Bayreuth Aktuell September 2019

inbayreuth

250 Jahre Alexander von Humboldt

Von Goldkronach in die Welt

Alexander von Humboldt war mit 23 Jahren

Oberbergmeister im preußischen Oberbergdepartement

Bayreuth und blieb bis 1797.

Unter dem Motto „Von Franken in die Neue

Welt“ wird sein 250. Geburtstag im RW21 mit

zwei Ausstellungen gefeiert. In der „Visualization

Humboldt“ beschäftigten sich Künstler*innen

aus Deutschland und Nicaragua

mit seinem Leben, mit dem Wissenschaftler,

dem Freidenker, dem Abenteurer. Die Wanderausstellung

war in Deutschland und Nicaragua

zu sehen. In „Humboldts Leben“ zeigt

das Humboldt Kulturforum vor allem sein Wirken in Goldkronach.

Eröffnung: 10. August / 17 Uhr / RW21

Naturforscher und Universalgelehrter

Alexander von Humboldt war, in des Wortes

strikter Bedeutung, ein Forschungsreisender

- im Gegensatz zu einem Kathedergelehrten.

Das umfasste strapaziöse Reisen mit

abenteuerlichen Urwalddurchquerungen

und Bergbesteigungen. Der Zweck dieser

Abenteuer war die Erforschung der Erde.

Humboldt war außerdem Universalgelehrter,

was über die Naturforschung hinaus

auch Kunst, Literatur und Philosophie umfasste.

Über diesen berühmten Forscher spricht Dr. Hans-Dietrich Kogelschatz.

Die Reihe wird durch die Volkshochschule fortgesetzt mit Vorträgen

im Oktober, November und Dezember.

24. September / 18 Uhr / RW21 / Anmeldung: www.vhs-bayreuth.de

5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine