FFC-Journal, Heft 03 2019-20k.pdf

matzefr1

FFC-Journal, Heft 03, FFC - FC Nöttingen

JOURNAL

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2019/ 2020

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 03 43. Jahrgang

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel der 1. Mannschaft:

Sonntag, 01.09.2019 14:30 Uhr

FFC – FC Nöttingen

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel des Förderteams:

Sonntag, 08.09.2019 11:30 Uhr

FFC II – SV Au-Wittnau

Hochbau

Modernisierung

Sparkasse


Dr. Andreas Sigg

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie, Sportmedizin, Spezielle

orthopädische Chirurgie

Tätigkeitsschwerpunkte: Endoprothetik,

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Hier sind

Spezialisten

am Ball!

Wirthstraße 11a (Im Erdgeschoss)

79110 Freiburg

Telefon 0761 76 76 600

kontakt@praxis-klinik2000.de

www.praxis-klinik2000.de

Dr. Florian Villinger

Facharzt für Orthopädie und

Unfallchirurgie

D-Arzt; Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Endoprothetik, Fußchirurgie

Dr. Volker Amend

Facharzt für Orthopädie

Chirotherapie, Akupunktur,

Naturheilverfahren, physikalische

Therapie; Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenleiden, Arthroseleiden

Nikolaus Michaelis

Facharzt für Orthopädie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenchirurgie, Interventionelle

Schmerztherapie, Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Fußchirurgie

Timo Weber

FA für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Endoprothetik


Ballspender

3

Ihr Urlaub ist

unsere Leidenschaft!

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag I Samstag

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

Immer ein

Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro Rieselfeldallee 41 79111 Freiburg

Tel.: 0761 3894960 E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de

www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Investieren Sie im Jahr 2018 in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg !

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team mit:

Eigentumswohnungen

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Häuser / Hausgruppen

Der Spielball für die Partie gegen den FC

Nöttingen wurde gespendet von: Allianz

Generalagentur Stephan Egle, Hermannstr. 2 in

Freiburg

Haslacherstrasse 1 2 6 ,

7 9 1 1 5 Freibu rg

Tel. 0 7 6 1 - 2 1 1 9 9 9 9

www.hgmwohnbau .de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2019/ 2020

Oberliga BW: Gesamtübersicht Stand: 25.8.2019

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) 1. Göppinger SV 4 3 1 0 8 : 2 6 10 2 2 0 0 5 : 2 6 2 1 1 0 3 : 0 4

2. (3) VfB Stuttgart II 4 2 1 1 11 : 6 5 7 2 1 0 1 7 : 4 3 2 1 1 0 4 : 2 4

3. (6) SV Stuttgarter Kickers 4 2 1 1 6 : 3 3 7 2 1 1 0 1 : 0 4 2 1 0 1 5 : 3 3

4. (2) Neckarsulmer Sport-Union 4 2 1 1 4 : 2 2 7 2 2 0 0 3 : 0 6 2 0 1 1 1 : 2 1

5. (12) 1. FC Rielasingen-Arlen 3 2 0 1 5 : 3 2 6 2 2 0 0 4 : 1 6 1 0 0 1 1 : 2 0

6. (5) Freiburger FC 4 1 3 0 4 : 2 2 6 2 1 1 0 2 : 0 4 2 0 2 0 2 : 2 2

7. (13) FV Ravensburg 4 2 0 2 10 : 9 1 6 2 1 0 1 7 : 6 3 2 1 0 1 3 : 3 3

8. (4) SSV Reutlingen 1905 Fußball 4 1 2 1 5 : 4 1 5 2 1 1 0 5 : 2 4 2 0 1 1 0 : 2 1

9. (7) Spfr. Dorfmerkingen 4 1 2 1 3 : 2 1 5 2 1 1 0 3 : 1 4 2 0 1 1 0 : 1 1

10. (8) 1. CfR Pforzheim 4 1 2 1 3 : 3 0 5 2 1 1 0 3 : 1 4 2 0 1 1 0 : 2 1

11. (9) FSV 08 Bissingen 4 1 2 1 6 : 7 -1 5 2 1 1 0 4 : 3 4 2 0 1 1 2 : 4 1

12. (15) SV Oberachern 4 1 2 1 5 : 6 -1 5 2 1 0 1 2 : 3 3 2 0 2 0 3 : 3 2

13. (11) SGV Freiberg Fußball 4 1 2 1 10 : 12 -2 5 2 0 2 0 3 : 3 2 2 1 0 1 7 : 9 3

14. (17) TSV Ilshofen 4 1 1 2 8 : 10 -2 4 2 1 1 0 4 : 1 4 2 0 0 2 4 : 9 0

15. (10) FC Nöttingen 4 1 1 2 4 : 7 -3 4 2 0 1 1 3 : 5 1 2 1 0 1 1 : 2 3

16. (16) SV Sandhausen II 4 0 2 2 1 : 5 -4 2 2 0 1 1 0 : 3 1 2 0 1 1 1 : 2 1

17. (14) SV Linx 4 0 2 2 6 : 11 -5 2 2 0 1 1 3 : 5 1 2 0 1 1 3 : 6 1

18. (18) FC 08 Villingen 3 0 1 2 2 : 7 -5 1 1 0 1 0 1 : 1 1 2 0 0 2 1 : 6 0

Der Spieltag vom 31.08. und 01.09.2019:

Sa, 31.08.19 14:00 h 1. Göppinger SV – SSV Reutlingen

Sa, 31.08.19 14:00 h FV Ravensburg – SV Oberachern

Sa, 31.08.19 14:00 h VfB Stuttgart II – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 31.08.19 14:00 h 1. CfR Pforzheim – Stuttgarter Kickers

Sa, 31.08.19 14:00 h SV Sandhausen II – Spfr. Dorfmerkingen

Sa, 31.08.19 14:00 h FSV 08 Bissingen – SGV Freiberg

Sa, 31.08.19 15:30 h Neckarsulmer SU – TSV Ilshofen

Sa, 31.08.19 15:30 h SV Linx – FC 08 Villingen

So, 01.09.19 14:30 h Freiburger FC – FC Nöttingen

Der Spieltag vom 06. bis 08.09.2019:

Fr, 06.09.19 19:00 h FC Nöttingen – FSV 08 Bissingen

Fr, 06.09.19 19:00 h SSV Reutlingen – VfB Stuttgart II

Sa, 07.09.19 14:00 h TSV Ilshofen – FV Ravensburg

Sa, 07.09.19 14:00 h SGV Freiberg – SV Sandhausen II

Sa, 07.09.19 14:00 h Spfr. Dorfmerkingen – 1. CfR Pforzheim

Sa, 07.09.19 14:00 h Stuttgarter Kickers – 1. Göppinger SV

Sa, 07.09.19 15:30 h FC 08 Villingen – Neckarsulmer SU

So, 08.09.19 15:00 h SV Oberachern – Freiburger FC

So, 08.09.19 15:00 h 1. FC Rielasingen-Arlen – SV Linx

Das Spiel gegen den FC Nöttingen wird von Gaetano Falcicchio

aus Fulgenstadt geleitet. Er wird assistiert von Bahri Kurz und

Tobias Lochmüller. Wir wünschen ihnen einen

angenehmen Aufenthalt im Contempo-Stadion im

Dietenbachsportpark.

Das nächste Heimspiel des FFC

Samstag, 14.09.2019 14:30 Uhr

FFC – TSV Ilshofen

Das nächste Auswärtsspiel des FFC

Sonntag, 08.09.2019 15:00 Uhr

SV Oberachern – FFC

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2019/2020 Hinrunde

So 04.08.2019 14:30 FFC - 1. CfR Pforzheim 2:0

Sa 10.08.2019 14:00 Stuttgarter Kickers - FFC 0:0

Sa 17.08.2019 14:30 FFC - Spfr. Dorfmerkingen 0:0

Sa 24.08.2019 14:00 SGV Freiberg - FFC 2:2

So 01.09.2019 14:30 FFC - FC Nöttingen

So 08.09.2019 15:00 SV Oberachern - FFC

Sa 14.09.2019 14:30 FFC - TSV Ilshofen

Sa 21.09.2019 18:30 FC 08 Villingen - FFC

Sa 28.09.2019 14:30 FFC - 1. FC Rielasingen-Arlen

So 06.10.2019 15:00 SSV Reutlingen - FFC

Sa 12.10.2019 14:30 FFC - VfB Stuttgart II

Sa 19.10.2019 15:30 SV Linx - FFC

Sa 26.10.2019 14:30 FFC - Neckarsulmer SU

Sa 02.11.2019 14:00 FV Ravensburg - FFC

Sa 09.11.2019 14:00 1. Göppinger SV - FFC

Sa 16.11.2019 14:30 FFC - FSV 08 Bissingen

Sa 23.11.2019 14:00 SV Sandhausen II - FFC

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2019/2020 Rückrunde

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Sa 30.11.2019 14:30 FFC - Stuttgarter Kickers

Sa 07.12.2019 14:00 1. CfR Pforzheim - FFC

Sa 29.02.2020 14:00 Spfr. Dorfmerkingen - FFC

Sa 07.03.2020 14:30 FFC - SGV Freiberg

Sa 14.03.2020 15:30 FC Nöttingen - FFC

Sa 21.03.2020 14:30 FFC - SV Oberachern

Sa 28.03.2020 14:00 TSV Ilshofen - FFC

Mi 01.04.2020 17:30 FFC - FC 08 Villingen

So 05.04.2020 15:00 1. FC Rielasingen-Arlen - FFC

Mo 13.04.2020 14:30 FFC - SSV Reutlingen

Sa 18.04.2020 15:30 VfB Stuttgart II - FFC

Sa 25.04.2020 14:30 FFC - SV Linx

Sa 02.05.2020 15:30 Neckarsulmer SU - FFC


Unser Gast

FC Nöttingen

5

Obere Reihe von links: Marco Manduzio. Rahim Moussaref

Benhafsa, Mathis Hecht-Zirpel, Michael Schürg, Timo Brenner, Niklas

Kolbe, Holger Fuchs, Leutrim Neziraj, Tolga Ulusoy, Eray Gür

Mittlere Reihe von links: Ulrich Haag (Sparkasse Pforzheim-Calw),

Adolf Weidlich (Spielleiter), Matze Schäfer (Multifunktionstalent),

Chris Gerhardt (Athletiktrainer), Norbert Kolbe (Co-Trainer), Michael

Wittwer (Chef-Trainer), Rainer Krieg (Co-Trainer), Konstantin Geppert

(Physiotherapeut), Tanja Bacher (Torwarttrainerin), Thomas Kleiner

(Kleiner Stanztechnik GmbH Pforzheim)

Untere Reihe von links: Paulo Ursino, Ernesto De Santis, Ion Paul

Fratea, Calvin Fuchs, Robin Kraski, Andreas Dups, Danny Eberhard,

Jonas Marten, Riccardo Di Piazza, Mario Bilger

Auf dem Foto fehlen: Colin Bitzer und Valentyn Podolsky

Gegründet: 02.07.1957

Mitglieder: 853

Sportliche Erfolge:

1996/97 Meister Landesliga Mittelbaden

2001/02 Meister Verbandsliga Nordbaden

2003/04 Meister Oberliga Baden Württemberg - Aufstieg in die

Regionalliga Süd

2012/14 und 2015/16 Aufstieg in die Regionalliga Südwest

BFV-Pokalsieger: 2011/12, 2014/15, 2016/17, 2017/18

„Unser Saisonziel ist Platz eins bis fünf!“

Unser heutiger Gast aus Nöttingen, ein Teilort der Gemeinde

Remchingen, kickte bis in den 1970er Jahren in unteren Spielkassen

um Punkte. 1972 glückte der Aufstieg in die 2. Amateurliga

Mittelbaden und acht Jahre später der Aufstieg in die Landesliga

Mittelbaden. 16 Jahre lang spielte der FCN als „Fahrstuhlmannschaft“

entweder in der Landesliga oder der Bezirksliga. Doch 1997 folgte

mit der Meisterschaft in der Landesliga, man war ein Jahr zuvor

erst aus der Bezirksliga wieder in die Landesliga aufgestiegen, der

sportliche Durchbruch. Fünf Jahre später wurde der FCN Meister

der Verbandsliga Nordbaden und feierte damit den Aufstieg in der

Oberliga Baden-Württemberg. 2004 folgte mit der Meisterschaft

der Oberliga und dem Aufstieg in die Regionalliga Süd der bisher

größte sportliche Erfolg der Lila-Weißen. Nach nur einer Spielzeit

ging es jedoch wieder zurück in die Oberliga, wo der FCN dann bis

2014 ununterbrochen spielte. In dem Jahr profitierte der Verein vom

Rückzug des TSV Grunbach und qualifizierte sich als Tabellendritter

für die Aufstiegsspiele zur Regionalliga. Dort setzte man sich am Ende

gegen den FSV Salmrohr durch, trotz 37 Punkten reichte es am Ende

jedoch wieder nicht zum Ligaerhalt. 2016 wurde der FCN Vizemeister

der Oberliga und setzte sich erneut in den Aufstiegsspielen gegen RW

Frankfurt und den SC Hauenstein durch und kickte noch einmal ein

Jahr in der Regionalliga Südwest, wo man dann als Tabellenletzter in

die Oberliga absteigen musste. Ein weiter Höhepunkt war sicher 2016

das Spiel im DFB-Pokal gegen den FC Bayern München. Im Karlsruher

Wildpark sahen 30.000 Fans einen starken Auftritt des FCN, der am

Ende nur knapp mit 1:3 Toren dem Rekordmeister unterlag. Ein Jahr

später glückte erneut der Pokalsieg und diesmal ging es gegen den

VfL Bochum, dem man glatt mit 2:5 unterlag.

Nach dem erneuten Regionalligaabstieg 2017 spielte der FCN

immer eine gute Rolle in der Liga und zählte stets zum erweiterten

Kreis der Titelanwärter. Im Vorjahr wurde der FCN mit 59 Punkten

Tabellenvierter, sieben Punkte hinter Vizemeister SV Stuttgarter

Kickers. Mit 70 erzielten Toren stellte der FCN hinter Meister Bahlinger

SC (84 Tore) die zweitbeste Offensive der Liga. „Wir haben einen

Punkt mehr geholt als in der vergangenen Saison. 59 Zähler sind sehr

gut, wenn man die Leistungsdichte der Konkurrenz sieht. Die Saison

ist demnach sehr gut verlaufen, allerdings nicht perfekt. Gerne hätten

wir bis zum Schluss oben mitgespielt und natürlich im BFV-Pokalfinale

gestanden“, so FCN-Trainer Michael Wittwer. Der ehemalige Profi des

KSC ist mit Unterbrechungen seit etlichen Jahren beim FCN als Trainer

tätig. Auch in dieser Runde will der FCN eine gute Rolle spielen. „Platz

eins bis fünf“ lautet das Saisonziel des FCN, so Vereinschef Dirk Steidl

vor Saisonstart. Allerdings war dem FCN bewusst, dass es in dieser

Runde schwer werden würde mit den Stuttgarter Kickers und den

U23 des VfB mitzuhalten, wird dort doch fast unter Profibedingungen

gearbeitet.

Mit einem 1:0-Auswärtssieg beim Titelanwärter VfB Stuttgart U23

glückte ein Auftakt nach Maß. Doch bereits am zweiten Spieltag

kam dann die Ernüchterung im Heimspiel gegen den SV Linx. Der

Gast aus Rheinau führte bereits mit 2:0 Toren, ehe der FCN im

Endspurt noch ein 2:2 erreichte und bei drückender Überlegenheit

noch etliche Chancen zum Siegtreffer vergeben wurden. Am dritten

Spieltag musste der FCN bei der Neckarsulmer Sport-Union eine

0:2-Niederlage einstecken. Dabei zeigte der FCN in Neckarslum

eine gute Vorstellung und bestimmte den Großteil der Partie, traf

aber nicht ins Schwarze. „Es gibt nun mal so Phasen im Fußball, in

denen man seine Torchancen nicht reinmacht. Das Gute ist ja, dass

wir uns wenigstens Chancen erspielen“, so FCN-Trainer Wittwer im

Rückblick der Partie. Durch die Niederlage rutschte der FCN zunächst

ins Mittelfeld der Liga ab. Am vergangenen Wochenende ging es zu

Hause gegen den wiedererstarkten FV Ravensburg, der zuvor mit 7:3

gegen den SGV Freiberg siegreich war. Am Ende unterlag der FCN den

Gästen aus Ravensburg mit 1:3 und rutschte in der Tabelle auf den 15.

Tabellenplatz ab.

Mit dem FC Nöttingen kommt eine spielstarke Mannschaft ins

Contempo-Stadion, die nach den beiden Niederlagen sicher hoch

motiviert antreten wird. Die Elf von Trainer Michael Wittwer will in

Freiburg möglichst dreifach punkten, um die Spitzengruppe nicht

aus den Augen zu verlieren, denn bisher trennen Nöttingen gerade

mal drei Punkte von den Stuttgarter Kickers. Der FC Nöttingen wird

dem FFC sicher alles abverlangen und die Eckert-Truppe wird erneut

an ihre Leistungsgrenze gehen müssen, will man selbst die Punkte

einsammeln. Nach den bisher gezeigten Leistungen der Rotjacken

und deren bekannter Heimstärke besteht durchaus Hoffnung auf eine

erneute Überraschung des Aufsteigers…

Bisher gab es in der Oberligaspielzeit 2015/16 zwei Begegnungen

zwischen den beiden Mannschaften. In Nöttingen setzte es eine klare

0:3-Schlappe für die Rotjacken. Das Rückspiel war dann jedoch eine

klare Angelegenheit für den FFC, der ebenfalls mit 3:0 die Oberhand

behielt.

Letztes Spiel in Freiburg:

28.11.15: FFC – FC Nöttingen 3:0 (1:0)

FFC: T. Kodric, Haas, K. Senftleber, Risch, Faber (53. Hohnen), Sutter

(78. Erdogan), E. Reinhardt, Enderle, Sprich (66. M. Senftleber),

Respondek (78. Bayram), Züfle; Tore: 1:0 Risch (33.), 2:0 Enderle

(65.), 3:0 Enderle (72./HE); Gelb-Rot: Neziraj (Nöttingen/53.), Rot:

Bilger (Nöttingen/57.), Frank (Nöttingen/71.); Zuschauer: 170;

Schiedsrichter: Tobias Fritsch (Bruchsal)

Erfolgreichster Torschütze:

FFC: Marco Senftleber (3 Tore)

FCN: Timo Brenner (2 Tore)


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Tor: Niklas Schindler, Marco Preuß, Benedict Martens, Ante

Vukovic, Noël Kury

Abwehr: Nicolas Garcia Stein, Fabian Amrhein, Felix Dreher,

Erik Schmidt, Jonas Janz, Marvin Müller, Simon Huber, Thomas

Waldvogel, Lucas Schepputat, Lukas Hohnen, Stephan Fischer,

Hannes Kreutner, Lorenzo Romano, Gabriel Moser, Fabio

Moscaritolo, Philipp Nickerl, Robin Majed-Jukic, Ibrahim Fawaz

Mittelfeld: Fabian Sutter, Mike Enderle, Elias Reinhardt, Alexander

Martinelli, Hendrik Gehring, Kevin Senftleber, Matthis Eggert,

Andreas Fischbach, Hassan Mourad, Philipp Züfle, Giuliano

Reinhardt, Matthias Maier, Enrico Romano, Issa Boye, Linus

Mulfinger, Konstantin Fries, Bakary Indjai, Elias-Manuel Fischer,

Anthony Mbem-Som Nyamsi, Dennis Metzger, Pascal Kuhn, Julian

Pfannes, Michel Göde

Aufgebot FC Nöttingen

Tor: Robin Kraski, Calvin Fuchs, Danny Eberhart, Andreas Dups

Abwehr: Holger Fuchs, Ion-Paul Fratea, Marco Manduzio, Kevin

Sollorz, Niklas Kolbe, Mathis Hecht-Zirpel, Colin Bitzer

Mittelfeld: Tolga Ulusoy, Abderrahim Moussaref Benhafsa, Mario

Bilger, Timo Brenner, Riccardo Di Piazza, Paulo Henrique Ursino

Lima, Jonas Marten, Valentyn Podolsky, Eray Gür

Sturm: Leutrim Neziraj, Ernesto de Santis, Michael Schürg

Trainer: Michael Wittwer

Co-Trainer: Rainer Krieg, Norbert Kolbe

Torwarttrainerin: Tanja Bacher

Athletiktrainer: Chris Gerhardt

Sturm: Marco Senftleber, Ivan Novakovic, Joschua Moser-Fendel,

Artur Fellanxa, Adriano Spoth, Tobias Galli, Dario De Stefano, Lukas

Peric

Cheftrainer: Ralf Eckert

Trainer: Joschua Moser-Fendel

Co-Trainer und Trainer Förderteam: Dino Piraneo

Co-Trainer und Co-Trainer Förderteam: Marco Romano

Torwarttrainer: Marco Preuß

Techniktrainer: Leonardo de Paula Novaes

Athletiktrainer und Leiter Physiotherapie: Stefan Huber

Balancetrainer und Physiotherapeut: Maksim Pastorino

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Adressmanagement • EDV-Arbeiten

Digitaldruck • Direktadressierung

Falzen • Kuvertieren • Frankieren

Klebefalzen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC - News

7

Erzielte Tore:

FFC: 4 (Schnitt: 1,0)

FCN: 4 (Schnitt: 1,0)

Gegentore:

FFC: 2 (Schnitt: 0,50)

FCN: 7 (Schnitt: 1,75)

Höchster Saisonsieg:

FFC: 2:0 (H) 1. CfR Pforzheim

FCN: 1:0 (H) VfB Stuttgart U23

Höchste Saisonniederlage:

FFC: ./.

FCN: 1:3 (H) FV Ravensburg

Bilanz der letzten Spiele:

FFC: 1 Sieg, 3 Remis, 0 Niederlagen

FCN: 1 Sieg, 1 Remis, 2 Niederlagen

Zugänge: Paulo Henrique Ursino Lima (1. FC Bruchsal), Danny

Eberhart (1. CfR Pforzheim U19)

Abgänge: Jimmy Marton (FC Astoria Walldorf), Francisco José

Rodriguez Carmona (Spanien), Dennis Schneider (TuS Bilfingen),

Sascha Walter (pausiert)

Autor: Matthias Renner

Weiterer Neuzugang

Mit dem 19jährigen Lukas Peric hat der FFC einen weiteren

Neuzugang verpflichtet. Lukas spielte zuletzt in der U19 der SG

Weilheim. In der Verbandsstaffel erzielte der Angreifer 21 Treffer.

Zudem wurde er auch in der 1. Mannschaft des FC RW Weilheim in

der Bezirksliga eingesetzt. Sechs Treffer in 8 Spielen lautet hier seine

Bilanz. Herzlich willkommen beim FFC!

Autor: Matthias Renner

Südbadischer Vereinspokal, 1. Hauptrunde: 13.08.19: SV

Endingen – FFC 2:5 (2:3)

In der 1. Hauptrunde im Rothaus-Pokal ging es für den FFC ins

„Erle“ zum SV Endingen. Der FFC begann mit vier Änderungen in

der Anfangsformation zur Partie in Stuttgart. Die Rotjacken gingen

früh durch einen Treffer von Mike Enderle mit 0:1 in Führung (3.).

Gastgeber SV Endingen gelang jedoch durch Johannes Göring der

Ausgleich (16.). Nach feinem Zuspiel von Ivan Novakovic tanzte Mike

Enderle im Strafraum seine Gegenspieler aus und netzte überlegt zum

1:2 ein (26.). In der 40. Minute scheiterte Mike mit einem Freistoß

an SVE-Keeper Björn Oswald. Kurz vor dem Pausenpfiff kam ein

sehenswertes Zuspiel von Bakary Indjai auf Alexander Martinelli, der

mit einem Schlenzer ins lange Eck auf 1:3 (44.) erhöhte. Alles sah

nach einem sicheren Sieg des FFC aus. Doch in der Nachspielzeit der

1. Halbzeit gab es nach einem Duell zwischen Elias Reinhardt und

Johannes Göring Strafstoß für den SVE - eine zumindest strittige

Entscheidung. Ablie Suwareh konnte für seine Farben auf 2:3

verkürzen. In der zweiten Hälfte war es dann ein echter Pokalfight

mit etlichen Chancen auf beiden Seiten. FFC-Keeper Niklas Schindler

stand dann in der 71. Minute im Mittelpunkt, als er eine platzierte

Direktabnahme von Dominik Melcher per Glanzparade entschärfen

konnte. Zwei Minuten später gab es erneut einen Foulelfmeter für

den SVE. Florian Metzinger trat an und scheitere ebenfalls am starken

FFC-Schlussmann. In der 83. Minute hatte Endingen Glück, als Marco

Senftleber aus kurzer Entfernung einen Kopfball knapp neben den

Pfosten setzte. Adriano Spoth erlöste dann die mitgereisten FFC-

Fans mit überlegtem Abschluss in der 88. Minute. Damit war der

Widerstand der sehr engagiert spielenden Heimelf gebrochen. Mike

Enderle hatte dann noch die Chance zu seinem dritten Treffer, doch

er konnte SVE-Keeper Oswald nicht bezwingen. In der Nachspielzeit

gab es dann noch einen feinen Doppelpass von Marco Senftleber und

Ivan Novakovic, an dessen Ende Ivan die Kugel humorlos ins linke

Eck zimmerte. Nun geht es für den FFC in der 2. Hauptrunde am 28.

August zum Verbandsligisten FC Waldkirch...

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Ich bin froh, dass die Jungs die erste

Runde überstanden haben. Dafür, dass wir am Montag noch nicht

wussten, wen wir dabei haben, war es ein gutes Spiel. Es war ein

verdienter Sieg gegen einen guten Gegner.“

FFC: Schindler, Amrhein, Dreher, Gehring, Martinelli (69. Spoth), Indjai

(75. Mbem-Som Nyamsi), E. Reinhardt, Enderle, Novakovic, Moser

(59. Fries), M. Senftleber; Tore: 0:1 (3.) Enderle, 1:1 (16.) Göring,

1:2 (26.) Enderle, 1:3 (44.) Martinelli, 2:3 (45+1.) Suwareh, 2:4 (88.)

Spoth, 2:5 (90+1.) Novakovic; Zuschauer: 350; Schiedsrichter:

Tobias Bartschat (Müllheim)

FFC – Spfr. Dorfmerkingen 0:0

Im Duell der beiden Aufsteiger wollte der FFC sein Punktekonto weiter

ausbauen. Allerdings kam der FFC zunächst nicht so gut in die Partie.

Es dauerte bis zur 11. Minute, ehe die Rotjacken erstmals gefährlich

vor dem gegnerischen Gehäuse auftauchen. Der Abschluss von Mike

Enderle zischte jedoch etwa ein, zwei Meter am langen Eck vorbei.

Deniz Bihr hatte auf der Gegenseite die Gelegenheit, seine Farben in

Führung zu bringen, doch Felix Dreher warf sich mit viel Einsatz in

den Torschuss und verhinderte somit möglicherweise ein Gegentor.

Nach knapp 17 Minuten ein toller Spielzug der Heimelf: Auf der linken

Außenbahn setzte sich mit starkem Antritt Fabian Amrhein durch

und seine Flanke landete im Strafraum bei Marco Senftleber, der

direkt abzog und Gästekeeper Christian Zech zu einer Glanzparade

zwang. Den Nachschuss setzte Marco dann aus sehr spitzem Winkel

neben das Tor. Nun drückte der FFC auf den Führungstreffer. Glück

hatten die Gäste, dass eine abgefälschte Direktabnahme von Marco

Senftleber nicht ihr Ziel traf (21.). In der 39. Minute gab es erneut

einen tollen Spielzug über Ivan Novakovic auf Fabian Amrhein, der

auf der linken Außenbahn wieder gefährlich in den gegnerischen

Strafraum zu Marco Senftleber flankte. Dessen Direktabnahme fand

aber nicht ins Ziel. Kurz vor der Pause dann noch mal ein feiner

Spielzug des FFC: Mit einem Doppelpass hebelten Marco Senftleber

und Mike Enderle die gegnerische Defensive aus und der Torschuss

von Mike Enderle strich knapp über den Querbalken des Gästetores.

Über eine knappe Halbzeitführung des FFC hätte sich zu dem

Zeitpunkt niemand beschweren dürfen. Die Gäste stellten nach der

Halbzeit um und hatten nun mehr Zugriff aufs Spiel. Der FFC wirkte

nun nach der anstrengenden englischen Woche doch nicht mehr

ganz so konzentriert, wie zuletzt. Die Sportfreunde hatten nun etwas

mehr Spielanteile, blieben aber in der Offensive nicht konsequent

genug oder liefen ständig ins Abseits. „Wir sind nicht zum Abschluss

gekommen. Wir müssen am Abschluss arbeiten“, so Spfr.-Trainer

Helmut Dietterle nach Abpfiff. In der 75. Minute dann Aufregung auf

den Rängen: Nicolas Garcia Stein kam im gegnerischen Strafraum zu

Fall. Eigentlich ein klarer Strafstoß, doch die Pfeife des Schiedsrichters

blieb zum Entsetzen der FFC-Fans stumm. Fünf Minuten später gab

es eine ähnliche Situation im Strafraum des FFC, auch diesmal blieb

der Pfiff aus. In der Schlussphase drängte der FFC noch mal auf den

Führungstreffer und setzte die Gäste unter Druck. Vier Minuten

vor Abpfiff sah Andreas Mayer die Ampelkarte. Nun mussten die

Sportfreunde in den letzten Minuten in Unterzahl agieren. Kurz

darauf fiel fast das 1:0 für den FFC, als Gabriel Moser aus gut 20

Metern beherzt abzog und die Kugel nur haarscharf am langen

Pfosten vorbeistrich. Letztlich blieb es dann jedoch beim torlosen

Remis, was durchaus dem Spielverlauf entsprach. Damit hat der

FFC aus den ersten drei Spielen, darunter das schwere Spiel bei den

Stuttgarter Kickers, als Aufsteiger immerhin schon fünf Punkte auf der

Habenseite. „Das hätte wohl jeder vor der Saison unterschrieben“, so

der Coach nach Spielende. Sein Gegenüber Helmut Dietterle, dessen

Herz immer noch für den VfB Stuttgart schlägt („Ich bin nach wie vor

VfBler. Ich würde mich freuen, wenn der Aufstieg klappt.“) gab zu

bedanken, dass man durchaus mit sechs Absteigern rechnen muss.

„Daher wird es noch eine harte Runde für alle.“


8 FFC-News

FFC Jugend

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Wir haben es von 90 Minuten 45, 50

Minuten ganz gut gemacht, aber nicht am Stück. Die Punkteteilung ist

vollkommen okay.“

Dorfmerkingen-Trainer Helmut Dietterle: „Wir nehmen den

Punkt nicht unverdient mit nach Dorfmerkingen. In den ersten 20

Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel, dann war Freiburg besser.

In der zweiten Halbzeit waren wir wesentlich besser organisiert und

haben nach hinten wenig zugelassen. Bei unseren Kontern muss man

von einer Oberliga-Mannschaft erwarten, dass sie spielerisch mehr

Lösungen findet.“

FFC: Schindler, Amrhein, K. Senftleber, Garcia Stein, Dreher, Gehring

(83. Mbem-Som Nyamsi), E. Reinhardt (66. Moser), Martinelli (52.

Fries), Enderle, M. Senftleber, Novakovic (72. Metzger); Gelb-Rot:

Mayer (86./Dorfmerkingen); Zuschauer: 220; Schiedsrichter: Jürgen

Schätzle (Schönwald im Schwarzwald)

Autor: Matthias Renner

Nach einer 0:2-Führung und einer überlegen geführten ersten

Halbzeit spielt der FFC beim SGV Freiberg, der in der zweiten

Halbzeit dominierte, 2:2. Die Gastgeber begannen engagiert,

wurden dabei aber nicht gefährlich. In der 11. Minute wurde FFC-

Verteidiger Fabian Amrhein bei einem Angriff des FFC gefoult, der

Schiedsrichter ließ aber Vorteil laufen. Marco Senftleber konnte

allein aufs Tor zulaufen und zum 0:1 vollenden. Freiberg verlor

dadurch seinen Elan. Der FFC war jetzt besser im Spiel und hatte das

Geschehen im Griff. Kevin Senftleber verfehlte in der 30. Minute mit

einem Schuss von links knapp das Tor der Gastgeber. Zwei Minuten

später konnte der FFC auf 0:2 erhöhen. Nach einer Balleroberung

in der eigenen Hälfte durch Elias Reinhardt passte dieser auf Ivan

Novakovic, der aufs Tor zulief und kurz vor dem Torwart auf Marco

Senftleber quer passte, der zum 0:2 einschob. In der 35. Minute kam

ein Freistoß von links von Elias Reinhardt auf Kevin Senftleber, der

mit einem Kopfball den Pfosten des Freiberger Tores traf. Nach der

Pause kamen die Gastgeber mit viel Energie auf den Platz zurück.

Der FFC konnte jetzt kontern. Konstantin Fries konnte Freibergs

Torwart Alexander Loch in der 48. Minute nach einem Pass von Ivan

Novakovic nicht überwinden. Nach 55 Minuten verfehlte Matthis

Eggert nach einem Zuspiel von Hendrik Gehring das Tor der Gastgeber

knapp. In der Folge kam Freiberg auch zu Chancen. Hakan Kutlu

schoss von rechts knapp links am FFC-Tor vorbei (56.). Volkan Celiktas

köpfte nach einer Ecke knapp am FFC-Tor vorbei (61.). Nach 68

Minuten klärte FFC-Torwart Niklas Schindler zweimal hintereinander

aus kurzer Distanz großartig gegen Hakan Kutlu. Der FFC konnte

sich übergangsweise vom Druck der Gastgeber befreien. In der 71.

Minute wehrte Alexander Loch einen Schuss nach einer artistischen

Einlage von Ivan Novakovic ab. Für den zweiten Versuch kam Fabian

Amrhein vor dem Torwart zu spät. Nach 77 Minuten warf sich Kevin

Senftleber auf der Gegenseite in einen Schuss von Hakan Kutlu. Dann

kam Freiberg innerhalb von drei Minuten zum Ausgleich. Hakan Kutlu

nahm in der 79. Minute in eine Hereingabe direkt und traf zum 1:2.

Drei Minuten später kam der Ball nach einem Freistoß aus 20 Metern

vor das FFC-Tor zu Spetim Muzliukaj, der Niklas Schindler zum 2:2

überwinden konnte. Bis zum Schluss hatten beide Mannschaften noch

Offensivszenen, ein Tor fiel aber nicht mehr.

SGV Freiberg - FFC 2:2 (0:2)

FFC: Schindler, Amrhein, K. Senftleber, Garcia Stein, Dreher, Gehring,

E. Reinhardt (78. Sutter), Martinelli, M. Senftleber (87. Indjai),

Novakovic (80. Moser), Fries (52. Eggert); Tore: 0:1 M. Senftleber

(11.), 0:2 M. Senftleber (32.), 1:2 Kutlu (79.), 2:2 Muzliukaj (82.);

Zuschauer: 320; Schiedsrichter: Michael Hieber (Pfahlheim)

Autor: Andreas Wirth

Das nächste Heimspiel der A-Jugend des FFC in der EnBW-

Oberliga Baden-Württemberg findet statt am Sonntag,

15. September 2019, um 13:00 Uhr im Contempo-Stadion im

Dietenbachsportpark. Gegner ist der SV Waldhof Mannheim. Bereits

eine Woche später, am Sonntag, 22. September 2019, um 15:30 Uhr,

empfängt die A-Jugend des FFC die SG Heidelberg-Kirchheim im

Contempo-Stadion im Dietenbachsportpark.

Die weiteren Oberligaheimspiele der A-Jugend bis zur

Winterpause im Überblick:

Do, 03.10.2019 12:00 Uhr FFC - FV Lörrach-Brombach

So, 20.10.2019 15:30 Uhr FFC - Spvgg Neckarelz

So, 03.11.2019 15:00 Uhr FFC - SGV Freiberg

So, 17.11.2019 13:00 Uhr FFC - FC Astoria Walldorf

So, 24.11.2019 13:00 Uhr FFC - SV Sandhausen

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Wir haben von der 10. bis zur 45. Minute

super aufgeräumt gespielt. Zur Halbzeit haben wir verdient geführt.

In der zweiten Halbzeit haben wir nicht genügend Körner gehabt. Wir

haben ein Abwehrpressing gespielt, was wir sonst nicht machen. Es

war ein gerechtes Ergebnis, weil Freiberg uns 30 Minuten hinten rein

gedrängt hat.“

SGV-Trainer Mario Estasi: „Wir waren zuerst gut im Spiel. Das

erste Tor ist unnötig gefallen. Freiburg hat das dann fußballerisch gut

gelöst. In der Halbzeitpause war es etwas lauter. Meiner Mannschaft

muss ich ein Kompliment machen, weil sie es fußballerisch gelöst hat.“


Blick in die Liga

9

Unglückliche Heimpleite für den FC Nöttingen …

Nach der Niederlage in Neckarsulm wollte der FC Nöttingen zu Hause

gegen den FV Ravensburg wieder in die Erfolgsspur zurück. Der FCN

zeigte erneut eine ansprechende Partie, doch am Ende setzten sich die

Gäste aus Oberschwaben doch etwas glücklich mit 3:1 Toren durch.

Zudem verletzte sich Abwehrspieler Colin Bitzer offenbar schwerer

und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Mit 4 Zählern verharrt

der FCN erst einmal in der unteren Tabellenhälfte. Allerdings sind es

auch nur drei Punkte Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz. Dafür

scheint der FV Ravensburg, als einer der Titelanwärter gestartet,

langsam in die Spur zu kommen. Nach schwachem Saisonstart gab

es zuletzt zwei Siege bei einem Torverhältnis von 10:4 zu feiern. Das

ehemalige Schlusslicht hat sich damit bereits auf den siebten Platz

vorgeschoben. Nun soll im Heimspiel gegen den SV Oberachern der

dritte Sieg in Folge eingefahren werden…

Spitzenreiter 1. Göppinger SV lässt erstmals Punkte liegen…

In einer unterhaltsamen Partie mit vielen Chancen trennten sich

der 1. CfR Pforzheim und Spitzenreiter 1. Göppinger SV mit einem

torlosen Remis. Damit blieb der 1. CfR auch im dritten Spiel in Folge

ungeschlagen und hat sich inzwischen auf den 10. Tabellenplatz

verbessert. Der 1. Göppinger SV blieb erstmals in der Runde sieglos,

hat aber mit seinen 10 Punkten immer noch drei Punkte Vorsprung

auf die U23 des VfB Stuttgart. Nun empfängt der 1. Göppinger SV

den SSV Reutlingen. Da sollten drei weitere Zähler durchaus machbar

sein. Die Goldstädter haben erneut Heimrecht gegen ein Spitzenteam:

Diesmal kommen die Stuttgarter Kickers an den Holzhof. Das dürfte

erneut eine schwere Prüfung für den 1. CfR werden…

Heddesheim und Hollenbach mit unterschiedlichem

Saisonstart…

Fortuna Heddesheim, Dauergegner des FFC in den Aufstiegsspielen

zur Oberliga, spielte am letzten Spieltag beim FC Astoria Walldorf II. In

den ersten 4 Spieltagen hatte die Fortuna magere einmal zwei Punkte

eingefahren und stand im unteren Tabellendrittel der Verbandsliga

Nordbaden. In Walldorf gelang mit einem 2:0 der erste Saisonsieg,

doch weiterhin sind es fünf Punkte auf Spitzenreiter Spvgg. Neckarelz,

die ja schon mal in der Oberliga unterwegs war. Allerdings hatte

Heddesheim auch im Vorjahr keinen optimalen Start hingelegt und

qualifizierte sich dennoch für die Aufstiegsrunde. In der Verbandsliga

Württemberg hat sich der FSV Hollenbach scheinbar vom verpassten

Oberligaaufstieg gut erholt. Zuletzt gewann der FSV zu Hause deutlich

mit 4:0 gegen den VfL Pfullingen und rangiert, punktgleich mit

Spitzenreiter TSG Backnang, nach vier Spieltagen mit 10 Punkten auf

dem zweiten Tabellenplatz.

Stuttgarter Kickers mit knappem Heimsieg über den SV

Sandhausen II…

Titelfavorit SV Stuttgarter Kickers wollte nach der Niederlage bei

FSV 08 Bissingen gegen Aufsteiger SV Sandhausen II unbedingt

die drei Punkte behalten. Die Kickers waren über fast die gesamte

Spielzeit drückend überlegen, vergaben aber erneut zahlreiche

Möglichkeiten. Held des Abends war SVS-Keeper Rick Wulle, der die

Stürmer zur Verzweiflung brachte: „Er hat gehalten, was nicht zu

halten war“, so sein Trainer Frank Löning. Am Ende mussten die rund

2700 Fans mit einem knappen 1:0-Zittersieg zufrieden sein. Damit

bleiben die „Blauen“ in der Spur und rückten wieder auf den dritten

Platz vor. Allerdings haderte der Coach Ramon Gehrmann mit der

Chancenverwertung seiner Elf: „Wenn man sich für den sehr großen

Aufwand nicht belohnt, wird’s gefährlich.“ Während die Kickers

weiter oben mitspielen, ist der SV Sandhausen II noch sieglos. Gerade

mal zwei magere Punkte stehen bisher auf der Habenseite. Vor allem

die Offensive verbreitet bisher wenig Schrecken im gegnerischen

Strafraum, gelang dem SVS doch in den vier Spielen erst ein Treffer,

was einem Schnitt von 0,25 pro Partie entspricht. Vielleicht gelingt

nun im Heimspiel gegen Mitaufsteiger Spfr. Dorfmerkingen die

Wende. Allerdings zeigte Dorfmerkingen zuetzt in Freiburg und gegen

den FSV Bissingen, dass man durchaus in der Oberliga mithalten

kann…

Starker Auftritt von Dorfmerkingen gegen den FSV 08

Bissingen…

„Die Jungs haben Selbstvertrauen, nachdem sie gesehen haben,

dass es geht. Wir haben etwas länger gebraucht, aber wir sind auf

den richtigen Bahnen. Jetzt gilt es nachzulegen. Wir freuen uns auf

Dorfmerkingen, das wird interessant. Ein weiterer Sieg wäre cool“,

so FSV-Trainer Alfonso Garcia vor dem Match beim Aufsteiger Spfr.

Dorfmerkingen. Am Ende war der FSV sicher froh, dass man beim

1:1 wenigstens einen Zähler retten konnte. Erneut zeigte die Elf

von Trainerfuchs Helmut Dietterle eine starke Leistung und führte

lange mit 1:0 Toren. Erst kurz vor dem Abpfiff gelang Marius Kunde

der Ausgleichstreffer für den FSV, der damit den Sprung unter die

ersten fünf Teams verpasste, steht man mit 5 Punkten doch weiter

im Mittelfeld der Liga. Nun steigt das Duell gegen den SGV Freiberg,

der nach dem glücklichen Remis gegen den FFC ebenfalls noch im

Mittelfeld feststeckt ...

U23 des VfB Stuttgart muss sich mit Remis in Villingen

begnügen…

Nach der unglücklichen Auftaktniederlage gegen den FC Nöttingen

kam die U23 des VfB Stuttgart langsam in Schwung und gewann

zuletzt ihr Heimspiel gegen den TSV Ilshofen glatt mit 7:3 Toren.

Vor dem Kick in Villingen hatte der „kleine“ VfB sechs Punkte aus

den ersten drei Begegnungen geholt, was Michael Gentner, dem

Sportlichen Leiter, noch nicht reicht: „Ich bin nicht zu 100 Prozent

zufrieden. Ich hätte gerne neun Punkte geholt.“ Beim heimstarken FC

08 Villingen musste sich der VfB letztlich mit einem 1:1 begnügen,

bleibt aber mit 7 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz vor dem

Lokalrivalen Stuttgarter Kickers. Große Hoffnungen setzt man auf den

Wasen auf Neuzugang Marcel Sökler, der im Vorjahr 32 Treffer für den

SGV Freiberg erzielte. Sökler war bisher verletzt und konnte noch nicht

eingesetzt werden. Doch bald soll er für seinen neuen Verein die Tore

erzielen. Vielleicht ist Sökler bereits für das Heimspiel gegen Aufsteiger

1. FC Rielasingen-Arlen im Kader, wo der nächste Heimsieg folgen

soll. Für den FC 08 Villingen, der im Pokal gegen Fortuna Düsseldorf

eine starke Leistung ablieferte, ist die Saison bisher nicht so rund

gelaufen. Die „Nullachter“ rangieren mit nur einem Zähler und zwei

erzielten Treffern erst einmal am Tabellenende. Zudem fallen Kapitän

Benedikt Haibt und Stjepan Geng derzeit noch verletzungsbedingt

aus. Bei Nico Tadic könnte es gar zwei Monate gehen, bis der Spieler

wieder einsatzbereit ist. Allerdings hatten die Nullachter unter der

Woche noch das Nachholspiel gegen den starken Aufsteiger 1. FC

Rielasingen-Arlen im Friedengrund. Das Ergebnis dieser Partie lag bei

Redaktionsschluss noch nicht vor…

Ersatzgeschwächte Reutlinger lassen Federn beim Aufsteiger…

Der 1. FC Rielasingen-Arlen mischt weiter die Liga auf. Der

Verbandsligameister der letzten Saison gewann auch das zweite

Heimspiel der Saison gegen den SSV Reutlingen mit 2:0 Toren.

Allerdings musste der ehemalige Zweitligist in der Hegau auf sechs

Stammspieler verzichten. Der SSV Reutlingen rangiert mit 5 Punkten

im Mittelfeld, während der 1. FC Rielasingen-Arlen, mit einem Sopiel

Rückstand, mit 6 Punkten sich auf den fünften Rang verbesserte.

FCR-Trainer Michael Schilling war bereits in einem Interview im

Südkurier vor dem Spiel zuversichtlich, dass sein Team eine gute Rolle

in der Runde spielen könnte: „Unsere Mannschaft wächst langsam

zusammen und die zahlreichen Trainingseinheiten bringen die neuen

Spieler immer näher an das Team und Spielsystem. In der 1. Runde

des Südbadischen Verbandspokal konnten wir uns mit sehr viel Glück

und Geduld gegen den starken Gegner vom FC 09 Überlingen mit

3:2 durchsetzen. Das Spiel hat uns gezeigt, dass wir jeden Spieler im

Kader brauchen und für uns ist auch wichtig, dass jeder Spieler seine

aktuelle Rolle akzeptiert und sich dieser Verantwortung stellt. Nur so

werden wir im Pokal und in der Meisterschaft bestehen können. Und

nicht vergessen: Geduld ist der 1. Schritt in die richtige Richtung.“

SV Linx verliert beim TSV Ilshofen…

Nach der 3:7-Klatsche beim VfB wollte der TSV Ilshofen sich vor


10

seinen eigenen Fans unbedingt rehabilitieren: „Was mich beim VfB

besonders gestört hat, sind die fünf Gegentore zur Halbzeit. Ich weiß,

es klingt bescheuert, aber wir sind in einem Prozess. Wir müssen uns

finden und kennenlernen“, meinte Trainer Michael Hoskins vor dem

Heimspiel gegen den SV Linx. In einer hart umkämpften Partie behielt

der TSV am Ende mit 4:1 die Oberhand und konnte damit den ersten

Saisonsieg verbuchen. Auf diesen wartet der SV Linx bisher vergebens.

Erst zwei magere Punkte stehen derzeit auf der Habenseite, damit

steht der SVL auf dem vorletzten Tabellenplatz und nun im Heimspiel

gegen Schlusslicht FC 08 Villingen schon etwas unter Erfolgsdruck.

SV Oberachern überrascht mit Heimsieg über die Neckarsulmer

Sport-Union …

Bereits im Vorjahr kassierten die Neckarsulmer eine 0:4-Klatsche

beim SVO. Daher wollten man diesmal nicht erneut mit leeren

Händen nach Hause fahren. “Das 0:4 war unser letztes Spiel vor

der Winterpause und ein harter Schlag ins Gesicht. Aber auch die

Duelle zuvor in Oberachern waren umkämpft, das ist eine heimstarke

Mannschaft”, so Trainer Marcel Busch. Der SV Oberachern setzte sich

am Ende knapp mit 1:0 durch, feierte damit den ersten Saisonsieg und

verbesserte sich ins Mittelfeld der Liga. Neckarsulm verpasste durch

die Niederlage den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz.

Autor: Matthias Renner


FFC - Geschichte

11


12


Verein

Sportrecht

13

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

Die wichtigsten Regeländerungen zur Spielzeit 2019/2020 (Teil

II)

von Rechtsanwalt Tobias Ritzenthaler, LL.M. Sportrecht (Universität

Bayreuth)

In der letzten Ausgabe des FFC-Journals wurden bereits einige Regeländerungen

zur neuen Spielzeit vorgestellt. Auch die in der vergangenen

Saison bereits heftig diskutierte Handspielregel wurde zur Saison

2019/2020 reformiert. Bereits die ersten Spieltage der neuen Runde

lassen jedoch erahnen, dass trotz Regeländerung die Handspielregel

wohl auch in Zukunft eine der umstrittensten Regelfragen des Fußballs

bleiben wird. Nach den Vorgaben des Regelboards der FIFA zur Schaffung

von mehr Klarheit bei der Frage nach einem strafbaren Handspiel

gilt aktuell folgendes:

Ein strafbares Handspiel liegt immer vor, wenn

der Arm / die Hand eindeutig zum Ball geht

ein Spieler den Ball kontrolliert, nachdem er die Hand berührt hat und

dann ein Tor erzielt oder eine Torchance vorbereitet

ein Spieler mit der Hand ein Tor erzielt.

Auf das Kriterium des absichtlichen Handspiels kommt es dann nicht

mehr an.

Der Schiedsrichter soll grundsätzlich auch dann ein Handspiel ahnden,

wenn eine Ballberührung mit der Hand oder dem Arm erfolgt und der

Spieler

seine Körperfläche unnatürlich vergrößert

die Hand oder den Arm in Schulterhöhe oder höher hat.

Tendenziell nicht zu ahnden ist ein Handspiel, wenn der Ball die Hand

oder den Arm berührt

und zuvor vom Körper, Kopf oder Fuß des Spielers abgefälscht wurde.

und zuvor vom Körper, Kopf oder Fuß eines anderen, sehr nahe stehenden

Spielers abgefälscht oder gespielt wurde.

und die Hand bzw. der Arm nah am Körper ist und die Oberfläche

nicht unnatürlich vergrößert.

während der Spieler sich bei einem Sturz mit den Händen und Armen

abfängt und diese nicht seitlich oder nach oben vom Körper weggestreckt

sind.

Ob die Reformen der Handspielregel tatsächlich die erhoffte Klarheit

für alle Beteiligten bringen, darf bezweifelt werden. Auch wenn man

von Seiten der Regelhüter erkennbar darum bemüht ist, den Schiedsrichtern,

Spielern, Trainern und Fans die Auslegungsfrage zu erleichtern,

so ist doch festzustellen, dass noch immer erheblicher Interpretationsspielraum

verbleibt.

Liebe Fußballfreunde,

Liebe FFCler,

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der FFC rüstet weiter auf und verbessert seine Infrastruktur. Wir haben

in den letzten Jahren eine Beregnungsanlage für unseren Rasenplatz

und drei stabile Ballfange auf unserem Kunstrasen einbauen lassen.

Dazu wurde eine Stehtribüne am Rasenplatz gebaut und eröffnet.

Im letzten Jahr musste der Belag des Kunstrasenplatzes ausgetauscht

werden. Trotz Unterstützung durch die Stadt Freiburg und des

Badischen Sportbundes muss unser Verein aus eigenen Mitteln kräftig

investieren und ist auf Spenden angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Wir bitten um Ihre Unterstützung mit einer Spende unter Konto Nr.

2078762 der Sparkasse Freiburg

Iban:DE056800501010002078762,

BIC:FRSPDE66XXX.

Bis 200€ ist der Überweisungsnachweis bei Ihrem Finanzamt gültig.

Über 200 € bekommen Sie von uns einen Spendennachweis.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre großzügige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorstand FFC

Dr. Suhas Jean-Jacques

Projekt: Wagner Liebesschlösser Das 2. Projekt im Rahmen

des Mottos „Heimat is in your head“ soll die Jugendförderung

und die Infrastruktur im Dietenbachsportpark unterstützen. In

Zusammenarbeit mit Wagner-Dienstleistungen kann man eine

Patenschaft für die „Wagner-Jungs“ übernehmen. Nach der Saison

kann man die Patenschaft weiterführen.

Dieses Projekt ist ein kleiner aber wichtiger Baustein für unsere

Zukunft. Der Mix aus der Liebe zum FFC und der großen

Wertschätzung der Firma Wagner Dienstleistungen, die uns alle

Liebesschlösser gratis zur Verfügung gestellt hat, sind das Fundament,

auf dem wir langfristig aufbauen wollen. Nutzen auch Sie die

Möglichkeit, Ihre Verbundenheit zum Freiburger FC zu zeigen und

unser Vereinsleben durch den Erwerb eines Liebesschlosses zu

unterstützen.

Die „Wagner-Liebesschlösser“ sind beim FFC erhältlich. Sie werden

mit dem eigenen Namen versehen und im Stadion aufgehängt. Viele

Liebesschlösser sind bereits angebracht.

Es gibt drei Preiskategorien für ein Liebesschloss:

1.) F = Freunde (10,00 Euro)

2.) F = Firmen (150,00 Euro)

3.) C = Clubmitglieder (8,00 Euro)

Tobias Ritzenthaler, LL.M. Sportrecht (Univ. Bayreuth) ist Rechtsanwalt

bei Brunner, Liesenborghs & Partner in Freiburg und Mitglied des

dortigen Sportrechtteams.

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?


14 FFC Kader

obere Reihe v.l.n.r.: Elias Reinhardt, Kevin Senftleber, Ivan Novakovic, Linus Mulfinger, Enrico Romano, Alexander Martinelli, Andreas Fischbach,

Artur Fellanxa, Matthis Eggert, Lucas Schepputat, Bakary Indjai;

zweitobere Reihe v.l.n.r.: Leonardo de Paula Novaes (Techniktrainer), Stefan Huber (Athletiktrainer), Elias-Manuel Fischer, Fabian Amrhein, Dennis

Metzger, Konstantin Fries, Hassan Mourad, Hendrik Gehring, Adriano Spoth, Felix Dreher, Marvin Müller, Philipp Nickerl, Joschua Moser-Fendel

(Trainer);

drittobere Reihe v.l.n.r.: Dino Piraneo (Co-Trainer), Ralf Eckert (Cheftrainer), Marco Romano (Co-Trainer), Marita Hennemann (Präsidentin), Marco

Senftleber, Simon Huber, Jonas Janz, Pascal Kuhn, Gabriel Moser, Anthony Mbem-Som Nyamsi, Hannes Kreutner, Fabio Moscaritolo, Dr. Jean-

Jacques Suhas (1. Vorsitzender), Dieter Schmidt (5. Vorsitzender), Andreas Eckert (4. Vorsitzender), Reinhard Binder (3. Vorsitzender);

untere Reihe v.l.n.r.: Fabian Sutter, Ibrahim Fawaz, Lorenzo Romano, Tobias Galli, Marco Preuß, Benedict Martens, Noël Kury, Niklas Schindler, Issa

Boye, Erik Schmidt, Dario De Stefano, Julian Pfannes;

Es fehlen: Mike Enderle, Nicolas Garcia Stein, Ante Vukovic, Robin Majed-Jukic, Michel Göde, Thomas Waldvogel, Lukas Hohnen, Stephan Fischer,

Philipp Züfle, Giuliano Reinhardt, Matthias Maier


15


16 Förderteam

Landesliga Staffel 2: Gesamtübersicht Stand: 25.8.2019

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) FSV Rot-Weiß Stegen 2 2 0 0 6 : 1 5 6 1 1 0 0 3 : 1 3 1 1 0 0 3 : 0 3

2. (2) VfR Hausen 2 2 0 0 5 : 2 3 6 1 1 0 0 1 : 0 3 1 1 0 0 4 : 2 3

3. (3) VfR Bad Bellingen 2 2 0 0 5 : 3 2 6 1 1 0 0 2 : 1 3 1 1 0 0 3 : 2 3

4. SF Elzach-Yach 2 1 1 0 7 : 4 3 4 1 0 1 0 3 : 3 1 1 1 0 0 4 : 1 3

5. (4) SV 08 Laufenburg 2 1 1 0 5 : 3 2 4 1 1 0 0 2 : 0 3 1 0 1 0 3 : 3 1

6. (5) SC Wyhl 2 1 0 1 8 : 5 3 3 1 0 0 1 3 : 4 0 1 1 0 0 5 : 1 3

7. (6) FV Herbolzheim 2 1 0 1 4 : 2 2 3 1 0 0 1 1 : 2 0 1 1 0 0 3 : 0 3

8. (7) SV Kirchzarten 2 1 0 1 4 : 4 0 3 1 1 0 0 4 : 2 3 1 0 0 1 0 : 2 0

9. (8) SV RW Ballrechten-Dottingen 2 1 0 1 4 : 5 -1 3 1 0 0 1 2 : 4 0 1 1 0 0 2 : 1 3

10. (9) Spvgg. Untermünstertal 2 1 0 1 4 : 6 -2 3 1 0 0 1 0 : 3 0 1 1 0 0 4 : 3 3

11. (10) FC Freiburg St. Georgen 2 1 0 1 2 : 4 -2 3 1 0 0 1 0 : 3 0 1 1 0 0 2 : 1 3

12. (12) SV Au-Wittnau 2 0 1 1 3 : 4 -1 1 1 0 0 1 1 : 2 0 1 0 1 0 2 : 2 1

13. (13) FC Bad Krozingen 2 0 1 1 3 : 5 -2 1 1 0 1 0 2 : 2 1 1 0 0 1 1 : 3 0

14. (15) FSV Rheinfelden 2 0 0 2 2 : 4 -2 0 1 0 0 1 2 : 3 0 1 0 0 1 0 : 1 0

15. SG Nordweil/Wagenstadt e. V 2 0 0 2 2 : 6 -4 0 1 0 0 1 1 : 4 0 1 0 0 1 1 : 2 0

16. (16) Freiburger FC II 2 0 0 2 3 : 9 -6 0 1 0 0 1 1 : 5 0 1 0 0 1 2 : 4 0

SV Kirchzarten - Freiburger FC II 4:2 (1:1)

FFC: Martens, Kuhn, Huber, Fischer (77. Romano), Janz (25. Majed-

Jukic), Boye (46. Kreutner), Pfannes, Galli (60. Moscaritolo), Peric,

Spoth, Mourad; Tore: 0:1 Mourad (20.), 1:1 Althauser (22.), 1:2

Moscaritolo (62.), 2:2 Nowack (68.), 3:2 Nowack (71.), 4:2 Lang (92.);

Gelb-Rot: Spoth (79./FFC)

Freiburger FC II - SC Wyhl 1:5 (1:2)

In einem mäßigen Landesligaspiel verliert die Zweite Mannschaft des

FFC gegen den SC Wyhl verdient, wenn auch im Ergebnis zu hoch,

mit 1:5. Vor der Pause waren die Gäste leicht überlegen. Zwar konnte

Anthony Mbem-Som Nyamsi den FFC in der 12. Minute aus kurzer

Distanz in Führung bringen, jedoch drehte Torsten Schätzle für Wyhl

das Ergebnis durch einen Kopfballtreffer nach einer Vorlage von

Sören Oberkirch (19.) und einen erfolgreich abgeschlossenen Angriff

über links (24.). Wyhl war in der Folge die bessere Mannschaft, eine

Chance vor der Pause hatte aber noch der FFC. Einen Schuss von

Dario De Stefano nach einer Hereingabe von Hassan Mourad in der

37. Minute konnte ein Wyhler Abwehrspieler über die Latte lenken.

Nach der Pause spielte der FFC engagierter, wurde aber nur selten

gefährlich. Tobias Galli köpfte in der 65. Minute nach einer Flanke von

Dennis Metzger knapp am Wyhler Tor vorbei. Die Gäste blieben mit

Entlastungsangriffen gefährlich und so erzielte Hendrik Hanselmann

in der 69. Minute das 1:3. Wyhl konnte in der Folge kontern. FFC-

Torwart Marco Preuß wehrte in der 77. Minute einen Kopfball von

Torsten Schätzle ab. Torsten Schätzle gelang in der 82. Minute durch

ein Kontertor dann doch das 1:4. Der FFC bemühte sich weiter.

Lukas Peric verfehlte nach 86 Minuten das Gästetor knapp. Sören

Oberkirch traf in der 91. Minute für die Gäste schließlich noch zum

1:5-Endstand.

FFC: Preuß, Peric, Mbem-Som Nyamsi, Huber, Kuhn, Pfannes (73.

Fawaz), Fischer (59. Moser-Fendel), De Stefano (57. Galli), Fellanxa,

Metzger (80. Kreutner), Mourad; Tore: 1:0 Mbem-Som Nyamsi (12.),

1:1 T. Schätzle (19.), 1:2 T. Schätzle (24.), 1:3 Hanselmann (69.), 1:4 T.

Schätzle (82.), 1:5 Oberkirch (91.); Zuschauer: 90

Aufgebot SV Au-Wittnau

Tor: Sebastian Schmidl, Benjamin Lais, Maximilian Ehret, Hannes

Gutmann

Abwehr: Philipp Maier, Dirk Winkler, Jörg Winkler, Lukas

Zimmermann, Markus Brender, Moritz Dilger, Norman Düfer, Robert

Fiand, Philipp Kaiser

Mittelfeld: Jonas Pfahlsberger, Tim Schweigert, Marco Steiert, Marius

Steiert, Ralf Wassmer, Paul Weidner, Andreas Zimmermann, Michael

Kästel, Tobias Kästel, Leon Kreth, Felix Kuhn, Marco Lais, Danko

Moravcevic

Angriff: Patrick Steiert, Sascha Zähringer, Marius Zimmermann, Marc

Beathalter, Matthias Brengartner, Marco Burkart, Riccardo Petricci

Trainer: Marcel Kobus

Das nächste Heimspiel des Förderteams

Sonntag, 08.09.2019 11:30 Uhr

FFC II – SV Au-Wittnau

Das nächste Auswärtsspiel des Förderteams

Samstag, 14.09.2019 15:00 Uhr

FV Herbolzheim – FFC II

Landesliga Südbaden Staffel II Saison 2019/2020 Hinrunde

Sa 17.08.2019 15:30 SV Kirchzarten - FFC II 4:2

So 25.08.2019 11:30 FFC II - SC Wyhl 1:5

So 01.09.2019 13:30 FSV Rot-Weiß Stegen - FFC II

So 08.09.2019 11:30 FFC II - SV Au-Wittnau

Sa 14.09.2019 15:00 FV Herbolzheim - FFC II

So 22.09.2019 11:30 FFC II - VfR Hausen

Sa 28.09.2019 17:00 SV RW Ballrechten-Dottingen - FFC II

So 06.10.2019 11:30 FFC II - FC Freiburg-St. Georgen

So 13.10.2019 15:00 FC Bad Krozingen - FFC II

So 20.10.2019 11:30 FFC II - Spvgg Untermünstertal

Sa 26.10.2019 17:00 FSV Rheinfelden - FFC II

Sa 02.11.2019 14:30 SV 08 Laufenburg - FFC II

So 10.11.2019 11:30 FFC II - SG Nordweil/Wagenstadt

Sa 16.11.2019 14:30 VfR Bad Bellingen - FFC II

So 24.11.2019 13:00 FFC II - SF Elzach-Yach

Landesliga Südbaden Staffel II Saison 2019/2020 Rückrunde

So 01.12.2019 11:30 FFC II - SV Kirchzarten

Sa 07.12.2019 14:30 SC Wyhl - FFC II

So 08.03.2020 11:30 FFC II -FSV Rot-Weiß Stegen

Sa 14.03.2020 16:00 SV Au-Wittnau - FFC II

So 22.03.2020 11:30 FFC II - FV Herbolzheim

Sa 28.03.2020 16:00 VfR Hausen - FFC II

So 05.04.2020 11:00 FFC II - SV RW Ballrechten-Dottingen

Mo 13.04.2020 15:00 FC Freiburg-St. Georgen - FFC II

So 19.04.2020 11:30 FFC II - FC Bad Krozingen

Sa 25.04.2020 15:00 Spvgg Untermünstertal - FFC II

So 03.05.2020 11:30 FFC II - FSV Rheinfelden

So 10.05.2020 11:30 FFC II - SV 08 Laufenburg

So 17.05.2020 15:00 SG Nordweil/Wagenstadt - FFC II

So 24.05.2020 11:30 FFC II - VfR Bad Bellingen

Sa 30.05.2020 17:00 SF Elzach-Yach - FFC II


17

Ehrenamt beim FFC!

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen

rasanten Aufstieg erlebt: Aufstieg der Ersten Mannschaft von der

Landesliga in die Oberliga Baden-Württemberg, Aufstieg der Zweiten

Mannschaft in die Bezirks- und dann in die Landesliga. Unsere

Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen alle mindestens in der

Verbandsliga, der höchsten südbadischen Liga, die D-Jugend in der

Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga. Dazu kamen große Investitionen

in die Infrastruktur, Übernahme und Kauf des Vereinsheims von

der SG Weingarten sowie Bau und offizielle Eröffnung des Kunstrasens

2013. Um diese Anstrengungen nachhaltig zu sichern und den

weiteren Ausbau leisten zu können, benötigen wir Ihr ehrenamtliches

Engagement. Unterstützen Sie uns z. Bsp. bei der Spieltagsbetreuung

bei der Ersten Mannschaft, der Zweiten Mannschaft oder den

Jugendmannschaften. Engagieren können Sie sich auch im Bereich des

Marketings, im Rahmen sozialer Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur

oder anderen Projekten. Falls Sie Interesse haben, nehmen Sie

Kontakt mit uns auf Mail: geschaeftsstelle@ffc.de

Mit sportlichen Grüßen

Ein GRUND zur Freude!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung

„short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen

bei Erwachsenen schnell und

unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Ihr

Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder, Andreas

Eckert, Dieter Schmidt, Marita Hennemann, Hubert Janz

17-fache Gewinnchance für alle FFCler

Jede gekaufte Eintrittskarte der Oberligaheimspiele des FFC 2019/20

nimmt beim letzten Saisonheimspiel an einer Verlosung teil (also bitte

alle Karten aufheben!)

GRUND

DENT

ZAHNMEDIZIN

TECH

DENTALLABOR

ORTHO

ZÄHNE

KIEFERORTHOPÄDIE

SMILE

PROPHYLAXE

1. Preis Flugticket nach New York

2. Preis Wellnesswochenende im Schwarzwald

3. Preis Zwei “Golden Tickets” für den Europapark

Autor: Dieter Schmidt

Böcklerstraße 3

D 79110 Freiburg i. Br.

✆ info@grund-zähne.de

0761 - 13 1141

www.grund-zaehne.de

www.grund-zähne.de

MeMber Of


18 Unseree Werbepartner


19

Torjäger Oberliga

Spieler Verein Tore

Simon Lukas Lindner FSV 08 Bissingen 4

David Tomic VfB Stuttgart II 4

Matej Maglica 1. Göppinger SV 3

Kevin Dicklhuber 1. Göppinger SV 3

Marco Senftleber Freiburger FC 3

Jonas Wiest FV Ravensburg 3

Jona Boneberger FV Ravensburg 3

Simon Klostermann SGV Freiberg 3

Nico Huber SV Oberachern 3

Mijo Tunjic SV Stuttgarter Kickers 3

Fabian Czaker 1. CfR Pforzheim 2

Timo Brenner FC Nöttingen 2

Denis Zagaria SGV Freiberg 2

Wacim Tine SV Linx 2

Jonas Lausenmeyer TSV Ilshofen 2

Benjamin Kurz TSV Ilshofen 2

Maximiian Eiselt TSV Ilshofen 2

Nikos Zografakis VfB Stuttgart II 2

Jan Kliment VfB Stuttgart II 2

Johnathan Michel Zinram 1. CfR Pforzheim 1

Silvio Battaglia 1. FC Rielasingen-Arlen 1

Christian Mauersberger 1. FC Rielasingen-Arlen 1

Nedzad Plavci 1. FC Rielasingen-Arlen 1

Thomas Kunz 1. FC Rielasingen-Arlen 1

Gian-Luca Wellhäuser 1. FC Rielasingen-Arlen 1

Lukas Rösch 1. Göppinger SV 1

Morgan Fassbender 1. Göppinger SV 1

Flamur Berisha FC 08 Villingen 1

Ernesto de Santis FC Nöttingen 1

Ivan Novakovic Freiburger FC 1

Pascal Hemmerich FSV 08 Bissingen 1

Marius Kunde FSV 08 Bissingen 1

Felix Hörger FV Ravensburg 1

Samuel Boneberger FV Ravensburg 1

Marco Romano Neckarsulmer Sport-Union 1

Steven Neupert Neckarsulmer Sport-Union 1

Nico Charrier Neckarsulmer Sport-Union 1

Alexander Albert Neckarsulmer Sport-Union 1

Kreshnik Lushtaku SGV Freiberg 1

Patrick Fossi SGV Freiberg 1

Quadie Barini SGV Freiberg 1

Hakan Kutlu SGV Freiberg 1

Spetim Muzliukaj SGV Freiberg 1

Daniel Nietzer Spfr. Dorfmerkingen 1

Marc Alexander Gallego Spfr. Dorfmerkingen 1

Michael Wende Spfr. Dorfmerkingen 1

Onesi Kuengienda SSV Reutlingen 1

Felix Heim SSV Reutlingen 1

Willie Till Sauerborn SSV Reutlingen 1

Armin Zukic SSV Reutlingen 1

Luca Wöhrle SSV Reutlingen 1

Rico Schmider SV Linx 1

Samy Madihi SV Linx 1

Dennis Kopf SV Linx 1

Marc Rubio SV Linx 1

Jean-Gabriel Dussot SV Oberachern 1

Nicola Leberer SV Oberachern 1

Ioannis Nalbantis SV Sandhausen 1

Christian Giles Sanchez SV Stuttgarter Kickers 1

Markus Obernosterer SV Stuttgarter Kickers 1

Daniel Schelhorn TSV Ilshofen 1

Dominik Rummler TSV Ilshofen 1

Nick Bätzner VfB Stuttgart II 1

Roberto Massimo VfB Stuttgart II 1

Spielerstatistik nach 4 Spieltagen

SP EW AW Tore GR Rot

Fabian Amrhein 4 0 0 0 0 0

Alexander Martinelli 4 1 2 0 0 0

Ivan Novakovic 4 0 3 1 0 0

Felix Dreher 4 0 0 0 0 0

Niklas Schindler 4 0 0 0 0 0

Hendrik Gehring 4 0 1 0 0 0

Nicolas Garcia Stein 4 0 0 0 0 0

Kevin Senftleber 4 0 0 0 0 0

Elias Reinhardt 4 2 2 0 0 0

Konstantin Fries 4 1 3 0 0 0

Mike Enderle 3 0 1 0 0 0

Matthis Eggert 3 1 2 0 0 0

Marco Senftleber 3 0 2 3 0 0

Gabriel Moser 3 3 0 0 0 0

Elias-Manuel Fischer 2 2 0 0 0 0

Adriano Spoth 1 1 0 0 0 0

Dario De Stefano 1 1 0 0 0 0

Dennis Metzger 1 1 0 0 0 0

Anthony Mbem-Som Nyamsi 1 1 0 0 0 0

Fabian Sutter 1 1 0 0 0 0

Bakary Indjai 1 1 0 0 0 0


20 Unsere Werbepartner

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.


Aufnahmeantrag

21

Freiburger Fußballclub e.V. Aufnahmeantrag

Mitgliedschaft 96,00 Euro Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Zweites Familienmitglied 48,00 Euro Zweiter Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Drittes Familienmitglied 24,00 Euro weitere Fußballspieler frei = Euro

weitere Familienmitglieder frei

Mitgliedsbeiträge

E - und F - Jugend

Euro

Erstes Mitglied 150 , 00 Euro Zweites Mitglied + 102 ,00Euro Drittes Mitglied + 24 , 00 Euro = Euro

Mitgliedsbeiträge

G - Jugend

Erstes Mitglied 120 , 00 Euro Zweites Mitglied + 72 , 00 Euro Drittes Mitglied + 24 , 00

Euro = Euro

einmalige Anmeldegebühr Aktive 30 Euro

Ich verpflichte mich, die Satzungen und Ordnungen des Vereins zu beachten. Die Mitgliedschaft gilt bis zur ordnungsgemäßen schriftlichen Kündigung

entsprechend der Satzung. Mit der Verarbeitung (Speicherung, Übermittlung, Verarbeitung und der Löschung) meines personenbezogenen Daten- /

Bildmaterials für Vereinszwecke nach den rechtlichen Datenschutzbestimmungen bin ich einverstanden. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit

wiederrufen kann.

Unterschrift des Antragstellers: Ort, Datum:

(bei Jugendlichen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)

Erteilung einer Einzugsermächtigung und eines SEPA-Lastschriftmandats

1. Einzugsermächtigung

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., widerruflich, die von mir zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem Konto einzuziehen.

2. SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von dem Freiburger

Fußballclub e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

IBAN

BIC

Name des Kontoinhabers

PLZ ORT

Strasse Hausnummer


22 Unsere Werbepartner

Ihre Experten im AMG Performance Center Südbaden:

Jürgen Kreuz, Eric Hoeser und Olaf Buschmann (v.l.n.r.)

Performance Center Südbaden

Leistung ist durch nichts zu ersetzen.

Außer durch noch mehr Leistung.

Und dieses MEHR an Leistung bringt unser AMG Expertenteam für Sie, wenn Sie zu denen gehören,

die dynamische Performance lieben. Für die Autofahren mehr als nur Forbewegung ist, sondern ein

begeisterndes Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie bei uns im AMG Performance Center Südbaden

bei Kestenholz in Freiburg, wie sich aufregendes Design, Höchstleistungs-Technologie und die legendäre

Mercedes-Benz Qualität zu faszinierenden Gesamtkunstwerken vereint. Wir freuen uns auf Sie!

Mercedes-Benz Zentrum Freiburg

Kestenholz GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

79111 Freiburg, St. Georgener Str. 1, Telefon 0761 495 0

www.kestenholzgruppe.com


Unsere Werbepartner

23

Zentrum für

Ambulante Rehabilitation,

Physiotherapie und

Ergotherapie

Aus unserem Leistungsspektrum: Kinesio-Taping

Bei uns steht der Patient immer im Mittelpunkt!

REHA SÜD GmbH

Lörracher Straße 16 A

D-79115 Freiburg

Tel. +49 (0) 761 - 4 22 44

info@reha-sued.de

www.reha-sued.de


24 Unsere Werbepartner

WHISKY, GIN, RUM ·EDELBRÄNDE

Herrenstraße 62 · 79098 Freiburg

Telefon 0761 20 22 033 · Inh. Frank Ernst

www.tabakholderied.de





VAG mobil

FahrPlan+

Mit dem MobilTicket ist der Fahrscheinkauf

jetzt noch einfacher:

Bequem und bargeldlos zum Fahrschein

für Bus und Bahn.

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

Seit über 25 Jahren Elektro Barth

25

seit 20 Jahren

erfolgreich in Freiburg

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Umweltdienstleister.“

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


Unsere Werbepartner

25

Verlag am Kaiserstuhl














Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


26

Impressum

Freiburger Fußballclub e. V

Gegründet 1897

„Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark Robert Ruh Weg 1

79114 Freiburg

Tel: 0761/706352

Fax: 0761/706351

email: geschaeftsstelle@ffc.de

www.ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Verlag am Kaiserstuhl














Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


Stephan Egle

I

FREIBURGER FC

Täglich

24 Stunden für

Sie geöffnet.

Dieser QR-Code

bringt Sie direkt auf

unsere Homepage.

Stephan Egle

Generalvertretung

Hermannstr. 2

79098 Freiburg

Telefon: 0761 3 67 00

www.allianz-egle.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine