GAB September 2019

blumediengruppe

SEPTEMBER 2019 | AUSGABE 261

FRANKFURT | MANNHEIM | MAINZ |STUTTGART

AKTION

GAB-Covermodel:

Die Entscheidung

SZENE

DESIGN

Großes

WOHNEN-

SPECIAL

Rückblicke auf die

CSD-Saison

2019

INTERVIEWS: ADAM LAMBERT, THE ENGLISH THEATRE, JAMIE BELL, SAMMLUNG JAKOB

PARTYS: LOVEBALL, DRAG SLAM, GLAMOUR PARTY MAINZ


INTRO 3

Inhalt

epaper.blu.fm

Alle Magazine

online und als App!

Szene

Essen & Trinken

SZENE

04 Frankfurt

12 Region

14 Mannheim

16 Stuttgart

18 Essen & Trinken

20 Wohnen Spezial

28 Bühne

34 Party

40 Reich & Schön

42 Party-Rückblick

KULTUR

Musik

Film

Kunst

Mode

Buch

KALENDER

59 Termine

68 Impressum

69 Pink Pages

74 Homoskop

Liebe GAB Leser,

die Pride-Saison neigt sich ihrem Ende und es bleibt zu

hoffen, dass die umfassenden Forderungen nach Solidarität

– auch innerhalb der Community – nicht einfach so

verhallen. Die große Zahl an „Next Generation“-CSD-Helden

und -Heldinnen in Regenbogen-Fahnen samt ihren Straight

Allies-Sympathisanti*nnen lässt Gutes hoffen! Im Heft

gibt’s die Rückblicke auf die CSDs in Frankfurt, Mannheim

und Darmstadt – und natürlich auch den ersten Ausblick auf

einen goldenen Herbst mit der wiederauflebenden Kulturszene

und einer ganzen Reihe heißer Partys. Nicht zu vergessen

unser Wohn-Special mit Tipps für’s schöne Wohnen.

Seid stolz und zeigt es!

Björn Berndt

Kostenlos

Eric Münch

Gastronom

Offenbacher aus Überzeugung

Kunde seit 2003

„Wenn es um gute Finanzberatung geht,

vertraue ich auch einem Frankfurter.“

Auch jenseits der Stadtgrenzen –

die Gewerbekundenbetreuung der

Frankfurter Sparkasse.

Seit 1822. Wenn’s um Geld geht.

frankfurter-sparkasse.de


4 FRANKFURT

Kolumne

GRAFIK: BLU

FOTOS: GAB MAGAZIN

ZWISCHEN DEN ZEILEN

Das Frankfurter LGBTIQ*-

Nachtleben sei eher überschaubar

las ich unlängst auf

Twitter und war sofort glühend

bereit zu erwidern, dass es sich

bei dieser Ansicht um ein weit

verbreitetes Vorurteil handele.

Dabei kommt es sicherlich

auf die eigene Perspektive an.

„Überschaubar“ als Gegenteil

von „unübersichtlich“ ist für

Frankfurt zutreffend – und das

ist auch gut so. In der queeren

Berliner Partyszene ist das

beispielsweise nicht der Fall,

so dass ich dort immer das

Gefühl habe, nicht am richtigen

Ort zu sein und etwas

zu verpassen.

Kommen solche Empfindungen

im kleinräumigen

Frankfurt auf, muss man

nicht die Dienstleistungen der

Verkehrsbetriebe in Anspruch

nehmen, sondern es genügt

ein Spaziergang, um sich durch

die Läden des Bermudadreiecks

zu hangeln.

„Überschaubar“ im Sinne von

„begrenzt“ ist erst dann in

Frankfurt zutreffend, wenn

man weiß, wie viele Dutzend

lesbische und schwule Bars

und Clubs beispielsweise in

den 1960er Jahren über den

Innenstadtbereich verteilt

waren. Heute dagegen ist

die Szene ziemlich genau im

1-Kilometer-Radius um die

Konstablerwache zu Hause.

Daniel ist das

GAB-Covermodel 2019

Die Stimmen sind gezählt und das GAB

Covermodel 2019 ermittelt: Daniel Käfer

aus Frankfurt wird der neue GAB-Coverstar!

Der sympathische 24-jährige Student der

Wirtschaftswissenschaften hat bereits im

vergangenen Jahr am Covermodel-Contest

teilgenommen: „Ich habe damals in Facebook

gelesen, dass es diesen Covermodel-Contest

gibt, und da ich Lust darauf hatte und

Chancen gerne nutze, habe ich es einfach

mal probiert“, erinnert er sich. „Leider hatte

es beim ersten Mal nicht geklappt, aber ich

habe gesehen, dass ich sehr viele Stimmen

bekommen hatte. Das hat mich motiviert,

nochmal mit zu machen, und so habe ich

meine Freunde über Social Media erneut

gebeten, für mich abzustimmen. Für mich

hat es sich also gelohnt, am Ball zu bleiben“.

Ganz unerfahren mit dem Modelbusiness ist

Die weiteren Favorriten

Daniel nicht: „Vor meinem Studium habe ich

hobbymäßig mal gemodelt, aber nie professionell“,

erzählt er. Erfahrungen sammelte er

mit Laufsteg-Auftritten und Fotoshootings:

„Ich freue mich riesig auf das Covershooting

und bin dankbar, dass ich endlich auch eines

der Covermodels sein darf“.

Daniel wird für eine der kommenden

Ausgaben vom Frankfurter Fotograf Hans

Keller professionell in Szene gesetzt und das

Cover des GAB Magazins zieren! Darüber

hinaus bekommt er zwei Tickets für den

Loveball 2019. Unter den anderen Top-

Platzierten verlosen wir außerdem Kinogutscheine

für die Frankfurter Arthouse-Kinos

und Dinnergutscheine für das Restaurant

„Leib & Seele“. *bjö

Lest unser Interview mit Daniel auf

www.blu.fm/gab

Selbst der Begriff „Nachtleben“

an sich ist keine feststehende

Größe, setzt man das Vorhandensein

von „Lebendigkeit“

voraus. Die bloßen Öffnungszeiten

bis über den Sonnenuntergang

hinaus, sind nämlich

kein Qualitätsmerkmal ...

... weiterlesen auf

www.blu.fm/gab


Der neue Loveball!

präsentiert

Mousse T., Sängerin Emma Lanford,

die außergewöhnliche finnische

Popsängerin Alma, die King Kamehameha Club Band

und DJ Julian Smith machen den Loveball am 21.9. zur

Charity-Dancefloor-Party!

Der prunkvolle Festsaal des Gesellschaftshaus Palmengarten

wird anlässlich des Loveball 2019 zum

pulsierenden Dancefloor, wenn der Ball zu Gunsten der

AIDS-Hilfe Frankfurt noch mehr Party-Feeling bietet:

„Wir haben bei den drei bisherigen Loveball-Partys

gemerkt, dass die Gäste am liebsten tanzen wollen“,

erklärt Robert Mangold das neue Konzept. „Das Programm

wird nicht mehr so konzertlastig ausgerichtet

sein, die Acts werden noch viel mehr zum Bestandteil

der bunten Party werden – und das von Anfang an“.

Freuen kann man sich auch auf das außergewöhnliche

gastronomische Angebot: An zahlreichen Kochständen

werden von 20:30 Uhr bis 22 Uhr Frankfurter Spezialitäten

serviert, zubereitet vom 2-Sternekoch des

Restaurants Lafleur, Andreas Krolik, Bankett-Küchenchef

Steffen Haase sowie Dominik Gande, Küchenchef

des Caféhaus Siesmayer, und vom Konditoreiteam um

Sabrina Haberlah und Robert Polz. Ein zusätzliches

Mitternachtsbuffet sorgt für Stärkung für den Tanz bis

zum frühen Morgen.

Das Loveball-Ticket gibt’s bereits für 148 Euro statt

bisher 222 Euro; im Preis inbegriffen sind weiterhin das

komplette künstlerische Programm, alle Speisen sowie

das Getränkeangebot mit Wein, Bier, Softdrinks und

Kaffee; natürlich sollen auch in diesem Jahr mindestens

20.000 Euro als Erlös an die AIDS-Hilfe gespendet werden

– denn das ist der Hauptgrund des Loveballs! *bjö

21.9., Loveball im Gesellschaftshaus Palmengarten,

Palmengartenstr. 11, Frankfurt, 20 Uhr, Infos, VVK und

Hotel-Packages über www.loveball-frankfurt.de

REINHARD KLEIST

KNOCK

OUT!

KNOCK

OUT!

128 Seiten,

17,3 x 24,5 cm

€(D) 18,–

€(A) 18,50

DIE NEUE

GRAPHIC NOVEL

VON

ERFOLGSAUTOR

REINHARD

KLEIST

FRANKFURT 5

Als Emile Griffith am 24. März 1962 in den Ring steigt,

um sich mit Benny Paret im Duell um den Weltmeistertitel

im Weltergewicht zu messen, hat der junge Boxer bereits

viele Kämpfe ausgefochten. Dabei waren es nicht die Fäuste

seiner Gegner, die ihm am schlimmsten zugesetzt haben –

es waren die alltäglichen Tiefschläge aufgrund seiner Hautfarbe

und seiner Homosexualität.

An diesem schicksalhaften Abend im New Yorker Madison

Square Garden schlägt Emile Griffith zurück. Einmal.

Einmal zu viel.

Die Geschichte eines Knock-outs ohne Sieger…

Emma Lanford

FOTO: JENS KOCH

FOTO: MICHAEL TINNEFELD

Mousse T.


6 FRANKFURT

FOTO: LUKAS WERLICH

FOTOS: BJÖ

CSD der Regenbogen

Super-Heroes

War es das Jubiläum der Stonewall-

Riots oder der Bedarf nach mehr

politischer Aktivität? So oder so konnte

die Demo zum CSD Frankfurt mit 45

Wagen, 50 Fußgruppen, insgesamt 5.200

Demo-Teilnehmerinnen und Teilnehmern

sowie rund 50.000 Zuschauerinnen und

Zuschauern an der Demostrecke einen

neuen Rekord aufstellen.

Der CSD begann in diesem Jahr bereits

einen Tag früher: Am Donnerstagabend

lud das GAB Magazin in Kooperation

mit dem CSD Frankfurt und PRO FUN

MEDIA zu einem zweiteiligen Open-Air-

Filmprogramm auf der Konstablerwache

mit der arte-Doku „5 Tage in New York“

zur Entwicklung der Stonewall-Riots sowie

dem Spielfilm „Mario“ über das Outing von

Profisportlern.

Der Demozug am CSD-Samstag wurde

erstmals von den beiden DezernentInnen

Sylvia Weber und Stefan Majer angeführt.

Ihnen folgten noch vor den großen Trucks

jede Menge Fußgruppen mit aus Regenbogenflaggen

selbstgeknoteten Capes,

insbesondere bei den jungen Demo-Teilnehmerinnen

und Teilnehmern beliebt. Die

Beteiligung der „Next LGBTIQ*-Generation

und ihren Straight Allies-Unterstützern

war im Demonstrationszug deutlich zu

sehen. Mit selbstgemalten Plakaten, Free

Hugs und Seifenblasen zogen die jungen

Regenbogen Super-Heroes los!

Und noch einen Rekord gab’s beim CSD:

Die jährliche Tombola zu Gunsten der

AIDS-Hilfe, die an drei Tagen auf dem

Festplatz Konstablerwache und dem

Basar der Vielfalt stattfand, konnte insgesamt

37.783 Euro erzielen. *bjö

www.csd-frankfurt.de

Checkt unsere Galerien auf

www.blu.fm/gab


XXX 7

Die Linse

für Frankfurt

Steinweg 12/ Ecke Goetheplatz

60313 Frankfurt am Main

Tel: 069 91 33 53 0

www.optikercarlmueller.com


8 XXX 8 FRANKFURT

FOTO: BJÖ

Lauf für mehr Zeit 2019

Sportliche Betätigung, Teamgeist und

soziales Engagement vereinen sich

beim jährlichen Lauf für mehr Zeit, dem

Benefizlauf zu Gunsten der AIDS-Hilfe

Frankfurt – und obendrauf gibt’s noch ein

Communityfest auf dem Opernplatz!

Die Erlöse des Volkslaufs, die sich aus dem

Startgeld, Spenden sowie den im Vorfeld

gesammelten Summen der sogenannten

Spendenläufer*innen ergeben, gehen

komplett an die AIDS-Hilfe Frankfurt.

Das macht den Lauf für mehr Zeit mit

zur wichtigsten Benefizveranstaltung

für die AIDS-Hilfe, denn „nach wie vor ist

der Verein auf die Unterstützung durch

Spenden und Sponsoren angewiesen,

um sein vielfältiges Angebot im Bereich

Aufklärung, Beratung, Betreuung und Prävention

aufrecht erhalten zu können“, so

Pressesprecher Oliver Henrich. Noch bis

zum 2.9. kann man sich online anmelden.

Gekürt werden nicht nur die schnellsten

Läuferinnen und Läufer, sondern auch die

erfolgreichsten Spendensammlerinnen

und -sammler. *bjö

8.9., Opernplatz, Frankfurt, 13 – 20 Uhr,

Startschuss zum 5-Kilometer-Lauf

und -Walk um 16 Uhr, zum 10-Kilometer-Lauf

um 17 Uhr, Anmeldung online

noch bis 2.9. oder am Lauftag auf dem

Opernplatz, www.lauf-fuer-mehr-zeit.de

Finden Sie

Ihren passenden

Partner über

10 Jahre Café Karussell gratuliert

Im Herbst 2009 wurde das Café Karussell, der Treff für

schwule Männer über 60, ins Leben gerufen. Initiiert von

der Selbsthilfegruppe 40Plus, der städtischen Altenund

Behindertenpflege „Frankfurter Verband“ und dem

Switchboard, wollte das Café Karussell kein Kaffeekränzchen

sein: Leiter Michael Holy setzt mit viel Kreativität

für die zwei monatlichen Termine jeweils thematische

Schwerpunkte. Am 3.9. gibt es einen ersten offiziellen

Geburtstags-Festakt, zu dem auch Ehrengäste erwartet

werden, unter anderem Frankfurts Sozialdezernentin

Daniela Birkenfeld. Für Musik, Getränke und Speisen ist

gesorgt. *bjö

3.9., Switchboard, Alte Gasse 36, Frankfurt, 15:30 Uhr

(Café ab 14:30 Uhr geöffnet), www.switchboard-ffm.de

FOTO: BJÖ

Jetzt parshippen

FOTO: SKEEZE, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

VORMERKEN

Kranlauf Offenbach

Der Benefizlauf zu Gunsten

der AIDS-Hilfe Offenbach

findet zum dritten Mal am

Tag der Deutschen Einheit

statt. Die Strecke von etwa

1,3 Kilometern führt um den

namensgebenden blauen Kran,

ein als Denkmal mit Aussichtsplattform

umfunktionierter

ehemaliger Hafenkran. Man

kann eine, zwei oder sechs

Runden (ca. acht Kilometer)

laufen und neben dem

Startgeld auch Spenden im

Freundeskreis sammeln. Ein

Straßenfest ist ebenfalls am

Start. Anmelden kann man

sich vorab bis zum 22.9. oder

am Lauftag selbst. *bjö

3.10., Blauer Kran, Mainkai

im Hafenviertel, Offenbach,

www.kranlauf.de


MED AESTHET

Das Problem mit der Größe

XXX 9

Mit körperlichen Unsicherheiten seiner

Patienten kennt Dr. Arna Shab sich

aus – auch Tabuthemen können bei ihm

mit Diskretion, aber offen besprochen

werden. Ein heikles Thema ist zum Beispiel

die Penisgröße: „Männer kämpfen

da oftmals mit Unsicherheit“, weiß Dr.

Shab. „Interessanterweise sind Partnerinnen

oder Partner meist zufriedener

als die Männer selbst“, so Dr. Shab

weiter. „Aber bei ästhetischen Eingriffen

geht es immer um die Beweggründe des

Betroffenen“.

Die internationale durchschnittliche

Penisgröße beträgt im erigierten Zustand

circa 13 Zentimeter Länge und knapp

12 Zentimeter Umfang; von dem äußerst

seltenen Fall des Mikropenis spricht man

bei vier Zentimetern im entspannten –

beziehungsweise unter sieben Zentimetern

im erigierten Zustand; ein Mikropenis

kann mit operativen Eingriffen vergrößert

werden. „Aber selbst ein Mikropenis muss

das Liebesleben nicht zwingend negativ

beeinflussen“, erklärt Dr. Shab.

Eine weitere Penisvergrößerung ganz

ohne Operation bietet der Facharzt für

Dermatologie und Venerologie in seiner

Frankfurter Praxis für Haut und Ästhetik

„Med Aesthet“: Mittels Hyaluron-Injektionen

können ein bis zwei Zentimeter

an Länge im entspannten Zustand

sowie an Umfang im erigierten Zustand

gewonnen werden. „Derlei Eingriffe und

Methoden sind nicht dafür geeignet,

um eine überdurchschnittliche Penisgröße

zu erreichen“, erklärt Dr. Shab.

„Wir prüfen in unseren ausführlichen

Beratungsgesprächen, ob die Penisvergrößerung

die richtige Behandlung für

den jeweiligen Patienten ist“.

Die ambulante Hyaluron-Injektion in

Penis-Schaft und -Eichel führt als minimalinvasive

Methode zu keinerlei Narben

oder Funktionseinschränkungen, leichte

Rötungen oder Schwellungen können

auftreten, nach etwa drei Wochen ist der

Penis wieder voll einsatzfähig. Da Hyaluronsäure

vom Körper nach und nach abgebaut

wird, erlischt der Effekt nach gut

neun Monaten. Eine erneute Behandlung

ist dann natürlich möglich. *bjö

www.med-aesthet.de

select your perfect look!

FOTO: DERNEUEMANN, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

www.monomania.de


10 FRANKFURT

Community

FOTO: PAVEL STERNBERG, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

präsentiert

FOTO: IMAGESBLUE RIGO NEUMANN

TANZ MIT EVA

Der Artemis-Sportverein lädt

erneut zum beschwingten

Tanztee für die Ladies* mit

Standard- und Latein-Rhythmen.

Das passt gut zum just

im September gestarteten

neuen Equality-Tanzkurs des

Vereins, aber auch beim Tanztee

kann man sich tänzerisch

fortbilden. Denn bevor das

offizielle Parkett um 20 Uhr

eröffnet wird, gibt’s einen halbstündigen

Workshop für Wiener

Walzer. Ab 21:30 Uhr fallen

übrigens die formellen Hüllen

und bei der Disco wird hauptsächlich

Freestyle getanzt. Für

Getränke und Knabbereien ist

ebenfalls gesorgt!

21.9., Evangelisches Frauenbegegnungszentrum,

Saal gasse 15, Frankfurt,

19 Uhr, www.facebook.com/

artemis.sport.frankfurt

FOTO: BERNARD-VEROUGSTRAETE,

PIXABAY.COM, GEMEINFREI

TANZTEE MIT DJ TOSTN

Rumba, Samba, Foxtrott, Walzer

und Discofox stehen heute

Abend auf der Playlist von

DJ Tostn: Das Switchboard

lädt zum leichtfüßigen Paartanzabend

mit jeder Menge

Anmut und Tuchfühlung im

geschmeidigem Wiegeschritt.

Der Abend ist gleichzeitig

der Auftakt zu einer neuen

Teetanz-Reihe, die in Zukunft

an jedem vierten Samstag

im Monat auf dem Switch-

Parkett stattfindet. *bjö

22.9., Switchboard, Alte

Gasse 36, Frankfurt, 19 Uhr,

www.switchboard-ffm.de

DIVA DELUXE 2019

Rachel Intervention wurde Diva Deluxe 2018

Lip-Sync for Life!

Noch bis zum 28.9. läuft die Bewerbungsphase

für das Semifinale der Diva Deluxe,

Hessens größtem Drag-Queen-Contest.

Mit einem maximal 55-sekündigen

Videoclip können die Anwärterinnen und

Anwärter sich bewerben. Die Jury aus

Ripley Myers, Gracia Gracioso, Mr. Gay

Europe Enrique Doleschy und einem noch

geheimen Überraschungs-Jurymitglied

trifft die Auswahl der Semifinal-Queens, die

sich vom 30.9. bis 12.10. dem berüchtigten

Online-Voting stellen; erst danach stehen

die sechs Finalistinnen fest für die glamouröse

Diva Deluxe Party, die am 9.11. im Bad

Homburger Kulturbahnhof steigt.

FOTO: GERALT, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

Einige Neuerungen im Reglement machen

Diva Deluxe noch spannender: Zum Beispiel

wird die Finalshow neben dem Catwalk und

der Freestyle-Performance um den nicht unerheblichen

Showteil „Lip-Sync for your Life“

erweitert: Aus einer Liste von 20 möglichen

Songs, die den Finalistinnen bekannt sind,

wählt ein Zufallsgenerator einen Song und

zwei Queens aus, die aus dem Stand auf der

Bühne den Song als Duell performen. So, you

better start to work now, Bitches! *bjö

9.11., Diva Deluxe im Kulturbahnhof

Bad Homburg, Bewerbung für das

Online-Semi-Finale bis 28.9., alle Infos

und Bewerbungsmodalitäten über

www.facebook.com/divadeluxeffm/

Was ist Scham?

Zuerst ein unangenehmes Gefühl: Man schämt

sich, weil man etwas gesagt oder getan hat, was

unangemessen erscheint – oder weil man sich

unzulänglich fühlt und Erwartungen oder Normen

nicht entspricht. So zum Beispiel die Scham über

den eigenen Körper, der ganz anders als „die Norm“

ist. Der Workshop von LIBS, der Lesben Informationsund

Beratungsstelle Frankfurt, setzt sich mit dem Gefühl

auseinander – und versucht in der Begegnung mit dem peinlichen

Gefühl positive Aspekte zu sehen: Scham schützt den persönlichen Raum,

spielt eine Rolle im Zusammenleben und sorgt dafür, dass wir auch die Grenzen

anderer Menschen nicht missachten. Brigitte Ebers, Pädagogin mit Ausbildung in

der Gestalttherapie, leitet den sechsteiligen Workshop, der am 23.9. startet und sich

an Frauen* und Lesben jeglichen Alters richtet. *bjö

23.9., LIBS, Alte Gasse 38, Frankfurt, Infos über

http://libs.w4w.net, um Verbindliche Anmeldung wird gebeten


Vandalismus am KUSS41

Das queere Jugendzentrum Frankfurt wurde innerhalb

kurzer Zeit gleich zweimal zum Ziel von Vandalismus-

Attacken: Zuerst wurde die vor erst gut einem Monat mit verschiedenen

Regenbogenflaggen neu gestaltete Fensterfront

zerstört: Die Regenbogen-Folien wurden abgerissen und

zerknüllt vor die Eingangstür des Zentrums geworfen. „Da

sechs von neun dieser Flaggen entfernt wurden, vermuten

wir ein queerphobes Motiv“, so die Sozialpädagogin Alisa Weidinger,

die mit Oliver König das Zentrum leitet. Nur wenige

Tage später wurde nachts außerdem die äußere Scheibe der

Doppelverglasung der Fensterfront stark beschädigt.

Brotschneidemaschine

von Zassenhaus

RUNDMESSER

„MADE IN SOLINGEN“

FRANKFURT 11

Kommen solche Vandalismus-Attacken häufiger vor? „Wir

beobachten das zumindest phasenweise immer mal wieder“,

meint Alisa Weidinger. Zum Beispiel habe es eine Zeit lang

Pöbeleien vor der Tür gegeben, was inzwischen nicht mehr so

häufig vorkommt, oder die Fassade wurde bespuckt; abhängig

seien diese Phasen wahrscheinlich auch von der Jahreszeit,

und ob betrunkene Teilnehmer einer Großveranstaltung

verstärkt die Innenstadt und die Konstablerwache passierten,

in deren unmittelbarer Nähe das Jugendzentrum liegt. Nichts

desto trotz entschuldigt das alles keine queerphoben Attacken.

Der Schaden wurde angezeigt, und auch Kontakt mit

den Ansprechpartnern der Polizei aufgenommen. Der oder die

Täter sind bislang unbekannt, Zeugen gibt es bislang keine.

Entmutigen lassen will sich das KUSS41-Team davon nicht:

„Wir thematisieren die Vorfälle natürlich mit den Jugendlichen“,

erklärt Alisa Weidinger. „Und natürlich bekleben wir die

Front wieder, weil wir es gar nicht einsehen, die Flaggen nicht

aufs Fenster zu kleben“. *bjö

KUSS41, Kurt-Schumacher-Str. 41, Frankfurt,

www.kuss41.de

Solinger Schneidwaren

Eigene Schleiferei

Töngesgasse 21, 60311 Frankfurt

Tel. 069/283224, www.dotzert.de

FOTOS: KUSS41

So bunt war die neue Fenstergestaltung des KUSS41.

Bevor die Regenbogen-Kreise abgerissen wurden.

Fensterschaden im KUSS41

• ästhetische Zahnmedizin

• profesionelle Zahnreinigung

• Bleaching (Zahnaufhellung)

• schmerzfreie Behandlung

• Angstpatienten

• Laser-Therapie

• digitales 3D-Röntgen

• allergiefreier Zahnersatz

• Parodontologie

• Implantologie

Zahnarztpraxis

Bajwa & Kollegen

Tornowstr. 26

60486 Frankfurt

Tel: 069 – 77060916-10

Fax: 069 – 97781939

praxis@bajwa-kollegen.de

www.bajwa-kollegen.de

Der Weg zu strahlend gesunden Zähnen


12 REGION

FOTOS: BJÖ

Solidarisch zum

CSD in Darmstadt

mehr Fotos

auf blu.fm/gab

Rund 2.000 Teilnehmende zählte

die Demo-Parade auf dem CSD

Darmstadt, die sich mit fünf Wagen und

jeder Menge regenbogenbunter Fußgruppen

samt selbstgemalten politischen

Plakaten und „Free Hugs“-Angeboten

durch die Innenstadt schlängelte – bei

vergleichsweise mäßigen Zuschauerzahlen;

„Das liegt aber daran, dass die Darmstädter

Demo-Parade eine Mitlauf-Demo

ist“, erklärt Stefan Unger vom Orga-Team

des Vereins vielbunt. „Die Zuschauer

schließen sich hier spontan dem Zug an“.

Rednerinnen und Redner der Demo-

Kundgebung warnten vor allem vor dem

Verlust der bislang erkämpften Rechte,

verurteilten die Politik rechter Parteien

wie der AfD („Wer wie ein Nazi argumentiert,

ist ein Nazi“, sagte Stefan Mielchen

vom CSD Hamburg in seiner Grußrede).

Gabriele Bischoff (LAG Lesben NRW)

kritisierte die mangelnde Solidarität

innerhalb der queeren Community – denn

da waren sich alle Rednerinnen und Redner

einig: Nur gemeinsam kann man den

Rollback verhindern. Schön also, dass sich

unter den Teilnehmenden auch wieder

viele junge Straight Allies solidarisierten

und auch gut, dass das anschließende

Straßenfest in diesem Jahr auf den großen

Karolinenplatz umgezogen ist,

wo trotz Regenschauern weitergefeiert

wurde. „Feiert jede Farbe des Regenbogens“

lautet daher auch der passende

Spruch von Darmstadts engagiertem

Oberbürgermeister und CSD Schirmherr

Jochen Partsch. *bjö

www.csd-darmstadt.de

CONCEPTSTORE

Brückenstraße 36

60594 Frankfurt

Mo.-Sa. 11.00 - 19.00 Uhr

Tel.: 069 / 200 23 940

Online-Shop: www.RUFFonline.de


REGION 13

FOTO: LEIVER, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

Bei uns finden Sie das passende Fahrrad!

BERATUNG • WERKSTATT-SERVICE • ZUBEHÖR

MAINZ

Coming-In

statt Burn-

Out

Ist jetzt Schluss mit Coming out? Nein, ganz im Gegenteil:

„Auf dem Weg zu einem authentischen schwulen

Leben“ lautet der thematische Untertitel des Vortrags

der AIDS-Hilfe Mainz, der vom Heilpraktiker Psychotherapie

Dr. theol. Georg Henkel und Annette Piecha vom Kompetenznetz

HIV/AIDS e.V. gehalten wird. Vom Phänomen des

schwulen Burn-Outs spricht man, wenn sich im Leben geouteter

Männer trotz sexueller Befreiung und beruflicher wie

sozialer Etablierung keine Zufriedenheit sondern nur innere

Leere breit machen. Nach der Theorie des amerikanischen

Psychologen Alan Down kann dies bei schwulen Männern einen

besonderen Grund haben: Die oft überwunden geglaubte

Erfahrung der Scham. Ihr wird mit Kompensationsstrategien

entgegengetreten: Streben nach beruflichen Anerkennung

und der Bestätigung der eigenen Attraktivität, Abwertung

weiblicher Anteile oder Abhängigkeiten verschiedenster Art

sind die Folge.

Der Abend gibt die Möglichkeit der Selbstpositionierung und

gibt Inspiration, die Dinge anders zu sehen und anzugehen. *bjö

13.9., Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29, Frankfurt, 19

Uhr, www.aidshilfemainz.de

RADSCHLAG GmbH

Hallgartenstraße 56, Frankfurt • Tel. 069 452 064

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 10–19 Uhr, Sa. 10–16 Uhr

www.radschlag.de

GROSS-UMSTADT

Winzerfest in Umstadt

Vier Tage lang gemütliche

Weinstände, Live-Musik.

Entertainment, Kunst

und Kultur erwarten die

Gäste beim diesjährigen

Umstädter Winzerfest.

FOTO: PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT GROSS-UMSTADT

Verpassen sollte man nicht

die Krönung der neuen

Weinhoheiten (Samstag

gegen 19:30 Uhr) oder den

Eröffnungs-Empfang mit

den Partnerstädten Saint

Péray in Frankreich, St. Tirso

in Portugal und Dicomano

in Italien, die eine gehörige

Portion bunter, europäischer

Folklore auf das Weinfest

bringen. Am Sonntag sind

dann alle auf den Beinen:

Der große Umzug durch die

Gassen der Altstadt ist der

Höhepunkt des Winzerfests.

*bjö

13.9. – 16.9., Winzerfest

in Groß-Umstadt, www.

umstaedter-winzerfest.de

FRISEUR KOPFGELD OFFENBACH

Erich-Ollenhauer-Str. 23, 63073 Offenbach

Tel.: 069-79 37 01 30


14 MANNHEIM

Das war der CSD

Rhein Neckar 2019

Unter dem Motto „Zusammenhalt

wirkt – 50 Jahre Stonewall“ zog die

CSD-Demo am 10.8. durch die Mannheimer

Quadrate – mit dabei Mannheims Oberbürgermeister

Peter Kunz, die Heidelberger

Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck

und Heidelbergs Bürgermeister Wolfgang

Erichson.

Rund 120.000 Zuschauende verfolgten den

Demo-Zug mit 45 Wagen und unzähligen

Fußgruppen, der nach dem Marsch durch

die Mannheimer Innenstadt im Ehrenhof

des Schlosses mündete. Dort wurde bis

23 Uhr mit einem bunten Bühnenprogramm

gefeiert – wie immer friedlich und

mit vielen Regenbogen-Botschaften! *bjö

FOTOS: MP FOTOS: MP


FOTO: MVD MANNHEIM

new restaurant

in town

XXX 15

israeli & mediterranean kitchen

Sport für Menschen

mit Gewicht

Der mvd Mannheim wendet sich in seinem neuesten

Kursangebot an Menschen mit Gewicht – also vielen

Pfunden und einem Body-Mass-Index von circa 30-35. „Alle

Körpertypen fühlen sich fitter, wenn sie aktiv sind“, weiß das

Team des mvd – speziell bei gewichtigen Menschen muss das

Training den körperlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Qualifizierte Trainer kümmern sich dabei um Übungen, die

zum Beispiel gelenkschonend sind oder das Herz-Kreislauf-

System und die tieferliegenden Muskeln trainieren. Der Spaß

an der Bewegung kommt dabei nicht zu kurz! Der Kurs startet

am 17.9. und läuft bis 22.10. jeweils dienstags um 19 Uhr;

im November soll ein zweiter Kurs angeboten werden. *bjö

Ab 17.9., Sporthalle der Tullaschule, Tullastr. 22 (Zugang

über Schulhof von der Rathenaustr.), Mannheim, 19 Uhr,

www.mvd-mannheim.de

FOTO: UNIVERSUM FILM

Cine-Club:

Yves Saint Laurent

Der Cine-Club präsentiert mit „Yves Saint Laurent“ eines der

beiden Spielfilm-Portraits, die nach dem Tod des berühmten

französischen Modedesigners entstanden sind.

Im offiziell von Saint Laurents Lebens- und Geschäftspartner

Pierre Bergé autorisierten Film „Yves Saint Laurent“ konzentriert

sich Regisseur Jalil Lespert hauptsächlich auf die Beziehung

zwischen dem psychisch labilen Saint Laurent und

seinem Freund und Förderer Bergé. Gelobt wurden von der

Presse vor allem die darstellerischen Leistungen von Pierre

Niney als Saint Laurent, Guillaume Gallienne als Pierre Bergé

oder Nicolai Kinski als Karl Lagerfeld. *bjö

26.9., Cinema Quadrat, Collinistr. 1, Mannheim, 19:30 Uhr,

www.cinema-quadrat.de

zum jungen straße 10

60320 frankfurt am main

www.kuli-alma.com

hello@kuli-alma.com | +49 (0) 69 / 56 00 55 06


16 STUTTGART

QUEER

FILMFESTIVAL

Von den Machern der

Queerfilmnacht, die

monatlich einen ausgewählten

queeren Streifen in über 25

deutschen Städten zeigen, wurde

das Queer Filmfestival ins Leben

gerufen, das auch vom 28.8. bis

1.9. in Stuttgart Station macht.

Zehn Spiel- und fünf Dokumentarfilme

stehen auf der

Programmliste, und die Themenvielfalt

ist bunt wie das Leben.

Zum Beispiel das südafrikanische

Musical „Kanarie“, das zurück in

die 1980er führt: Als der 18-jährige

Militärdienstleistende John

Niemand beim Soldatenchor

„Canaries“ (die Kanarienvögel)

aufgenommen wird, ist das

für ihn ein Befreiungsschlag:

John ist glühender Boy George

Fan und verliebt sich auf einer

Chor-Tournee in einen seiner

Chor-Kameraden. John beginnt,

sein Leben und das Apartheid-

Regime kritisch zu hinterfragen

und Alternativen zu suchen. Das

Musical von Christiaan Olwagen

ist in Afrikaans und Englisch gedreht

und mit einem tollen New

Wave-Soundtrack unterlegt. (1.9.,

20:30 Uhr). *bjö

28.8. – 1.9., Delphi Arthaus Kino,

Tübinger Str. 6,·Stuttgart,

www.queerfilmfestival.net,

Tickets über

www.arthaus-kino.de

FOTO: SALZGEBER

Stuttgarter

LebenSlauf

Am 15.9. rennen sie wieder – aber

nicht die schnellste Zeit oder die beste

Leistung stehen bei den Teilnehmenden

des Stuttgarter LebenSlaufs im

Vordergrund, sondern der gute Zweck:

„Um Menschen zu helfen, die Hilfe

brauchen, und um uns allen wieder ins

Bewusstsein zu rufen: HIV und Aids

sind nicht heilbar, sondern ernstzunehmende

Krankheiten“, so der

diesjährige Schirmherr Manne Lucha,

Baden-Württembergs Minister für

Soziales und Integration.

Organisiert vom Sportverein Abseitz

kommt der Gewinn des LebenSlaufs der

AIDS-Hilfe Stuttgart zu Gute. Die Laufstrecke

beträgt fünf oder 10 Kilometer

– welche Distanz gelaufen wird, kann

man auf der Strecke entscheiden und

nach fünf Kilometern einfach noch eine

Runde laufen. Online kann man sich noch

bis zum 11.9. anmelden, oder am Lauftag

selbst vor Ort. *bjö

15.9., Start: Johann-Friedrich-von-

Cotta-Schule, Ecke Sickstraße/Leinsweg,

11 Uhr, www.stuttgarter-lebenslauf.de

Aufwärmen zum LebenSlauf

FOTO: ABSEITZ


STUTTGART 17

FOTO: LISA LA VOCAL

Lisa La Vocal

VORMERKEN

United –

Stuttgart feiert zusammen

Zwei Clubs, sechs DJs, einmal Eintritt zahlen: In der Nacht

vor dem Tag der Deutschen Einheit feiert die „United“-Party

die Vielfalt und vereint gleichzeitig die drei Partys Lovepop,

Avoid und Queer Night in zwei Clubs.

Der altehrwürdige King’s Club steht dabei unter dem Stern

der Lovepop-Party und spielt Pop, Dance, Hip Hop und Queer

Classics mit den DJs Lisa la Vocal und Matthew Black.

Als Alternativ-Programm feiert der nur eine Gehminute

entfernte Club Climax Institutes mit House- und Electro-

Sounds von den Avoid- und Queer Night-DJs Michael „Clash“

Gottschalk, Hausbois und Martina.

Eine Runde Sache, die man sich schon jetzt im Kalender

markieren sollte – der Vorverkauf ist bereits gestartet! *bjö

2.10., United im King’s Club, Calwer Str. 25,

und Climax Institutes, Calwer Str. 21, 22 Uhr,

VVK über www.climax-institudes.eventbrite.de

FOTO: MICHAEL GOTTSCHALK

FOTO: HAUSBOIS

Hausbois

Michael „Clash“ Gottschalk


18 ESSEN & TRINKEN

Kuli Alma:

geheimnisvolle

Verführung ins

Land Vegan

Ein bisschen müssen

wir rätseln, denn der

Name Kuli Alma kann

nicht so eindeutig einer

Sprache oder Region zugeordnet werden.

Eine Recherche führt nur zu einer

angesagten Konzerthalle in Tel Aviv, und

ganz so falsch liegen wir da nicht, denn

unser Frankfurter Kuli Alma hat einen

Schwerpunkt auf die Küche Israels gesetzt.

Levante-Küche ist derzeit ohnehin

auf dem Vormarsch, und so finden sich

auf der Karte viele Köstlichkeiten, die

wir bislang vor allem unter den libanesischen

Speisen fanden, wie Falafel, Kebab,

Hummus und Shawarma. Auch nordafrikanischer

Couscous, marokkanische

Chraime (13,50 Euro) und griechischer

Salat (10,50 Euro) wird serviert, so ist

das Angebot letztlich wie versprochen

GASTROTIPP

VON PETER ZAMER

rundum mediterran und bietet mit feinen

Düften und starken Gewürzen jene einzigartigen

Genüsse, die uns unbemerkt in

die vegane Küche entführt haben. Denn

ja: Im Kuli Alma wird voll vegan gekocht,

kein Fleisch, kein Ei, keine Milch – und

man ist stolz genug, das nicht einmal zu

betonen. Kein Wort davon auf der Karte,

denn wozu auch? Wir konzentrieren uns

lieber auf guten Geschmack und feines

Aussehen, und das gilt übrigens auch für

den sympathischen Innenraum, der mit

Großfotografien orientalischer Szenen

und einigen nostalgischen Gegenständen

verziert ist. Draußen thront eine sehr

schöne breite Straßenterrasse – überdacht

für den verregneten Tag. *pez

Kuli Alma - Mediterranean Kitchen,

Zum-Jungen-Str. 10, Frankfurt –

Dornbusch, Tel 069 56005506,

Di bis Fr und So 12 – 22, Sa 14 – 23 Uhr,

Montag geschlossen, www.kuli-alma.com

FOTO: PEZ

Gays in the Kitchen 2019

FOTO: KOCHWELT MIRKO REEH

Gays in the Kitchen mit Mirko Reeh bedeutet Party in der Küche: Nach dem

großen Erfolg des „Gays in the Kitchen“-Kochkurses im vergangenen Jahr

gibt’s am 20.9. die Wiederaufnahme des Küchenevents für Gays and Friends

an Herd, Ofen und Dinnertable in der Bornheimer Kochschule des Starkochs.

Fünf Gänge werden gemeinsam zubereitet und mit passenden Weinen und

Softdrinks serviert. Für lustige Showeinlagen sorgt Gaststar Olga Orange –

und natürlich wird am Schluss gemeinsam getafelt! Die Plätze sind limitiert,

daher schnell reservieren! *bjö

20.9., Gays in the Kitchen, Kochwelt Mirko Reeh, Wiesenstr. 33, Frankfurt,

19 – 1 Uhr, Infos und Reservierungen über www.mirko-reeh.com/kochkurse

französisch-mediterrane Küche

3 Gängemenue inkl. 0,2 l Wein

für 33,50 €

Hochzeiten, Geburtstag u.s.w.

SANDWEG 17

60316 FRANKFURT AM MAIN

TEL.: (069) 49 13 60

GEÖFFNET VON: 12:00 – 15:00 UHR

18:00 – 23:00 UHR

TÄGLICH GEÖFFNET

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 17 bis 24 Uhr, Sonntag Ruhetag

Jahnstraße 49, 60318 Frankfurt • Tel. 069 / 5978038 • www.estragon-frankfurt.de

WWW.BANGKOK-RESTAURANT.COM


ESSEN & TRINKEN

19

FOTO: AGENTUR DATENREITER / R. MÜLLER-ARNOLD

UNITED PROMOTERS AG presents:

EAST GRAPE

Genussmomente

Ein Lieblingstreff für viele Stammgäste und alle, die

es noch werden möchten (und sicherlich nach ihrem

ersten Besuch werden), ist im Ostend-Quartier die Weinbar

EAST GRAPE. „Echt, ehrlich und entschleunigt“ lautet das

Motto von Chef Ralf Müller-Arnold – und das ist gelungen:

Die Weinbar, vor der sich auch eine hübsche Außenterrasse

befindet, liegt in einer ruhigen Fußgängerzone. Beim Betreten

des stilvollen Gastraums bemerkt man sogleich die entspannte

Bar-Lounge-Atmosphäre. In der Mitte des mit kleinen

Holztischen gesäumten Raums steht ein markanter, langer

Holztisch umsäumt von ledergepolsterten Barhocker-Sitzen –

der Stammtisch, das Herzstück der Bar. Wer möchte, kommt

hier schnell mit anderen Gästen ins Gespräch und tauscht sich

beispielsweise über die köstlichen Weine im EAST GRAPE aus,

die Ralf alle aus dem Effeff kennt und auf Wunsch empfiehlt.

Im Angebot stehen fast ausschließlich deutsche Weine und

neben den traditionellen Weingütern finden sich auch jene

von jungen, kreativen Winzern. Rund 150 Sorten zählt die

Karte und zu den Weinen werden Snacks wie Käse, Wurst oder

Oliven angeboten – für echte Genussmomente. *bjö/mp

EAST GRAPE, Weinbar, Louis-Appia-Passage 12, Frankfurt,

Tel 069 17526232, Di bis Do 16 – 24 Uhr, Fr und Sa bis 1 Uhr,

www.eastgrape.de

01.10.19 LEIPZIG HAUS AUENSEE

03.10.19 MANNHEIM MOZARTSAAL

04.10.19 MÜNCHEN CIRCUS KRONE

05.10.19 DÜSSELDORF TONHALLE

TICKETS ERHALTEN SIE ONLINE UND AN ALLEN BEKANNTEN VORVERKAUFSSTELLEN

HOTLINE (0180 6) 57 00 00

0,20 € / ANRUF, INKL. MWST., MOBILFUNKPREISE MAX. 0,60 € /ANRUF INKL. MWST.

Infos unter:

www.UP-AG.com

FOTO: FILIO CHRISTOFI, PEXELS.COM, GEMEINFREI

Die Brunch-Saison im

GrandSeven ist eröffnet

Nach einer kurzen Sommerpause startet das Sonntagsbrunch

am 15.9. gleich mit einem Special: Anlässlich des 30. Geburtstags

des The Westin Grand Frankfurt gibt’s in der GrandSeven

Bar-Lounge ein 1989er Brunch inklusive Aperitif, Brunchbuffet,

Hausweinen, Bier, Wasser, Softgetränken und Kaffee für

30,30 Euro pro Person; drei Stunden kostenloses Parken in der

hoteleigenen Tiefgarage ist natürlich inbegriffen. *bjö

15.9., GrandSeven im The Westin Grand Frankfurt,

Konrad-Adenauer-Str. 7, Frankfurt, 11:30 – 14:30 Uhr,

www.grandseven.de


20 WOHNEN

FOTO: DARIA REM, PEXELS.COM, GEMEINFREI

ZUHAUSE IST ES

AM SCHÖNSTEN

Nach der sommerlichen Outdoor-Saison macht man es sich jetzt wieder gemütlich in den

eigenen vier Wänden. Unser Möbel-Special zeigt schönes Wohndesign, exquisite Leuchten,

raffinierte Küchentechnik und Einrichtungstrends als Inspiration. *bjö

FOTO: DAGMAR WOLFF

DAS LICHT BAD HOMBURG

Licht mit Leidenschaft

„Ich liebe meine Lampen“,

meint Kerstin Lackner

lachend, und dass ist nicht nur so

dahingesagt: Die energiegeladene

Geschäftsfrau leitet ihren Showroom

„Das Licht“ in Bad

Homburg mit voller

Leidenschaft.

Kerstin Lackner kann auf 35 erfolgreiche

Jahre im Bereich Lichtdesign

zurückblicken. Sie begeisterte schon

im renommierten Frankfurter Möbelhaus

Helberger und entschloss sich

nach dessen Schließung ihr eigenes

Geschäft aufzubauen.

Lichtkonzepte entwirft sie für Privatwie

auch Geschäftsbereiche und berät

die Kunden dabei ausführlich und

individuell: „Die Atmosphäre, die mit

Licht geschaffen werden soll, ist das

Wichtigste“, weiß Kerstin Lackner.

„Wie lebt der Kunde und welche Vorstellungen

hat er? Das versuche ich

schon im ersten Gespräch herauszufinden“.

Dabei müssen die neuesten

oder teuersten Design-Leuchten im

Einzelfall nicht immer die Passenden

sein. In ihrem über 500 Quadratmeter

großen Showroom zeigt

Kerstin Lackner Klassiker und

aktuelle Designs von Top-

Marken wie Artemide, Flos,

Foscarini und vielen mehr,

atmosphärisch arrangiert

mit Möbeln der Interior

Designerin Christine Kröncke.

Das Geschäft ist eine wahre Oase

echter Inspiration! *bjö

Das Licht, Höhenstr. 31 – 33,

Bad Homburg, www.das-licht.de

FOTO: NICOLE KOHLHAS

Kerstin Lackner lädt e

unser Gast zur großen

ab 17 Uhr mit open end

Leckereien bei Live-Jaz

Kerstin Lackner und Te


INDIVI SOFA, AB € 1.129,– Urban Design Frankfurt GmbH & Co.KG

XXX 21

IHR NEUER LOOK DER SAISON

Besuchen Sie Ihren BoConcept Store und entdecken Sie unsere neuen dänischen Designs, die noch größere Vielfalt

unserer italienischen Stoffauswahl und den neuen Katalog – 164 Seiten voller Inspirationen, Ideen und Designs.

Einfach direkt im Store kostenlos mitnehmen oder online bestellen auf boconcept.com

DANISH DESIGN SINCE 1952 | BOCONCEPT.COM

BOCONCEPT 2X IN FRANKFURT

STEPHANSTRASSE 3 (MA*), AM PARKHAUS ZEIL

HANAUER LANDSTRASSE 85, GEGENÜBER DER EZB


22 WOHNEN

FOTO: SIGNET

MÖBEL + DESIGN

Flexibler Lounger

Ein echter Tipp für Schlaf- und

Funktionssofas ist der Bockenheimer

Stadtteil-Möbelladen „Möbel

+ Design“, der seit über 15 Jahren

Fachhändler für Sitzmöbel der Firma

SIGNET ist. Für Inhaberin Uschi Susan

und ihr Team ist das SIGNET-Highlight

dieser Saison „Chimba“, das neueste

Funktionssofa aus dem Programm

des fränkischen Möbelherstellers. Mit

den in drei verschiedenen Positionen

verstellbaren ergonomischen Rückenund

Armstützen lässt sich das Sofa

mühelos in eine Chaiselongue mit integrierter

Fußablage verwandeln – und

das sogar für jeden Sitzplatz einzeln.

Bei so viel Flexibilität ist ausgezeichneter

Sitzkomfort Dank der weichen

Polsterung und qualitativ hochwertigen

Verarbeitung in allen Entspannungslagen

garantiert.

Auch bei den Farben und Bezügen gibt

Chimba maximale Flexibilität; das Sofa

gibt es als Zwei-oder Dreisitzer und als

Sitzgruppe.

Bei Möbel + Design gibt’s noch mehr zu

entdecken: Außergewöhnliche Wanddekorationen

mit den super Fotodrucken

der Firma IXXI, oder die Textilien

der Firma Pichler, deren „Leinen im

Used Look“ sogar einen Designpreis

erhalten hat. Inzwischen schon beliebte

Klassiker sind die farbenfrohen

Gartenmöbel der französischen Firma

FERMOB; jetzt zum Sommer-Saisonende

kann man bei Möbel + Design

das ein oder andere Schnäppchen

ergattern. *bjö

Möbel + Design, Leipziger Str. 5

(Bockenheimer Ladengalerie), Frankfurt,

www.moebel-design-frankfurt.de

KÜCHENHAUS KRÖMMELBEIN

Neue Küchenideen

Im Küchenhaus Krömmelbein tut sich

was: Mit der neuen Küchenausstellung

und ihren acht eingerichteten Küchen

laden Bernhard Schwabe und sein Team

zum Inspirationsausflug in Sachen Kücheneinrichtung.

Dabei macht das Küchenhaus Krömmelbein

seinem Ruf als Studio mit exklusiven

Küchen samt ausgefallenen Ideen

alle Ehre. Die hochwertigen Designs

von Herstellern wie LEICHT, NOBILIA

oder ZEYKO gibt’s hier live zu erleben,

inklusive passende Küchengeräte und

innovative Technik.

FOTO: KÜCHENHAUS KRÖMMELBEIN

Bereits im Februar wurde das Küchenhaus

Krömmelbein vom Fachblatt „AW

Architektur & Wohnen“ in die Liste der

hundert besten Küchenhäuser Deutschlands

aufgenommen – als Kriterien sind

hier maßgebend die kreative und kompetente

Beratung und Service, die Auswahl

an namhaften Herstellern sowie die herausragende

Umsetzung von Projekten.

„Sehr beliebt sind momentan die Wohnküchen

mit Tresen oder Bar“, weiß

Küchen experte Bernhard Schwabe – und

freut sich, dass die Farben wieder zurück

sind und zweifarbige Küchen im Trend

liegen. Spannend sind auch nach wie

vor die außergewöhnlichen Küchen von

LEICHT mit Fronten aus Beton oder

korrodiertem Stahl. Das sollte man sich

im Küchenstudio Krömmelbein anschauen!

*bjö

Küchenhaus Krömmelbein,

Ginnheimer Str. 45, Frankfurt,

www.kuechenhaus-kroemmelbein.de


WOHNEN 23

FENNOBED

Boxspringbetten

aus finnischer

Manufaktur

Langlebigkeit, beispiellos komfortable

Ergonomie, hochwertige Rohstoffe und

ein individuell gestaltbares Design sind

die Erfolgskomponenten der finnischen

Bettenmanufaktur Fennobed. Unter dem

Namen „Matri“ 1986 in Finnland gegründet

findet man die Boxspringbetten

inzwischen europaweit in 26 Showrooms

unter dem Namen Fennobed.

Jedes Bett wird maßgefertigt, unter Berücksichtigung

der individuellen Statur der

Kundeschaft, ihrem Schlafverhalten und

den Designvorstellungen. Mittels eines

klugen Baukastensystems können Kopfteil,

Bettrahmen und -füße, Topper, Stoffe

und Hussen kombiniert werden. Die

Herstellung in eigener Manufaktur nimmt

sechs bis acht Wochen in Anspruch, dafür

wird das Bett direkt ins eigene Schlafzimmer

geliefert und dort fertig montiert.

Aber nicht nur die individuelle Gestaltungsfreiheit

macht die Fennobed

Boxspringbetten so besonders – auch

in Bereich der Nachhaltigkeit setzt die

Manufaktur Standards und legt größten

Wert auf Qualität und Naturbelassenheit

der Werkstoffe: Echtholz, Öko-Tex 100

zertifizierte Textilien oder Euro Latex garantieren

hohe Qualität und Schlafkomfort

unter ökologischen Gesichtspunkten

– das wurde auch von Stiftung Warentest

bestätigt. Praxis geht vor Theorie, daher

empfiehlt sich ein Besuch samt Probeliegen

im Frankfurter Fennobed Show -

room. *bjö

Fennobed, Hanauer Landstr. 161 – 173,

Frankfurt, Eingang Showroom über

Ferdinand-Happ-Str. 59 (gegenüber

Scheck-in- Center), www.fennobed.de

FOTO: FENNOBED

Hasengasse 9 • 60311 Frankfurt

(neben der Kleinmarkthalle)

Tel. 069 - 283519

Montag - Freitag 10:00 - 18:30

Samstag 10:00 - 17:00

www.goldpavillon.de


24 WOHNEN

BOCONCEPT

Neue, dänische Design-Ideen

Die Herbst/Winter-Kollektion des dänischen Möbel-

Designhauses BoConcept setzt edle Akzente für die

Wohnungseinrichtung: Neue Oberflächen wie Rauchglas

oder Keramikplatten in Marmoroptik sind die Key-Designs

der Saison, die sich in vielen neuen Möbelstücken

wiederfinden, und auch beliebten Klassikern, wie dem

Couchtisch oder dem Sideboard der Serie Lugo, eine

völlig neue Optik verleihen.

Der Hingucker im Herbst ist der außergewöhnliche

Sessel „Dublin“, der ein eher filigranes Fußgestell mit

einer übergroßen Rückenlehne kombiniert. Die scheinbar

gegensätzlichen Designideen harmonieren dank der

ausgefeilten Gestaltung hervorragend miteinander, und

so wird der Sessel – insbesondere mit der passenden

Fußbank – zum gemütlichsten Möbel im Wohnzimmer.

Apropos gemütlich: Mit drei neuen Bettenideen erhält

auch das Schlafzimmer ein Update. Toll sind hier die

beinah grenzenlosen Individualisierungsmöglichkeiten,

für die man aus über 100 Farb- und Stoffvarianten

wählen kann.

Lust bekommen? Dann die neuen Designs direkt bei Bo-

Concept anschauen oder sich vorab Inspiration im just

auch online erschienenen Design-Katalog holen. *bjö

BoConcept, Stephanstraße 1 – 5, BoConcept East,

Hanauer Landstr. 83 – 87, Frankfurt,

www.boconcept.com

FOTOS: BOCONCEPT

Rancilio – die

leidenschaftlichen

Espressomaschinen

mit italienischer

Tradition seit 1927

Egro – die innovativen

Vollautomaten mit

Schweizer Präzision

seit 1849

info-de@ranciliogroup.com

www.ranciliogroup.com


WOHNEN 25

EINRICHTUNGSHAUS DIETRICH

Rendezvous mit

Ligne Roset

Aus einem Guss: TOGO heißt das erste

Vollschaum-Polstermöbel, das mit seiner

elementaren Form einfach und zugleich

raffiniert zum ungezwungenen Entspannen

lädt: Die niedrige Sitzhöhe und die muldenförmigen

Sitzflächen und Rückenlehnen

machen’s möglich! Der kuschelige Klassiker

ist seit den 70er Jahren auf Erfolgskurs, und

sein Designer Michel Ducaroy hat TOGO zur

Sitzlandschaft der unbegrenzten Möglichkeiten

gemacht. Und das passt hervorragend

zu Ligne Roset, die gemeinsam mit

Architekten und Designern Einrichtungskonzepte

entwickelt, die am Puls der Zeit

liegen und oft genug Trends setzen. Die

Linien sind klar, die Verarbeitung sauber, und

zugleich strahlen die Produkte Wärme und

Lebensgefühl aus.

Wer das Rendezvous mit dem TOGO von

Ligne Roset einmal live erleben möchte,

hat dazu im Einrichtungshaus Dietrich die

beste Gelegenheit. Der „Familienbetrieb“

präsentiert sich vielfältig auf über 3.000

Quadratmetern und trotzdem mit einer

ausgesprochen angenehmen und ruhigen

Atmosphäre. Tradition und Kompetenz

stehen in dritter Generation seit über

100 Jahren und der entsprechenden

Erfahrung dafür Pate. Zudem bietet ein

großes Küchenstudio im Nachbargebäude

Inspirationen für kulinarische Aktivitäten.

Der Besuch lohnt sich und wird zu einer

Entdeckungsreise durch unterschiedliche

Wohnwelten und Einrichtungsideen. *dr

Einrichtungshaus Dietrich,

Maienfeldstr. 15 und 32, Dreieich,

www.dietrich-moebel.de

FOTO: LIGNE ROSET

Diskretion, Privatsphäre, Genuss.

Der Private Members' Club für

Weinliebhaber im Herzen Frankfurts.

Mit Ihrer Members' Card öffnen Sie die

Tür zu Ihrer ganz eigenen Weinwelt.

24 Stunden am Tag,

7 Tage die Woche,

365 Tage im Jahr.

WineBank Frankfurt

Meisengasse 9

60313 Frankfurt / Main

069 219 394 88

frankfurt@winebank.de

winebank.de


26 WOHNEN

FOTO: QUOOKER

Küchen Atelier Grohs

Küchenplanung mit Leidenschaft: Dafür

steht das Team um Sabine und Gerhard

Grohs vom Küchen Atelier Grohs. Das Unternehmen

hat sich damit in den vergangenen

Jahren einen herausragenden Ruf erarbeitet, der

Kunden und Branchenkenner überzeugt. Der

Schwerpunkt liegt auf qualitativ hochwertigem

Küchendesign und ebensolcher Technik, denn

„Qualität setzt sich durch“, weiß Gerhard Grohs.

Die entsprechende Investition zahle sich immer

aus, vor allem was den Energieverbrauch und die

dauerhafte Verarbeitung anbelangt, versichert

der Küchen-Experte, und ergänzt: „Wir verkaufen

hier nur Produkte, die wir selber auch kaufen

würden“. Dass dabei immer wieder technische

Innovationen zu sehen sind, darauf legt Gerhard

Grohs ebenfalls wert: „Was Design oder Technik

anbelangt, haben wir im Küchen Atelier immer

das Neueste vor Ort“.

Aktuell ist neben der jüngst komplett neugestalteten

Designlinie der Firma Miele oder neben den

modernen „Leicht“-Küchen zum Beispiel auch

der „Steamer“ von der Schweizer Firma V-Zug

zu sehen; diese technisch clevere Kombination

aus Backofen, Mikrowelle und Dampfgarer bietet

Lösungen für kleine Küchen. Oder man begeistert

sich für den „Quooker“: Der multifunktionale

Wasserhahn bietet nicht nur normales Leitungswasser,

sondern kann auch gefiltertes Sprudelwasser

oder kochendes Wasser produzieren.

Ein Besuch im gut 700 Quadratmeter großen

Showroom des Küchen Atelier Grohs mit seinen

über 20 Ausstellungsküchen lohnt sich also auf

jeden Fall! *bjö

Küchen Atelier Grohs, Katharina-Paulus-Str. 2,

Eschborn, www.kuechenatelier-grohs.de

Funktionssofas von Signet

www.moebel-design-frankfurt. de

Möbel+Design

Leipziger Straße. 5

60487 Ffm

Mo-Fr 10-19 Uhr

Sa 10-17 Uhr

069/773615


WOHNEN 27

Immobilien als

wichtiger

Baustein

der privaten

Altersvorsorge

FOTO: WWW.HOESCH-PARTNER.DE

Eric Jung, Diplom-Immobilienwirt

und Baufinanzierungsberater

bei Hoesch & Partner, über

die Vorteile und Möglichkeiten

des Immobilienerwerbs.

Es ist ein schönes Gefühl, in den

eigenen vier Wänden zu wohnen oder

eine Wohnung zu besitzen. Denn eine

Wohnung ist von bleibendem Wert, ist

stabil und greifbar, vermittelt Sicherheit

und Geborgenheit. Wer eine Wohnung

vermietet, kann sie als Teil der privaten

Altersvorsorge nutzen. Während

aus einer Eigennutzung ein Spareffekt

resultiert, bessert eine Vermietung das

Einkommen im Alter durch planbare

Einkünfte auf.

Zudem stellt ein Eigenheim eine Back-

Up-Lösung für die Unsicherheiten des

Lebens dar. Wer die Finanzierung eines

Immobilienerwerbs mit einer Risiko-

Lebensversicherung kombiniert, sichert

seine Liebsten im Fall der Fälle mit einer

schuldenfreien Immobilie ab. Um das

umzusetzen, bietet sich ein Spezialist

wie Hoesch & Partner mit seinem

360°-Rundum-Service an. Denn wir

prüfen und vergleichen die in Frage

kommende Finanzierung, beraten den

Interessenten über seine Optionen und

wickeln den kompletten Prozess ab.

Häufig wird als Argument gegen den

Immobilienerwerb genannt, dass Immobilienbesitz

nur für Besserverdiener in

Frage kommt. Doch auch bei kleineren

und mittleren Einkommen kann er eine

Rolle in den Planungen spielen. Wer

monatlich etwas Geld auf der Seite hat,

sollte diese Option in Erwägung ziehen.

Ein ideales Alter, um anzufangen, gibt es

dabei nicht. Als Faustregel gilt: Mit Erreichen

des Regelrenteneintrittsalters sollte

die Entschuldung abgeschlossen sein.

Daher sollte sich der Finanzierungsplan

nicht nur am Einkommen, sondern auch

am Lebensalter orientieren.

Wir können nur empfehlen, die Option

der Altersvorsorge durch eine Immobilie

in Betracht zu ziehen und 30 Minuten

seiner Lebenszeit zu investieren, um

sich persönlich beraten zu lassen. Das

gilt auch für die, die noch gar nicht darüber

nachgedacht haben. *dr

www.hoesch-partner.de

Wir planen für Sie Lichtkonzepte

und Interior Design

mit Leidenschaft und Perfektion

Eine mit Elan und Passion ausgewählte,

hochwertige Leuchtenkollektion

namhafter nationaler und internationaler

Hersteller erwartet Sie.

Fachgerechte Montage auf Wunsch.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

in unserem Showroom

Kerstin Lackner und Team

Über 500 qm

Verkaufsfläche

Höhestraß2 31-33 • 61348 Bad Homburg • P im Hof

Telefon 06172-928700 • info@das-licht.de • das-licht.de

Öffnungszeiten: Montag - Samstag 10 - 18 Uhr

Persönliche Termine

außerhalb der Geschäftszeiten nach Vereinbarung.


28 BÜHNE

die gemeinsame Idee, dass ich auch als

Regisseur für das ETF tätig werden sollte.

Ich war sehr glücklich, als Daniel mir die

Regie für „Hand to God“ anbot – ein Stück,

das ganz nach meinem Geschmack ist und

hervorragend ans Haus passt!

INTERVIEW

40 JAHRE

THE ENGLISH

THEATRE FRANKFURT

Einer flog übers Kuckucksnest

Unter dem Motto „Flirting with

Madness“ startet das English

Theatre Frankfurt – kurz ETF – in

seine Jubiläumsspielzeit: 40 Jahre

The English Theatre Frankfurt! Wie

gemacht für’s Motto „Flirting with

Madness“ ist das Eröffnungsstück

„One flew over the Cuckoo’s Nest“, ein

Kammerstück, das in einer Nervenheilanstalt

spielt. Wir haben den

Theater-Intendanten Daniel Nicolai

und den Regisseur Derek Anderson

zum Interview getroffen. *bjö

Abteilung aufzubauen, um unser zukünftiges

Publikum am besten schon in der

Grundschule einzusammeln.

Inzwischen haben wir ein junges Publikum

und doppelt so viele Besucher pro Saison

als 2001. Unsere Produktionen werden zu

Gastspielen eingeladen, wir koproduzieren

mit dem Ensemble Theatre in St. Barbara.

„Relevante Stücke“ will übrigens nicht meinen,

dass es anstrengend wird. Ich glaube,

die Mehrheit der Theaterbesucher möchte

unterhalten werden. Angelsächsische Autoren

verstehen es gut, große Themen gut zu

verpacken, so dass sie leicht daherkommen.

ILLUSTRATION: THE ENGLISH THEATRE

Daniel, wie bist du auf „One flew over

the Cuckoo’s Nest“ gekommen?

Daniel Nicolai: Ich habe vor vielen Jahren

die Verfilmung von Milos Forman mit Jack

Nicholson gesehen und finde das Skript

super. Es würde aber wenig Sinn machen,

den Film „nachzuspielen“. Darum haben wir

Derek eingeladen, um sich mit dem Stück

zu beschäftigen. Er hat Geschlecht und

Alter einiger Protagonisten verändert und

Videodesigner und einen „movement director“

für die Inszenierung eingeladen. Eine

„zentrale Botschaft“ des Stücks ist für mich

„that we are all flirting with madness“. Das

ist aber sicher für jeden Zuschauer anders,

auf jeden Fall ist das Stück spannend.

Derek, „Einer flog über das Kuckucksnest"

ist bekannt als Film.

Gibt es signifikante Unterschiede

zum Bühnenstück und was ist in deiner

Inszenierung die Hauptaussage?

Derek Anderson: Das Bühnenstück und der

Film sind sehr unterschiedlich. Das Stück

ist viel näher am ursprünglichen Roman.

Im Roman gibt es Erzählpraktiken, die sich

schlecht in einen Film übertragen lassen.

Und die Filmadaption passte sich in vielen

Momenten dem typischen Stil der damaligen

Hollywood-Filme an. Der Roman und

das Bühnenstück sind ziemlich politisch.

Sie hinterfragen die Menschen in Machtpositionen

und ihre Vorgehensweisen. Auch

wir versuchen in unserer Produktion in einer

Welt von Präsident Trump und Brexit einen

starken Bezug zur heutigen Zeit herzustellen.

Es fühlt sich wirklich so an, als wäre

das Stück 2019 geschrieben worden. Wir

haben die Show viel jünger und vielfältiger

besetzt und betonen damit Themen wie

Manipulation, Korruption und die Verletzung

grundlegender Menschenrechte.

Daniel, Hattest du schon immer eine

sehr klare Vorstellung vom dem, wie

„dein“ Theater aussehen soll, mit all

seinen „production values“, und wie

hat sich das English Theatre im Lauf

der Zeit verändert?

Daniel Nicolai: Das ETF ist nicht „mein“

Theater, das ETF ist eine Frankfurter Institution

und wird zurzeit von mir geleitet.

Ich hatte und habe aber schon eine Vorstellung

wohin ich das ETF bewegen möchte.

Der Spielplan des alten Theaters bestand

immer aus Klassiker, Komödie und Musical.

Ich versuche, auch neue und relevante

Stücke zu präsentieren.

Wichtig war mir, eine theaterpädagogische

Derek, nach „Hand to God" und „The

Lion in Winter“ sind „One flew over

the Cuckoo’s Nest“ und anschließend

das Musical „Sweeney Todd“

deine nächsten Produktionen für

das English Theatre. Wie bist du mit

dem Theater in Deutschland in Kontakt

gekommen?

Derek Anderson: Ans English Theatre

Frankfurt kam ich ursprünglich über meine

zweite Profession: Als Lichtdesigner arbeitete

ich 2016 für „Spamalot“ und 2018 für

„Handbagged“ und „The Hound of the Baskervilles“.

Dadurch lernte ich das Theater

und auch den Intendanten Daniel Nicolai

kennen, der wiederum auch von meiner

Arbeit als Regisseur wusste. So entstand

30.8. – 19.10., One flew over the Cuckoo’s

Nest, The English Theatre, Gallusanlage 7,

Frankfurt, Di – Sa 19:30 Uhr, So 18 Uhr,

www.english-theatre.de

Das komplette Interview gibt’s auf

www.blu.fm/gab

FOTO: THE ENGLISH THEATRE

Regisseur Derek Anderson und

der Intendant des English Theatre Daniel Nicolai


BÜHNE 29

Drag Slam – Die Premiere

FOTO: MADISONMEDIA

Bei Frankfurts erstem Drag Slam duellieren sich nach dem Vorbild

der Poetry-, Comedy- oder Song-Slams jeweils sechs Drag

Queens mit ihren Skills und begeistern damit ihr Publikum. Die

Wahl der Mittel ist freigestellt: Egal ob Lip-Sync, klassische

Travestie, Live-Gesang oder Comedy – beim Drag

Slam ist alles erlaubt. Die Queens der Premiere

sind Dani Klorix aus Hanau, Pearl Fection aus

Hannover, Danny Ma Fanny aus Stuttgart sowie

die Frankfurterinnen Miss Shangrila, Feeby

Fergison und Syreena Mars.

Die Siegerin bekommt Ruhm und 250 Euro

Preisgeld sowie als einmaliges Special-

Goodie der Drag Slam Premiere eine

White-Card für das Finale des Diva Deluxe

Drag-Contests. Laut und schlagfertig ist auch

der Host des Abends: Giselle Hipps begrüßt

die Queens auf der Bühne, unterstützt wird

sie dabei von Jessica „Queen Mom“ Walker. Im

Anschluss wird ab 23 Uhr bei der „Party like it’s

1999“, die ebenfalls im Orange Peel steigt, weitergefeiert!

Wer inspiriert ist: für die folgenden

Drag Slam-Shows kann man sich jetzt über

die Website bewerben. *bjö

7.9., Orange Peel, Kaiserstr. 39, Frankfurt,

20 Uhr (Einlass 19:30 Uhr),

www.dragslam.de

FOTO: HANS KELLER

Jessica Walker

Giselle Hipps

Große Auswahl an exklusiven Geschenk- und Dekorationsartikeln,

Gartenbekleidung und Gartenzubehör

Frischemarkt

Café / Restaurant

UND NATÜRLICH ALLES RUND UM DEN GARTEN

z.B: • Gartentechnik-/Planung • Baumschule • Stauden

und Kräuter • Beet- und Balkonpflanzen u.v.m

Am Martinszehnten 15 • 60437 Frankfurt am Main

Tel. 069 - 50 00 49-0 • www.sunflower-gartencenter.de


30 BÜHNE

STUTTGART

Frl. Wommy Wonder

und der flotte Dreier

präsentiert

FOTO: WOMMY.DE

Das Jubiläumsprogramm zum 35. Bühnenjubiläum des

Frl. Wommy Wonder geht ab September in die zweite

Phase: Vom 1.8. bis 1.9. feierte Wommy ihre Highlights

und Lieblingslieder aus 35 Jahren Bühnenzauber als

Solo-Show, ab dem 3.9. gesellen sich Tobias Becker am

Klavier und Schwester Bärbel dazu. Als „Flotter Dreier“ gibt’s

dann ein komplett neues Jubiläumsprogramm zu sehen –

eine Melange aus Kabarett, Comedy und Chanson, voll mit

satirisch überspitzten Geschichten prall aus dem Leben! Wir

gratulieren! *bjö

3. – 15.9., Theater der Altstadt, Rotebühlstr. 89, Stuttgart,

Spieltage: Mi und Do 19 Uhr, Sa 20 Uhr, So 16 Uhr,

www.wommy.de

Edson Cordeiro singt Dalida

Die Lieder der Pop- und Chanson-Ikone

Dalida stehen im Mittelpunkt des neuen

Programms von Edson Cordeiro, dem

schillernden brasilianischen Ausnahmesänger.

Dalida, geboren in Italien und aufgewachsen

in Kairo, kam in den 1950ern

nach Paris, um als Schauspielerin zu

arbeiten – berühmt und erfolgreich

wurde sie stattdessen als Sängerin. Im

Gegensatz zu ihrer glanzvollen Karriere

lag über ihrem privaten Leben ein dunkler

Schatten depressiver Phasen, die sie

zunächst zu einer beruflichen Pause

verdammten, um Anfang der 1970er

umso erfolgreicher zurückzukehren –

allerdings konnte sie ihre psychischen

Probleme nicht in den Griff bekommen

und nahm sich 1987 das Leben.

Das musikalische Wunderkind Edson

Cordeiro verleiht mit seiner vier-Oktaven

umfassenden Stimme den Liedern

Dalidas ganz neue Dimensionen – von

unschuldigen Schlagern à la „Itsi Bitsi

Bikini“ bis zu tiefgründigen Chansons

und Weltmusik aus arabischen Ländern

reicht das Repertoire. *bjö

7.9., Internationales Theater in der

Zoo-Passage, Hanauer Landstr. 5 – 7,

Frankfurt, 20 Uhr,

www.internationales-theater.de,

www.edsoncordeiro.de

FOTO: GAL OPPIDO / GETTY IMAGES

100

95

75

100

95 25

75 5

0

25

5

0


BÜHNE 31

präsentiert

FOTO: BJÖ

40 Jahre

Dick und

Dünn

Zwei Frankfurter Drag-Institutionen

feiern im September und Oktober

ihr gemeinsames Doppeljubiläum: Jessica

Walker und Tante Gladice turnen beide

seit 20 Jahren durch die Party-, Showund

Community-Szene und zeigen dabei

keinerlei Ermüdungserscheinungen. Ganz

im Gegenteil!

1998 war für beide Queens das öffentliche

Szene-Startjahr: Gladice moderierte zum

ersten Mal den CSD Frankfurt, während

Jessica Walker als Showact der Gay-Area

beim Wäldchestag spontan als Moderatorin

einspringen musste. Auch in den

folgenden Jahren war bei beiden Multitasking

angesagt: Neben Showauftritten,

Moderationen oder als Drag-Kellnerin im

damaligen Szenelokal „Petra’s Naomi“

engagierte sich Gladice bei den Love Rebels,

dem Präventionsteam der AIDS-Hilfe

Frankfurt. Jessika Walker zeigte parallel

als schillerndes Bonbon Omnipräsenz auf

allen Community-Events, feierte zusätzlich

in der Party-Szene als Host unzähliger

Partyreihen und wurde damit zum Vorbild

der nachfolgenden Drag-Generationen

– mit ihrem Titel „Mutti der Frankfurter

Dragszene“ hatte sie dabei noch nie ein

Problem. Und als Host der monatlichen

Drag-Show „Night Queens“ wird sie ihrem

Ruf mehr als gerecht!

„Glamourös und leicht adipös“ lautet augenzwinkernd

das selbst gewählte Motto

von Tante Gladice und damit sorgt sie bis

heute mit ihren Shows und als aktives

Mitglied der Rosa Cloud’chen Faschingssitzung

für Stimmung. Wieso es allerdings 20

Jahre gedauert hat, bis die beiden Queens

endlich mal zusammen die Showbühne

besteigen, kann keiner erklären. „Auf Diven

wartet man eben manchmal“, meint Gladice

lachend!

Im Switchboard steigt am 14.9. die glamouröse

Jubiläumsshow, im Anschluss

gibt’s eine Party mit DJ (p)Tom. Im Oktober

kann man sich auf den zweiten Teil der Jubiläumsfestivitäten

freuen: eine rauschende

Party im Orange Peel! *bjö

14.9., Switchboard, Alte Gasse 36,

Frankfurt, 19 Uhr, Eintritt frei

(7 Euro Mindestverzehr),

www.switchboard-ffm.de,

www.facebook.com/tantegladice,

www.facebook.com/jessica.walker.100


32 BÜHNE

FOTOS: CARSTEN SIMON PHOTOGRAPHY & ART

Colourblind

Die Frankfurter Initiative #NoDiscrimination macht in

ihren künstlerischen Projekten Formen von Diskriminierung

sichtbar und möchte sich für ein selbstbestimmtes

„wir“ stark machen. Bekannt ist sie insbesondere

durch ihren Videoclip „Colourblind“, der unter

anderem auch im Vorprogramm der GAB-Filmnacht

zum diesjährigen CSD zu sehen war. Im September

wird der Clip in Zusammenhang mit Fotografien von

Parwiz Rahimi und privaten Fotos der „Colourblind“-

Gruppe gezeigt – thematisch dreht sich hier alles

um das Thema Mehrfachdiskriminierung, die viele

Menschen wegen Gender, Sexualität, Hautfarbe oder

Körperstatur treffen. Zur Vernissage gibt’s ein Gettogether

mit musikalischer Begleitung, am Sonntag

findet die Ausstellung parallel zum Sommerfest des

LSKH statt. *bjö

20. – 22.9., LSKH, Klingerstr. 6, Frankfurt,

Vernissage ab 19:30 Uhr, Sa 10 – 18 Uhr

mit Kaffee und Kuchen, So 14 – 20 Uhr,

www.facebook.com/NoDiscrimination2018/

RODENBACH

Trash Girls auf Planet Tittania

Trude Trash, Rosa Rosetta Trash und Tante Gladice sind

auf intergalaktischer Mission: Tittania, fiese Herrscherin

ihres gleichnamigen Planeten, liebt Hymnen amerikanischer Diven

und hasst Schlagermusik. Um dem ungehörigen Treiben des

Schlager liebenden Planeten Erde Herrin zu werden, bläst Tittania

mit ihrem Gefolge – Lovekiller Svarovski und zwei Spacecops

– zur Attacke. Zum Glück leisten die quirlige Schlagerqueen

Gladice und ihr Verbündeter Dieter Thomas Spock Gegenwehr ...

Zur vielversprechenden Show „Planet Tittania – oder die Magie

der Regenbogenfarben“ haben Trude, Rosa Rosetta und Tante

Gladice als Special Guests Tarabas van Luk, Miss Vivien Myles

und die Helene Double Dance Show auf der Bühne mit dabei.

Nicht verpassen! *bjö

28.9., Rodenbachhalle, Hanauer Landstr. 14, Rodenbach,

20 Uhr, www.trash-girls.de, Tickets oder über

trude@trash–girls.de oder Tel 0170 3217840

Bild: MOAB80 House Lab S.r.l.

FOTO: #NODISCRIMINATION

NEUERÖFFNUNG

IN BAD HOMBURG

Besuchen Sie unseren

neuen Showroom

im Castillo Turm.

www.castillo-bad-design.de

Badkultur auf höchstem Niveau – aktuellste Badtrends namhafter Hersteller, edle Materialien

und ausgewählte Armaturen bieten viel Raum zur Inspiration. Unser Team entwickelt Ihr individuelles

Bad mit Leidenschaft, Kreativität und Fachkompetenz von der Planung bis zur Umsetzung.

Castillostraße 1

Eingang: Höhestraße 22

61348 Bad Homburg v.d.H.

Tel.: 06172 850 91 34


Jo van Nelsens Hose

hängt nicht am Kronleuchter

Zugegeben: Eine effekthaschende

Headline, aber der Zweck heiligt in

diesem Fall die Mittel; denn Jo van

Nelsens Programm „Solang nicht die

Hose am Kronleuchter hängt“ mit

Songs, Schlagern, Chansons und Kabarett

der 20er Jahre, sollte man sich

nicht entgehen lassen! Furios reihen

sich Interpreten und Komponisten wie

Claire Walldoff, Willy Rosen, Friedrich

Hollaender, Mischa Spolansky oder

Rudolf Nelson mit Liedern wie „Was

macht der Maier am Himalaya?“ oder

„Ich steh’ mit Ruth gut“ aneinander,

beschwingt begleitet von Pianisten

Bernd Schmidt. Das Programm wäre

natürlich nicht eines von van Nelsen,

wenn nicht auch ernste Töne dabei

wären, wie Texte von Kabarett-Autoren

wie Kurt Tucholsky, der mit „Europa“

schon damals einen kritischen Text

zu Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit

verfasst hat, der an Aktualität

leider nichts verloren hat.

Ebenfalls im September feiert

übrigens van Nelsens Jubiläumsprogramm

„Ich bin so wild nach deinem

Erdbeermund“ seine (bereits jetzt

ausverkaufte) Premiere im Frankfurter

Holzhausenschlösschen; mehr dazu

gibt’s in der kommenden Ausgabe des

GAB Magazins. *bjö

6.9., Neues Theater, Emmerich-

Josef-Str. 46a, Frankfurt, 20 Uhr,

www.neues-theater.de,

www.jovannelsen.de

FOTO: CHRISTOPHER RÜCKERT, CHRISPHOTO.DE

Showgirls

Saisonstarter

BÜHNE 33

Zurück aus der Sommerpause

meldet sich Vanessa P. mit der

neuesten Ausgabe ihrer „Showgirls“-

Revue. Das Motto „Partybitches, Trash

und Diven“ könnte nicht passender sein:

Zusammen mit Christy Moon, dem noch

jungen Stern am Frankfurter Partyhimmel,

Flora Soft, der altehrwürdigen

Grand Dame aus vergangenen „PUT

Eventbühne“-Tagen, und mit Vanessa P.

selbst rollt ein kunterbuntes Unterhaltungsprogramm

über die Bühne. Die seit

30 Jahren Drag- und Travestieerfahrene

Flora Soft entführt in die Goldenen 20er,

Vanessa kokettiert mit Selbstironie und

Küken Christy ist sexy as hell. *bjö

28.9., Galli Theater, Hamburger Allee

45, Frankfurt, 20 Uhr,

www.showgirls-frankfurt.com

FOTO: HANS KELLER

Horst-Schulmann-Straße 3

60314 Frankfurt am Main

www.kuechenplan.com


34 PARTY

FOTO: DERICK SANTOS, PEXELS.COM, GEMEINFREI

Party-Tipps

Party

like it’s

1999

BI HAPPY

Männer, Frauen, Trans*-

Leute, Homo- und Bisexuelle

treffen sich monatlich zur Bi

Happy Saunaparty. Egal ob

mit lässigem Handtuch um

die Hüfte oder im raffinierten

Beach-Outfit: Flirten, loungen,

cruisen und feiern geht hier

locker zusammen. Stündliche

Sauna-Aufgüsse mit Bi

Open-Gastgeber Cem und

Sounds vom DJ bringen das

entspannte Wellness-Feeling

für Körper, Geist und Seele.

Schwulensauna für alle!

2.9., Metropol Sauna,

Konrad-Adenauer-Str. 15,

Zugang über Schwedenkronenplatz

/ Große Friedberger

Str., Frankfurt, 12 – 7 Uhr,

Bi-Happy-Special von

17 – 2 Uhr,

www.metropol-sauna.de

Zurück aus ihrer kurzen Sommerpause

meldet sich die Party like it’s 1999, und DJ

Queerious aus Köln ist schon ganz heiß

drauf, seinen Hitmix aus Eurodance, Classic

House, Oldschool Hip Hop und den größten

Charterfolgen der 90er und 00er Jahre abzufeiern.

Dass es auch jenseits des Dancefloors

nicht langweilig wird, dafür sorgt Miss

Jessica Walker als Host an Tür und Fläche.

Tipp: Am gleichen Abend steigt zuvor ab

20 Uhr auf den gleichen Floor der erste

„Drag Slam“ Frankfurts (siehe Seite 29);

es könnte also bei der 1999 ein erhöhtes

Dragaufkommen geben ... *bjö

7.9., Orange Peel, Kaiserstr. 39,

Frankfurt, 23 Uhr, www.party1999.de

FOTO: PRIVAT

FOTO: FLC

APPROVED

Die Party des FLC für die

schwule Fetisch- und BDSM-

Community ist bereits seit

einigen Jahren der beliebte

Treffpunkt für Kerle in

Leder, Harness, Gummi oder

Uniform, die sich auch für

das Spiel mit Dominanz und

Unterwerfung begeistern.

Die Grande Opera bietet

wie immer viel Platz und viel

Ausstattung für vielseitige

Spielereien, oder man bleibt

treu an der Bar und trifft sich

zum Klönen auf ein Bier. So

oder so gilt der strikte FLC

Dresscode. *bjö

21.9., Grande Opera,

Christian-Pleß-Str. 11,

Offenbach, 21 Uhr, www.

flc-frankfurt.de/approved/

Club 78 Summer Closing

Frankfurts langlebigste Retroparty

für Gays and Friends feiert

das Ende des Sommers – aber natürlich

nicht, ohne sich auf einen goldenen

Herbst zu freuen. Den passenden

Soundtrack zum Sunset liefert der Club

78 Resident-DJ Dirk Vox auf dem Hauptfloor

mit den besten Hits der 70er bis

90er-Jahre. Unterstützt wird er von DJ

Timo, barbecute björn, Club 78-Macher

Ralf Bareuter und einer feierwütigen

Crowd auf zwei Floors und in der Bar

des Karlson Clubs. Early Birds zahlen bis

22:30 Uhr halben Eintritt. Welcomedrink

und Candys gibt’s für alle. *bjö

14.9., Karlson, Karlstr. 17, Frankfurt, 22

Uhr, VVK über www.club78.de

FOTO: SKY PROJECT


XXX 35

Natürlich gut schlafen

Seit 1986 produzieren wir Polstermöbel im familieneigenen Betrieb. Mit dieser Erfahrung fertigen

wir langlebige Boxspringbetten, die sich individuell gestalten lassen. Lernen Sie zum Beispiel das

Aurea kennen – den Testsieger der Stiftung Warentest (test 09/2016). Es ist atmungsaktiv und

ökologisch nachhaltig aus zertifizierten europäischen Materialien handgefertigt.

Besuchen Sie uns hier:

FENNOBED Frankfurt · Ferdinand-Happ-Straße 59 · 60314 Frankfurt

FENNOBED Wiesbaden · Rheinstraße 39 · 65185 Wiesbaden

www.fennobed.de

fennobed matribyfennobed matribyfennobed


36 PARTY

FOTO: BUTTONS

Party-Tipps

Lovepop vs.

Lovebeats

FOTOS: LOVEPOP.INFO

PALS BUTTONS

PALS, die freundlich-familiäre

House-Reihe in der Disco

Zwei, holt im September Jacob

Meehan hinters DJ-Pult. Der

Chicagoer und Wahl-Berliner

zeichnet sich nicht nur durch

seine Hauptstadt-Partyreihe

„Buttons“ aus, sondern ist mit

seinem queeren Underground-

Kollektiv auch Teil des „Whole“-

Festivals, dem ersten bewusst

queer gestalteten Musikfestival

Europas, das nun seit 2017

stattfindet. Bei PALS spielt

Meehan House, Disco, Techno

und alles was die Plattentasche

hergibt. Unterstützt wird er

dabei von PALS-Resident Julian

Bender.

6.9., Disco Zwei, T6 14,

Mannheim, 23:59 Uhr, www.

facebook.com/discopals/

FOTO: PRIVAT

Nach der kurzen Sommerpause

der Lovepop-Sause im August geht

im September die Erfolgsparty gleich mit

einem Special an den Start: Auf dem Lovebeats-Beton-Floor

spielt mit DJ Alexander

Maier ein Urgestein der Stuttgarter DJ-

Szene; Maier ist bekannt für seinen Mix aus

frischen Deephouse-Stücken, Acid-Sounds

und düsterem Detroit-Techno. Zusammen

mit DJ Martin Rapp gibt das einen vollelektronischen

Lovebeats-Floor! Fluffiger ist

der Sound

in der White

Noise Bar, wo

Lovepop-Resident

DJ NT Pop, Hip Hop, Dance, Indie und Elektro

zu einen eklektizistischen Ganzen zimmert.

Early Birds werden bis Mitternacht

mit einem Gratis-Shot belohnt! *bjö

14.9., White Noise, Eberhardstr. 35

(Innenhof Schwabenzentrum), Stuttgart,

23 Uhr, www.lovepop.info

Goethe gönn’ dir: Circus

ATOMIC FOR QUEERS

AND FOLKS

Frankfurts Indie-Pop-Party

hat ein großes musikalisches

Herz, das zwar hauptsächlich

für Indie-Kracher schlägt, aber

für elektronische Sounds und

Pop der 80er ebenso offen

ist. Macherin DJane trust.

the.girl bündelt galant die

musikalischen Eskapaden,

und als DJ-Gast darf man

sich auf Crowbar alias Adriano

freuen, der mit ebenso viel

Fingerspitzengfühl zwischen

den Genres surft. Hier laufen

The Strokes, The Cure, Cyndi

Lauper, Hot Chip, Depeche

Mode, Gossip und Robyn an

einem Abend. *bjö

13.9., Nachtleben, Kurt-

Schumacher-Str. 45, Frankfurt,

23 Uhr, www.facebook.

com/atomicvonherzen

FOTO: JOSEFINE LIEBING

Die muntere queere Party des

Queerfeministischen Schwulenreferats

der Uni Frankfurt macht

keine Semesterferien, sondern

lädt zur magisch verzauberten

„Circus“-Nacht. Wie immer sind

phantasievolle Kostüme und

Looks sehr herzlich erwünscht.

Die 13. Goethe gönn’ dir ist

außerdem eine Soliparty für das

Internationale Frauen*Theaterfestival,

das vom 26. bis 29.9. auf

dem Protagon Gelände und im

Groove Dance Classes Tanzstudio

zeitgenössisches und multimediales

Theater, Performances,

Symposien, Workshops und auch

ein interaktives „Gender Identity

Labyrinth“ zeigt. *bjö

14.9., Café KoZ,

Mertonstr. 26 – 28

(Uni-Campus Bockenheim),

Frankfurt, 22 Uhr,

www.facebook.com/

GoetheGoennDir/,

www.ifti-frankfurt.com


SAARBRÜCKEN

XL Sauna: Level Airways

PARTY 37

From Wonderland to Fantasy Island:

Kapitän Gentry und die Crew der

Saarbrücker XL-Sauna laden zum

entspannten Party-Trip! „Level

Airways“ lautet der Name der coolen

Party mit DJ Tamayo aus Barcelona.

Gogo-Boys bringen zusätzlich

Stimmung in die Saunalandschaft

und Cruising-Areas– das wird eine

besonders heiße Saunanacht! *bjö

21.9., XL Sauna, Saarbrücken,

Brebacher Landstr. 15,

Saarbrücken, 22 Uhr,

www.xl-sauna.de

FOTO: EFES, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

GRIND #2

Die Premiere der neuen kinky-queer-

Party im Juli im Klub Freud war ein

voller Erfolg, und im September folgt nun der

zweite Streich. „Sei sexy“ lautet das Motto

der Dresscode-Party GRIND, und damit ist in

diesem Fall nicht Jeans und T-Shirt als Outfit

gemeint: Topless, sporty Outfit, kinky Style,

Leder, Gummi – so sollte der GRIND-Gast

aussehen! Zwei Floors sorgen für den treibenden

Soundtrack: Auf dem Hauptfloor geht’s

mit Techhouse, Techno und Progressive im

Circuit-Stil musikalisch härter zu, die DJs hier

sind Etienne, Mark Hartmann, Dommy Dean

und Sydney Spaeth. Auf dem Pop-Floor gibt’s

Trash-Perlen, Urban-Beats und House mit DJ

Le Skim. Heiß! *bjö

21.9., Freud, Holzgraben 9, Frankfurt, 23

Uhr, www.grind-frankfurt.de

FOTO: EZRA IBRAHIM

DieGrafenberger&SWR3-DJs

Gaydelightproudlypresents

DO, 10.10.2019

c a n n s t a t t e r v o l k s f e s t

Ab 18 Uhr im Festzelt zum Wasenwirt

Reservierungen unter: www.wasenwirt.de

Alle Infos unter: www.gaydelight.de


38 PARTY

Party-Tipps

FOTO: MR BIRO

FOTO: TINA RODLER

DIE VERTIGO SAUSE

Die Indie- und Alternative-Party

von und mit Mr. Biró feiert ihren

sommerlichen Sundowner auf

den sachten Wogen des Mains.

Aber keine Sorge: Beschaulichkitschig

ist höchstens das

Abendrot über der Skyline – auf

dem Dancefloor des Yachtklub

wird gerockt bis die Schwarte

quietscht, die Ohren nur noch

Regenbogen hören und die

Ekstase anfängt zu schwitzten.

Eben alles, was den berühmten

Vertigo-Effekt ausmacht.

27.9., Yachtklub, Tiefkai am

Deutschherrnufer 12, 22 Uhr

FOTO: ROSEMARY KETCHUM, PEXELB.COM, GEMEINFREI

WARM INS WOCHENENDE

Unermüdlich feiert die Party

des Schwulenreferats im

AStA der Uni Mainz seit fast

20 Jahren: Die „Warm ins

Wochenende“ läuft seit vielen

Jahren erfolgreich zwei Mal

im Monat, jeweils am zweiten

und vierten Freitag – in der

vorlesungsfreien Zeit allerdings

nur einmal im Monat. So

auch im September, dafür mit

geballter DJ-Power von Britta

und den Berliner SugarBros.

Ge this started! *bjö

28.9., QKaff Uni Mainz,

Johann-Joachim-Becher-

Weg 5, Mainz, 23 Uhr, www.

schwulenreferat-mainz.de

MAINZ

Glamour is back!

Die Mainzer Glamour-Party feiert mit der

Wiedereröffnung des KuZ ihr Revival. Zur

Feier des Tages lautet das Motto „White

Spectacular“, und das Motto ist Programm,

denn am 21.9. erstrahlt das KuZ in komplett

weißer Deko. Das kommt natürlich am besten,

wenn auch alle Gäste in weiß erscheinen

– als Goodie gibt’s für jeden und jede

in weiß einen kleinen Willkommengruß; und

dann lautet das Motto: just be spectacular!

Das „A-Team“ sorgt für den richtigen

Sound: DJ Alex und DJ Andy spielen die

Sportaddicts

go Excess

Die Party des FLC für Sportswearfreunde

kommt im

September in neuer Form und

mit neuem Namen zurück:

„Excess“ heißt es nun für die

Rubber- und Sportfreaks,

wenn sie sich an ausgewählten

Sonntagen im Frankfurter Stall

treffen. Ein Begrüßungsshot

und Süßes vom Candyman

gibt’s dazu. Premiere ist

am 8.9., der entsprechende

Dresscode versteht sich von

selbst; wer dabei unsicher ist,

sollte vorab auf der Website

des FLC unter „FLC Dresscode“

nachschauen. *bjö

8.9., Stall, Stiftstr. 22, Frankfurt,

17 – 22 Uhr,

www.flc-frankfurt.de/excess/

FOTO: FLC

besten Gay Classics plus aktuelle Hits, von

Madonna und Britney bis Justin Bieber und

Camila Cabello, und die beliebten Tanzpodeste

stehen bereit für die nötige Portion

Selbstdarstellung. Wer einen Warm-Up-

Drink zu sich nehmen möchte, kann dies

im just eröffneten Waschhaus, der neuen

Café-Bar des KuZ, tun! *bjö

21.9., KuZ, Dagobertstr. 20b, Mainz,

23 Uhr, VVK über die Bar jeder Sicht und

www.kulturzentrummainz.de,

www.glamour-mainz.de


DJ

im Fokus:

Steve K

XXX 39

FOTO: PRIVAT

Der sympathische Steven Kaul ist als DJ Steve K

seit gut vier Jahren unterwegs: „2014 war ich zum

ersten Mal in Spanien und landete irgendwann auf dem

Circuit-Festival in Barcelona. Die Musik hat mir super

gefallen, und ich dachte, Junge, mach was draus. Und es

sollte sich ganz schnell herausstellen, dass ich das nötige

Fingerspitzengefühl für den Beat habe“. Mittlerweile spielt

er selber auf Partys und Festivals in ganz Deutschland

und sogar international. In Frankfurt ist er regelmäßig in

der bluebar zu hören. Außerdem hat er schon einige eigene

Tracks produziert und gemixt, zuletzt „Caliente“ – „mit

viel Geduld, die man auf jeden Fall mitbringen muss“, gibt

Steve zu. Musikalisch dreht sich bei ihm alles um Tribalhouse:

Der Sound der „nach vorne treibt und mehr Bass

als normale Housemusic hat“ ist Steves Ding. Seine Message

an die Community: „Leute, ihr müsst mehr Feiern

gehen, damit die Community bestehen bleibt – gerade in

meiner Homebase Frankfurt! Die Leute beschweren sich

immer, dass es zu wenig für uns gibt, aber gibt es dann

mal was neues, gehen sie nicht hin“. *bjö

Erster, selbstgekaufter Song:

2014 feierte ich mit 12.000 anderen Partypeople in der

Fabrik in Madrid zu DJ Offer Nissim; sein „Everybody

needs a Man“ war mein erster selbstgekaufter Song!

Aktuelle Hits auf dem Dancefloor:

Shirin David „On Off“, Ariana Grande „Boyfriend“, Daddy

Yankee „China“

www.soundcloud.com/steve_kaul und Facebook

„Steve Kaul“

Party-Tipps: am 7.9. „We love Barcelona Closing“ und

21.9. Start der neuen Partyreihe „Babado“, beides in

der bluebar

DARMSTADT

Schrill und Laut:

Blacklight District

Die Studi-Party von vielbunt e.V.

und der Schosskellerdisco punktet

monatlich mit fantasievollen Mottos,

die in der Regel auch ebenso

fantasievoll umgesetzt werden

– darum kümmert sich unter

anderem Rosa Opossum, Host und

Herrin des Abends. Kommst sie diesmal

im weißen Gewand, um als Lichtgestalt im

„Blacklight District“ Cher auszublenden? Wem das alles egal

ist, der geht einfach so tanzen. Auch kein Problem. *bjö

20.9., Schlosskeller, Marktplatz 1, Darmstadt, 23 Uhr,

www.facebook.com/schrillundlaut/

FOTO: VIELBUNT


40 REICH & SCHÖN

FOTOS: SKY PROJECT

DELICIOUS CSD-SPECIAL

Reich & Schön

CLUB 78 CSD-SPECIAL

FOTOS: MADISONMEDIA

FOTO: MP FOTOS: SKY PROJECT

MILK’N’

CREAM

AUTOGRAPH’S BAR

FOTO: PAVEL ENGRAF

FOTO: MP

FOTO: MP

LUCKY’S

MANNHEIM –

CAFÉ

LEGENDÄR

KRAWALLSCHACHTEL


REICH & SCHÖN 41

MANNHEIM

– MEGA CSD

GAYWERK

MANNHEIM – CAFÉ SOLO

FOTO: BJÖ

FOTO: MP

FOTO: FRANCESCO TUFANO

BI HAPPY /

METROPOL

SAUNA

FOTO: MP

LOVEBALL

Frankfurt

Dancefloor 2019

mit Mousse T.

& Emma Lanford,

ALMA, DJ Julian Smith

und der Kingka-Band

FOTO: ZUM SCHWEJK

NA, UND?

21. September

Gesellschaftshaus

Palmengarten

Die bunte Charity-Party

zugunsten der

AIDS-Hilfe Frankfurt e.V.

Tickets für € 148,- p.P. unter

www.loveball-frankfurt.de

oder Tel.: 069/900 29 140

ZUM

SCHWEJK


42 PARTY RÜCKBLICK

Klub Talk

Milk’n’Cream

Delicious CSD-Special

Delicious CSD-Special

Heiß wie jedes Jahr war das Delicious-

Special zum CSD Frankfurt, das im Gibson

feierte. Sängerin Jean Pearl und Miss

Kelly Heelton heizten zusätzlich mit ihren

Live-Vocalsets ein und brachten den

Dancefloor zum Toben! Aber auch an den

anderen Wochenenden wurde gefeiert,

zum Beispiel bei der mixed-Music-Party

Milk’n’Cream, die musikalisch hervorragend

von Lana Delicious bestritten wurde;

auch Jessica Walker ist hier ebenfalls mit

von der Partie! *dr

Franks Szenebommel

FOTOS: FD

FOTOS: SKY PROJECT

FOTO: MADIOSNMEDIA

1

2

3

4

Nach dem CSD ist vor dem CSD: Wir feiern

immer weiter, zum Beispiel in der Krawallschachtel;

zur Nachtschicht mit Bärbel

und Alex trifft man die Prominenz (Foto 1)

Sven aus dem „Na Und“, Thorsten „Die

schöne Müllerin“ Dornberger, Manfred und

Olaf). Das gefällt, und es gibt immer gute

Gespräche!

Weiter geht’s im Comeback. Hier getroffen:

Saftschubse Dany (Foto 2, mit Brigitte).

Dass hier das Publikum gemischt ist und

nicht nur aus jungen Leuten besteht, zeigt

das Foto 3 (die Herrengruppe mit Raimund,

Karlheinz und Chef Bülent) – man hatte

sichtlich Spaß! Ich hoffe, wir sehen uns

wieder! In der bluebar gibt es einige neue

Partyreihen, einfach mal vorbeischauen!

Einen Absacker haben wir dann noch in der

Hex genommen (Foto 4). Einfach überall

mal reinschauen!

Wir sehen uns überall

Bis zum nächsten Mal

Euer Frank


Ab

€ 620 /P

1 Woche

Pauschale

inkl. Skipass

18. - 25. Januar 2020

© Foto: J. Pereira - Model: Jonhnie

Europas beliebteste Gay Skiwoche, vom 18. bis 25. Januar 2020

Lust auf traumhafte Winterferien mit viel Entspannung und purem Genuss? Wir bieten

glitzernder Pulverschnee, viele Sonnentage, spektakuläre Abfahrten und Erlebnisse

der Extraklasse. Gemütliche Skihütten, warmer Glühwein oder romantische Pferdekutschenfahrten

garantieren dir ein echtes Winterflair und die perfekte Mischung aus

wunderschöner Gegend, coolen Leuten, lustigen Events und gediegenen Unterkünfte.

Buche jetzt unter www.ski.lgbt oder ruf uns an % +41 81 378 70 20


MUSIK

INTERVIEW

ADAM

LAMBERT:

„Ich wollte die volle Dosis!“

Aber du schon, oder?

Ja, aber der Schlüssel ist, die Auftritte zu

genießen und nicht zu hart zu sich selbst

zu sein. Auch das ist eine Form der Disziplin

– nicht überanalysieren!

Ist es ein großer Unterschied, wenn

du deine eigenen Songs singst?

Ich habe festgestellt, dass ich mich härter

beurteile, wenn ich die Queen-Songs

singe, weil die Latte so hoch liegt. Man

vergleicht mich sowieso schon mit Freddie.

Mit deinen Liedern kannst du es

lockerer angehen lassen?

Wenn ich solo auftrete, ist es meine Show!

Ich habe mehr Freiheit – aber auch mehr

Druck, weil es Musik ist, die noch nicht den

Test der Zeit bestanden hat. Bei Queen

kann jeder jeden Text mitsingen – meine

Sachen sind einfach neu.

Auch wenn er in „Bohemian

Rhapsody“ nur einen Cameo-

Auftritt hat, ist Adam Lambert seit

vielen Jahren die Stimme, mit der

Queen um die Welt touren. Auch

seine Solokarriere ist im Höhenflug,

wie das neue Album „Velvet“ beweist.

Wir trafen den gut gelaunten

Charmeur auf einen Schwatz im

Soho House Berlin.

Du kennst die Stadt gut, oder?

Ich habe in Berlin gelebt, als ich in „Hair“

mitgespielt habe. Das war 2003, wenn ich

mich richtig erinnere … Es ist so lange her!

Du warst jung und Berlins Nachtleben

legendär. Warst du mittendrin oder

gab es nur die Arbeit?

Oh nein! Ich habe viele Erfahrungen

gemacht – und viele davon zum ersten

Mal! (lacht) Ich war feiern, zum Beispiel im

KitKatClub. Ich wollte die volle Dosis! Wir

lernten schnell Einheimische kennen und

die zeigten uns wirklich alles.

Hast du heute noch die Zeit, so

einzutauchen?

In dieser Art von Klub war ich schon lange

nicht mehr. Wenn ich auf Tour bin, muss

ich auf mich achtgeben, vor allem auf

meine Stimme.

Ist es beängstigend, dass dein Leben

so von deiner Stimme abhängt?

Es löst schon leicht neurotische Tendenzen

aus. Wenn man so oft mit dem

Flugzeug reist, bekommt man leicht eine

Erkältung. Ständig veränderte Temperaturen,

Wetter, Allergien … Ich bin da ein

bisschen zum Hypochonder geworden.

Aber wenn ich mit Queen unterwegs bin,

singe ich oft so laut, dass niemand die

kleinen Unsauberkeiten hört.

Du hast dir viel Zeit mit dem Album

gelassen.

Wenn du Kreativität erzwingst, fühlt es

sich falsch an. Mit diesem Album wollte ich

alles in Ruhe machen. Ich bin kein geduldiger

Mensch, aber ich sagte mir: ein Schritt

nach dem anderen.

Auf der Bühne sein zu wollen ist das

eine, aber jeder Schritt, den du tust,

ist ein öffentlicher. Wie lebst du

damit?

Früher hat es mich überwältigt, aber man

gewöhnt sich daran. Und man lernt. In

den Anfängen von Twitter habe ich ein

paar Sachen rausgehauen, die mich in den

Hintern gebissen haben. Jetzt suche ich

mir die Momente, Leute vor den Kopf zu

stoßen, sehr genau aus.

Was du in vielen Ländern ja schon

tust, weil du bist, wer du bist.

Oh ja! Schwulsein! Aber es ist halt so: Ich

kann nur sein, wer ich bin. Und ich kann

damit nur so ehrlich und offen umgehen

wie möglich – und dafür entschuldige ich

mich nirgends und bei niemandem! Ich

weiß, dass es viele Orte gibt, an denen das …

anders gesehen wird. Aber denen schenke

ich nicht meine Energie. Es gibt so viele, die

das Leben mit mir feiern.

Wie ist es, wenn du trotzdem in

solche Länder kommst? Beispiel

Russland.

Es ist lange her, dass wir dort waren. Das

letzte Mal vor acht Jahren. Als ich auf einer

Solotour dort war – ich weiß nicht mehr

genau wann – wurden gewisse Drohungen

gemacht … Daraus zieht man seine Schlüsse:

Okay, dann eben nicht! Aber in Polen war es

großartig! Hoffentlich können die russischen

Fans einfach dahin kommen.

*Interview: Christian K.L. Fischer

FOTO: JOSEPH SINCLAIR


ROCK

Shakespears Sister

live und „Best of“

MUSIK

26 Jahre nach ihrer offiziellen

Auflösung haben sich Shakespears

Sister wieder vereint!

Das feiern Siobhan Fahey und

Marcella Detroit nicht nur

mit der neuen Single „All The

Queen’s Horses“, sondern auch

mit einer Best-of-CD ihres

kompletten Schaffens. „Singles

Party“ erschien im Sommer, im

November spielt die Band 14

Konzerte in England. 1989 erschien

das Debütalbum „Sacred Heart“,

begleitet von der Hitsingle „You’re

History“, beides Top-10-Erfolge. Das

zweite Album „Hormonally Yours“, das

1992 erschien, war sogar noch erfolgreicher

mit den Hitsingles „I Don’t

Care“, „Hello (Turn Your Radio On)“ und

ihrem größten Hit „Stay“, der alleine

acht Wochen auf Platz 1 der britischen

Charts war. Willkommen zurück!

COMEBACK

Lana Del Rey

„Norman Fucking Rockwell!“

Sie bezeichnete sich einst als „Gangsta Nancy Sinatra“ und schuf sogleich

ein neues Genre: „Hollywood Pop/Sadcore“. Ihr neues Album setzt weiter

auf den Retro-Touch ist aber mehr Pop-Art denn Sadcore. „Norman Fucking

Rockwell!“ schreibt die Erfolgsgeschichte der Melancholischen weiter, die

uns schon mit „Video Games“ und „Love“ verzauberte. *rä

INDIE

Wer sagt denn das?

Deichkind sind zurück mit dem

Album „Wer sagt denn das?“

Offenbar haben sie das kiebigste

aller Satzzeichen, nämlich das

Fragezeichen, entdeckt oder wie

haben wir das zu verstehen mit

dem Titel, ja, wie? Wie haben wir

es zu verstehen, dass die Gruppe

DEICHKIND nun auf der einen Seite

Songs wie „Keine Party“ und „Party 2“

aufblättert und auf der anderen Seite

mit „1000 Jahre Bier“, „Knallbonbon“ und

„Powerbank“ abfeiert? Wie geht das zusammen,

wie geht das zu trennen? Wer

sagt denn „müssen“ und meint „dürfen“

und „sollen“?

POP

MIKA 2019

FOTO: UNIVERSAL MUSIC

Seit 2007 landet der Musiker einen Charthit („Relax (Take It Easy)“, „We

Are Golden“, „Grace Kelly“ ...) nach dem anderen. Besonders in Italien und

Frankreich ist der in Beirut/Libanon Geborene ein Superstar. Sein „großes“

Coming-out hatte er 2012 – wobei aufmerksame Hörer schon immer

wussten, was Sache ist ... Jetzt meldet er sich mit „My Name Is Michael

Holbrook“ zurück. Wir freuen uns! *rä


MUSIK

NACHGEFRAGT

CHARLI

S

XCX:

laut und leise

„Was daran jetzt sexy sein

soll, kann ich nicht nachvollziehen“,

motzt Charlotte Emma

Aitchison aus Cambridge, die sich

beruflich Charli XCX nennt und seit

dem Welterfolg des von ihr verfassten

Icona-Pop-Knallers „I Love It“ zu

Beginn der Zehnerjahre ein Popstar

ist, wenn man sie auf die erotische

Komponente des Covers ihres

dritten, schlicht „Charli“ betitelten

Albums anspricht.

Sieht man sie dort doch oberhalb der Taille

nackt, bekleidet lediglich von einem langen

bunten Wurm, der vielleicht auch eine

dünne Schlange sein könnte. Allerdings, da

muss man der 27-Jährigen beipflichten,

blickt sie nicht besonders lasziv auf dem

Bild, sondern eher etwas weggetreten

oder so, als meditiere sie. „Du und ihr alle

haltet das für erotisch, weil der weibliche

Körper durch die Medien total sexualisiert

wurde“, setzt die erklärte Feministin

(„Immer mehr Macht in der Musikindustrie

liegt in den Händen von Frauen“) ihre Tirade

nun fort. „Ich habe einen Körper, du hast

einen Körper, meine Mutter hat auch einen

Körper.“ Ja, und? „Ich bin doch einfach

nur unbekleidet. Wäre ich alt, ein Mann

oder hätte mein Körper eine andere Form,

würdest du doch auch nicht sagen, dass

das sexy aussieht.“ Da mag sie recht haben,

aber Kunst ist halt nun einmal frei interpretierbar.

Jedenfalls, so Charli, sich selbst

wieder einigermaßen im Zaum habend,

wollte sie sich auf dem Foto so zeigen, wie

sie eben ist: unverstellt und echt. „Mir geht

es um Ehrlichkeit und um Wahrheit. Dieses

Ziel, aufrichtig zu sein, verfolge ich auch

mit meinen neuen Liedern“, beteuert sie.

Und besser, man fragt an dieser Stelle jetzt

nicht auch noch, warum „Señorita“, der

Sommerhit von Camila Cabello und Shawn

Mendes, der Handanlegung

acht verschiedener

Songwriter/-innen

bedurfte (von denen sie

eine war), wo doch ein

Kompositionspraktikant

locker genügt hätte.

Aber Widersprüche

müssen ja nicht

schlecht sein, und

deshalb zelebriert die

mittlerweile in Los Angeles

lebende Charli die

ihrigen. „Früher habe ich

mich leicht geschämt, Popmusik zu lieben“,

sagt sie, „aber da war ich 16 und wollte cool

sein. Heute ist mir klar, dass es kaum etwas

Cooleres gibt als guten Pop.“ Von dem

„Charli“ glücklicherweise voll ist. Vier Jahre

sind ins Land gezogen, seit Charlis vorheriger

Platte „Sucker“ (mit den Hits „Boom

Clap“ und „Break The Rules“), „in dieser

Zeit habe ich unglaublich viele Erfahrungen

gesammelt und bin gereift.“ Einerseits.

„Andererseits wollte ich auch Partysongs

auf dem Album haben, die zeigen, wie

viel Spaß mir das Leben macht.“ Und so

ist „Charli“ ein überzeugender Electro-

Synthie-Pop-Spagat aus Abgehnummern

wie „Click“ oder „Shake It“, ein bisschen

Pop-Nostalgie wie auf „1999“, einem Duett

mit Troye Sivan sowie persönlichen Songs

wie „Gone“, einer Zusammenarbeit mit

Christine and the Queens, die Unsicherheiten,

Ängste und Zweifel aufgreift. „In

dem Song geht es um

das Gefühl, wertlos und

einsam im Zimmer zu

sitzen. Ich bin recht

impulsiv und gehe gerne

feiern, das heißt jedoch

nicht, dass ich solche

Phasen nicht kenne.

Und bei Christine ist

es ähnlich. Ich liebe sie

einfach als Menschen

und als Künstlerin, sie

inspiriert mich extrem.“

Besonders persönlich

wird Charli XCX meist dann, wenn sie den

Gang rausnimmt, so wie in „White Mercedes“,

der das Hin- und Hergerissen-Sein

in einer fünfjährigen On-Off-Beziehung

zum Inhalt hat. „Inzwischen sind wir fest

zusammen, also war die wacklige Phase

nicht umsonst“, so Charli, lächelnd und

mit dem Gespräch offenbar versöhnt.

*Interview: Steffen Rüth


HOW

ABBAMANIA

„Mamma Mia“, „Dancing Queen“, „One of Us“, „Gimme!

Gimme! Gimme! (A Man After Midnight)“, „Waterloo“, „Take

a Chance on Me“ oder auch „Under Attack“ und „Lay All

Your Love on Me“, die Liste der Hits von ABBA ist lang. Die

Musiker beeinflussten zwischen 1972 und 1982 wie kaum

eine andere die weltweite Musikwelt. Und auch nach dem

REVUE

Band-Ende inspirierten die vier Musiker Stars wie Madonna,

Ace of Base und MIKA. ABBAMANIA THE SHOW feiert

dieses Jahr mit „The Super Trouper Tour 2020“ diesen

Erfolg und macht u. a. in Berlin, Nürnberg, Hannover und

München Station. Voulez-vous? *rä

www.eventim.de

MUSIK

POP

Anna Ternheim

„A Space For

Lost Time“

Seit dem 2004er-Debütalbum „Somebody

Outside“ wird die Sängerin und

Gitarristin in ihrer Heimat Schweden,

aber auch in Westeuropa und den USA,

mit stetig wachsender Begeisterung für

ihre Musik gewordene Innenbetrachtungen

geschätzt. Die 41-Jährige, die

zu ihren großen Einflüssen Künstler wie

Bob Dylan, Leonard Cohen und Tom

Waits zählt, blickt in Schweden auf einen

konstant großen Erfolg. Das neue Album

wird auch bei uns funktionieren!

FUNK

Prince

„Sign o' the Times“

Sammler aufgepasst! Der legendäre

1987er-Konzertfilm von und mit Prince

ist jetzt – remastert und zum ersten

Mal – (außer in Australien & Japan)

auf Blu-Ray verfügbar mit Sound in

Dolby Atmos und Auro-3D + DVD!

Als aufwendige Deluxe Edition in

12"-Verpackung mit 102-minütiger

Interview-Dokumentation „Prince – The

Peach & Black Times“ und exklusivem

Audiokommentar von The Peach And

Black Podcast sowie Bonus-Blu-Ray

und DVD mit über zwei Stunden Extra-

Interviews, großformatigem Booklet,

DIN-A1-Kinoplakat und fünf Schwarz-

Weiß-Fotos.

BLUES

Danny Bryant

„Means of Escape”

„Ich wollte, dass diese Songs ihre

Dringlichkeit und Aufregung behalten

und sich nicht in einer Überproduktion

verlieren. Die Tracks hat

meine reguläre Road-Band (sowohl

in Quartett- als auch in neunköpfiger

Big-Band-Besetzung) eingespielt.

Zum größten Teil haben wir so das

Album gemacht – minimale Overdubs

und viel Spaß und Leidenschaft.“ Das

Werk ist nicht nur das 11. Studioalbum

des von der Kritik hochgelobten britischen

Bluesrockgitarristen, es ist auch

das erste von ihm selbst produzierte

Album.

BLUES

Beth Hart „War in My Mind“

Was für eine Stimme! Neuere Fans kennen

Beth hauptsächlich als die alles erobernde

globale Ikone, die von der Times und vielen

anderen Medien gefeiert wird. Um ihren

Hintergrund und die vielen Achterbahnfahrten

in ihrem Leben zu verstehen, sollte

man sich die Texte von „War in My Mind“

genauer ansehen. Sie erzählen schonungslos

ehrlich von den Höhen und Tiefen der

letzten Jahrzehnte: von Beths Kindheit in

den 70er-Jahren in Los Angeles, in der sich

bereits ihr musikalisches Talent und ihr

unsteter Geist offenbarten, und von ihrer

chaotischen Erziehung bis zum Verlust

ihrer geliebten Schwester Sharon.


MUSIK

HOUSE

WOLFRAM

AUS WIEN

Der Produzent und DJ aus Österreich meldet

sich Mitte September mit einem neuen Album

zurück.

Auf seinem neuen Werk „Amadeus“ versammelt

Wolfram so ungleiche Künstler und

Promis wie Peaches, Haddaway und Pamela

Anderson. Unsere Anspieltipps sind „My Love Is

For Real (Live At The Cathedral) (feat. Haddaway)“,

„Automatic (Peaches singt den 1978er-Hit „Automatic

Lover“!)“ sowie „Graffiti in Teheran“. Das Album ist

eine sehr unterhaltende Mischung aus House à la Chicago,

Eurodance „wie damals“ und Italo Disco der 1980er – trotzdem

steht, nein, tanzt es mit beiden Beinen im Hier und

Jetzt. Gut zu wissen: Der in Wien lebende Musiker ist auch

als marfloW und Diskokaine erfolgreich in der Klub- und

Musikwelt unterwegs. *rä

FOTO: A. ROBOTNICK

TOUR

Lauv: Für immer traurig

Bombenwetter, lachende Leute

um einen herum, trotzdem

ist man traurig. Das kennt Musiker

Lauv (Ari Staprans Leff) aus eigener

Erfahrung. Daraus entstand ein Lied.

„Ich schrieb SAD FOREVER in einer

Zeit, in der ich extrem down war.

Ich hatte es mit Depressionen und

Zwangsstörungen zu tun, aber ich

hatte die Hilfe, die ich brauchte,

nicht wirklich erkannt oder bekommen“,

verrät der Künstler. „Während

ich anfangs zögerte, war es ein

wichtiger erster Schritt, um Hilfe zu

bitten. Psychische Erkrankungen

sind etwas, das für die Außenwelt

oftmals nicht erkennbar ist. Es ist

eine andauernde Reise mit Höhen

und Tiefen ... Das Erlangen von

Stabilität ist ein Prozess, an dem

ich immer noch intensiv arbeiten

muss.“ Mithilfe der Musik erkämpft

sich der 1994 Geborene Lebensmut

zurück und will auch anderen

Stärke geben: Sie sind nicht allein.

*rä

Lauv: „How I’m Feeling“-Tour:

25.10., Berlin, Tempodrom, 26.10.,

Köln, Palladium, 28.10., Hamburg,

Docks

FOTO: WOLFRAMS VATER

FOTO: S. KOHLI

DISCO

Dicke Beats und

süßer Gesang

Der 1952 geborene Franzose Cerrone ist einer

DER europäischen Disco-Produzenten. Seine

Hits wie „Supernature“, „You

Are the One“ oder auch

„Love in C Minor“ sind

heute noch Tanzflächenfüller.

Ähnlich wie sein,

ähem, Konkurrent

Giorgio Moroder hatte

er eine Mission: mit

rhythmischer Musik die

Leute zum Tanzen bringen.

Zwei Sätze genügten Cerrone mitunter, Hauptsache

die Beats und Geigen stimmten. Natürlich

gab es auch von ihm viele Stücke mit richtigem

Text, etwa „Supernature“ von 1977/1978, das

von einer recht bedrohlichen Zukunft erzählt,

in der sich Mutter Natur und Geschöpfe aus

der Erde, aktiviert durch Chemikalien, an der

Menschheit rächen ... Oder auch „You Are the

One“ mit Jocelyn Brown, ein starkes Discobrett

mit viel, viel Soul. Wer sich durch Cerrones

Werk durchhören will, dem sei die Box „Cerrone:

Classic Albums“ empfohlen: Vinyl-Platten und

CDs mit Musik aus den 1970ern, die Lieder der

1980er sollen bald folgen. Sein letztes Album

„Red Lips“ erschien 2016 und war nicht zuletzt

wegen Gastmusikern wie Kiesza einmal mehr

erfolgreich. Seine Version von Disco gehört auch

heute noch zu jeder guten Party! *rä


MUSIK

FOTO: M. ARFMANN

A TRIBUTE TO THE MUSIC OF TINA TURNER

AB 14.11.2019 AUF TOUR

Berlin, Bremen, Bochum, Dortmund, Essen, Frankfurt a.M., Stuttgart

und viele weitere Städte

SOUL

Wahlhamburgerin Onejiru

Aufgewachsen ist die Sängerin in Wanne-Eickel und

Nairobi, jetzt lebt sie in Hamburg. Dort gründete sie

eeden of Hamburg, ein Co-Creation Space für Frauen mit

Visionen. Die hat sie. Und auch eine tolle Stimme.

Ende August erschien ihr Album „Higher Than High“, dort

vereint sie unterschiedlichste Einflüsse zu einem souligen,

poppigen Ganzen. „In einem Drei-Minuten-Popsong will ich

meine Botschaft rüberbringen.“ Und ihre Botschaft ist klar:

Meinungsfreiheit! Die Wichtigkeit, die Stimme zu erheben,

aber auch: Toleranz, Selbstbewusstsein und Lebensfreude.

Unsere Anspieltipps sind „Jerusalem“, „Story of My Life“ und

„Higher Than High“. Bald geht die Künstlerin mit ihrem neuen

Album auf Tour: „Ich freue mich, meine Songs in echten

Räumen vor echten Menschen zu spielen“, so Onejiru. Und

wir freuen uns auf Onejiru! *rä

feat. Marc Martel

AB 08.01.2020 AUF TOUR

Bremen, Berlin, Hamburg, Hannover,

Düsseldorf, Köln, Nürnberg, Stuttgart,

Frankfurt a.M. und viele weitere Städte

AB 01.03.2020 AUF TOUR

Bremen, München, Hannover, Dortmund, Frankfurt a.M., Essen, Mannheim, Düsseldorf, Leipzig

und viele weitere Städte

www.eventim.de

WIEGENFEST

3 Jahrzehnte Soul II Soul

Vor ca. drei Jahrzehnten ging es so richtig los mit der Karriere

von Soul II Soul. Mit „Keep on Movin“, „Get a Life“, „Joy“ oder

auch „Back to Life“ schuf der kreative Kopf dahinter, Jazzie

B, zusammen mit wechselnden Sängerinnen und Sängern

bis 1997 Hits für die Ewigkeit. Kaum ein Jahr, in dem nicht

einer der Hits der Band gecovert wird! Die Sängerin des

Klassikers „A Dream’s Dream“, Victoria Wilson-James, sang

später übrigens auch bei The Shamen, Soul-Königin Penny

Ford zuvor und danach bei SNAP!, Sängerin Caron Wheeler

startete solo durch – und ist mit Jazzie B ab und an live zu

erleben. *rä soul2soul.co.uk


FILM

INTERVIEW

JAMIE BELL:

„... einen Bogen um mich gemacht ...“

Facettenreicher als die von

Jamie Bell kann eine Schauspielerkarriere

kaum sein. Als Teenager

gab er sein Debüt als kleiner

Balletttänzer im Sensationserfolg

„Billy Elliott – I Will Dance“, anschließend

war er in so unterschiedlichen

Filmen wie „Dear Wendy“, „King

Kong“ oder „Jane Eyre“ zu sehen.

Für Steven Spielberg spielte er die

Hauptrolle in „Die Abenteuer von

Tim und Struppi“, für Lars von Trier

stand er in „Nymphomaniac“ auf

Sadomaso-Sex. In diesem Jahr

war er bereits als Bernie Taupin im

Elton-John-Film „Rocketman“ (ab

10.10. auf DVD) zu sehen, nun spielt

der 33-Jährige, der in zweiter Ehe

mit Kollegin Kate Mara verheiratet

und Vater von zwei Kindern ist, in

„Skin“ einen brutalen Neonazi.

Mr. Bell, in Ihrer Rolle in „Skin“ sind

Sie über und über mit Tattoos übersät.

Haben Sie real auch welche?

Ja, ein paar. Allerdings ist keines von

denen mit irgendeiner Ideologie oder so

verbunden. Sie erinnern eher an private

Momente wie etwa die Geburt meines

ersten Sohnes. Ich finde den Schmerz,

der mit Tätowierungen einhergehen kann,

ehrlich gesagt nicht ohne. Mich im Gesicht

tätowieren zu lassen, könnte ich mir daher

zum Beispiel echt nicht vorstellen.

Wie lange saßen Sie bei den Dreharbeiten

morgens im Make-up-Stuhl,

um sich all die Tätowierungen aufmalen

zu lassen?

Gesicht und Hände dauerten etwa

zweieinhalb Stunden. Wenn Szenen dran

waren, in denen ich mit freiem Oberkörper

zu sehen war, konnten es auch schon mal

über fünf Stunden sein.

Sie sind in dem Look auch raus auf

die Straße gegangen. Wie waren die

Reaktionen?

Das war eine interessante Erfahrung.

Den ehemaligen Neonazi Bryon Widner,

den ich im Film spiele, gibt es ja wirklich,

und die Tattoos in seinem Gesicht ließ er

sich natürlich nicht zuletzt stechen, um

den Leuten Angst zu machen. Und um

in Ruhe gelassen zu werden. Eigentlich

hätte er sich auch „Fuck Off“ auf die Stirn

tätowieren lassen können. Ich selbst fand

jedenfalls interessant, dass die Leute gar

nicht unbedingt so sehr gestarrt haben.

Eher haben sie entweder einen Bogen um

mich gemacht oder das Zeug in meinem

Gesicht ganz bewusst ignoriert.

Die Geschichte, die „Skin“ erzählt,

ist verdammt starker Tobak. War

dies die schwierigste Rolle Ihrer

Karriere?

Es war auf jeden Fall die, auf die ich mich am

gründlichsten vorbereiten musste. Angefangen

mit den rein physischen Aspekten, also

den Tätowierungen, aber auch Perücken

oder Zahn- und Nasenprothesen. Gleichzeitig

habe ich in Los Angeles aber auch

mit einer Frau zusammengearbeitet, die

Schauspieler psychologisch auf ihre Rollen

vorbereitet. Sie ließ sich von mir meine

Lebensgeschichte erzählen und erklärte

mir dann, dass ich darin alles finden würde,

um diese Rolle zu verkörpern. Erst wollte

ich mich beschweren, schließlich habe ich

mit einem brutalen Neonazi eigentlich

nichts gemeinsam. Aber dann zeigte sie mir


FILM

FOTOS: 24 BILDER/ ASCOT ELITE

Momente, Erfahrungen und Beziehungen in

meinem Leben, die eben doch in irgendeiner

Weise mit denen von Bryon korrespondierten.

Das war unglaublich hilfreich.

Genauso natürlich wie meine persönliche

Begegnung mit ihm selbst.

Sie haben ihn getroffen?

Ja, er lebt im Zeugenschutzprogramm,

aber für mich wurde ein Treffen arrangiert

und ich durfte ihn besuchen. Vier Tage

lang saß ich bei ihm in der Garage und er

rauchte in der Zeit ungefähr 3.000 Zigaretten.

Ich habe das kaum ausgehalten: Kaum

war eine Packung alle, wurde die nächste

aufgemacht. Am liebsten wollte ich immer

die Garagentür aufreißen und frische Luft

hereinlassen, aber dafür war er viel zu nervös,

weil er ständig fürchtet, erschossen zu

werden. Vor der Vergeltung seiner ehemaligen

Kameraden hat er wirklich Angst, was

mich dann auch nicht sonderlich sicher

fühlen ließ.

Wie hat er auf Sie gewirkt?

Zunächst einmal war ich erstaunt, wie wenig

man noch von den Tattoos im Gesicht

sieht. Er hat sie sich ja entfernen lassen,

und mehr als ein paar Hautverfärbungen

sind wirklich nicht zu sehen. Ansonsten war

er ausgesprochen eloquent und kultiviert,

ein guter Gastgeber und interessierter Gesprächspartner.

Seine Frau hat er mir auch

vorgestellt. Er bereut seine Vergangenheit

zutiefst und weiß genau, dass er die Schuld,

die er auf sich geladen hat, sein Leben lang

nicht loswerden wird. Ich dachte die ganze

Zeit darüber nach, wie anders sein Leben

eigentlich hätte verlaufen können, denn er

hätte das Zeug gehabt zu einem positiven,

glücklichen Leben. Und im

gleichen Atemzug habe ich mir

dann die Frage gestellt, wie schnell

wohl auch mein Leben ein ganz

anderes hätte werden können,

wäre ich nicht als Junge für diesen

wunderbaren Tanzfilm namens

„Billy Elliott“ besetzt worden. Eine

falsche Abzweigung genügt ja

meistens schon ...

Können Sie die Negativität einer

solchen Rolle von der eigenen

Psyche fernhalten oder färbt die

während der Dreharbeiten ab?

Natürlich muss man versuchen, all die

Emotionen der Figur möglichst nicht zu

nah an sich heranzulassen. Und sich vor

Augen zu führen, dass mein Leben ein

ganz anderes ist und ich einen kleinen

Sohn habe, für den ich ein toller Papa sein

will, hilft dabei schon mal. Aber gleichzeitig

kann man sich natürlich nicht vollkommen

frei davon machen, schließlich

muss ich die Rolle ja mit Haut und Haar

verkörpern. Das Körperliche ist in diesem

Fall sehr wichtig gewesen, auch jenseits

der Tattoos. Ich war viel im Gym, um

mich so aufzupumpen, wie es Skinheads

oft tun. Außerdem wollte ich unbedingt

zunehmen, deswegen habe ich ziemlich

viel ungesundes Zeug gegessen, Erdnussbutter,

Eis, all solche Sachen. All der

Zucker hat mich echt depressiv gemacht.

Und allzu erfolgreich war die Sache auch

nicht, denn kaum fingen wir dann mit dem

eigentlichen Dreh an, purzelten automatisch

wieder die Kilos. Ich habe wirklich

keine Ahnung, wie mein Kollege Christian

Bale das mit seinem ständigen Ab- und

Zunehmen für seine Rollen immer macht.

Ich fand das echt unglaublich anstrengend

und mühsam.

Hatten Sie eigentlich gar keine

Bedenken, einen solchen Neonazi zu

spielen?

Oh doch, und wie. Insgesamt habe ich

dem Regisseur Guy Nattiv sicherlich

viermal abgesagt. Nicht zuletzt, als im

Sommer 2017 diese unfassbare rechtsextreme

Demonstration durch Charlottesville

zog. Ich hatte das Gefühl, es

könnte unangebracht sein, eine solche

Geschichte zu erzählen. Warum sollten

wir diese Menschen noch mehr ins

Rampenlicht rücken? Wir wissen, dass es

diese Szene gibt, wir sehen es auf den

Titelblättern der Zeitungen. Eine Frau ist

in Charlottesville getötet worden, jemand

hatte seine Tochter verloren. Muss man

das noch mit einem Kinofilm befeuern?

Aber dann verebbten die Schlagzeilen

und ich begann wieder zu überlegen, ob

es nicht doch Sinn machen könnte, davon

zu erzählen, dass sich Menschen ändern

können. Und dass es gerade in Zeiten wie

diesen hilfreich sein könnte, Geschichten

zu sehen, die auch davon handeln, welche

Wirkung die Güte und Großzügigkeit von

Fremden haben kann. Denn wir sehen ja

auch Menschen wie den Antifaschisten

Daryle Lamont Jenkins, die Bryon dabei

geholfen haben, sein Leben zu verändern.

Sie haben „Billy Elliott“ bereits

erwähnt. Der Film ist 19 Jahre her,

damals waren Sie 14 Jahre alt und

spielten Ihre erste Rolle. Hatten Sie

einen Plan, wie Ihnen der Übergang

vom Kinderstar zum erwachsenen

Schauspieler gelingen würde?

Absolut nicht. Aber ich war immer von guten

Leuten umgeben, die mich in die richtige

Richtung gelenkt haben. Ihnen und

mir ging es immer eher um eine langfristige

Karriere als um schnellen Erfolg oder

so. Deswegen habe ich stets versucht, mit

spannenden Filmemachern zu

arbeiten und interessante, auch

kleine Rollen zu spielen, und

mich nicht als Hauptdarsteller in

irgendwelchem Mist verheizen

zu lassen.

*Interview: Jonathan Fink

„Skin“, Kinostart: 3.10.


FILM

FOTO: SALZGEBER

DVD

Helmut Berger, meine Mutter und ich

Der Österreicher Helmut Berger

(*29. Mai 1944) posierte 1970

als erster Mann auf dem „Vogue“-Cover,

er drehte mit Liz Taylor und Madonna,

gewann die wichtigsten Filmpreise – und

doch denkt man vor allem an Drogen und

RTL, wenn man seinen Namen hört.

Seine große Liebe war zugleich sein

Förderer und Entdecker: Luchino Visconti,

ein italienischer Theater-, Opern- und

Filmregisseur mit Weltruhm. Als dieser

1976 starb, begann Helmut Berger,

Zuflucht in den Räuschen dieser Welt zu

suchen. Seine Karriere verlief fortan anders

als erwartet, wenn er auch in den 1980ern

unter anderem noch beim „Denver Clan“

mitwirkte und bis zur Jahrtausendwende

immer wieder auch in großen Produktionen

(u. a. in „Der Pate III“ von Francis Ford

Coppola) eine Rolle bekam. Aber eben nur

noch eine Rolle.

„Helmut Berger, meine Mutter und ich“

von Filmemacherin Valesca Peters ist kein

Spielfilm, es ist die – anrührende und fast

liebevolle – Annährung eines Fans, Bettina

Vorndamme, an ihr einstiges Idol, begleitet

von der Kamera. Dank der Filmemacherin

Peters werden wir Zeuge der Begegnung

verschiedenster Menschen an einen Weltstar

in der tiefsten Provinz, in Paris und

Berlin. Intim, ehrlich, lustig und dem großen

Helmut Berger gerecht werdend.

Wir erleben in diesem wunderbaren Film

einen feinsinnigen Mann, einen Menschen,

der sein Comeback an der Berliner

Volksbühne wagt, einen Künstler, der, so

schwierig er im Umgang auch sein mag,

bewundert und nicht belächelt werden

sollte. *rä

www.salzgeber.de

KULT

Vom Winde verweht?

Nein, Polyester!

Ein schräges Meisterwerk

aus dem Jahr 1981

erscheint im Herbst neu

auf Blu-Ray und DVD.

Erzählt wird in dem Film

von Francine Fishpaw

(Divine) aus Baltimore,

die sich mit allen, wirklich

allen schlimmen Dingen

des Lebens rumschlagen

muss: eine Mutter, die sie

nur ausnutzt und beleidigt

(„Verdränge deinen Urin

doch in dein Fettgewebe!“),

kriminelle Kinder, ein

liebloser, untreuer und fieser Ehemann. Und dann noch

diese Alkoholsucht! Denn anfangs glaubt Francine, dass

sie die hochprozentige Stütze im Leben braucht, aber

sie erlebt eine Wandlung – nachdem sie unter anderem

in eine Handtasche gekotzt hat –, als sie auf Todd

Tomorrow trifft und auch die liebenswerte Cuddles sich

ihrer annimmt … *rä

www.facebook.com/DivineOfficialPage

KINO

Gregor Schmidinger:

Nevrland

Anfang des Jahres feierte der Film beim „40. Filmfestivals

Max Ophüls Preis“ in Saarbrücken seine Weltpremiere. Im

Oktober startet er im Kino.

„Nevrland“ erzählt in extrem kunstvoller Bildsprache eine

Geschichte über Sexualität und die mit ihr so eng verknüpften

Ängste besonders jüngerer Menschen, die sich zu

psychischen Störungen steigern können oder sich durch

Selbstfindung und Ausprobieren heilen. Bekannt wurde der

am 16. April 1985 in Österreich geborene Regisseur Gregor

Schmidinger durch seine beiden gesellschaftskritischen

Kurzfilme „The Boy Next Door“ (2008) und vier Jahre später

„Homophobia“. 2019 gewann er mit dem Film „Nevrland“

beim „Filmfestivals Max Ophüls Preis“ eine Auszeichnung. Er

ist auch Teil vom Projekt „Porn Film Festival Vienna“. *ck/rä

FOTO: SALZGEBER


In Thailand glauben wir daran,

dass Vielfalt wunderbar ist.

www.gothaibefree.com

Jetzt mit THAI AIRWAYS nach Thailand!

Economy-Class ab € 550,-*

Business-Class ab € 2.319,-*

www.thaiair.de

*Es gelten Tarifbestimmungen


KUNST

INTERVIEW

SAMMLUNG JAKOB:

„Das zu machen, was andere nicht tun, ist immer gut“

Gemälde, Grafiken,

raumfüllende Klang- und

Videoinstallationen und auch

klassische Skulpturen: Die Sammlung

des Freiburger Lukas Jakob

kann sich sehen lassen.

Wir fragten nach.

Du bist 1998 geboren, wann ging

es denn los mit der Kunst?

In den letzten fünf Jahren war ich selbst

in verschiedenen Bereichen der Kunst

tätig, sei es Literatur, elektronische

Musik oder bildende Künste. So richtig

los ging es mit meiner ersten Einzelausstellung

im Alter von 16 Jahren in der

Jugendkunstgalerie Freiburg. Ich sehe es

heute als gutes Fundament an, um die

Arbeiten der Künstler in meiner Sammlung

aus einem anderen Blickwinkel zu

sehen. Aktuell konzentriere ich mich

aber auf meine Sammlung.

Dein erstes Kunstobjekt war ...

Zwei Grafiken von Michael Rausch.

Welche Künstler inspirieren dich

besonders?

Die Arbeiten von Berliner Künstlerinnen

wie Isa Genzken, Sati Zech oder Katharina

Grosse ziehen mich bereits seit Jahren in

ihren Bann. Ich weiß selbst nicht so genau,

wieso es mir die „Berlinerinnen“ so angetan

haben.

Auf welche Anschaffung bist du

besonders stolz?

Eine Arbeit von Katharina Grosse, die zu

den wichtigsten zeitgenössischen Künstlerinnen

zählt. Sie ist ebenfalls in Freiburg

geboren, wusstest du das?

Wonach entscheidest du, was du

erwirbst?

Generell arbeite ich mich gerne an einem

Kunstwerk ab. Deshalb interessieren mich

auch Arbeiten, die ich nicht ganz verstehe,

viel mehr als Arbeiten, die gefällig sind.

Auswirkungen auf den Kunstkauf haben

aber für meine Sammlung auch das Œuvre

des Künstlers, seine kommenden Projekte

und natürlich auch der Preis. Der Kauf muss

immer etwas wehtun, nur dann kann er beständig

sein. Außerdem kaufe ich nur Kunst

von Künstlern, die aktuell noch leben.

Dein Herz schlägt für Pop-Art, oder?

Weil einige Arbeiten sehr farbenfroh sind?

Das täuscht. Außer vielleicht den Arbeiten

des Berliner Künstlers Christian Perdix

lassen sich keine Künstler der Sammlung

so wirklich in die Pop-Art kategorisieren.

Schwerpunktmäßig verfolge ich eher Abstraktion,

Konzept und Medienkunst. Mein

Partner liebt Pop-Art – ich eher weniger.

Du bist in Freiburg geboren und

dortgeblieben. Was magst du an der

Stadt?

Ich habe auch schon kurze Zeit in Karlsruhe

gelebt und mich in Mannheim oder Berlin

verliebt, habe aber immer wieder hierher

zurückgefunden. Natürlich wäre aus kultureller

Sicht eine Großstadt erst mal interessanter.

Für mich zeichnet sich Freiburg aber

durch eine einzigartige Lebensqualität aus.

Sei es das viele Grün, der Münstermarkt,

die Schwarzwälder Küche oder die große

Familie. Ich habe mich im Tempo dieser

Stadt gefunden.


KUNST

Und was magst du an der Kunstszene?

Wir haben einen perfekten Standpunkt im Dreiländereck

und sind schnell an international wichtigen Kunsthappenings

wie der Art Basel oder der Art Karlsruhe und nur einen

Sprung von Mailand entfernt. Freiburg selbst bietet einige

wenige, aber dafür umso interessantere Galerien und Institutionen

wie das E-Werk, Kunsthaus L6, die Galerie Marek

Kralewski oder der JugendKunstPakour.

Es sind wunderbare Ausstellungen, die mich immer wieder

aufs Neue mit ihrer Qualität Überraschen.

Stichwort Szene: Wie empfindest du die queere

Szene dort?

Wir haben hier in Freiburg nicht zuletzt durch die vielen Studenten

eine überschaubare, sich entwickelnde Szene und

einen fantastischen CSD mit tollen Dragqueens wie zum

Beispiel Candy Crystal. Hier findet jeder schnell Anschluss.

Außerdem zeichnet sich das Nachleben durch ausgesprochen

hochwertige elektronische Musik und exzentrische

Partys, wie sie in Berlin zu finden sind, aus.

Magst du denn das Wort queer?

Das zu machen, was andere nicht tun, ist immer gut.

*Interview: Michael Rädel

www.sammlung-jakob.com


MODE

FOTOS: KOWA BERLIN

TREND

REGEN?

WIND?

SCHNEE?

KEIN PROBLEM!

Ein rational denkender Mensch weiß, dass er auch in der kalten Jahreszeit raus

muss, um gesund (auch körperlich!) zu bleiben. Und in IVANMAN sieht er damit

auch noch so richtig trendig aus.

Die Herbst/Winter-Kollektion des 2010 von Designer Ivan Mandzukic in Berlin

gegründeten Modelabels setzt gekonnt auf den Spagat zwischen Sportswear

und Klassik. „Sportive Elemente und Produkte aus dem Activewear-Bereich

treffen auf klassische Schnitte und ruhige Materialien“, verrät der Modedesigner.

„Die ernste Fassade wird aufgebrochen und bleibt dynamisch. Das

Zusammenspiel von Artikeln aus dem Lauf- und Radsport mit geradlinigen

Herrenhosen und -mänteln schafft eine einzigartige sowie kontemporäre

Ästhetik. Sattes Senfgelb und kühles Grau werden von knalligen

Farbdetails aufgemischt.“ Wir finden es klasse! *rä www.ivanman.org


TIPP

Mode aus Bayern: „Mei, is des schee“

Es liegt nicht nur an dem blauen Himmel und dem satten Waldgrün im

Hintergrund, dass wir von der Mode von MAERZ Muenchen angetan sind.

MODE

Uns überzeugen die klassischen Schnitte und die Materialien: Leinen sowie

Leinen-, Baumwoll- und Merinomischungen. Also kein Polyester (aka Plastik),

nein, der Bayer – und nicht nur der – mag es natürlich. Merinowolle ist sehr

angenehm auf der Haut zu tragen, denn sie ist leicht und atmungsaktiv. Ideal

also auch für hitzige Spätsommer ... Besonders gut finden wir die Weste aus

zweifarbigem Leinenstrick mit körniger Struktur. Schick, diese Mode. *rä

www.maerz.de


BUCH

KURZGESCHICHTEN

Queere Leben,

queere Identitäten

Dass es neben Mann und Frau noch

mehr gibt, ist immer wieder Thema bei

uns. Ja, das weibliche Geschlecht ist

jenes, dass die Kinder austrägt. Der Cis-

Mann kann das nicht. Aber wollen wir

uns gesellschaftlich darauf reduzieren

lassen?

COMIC

„Knock Out!“

Der Berliner Graphic-Novel-Künstler

Reinhard Kleist widmet sich in seinem

neuen Buch dem amerikanischen

Boxweltmeister Emile Griffith (1938 –

2013), der zeitlebens als Sportler gefeiert

wurde – als queerer Mann aber

mit Repressalien zu kämpfen hatte.

„Knock Out!“ heißt der neue Comic

von Reinhard Kleist, der Ende August

bei CARLSEN erscheinen wird. In ihm

erfahren wir mehr über das Leben des

Boxers, der 1962 seinen Gegner im

Ring so stark verletzte, dass dieser an

den Folgen starb. „Wie seltsam das

ist … Ich töte einen Mann, und die

meisten Leute verstehen das und verzeihen

mir. Hingegen, ich liebe einen

Mann, und so viele halten das für eine

unverzeihliche Sünde, die mich zu

einem schlechten Menschen macht.

Wenn ich auch nicht im Gefängnis

gelandet bin, so war ich trotzdem fast

mein ganzes Leben lang eingesperrt“,

so Emile Griffith dazu. 1992 wurde

der Sportler fast zu Tode geprügelt,

als er eine Schwulenbar verließ ... Die

Graphic Novel lässt uns teilhaben

an seinen inneren Kämpfen, seinem

Wunsch zu lieben, und gibt einen

erdrückenden Einblick in die Gesellschaft

des 20. Jahrhunderts. *rä

www.carlsen.de

Queere Menschen sind nicht nur „genau

so“ oder „genau so“. Queere Menschen

können Transmann oder Intersexuelle

sein. Sie können Transfrauen, Bisexuelle

oder Dragqueens sein. Das mag

heteronormativ geprägte Mitmenschen

verwirren, ist aber so. Vielfalt wird dem

Leben gerecht, nicht das Streben nach

gesellschaftlichen Traditionen (aka

Repressionen und Vorschriften). „You

were born naked, the rest is drag“ – ein

Satz, der RuPaul zugesprochen wird und

beständig (zu Recht) in der queerfeministischen

Szene zitiert wird.

GESELLSCHAFT

Von der Triebhaftigkeit

des Klerus

In der Bibel erzählt die Geschichte von

Sodom und Gomorra von zwei Städten, die

in Schwefel und Feuer untergehen, da sich ihre

Bewohner von Gott abgewendet haben, indem sie

Gäste zum Sex nötigen und auch sonst dem puren

Hedonismus, nicht der Nächstenliebe, frönen.

Durchaus auch Dinge, die man dem Vatikanstaat,

der katholischen Kirche vorwerfen könne, heißt es

da oft. Das Buch „Sodom – Macht, Homosexualität

und Doppelmoral im Vatikan“ des französischen

Soziologen und Journalisten Frédéric Martel, das im September bei S. Fischer Verlag

erscheint, beschäftigt sich mit diesen Vorwürfen. Und zwar äußerst spannend,

etwas populistisch, aber immer (anscheinend) fundiert und gespickt mit Aussagen

bekannter Persönlichkeiten und Insider. *rä

Wie verlosen drei Exemplare auf www.blu.fm/gewinne, www.fischerverlage.de

Das Buch „Blaue Augenbrauen“ aus der

BuchLabs Series (www.buchlabs.org,

Amsterdam) ist ein Gemeinschaftsprojekt

von sechs Autor*innen, mit dabei

sind unter anderem Hardy Krüger und

Casjen Griesel. In ihren Geschichten

geht es um Identitäten und Rollen, um

Küchentische, Mykonos und Sonnenmilch.

Vor allem geht es in den Geschichten

aber um Begegnungen, um

unterschiedlichste Erlebnisse und queere

Lebenswelten. Entstanden ist das Buch

in einem Schreibworkshop der Akademie

Waldschlösschen, geteilt wurden persönliche

Schlüsselerlebnisse, kulturelle

Hintergründe und Intimes. Herausgekommen

ist dabei dann dieses Buch.

Sehr lesenswert und unterhaltsam. *rä


TERMINE 59

TERMINE im September

SO 1.9.

FRANKFURT

Kultur

15:00 Weltkulturen

Museum, Finissage

„Grey is the new

Pink“, Poetische

FührungMit Ramy

Al-Asheq und

Samuel Kramer,

Schaumainkai 29

17:30 Restaurant

Maaschanz, Love

& Lieder, Chanson

und Kabarett von

und mit Chantal

Chabraque und

Tony Riga, Färberstr.

75

18:00 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:00 LSKH, LesCafé,

mit Kaffee,

Tee, Kuchen,

Herzhaftem &

lesbischen Frauen,

Klingerstr. 6

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 Switchboard,

Karaoke, das japanische

Singvergnügen,

moderiert

von Dennis, Alte

Gasse 36

22:00 bluebar, After

Hour every day,

bis 8 Uhr morgens,

Alte Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am Nachmittag,

Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag,

alle Filme für 13

Euro, Kaiserstr. 66

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

von Freitag

13 Uhr bis Montag

1 Uhr geöffnet,

O7 20

18:00 Jails, Naked, Der

Klassiker unter

den Jails-Partys.

Dresscode ist

einfach: Nackt!,

Angelstr. 33

STUTTGART

Szene

15:00 Café in der Weissenburg,

Sommerfest

Weissenburg,

Mit Weißwurstfrühstück,

gutem

Essen, Kaffee und

Kuchen. Kuchenspenden

sind im

Vorfeld gerne

gesehen., Weißenburgstraße

28

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

Kultur

14:00 Delphi Arthaus

Kino, Queerfilmfestival,

„Der

Honiggarten -

Das Geheimnis

der Bienen“ von

Annabel Jankel,

Tübinger Str 6

16:00 Delphi Arthaus

Kino, Queerfilmfestival,

„Rettet das

Feuer“ von Jasco

Viefhues, Tübinger

Str 6

16:00 Theater der

Altstadt, „(Ups

... schon 35?)

Reizend!“, Frl.

Wommy Wonders

Jubiläumsshow,

Rotenbühlstr. 89

18:00 Delphi Arthaus

Kino, Queerfilmfestival,

„Ich bin

Anastasia“ von

Thomas Ladenburger,

Tübinger

Str 6

20:30 Delphi Arthaus

Kino, Queerfilmfestival,

„Kanarie

von Christiaan

Olwangen, Tübinger

Str 6

Erotik

17:00 Eagle, Naked

Underwear, Einlass

bis 18 Uhr,

normaler Betrieb

ab 21 Uhr, Mozartstraße

51

MO 2.9.

FRANKFURT

Szene

16:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

18 Uhr, Klingerstr.

6

16:30 Switchboard,

MainTest, HIV-

Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18:30 Uhr,

Alte Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung,

bis 18 Uhr,

Alte Gasse 38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 La Gata, Oldies

mit Ricky, Seehofstr.

3

20:00 Radio Sub, On

Air, schwul, unterhaltsam,

bunt bis

22:00 Uhr, Radio

X,, FM 91.8 MHz /

radiosub.de

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag +

Bi-Happy, Wiedereintritt

gratis,

U26 nur 9,50, Bi-

Happy 17-2h für

Mann, Frau, Trans*,

mit DJ, Konrad

Adenauer Str. 15

Kultur

19:00 Wirtshaus am

Hühnermarkt,

Game of Bäppi,

Das Frankfurt

Quiz; Premiere,

Markt 16-18

12:00 Saunawerk,

Youngstar

Wochenstart, bis

28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro,

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

DI 3.9.

FRANKFURT

Szene

11:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

13 Uhr, Klingerstr.

6

14:00 Switchboard,

Telefonberatung

für homosexuelle

Männer 60+, bis

16 Uhr, Alte Gasse

36

14:30 Switchboard,

Café Karussell,

Offener Treff für

Schwule ab 60:

Wir feiern 10 Jahre

Cafe Karussell,

Alte Gasse 36

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C.

Berg oder Dennis

Jovchev, Große

Friedberger Str. 26

22:00 Stall, Happy

Hour, Half Price till

Midnight, open till

4, Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei

Dr. Müller, Jungs

unter 25, erm.

Eintritt 10 Euro,

Kaiserstr. 66

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

1.9. SONNTAG | FRANKFURT

DIE RÜCKKEHR DES

CREAM-TEAMS

Darauf haben alle gewartet: Das Cream-

Team, die sonntägliche Kuchenorgie

zur besten Kaffeezeit, ist zurück aus

der Sommerpause und kredenzt ab

sofort wieder Sahniges, Schokoladiges,

Streuseliges und Fruchtiges auf Mürbe-,

Blätter- und Hefeteig. Die Qualität der

selbstgebackenen Kuchen im Switchboard

ist stadtbekannt, von daher

empfiehlt sich ein nicht allzu spätes

Kommen, sofern man einen Sitzplatz

sowie die komplette Kuchen-Auswahl

genießen möchte. Zuckerschnuten

unite! *bjö

1.9., Switchboard, Alte Gasse 36,

Frankfurt, 14 Uhr,

www.switchboard-ffm.de

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf

gratis ab 18h,

Happy-Hour 22h:

Getränke 50%.

U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

Kultur

19:30 Oper Frankfurt,

Liederabend,

JAKUB JÓZEF

ORLI SKI, Countertenor,

MICHA

BIEL, Klavier, Willy-Brandt-Platz

1

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

MANNHEIM

Szene

17:00 BAR2, Happy

Hour, 18 - 21 Uhr,

2 for 1, T 6 19

STUTTGART

Kultur

TIKOGASPARIO, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

19:00 Theater der

Altstadt, „(Ups

... schon 35?)

Reizend!“, Frl.

Wommy Wonders

Jubiläumsshow.

Mit Tobias Becker

(Klavier) und

Schwester Bärbel,

Rotenbühlstr. 89

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3


60 TERMINE

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt

für 20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

20:15 Burgfestspiele

Bad Vilbel, Gitte

Haenning & Band,

Konzert, Klaus-

Havenstein-Weg 1,

Bad Vilbel

Szene

18:30 Aids-Hilfe

Karlsruhe e.V.,

Checkpoint, HIV-

Schnelltest / STI-

Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 4.9.

FRANKFURT

Kultur

18:00 Schirn Kunsthalle,

Big O

Hangouts, 19 Uhr

Performance in

der Ausstellung;

20 Uhr Live Act

auf den Treppen

der Schirn

(Ausstellung „Big

Orchestra“ ist bis

22 Uhr geöffnet),

Römerberg

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Szene

16:00 Zum Schwejk,

After Work, 20

bis 22 Uhr Happy

Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18.30 Uhr,

Wielandstraße

10-12

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

20:00 Stall, FLC

FetischTreff,

Themenabend:

Seelische Männergesundheit,

mit

Björn Beck, Suri

Fricke, Stiftstraße

22

Erotik

12:00 Saunawerk,

Studenten Sauna,

ermäßigter Eintritt

mit Studentenausweis,

Youngstar

bis 28 freier

Eintritt (nicht

an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

18:00 Jerome Kino,

After Work Naked,

Show my yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Tragikomödie

nach wahrer

Begebenheit(USA

2018, über die

literarische Fälscherin

Lee Israel,

Hintere Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Kultur

19:00 Theater der

Altstadt, „(Ups

... schon 35?)

Reizend!“, Frl.

Wommy Wonders

Jubiläumsshow.

Mit Tobias Becker

(Klavier) und

Schwester Bärbel,

Rotenbühlstr. 89

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Szene

18:00 AIDS-Hilfe Ulm

e.V., Checkpoint

Ulm, Anonyme

Tests, nicht nur

auf HIV, sondern

auch auf andere

sexuell übertragbare

Infektionen

sind hier möglich,

Furttenbachstr.

14, Ulm

19:00 Marktstube, Gay-

Point, schwuler

Stammtisch, Am

Markt 11, Hanau

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24

Euro, nicht an

Feiertagen!, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

DO 5.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Szene

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,

jeder

Cocktail 5 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

20:00 La Gata, Ricky

and Friends, Seehofstr.

3

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen,

2 Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei

Dr. Müller, Jungs

unter 25, erm.

Eintritt 10 Euro,

Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab

18h stündl. Vitaminaufgüsse

mit

Bernd. U26 nur

9,50, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle

Ü40, freier Eintritt

für alle bis 28

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Beflügelt, Live am

Bechstein, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Szene

16:00 AIDS-Hilfe

Arbeitskreis Ludwigshafen

e.V.,

Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

18:30 KOSI.MA, PRIS.

MA, Prävention in

Sachen Sex bis 20

Uhr, Max-Joseph-

Str. 1

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Mixed Day,

Männer, Frauen,

Bi..., O7 20

18:00 Jails, After-

Work-Fun, Neue

Veranstaltung!,

Angelstr. 33

STUTTGART

Kultur

19:00 Theater der

Altstadt, „(Ups

... schon 35?)

Reizend!“, Frl.

Wommy Wonders

Jubiläumsshow.

Mit Tobias Becker

(Klavier) und

Schwester Bärbel,

Rotenbühlstr. 89

Szene

20:00 Boots, Rückenund

Nackenmassage,

20 Euro, 5

Euro zu Gunsten

der AIDS-Hilfe

Stuttgart, Bopserstr.

9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna,

Youngster, bis 30

Jahre, Charlottenstr.

38

REGION

Szene

20:00 Der Laden,

L-Treff, Lesbische

Frauen, zwangloser

Austausch,

Kennenlernen,

Salstr. 23, Hanau

FR 6.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

20:00 Neues Theater

Höchst, Jo van

Nelsen, „Solange

nicht die Hose

am Kronleuchter

hängt“, Josef-

Emmerich-Str.

46a

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, Party

all Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende, mit

DJ, Alte Gasse 33

Szene

21:00 La Gata, Countdown

into the

Weekend, open

end, Seehofstr. 3

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Freeplay, am

Wochenende

durchgehend

geöffnet bis

Montagmorgen,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

FKK-Party, Handtuch

ist tabu,

Wochenendsauna

bis Montag durchgehend,

21 Uhr

Schaumparty,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MAINZ

Kultur

20:00 Bar jeder Sicht,

Lesefestival

QUEER gelesen,

Valerie Schnitzer:

Geheilte Seele –

befreites Ich, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Party

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili

& Team, After-

Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

23:00 Disco Zwei, PALS,

mit Resident DJ

Julian Bender und

Jacob Meehan (B),

T6 14

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag

1 Uhr geöffnet,

O7 20

21:00 Jails, Golden Shower,

Angelstr. 33

STUTTGART

Kultur

20:00 Theater der

Altstadt, „(Ups

... schon 35?)

Reizend!“, Frl.

Wommy Wonders

Jubiläumsshow.

Mit Tobias Becker

(Klavier) und

Schwester Bärbel,

Rotenbühlstr. 89

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Szene

20:00 AIDS-Hilfe Stuttgart

e.V., Treffen

der schwulen

Väter und Ehemänner,

Johannesstr.

19

21:00 Eagle, Schwabenfete,

open end,

Mozartstraße 51

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

SA 7.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

20:00 Internationales

Theater

Frankfurt, Edson

Cordeiro singt

Dalida, Lieder der

Chanson-Ikone,

interpretiert von

Edson Cordeiro,

dem schillernden

Ausnamesänger.,

Hanauer Landstr.

5/7/2016

20:00 Neues Theater

Höchst, Gayle

Tufts, „Superwoman“,

Kabrett,

Josef-Emmerich-

Str. 46a

20:00 Orange Peel, Drag

Slam, moderiert

von Giselle Hipps,

Kaiserstr. 39

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

20:00 Lucky‘s, Bearlounge,

für alle, die

es etwas kerliger

mögen, mit DJ

Zinner, Große

Friedberger Str. 26

22:00 bluebar, We

love Barcelona,

DJ Steve K, Alte

Gasse 34


TERMINE 61

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende,

mit DJ, ab 4 Uhr

After-Hour bis die

Sonne lacht, Alte

Gasse 33

22:00 Stall, 42 Jahre

Stall, Geburtstagsparty

mit DJ

Sascha Dreyer,

Stiftstraße 22

23:00 Orange Peel,

Party like it‘s

1999, 90er / 00er

Party mit DJ

Queerious aus

Köln, Hosting

Jessica Walker,

Kaiserstr. 39

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

18:00 Gethsemanegemeinde,

Gottesdienst, der

Projektgemeinde,

nicht nur für Lesben

und Schwule.,

Eckenheimer

Landstr. 90

21:00 La Gata, Partytime

Open End,

Seehofstr. 3

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Bears & Friends,

geöffnet bis

Montagmorgen,

DJ in der Nacht,

Schaumparty ab

24h, Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna

/ Sling-Party, Spaß

im Sling, Wochenendsauna

Fr bis

Mo früh durchgehend,

3-9 Uhr

After-Party nur 15

Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

MAINZ

19:00 Jails,

Playground SSM,

Mixed SM, Angelstr.

33

STUTTGART

Kultur

20:00 Theater der

Altstadt, „(Ups

... schon 35?)

Reizend!“, Frl.

Wommy Wonders

Jubiläumsshow.

Mit Tobias Becker

(Klavier) und

Schwester Bärbel,

Rotenbühlstr. 89

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime,

mit Torsten,

Schulstr. 3

22:00 Kings Club,

In the Kings Club,

mixed Music, Calwer

Straße 21

Szene

18:30 Ludwigstift,

Gottesdienst,

MCC Gemeinde,

Silberburgstr. 91

Erotik

10:00 Pour Lui

Gaysauna, Saunaspaß,

bis 2 Uhr,

bis 10:10 Uhr nur

10 Euro Eintritt,

Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna,

Langer Saunatag,

14 bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

REGION

Erotik

12:00 XL Sauna,

#30, Freier Eintritt

bis 30 Jahre, nur

8€ MindVz, nonstop

geöffnet, bis

So 24 Uhr, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

SO 8.9.

FRANKFURT

15:00 Lucky‘s,

Kaffee & Kuchen,

bis 17:00 Uhr nur

3,50 Euro, Große

Friedberger Str. 26

16:00 LSKH, LesCafé,

mit Kaffee,

Tee, Kuchen,

Herzhaftem &

lesbischen Frauen,

Klingerstr. 6

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar,

After Hour every

day, bis 8 Uhr

morgens, Alte

Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am Nachmittag,

Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag,

alle Filme für 13

Euro, Kaiserstr. 66

17:00 Stall, Excess,

Neue Party des

FLC mit Fetisch-

Fokus auf Rubber

und Sportswear;

bis 22 Uhr, Stiftstraße

22

Szene

11:00 Bar jeder Sicht,

Brunch, All You

Can Eat-Buffet

für 9,80 Euro

(ermäßigt 7,80

Euro), Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Bärensauna,

mit den Mannheimer

Bären,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

von Freitag

13 Uhr bis Montag

1 Uhr geöffnet,

O7 20

18:00 Jails, Naked, Der

Klassiker unter

den Jails-Partys.

Dresscode ist

einfach: Nackt!,

Angelstr. 33

STUTTGART

Kultur

16:00 Theater der

Altstadt, „(Ups

... schon 35?)

Reizend!“, Frl.

Wommy Wonders

Jubiläumsshow.

Mit Tobias Becker

(Klavier) und

Schwester Bärbel,

Rotenbühlstr. 89

Szene

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

Erotik

17:00 Eagle, Gang Bang,

Einlass bis 18 Uhr,

Normalbetrieb ab

21 Uhr, Mozartstraße

51

MO 9.9.

FRANKFURT

Szene

16:00 LSKH,

Lesbenarchiv,

Geöffnet bis 18

Uhr, Klingerstr. 6

16:30 Switchboard,

MainTest, HIV-

Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18:30 Uhr,

Alte Gasse 36

17:00 LIBS,

Telefonische

Kurzberatung,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 LSKH, Queerer

Barabend, für die

queere Community

in Frankfurt

und Umgebung,

Klingerstr. 6

20:00 Radio Sub,

On Air, schwul,

unterhaltsam,

bunt bis 22:00

Uhr, Radio X,, FM

91.8 MHz / radiosub.de

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag + WET,

Wiedereintritt gratis,

U26 nur 9,50,

WET Golden Shower

Party ab 19h,

Bier nur 1 Euro,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Bi-

Yourself, Open

minded: Mann,

Frau, Trans*, gay

oder bisexuell

- alle sind willkommen,

Frauen

und Trans* freier

Eintritt (Mindestverzehr

19 Euro),

Eschersheimer

Landstr. 88

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

Kultur

Kultur

16:00 Bar jeder Sicht,

Lesefestival

QUEER gelesen, 11

Autor*innen lesen

aus ihren Werken,

die Themen von

Autobiographie bis

Fantasy umfassen,

Hintere Bleiche 29

MANNHEIM

Party

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili

& Team, After-

Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Atlantis

Fuck Party, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr.

10

13:00 Galileo City

Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

18:00 The English

Theatre, One

flew over the

Cuckoos‘s Nest,

Comedy-Drama,

Regie: Derek

Anderson, Gallusanlage

7

19:00 Neues Theater

Höchst,

Gayle Tufts,

„Superwoman“,

Kabrett, Josef-

Emmerich-Str.

46a

Szene

13:00 Opernplatz,

Lauf für mehr

Zeit, der Benefiz-

Volkslauf zu

Gunsten der

AIDS-Hilfe, inkl.

Straßenfest

14:00 Switchboard,

Creamtime,

Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Kultur

13:30 Bar jeder Sicht,

Lesefestival

QUEER gelesen, 6

Autor*innen lesen

aus ihren Werken,

die Themen von

Autobiographie bis

Historiendrama

umfassen, Hintere

Bleiche 29


62 TERMINE

Erotik

20:00 Pour Lui Gaysauna,

Mask &

Naked-Party,

Masken können

ausgeliehen werden,

Schmidener

Str. 51

DI 10.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Szene

11:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

13 Uhr, Klingerstr.

6

14:00 Switchboard,

Telefonberatung

für homosexuelle

Männer 60+, bis

16 Uhr, Alte Gasse

36

18:00 bASIS, Vortragsreihe

der AIDS-

Hilfe, Kongressbericht

von derIAS

in Mexico City,

Referentin: Dr.

med. Gaby Knecht

vom Infektiologikum

Frankfurt,

Lenaustr. 38 HH

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C.

Berg oder Dennis

Jovchev, Große

Friedberger Str. 26

22:00 Stall, Happy

Hour, Half Price till

Midnight, open till

4, Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei

Dr. Müller, Jungs

unter 25, erm.

Eintritt 10 Euro,

Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf

gratis ab 18h,

Happy-Hour 22h:

Getränke 50%.

U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MANNHEIM

Kultur

20:00 Cineplex, Queerfilmnacht,

„Nevrland“,

AT 2019, 90

Min., Deutsch-

Englische Originalversion

mit

Untertiteln, P4 13

Szene

17:00 BAR2, Happy

Hour, 18 - 21 Uhr,

2 for 1, T 6 19

STUTTGART

Kultur

19:00 Theater der

Altstadt, „(Ups

... schon 35?)

Reizend!“, Frl.

Wommy Wonders

Jubiläumsshow.

Mit Tobias Becker

(Klavier) und

Schwester Bärbel,

Rotenbühlstr. 89

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt

für 20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Mozartstraße 51

REGION

Szene

18:30 Aids-Hilfe

Karlsruhe e.V.,

Checkpoint, HIV-

Schnelltest / STI-

Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 11.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

20:00 Mal Seh‘n Kino,

Queerfilmnacht,

„Nevrland“

AT 2019, 90

Min., Deutsch-

Englische OmU,

Adlerflychtstr. 6

Szene

16:00 Zum Schwejk,

After Work, 20

bis 22 Uhr Happy

Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18.30 Uhr,

Wielandstraße

10-12

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

20:00 La Gata, Ricky

and Friends, Seehofstr.

3

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

Bären Sauna, Für

dick, dünn, jung

und alt, Youngstar

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mvz.), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

18:00 Jerome Kino,

After Work Naked,

Show my yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Jonas – Vergiss

mich nicht, (F

2018), schwules

Drama, Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Szene

19:00 mvd sport / Kepler

Schule, Wirbelsäulen-Fitness,

Kursstart, K6

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Kultur

19:00 Theater der

Altstadt, „(Ups

... schon 35?)

Reizend!“, Frl.

Wommy Wonders

Jubiläumsshow.

Mit Tobias Becker

(Klavier) und

Schwester Bärbel,

Rotenbühlstr. 89

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24

Euro, nicht an

Feiertagen!, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

DO 12.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Szene

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,

jeder

Cocktail 5 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

20:00 Switchboard,

SWITCH-Kultur

trifft „Schwule

wollen wissen“,

Vortrag über 50

Jahre Stonewall

Riots, Alte Gasse

36

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen,

2 Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei

Dr. Müller, Jungs

unter 25, erm.

Eintritt 10 Euro,

Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag,

ab 18h stündl.

Vitaminaufgüsse

mit Bernd,

U26 nur 9,50.

Young‘n‘Fresh

Youngsterparty ab

18h alle U30 kein

Eintritt. Spaß für

alle!, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle

Ü40, freier Eintritt

für alle bis 28

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Beflügelt, Live am

Bechstein, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Szene

16:00 AIDS-Hilfe

Arbeitskreis Ludwigshafen

e.V.,

Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

18:00 KOSI.MA, Checkpoint,

anonyme

Tests auf Spendenbasis

u.a.

Syphilis, Hepatitis,

HIV-Schnelltest,

PrEP-Check, Max-

Joseph-Str. 1

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Mixed Day,

Männer, Frauen,

Bi..., O7 20

18:00 Jails, After-

Work-Fun, Neue

Veranstaltung!,

Angelstr. 33

STUTTGART

Kultur

19:00 Theater der

Altstadt, „(Ups

... schon 35?)

Reizend!“, Frl.

Wommy Wonders

Jubiläumsshow.

Mit Tobias Becker

(Klavier) und

Schwester Bärbel,

Rotenbühlstr. 89

Szene

20:00 Boots, Bärenstammtisch,

Die

Stuttgarter Bären

treffen sich, Bopserstr.

9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna,

Youngster, bis 30

Jahre, Charlottenstr.

38

FR 13.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, Party

all Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende, mit

DJ, Alte Gasse 33

23:00 Nachtleben,

Atomic, Nuclear

Powered Indie-

Pop for Queers

and Folks, mit den

DJs Trust.The.Girl

& Crowbar, Kurt-

Schumacher-Str.

45

Szene

21:00 La Gata, Countdown

into the

Weekend, open

end, Seehofstr. 3

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Cruisingtag, mit

Wiedereintritt,

geöffnet bis

Montagmorgen,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Gang

Bang Party, ab 20

Uhr, Wochenendsauna

Fr bis Mo

früh durchgehend,

21 Uhr Schaumparty,

3-9 Uhr

After-Party nur 15

Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MAINZ

Szene

19:00 Bar jeder Sicht,

Coming-In statt

Burn-Out, Auf

dem Weg zu

einem authentisch

schwulen Leben,

Vortrag/Diskussion,

Hintere Bleiche

29

MANNHEIM

Party

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili

& Team, After-

Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

Szene

18:00 mvd sport / Elisabeth-Gymnasium,

Afro Brasil, Kursstart,

D7 22

19:00 AIDS-Hilfe

Heidelberg, Heidelberg

Uferlos,

Stammtisch für

junge Lesben,

Schwule und

Queerbeets, Heidelberg

/ Rohrbacher

Str. 22

19:00 mvd / Tulla Realschule,

BodyFIT,

Kursstart, Tullastr.

25

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag

1 Uhr geöffnet,

O7 20

21:00 Jails, All-Fetish-

Night, Angelstr. 33

STUTTGART

Kultur

20:00 Theater der

Altstadt, „(Ups

... schon 35?)

Reizend!“, Frl.

Wommy Wonders

Jubiläumsshow.

Mit Tobias Becker

(Klavier) und

Schwester Bärbel,

Rotenbühlstr. 89

20:30 CinemaxX,

Queerfilmnacht-

Special, Before

Stonewall (USA

1984), Doku über

die Hintergründe

des Stonewall-

Ritos in New York,

Robert-Bosch-

Platz 1


TERMINE 63

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Szene

21:00 Eagle, Schwabenfete,

open end,

Mozartstraße 51

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

SA 14.9.

FRANKFURT

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

Große Friedberger

Str. 26

22:00 bluebar, LOAD,

House, Techno

und Prog, mit

Optimica und flo

Schwarz, Alte

Gasse 34

22:00 Cafe KoZ / Studierendenhaus,

Goethe Gönn‘ dir,

queere Studi-Party,

Motto diesmal:

Circus, Mertonstr.

26-28

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende,

mit DJ, ab 4 Uhr

After-Hour bis die

Sonne lacht, Alte

Gasse 33

22:00 Karlson, Club78,

Retro-Party, Resident-DJ

Dirk Vox,

Ralf, Timo und

barbecute björn,

Karlstr. 17

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

20:00 Switchboard, 40

Jahre mit Dick

und Dünn, Jubiläumsshow

von

Jessica Walker und

Tante Gladice, Alte

Gasse 36

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

21:00 La Gata, Partytime

Open End,

Seehofstr. 3

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis

Montagmorgen,

DJ in der Nacht,

Schaumparty ab

24h, Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk, Neon-

Party, 20-1 Uhr

NEON-Party inkl.

Schaumparty,

Wochenendsauna

bis Mo früh

durchgehend,,

Eschersheimer

Landstr. 88

13:30 Amsterdam

Sauna, Bärensauna,

Waidmannstr.

31

MAINZ

Kultur

20:00 Bar jeder Sicht,

My Paper Planes,

Acoustic Pop

Konzert, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Party

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili

& Team, After-

Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

23:00 Baton Rouge,

Heaven, Mainfloor

mit Pop, Charts,

Black, R‘n‘B &

Dance, 2nd Floor

mit 80er & 90er,

Bar mit feinsten

Electro, O7 17

Erotik

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Partnertag,

günstiger

Eintritt für Paare,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag

1 Uhr geöffnet,

O7 20

21:00 Jails, Blank!,

Angelstr. 33

STUTTGART

Kultur

20:00 Theater der

Altstadt, „(Ups

... schon 35?)

Reizend!“, Frl.

Wommy Wonders

Jubiläumsshow.

Mit Tobias Becker

(Klavier) und

Schwester Bärbel,

Rotenbühlstr. 89

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer

Straße 21

23:00 White Noise,

Lovepop vs Lovebeats,

mit DJ NT,

DJ Alexander

Maier und DJ Martin

Rapp, Eberhardstr.

35

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

2 Uhr, bis 10:10

Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Blackleather

Night,

Mozartstraße 51

REGION

Party

22:00 CULTeum, Buntes

Rauschen, mit

DJane Lisa La

Coval, DJ Matthew

Black & Misty Day,

Essenweinstr. 9,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Hunk

Buffet, Kostenfreies

Buffet von

20 - 22 Uhr, nonstop

geöffnet bis

So 24 Uhr, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

SO 15.9.

FRANKFURT

Kultur

18:00 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Szene

10:00 GrandSeven im

Westin Grand

Frankfurt, 1989er

Brunch, Das

Westin Grand

Frankfurt wird 30

Jahre alt und feiert

dies.Geburtstags-Special:


30,30 pro Person,

Konrad-Adenauer-Str.

7

14:00 Switchboard,

Creamtime,

Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:00 LSKH, LesCafé,

mit Kaffee,

Tee, Kuchen,

Herzhaftem &

lesbischen Frauen,

Klingerstr. 6

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 Switchboard,

Karaoke, das japanische

Singvergnügen,

moderiert

von Dennis, Alte

Gasse 36

22:00 bluebar, After

Hour every day,

bis 8 Uhr morgens,

Alte Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am Nachmittag,

Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 New Man

bei Dr. Müller,

Kinotag, alle Filme

für 13 Euro, Kaiserstr.

66

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Szene

16:00 Bar jeder Sicht,

Ideenwerkstatt,

Deine Ideen für

die Bar jeder Sicht

sind gefragt!, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

von Freitag

13 Uhr bis Montag

1 Uhr geöffnet,

O7 20

18:00 Jails, Naked, Der

Klassiker unter

den Jails-Partys.

Dresscode ist

einfach: Nackt!,

Angelstr. 33


64 TERMINE

STUTTGART

Kultur

16:00 Theater der

Altstadt, „(Ups

... schon 35?)

Reizend!“, Frl.

Wommy Wonders

Jubiläumsshow.

Mit Tobias Becker

(Klavier) und

Schwester Bärbel,

Rotenbühlstr. 89

Szene

11:00 Kreuzung Sickstraße

/ Leinsweg,

13. Stuttgarter

LebenSlauf, zu

Gunsten der

AIDS-Hilfe Stuttgart,

anschließend

Straßenfest, Sickstraße

165

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

Erotik

17:00 Eagle, SM Session,

Einlass bis

18 Uhr, ab 21 Uhr

Normalbetrieb,

Mozartstraße 51

MO 16.9.

FRANKFURT

Szene

16:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

18 Uhr, Klingerstr.

6

16:30 Switchboard,

MainTest, HIV-

Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18:30 Uhr,

Alte Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung,

bis 18 Uhr,

Alte Gasse 38

18:00 LIBS, Lesbisch

älter werden,

gemeinsamer

Austausch und

Diskussion, ab

19 Uhr Film und

Gespräch, Alte

Gasse 38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 La Gata, Oldies

mit Ricky, Seehofstr.

3

20:00 Radio Sub, On

Air, schwul, unterhaltsam,

bunt bis

22:00 Uhr, Radio

X,, FM 91.8 MHz /

radiosub.de

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag, Wiedereintritt

gratis,

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

Youngstar

Wochenstart, bis

28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro,

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

MANNHEIM

Szene

19:30 mvd / Tulla Realschule,

Funktionsstraining,

Kursstart,

Tullastr. 25

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

DI 17.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Szene

11:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

13 Uhr, Klingerstr.

6

14:00 Switchboard,

Telefonberatung

für homosexuelle

Männer 60+, bis

16 Uhr, Alte Gasse

36

14:30 Switchboard,

Café Karussell,

Offener Treff für

Schwule ab 60:

Begleitete schwule

Gesprächsgruppen;

gemeinsames

Suchen nach

neuen Ansätzen

mit Norbert Dräger,

Alte Gasse 36

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C.

Berg oder Dennis

Jovchev, Große

Friedberger Str. 26

22:00 Stall, Happy

Hour, Half Price till

Midnight, open till

4, Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei

Dr. Müller, Jungs

unter 25, erm.

Eintritt 10 Euro,

Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf

gratis ab 18h,

Happy-Hour 22h:

Getränke 50%.

U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MANNHEIM

Szene

17:00 BAR2, Happy

Hour, 18 - 21 Uhr,

2 for 1, T 6 19

19:00 mvd / Tulla Realschule,

Fitness

für Menschen mit

Gewicht, Kursstart,

Tullastr. 25

STUTTGART

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt

für 20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Mozartstraße 51

REGION

Szene

18:30 Aids-Hilfe

Karlsruhe e.V.,

Checkpoint, HIV-

Schnelltest / STI-

Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 18.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Szene

16:00 Zum Schwejk,

After Work, 20

bis 22 Uhr Happy

Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18.30 Uhr,

Wielandstraße

10-12

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

Bären Sauna, Für

dick, dünn, jung

und alt, Youngstar

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mvz.), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

18:00 Jerome Kino,

After Work Naked,

Show my yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder

Sicht, Kino am

Mittwoch, Die

Erbinnen, (Paraguay

2018), OmU,

preisgekröntes

lesbisches Melodram,

Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24

Euro, nicht an

Feiertagen!, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

DO 19.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Szene

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,

jeder

Cocktail 5 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen,

2 Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei

Dr. Müller, Jungs

unter 25, erm.

Eintritt 10 Euro,

Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab

18h stündl. Vitaminaufgüsse

mit

Bernd. U26 nur

9,50, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle

Ü40, freier Eintritt

für alle bis 28

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Beflügelt, Live am

Bechstein, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Szene

16:00 AIDS-Hilfe

Arbeitskreis Ludwigshafen

e.V.,

Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Mixed Day,

Männer, Frauen,

Bi..., O7 20

18:00 Jails, After-

Work-Fun, Neue

Veranstaltung!,

Angelstr. 33

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rückenund

Nackenmassage,

20 Euro, 5

Euro zu Gunsten

der AIDS-Hilfe

Stuttgart, Bopserstr.

9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna,

Youngster, bis 30

Jahre, Charlottenstr.

38

FR 20.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, Party

all Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende, mit

DJ, Alte Gasse 33

22:00 Yachtklub,

Tini-Tüss, House-

Classics, DJs Mr

Biró, Leo Part

und barbecute

björn, Tiefkai am

Deutschherrnufer

12

Szene

19:00 Kochschule Mirko

Reeh, Gays in the

Kitchen, Mirko

kocht mit Gruppe

5 verschiedene

Gänge. Für lustige

Showeinlagen

sorgt Gaststar

Olga Orange, Wiesenstr.

33

19:30 LSKH, Vernissage

Ausstellung

Colourblind, mit

anschließendem

Get-together mit

musikalischer

Begleitung, Klingerstr.

6

21:00 La Gata, Countdown

into the

Weekend, open

end, Seehofstr. 3

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Cruisingtag, mit

Wiedereintritt,

geöffnet bis

Montagmorgen,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

FKK-Party, Handtuch

ist tabu,

Wochenendsauna

bis Montag durchgehend,

21 Uhr

Schaumparty,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Szene

21:00 Eagle, Schwabenfete,

open end,

Mozartstraße 51

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51


TERMINE 65

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

MANNHEIM

Party

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili

& Team, After-

Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

Szene

18:00 mvd sport / Elisabeth-Gymnasium,

Afro Brasil, Kurs,

D7 22

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag

1 Uhr geöffnet,

O7 20

21:00 Jails, Paws, Bears

and Friends,

Angelstr. 33

REGION

Kultur

18:00 Kommunales

Kino, Rocketman,

(GB 2019) Bio-Pic

über Elton John,

Carl-Ulrich-Str. 9,

Weiterstadt

20:00 Frankfurter Hof,

Tim Fischer -

Absolut, Kabarett,

Cretzschmarstr. 6,

Sulzbach /Tanus

Party

23:00 Schlosskeller-

Disco, Schrill

+ Laut, queere

Studentenparty

mit Rosa Opossum,

„Blacklight

District“, Marktplatz

15, Darmstadt

SA 21.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

19:00 EVA-Frauenzentrum,

Tanz

mit EVA, Artemis

lädt zu Standardund

Lateintanz

mit Foxtrott-

Tanzworkshop,

anschließend

Disco ab 21:30,

Saalgasse 15

20:00 Gesellschaftshaus

Palmengarten,

Loveball

2019, Charity-

Dancefloor-Party

zu Gunsten der

AIDS-Hilfe FFM,

mit Mousse T.,

Emma Lanford,

Alma, King Kamehameha

Club

Band und DJ Julian

Smith, Palmengartenstr.

11

21:00 Grande Opera

Offenbach, Approved,

die Fetisch- &

BDSM-Party des

FLC, Christian-

Pleß-Str. 11

22:00 bluebar, Babado,

Start der neuen

Partyreihe; mit

DJ Steve K, Alte

Gasse 34

23:00 FREUD, GRIND

Dresscode-Party,

Queer Kinky, 2

Floors: Techno-

House + Pop, DJs

Etienne, Le Skim,

Mark Hartmann,

Sidney Spaeth,

Dommy Dean, Am

Holzgraben 9

23:00 Orange Peel,

1001 Gay Oriental

Night, Oriental,

Balkan, Pop,

House, R&B, Charts

mit DJ Kanun,

Kaiserstr. 39

Szene

10:00 LSKH, Ausstellung

Colourblind,

Ausstellung bis

18 Uhr geöffnet

/ Kaffee und

Kuchen, Klingerstr.

6

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

18:00 Gethsemanegemeinde,

Gottesdienst, der

Projektgemeinde,

nicht nur für Lesben

und Schwule.,

Eckenheimer

Landstr. 90

21:00 La Gata, Partytime

Open End,

Seehofstr. 3

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Bears & Friends,

geöffnet bis

Montagmorgen,

DJ in der Nacht,

Schaumparty ab

24h, Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

MAINZ

Party

23:00 KUZ, Glamour,

Eine queere Party

„ganz in weiß“ mit

DJ Alex und DJ

Andy, Dagobertstr.

20b

MANNHEIM

Kultur

20:00 Capitol, Im weißen

Rössl, Musical,

Waldhofstraße 2

Party

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili

& Team, After-

Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

23:00 Disco Zwei,

Ponyclub, 2 Floors:

Electronic / Urban,

T6 14

Szene

19:00 Falken, Queer

Weekend Lounge,

PLUS Jugend:

Treff für LSBTTIQ*

zwischen 16 und

30, F7 21-22

Erotik

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Partnertag,

günstiger

Eintritt für Paare,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag

1 Uhr geöffnet,

O7 20

21:00 Jails, GangBang,

Angelstr. 33

STUTTGART

Kultur

20:00 Renitenztheater

Stuttgart, Robert

Kreis - Highlights

zum 70. Geburtstag,

Stuttgart-

Premiere, Büchsenstr.

26

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

20:00 Boots, Puppy

Stammtisch, für

Puppys, Herrchen

und Interessierte,

Bopserstr. 9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

2 Uhr, bis 10:10

Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

REGION

Szene

19:30 AIDS-Hilfe Ulm

e.V., Poetry Slam

„Vielfalt“, Poetry

Slam Turnier

zur Kulturnacht

unter dem Motto

„Vielfalt“, Furttenbachstr.

14, Ulm

Erotik

22:00 XL Sauna, Level

Airways, mit Cruising

Area, DJs

Tamayo und Gogo

Boys, durchgehend

bis So, 24

Uhr geöffnet,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

SO 22.9.

FRANKFURT

Kultur

18:00 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

20:00 Zum Rad, Jaja,

der Äppelwoi, Die

neue Bäppi La

Belle Show, Leonhardsgasse

2

Szene

14:00 Switchboard,

Creamtime,

Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:00 LSKH, Sommerfest,

Ausstellung

Colourblind

parallel geöffnet,

Klingerstr. 6

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

19:00 Switchboard,

Tanztee mit DJ

Tostn, Rumba,

Samba, Foxtrott,

Walzer und Discofox

– zusammen

tanzen macht

Spaß, Alte Gasse

36

22:00 bluebar, After

Hour every day,

bis 8 Uhr morgens,

Alte Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am

Nachmittag.

Young‘n‘Fresh ab

17h: Youngsterparty,

alle U30

kein Eintritt. Spaß

für alle!, Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag,

alle Filme für 13

Euro, Kaiserstr. 66


66 TERMINE

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Kultur

20:00 Oststadt Theater,

La Cage aux Folles

- Das Original, die

Originalversion

von Jean Poiret

aus dem Jahr

1973., Stadthaus

N1 1

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Bärensauna,

mit den Mannheimer

Bären,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

von Freitag

13 Uhr bis Montag

1 Uhr geöffnet,

O7 20

18:00 Jails, Naked, Der

Klassiker unter

den Jails-Partys.

Dresscode ist

einfach: Nackt!,

Angelstr. 33

STUTTGART

Szene

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

Erotik

17:00 Eagle, Sodom

Comorra, Einlass

bis 18 Uhr; normaler

Betrieb wieder

ab 21 Uhr, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

18:00 Kommunales

Kino, Rocketman,

(GB 2019) Bio-Pic

über Elton John,

Carl-Ulrich-Str. 9,

Weiterstadt

MO 23.9.

FRANKFURT

Szene

16:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

18 Uhr, Klingerstr.

6

16:30 Switchboard,

MainTest, HIV-

Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18:30 Uhr,

Alte Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung,

bis 18 Uhr,

Alte Gasse 38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

19:00 LIBS, Scham,

Auftakt eines

sechsteiligen

Workshops, Alte

Gasse 38

20:00 Radio Sub, On

Air, schwul, unterhaltsam,

bunt bis

22:00 Uhr, Radio

X,, FM 91.8 MHz /

radiosub.de

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag + WET,

Wiedereintritt gratis,

U26 nur 9,50,

WET Golden Shower

Party ab 19h,

Bier nur 1 Euro,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

Youngstar

Wochenstart, bis

28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro,

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

MANNHEIM

Szene

18:00 Plus e.V.,

Workshop Bi*

Empowerment,

Workshop-Leitung:

Dr.in Renate

Baumgartner

(Gender- und

Diversitäts-Forschung

der Universität

Tübingen),

Max-Joseph-Str. 1

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

REGION

Kultur

20:00 Kommunales

Kino, Rocketman,

(GB 2019 OmU)

Bio-Pic über Elton

John, Carl-Ulrich-

Str. 9, Weiterstadt

DI 24.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Szene

11:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

13 Uhr, Klingerstr.

6

14:00 Switchboard,

Telefonberatung

für homosexuelle

Männer 60+, bis

16 Uhr, Alte Gasse

36

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C.

Berg oder Dennis

Jovchev, Große

Friedberger Str. 26

22:00 Stall, Happy

Hour, Half Price till

Midnight, open till

4, Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei

Dr. Müller, Jungs

unter 25, erm.

Eintritt 10 Euro,

Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf

gratis ab 18h,

Happy-Hour 22h:

Getränke 50%.

U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MANNHEIM

Szene

17:00 BAR2, Happy

Hour, 18 - 21 Uhr,

2 for 1, T 6 19

17:00 Haus der AWO,

Kochabend „Cooking

Love“, Kochabend

mit PLUS,

Murgstr. 3

19:00 mvd / Tulla Realschule,

Fitness

für Menschen mit

Gewicht, Kurs,

Tullastr. 25

19:00 mvd sport / Spiegelsaal

Herschelbad,

Achtsamkeit,

Kurs, U3 1

STUTTGART

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt

für 20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

20:00 Kommunales

Kino, Rocketman,

(GB 2019) Bio-Pic

über Elton John,

Carl-Ulrich-Str. 9,

Weiterstadt

Szene

16:00 Aids-Hilfe Hanau

e.V., Kaffee trifft

Kuchen, Monatscafé

für LGBT*IQ,

Alfred-Delp-Straße

10, Hanau

18:30 Aids-Hilfe

Karlsruhe e.V.,

Checkpoint, HIV-

Schnelltest / STI-

Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 25.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Szene

16:00 Zum Schwejk,

After Work, 20

bis 22 Uhr Happy

Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18.30 Uhr,

Wielandstraße

10-12

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

20:00 La Gata, Ricky

and Friends, Seehofstr.

3

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

Studenten Sauna,

ermäßigter Eintritt

mit Studentenausweis,

Youngstar

bis 28 freier

Eintritt (nicht

an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

18:00 Jerome Kino,

After Work Naked,

Show my yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Verfilmung

von Hape Kerkelings

Kindheitserinnerungen,

(D

2018), Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Szene

18:00 KOSI.MA, Checkpoint,

anonyme

Tests auf Spendenbasis

u.a.

Syphilis, Hepatitis,

HIV-Schnelltest,

PrEP-Check, Max-

Joseph-Str. 1

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

18:00 AIDS-Hilfe

Stuttgart e.V.,

HIV-Schnelltest-

Aktion, kostenlos

und anonym, bis

19:30 Uhr, Johannesstr.

19

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Kultur

21:00 Schauburg,

Queerfilmnacht,

„Nevrland“ (AT

2019), 90 Minuten,

deutsch-englische

OmU, Marienstr.

16, Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24

Euro, nicht an

Feiertagen!, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

DO 26.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

20:00 Stadtbücherei

Frankfurt, Songs

& Grooves, mit

Natascha Leonie

und Finkbass;

Eintritt frei (um

Spende wird

gebeten), Hasengasse

4

Szene

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,

jeder

Cocktail 5 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

20:00 La Gata, Ricky

and Friends, Seehofstr.

3

20:00 Switchboard,

SWITCH-Kultur:

„Himbeerjoghurt,

Grüne Soße und

Musik“, Bunter

Abend mit

Lesung, Musik

und Grüne-Soße-

Vorentscheid mit

hessenESSEN,

Alte Gasse 36

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen,

2 Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei

Dr. Müller, Jungs

unter 25, erm.

Eintritt 10 Euro,

Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab

18h stündl. Vitaminaufgüsse

mit

Bernd. U26 nur

9,50, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle

Ü40, freier Eintritt

für alle bis 28

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Szene

18:30 Bar jeder Sicht,

„Mensch, spiel

doch mit!“,

Offener Spieleabend,

Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Beflügelt, Live am

Bechstein, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Kultur

19:30 Cinema Quadrat,

Ycey Saint-

Laurent, im Ciné-

Club; FRA 2014. R:

Jalil Lespert. 106

Min. OmdtU. Einführung:

Cosima

Besse, Collinistr. 1

Szene

16:00 AIDS-Hilfe

Arbeitskreis Ludwigshafen

e.V.,

Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

19:00 Friedrich Heidelberg,

Queer

Friedrich, queer

Listenings und

Bar-Ambiente, bis

2 Uhr, Friedrich-

Ebert-Anlage 1

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Mixed Day,

Männer, Frauen,

Bi..., O7 20

18:00 Jails, After-

Work-Fun, Neue

Veranstaltung!,

Angelstr. 33


TERMINE

67

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rückenund

Nackenmassage,

20 Euro, 5

Euro zu Gunsten

der AIDS-Hilfe

Stuttgart, Bopserstr.

9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna,

Youngster, bis 30

Jahre, Charlottenstr.

38

FR 27.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

20:00 GrandSeven im

Westin Grand

Frankfurt, Sound-

Bites, mit Afred

McCrary, Konrad-

Adenauer-Str. 7

20:00 Internationales

Theater Frankfurt,

Melodiva Club

Concert: Of Cabbages

And Kings,

Konzert des Kölner

Neo A-Cappella

Quartetts,

Hanauer Landstr.

5/7/2016

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, Party

all Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende, mit

DJ, Alte Gasse 33

22:00 Yachtklub, Vertigo,

Alternative-

Indie-Party, DJ Mr.

Biró, Tiefkai am

Deutschherrnufer

12

Szene

20:00 Lucky‘s, Bingo-

Nacht, Spielscheine

gratis,

Große Friedberger

Str. 26

21:00 La Gata, Countdown

into the

Weekend, open

end, Seehofstr. 3

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Oriental Night,

ab 19h: Baklawa

& Tee aus

dem Samowar,

Oriental-Pop und

-House. geöffnet

bis Montagmorgen,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

Wochenendsauna

+ Black Friday,

ab 20 Uhr Blacks

freier Eintritt (19

Euro Mvz.), 21 Uhr

Schaumparty, Fr

bis Mo früh durchgehend,

3-9 Uhr

After Party nur 15

Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MANNHEIM

Kultur

19:30 Cinema Quadrat,

Diamantino, PRT/

FRA/BRA 2018.

PortOmdtU, FSK

12, Collinistr. 1

Party

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili

& Team, After-

Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

Szene

18:00 mvd sport / Elisabeth-Gymnasium,

Afro Brasil, Kurs,

D7 22

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag

1 Uhr geöffnet,

O7 20

21:00 Jails, Bi-Night,

Mixed Party,

Angelstr. 33

STUTTGART

Kultur

20:00 Theater Atelier,

Showtime die 21.,

Ein wahnwitziger

Theater-Impro-

Spiele Abend

mit Showmaster

Horst Emrich,

Stöckachsstr. 55

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Wünsch‘ dir was,

Musikwünsche

mit DJ Totti,

Schulstr. 3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Szene

21:00 Eagle, Schwabenfete,

open end,

Mozartstraße 51

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Kultur

19:00 Kommunales

Kino, Queerfilmnacht,

„Before

Stonewall“ (USA

1984, 87 Minuten

OmU); zweite Vorstellung

um 23:15

Uhr / 21 Uhr: „Leid

und Herrlichkeit“

von Pedro Almodóvar,

Carl-Ulrich-

Str. 9, Weiterstadt

20:00 Kulturforum

Hanau, Queerfilmnacht,

„Heute

oder Morgen“, Film

über eine Ménage

à trois., Am Freiheitsplatz

18a,

Hanau

SA 28.9.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

20:00 Galli Theater,

Showgirls, by

Vanessa P.: „Party

Bitches, Trash und

Diven“, Hamburger

Allee 45

20:00 Zum Rad, Jaja,

der Äppelwoi, Die

neue Bäppi La

Belle Show, Leonhardsgasse

2

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Romeo-Tag, 5

Euro günstiger für

PR-Clubmitglieder

10-24h (Passwort

im Club), geöffnet

bis Montagmorgen,

Saumparty

ab 24h, DJ in der

Nacht, Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Romeo-Tag, ermäßigter

Eintritt für

PR-Mitglieder,

Wochenendsauna

durchgehend bis

Mo früh, After-

Party 3-9 Uhr nur

15 Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, Party

all Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende,

mit DJ, ab 4 Uhr

After-Hour bis die

Sonne lacht, Alte

Gasse 33

23:00 Karlson, Pure,

Clubbing for Gays

and Friends auf 2

Floors, DJs Mark

Hartmann, House

+ Black, Karlstr. 17

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

20:15 Switchboard,

Offene Bühne

- Hinein in den

Herbst, Einlass

ab 19 Uhr, Alte

Gasse 36

21:00 La Gata, Partytime

Open End,

Seehofstr. 3

KÖLN

Party

MAINZ

Party

21:00 Bar jeder Sicht,

Karaoke, mit

Mikey und Joe,

Hintere Bleiche 29

23:00 Q-Kaff Uni-

Campus, Warm

ins Wochenende,

queere Uniparty

mit DJane Britta

und Sugarbros,

Becherweg 5

MANNHEIM

Kultur

28.9. SAMSTAG | FRANKFURT

PURE GAY CLUBBING

Lässig clubben in der lauen Spätsommernacht:

Die Pure-Party eröffnet bei

gutem Wetter wieder ihre Open-Air-Zone

zum Sehen und Gesehen werden. Das

soll die Begeisterung auf den beiden

Floors aber nicht mindern: Hier geht

es um Musik, und Mark Hartmann

(Foto) und Vim bringen den Hauptfloor

mit House-Electro-Grooves, Dance

Mash-Ups zum Vibrieren, während im

Basement Sunnyboy DJ S.A. mit tiefen

Hip Hop- und R’n’B-Bässen schwingt.

Wie immer: Early Birds zahlen bis 23:30

Uhr nur die Hälfte des Eintritts. *bjö

28.9., Karlson, Karlstr. 17,

Frankfurt, 23 Uhr,

www.facebook.com/PureGayClubbing

19:30 Cinema Quadrat,

Diamantino, PRT/

FRA/BRA 2018.

PortOmdtU, FSK

12, Collinistr. 1

Party

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili

& Team, After-

Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Partnertag,

günstiger

Eintritt für Paare,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag

1 Uhr geöffnet,

O7 20

21:00 Jails, Pure Cum,

Angelstr. 33

STUTTGART

Party

FOTO: PURE CLUBBING

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer

Straße 21


68 TERMINE

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, bis 10:10 Uhr

nur 10 Euro Eintritt,

Schmidener Str. 51

18:00 Eagle, FF Station,

Normaler Betrieb

ab 21 Uhr, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

18:00 Kommunales Kino,

Leid und Herrlichkeit,

(E 2019) Der

neue Almodóvar,

Carl-Ulrich-Str. 9,

Weiterstadt

20:00 Rodenbachhalle,

Planet Tittania

- oder die Magie

der Regenbogenfarben,

Die neue

Show der Trash

Girls mit Gästen,

Hanauer Landstr.

14, Rodenbach

Erotik

12:00 XL Sauna, Steam

Beats, Live-DJ und

Schaumbad ab 22

Uhr, nonstop geöffnet

bis So 24 Uhr,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

SO 29.9.

FRANKFURT

Kultur

18:00 The English Theatre,

One flew over

the Cuckoos‘s

Nest, Comedy-

Drama, Regie:

Derek Anderson,

Gallusanlage 7

Szene

14:00 Switchboard,

Creamtime,

Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:00 LSKH, LesCafé,

mit Kaffee,

Tee, Kuchen,

Herzhaftem &

lesbischen Frauen,

Klingerstr. 6

22:00 bluebar, After

Hour every day,

bis 8 Uhr morgens,

Alte Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am Nachmittag,

Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag,

alle Filme für 13

Euro, Kaiserstr. 66

17:00 Stall,

Underwear (or

Less), Party bis 22

Uhr, anschließend

Stall Classic-

Betrieb, Stiftstraße

22

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Szene

17:00 Bar jeder Sicht,

ArtNight: Glitzer,

Kreiere dein eigenes

Kunstwerk

unter Anleitung!

Teilnahme (39

Euro inkl. Material)

nur nach Anmeldung

auf www.

artnight.com/

events/glitzer-

am-29-09-2019-

in-mainz/, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

von Freitag

13 Uhr bis Montag

1 Uhr geöffnet,

O7 20

18:00 Jails, Naked, Der

Klassiker unter

den Jails-Partys.

Dresscode ist

einfach: Nackt!,

Angelstr. 33

STUTTGART

Szene

21:00 Boots,

Karaoke, Bopserstr.

9

Erotik

17:00 Eagle,

Sportswear

Sneaker Skater,

Einlass bis 18 Uhr,

normaler Betrieb

ab 21 Uhr, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

21:00 Kommunales

Kino, Leid und

Herrlichkeit, (E

2019 OmU) Der

neue Almodóvar,

Carl-Ulrich-Str. 9,

Weiterstadt

MO 30.9.

FRANKFURT

Szene

16:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

18 Uhr, Klingerstr.

6

16:30 Switchboard,

MainTest, HIV-

Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18:30 Uhr,

Alte Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung,

bis 18 Uhr,

Alte Gasse 38

20:00 La Gata, Oldies

mit Ricky, Seehofstr.

3

20:00 Radio Sub, On

Air, schwul, unterhaltsam,

bunt bis

22:00 Uhr, Radio

X,, FM 91.8 MHz /

radiosub.de

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag, Wiedereintritt

gratis,

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Youngstar

Wochenstart,

bis 28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro, ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

Party

IMPRESSUM

Herausgeber:

Christian Fischer (cf) & Michael Rädel (rä)

Chefredakteur: Michael Rädel (rä) (V.i.S.d.P.)

Stellv. Chefredakteur: Christian Knuth (ck)

BESUCHERADRESSE:

Köln: T: 0221 29497538,

termine@rik-magazin.de

Berlin: Sophienstr. 8, 10178 Berlin,

T: 030 4431980, F: 030 44319877,

redaktion.berlin@blu.fm

Hamburg: T: 040 280081-76 /-77,

F: 040 28008178, redaktion@hinnerk.de

Frankfurt: Kaiserstr. 72, 60329 Frankfurt,

T: 069 83044510, F: 069 83040990,

redaktion@gab-magazin.de

München: T: 089 5529716-11,

redaktion@leo-magazin.de

MITARBEITER:

Chefredaktion Frankfurt: Björn Berndt (bjö)

Mitarbeiter: Frank Daschmann(fd), Christian K.L.

Fischer (fis) ,Leander Milbrecht (Termine), Miss Mary

(mima, Fotos), Jessica Purkhardt (jp), Dirk Rueder

(dr),Steffen Rüth, Adrian Sprung (Horoskop), Peter

Zamer (pez)

Lektorat (ausgewählte Texte):

Tomas M. Mielke www.sprachdesign.de

Art-Direktion: Janis Cimbulis

Grafik: Angelika Boehm, Denis Hegel

Cover: Brian Jamie Photo,

www.brianjamie.com

ANZEIGEN:

Berlin:

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

Sebastian Ahlefeld: Sebastian Ahlefeld@blu.fm (SEA)

Ulli Pridat: ulli@blu-event.de,

Charly Vu: charly.vu@blu.fm

Köln:

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

München:

Christian Fischer: christian.fischer@blu.fm

Hamburg:

Jimmy Blum: jimmy.blum@hinnerk.de

Bremen, Hannover, Oldenburg:

Mathias Rätz (mr): mathias.raetz@hinnerk.de

Frankfurt:

Sabine Lux: sabine.lux@gab-magazin.de

Online:

Charly Vu: charly.vu@blu.fm

DIGITAL MARKETING:

Dirk Baumgartl: dirk.baumgartl@blu.fm (dax)

VERLAG:

blu media network GmbH,

Rosenthaler Str. 36, 10178 Berlin

Verwaltung: Sonja Ohnesorge

Geschäftsführer:

Hendrik Techel, Markus Pritzlaff (mp),

Christian Fischer (cf)

Vertrieb: Fahrwerk,Pickup,Ecco,Eigenvertrieb

Druck: PerCom, Vertriebsgesellschaft mbH,

Am Busbahnhof 1, 24784 Westerrönfeld

Abonnentenservice:

Möller Medien Versand GmbH, Zeppelinstr. 6,

16356 Ahrensfelde,

Tel. 030-4 190 93 31

Gläubiger-ID DE06 ZZZ 000 000 793 04

Unsere Anzeigenpartner haben es ermöglicht,

dass du monatlich dein gab Magazin bekommst.

Bitte unterstütze beim Ausgehen oder

Einkaufen unsere Werbepartner.

Es gilt die gab Anzeigenpreisliste (gültig seit

1. Januar 2016). Namentlich gekennzeichnete

Artikel geben nicht unbedingt die Meinung

der Redaktion wieder. Die Abbildung oder

Erwähnung einer Person ist kein Hinweis auf

deren sexuelle Identität. Wir freuen uns über

eingesandte Beiträge, behalten uns aber eine

Veröffentlichung oder Kürzung vor. Für eingesandte

Manuskripte und Fotos wird nicht

gehaftet. Der Nachdruck von Text, Fotos, Grafik

oder Anzeigen ist nur mit schriftlicher Genehmigung

des Verlags möglich. Für den Inhalt der

Anzeigen sind die Inserenten verantwortlich. Bei

Gewinnspielen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Der Gerichtsstand ist Berlin. Abonnement:

Inlandspreis 30 Euro pro Jahr, Auslandspreis

50 Euro pro Jahr. Bei Lastschriften wird die

Abogebühr am 3. Bankarbeitstag des laufenden

Monats abgebucht.

Die Anzeigenbelegunsgeinheit

blu media network GmbH

rik / gab / hinnerk

unterliegt der IVW-Auflagenkontrolle

Entdecken Sie Neues

und Altbewährtes

Entdecken Sie Neues

und Altbewährtes

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 10-18, Sa 11-17

Töngesgasse 27, 60311 Frankfurt

Tel. 069 / 283313

www.bürstenhaus.de

Wir suchen einen freien

Mitarbeiter (m/w/d) in der Redaktion.

JETZT BEWERBEN:

bewerbung@gab-magazin.de


PINK PAGES 69

FRANKFURT

Friedberger

U

U

Große Eschenheimer Straße

S

Hauptwache

FRANKFURT

SZENE

Bars

AUTOGRAPH’S BAR (11)

Elefantengasse 11, www.

autographs-bar.com, tägl.

ab 16 Uhr, gemütliche

Bar mit gemischtem

Publikum, dekoriert mit

einer Vielzahl von Autogrammen.

Regelmäßige

Sonderveranstaltungen.

BLUEBAR (8)

Alte Gasse 34, www.

facebook.com/bluebarffm/,

tägl. 22-8, Bar-, Party- und

After-Hour-Treff, regelmäßige

DJ-Sets, Klub-Atmosphäre

CENTRAL (9)

Elefantengasse 11,

(069) 292926, Mo-Do 20

– 2 Uhr, Fr+Sa 20 – 3 Uhr,

bei Messen bis 4 Uhr.

Moderne, schlichte Bar:

blau und dunkel. Junges,

urbanes Publikum, beliebt.

Do 20 Uhr Mädelsabend

COMEBACK (1)

Alte Gasse 33, tägl. ab 17

Uhr, modernes, gemütliches

Ambiente, regelmäßige

Getränkespecials. Geburtstags-

und Privatpartys

mögl., Musikwünsche

EAST GRAPE

Louis-Appia-Passage

12, (069) 17526232,

www.eastgrape.de, Di-Do

15-24 Uhr, Fr+Sa bis 1

Uhr, moderne, gesellige

Weinbar im Ostend: echt,

ehrlich und entschleunigt,

150 Weinsorten, Snacks,

Wine-Tasting-Abende

KRAWALLSCHACHTEL (13)

Alte Gasse 24, (069)

29729550, Mo: 19-1,

Di-Fr 19-6, Sa 16-6, So

19-1, urig gemütliche

Kneipe für jung und alt in

einem der historischsten

Gebäude Frankfurts. Di-Sa

ab 21 Uhr Nachtschicht

mit Bärbel

Eschenheimer Tor

37

LUCKY´S (3)

Große Friedberger Str. 26

(Arabella Passage), (069)

284919, www.luckysfrankfurt.com,

tägl. ab 15 Uhr,

Kaffee, Kuchen, Di + 2.Sa

Karaoke, Mi Longdrinktag,

Do Cocktailspecial, 1.Sa

Bearlounge

MATHILDA GLASKUCHEN

Schweizer Str. 69, (069)

20162914, www.mathilda-glaskuchen.de,

Di-Mi

11-18:30, Do-Sa 11- open

end, So 12:30-18:30, Mo

Ruhetag, kleines Café

und Bar, tagsüber süß,

abends pikant

NA UND? (43)

Klapperfeldstr. 16, täglich

ab 15 Uhr bis open end,

gemütliche Bar, nettes

Stammpublikum aller

Altersklassen, Raucherlokal

PITCHER’S PUB

Düsseldorfer Str. 15 – 17,

(069) 26487964, www.

pitchers-pub.com, Mo-Do

10-1, Fr+Sa

S10-2, So 11-1,

Food, Beer, Fun & Music:

Pub im englischen Stil

unweit des Hauptbahnhofs,

regelm. Live-Musik und

Sport-TV

SCHWEJK (40)

Schäfergasse 20, (069)

293166, wwww.schwejkfrankfurt.de,Di-Do

16-1,

Fr+Sa 16-3, So,Mo+Feiertage

geschlossen, wechselnde

Deko, buntes, kontaktfreudiges

Publikum jeden Alters,

Mi 20-22 Uhr After-Work

mit halben Preisen

STALL (33)

Stiftstr. 22, (069) 291880,

www.facebook.com/Stall-

Frankfurt/, tägl. Di-So 22

Uhr, So, Di, Mi + Do bis 4

Uhr, Fr, Sa + Vorfeiertage

bis 6 Uhr, Mo Ruhetag

Rustikales Gewölbe,

Frankfurter Leder- und

Fetisch-Institution, wlan,

ec-Zahlung, Men Only

U

Stiftstraße

U

Große Eschenheimer Straße

Bleichstraße

33

Hauptwache

Stephanstraße

Brönnerstraße

Töngesgasse

32

Berliner Straße

Hasengasse

SWITCHBOARD (7)

Alte Gasse 36, (069) 283535,

www.switchboard-ffm.

de, Di-Do 19-24 Uhr, Fr

19-1 Uhr, Sa 20-24 Uhr,

So 14-23 Uhr. Cafe der

AHF, Treffpunkt vieler

Gruppen. Gelegentlich

Veranstaltungen. Die Barleute

arbeiten ehrenamtlich!

Wechselnde Aktionen;

So 14 Uhr Cream-Team

(nicht im Sommer). 1.+3. Di

15-18 Uhr Café Karussell

für Schwule ab 60.

WEINBAR PICCOLO

Bornheimer Landstr. 56,

(069) 94411277, www.

weinbar-piccolo.de, Mo-Fr

17-24 Uhr, Sa 19-24 Uhr.

Die Weinbar im Nordend

am Friedberger Platz

ZUR HEX (10)

Elefantengasse 11, (069)

13376953,“zur-hex“ auf

Facebook , So-Do 20-4,

Fr+Sa 23-open end, das

Team um René und

Charlotte lädt zum Klönen

und Feiern

Lesben-Bars

LA GATA

Seehofstr. 3, (069) 614581,

Facebook: Club-La-Gata,

Mo, Mi+Do ab 20 Uhr,

Fr+Sa 21 – open end,

So+Di geschlossen, Ricky

leitet Frankfurts legendäre

Lesben-Kneipe, in der

auch Schwule herzlich

willkommen sind

Partylocations

CLUB 78

Europas langjährigste

schwul-lesbische 70er,

80er, 90er Party findet 5

bis 7 mal im Jahr statt. Alle

Infos über www.club78.de

DELICIOUS

Neue, opulente House-Party

mit DJs und Show-Acts,

mehrmals im Jahr im chicen

Gibson Club, Zeil 77, mitten

in der City. Infos über

www.delicious-party.de

Schäfergasse

40

Eschenheimer Tor

37

Stiftstraße

Alte Gasse

Zeil

Große Friedberger Straße

45

Elefantengasse

Vilbeler Straße

3

Battonnstraße

PURE GAY CLUBBING

Monatliche House-Party

im Klub On, Karlstr. 17,

33 urbaner, cooler Szenetreff,

Infos über www.facebook.

com/PUREgayclubbing

Restaurants

FRANKFURTER

HOFGARTEN

Mercatorstr. 26, (069)

447200, www.frankfurterhofgarten.de,,

Mo-Sa 18-23,

So Ruhetag, 1. So im

Monat ab 10 Uhr Brunch

mit Sektfrühstück und

Büffet, stimmungsvolles

Restaurant, saisonale

Frischküche auf hohem

Niveau, auch Catering

und private Feiern

BEI FRAU NANNA

Ernst-Achilles-Platz 3, 069

48000335, www.beifraunanna.de,

Tapas, Mezze,

Drinks and more, modernes

Ambiente, cooler Hang-out

ESTRAGON

Jahnstr. 49, (069) 5978038,

www.estragon-frankfurt.

de, Mo-Sa 17-24 Uhr,

So Ruhetag, kreative,

französische Küche mit

mediterranem Einschlag,

stilvolles Ambiente.

GRÖSSENWAHN

Lenaustr. 97, 8069) 599356,

www.cafe-groessenwahn.de,,

So-Do 16-2 Uhr, Fr+Sa 16-1

Uhr, populäres Restaurant

im Nordend mit entspanntem

Publikum und

familiärer Atmosphäre,

Reservierung empfohlen.

HUÉ

Schopenhauerstr. 5, (069)

432500, täglich 12-14:30

und 17:30-24 Uhr. Hervorragendes

vietnamesisches und

thailändisches Restaurant,

Sommergarten

51

Konrad-Adenauer-Straße

U

Kurt-Schumacher -Straße

46 55

Bleichstraße

35

S

Stephanstraße

Brönnerstraße

Töngesgasse

32

Berliner Straße

Seilerstraße

Konstablerwache

Hasengasse

Klingerstraße

44

58

Klapperfeldstraße

THAI ART,

Oeder Weg 61, www.thaiart.

de (069) 90554820, tägl.

ab 11:30 Uhr, frische,

aromatische und leckere

Thai-Küche, Gerichte auch

zum Mitnehmen.

TAVERNE AMSTERDAM

Waidmannstr. 31, (069)

6313371, Di-Sa 13:30-

23, So 13:30-22 Uhr,

schwules Restaurant mit

gutbürgerlicher Küche,

reichhaltiger Auswahl und

sep. Raucherraum. Men only!.

ZUR SCHÖNEN MÜLLERIN

Baumweg 12, (069) 432069,

www.zurschoenenmuellerin.

eatbu.com tägl. 16-24

Uhr, Traditionelles Apfelweinlokal

mit hessischen

Spezialitäten

Saunen

AMSTERDAM SAUNA

Waidmannstr. 31, (069)

6313371, www.clubsaunaamsterdam.de,

Di-Sa

13:30-23 Uhr, So 13:30-22

Uhr. Schwule Sauna für

Männer aller Altersgruppen

mit Restaurant, Whirlpool,

Turbobräuner und Sommergarten.

Di-Fr ab 15 Uhr

Massagen, letzter Freitag

Gratis-Buffet.

METROPOL SAUNA (51)

Konrad-Adenauer-Str. 15,

Zugang über Schwedenkronenplatz,

(069) 17509115,

www.metropol-sauna.

de, Tgl. 12-7 Uhr, am WE

durchgehend. Neueste

und modernste Saunalandschaft

in Rhein-Main

auf über 1000qm, Nahe

Konstablerwache. Großer

Fitness- und Saunabereich,

Mietkabinen, tgl. Massage

(tel. Anmeldung), Wellness,

Raucherlounge.

Schäfergasse

43

Alte Gasse

Schäferg.

40

Anlage

49

SAUNAWERK

Eschersheimer Landstr. 88,

www.saunawerk.com, (069)

90500970, Mo-Do 12-3 Uhr,

WE durchgehend Fr 12-Mo

3 Uhr. Geräumige

3

moderne

Sauna mit Hamam,

Tepidarium und großem

Wellnessangebot.

Sexshops

und -Kinos

INSIDEHER (37)

Stiftstr. 32, www.insideher.de,

Mo – Sa 12 – 19 Uhr,

Erotisches für Frauen, sexy

Wäsche und Spielzeuge

JEROME

Elbestr.17, (069) 253979,

Zeil

Große Friedberger Straße

Elefantengasse

Vilbeler Straße

www.jerome-frankfurt.de,

Tägl. ab 12 Uhr. Kleines,

familiär geführtes Kino

und Erotikshop.

45

JOSEFINES SEXKINO

Platz der Deutschen Einheit

3, Offenbach, (069) 815895,

www.josefines-sexkino.de,

Mo-Sa 8-24 Uhr, So 12-24

Uhr. Sexshop, Hetero- und

Gaykino auf über 250 qm.

Darkroom mit Schaukel,

Lochkabinen uvm.

YES, WE CUM

Bornheimer Landstr. 49,

(069)90758265,

www.yeswecum.com, Di-Fr

11-19, Mo+Sa nach Vereinbarung,

Sexy Shop for

Women & Friends, Sextyos,

Vibratoren, Gleitgele, Massageprodukte

– alles mit

fachkundigerBeratung

NEW MAN IM DR. MÜLLER

Kaiserstr. 66 (069) 253697.

Mo-Do 10-23, Fr+Sa 10-24,

So 12-23, Fetisch-Wear,

Toys, DVDs, Magazine, Kino,

Einzelkabinen, Spielwiese,

Darkroom,Spielwiese,

Darkroom.

51

U

46 55

35

Battonnstraße


70 PINK PAGES

SKYLINE (46)

An der Staufenmauer

5, (069) 294655, www.

skyline-ffm.de, Mo-Sa

10-21. Größter Gay-DVD-

Shop Europas mit über

15.000 Titeln im Verleih

und Verkauf. Sexshop.

BUSINESS

Ärzte / Apotheken

THOMAS VON DER OHE

Kurfürstenplatz 42,

(069) 95641820, mail@

praxis-vonderohe.de, Kinder-

und Jugendlichen-

Psychotherapeut

ZAHNARZTPRAXIS

STEPHAN SPIELBERGER

Weimarer Straße 15b,

(069) 5075099, www.

zahnarzt-spielberger.de,

das kompetente, sympathische

Team findet für

jeden Patienten die beste

zahnmedizinische Lösung.

PRAXIS IM NORDEND

Oeder Weg 52 – 54, (069)

959296810, www.praxisim-nordend.de,

Dipl.-Med.

Elisabeth Wiesner von

Jagwitz, Axel Müller, Dr.

med. Alexander Botländer,

Allgemeinmedizin, Innere

Medizin, Infektiologie

DR. (UNIV. ZAG.)

ZLATKO PRISTER

Große Friedberger Str. 6,

www.prister.de, Allgemeinmedizin,

Schwerpunkte:

Geschlechtskrankheiten,

HIV+Aids.

INFEKTIOLOGIKUM

Stresemannallee 3, (069)

69597230, www.infektiologikum.de,

überregionales Zentrum

für Infektionsmedizin,

Schwerpunkt HIV und Aids

PRAXIS FÜR

SEXUALTHERAPIE

– JÖRG FISCHER

Klüberstr. 19, (069) 95108617,

www.frankfurt-sexualberatung.de,

Sexualtherapie

für Einzelne und Paare

EM-DOM / EMOTIONAL

FREEDOM

Saalgasse 8, 0173-4279481,

www.em-dom.de, Praxis für

Psychotherapie und Hypnose,

Stefan Hütter, Heilpraktiker

für Psychotherapie

PRAXIS FÜR PSYCHO-

THERAPIE BERND

GLAUNINGER

Baumweg 19, (06151) 494387,

www.bernd-glauninger.de,

Integrierte Psychotherapie,

Paartherapie, Coaching.

EICHWALD APOTHEKE

Berger Str. 131, (069) 493176,

www.eichwald-apotheke.

de, Mo-Fr 8:30-19 Uhr,

Sa 9:30-15:30 Uhr, auch

Schwerpunkt HIV/Aids

MERIAN APOTHEKE

Berger Str. 48, (069)

435454, www.merianapotheke-frankfurt.de,

Mo-Fr 8:30-19:30 Uhr,

Sa 8:30-16 Uhr

Beauty

FRISEUR ABSCHNITT

An der Welle 5, (069)

5962274, www.frisoerabschnitt.de,

Meister-

Coiffeur Gino Storelli und

sein Profiteam erfüllen

jeden Frisur-Wunsch

FRISEUR

MAINHATTAN STYLES

Letzter Hasenpfad 2,

(069) 69718888, www.

Mainhattan-Styles.de,

individuelle Beratung,

Service und Qualität stehen

an erster Stelle

SMILE’UP

Darmstädter Landstr. 46,

(069) 60627620, www.

smile-up.de, kosmetische,

schmerzfreie Zahnaufhellung

nach neuester Methode

WEDO FRISEURE

Koselstr. 48, (069) 7072122,

www.wedo-friseure.de, „we

do perfect hair“, der zweite

Salon des „Mainhattan

Styles“-Teams, Neueröffnung

am 2.3.2018

Wellness

MASSAGEPRAXIS RIBI

Darmstädter Landstr. 85A,

(0173) 1452755, www.

christoph-ribi-massage.

de, Sport-, Wellness-,

Fußreflexzonen- und Hot

Stone-Massagen, Termine

nach Vereinbarung

Bücher

BAM BUCHLADEN

AM MARKT

Wilhelmsplatz 12, Offenbach,

(069) 883333, www.

buchladenammarkt.de,

Mo-Fr 9-19, Sa 9-15.

kleines schwullesbisches

Sortiment und freundliche

Beratung.

Bestattungen

KISTNER+SCHEIDLER

BESTATTUNGEN

Hardenbergstr. 11, (069)

15340200, www.kistnerscheidler.de,

Zeit und Raum

zum Abschiednehmen

Die Finanzbuchhaltung?

Die mache ich mit

SidW, denn ich will

immer wissen, was

Sache ist.

Körberstraße 15

60433 Frankfurt am Main

Tel. 069 / 951401-70

Fax 069 / 951401-55

Einzelhandel

EP: FISCHER

Textorstr. 27, (069)

610202, www.

ep-fischer.de, der

Elektronik-Partner für

Haushaltsgeräte von

Waschmaschine über

Herd bis Kühlschrank,

Elektro-Kleingeräte,

Radios, Netzwerkprodukte,

Küchen, Fernseher

und Satellitenbau

LIEBESDIENSTE

Home and Flowers

Oeder Weg 59, (069)

50927433, www.facebook.com/pg/liebesdienste.home/,

Möbel,

Wohnaccessoires, Blumen

und mehr, zweite

Filiale im Oeder Weg 44

„Liebesdienste Wine and

more“ für kulinarische

Genüsse

HABITAT

Stephanstr. 5, (0211)

8663443, www.habitat.

de, Designermöbel,

Sofas, Dekorationen

und mehr

Finanzen & Recht

BAUER & KOLLEGEN

Kaiserstr. 47, (069) 15392130,

www.bauer-kollegen.de,

Straf-u. Zivilrecht, Familienrecht,

Arbeitsrecht, Immobilienrecht,

Verkehrsrecht etc.

DIRK F. BAUMANN (58)

Zeil 29-31, (069) 90550460,

www.mainanwalt.com,

Lebenspartnerschaftsrecht,

Erbrecht, Arbeitsrecht,

Strafrecht

DITTMAR RECHTS-

ANWÄLTE (45)

Zeil 65-69, (069) 20973780,

Kollektives und individuelles

Arbeitsrecht, öffentliches

Dienstrecht, Vereinsrecht.

PAULO GABOLEIRO

Rossertstr. 9, (069) 95518508,

www.gaboleiro.de, Arbeits- und

Lebenspartnerschaftsrecht,

Ausländer-, Verkehrszivilrecht.

SCHMIDT IN DER WEYEN

Körberstr. 15, (069) 95140170,

www.sidw-srw.de, Wirtschaftsund

Steuerberatung.

Mode

RUFF GEAR

Men’s Lifestyle & Fetish-

Store, Brückenstr. 36,

(069) 20023940, Di-Sa

11-19, Mo geschlossen,

www.ruffgear.de, großes Angebot

an Fetisch-Bekleidung,

Sportswear, Rubber, Stiefel,

Toys und Accessoires,

Mr B Concept Store.

LANGBRETT

Kleiner Hirschgraben 3,

(069) 95645760, www.

langbrett.com, urbane,

nachhaltige und ökologische

Skate- und Surfwear, feine

Auswahl an Skateboards,

Bekleidung, Accessoires,

Marken wie Patagonia und

das Eigenlabel Langbrett

info@sidw.de

www.sidw-srw.de

RACTION – OFFENBACH

Spießstr. 2, Offenbach,

(069) 46 99 47 67, www.

raction.de, Heiko Anders’

Fetischmode aus Latex,

auch Maßanfertigungen

KULTUR

Mahnmale

FRANKFURTER ENGEL (4)

Schäfergasse 27, www.

frankfurter-engel.de, Mahnmal

der Homosexuellenverfolgung

auf dem Klaus-Mann-Platz

VERLETZTE LIEBE (32)

Bleichstraße, Aids-Memorial

von Tom Fecht auf dem

Peterskirchhof.

Radio

RADIO SUB

(069) 95678004,

www.radiosub.de, queere

Radiosendung auf Radio

X, Mo 20-22, Wdhlg: Di,

11-13, FM 91,8, Livestream

radiosub.de und in der

Mediathek radiox+7

RAT & TAT

Aids

AG36 SCHWULES

ZENTRUM (7)

Alte Gasse 36, (069) 295959,

www.ag36.de, Beratung,

Prävention und Infos rund

ums schwule Leben. Im 1.

OG des Switchboard. Mo

17-19:30 anonymer HIV-

Schnelltest; 19-21 anonyme,

kostenlose Beratung und

Anti-Gewalt-Arbeit (Tel.

069-19446). Persönliche

Beratung Di-Do 11-17 Uhr

oder nach Vereinbarung

AHF AIDS-HILFE

FRANKFURT (49)

Friedberger Anlage 24,

(069) 4058680, www.

frankfurt-aidshilfe.de,

Beratungs- und Fachstelle

für HIV und Aids,

Mo-Do 10:30-16, anonyme

Telefonberatung: Mo, Mi,

Fr 18-20 über (069)19411

SCHWULE POSITIVEN-

GRUPPE

Offene Gruppe ohne Altersbeschränkung,

Kontakt:

posffm@yahoo.de, Treff:

4. Mi, 20 Uhr, Switchboard,

Info- und Erfahrungsaustausch

SPRUNGBRETT

Buddy-Projekt der DAH,

www.sprungbrett.hiv - „Du

bist nicht allein“, Info- und

Erfahrungsaustausch von

Positiven für Positive in

Frankfurt

Kaiserstraße 47

60329 Frankfurt am Main

Informationen unter:

info@bauer-kollegen.de

www.bauer-kollegen.de

Telefon: 069 - 153 92 13 – 0

Bürozeiten: Mo. bis Fr.

von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Samstags nach Vereinbarung

AIDSBERATUNG

Breite Gasse 28,(069) 21243270,

www.gesundheitsamt.stadtfrankfurt.de,

Beratung und

Durchführung anonymer Tests

(2. OG, Zi. 204).

AIDS-HILFE

OFFENBACH

Frankfurter Str. 48, Offenbach,

www.offenbach.

aidshilfe.de, (069) 883688,

Tests, Prävention, Beratung,

Betreuung, Sprechzeiten

Mo-Fr 10-12:30, Di 16-10,

MO+Do 13:30-16, Tests:

DI 11-12 + 14-18 mit

Tel.-Terminvereinbarung

BASIS

Lenaustr. 38 HH (069)

40586865, Tagestreff

der AIDS-Hilfe Frankfurt

für Menschen mit HIV

und Aids, verschiedenen

Angebote, Di 10-16, Mi

10-14, Do 10-17, Fr 10-14

HIVCENTER / HAUS 68

Theodor-Stern-Kai 7,(069)

63017478, www.hivcenter.

de, Forschungs- und

Behandlungszentrum für

HIV am Universitätsklinikum.

TWENTY PLUS POS

Friedberger Anlage 24,

(0160) 95484735, www.

twentypluspos.de, Gruppe

für schwule, HIV-positive

Männer unter 30. Projekt

der AHF.

Arbeit & Beruf

VK FRANKFURT

www.vk-online.de, Verband

schwuler Führungskräfte.

GAYFARMER

www.gayfarmer.de, bundesweite

Organisation der

Schwulen und Lesben in

grünen Berufent.

REGENBOGEN RÖMER

Lesben und Schwule in der

Stadtverwaltung, Treff: 1.

Mi 17h Switchboard

Beratung

ANSPRECHPARTNER

BEI DER POLIZEI

Adickesallee 70, www.

polizei.hessen.de/rainbow,

bei Diskriminierung oder

Gewalt gegen LSBTTIQ:

Matthias Block-Löwer

(069) 75566777, Julia

Reichel (069) 75566999,

rainbow.ppffm@polizei.

hessen.de

UNSCHLAGBAR

Alte Gasse 36, (069)

295959, www.frankfurtaidshilfe.de/ag36/unschlagbar,

Beratung für Schwule, die

Gewalt oder Diskriminierung

erlebt haben. Anonyme,

vertrauliche Telefonberatung

Mo 19-21 Uhr

60 PLUS

Infotelefon und Beratung

für homosexuelle Männer ab

60, Di 14-16, (069) 295959

KISS

Wielandstr. 10-12, (069)

293671, Infos über www.

frankfurt.aidshilfe.de, Kriseninterventionsstelle

für Stricher, persönliche

und ärztliche Beratung

Mo+Di 12-16, Mi nach

Vereinbarung, Do 16-20,

Fr 14-18, Tagesruhebetten

Mo+Di 8-15, Mi 8-14, Do

8-19, Fr 8-17

Community

40 PLUS SCHWULES

FORUM

Klingerstr. 6, (06151) 593037,

www.gay40plus.de, schwule

Männer ab 40, Treff: 2.+4. Mi,

19 Uhr im LSKH

LSKH (44)

Klingerstr. 6, (069) 2977296,

www.lskh.de, Lesbischschwules

Kulturhaus. Raum

für Veranstaltungen, Gruppen,

Events, Partys, Theater, Musik,

Spieleabende, Gespräch.

BINE FRANKFURT

Bornheimer Landstr. 45,

(0611) 598947 oder

(0160) 94471764,

www.bine.net, Gruppe für

Bisexuelle. Treff: 1. Mi, 20:30

Uhr im Eckhaus

CAFÉ KARUSSELL

Alte Gasse 36, (069)

13387930, www.frankfurt.

gay-web.de/40plus/, Offener

Treff für Schwule ab 60, 1.+3.

Di 15-18 Uhr Switchboard.

ERMIS

(069) 48002992, www.

ermis.de,. Griechische

Lesben u. Schwule. 1. Do,

20h im Luckys

CSD FRANKFURT E.V.

c/o Uwe Koppens, Am

Webergarten 4, Bad Vilbel,

www.csd-frankfurt.de,

das Orga-Team des CSD

Frankfurt

GEWALTFREILEBEN

Kasseler Str. 1A, (069)

43005233, www.gewaltfreileben.org,

psychosoziale

Beratung für lesbische,

schwule, genderqueere

und trans*-Personen sowie

Beratung zu Gewalt in der

Beziehung

MAINSIRENEN

Frankenallee 150, www.

mainsirenen.de, Schwuler

Chor mit über 30jähriger

Geschichte und tollen

Programmen. Chorprobe: Di

20 in der Friedensgemeinde.

ROSA PATEN

Alte Gasse 36, (069)

13387930, www.ag36.de,

Ehrenamtlicher Besuchsdienst

der AG36 für ältere

Homosexuelle.

Rechtsanwalt

Andreas Lorenz

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Verkehrsrecht

Familienrecht

Strafrecht

Lebenspartnerschaftsrecht

Rechtsanwalt

Heiko Neuhausen

Wirtschaftsrecht

Immobilienrecht,

Gesellschaftsrecht

Miet- und WEG-Recht

Erbrecht


PINK PAGES

71

RAINBOW REFUGEES

Initiative für LSBTTIQ

Geflüchtete, Infos und

Kontakt über Tel 0157

59101483, rainbowrefugees@gmail.com,

www.

facebook.com/rainbow.

refugees.ffm/

QUB – QUEER &

BEHINDERT

www.qub-frankfurt.de,

Gesprächsgruppe für Lesben,

Bisexuelle und Trans* mit

Behinderung, Treff: 3. So,

13:30 Uhr, LSKH, Klingerstr.

6

SCHWAARM

Klingerstr. 6, (069) 27227999,

www.schwaarm.de, Schwule

abstinente Alkoholiker

Rhein-Main, Treff: Di,

19:30h im LSKH, 1. OG.

SPES

Selbsthilfegruppe für

Schwule mit Depressionen

und Ängsten, spes_ffm@

web.de, Treff: 1. Do, 19:30,

Switchboard, Alte Gasse 36

TRANSMAIN

Klingerstr. 6, www.transmain.

de, Gruppe für Transmänner.

Treff 1. Mi 19:30 Uhr im LSKH

Frauen

AFLR

Mertonstr. 26-28, (069)

79823095, www.aflr.de,

Autonomes FrauenLesben

Referat. Do 18-20, im

Frauenraum des StudentInnenhauses.

ARTEMIS

www.artemis-sport.de,

FrauenLesben-Sportverein.

Mehr Infos unter SPORT

BROKEN RAINBOW

Kasseler Str. 1a, (069)

70794300, www.brokenrainbow.de,

Lesbische Anti-

Gewalt-Arbeit, Opferberatung,

Selbsthilfegruppen,

Vernetzung und Politik.

DONNACAPPELLA

Lesbischer Chor.(069)

554005, www.donnacappella.de,

FRAUEN IN BEWE-

GUNG

Baumweg 8 HH, (069)

4950710, www.fraueninbewegung.com,

Selbstverteidigung

und Gewaltprävention von

Frauen für Frauen und

Mädchen.

FRAUEN MUSIK BÜRO

/ MELODIVA

Roßdorfer Str. 24, (069)

4960848, www.melodiva.

de, Vernetzung von

musikmachenden Frauen.

FRAUENINITIATIVE

TANGIERT

Jahnstr. 49, (069) 559444,

www.tangiert.de, c/o Selbsthilfe-Kontaktstelle,

für

Frauen mit homo- und

bisexuellen Männern.

FRAUENVEREIN FÜR

SELBSTVERTEIDIGUNG

Baumweg 10, (069)

7411419, www.wendo.

de, Selbstbehauptungsund

-verteidungskurse.

LIBS (5)

Alte Gasse 38, (069)

282883, www.libs.w4w.net,

Lesben Informations- und

Beratungsstelle, mehrere

Gruppen für Lesben

verschiedenen Alters, Mi,

Do, Fr 14-19 Uhr: JuLe -

offener Treff für Mädchen

zw. 14 und 20 Jahren, Do

19-21 Uhr: Gruppe für

junge Frauen zw. 14 und

25 Jahren

LIEDERLICHE LESBEN

(069) 76752877, www.

liederliche-lesben-ffm.

de, Lesbischer Chor.

LLL -

LESBENARCHIV (44)

Klingerstr. 6, (069) 293044,

www.lll-frankfurt.de, Lebendiges

Lesben Leben im LSKH

(2. OG), Mo 16-19, Di 11-13,

Mi 17-20 Lesbische Literatur

und Filme in entspannter

Atmosphäre. So ab 16 Uhr

Frauentreffpunkt LesCafé

(Spiele, Infos, Gespräche)

NAHAL

Hohenstaufenstr. 8, (069)

282883, libs.w4w.net, Für

Frauen liebende Migrantinnen

und Flüchtlingsfrauen. 4. So

16-19 Uhr, Frauenschule.

WIRTSCHAFTSWEIBER

www.wirtschaftsweiber.

de, Netzwerk lesbischer

Fach- und Führungskräfte.

Jugend &

Familie

ILSE HESSEN

(069) 94549616, www.ilse.

lsvd.de, Initiative lesbischer

und schwuler Eltern.

JUNGS MÖGEN JUNGS

Alte Gasse 36, (069)

19446, www.jungs-ffm.

de, Gesprächsangebot

für Jungs im Coming Out,

Mi 15-17 Uhr unter (069)

19446. Spezielle Angebote

für muslimische Jungs.

KUSS41 (55)

Kurt-Schumacher-Str.

41, (069) 29723656,

www.kuss41.de, Queeres

Jugendzentrum. Café

(Di 18-22 Uhr, Fr 17-22

Uhr) und Beratung für

queere Jugendliche bis

27. Ansprechpartner:

Oliver König + Alisa

Weidinger, Trägerverein:

our generation e. V.

SCHWULE VÄTER

Alte Gasse 36, (0172)

9602103, www.schwulevaeter-frankfurt.de,

Treff

1.+3. Fr, 20 Uhr, Gruppenraum

Switchboard

SCHLAU HESSEN (55)

c/o our generation e. V.,

Kurt-Schumacher-Str.

41, www.schlau-hessen.

de, Bildungs- u. Antidiskriminierungsprojekt

zu

geschlechtlichen Identitäten

und sexuellen Orientierungen

für Schulklassen.

Kirche & Glaube

HUK FRANKFURT

Frankenallee 150, (069)

5974376, www.huk.org,

Homosexuelle und Kirche,

Treff: 1. + 3. So 16 in der

Friedensgemeinde.

PROJEKT: SCHWUL

UND KATHOLISCH

Rebstöcker Str. 70, www.

psk-ffm.de, Gottesdienst:

1. So 18:30 Uhr in der

Pfarrkirche Maria Hilf

PROJEKTGEMEINDE (MCC)

Eckenheimer Landstr. 90,

www.projektgemeindefrankfurt.de,

Gottesdienste 1.

+ 3. Sa 18 Uhr, Gethsemane-

Gemeinde

Sport

FVV

Gartenstr. 145, (069)

21995890, www.fvv.org,

Schwuler Sportverein mit

gut 30 Sportabteilungen

im Angebot

ARTEMIS

Spohrstraße 3, (069)

289060, www.artemissport.de,

FrauenLesben-

Sportverein. Sportarten:

Badminton, Basketball,

Fitness, Fußball, Handball,

Laufen, Schwimmen, Tanzen,

Tennis, Tischtennis,

Volleyball, Yoga und Kultur.

GOC GAY OUTDOOR

CLUB

(069) 563456, www.

gocrheinmain.jimdo.com,

Schwule Wander- und

Freizeitgruppe.

PINK TIGERS

Wittelsbacherallee 6-12,

(0177) 3253690, www.

schwarzgold.de, Schwule

Showtanzgruppe. Training

Mo 20-22 Uhr in der

Turnhalle der Herderschule.

REGENBOGENADLER

Lesbisch-schwuler Fußball-

Fanclub von Eintracht

Frankfurt, www.regenbogenadler.de

VOLLESROHR

Alte Gasse 36, (0173)

3225108, www.vollesrohr.

de, Freundeskreis schwuler

Motorradfahrer. 1. Di, 20h,

Switchboard. Touren und

Trainings siehe Homepage.

Politik

QUEERGRÜN

Kaiser-Friedrich-Ring 65,

(0611) 98 92 00, www.

gruene-hessen.de, queere

Landesarbeitsgemeinschaft

der GRÜNEN

LSU HESSEN

Frankfurter Str. 6, Wiesbaden,

(0173) 3605173, www.

lsuhessen.de, Lesben und

Schwule in der Union (LSU).

LISL HESSEN

Liberale Schwulen und Lesben

(FDP), Landesverband

Hessen, www.lisl-hessen.de

DIE LINKE.

QUEER HESSEN

Große Seestr. 29, www.

die-linke-hessen.de/ lagqueer3,

LAG der Schwulen,

Lesben, Trans-, Bi- und

Intersexuellen in der Linken

Hessen. Treff 3. Di 19:30

im Switchboard.

SPD QUEER

Hessen-Süd: (069)

299888140, Hessen-Nord:

Hessen-Nord@schwusos.

de, www.spd-hessen.de,

Arbeitsgemeinschaft der

SPD für Akzeptanz und

Gleichstellung

LSVD HESSEN

(069) 94549616, www.

hessen.lsvd.de, Lesbenund

Schwulenverband,

2. Fr 19:15, LSKH.

Studenten / Uni

FRANKFURTER

SCHWULE

Mertonstr. 26-28, (069)

79823052, www.frankfurter-schwule.de,

AStA-

Schwulenreferat (Raum

B102).

Vorlieben & Fetisch

FLC – DER FETISCH-

CLUB IM RHEIN-MAIN

GEBIET

www-flc-frankfurt.de,

Treff: 1.Mi, 20-22 im Stall

RHEIN-MAIN-BÄREN

www.rhein-main-baeren.

de, Bärenclub.

BEI UNS FÜR DICH

- individuelle Beratung

- angenehmer Service

- Top Qualität

- faire Preise

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo, Di ...........10:00-18:00

Mi, Do, Fr ......10:00-20:00

Sa ..................10:00-16:00

Termine

telefonisch

und online

buchbar

unser Team freut sich auf dich!

Letzter Hasenpfad 2

60529 Frankfurt /

Sachsenhausen

Tel: 069-69718888

WWW.MAINHATTAN-STYLES.DE


72 PINK PAGES

MANNHEIM

Kurpfalzstraße

P1

12

P2

3

P3

WIESBADEN

SZENE

Bars

BADHAUS.BAR

Häfnergasse 3, www.

facebook.com/christian.

badhaus/, urbane Szene-Bar,

Di-Do 20-2, Fr+Sa 20-3

NARRENKÄFIG

Adolfsallee 44, www.narrenkaefig.jimdo.com,

Bar,

Bistro, Bierkneipe, regelmäßige

Events

TREND

Am Römertor 7, (0611)

373040, www.trend-wi.de,

Bistro-Bar für Gays, Lesbians

und aufgeschlossene Leute,

tägl. ab 15 Uhr

BUSINESS

Mode

GILL SCHMUCK

Bärenstr. 2, (0611) 300286,

www.jeweller-gill.de, Ausgefallenes,

Auffallendes,

Individuelles, Unikatschmuck,

individuelle Anfertigung von

Ringen im exklusiven Design

Sexshops und

-Kinos

EROTIKSHOP ADAM + EVA

Rheinstr. 27, (0611) 5806766,

www.sex-sinne.de, Mo-Sa

10-22. Erotikshop mit Kino

und Darkroom.

RAT & TAT

Aids

AIDS-HILFE WI

Karl-Glässing-Str. 5, Wiesbaden,

(0611) 302436,

www.aidshilfe-wiesbaden.

de, Beratung unter (0611)

19411: Mo 19-21h; Mo, Di,

Do, Fr 12-14h. 1. Mo 16-19h

kostenloser HIV-Test, 3. Mo

16-19h HIV-Schnelltest (10

EUR), und MIA – Men in Action,

das HIV-Präventionsteam.

Di+Do Coming-Out-Beratung

über „Die Bunte Nummer“

0611-309211, kostenlose

telefonische Rechtsbera-

2

P4

Cahn-Garnier-Ufer

Friedrichsring

P5

Bismarckstraße

5

P6

Planken

Kunststraße

Collinistraße

6

P7

tung für Menschen mit

HIV am 3. Mo, 16-19

Uhr über 0611-302436

HIV- und Rechtsberatung

3. Mi 0611-302436 oder

rechtsberatung.ahw@gmx.de

Community

ROSA LÜSTE / LUST

Postfach 5404, Wiesbaden,

(0611) 377765,

www.rosalueste.de,

Politische Schwulenund

Lesbengruppe, Treff:

Fr 20 Uhr, Beratungstelefon:

Mo 19-21 Uhr

Politik

REFERAT FÜR

GLEICHGESCHLECHT-

LICHE LEBENSWEISEN

Hessisches Ministerium für

Soziales und Integration,

Dostojewskistraße 4, (0611)

817-0, www.hsm.hessen.de

MAINZ

SZENE

Bars

CHAPEAU

Kleine Langgasse 4,

(06131) 223111, www.

chapeau-mainz.de, tgl. 18

Uhr-open end, Stimmung

bis tief in die Nacht. Fr +

Sa Schnäpschenabend.

Raucherkneipe.

Saunen

BLUEPOINTSAUNA

Frauenlobstr. 14,

(06131) 9724800, www

bluepointsauna.de, Di – So

12 – 22 Uhr, Mo Ruhetag.

Schön gestaltete, höhlenartige

Gay-Sauna.

Sexshops und

-Kinos

CITY SEXSHOP

Große Langgasse, (06131)

220479, www.sexshopmainz.de,

Mo-Fr 10-21,

Sa 9-21, großes schwules

Sortiment.

CRAZY VIDEO SHOW

Dominikanerstr. 5, (06131)

214750, Mo-Sa 9-23, So

13-23. Gay-Erlebniskino,

8 Programme.

4

Hebelstraße

20

Kaiserring

8

Goethestraße

Reichs

Friedrichsplatz

Schwetzinger Straße

FUNTOY

Frauenlobstr. 14a, (06131)

3276883, www.funtoy.de,

Mo-Sa 10-22 Uhr, Erotikshop,

Kino/Gloryhole – die

ganze Welt der Erotik!

RAT & TAT

Aids

AIDSBERATUNG LAND-

KREIS MZ-BINGEN

Große Langgasse 29, (06131)

693334258, Beratung,

Aufklärung, kostenloser

HIV-Test.

AIDS-HILFE MZ

Mönchstr. 17, (06131) 222275,

www.aidshilfemainz.de, Tel.

Beratung Mo 12-17h, Di-Do

10-17h und Fr 10-15h.

Außerdem betreutes Wohnen

und Präventionsarbeit.

Community

BAR JEDER SICHT

Hintere Bleiche 29, (06131)

5540165, www.sichtbarmainz.de,

Di-Sa 18-o.e.,

So 16-22.Kulturzentrum,

anonyme Beratung nach

tel. Vereinbarung (0174)

4985286 oder per Mail

beratung@sichtbar-mainz.

de, Gruppentreff und

Kneipe.

50 PLUS

Hintere Beliche 29, www.

sichtbar-mainz.de, schwule

Männer und lesbische

Frauen ab 50, Treffen in

der Bar jeder Sicht, Termine

auf der Homepage.

MAINZ TS

Selbsthilfegruppe für

transidente Menschen,

Stammtisch: 4. So, 19 Uhr,

Bar Jeder Sicht, Kontakt über

info@sichtbar-mainz.de.

MEENZELMÄNNER

Heinrich-Wothe-Str.

2, (0171) 6840826,

www.meenzelmaenner.

de, Schwul-lesbischer

Mainz-05-Fanclub.

Bassermannstraße

Kolpingstraße

Seckenheimer Straße

25

kanzler-Müller-Straße

Augustaanlage

SCHWUGUNTIA

Postfach 3643, www.

schwuguntia.de, Verein

für Vielfalt und Akzeptanz

in Mainz, Veranstalter der

Sommerschwüle, Tanzkurse,

Wanderungen, Treff: 1.Di,

19:30 Uhr, Bar jeder Sicht

Frauen

ALLEFRAUENREFERAT

Jacob-Welder-Weg 18,

(06131) 3924713, http://

frauenreferat-mainz.de,

Plenum: Mo 18:30. Ausleihe

Mo, Mi, Do 12-16h,

Di 12-19h. 6.000 Bücher

und Zeitschriften, großer

Bestand an Lesbenliteratur.

FRAUENZENTRUM

Kaiserstr. 59 – 61, (06131)

221263, www.frauenzentrum-mainz.de,

Feministisches

Zentrum, Beratung,

Frauennotruf. Frauencafé

Mi 18-23h. Do 19h

Junglesbengruppe, 20h

Lesbengruppe. Lesbische

Mütter: 1. Sa 14 Uhr.

NKAL

Postfach 2844, (0176)

52190728, www.netzwerkkatholischer-lesben.de,

Netzwerk katholischer

Lesben.

Jugend & Familie

ILSE MZ

(06131) 3367075, www.ilse.

lsvd.de, Initiative lesbischer und

schwuler Eltern. Treff 3. So.

J.I.M.

Jugend in Mainz,

www.jugendinmainz.jimdo.

com, Treff für Jugendliche

in der Bar jeder Sicht,

2.Di 19 Uhr 18-27 Jahre,

4.Mo 18-22 Uhr bis 21 Jahre

SCHWULE VÄTER

(06130) 207261,

www.schwule-vaeter.org/

mainz, Treff 4. Di, 18 Uhr,

Bar jeder Sicht

ELTERNGRUPPE

Treff für Eltern von homo-,

bi- und transsexuellen

Kindern in der Bar jeder

Sicht, in ungraden Monaten

am 3.Di 19:30 Uhr

Kultur

DIE UFERLOSEN

(06131) 235671, www.uferlose.

de,Schwullesbischer Chor.

Sport

KDO KINDER DES OLYMP

Hintere Bleiche 29,

www.kinder-des-olymp.org,

Schwullesbische Sportgruppe:

Badminton, Fußball,

Laufen, Nordic Walking,

Radfahren, Schwimmen,

Volleyball. Stammtisch: in

der Bar jeder Sicht. Infos

siehe Homepage.

Studenten / Uni

SCHWULENREFERAT MZ

Staudinger Weg 21, (06131)

3926851, schwulenreferatmainz.de,

Treff und Beratung:

Mi 18h.

MANNHEIM

SZENE

Bars / Cafès

BAR2 (6)

T6 19, (0621) 3974270,

www.facebook.com/bar-

2mannheim/, Mo-Do 17-0,

Fr 17-3, Sa 18-3, So 14-23,

stylishe Szene-Bar, Kaffee,

Cocktails, gute Drinks, Ab

1.7.2019 Nichtraucher-Bar

CAFÉ SOLO (3)

U4 15-16, Café-Bar,

www.facebook.com/

SoloMannheim. So-Do

16-1, Fr+Sa 16-3, Terrasse

mit Blick auf den Neckar

CAFÉ KLATSCH (4)

Hebelstr. 3, (0621) 76049737,

www.facebook.com/

CafeKlatschMA, Mo-Do

18-4, Fr + Sa 18-5, So 16-4

So + Feiertag geschlossen,

gemütliches Theater-Café

und legendäre Party-

Location, Live-Events, so:

Kaffeeklatsch

CAFÉ LEGENDÄR (21)

N7 9, www.facebook.com/

cafeLegendaer/, Mo-Do

16-24, Fr+Sa und vor

Feiertagen 16-5, So +

Feiertag geschlossen ,

Stimmungsvolle Raucherbar

mit nettem gemischtem

Publikum jeden Alters direkt

am Wasserturm gelegen.

LELLO (8)

Berliner Str. 17,

(0621) 3709000, www.cafelello.de,Di-Do

18-1, Fr+Sa

18-3, So+Mo Ruhetage.

Italienisches Dolce Vita in

abgefahren-gemütlichem

Ambiente. Exzellente

Weinkarte Highspeed-

Internet gratis. Mittwochs

hausgemachte Pizza.

BAR MEN ONLY

C8 12, www.menonly1.wix.

com/menonly, Fr+Sa 19-3,

Gay-Bar, regelmäßige Partys

Fetisch-Bars

JAILS

Angelstr. 33, (0621) 8544146,

www.jails-mannheim.de,

Lederkeller im MS Connexion

mit Darkroom,

Fr+Sa 21 wechselnde

Fetisch-partys,So 18 Naked.

Partylocations

DISCOTHEK ZWEI (5)

T6, 14, (0621) 3974270,

www.ponyclub-mannheim.

de, Sa 22-o.e. Neuer

Club (ex-T6/Hans), Sa

„Ponyclub“-Party für Gays

and Friends.

MIXED CLUB

ACTION (2)

U5, 13, (0621) 153435,

www.club-action-disco.de,

So-Do 22-5 Uhr, Fr+Sa

22-12 Uhr. tgl. mixed Music

mit wechselnden DJs, am

Wochenende After Hour.

GAYWERK

Regelmäßige Mega-Gay-

Party im Club MS Connexion,

Angelstr. 33, mehrere

Floors, Cruising-Areas,

www.gaywerk.de

Saunen

ATLANTIS SAUNA

Wöllnerstr. 10, Ludwigshafen,

(0621) 54590137, www.

atlantis-sauna.de, Di-Do

15-24 Uhr, Fr 15-1 Uhr,

Sa-So 13-1 Uhr. Gay-Sauna-

Park mit Schwimmbad u.

Garten. Do+Fr FKK-Tag,

Sa Partnertag, 2.+4. So

Bärensauna

GALILEO CITY

SAUNA (20)

O7, 20, (0621) 1786409,

www.galileo-sauna.com,

Mo-Do 13-1, Fr 13 durchgehend

bis Mo früh 1

„60h Nonstop“, Geräumig,

zentral, modern und gut

besucht. Spezialtarif für

Youngsters (unter 26).

Nachtsauna am Wochenende.

Massagen: Mo, Mi, Do

16-21 Uhr

Sexshops & -Kinos

CRUISING POINT

Mittelstr. 15, (0621) 36407,

www.cruisingpoint-mannheim.

de, Mo-Fr 12-24, Sa 12-3,

So 15-24. Sexshop, Videoverleih,

Kino und Kabinen.

Kostenloser Kino-Eintritt

für alle unter 25.

STUDIO 7 (25)

Heinrich-Lanz-Str. 32,

(0621) 449306, Mo-Fr

11-23, Sa 11-1 (Nachtkino

mit gratis Kaffee und

Snacks), So + Feiertags

14-23 Uhr. Ältestes Gaykino

BUSINESS

Ärzte

ANDREA LANG

Diplom-Psychologin. O6,9,

(0621) 43655721 Di+Do

8-9+14:30-15, www.langpraxis.de

Bücher

FRAUENBUCHLADEN

XANTHIPPE (12)

T3, 4, (0621) 21633, www.

frauenbuchladen-xanthippe.

de, Große Auswahl lesbischer

Bücher, auch Versand.

Finanzen & Recht

RECHTSANWALT

JÜRGEN E. WOLF

Deutsche Gasse

20, (0621) 7773670,

www.anwalt-mannheim.de,

Fachanwalt für Arbeits- und

Familienrecht

RAT & TAT

Aids

AIDSBERATUNG IM

GESUNDHEITSAMT

R1, 12, (0621) 2932249,

Di 8-12h, Do 14-18h, HIV-,

Hepatitis- und Syphilis-Tests

anonym und kostenlos.

AIDSBERATUNG,

GESUNDHEITSAMT HD

Kurfürstenanlage 38-40,

Heidelberg, (06221) 5221820,

Beratung zu Aids und sexuell

übertragbaren Infektionen,

HIV-Test kostenlos und

anonym.

AIDSHILFE AK LU

Frankenthaler Str. 71,

Ludwigshafen, (0621)

68567521, www.checkpoint-ludwigshafen.com,

Anonyme Beratung unter

(0621) 68567514.


PINK PAGES

73

AIDSHILFE HD

Rohrbacher Str. 22,

Heidelberg, (06221) 19411,

www.aidshilfe-heidelberg.

de, Telefonberatung: Mo

10-14 Uhr, Di 14-16 Uhr,

Mi 16-18 Uhr, Fr 13-15

Uhr. Regenbogencafé für

Betroffene Di 16

KOSI.MA

Max-Joseph-Str. 1, (0621)

33939478, www.kosimamannheim.de,

Beratung

zu sexuell übertragbaren

Infektionen, Schnelltest

kostelos und anonym,

Gruppe HIV+NewGeneration,

Präventionsteam

Arbeit & Beruf

VK RHEIN-NECKAR

www.vk-online.de, Netzwerk

schwuler Führungskräfte

und Selbstständiger, Regionalgruppe

Rhein-Neckar,

regelmäßiger Stammtisch in

Mannheim, rhein-neckar@

vk-online.de

Beratung

PLUS BERATUNG

Max-Joseph-Str. 1, (0621)

3362110, www.plus-mannheim.de,

Psycholog. Lesben-

u. Schwulenberatung,

kostenl. Jugendberatung,

Gipfelstürmer (schwule

Jugendgruppe) Mo 18 Uhr,),

JuLe (junge Lesben, Do 18

Uhr). Weitere Angebote

und Selbsthilfegruppen

s. Homepage.

Community

CSD RHEIN NECKAR E.V.

M2, 1, (0621) 21755,

www.csd-rhein-neckar.

de, CSD-Parade- und

CSD-Fest-Organisation

ROSA KEHLCHEN

Postfach 12 05 11, 69067

Heidelberg, www.rosakehlchen.

de, Schwuler Chor, Probe:

Mo, 19:30, Kulturzentrum

Mannheim-Käfertal

SHG MANNHEIM

Schwule Männer mit Alkoholproblemen,

nähere Infos

per Mail: shg-mannheim@

gmx.net

Frauen

LESBENRING

Postfach 11 02 14, Heidelberg,

(0441) 2097137,

www.lesbenring.de, Dachverband

für lesbische

Frauen, Lesbengruppen

und Organisationen.

Jugend & Familie

HD UFERLOS

Rohrbacher Str. 22, Heidelberg,

www.uferlos.gmxhome.de,

Treff für junge Schwule

und Lesben, 2. Fr 20 in

der Aidshilfe

ILSE RHEIN-NECKAR

www.ilserheinneckar.

wordpress.com, Initiative

lesbisch-schwuler Eltern.

Kirche & Glaube

HUK KURPFALZ

(06203) 83804, www.huk.

org, Homosexuelle und

Kirche, Regionalgruppe

Kurpfalz.

Politik

LADS

Antidiskriminierungsstelle

Baden-Württemberg im

Ministerium für Soziales

und Integration, Else-

Josenhans-Str. 6, (0711)

123-3990, betratung@

lads-bw.de, www.antidiskriminierungsstelle-bw.de,

www.lads-bw.de

Sport

MVD

www.mvd-mannheim.de,

gegründet als „Mannemer

Volley Dolls“ bietet der Verein

Menschen der LSBTT*IQ-

Community in der Rhein-

Neckar Region eine sportliche

Heimat. Abteilungen: Asian

Sports, Badminton, Fitness,

Fußball, Schwimmen, Volleyball

Studenten / Uni

QUIS QUEER IM

SCHLOSS

L9, 7, (0621) 1813380,

http://queerimschloss.

uni-mannheim.de, Schwu-

LesBische und transidente

AStA-Gruppe. Raum A

0.06 im EG des neuen

AStA-Hauses.

Vorlieben & Fetisch

LUG MANNHEIM

Postfach 102117, (0621)

1221765, www.lugman.de,

Leder-Uniform-Gummi-Club.

RUBCLUB

Gustav-Seitz-Str. 4, (0172)

7334444, www.rubclub.de,

Fetischgruppe, Schwerpunkt

Gummi. Veranstalten regelmäßig

geile Fetischpartys

in Karlsruhe und Berlin.

SCHLAGSEITE

Güterhallenstr. 3, (0621)

1563908, www.schlagseite.

org, Gemischte, nichtkommerzielle

SM-Gruppe.

DARMSTADT

BUSINESS

Beauty

HAIRLOUNGE BY EDDY

Bismarckstr. 21, Lengfeld,

(06162) 72339, Di+Mi

9-18, Fr 8-18, Sa 7:30-13,

Mo+Do geschlossen. Dein

Friseurstudio in Lengfeld

bei Darmstadtr

Hairlounge

Bismarckstraße 21

64853 Lengfeld

Tel. 06162 – 72339

Di – Fr 8 – 18 Uhr • Sa 7:30 – 13 Uhr

und nach Vereinbarung

Bücher

by eddy

LESEZEICHEN

Liebfrauenstr. 69, www.

lesezeichen-darmstadt.de

SZENE

Bars

3KLANG

Riegerplatz 3, (06151)

6698847, www.3klang-bar.

de, Mo 18-24, Di-Sa 10-1,

So 10-24. Szene-Bar, bunt

gemischtes Publikum.

Tgl. Frühstück bis 15. So

10-15 Frühstücksbüffet

(Reservierung erbeten).

KULTUR

Radio

GANZ SCHÖN QUEER

(06151) 87000,

www.radiodarmstadt.

de, Schwullesbisches

Radiomagazin, 1. Mo

18-20 Uhr auf Radio

Darmstadt, UKW 103,4

(Antenne) oder 99,85

(Kabel).

RAT & TAT

Aids

AIDSHILFE

DARMSTADT E.V.

Elisabethenstr. 45,

(06151) 28073, Beratung:

Mo, Di, Do 9-17

Uhr, Mi 13-17 Uhr, Fr

9-15 Uhr

Community

VIELBUNT

Kranichsteiner Str. 81,

www.vielbunt.org, Queeres

Zentrum Darmstadt, Veranstalter

des CSD, der Party

„Schrill & Laut“, Jugend- und

Beratungsangebote u.v.m.

Frauen

FRAUENKULTURZEN-

TRUM

Emilstr. 10, (06151)

714952,www.frauenkulturzentrum-darmstadt.

de, in der Kyritzschule.

2. So 10:30-13h Frauenfrühstück;

letzter

Sa 21h Frauendisco

„tanzbar“.

Jugend &

Familie

LAMBDA MITTE-WEST

Postfach 11 06 42,

(06151) 49387281,

www.lambda-mw.de,

LSVD FRESH

SÜDHESSEN

(0178) 9740093 (ab

18:00 Uhr), www.freshsuedhessen.de,

Gruppe für

LesBiSchwule Jugendliche

von 16-27 Jahren in

Südhessen. Treff: 1. Fr 20

Uhr im Havana, 3. Fr 19

Uhr im Luckys (Frankfurt).

QUEERES ZENTRUM

In der Oetinger Villa, Kranichsteiner

Str. 81, www.vielbunt.

org/queeres-zentrumdarmstadt/,

zwangloses

Beisammensein für queere

Jugendliche von 14 bis 27

Jahren, Di, Do+Fr 16-20

Uhr, Kontakt: jugend@

vielbunt.org

Kirche & Glaube

HUK DARMSTADT

Treff am 2. + 4. Mi im

„Offenen Haus der evangelischen

Kirche“, Rheinstr.

31, darmstadt.huk.org

STUTTGART

SZENE

Bars / Cafés

BOOTS

Bopserstr. 9, (0711)

2364764, www.bootsstuttgart.de,

Di-Do+So

18-2, Fr+Sa 18-3.

JAKOBSTUBE

Jakobstr. 6, (0711) 2238995,

www.magnus-stuttgart.de,

Nachtcafe. Tgl. 18-6. tgl.

ab 21 Uhr Karaoke

MONROES

Schulstr. 3, (0711) 2262770,

www.cafe-monroes.de,

Rustikal-romantisches

Ambiente und schöne

Terrasse. Mo 19-22 Happy

Hour, Di 22 Karaoke

RUBENS HOME

Geißstr. 13, (0711) 5532305,

www.rubens-home.de,

So-Do 9:30-2, Fr+Sa 9:30-

3. Christaas glamouröse

Event-Bar jetzt auf zwei

Etagen

TOM’S BAR

Pfarrstr. 13, www.facebook.

com/Toms.Bar.Stuttgart/,

Di-Sa 17-1, neue Bar der

Stuttgarter Szene-Legende

Laura Halding-Hoppenheit

Fetisch-Bars

EAGLE

Mozartstr. 51, (0711)

6406183, www.eaglestuttgart.com,

So-Do

21-2, Fr+Sa 21-3.

Lederbar, Clublokal des

LC Stuttgart

K29

Blumenstr. 29,(0711)

2333323,www.gaykeller.

de,Ex-“Treffpunkt Kellergewölbe”

mit zahlreichen

Spielmöglichkeiten

Partylocations

KC KINGS CLUB

Calwer Str. 21, (0711)

2264558, www.kingsclubstuttgart.de,

Lauras Club

ist seit über 30 Jahren eine

Institution in Stuttgart

Saunen

SAUNA CLUB POUR LUI

Schmidener Str. 51, (0711)

9005391, www.pour-lui.de,

tägl. 10-2 Uhr, Sa bis 3 Uhr.

Gaysauna in Cannstatt.

VIVA SAUNA

Charlottenstr. 38, (0711)

2368462, www.vivasauna.

de, So-Do 14-24, FR+Sa

14-2, Gaysauna am Olgaeck

Sexshops & -Kinos

BLUEBOX

Steinstr. 15, (0711) 4704841,

www.blueboxstuttgart.de,

Mo-Do 9-24, Fr+Sa 9-4, So

14-24. Gay- und Heterokino

auf zwei Ebenen, mti

Cruising Area, Darkroom

und Glory Hole

CRAZY VIDEO SHOW

Rotebühlplatz 1, (0711)

3514200, Mo-Do 9-24,

Fr+Sa 9-1, So 11-24.

Moderne Videokabinen,

Kino, Gayzone, Cruising Area.

NEW MAN

Alte Poststr. 2, (0711)

295561, Gay-Kino und

Shop im Tiefgeschoss

bei Dr. Müller

MAX-EROTIC-STORE

Waiblinger Str. 7, (0711)

5094400, www.max-eroticstore.com,

Mo-Fr 10-21,

Sa 10-20, Video Lounge,

Samstag Gay-Day, 396

Programm Video-Kabinen,

über 200 qm Verkaufsfläche

mit 12.000 DVDs. Lustvoll

einkaufen auf 2 Etagen.

BUSINESS

Bücher

ERLKÖNIG

Nesenbachstr. 52, (0711)

639139, www.buchladenerlkoenig.de/shop,

lesbischschwuler

Buchladen. Mo-Fr

10-19, Sa 10-18

RAT & TAT

Aids

AIDS-HILFE STU

Johannesstr. 19, (0711)

22469-0, www.aidshilfestuttgart.de,

umfangreiches

Beratungs- und Hilfeangebot,

Mo-Fr 10-12 und Mo-Do

14–17 Uhr

Politik

LADS

Antidiskriminierungsstelle

Baden-Württemberg im

Ministerium für Soziales

und Integration, Else-

Josenhans-Str. 6, (0711)

123-3990, betratung@

lads-bw.de, www.antidiskriminierungsstelle-bw.de,

www.lads-bw.de

Sport

ABSEITZ

Weißenburgstr. 28a,

(0162) 9567235, www.

abseitz.de, Sportarten:

Aerobic, Basminton, Fitness,

Fussball, Laufen, Nordic

Walking, Ringen, Schiessen,

Schwimmen, Step,

Squash, Tanzen, Tennis,

Tischtennis, Volleyball,

Yoga, Womenbodypower

Zentren

ZENTRUM

WEISSENBURG

Weißenburgstr. 28a, (0162)

9567235, www.zentrumweissen-burg.de,

Mo-Mi+Fr

19-22, Do 17-22, So

15-22. Stuttgarts schwules

Zentrum, Treffpunkt vieler

Gruppen und gemütliches

Café. Die Thekenkräfte

arbeiten ehrenamtlich.

Lebenspartnerschaft

und Familie

Strafverteidigung

Erb- u. Vertragsrecht

Ausländerrecht

Arbeitsrecht

Rechtsanwalt und

Streitschlichter

Rossertstr. 9 (Nähe Palmengarten)

60323 Frankfurt a.M.

Tel. +49 (0) 69.95 51 85 08

Fax +49 (0) 69.59 67 47 55

Mobil +49 (0) 151. 50 65 52 96

kanzlei@gaboleiro.de

www.gaboleiro.de


74 HOMOSKOP

Geburtstagskind des Monats:

PEDRO ALMODÓVAR, 25.9.1949

FOTO: GEORGES BIARD

In den Filmen des spanischen Regisseurs

sind oftmals starke Frauen, Schwule und

Trans*-Charaktere die Hauptpersonen.

Auch sein Lebenspartner, der Fotograf

und Schauspieler Fernando Iglesias,

taucht ab und zu in Filmen auf. Seine

eigene Homosexualität hat Almodóvar

nie geleugnet, was sich vor allem in seinem

neuesten, autobiografisch geprägten Film

„Leid und Herrlichkeit“ zeigt. *bjö

SEPTEMBER 2019

JUNGFRAU

24. AUGUST – 23. SEPTEMBER

Im September bieten sich den

Jungfrauen mannigfache Gelegenheiten

mit Freunden schöne Tage zu verbringen

– nicht nur zu ihrem Geburtstag.

Vielleicht veranstaltest du ja mal ein

Picknick?

WAAGE

24. SEPTEMBER – 23. OKTOBER

Die Wankelmütigkeit hat dich

wieder. Es gibt ein paar Dinge, die du

durch konsequente Entscheidungen

regeln müsstest. Aber leider schiebst du

sie auf. Fasse dir ein Herz und entscheide

dich.

SKORPION

24. OKTOBER – 22. NOVEMBER

Amouröse Leidenschaften

stehen auf dem Speiseplan der Liebe in

den nächsten Wochen. Ei der Daus, das

bringt dich vielleicht ein wenig aus dem

Ruder, ist aber gar nicht schlimm. Olala

l’amour ...

SCHÜTZE

23. NOVEMBER – 21. DEZEMBER

Du grummelst dich so ein

wenig durch den Monat und bist etwas

unentspannt, weil die Menschen nicht

so funktionieren, wie du dir das vorgestellt

hast. Schicksal. Aber es gibt auch

schöne Momente!

STEINBOCK

22. DEZEMBER – 20. JANUAR

„Einmal um die Welt“ der

Refrain dieses großartigen Evergreens

von Mary Roos ist dein Motto im September.

Die Zeit wäre günstig, um über

ein Sabbatical nachzudenken und es

anzusprechen.

WASSERMANN

21. JANUAR – 19. FEBRUAR

Endlich September! Unsere

Wassermänner dürfen sich auf entspannte

Tage und tolle Begebenheiten

freuen. Überhaupt geht ihnen diesen

Monat vieles leichter von der Hand. Wie

im Innen so im Außen.

FISCHE

20. FEBRUAR – 20. MÄRZ

Nach den sehr heißen Tagen

kommen nun wieder mildere. Und diese

geben dir die Kraft zurück, die die grellflimmernden

Hitzewochen aufzehrten.

Privat läuft es gut. Vielleicht rumpelt es

etwas in der Familie.

WIDDER

21. MÄRZ – 20. APRIL

Die Septembertage wollen in

vollen Zügen genossen werden. Und damit

ist alles andere als jene Zweideutigkeit

gemeint, die die Deutsche Bahn miteinschließt.

Meide Stress, die Sterne sind dir

hold!

STIER

21. APRIL – 20. MAI

Ärger könnte auf die Stiere

zukommen. Auf verschiedenen Ebenen

bahnt sich Streit an und dein Temperament

tut sein Übriges. Wenn du im Recht

bist, verteidige es, manchmal muss man

das aushalten.

ZWILLINGE

21. MAI – 21. JUNI

Wie es sich bereits im Vormonat

andeutete, hält der September bis Mitte

des Monats ungewohnte Herausforderungen

parat. Danach wird es besser.

Spreche ganz offen über deine Gefühle

und was dich ärgert.

KREBS

22. JUNI – 22. JULI

Ein schöner Monat. Neue

Bekanntschaften ergeben sich, Vielleicht

auch bei einem Besuch in einer der

hiesigen Institutionen der Hochkultur,

die jetzt wieder aus der Sommerpause

zurück sind.

LÖWE

23. JULI – 23. AUGUST

Auf Arbeit stehen Veränderungen

an. Es lässt sich noch nicht sagen

wie tiefgreifend diese sind. In jedem

Falle solltest du dich aber seelisch darauf

vorbereiten, dass es zu Komplikationen

kommen kann.

Plötzlich und unerwartet hat uns

im letzten Monat

Andreas Glotzbach

verlassen.

Überall sind Spuren deines

Lebens, Gedanken, Bilder,

Augenblicke und Gefühle.

Sie werden uns immer an

Dich erinnern.

Deine Frankfurter Freunde


DIE NATÜRLICHSTE SACHE

DER WELT – SEIT 1852.

Mit keinem anderen Möbelstück gehen Sie eine intensivere

Verbindung ein als mit Ihrem Bett. In einem Bett von Hästens

lassen Sie sich ausschließlich von hypoallergenen Naturmaterialien

umarmen. Sie können um so ruhiger schlafen, wissend dass keine

überflüssigen Kunststoffe und Schaumstoffe die Umwelt und Ihre

Gesundheit belasten. Dafür stehen wir nachhaltig ein – seit 1852.

BE AWAKE FOR THE FIRST TIME IN YOUR LIFE® | HASTENS.COM

Hästens

Bed Store

Frankfurt

Hanauer Landstraße 220

60314 Frankfurt

T +49 (0)69 94 41 17 70

Kirchnerstraße 3-5

60311 Frankfurt

T +49 (0)69 21 99 73 76

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine