SchlossMagazin August 2019 Bayerisch-Schwaben und Fünfseenland2

schlossmagazin

| Kulturpreis Starnberg 2019 | kunst + kultur | 37

fotos Jamaram

Foto Julie Key

JAMARAM, Jakob Wagner und Jazz am See e.V.

Die Starnberger Kultur-Preisträger 2019 „Musik“

Die Preisträger 2019 des Landkreises Starnberg in der Kategorie „Musik“ stehen fest.

Den Kulturpreis erhält die aus Weßling stammende Band „JAMARAM“, mit dem Kulturförderpreis

wird der Gitarrist Jakob Wagner aus Starnberg ausgezeichnet. Der

Verein Jazz am See e. V. aus Feldafing erhält den Anerkennungspreis. Die Verleihung

der Preise findet im Herbst im Landratsamt statt.

Die Kulturpreise werden seit 2002 jährlich

in wechselnden Kategorien vergeben.

Der Kulturpreis ist mit 4.000.-

Euro, der Kulturförderpreis mit 3.000.- Euro

und der Anerkennungspreis mit 2.000.- Euro

dotiert. In diesem Jahr war die Kategorie Musik

an der Reihe. Die Preise gingen an eine Band,

einen Verein und einen Solokünstler.

JAMARAM

Die Reggae-Formation

Jamaram ist nach Einschätzung

der Jury ein

herausragendes Beispiel dafür, dass es jungen

Musiker*innen aus dem Landkreis Starnberg

gelingen kann, nicht nur kurzfristige Bekanntheit

zu erreichen, sondern sich auf Dauer im

Musikgeschäft zu etablieren und gleichzeitig

ihre Popularität für interkulturelle Verständigung

und soziales Engagement zu nutzen. Neben

den musikalischen Leistungen der Band ist

mit fast 20 Jahren Bandgeschichte auch die

Kontinuität ihres Schaffens hervorzuheben.

Die im Jahr 2000 gegründete Band kann auf elf

Album-Veröffentlichungen sowie über 1.500

Konzerte in mehr als 20 Ländern zurückblicken.

Mehrere Mitglieder der Band sind im Landkreis

Starnberg aufgewachsen; von 2008 bis 2015

lebte der überwiegende Teil in einer WG in

Weßling. Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit

mit der gemeinnützigen Initiative GO AHEAD!

für Bildungsprojekte in Subsahara-Afrika ha-

Jakob Wagner · Foto J. Wagner

ben die acht Musiker bei ihren Konzerten bislang

über 100.000.- Euro für Hilfsprojekte in

Südafrika gesammelt.

Jakob Wagner Die künstlerischen

Fähigkeiten des Gitarristen

Jakob Wagner (geb. 1994) entsprechen

höchstem Niveau: Bundespreisträger Jugend

Musiziert, Gitarren-Studium am Leopold-Mozart-Zentrum

Augsburg sowie an den Musikhochschulen

in Paris und Düsseldorf. Wagners

Motivation, sich für den Kulturförderpreis 2019

zu bewerben, ist eine aufrichtige und tiefe

emotionale Verbundenheit zum Landkreis

Starnberg. Hier hat er nach eigener Aussage

alle Fördermaßnahmen erfahren dürfen, die ihn

zum Berufsmusiker gemacht haben. Sein Portfolio

umfasst mittlerweile unter anderem multidisziplinäre

Theaterproduktionen, interkulturelle

Veranstaltungen sowie musikalische

Koproduktionen auf Eigeninitiative.

Jazz am See e. V.

Der im Sommer 2003

gegründete Verein hat

es sich zur Aufgabe gemacht, in der Region

dem unterhaltenden, mitreißenden und unbeschwerten

Jazz aller Stilrichtungen ein Forum

zu bieten. Jazzliebhaber aus München und angrenzenden

Regionen kommen gerne zum Jazz

am See im historischen, denkmalgeschützten

Bahnhof, dessen Besonderheit für eine außergewöhnliche

Atmosphäre sorgt und gleichsam

für Beständigkeit wie für Weltoffenheit steht.

Die Organisation von jährlich acht bis zehn

Jazz-Live-Konzerten mit jeweils knapp 150

Konzertbesuchern stemmt der Verein Jazz am

See ausschließlich mit ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Zusätzlich werden Jazz-Stammtische,

kammermusikalisch besetzte Konzerte und

Themenabende auf die Beine gestellt, um die

Jazzmusik am Leben zu halten, deren Nachwuchs

zu fördern und Jazzliebhabern eine in

ihrer Qualität herausragende Spielstätte zu

bieten. Darüber hinaus engagiert sich der Verein

seit 2012 beim jährlichen Seejazz-Festival,

das verschiedene etablierte Jazzkonzertveranstalter

der gesamten Region StarnbergAmmersee

zusammenbringt. #

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine