StudiGuide 2019

Volksfreund

StudiGuide 2019

StudiGuide

STUDIERE DEINE STADT!


EDITORIAL

HERAUSGEBER

ALFRED BAUER

Willkommen in Trier!

Der StudiGuide begrüßt euch

Das Wintersemester 2019/20 steht in den Startlöchern

und heißt viele Neuankömmlinge in

Deutschlands ältester Stadt willkommen. Der

ständiger Begleiter bei euren ersten Schritten

ist der StudiGuide – er hält zahlreiche Infos und

nützliche Tipps zum Trierer Studileben – nicht

nur für Erstis – bereit.

Nachdem man die erste eigene Wohnung bezogen, die netten Nachbarn kennengelernt,

den Supermarkt um die Ecke gefunden und den Seminarplan vervollständigt

hat, kann das Studium beginnen. Doch weil es auch ein Leben neben Universität

und Hochschule und neben Hörsaal und Bibliothek gibt, präsentieren wir

den StudiGuide, den idealen Begleiter in Sachen Trierer Studileben. Eines vorweg:

Deutschlands älteste Stadt ist auch eine der vielfältigsten! Hier pulsiert sowohl das

Tag- als auch das Nachtleben, hier treffen hammermäßige Club-Events und Partys

in außergewöhnlichen Locations auf UNESCO-Römerbauten sowie Sportangebote

auf Kulturzentren. Der StudiGuide versorgt euch mit den wichtigsten Infos rund

um die verschiedensten Freizeitangebote für jeden Geschmack und gibt Tipps zum

perfekten Start ins Studium. Obendrauf warten attraktive Gewinne auf euch. Damit

es im Anschluss stets Up-To-Date weitergeht, besorgt euch das kostenlose Lifestyle-Magazin,

das ihr monatlich an über 600 Auslegestellen in Trier und der Region

findet. Viel Erfolg im Studium – wir lesen uns!


INHALT/IMPRESSUM

IMPRESSUM

Lifestyle

Verlags-, Werbe- und Medien GmbH

Wissenschaftspark Trier

Jakob-Schwarzkopf-Str. 19 • 54296 Trier

Tel.: 0651 / 99 177 310

redaktion@lifestyle-tr.de

Herausgeber u. Anzeigenleitung

Alfred Bauer

Medienberatung

Alfred Bauer, Christiane Gillessen

Verantwortlicher Redakteur

Alfred Bauer V.i.S.d.P.

Grafik & Layout

Philipp Ludwig

Text

Andreas Schlöder (as), Jens Reh (jr),

Redaktion (red)

Cover-Foto

Shutterstock

Photo-Credits

Johannes Kolz (Alles Trier), Stampers, Eintracht

Trier, Römerstrom Gladiators, DJK/MC Trier,

Shutterstock

Druck

Nikolaus Bastian Druck und Verlag GmbH

Industriepark Region Trier

Robert-Schuman-Str. 5

54343 Föhren

Party On!

Pünktlich zum neuen Semester

starten auch die Clubs der Stadt

wieder in die Vollen. Wir stellen

euch den ultimativen Party-Fahrplan

für das Studium vor.

Fertig? Los!

Alles bereit für den

neuen Lebensabschnitt?

Dann könnt

ihr euch glücklich

schätzen, denn der

StudiGuide ist euer

treuer Begleiter und

bietet jede Menge

Infos über Triers

pulsierendes Studileben.

INHALT

Editorial 02

Gewinne 06

Wir sind Lifestyle! 08

Museen 10

Fitnessstudios 12

Kinos 16

Kultur, Konzerte, Partys 18

Mobil im Studium 24

6

lifestyle-tr.de


INHALT/IMPRESSUM

Wir sind Lifestyle

Seit mehr als 20

Jahren gehört das

Stadt- und Szenemagazin

zu Trier

dazu.

Sportliches Trier

Eintracht, Römerstrom

Gladiators,

Miezen und Co.:

Die Römerstadt ist

sportbegeistert.

Must-Sees

Neben Vorlesung

und Seminar gibt‘s

unterschiedliche

Locations für die

Freizeit.

Sightseeing

Sehr zu empfehlen:

die UNESCO-Weltkulturerbestätten

und weitere Sehenswürdigkeiten.

Kühles Nass

Abkühlung gefällig?

Die Schwimmbäder

in Trier und der Region

lohnen sich zu

jeder Jahreszeit.

Hollywood in Trier

Broadway, Cinemaxx

oder CineAsta

bieten für jeden

Filmgeschmack

das Richtige.

STUDIGUIDE

2019

Schwimmbäder 28

Sehenswürdigkeiten 32

Sport in Trier 40

Trier By Night 52

Trierisch für Anfänger 54

Hallo Trier 60

Studi-Interviews 62

Studi-Jobs 70

Kultursemesterticket 97

lifestyle-tr.de 7


STUDIGUIDE

Mitmachen und gewinnen!

Mit dem StudiGuide tolle Preise gewinnen: von Konzert- bis hin zu Partytickets. Einfach

eine E-Mail an unsere Redaktionsadresse schicken und auf die Losfee hoffen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

VERLOSUNG

MAILEN & GEWINNEN!

redaktion@lifestyle-tr.de

Die nächste Ausgabe von Hallo Trier findet am 31.10.

im Ghost und im Mergener Hof statt. Bei der Elektro-Party

stehen unter anderen AKA AKA, Kerstin

Eden und Björn Torwellen an den Decks. 2 x 2 Gästelistenplätze

befinden sich im Lostopf. Schreibt eine

E-Mail mit dem Betreff „Hallo Trier“.

VERLOSUNG

MAILEN & GEWINNEN!

redaktion@lifestyle-tr.de

Comedian Ralf Schmitz ist mit seinem neuen Liveprogramm

„Schmitzeljagd“ unterwegs durch die

Hallen Deutschlands. Am 15.11. besucht er die Arena

Trier. Wir verlosen 2 x 2 Tickets für den Auftritt des

Künstlers. Ihr müsst uns nur eine E-Mail mit dem Betreff

„Ralf Schmitz“ zukommen lassen.

8

lifestyle-tr.de

VERLOSUNG

MAILEN & GEWINNEN!

redaktion@lifestyle-tr.de

Charli SCX ist eine britische Sängerin und Songwriterin,

die 2014 mit dem Ohrwurm „Break The Rules“

bekannt wurde. 2 x 2 Tickets für den Auftritt der

Künstlerin am 24.11. im Musikclub den Atelier gibt‘s

zu gewinnen. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff

„Charli“ schicken und auf die Losfee hoffen.

* 50 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz


STUDIGUIDE

10 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

Wir sind Lifestyle!

Das kostenlose Magazin für Trier und die Region

Lifestyle gehört zu Trier wie die Mensa zur Uni. Wir versorgen euch seit

mehr als 20 Jahren pünktlich zum Monatsersten mit allen wichtigen Infos,

die ihr außerhalb des Hörsaals braucht. Was wann und wo in der Stadt

passiert? Lifestyle verrät es euch – natürlich kostenlos!

(Trier) 1999 zum ersten Mal erschienen, präsentiert euch das Stadt- und Eventmagazin

Lifestyle alles, was das Herz begehrt: Von Veranstaltungstipps über Interviews

und Reportagen bis hin zu jeder Menge Party-Pics sowie Musik, Filme, Bücher und

Kultur ist für jeden was dabei. Dank unseres Terminators auf den letzten Seiten

erfahrt ihr auf einen Blick, wo und wann die Partys, Konzerte und Events steigen, die

ihr auf keinen Fall verpassen dürft. Mehr Service geht nicht! Darüber hinaus halten

wir monatlich jede Menge Gewinnspiele für euch bereit: Wir verlosen Konzerttickets,

Gutscheine, Party-Gästelistenplätze und vieles mehr. Mit einem Anruf oder

einer Mail landet ihr im Lostopf. Aber wo gibt’s denn eigentlich das Lifestyle-Magazin?

Ganz einfach: Ihr erhaltet eines der 10.000 Exemplare bei einer der 600

Auslegestellen in Trier, Luxemburg, Wittlich, Bitburg und weiteren Städten in der

Region – in Stores, Kaufhäusern, Kneipen, Bars, Restaurants, Fitnessstudios oder Kinos

– und das kostenlos! Online sind wir ebenfalls vertreten: Unter lifestyle-tr.de

gibt‘s alle wichtigen Stories aus dem Magazin, einen Eventkalender und aktuelle

Infos. Außerdem findet ihr hier die besten Schnappschüsse der letzten Partynacht.

Unsere Fotografen sind für euch in den Clubs der Stadt, auf Festivals und bei Konzerten

unterwegs. Klar sind wir auch bei Facebook (facebook.com/LifestyleMagazinTrier),

Instagram (lifestyle_magazin_trier) und Twitter (@LifestyleTrier)

am Start. Neben dem Monatsmagazin versorgen wir euch zusätzlich mehrmals im

Jahr mit Sonderausgaben: Kulinarische Tipps gibt’s im GastroGuide, Infos rund

ums Thema Einkaufen findet ihr im ShoppingGuide, alles zu Beruf und Ausbildung

im JOB54-Karrieremagazin, Freizeittipps für tolle Ausflüge im Frizzi-Magazin. Falls

ihr Teil der Lifestyle-Familie werden möchtet (als Verteiler oder Event-Fotograf),

könnt ihr uns per E-Mail erreichen: redaktion@lifestyle-tr.de.

Dein Leben, dein Magazin – Lifestyle ist das, was DU brauchst!

lifestyle-tr.de 11


STUDIGUIDE

Orte des Wissens

Vielfältige Museen in Trier und Luxemburg

Im Jahre 16 v. Chr. begann die Geschichte eines von unbeugsamen Kelten

bevölkerten Städtchens. Seither ist in Trier viel passiert: Wer mehr

über die Geschichte seiner neuen Heimat erfahren möchte, kann in den

vier Museen der Stadt auf eine erlebnisreiche Zeitreise gehen. Auch

außerhalb der Moselmetropole wird in Sachen Kunst einiges geboten.

Bestes Beispiel: das Luxemburger Musée d’Art Moderne Grand-Duc

Jean, kurz: Mudam.

MUSEUM AM DOM

Kirchen und Reliquien sind Zeugen einer tief

verwurzelten Religionsgeschichte, mit der sich

das Museum am Dom (bistum-trier.de/museum)

beschäftigt. Dessen Kunstwerke dokumentieren

Glaube und Frömmigkeit vom Frühchristentum

bis heute. In Sonderausstellungen und Events

sucht das Museum den Dialog mit der Kunst und

ihrer Sicht auf den Menschen.

STADTMUSEUM

Mehr als 900 Objekte lassen in der Dauerausstellung

des Stadtmuseums Simeonstift

(museum-trier.de) die Geschichte der Stadt lebendig

werden. Ergänzt wird die kurzweilige

und wissenswerte Zeitreise im Museum durch

temporäre Wechselausstellungen. Außerdem

stehen Vorträge und Familienführungen auf

dem Programm.

12 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

MUDAM

Das Luxemburger Musée d’Art Moderne Grand-

Duc Jean, kurz Mudam (mudam.lu), verfügt über

eine Ausstellungsfläche von 4.500 Quadratmetern.

Gezeigt werden zeitgenössische Arbeiten

aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Fotografie,

Installation und Video von nationalen

und internationalen Künstlern. Ergänzt wird das

Angebot durch Workshops und Vorträge.

LANDESMUSEUM

Zurück in die Geschichte blickt das Rheinische

Landesmuseum (landesmuseum-trier.de). Die

Sammlung am Palastgarten nimmt die letzten

200.000 Jahre von Stadt und Region unter die

Lupe. Die Dauerausstellung zeigt Artefakte von

der Steinzeit bis zum 18. Jahrhundert sowie

Münzen, Skulpturen und vieles mehr – auch ein

kleiner Ausflug nach Ägypten ist inbegriffen.

KARL-MARX-HAUS

Das Geburtshaus von Karl Marx, um 1727 als barockes

Wohnhaus erbaut, 1928 durch die SPD erworben,

wird seit 1968 von der Friedrich-Ebert-Stiftung

als Museum betrieben (karl-marx-haus.de).

Hier wird eine Dauerausstellung zu Leben, Werk

und Wirkungsgeschichte des Sozialrevolutionärs

präsentiert. Studis der Trierer Hochschulen erhalten

dienstags bis donnerstags freien Eintritt.

lifestyle-tr.de 13


STUDIGUIDE

Sportliches Studium

Der StudiGuide zeigt euch die besten Fitnessclubs der Stadt

Sportliche Betätigung als Ausgleich zum fordernden Uni-Alltag ist mehr als

ratsam. Wer mehr tun möchte als Ausdauerläufe an der Mosel, zieht es in

die zahlreichen Fitnessstudios der Stadt. Doch Obacht: Die Auswahl ist dabei

so groß wie euer Muskelkater nach dem Training!

SMILE-X

smile X Fitness steht in Trier mit seinen

beiden Clubs in der Metternichstraße

und Diedenhofener Straße für Premium

Fitness-, Krafttraining und motivierende

Kurse mit Trainer zum besten Preis-Leistungsverhältnis.

Im smile X Trier Metternichstraße

kannst du auf über 1.800

Quadratmetern und an 365 Tagen im

Jahr trainieren. Neben einer riesigen

Auswahl an bekannten Trainingsgeräten

für dein Kraft- und Ausdauertraining

finden sich drei weitere Trainingszonen.

Die ROXX Area wendet sich mit einer

riesigen Auswahl an freien Trainingsmöglichkeiten,

Plate-Loaded-Geräten

und herausfordernden Ausdauergeräten

an alle leistungsorientierten Sportler.

Die smile PHYSIO Area bietet spezielle

Trainingsgeräte für dein Rücken- und

Beweglichkeitstraining. Mit der BEST

14 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

Area bietet smile X als einer der ersten

Clubs weltweit den vollelektronischen

Biocircuit von Technogym, der ein maximal

effektives und individuelles Training

leicht und komfortabel macht. Zum abwechslungsreichen

Kursangebot gehören

lizenzierte Kurse von Les Mills, wie

BODYPUMP (Langhantelworkout), BO-

DYBALANCE (Yoga, Pilates) oder BODY-

COMBAT (Kampfsportaerobic). Natürlich

findet man jede Menge anderer Kurse

wie Zumba, Bauch-Beine-Po, Step, Rückenfitness

oder JUMPING. Dem Thema

Indoorcycling ist ein eigener Kursraum

mit modernsten High-Level-Bikes gewidmet.

Seit zwei Jahren gibt‘s smile X auch

im Trierer Süd-Westen: Das Studio in der

Diedenhofener Straße 1 hält ebenfalls

alles für ein perfektes Training bereit.

Hier kannst du dich unabhängig vom aktuellen

Trainingslevel auf 1.500 Quadratmetern

austoben. Besonders wichtig ist

smile X die Abwechslung während des

Trainings: Deshalb präsentiert das großzügig

angelegte Fitness-Areal neben den

aus dem Partnerclub bekannten Trainingszonen

ein besonderes Highlight:

die smile ROXX Area. Die Kombination

aus Gruppentraining, freiem Training

und den Möglichkeiten und Trainingsformen

einer BOX begeistern die Mitglieder.

Wer Wert auf bestes Equipment und

abwechslungsreiche Geräte, motivierende

Kurse, angenehme Atmosphäre, eine

lebendige Community und qualifizierte

Trainer legt, ist bei smile X genau richtig.

Qualifizierte Trainer stehen für unbegrenzte

Termine zur Verfügung. Dabei

sind sie maximal einen Knopfdruck entfernt:

Über den smile-Trainerruf kannst

du dir jederzeit die Unterstützung der

Coaches anfordern. Als Mitglied erhältst

du kostenlose Körperanalysen

mit einem Mehrfrequenz-Analysegerät,

Ernährungsberatungen und individuelle

Trainingspläne. Wer gemeinsam mit anderen

trainieren möchte, seien die zahlreichen

Kurse ans Herz gelegt, die von

zertifizierten Coaches geleitet werden.

Trainieren kannst du ab 4,99 Euro pro

Woche bei einer Laufzeit von 24 Monaten,

Kurse inklusive. Mehr Infos über

das komplette Angebot erhältst du auf

smile-x.de.

lifestyle-tr.de 15


STUDIGUIDE

THE.BOXX

Die Fitnesshalle The.Boxx in der Hawstraße

2a bietet Training für alle Zielgruppen.

Hier kann man sich auf 390

Quadratmetern fordern lassen, wobei

der Schwerpunkt auf funktionalem

Cross- und Eigengewichts-Training

liegt. Beim sogenannten CrossFitness

handelt es sich um eine Trainingsmethode,

bei der es auf Technik, Schnelligkeit

und Gewicht ankommt. „Bei uns

stehen Gruppendynamik sowie die Motivation

im Team im Vordergrund“, sagt

Headcoach Antonio Vicente. Für Studis

gibt es günstige Trainingsangebote. So

könnt ihr unter anderem eine 10er-Karte

für 81,- Euro erwerben. Die Anmeldung

und das persönliche Fitnessprofil

gibt‘s online auf theboxx.de.

AKTIV SPORT

Effektives Training für jedermann bietet

das Studio Aktiv-Sport Fitness in der

Thyrsusstraße 15 und in Bitburg. An

mehr als 200 Kraft- und Ausdauerstationen

kommt ihr auf 2.300 Quadratmetern

ins Schwitzen. Die Mädels können

sich im Ladies-Fitnessbereich austoben,

wer möchte, kann sich kostenlos einen

individuellen Trainingsplan erstellen

lassen. Hier ist die Trainingsplanerstellung

übrigens Chefsache: Ihr profitiert

von über 30 Jahren Fitness-Erfahrung

des Inhabers Oliver Türk. Los geht’s ab

11,95 Euro im Monat. Wie wäre es mit

einer kostenlosen Probewoche? Infos

dazu gibt‘s auf aktiv-sport-fitness.de.

16 lifestyle-tr.de


CLEVER FIT

STUDIGUIDE

Das Studio im Speyer 9 auf dem Bobinet-Gelände

im Trierer Westen bietet

eine große Auswahl verschiedener

Trainingsmöglichkeiten. Auf einer Gesamtfläche

von 1.300 Quadratmetern

erwarten die Fitnesstreibenden neben

einem umfangreichen Geräte- und Cardiopark

sowie einem Freihantelbereich

auch innovative Trainingskonzepte wie

TRX-Training, bei dem das eigene Körpergewicht

als Trainingswiderstand

fungiert, sowie das Vibrationstraining

CleverVIBE. Hierbei werden mit geringem

Zeitaufwand alle Muskelgruppen

beansprucht. „Unser Fitness-Angebot

ist einfach, transparent und überzeugend“,

sagen die Inhaber des Trierer

Studios, Vera Plümacher und Justin

Sellinger. Und weiter: „Der Kunde kann

aus einer Vielzahl von Fitness-Angeboten

wählen und muss nicht für Dinge

bezahlen, die er gar nicht nutzen möchte.“

Damit man seine sportlichen Ziele

nicht vergisst, gibt‘s die iTrain-App, wo

der mit einem Trainer erstellte, individuelle

Trainingsplan hinterlegt ist. Beim

Basic-Abo ist man monatlich bereits

für 24,90 Euro dabei. clever-fit-Studios

gibt‘s auch in Bitburg und Wittlich, alle

weiteren Informationen zu Kursen und

das Anmeldeformular für ein Probetraining

findet ihr auf clever-fit.com.

WEITERE FITNESSSTUDIOS

In der Zurmaiener Straße 155 bis 157

stehen euch Gewichte, Ausdauergeräte

und allerhand Fitnessequipment bei

McFit zur Verfügung. Ab 19,90 Euro

pro Monat seid ihr dabei. Zentral am

Hauptbahnhof gelegen, findet ihr das

Studio von FitnessFirst. Hier gibt‘s nicht

nur alle Geräte, die ihr zum fit werden

braucht, sondern auch eine schöne

Dachterrasse. Monatliche Mitgliedspreise

gehen bei 45,- Euro los, Studis

erhalten Ermäßigungen. Immer in Bewegung

bleibt ihr auch bei Bodystyle

in der Metternichstraße 39. Hier stehen

auf 2.500 Quadratmetern zig Trainingsmöglichkeiten

bereit.

lifestyle-tr.de 17


STUDIGUIDE

Filmfans aufgepasst!

Diese Kinos erwarten euch in Trier und der Region

CINEASTA

Wer nach Abschluss eines stressigen Unitages einen Film schauen, dafür

jedoch nicht die Location wechseln möchte, dem sei der CineAsta empfohlen.

Im Hörsaal 3 des AB-Gebäudes auf dem Campus I der Universität

Trier findet während der Vorlesungszeiten mehrmals in der Woche (dienstags,

mittwochs und donnerstags) um 20:00h eine Filmvorführung statt.

Hier werden neben angesagten Blockbustern und Independent-Filmen

auch Dokumentationen und Original-Versionen gezeigt. Weitere Infos

unter cine-asta.de

BROADWAY

Weniger Blockbuster, dafür mehr Independent-Filme gibt’s im Broadway

Filmtheater. Etwa 150 Meter von der Porta Nigra entfernt, in der Paulinstraße,

liegt das kleine, aber feine Programmkino. Besonders beliebt

bei Studierenden: die Sneak Preview, die einmal pro Monat mit einer

Überraschungspremiere aufwartet. Eine Reservierung wird dringend empfohlen!

Weitere Film- und Eventreihen ergänzen das Programm: So wird

an ausgewählten Terminen ein „Kino-Frühstück“ oder auch das beliebte

„Schlemmerkino“ angeboten. Infos unter broadway-trier.de

18

lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

CINEMAXX

Nur einen Katzensprung von der Innenstadt entfernt liegt das CinemaxX.

Gegenüber der Treviris-Passage ragt der Kinokomplex in der Moselstraße

in die Höhe und zeigt eine große Auswahl der neuesten Filme. Aufgrund

der zentralen Lage sind Seh- und Hörgenuss inklusive Maxximum 3D

und Maxximum Sound bequem mit den Stadtbuslinien erreichbar. Neben

erfolgreichen Blockbustern finden Themenabende statt, die vom „Männerabend“

über die „Ladies Night“ bis hin zu exklusiven Vorpremieren und

Liveübertragungen reichen. Mehr unter cinemaxx.de

REGIONALE KINOS

Richtig groß wird es im benachbarten Luxemburg: Im Kinepolis auf

dem Kirchberg hat man auch in der ersten Reihe besten Blick auf die

Leinwand und die gezeigten Blockbuster. Für Fans des internationalen

Arthouse-Kinos sei das in der Innenstadt Luxemburgs, genauer gesagt am

Glacis gelegene Ciné Utopia empfohlen. Ebenfalls nicht weit entfernt und

immer eine Reise wert sind der Kinopalast Vulkaneifel in Daun sowie das

Skala-Kino-Center in Bitburg. Mehr unter utopolis.lu, kino-daun.de und

kinocenter-bitburg.de

lifestyle-tr.de 19


STUDIGUIDE

KONZERTE,

KULTUR

UND MEHR

Die Event-Locations der Region

TUFA

Eine lohnende Adresse, um abseits von Uni und

FH Kontakte zu knüpfen, ist die Tuchfabrik, kurz

Tufa (tufa-trier.de). Das Kultur- und Kommunikationszentrum

zwischen Weberbach und Wechselstraße

bietet ein abwechslungsreiches Programm

abseits des Mainstreams: Konzerte, Ausstellungen,

Lesungen, Workshops, Partys und Sportkurse.

Demnächst stehen unter anderem Auftritte von

Bühnenkünstlerin Annette Kruhl (09.11.) und Kabarettist

Hans Werner Olm am (11.01.) an.

THEATER

Nur einen Katzensprung entfernt findet ihr das

Theater der Stadt (theater-trier.de). Das Dreispartenhaus,

im Zentrum der Stadt gelegen, überzeugt

mit anspruchsvollen Schauspielstücken, Opern, Tanzaufführungen

und Musicals. Auf dem Programm

stehen unter anderem „Woyzeck“ (ab 19.11.) und

„La Périchole“ (ab 23.11.), weitere Highlights im

aktuellen Spielplan sind „Ein Tanz auf dem Vulkan

– Trier und die Zwanziger Jahre“ (ab 07.12.) sowie

„Die Hochzeit des Figaro“ (ab 25.01.).

20 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

EUROPAHALLE

In der Europahalle am Viehmarktplatz finden nicht

nur Messen und Kongresse statt, sondern auch

verschiedene Konzerte und Comedy-Events. Die

Location ist ebenfalls Heimat des traditionellen

Weihnachtskonzerts von Schlagersänger Guildo

Horn. 2019 findet das beliebte Konzert am 22.

und 23.12. statt. Freut euch außerdem auf die

Kult-Kölschband Höhner (01.12.), Comedian Faisal

Kawusi (06.12.) oder das Ballett „Der Nussknacker“

(30.12.).

ARENA

Die großen Events steigen in der Arena

(arena-trier.de) am Fort-Worth-Platz 1. In der

Großraumhalle ist bei Konzerten Platz für bis zu

7.500 Besucher, die dort bisher Musikgrößen wie

Seeed oder den Ärzten zujubeln konnten. Auch

Comedians wie Mario Barth und Carolin Kebekus

waren schon zu Gast. In den kommenden Monaten

können sich die Besucher unter anderem auf

Ralf Schmitz (15.11.), Wincent Weiss, (25.11.), Adel

Tawil (28.01.) und Deichkind (26.02.) freuen.

MERGENER HOF

Der Mergener Hof (mjctrier.de) ist kein Jugendzentrum

im klassischen Sinne: Tagsüber mag ein

kunterbuntes Programm aus Sport, Spiel und jeder

Menge Unterhaltung dem JUZ-Charakter nahekommen

– nachts verwandelt es sich allerdings in

eine geniale Party- und Konzertlocation. So steht

zum Beispiel die Punkrockband Fahnenflucht am

15.11. auf der Bühne. An jedem letzten Samstag

im Monat findet das Repair Café statt. Hier kann

man sich bei Reparaturen aller Art helfen lassen.

lifestyle-tr.de 21


STUDIGUIDE

SCHMIT-Z

Bunt und vielfältig– diese Adjektive passen hervorragend

zu den abwechslungsreichen Events, die

im queeren Kulturzentrum Schmit-Z (schmit-z.de)

stattfinden. In den Räumlichkeiten in der Mustorstraße

könnt ihr mit der LGBTQ-Szene in Kontakt

treten und bei kulturellen Veranstaltungen sowie

wechselnden Partys jede Menge Spaß haben. Das

Schmit-Z ist zudem Organisator des Trierer Christopher

Street Day auf dem Kornmarkt und des Rosa

Karnevals in der Messeparkhalle.

DEN ATELIER

Auch das benachbarte Ausland ist eine Reise

wert: Im Bahnhofsviertel der luxemburgischen

Hauptstadt ist der Musikclub den Atelier (atelier.

lu) zu finden. In der kleinen, aber feinen Location

stehen bald unter anderem Stefanie Heinzmann

(03.11.), Uriah Heep (23.01.) und Caravan

Palace (19.03.) auf der Bühne. Das Atelier-Team

veranstaltet zudem das Siren‘s-Call-Festival

(sirenscall.lu) in der Abtei Neumünster, bei dem

Acts wie MGMT und Metronomy auftraten.

ROCKHAL

Im luxemburgischen Esch-sur-Alzette, das weniger

als eine Autostunde von Trier entfernt ist, gastieren

regelmäßig internationale Superstars der

Güteklasse A. In der schmucken Rockhal (rockhal.

lu), im ehemaligen Industrieviertel Belval gelegen,

werden in den kommenden Monaten unter anderem

Emeli Sandé (13.11.), Björk (16.11.), Bonez

MC & RAF Camora (20.11.) sowie Sido (26.11.),

Parov Stelar (05.12.) und Kontra K (12.03.) zu erleben

sein.

22 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

PHILHARMONIE

Andere musikalische Highlights auf internationalem

Klassik-Niveau bietet die Philharmonie (philharmonie.lu).

Der beeindruckende Kulturtempel

auf dem Kirchberg genießt dank seines vielfältigen

und hochklassigen Angebots sowie der großartigen

Raumakustik europaweit einen exzellenten

Ruf. Dennächst stehen unter anderem Auftritte von

Rolando Villazón (24.10.) Camille Bertault (21.11.),

Grigory Sokolov (07.12.) und Philippe Jaroussky

(20.01.) auf dem Programm.

GRAND THÉÂTRE

Ebenfalls als Anlaufstellen für Freunde der schönen

Künste gilt das Luxemburger Grand Théâtre

de la Ville de Luxembourg (theatres.lu). In beiden

Häusern sind Tanz-, Schauspiel- und Opern-Ensembles

aus aller Welt zu Gast. Aufführungen

finden in französischer, luxemburgischer, deutscher

und englischer Sprache statt. Die Highlights

der kommenden Monate: „Macbeth“ (ab 08.11.),

„Cabaret“ (ab 23.12.) und „Im Herzen der Gewalt“

(14/15.03.).

KULTURFABRIK

Ebenfalls in Esch beheimatet: das Centre Culturel

Kulturfabrik (kulturfabrik.lu). Dort stehen Konzerte

und Festivals wie beispielsweise der Auftritt von

Life Of Agony am 08.11. oder Skip The Use am

14.11. auf dem Programm. Wie der Name vermuten

lässt, fördert die Kulturfabrik nicht nur den

Konsum, sondern auch die Produktion von Musik:

Workshops ergänzen das vielfältige Angebot, außerdem

wird vielen jungen Bands ein Proberaum

zur Verfügung gestellt.

lifestyle-tr.de 23


STUDIGUIDE

ROTONDES

Die Rotondes sind ein Kulturzentrum im Herzen

der luxemburgischen Hauptstadt. Untergebracht

in zwei ehemaligen Eisenbahnrotunden, dienen sie

als Location für Konzerte, Vorstellungen im Bereich

Bühnenkunst, Ausstellungen, Workshops, Konferenzen,

Mitmachprojekte und festliche Events. Die

Kreisform der beiden historischen Gebäude stellt

dabei den besonderen Reiz dar. Demnächst sind

unter anderem Mannequin Pussy (07.11.), Wives

(26.11.) und Chambre Noire (22.11.) zu erleben.

TRIFOLION

2008 inmitten der Abteistadt Echternach erbaut,

ist das Trifolion ein Kultur- und Kongresszentrum

mit rund 700 Plätzen. Mit über 150 Veranstaltungen

pro Jahr zieht es um die 30.000 Besucher

jährlich aus Luxemburg und der deutschen Grenzregion

an. Das Programm reicht von Kinder- und

Schulveranstaltungen bis hin zu Vorträgen, Lesungen,

Comedy, Tanz, Theater und Konzerten.

Seit 2019 organisiert das Trifolion das Musik- und

Kulturfestival „Echterlive“.

CUBE 521

Auf dem vielfältigen Spielplan des Cube 521 in

Marnach, dem Forum für Kulturschaffende aus

dem In- und Ausland, stehen neben Konzerten und

Lesungen auch Ausstellungen und Tanzaufführungen.

Zu den Highlights der kommenden Monate

gehören der Auftritt von Ingolf Lück (30.11.), das

Schauspiel „Free Mandela“ (13.12.) sowie das

Drama „Der Besuch der alten Dame“ (31.01.). Zudem

findet in der Eventlocation „De klenge Maarnicher

Festival“ statt.

24 lifestyle-tr.de


1. Trierer Hausbrauerei


STUDIGUIDE

Mit moderner Mobilität ans Ziel

Günstig und schnell unterwegs dank Flixbus, CarSharing & Co.

Schon lange sind Bahn und Auto nicht mehr die einzigen Möglichkeiten, die

euch in andere Bundesländer bringen. Städtische, regionale und überregionale

Buslinien sowie CarSharing-Anbieter versprechen, auf angenehme Art

zu reisen und liegen auch bei den Preisen weit vorne.

Seit mittlerweile zehn Jahren sind Fernlinienbusse auf Deutschlands Autobahnen

und Verkehrsstraßen nicht mehr wegzudenken. Einer der Vorreiter waren dabei die

Gründer von Dein Bus, die einen schnellen und entspannten Weg von A nach B in

Aussicht stellten. Die positive Resonanz gab ihnen Recht und bereits zwei Jahr später

gesellte sich ein weiteres unabhängiges Mobilitätskonzept von Mein Fernbus,

mittlerweile Flixbus, hinzu. In den Bussen gibt es nicht nur eine Sitzplatzgarantie

und jede Menge Mitfahrer, sondern auch WLAN, Snacks und Getränke – wenn das

mal keine schöne Alternative zum eigenen Auto oder zur Bahn ist! Wer die Reise

mit dem Kleinwagen vorzieht, sollte sich unbedingt die CarSharing-Konzepte Flinkster

und Stadtmobil CarSharing genauer anschauen. Damit sich die oftmals hohen

Benzinkosten im Rahmen halten, sind Mitfahrgelegenheiten, die unter anderem bei

blablacar.de zu finden sind, bei Studis äußerst beliebt. Doch auch innerhalb der ältesten

Stadt Deutschlands kommt ihr bestens voran: Die Stadtwerke Trier, kurz SWT,

bieten mit ihren nicht nur zu Vorlesungszeiten regelmäßig verkehrenden Buslinien

für eine entspannte Anreise zu Universität oder Hochschule.

26 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

Flixbus

flixbus.de

Mit mehr als 1.700 Haltestellen in 27 europäischen Ländern und täglich 300.000

Verbindungen kann sich das Streckennetz von Flixbus mehr als sehen lassen. Von

Trier gibt es beispielsweise Direktverbindungen nach Köln, Kaiserslautern, Berlin,

Frankfurt oder Mainz, die bereits ab 5,- Euro eine sichere und komfortable Reise

ermöglichen. Unser Tipp: Die besten und vor allem günstigsten Preise sind euch

garantiert, wenn man seine Reise ein bis zwei Wochen im Voraus bucht.

Stadtmobil CarSharing

stadtmobil.de

Wer lieber flexibel unterwegs ist und dabei auf Fixkosten verzichten möchte, dem

bietet das Mobilitätskonzept von Stadtmobil und den Stadtwerken Trier die perfekte

Möglichkeit. Dabei stellt CarSharing nicht nur für jeden Gebrauch das richtige

Auto zur Verfügung, sondern hält für Studierende auch spezielle Sonderkonditionen

bereit. Eine der ersten e-CarSharing Stationen befindet sich direkt vor dem Trierer

Rathaus und wird mit Trierer Ökostrom der SWT versorgt. Den spritzigen Renault

Zoe bekommt man schon ab 1,50 Euro pro Stunde. Übrigens: Auch für einen Wochenendausflug

in die benachbarte Eifel lohnt sich CarSharing.

Flinkster

flinkster.de

Mit mehr als 4.000 Autos und 2.500 Stationen in über 400 Städten verfügt „Flinkster

– Mein CarSharing“ über das flächengrößte CarSharing-Netz Deutschlands.

Das Mobilitätskonzept stellt Autos in verschiedenen Größen und Ausführungen zu

Tarifen ab 1,50 pro Stunde zur Verfügung. Die Öffnen- und Schließen-Funktion ermöglicht

den Fahrzeugzugang ohne klassische Kundenkarte – sie funktioniert ganz

einfach via Smartphone-App.

lifestyle-tr.de 27


STUDIGUIDE

Stadtwerke Trier

swt.de

Auch innerhalb Triers bekommt ihr das volle Paket Mobilität zu spüren: Mit den

Stadtbuslinien der Stadtwerke, die allesamt mit dem kostenlosen SWT City-WLAN

ausgestattet sind, erreicht ihr die Universität und die Hochschule pünktlich zur

nächsten Vorlesung. Dabei gibt es verschiedene Hauptlinien, die euch ans Ziel

führen. Die Linie 3 beispielsweise ist für Studis der Universität interessant: Sie

verkehrt im Zehn-Minuten-Takt – während der Vorlesungszeiten werden außerdem

die Linien 13 und 16 eingesetzt, sodass alle fünf Minuten ein Bus zur Universität

und zurück fährt. Die Linie 12 zur Hochschule Trier verkehrt derweil im

Halbstundentakt ab dem Hauptbahnhof. Die Buslinie 14 verbindet während den

Vorlesungszeiten zusätzlich die Hochschule am Schneidershof und den Uni-Campus

II. Sie verläuft von der Hochschule über die Deutschherrenstraße, Treviris-Passage,

Porta Nigra, Hauptbahnhof, Konstantin-Basilika, Kaiserthermen und Petrisberg

bis zum Campus II. Frühmorgens und am Abend sowie an Samstagen und

Sonntagen gibt‘s mit den Linien 81 bis 87 einen Sternbusverkehr. Sternbusverkehr

deshalb, weil sich alle Busse dieses Netzes in regelmäßigen Abständen zentral

am Trierer Hauptbahnhof treffen. Die zeitgleiche Ankunft und Abfahrt aller Linien

erspart umständliche und zeitraubende Umsteigeverbindungen. Somit könnt

ihr euer Ziel bequem und schnell erreichen. Außerdem seid ihr so auch für den

Rückweg nach einer langen Partynacht bestens gewappnet! Die Sternbusse sind

montags bis freitags ab 18:45h (Abfahrtsstelle Hauptbahnhof) und bis 6:45h

sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztägig unterwegs. Abends fahren

sie in der Regel alle 30 Minuten bis zum letzten Sternbusanschluss um 0:15h. In

den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag gibt es

weitere Abfahrten jeweils um 0:45h, 1:45h und um 2:45h ab dem Hauptbahnhof.

Das Tolle: Im Semesterbeitrag ist die Fahrt im gesamten Liniennetz der Stadt

inbegriffen. In Deutschlands ältester Stadt kommt jeder schnell und bequem ans Ziel!

28 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

BlaBlaCar

blablacar.de

Sicher und einfach in der Nutzerführung: BlaBlaCar ist die Mitfahrzentrale des

digitalen Zeitalters. Die Betreiber des 2006 gegründeten und mittlerweile in

insgesamt 22 Ländern präsenten Unternehmen verfolgten von Anfang an den

Ansatz einer Reisesuchmaschine mit Community-Charakter. Fahrer und Mitfahrer

können sich anhand von persönlichen Profilen vor der Fahrt ein genaues Bild des

Reisebegleiters machen: Foto, Alter, Interessen und Bewertungen von anderen

Nutzern – alles Informationen, die für viele Menschen ebenso wichtig sind wie

der Fahrpreis. Außerdem wird was für die Umwelt getan: Mit Blablacar ist man

CO2-neutral unterwegs.

lifestyle-tr.de 29


STUDIGUIDE

Abkühlung gefällig?

Jede Menge Highlights in den Schwimmbädern der Region

Der Sprung ins kühle Nass für Entspannung eine zusätzliche Portion

Fun. Wir stellen euch die besten Anlaufstellen für Wasserratten in und

um Trier und Luxemburg vor, in denen man sowohl im Sommer als auch

im Winter planschen kann. Packt die Badehose ein!

In Trier und der Region gibt’s jede Menge Schwimmbäder und Wellness-Tempel,

in denen ihr die Seele baumeln lassen könnt – häufig zu studentenfreundlichen

Preisen. In den Frei- und Hallenbädern der Stadt sowie einem Erlebnisbad

und Thermenlandschaften in der Großregion kommen Wasserratten voll

auf ihre Kosten.

DAS BAD

Das Bad in Trier überzeugt nicht nur mit einem

herrlichen Blick auf die Kaiserthermen, sondern auch

mit einer coolen Ausstattung: Springbecken mit Ein-,

Drei- und Fünf-Meter-Turm, zwei Freizeitbecken, ein

Schwimmerbecken und eine Riesenrutsche. Empfehlenswert

ist auch der SaunaGarten mit Ruhehaus

und Erdsauna inklusive Innen- und Außenbereich.

Außerdem gibt’s Massagen, Solarien und Fitnesskurse.

Übrigens: Eine umweltbewusste Wasseraufbereitungsanlage

versorgt die 930 Quadratmeter große

Badelandschaft mit frischem Nass. Die Einzelkarte für

Studierende gibt’s bereits ab 3,40 Euro.

Öffnungszeiten:

Mo 13:00h-22:00h, Di-Fr

6:00h-22:00h, Sa 6:00h-21:00h,

So & Feiertage 9:00h-18:00h

Eintritt: ab 3,40 Euro

swt.de/dasbad

30

lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

CASCADE

Immer einen Besuch wert: das Cascade in Bitburg. Im

Erlebnisbad können sich Wasserratten nicht nur im

Sportbecken austoben. Hangelnetze, ein Strömungskanal,

Wasserfälle und eine Steilrutsche machen das

Schwimmen im Innenbereich zum Abenteuer. Der

Höhepunkt: eine 55 Meter lange Röhrenrutsche. Im

Sommer geht der Spaß im Freien weiter. Auch Wellness

wird im Cascade großgeschrieben: Ob klassisch

finnisch, römisch, türkisch-osmanisch, ob Feuer-, Erdoder

Meditations-Sauna – hier kommt jeder auf seine

Kosten. Im Erlebnisbad ist man ab 3,50 Euro dabei, in

der Saunawelt ab 14,- Euro.

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 10:00h-22:00h, Sa & Feiertage

9:00h-22:00h,

So 9:00h-21:00h

Eintritt Erlebnisbad: ab 3,50 Euro

cascade-bitburg.de

BÄDER DER REGION

Wer allen vorgestellten Bädern einen Besuch abgestattet

und Lust auf ein wenig Abwechslung hat: Eine

beachtliche Anzahl an Freibädern findet man unter

anderem auch in den Moselorten Schweich (Foto)

und Leiwen sowie in Kordel und dem in Ruwertal

gelegenen Mertesdorf. Wer möchte, kann auch den

Hallenbädern und Wellness-Centern einen nassen

Besuch abstatten – so beispielsweise dem Erlebnisbad

namens „Das Bad“ im saarländischen Merzig, das mit

einem besonderen Extra aufwartet: dem Naturbad

Heilborn, das vollständig auf chemische Zusätze

verzichtet.

Weitere spannende Bäder gibt‘s in

Schweich (Foto), Leiwen, Kordel,

Mertesdorf und Merzig

lifestyle-tr.de 31


STUDIGUIDE

SÜDBAD

Der Wasserspielgarten, ein Schwimm- und Sprungbecken

mit fünf Bahnen, ein Sprungturm plus das Freizeitbecken

mit Schaukelbucht und 1.200 Quadratmetern

Wasserfläche – im Trierer Südbad am Mattheiser

Weiher gibt’s viel zu entdecken. Die 75 Meter lange

Wasserrutsche gilt als Besuchermagnet, natürlich vor

allem im Hochsommer, wenn die Temperaturen die

30-Grad-Marke knacken. Aufgrund der hohen Besucherzahlen

gilt das Freibad als Hotspot für Singles,

die am Beckenrand nach einem Flirt Ausschau halten.

Studis sind mit 3,- Euro dabei, ab 18:00h werden nur

2,40 Euro fällig.

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 12:00h-20:00h

Sa, So & Feiertage 10:00h-18:00h

Eintritt: 3,- Euro,

ab 18:00h 2,40 Euro

suedbadtrier.de

NORDBAD

Das Freibad am Moselufer gilt als beliebte Anlaufstelle

für Studis. Mit einem kombinierten Nichtschwimmer-

und Schwimmerbecken, einer Sprunganlage mit

Ein- und Drei-Meter-Brett sowie einer 25 Meter langen

Wasserrutsche ist das Nordbad sowohl für Sport- als

auch für Spaßschwimmer attraktiv. Beachvolleyballer

können sich auf dem hauseigenen Feld austoben.

Die Solaranlage auf dem Dach heizt das Wasser im

Becken – auch an kälteren Tagen – auf angenehme

24 Grad auf. Übrigens: Das Freibad für Frühaufsteher

ist von Mai bis September an Wochentagen bereits ab

6:00h geöffnet.

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 6:00h-19:30h

Sa, So & Feiertage 9:00h-18:00h

Eintritt: 3,- Euro, ab 18:00h 2,40

Euro

32

lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

VULKANEIFEL THERME

Ebenfalls eine Reise wert: die Vulkaneifel Therme in

Bad Bertrich, dem Kurort in der Eifel. Dieses Bad hat

sich voll und ganz der Entspannung und Erholung

verschrieben. Als einzige Glaubersalztherme Deutschlands

gehört es zudem zu den besonderen Thermalbädern

der Republik. Im 32 Grad warmen Wasser kann

man die Seele baumeln und es sich gutgehen lassen.

Zusätzlich steht eine abwechslungsreiche Saunalandschaft

zur Verfügung, die mit mehreren Erlebnissaunen

in einem Innen- und Außenbereich inklusive

großzüzigen Ruheräumen aufwartet. Verschiedene

Wellnessbehandlungen runden das Angebot ab.

Öffnungszeiten:

Mo-So 9:00h-22:00h

Eintritt: ab 9,50 Euro

vulkaneifel-therme.de

LES THERMES

Im benachbarten Luxemburg, genauer gesagt in

Strassen, hat seit 2009 das Erlebnisbad Les Thermes

geöffnet. Mit einer Wasserfläche von mehr als 1.000

Quadratmetern und einer puristisch anmutenden

Saunalandschaft mit insgesamt zehn verschiedenen

Saunen für Schwitzfans lässt es keine Wünsche offen.

Ein Highlight ist das Wellenbad, welches für jede

Menge Spaß bei Groß und Klein sorgt. Doch auch die

Riesenrutsche mit 80 Metern Länge, die 30 Meter

lange Speedrutsche und das Sprudelbecken mit angenehmen

Massagedüsen halten genau das Richtige für

Wasserratten bereit.

Öffnungszeiten:

Mo, Mi, Fr 10:00h-22:00h, Di & Do

7:00h-22:00h, Sa, So & Feiertage

9:00h-21:00h

Eintritt: ab 7,- Euro

lesthermes.net

lifestyle-tr.de 33


STUDIGUIDE

PORTA NIGRA

Die Porta Nigra ist das am besten erhaltene

römische Stadttor nördlich der Alpen

und das Wahrzeichen Triers. Das Tor

wurde circa 180 n. Chr. aus bis zu sechs

Tonnen schweren Sandstein-Quadern

erbaut. Diese stammen aus dem nahe

gelegenen Kylltal und wurden ohne

Mörtel aufeinandergesetzt. Bau und

Material blieben erhalten, da sich der

griechische Mönch Simeon nach 1028

als Einsiedler in den Ostturm der Porta

Nigra einmauern ließ. Nach seinem Tod

1035 wurde er im Erdgeschoss bestattet

und heiliggesprochen. Ihm zu Ehren

ließ Erzbischof Poppo von Babenberg

zwei übereinanderliegende Kirchen in

das römische Tor einbauen. Das dazugehörige

Stiftsgebäude beherbergt

heute das Stadtmuseum Simeonstift.

1804 bis 1809 wurde die Porta auf Befehl

Napoleons in ihren alten Zustand

zurückversetzt. Das „Schwarze Tor“,

von dem man eine herrliche Aussicht

auf die Stadt genießt, trägt seinen Namen

erst seit dem Mittelalter. Die Farbe

ist dem Zahn der Zeit und umweltbedingter

Verschmutzung geschuldet.

Nebenan ist die Tourist-Information der

Stadt Trier (trier-info.de) beheimatet.

Dort gibt’s neben der AntikenCard, die

Eintritte in mehrere Denkmäler beinhaltet,

auch viele Souvenirs.

ÖFFNUNGSZEITEN | Mo-So 9:00h-16:00h (Nov-Feb) // 9:00h-18:00h (Apr-Sep) // 9:00h-17:00h (Okt & Mär)

EINTRITTSPREIS | 4,- Euro, ermäßigt 3,- Euro

34 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

KONSTANTIN-BASILIKA

Die Basilika, der Thronsaal Kaiser Konstantins,

ist der größte Einzelraum, der

die Antike überlebt hat. Die Römer wollten

durch die weitläufige Architektur

die Größe und Macht des Kaisers ausdrücken,

was ihnen eindrucksvoll gelungen

ist. Die riesige Halle ist so groß,

dass ein sieben Sekunden dauernder

Nachhall auf die große Orgel antwortet.

Die Maße der Basilika scheinen selbst

im 21. Jahrhundert noch außergewöhnlich:

Die „Aula Palatina“ ist 27,2 Meter

breit, 33 Meter hoch und 67 Meter lang

– mit der vorgelagerten Eingangshalle

sogar 75 Meter. Ursprünglich war das

römische Gebäude im Innenraum mit

Marmor, Mosaiken und Statuen ausgestattet,

der Marmorfußboden war zudem

beheizbar. Die Technik und die gesamte

Ausstattung wurden im fünften

Jahrhundert von den Franken

zerstört, die dann eine Siedlung im

Schutz der dachlosen Ruine bauten.

Diese diente den Trierer Erzbischöfen

später als Verwaltungszentrum

und wurde nach 1614 zum

Kurfürstlichen Palais umgebaut. Seit

Mitte des 19. Jahrhunderts wird die

Palastaula als protestantische Kirche

genutzt – die erste und damit älteste in

Trier. Dieses famose alte Gemäuer sollte

man sich unbedingt ansehen!

ÖFFNUNGSZEITEN | Mo-Sa 10:00h-18:00h, So 13:00h-18:00 (Apr-Okt) // Di-Sa 10:00h-12:00h und

14:00h-16:00h, So & Feiertag 13:00h-15:00h (Nov & Jan-Mär, im Dez auch Montag geöffnet)

lifestyle-tr.de 37


STUDIGUIDE

AMPHITHEATER

Das 100 n. Chr. erbaute Amphitheater,

ursprünglich ausgelegt für 20.000

Zuschauer, wurde bis ins fünfte Jahrhundert

hinein entsprechend seiner

ursprünglichen Bestimmung genutzt:

den Einwohnern Triers mit Gladiatorenkämpfen

Entertainment zu liefern und

sich gleichzeitig lästiger Gefangener

zu entledigen. In den Mauern gibt es

Öffnungen zu Steinkammern, die der

Unterbringung von Menschen und Tieren

dienten. Unter der Arena befindet

sich ein Keller, der unregelmäßig kreuzförmig

ist. Vermutlich gab es dort eine

Hebebühne, die die Protagonisten zum

finalen Showdown beförderte. Noch

immer kann man die Holzbalken einer

Kolbenpumpe besichtigen, die der Entwässerung

in den Olewiger Bach diente.

Bei einer Erlebnisführung können

die Besucher im Amphitheater, das wie

viele vergleichbare Bauwerke im Mittelalter

als Steinbruch genutzt wurde,

Geschichte hautnah erleben. Doch das

Areal ist mehr als nur ein Anschauungsobjekt:

Dank seiner hervorragenden

Akustik dient das Amphitheater als Veranstaltungsort

für Open-Air-Events und

Konzerte. Zu Gast waren hier neben

echten Gladiatoren bereits Stars wie In

Extremo, Die Beginner, Rea Garvey und

die Fantastischen Vier.

ÖFFNUNGSZEITEN | Mo-So 9:00h-16:00h (Nov-Feb) // 9:00h-18:00h (Apr-Sep) // 9:00h-17:00h (Okt & Mär)

EINTRITTSPREIS | 4,- Euro, ermäßigt 3,- Euro

38 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

KAISERTHERMEN

Die zu Beginn des 4. Jahrhunderts erbauten

Kaiserthermen sind eine der

Hauptattraktionen der Stadt. Damals

zählte das Bauwerk zu den größten Badeanlagen

des Römischen Reiches. Eine

spätere Umgestaltung in der zweiten

Hälfte des vierten Jahrhunderts hatte

wahrscheinlich die Errichtung eines

repräsentativen Kaiserforums zum Ziel.

In den Ruinen der Thermen kann man

auch heute ober- und unterirdisch in

die Vergangenheit reisen. Besucher

gelangen zunächst ins Caldarium, den

Warmbadesaal. Ja, auch die alten Römer

gönnten sich gerne mal ein heißes

Bad! Hier wurde etwa 40 Grad heißes

Wasser in drei halbkreisförmige Badebecken

geleitet, wo es von einer Fußbodenheizung,

die auch den überwölbten

Raum heizte, warmgehalten wurde. Von

dort aus kann man in die unterirdischen

Bedienungsgänge hinabsteigen oder

zum Kaltbad, dem Frigidarium, hinübergehen.

Das große Caldarium und

die Palästra, der vorgelagerte Hof- und

Gymnastikplatz, werden seit einigen

Jahren regelmäßig für kulturelle Veranstaltungen

wie etwa Konzerte und

Open-Air-Events, genutzt – schließlich

ist die pittoreske Ruinenanlage eine

spektakuläre Kulisse für Theateraufführungen

und Freiluft-Veranstaltungen.

ÖFFNUNGSZEITEN | Mo-So 9:00h-16:00h (Nov-Feb) // 9:00h-18:00h (Apr-Sep) // 9:00h-17:00h (Okt & Mär)

EINTRITTSPREIS | 4,- Euro, ermäßigt 3,- Euro

lifestyle-tr.de 39


STUDIGUIDE

DOM

Nach Kaiser Konstantins letztem Aufenthalt

in Trier (328/29) wurde sein

Palast abgerissen und 330 mit der größten

christlichen Kirche der Antike überbaut.

Das als Doppelkirche angelegte

Gebäude war zu dieser Zeit etwa viermal

so groß wie der heutige Dom und

bedeckte zusätzlich die Fläche der Liebfrauenkirche,

des Domfreihofs und der

umstehenden Häuser, reichte damit fast

bis zum Hauptmarkt. Der heutige Dom

enthält noch einen römischen Kern mit

Originalmauern bis zu einer Höhe von

25,88 Metern. Nach der Zerstörung im

fünften und neunten Jahrhundert wurde

der intakt gebliebene Kern durch

romanische Anbauten erweitert. Heute

zeigt der Dom mit drei Krypten, dem

Kreuzgang, der Domschatzkammer und

der Heiltumskammer Architektur und

Kunst aus mehr als 1.650 Jahren. Der

südliche Teil der Doppelkirche wurde

um 1200 abgerissen und vollständig

durch die frühgotische Liebfrauenkirche

ersetzt. Die bekannteste Reliquie ist der

Heilige Rock, der Fragmente der Tunika

Christi enthalten soll. Dieser wurde

2012 zum ersten Mal seit 16 Jahren

wieder der Öffentlichkeit präsentiert.

Mehr als 540.000 Menschen pilgerten

zur Heilig-Rock-Wallfahrt und warfen

einen Blick auf das gute Stück.

ÖFFNUNGSZEITEN | Mo-So 6:30h-18:00h (Apr-Okt) // 6:30h-17:30h (Nov-Mär)

EINTRITTSPREIS DOMSCHATZ | 1,50 Euro, ermäßigt 0,50 Euro

40 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

SV EINTRACHT TRIER 05

Als Fan der Trierer Eintracht war man

in den vergangenen Jahren vor allem

eines: leidgeprüft. Nach dem Abstieg in

die Oberliga 2016/17 startete man mit

dem ehemaligen A-Jugendtrainer Daniel

Paulus eine rigorose Verjüngungskur.

Trotz allem Talent wurde aus dem Aufstieg

jedoch nichts. Auch im zweiten

Oberliga-Jahr peilte man die Rückkehr

in die Regionalliga an, verabschiedete

sich aber nach schwachem Start von

Paulus. Seitdem steht Ex-Spieler Josef

Cinar an der Seitenlinie der 05er und

tatsächlich zeichnete sich ein erster

Silberstreif am Horizont ab. Nach zwei

Jahren in der Oberliga scheint die junge

Trierer Truppe über die nötige Erfahrung

zu verfügen, endlich ganz oben angreifen

zu können. Das zeigt auch der gute

Start in die Spielzeit 2019/20 ein guter

Start, denn trotz namhafter Konkurrenz

mit dem TuS Koblenz, Schott Mainz

und VfR Wormatia Worms setzte man

sich in der Spitzengruppe fest, was auf

mehr hoffen lässt. Dabei immer treu

an der 05er-Seite die eigenen Fans, die

das Moselstadion mit Fangesängen beschallt.

Das Moselstadion ist übrigens

die Heimstätte des SV Eintracht Trier

und bietet Platz für genau 10.256 Besucher.

Damit bleibt neben dem Heimfans

auch noch genügend Freifläche für

Trier-Neulinge. Ein Besuch lohnt sich

übrigens: Eine Stehplatzkarte gibt‘s ermäßigt

bereits ab 5,50 Euro.

eintracht-trier.com

42 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

RÖMERSTROM GLADIATORS TRIER

Wenn „Defense!“ und „Offense!“

durch den Trierer Norden schallen,

spielen höchstwahrscheinlich die Römerstrom

Gladiators Trier. Für alle

Trier-Neulinge hier die Zusammenfassung

der letzten Basketball-Jahre: Nach

dem Abstieg aus der ersten Basketball-Bundesliga

in der Saison 2014/15

löste sich der TBB Trier auf und startete

als Gladiators Trier in der zweiten Liga

(ProA). Dazu gesellte sich mit Marco

van den Berg ein neuer Trainer, der das

Team über mehrere Jahre immer wieder

in die Playoffs führte. An diese Erfolge

knüpfte zuletzt nun auch van den Bergs

Assistent Christian Held an, der für den

Niederländer zur Saison 18/19 die Rolle

als Head-Coach übernahm. Auch die

neue ProA-Season soll es bis in die Playoffs

gehen. Dafür setzen die Gladiators

weiter auf ihre bewährte Taktik und die

liga vor allem mit jungen Spielern aufmischen.

Einer der Routniers ist dabei

Kapitän Simon Schmitz. Nach seinem

Handbruch und mit verlängertem Vertrag

soll Schmitz die Gladiators in dieser

Saison wieder zu Erfolgen führen.

Aber selbst wenn die Siege mal ausbleiben,

können sich die Basketballer auf

ihre Fans verlassen, die die Arena regelmäßig

in einen Hexenkessel verwandeln.

Bis zu 5.000 Schlachtenbummler

finden in der Heimstätte der Gladiators

einen Platz Tickets gibt‘s für Studis

schon ab 9,- Euro.

roemerstrom-gladiators.de

lifestyle-tr.de 43


STUDIGUIDE

DJK/MJC TRIER

„Ob in Liga eins oder zwei – bei den

Miezen sind Leidenschaft, Dramatik

und Spannung garantiert. Gemeinsam

sind wir wieder stark!“, heißt es auf

der Homepage der Handballerinnen der

DJK/MJC Trier, von den Trierern liebevoll

„Miezen“ genannt. Dramatik gab es

in letzter Zeit zur Genüge, denn nach

der deutschen Meisterschaft 2003 und

Vizemeisterschaft 2006 verabschieden

sich die Miezen vorerst aus dem professionellen

Handball. Grund dafür ist

der beantragte Insolvenzantrag und

der Abstieg in Liga 3 – dort werden die

Miezen aber nicht spielen. Stattdessen

gibt‘s unter Trainerin Esther Hermann

mit den „kleinen Miezen“ einen Neustart

in der Rheinlandliga. Das Ziel ist

es laut Hermann, „solide Aufbauarbeit“

zu leisten und die Nachwuchsspielerinnen

zu fördern. Dabei soll auch

Hannah Sattler helfen, die ehemals

dem Bundesliga-Kader angehörte und

den Miezen die Treue gehalten hat.

Bisher scheint das neue Konzept aufzugehen,

denn der Auftakt ist mit den

Siegen gegen FSG Arzheim II und TuS

Weibern geglückt. Hält man die aktuelle

Form, darf in den nächsten Jahren

auch wieder in der Arena Trier gejubelt

werden. Vorerst läuft die DJK/MJC Trier

jedoch in der Wolfsberghalle auf. Kein

Grund zur Traurigkeit, denn auch hier

erwartet die Handballerinnen tatkräftige

Fanunterstützung.

mjctrier.de/handball

44 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

STAMPERS & CARDINALS

Aus ein paar Footballbegeisterten

im Palastgarten entstanden 1990 die

Trier Saints, die sich später in Stampers

umbenannten. Nach zahlreichen

Erfolgen und Aufstiegen sicherte sich

die Mannschaft in dieser Saison den

Klassenerhalt in der Regionalliga Mitte.

Erstis sind beim Training herzlich willkommen:

„American Football ist ein

Sport für jedermann, denn für jeden

Körper gibt es eine passende Position

und bei uns ist jeder willkommen.

Unsere Mannschaft ist sehr jung mit

vielen Studenten“, betont Ralph Altenscheidt,

1. Vorsitzender der Stampers.

Also auf zum nächsten Touchdown im

Trierer Waldstadion.

trier-football.de

Mit der 1988 gegründeten Baseballmannschaft

Trier Cardinals sind gleich

zwei der drei großen amerikanischen

Sportarten fest in Trier verankert. 1995

und 1996 feierten die Cardinals mit

dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft

die bisher größten Erfolge ihrer

Vereinsgeschichte. Auch Frauen sollten

sich nicht scheuen, den Baseball Bat in

die Hand zu nehmen und gegen Männer

anzutreten, denn das Mixed-Softballs-Team

macht es möglich. 2009

konnte die Truppe sogar die inoffizielle

Deutsche Meisterschaft in Mannheim

gewinnen. Wer nun Lust bekommt, sich

selbst an der Home Plate zu versuchen,

ist bei den Cardinals goldrichtig.

trier-cardinals.de

lifestyle-tr.de 47


STUDIGUIDE

RUGBY TRIER

Die Trierer Rugby-Spieler haben ihren

Sport mit einem Hannibal-Zitat in Worte

gefasst: „Aut viam inveniam aut faciam“,

sprich: „Entweder ich finde einen

Weg oder ich baue einen.“ Gebaut werden

beim Rugby eher „Türme“ aus Menschen,

aber das sollte man sich selbst ansehen.

Hier geht’s ums Ei. Die Geschichte

dieses faszinierenden Sports geht zurück

bis ins Jahr 1823. Während eines Fußballspiels,

bei dem seine Mannschaft

kurz vor einer Niederlage stand, soll der

Spieler William Webb Ellis den Ball einfach

per Hand ins Tor des Gegners gelegt

haben. Über den Wahrheitsgehalt dieser

Story scheiden sich jedoch die Geister.

1863 gründete sich die englische Football

Association, aus der sich der Rugby

abspaltete. Mittlerweile ist der Sport im

Commonwealth ebenso populär wie in

den Ländern der südlichen Hemisphäre.

In Deutschland wächst die Begeisterung

ebenfalls seit Jahren stetig an. Schon

Mitte der 70er-Jahre wetzten die ersten

Rugbyspieler über die Trierer Rasen.

Mittlerweile gibt es ein Frauen- und ein

Männer-Team, das als SG Trier/Walferdange

in der Regionalliga West RLP/LUX

startet. Trainiert wird je nach Jahreszeit

entweder im Trierer Waldstadion oder

auf dem Kunstrasenplatz des FSV Tarforst.

Für Studis gibt es den kostenfreien

Hochschulsportkurs Rugby, der jeweils

zum Semesterbeginn Trainingseinheiten

für Einsteiger und Interessierte anbietet.

rugby-trier.de

48 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

FSV TARFORST

Fußball, Tennis, Squash, Badminton,

Fitness oder Schnitzel? Das Sportzentrum

des FSV Trier-Tarforst ist die perfekte

Anlaufstelle für sportbegeisterte

Studis: In der Kohlenstraße 57, direkt

gegenüber des Campus I, hat man

täglich von 8:00h bis 24:00h die Möglichkeit,

die während der Vorlesungen

und Seminare angestaute Energie

abzubauen. Eine Vielzahl von Indoorund

Outdoor-Kursen ergänzt die große

Bandbreite sportlicher Aktivitäten, die

hier angeboten wird: von entspannt

bis aktivierend, von Walking über Rugby

bis Judo. Rund 2.000 Sportlerinnen

und Sportler nutzen die verschiedenen

Kursangebote pro Woche, Kontakte lassen

sich hier daher schnell knüpfen. Das

gilt natürlich auch für die Jungs, die auf

zwei Plätzen um den Ball kämpfen – der

FSV Trier-Tarforst bietet Studierenden

dabei als Rheinlandligist höherklassigen

Fußball. „Der FSV Trier-Tarforst ist

mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

zur sportlichen Betätigung die ideale

Adresse für eine sinnvolle Freizeitgestaltung“,

bringt es der Verein auf seiner

Homepage auf den Punkt. Wer es nach

dem Training nicht mehr bis zur Mensa

schafft, kann sich im hauseigenen Restaurant

„Dolce Vita“ zu studentischen

Preisen stärken, um den Energiehaushalt

wieder auszugleichen. Nähere Infos

zum Sportzentrum des FSV Tarforst und

Kursangeboten gibt‘s online.

fsv-trier-tarforst.de

lifestyle-tr.de 49


STUDIGUIDE

Career Service an Uni und Hochschule

Karriereberatung für Studierende und Absolventen

Seit nunmehr zehn Jahren gibt es die Karriereservices an den beiden Trierer

Hochschulen als zentrale Anlaufstelle in allen Fragen rund um den Berufseinstieg

nach dem Studium. Als Zusammenschluss von Hochschule Trier beziehungsweise

Universität Trier und Agentur für Arbeit Trier stellen die Career Services das

Netzwerk für Studierende und junge Akademiker in der Region Trier dar. Ziel ist

es, alle Studierenden und Absolventen beim Jobeinstieg zu unterstützen.

Als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft stellt der Career Service

frühzeitig persönliche Kontakte zu interessanten Unternehmen her, vermittelt sowohl

Bachelorarbeiten als auch Praktika und Arbeitsstellen und bietet Workshops

und Bewerbertrainings an. Alleine das Semesterprogramm des Career Services wird

jedes Jahr von mehreren hundert Studierenden besucht. Das breit gefächerte Service-Angebot

steht dabei allen Studierenden offen, die sich während des Studiums

mit ihrer beruflichen Zukunft auseinandersetzen möchten. Aber auch Studienabbrechern

bietet der Career Service Unterstützung bei der Suche nach einem anderen

Studienfach oder einer Alternative zum Studium. Hochschulabsolventen erfahren

Hilfe beim Berufseinstieg, unabhängig davon, ob sie ihre berufliche Perspektive im

In- oder Ausland suchen. Die Experten der Agentur für Arbeit Trier beraten ganz

individuell und direkt vor Ort auf dem Campus. Sie zeigen Karrierechancen auf und

begleiten Studienabgänger auch in schwierigen Situationen auf dem Weg zum

Traumjob. Weitere Infos gibt‘s unter arbeitsagentur.de/trier.

50 lifestyle-tr.de


Semesterprogramm des Career Services

an der Uni Trier

STUDIGUIDE

05.11.2019, 16-18 Uhr:

Arbeiten bei internationalen Organisationen

Referent: Ditmar Königsfeld (Büro Führungskräfte

bei Internationalen Organisationen

(BFIO)), Hörsaal 7

19.11.2019, 16-18 Uhr:

Der Berufseinstieg für Geisteswissenschaftler/innen

Referent: Dr. Armin Gumny (Agentur für

Arbeit Trier), Hörsaal 7

03.12.2019, 16-18 Uhr:

Workshop: Bachelor und dann?

Referenten: Nathalie Beßler (Universität

Trier), Thomas Mares (Agentur für Arbeit

Trier), Hörsaal 7

10.12.2019, 16-18 Uhr:

Bewerbungsunterlagen optimal gestalten

Referent: Melanie Krause (Agentur für Arbeit

Trier), Hörsaal 7

17.12.2019, 16-18 Uhr:

Was werde ich, wenn ich nicht Lehrer/in

werde?

Referent: Uwe Adelsbach (Agentur für Arbeit

Trier), Hörsaal 7

07.01.2020, 16-18 Uhr:

Sprechen wir über Sprachen! Wie gelingt

der Berufseinstieg für Sprach- und

Literaturwissenschafter/innen?

Referent: Thomas Mares (Agentur für Arbeit

Trier), Hörsaal 7

14.01.2020, 16-18 Uhr:

Bewerben international

Referenten: Nicola Spieles und Daniel

Dorawa (EURES-Beratung Agentur für Arbeit

Trier), Hörsaal 7

21.01.2020, 16-18 Uhr:

Arbeiten in Luxemburg

Referenten: Nicola Spieles und Daniel

Dorawa (EURES-Beratung Agentur für Arbeit

Trier), Hörsaal 7

24.01.2020, 14-17 Uhr:

Studium läuft NICHT! Workshop für Studierende,

die an ihrem Studium (ver-)zweifeln

Referenten: Dr. Ansgar Berger (Universität

Trier), Thomas Mares (Agentur für Arbeit

Trier), Petra Scholz (IHK Trier), Petra Kollmann

(HWK Trier), Hochschule Trier, Campus

Irminenfreihof, Q128

28.01.2020, 16-18 Uhr:

Berufswegplanung für Geo- und Umweltwissenschaftler/innen

Referent: Dirk Müller (Agentur für Arbeit

Trier), K1-01

lifestyle-tr.de 51


STUDIGUIDE

Semesterprogramm des Career Services

an der Hochschule Trier

07.10.2019, 9-16 Uhr:

Bewerbungsmappencheck

Referentin: Nicola Spieles (EURES-Beraterin

Agentur für Arbeit Trier)

14.10.2019, 9-16 Uhr:

Bewerbungsmappencheck

Referentin: Nicola Spieles (EURES-Beraterin

Agentur für Arbeit Trier)

16.10.2019, 14-16:30 Uhr:

Jobmesse-Knigge: Erfolgreich auf Hochschuljobmessen

auftreten

Referentin: Daniela Michaeli, Brunel GmbH

22.10. & 23.10.2019, 10-16 Uhr:

Firmenkontaktmesse an der Hochschule Trier,

Hauptcampus Schneidershof

29.10.2019, 17-18:30 Uhr:

Webinar: Überzeugend in Gehaltsverhandlungen

Referent: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Christian Richter

04.11.2019, 9-17 Uhr:

Portfoliogestaltung für Designer

Referent: Till Neuer, Diplom-Grafikdesigner

11.11.2019, 9-13 Uhr:

Fit fürs Assessment-Center

Referenten: Dennis Graf & Daniel Frankenreiter,

Lidl

13.11.2019, 17-18:30 Uhr:

Webinar: Konflikte erfolgreich bewältigen

Referent: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Christian Richter

21.11.2019, 9-17 Uhr:

Souverän präsentieren

Referent: Markus Hünting, Diplom-Psychologe

und zertifizierter Mediator

26.11.2019, 11-17 Uhr:

Sicher und fit ins Vorstellungsgespräch

Referentin: Karolin König, Career Catayst

04.12.2019, 17-18:30 Uhr:

Webinar: Selbst- und Zeitmanagement

Referentin: Carina Karzell, Karriereberaterin

09.12.2019, 14-16 Uhr:

International bewerben in der Großregion

Referenten: Nicola Spieles & Daniel Dorawa

(EURES-Beratung Agentur für Arbeit Trier)

16.12.2019, 14-16 Uhr:

Arbeiten in Luxemburg

Referenten: Nicola Spieles & Daniel Dorawa

(EURES-Beratung Agentur für Arbeit Trier)

24.01.2020, 14-17 Uhr:

Studium läuft! NICHT.

Referenten: Experten der Agentur für

Arbeit, der IHK und HWK und der Trierer

Hochschulen

52 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

TRIER BY NIGHT

Ausgehen in Trier ist keine so einfache Angelegenheit, denn die

Auswahl an Partys, Clubs und Musikstilen ist groß. Für jeden Studi-Geschmack

findet sich hier jedoch garantiert das Richtige. Der

StudiGuide hat für euch ein Best-of zusammengestellt, bei dem

ausgiebiges Antesten wärmstens empfohlen wird.

Die Trierer Studis starten bereits

am Donnerstag ins Partywochenende

– bei der „Cocktail Night“

im Coyote Cafe (coyote.de) am

Nikolaus-Koch-Platz. Hier warten

in der Happy Hour Cocktails für

die Hälfte und Mini-Burger in verschiedenen

Variationen. Danach

dürfen Nachtschwärmer in die

Clubs einfallen, etwa ins Ghost

(ghost-trier.de). In der Location

am Stockplatz stehen wöchentlich

verschiedene Partyformate auf

dem Feierplan. Wechselnde DJs

machen mit euch gemeinsam die

Nacht zum Tag. Am anderen Ende

der Innenstadt wird donnerstags

bis samstags getanzt: im Metropolis

(metropolis-trier.de), dem

Club im ehemaligen französischen

Kino in der Hindenburgstraße. Im

kürzlich komplett überholten Partytempel

wartet auf Studis am

Donnerstag „Nerds“: Für drei

Euro Eintritt bekommt ihr nicht

nur die beste Musik aus allen

Genres geboten, sondern auch

nur an diesem Abend geltende

Getränkespecials. Wer vor der

Clubnacht ausgiebig vorglühen

möchte, sollte das Havanna (havanna-trier.com)

aufsuchen. In der

Bar am Viehmarkt gibt‘s Cocktails

und spezielle Angebote für Studis:

Donnerstags ist von 18:00h bis

54 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

0:00h „BAföG 2.0“ – das bedeutet

nicht anderes als 33,3 Prozent

Rabatt für Studis auf alle Getränke.

Eine weitere Partylocation, die

bei den Trierern hoch im Feier-Kurs

steht, ist der Club Toni (toni-trier.

de). Ihr findet den Kellerclub im

Untergeschoss des Palais Walderdorff

am Domfreihof. Jeden Freitag

gibt‘s wechselnde Partyformate

wie „90er Party“, „Ladies Night“

„We Love Oldschool“ und mehr;

an Samstagen steigt das beliebte

Format „tanzbar“. Klein, aber fein

ist der Club11 (facebook.com/

Club11Trier) direkt in der Nähe der

Porta Nigra: Donnerstags geht es

bei „Campus Club“ rund, freitags

gibt‘s bei „Space Club“ Musik

der 80er und 90er auf die Ohren.

Zusätzlich stehen an Samstagen

wechselnde Partys auf dem Programm.

Ebenfalls heiß her geht’s

in der Großraumdiskothek Secret

Club (facebook.com/a1trier) im

Westen Triers. Hier erwarten euch

an jedem Wochenende Partys mit

unterschiedlichen Schwerpunkten,

bei denen es durchaus vorkommen

kann, dass angesagte DJs und auch

prominente Besucher der internationalen

Feierszene vorbeischauen.

Ebenfalls im Trierer Westen: Lucky’s

Luke (luke.de), die mit 30 Jahren

älteste Partylocation der Stadt. Fans

von Indie, Hardcore, Heavy, Dark

und EBM kommen in der Luxemburger

Straße voll auf ihre Kosten. Ihr

wollt die Nacht ausklingen lassen?

Das Newton‘s am Pferdemarkt (facebook.com/newtons.tagundnachtcafe)

hält eine Cocktail-Happy-Hour

bereit und ist auch in den frühen

Morgenstunden ein beliebter Treffpunkt

für Partygänger aller Art.

lifestyle-tr.de 55


STUDIGUIDE

Trierisch? Na logo!

Der StudiGuide-Trier-Sprachkurs für Anfänger

Wenn auch ihr bald im Plausch mit den Einheimischen glänzen wollt, solltet

ihr unbedingt einen Blick auf die folgenden Seiten werfen. Wir empfehlen

zur Weiterbildung zusätzlich die Bücher der „Alles-Trier“-Reihe des Trierer

Künstlers Johannes Kolz. Daje, ma sien uns!

Manchmal bereits im Hörsaal oder in der Mensa, aber auf jeden Fall, sobald man

die Elfenbeintürme Universität oder Hochschule verlässt – man begegnet ihnen:

den Trierer Einheimischen. Mitsamt ihrer kuriosen Kultur und einer Sprache, dem

Moselfränkischen, die zu Beginn unerlernbar (und ungewöhnlich) erscheint. Doch

mit einigen Grundvokabeln kann man sich zumindest rudimentär verständigen

und den teilweise kryptisch anmutenden Konversationen folgen. Die wichtigsten

Begriffe und Redewendungen haben wir auf den nächsten Seiten für euch zusammengestellt.

Hobbys: Sollte sich der Trierer nicht im Besitz eines Hundes, pardon, Keilo, befinden,

so richtet sich sein Augenmerk auf aanen rubben gien oder aanen biejeln (starke

Alkoholaufnahme), de Muusel (die Mosel), de Pochda (die Porta Nigra; „r“ wird

immer als kehliges „ch“ ausgesprochen) unn de Aandrachd, (der einheimische Fußball-Regionalligist

Eintracht Trier). Im Muuselstadion (Moselstadion) lässt sich der

Trierer von den fußballerischen Darbietungen quälen.

Ausgehen: Hier ist es wichtig, genügend Loowi (Geld) zu haben – außer man befindet

sich in einer Location, in der es etwas fir neist (also umsonst) gibt. Tritt einer

56 lifestyle.volksfreund.de

lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

dem anderen vermeintlich absichtlich

auf den Fuß, bereinigt man das Problem

mit einem souveränen: „Dau has

meich getrooden, watt is dann matt dir

loas?“

Begrüßung/Verabschiedung: In Trier

begrüßt man sich – ähnlich wie in Luxemburg

– ganztägig mit Morjen, nachts

auch gerne mal mit Tach. Eine typische

Begrüßungskonversation erfolgt in der

gebotenen Kürze: Die Frage „Unn?“

(„Hallo. Wie geht es dir?“) wird mit

einem „Jao!“ („Bei mir ist alles in

Ordnung.“) beantwortet. Es folgt das

abschließende „Ei!“ des Vorredners

(„Dann ist ja gut.“). Man verabschiedet

sich mit „Tschö!“ und – soll das

Gegenüber zur Eile angetrieben werden

– mit „Da je, Lanngen“. Der Begriff

Lanngen wird ab einer Größe von 1,60

Meter verwendet, ist also kein Indikator

für übermäßiges Wachstum.

Nahrungsaufnahme: Grundnahrungsmittel

der Trierer sind Flieten (Hähnchenflügel).

Davon kann jeder Erwachsene

locker ein Dutzend verspeisen.

Dazu gibt’s en Poarz Viez, ein im Porzellangefäß

gereichter säuerlicher Apfelwein.

Weiteres Nahrungsmittel: Gromberen

(Kartoffeln), die er auch gerne in

Form von Gromberschniedscher (Reibekuchen)

oder Teerdisch (eine sättigende

Mischung aus Kartoffelpüree und

Sauerkraut) vertilgt.

Streitigkeiten und Verzweiflung: Aussagen

werden dem Gegenüber mit stark

erhöhter Stimmlage und gesteigerter

Geschwindigkeit an den Kopf geworfen:

„Watt is dann matt dir?” Zustimmung

versucht man mit dem nachgestellten,

bedeutungslosen Fragepartikel

„Gell?!“ zu erheischen. Generell neigt

der Trierer schnell zu Pöbeleien. „Dau

Heejel!“, „Dau Fubb!“ oder „Dau Greilijen!“

gehen ihm flott über die Lippen,

sind aber meist gar nicht böse gemeint.

Besonders beliebt unter Jugendlichen

sind „Dei Mamm …“-Sprüche. Zur

Auffrischung der bisher erlernten Vokabeln

empfehlen wir einen Rundgang

durch Trier-West: Innerhalb weniger

Stunden dürfte man auf etwa 100 Beschimpfungsvariationen

kommen. Weiß

der Trierer nicht weiter, ruft er schnell

Maria, Josef und Petrus an: „Majusebädder!“

oder „Maju!“ Die Alltagsvariante

lautet „Oh leck!“, das jedwede

Normabweichung erfasst.

58 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

Sexualität: Paarungsbereitschaft wird

durch ein herausgepustetes „Bujen!?“

angedeutet. Oft erfolgt dies in Form

eines sinnlosen Herausschreiens an

unpassenden Orten. Ob der angepeilte

weibliche Gegenpart (Fraamännsch)

Oralverkehr gegenüber aufgeschlossen

ist, wird durch die Frage „Lubbst dau?“

geklärt. Besonderen Wert legt der Trierer

natürlich auf sein bestes Stück, Gari

oder Bezen genannt. Mangelndes sexuelles

Interesse bringt das Trierer Männchen

oder Weibchen durch ein saloppes

„Gieh haam!“ zum Ausdruck.

Der Klassiker: In Trier wird nichts, aber

auch rein gar nichts „genommen“, sondern

alles geholl (auch in der vermeintlichen

Hochsprache). Man holt Gewicht

ab, holt Filme auf oder holt jemanden

mit dem Auto mit. Auch das hormonell

übersteuerte Trierer Weibchen ruft in

Ekstase „Holl mich!“ – kaum zu glauben,

aber wahr.

Mengenangaben: Die Einheimischen

unterscheiden zwischen gaor neist

(nichts), aan/aanen (eine/einer) und

milljuunen (mehrere bis viele). Mehr

wird den Quasts, Quästs und Quallos

(Kinder) gar nicht erst beigebracht.

Genussmittel: Gerne und viel getrunken

werden Viez (Apfelwein) und Stubbis

(bauchige Bierflaschen mit einem

Fassungsvermögen von 330 Milliliter,

meist aus der Nachbarstadt Bitburg).

Zweitliebstes Genussmittel ist die

Flupp (= Zigarette) oder Mäggo, wie

der Glimmstängel in den Brennpunkten

Trier-Nord und Trier-West genannt wird.

Trotz der ortsansässigen Tabakindustrie

besorgt der Trierer seine Rauchwaren

jedoch zumeist im Tank- und Kippenparadies

Luxemburg.

Musik: Wohltuende Klangerlebnisse

verbinden und bieten gleichzeitig eine

wunderbare Möglichkeit, sich in der

Eingeborenensprache zu üben. Am bekanntesten

ist die Leiendecker Bloas

(= Clique) – eine Musik-Mannschaft

mit permanentem Heimspiel, die

seit rund 25 Jahren auf Trierer

Platt herzerweichende Hymnen

wie „Muuselindijanao“

und „Trier gett de Hauptstadt

von Europa“ trällern.

Unser Fazit: Dat is quant

(= ganz prima)!

Die Treverer sinn cleverer.

Awer allegaoren!

lifestyle-tr.de 59


STUDIGUIDE

60 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

lifestyle-tr.de 61


STUDIGUIDE

Elektro im Doppelpack

Hallo Trier findet am 31. Oktober in zwei Clubs statt

Getreu dem Motto „Ein Club ist uns zu wenig“ findet einmal jährlich zum

Start des neuen Wintersemesters die Hallo-Trier-Party in mehreren Locations

statt. 2019 können sich Fans der elektronischen Musik auf AKA AKA,

Björn Torwellen und Kerstin Eden sowie eine Afterhour freuen.

BJÖRN TORWELLEN

AKA AKA

KERSTIN EDEN

(Trier) Es ist wieder angerichtet und das Thema lautet „2 Clubs – 8 DJs – 1 Preis“!

In diesem Jahr darf die feierwütige Partycrowd gleich in zwei Clubs der Stadt einfallen:

Die beiden Locations Mergener Hof und Ghost haben sich rausgeputzt und

erwarten zahlreiche Gäste, die gemeinsam mit der Crème de la Crème der House-,

Techhouse- und Techno-Szene die Nacht zum Tag machen wollen. Zugesagt haben

neben den Headlinern AKA AKA, Björn Torwellen, Kerstin Eden und Falscher Hase

auch die lokalen Plattenkünstler Bruno, Hillmann & Neufang, Sarah & Stipe sowie

Schön im Wald. Sie alle sorgen mit den satten Sounds und besten Beats dafür, dass

diese Nacht niemals enden wird. Diejenigen, die nicht genug von der Stimmung bekommen

können und weiterfeiern möchten, bis die Sonne aufgeht, haben dazu die

Möglichkeit bei der Afterhour im Ghost. Hier wird euch Bruno bis 10:00h ordentlich

einheizen. Die Türen der Clubs öffnen sich um 23:00h, die Tickets erhaltet ihr im

Vorverkauf zum Preis von 13,50 Euro plus VVK-Gebühren zum Selbstausdrucken

auf timelessevents.ticket.io und im Kartenhaus Trier in der Fleischstraße. Für die

Abendkasse werden ausreichend Tickets zurückgehalten. Text: Andreas Schlöder

62 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

„Nicht zu viele Sorgen machen“

Studis der Uni Trier im Interview

Besonders zu Studienbeginn hat man als Ersti viele Fragen. Wir sprachen

mit höheren Semestern über ihr Studium und haben uns Tipps eingeholt.

Elisabeth, 19 Jahre, Aachen, 3. Semester Geschichte und Latein

Wieso hast du dich für Geschichte und Latein entschieden?

Ich fand die beiden Fächer bereits in der Schule richtig interessant. Das Thema Lehramt

hat mir schon immer gefallen, da ich selbst gute Lehrer hatte.

Was findest du besonders am Uni-Campus?

Der Campus hat aufgrund der nicht allzu großen Studierendenzahl eine heimelige

Atmosphäre. Man kennt sich untereinander und auch die Professoren.

Welche Tipps kannst du Erstis mit auf den Weg geben?

Auf jeden Fall sollte man auf die Kommilitonen zugehen und gemeinsame Aktivitäten

erleben. Dafür eignen sich die Kneipentouren bestens. Man kann auch in Fachschaften

reinschnuppern und sich dort aktiv beteiligen.

64 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

Julian, 21 Jahre, Bremen, 3. Semester Germanistik und Geschichte

Warum studierst du Germanisitik und Geschichte?

Weil ich in der Schule einen guten Lehrer hatte und ich ein genauso guter Lehrer

werden möchte.

Was zeichnet die Uni Trier für dich aus?

Sie ist zum einen sehr nah an meinem Zuhause und ich finde es gut, dass die Uni

kleiner ist als in den Großstädten. Man kann sich hier schnell orientieren und findet

sich gut zurecht.

Deine Tipps für Erstis?

Geht auf alle Veranstaltungen, bei denen man Leute kennenlernen kann. Auf

Ersti-Rallyes und Kneipentouren findet man die meisten Freunde, die man später

auch halten kann. Ach ja, und lernt auch ein bisschen. (lacht)

lifestyle-tr.de 65


STUDIGUIDE

Maximilian, 24 Jahre, Perl, 5. Master-Semester VWL

Warum studierst du VWL?

Weil mich die Sicht auf die Gesamtwirtschaft sowie die Zusammenhänge, wie der

Handel in der Welt abläuft, interessiert hat.

Was macht die Uni für dich besonders?

Ich finde es toll, dass die Uni Trier ein Zentralcampus ist und alle Studierenden zusammen

sind. Es gibt kurze Wege, bei gutem Wetter kann man auch mal draußen im

Grünen sitzen. Die Profs und deren individuelle Betreuung, besonders während des

Masterstudiums, gefallen mir. Man kommt schneller in ein persönliches Gespräch.

Deine Tipps für Erstis?

Seid direkt offen zu allen, um Kontakte zu knüpfen und diese auch zu halten. Diese

können später eine ganz wichtig Rolle spielen. Solche Kontakte waren auch bei mir

essenziell. Traut euch ruhig, auch höheren Semestern Fragen zu stellen, wenn ihr welche

habt.

66 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

Anna, 20 Jahre, Hanau, 3. Semester Geschichte und Germanistik

Weshalb Geschichte und Germanistik?

Schon zu Schulzeiten haben mich diese Fächer interessiert und mir großen Spaß

bereitet. Außerdem wollte ich nicht die Klassiker wie Jura, BWL oder Lehramt studieren.

Was macht die Uni für dich besonders?

Sie ist einfach persönlicher, weil sie überschaubarer ist. Es sitzen auch weniger

Teilnehmer in den Seminaren, wodurch sich intensiver arbeiten lässt.

Welche Tipps hast du für Erstis?

Macht euch nicht zu viele Sorgen vor dem Studium. Es kommt, wie es kommt.

lifestyle-tr.de 67


STUDIGUIDE

Yannick, 24 Jahre, Saarland, 4. Master-Semester BWL

Warum studierst du BWL?

Den Bachelor habe ich in VWL gemacht, weil mich die Thematik interessiert hat. Irgendwann

bin ich auf BWL gewechselt, da ich zum einen bessere Zukunftschancen

habe und mich zum anderen der Blick auf das Unternehmen selbst mehr interessiert

als jener auf die gesamtwirtschaftliche Situation.

Was zeichnet die Uni in Trier für dich aus?

Ich mag den grünen Campus rund um die Unigebäude. Auch die Größe des Campus

gefällt mir, vor allem gibt‘s ein breites Angebot in Bezug auf die Wirtschaftswissenschaften.

Außerdem ist die Mensa echt gut. (lacht)

Hast du Tipps für Erstis?

Gebt von Anfang an Gas und sitzt nicht den ganzen Tag untätig zuhause rum.

68 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

Ngoc, 26 Jahre, Vietnam, Promotion VWL

Warum hast du VWL studiert?

Nach der Schule hatte ich zunächst keine Ahnung, was ich machen möchte. Die

VWL-Universität in meiner Heimat ist sehr renommiert. Deshalb habe ich mit dem

Bachelor in Vietnam angefangen und den Master in Trier gemacht.

Wieso fiel die Entscheidung auf die Uni in Trier?

Ein guter Freund von mir hat hier seinen Master gemacht und mir gesagt, dass VWL

in Trier sehr interessant sei. Besonders schön finde ich die große Bibliothek. Zumindest

ist sie größer als die in Vietnam. (lacht) Die Professoren sind sehr freundlich

und zuvorkommend. Außerdem mag ich den internationalen Flair der Uni.

Hast du Tipps für Erstis?

Nehmt euch Zeit, um vor den Prüfungen zu lernen, ich empfehle zwei Monate. Eine

gute Vorbereitung kann nie zeitintensiv genug sein.

lifestyle-tr.de 71


STUDIGUIDE

Burgeramt

Auftragsgriller und Servicekräfte

gesucht

trier@burgeramt.com

Wohngruppe Haus Ehrang

Studierende zur Unterstützung

im Nachtdienst gesucht

hausehrang@yahoo.de

0651/65122

gpd mbh

Fahrer gesucht

trier@gpd-personal.de

0651/966 30 30

Smart Crew

Stagehands/Aufbauhelfer

gesucht

0176/444 800 96

Louisiana

Service-, Theken- und

Küchenkräfte gesucht

trier@louisiana.de

0651/99 198 99

Express-Taxi Trier

Aushilfen gesucht

info@express-taxi-trier.de

0179/76 39 112 (ab

18:00h)

Tanzstudio Patricia Meier

Tanztrainer/Tanzpädagogen

zur Erweiterung des Teams

gesucht

info@Tanzstudio-pm.de

0651/991 67 99

Club Aktiv

Alltagsassistent/innen (ISB)

gesucht

bewerbungen@clubaktiv.de

0651/97 85 90

72 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

Masons – Taste the World

Aushilfen gesucht

jr@masons-restaurant.de

0151/12 27 20 57

Rio Gastroservice

Küchenhilfen gesucht

brasserio@googlemail.com

0171/44 72 225

EDEKA Trier-Tarforst

Aushilfe für Getränkemarkt

gesucht

0651/966 84 31

Blesius Garten

Aushilfen im Frühstücksservice

gesucht

info@blesius-garten.de

0651/360 60

City Initiative Trier e.V.

Aushilfen im Bereich Event-

Management und

Administration gesucht

info@city-initiative-trier.de

0651/460 26 38

Firmengruppe Borne

Aushilfskräfte gesucht

bewerbung@borne.de

Brunnenhof

Service- und

Küchenkräfte gesucht

info@brunnenhof-trier.com

Kraft Bräu

Verstärkung im Service gesucht

gastro@blesius-garten.de

0651/360 60 200

lifestyle-tr.de 73


STUDIGUIDE

Yong Yong

Küchen- und Servicekräfte gesucht

info@yongyong.de

Pizza Hut

Pizzafahrer gesucht

m.allwicher@allwicher-restaurant.de

0151/461 988 49

Juwelier Füting

Aushilfe gesucht

service@fueting.org

0651/745 72

Fit Taste

Werksstudenten/Aushilfen gesucht

konstantin@fittaste.com

Kaufhof

Aushilfen für Weihnachtsgeschäft

gesucht

kaufhof.de/karriere

Christis – Eis & Kaffee

Aushilfen gesucht

personal@christis-trier.de

SWT Stadtwerke Trier

Studentische Aushilfen gesucht

personal@swt.de

Interluxe Home Accessoires

Verkäufer gesucht

carmen.heller@interluxe.de

06571/956 33 70

Monzel GmbH

Aushilfen für Glühweinstand in

Wittlich gesucht

personal@von-monzel.de

06502/60 80 178

Die Lohner‘s

Verkäufer gesucht

bewerbung@die-lohners.de

02654/94 84 784

E-Center Trier

Aushilfen gesucht

0651/998 96 80

Theo

Aushilfen für Küche und Service

gesucht

kontakt@theo-trier.de

74 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

BLESIUS GARTEN

OLEWIGER STR. 135

Umgeben von malerischen Weinbergen

und zentrumsnah in Trier-Olewig liegt

das Hotel-Restaurant Blesius Garten.

Dort erwartet euch mit der einmaligen

Kombination aus 4-Sterne-Hotel, gehobenem

À-La-Carte-Restaurant, Hausbrauerei

mit Brauereistube und großem

Biergarten für jeden Anspruch der richtige

Rahmen. Die Jahreszeiten führen

die Feder in der Speisekarte und ob

zum Candle-Light-Dinner, für Veranstaltungen

oder kleinere Tagungen – ein

besonderes Ambiente ist euch sicher.

Ob Jeans oder Anzug – hier trifft sich

Alt und Jung in lockerer Atmosphäre.

blesius-garten.de

DA MASSIMO

EURENER STR. 68

Seit über zehn Jahren steht Da Massimo

für mediterrane Speisen aus Bella Italia,

saisonale Spezialitäten wechseln sich

mit traditionellen Leckereien ab. Auf

der Speisekarte stehen Vorspeisen, Salat-

und Pastavariationen, Fleisch- und

Fischspezialitäten sowie knusprige Pizzen

aus dem Holzsteinbackofen. Qualität,

Frische und Herkunft stehen an

erster Stelle. Dazu serviert Da Massimo

eine Auswahl italienischer Weine und

edle Moseltropfen. Im Wintergarten

kann man auch bei nicht so schönem

Wetter die Gerichte genießen. Tische

lassen sich auf quandoo.de reservieren.

da-massimo-trier.de

76 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

PIZZA HUT

BROTSTR. 40

Eine große Auswahl an knusprigen Pizzen,

verschiedenen Pastavariationen

und frischen Salaten: Bei Pizza Hut

in der Brotstraße könnt ihr mit euren

Freunden und natürlich auch den neuen

Kommilitonen dem Hunger den Kampf

ansagen – bei kälteren Temperaturen

im Innenbereich des Restaurants, im

heißen Sommer auf der Terrasse. Auf

der umfangreichen Speisekarte finden

sich neben den genannten Gerichten

auch Snacks und Desserts. Somit ist für

jeden Geschmack das Richtige dabei.

Außerdem gibt es kostenloses WLAN

im gesamten Restaurant.

pizzahut.de

IMMERGRÜN

TRIER GALERIE

Willkommen bei Immergrün in der Trier

Galerie! Habt ihr Lust auf was Frisches

und Gesundes? Dann seid ihr bei uns

richtig, denn wir sind die Frische-Experten

und bereiten alles frisch vor euren

Augen zu. Einen frischen Saft oder einen

frisch gewickelten Wrap und das alles

im Sparmenü! Wie wäre es mit einem

kühlen Smoothie – frisch hergestellt

mit veganem Eissorbet und frischem

Obst. Oder lasst euch den eigenen Lieblingssalat

zusammenstellen. Außerdem

haben wir Kartoffelbowls mit frischem

Salat und Hähnchen, Pulled Beef sowie

veganem Köfte im Angebot.

mein-immergruen.de

lifestyle-tr.de 79


STUDIGUIDE

BLOCSCHOKOLADE RUWERER STR. 27

Die Verbindung von süßen Köstlichkeiten

und körperlichem Auspowern

– geht nicht? Geht doch, und zwar bei

Blocschokolade! Die Philosophie dahinter:

Nach getaner Arbeit darf man

sich mit einem einzigartigen Genusserlebnis

belohnen. Beim Bouldern, dem

freien Klettern ohne Absicherung in

Absprunghöhe, wird sich an eigens für

diesen Sport präparierten Wänden ein

Weg nach oben gebahnt. Damit keine

Langeweile aufkommt, schraubt das

Team jede Woche neue Boulder, auch

finden regelmäßige Wettkämpfe statt.

Nach dem erfolgreichen Erklimmen der

Wand steht für euch im Boulderbistro

eine Auswahl an süßen und herzhaften

Leckereien bereit. Neben saisonalen

Kuchen und Tartes werden auch neue

Kreationen mit außergewöhnlichen

Geschmäckern angeboten. Die Torten,

die alle in der hauseigenen Backstube

kreiert und gebacken werden, können

ebenfalls zu Feierlichkeiten aller Art

bestellt werden. Die Konditoren von

Blocschokolade legen großen Wert auf

Regionalität, Nachhaltigkeit und den

bewussten Umgang mit Lebensmitteln.

Deshalb wird komplett auf Fertigprodukte

und künstliche Geschmacksstoffe

verzichtet. In der gläsernen Backstube

könnt ihr euch davon überzeugen. Studis

sind beim Bouldern unter der Woche

schon ab 6,- Euro dabei. Langfristig

lohnen sich die 11er-, 6-Monats- oder

Jahreskarte. Weitere Infos und aktuelle

News findet ihr auf der Homepage.

blocschokolade.de

80 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

COYOTE CAFE NIKOLAUS-KOCH-PLATZ 5

Ein Hauch von Amerika: Das Coyote

Cafe bietet die gelungene Kombination

aus American Restaurant, Cocktailbar

und Musikcafé. Es versprüht nicht nur

innen ein gemütliches Flair, sondern

hat auch ausreichend Platz auf der

großen Terrasse. Aufgrund der Innenstadt-Lage

ist das Coyote Cafe schnell

zu erreichen. Auf der Cocktailkarte warten

mehr als 80 Cocktails, gemixt mit

Original-Spirituosen, darauf, probiert

zu werden. Die Speisekarte lässt Fans

der amerikanischen Küche das Wasser

im Mund zusammenlaufen: Hier gibt

es vom Hamburger über Buffalo Wings

bis zu Steaks alles, was die Küche der

USA so lecker macht. Ergänzt werden

die Leckereien durch mexikanische Delikatessen

wie Nachos, Burritos oder

Fajitas. Das Coyote tischt außerdem

eine große Auswahl an Salaten und

vegetarischen Aufläufen auf. Montags

gibt‘s den „Mexican Day“, mittwochs

den „American First Day“, donnerstags

die „Cocktail Night“. An jedem ersten

Samstag im Monat präsentiert das

Coyote Cafe die Caribbean Night inklusive

Salsaparty. Sonntags findet ein

Brunch mit Live-Cooking statt, bei dem

es neben Wurst-, Käse- und Fischspezialitäten

auch frischen Obstsalat und

Waffeln gibt. Um Reservierung wird

gebeten. Der preiswerte Mittagstisch

serviert montags bis freitags von 11:30

bis 14:30 Uhr regionale Gerichte. Nach

dem fünften Mittagstisch-Essen gibt es

das sechste gratis.

coyote.de

lifestyle-tr.de 83


STUDIGUIDE

UNVERPACKT TRIER SIMEONSTR. 3

Bei unverpackt an der Porta Nigra lassen

sich regionale, biologische, vegane

und vegetarische Bio-Lebensmittel in

beliebiger Menge einkaufen und in

mitgebrachte Gefäße abfüllen. Dies

spart Unmengen an Verpackungen und

schont die Umwelt. Mehr als 97% des

über 700 Artikel fassenden Sortiments

stammen aus biologischer Herkunft.

Eine große Auswahl an Zero-Waste

Equipment rundet das Angebot ab. Im

hinteren Bereich des Ladens befindet

sich das Café Liebling. Hier gibt‘s Suppen,

Bowls, Salate sowie selbstgemachte

Kuchen und Kaffeespezialitäten.

unverpackt-trier.de

DEAN & DAVID

SIMEONSTR. 2

Gegenüber der Porta Nigra erwarten

euch seit April frei nach dem Slogan

„Fresh To Eat“ genussvolle und qualitativ

hochwertige Gerichte für jeden

Geschmack. Im Sortiment finden sich

verschiedene Salate mit frisch gegrillten

Toppings, frisch zubereitete Sandwiches

und Wraps, Asia-Curries und Suppen

sowie frisch gepresste Säfte und

Smoothies. Ein Highlight sind die Good

Life Bowls, bei denen sich die Geschmäcker

der verschiedenen Zutaten im

Mund entfalten. Dank des Lieferdienstes

könnt ihr euch die leckeren Gerichte

bequem nach Hause liefern lassen.

deananddavid.de

84 lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

SUBWAY

HAUPTMARKT 13 / CASTELFORTE-STR. 10 / ROBERT-SCHUMAN-ALLEE

Ihr habt Lust auf ein köstliches Sandwich

mit Chicken Teryaki, BBQ Rib

oder Steak & Cheese? In den drei Subway-Filialen

der Stadt seid ihr dafür

genau richtig. Hier hat man die Wahl

zwischen verschiedenen Sandwiches,

die von den Sandwich Artists frisch und

individuell vor euren Augen zubereitet

werden. Alternativ kann man sich die

Zutaten auch als frisch gerollten Wrap

oder knackigen Salat servieren lassen.

Der günstige Sub des Tages wechselt

täglich, Studis und Schüler können mit

der SUBCARD sowie dem Schüler- und

Studentenmenü sparen.

subway-trier.de

GREAT WOK

IM TREFF 27

An 365 Tagen im Jahr kommt man hier

in den Genuss von leckeren Gerichten

aus Asiens Küche. Neben À-la-Carte-

Speisen überzeugt das Restaurant in

Uni-Nähe mit verschiedenen kalten und

warmen Mittags- sowie Abend-Buffets.

Typische chinesische und thailändische

Köstlichkeiten wechseln sich mit japanischen

Sushi-Variationen und vor den

Augen der Gäste zubereiteten Spezialitäten

der mongolischen Küche ab.

Ob Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte oder

Vegetarisches: Bei Great Wok findet jeder

Gaumen das passende Gericht. Eine

Dessertauswahl ergänzt das Angebot.

great-wok.de

lifestyle-tr.de 87


STUDIGUIDE

EIFELBLOCK NIEDERKIRCHER STR. 10

Im Eifelblock geht‘s hoch hinaus:

Auf einer Fläche von mehr als 1.200

Quadratmetern erwarten euch

Boulder-Wände in den unterschiedlichsten

Schwierigkeitsgraden. Ob

Einsteiger oder Fortgeschrittene: Hier

kommt jeder Kletterfan in verschiedenen

Kursen voll auf seine Kosten.

Alle Kurse sind nur nach vorheriger

Anmeldung besuchbar. Im Eifelblock

geht es aber nicht nur um den

faszinierenden Sport an sich, sondern

auch ums Kraft tanken, über sich

Hinauswachsen und das gemeinsame

Erleben mit Freunden, ganz nach

dem Motto „Happiness is only real

when shared“. Neben der sportlichen

Betätigung und mentaler Stärkung

kann man bei guter Musik und dem

wahrscheinlich besten Kaffee der Stadt

vom Alltagsstress abschalten. Geselligkeit

wird im Eifelblock besonders

groß- geschrieben. In familiärer Atmosphäre

fühlen sich Groß und Klein

auf Anhieb wohl. Für die Stärkung

zwischendurch stehen Leckereien

aus dem hauseigenen Block-Bistro

wie Pizza oder Flammkuchen sowie

diverse Getränke bereit. Ob Wandertag,

Kindergeburtstag, Teambuilding

oder Firmenjubiläum: Der Eifelblock

bietet eine große Auswahl an

Events für jeden Anlass an. Studis

aufgepasst: Jeden Dienstag gibt‘s

den beliebten StudiTag im Eifelblock

zu besonderen Konditionen für zukünftige

Akademiker.

eifelblock.de

88

lifestyle-tr.de


STUDIGUIDE

Kulturerlebnis für Studis

Das DiMiDo-Kultursemesterticket bietet viele Highlights

Seit einigen Jahren wartet das Studierendenwerk Trier mit einem besonderen

Angebot für Studis auf: Das Kultursemesterticket DiMiDo ermöglicht

freien Eintritt zu einer großen Auswahl an Kultureinrichtungen in der ältesten

Stadt Deutschlands.

KARL-MARX-HAUS

MUSEUM AM DOM

STADTMUSEUM

(Trier) Studierende kulturell zu fördern ist der Gedanke, der sich hinter dem erfolgreichen

Projekt verbirgt. Zunächst mit acht Partnern gestartet, sind es mittlerweile

14 Kooperationen, die das Kultursemesterticket beinhaltet. Dazu zählen unter anderem

das Rheinische Landesmuseum, das Kulturzentrum Tuchfabrik, das Stadtmuseum

Simeonstift, das Karl-Marx-Haus, das Museum am Dom, die Europäische

Kunstakademie, das Theater Trier sowie das Mosel Musikfestival. Sie ermöglichen

es, dienstags, mittwochs und donnerstags – Feiertage sind ausgenommen –, eine

Vielzahl an Kulturveranstaltungen kostenfrei zu besuchen. Auf der Website di-mido.de

wird der Restkartenbestand der verschiedenen Events in einem Ampelsystem

angezeigt, die Karten werden 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse

der entsprechenden Einrichtung ausgegeben. Es genügt die Vorlage eines gültigen

Studierendenausweises der Universität Trier, der Theologischen Fakultät Trier

oder der Hochschule Trier (auch mit dem Standort Birkenfeld/Umweltcampus und

Idar-Oberstein), um ein Ticket zu erhalten. Reservierungen sind nicht möglich und

auch Gastspiele und Fremdveranstaltungen sind von der Aktion ausgeschlossen.

90 lifestyle-tr.de


DE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine