LAEUFT_2019_05_september_oktober_leseprobe

cermert

LÄUFT. ist das Magazin von laufen.de. Hier kannst du 40 der 132 starke Seiten kostenlos probelesen. Und das sind die Themen der aktuellen Ausgabe: Ausgeglichen zu Erfolg und Glück: So wichtig ist guter Schlaf für deine Fitness | Ohne Stress durchstarten: Topfit, wenn's drauf ankommt | Von unseren Experten empfohlen: Optimale Trainingspläne für alle Distanzen | Die besten Laufschuhe für den Herbst | Das Geheimnis der schnellsten Läufer: Dieser Drink hilft beim Durchhalten | Wenn Laufen heilt: Wie ein Leser 99 Kilo abnahm un dem Tumor davonlief

NUR

3,90 €

SEPTEMBER/OKTOBER 2019 Deutschland € 3,90 | Schweiz SFR 5,90 | Österreich € 4,50 | Luxemburg € 4,50

IN KOOPERATION MIT

DAS MAGAZIN VON

LAUFEN.DE

SO WICHTIG IST

GUTER SCHLAF FÜR

DEINE FITNESS

OHNE STRESS

DURCHSTARTEN

TOPFIT,

WENN‘S DRAUF

ANKOMMT

VON UNSEREN EXPERTEN

EMPFOHLEN

OPTIMALE

TRAININGSPLÄNE

FÜR ALLE

DISTANZEN

DAS GEHEIMNIS

DER SCHNELLSTEN

LÄUFER

DIESER DRINK

HILFT BEIM

DURCHHALTEN

WIE EIN LESER

99 KILO

ABNAHM UND

DEM TUMOR

DAVONLIEF


INHALT

6

34

18

Titelbild: Norbert Wilhelmi

18

52

80

44

100 108

112


EVENTS & REISEN

LÄUFER & LEUTE

18

90

112

122

34

Volvic Volcanic Experience

Laufen in der von erloschenen Vulkanen geprägten

Landschaft des französischen Zentralmassiv

Die besten Lauf-Events

Das sind absolute Lauf-Highlights:

Drei Must-Runs und ein Leser-Tipp

Frozen Lake Marathon

Auf einem zugefrorenen Stausee

wird in Norwegen Marathon gelaufen

Weniger Startgeld zahlen

Hier meldest du dich zum günstigsten Preis für

Laufveranstaltungen an

GESUNDHEIT & ERNÄHRUNG

So wichtig ist guter Schlaf für deine Fitness

Ausgeglichen zu Erfolg und Glück

38

88

94

104

118

Hot-Spot für Läufer: Nürnberg

Wir waren auch für diese Ausgabe wieder

unterwegs und haben erkundet, wo es sich

in Nürnberg am besten läuft

Marathon-Hoffnung Tobias Blum

Seit seinem elften Lebensjahr arbeitet der 24-jährige

Saarbrücker daran, sich den Traum vom Start bei den

Olympischen Spielen zu erfüllen

Wenn Laufen hilft

Wie ein Leser 99 Kilo abnahm und einem

drohenden Tumor davonlief

Mädchen für alles beim Berlin-Marathon

Jazzclub-Betreiber John Kunkeler ist beim BMW

Berlin-Marathon für die Partystimmung zuständig.

Und er fischt Schummler aus den Ergebnislisten

Als VIP-Runner zum Frankfurt-Marathon

Zwei Leser werden von Profi Carsten Eich auf den

Marathon in der Mainmetropole vorbereitet

44

Superfood Knochenbrühe

In Mark und Bein steckt geballte Power

TRAINING & FITNESS

98

Schneller wieder fit

Durch Salbenverbände können

Sportverletzungen besser heilen

06

Topfit, wenn‘s drauf ankommt

Experte Carsten Eich gibt Tipps, wie du am

Wettkampftag ohne Stress durchstartest

108

30

48

Das Geheimnis der schnellsten Läufer

Dieser Drink hilft beim Durchhalten

EQUIPMENT & MODE

Viel mehr als nur Shoppen

Das alles bieten moderne Laufläden heute

So kaufen wir in Zukunft unsere Laufschuhe

Jörg Seifert von den „Laufprofis“ erklärt, warum

auch in Zukunft der stationäre Handel punktet

43

92

100

Vier Übungen für mehr Balance

Ein guter Gleichgewichtssinn wirkt

sich positiv aufs Laufen aus

Mit Polar und Philipp Pflieger nach Berlin

Zehn Teilnehmer des Polar-Laufprojekts bekommen

vom deutschen Top-Läufer Unterstützung auf

ihrem Weg zum BMW Berlin Marathon

Perfekte Trainingspläne für alle Distanzen

Die neuen Online-Trainingspläne auf laufen.de.

Entwickelt und erklärt von unserem Experten

Andreas Butz

52

Die besten Laufschuhe für den Herbst

Wir haben die Laufschuhe der Saison getestet und

stellen dir die Top-Modelle vor

80

Zeitlos schön: Das Image des Laufens

Wie aus der Trimm-Trab-Bewegung

ein Lifestyle-Sport wurde

12

24

107

AUSSERDEM

Buch-Tipps

Neue Produkte

Gesas Kolumne

129

130

Titelthema

Frau Schmitt meint ...

Impressum, Vorschau

facebook/laufen.de

instagram/laufen.de


› TOPFIT, WENN'S


DRAUF ANKOMMT ‹

IN BESTFORM

AM TAG X


Was gibt es Schöneres, als am Wettkampftag mit einem Kribbeln,

topfit und voller Selbstvertrauen an der Startlinie zu stehen?

Unser Experte Carsten Eich hat aufgeschrieben, wie das gelingt.

↦ Egal, ob du einen Fünf-Kilometer-Lauf anvisierst oder

einen Marathon – die Grundregeln für eine optimale Vorbereitung

sind die gleichen. Am Ende entscheidet der richtige

Mix, ob du am Tag X dein Bestes erreichen und abrufen

kannst. Und in diesen Mix gehören eine ganze Menge

Zutaten: Eine langfristige Trainingsmethodik spielt eine

ganz wichtige Rolle. Damit ist insbesondere ein ausgewogener

Belastungsmix aller Trainingsgeschwindigkeiten

gemeint. Dazu gehören auch Pausen: Wer zu viel trainiert,

wird seine Ziele nicht erreichen, denn in der Regeneration

steckt oft der Schlüssel zum Erfolg, sowohl im Trainingsalltag

als auch in der sogenannten Taperingphase direkt

vor dem Wettkampf. Auch die mentale Wettkampfstärke

ist von entscheidender Bedeutung. Zwar trainieren Läufer

vor allem ihre Beine, aber Wettkämpfe werden nicht

zuletzt im Kopf gewonnen. Dann wäre da noch eine passende

Ernährungsstrategie für das Training und den

Wettkampf. Unser Energiestoffwechsel sollte möglichst

optimal und störungsfrei funktionieren.

Du siehst: Eine ganze Reihe von Faktoren beeinflussen

die Form am Wettkampftag. Wir haben für dich

die wichtigsten Profitipps für einen optimalen Wettkampf

mit Erfolgsgarantie zusammengestellt.

# LANGSAME EINHEITEN SIND DIE BASIS

In allen Trainingsplänen stehen sie drin, die ruhigen

Dauerläufe im Wohlfühltempo. „Brauche ich nicht“,

denken nicht wenige Läufer. „Dadurch dauert das

Training nur unnötig lange und ich bin weit weg von

meinem eigentlichen Ziel – dem Wettkampftempo.“

Wer so denkt, verbaut sich eine schnellere Leistungsentwicklung

durch zu einseitiges und – vor allem – zu

schnelles Lauftraining. Oft müssen wir die Teilnehmer

bei unseren Running Camps vor allem bremsen! Das

liegt an der sogenannten Grundlagenausdauer, der Basis

unserer Leistungsfähigkeit. Je stabiler die Grundlagenausdauer

ist, umso größer werden die Fortschritte

in der direkten Wettkampfvorbereitung sein. ↦

Text: Carsten Eich | Fotos: Adobe Stock/Sura Nualpradid, Adobe Stock/Jacob Lund, Adobe Stock/Andrey Burmakin


TRAINING

——

FITNESS


+LAUFEN AM LIMIT

Mit einer persönlichen Bestzeit von 2:12:50 Stunden ist Philipp

Pflieger einer der Topläufer Deutschlands. Beim BMW

Berlin Marathon am 29. September will er das Ticket für die

Olympischen Spiele 2020 in Tokio lösen. Die vergangenen

Monate hat Philipp Pflieger nicht nur viel Zeit ins beinharte

Training, sondern auch in sein erstes Buch „Laufen am Limit“

investiert, das am 6. September erscheint. Darin gewährt er

einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des professionellen

Marathonlaufens und erzählt von seinen größten Siegen

und härtesten Niederlagen, spricht über Motivation, Krisen-

→ Edel Books Verlag, 256 Seiten, 18,95 Euro

+HAPPY

RUNNING

Andrea Löw schildert in ihrem Buch ihre

Lauf-Erlebnisse rund um den Globus und

macht Mut, den inneren Schweinehund zu

überwinden. → Delius Klasing Verlag, 194

Seiten, 16,90 €

+LAUF MIT

FITMEDMARY

Tipps & Tricks zur Lauftechnik und Ausrüstung,

Übungen zur Lockerung der Muskulatur

und Unterstützung im Umgang mit

gesundheitlichen Problemen, bekommen

Lauf-Einsteiger im neuen Buch von Ärztin

und Laufexpertin Marie-Luise Klietz.

→ Edition Michael Fischer, 160 S., 18,00 €


ANLAUF


bewältigung und gibt Tipps. Nicht

zuletzt äußert er sich meinungsstark

zu sportpolitischen Themen

wie Leistungsdruck, den Umgang

mit Doping oder die Herausforderungen

als deutscher Profi in einer

traditionell von afrikanischen

Läufern dominierten Sportart.

Auf unserer Webseite laufen.de

kannst du bereits jetzt ins Buch

hineinlesen.

+FLOWFOOD

Die Ernährungsexperten Anna Lena Böckel,

Uwe Schröder und Günter Wagner

haben 80 Snackrezepte entwickelt, mit

denen du leichter in den Flow kommen

sollst. Für mehr Energie, Fitness und

Konzentration.

→ pala-Verlag, 160 Seiten, 19,90 €

+LAUF DICH FIT

70 Rezepte, inspiriert von der Aktion

Lauf10!, die von der „Abendschau“ des

BR Fernsehens und der TU München ins

Leben gerufen wurde, hat Sternekoch

Christian Henze in seinem Buch zusammengefasst.

→ Becker Jost Volk Verlag,

176 Seiten, 19,95 €

BUCHTIPPS

FÜR DEN

LAUFHERBST

Fotos: Edel Books, Delius Klasing Verlag, pala-Verlag, Becker Jost Volk Verlag, Edition Michael Fischer, Christian Ermert

NEUE HERZ –

MUSKELZELLEN

DURCH REGELMÄSSIGES LAUFEN

AUS DER

FORSCHUNG

Schäden am Herzmuskel galten bisher als irreversibel und sind für eine hohe Zahl

von Todesfällen verantwortlich. Bei Untersuchungen an Mäusen konnten Heidelberger

Wissenschaftler nun jedoch zeigen, dass die Zahl neu gebildeter Herzmuskelzellen

sich durch Ausdauersport deutlich steigern lässt.

FÜNFZEHN

SEKUNDEN ...

... liegen zwischen dem alten deutschen

Rekord über 5000 Meter, den

Irina Mikitenko vor 20 Jahren aufgestellt

hatte, und der neuen Bestmarke

von Konstanze Klosterhalfen. Bei

den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften

im Berliner Olympiastadion

Anfang August stürmte die 22-Jährige

im Alleingang zur Weltklassezeit von

14:26,76 Minuten. Sie bewies, dass

zwischen ihr und Mikitenko Welten

liegen. Und Irina Mikitenko hält ja immerhin

noch den deutschen Rekord

im Marathon mit 2:19:19 Stunden.

Da können wir ja von der neuen deutschen

Wunderläuferin noch Einiges

erwarten...

12


LAUFABENTEUER

HIDDEN RUN: DAS HEISSE

MAILAND IN GEHEIMER MISSION

ERKUNDET

Seit 2006 lädt der RheinEnergie Marathon Köln regelmäßig Läufer ein, mit ihm

auf Reisen zu geheimen Zielen zu gehen. Die Teilnehmer melden sich an, ohne zu

wissen, wohin die Reise für einen Tag gehen wird. Der Zielort wird dann laufend

erkundet. Zuletzt ging es für etwa 60 Teilnehmer ins fast 40 Grad heiße Mailand.

Gestartet wurde am hypermodernen, 177 Meter hohen Büroturm der Generali-Versicherung.

Der italienische Konzern hat diesen Hidden Run ermöglicht und sein

brandneues Hochhaus für die Teilnehmer geöffnet. Es folgten ein Gruppenfoto am

Mailänder Dom, eine Runde um die Kathedrale und ein paar weitere heiße Kilometer

durch die Stadt.

Der größte Spaß der Hidden Runs ist aber die Spannung, eine Laufreise für einen

Tag zu buchen, ohne zu wissen, wo es hingehen wird. Und das ist ihnen die fast 170

Euro wert, die so ein Hidden Run kosten kann.

Mit seinem Engagement im Laufsport fördert die Generali in ganz Europa auch die

globale Gemeinschaftsinitiative „The Human Safety Net“. Diese Initiative hat sich

zum Ziel gesetzt, die Chancen von benachteiligten Menschen zu verbessern und so

ihr Potenzial zu fördern. „The Human Safety Net“ ist aber mehr als ein Förderprogramm.

Generali unterstützt konkret viele soziale Projekte und motiviert zugleich

seine Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner, Teil dieser gemeinsamen Bewegung

zu werden.

Mehr Infos: www.thehumansafetynet.org/de

…immer mit dabei!

Beinwell

Arnica

Echinacea

Calendula

Hamamelis

Traumeel ® S Creme

Reg.-Nr.: 2522113.00.00, Anw.geb.: Reg. homöopath. Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therap. Indikation.

Bei Fortdauer der Krankheitssymptome ist med. Rat einzuholen. Warnhinweise: Enth. Cetylstearylalkohol.

Packungsbeilage beachten. Tabletten, Reg.-Nr.: 2522108.00.00, Anw.geb.: Reg. homöopath. Arzneim., daher

ohne Angabe einer therap. Indikation. Warnhinweise: Enth. Lactose. Packungsbeilage beachten.1 Tabl. = 0,025 BE.

13 ——— LÄUFT

Zu Risiken u. Nebenwirk. lesen Sie die

Packungsbeilage u. fragen Sie Ihren Arzt o. Apotheker.

Heel GmbH, Dr.-Reckeweg-Straße 2–4 76532 Baden-Baden, www.heel.de


› TRAILRUNNING IM


HERZEN FRANKREICHS ‹

EIN FEST

FÜR DIE SINNE


18


EVENTS

——

REISEN

Laufen in der mystischen, von erloschenen Vulkanen

geprägten Landschaft des französischen Zentralmassivs.

Dazu Kunst, Kultur, Musik und Haute Cuisine.

Das ist die Volvic Volcanic Experience, kurz VVX.

Text: Stefan Schlett

Fotos: Veranstalter, Peignée Verticale / T.Nalet VVX 2019, Gerard Fayet, Stefan Schlett

19 ——— LÄUFT.


EVENTS & REISEN

↦ Wer „Volvic“ hört, denkt an Mineralwasser.

Und wohl eher selten an das

kleine Städtchen Volvic mitten in Frankreichs

Zentralmassiv, dem die Mineralwassermarke

ihren Namen verdankt – die

Volvic-Quelle liegt ganz in der Nähe. Aber

zumindest in der Traillaufszene könnte

„Volvic“ bald für beides stehen: Die von

der Mineralwassermarke ins Leben gerufene,

dreitägige Volvic Volcanic Experience

hat das Zeug dazu, die Gegend rund

um das kleine Städtchen zu einem echten

Traillaufmekka zu machen. Die nur dünn

besiedelte Region westlich von Clermont-Ferrand

mit ihren 80 schlafenden

Vulkankegeln und dem 1465 Meter hohen

Puy de Dôme im Zentrum ist ein Paradies

für Naturliebhaber und Trailläufer.

Es war also eine naheliegende Idee, hier

einen Traillauf zu veranstalten. Doch

was sich Veranstalter Volvic ausgedacht

hat, geht weit über ein normales

Traillaufevent hinaus. Die VVX findet

jedes Jahr am langen Himmelfahrtswochenende

statt. Ein bewusst gewählter

Termin: Donnerstag ist Anreisetag, am

Freitag wird gelaufen und der Samstag

gehört Musik, Kunst und Kultur. Ein

buntes Gemisch an Veranstaltungen

verteilt sich dann auf das Zentrum von

Volvic mit seinen 4400 Einwohnern

und das Marathon-Village im Eventgarten

am Ortsrand. Und am Sonntag

geht’s nach Hause – mit jeder Menge

toller Eindrücke von einem sportlichen

Kurzurlaub im Gepäck.

In diesem Jahr fand der VVX zum dritten

Mal statt. Bei Kaiserwetter durften

sich am Christi-Himmelfahrts-Wochenende

über 2000 Trailrunner auf

fünf Distanzen zwischen 15 und 220

Kilometern austoben. Diverse Walkingstrecken

und Kinderläufe ergänzten

das Programm, sodass für jeden Bewegungsenthusiasten

etwas dabei war.

Zwei künstliche Vulkane fauchten als

Startsignal in die Nacht, als 460 Trailläufer,

dabei auch Zweier- und Dreierstaffeln,

um vier Uhr morgens auf die

110 Kilometer lange Reise geschickt

wurden. Um neun Uhr folgten die Marathonläufer

auf leicht verlängerter

Strecke über 43 Kilometer, mit 600

Teilnehmern der stärkste Wettbewerb.

ZENTRALMASSIV

A t l a n t i s c h e r

O z e a n

Frankreich

Zentralmassiv

VOLVIC

LYON

Mittelmeer

Die nächste Volvic Volcanic Experience findet vom 21. bis 23. Mai 2020 statt. Infos und Anmeldung unter: www.volvic-vvx.com/de

Eine halbe Stunde später gingen 520

Athleten auf die 25-Kilometer-Strecke

und um 10 Uhr machten sich dann auch

noch 480 15-Kilometer-Läufer an ihr

Tagwerk. Nur der 220-Kilometerlauf

wurde bereits am Mittwoch gestartet.

Er ist limitiert auf je 20 Sololäufer und

Zweierteams, Mindestalter 20 Jahre.

Bei nur vier Verpflegungsstationen

wird per Roadbook navigiert. 7500

Höhenmeter müssen die 220-Kilometer-Läufer

bei ihrer Tour durch die

Vulkanlandschaft der Auvergne überwinden.

Und während die Läufer der

kürzeren Strecken sich gerade erst auf

den Weg gemacht hatten, trudelten so

langsam die Finisher des Abenteuertrails

ein. Einzig der Sieger, Martin Ludovic,

fiel aus der Reihe – er erreichte

bereits Donnerstagnacht das Ziel.

EIN KURZURLAUBSPAKET

FÜR DIE GANZE FAMILIE

Im Marathon-Village befinden sich

nicht nur Start und Ziel des VVX. Kinder

und Angehörige können sich dort

im Klettergarten, dem Museum und

20


ei einem Dutzend anderer Outdoorsportarten

vergnügen. Ein Konzept,

das viele Sportbegeisterte zu einem

mehrtägigen Besuch der Region mit

ihren Familien animierte. Während

bereits den ganzen Nachmittag Straßenkünstler

für Stimmung bei den

zahlreich erschienenen Zuschauern

sorgten, ging es nach der Siegerehrung

weiter mit einem „diner spectacle“,

einem Abendessen mit Entertainment-Programm.

Für das Spektakel

sorgten die regionalen Musikbands

Zic Zac und Wazoo. Das Konzept der

VVX ist einmalig: Mit seinen unzähligen

Veranstaltungen bringt er Läufer

und Besucher aller Altersschichten

drei Tage lang in Kontakt mit der Natur,

den Menschen, ihrer Küche und

ihrem kulturellen Erbe. Mit dem VVX

haben die Organisatoren und Sponsoren

eine gelungene Werbung für

diese wunderbare Region im Herzen

Frankreichs auf die Beine gestellt.

Kilian Jornet (links) ist

seit Kurzem Markenbotschafter

von Volvic.

Hier ist er bei der VVX

mit Emmanuel Faber

zu sehen, dem CEO von

Danone. Die Mineralwassermarke

Volvic

gehört zum

Danone-Konzern

PERFEKTER BOTSCHAFTER

Kilian Jornet ist zwar erst 31 Jahre alt – aber schon eine Legende.

Er dominiert nicht nur die Traillaufszene, sondern auch die

der Skibergsteiger. Er wuchs in den Pyrenäen auf, stand bereits

im Alter von sechs Jahren auf einem Viertausender, durchquerte

mit zehn die Pyrenäen der Länge nach und hat ein halbes Dutzend

Speedrekorde an den höchsten Bergen der Welt aufgestellt.

Und seit zwei Jahren ist der beste Trailrunner der Welt Markenbotschafter

für Volvic. Kilian Jornet steht hinter der Philosophie

des seit 1965 operierenden Traditionsunternehmens: „Große

Unternehmen, die ökologisch und nachhaltig wirtschaften, sind

Vorbilder und können in den nächsten zehn Jahren einen großen Unterschied

bewirken.“ Und als Markenbotschafter durfte der Katalane

bei der VVX natürlich nicht fehlen. Er lief zwar nicht mit, feuerte

aber die Startpistole ab. Und obwohl er derzeit viel im Flachen trainiert,

ist und bleibt er ein Trailrunner: „Durch das Training im flachen

Gelände will ich noch schneller werden. Das heißt allerdings nicht,

dass ich große Lust auf Marathon- oder Straßenläufe habe. Meine

Kernkompetenz liegt in der Bergen der Welt, der rauen, archaischen

Wildnis und dem Trailrunning, der ältesten und natürlichsten Fortbewegungsart

der Menschheit.“

21 ——— LÄUFT.


GESUNDHEIT

——

› REGENERATION ‹


SO SCHLÄFST

DU DICH FIT


ERNÄHRUNG

Von unserem Experten Dr. Stefan Graf

Der studierte Mediziner und Biologe hat lange in den Bereichen Herz-Kreislauf- und Stoffwechselphysiologie geforscht

und gelehrt. Mittlerweile ist der Berliner als Autor vorwiegend in den Bereichen Sportphysiologie, -medizin und -ernährung

tätig. Er berät Athleten in Ausdauer- und Spielsportarten und ist selbst seit frühester Kindheit bekennender „Sportjunkie“ –

passionierter Läufer, ehemaliger Drittliga-Fußballer und Tennisspieler.

34


Die richtige Dosis erholsamen Schlafs ist die Basis für eine gute

Fitness. Doch wie viele Stunden sind das? Und wann ist Schlaf

wirklich erholsam? Unser Experte Dr. Stefan Graf erklärt es dir.

↦ Die Zeiten, in denen in Trainingsplänen

ausschließlich Lauf- und

Kraft trainingseinheiten standen und

Regeneration eher nebenbei lief,

sind vorbei. Effektive Erholung ist

genauso wichtig wie durchdachte

Trainingsbelastung. Und die tägliche

Schlafroutine steht an erster Stelle im

Regenerationsmanagement – noch vor

aktiven Regenerationsmaßnahmen

wie lockere Alternativbewegung oder

Kälte- („Eistonne“) und Wärmeanwendungen

(Sauna, Infrarotkabine).

Erholsamer Schlaf legt die Basis

für einen gesunden und leistungsfähigen

Organismus und: Schlafen

ist überlebenswichtig. Erste

Anzeichen von Ein- oder Durchschlafstörungen

können Tagesmüdigkeit,

fehlende Vitalität und

Trainingsunlust sein.

Der Erholungswert von Schlaf wird

maßgeblich durch seine Qualität

bestimmt. Und qualitativ hochwertig

ist Schlaf dann, wenn die Dauer

stimmt, man ohne Probleme einschläft

und ohne Störungen durchschlafen

kann. So weit, so einfach.

DOCH WIE LANGE IST

EIGENTLICH LANG GENUG?

Nach der optimalen Schlafdauer

wird wohl am häufigsten gefragt.

Allerdings gibt es keine allgemeingültige

Antwort: Mancher ist nach

sechs Stunden blendend erholt, ein

anderer benötigt neun. In diesem

Rahmen – also zwischen sechs und

neun Stunden – bewegt sich die

Norm. Übrigens: Zu langes Schlafen

ist ebenso kontraproduktiv wie

ein Schlafdefizit. Ganz ähnlich wie

mit der Dauer verhält es sich mit

dem Wann des Schlafens. Jeder hat

seinen eigenen Schlaf-Wachrhythmus

– frühaktive „Lerchen“ gehen

eher früh zu Bett, spätstartende

„Eulen“ eher spät. Schlafzeiten,

Schlafdauer und Schlafaufteilung

sind also sehr individuelle Angelegenheiten.

Genetische, hormonelle

und Lebensstilfaktoren wirken da

zusammen.

SCHLANK IM SCHLAF?

Immer wieder kursieren die gleichen

Geschichten darüber, was

durch spezielle Schlafvarianten

oder im Schlaf erreicht werden

kann. Vor Mitternacht zu Bett zu

gehen, soll besonders erholsam

sein, ist eine dieser Geschichten.

Man könne im Schlaf lernen,

eine weitere. Außerdem, heißt es

immer wieder, könne man sich

„schlankschlafen“. Sind das Mythen

oder ist etwas dran an diesen

Thesen? Tatsächlich haben sie alle

einen wahren, auch für Läufer relevanten

Kern: Es spielt zwar keine

Rolle für die Erholung, ob man ↦

35 ——— LÄUFT.


GESUNDHEIT & ERNÄHRUNG

› SUPERFOOD


KNOCHENBRÜHE ‹

POWER AUS

MARK & BEIN


↦ Knochenbrühe ist eines der ursprünglichsten

und natürlichsten Lebensmittel überhaupt. Nährstoffreiche

Brühe wurde schon von unseren frühesten

Vorfahren instinktiv zur Nährstoffversorgung

genutzt. Auch weil in diesen Zeiten immer

das ganze Tier verwendet wurde.

Manch einer wird sich sicherlich auch noch daran

erinnern, von seiner Oma hin und wieder eine „gute

Brühe“ bekommen zu haben, vor allem bei einer Erkältung.

Wie viele Superfood-Trends ist auch die

Brühe althergebracht und hat sich über Jahrhunderte

bewährt. Aufgrund des hohen Gehalts an bioverfügbaren

Nährstoffen und den damit verbundenen

positiven Wirkungen auf den Körper gehört Knochenbrühe

zu den Eckpfeilern der modernen Sporternährung.

WAS IST KNOCHENBRÜHE EIGENTLICH?

Knochenbrühe wird aus Tierknochen, meist Rinder-,

Hühner- oder Kalbsknochen, hergestellt. Die

Zubereitung einer richtig guten Brühe erfordert,

neben allerbesten Zutaten, vor allem sehr viel Zeit.

Damit die wertvollen Inhaltsstoffe wie zum Beispiel

Mineralstoffe, Vitamine, Fettsäuren, Aminosäuren

und vor allem das wertvolle Kollagen in die Brühe

übergehen, müssen die Inhaltsstoffe über einen sehr

langen Zeitraum von mindestens zwölf, besser 18

Stunden behutsam ausgekocht werden. Echte Knochenbrühe

ist daher nicht mit einem Fleischfond zu

verwechseln. Wichtig für eine wirklich gute Knochenbrühe

ist, dass zur Herstellung ausschließlich

Knochen von Bio-Tieren verwendet werden. Nur so erreicht

man ein günstiges Verhältnis von (entzündungshemmenden)

Omega-3- zu (entzündungsfördernden)

Omega-6-Fettsäuren. Zudem sollte gefiltertes Wasser

oder Quellwasser verwendet werden.

WAS STECKT DRIN?

Knochenbrühe ist vor allem reich an Kollagen, einem

Strukturprotein das beispielsweise für die Festigkeit und

Elastizität des Bindegewebes verantwortlich ist. Aktuelle

Untersuchungen legen die Vermutung nahe, dass Kollagen

die Regeneration und Widerstandskraft von Knochen,

Knorpel und Bindegewebe erhöht und sogar die

Heilung bei Weichteilverletzungen beschleunigen kann.

In Kombination mit Vitamin C kann Kollagen zudem den

Heilungsprozess bei Sehnenverletzungen unterstützen.

Ferner hat Kollagen einen positiven Effekt auf die Darmschleimhaut

und die Darmgesundheit und ist so für ambitionierte

Sportler in höchstem Maße von Bedeutung.

Denn der Darm spielt in Bezug auf die Vorbeugung und

Behandlung von Entzündungen eine zentrale Rolle. Als

Nebeneffekt ermöglicht eine gesunde und aktive Darmflora

eine bessere Verdauung und effektivere Nährstoffaufnahme.

Die ebenfalls in der Brühe enthaltene Aminosäure Glycin

stärkt das Immunsystem und spielt eine entscheidende

Rolle beim Hämoglobinstoffwechsel und somit beim

Sauerstofftransport im Blut. Ferner ist es an der Bildung

von Kreatin beteiligt. Außerdem ist Knochenbrühe eine

exzellente Quelle für organisch gebundenes Magnesium

sowie für Glucosamin, Chondroitin und Hyaluronsäure –

drei essentielle Nährstoffe für das Knorpelgewebe.

44


Text: Marcus Schall | Fotos: iStock, Chris Abatzis

GESUNDHEIT

——

ERNÄHRUNG

IDEALE IMMUNSTÄRKUNG

NACH EINEM HARTEN TRAINING

Im Anschluss an eine intensive Outdoor-Trainingseinheiten

in der kalten

Jahreszeit empfiehlt es sich, warme Knochenbrühe

zu trinken. Am besten circa 0,3

Liter ungefähr 30 bis 45 Minuten nach Belastungsende.

Die Brühe wärmt und liefert

die immunstärkenden Aminosäuren bedarfsgerecht

direkt nach dem Sport, um so

unter anderem dem „Open Window-Effekt“

vorzubeugen. Denn nach einer Belastung

ist der Körper besonders anfällig für Erkältungen

und Infektionskrankheiten.

TIPP: WER ZUHAUSE HIN UND WIEDER EIN GANZES HÄHNCHEN ODER EINE ENTE IM OFEN ZUBEREITET,

HAT ANSCHLIESSEND REICHLICH KNOCHEN, GELENKE UND GERIPPE ÜBRIG. DIESE EIGNEN SICH

HERVORRAGEND FÜR DIE ZUBEREITUNG EINER GEFLÜGELBRÜHE.

45 ——— LÄUFT.


› LAUFSCHUHKAUF DER ZUKUNFT ‹


TESTEN.

ANFASSEN.

AUSPROBIEREN.


Interview: Christian Ermert | Fotos: Norbert Wilhelmi

Laufstilanalyse auf dem

Laufband ist nicht der letzte Schrei:

In modernen Laufläden steht eine Fläche

zur Verfügung, auf der Läufer ganz natürlich

laufen können und dabei von High-Speed-

Kameras aufgenommen werden

48


Wo und wie kaufen wir unsere Laufschuhe in

den nächsten fünf bis zehn Jahren? Bestellen

wir vor allem online? Oder gehen wir weiter in

den Laufladen unseres Vertrauens? Hier erklärt

Jörg Seifert von den „Laufprofis“, warum auch

in Zukunft der stationäre Handel Maßstäbe in

Sachen Beratung und Verkauf setzen wird.

EQUIPMENT

——

MODE

↦ Jörg Seifert ist Geschäftsführer der

LAUF-PROFIS Sport GmbH und damit

für über 100 Laufsport-Fachhändler zuständig,

die zum Sporthandelsverbund

der SPORT 2000 gehören. Er glaubt fest

daran, dass der stationäre Einzelhandel

grade im Laufsport gute Zukunftsaussichten

hat – wenn er Konzepte findet,

um sich von der Online-Konkurrenz

durch Amazon & Co. abzusetzen. Eine

Vision vom modernen Laufladen wurde

dieses Jahr in Bonn erstmals umgesetzt:

Der „Absolute Run Laufladen Bonn“

setzt in neuer Lage mitten in der Innenstadt

Standards in Sachen Beratung,

technischer Ausstattung und Laufangeboten,

die weit über den Verkauf von

Schuhen und Bekleidung hinausgehen.

In den nächsten Monaten sollen einige

Absolute Run-Stores hinzukommen.

Jörg, was glaubst du: Werden in den

nächsten fünf bis zehn Jahren immer noch

viele Läufer in den Laufshop vor Ort gehen,

um neue Laufschuhe zu kaufen? Oder

suchen wir dann alle im Internet unsere

Schuhe aus und lassen sie uns nach Hause

liefern?

Ich bin fest davon überzeugt, dass der

stationäre Handel auch in der Zukunft

eine ganz wichtige Rolle für Läufer

spielen wird. Viele werden weiter in

Laufshops ihre Schuhe kaufen.

Aber das Bestellen im Internet ist doch viel

bequemer und meistens auch günstiger ...

... online kann man aber keinen

Schuh anfassen, ausprobieren und

testen. Im Internet gibt es auch so

gut wie keine persönliche Beratung

durch Experten. Niemand kann einen

Laufstil alleine via Computer

oder Smartphone analysieren. Und

– was fast noch wichtiger ist – der

gute Laufladen der Zukunft wird

für Läufer zum „Home of Running“.

Also zur Anlaufstelle, wo man sich

regelmäßig mit anderen zum Laufen

trifft. Wo man in Trainings- und Ernährungsfragen

beraten wird. Und

wo auch regelmäßig Events stattfinden,

zu denen die lokale Running

Community zusammenkommt. Das

können Laufveranstaltungen sein,

Events, bei denen Schuhe getestet

werden, aber auch Vorträge, die zum

Laufen motivieren und inspirieren.

Der Laufladen der Zukunft ist immer

auch ein wichtiger Stützpfeiler der

ganzen Laufbewegung vor Ort – auch

was die Kooperation mit Laufveranstaltungen

in der Region angeht.

Das spricht sich schnell rum, und so

kommen auch immer mehr sportliche

Menschen zum Einkaufen in diese

Shops. Kundenbindung entsteht

hier, indem die Menschen zusammen

etwas erleben.

Solche Geschäfte sind aber noch die Ausnahme.

Meistens steht da ja doch noch

ein Verkäufer vor der Schuhwand, lässt

mich ein paar Modelle ausprobieren und

hofft dann darauf, dass ich am Ende das

passende Modell bei ihm kaufe. Und

nicht nach Hause gehe und es im Internet

günstiger bestelle.

Das passiert natürlich. Aber es gibt

Studien, die zeigen, dass sich mittlerweile

viel mehr Menschen im Internet

informieren, um dann im Geschäft vor

Ort zu kaufen, als umgekehrt. Trotzdem

muss sich der Sportfachhandel

den veränderten Rahmenbedingun-

gen anpassen. Vor ein paar Jahren

haben Geschäfte noch funktioniert,

indem sie einfach Produkte verkauft

haben. Der Kunde hatte kaum andere

Möglichkeiten, an gutes Lauf-Equipment

zu kommen. Aber diese Zeiten

sind vorbei. Wer mit einem Laufladen

erfolgreich sein will, muss zu seinen

Kunden eine so starke Bindung aufbauen,

dass sie ihre Schuh auch dann

im Laden vor Ort kaufen, wenn die

dort ein bisschen teurer sind als im

anonymen Online-Shop.

Auch wenn im Internet die Auswahl größer

ist als im Geschäft vor Ort? Der Händler

kann ja gar nicht so viele Modelle auf

Lager haben wie der Online-Handel …

… in guten Geschäften ist die Auswahl

so groß, dass mindestens 90 Prozent

der Läufer das richtige Modell finden.

Mal angenommen, ein Händler führt

zehn Marken. Dann hat er von jeder

Marke meist sieben, acht Modelle auf

Lager. Macht schon 80 verschiedene

Laufschuhe jeweils in einer Männerund

Frauen-Variante. Ich glaube, dass

die immer größer werdende Auswahl

bei Laufschuhen eine Chance für den

guten, stationären Fachhandel ist.

Im Internet überfordert die Masse

an Modellen viele Kunden. Im guten

Fachhandel kann der Läufer schon

mal sicher sein, dass ihm prinzipiell

nur gute Schuhe angeboten werden.

Zusammen mit dem Berater findet er

dann aus dieser Auswahl das Modell,

das am besten zu ihm passt. Und: Im

guten Fachhandel finden Läufer auch

exklusive Schuhmodelle von den großen

Marken, die es sonst nirgendwo

gibt.

49 ——— LÄUFT.


EQUIPMENT & MODE

REINSCHLÜPFEN,

LAUFEN, BEWERTEN

Spaß und Arbeit zugleich: Nach jedem Test müssen alle

Tester einen Online-Bewertungsbogen ausfüllen. Hier sind

objektive Kriterien genauso so zu beantworten wie Fragen

nach dem subjektiven Laufgefühl


DIE BESTEN SCHUHE

IN KOOPERATION MIT



SO

BEWERTEN

WIR


Auf den folgenden Seiten findest du die Top-Schuhe der Saison.

Wir sagen dir, für welchen Läufertyp und für welche Einsatzgebiete

die Schuhe geeignet sind. Getestet von über 60 Laufprofis. Das für dich

ideale Modell findest du beim Fachhändler deines Vertrauens. Dabei

solltest du genügend Zeit mitbringen, denn eine gute Laufstil-Analyse

ist nicht im Handumdrehen erledigt. Und: Wenn du alte Laufschuhe

mitbringst, kann der Berater auch aus deren Abnutzung Rückschlüsse

auf deinen Laufstil und auf zu dir passende neue Schuhe ziehen.

58


Abbildung Männermodell, auch als Frauenmodell erhältlich

ADIZERO BOSTON 8

ADIDAS

→ LAUFGEFÜHL

dynamisch & schnell

komfortabel & bequem

direkt & eher hart

federnd & reaktiv

→ EINSATZGEBIET

lange & ruhige Läufe bis hin zum Marathon

schnelle Einheiten und kürzere Wettkämpfe

schnelle Marathonrennen

kürzere & ruhige Läufe

die ersten Schritte als Läufer

→ LAUFBEDINGUNGEN

Asphalt & harter Boden

gepflegte Park- & Waldwege

Naturwege, die auch mal matschig sind

Trails in Fels und Geröll

Regen, Schnee, Eis und Schneematsch

→ LÄUFERGEWICHT (Herren | Damen)

unter 60 | 50 Kilogramm

60-70 | 50-60 Kilogramm

71-85 | 61-70 Kilogramm

über 85 | 70 Kilogramm

Dynamischer Performer

Der neutrale Adizero Boston ist ein auf Performance ausgelegter Schuh,

der zwischen dem super leichtgewichtigen Adizero Adios und einem

Allrounder wie dem Solar Glide angesiedelt ist. Wie seine Vorgänger

nutzt auch der Boston 8 die responsive Dämpfung, die das Boost-Material

bietet. Wesentlichster Unterschied zu allen bisherigen Modellen:

Der Schuh ist etwas breiter geworden, was Läufer, die bisher mit dem

schmalen Schnitt nicht zurechtkamen, freuen wird. Auch das Obermaterial

wurde etwas verändert. Generell ist der Boston 8 immer noch

das, was man von ihm erwartet: ein dynamischer, guter Schuh für flotte

Trainingseinheiten und für den Wettkampf. „Ein schneller Schuh, den

man vom Tempotraining bis hin zum Marathon nutzen kann - wenn man

ein schneller Marathonläufer ist“, lautete das Fazit eines Testers.

Gewicht M: 244 g (Gr. US 9) | F: 202 g (Gr. US 7) | Sprengung: 10 mm | Preis: 139,95 €

Abbildung Männermodell, auch als Frauenmodell erhältlich

SOLAR BOOST 19

ADIDAS

→ LAUFGEFÜHL

dynamisch & schnell

komfortabel & bequem

direkt & eher hart

federnd & reaktiv

→ EINSATZGEBIET

lange & ruhige Läufe bis hin zum Marathon

schnelle Einheiten und kürzere Wettkämpfe

schnelle Marathonrennen

kürzere & ruhige Läufe

die ersten Schritte als Läufer

→ LAUFBEDINGUNGEN

Asphalt & harter Boden

gepflegte Park- & Waldwege

Naturwege, die auch mal matschig sind

Trails in Fels und Geröll

Regen, Schnee, Eis und Schneematsch

→ LÄUFERGEWICHT (Herren | Damen)

unter 60 | 50 Kilogramm

60-70 | 50-60 Kilogramm

71-85 | 61-70 Kilogramm

über 85 | 70 Kilogramm

Zweite Auflage mit mehr Komfort

Nach einem Jahr hat Adidas seinen Allrounder ganz vorsichtig überarbeitet.

Viel Veränderung war auch nicht nötig, denn mit dem Solarboost

ist von Beginn an ein toller Schuh für Läufer mit neutralem Fußaufsatz

gelungen. Das reaktive Boost-Material in der Zwischensohle sorgt für

Dynamik und Komfort auch auf langen Strecken. Zudem punktet er mit

der Continental-Außensohle aus abriebfestem Gummi. Sie bietet idealen

Grip bei allen Bedingungen. Tolles Detail: Die geteilte Fersenkappe, die

Reibung an oder gar Druck auf die Achillessehne verhindert. Gegenüber

der ersten Auflage von 2018 wurde lediglich das Obermaterial verändert:

Die drei Streifen bilden jetzt eine direkt auf den Schuh aufgenähte Verstärkung.

Die bietet mehr Stabilität im Mittelfußbereich, ohne – wie noch

beim Vorgängermodell – als leichter Reibungspunkt auf der Haut spürbar

zu sein.

Gewicht M: 305 g (Gr. US 9) | F: 254 g (Gr. US 7) | Sprengung: 10 mm | Preis: 159,95 €

59 ——— LÄUFT.


EQUIPMENT & MODE

MÜNCHEN 3

SAUCONY

→ LAUFGEFÜHL

dynamisch & schnell

komfortabel & bequem

direkt & eher hart

federnd & reaktiv

→ EINSATZGEBIET

lange & ruhige Läufe bis hin zum Marathon

schnelle Einheiten und kürzere Wettkämpfe

schnelle Marathonrennen

kürzere & ruhige Läufe

die ersten Schritte als Läufer

→ LAUFBEDINGUNGEN

Asphalt & harter Boden

gepflegte Park- & Waldwege

Naturwege, die auch mal matschig sind

Trails in Fels und Geröll

Regen, Schnee, Eis und Schneematsch

→ LÄUFERGEWICHT (Herren | Damen)

unter 60 | 50 Kilogramm

60-70 | 50-60 Kilogramm

71-85 | 61-70 Kilogramm

über 85 | 70 Kilogramm

Der Alleskönner

Ob Straße oder Waldboden, langsamer Dauerlauf oder flottes Fahrtspiel

– der Saucony München 3 punktet egal auf welchem Terrain. Mit dem

exklusiven Modell München, das ausschließlich bei den Laufprofi-Händlern

erhältlich ist, bietet Saucony seit einigen Jahren einen ausgewogenen

Allrounder an. Die große Fangemeinde dieses neutralen Laufschuhs

darf sich auf Updates freuen, die die dritte Generation des München

nochmal besser machen. Wichtigste Neuerung ist die Everun Sohle,

die dem Schuh mehr Komfort bei einer höheren Energierückführung

verschafft. Dabei verliert der München 3 nichts von seiner erstaunlich

hohen Dynamik. Verbessert wurde auch das Obermaterial, das dem Fuß

noch mehr Halt gibt, aber die nötige Flexibilität nicht einschränkt.

Gewicht M: 273 g (Gr. US 9) | F: 243 g (Gr. US 8) | Sprengung: 8 mm | Preis: 139,95 €

Abbildung Männermodell, auch als Frauenmodell erhältlich

NEVOS

TRUE MOTION

→ LAUFGEFÜHL

dynamisch & schnell

komfortabel & bequem

direkt & eher hart

federnd & reaktiv

→ EINSATZGEBIET

lange & ruhige Läufe bis hin zum Marathon

schnelle Einheiten und kürzere Wettkämpfe

schnelle Marathonrennen

kürzere & ruhige Läufe

die ersten Schritte als Läufer

→ LAUFBEDINGUNGEN

Asphalt & harter Boden

gepflegte Park- & Waldwege

Naturwege, die auch mal matschig sind

Trails in Fels und Geröll

Regen, Schnee, Eis und Schneematsch

→ LÄUFERGEWICHT (Herren | Damen)

unter 60 | 50 Kilogramm

60-70 | 50-60 Kilogramm

71-85 | 61-70 Kilogramm

über 85 | 70 Kilogramm

Innovation für weniger Knie-Belastung

Was den ganz neuen, in Deutschland von einem Team um den Biomechaniker

Professor Gert-Peter Brüggemann entwickelten Schuh am

meisten von anderen abhebt, erkennt man schon am Markenzeichen,

einem stilisierten U: Das U-Tech Element unter der Ferse hat mittig eine

Aussparung. Es gibt also kein dämpfendes Material direkt unter dem

Fersenbein, die Dämpfung übernimmt das U-Element, welches sich

um die Ferse legt. In dieses Element sinkt die Ferse beim Aufprall sanft

ein, dadurch werden Kräfte zentriert, das Kniegelenk weniger belastet

und Verletzungen vorgebeugt. Unsere Tester waren begeistert von

dem innovativen und so komfortablen wie leichten Schuh: „Er ist kaum

spürbar. Die Dämpfung ist der perfekte Mix aus weich und federnd.

Trotzdem läuft sich der Nevos sehr direkt.“

Gewicht M: 265 g (Gr. US 9) | F: 225 g (Gr. US 8) | Sprengung: 10 mm | Preis: 150,00 €

Abbildung Frauenmodell, auch als Männermodell erhältlich

78


LAUFCAMPS 2020: AUF WUNSCH MIT STARTPLATZ-GARANTIE FÜR BMW BERLIN-MARATHON!

Sonne, Laufen, Spaß

Komm mit uns in die Sonne und erlebe das Laufen ganz neu! In einem unserer

Running Camps an der Algarve oder auf Mallorca mit unserem Headcoach

Carsten Eich. Auf dich wartet eine Woche Lauftraining, Aktiv-Urlaub, gutes

Essen und jede Menge Spaß mit netten Leuten im Vier-Sterne-Hotel.

MONTE GORDO, PORTUGAL ›

29. FEBRUAR. BIS 7. MÄRZ 2020

MALLORCA, SPANIEN › 14. BIS 21.

MÄRZ ODER 21. BIS 28. MÄRZ 2020

*) alle hier genannten Preise ohne Flug und Flughafentransfer und ohne Startgeld für den Berlin-Marathon oder den Berliner Halbmarathon

Monte Gordo

Unser Premium-Angebot: Inklusive

Leistungsdiagnostik und auf Wunsch

mit garantiertem Startplatz beim

BMW Berlin-Marathon oder Generali

Berliner Halbmarathon 2020!

ab 930,- Euro* (zzgl. Flug)

Du möchtest besser laufen? Mit Verstand

trainieren? Oder dir einen garantierten

Startplatz für den BMW Berlin-Marathon

2020 sichern? Dann komm in unser Premium-Running

Camp nach Portugal. Gemeinsam

mit der medizinischen Abteilung von

SCC EVENTS in Berlin bieten wir dir in

Monte Gordo eine individuelle Leistungsdiagnostik

und eine perfekte Trainingsbetreuung

an. Die Küste der Algarve bietet mit

ihrem milden Klima und tollen Laufstrecken

im Pinienwald beste Möglichkeiten für eine

Laufwoche. Unser Premium-Running Camp

richtet sich an Läufer, die ein bestimmtes

Ziel oder einen Wettkampf vor Augen haben.

MEHR INFOS UND BUCHUNG:

WWW.LAUFEN.DE/D/

PREMIUM-RUNNING-CAMP-2020

DEIN COACH AN

DER ALGARVE UND

AUF MALLORCA:

CARSTEN EICH

Der Ex-Profi ist unser Trainingsfach mann.

Er war über viele Jahre die deutsche Nummer

eins auf der Straße. Noch immer hält er

mit 60:34 Minuten den deutschen Rekord

im Halbmarathon. Er leitet unsere Running

Camps auf Mallorca und in Monte Gordo.

Zum Programm gehört in allen Camps tägliches

Lauftraining in Kleingruppen, die nach

der individuellen Leistungsfähigkeit der Teilnehmer

eingeteilt werden. Vor Ort sind bis

zu acht Laufcoaches, um eine individuellen

Betreuung zu gewährleisten. Jeder Teilnehmer

kann frei wählen, wann er an welchen

Programmpunkten teilnimmt. So bleibt genügend

Zeit für Entspannung und Urlaub.

Mallorca

Unser Klassiker: Eine Woche Sonne,

Laufen und ganz viel Spaß mit tollen

Leuten zum günstigen Preis. Wir sind

zwei Wochen vor Ort. Suche dir die

Woche aus, die dir am besten passt!

ab 598,- Euro* (zzgl. Flug)

Mallorca ist im März ein Eldorado

für Sportbegeisterte. Zahlreiche

Laufstrecken entlang der

Küste bzw. auf der Strandpromenade bieten

einen unbeschreiblichen Blick übers

Meer. Auch im Pinienwald warten reizvolle

Laufstrecken auf dich. Unser Ziel ist das

Hotel JS Alcudi Mar in Playa de Muro im

Nordosten Mallorcas. Es liegt direkt an der

Bucht von Alcudia in unmittelbarer Strandnähe

und verfügt mit Whirlpool, Sauna,

Türkischem Bad und Fitnessraum über

Vier-Sterne-Niveau. Das wird auch im Restaurant

bei den themenorientierten Büffets

inkl. Live-Cooking deutlich.

MEHR INFOS UND BUCHUNG:

WWW.LAUFEN.DE/D/

RUNNING-CAMPS-2020


› FRÜHER TRIMM TRAB,

HEUTE


LIFESTYLE ‹

ZEITLOS

SCHÖN


ZU BESUCH IM

RUNNER

SHOP

AACHEN

Laufen ist in. Mehr denn je. Manfred Xhonneux,

der seit 1982 den Runner Shop in Aachen führt,

nimmt uns mit auf eine Zeitreise.

Und erklärt, wie aus dem Laufschuh ein

Lifestyle-Produkt werden konnte.


Text: Norbert Hensen | Fotos: Adobe, privat, Saucony, Hensen

↦ „Kunst des Laufens“. Diese Worte

stehen über dem Eingang des

Runner Shop in der Neupforte 15

in Aachen. Seit über 35 Jahren ist

Manfred Xhonneux hier mit seinem

Team für Läufer aus der Region

die erste Anlaufstelle, wenn es um

Laufequipment geht. Wenn er keine

Kunden berät, interessiert er

sich für Kunst, Psychologie oder

kümmert sich um soziale Projekte.

Der Mann ist ein Tausendsassa. Und

seine 69 Jahre sieht man ihm nicht an.

„Dinge, die man gerne macht, sind keine

Arbeit. Das hält jung“, sagt Manfred

Xhonneux und lacht. Der waschechte

Aachener lacht viel. Ihm geht es gut. Er

lebt seinen Traum. Und das ist durchaus

wörtlich gemeint.

Bis 1982 hatte er nichts mit dem

Laufsport zu tun. Als Postbeamter war

er sorgenfrei. Unkündbar. Sein Leben

schien vorgezeichnet. Bis er diesen einen

Traum hatte. „Ich habe geträumt,

dass ich einen eigenen Laden besitze,

ein Sportgeschäft ausschließlich mit

Sportschuhen. Ich habe sogar schon

die Einrichtung vor mir gesehen“, erinnert

sich Manfred Xhonneux, als wäre

es gestern gewesen.

Dabei ist das alles nun schon 37 Jahre

her. Am nächsten Morgen war der

Traum so präsent, dass er in einem

Brief an einen großen US-amerikanischen

Sportartikel-Hersteller von seinem

Traum schrieb. Die Marke mit dem

Swoosh war damals hierzulande noch

gar nicht richtig bekannt.

„Es fühlte sich richtig an, das zu tun.

Was sollte mir passieren? Schlimmstenfalls

hätte ich nie etwas von denen

gehört“, erzählt uns Manfred Xhonneux

als wir ihn im Sommer 2019 in

Aachen treffen. Eigentlich rechnete er

sogar damit, dass sich niemand meldet.

Drei Wochen später hatte er einen Brief

in seinem Briefkasten. Es kam zu einem

Treffen in Frankfurt am Flughafen.

„Das war völlig verrückt. Ich hatte ganz

ehrlich geschrieben, dass ich keine Ahnung

vom Einzelhandel habe, aber einen

Traum. Und glaubte, dass ich das kann

– andere Menschen beraten und sie

von guten Produkten überzeugen“, sagt

Manfred Xhonneux. In den 1980er-Jahren

fingen ja die meisten Sporthändler

klein an, teilweise wurde die Ware bei

Veranstaltungen aus dem Kofferraum

rausverkauft. „Aber das waren meist

selbst Läufer – ich hatte bis dahin mit

Laufen nichts am Hut.“

» Ich verkaufe nur Produkte,

von denen ich auch

überzeugt bin.« Manfred Xhonneux


› BROOKS RUN-HAPPY-FESTIVAL-TOUR



SOMMER-

FEST


LÄUFER

——

LEUTE

Texte: Jane Sichting | Fotos: Brooks/Steinweg, Längner

85 ——— LÄUFT.


LÄUFER & LEUTE

Sechs Städte, eine Community: Laufschuhhersteller

Brooks hat in diesem Sommer tausende laufbegeisterte

Menschen in Hamburg, Köln, Zürich, Wien, München und Berlin

zur Run-Happy-Festival-Tour eingeladen.

LÄUFT. war bei dem Spektakel in der Domstadt dabei.

↦ Bei Instagram finden sich unter

dem Hashtag #runhappy bereits

über 5,4 Millionen Beiträge, in

denen Laufanhänger ihre Leidenschaft

miteinander teilen. Ob mit

glücklichen Gesichtern, einem erschöpften

Lächeln oder ausdrucksstarken

Impressionen vom letzten

Training. Was alle vereint: der gemeinsame

Spaß am Laufen. Live

und im echten Leben gab‘s das alles

in Köln und fünf anderen Städten.

Wer nimmt die gelbe Banane? Klaus

lässt sich nicht zweimal bitten. Er

schlüpft in das ungewöhnliche Kostüm

und lacht. Immerhin: Die Beine

sind frei und er kann mit rund 250

anderen Läufern zum Freaky Friday

Fun Run starten. Es geht mitten durch

die Stadt bis zum Kölner Dom. Nicht

nur das Gruppenfoto mit Dom ist ein

besonderes Andenken an ein sportlich-spaßiges

Wochenende der Run

Happy Festival Tour von Brooks.

In sechs Städten stellten viele tausend

laufbegeisterte Menschen unter Beweis,

dass sie nicht nur in der virtuellen

Laufwelt auf Instagram und Facebook

miteinander verbunden sind, sondern

einfach aus Spaß gemeinsam die Laufschuhe

schnüren. Ohne Wettkampfdruck,

ohne Stoppuhr.

ERFOLGREICHER TOUR-

AUFTAKT IN HAMBURG

Nach einem erfolgreichen Tour-Auftakt

in Hamburg zog es das Festival-Team

des US-Herstellers Ende Mai nach Köln.

Das dreitägige Lauf-Festival in der

Domstadt drohte kurzzeitig ins Wasser

zu fallen. Doch getreu dem Motto Run

Happy zeigte sich pünktlich zum Festival-Start

auch in Köln wieder die Sonne

und machte das Wochenende für insgesamt

2500 Besucher zu einem unvergesslichen

Ereignis.

An einem der beliebtesten Hotspots in

Köln, dem Aachener Weiher nahe der

Innenstadt, lud das von der Brooks-Family

errichtete Festival-Gelände zu

spannenden Aktionen wie einem Doit-yourself-Workshop,

klassischem Dosenwerfen

oder entspanntem Beisammensein

in bequemen Liegestühlen mit

Blick aufs Wasser ein.

Dazu gab es viel Musik, ein vielfältiges

Angebot an Street Food und Drinks –

der perfekte Mix für einen genussvollen

Feierabend. Den wohl größten Unterschied

zu klassischen Straßen- oder

Musik-Festivals machten aber die in das

Programm integrierten Laufevents aus.

Über drei Tage verteilt liefen die Run

Happy-Läufer fünfmal gemeinsam quer

durch die Stadt – inklusive Gruppenfoto

vor dem Kölner Dom und exklusivem

Produkttesting.

Jeder Teilnehmer hatte die Möglichkeit,

sich von Fachleuten eingehend beraten

zu lassen und eines der vier Modelle

Glycerin 17, Adrenaline GTS 19, Levitate

2 oder Ricochet kostenlos auf mehreren

Kilometern zu testen. Als Special für die

Ladys wartete zudem ein individuelles

Bra-Fitting mit Test, um den für sich

passenden Lauf-BH zu finden.

Angebote, die sich auch Simone

Schmitz und Wilfried Fettweiß nicht

entgehen ließen. Die beiden waren

extra aus Koblenz angereist. „Ich war

auch schon viermal bei der Run Happy

Tour in den vergangenen Jahren

dabei. Das ist einfach ein tolles Event

und in seiner Art einzigartig“, erzählt

Simone.

ES GEHT NICHT UM ZEITEN

UND TEMPO

Der 42-jährige Wilfried schätzt an den

Run Happy-Läufen vor allem „dass es

eine spaßige Veranstaltung ist, bei der

es nicht um Zeiten und Tempo geht,

sondern der Austausch und die gemeinsame

Freude am Laufen im Vordergrund

stehen.“ Bei ihren Läufen

haben die beiden jeweils den neuen

Glycerin 17 ausprobiert. „Bisher bin

ich nur mit dem Ghost gelaufen. Ich

finde es toll, dass man den Schuh hier

über fünf Kilometer und mehr testen

kann“, sagt Simone.

Der Auftakt zu den Laufevents war

der Freaky Friday Fun Run. Wie der

Name verrät, ging es hierbei nicht um

die schnellste Zeit, sondern um eine

lockere Einstimmung auf das Wochenende

bei guter Laune und viel Musik.

Passanten staunten nicht schlecht,

als der bunte Pulk mit lauter Musik

durch die Straßen zog, einen U-Bahn-

Schacht durchquerte und viel gute

Laune versprühte.

ÜBER 800 TEILNEHMER BEI DEN

LÄUFEN DURCH DIE CITY

Ähnlich gelöste Stimmung herrschte

auch bei den Läufen am Samstag: dem

Girls Run, dem Boys Run und dem

von bunten Knicklichtern am Abend

begleiteten Glow Run. Mit insgesamt

800 Läufern haben die Kölner an diesem

Wochenende einmal mehr bewiesen,

dass sie eine laufbegeisterte

Stadt sind. Ebenfalls am Start: Tobias

Blum, der 2018 in Köln den Rhein-

Energie Marathon gewonnen hatte.

Der Saarbrücker reiste eigens für

den Festivalbesuch in die Stadt am

Rhein und stand in Interviews Rede

86


LAUFEN, CHILLEN,

YOGA, TESTEN

Die Premiere der Run-Happy-Festival-Tour hat im

Frühsommer 2019 viele tausend Läufer begeistert.

Dabei kamen Sportler in den Genuss von

kostenlosen Läufen, Yoga-Sessions, spannenden

Interviews und der Möglichkeit, ausgiebig neues

Equipment zu testen

VIDEOS, BILDER, INFOS AUF

FACEBOOK.COM/BROOKSRUNNINGDE

und Antwort. Er hatte auch Tipps für

die vielen Freizeitläufer parat. Natürlich

schnürte er auch selbst seine

Laufschuhe: „Die Läufe waren super.

Die Stimmung im Team und von den

Leuten in der Stadt auch. Ich konnte

richtig den Run Happy-Spirit spüren“,

sagte der 24-Jährige.

Nur zu den gut besuchten Happy

Yoga-Sessions konnte er sich nicht

durchringen. „Da waren mir zu viele

Leute, da darf mich keiner sehen“,

lacht Blum, der den Sport früher

selbst einmal in der Woche im Trainingsprogramm

stehen hatte. In Köln

überließ er die Yoga-Einheit unter

freiem Himmel den anderen Festival-Besuchern.

Und wie geht es 2020 weiter mit der

Run-Happy-Festival-Tour? „Wir sind

noch dabei, alle Ergebnisse zu untersuchen.

Die Festival-Version war

äußerst erfolgreich – wir haben mehr

Läuferinnen und Läufer erreicht als je

zuvor und viele emotionale Momente

geschaffen. Trotzdem gibt es Dinge,

die optimiert werden können. Fest

steht: Die Run-Happy-Tour wird es

definitiv auch 2020 geben. Und weil

wir gerne eine Schippe mehr drauflegen,

kann man sich auf eine Version

3.0 gefasst machen“, sagt Lara Hasagic,

Marketing Managerin bei Brooks.

„Was das genau heißt, wissen wir

auch noch nicht, aber wir freuen uns

jetzt schon darauf.“

87 ——— LÄUFT.


LÄUFER & LEUTE

› MARATHON-HOFFNUNG TOBIAS BLUM ‹


»FRÜHER WAR ICH

DICK UND FAUL«


↦ Der Saarbrücker Tobias Blum

kann das Laufen recht entspannt

angehen. Während sich die Konkurrenz

zum Teil über zu hohe Normen

für Starts bei internationalen Höhepunkten

ärgert, steht für Blum

vor allem der Spaß und die Leidenschaft

am Laufen im Vordergrund.

Auch hat er immer einen Plan B parat:

Mit seinem Studium zum Wirtschaftsingenieur

hat er gute berufliche

Perspektiven. Trotzdem will

er sich im Marathon für Olympische

Spiele qualifizieren.

Inzwischen zum Top-Läufer gereift,

war Blum früher „eher ein dickes Kind

und vor allem sehr faul. Selbst beim

Fußballspielen stand ich nur im Tor,

weil ich nicht so viel rennen wollte“,

erzählt er heute schmunzelnd. Erst

über einen Schulwettkampf entdeckte

er die Freude an der Bewegung und

meldete sich im Leichtathletikverein

an. „In meiner Jugendzeit schien auch

eine Karriere als Mehrkämpfer möglich.

Bei Deutschen Meisterschaften

hatte ich es immerhin unter die Top 15

geschafft“, erinnert er sich.

Dann lief er bei seinem ersten Zehn-Kilometer-Rennen

nach 48 Minuten ins

Ziel. Das Lauffieber hatte ihn gepackt.

Er verbesserte sich im zweiten Rennen

prompt auf 42 Minuten. „Es dauerte

nicht lang, da hatte ich auch die

40er-Marke unterboten“, sagt er. Inzwischen

steht seine Bestzeit auf der

Straße bei 29:31 Minuten.

Damit ist er im nationalen Vergleich

gut aufgestellt. Dennoch zieht es ihn

seit dem vergangenen Jahr auf die

42,195 Kilometer-Distanz. Nach verpasstem

Frühjahrsmarathon aufgrund

88


TOBIAS

BLUM

Sein größter Traum: ein Start bei den Olympischen

Spielen. Seit seinem elften Lebensjahr arbeitet

Tobias Blum mit Trainer Franz-Josef Reinhard daran,

sich diesen Traum zu erfüllen.

Ob es für den

24-Jährigen schon 2020 in Tokio soweit sein wird,

entscheidet sich in den nächsten Monaten.

einer Erkrankung an Pfeifferschem

Drüsenfieber gelang ihm im Herbst

2018 das Marathon-Debüt. In 2:16:55

Stunden gewann er den Köln-Marathon

und reihte sich prompt auf den

achten Rang in der deutschen Jahresbestenliste

ein.

OP-TISCH STATT

HÖHENTRAINING

Ein negatives Andenken an die Domstadt

machte sich erst ein halbes Jahr

später bemerkbar. „Auf den letzten Kilometern

hatte sich ein golfballgroßer

Klumpen mit Flüssigkeit an meinem

Knie gebildet“, erinnert sich Blum.

Vor lauter Adrenalin habe er nicht einmal

bemerkt, dass dieser geplatzt ist.

Umso größer war der Schmerz Anfang

des Jahres im Trainingslager in Kenia.

Anstatt sich weiter in der Höhenluft

auf die Marathon-DM im April vorzubereiten,

landete Blum auf dem OP-

Tisch in Deutschland.

„In meinem jungen Alter wären

zwei Marathonläufe im Jahr ohnehin

zu viel gewesen“, kann er dem

Ganzen sogar noch etwas Positives

abgewinnen. Doch ausgerechnet

vor der deutschen Zehn-Kilometer-Meisterschaft

folgte der

nächste Rückschlag. Bei einem Wan-

derwochenende zog er sich beim Bergab-Gehen

eine Schleimbeutel-Entzündung

zu. Trotz aller Bemühungen

um eine Besserung war die zweite OP

unausweichlich.

TRAUMZIEL OLYMPIA: IN KÖLN

SOLL DIE NORM GELINGEN

Tobi Blum gibt sich kämpferisch: „Ich

fühle mich super und werde genauso

schnell zurück sein wie nach der letzten

OP.“ In Angriff nehmen möchte er

den Olympia-Richtwert von 2:11:30

Stunden in der zweiten Jahreshälfte.

Bis zu 19 Trainingseinheiten in der

Woche, davon 13 Laufeinheiten und

fünfmal Krafttraining, stehen in der

direkten Vorbereitung auf seinem

Trainingsplan. Unterstützt wird er

von Laufschuhhersteller Brooks und

dem Händler seines Vertrauens, Sport

Jochum in Quierschied im Saarland.

Nach einer Zwangspause im Juni tastet

er sich jetzt an das gewohnte Laufpensum

jedoch erst wieder vorsichtig

heran. Neben viel Geduld und Fleiß sei

es für Blum auf seinem Weg nach Tokio

2020 vor allem entscheidend, dass

es auch das Glück ein wenig besser

mit ihm meint. Denn fast noch wichtiger

als die Norm seien die Deutsche

Marathon-Meisterschaften im Frühjahr

2020. „Da wird sich die gesamte

deutsche Laufelite versammeln. Wer in

Hannover gewinnt, sammelt automatisch

einen Zeitbonus von zwei Minuten“,

sagt Blum. Ein Vorteil, der seine

Chancen auf ein Olympiaticket in die

japanische Hauptstadt erheblich erhöhen

würde. Darauf versteifen will er

sich allerdings nicht und sagt: „Selbst

wenn es für mich am Ende nicht reichen

sollte, wären auch die Spiele 2024

ein schönes Ziel, dann bin ich mit 28

Jahren immer noch recht jung.“

WECHSEL ZUM TRIATHLON

DENKBAR

Langfristig kann er sich sogar einen

Wechsel zum Triathlon vorstellen,

um seinem großen Vorbild Jan Frodeno

nachzueifern. Vielseitig war er ja

schon immer. „Die Langdistanz reizt

mich“, sagt Blum. Aber die nächsten

Jahre will er beim Marathon bleiben,

um sich seinen Olympia-Traum zu erfüllen.

89 ——— LÄUFT.


Cr eated by Olena Panasovsk a

from the Noun Pr oject

FRANZ

ROCKERMEIER

› MIT FAST 200 KILOGRAMM DROHTEN

TUMOR UND ERBLINDUNG ‹


WENN

BEWEGUNG

LEBEN

RETTET


94


» Ob ich je wieder

brauchbar würde sehen

können, war ungewiss.«

LÄUFER

——

LEUTE

BEWEGTES

LEBEN

Vor der Erkrankung war

Franz Rockermeier ein

Couch-Potato. Heute genießt

er den Sport – in der

Natur und im Wettkampf

Text: Natascha Marakovits | Fotos: privat

Franz Rockermeier wog fast 200 Kilo, als er plötzlich

alles nur noch unscharf sah. Ein sogenannter Pseudotumor

im Gehirn ließ ihn fast erblinden. Dann begann er

mit dem Laufen und und kämpfte erfolgreich gegen

die Erkrankung und gegen sein Gewicht.

95 ——— LÄUFT.


› NEUE TRAININGSPLÄNE FÜR ALLE DISTANZEN ‹

IN MODERNEM

GEWAND

BEWÄHRTE KONZEPTE



Interview: Christian Ermert | Fotos: AdobeStock (Rido, Dragan Radojevic), Marco Dahmen

↦ Trainingspläne. Noch vor wenigen Jahren bildeten die Anleitungen

zur Vorbereitung auf die unterschiedlichen Wettkämpfe

Schwerpunkte in Laufmagazinen wie LÄUFT. Dabei lassen sich

auf wenigen gedruckten Seiten kaum Pläne abbilden, die der Individualität

von Läuferinnen und Läufern gerecht werden. Deshalb

haben wir uns entschlossen, Trainingspläne ab sofort nur noch

online anzubieten. Und damit die Pläne auch wirklich funktionieren,

analysieren wir immer dein individuelles Potenzial, bevor

wir dir eine Anleitung zum Training liefern. Entwickelt werden

die Pläne von Andreas Butz und seinen Laufcampus-Trainern.

Auf deren einzigartiges Netzwerk kannst du auch zurückgreifen,

falls beim Training nach Plan Unvorhergesehenes passiert oder

du persönliche Hilfe benötigst. Wir haben mit Andreas Butz über

seine Trainingsphilosophie und die neue App gesprochen.

100


Das ist was für Wettkampfläufer und Einsteiger: Auf

laufen.de kann jetzt jeder sein individuelles Potenzial

ermitteln und anschließend nach Plänen trainieren, die

unser Experte Andreas Butz erstellt hat. Im Interview

erklärt der erfahrene Coach, wie die Pläne nach

seiner Laufcampus-Methode funktionieren.

TRAINING

——

FITNESS

01

Andreas, Trainingspläne für Lauf strecken gibt es

jede Menge. Warum bringst du jetzt ein weiteres

Angebot auf den Markt?

In der Tat gibt es Unmengen an Trainingsplänen. Gleichzeitig

gibt es aber auch viel zu viele Läuferinnen und Läufer,

die mit ihren Plänen scheitern. Beispielsweise bricht

rund ein Drittel aller Marathonläufer beim Rennen ein.

Und damit meine ich nicht, dass sie in der zweiten Hälfte

etwas langsamer werden, sondern dass sie für die zweite

Streckenhälfte 15 bis 20 Minuten mehr benötigen als für die

erste. Das macht keine Freude, der ominöse Mann mit dem

Hammer tut wirklich weh. Da sind in der Regel vorher Trainingsfehler

gemacht worden.

02

Und das willst du mit deinen Plänen und der neuen

App ändern?

Zunächst bedeute App vor allem, dass wir unsere bekannten

Trainingspläne nun als interaktives Trainingstagebuch

online zur Verfügung stellen. Das heißt, ich

kann als Sportler nicht nur lesen und erfahren, wie ich

trainieren sollte. Ich kann meine Trainingsergebnisse

auch hochladen und erhalte sofort eine Rückmeldung, ob

ich mein Training erfüllt habe oder nicht. Nicht nur die

Quantität, also die Minuten und Kilometer werden dabei

bewertet, auch die Intensität. Wenn ein Läufer beispielsweise

schneller unterwegs war, als es der Plan vorgesehen

hatte, wird er durch einen Farbcode in der App direkt

auf Abweichungen hingewiesen. Und die Läufer können

auf unsere Erfahrung mit bewährten Trainingskonzepten

zählen. Die Laufcampus-Trainingspläne gibt es seit 2002.

Viele tausend Hobbyläufer haben damit schon trainiert

und ihre Ziele erreicht. Und in diesen siebzehn Jahren

haben wir die Pläne immer weiter verfeinert und modernisiert.

Bewährte Konzepte in modernem Gewand, das ist

die Laufcampus-App.

03

Mal angenommen, ich will demnächst meinen

zweiten Halbmarathon laufen, nachdem ich den

ersten im Frühjahr knapp über zwei Stunden

gefinisht habe. Wir finde ich heraus, was für mich

ein realistisches Ziel ist?

Gute Frage. Der Nachteil an Trainingsplänen aus dem Netz

oder aus Büchern ist ja, dass der Läufer sich zunächst entscheiden

muss, nach welchem Plan er künftig trainiert. Oft kommt

es da zu Fehleinschätzungen. Man will unter zwei Stunden

finishen und sucht sich deshalb dem Plan für Halbmarathon

unter 1:45 Stunden aus, damit man noch „etwas Reserve“ hat.

Das kann nicht funktionieren. Man trainiert dann wochenlang

immer in den falschen Trainingsbereichen, das Training ist zu

hart, im Wettkampf ist ein Scheitern wahrscheinlich. Daher

haben wir den Trainingsplänen eine, für jeden Hobbyläufer

frei zugängliche, Potenzialanalyse vorgeschaltet. Hier gibt

man seine letzten Wettkampfergebnisse ein und das System

ermittelt, zu welch weiteren Leistungsverbesserungen die

bisherigen Ergebnisse in den kommenden drei Monaten ermutigen

dürfen. Wir bieten Sportlern damit eine sichere Einschätzung,

was für sie in absehbarer Zeit möglich ist. Weitere

Verbesserungen sind natürlich nicht ausgeschlossen.

04

Wie viel muss man als Läufer von der Trainingslehre

verstehen, um nach den Laufcampus-Plänen mithilfe

der App trainieren zu können?

Natürlich muss niemand ein Seminar machen, um die Pläne

zu verstehen. Sie sollten selbsterklärend sein, und wenn sie

es mal auf den ersten Blick nicht sind, dann steht ein präzises

Glossar zur Verfügung. Der Sportler liest zum Beispiel

von einem Fahrtspiel oder Supersauerstofflauf und kann

sich nach einem Klick auf das Glossar sowohl einen Dreizeiler

zum angesagten Training durchlesen oder ein kurzes

Video anschauen, in dem – in der Regel in nicht mehr als

einer Minute – das geplante Training erläutert wird.

DIE NEUEN TRAININGSPLÄNE GIBTS UNTER

www.laufen.de/d/trainingspläne

101 ——— LÄUFT.


› SO KOMMT DIE MUSIK


ZUM MARATHON ‹

DER DEN

BEAT VORGIBT


104


Ein Niederländer ist beim BMW Berlin-Marathon

für die Partystimmung zuständig: Jazzclubbetreiber John

Kunkeler sorgt dafür, dass sich die über 90 Bands, die entlang

der Strecke positioniert sind, nicht in die Quere kommen.

Daneben hat der 71-Jährige noch einen Spezialauftrag: Er fischt

die Schummler aus den Ergebnislisten.

Text: Olaf Kaiser | Fotos: Andreas Schwarz

↦ Vom Rundfunk Berlin Brandenburg ist John

Kunkeler schon als Allzweckwaffe des Berlin-Marathons

bezeichnet worden. Und das trifft es ziemlich

gut: Bereits seit Mitte der 90er-Jahre ist Kunkeler

in die Organisation eingebunden, und noch

länger ist er fixer Teil der Berliner Laufszene.

Der 71-Jährige gehört zu jener Sorte von Menschen,

bei denen man sich fragt, wie sie ihr tägliches Tun in

24 Stunden unterbringen. Er fungiert nicht nur als offizieller

Streckenvermesser (außer in Berlin übrigens

auch in Dubai, Tokio, Amsterdam, Hannover, Leipzig,

Dresden und Magdeburg, um nur einige Läufe zu nennen),

sondern organisiert auch die Zug- und Bremsläufer.

Vor allem aber ist er Direktor des Musikmarathons

– des musikalischen Begleitprogramms entlang der

Strecke. Und das alles neben seinem eigentlichen Job

als Mitbetreiber des Jazzclubs Schlot in Berlin-Mitte.

Mit Horst Milde, dem Initiator des Berlin-Marathons

und langjährigen Renndirektor, ist er eng befreundet.

„Wir beide haben die gleiche Denkweise“, sagt er. Der

Marathon in der Hauptstadt sei vor allem durch „Manpower“

zu dem Mega-Event geworden, der er heute ist.

„Und durch charismatische Persönlichkeiten an der

Spitze.“ Kunkeler meint damit zwar vor allem Horst

Milde. Doch die Aussage trifft genauso gut auch auf

ihn selbst zu.

Musik und Laufen sind die beiden großen Leidenschaften

des Holländers – und beim Musikmarathon

kann er sie verbinden. Angefangen hatte alles damit,

dass es Mitte der 90er-Jahre Streit mit einer Trommelband

und einer Cheerleadergruppe aus Detmold

gab, die bis dahin am Platz am Wilden Eber für Stimmung

gesorgt hatten. Die Band war damals eine der

wenigen entlang der Strecke und bekam deshalb

schnell Kultcharakter. Doch dann gab es Differenzen,

weil die Gruppe einen anderen Bekleidungssponsor

hatte als der Marathon – und dieser Sponsor

war auch noch ständig im Fernsehen zu sehen.

WO DER WILDE EBER ZAHM

ZU WERDEN DROHTE

Die Detmolder drohten: Dann kommen wir eben nicht

mehr! Ihr werdet ja sehen, wie sich das auf die Stimmung

auswirkt! Doch als der Wilde Eber zahm zu werden

drohte, kam John Kunkeler ins Spiel. „Ich habe zu

Horst Milde gesagt: Das schaffen wir doch auch mit

eigenen Bands.“ Nur drei Tage später hatte er eine

andere Gruppe aufgetrieben. Die war noch größer als

die Gruppe aus Detmold und legte einen fulminanten

ersten Auftritt hin. Bei der Suche nach weiteren Bands

halfen Kunkeler natürlich seine Kontakte aus dem

Jazzclub. Und aus ehemals zwei Bands an der Strecke

sind mittlerweile 92 geworden. Inzwischen muss sich

Kunkeler nicht mehr um die Besetzung bemühen – die

Gruppen melden sich bei ihm. Mittlerweile muss er vor

allem darauf aufpassen, dass sie nicht zu nah beieinander

stehen und sich damit womöglich akustisch in die

Quere kommen.

Am einfachsten seien die Trommelgruppen. „Sie brauchen

keinen Strom und können deshalb überall spielen“,

erklärt Kunkeler. Wenn jemand dagegen eine E-Gitarre

mitbringt, braucht er immer gleich eine enorme Apparatur,

einen Tontechniker und ein Mischpult. „Das

kann allenfalls an einigen Stellen geleistet werden, wo

entsprechender Stromzugang besteht“, sagt er. Geld bekommt

nur etwa die Hälfte der Musikgruppen, und dann

auch eher eine Aufwandsentschädigung. „Davon können

sie vielleicht einmal Pizza essen gehen“, sagt Kunkeler.

Die andere Hälfte spielt komplett kostenlos. „Sie

machen das einfach, weil es ihnen Spaß macht. Theoretisch

könnte jede Band auch stundenlang immer dasselbe

Lied spielen, weil die Läufer schnell vorbeilaufen

und immer nur kurz zuhören. Aber das machen sie ↦

105 ——— LÄUFT.


› DIE WETTKAMPFVERPFLEGUNG


DER TOP-ATHLETEN ‹

ENERGIE FÜR

DEN GANZEN

MARATHON


↦ Wien statt London: Bei der

Jagd von Eliud Kipchoge auf die

Zwei-Stunden-Traumbarriere im

Marathon gab es zuletzt einen

sensationellen Ortswechsel. Im

Wiener Prater und nicht – wie ursprünglich

geplant – im Londoner

Battersea Park wird der Kenianer

voraussichtlich am 12. Oktober

versuchen, die derzeit größte

Barriere in der Leichtathletik

zu durchbrechen. Gelingt es dem

34-Jährigen, die 42,195 Kilometer

unter 2:00:00 Stunden zu laufen,

wäre dies eine absolut spektakuläre

Leistung, allerdings trotzdem

kein Weltrekord. Denn das Rennen

wird – wie schon der erste Versuch

von Eliud Kipchoge 2017 in Monza

– unter Bedingungen stattfinden,

die keine offizielle Anerkennung

als Weltrekord erlauben. Aber den

hält der Kenianer seit dem BMW

Berlin-Marathon 2018 in 2:01:39

Stunden ja auch schon. Bei allen

seinen Top-Leistungen vertraut

der 34-Jährige – wie viele andere

Top-Marathonläufer auf ein Energiegel,

das es ihm ermöglicht, einen

kompletten Marathon zu laufen,

ohne seine energiereichen Kohlenhydratspeicher

aufzubrauchen.

Eliud Kipchoge ist überzeugt davon,

dass dem schwedischen Start-up Maurten

einer der größten Fortschritte in

der Entwicklung von Energiespendern

gelungen ist, seit im Ausdauersport

spezielle Kohlenhydratmischungen verwendet

werden, um die Leistung gerade

im Marathon zu verbessern. „Es ist

jetzt möglich, die kompletten 42,195

Kilometer zu laufen, ohne einen Mangeln

an Kohlenhydraten zu erleben“,

erklärt auch Paul Schmidt. Der erfolgreiche

Marathonläufer betreut als Arzt

die deutsche Leichtathletik-Nationalmannschaft

und kümmert sich dabei

auch um die Wettkampfverpflegung

der Top-Athleten. Theoretisch sei es

zwar auch mit anderen Produkten möglich,

während eines Marathons so viele

Kohlenhydrate zuzuführen, dass der

Organismus nicht auf den mühsameren

Weg der Energiegewinnung aus Fetten

umsteigen muss und der Läufer den

„Mann mit dem Hammer“ kennenlernt.

„Aber die Mischung aus Maltodextrin,

Fructose und Natrium sorgt unter

Belastung oft zu Magenproblemen,

wenn sie in der Konzentration zugeführt

wird, mit der die Aufnahme von

zwei Gramm Kohlenhydraten pro Kilogramm

Körpergewicht in einer Stunde

realisiert wird“, sagt Paul Schmidt.

Und so viele Kohlenhydrate braucht

ein Marathonläufer, wenn er ein Defizit

vermeiden will.

Bei Maurten hat man die Lösung dafür

ausgetüftelt. Ihre Gels enthalten nicht

nur die Kohlenhydrate in der idealen

Kombination, sondern auch pflanzliche

Stoffe, die dafür sorgen, dass die Kohlenhydrate

durch den Magen rutschen

und erst im Dünndarm ihre Wirkung

entfalten und ins Blut gehen. Denn

der Magen kann kaum Kohlenhydrate

resorbieren. Der Läufer bemerkt ihre

Anwesenheit dort aber schnell durch

leichte Übelkeit. Die Verdauung der

Kohlenhydrate findet im Dünndarm

statt und davon bemerkt der Läufer

dann nichts mehr.

GENUG KOHLENHYDRATE

AUFNEHMEN, KEINE MAGEN-

PROBLEME BEKOMMEN

Die Hydrogel genannten Substanzen

sorgen dafür, dass die Kohlenhydrate

quasi unerkannt den Magen passieren.

Das Hydrogel entsteht dabei erst, wenn

das Energiegel im Magen ankommt.

Die Magensäure sorgt dafür, dass aus

den beiden pflanzlichen Stoffen Alginat

– extrahiert aus den Zellwänden des

braunen Seetangs – und Pektin – wie

man es in Äpfeln, Zitronen, Karotten ↦

108


GESUNDHEIT

——

ERNÄHRUNG

Text: Christian Ermert

Fotos: Maurten

Einen kompletten Marathon laufen – ohne jene Leistungseinbußen,

die typisch sind, wenn die Kohlenhydratvorräte zur

Neige gehen? Für Top-Athleten wie Weltrekordler Eliud

Kipchoge ist das möglich. Auch dank innovativer Energie-Gels.

Und damit will der Kenianer diesen Herbst als erster

Mensch die 42,195 Kilometer unter zwei Stunden laufen.

109 ——— LÄUFT.



› FROZEN LAKE MARATHON IN NORWEGEN ‹

80 ZENTIMETER

EIS UNTER DEN

FÜSSEN


↦ Irgendwo im norwegischen Nirgendwo,

knappe 200 Kilometer

nordwestlich von Oslo, 820 Meter

über dem Meeresspiegel, liegt der

Tisleifjorden. Ein gut 13 Quadratkilometer

großer Stausee, der sechs

Monate im Jahr zugefroren ist. Das

Eis ist im März noch 80 Zentimeter

dick. Dick genug, um mit Autos

über die Eisfläche zu driften und zu

rasen. Und das wird auch gemacht:

Reifenhersteller testen hier Winterreifen,

Polizeieinheiten und Autohersteller

halten Drift-Workshops ab.

Zu diesem Zweck wird auf dem See

im Herbst ein verschlungener Kurs

voller Kurven und Schleifen ausgesteckt.

Neuschnee wird täglich geräumt.

Perfekte Bedingungen.

Auch für Läufer, dachte sich der

Traillauf-Schuhspezialist Icebug, reservierte

Eiszeit, lud ein paar Läufer

ein und veranstaltete im April 2018

einen Testlauf. Dazu ließ man eine

Drohne steigen und filmte den Spaß.

Das Wetter war fantastisch. Die Bilder

und Videos auch. Das kleine, kultige

Schuhlabel streute das Material

in sozialen Medien, lud zum Marathon

und Halbmarathon im März 2019 ein

und machte die Veranstaltung kurzer

Hand zu den „First Official International

Ice Running Championships“.

Das Teilnehmerfeld hielt Icebug bewusst

klein. Zwar genügen schon wenige

Zentimeter Eis, um ein eineinhalb

Tonnen schweres Auto zu tragen. Aber

wenn mehrere Hundert Füße in einem

ähnlichen Rhythmus über einen gefrorenen

See hämmern, kann im sogenannten

Resonanzfall auch eine wesentlich

112


Hast du deinen Winterurlaub schon geplant?

Wie wäre es mit Norwegen? Inklusive eines

Marathons auf einem zugefrorenen See? Die

Strecke auf dem Eis des Tisleifjorden ist vom

Schnee geräumt, weil hier gelegentlich auch

Autos fahren, um Winterreifen zu testen.

EVENTS

——

REISEN

dickere Eisschicht brechen. Kein

Wunder also, dass man auf Nummer

sicher ging und nur gut 180 Läuferinnen

und Läufern eine Startnummer

gewährte. Die meisten kamen aus

Norwegen und Schweden, der kleine

Rest überwiegend aus Europa.

AUS DER HITZE SINGAPURS IN

DIE KÄLTE NORWEGENS

Aber auch ein Ecuadorianer, ein Inder

und David Tay hatten den Weg

zum Tisleifjorden gefunden. Tay

kommt aus Singapur. Für ihn war

gerade die Kälte in Nordeuropa der

entscheidende Grund für die weite

Reise von Südostasien nach Nordeuropa:

„Bei uns ist es immer heiß und

feucht. Als ich von diesem Lauf gehört

habe, wusste ich, dass ich dabei

sein werde. Weil er an meinem 60.

Geburstag stattfindet: Dieses Geschenk

musste ich mir machen.“

Und Davids Wunsch nach erfrischender

Kühle wurde erhört: Am Tag des

Laufs zeigte das Thermometer minus

10 Grad Celsius. Doch die klirrende

Kälte machte den meisten Teilnehmern

nichts aus. Schließlich wurden

sie reichlich entschädigt: Mit

einem grandiosen Blick auf den

See und die umliegenden Berglandschaften,

einem Winterwonderland

vom Feinsten. Dazu ein

paar Wolken, aber immer wieder

strahlender Sonnenschein. Und,

zum Glück, kein Wind. Denn dem

wären die Läufer auf dem See

schutzlos ausgeliefert gewesen

und bei minus 10 Grad braucht

der gar nicht heftig zu blasen, damit

der Windchill – also die auf

der Haut gefühlte Kälte – brutal

ist. ↦

»Marathonlaufen auf Eis ist

schmerzhaft. Irgendwann beginnen

die Fußballen zu rebellieren.«

Text: Tom Rottenberg

Fotos: Tom Rottenberg, Icebug

113 ——— LÄUFT.


LÄUFT. IM ABO

JETZT BESTELLEN UND

TOP-PRÄMIEN MITNEHMEN!

NUR

3,90 €

SEPTEMBER/OKTOBER 2019 Deutschland € 3,90 | Schweiz SFR 5,90 | Österreich € 4,50 | Luxemburg € 4,50

IN KOOPERATION MIT

DAS MAGAZIN VON

LAUFEN.DE

SO WICHTIG IST

GUTER SCHLAF FÜR

DEINE FITNESS

DAS GEHEIMNIS

OHNE STRESS

DURCHSTARTEN

TOPFIT,

WENN‘S DRAUF

ANKOMMT

VON UNSEREN EXPERTEN

EMPFOHLEN

OPTIMALE

TRAININGSPLÄNE

FÜR ALLE

DISTANZEN

DAS GEHEIMNIS

DER SCHNELLSTEN

LÄUFER

6 Magazine, ein

Paket Fitnessmüsli

und ein Paar

DIESER DRINK

HILFT BEIM

DURCHHALTEN

WIE EIN LESER

99 KILO

Top-Laufsocken

ABNAHM UND

DEM TUMOR

DAVONLIEF

von CEP

nur

26,40 €

WWW.LÄUFT-MAGAZIN.DE

Weitere Magazine dieses Users