Taxi Times München - Juli 2019

taxitimes
  • Keine Tags gefunden...

ANTRIEB

TAXIVERKÄUFER, ATILLA DÖGER

»TOYOTA UND HYBRID

GEHÖREN EINFACH

ZUSAMMEN«

Atilla Döger

neben dem neuen

Toyota Camry.

Ende Juni hatte der Münchner Toyota-

und Lexus-Händler DIT München

das Taxigewerbe zum Taxi-Familientag

eingeladen. Zu sehen waren dort viele

neue Taximodelle – alle als Hybrid. Im

Gespräch mit Taxi Times erläutert der

zuständige Taxiverkäufer Atilla Döger,

was es damit auf sich hat.

TAXI TIMES: Herr Döger, wir sehen hier

viele verschiedene Taximodelle. Sie

haben aktuell ein breites Angebot.

ATILLA DÖGER: Im Mittelpunkt stehen

diesmal klar die neuen Taximodelle. Wir

stellen den Kunden den neuen Camry, den

Corolla TS, den RAV4 und sogar den Lexus

ES vor. Camry und Co. stehen für Probefahrten

zur Verfügung.

Sie haben den Prius+ noch gar nicht

erwähnt, werden die neuen Modelle den

Prius+ ablösen?

Nein, auf keinen Fall. Der Prius+ ist und

bleibt das Toyota-Taxi mit der größten

Nachfrage und ist bei uns komplett mit

Taxipaket ab Lager lieferbar.

Der Taxi-Klassiker Prius+

Warum ist der Prius so erfolgreich?

Ganz einfach: Der Wagen hat sehr geringe

laufende Kosten. Zum einen ist er wegen

des Hybridantriebs sehr sparsam, andererseits

gibt es beim Prius keine Riemen,

oder eine Kupplung, die verschleißen können.

Worauf wir sehr stolz sind: Die Bremsbeläge

und -Scheiben verschleißen

kaum und halten somit deutlich länger

als bei den Wettbewerbern.

Welche Segmente bedienen die anderen

Modelle?

Der Corolla TS ersetzt den Toyota Auris

und den Toyota Avensis, mit dem Camry

und dem Lexus ES haben wir jetzt auch

Limousinen im Angebot, die auf die weiterentwickelte

Hybridtechnologie setzen.

Bis auf den Camry, der bislang nicht vom

ADAC getestet wurde, haben alle neuen

Toyota-Taxis das ADAC Eco-Taxi Label

bekommen.

Wie wichtig ist der Hybridantrieb beim

Verkauf von Taxis?

Toyota und Hybrid gehören einfach zusammen.

Ein Taxi ohne Hybridantrieb werden

Sie bei uns ganz selten finden.

Ist Toyota in München unter den Taxis

schon die Nummer eins?

Wie in Berlin noch nicht, aber wir arbeiten

daran und bringen pro Jahr eine dreistellige

Anzahl neuer Toyota-Taxis auf die

Straße.

Das Taxigewerbe hat einen hohen

Anspruch an den sogenannten After-

Sales-Bereich

Unsere Taxiunternehmer überzeugen wir

mit unseren Serviceleistungen: Express-

Service und Sofortdiagnose, Inspektionsfestpreise,

Leihtaxi bei Reparaturen oder

Unfällen, Taxi-Inzahlungnahme, Garantieverlängerung,

Taxiumbau von A-Z und

schnell verfügbare Fahrzeuge aus unserem

Taxipool. Das wird gerade zur

Wiesnzeit geschätzt.

Viele der Uber Partner setzen auch auf

Toyota

Mir ist natürlich klar, dass es momentan

viele Proteste gibt. Deshalb bin ich ausschließlich

der Ansprechpartner für die

Taxiunternehmer und Taxifahrer. Natürlich

muss Toyota wirtschaftlich denken.

Das Unternehmen lebt vom Verkauf von

Autos. Und wir mit unseren 100 Experten

auch.

Sogar der Dönerwagen kam standesgemäß

in Hellelfenbein zum Taxi-Familientag.

Was können die Taxiunternehmer noch

in diesem Jahr erwarten?

Da in diesem Jahr schon neue Taxi-Modelle

vorgestellt wurden, wird sich in dem

Bereich nicht mehr viel tun. Wir zeigen

diese Fahrzeuge übrigens auch beim

nächsten IsarFunk Quality Check, und der

nächste Taxi-Familientag ist bereits für

Ende des Jahres in Planung.

Das wird dann der dritte Taxi Event von

DIT sein?

Ja. Beim ersten Event im vergangenen

Dezember hatten wir den Fokus auf die

Bestandskunden und deren Familien

gelegt, beim heutigen auf die Neukunden.

Mit Probefahrten der neuesten Taximodelle

und einem bunten Rahmenprogramm

wollen wir am Taxi-Familientag für jeden

etwas bieten.

Vielen Dank für das Interview.

sg

FOTOS: Taxi Times

20 JULI / 2019 TAXI

Weitere Magazine dieses Users