Motocross Enduro Ausgabe 09/2019

mce71

EDITORIAL

LASST EUCH INSPIRIEREN

Auch in dieser Ausgabe stehen die 2020er -Modelle im Fokus. Alexander

Stephan machte sich Richtung Italien auf, um bei der Präsentation

der neuen Beta-RR-Bikes live dabei zu sein und Eindrücke für euch zu

sammeln. Was ihn dort erwartete, waren radikal neue Stollenmopeds,

die sicherlich für Furore nicht nur in der Enduro-WM sorgen werden.

Bericht ab Seite 14.

Daniel Hänel ließ es sich nicht nehmen bei der Präsentation der

brandneuen Yamahas YZ 450 F und YZ 250 F vor Ort zu sein. Kurz gesagt,

die 2020er-Modelle bieten die neueste Technologie und leistungssteigernde

Details, die jedem Motocrossfahrer die Unterstützung

bieten, sein wahres Potenzial auszuschöpfen. Mehr dazu ab Seite

22.

In der Motocross-WM geht die Gajser- und Prado-Show weiter. Besonders

hervorzuheben ist hierbei die Leistung von MX2-Rider Jorge Prado,

der seit dem dritten Grand Prix ungeschlagen ist. In der Hitze von

Indonesien in Palembang kamen erneut Tim Gajser und Jorge Prado

am besten zurecht und gewannen die Gesamtwertung. Bericht ab Seite

30.

Nur eine Woche später folgte der zweite Indonesien-GP in Semarang.

Auch die glatte und schnelle Strecke bewältigten Gajser und Prado am

besten und standen erneut in ihren Klassen auf dem obersten Treppchen.

Bericht ab Seite 34.

Bei der Rückkehr nach Europa nach Loket/CZ gab es einen Wechsel

auf dem Podest. Romain Febvre konnte sich erstmals seit St. Jean

d’Angély 2016 wieder auf dem obersten Treppchen platzieren und verwies

Tim Gajser auf den Kronprinzenplatz. Abosieger Prado gewann

erneut die MX2. Unser deutscher Spitzenfahrer Henry Jacobi belegte

den 2. Platz und konnte sein Glück kaum fassen. Mehr dazu ab Seite

38.

Auf der legendären Strecke in Lommel/B herrschten optimale Bedingungen

für Gajser und Prado, die jeweils auf dem obersten Treppchen

landeten. Auch Febvre zeigte sich mit seiner Leistung und dem 2. Gesamtplatz

zufrieden. Genauso wie Glenn Coldenhoff, der Dritter wurde.

Bericht ab Seite 44.

Gaststarter Kevin Strijbos war der Mann des Tages beim ADAC MX

Masters in Tensfeld. Bei idealen äußeren Bedingungen, angenehmen

Temperaturen und top präparierter Strecke gewann er mit zwei Laufsiegen

die Gesamtwertung. Die Führung im Klassement aber konnte

sich Jens Getteman holen. Mehr dazu ab Seite 48.

Auch in Gaildorf setzte sich ein Gaststarter in der Masters-Klasse

durch. Der aktuelle MXGP-Zweite Jeremy Seewer wurde seiner Favoritenrolle

gerecht und demonstrierte das Geschehen nach Belieben. Bericht

ab Seite 52.

In der Open-DM ist Jens Getteman das Maß der Dinge, wie er unter anderem

in Schweighausen unter Beweis stellte. Mehr dazu ab Seite 56.

Yentel Martens (Belgien,

Rockstar Energy Husqvarna)

SEITE 48

ADAC MX Masters

Die Saison ist in vollem Gange, in Tensfeld und

Gaildorf wurden die nächsten Punkte vergeben ...

• Foto: Steve Bauerschmidt

Peter Kolencik/Matej Hejhal aus Tschechien dominieren dieses Jahr

die Seitenwagen-DM, so auch beim Lauf in Aichwald, über den wir ab

Seite 58 berichten.

Kurz vor Schluss erreichte uns noch folgende frohe Botschaft: Ken

Roczen siegt wieder. Beim drittletzten Lauf der US-MX-Meisterschaft

in Unadilla gewann er beide Läufe mit sehr aussagekräftigem Vorsprung.

Wir drücken die Daumen für die nächsten Rennen.

Und jetzt wünschen wir euch viel Spaß beim Schmökern.

Auf dem Titel: Präsentation Beta RR • Foto: Cristiano Morello;

Präsentation Yamaha MX • Foto: Yamaha

MOTOCROSS ENDURO 7

Weitere Magazine dieses Users