AJOURE´ Magazin Oktober 2019

ajoure

Entdecke jetzt die AJOURE´ E-Magazin Oktober Ausgabe mit Cover-Star Jazzy Gudd aka EULE!

AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Fotos: Polonio Video; krisana / stock.adobe.com

Und lass dir nichts einreden. Grün zu denken,

an Neues zu glauben ist ein Menschenrecht,

keine Spinnerei!

Nachhaltige Aufgaben können durchaus

lukrativ sein. Es ist lange vorbei, dass grün

zu denken nicht auch ökonomisch wertvoll

sein kann, beziehungsweise längst ist.

Etwas Sinnvolles tun und damit

Geld verdienen

Sind Beruf und Berufung unter eine Haube

zu bringen? Wer sind die Vorbilder? Gibt

es etwas ganz Zentrales, was du unbedingt

tun möchtest? Wie bei anderen Auswahlmöglichkeiten

ist als erstes der Weg das

Ziel. Schau dich um! Zupackende junge

Leute werden überall mit offenen Händen

begrüßt.

Wenn du noch unsicher bist, dann ist es gut,

einfach mal etwas auszuprobieren. Sprich

die Familie, die Freuden an. Ein Praktikum

bringt Informationen oder mach eine Auszeit

wie „work and travel“. Wobei im Ausland

sicher andere Regeln und Bedingungen

gelten als in Deutschland, es macht also

Sinn, sich gut zu informieren.

Ideen sind hilfreich, schreib auf was dir

besonders gefällt und genauso was nicht.

Damit ist ein Anfang gemacht. Wie bereits

oben erzählt, gibt es Blogeinträge und Foren

zu diesen Themen.

An den Universitäten gibt es Beratungsstunden

und auch in den größeren Städten bieten

die Industrie - und Handelskammern

immer wieder Programme für Berufsein

- und Umsteiger an.

Eine Aufgabe, die dich erfüllt, lässt sich

nicht so nebenbei finden. Da stehen Sorgfalt

und etwas Ausdauer auf der Tagesordnung.

Als Berufseinsteiger sind die Chancen in

vielen neuen Märkten riesig. Grün denken

und sich am Umbau der neuen Ideen zu

beteiligen: Tolle Idee! Es gibt Studiengänge

mit diversen Ausrichtungen. Nachfolgend

gibt es hier ein paar Beispiele:

1. Umweltschutz

2. Umwelttechniken

3. Nachhaltigkeit

4. Kultur im Wandel der Zeiten

5. Abfallwirtschaft und Altlasten

6. Agrarökologie

7. Bio - Geo - Wissenschaften

Selbstverständlich gibt es auch etliche Ausbildungsberufe,

die ohne Studium möglich

sind. Das Umdenken hat nicht nur bei den

jungen Leuten begonnen. Die Welt braucht

Alternativen, Fachleute sind gefragt und

gleichermaßen Mangelware. Weiterbildungen

und auch Zusatzausbildungen machen

in vielen bestehenden Berufen absolut Sinn.

Es gibt so viele verschiedene Wege, den Anfang

muss jeder Einzelne für sich machen.

Eine Entscheidung dahin gehend zu treffen

ist nicht immer leicht. Darum hilft eine umfassende

Recherche.

Ausbildungsberufe mit Nachhaltigkeit

Etwas zu bewegen kann eigentlich jeder

Mensch. Sich in einem besonderen Beruf

zu engagieren wird heute immer beliebter.

Es gibt grüne Bereiche, die sowohl in der

Energietechnik als auch in der Labortechnik

zu finden sind. Doch auch große Unternehmen

haben diesen Trend längst erkannt

und geben Ausbildungsberufen neue Aspekte.

Es lohnt sich also genauer hinzuschauen.

Welche Aufgaben möchtest du zukünftig

übernehmen? In den verschiedensten

Branchen gibt es neue Chancen; ob in der

Baubranche oder in der Kosmetikindustrie.

Viele Wege führen bekanntlich nach Rom!

Für eine bessere Welt ist jetzt der Zeitpunkt

gekommen. Nachhaltige Jobs, interessante

Aufgaben lassen sich über diverse Initiativen

finden. Im Internet der tausend Dinge

gibt es erste Aufschlüsse.

Öko- und Sozialprojekte

Entwicklungen in der Ernährung sind ein

breites Spektrum. Die Auswahlmöglichkeiten

sind riesengroß. Ob konkret als Beraterin

oder eher in der zweiten Reihe als

Assistentin in einem Foodjob - vegetarische

und vegane Ideen werden überall auf der

Welt propagiert. Wer sich dafür interessiert

findet in der Lebensmittelbranche, im Handel,

in der Hotellerie und dem Tourismus

bestimmt genau die passende Aufgabe.

Nachhaltige Kleidung ist die Zukunft, weil

Kleidung berührt. Im besten Wortsinn

und in einer Welt ohne Chemie und mit

den Konzepten aus der Kultur- und Kunstschmiede.

Weiterentwickelte Stoffe, wiederverwendbare

Materialien und Verarbeitung

von Plastik sowie Restmüll zu sinnvollen

Produkten - das sind Öko- und Sozialprojekte

der nächsten Jahrzehnte - los geht‘s!

AJOURE MAGAZIN SEITE: 15 | OKTOBER 2019

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine