DAV Panorama 4/2019

online.magazines
  • Keine Tags gefunden...

Wir sind DAV!

Wir lieben die Berge! Seit 1869.

Fotos: privat

1

Die Begeisterte

Annika Döbertin

Sektion Hamburg und Niederelbe

Bei Annika Döbertin verlief die „Alpenvereins-

Karriere“ im DAV im Schnelldurchlauf.

Seit 2011 ist sie Mitglied, seit 2012 arbeitet sie

hauptamtlich in der Geschäftsstelle, hat nebenbei

die Ausbildung zur Jugendleiterin und

Trainerin Sportklettern absolviert und engagiert

sich auch ehrenamtlich in der Sektion.

Mit Freunden war sie in Halle in einem Kieswerk beim Tauchen, wo es

auch Klettermöglichkeiten gab. Sie war sofort begeistert, mittlerweile

sind auch ihr Mann und die zwei Kinder vertikal unterwegs. Schnell

merkte Annika Döbertin, dass es schön wäre, mit dem Thema Berge und

Bergsport auch hauptberuflich zu tun zu haben. Gefragt, getan: Über

eine Mitarbeiterin in der DAV-Halle kam der Kontakt zustande, heute

ist sie stellvertretende Geschäftsführerin der Sektion mit über 21.000

Mitgliedern. Ihr großer Traum: näher an den geliebten Bergen sein.

„Es ist schön, dass es viele Menschen in die Berge zieht. Aber wann ist

es einfach zu viel? Ich wünsche dem DAV, dass er einen Weg findet,

diesen schmalen Grad zu meistern.“

3

Das Urgestein

Georg Tom Felde

Sektion Bayreuth

80 Jahre jung ist Georg Tom Felde dieses Jahr

geworden, über 60 Jahre schon ist er DAV-

Mitglied der Sektion Bayreuth, seit 2004 Ehrenmitglied

und bis heute ehrenamtlich engagiert.

Als Fachübungsleiter führt er nach

wie vor Skitouren-Gruppen, organisiert das

wöchentliche Seniorenklettern, geht im Sommer

Wandern und Klettern. Einer seiner schönsten Bergmomente: Biwak

am Großvenediger mit Sonnenunter- und -aufgang. Skitouren, Mountainbiken,

Wandern: Georg Tom Felde ist vielseitig unterwegs, am liebsten

beim Klettern – mit einem kleinen bisschen Nervenkitzel und anschließender

Entspannung im Biergarten.

red

„Der Nachwuchs sollte sich für den Naturschutz und saubere Berge

einsetzen, wichtig finde ich auch umweltfreundliche Fahrten in die

Berge, mit Zug oder Fahrgemeinschaften.“

2

Der Rad-Chronist

Michael Cramer

1

4 Sektion Hersbruck

Neue Kletterhalle

raiffeisenbank-kletterwelt.de

Sektion Berlin

Seit den 1970er Jahren ist der

Pädagoge DAV-Mitglied und begeisterter

Bergwanderer, unter

anderem hat er die

Pyrenäen von West nach

Ost und die Alpen von

Nord nach Süd durchquert. Vor 30 Jahren, zum

Mauerfall, hat der ehemalige verkehrspolitische

Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im

Berliner Abgeordnetenhaus ein Radprojekt für sich

entdeckt: den Berliner Mauerweg, einen Radweg entlang

des 160 Kilometer langen früheren Todesstreifens.

Seit 2004 ist Michael Cramer Europaabgeordneter und

hat dort erreicht, dass das Konzept des „Berliner Mauer-Radwegs“

auf Europa übertragen wird. Ergebnis ist der

Iron-Curtain-Trail (ICT), der 10.000 Kilometer lange „Europa-Radweg

Eiserner Vorhang“ –

im Esterbauer-Verlag sind Cramers bikeline-Bücher erschienen.

Seit 1979 ist der passionierte Radler übrigens ohne Auto mobil.

7

4

3

5

6

2

5 Sektion München

150-jähriges

Sektionsjubiläum

alpenverein-muenchenoberland.de

6 Sektion Traunstein

150-jähriges

Sektionsjubiläum

alpenverein-traunstein.de

7 Sektion Heidelberg

150-jähriges

Sektionsjubiläum

alpenverein-heidelberg.de

„Auf dem ICT kann man europäische Natur, Kultur, Geschichte

und Politik im wahrsten Sinne des Wortes erfahren.“

189 DAV-Arbeitsgebiete gibt es in den Alpen,

Sektionen haben dort ihre Hütten und

kümmern sich um Bergwege und alpine Steige.

DAV 4/2019 113

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine