Schmuckzyklus WAID-WERK

schodterer

Im Schmuckzyklus Waid-Werk geht es um die Verbindung von Tradition mit zeitgenössischer Schmuckgestaltung, und das bedeutet für Goldschmiedemeister Gerold Schodterer, das Gedankengut der Jagd in einer Formensprache zum Ausdruck zu bringen, die trotz ihrer Schlichtheit und Ruhe Spannung erzeugt, was nicht zuletzt einen zentralen Aspekt der Jägerei widerspiegelt.

Waidmanns Dank

Manschettenknöpfe

Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold

Tiergrandeln / Hirschhorn

20

Weitere Magazine dieses Users