

Sonntag, 22. September

Spreewald-Service Lübben

42. Spreewaldfest

Freitag, 20. September

19.30 Uhr, Calau (Saßleben),

Evangelische Kirchengemeinde

Calau, Kino in Calau

Samstag, 21. September

10.30 Uhr, Lieberose,

Stiftung Naturlandschaften

Brandenburg

Militärhistorische Relikte

in der Lieberoser Heide

10.30 – 12.30 Uhr,

Spreewald-Touristinformation

Lübbenau, Fontane-Wanderung

durch Lübbenau

11 – 16 Uhr, Amt Burg

(Spreewald)

15. Brandenburgischer

Gesundheitstag

14 – 16.30 Uhr,

Amt Burg (Spreewald)

Fontane.200:

Erlebniswanderung

mit Theodor Fontane

14 Uhr, Calau,

Calauer Info-Punkt

Märchenhafte Sagentour

mit Märchenerzählerin Malima

14 Uhr, Calau,

Calauer Info-Punkt

Märchenhafte Sagentour

in Werchow

19.15 Uhr, Lübben,

Lübbener Nachtwächter

Kahnfahrt

Sonntag, 22. September

je 10, 12, 14 & 16 Uhr,

Peitz (Maust), Tourist-Information

Peitzer Land

Teichführung einmal anders –

mit dem Kahn auf dem

Hälterteich

15 – 17Uhr, Amt Burg

(Spreewald)

Geschichte auf dem Kahn:

Auf den Spuren von Theodor

Fontane

Freitag, 27. September

16 Uhr, Peitz, Tourist-

Information Peitzer Land

Kino mit Überraschungsfilm

Sonntag, 29.September bis

Sonntag, 06.Oktober

Cottbus, CottbusService

22. Lausitzer Herbstmarkt

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Nähere Informationen zu den Terminen

sowie weitere Veranstaltungshinweise

erhalten Sie in den Touristinformationen

der Spreewaldregion und auf

www.lr-online.de/termine


22 URLAUBSREICH SPREEWALD

Termine Spreewald August 2019

Foto: Fotolia/ArTo

Lübben

• Turmaufstieg mit der Türmerin, montags und freitags, 16.30 Uhr

und mittwochs, 10.30 Uhr, Lübben

• Nachtwächterrundgang „Lübben im Laternenschein“,

montags, mittwochs und freitags ab 21.10 Uhr, Lübben

• Öffentliche Stadtführung, donnerstags, 11 Uhr, Spreewald-Service-Lübben

• Lübbener Wochenmarkt, mittwochs und freitags, 8 – 17 Uhr, Lübben

Lübbenau

• Sagenhafter Spaziergang, donnerstags, 19 – 20.30 Uhr,

Anmeldung: Tourist-Information Lübbenau

• Klassische Stadtführung, dienstags und freitags, 16 – 17.30 Uhr,

Anmeldung: Tourist-Information Lübbenau

Spreewaldkrimi-Rundgang, montags von 20 – 21.30 Uhr,

Anmeldung: Tourist-Information Lübbenau

• Führung zur Wasserschlagwiese Lehde, donnerstags, 10 – 12 Uhr ,

Biosphärenreservat Spreewald

Foto: Peter Becker

Burg (Spreewald)

• Fontane.200 Geführte Radtour: Auf den Spuren Theodor Fontanes

mittwochs, 10 - 16 Uhr, Amt Burg (Spreewald)

• Erlebnistour durch das SAGENhafte Burg – Lutki Tours

jedes zweite Wochenende (Beginn: 10. August 2019) von 14.30 – 16 Uhr,

Schülerfirma Lutki-Tours Burg (Spreewald)

• Geführte Wanderung durch das 700jährige Burg (Spreewald), abwechselnd

donnerstags und samstags von 16 – 18 Uhr

Foto: Peter Becker

Peitz

• „Willkommen in Peitz“ freitags ab 18 Uhr

• Stadtführung mit dem Peitzer Festungskanonier

inkl. Besichtigung des Festungsturmes, samstags 10 – 11.45 Uhr,

Tourist-Information Peitzer Land

Foto: Fotolia/ArTo

Dissen

• Führung: Stary lud - Begegnungen mit dem alten Volk

mittwochs, 11 – 12.30 Uhr und 14 – 15.30 Uhr, Heimatmuseum Dissen

• Butter selbst herstellen und verkosten,

donnerstags 11 – 12 Uhr und 14 – 15 Uhr, Heimatmuseum Dissen Foto: Peter Becker

Vetschau OT Raddusch (Spreewald)

• Lichterkahnfahrt

freitags und samstags, 20 – 21 Uhr, Kahnfährgemeinschaft Raddusch e.V.

• Freiluftmalerei beim „Calauer Kunstsommer 2019“, am 3.8./4.8. und 10.8./11.8,

15.00 Uhr, Vetschau /(Raddusch), Kunstwerkstatt Calau Foto: Peter Becker


URLAUBSREICH SPREEWALD

23

„ ... wie Woodstock in Familie“

Die Taschenlampenkonzerte der Berliner Band

Rumpelstil sind seit 23 Jahren immer wieder

Veranstaltungs-Highlights für die ganze Familie.

Am 17. August ist das Quartett erneut in der Lausitz

zu erleben, präsentiert von der LAUSITZER

RUNDSCHAU und der TKS Lübben GmbH.

Lübben. „URLAUBSREICH

SPREEWALD“ im Gespräch mit

Rumpelstils quirliger Frontfrau

und Sängerin Blanche Elliz.

Für alle, die Rumpelstil nicht

kennen: Ein Taschenlampenkonzert

ist ...?

Elliz: „Fantastisch!“ Oder: „Herausragend!“

Beides trifft zu,

nur weiß man dann noch immer

nichts Genaues darüber.

Ich versuche es mit den wichtigsten

Eckdaten: Rumpelstils

Taschenlampenkonzerte sind

für die ganze Familie gemacht.

Also auch für Eltern und Großeltern

und nicht explizit für Kinder.

Sie swingen und rocken,

und die leuchtenden Lichter

in den Reihen des Publikums

spielen eine sehr prominente

Rolle. Taschenlampenkonzerte

finden Open Air und bei fast jedem

Wetter statt, sie beginnen,

wenn es noch hell ist. Später,

im Verlauf des Konzertprogramms,

wenn es nach und

nach dunkler wird, kommt dem

Leuchten der Taschenlampen

allmählich mehr Bedeutung zu.

Da gibt es zwischen den Liedern

verschiedene Aktionen

und Spielszenen, in denen die

Konzertbesucher mit ihren Taschenlampen

sogar die Hauptrolle

übernehmen.

Für welche Altersgruppen

sind die Taschenlampenkonzerte

geeignet?

Elliz: Rumpelstil ist eine echte

„Familienband“, und unsere

Lieder sind wirklich zeit- und alterslos.

Wir bieten ansprechendes

„Family-Entertainment“,

wie es so schön heißt. Ich persönlich

würde die Konzerte für

Kinder ab fünf Jahren empfehlen.

Jemand hat mal geschrieben:

„Taschenlampenkonzerte

sind wie Woodstock in Familie.“

Das, finde ich, trifft es.

Kann man vor Ort eine Taschenlampe

kaufen oder ausleihen?

Elliz: Nein. In der Regel bringt

jeder seine Lieblingslampe von

zu Hause mit. Manche Gäste

haben sogar zwei oder drei dabei,

wobei der Trend aktuell zur

„Drittlampe“ geht (lacht). Immer

öfter sieht man inzwischen

auch Kopflampen, leuchtende

Gürtel oder Leuchtstäbe.

Stellen Sie die Rumpelstil-Band

bitte kurz vor!

Elliz: Rumpelstil wurde 1996

gegründet. Im gleichen Jahr bin

ich übrigens von Holland nach

Berlin gezogen und kam dann

2001 als Sängerin dazu. So lange

schon gibt’s uns also in der

aktuellen Besetzung mit Peter

Kleine und große Besucher begeistern die Taschenlampenkonzerte nun schon

seit 23 Jahren.

Foto: Uwe Hauth

Blanche „Miss“ Elliz mit Mambuso, einziger Dalmatinerbär der Welt, Maskottchen

und inoffiziell fünftes Mitglied der Rumpelstil-Familienband(e), „in action“.

Die Zwei sind samt klangvoll-cooler Gang am 17. August ab 20 Uhr beim Spreewälder

Taschenlampenkonzert auf der Schlossinsel Lübben zu erleben. Kuscheldecken,

Sitzkissen, wetterfeste Kleidung und – klar – Taschenlampen nicht vergessen!

Ticket-Hotline: 0355 481 555

Foto: Uwe Hauth

Schenderlein, Max Vonthien,

Jörn Brumme und mir. Wir spielen

eigene Songs. In die Musik

fließen die Ideen aller Bandmitglieder

mit ein. Die Liebe

zur Musik begleitet jeden von

uns schon von Kindesbeinen

an. Ich weiß, dass der Vater von

Peter ein sehr guter Pianist war.

Max wurde sehr früh auf ein

Musikinternat geschickt, und

„Brumme“ war zu DDR-Zeiten

schon Liedermacher. Ich selbst

entstamme einer „klassischen“

Sängerfamilie, meine Eltern

waren beide bei der Operette

und haben sich dort auch kennengelernt.

Da ging es bei uns

zu Hause stets fröhlich-musikalisch

zu.

Welche Taschenlampenkonzerte

sind Ihnen in besonderer

Erinnerung und warum?

Elliz: Oh, da gibt’s ganz, ganz

viele, und an so manches Detail

erinnert man sich nicht gleich

auf Anhieb. Aber aus der jüngeren

Vergangenheit möchte

ich gerne zwei wirklich außergewöhnliche

Konzerte nennen:

Anfang April 2017 hatten wir

das große Glück, in Mexiko-City

und im Oktober 2018 im renommierten

„Greek Theatre“

von Los Angeles auftreten zu

dürfen. Beide Male vor über

5000 Besuchern! In L.A. sogar

dreisprachig, auf Deutsch, Englisch

und Spanisch. Das war

eine wirklich tolle, horizonterweiternde

Erfahrung!

Rumpelstils erstes Taschenlampenkonzert

fand auf der

Freilichtbühne Weißensee

statt, inzwischen füllen Sie

locker die Berliner Waldbühne.

Wann „kapern“ Sie das

Olympiastadion?

Elliz: Das wäre natürlich eine

tolle Herausforderung! Aber:

Wir achten wirklich sehr genau

darauf, dass die Spielorte

zu uns passen. Die Taschenlampenkonzerte

funktionieren

als Happening nämlich nur

dann, wenn auch das Ambiente,

die Umgebung stimmig ist.

Deshalb schauen wir uns alle

Locations, für die wir angefragt

werden, wenn möglich im Vorfeld

persönlich an. So haben

wir das auch bei der Schlossinsel

in Lübben gehandhabt und

festgestellt: Ja, das passt!

Mit Blanche Elliz sprach Nils Contius


SPREEWELTEN

BAD & HOTEL

24 URLAUBSREICH SPREEWALD

SCHWIMMEN

MIT PINGUINEN

UND JETZT AUCH URIG-MODERN SCHLAFEN

Spreewald-Feeling im neuen Spreewelten Hotel | Bademantelgang direkt

ins Spreewelten Bad | Sagenhaft Saunieren im Saunadorf

Spreewelten | Alte Huttung 13 | 03222 Lübbenau

Tel. 03542 894160 | info@spreewelten.de

www.spreewelten.de

SPREEWELTEN

PINGUINBAD | SAUNA | HOTEL

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine