Motocross Enduro Ausgabe 09/2019

mce71

Muller, der sich wieder nach vorne gearbeitet

hatte, konnte Schmitt überholen. Das reichte

aber, um Schöndorf die Tabellenführung mit

einem Punkt Vorsprung wieder abzunehmen.

Anfänger: Bei den Anfängern musste aufgrund

der hohen Starterzahl in zwei Gruppen aufgeteilt

werden. Die absolute Qualibestzeit der

beiden Gruppen fuhr Devin Faber. Das war

aber, um es vorwegzunehmen, dann auch

schon das größte Highlight für ihn an diesem

Tag. Loris Michels gewann den Start vor dem

aus dem Verletzungslager zurückgekehrten

Florian Allard, dahinter Faber. Der Tabellenerste

Philipp Moses wollte natürlich auch weiter

nach vorn und rasselte mit Faber zusammen.

Moses konnte weiterfahren, bei Faber war der

Schalthebel derart verbogen, dass er aufgeben

musste. Auch für Michels und Allard lief’s nicht

wirklich. Unabhängig voneinander crashten

beide im letzten Renndrittel. Michels fuhr mit

brummendem Kopf raus, Allard finishte noch

auf Platz 6. Damit kam Joel Graf zwar nicht unverdient,

aber dennoch ziemlich überraschend

zu seinem ersten Laufsieg vor Patrick da Silva

Loureiro und Pedro Ferreira Caetano. Moses finishte

auf Rang 4. Im zweiten Moto kam er besser

weg, lag gleich vorn und siegte, allerdings

war da Silva Loureiro dicht dran. Allard war

wohl noch nicht so ganz fit, jedenfalls musste

er die beiden ziehen lassen. Faber und Graf

hatten beide Pech und standen schon in der

ersten Runde. Gemeinsam mischten sie von

Plätzen jenseits der 20 das Feld auf. Für Graf

endete die Jagd auf Rang 5 hinter Ben Hilges.

Faber stürzte noch zweimal und kreuzte auf Position

16 die Ziellinie.

Senioren: Beim Zeittraining war Christian Lehner

mal wieder der Schnellste, aber Uwe Filsinger,

der nach Verletzungspause dieses Jahr

erstmalig startete, und Alexander Karg waren

dicht dran. Karg zog in Lauf 1 den Holeshot,

aber Lehner war mit dabei und ging gegen

Rennmitte an Karg vorbei. Karg ließ sich nicht

abschütteln, kam am Ende wieder dicht an Lehner

ran und überrumpelte ihn in der letzten

Kurve vor dem Ziel. Filsinger und Ralf Lüttger

liefen mit etwa einer halben Minute Rückstand

auf Platz 3 und 4 ins Ziel ein. Im zweiten Rennen

musste sich Lehner nach der Startrunde

auf Position 5 nach vorne orientieren. Gegen

Rennmitte war er dann auch an Filsinger vorbei

und beendete den Lauf als Sieger. Bei seinem

Überholvorgang an Lüttger vorbei hatte er aber

wohl die geschwenkte gelbe Flagge übersehen.

Als Strafe wurde er einen Platz zurückgesetzt,

sodass Filsinger der Laufsieg zugesprochen

wurde. Knapp hinter Filsinger beendete

Lüttger den Lauf auf Platz 3.

• Text: Andreas Wack; Fotos: André Imparato

Südwest Cup 7. Lauf - Walldorf - 13./14.7.2019

Gesamtergebnisse - 50 ccm: 1. Simon Hahn; 2. Lennox Bodtländer;

3. Casey Thomas; 4. Fynn André Zimmerling; 5. Troy

Janelsins.

65 ccm: 1. Louis Kirchen; 2. Leo Diss-Fenard; 3. Jeremias

Ramus; 4. Pierre Kilian; 5. Paul Müller.

85 ccm: 1. Jamie Heinen; 2. Arthur Roeckel; 3. Marlon Dietrich;

4. Igor Dias Matos Fernandes; 5. Max-Werner Breuer.

Prestige: 1. David Cherkasov; 2. Malik Quint; 3. Loris Zimmermann;

4. Nils Hagen; 5. Fabian Kling.

Cup: 1. Dinis Faria; 2. Eric Muller; 3. Robin Schöndorf; 4. Johannes

Job; 5. Lennart Kölbl.

Anfänger: 1. Patrick da Silva Loureiro; 2. Philipp Moses; 3. Joel

Graf; 4. Florian Allard; 5. Ben Hilges.

Senioren: 1. Uwe Filsinger; 2. Christian Lehner; 3. Alexander

Karg; 4. Ralf Lüttger; 5. Ricardo Silva Silverio.

Stände - 50 ccm: 1. Hahn, 250 Punkte; 2. Bodtländer, 246;

3. Zimmerling, 226; 4. Tiago Pinho Castro, 210; 5. Janelsins,

193.

65 ccm: 1. Ramus, 274 Punkte; 2. Kirchen, 222; 3. Müller, 198;

4. Kilian, 196; 5. Lasse Lohmann, 193.

85 ccm: 1. Heinen, 350 Punkte; 2. Dietrich, 264; 3. Lennox

Dessloch, 256; 4. Breuer, 243; 5. Fernandes, 225.

Prestige: 1. Cherkasov, 284 Punkte; 2. Quint, 242; 3. Tom Oster,

227; 4. Christian Nolle, 169; 5. Ludwig Säger, 159.

Cup: 1. Muller, 231 Punkte; 2. Schöndorf, 230; 3. Sebastian

Schmitt, 193; 4. Johannes Job, 185; 5. Dylan de Figueiredo,

182.

Anfänger: 1. Moses, 223 Punkte; 2. Hilges, 194; 3. Graf, 182;

4. Allard, 176; 5. da Silva Loureiro, 164.

Senioren: 1. Lehner, 288 Punkte; 2. Alexander Kolb, 215;

3. Silva Silverio, 212; 4. Jacek Kalinowski, 208; 5. Lüttger, 173.

Rang 2 und Tabellenführung bei den Anfängern: Philipp Moses

Ein Laufsieg und ein 2. Rang bedeuteten Gesamtrang 2 für Malik Quint in der Prestige-Klasse

MOTOCROSS ENDURO 61

Weitere Magazine dieses Users