Batman/Joker: Der Mann der lacht (Leseprobe) DDCPB150

paninimagazin

Es ist vier Uhr morgens,

als ich den Tatort erreiche.

Grad bringen sie die erste

Leiche raus.

Vincent und Maroni haben beide

fast zwanzig Jahre Dienstzeit hinter

sich und sind trotzdem

leichenblass.

Einer der Sanis lässt

fast die Bahre fallen,

weil er nicht anders

kann, als sich zu

übergeben.

Was geht in

meiner Stadt

bloß vor?!

wie viele

davon gibt’s

dort drinnen

noch?

mindestens

acht oder neun …

kann’s nicht

genau sagen,

captain.

9


Ein obdachloser Kriegsveteran

hat vor drei Stunden in dieser

verlassenen Fabrik Schutz vor

dem Sturm gesucht.

Armer Kerl.

Ein Streifenpolizist griff

ihn zehn Minuten später

auf, als er schreiend den

Broadway entlanglief.

Kann’s ihm nicht

verdenken. Ich hab

’ne Menge Leichen

zu Gesicht bekommen.

Aber so was

hab ich noch nie

gesehen.


Trotzdem überrascht

es mich nicht, bei

allem, was in Gotham

seit einem Jahr

passiert.

Etwa Batman, der allein

Krieg gegen Verbrechen

und Korruption führt.

Er hat mir geholfen, ein

paar korrupte Cops zu

verhaften und die Stadt

aus dem Griff der Mafia

zu befreien, für ’ne

Weile zumindest.

Egal, wie man’s

betrachtet, die

ganze Stadt hat

sich verändert.

Dieser Red Hood

vor ein paar

Monaten war nur

der Anfang.

Ein maskierter Idiot, der

Überfälle beging, aber

seit er’s mit Batman zu

tun bekam, ist er nicht

mehr aufgetaucht.

Dennoch warte ich

seitdem darauf, dass noch

mehr von diesen Freaks

aus ihren Löchern

gekrochen kommen.

11


Und es ist nicht

nur Gotham.

Die ganze Welt

ändert sich.

Vor ’ner Weile hab ich im Daily

Planet von einem Superman

gelesen. Und dieser Flash

in Keystone rennt offenbar

schneller als der

Schall.

Ich schätze, so

ist die Welt

jetzt …

… Cops und

Mörder, Metalle in

Waffenblau und

Menschen, die SO

WAS tun.

was

denkst

du?

captain

gordon.

dass es

schlimm

ist.

ich hatte

gehofft,

dass du hier

bist.

12


mein

gott …

einige

dieser leute

sind seit fast

einem monat

tot.

ich denke,

wer immer das

war, hat an

ihnen nur

geübt …

… und dass

das hier erst der

anfang ist.

na

super …

Was zum

TEUFEL geht

hier vor?

13


Das Essen mit Henry Claridge im

Gotham Gentlemen’s Club ist noch

ermüdender als die meisten anderen

Anlässe, zu denen man Bruce

Wayne einlädt.

Claridge will sich mit

Wayne Industries für die

Finanzierung eines neuen

Chemiewerks zusammenschließen.

Ich spule die alte Leier ab, dass

ich nur das „Aushängeschild”

wäre und den Vorstand fragen

muss, doch das werde ich nicht

tun, denn ich weiß von Claridges

Aktienbetrügereien.

Trotzdem schwafelt er weiter,

dieser Mann, dem alles im Leben

zugef logen ist und der immer noch

Wege f indet, um die Armen ärmer

zu machen.

Ich gebe vor, zuzuhören,

während ich über letzte Nacht

nachdenke.

Welcher kranke Geist

ist solchen Gräuels

fähig?

14


-- wie das dort zum

beispiel. was denken

sie, mit wessen steuergeldern

man die

renovierung bezahlt

hat?

das vor

der stadt liegende

arkham asylum hat

eine geschichte voller

gewalt …

-- noch zwei

wochen bis zur

geplanten wiedereröffnung.

… bereits

sein architekt

wurde wahnsinnig und

hackte die arbeiter

mit einer axt in

stücke.

er wurde

dazu verurteilt, den

rest seines lebens in denselben

dunklen gängen

zu verbringen, die ihn

verrückt werden

liessen.

dennoch

ist die hoffnung

gross, dass das

frisch renovierte

gebäude nun--

[hust! hust!]

bitte

verzeihen

sie-- [hust!

hust!]

[hust!

hust … äh …

ähem!]

heh …

heh … heh …

heh--

15


guten

abend, gotham

city. guten abend,

gothamer …

sorry,

muss über

mich selbst

lachen.

… ich dachte,

ich nehme mir etwas von

meiner kostbaren zeit, um

hi zu sagen und ein paar

drohungen auszusprechen


… also,

hallo, goodbye,

euer leben ist bald

vorbei.

haha

hahahahaha

hahaha

besonders,

wenn ich dran

denke, euch zu

töten.

16


aber--

hey, bevor

wir zu dem teil mit

der vollständigen

vernichtung in

unserem spiel

kommen …

… lasst uns

ein paar unserer

lieblingsbürger

mal gesondert

ansprechen …

henry

claridge-- ja,

ich rede mit dir, alter

knabe-- deine zukunft

sieht echt düster

aus …

in

der tat, wär

ich ein hellseher,

würd ich sagen, deine

totenglocke wird

gewiss heute um

mitternacht

schlagen.

ach, was

soll’s-- ich sag’s

auch so-- du stirbst um

mitternacht, henry. dann

haben wir alle was zu

lachen, auf deine

kosten.

bang!


was ist

denn das bitte?

tja, trau niemals

alter munition,

was …?

aber ich

hab ersatz

dabei …

haha

hahahaha

haha

a-also …

hmm … was …

was sagt man denn

jetzt dazu,

wayne?

äh,

wayne …?

18

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine