Schmuckzyklus WAID-WERK

schodterer

Im Schmuckzyklus Waid-Werk geht es um die Verbindung von Tradition mit zeitgenössischer Schmuckgestaltung, und das bedeutet für Goldschmiedemeister Gerold Schodterer, das Gedankengut der Jagd in einer Formensprache zum Ausdruck zu bringen, die trotz ihrer Schlichtheit und Ruhe Spannung erzeugt, was nicht zuletzt einen zentralen Aspekt der Jägerei widerspiegelt.

Das Erbe der Väter

Engelbert Schodterer 1842-1923 Robert Schodterer 1881-1949 Robert Schodterer 1921-2001

ANFANG UND ENDE

Beginnen – Schöpfen – Kraftvolles Tun

Beginnen – Euphorie – Immer weiter, nicht ruh‘n

Beginnen – Überwinden – Wollen – Erwarten

Beginnen – Mutprobe – Selbstbewusst starten

Beginnen – Entscheiden – Chancen erfassen

Beginnen – Vermehren – Vermögen hinterlassen

Erben – Übernehmen – Nachfolge antreten

Erben – Sich binden – Nicht Gewolltes vertreten

Erben – Ertragen – Traditionen – Gewicht

Erben – Beklagen – Suchen nach Licht

Erben – Gewinnen – Gen-Geschenke erkennen

Erben – Hinterfragen – Von Lasten sich trennen

Erben – Draus lernen – Auf das Wollen besinnen

Erben – Danken – Neues beginnen

© Gerold Schodterer aus dem Gedichtband SPUREN

Weitere Magazine dieses Users