2019-09-29 Bayreuther Sonntagszeitung

inbayreuth

Bayreuth. Die neue Ausgabe der Bayreuther Sonntagszeitung schon jetzt als E-Paper lesen. Diese Woche u. a. mit vielen Themen: Ankunft der ersten DDR-Flüchtlinge vor genau 30 Jahren in Bayreuth, einem Exklusiv-Interview des SPVGG-Abwehrspielers Edwin Schwarz, dem Rechtstipp "My Home is my Castle", der Sonntagssprechstunde "Jugend & Sport",einem großen Spezial zum Thema "Gesund & Fit in den Herbst", sowie den neuesten Verbraucherinformationen in und um Bayreuth.

Bayreuther Sonntagszeitung

Sport 29. September 2019 7

NUTZFAHRZEUG-ZENTRUM-BAYREUTH

Auto-Wedlich

SAVE THE DATE

12.10., 14:00 Uhr

gegen

www.wedlich.com

Schweinfurt 05

Impressum

Verlag und Herausgeber:

SaGa Medien &Vertrieb OHG

Richard-Wagner-Straße 36, 95444 Bayreuth

09 21 /1627280-40

09 21 /1627280-60

info@inbayreuth.de

www.inbayreuth.de

Geschäftsführung:

Gabriele Munzert, Martin Munzert

Anzeigenberatung:

Martin Munzert(verantw.),Thomas Hacker,

Anja Stenglein, Stefanie Hoffmann

anzeigen@inbayreuth.de

Redaktion:

Gabriele Munzert(verantw.), Roland Schmidt,

MirkoSträsser,Thorsten Ochs,Wolfgang Munzert

redaktion@inbayreuth.de

Druck:

Druckzentrum DerneueTag

Franz-Zebisch-Str.5,92637Weiden OT Brandweiher

Auflage:

42.800 Exemplare(ADAII/2018)

Zustellung:

SaGa Medien &VertriebOHG

Martin Munzert(verantwortlich)

vertrieb@inbayreuth.de

Es gelten die AGBfür Anzeigen und andereWerbemittelinZeitungen

und Zeitschriftenaus der Preisliste

Nr.1der SaGa Medien&Vertrieb OHG vom1.1.2019.

HEIMSPIELE IM TIGERKÄFIG

TICKETVORVERKAUF: WWW.BAYREUTHTIGERS.DE

Tel. 0921/792700

Vermietung vonTransportern

3,5 tGesamtgewicht

und Lkwbis 7,5 t

SEI LIVE DABEI

LAUSITZER FÜCHSE

SO. 29.09.19 /17:00 UHR

EISPIRATEN CRIMMITSCHAU

MI. 02.10.19 /20:00 UHR

Noch zu früh für höhere Zielsetzungen

SpVgg-Abwehrspieler Edwin SchwarzimInterview –Gegentribüne bringt Extra-Schub

BAYREUTH. Die SpVgg Bayreuth

spielt eine gute Saison

in der Fußball-Regionalliga

Bayern und mischt im oberen

Tabellendrittel mit. Wir haben

uns mit Defensivmann Edwin

Schwarz unterhalten und erfahren,

was das Team auszeichnet,

wie er den Verein

für die nächsten Jahre aufgestellt

sieht und wie es um seine

eigene Zukunft steht.

BTSZ: Wie beurteilen Sie die

Saison bisher?

Edwin Schwarz: Wir sind nicht

gut in die Saison reingekommen,

haben allerdings danach

gezeigt, was wir können. Wir

hatten trotz des schlechten

Starts Selbstbewusstsein und

sind ruhig geblieben. Wir

mussten nur unser Potenzial

auf den Platz bringen und das

haben wir dann auch getan.

BTSZ: Vor der Niederlage gegen

Fürth gab es eine beeindruckende

Serie von neun

Spielen ohne Niederlage. Was

lief da richtig gut?

Edwin Schwarz: Wir haben

gut unser Spiel gemacht, standen

hinten kompakt und haben

zusammen verteidigt. Wir sind

insgesamt als Mannschaft sehr

gut aufgetreten, haben auch offensiv

unseren Rhythmus gefunden

und einige Tore gemacht.

Edwin Schwarz (links) ist eine tragende Säule in der Abwehr der

SpVgg Bayreuth.

Foto: SpVgg Bayreuth/Peter Glaser

BTSZ: Wiesehen Sie Ihre Rolle

im Team?

Edwin Schwarz: Ich versuche,

Verantwortung zu übernehmen

und der Mannschaft mit meiner

Erfahrung zu helfen. Ich würde

jetzt nicht von Abwehrchef

sprechen, denn wir machen

alles im Verbund, das ist das

Wichtigste.

BTSZ: Was zeichnet die Altstadt

aus?

Edwin Schwarz: Auf jeden Fall

der Zusammenhalt. Wir sind

eine Mannschaft, jeder versteht

sich mit jedem und jeder ist für

den anderen da. Wirhelfen uns

auf und neben dem Platz, das

ist sehr wichtig.

BTSZ: Was macht den Fußballstandort

Bayreuth so besonders?

Edwin Schwarz: Es ist schön

zu sehen, was sich hier entwickelt.

Mit dem neuen Trainingsgelände,

dazu die Fans, von

denen auch sehr viele zu den

Auswärtsspielen mitkommen.

Manne Größler wird 75

SpVgg-Ikone hat am 03.10. Geburtstag

Es zeigt, dass hier unglaublich

viel Potenzial steckt. Wir müssen

mit der Leistung vorangehen

und den Zuschauern das

Vertrauen zurückzahlen. Mit

der neuen Gegentribühne ist

nochmal mehr Stimmung im

Stadion, das gibt einen Extra-

Schub.

BTSZ: Ihr seid nun im oberen

Drittel dabei. Ist die Zielsetzung

immer noch der Klassenerhalt?

Edwin Schwarz: Ja. Ich glaube,

es ist zu früh, etwas anderes

auszugeben. Wir wollen

uns Spiel für Spiel weiterentwickeln

und zeigen, was wir können.

Wir dürfen nicht vergessen,

wo wir vergangene Saison

waren. Deswegen ist es nicht

der richtige Zeitpunkt, jetzt große

Töne zu spucken und auszugeben,

dass wir oben anklopfen

wollen. Aber klar freut

es uns, dass wir aktuell im oberen

Tabellendrittel stehen und

wir wollen dort so lange wie

möglich bleiben.

BTSZ: Wie sehen Sie den Verein

für die nächsten Jahre aufgestellt?

Edwin Schwarz: Es tut sich

gerade einiges in die richtige

Richtung. Die aktuelle Saison

ist auch ausschlaggebend für

die Zukunft. Mit dem neuen

Trainingsgelände ist ein guter

Grundstein gelegt, es wird hier

immer besser und ich denke,

der Verein ist für die Liga gut

aufgestellt.

BTSZ: Geht vielleicht auch mal

was in Richtung 3. Liga?

Edwin Schwarz: Es ist aktuell

zu früh zu sagen, ob mehr

geht. Wenn sich die Entwicklung

verstetigt und alle an einem

Strang ziehen, ist es

durchaus möglich, dass man

mit dem Verein in einigen Jahren

höher angreift. Aber das ist

ein langer Weg, dann man zusammen

gehen muss.

BTSZ: Wie sieht Ihre Zukunft

aus?

Edwin Schwarz: Ich fühle mich

in Bayreuth sehr wohl und kann

mir vorstellen, längerfristig hier

zu kicken. Es macht mir viel

Spaß mit der Mannschaft, mit

den Zuschauen und dem Verein.

Ich wohne jetzt auch in

Bayreuth und mache neben

dem Fußball meinen Sportfachwirt

per Fernstudium.

Interview: Mirko Strässer

Renault TRAFIC

Bringt Ihr GeschäftinFahrt

Anzeigen und -entwürfe sind verlagsrechtlich

geschützt.Nachdruck,Vervielfältigung und

elektronische Speicherung nur mit Zustimmung

desVerlags.

Auflagenkontrolle durchWirtschaftsprüfer nach den

Richtlinien des BVDA

Lettenring 1-95506 Kastl

Fon: (09642) 25 35 oder

(09641) 93 192050

E-Mail:

Mitglied im

www.Karate-Zentrum.de

Fit und

sicher

durch

Karate-Do

Das speziell für Kinder entwickelte Training schult optimal

Das Konzentration

speziell für und

Kinder Koordination,

entwickelte verbessert

Training schult die Reflexe,

optimal

steigert

Konzentration das Selbstbewusstsein

und Koordination, und

verbessert fördert die

die Motorik.

Reflexe,

steigert das Selbstbewusstsein und fördert die Motorik.

Karate-Do Karate-Do

als als

effektive

effektive

Selbstverteidigung

Selbstverteidigung

für für

Gesundheit Gesundheit

und und

Sicherheit.

Sicherheit.

14.00 -16.00Uhr

Jetzt drei Wochen kostenloses Training und

einen

Jetzt drei Karate-Anzug

Wochen kostenloses als Geschenk

Training (bei Anmeldung).

und

einen Karate-Anzug als Geschenk (bei Anmeldung).

Trainingszeiten: Dienstag Montag oder 16.00Freitag bis 17.00 von Uhr 16.00 -16.45 Uhr

Trainingszeiten:

Ort: Karate-Zentrum oder Montag

Kulmbach Donnerstag oder Freitag

·E.-C.-Baumann-Straße 17.00von bis 18.00 16.00 Uhr -16.45

10

Uhr

Ort: Info: Karate-Zentrum Telefon: 09221/1775 Shogun Kulmbach

·E-Mail: Bayreuth ·E.-C.-Baumann-Straße

Landeck.Karate@gmx.de

·St. Georgen 15 10

Info:Telefon: 09221/1775 ·E-Mail: Landeck.Karate@gmx.de

12. Januar 1974: Manne Größler (links) in Aktion in der Regionalligapartie

auf der Jakobshöhe vor 4.000 Zuschauern gegen

den FC Freiburg (Endstand 4:0). Foto: Klaus-Peter Volke

BAYREUTH. Eines der großen

Sportidole Bayreuths,

Manfred Größler, feiert am

kommenden Donnerstag seinen

75. Geburtstag. Von1957

bis 1982 war der talentierte

und erfolgreiche Stürmer immer

eine treue Stütze und

Kapitän der SpVgg Bayreuth.

Als Schüler kickte er im Team

von Tuspo Bayreuth zusammen

mit Bobby Breuer, ab

1957 bei der Altstadt. In der

Bayerischen Jugendauswahl

lief er zusammen mit Gerd Müller

auf. Inder Bayernliga war

Größler von 1963 bis 1969 mit

190 Treffern Rekordtorschütze.

Unter den Trainern Dettmar

Cramer und Udo Lattek wurde

er in die Deutsche Amateur-

Nationalmannschaft berufen.

Nach dem Meistertitel der

SpVgg 1969 und dem damit

verbundenen Aufstieg in die

Regionalliga Süd, der Heirat

mit der Tochter des damaligen

SpVgg-Präsidenten sowie einem

guten Job bei der BAT in

Bayreuth lehnte er ein Angebot

des FC Bayern ab.

In den Jahren der Zweitklassigkeit

von 1969 bis 1982

absolvierte der Jubilar in der

Regionalliga, Zweiten Liga Süd

und der eingleisigen Zweiten

Bundesliga 396 Einsätze und

erzielte insgesamt 204 Tore.

Auch in der Kommunalpolitik

war Manfred Größler von

1978 bis 2008 für die CSU im

Bayreuther Stadtrat tätig und

wurde vielfach geehrt.

Die Bayreuther Sonntagszeitung

gratuliert herzlich,

wünscht alles Gute und viel

Gesundheit.

kpv/rs

Renault Trafic Kastenwagen Komfort

L1H1 2,9t dCi 120

ab199,– € * netto mtl./

ab236,81 € * brutto mtl.

*Monatliche Rate netto ohne gesetzl. USt. 199,– € /brutto inkl.

gesetzl. USt. 236,81 €, Leasingsonderzahlung netto ohne gesetzl.

USt. 0,– €/brutto inkl. gesetzl. USt. 0,– €, Laufzeit 48 Monate,

Gesamtlaufleistung 40000 km. Ein Angebot für Gewerbekunden

der Renault Leasing, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A.

Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1,41468 Neuss. Gültig

bis 31.10.2019.

•Klang und Klima Paket•Holzboden 12mm-MDF-Platte •

Laderaumseitenverkleidung .komplett •Einparkhilfevorne und hinten

•Klare-Sicht-Paket• ZV mit Funk Fernbedienung •el.Fensterheber •

Abb. zeigt Renault Trafic Kastenwagen KOMFORT L1H1 mit Sonderausstattung.

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.

AUTOHAUS WEDLICH GMBH

Renault Vertragspartner

ÄußereBadstr. 4

95448 Bayreuth

Tel. 0921/800 200

E-Mail: stefan@wedlich.com

stefan.wedlich@ah-wedlich.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine