TONI_Stand180912

00Toni00

“I am from Pollham, Austria!”

Matthias Trattner, 24 Jahre jung, singt derzeit am Wiener Raimund Theater die

Rolle des Hotelpagen in der Musicalproduktion “I am from Austria”.

Am 09.11.2018 kehrt er gemeinsam mit Ariana Schirasi-Fard als Solist nach

Peuerbach zurück - quasi ein Heimspiel für den gebürtigen Pollhamer. Wir

baten den Musicalsänger in Wien zu einem Gespräch.

Matthias Trattner steigt von seinem Motorrad. Die 1200

Harley Sportster ist seine Leidenschaft. Mehr als 2000

Kilometer Wegstrecke legte er diesen August zurück:

Österreich, Schweiz, Südtirol. Der Helm ist ab, hinein

geht’s ins Tapas Mayas im 7. Wiener Gemeindebezirk.

„Hier treffe ich viele meiner Freunde“, erklärt er. „Die sind

alle etwas verstreut: München, Berlin. Oder ich treffe

mich mit Freunden aus meiner Sängerknabenzeit.“

In St. Florian begann für den Oberösterreicher seine

Gesangskarriere; Eine unglaubliche Zeit mit tollen

Erfahrungen, fremden Ländern und Sitten. Matthias

lernte aber auch, sich in eine größere Gemeinschaft zu

integrieren. „Ich hatte Heimweh. Es war hart. Auch die

Schule und das Internat. Man hat keine Mama“, lächelt

er. Er bereue es aber keinen Tag. Ein inneres Feuer sei

entfacht worden. Bei einer Produktion habe er damals

kein Solo bekommen, daraufhin entbrannte Kampfgeist

und Motivation.

In Peuerbach wurde schließlich ein weiterer

Grundstein seiner Karriere gelegt. „Da hat dann alles

begonnen.“ Judith Ramerstorfer unterrichtete an

der Landesmusikschule Peuerbach seine Stimme,

Matthias schnupperte seine erste Bühnenluft und

bekam in Peuerbach den Lionsaward überreicht.

Es folgten zahlreiche Workshops und Kurse sowie

Gesangsunterricht bei Kerstin Turnheim und Martin

Obereder.

Im November 2016 dann ein Durchbruch: die Einladung

zu einem Workshop nach Wien, zehn Tage intensives

Training. Matthias befindet sich plötzlich mitten in der

Produktionsphase eines Musicals: I am from Austria.

Rainhard Fendrich kommt vorbei, Matthias lernt den

Regisseur des Musicals, Andreas Gergen, kennen. Bei

der Audition im Jänner 2017 gewinnt er schließlich die

Rolle des Felix Moser. Matthias Trattner ist nun offizieller

Teil des Musicalcasts und überglücklich.

HERBST 2018

„Der Felix Moser ist vielleicht sogar ein bisserl wie ich:

ein kecker Mensch, ein wenig vorlaut, ein Grünschnabel

halt. Und manchmal ein wenig zu ehrlich.“ Matthias darf

die Rolle selber mitgestalten. Es gibt keine Vorlage,

das Musical ist schließlich eine Welturaufführung. Im

September 2017 folgt die Premiere. Das Publikum

ist begeistert, bereits im Jänner 2018 feiert das Stück

seine 100. Vorstellung mit bis dahin über 100.000

Besucherinnen und Besuchern.

Manchmal besucht er seine Heimat. Pollham. „Da bin

ich her, da gehör‘ ich hin. Man ist mitten im Wald, in der

Natur, da muss man auch nicht mit allen reden, kann

abschalten.“ Seine Familie sei ihm wichtig. Und seine

Freunde.

Ein Musicalsänger zu werden, das hätte sich einfach

so ergeben. „Man stellt sich das super romantisch

vor, aber es ist ein Beruf und es gibt viel Konkurrenz,

viele Enttäuschungen, viele Auditions und unstete

Vorstellungsorte“. Er spricht von ständigen Workshops,

einem unregelmäßigen Einkommen, aber auch von

Herzblut.

Heute habe er frei, morgen ist wieder Probe im Theater.

Von Dienstag bis Samstag. Täglich von 10:00 bis 18:00

Uhr. Eine Stunde Mittagspause. Ein ganz normaler

Beruf eben. Der Motorradhelm sitzt wieder. Im Winter

werde er dann leider Straßenbahn oder U-Bahn fahren

müssen, meint er und klappt das Visier zu.

Text von Georg Wiesinger

Martinikonzert: Classic goes Pop, am 09.11.2018 um

19:30 Uhr. Matthias Trattner, Ariana Schirasi-Fard,

Philharmonie pt art linz. Karten erhältlich bei allen

Raiffeisenbanken OÖ, der Sparkasse, oeticket oder den

Mitgliedern des Lionsclubs Peuerbach.

Seite / 35

TONI - das magazin

Weitere Magazine dieses Users