Flensburger Nacht_der_Kirchen 13.9.2019

nikolaikirche.flensburg48512

Zum Glück ...

Freitag, der 13.

September 2019

Nacht der Kirchen

Flensburg

www.kirche-schleswig-flensburg.de


Zum Glück ...

stell dir vor, es ist Freitag, der 13. und statt einer schwarzen Katze

begegnet dir DAS GLÜCK! Das kann passieren bei der Flensburger

Nacht der Kirchen am Freitag, 13.9.2019, ab 17 Uhr. Die

Flensburger Kirchengemeinden haben der Nacht in diesem

Jahr – wie könnte es an diesem Datum anders sein - das Motto

„zum Glück …“ gegeben.

Glück - musikalisch, bewegt, stimmlich, christlich, philosophisch

geweckt in Gottesdiensten und Feiern, Konzerten und

offenem Singen, auf dem Podium und am Weg, in Licht und

Farbe. Die Kirchen der Innenstadt öffnen ihre Türen für ungewöhnliche

und bewährte menschliche Ausdrucksweisen,

die Suche nach Glück ist schließlich ureigenes Anliegen des

Glaubens.

Das Programm zeigt viele Facetten des Glücks. Also: Treten Sie

ein, lassen Sie sich ansprechen und werden Sie vielleicht ein

kleines Stück glücklicher – am Freitag, dem 13.


Ab 17 Uhr

Heiliggeistkirche | Helligåndskirken, 17 Uhr

Glück in der Mitte der Stadt:

Auftakt der Nacht der Kirchen

Mit dem Singen dänischer und deutscher Lieder läuten alle

Gäste gemeinsam die Nacht der Kirchen in der Mitte der Stadt

ein. Mit dabei sind auch Propst Hasse Neldeberg Joergensen,

Stadtpastor Johannes Ahrens und Vertreter*innen der gastgebenden

Kirchengemeinden.

Ort: Heiliggeistkirche |

Helligåndskirken

Große Str. 43,

24937 Flensburg

4


Ab 18 Uhr

St. Nikolai-Kirche, 18 Uhr

Evensong

„Evensong“ heißt die anglikanische

Form des täglichen Abendgottesdienstes.

Seine Ursprünge liegen in

klösterlichen Gebetszeiten. Bereits

1549 wurde dessen Liturgie festgelegt.

Das Besondere: Alle Teile des

feierlichen Gottesdienstes werden

gesungen - bis auf die Lesungen und das Glaubensbekenntnis.

Seit einer Konzertreise in die Partnerstadt Carlisle im Jahre

2001 zelebriert der Sankt Nikolai Chor diese besondere Form

des Gottesdienstes auch in der eigenen Heimatkirche.

Liturgie: Pastor Dr. Marcus Friedrich

Musikalische Leitung: Kirchenmusikdirektor Michael Mages

Ort: St. Nikolai-Kirche am Südermarkt, 24937 Flensburg


Ab 19 Uhr

Flensburg Galerie, zwischen 19 und 20.30 Uhr

Segen to go

Zwischen den großen Innenstadtkirchen haben sich längst die

Kathedralen des modernen Konsums breitgemacht, die Galerien

und Einkaufspassagen. Lassen Sie sich an solch ungewöhnlichem

Ort Gottes Segen zusprechen! Kostenlos natürlich, denn

Segen ist unbezahlbar. Und vollkommen voraussetzungslos,

denn Segen ist unverdienbar.

Und - wer weiß - vielleicht wirkt sich das abendliche Segnen

auch umgekehrt auf den Ort aus? Wir werden sehen. Die

Flensburg-Galerie stellt uns dankenswerterweise eine Fläche im

Erdgeschoss zur Verfügung. Der

Weg ist ausgeschildert.

Leitung: Ein Segnungsteam, u.a.

mit Stadtpastor Johannes Ahrens

und Bruder Dr. Dr. Roland Mierzwa

6

Ort: Flensburg-Galerie,

Holm 57 - 61, 24937 Flensburg


Ab 19 Uhr

Kirche der DIAKO, 19 Uhr

Meditation: Zum Glück ...

- mit Musik

Glück ist etwas Überraschendes. Glück

kommt auf Umwegen. Die Bibel zum

Glück. Spurensuche und Vertiefungen

mit Texten von Hanns Dieter Hüsch. Wir

lassen die Texte zu uns sprechen und

manches erscheint in der Stille in einem

anderen Licht.

Mit Ronald Balg am Klavier und

Mitgliedern der Diakoniegemeinschaft

als Leser*innen.

Ort: Kirche im DIAKO-Krankenhaus, Marienhölzungsweg 2,

24939 Flensburg


Ab 20 Uhr

St. Jürgen-Kirche, 20 Uhr

Glück, Kekse und Lieder

„...und wenn es auch krümelt im Mund,

wir singen und künden von Glück und

Segen im Abendlicht unserer Kirche,

dazu gibt es Gebackenes.“

Chorlieder, Texte und Kulinarisches;

„Zum Glück“ mit der Kantorei St. Jürgen

unter Leitung von Klaus Ullrich.

Lesungen: Pastorin Sylvia Meyerding

und Pastor Stefan Henrich

Ort: St. Jürgen-Kirche, Jürgensgaarder Str. 1, 24937 Flensburg

8


Ab 20 Uhr

Gemeinschaft in der Ev. Kirche, 20 bis 21.30 Uhr

Zum Glück ... ist Gott nur ein Gebet weit entfernt

Wir laden Sie ein, im Gebet „unser Glück“ zu suchen. Denn

„Gott nahe zu sein, ist mein Glück.“ (Psalm 73,28) Und Gott

verspricht, dass keines unserer Gebete vergeblich ist.

Darum bieten wir Ihnen an, für Sie zu beten. Kommen Sie in

der Zeit zwischen 20 und 21:30 Uhr vorbei. Wenn Sie wollen,

nennen Sie uns dann Ihr Anliegen und

wir beten konkret dafür. Oder Sie

lassen „einfach so“ für sich beten!

Ort: Gemeinschaft in der

Evangelischen Kirche,

dergraben 28, 24937 Flensburg

Kontakt: Samuel Liebmann, Prediger,

Tel. 0461-24811, flensburg@vg-sh.de


Ab 20 Uhr

St. Nikolai-Kirche, 20 Uhr

Thematisches Podium: Die Tür zum Glück geht nach

außen auf (Sören Kierkegaard)

Glücklich leben - im Angesicht von Krisen: Unbeschwertes

Leben ist nicht die Regel. Persönliche und gesellschaftliche

Krisen fordern uns heraus, mit und trotz allem Glück zu empfinden

und glücklich zu leben. Oder ist es womöglich weniger eine

Fähigkeit als eine Gabe, gar ein göttliches Geschenk, glücklich

zu sein?

Eine Therapeutin und Flensburger Denker bringen theologische,

philosophische und psychodynamische Sichtweisen miteinander

ins Gespräch. Das Publikum wird auch gefragt sein.

Es sprechen miteinander:

Dr. Pascal Delhom, Philosoph, Europa-Universität Fl.

Dr. Marcello Neri, kath. Theologe, Europa-Universität Fl.

Birte Pörksen, Psychotherapeutin (HFP)

Prof. Dr. Johannes Woyke, ev. Theologe, Europa-Universität Fl.

Moderation: Dr. Marcus Friedrich, Pastor St. Nikolai

Ort: 10 St. Nikolai-Kirche, Am Südermarkt, 24937 Flensburg


Ab 20 Uhr

St. Marien Schmerzhafte Mutter, 20 - 22 Uhr

Offene Kirche mit gregorianischen Gesängen

Die katholische Pfarrei Stella Maris öffnet ihre Innenstadtkirche.

Zwischen 20 und 22 Uhr können die Besucher*innen Gesänge

der Gregorianischen Choralschola unter Leitung von Helmut

Köhler, Taizégesänge und anderes vom

Kirchenchor unter Leitung von Stefan

Graw hören, in der Stille sitzen, Kerzen

anzünden und Kurzimpulse erleben.

Bertram Frick und Hiltrud Thye stehen für

Erläuterungen zur Kirche zur Verfügung.

Ort: Kath. Kirche St. Marien Schmerzhafte

Mutter, Nordergraben 36, 24937 Flensburg


Ab 20 Uhr

Bauwagen am Hafen, 20 - 2 Uhr

Nachtkirche

Auch am „Freitag, dem 13.“ ist die Nachtkirche geöffnet – so

wie an jedem zweiten Freitag im Monat.

Das ökumenische Team hat Zeit für Gespräche bei Kaffee oder

Tee. Um Mitternacht gibt es die Möglichkeit, eine kurze Andacht

zu erleben. Die NachtKirchenHirten ziehen ihre Runden durch

die Stadt, um für Menschen, Glaubens- und Lebensfragen da zu

sein.

Besuche uns bei derNacht der Kirchen“ zwischen 20 Uhr und

2 Uhr im und am Bauwagen. Bei einer Tasse Kaffee kommen

wir gerne mit dir ins Gespräch, wärmen uns an der Feuerschale,

hören auf kurze geistliche Impulse oder ziehen mit dir um die

Häuser und zeigen dir Flensburg bei Nacht einmal mit anderen

Augen.

Ort: Bauwagen am Hafen gegenüber des Dampfschiffs

Alexandra

12


Ab 21 Uhr

St. Marien-Kirche, 21 Uhr

Beschwingter Barock

Festliche Musik für zwei Blockflöten und Orgel: Maren Christensen-Münier,

Ulrike Stüve-Koeppen und Michael Mages nehmen

die Zuhörer*innen mit in die musikalische Epoche des Barock.

In der mit Kerzen festlich und stimmungsvoll erleuchteten

St. Marien-Kirche erklingen Triosonaten von Francesco Turini,

Guiseppe Colombi, Girolamo Frescobaldi und Marin Marais.

Neben diesen Werken aus Frankreich und Italien erklingen

Kompositionen der deutschen Barockmeister Heinrich Scheidemann

und Dietrich Buxtehude.

Virtuose Leichtigkeit und Beschwingtheit, aber auch Ruhe und

Besinnlichkeit charakterisieren

die Kompositionen, die in

diesem Konzert erklingen werden.

Vielleicht ist das ein Weg,

auch Ihre Seele ein Stück

glücklicher zu machen....?

Ort: St. Marien-Kirche am Nordermarkt, 24937 Flensburg


Ab 22 Uhr

St. Nikolai-Kirche, 22 Uhr

(T)Raum-Schiff Nikolai: Eine Licht-Klang-Performance

Das (T)Raumschiff Kirche, „retro“, eigentlich „total abgespaced“

und anders als die Welt „draußen“, kann Träume ermöglichen,

die so sonst noch nie geträumt

wurden. Das wussten schon die Alten,

wenn sie dichteten: „Ein Tag in deinen

Vorhöfen ist besser als tausend

sonst!“ Ps 84,10.

14

Benjamin Rachfahl

Stefan Sommer

Der DJ Mischa Kreiskott von NDR-

Kultur NEO, Hamburg, und die Klangund

Lichtkünstler von „Lightsoundorchestra“

Benjamin Rachfahl und

Stefan Sommer, Flensburg, sind zur

Nacht der

Kirchen

eingeladen,

ihr (T)Raumschiff

mit

Licht und

Mischa Kreiskott


Klang zu füllen und so zu

Glücksträumen anzuregen.

Poetische und geistliche

Texte von Stadtpastor

Johannes Ahrens und

Mareike Burgheim zum

Thema Glück markieren

die Sinn-Landkarten.

In Zusammenarbeit mit

KuKiNe (Kunst und Kultur

im Norden erleben) e.V.;

gefördert vom Kulturbüro

der Stadt Flensburg

Ort: St. Nikolai-Kirche,

Am Südermarkt,

24937 Flensburg


Ab 23 Uhr

St. Johannis-Kirche, 23 Uhr

Zum Glück ... gibt es Gemeinschaft

„komm koste unser Brot, teile unseren Wein“

Zu einem gemeinsamen Agape-Nachtmahl

laden wir in die St. Johannist Kirche ein.

Beschliessen damit bei Musik und Kerzenschein

die Nacht der Kirchen! Miteinander

teilen wir, was uns nährt und froh macht und

besinnen uns, dass die glücklichen Momente in unserem Leben

nicht von uns geschaffen, sondern uns geschenkt sind.

Und das geschieht zum Glück! Immer wieder auf´s Neue.

Gastgebende: Pröpstin Carmen Rahlf und Team

Ort: St. Johannis-Kirche, Johanniskirchhof 22, 24937 Flensburg

16


Ab 24 Uhr

Vor der St. Johannis-Kirche, 24 Uhr

Der Mond ist aufgegangen

Lied und Kerzen zur Nacht mit

Bläsern und Gesang: Der Mond ist

aufgegangen. Zum Glück.

Ort: Vor der St. Johannis-Kirche,

Johanniskirchhof 22, 24937 Flensburg

Die Nacht der Kirchen wird

von Kirchengemeinden verschiedener

Konfessionen in der Stadt

Flensburg getragen.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen

ist frei. Über Spenden

freuen wir uns.


Impressum

Herausgeber:

Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis

Schleswig-Flensburg

Presse und Kommunikation

Große Straße 58, 24937 Flensburg, Tel.: 0461 - 1 68 27 21

info.pr@kirche-slfl.de

Konzeption / Endredaktion:

Pastor Dr. Marcus Friedrich, St. Nikolai Flensburg

Stadtpastor Johannes Ahrens, Flensburg

Anja Pfaff

Satz und Layout:

Anja Pfaff

Druck:

August 2019, 2.000 Stk.

Fotos:

Yvonne Braasch, Braasch Werbung (Titel und Überschriften-Balken

jeder Innenseite, S. 4) | InspiredImages auf Pixabay (Kleeblatt Titelseite, S. 3

und S. 9) | Johannes Ahrens (S. 6) | Eiko Wenzel (S. 8) | Hiltrud Thye (S. 11)

| HeikeFrohnhoff auf Pixabay.com (S. 13) | Marco Fischer (S. 17) | Pixabay

(Trompete S. 18) | Michael Haalbeck (Kerzen S. 18)

Rechtliche Hinweise:

Gestaltung und Inhalt sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck – auch auszugsweise

- nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers.

Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine