Sport Panorama - Ausgab 3 2019

kevelaerer.blatt59613

www.kevelaerer-sportpanorama.de

SportPanorama

Ausgabe 03/2019

Viktoria

Winnekendonk

Kostenlos zum Mitnehmen!

Wir

suchen

dich!

Wo: Turnhalle Wido

Wann: dienstags 20-22 Uhr

Be active. Be happy. Be you!

Woman’s Run 2019

U15 Rückblick:

Pokalsieg & Aufstieg 12

11


Viktoria 2

www.kevelaerer-sportpanorama.de

Ihr persönlicher Begleiter

beim Hausverkauf!

Sichern

Sie sich jetzt

Ihre kostenlose

Immobilienbewertung!

Telefon 02832/4089791

www.pastoors-immobilien.de

Timo Pastoors | Gepr. Immobilienbewerter EIA | Johannesstraße 11 | 47623 Kevelaer

Entwickeln & Planen

Bauen & Anlegen

Planzen & Pflegen

Markus van den Boom

Meisterbetrieb

Ausbildungsbetrieb

Boemsfeld 10

47627 Kevelaer

www.facebook.com/vandenboomgarten // www.vandenboom-garten.de


Liebe Viktorianer,

liebe Sportfreunde,

bereits in der letzten Ausgabe

unseres Sportpanoramas

hatte ich mich mit dem Tenor

NACHDENKLICHES und BEDE-

KLICHES zu der Situation um

unsere Sportanlage an der Kevelaerer

Strasse geäußert.

Eine Reaktion unserer gewählten

Mandatsträger, mit

einer Ausnahme, hat es dazu

nach meiner Wahrnehmung

nicht gegeben – „politische“

Sommerpause wahrscheinlich.

Die zuständigen Abteilungen

der Stadt sind dankenswerter

Weise bemüht, Unterstützung

in unserer Sache zu leisten:

Angebote für Bauleistungen

in Verbindung mit der Erstellung

eines Kunstrasenplatzes

sind angefragt, Fördermöglichkeiten

und –mittel auf Landesebene

werden geprüft.

Wir selbst haben vorzeitig

einen Antrag auf Förderung

aus dem Programm „Moderne

Sportstätte 2022“ beim

Kreissportbund gestellt. Da

der Stadt Kevelaer für alle antragsstellenden

Vereine eine

begrenzte Summe in Höhe von

insgesamt 383.950,- € zur Verfügung

steht, kann dabei ein

uns möglicherweise zugestandener

Anteil sicher nur ein eher

kleiner Baustein sein.

Unsere Trainingswiese, auch

Platz 3 genannt, erweist sich

zunehmend als unbespielbar.

Aufgrund des verdichteten

Lehmaufbaus ohne Drainage,

war dieser Bereich in den Monaten

November bis März eh

kaum nutzbar. In Verbindung

mit den langen Trockenperioden,

sowohl im Sommer 2018

wie auch in diesem Jahr, ist die

Oberfläche nicht nur „knüppelhart“,

sondern auch derartig

uneben und verkrustet, dass

- aus Sicht vieler Trainer und

Spieler - selbst ein Training

nicht ohne Risiko für Verletzungen

und Gesundheit möglich

erscheint.

Auch vor diesem Hintergrund

ist unsere Forderung

nach schnellstmöglicher Entscheidung

über den Ersatz der

zukünftig entfallenden Sportanlage

an der Kevelaerer Straße

für den Verein existentiell

wichtig!

In den letzten Wochen konnte

man den Medien aktuelle

Diskussionen um das Verbot

von Mikroplastik, gerade auch

in Verbindung mit Füllstoff als

Granulat auf Kunstrasenplätzen

entnehmen. Die Folge dieser

nachvollziehbar sinnvollen

Entscheidung ist ein weiterer

Anstieg der in den letzten Jahren

bereits drastisch gestiegenen

Baukosten. Aktuell wurde

in den Medien über die Eröffnung

des Kunstrasenplatzes in

Pfalzdorf mit einer Unterstützung

der Stadt Goch in Höhe

von 900.000,- € berichtet.

Gerade auch die jetzt beendeten

Schulferien haben uns

Sportlern leider wieder deutlich

gemacht, dass es in den

Schulferien nicht möglich ist,

in unserer Turnhalle Sport zu

treiben: die Halle wird nicht nur

abgeschlossen, sondern auch

die Schlösser ausgetauscht.

Das Wartung-/Renovie-

Vorwort

liebe Winnekendonker,

rungsarbeiten erforderlich

sein können und

auch Hausmeister Urlaubsansprüche

haben,

steht außer Frage – ein

Nutzungsausschluss im

Umfang von bis zu 14 Wochen

pro Jahr ist für beitragszahlende

Vereine und deren

Mitglieder aber nicht akzeptabel.

Die vom Rat der Stadt Kevelaer

beschlossene Regelung

zur (eingeschränkten)

Nutzung der Sportanlagen ist

hier nach unseren Informationen

einzigartig im Kreis Kleve

– halt „unverwechselbar Kevelaer“.

Im Interesse unserer Mitglieder

fordern wir deutlich erweiterte

Nutzungsmöglichkeiten

auch während der Schulferien!

Ein Zeitraum von 4 Wochen in

der Mitte der Sommerferien

sowie jeweils 1 Woche in Verbindung

mit den Oster- und

Weihnachtsfeiertagen sollten

als Nutzungsausschluss wohl

reichen.

Für den Zusammenhalt in

der Gesellschaft, der Integration

und für die Jugendarbeit

ist auch hier die Planbarkeit

und Verlässlichkeit in der Kontinuität

der Nutzungszeiten

sehr wichtig und bedeutet für

alle Teilnehmer einen Gewinn

an Lebensqualität hinsichtlich

Gesundheit und Freizeitgestaltung.

Hinweisen möchte ich auch

wieder auf die anstehenden

Abnahmezeiten für das Deutsche

Sportabzeichen – dazu

3 Viktoria

mehr von unserer Übungsleiterin

Maria Hendricks in dieser

Ausgabe.

Sicherlich auch mal eine

Überlegung für die Trainerteams

aller Abteilungen und

Mannschaften, die Bedingungen

im Rahmen einer Trainingseinheit

zu leisten und abnehmen

zu lassen.

Für unsere Fußball-Mannschaften

im Senioren- wie

auch im Jugendbereich, Herren,

Damen, Jungen und Mädchen

haben die Wettkämpfe

wieder begonnen.

Neben allem Ehrgeiz und

dem Streben nach Siegen

denkt bitte immer daran, dass

auch hier grundsätzlich der

Spaß an gemeinsamen sportlichen

Aktionen im Vordergrund

stehen sollte. Spätestens nach

dem Spiel sollte gerade untereinander

sowohl die Anerkennung

an die Leistung als auch

gegenseitiges fair play im Vordergrund

stehen.

Ich wünsche euch allen dabei

viel Erfolg und allzeit Glückauf

für die laufende Saison.

Peter Schlossarek

1. Vorsitzender

Niederrheinisches Museum Kevelaer

Wir sind

Kunst und

Kultur.

www.niederrheinisches-museum-kevelaer.de

Hauptstr. 18 1 47623 Kevelaer 1 Dienstag-Sonntag 10-17 Uhr


Viktoria 4 Herren I

Viktoria Winnekendonk peilt den direkten

Wiederaufstieg in die Kreisliga A an

Steinhauer nimmt seine Arbeit bei

Viktoria Winnekendonk auf

Robert Salma, spielte schon in

Serbien, Ungarn, Österreich und

den Niederlanden.

Es war eine dieser tragischen

Geschichten, die so nur der

Fußball schreiben kann. Die

erste Mannschaft von Viktoria

Winnekendonk musste nach

der Derbyniederlage zuhause

gegen Wetten (0:1), auswärts

bei der II. Mannschaft der SGE

Bedburg-Hau 05 mindestens

0:4 gewinnen, um noch am

letzten Spieltag den Relegationsplatz

zu erreichen.

Getreu dem Motto „Gesagt

getan“ machten die Mannen

aus Winnekendonk das schier

unmögliche möglich und sorgten

damit am letzten Spieltag

noch für „Das Wunder von Bedburg-Hau“.

Durch das Eigentor

von Bedburg-Hau (32.) und die

Treffer von Sacha Hoffmann

(72.) und dem Urwinnekendonker

Gaven Wrobel (89., 95.), ließen

die Winnekendonker noch

einmal Hoffnung aufkeimen, in

der nächsten Saison doch noch

in der Kreisliga A aufzulaufen.

Die Hoffnung sollte nur von

kurzer Dauer sein, da der Kevelaerer

SV 1890/1920 e.V es

versäumte, seine Hausaufgaben

zu machen und die Relegation

gegen den Sport-Club

08 Radevormwald e. V. verlor,

muss das Team von Sebastian

Steinhauer nächstes Jahr in der

Kreisliga B starten.

Die Viktoria startete am 03.

Juli 2019 in die Vorbereitung

und nahm wie die zahlreichen

anderen Klubs aus dem Gelderland

am VoBa-Cup teil.

„Die Jungs sollen in der Vorbereitung

den Grundstein für

eine gute Saison legen,

jeder hat eine Vorgabe

wie viele Läufe bis zum

Start absolviert werden

müssen. Jeder soll schon

eine gewisse Grundfitness

haben, damit wir

Der „verlorene Sohn“ ist wieder da, Kai

Ulbrich präsentiert das Trikot des SV Viktoria

Winnekendonk 1922 e.V.

Die Neuzugänge Enis Hasani und Armen Mamojan präsentierten

gemeinsam mit Co-Trainer Felix Naber das Trikot der Viktoria

Winnekendonk. (v.l.n.r.: Enis Hasani, Felix Naber, Armen Mamojan)

am fußballerischen arbeiten

können“ so Steinhauer, der

neue Chef an Viktorias Seitenlinie.

Auf der Seite der Abgänge

gehen Sascha Hoffmann, Marco

Timm und Fabian Keysers

in den wohlverdienten Fußballruhestand,

während der

junge Stürmer Torben Schellenberg

sein Glück bei der DJK

Schwarz-Weiß Twisteden 1949

e.V. in der Bezirksliga versucht.

Auf der Seite der Neuzugänge

konnte Winnekendonk

vier externe Spieler dazu gewinnen.

Mit Kai Ulbrich der

bereits seine fußballerische

Ausbildung bei Viktoria

genoss, kehrt

ein „verlorener Sohn“

wieder nach Winnekendonk

zurück. Des

Weiteren schließen

sich Enis Hasani und

Armen Mamojan (beide

SV RW Germania

Wemb 1964 e.V.) auch

den Winnekendonker

an, um das Saisonziel

„Rückkehr in die

Kreisliga A“ anzupacken.

Hinzu kommt

noch Eigengewächs

Christoph Marquardt,

der seine Chance in

der ersten Mannschaft

bekommen soll.

Des Weiteren konnte

pünktlich zum Vorbereitungsstart

noch ein neuer

Stürmer verpflichtet werden.

Robert Salma, kommt aus den

Niederlanden vom SV Geuldal

und schließt sich der Viktoria

an. „Wir haben mit Kai einen

Spieler gewonnen, der bereits

die Strukturen im Verein kennt

und für den hier immer die Tür

offenstand, nachdem ihm die

Chance in Kapellen verwehrt

wurde, haben wir nicht gezögert

und ihn umgehend zurückgeholt.

Mit Armen und Enis

bekommen wir zwei sehr talentierte

Jungs für unseren Kader

die den nächsten Schritt bei

uns machen möchten, nachdem

sie aus verletzungsgründen

oder beruflicher Zwangspause

kürzertreten mussten.

Bei Christoph sind wir froh,

wieder ein Eigengewächs in

unseren Reihen zu haben, was

den Sprung in die erste Mannschaft

schaffen kann. Mit Robert

haben wir einen Stürmer

gefunden der viel Erfahrung

hat und weiß wo der Kasten

steht.“ so Naber.


Herren II

5 Viktoria

Neues Trainerteam, altes Ziel

Die Zweitvertretung der Viktoria startet mit

einem neuen Trainerteam in die Saison. Ziel ist

auch dieses Jahr der Klassenerhalt.

Da die Trainer Nils Dahlmann

und Jonas Niersmann aus persönlichen

Gründen ihre Ämter

zum Saisonende niedergelegt

haben, wurde im Sommer lange

ein neuer Trainer für die zweite

Mannschaft gesucht. Auch auf

diesem Wege möchten wir Nils

Dahlmann und Jonas Niersmann

nochmals für ihre engagierte Arbeit

danken und wünschen beiden

das Beste! Schließlich wurde

man in Timo Heeks fündig. Ihm

zur Seite steht Christopher Willems

als Co-Trainer, der schon

lange als Spieler für den Verein

tätig ist. Beide werden nicht nur

vom Rand, sondern auch auf

dem Rasen als Spieler aktiv das

Team unterstützen. Rainer Brünken

und Johannes Otten werden

in Zukunft als Betreuer dem Team

zur Seite stehen. Timo Heeks

kommt vom TSV Weeze und hat

dort schon als Trainer der dritten

Mannschaft erste Erfahrungen

an der Seitenlinie gesammelt.

Weiterhin gibt es einige Neuzugänge

zu vermelden: Aus Weeze

hat der Spielertrainer zwei Spieler

für die Defensive mit ins Golddorf

gebracht. Alexander Feegers und

Antonio Rossi freuen sich auf die

neue Aufgabe in Winnekendonk.

Zusätzlich unterstützen in Zukunft

Lukas Tissen und Maxim

Sakowski das Team in der Kreisliga

B. Beide kommen aus der eigenen

A-Jugend und sollen erste

Erfahrungen im Seniorenbereich

sammeln. Thomas Eyckmann

und Matthias Kohler, Spieler, die

in der letzten Saison überwiegend

für die Drittvertretung aktiv

waren, stoßen ebenfalls zum

Team hinzu. Komplementiert

werden die Neuzugänge von Adrian

Molderings, der nach einem

Auslandsaufenthalt wieder seine

Fußballschuhe für die Viktoria

schnürt.

Leider muss die Mannschaft

in dieser Saison jedoch auch auf

einige Spieler verzichten. Björn

Roth geht in Zukunft wieder für

seinen Heimatverein Pfalzdorf

auf Torejagd. Lennard Spasojevic

und Sebastian Müller unterstützen

unsere erste Mannschaft

im Kampf um den Aufstieg. Fabian

Kisters und Florian Ruffen

spielen in Zukunft in der dritten

Mannschaft. Allen Spielern

möchten wir viel Erfolg in ihren

neuen Mannschaften wünschen!

Mit dem Ende der Winnekendonker

Kirmes begann die Vorbereitung

für die Mannschaft. Nach

jahrelangem Abstiegskampf ist

dem Team auch in dieser Saison

ab der ersten Trainingseinheit

bewusst, dass auch dieses Jahr

wieder das ausgeschriebene Ziel

der Klassenerhalt ist. Die Qualität

in der Liga ist enorm. So wurde

die Kreisliga B neu strukturiert

und es gibt nur noch zwei statt

drei Gruppen. Gegner in dieser

Saison sind unter anderem der

SV Veert, die Zweitvertretung

MAN MUSS WISSEN, WIE ES GEHT,

UM ZU ZEIGEN, WAS MAN KANN.

Das ist so beim Sport, das gilt auch für uns.

Geschäftsstelle Thomas Aben e. K.

Hauptstr. 16a · 47626 Kevelaer · Telefon 02832 82540

thomas.aben@gs.provinzial.com

des TSV Weeze, DJK Labbeck und

die erste Mannschaft aus dem

eigenen Verein. Das Trainerteam

legte dementsprechend in den

ersten Wochen den Fokus auf

die benötigte Fitness und den

enorm wichtigen Teamspirit. Mit

diesen Tugenden möchte die

Mannschaft in der Saison auch

spielerisch stärkere Teams immer

wieder ärgern. Die Vorbereitungsspiele

liefen zwar durchwachsen,

von hohen Niederlagen bis zu

hohen Siegen war alles dabei. Es

war jedoch zu erkennen, dass die

Mannschaft im Laufe der Vorbereitung

kontinuierlich an ihren

Schwächen arbeitete.

Die ersten drei Saisonspiele

sollten es dann in sich haben.

Englische Woche, erster Spieltag

in Wachtendonk, Mittwoch

das vereinsinterne Duell gegen

die erste Mannschaft und abschließend

den Sonntag danach

in Weeze. Alles potenzielle Aufstiegskandidaten,

die voraussichtlich

in anderen Tabellenregion

unterwegs sein werden.

Zugetraut wurde der Mannschaft

nicht viel und letztlich stand nach

drei Spielen nur ein Punkt auf der

Habenseite, jedoch konnte man

alle drei Spiele knapp gestalten.

Die erwarteten Schützenfeste

gab es keineswegs.

Am vierten Spieltag wollte das

Team sich dann zu Hause gegen

die Reserve von Aldekerk endlich

mit einem Dreier belohnen. Dies

gelang leider nicht und das Spiel

wurde mit 1 zu 3 verloren, nicht

zuletzt, weil das Team vor dem

Rückstand schon mit zwei Toren

hätte führen müssen und sich

im Verlauf des Spiels den Luxus

gönnte, zahlreiche Torchancen

auszulassen.

Dies soll in den nächsten Spielen

besser laufen und der erste

Sieg zeitnah folgen.

Die Mannschaft freut sich

schon jetzt, gemeinsam mit euch

am Rand, liebe Winnekendonker,

die nächsten Heimsiege feiern zu

können.

Wir verkaufen auch Ihre Immobilie!

Lernen Sie uns kennen!

Tel.: +49 (0) 28 32 - 8 04 82


Viktoria 6 L a u ft r e ff

Ausflug zum Sommerabendlauf in Weeze

Erstmalig findet in Weeze der

„Sommerabendlauf“ statt. Und

da das nach dem Laufen ordentlich

gefeiert werden soll,

beschließen wir unseren Lauftreffausflug

doch nach Weeze

zu machen, dort zu laufen und

anschließend mit zu feiern. Vor

dem Laufen heißt es zunächst

kräftig in die Pedale treten, natürlich

geht es mit dem Fahrrad

nach Weeze. Da spart man sich

das Warmlaufen. Und warm ist

es sowieso. Auf dem Marktplatz

in Weeze kracht die Sonne

nur so herunter, zum Laufen ist

es mal wieder grenzwertig. Es

können maximal fünf Kilometer

zurückgelegt werden, das

geht auch bei Hitze. Das Teilnehmerfeld

ist in zwei Gruppen

unterteilt, die „Schnellen“, die

voraussichtlich unter 25 Minuten

laufen werden, und der

„gemütliche“ Rest. Fast alle

von uns starten in der zweiten

Gruppe.

Vier Runden liegen vor uns.

Es ist verflixt warm. Manfred

Schax scheint das nichts auszumachen.

Nach gut 20 Minuten

ist er im Ziel und wird Dritter

in seiner Altersklasse. Er ist

der Einzige, der es von uns auf

einen Podestplatz schafft! Und

das bei einer wirklich starken

Konkurrenz.

Wir anderen geben natürlich

auch unser Bestes, brauchen

aber einige Minuten länger.

Freundliche Anwohner haben

Rasensprenkler aufgestellt,

das kühle Nass

wirkt wie eine Erfrischungskur.

Ich

laufe und schwitze,

aber eigentlich geht

es besser als erwartet.

Rundenzählen

nicht vergessen,

man kann schon

durcheinanderkommen.

Zum

Schluss muss

man nämlich

rechts

zum Ziel abbiegen

und

nicht wie bei

den anderen

drei Runden

links abbiegen.

Im Eifer

des Gefechts

verzählt Beate sich und läuft

aus Versehen eine fünfte Runde.

Schade, es wäre sonst eine

richtig gute Zeit geworden.

Aber was solls, eigentlich sind

wir ja mehr zum Feiern als zum

Laufen da. Schließlich haben

wir heftig geschwitzt, der Flüssigkeitsverlust

muss dringend

ausgeglichen werden.

Ein Dankeschön

an

die Weezer

Organisatoren,

alles

war bestens

organisiert.

Nur die Siegerehrung

dauerte

endlos und

drückte etwas

auf die

gute Stimmung.

Trotzdem sind alle dann

doch wieder in Fahrt gekommen,

haben mühelos vom

Lauf- in den Tanzschritt umgeschaltet

und ab ging die Party.

Auf ein Wiedersehen im

nächsten Jahr, an einem lauen

Sommerabend.

Eure Mishell K.


www.kevelaerer-sportpanorama.de

7 Viktoria

www.facebook.com/vandenBoomMediendesign

Ihre Agentur für Corporate Design . Print . Web

Wir beraten, konzeptionieren, gestalten, texten & organisieren.

Boemsfeld 10

47627 Kevelaer-Kervenheim

Telefon: 0 28 25 . 53 55 340

Fax: 0 28 25 . 53 59 334

info@vandenboom-design.de

www.vandenboom-design.de

Ansprechpartnerin:

Kathrin van den Boom

Verschenken Sie

ein Abo des Kevelaerer Blattes.

Bereiten Sie Freude, Woche für Woche,

und gewinnen Sie 50 Euro*!

Jetzt bestellen unter

Tel. 02832-408-9795, E-Mail leserservice@kevelaerer-blatt.de

oder in der Redaktion, Johannestr. 11, 47623 Kevelaer.

*: Gutschein des Kevelaerer Verkehrsvereins, gültig in vielen Kevelaerer Geschäften


Viktoria 8 Damen II

Altes – neues Trainerteam für

die 1b der Viktoria Damen

Zum Abschluss der Saison

2018/2019 stand die Mannschaftsfahrt

nach Prag auf

dem Programm. Das diesjährige

Orga-Team hatte ein klasse

Programm zusammengestellt,

so dass das Pfingstwochenende

noch lange in Erinnerung

bleiben wird.

van Affernden „is back“ könnte

man sagen. Nachdem er vertretungsweise

in der vergangenen

Saison im A-Jugendbereich

eingesprungen ist, kehrte eher

nach einer Saison Abstinenz

zur zweiten Damenmannschaft

Die Planwagentour am vorletzten

Spieltag der Saison,

der Saisonabschluss und der

gemeinsame Ausflug zur Kevelaerer

Kirmes sorgten dafür,

dass auch das Gemeinschaftsgefüge

nicht zu kurz kam.

Fast schneller als gedacht

ging es mit großen Schritten

auf die Vorbereitung zu. Für die

neue Saison konnte sich Walter

Rankers über eine Verstärkung

des Trainerteams freuen. Klaus

der Viktoria zurück.

Bereits in der Vorsaison

ergänzten

sich Walter und Klaus

sehr gut, sei es am

Spielfeldrand oder auch bei der

Gestaltung der Trainingstage.

Akribisch hatten beide die

Vorbereitung geplant und die 1b

hatte zuvor eine klare Marschrichtung

in Sachen Saisonziele

ausgegeben. Ziel ist es unter

die Top 4 Mannschaften

zu kommen.

In der überaus

starken Gruppe

mit den Absteigern

aus Walbeck

und Weeze

und den üblichen

top Teams aus

Broekhysen, Twisteden,

Herongen

oder auch Warbeyen

wird es eng

zugehen und sicherlich

einen engen

Kampf um die

Aufstiegsplätze

gehen. Doch die Viktoria

muss und wird sich

auf sich selbst und die

eigenen Stärken konzentrieren.

So standen die ersten Wochen

der Vorbereitung klar unter

dem Schwerpunkt „Kondition

und Ausdauer“. Auch wenn die

Einheiten gewiss nicht ohne

wahren, konnte sich das

Trainerteam über das

Engagement und den

sichtbaren Ehrgeiz der Mannschaft

freuen. Urlaubsbedingt

konnte man zwar nicht immer

aus dem vollen schöpfen,

doch mit einer durchschnittlichen

Beteiligung von etwa 14

Spielerinnen konnte eine gute

Basis gelegt werden. Da ein

wenig Abwechslung nicht fehlen

durfte, organisierte Kristin

Holtwick einen Ausflug zum

„Jumping“. Fernab vom Rasen,

Stangen und Hütchen-Parcours

konnten Kondition Kraft

einmal auf anderem Wege trainiert

werden. Die Einheit fand

großen Anklang, so dass hier

auf jeden Fall Wiederholungsbedarf

besteht.

Neben dem Grundlagentraining

folgte eine gute Mischung

aus taktischen und

spielerischen Elementen. In

den Testspielen konnten verschiedene

Spielsysteme ausprobiert

werden, so dass das

Trainerteam und vor allem die

Mannschaft knapp eine Woche

vor dem Saisonstart gut gerüstet

sein sollten.

Die Vorfreude auf

die neue Saison

ist groß. Insbesondere

mit einer

mannschaftlichen

Geschlossenheit

wird die zweite

Damenmannschaft

der Viktoria

versuchen ihre

Ziele zu erreichen.


www.kevelaerer-sportpanorama.de

9 Viktoria

Wir

drücken

die Daumen!


Viktoria 10

www.kevelaerer-sportpanorama.de

Gewerbering 70

47623 Kevelaer

Tel. 0 28 32 - 41 44

info@willing-hebetechnik.de

www.willing-hebetechnik.de

...damit Sie nicht auf

dem Schlauch stehen

Ab sofort können alle Hydraulikschläuche,

ob groß ob klein, bei uns vor Ort nach allen

gängigen DIN und EN angefertigt werden.

Kunden werben Kunden – dabei erhält der

Alt- und der Neukunde jeweils 50 Euro*

*Auswahl zwischen Gutschrift oder Einkaufsgutschein

Neu- und Gebrauchtstapler für jeden Einsatz!


Endlich geht es mal wieder zum

Womens run nach Köln. Das

erste Augustwochenende fällt

immer in die Ferien und damit

in die Urlaubszeit, so dass wir

in den letzten Jahren ziemlich

dezimiert an dem reinen Frauenlauf

in Köln teilgenommen

haben. Aber heute sitzen wir zu

siebt im Zug und haben allerbeste

Laune, die vom Sekt nicht

unbedingt schlechter wird. In

Krefeld werden wir etwas unsicher,

weit und breit keine

Frauen in brombeerfarbenen

T-Shirts zu entdecken, sonst

treffen wir spätestens hier weitere

Mitstreiterinnen. Schon

mutmaßen wir, dass wir uns

vielleicht im Tag geirrt haben,

sind dann aber erleichtert, als

wir in Köln doch ähnlich aussehende

Grüppchen entdecken.

Alle haben ein Ziel: den Tanzbrunnen

in Deutz. Dort ist wie

immer viel Betrieb. Die aktuellen

Laufshirts hängen praktischerweise

zur Anprobe bereit,

so dass wir in diesem Jahr alle

ein perfekt passendes ergattern.

Nach Glitzerflitzer, Energiebündel

und Streckenkönigin

ist das Motto 2019 mal ganz

anders: be active, be happy, be

you. Nicht schlecht, Petra und

Beate lassen sich noch ihren

Namen und den der Domstadt

aufdrucken. Außer in Köln findet

der Womens run als Laufserie

nämlich noch in sechs

weiteren Städten Deutschlands

statt. Danach erkunden wir das

women village, Aktionen und

Stände auf dem Tanzbrunnengelände.

Wer mag, kann eine

Einführung in das Faszientraining

mit der blackroll erhalten,

eine Yogaeinheit einlegen,

neue Laufschuhe ausprobieren

oder einfach am Glücksrad

drehen. Für das Gruppenfoto

schnappen wir uns rosa Tüllröckchen,

pinke Flamingos

und breite Sombreros, eine etwas

seltsame Mischung, aber

Hauptsache rosarot.

Die Zeit vergeht wie

im Flug, schnell noch

die Taschen wegbringen

und dann ab zum

Start am Rheinufer.

Das warming up sparen

wir uns, fast alle

von uns laufen heute

ohne Zeitmessung,

also ganz entspannt,

nur zum Genießen.

Wir traben in Ruhe los,

am Anfang gibt es, wie

jedes Mal, Stau und

man kommt nicht wirklich voran.

Heute macht mir das nichts

aus, ich warte brav ab, bis sich

das Feld etwas entzerrt. Eine

Weile laufen Petra und ich zusammen,

dann verlieren wir

uns im Getümmel. Vor den berüchtigten

Treppen treffe ich

auf Tina Gärtner, gemeinsam

erklimmen wir die Stufen. Dann

über die Hohenzollernbrücke,

es fährt ein Zug vorbei, die –

fast ausschließlich- männlichen

Fahrgäste, kleben alle an

Lauftreff

Be active. Be happy. Be you!

Women’s Run 2019

der Scheibe, winken und haben

ihren Spaß an der vorbeiflitzenden,

rosaroten

Frauentruppe.

Von der

Brücke geht

es abwärts,

die Strecke

kenne ich

nun schon,

g l e i c h

k o m m t

der Wasserstand. Inzwischen

scheint die Sonne und sofort

wird es warm. Trotzdem lasse

11 Viktoria

ich den Wasserstand

links

liegen, schließlich

ist es nicht

mehr weit.

Im Ziel dann

ein alkoholfreies

Bier und

etwas Obst

und schon sind

wir wieder fit.

Den silberglitzernden

Finisherbeutel sacken

wir natürlich auch noch

ein. Ein letzter Blick auf den

majestätisch wirkenden Dom.

Von dieser Rheinseite sieht er

besonders schön aus. Wer im

nächsten Jahr nicht in Ferien

ist, kommt bestimmt wieder.

Wie wäre es 2020 mit einem

Trip zum womens run nach

Hamburg, Berlin oder München?

Auch schöne Städte, nur

halt ohne Dom. Mal sehen, das

Wichtigste ist, wir bleiben fit.

Eure Mishell K.


Viktoria 12 U15

U15 Rückblick Pokalsieg und Aufstieg

Nun ist die Saison

18/19 für unsere

C-Juniorinnen vorbei

und wir blicken alle

mit vollster Zufriedenheit

zurück auf

ein sehr erfolgreiches

und tolles Jahr.

Wir hatten am

29.05.2019 noch ein

Meisterschaftsspiel

gegen Alemannia Pflazdorf zu

bestreiten. Dieses musste gewonnen

werden. Denn es ging

um den 2ten Platz, der den Aufstieg

in die Leistungsklasse bedeuten

würde. Den allerdings

nicht nur wir

schaffen wollten,

sondern

auch Wetten

und Pfalzdorf

noch im Auge

hatten .

Am Ende

dieses letzten

Spieltages

konnten wir

uns freuen,

denn nachdem

wir eine starke

erste Halbzeit

ablieferten, mit zwei Toren (2x

Nele Schwalenberg), und in der

zweiten Hälfte nicht viel zuließen,

außer kurz vorm Ende

noch den Anschlusstreffer, gingen

wir mit einem 2:1 als Sieger

vom Platz.

Nun, nachdem Wetten noch

stolperte und Pfalzdorf bei

einem Nachholspiel nur ein

Unentschieden holte, war es

tatsächlich wahr geworden,

wir hatten den Aufstieg in die

Leistungsklasse geschafft.

Was für eine erfolgreiche

Saison, mit 87:23 Toren und 43

Punkten und zwei Spielerinnen

unter den ersten drei in der

Torjägerliste: 1. Nele Schwalenberg

53 Tore, 3. Sonali Görtz 20

Tore.

Die Abschlussfeier

konnte kommen,

das Wetter

war perfekt, wir

veranstalteten

ein Bubbleball

Turnier, haben

gegrillt und uns

mit Wasserschlachten

abgekühlt,

also ein

rundum gelungener

Tag.

Nun könnte man meinen es

geht nicht mehr besser, aber

weit gefehlt, denn da war

ja noch das Pokalfinale am

19.06.19 gegen den Lokalrivalen

Wetten/Twisteden zu bestreiten.

Nun hieß es nach dem letzten

Spieltag, 3 Wochen lang die

Spannung im Training aufrecht

zu erhalten, um

hellwach das

Finale spielen

zu können. Das

sich jedoch keiner

diese Chance

entgehen

lassen wollte,

zogen alle gut

mit und es wurde

3 Wochen

nochmal intensiv

trainiert.

Und so ging

es dann nervös

aber konzentriert,

zum Finale, das in

Kevelaer stattfand. Es war ein

sehr umkämpftes Spiel mit

wenigen klaren Torchancen,

denn die Abwehrreihen beider

Mannschaften waren hellwach

und ließen

nicht viel zu.

Wenn mal was

aufs Tor kam,

war die gegnerische

Torhüterin

oder eben

unsere Lina

unüberwindbar.

Wir Trainer und die zahlreichen

Zuschauer hatten sich

wohl schon gedanklich mit der

Verlängerung angefreundet,

da entstand in der 67. Spielminute

eine Standartsituation,

mit einem letztendlich unübersichtlichem

rumgestochere vor

dem Gegnerischem Tor und irgendwie

bugsierte Merle Schax

den Ball über die Linie. Somit

gingen wir kurz vor Schluss 1:0

in Führung und konnten eben

diese bis zum Abpfiff behaupten

…....Schlusspfiff, ein riesiger

Jubel, wir hatten es geschafft,

vor vielen Zuschauern und unserem

zufriedenem Vorstand

die Nerven zu bewahren. Wir

waren nun auch Pokalsieger !!

Nun möchten wir uns für die

tolle Saison, bei dieser super

Mannschaft bedanken, denn

zur neuen Saison geht’s leider

aber aufgrund des großen Altersunterschieds

in getrennten

Mannschaften der U17 und U15

weiter.

Die Aufstiegs und Pokalhelden

der U15 Saison 18/19 : Lina

Nöding, Mayleen Nöding, Emely

Aufermann, Marie Kleinmanns,

Sonali Görtz, Jette Schwalenberg,

Nele Schwalenberg, Milena

Sabolcec, Leonie Struck,

Mira Lindemann, Merle Schax,

Pia Reintjes, Janne Voermans,

Mia Verhasselt, Lilith Paris, Mia

van Lipzig, Charlotte Paris, Johanna

Cladder

Das U15 Trainerteam


www.kevelaerer-sportpanorama.de

13 Viktoria

Aufruf an alle Winnekendonker - helft mit!

Alter Sportplatz, Kevelaerer Straße

Neuer Sportplatz / Sportpark, Sonsbecker Straße

Minigolfanlage, Grüner Weg


Viktoria 14 Tennis

Herren 65: Aufstieg im ersten Jahr

Der neu gegründeten Mannschaft

Herren 65 ist ein großer

Schritt gelungen. Gleich im

ersten Jahr der Gründung wurden

alle Spiele gewonnen, somit

Aufstieg in die Bezirksklasse

A.

Im ersten Heimspiel gegen

Baerl gewannen wir 6 : 0. Claus

Linssen, Manni Ripkens, Jürgen

Völlings und Erwin Paulik gewannen

ihre Einzel klar. Ebenso

wurden beide Doppel klar

gewonnen.

Im zweiten Spiel in Sevelen

gewannen wir 5 : 1. Auch hier

gewannen Claus Linssen, Manni

Ripkens und Uwe Holzheier

klar, lediglich Jürgen Völlings

mußte sich im Match Tie-Break

mit 10:6 geschlagen geben.

Beide Doppel wurden klar gewonnen.

Im dritten Spiel spielten wir

zu Hause gegen Blau-Weiß

Moers, einer der Favoriten.

Claus Linssen konnte knapp im

Match Tie-Break mit 10:7 gewinnen,

ebenso Manni Ripkens

mit 10:5. Jürgen Völlings mußte

beim Stand von 6:3 und 1:0

leider verletzt aufgeben, Uwe

Holzheier gewann an 4 klar

mit 6:0 und 6:1. Die Doppel mit

Manni Ripkens und Erwin Paulik

verloren im Match Tie-Break

mit 8:10, während Claus

Linssen und Detlef van Düren

klar mit 6:4 und 6:2 gewannen.

Endergebnis 4:2 für uns.

Im vierten Spiel mußten wir

nach Homberg, ebenfalls ein

Mitfavorit. Claus Linssen, Manni

Ripkens, Friedel Dahlmann

und Peter Naß gewannen ihre

Einzel, somit war das Spiel

schon entschieden. Die Doppel

wurden ebenfalls gewonnen.

Endergebnis 5:1 für uns.

Im fünften Spiel ging es gegen

Rheinhausen. Claus Linssen,

Manni Ripkens und Jürgen

Völlings gewannen klar. Erwin

Paulik mußte nach verlorenem

ersten Satz leider verletzt aufgeben.

Beide Doppel mit Claus

Linssen und

Detlef van

Düren, sowie

Manni

Ripkens und

Friedel Dahlmann

gewannen

klar.

Endstand 5 : 1

für uns.

Im letzten

Spiel mussten

wir nach

Emmerich.

Für den Aufstieg

reichte

uns ein Unentschieden.

unten v.l.n.r.: Detlef van Düren, Friedel Dahlmann und

Claus Linssen // oben v.l.n.r.: Jürgen Völlings, Erwin

Claus Lins-

Paulik, Manni Ripkens, Peter Naß und Uwe Holzheier

sen, Manni

Ripkens, Jürgen

Völlings und Friedel Dahlmann

gewannen ihre Einzel

klar in zwei Sätzen. Ebenso

wurden beide Doppel in der

Aufstellung Claus Linssen und

Erwin Paulik, sowie Detlef van

Düren und Friedel Dahlmann

jeweils im Match Tie-Break gewonnen.

Endergebnis 6:0 für

uns.

Der Aufstieg war perfekt und

wurde bis in den späten Abend

noch ausgiebig gefeiert.

Jürgen Völlings

Mannschaftsführer

Herren 30 & 40: Aufstieg in die Bezirksliga

oben v.l.n.r.: Sebastian Louven, Andreas Elbers, Oliver Völlings, Matthais

Klein // unten v.l.n.r.: Stefan Verheien, Jan Heuvens, Uwe Völlings

(es fehlen: Niels Harteveld, Daniel Schmidt)

oben v.l.n.r.: Christoph Janßen, Marc Janßen, Mirko Rühl, Andre Peters, Marc

Verberkt, Ralf van Os // unten v.l.n.r.: Jens Peter Leck, Jörg Hebben, Michael

Lindemann, Andreas Raadts (es fehlen: Benny Leenen, Helmut Rankers)

Vereinslokal von: Viktoria Winnekendonk

Öffnungszeiten;

Mo-Fr. ab 17.00 Uhr

Sa. ab 15.30 Uhr

So. ab 16.30 Uhr

Mittwoch RUHETAG

Zur Brücke, Gastätte Inh.: A. Scholz

Wettener Str. 18, 47626 Kevelaer-Winnekendonk

Tel. : 0 28 32 - 8 02 20

- Biergarten

- Bundeskegelbahn

- Gutbürgerliche Küche

- Gesellschaftsraum


www.kevelaerer-sportpanorama.de

15 Viktoria

Miteinander

ist einfach.

Gut.

Für den Sport.

Durch unsere zahlreichen Sponsoringmaßnahmen

leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Förderung

des Sports vor Ort.

S Sparkasse

Goch-Kevelaer-Weeze

WebDesign vom Proo

- Professionelle Webseiten

- Content-Management-Systeme

- Responsive Webdesign

- Suchmaschinenoptimierung

- Moderne Technik

Wir bringen Sie ins Internet

Oneline Media - Johannesstr. 11, 47623 Kevelaer

Telefon: (+49) 2832 4089987 - E-mail: info@oneline-media.de


Viktoria 16

Mitteilungen des

Martinskomitees

Winnekendonk

Ab Mitte Oktober wird in Winnekendonk wie

in jedem Jahr die Haussammlung für das

Martinsfest durchgeführt. Die Mitglieder

des Martinskomitees besuchen in Winnekendonk

und Schravelen die Haushalte und

bitten um Spenden für dieses Fest. Gleichzeitig

werden die Bons für die Kindertüten

ausgegeben. In diesem Jahr werden die

SammlerInnen in den Haushalten nachfragen,

ob es Personen gibt, die 2019 das 75.

Lebensjahr vollenden. Sollten Sie zu diesen

älteren Mitbürgern ab 75 gehören, aber bisher

nicht von den SammlerInnen zu Hause

angetroffen worden sein, können Sie sich

gerne bei Ulrich Völlings (Telefon: 02832

80422) melden.

Die eingegangenen Gelder der Haussammlung

sind zweckgebunden für die Gestaltung

des Martinsfestes.

Wie in den vergangenen Jahren werden

rund 800 Tüten für die Kinder, die im Zeitraum

vom 01.01.2006 bis zum 31.12.2018

geboren wurden, gepackt. Rund 400 Tüten

werden an unsere älteren Mitbürger, die 75

Jahre und älter sind, verteilt.

Das Martinskomitee hofft darauf, dass,

wie in den Jahren zuvor auch, die Bemühungen

um die Pflege des Brauchtums

von der Bevölkerung großzügig unterstützt

werden. Die rheinische Tradition der St.

Martinszüge ist ja inzwischen als immaterielles

Kulturerbe des Landes NRW anerkannt

worden. Für die SammlerInnen wäre

es außerdem hilfreich, wenn alteingesessene

Winnekendonker Mitbürger ihren neuen

Nachbarn, die mit dem Winnekendonker

Martinsbrauch und den damit verbundenen

Aktivitäten nicht vertraut sind, diesen

Brauch erklären könnten.

Der Martinszug wird sich am 9. November

2019 ab dem Schulhof der Grundschule um

18.00 Uhr in Bewegung setzen. Der weitere

St. Martin

St. Martin kommt!

Das Martinskomitee Winnekendonk lädt ein!

Samstag, 09.Nov. 2019

um 18.00 Uhr

Martinszug

Unmittelbar nach der Tütenausgabe findet in

der öffentlichen Begegnungsstätte für kleine und

große Mitbürger

„Die Nachfeier zum Martinsabend“

mit attraktiver Verlosung

(Spanferkel inkl. Zubereitung, Frühstückskörbe usw.)

und Weckmannessen statt.

Zugweg: Sonsbecker Str. - Kervenheimer

Str. - Nordstr. - Hoher Weg - Plockhorstweg

- Tichelweg - Wissener Weg - Überquerung

Kevelaerer Str. - Heiligenweg - Niersstr. -

Marktstr. - Hauptstr. - Sonsbecker Str. bis

zum Schulhof.

Anschließend erhalten die Kinder in der

Schule ihre Tüten. Zu der traditionellen Feier

des Martinsabends lädt das Martinskomitee

in die Öffentliche Begegnungsstätte

ganz herzlich ein, Eintritt wird nicht erhoben.

Junkersstraße 5 · 47638 Straelen · Tel. 02834/942900 · www.georg-thissen.de


Windschutz für

Viktoria-Sportpark

Der Sportverein Viktoria Winnekendonk

freut sich riesig

über die Umsetzung der Idee

von Heimatverein „Ons Derp“

Vorsitzenden Gerd Ophey, große

Windschutz-Glaselemente

am Sporthaus im Viktoria

Sportpark anzubringen!

Gerd Ophey, eifriger Zuschauer

bei vielen Spielen der

Viktoria, war es schon lange ein

Dorn im Auge, dass die Fans am

Sporthaus meist sehr frischer

Zugluft ausgesetzt waren.

Zufällig erfuhr er, dass in der

Weezer Kanzlei Reuters & Partner

mbB Steuerberatungsgesellschaft

umbaubedingt zwei

riesige Glaselemente überflüssig

wurden.

Auf Opheys Nachfrage, ob

er die Glaselemente für die zugige

Ecke am Sportpark übernehmen

könnte, erhielt er von

den Inhabern des Steuerbüros,

Dominic Reuters, Stefan Boßmann

und Markus Schulz, eine

spontane Zusage. Stefan Boßmann,

der Präsident der Kevelaerer

Bürgerschützen ist,

kann sich gut in die Lage anderer

Vereine hineinversetzen

und sah die weitere Nutzung

der Gläser im Sportverein Viktoria

für sehr sinnvoll an.

Gerd Ophey holte die Elemente

mit Hilfe von Jürgen und

Rainer Luyven, beide schon seit

Jahren aktive Vereinsmitglieder,

am Standort Weeze ab.

Markus Rogmann, Inhaber

der Firma Metallbau Rogmann

aus Kevelaer, und Markus Neumann,

Mitinhaber der Firma

Werner Neumann GmbH aus

Twisteden, zögerten auf Nachfrage

Opheys nicht, ihr Knowhow

mit einzubringen:

Durch Unterstützung beider

Firmen wurden die Glaselemente

in eine Schiene eingesetzt

und können nun variabel

Windschutz

auf- oder zugeschoben werden.

Den krönenden Abschluss

des Unterfangens lieferte Joachim

Kastell, Inhaber der Firma

Artvertising aus Geldern-Veert,

mit der Anbringung des Viktoria-Wappens

auf beide Glastüren.

Alles in allem eine „schöne

17 Viktoria

runde Sache“ laut Gerd Ophey.

Für den Sportverein, neben

dem praktischen Nutzen, vor

allen Dingen „schön“, weil für

Viktoria keinerlei Kosten entstanden

sind!

Der Sportverein Viktoria Winnekendonk

sagt herzlich „Danke“

an alle Beteiligt

Meister der Elemente

Batteriespeicher:

Solarstrom

effektiv nutzen!

Mit einer Solaranlage auf dem Dach und

einem Batteriespeicher im Haus,wird Ihr

Weg frei zu kostenloser und erneuerbarer

Energie. Sorlarstrom ist jederzeit abrufbar

und versorgt Ihren Haushalt mit Energie.

Als Meisterbetrieb für Elektro- u. Heizungsinstallationen

machen wir Sie bereit für die Zukunft.

Stromnetz

Haushaltsgeräte

Wärmepumpe

Batteriespeicher

Molkereistr. 8 • 47626 Kevelaer • Tel:. 02832 - 82 84 • www.goertz-haustechnik.de


Viktoria 18 Fahne

Jetzt vergleichen

und wechseln!

Restaurierung

unserer Vereinsfahne

abgeschlossen

Wie geplant konnte die restaurierte

Vereinsfahne zum

Kirmesumzug am Montag

präsentiert werden.

Das Nähstudio „Marions

Nähstudio“ aus Kervenheim

wurde mit der Restaurierung

beauftragt und hat dieses zu

unserer vollsten Zufriedenheit

ausgeführt.

Dank großzügiger Unterstützung

durch die Volksbank

an der Niers war es uns überhaupt

erst möglich die Restaurierung

in Auftrag zu geben.

Hier nochmals herzlichen

Dank an die Voba Stiftung

und Marions Nähstudio.


Einladung

llige Vereine Gesellige Winnekendonk Vereine e.V. Winnekendonk e.V.

19 Viktoria

Homepage: www.winnekendonk.de Homepage: www.winnekendonk.de

reine Winnekendonk e.V., Rüdiger Gesellige Göbel, Vereine Gartenstr. Winnekendonk 15, 47626 e.V., Kevelaer Rüdiger Göbel, E-Mail: Gartenstr. ruediger.goebel-winnekendonk@t-online.de

15, 47626 Kevelaer E-Mail: ruediger.goebel-winnekendonk@t-online.de

Telefon: 02832 80069

Telefon: 02832 80069

Liebe

Mobil:

Mitbürgerinnen

Mobil: 0152 0172 8039

0152 0172 8039

und Mitbürger

Einladung Einladung

Liebe Mitbürgerinnen und Liebe Mitbürger Mitbürgerinnen und Mitbürger

recht herzlich einladen zu dürfen.

wir freuen uns im Namen der wir Geselligen freuen uns Vereine im Namen der Geselligen Vereine

zu einem

zu einem Die Veranstaltung findet in der Öffentlichen Begegnungsstätte

am Mittwoch, den 09. Oktober 2019, von 15:00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr st

Herbstfest für Senioren Herbstfest für Senioren

Gesellige Vereine Winnekendonk e.V.

Gesellige Vereine Winnekendonk e.V., Rüdiger Göbel, Gartenstr. 15, 47626 Kevelaer

Einladung

wir freuen uns im Namen der Geselligen Vereine

zu einem

Herbstfest für Senioren

Kaffee, Kuchen und ein abwechslungsreiches Programm erwartet unsere G

recht herzlich einladen zu dürfen. recht herzlich einladen zu dürfen.

Diese Einladung gilt für alle, die das 75. Lebensjahr vollendet haben.

Die Veranstaltung findet in Die der Veranstaltung Öffentlichen Begegnungsstätte

findet in der Öffentlichen Begegnungsstätte

m Mittwoch, den 09. Oktober am Mittwoch, 2019, von den 15:00 09. Uhr Oktober bis ca. 2019, 17.00 von Uhr 15:00 statt. Uhr bis ca. 17.00 Uhr statt.

Über Ihr Erscheinen würden wir uns sehr freuen

affee, Kuchen und ein abwechslungsreiches Kaffee, Kuchen und Programm ein abwechslungsreiches erwartet unsere Programm Gäste. erwartet unsere Gäste.

(zu diesem Zweck schreiben Sie bitte Ihren Namen, Adresse und

Diese Einladung gilt für alle, Diese die Einladung das 75. Lebensjahr gilt für alle, vollendet die das haben. 75. Lebensjahr vollendet haben.

Homepage:

E-Mail: ruediger.goebel-w

Telefon: 02832 80069

Mobil: 0152 0172 8039

Geburtsdatum in die nachfolgenden Felder und werfen die ausgefüllte

Einladung in den Briefkasten am alten Rathaus Winnekendonk).

Über Ihr Erscheinen würden Über wir Ihr uns Erscheinen sehr freuen würden wir uns sehr freuen

______________________________________________

(Vor- und Zuname, Geburtsdatum)

(zu diesem Zweck schreiben Sie bitte (zu Ihren diesem Namen, Zweck Adresse schreiben und Sie bitte Ihren Namen, Adresse und

Geburtsdatum in die nachfolgenden Geburtsdatum Felder und werfen in die nachfolgenden die ausgefüllte Felder und werfen die ausgefüllte

______________________________________________

Einladung in den Briefkasten am Einladung alten Rathaus in den Winnekendonk).

Briefkasten am alten Rathaus Winnekendonk).

(Adresse)

______________________________________________

______________________________________________

(Vor- und Zuname, Geburtsdatum) (Vor- und Zuname, Geburtsdatum)

30.11.2019

Unsere nächste Ausgabe erscheint am

Herausgeber: Rudolf Beerden

Redaktion: Viktoria Winnekendonk

Anzeigenleiter: Daniel Heinrichs

Verlag

MegaTop Verwaltungs GmbH

Sitz Kevelaer, Amtsgericht Kleve HRB 4704

Geschäftsführung: Rudolf Beerden

Johannesstr. 11, 47623 Kevelaer

www.kevelaerer-blatt.de

______________________________________________

______________________________________________

IMPRESSUM

(Adresse)

(Adresse)

Anzeigen

Telefon: 02832 4089987

E-Mail: anzeigen@kevelaerer-blatt.de

voellings.uwe@web.de

Webdesign

oneline media

Johannesstr. 11, 47623 Kevelaer

Telefon: 02832 4089987

www.oneline-media.de

Gestaltung

vandenBoom. Agentur für Mediendesign

Boemsfeld 10, 47627 Kevelaer-Kervenheim

Telefon: 02825 5355340

www.vandenboom-design.de


NEU KEVELAER

in

BRÜGGEMEIERS GENUSSWELTEN

WARTEN AUF SIE!

DRY AGED

Premium-Beef

FISCH & MEER

Aus nachhaltigem Fischfang!

SUSHI

Von Hand frisch gerollt!

SMOOTHIE

100% Fruchtkick!

ANTWERPENER PLATZ 1 I 47623 KEVELAER

MO – SA: 7.00 – 22.00 UHR

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine