FFC-Journal Heft 05 2019-20k.pdf

matzefr1
  • Keine Tags gefunden...

FFC-Journal, Heft: 05, FFC - 1.FC Rielasingen-Arlen

JOURNAL

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2019/ 2020

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 05 43. Jahrgang

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel der 1. Mannschaft:

Samstag, 28.09.2019 14:30 Uhr

FFC – 1. FC Rielasingen-Arlen

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel des Förderteams:

Sonntag, 06.10.2019 11:30 Uhr

FFC II – FC Freiburg-St. Georgen

Hochbau

Modernisierung

Sparkasse


Erfolg braucht

Leidenschaft.

Ohne Kompromisse.

Orthopädie | Unfallchirurgie | Arthroskopische Chirurgie |

Gelenk- u. Fußchirurgie | Konservative Therapie | Spezialsprechstunde

Kinderorthopädie. www.das-orthopaedicum.de


Ballspender

3

Ihr Urlaub ist

unsere Leidenschaft!

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag I Samstag

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

Immer ein

Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro Rieselfeldallee 41 79111 Freiburg

Tel.: 0761 3894960 E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de

www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Investieren Sie im Jahr 2018 in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg !

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team mit:

Eigentumswohnungen

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Häuser / Hausgruppen

Der Spielball für die Partie gegen den 1. FC

Rielasingen-Arlen wurde gespendet von:

Hans Ehrat, Kfz-Händler in Waltershofen und

Ältestenratsmitglied des FFC

Haslacherstrasse 1 2 6 ,

7 9 1 1 5 Freibu rg

Tel. 0 7 6 1 - 2 1 1 9 9 9 9

www.hgmwohnbau .de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2019/ 2020

Oberliga BW: Gesamtübersicht Stand: 22.9.2019

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) 1. Göppinger SV 8 6 1 1 17 : 5 12 19 4 4 0 0 11 : 2 12 4 2 1 1 6 : 3 7

2. (2) SV Stuttgarter Kickers 8 5 1 2 16 : 6 10 16 4 3 1 0 8 : 1 10 4 2 0 2 8 : 5 6

3. (3) 1. CfR Pforzheim 8 4 3 1 9 : 4 5 15 4 3 1 0 5 : 1 10 4 1 2 1 4 : 3 5

4. (4) VfB Stuttgart II 7 4 1 2 24 : 9 15 13 4 3 0 1 20 : 5 9 3 1 1 1 4 : 4 4

5. (5) FSV 08 Bissingen 8 3 3 2 18 : 16 2 12 4 2 1 1 11 : 9 7 4 1 2 1 7 : 7 5

6. (6) SV Oberachern 8 3 3 2 15 : 13 2 12 4 3 0 1 8 : 4 9 4 0 3 1 7 : 9 3

7. (7) FC 08 Villingen 8 3 3 2 10 : 10 0 12 4 2 2 0 5 : 2 8 4 1 1 2 5 : 8 4

8. (8) FV Ravensburg 8 3 2 3 15 : 14 1 11 4 1 2 1 9 : 8 5 4 2 0 2 6 : 6 6

9. (9) SGV Freiberg Fußball 8 3 2 3 19 : 19 0 11 4 1 2 1 9 : 7 5 4 2 0 2 10 : 12 6

10. (10) FC Nöttingen 8 3 2 3 11 : 13 -2 11 4 0 2 2 5 : 10 2 4 3 0 1 6 : 3 9

11. (11) TSV Ilshofen 8 3 1 4 16 : 16 0 10 4 1 1 2 5 : 6 4 4 2 0 2 11 : 10 6

12. (12) Neckarsulmer Sport-Union 8 3 1 4 9 : 9 0 10 4 3 0 1 7 : 3 9 4 0 1 3 2 : 6 1

13. (16) 1. FC Rielasingen-Arlen 8 3 1 4 12 : 19 -7 10 4 3 0 1 9 : 5 9 4 0 1 3 3 : 14 1

14. (13) Spfr. Dorfmerkingen 8 2 3 3 9 : 12 -3 9 4 1 2 1 5 : 5 5 4 1 1 2 4 : 7 4

15. (14) SSV Reutlingen 1905 7 2 2 3 7 : 12 -5 8 3 2 1 0 7 : 3 7 4 0 1 3 0 : 9 1

16. (15) SV Linx 8 2 2 4 13 : 22 -9 8 4 1 1 2 7 : 8 4 4 1 1 2 6 : 14 4

17. (17) Freiburger FC 8 1 3 4 5 : 12 -7 6 4 1 1 2 3 : 6 4 4 0 2 2 2 : 6 2

18. (18) SV Sandhausen II 8 0 2 6 5 : 19 -14 2 4 0 1 3 2 : 9 1 4 0 1 3 3 : 10 1

Der Spieltag vom 27. bis 29.09.2019:

Fr, 27.09.19 19:00 h FSV 08 Bissingen – FC 08 Villingen

Sa, 28.09.19 14:00 h 1. Göppinger SV – SV Linx

Sa, 28.09.19 14:00 h FV Ravensburg – SSV Reutlingen

Sa, 28.09.19 14:00 h Spfr. Dorfmerkingen – SGV Freiberg

Sa, 28.09.19 14:00 h Stuttgarter Kickers – FC Nöttingen

Sa, 28.09.19 14:00 h SV Sandhausen II – TSV Ilshofen

Sa, 28.09.19 14:30 h Freiburger FC – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 28.09.19 15:30 h Neckarsulmer SU – VfB Stuttgart II

So, 29.09.19 14:00 h 1. CfR Pforzheim – SV Oberachern

Der Spieltag vom 05. bis 06.10.2019:

Sa, 05.10.19 15:30 h FC Nöttingen – Spfr. Dorfmerkingen

So, 06.10.19 14:00 h TSV Ilshofen – 1. CfR Pforzheim

So, 06.10.19 15:00 h SV Oberachern – Stuttgarter Kickers

So, 06.10.19 15:00 h SGV Freiberg – 1. Göppinger SV

So, 06.10.19 15:00 h SV Linx – Neckarsulmer SU

So, 06.10.19 15:00 h VfB Stuttgart II – FV Ravensburg

So, 06.10.19 15:00 h SSV Reutlingen – Freiburger FC

So, 06.10.19 15:00 h 1. FC Rielasingen-Arlen – FSV 08 Bissingen

So, 06.10.19 15:00 h FC 08 Villingen – SV Sandhausen II

Das Spiel gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen wird von Daniel Leyhr

aus Münsingen geleitet. Er wird assistiert von Philipp

Herbst und Ronny-André Haag. Wir wünschen ihnen

einen angenehmen Aufenthalt im Contempo-Stadion

im Dietenbachsportpark.

Das nächste Heimspiel des FFC

Samstag, 12.10.2019 14:30 Uhr

FFC – VfB Stuttgart II

Das nächste Auswärtsspiel des FFC

Sonntag, 06.10.2019 15:00 Uhr

SSV Reutlingen – FFC

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2019/2020 Hinrunde

So 04.08.2019 14:30 FFC - 1. CfR Pforzheim 2:0

Sa 10.08.2019 14:00 Stuttgarter Kickers - FFC 0:0

Sa 17.08.2019 14:30 FFC - Spfr. Dorfmerkingen 0:0

Sa 24.08.2019 14:00 SGV Freiberg - FFC 2:2

So 01.09.2019 14:30 FFC - FC Nöttingen 0:2

So 08.09.2019 15:00 SV Oberachern - FFC 3:0

Sa 14.09.2019 14:30 FFC - TSV Ilshofen 1:4

Sa 21.09.2019 18:30 FC 08 Villingen - FFC 1:0

Sa 28.09.2019 14:30 FFC - 1. FC Rielasingen-Arlen

So 06.10.2019 15:00 SSV Reutlingen - FFC

Sa 12.10.2019 14:30 FFC - VfB Stuttgart II

Sa 19.10.2019 15:30 SV Linx - FFC

Sa 26.10.2019 14:30 FFC - Neckarsulmer SU

Sa 02.11.2019 14:00 FV Ravensburg - FFC

Sa 09.11.2019 14:00 1. Göppinger SV - FFC

Sa 16.11.2019 14:30 FFC - FSV 08 Bissingen

Sa 23.11.2019 14:00 SV Sandhausen II - FFC

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2019/2020 Rückrunde

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Sa 30.11.2019 14:30 FFC - Stuttgarter Kickers

Sa 07.12.2019 14:00 1. CfR Pforzheim - FFC

Sa 29.02.2020 14:00 Spfr. Dorfmerkingen - FFC

Sa 07.03.2020 14:30 FFC - SGV Freiberg

Sa 14.03.2020 15:30 FC Nöttingen - FFC

Sa 21.03.2020 14:30 FFC - SV Oberachern

Sa 28.03.2020 14:00 TSV Ilshofen - FFC

Mi 01.04.2020 17:30 FFC - FC 08 Villingen

So 05.04.2020 15:00 1. FC Rielasingen-Arlen - FFC

Mo 13.04.2020 14:30 FFC - SSV Reutlingen

Sa 18.04.2020 15:30 VfB Stuttgart II - FFC

Sa 25.04.2020 14:30 FFC - SV Linx

Sa 02.05.2020 15:30 Neckarsulmer SU - FFC


Unser Gast

1. FC Rielasingen-Arlen

5

3. Reihe v.l.: Christian Mauersberger, Benjamin Winterhalder, Ivo

Colic, Martin Kunz, Thomas Kunz, Silvio Battaglia, Alen Rogosic,

Antonio Ruberto, Feriz Sadiku

2. Reihe v.l.: Betreuer Michele Attenasio, Torwarttrainer Andreas

Ackermann, Betreuer Helmut Brauns, Athletiktrainer Florian Köhle,

Physiotherapeut Björn Unden, Efe Tugrul, Lars Herrmann, Tobias

Bertsch, Süleyman Karacan, Sebastian Stark, Danny Berger, Louis

Spindler, Trainer Michael Schilling, Co-Trainer Claudio Letteri,

Teammanager Patrick Leschinski, Vorstand Sport Oliver Hennemann

Vorne v.l.: Christoph Matt, Pascal Rasmus, Nico Kunze, Arek Patyk,

Dennis Klose, Asmir Mehmeti, Gian-Luca Wellhäuser, Sven Körner,

Nedzad Plavci, Dominik Compagnucci Almeida

Es fehlen: Christian Mendes, Noah Löble, Nicola Guglielmelli,

Masseur Edi Barjasic, Mannschaftsarzt Rupert Schimanski

„Wir haben keinen Druck, wir können bereit aufspielen...“

Der 1. FC Rielasingen-Arlen wurde erst 1999 durch eine Fusion der

beiden Vereine FV Arlen und FC Rielasingen gegründet. Höhepunkt

der noch jungen Vereinsgeschichte war sicherlich der Pokalsieg im

Rothaus-Pokal 2017, wo man dann in der 1. Hauptrunde im DFB-

Pokal im Freiburger Schwarzwaldstadion gegen den Bundesligisten

Borussia Dortmund vor über 22.000 Zuschauern spielte. Ein Jahr

zuvor Jahr wurde der 1. FCR Vizemeister der Verbandsliga, konnte

sich jedoch in den Aufstiegsspielen gegen die TSG Weinheim nicht

durchsetzen. 2017 reichte es nur zum 5. Tabellenplatz. Doch in

der letzten Saison dominierte der 1. FCR, zusammen mit dem FFC,

die Verbandsliga. In einem spannenden Finish wurde der 1. FC

Rielasingen-Arlen mit 75 Punkten am Ende Meister vor dem FFC,

der mit nur einem Punkt weniger über die Ziellinie kam. Garant des

Aufstiegs waren vor allem die beiden Ausnahmespieler Silvio Battaglia

und Nedzad Plavci, die zusammen 60 Treffer beisteuerten. Eine

unglaubliche Bilanz! Damit gelang dem 1. FCR erstmals der Sprung in

die Oberliga.

Unter Meistertrainer Michael Schilling, der in die zweite Saison beim

Aufsteiger geht, soll im ersten Jahr in der neuen Liga der Klassenerhalt

eingetütet werden. Dabei wurde der Kader noch einmal gezielt

verstärkt und daher ging man im Lager der 1. FC Rielasingen-Arlen

zwar mit dem nötigen Respekt, aber doch recht zuversichtlich in die

neue Spielzeit. „Die ganze Region ist heiß auf den Auftakt. Wir haben

keinen Druck, wir können bereit aufspielen“, freute sich FCR-Coach

Schilling vor dem Rundenstart. Mit einem verdienten 2:1-Heimsieg

über den TSV Ilshofen startete der 1. FCR erfolgreich in die neue

Saison. Es folgte im südbadischen Derby beim hoch gehandelten FC

08 Villingen ein wichtiges 1:1 für die Schilling-Elf. Den ersten Dämpfer

gab es dann jedoch am dritten Spieltag bei der 1:2-Niederlage

beim 1. Göppinger SV. Dem folgte dann ein 2:0-Heimerfolg über

den SSV Reutlingen. Daher fuhr man doch recht zuversichtlich zum

Titelanwärter VfB Stuttgart II. Doch nach früher 1:0-Führung brachen

am Ende alle Dämme und der „kleine“ VfB fertigte den Aufsteiger mit

einer 1:7-Klatsche ab. Es war der Beginn einer kleinen Negativserie,

denn auch in den Spielen gegen den zuvor sieglosen SV Linx (2:3)

und bei der Neckarsulmer-Sportunion (0:4) blieb man letztlich ohne

Erfolgserlebnis. In dem Spiel zog sich Torjäger Battaglia zudem eine

Muskelverletzung zu. Dazwischen gab es noch die Partie in der 2.

Hauptrunde im Rothaus Pokal beim SC Gottmadingen. Dort gelang

ein klarer 5:0-Sieg. Damit steht der 1. FC Rielasingen-Arlen nun wie

der FFC im Achtelfinale dieses Wettbewerbes. Dort muss der 1. FCR

am 03. Oktober zum Landesligisten FV Schutterwald reisen. Vor

allem in der Fremde konnte der 1. FC Rielasingen-Arlen noch nicht

an die Form vom Vorjahr anknüpfen, als kein Auswärtsspiel verloren

ging, denn mit erst einem Punkt und 3:14 Toren stellt der Aufsteiger

derzeit die schwächste Auswärtself der Liga. Daher wollte der 1.

FC Rielasingen-Arlen am letzten Spieltag zu Hause gegen den FV

Ravensburg den Negativlauf stoppen und wieder in die Erfolgsspur

zurück. Allerdings fehlten dem 1. FCR in der Partie neben Battaglia

auch noch wichtige Spieler wie Tobias Bertsch, Dennis Klose und

Frederick Bruno. Der 1. FC Rielasingen-Arlen setzte sich am Ende

gegen den FV Ravensburg mit 3:1 Toren durch und rückte mit 10

Punkten auf einen Nichtabstiegsplatz. Mit einem Sieg in Freiburg

könnte man sich nun weiter von der Abstiegszone absetzen.

Allerdings gab es für den 1. FCR in der Fremde in den bisherigen vier

Spielen gerade einmal einen Punkt auf der Habenseite...

Im Aufsteigerduell im Contempo-Stadion trifft der FFC auf den

letztjährigen Meister der Verbandsliga Südbaden. Im Vorjahr haben

sich die beiden Teams ja einen packenden Zweikampf um den

Titel geliefert. Am Ende behielt der Gast aus Rielasingen-Arlen die

Oberhand. Allerdings holte der FFC in den beiden Spielen vier Punkte

und war die einzige Verbandsligaelf, die kein Gegentor gegen den

späteren Meister kassierte. Nach nun acht Spieltagen rangieren

beiden Teams erst einmal im unteren Tabellendrittel der Liga, doch

das rettende Ufer (12. Platz) ist noch in Sichtweite. Die Zuschauer

dürfen sich also auf ein packendes Duell der beiden Teams freuen,

denn beide Mannschaften wollen in diesem südbadischen Duell

am Ende drei Punkte mehr auf dem Konto verbuchen. Wie so oft in

dieser Liga werden die Tagesform und Kleinigkeiten letztlich über den

Spielverlauf entscheiden. Auf jeden Fall müssen die Rotjacken gegen

diese offensivstarke Truppe über 90 Minuten hellwach sein. Bereits

im Villinger Friedengrund zeigte sich der ersatzgeschwächte FFC stark

verbessert und bot eine engagierte Partie auf Augenhöhe. Die knappe

Niederlage entsprach keinesfalls dem Spielverlauf.

1. FC Rielasingen-Arlen Sp. S. U. N. Tore Punkte

Gesamt: 8 3 1 4 12:19 10

Heim: 4 3 0 1 9:5 9

Ausw.: 4 0 1 3 3:14 1

Die beiden Mannschaften trafen inzwischen in sechs Punktspielen

aufeinander. Schaut man auf die bisherigen Ergebnisse, sieht die

Bilanz der Rotjacken sehr erfreulich aus. In Freiburg blieb der FFC in

drei Spielen ungeschlagen und gewann zwei Begegnungen. In den

drei Spielen in Rielasingen-Arlen gab es für den FFC eine Niederlage.

Dem stehen zwei Siege gegenüber.

Bilanz aus Sicht des FFC:

6 Spiele, 4 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage, 12:6 Tore

Erfolgreichster Torschütze:

FFC: Marco Senftleber (3 Tore)

1. FC: Nedzad Plavci, Christian Mauersberger (je 4Tore)

Erzielte Tore:

FFC: 5 (Schnitt: 0,62)

1. FC: 12 (Schnitt:1.50)

Gegentore:

FFC: 12 (Schnitt:1,50)

1. FC: 19 (Schnitt:2,38)

Höchster Saisonsieg:

FFC: 2:0 (H) 1. CfR Pforzheim

1. FC: 3:1 (H) FV Ravensburg

Höchste Saisonniederlage:

FFC: 1:4 (H) TSV Ilshofen

1. FC: 1:7 (A) VfB Stuttgart U23

Bilanz der letzten Spiele:

FFC: 1 Sieg, 3 Remis, 4 Niederlagen

1. FC: 3 Siege, 1 Remis, 4 Niederlagen


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Tor: Niklas Schindler, Marco Preuß, Benedict Martens, Ante

Vukovic, Noël Kury

Abwehr: Nicolas Garcia Stein, Fabian Amrhein, Felix Dreher,

Erik Schmidt, Jonas Janz, Marvin Müller, Simon Huber, Thomas

Waldvogel, Lucas Schepputat, Lukas Hohnen, Stephan Fischer,

Hannes Kreutner, Lorenzo Romano, Gabriel Moser, Fabio

Moscaritolo, Philipp Nickerl, Robin Majed-Jukic, Ibrahim Fawaz

Mittelfeld: Fabian Sutter, Mike Enderle, Elias Reinhardt, Alexander

Martinelli, Hendrik Gehring, Kevin Senftleber, Matthis Eggert,

Andreas Fischbach, Hassan Mourad, Philipp Züfle, Giuliano

Reinhardt, Matthias Maier, Enrico Romano, Issa Boye, Linus

Mulfinger, Konstantin Fries, Bakary Indjai, Elias-Manuel Fischer,

Anthony Mbem-Som Nyamsi, Dennis Metzger, Pascal Kuhn, Julian

Pfannes, Michel Göde

Sturm: Marco Senftleber, Ivan Novakovic, Joschua Moser-Fendel,

Artur Fellanxa, Adriano Spoth, Tobias Galli, Dario De Stefano, Lukas

Peric

Cheftrainer: Ralf Eckert

Trainer: Joschua Moser-Fendel

Co-Trainer und Trainer Förderteam: Dino Piraneo

Co-Trainer und Co-Trainer Förderteam: Marco Romano

Torwarttrainer: Marco Preuß

Techniktrainer: Leonardo de Paula Novaes

Athletiktrainer und Leiter Physiotherapie: Stefan Huber

Balancetrainer und Physiotherapeut: Maksim Pastorino

Aufgebot 1. FC Rielasingen-Arlen

Tor: Dennis Klose, Christian Mendes, Arek Patyk, Asmir Mehmeti

Abwehr: Benjamin Winterhalder, Danny Berger, Dominik

Compagnucci Almeida, Frederick Bruno, Louis Spindler, Süleyman

Karacan, Noah Löble

Mittelfeld: Pascal Rasmus, Gian-Luca Wellhäuser, Nicola

Guglielmelli, Christian Mauersberger, Thomas Kunz, Lars Herrmann,

Tobias Bertsch, Christoph Matt, Martin Kunz, Ivo Colic, Feriz Sadiku

Sturm: Nedzad Plavci, Silvio Battaglia, Sebastian Stark, Nico Kunze,

Alen Rogosic, Antonio Ruberto

Trainer: Michael Schilling

Co-Trainer: Claudio Lettieri

Athletik- und Fitnesstrainer: Florian Köhle

Torwarttrainer: Andreas Ackermann

Betreuer: Michele Attenasio, Helmut Brauns

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Adressmanagement • EDV-Arbeiten

Digitaldruck • Direktadressierung

Falzen • Kuvertieren • Frankieren

Klebefalzen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC - News

7

Zugänge: Frederick Bruno (FC Holzhausen) , Ivo Colic (VfL

Sindelfingen), Süleyman Karacan (FC Tiengen), Christian Mendes (FC

08 Villingen), Alen Rogosic (FC Singen), Nicola Guglielmelli (Mantova

FC, Italien), Noah Löble (FC Winterthur U21), Antonio Ruberto (FC

Winterthur U21), Louis Spindler (Stuttgarter Kickers U19), Martin

Kunz (FC Schaffhausen U19)

Abgänge: Patrick Leschinski (Kariereende), Rene Greuter (CFE

Interpedente Singen), Philipp Dietrich (FC Überlingen), Sven Körner (FC

Singen)

Autor: Matthias Renner

FFC – TSV Ilshofen 1:4 (1:2)

Vor dem Spiel gegen den TSV Ilshofen musste FFC-Coach Ralf Eckert

umstellen. Die beiden bewährten Defensivspieler Kevin Senftleber

(verletzt) und den Nicolas Garcia Stein (erkrankt) standen nicht zur

Verfügung. Kevin Senftleber droht gar eine längere Pause. Näheres

soll am Montag eine Kernspintomographie ans Licht bringen. Auch

der angeschlagene Ivan Novakovic saß wie Felix Dreher zunächst

nur auf der Bank. Dennoch ging der FFC zuversichtlich in die Partie.

Die erste gute Gelegenheit hatte Bakary Indjai, der nach einer Ecke

zum Abschluss kam und dessen abgefälschter Schuss nur knapp

sein Ziel verfehlte (11.). Den darauffolgenden Eckball zirkelte Mike

Enderle direkt auf das gegnerische Tor, wo TSV-Keeper Karel Nowak

per Faustabwehr klären konnte. Der FFC war am Drücker und

bestimmte die Partie. Dann plötzlich aus dem Nichts die Führung der

Gäste: Nach einer Flanke von der linken Außenbahn stoppte Matthis

Eggert den Ball im Strafraum, bekam die Kugel jedoch nicht schnell

genug unter Kontrolle und Benjamin Kurz schaltete reaktionsschnell

und drückte das Spielgerät hinter die Linie (17.). Der FFC antworte

mit wütenden Angriffen. Alexander Martinelli zog ab und den

abgefälschten Ball wehrte erneut TSV-Keeper Nowak ab (24.). Auch

das zweite Tor der Gäste sieht man nicht alle Tage. Der FFC bekam

die Kugel nicht aus der eigenen Abwehr und ein Ilshofener versuchte,

in eine Rückgabe von Bakary Indjai zu grätschen. Dadurch gestört,

schoss Niklas Schindler beim Versuch, den Ball weiterzuspielen, einen

Gästespieler an und wieder war Benjamin Kurz hellwach und spitzelte

die zurückprallende Kugel zum 0:2 ins Netz (26.). Damit lag der FFC

durch die beiden „Horrortore“ (FFC-Trainer Ralf Eckert) früh mit 0:2

im Hintertreffen. Doch die Eckert-Elf zeigte Moral und kämpfte sich

wieder in die Partie zurück. Ein starkes Zuspiel von Elias Reinhardt

auf die linke Außenbahn landete bei Alexander Martinelli, dessen

Querpass in den Strafraum bei Kapitän Fabian Sutter landete, der aus

kurzer Entfernung den Ball zum 1:2-Anschlusstreffer in die Maschen

schob (30.). Nur knapp neun Minuten später fiel fast das 2:2. Nach

Pass von Mike Enderle setzte sich Fabian Sutter im Strafraum durch

und Marco Senfleber prüfte den sicheren Gästekeeper Nowak. Im

zweiten Durchgang hofften die FFC-Fans auf eine Aufholjagd ihrer

Elf, doch bereits nach 51 Minuten erhöhte erneut Benjamin Kurz

nach einem Abwehrfehler mit einem Schuss unter die Latte auf 1:3.

Kurz darauf musste Torjäger Marco Senftleber vom Platz, der sich

offenbar eine Verletzung zugezogen hatte. Ivan Novakovic prüfte

in der 54. Minute TSV-Keeper Nowak. Glück hatte der FFC auf der

anderen Seite, als bei einem Konter Nico Rodewald FFC-Keeper Niklas

Schindler nicht überwinden konnte. Fast mit dem Schlusspfiff fiel

noch das 1:4 durch Dominik Pfeifer, der mit einem Flachschuss ins

untere Eck FFC-Keeper Niklas Schindler keine Chance ließ. Am Ende

war es eine letztlich verdiente Niederlage. Im ersten Durchgang war

der FFC eigentlich die bessere Mannschaft, die allerdings zwei dumme

Gegentore einstecken musste, statt selbst in Führung zu gehen.

In den letzten 30 Minuten waren die Gäste dann klar besser und

nachdem Mitte der zweiten Hälfte die Leitwölfe Marco Senftleber,

Mike Enderle und Fabian Sutter den Platz verlassen hatten, fehlte

irgendwie die Struktur im Spiel der Hausherren. FFC-Trainer Ralf Eckert

blickte nach der Niederlage bereits nach vorne. „Die Oberliga ist

eine Riesenherausforderung. Da müssen wir jetzt durch. Wir müssen

positiv denken. Wir haben vor den nächsten Spielen keine Angst. Jetzt

schauen wir nach vorne!“.

FFC-Trainer Ralf Eckert: „In der ersten Halbzeit haben wir mehr

Torchancen als der Gegner gehabt und auch vernünftig gespielt. In

der zweiten Halbzeit haben wir versucht, umzustellen, weil einigen

erfahrenen Spielern nach den letzten Wochen die Kraft fehlt. In der

letzten halben Stunde war der Gegner klar besser.“

TSV-Trainer: Michael Hoskins: „In der Summe war es verdient. Wir

haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht.“

FFC: Schindler, Fries, Amrhein, Gehring, Eggert, E. Reinhardt, Indjai

(46. Novakovic), Martinelli, Sutter (58. Dreher), Enderle (65. Spoth),

M. Senftleber (55. Moser); Tore: 0:1 (17.) Kurz, 0:2 (26.) Kurz,

1:2 (30.) Sutter, 1:3 (51.) Kurz, 1:4 (90.) Pfeifer; Zuschauer: 150,

Schiedsrichter: Marc List (Stuttgart)

Autor: Matthias Renner

Der gegenüber zuletzt stark verbesserte FFC hat beim FC

Villingen nicht weniger Spielanteile als der Gegner, verliert

aber trotzdem mit 1:0. Beide Mannschaften begannen offensiv

und versteckten sich nicht. Es entwickelte sich eine muntere

Begegnung, in der die Villinger mit der ersten richtigen Chance in

Führung gingen. Nach einem langen Ball von Tevfik Ceylan in den

Strafraum schoss Volkan Bak die Kugel in der 19. Minute über FFC-

Torwart Niklas Schindler hinweg in die Maschen. Der FFC antwortete

mit einer Drangphase, das Tor der Villinger konnte aber nicht in

Gefahr gebracht werden. Die Gastgeber kamen wieder besser ins

Spiel, sahen sich zur Pause hin aber erneut hohem Druck des FFC

ausgesetzt. Einen Schuss von Konstantin Fries von rechts aus spitzem

Winkel nach einer Flanke von Ivan Novakovic von links konnte

Villingens Torwart Andreas Hoxha abwehren. Die Gastgeber kamen zu

Entlastungsangriffen. Flamur Berisha schoss in der 43. Minute knapp

neben das FFC-Tor. Villingen kam engagiert aus der Halbzeit. Niklas

Schindler parierte in der 48. Minute einen Schuss von Steven Ukoh.

Der FFC ließ sich aber nicht in die Defensive drängen. Fünf Minuten

später lief Mike Enderle in einen Querpass in der Villinger Abwehr und

war freistehend gerade dabei, sich zum Tor hin zu orientieren, als er

außerhalb des Strafraums gelegt wurde. Hierfür gab es außer einem

Freistoß für den FFC Gelb für den Villinger Spieler. Der von Mike

Enderle selber getretene Freistoß ging knapp über das Tor. Der FFC

spielte mit viel Energie und versuchte bis zum Schluss, zum Ausgleich

zu kommen. Nach 61 Minuten lief Ivan Novakovic auf das Villinger

Tor zu und kam zum Schuss, doch Andreas Hoxha konnte parieren.

Die Gastgeber hatten Gelegenheiten zum Kontern. Niklas Schindler

parierte einen Schuss von Flamur Berisha (63.). Die beste Chance für

den FFC in der Folge hatte wieder Ivan Novakovic, dessen Schuss in

der 78. Minute nach einem langen Ball von Nicolas Garcia Stein auf

der Latte landete. Trotz aller Anstrengungen gelang dem FFC der

Ausgleich, der verdient gewesen wäre, nicht. Die Gastgeber hatten

noch Konterchancen. Ein Schuss von Luca Crudo in der 91. Minute

ging zuerst an den rechten und dann an den linken Innenpfosten

des FFC-Tores, bevor der Ball ins Feld zurückrollte. Heute fehlte dem

FFC das Glück, aber die gezeigte Leistung lässt hoffnungsvoll auf die

nächsten Spiele blicken.

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Die erste Halbzeit war nicht so

bestimmend bei uns. In der zweiten Halbzeit sind wir den Gegner

mehr angelaufen und haben Pressing gespielt. Wir haben gut gespielt

gegen einen guten Gegner. Wir hätten heute auch etwas mitnehmen

können.“

FC08-Trainer Jago Maric: „In der ersten Halbzeit war es vernünftig.

In der zweiten Halbzeit haben wir gesehen, dass der Gegner

unangenehm sein kann.“

FC 08 Villingen - FFC 1:0 (1:0)

FFC: Schindler, Amrhein (89. Moser-Fendel), Moser, Garcia Stein,

Dreher, Gehring (89. Mbem-Som Nyamsi), Eggert (73. Spoth),

Martinelli, Novakovic, Enderle, Fries (65. E. Reinhardt); Tore: 1:0 Bak


8 FFC-News

FFC Jugend

(19.); Zuschauer: 557; Schiedsrichter: Felix Prigan (Deizisau)

Autor: Andreas Wirth

Trauer um Ehrenmitglied Werner Nosch

Am 19. September verstarb im Alter von 84 Jahren Werner Nosch.

Werner Nosch war seit 1955 Mitglied im Freiburger Fußball-

Club. Als selbstständiger Geschäftsmann („Messer Nosch“) war

er jahrzehntelang Abteilungsleiter der Fußballabteilung für den

Amateurbereich sowie Spielausschuss der Ersten Amateurmannschaft

neben dem damaligen Profibereich. Zusammen mit Franz Krempp

hat er die sehr erfolgreiche Amateurmannschaft aus eigener Tasche

finanziert. In der Ersten Amateurliga Südbaden gelang es mehrfach,

um die Tabellenspitze im südbadischen Oberhaus mitzuspielen.

Mitverwaltet hat er auch die Zweite Amateurmannschaft. Diese

Mannschaft lebt noch heute und ist noch jeden Mittwoch abends im

„Dietenbach“ zu ihrem wöchentlichen Training mit anschließender

Geselligkeit anwesend. Für seine Verdienste für den FFC erhielt Werner

Nosch 1977 die Goldene Ehrennadel und 1983 Gold mit Eichenlaub.

Am 25. Juni 1996 wurde Werner Nosch Ehrenmitglied des Freiburger

FC.

Mit Werner Nosch verliert der Freiburger Fußball Club ein sehr

verdientes Mitglied und auch einen guten Freund. Wir werden ihm

stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt

seiner Familie und allen Angehörigen.

Das nächste Heimspiel der A-Jugend des FFC in der EnBW-

Oberliga Baden-Württemberg muss wegen des Pokalspiels der

Ersten Mannschaft neu terminiert werden. Tag und Uhrzeit stehen

noch nicht fest. Gegner wird der FV Lörrach-Brombach sein.

Die weiteren Oberligaheimspiele der A-Jugend bis zur

Winterpause im Überblick:

So, 20.10.2019 15:30 Uhr FFC - Spvgg Neckarelz

So, 03.11.2019 15:00 Uhr FFC - SGV Freiberg

So, 17.11.2019 13:00 Uhr FFC - FC Astoria Walldorf

So, 24.11.2019 13:00 Uhr FFC - SV Sandhausen

Vorstand, Präsidium und Ältestenrat des Freiburger FC e.V

Zum Pokalspiel gegen den FC Teningen gibt es ab 11:30 Uhr Schäufele

mit Kartoffelsalat, Zwiebelkuchen und Neuen Süßen.


Blick in die Liga

9

Derbysieger 1. CfR Pforzheim!

Bereits vor dem Spiel gab es „Feuer“ aus Pforzheim. CfR-Sportchef

Torsten Heinemann kritisierte im Vorfeld den FCN, der behauptet

hatte, auf eigene Jugendspieler zu setzten: „Da wird Legenden-

Bildung betrieben. Die müssen derzeit nur viele junge Spieler

einsetzen, weil sie so viele Verletzte haben.“ Sein Verein setze aber

voll auf eigene Jugendspieler. Immerhin seien sieben Akteure des

1. CfR in der eigenen Jugend ausgebildet worden. Vor über 1500

Zuschauern gelang dem 1. CfR Pforzheim beim FC Nöttingen unter

Flutlicht ein klarer 3:0-Auswärtssieg. Gastgeber Nöttingen hatte

im Derby keine Chance und auch der zwischenzeitliche Ausfall der

Flutlichtanlage konnte den 1. CfR nicht stoppen. „Wir schauen auch

nicht auf die Tabelle. Wenn wir am Saisonende oben dabei sind, dann

ist das super“, so CfR-Coach Fatih Ceylan, dessen Team nun nach vier

Siegen und erst einer Niederlage (0:2 beim FFC) sich ganz vorne in die

Verfolgergruppe geschoben hat. Zudem stellen die Goldstädter mit

erst 4 Gegentoren derzeit die beste Defensive der Liga. Nun geht es

mit breiter Brust ins Heimspiel gegen den SV Oberachern. Mit einem

weiteren Dreier könnte man sich erst einmal in der Spitzengruppe

einnisten. Der FC Nöttingen hat nach der Heimpleite erst einmal den

direkten Anschluss an das Verfolgerfeld verloren und rangiert mit

11 Punkten im oberen Mittelfeld. Vor allem die Heimschwäche des

FCN ist derzeit das Problem der Lila-Weißen. Der FCN stellt mit zwei

Punkten in vier Heimspielen die zweitschwächste Heimelf der Liga und

wartet weiter auf den ersten Heimsieg. Auf der anderen Seite hat der

FCN in der Fremde mit 9 Punkten aus vier Begegnungen bereits drei

Siege eingefahren und steht in der Auswärtstabelle ganz weit oben.

Nun geht es allerdings zum Titelanwärter SV Stuttgarter Kickers, der in

den letzten Spielen an Fahrt aufgenommen hat, vor eigenem Publikum

bisher ungeschlagen ist und in vier Spielen erst ein Gegentor kassierte.

Da wird es für den FCN ziemlich schwer, die eigene Auswärtsbilanz

weiter auszubauen...

Der FSV 08 Bissingen rückt langsam in der Tabelle nach vorne...

Nach dem 4:1-Sieg beim FFC hatte sich der TSV Ilshofen etwas von

der Abstiegszone absetzen können. TSV-Trainer Michael Hoskins

gab danach zu: „Es war kein wirklich gutes Spiel von uns. Freiburg

befindet sich gerade in einem Leistungsloch“. Mit dem Sieg im

Rücken ging man mit viel Zuversicht ins Derby gegen den FSV 08

Bissingen, immerhin im Vorjahr Tabellendritter der Oberliga. Daher

warnte der TSV-Steuermann seine Truppe vor dem Gegner, der zuletzt

aufsteigende Tendenz zeigte: „Das wird eine Qualitätsprüfung für

uns.“ Die Gäste aus Bissingen entführten letztlich nicht unverdient

beim 3:1-Sieg die drei Punkte aus Ilshofen und kletterten weiter in der

Tabelle nach vorne. Nach zuletzt zwei Siegen (8:4 Tore) sind es für den

FSV nur noch vier Punkte Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz.

Nun hofft man im Heimspiel gegen den FC 08 Villingen auf das

nächste Erfolgserlebnis. Der TSV Ilshofen hat es versäumt, sich weiter

ins Mittelfeld vorzuschieben, bleibt aber mit 10 Punkten weiter auf

einem sicheren Nichtabstiegsplatz. Allerdings beträgt der Abstand auf

die Gefahrenzone gerade einmal zwei magere Punkte. Daher sollte

nun im Spiel beim Schlusslicht SV Sandhausen II nachgelegt werden,

will man nicht auf einen möglichen Abstiegsplatz rutschen...

Der SV Sandhausen II wartet weiter auf den ersten Sieg...

Beim Schlusslicht SV Sandhausen II war vor dem Kick beim SV

Oberachern weiter Zuversicht angesagt: „Wir lassen uns nicht aus der

Ruhe bringen. Ich bin davon überzeugt, dass wir den Bock umstoßen

werden”, so Frank Löning, Trainer der II Mannschaft des Zweitligisten.

Die junge Truppe des SVS muss jedoch weiter Lehrgeld zahlen, konnte

auch beim heimstarken SV Oberachern letztlich kein Erfolgserlebnis

feiern und fuhr mit einer 1:3-Niederlage nach Hause. Damit bleibt

der SVS mit erst zwei Punkten weiter Tabellenletzter der Oberliga.

Der SVO hingegen kassierte aus den letzten sechs Pflichtspielen (inkl.

dem Pokalsieg in Elzach-Yach) nur eine Niederlage und hat sich mit

12 Punkten ins vordere Mittelfeld vorgeschoben. Nun geht es zum

1. CfR Pforzheim. Bei einem Auswärtssieg würde der SVO gar in die

Verfolgergruppe vorstoßen...

Kickers Trainer Ramon Gehrmann siegt mit seiner Elf bei seiner

„alten Liebe“ Freiberg...

Die Stuttgarter Kickers traten am achten Spieltag im Spitzenspiel beim

SGV Freiberg an. Der SGV musste gegen die Kickers gewinnen, wollte

man mit 11 Punkten weiter an der Spitzengruppe dran bleiben. Die

Kickers hingegen wollten ihre Erfolgswelle weiter reiten und mit einem

Dreier nachlegen. Für Kickers Trainer Ramon Gehrmann war die Partie

sicher etwas Besonderes, trainierte er doch zuvor sieben Jahre lang

sehr erfolgreich den SGV, ehe er im Sommer ins Degerloch wechselte.

Für die „Blauen“ war es zudem ein nicht ganz normales Spiel, feierte

der Verein doch einen Tag zuvor sein 120jähriges Jubiläum! Daher

wollte der ehemalige Bundesligist für seine Fans unbedingt zum

Jubiläum auch einen weiteren Grund zum Feiern bieten. Die Kickers

diktierten die Partie und erspielten sich etliche Chancen, doch die

Heimelf ging etwas glücklich in Führung. Die Führung hielt bis in die

56. Minute, ehe die Kickers den verdienten Ausgleich markierten. Nun

drückten die Gäste noch mehr aufs Tempo und legten zwei weitere

Treffer zum 3:1-Sieg nach. Nach dem dritten Sieg in Serie bleiben

die Kickers (16 Punkte) weiter der direkte Verfolger von Spitzenreiter

Göppingen (19). Nun soll im Heimspiel gegen den FC Nöttingen der

nächste Sieg eingetütet werden...

VfB Stuttgart II zu Hause eine Macht!

Der SV Linx hatte sich nach zuletzt zwei verdienten Siegen etwas

von der Abstiegszone lösen können. Am letzten Spieltag ging

es aber zum VfB Stuttgart II, der zu Hause es so richtig krachen

lässt. Der Offensivpower der Schwaben hatte auch der SV Linx nur

wenig entgegenzusetzen und kassierte eine herbe 0:6-Klatsche.

Damit gewann der VfB seine letzten drei Heimspiele mit einem

sagenhaften Torverhältnis von 20:4 Toren! Statt auf einem gesicherten

Mittelfeldplatz zu stehen, rutschten die Rheinauer mit ihren 8

Punkten wieder auf den 15. Tabellenplatz ab. Nun steht das schwere

Auswärtsspiel beim Spitzenreiter 1. Göppinger SV an, wo die Trauben

erneut sehr hoch hängen werden. Der VfB hat sich mit dem Sieg auf

den dritten Tabellenplatz vorgeschoben und ist weiter mit einem Spiel

(in Reutlingen) in Rückstand.

Autor: Matthias Renner

Spitzenreiter 1. Göppinger SV bliebt das Maß der Dinge...

Tabellenführer 1. Göppinger SV eilt weiter von Sieg zu Sieg. Die

Göppinger nahmen auch die Hürde bei den Spfr. Dorfmerkingen

sicher und gewannen mit 3:1 Toren. Es war bereits der sechste Sieg

im achten Spiel und mit 19 Punkten grüßen die Göppinger weiter

als Spitzenreiter. Gelingt es, die Form zu halten, muss mit dem 1.

Göppinger SV bei der Vergabe der Meisterschaft ernsthaft gerechnet

werden. Der Tabellenführer kickt nun zu Hause gegen den SV Linx

und da sollten drei weitere Punkte bereits fest eingeplant sein. Für

Aufsteiger Spfr. Dorfmerkingen zeigt die Fieberkurve nach gutem

Saisonstart langsam nach unten. Zuletzt gab es für die Truppe von

Trainer Dietterle drei sieglose Spiele, in denen gerade einmal ein Punkt

erbeutet wurde bei einem Torverhältnis von 3:9 Toren. Mit 9 Punkten

rutschten die Sportfreunde nun in die Abstiegszone ab. Nun hat

man erneut ein Heimspiel vor der Brust gegen den SGV Freiberg, der

derzeit im oberen Mittelfeld beheimatet ist...


10


FFC - Geschichte

11


12


Verein

Sportrecht

13

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

Sky-Bundesliga-Abo steuerlich absetzbar?

von Rechtsanwalt Tobias Ritzenthaler, LL.M. Sportrecht (Universität

Bayreuth)

Die Kosten für ein Abonnement des Pay-TV-Senders „Sky“ belaufen

sich je nach Paketauswahl auf gut und gerne 40,00 bis 50,00 EUR

pro Monat. Hochgerechnet auf ein Jahr kann man also zu Recht von

einem teuren Vergnügen sprechen. Die Vorstellung, dass die für das

Sky-Abo aufgewendeten finanziellen Mittel zumindest teilweise im

Rahmen der Einkommenssteuererklärung Berücksichtigung finden

könnten, wäre sicherlich für viele Fußballfans verlockend.

In einem Urteil vom 16.01.2019 (Az. VI R 24/16) hat der Bundesfinanzhof

(BFH) entschieden, dass die Aufwendungen eines Fußballtrainers

für ein Sky-Bundesliga-Abo als Werbungskosten bei den Einkünften

aus nichtselbständiger Arbeit angesehen werden können. Geklagt

hatte dabei ein angestellter Torwarttrainer einer Lizenzmannschaft im

Profi-Bereich. Er wollte die anteiligen Sky-Kosten, die auf das Fußball-

Bundesliga-Paket entfallen, steuerlich geltend machen. Zur Begründung

führte der Torwarttrainer an, dass er die Bundesligaspiele ganz

überwiegend nur zum Kenntnisgewinn in Zusammenhang mit seiner

beruflichen Tätigkeit als Trainer schaue.

Der BFH hat in seinem Urteil ausgeführt, dass Aufwendungen dann als

Werbungskosten anzusehen sind, wenn sie mit der Einkünfteerzielung

objektiv zusammenhängen und dazu bestimmt sind. Erforderlich ist

eine berufliche Verwendung der durch die Aufwendungen angeschafften

Arbeitsmittel oder Gegenstände. Soweit diese auch geringfügig

privat genutzt werden, ist dies unschädlich. Der BFH hat dabei

bestätigt, dass es im Falle der beruflichen Tätigkeit als Fußballtrainer

einer Lizenzmannschaft durchaus plausibel ist, sich Spiele der Fußballbundesliga

mittels der Übertragung auf Sky vor allem zum Zwecke

der Gewinnung von Erkenntnissen z.B. über andere Mannschaften

und deren Spielweise zur Vorbereitung auf die eigenen Spiele und

damit für die berufliche Tätigkeit anzusehen. Kann der Betroffene die

Anschaffung von Sky zum Zwecke seiner Berufsausübung überzeugend

darlegen, so ist die einkommenssteuerliche Berücksichtigung als

Werbungskosten zulässig.

Das Urteil des BFH wird der normale Fußballfan und Sky-Kunde jedoch

wohl kaum heranziehen können, um die Kosten für Sky künftig erfolgreich

steuerlich geltend zu machen. Entscheidend ist nämlich der

berufliche Bezug des Sky-Abos, der nur in den allerwenigsten Einzelfällen

bestehen dürfte. Denn selbst dem „normalen“ Bundesligatrainer

dürfte es nicht gelingen, z.B. die Kosten für das Paket Sky-Sport, zu

dem die Übertragungen der Champions League gehören, als berufsbezogene

Aufwendungen zu deklarieren. In diesem Fall stellt das Sky-

Abo wohl auch für einen Profi-Trainer ein reines Privatvergnügen dar.

Liebe Fußballfreunde,

Liebe FFCler,

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der FFC rüstet weiter auf und verbessert seine Infrastruktur. Wir haben

in den letzten Jahren eine Beregnungsanlage für unseren Rasenplatz

und drei stabile Ballfange auf unserem Kunstrasen einbauen lassen.

Dazu wurde eine Stehtribüne am Rasenplatz gebaut und eröffnet.

Im letzten Jahr musste der Belag des Kunstrasenplatzes ausgetauscht

werden. Trotz Unterstützung durch die Stadt Freiburg und des

Badischen Sportbundes muss unser Verein aus eigenen Mitteln kräftig

investieren und ist auf Spenden angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Wir bitten um Ihre Unterstützung mit einer Spende unter Konto Nr.

2078762 der Sparkasse Freiburg

Iban:DE056800501010002078762,

BIC:FRSPDE66XXX.

Bis 200€ ist der Überweisungsnachweis bei Ihrem Finanzamt gültig.

Über 200 € bekommen Sie von uns einen Spendennachweis.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre großzügige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorstand FFC

Dr. Suhas Jean-Jacques

Projekt: Wagner Liebesschlösser Das 2. Projekt im Rahmen

des Mottos „Heimat is in your head“ soll die Jugendförderung

und die Infrastruktur im Dietenbachsportpark unterstützen. In

Zusammenarbeit mit Wagner-Dienstleistungen kann man eine

Patenschaft für die „Wagner-Jungs“ übernehmen. Nach der Saison

kann man die Patenschaft weiterführen.

Dieses Projekt ist ein kleiner aber wichtiger Baustein für unsere

Zukunft. Der Mix aus der Liebe zum FFC und der großen

Wertschätzung der Firma Wagner Dienstleistungen, die uns alle

Liebesschlösser gratis zur Verfügung gestellt hat, sind das Fundament,

auf dem wir langfristig aufbauen wollen. Nutzen auch Sie die

Möglichkeit, Ihre Verbundenheit zum Freiburger FC zu zeigen und

unser Vereinsleben durch den Erwerb eines Liebesschlosses zu

unterstützen.

Die „Wagner-Liebesschlösser“ sind beim FFC erhältlich. Sie werden

mit dem eigenen Namen versehen und im Stadion aufgehängt. Viele

Liebesschlösser sind bereits angebracht.

Es gibt drei Preiskategorien für ein Liebesschloss:

1.) F = Freunde (10,00 Euro)

2.) F = Firmen (150,00 Euro)

3.) C = Clubmitglieder (8,00 Euro)

Tobias Ritzenthaler, LL.M. Sportrecht (Univ. Bayreuth) ist Rechtsanwalt

bei Brunner, Liesenborghs & Partner in Freiburg und Mitglied des

dortigen Sportrechtteams

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“


14 FFC Kader

obere Reihe v.l.n.r.: Elias Reinhardt, Kevin Senftleber, Ivan Novakovic, Linus Mulfinger, Enrico Romano, Alexander Martinelli, Andreas Fischbach,

Artur Fellanxa, Matthis Eggert, Lucas Schepputat, Bakary Indjai;

zweitobere Reihe v.l.n.r.: Leonardo de Paula Novaes (Techniktrainer), Stefan Huber (Athletiktrainer), Elias-Manuel Fischer, Fabian Amrhein, Dennis

Metzger, Konstantin Fries, Hassan Mourad, Hendrik Gehring, Adriano Spoth, Felix Dreher, Marvin Müller, Philipp Nickerl, Joschua Moser-Fendel

(Trainer);

drittobere Reihe v.l.n.r.: Dino Piraneo (Co-Trainer), Ralf Eckert (Cheftrainer), Marco Romano (Co-Trainer), Marita Hennemann (Präsidentin), Marco

Senftleber, Simon Huber, Jonas Janz, Pascal Kuhn, Gabriel Moser, Anthony Mbem-Som Nyamsi, Hannes Kreutner, Fabio Moscaritolo, Dr. Jean-

Jacques Suhas (1. Vorsitzender), Dieter Schmidt (5. Vorsitzender), Andreas Eckert (4. Vorsitzender), Reinhard Binder (3. Vorsitzender);

untere Reihe v.l.n.r.: Fabian Sutter, Ibrahim Fawaz, Lorenzo Romano, Tobias Galli, Marco Preuß, Benedict Martens, Noël Kury, Niklas Schindler, Issa

Boye, Erik Schmidt, Dario De Stefano, Julian Pfannes;

Es fehlen: Mike Enderle, Nicolas Garcia Stein, Ante Vukovic, Robin Majed-Jukic, Michel Göde, Thomas Waldvogel, Lukas Hohnen, Stephan Fischer,

Philipp Züfle, Giuliano Reinhardt, Matthias Maier


15


16 Förderteam

Landesliga Staffel 2: Gesamtübersicht Stand: 22.9.2019

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) SF Elzach-Yach 6 5 1 0 24 : 6 18 16 4 3 1 0 17 : 4 10 2 2 0 0 7 : 2 6

2. (2) SV 08 Laufenburg 6 4 1 1 17 : 10 7 13 3 3 0 0 8 : 3 9 3 1 1 1 9 : 7 4

3. (3) FSV Rot-Weiß Stegen 6 4 0 2 13 : 9 4 12 3 2 0 1 7 : 7 6 3 2 0 1 6 : 2 6

4. (4) VfR Hausen 6 3 1 2 13 : 9 4 10 3 2 1 0 8 : 4 7 3 1 0 2 5 : 5 3

5. (9) SV Kirchzarten 6 3 1 2 12 : 10 2 10 4 2 1 1 9 : 8 7 2 1 0 1 3 : 2 3

6. (5) SV Ballrechten-Dottingen 6 3 1 2 14 : 13 1 10 2 0 1 1 5 : 7 1 4 3 0 1 9 : 6 9

7. (12) FC Bad Krozingen 6 2 3 1 14 : 11 3 9 3 2 1 0 9 : 4 7 3 0 2 1 5 : 7 2

8. (6) SC Wyhl 6 3 0 3 15 : 20 -5 9 3 1 0 2 7 : 10 3 3 2 0 1 8 : 10 6

9. (7) FV Herbolzheim 6 2 2 2 17 : 10 7 8 3 1 1 1 11 : 5 4 3 1 1 1 6 : 5 4

10. (8) Spvgg. Untermünstertal 6 2 2 2 9 : 13 -4 8 3 1 1 1 3 : 5 4 3 1 1 1 6 : 8 4

11. (14) SG Nordweil/Wagenstadt 6 2 1 3 12 : 13 -1 7 3 1 0 2 5 : 8 3 3 1 1 1 7 : 5 4

12. (10) FC Freiburg St. Georgen 6 2 1 3 9 : 15 -6 7 2 0 0 2 1 : 5 0 4 2 1 1 8 : 10 7

13. (11) SV Au-Wittnau 6 1 3 2 10 : 10 0 6 3 1 1 1 5 : 4 4 3 0 2 1 5 : 6 2

14. (13) VfR Bad Bellingen 6 2 0 4 7 : 14 -7 6 3 1 0 2 2 : 6 3 3 1 0 2 5 : 8 3

15. (15) Freiburger FC II 6 1 1 4 9 : 22 -13 4 3 1 1 1 4 : 7 4 3 0 0 3 5 : 15 0

16. (16) FSV Rheinfelden 6 0 0 6 7 : 17 -10 0 3 0 0 3 5 : 9 0 3 0 0 3 2 : 8 0

FV Herbolzheim - Freiburger FC II 9:2 (5:1)

FFC: Kury, Kuhn, Huber, E. Romano (73. L. Romano), Janz, Fischer,

Mbem-Som Nyamsi, Galli (68. Nickerl), Pfannes (46. Kreutner),

Boye, De Stefano (60. Moscaritolo); Tore: 0:1 E. Romano (13.), 1:1

Kaltenbach (14.), 2:1 Hess (19.), 3:1 Kaltenbach (20.), 4:1 Binkert

(23.), 5:1 Hassoun (27.), 5:2 Galli (53.), 6:2 Kaltenbach (57./E), 7:2

Hassoun (84.), 8:2 Pietsch (89.), 9:2 Kaltenbach (90.)

Freiburger FC II - VfR Hausen 1:0 (0:0)

Nach einem ausgeglichenen Spiel gewinnt der FFC durch ein spätes

Elfmetertor gegen den VfR Hausen mit 1:0. Der FFC war in der

Anfangsphase aktiver, nach einer Viertelstunde wurde Hausen stärker.

Erlwin Barbullushi schoss nach 15 Minuten knapp links neben das FFC-

Tor. In einem jetzt ausgeglichenen Spiel hatten beide Mannschaften

bis zu Pause jeweils eine Großchance. Nach 30 Minuten parierte FFC-

Torwart Marco Preuß einen Kopfball aus kurzer Distanz von Florian

Ries nach einer Flanke von Julien Bilger. Eine Minute vor der Pause

stand Giuliano Reinhardt frei vor dem Hausener Tor, Torwart Oliver

Gümpel konnte den FFC-Stürmer jedoch stoppen. Nach dem Wechsel

veränderten sich die Spielanteile nicht. In der 47. Minute hielt Oliver

Gümpel einen Schuss von Hassan Mourad nach einer Flanke von

Joschua Moser-Fendel. Auf der Gegenseite kam Erlwin Barbullushi

sechs Minuten später frei zum Abschluss, Marco Preuß lenkte den

Schuss mit einer Glanzparade aber über die Latte. Nach 76 Minuten

köpfte Giorgi Gelantia nach einer Ecke knapp links am FFC-Tor vorbei.

Der Siegtreffer für den FFC fiel eine Minute vor Schluss. Nach einem

Foul an Hannes Kreutner im Strafraum verwandelte Artur Fellanxa den

anschließenden Foulelfmeter zum 1:0-Endstand.

FFC: Preuß, Moscaritolo, Janz, Huber, Kuhn, Boye (46. Fellanxa), Züfle,

E. Romano (61. Galli), Moser-Fendel (80. Kreutner), G. Reinhardt (69.

Pfannes), Mourad; Tor: 1:0 Fellanxa (89./FE); Zuschauer: 90

Autor: Andreas Wirth

Aufgebot FC Freiburg St.Georgen

Tor: Pascal Luhr, Sebastian Westphal

Abwehr: Moritz Gerig, Matthias Rosmanith, Björn Bauer, Jens

Bürgelin, Jakob Gartner, Peter Möhrle, Markus Möhrle, Johannes

Seitz, Patrick Weissenberger, Michael Textor, Marcel Klüber

Mittelfeld: Dominik Schrepfermann, Tobias Geis, Linus Härtling,

Leon Okle, Ben Stockburger, Max Stockburger, Paulo Pokorny,

Tobias Barth, Marc Ellermeyer, Ali Chokr, Christian Strecker, Pascal

Merklin

Sturm: Balduin Labusch, Nino Felice, Muhamad Muhamadi,

Nicolas Greitzke, Adrian Frankus, Johannes Lienhard

Trainer: Matthias Rosmanith

Das nächste Heimspiel des Förderteams

Sonntag, 06.10.2019 11:30 Uhr

FFC II – FC Freiburg-St. Georgen

Das nächste Auswärtsspiel des Förderteams

Sonntag, 13.10.2019 15:00 Uhr

FC Bad Krozingen – FFC II

Torschützen Förderteam

3 Tore: Hassan Mourad

1 Tor: Fabio Moscaritolo, Anthony Mbem-Som Nyamsi, Adriano

Spoth, Enrico Romano, Tobias Galli, Artur Fellanxa

Landesliga Südbaden Staffel II Saison 2019/2020 Hinrunde

Sa 17.08.2019 15:30 SV Kirchzarten - FFC II 4:2

So 25.08.2019 11:30 FFC II - SC Wyhl 1:5

So 01.09.2019 13:30 FSV Rot-Weiß Stegen - FFC II 2:1

So 08.09.2019 11:30 FFC II - SV Au-Wittnau 2:2

Sa 14.09.2019 15:00 FV Herbolzheim - FFC II 9:2

So 22.09.2019 11:30 FFC II - VfR Hausen 1:0

Sa 28.09.2019 17:00 SV RW Ballrechten-Dottingen - FFC II

So 06.10.2019 11:30 FFC II - FC Freiburg-St. Georgen

So 13.10.2019 15:00 FC Bad Krozingen - FFC II

So 20.10.2019 11:30 FFC II - Spvgg Untermünstertal

Sa 26.10.2019 17:00 FSV Rheinfelden - FFC II

Sa 02.11.2019 14:30 SV 08 Laufenburg - FFC II

So 10.11.2019 11:30 FFC II - SG Nordweil/Wagenstadt

Sa 16.11.2019 14:30 VfR Bad Bellingen - FFC II

So 24.11.2019 13:00 FFC II - SF Elzach-Yach

Landesliga Südbaden Staffel II Saison 2019/2020 Rückrunde

So 01.12.2019 11:30 FFC II - SV Kirchzarten

Sa 07.12.2019 14:30 SC Wyhl - FFC II

So 08.03.2020 11:30 FFC II -FSV Rot-Weiß Stegen

Sa 14.03.2020 16:00 SV Au-Wittnau - FFC II

So 22.03.2020 11:30 FFC II - FV Herbolzheim

Sa 28.03.2020 16:00 VfR Hausen - FFC II

So 05.04.2020 11:00 FFC II - SV RW Ballrechten-Dottingen

Mo 13.04.2020 15:00 FC Freiburg-St. Georgen - FFC II

So 19.04.2020 11:30 FFC II - FC Bad Krozingen

Sa 25.04.2020 15:00 Spvgg Untermünstertal - FFC II

So 03.05.2020 11:30 FFC II - FSV Rheinfelden

So 10.05.2020 11:30 FFC II - SV 08 Laufenburg

So 17.05.2020 15:00 SG Nordweil/Wagenstadt - FFC II

So 24.05.2020 11:30 FFC II - VfR Bad Bellingen

Sa 30.05.2020 17:00 SF Elzach-Yach - FFC II


17

Ehrenamt beim FFC!

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen

rasanten Aufstieg erlebt: Aufstieg der Ersten Mannschaft von der

Landesliga in die Oberliga Baden-Württemberg, Aufstieg der Zweiten

Mannschaft in die Bezirks- und dann in die Landesliga. Unsere

Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen alle mindestens in der

Verbandsliga, der höchsten südbadischen Liga, die D-Jugend in der

Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga. Dazu kamen große Investitionen

in die Infrastruktur, Übernahme und Kauf des Vereinsheims von

der SG Weingarten sowie Bau und offizielle Eröffnung des Kunstrasens

2013. Um diese Anstrengungen nachhaltig zu sichern und den

weiteren Ausbau leisten zu können, benötigen wir Ihr ehrenamtliches

Engagement. Unterstützen Sie uns z. Bsp. bei der Spieltagsbetreuung

bei der Ersten Mannschaft, der Zweiten Mannschaft oder den

Jugendmannschaften. Engagieren können Sie sich auch im Bereich des

Marketings, im Rahmen sozialer Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur

oder anderen Projekten. Falls Sie Interesse haben, nehmen Sie

Kontakt mit uns auf Mail: geschaeftsstelle@ffc.de

Mit sportlichen Grüßen

Ein GRUND zur Freude!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung

„short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen

bei Erwachsenen schnell und

unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Ihr

Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder, Andreas

Eckert, Dieter Schmidt, Marita Hennemann, Hubert Janz

17-fache Gewinnchance für alle FFCler

Jede gekaufte Eintrittskarte der Oberligaheimspiele des FFC 2019/20

nimmt beim letzten Saisonheimspiel an einer Verlosung teil (also bitte

alle Karten aufheben!)

GRUND

DENT

ZAHNMEDIZIN

TECH

DENTALLABOR

ORTHO

ZÄHNE

KIEFERORTHOPÄDIE

SMILE

PROPHYLAXE

1. Preis Flugticket nach New York

2. Preis Wellnesswochenende im Schwarzwald

3. Preis Zwei “Golden Tickets” für den Europapark

Autor: Dieter Schmidt

Böcklerstraße 3

D 79110 Freiburg i. Br.

✆ info@grund-zähne.de

0761 - 13 1141

www.grund-zaehne.de

www.grund-zähne.de

MeMber Of


18 Unseree Werbepartner


19

Torjäger Oberliga

Spieler Verein Tore

Benjamin Kurz TSV Ilshofen 7

Kevin Dicklhuber 1. Göppinger SV 6

Nico Huber SV Oberachern 6

Mijo Tunjic SV Stuttgarter Kickers 6

Simon Lukas Lindner FSV 08 Bissingen 5

David Tomic VfB Stuttgart II 5

Nedzad Plavci 1. FC Rielasingen-Arlen 4

Christian Mauersberger 1. FC Rielasingen-Arlen 4

Jona Boneberger FV Ravensburg 4

Jonas Wiest FV Ravensburg 4

Marc Rubio SV Linx 4

Jan Kliment VfB Stuttgart II 4

Marcel Sökler VfB Stuttgart II 4

Johnathan Michel Zinram 1. CfR Pforzheim 3

Fabian Czaker 1. CfR Pforzheim 3

Matej Maglica 1. Göppinger SV 3

Volkan Bak FC 08 Villingen 3

Holger Fuchs FC Nöttingen 3

Ernesto de Santis FC Nöttingen 3

Marco Senftleber Freiburger FC 3

Riccardo Gorgoglione FSV 08 Bissingen 3

Alexander Götz FSV 08 Bissingen 3

Simon Klostermann SGV Freiberg 3

Hakan Kutlu SGV Freiberg 3

Spetim Muzliukaj SGV Freiberg 3

Nikos Zografakis VfB Stuttgart II 3

Spielerstatistik nach 8 Spieltagen

SP EW AW Tore GR Rot

Alexander Martinelli 8 1 3 0 0 0

Ivan Novakovic 8 1 4 1 0 0

Felix Dreher 8 1 0 0 0 0

Niklas Schindler 8 0 0 0 0 0

Hendrik Gehring 8 0 3 0 0 0

Elias Reinhardt 8 4 2 0 0 0

Konstantin Fries 8 1 6 0 0 0

Fabian Amrhein 7 0 1 0 0 0

Mike Enderle 7 0 2 0 0 0

Matthis Eggert 7 1 5 0 0 0

Gabriel Moser 7 6 0 0 0 0

Kevin Senftleber 6 0 1 0 0 0

Marco Senftleber 6 0 3 3 0 0

Nicolas Garcia Stein 5 0 0 0 0 0

Fabian Sutter 4 3 1 1 0 0

Adriano Spoth 4 4 0 0 0 0

Bakary Indjai 3 2 1 0 0 0

Elias-Manuel Fischer 2 2 0 0 0 0

Anthony Mbem-Som Nyamsi 2 2 0 0 0 0

Dario De Stefano 1 1 0 0 0 0

Dennis Metzger 1 1 0 0 0 0

Artur Fellanxa 1 1 0 0 0 0

Joschua Moser-Fendel 1 1 0 0 0 0


20 Unsere Werbepartner

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.


Aufnahmeantrag

21

Freiburger Fußballclub e.V. Aufnahmeantrag

Mitgliedschaft 96,00 Euro Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Zweites Familienmitglied 48,00 Euro Zweiter Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Drittes Familienmitglied 24,00 Euro weitere Fußballspieler frei = Euro

weitere Familienmitglieder frei

Mitgliedsbeiträge

E - und F - Jugend

Euro

Erstes Mitglied 150 , 00 Euro Zweites Mitglied + 102 ,00Euro Drittes Mitglied + 24 , 00 Euro = Euro

Mitgliedsbeiträge

G - Jugend

Erstes Mitglied 120 , 00 Euro Zweites Mitglied + 72 , 00 Euro Drittes Mitglied + 24 , 00

Euro = Euro

einmalige Anmeldegebühr Aktive 30 Euro

Ich verpflichte mich, die Satzungen und Ordnungen des Vereins zu beachten. Die Mitgliedschaft gilt bis zur ordnungsgemäßen schriftlichen Kündigung

entsprechend der Satzung. Mit der Verarbeitung (Speicherung, Übermittlung, Verarbeitung und der Löschung) meines personenbezogenen Daten- /

Bildmaterials für Vereinszwecke nach den rechtlichen Datenschutzbestimmungen bin ich einverstanden. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit

wiederrufen kann.

Unterschrift des Antragstellers: Ort, Datum:

(bei Jugendlichen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)

Erteilung einer Einzugsermächtigung und eines SEPA-Lastschriftmandats

1. Einzugsermächtigung

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., widerruflich, die von mir zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem Konto einzuziehen.

2. SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von dem Freiburger

Fußballclub e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

IBAN

BIC

Name des Kontoinhabers

PLZ ORT

Strasse Hausnummer


22 Unsere Werbepartner

Ihre Experten im AMG Performance Center Südbaden:

Jürgen Kreuz, Eric Hoeser und Olaf Buschmann (v.l.n.r.)

Performance Center Südbaden

Leistung ist durch nichts zu ersetzen.

Außer durch noch mehr Leistung.

Und dieses MEHR an Leistung bringt unser AMG Expertenteam für Sie, wenn Sie zu denen gehören,

die dynamische Performance lieben. Für die Autofahren mehr als nur Forbewegung ist, sondern ein

begeisterndes Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie bei uns im AMG Performance Center Südbaden

bei Kestenholz in Freiburg, wie sich aufregendes Design, Höchstleistungs-Technologie und die legendäre

Mercedes-Benz Qualität zu faszinierenden Gesamtkunstwerken vereint. Wir freuen uns auf Sie!

Mercedes-Benz Zentrum Freiburg

Kestenholz GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

79111 Freiburg, St. Georgener Str. 1, Telefon 0761 495 0

www.kestenholzgruppe.com


Unsere Werbepartner

23

Zentrum für

Ambulante Rehabilitation,

Physiotherapie und

Ergotherapie

Aus unserem Leistungsspektrum: Kinesio-Taping

Bei uns steht der Patient immer im Mittelpunkt!

REHA SÜD GmbH

Lörracher Straße 16 A

D-79115 Freiburg

Tel. +49 (0) 761 - 4 22 44

info@reha-sued.de

www.reha-sued.de


24 Unsere Werbepartner

WHISKY, GIN, RUM ·EDELBRÄNDE

Herrenstraße 62 · 79098 Freiburg

Telefon 0761 20 22 033 · Inh. Frank Ernst

www.tabakholderied.de





VAG mobil

FahrPlan+

Mit dem MobilTicket ist der Fahrscheinkauf

jetzt noch einfacher:

Bequem und bargeldlos zum Fahrschein

für Bus und Bahn.

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

Seit über 25 Jahren Elektro Barth

25

seit 20 Jahren

erfolgreich in Freiburg

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Umweltdienstleister.“

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


Unsere Werbepartner

25

Verlag am Kaiserstuhl














Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


26

Impressum

Freiburger Fußballclub e. V

Gegründet 1897

„Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark Robert Ruh Weg 1

79114 Freiburg

Tel: 0761/706352

Fax: 0761/706351

email: geschaeftsstelle@ffc.de

www.ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Verlag am Kaiserstuhl














Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


Stephan Egle

I

FREIBURGER FC

Täglich

24 Stunden für

Sie geöffnet.

Dieser QR-Code

bringt Sie direkt auf

unsere Homepage.

Stephan Egle

Generalvertretung

Hermannstr. 2

79098 Freiburg

Telefon: 0761 3 67 00

www.allianz-egle.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine