24.08.19 Lindauer Bürgerzeitung

achja23

20 24. August 2019 · BZ Ausgabe KW 34/19

KUNST UND KULTUR

Solo-Gitarrist Peter Pik zu Gast

Die Tourist-Info und die Bürgerstiftung

Wasserburg präsentieren

am Samstag, 7. September,

um 17.30 Uhr ein Konzert

mit dem australischen Solo-

Gitarristen Peter Pik. Er macht

auf seiner Europa-Tournee Halt

in Wasserburg.

Peter Pik wird auf dem Konzertplatz

Malhaus auf der Halbinsel

zu erleben sein. Bei schlechtem

Wetter findet das

Konzert im katholischen Pfarrheim

statt. Der Eintritt ist frei.

Der Australier Peter Pik spielt

seit seinem 11. Lebensjahr

Gitarre, fasziniert und inspiriert

von großen Musikern.

Eines seiner Vorbilder, der

unvergessene Chet Atkins, hat

er noch zu dessen Lebzeiten in

Nashville besucht.

Als Gitarrist hat Peter seinen

eigenen künstlerischen Weg

gefunden. Sein Slogan lautet:

„All about the melody - melody

has the power“. In diesem Sinn

arrangiert er zeitlos großartige

Melodien und macht sie zu

eigenständigen Cover-Versionen.

Er bringt die Gitarre

zum Singen und die Leute

zum Staunen. Er spielt nahezu

jeden Stil (Rock, Country, Klassik,

Latin, Spanish, Jazz...) und

streut auch gern immer wieder

mal ein paar fulminante Eigenkompositionen

ein. BZ-Foto: PR

Ein Star eröffnet die neue Saison

Theater Lindau Freier Kartenverkauf startet am 7. September

Nachdem der Aboverkauf für die

neue Theatersaison schon seit Juni

läuft, können ab dem 7. September

nun auch Einzeltickets an der

Theaterkasse erstanden werden.

„Für einige Stücke gibt es in der

ersten und zweiten Kategorie bereits

keine Tickets mehr“, freuen

sich Kulturamtsleiter Alexander

Warmbrunn und die Betriebsdirektorin

des Theaters Lindau, Rebecca

Scheiner. Aber Einzelkarten gibt es

noch für alle Stücke der Saison.

„Die Saison starten wir mit

einem wirklich hochkarätigen

Star – Ute Lemper (rechts im

Bild - d.Red.)! Sie wird die

Spielzeit mit ihrem Programm

‚Rendezvous mit Marlene‘ eröffnen“,

so Rebecca Scheiner.

„Wie immer haben wir das

Programm gut durchgemischt.

Schauspiel, Tanz, viel Musikalisches

und Maskentheater sorgen

für abwechslungsreiche

Unterhaltung.

Es gibt ein Wiedersehen mit

Theatern aus Bregenz, Salzburg,

Konstanz, Esslingen, Bremen,

München und Hamburg. Zum

ersten Mal sind zu Gast das

Theater Strahl Berlin und das

Theater Trier mit Choreograf

Roberto Scafati.

Die ‚bremer shakespeare company‘,

deren Stück ‚Prince Charles

III.‘ ein so großer Erfolg in

Lindau war, kommt mit ihrem

nagelneuen Stück ‚Angela I‘,

das in Deutschlands politischer

Zukunft spielt.

Die großen Namen sind

diese Spielzeit vertreten mit

Joachim Król, Carolin Fortenbacher,

Walter Sittler, Gilla

Cremer, Gardi Hutter, Günther

Maria Halmer, Janina

Hartwig, David Paryla und

Beatboxer Mando.

Die Konzertreihe bietet internationale

Musiker/-innen

auf Weltklasseniveau: Maurice

Steger, der Paganini der Blockflöte,

Amandine Beyer mit Gli

Incogniti, die Katona Twins,

das Ensemble Corund mit dem

Kammerorchester Chaarts, das

Trio Gaspard, das Stradivari

Quartett, das Cuarteto SolTango

und das Nash Ensemble of

London geben sich in Lindau

die Klinke in die Hand“, zählt

Scheiner auf.

BZ

BZ-Foto: Lucas Allen

Konzert Matinee im Hotel

Das Montfort Quartett ist

ein Streichquartett, das vor

mittlerweile fünf Jahren im

kulturell kreativen Umfeld des

Vierländerecks - Österreich,

Deutschland, Liechtenstein,

Schweiz - gegründet wurde

und dort verankert ist.

Neben der kontinuierlichen

Mitwirkung bei der Konzertreihe

Solis Musica im heimischen

Vorarlberg sind die vielseitigen

Musiker Klaus und

Jelena Nerdinger (Violine), der

Bratschist Guy Speyers und

Franz Ortner am Cello auch im

Ausland tätig.

So waren sie zum wiederholten

Male Gast bei internationalen

Festivals, wie dem Cantiere

Internazionale d‘Arte in

Montepulciano.

Schwerpunkt im Repertoire bilden

die Literatur der Romantik

und zahlreiche Uraufführungen

zeitgenössischer Musik, die

dem Ensemble ebenfalls sehr

am Herzen liegen.

Die Konzert Matinee mit dem

Montfort Quartett im Hotel Bad

Schachen findet am Sonntag,

29. September 2019, um 11

Uhr statt. Im Salon Belle Époque

erklingen dann Werke von

Wolfgang Amadeus Mozart und

anderen. Das Konzert dauert

ca. eine Stunde ohne Pause.

Im Anschluss an das Konzert

bietet das Hotel ein Herbstmenü

an. Bitte reservieren Sie

dieses direkt im Hotel.

Karten gibt‘s an der Theaterkasse

und im Hotel Bad Schachen

unter Telefon:

0 83 82/29 80.

BZ-Foto: Guy Speyers

Fränkisches Musikkabarett mit Gankino Circus

Zum dritten Mal hat der

Lindauer Zeughausverein die

fränkischen Musikkabarettisten

Gankino Circus eingeladen.

Am Samstag, 31. August,

präsentieren sie um 20 Uhr ihr

neues Programm „Die Letzten

ihrer Art“.

Der Titel trifft den Nagel auf

den Kopf: vier virtuose Musiker,

begnadete Geschichtenerzähler

und kauzige Charakterköpfe,

ein hinreißend verqueres

Bühnengeschehen, handgemachte

Musik und eine große

Portion provinzieller Wahnsinn.

„Das neue Programm ist ein

Geniestreich. Davon durften wir

uns schon selbst direkt in

Dietenhofen, der Heimat

unserer Lieblingsfranken,

überzeugen“, schreiben die

Verantwortlichen des Zeughausvereins

in ihrer Ankündigung.

Karten gibt es in „Die Handlung“

(Fischergasse 4), im

Lindaupark, an der Kasse

im Stadttheater und bei der

Tourist-Info sowie unter www.

zeughaus-lindau.de.

Restkarten stehen an der

Abendkasse zum Verkauf.

BZ-Foto: PR

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine