Web_Magazin 2020

nicolerogl

IHRE REISE IST

UNSER ZIEL! SAISON 2020


Sie halten nun unseren druckfrischen Reisekatalog 2020 in der

Hand. Wir bedanken uns ganz herzlich für das Vertrauen der vergangenen

Jahre und haben auch für 2020 ein interessantes und

abwechslungsreiches Reiseprogramm für Sie zusammengestellt.

Weitere Highlights ab 2020 sind unsere neue Reise »Rund um die

Ostsee« mit 2-maliger Einreise nach Russland inkl. Visa und natürlich

unsere neu gestaltete Marokko Rundreise.

LIEBE MOTORRADFREUNDE, LIEBE

KUNDEN, SEHR GEEHRTE INTERES-

SENTEN!

Viele Jahre in der Motorradtouristik - und

es wird nicht langweilig!

Die vielen positiven Feedbacks sowie auch

Anmerkungen Ihrerseits auf vergangenen

Reisen bestärken uns darin, Ihnen auch

weiterhin einen Motorradurlaub zu bieten

getreu unserem Motto: »Motorradfahren

– und dabei das Land, die Menschen und

deren Kultur kennenlernen«.

Im Vergleich zu vielen Mitbewerbern

setzen wir nach wie vor auf Persönlichkeit

sowie Nähe zu unseren Kunden

und wollen uns so, zusätzlich zu unseren

exzellent organisierten Touren, von der

Masse abheben!

In unserem Programm für die Saison 2020

werden Sie viele neue und natürlich auch

bekannte Rundreisen durch das schöne

Europa und Nordafrika entdecken!

Falls Sie zum ersten Mal einen Motorrad-Reisekatalog

in den Händen halten,

nehmen Sie sich etwas Zeit. Interessieren

Sie sich für geführte Motorradreisen, aber

sind noch nicht so richtig überzeugt?

Es ist wahr, für geführte Motorradreisen

braucht es eine gewisse Reife; die Einsicht

nämlich, dass manche Dinge besser laufen

können, wenn man in der Gemeinschaft

unterwegs ist. Dass es einfach schön ist,

wenn vieles um einen arrangiert, geregelt

und geplant ist. Wenn man Gleichgesinnte

findet, Spaß und Zeit hat und fantastische

Motorradstrecken erfährt!

Einfach mal ausprobieren oder als Stammkunde

andere überzeugen auch eine schöne

Zeit mit NSK Motorradreisen zu haben!

Selbstverständlich organisieren wir auch

für eigene Gruppen ab 8 Personen oder für

Ihr Unternehmen eine individuell ausgearbeitete

Reise! Sprechen Sie uns an!

Freuen Sie sich mit uns darauf, fremde

Länder und neue Ziele in Europa in netter

Gesellschaft zu entdecken.

Beim Durchblättern unseres Kataloges

wünschen wir Ihnen nun viel Vergnügen

und sind überzeugt, dass auch für Sie das

Richtige dabei ist!

Nur wer sich auf den

Weg macht, wird neues

Land entdecken.

Ihre Ansprechpartner:

Nina Krohne

Sebastian Krohne

BÜRO/KONTAKT

NSK Motorradreisen

Nina und Sebastian Krohne GbR

Am Bahnhof 2

29549 Bad Bevensen

www.nsk-motorradreisen.de

E-Mail: info@nsk-motorradreisen.de

Tel.: 05821/9 98 93 14 oder 05821/9 9345 70

Fax: 05821/9 98 93 15

2

NSK MOTORRADREISEN

3


NORDKAP

TOUREN 2020

ISLAND ISL0720

26.07. bis 09.08.2020

EUROPÄISCHES

NORDMEER

LOFOTEN KAP0720

13.07. bis 30.07.2020

BARENTS

SEE

WEISSES

MEER

UNSERE LEISTUNGEN

Alle von uns zu erbringenden Leistungen

finden Sie immer in der einzelnen Reisebeschreibung.

Nicht eingeschlossen sind

immer Motorräder, Benzin, Maut, Straßen-

und Parkgebühren, allg. Eintrittsgebühren,

Reiserücktrittsversicherung und

Ihre persönlichen Ausgaben.

ATLANTISCHER

OZEAN

IRLAND IRL0820

15.08. bis 26.08.2020

ISLE OF SKYE

ORKNEY

SCHOTTLAND SCH0620

17.06. bis 28.06.2020

NORDSEE

KELTISCHE

SEE

ARDENNEN EIFEL LUXEMBURG AEM0520

27.05. bis 31.05.2020

NORWEGEN NOR0720

02.07. bis 11.07.2020

OSTSEE

BOTTNISCHER

MEERBUSEN

BALTIKUM BAL0620

01.06. bis 13.06.2020

RUND UM DIE OSTSEE RUO0620

01.06. bis 16.06.2020

POLEN POL0520

22.05. bis 31.05.2020

ST. PETERSBURG

REISEVERSICHERUNG

Ihr Reiseschutz liegt uns am Herzen! Sie

erhalten mit Ihren Buchungsunterlagen

auch Unterlagen für eine Reiserücktrittsversicherung,

welche Sie schriftlich oder

über das Internet abschließen können.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit,

sich auf unserer Internetseite unter

»Reiseversicherung« zu informieren oder

online eine Reiserücktrittsversicherung

abzuschließen.

REISEUNTERLAGEN

Vor Antritt der Reise erhält jeder

Teilnehmer seine persönlichen Reiseunterlagen

für die jeweilige geführte

Motorradreise.

HOTELINFORMATIONEN

In den Reiseunterlagen finden Sie auch

eine Aufstellung der für Sie gebuchten

Hotels. Sollten sich diese ändern, wird das

NSK Motorradreisen-Team Sie natürlich

darüber informieren.

BISCAYA

FRANKREICH FRA0820

01.08. bis 11.08.2020

VOGESEN VOG0820

11.08. bis 16.08.2020

ITALIEN ITA0420

24.04. bis 08.05.2020

RHÖN RHÖ0520

17.05. bis 21.05.2020

RUMÄNIEN RUM0920

29.08. bis 10.09.2020

ASOVSESCH

MEER

1/2 DOPPELZIMMER

Haben Sie bei der Anmeldung ein halbes

Doppel-/Zweibettzimmer gebucht,

bedeutet dieses, dass ein weiterer Mitreisender

das Zimmer mit Ihnen teilt. Findet

sich bei Buchungsschluss keine 2. Person

für das gebuchte Doppel-/Zweibettzimmer,

kann dieses als Einzelzimmer

genutzt werden. In diesem Falle wird

Ihnen der Einzelzimmerzuschlag nachberechnet.

Alternativ können Sie jedoch

kostenlos von der Reise zurücktreten.

MAROKKO MAR0420

05.04. bis 21.04.2020

MITTELMEER

KORSIKA KOR0620

17.06. bis 28.06.2020

SARDINIEN SAR0420

24.04. bis 03.05.2020

KROATIEN KRO0920

18.09. bis 27.09.2020

TOSKANA TOS0520

09.05. bis 17.05.2020

ELBA

ADRIA

IONISCHES

MEER

BULGARIEN BUL0920

11.09. bis 27.09.2020

GRIECHENLAND GRI1020

27.09. bis 13.10.2020

SCHWARZES MEER

TREFFPUNKTE ZUR GEMEINSAMEN

ANREISE

Die Treffpunkte zur geführten Motorradreise

entnehmen Sie bitte der einzelnen

Tourbeschreibung. Detailliert ist dieses

auch noch mal in Ihren Reiseunterlagen

aufgeführt.

ANREISE MIT DEM MOTORRADAN-

HÄNGER

Die von uns reservierten Hotels haben in

der Regel Platz für Ihren Motorradanhänger.

Gerne klären wir dieses vorher

für Sie mit dem jeweiligen Hotel ab.

ÄGÄIS

MITTELMEER

5


TOURDATEN 2020

Nr. Kürzel Reiseziel Zeitraum Seite

1 MAR0420 Marokko April 05.04. — 21.04.2020 8-11

2 ITA0420 Italien April/Mai 24.04. — 08.05.2020 12-15

3 SAR0420 Sardinien April/Mai 24.04. — 03.05.2020 16-17

4 TOS0520 Toskana und die Insel Elba Mai 09.05. — 17.05.2020 18-19

5 RHÖ0520 Rhön Mai 17.05 — 21.05.2020 20-21

6 POL0520 Polen und Masuren Mai 22.05. — 31.05.2020 22-23

7 AEM0520 Eifel, Ardennen Mai 27.05. — 31.05.2020 24-25

8 BAL0620 Baltikum Juni 01.06. — 13.06.2020 26-27

9 RUO0620 Polen, Baltikum, Finnland, Schweden + St. Petersburg Juni 01.06. — 16.06.2020 30-33

10 SCH0620 Schottland und die Orkney Inseln + Isle of Skye Juni 17.06. — 28.06.2020 34-35

11 KOR0620 Korsika Juni 17.06. — 28.06.2020 36-37

12 NOR0720 Norwegen Juli 02.07. — 11.07.2020 38-39

13 KAP0720 Nordkap und die Lofoten Juli 13.07. — 30.07.2020 40-43

14 ISL0720 Island Juli/August 26.07. — 09.08.2020 44-47

15 FRA0820 Südfrankreich August 01.08. — 11.08.2020 48-49

16 VOG0820 Vogesen – Gerardmer August 11.08 — 16.08.2020 50-51

17 IRL0820 Irland August 15.08. — 26.08.2020 52-53

18 RUM0920 Rumänien August/ September 29.08. — 10.09.2020 54-55

19 BUL0920 Bulgarien September 11.09. — 27.09.2020 58-61

20 KRO0920 Kroatien September 18.09. — 27.09.2020 62-63

21 GRI1020 Griechenland September/Oktober 27.09. — 13.10.2020 64-67

100.000 Kilometer

Südamerika – Menschen, Augenblicke, Abenteuer

Bei unseren Reisen bieten wir Ihnen einen kostenlosen Transport

Ihres Gepäcks im Begleitfahrzeug an.

LEICHTER REISEN OHNE GEPÄCK

Die Gepäckstücke werden am Tag vor

Reisebeginn verladen. Gäste aus dem

Kreis Bad Bevensen können das Gepäck

vor der Reise bei uns abgeben. Nach

Reiseende kann es dann wieder abgeholt

werden. Alle anderen Gäste können die

Gepäckstücke per Kurierdienst an unsere

Adresse senden.

Nach Reisebeendigung wird das Gepäck

dann wieder von uns per Kurierdienst an

die jeweilige Adresse zurückgesendet.

Eine Abgabe des Gepäcks am ersten Hotel

der Rundreise ist selbstredend auch möglich.

Genaue Informationen erhalten Sie

mit den Reiseunterlagen.

100 % unbegrenzte Freiheit und pures Leben. Eine große Reise um die Welt ohne

zeitlichen Horizont und ohne festes Ziel. Die erste Etappe führte Martin Leonhardt

auf abenteuerlichen Wegen mit dem Motorrad durch Südamerika.

Bildgewaltig, spannend, äußerst kurzweilig und emotional

– so erzählt der Fotograf seine Geschichte. Die

Fahrt ist geprägt von großer Spontanität und unerwarteten

Ereignissen, hunderten Nächten in freier Natur,

zufälligen Begegnungen und der stetigen Neugier,

fremde Länder und seine Menschen zu verstehen.

die große Reise eigentlich erst begonnen hat.

NÄHERE INFORMATIONEN FINDEN SIE UNTER

www.nsk-motorradreisen.de

KARTENBESTELLUNG UNTER

www.reservix.de

6

NSK MOTORRADREISEN

Vom Atlantik zum Pazifik, von 0 auf 6000 Meter, von

eiskalt bis tropisch heiß. Im verrückten Zickzackkurs

verstreichen die Jahre. Und das alles nur, um nach

100000 Kilometern und 3,5 Jahren festzustellen, dass

Am 18.01.2020 im Kurhaus

Bad Bevensen


Eine Wunderwelt aus 1001 Nacht

DEUTSCHLAND

FREIBURG

SPANIEN

MAROKKO

FRANKREICH

SCHWEIZ

ATLANTISCHER OZEAN

TANGER

FÄHRE BARCELONA

MITTELMEER

LYON

ITALIEN

MEKNÈS

FES

MAROKKO

AFOURER

SPANIEN

SANTA SUSANNA

MARRAKESCH

DADES TAL

COL DE TICHKA

BARCELONA

FÄHRE TANGER

MITTELMEER

AIT-BEN-HADDOU BOUMALNE

ERFOUD

ERG CHEBBI

TANGER

…EINE MÄRCHENHAFTE

MOTORRADREISE

Als eines der weltweit facettenreichsten

Länder ist Marokko ein Eldorado für Motorradreisen

jenseits des Alltags! Aladin,

Harun al-Rashid, die Gaukler, Zauberer,

Schlangenbeschwörer und Schneckenköche,

all jene, die durch Ihre Kinderträume

getanzt sind, sind auf dieser Tour wieder

da. Das Ganze, auferstanden im Glanz

alter Königsstädte, die mit Recht Weltkulturerbe

geworden sind: die engen

Gassen der Souks, die Straße der Kasbahs,

der einmalige Platz der Gehängten, die

fantastischen Berber-Bollwerke aus rotem

Lehm und die Hollywood-Kulissen im

Wüstensand des Atlas. Das Alles ergibt

zusammengefasst: Das »Sesam öffne dich«

zu einer märchenhaften Motorradreise.

Eine Tour der Superlative erwartet Sie,

vollgepackt mit einem großen Zusatzprogramm

und der Zeit das Land zu erfahren!

Der Start und Endpunkt mit den Motorrädern

ist ein Hotel in der Nähe von

Freiburg im Breisgau. Von hier aus führt

Sie die Route über Lyon, die Costa Brava

und Barcelona direkt auf den afrikanischen

Kontinent.

Von Tanger aus

erleben Sie die Königsstädte!

Meknes,

die kleinste der

Königsstädte – Fes,

die »heilige« Stadt

und das geistige

Zentrum – und natürlich

Marrakesch,

wohl die Prächtigste

der Königsstädte.

Und dazwischen?

Fahrspaß pur in

einem Land der

erfrischenden grünen

Oasen, Wüsten

und hohen Gebirgszügen des Atlas! Und

wo hohe Berge sind, dürfen natürlich die

Pässe mit ihren abenteuerlichen und unzähligen

Kurven nicht fehlen. Canyons,

tiefe Bergschluchten sowie die Straße

der Kasbahs lassen Sie sich ebenso wenig

entgehen wie die Sanddünen um den

Erg Chebbi. Sie tauchen ein in ein Land,

das durch seine Vielfalt der Menschen,

der Farben, der Landschaften und nicht

zuletzt der Küche besticht und für atemberaubende

Momente und Eindrücke

sorgen wird.

05.04.2020

TAG 1 FREIBURG/BREISGAU > LYON

Morgens treffen wir uns an einem Hotel

ganz in der Nähe von Freiburg im

Breisgau. Diejenigen, die in der Nähe

von Freiburg wohnen, kommen direkt

zum Treffpunkt. Für alle anderen, die

von weiter her mit ihren Motorrädern

in den Breisgau anreisen, bietet sich eine

Vorübernachtung im Treffpunkthotel an.

Diese kann optional über NSK Motorradreisen

reserviert werden. Eine kurze

Begrüßung durch den Reiseleiter, dann

geht es auch schon los in Richtung Süden!

Das erste Tagesziel ist Lyon. ca. 430 km

06.04.2020

TAG 2 LYON > SANTA SUSANNA/COS-

TA BRAVA

Nach dem Frühstück starten wir zu

unserer zweiten Etappe! An Avignon

und Montpellier vorbei erreichen wir die

französisch/spanische Grenze. Wir tauchen

in die sonnige Atmosphäre entlang

der Costa Brava ein! Unser heutiges Hotel

liegt direkt am Mittelmeer und bietet uns

mediterranes Ambiente. ca. 550 km

07.04.2020

TAG 3 SANTA SUSANNA > BARCELO-

NA > FÄHRPASSAGE

Ganz in Ruhe starten wir über Calella

und Badalona nach Barcelona. Der Hafen

dieser großen Stadt ist schnell erreicht

und das Check-In zeitnah. Am späteren

Nachmittag geht die erste Schiffspassage

dieser Reise los, das Ziel heißt Afrika!

Abendessen an Bord, Übernachtung in

der gebuchten Kabine. ca. 60 km

08.04.2020

TAG 4 FÄHRPASSAGE > TANGER

Wir erleben die Annehmlichkeiten an

Bord unserer Fähre! Ein Sonnenbad

auf Deck oder im Swimmingpool eine

Abkühlung? Wie auch immer jeder den

8

NSK MOTORRADREISEN

9


Tag verbringen möchte, gegen frühen

Abend erreichen wir Tanger. Nach der

Zollabfertigung nun endlich die ersten

Kilometer mit unseren Motorrädern auf

afrikanischem Boden! Diese führen uns

zu unserem Hotel direkt an der Meerenge

zu Spanien liegend. ca. 15 km

09.04.2020

TAG 5 TANGER > MOULAY IDRIS >

MEKNES

Der Kompass steht auf Kurs Süd. Hier

im Norden Marokkos ist grün noch die

dominierende Farbe. Wälder und eingebettete

Felder ziehen an uns vorbei und

lassen uns die Fahrt kurzweilig erscheinen.

Pferdefuhrwerke und kleine Dörfer

bremsen uns dabei immer wieder aus.

Entlang der Gharb-Ebene, Ksar-el-Kebir

und Sidi Kacem erreichen wir Moulay

Idriss. Der Ort zwischen zwei grünen

Hügeln ist der bedeutendste Wallfahrtsort

Marokkos und erst seit wenigen Jahren

für ausländische Touristen zugänglich.

Auch spiegelt sich das authentische Leben

in einer typisch arabischen Stadt hier

wieder, furchtbar chaotisch und doch

zeitgleich so einzigartig beruhigend.

Übernachtung und Abendessen im Hotel

in Meknes. ca. 290 km

10.04.2020

TAG 6 MEKNES > KHÉNIFRA >

AFOURER

Hier ein Pferd, dort ein beladener Maulesel

und zwischendrin noch ein völlig

chaotisch bepackter Lastwagen! Dazwischen

grandiose Aussichten auf unserem

Weg durch den über fünfhundert Quadratkilometer

großen Nationalpark Ifrane.

Die Fotomotive reihen sich aneinander.

Im Anschluss erreichen wir über Khénifra

die Stadt Afourer mitten in der Provinz

Azilal. ca. 300 km

11.04.2020

TAG 7 AFOURER > MARRAKESCH

Der Stausee Bin El Ouidane mit seiner

Talsperre ist unser erstes Tagesziel.

Wir fahren so manche Kurvenverläufe

weiter und kommen zum Wasserfall von

Ouzoud. Dieser liegt in der »Cascades

d’Ouzoud« in einem wunderschönen

Waldgebiet. Die Route führt uns weiter

in die nächste Königstadt! Diese liegt am

Fuße des hohen Atlas, die reizvolle Oase

Marrakesch. Unser 5* Hotel erwartet uns

bereits. ca. 290 km

12.04.2020

TAG 8 STADTBESICHTIGUNG

MARRAKESCH

Uns erwartet ein Bus zur Stadtführung.

Wir tauchen in ein ganz besonderes Flair

ein, welches von dieser eindrucksvollen

Stadt ausgeht. Prunkvolle Paläste, bunte

Basare und das lebhafte Treiben der

Gaukler vermitteln uns ein Bild des Orients.

Die Altstadt wurde sogar zum UN-

ESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet! Da

wäre zum einen die Koutoubia-Moschee,

die eindrucksvolle Kasbah, der Djemaa el

Fna und und, und…! Die deutschsprachige

Stadtführung am Vormittag endet mit

einem bleibenden Eindruck von dieser

märchenhaften Stadt. Den Nachmittag

verbringt jeder wie es ihm/ihr gefällt.

Vielleicht am Abend doch noch eine

Kutschfahrt zum zentral gelegenen Gauklermarkt?

Dort kann man auf orientalische

Geschichtenerzähler, Schneckenköche und

sogar Schlangenbeschwörer treffen.

13.04.2020

TAG 9 MARRAKESCH >

TIZI-N-TICHKA > BOUMALME

Die Auffahrt zum höchsten Pass Marokkos

Pass Tizi-n-Tichka ist in einem

sehr guten Zustand und mit 2260 m ein

kleines Motorradeldorado! Wieder unten

angekommen ist der Abstecher zur nahe

gelegenen Kasbah Ait Ben Haddou ein

Muss. Diese zählt zu Hollywoods begehrtesten

Filmkulissen! Gestärkt fahren

wir nun auf der Straße der Kasbahs zum

nächsten Highlight: der Dades-Schlucht.

Die Felsschluchten des Flusses Dades

bieten uns eine Auffahrt der Superlative.

Oben angekommen genießen wir das

Postkartenpanorama! Nun folgt die

Abfahrt nach Boumalme zu unserem

heutigen Hotel. ca. 300 km

14.04.2020

TAG 10 BOUMALME > TODGHA

SCHLUCHT > ERFOUD

Das Flusstal des Dades zwischen Ouarzazate

und Errachidia ist unter dem uns

schon bekannten Namen Straße der

Kasbahs berühmt geworden. Der nun

folgende Abstecher zur Todgha Schlucht

ist nicht nur für uns Motorradfahrer

attraktiv. Wir verlassen die beeindruckenden

Felsformationen und routen zu

unserem Hotel in Erfoud. Dieses bietet

uns eine wunderschöne und zugleich

märchenhafte Übernachtungsmöglichkeit

wie aus 1001 Nacht für die kommenden

zwei Tage! ca. 200 km

15.04.2020

TAG 11 ERFOUD > ERG-CEBBI

> ERFOUD

Heute haben die Motorräder Pause, oder

doch eine Tour in die nahe gelegene

Umgebung in Eigenregie? Am späteren

Nachmittag geht es zu einem exklusiven

Ausflug in die Wüste. Wir erleben eine

Tour zu den Dünen des Erg Chebbie mit

Allradfahrzeugen. Bei der kleine Oase

Merzouga erstrecken sich die größten und

höchsten Sanddünen Marokkos. Einmalig

hier den Sonnenuntergang zu erleben.

Natürlich darf ein kleiner Ritt auf einem

Kamel nicht fehlen!

16.04.2020

TAG 12 ERFOUD > ATLASGEBIRGE

> FES

Wir starten über Errachidia, dessen

rostrote Einfarbigkeit von Stadt und

Wüstenplateau ist von fesselnder Exotik

und führt uns auf eine weitere kurvige

Strecke. Wir schrauben uns langsam hoch

zum Col du Zad. Am Straßenrand immer

wieder Schafe und Kinder, die Honig

in Cola-Flaschen verkaufen. Am Nachmittag

erreichen wir Fes. Seit 1990 steht

Fes unter dem Patronat der UNESCO,

die es in ihre Liste des erhaltenswerten,

kulturellen Welterbes aufgenommen hat.

Übernachtung in unserem Hotel für die

kommenden zwei Nächte. ca. 390 km

17.04.2020

TAG 13 FES STADTBESICHTIGUNG

Einen Gang durch den ältesten Teil von

Fes muss man erlebt haben. In dem noch

völlig mittelalterlich strukturierten Viertel,

voll pulsierenden Lebens, fühlen wir uns

in ein Märchen aus 1001 Nacht versetzt.

Zusammen mit unserer Reiseleitung und

einem eigens für uns reservierten Bus,

fahren wir heute auf Entdeckungstour

in die älteste der vier Königsstädte. Die

Altstadt mit ihrem Gässchengewirr, in dem

man sich ohne Führer kaum zurechtfindet,

beherbergt die Souks, und in ihr liegen fast

alle historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Selbstverständlich ist auch

der Besuch der weltbekannten Gerberei im

Programm enthalten. Den Nachmittag gestaltet

dann jeder so wie es ihm/ihr gefällt.

18.04.2020

TAG 14 FES > RIF GEBIRGE > TANGER

> FÄHRPASSAGE

Nach dem Frühstück fahren wir mitten

durch das Rif Gebirge. Der letzte Fahrtag

auf marokkanischem Boden. Zerklüftete

Felsformationen, tiefe Bergschluchten,

Felsküsten vor schmalen Stränden und

Steineichenwälder direkt am Mittelmeer

– das Rifgebirge hält nicht nur grandiose

Bergkulissen bereit, sondern auch noch

die beliebten und romantischen Städte. In

Tanger angekommen, schiffen wir wieder

ein. Leider verlassen wir nun das afrikanische

Festland. Mit so vielen Eindrücken

des Landes, lassen wir gerne bei einem

Abendessen das Erlebte noch mal Revue

passieren! Übernachtung in der gebuchten

Kabine! ca. 300 km

19.04.2020

TAG 15 FÄHRPASSAGE > BARCELONA

> SANTA SUSANNA

Wieder einmal erleben wir die Annehmlichkeiten

an Bord unserer Fähre! Wie

auch immer jeder den Tag auf Schiff

verbringen möchte, gegen frühen Abend

legen wir in Barcelona an. Unser Hotel

ist nicht weit vom Fährhafen entfernt

und wir erreichen dieses nach ein paar

kurzweiligen Fahrkilometern. ca. 60 km

20.04.2020

TAG 16 SANTA-SUSANNA > LYON

Wir starten früh in Richtung Norden.

Die Grenze nach Frankreich zeitnah

überquert routen wir direkt ins Rhonetal

zu unserem Zwischenübernachtungshotel

in Lyon. ca. 550 km

21.04.2020

TAG 17 RÜCKREISE NACH

DEUTSCHLAND

Die letzte Tagesetappe und somit leider

unsere Heimreise! Über Mâcon und

Montbéliard fahren wir über Mulhouse

wieder zu unserem Startpunkt in

Deutschland zurück. Bei einem letzten

gemeinsamen Kaffee nehmen wir Abschied

ca. 430 km

Einreisebestimmungen: Deutsche Staatsangehörige können für touristische

Zwecke bis zu 90 Tage visumsfrei einreisen. Sie benötigen für diese Reise allerdings

einen Reisepass! Dieser muss nach Reiseende noch mindestens 6 Monate gültig sein!

Eine für Marokko gültige »grüne Versicherungskarte« muss mitgeführt werden!

Ein bei der Einreise mitgeführtes Motorrad muss bei der Ausreise auch wieder

ausgeführt werden. Andernfalls wird die Ausreise von den Behörden verweigert.

Gäste anderer Nationalitäten informiert NSK Motorradreisen gerne auf Anfrage vor

Vertragsabschluss.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritts- und Auslands-Krankenversicherung!

Informationen erhalten Sie über unsere Homepage

und mit dem Erhalt der Buchungsbestätigung. Auch eine für Marokko gültige Fahrzeug-Schutzbrief-Versicherung

(z.B. beim ADAC) sollte abgeschlossen werden!

MAR0420 05.04. bis 21.04.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

2795 EUR

Sozia/Sozius im DZ:

2755 EUR

Einzelzimmerzuschlag/Hotel: 585 EUR

Kabinenzuschläge für die Nachtfähren:

Zuschlag Doppel-Außenkabine: 65 EUR

Zuschlag Einzelkabine innen: 165 EUR

Zuschlag Einzelkabine außen: 265 EUR

Zusatzübernachtung/Treffpunkthotel

DZ inkl. HP:

85 EUR

EZ inkl. HP:

115 EUR

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 4100 km

Tagesfahrstrecken: ca. 190 km bis 550 km

Startpunkt: Ein Hotel bei Freiburg im Breisgau

Straßenzustand: Die Straßen sind in der Regel

immer asphaltiert. In der Wüstenregion kann es

gelegentlich zu leichten Sandverwehungen auf

den asphaltierten Straßen kommen

Fahrkönnen: Das Fahren von Kurven und Kehren

sollte sicher beherrscht werden.

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen.

Unterbringung: Wir sind auf der Tour in sehr

komfortablen 4* und 5* Hotels untergebracht.

Fähre: Sie übernachten in der von Ihnen

gebuchten Kabinenkategorie. Während der

Fähr-Überfahrten ist Vollpension inklusive.

Besondere Hinweise: Bei der gesamte Rundreise

ab/bis Tanger begleitet ein deutschsprachiger

marokkanischer Reiseleiter die Gruppe.

Die in der Reise enthaltenen Stadtführungen

sind deutschsprachig. Alle Hotels bieten

Unterstellmöglichkeiten für das Motorrad an.

Die Einreise im Hafen von Tanger und die Zollabfertigung

ist immer zeitaufwändig.

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität.

Leistungen: ✸ 14x Übernachtung in 4*/5*

Hotels inkl. HP ✸ Fährüberfahrt Barcelona >

Tanger > Barcelona für Motorrad und Passagier

✸ Unterbringung in 2-Bett-Kabine, innen

✸ Vollpension bei den Fährpassagen ✸ Hafengebühren

✸ Marokkanische Reiseleitung ab/

bis Tanger ✸ 1x deutschsprachige Stadtführung

Marrakesch und Fes inkl. Busgestellung

✸ 1x Eintrittsgebühren Koranschule Fes, Bahia

Palast und Saadier Gräber in Marrakesch

✸ 1x Ausflug nach Merzouga mit Allradfahrzeugen

✸ 1x Kamelreiten in Merzouga

✸ Gepäcktransport im Begleitfahrzeug während

der Rundreise ✸ Informationsmaterial/

App ✸ Ausgearbeitete Touren ✸ Reiseleitung

✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

10

NSK MOTORRADREISEN

11


SCHWEIZ

BODENSEE

DEUTSCHLAND

LAGO

MAGGIORE

LAGO D'ISEO

GENUA

SIENA

L`AQUILA

ADRIA

VIESTE

GOLF VON

SORRENTO

ITALIEN

MITTELMEER

PALERMO

CAMPOFELICE

GIARDINI

NAXOS

DIAMANTE

TAVERNA

EINE RUNDREISE

DURCH ITALIEN!

DEN APENNIN HINAUF…

So manche Küstenabschnitte Italiens

gehören sicher zu den schönsten Europas!

Aber auch das was dahinter liegt ist weit

mehr als Sonne und Dolce Vita: Der

Apennin bildet das Rückgrat des italienischen

Stiefels. Quer durch das Land

verläuft der Gebirgszug mit einer Länge

von 1500 km, in dem sich malerische

Mittelgebirgslandschaften und schroffe

Hochgebirgsgipfel abwechseln. In den

Abruzzen erhebt sich mit dem 2.912 m

hohen Corno Grande der höchste Gipfel

des Apennin. Doch auch an weiteren

Zweitausendern herrscht hier kein Mangel.

Abseits des Gebirgszuges erwarten

Sie herrliche Küstenstraßen, Vulkane und

pulsierende Städte, Kulturschätze, kulinarische

Hochgenüsse und offenherzige

Menschen… einfach Bella Italia!

Die Tour führt Sie erst einmal auf die

Insel Sizilien. Hier erwartet Sie das erste

Kontrastprogramm: unwirklich scheinende

Krater-Einblicke am Ätna und

Panoramastraßen mit unendlichen Windungen,

eingebettet in einer einmaligen

Vegetationsvielfalt!

Am tiefsten Punkt Ihrer Motorradreise

bringt Sie eine Fähre über die Straße von

Messina auf das italienische Festland.

Kalabrien und Basilicata zeigen sich mit

unberührter Berglandschaft am Fuße des

Stiefels, frei von störendem Verkehr.

Weiter nördlich lockt die Costiera Amalfitana

mit noch besseren Aussichten aufs

Meer, die Riviera! Ein Besuch auf dem

Vesuv sowie ein ausgedehnter

Streifzug

durch Pompeji zollen

endlich auch der römischen

Kultur den

gehörigen Respekt.

Im Anschluss folgt

ein wahres Kurventrauma im Gargano.

Der Stiefelsporn, mit duftenden Wäldern

und herrlichen Strecken sind wir nun

an der Adria! Die hohen Asphaltbänder

der Abruzzen bringen Sie dann immer

nördlicher bis hin zu der seichten Landschaft

der Toskana. Auch hier könnte

man länger verweilen, wenn nicht die

letzten Etappen über den Apennin zum

Lago Iseo und am Schluss noch mal die

Höhenzüge der Schweiz warten würden.

Dies ist nicht nur eine Reise mit Kurven

satt und serpentinenreichen Strecken mit

atemberaubenden Ausblicken, sondern

auch eine Reise gespickt mit einer Portion

des Eintauchens in die Geschichte der

Italiener!

24.04.2020

TAG 1 INDIVIDUELLE ANREISE

Individuelle Anreise zu unserem Treffpunkt,

einem Hotel bei Meersburg. Am

Abend lernen wir uns bei einem leckeren

Essen im hauseigenen Restaurant kennen.

25.04.2020

TAG 2 BODENSEE > LAGO MAGGIORE

Wir starten zur ersten Tagestour in Richtung

Süden. Über Zürich und Luzern,

weiter entlang am Vierwaldstättersee,

kommen wir mit unseren Motorrädern

dem Gotthardmassiv immer näher und

lassen uns von dessen Höhe beeindrucken!

Noch kurz durch den Tunnel

gefahren und im Tal wieder angekommen

erreichen wir nun über Landstraßen den

Lago Maggiore! Unser Hotel liegt auf der

italienischen Seite des Sees. ca. 370 km

26.04.2020

TAG 3 LAGO MAGGIORE > GENUA

Die ligurische Küste erwartet uns! Entlang

des Lagos führt uns die Tagesroute in

die Po-Ebene. Über Alessandria erreichen

wir die ligurische Bergwelt. Langweiliges

Motorradfahren ist hier ausgeschlossen

und wir erreichen am Nachmittag die

Hafenstadt Genua wo unser Schiff nach

Sizilien bereits wartet! Bevor wir an Bord

gehen genießen wir das Abendessen in

einem Restaurant in der Nähe des Hafens.

Übernachtung in der gebuchten Kabine.

ca. 260 km

27.04.2020

TAG 4 AN BORD > PALERMO >

CAMPOFELICE DI ROCCELLA

Wir erleben die Annehmlichkeiten an

Bord unserer Fähre! Gegen 19.00 Uhr

erreichen wir Palermo. Heute fahren wir

auf der Küstenstraße direkt zu unserem

ersten Hotel auf Sizilien. Nach einem gemeinsamen

Abendessen genießen wir auf

der Terrasse die Kulisse oder bei einem

Spaziergang am Strand den Sonnenuntergang.

ca. 55 km

28.04.2020

TAG 5 CAMPOFELICE DI ROCCELLA >

TAORMINA > GIARDINI NAXOS

Wir freuen uns auf die erste extrem

abwechslungsreiche Sizilien-Etappe.

Zunächst entlang der Küste in Richtung

Sant’Agata di Militello! Einen Cappuccino

später, auf kurvenreichen Sträßchen

über die Berge, geht es am Reservat

Bosco di Santo Pietro vorbei in Richtung

Ostküste dieser Insel. Am Rande des

großen Bergmassives Ätna führt uns die

Tagesroute vorerst nach Taormina. Hier

besteht die Möglichkeit über den Corso

Umberto zu flanieren. Nur ein paar Kilometer

weiter, in Giardini Naxos, erwartet

uns ein 4* Hotel. ca. 195 km

29.04.2020

TAG 6 RUNDTOUR ÄTNA

Der Tag steht ganz im Zeichen des Ätna.

Wir beginnen mit der Anfahrt auf den

Ätna und genießen dabei eine Landschaftskulisse

sondergleichen! Der 3340 m

hohe Vulkan ist der größte Europas. Hier

werden, je nach Höhenlage, Orangen,

Zitronen, Ölbäume und Wein angebaut.

Ab ca. 1300 m bis 2100 m stehen nur

noch Wald und Macchie. Nach vielen

Fotostopps, vorbei an erkalteten Lavaströmen

der vergangenen Jahre erreichen wir

das Rifugio mit dessen Aussichtsplattform

in ca. 1800 m Höhe. Ab hier lassen wir

unsere Motorräder sicher stehen um mit

der Seilbahn und Spezialfahrzeugen bis

unter den Hauptkrater in 2900 m Höhe

zu fahren. Dieses Abenteuer ist ein Muss

für jeden Sizilien-Besucher. Übernachtung

im Hotel vom Vortag. ca. 120 km

30.04.2020

TAG 7 GIARDINI NAXOS >

APENNINO CALABRESE > TAVERNA

Heute ist der Tag der kleinen Überfahrt.

Nur 15 Minuten dauert es auf der Fähre

die weltbekannte Straße von Messina zu

überqueren. Der Apennino Calabrese,

also sozusagen der große Zeh Italiens,

verzaubert auf seinem Höhenzug mit

Blick auf das Mittelmeer und seiner ungezähmten

Wildheit gleich zu zwei Seiten.

Entlang seiner Grate ziehen wir beständig

in Richtung Nordost. Die Straßen hier

erfordern von uns ganze Aufmerksamkeit!

Zwischen den Küsten fahren wir

herrlich kurvenreich. Am Nachmittag

erreichen wir den Parco Nazionale della

Sila und unser Hotel für die kommende

Nacht. ca. 280 km

01.05.2020

TAG 8 TAVERNA > LA SILA >

DIAMANTE

Heute geht es in die Bergregion »La Sila«.

Endlose Strassenwindungen, eingebettet

inmitten der Tannenwälder, bestimmen

hier die gesamte Region! Vorbei an den

im Sonnenlicht glänzenden Seen Arvo

und Cecita erreichen wir Acri. Die kleine

Stadt, immer noch in der Region Kalab-

12

NSK MOTORRADREISEN

13


ien, bietet uns alle Möglichkeiten einer

angenehmen Pause! Von hier aus steuern

wir die Ortschaft San Sosti an. Die hier

ansässige Basilica Minore Maria erinnert

an prächtige vergangene Zeiten. So manche

Kurvenkombination später erreichen

wir das Tyrrhenische Meer. Unser heutiges

Hotel lässt uns alle Annehmlichkeiten

spüren! ca. 260 km

Tour-Nr.: ITA0420 24.04. bis 08.05.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

2035 EUR

Sozia/Sozius im DZ:

1998 EUR

Einzelzimmerzuschlag/Hotels: 455 EUR

Zuschlag Doppel-Außenkabine: 45 EUR

Zuschlag Einzelkabine innen: 115 EUR

Zuschlag Einzelkabine außen: 155 EUR

Nachübernachtung/Treffpunkthotel

DZ inkl. HP:

109 EUR

EZ inkl. HP:

138 EUR

02.05.2020

TAG 9 DIAMANTE > COSTIERA AMAL-

FITANA > CASTELLAMARE DI STABIA

Wir fahren vorbei an den Bergdörfern

Santa Domenica Talao und Papasidero

zu dem angrenzenden Nationalpark

Pollino und erreichen die Region Basilikata.

Diese gilt als die naturbelassenste

Region Italiens und vereint sich hier mit

fahrerisch und landschaftlich reizvollen

Genüssen! Ab Sapri, auf der alten Landstraße

cruisend, wird heute jedenfalls das

Kurvenfahren nicht verlernt! Am Nachmittag

kommen wir dem Golf von Salerno

immer näher bevor es zur Amalfiküste

geht. Die weiß gestrichenen Häuser von

Positano kleben an den steilen Hängen

so dicht an dicht, dass man sich gar nicht

satt sehen kann. Wir ziehen einen Bogen

über die Halbinsel Sorrento und erreichen

unser Hotel in der Bucht von Neapel.

ca. 320 km

03.05.2020

TAG 10 POMPEJI UND WIE ES JEDEM

GEFÄLLT

Unsere Motorräder haben heute Vormittag

Pause. Ein kleiner Bus steht am Hotel

bereit und bringt uns in die damals blühende

Stadt der Antike > Pompeji. Seit

1997 gehört die Ausgrabungsstätte zum

Weltkulturerbe der UNESCO und das

mit Recht! Im Jahre 79 wurde Pompeji

bei einem Vesuv-Ausbruch verschüttet.

Ende des 18. Jahrhunderts wurde die

untergegangene Stadt zufällig wiederentdeckt.

44 Hektar der ca. 66 Hektar

großen Stadt wurden seitdem ausgegraben.

Nachmittag zur freien Verfügung.

Abendessen im Hotel.

04.05.2020

TAG 11 CASTELLAMARE DI STABIA >

GARGANO > VIESTE

Wir verabschieden uns langsam von

der »Costiera Amalfitana« und machen

uns auf den Weg Richtung Adria! Kurz

nach der Küste erhebt sich die Monti

Picentini mitunter auf stolze 1809 m und

beherbergt in ihrer gut geschützten Mitte

die Hochebene Piano Laceno. Über den

kampanischen Apennin hinweg führt uns

die Route nach Troia und Manfredonia

und somit in den Gargano, den »Sporn des

italienischen Stiefels«. Die Foresta Umbra

wird oft als der Schwarzwald Italiens

bezeichnet und ist das größte zusammenhängende

Waldgebiet im Süden Italiens.

Die Route führt uns an die Ostspitze des

Sporns. Ein »Träumchen« sind die letzten

Kilometer nach Vieste zu unserem Hotel.

ca. 350 km

05.05.2020

TAG 12 VIESTE > ABRUZZEN >

L’AQUILA

Heute früh verlassen wir Italiens Sporn

und kommen den Abruzzen immer näher.

Der Zauber dieser Bergwelt liegt aber

nicht nur in den vielen Kurven! Hier finden

wir imposante Architektur, Kirchen,

Burgen und Palazzi. Nordwärts geht es

zur Zwischenübernachtung in L’Aquila.

Diese Stadt liegt auf rund 700 m im

weiten Tal des Aterno. Es wird von allen

Seiten von den Bergen der Abruzzen beherrscht,

darunter der Gran Sasso d’Italia,

der höchste Berg des italienischen Festlands

außerhalb der Alpen. ca. 340 km

06.05.2020

TAG 13 L‘AQUILA > PARCO FLUVIALE

DEL TEVERE > SIENA

Das Gran Sasso-Massiv hinter uns lassend

wedeln wir uns mit unseren Motorrädern

immer nördlicher. Über schmale

Asphaltbänder fahrend bemerken wir

kaum den Übergang der Abruzzen zu

dem umbrischen Apennin und dessen

Ausläufern. Über Todi gelangen wir in

den Nationalpark »Parco Fluviale Del

Tevere«. In dessen hügeliger Landschaft

liegt der Lago Di Corbara. Der südliche

Teil der Toskana empfängt uns in seiner

einmaligen Art! Unser Hotel liegt ganz in

der Nähe von Siena. ca. 290 km

07.05.2020

TAG 14 SIENA > BOLOGNA >

LAGO D‘ISEO

Heute geht es zunächst in die fantastische

Altstadt von Siena. Ein Spaziergang durch

die Altstadt gleicht hier einer Zeitreise

ins Mittelalter. Im Anschluss cruisen wir

noch durch die nördliche Toskana und

lassen uns mit der Tour über den letzten

Teil des Appennin, die Tosco-Emiliano,

das Motorradfahren versüßen. Weiter

nordwärts erreichen wir die Po-Ebene,

über deren ausgedehntes, fruchtbares

Tiefland wir in die Region des Lago

d’Iseo kommen. Unsere letzte Übernachtung

genießen wir in einem Hotel direkt

am See. ca. 350 km

08.05.2020

TAG 15 HEIMREISE DURCH DIE

SCHWEIZ

Auf Landstraßen geht es durch die schöne

Schweiz! Orte wie Bianzone, St. Moritz

und Chur bringen uns immer weiter

nördlich. Entlang des Bodensees fahrend

erreichen wir wieder unseren Startpunkt

der Reise. ca. 370 km

Einreisebestimmungen: Staatsbürger der EU-Länder benötigen für die Einreise der

auf dieser Tour angefahrenen Länder kein Visum. Für die jeweilige Einreise wird ein

Personalausweis gefordert. Gäste anderer Nationalitäten informiert vor Vertragsabschluss

das Team von NSK Motorradreisen gerne auf Anfrage.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritts- und Auslands-Krankenversicherung

der HanseMerkur! Informationen erhalten Sie über

unsere Homepage und mit dem Erhalt der Buchungsbestätigung. Auch eine für

das Reiseland gültige Fahrzeug-Schutzbrief-Versicherung (z.B. beim ADAC) sollte

abgeschlossen werden!

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 3500 km

Tagesfahrstrecken: ca. 55 km bis 400 km

Startpunkt: Ein Hotel, ganz in der Nähe des

Bodensees.

Straßenzustand: Der Zustand der Straßen in

Italien ist in der Regel gut. Natürlich kann es

in entlegenen Gebieten auch mal zu welligen,

zerklüfteten Asphaltdecken kommen. Bitte

achten Sie darauf, dass Sie noch genügend

Reifenprofil für die Dauer der Reise inklusive

An-/Abreise haben.

Fahrkönnen: Das Motorrad sollte auf kurvenreichen

Strecken sicher beherrscht werden!

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3* und 4*Hotels untergebracht.

Alle Hotels bieten Stellmöglichkeiten für das

Motorrad. Evtl. Parkplatzgebühren sind vor Ort

zu entrichten.

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Leistungen:✸ Fährpassage Genua > Palermo

für Passagier und Motorrad ✸ Unterkunft in

2-Bett-Kabinen, innen ✸ Frühstück an Bord

der Fährpassage Genua > Palermo ✸ Fährpassage

Messina > Villa San Giovanni für Passagier

und Motorrad ✸ 13x Übernachtung in 3*/4*

Hotels inkl. HP ✸ 1x Abendessen in Genua vor

der Einschiffung ✸ Busgestellung zur Besichtigung

Pompeji ✸ Eintritt und deutschsprachige

Führung in Pompeji ✸ Kurtaxe ✸ Hafengebühren

✸ Gepäcktransport im Begleitfahrzeug

✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/

App ✸ Ausgearbeitete Touren ✸ Reiseleitung

✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

14

NSK MOTORRADREISEN

15


DEUTSCHLAND

MITTELMEER

PORTO TORRES

SCHWEIZ

LAGO MAGGIORE

BODENSEE

GENUA

OROSEI

ARBATAX

SARDINIEN

EIN MOTORRADPARADIES IM

MITTELMEER!

ITALIEN

TYRRHENISCHES

MEER

Sardinien, eine Insel die ein Motorradfahrer

erschaffen haben muss! Kilometerlange

Sandstrände mit traumhaften Badebuchten,

zerklüftete Felsküsten, raue Gebirgswelten,

Weingärten, geniale Olivenhaine und

sanfte Hügellandschaften mit unvergesslichen

Straßenverläufen sind nur einige

der bezaubernden Gesichter welche die

Insel ihren Besuchern zeigt! Auch wenn

es viele Legenden über die Entstehung

dieser Motorradinsel gibt, die Geschichte

hat über tausende von Jahren den eigentlichen

Charme entstehen lassen. So

nahmen sich der damals ungeschützten und

unbewachten Insel nach und nach viele

verschiedene Völker an und hinterließen

ihre Zeichen: Pisaner, Genuesen, Römer

und letztlich auch die Katalanen, die in der

Stadt Alghero lange Zeit residierten. Alle

jene Beeinflussungen machen schließlich

den Charme dieser kleinen, bezaubernden

Insel aus und begründen ihre unendliche

Vielfalt. Diese kleine, traumhafte Insel mit

dem Motorrad entdecken, die entlegensten

Winkel »erfahren« sind einige der schönsten

Herausforderungen die diese Reise auf

dem Motorrad bieten kann.

Dies ist nicht nur eine Reise mit sardischem

Kurvenrausch und atemberaubenden

Ausblicken, sondern auch eine Reise

gespickt mit einer Portion des Eintauchens

in die Geschichte der Sarden! Das Rahmenprogramm

ist, wie bei NSK Motorradreisen

üblich, wieder äußerst vielfältig

und inklusive!

24.04.2020

TAG 1 INDIVIDUELLE ANREISE

Individuelle Anreise zu unserem Treffpunkt,

einem Hotel bei Meersburg. Am

Abend lernen wir uns bei einem leckeren

Essen im hauseigenen Restaurant kennen.

25.04.2020

TAG 2 BODENSEE > LAGO MAGGIORE

Wir starten zur ersten Tagestour in

Richtung Süden. Diese Tour führt uns

über Zürich und Luzern, am Vierwaldstättersee

vorbei. Nun kommen wir dem

Gotthardmassiv immer näher! Noch kurz

durch den Tunnel gefahren und im Tal

wieder angekommen erreichen wir den

Lago Maggiore! Unser Hotel liegt auf der

italienischen Seite des Sees. ca. 370 km

26.04.2020

TAG 3 LAGO MAGGIORE > GENUA

Die ligurische Küste erwartet uns! Entlang

des Lago führt uns die Tagesroute in

die Po-Ebene. Über Alessandria erreichen

wir die ligurische Bergwelt. Mitten

durch den Parco Capanne Di Marcarolo

erreichen wir die Hafenstadt Genua wo

unser Schiff nach Sardinien bereits wartet!

Abendessen an Bord, Übernachtung in

der gebuchten Kabine. ca. 260 km

27.04.2020

TAG 4 PORTO

TORRES > OROSEI

Am Morgen

erreichen wir die

kleine Hafenstadt

Porto Torres und

somit die Insel der

Motorradfahrer.

Am »Roccia

dell‘Elefante«

vorbei in Richtung

Küste führt uns der

Weg zum Monte

Limbara, der sich

knapp 1400 m

in den Himmel

reckt. Weiter westlich bewegen wir uns

in der Nähe des Küstensaums, die Costa

Smeralda ist jetzt nicht mehr weit. Am

Nachmittag kommen wir nach Orosei

und beziehen unser 4* Basishotel für die

nächsten Nächte. ca. 270 km

28.04.2020

TAG 5 OROSEI > ORGOSOLO > OROSEI

Es lockt das einzigartige Gennargentu-

Gebirge, das Herz Sardiniens sozusagen.

Es geht in die Barbagia, in die Welt der

Hirten und Schäfer. In der ehemaligen

Banditenhochburg Orgosolo können wir

bei einem Bummel die Murales an den

Häusern bestaunen. Anschließend fahren

wir zum Supramonte, wo uns ein geselliges

Hirtenessen erwartet. Am Nachmittag

heißt es dann wieder Kurs auf Orosei.

ca. 200 km

29.04.2020

TAG 6 OROSEI > MONTE PERDA

LIANA > OROSEI

Über Mamoiada erreichen wir die sanft

hügelige Gebirgsregion des nördlichen

Gennargentu. Hier liegt das alte Hirtendorf

Fonni. Über Aritzo und am Monte

Perda Liana vorbei kommen wir zum

Lago Flumendosa. Von hier aus ist die

Straße zur »Geisterstadt Gairo« einfach

der Motorradfahrertraum schlechthin.

Später schauen wir auf die Felsen von Arbatax.

Ein rechteckiges, riesiges Loch gibt

uns den Blick durch das Gestein auf das

Wasser frei. Abendessen und Üernachtung

in unserem Basishotel. ca. 320 km

30.04.2020

TAG 7 HOCHEBENE VON ABBASANTA

Wir schwingen durch unterschiedliche

Kurvenradien, um die Nuraghe und

somit die Kirche Santa Sarbana zu erreichen.

Auf der Hochebene von Abbasanta

findet sich der für Sardinien typische

Turmbau. Später erblicken wir ein Panorama

auf die malerische Altstadt von Bosa.

Über Mordolo fahren wir in Richtung

Vulkanmassiv Monte Ferru. Unzählige

Windungen schraubt sich der Weg nach

Santu Lussurgiu hoch. Über Ottana

fahren wir wieder zu unserem Hotel.

ca. 290 km

01.05.2020

TAG 8 RUHETAG

Ein Tag zur freien Verfügung!

02.05.2020

TAG 9 OROSEI > PORTO TORRES

In nördlicher Richtung, an Siniscola

vorbei, führt uns der Weg zum Monte

Limbara. Die Costa Smeralda ist jetzt

nicht mehr weit entfernt. Die Ortschaften

Sa Contra und Bulzi mit ihren genialen

Asphaltbändern lassen uns noch einmal

davon träumen auch zuhause so ein

Motorradparadies zu haben. Am »Roccia

dell`Elefante« noch ein Fotostopp und

wir erreichen am Nachmittag die kleine

Hafenstadt Porto Torres. Die Motorräder

verzurrt, die Kabinen bezogen genießen

wir das Abendessen an Bord. ca. 270 km

03.05.2020

TAG 10 GENUA > HEIMREISE

Der Morgen begrüßt uns mit einem

Frühstück an Bord und dem baldigen

Einlaufen der Fähre in die Hafenstadt

Genua. Wir starten zur Heimreise auf Italiens

Autostrada. An Milano vorbei, über

die Schweiz mit ihrer Bergwelt kommen

wir an den Bodensee zur deutschen Landesgrenze.

ca. 450 km

Tour-Nr.: SAR0420

24.04. bis 03.05.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

1398 EUR

Sozia/Sozius im DZ:

1345 EUR

Einzelzimmerzuschlag/Hotel: 295 EUR

Zuschlag Doppel-Außenkabine: 45 EUR

Zuschlag Einzel-Innenkabine: 125 EUR

Zuschlag Einzel-Außenkabine: 175 EUR

Nachübernachtung/Treffpunkthotel

DZ inkl. HP:

79 EUR

EZ inkl. HP:

99 EUR

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 2450 km

Tagesfahrstrecken: ca. 200 km bis 450 km

Startpunkt: Ein Hotel, ganz in der Nähe des

Bodensees.

Straßenzustand: Der Zustand der Straßen auf

Sardinien ist fantastisch. Die Insel hat alle erdenklichen

flüssigen Kurvenkombinationen auf

bestem Asphalt zu bieten. Natürlich kann es in

entlegenen Gebieten für kurze Strecken auch

mal zu welligen, zerklüfteten Asphaltdecken

kommen.

Fahrkönnen: Das Motorrad sollte auf kurvenreichen

Strecken sicher beherrscht werden!

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3* und 4* Hotels untergebracht.

Alle Hotels bieten Stellmöglichkeiten für das

Motorrad. Evtl. Parkplatzgebühren sind vor Ort

zu entrichten.

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Einreisebestimmungen: Staatsbürger der

EU-Länder benötigen für die Einreise der auf

dieser Tour angefahrenen Länder kein Visum.

Für die jeweilige Einreise wird ein Personalausweis

gefordert. Gäste anderer Nationalitäten

informiert vor Vertragsabschluss das Team

von NSK Motorradreisen gerne auf Anfrage.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss

einer Reiserücktritts- und Auslandskranken-Versicherung.

Informationen erhalten Sie

vorab über unsere Homepage und mit dem

Erhalt der Buchungsbestätigung.

Leistungen: ✸ Fährpassage Genua > Porto

Torres für Passagier und Motorrad, inkl. HP

✸ Unterkunft in 2-Bett-Kabinen, innen

✸ 7x Übernachtungen in 3*/4* Hotels inkl.

HP ✸ Fährpassage Porto Torres > Genua für

Passagier und Motorrad, inkl. HP ✸ Unterkunft

in 2-Bett-Kabinen, innen ✸ 1x Mittagessen bei

den Schäfern auf Sardinien ✸ Kurtaxe

✸ Gepäcktransport im Begleitfahrzeug

✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/

App ✸ Ausgearbeitete Touren ✸ Reiseleitung

✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

16

NSK MOTORRADREISEN

17


DEUTSCHLAND

MÜNCHEN

WEYARN

Tour-Nr.: TOS0520

09.05. bis 17.05.2020

TOURINFORMATIONEN

SIENA

INCL.

SCHWEIZ

GARDASEE

ÖSTERREICH

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

975 EUR

Sozia/Sozius im DZ:

895 EUR

Einzelzimmerzuschlag/Hotel: 235 EUR

Vor-/Nachübernachtung/Treffpunkthotel

DZ inkl. Frühstück:

59 EUR

EZ inkl. Frühstück:

85 EUR

MARINA DI

PIETRASANTA

PISA

ITALIEN

CARRARA

LUCCA

ELBA

VOLTERRA

SIENA

PIOMBINO

TOSKANA

UND DIE INSEL ELBA

Die Toskana bietet eine Vielfalt an reizvollen

Kontrasten! Die einsamen Dörfer auf

den Spitzen der Berge, die tiefgrünen Zypressenreihen

auf endlos welligen Straßen

und Inseln mit traumhaften Badebuchten

lassen jedes Bikerherz höher schlagen!

Diese Tour bietet teilweise abseits von den

bekannten Touristenpfaden Bikerfeeling

für Genießer. Die Küstenabschnitte der

Versiliaküste gehören genauso in dieses

Programm wie die Städte Montecatini,

Lucca, Volterra und Pisa. Das gewisse

Etwas am Ende: die Insel Elba! Die kleine

Bergwelt und die malerischen Gassen am

azurblauen Meer sind einmalig.

09.05.2020

TAG 1 ANREISE

Morgens treffen wir uns an einem Hotel

ganz in der Nähe von München. Diejenigen,

die in der Nähe von München wohnen,

kommen direkt zum Treffpunkt. Für

alle anderen, die von weiter her mit ihren

Motorrädern nach München anreisen,

bietet sich eine Vorübernachtung im

Treffpunkthotel an. Diese kann optional

über NSK Motorradreisen reserviert werden.

Kurvenreich geht es am Tegernsee

und Achensee vorbei in Richtung Brenner-Pass.

Über Sterzing und Bozen fahren

wir weiter, am Lago di Santa Massenza

vorbei und weiter zu unserer Übernachtung

an den Gardasee. ca. 400 km

10.05.2020

TAG 2 GARDASEE > TOSKANA

Heute geht es in Richtung Toskana ohne

Autobahn am Rande des Nationalpark

Appennin direkt an die Versiliaküste in

unser zentral am Meer gelegenes Hotel.

ca. 330 km

11.05.2020

TAG 3 LUCCA, DAS HINTERLAND &

DIE CARRARA MARMOR-

STEINBRÜCHE

Wir fahren über Lucca in die seichte Bergregion

um Castelnuovo! Der Weg führt

über Camporgiano nach Fivizzano und

weiter nach Carrara zu den weltbekannten

Marmor-Steinbrüchen. Zurück über

Massa zu unserem Basishotel. ca. 200 km

12.05.2020

TAG 4 PISA > VOLTERRA > SIENA

Wir fahren zuerst ohne Umwege in die

kleine Stadt Pisa. Weiter geht es zu einem

Bauernhof auf dem wir uns zur Mittagsstunde

kulinarisch verwöhnen lassen.

Unser Tagesziel heißt heute Siena. Die

Stadt mit ihrem spektakulären landschaftlichen

Umfeld und dem Platz »Piazza del

Campo« gilt als eine der schönsten in der

Toskana. Nicht mehr weit entfernt liegt

unser Hotel. ca. 220 km

13.05.2020

TAG 5 SIENA > PIOMBINO > ELBA

Wir machen uns auf den Weg zur

Fährüberfahrt nach Elba! Auch heute

genießen wir die liebliche Landschaft des

Hinterlandes. Der späte Nachmittag führt

uns nach Piombino. Die Fähre bringt uns

ohne Umwege nach Portoferraio auf die

Insel Elba! ca. 190 km

14.05.2020

TAG 6 ELBA

Rundtour durch die beeindruckende

Bergwelt und atemberaubenden Küstenabschnitte

Elbas. ca. 200 km

15.05.2020

TAG 7 RUHETAG

Heute genießen wir die Annehmlichkeiten

unseres Hotels. Ein Tag zur freien

Verfügung!

16.05.2020

TAG 8 PIOMBINO > CASTEL D´AZZANO

Heute starten wir früh zur ersten Etappe

der Heimreise. Nach der Überfahrt zum

Festland fahren wir über die Autostrada

durch den großen Park Appennino in

Richtung Reggio Emilia. Über Mantova

erreichen wir unser letztes Hotel

in der südlichen Nähe des Gardasees.

ca. 445 km

17.05.2020

TAG 9 HEIMREISE

Auf Landstraßen geht es durch das schöne

Trentino! Orte wie Lavis, Ora und Chiusa

bringen uns immer weiter nördlich. Eine

Mittagspause mit herrlichem Ausblick am

Brenner dürfen wir nicht auslassen, bevor

wir über Mittenwald und Garmisch-Partenkirchen

wieder München erreichen.

Bei einem letzten gemeinsamen Kaffee

nehmen wir Abschied. ca. 410 km

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 2300 km.

Tagesfahrstrecken: ca. 190 km bis 440 km.

Startpunkt: Ein Hotel in der Nähe Münchens.

Straßenzustand: Die Straßen sind gut und

immer asphaltiert.

Fahrkönnen: Das Fahren von Kurven sollte

sicher beherrscht werden!

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3* und 4* Hotels untergebracht.

Alle Hotels bieten Stellmöglichkeiten für das

Motorrad.

Zusatzübernachtung: Sollten Sie bei der

Hinreise oder auch nach Tourende eine Zusatzübernachtung

bei München wünschen, können

wir Ihnen dort gerne ein Hotel reservieren.

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Einreisebestimmungen: Staatsbürger der

EU-Länder benötigen für die Einreise der auf

dieser Tour angefahrenen Länder kein Visum.

Für die jeweilige Einreise wird ein Personalausweis

gefordert. Gäste anderer Nationalitäten

informiert vor Vertragsabschluss das Team

von NSK Motorradreisen gerne auf Anfrage.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss

einer Reiserücktritts- und Auslandskranken-Versicherung.

Informationen erhalten Sie

vorab über unsere Homepage und mit dem

Erhalt der Buchungsbestätigung.

Leistungen: ✸ 8x Übernachtung in 3*/4*

Hotels inkl. HP ✸ Deutschsprachige Stadtführung

in Siena ✸ Fährpassage Piombino

> Portoferraio > Piombino für Passagier und

Motorrad ✸ 1x Mittagessen in einem Agriturismo

im Raum Volterra ✸ Gepäcktransport im

Begleitfahrzeug ✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/App

✸ Ausgearbeitete

Touren ✸ Reiseleitung ✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

18

NSK MOTORRADREISEN

19


FULDA

TANN

GERSFELD

RÖHN

WASSERKUPPE

RHÖN

IN DAS LAND DER OFFENEN FERNE!

Genehmigen Sie sich doch einfach noch

ein paar Schräglagen in Deutschland, und

zwar in der landschaftlich schönen Rhön!

Ob an der Nord- oder Südrhön, Lange-

Rhön, Thüringischen Rhön oder an

der Fränkischen Saale, auf dieser Tour

wechseln sich mittlere ausgebaute und

geniale kleine Teerpisten mit kaum bekannten

Abenteuer-Asphaltbändern ab.

Bis man die Auffahrt zur Wasserkuppe

unter die Räder bekommt ist es von unserem

Hotel nicht weit. Dieser bekannte

Berg schmückt sich wie fast alle anderen

Rhöngipfel – mit hohem Gras anstatt mit

hohen Bäumen. Obendrein schmücken

die verschiedensten Rhöndisteln und

Wiesenblumen – Wahrzeichen des Gebirges

– die sanft gewellten Höhenzüge.

Aber auch jenseits der Wasserkuppe bleibt

die Tour höchst interessant. Schrauben

Sie sich hinauf über den Guckaspass,

cruisen hinunter nach Wildflecken, um

dort gleich wieder die zügige Bergpartie

Richtung Kreuzberg anzufahren. Einfach

schön! Auf der aussichtsreichen Höhe

angekommen, werden Sie noch den

Abstecher zum Gipfel des Kreuzberges,

immerhin Frankens heiliger Berg, touren.

FLADUNGEN

BISCHOFSHEIM

Ein nächster Gipfelsturm führt hinauf

zum »Schwarzen Moor« – wo man auch

eine lecker gegrillte Thüringer Bratwurst

essen kann! Hier in der Rhön offenbart

jeder Kilometer immer wieder wunderbare

Erlebnisse für Motorradreisende und

sicherlich spätestens nach der Tour weiss

jeder wie schön die Rhön wirklich ist.

Und wer die Tagesetappen der einzelnen

Tage hinter sich gelassen hat und sich und

seinem Partner und natürlich dem Motorrad

eine Pause gönnen möchte, dem

bietet diese Reise einen Genussgasthof

mit allem was Motorradfahrer nach der

Tour benötigen!

17.05.2020

1.TAG INDIVIDUELLE ANREISE

Wir treffen uns in unserem Basishotel in

Gersfeld am späten Nachmittag. Für diejenigen,

die mit dem Motorradanhänger

anreisen möchten, bietet das Hotel genügend

Stellfläche für ihr PKW-Gespann.

Am Abend lernen wir uns bei einem

guten Essen und nettem Ambiente im

Restaurant des Hotels näher kennen.

18.05.2020

2.TAG NORDRHÖN

Nach dem morgendlichen Frühstück

starten wir zur ersten Tagestour. Sie führt

uns in Richtung Norden! Wir swingen

mit unseren Motorädern

über Wüstensachsen

und Unterbernhards

nach

Tann zum Roten,

Gelben und Blauen

Schloss. Wer darin

drei Schlösser vermutet,

befindet sich

auf dem Holzweg.

Es handelt sich um

die Schlossanlage

Tann, welche um

einen fast quadratischen

Innenhof

gebaut wurde und

das Stammhaus der

Familie Tann darstellt. Nach der Kultur

wird das Tachometer wieder auf Fahrt

gestellt und es zeigt sich nach einigen

Kilometern der Ort Klings. In dessen

Nähe befinden sich auf einem Hochplateau

die jahrhundertalte Hexenlinde

und der Festplatz zur Walpurgisnacht.

Die deutsche Alleenstraße ist nun unsere

Route. Bei Glattbach ist ein kurzer

Fotostopp unumgänglich. Der größte

Eibenwald Europas stellt eine botanische

Rarität dar. Davon sind bereits 50 Stück

über 500 Jahre alt! Schwungvoll werden

die Motorräder durch das Auf und Ab

der Kurven vom dem Schöpfer der Natur

getrieben! Spahl, Ketten und Nusttal,

alles Ortschaften die uns auf dem Weg

zur Wasserkuppe die Fahrt versüßen! Die

Wasserkuppe selber stellt den beliebtesten

Treffpunkt der Region dar. Und das

nicht nur für Motorradfahrer! Hoch oben

auf der Wasserkuppe gehört ein Stopp

einfach zum Pflichtprogramm. Mit 950

Seemetern zählt der Berg zum höchsten

der Rhön und Hessens. Das benachbarte

Segelflugmuseum beinhaltet fantastische

Exponate. Gleich nebenan können die

unterschiedlichsten Himmelflieger live

bestaunt werden. Regelmäßig bietet sich

die Möglichkeit zu motorisierten Rundflügen,

Segelflügen und Tandem Paragliding.

Wir genießen die letzten Kilometer

zu unserem Genussgasthof und genießen

später das Abendessen. ca. 220 km

19.05.2020

3.TAG SÜDRHÖN

Ein kurzes Briefing des Tourguides und

ein weiterer Fahrtag kann beginnen. Wir

starten mit einer Route in den Süden!

Unweit von unserem Übernachtungspunkt

entspringt die Fulda und lässt

unsere Bremsscheiben kurzzeitig warm

werden! Auf kleinen Straßen sind wir

alleine unterwegs und fahren durch die

einsame Natur. Die Landschaft ist geprägt

von Fernsicht auf ein Hochplateau welche

mit einzelnen Bäumen durchsetzt ist. Im

Kurvensurfen durch die Natur rollen die

Motorräder durch die Südrhön und führen

uns nach Bad Neustadt und damit zu

den heute größten Burgruinen Deutschlands.

Kurven später, über Unsleben und

Fladungen erreichen wir die Ortschaft

Seiferts. Dort erwartet uns etwas Besonderes:

Mit einer kleinen Schaukelterei

entstand 1996 eine Ideenschmiede rund

um das Rhöner Streuobst und eine

einzigartige Manufaktur für außergewöhnliche

Produkte aus den Äpfeln der

Rhön. Wir lassen uns alles ein bisschen

erklären. Neben der Produktion gibt es

hier aber auch noch eine Apfelwein-Stube

– der Ort zum Verweilen und Verkosten

– Probieren und genüsslich zu essen. Die

restlichen Kurvenkilometer zum Hotel

sind schnell gefahren und wir genießen

den Abend gemeinsam bei einem leckeren

Essen. ca. 240 km

20.05.2020

4.TAG FULDA UND DIE HOHE RHÖN

Heute steht der letzte Motorradtourtag

auf dieser Reise an und der hat einiges zu

bieten! Die Motorräder gestartet, routen

wir nach Fulda! Ein kleiner geführter

Stadtrundgang inkl. Barockviertel und

Dom verbunden mit einer Kaffeepause

lässt uns die Zeit nicht langweilig werden.

Wir touren weiter in Richtung Westen.

Ein Wechselspiel aus Licht und Schatten

lässt die Räder über kleine Wege laufen.

Viele Straßen fügen sich in ihrer Umgebung

sanft ein und schaffen so naturverbundene

Touren. Über den Hochrhönring

surfen wir über den gleichmäßigen

Asphalt. Leichtfüßig folgt Kurve auf

Kurve. Zu Recht trägt die Rhön auch

den Namen »Land der offenen Ferne«!

Der Kompass steht immer noch auf Kurs

West und somit tauchen wir noch einmal

in Thüringen ein. Hier drehen wir den

Kurs langsam. Kleine Ortschaften, sanft

in die Landschaft eingebettet, fließen

ineinander über. Herrlich hier, Kurvenkombinationen

der besonderen Art! Nach

einem Zwischenstopp an einem schönen

Cafe erreichen wir unser Hotel, wo wir

mit einem leckeren Grillabend erwartet

werden! 250 km

21.05.2020

5.TAG RHÖN ADE

Heute Morgen müssen wir uns nach einem

letzten ausgiebigen Frühstück leider

verabschieden. Vielleicht noch ein paar

Kurven durch die schöne Rhön auf dem

Heimweg?

Tour-Nr.: RHÖ0520 17.05. bis 21.05.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

Sozia/Sozius im DZ:

Einzelzimmerzuschlag/Hotel:

495 EUR

495 EUR

95 EUR

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 700 km

Tagesfahrstrecken: ca. 220 km bis 250 km

Startpunkt der Tour: Ein Genussgasthof in

Gersfeld

Straßenzustand: Immer asphaltiert, viele

kleine aber gut ausgebaute Straßen mit vielen

Kurven.

Fahrkönnen: Das Motorrad sollte auf kurvenreichen

Strecken sicher beherrscht werden!

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

einem komfortablen 3* Hotel untergebracht.

Das Hotel bietet Stellmöglichkeiten für das

Motorrad.

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss

einer Reiserücktritts-Versicherung der HanseMerkur!

Informationen erhalten Sie über

unsere Homepage und mit dem Erhalt der

Buchungsbestätigung.

Besondere Hinweise: Das Hotel bietet einen

großzügig angelegten Fitnessbereich mit

Sauna.

Leistungen: ✸ 4x Übernachtung im 3*Hotel

✸ 1x Begrüßungsgetränk des Hotels ✸ 4x Verwöhn-Frühstück

✸ 3x Abendessen ✸ 1x Grillabend

✸ Kurtaxe ✸ Führung Stadtrundgang

Fulda ✸ Keltereibesichtigung mit 3er Probe

✸ Gepäcktransport ✸ Erinnerungsshirt

✸ Informationsmaterial/App ✸ Ausgearbeitete

Touren ✸ Reiseleitung ✸ Reisesicherungsschein

✸ Erinnerungsshirt

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

20

NSK MOTORRADREISEN

21


DANZIG

KASCHUBISCHE

SCHWEIZ

Tour-Nr.: POL0520 22.05. bis 31.05.2020

TOURINFORMATIONEN

MARIENBURG

SENSBURG

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

Sozia/Sozius im DZ:

Einzelzimmerzuschlag/Hotel:

1215 EUR

1215 EUR

365 EUR

MAGDEBURG

STETTIN

LANDSBERG

FRANKFURT/ODER

POLEN

MASUREN

DIE REISE MIT DEM GEWISSEN

ETWAS DURCH DEN NORDEN POLENS

Besuchen Sie mit uns im neuen Europa

einmalige Naturlandschaften und

gleichzeitig Jahrhunderte alte Geschichte.

Fernab vom Massentourismus warten

unzählige Seen und riesige Wälder! Dieses,

auf fantastisch kleinen, hügeligen und

geschwungenen Straßen, kann nur ein Eldorado

für Motorradfahrer sein! Lassen Sie

sich bei einer Stadtführung vom Charme

der Altstadt Danzig´s verzaubern. Natürlich

dürfen die Kaschubische Schweiz,

Marienburg, Torun, Nikolaiken und die

Wolfsschanze nicht ausgelassen werden.

Diese Tour soll geführte Motorradreisen

mit einer Portion Kultur verbinden und

wie bei NSK Motorradreisen üblich mit

sehr vielen Annehmlichkeiten…

22.05.2020

TAG 1 INDIVIDUELLE ANREISE

Unser Treffpunkt ist ein 4* Hotel in Magdeburg,

inmitten 200 Jahre alter Bäume,

direkt am malerischen Elbufer und nur 5

TORUN

MASURISCHE

SEENPLATTE

Minuten vom Stadtzentrum entfernt.

Es lohnt sich früh anzureisen, denn

Hochgenüsse verspricht uns der attraktive

Wellness & Spa-Bereich des Hotels.

Abendessen im prämierten Restaurant

»Die Saison«.

23.05.2020

TAG 2 STETTIN

Durch das Brandenburger Seengebiet

und das Löwenberger Land geht es nach

Prenzlau. Am Unteruckersee genießen

wir die vorerst letzte Pause in Deutschland,

bevor wir ins »Neue Europa« einreisen.

Weiter zu unserem zentral gelegenen

Hotel in Stettin. ca. 370 km

24.05.2020

TAG 3 KASCHUBISCHE SCHWEIZ &

DANZIG

Über Pomorskie nach Szczecinek immer

Richtung Osten! Über Miastko und

Bytow, mitten durch die Kaschubische

Schweiz, nach Szymbark. Weiter geht es

nach Danzig in unser zentral gelegenes

4* Hotel. Am Abend erwartet uns eine

Führung durch die einmalige Altstadt

von Danzig. ca. 360 km

25.05.2020

TAG 4 MARIENBURG &

OBERLÄNDISCHER KANAL

Über die Weichsel geht es in Richtung

Frische Nehrung nach Marienburg zur

Besichtigung mit örtlicher Führung.

Danach in Richtung Oberländischer

Kanal, vorbei an den ersten Masurischen

Seen nach Sensburg. Dort erwartet uns

eine Basisunterkunft mit allem Komfort.

Das sehr schöne 4* Hotel liegt direkt am

malerischen Schloßsee und verfügt über

einen eigenen Strandabschnitt sowie eine

große Badelandschaft mit Fitnesscenter

und Sauna. ca. 380 km

26.05.2020

TAG 5 MASUREN PUR GEPAART MIT

DEUTSCHER GESCHICHTE

Es geht nach Rastenburg, zur deutschen

Geschichte. Besichtigung des ehemaligen

Führerhauptquartiers Wolfsschanze und

danach weiter nach Steinort zum Schloss

Lehndorff. Im Anschluss fahren wir zur

berühmten Wallfahrtskirche Heilige

Linde. ca. 180 km

27.05.2020

TAG 6 JOHANNISBERGER HEIDE

Heute geht es in die Johannisberger Heide

und nach Rydzewo, zu einem Gasthaus

wie vor 100 Jahren. Wohl gestärkt fahren

wir durch Gizycko und Wegorzewo zum

Masurischen Kanal bevor wir zu unserem

Basishotel zurückkehren. ca. 130 km

28.05.2020

TAG 7 TAUSEND SEEN BIS ZUM ENDE

Tagestour nach Nikolaiken und danach

weiter durch die masurische Seenplatte

in Richtung Goldap. Die Stadt liegt ganz

nah an der russischen Grenze. Unsere

Tour führt uns bis zum Schlagbaum der

Grenzposten. Über das Dorf Reszel zurück

zum Basishotel. ca. 260 km

29.05.2020

TAG 8 TORUN (THORN)

Unsere Tour führt über Biskupiec nach

Olsztyn. Über den idyllischen Ort Ostroda

erreichen wir Torun und unser Hotel

direkt im Zentrum. Stadtbesichtigung

mit deutschsprachiger Reiseleitung und

anschließendem Abendessen in der Altstadt.

ca. 250 km

30.05.2020

TAG 9 RICHTUNG WESTEN

Über Orte wie Unislaw, Koronowo, die

Tucheler Heide und Kapiewo fahren wir

in unser letztes Hotel in Richtung Frankfurt/Oder.

ca. 360 km

31.05.2020

TAG 10 HEIMREISE

Gemeinsam geht es zur Grenze in Höhe

Frankfurt /Oder mit anschließender individueller

Heimreise.

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 2200 km.

Tagesfahrstrecken: ca. 130 km bis 380 km.

Startpunkt: Ein besonderes 4* Hotel in Magdeburg.

Straßenzustand: Die Straßen sind in der

Regel gut und immer asphaltiert. In den letzten

Jahren haben sehr viele Straßen einen neuen

Belag bekommen. Natürlich kann es auch mal

zu leicht welligen und zersetzten Abschnitten

kommen. Wenig Verkehrsaufkommen.

Fahrkönnen: Auch für Fahranfänger geeignet!

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3* und 4* Hotels untergebracht.

Alle Hotels bieten sichere Unterstellmöglichkeiten

für das Motorrad an. Parkgebühren werden

dafür von den Hotels erhoben und müssen

vor Ort bezahlt werden.

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Einreisebestimmungen: Staatsbürger der

EU-Länder benötigen für die Einreise der auf

dieser Tour angefahrenen Länder kein Visum.

Für die jeweilige Einreise wird ein Personalausweis

gefordert. Gäste anderer Nationalitäten

informiert vor Vertragsabschluss das Team

von NSK Motorradreisen gerne auf Anfrage.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss

einer Reiserücktritts- und Auslandskranken-Versicherung.

Informationen erhalten Sie

vorab über unsere Homepage und mit dem

Erhalt der Buchungsbestätigung.

Leistungen: ✸ 7x Übernachtung in 4*Hotels

inkl. HP ✸ 2x Übernachtung in 3*Hotels inkl.

HP ✸ 1x Mittagessen im Restaurant »Zum

schwarzen Schwan« ✸ abendliche Altstadtbesichtigung

in Danzig mit deutschsprachiger

Reiseleitung ✸ Stadtbesichtigung Thorn

(Torun) mit deutschsprachiger Reiseleitung

✸ Eintritt »Heilige Linde« ✸ Eintritt und

Führung in der Marienburg (Malbork)

✸ Eintritt und Führung im ehemaligen Führerhauptquartier

Wolfsschanze✸ Gepäcktransport

im Begleitfahrzeug ✸ Erinnerungsshirt

✸ Informationsmaterial/App ✸ Ausgearbeitete

Touren ✸ Reiseleitung ✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

22

NSK MOTORRADREISEN

23


BELGIEN

CIRCUIT DES SPA

ARDENNEN

ANDLER

CHATEAU LAROCHETTE

LUXEMBURG

VIANDEN

ARDENNEN,

EIFEL

UND EIN

SCHUSS

LUXEMBURG

SCHLEIDEN

ECHTERNACH

Die Eifel ist unter Bikern weit hinaus

bekannt und ein wahres Eldorado für

Motorradfahrer! Sie besticht einfach mit

atemberaubender Landschaft, Serpentinen,

extrem langgezogenen Kurven sowie

mit beeindruckenden Ausflugszielen in

näherer Umgebung! Warum dann noch

Luxemburg oder auch die Ardennen?

Beides steht auf der Traumziel-Wunschliste

von Motorradfahrern nicht unbedingt

auf der Pole Position! Stimmt, aber

bereits auf den ersten Kilometern in der

ländlichen Idylle der Ardennen wird dem

Zweirad-Enthusiasten schnell klar, dass er

hier absolut richtig ist!

Schmale Straßen dritter oder vierter Ordnung,

in der Landkarte weiß verzeichnet,

drehen sich in endlosen Kurven von Tal

zu Tal und legen sich zwischendurch

mit den grünen Bergen an. Der Verkehr

tendiert wochentags gegen null, nur ab

und zu kommt ein

Postbote entgegen

oder ein Schulbus

verteilt Kinder in

DEUTSCHLAND

den kleinen Dörfern

des Öslings.

NÜRBURG

Und wer die

Kurven-Eldorados

EIFEL

der einzelnen

Tage hinter sich

STROHN

gelassen hat, sich

und seinem Partner

MOSEL

und natürlich dem

Motorrad eine

Pause gönnen

möchte, dem bietet

diese Reise ein

Hotel mit vielen Annehmlichkeiten! Es

ist ausgestattet mit dem tollen Komfort

eines schönen Hotels und präsentiert sich

als unser Basishotel mitten im herrlichen

Nationalpark Eifel in Schleiden.

27.05.2020

TAG 1 INDIVIDUELLE ANREISE

Wir treffen uns in unserem Basishotel in

Schleiden am späten Nachmittag. Für diejenigen,

die mit dem Motorradanhänger

anreisen möchten, bietet das Hotel genügend

Stellfläche für ihr PKW-Gespann.

Am Abend lernen wir uns bei einem

guten Essen und nettem Ambiente im

Restaurant des Hotels näher kennen.

28.05.2020

TAG 2 ARDENNEN KURVENZAUBER

ÜBER BERG UND TAL

Nach der morgendlichen Stärkung am

Frühstücksbuffet starten wir zur ersten

Tagestour. Sie führt uns tiefer in den

Nationalpark Eifel, zum Rursee. Genial

was diese Region zu bieten hat! Kleine

kurvige Straßen lassen unsere Motorräder

swingen und bringen uns über die

Grenze nach Belgien. Nicht weit entfernt

erreichen wir die Ardennenachterbahn

der Formel 1, den Circuit de Spa-Francorchamps.

Auch wenn wir wollten, diese

Strecke ist heute jedenfalls den Profis

vorbehalten und wir begnügen uns damit

die Rennstrecke abseits des Asphaltbandes

zu besichtigen. Auf dem nun folgenden

Weg von den belgischen Ardennen in den

luxemburgischen Teil darf dem vorschreitenden

Tageszeitpunkt entsprechend auch

schon mal der Magen knurren. Da bietet

sich natürlich ein Stopp an einer typisch

belgischen »Fritture« zum Genuss der

landestypischen Pommes mit Frikandel

förmlich an! Gestärkt lassen wir uns

durch den dünn besiedelten Norden

Luxemburgs, vorbei am Schloss von Clervaux,

ins Kautenbachtal führen. Einige

Kurven später, entlang des Schlosses von

Vianden, erreichen wir auf deutscher Seite

das Ourtal. Die Kompassnadel auf Kurs

Nord gestellt pendeln wir nun durch die

sogenannte Schneeeifel bevor wir nach

vielen Eindrücken wieder in unserem

Hotel einkehren. Wer möchte, kann sich

in dem hoteleigenen Wellnessbereich

noch vergnügen oder einfach auf der Terrasse

mit einem Getränk seiner Wahl die

Sonne genießen. ca. 300 km

29.05.2020

TAG 3 DIE EIFEL MIT IHREN

TRADITIONEN

Ein kurzes Briefing des Tourguides und

ein weiterer Fahrtag kann beginnen.

Wir starten mit einer Route durch die

Nordeifel! Hier am Fuße der Nürburg befindet

sich die sagen-umworbene »grünen

Hölle« des Nürburgrings. Je nach Rennkalender

besteht die Möglichkeit am

Brünnchen den Profis oder Hobbyrennfahrern

zuzusehen. Letztendlich sind wir

aber zum Fahren hier: das Krad gestartet,

so manche Kurvenkombination erfahren,

tauchen wir tief in die Vulkaneifel ein.

Spätestens an der größten Mausefalle

der Welt legen wir einen Stopp ein! 6 m

lang, 3 m breit und über 850 kg schwer,

ist schon einen Eintrag im Guinnessbuch

wert! Für uns aber lohnt sich der Halt

auch kulinarisch! Eifeler Tradition vermischt

mit rustikaler Gemütlichkeit ist in

dem angrenzenden Café und Restaurant

eine Selbstverständlichkeit! Der Kaltwassergeysir

von Wallenborn ist ein weiterer

Stopp unserer Tagestour. Entlang der Lieser,

zu den malerischen Burgen in Manderscheid,

routen wir zur Lavabombe in

Strohn. Spätestens ab hier ist das Grinsen

unter dem Helm vorprogrammiert: über

kleine Eifelsträßchen mit der Anmutung

von schottischen Singletrails gelangen

wir zur Abtei Himmerod. Im Nachgang

noch durch das malerische Kylltal, um

dann nach ein paar weiteren Kilometer zu

unserem Hotel zu gelangen. ca. 250 km

sich! Die Motorräder gestartet, durchqueren

wir die Westeifel von Nord nach Süd!

Herrlich hier, Kurvenkombinationen

der besonderen Art, eingebettet in einer

lieblichen Landschaft!

Im Anschluss wechseln wir bei Wallendorf

ins Großherzogtum Luxemburg. Die

sehenswerten Überreste vom Schloss in

Larochette lohnt es zu besichtigen.

Von hier aus führt die Route durch die

sogenannte Luxemburger Schweiz, über

das Müllertal nach Echternach, wo uns

der historische Stadtkern zum Verweilen

und Kaffeegenuss am Marktplatz einlädt.

Wir queren die Sauer, einen weiteren

Grenzfluss zu Deutschland, bevor wir auf

kleinen Nebenstraßen die älteste Stadt

Deutschlands erreichen. Vom Petrisberg

aus haben wir einen atemberaubenden

Panoramablick auf die alte Römerstadt.

Ein kurzes Stück entlang der Mosel, dann

steigen wir an der Kyllmündung wieder

ins Kylltal ein und folgen dem unteren

Kylltal wieder zurück in die Eifel. Nach

einem Zwischenstopp an der historischen

Wassermühle in Birgel erreichen wir

unser Hotel, wo wir mit einem leckeren

Grillabend erwartet werden! ca. 300 km

31.05.2020

TAG 5 EIFEL ADE

Heute Morgen müssen wir uns nach einem

letzten ausgiebigen Frühstück leider

verabschieden. Vielleicht noch ein paar

Kurven durch die schöne Eifel auf dem

Heimweg?

Tour-Nr.: AEM0520 27.05. bis 31.05.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

Sozia/Sozius im DZ:

Einzelzimmerzuschlag/Hotel:

515 EUR

515 EUR

95 EUR

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 850 km

Tagesfahrstrecken: ca. 250 km bis 300 km

Startpunkt: Hotel Eifelkern in Schleiden.

Straßenzustand: Immer asphaltiert, viele

kleine aber gut ausgebaute Straßen mit vielen

Kurven.

Fahrkönnen: Das Motorrad sollte auf kurvenreichen

Strecken sicher beherrscht werden!

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

einem komfortablen 3* Hotel untergebracht.

Das Hotel bietet Stellmöglichkeiten für das

Motorrad. Evtl. Parkplatzgebühren sind vor Ort

zu entrichten.

Besondere Hinweise: Das Hotel bietet einen

großzügig angelegten Fitnessbereich mit

Sauna.

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss

einer Reiserücktritts- und Auslandskranken-Versicherung.

Informationen erhalten Sie

vorab über unsere Homepage und mit dem

Erhalt der Buchungsbestätigung.

Leistungen: ✸ 4x Übernachtung im 3*Hotel

✸ 4x Vital-Frühstücksbuffet ✸ 3x Abendessen

in Buffetform ✸ 1x Barbecue Grillabend

✸ 4x Nutzung der Hotelsauna ✸ Nutzung des

Hotel-Fitnessbereichs ✸ Kurtaxe

✸ Deutschsprachige Führung Circuit de Spa

Francorchamps ✸ Gepäcktransport

✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/

App ✸ Ausgearbeitete Touren ✸ Reiseleitung

✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

30.05.2020

TAG 4 LUXEMBURG MIT EINEM

ABSTECHER ZUR MOSEL

Heute steht der letzte Tourtag auf dieser

Reise an, und der hat es noch einmal in

24

NSK MOTORRADREISEN

25


TALLIN

Tour-Nr.: BAL0620 01.06. bis 13.06.2020

TOURINFORMATIONEN

NATIONALPARK

LAHEMAA

ESTLAND

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

Sozia/Sozius im DZ:

Einzelzimmerzuschlag/Hotel:

Zuschlag Doppel-Außenkabine:

Zuschlag Einzel-Innenkabine:

Zuschlag Einzel-Außenkabine:

2235 EUR

2195 EUR

455 EUR

45 EUR

165 EUR

195 EUR

TARTU

JURMALA

RIGA

LETTLAND

KIEL

DEUTSCHLAND

BERLIN

FÜRSTENWALDE

POLEN

BALTIKUM

EINE RUNDREISE WIE DURCH EIN

GROSSES FREILICHTMUSEUM!

OSTSEE

Abgesehen von den Benelux-Staaten gibt

es in Europa keine zweite Region in der

wir Motorradfahrer auf kleinstem Raum

mehrere Länder mit so verschiedenartiger

Kultur bereisen können! Besuchen Sie mit

uns das neue Europa! Wir versprechen:

wer sich zu dieser Reise aufmacht wird

mit Märchenlandschaften, unberührter

Natur wie man sie in Westeuropa kaum

noch finden kann und malerischen Städten

belohnt. Die Hauptstädte der drei

baltischen Staaten sind nicht umsonst auf

der Liste des UNESCO Weltkulturerbes!

Fernab von den Städten warten auf uns

Durchfahrten von unzähligen duftenden

Wäldern, Hügellandschaften mit allerfeinsten

Kurven, Strecken mit einsamen

Geraden durch Nationalparks und Routen

entlang der schönen Ostseeküste, welche

uns zum Motorradfahren nur so einladen!

Natürlich darf dabei ein Streifzug durch

die Masuren, die Kurische Nehrung mit

ihren einmaligen Sanddünen, die malerisch

gelegene Wasserburg Trakai und der

Berg der Kreuze nicht ausgelassen werden.

Diese Reise verbindet eine Portion Kultur

mit dem Motorradreisen und wie bei NSK

Motorradreisen üblich: Mit einem großen

Rahmenprogramm!

01.06.2020

TAG 1 INDIVIDUELLE ANREISE

Individuelle Anreise zu unserem Treffpunkt,

einem Hotel in Fürstenwalde an

der Spree. Am Abend lernen wir uns bei

KLAIPEDA

TORUN

LITAUEN

KURISCHE NEHRUNG

MASUREN

VILNIUS

einem ersten gemeinsamen Abendessen

kennen.

02.06.2020

TAG 2 FÜRSTENWALDE > THORN

Heute passieren wir die Landesgrenze zu

Polen. Auf Landstraßen kommen wir am

Sierakowski Park vorbei und damit der

Stadt Thorn (Torun) immer näher. Am

Nachmittag beziehen wir unser Hotel

direkt im Zentrum. Die Altstadt wurde

von der UNESCO zum Weltkulturerbe

erklärt. Diese wundervolle Stadt erkunden

wir mit einer geführten Stadtbesichtigung

und einem anschließenden landestypischen

Abendessen in der Altstadt.

ca. 360 km

03.06.2020

TAG 3 THORN > MRAGOWO

(SENSBURG)

Wir starten morgens in nordöstlicher

Richtung. Über Ostróda und Barczewo

kommen wir nach Biskupiec. Entlang an

den ersten Masurischen Seen, sanft hügelig

mit so manchen Kurven fahren wir

durch Wälder und auf einsamen Straßen

nach Sensburg. Natürlich nicht ohne uns

noch die einen oder anderen Sehenswürdigkeiten

anzuschauen. Den Abend

genießen wir bei einem Grillabend direkt

am See. ca. 260 km

04.06.2020

TAG 4 MRAGOWO > TRAKAI > VILNIUS

Über Mikołajki, dem »Sylt der Masuren«

und Augustów kommen wir der Grenze

immer näher. Litauen ist schnell erreicht!

Hier kommen wir in die alte Hauptstadt

Trakai. Wir besichtigen mit einem

ortsansässigen Guide die Inselburg aus

dem 14. Jahrhundert. Weiter geht es nach

Vilnius (Wilna) zu unserem Hotel dicht

an der Altstadt. ca. 360 km

05.06.2020

TAG 5 VILNIUS > RIGA

Zuerst geht es zum geografischen Mittelpunkt

Europas bevor wir weiter auf

Straßen fahren die uns das leichte Gefühl

einer Achterbahn geben. Nach dem

Grenzübertritt zu Lettland kommen wir

direkt in die historische Hauptstadt Riga

hinein. Abendessen und Übernachtung in

unserem Hotel. ca. 320 km

06.06.2020

TAG 6 RIGA

Riga steht auf der Liste des UNESCO-

Weltkulturerbes und öffnet sich uns bei

einer Stadtführung um die Geheimnisse

des Mittelalters, eine einmalige Architektur,

die Schätze der Neuzeit und die

eindrucksvollen traditionellen Feste und

Veranstaltungen zeitgenössischer Kultur

zu offenbaren. Der Nachmittag bleibt uns

allen zur freien Verfügung. Abendessen

im Hotel. ca. 320 km

07.06.2020

TAG 7 RIGA > PÄRNU > TALLINN

Es geht weiter in nördlicher Richtung

entlang der Ostsee. Saulkrasti, Dunte und

Salacgrīva durchfahren wir bevor wir Estland,

das kleinste der drei baltischen Staaten

erreichen. Entlang der malerischen

Westküste touren wir zu dem Kurort Pärnu.

Am Nachmittag kommen wir nach

Tallinn und beziehen unser Hotel für die

kommenden zwei Nächte. ca. 310 km

08.06.2020

TAG 8 TALLINN

Wir starten zu einer ausgiebigen Stadtbesichtigung

mit einem örtlichen Guide.

Hier in der mittelalterlichen Unter- und

Oberstadt am finnischen Meerbusen erwartet

uns Einmaliges. Nicht ohne Grund

ist die Altstadt »UNESCO Weltkulturerbe«.

Nachmittag zur freien Verfügung,

Abendessen in einem landestypischen

Restaurant.

09.06.2020

TAG 9 TALLINN > LAHEMAA-

NATIONALPARK > TARTU

Wir verlassen Tallinn und fahren in den

Lahemaa Nationalpark. Dieser bietet uns

schöne Sträßchen und einen großartigen

Überblick über die Natur- und Kulturlandschaften

die für Estland charakteristisch

sind. Mitten durch Lahemaa (Land

der Buchten) lassen wir uns durch malerische

Hochmoore, Sandstrandgebiete und

Kieferwälder routen. Über Maardu und

Jogeva erreichen wir Tartu. Gemeinsames

Abendessen im Hotel.ca. 290 km

10.06.2020

TAG 10 TARTU > GAUJA

NATIONALPARK > JURMALA

Orte wie Voru und Valka laden uns zum

beschaulichen Motorradfahren ein bevor

wir den Gauja Nationalpark erreichen.

In Sigulda erkunden wir Burgen und

Schlösser des Schwertbrüderordens und

natürlich das wunderschöne Gaujatal!

Weiter an Riga vorbei, über den Fluss

Lielupe erreichen wir unser Ziel in Jurmala.

Der lange weiße Strand am Rigaischen

Meerbusen lädt uns zu einem tollen

Abendessen am Strand ein! ca. 280 km

11.06.2020

TAG 11 JURMALA > KLAIPEDA >

KURISCHE NEHRUNG

Die Route führt uns zuerst zum Berg der

Kreuze! Teilweise auf kleinen, aber sehr

gut zu fahrenden Straßen erreichen wir

Klaipeda. Nun folgt die Überfahrt auf

die Kurische Nehrung. Faszinierende

Panoramen erblicken wir bei unserer

Fahrt nach Nida (Nidden). Hier ist unser

Übernachtungsort, welcher nur 5 km

von der russischen Grenze entfernt liegt.

Abendessen in einem landestypischen

Hotelrestaurant. ca. 380 km

12.06.2020

TAG 12 KURISCHE NEHRUNG >

KLAIPEDA > FÄHRPASSAGE

Wir machen uns fußläufig auf den

Weg Nidden zu erkunden. Mit einem

ortskundigen Guide besichtigen wir

das Thomas-Mann-Haus, erfahren viel

über Bernstein und erklimmen die große

Düne! Am Nachmittag geht es zum Fähranleger

um nach einer kurzen Überfahrt

Klaipeda mit dessen Hafen zu erreichen.

Abendessen an Bord, Übernachtung in

der gebuchten Kabine. ca. 60 km

13.06.2020

TAG 13 FÄHRPASSAGE > KIEL

Am frühen Nachmittag erreichen wir

Kiel. Von hier aus tritt jeder individuell

die Heimreise an.

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 2800 km

Tagesfahrstrecken: ca. 190 km bis 380 km

Startpunkt: Ein 4* Hotel in Fürstenwalde

Fähre: HP während der Überfahrt. Außen-/

Innenkabinen können gebucht werden.

Straßenzustand: Die Straßen sind in der Regel

asphaltiert. In den letzten Jahren haben sehr

viele Straßen einen neuen Belag bekommen.

Fahrkönnen: Das Fahren auf geschwungenen

Straßen sollte beherrscht werden. Diese Tour

ist auch für Fahranfänger geeignet.

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3* und 4* Hotels untergebracht.

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Einreisebestimmungen: Staatsbürger der

EU-Länder benötigen für die Einreise der auf

dieser Tour angefahrenen Länder kein Visum.

Für die jeweilige Einreise wird ein Personalausweis

gefordert. Gäste anderer Nationalitäten

informiert vor Vertragsabschluss das Team

von NSK Motorradreisen gerne auf Anfrage.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss

einer Reiserücktritts- und Auslandskranken-Versicherung.

Informationen erhalten Sie

vorab über unsere Homepage und mit dem

Erhalt der Buchungsbestätigung.

Leistungen: ✸ 6x Übernachtung in

3*/4*Hotels inkl. HP ✸ 5x Übernachtung in

3*/4*Hotels mit Frühstück ✸ 1x Abendessen

im landestypischen Restaurant in Thorn

✸ 1x Abendessen als Grillabend am See in

Mragowo ✸ 1x Abendessen im Restaurant in

Vilnius ✸ 1x Abendessen im mittelalterlichen

Restaurant in Tallinn ✸ 1x Bustransfer und

1x Abendessen im Restaurant am Strand in

Jurmala ✸ 1x Fährpassage Klaipeda > Kiel für

Passagier und Motorrad, inkl. HP ✸ Unterkunft

in 2-Bett-Kabinen, innen ✸ Stadtbesichtigung

Thorn, Vilnius, Riga, Tallinn, Tartu und Nida

mit deutschsprachiger Reiseleitung ✸ Eintritt

und Führung Wasserburg Trakai ✸ Eintritt

Thomas-Mann-Haus in Nida ✸ 1x Fährpassage

Klaipeda > Kurische Nehrung > Klaipeda

✸ 1x Ökogebühren Kurische Nehrung

✸ Gepäcktransport im Begleitfahrzeug

✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/

App ✸ Ausgearbeitete Touren ✸ Reiseleitung

✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

26

NSK MOTORRADREISEN

27


KIEL

DEUTSCHLAND

BERLIN

FÜRSTENWALDE

TURKU

STOCKHOLM

GÖTEBURG LINKÖPING

SCHWEDEN

OSTSEE

RIGA

KLAIPEDA

KURISCHE NEHRUNG

KALININGRAD

LITAUEN

POLEN

MASUREN

TORUN

FINNLAND

TALLINN

ESTLAND

LETTLAND

LATHI

ST. PETERSBURG

Richtung. Über

Ostróda und Barczewo

kommen wir

nach Biskupiec.

Entlang an den

ersten Masurischen

Seen, sanft hügelig

mit so manchen

Kurven fahren wir

durch Wälder und

auf einsamen Straßen

nach Sensburg.

Natürlich nicht

ohne uns noch die

einen oder anderen

Sehenswürdigkeiten

anzuschauen. Den

Abend genießen wir

bei einem Grillabend

direkt am See.

ca. 260 km

RUND UM DIE

OSTSEE

POLEN, LITAUEN, LETTLAND,

ESTLAND, ST. PETERSBURG,

FINNLAND, SCHWEDEN

Der Blick auf die Europakarte zeigt den

Motorradfahrern immer wieder aufs

Neue wie viel es rund um die Ostsee zu

entdecken gibt! Besuchen Sie mit uns

sieben Länder Europas und lassen Sie

sich verzaubern von unberührter Natur

wie man sie in Westeuropa kaum noch

finden kann. Die Reise schafft damit eine

Verbindung zwischen West und Ost,

zwischen Provinz und Metropole, zwischen

Natur und Kultur. Aber damit nicht

genug: Mit dieser Reise nach Kaliningrad

und St. Petersburg erreichen Sie Russland

mit einem Doppel-Visum ganz stressfrei,

denn wie bei NSK Motorradreisen üblich

erledigen wir die Beantragung für Sie

und die Gebühren sind natürlich im

Reisepreis inklusive! Kurz gesagt: Diese

Reise ist ein Rundumschlag der Ihnen

die vielfältigen Facetten der zahlreichen

Ostseeanrainer näherbringt! Fernab von

den Städten warten auf Sie Durchfahrten

von unzähligen duftenden Wäldern,

Hügellandschaften mit allerfeinsten

Kurven, Strecken mit einsamen Geraden

durch Nationalparks und Routen entlang

der schönen Ostseeküste welche uns zum

Motorradfahren nur so einladen! Natürlich

darf bei solch einer Rundreise durch

die Ostseerepubliken ein Streifzug durch

die Masuren, die russische Provinz Kaliningrad,

die sich an der Ostsee zwischen

Polen und Litauen befindet, die kurische

Nehrung, der Berg der Kreuze und die

Städte Vilnius, Riga und Tallin nicht

ausgelassen werden bevor Sie sich auf

eine fantastische Reise in die »heimliche

Hauptstadt Russlands« nach St. Petersburg

begeben. Aber auch die Rückreise hat

auf der anderen Ostseeseite seine Reize:

Die Landschaft von Uusimaa und dessen

Küstenabschnitte des finnischen Meerbusens

sowie in Schweden das historische

Östergötland lassen hier das Motorradfahren

bestimmt nicht langweilig werden!

Diese Tour verbindet eine Portion Kultur

mit einem großen Rahmenprogramm!

Getreu dem vertrauten Motto: NSK Motorradreisen...Ihre

Reise ist unser Ziel!

01.06.2020

TAG 1 INDIVIDUELLE ANREISE

Individuelle Anreise zu unserem Treffpunkt,

einem Hotel in Fürstenwalde an

der Spree, nicht weit von Berlin entfernt!

Am Abend lernen wir uns bei einem ersten

gemeinsamen Abendessen kennen.

02.06.2020

TAG 2 FÜRSTENWALDE > THORN

Heute passieren wir die Landesgrenze zu

Polen. Auf Landstraßen kommen wir am

Sierakowski Park vorbei und damit der

Stadt Thorn (Torun) immer näher. Am

Nachmittag beziehen wir unser Hotel

direkt im Zentrum. Die Altstadt wurde

von der UNESCO zum Weltkulturerbe

erklärt. Diese wundervolle Stadt erkunden

wir mit einer geführten Stadtbesichtigung

und einem anschließenden landestypischen

Abendessen in der Altstadt. ca. 360 km

03.06.2020

TAG 3 THORN > MRAGOWO

(SENSBURG)

Wir starten morgens in nordöstlicher

04.06.2020

TAG 4 MRAGOWO

> GOŁDAP > KALININGRAD

Über Giżycko und Węgorzewo kommen

wir der Grenze immer näher. Mitten

durch die Seenplatte der Masuren geht es

weiter nordöstlich und wir erreichen die

Stadt Gołdap und den Grenzübergang

zu Russlands Exklave zwischen Litauen

und Polen. Das hierfür von NSK Motorradreisen

beantragte Visum in der Tasche

sind die Grenzformalitäten bald erledigt.

Die ersten Kilometer auf russischem

Boden! Pruzzen, Ordensritter, Preußen,

Deutsche, Sowjets, Russen: Es gibt kaum

einen Landstrich in Europa, der so viele

Landesherren und Verheerungen gesehen

hat wie das heutige Kaliningrader

Gebiet. Die Stadt Kaliningrad erreichen

wir am späteren Nachmittag und kehren

in unserem zentrumsnahen Hotel ein.

Abendessen in einem Restaurant in der

Stadt. ca. 290 km

05.06.2020

TAG 5 KALININGRAD > KURISCHE

NEHRUNG

Ein Tag mit vollem Programm steht

bevor! Wir besichtigen zuerst die Stadt

Kaliningrad! Bis 1945 war sie Teil Ostpreußens,

die Provinzkapitale Königsberg

war die östlichste Großstadt Deutschlands.

Nach dem Zweiten Weltkrieg

wurde sie zur westlichsten Großstadt der

Sowjetunion, später Russlands. Königsberg

hieß fortan Kaliningrad. Die Gegend

war bis 1991 militärisches Sperrgebiet,

kein Ausländer durfte einreisen. Die

deutsche Geschichte war zu Sowjetzeiten

ein Tabu. Inzwischen besinnt man sich

des historischen Erbes und versucht, die

Überreste, die Krieg und Kommunismus

überlebt haben, zu bewahren. So ist der

wiederaufgebaute, im Krieg halb zerstörte

Königsberger Dom heute Kaliningrads

Wahrzeichen. Am Nachmittag verlassen

wir Russlands Exklave. Der Weg führt

uns auf die Kurische Nehrung nach Nida.

Das Abendessen nehmen wir nach einer

kleinen Stadtbesichtigung im Hotelrestaurant

zu uns.ca. 120 km

06.06.2020

TAG 6 NIDA > RIGA

Wir verlassen die Kurische Nehrung

mit der Fähre in Richtung Klaipeda und

fahren gleich zum ersten Höhepunkt des

Tages, dem Berg

der Kreuze! Auf

kleinen, aber sehr

gut zu fahrenden

Straßen erreichen

wir Lettland. Ein

Stück durch die

wunderschönen Wälder nach dem Grenzübertritt

und wir fahren direkt in die

historische Hauptstadt Riga hinein. Das

Hotel bezogen, genießen wir das Abendessen.

ca. 350 km

07.06.2020

TAG 7 RIGA

Die quicklebendige

lettische Hauptstadt

Riga ist einzigartig

und die Perle des

Baltikums. Riga

steht auf der Liste

des UNESCO-

Weltkulturerbes

und öffnet sich uns

bei einer Stadtführung

um die

Geheimnisse des

Mittelalters, eine

einmalige Architektur,

die Schätze

der Neuzeit und

die eindrucksvollen

traditionellen Feste

und Veranstaltungen

zeitgenössischer

Kultur zu

offenbaren. Die

Altstadt von Riga ist durch ihre schmalen

mittelalterlichen Gassen, die gemütlichen

Hinterhöfe und eine Vielzahl von Kirchen

und Burganlagen geprägt und wird

uns sicherlich noch lange in Erinnerung

bleiben. Der Nachmittag bleibt uns allen

30

NSK MOTORRADREISEN

31


Tour-Nr.: RUO0620 01.06. bis 16.06.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

Sozia/Sozius im DZ:

Einzelzimmerzuschlag/Hotels:

Zuschlag Doppel-Außenkabine:

Zuschlag Einzel-Innenkabine:

Zuschlag Einzel-Außenkabine:

2995 EUR

2925 EUR

625 EUR

55 EUR

145 EUR

195 EUR

zur freien Verfügung. Abendessen im

Hotel.

08.06.2020

TAG 8 RIGA > PÄRNU > TALLINN

Heute geht es weiter in nördlicher Richtung

entlang der Ostsee. Saulkrasti, Dunte

und Salacgrīva durchfahren wir, bevor wir

Estland, das kleinste der drei baltischen

Staaten erreichen. Entlang der malerischen

Westküste touren wir zu dem Kurort

Pärnu und lassen uns von dessen Charme

verzaubern. Am Nachmittag erreichen

wir die Stadt Tallinn. Wir beziehen unser

Hotel für die kommenden zwei Nächte.

09.06.2020

TAG 9 TALLINN

Wir starten zu einer ausgiebigen Stadtbesichtigung

mit einem örtlichen Guide.

Hier in der mittelalterlichen Unter- und

Oberstadt am finnischen Meerbusen erwartet

uns Einmaliges. Nicht ohne Grund

ist die Altstadt »UNESCO Weltkulturerbe«.

Nachmittag zur freien Verfügung,

Abendessen in einem landestypischen

Restaurant.

10.06.2020

TAG 10 TALLINN > LAHEMAA-NATIO-

NALPARK > ST. PETERSBURG

Auf Landstraßen verlassen wir Tallinn

und fahren direkt in den Lahemaa Nationalpark.

Mitten durch Lahemaa (Land der

Buchten) lassen wir uns durch malerische

Hochmoore und Kieferwälder routen

bevor wir den nächsten Grenzübergang

erreichen. Wieder das Visa in der Hand

und wir erreichen Russland! Russland

kann man mit dem Westen kaum vergleichen.

Beim näheren Hinsehen offenbart

sich die Schönheit von Russland und die

Gastfreundlichkeit der Russen. Am frühen

Abend erreichen wir St. Petersburg

und unser Hotel für die kommenden zwei

Nächte. ca. 360 km

11.06.2020

TAG 11 BESICHTIGUNG

ST. PETERSBURG

Gut gestärkt vom Frühstück im Hotel

besichtigen wir die Stadt. Peter der Große

gründete die größte Hafenstadt der Ostsee

1703 als »Tor zum Westen«. Nach der

Ankunft gehen wir mit unserer örtlichen

deutschsprachigen Reiseleitung auf

Stadtbesichtigung durch die elegante Kulturmetropole.

Ein Reisebus bringt uns zu

den spektakulären Sehenswürdigkeiten

wie der prunkvollen Isaaks-Kathedrale

und dem majestätische Winterpalast mit

dessen Eremitage (Eintritt inklusive)!

Genügend Zeit bleibt bevor uns der Bus

wieder zu unserem Hotel bringt.

12.06.2020

TAG 12 ST. PETERSBURG > LATHI

Wir starten zu einer Tour über den

finnischen Meerbusen! Der Petersburger

Damm verbindet das Festland mit der

Ostseeinsel Kotlin. Wir genießen die

Aussichten, durchfahren Kronstadt und

erreichen bald wieder Festland unter

unseren Rädern. Wir erreichen Wyborg,

eine Stadt in der Oblast Leningrad. Von

hier aus routen wir zur russisch-finnischen

Grenze bei Nuijamaa. Wir lassen

uns treiben und touren über Kouvola

nach Lathi, zu unserer Übernachtung auf

finnischem Boden. ca. 380 km

13.06.2020

TAG 13 LATHI > TURKU

Wir starten morgens und umrunden die

Großstadt Helsinki. Wir freuen uns auf

die anschließende gemeinsame Fahrt

durch die Landschaft von Uusimaa! Entlang

des Nuuksio-Nationalpark führt uns

der Weg zum Lohjanjärvi. Der 88 Quadratkilometer

große See mit dessen befahrbaren

und verbundenen Inseln zeugt von

Natur pur. Was nun folgt hat schon lange

Tradition, wir folgen der Route des alten

Königsweges. Am Nachmittag erreichen

wir Turku und unsere Fähre. Verladung

der Motorräder, Kabinen bezogen,

erwartet uns das Abendessen an Bord des

Schiffes. ca. 260 km

14.06.2020

TAG 14 STOCKHOLM > LINKÖPING

Da ist es: Das siebte Reiseland auf unserer

Route rund um die Ostsee! Morgens

laufen wir in den Hafen von Stockholm

ein. Ausschiffung der Motorräder und erst

einmal die Großstadt hinter uns gelassen,

tauchen wir in das Södermanland ein. Das

Schloss Stora Sundby, idylisch gelegen

am großen See Hjälmaren, ist einer der

ersten Stopps auf dieser tollen Tagestour.

Auf kleinen Straßen umfahren wir so

manchen See und erreichen am Nachmittag

Linköping und somit unser Hotel.

ca. 280 km

15.06.2020

TAG 15 LINKÖPING > GÖTEBORG

Entlang des Vättern, dem zweitgrößte See

Schwedens, gilt es noch einiges zu entdecken!

Vorbei am Ruinenstein von Rök,

kommen wir nach Jönköping. Über Vegby

und Hulu erreichen wir Göteborg, die

zweitgrößte Stadt Schwedens. Hier erfolgt

die letzte Einschiffung. Die Motorräder

gut verzurrt auf der Fähre beziehen wir

unsere gebuchte Kabine. Während des

Abendessens an Bord heißt es »Leinen los«

in Richtung Kiel. ca. 280 km

16.06.2020

TAG 16 FÄHRPASSAGE > KIEL

Wir genießen morgens die Annehmlichkeiten

an Bord. Natürlich treffen wir uns

bei einem gemeinsamen Frühstück im

Restaurant des Schiffes und lassen unsere

Reise noch einmal Revue passieren. Am

frühen Vormittag erreichen wir Kiel. Leider

müssen wir uns nach der Ausschiffung

verabschieden, aber wer weiß - vielleicht

ja: »bis bald«!

Einreisebestimmungen: Zur Einreise wird ein noch mindestens 6 Monate gültiger

Reisepass benötigt! Gäste anderer Nationalitäten informiert vor Vertragsabschluss

das Team von NSK Motorradreisen gerne auf Anfrage. Visum: Das erforderliche

Visum beantragt NSK Motorradreisen für Sie! Für Visabesorgung benötigt NSK

Motorradreisen von jedem Teilnehmer einen mindestens noch 6 Monate gültigen

Reisepass. Des Weiteren benötigt NSK ein aktuelles biometrisches Foto, das nicht

älter als 6 Monate ist und den Nachweis einer Auslands-Krankenversicherung. Die

Visakosten von ca. 90 EUR sind wie bei NSK Motorradreisen üblich im Reisepreis

enthalten. Nähere Informationen gehen Ihnen nach Buchungseingang per Postsendung

zu. Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritts- und

Auslands-Krankenversicherung der HanseMerkur! Informationen erhalten Sie über

unsere Homepage und mit dem Erhalt der Buchungsbestätigung.

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 3250 km

Tagesfahrstrecken: ca. 190 km bis 360 km

Startpunkt der Rundreise: Ein 4*Hotel in

Fürstenwalde

Fähren: HP während der Überfahrten. Außen-/

Innenkabinen können gebucht werden.

Straßenzustand: Die Straßen sind in der Regel

asphaltiert. Natürlich kann es auch mal zu welligen

und zersetzten Abschnitten kommen.

Fahrkönnen: Das Fahren auf geschwungenen

Straßen sollte beherrscht werden. Diese Tour ist

auch für Fahranfänger geeignet.

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Unterbringung: Wir sind während der Tour

in sehr komfortablen 3*** und 4****Hotels

untergebracht.

Parken Hotels: Alle Hotels bieten Unterstellmöglichkeiten

für das Motorrad an. Parkgebühren

werden dafür ggf. von Hotels erhoben und

müssen ggf. vor Ort selbst bezahlt werden.

Besondere Hinweise: Bitte denken Sie auch

an die »Grüne Versicherungskarte« für Ihr

Fahrzeug, die für alle bereisten Länder gültig

sein muss: Polen, Lettland, Litauen, Estland,

Russland, Finnland und Schweden.

Leistungen: ✸ Gebühren für Russland-Visum

✸ 8x Übernachtung in 3*/4*Hotels inkl. HP

✸ 5x Übernachtung in 3*/4*Hotels inkl. Frühstück

✸ 1x Abendessen im landestypischen

Restaurant in Thorn ✸ 1x Abendessen als

Grillabend in Mragowo ✸ 1x Abendessen im

Restaurant in Kaliningrad, Nida ✸ 1x Abendessen

im mittelalterlichen Restaurant in Tallinn

✸ 1x Stadtbesichtigung in Kaliningrad, St.

Petersburg mit deutschsprachiger Reiseleitung

und Busgestellung ✸ 1x Eintritt Isaaks-Kathedrale

St. Petersburg ✸ 1x Eintritt Eremitage St.

Petersburg ✸ 1x Fährpassage Turku-Stockholm

für Passagier und Motorrad ✸ Unterkunft in

2-Bett-Kabine, innen inkl. HP ✸ 1x Fährpassage

Göteborg-Kiel für Passagier und Motorrad

✸ Unterkunft in 2-Bett-Kabine, innen inkl. HP

✸ Stadtbesichtigung in Thorn, Riga, Tallin, Nida

mit deutschsprachiger Reiseleitung

✸ Gepäcktransport im Begleitfahrzeug

✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/

App ✸ Ausgearbeitete Touren ✸ Reiseleitung

✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

32

NSK MOTORRADREISEN

33


ISLE OF SKYE

ULLAPOOL

LOCH NESS

OBAN

AVIEMORE

FORT WILLIAM

GRETNA GREEN

SCHOTTLAND

DIE ORKNEY INSELN UND DIE

ISLE OF SKYE!

… über die Highlands zu den Wikingern!

Die vielen Erlebnisse dieser Rundreise

beginnen in Edinburgh, einer Stadt, die

für sich selbst spricht, den faszinierenden

Gebirgswelten der schottischen Highlands,

traumhaften Motorradstraßen

und hören selbst bei märchenhaften

Inselwelten nicht auf…! Für alle, die das

Besondere beim Motorradreisen suchen!

Kommen Sie mit zu einer Rundreise in

die schottischen Highlands, kombiniert

mit einem Inselhüpfen zu den Orkney

Inseln wo die Vergangenheit gegenwärtig

ist, sowie den fantastischen Städten Edinburgh

und Glasgow.

Erleben Sie Landschaften von sanft

hügelig bis schroff gebirgig, unzählige

»Lochs« mit glasklarem Wasser, Grundlage

für den berühmten schottischen Whisky.

Nicht zu vergessen sind die imposanten

Schlösser, Steinkreise, Städte mit

CASTLETOWN

DUNROBIN CASTLE

SCHOTTLAND

GLASGOW

KIRKWALL

WHISKY TRAIL

EDINBURGH

NEWCASTLE

einem ausgeprägten

kulturellen Leben

und eine Insel mit

einer ganz eigenen

Schönheit. Auch

die Isle of Skye, die

über eine Brücke

mit Schottlands

Nordwestküste verbunden

ist, zeichnet

sich durch ihre zerklüftete

Landschaft,

ihre malerischen

Fischerdörfer und

ihre einmaligen

Single-Tracks aus

und wird damit unvergesslich

bleiben!

Das sind nur einige

wenige Gründe,

weshalb man sich

für diese Motorrad-Rundreise

durch Schottland

entscheidet.

17.06.2020

TAG 1 ANREISE

NACH AMSTERDAM /IJMUIDEN

Gemeinsame Anreise nach Amsterdam ab

einem Treffpunkt bei Melle oder individuelle

Anreise zur Fähre nach Newcastle.

An Bord beim gemeinsamen Abendessen

lernen wir uns besser kennen. Übernachtung

in der gebuchten Kabine.

18.06.2020

TAG 2 NEWCASTLE > EDINBURGH

Gegen 9.00 Uhr legt die Fähre im Hafen

von Newcastle an. Wir durchqueren das

englisch-schottische Grenzgebiet und

fahren weiter zum Hotel direkt in der

Altstadt von Edinburgh. ca. 200 km

19.06.2020

TAG 3 EDINBURGH > AVIEMORE

Wir verlassen Edinburgh nordwärts mit

fantastischem Blick auf die Forth-Bridge.

Über Perth fahren wir zum Balmoral

Castle – dem Sommersitz des englischen

Königshauses. Durch den Cairngorms-

Nationalpark geht es weiter in den Raum

Aviemore, direkt in die Highlands, zu

unserem Hotel für die kommenden zwei

Nächte. ca. 280 km

20.06.2020

TAG 4 RUNDFAHRT > WHISKY TRAIL

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen

von Whisky und Bergen. Wir fahren auf

kleinen Single-Roads durch die herrlichen

Highlands und werden auf dem

berühmten Whisky Trail eine der zahlreichen

Destillerien der Region besichtigen.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

vom Vortag. ca. 150 km

21.06.2020

TAG 5 AVIEMORE > CASTLETOWN

Heute können wir uns auf Natur pur,

verbunden mit einsamen Single-Roads

und eines der schönsten Schlösser, das

Dunrobin Castle in den Highlands freuen.

Nach dessen Besichtigung fahren wir

weiter in Richtung Norden. In Castletown

bei Thurso ist unser landestypisches,

einfaches aber sehr charmantes und uriges

Hotel. Die Gastfreundschaft der Besitzer

und ihr Service sind weithin bekannt!

ca. 240 km

22.06.2020

TAG 6 AUSFLUG AUF DIE ORKNEY

INSELN

Die Fähre ab Scrabster bringt uns auf

die Hauptinsel Mainland. Es geht zum

»Ring of Bodgar« und Skara Brae. Unsere

Route führt weiter von Kirkwall über

St. Margaret’s Hope, South Ronaldsay

und mit der Fähre zurück zum Festland.

Übernachtung und Abendessen im Hotel

vom Vortag. ca. 150 km

23.06.2020

TAG 7 CASTLETOWN > ULLAPOOL

Wir beginnen in Richtung Durness und

fahren weiter zur Grotte Smoo Cave.

Über Single Roads, am Ardvreck Castle

vorbei, kommen wir nach Ullapool. Unser

Hotel, direkt am Wasser gelegen, lädt

uns förmlich ein noch am Abend einen

Spaziergang durch diesen beschaulichen

Ort zu unternehmen. ca. 270 km

24.06.2020

TAG 8 ULLAPOOL > ISLE OF SKYE

Die Straße entlang des Dundonnell River

führt uns zum Loch Glascarnoch. Nun

sind es nur noch ein paar Meter zur Road,

deren Verlauf vom River Bran stark

geprägt wurde. Die Brücke bei Kyle of

Lochalsh ist schnell überquert. Wir befinden

uns nun auf der Isle of Skye, einer

Insel der Inneren Hebriden Schottlands!

Sie ist deren größte Insel und vereint alle

Vorzüge der Highlands: Sanfte Hügel,

bizarre Gebirgsketten, Buchten, Strände,

Lochs, Meer – alles in Schönheit und

reichlich vorhanden. Unser Hotel liegt am

Fuße der Skye. ca. 280 km

25.06.2020

TAG 9 ISLE OF SKYE > FORT WILLIAM

Wieder geht es bei Kyle of Lochalsh

über die Brücke auf das schon bekannte

schottische Festland. Ein Besuch beim

»Highlander« im Eilean Donan Castle

darf natürlich nicht fehlen! Diese Burg

ist fantastisch gut erhalten und absolut

sehenswert. Weiter geht es auf geschwungenen

Straßen zunächst zum Loch Ness.

Der See führt uns am unteren Ende nach

Fort Augustus. Wir folgen den schottischen

Straßen nach Fort William nah

am Fuße des Berges Ben Nevis. Unser

Hotel liegt etwas weiter am Loch Leven.

ca. 250 km

26.06.2020

TAG 10 FORT WILLIAM > GLASGOW

Erst einmal muss der Loch Leven

umrundet werden bevor wir entlang

des Loch Linnhe und den fantastischen

Glencoe Mountans weiter in Richtung

Süden fahren. Dabei lohnt ein Abstecher

in das hübsche Fischerdörfchen Oban.

Sehenswert im weiteren Tagesverlauf ist

auch das Örtchen Inveraray mit seinem

bezaubernden Schloss. Vorbei am vielbesungenen

Loch Lomond erreichen wir die

Stadt Glasgow zur letzten Übernachtung

in Schottland. ca. 280 km

27.06.2020

TAG 11 GLASGOW > NEWCASTLE

Vorbei an der berühmten Hochzeitsschmiede

Gretna Green und entlang des

historischen Hadrian’s Wall zurück nach

Newcastle zur Einschiffung. Abendessen

und Übernachtung auf der Fähre.

ca. 260 km

28.06.2020

TAG 12 RÜCKREISE

Nach einem guten Frühstück an Bord

und Ankunft im Hafen von Amsterdam

treten wir alle nach eigenem Programm

die Heimreise an.

Tour-Nr.: SCH0620

17.06. bis 28.06.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

Sozia/Sozius im DZ:

Einzelzimmerzuschlag/Hotel:

Zuschlag Doppel-Außenkabine:

Zuschlag Einzel-Innenkabine:

Zuschlag Einzel-Außenkabine:

2195 EUR

2085 EUR

485 EUR

65 EUR

198 EUR

225 EUR

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 2200 km

ab Amsterdam.

Tagesfahrstrecken: ca. 150 km bis 300 km.

Startpunkt: Gemeinsame Anreise nach

Amsterdam ab einem Treffpunkt bei Melle oder

individuelle Anreise zum Fährhafen.

Straßenzustand: Die Straßen sind in der

Regel sehr gut und immer asphaltiert. In den

Highlands kleine Straßen mit sehr wenig Verkehrsaufkommen.

Fahrkönnen: Das Fahren auf kleinen Straßen

sollte sicher beherrscht werden.

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3* und 4* Hotels untergebracht,

im Norden Schottlands aber landestypische

einfache 2* Hotels.

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Einreisebestimmungen: Staatsbürger der

EU-Länder benötigen für die Einreise der auf

dieser Tour angefahrenen Länder kein Visum.

Für die jeweilige Einreise wird ein Personalausweis

gefordert. Gäste anderer Nationalitäten

informiert vor Vertragsabschluss das Team

von NSK Motorradreisen gerne auf Anfrage.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss

einer Reiserücktritts- und Auslandskranken-Versicherung.

Informationen erhalten Sie

vorab über unsere Homepage und mit dem

Erhalt der Buchungsbestätigung.

Leistungen: ✸ Fährpassage Amsterdam > Newcastle

> Amsterdam für Passagier und Motorrad,

inkl. HP ✸ Unterkunft in 2-Bett-Kabinen,

innen ✸ 1x Fährpassage Scrabster > Stromness

> Scrabster für Passagier und Motorrad

✸ 9x Übernachtung inkl. HP (englisches Frühstück)

✸ 1x schottischer Abend

✸ 1x Eintritt Dunrobin Castle ✸ 1x Eintritt

Highlanderschloss (Eilean Donan Castle)

✸ 1x Besuch einer Whisky-Brennerei

✸ Gepäcktransport im Begleitfahrzeug

✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/

App ✸ Ausgearbeitete Touren

✸ Reiseleitung ✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

34

NSK MOTORRADREISEN

35


BREISACH

MITTELMEER

CAP CORSE

bogens bilden und zu unserem Hotel in

Chambery. ca. 440 km

Tour-Nr.: KOR0620 17.06. bis 28.06.2020

TOURINFORMATIONEN

FRANKREICH

CHAMBÉRY

GRAND CANYON

DU VERDON

CASTELANE

TOULON

SCHWEIZ

LAGO

MAGGIORE

SAVONA

ITALIEN

BASTIA

KORSIKA

DURCH DIE PROVENCE UND DEN

GRAND CANYON DU VERDON ZUM

ABENTEUER IM MITTELMEER!

Abenteuer Mittelmeer! Bienvenue en

Corse: Die wilde Schönheit der drittgrößten

Insel im westlichen Mittelmeer will

entdeckt werden: malerische Bergdörfer,

verträumte Buchten umringt von türkisgrüner

See mit feinsandigen Stränden;

majestätische Berge, steil aufragende

rot leuchtende Felsformationen und für

Motorradfahrer die wohl kurvigsten

Panoramastraßen! Korsika mit dem Duft

der wilden, blütenreichen Macchia wird

Sie verzaubern! Diese Rundreise bringt

Sie auf die einzige Insel mit alpinem

Hochgebirge und vorab mitten durch den

Garten Frankreichs - der Haute Provence.

Hier führen einsame Sträßchen vorbei

an Wein- und Oliven-Plantagen in das

Zentrum des Lavendelanbaus. In der mit

Abstand bevölkerungsärmsten Region der

Provence befindet sich der Grand Canyon

du Verdon! Die Verdon-Schlucht sucht

ihresgleichen in ganz Europa! Und eins

darf auf dieser Reise

nicht fehlen: eine

kleine Portion von

Korsikas bewegter

Geschichte mit dessen

Weltkulturerbe!

Die abschließende

Fahrt durch Italiens

Piemont mit dem

Lago Maggiore und

der Route durch

die wunderschöne

Schweiz wird Sie

begeistern!

CALVI

AJACCIO

CORTE

KORSIKA

BONIFACIO

PORTO VECCHIO

BASTIA

FOLELLI

TYRRHENISCHES

MEER

17.06.2020

TAG 1 INDIVIDUELLE ANREISE

Individuelle Anreise zu unserem Treffpunkt,

einem Hotel in der Nähe von Breisach

am Rhein. Am Abend lernen wir uns

bei einem leckeren Essen im hauseigenen

Restaurant kennen.

18.06.2020

TAG 2 BREISACH > CHAMBERY

Wir fahren in das Land der landschaftlichen

Gegensätze: nach Frankreich. Unsere

Route führt uns in die Region der französischen

Alpen, die den westlichsten und

außerdem den höchsten Teil des Alpen-

19.06.2020

TAG 3 CHAMBERY > PROVENCE >

CASTELLANE

Wir tauchen in die Region der französischen

Rhône-Alpes ein und folgen der

»Route Napoleon«. Die geschichtsträchtige

und kurvenreiche Route bringt uns

über Grenoble, La Mure und Gap in die

Haute-Provence, den an die Seealpen

grenzenden Teil der Provence. Unser Hotel

in Castellane erwartet uns. ca. 340 km

20.06.2020

TAG 4 CASTELLANE > GRAND

CANYON DU VERDON > TOULON

Heute nehmen wir uns Zeit das Naturerlebnis

der besonderen Art zu genießen,

den Grand Canyon du Verdon. In Toulon

erreichen wir später den Fährhafen und

genießen unser Abendessen in einem

ortsansässigen Restaurant. Check-In und

Übernachtung in der gebuchten Kabine.

ca. 230 km

21.06.2020

TAG 5 BASTIA > CAP CORSE > CALVI

Nach Ankunft der Fähre geht es zum »Zeigefinger«

Korsikas, dem Cap Corse. Über

St. Florent und durch die macchiaüberwucherte

Steinwüste »Désert des Agriates«

führt uns der Weg durch das Hinterland in

die Nähe der Lozari-Mündung. Von hier

aus durch den »Garten Korsikas«, zwischen

Orangen-, Zitronen- und Mandelbäumen

bis nach Calvi zu unserem Hotel.

ca. 210 km

22.06.2020

TAG 6 CALVI > CALANCHE > AJACCIO

Heute passieren wir die 15 Kilometer lange

Granitschlucht »Scala di Santa Regina«.

Über den höchsten Pass der Insel, den

Col de Vergio, erreichen wir den Foret

d‘Aitone und danach die Calanche! Ein

beeindruckendes Felsenmeer aus blutrötlich

schimmerndem Granit in 400 m Höhe

über dem Meeresspiegel ist mit Recht

UNESCO Weltnaturerbe! In Ajaccio,

der Geburtsstadt Napoleons, erwartet uns

unser Hotel. ca. 250 km

23.06.2020

TAG 7 AJACCIO > BONIFACIO >

PORTO VECCHIO

Wir fahren vorbei am Golf von Valinco

und erreichen Sartène. Weiter geht es

durch zerklüftete Küstenlandschaften, traditionelle

Dörfer und einsame Badebuchten

nach Bonifacio. Hier erwartet uns eine

Bootsfahrt zu den mächtigen Kalksteinfelsen

und den tiefen Grotten von Bonifacio!

Wir beziehen unser Hotel für zwei Nächte

in Porto Vecchio. ca. 190 km

24.06.2020

TAG 8 DIE KORSISCHEN

»DOLOMITEN«

Auf genialen Sträßchen wedelnd, vorbei an

den Ortschaften Levi und Zonza, schrauben

wir uns wieder einmal in die Höhe.

Wir erreichen den »Col de Bavella«, mit

Zeit für eine Stärkung im Bergrestaurant.

Weiter geht es durch das Tal des Solenzara-Flusses

bis Solenzara und in unser Hotel

vom Vortag. Der letzte Abend auf Korsika,

mit einem Abschiedsessen bei korsischer

Musik! ca. 200 km

25.06.2020

TAG 9 PORTO VECCHIO > FOLELLI

Heute geht es in Richtung Inselmitte. Hier

direkt im Naturpark Korsikas erreichen

wir die heimliche Hauptstadt der Insel, die

Stadt Corte. Nicht weit hiervon entfernt,

führt uns eine Straße von 16 km Länge

mit einem Höhenunterschied von knapp

1000 m in die Restonica-Schlucht. Wieder

zurück kommen wir langsam in die Region

Castagniccia. Eine Panoramastraße

vom Feinsten, mit allen erdenklichen

Kurvenkombinationen für uns Motorrad-

fahrer, bringt uns wieder an die Ostküste.

Ein Stück Küstenstraße und wir erreichen

unsere letzte Übernachtungsstätte direkt

am Meer. ca. 280 km

26.06.2020

TAG 10 FOLELLI > GORGES DE L’ASCO

> BASTIA

Noch einmal geht es in Richtung Westen!

Ganz in der Nähe von Ponte Leccia biegen

wir in den Abzweiger der Gorges de l’Asco

ein. Den Anfang dieses Tals bildet die etwa

10 Kilometer lange Schlucht. Am Ende der

Schlucht liegt das ehemalige Hirtendorf

Asco mit einem schönen Blick zurück in

das Tal. In der Hafenstadt Bastia angekommen

liegt unsere Fähre zum Festland bereit.

Die Kabinen bezogen genießen wir bei

einem Abendessen an Bord einen letzten

Blick auf die Insel! ca. 180 km

27.06.2020

TAG 11 SAVONA > LAGO MAGGIORE

Frühstück an Bord und wir erreichen die

Hafenstadt Savona. In nördlicher Richtung

kommen wir in die ligurische Bergwelt.

Über Alessandria führt uns die Route in

die Po-Ebene und weiter zum Lago Maggiore

zu unserem Hotel. ca. 290 km

28.06.2020

TAG 12 LAGO MAGGIORE >

DEUTSCHLAND

Der Tag beginnt mit fröhlichem Kurvenswing

am Lago Maggiore. Dessen Küstenstraßen

bringen uns direkt in die schöne

Schweiz. Am Nachmittag erreichen wir

die deutsche Landesgrenze. ca. 390 km

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

2145 EUR

Sozia/Sozius im DZ:

2105 EUR

Einzelzimmerzuschlag/Hotels: 545 EUR

Zuschlag Doppel-Aussenkabine: 45 EUR

Zuschlag Einzel-Innenkabine: 125 EUR

Zuschlag Einzel-Außenkabine: 175 EUR

Nachübernachtung/Treffpunkthotel

DZ inkl. HP:

95 EUR

EZ inkl. HP:

115 EUR

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 2800 km.

Tagesfahrstrecken: ca. 190 km bis 440 km.

Startpunkt der Rundreise: Ein Hotel im

Breisgau.

Fähre: Unterbringung in 2-Bettkabinen, innen.

Einzelkabinen, innen, können gebucht werden.

Straßenzustand: Die Straßen sind in der Regel

gut befahrbar und asphaltiert. Auf Korsika

oftmals sehr schmale Straßen.

Fahrkönnen: Das Motorrad sollte in Kurven

und Kehren sicher beherrscht werden.

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3*** oder 4****Hotels untergebracht.

Besondere Hinweise: Die Tour ist besonders

auch für Sozias sehr zu empfehlen, da die

Tagesetappen in landschaftlich sehr eindrucksvolle

Gebiete führen.

Leistungen: ✸ 9x Übernachtung in 3*/

4*Hotels inkl. HP ✸ 1x Fährpassage Toulon >

Bastia für Passagier und Motorrad ✸ 1x Fährpassage

Bastia > Savona für Passagier und Motorrad

✸ Unterkunft in 2-Bett-Kabinen, innen

✸ 2x Frühstück im Self-Service-Restaurant an

Bord der Fähren ✸ 1x Abendessen in Toulon

✸ 1x Abendessen auf der Fähre Bastia > Savona

✸ 1x Bootsfahrt in den Grotten von Bonifacio

✸ Ein- und Ausreisesteuer in Korsika ✸ Hafengebühren

und Treibstoffzuschlag bei den Überfahrten

✸ Gepäcktransport im Begleitfahrzeug

✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/

App ✸ Ausgearbeitete Touren ✸ Reiseleitung

✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

36

NSK MOTORRADREISEN

37


ATLANTIKSTRASSE

FÖRDE

BERGEN

KRISTIANSUND

TROLLSTIGEN

GEIRANGER FJORD

SOGNDAL

GEILO

02.07.2020

TAG 1 ANREISE NACH KIEL

Individuelle Anreise nach Kiel, zur

Fähre in Richtung Norwegen. Abfahrt

ca. 14.00 Uhr. Am Abend treffen wir

uns zum gemeinsamen Abendbufett im

Restaurant und nutzen die Zeit uns besser

kennenzulernen. Übernachtung in der

gebuchten Kabine.

Tour-Nr.: NOR0720

02.07. bis 11.07.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

Sozia/Sozius im DZ:

Einzelzimmerzuschlag/Hotel:

Zuschlag Doppel-Außenkabine:

Zuschlag Einzel-Innenkabine:

Zuschlag Einzel-Außenkabine:

2075 EUR

1965 EUR

445 EUR

59 EUR

215 EUR

265 EUR

SANDNES

KRISTIANSAND

NORDSEE

NORWEGEN

HIRTSHALS

SKÖRPING

DÄNEMARK

KIEL

OSLO

NORWEGEN

EINE REISE ÜBER DIE

TRAUMSTRASSEN NORDEUROPAS

Wer nach Norwegen fährt, kann der einmaligen

Natur kaum aus dem Wege gehen.

Wer dabei nicht gleich bis zum Nordkap

will, findet majestätische Fjorde, zerklüftete

Küsten und urwüchsige Landschaften

im Südwesten Norwegens. Diese Motorradreise

bringt Sie zu den Traumstraßen

Nordeuropas! Die Höhepunkte dieser Reise

sind so zahlreich, dass die Anzahl Ihrer

Finger nicht reicht um sie aufzuzählen. Das

Skigebiet Dagali, der Mythos Geirangerfjord,

die Serpentinenstraße Trollstigen,

die Atlantikstraße, Bergen und am Ende

die Schärenlandschaft Norwegens sind nur

einige Punkte dieser fantastischen Reise.

03.07.2020

TAG 2 OSLO > GEILO

Vor der Ankunft in Oslo haben wir

Zeit, uns am Frühstücksbuffet an Bord

zu stärken. Unser Weg führt uns am

Drammensfjord vorbei nach Kongsberg,

Numedalen und bergauf zum Skigebiet

Dagali. Übernachtung im Ferienort Geilo

am See Ustedalsfjorden. ca. 260 km

04.07.2020

TAG 3 GEILO > SCHNEESTRASSE >

SOGNDAL

Über die eindrucksvolle Passstraße Aurlandsvegen,

vorbei am Sognefjord bergauf

in eine eindrucksvolle Fjelllandschaft

geht unsere heutige Tour. Durch Laerdal

und Fordnes weiter zur Übernachtung in

Sogndal. ca. 180 km

05.07.2020

TAG 4 SOGNDAL >

SOGNEFJELLSTRASSE > GEIRANGER

Heute geht es entlang des stillen Lustrafjordes

über das Jotunheimen Massif

mit seinen Gletschern und Bergseen.

Zurück im Tal geht es durch Lom nach

Ottadalen über die Serpentinen hinunter

zum Geirangerfjord. Übernachtung am

Geirangerfjord. ca. 250 km

06.07.2020

TAG 5 GEIRANGER > TROLLSTIGEN >

ATLANTIKSTRASSE > KRISTIANSUND

Von Eidsdal nach Linge über die Passstraße

Trollstigen hinunter ins Tal. Über

Andalsnes nach Solsnes zur berühmten

Atlantikstraße, welche die Schäreninseln

durch insgesamt zwölf Brücken verbindet

und eine

Meisterleistung

des norwegischen

Straßenbaus ist.

In Kristiansund

erwartet uns unser

Hotel. ca. 220 km

07.07.2020

TAG 6

KRISTIANSUND >

FÖRDE

Die Rosenstadt

Molde, welche

sich durch eine

beeindruckende

Pflanzenvielfalt

bemerkbar macht, ist schnell erreicht. Wir

fahren weiter nach Vestnes und durch

Hellesylt mit Ausblicken auf den Geirangerfjord.

Vorbei am Nordfjord erreichen

wir unser Hotel in Förde. ca. 340 km

08.07.2020

TAG 7 FÖRDE > BERGEN

Am Vormittag fahren wir zum längsten

und tiefsten Fjord Norwegens, dem

äußeren Sognefjord. Unser Ziel, Bergen,

liegt direkt am wundervollen Byfjord.

Es bleibt genügend Zeit diese Stadt zu

erkunden. ca. 200 km

09.07.2020

TAG 8 BERGEN >

SCHÄRENLANDSCHAFT > SANDNES

Unsere Tour führt in die zerklüftete

Insel- und Schärenlandschaft der Westküste,

weiter zur Hafenstadt Stavanger.

Hier einfach weiter zu fahren, ohne eine

Rast, ist unmöglich! Dann noch wenige

Kilometer und wir erreichen Sandnes, wo

wir für die nächste Nacht unser Quartier

beziehen. ca. 200 km

10.07.2020

TAG 9 SANDNES > KRISTIANSAND–

FÄHRE > HIRTSHALS > SKÖRPING

Zunächst geht es in die Region Jaeren, an

Flekkefjord vorbei weiter nach Kristiansand.

Hier erwartet uns die Schnellfähre

nach Dänemark. Unser Abendessen

genießen wir an Bord in aller Ruhe!

Auf der Schnellstraße geht es noch kurz

weiter nach Skörping in unser Hotel.

ca. 320 km

11.07.2020

TAG 10 RÜCKREISE

Durch das Jütland an Randers und Kolding

vorbei kommen wir der deutschen

Grenze immer näher! Über Flensburg

geht es in die Hafenstadt Hamburg, die

wir am frühen Nachmittag erreichen.

Von hier aus tritt jeder nach eigenem Programm

die Heimreise an. ca. 410 km

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 2500 km.

Tagesfahrstrecken: ca. 180 km bis 410 km.

Startpunkt: Gemeinsame Anreise nach Kiel ab

dem NSK Büro Bad Bevensen oder individuelle

Anreise zum Fährhafen.

Straßenzustand: Die Straßen sind in der Regel

sehr gut und immer asphaltiert.

Fahrkönnen: Das Fahren von Kurven und Kehren

sollte sicher beherrscht werden.

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3* und 4* Hotels untergebracht

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Besonderer Hinweis: Der Reisepreis beinhaltet

die vielen kleinen Fjordfähren! Dadurch

keine versteckten unerwarteten zusätzlichen

Reisekosten!

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Einreisebestimmungen: Staatsbürger der

EU-Länder benötigen für die Einreise der auf

dieser Tour angefahrenen Länder kein Visum.

Für die jeweilige Einreise wird ein Personalausweis

gefordert. Gäste anderer Nationalitäten

informiert vor Vertragsabschluss das Team

von NSK Motorradreisen gerne auf Anfrage.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss

einer Reiserücktritts- und Auslandskranken-Versicherung.

Informationen erhalten Sie

vorab über unsere Homepage und mit dem

Erhalt der Buchungsbestätigung.

Leistungen: ✸ 1x Fährpassage Kiel > Oslo für

Passagier und Motorrad, inkl. HP ✸ Unterkunft

in 2-Bett Kabine, innen ✸ 7x Übernachtung in

3*/4*Hotels inkl. HP ✸ 1x Fährpassage Kristiansand

> Hirtshals für Fahrer und Motorrad

✸ Abendessen an Bord der Fähre Kristiansand

> Hirtshals ✸ 1x Übernachtung inkl. Frühstück

im 3* Hotel ✸ 8x Fährüberfahrt für Fahrer und

Motorrad innerhalb Norwegens ✸ Stadtführung

mit deutschsprachigem Reiseführer in

Bergen ✸ Gepäcktransport im Begleitfahrzeug

✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/

App ✸ Ausgearbeitete Touren ✸ Reiseleitung

✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

38

NSK MOTORRADREISEN

39


Im Land der Mitternachtssonne

NORDKAP

UND

DIE LOFOTEN

NORDKAP

HONNINGSVAG

ALTA

KARASJOK

TROMSØ

SVOLVÆR

ROVANIEMI

MO I RANA

ARVIDSJAUR

NAMSOS

ÖSTERSUND

KRISTIANSUND

GEIRANGER

SCHWEDEN

MORA

FAGERNES

OSLO

NORWEGEN

KIEL

… DER

NORDISCHE

TRAUM

Wenn Wolken das Meer mit einem farbenfrohen

Himmelsteppich überziehen

und die Mitternachtssonne ihren tiefsten

Stand erreicht hat, gibt es kaum einen eindrucksvolleren

Ort auf Erden: das Nordkap!

Genießen Sie diesen Augenblick, wenigstens

einmal in Ihrem Motorradleben,

denn weiter gen Norden können Sie auf

dem europäischen Festland nicht gelangen!

Sie sind am Ende der Welt! Erfahren

Sie mit uns die Traumstraßen Skandinaviens,

genießen Sie die Naturschönheiten

und einmaligen Menschen Schwedens,

Finnlands und Norwegens. Unterwegs erleben

Sie die ganze Vielfalt der nordischen

Landschaft: die stimmungsvolle Weite der

Tundra und Fjell-Regionen, tief eingeschnittene

Fjorde und das beeindruckende

Archipel der Lofoten mit seinen steil aus

dem Meer ragenden Bergspitzen! Motorradreisen

heißt hier die Überquerung

des Polarkreises, die raue Atlantikküste

erleben, liebliche Täler und schließlich

malerische Dörfer durchqueren!

13.07.2020

TAG 1 ANREISE NACH KIEL

Individuelle Anreise nach Kiel, wo um

14.00 Uhr unsere Fähre in Richtung

Norwegen ablegt. Wir genießen die

luxuriöse Ausstattung des Schiffes und das

umfangreiche Unterhaltungsangebot. Am

Abend treffen wir uns zum gemeinsamen

Abendbuffet im Restaurant und nutzen

die Zeit uns besser kennenzulernen.

Übernachtung in der gebuchten Kabine.

14.07.2020

TAG 2 OSLO > MORA

Mit dem Schiff in den Oslofjord einzufahren

ist einer der schönsten Wege sich

Norwegen zu nähern. Nach einem ausgiebigen

Frühstücksbuffet fahren wir von

Bord und beginnen unsere Reise in der

norwegischen Stadt Oslo. Zur Mittagszeit

überqueren wir die Landesgrenze nach

Schweden. Auf Landstraßen führt uns der

Weg über Torsby zu unserem Hotel in

Mora, wunderschön am nördlichen Ende

des Siljan-Sees gelegen. ca. 325 km

15.07.2020

TAG 3 MORA > ÖSTERSUND

Unser heutiges Tagesziel liegt im Jämtland,

einer gebirgigen Landschaft, die als

eine der letzten unberührten Naturgebiete

Europas gilt. Vorher kurven wir an

vielen kleinen Seen vorbei, genießen dabei

deren Ruhe und Natürlichkeit. Kurs

immer in nördlicher Richtung erreichen

wir den See Storsjö. In dessen Tiefe soll

angeblich ein gigantisches Seeungeheuer

lauern! Wir übernachten in Östersund.

ca. 350 km

16.07.2020

TAG 4 ÖSTERSUND > ARVIDSJAUR

Weiter geht es immer am Fluss Ängermanälven

entlang bis zur schwedischen

Grenze zu Lappland. Das Gebiet Sami,

die letzte einsame Wildnis, zieht uns in

ihren Bann; dabei kommen wir dem Land

der acht Jahreszeiten, dem Nordlicht und

der Mitternachtssonne immer näher! Vorbei

an Storuman erreichen die Kleinstadt

Arvidsjaur. ca. 445 km

17.07.2020

TAG 5 ARVIDSJAUR > ROVANIEMI

Die Route führt uns zunächst weiter an

den Bottnischen Meerbusen in Richtung

Lulea. Über teils kleine, aber gut ausgebaute

Straßen erreichen wir die Hauptstadt

Lapplands: Rovaniemi. Ein Besuch

bei »Santa Claus« im Weihnachtsmanndorf

darf dabei natürlich nicht fehlen. Ein

Highlight des Tages ist die erste Überquerung

des Polarkreises! Übernachtung in

einem Hotel bei Rovaniemi. ca. 400 km

18.07.2020

TAG 6 ROVANIEMI > KARASJOK

Kurs gen Norden – die Finnmark ruft!

Über Sodankylä mit Besichtigung der am

besten erhaltenen und unbeschädigten

Holzkirche Finnlands geht es weiter zur

finnisch – norwegischen Grenze! Unser

Hotel liegt in Karasjok, am östlichen

Rand der Hochebene Finnmarksvidda.

ca. 440 km

41


19.07.2020

TAG 7 KARASJOK > NORDKAP

Noch einmal weiter in nördlicher Richtung

zu unserem größten Etappenziel

– dem Nordkap! Über eine fantastische

Straße immer am Wasser entlang erreichen

wir die Nordkapinsel. Hier erwartet

uns eine besondere Fahrt zum Nordkap-Plateau!

Der einmalige Anblick der

Nordkapkugel erfüllt uns sicherlich mit

Stolz! Nach einem schönen Abendessen

genießen wir die nicht untergehende

Sonne bei einem Spaziergang oder doch

noch mal mit einer Fahrt zum Kap!

ca. 250 km

20.07.2020

TAG 8 NORDKAP > ALTA

Wir verlassen die Nordkapinsel wieder

und fahren durch den Nordkaptunnel zurück

zum Festland. Über die gigantische

Hochebene Norwegens, immer wieder

begleitet von einheimischen Rentieren

fahren wir weiter gen Süden. Natürlich

nehmen wir uns dabei ausgiebig Zeit die

einheimische Kultur und Lebensweise

kennenzulernen. Das Hotel in Alta erwartet

uns. ca. 220 km

21.07.2020

TAG 9 ALTA > TROMSÖ

Entlang der wildzerklüfteten norwegischen

Küste fahren wir über Storslett

und Sörkjosen nach Olderdalen. Wir

überqueren den Lyngen- und den Ullsfjord

mit zwei kurzen Fährpassagen und

erreichen das »Tor zum Eismeer«: Tromsö.

ca. 310 km

22.07.2020

TAG 10 TROMSÖ > LOFOTEN

Ein weiterer Höhepunkt dieser Reise: die

Lofoten! Über Andselv und Bardu sowie

das Inselreich der Vesteralen fahren wir

auf die 140 km lange Inselkette der Lofoten.

Entlang der kleinen Fischerdörfer

und hohen, bizarr ansteigenden Felsen zu

unserem Hotel auf den Lofoten in Svolvær.

Absolut einmalig von seiner Lage!

ca. 420 km

23.07.2020

TAG 11 LOFOTEN > BODÖ

Im Schutz der steilen Lofotenwand durchfahren

wir einsame Dörfer, genießen die

einmalige Landschaft und erreichen dann

Moskenes, einen Fährhafen am Ende der

Lofoten. Die Fähre bringt uns am Nachmittag

zum Festland. Übernachtung in

dem landschaftlich fantastisch gelegenen

Bodö. ca. 125 km

24.07.2020

TAG 12 BODÖ > MO I RANA

Immer der Küstenstraße entlang über

kleine enge und breite, manchmal weit

geschwungene Straßen. Bei einer kurzen

Fährpassage überqueren wir zum zweiten

Mal den Polarkreis – diesmal auf See. Unsere

nächste Übernachtung in Mo I Rana

liegt am lachsreichen Fluss Nordrana.

ca. 330 km

25.07.2020

TAG 13 MO I RANA > NAMSOS

Kurs Süd! Zunächst führt uns die Strecke

nach Mosjöen am Vefsnafjord. Wir überqueren

das Tal der Vefsna und verlassen

die sagenhafte Landschaft Nordlands

immer in Richtung Nord-Trondelag.

Entlang des Flusses Namsen kommen wir

über Grong nach Namsos. ca. 330 km

26.07.2020

TAG 14 NAMSOS > KRISTIANSUND

Über die Ortschaft Levanger mit ihren

alten Holzhäusern, entlang des Trondheimfjordes

erreichen wir die Bischofsstadt

Trondheim. Weiter entlang der

zerklüfteten Westküste kommen wir zum

Halsafjord. Diesen fantastischen Fjord

überqueren wir mit einer Fähre nach Kanestraum

und erreichen bald Kristiansund.

ca. 390 km

27.07.2020

TAG 15

KRISTIANSUND >

GEIRANGER

Atemberaubend,

morgens die Fahrt

über die Atlantikstraße!

Diese verbindet

die Schäreninseln

mit insgesamt

zwölf Brücken und

ist eine einzigartige

Meisterleistung des

Straßenbaus. Nach

Überquerung des

Langfjorden erleben

wir die berühmten

Trollstigen. Über

die aussichtsreiche

Adlerstrasse, die

nach Geiranger

führt gelangen wir

zu unserem Hotel

direkt am Fjord!

ca. 220 km

28.07.2020

TAG 16

GEIRANGER >

FAGERNES

Mit Blick auf den

Wasserfall Pollfoss

fahren wir nach

Lom. Die Route bringt uns an den türkisfarbenen

See Vagavatn und weiter über die

Hochebene Valdresflya. Vorbei an dem beliebten

Wintersportort Beitostolen reisen

wir weiter Richtung Süden und erreichen

das Städtchen Fagernes. ca. 245 km

29.07.2020

TAG 17 FAGERNES > OSLO-FÄHRE

Morgens starten wir zur letzten Etappe!

Entlang des Flusses Begna und vorbei am

tiefblauen See Tyrifjorden gelangen wir

nach Oslo. Zur Mittagszeit erreichen wir

den Hafen! Auf dem Sonnendeck genießen

wir noch ein letztes Mal einen schönen

Ausblick auf die Stadt und den idyllischen

Oslofjord. ca. 200 km

30.07.2020

TAG 18 ANKUNFT KIEL

Nach unserem Frühstück an Bord wird

die Ankunft und Ausschiffung um 10.00

Uhr sein. Wir treten nun die letzte Etappe

unserer Heimreise mit vielen neuen Eindrücken

an.

Tour-Nr.: KAP0720

13.07. bis 30.07.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

Sozia/Sozius im DZ:

Einzelzimmerzuschlag/Hotel:

Zuschlag Doppel-Außenkabine:

Zuschlag Einzel-Innenkabine:

Zuschlag Einzel-Außenkabine:

3775 EUR

3495 EUR

825 EUR

75 EUR

425 EUR

455 EUR

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 5000 km.

Tagesfahrstrecken: ca. 125 km bis 450 km.

Startpunkt: Gemeinsame Anreise nach Kiel ab

dem NSK Büro Bad Bevensen oder individuelle

Anreise zum Fährhafen.

Straßenzustand: Die Straßen sind in der

Regel sehr gut und immer asphaltiert. In

Norwegen teilweise sehr kurvenreich. Durch

Schweden und Finnland teilweise entspannte

gerade Strecken.

Fahrkönnen: Das Fahren von Kurven und

Kehren sollte sicher beherrscht werden. Für

Fahranfänger nicht geeignet. Auch bedarf

diese Tour einer entsprechenden Kondition des

Fahrers. Da es während unserer Reisezeit im

Norden 24 Stunden hell ist, können einzelne

Tagesetappen bis in die frühen Abendstunden

dauern.

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3* und 4* Hotels untergebracht.

Besondere Hinweise: Das Motorrad muss bei

dieser Reise in einem absolut guten Zustand

sein. Auf die Bereifung, insbesondere die Profiltiefe,

ist vor Reiseantritt zu achten!

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Einreisebestimmungen: Staatsbürger der

EU-Länder benötigen für die Einreise der auf

dieser Tour angefahrenen Länder kein Visum.

Für die jeweilige Einreise wird ein Personalausweis

gefordert. Gäste anderer Nationalitäten

informiert vor Vertragsabschluss das Team

von NSK Motorradreisen gerne auf Anfrage.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss

einer Reiserücktritts- und Auslandskranken-Versicherung.

Informationen erhalten Sie

vorab über unsere Homepage und mit dem

Erhalt der Buchungsbestätigung.

Leistungen: ✸ Fährpassage Kiel > Oslo > Kiel

für Passagier und Motorrad, inkl. HP ✸ Unterkunft

in 2-Bett-Kabinen, innen ✸ 15x Übernachtung

in 3*/4*Hotels inkl. HP ✸ 8x Fähr-/

Fjordpassagen innerhalb Norwegens für Fahrer

und Motorrad ✸ Nordkapgebühr ✸ Eintritt

und Besichtigung Felszeichnungen Alta

✸ Gepäcktransport im Begleitfahrzeug

✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/

App ✸ Ausgearbeitete Touren ✸ Reiseleitung

✸ Reisesicherungsschein

42

NSK MOTORRADREISEN

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN 43


Insel aus Feuer und Eis

ISLAND

HIRTSHALS

AALBORG

DÄNEMARK

RENDSBURG

BAD BRAMSTEDT

DEUTSCHLAND

GUNDARFJÖRDUR

BLAUE LAGUNE

… WUNDER-

SCHÖN UND

EINZIGARTIG

Mitten im Atlantik auf dem Weg zum

Nordpol liegt eine Insel mit einer gigantischen

Landschaft: Island, eine Insel aus

Feuer und Eis! Einmalige Natur, Komfort

und Abenteuer am 64° Breitengrad Nord!

Begleiten Sie uns auf eine Reise durch

ein Land das facettenreicher kaum sein

könnte. Brodelnde Vulkane und eiskalte

Gletscher reihen sich hier aneinander. Die

Insel aus Feuer und Eis bietet mit ihren

atemberaubenden Naturlandschaften

eines der interessantesten Motorrad-Reiseziele

Europas. Fahren Sie mit uns auf

Straßen deren Einmaligkeit und Panoramen

nicht zu übertreffen sind und erleben

Sie dabei die Weiten der Landschaft mit

ihren zerklüfteten Felsen, die vielen

Wasserfälle und blubbernden Geysire,

die aus dem Erdkern mit Hitze gespeist

werden. Besuchen Sie dabei auch die

reizvolle Hauptstadt Reykjavik, die Blaue

GRÖNLANDSEE

AKUREYRI

ISLAND

SEYDISFJÖRDUR

FÁSKRÚðSFJÖRðUR

VATANAJÖKULL

GOLDEN CIRCLE

REYKJAVIK SECRET LAGOON

HÖFN

VIK

ATLANTISCHER

OZEAN

Lagune und die einmalige Gletscherlagune

Jökulsarlon. Allerorts sind auf Island

die Gewalten der Natur so ungewohnt

präsent, dass es fast schon so unecht wirkt

wie ein Traum! Verwirklichen Sie Ihren

Traum und begeben Sie sich gemeinsam

mit NSK Motorradreisen auf eine Reise

zu den vielen Attraktionen die Island,

nicht nur entlang der Hringvegur, der

Ringstraße, zu bieten hat.

26.07.2020

TAG 1 ANREISE NACH BAD

BRAMSTEDT

Gemeinsame Anreise nach Bad Bramstedt

ab unserem Büro

in Bad Bevensen

oder individuelle

Anreise zum Treffpunkthotel

mitten

im Holsteiner Auenland.

Am Abend

lernen wir uns bei

einem gemeinsamen

Abendessen im

hauseigenen Restaurant

kennen.

27.07.2020

TAG 2 BAD BRAMSTEDT > AALBORG

Wir überqueren den Nord-Ostseekanal

bei Rendsburg und erreichen die Grenze

nach Dänemark. Über Kolding und

Randers tauchen wir in die Region

Nordjylland ein. Wir cruisen durch den

Naturpark Rebild Bakker und erreichen

unser Hotel in Aalborg. ca. 420 km

28.07.2020

TAG 3 AALBORG > HIRTSHALS >

FÄHRÜBERFAHRT

Morgens machen wir uns auf den Weg

nach Hirtshals. Der Fährhafen ist schnell

erreicht, die Motorräder verzurrt und

wir beziehen die gebuchten Kabinen.

»Leinen los« heißt es mit Kurs Island und

die aufregende Reise kann beginnen! Am

Abend genießen wir das Buffet auf der

MS Norröna. ca. 70 km

29.07.2020

TAG 4 FÄHRÜBERFAHRT

Heute legt die Fähre kurz in Torshavn auf

den Färöer Inseln an. Wir erhaschen einen

Blick auf eine der letzten Gegenden Europas:

Nähe, Natur und sehr viel Ruhe! Wir

genießen die Annehmlichkeiten an Bord

mit Fitnessraum, Sauna und Innenpool.

Abends natürlich wieder Buffet an Bord!

30.07.2020

TAG 5 SEYDISFJÖRDUR > AKUREYRI

Wir erreichen die Ostküste Islands im

Hafen von Seydisfjördur. Als Erstes führt

uns der Weg in

die Ostfjorde nach

Egilsstadir. Später

erreichen wir ein

Gebiet in dem die

Vielfalt vulkanischer

Gebilde

besonders stark

ausgeprägt ist!Die

Umgebung des Sees

Myvatn mit bizarren

Lavaformationen,

Schwefelquel-

44

NSK MOTORRADREISEN

45


Tour-Nr.: ISL0720 26.07. bis 09.08.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

Sozia/Sozius im DZ:

Einzelzimmerzuschlag/Hotels:

Zuschlag Doppel-Außenkabine*:

* Keine Einzelkabinen buchbar!

4885 EUR

4525 EUR

920 EUR

160 EUR

len und blubbernden Schlammlöchern

ist eine der interessantesten Regionen

Islands. Das Gebiet ist auch heute noch

vulkanisch aktiv. Sehr beeindruckend

sind auch die am Fuße des Hverfjall

gelegenen Dunklen Burgen. Die Route

entlang der Ortschaften Laugar, Godafoss

und Háls bringt uns weiter nordöstlich.

Traumhaft diese Strecke an unserem

ersten Fahrtag auf Island. Entlang des

Eyjafjörður erreichen wir Akureyri und

unser Hotel. ca. 290 km

31.07.2020

TAG 6 AKUREYRI >

GRUNDARFJÖRDUR

Im Norden, scheinbar am Ende der Welt,

ist das Land isländischer als im wohlbekannten

Süden. Die Umgebung ist rauer,

aber zugleich wechselhafter und voll mit

Überraschungen für uns Motorradreisende.

In Glaumbaer besuchen wir einen

alten Grassoden-Hof. Wir fahren entlang

der fantastischen Landschaftspanoramen

und erreichen Blönduós und somit

kurzzeitig die Küste. Über Laugarbakki

und Staður fahren wir auf die Halbinsel

Snæfellsnes. Der weithin sichtbare Stratovulkan

»Snæfellsjökull« liegt an der Spitze

der Halbinsel. Die wenigen Straßen hier

führen uns nach Grundarfjördur, zum

heutigen Übernachtungshotel direkt am

Meer mit beeindruckender Aussicht auf

den Fjord und die Berge. Im hiesigen

Restaurant genießen wir die Spezialitäten

der Region! ca. 400 km

01.08.2020

TAG 7 GRUNDARFJÖRDUR >

REYKJAVIK

Die Route führt uns heute tiefer in den

Süden. Nur kurzzeitig auf der Ringstraße

verweilt, fahren wir zu der größten

Heißwasserquelle des Landes. Es raucht

hier einfach überall aus dem Boden.

Die Quelle Deildartunguhver speit 180

Liter ca. 97° heißes Wasser pro Sekunde

aus! Anschließend fahren wir weiter an

den Hvalfjord, auch Walfjord genannt.

Umgeben von steilen Bergen ist das der

tiefste Fjord Islands. Fahrspaß pur bei der

ca. 60 km langen Umrundung des Fjordes.

Wir erreichen die Stadt Reykjavik

und unser Hotel für die kommenden zwei

Nächte am frühen Abend. ca. 270 km

02.08.2020

TAG 8 HALBINSEL REYKJANES UND

DIE BLAUE LAGUNE

Wir fahren zum Nordlichtzentrum und

informieren uns über das mystische Licht.

Weiter geht es auf die Halbinsel Reykjanes

welche den südwestlichen Ausläufer

des Mittelatlantischen Rückens mit seiner

vulkanischen Aktivität darstellt. Wir

fahren zum Kap von Garðskagi mit dessen

Leuchtturm. Weiter südlich kommen

wir zur Midlina, einer Brücke welche

symbolisch die Kontinentalplatten von

Nordamerika und Europa verbindet. Nun

folgt eine Fahrt durch die Lavafelder bis

zur weltbekannten Blauen Lagune. Wer

möchte kann diese abends gerne nochmal

besuchen, sie ist von Reykjavik schnell zu

erreichen und lange geöffnet! Wir aber

machen uns auf den Weg zum Hotel,

denn was nun folgt ist sensationell: Papageientaucher-Bootstour!

Ein spezielles

Boot führt uns zur felsigen Küste um die

hübschen Meeresvögel in ihrer natürlichen

Umgebung zu beobachten. Wir

erfahren von dem Reiseleiter mehr über

die Papageientaucher und andere Meeresvögel

in dieser Gegend. Übernachtung

und Abendessen im Hotel vom Vortag!

ca. 130 km

03.08.2020

TAG 9 REYKJAVIK > SECRET LAGOON

> VIK

Heute zieht es uns wieder in die Einsamkeit,

zum Thingvellir Nationalpark.

Die beeindruckende Landschaft begleitet

uns in ein Tal, wo wir das Auseinanderdriften

der amerikanischen und eurasischen

Kontinentalplatte sehen können.

Weiter geht es über die Straßen des

Golden Circle welche gesäumt sind von

bunt bewachsenen, bizarren Felsen, die

von kleinen Wasserfällen unterbrochen

werden. Einmalig hier im Land der Geysire,

welche wir uns natürlich anschauen,

bevor wir die »Secret Lagoon« in Fludir

erreichen. Man kann hier das ganze

Jahr über im 38 bis 40° heißen Wasser,

umgeben vom Dampf der heißen Quellen

baden. Hier wäre die Gelegenheit für ein

Bad oder einen Rundgang. Wir gelangen

zum schönsten und bekanntesten Wasserfall

im Süden Islands, dem Seljalandsfoss.

Es ist uns möglich vor und auch hinter

dem tosenden Wasserfall durchzulaufen!

Wieder unterwegs sehen wir am Eyjafjallajökull

wie mächtig so ein Vulkan ist.

Später genießen wir einen Spaziergang

entlang des schwarzen Basaltstrandes und

dem wunderschönen Säulenbasalt zum

Vogelfelsen. Unser Hotel befindet sich in

Vik. ca. 340 km

04.08.2020

TAG 1O VIK > HÖFN

Heute fahren wir über Kálfafell zum Berg

Lómagnúpur. Wir erreichen den Skaftafell-Nationalpark

welcher vom größten

Gletscher Europas, dem Vatnajökull,

geprägt wurde. Wir halten selbstredend

an der berühmten Gletscherlagune Jökulsarlon.

In diese stürzen immer wieder

Eismassen, welche als kleine Eisberge

dem Meer zutreiben. Wir lassen unsere

Motorräder stehen und ein Amphibienboot

bringt uns an die Bruchkante des

Gletschers. Eisberge in allen Größen,

Formen und je nach Wetterlage mit vielen

Schattierungen in blau, türkis und weiß,

brechen vom Gletscher ab und treiben

in die Lagune. In Höfn erwartet uns das

Hotel. ca. 260 km

05.08.2020

TAG 11 HÖFN > FÁSKRÚÐSFJÖRÐUR

Ostisland wartet mit erstaunlichen

Landschaftskontrasten auf. Eindrucksvolle

Fjorde, friedliche Fischerdörfer und

fruchtbare, waldreiche Täler bis hin zu

einzigartigen geologischen Phänomenen

erwarten uns. Eingerahmt von Bergketten

und dem Gletscher Vatnajökull. Wir

fahren entlang des Vesturhorn, einem

Berg, dessen schwindelerregende Klippen

in einen flachen schwarzen Sandstrand

treffen. Über das Örtchen Gledvik

erreichen wir den Fjord Berufjörður,

danach Fáskrúðsfjörður und unser kleines

Stadthotel mit historischem Ambiente!

ca. 220 km

06.08.2020

TAG 12 FÁSKRÚÐSFJÖRÐUR >

SEYDISFJÖRDUR- FÄHRÜBERFAHRT

Die letzten Kilometer fahren wir nach

Seydisfjördur. Das Schiff wartet bereits im

Hafen! Gegen Mittag heißt es: »Bis bald

Island«. Unser Abendessen genießen wir

an Bord. ca. 80 km

07.08.2020

TAG 13 FÄHRÜBERFAHRT

Nach dem Frühstück genießen wir derweilen

wieder die Annehmlichkeiten an Bord.

Das Programm der Schiffscrew lässt uns die

Zeit kurzweilig werden. Am Abend das

schon bekannte Abendbuffet und Übernachtung

in der gebuchten Kabine.

08.08.2020

TAG 14 HIRTSHALS > RENDSBURG

Am späten Vormittag heißt es »Land in

Sicht«. Über Egebjerg erreichen wir die

Grenze bei Flensburg. Kurz vor Rendsburg

liegt unser letztes Hotel. ca. 410 km

09.08.2020

TAG 15 INDIVIDUELLE HEIMREISE

Heute tritt jeder nach eigenem Programm

die Heimreise an und freut sich auf ein

Wiedersehen mit den neu gewonnenen

Freunden und dem NSK Motorradreisen-Team!

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 2800 km.

Tagesfahrstrecken: ca. 70 km bis 420 km.

Startpunkt der Tour: Gemeinsame Anreise zu

unserem Treffpunkthotel bei Bad Bramstedt ab

dem NSK Büro Bad Bevensen oder individuelle

Anreise.

Straßenzustand: Die Routen dieser Reise auf

Island können mit dem Tourenmotorrad und

Straßenbereifung befahren werden. Es lauern

ungewohnte Gefahren wie Schmutz oder Tiere

auf der Fahrbahn.

Fahrkönnen: Diese Reise ist nicht für Fahranfänger

geeignet! Eine gute Kondition,

auch mal bei nicht so guten Wetterbedingungen,

ist Voraussetzung. Kurzzeitig kann

es auch auf den asphaltierten Straßen zu

festen Schotterabschnitten kommen.

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3* oder 4*Hotels untergebracht.

Klima: Island hat das ganze Jahr ein mildes Klima.

Die Durchschnittstemparatur im Sommer

liegt bei 15°.

Leistungen: ✸ Fährpassage Hirtshals > Seydisjfördur

> Hirtshals für Passagier und Motorrad,

inkl. 4x Frühstücks- und Abendbuffet

✸ Unterkunft in 2-Bett-Kabinen, innen

✸ 10x Übernachtung in 3*/4* Hotels inkl. HP

✸ 1x Eintritt Nordlichtzentrum Reykjavik

✸ 1x Papageientaucher Bootsfahrt

✸ 1x Eintritt Secret Lagoon Fludir

✸ 1x Bootsfahrt Gletscherlagune Jökulsarlon

✸ Gepäcktransport im Begleitfahrzeug

✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/

App ✸ Ausgearbeitete Touren ✸ Reiseleitung

✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

46

NSK MOTORRADREISEN

47


MILLAU

FRANKREICH

CHAMBERY

BUIS-LES-

BARONNIES

UZES

GORGES DU

VERDON

FREIBURG

CHAPPELLE

D' ABONDANCE

SAINT-JEAN

DE MAURIENNE

CASTELLANE

DEUTSCHLAND

SCHWEIZ

FRANKREICH

HOCH UND

TIEF!

ROUTE DES GRANDES ALPES, PRO-

VENCE, GRAND CANYON DU VER-

DON, CEVENNEN UND ARDÈCHE!

Vom rauen Atlantik bis zum warmen

Mittelmeer, von den Alpen hin zu den

Pyrenäen – wie kaum ein anderes Land

hat Frankreich landschaftliche Vielfalt

zu bieten! Diese Rundreise führt Sie in

eine Region mit der höchsten Passdichte

Europas, die Westalpen. Auf der Route

des Grandes Alpes in Richtung Süden geht

es in allen nur erdenklichen Kurvenkombinationen

bergan. Col de Iseran, Col du

Galibier, Col d’Izoard und all die vielen

anderen Gebirgspässe mit ihren ausdrucksvollen

Namen lassen fast keine Wünsche

offen, gehören sie doch zu den für den

Motorradfahrer spektakulärsten Vertretern

ihrer Art und führen uns zum südlichsten,

ausnahmsweise mal ziemlich tief unten liegenden

Höhepunkt – dem Grand Canyon

du Verdon. Drumherum führen einsame

Sträßchen und schmale Pfade an unzähligen

Wein- und Oliven-Plantagen vorbei,

mitten durch den Garten Frankreichs – die

Haute Provence, dem Zentrum des Lavendelanbaus.

Ein lockerer Kurvenswing über den Mont

Ventoux führt Sie weiter zum Pont du

Gard. Von den wichtigsten Hinterlassenschaften

der gallorömischen Zeit ist der

Pont du Gard das berühmteste Relikt.

Hier, mitten in Frankreichs südlichsten

Ausläufern des Zentralmassivs liegen aber

weitere geniale Asphaltbänder, die wir im

Anschluss auch gleich wieder unter die

Räder nehmen: die Cevennen und die

Ardèche! Canyons, Serpentinen, Steppen,

Wildwasser... es gibt mindestens tausend

Gründe in die französischen Mittelgebirge

mit dem Motorrad zu fahren.

01.08.2020

TAG 1 INDIVIDUELLE ANREISE

Individuelle Anreise zu unserem Treffpunkt,

einem Hotel in der Nähe von

Freiburg im Breisgau. Am Abend lernen

wir uns bei einem leckeren Essen im hauseigenen

Restaurant kennen.

02.08.2020

TAG 2 BREISGAU > LA CHAPELLE

Wir starten gleich in das Kurvenparadies

Schweiz. An Basel und Bern vorbei erreichen

wir das Freiburgerland. Über den

lieblichen Jaunpass routen wir direkt ins

Obersimmental. Ab Aigle schrauben wir

uns auf den Col du Pillon und genießen

die weiteren kurventrächtigen Höhenmeter.

Am Nachmittag erreichen wir

Frankreich. Check In und Abendessen in

unserem Hotel in La Chapelle. ca. 390 km

03.08.2020

TAG 3 LA CHAPELLE > SAINT JEAN

DE MAURIENNE

Der Col du Corbier führt uns in die

Region Auvergne-Rhône-Alpes und

somit direkt zur Route des Grandes Alpes.

Der Cormet de Roselend zeigt uns wie

abwechslungsreich die Strecken der Alpen

sein können. Wir nehmen Fahrt auf zur

höchsten Passstrasse Europas, dem Col de

l’Iséran! Die Abfahrt über die Ortschaft

Mordane verspricht uns Spaß pur bevor

wir Saint-Jean-De-Maurienne erreichen.

Hier erwartet uns unser kleines Hotel.

ca. 295 km

04.08.2020

TAG 4 SAINT JEAN DE MAURIENNE –

CASTELLANE

Der Col du Télégraphe beschert uns

unbeschwerte Kurvenhatz auf gut ausgebauter

Piste. Serpentinen führen uns

zum Bergdorf Valloire und weiter auf den

Col du Galibier. Die Passhöhe bietet uns

freien Ausblick auf die Grandes Rousses,

die Rochers de la Grande Puré und ganz

am Horizont sogar auf den Mont Blanc.

Nachdem wir den Col du Lautaret bezwungen

haben erreichen wir Briançon.

Nun erwartet uns die Auffahrt zum Col de

l’Izoard. Wir erreichen eine der zweifellos

schönsten Regionen Frankreichs: die Haute-Provence

und unser Hotel in Castellane.

ca. 275 km

05.08.2020

TAG 5 GRAND CANYON DU VERDON

Der heutige Tag steht im Zeichen des

Grand Canyon du Verdon. Wir nehmen

uns Zeit dieses Naturerlebnis der besonderen

Art zu genießen. Ein Muss ist die

Fahrt durch die himmlisch duftenden

Lavendelfelder! Der südliche Canyon bietet

uns noch einmal endlose Kurven und Aussichten.

Abendessen und Übernachtung im

Hotel vom Vortag. ca. 180 km

06.08.2020

TAG 6 CASTELLANE > PONT DU GARD

> UZES

Wir fahren über den Col des Lèques

direkt auf die »Routes de la Lavande« und

erreichen über das Plateau d‘Albion die

kleine Stadt Sault. Der Mont Ventoux

erwartet uns mit Straßen die allein schon

wegen der jährlichen Tour de France sehr

gut in Schuss sind! Einige Kurven abwärts

erreichen wir »Pont du Gard«. Das antike

Meisterwerk versorgte vor langer Zeit die

Stadt Nimes mit einer fast 50 km langen

Wasserleitung. Abendessen im Hotel.

ca. 270 km

07.08.2020

TAG 7 UZES > GORGES DU TARN

> MILLAU

Zunächst geht es in Richtung Alès und wir

tauchen in den Nationalpark Cevennen

ein! Orte wie Saint-Jean-du-Gard und Le

Pompidou lassen uns Zeit zum Verschnaufen,

denn es gibt kaum ein gerades Stück

Straße hier. Weiter über Faux in Richtung

Sainte-Enimie erreichen wir die Gorges du

Tarn. Nach einigen Kilometer lohnt sich

ein Abstecher zum Point Sublime! Noch

ein paar Kilometer »Schluchtfahren« und

wir erreichen Millau. ca. 220 km

08.08.2020

TAG 8 RUHETAG

Tag zur freien Verfügung!

09.08.2020

TAG 9 MILLAU > ARDÈCHE >

BUIS-LES-BARONNIES

Ab Le Rozier, der mittelalterlichen Furt,

windet sich ein abenteuerliches Sträßchen

in engen Kehren hinauf zur kargen Hochebene

Causse Méjean! Ab La Salle-Prunet,

über ein Teilstück der Nationalstraße,

erreichen wir das Departement Ardèche

in der die Ortschaft Vallon-Pont-D‘arc

liegt. Die kommenden Kilometer haben es

in sich; der Traum eines jeden Motorradfahrers!

Weiter geht es über Bollène und

Tulette, begleitet von sanften Hügeln bis in

die Region des Flusses Drôme zu unserem

Hotel in Buis-les-Baronnies. ca. 310 km

10.08.2020

TAG 10 BUIS-LES-BARONNIES

> CHAMBERY

Heute geht es hinein in den Naturpark

Vercors, eine der spektakulärsten Gegenden

der Alpen überhaupt. Hinauf auf den

Col De Rousset, der zwischen dem Col

de la Machine und dem Col Gaudissart

liegende Streckenabschnitt entlang der

Combe Laval gehört zu den spektakulärsten

Bergstraßen der Welt. Wir erreichen

die Gorges de la Bourne und gönnen uns

an der Höhle von Choranche eine Pause!

Nach der Besichtigung wedeln wir vorbei

an Saint-Égrève und Saint Philibert zu unserem

Hotel in der Nähe von Chambery.

ca. 300 km

11.08.2020

TAG 11 CHAMBERY > BREISGAU

Entlang des Lac Du Bourget, mit klarem

Kurs Nord, erleben wir ab Ciat noch

einmal Fahrspaß pur. Der südwestliche

Abschnitt des Juragebirges ist für uns Motorradfahrer

noch einmal ein Leckerbissen.

Durch den Naturpark Haut-Jura und über

Bern und Basel erreichen wir Deutschland

und das schöne Breisgau. ca. 420 km

Tour-Nr.: FRA0820 01.08. bis 11.08.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

1665 EUR

Sozia/Sozius im DZ:

1665 EUR

Einzelzimmerzuschlag/Hotels: 540 EUR

Nachübernachtung/Treffpunkthotel

DZ inkl. HP:

89 EUR

EZ inkl. HP:

125 EUR

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 2650 km

Tagesfahrstrecken: ca. 180 km bis 420 km

Startpunkt der Rundreise: Ein Hotel im

Breisgau

Straßenzustand: Die Straßen sind in der Regel

gut befahrbar und asphaltiert. Kurven ohne

Ende, davon viele Spitzkehren, teils kleinste,

enge Sträßchen. Sehr viele große und kleine

Pässe, meist in gutem bis sehr gutem Zustand.

Einige Abschnitte allerdings auch mit nicht

perfekten Asphalt. Insbesondere die französischen

Bergstraßen mit ihrem meist sehr rauen

Asphalt sind wahre »Profilfresser«

Fahrkönnen: Das Motorrad sollte auf kurvenreichen

Strecken, insbesondere in Kurven und

Kehren sicher beherrscht werden. Bergerfahrung

ist Grundvoraussetzung für diese Tour.

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3*und 4* Hotels untergebracht.

Besondere Hinweise: Die Tour ist besonders

auch für Sozias sehr zu empfehlen, da die

Tagesetappen in landschaftlich sehr eindrucksvolle

Gebiete führen.

In Frankreich wird oft ein kontinentales Frühstück

angeboten. Es besteht i.d.R. aus Kaffee,

Tee oder Schokolade, Brot, Brötchen, Marmelade

oder Honig und Butter.

Leistungen: ✸ 10 x Übernachtung in 3*/ 4*Hotels

inkl. HP ✸ 1x Eintritt zum Pont du Gard

✸ 1x Eintritt Entdeckungsbereiche von Pont

du Gard✸ 1x geführte Besichtigung Grotte de

Choranche✸ Ortstaxe✸ Gepäcktransport im

Begleitfahrzeug ✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/App

✸ Ausgearbeitete Touren✸

Reiseleitung✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

48

NSK MOTORRADREISEN

49


LUBINE

Tour-Nr.: VOG0820 11.08. bis 16.08.2020

TOURINFORMATIONEN

SAINTE-MARIE-AUX-MINES

LE BONHOMME

RIBEAUVILLÉ

BREISGAU

Reisepreise pro Person

Fahrer im DZ:

Sozia/Sozius im DZ:

Einzelzimmerzuschlag/Hotels:

895 EUR

895 EUR

115 EUR

GÉRARDMER

COLMAR

VOGESEN

LA BRESSE

MUNSTER

FRANKREICH

WATTWILLER

VOGESEN

… MIT EINEM SCHUSS ELSASS!

Direkt gegenüber vom Schwarzwald sind

die Kurven noch runder und die Straßen

deutlich leerer. Unterwegs auf den legendären

Routen der Nord- und Südvogesen

führt Sie diese Reise über traumhafte

Motorradstrecken, durch kleine Ortschaften

mit alten Fachwerkhäusern,

eingebettet in liebliche Weinlandschaften

mit hervorragendem Essen in einem tollen

Ambiente.

Das Basishotel dieser Tour ist ein Spa-Hotel

in Géradmer, inmitten des Naturparks

»Ballons des Vosges«. Es ist ein idealer

Ausgangsort für Motorradfahrer, um die

Weite dieser wunderschönen Landschaft

zu genießen. Diese erstreckt sich über

3000 km und bietet ein unglaubliches

Angebot an unterschiedlichen Naturräumen:

hohe Berge, grüne Täler, große

Wälder, Flüsse und Seen!

Auf zum Touren und Genießen in die

DEUTSCHLAND

Vogesen mit NSK Motorradreisen.

11.08.2020

1.TAG INDIVIDUELLE ANREISE

Individuelle Anreise zu unserem Treffpunkt,

einem Hotel in der Nähe von

Freiburg im Breisgau. Am Abend lernen

wir uns bei einem leckeren Essen im hauseigenen

Restaurant kennen.

12.08.2020

2.TAG BREISGAU > NORDVOGESEN >

GERARDMER

Wir starten zur ersten Tagestour und fahren

noch auf deutscher Seite entlang des

Kaiserstuhls in das Land der landschaftlichen

Gegensätze: nach Frankreich.

Der kleine Weinort an der Elsässischen

Weinstraße, Riquewihr, empfängt uns

mit seiner typisch elsässischen Gastlichkeit.

Von hier aus nördlich geroutet,

oberhalb von Orschwiller erhebt sich die

imposante Silhouette der Hohkönigsburg,

die in der ganzen Ebene weithin sichtbar

ist – unmöglich also, eines der meistbesuchten

Bauwerke des Elsass links liegen

zu lassen…

Der richtige Einstieg in die Vogesen

erfolgt bei Sainte-Marie-aux-Mines, eine

alte Bergarbeiterstadt! Kurven werden

hier nicht gesucht, die gibt es einfach

zahlreich, wie auf einem Tablett geliefert.

Über Anould und Corcieux wedeln

unsere Motorräder nach Gerardmer. Hier

erreichen wir unser Basishotel, welches

uns für die kommenden Tage erholsame

Nächte in gemütlichen Zimmern, abwechslungsreiche

Entspannung zwischen

Spa, Hallenbad, Lounge-Bar und dem

Restaurant bietet. ca. 220 km

13.08.2020

3.TAG SÜDVOGESEN UND DIE ROUTE

DES CRÊTES

Die Route des Crêtes in den Vogesen, in

unseren Breiten auch Vogesenkammstraße

genannt, wurde einmal von einer

großen Motorradzeitschrift als »schönste

Motorradstraße Europas« bezeichnet.

Grund genug für uns die Strecke vom

Col du Bonhomme bis Cernay unter die

Räder zu nehmen und nachzuvollziehen,

ob diese Auszeichnung zu Recht besteht.

Zu diesem Zweck routen wir nordöstlich

über Plainfaing zum Col du Bonhomme.

Was nun folgt ist das befahren einer

ehemalige Militärstraße aus dem Ersten

Weltkrieg. Diese verläuft durchweg in

einer Höhe von 1000 m bis 1250 m meist

westlich der Berggipfel. Keine Ampeln

stören, kleine Dörfer versüßen uns die

Ausblicke, nur Asphalt, Kurven und

Natur pur!

Der höchste Berg in den Vogesen, Grand

Ballon, bringt uns zwischen den Kurvenverläufen

die Vergangenheit etwas näher.

Davon zeugt zum Beispiel auf der Passhöhe

ein Denkmal für die »Blauen Teufel«.

Das Panorama dort oben zwingt bei guter

Sicht zur Vollbremsung.

Noch aber ist der Tag nicht zu Ende und

so lassen wir unsere Motoräder noch

einmal kräftig wedeln. Über Saint-Maurice-sur-Moselle

und La Bresse erreichen

wir unser bekanntes Hotel in Gérardmer.

Dieser Ort wird zu Recht die »Perle der

Vogesen« genannt. Malerisch am Ufer des

gleichnamigen Sees, Lac de Gérardmer,

gelegen wirkt die Stadt eher wie ein

Bühnenbild. Idyllisch schmiegt sich der

in 660 und 1150 m Höhe liegende Luftkurort

an die herabfallenden Hänge der

Vogesen. Ein Grund mehr uns hier wohl

zu fühlen. ca. 230 km

14.08.2020

4.TAG MITTEN DURCH DIE VOGESEN

MIT EINER PORTION KÄSE

Xonrupt-Longemer ist ein kleines Örtchen

mitten in den Vogesen und führt uns

zum Col de la Schlucht, der aufgrund seiner

zentralen Lage vielen Bikern als Treffpunkt

dient. Die Brasserie de Schlucht,

mit den legendären Comic-Zeichnungen

von Joe Bar, ist immer ein Stopp wert.

Wir folgen der schwungvollen und wunderbar

asphaltierten D 417 und der weiteren

D48 nach Lapoutroie. Hier erfahren

wir durch eine Besichtigung der ansässigen

Fromagerie das Geheimnis eines guten

Munsterkäses! Heu und Liebe soll es

sein...die Liebe jedenfalls zeigt sich beim

sorgfältigen Schmieren des Käses, was

sich in der roten Farbe, dem intensiven

Geschmack und dem nicht minder intensiven

Geruch des gesetzlich geschützten

Produkts niederschlägt. Nach so viel Käse

ist es wieder Zeit für ein paar Kurven.

Über Labaroche und Soultzmat touren

wir zum Lac de la Lauch. Nachdem die

Speicherkarten unserer Fotokameras etwas

voller sind treibt es uns wieder nordwestlich

und wir erreichen Wildenstein.

Mit einem Blick über dessen See beenden

wir unsere heutige Tagestour. Bei einem

gemeinsamen Abendessen lassen wir den

Abend ausklingen. ca. 250 km

15.08.2020

5.TAG WIE ES JEDER MÖCHTE…

Heute genießen wir die Annehmlichkeiten

unseres Hotels. Ein Tag zur freien

Verfügung! Wir lassen uns verwöhnen,

zum Beispiel im hoteleigenen Spa-Bereich!

Oder doch noch eine kleine

Motorradtour auf eigene Faust? Wie wäre

es mit einem Bummel über die schöne

Ufer-Promenade von Gérardmer?

16.08.2020

6.TAG RÜCKREISE NACH DEUTSCH-

LAND

Nach dem Frühstück beginnt die individuelle

Rückreise. Wer möchte tourt mit

uns noch über Colmar mit mächtigem

Kurvenschwung nach Deutschland zu

unserem Ausgangspunkt.

Hier im Breisgau heißt es Abschied

nehmen. Vielleicht bis bald… bei NSK

Motorradreisen! ca. 120 km

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 800 km

Tagesfahrstrecken: ca. 250 km

Startpunkt der Tour: Ein Hotel im Breisgau.

Straßenzustand: Die Straßen sind in der Regel

gut und immer asphaltiert. Natürlich kann es

auch mal zu leicht welligen und zersetzten Abschnitten

kommen. Wenig Verkehrsaufkommen

und kleine Straßen in den Bergregionen.

Fahrkönnen: Das Fahren von Kurven und

Kehren sollte sicher beherrscht werden. Für

Fahranfänger nicht geeignet.

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Unterbringung: Wir sind während der Tour im

komfortablen 4* Hotel untergebracht.

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Einreisebestimmungen: Staatsbürger der

EU-Länder benötigen für die Einreise der auf

dieser Tour angefahrenen Länder kein Visum.

Für die jeweilige Einreise wird ein Personalausweis

gefordert. Gäste anderer Nationalitäten

informiert vor Vertragsabschluss das Team von

NSK Motorradreisen gerne auf Anfrage.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss

einer Reiserücktritts- und Auslandskranken-versicherung

der HanseMerkur! Informationen erhalten

Sie über unsere Homepage und mit dem

Erhalt der Buchungsbestätigung. Auch eine für

das Reiseland gültige Fahrzeug-Schutzbrief-Versicherung

(z.B. beim ADAC) sollte abgeschlossen

werden!

Leistungen: ✸ 5x Übernachtung im 4* Hotel

inkl. HP ✸ 1x Begrüßungsgetränk im Hotel in

Frankreich ✸ 1x Besichtigung einer Fromagerie

✸ 1x Eintritt Hohkönigsburg ✸ Kurtaxe

✸ Gepäcktransport im Begleitfahrzeug

✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/

App ✸ Ausgearbeitete Touren ✸ Reiseleitung

✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

50

NSK MOTORRADREISEN

51


RING OF

KERRY

NORDATLANTIK

BALLYVAUGHAN

KILLARNEY

MALIN HEAD

SLIGO

IRLAND

DERRY

DUBLIN

KILKENNY

IRLAND

EINE REISE ZU DEN SPEKTAKULÄRS-

TEN LANDSCHAFTEN EUROPAS!

Irland ist nicht nur die grüne Insel, sondern

für Motorradfahrer ein echter Geheimtipp.

Kommen Sie mit uns in ein Land in dem es

nach Erde und Meer riecht, nach Gras und

Torffeuer. Ein Land, das innerhalb weniger

Meilen sein Gesicht verändert: von subtropischer

Vegetation an der Südwestküste,

über Moor- und Heideflächen bis zu den

Steilküsten im wilden, ursprünglichen

Nordwesten. Ein

Land mit Menschen,

deren Mentalität

von jahrhundertealter

Tradition

natürlicher Gastfreundschaft

geprägt

ist, deren unbändige

Lebensfreude geradezu

ansteckend

wirkt. Der Westen

von Irland zählt

zweifellos zu den

GIANT´S CAUSEWAY

LARNE

WALES

SCHOTTLAND

STRANRAER

HOLYHEAD

NEWCASTLE

ENGLAND

NORDSEE

HULL

spektakulärsten Landschaften Europas!

Cliffs of Moher, Ring of Kerry und viel

Fahrspaß bestimmen das Motto dieser

geführten Motorradreise. Achterbahngleich

winden sich schmale Teerspuren am Meer

entlang, klettern über kleine Pässe und

seilen sich zu traumhaften Buchten ab.

Und am Ende dieser Rundreise erleben Sie

Dublins Flair, eine einzigartige Mischung

die jeden fasziniert.

15.08.2020

TAG 1 ANREISE NACH AMSTERDAM

Gemeinsame Anreise nach Amsterdam ab

einem Treffpunkt

bei Melle oder individuelle

Anreise.

Wir gehen an Bord

der komfortablen

Fähre zur Überfahrt

nach Newcastle.

Gemeinsames

Abendessen und

Übernachtung

in der gebuchten

Kabine.

16.08.2020

TAG 2 NEWCASTLE > STRANRAER

Nach bedachter erster Fahrt durch den

Linksverkehr durchqueren wir das

englisch-schottische Bordergebiet mit

dem »Hadrian‘s Wall« und erreichen die

schottischen Lowlands. Natürlich machen

wir Rast an der bekanntesten Schmiede

Schottlands in Gretna Green. Gestärkt

umfahren wir Dumfries und erreichen nun

den Galloway Forest Park. Nachmittags

erreichen wir Stranraer und unser Hotel.

ca. 260 km

17.08.2020

TAG 3 STRANRAER > FÄHRÜBER-

FAHRT > DERRY

Heute fahren wir nur 10 km nach Cairnryan

zur kurzen Überfahrt nach Irland.

Wir touren entlang der faszinierenden

Causeway-Küste in den äußeren Norden

zur Rope Bridge. Ein weiteres Highlight

sind die 40.000 sechseckigen Basaltsäulen

des Giant’s Causeway. Nach der Besichtigung

reisen wir nach Derry zu unserem

Hotel für zwei Nächte. ca. 210 km

18.08.2020

TAG 4 MALIN HEAD

Wir erkunden die Landschaft der Grafschaft

Donegal. Inishowen ist reich an historischen

Sehenswürdigkeiten mit vielen

Burgen und Schlössern. Die Tour führt

uns über Fort Dunree und den kleinen Pass

»Mamore Gap« zum nördlichsten Punkt

der Insel – Malin Head! Am Nachmittag

erreichen wir unser Hotel vom Vortag.

ca. 140 km

19.08.2020

TAG 5 DERRY > SLIGO

Über Letterkenny und den Glenveagh

National Park fahren wir in Richtung

der Küste Donegals. Turmhohe Klippen

und einsame Strände prägen hier das Bild

entlang der teilweise menschenleeren

Straßen. Über Ardara geht es nach Glencolumbkille,

einem malerischen Urlaubsort

und weiter nach Slieve League. Die steil

am Meer abfallenden Klippen gehören zu

den höchsten Klippen Europas. Wir lassen

die Motorräder gesichert stehen und fahren

mit Minibussen zum Aussichtspunkt. Beeindruckt

führt uns die Route zu unserem

Hotel bei Sligo. ca. 250 km

20.08.2020

TAG 6 SLIGO > BALLYVAUGHAN

Heute durchfahren wir das Sumpf- und

Moorland des Connemara National Park.

Am Nachmittag erreichen wir die imposante

Kylemore Abbey, die älteste irische

Benediktinerinnen-Abtei. Vorbei an Galway

reisen wir ins Burrengebiet zum Hotel

bei Ballyvaughan. ca. 290 km

21.08.2020

TAG 7 BALLYVAUGHAN > KILLARNEY

Es geht zu den Cliffs of Moher! Wir

nehmen uns Zeit für einen Rundgang und

fahren im Anschluss bis an die Spitze der

Halbinsel Loop Head. Gemütlich fahren

wir nach Killimer, von wo uns die Fähre

nach Tarbert bringt und weiter zu unserem

Hotel bei Killarney. ca. 300 km

22.08.2020

TAG 8 RUNDFAHRT > RING OF KERRY

Der Ring of Kerry ist eine der berühmtesten

Panoramastraßen Europas. Wir

nehmen uns Zeit diese Traumstraße zu

erkunden, fahren auch im Landesinneren

herrliche kleine Straßen und einen kleinen

Pass, den Ballaghisheen Gap. Wieder in

Killarney angekommen erleben wir einen

typisch irischen Abend in einem Pub bei

traditioneller Live-Musik. ca. 210 km

23.08.2020

TAG 9 KILLARNEY > KILKENNY

Es geht zuerst zur Kissane Sheep Farm. Im

Anschluss fahren wir in Richtung Cork und

weiter zum Blarney Castle. Auf Irlands kleinen

Straßen fahren wir nach Midleton und

genießen eine Führung durch die Destillerie.

An Clonmel vorbei geht es zur Übernachtung

in den Raum Kilkenny. ca. 250 km

24.08.2020

TAG 10 KILKENNY > DUBLIN

Auf direktem Weg reisen wir heute nach

Dublin. Der Weg ist nicht weit und wir

erreichen die irische Hauptstadt schon kurz

nach der Mittagszeit. Wir erkunden diese

einmalige Stadt mit einem ortskundigen

Stadtführer. Zurück im Hotel genießen

wir unser Abendessen. ca. 120 km

25.08.2020

TAG 11 DUBLIN > HOLYHEAD > HULL

Am Morgen verlassen wir per Fähre die

grüne Insel. Nach der Ankunft in Holyhead

durchfahren wir Nordwales, passieren

Chester und wählen die Strecke über Leeds

bis nach Kingston-upon-Hull, wo das

Schiff bereits auf uns wartet. Abendessen

an Bord und Übernachtung in der gebuchten

Kabine. ca. 350 km

26.08.2020

TAG 12 RÜCKREISE

Nach dem Frühstück an Bord und unserer

Ankunft im Hafen von Rotterdam treten

wir nach eigenem Programm die Heimreise

an.

Tour-Nr.: IRL0820

15.08.bis 26.08.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

Sozia/Sozius im DZ:

Einzelzimmerzuschlag/Hotels:

Zuschlag Doppel-Außenkabine:

Zuschlag Einzel-Innenkabine:

Zuschlag Einzel-Außenkabine:

GROSSES

RAHMEN-

PROGRAMM

2395 EUR

2235 EUR

595 EUR

65 EUR

196 EUR

225 EUR

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 2400 km

ab Amsterdam.

Tagesfahrstrecken: ca. 140 km bis 350 km.

Startpunkt der Tour: Gemeinsame Anreise

nach Amsterdam/Ijmuiden ab einem Treffpunkt

bei Melle oder individuelle Anreise zum

Fährhafen.

Straßenzustand: Die Straßen sind in der Regel

sehr gut und immer asphaltiert.

Fahrkönnen: Das Fahren auf kleinen Straßen

sollte sicher beherrscht werden.

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3* oder 4*Hotels untergebracht.

Leistungen: ✸ Fährpassage Amsterdam >

Newcastle für Passagier und Motorrad, inkl. HP

✸ Fährpassage Cairnryan > Larne für Passagier

und Motorrad ✸ Fährpassage Dublin >

Holyhead für Passagier und Motorrad

✸ Fährpassage Hull > Rotterdam für Passagier

und Motorrad, inkl. HP ✸ Unterkunft in 2-Bett

Kabinen, innen an Bord der Nachtfähren

✸ 9x Übernachtung inkl. HP (irisches Frühstück)

✸ 1x Eintritt Giants Causeway

✸ 1x Eintritt Kylemore Abbey ✸ 1x Eintritt

Cliffs of Moher ✸ 1x Eintritt Jameson Distillery

✸ 1 x Eintritt Kissane Sheep Farm ✸ 1x Sleave

League Minibustour ✸ 1x Irischer Abend

✸ 1x Stadtführung Dublin ✸ Gepäcktransport

im Begleitfahrzeug ✸ Erinnerungsshirt

✸ Informationsmaterial/App ✸ Ausgearbeitete

Touren ✸ Reiseleitung ✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

52

NSK MOTORRADREISEN

53


DEUTSCHLAND

MÜNCHEN

EMMERSDORF

VISEGRÁD

MOLDOVITA

Tour-Nr.: RUM0920

29.08. bis 10.09.2020

TOURINFORMATIONEN

GROSSES

RAHMEN-

PROGRAMM

WEYARN

ÖSTERREICH

UNGARN

P. FANTANELE

ORADEA

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

1495 EUR

Sozia/Sozius im DZ:

1495 EUR

Einzelzimmerzuschlag/Hotel: 295 EUR

Vor- /Nachübernachtung/Treffpunkthotel

DZ inkl. Frühstück:

59 EUR

EZ inkl. Frühstück:

85 EUR

VILLACH

BALATON

RUMÄNIENPIATRA

NEAMT

ARAD

BRASOV

TRANSFAGARASAN

PREDEAL

SIBIU

RUMÄNIEN

EINE ZEITREISE MIT DEM MOTORRAD

Das Land auf den Grenzen zwischen

Mittel-, Süd- und Osteuropa bietet uns

Motorradfahrern eine fast schon erschreckende

Vielfalt! Die wilde Weite der Karpaten,

uralte Traditionen, farbenprächtige

Klöster, stille Dörfer, quirlige mittelalterliche

Altstädte, kulinarische Hochgenüsse

und offenherzige Menschen erwarten

Sie auf dieser Motorradrundreise durch

Transsilvanien! Wir führen Sie auf der

Motorrad-Zeitreise durch Siebenbürgen

und durch das Land des Grafen Dracula,

zu den Moldau-Klöstern, der bezaubernden

Stadt Sibiu (Hermannstadt), durch die

Bicaz Schlucht sowie über die schönste

Straße der Welt, die Transfagarasan Straße!

Und eins ist sicher bei dieser Reise:

Wir nehmen uns Zeit für die einzigartige

Tradition und Ursprünglichkeit Rumäniens

– verbunden mit einem nicht enden

wollenden Kurventanz der Motorräder!

29.08.2020

TAG 1 ANREISE NACH ÖSTERREICH

Morgens treffen wir uns an einem Hotel

in der Nähe von München. Wer in der

Nähe von München wohnt kommt direkt

zum Treffpunkt. Für alle anderen, die von

weiter her mit ihren Motorrädern anreisen,

bietet sich eine Vorübernachtung im Treffpunkthotel

an. Diese kann optional über

NSK Motorradreisen reserviert werden.

Los geht es in Richtung Österreich, durch

die schöne Region Chiemsee-Voralpenland

in Richtung Linz und weiter nach

Emmersdorf zur ersten Übernachtung.

ca. 360 km

30.08.2020

TAG 2 UNGARN RUFT

Wir starten weiter in Richtung Osten.

Entlang des Wiener Waldes und dem Leithagebirge

erreichen wir den Herrschaftswald

im Burgenland wo wir die Grenze

nach Ungarn überqueren. Hier erreichen

wir über Sopron die ungarische Tiefebene

mit Gyó´r im westlichen Pannonien. Am

Flussufer der Donau entlang kommen

wir zu unserem Hotel nach Visegrád.

ca. 350 km

31.08.2020

TAG 3 VISEGRÁD > ORADEA

Heute geht es nach Rumänien! An Bud-

apest vorbei erreichen wir Közép-Tiszai

und damit die Theiß, den längsten und

zweit-wasserreichsten Nebenfluss der Donau.

Am Fuße des Hortobágyi National

Parks vorbei geht es weiter über Berettyóújfalu

an die rumänische Grenze nach

Bors. Wir erreichen Oradea mit unserem

Hotel zur Übernachtung. ca. 350 km

01.09.2020

TAG 4 ORADEA > PIATRA

FANTANELE

Wir fahren zum Königssteig, einem Pass

in den Westrumänischen Karpaten, der

uns von Oradea nach Huedin und weiter

nach Cluj-Napoca (Klausenburg) führt,

wo sich seit Jahrhunderten das Zentrum

der siebenbürgisch-sächsischen Kultur

befindet.Wir beziehen unser Hotel für

die kommenden zwei Nächte in Piatra

Fantanele. ca. 320 km

02.09.2020

TAG 5 KLOSTERRUNDE

Wir lassen uns durch die Berge in westliche

Richtung treiben. Hier, im ehemaligen

Fürstentum Moldau, verbirgt sich ein

berühmtes UNESCO-Weltkulturerbe.

Tatsächlich besteht dieses aus 7 einzelnen

Klöstern und Kirchen. Zwei davon

liegen auf unserer Tour und wir nehmen

uns ausgiebig Zeit, diese zu besichtigen!

ca. 240 km

Bicaz-Klamm. Die Straße schlängelt sich

bis zum Lacul Rosu-See und über den

Bicaz-Pass. Weiter Richtung Süden erreichen

wir Prejmer und die Kirchenburg.

Unser Hotel liegt in Predeal mit abendlicher

Besichtigung von Brasov und einem

Essen in der Stadt. ca. 260 km

05.09.2020

TAG 8 PREDEAL >

TRANSFAGARASAN-HOCHSTRASSE

> SIBIU

Zuerst erreichen wir das Örtchen Bran

wo der Name Dracula jedes zweite Schild

schmückt. Weiter geht es zur sensationellen

Transfagarasan-Hochstraße wo wir

die südlichen Karpaten überqueren. Über

den Pass Bran schlängeln wir uns weiter

bis wir Curtea de Arges erreichen und

fahren dann auf den Fagarasch-Pass. Viele

Spitzkehren später erreichen wir unser

Hotel in Sibiu. ca. 290 km

08.09.2020

TAG 11 ARAD > BALATON

Heute erreichen wir die Grenze zu Ungarn

und kurz danach Szeged. Mal auf

Neben- mal auf Hauptstraßen bahnen wir

uns unseren Weg durch das meist flache

Ungarn. Am Nachmittag erreichen wir

den Balaton. Unser Hotel liegt dicht am

See. ca. 340 km

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 3.700 km.

Tagesfahrstrecken: ca. 190 km bis 410 km.

Startpunkt: Ein Hotel in der Nähe Münchens.

Motorräder: Diese Reise ist für alle Motorräder

geeignet, am komfortabelsten mit Tourern

oder Reiseenduros. Die Motorräder sollten

technisch in einem einwandfreien Zustand sein.

Straßenzustand: Die Straßen sind in der Regel

immer asphaltiert, teilweise mit welligen und

zersetzten Abschnitten.

Fahrkönnen: Diese Tour ist für ungeübte

Fahrer nicht geeignet. Gute Kondition und Fahrerfahrung,

sicheres Beherrschen des Motorrads

in Spitzkehren und auf minderwertigem

Asphalt sind Voraussetzung!

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3* und 4* Hotels untergebracht.

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Einreisebestimmungen: Staatsbürger der

EU-Länder benötigen für die Einreise der auf

dieser Tour angefahrenen Länder kein Visum.

Für die jeweilige Einreise wird ein Personalausweis

gefordert. Gäste anderer Nationalitäten

informiert vor Vertragsabschluss das Team

von NSK Motorradreisen gerne auf Anfrage.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss

einer Reiserücktritts- und Auslandskranken-Versicherung.

Informationen erhalten Sie

vorab über unsere Homepage und mit dem

Erhalt der Buchungsbestätigung.

03.09.2020

TAG 6 PIATRA FANTANELE >

PIATRA NEAMT

Es ist deutlich zu erkennen, dass wir uns

in einer der ärmeren Regionen Rumäniens

befinden. Am Fluss entlang fahren wir

durch die Ostkarpaten. Über Crucea und

Borca erreichen wir den Muntelui-See

und fahren weiter nach Piatra Neamt,

unserem heutigen Übernachtungsort.

ca. 190 km

04.09.2020

TAG 7 PIATRA NEAMT >

BICAZ-KLAMM >

PREDEAL > BRASOV

Wir fahren zu einer der spektakulärsten

Bergpassagen in Rumänien. 300 m

hoch erheben sich die Felswände in der

06.09.2020

TAG 9 SIBIU (HERMANNSTADT)

Wir machen uns ohne Motorräder auf den

Weg zur Stadtbesichtigung. Im Anschluss

kann jeder für sich weitere unbekannte

Gassen erkunden oder einfach nur entspannen.

Am Abend gibt es ein Abendessen

in einem einheimischen Restaurant.

07.09.2020

TAG 10 SIBIU > ARAD

Auf Landstraßen fahren wir in westlicher

Richtung und erreichen Alba Iulia im

Westen des Siebenbürgischen Beckens

östlich des Trascău-Gebirges. Weiter

führt unser Weg durch die weiten Ebenen

nach Hunedoara. Hier steht das Hunyadi

Schloss. Unser Tagesziel heißt Arad. Dort

beziehen wir unser Hotel.ca. 320 km

09.09.2020

TAG 12 BALATON > VILLACH

Die heutige Route bringt uns am Plattensee

vorbei an die Landesgrenze zu Österreich.

Hier in der Steiermark erwarten uns

viele kurvige Sträßchen! Bald erreichen

wir unser letztes gemeinsames Hotel in

Villach mit gemeinsamen Abendessen.

ca. 410 km

10.09.2020

TAG 13 HEIMREISE

Gemeinsames Frühstück und Fahrt über

die Autobahn zu unserem Startpunkt der

Reise bei München. Bei einem letzten gemeinsamen

Kaffee nehmen wir Abschied.

ca. 280 km

Leistungen: ✸ 10x Übernachtung in

3*/4*Hotels inkl. HP ✸ 2x Übernachtung in

4*Hotels inkl. Frühstück ✸ 1x Abendessen im

Restaurant in Brasov und Sibiu ✸ Dolmetscher

und Reiseführer während der gesamten Rumänien-Rundfahrt

✸ Stadtbesichtigung in Cluj

Napoca, Bistrita, Brasov und Sibiu ✸ Eintritt

Michaelskirche, Kloster Moldovita, Kloster Voronet,

Kirchenburg Prejmer, evangelische Kirche

Sibiu und Bistrita ✸ Eintritt und Führung

Schloss Hunyadi in Hunedoara ✸ Kurtaxe

✸ Gepäcktransport im Begleitfahrzeug

✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/

App ✸ Ausgearbeitete Touren ✸ Reiseleitung

✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

54

NSK MOTORRADREISEN

55


DEUTSCHLAND

ÖSTERREICH

BAD AIBLINGEN

BELGRAD NEGOTIN

CELJE SLAVONSKI

VILLACH

KROATIEN BROD

SLOWENIEN

SERBIEN

BOSNIEN UND

BANJA

HERZEGOWINA

LUKA

KRALJEVO

BULGARIEN

SOFIA

BANSKO

VELIKO

TARNOVO

PLOVDIV

ADRIA

BULGARIEN

SIEBEN-LÄNDER-TOUR MITTEN IN

DAS HERZ DES BALKANS!

Sehr viele kennen die Küste des Schwarzen

Meeres aus den Sommerurlauben.

Aber Bulgarien hat mehr als Gold- und

Sonnenstrand zu bieten! Wer das kleine

osteuropäische Land mit dem Motorrad

bereist, ist mit Sicherheit erstaunt:

Mehrere Hochgebirge versprechen

fahrerischen Hochgenuss gepaart mit

landschaftlicher Vielfalt! Die Kombination

aus Hügellandschaften, Flusstälern,

Gebirgen, Schluchten und Seen garantiert

dabei ein einzigartiges Naturerlebnis.

Sie durchfahren die kurvigen Straßen

des Piringebirges und des Rilagebirges,

dessen höchster Berg fast an 3000 m Höhe

kommt. Entdecken Sie die Traditionen

und Bräuche des Landes, welche von der

reichhaltigen Lebensweise und Kultur der

Bulgaren zeugen. Während historische

Klöster und verschlafene Dörfchen malerisch

in der Landschaft liegen erleben Sie

in der lebendigen Hauptstadt Sofia eine

Mischung aus Europa und Orient.

Besuchen Sie mit uns das neue Ost-Eu-

ropa, denn wer sich zu dieser Reise aufmacht

wird mit einer der letzten Naturparadiese

Europas, einer ausgewogenen

Mischung aus Kultur und Geschichte,

sowie Kurven vom Allerfeinsten belohnt!

Von unserem Startpunkt in Süddeutschland

führt Sie diese Reise durch Österreich,

Slowenien und Serbien in die Mitte

Bulgariens. Einen Kontrast zur stillen

Bergwelt bildet das pulsierende Belgrad

und die Stadt Sofia mit ihrer tausend

Jahre alten Geschichte! Die Rückreise

über Bosnien und Herzegowina lässt das

Motorradfahrerherz noch einmal höher

schlagen bevor am Ende die Motorräder

durch Slowenien und Österreich wedeln

dürfen. Diese Reise verbindet den sprichwörtlichen

Zauber des Ostens mit einer

Portion Kultur, Spaß und dem Motorradfahren.

Und wie bei NSK Motorradreisen üblich:

Mit einem großen Rahmenprogramm.

11.09.2020

TAG 1 INDIVIDUELLE ANREISE

Individuelle Anreise zu unserem Treffpunkthotel

in Bad Aiblingen. Am Abend

lernen wir uns bei einem ersten gemeinsamen

Abendessen kennen.

12.09.2020

TAG 2 BAD AIBLINGEN > CELJE

In einer Kombination aus Landstraßenund

Autobahnetappen erreichen wir über

Villach den Süden Österreichs. Unterhalb

des Ferlacher Stausees tauchen wir in das

schöne Slowenien ein. Dieser Staat ist

längst unter uns Motorradfahrern weit

bekannt, birgt er doch alles was Bikerherzen

höherschlagen lässt! Unser Hotel

liegt im Norden von Slowenien in der

Ortschaft Celje. ca. 410 km

13.09.2020

TAG 3 CELJE > SLAVONSKI BROD

Heute Morgen weist uns der Flußverlauf

des Savinja die ersten Kilometer des

Weges. Mitten durch den Naturpark

Kozjanski Park, einem der ältesten und

größten Schutzgebiete Sloweniens, lassen

wir unsere Motorräder wedeln bis wir

bald zur kroatischen Grenze gelangen!

Teilweise über die kleineren, aber immerhin

stets durchgängig geteerten Fahrstraßen

geht es über Garešnica nach Slavonski

Brod. Hier erwartet uns unser nächstes

Übernachtungshotel. ca. 320 km

14.09.2020

TAG 4 SLAVONSKI BROD > BELGRAD

Nach dem Frühstück geht es weiter in

Richtung Südosten. An der Stadt Đakovo

vorbei fahren wir in unser nächstes Reiseland

Serbien. Entlang des Nationalparks

Fruška Gorzur erreichen wir die Stadt

Belgrad. Die Zimmer bezogen, die Motorradkleidung

abgelegt, erwartet uns ein

Bustransfer mit einem deutschsprachigen

Reiseführer direkt in die weiße Stadt,

Belgrad. Kaum eine Stadt hat eine so

reiche und bewegte Geschichte wie Belgrad,

die Hauptstadt Serbiens, das Zentrum

der serbischen Kultur. Abendessen

in einem ansässigen Restaurant bevor uns

der Bus wieder zu unserem Hotel fährt.

ca. 230 km

15.09.2020

TAG 5 BELGRAD > NEGOTIN

Der Flußverlauf der Donau, die hier als

Grenzfluß zu Rumänien fungiert, weist

uns den Weg entlang der Festung Golubac,

direkt in den Nationalpark Đerdap.

Die Hauptattraktion dieses Nationalparkes

ist die Đerdapska Klisura, die längste

und größte Schlucht in Europa, welche

durch die Strömung des Flusses Donau

entstand. Die Schlucht ist 100 km lang

und einige Klippen, die den Fluss umgeben,

sind über 300 m hoch, was den

Ausblick atemberaubend schön macht.

Wegen seinem strategischen Wert trägt

der Djerdap den Spitznamen »das Eiserne

Tor«. Unser Hotel liegt noch einmal in

Serbien, in Negotin. ca. 300 km

16.09.2020

TAG 6 NEGOTIN > SOFIA

Wir kommen unserem nächsten Reiseland

immer näher: »Herzlich Willkommen

in Bulgarien«! Über kleinere

Straßen und Ortschaften in mitten einer

faszinierenden Felsenlandschaft tauchen

wir immer tiefer in das Land ein. Imposante

Sandsteinformationen ziehen sich

über eine Länge von 30 km und umgeben

den Ort Belogradchik auf drei Seiten

mit gewaltigen Türmen, Pfeilern und

Felsnadeln. Die kurvigen Sträßchen im

reizvollen Hügelland mit kleinen Passüberfahrten

bedeuten für uns Fahrfreude

pur. Weiter zur Hauptstadt Bulgariens

»Sofia« und unserem Hotel für die kommenden

zwei Nächte. ca. 230 km

17.09.2020

TAG 7 SOFIA BESICHTIGUNG

Unsere Motorräder haben heute Pause!

Die Besichtigungstour mit unserem

deutschsprachigen Reiseführer startet

nach dem Frühstück. Seit dem Sturz des

kommunistischen Regimes ist die bulgarische

Hauptstadt im Aufschwung. Vergessen

sind die Zeiten als nur eintönige

Hochhausfassaden in Sowjetarchitektur

das Stadtbild prägten. Heute verleihen restaurierte

Kirchen, moderne Bauten und

große, neue Grünanlagen Sofia seinen

Charme. Das Wahrzeichen ist die Alexander-Newski-Kathedrale

mit ihren goldenen

Kuppeln. Auch sehen wir die Georgsrotunde,

die große Banja-Bashi-Moschee,

die neuen Ausgrabungen unter der Stadt

und vieles mehr. Im Anschluss wie es

jedem gefällt bevor wir das Abendessen in

einem Restaurant genießen.

18.09.2020

TAG 8 SOFIA > RILA KLOSTER >

BANSKO

Das Witoschagebirge erhebt sich vor

den Toren Sofias. Unweit entfernt folgt

das Rila Gebirge mit seinen fast immer

schneebedeckten Gipfeln, zackigen

Felsformen, tiefen Schluchten und eisigen

Bergseen. Und mitten drin feinste

Kurvenkombinationen. Entlang des Iskar

Stausees wedeln wir über Samokov zum

weltbekannte Rila Kloster. Das Kloster

liegt in einem Gebirgstal auf ca. 1147 m.

58

NSK MOTORRADREISEN

59


Es gehört zum UNESCO-Welterbe und

ist das bedeutendste und größte Kloster

Bulgariens. Nach dessen Besichtigung

führen uns die vielen weiteren Straßen zu

unserem Zielhotel für die kommenden

zwei Nächte in Bansko, dem »St. Moritz«

Bulgariens. ca. 240 km

19.09.2020

TAG 9 BANSKO > MELNIK > BANSKO

Wir wollen den knapp 3000 m hohen

Wichren umrunden! Malerische Landstraßen

führen uns entlang des Flusses

Mesta bis nach Gotze Delchev. Das hier

liegende Pirin Gebirge ist ein Hochgebirge

mit stark alpinem Charakter. Am Fuße

der Bergkämme erreichen wir Melnik,

die kleinste Stadt Bulgariens an der Grenze

zu Griechenland. Rund um die Stadt

ragt mit den Sandsteinpyramiden ein

faszinierendes Naturphänomen empor.

Unweit entfernt liegt das Rozhen Kloster,

eines der schönsten Klöster des Landes.

Nach dessen Besichtigung geht es entlang

des Struma Flusses über den Predela Pass

zu unserem Hotel vom Vortag. Abendessen

in einer Taverne. ca. 240 km

20.09.2020

TAG 10 BANSKO > VELINGRAD > PA-

ZARDZHIK > PLOVDIV

Die Schluchten der drei Gebirge – Pirin,

Rila und Rhodopen sind heute unsere

Eckpunkte. Kurze Geraden und sanfte

Kurven führen uns hinauf zum Jundola

Pass. Wir lassen uns bis Velingrad treiben

und weiter durch die Schlucht des Flusses

Zepina. Der Verlauf der Rhodopenbahn,

die letzte in Betrieb befindliche Schmalspurstrecke

der bulgarischen Staatsbahn,

weist uns nun malerisch entlang der

Straße den Weg. Wir erreichen bald

Pazardzhik und danach unser Hotel in

Plovdiv für die kommenden zwei Nächte.

ca. 220 km

21.09.2020

TAG 11 PLOVDIV > SHIROKA LAKA >

ASENOVA KREPOST > PLOVDIV

Heute fahren wir durch das sanfte

Rhodopengebirge. Wir machen einen

Stopp in Smolyan und besuchen hier die

Werkstatt eines Meisters der Dudelsäcke.

Einige Kilometer weiter kommen wir

zum Ort Shiroka Laka. Dieser ist berühmt

für seine schönen, authentischen

Rhodopen-Häuser, die gleich einem

Amphitheater auf beiden Seiten des Flusses

angeordnet sind. Wir fahren weiter

entlang einer malerischen Seitenstrasse

zur Yagodinska Höhle und wieder zu

unserem Hotel vom Vortag. Abendessen

in einem Altstadtrestaurant. ca. 280 km

22.09.2020

TAG 12 PLOVDIV > KASANLAK >

TRJAWNA > VELIKO TARNOVO

Die ersten Kilometer auf bulgarischen

Straßen routen wir über Kalofer und

Kasanlak hinauf zum Schipka Pass. Wir

machen eine Pause in Kasanlak, welches

das Zentrum des Tal der Rosen und

Thrakischen Könige ist. Kleinere Straßen

führen uns nach Trjawna und danach

weiter nach Veliko Tarnovo zu unserem

heutigen Hotel mit anschließendem

Abendessen. ca. 250 km

23.09.2020

TAG 13 VELIKO TARNOVO > TROJAN

PASS > KOPRIVSCHTITSA > SOFIA

Es geht in das mittlere Stara-Planina-Gebirge.

Die kleine Stadt Trojan liegt an den

Ufern des Tcherni-Osam-Flusses, nahe

des Dorfes Oreshak befindet sich hier

das drittgrößte Kloster Bulgariens – das

Trojan-Kloster »Uspenie Bogorodichno«

(Mariä Himmelfahrt). Wir machen uns

auf, den höchsten Pass für Straßenverkehr

in Bulgarien zu überqueren. Das hier zu

überfahrende Balkangebirge birgt noch

einmal Fahrspass pur. Wir erreichen die

Unterbalkanstraße, die uns nach Sofia

bringt. Abendessen in einem Restaurant.ca.

300 km

24.09.2020

TAG 14 SOFIA > KRALJEVO

Die Grenze zu Serbien ist zeitnah erreicht.

Wir verabschieden unsere bulgarische

Reisebegleitung, die uns in den letzten

Tagen Bulgarien ein Stück näher gebracht

hat! Entlang des Suva Planina Gebirges

fahren wir auf Hauptstraßen um die

drittgrößte Stadt Serbiens »Nils« herum.

Wenig später können wir wieder das

sanfte Hügelland genießen. Hier in einem

Mittelgebirgstal zwischen den Kotlenik-

Bergen und den Stolovi-Bergen liegt

unser Übernachtungsort, Kraljevo.

ca. 300 km

25.09.2020

TAG 15 KRALJEVO > BANJA LUKA

Der Morgen startet mit einer Etappe nach

Šabac. Diese Stadt liegt noch in Serbien

und am uns schon bekannten Fluss Save.

Bei Badovinci erreichen wir die Grenze

zu Bosnien Herzegowina. Auch hier weist

uns wieder der Fluss Save den Straßenverlauf.

Die Landstraße ist wenig befahren

und führt uns über abwechslungsreiche

Landschaften nach Banja Luka zu unserem

Hotel. ca. 400 km

26.09.2020

TAG 16 BANJA LUKA > VILLACH

Auch heute Morgen ist der Fluß Save wieder

für uns ein markanter Punkt. Dieser

zeichnet den Grenzverlauf zu Kroatien

und wir überqueren diesen bei Gradiška.

An Zagreb vorbei erreichen wir wieder

Slowenien. Nach Ljubljana lassen wir

noch einmal unsere Motorräder wedeln.

Der Grenzübertritt über den Loiblpass

nach Österreich ist Fahrspass pur. Am

Nachmittag erreichen wir unser letztes

Hotel in Villach. ca. 400 km

27.09.2020

TAG 17 INDIVIDUELLE ABREISE

Frühstück und das Motorrad gepackt zur

Abreise! Wir reisen über die Autobahn

nach Deutschland. Leider müssen wir uns

hier verabschieden, aber wer weiß – vielleicht

ja: »bis bald«!

Einreisebestimmungen: Staatsbürger der EU-Länder benötigen für die Einreise

der auf dieser Tour angefahrenen Länder kein Visum. Für die jeweilige Einreise wird

ein mindestens noch 6 Monate nach Reiseende gültiger Personalausweis gefordert.

Gäste anderer Nationalitäten informiert vor Vertragsabschluss das Team von NSK

Motorradreisen gerne auf Anfrage.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritts- und Auslands-Krankenversicherung

der HanseMerkur! Informationen erhalten Sie über

unsere Homepage und mit dem Erhalt der Buchungsbestätigung. Auch eine für

das Reiseland gültige Fahrzeug-Schutzbrief-Versicherung (z.B. beim ADAC) sollte

abgeschlossen werden!

Tour-Nr.: BUL0920 11.09. bis 27.09.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

2215 EUR

Sozia/Sozius im DZ:

2215 EUR

Einzelzimmerzuschlag/Hotel: 495 EUR

Nachübernachtung/Treffpunkthotel

DZ inkl. HP:

85 EUR

EZ inkl. HP:

105 EUR

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 4120 km

Tagesfahrstrecken: ca. 120 km bis 400 km

Startpunkt der Rundreise: Ein 4* Hotel bei Bad

Aiblingen

Straßenzustand: Die Straßen sind in der Regel

in Ordnung und asphaltiert. Trotz der vielen

neuen Asphaltstraßen gibt es teilweise minderwertigen

Asphalt. Natürlich kann es auch

mal zu welligen und zersetzten Abschnitten

kommen.

Fahrkönnen: Diese Tour ist für ungeübte Fahrer

ungeeignet. Die Etappen sind häufig lang

und durch Bergetappen anstrengend. Gute

Kondition und viel Fahrerfahrung sind Voraussetzung,

sicheres Beherrschen des Motorrads

in Spitzkehren ist Bedingung.

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3* und 5* Hotels untergebracht.

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Leistungen: ✸ 11x Übernachtung im 3*/4*Hotel

inkl. HP ✸ 5x Übernachtung im

3*/4*Hotel inkl. Frühstück ✸ 1x Abendessen

im Restaurant in Belgrad und Sofia

✸ 2x Abendessen in Plovdiv ✸ 1x Abendessen

in einer Taverne in Bansko ✸ deutschsprachige

Stadtbesichtigung inkl. Busgestellung

in Belgrad und Sofia ✸ deutschsprachige Reiseleitung

in Bulgarien ab/bis Grenze ✸ Eintritt

Kloster Rila und Kloster Rozhen ✸ deutschsprachige

Stadtbesichtigung in Plovdiv

✸ Besichtigung einer Werkstatt eines Meisters

der Dudelsäcke ✸ Eintritt »Museum der Rose«

in Kasanlak ✸ Eintritt Thrakischen Grabmal

(originalgetreue Kopie) in Kasanlak ✸ Eintritt

Schloss Troja ✸ Gepäcktransport im Begleitfahrzeug

✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/App

✸ Ausgearbeitete Touren

✸ Reiseleitung ✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

60

NSK MOTORRADREISEN

61


MÜNCHEN

DEUTSCHLAND

WEYARN

FELBER-

TAUERNTUNNEL

ITALIEN

KROATIEN

ZUM GENIESSEN

ÖSTERREICH

SPITTAL

Wer Kroatien als Motorradurlaubsland

gewählt hat, kann sich bei dieser geführten

Motorradreise auf herrliche Strecken,

einmalige Kultur und Landschaft, sowie

ein 5* Basishotel direkt an der Adria

freuen. Schon die Anreise über Österreich

und Slowenien abseits der Autobahn

bietet Fahrspass pur. Fantastische Buchten

und Ausblicke laden Sie neben dem Motorradfahren

auf kurvenreichen Straßen

immer wieder zum Verweilen ein. Der

Besuch der Plitvicer Seen mit direkter

Übernachtung vor Ort ist ein weiterer

Höhepunkt.

BLED

OPATIJA

KRK

POREC

ROVINJ

PULA

CRES

SLOWENIEN

KROATIEN

PLITVICER

SEEN

18.09.2020

TAG 1 AUF GEHT ES NACH

SLOWENIEN

Morgens treffen wir uns an einem Hotel

ganz in der Nähe von München. Diejenigen,

die in der Nähe von München

wohnen kommen direkt zum Treffpunkt.

Für diejenigen, die von weiter her mit

ihren Motorrädern nach München anreisen,

bietet sich eine

Vorübernachtung

im Treffpunkthotel

an. Diese kann

optional über NSK

Motorradreisen

reserviert werden.

Eine kurze Begrüßung

durch den

Reiseleiter, dann

geht es auch schon

los in die fantastische

Bergwelt.

Kurvenreich geht es

am Schliersee und den Kitzbüheler Alpen

vorbei, in Richtung Felbertauerntunnel.

Zu unserer ersten Übernachtung fahren

wir weiter über den Wurzenpass nach

Slowenien, wo wir im Hotel auch schon

mit einem leckerem Abendessen erwartet

werden. ca. 370 km

19.09.2020

TAG 2 DIE ADRIA RUFT NACH UNS!

Wir starten in Richtung Adria über den

Nationalpark Triglav welcher für das Motorradfahren

wie geschaffen ist und weiter

nach Postojna. Aber damit nicht genug,

kurvenreich immer Richtung Süden

fahrend, ist die Anfahrt nach Rijeka mit

einem fantastischen Blick auf die Adria

verbunden. Unser 5* Basishotel liegt in

dem weltbekannten Ort Opatija, direkt

am Meer. ca. 270 km

20.09.2020

TAG 3 ISTRIEN, ROVINJ UND PULA

Ab auf die kurvenreiche Küstenstraße

nach Rovinj und zum bekannten Limfjord.

Anschließend geht es weiter nach

Pula mit Zeit zur Besichtigung. Damit

nach so viel Kultur das Motorradfahren

nicht zu kurz kommt, geht es mitten

durch das Hinterland Istriens zurück zu

unserem Basishotel. ca. 250 km

21.09.2020

TAG 4 INSEL KRK

Heute steht die Insel Krk auf unserem

Programm. Diese ist durch eine Brücke

mit dem Festland verbunden. Dort angekommen

führt uns der Weg auf kleinsten,

aber immer asphaltierten Straßen in

traumhafte Buchten. Über Baska führt

uns die Route nach Vrbnik. Das malerische

Fischerdorf auf der Ostseite der Insel

Krk liegt oberhalb eines kleinen Fjords.

Heimwärts geht es mit einem kurzen

Inselhüpfen und kurvenreichen Straßen

wieder zurück auf das Festland.

ca. 180 km

22.09.2020

TAG 5 HINTERLAND

Über den Uckapass geht es in die kleinste

Stadt der Welt, welche mit 23 Einwohnern

an Einmaligkeit kaum zu übertreffen ist.

Geschwungen durch das Hinterland führt

der Weg uns nach Panzin. Dort fahren

wir zur Fojba Schlucht! Die auf einem

Felsplateau errichtete Burg ist sicherlich

eine Attraktion, die es zu erkunden gilt.

Nach diesem kurzen Stopp folgt ein weiteres

Highlight! Der Ort Motovun wird

uns schon bei der Anfahrt unvergesslich

bleiben. Er ist umgeben von Weinbergen,

hoch über dem Tal des Flüsschens Mirna

gelegen und schon von weitem sichtbar.

Auf dem Rückweg warten noch so manche

Kurven und sogar Kehren auf uns,

bis wir in unserem Hotel ankommen.

ca. 190 km

23.09.2020

TAG 6 INSEL CRES

Die karge aber schöne Insel Cres erstreckt

sich in der Kvarner Bucht und misst von

der Nord- bis zur Südspitze 68 km. Wir

erreichen die Insel mit der Fähre von

Brestova aus. Herrliche Straßen führen

uns in so manche kleine Ortschaft und

entlegene Ecken. Natürlich fahren wir bis

an das südliche Ende! Mali Losinj mit der

Insel Cres, nur mit einer kleinen Brücke

verbunden, ist dabei unser Ziel. In Veli

Losinj laden die Cafés zum Verweilen ein.

Es hilft aber nichts, wir müssen zurück zu

unserem Hotel. ca. 200 km

24.09.2020

TAG 7 RUHETAG

Heute haben wir einen Tag zur freien

Verfügung! Wir lassen uns verwöhnen,

nehmen ein Bad im Meer oder bummeln

über die Uferpromenade von Opatija.

25.09.2020

TAG 8 PLITVICER SEEN

Tagestour über die Küstenstraße nach

Senj und Otocac hinein in den Unesco

Nationalpark zu den Plitvicer Seen.

Nach Ankunft beziehen wir unser Hotel,

welches direkt an den Plitvicer Seen liegt.

Wir haben so viel Zeit wie wir möchten!

Keine sonst so eilige Rückfahrt zum

Hotel. Es ist somit ein guter Startpunkt

für einen fantastischen Rundgang ohne

Motorradkleidung! Die Besichtigung der

Seen ist in dieser Reise inklusive! Wir

genießen in aller Ruhe dieses einzigartige

Naturschauspiel. ca. 190 km

26.09.2020

TAG 9 MILLSTÄTTER SEE

Auf Landstraßen geht es über die Landesgrenze

Kroatiens wieder in das schöne

Slowenien. Über Jezero, Ogolin und

Kocevje vorbei an Ljubljana fahren wir

über den Loiblpass nach Österreich. Über

Villach geht es nach Spittal/Drau am

Millstätter See zur letzten Übernachtung.

ca. 360 km

27.09.2020

TAG 10 RÜCKREISE

Nach dem Frühstück beginnt die gemeinsame

oder auch individuelle Rückreise.

Über St. Michael fahren wir über die

Autobahn durch den Tauerntunnel

wieder zu unserem Startpunkthotel bei

München.

Tour-Nr.: KRO0920

18.09. bis 27.09.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

1455 EUR

Sozia/Sozius im DZ:

1455 EUR

Einzelzimmerzuschlag/Hotel: 395 EUR

Vor-/Nachübernachtung/Treffpunkthotel

DZ inkl. Frühstück:

59 EUR

EZ inkl. Frühstück:

85 EUR

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 2000 km.

Tagesfahrstrecken: ca. 180 km bis 370 km.

Startpunkt: Ein Hotel in der Nähe Münchens.

Straßenzustand: Die Straßen sind in der Regel

sehr gut und immer asphaltiert. Wenig Verkehrsaufkommen.

Fahrkönnen: Auch für Fahranfänger geeignet!

Das Motorrad sollte dennoch sicher beherrscht

werden.

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

komfortablen 3* und 5* Hotels untergebracht.

Alle Hotels bieten sichere Unterstellmöglichkeiten

für das Motorrad. In Opatija steht eine

Tiefgarage zur Verfügung.

Zusatzübernachtung: Sollten Sie bei der

Hinreise oder auch nach Tourende eine Zusatzübernachtung

bei München wünschen, können

wir Ihnen dort gerne ein Hotel reservieren.

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Einreisebestimmungen: Staatsbürger der

EU-Länder benötigen für die Einreise der auf

dieser Tour angefahrenen Länder kein Visum.

Für die jeweilige Einreise wird ein Personalausweis

gefordert. Gäste anderer Nationalitäten

informiert vor Vertragsabschluss das Team

von NSK Motorradreisen gerne auf Anfrage.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss

einer Reiserücktritts- und Auslandskranken-Versicherung.

Informationen erhalten Sie

vorab über unsere Homepage und mit dem

Erhalt der Buchungsbestätigung.

Leistungen: ✸ 2x Übernachtung in 4*Hotels

inkl. HP ✸ 6x Übernachtung in 5*Hotels inkl.

HP ✸ 1x Übernachtung in 3*Hotel inkl. HP ✸

Kurtaxe ✸ Eintritt und Besichtigung Plitvicer

Seen ✸ Gepäcktransport im Begleitfahrzeug

✸ Erinnerungsshirt ✸ Informationsmaterial/

App ✸ Ausgearbeitete Touren ✸ Reiseleitung

✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

62

NSK MOTORRADREISEN

63


DEUTSCHLAND

ROVERETO

BAD AIBLING

ÖSTERREICH

SENIGALLIA

ITALIEN

SLOWENIEN

ANCONA

OPATIJA

KROATIEN

DUBROVNIK

Wenn man von Griechenland spricht denkt

man an die sonnendurchflutete weiß-blaue

Inselwelt der Ägäis, den mediterranen

Charme und die einzigartigen landschaftlichen

Reize. Schon die Anreise dieser Tour

verspricht Fahrspaß pur! Diese verläuft mitten

durch die Länder Österreich und Slowenien,

sowie über die Küstenstrassen von

Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro

und Albanien. Im Zielgebiet besuchen

Sie mit uns die »Wiege des Abendlandes«,

das Land der Mythen und Sagen sowie

deren Götter und Tempel! Der Nordwesten

Griechenlands mit dem Pindosgebirge und

die einmalige Halbinsel Peloponnes bieten

so viele Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten.

Die Stätten des antiken Hellas, Sparta,

Korinth, Argos und Olympia beeindrucken

dabei genauso wie die Meteora-Klöster

und die zum UNESCO Weltkulturerbe

gehörenden Ausgrabungen von Delphi!

Diese Reise verbindet das Motorradfahren

mit einer gehörigen Portion Kultur und wie

bei NSK Motorradreisen üblich: Mit einem

großen Rahmenprogramm.

MAKARSKA RIVIERA

ADRIA

MNE

BUDVA

KRUJA

KASTORIA

ALBANIEN

GRIECHENLAND

PATRAS

ALBANIEN

GROSSE GRIECHENLAND

RUNDREISE

ENTLANG DER ADRIA ZU DEN MYTHEN UND GÖTTERN!

PREVEZA

GRIECHENLAND

OLYMPIA

IONISCHES

MEER

27.09.2020

TAG 1 BAD AIBLINGEN > OPATIJA

Morgens treffen wir uns an einem Hotel

westlich von München. Diejenigen die in

der Nähe von München wohnen kommen

direkt zum Treffpunkt. Für alle anderen,

die von weiter her mit ihren Motorrädern

nach München anreisen, bietet sich eine

Vorübernachtung im Treffpunkthotel an.

Diese kann optional über NSK Motorradreisen

reserviert werden. Eine kurze

Begrüßung durch den Reiseleiter, dann

geht auch schon die Anreise los! Wir fahren

über Österreich in das schöne Slowenien.

Ab Postojna führt uns die Landstraße nach

Kroatien in den Küstenort Opatija in der

Kvarner Bucht. Abendessen im Hotel.

ca. 450 km

KALAMATA

ria. Die Stadt Rijeka

ist schnell umrundet,

was nun folgt ist

eine der schönsten

Küstenstraßen

Europas! Die Ortschaften

Crikvenica,

Prizna und Tribanj

geleiten uns auf unserer

Route immer

DELPHI südlicher. Dabei

sind Aussichten auf

PATRAS

die vorgelagerten

Inseln Krk, Pag und

KORINTHOS

Rab ein wahrer

Augenschmaus! Die

größeren Städte

Zadar und Šibenik

umfahrend, erreichen

wir die Makarska

Riviera mit

deren Sandstränden

direkt am himmelblauen

Meer. Dieser

Teil der Adriaküste zählt zu den schönsten

Küstenregionen Kroatiens! Kurvige Straßen

führen durch dichte Kiefernwälder

und alte Fischerdörfer. Unser heutiges

Tagesziel heißt Drvenik. Check-In und

Abendessen in unserem Hotel. Dieses liegt

in einem hübschen Badeort am Meer. Hier

hört nach dem Sonnenbaden der Urlauber

das Strandleben nicht auf. In den kleinen

Bars der Badestrände trifft man sich auch

noch zum Abend! ca. 390 km

KASTORIA

KALAMBAKA

29.09.2020

TAG 3 MAKARSKA RIVIERA

> DUBROVNIK > BUDVA

Ganz in Ruhe genießen wir das Frühstück.

Wir routen weiter an der Adriaküste entlang.

Die Schönheit dieser Küstenstraßen

28.09.2020

TAG 2 OPATIJA > MAKARSKA RIVIERA

Wir starten zur ersten Tagestour an die Adwill

einfach nicht aufhören. Das massive

Biokovo-Gebirge im Hintergrund fahren

wir weiter nach Ston und somit auf die

Halbinsel Peljesac. Dort halten wir für einen

Fotostopp an der längsten Stadtmauer

Europas. Der Tag hat aber noch einiges

zu bieten! Wir erreichen Dubrovnik, die

Perle der Adria! Die Motorräder sicher

geparkt, besichtigen wir die autofreie

Altstadt von Dubrovnik, die sich mit

einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten

präsentiert. Spektakulär dabei sind die gut

erhaltene Stadtmauer und natürlich der

Placa, dessen Steinplatten durch die Füße

der Besucher blankpoliert worden sind. Im

Anschluss sind es nur noch ein paar wenige

Kilometer in das Land Montenegro. Die

Grenzformalitäten abgewickelt, routen wir

mit einer kleinen Fährfahrt über die Bucht

von Kotor nach Budva. Check In und das

Abendessen erwartet uns. Darf es am späteren

Abend noch ein Spaziergang am Meer

sein, oder lieber doch ein Besuch in einer

der vielen urigen Lokalitäten in der Stadt.

Ganz nach eigener Lust und Laune lassen

wir den Abend gemütlich ausklingen.

ca. 210 km

30.09.2020

TAG 4 BUDVA > KRUJA

Das nächste Reiseland unserer Tour ist

in Sicht! Vorab aber noch einmal die

kurvigen Küstenstraßen von Montenegro!

Dieses Land hat auch eine einmalige

Bergwelt zu bieten. Daher lassen wir uns

dabei etwas ins Landesinnere treiben und

nehmen somit noch ein paar extra Kurven

und Aussichten mit! Der Grenzübergang

zu Albanien kostet in der Regel immer etwas

Zeit. Wir haben diese und freuen uns

auf das was uns erwartet! Albanien ist ein

kleines südosteuropäisches Land auf dem

Balkan, dessen Küste entlang der Adria

und des Ionischen Meeres verläuft. Das

Landesinnere wird von den Albanischen

Alpen durchzogen. Wir fahren südlich in

den Ort Kruja. Dieser liegt am westlichen

Steilhang des Mali i Krujës, einem Gipfel

der Skanderbeg-Berge mit einer Höhe

von 1176 m. Der Ort selber liegt auf einer

Meereshöhe zwischen 400 und 640 m.

Unser Hotel liegt im Zentrum von Kruja,

nur 400 m von der historischen Festung

von Kruja entfernt. ca. 200 km

01.10.2020

TAG 5 KRUJA > KASTORIA

In den Morgenstunden starten wir mit dem

Frühstück und weiteren Kilometern auf

unseren Motorrädern durch Albanien. Tirana,

die lebendige Hauptstadt Albaniens ist

zeitnah umrundet und wir routen ganz nach

dem Verlauf des mittelalbanischen Flusses

Shkumbin. Eine der wichtigsten antiken

Handelsstraßen des Balkans, die Via Egnatia,

folgte dem Flusslauf und verlieh dem Shkumbin

damals so die Rolle eines strategisch

wichtigen Korridors zwischen Orient und

Okzident. Wir erreichen Griechenland, unser

eigentliches Reiseziel am späteren Nachmittag.

Über Kristallopigi erreichen wir das

Zentrum der Pelz- und Lederverarbeitung

Griechenlands, die Stadt Kastoria. Diese

Stadt liegt auf einer Halbinsel die in den

Kastoriasee in Form einer 8 vom Westufer

des Sees hinein ragt und auf rund 250 m

über das See-Niveau ansteigt. Unser Hotel

liegt unweit vom See und erwartet uns mit

einem leckeren Abendessen. ca. 260 km

02.10.2020

TAG 6 KASTORIA > KALAMBAKA

Ein Tag mit vollem Programm steht uns

bevor! Die Route führt nochmal entlang

des hohen Pindosgebirges. Über Siatista

und Grevena wedeln wir geschwungen mit

unseren Motorrädern abseits der Autobahn

und kommen in das Meteoragebirge nach

Kalambaka. Bizarre Felsen beherbergen die

Mönchsrepublik Meteora. Bekannt sind hier

die Klöster von Meteora. Anders als früher, als

die Klöster nur mühsam mit einem Flaschenzug

erreichbar waren, geht es nun bequemer

über gewundene Bergstraßen die imposanten

Felsen hinauf. Diese, zum Weltkulturerbe der

UNESCO gehörenden Bauwerke, sind die

Wolkenkratzer des Mittelalters in Griechenland.

Nach einer ausgiebigen Besichtigung

gelangen wir zu unserem Hotel bei Kalambaka.

ca. 150 km

03.10.2020

TAG 7 KALAMBAKA > PREVEZA

Nach einer geruhsamen Nacht verlassen wir

die Mönchsrepublik und lassen uns noch

einmal von der fantastischen Bergwelt Griechenlands

verzaubern. Gemächlich starten

wir über Trikala und Stournareika. Hier in

dieser Region, ganz in der Nähe des Berges

Koziakas, gibt es eine Vielzahl von Heilpflanzen

und Kräutern an den Hängen der Berge.

In der Tat ist Koziakas Bergwelt als Apotheke

»Asklepios« weit bekannt und verschafft uns

duftende Straßenverläufe vom Feinsten. Wei-

64

NSK MOTORRADREISEN

65


ter über Bergstraßen mit beeindruckenden

Aussichten und vorbei an kleinen Dörfern

erreichen wir wieder das Meer und somit die

Stadt Preveza. Diese liegt auf einer Halbinsel

am Ionischen Meer. Unser Hotel ist in

einer vorteilhaften Lage am Rande der Stadt

gebaut. Man blickt direkt auf den Golf und ist

nur wenige Minuten vom Hafen sowie vom

Zentrum der Stadt entfernt. ca. 250 km

04.10.2020

TAG 8 PREVEZA > DELPHI

Nach dem Frühstück machen wir uns auf

den Weg nach Delphi. Wir unterqueren

den Amphrakischen Golf durch einen

1,6 km langen Tunnel und lassen unsere

Motorräder an zahlreichen Seen und

Flüssen vorbei cruisen. Über Messolonghi

erreichen wir den Golf von Patras und dessen

Küstenstraße. Natürlich ist genügend

Zeit da um die Fahrt zwischendurch zu unterbrechen

und die weiten Panoramablicke

zu genießen bevor wir Delphi erreichen.

In großartiger Gebirgslandschaft befindet

sich hier eine der berühmtesten Kultstätten

Griechenlands, das Orakelheiligtum des

Apollon. Die reichen antiken Überreste

und die einzigartige Lage lassen unseren

Besuch von Delphi, kombiniert mit einer

Führung, zu einem Höhepunkt dieser

Griechenlandreise werden. Übernachtung

und Abendessen in einem Hotel in Delphi.

ca. 260 km

05.10.2020

TAG 9 DELPHI > ERYTHRES > KANAL

VON KORINTH > VRAHATI

Wir verlassen die berühmte Kultstätte

Griechenlands nach dem Frühstück und

fahren über Livadia und Erythres zum Kanal

von Korinth. Dieser künstliche, in den Fels

gehauene, gut sechs Kilometer lange Kanal

ist eine der faszinierendsten Passagen für

Kreuzfahrt- und Frachtschiffe weltweit! Die

Felswände links und rechts des Kanals ragen

bis über 80 m fast senkrecht in die Höhe. Zu

unserer Unterkunft, einem schönen Resort,

ist es nun nicht mehr weit. Die Hotelanlage

befindet sich in unmittelbarer Nähe zu

bekannten und namhaften archäologischen

Sehenswürdigkeiten, Traumstränden und

der schönen Bergwelt rund um den Korinth

und ist somit ein idealer Übernachtungspunkt

für die kommenden zwei Nächte.

ca. 230 km

06.10.2020

TAG 10 RUHETAG ODER DOCH AUF

ASKLEPIOS SPUREN?

Wer möchte genießt die Annehmlichkeiten

des Hotels. Ein Tag zur freien Verfügung!

Oder sollte es doch eine kleine Motorradfahrt

sein? Für diejenigen bieten wir eine

Tour in eine weitere bedeutende antike

Kultstätte an. Epidauros, für Griechenlandreisende

fast ein Muss, ist nicht weit entfernt

und schnell erreicht. Hier steht ein imposantes

und auch heute noch sehr auffälliges

Bauwerk. Es ist zweifellos das größte in

einen Hang gebaute Theater, mit einem

grandiosen Blick auf die Berglandschaft

der Argolis. Nach dessen Besichtigung und

einer Überlandfahrt zurück in unser Hotel

genießen wir am Nachmittag die elegante

Poollandschaft und erfrischen uns mit einem

kühlen Getränk. Gemeinsames Abendessen

in unserem Hotel. ca. 140 km

07.10.2020

TAG 11 VRAHATI > KALAMATA

Wir entrinnen dem Meer und machen uns

auf den Weg in das Landesinnere. Orte wie

Argus und Tripol laden uns auf unseren Wegen

zum swingenden Motorradfahren ein.

Wir erreichen die weltbekannte Stadt Sparta,

von deren antikem Bild leider nur wenig

übrig geblieben ist; durchstreifen abwechslungsreiche

Strecken und gleiten langsam in

die Region Messenien. Ein ständig wechselnder

grüner Anblick auf unserem Weg durch

wunderschön gezogene Kurven bis wir Kalamata

erreichen. Die Stadt liegt mitten in einer

großen Bucht, die den mittleren mit dem

westlichen Finger der Peloponnes verbindet.

Das Hotel befindet sich im Herzen der Messinischen

Bucht, am Fuße des Berges Taygetos

und erwartet uns zu unserem Abendessen.

ca. 240 km

08.10.2020

TAG 12 KALAMATA > OLYMPIA

Der nordwestliche Teil der Peloponnes

beheimatet einen weiteren Höhepunkt

dieser Reise! Daher fahren wir in einem

Gemisch aus kurvenreichen Bergstraßen

und herrlichen Küstenstraßen durch das

Landesinnere direkt in die Region Elis nach

Olympia. Dieses landschaftlich sehr schöne

Gebiet gehört zu den bedeutendsten antiken

Stätten Griechenlands und hat durch

die Olympischen Spiele immer noch Bezug

zur Gegenwart. Das gleichnamige Dorf

hat knapp 1.000 Einwohner und lebt fast

ausschließlich vom Tourismus. Hier liegt

auch unser Hotel und bietet uns wieder für

die kommenden zwei Nächte sämtliche

Annehmlichkeiten. ca. 160 km

09.10.2020

TAG 13 OLYMPIA AUFENTHALT

Nach unserem Frühstück erkunden wir

das Heiligtum des Zeus in Elis. Denn hier

ist der Austragungsort der Olympischen

Spiele der Antike inmitten einer herrlichen

Parklandschaft! Nach unserer geführten

Besichtigung ist noch genügend Zeit sich

in einem der zahlreichen kleinen Restaurants

mit einem Getränk zu erfrischen und

das Leben des kleinen Dorfes Olympia zu

genießen. Der Abend erwartet uns mit

einem landestypischen Essen und so manchen

Überraschungen.

10.10.2020

TAG 14 OLYMPIA > PATRAS

Wir genießen das Frühstück und starten

heute zur unserer letzten Tagesetappe auf

der Peloponnes. Unser Ziel Patras erreichen

wir auf wunderschönen Routen nach

dem Mittag. Im Hafen erwartet uns unser

Schiff. Check-In und die Motorräder gut

verzurrt auf der Fähre beziehen wir unsere

gebuchte Kabine. Leinen los heißt es und

auf Wiedersehen du schönes Griechenland!

Abendessen an Bord. ca. 140 km

11.10.2020

TAG 15 FÄHRPASSAGE > SENIGALLIA

Ein Tag an Bord! Wir genießen die Annehmlichkeiten

des Schiffes. Natürlich

treffen wir uns bei einem gemeinsamen

Frühstück im Restaurant und lassen unsere

Reise noch einmal Revue passieren. Unser

Schiff kommt gegen 17.30 Uhr im Hafen

von Ancona in Italien an. Nach der Ausschiffung

fahren wir auf direktem Wege

wieder zu unserem schon von der Hinreise

bekannten Hotel. Abendessen und Übernachtung

in Senigallia. ca. 140 km

12.10.2020

TAG 16 SENIGALLIA > GARDASEE

Nach dem italienischen Frühstück unseres

Hotels treten wir den ersten Teil der

Heimreise an. Über Bologna und Parma

fahren wir über einen Teil der Autostrada

zum Gardasee, genießen hier noch einen

Café am See und erreichen unser Hotel am

späten Nachmittag. Abendessen im Hotel.

ca. 390 km

13.10.2020

TAG 17 HEIMREISE DURCH DAS

TRENTINO

Zeitweise auf Landstraßen geht es durch das

schöne Trentino! Orte wie Lavis, Ora und

Chiusa bringen uns immer weiter nördlich.

Eine Mittagspause mit herrlichem Ausblick

am Brenner dürfen wir nicht auslassen,

bevor wir über Innsbruck wieder unseren

Startpunkt bei München erreichen. Hier

genießen wir noch einen letzten gemeinsamen

Kaffee. Leider müssen wir uns verabschieden,

aber wer weiß - vielleicht ja: »bis

bald«! ca. 400 km

Tour-Nr.: GRI1020 27.09. bis 13.10.2020

TOURINFORMATIONEN

Reisepreis pro Person

Fahrer im DZ:

2145 EUR

Sozia/Sozius im DZ:

2105 EUR

Einzelzimmerzuschlag/Hotel: 525 EUR

Zuschlag Doppel-Außenkabine: 40 EUR

Zuschlag Einzel-Innenkabine: 125 EUR

Zuschlag Einzel-Außenkabine: 155 EUR

Vor-/Nachübernachtung/Treffpunkthotel

DZ inkl. HP:

89 EUR

EZ inkl. HP:

110 EUR

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 3760 km.

Tagesfahrstrecken: ca. 60 km bis 450 km

Startpunkt der Rundreise: Ein Hotel, ganz in

der Nähe von München.

Fähre: Halbpension während der Überfahrt.

Außen-/Innenkabinen können gebucht werden.

Straßenzustand: Die Straßen sind in der Regel

in Ordnung und asphaltiert. Natürlich kann

es auch mal im Landesinneren zu welligen,

zersetzten und schlechteren Abschnitten

kommen.

Fahrkönnen: Das Motorrad sollte auf kurvenreichen

Strecken, insbesondere in Kurven und

Kehren sicher beherrscht werden. Eine gute

Kondition ist bei dieser Reise Voraussetzung.

Gruppengröße: Max. 10 Fahrer pro Reiseleiter

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Unterbringung: Wir sind während der Tour in

sehr komfortablen 3*+ und 4*Hotels untergebracht.

Besondere Hinweise: Auf dieser Reise werden

viele historische Städte und Sehenswürdigkeiten

angefahren. Im Reisepreis enthalten sind

die Kosten für die Besichtigungen und Führungen

laut Ausschreibung und Leistungsangabe.

Weitere Eintritte und Kosten für Führungen

sind nicht im Reisepreis enthalten. Alle Hotels

bieten Unterstellmöglichkeiten für das Motorrad

an. Parkgebühren werden dafür ggf. von

den Hotels erhoben und müssen vor Ort selbst

bezahlt werden.

Mobilität: Die Reise ist nicht in all ihren Bestandteilen

für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität geeignet. Für nähere Informationen

kontaktieren Sie uns bitte.

Einreisebestimmungen: Staatsbürger der EU-Länder benötigen für die Einreise der

auf dieser Tour angefahrenen Länder kein Visum. Für die jeweilige Einreise wird ein

Personalausweis gefordert. Gäste anderer Nationalitäten informiert vor Vertragsabschluss

das Team von NSK Motorradreisen gerne auf Anfrage.

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritts- und Auslands-Krankenversicherung

der HanseMerkur! Informationen erhalten Sie über

unsere Homepage und mit dem Erhalt der Buchungsbestätigung. Auch eine für das

Reiseland gültige Fahrzeug-Schutzbrief-Versicherung (z.Bsp. beim ADAC) sollte

abgeschlossen werden!

Leistungen: ✸ 15x Übernachtung in 3*+

/4*Hotels inkl. HP ✸ Fährpassage Patras > Ancona

für Passagier und Motorrad ✸ Unterkunft

auf den Fähren in 2-Bett-Kabine, innen ✸ 1x

Frühstück an Bord der Fähren ✸ 1x Abendessen

an Bord der Fähren ✸ Hafengebühren

✸ 1x landestyp. Mittagessen ✸ Stadtführung

Dubrovnik ✸ Eintritt und Führung Meteora

Klöster ✸ Eintritt und Führung Delphi ✸ Eintritt

und Führung Olympia ✸ Landestypischer

Abend in Olympia ✸ Kurtaxen ✸ Gepäcktransport

im Begleitfahrzeug ✸ Erinnerungsshirt ✸

Informationsmaterial/App ✸ Ausgearbeitete

Touren ✸ Reiseleitung ✸ Reisesicherungsschein

ÄNDERUNGEN AN ROUTE/PROGRAMM/HOTEL VORBEHALTEN

66

NSK MOTORRADREISEN

67


REISEANMELDUNG

E-Mail: info@nsk-motorradreisen.de

Fax: 05821 /9 98 93 15

Tour-Nr.

Reisedatum

Fahrer/-in

Motorrad

Name

Motorrad/Typ

KFZ-Kennzeichen

Vorname

Leistung in PS

Baujahr

Straße/Haus-Nr.

Fahrstil

[ ] Gemütlich [ ] Touristisch [ ] Zügig

PLZ/Ort

Telefon

E-Mail

Mobil

Übernachtung

Ich buche die Übernachtung im

[ ] EZ [ ] 1/2 DZ [ ] DZ mit

Vorübernachtung/Nachübernachtung

Ich buche eine Extraübernachtung im Treffpunkthotel

[ ] Vor [ ] Nach

Geburtsdatum

Staatsangehörigkeit

T-Shirt Größe

[ ] S [ ] M [ ] L [ ] XL [ ] XXL [ ] XXXL

Nur auszufüllen bei Reisen mit Fährüberfahrten

Ich buche auf der Fähre eine

[ ] Einzelkabine innen [ ] 2-Bett Kabine innen

[ ] Einzelkabine außen [ ] 2-Bett Kabine außen

Sozia/Sozius

Name

Vorname

Straße/Haus-Nr.

Personalausweis-Nr. Fahrer/-in Personalausweis-Nr. Sozia/Sozius

PLZ/Ort

Ort/Datum

Unterschrift

E-Mail

Telefon

Geburtsdatum

Staatsangehörigkeit

[ ] Ich habe die information zum Datenschutz auf Seite 71 Ziffer 15 zur

Kenntnis genommen

T-Shirt Größe

[ ] S [ ] M [ ] L [ ] XL [ ] XXL [ ] XXXL

Unterschrift

Hiermit melde ich mich zu der oben genannten

Reise bei NSK Motorradreisen verbindlich

an. Nach erfolgter Anmeldung erhalte ich eine

Buchungsbestätigung. Die Anzahlung von

20% des Teilnahmepreises leiste ich innerhalb

von sieben Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung.

Dieser Anmeldung liegen die

aktuellen Programme von NSK Motorradreisen

zugrunde. Mir sind die derzeitigen allgemeinen

Geschäftsbedingungen (AGB’s) des Veranstalters

bzw. Leistungsträgers bekannt und ich

erkenne diese mit meiner Unterschrift im vollen

Umfang an. Ich bestätige, dass die Reiseanmeldung

kostenpflichtig ist und konnte den

Endpreis von NSK Motorradreisen detailliert

einsehen. Ich erkläre mich für die vertragliche

Verpflichtung aller von mir angemeldeten

Teilnehmer in gleicher Weise haftbar wie für

meine eigene Anmeldung. Ich bin einverstanden,

dass Fotos von der Reise, auf denen ich

abgebildet bin, im Veranstaltungskatalog und

auf der Homepage von NSK Motorradreisen

veröffentlicht werden können. Einen Anspruch

auf Honorar erhebe ich nicht. Ich bin damit

einverstanden, dass meine Telefonnummer

zum Zweck der gemeinsamen Anreise weitergegeben

wird. (Ggf. streichen)

Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung:

Wir verarbeiten die persönlichen Daten der

Reisebuchung gem. Art. 6 Abs. 1 Lit. b DSGVO

zum Zweck der Vertragserfüllung.

69


Allgemeine Geschäftsbedingungen ab 01.07.2018

NSK Motorradreisen – Reisebedingungen

Die nachfolgenden Reisebedin gungen gelten für Pauschalreiseverträge,

auf welche die Vorschriften der §§ 651a ff BGB über den Reisevertrag

direkt Anwendung finden. Die Bestimmungen werden, soweit wirksam

vereinbart, Inhalt des zwischen dem Reisenden und dem Reiseveranstalter

zu Stande kommenden Pauschalreisevertrages. Sie ergänzen die

gesetzlichen Vorschriften der §§ 651 a bis y BGB und der Artikel 250

und 252 EGBGB und füllen diese aus.

1. Reisevertrag

Mit der Anmeldung bietet der Reiseteilnehmer dem Reiseveranstalter

den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Grundlage dieses

Angebotes sind die Reiseausschreibungen und die ergänzenden

Informationen des Reiseveranstalters für die jeweilige Reise, soweit

diese dem Kunden bei der Buchung vorliegen. Die Anmeldung kann

schriftlich, mündlich, per Fax oder per E-Mail vorgenommen werden.

Bei Buchungen im elektronischen Geschäftsverkehr bietet der Reisende

dem Reiseveranstalter den Abschluss des Vertrages verbindlich an mit

Betätigung des Buttons »zahlungspflichtig Buchen«. Die elektronische

Übermittlung der Reiseanmeldung durch Bestätigung des Buttons begründet

keinen Anspruch des Reisenden auf das Zustandekommen eines

Vertrages. Der Reisevertrag kommt mit dem Zugang der Annahmeerklärung

des Reiseveranstalters zustande. Nach Vertragsabschluss wird der

Reiseveranstalter dem Reiseteilnehmer eine den gesetzlichen Vorgaben

entsprechende Reisebestätigung auf einem dauerhaften Datenträger

übermitteln, sofern der Reiseteilnehmer nicht Anspruch auf eine

Reisebestätigung in Papierform nach Art. 250 § 6 Abs. 1 Satz 2 EGBGB

hat, weil der Vertragsschluss in gleichzeitiger körperlicher Anwesenheit

beider Parteien oder außerhalb von Geschäftsräumen erfolgte.

Der Anmelder haftet für alle Vertragsverpflichtungen von Reiseteilnehmer,

für die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigene einzustehen,

soweit er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte

Erklärung übernommen hat. Weicht der Inhalt der Reisebestätigung

vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt darin ein neues Angebot des

Reiseveranstalters, an das er für die Dauer von zehn Tagen gebunden

ist. Der Reisevertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes

zustande, soweit der Reiseveranstalter bezüglich des neuen

Angebots auf die Änderung hingewiesen und seine vorvertraglichen

Informationspflichten erfüllt hat und der Reiseteilnehmer innerhalb der

Bindungsfrist dem Reiseveranstalter die Annahme durch ausdrückliche

oder schlüssige Erklärung, wie zum Beispiel der Zahlung des Reisepreises,

der Anzahlung oder des Antrittes der Reise erklärt. Die Reise- und

Zahlungsbedingungen werden mit der Maßgabe der oben beschriebenen

Regelung in Bestandteil des Reisevertrages, soweit diese wirksam einbezogen

worden sind. Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt

sich verbindlich aus der Leistungsbeschreibung des Reiseprospektes für

den Reisezeitraum sowie aus den hierauf bezugnehmenden Angaben in

der Reisebestätigung/Rechnung. Andere Hotel- oder leistungsträgereigene

Prospekte sind nicht maßgeblich. Zu mündlichen Nebenabreden

sind die Mitarbeiter von NSK Motorradreisen nicht befugt. Die vom

Reiseveranstalter gegebenen vorvertraglichen Informationen über

wesentliche Eigenschaften der Reiseleistungen, den Reisepreis und alle

zusätzliche Kosten, die Zahlungsmodalitäten, die Mindestteilnehmerzahl

und die Stornopauschalen (gem. Artikel 250 § 3 Nummer 1, 3 bis 5 und

7 EGBGB) werden nur dann nicht Bestandteil des Vertrages, sofern dies

zwischen den Parteien ausdrücklich vereinbart ist. Der Reiseteilnehmer

wird darauf hingewiesen, dass bei allen oben genannten Buchungsarten

aufgrund der gesetzlichen Vorschrift des § 312 g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB

kein Widerrufsrecht bei Pauschalreiseverträgen, die im Fernabsatz

abgeschlossen wurden nach Vertragsabschluss besteht. Es gelten die

gesetzlichen Rücktritts-und Kündigungsrechte.

2. Zahlung

Zahlungen auf den Reisepreis vor Beendigung der Reise dürfen nur

gefordert und angenommen werden, wenn ein wirksamer Kundengeldabsicherungsvertrag

besteht und dem Reisenden der Sicherungsschein

mit Namen und Kontaktdaten des Kundengeldabsicherers in klarer,

verständlicher und hervorgehobener Weise im Sinne von § 651 r Abs. 4

BGB und Artikel 252 EGBGB übergeben wurde. Mit Erhalt der schriftlichen

Reisebestätigung und Aushändigung des Sicherungsscheins wird

eine Anzahlung von 20 % des Reisepreises fällig, mindestens 25,- EUR

pro Person. Versicherungsprämien sind sofort bei Buchung fällig. Die

Restzahlung ist 30 Tage vor Reiseantritt ohne nochmalige Aufforderung

zu leisten, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und das Rücktrittsrecht

des Reiseveranstalters aufgrund von Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl

nicht mehr ausgeübt werden kann. Bei Buchungen

kürzer als 28 Kalendertage vor Reisebeginn ist der gesamte Reisepreis

nach Aushändigung des Sicherungsscheines sofort zahlungsfällig, wenn

feststeht, dass die Reise nicht mehr aus den in Ziffer 6 genannten Gründen

abgesagt werden kann. Bei der Anmeldung, kürzer als 28 Tage vor

Reisebeginn, muss die Zahlung durch Lastschriftauftrag oder Kreditkartenzahlung

sichergestellt werden. Gehen der Anzahlungsbetrag oder die

Restzahlung nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten

ein, obwohl der Reiseveranstalter zur ordnungsgemäßen Erbringung der

vertraglichen Leistungen bereit und in der Lage ist, seine gesetzlichen

Informationspflichten erfüllt hat und kein gesetzliches oder vertragliches

Zurückbehaltungsrecht des Kunden besteht, so ist NSK Motorradreisen

berechtigt, nach entsprechender Mahnung mit Fristsetzung vom

Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall erhebt NSK Motorradreisen die

aus Ziffer 5 ersichtlichen Rücktrittskosten (Stornogebühren).

3. Reisedokumente

Sollten die Reisedokumente dem Anmelder bzw. Reiseteilnehmer wider

Erwarten nicht bis spätestens sieben Tage vor Reiseantritt zugegangen

sein, hat sich dieser unverzüglich mit NSK Motorradreisen in Verbindung

zu setzen.

4. Umbuchung, Leistungs- und Preisänderungen

Werden auf Wunsch des Kunden nach der Buchung der Reise Änderungen

in Bezug auf den Reisetermin, das Reiseziel, den Ort, den Reiseantritt,

die Unterkunft oder die Beförderungsart bis 45 Tage vor Reiseantritt

vorgenommen (Umbuchung), ist NSK Motorradreisen berechtigt,

ein Bearbeitungsentgelt von 25,- EUR zu erheben. Umbuchungen, die

nach Ablauf der Frist von 45 Tagen vor Reiseantritt erfolgen, können,

sofern ihre Durchführung überhaupt möglich ist, nur nach Rücktritt vom

Reisevertrag und gleichzeitiger Neuanmeldung durchgeführt werden.

Dies gilt nicht bei Umbuchungswünschen, die nur geringfügige Kosten

verursachen. Die Umbuchung bzw. Vertragsänderung ist kostenlos,

wenn diese erforderlich ist, weil wir keine, eine unzureichende oder

falsche vorvertragliche Information gemäß Art. 250 § 3 EGBGB gegenüber

dem Kunden gegeben haben. Änderungen oder Abweichungen

wesentlicher Eigenschaften von Reiseleistungen von dem vereinbarten

Inhalt des Reisevertrages (z.B. Änderungen des Programmablaufs), die

nach Vertragsabschluss notwendig werden und die von dem Reiseveranstalter

nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet,

soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind

und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen.

Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die

geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Gemäß § 651 m Abs.

2 BGB hat der Reiseveranstalter dem Reiseteilnehmer einen Differenzbetrag

zu erstatten, wenn eine geänderte Reise bzw. eine Ersatzreise

durchgeführt wurde und diese bei gleichwertiger Beschaffenheit dem

Reiseveranstalter geringere Kosten verursacht hat. Der Reiseveranstalter

ist verpflichtet, den Reiseteilnehmer über Leistungsänderungen

oder -abweichungen unverzüglich ab Kenntnis von dem Änderungsrund

auf einem dauerhaften Datenträger klar, verständlich und in hervorgehobener

Weise zu informieren. Der Reiseteilnehmer ist im Falle einer

erheblichen Änderung einer wesentlichen Eigenschaft einer Reiseleistung

oder der Abweichung von besonderen Vorgaben berechtigt in

einer angemessenen Frist entweder die Änderung anzunehmen oder

unentgeltlich vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an

einer Ersatzreise zu verlangen, wenn der Reiseveranstalter eine solche

Reise angeboten hat. Der Reiseteilnehmer hat die Wahl auf die Mitteilung

zu reagieren oder nicht. Wenn der Reiseteilnehmer gegenüber

dem Reiseveranstalter nicht oder nicht innerhalb der gesetzlichen Frist

reagiert, gilt die mitgeteilte Änderung als angenommen. Hierüber ist

der Reiseteilnehmer in Zusammenhang mit der Änderungsmitteilung in

klarer, verständlicher und hervorgehobener Weise zu informieren.

Nimmt der Reiseteilnehmer einzelne Reiseleistungen, zu deren vertragsgemäßer

Erbringung der Reiseveranstalter bereit und in der Lage war,

nicht in Anspruch aus Gründen, die dem Reisenden zuzurechnen sind,

hat er keinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises, soweit

solche Gründe ihn nicht nach den gesetzlichen Bestimmungen zum

kostenfreien Rücktritt oder zur Kündigung des Vertrages berechtigt

hätten. Der Reiseveranstalter wird sichum Erstattung der ersparten

Aufwendungen durch die Leistungsträger bemühen. Diese Verpflichtung

entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Aufwendungen handelt. Bis

zum Reisebeginn kann der Reiseteilnehmer verlangen, dass statt seiner

ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt.

Der Reiseveranstalter kann dem Eintritt des Dritten widersprechen,

wenn dieser den besonderen Erfordernissen nicht genügt oder seiner

Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen

entgegenstehen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der

Reisende dem Reiseveranstalter als Gesamtschuldner für den Reisepreis

und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten. Mindestens

jedoch fällt ein Bearbeitungsentgelt in Höhe von 25,- EUR pro

Person an. Der Reiseveranstalter hat dem Reisenden einen Nachweis

darüber zu erteilen, in welcher Höhe durch den Eintritt des Dritten

Mehrkosten entstanden sind. In sämtlichen Fällen der Umbuchung,

Namensänderung sowie Leistungs- und Preisänderungen bleibt dem

Reisekunden der Nachweis nicht entstandener oder wesentlich niedrigerer

Kosten unbenommen.

5. Rücktritt seitens des Reiseteilnehmers

Der Reiseteilnehmer kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten.

Es wird empfohlen, zur Vermeidung von Missverständnissen,

unter Angabe der Reiseauftragsnummer den Rücktritt auf einem dauerhaften

Datenträger zu erklären. NSK Motorradreisen ist berechtigt, eine

angemessene Entschädigung unter Berücksichtigung der gewöhnlich

ersparten Aufwendungen und des durch die anderweitige Verwendung

der Reiseleistung gewöhnlich möglichen Erwerbs zu verlangen, soweit

der Rücktritt nicht von ihm zu vertreten ist oder am Bestimmungsort

oder in dessen unmittelbarer Nähe außergewöhnliche Umstände auftreten,

die die Durchführung der Pauschalreise Reise oder die Beförderung

von Personen an den Bestimmungsort erheblich beeinträchtigen. Die

Höhe der Entschädigung bemisst sich nach dem Reisepreis abzüglich

des Werts der ersparten Kosten des Reiseveranstalters sowie abzüglich

dessen, was der Reiseveranstalter durch anderweitige Verwendung der

Reiseleistung erwirbt. Die Pauschalen sind unter der Berücksichtigung

des Zeitraums zwischen der Rücktrittserklärung und dem Beginn der

Reise sowie der erwarteten Ersparnis von Aufwendungen und des erwarteten

Erwerbs durch anderweitige Verwendungen der Reiseleistung

festgelegt. Die Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangs zur

Rücktrittserklärung in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis

wie folgt berechnet:

Reisen ohne Flug und Motorradtransport:

• Rücktritt bis 61. Tag vor Reisebeginn 15 %

(Mindestens jedoch 30,- EUR)

• Rücktritt 60. bis 31. Tag vor Reisebeginn 30 %

• Rücktritt 30. bis 21. Tag vor Reisebeginn 50 %

• Rücktritt 20. bis 7. Tag vor Reisebeginn 80 %

• Rücktritt ab dem 6. Tag vor Reisebeginn 90 %

• am Tag des Reisebeginns oder bei Nichterscheinen zur Veranstaltung

95 % des Reisepreises.

Reisen inklusive Flug und Motorradtransport:

• Rücktritt bis 91. Tag vor Reisebeginn 20 %

(Mindestens jedoch 30,0- EUR)

• Rücktritt 90. bis 61. Tag vor Reisebeginn 50 %

• Rücktritt 60. bis 31. Tag vor Reisebeginn 60 %

• Rücktritt 30. bis 7. Tag vor Reisebeginn 90 %

• Rücktritt ab dem 6. Tag vor Reisebeginn 100 %

• am Tag des Reisebeginns oder bei Nichterscheinen zur Veranstaltung

100 % des Reisepreises.

Kosten wie z.B. Visa-, Telefon- oder Bearbeitungskosten sowie die über

NSK Motorradreisen an einen Reiserücktrittsversicherer gezahlte Versicherungsprämie

können im Fall einer Stornierung der Reise nicht erstattet

werden. Die Bestimmungen über die Rücktrittskosten gelten für alle

Reisen, soweit nicht aufgrund einzelner Ausschreibungen gesonderte

Regelungen festgelegt sind. Dem Reiseteilnehmer bleibt es unbenommen

nachzuweisen, dass NSK Motorradreisen kein oder ein geringerer

Schaden entstanden ist, als die von ihm geforderte Pauschale. Wir empfehlen

den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung. Diese

kann die Stornokosten gemäß ihren Versicherungsbedingungen für die

versicherten Risiken übernehmen. Der Reiseveranstalter behält sich vor,

anstelle der vorstehenden Pauschalen eine höhere, individuell berechnete

Entschädigung zu fordern, soweit der Reiseveranstalter nachweist,

dass ihm wesentlich höhere Aufwendungen als die jeweils anwendbare

Pauschale entstanden sind. In diesem Fall ist der Reiseveranstalter

verpflichtet, die geforderte Entschädigung unter Berücksichtigung der

ersparten Aufwendungen sowie abzüglich dessen, was er durch anderweitige

Verwendung der Reiseleistung erwirbt, konkret zu beziffern

und zu begründen. Der Reiseveranstalter ist verpflichtet infolge eines

Rücktritts zur Rückerstattung des Reisepreises unverzüglich aber auf

jeden Fall innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rücktrittserklärung

zu leisten. § 651 e BGB bleibt durch die vorstehenden Bedingungen

unberührt.

6. Rücktritt seitens des Reiseveranstalters

NSK Motorradreisen kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom

Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag

kündigen: Wenn der Reisende die Durchführung der Reise ungeachtet

einer Abmahnung von NSK Motorradreisen nachhaltig stört oder wenn

er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige

Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Dies gilt nicht, wenn das

vertragswidrige Verhalten ursächlich auf einer Verletzung von Informationspflichten

des Reiseveranstalters beruht. Kündigt NSK, so behält

er den Anspruch auf den Reisepreis; muss sich jedoch den Wert der

ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen,

die es aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch

genommenen Leistung erlangt, einschließlich der von den Leistungsträgern

erstatteten Beträge. NSK Motorradreisen kann weiterhin bei

Nichterreichen einer in der konkreten Reiseausschreibung genannten

Mindestteilnehmerzahl nach Maßgabe folgender Bestimmungen von

Reisevertrag zurücktreten:

a) wenn in der jeweiligen vorvertraglichen Unterrichtung die Mindestteilnehmerzahl

beziffert sowie den Zeitpunkt, bis zu welchem vor

dem vertraglich vereinbarten Reisebeginn dem Kunden spätestens

die Erklärung zugegangen sein muss angegeben wurde und die Mindestteilnehmerzahl

in der Buchungsbestätigung und die späteste

Rücktrittsfrist angegeben wurde.

b) NSK Motorradreisen ist verpflichtet, dem Reisenden oder dem

Gruppenauftraggeber als dessen Vertreter gegenüber die Absage

der Reise unverzüglich zu erklären, wenn feststeht, dass die Reise

wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt

wird.

c) Ein Rücktritt vom Veranstalter später als 31 Tage vor Reisebeginn

ist nicht zulässig. Ein bereits gezahlter Reisepreis wird in diesem Fall

unverzüglich erstattet.

d) Der Reisende kann bei einer Absage die Teilnahme an einer

mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn der

Veranstalter in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für

den Reisenden aus seinem Angebot anzubieten. Der Reisende hat

dieses Recht unverzüglich nach der Erklärung über die Absage der

Reise gegenüber dem Veranstalter geltend zu machen.

7. Rücktritt wegen unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umständen

Gemäß § 651 h Abs. 3 S. 2 BGB sind Umstände unvermeidbar und

außergewöhnlich, wenn sie nicht in der Kontrolle des Reiseveranstalters

unterliegen, und sich ihre Folgen auch dann nicht hätten vermeiden lassen,

wenn alle zumutbaren Vorkehrungen getroffen worden wären. Das

Vorliegen solcher Umstände ist im Einzelfall zu prüfen. Gemäß § 651 h

Abs. 2 BGB kann der Reiseveranstalter bei Rücktritt des Reisenden keine

angemessene Entschädigung verlangen, wenn am Bestimmungsort

oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhnliche

Umstände auftreten, die die Durchführung der Reise oder die Beförderung

von Personen an den Bestimmungsort erheblich beeinträchtigen.

Der Reiseveranstalter kann nach § 651 h Abs. 4 Satz 2 vor Reisebeginn

vom Vertrag zurücktreten, wenn er aufgrund unvermeidbarer, außergewöhnlicher

Umstände an der Erfüllung des Vertrags gehindert ist. In

diesem Fall hat er den Rücktritt unverzüglich nach Kenntnis von dem

Rücktrittsgrund zu erklären. Er verliert bei Rücktritt den Anspruch auf

den vereinbarten Reisepreis.

8. Pass-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen

Achten Sie sorgfältig auf die in den Ausschreibungen gegebenen

Hinweise (Stand bei Drucklegung) auf die allgemeinen Pass- und Visaerfordernisse

sowie Gesundheitsbestimmungen des Bestimmungslandes

einschließlich der ungefähren Fristen für die Erlangung von gegebenenfalls

notwendigen Visa vor Vertragsabschluss sowie evtl. Änderungen

vor Reiseantritt. Der Reiseveranstalter wird Sie hierüber informieren.

Der Reisende ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise

wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Der Reisende ist verantwortlich

für das Beschaffen und Mitführen der behördlich notwendigen

Reisedokumente, eventuell erforderliche Impfungen sowie das Einhalten

von Zoll- und Devisenvorschriften. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung

von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften

erwachsen, gehen zu seinen Lasten, ausgenommen wenn sie durch

eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation der NSK Motorradreisen

bedingt sind. Der Reiseveranstalter haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung

und Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische

Vertretung, wenn der Kunde ihn mit der Besorgung beauftragt hat, es

sei denn, dass der Reiseveranstalter eigene Pflichten verletzt hat.

9. Haftung

a) Die vertragliche Haftung des Reiseveranstalters für Schäden,

die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis

beschränkt, soweit ein Schaden des Reiseteilnehmers weder

vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird. Möglicherweise

darüber hinausgehende Ansprüche nach internationalen Abkommen

oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Bestimmungen

bleiben von der Beschränkung unberührt.

b) Der Reiseveranstalter haftet nicht für Leistungsstörungen,

Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen,

die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Ausflüge,

Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, Beförderungsleistungen

von und zum ausgeschriebenen Ausgangs- und

Zielort), wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibung und

von der Buchungsbestätigung ausdrücklich und unter Angabe

der Identität und Anschrift des vermittelten Vertragspartners als

Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet werden, dass sie für

den Kunden erkennbar nicht Bestandteil der Reiseleistungen des

Reiseveranstalters sind und getrennt ausgewählt wurden. Die §§

651 b, 651 c, 651 w und 651 y bleiben hierdurch unberührt.

Der Reiseveranstalter haftet jedoch wenn und insoweit für einen

Schaden des Kunden die Verletzung von Hinweis-, Aufklärungs- oder

Organisationspflichten des Reiseveranstalters ursächlich geworden

ist.

c) Für die Beförderung eines Gepäckstückes vom Reiseteilnehmer im

Gepäckfahrzeug von NSK Motorradreisen ist jeglicher Schadensersatz

ausgeschlossen. NSK Motorradreisen empfiehlt den Abschluss

einer Reisegepäck-Versicherung.

d) NSK Motorradreisen übernimmt insbesondere keine Haftung für

Schäden, die auf einen nicht ordnungsgemäßen Zustand der auf der

Reise gefahrenen Strecke, zurückzuführen ist.

10. Geltendmachung von Ansprüchen und Verjährungsfrist, Verbraucherstreitbeilegung

a) Ansprüche nach den § 651 i Abs. 3 Nr. 2 bis 7 BGB hat der Reiseteilnehmer

gegenüber dem Reiseveranstalter geltend zu machen.

Die Geltendmachung kann auch über den Reisevermittler erfolgen,

wenn die Reise über diesen Reisevermittler gebucht war. Empfohlen

wird eine Geltendmachung auf einem dauerhaften Datenträger.

Ansprüche verjähren gemäß § 651 j BGB nach zwei Jahren. Die

Verjährungsfrist beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag

nach enden sollte. Bei Reisegepäck sind Verlust und Beschädigungen

unverzüglich den Beförderungsunternehmen anzuzei gen. Das Beförderungsunternehmen

ist zur Ausstellung einer schriftlichen Bestätigung

verpflichtet. Ohne Anzeige besteht Gefahr eines Anspruchsverlustes.

Schäden oder Zustellverzögerungen bei Flugreisen empfiehlt der

Veranstalter dringend und unverzüglich an Ort und Stelle mittels

Schadensersatzanzeige (P.I.R.) der zuständigen Fluggesellschaft anzuzeigen.

Fluggesellschaften lehnen in der Regel Erstattungen ab, wenn

die Schadenanzeige nicht ausgefüllt worden ist. Die Schadensanzeige

ist bei Gepäckverlust bin nen 7 Tagen, bei Verspätung innerhalb 21

Tage nach Aushändigung, zu erstatten. Im übrigen ist der Verlust, die

Beschädigung oder die Fehlleitung von Reisegepäck der Reiseleitung

oder der örtlichen Vertretung des Veranstalters anzuzeigen. Dies

entbindet den Reisenden nicht davon, die Schadenanzeige an die Fluggesellschaft

innerhalb der vorstehenden Fristen zu erstatten. Zusätzlich

ist der Verlust, die Beschädigung oder die Fehlleitung von Reisegepäck

unverzüglich dem Reiseveranstalter, seinem Vertreter bzw. seiner

Kontaktstelle oder dem Reisevermittler anzuzeigen. Dies entbindet den

Reisenden nicht davon, die Schadensanzeige an die Fluggesellschaft

innerhalb der vorstehenden Fristen zu erstatten. Der Reiseveranstalter

weist im Hinblick auf das Gesetz über Verbraucherstreitbeilegung darauf

hin, dass der Reiseveranstalter nicht an einer freiwilligen Verbraucherstreitbeilegung

teilnimmt. Sofern eine Verbraucherstreitbeilegung

nach Drucklegung dieser Reisebedingungen für den Reiseveranstalter

verpflichtend würde, informiert der Reiseveranstalter den Reiseteil-

nehmer hierüber in geeigneter Form. Der Reiseveranstalter weist für

alle Reiseverträge, die im elektronischen Rechtsverkehr geschlossen

wurden, auf die europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform http://

ec.europa.eu/consumers/odr/ hin.

11. Gewährleistung/ Schadenersatz

Wird die Reise nicht frei von Reisemängeln erbracht, so kann der

Gast Abhilfe verlangen, sofern diese nicht unmöglich ist oder unter

Berücksichtigung des Ausmaßes des Reisemangels und des Werts der

betroffenen Reiseleistung mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden

ist. Der Reiseteilnehmer ist verpflichtet, seine Beanstandung unverzüglich

vor Ort zur Kenntnis zu geben. Dort wird für Abhilfe gesorgt werden,

sofern dies möglich ist. Unterlässt es der Reiseteilnehmer schuldhaft,

einen Mangel anzuzeigen, sodass infolge dieser schuldhaften Unterlassung

der Reiseveranstalter keine Abhilfe schaffen konnte, so tritt ein

Anspruch auf Minderung nach § 651 m BGB und Schadensersatz nach

§ 651 n BGB nicht ein. Wird die Reise infolge eines Mangels erheblich

beeinträchtigt, kann der Reiseteilnehmer den Vertrag kündigen. Die

Kündigung ist erst zulässig, wenn NSK Motorradreisen eine vom Reiseteilnehmer

bestimmte angemessene Frist hat verstreichen lassen, ohne

Abhilfe zu leisten. Eine Fristsetzung entfällt, wenn Abhilfe unmöglich ist

oder von NSK Motorradreisen verweigert wird oder wenn die Kündigung

des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reiseteilnehmers

gerechtfertigt ist. Nur die Inhaber von NSK Motorradreisen sind befugt,

Ansprüche jeglicher Art anzuerkennen. Der Reiseveranstalter verweist

auf die Beistandspflicht gemäß § 651 q BGB, wonach dem Reiseteilnehmer

im Falle des § 651 k Abs. 4 BGB oder aus anderen Gründen

in Schwierigkeiten unverzüglich in angemessener Weise Beistand zu

gewährleisten ist, insbesondere durch

a) Bereitstellung geeigneter Informationen über Gesundheitsdienste,

Behörden vor Ort und konsularische Unterstützung

b) Unterstützung bei der Herstellung von Fernkommunikationsverbindungen

und

c) Unterstützung bei der Suche nach anderen Reisemöglichkeiten.

Dabei bleibt § 651 k Abs. 3 BGB unberührt.

12. Mitwirkungspflicht und Teilnehmer-Zusicherungen

Der Teilnehmer erklärt durch seine Unterschrift, dass er an der Veranstaltung/Reise

auf eigene Gefahr teilnimmt. Er übernimmt die zivil und

strafrechtliche Verantwortung für alle von ihm eventuell verursachten

Schäden. Der fahrzeugführende Teilnehmer sichert zu, Inhaber einer

gültigen Fahrerlaubnis zu sein, sofern die Veranstaltung nicht auf einer

privaten Rennstrecke stattfindet. Er nimmt mit seinem Motorrad (ausgenommen

Reisen mit Mietmotorrad) an der Veranstaltung teil, das für den

öffentlichen Straßenverkehr zugelassen und in fahrsicherem Zustand

sein muss. Es gelten die Regeln der StVO und StVZO (bzw. die Straßenverkehrsordnungen

der jeweiligen Reiseländer) sowie die gesetzlichen

Bestimmungen für Haftpflicht- und Fahrzeugversicherungen. Es besteht

seitens der NSK Motorradreisen keine zusätzliche Versicherung. Der

Teilnehmer sichert zu, an der Veranstaltung nur mit ordnungsgemäßer

Motorrad-Schutzkleidung (Helm, Oberbekleidung, Handschuhe, Stiefel)

teilzunehmen und die Regeln von Gruppenfahrten einzuhalten. Empfehlungen

und Mindestanforderungen für die Schutzbekleidung liegen den

Teilnehmerunterlagen bei oder können angefordert werden. Verstößt

ein Teilnehmer gegen Schutzvorschriften oder werden die übrigen

Teilnehmer oder die ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltung

durch sein Verhalten gefährdet oder verletzt oder geschädigt, haben

die Vertreter von NSK Motorradreisen das Recht, den Teilnehmer nach

vorheriger Abmahnung von der weiteren Veranstaltung auszuschließen.

Im Übrigen haftet der Teilnehmer für durch ihn verursachten Schaden

im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Kündigt NSK, so behält er den

Anspruch auf den Reisepreis; muss sich jedoch den Wert der ersparten

Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die es aus einer

anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung

erlangt, einschließlich der von den Leistungsträgern erstatteten

Beträge. Der Reiseteilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass sein

Name und Wohnort zum Zweck der gemeinsamen Anreise den anderen

Reiseteilnehmern beim Versenden der Reiseunterlagen weitergegeben

werden darf. Der Reiseteilnehmer erlaubt, dass Fotos und Filme von der

Reise, auf denen er abgebildet ist, im Veranstaltungskatalog oder auf der

Homepage von NSK Motorradreisen veröffentlicht werden darf. Einen

Anspruch auf Honorar erhebt er nicht.

13. Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens

Sollte der Reisevertrag die Beförderung mit dem Flugzeug beinhalten,

wird der Reisende bei Buchung über die Identität und den Namen des

ausführenden Luftfahrtunternehmens sämtlicher im Rahmen der gebuchten

Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen informiert.

Sollte die Identität des Luftfahrtunternehmens zum Zeitpunkt der

Buchung der Reise noch nicht feststehen, so wird dem Reisenden die

Fluggesellschaft bzw. die Fluggesellschaften genannt, die wahrscheinlich

den Flug bzw. die Flüge durchführen und der Reisende wird unverzüglich

informiert werden, sobald diese endgültig feststeht. Wechselt die dem

Reisenden mitgeteilte Fluggesellschaft, muss der Reise veranstalter den

Reisenden unverzüglich über den Wechsel informieren. Der Veranstalter

muss alle angemessenen Schritte einleiten, um sicherzustellen, dass

der Reisende zu schnell wie möglich über den Wechsel unterrichtet wird.

Die Liste der Fluggesellschaften mit EU-Betriebsverbot ist auf folgender

Seite abrufbar: http://air-ban.europa.eu

14. Sonstige Bestimmungen und Vereinbarungen

Die Anwendung deutschen Rechtes wird vereinbart mit der Maßgabe,

dass falls der Reisende seinen gewöhnlichen Sitz im Ausland hat nach

Art. 6 Abs. 2 der Rom – I Verordnung auch den Schutz der zwingenden

Bestimmungen des Rechts genießt, das ohne diese Klausel anzuwenden

wäre. Diese Bedingungen gelten, soweit nicht in den einzelnen Reiseverträgen

individuelle Vereinbarungen getroffen werden. Die uns zur

Verfügung gestellten Daten werden im Rahmen der Zweckbestimmung

des Vertrages EDV-mäßig verarbeitet, gespeichert und weitergegeben.

Personenbezogene Daten werden entsprechend dem Bundesdatenschutzgesetz

geschützt. Bei Verkäufen von Waren und Gütern jeglicher

Art durch NSK Motorradreisen (Nina u. Sebastian Krohne GbR) behält

sich NSK Motorradreisen das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen

Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung

vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung

oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig. Die Unwirksamkeit

einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten

Reisevertrages zur Folge.

15. Datenschutz

Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung: Wir verarbeiten die persönlichen

Daten der Reisebuchung gem. Art. 6 Abs. 1 Lit. b DSGVO zum Zweck

der Vertragserfüllung.

Art. 13 DSGVO Infomationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen

Daten bei der betroffenen Person

§ 1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener

Daten bei Nutzung unseres Buchungsformulars. Personenbezogene

Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name,

Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung

(DS-GVO) ist NSK Motorradreisen, Nina und Sebastian Krohne GbR,

Am Bahnhof 2, 29549 Bad Bevensen, info(at)nsk-motorradreisen.de

(siehe unser Impressum).

(3) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular

werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse,

ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre

Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden

Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist,

oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten

bestehen.

(4) Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte

Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen

möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen

Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien

der Speicherdauer.

§ 2 Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden

personenbezogenen Daten:

• Recht auf Auskunft,

• Recht auf Berichtigung oder Löschung,

• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,

• Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,

• Recht auf Datenübertragbarkeit.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde

über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns

zu beschweren.

Abmahnungen etc.

Im Falle von Domainstreitigkeiten oder wettbewerbsrechtlichen

oder ähnlichen Problemen bitten wir Sie, zur Vermeidung unnötiger

Rechtsstreite und Kosten, uns bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die

Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme

mit der Unternehmensberatung emendaris (Datenschutzbeauftragter

von NSK Motorradreisen) Mario Albrecht unter Tel. 05821

980 980 oder per email: mario.albrecht@emendaris.de wird im Sinne

der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

16. Gerichtsstand

Der Reisende kann den Veranstalter an dessen Sitz verklagen.

Für Klagen gegen den Reisenden ist sein Wohnsitz maßgeblich, sofern

es sich nicht um Vollkaufleute handelt. Für Personen, die ihren Wohnsitz

oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach Vertragsschluss ins Ausland

verlegt haben oder dieser zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht

bekannt ist, ist der Sitz des Veranstalters maßgeblich. Beides gilt nur

dann nicht, wenn internationale Übereinkommen zwingend etwas

anderes vorschreiben.

FIRMENSITZ NSK Motorradreisen

Nina und Sebastian Krohne GbR

Am Bahnhof 2

29549 Bad Bevensen

Stand: März 2018

Copyright:

Die vorliegenden Dokumente,

Bilder und Programme sind

Eigentum der NSK Motorradreisen

und als solche urheberrechtlich

geschützt.

70

NSK MOTORRADREISEN

71


BÜRO/KONTAKT

NSK Motorradreisen

Nina und Sebastian Krohne GbR

Am Bahnhof 2

29549 Bad Bevensen

E-Mail: info@nsk-motorradreisen.de

Tel.: 05821/9 98 93 14 oder 05821/9 93 45 70

Fax: 05821/9 98 93 15

FIRMENSITZ NSK Motorradreisen Nina und Sebastian Krohne GbR Am Bahnhof 2 29549 Bad Bevensen

www.nsk-motorradreisen.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine