Berliner Kurier 24.08.2019

BerlinerVerlagGmbH

*

SEITE3

BERLINER KURIER, Sonnabend, 24.August 2019

Dieses natürliche Farbbild von

Rauch und Bränden in mehreren

Staaten Brasiliens, darunter

Amazonas, Mato Grosso und

Rondônia, wurde am 20. August

2019 vonder Nasa aus dem All

aufgenommen.

Foto: AlessandraTarantino/AP/dpa

NACHRICHTEN

Sondierung bis Dienstag

Rom –Italiens Staatschef

Sergio Mattarella hat den

Parteichefs in der Regierungskrise

bis kommenden

Dienstag Zeit für Sondierungsgespräche

gegeben. Zuvor

hatten die Sozialdemokraten

Bereitschaft zu einer

Koalition mit der Fünf-Sterne-Bewegung

signalisiert.

Brände am Amazonas

Maas bietet deutscheHilfe an

Berlin – Kanzlerin Angela

Merkel hat sich der Forderung

des französischen Präsidenten

Emmanuel Macron

angeschlossen, die Brände

am Amazonas auf die Agenda

des G-7 Gipfels zu setzen.

Wenn die sieben großen Industrienationen

(G 7) zusammenkommen,

„gehört auch

nach Überzeugung der Bundeskanzlerin

diese akute

Notlage des Amazonasregenwaldes

auf die Tagesordnung“,

sagte Regierungssprecher

Steffen Seibert in

DasSatellitenbild zeigt die

Brände in den betroffenen

Regionen im brasilianischen

Bundesstaat Mato Grosso.

Berlin. Zur Kritik des brasilianischen

Präsidenten Jair

Bolsonaro, der sich Ratschläge

aus dem Ausland verbeten

und von einer kolonialistischen

Denkweise gesprochen

hatte, sagte Seibert:

„Natürlich muss das Thema

im Dialog und in der Zusammenarbeit

mit Brasilien angegangen

werden.“ Es gebe

seit vielen Jahren Formen

der Zusammenarbeit,

die darauf abzielten,

den Schutz des Regenwaldes

zu för-

dern. Aber angesichts der

globalen Bedeutung und der

„wirklich erschreckenden Situation

mit Tausenden von

Bränden“ sei es angemessen,

darüber auf dem Gipfel zu

sprechen.

Unterdessen hat Bundesaußenminister

Heiko Maas

(SPD) deutsche Hilfe zur Bekämpfung

der Feuer im Amazonasgebiet

angeboten.

„Wenn wochenlang

der Regenwald

brennt,

dann kann uns

Bundesaußenminister

HeikoMaas (SPD)

Daskleine Bild unten zeigt die

Verteilung der Brände über die

Hälfte des südamerikanischen

Subkontinents.

das nicht kaltlassen“, sagte

Maas dem RedaktionsNetzwerk

Deutschland (RND).

„Deutschland steht bereit,

Hilfe und Unterstützung zu

leisten, um die Brände zu bekämpfen.“

Maas sieht die Weltgemeinschaft

in der Pflicht, zu

helfen. „Wir dürfen nicht zulassen,

dassBrände die grüne

Lunge der Welt zerstören.

Der Schutz des einzigartigen

Naturerbes Amazonas ist

eine internationale Aufgabe,

die uns alle angeht.“

Schwarzer Regen geht über der

Millionenmetropole São Paulo nieder.

DasRegenwasser enthält

Brandrückstände aus dem Amazonas.

Fotos: NOAA/Nasa/dpa; Firms/Nasa; Planet Labs Inc./dpa; Andre Lucas/dpa; Michael Kappeler/dpa

Foto: Kin Cheung/AP/dpa

Eine Tote bei Anschlag

Jerusalem –Bei einem palästinensischen

Angriff auf

einen Wanderweg ist ein 17-

jähriges israelisches Mädchen

getötet worden. Ihr Vater

und der 19-jährige Bruder

wurden schwer verletzt. Das

teilte das Militär mit. Die Familie

war an einer Quelle in

eine Sprengfalle geraten.

Erinnerung ans Baltikum

Hongkong – In Hongkong

haben Demonstranten eine

Menschenkette nach dem

Vorbild des „Baltischen

Wegs“ von 1989 gebildet. Am

23. August vor 30 Jahren hatten

zwei Millionen Balten mit

einer 600 Kilometer langen

Kette gegen die Sowjetherrschaft

und für Freiheit

demonstriert.

Armee kesselt Türkenein

Damaskus –Droht eine Eskalation

in Syrien? Nach dem

Vormarsch im letzten großen

Rebellengebiet Idlib haben

Syriens Regierungstruppen

ihren Belagerungsring um

einen türkischen Beobachtungsposten

enger gezogen.

In dem eingekesselten Gebiet

halten sich auch Rebellen

auf.

Pompeo, die „Giftpflanze“

Pjöngjang – Nordkoreas

Außenminister Ri Yong Ho

hat seinen US-Kollegen Mike

Pompeo als „Giftpflanze der

amerikanischen Diplomatie“

bezeichnet. Pompeo hatte gesagt,

Washington werde die

Sanktionen aufrechterhalten,

falls Nordkorea die Nuklearwaffen

nicht abschaffe.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine