AJOURE´ Men Magazin September 2019

ajoure

Entdecke jetzt unsere AJOURE´ Men E-Magazin September Ausgabe mit Cover-Star Mark Ronson!

AJOURE MEN / SPORT

Körperbehaarung

Testosteron spielt auch beim Wachstum

der Körperbehaarung eine Rolle, weshalb

ein Mangel beispielsweise zu Flecken im

Bart führen kann. Generell ist aber der

ganze Körper von dem geringeren Wachstum

der Körperbehaarung betroffen.

Begünstigung von Krankheiten

Testosteronmangel kann zusätzlich zu den

oben genannten Beschwerden auch verschiedene

Krankheiten begünstigen:

• Diabetes (Zuckerkrankheit)

• Osteoporose (Abbau der Knochenmasse)

• Erhöhter Cholesterinspiegel

• Hoher Blutdruck

• Arteriosklerose (Verkalkung der Blutgefäße)

• Herz- und Gefäßerkrankungen

Tägliche Vitamine

Was kannst du gegen

Testosteronmangel tun?

Sportliche Betätigung

In wissenschaftlichen Studien hat sich

gezeigt, dass sportlich aktive Männer einen

höheren Testosteronspiegel haben als

Sportmuffel. Das solltest du vielleicht als

Anlass nehmen, mal wieder deine Laufschuhe

anzuziehen oder das Fitnessstudio

aufzusuchen. Forscher fanden auch heraus,

dass insbesondere intensives Intervalltraining

(HIIT) und Krafttraining die

Produktion von Testosteron steigern können.

Dafür solltest du etwa 2 bis 3 Mal pro

Woche trainieren. Wer nicht so auf Fitnessstudios

steht, kann natürlich auch einfach

laufen gehen. Hier solltest du jedoch

das Tempo variieren und zwischen langsamem

Laufen und Sprints abwechseln.

Ernährung

Auch die Ernährung hat einen großen Einfluss auf

die Produktion von Testosteron. Um diese anzukurbeln,

solltest du auf eine Ernährung mit wenig Fett

achten. Du solltest viel Obst, Gemüse und viele Ballaststoffe

zu dir nehmen. Auch beim Zuckerkonsum

solltest du vorsichtig sein, denn zu viel Zucker kann

den Testosteronspiegel senken. Außerdem solltest du

unbedingt darauf achten, genügen zu trinken!

Sex

Auch wenn es paradox klingt, sexuelle Aktivitäten

können die Testosteronproduktion ebenfalls ankurbeln.

Das fällt aber natürlich schwer, wenn durch den

Hormonmangel auch die Libido eingeschränkt wird.

Hier kann es hilfreich sein, wenn du beispielsweise

verschiedene Aphrodisiaka oder bestimmte erotische

Techniken ausprobierst. Vielleicht macht es dir

sogar besonders viel Spaß herauszufinden, was dich

so richtig in Fahrt bringt. Hauptsache ist, dass du

dich wohlfühlst und Spaß hast.

Bauchfett reduzieren

Dieser Punkt steht natürlich in Verbindung mit Sport

und Ernährung. Aber es hat sich gezeigt, dass die

Abnahme von Bauchfett auch zu einer Erhöhung des

Testosteronwertes führt. Denn das Bauchfett wandelt

das Hormon in das weibliche Geschlechtshormon

Östradiol um. Deshalb wird umso weniger Testosteron

umgewandelt, je geringer dein Bauchfett ist.

Vermeidung von Stress

Stress führt im Körper zu einer Ausschüttung von

Cortisol. Dieses Hormon sorgt dafür, dass der Körper

kurzfristig mehr Energie nutzen kann, um so

die stressige Situation lösen zu können. Allerdings

schwächt es auch die Immunabwehr und wirkt

gleichzeitig Testosteron entgegen. Deshalb kann der

Abbau von Stress ebenfalls zu einem Anstieg des

Hormons führen.

Ausreichend Schlaf

Schlafmangel kann ebenfalls zu verringerten Testosteronwerten

führen. Deshalb solltest du ausreichend

schlafen und auch auf eine gute Qualität des Schlafes

achten. So ist die Konzentration von Testosteron direkt

nach dem Aufstehen am höchsten.

AJOURE MEN MAGAZIN SEITE: 55 | SEPTEMBER 2019

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine