Unsere_Teams_2019

muehlacker.tagblatt

04 UNSERE TEAMS TSV Phönix Lomersheim

Bezirksliga

Bezirk Enz-Murr

NK Croatia Bietigheim 2.

FSV 08 Bissingen II 3.

SV Leonberg/Eltingen 4.

TSV Merklingen 5.

SKV Rutesheim II 6.

SV Perouse 7.

TSV Schwieberdingen 8.

TSV Heimsheim 9.

TSV Höfingen 10.

TV Aldingen 11.

FV Löchgau II 12.

MTV 1846 Ludwigsburg* 13.

TSV Phönix Lomersheim ▲

AKV B.G. Ludwigsburg ▲

Drita Kosova Kornwestheim ▲

SV Gerbersheim


Vier Aufsteiger / Kein Absteiger

*Die SpVgg 07 Ludwigsburg (13. Platz in der Vorsaison)

hat sich zuletzt dem MTV Ludwigsburg angeschlossen.

Realistischer Antreiber: Trainer Simon Roller

hat einen guten Draht zu den Spielern und

einen Plan für die Spielzeit in der neuen Liga.

Phönix ist heiß auf die Bezirksliga

Aufsteiger Lomersheim strebt einen Platz im gesicherten Mittelfeld an

Von Maik Disselhoff

Los geht’s: Der TSV Phönix Lomersheim

hat den Aufstieg gefeiert und kann jetzt

wieder in der Bezirksliga Enz-Murr auflaufen.

Eine spannende Frage wird sein,

wie es der Mannschaft gelingt, den Abgang

von Top-Spieler und Torgarant Sebastian

Fischer zu verkraften.

Das Team habe Qualität und Erfahrung

verloren, sagt Trainer Simon Roller mit

Blick auf Spieler wie Fischer oder Daniel

Münchinger, die ihm künftig nicht mehr

zur Verfügung stehen. Aber es gibt Verstärkung,

auf die der Coach bauen kann.

„Mit Lukas Buck, der vom Oberligisten

FSV 08 Bissingen zu uns kommt, haben

wir einen dicken Fisch mit viel Erfahrung

an Land gezogen“, sagt Roller.

Wieder zurück in Lomersheim ist zudem

Arsim Susuri, der vom SC Hohenhaslach

kommt. Vielversprechende junge

Spieler seien mit Maximilian Aichele und

Nicolas Pyrtek mit an Bord. Ersterer

spielte beim CfR Pforzheim in der A-Jugend,

Pyrtek kommt von der A-Jugend

des VfB Bretten. Neben diesen neuen

Kräften zählt Roller auch auf Vojtec Trusina

aus Tschechien, der die Mannschaft

bereits nach der Winterpause unterstützt

habe, und auf Yaya Youssouf, einen

Flüchtling aus Togo.

Roller weiß, dass die Bezirksliga eine

andere Hausnummer ist als die Kreisliga

A 3. Jeder Spieler müsse deshalb eine

Schippe drauflegen. Schnelles Umschalten,

hohes Tempo: Wenn die Truppe ihr

Ziel in der Bezirksliga erreichen will, muss

zum Saisonanpfiff vor allem die Fitness

stimmen. Die Marschrichtung gibt der

Trainer klar vor: „Wir möchten mit dem

Abstieg nichts zu tun haben, möglichst

schnell die magischen 40 Punkte erreichen.“

Ein Platz im Mittelfeld sei möglich,

allerdings müsse seine Mannschaft dafür

das Umschaltspiel nach vorne noch

schneller machen, kompakt auftreten und

gut stehen. Was auch wichtig ist: Phönix

Beim Stadtpokal-Turnier Ende Juli hat Lomersheim erneut den Titel geholt. Nun will die

Mannschaft auch in der Bezirksliga Enz-Murr angreifen.

Lomersheim sollte seine Aufgaben möglichst

unverkrampft angehen. Das ist

auch Roller bewusst, der zum Start der

Vorbereitung gegenüber unserer Zeitung

betont hatte, dass der Spaß am Spiel

nicht zu kurz kommen dürfe. Von der Einstellung

her ist der Bezirksligist aus Lomersheim

bestens gerüstet. Roller sagt:

„Die Vorfreude ist groß, die Spieler scharren

schon mit den Hufen.“

Der Kader des TSV Phönix Lomersheim:

Tor: Marco Blessing, Louis-Luca Helfert,

Yannik Jensen.

Abwehr: Max Aichele, Johannes Alemayeha,

Ferhat Atmaca, Oliver Bippus,

Sören Brüstle, Rico Dettinger, Thorsten

Guhl, David Kirschbaum, Flavio Knapp,

Manuel Knapp, Christopher Köppl, Marc

Lernhardt, Sven Lernhardt, Dennis Oehler,

Jonas Riexinger, Nils Schäfer, Aaron

Schiffner, Patrick Schwope, Mika Sperle,

Marc-Steven Wöhr.

Mittelfeld: Berkin Acar, Lukas Buck, Rico

Dettinger, Michael Dorn, Sven Ebert,

Benjamin Genttner, Timo Hagenbuch,

Patrick Hecht, Nicolas Pyrtek, Marco

Schleeh, Jule Stotz, Frederik Thieme,

Vojtech Trusina, Felix Weber.

Angriff: Nils Holler, Daniel Kern, Arne

Körner, Oliver Lochmüller, Eros Schembri,

Marius Slobodkin, Paul Sträter, Arsim

Susuri, Yaya Youssouf, Angelo Di Vita,

Valerio Di Vita.

Abgänge: Sören Christofori (Karriereende),

Sebastian Fischer (Karriereende),

Thomas Fischer (Karriereende), Fabian

Luksch (TSV Wiernsheim), Daniel Münchinger

(Karriereende).

Zugänge: Berkin Acar (A-Jgd. FSV 08 Bissingen),

Maximilian Aichele (A-Jgd. 1.

CfR Pforzheim), Lukas Buck (FSV 08 Bissingen),

Nicolas Pyrtek (A-Jgd. VfB Bretten),

Arsim Susuri (SC Hohenhaslach),

Vojtec Trusina (aus Tschechien), Yaya

Youssouf (aus Togo)

.

Trainer 1. Mannschaft:

Simon Roller (vierte Saison).

Trainer 2. Mannschaft:

Maximilian Wöhr (dritte Saison).

Saisonziel 1. Mannschaft:

Gesichertes Mittelfeld

Saisonziel 2. Mannschaft:

Vorderer Mittelfeldplatz

Meistertipp Bezirksliga Enz-Murr:

NK Croatia Bietigheim

Meistertipp Kreisliga B 7:

FV Markgröningen, VfB Vaihingen/Enz

Anzeige

WILHELM KG

Bei uns werden Sie freundlich,

individuell und kompetent beraten, von

der Befestigungstechnik bis zur

professionellen Werkzeugtechnik.

Hans Geißler und Michael Häcker freuen sich auf Ihren Besuch.

• SCHLÜSSELDIENST • SCHLIESSTECHNIK • BEFESTIGUNGSTECHNIK

• WERKZEUGTECHNIK • STAHLWAREN • INDUSTRIEBEDARF

Lienzinger Str. 36 · 75417 Mühlacker Tel. 07041 / 4878 · info@eisenwaren-goessele.de · www.eisenwaren-goessele.de

Weitere Magazine dieses Users