AJOURE´ Men Magazin September 2019

ajoure

Entdecke jetzt unsere AJOURE´ Men E-Magazin September Ausgabe mit Cover-Star Mark Ronson!

AJOURE MEN / SPORT

7 GRÜNDE

WARUM DU NICHT

IM FITNESSCENTER

TRAINIEREN SOLLTEST

Wer sich vornimmt, effektiv und regelmäßig

Sport zu machen, meldet sich

häufig schnell in einem Fitnessstudio an.

Natürlich ist ein Studio eine gute Möglichkeit,

um regelmäßig zu trainieren und

seinem Körper etwas Gutes zu tun. Obwohl

der Weg ins Fitnessstudio für einige

Menschen Sinn ergibt, gibt es viele Gründe,

warum du dir den Weg lieber sparen

solltest. In diesem Artikel geht es jedoch

nicht darum, dass du dich davor drücken

sollst Sport zu machen! Stattdessen

zeigen wir dir einige Gründe dafür auf,

lieber zu Hause oder in der freien Natur

zu trainieren, anstatt im Fitnessstudio zu

schwitzen. Ein Training zu Hause ist auf

deine sportliche Leistung bezogen sogar

gesünder und effektiver.

1. Du sparst dir den Fahrtweg

Der erste wohl offensichtliche Vorteil

ist, dass du dir den Anfahrtsweg sparen

kannst. Damit sparst du nicht nur Geld

in Form von Sprit oder dem Bahnticket,

sondern auch eine Menge Zeit. Die meisten

Menschen wohnen nicht direkt neben

einem Fitnessstudio und müssen somit

erst mal dort hinkommen, bevor es mit

dem Training losgeht. Oft sind wir vom

Alltag so gestresst und haben nicht viel

Zeit für den Sport. Wenn der Fahrtweg

dann schon länger dauert als das eigentliche

Training, dann ist diese Rechnung

nicht sehr zeiteffizient.

2. Keine unangenehmen Gerüche

Ein Nachteil bei Fitnessstudios ist ganz

klar der unangenehme Geruch, der sich

auch kaum vermeiden lässt. Betrittst du

ein Fitnessstudio, so nimmst du in der

Regel eine Komposition aus Schweiß,

Deo und Parfums wahr. Dieser Geruch

ist normalerweise alles andere als angenehm,

aber für ein Fitnessstudio eben

normal. Das Problem ist jedoch nicht nur

das unangenehme Gefühl in der Nase,

sondern auch die schlechte Sauerstoffversorgung

in einem Fitnessstudio. Wenn

viele Menschen gleichzeitig drinnen in

einem geschlossenen Raum trainieren,

kann noch so oft gelüftet werden – du

wirst deinen Körper dort niemals so gut

mit Sauerstoff versorgen können wie beispielsweise

draußen an der frischen Luft

oder auch zu Hause, wenn du z. B. mit

offenem Fenster trainierst. Gerade beim

Sport ist frische Luft enorm wichtig.

3. Keine Schlange an den Geräten

Ein weiterer Vorteil ist, dass du nicht

Schlange stehen musst, bevor du mit dem

Training beginnen kannst. In der Regel

werden vor allem beim Kraftsport ca.

3 Sätze an einem Gerät ausgeführt und

dieses danach gewechselt. Es gibt jedoch

nichts Nervigeres, als wenn du eine Viertelstunde

für ein Gerät anstehen musst,

nur um deine 3 Sätze à 10 Wiederholungen

zu machen. Dies ist nicht nur eine

Herausforderung für die Nerven, sondern

auch nicht sehr zeiteffizient.

Fotos: Ivan Kruk / stock.adobe.com

AJOURE MEN MAGAZIN SEITE: 56 | SEPTEMBER 2019

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine