Beerschter Kicker 01/19

FC34Bierstadt

Das Saisonstart-Heft des FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt e. V.

Ausgabe01-2019Iwww.fc34.de

BEERSCHTERKICKER

Foto:www.bunte-knete.de

FC1934Wiesbaden-

Bierstadte.V.


Inhaltsverzeichnis

Grußwort 04

Erste Mannschaft

Die Mannschaft der Saison 2019/20 05

Interview mit Trainer Rene Keutmann 06

Ergebnisse der Vorbereitung 08

Spielplan der Hinrunde 09

Zweite Mannschaft

Die Mannschaft der Saison 2019/20 10

Ergebnisse der Vorbereitung 11

Interview mit Trainer Dennis Groth 12

Spielplan der Hinrunde 14

INHALT – IMPRESSUM

Jugendabteilung

Jugendmannschaften 16

Jugendleitung 18

Reisebericht

Abschlussfahrt nach Moskau 20

News 24

Spieler des Monats

Christian Maus 29

Nicholas „Nicki“ Becker 31

Schachabteilung 32

Ehrungen 34

Herausgeber:

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt e. V.

Postfach 2564

65015 Wiesbaden

Kontakt: info@fc34.de

Webseite: www.fc34.de

Vorsitzender des geschäftsführenden Vorstands:

Roland Viol

E-Mail: R.Viol@gmx.de

Chefredaktion:

Alexander Jünger (v.i.S.d.P.)

E-Mail: derjuenger@gmail.com

Stellvertretender Chefredakteur:

Rene Düvel

E-Mail: rene.duevel@hotmail.de

Mitarbeiter dieser Ausgabe:

Christopher Rettig und Rene Düvel

Fotos:

Constanze Pfeifer (www.bunte-knete.de) und Christopher Rettig

Layout/Produktion:

Rene Düvel und Alexander Jünger

Druck: AC medienhaus GmbH | Ostring 13 | 65205 Wiesbaden

Redaktionsschluss dieser Ausgabe: 10.08.2019

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart 53


ABSCHLUSSFAHRT

GRUSSWORT

Liebe Beerschter!

Es gibt Menschen, die sind einfach immer da.

Ganz selbstverständlich! Meist sind es die

Menschen, die einem besonders lieb sind:

Partner, Freunde, Bekannte, Angehörige und/

oder Arbeitskollegen. Und dann gibt es Menschen,

die uns besonders wichtig sind, ohne

dass uns das bewusst ist. Meist erkennt man

ihren wahren Wert erst dann, wenn sich eine

Lücke auftut und wenn diese Menschen aus

irgendwelchen Gründen einmal nicht da sind.

Zu diesen besonderen Menschen gehören die

engagierten Ehrenamtlichen des FC34. Ich

denke, dass wir als Fußballverein hier vergleichsweise

gut organisiert sind – trotzdem

ist es auch bei uns nicht immer einfach.

Einen Verein mit über 500 Mitgliedern zu organisieren,

funktioniert nur, wenn man viele

engagierte, ehrenamtliche Helfer hat. Alleine

für einen Jugendtrainer fallen in der Woche

mindestens sieben Stunden „Arbeit“ an, nur

um seine Mannschaft zu betreuen und zu

trainieren. Gleiches gilt für die Organisation

im Hintergrund. Sei es Mannschaften zu melden,

Spielpläne anzupassen, Spielerpässe und

Anmeldungen zu bearbeiten, Trikots und

Trainingsanzüge zu bestellen, Mannschaftsfotos

zu organisieren, Dienste für die Veranstaltungen

zu besetzen, Social Media-Seiten

zu pflegen, das Vereinsheim sauber zu halten,

Trikots zu waschen, Einkäufe erledigen etc.

Ich könnte endlos so weitermachen. All diese

Tätigkeiten müssen organisiert, delegiert und

vor allem auch erledigt werden. Alles durch

ehrenamtliche Vereinsmitglieder. Dabei fragt

man sich manchmal: Warum mache ich das

eigentlich? Die Antwort ist aus meiner Sicht

ganz einfach: Vereinsleben! Ehrenamtliche

Tätigkeiten können auf Dauer nur funktionieren,

wenn sie Spaß machen und man nicht

alleine ist.

Ein Verein muss als Anlaufpunkt für

Familie und Freunde dienen, für Menschen mit

denen man gerne Zeit verbringt. Wenn man

das Ehrenamt damit vereinen kann, haben wir

die Chance, noch lange davon zu profitieren.

Leider ist es oft so, dass die Arbeit an vielen

Stellen immer an den Gleichen hängen bleibt.

Deshalb freuen wir uns über Jeden der bereit

ist, freiwillig zu helfen. Mein Kredo ist: Jede Arbeit

ist einfacher, wenn sie auf mehrere Schultern

verteilt wird. Wir haben in den letzten Jahren

leider viele Ehrenamtliche verloren, da diese,

wenn sie auf den Sportplatz kamen, nur

noch gearbeitet haben. Es war kein Ausgleich

mehr da. Eigentlich genau das, wofür ein Verein

da sein sollte. Dies ruht auf der leider noch

größeren Gruppe derjenigen die hier vieles als

selbstverständlich ansehen. Ich sehe jedes Vereinsmitglied

bis zu einem gewissen Maß dazu

„verpflichtet“, mitanzupacken und den Verein

zu unterstützen. Der Eine hilft etwas mehr, der

Andere etwas weniger – gar nicht zu helfen,

passt einfach nicht zu einem Verein. Ich hoffe,

mit meinen Worten ein paar mehr Mitglieder

für das Ehrenamt zu gewinnen. Denn gemeinsam

ist alles schöner!

Euer Jens Hüttenrauch

Zweiter Vorsitzender des FC34

4 FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


ERSTE MANNSCHAFT

Foto: www.bunte-knete.de

Reihe hinten von links nach rechts: Co-Trainer Christos Pipsos, Marco Carrera, Christian

Maus, Nils Köritzer, Germain Kremer, Maximilian Gossner, Tobias Beck, Tim Basic, Onur Gündogan,

Paul Paulsen, Spielausschussmitglied Christopher Rettig, und Trainer Rene Keutmann

Reihe vorn von links nach rechts: Physiotherapeutin Vali Hecht, Tobias Boss, Thomas Vogel,

Colin Besier, Lars Machenheimer, Tim Mernberger, Christopher Küster, Reinhold Reichert und

Achilleas Kutalekos

Es fehlen: Gabriel Cuomo, Egemen Bagdatli, Gavin Schneider, Gordon Haeder und Jo Motofuji

ZUGÄNGE UND ABGÄNGE

Wie immer gab es in der Sommerpause den ein

oder anderen Spielerwechsel. Als Zugänge dürfen

wir dieses Jahr Gordon Haeder von der TSG Wörsdorf,

Tim Basic vom letztjährigen Gruppenligisten

TuS Nordenstadt, Germain Kremer vom SV Frauenstein

und Jo Motufuij vom FC Basara-Mainz begrüßen.

Er befindet sich aktuell – nach Kreuzbandriss

– noch in der Reha, wird aber schon bald

wieder die Mannschaft unterstützen.

Nach einem Jahr hat uns Nico Hernandez wieder

verlassen, um sein Glück beim letztjährigen Konkurrenten,

der Spvgg. Eltville, in der Verbandsliga

zu versuchen. Ebenfalls verlassen hat uns der Torjäger

der letzten 3½ Jahre: Volkan Zer. Nach vielen

Toren, Vorlagen und tollen Momenten im Dress

des FC34 zieht es den Stürmer zum Türkischen SV

Wiesbaden in die Kreisoberliga. Dazu verlässt uns,

nach 6½ Jahren, Jörg Lubojanski in Richtung Nieder-Olm.

Die letzten Jahre immer eine feste Größe

im Team, wurde er in den letzten 1½ Jahren

leider oft von Verletzungen zurückgeworfen, war

jedoch immer nah am Team. Danke für deinen Einsatz

und deine Zeit beim FC34.

Des Weiteren verabschiedeten sich Paul Kissler

und Jerome Ernst zur TSG Wörsdorf, Gökhan

Vural zur SV Hillscheid. Wir wünschen allen alten

Spielern viel Erfolg bei den neuen Vereinen, bedanken

uns für den Einsatz in den letzten Jahren

und hoffen auf eine erfolgreiche Saison für unse

re Neuzugänge im Dress unseres FC34.

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart 5


ERSTE MANNSCHAFT

5 Fragen an Rene Keutmann

Beerschter Kicker: Hallo Rene und auch

von uns nochmal ein ganz herzliches

Willkommen beim FC34. Für alle, die dich

noch nicht kennen: Beschreib dich doch

bitte kurz selbst – wie tickst du persönlich?

Rene Keutmann: Da ich im Sternkreiszeichen

des Wassermannes geboren

bin, habe ich dessen Eigenschaften

übernommen. In meiner Grundstruktur bin

ich ein ruhiger und ausgeglichener Mensch,

der auch in angespannten Situationen eine

gewisse emotionale Sachlichkeit an den Tag

legt.

In sportlicher Hinsicht ticke ich leicht bis

mittelmäßig anders, denn da spielt dann

der Wettkampf-Gedanke mit rein, der das

Adrenalin in mir hochfahren lässt und mich

dann am Spielfeld-Rand fordernd impulsiv,

aber nie unfair oder persönlich werden lässt.

Beerschter Kicker: Wie bist du zum FC34

gekommen?

Rene Keutmann: Durch den persönlichen

Kontakt zu Jens Hüttenrauch bin ich zum

FC34 Bierstadt gekommen.

Beerschter Kicker: Du kennst die Spieler

jetzt schon eine geraume Zeit, einige sogar

aus deiner Jugendtrainerzeit in Frauenstein.

Welche Ziele hast du mit der Mannschaft in

dieser Saison?

Rene Keutmann: Ziel ist es, im zweiten

(schwierigeren) Gruppenliga-Jahr mit

den Jungs eine sportlich saubere und

gute Runde zu spielen. Ich möchte mit

der Mannschaft eine Weiterentwicklung

anstreben, um in puncto Spielphilosophie,

Spielsytemen taktischer Ausrichtung ect.

Antworten und Lösungsmöglichkeiten zu

haben, hinsichtlich der jeweiligen Gegner.

Beerschter Kicker: Wie hast du den FC34

bisher als Verein wahrgenommen?

Rene Keutmann: Man hat von Beginn an

gemerkt, dass beim FC34 viele fleißige Helfer

mitwirken. Es ist immer etwas los rund um

die Sportanlage, seien es sportliche oder

bauliche Aktivitäten. Im Vorstand ist man

bestrebt, in alle Richtungen nach vorne

zu arbeiten. Das ist ein junges Team mit

erfahrenen „alten Hasen“ – dies wird sich

über die Dauer auszahlen.

Beerschter Kicker: Wenn du dir selber etwas

wünschen könntest, was wäre das?

Rene Keutmann: Gesund bleiben! Das

steht über allem, denn ohne die Gesundheit

können wir einige Dinge nicht so ausüben

wie wir es uns wünschen. Der Rest kommt

dann von ganz alleine.

Im privaten bin ich bei meiner Familie

bestens aufgehoben und – wie sollte es

anders sein – sind alle Familienmitglieder

auch sportlich unterwegs.

6 FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


ERSTE MANNSCHAFT

Foto: www.bunte-knete.de

RENE KEUTMANN

Rene arbeitet als Bautechniker in den Bereichen

Planung, Ausschreibung, Bauüberwachung und

Abrechnungen in einem Ingenieurbüro in Idstein.

Sport spielt für ihn schon immer eine große Rolle –

vor allem Fußball. Er startete in der E-Jugend in

Rambach. Ab der C-Jugend bis die ersten beiden

aktiven Jahre spielte Rene dann in Sonnenberg. Es

folgten zwei Jahre beim SV Wiesbaden (Oberliga

Hessen), dann zog es ihn für zehn Jahre nach

Biebrich zu den Blauen (Landesliga Mitte), ehe er

für zwei Jahre zur TSG Wörsdorf (Landesliga Mitte)

ging und dann nach einer Saison in Biebrich seine

aktive Laufbahn beendete. Als Trainer gings dann

für vier Jahre zurück zu seinen Wurzeln nach Sonnenberg

(KOL), danach für vier Jahre zur TUS Hahn

(Bezirks-Oberliga und KOL). Es folgten weitere Stationen

in Walluf (Landesliga), Frauenstein und

Kohlheck, bis er von Wallrabenstein umworben

wurde, dessen Ruf er schließlich folgte und acht

Jahre dort Trainer war. Seit diesem Sommer ist der

FC34 Rene Keutmanns neue Herausforderung.

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart 7


ABSCHLUSSFAHRT

ERSTE MANNSCHAFT

Fotos: Christopher Rettig

Erste wird Dritter beim Ländchesturnier

Die Vorbereitung der Ersten in einem Wort:

Wechselhaft. Ende Juni versammelte das

Trainerteam um Coach Keutmann und

Co-Trainer Pipsos die gesamte Truppe zum

Trainingsauftakt in die neue Saison der

Gruppenliga Wiesbaden.

Auf die Mannschaft warteten viele Spiele

und viele Möglichkeiten die Neuzugänge zu

integrieren. Direkt in der zweiten Woche trat

man im hochklassig besetzten Turnier beim

SG Walluf an und musste sich leider dreimal

geschlagen geben. Auch beim traditionellen

Ländchesturnier, dieses Jahr vom SV

Erbenheim veranstaltet, hakte es noch – vor

allem in der Offensive. Am Ende landete man

auf einem respektablen dritten Platz.

In den weiteren Testspielen fielen viele

Tore und man konnte sehen, dass sich die

Mannschaft nach und nach weiter finden

muss. Man will sich weiter auf offensiven und

attraktiven Fußball konzentrieren und sich

so auch in dieser Saison in der erstarkten

Gruppenliga Wiesbaden einen Namen

machen.

Christopher Rettig

Ergebnisse aus der Vorbereitung

Di, 02.07.19: FC34 I vs. VFB Ginsheim 0:6

Sa, 06.07.19: SG Walluf vs. FC34 I 3:1

Do, 11.07.19: SV Wallrabenstein vs. FC34 I 4:6

So, 14.07.19: FC34 I vs. TSV Bleidenstadt 5:4

Di, 16.07.19: FC34 I vs. TuS Medenbach 0:0

Mi, 17.07.19: TuS Nordenstadt vs. FC34 I 0:0

Do, 18.07.19: 1. FC Naurod 1928 vs. FC34 I 0:5

Sa, 20.07.19: FC34 I vs. FV Delkenheim 1949 3:2

Di, 23.07.19: FC34 I vs. SG Orlen 6:1

8 FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


ERSTE MANNSCHAFT

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart 2019/20 9


ZWEITE MANNSCHAFT

Foto: www.bunte-knete.de

Reihe hinten von links nach rechts: Spielausschussmitglied Christopher Rettig, Paul

Fleischer, Nicholas Becker, Maximilian Gras, Corin Grudziak, Jan Diefenbach, Leon Rave,

Leonard Tischel, Jan Schmidt, Spielausschussmitglied Leo Gras und Trainer Dennis Groth

Reihe vorn von links nach rechts: Physiotherapeutin Vali Hecht, Kevin Enders, Denis Hahn,

Oliver Krambs, John Iskandar, Pascal Bertram, David Kube, Jose Rapozo, Luca Heinsdorf und

Gregor Hardt

Es fehlen: Paul Musche, Eser Durbak, Maximilian Schwensky, Moritz Aistermann, Aaron

Mikulas, Daniel Minarro, Nils Sebald, Kevin Sinzig und Andre Muck

ZUGÄNGE UND ABGÄNGE

Nachdem die Zwoote sich in den letzten Jahren immer

nur auf punktuelle Veränderungen besonnen hatte,

sieht man diese Saison ein anderes Gebilde. Als Neuzugänge

begrüßen wir mit John Iskandar von den Freien

Turnern Wiesbaden, Pascal Bertram vom SC Hessen

Dreieich, Paul Musche und Jan Schmidt, zwei ehemalige

Jugendspieler des FC34, welche von den Freien

Turner Wiesbaden zu uns gewechselt sind. Einen etwas

weiteren Weg zu uns hat Moritz Aistermann aus

dem Raum München hinter sich. Ebenfalls neu im Kader

sind zudem Denis Hahn von der SG Miehlen und

Leonard Tischel, welcher nach längerer Pause vom

Sport nun im Herrenbereich erste Erfahrungen sammeln

möchte.

Verabschieden mussten wir uns von Simon Schulz, der

nach einer Saison zurück zu seinem Jugendverein,

dem DJK Schwarz-Weiß Wiesbaden geht. Ebenfalls zurück

zum alten Verein zieht es unseren Azamat “Az”

Zhilokov. Er ist Anfang Juli mit seiner Familie zurück

nach Moskau gezogen.

Schaut man sich nun den Kader an, fällt einem sofort

auf, dass einige langjährige Stammspieler nicht mehr

dabei sind. Diese Spieler haben die letzten Jahre den

Aktivenbereich geprägt und wollen ihre Fußball-Karriere

nun bei der AH Abteilung des Vereins ausklingen

lassen. Thorsten und Eric Gunkel, Patrick “Gogo”

Schmidt und Christopher Musche – Danke für euren

Einsatz und euer Engagement in den letzten Jahren.

10 FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


ZWEITE MANNSCHAFT

Fotos: Christopher Rettig

Viele Veränderungen bei der Zwooten

Auf geht’s in die nächste Runde Kreisliga A

Wiesbaden für die zweite Mannschaft aus

Bierstadt. Nachdem man in der letzten

Saison punktetechnisch das beste Ergebnis

holen konnte, soll in dieser Saison eindeutig

ein höherer Tabellenplatz das Ziel sein.

Der neue Head-Coach, Dennis Groth, will

alles daran setzen, dass sein Team mit

Einsatz, Leidenschaft und der spielerischen

Klasse eine gute Runde spielt. Wir drücken

alle Daumen.

Die Vorbereitung der Mannschaft auf die

neue Saison startete am schon am 2. Juni

und umfasste drei Trainingseinheiten pro

Woche – eine davon eine reine Laufeinheit.

Dadurch, dass zum Saisonende einige

etablierte Spieler ihre Aktiven-Laufbahn

beendeten, die durch Neuzugänge (auch

„Eigengewächse“ aus der letzten A-Jugend)

kompensiert wurden, hat sich das Gesicht

der Mannschaft gewandelt.

Die Testspiele der Vorbereitung liefen

durchwachsen, jedoch waren die Ergebnisse

der Sommervorbereitung noch nie ein guter

Indikator für die darauffolgende Saison. Mit

den neuen jungen und motivierten Spielern

gilt es nun für Coach Dennis Groth, das

Maximum aus dem Team herauszuholen.

Christopher Rettig

Ergebnisse aus der Vorbereitung

So, 07.07.19: FC34 II vs. 1. FC Nackenheim 0:7

Do, 11.07.19: FC34 II vs. TV Wallau 1:3

So, 14.07.19: FC34 II vs. TSV Bleidenstadt II 4:0

Do, 18.07.19: SG Germania Wiesbaden vs. FC34 II 4:4

Sa, 20.07.19: FC34 II vs. SG Bremthal 2:5

So, 28.07.19: FC34 II vs. SV Wiesbaden 1899 II 4:0

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart 11


ZWEITE MANNSCHAFT

4 Fragen an Dennis Groth

Beerschter Kicker: Hallo Dennis. Für alle, die

dich noch nicht kennen: Beschreib dich doch

bitte kurz selbst – wie tickst du persönlich?

Dennis Groth: Generell würde ich mich als

sehr kommunikativen Menschen beschreiben,

der viel Wert auf einen ehrlichen Umgang

mit seinen Mitmenschen legt. Was meine

Trainertätigkeit und die Erwartungshaltung

an meine Spieler betrifft, empfinde ich mich

als sehr fordernd. Ich denke meine Aufgabe

ist es, das Maximum aus jedem Einzelnen und

dem Team herauszuholen. Dementsprechend

habe ich wenig Verständnis dafür, wenn

Spieler Vereinsfußball spielen wollen, aber

keinerlei Engagement aufbringen, um an

möglichst allen Trainingseinheiten und Spielen

teilzunehmen. Wer sich über das Resultat

beklagt, aber selbst nichts investiert, sollte sich

selbst fragen, warum er überhaupt in einem

Mannschaftssport aktiv ist.

Beerschter Kicker: Wie kamst du zum FC34?

Dennis Groth: Eric Gunkel hat mich als

Jugendleiter, vor etwas mehr als vier Jahren

angesprochen, ob ich die C-Jugend als Trainer

übernehmen möchte. Die Jungs waren mit 13,

14 Jahren damals der älteste Jugendjahrgang

im Verein, was letztlich sinnbildlich für

die aktuelle Nachwuchs-Problematik

im Seniorenbereich steht. Ich habe die

Mannschaft dann insgesamt vier Jahre betreut:

in der Zeit sind wir zweimal aufgestiegen

und haben einmal die Meisterschaft geholt.

Einige der Jungs hatten jetzt bereits ihre ersten

Einsätze im Seniorenbereich – da ist man dann

schon ein bisschen stolz, die Spieler so lange

auf ihrem Weg begleitet zu haben und zu

sehen, wie die sich qualitativ weiterentwickelt

haben. Im Frühjahr diesen Jahres wurde

ich dann angesprochen, ob ich die zweite

Mannschaft im Seniorenbereich trainieren

möchte. Das schien mir als der nächste logische

Schritt.

Beerschter Kicker: Welche Ziele hast du mit

der Mannschaft in dieser Saison?

Dennis Groth: Mag blöd klingen, letztlich ist es

jedoch das Ziel, erfolgreichen und attraktiven

Fußball zu spielen. Ich bin sehr ungeduldig,

weiß jedoch, dass die Entwicklung hin zu dem

von mir priorisierten Fußball Zeit braucht. Des

Weiteren werden der eingeleitete Umbruch im

Kader und der Einbau von jungen Spielern viel

Zeit in Anspruch nehmen.

Beerschter Kicker: Wie nimmst du den FC34

als Verein wahr?

Dennis Groth: Als familiären Verein, der

insbesondere durch das Engagement von

vielen Menschen getragen wird, die viel zu

wenig Beachtung erhalten, ohne die in diesem

Club jedoch wenig bis gar nichts laufen würde.

Das zieht sich von Bambini-Trainern, über

die Jugendleitung, engagierten Eltern, den

Vorstand, den Spielausschuss bis hin zu den

Freiwilligen beim Grill- oder Thekendienst. Ich

denke, all diesen Leuten gebührt ein großes

Dankeschön.

12 FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


ZWEITE MANNSCHAFT

Foto: www.bunte-knete.de

DENNIS GROTH

Dennis ist beim FC34 kein unbekanntes Gesicht.

Der 1985 in Hamburg geborene FC St. Pauli-Fan

wurde vor knapp vier Jahren vom damals frisch

gebackenen Jugendleiter Eric Gunkel angesprochen,

ob er nicht die C1 – zu dem Zeitpunkt das

jahrgangsälteste Bierstadter Team – übernehmen

möchte. Mit seinem Co-Trainer Matthias Faulhaber

(berufsbedingt seit dieser Saison nicht mehr

beim FC34) führte er die Mannschaft bis in die

A-Jugend und „rettete“ als Interims-Trainer ganz

nebenbei der B-Jugend den Gruppenliga-Erhalt

in einem wahren Heartbeat-Final.

Fragt man Dennis nach seinen Wünschen, dann

ist das „sportlich natürlich der Aufstieg“. Gegen

einen „Sponsor, der ein kleines Stadion an der

Nauroder Straße baut“, hätte er aber auch nichts

einzuwenden. Fürs Erste wären jedoch sanierte

Duschen im städtischen Sportplatzgebäude ohne

Legionellen-Warnschilder auch nicht verkehrt.

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart 13


ZWEITE MANNSCHAFT

10 FC 1934 80 Wiesbaden-Bierstadt Jahre FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt

– Saisonstart


ABSCHLUSSFAHRT

FUSSBALLJUGEND

Die Jugend kommt!

Philosophie unserer Jugendarbeit ist die

Symbiose aus breitensportorientiertem

Fußball auf dem Kleinfeld hin zur leistungsorientierten

Jugendarbeit bei den Großfeldmannschaften.

Das Ziel der Jugendarbeit soll

sein, möglichst viele Spieler von den Jugendmannschaften

in den Aktiven-Bereich zu

entwickeln. Nachdem gerade die älteren

Jahrgänge in den letzten Jahren etwas

vernachlässigt wurden, stehen in diesem

Jahr endlich wieder Spieler in den Kadern

der Ersten und Zweiten, die aus unserer

Bierstadter Jugend kommen.

In der aktuellen Saison 2019/20 stellt die

Jugend des FC34 insgesamt 16 Jugendmannschaften

– von der G1 bis zur A-Jugend.

Dies sind in Summe acht Großfeld-Teams

(siehe rechte Seite unten) und acht Kleinfeld-

Mannschaften“ (siehe diese Seite unten.)

Gemeldete Kleinfeld-Mannschaften Saison 2019/20

TEAM

E1

E2

E3

F1

F2

F3

F4

G1

G2

TRAINER

Sven Niemeier, Pasquale Paterno und Rob Milan

Markus Hoppe

Silke Schmid

Sigmund und Gerhard Rybak

Christian Rautenberg

Jan Schmidt und Paul Musche

Sascha Bibo und Philipp Hühnerfeld

Montasar Kehili, David Vormbrock und Julia Schienke

Markus Hoppe

16 FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


FUSSBALLJUGEND

Ergänzt durch unsere ganz Kleinen (G2),

die allerdings noch nicht am Spielbetrieb

teilnehmen. Unser Dank geht an die vielen

ehrenamtlichen Jugendtrainerinnen und

-trainer, die in ihrer Freizeit für unseren

Nachwuchs da sind und natürlich an die

vielen Eltern und Betreuer, ohne deren Hilfe

der Spielbetrieb gar nicht möglich wäre.

Auch organisatorisch gab es in der Jugendabteilung

zur neuen Saison ein paar Veränderungen.

Eric Gunkel, der seit April 2014

die Leitung der Fußballjugend des FC34 inne

hatte, übergab seine Verantwortung zum

Ende der vergangenen Saison an Christian

Schirmer, der kommissarisch bis zu den

Neuwahlen Anfang kommenden Jahres

diese Aufgabe übernommen hat.

Christian Schirmer zur Seite steht weiterhin

der erfahrene und gut organisierte Markus

Hoppe als stellvertretender Jugendleiter des

FC34 Wiesbaden-Bierstadt. Eine Konstante

im Bierstadter Jugendfußball, die schon

einige von der G-Jugend bis in die A-Jugend

wachsen sehen hat.

Die organisatorische Jugendleitung wird

komplettiert durch Tanja Seidler, die sich

um alle anfallenden Passangelegenheiten

kümmert, sowie durch ihre Tochter Sarah, die

die Zahlen im Blick hat. Der Jugendraum des

FC34 ist die „Baustelle“ von Tanja Niemeier.

Die „Jugend-Trainerfrau“ wird hier in der

laufenden Saison für ein funktionierendes

Drumherum sorgen und Verantwortung

übernehmen. Vielen lieben Dank dafür!

Stichwort Jugendraum: Hier wird es demnächst

Änderungen geben, die aus einem

Beschluss der Stadt Wiesbaden folgen.

Das städtische Sportplatzgebäude, in

dem sich neben den Toiletten, Kabinen,

Schiri-, Sani- und Materialräumen auch der

Jugendraum befindet, wird in absehbarer

Zeit abgerissen und neu gebaut. An

dieser Stelle die Bitte an alle Freunde und

Unterstützer des FC34: Wer aktiv mithelfen

möchte, ist herzlich eingeladen! Wir sind

immer auf der Suche nach engagierten

Jugendtrainern und Mannschaftsbetreuern

sowie Unterstützern und Sponsoren

für Trikots der Jugendmannschaften.

Ausrüstung für unsere Jugendtrainer(-in) und

Trainingsmaterial für die Übungseinheiten

werden ebenfalls regelmäßig benötigt.

Ein Vertreter der Jugendleitung ist jeden

Dienstag von 18 bis 20 Uhr auf dem

Sport-platz in Bierstadt anwesend und

gesprächsbereit für alle Anliegen, die das

Wohlbefinden in der FC34-Jugend betreffen.

Wir freuen uns auf Euch!

Gemeldete Großfeld-Mannschaften Saison 2019/20

TEAM

A1

B1

C1

C2

D1

D2

D3

D4

TRAINER

Werner Orf

Oliver Krambs, Jesse Ruvalcaba und Tim Busch

Peter Nickel

Sigmund und Gerhard Rybak

Stefan Hildebrand und Peter Ihly

Michael Flohr und Dominik Heilmann

Michel Becker

Richard Schwallie und Enzo Capello

(spielt Kleinfeld)

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart 17


ABSCHLUSSFAHRT

FUSSBALLJUGEND

Die Jugendleitung stellt sich vor

Christian Schirmer: Der 1965 geborene

Bierstadter begann mit zarten, fußballerischen

Anfängen beim FC34, wechselte

aber dann aufgrund starker fussballerischer

Defizite zum Handball beim TV Bierstadt.

Dort wirkte er als Spieler, Schiedsrichter und

Jugendtrainer, blieb aber weiterhin jahrelang

aktiver Verfolger der lokalen Fußballszene.

Schließlich kam Christian Schirmer durch

Freunde wieder zum FC34 Bierstadt zurück

– zunächst als Zuschauer bei Jugendspielen

und Aktiven-Begegnungen. Als Eric

Gunkel einen würdigen Nachfolger für

die Jugendleitung suchte und Christian

daraufhin ansprach, war es für ihn als

„eingefleischter Bierstadter dann mehr oder

weniger selbstverständlich, Aufgaben im

FC34 zu übernehmen“, so Schirmer. Auch

wenn er loyaler Bierstadter ist: Sein Herz

gehört der Eintracht!

Markus Hoppe: 1968 geboren, ist Markus

Hoppe ebenfalls ein Bierstadter durch und

durch. Beim FC34 ist er bekannt wie ein

„bunter Hund“ und trainierte hier in seiner

(mit kurzer Unterbrechung) 17-jährigen

Trainerlaufbahn unzählige Mannschaften

– auch gerne mal mehrere pro Saison.

Seit knapp zwei Jahren ist Markus

stellvertretender Jugendleiter beim FC34

und kümmert sich in dieser Funktion um die

Mannschaften in der G- bis E-Jugend. Wie

Markus immer betont, ist er ein „Riesen-Fan

des FCB“ – situationsbedingt steht das „B“

dann für Basel, Bayern oder eben Bierstadt.

Alle Infos, Details und Teamseiten der

FC34-Fußballjugend findet Ihr unter:

www.fc34.de/fussball/jugend oder scannt

einfach den QR-Code rechts mit eurem

Smartphone ->

18 FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


MITGLIEDSANTRAG FÖV

FÖRDERVEREIN DES FC 34 BIERSTADT e. V.

Postfach 2564, D-65015 Wiesbaden

E-Mail: info@fc34.de

MITGLIEDSANTRAG

Name, Vorname: ........................................................................................................................

Geburtsdatum: .................................................. E-Mail: .....................................................

Straße/Platz/Hausnummer: .......................................................................................................

Ort mit PLZ: ...............................................................................................................................

Telefon: .............................................................. Beitritt ab: ................................................

Mein Förderbeitrag * (halbjährlich) beträgt

EUR ............... (in Zahlen)

*Der halbjährliche Mindestbeitrag beträgt mindestens 18 €

Ich bitte den Betrag halbjährlich von folgendem Konto

abzubuchen:

IBAN-Nr: ......................................................................................

BIC: ......................................................................................

Bank / Ort: ......................................................................................

Ort, Datum: ......................................................................................

......................................................................................

(Unterschrift)

Vorstand: Walter Hammer, Josef Knödler, Monika Preuß und Peter Schalk

Bankverbindung: Wiesbadener Volksbank, Konto-Nr. 420 61 00, BLZ: 510 900 00.

Creditor-ID: DE85ZZZ00000669679, IBAN: DE34 5109 0000 0004 2061 00, BIC: WIBADE5WXXX.

Amtsgericht Wiesbaden VR 6198 / Finanzamt Wiesbaden I, Steuernummer: DE4025010111.

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart 19


ABSCHLUSSFAHRT

Moskau is calling: FC34 goes international

Mit dem Aktivenspieler Azamat „Az“ Zhilokov

wurde der FC34 international. Az, der aus

Russland stammt, spielte drei Jahre für

Bierstadt – davor in Moskau beim Phystech

Football Club. Nachdem sein Ex-Team vor

zwei Jahren zum Freundschaftsspiel an der

Nauroder Straße in Bierstadt anreiste, lieferte

der FC34 jetzt das Rückspiel in Moskau ab.

Natürlich nutzte die Zwoote die

Gelegenheit und bettete das Game in eine

Saisonabschluss-

Reise ein. Az hatte

bereits im Vorfeld

für eine perfekte

Orga (Flugtickets,

Visa, Hotel

und Komplett-

Programm (!!!))

gesorgt.

Freitagmorgen

ging es los

und Moskau

empfing die

Bierstadter Delegation zuerst einmal mit

einem ordentlichen Wolkenbruch. Auch

das wurde zum Event – genauso wie die

typisch russische Begrüßung unserer

Gastgeber im Bus zum Crown Plaza Moscov

Tretyakovskaya.

Nach Check-In im Hotel, Geld wechseln

und russische SIM-Karten organisieren, war

Bar-Hopping angesagt. Erst Abendessen

in einem landestypischen, ukrainischen

Restaurant, dann vorglühen im Druzhba

und danach feiern in der Rock & Roll-Bar.

Nach weiteren Stationen wurde es jedenfalls

ziemlich spät. Oder besser gesagt früh.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging

es dann zur Phystech University, eine der

größten Hochschulen Russlands, die auch

gerne schon mal Hubschrauber-Besuch

vom Ministerpräsidenten persönlich

bekommt. Der Empfang war sehr herzlich,

die Wiedersehensfreude groß und dann

begannen schon die Vorbereitungen auf das

Spiel.

20 FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


ABSCHLUSSFAHRT

Aufgrund von Verletzungen musste Phystech

mit einem Tormann für Bierstadt aushelfen,

im späteren Spielverlauf, diesmal akut

verletzungsbedingt, sogar noch mit einem

Feldspieler. Az spielte natürlich von Beginn

an für seinen FC34. Bierstadt (feierbedingt

etwas angeschlagen und ohne Auswechsel-

Option) geht mit 1:0 durch Eric Gunkel in

Führung. Nach jeweils einem abgepfiffenen

Treffer von beiden Teams geht es mit einer

Führung von Bierstadt in die Halbzeitpause.

Die Sonne kommt raus und Phystech auch.

Nach dem Ausgleich von ausgerechnet Az

Bruder, der dann noch auf 2:1 erhöht, trifft

Chertov schließlich zum 3:1. Bierstadt will

sich ordentlich präsentieren und holt alles

aus sich raus. Zwei Anläufe braucht es und

plötzlich steht es 3:2 durch Kevin Enders.

Wenige Minuten später hat Bierstadt sogar

die Chance auf den Ausgleich – das Stadion

bebt.

Phystech, die sogar im Dreier-Block

auswechseln konnten, hatte am Ende die

bessere Luft und erhöhte noch auf 4:2 durch

einen Treffer von Kondakov. Damit konnte

Phystech nach dem Hinspiel in Bierstadt

auch das Rückspiel für sich entscheiden.

Für die Gastgeber, oder genauer gesagt

für den Twitter-Account von Russian

Non-League Football, war es „das beste

Freundschaftsspiel, das man je gesehen hat“.

Außerdem twitterten sie: „Bierstadt‘s

flag – love it“. Ein Respekt für den Auftritt

unserer Jungs und das FC34-Banner, das

selbstverständlich und selbstbewusst neben

dem Spielfeld gehisst wurde.

Nach einem gemütlichen typisch russischen

Grillabend mit einer Menge Ansprachen,

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saiaonstart Saisonstart 21


ABSCHLUSSFAHRT

Geschenkübergaben und geselligem

Beisammensein, endete der Tag wieder erst

im Morgengrauen.

Am Tag darauf war dann Sightseeing

angesagt. Fußläufig vom Hotel erkundete

die Delegation aus Bierstadt den Roten Platz,

den Kreml, die Basilika Kathedrale und nach

Einbruch der Dunkelheit die prachtvolle

Feiermeile der letzten Fußball-WM, die

immer noch ein Puls der Stadt ist.

Montags hieß es dann Abschied nehmen

von der Hauptstadt des ehemaligen

Zarenreichs. Nach einem Besuch in der

Banja, einer traditionellen russischen Sauna,

ging es zum Flughafen und dann zurück in

die Heimat.

Bierstadt sagt Danke! Danke an Az für die

Orga, Danke an den Phystech Football Club

für die herzliche Gastfreundschaft und

Danke für vier wundervolle Tage in Moskau.

Bilder sagen mehr als Worte – Videos

noch viel mehr! Das gibt‘s auf YouTube

unter: https://youtu.be/MwGGC7hOHJI

oder scannt einfach den QR-Code rechts

mit eurem Smartphone ->

22 FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


MITGLIEDSANTRAG FC34

FC 1934 e. V. WIESBADEN-BIERSTADT

Postfach 2564 - 65015 Wiesbaden

Beitrittserklärung

Hiermit beantrage ich zum ​……………………..​ die Mitgliedschaft im FC 1934 e. V. in der Abteilung:

O Aktive O Fußballjugend O Schach O Boule O Alte Herren

Mit meinem Beitritt erkenne ich die Satzung des Vereins (Einsehbar auf der Webseite www.fc34.de)

an. Mir ist bekannt, dass ich die ​Anmeldegebühr sowie die ersten 6 Monatsbeiträge bei​ ​

Anmeldung bar zu entrichten habe​. Danach erfolgt die Beitragszahlung (halbjährlich oder jährlich)

ausschließlich im Lastschriftverfahren. ​Der Austritt kann laut Vereinssatzung nur zum Quartalsende

schriftlich und per Einschreiben erfolgen.

Die einmalige Anmeldegebühr beträgt 15 Euro. (Gebühr Spielerpass, Mitgliederverwaltung)

Für die Fachschaften SCHACH, BOULE und BEACHVOLLEYBALL 5 Euro.

Der halbjährliche (jährliche) Beitrag beträgt:

Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre: 66,00 € (132,00 €)

Erwachsene: 66,00 € (132,00 €)

Familienbeitrag (mehr als 2 Personen) 80,00 € (160,00 €)

Name​:………………………………………………​ Vorname: ​………………………………......

Geb.-Dat.: ​…….…………Geb.-Ort: ​……………………​………​Tel.: ​…………….….…………

Straße/Platz/Haus-Nr​.:…………….………….…………​PLZ/Ort​:……………….………………

Staatsangehörigkeit: ​………………………​ E-Mail: ​……….…………………………….………

Ich bin damit einverstanden, dass die vorgenannten Kontaktdaten zu Vereinszwecken (Mitgliederverwaltung etc.) genutzt werden.

Eine Weitergabe erfolgt nicht. Mir ist bekannt, dass die Einwilligung in die Datenverarbeitung der vorbenannten Angaben freiwillig

erfolgt und jederzeit durch mich ganz oder teilweise mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden kann.

………………………………………………………………….

(Unterschrift ) Bei Kindern und Jugendlichen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten

Ich ermächtige den FC 1934 e. V. Wiesbaden-Bierstadt den Mitgliedsbeitrag abzubuchen:

O​ halbjährlich

O ​jährlich

IBAN:​………………………………………….………………​ BIC​….………………………..

bei der: ​……………………………………

in:…………………………………………

……………………………………….

(Vorname und Name des Kontoinhabers)

​…………………….…………………………..

(Unterschrift)

Wiesbaden, den ​……………………………………

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart 23


ABSCHLUSSFAHRT

NEWS

Erster Aktiven-Spieltag: Auftakt nach Maß

Am 4. August ging es endlich wieder los. Die

Sommerpause war endlich vorbei und zum

Auftakt durften die Aktiven des FC34 direkt

mit einem Heimspieltag starten.

Zweite siegt im Derby gegen Sonnenberg

Um 12:45 eröffnete unsere Zweite die Saison

2019/2020 mit der Partie gegen die Zweite

der Spvgg. 1919 Sonnenberg. Das Spiel

nahm sofort Tempo auf und Sonnenberg war

zunächst die spielbestimmende Mannschaft.

Unsere Zweite kam nicht richtig in die Partie

und gab viele Bälle zu leichtfertig verloren.

Die Gäste erar-beiteten sich die eine oder

andere Chance, doch Pascal Bertram im Tor

hielt den Kasten sauber.

Mit einem 0:0 unentschieden ging es

dann auch in die zweite Halbzeit. Nach nur

zwei Minuten dann das erste Saisontor für

unsere Zweite. Nach feiner Vorlage durch

den A-Jugendlichen Noah Faulhaber traf

Nicki Becker mit dem Kopf zur durchaus

schmeichelhaften Führung.

Davon unbeeindruckt wollten die Gäste

aus Sonnenberg weiter nach vorne rücken,

doch dies ermöglichte unserer Zweiten, nun

etwas mehr Spielkontrolle zu erhalten. Nur

drei Minuten später stand es auf einmal 2:0

für Bierstadt. Ein Angriff unserer Jungs kam

erneut zu Noah Faulhaber, der in seinem

ersten Aktivenspiel direkt sein erstes Tor

erzielen konnte – 2:0. In der Folge sah man

eine offene Partie, in der beide Teams noch

Chancen auf zwei oder mehr Tore hatten,

24 FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


NEWS

sich jedoch im Abschluss nicht effektiv

genug präsentierten. Am Ende durfte

unsere Zweite den ersten Sieg der neuen

Saison bejubeln.

Herzlichen Glückwunsch!

Erste: Starke zweite Hälfte

Unsere Erste hatte im Anschluss die Mannschaft

der TSG Wörsdorf zu Gast. Nach

anfänglichem Abtasten gingen beide Teams

offensiver vor. Wörsdorf verzeichnete zwei

Aluminiumtreffer und der FC34 Bierstadt

scheiterte oft am eigenen letzten Pass.

Nach dem Wiederanpfiff legte unser Team

sofort los und ging, ähnlich zur Zweiten in

der Begegnung zuvor, direkt nach Wiederanpfiff

mit 1:0 in Führung. Torschütze war

Tobi Beck. Direkt im Anschluss konnte

Christian Maus das 2:0 erzielen.

Im weiteren Verlauf verzeichnete der TSG

Wörsdorf noch weitere Chancen – doch

letztendlich fehlte es den Gästen an der

Durchschlagskraft.

Am Ende konnte sich unsere Erste durch

weitere Tore von Christian Maus und Maxi

Gossner mit 4:0 durchsetzen und ein erstes

Ausrufezeichen setzen.

Das macht Appetit auf mehr

Sechs Punkte am ersten Heimspieltag – die

Zuschauer und Fans des FC34 Bierstadt

konnten am 4. August ganz entspannt den

Heimweg antreten.

Christopher Rettig

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saiaonstart Saisonstart 21 25


ABSCHLUSSFAHRT

NEWS

Zweiter Spieltag: Abschlussschwäche

Am 8. August ging es für unsere Erste direkt

auf ins nächste Spiel der jungen Saison. Man

empfing den letztjährigen Verbandsligisten,

den FC Dorndorf. Der Gast legte los wie die

Feuerwehr und hatte in den ersten Minuten

das Zepter in der Hand. Ein Freistoss in

der fünften Minute konnte Keeper Lars

Machenheimer beim Nachschuss parieren,

doch nur zwei Minuten später war er machtlos

gegen den platzierten Schuss von

Kazerooni ins lange Eck – 0:1 für die Gäste.

Auch im Anschluss spielte zunächst nur der

Gast. Unsere Mannschaft wirkte unsicher

und es gelang den Jungs kaum, Ruhe in

die Partie zu bringen. Nach weiteren guten

Chancen für die Gäste beruhigte sich die

Partie etwas und es gelang unserer Ersten,

den Ball zu kontrollieren und sich selber

nach und nach in Tornähe zu bewegen.

Ab der 30. Minute hatte dann auch unser

Team Chancen. Ein Freistoss von Küster flog

knapp am kurzen Pfosten vorbei, ebenso

wie der Versuch nur wenige Minuten später

von Gavin Schneider. Mit 0:1 ging es in die

Halbzeit und für die zweiten 45 Minuten

hatte man sich viel vorgenommen.

Dies beherzigte man dann auch und innerhalb

der ersten zehn Minuten verzeichnete

man drei 100%ige Torchancen, ohne jedoch

den Treffer zu erzielen. Dorn-dorf verteidigte

zu dem Zeitpunkt kompakt und versuchte

das Glück über viele lange Bälle. In der

Drangphase unseres Teams dann einer der

wenigen Angriff der Gäste in den zweiten 45

Minuten und es stand 0:2 durch Koochi. In

der Folge wurde die Partie etwas hektischer

und durch mehrere Fouls und Kleinigkeiten

unterbrochen. Die eingewechselten Noah

Faulhaber und Kevin Enders brachten noch

einmal frischen Wind und es gab noch die

ein oder andere Chance, doch am Ende

musste man sich ohne eigenen Torerfolg mit

0:2 geschlagen geben. Aufgrund der ersten

Hälfte verdient, jedoch wäre letztendlich

mehr drin gewesen. Man scheiterte an der

eigenen Ungenauigkeit im Abschluss.

Christopher Rettig

26 FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


ANZEIGEN

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart 27


ABSCHLUSSFAHRT

NEWS

Terrassen-Neubau: Für die „Ewigkeit“!

Die Terrasse am Vereinsheim des FC34

war seit jeher ein Dreh- und Angelpunkt

bei Heimspielen in Bierstadt. Hier wurde

gegessen, mitgefiebert oder einfach nur

gefeiert. Nach knapp 20 Jahren war es

jetzt an der Zeit, hier eine Modernisierung

vorzunehmen.

Kunstrasen und Pflastersteine raus, neue

Terrassensteine rein, altes Dach weg, neues

Gerüst mit weniger störenden Stützen und

ordentlichem Dach hin, neue Verkabelung,

neuer Zaun mit Zugang zur Parkplatzseite

und ein barrierebreier Zugang zum Sportplatz

in Form einer Rampe runden die

Neugestaltung ab.

Dank geht an die freiwilligen Helfer, die ihre

Zeit und Geduld investiert haben. damit wir

für die nächsten 20 Jahre gerüstet sind.

28 FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


SPIELER DES MONATS

Foto: www.bunte-knete.de

CHRISTIAN MAUS

Der erste Award des „Spieler des Monats“ unserer Ersten geht an unseren

Captain Maus! Mit seinen beiden Toren und einer Vorlage im ersten Saisonspiel

gegen Wörsdorf, verhalf er unserem FC34 zum Auftaktsieg in der

Gruppenliga und wollte auch beim zweiten, unglücklich verlorenen Heimspiel

gegen Dorndorf, bis zur letzten Sekunde noch das Heft des Handelns

in die Hand nehmen. Gerüchte besagen, dass Ex-Coach Schnabel noch

immer trauert, ihn nicht mehr trainieren zu können ...

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart 29


ABSCHLUSSFAHRT

WE WANT YOU

WEEERDEEE JJEEETTZTT

JUGENDTRAINER

iiinnn ddddeeeeerr JJuuggeeeeennnddddaabttteeeeeiiiluunnngg ddddeeeeess FC 34 Biiieeeeerrsstttaaddddttt

für mehr Infos, schicke eine E-Mail an

jugendtrainer@fc34.de

30

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


SPIELER DES MONATS

Foto: www.bunte-knete.de

NICHOLAS „NICKI“ BECKER

Der erste Award des „Spieler des Monats“ in unserer Zwooten geht an

Nicholas Becker! Nach konsequent durchgezogener Sommer-Vorbereitung

und einem noch nie da gewesenem Fitness-Level, beflügelte Nicholas

in der zweiten Hälfte des ersten Spieltags unsere „Zwote“ und belohnte

seine Leistung mit einem sensationellen Kopfballtor. Das MUSS an der

neuen Frisur liegen! Kaum zu glauben: Fast wäre sogar der Doppelpack

drin gewesen.

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart 31


ABSCHLUSSFAHRT

SCHACHABTEILUNG

Die Macht im Schach-Ländche!

Im Juni 2011 reifte die Idee, innerhalb des

FC34 eine Schachabteilung zu gründen –

noch im gleichen Jahr machte man Nägel

mit Köpfen: Mit ganzen zehn Mitgliedern

(heute 80) gingen „die Schachis“ im Schachbezirk

8 Rhein-Taunus an den Start. Ab

dann wurde das jüngste Baby des FC34 fast

ein Selbst-läufer und die am schnellsten

wachsende Abteilung innerhalb des Vereins.

In der Saison 2013/14 stellte der FC34

erstmals ein Senioren-Team, das aus

dem Stand gleich den Meistertitel in der

Bezirksklasse holte und den Aufstieg in die

Bezirksliga klar machte. Zwei Jahre später

dann der bis dahin vorläufige Höhepunkt:

Die Meisterschaft in der Bezirksliga und

Aufstieg in die Bezirksoberliga. Wieder drei

Jahre später – in der letzten Saison 2018/19

– toppen die Schachis selbst diesen Erfolg.

Ungeschlagen holten sie den Meistertitel in

der Bezirksoberliga und stiegen damit in die

Hessenliga auf. Ziel hier: Der Klassenerhalt!

Die größten Erfolge der Schachabteilung

° Jugend-Meistertitel: 2012, 2013, 2014, 2016

° Vizemeister: 2015, 2017, 2019

° Hessenmeister: 2014, 2015, 2016, 2019

° Hessenvizemeister: 2012, 2019

° Unzählige Bezirksmeister im Schach

und Schnellschach bei den Kindern und

Jugendlichen. Aktuell stellt der FC34

drei von sechs Bezirksmeistern in den

Altersgruppen U10 bis U18.

32 FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


FC34 FANSHOP

T-SHIRT 19,34 €

HOODIE 34,19

GRAU ODER SCHWARZ

BESTELLUNGEN AN INFO@FC34.DE

FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart 33 31


EHRUNGEN

Foto: www.bunte-knete.de

Der FC34 ehrt seine treuen Mitglieder

Was im vergangenen Jahr sehr gut angenommen wurde, wird dieses Jahr direkt wiederholt:

Der FC34 würdigt seine langjährigen und treuen Vereinsmitglieder mit silbernen und

goldenen Ehrennadeln im Rahmen eines Heimspiels der Aktiven in Bierstadt. Auch eine neue

Ehrenmitgliedschaft kann bekannt gegeben werden.

WIR BEDANKEN UNS FÜR EURE TREUE!

Die silberne Ehrennadel erhalten:

Rene Schulze

Emanuel Gehrmann

Hans-Joachim Gehrmann

Henrich Weger

Moritz Kleisinger

Heinz Hinter

Thomas Budak

Manfred Klug (Manne)

Karl-Heinz Börner

Ingo Mayer

Die goldene Ehrennadel erhalten:

Alexander Greco

Jörg Schulze

Die Ehrenmitgliedschaft erhält:

Rainer Volland

34 FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt – Saisonstart


KIRCHNERundPartnerGmbH

Robert-Bunsen-Straße34-40

64579Gernsheim

Telefon:06258/9335-0

Telefax:06258/9335-60

Gernsheim LogisticCenterGmbH

Bötgerstraße4b

65439Flörsheim

Telefon:06145/548550

Telefax:06145/549091


FragenzurEntsorgungvon

Abfälen?

MeinhardtbietetIhneneinefachgerechteEntsorgung

undsteltContainerinalenGrößen.

Kostenfreie Kundenservice-Hotline

08 00 - 7 23 93 39

Entsorgungsfachbetrieb

Nassaustraße13-15

65719Hofheim-Walau

www.meinhardt.biz

info@meinhardt.biz

Meinhardt - für eine saubere Umwelt

Ähnliche Magazine