15.08.2019 Aufrufe

Psi-Info 42 für Druck Einzelseiten

Der Basler Psi-Verein ist Herausgeber des Psi-Info, das zweimal jährlich erscheint. Das Magazin hat eine Auflage von 25‘000 bis 35‘000 Exemplaren und umfasst jeweils rund 140 Seiten. Neben dem gesamten Veranstaltungsprogramm des Basler Psi-Vereins enthält das Psi-Info viele Beiträge von Referenten und redaktionelle Artikel zu Psi-Themen. Es erscheint seit Mitte der 1980er Jahre; 2004 wurde es neu konzipiert und erscheint seither durchgehend vierfarbig im A5-Format. Den Mitgliedern wird es per Post zugestellt. Interessierte aus der Schweiz können das Psi-Info kostenlos abonnieren – unabhängig von der Mitgliedschaft im Verein.

Der Basler Psi-Verein ist Herausgeber des Psi-Info, das zweimal jährlich erscheint. Das Magazin hat eine Auflage von 25‘000 bis 35‘000 Exemplaren und umfasst jeweils rund 140 Seiten. Neben dem gesamten Veranstaltungsprogramm des Basler Psi-Vereins enthält das Psi-Info viele Beiträge von Referenten und redaktionelle Artikel zu Psi-Themen. Es erscheint seit Mitte der 1980er Jahre; 2004 wurde es neu konzipiert und erscheint seither durchgehend vierfarbig im A5-Format. Den Mitgliedern wird es per Post zugestellt. Interessierte aus der Schweiz können das Psi-Info kostenlos abonnieren – unabhängig von der Mitgliedschaft im Verein.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Psi</strong>-<strong>Info</strong> www.bpv.ch<br />

Das Magazin des Basler <strong>Psi</strong>-Vereins Nr. <strong>42</strong> 2/2019<br />

Vollmaterialisationen in Séancen<br />

Eckhart Tolle: Die Kraft der Gegenwart<br />

Inspiration zu fünf gesellschaftlichen Anliegen


Die Mitgliedschaft beim<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Bringt Ihnen folgende persönliche Vorteile:<br />

%Vergünstigung<br />

auf die Eintrittspreise<br />

unserer Events<br />

Kostenlose<br />

Veranstaltungen und<br />

Livestreams<br />

Mitgliederbereich<br />

Mit gratis Mediathek<br />

<strong>für</strong> alle Mitglieder<br />

Ermöglicht uns oder unterstützt uns dabei:<br />

FREE<br />

Kostenlose<br />

Privatsitzungen<br />

anzubieten<br />

Das <strong>Psi</strong>-<strong>Info</strong><br />

allen Interessierten<br />

kostenlos abzugeben<br />

Beratungstätigkeit<br />

unentgeltlich<br />

ausführen zu können.<br />

www.bpv.ch/mitgliedschaft<br />

Weitere <strong>Info</strong>s auf Seite 110 und auf der hinteren Umschlagseite.<br />

Mitgliederbeiträge 1. August 2019 - 31. Dezember 2020<br />

Reguläre Mitgliedschaft: 195.- CHF • Paare im selben Haushalt: 270.- CHF<br />

Personen im selben Haushalt: 135.- CHF • Schüler und Studierende: 135.- CHF<br />

AHV- und IV-Rentner, Erwerbslose: 135.- CHF<br />

Anmeldung<br />

Neuweilerstrasse 15 · 4054 Basel · info@bpv.ch · +41 61 383 97 20 · www.bpv.ch


Editorial<br />

3<br />

Liebe Leserin, lieber Leser<br />

Die meisten Menschen gehen davon aus, dass<br />

ihr Handeln im Wachzustand rational und<br />

vom Verstand bestimmt ist. Wir bezeichnen<br />

diesen Zustand oft als Wachbewusstsein.<br />

Alltagsbewusstsein oder Alltagstrance ist<br />

wohl der treffendere Ausdruck. Der Eindruck,<br />

selbstbestimmt, bewusst und rational zu<br />

agieren, beruht auf einer Täuschung.<br />

Als Neugeborene sind wir reine Essenz und<br />

verfügen über ein authentisches inneres<br />

Selbst. Als Kind konstruieren wir unsere<br />

Wahrnehmung. Erst im Laufe der Sozialisierung<br />

wird diese automatisiert, so dass wir<br />

einen Stuhl als Stuhl erkennen, ungeachtet<br />

dessen ob er aus Plastik oder Holz, ob er gross<br />

oder klein, ob er weiss oder rot ist.<br />

Beim Aufwachsen erfahren wir Liebe und<br />

Bestätigung als Belohnung <strong>für</strong> Konformität,<br />

Ablehnung <strong>für</strong> unerwünschtes Verhalten und<br />

erleben physische und emotionale Schmerzen.<br />

Diese frühkindlichen Eindrücke und Prägungen<br />

wirken viel stärker als hypnotische<br />

Befehle, da wir im Kindesalter viel empfänglicher<br />

<strong>für</strong> Suggestionen sind, ihnen über eine<br />

lange Zeit ausgesetzt sind und wir unseren<br />

Eltern und anderen Bezugspersonen in der<br />

Regel starkes Vertrauen entgegenbringen.<br />

Interessant ist das Phänomen der posthypnotischen<br />

Suggestion. Dabei wird dem Hypnotisierten<br />

ein Auftrag gegeben, den er auf einen<br />

bestimmten Reiz hin nach Beendigung der<br />

Hypnose ausführen soll. Erst kürzlich habe<br />

ich das an einem Abend des Hypnotiseurs Thimon<br />

von Berlepsch erlebt. Er suggerierte einer<br />

Frau, dass jedes Mal wenn er hüstle, sie sich<br />

von ihrem Platz erheben werde, weil der Stuhl<br />

zu heiss werde – was sie denn auch wiederholt<br />

tat. Besonders interessant ist die Tatsache,<br />

dass die Ausführenden ihre Handlungen nicht<br />

hinterfragen und sich nicht über ihr Tun wundern,<br />

sondern in der Regel einen guten Grund<br />

angeben können, weshalb sie eine bestimmte<br />

Handlung ausführen. Dasselbe geschieht im<br />

Wachzustand. Wir sind bestimmt von unbewussten<br />

Prägungen, sind uns dessen jedoch<br />

nicht bewusst und liefern jeweils eine Erklärung,<br />

die unser Verhalten rechtfertigt.<br />

Konditionierung als solche ist weder gut<br />

noch schlecht. Sie ermöglicht ein müheloses<br />

Navigieren durch den Alltag, so dass wir ein<br />

Auto lenken und gleichzeitig problemlos ein<br />

Gespräch führen können. Wie schwierig wäre<br />

der Alltag, wenn wir alles so tun würden wie<br />

beim erstem Mal. Was wir ständig sehen oder<br />

hören, nehmen wir nur noch peripher wahr.<br />

Die Umgebung in der wir uns ständig aufhalten<br />

sehen wir kaum mehr. Ich erinnere mich<br />

gut daran, dass ich als Kind bei der Rückkehr<br />

aus längeren Ferien den Eindruck hatte, als<br />

ob ich mein Zimmer zum ersten Mal sehen<br />

würde. Bei meinen ersten psychedelischen<br />

Erfahrungen hatte ich den Eindruck, dass ich<br />

erstmals seit meiner frühen Kindheit «wach»<br />

sei und die Dinge so sehe wie sie «wirklich<br />

sind». Nicht umsonst wird in spirituellen Traditionen<br />

die Erleuchtung als «Aufwachen» bezeichnet.<br />

Perfektion ist in unserer Welt nicht<br />

vorgesehen. Wir alle haben unsere Macken<br />

und Probleme, selbst Menschen die wir als<br />

Erleuchtete bezeichnen. Der Unterschied ist<br />

einzig, dass bei «Erwachten» keiner anwesend<br />

ist, der sich mit ihnen identifiziert.<br />

In erweiterten Bewusstseinszuständen<br />

nehmen wir die Dinge anders wahr; festgefahrene<br />

Perspektiven verschieben sich. Der<br />

amerikanische Psychologe William James<br />

meinte: «Unser normales Wachbewusstsein<br />

ist nur eine besondere Form von Bewusstsein,<br />

während rundum, nur durch dünnste Schleier<br />

getrennt, völlig andere Formen von Bewusstsein<br />

liegen.»<br />

In dem Sinne wünsche ich Ihnen «verrückte»<br />

Perspektiven, die Sie anschliessend mit Ihrem<br />

Verstand prüfen können. Tröstlich am<br />

Verstand ist, dass wie René Descartes meinte<br />

«nichts auf der Welt<br />

so gerecht verteilt ist<br />

wie der Verstand. Jeder<br />

glaubt, er hat genug<br />

davon.»<br />

Ich wünsche Ihnen<br />

eine wunderbare Zeit.<br />

Lucius Werthmüller<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein


4<br />

Inhalt<br />

Veranstaltungen<br />

Referentinnen und Referenten 6<br />

Kalender 11<br />

Kostenlose Angebote 14<br />

Privatsitzungen 20<br />

Veranstaltungen 24<br />

Immer wieder<br />

Editorial 3<br />

Inhalt 4<br />

Der Sternenhimmel 2019 71<br />

Impressum 101<br />

Geschäftsbedingungen 109<br />

Mitgliedschaft BPV 110<br />

Jetzt! Die Kraft der Gegenwart<br />

von Eckhart Tolle Seite 84<br />

Kontakt<br />

Mitgliedschaft:<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15<br />

CH-4054 Basel<br />

www.baslerpsiverein.ch<br />

Veranstaltungen:<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen GmbH<br />

Postfach, 4009 Basel<br />

Telefon +41 (0)61 383 97 20<br />

info@bpv.ch, www.bpv.ch<br />

Telefonzeiten:<br />

Mo - Fr: 10.00 - 12.00 Uhr; 15.00 - 17.00 Uhr<br />

www.bpv.ch<br />

Die Quelle in Dir<br />

von Fabian Wollschläger Seite 98


5<br />

Lucius Werthmüller: Phantome in den Séancen von Kai Mügge Seite 74<br />

Durch MindFlow das Leben verändern,<br />

von Tom Mögele Seite 102<br />

Inspiration zu fünf Anliegen<br />

von Gabriel Palacios Seite 94


6<br />

Referentinnen Mehr und als Referenten<br />

Meditation<br />

Gregg Braden (USA)<br />

Human by Design IIs<br />

S. 52<br />

Christoph Bürer<br />

Jenseitskontakte,<br />

Tablework, S. 51<br />

Jay Jay Calano (PH)<br />

Spirituelles Heilen<br />

S. 35<br />

Joseph Calano (PH)<br />

Spirituelles Heilen<br />

S. 26<br />

Martina Camenzind<br />

Jenseitskontakte, S. 27<br />

Dawson Church (USA)<br />

Gedanken in Realität<br />

verwandeln, S. 66<br />

Nina Dul (PL/DE)<br />

Heilmeditationen,<br />

Aura-Sehen, S. 32<br />

Kim Eng (CAN)<br />

Qi Flow Yoga, S. 47<br />

Galtaikhuu Galsan<br />

(MN), Mongolischer<br />

Schamanismus, S. 59<br />

Achim Grathwol (DE)<br />

Heilung, S. 43<br />

Hannes Guggenbühl<br />

Mediales Porträtieren<br />

S. 51<br />

Colin Hall (UK)<br />

Mediales Malen, spirituelle<br />

Kunst, S. 50<br />

Sisy Hofmann-Furrer<br />

Tablework, S. 51<br />

Bruno Jappert<br />

Dorn-Breuss-Methode,<br />

Seelenbilder, S. 20<br />

Tanja Konstantin (DE)<br />

Seelenweg, S. 28<br />

Steven Levett (UK)<br />

Heiler und Medium<br />

S. 24


Unsere Mehr Referentinnen als Referenten Meditation und im Referenten Überblick<br />

7<br />

Alex Loyd (DE)<br />

The Healing Code,<br />

Trilogie, S. 64<br />

Maitra (USA)<br />

Spirituelle Entwicklung,<br />

S. 46<br />

Alexander Mark (DE)<br />

Reichtum und Fülle<br />

S. 67<br />

Bill Meadows (UK)<br />

Séancen, S. 34<br />

Tom Mögele (DE)<br />

MindFlow, S. 56, 102<br />

Kai Mügge (DE)<br />

Physikalische Medialität,<br />

Séancen, S. 37, 74<br />

Thomas Müller (DE)<br />

Erkenne Dein Wesen<br />

S. 60<br />

Bradley Nelson (USA)<br />

Healing Mastery<br />

S. 38<br />

Gabriel Palacios<br />

Hypnose, Retreat<br />

S. 30, 62, 94<br />

Shairy Quimbo (ECU)<br />

Heilkonzert, S. 36<br />

Dr. Alexander Rasin<br />

(RUS), Geistiges Heilen<br />

S. 21<br />

Bea Rubli<br />

Sensitive, Channeling-<br />

Medium, S. 20<br />

Saira Serikbajewa<br />

(KAZ), Schamanische<br />

Wachstherapie, S. 58<br />

Max Schweizer<br />

Tablework, S. 51<br />

Mychael Shane (USA)<br />

Séancen, Physikalische<br />

Medialität, S. 54<br />

Gordon Smith (UK)<br />

Ausbildungen in Medialität,<br />

S. 24


8<br />

Referentinnen Mehr und als Referenten<br />

Meditation<br />

Konstantin Sretenovic<br />

(SRB), Sensitivität,<br />

Beratungen, S. 21<br />

Eckhart Tolle (DE)<br />

Jetzt oder nie!<br />

S. 48, 84<br />

Galsan Tschinag (MN)<br />

Mongolischer Schamanismus,<br />

S. 59<br />

Steven Upton (UK)<br />

Trance-Heilen, S. <strong>42</strong><br />

Pascal Voggenhuber<br />

Jenseitskontakte<br />

S. 44<br />

Neale Donald Walsch<br />

(USA), Spirituelle Entwicklung,<br />

S. 40<br />

Fabian Wollschläger<br />

(DE), Die Saat Edens<br />

S. 61, 98<br />

Thomas Young (DE),<br />

Erwecke deine leuchtende<br />

Mitte, S. 68


Wer fliegen will,<br />

muss den Mut haben,<br />

den Boden zu verlassen.<br />

Walter Ludin<br />

Anzeige Buchen<br />

und von 25.000 interessierten<br />

Abonnenten profitieren.<br />

Ihre Anzeige im <strong>Psi</strong>-<strong>Info</strong> Magazin<br />

Das Magazin des Basler <strong>Psi</strong>-Vereins erfreut sich grosser Beliebtheit und erscheint in einer Auflage von<br />

mindestens 30'000 Exemplaren, davon 25'000 Abonnenten. Mit einer Anzeige im <strong>Psi</strong>-<strong>Info</strong> erreichen Sie<br />

Ihre Zielgruppe ohne Streuverlust.<br />

Nutzen Sie die Vorteile einer Leserschaft, die sich von Ihren Angeboten angesprochen fühlt, im Magazin<br />

und im Internet. Sie profitieren von tollen Preisen und fachgerechter Beratung durch unser Medienteam.<br />

Mehr erfahren unter: www.bpv.ch/psi-info/werbung<br />

oder direkt beim Ansprechpartner: Pablo Heist - marketing@bpv.ch


Veranstaltungskalender 11<br />

August<br />

12.-16.8. Konstantin Sretenovic Einzelsitzungen Sensitive Beratung S. 21<br />

12.-15.8. Steven Levett Privatsitzungen Heilsitzung S. 24<br />

14.8. Bruno Jappert Privatsitzungen Dorn-Breuss-Methode, Seelenbild S. 20<br />

16.8. Gordon Smith Erlebnisabend Botschaften aus dem Jenseits S. 24<br />

17.8. Gordon Smith Tagesworkshop Wie die geistige Welt kommunziert S. 24<br />

19.-23.8. Alexander Rasin Privatsitzungen Heilbehandlung S. 21<br />

19.-23.8. Joseph Calano Privatsitzungen Heilsitzung S. 26<br />

24./25.8. Joseph Calano Seminar Philippinische Heilmethoden S. 26<br />

26.-30.8. Tanja Konstantin Einzelsitzungen Seelenweg-Reading S. 28<br />

27.8. Martina Camenzind Erlebnisabend Jenseitskontakte S. 27<br />

28.-30.8. Martina Camenzind Privatsitzungen Mediale Einzelsitzung S. 27<br />

29.8. Bill Meadows Séance Physikalische Medialität S. 34<br />

29.8. Gabriel Palacios Erlebnisabend Hypnose mit Gabriel Palacios S. 30<br />

31.8. Bill Meadows Séance Physikalische Medialität S. 34<br />

September<br />

2.9. Nina Dul Erlebnisabend Abend mit Heilenergieübertragung S. 32<br />

3.-6.9. Nina Dul Heilmeditationen Heilmeditation S. 32<br />

5./6.9. Bea Rubli Privatsitzungen Channeling-Sitzung S. 20<br />

7.9. Nina Dul Seminar Aura-Seminar S. 32<br />

8.9. Nina Dul Seminar Magenta-Training und Einweihung S. 33<br />

9.-13.9. Jay Jay Calano Privatsitzungen Heilsitzung S. 35<br />

13.9. Shairy Quimbo Konzert Klang-Heilkonzert: Takysamy S. 36<br />

14./15.9. Jay Jay Calano Seminar Philippinische Heilmethoden S. 35<br />

16.-20.9. Bradley Nelson Seminar Healing Mastery S. 38<br />

16.9. Kai Mügge Séance Physikalische Medialität S. 37<br />

18.9. Bruno Jappert Privatsitzungen Dorn-Breuss-Methode, Seelenbild S. 20<br />

18.9. Kai Mügge Séance Physikalische Medialität S. 37<br />

20.9. Gabriel Palacios Hypnoseseminar Einführung in die Hypnose S. 30<br />

20.9. Gabriel Palacios Ausbildung Hypnosetherapie-Diplomlehrgang S. 31<br />

21./22.9. Neale Donald Walsch Seminar Beschleunige Deine Entwicklung S. 40<br />

25.9. Steven Upton Demonstration Heilende Medialität S. <strong>42</strong><br />

26.-30.9. Steven Upton Privatsitzungen Trance-Heilung S. <strong>42</strong><br />

28./29.9. Steven Upton Workshop Heilende Medialität I - Tranceheilung S. <strong>42</strong>


12<br />

Veranstaltungskalender<br />

28./29.9. Pascal Voggenhuber Seminar Kontakt mit dem Jenseits S. 44<br />

30.9. - 4.10. Achim Grathwol Privatsitzungen Heilsitzung S. 43<br />

30.9. - 4.10. Maitra Privatsitzungen Sensitive Beratung S. 46<br />

Oktober<br />

2.10. Maitra Abendseminar Die Kraft des offenen Herzens S. 46<br />

3.10. Achim Grathwol Heilabend Heilkreis S. 43<br />

5.10. Kim Eng Workshop Präsenz durch Bewegung S. 47<br />

6.10. Eckhart Tolle Vortrag Jetzt oder Nie! S. 48<br />

7.-11.10. Alexander Rasin Privatsitzungen Heilbehandlung S. 21<br />

8.10. Colin Hall Erlebnisabend Spirituelle Kunst & Auragramm S. 50<br />

9.-11.10. Colin Hall Privatsitzungen Auragramm, Energie- und Heilbild S. 50<br />

10.10. Christoph Bürer Erlebnisabend Medialer Abend S. 51<br />

12.10. Colin Hall Tagesworkshop Spirituelle Kunst S. 50<br />

14.-18.10. Konstantin Sretenovic Einzelsitzungen Sensitive Beratung S. 21<br />

16.10. Bruno Jappert Privatsitzungen Dorn-Breuss-Methode, Seelenbild S. 20<br />

17.-20.10. Gregg Braden Seminar Human By Design II: Master Level S. 52<br />

19.10. Mychael Shane Séance Physikalische Medialität S. 54<br />

23.10. Mychael Shane Kurzworkshop Telekinese und Löffelbiegen S. 54<br />

25.10. Mychael Shane Séance Physikalische Medialität S. 54<br />

26./27.10. Mychael Shane Workshop Trance und Rotlichtséance S. 55<br />

26./27.10. Tom Mögele Basisseminar Mindflow S. 56<br />

29.10.-1.11. Saira Serikbajewa Privatsitzungen Heilbehandlung S. 58<br />

29.10. Saira Serikbajewa Erlebnisabend Schamanische Wachstherapie S. 58<br />

November<br />

2./3.11. Saira Serikbajewa Seminar Schamanische Wachstherapie S. 58<br />

4.11. Kai Mügge Séance Physikalische Medialität S. 37<br />

6.11. Kai Mügge Séance Physikalische Medialität S. 37<br />

8.11. Tanja Konstantin Abendworkshop Entdecke Deinen Herzkompass S. 28<br />

9./10.11. Tanja Konstantin Workshop Ergreife Deinen Seelenfaden S. 28<br />

11.-13.11. Tanja Konstantin Privatsitzungen Seelenweg-Reading S. 28<br />

11.-15.11. Tom Mögele Ausbildung Mindflow Practitioner S. 56<br />

13.11. Bruno Jappert Privatsitzungen Dorn-Breuss-Methode, Seelenbild S. 20<br />

18.-22.11. Gordon Smith Grundkurs Medialität entwickeln S. 24<br />

18.-22.11. Steven Levett Privatsitzungen Heilsitzung S. 24


Veranstaltungskalender<br />

13<br />

21.11. Christoph Bürer Privatsitzungen Mediale Privatsitzung S. 51<br />

21.11. Christoph Bürer Erlebnisabend Tablework – ein experimenteller Abend S. 51<br />

25.-29.11. Achim Grathwol Privatsitzungen Heilsitzung S. 43<br />

28.11. Achim Grathwol Heilabend Heilbegegnung mit Intensivsitzungen S. 43<br />

29.11. Galsan Tschinag Erlebnisabend Lese- und Erzählabend S. 59<br />

30.11./1.12. Galsan Tschinag Workshop Die Heilkunst der Tuwa Nomaden S. 59<br />

Dezember<br />

2.-6.12. Alexander Rasin Privatsitzungen Heilbehandlung S. 21<br />

4.-9.12. Steven Upton Privatsitzungen Trance-Heilung S. <strong>42</strong><br />

4.12. Steven Upton Privatistzungen Heilsitzungen <strong>für</strong> Kinder S. <strong>42</strong><br />

7./8.12. Steven Upton Workshop Heilende Medialität – Trancheilung S. <strong>42</strong><br />

9.-13.12. Konstantin Sretenovic Einzelsitzungen Sensitive Beratung S. 21<br />

10.12. Thomas Müller Vortrag Erkenne Deine Einzigartigkeit S. 60<br />

11.12. Bruno Jappert Privatsitzungen Dorn-Breuss-Methode, Seelenbild S. 20<br />

12./13.12. Bea Rubli Privatsitzungen Channeling-Sitzung S. 20<br />

15.12. Thomas Müller Tagesseminar Zu Deiner Bestimmung S. 60


14 Kostenlose Angebote<br />

Kostenlose Beratungs- und Unterstützungsangebote<br />

Seit vielen Jahren bietet der BPV kostenloses spirituelles Heilen<br />

und Gespräche an. Mehrere Therapeuten, Heiler und Heilerinnen<br />

und Medien stellen ihre Arbeitszeit und Erfahrung kostenlos zur<br />

Verfügung. Wir danken Ihnen, dass Sie die Angebote mit Fairness<br />

und Respekt beanspruchen und die Termine einhalten. Alle<br />

Angebote sind ohne Bedingung kostenlos. Sollten Sie nach einer<br />

Sitzung das Bedürfnis haben, etwas weiterzugeben, können Sie<br />

dies gerne tun mit einer Spende an die Stiftung Cielo Azul, die<br />

Stiftung Happy Children oder die Stiftung Auswege. Unterlagen<br />

liegen beim BPV auf. Da wir möglichst vielen Kunden eine Sitzung<br />

ermöglichen wollen ist es teilweise nicht möglich, mehr als<br />

einmal das gleiche Angebot in Anspruch zu nehmen.<br />

Alle kostenlosen Sitzungen finden im Basler <strong>Psi</strong>-Verein an der<br />

Neuweilerstrasse 15 statt.<br />

Daten / Dauer<br />

jeweils am Freitag:<br />

16. August<br />

6. September<br />

18. Oktober<br />

15. November<br />

13. Dezember<br />

Dauer: 30 bzw. 45 Minuten<br />

Terminvereinbarung<br />

Telefon +41 (0)61 383 97 20<br />

oder über www.bpv.ch<br />

Spirituelles Heilen / mediale Beratung mit Thomas Brand<br />

Die seit seiner Kindheit vorhandene Sensitivität<br />

und Medialität hat Thomas Brand in<br />

den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt<br />

und intensiv geschult. Regelmässig<br />

vertieft er seine Fähigkeiten bei erfahrenen<br />

Lehrerinnen und Lehrern wie Janet Parker,<br />

John Johnson, Steven Upton, Gordon Smith<br />

und am Arthur Findlay College in England.<br />

Er führt in Gelterkinden zusammen mit<br />

seiner Lebenspartnerin eine Praxis <strong>für</strong> körperliche<br />

und seelische Gesundheit, wo er regelmässig sensitiv/<br />

mediale Übungszirkel sowie reinigende Räucherrituale anbietet:<br />

www. drei-klang-praxis.ch<br />

Mediale Beratung: Als Medium oder medialer Berater versteht<br />

sich Thomas Brand als liebevoller Übermittler von Botschaften<br />

aus der jenseitigen Welt. Er stellt den Kontakt zu einer Person in<br />

der geistigen Welt her, die die hilfesuchende Person gekannt hat.<br />

Nachdem die verstorbene Person anhand der Beschreibung erkannt<br />

wurde, werden durch das Medium persönliche Botschaften<br />

und Hinweise übermittelt. Dauer ca. 45 Minuten.<br />

Spirituelles Heilen: Sind Teile des Energiefeldes auf körperlicher,<br />

emotionaler oder mentaler Ebene blockiert, wirkt sich das auf die<br />

Lebenskraft und -qualität aus. Dies kann sich in Form von diffusem<br />

Unbehagen, psychischen oder physischen Beschwerden, Stress<br />

oder dem Gefühl, in seinem Leben festzustecken, äussern. Beim<br />

spirituellen Heilen fliessen durch Handauflegen Heilkräfte zur Klientin,<br />

zum Klienten. Ziel der Energiearbeit ist es, vorliegende Blockaden<br />

aufzulösen, die Energieströme im Körper auszugleichen<br />

und zu harmonisieren und den Körper in seinem Heilungsprozess<br />

zu unterstützen. Dauer ca. 30 Minuten.


Kostenlose Angebote 15<br />

Daten / Dauer<br />

jeweils am Dienstag:<br />

8. Oktober<br />

5. November<br />

Dauer: ca. 45 - 60 Minuten<br />

Terminvereinbarung<br />

Telefon +41 (0)61 383 97 20<br />

oder über www.bpv.ch<br />

Trance-Healing/mediale Beratung mit Monika Dalle Carbonare<br />

Während eines Trance-Healings sinkt das<br />

Medium in einen veränderten Bewusstseinszustand<br />

und überlässt die Führung seinem<br />

geistigen Helferteam. In einer zweiten<br />

Phase bespricht Monika Dalle Carbonare mit<br />

dem Klienten allfällig Wahrgenommenes.<br />

Dauer ca. 45 Minuten.<br />

Bei einer sensitiven Beratung liest Monika<br />

Dalle Carbonare im Feld des Klienten, sucht<br />

nach Hauptthemen und begleitet unterstützend.<br />

Dabei nutzt sie je nach Bedarf unterschiedliche Tools. Dauer<br />

ca. 1 Stunde.<br />

Bei einer medialen Beratung macht sie einen Link zur Geistigen<br />

Welt und übersetzt Botschaften aus der Geistigen Welt <strong>für</strong> den<br />

Klienten. Dauer ca. 45 Minuten.<br />

Während einer Sitzung können Trance-Healing, Geistheilung, mediale<br />

und sensitive Aspekte in Kombination einfliessen. Immer<br />

steht <strong>für</strong> Monika Dalle Carbonare im Vordergrund, den Klienten<br />

unterstützend und impulsgebend zu begleiten, mit Fokus auf Prozessorientierung<br />

und Unterstützung zu selbständiger Eigenverantwortlichkeit.<br />

Dabei hilft ihr die über dreissigjährige Erfahrung<br />

im beratenden Gesundheitsbereich (Psychologie, systemisches Arbeiten<br />

u.v.m.). Monika Dalle Carbonare ist u.a. bei Gordon Smith,<br />

Pascal Voggenhuber und Kim-Anne Jannes in Ausbildung.<br />

Daten / Dauer<br />

jeweils am Dienstag:<br />

20. August<br />

17. September<br />

22. Oktober<br />

12. November<br />

10. Dezember<br />

Dauer: ca. 45 Minuten<br />

Terminvereinbarung<br />

Telefon +41 (0)61 383 97 20<br />

oder über www.bpv.ch<br />

Astro-Gespräche mit Karin Hangartner<br />

Karin Hangartner ist in Basel in eigener Praxis<br />

als Astrologin, Schamanisch Wirkende,<br />

Physio- und Shiatsutherapeutin tätig. Es ist<br />

ihr ein Anliegen, die Planetenkräfte auch energetisch<br />

erfahrbar zu machen, um mit ihnen<br />

in Kontakt zu kommen. Sie bietet schamanische<br />

Reisen einzeln und in Kreisen an,<br />

um speziell Frauen ihre innere Kraft spürbar<br />

werden zu lassen.<br />

Was macht deine Einzigartigkeit aus? Was<br />

brauchst du? Wie lebst du Beziehung? Wo kommst du immer<br />

wieder an deine Grenzen? Was bringt dich zum Strahlen und lässt<br />

dein Herz schneller schlagen?<br />

Im Gespräch über dein Geburtshoroskop fügen sich deine verschiedenen<br />

Facetten zu einem Ganzen zusammen. Du kommst<br />

in Kontakt mit deinen inneren Rhythmen. So kannst du dich mit<br />

den Planetenenergien und ihrer Kraft verbinden und bringst dein<br />

inneres Licht zum Leuchten.<br />

Im Astro-Gespräch besprechen wir dein Anliegen oder folgen dem<br />

Fluss und gehen dem nach, was sich zeigen will.


16<br />

Kostenlose Angebote<br />

Daten / Dauer<br />

jeweils am Donnerstag:<br />

22. August<br />

26. September<br />

24. Oktober<br />

21. November<br />

19. Dezember<br />

Dauer: ca. 45 Minuten<br />

Terminvereinbarung<br />

Telefon +41 (0)61 383 97 20<br />

oder über www.bpv.ch<br />

Geistig-Energetisches Heilen mit Max Schweizer<br />

Max Schweizer, Familienvater, lebt auf dem<br />

Land und liebt die Natur, die Tiere und die<br />

Menschen. Seit 15 Jahren befasst er sich mit<br />

Geistigem Heilen und Energiearbeit und hat<br />

mehrere Ausbildungen in diesen Gebieten<br />

absolviert. Max folgte einem Schamanen in<br />

dessen Heimat Ecuador. Dort erlernte er Reinigungszeremonien<br />

und Umgangsformen<br />

der Ureinwohner Südamerikas. Zeremonien<br />

und Rituale, bereichert durch die Kraft der<br />

Trommel und des Gesangs, sind Bestandteile seines Lebens.<br />

In einer Heilsitzung folgt nach einem einführenden Gespräch ein<br />

Aura-Ausgleich. Danach wirkt Max als Kanal <strong>für</strong> heilende Energien.<br />

Situativ wird mit Trommel und Gesang, Räucherungen und<br />

Düften auf die aktuelle Situation eingegangen um diese zu akzeptieren<br />

und somit zu transformieren. Das Ziel dieser geistigenergetischen<br />

Heilsitzung ist es, das krank machende Ungleichgewicht<br />

der Energieflüsse im Körper zu harmonisieren und dadurch<br />

die Selbstheilungskräfte zu aktiveren und zu stärken, so dass Du<br />

Deinen Weg mit Liebe, Leichtigkeit und Schönheit gehen kannst.<br />

Daten / Dauer<br />

Mi, 21. August<br />

Do, 19. September<br />

Do, 3. Oktober<br />

Do, 28. November<br />

Do, 19. Dezember<br />

Dauer: ca. 45 Minuten<br />

Terminvereinbarung<br />

Telefon +41 (0)61 383 97 20<br />

oder über www.bpv.ch<br />

Mediales Heilen und Jenseitskontakte mit Bea Titz<br />

Beim medialen Heilen und Trance-Healing<br />

dient Bea als Kanal <strong>für</strong> die heilenden Energien<br />

ihres geistigen Teams. Dies bewirkt,<br />

dass bei Ihnen körperliche, emotionale und<br />

seelische Prozesse in Gang gesetzt werden,<br />

die vorhandene Blockaden lösen. So kann<br />

Ihr inneres Gleichgewicht wieder hergestellt<br />

werden. In einer Sitzung erfolgt zuerst<br />

eine Energieübertragung und anschliessend<br />

ein Gespräch entsprechend Ihren Bedürfnissen.<br />

Es liegt Bea ebenfalls am Herzen, mit dieser Heilungsform<br />

Ihre Tiere zu behandeln.<br />

Jenseits-Kontakt und mediale Beratung<br />

Bei einem Jenseits-Kontakt oder einer medialen Beratung dient<br />

Bea als Vermittlerin <strong>für</strong> Botschaften aus der Geistigen Welt. Wichtig<br />

ist ihr bei jeder Sitzung, dass Heilung geschehen darf, dass die<br />

Botschaften Sie berühren und Ihnen aufzeigen, wie nahe Ihnen<br />

die Verstorbenen sind und wie stark ihre Anteilnahme an Ihrem<br />

Leben ist. Auch ungeklärte Fragen können auf diesem Wege beantwortet<br />

werden.<br />

Bea besucht fortlaufend Weiterbildungen in medialem/geistigem<br />

Heilen, Trance-Healing, Sensitivität und Medialität.<br />

www.beatitz-medium.ch; info@beatitz-medium.ch


Kostenlose Angebote<br />

17<br />

Daten / Dauer<br />

jeweils am Donnerstag:<br />

22. August<br />

26. September<br />

24. Oktober<br />

21. November<br />

19. Dezember<br />

Dauer: ca. 45 Minuten<br />

Terminvereinbarung<br />

Telefon +41 (0)61 383 97 20<br />

oder über www.bpv.ch<br />

Besonderes<br />

Bitte bringen Sie ein Foto<br />

des Tieres mit.<br />

Tierkommunikation mit Petra Schweizer<br />

Petra Schweizer ist Familienfrau, Mutter,<br />

Mensch- und Tierliebhaberin. Sie ist ausgebildet<br />

in Tierkommunikation, spiritueller<br />

Medialität und spirituellem Heilen. Seit<br />

2000 arbeitet Petra Schweizer als Tierkommunikatorin,<br />

seit 2010 bietet sie Bachblütenberatungen,<br />

sensitive Beratungen, spirituelles<br />

Heilen und Reikibehandlungen an.<br />

Tierkommunikation bietet eine Möglichkeit, Probleme in der Zusammenarbeit<br />

und dem Zusammenleben mit Tieren zu lösen. Die<br />

sensitive und mediale Arbeit kann nach dem Verlust eines Tieres<br />

helfen, offene Fragen zu klären und das Loslassen erleichtern.<br />

Daten / Dauer<br />

jeweils am Montag:<br />

19. August<br />

16. September<br />

7. Oktober<br />

11. November<br />

9. Dezember<br />

Dauer: ca. 45 Minuten<br />

Terminvereinbarung<br />

Telefon +41 (0)61 383 97 20<br />

oder über www.bpv.ch<br />

Finanzen, Coaching, Heilen mit Werner Inäbnit<br />

Finanzen, Coaching und Heilen, passt das<br />

zusammen? Diese Frage hat sich Werner<br />

Inäbnit gestellt, als er sich Ende 2014 zur<br />

Selbständigkeit entschieden hatte. Was auf<br />

den ersten Blick als Spagat zwischen zwei<br />

Gegensätzen erscheinen mag, entpuppt<br />

sich bei genauerem Hinsehen als sinnvolle<br />

Ergänzung. Jobmässig ist Werner Inäbnit<br />

heute in zwei verschiedenen Welten zuhause,<br />

die sich jedoch gut kombinieren, aber auch völlig unabhängig<br />

praktizieren lassen.<br />

Beruflich ist er in der Finanzbranche gross geworden, wo er über<br />

weite Strecken in der umfassenden Vermögensberatung tätig war.<br />

In der sich stark verändernden Finanzwelt haben einschneidende<br />

Ereignisse ihn schliesslich dazu bewogen, seinem Herzen zu folgen<br />

und sich selbst treu zu bleiben. Nach einigen Tiefschlägen hat<br />

er seine eigene Spiritualität und Fähigkeiten entdeckt und diese<br />

konsequent gefördert. Nebst Psychologie-Abenden an der Uni<br />

Basel hat er zahlreiche Kurse u.a. <strong>für</strong> mediales Coaching, Selbsthypnose<br />

und energetisches Heilen absolviert. Spiritualität ist <strong>für</strong><br />

ihn heute kein Fremdwort mehr, sondern eine Lebensphilosophie.<br />

Als Selbständiger coacht und begleitet er Menschen bei finanziellen<br />

und persönlichen Fragestellungen. Er vermittelt nicht nur<br />

Wissen und Sicherheit, er unterstützt auch mental und energetisch,<br />

was den Selbstheilungsprozess eines Menschen aktivieren<br />

kann. Dabei kombiniert er verschiedene Methoden u.a. Dr.<br />

Bradley Nelson’s «Emotion Code», aber auch auf Quanten-Ebene<br />

die 2-Punkt-Methode und CQM (Chinesische Quantum Methode).<br />

www.inaebnit-consulting.ch.


18<br />

Kostenlose Angebote<br />

Daten / Dauer<br />

jeweils am Dienstag:<br />

29. Oktober<br />

12. November<br />

10. Dezember<br />

Dauer: ca. 45 Minuten<br />

Terminvereinbarung<br />

Telefon +41 (0)61 383 97 20<br />

oder über www.bpv.ch<br />

Daten / Dauer<br />

jeweils am Mittwoch:<br />

7. August<br />

25. September<br />

20. November<br />

18. Dezember<br />

Dauer: ca. 50 Minuten<br />

Terminvereinbarung<br />

Telefon +41 (0)61 383 97 20<br />

oder über www.bpv.ch<br />

Sensitive und mediale Beratung mit Isabelle Egger<br />

Eine sensitive/mediale Beratung kann in<br />

unterschiedlichen Lebenssituationen eine<br />

hilfreiche Unterstützung sein und Impulse<br />

<strong>für</strong> Veränderungen geben. Auch eignet sie<br />

sich als Standortbestimmung in Entwicklungsprozessen.<br />

Vor einer Sitzung machen<br />

Sie sich Gedanken zu welchem Anliegen Rat<br />

und Unterstützung gewünscht wird. Diese<br />

Fokussierung stärkt den Sitzungsverlauf.<br />

Als Basis dienen Isabelle Egger diverse Ausbildungen<br />

im Beratungsbereich sowie langjährige Berufserfahrung<br />

in leitenden Funktionen. Ihr sensitives und mediales Talent<br />

schult sie seit 1997 bei Bea Rubli und diversen anderen Lehrerinnen<br />

und Lehrern.<br />

Isabelle Egger führt in Aarau eine eigene Praxis und ist SVNHgeprüft<br />

in medialer Beratung: www.isabelle-egger.ch<br />

EmotionsCode und Polarity mit Ursula Henauer<br />

«Viele Jahre im Stress und <strong>Druck</strong> in der<br />

Bankenwelt führten bei mir zu gesundheitlichen<br />

Problemen und ich beschloss, diesem<br />

Umstand ein Ende zu setzen. Ein früherer,<br />

einjähriger Einsatz <strong>für</strong> das IKRK in einem<br />

Auffanglager <strong>für</strong> Boat People zeigte mir, wie<br />

erfüllend es ist, Menschen in Not zu helfen<br />

und bestimmte meinen weiteren Lebensweg.<br />

Ich schloss die Ausbildung zur Polarity<br />

Therapeutin 2002 ab und eröffnete kurz darauf<br />

meine Praxis. Weiterbildungen in Medialität, Trance und Healing<br />

helfen mir die Klienten zu verstehen und sie dort abzuholen<br />

wo sie im Moment sind.»<br />

Der EmotionsCode arbeitet mit dem Unterbewusstsein und ist eine<br />

Methode, die es ermöglicht, alte eingelagerte Emotionen ausfindig<br />

zu machen und <strong>für</strong> immer zu löschen und dadurch erstaunliche<br />

Verbesserungen der Befindlichkeit zu bewirken. Mit dem kinesiologischen<br />

Muskeltest werden alte belastende Emotionen identifiziert,<br />

ins Bewusstsein gebracht und mittels eines Magneten aufgelöst.<br />

Polarity ist eine manuelle Energiearbeit am Körper. Polarity wirkt<br />

ausgleichend und harmonisierend auf die Organsysteme des<br />

ganzen Körpers. Bei Unausgewogenheiten und Unwohlsein in<br />

allen Ausdrucksformen kann der Körper mit Polarity unterstützt<br />

werden. Polarity ist ausserdem eine hervorragende Präventivmassnahme<br />

<strong>für</strong> Erwachsene und Kinder und ein lohnender Weg<br />

der Selbsterfahrung, der Selbstfindung und des inneren Wachstums.<br />

Weitere <strong>Info</strong>s: www.polarity-basel.ch<br />

Weitere <strong>Info</strong>s zu den Angeboten finden Sie auf www.bpv.ch.


19<br />

WWW.KINDTGLASSICO.CH<br />

Die Kraft der<br />

RemindME-Herzen®<br />

Die RemindME-Herzen® sind<br />

mit Liebe hergestellte Unikate<br />

aus hochwertigem Kristallglas.<br />

Im Buch werden die<br />

Bedeutungen der 14 Farben<br />

ausführlich beschrieben. Es<br />

bietet die Möglichkeit <strong>für</strong> persönliche<br />

Prozessarbeit.<br />

URSULA<br />

KINDT-SCHMITT<br />

Produktion<br />

Autorin<br />

RemindME-Herzen®<br />

Coaching<br />

BERATUNGSANGEBOT Farbseminare | AURA-SOMA® | Numerologie | Psychosynthese<br />

KONTAKT +41 (0)56 <strong>42</strong>4 09 19 | ursula.kindt@kindtglassico.ch | www.kindtglassico.ch<br />

PRAXIS Lättenstr. 36, CH - 5436 Würenlos | KINDT GLASSICO GmbH, Buchstr. 6, CH - 8112 Otelfingen


20<br />

Privatsitzungen<br />

Daten<br />

jeweils am Mittwoch:<br />

14. August<br />

18. September<br />

16. Oktober<br />

13. November<br />

11. Dezember<br />

Dauer beider Angebote<br />

ca. 50 Minuten<br />

Preis pro Angebot<br />

CHF 120.- / 100.-<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Terminvereinbarung<br />

Telefon +41 (0)61 383 97 20<br />

oder über www.bpv.ch<br />

Bruno Jappert wurde 1949 in Basel geboren,<br />

ist verheiratet und Vater von drei<br />

erwachsenen Kindern. Seit seiner Pensionierung<br />

beschäftigt er sich in erster Linie<br />

mit der von ihm angewandten Rückenbehandlung,<br />

der Dorn-Breuss-Methode,<br />

die er vor 30 Jahren erlernt hat. Seit<br />

1985 hat er im <strong>Psi</strong> Zentrum Basel und im<br />

Arthur Findlay College in Stansted seine<br />

medialen Fähigkeiten geschult.<br />

Rückenbehandlungen mit der Dorn-Breuss-Methode<br />

Die Dorn-Breuss-Methode ist eine einfache und äusserst wirkungsvolle<br />

Behandlungsmethode, um auf sanfte Art Gelenk- und<br />

Wirbelsäulenbeschwerden zu behandeln. Dazu gehört eine entspannende<br />

Rückenmassage <strong>für</strong> die Rückenmuskulatur und die<br />

dazugehörenden Bänder. So können Schmerzen gelindert und Verspannungen<br />

gelöst werden. Die Energie kommt wieder in Fluss.<br />

Seelenbilder<br />

Durch das mediale Einstimmen auf den Klienten empfängt Bruno<br />

Jappert energetische Symbole, die er zeichnerisch darstellt und<br />

erklärt. Das Seelenbild hilft die eigenen seelischen Prozesse besser<br />

zu verstehen.<br />

Daten / Dauer<br />

jeweils Do und Fr:<br />

5./6. September<br />

12./13. Dezember<br />

Dauer ca. 50 Minuten<br />

Preis<br />

CHF 220.- / 200.-<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Terminvereinbarung<br />

Telefon +41 (0)61 383 97 20<br />

oder über www.bpv.ch<br />

Bea Rubli arbeitet seit 25 Jahren erfolgreich<br />

als Channelingmedium, Sensitive<br />

und Heilerin in Aarau. Sie leitet<br />

mehrere Gruppen zur Entwicklung des<br />

Gewahrseins, der Medialität und der<br />

Sensitivität. Bea bietet Seminare zur Bewusstseinsentwicklung<br />

an, die eine erweiterte<br />

Wahrnehmung als Chance zum<br />

Erkennen von eigenen begrenzenden<br />

Mustern, Automatismen, Dogmen und<br />

Konzepten nutzt.<br />

Channeling-Sitzungen<br />

Bea Rubli geht in einen tranceähnlichen Zustand, in dem sie sich<br />

mit den geistigen Bewusstseinsdimensionen des Klienten verbindet.<br />

Sie gibt Hinweise bezüglich der aktuellen Lebenssituation, des<br />

Energieflusses und der spirituellen Entwicklung. Bea zeigt Möglichkeiten<br />

der Entfaltung von verborgenem Potenzial auf. Weiter<br />

unterstützt sie die Klienten in Entscheidungsprozessen, zeigt auf,<br />

woher allfällige gegenwärtige Herausforderungen stammen und<br />

gibt Ratschläge zu deren Lösung. Der Klient kann konkrete Fragen<br />

stellen, z.B. zu Gesundheit, Beruf oder Beziehungen.<br />

Wenn es <strong>für</strong> die gegenwärtige Situation wichtig ist, können sich<br />

Verstorbene oder andere geistige Wesen melden.


Privatsitzungen 21<br />

Daten / Dauer<br />

jeweils Montag - Freitag<br />

12. - 16. August<br />

14. - 18. Oktober<br />

9. - 13. Dezember<br />

Dauer ca. 50 Minuten<br />

Preis<br />

CHF 200.- / 180.-<br />

Diverses<br />

Bitte geben Sie bei der<br />

Anmeldung Ihr Geburtsdatum<br />

bekannt, wenn möglich<br />

auch das der Eltern.<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Terminvereinbarung<br />

Telefon +41 (0)61 383 97 20<br />

oder über www.bpv.ch<br />

Daten<br />

jeweils Montag - Freitag<br />

19. - 23. August<br />

7. - 11. Oktober<br />

2. - 6. Dezember<br />

Preise / Dauer<br />

1. Behandlung: ca. 90 Min.<br />

CHF 250.- / 220.-<br />

Folgetermin: ca. 60 Min.<br />

CHF 180.- / 160.-<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Terminvereinbarung<br />

Telefon +41 (0)61 383 97 20<br />

oder über www.bpv.ch<br />

Konstantin Sretenovic, geboren 1964,<br />

stammt aus einer Romafamilie, in der<br />

das Beraten und Heilen eine natürliche<br />

Tätigkeit war. Bereits als Kind sah er seiner<br />

Grossmutter zu, wie sie Heilkräuter<br />

sammelte und Rituale durchführte. Im<br />

Alter von zehn Jahren verliess Konstantin<br />

seine Heimat Serbien und lebt seither<br />

in Österreich. Heute arbeitet er als<br />

Energetiker.<br />

Sensitive Beratungen<br />

Konstantin genügen Name und Geburtsdatum eines Menschen, um<br />

mit seiner seelischen Essenz in Kontakt zu treten. Er nimmt dessen<br />

Kindheitserlebnisse und innere Konflikte wahr. Mit diesem Einblick<br />

in die seelischen Belange erkennt er Entfaltungs- und Aufarbeitungsmöglichkeiten<br />

und kann sie mit der aktuellen Lebenssituation in<br />

Verbindung setzen. Er ist in der Lage, ganze Familiensysteme zu erfassen<br />

und damit verbundene Verhaltensweisen ins Bewusstsein zu<br />

bringen. Bei vertiefter Arbeit werden auch karmische Aspekte in die<br />

Beratung miteinbezogen. So können Herausforderungen mit einer<br />

versöhnlicheren Haltung angegangen werden.<br />

Dr. Alexander Rasin, geboren in St. Petersburg,<br />

ist Doktor der Physik und Biochemie<br />

und studierter Arzt. Der überaus<br />

erfahrene Heiler legt grossen Wert auf<br />

die wissenschaftliche Nachprüfbarkeit<br />

seiner Aktivitäten. Die Verwendung von<br />

Elementen aus chinesischer und koreanischer<br />

Medizin gehören zu seinen Spezialitäten.<br />

Dank seiner wissenschaftlichen<br />

Kompetenz, seinen diagnostischen<br />

Fähigkeiten und seinen Heilerfolgen geniesst<br />

er einen ausgezeichneten Ruf. Er spricht fliessend Deutsch.<br />

Heilbehandlungens<br />

In der ersten Konsultation geht es Dr. Rasin um eine genaue Bestandesaufnahme<br />

des Zustands seines Patienten, um die Ursache<br />

hinter den Symptomen zu erkennen. Dabei verwendet er neben<br />

seiner Hellfühligkeit auch Diagnose-Methoden aus der koreanischen<br />

und chinesischen Medizin. In der Heilbehandlung kombiniert<br />

Dr. Rasin je nach Fall individuell seine geistheilerischen<br />

Fähigkeiten mit energetischen Techniken aus asiatischen Medizinsystemen<br />

und Methoden der Komplementärmedizin.<br />

Es gibt Diagnosen, die Dr. Rasin aufgrund nicht vorhandener<br />

schulmedizinischer Geräte nicht stellen kann. Er übernimmt<br />

auch keine Verantwortung <strong>für</strong> Entscheidungen der Patienten.


Bruce Lipton:<br />

Erwecke dein Zellpotenzial<br />

Montag, 30.09.2019 bei Basel<br />

Nur jetzt <strong>für</strong><br />

BPV-Mitglieder:<br />

50 € Rabatt<br />

Code: flowbpv<br />

Stefanie Stahl:<br />

Das Kind in dir muss<br />

Heimat finden<br />

Montag, 30.09.2019 bei Basel


23<br />

Neale Donald Walsch:<br />

Gespräche mit Gott<br />

Freitag, 27.09.2019 bei Basel<br />

Nur jetzt <strong>für</strong><br />

BPV-Mitglieder:<br />

50 € Rabatt<br />

Code: flowbpv<br />

Alberto Villoldo:<br />

Energie Medizin<br />

Freitag, 27.09.2019 bei Basel<br />

www.findyourflow.ch


24<br />

Medialität mit Gordon Smith<br />

Datum / Zeit<br />

Freitag, 16. August<br />

19.30 Uhr<br />

Eintritt<br />

CHF 20.- / kostenlos <strong>für</strong><br />

BPV-Mitglieder<br />

Ort<br />

Hofmatt, Baselstrasse 88<br />

41<strong>42</strong> Münchenstein<br />

Erlebnisabend: Botschaften aus dem Jenseits<br />

Gordon Smith verfügt über eine aussergewöhnliche übersinnliche<br />

Begabung und ist inzwischen wohl das bekannteste Medium<br />

Grossbritanniens. Viele Male hat er sein Talent unter Beweis<br />

gestellt – an diesem Abend können Sie sich selbst überzeugen.<br />

Tausenden von Menschen, unter ihnen etliche Prominente, hat<br />

er geholfen, mit verstorbenen Angehörigen zu kommunizieren.<br />

Seine Aussagen sind oft erstaunlich präzise – manchmal ist er in<br />

der Lage, Namen, Orte und sogar Strassennamen zu benennen.<br />

Datum / Zeit<br />

Mo - Fr, 18. - 22. November<br />

jeweils 9.30 - 17.30 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 1‘200.- / 1‘080.-<br />

inklusive Mittagessen<br />

Ort<br />

Hofmatt, Baselstrasse 88<br />

41<strong>42</strong> Münchenstein<br />

Datum / Dauer<br />

Mo - Do, 12. - 15. August<br />

Mo - Do, 18. - 21. November<br />

Dauer ca. 30 Minuten<br />

Preis<br />

CHF 100.- / 80.-<br />

Ort<br />

Hofmatt, Baselstrasse 88<br />

41<strong>42</strong> Münchenstein<br />

Grundkurs: Medialität entwickeln<br />

Während dieser Seminarwoche lernen die Teilnehmenden stufenweise<br />

ihre medialen und sensitiven Fähigkeiten zu entwickeln.<br />

Mit vielen Meditationsübungen und Techniken zur Kontaktaufnahme<br />

mit Verstorbenen und geistigen Führern werden die Teilnehmenden<br />

verschiedene Aspekte der Medialität unter Anleitung<br />

eines der erfahrensten und fähigsten englischen Medien entdecken<br />

und entfalten. Gordon Smith hilft den Teilnehmenden, klare<br />

Signale und Botschaften aus der Geistigen Welt zu erhalten und zu<br />

entschlüsseln. Die Wahrnehmung soll verfeinert und das Vertrauen<br />

in die Geistige Welt gestärkt werden. Dieser Kurs ist <strong>für</strong> Menschen,<br />

die sich tiefer mit der Geistigen Welt verbinden und einen<br />

natürlichen Umgang mit ihr pflegen wollen. In seinen Seminaren<br />

wird Gordon von Steven Levett assistiert. Das Seminar richtet sich<br />

an Anfänger und Fortgeschrittene.<br />

Der Grundkurs ist die unerlässliche Voraussetzung <strong>für</strong> die Teilnahme<br />

an allen Aufbaukursen und dem Zertifikatskurs. Weitere<br />

Aufbaukurse bieten wir 2020 an.<br />

Heilsitzungen mit Steven Levett<br />

Steven Levett ist Tranceheiler und Medium. Während der Seminare<br />

mit Gordon bietet er intuitive Heilsitzungen an. Seine Heilbehandlungen<br />

dienen dem Ausgleich der Energien von Körper<br />

und Geist und steigern die Vitalenergie. Üblicherweise empfängt<br />

er auch intuitive Botschaften, die dem Kunden auf ihrem Weg<br />

weiterhelfen. Personen die eine Übersetzung benötigen werden<br />

gebeten, selbst jemanden mitzubringen.<br />

Ich habe in den letzten 10 Jahren einige Seminare besucht, doch ich<br />

muss zugeben: das mit Gordon Smith war eins der Besten, wenn nicht<br />

sogar das Beste! Einfach nur toll. Das Wochenende war viel zu kurz!<br />

Pascal Voggenhuber


Medialität mit Gordon Smith<br />

25<br />

Rückmeldung zum Grundkurs «Medialität» Januar 2019<br />

Ich war am Grundkurs von Gordon Smith und Steven Levett und kann<br />

diese Ausbildung wärmstens empfehlen.<br />

Es war einer der besten Kurse welche ich bis jetzt belegt hatte. Die <strong>Info</strong>rmationen<br />

von Gordon und Steven sind bodenständig und gleichzeitig<br />

vermitteln die beiden hohes geistiges Wissen. Ein grosses Kompliment<br />

auch an die Organisatoren und die Top-Übersetzerin (ich kann kein<br />

Englisch). Ebenso ein grosses Lob an die Hotelküche, ich habe das feine<br />

Essen sehr genossen. P. H.<br />

Rückmeldung zum Aufbaukurs «Medialität II» Mai 2019<br />

Ein sehr guter Aufbaukurs, Gordon fördert seine Schüler wirklich.<br />

Ihn als Menschen und Medium zu erleben ist einmalig.<br />

Sein Witz und seine Kompetenz sind eine Kombination die es den<br />

Schülern leicht macht sich selbst zu trauen.<br />

Dank an Gordon. S.I.S.<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bp v.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Ich bin sehr froh, dass ich weitergemacht habe bei Gordon Smith. Im<br />

Vergleich zum letzten Kurs liefen die Übungen schon viel flüssiger. Und<br />

die verschiedenen Übungen waren sehr hilfreich, um <strong>für</strong> sich einen optimalen<br />

Weg zu finden. Die liebevolle, humorvolle Art von Gordon ist<br />

<strong>für</strong> mich immer wieder ein Grund weiter mit ihm arbeiten zu wollen.<br />

Es waren sehr berührende Tage. Ich freue mich auf den nächsten Kurs<br />

im August. I.S.<br />

Weitere <strong>Info</strong>s sowie Videos, Artikel und Rückmeldungen finden<br />

Sie auf unserer Website.<br />

Gordon Smith wurde 1962 in Glasgow geboren und lebt heute<br />

bei Edinburgh. Er ist Vater zweier erwachsener Söhne und stolzer<br />

Grossvater. Von klein auf konnte er Verstorbene sehen und hören.<br />

Diese Fähigkeit hat in seiner Kindheit Unruhe gestiftet worauf<br />

er lernte, sich den medialen Wahrnehmungen zu verschliessen.<br />

Eines Nachts, als er 24 Jahre alt war, erschien der Bruder einer<br />

Freundin neben seinem Bett. Später erfuhr er, dass dieser in<br />

derselben Nacht in einem Feuer gestorben war. Beim anschliessenden<br />

Besuch eines spiritualistischen Gottesdienstes erhielt er<br />

die Botschaft, dass er später selbst als Medium arbeiten werde.<br />

Heute ist er das wohl bekannteste Medium Grossbritanniens.<br />

Steven Levett entdeckte seine Heilfähigkeiten im Alter von sieben<br />

Jahren als er einer schwerkranken Frau helfen konnte. Er besuchte<br />

einige Workshops zur Entwicklung medialer Fähigkeiten,<br />

die ihn jedoch nicht befriedigten. Bei einer Begegnung mit Gordon<br />

Smith erkannte dieser Stevens angeborenes Talent und förderte<br />

seine Entwicklung. Steven assistiert Gordon seit nunmehr<br />

sieben Jahren in dessen Kursen zur Entwicklung medialer Fähigkeiten<br />

und gibt eigene Kurse <strong>für</strong> Medialität und Heilen.


26<br />

Spirituelles Heilen mit Joseph Calano<br />

Datum / Dauer<br />

Mo - Fr, 19. - 23. August<br />

Dauer ca. 10 - 15 Minuten<br />

Preis<br />

CHF 100.- / 90.-<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Folgebehandlungen<br />

Manchmal erkennt Joseph,<br />

dass ein Patient von einer<br />

Folgebehandlung am selben<br />

Tag profitieren könnte.<br />

Diese Personen können am<br />

späteren Nachmittag desselben<br />

Tages einen weiteren<br />

Termin erhalten.<br />

Datum / Zeiten<br />

Sa/So, 24./25. August<br />

Sa: 10.00 - 18.00 Uhr<br />

So: 10.00 - 17.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 380.- / 350.-<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Ort der Veranstaltungen<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Heilsitzungen<br />

Auf den Philippinen hat das spirituelle Heilen eine lange Tradition.<br />

Die Heiler arbeiten an den feinstofflichen Energien des Körpers –<br />

den Chakras, Meridianen und der Aura ihrer Patienten. Sie behandeln<br />

den physischen, den spirituellen und den Seelenkörper.<br />

Wenn jemand auf der physischen, emotionalen, psychologischen<br />

oder mentalen Ebene ein Leiden hat, nimmt der Heiler zuerst<br />

wahr, auf welcher Ebene eine Energieblockade ist. Dann löst er<br />

sie auf und leitet spirituelle Heilenergie in den Körper des Patienten<br />

um den Heilprozess in Gang zu setzen. Bei leichteren Problemen<br />

befindet sich die Blockade normalerweise im physischen<br />

Körper. Bei ernsthafteren Erkrankungen auf der physischen und<br />

emotionalen Ebene manifestiert sich etwas auf der physischen<br />

und Geistebene. Bei schwerwiegenden Fällen können sich auf<br />

allen drei Ebenen Blockaden manifestieren. Joseph nimmt dies<br />

häufig als Krankheit mit karmischen Ursachen wahr. In solchen<br />

Fällen ist es dem Heiler manchmal gestattet, auf der karmischen<br />

Ebene einzugreifen und damit Heilung herbeizuführen.<br />

Workshop: Traditionelle philippinische Heilmethoden<br />

Joseph spricht über<br />

• spirituelles Heilen auf den Philippinen<br />

• welche Krankheiten heilbar sind<br />

• wie man vom Alltagsbewusstsein auf eine spirituelle Ebene<br />

wechselt<br />

• wie ein Heiler Energieblockaden entfernen und Heilenergien<br />

in den Patienten fliessen lässt<br />

• unsere drei Körper und die Blockaden auf den drei Ebenen<br />

dazu geplant sind<br />

• Übungen um auf der physischen Ebene zu heilen<br />

• Meditationsübungen um eine spirituelle Ebene des Bewusstseins<br />

zu erlangen<br />

• wie Energieblockaden entfernt und Heilenergien kanalisiert<br />

werden können<br />

• eine Meditation um das Herzchakra zu öffnen<br />

• das Öffnen des dritten Auges auf der ersten Ebene um die<br />

spirituelle Wahrnehmung <strong>für</strong> Energien zu entwickeln<br />

Joseph Calano wurde 1957 geboren und wuchs in Baguio/Philippinen<br />

auf. Als Kind reiste er mit seinem Vater durch das ganze<br />

Land, denn dieser galt als grosser Ausnahmeheiler. Als Joseph 14<br />

Jahre alt war, übertrug der Vater ihm seine Heilfähigkeiten. Joseph<br />

nahm sofort seine Heilarbeit auf. Mit 20 Jahren begann er «Operationen<br />

mit blossen Händen» durchzuführen. In den nächsten zehn<br />

Jahren ging er auf Heilungsreisen zu verschiedenen Orten auf<br />

den Philippinen und anschliessend folgte er Einladungen in der<br />

ganzen Welt. Joseph Calano war Präsident des Heilerverbandes in<br />

Baguio City und ist immer noch Vorsitzender des philippinischen<br />

Heilerkreises, der vom Präsidenten Alex Orbito gegründet wurde.


Jenseitskontakte mit Martina Camenzind 27<br />

Datum / Zeit<br />

Dienstag, 27. August<br />

19.30 Uhr<br />

Eintritt<br />

CHF 20.- / kostenlos <strong>für</strong><br />

BPV-Mitglieder<br />

Ort der Veranstaltungen<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Erlebnisabend: Jenseitskontakte<br />

Dank Martina Camenzinds natürlichem und einfühlsamen Umgang<br />

mit der Geistigen Welt entsteht im Publikum sofort eine<br />

familiäre Atmosphäre, in der sich angesprochene Anwesende verstanden<br />

und geborgen fühlen. Mit ihrer gradlinigen Arbeitsweise<br />

gelingt es ihr treffsicher Kontakt zu den Verstorbenen herzustellen<br />

und die oft berührenden Botschaften weiterzugeben. Martina<br />

Camenzind macht die Geistige Welt greifbar und öffnet den<br />

Menschen auf liebevolle Weise den Zugang zur Geistigen Welt.<br />

Datum / Dauer<br />

Mi - Fr, 28. - 30. August<br />

ca. 50 Minuten<br />

Preis<br />

CHF 160.- / 140.-<br />

Mediale Einzelsitzungen<br />

Im Kontakt mit der Geistigen Welt übermittelt Ihnen Martina<br />

Camenzind Hinweise, was in Ihrem Leben im Moment wichtig ist<br />

und wie Sie aktuelle Lebensprobleme besser bewältigen können.<br />

Sie verbindet sich mit Ihrer persönlichen geistigen Führung oder<br />

mit Ihren Verstorbenen, die als ständige Begleiter und Helfer <strong>für</strong><br />

Sie da sind. Diese geben in ihren Botschaften Antworten auf Ihre<br />

Fragen, versuchen Sie zu stärken und lassen Sie erleben, dass Sie<br />

auch im Alltag liebevoll begleitet werden. Dabei geben sich die<br />

Verstorbenen zu erkennen und helfen Ihnen Ereignisse in der<br />

gemeinsamen Vergangenheit abzuschliessen. Eine mediale Beratung<br />

bringt Sie immer auch ein Stück näher zu sich selbst und<br />

stärkt Ihr Vertrauen in sich und Ihren persönlichen Lebensweg.<br />

Rückmeldungen<br />

Es war eine sehr tolle Erfahrung, die ich im Rahmen dieser Sitzung<br />

machen durfte. Martina hat eine sehr liebevolle, warme Art, Botschaften<br />

zu vermitteln. Ich würde sie jedem weiter empfehlen. F.G<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Martina Camenzind hat meine hohen Erwartungen an Jenseitskontakte<br />

eindrücklich erfüllt. Sie hat erstaunlich detailliert und präzise<br />

meine verstorbenen Angehörigen beschrieben. Sie hat mir konkrete<br />

Antworten auf wichtige Fragen vermittelt, ohne dass ich diese auch<br />

nur andeuten musste. Sie tat dies auf einfühlsame Art, so dass ich<br />

mich nach dieser Sitzung erleichtert und bereichert fühlte. Ein eindrückliches<br />

und hilfreiches Erlebnis, wo<strong>für</strong> ich sehr dankbar bin. S.P.<br />

Martina Camenzind ist mit Yoga und Meditation aufgewachsen.<br />

Durch die Yogastunden bei Selvarajan Yesudian und Sri Sri Sri<br />

Satchitananda fand sie schon jung zu einer tiefen Verbundenheit<br />

mit der Geistigen Welt. Nach einigen Jahren als Realschullehrerin<br />

begann sie sich intensiv mit der Medialität zu beschäftigen und<br />

ihr Talent bei bekannten Medien zu verfeinern. Heute gibt sie in<br />

Beratungen und Kursen ihr fundiertes Wissen über die Kräfte des<br />

Lebens weiter, um die Menschen zu stärken und ihnen zu helfen,<br />

ihre Lebensziele zu erkennen.


28<br />

Seelenweg mit Tanja Konstantin<br />

Daten / Dauer<br />

Mo - Fr, 26. - 30. August<br />

Mo - Mi, 11. - 13. November<br />

Dauer ca. 90 Minuten<br />

Preis<br />

CHF 220.- / 200.-<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Datum / Zeit<br />

Freitag, 8. November<br />

19.30 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 90.- / 80.-<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Datum / Zeiten<br />

Sa/So, 9./10. November<br />

Sa: 10.00 - 19.00 Uhr<br />

So: 10.00 - 17.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 360.- / 330.-<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Einzelsitzungen: Seelenweg-Reading<br />

Tanja verbindet sich voller Liebe und Mitgefühl mit der geistigen<br />

Führung ihrer Mitmenschen. Sie erhält mit ihrer Herzverbindung<br />

zu Lichtwesen wie aufgestiegene Meister, Erzengel und Schutzengel<br />

klare Antworten auf Fragen und Seelenwege. Ihre Persönlichkeit<br />

tritt dabei zur Seite. Durch die gesprochenen Worte wird<br />

das höchste Potential sichtbar. Werkzeuge werden angeboten,<br />

dieses im Hier und Jetzt in Leichtigkeit und Freude umzusetzen.<br />

Gleichzeitig findet eine Transformations- und Heilarbeit in den<br />

Zellen statt. Die Verbindung zur eigenen Seele wird hergestellt<br />

und bestätigt.<br />

Es ist von Vorteil, sich im Vorfeld Fragen zu überlegen. Es findet<br />

ein Vor- und Nachgespräch statt.<br />

3-Stunden-Workshop: Entdecke Deinen Herzkompass<br />

Wer könnte Dir weiser Deinen Weg auf liebevolle Art und Weise<br />

aufzeigen als Dein eigenes Herz?<br />

Wer kann Dir wahrhaftiger Antwort auf Deine Fragen und Hilfe<br />

bei Entscheidungen geben als Dein Herz?<br />

Das Herz, Träger der Liebe und der Weisheit seit ewigen Zeiten,<br />

hat immer und überall die Möglichkeit die Wahrheit zu sprechen,<br />

welche unendliche Freiheit nach sich zieht.<br />

Durch eine individuelle, geführte Meditation durch Tanja speziell<br />

<strong>für</strong> die Gruppe, entsteht ein Gefühl der Geborgenheit und Liebe<br />

im Herzen, welches das Vertrauen in den eigenen Herzkompass<br />

stärkt. Abgerundet durch spezielle Übungen wird der Herzkompass<br />

geeicht und trainiert, damit alle auf dem eigenen Seelenweg<br />

navigieren lernen. Du gewinnst Vertrauen in die Weisheit Deines<br />

Herzens.<br />

Workshop: Ergreife Deinen Seelenfaden – Der Tanz Deines Lebens<br />

An diesem Transformationswochenende lernst Du, der Seele Platz<br />

zu gewähren in Deinem Körper und Dich der Kunst des Tanzes<br />

Deines Seins ganz hinzugeben.<br />

Tanja führt Dich durch praktische Übungen sowie spezielle Readings<br />

<strong>für</strong> die Gruppe, die die Aktivierung der Zirbeldrüse trainieren<br />

und das Tor zu einer weiteren Dimension öffnen. Dies gibt<br />

Dir die Möglichkeit das Potential Deiner Seele und die Absicht<br />

Deines Geistes klar zu erkennen und im Herzen zu verknüpfen.<br />

Tanja gibt Dir an diesem Wochenende <strong>Info</strong>rmationen sowie einen<br />

Schlüssel in Deine Hände, die direkt der göttlichen Quelle entspringen.<br />

Liebevoll wirst Du an Deine göttliche Natur und damit<br />

verbundene Fähigkeiten erinnert, was Dein tiefes Urvertrauen in<br />

das Feld Deiner eigenen Quelle stärkt.<br />

Das Zögern hat ein Ende und wandelt sich in einen Neuanfang<br />

indem Du Deinen Seelenfaden ergreifst. Deine eigene Schöpfung<br />

erhält die Chance ihr höchstes Lichtpotential zu entfalten und<br />

sich in der Sichtbarkeit auf ihrem Lebensweg zu manifestieren.


Seelenweg mit Tanja Konstantin<br />

29<br />

Datum / Zeit<br />

Mi - So, 22. - 26. April 2020<br />

jeweils 10.00 - 18.00 Uhr<br />

Preise<br />

Frühbucherpreis bis 30.9.:<br />

CHF 700.- / 650.-<br />

Ab 1.10.: CHF 800.- / 750.-<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Ausbildung zum Seelenweg-Medium<br />

In 7 Schritten zum klaren Lichtkanal<br />

Erlernen der Seelennavigation <strong>für</strong> Dich und andere:<br />

Hellsichtige Fähigkeiten entwickeln und trainieren. Du wirst befähigt,<br />

diese neuen Qualitäten in Beratungs- und Heilsessions in<br />

Deinem beruflichen Umfeld anzuwenden und so zur seelischen<br />

Entfaltung der Menschen beizutragen.<br />

Mit Hilfe ihrer umfassenden Klarsichtigkeit leitet Dich die warmherzige<br />

Weisheitslehrerin Tanja Konstantin an, diese Gaben freizusetzen.<br />

In 7 Schritten führt sie Dich in das Wahrnehmen Deines<br />

eigenen Lichtkanals, welcher den Kontakt ​zu umfassenderen<br />

Ebenen des Seins herstellt. Mit Liebe und Umsicht lernst Du Vertrauen<br />

in diese Daseinsebenen zu entwickeln und Deine eigene<br />

Verbindung zu Geistführern, aufgestiegenen Meistern, Erzengeln<br />

oder Ahnen aufzunehmen.<br />

Die 7 Schritten zum klaren Lichtkanal:<br />

• Das Erlernen einer speziellen Atemtechnik zur Verbindung<br />

mit der Regenbogenbrücke (Antakarana)<br />

• Das Freilegen der Kanäle durch verschiedene Übungen und<br />

Meditationen<br />

• Das Trainieren von Erdungstechniken zur täglichen Ausrichtung<br />

der Herz-Energie<br />

• Das Finden und Stärken der ureigenen Verbindungsstechnik<br />

zu den lichtvollen Begleitern und inneren Weisheitsebenen<br />

• Das Kultivieren von individuellem Vertrauen als Basis zum<br />

Überschreiten der Schwelle von der Persönlichkeit zum<br />

wahren Selbst<br />

• Das Lösen unbewusster Programme und Konditionierungen<br />

• Das Anwenden differenzierender Weisheit, um zwischen<br />

Seelenbotschaften und egogesteuerten <strong>Info</strong>rmationen zu<br />

unterscheiden.<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat<br />

zum anerkannten Seelenweg-Medium© nach Tanja Konstantin.<br />

Tanja Konstantin ist seit ihrer Kindheit hellsichtig. Lange bat sie<br />

um ein klares Unterscheidungsvermögen zwischen dem eigenen<br />

Verstand und ihrem «Hohen Selbst». Während einer Extremsituation<br />

wurde ihr in tiefer Demut und Liebe die geistige Navigation<br />

zuteil, sich in den höheren Dimensionen zurechtzufinden und sich<br />

mit Lichtwesen wie Schutzengeln, Erzengeln und aufgestiegenen<br />

Meister zu verbinden, um ihre Botschaften zu empfangen. Seit<br />

2012 begleitet sie Thomas Young auf ausgewählten Auslandsretreats,<br />

channelt dort auf Kraftplätzen die gegenwärtige Essenz und<br />

gibt begleitend Seelenweg-Readings. Tanja lebt als glückliche Mutter<br />

von drei Kindern am Ammersee. www.seelennavigation.com


30 Hypnose mit Gabriel Palacios<br />

Datum / Zeit<br />

Donnerstag, 29. August<br />

19.00 - 22.00 Uhr<br />

Eintritt<br />

CHF 50.- / 40.-<br />

Ort<br />

Hofmatt, Baselstrasse 88<br />

41<strong>42</strong> Münchenstein<br />

Erlebnisabend Hypnose<br />

Erlebe Gabriel Palacios‘ Art, den Menschen die Impulse zu geben,<br />

die sie brauchen.<br />

Nutze die Chance, von ihm persönlich vor Publikum behandelt/<br />

therapiert oder gecoacht zu werden.<br />

Zu Beginn des Abends entscheiden die BesucherInnen, ob sie lediglich<br />

ZuschauerInnen sein wollen, oder ob sie, wenn sie ausgewählt<br />

werden, auch auf der Bühne behandelt/therapiert/gecoacht<br />

werden wollen.<br />

Per Zufallsprinzip werden Menschen bestimmt (nur solche, die<br />

das wünschen), die von Gabriel Palacios auf der Bühne behandelt/<br />

therapiert werden – zu allen möglichen Themen.<br />

Inhalte, die Sie, wenn Sie auf der Bühne behandelt/gecoacht werden,<br />

nicht vor Publikum sagen wollen, können Sie schriftlich in<br />

einem Formular festhalten, das Gabriel Palacios übergeben wird,<br />

sobald Sie auf die Bühne gebeten würden.<br />

Je nach Anzahl Personen können nicht alle behandelt/gecoacht<br />

werden, die dies wünschen. Trotzdem nimmt man allein aus der<br />

Beobachtung und aus den gemeinsamen Gruppenübungen (eine<br />

Gruppenübung gleich zu Beginn und eine zum Abschluss) sehr<br />

viel positive Energie und neue lösungsorientierte Ansätze mit.<br />

Werden Sie als zu behandelnde Person per Zufallsprinzip ausgesucht,<br />

dauert die Behandlung/das Coaching auf der Bühne zwischen<br />

5 und 25 Minuten. Gabriel Palacios wendet verschiedene<br />

Techniken an wie hypnotische Verfahren, Techniken aus der Gesprächstherapie<br />

sowie eigene Methoden.<br />

Datum / Zeit<br />

Freitag, 20. September<br />

9.00 - 19.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 550.- / 520.-<br />

(inkl. Zertifikat)<br />

Ort<br />

Gasthof Mühle<br />

Hauptstrasse 61<br />

4147 Aesch<br />

Seminar: Praktische Einführung in die Hypnose<br />

Für Neulinge, Anfänger und Fortgeschrittene<br />

In Gabriel Palacios’ Hypnose Seminar erlernen Sie die Grundfähigkeiten<br />

der Hypnose. Sie lernen Ihr Gegenüber, aber auch sich<br />

selbst (Selbsthypnose) in Hypnose zu versetzen, verblüffende sowie<br />

heilende Techniken an anderen wie auch an sich selbst anzuwenden<br />

sowie alle notwendigen Basis-Grundlagen, wie auch<br />

Notfallmassnahmen und Sicherheitsvorkehrungen. Der fundierte,<br />

theoretische Hintergrund wird Ihnen die notwendige Sicherheit<br />

bieten, um den Schritt in die Praxis zu wagen. Sie erlangen eine<br />

Übersicht über das Spektrum der Hypnose. Das Hypnose Seminar<br />

wird seitens Gabriel Palacios – und der Palacios Relations GmbH<br />

und dem Verband Schweizer Hypnosetherapeuten – zertifiziert<br />

und bietet eine gute Grundlage <strong>für</strong> weiterführende Ausbildungen<br />

in den Bereichen therapeutische Hypnose, klinische Hypnose und<br />

NLP. Sie dient zugleich als Basis des Hypnose-Diplomlehrganges.<br />

Die Hypnose ist ein wertvoller Zustand, der verblüffende Leistungen<br />

unseres Unterbewusstseins ermöglichen kann.


Hypnosetherapie mit Gabriel Palacios<br />

31<br />

Daten / Zeit<br />

Fr, 20. September<br />

danach jeweils Mi/Do,<br />

2./3. Oktober<br />

6./7. November<br />

4./5. Dezember<br />

8./9. Januar 2020<br />

jeweils 9.30 - 18.30 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 5‘730- / 5‘700.-<br />

Ort<br />

Gasthof Mühle<br />

Hauptstrasse 61<br />

4147 Aesch<br />

Besonderes<br />

Die Ausbildungsbestätigung<br />

wird EMR-konform<br />

ausgestellt, so dass Sie sich<br />

als bereits ausgewiesene/r<br />

EMR-Therapeut/in beim<br />

EMR 100 Weiterbildungsstunden<br />

akkreditieren lassen<br />

können.<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Hypnosetherapie-Diplomlehrgang NGH und VSH<br />

Jede und jeder darf die Ausbildung der Hypnosetherapie absolvieren<br />

– völlig unabhängig von der schulischen und akademischen<br />

Grundausbildung. Einzige Voraussetzung ist der Besuch des Seminars<br />

«Praktische Einführung in die Hypnose». Die Ausbildung<br />

eignet sich sowohl <strong>für</strong> Fortgeschrittene als auch <strong>für</strong> Neulinge auf<br />

dem Gebiet der Hypnose.<br />

Als TeilnehmerIin des Hypnosetherapie-Lehrgangs erhalten Sie die<br />

Handynummer von Gabriel Palacios, um einen regen Austausch zu<br />

ermöglichen. Gabriel Palacios verfolgt das Ziel seine SchülerInnen<br />

als persönlicher Lehrer in deren Stärken zu bekräftigen, nachhaltig<br />

zu begleiten und seinen Schülern stets beizustehen.<br />

Nach absolvierter Ausbildung können Sie die Bezeichnung zert.<br />

dipl. HypnosetherapeutIn verwenden.<br />

Palacios Relations GmbH ist zudem offiziell ein bei der ASCA <strong>für</strong><br />

Hypnosetherapie akkreditiertes und anerkanntes Institut.<br />

Absenzen an bis zu zwei Modultagen werden genehmigt und im<br />

Rahmen eines einmaligen Kompensationstermins in Bern nachgeholt.<br />

Modul 1: Wirkdialog, Suggestibilität, Progressive Induktion, Ausleitung<br />

Modul 2: Trance-Tiefen, Moderne Induktionen, Dave Elman Induction<br />

Modul 3: Blitzinduktionen<br />

Modul 4: Selbsthypnose, Autosuggestion, Trigger, Ideomotorik<br />

Modul 5: Hypnoanalytik, Affekt-Brücke, Alters-Regression<br />

Modul 6: Hypnoanalytische Desensibilisierung, Suggestive Kommunikation<br />

Modul 7: Spezifische Anwendungen (Sporthypnose, Kinderhypnose)<br />

Modul 8: Marketing, Ideomotorik im Vor- und Nachgespräch, Prüfung<br />

«Ich bilde mir meine Konkurrenz selbst aus, damit es auch anständige<br />

Konkurrenz ist.» Gabriel Palacios<br />

Beachten Sie das «Personal Mastery Retreat» von Gabriel Palacios<br />

auf Seite 62 sowie seinen Artikel auf Seite 94.<br />

Gabriel Palacios, geboren 1989, ist Hypnoseexperte und Autor<br />

der Bestseller Ich sehe dich (2012), Hypnotisiere mich (2013) und<br />

Lass dich einfach geschehen (2015). Seit seiner Teilnahme bei<br />

Uri Gellers TV-Highlight (Pro7, 2009) ist er ein gern gesehener<br />

Gast im Fernsehen. Er führt das Hypnosecenter in Bern (CH), ist<br />

Präsident des Verbandes Schweizer Hypnosetherapeuten, berät<br />

Unternehmen und referiert als Keynote-Speaker, mitunter auch<br />

<strong>für</strong> internationale Grosskonzerne. Sein Radio-Ratgeber «Palacios’<br />

Mentaler Tipp» läuft wöchentlich in der Morgenshow des Berner<br />

Radios RADIO BERN1.


32<br />

Veranstaltungen mit Nina Dul<br />

Datum / Zeit<br />

Montag, 2. September<br />

19.30 Uhr<br />

Eintritt<br />

CHF 20.- / 10.-<br />

Ort der Veranstaltungen<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Erlebnisabend mit Heilenergieübertragung<br />

Nina Dul sieht die Aura der Menschen und kann gezielt Energie<br />

übertragen. Viele Menschen, die Nina Dul aufgesucht haben, berichten<br />

von unerklärlichen Heilerfahrungen, häufig in Fällen, in<br />

denen die Schulmedizin nicht weiter wusste. Die polnische Heilerin<br />

berichtet über ihren Werdegang als Heilerin und zeigt ihre<br />

Fähigkeiten. Sie erläutert, wie wir uns vor schädlichen Einflüssen<br />

schützen und Störungen unseres Energiefeldes ausgleichen können.<br />

Mit ihrem lebhaften Temperament gewinnt sie schnell die<br />

Herzen ihrer Zuhörer. Höhepunkt des Abends ist eine Heilenergieübertragung<br />

<strong>für</strong> die ganze Gruppe.<br />

Datum / Zeit<br />

Di - Fr, 3. - 6. September<br />

jeweils 19.00 Uhr<br />

Preise<br />

pro Abend: CHF 80.- / 70.-<br />

3 Abende: CHF 210.- / 180.-<br />

4 Abende: CHF 280.- / 240.-<br />

Besonderes<br />

Nina Dul empfiehlt drei Besuche.<br />

Bitte keine schwarze<br />

Kleidung tragen.<br />

Heilmeditationen: Energetischer Schutz <strong>für</strong> den Alltag<br />

Immer wieder sind wir im Alltag – ohne uns dessen bewusst zu<br />

sein – manipulativen Fremdeinflüssen ausgeliefert, sei es in einer<br />

unangenehmen Arbeitssituation oder bei einem Besuch im Krankenhaus.<br />

In den Bioenergetischen Heilmeditationen von Nina Dul<br />

können Sie Ihr individuelles Energieniveau erhöhen und sich so<br />

vor destruktiven Fremdeinflüssen wirkungsvoll schützen.<br />

Jeder Teilnehmer erhält von Nina Dul, die seit über 40 Jahren<br />

den Menschen mit ihren Fähigkeiten hilft, eine individuelle, auf<br />

seine Bedürfnisse abgestimmte Energieübertragung. Hierdurch<br />

können Störungen im energetischen System beseitigt werden,<br />

die sich z.B. durch Kontrollzwang oder emotionale Abhängigkeit<br />

zeigen können. Nina Dul reinigt dabei zuerst den physischen und<br />

emotionalen Körper, um dann die Psyche und den Geist in Harmonie<br />

zu bringen. In diesem neuen energetischen Zustand, der<br />

durch die kraftvolle Magenta Energie ein Ankommen in der Herzkraft<br />

ermöglicht, kann die natürliche Einbindung in die Göttliche<br />

Ordnung wieder erfahrbar werden.<br />

Um diese neue innere Struktur zu festigen, empfiehlt Nina Dul<br />

die Teilnahme an drei Bioenergetischen Heilmeditationen.<br />

Datum / Zeit<br />

Samstag, 7. September<br />

10.30 - ca. 19.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 200.- / 180.-<br />

Personen, die Seminare<br />

von Nina Dul beim BPV besucht<br />

haben, erhalten bei<br />

der 2. Teilnahme des selben<br />

Seminars einen Wiederholerrabatt<br />

von 50%.<br />

Aura-Seminar<br />

Hauptthemen:<br />

• Basiswissen über die Aura<br />

• Was offenbart die Aura über das Befinden eines Menschen<br />

• Wie beeinflussen die Gedanken und Gefühle Deine Aura<br />

• Auswirkung äusserer Einflüsse auf Dein Energiesystem<br />

• Sensibilisierung der Energiewahrnehmung<br />

• Schutztechniken<br />

Du lernst, durch gezielte Energieübertragung Störungen bei Dir<br />

und anderen auszugleichen und somit die innere Balance zu finden,<br />

Dich zu schützen und die Gesundheit zu bewahren.


Veranstaltungen mit Nina Dul<br />

33<br />

Datum / Zeit<br />

Sonntag, 8. September<br />

10.30 - ca. 20.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 220.- / 200.-<br />

inklusive Magenta-CD<br />

Personen, die Seminare<br />

von Nina Dul beim BPV besucht<br />

haben, erhalten bei<br />

der 2. Teilnahme des selben<br />

Seminars einen Wiederholerrabatt<br />

von 50%.<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Seminar: Magenta-Training und Einweihung<br />

Bereits vor einigen Jahren erkannte die Heilerin und spirituelle<br />

Lehrerin Nina Dul, dass bei immer mehr Menschen die Schwingung<br />

des Magenta-Lichts in der Aura auftritt.<br />

In diesem Seminar lernst Du wie der Verstand dem Herzen folgen<br />

kann und alle Entscheidungen aus dem Herzen getroffen werden,<br />

damit diese Bewusstheit und die Ebene des Erwachens Dein Leben<br />

«neu» gestalten kann.<br />

Das Magenta-Seminar erfolgt mit anschliessender Einweihung.<br />

Während der Einweihung wird das Herzzentrum, unser göttlicher<br />

Kern, geöffnet.<br />

Durch dieses Zentrum fliesst die Magenta-Energie in die Aura<br />

des Menschen. Dadurch werden alle negativen Energien in Liebe<br />

transformiert. Durch die Magenta-Energie werden verschiedene<br />

Reinigungsprozesse auf körperlicher, geistiger und seelischer<br />

Ebene in Gang gesetzt. Negative Energien und Verunreinigungen<br />

werden ausgeschieden. Mit dem Säuberungsprozess von Körper<br />

und Geist geht auch eine Bewusstseinserweiterung einher. Die<br />

Auswirkungen der Magenta-Einweihung sind klar bei den Menschen<br />

zu sehen: Sie werden verantwortungsvoller, bewusster,<br />

offener, menschlicher, sie lernen auch zum Selbstschutz «Nein»<br />

zu sagen, klar Stellung zu beziehen und sich <strong>für</strong> das, was sie <strong>für</strong><br />

richtig halten, einzusetzen.<br />

Die spätere Teilnahme am regelmässigen Arbeitskreis (alle 4 Wochen)<br />

wird empfohlen!<br />

Rückmeldung<br />

Warmherzig, authentisch und aufrichtig habe ich Dich erlebt. Humorvoll,<br />

klar, strukturiert und kurzweilig sind die kompakten und<br />

brauchbaren <strong>Info</strong>rmationen aus beiden Seminaren bei mir angekommen.<br />

Ich habe nun auch spirituell wieder nach Hause gefunden.<br />

Wundervolles hält die «Religion der Liebe» seither <strong>für</strong> mich bereit –<br />

effizient und schnell ist das Ergebnis auch in meinem Umfeld deutlich<br />

geworden: Frieden und Liebe ist eingekehrt.<br />

Es ist die Folge der zutiefst Menschen-liebenden Arbeit von Dir.<br />

Danke Dir Du Herz :-) von Herzen! E.<br />

Nina Dul, in Polen seit Jahrzehnten berühmt, wurde durch Fernsehauftritte<br />

schlagartig auch im Westen populär. Seit ihrer Kindheit<br />

kann die Biotherapeutin die Aura der Menschen sehen. Viele<br />

persönliche Schicksalsschläge führten dazu, dass sie dieses Talent<br />

ausbaute und ihre Berufung als Heilerin fand. In Hamburg, wo sie<br />

inzwischen ihren Hauptwohnsitz hat, besuchte sie eine Heilpraktikerschule.<br />

Auch in Akupunktur, Hypnose und Pflanzenheilkunde<br />

bildete sie sich weiter. «Mit ihrer spontanen Art gewinnt sie<br />

schnell die Herzen ihrer Zuhörer», lobt Brita Dahlberg, Geschäftsführerin<br />

des «Frankfurter Ring». www.ninadul.de


34 Physikalische Medialität mit Bill Meadows<br />

Daten / Zeit<br />

Donnerstag, 29. August<br />

Samstag, 31. August<br />

18.00 - ca. 21.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 180.- / 160.-<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Séancen <strong>für</strong> Physikalische Medialität mit dem Meadows Circle<br />

Wir bieten Ihnen die Chance, an einem der äusserst seltenen<br />

Auftritte von Bill Meadows ausserhalb Englands teilzunehmen.<br />

Er wird versuchen, die bei seinen Sitzungen üblicherweise auftretenden<br />

Phänomene zu demonstrieren. Diese umfassen unter<br />

anderem Flying Trumpets – intelligent gesteuerte, mit Leuchtfarben<br />

markierte Aluminium-Trichter, die selbständig in die<br />

Luft steigen und durch den Raum fliegen, von einer spirituellen<br />

Wesenheit in Bewegung gesetzte Trommelschlegel und die Materialisation<br />

von Händen. Weiter gehören zu seinen Sitzungen<br />

Durchsagen und Botschaften aus der Geistigen Welt an einzelne<br />

Sitzungsteilnehmer. Während Bills Trance sprechen verschiedene<br />

Wesen in direkter Stimme. Manchmal besteht die Möglichkeit,<br />

den jenseitigen Kontaktpersonen Fragen zu stellen. Bill Meadows<br />

wird begleitet von seinen beiden Zirkelmitgliedern: seine Frau<br />

Colleen und sein Bruder Chris.<br />

Lucius Werthmüller berichtet einleitend über die Geschichte der<br />

physikalischen Medialität und seine Erfahrungen mit dem Meadows<br />

Circle. Anschliessend berichtet Colleen über die Entwicklung<br />

im Zirkel. Danach instruieren wir die Anwesenden über den<br />

Ablauf der Sitzung.<br />

Nach einer Pause findet die etwa zweistündige Séance statt, die<br />

meiste Zeit in vollständiger Dunkelheit. Die gesamte Veranstaltung<br />

dauert gegen vier Stunden. An echter physikalischer Medialität<br />

Interessierte sollten sich diese hochinteressanten und<br />

überzeugenden Demonstrationen keinesfalls entgehen lassen.<br />

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie detaillierte <strong>Info</strong>rmationen<br />

und Anweisungen.<br />

Rückmeldung<br />

Die Möglichkeit zu bekommen, eine solche Begegnung zu haben, wie<br />

sie in der Seance von Bill Meadows geschah, war und ist <strong>für</strong> mich<br />

ein absolut unbeschreibliches Geschenk!!! In dieser Seance kam soviel<br />

Liebe und Nähe von den Jenseitigen zu uns rüber: es ist einfach unbeschreiblich<br />

genial und schön, wie nah sich unsere beiden Welten sind<br />

und dass wir dies auch direkt sehen und spüren dürfen.<br />

Bill Meadows lebt in Essex, nahe am Arthur Findlay College in<br />

Stansted. Wenig ist über ihn bekannt, da er die Öffentlichkeit nicht<br />

sucht und seine Privatsphäre schützt. 1993 begann er in einem Zirkel<br />

mit sechs Personen jeden Dienstag zu sitzen. 2007 löste der Zirkel<br />

sich auf. Bill und seine Frau Colleen gründeten daraufhin einen<br />

neuen Zirkel mit zwei weiteren Personen. 2006 fanden die ersten<br />

halböffentlichen Séancen statt. Seit über zehn Jahren führen sie die<br />

Séancen mit dem neuen Zirkel durch, der aus Bill, seiner Frau Colleen<br />

und Bills Bruder Chris besteht.


Spirituelles Heilen mit Jay Jay Calano 35<br />

Datum / Dauer<br />

Mo - Fr, 9. - 13. September<br />

Dauer ca. 10 - 15 Minuten<br />

Preis<br />

CHF 100.- / 90.-<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Folgebehandlungen<br />

Manchmal erkennt Jay Jay,<br />

dass ein Patient von einer<br />

Folgebehandlung am selben<br />

Tag profitieren könnte.<br />

Diese Personen können am<br />

späteren Nachmittag desselben<br />

Tages einen weiteren<br />

Termin erhalten.<br />

Datum / Zeiten<br />

Sa/So, 14./15. September<br />

Sa: 10.00 - 18.00 Uhr<br />

So: 10.00 - 17.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 380.- / 350.-<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Ort der Veranstaltungen<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Heilsitzungen<br />

Auf den Philippinen hat das spirituelle Heilen eine lange Tradition.<br />

Die Heiler arbeiten an den feinstofflichen Energien des Körpers<br />

– den Chakras, Meridianen und der Aura ihrer Patienten. Sie behandeln<br />

den physischen, den spirituellen und den Seelenkörper.<br />

Wenn jemand auf der physischen, emotionalen, psychologischen<br />

oder mentalen Ebene ein Leiden hat, nimmt der Heiler zuerst<br />

wahr, auf welcher Ebene eine Energieblockade ist. Dann löst er<br />

sie auf und leitet spirituelle Heilenergie in den Körper des Patienten<br />

um den Heilprozess in Gang zu setzen.<br />

Jay Jay setzt zudem Heilmethoden aus der Traditionellen Chinesischen<br />

Medizin (TCM) ein.<br />

Workshop: Die Heilmethode auf den Philippinen<br />

Jay Jay erzählt von der philippinischen Art zu heilen. Sie umfasst<br />

neben den blutigen Eingriffen, die mit blossen Händen durchgeführt<br />

werden verschiedene alternative Heiltechniken wie Kräutermedizin,<br />

Chiropraktik und Akupressur. Auch schamanische<br />

Ideologien gehören dazu. Entscheidend ist, dass im Gegensatz<br />

zur modernen Medizin in der nur der physische Körper geheilt<br />

wird spirituelles philippinisches Heilen holistisch von innen nach<br />

aussen wirkt: nicht nur die Krankheit, sondern der ganze Mensch<br />

wird behandelt. Der menschliche Körper wird als kleines Universum<br />

angesehen. Dabei spielen die vier Elemente Feuer, Wasser,<br />

Luft und Erde eine grosse Rolle. Jedes Element entspricht bestimmten<br />

Körperteilen und -vorgängen.<br />

Jay Jays Technik beinhaltet das Ausgleichen von Yin und Yang,<br />

Dadurch entsteht:<br />

• innerer Friede<br />

• Ängste werden reduziert<br />

• das ganze Gehirn denkt dank effizienter Verbindung von Logik<br />

und Intuition<br />

• die Intuition wird gestärkt<br />

• der höhere Lebenszweck wird verstanden<br />

• die Kreativität wird gefördert<br />

• ein Gefühl von Erfüllung und Einssein<br />

Job Johann Calano (genannt Jay-Jay), Sohn von Joseph Calano<br />

(siehe Seite 26) ist 41 Jahre alt und verfügt über 22 Jahre Erfahrung<br />

als Heiler in der philippinischen Tradition. Er stammt aus<br />

einer Familie, in der «Operationen mit blossen Händen» eine lange<br />

Tradition haben. Ausserdem verfügt er über eine fundierte<br />

Ausbildung in TCM und Akupunktur. Jay Jay hat mit bekannten<br />

philippinischen Heilern wie Philip Malicdan (acht Jahre lang) oder<br />

Placido Palitayan (10 Jahre lang) zusammengearbeitet. Sein Vater<br />

Joseph hat seine Arbeit und seine Entwicklung von der Kindheit<br />

an begleitet. Er arbeitet sowohl auf den Philippinen als auch in<br />

mehreren Ländern Asiens und Europas.


36 Heil-Konzert mit Shairy Quimbo<br />

Datum / Zeit<br />

Freitag, 13. September<br />

19.30 Uhr<br />

Eintritt<br />

CHF 30.- / 20.-<br />

Sprache<br />

Spanisch mit Übersetzung<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Klang-Heilkonzert: Takysamy<br />

Takysamy ist Quantenfrequenz von Tönen, Musik und Heilgesang.<br />

Die Takysamy-Frequenzen – kodiert durch die weisen Inkaahnen –<br />

dringen in deine 32 Chakren ein. Als neue <strong>Info</strong>rmation verändern<br />

sie das Gespeicherte und das Erbgut deiner Zellen. «Die Takysamy-<br />

Vibrationen entstehen aus der Verbindung mit der Mutter Erde,<br />

wie ein feiner Nebel, der den Geist und das Herz der Lebewesen<br />

berührt und mit dem göttlichen Selbst vereint», sagt Shairy Quimbo.<br />

Im Heilkonzert Takysamy verwendet er Panflöten, hergestellt<br />

aus den Federn vom mythischen Kondor, traditionelle Flöten aus<br />

Hirsch- und Kondorknochen, Okarinas und Keramikpfeifen, sowie<br />

Knochen in der Tradition der Azteken-, Maya- und Inkakulturen.<br />

Shairy Quimbo ist ein Heilmusiker der Inka-Ahnenlinie des Weissen<br />

Kondors. Sein Vater und Mentor begleitete ihn in der Kindheit<br />

auf seinem Weg. In seiner Jugendzeit gründete er das Kulturzentrum<br />

«Peguche» und erfüllte seine Aufgabe die Inkakultur bekannt<br />

zu machen. Er reiste nach Europa und Amerika und erzählte vom<br />

Wissen seines Volkes. Er erhielt die Auszeichnung Tayta Cultura<br />

oder Vater der Kultur, überreicht von seiner Heimatstadt Otavalo.<br />

Als politischer Führer und Anwalt, spezialisiert in Indigenen<br />

Rechten, wirkte er mit in der UNO in Genf und New York bei der<br />

Verfassung der «Erklärung der Universellen Rechte der Indigenen<br />

Völker».<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Shairy erlebte einen grossen Wandel in seinem Leben. Als er einen<br />

spirituellen Ruf hörte, trat er aus seinem politischen und beruflichen<br />

Leben zurück, und wurde in den Heiligen Bergen von Tayta<br />

Imbabura und Mama Cotacachi eingeweiht als weiser Musiker der<br />

Linie des Weissen Kondors der Anden. Der Verein der Schamanen<br />

New Yorks erklärte ihn zum zweitwichtigsten Schamanen der<br />

Anden anlässlich des Anden-Schamanengipfels in Ecuador in Juni<br />

2018. Sein Lebenswerk wurde veröffentlicht im Buch 7 Plumas de<br />

Condor publiziert in den USA.<br />

Don Shairy Quimbo ist ein spiritueller Lehrer und Heiler aus<br />

dem Norden Ecuadors. Bereits als Kind wurde er von seinem Vater<br />

– einem Ritualtänzer und Heiler – und seiner Mutter, einer<br />

Schamanin, in die Heilkunst der Kichwa-Völker eingeführt. Im<br />

Rahmen seiner Heilarbeit als Schamane hat Don Shairy seinen<br />

eigenen Musikstil «Takysamy» entwickelt. Auf seinem Weg durfte<br />

Don Shairy Meister diverser schamanischer Traditionen begegnen.<br />

Don Shairy ist «Healing Minister» der Universal Life Church,<br />

USA. Die Stammesgruppe Blackfeet, USA, ehrte ihn mit dem Titel<br />

«Holy Man» und die Navajos überreichten ihm die heilige Adlerfeder<br />

mit dem Titel «Medicine Man».


Physikalische Medialität mit Kai Mügge<br />

37<br />

Daten / Zeit<br />

16. September<br />

18. September<br />

4. November<br />

6. November<br />

18.00 - ca. 22.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 180.- / 160.-<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Datum / Zeit<br />

Sa/So, 22./23. August 2020<br />

jeweils 10.00 - 18.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 380.- / 350.-<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Séancen mit Kai und Julia Mügge vom Felix Zirkel<br />

Kai betreibt den klassischen Physikalischen Mediumismus europäischer<br />

Prägung: Ein geistiges Wissenschaftler-Team, das er<br />

channelt, demonstriert, wie autonome Geist-Persönlichkeiten<br />

physikalisch in unseren dreidimensionalen Raum eingreifen und<br />

ihn manipulieren können. In den Séancen treten beispielsweise<br />

auf: Berührungen durch ätherische Hände, Lichtphänomene, Levitationen<br />

und paranormale Klopfgeräusche sowie Apporte von<br />

Objekten. Höhepunkt ist meist die Exposition von grossen Mengen<br />

Ektoplasma, wobei sich Materialisationen von Händen, Gesichtern<br />

und Gegenständen im Rotlicht zeigen können.<br />

Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Sitzende begrenzt.<br />

Workshop: Séanceraumkräfte –<br />

Das Spannungsfeld zwischen den Welten erleben<br />

Modul 1: Geschichte und Geschichten des Séanceraums<br />

Modul 2: Gemeinsame Errichtung des Séanceraums nach unterschiedlichen<br />

Séance-Settings und unterschiedlichen Traditionen;<br />

das Kabinett und seine Funktionen; die Energien und die Sitzer<br />

Modul 3: Die Séance und die Trance-Mediumschaft, das Erfahren<br />

der intelligenten Kraft beim Tischerücken, der spontanen Tisch-<br />

Séance <strong>für</strong> Kommunikation oder Phänomene<br />

Modul 4: Thema Trance: Die Trance als Schlüssel und als Zustand;<br />

Tranceinduktion bei allen Teilnehmern<br />

Modul 5: Das Sitzen in der Kraft des Spirit-Kabinetts, Transfiguration<br />

im Rotlicht und andere Experimente mit den Sitzern<br />

Modul 6: Der erfolgreiche Aufbau eines experimental-spiritistischen<br />

Zirkels; Erfolgreiche Zirkel: Batcheldor / Sorrat / Scole<br />

Modul 7: Sitzen mit Trancepersönlichkeiten der Sitzer<br />

Modul 8: Sitzen mit der Trancepersönlichkeit «Hans Bender»,<br />

zentraler Kommunikator des Spirit Teams des Felix Zirkels<br />

Modul 9: Abschliessende gemeinsame erweiterte Tisch-Séance<br />

Die theoretischen Ausführungen sind reich bebildert. Ausführlichere<br />

<strong>Info</strong>rmationen finden Sie auf unserer Website.<br />

Beachten Sie den Artikel über Kai Mügge auf Seite 74.<br />

Rückmeldungen und Erfahrungsberichte auf www.bpv.ch<br />

Kai Mügge hatte als 12-jähriger ein Initiationserlebnis, das zum<br />

Auslöser seiner Mediumschaft wurde. Seitdem bestimmt «die<br />

Nachtseite der Natur» (Kerner) sein Leben. Hypnose, Meditation<br />

und andere veränderte Bewusstseinszustände, die therapeutische<br />

Arbeit mit Spukopfern, Experimente mit Remote Viewing<br />

und ITK, Trance und die Entwicklung einer interdisziplinären<br />

Clearing-Methode waren weitere Aktivitäten neben seiner sich<br />

entwickelnden Mediumschaft. 2005 gründete er die «Felix Experimental<br />

Gruppe», die physikalische Phänomene produziert und<br />

dies mehrfach vor internationalen Gästen und Wissenschaftern<br />

demonstriert hat. www.kaimuegge.de


38<br />

Healing Mastery mit Dr. Bradley Nelson<br />

Datum / Zeit<br />

Mo - Fr, 16. - 20. September<br />

Preise<br />

Frühbucherpreis bis 14.8.:<br />

CHF 1‘030.- / 950.-<br />

ab 15.8.: CHF 1‘130.- / 1‘050.-<br />

Um den Bodycode anwenden<br />

zu können ist die App<br />

erforderlich.<br />

Bodycode 2.0 App: USD 997<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Ort<br />

Hofmatt, Baselstrasse 88<br />

41<strong>42</strong> Münchenstein<br />

Healing Mastery<br />

Bradley Nelson bietet einen 5-Tageskurs an, in dem er zeigt, wie<br />

Du mit der transformativen Kraft des Body Code ein Heiler werden<br />

kannst. Unabhängig von Deiner bisherigen Erfahrung wirst<br />

Du eigene verborgene Gaben entdecken und nützliche Heilkräfte<br />

entwickeln, die Dir und Deinen Lieben <strong>für</strong> die kommenden Jahre<br />

dienen können.<br />

Der Kurs beinhaltet ein intensives Training in dem die sechs<br />

schleichenden Kräfte, die zu unseren körperlichen, geistigen und<br />

emotionalen Problemen führen, aufgespürt und gelöst werden.<br />

Du lernst, wie Du den Body Code (und den Emotions Code) verwenden<br />

kannst, um Ungleichgewichte zu beseitigen, das Altern<br />

zu verlangsamen und Krankheitsprozesse umzukehren. Die Methoden<br />

ermöglichen Dir dem Körper zu helfen, sich von innen heraus<br />

zu heilen, so dass Schmerzen und Probleme mit minimalem<br />

Aufwand verschwinden können. Du sammelst die Erfahrung, die<br />

Du brauchst, um Dich sicher zu fühlen, wenn Du diese wertvollen<br />

Werkzeuge sowohl <strong>für</strong> Dich selbst als auch <strong>für</strong> andere einsetzt.<br />

Der Body Code ist einfach und elegant, und Heilung sollte es auch<br />

sein! Das Erlernen dieses unkomplizierten Heilungsansatzes kann<br />

helfen, gute Gesundheit und Glück zu erleben.<br />

Rückmeldungen<br />

Ich habe schon einige Workshops besucht und verschiedene Ausbildungen<br />

gemacht. Der Workshop mit Bradley war der mit Abstand<br />

beste Anlass den ich jemals besucht habe. Ich habe noch nie so viele<br />

Leute gesehen, bei denen sich inner kürzerster Zeit Veränderungen<br />

eingestellt haben, mich inklusive. D.v.W.<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Ich fand den Workshop grossartig, spannend und lehrreich. Die Begegnungen<br />

und Erlebnisse mit anderen Teilnehmern haben mich zutiefst<br />

berührt und bewegt. Bradley ist mit seiner authentischen und herzlichen<br />

Art sehr überzeugend, nah am Publikum und greifbar. Er hat uns sehr<br />

verständlich und praxisbezogen in die Methodik eingeführt, so dass wir<br />

Schritt <strong>für</strong> Schritt das üben und umsetzen konnten, was er uns zuvor<br />

theoretisch erzählt und präsentiert hat. Ich habe mich einfach nur wohl<br />

gefühlt und hätte am liebsten noch eine Woche dran gehängt :-) N.H.<br />

Dr. Bradley Nelson graduierte 1988 am Life Chiropractic College<br />

West in San Lorenzo, Kalifornien. Er hält weltweit Vorträge und Seminare<br />

über die naturheilkundliche Behandlung von chronischen<br />

Krankheiten. Bis 2004 unterhielt er eine private Praxis. Als Chiropraktiker<br />

und Craniopath ist Dr. Nelson Spezialist auf dem Gebiet<br />

der bioenergetischen Medizin und energetischen Psychologie. Er<br />

ist ein Experte <strong>für</strong> die Anwendung von Magneten zu Heilzwecken<br />

und entwickelte die einfache und wirkungsvolle Selbsthilfemethode<br />

«Emotion Code». Bradley Nelson ist verheiratet, Vater von<br />

sieben Kindern und lebt mit seiner Familie in Utah.


39<br />

Bradley Nelson<br />

5-Tageskurs - Healing Mastery<br />

Datum<br />

Montag -Freitag, 16.-20. September 2019<br />

Ort<br />

Hotel Hofmatt, Münchenstein<br />

Das denken unsere Gäste:<br />

Ich liebe die Workshops von Dr. Brad sehr. Sie sind kurzweilig und enorm informativ. Seine Art<br />

fesselt die Zuhörer und sein Emotionscode und auch der Body Code sind sensationelle Werkzeuge<br />

und die Medizin der Zukunft. U. H.<br />

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


40<br />

Spiritualität mit Neale Donald Walsch<br />

Datum / Zeiten<br />

Sa/So, 21./22. September<br />

Sa: 10.00 - 19.00 Uhr<br />

So: 10.00 - 18.00 Uhr<br />

Preise<br />

Frühbucherpreis bis 31.8.:<br />

EUR 295.- / 275.-<br />

ab 1.9.: EUR 345.- / 325.-<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Ort<br />

Kulturzentrum Trudenring<br />

Wasserburger Landstrasse 32<br />

81825 München<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Seminar: Beschleunige Deine spirituelle Entwicklung<br />

Der Workshop baut auf dem Inhalt des neuen Buches Ein unerwartetes<br />

Gespräch mit Gott: Das Erwachen der Menschheit auf. Das<br />

Buch kam als letztes Buch der Gespräche mit Gott-Dialoge im<br />

März 2017 heraus. In ihm beschreibt Neale, dass ihm sechzehn<br />

verschiedene und spezifische Beispiele gegeben wurden, die aufzeigen,<br />

wie andersgeartet hoch entwickelte Wesen aus anderen<br />

Dimensionen auf das Leben reagieren als Menschen. Ihm wurde<br />

gezeigt, dass wenn der Mensch nur ein paar wenige dieser Verhaltensweisen<br />

annimmt, sein Leben sich <strong>für</strong> immer zum Besseren<br />

wenden kann – gleichzeitig könnte er zusätzlich als Katalysator<br />

dienen, der vielen anderen ermöglicht, aus ihrem spirituellen<br />

Schlummerzustand zu erwachen. Neale wird von den sieben<br />

Hilfsmitteln erzählen, die die Integration dieser transformierenden<br />

Verhaltensweisen bewirken und die Möglichkeit bieten,<br />

dass die Kursteilnehmenden sich der Einladung anschliessen um<br />

selbst zu denjenigen zu gehören, die sich verpflichten, ihre eigene<br />

persönliche Evolution voranzubringen in dem sie Verhaltensweisen<br />

annehmen, die der Erweckung der Gattung dienen und<br />

zeigen, was menschlich sein ist und was die Menschen wirklich<br />

sind (Individuationen des Göttlichen) und wie sich dies in unserer<br />

kollektiven Erfahrung manifestieren kann.<br />

Im Seminar gibt es viel Raum <strong>für</strong> Fragen aus dem Publikum.<br />

Rückmeldung<br />

Zuerst sage ich Euch herzlichen Dank da<strong>für</strong>, dass Ihr uns die Gelegenheit<br />

bietet, solch wunderbare und wichtige Menschen wie Neale<br />

live zu erleben. Das ist grossartig und ich bin tief dankbar <strong>für</strong> das<br />

erlebte. Das Seminar fand ich genial. Vielen Dank auch an die super<br />

charmante Übersetzerin. Ich spreche zwar gut Englisch aber trotzdem<br />

hoffe ich dass sie nächstes Jahr wieder dabei ist :-). War ein schöner<br />

und lustiger Abend. Herzlichen Dank auch an Neale. Es ist super, dass<br />

er die beschwerliche Reise auf sich genommen hat um mit uns seine<br />

Erfahrungen zu teilen. Auch wenn er sehr erfolgreich ist, bleibt er<br />

trotzdem offen, geduldig und echt. DANKE! A.S.<br />

Neale Donald Walsch ist ein moderner Botschafter der Spiritualität.<br />

Er arbeitete bei einer grossen Radiostation, später war er Reporter.<br />

Dann begann <strong>für</strong> ihn eine Zeit voller persönlicher Desaster: Sein<br />

Haus brannte nieder, bei einem Unfall brach er sich einen Halswirbel<br />

und seine Ehe zerbrach. Er lebte fortan ohne festen Wohnsitz<br />

in einem Zelt, abhängig von der Hilfe anderer. In dieser Lebenssituation<br />

hatte Neale ein tiefgreifendes mystisches Erlebnis, das sein<br />

Leben auf neue Wege brachte und die Grundlage <strong>für</strong> die weltweit<br />

berühmten Bücher Gespräche mit Gott bildete. Die Serie inspirierte<br />

Millionen von Menschen weltweit. www.nealedonaldwalsch.com


Neale Donald Walsch<br />

Beschleunige Deine spirituelle Entwicklung<br />

Datum<br />

21./22. September 2019<br />

Ort<br />

Kulturzentrum Trudering, München<br />

Das denken unsere Gäste:<br />

Der Anlass mit Neale Donald Walsch war grossartig. Neale live zu erleben, ist etwas, das ich<br />

jedem empfehlen kann. Auf jede Frage hat Neale (oder Gott) eine logische Antwort. Neale ist<br />

nebst seiner Authenzität auch äusserst humorvoll. Erstaunlich, dass er mit seinen 75 Jahren<br />

noch so viel Energie besitzt, ein zweitägiges Programm mit so viel Enthusiasmus und Power<br />

durchzuführen. J. C.<br />

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


<strong>42</strong><br />

Veranstaltungen Heilende Medialität mit mit Alex Steven Loyd Upton<br />

Datum / Zeit<br />

Mi, 25. September, 19.30 Uhr<br />

Eintritt<br />

CHF 20.- / kostenlos <strong>für</strong><br />

BPV-Mitglieder<br />

Ort der Veranstaltungen<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Daten / Dauer<br />

26. / 27. / 30. September<br />

5. / 6. / 9. Dezember<br />

Dauer: ca. 30 Minuten<br />

Preis<br />

CHF 140.- / 125.-, inkl. Übersetzung<br />

oder Beobachter<br />

Sprache der Events<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Datum / Dauer<br />

Mi, 4. Dezember<br />

ca. 20 Minuten<br />

Preis<br />

kostenlos<br />

Anmeldung nur telefonisch<br />

+41 (0)61 383 97 20<br />

Datum<br />

Sa/So, 28./29. September<br />

Preis<br />

CHF 350.- / 315.-<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Demonstration: Heilende Medialität<br />

In einer öffentlichen Demonstration identifiziert Steven diejenigen<br />

Hilfesuchenden, bei denen eine sofortige, signifikante Verbesserung<br />

des Gesundheitszustandes eintreten kann. Er bittet sie<br />

anschliessend nach vorne um sie zu behandeln. Besonders geeignet<br />

<strong>für</strong> Demonstrationszwecke sind Menschen mit chronischen<br />

Schmerzen, steifen Gelenken und Sehstörungen. Oft werden bei<br />

diesen Demonstrationen überraschende Resultate erzielt.<br />

Privatkonsultationen: Trance-Heilung<br />

Vor der Behandlung will Steven nichts über den Patienten wissen.<br />

Er überlässt die Führung seinen geistigen Helfern – mehrere<br />

geistige Ärzte und ein Schamane – die durch ihn wirken. Er<br />

legt dem Klienten eine Hand auf den Rücken. Oft fühlt Steven die<br />

Schmerzen seiner Patienten am eigenen Körper und überrascht<br />

sie mit seinen präzisen Wahrnehmungen. Die Heilkräfte entfalten<br />

ihre Wirkung evtl. erst bis zu zehn Tage später. Aufgrund des<br />

Verhaltenskodex der spiritualistischen Trance-Heiler muss bei<br />

jeder Heilsitzung ein Mitsitzer dabei sein. Gerne übernimmt jemand<br />

aus unserem Team diese Aufgabe und übersetzt bei Bedarf.<br />

Kostenlose Heilbehandlungen <strong>für</strong> Kinder<br />

Steven hat uns angeboten wieder einen Nachmittag kostenlose<br />

Heilbehandlungen <strong>für</strong> Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre anzubieten.<br />

Erfahrungsgemäss reagieren Kinder besonders gut auf<br />

geistige Heilmethoden. Voraussetzung <strong>für</strong> die Behandlung ist,<br />

dass mindestens ein Elternteil anwesend ist. Die Übersetzung<br />

wird wenn gewünscht kostenlos vom Basler <strong>Psi</strong>-Verein angeboten.<br />

Workshop: Heilende Medialität – Trance-Heilung I<br />

An diesem Wochenende werden Trance-Techniken eingeübt, die<br />

die heilende Medialität verstärken. Die Teilnehmerzahl ist auf 20<br />

Personen begrenzt, damit jeder genug Selbstvertrauen entwickelt,<br />

um später selbst Anderen helfen zu können.<br />

Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermassen willkommen.<br />

Workshop: Heilende Medialität – Trance-Heilung II: 7./8. Dezember<br />

Steven Upton, Sohn einer Deutschen und eines Engländers, hat<br />

mit fünfzehn Jahren die Schule verlassen und später in der Luftwaffe<br />

gedient. 1971 besuchte er zum ersten Mal einen spiritualistischen<br />

Gottesdienst und schloss sich dieser Glaubensrichtung an.<br />

Mittlerweile hat er den Rang eines «Minister» inne; das bedeutet,<br />

dass er taufen, Ehen schliessen und Abdankungsfeiern leiten darf.<br />

Hingebungsvoll widmet er sich dem Trance-Heilen in mehreren<br />

Ländern Europas und in den USA. Wir haben den populären Heiler<br />

in der Schweizerwoche in Stansted kennengelernt. Mittlerweilen<br />

arbeitet er schon viele Jahre erfolgreich bei uns. www.s-upton.com


Heilung mit Achim Grathwol<br />

43<br />

Datum / Zeit<br />

Donnerstag, 3. Oktober<br />

19.00 - ca. 21.00 Uhr<br />

Eintritt<br />

CHF 60.- / 50.-<br />

Ort der Veranstaltungen<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Daten / Dauer<br />

Mo - Fr, 30. Sept. - 4. Okt.<br />

Mo - Fr, 25. - 29. November<br />

ca. 50 Minuten<br />

Preis<br />

CHF 190.- / 170.-<br />

Datum / Zeit<br />

Donnerstag, 28. November<br />

18.00 - ca. 21.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 100.- / 90.-<br />

Besonderes<br />

max. 20 Teilnehmer<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Heilabend: Heilkreis<br />

Dieser Heilkreis ist speziell auf die geistige Chirurgie ausgerichtet.<br />

Neben der Übertragung und Erhöhung von Heilkraft werden<br />

die lichtvollen Wesenheiten im Raum arbeiten und spirituelle<br />

Interventionen vornehmen. Achim hat die Fähigkeit die Schwingung<br />

im Raum auf ein Maximum anzuheben. Der so entstehende<br />

Heilstrom bewirkt eine durchdringende Reinigung der Teilnehmer<br />

auf allen Ebenen, unterstützt den Heilungsprozess und öffnet<br />

den Weg zur inneren Kraftquelle. Die Wirkungsweise wird<br />

häufig beschrieben wie eine Energiedusche. Die Energien wirken<br />

sehr stark und sind noch während Wochen weiter aktiv.<br />

Heilsitzungen<br />

Bei seinen Sitzungen wirkt Achim Grathwol durch seine Präsenz,<br />

die Ruhe und tiefen Frieden in den Klienten hervorruft. Sie können<br />

die Probleme nennen, auf die Achim spezielles Augenmerk<br />

legen soll. Sonst wird er sich leiten lassen, um die Schwachstellen<br />

zu finden. Nach einem Gespräch beginnt die Sitzung in der<br />

Regel mit einer Aufrichtung der Wirbelsäule und der Reinigung<br />

der Hauptenergiebahnen. Danach werden die feinstofflichen Körper<br />

von Blockaden befreit und gestärkt. Im Hauptteil legt Achim<br />

Grathwol die Hände auf bestimmte Stellen des Körpers, um spezifisch<br />

auf Probleme eingehen zu können. Dabei wird geistige<br />

Chirurgie ausgeführt. Die Energien wirken noch Wochen weiter.<br />

Heilbegegnung mit Intensivsitzungen<br />

Die einführende Meditation ist individuell auf die Anwesenden<br />

ausgerichtet und wirkt beruhigend und heilend auf die Seelenebene.<br />

Es wird ein Raum der Heilung geschaffen, in dem die Heilkräfte<br />

stark wirken und alle Teilnehmer im Heilstom baden. In<br />

dieser Lichtverbindung kommen wir in Ruhe und ins Gleichgewicht,<br />

wir fühlen mehr inneren Frieden, Liebe und Vertrauen.<br />

Währenddessen finden <strong>für</strong> jeden Teilnehmer in einem seperaten<br />

Raum Intensiv-Heilsitzungen statt, in denen auch die geistige<br />

Chirurgie mit Berührung angewandt wird. Nebenbei entfaltet<br />

sich die Heilkraft und die mediale Wahrnehmung. Die Wirkung<br />

wird erhöht, wenn vor und nach der Behandlung eine Zeit der<br />

Ruhe eingehalten wird.<br />

Achim Grathwol war als Bauingenieur mehrere Jahre in New<br />

York, Valencia und São Paulo tätig. Diese unterschiedlichen Umgebungen,<br />

Kulturen und Sprachen haben seine Persönlichkeit<br />

reifen lassen. Als technisch und medizinisch denkender Mensch<br />

erfuhr er bei einem Heiler in England nicht nur körperliche Heilung,<br />

sondern spürte wie ein Feuer in ihn einströmte und eine<br />

Kraft erweckt wurde, die sich über die Jahre entfaltete. Dieses Erlebnis<br />

befähigt ihn heute eine starke Kraft zu manifestieren und<br />

die geistige Chirurgie anzuwenden. Sein Anliegen ist es, Körper,<br />

Geist und Seele eines Menschen in Einklang zu bringen.


44 Medialität mit Pascal Voggenhuber<br />

Datum / Zeit<br />

28./29. September<br />

jeweils 10.00 - 16.30 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 450.- / 410.-<br />

Ort<br />

Hofmatt, Baselstrasse 88<br />

41<strong>42</strong> Münchenstein<br />

Seminar: Kontakt mit dem Jenseits<br />

Nutze dieses Wochenende mit einem der renommiertesten<br />

Schweizer Medien, um Deine eigenen medialen Fähigkeiten zu<br />

entdecken und weiterzuentwickeln. Medien beschreiben Lebensweise,<br />

Charakter etc. von Verstorbenen so präzise wie möglich<br />

und geben deren Botschaften an Angehörige im Publikum weiter.<br />

Anhand einfacher Übungen werden die Schritte zu einem Jenseits-Kontakt<br />

gelehrt und eingeübt. Pascal zeigt, wie Du selber<br />

zu den Verstorbenen anderer Kursteilnehmer Kontakt herstellen<br />

kannst. Er führt mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen<br />

Theorie und Praxis durch dieses Seminar, das sich <strong>für</strong> Einsteiger<br />

gleichermassen eignet wie <strong>für</strong> Fortgeschrittene.<br />

Achtung: an diesem Wochenende lernst Du selber Kontakt herzustellen,<br />

nicht Pascal Voggenhuber stellt Kontakt <strong>für</strong> die Kursteilnehmer<br />

her.<br />

Pascal Voggenhuber hat die Gabe, die Menschen durch seine humorvolle<br />

Art zu berühren und mit äusserst detaillierten Jenseitskontakten<br />

zu beeindrucken. Er ist ein liebevoller Botschafter der<br />

geistigen Welt und erzählt in seinen Buchbestsellern von seiner<br />

Arbeit. Er gilt heute als eines der erfolgreichsten Medien Europas.<br />

Rückmeldung<br />

Ich war am Wochenende am Seminar von Pascal Voggenhuber und<br />

Sie haben um Rückmeldung gebeten.<br />

Ich war und bin schlicht begeistert. Was <strong>für</strong> ein erfrischendes, lebensbejahendes<br />

Seminar mit soviel Tiefsinn. Pascal hat es geschafft, in<br />

zwei Tagen sehr viele Menschen glücklich zu machen, mit seiner Art,<br />

seiner Präsenz, seinem Wissen und seinen Übungen. Ein grosses Kompliment<br />

und Danke an ihn.<br />

Auch ein Danke und Kompliment an die Organisation mit Mittagessen,<br />

Getränketisch etc., war alles wunderbar. I.P.<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Mir hat das Seminar mit Pascal Voggenhuber sehr gut gefallen! Werde<br />

sicher bei seinem nächsten Seminar wieder dabei sein. S.P.<br />

Pascal Voggenhuber gilt als eines der renommiertesten Medien<br />

in Europa. Er beeindruckt und verblüfft sein Publikum immer<br />

wieder aufs Neue mit detaillierten Jenseits-Kontakten, eindrucksvollen<br />

Demonstrationen und berührenden Vorträgen. Seine herzliche<br />

und humorvolle Art, den Menschen zu begegnen, lässt jeden<br />

seiner Events zu einem einmaligen Erlebnis werden. Er hält<br />

Seminare und Vorträge in ganz Europa. Pascal Voggenhuber wurde<br />

1980 in der Schweiz geboren und vermittelt spirituelles Wissen<br />

in einer bodenständigen Art.


45<br />

Pascal Voggenhuber<br />

Seminar: Kontakt mit dem Jenseits<br />

Datum<br />

Samstag/Sonntag, 28./29. September 2019<br />

Ort<br />

Hotel Hofmatt, Münchenstein<br />

Das denken unsere Gäste:<br />

Der Workshop war sehr lehrreich und informativ. Pascal kann durch seine persönliche, lockere Art<br />

den Seminarinhalt perfekt rüber bringen. Mit dem theoretischen und praktischen Teil waren die<br />

zwei Tage sehr, sehr kurzweilig und es hat mega Spass gemacht. H.I.<br />

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


46<br />

Spirituelle Entwicklung mit Maitra<br />

Datum / Dauer<br />

Mo - Fr, 30. Sept. - 4. Okt.<br />

Dauer ca. 50 Minuten<br />

Preis<br />

CHF 180.- / 160.-<br />

Übersetzung: CHF 35.-<br />

Sprache<br />

Englisch<br />

Ort der Veranstaltungen<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Datum / Zeit<br />

Mittwoch, 2. Oktober<br />

18.00 - 22.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 100.- / 80.-<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Privatkonsultationen und Beratungen<br />

Maitra nimmt in ihren Sitzungen Kontakt mit dem wahren Selbst<br />

ihrer Klienten auf. Sie «liest» ihre Energien, um zu erkennen, was<br />

ihre Klienten blockiert. Häufig sieht sie Schlüsselereignisse aus<br />

vergangenen Leben, die einen Einfluss auf die jetzige Situation<br />

haben. Sie hilft dem Klienten hinderliche Lebensmuster zu erkennen,<br />

zu erfahren und loszulassen.<br />

Vor einer Sitzung empfehlen wir den Kunden sich mit ihrer Lebenssituation<br />

auseinanderzusetzen, um Fragen stellen zu können.<br />

Die Antworten beinhalten oft hilfreiche Hinweise und bieten<br />

Entscheidungshilfen an. Natürlich treffen die Kunden letztlich<br />

ihre Entscheidungen selbst.<br />

Abendseminar: Die Kraft des offenen Herzens<br />

Möchtest Du mehr Magie in Deinem Leben?<br />

Möchtest Du präsenter, wacher und aufmerksamer sein?<br />

Mehr Dein wundervolles Selbst sein?<br />

Nimm Teil an einem Abend mit Maitra und erforsche Absicht und<br />

Präsenz Deines offenen Herzens und Deinen kraftvollen Einfluss<br />

auf die Welt.<br />

Lerne wie die Realität beeinflusst wird, wenn Du Dein Herz noch<br />

mehr öffnest.<br />

Öffne Dein Herz, wann immer Du willst!<br />

Rückmeldungen<br />

Mir hat die Privatsitzung bei Maitra wirklich viel gebracht. Sie ist eine<br />

sehr einfühlsame, positive und liebevolle Person. Ihre <strong>Info</strong>rmationen<br />

waren echt bereichernd und lassen mich einige Aspekte im Leben mit<br />

mehr Verständnis betrachten. Ihre Äusserungen begleiten mich seitdem<br />

tagtäglich. J.B.<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Meine Erfahrung mit Maitra ist sehr positiv verlaufen. Ich habe ihre<br />

Ratschläge und Hinweise als äusserst hilfreich empfunden und auch<br />

die liebevolle Art sehr geschätzt, mit der sie sich den gestellten Fragen<br />

zugewendet hat. Ich würde sie jederzeit wieder konsultieren. C. B.<br />

Maitra, 1937 geboren in Lovall Wyoming (USA), war schon als<br />

Kind hellsichtig. 1969 zog sie nach Kalifornien, wo sie eine Zeit<br />

der geistigen Erweiterung und des persönlichen Wachstums erlebte.<br />

Sie traf auf Muktananda, ein spiritueller indischer Lehrer,<br />

der ihr Meister wurde. Mit seiner Hilfe wurde ihre Medialität<br />

gestärkt und sie fand zu ihrem Lebensziel: Menschen behilflich<br />

sein, ihr eigenes Potenzial zu erkennen und leben. Seit über 20<br />

Jahren arbeitet sie als professionelles Medium. Durch ihre ausserordentliche<br />

Liebe und fachliche Kompetenz findet sie schnell<br />

Zugang zur Seele der Menschen. www.maitra.net


Qi Flow Yoga mit Kim Eng<br />

47<br />

Datum / Zeit<br />

Samstag, 5. Oktober<br />

14.00 - 17.00 Uhr<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Preis<br />

CHF 190.- / 180.-<br />

Ort<br />

Banana City<br />

Schaffhauserstrasse 8<br />

8400 Winterthur<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Abendworkshop: Präsenz durch Bewegung<br />

Sei mit da bei, wenn Kim Eng, Ehe frau und Part ne rin von Eck hart<br />

Tol le, uns auf ei ne Rei se mit nimmt, auf der wir die Freu de am Sein<br />

ent de cken wer den – ei nen Zu stand sprühen der Le ben dig keit und<br />

inneren Friedens – indem wir uns auf den gegenwärtigen Moment<br />

ein schwin gen.<br />

In die sem Workshop wer den Qi Flow Yo ga und Be we gung auf<br />

ei ne Wei se kom bi niert, die uns ei ne Be wusst seins ver än de rung<br />

durch In te gra ti on von Geist, Kör per und See le er mög licht. In spiriert<br />

von Tai Chi, Yin Yo ga und Qi Gong ver eint Kim Eng die se ural<br />

ten Prak ti ken mit Me di ta tio nen, um die En er gie nach in nen zu<br />

rich ten und ei nen Zu gang zu Mo men ten der Stil le zu öff nen, die<br />

uns hel fen, uns mit den tie fe ren Di men sio nen in un se rem In ne ren<br />

zu ver bin den.<br />

Un se re En er gie ist da zu be stimmt, frei durch un se ren Kör per zu<br />

fliessen. Wenn wir uns aber zu sehr mit ei nem un ab läs si gen Strom<br />

zwang haf ter Ge dan ken iden ti fi zie ren, ent s te hen in un se rem Körper<br />

En er gieb lo cka den. Kim zeigt uns ei nen Zu gang zu in ne rem<br />

Kör per be wusst sein, ein prak ti scher Weg, um in den ge gen wär tigen<br />

Mo ment ein zu tau chen, denn nur dort kann Hei lung ge schehen<br />

und kön nen En er gieb lo cka den auf gelöst wer den.<br />

Sie wird uns da bei hel fen, ein Gleich ge wicht zwi schen Yin (passiv)<br />

und Yang (ak tiv) En er gie zu eta b lie ren und in ei nem Zu stand<br />

zu ru hen, in dem wir al les an neh men und ak zep tie ren, was sich<br />

wäh rend der Übun gen zei gen mag. Auf die se Wei se wer den wir<br />

die Macht der Prä senz ent de cken und kön nen dem ei gent lichen<br />

Sinn un se res Le bens fol gen, näm lich dem Er wa chen un se res Bewusst<br />

seins.<br />

Besonderes<br />

Tragen Sie bitte bequeme, lockere Kleider in denen Sie sich gut<br />

bewegen können.<br />

Bitte bringen Sie eine eigene Yogamatte mit sowie sonstige Gegenstände<br />

die Sie benötigen wie Kissen, Decke oder Ähnliches.<br />

Kim Eng wur de in Van cou ver, Ka na da, ge bo ren und ih re spi ri tuel<br />

le Su che be gann be reits in den frühen 1980er Jah ren. 1998 begeg<br />

ne te sie Eck hart Tol le und machte bald dar auf, wäh rend ei nes<br />

von ihm ge lei te ten Re t re ats, ei ne trans for mie ren de spi ri tu el le Erfah<br />

rung. Dar auf folg ten sie ben Jah re in ten si ven spi ri tu el len Trainings<br />

und Wei ter ent wick lung. Da nach be gann sie, Men schen zu<br />

be ra ten und ih nen da bei zu hel fen, den ei ge nen in ne ren Leh rer<br />

und Hei ler zu ent de cken. Sie be trach tet den Zu stand der Prä senz<br />

als un se re «Got tes-Na tur», die in un se rem mensch li chen Kör per<br />

lebt und durch ihn wirkt.


48<br />

Ein Nachmittag mit Eckhart Tolle<br />

Datum / Zeit<br />

Sonntag, 6. Oktober<br />

14.00 - ca. 16.00 Uhr<br />

Preise<br />

Kat. 1: ausverkauft<br />

Kat. 2: CHF 170.- / 160.-<br />

Kat. 3: ausverkauft<br />

Kat. 4: ausverkauft<br />

Kat. 5: ausverkauft<br />

Sprache<br />

Deutsch<br />

Ort<br />

Eulachhallen<br />

Wartstrasse 73<br />

8400 Winterthur<br />

Besonderes<br />

Es ist ratsam, sich früh genug<br />

vor Ort einzufinden,<br />

um sich optimal auf das Ereignis<br />

einzustimmen.<br />

Vortrag: Jetzt oder nie!<br />

Verbringe einen unvergesslichen und zutiefst inspirierenden<br />

Nachmittag mit Eckhart Tolle in Winterthur.<br />

Eckhart Tolle ist der einflussreichste spirituelle Lehrer unserer<br />

Zeit. Seine tiefe Weisheit, seine Präsenz, sein Humor und seine<br />

einzigartige Vermittlung essenziellen Wissens ist beispiellos.<br />

An einer Live-Veranstaltung mit Eckhart Tolle teilzunehmen<br />

ist etwas sehr besonderes. Kaum ein Mensch, unabhängig von<br />

Herkunft, Geschlecht, Alter und sozialer Stellung kann sich der<br />

Wirkung seiner Worte entziehen. Seine tiefgreifende und doch so<br />

einfache Lehre hat bereits unzähligen Menschen aus aller Welt<br />

dabei geholfen, inneren Frieden und mehr Erfüllung im Leben zu<br />

finden.<br />

Der Kern seiner Lehre besteht in einer Transformation des Bewusstseins,<br />

ein spirituelles Erwachen, das er als den nächsten<br />

Schritt in der menschlichen Evolutionsgeschichte betrachtet. Wesentlich<br />

<strong>für</strong> dieses Erwachen ist das Transzendieren unseres auf<br />

dem Ego basierenden Bewusstseins. Dies ist nicht nur <strong>für</strong> unser<br />

persönliches Glück eine Grundvoraussetzung, sondern auch <strong>für</strong><br />

das Ende der Gewalt, die unseren Planeten beherrscht.<br />

Ich glaube, Eckhart ist ein Prophet unserer Zeit. Eckharts Buch liegt<br />

neben meinem Bett. Ich denke, es ist eine wesentliche spirituelle Lehre.<br />

Es ist eines der wertvollsten Bücher, die ich je gelesen habe.<br />

Oprah Winfrey<br />

Ich würde alles tun, um in der Nähe von Eckhart Tolle zu sein.<br />

Jim Carrey<br />

Beachten Sie den Text von Eckhart Tolle auf Seite 84.<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Eckhart Tolle wurde in Deutschland geboren. Nach dem Abschluss<br />

seines Studiums an der University of London war er in<br />

der Forschung an der Cambridge University tätig. Mit neunundzwanzig<br />

Jahren löschte eine tiefe spirituelle Transformation seine<br />

alte Identität praktisch aus und führte zu einer grundlegenden<br />

Wandlung seines Lebens. Die nächsten Jahre widmete er dem<br />

Verstehen, Integrieren und Vertiefen dieser Verwandlung, die<br />

den Beginn einer intensiven Reise nach Innen markierte. Bekannt<br />

wurde er vor zehn Jahren durch das Erscheinen seines Bestsellers<br />

Jetzt – die Kraft der Gegenwart.


49<br />

Eckhart Tolle<br />

Vortrag Eckhart Tolle<br />

Datum<br />

Vortrag: Sonntag, 6. Oktober 2019<br />

Vortrag: Samstag, 12. Oktober 2019<br />

Vortrag: Samstag, 19. Oktober 2019<br />

Ort<br />

Eulachhalle, Winterthur<br />

Arena, Salzburg<br />

Grugahalle, Essen<br />

Das meint Deepak Chopra:<br />

«Jetzt, die Kraft der Gegenwart» ist eines der besten Bücher seit Jahren. Jeder Satz klingt mit<br />

Wahrheit und Kraft – die Kraft, dich in die Lücke zu bringen, den Raum zwischen unseren Gedanken,<br />

wo wir, wie Eckhart es so schön ausdrückt, tiefe Gelassenheit, Stille und eine heilige<br />

Gegenwart finden.<br />

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


50<br />

Spirituelle Kunst mit Colin Hall<br />

Datum / Zeit<br />

Di, 8. Oktober, 19.30 Uhr<br />

Eintritt<br />

CHF 20.- / kostenlos <strong>für</strong><br />

BPV-Mitglieder<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Ort der Veranstaltungen<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Datum / Zeit<br />

Samstag, 12. Oktober<br />

10.00 - 18.00 Uhr<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Preis<br />

CHF 185.- / 170.-<br />

Datum<br />

Mi - Fr, 9. - 11. Oktober<br />

Preise / Dauer<br />

Auragramm: ca. 60 Minuten<br />

CHF 200.- / 180.-<br />

Heilbild: ca. 60 Minuten<br />

CHF 210.- / 190.-<br />

Energiebild: ca. 150 Minuten<br />

CHF 295.- / 265.-<br />

Übersetzung: CHF 20.-<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Erlebnisabend: Spirituelle Kunst und Auragramm<br />

Ein Auragramm ist ein Spiegelbild der Seele in Form von Farben<br />

und Symbolen. Es stellt, ähnlich dem Horoskop, ein Abbild der<br />

Persönlichkeit dar, in welchem sich seelisch-geistige Aspekte und<br />

die ihr innewohnenden Fähigkeiten und Entfaltungsmöglichkeiten<br />

spiegeln.<br />

Colin spricht an diesem Abend über seine Arbeit als Medium und<br />

spiritueller Künstler und demonstriert anhand einiger Kurzauragramme<br />

und Heilbilder seine Fähigkeiten.<br />

Tagesworkshop: Spirituelle Kunst – Schöpfung aus der Stille<br />

An diesem Tag führt Colin Sie in die Kunst des medialen Malens<br />

ein und hilft Ihnen, diese faszinierende Arbeit zu entwickeln<br />

und gleichzeitig Ihre intuitiven Fähigkeiten zu fördern. Colin erklärt,<br />

dass es sehr schwierig ist, wirklich in der Stille zu sitzen.<br />

Beim Malen aber versinkt man von allein in einen veränderten<br />

Bewusstseinszustand, wobei der Geist längere Zeit mühelos leer<br />

bleibt. An diesem Workshop schulen Sie Ihre mediale Wahrnehmung,<br />

indem Sie mit Ihrer geistigen Führung zusammenarbeiten,<br />

und lernen viel über die Interpretation von Farben und Symbolen.<br />

Bitte bringen Sie Malutensilien wie Pastellkreiden, Buntstifte und<br />

Papier mit. Es sind keine Malkenntnisse nötig!<br />

Privatkonsultationen: Auragramme, Energiebilder, Heilbilder<br />

In seinen Sitzungen erfühlt Colin die Aura des Klienten, die er in<br />

einem Auragramm festhält. Er interpretiert die Farben und Symbole<br />

und spricht über seine Wahrnehmungen. Mit <strong>Info</strong>rmationen<br />

aus der Geistigen Welt, welche Colin Hall während der Gestaltung<br />

des Auragramms erhält, eröffnen sich dem Klienten neue<br />

Einsichten und Perspektiven <strong>für</strong> ein bewusstes, erfülltes Leben.<br />

Weiter bietet Colin individuelle Energiebilder an, die auf Räume<br />

und Menschen eine harmonisierende und heilende Wirkung ausüben.<br />

Colin bietet auch grossformatige Heilbilder (80 x 60 cm) an. Diese<br />

helfen, die eigene Vorstellungskraft zu stärken und Denkblockaden<br />

zu lösen. Das meditative Betrachten dieses persönlichen<br />

Bildes hilft zudem die eigenen Energien besser fliessen zu lassen.<br />

Colin Hall ist ein Medium aus Manchester. Er begann vor über<br />

30 Jahren seine sensitive Begabung kontinuierlich im «Arthur<br />

Findlay College» in Stansted und in Zirkelarbeit zu entwickeln.<br />

Geistige Helfer forderten ihn auf, die Bilder seiner Meditationen<br />

zu malen. Dabei wurde er durch die Geistige Welt in die Kunst des<br />

Malens und in die Symbolsprache eingeführt. In der «Stockport<br />

Christian Spiritualist Church» arbeitet er als Heiler und Medium.<br />

Seine Vorbilder Harold Sharp und Nelson Ross begleiten Colins<br />

Arbeit als spirituelle Lehrer. Er gibt in vielen Ländern Einzelsitzungen<br />

und leitet Kurse. www.colinhallart.com


Jenseitskontakte mit Christoph Bürer<br />

51<br />

Datum / Zeit<br />

Do, 10. Oktober, 19.30 Uhr<br />

Eintritt<br />

CHF 20.- / kostenlos <strong>für</strong><br />

BPV-Mitglieder<br />

Ort der Veranstaltungen<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Datum / Dauer<br />

Do, 21. November<br />

Dauer ca. 50 Minuten<br />

Preis<br />

CHF 180.- / 160.-<br />

Jenseitskontakte mit Christoph Bürer und Hannes Guggenbühl<br />

Der mediale Abend bietet Ihnen einen Einblick in die faszinierende<br />

Arbeit von spirituellen Medien. Hannes Guggenbühl porträtiert<br />

in präziser Weise Verstorbene aus der Geistigen Welt. Christoph<br />

Bürer vermittelt dazu Beschreibungen und Botschaften von<br />

verstorbenen Verwandten und Freunden aus der Geistigen Welt.<br />

Mediale Privatsitzungen<br />

In Privatkonsultationen vermittelt Christoph Bürer in einfühlsamer<br />

Weise Botschaften von verstorbenen Verwandten, Freunden<br />

und Bekannten, die zuerst detailliert beschrieben werden.<br />

Christoph Bürer arbeitet auch sensitiv-hellsichtig mit der Aura<br />

und gibt hilfreiche Lebensberatung. Erfahrungsgemäss können<br />

Fragen, die Klienten mitbringen, spontan aus der Geistigen Welt<br />

beantwortet werden.<br />

Kommen Sie entspannt, ohne vorgefasste Erwartung, mit Vorfreude.<br />

Bringen Sie Papier und Schreibzeug mit, wenn Sie zusätzliche<br />

Notizen machen wollen. Notieren Sie sich Ihre Fragen.<br />

Datum / Zeit<br />

Do, 21. November<br />

19.30 Uhr<br />

Eintritt<br />

CHF 30.- / 20.-<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Tablework – ein experimenteller, medialer Abend<br />

An diesem Abend versucht Christoph Bürer zusammen mit<br />

Sisy Hofmann-Furrer und Max Schweizer mittels eines Tischchens<br />

mit der Geistigen Welt in Kontakt zu treten. Die Geistige<br />

Welt wird uns unsere laut oder lautlos mental gestellten<br />

Fragen direkt über das Tischchen mit «Ja» oder «Nein» beantworten.<br />

Erleben Sie mit uns, wie sich ein gewöhnliches Holz-<br />

Tischchen durch die feinstoffliche Energie der Geistigen Welt<br />

geführt, zu Anwesenden im Publikum bewegt, um eine Botschaft<br />

aus der Geistigen Welt zu übermitteln.<br />

Christoph Bürer absolvierte eine mediale Ausbildung bei englischen<br />

Medien und eine dreieinhalbjährige Ausbildung zum dipl.<br />

psychologischen Astrologen ZFA. Als ehemaliges SVPP-Vorstandsmitglied<br />

ist er seit vielen Jahren als Referent tätig, leitet Kurse,<br />

Zirkel und eine Zweijahresausbildung zum Medium. Zusammen<br />

mit seiner Frau Heidi Bürer-Gmünder leitet er ein eigenes Zentrum<br />

<strong>für</strong> Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie, Medialität<br />

und Astrologie. www.ch-beratungen.ch


52 Human by Design II mit Gregg Braden<br />

Datum / Zeit<br />

Do - So, 17. - 20. Oktober<br />

Beginn am Do, 10.00 Uhr<br />

Ende am So, 17.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 900.- / 800.-<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Ort<br />

Hofmatt, Baselstrasse 88<br />

41<strong>42</strong> Münchenstein<br />

Workshop: Human By Design II: Master Level<br />

Schon seit langer Zeit wird von mystischen Bewusstseinszuständen<br />

und ausserordentlichen Erfahrungen berichtet, die unsere<br />

Vorfahren kreierten, wenn ihr Leben dies erforderte. Aufgrund<br />

solcher Erfahrungen waren Einzelne im Stand, weise Entscheidungen<br />

in ihrem Leben, beim Heilen und in Beziehungen zu treffen.<br />

Diese Erfahrungen bewirkten eine seelenvolle Verbindung<br />

mit dem grösseren Ganzen, so dass solche Personen zu Anführern<br />

innerhalb ihrer Gemeinschaften wurden.<br />

In unserer modernen Welt mit Mobiltelefonen, Online Shopping<br />

und digitalen Beziehungen ist es immer noch möglich, Zugang zu<br />

diesen aussergewöhnlichen Fähigkeiten zu erlangen. Auch heute<br />

ist es unserem Körper möglich, Erfahrungen dieser Art mittels<br />

biologischer «Verkabelung» zu machen. Der Kern dieses Workshops<br />

liegt in der Verbindung von moderner Wissenschaft mit<br />

dem alten Wissen unserer Ahnen und dem sich daraus ergebenden<br />

Einblick in Techniken, von denen wir profitieren können.<br />

Zum ersten Mal in der Geschichte der Wissenschaft schreiben<br />

wir eine neue Geschichte des Menschen, die uns einen Grund<br />

gibt, uns in einem neuen und evolutionären Licht zu sehen. Denn<br />

wenn die neuesten Entdeckungen belegen, dass die bisherige Geschichte<br />

nicht auf Fakten beruht, ist es Zeit, die Geschichte zu<br />

verändern. Diese einfache Wahrheit bildet die Grundlage von Human<br />

By Design II.<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Von den intimsten Beziehungen, die wir mit uns selbst und<br />

unseren Lebenspartnern führen, zu denen zu unserer Familie,<br />

Nachbarn und Freunden – je besser wir uns selbst kennen, desto<br />

besser gelingt es uns, selbst in Extremsituationen zu gedeihen.<br />

Diese simple Tatsache ist die Basis dieses kraftvollen, neuen und<br />

vielseitigen Programms – Human by Design II.<br />

Weitere <strong>Info</strong>mationen zu den Inhalten des Workshop finden Sie<br />

auf bpv.ch.<br />

Gregg Braden, Bestseller-Autor und spiritueller Lehrer, lebt in<br />

New Mexico, USA. Seine Forschungsreisen in entlegene Klöster<br />

und Tempel aus vergangener Zeit, sowie sein beruflicher Hintergrund<br />

als Geowissenschaftler und Raumfahrtingenieur, ermöglichen<br />

es ihm eine Brücke zwischen alter Weisheit und moderner<br />

Wissenschaft zu schlagen. Seine Bücher sind in 17 Sprachen übersetzt<br />

worden. Weitere <strong>Info</strong>s: www.greggbraden.com


Gregg Braden<br />

Human By Design II: Master Level<br />

Datum<br />

Donnerstag- Sonntag, 17. - 20. Oktober 2019<br />

Ort<br />

Hotel Hofmatt, Münchenstein<br />

Das denken unsere Gäste:<br />

Ich fand das Seminar spitze. Ich hatte etwas be<strong>für</strong>chtet, dass es mir zu wissenschaftlich werden<br />

würde, was dann aber überhaupt nicht der Fall war. Die gute Mischung zwischen wissenschaftlichen<br />

Beweisen, Überlieferung von altem Wissen durch Reiseberichte und die praktischen<br />

Übungen zur Herz-Hirn-Verbindung war sehr ausbalanciert und hat mir persönlich und<br />

beruflich sehr viel weiter geholfen. Kann ich in diesem Rahmen auf jeden Fall herzlichst weiter<br />

empfehlen. S.W.<br />

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


54<br />

Séancen und Löffelbiegen mit Mychael Shane<br />

Daten / Zeit<br />

Samstag, 19. Oktober<br />

Freitag, 25. Oktober<br />

jeweils 18.00 - ca. 22.30 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 180.- / 160.-<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Ort der Veranstaltungen<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Datum / Zeit<br />

Mittwoch, 23. Oktober<br />

14.00 - ca. 17.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 120.- / 100.-<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Mitbringen<br />

Bringen Sie drei reinsilberne<br />

Löffel mit. Es funktioniert<br />

auch mit anderen<br />

Löffeln, die reinsilbernen<br />

sind jedoch weicher.<br />

Séance: Spirit-Kommunikation und Apporte<br />

Diese Abende bestehen aus vier Teilen. Im ersten Teil erzählt Mychael<br />

wie er seine Fähigkeiten entwickelt hat und erläutert Sinn<br />

und Zweck seiner Arbeit. Anschliessend geben wir Anweisungen<br />

zum Verhalten während der Dunkelséance.<br />

Im zweiten Teil sitzt Mychael in Trance im Kabinett. Direkte Stimmen<br />

aus der Trompete werden kurze Vorträge halten, Fragen beantworten,<br />

einzelnen Sitzern <strong>Info</strong>rmationen geben oder Affirmationen<br />

und Meditationen anleiten. Weiter geschieht es häufig,<br />

dass materialisierte Geistwesen Sitzern Heilbehandlungen geben.<br />

Der dritte Teil ist eine Apport-Séance. Dazu setzt sich Mychael<br />

nach einer kurzen Pause, während der die Teilnehmer ihre Fotoapparate<br />

holen können, <strong>für</strong> wenige Minuten ins Kabinett. Auf<br />

sein Zeichen hin wird das Licht angeschaltet, kontrolliert ob das<br />

zuvor markierte Klebeband noch am ursprünglichen Platz ist und<br />

daraufhin erscheinen die Apporte in aller Regel aus seinem Mund.<br />

Die Objekte, die durch Mychael erscheinen, werden von hochentwickelten<br />

Geistwesen dematerialisiert, durch die geistigen Reiche<br />

transportiert und im Séanceraum rematerialisiert. Solche Apporte<br />

tragen magnetische Heilkraft und spirituelle Energien in sich, die<br />

speziell auf den Empfänger abgestimmt sind.<br />

Im letzten Teil überreicht Mychael in der Regel jedem Sitzer mindestens<br />

einen Stein oder einen anderen apportierten Gegenstand<br />

mit der Angabe, von wem das Objekt gebracht wurde sowie einer<br />

kurzen persönlichen Botschaft. Bitte beachten Sie, dass es keine<br />

Garantie gibt <strong>für</strong> das Auftreten der Phänomene.<br />

Kurzworkshop: Telekinese und Löffelbiegen<br />

Wollten Sie auch schon versuchen, nur mit Ihrer Gedankenkraft<br />

und Energie, einen Löffel zu biegen oder Objekte zu bewegen?<br />

Unter der kundigen Anleitung von Mychael erforschen und praktizieren<br />

wir verschiedene Formen der Telekinese.<br />

Zum Abschluss setzt sich Mychael ins Kabinett und Lady Nada<br />

wird durch ihn Fragen der Anwesenden beantworten.<br />

Unten: Die «Ausbeute» des Workshops vom Juni 2019


Trance-Workshop mit Mychael Shane<br />

55<br />

Datum / Zeit<br />

Sa/So, 26./27. Oktober<br />

jeweils 10.00 - ca. 18.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 480.- / 450.-<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Trance-Workshop mit abschliessender kurzer Séance<br />

Mychael hilft den Teilnehmenden einen besseren Zugang zu ihren<br />

spirituellen Begabungen zu erlangen – durch Meditationen<br />

und die Arbeit mit der violetten Flamme. Der Schwerpunkt liegt<br />

auf der Vermittlung von Hintergrundwissen und Anweisungen.<br />

Alle Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit sich ins Kabinett<br />

zu setzen, um zu versuchen, Ektoplasma zu produzieren. Dieser<br />

Vorgang wird durch einen von Mychael angeleiteten Prozess verstärkt.<br />

Den Abschluss des Workshops bildet eine kurze Séance von Mychael,<br />

in der Ektoplasma produziert werden soll oder Fragen beantwortet<br />

werden.<br />

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt, damit Mychael<br />

auf jeden Einzelnen eingehen kann und genug Zeit <strong>für</strong> jeden bleibt<br />

um im Kabinett zu sitzen.<br />

Weitere <strong>Info</strong>rmationen, Artikel, viele Videos und Rückmeldungen<br />

zu Mychael Shane finden Sie auf www.bpv.ch<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Apporte aus der Séance vom 7. Juni 2019<br />

Als physikalisches Medium hat Mychael Shane sein Leben damit<br />

verbracht, sich mit den «Aufgestiegenen Meistern» zu verbinden<br />

um ihr Wissen, ihre Prinzipien, ihr Licht und ihre Heilkraft mit anderen<br />

Menschen zu teilen. Während das Medium «zur Seite tritt»<br />

benutzen die Geistwesen den Körper des Mediums, um zu kommunizieren.<br />

Zu den Phänomenen, die bei Mychael auftreten, gehören<br />

Direkte Stimme, Materialisationen und Apporte. Mychael Shane ist<br />

Amerikaner und lebt in Seattle. www.mychaelshane.com<br />

Mychael kommt im Oktober zum neunten Mal zu uns. Seine bisherigen<br />

Besuche sind auf grosse und positive Resonanz gestossen.


56<br />

MindFlow mit Tom Mögele<br />

Datum / Zeiten<br />

Sa/So, 26/27. Oktober<br />

Sa: 9.30 - 17.00 Uhr<br />

So: 9.00 - 16.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 350.- / 315.-<br />

Ort<br />

Mittenza Muttenz<br />

Hauptstrasse 4<br />

4132 Muttenz<br />

Basis-Seminar: MindFlow<br />

Sie lernen mit Ihrer eigenen Energie zu arbeiten, diese zu halten<br />

und zu erhöhen. In einem grossen Gruppenritual wird Ihr Energielevel<br />

in ein erhöhtes Bewusstsein, in das G4-Bewusstsein,<br />

angehoben. Mit Körperübungen wird Ihr Verständnis von Ihrer<br />

eigenen Energie intensiviert. Sie lernen, Blockaden aufzulösen,<br />

und werden somit innerlich frei. Seien Sie bereit <strong>für</strong> neue Erfahrungen!<br />

Wiederholer des Mindflow Basis-Seminars in Basel können diesen<br />

Event zum Vorzugspreis von CHF 250.- / 230.- besuchen.<br />

Datum / Zeit<br />

Mo - Fr, 11. - 15. November<br />

Start: Mo, 9.30 Uhr<br />

Ende: Fr, 16.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 2‘149.- / 2‘049.-<br />

Voraussetzung<br />

MindFlow Basis-Seminar<br />

Ort<br />

Hotel Engel Liestal<br />

Kasernenstrasse 10<br />

4410 Liestal<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

MindFlow Practitioner<br />

In diesem Ausbildungsblock werden Sie zu einem aktiven Anwender<br />

des G4-Bewusstseins. Sie lernen, wie Sie Mitmenschen sowohl<br />

passiv als auch aktiv entstressen und somit ihre Blockaden<br />

auflösen. Darüber hinaus lernen Sie effektive Reaktionsmuster<br />

auf Angriffe und wie Sie aufgrund der Kenntnis der Energie Ihres<br />

Gegenübers diesem immer einen Schritt voraus sind.<br />

Rückmeldungen<br />

Mein Mann und ich haben dieses Seminar besucht und es war einfach<br />

giga. Selbst mein Mann setzt jetzt einige Übungen um, obwohl er<br />

wohl mehr mir zu liebe als aus Interesse den Kurs besucht hatte. Herr<br />

Mögele führte uns wunderbar in seine Methode ein und ging auch<br />

sehr auf die Fragen der TeilnehmerInnen ein. Dabei wurde das Ganze<br />

praktisch umgesetzt, von allen. Haben Sie ganz herzlichen Dank. T. R.<br />

Das Seminar hat mir extrem gut gefallen und mich sehr beeindruckt!<br />

Mit seiner humorvollen Art ist Tom sehr klar und präsent und kümmert<br />

sich um das Wohlbefinden der Teilnehmer persönlich!!! Ich kann<br />

es nur weiterempfehlen und werde mich zum nächsten Kurs anmelden!<br />

Lieben Gruss G.<br />

Beachten Sie den Artikel von Tom Mögele auf Seite 102.<br />

Tom Mögele war schon als Kind hellsichtig und konnte viele Geschehnisse<br />

vorausahnen. Dies war <strong>für</strong> ihn wie auch <strong>für</strong> sein Umfeld<br />

nicht einfach. Aufbauend auf seinen eigenen Erfahrungen<br />

sowie seiner Coaching- und Seminartätigkeit hat er MINDFLOW<br />

entwickelt – ein neues Verständnis von Ärger, Stress und Blockaden<br />

als unendlicher Quelle von Lebensenergie und eine Möglichkeit,<br />

in einen Bewusstseinszustand zu gelangen, in dem es kein<br />

Tun und kein Wollen mehr gibt, uns aber sämtliche Möglichkeiten<br />

offenstehen. Tom Mögele hat zeit seines Lebens gesucht und geforscht,<br />

um diese Techniken und Fähigkeiten zu entwickeln. Er<br />

gibt sein Wissen nun in Büchern und Seminaren weiter.


Tom Mögele<br />

MINDFLOW Basis-Seminar & MINDFLOW Practitioner<br />

Datum<br />

Basis Seminar: 26/27. Oktober 2019<br />

Practitioner: 11. - 15. November 2019<br />

Ort<br />

Mittenza, Muttenz<br />

Hotel Engel, Liestal<br />

Das denken unsere Gäste:<br />

Ich fand das Seminar genial. Tom Mögele ist so ein interessanter Mensch und der Unterricht hat<br />

unheimlich Spass gemacht und viele Aha Momente beschert. Ich konnte sehr viel mitnehmen<br />

und werde sicher weiter bei Tom lernen.<br />

Herzliche Grüsse und vielen Dank <strong>für</strong> die Organisation. - Y.M.<br />

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


58<br />

Wachstherapie mit Saira Serikbajewa<br />

Datum / Zeit<br />

Dienstag, 29. Oktober<br />

19.30 Uhr<br />

Eintritt<br />

CHF 20.- / kostenlos <strong>für</strong><br />

BPV-Mitglieder<br />

Ort der Veranstaltungen<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Sprache<br />

Russisch mit Übersetzung<br />

Datum / Dauer<br />

Di - Fr, 29. Okt. - 1. Nov.<br />

Dauer: ca. 50 Minuten<br />

Preis<br />

CHF 180.- / 160.-<br />

inklusive Übersetzung<br />

Datum / Zeit<br />

Sa/So, 2./3. November<br />

10.00 - 17.30 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 360.- / 330.-<br />

Sprache<br />

Russisch mit Übersetzung<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Erlebnisabend: Schamanische Wachstherapie<br />

Die Wachsbehandlung ist ein Mittel zur Lösung von Blockaden.<br />

Wenn die negativen Abhängigkeitsfäden gelöst sind, befreien<br />

sich die blockierten Energien und der Genesungsprozess vollzieht<br />

sich. Nach der Wachsbehandlung treten beim Patienten Erleichterung,<br />

Leichtigkeit, Freude, gute Laune und tiefer Schlaf ein.<br />

Ausserdem wird schlummerndes esoterisches Wissen aktiviert.<br />

Die Wachstherapie kann jeder lernen und anwenden. Man kann<br />

Haus, Auto, Geschäft und persönliche Gegenstände von negativen<br />

Einflüssen befreien und reinigen. Ganz allgemein erleichtert die<br />

Wachstherapie das Leben, weil sich dadurch dem Klienten neue<br />

Wege und Möglichkeiten eröffnen. Saira erklärt und zeigt wie<br />

dieses schamanistische Heilritual ausgeführt wird.<br />

Heilbehandlungen: Schamanische Wachstherapie<br />

Bei ihren Heilbehandlungen geht Saira in mehreren Etappen vor:<br />

Zuerst wird der Organismus des Patienten gereinigt; das Gleichgewicht<br />

und die Harmonie der Psyche werden hergestellt. Dann<br />

wird die Ursache der Krankheit beseitigt und die Immunkräfte<br />

stimuliert. Dadurch wird dem Organismus geholfen, die Krankheit<br />

zu überwinden. Saira empfiehlt den Wachsabdruck unters<br />

Kopfkissen zu legen und speziell auf die Träume zu achten. Bei einer<br />

allfälligen zweiten Behandlung deutet Saira die Träume und<br />

gibt weitere Hinweise zur Therapie.<br />

Saira bietet energetische Hausreinigungen an. Bei Interesse melden<br />

Sie sich telefonisch bei uns. Konditionen nach Absprache.<br />

Seminar: Schamanische Wachstherapie<br />

«Welt, du unsichtbare, ich sehe dich, Welt, du feinstoffliche, ich berühre<br />

dich.»<br />

Saira führt die Teilnehmer in verschiedene schamanische Techniken<br />

aus Kasachstan ein. Ein Schwergewicht liegt auf ihrer Arbeit<br />

mit erhitztem, flüssigem Bienenwachs, aus dessen Form beim<br />

Ausgiessen sie Rückschlüsse auf den Zustand der Klienten ziehen<br />

kann. Sie wird die Teilnehmer in ihre Methode der Reinigung von<br />

Energiefeldern von Menschen und von Häusern einführen.<br />

Die Heilerin und Schamanin Saira Serikbajewa, geboren 1964,<br />

studierte Mathematik und arbeitete neun Jahre als Mathematiklehrerin<br />

am Gymnasium in Almaty. Sie weiss seit ihrer Kindheit<br />

um ihre Heilfähigkeiten – seit 1990 ist sie ausschliesslich heilerisch<br />

tätig. Sie hat schon oft beim Basler <strong>Psi</strong>-Verein gearbeitet und<br />

war einige Male Referentin an den Basler <strong>Psi</strong>-Tagen. Wir freuen<br />

uns sehr, Saira und ihre Übersetzerin Maria Gawrilenko wieder<br />

bei uns zu Gast zu haben. Mittlerweilen hat Saira Deutsch gelernt,<br />

<strong>für</strong> alle Fälle ist aber Maria immer dabei, die Professorin <strong>für</strong><br />

Germanistik in Almaty war.


Schamanismus mit Galsan Tschinag<br />

59<br />

Datum / Zeit<br />

Freitag, 29. November<br />

19.30 Uhr<br />

Eintritt<br />

CHF 20.- / kostenlos <strong>für</strong><br />

BPV-Mitglieder<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Lese- und Erzählabend<br />

Galsan Tschinag erzählt von seinem Leben, vom Nomadentun,<br />

von der grandiosen Natur im Hohen Altai. Durch seine bildhafte<br />

und poetische Sprache kann er wie kein anderer die ursprünglichen<br />

Lebensweisheiten der Tuwa Nomaden in die Sprache unserer<br />

neuen Zeit übersetzen.<br />

Lassen Sie sich von Galsan Tschinag aus seinen Erzählungen über<br />

das Nomadenleben in der Mongolei von gestern und heute poetisch<br />

berühren.<br />

Datum / Zeiten<br />

Sa/So, 30. Nov./1. Dez.<br />

Sa: 10.00 - 18.00 Uhr<br />

So: 10.00 - 17.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 360.- / 330.-<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Workshop: Die Heilkunst der Tuwa-Nomaden aus dem Altai<br />

Alles liegt in uns selber, sagt Galsan. Ungeahnte Fähigkeiten,<br />

Hölle und Himmel und das Paradies, ja sogar ein ganzes All –<br />

ein Universum. Galsan Tschinag ist überzeugt, dass wir diese<br />

Fähigkeiten wieder wecken können und hilft uns dabei. Unsere<br />

schnelle und oberflächliche Welt macht uns im Kern unruhig, unzufrieden<br />

und ängstlich. Galsan Tschinag sagt, dass die Heilung<br />

mit der Hinwendung zum Menschen, mit Liebe und Mitgefühl<br />

zu tun hat. Er streichelt durch seine menschliche Nähe die Seele<br />

von innen und mit seinen einfühlenden und tröstenden Worten<br />

die Seele von aussen, so dass sie gesunden kann. Die Freude ist<br />

ein Grundelement der Lebensweise der Nomaden und zugleich<br />

auch Lebenshilfe. Schnell breitet sich diese von Galsan vorgelebte<br />

Freude im Seminarraum aus.<br />

Durch anschauliche und berührende Einzelbehandlungen und<br />

auch durch Übungen und Demonstrationen in der Gruppe werden<br />

alle Anwesenden tief berührt und ein Stück heiler werden.<br />

Beide Veranstaltungen werden von Galsans Sohn Galtai mit Gesang<br />

und Spiel auf der Pferdekopfgeige begleitet.<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Der Workshop kann auf Anfrage (info@bpv.ch) auch tageweise<br />

besucht werden. Preis: CHF 200.- / 180.-<br />

Galsan Tschinag wurde 1943 in einer Jurte im Hohen Altai der<br />

Mongolei geboren. Als jüngster Sohn einer angesehenen Nomadenfamilie<br />

wurde er schon als Kind von seiner berühmten Schamanentante<br />

in die Geheimnisse des Schamanismus eingeweiht<br />

und seither hat er Zeit seines Lebens Menschen behandelt und<br />

das Schamanentum gelebt. Früh in seiner Kindheit verfasste er<br />

seine ersten Gedichte und studierte später «mongolische Literatur».<br />

1962 erhielt er ein Stipendium <strong>für</strong> ein Germanistikstudium<br />

in Leipzig. Zurück in der Mongolei arbeitete er als Übersetzer, als<br />

Dozent und veröffentlichte seine ersten Werke.


60<br />

Erkenne Dein Wesen mit Thomas Müller<br />

Datum / Zeit<br />

Dienstag, 10. Dezember<br />

19.30 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 20.- / 10.-<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Datum / Zeit<br />

Sonntag, 15. Dezember<br />

10.00 - 18.00 Uhr<br />

Preis<br />

CHF 180.- / 160.-<br />

Ort<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Vortrag: Erkenne Deine Einzigartigkeit<br />

Oft orientieren wir uns in unserer Art zu leben an Standards, die<br />

sich scheinbar bewähren und uns vermeintlich Sicherheit vermitteln.<br />

Von unseren Vorbildern übernehmen wir viele Strategien<br />

und Sichtweisen, was uns jedoch meistens gar nicht bewusst ist.<br />

Selbst wenn wir dagegen rebellieren, bleiben wir «nur» in einer<br />

Anti-Rolle hängen und sind nicht wirklich frei unser Leben so zu<br />

leben, wie es zu uns persönlich passen würde. Doch jeder Mensch<br />

ist in seinem Kern einzigartig und unverwechselbar.<br />

An diesem Abend spricht Thomas über Wege, wie wir unsere einzigartige<br />

Kernpersönlichkeit mit ihren Sehnsüchten, Fähigkeiten<br />

und Möglichkeiten aktivieren und zum Ausdruck bringen können.<br />

Gelingt es uns mehr und mehr im Einklang mit ihr zu leben,<br />

können sich Stress und Unzufriedenheit auflösen und wir empfinden<br />

Freude, Erfüllung, Klarheit und Frieden im Herzen.<br />

Tagesseminar: Dein Wesen — Wegweiser zu Deiner Bestimmung<br />

Wir kommen in diese Welt mit einer einzigartigen Kernpersönlichkeit,<br />

dem sogenannten Wesen, das von unseren Sehnsüchten,<br />

Fähigkeiten und individuellen Merkmalen geprägt ist.<br />

Von der Zeugung an werden wir jedoch davon beeinflusst, wie<br />

unsere Eltern und unser Umfeld die Welt sehen und erleben. Sie<br />

sagen, was wir zu tun und zu lassen haben. Diese Prägungen legen<br />

sich wie ein Mantel um unser Wesen und verbergen es.<br />

Unser Wesen kann uns wohl verborgen sein, es bleibt jedoch<br />

immer intakt! Es möchte erkannt und zum Ausdruck gebracht<br />

werden, denn unsere Wesensaspekte sind ein Wegweiser, der uns<br />

den <strong>für</strong> uns passenden Weg zeigt. Sie lassen uns spüren, was wir<br />

erschaffen wollen, wo<strong>für</strong> wir brennen, wo unsere Fähigkeiten liegen<br />

und führen uns damit zu unserer Bestimmung.<br />

In diesem Seminar spüren wir unsere Wesensaspekte und werden<br />

uns ihrer wieder bewusst: Was ist mein Weg? Was ist meine Bedeutung<br />

<strong>für</strong> andere Menschen? Was möchte ich lernen, erschaffen<br />

und erfahren, weil es mir im Herzen entspricht?<br />

Wenn es uns gelingt mit unserem Wesen in Verbindung zu treten,<br />

kommt unser inneres Licht zum Vorschein und wir sind unterwegs<br />

zu einem freien, erfüllten und glücklichen Leben.<br />

Thomas Müller ist Mitbegründer und Ausbilder an der Akademie<br />

<strong>für</strong> Wesenspsychologie. «Mir liegt sehr daran, andere Menschen<br />

dabei zu unterstützen mehr auf ihr Herz zu hören, ihre Sehnsüchte,<br />

Fähigkeiten und Individualität zu entwickeln und ihnen somit<br />

zu mehr Lebensfreude und Energie zu verhelfen. Die von mir entwickelte<br />

Kombination von Beratung, Selbsterkenntnis und Energieübertragung<br />

führt zu Harmonie, Freiheit und Liebe, sowie zu<br />

Offenheit gegenüber Neuem, anderen Menschen und vor allem<br />

zu sich selbst. Werden wir uns unseres Wesens bewusst, öffnet<br />

sich die Tür zu mehr Ordnung, Klärung und Heilung im Leben.»


Die Saat Edens mit Fabian Wollschläger<br />

61<br />

Datum / Zeit<br />

Freitag, 31. Januar 2020<br />

19.30 Uhr<br />

Eintritt<br />

CHF 20.- / kostenlos <strong>für</strong><br />

Mitglieder<br />

Ort der Veranstaltungen<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Neuweilerstrasse 15, Basel<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Vortrag: Die Saat Edens<br />

Das weltweite Bewusstsein wandelt sich. Immer mehr Menschen<br />

suchen nach der Wahrheit und entdecken dabei ihren inneren<br />

Zugang zu ihr. Noch nie existierte so viel Weisheit in Form von Büchern,<br />

Videos, Seminaren und anderen Veranstaltungen, die uns<br />

auf unterschiedlichste Weise lehren, uns mit der Quelle unserer<br />

Schöpferkraft zu verbinden, um ein selbstbestimmtes Leben in<br />

Freiheit, Frieden und Liebe zu erschaffen. Und trotzdem entfaltet<br />

sich neben dem Bewusstsein <strong>für</strong> unsere Verbundenheit mit dem<br />

all-einen Leben ebenso das Chaos dualer Kräfte. Auch die Ausbeutung<br />

der Umwelt, der Tiere und der Menschen selbst nimmt<br />

stetig zu.<br />

Die Welt steht vor ihrem Tod, genauso wie sie vor ihrer Heilung<br />

steht. Unsere Zukunft hängt von der Entscheidung eines einzigen<br />

Menschen ab – von dir.<br />

Wir alle führen den Kampf zwischen der Hingabe zur Wahrheit, die<br />

wir im Schutze von Veranstaltungen, Büchern und innerer Stille<br />

bereits kennengelernt haben, und dem ewig wiederkehrenden Fall<br />

in die Illusionen unserer Alltagswelt. Doch wenn wir die geistige<br />

Krankheit heilen möchten, mit der diese Welt zerstört wird, müssen<br />

wir diese Krankheit zuerst in uns selbst heilen. Wir müssen all<br />

die Weisheiten, die wir gelernt haben, zum Leben erwecken – die<br />

Transzendenz von einer Erkenntnis zu einer Erfahrung.<br />

Wir können keinen Frieden bringen, wenn wir den Frieden nicht<br />

in uns tragen. Dabei sind wir bereits alles, was wir uns je wünschen<br />

könnten. Der Himmel auf Erden verbirgt sich nicht auf<br />

dieser Erde. Er verbirgt sich in dir. Zu jeder Zeit und an jedem<br />

Ort. Alles, was wir tun müssen, um in unseren Himmel zurückzukehren,<br />

ist, uns von unseren geistigen Blockaden zu lösen, um<br />

unseren Blick wieder auf unser wahres Selbst zu richten und viel<br />

wichtiger, ihn nie wieder von ihm abzuwenden.<br />

Die Rückkehr in den Garten Eden steht uns unmittelbar bevor,<br />

denn seine Saat ist gesetzt.<br />

Bist du bereit, aus deinem Samen zu erwachen?<br />

Beachten Sie den Artikel von Fabian Wollschläger auf Seite 98.<br />

«Mein Name ist Fabian Wollschläger. Mein Leben hat vor 25 Jahren<br />

begonnen. Auf dieser Reise habe ich viel Leid erfahren. Ich fiel<br />

immer tiefer, bis ich letztlich am tiefsten Punkt den Menschen<br />

fand, der mich von meinem Leid befreite. Mich selbst. Diese Freiheit<br />

lebt in uns allen und sie bedarf nur einer einzigen Erkenntnis.<br />

Deswegen geht es nicht darum, wer ich bin. Es ist nur wichtig,<br />

warum ich bin: Ich bin <strong>für</strong> dich.»


62<br />

Retreat Personal mit Mastery Gabriel Retreat Palacios mit Gabriel Palacios<br />

Datum / Zeit<br />

Mo - So, 9. - 15. März<br />

Richtzeit jeweils:<br />

9.30 - 21.30 Uhr<br />

Preise<br />

Frühbucherpreis bis 30.9.:<br />

CHF 2‘500.-<br />

ab 1.10.: CHF 2‘850.-<br />

inkl. Schreibunterlagen,<br />

Schulungs-Heft, Wasser,<br />

Snacks, Früchte<br />

Verpflegung<br />

Wir empfehlen Ihnen, das<br />

Menu-Paket (Mittag- und<br />

Abendessen) in der Hofmatt<br />

zum Vorzugspreis<br />

von CHF 280.- zu buchen.<br />

Ort<br />

Hofmatt, Baselstrasse 88<br />

41<strong>42</strong> Münchenstein<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Reset deines Unterbewusstseins — Personal Mastery Retreat<br />

Die Ausbildung <strong>für</strong> dich allein: <strong>für</strong> deine Persönlichkeit<br />

In diesem einwöchigen Retreat (gemeinsamer Rückzug), lernen<br />

sich die TeilnehmerInnen von negativen Programmen und Mustern<br />

zu befreien.<br />

Gabriel Palacios leitet die Teilnehmenden mittels gemeinsamen<br />

Übungen, Meditationen und Hypnosen darin an. Dabei wendet er<br />

eigene Techniken und Methoden an. Die Teilnehmenden erleben<br />

die komprimierte Wirkung von Gabriel Palacios‘ Wissen.<br />

Wenn er es als stimmig empfindet, präsentiert er die erwünschte<br />

Umsetzung seines Wissens an einer zufällig ausgewählten Person<br />

(nur im Einverständnis der Person) vor Publikum.<br />

In dieser Woche sollen die TeilnehmerInnen lernen:<br />

• endlich diejenige/derjenige zu sein, die sie/der er sein will<br />

• den Mut aufzubringen, aus sich heraus zu gehen<br />

• wieder zu sich selbst zu finden<br />

• den eigenen Erfolgsweg zu gehen<br />

• vermeintliche «Blockaden» aufzulösen<br />

• sich von negativen Mustern zu lösen<br />

• Ressourcen aufzuarbeiten<br />

• die eigene Persönlichkeit so zu entfalten, wie frau/man sich<br />

diese wünscht<br />

Termine der Persönlichkeits-Ausbildung<br />

• Tägliche, gemeinsame Übungen<br />

• Tägliche, gemeinsame Meditationen<br />

• Tägliche, gemeinsame Rituale<br />

• Tägliche, gemeinsame Hypnosen<br />

• Tägliche, gemeinsame Wissensvermittlung<br />

• Tägliche, gemeinsame Q&A<br />

• Inputs von Palacios‘ Lehrtrainern<br />

• Gemeinsames Tanzen, Summen, Spazieren, Singen, Lachen<br />

• Intuitive, gemeinsame Übungen und Massnahmen von und<br />

mit Gabriel Palacios<br />

Optional: Persönliches Coaching vor Ort von einem Lehrtrainer<br />

1 Stunde vor Beginn oder 1 Stunde nach Abschluss: CHF 390.-<br />

«Diese Woche soll dich von negativen Fesseln, Programmen und Mustern<br />

befreien! So, dass du endlich deinen ganz eigenen und unvergleichbaren<br />

Weg gehen kannst!» - Gabriel Palacios<br />

Beachten Sie die Angebote von Gabriel Palacios auf den Seiten<br />

30/31 sowie seinen Artikel auf Seite 94.


63<br />

Gabriel Palacios<br />

Reset deines Unterbewusstseins — Personal Mastery Retreat<br />

Datum<br />

Montag - Sonntag, 9. - 15. März 2020<br />

Ort<br />

Hotel Hofmatt, Münchenstein<br />

Das denken unsere Gäste:<br />

Gabriel wirkt durch seine Ehrlichkeit und seine bereits umfassende Lebenserfahrung<br />

absolut glaubwürdig. Sogar Therapeut/Innen mit langjähriger Praxiserfahrung waren vom<br />

Kursgeschehen begeistert! Auch ich durfte bei einer Vorführ-Übung durch seine geführte Hypnose<br />

meine 34-jährige Blockade lösen und bin, fühle mich wie «neugeboren».<br />

Bin megahappy, dass ich diesen Kurs via den BPV entdeckt habe. P.L.<br />

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


64<br />

Healing Code & Trilogie mit Alex Loyd<br />

Datum / Zeit<br />

Samstag, 28. März 2020<br />

10.00 - 18.00 Uhr<br />

Preise<br />

Frühbucherpreis bis 31.10.:<br />

CHF 180.- / 160.-<br />

Ab 1.11.: CHF 200.- / 180.-<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Ort<br />

Hofmatt, Baselstrasse 88<br />

41<strong>42</strong> Münchenstein<br />

Datum / Zeit<br />

Sonntag, 29. März 2020<br />

10.00 - 18.00 Uhr<br />

Preise<br />

Frühbucherpreis bis 31.10.:<br />

CHF 180.- / 160.-<br />

Ab 1.11.: CHF 200.- / 180.-<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Ort<br />

Hofmatt, Baselstrasse 88<br />

41<strong>42</strong> Münchenstein<br />

Intensivseminar: The Healing Code 1<br />

Der Körper jedes Menschen ist mit einem eigenen Heilungssystem<br />

ausgestattet, das jedes körperliche oder nicht körperliche<br />

Problem heilen kann: das Immunsystem. Wenn das Immunsystem<br />

des Körpers jedes Problem heilen kann, dann muss das, was<br />

es deaktivieren kann, die Ursache <strong>für</strong> alle Krankheiten und Leiden<br />

sein: Stress. Der physiologische Stress entsteht, wenn unser<br />

Nervensystem aus dem Gleichgewicht gerät, was einen Energiemangel<br />

auf Zellebene verursacht. Der Mensch hat vier Heilungszentren,<br />

die man mit Kontrollzentren <strong>für</strong> jedes Organ und jede<br />

einzelne Körperzelle vergleichen kann. Von diesen Zentren aus<br />

fliesst heilende Energie in den ganzen Körper. Healing Code ist<br />

eine Abfolge von Handhaltungen, die den Energiestrom zu den<br />

Heilungszentren lenkt und damit ein energetisches Heilungssystem<br />

aktiviert.<br />

Seminar: Trilogie<br />

Alex Loyd schreibt dazu: Energie-Psychologie und -Medizin ist<br />

der schnellst wachsende Bereich des Gesundheitswesen. Dieser<br />

Trend wurde von Dr. Oz (America‘s Dr.) bereits 2007 als nächster<br />

grosser Bereich der Medizin prognostiziert. Zukünftig wird es<br />

weniger um die Knochen, Blut, Gewebe oder Chemie gehen, sondern<br />

um Energie. Alex sagt:<br />

«Es gibt hunderte von Energiearten. Über die letzten drei Jahre<br />

habe ich die Wirkstoffe der besten Energiearten analysiert und in<br />

eine 3-Minutenbehandlung zusammengefasst. Anstatt nur eines<br />

zu bewirken, macht diese Behandlung alles. Verändere deine Gedanken,<br />

Gefühle, Handlungen, Akupunktur-Punkte, Meridiane,<br />

Chakras, governing and conception vessels, Erinnerungen, etc.<br />

Das Resultat ist eine schnelle, komplette und ganzheitliche Behandlungsmethode.<br />

Ich werde sie dir beibringen, so dass du sie<br />

auf jeden Aspekt deines Lebens anwenden kannst. Wir werden<br />

am Workshop alle erdenklichen Aspekte anschauen und durcharbeiten.»<br />

Alle Seminare: Healing Code, Trilogie & Memory Re-Engineering<br />

Samstag - Montag, 28. - 30. März 2020, jeweils 10.00 - 18.00 Uhr<br />

Frühbucherpreis bis 31.10.: CHF 440.- / 380.-<br />

Ab 1.11.: CHF 500.- / 440.-<br />

Rückmeldung<br />

Ich wurde sehr bereichert von diesem Seminar. Ich bin froh, dass ich<br />

dabei war. Ich arbeite seit etwa einem Jahr an mir und meiner Familie<br />

mit den Healing Codes mit gutem Erfolg. Die Teilnahme am Seminar<br />

und Alex Loyd persönlich zu erleben, hat mir in vielerlei Hinsicht Dinge<br />

erklärt, die ich zuvor zu wenig verstanden hatte.<br />

Ganz herzlichen Dank C. B.


Memory Re-Engineering mit Alex Loyd<br />

65<br />

Datum / Zeit<br />

Montag, 30. März 2020<br />

10.00 - 18.00 Uhr<br />

Preise<br />

Frühbucherpreis bis 31.10.:<br />

CHF 180.- / 160.-<br />

Ab 1.11.: CHF 200.- / 180.-<br />

Sprache<br />

Englisch mit Übersetzung<br />

Ort<br />

Hofmatt, Baselstrasse 88<br />

41<strong>42</strong> Münchenstein<br />

Seminar: Memory Re-Engineering<br />

Jeder von uns ist das Produkt seiner bisherigen Erfahrungen. Gut<br />

oder schlecht, alles, was wir tun, wird von unseren Erinnerungen<br />

geprägt – oder genauer gesagt, was wir aus diesen Erinnerungen<br />

mitnehmen. Aber was wäre, wenn du zurückgehen und die Lehren<br />

der Vergangenheit neu schreiben könntest? Was wäre, wenn du<br />

eine Blockade in ein Sprungbrett verwandeln könntest? Was wäre,<br />

wenn du dein Verhalten ändern könntest, indem du deine Erinnerungen<br />

änderst?<br />

Vielleicht klingt es zu futuristisch, um real zu sein, aber es ist sowohl<br />

real als auch möglich. Unsere Vergangenheit muss nicht zwingend<br />

unsere Zukunft bestimmen. Abnehmen, eine Sucht beenden,<br />

Beziehungen verbessern, die Karriere verbessern – du kannst dein<br />

Verhalten wirklich ändern, indem du deine Erinnerungen veränderst.<br />

In seinem bahnbrechenden neuen Buch The Memory Code<br />

bringt dir der Bestsellerautor Dr. Alexander Loyd bei, wie das geht<br />

und zeigt dir Techniken, die er seit mehr als 16 Jahren entwickelt.<br />

Wenn wir eine negative Erfahrung machen, entwickeln wir Bewältigungsmechanismen,<br />

um diese Erfahrung in Zukunft zu vermeiden.<br />

Das kann zu Verhaltensweisen wie übermässiges Essen,<br />

Drogenmissbrauch oder schlechte Gewohnheiten führen. Indem<br />

wir negative Erinnerungen in positive umwandeln, können wir<br />

das Verhalten an der Wurzel des Problems ändern. Dieser Prozess,<br />

der als «Memory Re-engineering» bezeichnet wird, bringt unserem<br />

Gehirn bei, bestimmte Erinnerungen, die negative Assoziationen<br />

auslösen, neu zu verbildlichen und zu kodieren. Dies bewirkt, dass<br />

wir nicht mehr die Vermeidungs- und Bewältigungsmechanismen<br />

anwenden, die wir entwickelt haben, um damit umzugehen. Dadurch<br />

lernen wir diese inneren Bilder so zu überdenken, dass sie<br />

nicht Angst, Besorgnis und andere negative Emotionen erzeugen,<br />

sondern Liebe, Frieden und positive Assoziationen.<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Dr. Alex Loyd ist ordinierter Pfarrer und hat zehn Jahre lang in<br />

dieser Funktion gearbeitet, bevor er seine beiden Doktortitel in<br />

naturheilkundlicher Medizin und Psychologie erwarb. Anlass<br />

<strong>für</strong> seine Neuorientierung war eine schwere Depression seiner<br />

Frau. Nach zwölf Jahren vergeblicher Suche wendete er sich dem<br />

Studium der Energie und Quantenphysik zu. Er entdeckte einen<br />

einfachen Mechanismus, der Stress im Körper beseitigt, indem er<br />

seine Wurzel heilt. Während eineinhalb Jahren validierte Dr. Loyd<br />

diesen Mechanismus mit dem Herzfrequenzvariabilitätstest: In<br />

86 Prozent aller Fälle konnten die Probanden bereits innerhalb<br />

von 20 Minuten von ihrer Stressbelastung befreit werden.


66 Gedanken wandeln mit Dawson Church<br />

Datum / Zeiten<br />

Sa/So, 18./19. April 2020<br />

Sa: 10.00 - 18.00 Uhr<br />

So: 10.00 - 17.00 Uhr<br />

Preise<br />

Frühbucherpreis bis 30.9.:<br />

CHF 320.- / 290.-<br />

ab 1.10: CHF 350.- / 320.-<br />

Ort<br />

Gasthof Mühle<br />

Hauptstrasse 61<br />

4147 Aesch<br />

Workshop: Verwandle deine Gedanken in Realität<br />

Wie die Kraft deines Gehirns Energie in materielle Realität umwandelt<br />

Jede Kreation beginnt als Gedanke – von einer Symphonie über<br />

die Ehe bis hin zu einem Eisbecher. Wenn wir eine Absicht haben,<br />

beginnt in unserem Gehirn eine komplexe Kette von Ereignissen.<br />

Gedanken gleiten über die Nervenbahnen. Wenn Neuronen zusammenschiessen,<br />

verdrahten sie sich und erzeugen elektromagnetische<br />

Felder. Diese Felder sind unsichtbare Energien, aber sie<br />

konditionieren die Materie-Moleküle um uns herum. Absichten,<br />

die in das Feld projiziert werden, führen zu materiellen Schöpfungen<br />

– die Energie, die wir erzeugen, bestimmt die Natur unserer<br />

materiellen Realität.<br />

In diesem Seminar verfolgen wir die überraschende Art, wie unsere<br />

Absichten die Welt um uns herum erschaffen. Themen:<br />

• Obwohl Energiefelder unsichtbar sind, gibt es wissenschaftliche<br />

Belege, dass sie die sichtbare Welt der Materie bestimmen.<br />

• Wir können lernen, die materielle Welt zu gestalten, indem wir<br />

bewusst Energie einsetzen.<br />

• Wenn die Intention eine Zeit lang stark gehalten wird, bringen<br />

Synchronizitäten die gewünschten Veränderungen ohne Aufwand.<br />

Anmeldung Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Telefon +41 0041 (0)61 (0)61 383 383 97 97 20 20<br />

Du lernst erstaunliche Möglichkeiten kennen, um mit Hilfe deiner<br />

Gedanken die Glücksneurotransmitter in deinem Gehirn und<br />

Anti-Aging-Hormone in deinem Körper zu erschaffen oder sogar<br />

Moleküle in der physischen Welt um dich herum zu verändern.<br />

Du lernst sieben einfache und klare Methoden, um deine Gehirnwellenfrequenz<br />

zu verändern und damit den Zustand des «kohärenten<br />

Geistes» zu erzeugen. Du wirst inspirierende Geschichten<br />

von Menschen hören, die diese Methoden einsetzen, um ihre Gesundheit,<br />

ihren Wohlstand, ihre Beziehungen und ihre Spiritualität<br />

zu verändern.<br />

Du wirst faszinierende neue Technologien sehen und ausprobieren,<br />

die zeigen, wie schnell Materie auf Gedanken reagiert.<br />

Wenn du dich jemals gefragt hast, wie du dein ideales Leben erschaffen<br />

kannst, besuche diesen Workshop, um herauszufinden,<br />

wozu dein Geist fähig ist.<br />

Dawson Church ist Autor zahlreicher Bücher über Gesundheit,<br />

Psychologie und Spiritualität. Er gründete in Kalifornien das<br />

«Soul Medicine Institute» <strong>für</strong> Forschung und Lehre im Bereich<br />

der energetischen Medizin. Dort bündelt er interdisziplinär alle<br />

relevanten Ansätze, filtert die revolutionärsten Forschungsergebnisse<br />

heraus und arbeitet an der wissenschaftlichen Basis einer<br />

energetisch orientierten Heilkunde der Zukunft.


Reichtum & Fülle mit Alexander Mark 67<br />

Datum / Zeiten<br />

Sa/So, 9./10. Mai 2020<br />

Sa: 10.00 - 18.00 Uhr<br />

So: 10.00 - 17.00 Uhr<br />

Preise<br />

Frühbucherpreis bis 30.9.:<br />

CHF 320.- / 290.-<br />

ab 1.10: CHF 350.- / 320.-<br />

Ort<br />

Hofmatt, Baselstrasse 88<br />

41<strong>42</strong> Münchenstein<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Workshop: Innerer Reichtum und äussere Fülle —<br />

Ein transformatives Wochenende<br />

Beim Thema Geld gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder Du<br />

hast genügend davon – oder nicht. Mangel oder Fülle. Alles dazwischen<br />

ist Niemandsland.<br />

In Wirklichkeit ist Geld nichts weiter als ein gigantisches Vergrösserungsglas.<br />

67<br />

Menschen, die moralisch «schlecht» sind, gibt<br />

es die Chance, diese «Schlechtheit» noch mehr auszuleben. Doch<br />

moralisch «gute» Menschen könnten so viel mehr Gutes in dieser<br />

Welt tun, wenn sie reich wären.<br />

Wenn wir im Mangel sind, besitzt das Geld uns. Erleuchtete Meister<br />

können Geld besitzen – ohne davon besessen zu werden.<br />

Denn ihr innerer Reichtum ist grösser, als alle Reichtümer der Welt<br />

es jemals sein könnten. Deshalb haben sie auch keine Angst vor<br />

Reichtum und können dieser Welt in ganzer Fülle dienen.<br />

Du hast – in Fülle – ganz spezielle Talente und Geschenke mitbekommen,<br />

die nur Du und nur Du allein, in dieser Kombination in<br />

Dir trägst, und die nur durch Dich auf diese Welt kommen können.<br />

Das ist Deine wahre Bestimmung, Dein wahrer innerer Reichtum!<br />

Doch Du kannst dieser Welt nur dann in Fülle dienen, wenn Du<br />

sowohl innerlich, als auch äusserlich reich bist. Sonst fühlt sich<br />

alles im Leben falsch an. Es ist so, als wärst Du mit einem kaputten<br />

Kompass unterwegs. Du glaubst vielleicht, dass Du Richtung Norden<br />

gehst, aber Du weichst ständig vom Kurs ab.<br />

Sobald Du erkannt hast, dass innerer Reichtum und äussere Fülle<br />

eins sind, die zwei Seiten einer Medaille, sobald Du Deine innere<br />

Reichtumsquelle wieder zum Sprudeln gebracht hast, ist Dein innerer<br />

Kompass geheilt. Reichtum beginnt zu fliessen. Wie innen,<br />

so aussen.<br />

Bist Du bereit, das Niemandsland zwischen Fülle und Mangel zu<br />

verlassen? Bist Du bereit, den entscheidenden Schritt in die Fülle<br />

zu tun?<br />

In zwei Tagen intensiver Arbeit mit Alexander Mark lernst Du,<br />

innerlich reich zu sein.<br />

Die Fülle im Aussen wird sich dann ganz automatisch einstellen,<br />

dies ist ein universelles Gesetz.<br />

Bist Du bereit?<br />

Alexander Mark ist Therapeut, Coach, Unternehmer und Autor.<br />

Seit über 20 Jahren konzipiert und begleitet er sehr erfolgreiche<br />

Weiterbildungs- und Selbsterfahrungs-Programme, die seinen<br />

Teilnehmern zu lebensverändernden Durchbruchserlebnissen<br />

und meilensteinhaften Erfolgen verhelfen.


68<br />

Herz der Herzen mit Thomas Young<br />

Datum / Zeit<br />

Montag, 1. Juni 2020<br />

10.00 - 18.00 Uhr<br />

Preise<br />

Frühbucherpreis bis 30.11.:<br />

CHF 160.- / 150.-<br />

ab 1.12.: CHF 200.- / 190.-<br />

Ort<br />

Hofmatt, Baselstrasse 88<br />

41<strong>42</strong> Münchenstein<br />

Workshop: Herz der Herzen: Erwecke deine leuchtende Mitte<br />

Erlebe einen intensiven Workshop mit Herzlehrer Thomas Young.<br />

An diesem Tag dreht sich alles um dein Herz und direkte Wege,<br />

dich, dein Herz und deine Seele in der ganzen Tiefe zu erfahren.<br />

Thomas Young präsentiert die neuesten Erkenntnisse der Herzlehren<br />

mit einer einmaligen Präsenz und viel Humor. Ein reicher<br />

Tag, der dich erfüllt und inspiriert – interaktiv hinein in eine<br />

neue Form spiritueller Souveränität! Mit der Premiere der neu<br />

entwickelten Meditation Herz der Herzen – Die leuchtende Mitte,<br />

welche dir einen einzigartigen Zugang zu deiner inneren Quelle<br />

ermöglicht.<br />

H - Heile, was nicht sichtbar ist<br />

E - Erfahre die erhöhte Energie deines Herzens<br />

A - Artikuliere innere Wahrheiten neu<br />

R - Rückverbinde dich mit der Strahlkraft deiner Seele<br />

T - Transformiere dein Leben<br />

Der Weisheitslehrer, Mystiker und Bestsellerautor Thomas Young<br />

gilt als Stimme des Herzens. In über zwei Jahrzehnten hat er<br />

über 100’000 Menschen in Herzöffnungs-Seminaren, Herzeinweihungen,<br />

Präsenzwochen, auf Kongressen und Retreats mit<br />

der alchemistischen Kraft des Herzens in Kontakt gebracht. Viele<br />

seiner Teilnehmer bezeichnen die Durchbrüche mit Thomas als<br />

Wendepunkt und Gipfelerlebnis ihres spirituellen Weges. Seine<br />

herzzentrierte Erleuchtungsarbeit beinhaltet die Kunst der<br />

Traumschau, avancierte Heilmethoden, die radikale Präsenz der<br />

Mystiker, uralte Einweihungstechniken sowie Medizin aus der<br />

Zukunft. Thomas Young verbindet in seinen Herzlehren die Essenz<br />

unterschiedlicher Wege zu einer einzigartigen Erfahrung.<br />

Veranstalter / Anmeldung<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

info@bpv.ch; www.bpv.ch<br />

Tel +41 (0)61 383 97 20<br />

Thomas Young, der in Deutschland geborene spirituelle Lehrer<br />

hat die Fähigkeit, Menschen zutiefst in ihren Herzen zu berühren.<br />

Er zeichnet sich aus durch Klarheit, Liebe und einen herzerfrischenden<br />

Humor. Sein altes Ich als Filmemacher, Soziologe, Geschäftsmann<br />

starb in einer alles umwälzenden Todeserfahrung.<br />

Seitdem gibt er Workshops in Europa und den USA. Durch ständige<br />

Vortragsreisen ist er einem grösseren Publikum bekannt.<br />

Thomas Young lebt in Hawaii und Süddeutschland. Er ist Autor<br />

von Willkommen im Herzen. www.thomasyoung.net


THOMAS KINDT – COACH FÜR<br />

F R E I R Ä U M E<br />

VISIONEN UND AUTHENTIZITÄT<br />

THERAPIE-ANGEBOT<br />

GEISTIG-ENERGETISCHE AUFSTELLUNGEN<br />

UND AURA-ARBEIT<br />

KONTAKT +41 (0)56 <strong>42</strong>4 01 66 | mail@thomaskindt.ch | www.thomaskindt.ch<br />

PRAXIS SEELENRÄUME ÖFFNEN | Lättenstr. 36 | CH - 5436 Würenlos<br />

EINZELSITZUNGEN biete ich neu auch in der Nordwestschweiz, in Olten an


Der Sternenhimmel im zweiten Halbjahr 2019<br />

von Christine Vosseler<br />

In diesem Jahr stehen Jupiter und Neptun dreimal<br />

im Quadrat zueinander. Der Zyklus dieser<br />

beiden Gestirne begann mit der Konjunktion<br />

im Jahr 2009 und dauert 13 Jahre. Mit diesem<br />

Zyklus in Verbindung gebracht werden: Mystik,<br />

Transzendenz, Spiritualität, Nächstenliebe,<br />

Eingebungen, Trance und Erleuchtung. Jupiter<br />

kann als Katalysator betrachtet werden; er<br />

steht <strong>für</strong> Wachstum und Optimismus. Dies ist<br />

erfreulich, trotzdem besteht die Gefahr, dass<br />

wir diese Eigenschaften übertreiben. Neptun<br />

hat als negative Zuschreibungen<br />

Unklarheit, sich nicht festlegen<br />

wollen oder können wie auch<br />

die Tendenz zu verheimlichen<br />

und zu täuschen. Mitte Januar,<br />

Mitte Juni und Ende<br />

September wird das Quadrat<br />

zwischen diesen beiden<br />

Gestirnen exakt. Es ist<br />

ein abnehmendes Quadrat,<br />

was heisst, dass wir mit diesen<br />

Qualitäten schon einige Erfahrungen<br />

gemacht haben. Wir<br />

haben vielleicht im 2009 etwas Entsprechendes<br />

begonnen, mussten<br />

unsere Erwartungen den Gegebenheiten<br />

anpassen (zunehmende Quadratphase<br />

im Juni 2012) und haben bei der Opposition im<br />

September 2015 den Höhepunkt erlebt, wo wir<br />

den Erfolg ernten oder mit dem Scheitern konfrontiert<br />

wurden. Im letzten Viertel des Zyklus<br />

geht es darum, das Projekt abzuschliessen oder<br />

erforderliche Anpassungen vorzunehmen. Es ist<br />

zu klären, wo wir uns übertriebene Hoffnungen<br />

machen, wo wir uns überschätzt haben und ob<br />

wir in eine glücksverheissende Richtung gehen.<br />

Der Zyklus zwischen Saturn und Pluto geht<br />

zu Ende und startet im Januar 2020 neu. Ab<br />

November befinden sich die beiden Gestirne<br />

in einer weiten Konjunktion. Es geht darum,<br />

erstarrte Strukturen aufzulösen. Manchmal<br />

klammern wir uns an gewohnte Muster oder<br />

Menschen, obwohl gerade das Loslassen uns<br />

der Lösung näherbringen würde. Wir können<br />

Sonnenfinsternis 2.7.2019<br />

71<br />

unser Leben aktiv gestalten oder vermeintlich<br />

schicksalhaften Fügungen ausgeliefert sein.<br />

In Konjunktion steht zudem der absteigende<br />

Mondknoten. Damit wird uns bewusst, dass<br />

wir mit der Vergangenheit verbunden sind. Wir<br />

tragen Erfolge wie auch problematische Aspekte<br />

unserer Familie, Sippe und Kultur in uns.<br />

Obwohl nicht selbstgewählt, müssen wir da<strong>für</strong><br />

die Verantwortung übernehmen und klar Position<br />

beziehen – z.B. im Umgang mit der Natur.<br />

Von überzogenen Erwartungen Anderer<br />

müssen wir uns abgrenzen. So werden<br />

wir frei und können uns der<br />

Erfüllung eigener Bedürfnisse<br />

widmen. Dabei ist zu beachten,<br />

dass wir keine neuen<br />

Abhängigkeiten schaffen,<br />

sondern selbstbestimmt<br />

unseren Lebensweg gestalten.<br />

Die rückläufigen Phasen<br />

von Merkur vom 8. Juli bis 1.<br />

August und vom 31. Oktober<br />

bis 20. November laden zu einer<br />

geistigen Auszeit ein. Eine günstige<br />

Zeit, um nachzudenken und<br />

unserer inneren Stimme zu folgen.<br />

Wir sollten uns Zeit lassen und die Erfahrungen<br />

der letzten Monate in unser Handeln integrieren.<br />

In wichtigen Gesprächen erst einmal tief<br />

durchatmen, das Ganze überdenken und erst<br />

dann antworten. Rechnen Sie mit Verzögerungen<br />

und lesen Sie Verträge genau durch.<br />

Abschliessen möchte ich mit einem Zitat von<br />

Madame Curie: «Träume dir dein Leben schön<br />

und mach aus diesen Träumen eine Realität.»<br />

Christine Vosseler ist Vorstandsmitglied<br />

des BPV<br />

und führt eine Beratungspraxis.<br />

<strong>Info</strong>s und Termine unter:<br />

coaching@hispeed.ch<br />

oder +41 (0)61 322 51 53


72<br />

Die Lösung<br />

ist zum<br />

Greifen nah:<br />

Jetzt auch in der Schweiz:<br />

Sinnanalytische<br />

Aufstellungen<br />

mit Stefanie Menzel<br />

Ausbildung zum Leiter<br />

von sinnanalytischen Aufstellungen<br />

Hier geht es zum<br />

Film / Interview zur<br />

Sinnanalytischen<br />

Aufstellungsarbeit<br />

Alle <strong>Info</strong>s zu Ort,<br />

Terminen, Kosten<br />

und zur Ausbildung<br />

finden Sie unter:<br />

www.stefaniemenzel.de<br />

Überzeuge dich selbst:<br />

Gutschein zur Teilnahme<br />

an einem sinnanalytischen<br />

Aufstellungsabend.*<br />

Wert<br />

30 CHF<br />

Eingelöst:<br />

*Nicht anderweitig einlösbar, nicht auszahlbar.<br />

Ab jetzt<br />

im Handel<br />

Kontakt Stefanie Menzel<br />

M: kontakt@stefaniemenzel.de | T: +49 170 855 4406 | www.stefaniemenzel.de


73<br />

Praxis <strong>für</strong> Polarity-Therapie<br />

Ursula Henauer<br />

Polarity Therapie - diese tiefgehende Behandlung am Körper<br />

fördert den Energiefluss und ist Gesundheitsförderung<br />

im Ganzen. Die Polarity Therapie wirkt unterstützend bei<br />

Unausgewogenheiten in allen Ausdrucksformen wie z.B. Erschöpfungszuständen,<br />

Schmerzen, psychischen und physischen<br />

Traumas, Depressionen und Folgen von Unfällen.<br />

EmotionsCode und BodyCode nach Dr. Bradley Nelson -<br />

das Löschen von störenden, eingelagerten Emotionen.<br />

Body Detox ® - das Elektrolyse Fussbad zur Entgiftung<br />

und Entschlackung. Body Detox ® ist die einzig bekannte<br />

Methode, mit der während der Behandlung Umweltgifte<br />

direkt über die Poren der Füsse ausgeleitet werden können.<br />

Die Zellen im Körper werden dabei revitalisiert, die Körperflüssigkeiten<br />

gereinigt und aktiviert.<br />

Alle drei Methoden können einzeln oder kombiniert genossen<br />

werden und führen zu mehr Kraft und Lebensqualität.<br />

Ich freue mich, Sie auf Ihrem Weg zu begleiten.<br />

Ursula Henauer<br />

Praxis <strong>für</strong> Polarity<br />

Hirschgässlein 40<br />

4051 Basel<br />

Tel. 078 940 94 95<br />

www.polarity-basel.ch


Phantome: Die jüngste Entwicklung<br />

in den Séancen von Kai Mügge<br />

von Lucius Werthmüller<br />

Kai Mügge mit seiner Frau Julia<br />

Kai Mügge hatte als 12-jähriger ein Initiationserlebnis,<br />

das zum Auslöser seiner Mediumschaft<br />

wurde. Seitdem bestimmt «die<br />

Nachtseite der Natur» sein Leben. Hypnose,<br />

Meditation und andere veränderte Bewusstseinszustände,<br />

die therapeutische Arbeit mit<br />

Spukopfern, Experimente mit Remote Viewing<br />

und ITK, Trance und die Entwicklung<br />

einer interdisziplinären Clearing-Methode<br />

waren weitere Aktivitäten neben seiner sich<br />

entwickelnden Mediumschaft. 2005 gründete<br />

er die «Felix Experimental Group», die<br />

physikalische Phänomene produziert und<br />

dies mehrfach vor internationalen Gästen<br />

und Wissenschaftern demonstriert hat.<br />

<strong>Info</strong>rmationen zu seinen Angeboten in Basel<br />

finden Sie auf Seite 37.<br />

Generell lässt sich die Medialität unterteilen<br />

in die mentale Medialität und die physikalische<br />

Medialität. Die letztgenannte hat eine<br />

lange Tradition und erlebte ihre Hochblüte<br />

von ca. 1890 bis 1930. Während dieser Zeit<br />

gab es eine Vielzahl physikalischer Medien,<br />

von denen viele Gegenstand wissenschaftlicher<br />

Untersuchungen waren. Die wichtigsten<br />

paranormalen Erscheinungen sind<br />

psychokinetische Phänomene wie Bewegungen<br />

oder Levitationen von Gegenständen,<br />

Leuchterscheinungen, die «Direkte Stimme»,<br />

Apporte – das paranormale Auftauchen von<br />

Gegenständen – und Materialisationen von<br />

Geistwesen. Eine allgemeine Einführung in<br />

das Thema finden Sie in meinem zweiteiligen<br />

Artikel «Überlegungen zum Physikalischen<br />

Mediumismus» auf unserer Website bpv.ch.<br />

Die physikalische Medialität ist die spektakulärste,<br />

aber auch umstrittenste Form der Medialität.<br />

Seit den Pionierzeiten des Spiritualismus<br />

bis in die fünfziger Jahre des letzten<br />

Jahrhunderts gab es endlose Kontroversen<br />

um deren Echtheit. Danach wurde es still<br />

um die wundersamen Phänomene. Seit den<br />

1990er Jahren hat jedoch eine Renaissance<br />

stattgefunden.<br />

Fasziniert begann ich Kontakte zu knüpfen<br />

und fand Zugang zu dieser öffentlichkeitsscheuen<br />

Szene. Ich lernte viele massgebliche<br />

Exponenten persönlich kennen und habe in<br />

den letzten 20 Jahren an über 300 Séancen<br />

bei acht verschiedenen Zirkeln, bzw. Medien<br />

teilnehmen können. Ausserdem habe ich an<br />

rund zehn Heilzeremonien von Lakota Medizinmännern<br />

teilgenommen, bei denen vergleichbare<br />

Phänomene auftreten, auch wenn<br />

dort der Fokus auf der Heilung liegt und nicht<br />

auf den Phänomenen.<br />

Mittlerweilen ist der Basler <strong>Psi</strong>-Verein – dank


Phantome in Séancen, von Lucius Werthmüller 75<br />

75<br />

unserer guten Vernetzung – zu einem Brennpunkt<br />

<strong>für</strong> die Physikalische Medialität geworden<br />

und einer der wenigen Veranstalter weltweit,<br />

der solche Séancen öffentlich anbietet.<br />

Nie hätte ich mir träumen lassen, dass ich je<br />

die Gelegenheit haben würde, diese schier<br />

unglaublichen Phänomene erleben zu dürfen.<br />

Eines der bekanntesten zeitgenössischen<br />

Medien ist Kai Mügge, den wir vor mehr als<br />

zehn Jahren an einer Séance von Stewart Alexander<br />

in Basel kennengelernt haben. Im Januar<br />

2009 hatten meine Partnerin Sabin und<br />

ich erstmals die Gelegenheit an einer Séance<br />

des Felix Zirkels von Kai Mügge teilzunehmen.<br />

Dabei erhielt ich den Apport einer handschriftlichen<br />

Botschaft des LSD-Entdeckers<br />

Albert Hofmann; es war dies die schönste Jenseitsbotschaft,<br />

die ich je erhalten habe. Einen<br />

ausführlichen Bericht darüber finden Sie im<br />

eingangs erwähnten Artikel.<br />

Bei den über 100 Séancen, die Kai Mügge im<br />

Basler <strong>Psi</strong>-Verein abgehalten hat, wird Kai immer<br />

auf der einen Seite von meiner Partnerin<br />

Sabin oder mir an der Hand und am Bein gehalten,<br />

während die Phänomene sich entfernt<br />

vom Medium abspielen. Ausserdem können<br />

wir immer wieder überprüfen, ob Kais Frau<br />

Julia auf der anderen Seite Kai wirklich hält<br />

und sich auf ihrem Stuhl befindet. Dazu beugen<br />

wir uns im Dunkeln zwischen dem Medium<br />

und dem Geschehen vor und ergreifen<br />

Julias Hände und die des Mediums.<br />

2015 haben wir begonnen, Séancen <strong>für</strong> erfahrene<br />

Sitzer anzubieten, die mindestens dreimal<br />

in den vergangenen zwei Jahren in einer<br />

Kabinett-Séance mit Kai gesessen waren. Die<br />

Mehrzahl der Teilnehmenden sitzt selber in<br />

einem Entwicklungszirkel, was erfahrungsgemäss<br />

die Phänomene verstärkt.<br />

Die Séance vom 12. Mai 2016<br />

An meinem Geburtstag am 12. Mai 2016 bildete<br />

sich in einer dieser weiterführenden Séancen<br />

bei Kai Mügge erstmals eine ganze Gestalt,<br />

die im Rotlicht zu sehen war. Ich schrieb<br />

damals darüber das Folgende:<br />

Der Aufbau der Energie <strong>für</strong> die Materialisation<br />

der Gestalt ist spektakulär. Der Boden<br />

und die Wände zittern, ich mache mir Sorgen<br />

und frage mich, ob es sich um ein Erdbeben<br />

handelt oder sonst etwas Beunruhigendes.<br />

Ich bitte darum, dass die Musik abgestellt<br />

wird, um genauer zu hören was da vor sich<br />

geht. Hans, der Hauptkommunikator in Kais<br />

Séancen, meldet sich dann zu Wort und erklärt<br />

beruhigend, das sei die anbrandende<br />

Energie. Der ganze Raum bebt gewaltig.<br />

Dann folgt der Höhepunkt – die drei Rotlichtphasen<br />

während denen mein Sohn Robin fotografieren<br />

darf. Bei der ersten ziemlich langen<br />

Rotlichtphase zeigt sich eine verhüllte<br />

Gestalt zuerst mit nach rechts gesenktem Kopf<br />

(Bild 1) und richtet sich dann auf (Bild 2).<br />

Bild 1: Séance vom 12.5.2016<br />

Es ist ein Quantensprung gegenüber der Gestalt<br />

die in der vorangegangenen Séance im<br />

März zu sehen war. Dies auch weil sich die<br />

Gestalt vor dem Medium und dem Kabinett<br />

zeigt und nicht neben dem Medium im Kabinett<br />

wie im März. Bei der zweiten Rotlichtphase<br />

(Bild 3) sieht man das Plasma wie ein<br />

Leintuch aus dem Mund des Mediums hängen.<br />

Es sieht aus wie auf den alten Fotos aus<br />

Séancen von Jack Webber oder Einer Nielsen.<br />

Ich sehe von meinem Platz aus das Material


76<br />

Phantome in Séancen, von Lucius Werthmüller<br />

Bild 2: Séance vom 12.5.2016<br />

aus nächster Nähe. Es ist viel dichter als bei<br />

den sonstigen Expositionen und hat eine homogene<br />

Struktur. Bei der dritten Rotlichtphase<br />

nur wenige Sekunden nach der zweiten<br />

hat sich das ganze Material aufgelöst und ich<br />

habe einen guten Blick ins leere Kabinett.<br />

Anschliessend spricht Hans länger darüber<br />

wie es weitergehen soll. Er sagt, es sei sein<br />

Freund Aleister (Crowley) – Teil des Spirit-<br />

Teams, das sich die Alchemisten nennt und im<br />

Hintergrund den Ablauf orchestriert – der sich<br />

gezeigt habe. Die «Alchemisten» würden eine<br />

Voicebox entwickeln, mit deren Hilfe er in Zukunft<br />

in direkter Stimme sprechen werde. Er<br />

76bestätigt, dass unser Zentrum perfekt sei <strong>für</strong><br />

einen Entwicklerzirkel. Nach fünf weiteren<br />

Abenden könnten sie in der Lage sein, dass<br />

Aleister sich im Raum bewege und spreche.<br />

Während Hans spricht, sind fast unaufhörlich<br />

starke Lichtblitze und Entladungen aus dem<br />

Kabinett zu sehen – insgesamt rund 30.<br />

Ab dieser Séance lag das Schwergewicht der<br />

weiterführenden Séancen auf der Produktion<br />

von Vollmaterialisationen oder Phantome,<br />

der eigentlichen «Königsdisziplin» der Physikalischen<br />

Medialität.<br />

Die Séance vom 16. März 2017<br />

Die Entwicklung setzte sich 2017 fort, zuerst an<br />

der Séance vom 16. März. Ich schrieb damals:<br />

Dann beginnt das Kernstück des Abends: der<br />

Aufbau des Phantoms, das in mehreren Stadien<br />

während kurzer Rotlichtphasen zu sehen<br />

ist. Ich platziere mich am Boden und bin<br />

Bild 3: Séance vom 12.5.2016<br />

Bild 4: Séance vom 16..3.2017


Phantome in Séancen, von Lucius Werthmüller<br />

77<br />

während den Expositionen des Phantoms mit<br />

meiner Kamera beschäftigt und kann die Erscheinung<br />

in der kurzen Rotlichtphase nicht<br />

deutlich wahrnehmen. Leider war die vorgesehene<br />

Kamera vor der Séance ausgestiegen<br />

und ich musste mich mit einer Kompaktkamera<br />

begnügen. So sind die Bilder nicht so<br />

gut geworden wie erhofft. Vor dem Ende der<br />

Séance werden die mitgebrachten, im früheren<br />

Séancen apportierten Steine im Raum mit<br />

zwei Lichtblitzen aus Restenergie aufgeladen.<br />

Ein Teilnehmer schildert die Geschehnisse folgendermassen:<br />

1. Das Ektoplasma entströmt dem Mund des<br />

Mediums und wurde uns mit blau-weiss aufblinkendem<br />

Licht gezeigt. Eindrücklich!<br />

2. Bei gutem Rotlicht können wir sehen, dass<br />

immer noch verbunden über den Mund des<br />

Mediums eine immense Menge Ektoplasma<br />

hervorgebracht worden ist. Dieses sieht aus<br />

wie ein blendend weisses Leinentuch, das die<br />

Bauchregion und die Beine des Mediums, ausserdem<br />

den Boden vor den Füssen bedeckt.<br />

3. Die Phantomgestalt, nun losgelöst vom<br />

Medium, fängt an sich hinter diesem aufzubauen,<br />

erste noch eher rudimentäre Körperformen<br />

sind zu sehen, ausserdem Arme die<br />

das Medium um den Hals herum zu umarmen<br />

scheinen.<br />

4. Die Phantomgestalt «steht» nun vor dem<br />

Medium, eine grosse und schlanke, deutlich<br />

sichtbare Frauengestalt, ganz in das weisse<br />

leinentuchartige Ektoplasma eingehüllt. Ganz<br />

ausgebildet und natürlich scheinend ist nur die<br />

Augenpartie; uns alle ansehend, verbeugt sich<br />

die Gestalt zur Begrüssung mehrmals leicht in<br />

alle Richtungen im Halbkreis.<br />

Die Séance vom 31. August 2017<br />

Im August 2017 zeigte sich erstmals die vollmaterialisierte<br />

Gestalt von Albert Freiherr von<br />

Schrenck-Notzing, der mit eigener Stimme<br />

sprach. Es ist das erste Mal, dass ich in einer<br />

Séance von Kai eine direkte Stimme höre. Einige<br />

Anwesende sehen deutlich einen Bart,<br />

Therese Hartmann fällt seine spezielle Nase<br />

auf, die sie später auf historischen Fotos von<br />

Schrenck-Notzing erkennt.<br />

Die Séance vom 16. November 2017<br />

Im November 2017 gelang es uns, eine Vollmaterialisation<br />

auf spektakulären Fotos festzuhalten.<br />

Laut der Trancekontrolle handelte<br />

es sich um John King, eine Persönlichkeit die<br />

seit 160 Jahren unter Spiritualisten bekannt<br />

ist. Zum ersten Mal materialisierte er sich in<br />

Séancen der Davenport Brüder, später bei Jonathan<br />

Koons, Cecil Husk und William Eglinton.<br />

Auch Stainton Moses, Eusapia Palladino<br />

und Helena Petrovna Blavatsky standen in<br />

Verbindung mit ihm.<br />

Bild 5: John King Detailansicht<br />

Prof. Dr. Eckhard Kruse schrieb uns dazu:<br />

Aus physikalischen Seancen bin ich ja mittlerweile<br />

einige Unglaublichkeiten gewöhnt und<br />

da stellt sich fast eine gewisse Routine ein, bei<br />

der dann Apporte, Ektoplasma usw. als «relativ<br />

normal» erlebt werden. Bei der Erscheinung von<br />

John King war dann aber doch wieder dieses<br />

ganz frische Gefühl begeisterten Staunens da,<br />

wo dem Verstand nicht mehr viele Worte einfallen,<br />

ausser vielleicht: A-h-a... das kann jetzt aber<br />

wirklich nicht sein! Aufgrund meiner Sitzposition<br />

konnte ich das Gesicht nicht so gut erkennen<br />

wie auf dem Foto, doch auch so war es beeindruckend:<br />

Gesicht, Nase, Bart, dazu ein schwebender<br />

schlanker Körper, der sich demonstrativ<br />

langsam drehte, um sich allen Sitzern zu zeigen.<br />

Fast wirkte es, als hätte das Wesen unter dem<br />

Gewand selbstbewusst die Arme verschränkt,<br />

nach dem Motto: Schaut mal, was ich kann, da<br />

staunt ihr! Ja, ich staune – wie wenig wir doch<br />

wissen, was in dieser Welt alles möglich ist!


78 Phantome in Séancen, von Lucius Werthmüller<br />

Bild 6: John King in der Séance vom 16.11.2017, Gesamtansicht<br />

Die weitere Entwicklung 2018<br />

Die nächste weiterführende Séance fand am<br />

18. Januar 2018 statt. Dieses Mal mit einem<br />

neuen Setting. Anstelle des üblichen, von der<br />

Decke hängenden Kabinetts trennten wir mit<br />

einem Vorhang einen gut zwei Meter breiten<br />

Teil des Raumes ab. Dies weil Hans mehrfach<br />

bemerkt hatte, dass es im üblichen Kabinett<br />

zu eng sei, um Vollmaterialisationen zu produzieren.<br />

Er kündigte an, dass es so in Zukunft<br />

sogar möglich sein werde, dass mehrere<br />

Phantome zur gleichen Zeit aus dem Kabinett<br />

treten können.<br />

Es bildete sich zwar die Vollmaterialisation<br />

des berühmten Theosophen und parapsychologischen<br />

Forschers Henry Steel Olcott. Sie<br />

trat jedoch nicht vollständig aus dem Kabinett<br />

und war schlechter zu sehen als die Erscheinung<br />

von John King im November 2017.<br />

Die Séance vom 22. März 2018<br />

An der weiterführenden Séance vom 22. März<br />

2018 materialisierte sich Henry Steel Olcott<br />

zum zweiten Mal bei uns in Basel. Dabei<br />

konnte Markus Kappeler in gutem Rotlicht<br />

eindrückliche Fotos schiessen. Viele Foto des<br />

Geschehens und Vergleiche von Fotos des historischen<br />

Olcott mit dem Phantom finden<br />

Sie hier: felixcircle.blogspot.com/2018/03/.<br />

Séance vom 20. Juni 2018<br />

In der abschliessenden<br />

Rotlichtphase der Séance<br />

erfolgt der Auswurf des<br />

Ektoplasmas ohne Zuhilfenahme<br />

der Hände.<br />

Der Strang wird langsam<br />

länger, am unteren Ende<br />

ist eine Art Hand zu sehen.<br />

Der Strang erreicht<br />

schliesslich den Boden,<br />

dort sieht man den Haufen<br />

Ektoplasma liegen<br />

bevor er wieder am Bein<br />

von Kai aufsteigt und<br />

schliesslich die ganze<br />

Brust bedeckt. Dann soll<br />

Julia die Taschenlampe<br />

holen und ich darf aufstehen.<br />

Es sei ein Geburtstagsgruss von einem<br />

Freund. Es ist Albert Hofmann, der sich zum<br />

wiederholten Male, klar wie ein Foto, im Ektoplasma<br />

zeigt, das auf Kais Brust liegt. Alle<br />

Anwesenden dürfen vor das Kabinett treten<br />

und es kurz im Rotlicht begutachten.<br />

Die Séance vom 21. Juni 2018<br />

Während des Tranceeintritts blitzen immer<br />

wieder viele Lichter auf, einige hören auch<br />

Geräusche elektrischer Entladungen. Dann<br />

spricht Hans über das Geplante. Als erstes<br />

werden die von den Teilnehmenden mitgebrachten<br />

apportierten Steine mit mächtigen<br />

weissen Lichtblitzen aufgeladen. Hans erklärt,<br />

dass sie die verschiedenen Stadien des<br />

Aufbaus eines Phantoms zeigen wollen. Dabei<br />

gibt es allerdings keine langen Phasen<br />

mit Licht. Er sagt, dass sie den Prozess verlangsamen<br />

wollen, um ihn uns zu zeigen. Es<br />

folgen mehrere Expositionen. Zuerst sehen<br />

wir festes Plasma aus dem Mund – es sieht<br />

nicht watteartig aus wie sonst meistens. Bei<br />

der zweiten Exposition ist der Strang schon<br />

länger und erreicht fast den Boden. Bei der<br />

nächsten ist die Masse, die wie ein Leintuch<br />

aussieht, Kai um den Hals gelegt – man sieht<br />

Haare neben dem weissen Plasma, dann ein<br />

selbstleuchtendes Phantom, zuletzt befindet


Phantome in Séancen, von Lucius Werthmüller<br />

79<br />

Bild 7: Henry Steel Olcott, 22.3.2018<br />

sich das Phantom hinter dem Medium. Das<br />

ist von meiner Sitzposition kaum zu sehen.<br />

Erfreulicherweise gibt es noch eine Rotlicht-<br />

Sequenz bei der das Wesen aus dem Kabinett<br />

tritt und gut zu sehen ist. Dabei zittert der<br />

Boden sehr stark.<br />

Die Materialisation von Gunpo Yeshi<br />

In der ersten weiterführenden Séance mit Kai<br />

Mügge 2019 setzte sich am 14. März die spektakuläre<br />

Entwicklung fort.<br />

2018 war die Entwicklung weniger schnell<br />

vorangeschritten als erhofft. Dabei können<br />

verschiedene Gründe mitgespielt haben. Wir<br />

hatten auf Wunsch von Kai ein neues grösseres<br />

Kabinett auf der anderen Seite des Raums<br />

eingerichtet. Dieses ist auf zwei Seiten von<br />

Mauern begrenzt und vorne und auf der einen<br />

Seite von einem Vorhangstoff. Allerdings<br />

fühlte Kai sich im neuen Kabinett nicht ganz<br />

wohl, so dass wir mehrere Male das Setting<br />

anpassen und verbessern mussten. Sabin hat<br />

die Anpassungen jeweils entsprechend Kais<br />

Wünschen vorgenommen.<br />

Schon im Vorfeld der Séance im März hatte<br />

Kai mir mehrmals mitgeteilt, dass er erwarte,<br />

dass es dieses Mal eine besonders starke Séance<br />

werden würde.<br />

Anwesend waren 17 Gäste, Julia Mügge, Sabin<br />

und ich, also insgesamt 20 Personen. Die<br />

Zusammensetzung der Gruppe war gegenüber<br />

den letzten Séancen stark verändert. So<br />

waren einige Personen anwesend, die bisher<br />

nie an einer weiterführenden Séance teilgenommen<br />

hatten.<br />

Nach einführenden Worten von Kai im grossen<br />

Raum unten und einer rund halbstündigen<br />

Pause beginnt die eigentliche Séance<br />

um 19.30. Kai geht – ohne das übliche forcierte<br />

Atmen – ruhig und fast geräuschlos in<br />

Trance. Wir verwenden während der ganzen<br />

Séance nur die CD «The Crystal Shaman» von<br />

Lex van Someren, die in den regulären Séancen<br />

nur während der Tranceinduktion verwendet<br />

wird.<br />

Nach dem Löschen des Lichts sind bald Lichter<br />

im und vor dem Kabinett zu sehen. Nach<br />

rund einer Viertelstunde meldet sich der<br />

Hauptkommunikator Hans. Er spricht über<br />

Bild 8: 22.3.2018


80<br />

Phantome in Séancen, von Lucius Werthmüller<br />

Zitate von Sitzungsteilnehmern zur Séance<br />

vom 14.3.2019<br />

Ich hatte einen hervorragenden Platz und<br />

konnte alles ganz genau beobachten! Ich<br />

blickte dem Besucher mitten ins Gesicht. Es war<br />

atemberaubend! M.P.<br />

Ein absolutes Privileg Teil dieser Sitzergruppe<br />

gewesen sein zu dürfen. Ich wünschte alle würden<br />

wissen, dass es so etwas gibt und ohne jegliche<br />

Hilfsmittel in klarem Rotlicht beobachtbar<br />

ist. Für mich eine absolut existentielle Erfahrung!<br />

M.A.<br />

Was <strong>für</strong> eine absolut unglaubliche und sensationelle<br />

Erfahrung! Ein Durchbruch! Absolut<br />

fantastisch! Ich habe keine Worte, die dem Erlebten<br />

gerecht werden, aber bin zutiefst dankbar<br />

dabei gewesen zu sein! C.K.<br />

Bild 9 - 12: Das Anwachsen der Gestalt<br />

Séance 14.3.2019<br />

Ptah, den Torwächter des Felix Zirkels. Dabei<br />

nimmt er Bezug auf eine Séance in Ibiza 2015,<br />

als Ptah sich mit einer seltsamen Stimme gemeldet<br />

hatte. Diese klang als rede er durch<br />

Wasser, was damals zu grosser Heiterkeit unter<br />

den Anwesenden geführt hat.<br />

Mehr <strong>Info</strong>rmationen zu Ptah und seinen Lehren<br />

finden sich auf Kais Blog. Die ganze Energie<br />

soll heute nur da<strong>für</strong> verwendet werden,<br />

dass Ptah sich in seiner irdischen Form als<br />

Gunpo Yeshi zeigen kann, verkündet Hans.<br />

Bei «Po» soll es sich um einen blinden tibetischen<br />

Mönch handeln.<br />

Während des Aufbaus der Energie ist immer<br />

wieder starkes blaues Licht zu sehen, das<br />

durch die oberen Ritzen des Kabinetts dringt.<br />

Hans meldet, dass es bald soweit sein werde<br />

und dass sie den Ablösungsprozess des Phantoms<br />

vom Medium zeigen wollen und dass<br />

ich fotografieren dürfe. Ich setze mich hinter<br />

die Kamera. Bald wird auf das vereinbarte Zeichen<br />

hin das Rotlicht auf der stärksten Stufe<br />

angeschaltet. Ich kann zehn Fotos schiessen,<br />

die zeigen wie die Gestalt neben dem Medium<br />

kontinuierlich anwächst. Diese war wie die<br />

früheren Materialisationen in ein «Leintuch»<br />

gehüllt. Eine Animation der Fotos finden Sie<br />

auf youtube.


Phantome in Séancen, von Lucius Werthmüller 81<br />

Bild 13: Das Phantom blickt auf das Medium<br />

Gunpo beginnt daraufhin mit grosser Mühe<br />

auf Englisch zu sprechen, zuerst wie angekündigt<br />

in direkter Stimme. Danach erklingt die<br />

Stimme jedoch aus dem Mund des Mediums:<br />

«Your species‘ problems are mirroring the universal<br />

conflict you‘ve been part of since the<br />

beginning of time! But will you believe me<br />

also when I tell you there are powerful entities<br />

at your side, helping the human being<br />

to survive? (…) The love you‘re born from is<br />

one of the highest frequencies activating soul<br />

matter and creating the potential to move<br />

mountains and to turn down the forces of<br />

darkness. (…) So I have returned to tell you<br />

your time‘s still coming!»<br />

Gunpo spricht weiter über den Kampf zwischen<br />

den Kräften des Lichts und denen der<br />

Dunkelheit und kündigt an, dass er wiederkehren<br />

werde.<br />

Nachher zeigt sich Gunpo zweimal durch einen<br />

Schlitz im Vorhang, allerdings bei weit<br />

schwächerem Rotlicht. Daher sind diese Fotos<br />

weit weniger scharf. Auffällig ist, dass sich Po<br />

dabei wieder mit Kopfbedeckung zeigt, während<br />

zuvor sein Haar zu sehen war.<br />

Danach verschwindet<br />

Po hinter dem<br />

Vorhang, das Rotlicht<br />

wird gelöscht.<br />

Kurz darauf meldet<br />

sich Hans und bittet<br />

um Öffnung des<br />

Vorhangs. Alle Anwesenden<br />

können<br />

ein helles, flackerndes<br />

blaues Licht<br />

sehen, das den<br />

Dematerialisationsprozess<br />

begleitet.<br />

Danach geht die<br />

Séance bald zu<br />

Ende. Kai und wir<br />

alle waren glücklich,<br />

dass die Fotos<br />

gelungen sind. Sie<br />

stellen einen Meilenstein<br />

in der Entwicklung der Vollmaterialisationen<br />

in Kais Séancen dar, denn zum ersten<br />

Mal sind das Medium und das Phantom<br />

gleichzeitig klar zu sehen.<br />

Unnötig zu erwähnen, dass weder ein weisses<br />

Leintuch im Raum vorhanden war, geschweige<br />

denn, dass Kai oder sonst jemand unbemerkt<br />

eine weitere Person in den Raum hätte<br />

schmuggeln können, die sich unbemerkt wieder<br />

aus dem Raum hätte schleichen können.<br />

Sabin und ich sassen zudem vor der einzigen<br />

Türe des Raums, der von innen verschlossen<br />

war. Das Geschehen wurde von insgesamt 20<br />

Personen verfolgt und bezeugt.<br />

Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung<br />

und freuen uns auf die folgenden weiterführenden<br />

Séancen.<br />

Viele Texte, Forschungsartikel, Fotos und Videos<br />

finden Sie auf unserer Website bpv.ch.<br />

Ausführlichere <strong>Info</strong>rmationen zu den Geschehnissen<br />

in Kais Séancen und weitere <strong>Info</strong>rmationen<br />

zur Physikalischen Medialität<br />

finden Sie auf seinem englischsprachigen<br />

Blog felixcircle.blogspot.com und auf seiner<br />

neuen Website www.kaimuegge.de.


Nur bis 30.8.2019!<br />

40 € Rabatt<br />

auf Kongress-Tickets<br />

Code: BpvHeal<br />

Weil wir gemacht sind,<br />

um heil zu sein!<br />

Vorträge und Workshops von diesen Top-Experten:<br />

Emotion Code<br />

Tranceheilung<br />

Die Kraft der Gedanken<br />

Energie-Heilung<br />

The Healing Code<br />

Geist über Materie<br />

Mediales Heilen<br />

Geistiges Heilen<br />

Die Reichtumsblaupause<br />

Heilende Klänge<br />

Mentale & körperliche<br />

Fitness<br />

vom 3.4. bis 6.4.2020<br />

bei Stuttgart<br />

Impromoderation


Tagesseminare<br />

2.-3. & 6.4.2020<br />

Rob Wergin - Transformation & Heilung<br />

Donnerstag, 2.4.2020 von 10 Uhr bis 18 Uhr<br />

Alex Loyd - The Healing Code<br />

Freitag, 3.4.2020 von 10 Uhr bis 18 Uhr<br />

Gordon Smith - Geistiges Heilen<br />

Freitag, 3.4.2020 von 10 Uhr bis 18 Uhr<br />

Dawson Church - Aus Gedanken werden Dinge<br />

Freitag, 3.4.2020 von 10 Uhr bis 18 Uhr<br />

Bradley Nelson - Kinesiologie und Emotionen<br />

Montag, 6.4.2020 von 10 Uhr bis 18 Uhr<br />

Lynne McTaggart - Die Kraft der Acht<br />

Montag, 6.4.2020 von 10 Uhr bis 18 Uhr<br />

Alexander mark - Heile das Armuts-Virus in Dir<br />

Montag, 6.4.2020 von 10 Uhr bis 18 Uhr<br />

Tickets unter:<br />

www.healkongress.net<br />

Erfahre die wirkungsvollsten<br />

Techniken und<br />

neuesten Erkenntnisse<br />

zum Thema Selbstheilung<br />

direkt von den weltweit<br />

führenden Experten.<br />

Profitiere von einem einzigartigen<br />

Netzwerk aus<br />

Gleichgesinnten. Tausche<br />

dich mit anderen Teilnehmern<br />

der Heal-Familie aus<br />

und erlebe das<br />

kraftvolle Feld!<br />

Lerne neue Methoden und<br />

erhalte gezielte<br />

Anweisungen, sowie<br />

praktischen Übungen,<br />

mit deren Hilfe du deine<br />

Selbstheilungskräfte<br />

aktivierst.<br />

Eine Kooperation von:


Jetzt! Die Kraft der Gegenwart<br />

von Eckhart Tolle<br />

Eckhart Tolle, spiritueller Lehrer und Autor,<br />

wurde in Deutschland geboren und studierte<br />

an den Universitäten in London und<br />

Cambridge. Als er neunundzwanzig Jahre<br />

alt war, veränderte eine tiefgreifende innere<br />

Wandlung sein Leben auf radikale Weise. Die<br />

nächsten Jahre brachte er damit zu, diese<br />

Wandlung zu verstehen, zu integrieren und<br />

zu vertiefen – der Beginn einer intensiven<br />

inneren Reise. Später begann er, in London<br />

als Berater und spiritueller Lehrer mit Einzelpersonen<br />

und Gruppen zu arbeiten. Seit<br />

1995 lebt er in Vancouver, Kanada.<br />

<strong>Info</strong>rmationen zu seiner Veranstaltung in<br />

Winterthur finden Sie auf Seite 48.<br />

Eckhart Tolle hält zwei Vorträge am 12. Oktober<br />

in Salzburg und am 19. Oktober in Essen,<br />

sowie ein 4-tägiges Retreat mit Kim Eng vom<br />

24. - 27. Oktober. Weitere <strong>Info</strong>s und Tickets<br />

via tour2019.eckharttolle.de<br />

Ich habe wenig Verwendung <strong>für</strong> die Vergangenheit<br />

und denke selten über sie nach; trotzdem<br />

möchte ich kurz erzählen, wie es dazu<br />

kam, dass ich ein spiritueller Lehrer wurde<br />

und wie dieses Buch entstanden ist.<br />

Bis zu meinem 30. Lebensjahr lebte ich in<br />

einem Zustand fast ununterbrochener Angstgefühle,<br />

unterbrochen von Phasen lebensmüder<br />

Depression. Jetzt fühlt es sich so an, als<br />

spräche ich über ein vergangenes Leben oder<br />

über das Leben eines anderen.<br />

Eines Nachts, nicht lange nach meinem neunundzwanzigsten<br />

Geburtstag, erwachte ich<br />

in den frühen Morgenstunden mit einem<br />

Gefühl absoluten Grauens. Ich war schon oft<br />

mit einem solchen Gefühl aufgewacht, aber<br />

diesmal war es intensiver als je zuvor. Die<br />

Stille der Nacht, die vagen Umrisse der Möbel<br />

im dunklen Zimmer, das entfernte Geräusch<br />

eines vorüberfahrenden Zuges – alles fühlte<br />

sich so fremd an, so feindselig und so absolut<br />

bedeutungslos, dass in mir ein tiefer Abscheu<br />

vor der Welt entstand. Und das Abscheulichste<br />

von allem war meine eigene Existenz.<br />

Welchen Sinn machte es, mit dieser Elendslast<br />

weiterzuleben? Warum diesen ständigen<br />

Kampf weiterführen? Ich konnte fühlen, dass<br />

die tiefe Sehnsucht nach Auslöschung, nach<br />

Nicht-Existenz jetzt wesentlich stärker wurde<br />

als der instinktive Wille weiterzuleben.<br />

«Ich kann mit mir selbst nicht weiterleben.»<br />

Dieser Gedanke kreiste endlos in meinem Verstand.<br />

Plötzlich wurde mir bewusst, was <strong>für</strong><br />

ein sonderbarer Gedanke das war. «Bin ich einer<br />

oder zwei? Wenn ich nicht mit mir selbst<br />

leben kann, dann muss es zwei von mir geben:<br />

das ‚Ich‘ und das ‚Selbst‘, mit dem ‚Ich‘<br />

nicht mehr leben kann.» «Vielleicht», dachte<br />

ich, «ist nur eins von beiden wirklich.»<br />

Ich war so fassungslos über diese seltsame Erkenntnis,<br />

dass mein Verstand anhielt. Ich war


Jetzt! Die Kraft der Gegenwart mit Eckhart Tolle 85<br />

bei vollem Bewusstsein, aber es waren keine<br />

Gedanken mehr da. Dann fühlte ich mich in<br />

eine Art Energiewirbel hineingezogen. Zuerst<br />

war die Bewegung langsam, dann beschleunigte<br />

sie sich. Ich wurde von heftiger Angst<br />

ergriffen und mein Körper begann zu zittern.<br />

Wie aus dem Inneren meiner Brust hörte ich<br />

die Worte: «Wehre dich nicht!» Ich fühlte, wie<br />

ich in eine Leere hineingesaugt wurde. Es<br />

fühlte sich an, als sei die Leere in meinem Inneren,<br />

nicht aussen. Plötzlich war keine Angst<br />

mehr da und ich liess mich in diese Leere hineinfallen.<br />

Ich habe keine Erinnerung daran,<br />

was danach geschah.<br />

Ich wurde vom Zwitschern eines Vogels<br />

draussen vor dem Fenster geweckt. Nie zuvor<br />

hatte ich einen solchen Klang gehört. Meine<br />

Augen waren immer noch geschlossen, und<br />

ich sah das Bild eines kostbaren Diamanten.<br />

Ja, wenn ein Diamant ein Geräusch machen<br />

könnte, dann würde sich das so anhören. Ich<br />

öffnete meine Augen. Das erste Licht der Morgendämmerung<br />

sickerte durch die Vorhänge.<br />

Ohne jeden Gedanken wusste ich, fühlte ich,<br />

dass es über das Licht unendlich viel mehr<br />

zu erfahren gibt, als wir ahnen. Diese weiche<br />

Helligkeit, die durch die Vorhänge sickerte,<br />

war Liebe selbst. Tränen stiegen mir in die<br />

Augen. Ich stand auf und ging im Zimmer umher.<br />

Ich erkannte das Zimmer, und doch wusste<br />

ich, dass ich es nie zuvor wirklich gesehen<br />

habe. Alles war frisch und unberührt, als ob<br />

es gerade erst entstanden wäre. Ich nahm einige<br />

Dinge in die Hand, einen Bleistift, eine<br />

leere Flasche, voll Wunder über die Schönheit<br />

und Lebendigkeit von allem.<br />

An diesem Tag ging ich in der Stadt umher,<br />

voller Staunen über das Wunder des Lebens<br />

auf der Erde, so als wäre ich gerade erst in<br />

diese Welt hineingeboren worden.<br />

Fünf Monate lang lebte ich ununterbrochen<br />

in einem Zustand tiefen Friedens und tiefer<br />

Glückseligkeit. Danach liess die Intensität etwas<br />

nach, oder vielleicht schien es auch nur<br />

so, weil mir dieser Zustand so selbstverständlich<br />

geworden war. Ich konnte weiterhin in<br />

der Welt funktionieren, obwohl mir bewusst<br />

war, dass jegliches Tun nicht das Geringste<br />

zu dem hinzufügen konnte, was ich bereits<br />

hatte.<br />

Ich wusste natürlich, dass etwas zutiefst Bedeutsames<br />

mit mir geschehen war, aber ich<br />

verstand es nicht. Erst einige Jahre später,<br />

nachdem ich spirituelle Texte gelesen und<br />

Zeit mit spirituellen Lehrern verbracht hatte,<br />

erkannte ich, dass das, wonach andere<br />

suchen, <strong>für</strong> mich bereits geschehen war. Ich<br />

verstand, dass der intensive Leidensdruck<br />

mein Bewusstsein in jener Nacht wohl dazu<br />

gezwungen hatte, sich aus der Identifikation<br />

mit dem unglücklichen und zutiefst ängstlichen<br />

Selbst zu lösen, welches ja letztendlich<br />

eine Einbildung des Verstandes ist. Der<br />

Rückzug muss so vollständig gewesen sein,<br />

dass das unechte, leidende Selbst sofort in<br />

sich zusammenbrach, so als wenn man den<br />

Stöpsel aus einem aufblasbaren Spielzeug<br />

herausgezogen hätte. Was zurückblieb, war<br />

meine wahre Natur – das stets gegenwärtige<br />

Ich bin: reines Bewusstsein, bevor es sich mit<br />

Form identifiziert. Später lernte ich auch bei<br />

vollem Bewusstsein, in dieses innere zeitlose<br />

und unsterbliche Reich, das ich ursprünglich<br />

als eine Leere wahrgenommen hatte,<br />

einzutreten. Ich befand mich in Zuständen<br />

von so unbeschreiblicher Glückseligkeit und<br />

Heiligkeit, dass im Vergleich damit sogar die<br />

ursprüngliche Erfahrung, welche ich gerade<br />

beschrieben habe, verblasste. Es kam dann<br />

eine Phase, in der mir auf der körperlichen<br />

und materiellen Ebene eine Zeit lang absolut<br />

nichts blieb. Ich hatte keine Beziehungen,<br />

keine Arbeit, kein Zuhause, keine sozial definierte<br />

Identität. Ich verbrachte fast zwei Jahre<br />

auf Parkbänken sitzend in einem Zustand intensivster<br />

Freude.<br />

Aber sogar die allerschönsten Erfahrungen<br />

kommen und gehen. Vielleicht grundlegender<br />

als jede Erfahrung ist der tiefe Unterton von<br />

Frieden, der mich seitdem nicht mehr verlassen<br />

hat. Manchmal ist er sehr stark, fast<br />

greifbar, so dass andere ihn auch fühlen können.<br />

Zu anderen Zeiten ist er mehr im Hintergrund,<br />

wie eine entfernte Melodie.<br />

Später kamen Leute gelegentlich auf mich zu<br />

und sagten: «Ich möchte haben, was du hast.


Diana<br />

COOPER<br />

Weisheit und<br />

Heilung aus<br />

Lemurien<br />

8. & 9. November in Hamburg<br />

10. November in München<br />

Ina<br />

Rudolph<br />

25.-28. Oktober<br />

in Hamburg<br />

Wolf-Dieter<br />

Storl<br />

14. September<br />

in Hamburg<br />

Vadim<br />

Tschenze<br />

11.-13. Oktober<br />

in Hamburg<br />

Eric Pearl & Jillian Fleer<br />

12. Oktober Vortrag Salzburg<br />

19. Oktober Vortrag Essen<br />

Reconnective Healing<br />

The O.N.E. Experience<br />

30. August bis 1. September<br />

in Esslingen am Neckar bei Stuttgart<br />

Premal & Miten<br />

21. Oktober in Hamburg<br />

Isabelle<br />

VON FALLOIS<br />

Die Kraft der<br />

Sensibilität<br />

13./14. September in Hamburg<br />

Tickets: Wrage Events, T: +49(0)40-413297-15, E: events@wrage.de, W: engelkongress.de<br />

wrage


Jetzt! Die Kraft der Gegenwart mit Eckhart Tolle<br />

87<br />

Kannst du es mir geben oder mir zeigen, wie<br />

man es bekommt?» Dann sagte ich: «Du hast<br />

es bereits. Du kannst es nur nicht fühlen, weil<br />

dein Verstand so viel Lärm macht.»<br />

Aus dieser Antwort wurde später das Buch,<br />

das du jetzt in deinen Händen hältst.<br />

Bevor ich mich versah, hatte ich wieder eine<br />

äussere Identität. Ich war zu einem spirituellen<br />

Lehrer geworden.<br />

Eckhart Tolle und Oprah Winfrey<br />

Vergänglichkeit und die Zyklen des Lebens<br />

Solange du dich allerdings in der physischen<br />

Dimension befindest und mit der kollektiven<br />

menschlichen Psyche verbunden bist, kann<br />

es – wenn auch selten – weiterhin körperliche<br />

Schmerzen geben. Das darf nicht mit<br />

Leiden, mit geistig-emotionalem Schmerz<br />

verwechselt werden. Alles Leiden ist vom Ego<br />

geschaffen und auf Widerstand zurückzuführen.<br />

Ausserdem bist du, solange du in dieser<br />

Dimension weilst, ihrer zyklischen Natur und<br />

dem Gesetz der Vergänglichkeit aller Dinge<br />

unterworfen. Das erscheint dir allerdings<br />

nicht mehr als «schlecht» – es ist einfach so.<br />

Indem du die «Istheit» aller Dinge zulässt,<br />

enthüllt sich dir eine tiefere Dimension hinter<br />

dem Spiel der Gegensätze, eine anhaltende<br />

Gegenwärtigkeit, eine unveränderliche tiefe<br />

Stille, eine Freude ohne Ursache jenseits von<br />

gut oder böse. Das ist die Freude des Seins,<br />

der Friede Gottes.<br />

Auf der Ebene der Form gibt es Geburt und<br />

Tod, Schöpfung und Zerstörung, Wachstum<br />

und Auflösung der scheinbar getrennten Formen.<br />

Überall wird uns dies gespiegelt: im Lebenszyklus<br />

eines Sterns oder Planeten, eines<br />

physischen Körpers, eines Baumes, einer Blume;<br />

im Aufstieg und Untergang von Nationen,<br />

von politischen Systemen, Zivilisationen und<br />

in den unvermeidlichen Perioden von Gewinn<br />

und Verlust im Leben eines Menschen.<br />

Da gibt es Perioden von Erfolg, in denen die<br />

Dinge auf dich zukommen und du aufblühst,<br />

und Perioden von Misserfolg, in denen sie vergehen,<br />

verschwinden, in denen du sie loslassen<br />

musst, um Platz <strong>für</strong> neue Erscheinungen<br />

zu machen oder um Transformation zu ermöglichen.<br />

Wenn du an dem Punkt festhältst<br />

und Widerstand leistest, bedeutet es, dass du<br />

dich weigerst, mit dem Fluss des Lebens zu<br />

gehen, und dass du leiden wirst.<br />

Es ist nicht wahr, dass der aufsteigende Zyklus<br />

gut und der absteigende schlecht ist,<br />

ausser in der Beurteilung durch den Verstand.<br />

Wachstum wird normalerweise als positiv angesehen,<br />

aber nichts kann immer nur wachsen.<br />

Wenn Wachstum, ganz gleich welcher<br />

Art, <strong>für</strong> immer und immer fortschreiten würde,<br />

dann würde es früher oder später monströs<br />

und destruktiv. Auflösung ist notwendig,<br />

damit neues Wachstum entstehen kann. Das<br />

eine kann ohne das andere nicht existieren.<br />

Der absteigende Zyklus ist <strong>für</strong> spirituelle Erkenntnis<br />

absolut essentiell. Du musst auf irgendeiner<br />

Ebene zutiefst versagt oder einen<br />

tiefen Verlust oder Schmerz erlebt haben, um<br />

von der spirituellen Dimension angezogen zu<br />

werden. Oder vielleicht wurde gerade dein<br />

Erfolg leer und bedeutungslos und entpuppte<br />

sich so als Versagen. Versagen liegt in jedem<br />

Erfolg verborgen und Erfolg in jedem Versagen.<br />

In dieser Welt, also auf der Ebene der<br />

Form, «versagt» natürlich jeder früher oder<br />

später und jede Errungenschaft wird am Ende<br />

wieder zunichte gemacht. Alle Formen sind<br />

vergänglich.<br />

Du kannst weiterhin aktiv sein und Freude<br />

daran haben, neue Formen und Situationen<br />

zu manifestieren und zu erschaffen, aber du


Seminare 2019<br />

mit Christoph und Heidi Bürer-Gmünder<br />

Psychologisch-spirituelle Medialität und spirituelles Heilen<br />

Ausbildung 2019-2022 in Worb BE<br />

Starten Sie im August 2019 Ihre mediale Ausbildung<br />

Psychologisch-spirituelle Astrologie<br />

Grundkurs 2019-2021 in Bern<br />

Starten Sie im August 2019 Ihre astrologische Ausbildung<br />

Echte Partnerschaft – Wege aus dem Beziehungsstress<br />

Dabei sein Sa./So. 07./08.09.2019 in Worb bei Bern<br />

Einmaliges Erlebnis: Ferienkurs auf der Insel KRETA<br />

Eine Woche Ferien und Seminar, Fr.-Fr. 27.09.-04.10.2019<br />

Heilung mit Planetenstellen – Aufstellungsworkshop<br />

Dabei sein Do. 07.11.2019 in Worb bei Bern<br />

Experimentelle Trance – veränderte Bewusstseinszustände<br />

Dabei sein Fr.-So. 15.-17.11.2019 auf dem Appenberg i.E.<br />

Kurse – Coaching<br />

Übungskurse in Worb bei Bern ab August 2019<br />

14-täglich, 19.45-21.45 Uhr:<br />

Montag: Zirkel: Trance-Medialität und Trance-Healing<br />

Dienstag: Zirkel: Medialität und Heilen<br />

Mittwoch: Zirkel: Entwicklung der Spiritualität<br />

Donnerstag: Zirkel: Trance-Medialität und Trance-Healing<br />

Hatha-Yoga mit Heidi Bürer-Gmünder (Mo./Di./Do.)<br />

Körperliche und seelische Balance, Beweglichkeit und<br />

Zentriertheit erfahren Sie in unseren regelmässigen Yogaklassen.<br />

Mediale und psychologisch-astrologische Beratungen<br />

mit Christoph Bürer, Medium, dipl. psych. Astrologe ZFA.<br />

Psychologisch-therapeutische Beratungen<br />

mit Heidi Bürer-Gmünder, Diplomausbildung in prakt.<br />

Psychologie, dipl. Yogalehrerin.<br />

C&H Beratungen, Kurse, Seminare GmbH, Bahnhofstrasse 13, 3076 Worb, Tel.: 031-711 19 82, Mobile: 079-666 77 25<br />

E-Mail: chbuerer@sunrise.ch, Internet: www.ch-beratungen.ch


Jetzt! Die Kraft der Gegenwart mit Eckhart Tolle<br />

89<br />

wirst nicht mehr mit ihnen identifiziert sein.<br />

Du brauchst sie <strong>für</strong> dein Selbstgefühl nicht<br />

mehr. Sie sind nicht dein Leben – nur deine<br />

Lebenssituation.<br />

Auch deine körperliche Energie ist periodischen<br />

Veränderungen unterworfen. Sie<br />

kann nicht immer auf der Höhe sein. Es wird<br />

Zeiten von niedriger Energie und Zeiten hoher<br />

Energie geben. Manchmal wird es Perioden<br />

geben, in denen du höchst aktiv und kreativ<br />

bist, und andere, in denen alles zu stagnieren<br />

scheint, in denen es so aussieht, als würdest<br />

du zu nichts kommen, nichts erreichen. Ein<br />

Zyklus kann von ein paar Stunden bis zu ein<br />

paar Jahren dauern. Und innerhalb lang andauernder<br />

Zyklen gibt es wiederum längere<br />

und kürzere. Viele Krankheiten entstehen<br />

durch Kampf und Widerstand gegen die Perioden<br />

niedriger Energie, die jedoch <strong>für</strong> die<br />

Regeneration unerlässlich sind. Der Zwang<br />

zum Tun und die Tendenz, deinen Selbstwert<br />

und deine Identität von äusseren Faktoren<br />

wie Leistungen abhängig zu machen, sind unvermeidliche<br />

Illusionen, solange du mit dem<br />

Verstand identifiziert bist. Dann ist es schwer<br />

oder unmöglich <strong>für</strong> dich, die niedrigen Zyklen<br />

anzunehmen und zuzulassen. Die Intelligenz<br />

des Organismus wird dann Massnahmen zum<br />

Selbstschutz ergreifen und eine Krankheit erschaffen,<br />

um dich zum Anhalten zu zwingen<br />

und so der notwendigen Regeneration Raum<br />

zu verschaffen.<br />

Die zyklische Natur des Universums ist mit<br />

der Vergänglichkeit aller Dinge und Situationen<br />

eng verbunden. Buddha machte dies zu<br />

einem zentralen Teil seiner Lehre. Alle Umstände<br />

sind höchst unstabil und in ständigem<br />

Fluss oder, wie er es ausdrückte: Vergänglichkeit<br />

ist das Merkmal eines jeden Umstandes,<br />

einer jeden Situation, auf die du in deinem Leben<br />

treffen wirst. Alles wird sich verändern,<br />

es wird verschwinden oder es wird dich nicht<br />

länger befriedigen. Vergänglichkeit ist auch<br />

in den Lehren Jesu zentrales Thema: «Sammelt<br />

auf Erden keine Reichtümer an, wo Motten<br />

und Rost sie zerfressen und Diebe einbrechen,<br />

sie zu stehlen.»<br />

Solange ein Umstand von deinem Verstand<br />

als «gut» eingeschätzt wird, sei es nun eine<br />

Beziehung, ein Besitz, eine gesellschaftliche<br />

Rolle, ein Platz oder dein physischer Körper,<br />

hält der Verstand sich daran fest und identifiziert<br />

sich damit. Es macht dich glücklich,<br />

gibt dir ein gutes Gefühl <strong>für</strong> dich selbst und<br />

kann zu einem Teil von dem werden, was du<br />

<strong>für</strong> dich selbst hältst. Aber nichts ist von Dauer<br />

in dieser Dimension, wo Motten und Rost<br />

alles zerfressen. Die Dinge enden, verändern<br />

sich oder machen einen Polaritätswechsel<br />

durch: Derselbe Umstand, der gestern oder<br />

letztes Jahr noch gut war, hat sich plötzlich<br />

oder allmählich in einen schlechten verwandelt.<br />

Derselbe Umstand, der dich glücklich<br />

gemacht hat, macht dich nun unglücklich.<br />

Der Wohlstand von heute wird zum leeren<br />

Konsumententum von morgen. Aus der glücklichen<br />

Hochzeit, dem glücklichen Honeymoon<br />

wird die unglückliche Scheidung oder die<br />

unglückliche Koexistenz. Oder ein Umstand<br />

verschwindet und sein Fehlen macht dich<br />

unglücklich. Wenn ein Umstand oder eine Situation,<br />

mit welchen der Verstand sich verbunden<br />

oder identifiziert hat, verschwinden,<br />

dann kann er das nicht akzeptieren. Er wird<br />

an dem verschwindenden Umstand festhalten<br />

und sich der Veränderung widersetzen.<br />

Das ist fast so, als ob dir ein Arm oder ein Bein<br />

vom Körper gerissen würde.<br />

Wir hören manchmal von Menschen, die all<br />

ihr Geld verloren haben oder deren Ruf ruiniert<br />

wurde, und die dann Selbstmord begingen.<br />

Das sind die Extremfälle. Andere werden<br />

zutiefst unglücklich oder erschaffen sich<br />

eine Krankheit, wenn sie von bedeutenden<br />

Verlusten getroffen werden. Sie können zwischen<br />

ihrem Leben und ihrer Lebenssituation<br />

nicht unterscheiden. Neulich habe ich über<br />

eine berühmte Schauspielerin gelesen, die<br />

in ihren Achtzigern gestorben ist. Als ihre<br />

Schönheit zu verblassen begann und vom<br />

Alter verwüstet wurde, fühlte sie sich hoffnungslos<br />

unglücklich, zog sich zurück und<br />

wurde zur Einsiedlerin. Auch sie hatte sich<br />

mit einem Umstand identifiziert: ihrem Aussehen.<br />

Am Anfang gab ihr dieser Umstand ein


90<br />

Jetzt! Die Kraft der Gegenwart mit Eckhart Tolle<br />

Neale Donald Walsch und Eckhart Tolle<br />

glückliches, später dann ein unglückliches<br />

Selbstgefühl. Hätte sie sich mit dem formlosen<br />

und zeitlosen inneren Leben verbinden<br />

können, dann hätte sie das Verblassen ihrer<br />

äusseren Erscheinung von einem Ort der Gelassenheit<br />

und des Friedens beobachten und<br />

zulassen können. Ihre äussere Form wäre<br />

ausserdem immer durchlässiger geworden<br />

<strong>für</strong> das Licht, das von der alterslosen wahren<br />

Natur ausgeht, und ihre Schönheit wäre nicht<br />

wirklich verblasst, sondern in spirituelle<br />

Schönheit verwandelt worden. Aber niemand<br />

hatte ihr gesagt, dass so etwas möglich ist.<br />

Das essentiellste Wissen ist noch nicht allgemein<br />

verfügbar.<br />

Buddha lehrte, dass selbst dein Glücklichsein<br />

dukkha ist – ein Wort aus dem Pali, das «Leiden»<br />

oder «Unzulänglichkeit» bedeutet. Es ist<br />

von seinem Gegensatz untrennbar. Das bedeutet,<br />

dein Glücklichsein und dein Unglücklichsein<br />

sind in Wahrheit eins. Nur die Illusion<br />

von Zeit trennt sie.<br />

Diese Haltung ist nicht negativ. Sie erkennt<br />

einfach die Natur der Dinge an, so dass du<br />

nicht <strong>für</strong> den Rest deines Lebens einer Illusion<br />

hinterherrennst. Sie sagt auch nicht, du<br />

solltest angenehme und schöne Dinge oder<br />

Bedingungen nicht mehr schätzen. Aber<br />

wenn du von ihnen etwas erwartest, was<br />

sie dir nicht geben können – eine Identität,<br />

ein Gefühl von Beständigkeit und Erfüllung<br />

–, dann hast du dein Rezept <strong>für</strong> Frustration<br />

und Leiden. Die gesamte Werbeindustrie und<br />

die Konsumgesellschaft würden zusammenbrechen,<br />

wenn die Menschen erleuchtet wären<br />

und ihre Identität nicht länger in Dingen<br />

suchen würden. Je mehr du auf diese Art das<br />

Glück suchst, desto mehr entzieht es sich dir.<br />

Nichts da draussen wird dich je befriedigen,<br />

es sei denn oberflächlich und <strong>für</strong> kurze Zeit,<br />

aber es kann sein, dass du vieler Illusionen beraubt<br />

werden musst, bevor dir diese Wahrheit<br />

einleuchtet. Dinge und Umstände können dir<br />

Vergnügen verschaffen, aber sie bringen immer<br />

auch Leid. Dinge und Umstände können<br />

dir Vergnügen verschaffen, aber sie bringen<br />

dir keine Freude. Nichts kann dir Freude bringen.<br />

Freude ist ohne Ursache und steigt aus<br />

dem Inneren als die Freude des Seins auf.<br />

Sie ist ein essentieller Anteil des inneren Zustandes<br />

von Frieden. Dieses Befinden wird der<br />

Friede Gottes genannt. Es ist deine natürliche<br />

Beschaffenheit, nicht irgendetwas, auf das du<br />

hinarbeiten oder das du dir erkämpfen musst.<br />

Viele Menschen erkennen nie, dass sie mit<br />

all ihrem Tun, Haben oder Streben niemals<br />

die «Erlösung» finden werden. Diejenigen,<br />

die das erkennen, werden oft lebensmüde<br />

und depressiv: Wenn dir nichts die wahre<br />

Erfüllung geben kann, wonach lohnt es sich<br />

dann noch zu streben? Es ist doch sowieso<br />

alles sinnlos. Der Prophet im Alten Testament<br />

muss eine solche Einsicht gehabt haben, als<br />

er schrieb: «Ich habe alles gesehen, was unter<br />

der Sonne geschieht, und siehe, alles ist Eitelkeit<br />

und Streben nach dem Wind.»<br />

Wenn du an diesem Punkt ankommst, bist du<br />

nur einen Schritt von der Verzweiflung entfernt<br />

– und nur einen Schritt von der Erleuchtung.<br />

Ein buddhistischer Mönch sagte einst zu<br />

mir: «Alles, was ich in den zwanzig Jahren<br />

als Mönch gelernt habe, kann ich in einem<br />

Satz zusammenfassen: Was entsteht, vergeht<br />

auch wieder. Das weiss ich.» Er meinte damit<br />

natürlich dieses: Ich habe gelernt, dem, was<br />

ist, keinen Widerstand entgegenzusetzen; ich<br />

habe gelernt, den gegenwärtigen Moment<br />

zuzulassen und die vergängliche Natur aller<br />

Dinge und aller Umstände anzunehmen. So<br />

habe ich Frieden gefunden.<br />

Dem Leben keinen Widerstand entgegenzusetzen<br />

bedeutet, in einem Zustand von Gnade,<br />

Mühelosigkeit und Leichtigkeit zu sein.


Jetzt! Die Kraft der Gegenwart mit Eckhart Tolle 91<br />

Dieser Zustand ist dann nicht mehr davon<br />

abhängig, dass alles auf bestimmte Art und<br />

Weise läuft. Es scheint fast paradox, aber<br />

wenn deine innere Abhängigkeit von Form<br />

verschwunden ist, werden sich deine allgemeinen<br />

Lebensumstände und äusseren Gegebenheiten<br />

wahrscheinlich stark verbessern.<br />

Dinge, Menschen oder Umstände, die du <strong>für</strong><br />

dein Glück zu brauchen glaubtest, kommen<br />

jetzt ohne deine Mitwirkung, ohne Mühe auf<br />

dich zu und du kannst dich an ihnen erfreuen<br />

und sie würdigen – solange sie da sind. All<br />

diese Dinge werden natürlich auch weiterhin<br />

wieder verschwinden, Zyklen werden kommen<br />

und gehen, aber mit dem Verschwinden<br />

der Abhängigkeit verschwindet auch die<br />

Angst vor dem Verlust. Das Leben fliesst mit<br />

Leichtigkeit.<br />

Beim vorliegenden Text handelt es sich um<br />

Auszüge aus Eckhart Tolles Besteller Jetzt! Die<br />

Kraft der Gegenwart, erschienen im Kamphausen<br />

Verlag.<br />

(* empf. VK-Preis)<br />

Was es wirklich<br />

bedeutet zu leben<br />

integral-lotos-ansata.de<br />

Anke Evertz<br />

Neun Tage<br />

Unendlichkeit<br />

256 Seiten I CHF 28,90*<br />

ISBN 978-3-7787-7546-2<br />

Die spirituelle Kraft<br />

der Drachen entdecken<br />

02_Evertz_PSI_<strong>Info</strong>_64x90_(CH).indd 1 06.02.19 14:<br />

Diana Cooper<br />

Weise Drachen<br />

320 Seiten | CHF 28,90*<br />

ISBN 978-3-7787-7548-6<br />

(* empf. VK-Preis)<br />

integral-lotos-ansata.de


© Fotos: Jan Rickers<br />

PRÄSENTIERT<br />

ERLEBE EINEN DER HERAUSRAGENDSTEN<br />

SPIRITUELLEN LEHRER UNSERER ZEIT!<br />

Eckhart Tolles tiefe und einfache Lehren haben unzähligen<br />

Menschen auf der ganzen Welt geholfen, einen lebendigen<br />

inneren Frieden in ihrem täglichen Leben zu finden. Nun<br />

kommt der Meister des Jetzt endlich wieder. Verbringe<br />

einen unvergesslichen und zutiefst inspirierenden Abend<br />

mit Eckhart Tolle und sichere Dir jetzt die besten Tickets!<br />

Abonniere den Newsletter und erhalte exklusive <strong>Info</strong>rmationen zu Talks und Retreat.


www.tour2019.eckharttolle.de<br />

TERMINE & ORTE<br />

06. Oktober: Winterthur * (CH)<br />

12. Oktober: Salzburg (A)<br />

19. Oktober: Essen (D)<br />

24.–27. Oktober: Retreat<br />

Mecklenburgische Seenplatte (D)<br />

© Foto: Karolina Turek<br />

MIT DABEI IN WINTERTHUR,<br />

SALZBURG & ESSEN: Eckhart<br />

Tolles Partnerin Kim Eng mit<br />

ihrem Yoga-Workshop<br />

Präsenz durch Bewegung.<br />

ALLE WICHTIGEN INFORMATIONEN UND NEWS RUND<br />

UM ECKHART TOLLES BESUCH SIND HIER ZU FINDEN:


Inspiration zu fünf verbreiteten<br />

gesellschaftlichen Anliegen<br />

von Gabriel Palacios<br />

An dieser Stelle möchte ich neue, inspirative<br />

Perspektiven zu fünf gesellschaftlichen Anliegen<br />

vermitteln. Anliegen, mit welchen ich in meinen<br />

Therapiesitzungen vielfach konfrontiert werde.<br />

Ich habe erkannt, welche unvorstellbar positive<br />

Auswirkung eine neue Perspektive auf einen<br />

Menschen haben kann. Eine neue Perspektive<br />

kann uns Menschen das Gefühl zurückgeben,<br />

sich geschehen zu lassen und sich von dem Anliegen,<br />

das einem den Alltag erschwert, befreien<br />

zu dürfen. Die neue Perspektive kann uns dabei<br />

behilflich sein, eine Art versinnbildlichten Schalter<br />

in unserem Kopf einfach so auszuschalten.<br />

Unser Idealgewicht<br />

Als Therapeut habe ich erfahren, dass Gewichtsprobleme<br />

in unserer Gesellschaft hohe<br />

Aufmerksamkeit bekommen. Deshalb entwickelte<br />

ich <strong>für</strong> meine Klienten, die an Gewicht<br />

verlieren möchten, inspirierende, neue Perspektiven:<br />

Gabriel Palacios, geboren 1989, ist Hypnoseexperte<br />

und Autor der Bestseller Ich sehe dich<br />

(2012), Hypnotisiere mich (2013) und Lass dich<br />

einfach geschehen (2015). Seit seiner Teilnahme<br />

bei Uri Gellers TV-Highlight (Pro7, 2009)<br />

ist er ein gern gesehener Gast im Fernsehen.<br />

Er führt das Hypnosecenter in Bern (CH), ist<br />

Präsident des Verbandes Schweizer Hypnosetherapeuten,<br />

berät Unternehmen und referiert<br />

als Keynote-Speaker, mitunter auch<br />

<strong>für</strong> internationale Grosskonzerne. Sein Radio-Ratgeber<br />

«Palacios’ Mentaler Tipp» läuft<br />

wöchentlich in der Morgenshow des Berner<br />

Radios RADIO BERN1.<br />

<strong>Info</strong>rmationen zu seinen Veranstaltungen<br />

finden Sie auf Seite 30 sowie 62.<br />

Das Essen ist die Energie, mit der wir unseren<br />

Körper wertschätzen. Manche essen zu viel<br />

Süsses. Andere zu viel fettiges Essen oder einfach<br />

allgemein zu grosse Portionen. Achten<br />

wir ausschliesslich auf den Genuss des Essens,<br />

welches uns nicht gut tut, so stellen wir fest,<br />

dass dieser Genuss jeweils nur von sehr kurzer<br />

Dauer ist. Summieren wir alle die Sekunden,<br />

in welchen wir den Genuss verspüren, so<br />

gelangen wir beispielsweise beim Sündigen<br />

durch zu viel Schokolade auf maximal 10 Minuten<br />

Gaumengenuss täglich. Wir sollten uns<br />

dann mal vorstellen, dass dieses Verhalten<br />

vergleichbar ist mit dem langen Anstehen in<br />

einem Freizeitpark <strong>für</strong> eine Achterbahnfahrt<br />

von 10 Minuten Dauer. Die Warteschlange<br />

wäre so lange, dass sie bis zum Eingang des<br />

Freizeitparks reichen würde. Das hiesse, wir<br />

würden unseren gesamten Tag im Freizeitpark


Inspiration zu fünf verbreiteten Anliegen, von Gabriel Palacios<br />

95<br />

verbringen, während das Leben ausserhalb<br />

des Freizeitparks an uns vorbeiziehen würde.<br />

Und wenn wir uns vorstellen, wie sich geschmolzene<br />

Schokolade in unserer Hand anfühlt,<br />

so können wir uns vorstellen, wie sich<br />

unser Körper fühlt, wenn wir ihm zu viel<br />

Süsses geben. Das Süsse kann sich – in einer<br />

zu hohen Menge – stechend süss und klebrig<br />

anfühlen. Wir alle wissen auch, wie es sich<br />

anfühlt, wenn wir etwas Fettiges mit den<br />

Händen essen und danach alles, was wir mit<br />

den Händen anrühren, Fettflecken hat. Stellen<br />

wir uns vor, wie sich unsere Haare anfühlen,<br />

wenn sie fettig sind – stellen wir uns vor, wie<br />

sich unsere Haut anfühlt, wenn sie fettig und<br />

talgig ist – so möchten wir dieses Gefühl keineswegs<br />

zum Preis eines Stückes Pizza haben<br />

müssen. Wir dürfen das Gefühl geniessen, unseren<br />

Magen ganz leicht halten zu dürfen und<br />

so dem Idealgewicht von Tag zu Tag immer<br />

näher zu kommen.<br />

Wie wir besser einschlafen<br />

Die Fehlüberlegung vieler Menschen, die<br />

Mühe haben einzuschlafen, ist die, dass man<br />

um einschlafen zu können, möglichst wenig<br />

denken müsse. Doch dem ist nicht so. Im Gegenteil.<br />

Wer einschläft, durchläuft alle Stufen<br />

der Trance. Folglich denselben Zustand wie<br />

wir ihn haben, wenn wir uns in einer therapeutischen<br />

Hypnose befinden. In diesem<br />

Zustand denken wir nicht weniger. Im Gegenteil.<br />

Wir denken sogar sehr viel. Unsere<br />

Gehirnaktivität kann selektiv erhöht sein.<br />

Deshalb dürfen wir, wenn wir einschlafen<br />

möchten, im Grunde sehr viel denken. Doch<br />

natürlich möglichst nur Positives. Zum Beispiel<br />

kann man sich vorstellen, was man in<br />

Zukunft erreichen möchte. Oder man kann<br />

sich in eine Art Fantasiewelt begeben. Und<br />

ehe man sich versieht, hat sich der Schlaf wie<br />

ein Schleier um uns gehüllt.<br />

Unsere Schmerzen lindern<br />

Die einen halten es kaum aus, wenn das Wasser,<br />

in welchem sie schwimmen, kälter als 21<br />

Grad ist. Andere wiederum empfinden erst<br />

ein unerträgliches Gefühl der Kälte, wenn das<br />

Eiswasser kälter als 4 Grad ist. Wir wissen,<br />

dass Schmerz subjektiv ist. Wenn wir folglich<br />

unser Schmerzbild positiv beeinflussen möchten,<br />

so schliessen wir am besten unsere Augen<br />

und verändern unsere subjektive Wahrnehmung<br />

dem Schmerz gegenüber. Dies machen<br />

wir, indem wir dem Schmerz ein Gesicht geben.<br />

Da<strong>für</strong> stellen wir uns einfach vor, wie der<br />

Schmerz genau aussähe, könnten wir in unseren<br />

Körper hineinblicken und den Schmerz<br />

erkennen. Vielleicht hätte der Schmerz eine<br />

bestimmte Gestalt. Eine Form. Eine Farbe.<br />

Alsbald wir den Schmerz identifiziert haben,<br />

verändern wir ihn in der Vorstellung. Wir<br />

ändern seine Gestalt. Seine Beschaffenheit.<br />

Vielleicht auch seine Farbe. Und wenn wir die<br />

Augen öffnen, so verspüren wir, dass sich der<br />

Schmerz ganz anders anfühlt oder vielleicht<br />

sogar verschwunden ist.<br />

Eine fantastische Form, das Unterbewusstsein<br />

in positiver Hinsicht zu programmieren.<br />

Wie wir Nichtraucher bleiben<br />

Ein Raucher, der aufhören möchte zu rauchen,<br />

sollte sich dessen bewusst werden, dass er<br />

Rauch inhaliert. Rauch entsteht nur dort, wo<br />

etwas brennt. Rauch ist <strong>für</strong> unseren Körper<br />

im Grunde sehr unangenehm und löst im<br />

Normalfall ein Alarmsignal unseres Unterbewusstseins<br />

aus, damit wir dem bedrohlichen<br />

Feuer entfliehen könnten. Wir ekeln uns vor<br />

dem stechenden Rauch von Lagerfeuern. Dieser<br />

Rauch verdeutlicht uns, wie bitter, heiss,<br />

brennend, stickig und stechend sich Rauch<br />

eigentlich anfühlt. Nicht zu reden vom stechenden<br />

Rauch von brennendem Plastik. Eine<br />

Studie aus Sidney an Rauchern ergab, dass<br />

rund 75 Prozent aller Raucher durch alleinige<br />

Willenskraft davon abkommen können.<br />

Letztendlich kamen wir alle ohne Zigarette im<br />

Mund zur Welt. Und die Ruhe, die Raucher erst<br />

dann empfinden, wenn sie den ersten Zug der<br />

glühenden Zigarette inhalieren, können sie<br />

als Nichtraucher rund um die Uhr haben. Weil<br />

uns die frische Luft ein Gefühl der Freiheit geben<br />

kann, das ganz anders ist, als das Gefühl,<br />

das uns aromatisierter Rauch geben kann.


96 Inspiration zu fünf verbreiteten Anliegen, von Gabriel Palacios<br />

Unser Selbstbewusstsein stärken<br />

Wir alle haben ein Selbstbewusstsein. Denn<br />

allein schon wenn wir unser Selbstbewusstsein<br />

stärken möchten, beweist dies, dass wir<br />

uns eigentlich unseres Selbst bewusst sind.<br />

Andernfalls würden wir unserem Selbst nicht<br />

die Aufmerksamkeit geben, um es ins gestärkte<br />

Bewusstsein zu führen. Selbstbewusst<br />

zu sein, heisst, sich bewusst zu sein, wer man<br />

ist. Selbstsicher zu sein, heisst, sicher darin<br />

zu sein, was man denkt, was man sagt und<br />

was man tut.<br />

Selbstvertrauen zu haben, heisst, hinsichtlich<br />

dem, was man ist und was man tut eine Ruhe<br />

und eine Gewissheit zu haben. Eine Ruhe<br />

und eine Gewissheit, dass das, was man ist<br />

und was man tut genau so richtig ist, wie<br />

es ist. Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit<br />

und Selbstvertrauen fassen sich in unserem<br />

Selbstwertgefühl zusammen. Unser Selbstwert<br />

verdeutlicht uns, dass unser Selbst in<br />

dessen Weise, in dessen Sicherheit und Vertrauen<br />

wertvoll ist, so wie es ist. Um unser<br />

Auszug aus dem Buch<br />

«Lass Dich einfach geschehen»,<br />

erschienen im Cameo<br />

Verlag.<br />

Selbstbewusstsein zu stärken, sollten wir<br />

uns unseren Selbstwert ins Bewusstsein rufen,<br />

indem wir unsere Augen schliessen und<br />

uns an einen Moment aus der Vergangenheit<br />

erinnern, in welchem wir ganz stolz auf uns<br />

waren und Anerkennung bekamen. Wenn wir<br />

diesen Moment ganz intensiv wahrnehmen,<br />

programmieren wir unser Unterbewusstsein<br />

in dieser Hinsicht. Wir sollten uns dann in<br />

alltäglichen Situationen des Öfteren bewusst<br />

machen, dass wir derselbe Mensch sind, wie<br />

der aus jenem vergangenen, stolzen Moment.<br />

REISEN FÜR DIE SEELE<br />

22. – 28. Sept. Davos Ferienseminar<br />

Herzenswünsche hören und ihnen Kraft geben<br />

11. – 25. Okt. Wüstenreise Sinai, Katharinenkloster<br />

14. – 21. Nov. Delfinreise Marsa Alam Rotes Meer<br />

20. März – 4. April 2020 Ägypten Kultur und Natur<br />

Einzigartige Gruppenreisen, sorgfältig organisiert,<br />

harmonische Balance zwischen Besichtigungen,<br />

Natur, Ruhe und gemeinsam unterwegs sein.<br />

Kostenlose Videos: Seelengespräche<br />

Alle <strong>Info</strong>s bei: www.gabrielkraft.ch<br />

Maya Gabriel: mayagabriel@bluewin.ch


Die Quelle in Dir<br />

von Fabian Wollschläger<br />

Wir werden in eine Welt der Suchenden geboren, um Suchende zu werden und als Suchende zu sterben.<br />

Erst wenn wir nach unserer Unendlichkeit suchen, können wir unsere unendliche Suche beenden.<br />

Die Antworten auf unsere Fragen können nicht im Worte liegen.<br />

Doch das Wort kann uns zu dem führen, der sie kennt.<br />

Erhebend von dem, was wir niemals waren.<br />

Verbindend mit allem, was wir immer sind.<br />

So wird das erste Wort ein Ende sein.<br />

Und das letzte Wort dein Anfang sein.<br />

Wenn der Kopf nicht mehr antwortet, fängt<br />

das Herz an zu fragen.<br />

Wer bin ich?<br />

Was ist das, was ich als «Ich» bezeichne?<br />

Mein Name? Mein Alter? Und mein Beruf? Mein<br />

Familienstand? Mein Körper? Und mein Charakter?<br />

Meine Stärken? Und meine Schwächen? Meine<br />

Vergangenheit? Und meine Zukunft?<br />

Was bleibt, wenn ich einen Teil verliere, den ich<br />

zu meinem «Ich» zähle?<br />

Verliere ich dann einen Teil von mir?<br />

Was bleibt, wenn ich alles verliere, was ich zu<br />

meinem «Ich» zähle?<br />

Bin ich dann nichts mehr?<br />

Mein Name ist Fabian Wollschläger. Mein<br />

Leben hat vor 25 Jahren begonnen. Auf dieser<br />

Reise habe ich viel Leid erfahren. Ich fiel<br />

immer tiefer, bis ich letztlich am tiefsten<br />

Punkt den Menschen fand, der mich von<br />

meinem Leid befreite. Mich selbst. Diese<br />

Freiheit lebt in uns allen und sie bedarf nur<br />

einer einzigen Erkenntnis. Deswegen geht<br />

es nicht darum, wer ich bin. Es ist nur wichtig,<br />

warum ich bin: Ich bin <strong>für</strong> dich.<br />

Die Antwort, die folgt, ist die Wahrheit.<br />

Alles, was mit einem «Ich» anfängt, ist untrennbar<br />

mit seinem Ende verbunden. Sei<br />

es der Körper, den wir erhalten haben, die<br />

Beziehungen, denen wir uns hingeben, das<br />

Geld, das wir verdienen oder eine berufliche<br />

Karriere, die wir uns erarbeiten. Was von unserem<br />

«Ich» gewonnen wird, wird ebenso von<br />

unserem «Ich» verloren werden.<br />

Durch den Verlust entsteht eine innere Leere,<br />

die sich mit Wut, Trauer, Enttäuschung,<br />

Zweifeln oder Angst füllt. Um vor der Leere zu<br />

flüchten, wenden wir uns von unserem Inneren<br />

ab, indem wir uns nach Aussen kehren. In<br />

einem ewigen Krieg gegen unsere Leere bauen<br />

wir eine materielle Mauer aus einer geisti-


Die Quelle in Dir, von Fabian Wollschläger<br />

99<br />

gen Identität um uns. Wir versuchen unseren<br />

Körper zu korrigieren, neue Beziehungen zu<br />

erleben, Reichtum aufzubauen oder unsere<br />

Reputation zu erhöhen. Wir suchen neue<br />

Teile, mit denen wir die Grenzen unseres «Ich»<br />

füllen können, um vollständiger zu werden.<br />

Doch auch wenn wir unser Körpergewicht reduzieren,<br />

unseren Partner wechseln, viel Geld<br />

verdienen und berufliche Erfolge feiern, wird<br />

die innere Leere zurückkehren, sobald wir die<br />

Tiefe vermissen, in die uns oberflächliche Veränderungen<br />

nicht führen können. Bis wir die<br />

Ursache unserer Leere entdecken, leiden wir<br />

unter ihrer wiederkehrenden Ewigkeit, statt<br />

sie als Illusion zu entlarven, die nur durch<br />

uns zur Wirklichkeit wird. Ohne Rücksicht auf<br />

unsere Gefühle verbindet sie auch den sprudelndsten<br />

Anfang mit einem stillen Ende. Das<br />

Neue verliert seine bunten Farben und enttarnt<br />

sich als das blasse Alte. Bis wir erneut<br />

unseren Weg wechseln, um uns weiter auf<br />

der Suche nach Erfüllung im ewigen Kreis der<br />

Vergänglichkeit zu drehen. Erst wenn wir uns<br />

nach Innen kehren, lüftet die Illusion ihren<br />

Vorhang und die Wahrheit betritt die Bühne<br />

unseres Lebens.<br />

Der Eingang in unser Leid wird zum Ausgang<br />

aus unserem Leid.<br />

Der Ausgang aus unserem Leid wird zum Eingang<br />

in unsere Unendlichkeit.<br />

Die Unendlichkeit unseres Lebens erstreckt<br />

sich jenseits der Grenzen unseres «Ichs». Das,<br />

was wir als «Ich» bezeichnen, ist unsere Definition<br />

von uns. Unser Ego. Wenn uns jemand<br />

die Frage stellt, wer wir sind, antworten wir<br />

nicht, dass wir ein Teil des Kosmos sind, sondern<br />

wir nennen all die Eigenschaften, durch<br />

die wir uns voneinander unterscheiden. Folglich<br />

definieren wir etwas, indem wir es von<br />

allem anderen trennen. Wir bilden eine künstliche<br />

Grenze, die Verbundenes voneinander<br />

löst. Doch Verbundenes als Getrenntes wahrzunehmen,<br />

ist eine Illusion. Würden wir nicht<br />

etwas sein, könnten wir Alles sein. Würden<br />

wir nicht jemand sein, könnten wir jeder sein.<br />

Wir sind es, die durch unser Ego die Mauern<br />

unserer Realität erschaffen. Sie entstehen, bestehen<br />

und fallen durch uns. Unendlichkeit<br />

bedeutet, von der entmachteten Wirkung zur<br />

ermächtigten Ursache zu werden.<br />

Von einem Tropfen zur Quelle.<br />

Von der Schöpfung zum Schöpfer.<br />

Von einem Bild Gottes<br />

zu einem Ebenbild Gottes.<br />

Die Unendlichkeit ist Frage und Antwort. Nur<br />

wenige finden sie, weil der Weg zu ihr sich<br />

dort versteckt, wo niemand sie suchen will. In<br />

unserer Leere. Wir alle kennen sie, denn wir<br />

alle leben in einer Welt, die uns lehrt zu trennen,<br />

statt zu verbinden.<br />

Die Leere kann uns einen Tag besuchen oder<br />

ein ganzes Leben in uns einziehen. Sie klopft<br />

nicht an unserer Türe, sondern bricht in uns<br />

ein. Entweder schleicht sie als schwache Brise<br />

durch ein offenes Fenster unbemerkt in unser<br />

Haus oder sie reisst als wütender Sturm<br />

das Dach unseres Zuhauses ab. Mit jedem<br />

Einbruch stiehlt sie einen Teil von uns. Am<br />

Tag ein schlichtes Detail, in der Nacht unsere<br />

fantastischsten Träume. Manchmal raubt sie<br />

uns vor unseren Augen aus, ein anderes Mal<br />

werden wir hinter unserem Rücken geplündert.<br />

Während wir äusseren Reichtum gewinnen,<br />

können wir in innerer Armut versinken.<br />

Wir können alles verlieren. Von unserem Lachen,<br />

bis zu unserer Liebe. Am schlimmsten<br />

schmerzt die Trennung von der Verbindung<br />

zu unserem Selbst.<br />

Doch jedes Leid birgt die Chance, dich von der<br />

endlosen Suche im Aussen abzuwenden und<br />

dich stattdessen endlich nach innen zu wenden.<br />

So kann dein grösster Verlust zu deinem<br />

höchsten Gewinn werden – denn nur etwas,<br />

das leer ist, kann gefüllt werden.<br />

Dieses Buch wurde nicht in Worten geschrieben,<br />

sondern in Wahrheiten gemalt. Allerdings<br />

nutzt es nicht den Pinsel der Poesie, nur<br />

um die Leere einer Leinwand zu verdecken,<br />

bis sie in einem neuen Rahmen wiederkehrt.<br />

Wenn wir unserer Leere einen neuen Rahmen


100


Die Quelle in Dir, von Fabian Wollschläger 101<br />

schenken, den wir jedoch mit alten Grenzen<br />

füllen, werden wir auch das nächste Bild unseres<br />

Lebens als Suchender zeichnen. Erst<br />

wenn wir alle Rahmen verlieren, können wir<br />

in den Farben der Unendlichkeit das Meisterwerk<br />

unseres Lebens malen.<br />

Dieses Buch wird dich lehren, jeder zu sein,<br />

während du jemand bist. Sobald du dieses Bewusstsein<br />

erreichst, verlässt du deine Grenzen<br />

und öffnest das Tor zu deiner Unendlichkeit.<br />

Um nicht mehr ein Opfer deiner Lebensumstände<br />

zu sein, erfährst du, wie du deine Gedanken<br />

und Gefühle nutzen kannst, damit du<br />

durch die Verbindung mit deinem Inneren<br />

deine äussere Welt erschaffst.<br />

Um nicht mehr deiner Energielosigkeit zu erliegen,<br />

wirst du lernen, deine Energie zu regulieren<br />

und dich von belastenden Energien<br />

zu lösen, damit du ein ungeahntes Potenzial<br />

freisetzen kannst, das deine Wünsche manifestiert.<br />

Um dem ewigen Kreis aus Freude und Trauer<br />

zu entkommen, wirst du verstehen, dich von<br />

deinem Leid zu lösen und deine innere Leere<br />

zu füllen, damit du dich von einem linearen<br />

Wesen zu einem multidimensionalen Schöpfer<br />

entwickelst.<br />

Um nicht mehr ein Produkt der Vergangenheit<br />

zu sein, wirst du lernen, die Zeit zu nutzen<br />

und dich dem Moment hinzugeben, damit<br />

deine Gegenwart nicht nach deiner Vergangenheit,<br />

sondern nach den Visionen deiner<br />

Zukunft erbaut wird.<br />

Du verlässt das Feld der endlichen Möglichkeiten<br />

und trittst ein in das Feld der unendlichen<br />

Möglichkeiten. Du löst deine Grenzen<br />

und wirst grenzenlos. Nicht durch ein Buch,<br />

einen Kurs oder ein Seminar. Nicht durch einen<br />

Therapeuten, einen Trainer oder ein Medium,<br />

sondern aus der stärksten Kraft, die<br />

dich immer umgab, umgibt und dich niemals<br />

verlassen wird.<br />

Aus deiner eigenen Kraft.<br />

Es existiert bereits alles in dir, was du dir<br />

wünschst. Das Einzige, was den unerschöpflichen<br />

Überfluss des Universums und dich<br />

Beim vorliegenden Text handelt es sich um<br />

einen Auszug aus Fabian Wollschlägers Bestseller<br />

Die Quelle in dir: Aus der Leere in deine<br />

Unendlichkeit.<br />

<strong>Info</strong>rmationen zu Fabian Wollschläger und<br />

zu seinem Vortrag in Basel finden Sie auf der<br />

Seite 61.<br />

trennt, bist du. Befreist du dich von deinem<br />

Leid, verbindest du dich mit ewigem Glück.<br />

Befreist du dich von allen Grenzen, dann verbindest<br />

du dich mit ewiger Fülle.<br />

Jeder Moment ist der erste Moment deines<br />

weiteren Lebens.<br />

Jetzt ist der Moment, um ein neues Leben zu<br />

beginnen.<br />

Aus der Leere in die Unendlichkeit.<br />

Impressum<br />

<strong>Psi</strong>-<strong>Info</strong> – Das Magazin des Basler <strong>Psi</strong>-Vereins<br />

Nummer <strong>42</strong>, August 2019<br />

Erscheint halbjährlich.<br />

Herausgeber: Basler <strong>Psi</strong>-Verein, www.bpv.ch<br />

Redaktion: Lucius Werthmüller, luci@bpv.ch<br />

Diese Ausgabe enthält Beiträge von Tom<br />

Mögele, Gabriel Palacios, Eckhart Tolle, Christine<br />

Vosseler, Lucius Werthmüller, Fabian<br />

Wollschläger<br />

Fotonachweis: Fotos S. 78 und 79 von Markus<br />

Kappeler<br />

Gestaltung: Therese Hartmann<br />

Lektorat: Sabin Sütterlin<br />

Inserate-Verwaltung: Pablo Heist<br />

Kontakt: marketing@bpv.ch<br />

<strong>Druck</strong>: <strong>Druck</strong>erei Borchert<br />

Auflage: 30‘000 Exemplare<br />

Inserate- und Redaktionsschluss:<br />

<strong>Psi</strong>-<strong>Info</strong> Nr. 43: 15. November 2019<br />

Das <strong>Psi</strong>-<strong>Info</strong> 43 erscheint am 1. Januar 2020<br />

© Basler <strong>Psi</strong>-Verein


102<br />

Durch MindFlow das Leben verändern<br />

von Tom Mögele<br />

Die meisten Menschen sind darauf aus,<br />

Stress, Ärger und Konflikte zu vermeiden. Das<br />

ist durchaus verständlich, denn durch Stress<br />

wird der Fluss der Lebensenergie blockiert,<br />

und unser Energieniveau sinkt; die Folge sind<br />

Krankheiten, Erschöpfung, psychische Störungen<br />

und ganz allgemein ein an Leib und<br />

Seele geschwächter Mensch.<br />

Die gute Nachricht lautet: Sie können sich den<br />

Stress, mit dem Sie konfrontiert werden, zum<br />

Beispiel wenn jemand wütend auf Sie ist, zunutze<br />

machen, und zwar indem Sie ihn nicht<br />

als etwas Negatives abwehren, sondern ihn<br />

einfach als eine Form von Energie betrachten,<br />

die Ihnen zur Verfügung steht.<br />

Tom Mögele war schon als Kind hellsichtig<br />

und konnte viele Geschehnisse vorausahnen.<br />

Dies war <strong>für</strong> ihn wie auch <strong>für</strong> sein Umfeld<br />

nicht einfach. Aufbauend auf seinen eigenen<br />

Erfahrungen sowie seiner Coaching- und Seminartätigkeit<br />

hat er MINDFLOW entwickelt<br />

– ein neues Verständnis von Ärger, Stress<br />

und Blockaden als unendlicher Quelle von Lebensenergie<br />

und eine Möglichkeit, in einen<br />

Bewusstseinszustand zu gelangen, in dem es<br />

kein Tun und kein Wollen mehr gibt, uns aber<br />

sämtliche Möglichkeiten offenstehen. Tom<br />

Mögele hat zeit seines Lebens gesucht und<br />

geforscht, um diese Techniken und Fähigkeiten<br />

zu entwickeln. Er gibt sein Wissen nun in<br />

Büchern und Seminaren weiter.<br />

<strong>Info</strong>rmationen zu Tom Mögele und seinen Angeboten<br />

in Basel finden Sie auf der Seite 56.<br />

Ihr Chef lässt seine Launen an Ihnen aus? Super!<br />

Anstatt zu erlauben, dass er Ihnen den<br />

letzten Nerv und damit Ihre Energie raubt,<br />

können Sie anhand der Tools und Praktiken<br />

von MindFlow zum einen da<strong>für</strong> sorgen, dass<br />

es ihm nicht gelingt, Sie fertigzumachen; zum<br />

anderen können Sie mit dieser geballten Energie<br />

Ihr eigenes Energieniveau anheben.<br />

Im Sinne einer Win-win-Situation profitiert<br />

auch der Chef davon, denn er wird einen Teil<br />

seiner Blockaden los, und sein Energiepegel<br />

steigt ebenfalls. Um das zu bewerkstelligen,<br />

müssen Sie in das G4-Bewusstsein wechseln.<br />

Anhand eines eigenen Erlebnisses möchte ich<br />

Ihnen an dieser Stelle eine Idee geben, wie Sie<br />

im G4 «wie nebenbei» inmitten des Alltags<br />

die Blockade eines Mitmenschen triggern und<br />

zu deren Lösung beitragen können:<br />

Ich fliege oft in sehr legerem Outfit – so wie<br />

kürzlich nach Berlin: in kurzer Hose, T-Shirt<br />

mit Loch, Turnschuhen … Trotzdem flog ich<br />

in der Businessclass. Als ich gerade auf der<br />

Fluggastbrücke stand, drängelte sich ein


Durch MindFlow das Leben verändern, von Tom Mögele<br />

103<br />

Was ist G4?<br />

Der Begriff stammt aus der Quantenfeld-<br />

Theorie des deutschen Physikers Burkhard<br />

Heim (1925 - 2001). Diese postuliert, dass es<br />

12 Dimensionen gibt. G4 wird darin als die<br />

höchste Energieebene bezeichnet.<br />

Zu den mathematischen Theorien von Burkhard<br />

Heim existieren zahlreiche Bücher, die<br />

allerdings schwer lesbar sind.<br />

Mann im Anzug an mir vorbei, fuhr mir mit<br />

seinem Rollkoffer noch fast über den Fuss,<br />

und ich dachte: «Wow, so viel Energie …!» Ich<br />

machte ihm Platz und bot ihm mit einer einladenden<br />

Geste an: «Sie dürfen gerne vor mir<br />

fliegen.» Er schaute mich an, und ihm fiel die<br />

Kinnlade herunter.<br />

Nun hatte er zu allem Überdruss das grosse<br />

Problem, dass er auch noch in derselben Reihe<br />

mit mir sitzen musste: Ich hatte in Reihe<br />

3 den Platz am Gang, während er am Fenster<br />

sass. Ich drehte mich zu ihm hin und sagte:<br />

«Oh, wir fliegen ja doch zusammen!»<br />

Der Mann nahm während des ganzen Flugs<br />

kein Getränk und kein Frühstück; er klappte<br />

nur schnell seinen Laptop auf und hackte<br />

darauf ein. Beim Aussteigen trat ich erneut<br />

einen Schritt nach hinten, um ihm Platz zu<br />

machen, und meinte zu ihm: «Jaaa, Sie haben<br />

es ja eilig. Bitte!»<br />

Ich habe ihn nicht schlecht behandelt, ich<br />

habe ihn nicht beschimpft. Ich habe nur signalisiert:<br />

«Hej, ist okay, ist cool …» Ich hatte<br />

Energie – und meinen Sie, dass der Mann das<br />

nächste Mal auf der Fluggastbrücke wieder<br />

drängelt und jemandem mit dem Trolley über<br />

den Fuss rollt? Nein, höchstwahrscheinlich<br />

nicht.<br />

Der Mann hätte genauso gut über meinen<br />

Spruch lachen können – das wäre die «richtige»<br />

Reaktion gewesen. Dann hätten wir eine<br />

Weile geredet, und alles wäre nett verlaufen.<br />

Ich hätte auch in den Kampf-Modus gehen<br />

und meinen Platz mit einer entsprechenden<br />

Ansage behaupten können. Aber mit meiner<br />

gelassenen Reaktion ging es mir auf dem Flug<br />

richtig gut: Ich schaute immer wieder zu dem<br />

Mann hinüber und dachte: «Der arme Kerl<br />

muss jetzt so auf sein Laptop reinhacken…»<br />

Wir müssen nicht mehr mit anderen kämpfen,<br />

wir können mit ihnen interagieren!<br />

Mind-Flow ist <strong>für</strong> Menschen gedacht, die sich<br />

in angespannten Situationen befinden, die Ärger<br />

in der Familie, mit dem Partner, den Kindern<br />

oder im Job haben. Sobald Sie Mind-Flow<br />

in Ihr Leben integriert haben, wird Ihr Leben<br />

einfacher. Auf meinen Seminaren sage ich immer<br />

etwas provokant: «Das Leben wird dann<br />

langweilig.» Warum? Weil Sie keinen Stress<br />

mehr haben und lernen, Ihr Leben auf einer<br />

höheren Ebene neu auszurichten.<br />

Es geht aber nicht nur um ein Erfassen auf<br />

Verstandesebene; darüber hinaus werden Körper-<br />

und Energieübungen vorgestellt, die Sie<br />

auf einer immer tieferen Ebene neu begreifen<br />

lassen. Das Wissen geht ins Bewusstsein Ihrer<br />

Zellen über: Ja, Zellen haben ein Bewusstsein<br />

und verfügen über eine eigene Intelligenz; sobald<br />

sie etwas Positives erlebt haben, wollen<br />

sie diese Erfahrung wiederholen.<br />

Sind wir im G4, werden zwei Hormone stärker<br />

ausgeschüttet: zum einen Serotonin, das<br />

Glückshormon, zum anderen das Bindungshormon<br />

Oxytocin, das uns sozusagen als<br />

«Nebeneffekt» auch jünger aussehen lässt, da<br />

sich unsere Muskeln entspannen.<br />

Genau das ist Heilung! Selbst wenn es <strong>für</strong><br />

kurze Zeit so aussehen mag, als stünde der<br />

Mann als Verlierer da: Er hat nur seine Blockade<br />

verloren! Er hat verloren, dass er sich<br />

vordrängeln muss.


104<br />

Praxis <strong>für</strong> Bewusstseinswandel<br />

Knacke deinen Ahnen Code und du bist frei<br />

Systemischer Kinesiologie-Lehrgang zum Ahnen Code Practitioner<br />

Ein praxis- und prozessorientierter Lehrgang in<br />

systemischer Kinesiologie von Januar bis Dezember 2020.<br />

Befreie dich aus deinen emotionalen Konflikten deiner Vergangenheit,<br />

um gesund, glücklich, finanziell unabhängig, erfolgreich und frei zu werden<br />

und das Leben zu führen, von dem du schon immer geträumt hast.<br />

Du kannst dir, wenn du möchtest, eine eigene Praxis als Ahnen Code Practitioner aufbauen.<br />

Wenn du schon beraterisch oder therapeutisch tätig bist, kannst du die Ahnen Code Methode<br />

in deine Arbeit integrieren oder sie als alleinige Methode anwenden.<br />

Voraussetzung dazu ist das 2-Tages Grundlagenseminar: Das Verhaltensbarometer – Meine<br />

Reise ins Paradies, 7. + 8. Sept. oder 23. + 24. Nov. 2019, weitere Daten auf Anfrage.<br />

Praxis <strong>für</strong> Bewusstseinswandel, Ursula Garo<br />

+41 (0)79 245 33 27, www.ursulagaro.ch, info@ursulagaro.ch


Daniel N. Zuber<br />

Persönlichkeitsberatung<br />

Energiearbeit<br />

Tierkommunikation<br />

Reinigungsrituale<br />

Räucherungen<br />

Daniel N. Zuber<br />

Rumermatt 11<br />

5225 Bözberg<br />

www.daniel-n-zuber.ch<br />

info@daniel-n-zuber.ch<br />

+41 78 662 99 54


Gordon Smith<br />

Grundkurs: Medialität entwickeln<br />

Datum<br />

Ort<br />

Montag -Freitag, 18.-22. November 2019<br />

Das denken unsere Gäste:<br />

Hotel Hofmatt, Münchenstein<br />

Ich bin von Gordon Smith begeistert. Er verkörpert <strong>für</strong> mich eine grosse Wahrhaftigkeit ohne jegliche<br />

Überheblichkeit – im Gegenteil auf eine sehr bescheidene selbstverständliche Art strahlt er<br />

eine Liebe aus wie wenige Menschen. Anfangs war ich eine wenig verblüfft über die Menge der<br />

Teilnehmenden – hat jedoch schnell auch gestimmt, vor allem in dem Kontext, immer wieder<br />

mit anderen dadurch üben zu können. Das Essen war sehr gut – da habe ich woanders schon ganz<br />

anderes erlebt. Also rundum super – habe ich <strong>für</strong> den Folgekurs bereits angemeldet. C.M.<br />

Weitere <strong>Info</strong>rmationen finden Sie auf Seite 24.<br />

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


Das neue Buch des<br />

weltbekannten<br />

Schamanismus-Experten<br />

Alberto Villoldo<br />

Schamanische<br />

Schöpferkraft<br />

224 Seiten | CHF 25,90*<br />

ISBN 978-3-7787-7547-9<br />

www.arychonon.com<br />

Stephanie Walz<br />

(* empf. VK-Preis)<br />

integral-lotos-ansata.de<br />

nz_Villoldo_Schoepferkraft_PSI_<strong>Info</strong>_64x90.indd 1 08.02.19 16:51<br />

Jenseitskontakte<br />

sind keine Zauberei<br />

Sue Dhaibi<br />

Mit dem Jenseits<br />

kommunizieren<br />

224 Seiten | CHF 28,90*<br />

ISBN 978-3-7787-7540-0<br />

(* empf. VK-Preis)<br />

integral-lotos-ansata.de


Geschäftsbedingungen, <strong>Info</strong>rmationen 109<br />

Anmeldung<br />

Für öffentliche Veranstaltungen wie Vorträge<br />

ist keine Anmeldung erforderlich.<br />

Bei geschlossenen Veranstaltungen wie<br />

Workshops und Privatkonsultationen ist eine<br />

Anmeldung nötig. Diese ist verbindlich.<br />

Die Anzahl der Teilnehmenden ist nur in wenigen<br />

Fällen begrenzt und dann beim jeweiligen<br />

Anlass vermerkt. Die Veranstalter behalten<br />

sich vor, Interessenten ohne Angabe von<br />

Gründen zurückzuweisen.<br />

Findet eine Veranstaltung nicht statt, zahlt<br />

der Veranstalter schon eingezahlte Kurskosten<br />

zurück. Weitergehende Forderungen können<br />

nicht erhoben werden.<br />

Annullation<br />

Nichtinanspruchnahme der ganzen oder<br />

eines Teils der Dienstleistung berechtigt zu<br />

keinem Ersatzanspruch oder Rückerstattung.<br />

Bei Rücktritt bis eine Woche vor der Veranstaltung<br />

behalten sich die Veranstalter vor,<br />

CHF 50.- als Bearbeitungsgebühr einzubehalten.<br />

Bei Abmeldungen eine Woche vor Kursbeginn<br />

oder später wird die volle Kursgebühr<br />

in Rechnung gestellt, es sei denn, es wird eine<br />

Ersatzperson gestellt.<br />

Telefonisch vereinbarte Termine <strong>für</strong> Privatkonsultationen<br />

sind verbindlich. Absagen sind<br />

nur bis 48 Stunden (ohne Wochenende) vor<br />

dem vereinbarten Termin möglich; dabei werden<br />

CHF 50.- als Bearbeitungsgebühr fällig.<br />

Bei späterer oder nicht erfolgter Abmeldung<br />

wird der ganze Betrag in Rechnung gestellt.<br />

Bezahlung<br />

Die gesamten Kosten sind vor Kursbeginn zu<br />

überweisen, sofern nichts anderes vereinbart<br />

wurde. Falls Sie sich kurzfristig angemeldet<br />

und bezahlt haben, bringen Sie bitte Ihren<br />

Zahlungsbeleg mit. Teilnehmende, die ihre<br />

Restzahlungen in bar vornehmen möchten,<br />

werden gebeten, dies mindestens 20 Minuten<br />

vor Veranstaltungsbeginn zu erledigen.<br />

Haftungsausschluss<br />

Jeder Referierende und Teilnehmende ist <strong>für</strong><br />

seine Äusserungen, Handlungen und Entscheidungen<br />

selbst verantwortlich.<br />

Wir geben keine Heilungsversprechen ab<br />

und übernehmen keine Haftung <strong>für</strong> die Ergebnisse<br />

von Behandlungen sowie <strong>für</strong> Ratschläge,<br />

die Besuchende während einer<br />

Veranstaltung erhalten. Die Verantwortung<br />

<strong>für</strong> Ihre Entscheidungen bleibt in jedem Fall<br />

bei Ihnen. Alle Versicherungen (Unfall, Haftpflicht,<br />

Annullation) sind Sache der Teilnehmenden.<br />

Sekretariat<br />

Das Sekretariat des Basler <strong>Psi</strong>-Vereins ist von<br />

Montag bis Freitag von 10.00 - 12.00 Uhr und<br />

von 15.00 - 17.00 Uhr besetzt. Während der<br />

Basler Schulferien sind wir nur unregelmässig<br />

erreichbar.<br />

Kosten<br />

Es sind jeweils zwei Preise angegeben. Der<br />

günstigere Tarif gilt <strong>für</strong> Mitglieder des BPV.<br />

Wenn es Ihnen nicht möglich ist, den regulären<br />

Betrag zu bezahlen, ist in begründeten<br />

Fällen eine Ermässigung möglich. Anfragen<br />

richten Sie an das Sekretariat.<br />

Anreise an die Neuweilerstrasse 15<br />

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Ab Bahnhof<br />

Basel SBB direkt mit dem Tram Nr. 8 bis zur<br />

Haltestelle Neubad. Von dort 100 Meter zu<br />

Fuss in Fahrtrichtung auf der linken Strassenseite.<br />

Der Basler <strong>Psi</strong>-Verein befindet sich im<br />

blauen Haus an der Neuweilerstrasse 15.<br />

Eine Wegbeschreibung finden Sie auf:<br />

www.bpv.ch<br />

Hinweis zum Sprachgebrauch<br />

Zugunsten eines besseren Leseflusses verzichten<br />

wir zuweilen auf Umschreibungen<br />

wie «Referentinnen und Referenten», «Referent/innen»<br />

oder «ReferentInnen». Selbstverständlich<br />

beziehen wir Frauen immer ebenso<br />

ein wie Männer.<br />

<strong>Info</strong>rmationen<br />

Abonnieren Sie kostenlos unseren wöchentlichen<br />

elektronischen Newsletter auf:<br />

www.bpv.ch


110<br />

Mitgliedschaft beim Basler <strong>Psi</strong>-Verein<br />

Was ist der Basler <strong>Psi</strong>-Verein?<br />

Der Basler <strong>Psi</strong>-Verein (BPV) veranstaltet Vorträge,<br />

Demonstrationen, Seminare, Workshops<br />

sowie Ausbildungen zu Themen aus dem Bereich<br />

der Para psy chologie, der Esoterik und<br />

der Spiritualität. Zudem bietet er private Konsultationen<br />

mit renommierten Heilerinnen<br />

und Heilern, Medien und Sensitiven aus aller<br />

Welt an.<br />

Zurzeit gehören ihm rund 2‘000 Mitglieder<br />

aus Basel, der übrigen Schweiz und den Nachbarländern<br />

an. Die Mitgliedschaft steht jeder<br />

Person offen, die an den genannten Gebieten<br />

interessiert ist. Es werden weder Vorkenntnisse<br />

noch aktive Mitarbeit erwartet. Der Verein<br />

ist politisch und konfessionell neutral.<br />

Der Verein wurde 1967 von Matthias Güldenstein<br />

unter dem Namen «Parapsychologische<br />

Arbeitsgruppe» gegründet.<br />

Seit 1991 ist Lucius Werthmüller Präsident des<br />

BPV. Dem Vorstand gehören weiter an: Roland<br />

Frank (sozio-kultureller Animator), Eva Güldenstein<br />

(Leiterin <strong>Psi</strong> Zentrum Basel), Antoinette<br />

Osterwald (Körpertherapeutin), Pablo<br />

Sütterlin und Christine Vosseler (Astrologin).<br />

Matthias Güldenstein ist Ehrenpräsident des<br />

Vereins.<br />

Seit 1997 besitzt der BPV den Status der Gemeinnützigkeit<br />

und ist von der Steuerpflicht<br />

befreit. Spenden und Zuwendungen von mindestens<br />

CHF 100.- an den Verein sind somit<br />

steuerlich absetzbar. Details auf Anfrage.<br />

Was bezweckt der Basler <strong>Psi</strong>-Verein?<br />

Zweck des Vereins ist es, Erkenntnisse und<br />

Phänomene aus allen Gebieten der Parapsychologie<br />

und anderer Grenzwissenschaften zu<br />

fördern. Ausserdem kooperiert er mit anderen<br />

Gesellschaften, Gruppen und Institutionen,<br />

die gleiche oder ähnliche Ziele verfolgen.<br />

Wie werde ich Mitglied?<br />

Wenn Sie Mitglied werden wollen, melden Sie<br />

sich am Besten auf unserer Website an: www.<br />

bpv.ch/mitgliedschaft. Andernfalls können Sie<br />

sich auch telefonisch bei unserem Sekretariat<br />

anmelden. Wir senden Ihnen die Unterlagen<br />

und einen Einzahlungsschein.<br />

Bitte geben Sie Namens-, Adress- oder sonstige<br />

Änderungen dem Sekretariat bekannt.<br />

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen unser<br />

Sekretariat unter der Nummer +41 (0)61 383<br />

97 20 von Montag bis Freitag von 10.00 - 12.00<br />

und von 15.00 - 17.00 Uhr zur Verfügung.<br />

Mitgliederbeiträge<br />

Mitgliedschaft 1.8.2019 - 31.12.2020<br />

Reguläre Mitgliedschaft:<br />

195.- CHF<br />

Paare im selben Haushalt: 270.- CHF<br />

Personen im selben Haushalt: 135.- CHF<br />

Schüler und Studierende:<br />

135.- CHF<br />

AHV- und IV-Rentner, Erwerbslose: 135.- CHF<br />

Vorteile der Mitgliedschaft<br />

Mit dem gültigen Mitgliederausweis bezahlen<br />

Sie bei den Anlässen der Basler <strong>Psi</strong>-Veranstaltungen<br />

GmbH und des <strong>Psi</strong> Zentrums Basel<br />

einen ermässigten Preis. Nach Bezahlung des<br />

Beitrags erhalten Sie einen Gutschein <strong>für</strong> eine<br />

Abendveranstaltung 2019. Den Mitgliederausweis<br />

2020 sowie zwei Gutscheine senden<br />

wir Ihnen zusammen mit der Einladung zur<br />

Mitgliederversammlung Mitte Januar 2020<br />

zu. Weiter bietet der Basler <strong>Psi</strong>-Verein den<br />

Mitgliedern kostenlose Veranstaltungen (siehe<br />

hintere Umschlagseite) und Live-Streams<br />

von Events an. Ausserdem erhalten Sie als<br />

Mitglied Zugriff zum exklusiven Mitgliederbereich<br />

auf unserer Website mit vielen Videos<br />

von Referenten wie Joe Dispenza, Deepak<br />

Chopra, Gordon Smith, James van Praagh,<br />

Gregg Braden oder Neale Donald Walsch.<br />

Zweimal jährlich wird Ihnen unser Programm<br />

zugestellt. Fachleute stehen Ihnen <strong>für</strong> <strong>Info</strong>rmationsgespräche<br />

und Auskünfte kostenlos<br />

zur Verfügung. Wöchentlich erhalten Sie unser<br />

Rundmail mit Veranstaltungsankündigungen,<br />

<strong>Psi</strong>-News und Fernsehtipps.<br />

Vor allem unterstützen Sie durch Ihre Mitgliedschaft<br />

unsere Bemühungen, eine breite<br />

Öffentlichkeit über alle Grenzgebiete der<br />

Wissenschaft sachlich zu informieren und<br />

unsere kostenlose Beratungstätigkeit <strong>für</strong><br />

Hilfesuchende. Bei Fragen wenden Sie sich<br />

bitte an unser Sekretariat.


Gabriel Palacios<br />

Hypnosetherapie-Diplomlehrgang NGH und VSH<br />

Datum<br />

Start: Freitag, 20. September 2019<br />

Ort<br />

Gasthof Mühle, Aesch<br />

Das denken unsere Gäste:<br />

Das Seminar mit Gabriel Palacios war absolut brilliant. Ein Spitzen-Trainer — klar, sehr<br />

ausdrucksstark und ein überzeugender Experte. Super Schritt <strong>für</strong> Schritt erklärt. Begleitet<br />

von einem exzellenten Skript. Seine authentische Art berührte und veranlasste zu voller<br />

Aufmerksamkeit. Die vermittelten Inhalte wurden von ihm klar strukturiert und mit erfrischenden<br />

Beispielen unterlegt. Ein Tag - eine absolute Bereicherung und ein Einblick in ein faszinierendes<br />

Thema. R.K.<br />

Weitere <strong>Info</strong>rmationen finden Sie auf Seite 31.<br />

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


Für Mitglieder kostenlos<br />

16. August 2019<br />

Gordon Smith<br />

25. September 2019<br />

Steven Upton<br />

8. Oktober 2019<br />

Colin Hall<br />

10. Oktober 2019<br />

Christoph Bürer,<br />

Hannes Guggenbühl<br />

27. August 2019<br />

Martina Camenzind<br />

31. Januar 2020<br />

Fabian Wollschläger<br />

29. Oktober 2019<br />

Saira Serikbajewa<br />

29. November 2019<br />

Galsan Tschinag<br />

Tickets zu allen Events unter: www.bpv.ch<br />

Der Basler <strong>Psi</strong>-Verein bietet seit 50 Jahren ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm zu den Themen<br />

Geistiges Heilen, Medialität, Schamanismus und spirituelle Entwicklung.<br />

Als Mitglied zahlen Sie bei allen Veranstaltungen einen reduzierten Preis, erhalten zwei Gutscheine<br />

<strong>für</strong> Vorträge und profitieren von weiteren Vorteilen wie z.B. kostenlosen Veranstaltungen.<br />

Alle <strong>Info</strong>s zum BPV, zu unseren Veranstaltungen und zur Mitgliedschaft<br />

finden Sie unter www.bpv.ch/mitgliedschaft.<br />

Basler<br />

<strong>Psi</strong><br />

Verein

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!