Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Reichelsdorf/Röthenbach - Oktober 2019

seifertmedien

MITTEILUNGSBLATT

FÜR DIE NÜRNBERGER STADTTEILE

EibachRöthenbachReichelsdorf

Mühlhof • Krottenbach • Gerasmühle • Lohhof • Holzheim

Oktober 2019

49. JAHRGANG

© drubig-photo – stock.adobe.com


AUS DEN STADTTEILEN

Vorstadtvereins Eibach-Maiach e.V.

Ganze Sattelzüge blockieren eine Fahrspur der Lechstraße

Vor allem in der Nacht nur noch als

Einbahnstraße zu gebrauchen

Das nächtliche LKW-Einfahrverbot ist

nutzlos, denn die Lastwagen werden

bereits ab Nachmittag oder in den

frühen Abendstunden abgestellt

2

Auch hier, beim Schulzentrum Südwest, werden abends und am Wochenende gerne

Lastzüge abgestellt

Probleme mit parkenden LKWs nehmen zu

Mangels eines Autohofes im Hafengebiet ist es bereits seit Jahren ein

Problem, dass im Stadtteil Maiach viele Lastwagen, die im Hafen oder vor

den Firmen keinen Platz mehr gefunden haben, abgestellt werden. Immer

häufiger wird insbesondere die Lechstraße zwischen Hafen und Isarstraße

als nächtlicher LKW-Abstellplatz missbraucht. Die Nutzung der Fahrspur

Richtung Maiach ist dann kaum mehr möglich und es kommt zu gefährlichen

Begegnungssituationen auf der „falschen“ Straßenseite. Kann man nicht

mehr aneinander vorbeifahren und die LKWs haben keine Lücke freigelassen,

kommt es sogar vor, dass man rückwärts wieder hoch zur Hafenstraße fahren

muss, um die Begegnungssituation aufzulösen. Das ist nicht nur unangenehm,

sondern einfach gefährlich.

Auch in Maiach selbst werden die für PKWs gedachten Parkstreifen entlang

der Wohnhäuser gern als LKW-Parkfläche genutzt – obwohl dort streckenweise

das Parken nur für PKWs zulässig ist. Das nimmt nicht nur den Anwohnern

und ihren Besuchern die Parkmöglichkeiten, sondern schränkt die Sicht

auf die Straße ein und sorgt für extrem enge Begegnungen und Beschädigungen

an Fahrzeugen.

Lastwagen-Parkverbot und Kontrollen als Sofortmaßnahme

Der Vorstadtverein setzt sich daher für ein LKW-Parkverbot in der Lechstraße

von Hafen- bis Isarstraße ein und mahnt bei der Stadt konsequente

Kontrollen im ganzen Stadtteil an. Der Stadtrat hat bereits beschlossen, die

Kommunale Verkehrsüberwachung im Stadtgebiet auszudehnen. Begonnen

hat man mit der Ausweitung in Ziegelstein, um vor allem zur Ferienzeit das

Problem mit den Urlaubsparkern vom Flughafen in den Griff zu bekommen,

weitere Projektgebiete folgen. Wir fordern, dass im zweiten Schritt die

Wohngebiete rund um den Hafen als Einsatzgebiet aufgenommen werden.

Bis dahin muss mit regelmäßigen Sonderkontrollen zumindest ein gewisser

Druck aufgebaut werden.

OKTOBER 2019

Autohof bleibt einzige echte Lösung

Langfristig gesehen ist ein LKW-Parkverbot aber keine Lösung. Die Fahrzeuge

werden von den Firmen gebraucht und genutzt und müssen irgendwo abgestellt

werden. Dies an einer Stelle zu verbieten, verlagert das Problem nur

in andere Gebiete. Wir setzen uns seit vielen Jahren für einen Autohof am

Hafen ein und werden nicht müde, ihn zu den Bürgerversammlungen oder in

Gesprächen mit der Stadtspitze zu fordern. Immer wieder wurde mit Ausschilderungen

oder zuletzt mit zeitlich begrenzten Einfahrtsverboten versucht, die

Auswirkungen auf die Anwohner zu reduzieren. Wir haben all diese Versuche

wohlwollend begleitet und versucht, Verständnis zu vermitteln. Jetzt ist die

Grenze des Erträglichen erreicht und die Menschen brauchen endlich eine

echte Lösung.

Diese könnte darin bestehen, eine freie oder bald freiwerdende Fläche im

Hafen nicht neu zu vermieten, sondern als Parkplatz mit angeschlossener

WC-Anlage zu betreiben. Denn nicht nur die abgestellten Fahrzeuge sind

ein Problem für die Bürger. Wenn LKW-Fahrer in ihren Trucks übernachten,

werden nicht selten auch Vorgärten als Toilette missbraucht und die

Gehwege als Müllhalde.

Hafen als Partner gefragt

Wir stehen zu unserem Nürnberger Hafen. Er ist einer der größten Job-

Motoren in unserer Stadt und leistet mit den Unternehmen dort einen

enormen Beitrag zur Wirtschaftskraft in der ganzen Region. Wir setzen auf

die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Hafen, die wir in

den letzten Jahren und Jahrzehnten hatten, um für diese Probleme endlich

eine Lösung zu finden.

Es gibt rund um den Hafen in den kommenden Jahren enorme Herausforderungen

beim Abriss und Neubau der „Hafenbrücken“. Vielleicht ist das aber

auch eine Chance, im Zuge der Planungen für Umleitungen, Sperren und

Alternativen, unseren Wunsch nach einer Parkmöglichkeit für Lastwagen zu

realisieren. Denn das Problem beschränkt sich nicht nur auf Maiach, auch

Eibach und andere an den Hafen angrenzende Stadtteile werden zunehmend

mit LKWs belastet. In den meisten Wohnbereichen Eibachs ist zwar das

Abstellen von Lastwagen über 7,5 Tonnen von 22-6 Uhr grundsätzlich nicht

erlaubt, mit steigendem Parkdruck und ohne Kontrollen wird es aber auch

hier mehr Verstöße geben.

Ein Autohof oder zumindest ein LKW-Parkplatz würde wohl für

viele Stadtteile um das Hafengebiet eine deutliche Entlastung

bedeuten.

Text und Fotos: Michael Kraus


Bürgerverein Nürnberg Reichelsdorf-Mühlhof e.V.

Bürgersprechstunde und Stammtisch

Am 07.10. ab 19 Uhr ist unser nächster Stammtisch und

Bürgersprechstunde beim EPIDAVROS am Bahnhof Reichelsdorf.

Leider ist der Hirschen in Krottenbach geschlossen.

Wir müssen daher auch im Oktober in Reichelsdorf bleiben.

Wir freuen uns, wenn Sie hier vorbeischauen und auch die Krottenbacher den

Weg zu uns finden. Infos können sie auch auf unserer Homepage

www.bv-reichelsdorf-muehlhof.de abrufen.

L. Fraundorfer

Werbegemeinschaft Eibach Aktiv e.V.

Rückblick auf den 37. Trödelmarkt von Eibach aktiv e.V.

Was für ein Wetter!

Nein, nicht ein Tornado oder Hurrikan, sondern die wärmenden Strahlen der

Sonne, die auch den tunesischen Deglet Noor Süße geben, waren unser.

Am 37. Trödelmarkt im 20. Jahr der Werbegemeinschaft Eibach aktiv e. V.

um unseren schönen Stadtteil noch schöner zu machen, war es anfangs

frostig, was schon mit einigen renitenten Trödlern begann, dann zunehmend

heiter und am Ende hin strahlend schön.

Ordentlich, zuverlässig, pünktlich, sauber, das sind nicht nur deutsche Tugenden,

nein auch des Eibacher Gogerers Eigenschaften, egal welcher Nation oder

Herkunft. Sauber wurden am Ende die Plätze verlassen, ordentlich getrödelt,

pünktlich angefangen und zuverlässig immer die gleichen Trödler gesichtet.

Wir als ehrenamtliche Veranstalter und Organisatoren der Werbegemeinschaft

Eibach aktiv e. V. waren damit sehr zufrieden, einzelne Stimmen der

Verkäufer waren auch reicher als am Vortag und das nicht nur an Erfahrung.

Und es gab mehrfach Lob für die Durchführung und Veranstaltung.

Insofern dann wieder im Mai 2020 und vorher noch zu unserem Jubiläumsakt

am 8.11.2019 mit Django Asül sowie am ersten Advent zum Weihnachtsmarkt

an der evangelischen Johanneskirche.

Stefan Mächtlinger

OKTOBER 2019

3


AUS DEN STADTTEILEN

Bürgerverein Röthenbach

Thema Zebrastreifen in der Dombühler Straße

Die Zählungen unseres Schriftführers Herr Roscher, hat ergeben, dass der

Zebrastreifen gut genutzt wird. Aber von einigen mit überladenen Einkaufswagen

und Gehbehinderte mit Hilfsmitteln quer umgangen wird. Fußgänger

aufgepasst! Ein Zebrastreifen erhöht Ihre Sicherheit.

3. Oktober am Platz der Deutschen Einheit in Röthenbach Ost

Nachdem der Caterer und die Programmteile der Eibanesen kurzfristig

abgesagt wurden, habe ich mit Frau Pfarrerin Kaplick den Posaunenchor

Nikodemus wie in jedem Jahr zum Auftakt einladen können Das Programm

sieht religiöse Lieder, Kunstlieder und die Hymnen von Bayern, Deutschland

und Europa auch zum Mitsingen vor. Ein hervorragendes Platzkonzert das bei

gutem Wetter zu genießen ist.

Alle Spielmöglichkeiten auf dem Platz werden von Mitliedern des Bürgervereins

unterstützt und Preise gibt es auch zu gewinnen.

Am Schluss werden amerikanisch Kürbisse versteigert, um auch an das

Erntedankfest am Sonntag den 6. Oktober hinzuweisen.

Rednitz Straße Tempolimit usw.

Die Parteien Grüne, SPD und CSIU wurden von mir angesprochen sich dafür

einzusetzen, dass die Kreisstraße ein Tempolimit von 30 erhält und LKW`s nur

bis 7,5 t zugelassen werden. Der vorpolitische Raum, also der Bürgerverein

braucht wieder einen langen Atem.

Aber Maßnahmen betreffen alle Bürger von Klein bis Groß, alt oder jung und

muss unterstützt werden. Wir wissen, dass wir einen langen Atem brauchen,

um uns zu schützen. Lärm, Luft und Sicherheit sind uns das Wert.

Die Senioren und Behinderten der Residenz Schloss Stein und die Krippenkinder

vom Zwieselbachweg in der Kurve der Rednitzstraße werden dankbar

dafür sein!

Gabriele Lay

Besuchen Sie unsere Website unter www.buergerverein-roethenbach.de

Wir würden uns freuen, wenn Sie Mitglied werden. Spenden bitten wir

auf das Konto des Bürgervereins zu überweisen. Konto Nummer bei der

Sparkasse Nürnberg, DE91 7605 0101 0001 0055 47.

Herbstliche Grüße bis zur Jahreshauptversammlung am 26. November

2019 im Erdinger-Weißbräu.

Bürgerverein Nürnberg Reichelsdorf Mühlhof

2. Gesundheits- und Schönheitstag

Nachdem unser Gesundheits- und Schönheitstag im Frühjahr so guten

Zuspruch gefunden hat, haben wir jetzt für den Herbst einen weiteren

Gesundheits-und Schönheitstag am Samstag, 12. Oktober organisiert.

In der Zeit von 14 bis 17 Uhr erwarten sie im Pfarrsaal der katholischen

Kirche am Eichstätter Platz 3 die zahlreichen Teilnehmer mit Themen wie

Quick Style und Haareflechten, Irisdiagnose, EMS-Personal-Training,

Kosmetik-Beratung, Blutdruckmessung und vieles mehr.

Interessante Vorträge hören Sie von den Referenten zur Ernährung (Dr. Reiß),

zum EMS-Sport von Tom, über Naturkosmetik von Fr. Weeger.

Zum Thema Vorher/Nachher von Frau Römer-Rögner aus der Frisierstube und

Frau Holschbach hält einen Vortrag zum gesunden Schlaf.

Weitere Kurzanleitungen und Mitmachaktionen bieten Ihnen die Stände der

Mitwirkenden. Selbstverständlich gibt es für den Magen auch ein paar Leckereien.

Lassen Sie sich also von der Themenvielfalt überraschen und nutzen Sie

die Chance sich an einem Ort über mehrere Sachgebiete zu informieren.

Als Veranstalter freuen wir uns über Ihre Wissensfreude.

www.bv-buergerverein-reichelsdorf-muehlhof.de

Bürgerverein Reichelsdorf-Mühlhof e.V.

EINLADUNG

zum Gesundheits- und Schönheitstag

Samstag, 12.10.2019

14:00 bis 17:00 Uhr

im katholischen Pfarrsaal, Eichstätter Platz 3,

90453 Nürnberg-Reichelsdorf

VORBEIKOMMEN UND INFORMIEREN!

Genießen Sie unsere kostenfreien Angebote wie

Quick Style und Haareflechten, Irisdiagnose, EMS-

Personal-Training, Kosmetik-Beratung, Blutdruckmessung

und vieles mehr.

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch.

Renate´s

Frisierstube

Inh. Renate Römer-Rögner

Vereinbaren Sie einen

Termin – unser Team

wird Sie gerne beraten.

Heilbronner Platz 10

90453 Nbg.-Reichelsdorf

Tel. 0911 / 63 53 69

www.renates-frisierstube.de

RAHMENPROGRAMM

Vorträge – Mitmachaktionen – Leckereien

***

14:30 Uhr Ernährung – Volker Reiß

15:00 Uhr EMS/Sport – Tom Gnida

15:30 Uhr Naturkosmetik – Heike Weeger

16:00 Uhr Vorher/Nachher – Renate Römer-Rögner

16:30 Uhr Ein gesunder Schlaf – Kathrin Holschbach

und weitere Kurzvorträge an den einzelnen Ständen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Veranstalter: Bürgerverein Reichelsdorf-Mühlhof e. V., Kindinger Str. 3, 90453 Nürnberg, Telefon: 0911-63 63 29

4

OKTOBER 2019


Programm Kulturladen Röthenbach

Schafkopfrennen

Kartelturnier in angenehmer

Atmosphäre, auch für Nicht-Profis

durchaus zu empfehlen.

Es soll ja Leute geben, die bei

unseren Schafkopfturnieren regelmäßig

teilnehmen und nie einen

Preis gewinnen. Andere spielen zum

ersten Mal mit und gehen gleich

mit dem Hauptpreis nach Hause.

Aber eigentlich geht‘s ja um ganz

was anderes: Einen netten Abend

nämlich mit netten Leuten, dann hat

sich der Einsatz doch schon gelohnt!

• Fr., 11.10., 19 Uhr, Eintritt: 5 €

Kindertheaterwoche

Puppentheater Gugelhupf: Das

Krokodil im Entenweiher

Theater für Kinder ab 4 Jahren.

Diese Kasper-Geschichte beginnt

mit dem Fund einer Schatzkarte

zwischen Spinnweben und Gerümpel

auf dem Dachboden. Anstatt aufzuräumen,

wie von Gretel gewünscht,

begibt sich Kasper gut ausgerüstet

auf Schatzsuche und damit mitten

hinein in ein turbulentes und

vergnügliches Abenteuer.

• Mi., 16.10., 10 Uhr, Eintritt: 4 /

3 € (erm.), 1.50 € (Nbg.-Pass)

Für Kinder ab 4 Jahren.

Dauer 45 Minuten.

Der Röthenbach-Treff

Kaffee und Kuchen in angenehmer

Atmosphäre.

Bei einer Tasse Kaffee oder Tee

und einem selbstgebackenen

Stück Kuchen können Sie bei uns

im Kulturcafé einmal im Monat

neue Leute aus der Umgebung

kennenlernen! Egal, ob Sie neu hier

sind, oder sich einfach mit netten

Menschen austauschen wollen. Bei

uns sind alle herzlich willkommen!

• Mi., 16.10., 15 Uhr, Eintritt frei

Kaffee/Kuchen/Tee je 1€.

Musik am Nachmittag

Klassisches Konzert für ältere

Menschen.

Die Künstlerinnen um Tenor Martin

Fösel präsentieren auch diesmal

wieder einen abwechslungsreichen

Streifzug durch die Musikepochen

vom Barock bis zur Romantik.

• Do., 17.10., 16 Uhr, Eintritt frei

Veranstalter: Kulturladen Röthenbach

mit der Internationalen Stiftung

zur Förderung von Kultur und Zivilisation

München. Information und

Reservierung: Tel.: 0911/645191.

Das Café ist geöffnet.

Philosophisches Nachtcafé

André van Buren: Alexis de Tocqueville,

Über die Demokratie in

Amerika. Lassen Sie sich verführen.

Zum Nachdenken, zum Fragen - zur

Philosophie.

• Do., 17.10., 19.30 Uhr,

Eintritt: 7 €

Freitagskonzerte

Giftwood

Folk/Rock

Die Songs, die die Cousins Mike

Kolb und Jörg Szameitat schreiben,

knüpfen an die Tradition früherer

Singer-Songwriter an. Ihr neues

Album „Gravity of Time“ ist ernster

und, wenn man so will, grimmiger als

die vorherigen Werke der Band. Die

Nürnberger Nachrichten schwärmten:

„Ein liebevoll arrangiertes, stimmiges

Werk mit vielen Highlights, das die

Schwerkraft der Zeit locker überwindet.

Hörenswert!“

• Fr., 18.10., 20 Uhr, Eintritt: 5 €

Kein Vorverkauf - Reservierung im

Kulturladen Röthenbach oder Abendkasse.

NaturKulturWeintour

Erlebnistag im herbstlichen Franken.

Wer in Franken keine Weinfahrt

unternimmt, ist selber schuld!

Unsere Tagestour per Bus führt durch

herrliche herbstliche Landschaft zu

versteckten Sehenswürdigkeiten wie

Kirchen und Burgen und endet mit

Büffet und Weinprobe...

• Sa., 19.10., 9 Uhr, Eintritt: 43 €

Weitere Informationen, Anmeldung

und Bezahlung bitte im Zeitraum ab

dem 16.9. im Kulturladen

(231-16010).

Gesundheitsreihe

„Gesund älter werden“

Vortragsreihe zum Thema Gesundheit

für Senior/innen

Das Informationsangebot „Gesund

älter werden“ richtet sich insbesondere

an Senior/innen aus Röthenbach

und Eibach. Einmal im Monat

werden verschiedene Schwerpunkte

rund um das Thema Gesundheit im

Alter aufgegriffen und von ausgewählten

Referent/innen präsentiert.

• Mi., 23.10., 15 Uhr, Eintritt frei

Veranstalter: „Gesund älter werden“

ist ein Angebot des Seniorennetzwerks

Eibach/Röthenbach und des

Projektes „Gesundheit für alle im

Stadtteil“ des Gesundheitsamtes

der Stadt Nürnberg in Kooperation

mit dem Kulturladen Röthenbach.,

Eintritt frei!.

Philosophisches Nachtcafé

Wolfgang Wagner: Horkheimer/

Adorno, Dialektik der Aufklärung

Lassen Sie sich verführen. Zum

Nachdenken, zum Fragen - zur

Philosophie.

• Do., 24.10., 19.30 Uhr,

Eintritt: 1 €

Südwest live

Janet M. Christel and Band:

„Schottische Würze“

Music and Words from Scotland

Janet M. Christel entführt ihr

Publikum wie ein frischer Wind in

die schottische Weite. Inspiriert von

Heimweh nach Vertrautem sowie

von Fernweh nach Erträumtem

verzaubert die gebürtige Glasgowerin

mit Songs aus eigener Feder

und aus dem traditionellen keltischen

Liederschatz.

• Sa., 26.10., 20 Uhr,

Eintritt: 13 / 10 € (erm.),

5 € (Nbg.-Pass)

Kein Vorverkauf - Reservierung im

Kulturladen Röthenbach oder Abendkasse.

Kulturladen Röthenbach

Röthenbacher Hauptstraße 74,

90449 Nürnberg

Kartenreservierg unter:

Tel. +49(0)911-645191

Fax +49(0)911 -6498709

kulturladen-roethenbach@

stadt.nuernberg.de

http://www.kuf-kultur.de/

roethenbach

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Donnerstag

9.00 bis 18.00 Uhr,

Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr

Kursangebot

Gedächtnistraining A

Wissen Sie, was Ihr Gehirn noch

alles leisten kann? Durch kreative

Aufgaben und abwechslungsreiche

Übungen werden Ihre grauen Zellen

trainiert. Probieren Sie es aus,

verbessern Sie Ihre Konzentrationsund

Merkfähigkeit und lernen Sie

dabei gleichzeitig noch ein paar

nette Nachbarn kennen!

• Mi., 14.30 bis 16 Uhr,

Beginn: 30.10., 6 x,

Gebühr: 36/24 € (erm.),

Kurs-Nr. KR1956

Leitung: Inge Sieder

OKTOBER 2019

5


AUS DEN STADTTEILEN

Das Seniorennetzwerk Eibach-Röthenbach informiert:

Stammtisch 60 +

Beim Stammtisch 60+ können Sie andere Menschen in lockerer Atmosphäre

treffen und neue Bekanntschaften knüpfen. Der Stammtisch 60+ freut sich auf

alle, die Geselligkeit und nette Gespräche schätzen. Gelegenheit dazu gibt es:

• Am Donnerstag, 10.10.2019 im Germanischen Nationalmuseum im Café

Arte bei einem kostenlosen Konzert (1 Stunde). Es besteht die Möglichkeit zum

gemeinsamen Mittagessen im Vorfeld ab 11:30 Uhr – bei Interesse bitte melden.

• Am Donnerstag, 17.10.2019 um 14:30 Uhr bei Karten spielen im

Kulturladen Röthenbach

• Am Donnerstag, 24.10.2019 um 15:00 Uhr beim Stammtisch im Café

Knöchelmann

Vermögensnachfolge -was bewegt die unterschiedlichen

Generationen

Testamente, die von juristischen Laien formuliert wurden, führen wegen

Formfehlern oder fehlender Kenntnis über Pflichtteilsrechte mitunter zum

genauen Gegenteil dessen, was der Verfasser gewünscht hat.

• Mit welchen wirtschaftlichen Auswirkungen auf mein Vermögen in

der Nachlassplanung muss ich rechnen?

• Steht in meinem Vermögen genügend Liquidität für meine Wünsche

und Vorstellungen zur Verfügung?

• Wer handelt für mich, wenn ich einmal nicht mehr für mich selber

handeln kann?

Diese und viele ähnliche Gedanken bewegen die unterschiedlichen Generationen

– z.B. die Eltern und deren Kinder.

Der Vortrag erläutert daher grundsätzliche Fragen wie Formvorschriften für

Testamente, das gesetzliche Erbrecht, Auswirkungen des Pflichtteilsrechts,

Vermächtnisse oder Fallstricke beim Ehegattentestament immer mit Blick auf

die wirtschaftlichen Aspekte einer Nachlassplanung. Die Referentin Andrea

Lehner (Vermögensnachfolgeplanerin der HypoVereinsbank) wird auch auf

die Fragen der Anwesenden eingehen. Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung

zwischen dem Seniorennetzwerk und der HypoVereinsbank.

Es entstehen keine Kosten.

• Termin: 22.10.2019

• Uhrzeit: 17:30 Uhr

• Referentin: Andrea Lehner

Veranstaltungsort: Malteser Hilfsdienst e.V. Hafenstr. 49, 90451 Nürnberg

Der Raum ist barrierefrei zugänglich.

Praktische Hilfe zu Handy, Smartphone, Computer, Notebook & Co

Das Seniorennetzwerk veranstaltet zusammen mit Herrn Schlicht vom Computer

Club Nürnberg 50 plus wieder gemeinsame Nachmittage mit praktischer Hilfe

bei Fragen zum Einrichten der Geräte, zu Internet und E-Mail oder dem Umstieg

von alten Geräten auf neue Geräte. Auch bei der Installation von Apps- und

Programmen oder Fragen zu sozialen Medien kann geholfen werden.

Bitte bringen Sie Ihr eigenes Smartphone (Android/ IOS ), Ihr Handy oder

Notebook und soweit vorhanden auch die Zugangsdaten für Ihre Geräte und

Programme mit.

Die Teilnahme an diesem Termin ist kostenlos.

• Termin: 28.10.2019, 11.11.2019, 16.12.2019

• Uhrzeit: 14:30 Uhr – 16:30 Uhr

• Referent: Kurt Schlicht

Veranstaltungsort: Malteser Hilfsdienst e.V. Hafenstr. 49, 90451 Nürnberg

Der Raum ist barrierefrei

HACKLBERGER

BIERSPEZIALITÄTEN

Harald Hauenstein

Hinterhofstr. 62

90451 Nürnberg

Tel. 0171 / 222 80 11

Um eine gute Beratung

gewährleisten zu können

melden Sie sich bitte vorher an.

Seniorennetzwerk Eibach/

Röthenbach

c/o Malteser Hilfsdienst e.V.

Hafenstr. 49, 90451 Nürnberg

Telefon 09 11 / 9 68 91 31

snw.eibach-roethenbach

@malteser.org

Kraft schöpfen im Austausch - Angehörigentreffen Demenz

Wer im Kreise seiner Lieben einen Menschen mit dementiellen Veränderungen

hat, kann im Alltag Situationen gegenüberstehen, welche nicht ohne Weiteres

bewältigt werden können. Die Art der Kommunikation und das Verhalten eines

Menschen mit Demenz kann Verunsicherung auslösen und eine große Herausforderung

darstellen. Der Austausch mit Anderen, die ähnliche Herausforderungen

zu meistern haben, wie man selbst, kann dabei unterstützen, die eigene Situation

besser anzunehmen und Lösungswege zu finden. Einmal im Monat findet daher

im Malteserhaus eine Runde statt, bei welchem sich Angehörige von dementiell

veränderten Menschen treffen und austauschen. Die Erfahrungen und Bedürfnisse

der Teilnehmer sind die inhaltliche Grundlage der Abende. Gleichzeitig steht den

Teilnehmern Frau Schiffmann als erfahrene Fachkraft zur Seite und führt moderierend

durch die Abende. Die Abende finden in einem geschützten Rahmen statt

und aufgrund des teilweise sehr persönlichen Erfahrungsaustausches ist das

Gebot der absoluten Vertraulichkeit für alle Teilnehmer und die Gruppenleitung

selbstverständliche Teilnahmebedingung. Der Gruppenabend wird vom Malteser

Hilfsdienst und dem Seniorennetzwerk organisiert.

Die Teilnahme an diesen Abenden ist kostenlos.

• Termine: 07.10.2019, 04.11.2019 (jeden ersten Montag im Monat)

• Uhrzeit: 18:00 Uhr – 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Malteser Hilfsdienst e.V., Hafenstr. 49, 90451 Nürnberg

Anmeldung wird erbeten unter: 0911 / 96891-31 (Frau Schiffmann)

Diagnose Demenz – Und dann?

Vom Umgang mit und der Begleitung von Menschen mit

demenziellen Erkrankungen - Schulung

Wer im Familien- oder Bekanntenkreis einen Menschen hat, der von einer

Demenzerkrankung betroffen ist, empfindet die Verhaltensweisen und Reaktionen

seines Gegenübers vermutlich häufig als unverständlich oder seltsam.

Hintergrundwissen über die Erkrankung und das Erleben des dementiell

veränderten Menschen erleichtert oftmals den Umgang mit diesem. Ebenfalls

können ganz praktische Umgangs- und Kommunikationsstrategien gutes

Handwerkszeug für eine adäquate Betreuung von Demenzerkrankten sein.

Die Vermittlung dieser Inhalte hat sich der Kurs der Malteser zur Aufgabe

gemacht und vermittelt im Rahmen von 40 Unterrichtseinheiten theoretische

und praktische Grundlagen um demenziell veränderte Menschen besser

verstehen und begleiten zu können. Die Schulung ist für Angehörige von

Menschen mit demenzieller Erkrankung ebenso geeignet, wie für Menschen,

die sich in Zukunft im als Demenzbegleiter einbringen möchten.

Der Kurs findet im Zeitraum vom 16.10. bis 13.11.2019 an Terminen an Mittwoch

Abenden und Samstagen statt. Kursgebühr 50,-€. Anmeldung erforderlich.

Beratung im Seniorennetzwerk

Zu Themen „rund ums Älterwerden“, Vorsorgemöglichkeiten bei Erkrankungen,

bei Fragen rund um Hilfs- und Pflegebedürftigkeit, bei der Suche

nach einem sinnvollen Ehrenamt und vielem mehr:

• Montags von 10 bis 12 Uhr • Telefon 09 11 / 9 68 91 31

• snw.eibach-roethenbach@malteser.org

6

Jeden 1. Mittwoch im Monat: Spezialitäten von der Sau – frisch aus dem Kessel

Freitag, Samstag und Sonntag:

Frische Karpfen – auch zum Mitnehmen

Samstag, 26. Oktober ab 18.30 Uhr „Eibacher Winterkärwa mit Livemusik“

Öffnungszeiten: Di – Fr 16.00 – 23.00 Uhr • Sa 14.00 – 23.00 Uhr • So 10.30 – 23.00 Uhr

OKTOBER 2019

www.eibacher-bodencenter.de


TSV 1903 Mühlhof-Reichelsdorf eV

Erfolgreiche Saison der D-Jugend des TSV 03 Mühlhof

Die Saison 2018/2019 verlief für die D-Jugend des TSV Mühlhof

äußerst erfolgreich. Obwohl 90%der Mannschaft aus dem jüngeren

Jahrgang oder sogar noch E-Jugendliche waren, rockte die Mannschaft

die Liga. Einzig die TSG Roth war stärker, so dass man die

Winterpause auf dem zweiten Platz verbringen konnte.

Im Winter spielten die Kids bei der Futsalmeisterschaft und kamen bis in die

dritte Runde (von vier) und belegten am Ende Platz 15 bei 112 Teilnehmern.

Im Frühling ging es weiter mit erfolgreichen Spielen, und die Saison endete

stark mit mehreren Siegen.

Da Roth nicht aufstiegsberechtigt ist, schaffte die Mannschaft mit ihrem

Trainerteam um Matthias Ziegler mehr als erwartet:

Den AUFSTIEG als jüngerer Jahrgang! Top!

Die Mannschaft ist eine starke Einheit und funktioniert gut zusammen.

Dennoch sollen ein paar Namen genannt werden:

• Cristiano Braun schoss 23 Tore in der Liga und wurde somit Torschützenkönig

• Vinzenz Schnell, Levin Schweizer und Luca Elsner bildeten die beste

Abwehr der Liga mit den wenigsten Gegentoren.

• Amelie Elsner als einziges Mädchen hielt nicht nur mit, sondern schaffte es

in den Stützpunkt des DFB und wird nun vom Verband individuell gefördert.

Zum Abschluss der Saison spielte die D-Jugend beim Sommerturnier der

SpVgg Nürnberg gegen 9 weitere Mannschaften aus dem neuen Kreis.

Leider verloren die teils angeschlagenen Kids das erste Spiel und die Stimmung

war schnell am Boden. Doch schon im zweiten Spiel fing die Aufholjagd

an. Das Team schaffte es noch bis ins Finale gegen die SG Nürnberg

- die ausschließlich aus Spielern bestand, die im September in die C-Jugend

kommen und allesamt einen Kopf größer waren.

VEREINE

Nach einem 1:1 am Ende der regulären Spielzeit wurden 9-Meter geschossen.

Jeder einzelne unserer Jungs traf und Keeper Collin Dittmann hielt zwei

Schüsse; so konnte Capitano Ben Schulze den letzten Schuss verwandeln und

den Turniersieg eintüten.

Glücklich machten sich danach alle gemeinsam auf zum Spiel des Clubs

gegen Paris St. Germain. Anschließend wurde die erfolgreiche Saison mit

einem gemeinsamen Zeltlager auf dem Sportgelände des TSV 03 Mühlhofs

gebührend gefeiert.

MZ

STEAK-WELTREISE

IM BARDOLINO

Anzeige

Pünktlich zur Herbstzeit kommen im Bardolino wieder alle Fleisch-Liebhaber in den

Genuss der Steak-Wochen: Auf der Saisonkarte stehen Roastbeef vom toskanischen

Weiderind oder argentinisches Rinderfilet vom Grill zu Genießerpreisen von

19 bzw. 22 Euro inklusive einer Beilage – auf Wunsch verfeinert mit einer schmackhaften

Sauce. Wie wär’s mit einer würzig-süßlichen Gorgonzola-Birnensauce, einer

aromatischen Lakritz-Rosinensauce oder einer nussig-pikanten Steinpilz-Pfeffersauce?

Am 5. Oktober geht’s los.

Begeben Sie sich bis einschließlich 20. November auf eine kulinarische Weltreise

mit vielen weiteren Premium-Fleischsorten aus aller Welt wie das Chateaubriand

vom Charolais-Rinderfilet aus Frankreich,

die berühmte Bistecca alla

Fiorentina (T-Bone Steak) aus Italien,

das „Silver Fern Farms“ Prime Steer Filet

aus Neuseeland sowie der Chef’s US

Beef Burger.

Besonderes Highlight ist das Chuleta

de Ibérico (Karree) aus Spanien.

Das Ibérico-Schwein, das aufgrund

seiner schwarzen Hufen auch „Pata

Negra“ genannt wird, lebt freilaufend in

den Eichelwäldern Spaniens.Das Fleisch

hat ein nussiges Aroma, ist von feinen

Fettäderchen durchzogen und dadurch

saftig und zart.

Restaurant Bardolino …

wo Genießer zu Hause sind.

Chuleta vom Ibérico Schwein mit Zartbitterschokolade, Pfeffer und Koriander

OKTOBER 2019

7


VEREINE

Willkommen bei den Arvena Hotels!

Diakonievereins Reichelsdorf-Mühlhof-Worzeldorf

Einladung zur ordentlichen

Mitgliederversammlung

Am Dienstag, den 05. November 2019 um 19.00 Uhr im Gemeindehaus

der Philippuskirche Reichelsdorf – Beim Wahlbaum 20, 90453 Nürnberg

Tagesordnung:

• TOP 1 Bericht des Vorstandes

• TOP 2 Bericht des Geschäftsführers des Sozialzentrums der

Diakonie Nürnberger Süden gGmbH

• TOP 3 Kassenbericht und Bilanz

Bericht der Rechnungsprüferinnen

• TOP 4 Entlastung des Vorstandes

Entlastung der Schatzmeisterin

• TOP 5 Neuwahlen

• TOP 6 Sonstiges

Anträge an die Mitgliederversammlung müssen bis spätestens 22.10.2019

schriftlich an den Vorstand des Diakonievereins, Barlachstr. 10, 90455 Nürnberg

eingereicht werden.

In der Versammlung sind die Mitglieder des Diakonievereins Reichelsdorf-

Mühlhof-Worzeldorf e.V. stimmberechtigt.

VdK Reichelsdorf/Mühlhof

Gislinde Kallenbach

Die neuen Auszubildenden des Arvena Park Hotels mit Geschäftsführer Jörg Schlag

14 junge Menschen starteten heute ihre Ausbildung im Arvena

Park Hotel.

Für 14 junge Menschen begann am 2. September ihre Lehrzeit im Arvena

Park Hotel. Sie starten ihre Ausbildung zu Hotelfach- und -kaufleuten,

Restaurantfachleuten oder als Koch/Köchin. Darüber hinaus begann

bereits im April eine duale Studentin ihr Studium zum Bachelor of Arts

Betriebswirtschaftslehre mit Fachrichtung Hotel- und Tourismusmanagement.

Durch die Erweiterung des Bildungsportfolios setzt das Hotel erneut

ein Zeichen gegen den deutschlandweit seit langem anhaltenden Mangel

an Nachwuchskräften in der Hotellerie.

Das Hotel möchte an dieser akademischen Bildungsmöglichkeit in der

Hotelbranche weiter festhalten. So wird Schulabgängern von Mittelschule

bis Gymnasium eine passende Ausbildungsoption geboten. Dieses Jahr

beendeten 10 Auszubildende im Arvena Park Hotel erfolgreich ihre Ausbildung.

4 junge Fachkräfte wurden übernommen und sind Teil der Arvena-

Familie geblieben. In unterschiedlichen Abteilungen vertiefen sie nun ihr

Fachwissen.

Das Arvena Park Hotel ist seit seiner Eröffnung vor 33 Jahren ein Ausbildungsbetrieb.

Geschäftsführer Jörg Schlag berichtet stolz über 571

Auszubildende seit 1986. Er ließ es sich nicht nehmen, die Neuankömmlinge

an ihrem ersten Tag selbst zu begrüßen, das Familienunternehmen

vorzustellen und präventive Schulungen durchzuführen, unter anderem zu

den Themen Hygiene, Körperschutz, Elektrizität, Brandschutz, dem Infektionsschutzgesetz

sowie dem Datenschutz.

Einladung zur Versammlung am 12. Oktober 2019 um 14.00 Uhr im

Vereinsheim des TSV Südwest Schwaben in der Jägerstrasse 21 in 90451

Nürnberg. Die Vorstandschaft freut sich auf zahlreiches Erscheinen.

Markus Link

AWO Ortsvereins Eibach/ Röthenbach/

Maiach

• Jeden Montag von 11-12 Uhr: Gymnastik

• Jeden Freitag von 14-17 Uhr: Bewegungstanz für Frauen

• 08.10.2019 um 14Uhr: Weinfest

Alle Termine finden in der Käthe-Kränzlein-Begegnungsstätte,

Werkvolkstraße 3, Eibach statt.

Jasmin Gobin

30

Fleißige Nachwuchskräfte können sich bereits jetzt auf eine erfolgreiche

Zukunft freuen. Ob auf einem Kreuzfahrtschiff, einer Ferieninsel

oder einem fränkischen Landgasthof, einer Karriere mit Fernweh oder

Heimatverbundenheit - nach dem Abschluss steht ihnen die Welt offen.

Die Grundsteinlegung zu dieser Karriere beginnt mit dem ersten Ausbildungstag.

Foto: Arvena Park Hotel

8

OKTOBER 2019


VEREINE

Bayerische Meisterschaft über 10km Nordic Walking in Nürnberg

Ganz im Sinne des Vereinsnamens „Never Walk Alone Nürnberg e.V.“

folgten Nordicer aus ganz Bayern der Einladung zur Meisterschaft.

Hierfür wurde am Schmausenbuck eine landschaftlich sehr reizvolle,

zugleich aber auch sportlich anspruchsvolle Strecke ausgewählt.

Die 3,33 km lange Strecke führte auf Waldwegen und Trails, an

Sandsteinformationen vorbei, durch den teilweise wildromantischen

Lorenzer Reichswald und war mit kurzen steilen Anstiegspassagen,

bis hoch zum Schmausenbuckturm, gespickt.

Nachdem sich das Teilnehmerfeld, um 10:00 Uhr, sportlich nordisch walkend

in den, über 3 Runden, zu bewältigenden Wettkampf begeben hat, zeigten

sich bereits erste spannende Positionskämpfe, um die Plätze.

Für Viele kaum vorstellbar, Nordic Walking ein echter Ganzkörper-Sport, der

bis zu 90% der Muskeln aktiviert, kann auch ein echter Wettkampfsport sein.

Gerade auf anspruchsvollen Strecken kommt dem richtigen und kraftvollen

Stockeinsatz, gepaart mit guter NW- Technik und Schnelligkeit eine besondere

Bedeutung zu. Die nordischen Sportler wurden an einem Steilstück

der Strecke von „Alma do Samba“ mit brasilianischen Trommelrhythmen

geradewegs die Steigung hochgepuscht, um dann am Turm von Otto mit eher

bayerischen Ziehharmonika-klängen empfangen zu werden.

Bei sonnigem Wetter stand nach 1:04:52 Std. der Bayerische Meister in

Nordic Walking über 10 Km fest. Bei den Herren holte sich Leon Terentiv aus

Erlangen und bei den Damen, Margot Niedl aus dem Rottal, nach 1:10:35

Std., den begehrten Sieger-Award. Auf den zweiten Plätzen folgten Andrea

Klose und Thomas Hinterholzer sowie Sigrid Schulz und Günther Graml auf

den dritten Plätzen.

In einer der wenigen Sportarten, welche geschlechterübergreifend und hier

in einem Altersspektrum von 16 bis 75 Jahren ausgetragen wurde, konnten

entsprechende Altersklassenwertungen die Einzelleistungen der Sportler

gewürdigt werden.

Mit dieser Auftaktveranstaltung: „Bayerischen Meisterschaft in Nordic

Walking“ ist es den Never Walk Alonern gelungen, Teilnehmer, Besucher

und Unterstützer gleichermaßen zu begeistern. Damit kann einer häufig

unterschätzen Sportart ein dauerhafter Platz in der Nürnberger Wettkampf-

Sportwelt eröffnet werden.

Dies ist letztendlich nicht allein auf den Schultern des Never Walk Alone

Nürnberg e.V. zu tragen, sondern bedarf weiterhin der geschätzten Unterstützung

durch die Viactiv Krankenkasse, Franken Express, N-ERGIE, Franken

Aktiv, Graf & Kittsteiner Bayerische Staatsforsten, Mahlich Baumanagement

und vieler weiterer Sponsoren, z.B. für Event-Bandenwerbung, Sachpreise

und ..., wofür es herzlich zu danken gilt.

Nordic Walking, ein echter Sport, der Menschen bewegt!

H. Mahlich

Ebenso wurden die Sportler mit der besten Nordic Walking Technik ausgezeichnet,

die gerade hier auch zu den Schnellsten gehörten, was aufzeigt,

dass gute Technik auch zum Erfolg führen kann.

WIR GESTALTEN IHRE ZUKUNFT

Mahlich Baumanagement GmbH

Seidelbastweg 19

90455 Nürnberg

Tel.: 0911 - 56 95 610

mb@mahlich.info

www.mahlich.info

OKTOBER 2019

9


Foto: © Robert Kneschke – stock.adobe.com

Grafik: © iiierlok_xolm – stock.adobe.com

Job-SeIteN

STELLENANZEIGEN IN

UNSEREN MITTEILUNGSBLÄTTERN

Hier erreichen Sie Monat für Monat über 73.500 Haushalte

(Wir garantieren 95% Verteilerquote)

Wir beraten Sie gerne!

info@seifert-medien.de | Tel. 09129 / 7444

• GARAGENTORE / INDUSTRIETORE

DREH- u. SCHIEBETORE

• TORANTRIEBE

Planung Planung • Verkauf

Verkauf

Montage Montage • Reparatur

Reparatur

Ernst-Sachs-Str. 8a Ernst-Sachs-Str. 8a

90441 Nürnberg

• 90441 Nürnberg

Tel. 0911 64 94 890 Fax 0911 64 93 907 Tel. 0911 / 64 94 890

Mobil 0173 3583549

• Fax 0911 / 64 93 907 • Mobil 0173 / 3583549

Servicetechniker (m/w/d) gesucht

10

OKTOBER 2019


PARTEIEN

CSU – Christlich-Soziale Union in Bayern – Ortsverband Reichelsdorf - Mühlhof

Aktion: 1. Schultag

Bei bestem Wetter haben wir zum ersten Schultag an der Erich-Kästner-

Grundschule und der Dependance, sowie an der Grudnschule in Katzwang

gut gefüllte Papiertüten an unsere neuen 1. Klässler verteilt. Die Kinder

haben sich sehr gefreut.

Ich danke meinen sieben Helfern. Ohne sie hätte ich natürlich nicht gleichzeitig

die drei Standorte bedienen können.

Politik bei Kaffee und Kuchen

Der finanzielle Aufwand für eine

provisorische Instandsetzung stünde

aufgrund der zeitlichen Nähe zum

Abriss in keinem Verhältnis. Deshalb

bleibt diese Überfahrtsrampe außer

Betrieb. Sie kann im Zuge der Hafenbrückensanierung

wieder im Jahr

2023 genutzt werden. Der Verkehr

zum Nürnberger Hafen wird bis dahin

über die naheliegende Anschlussstelle

Nürnberg-Hafen-Ost auf die Hafenstraße

geleitet. Bei der jährlich durchgeführten

Prüfung der Brücke durch

Sör wurden im April 2019 an der Überfahrtsrampe

Schäden erkannt, die eine

sofortige Sperrung nach sich zogen.

Die Hauptbrücke des Frankenschnellwegs über den Main-Donau-Kanal hat

die Prüfung bestanden und ist nicht betroffen. Sie kann ohne Einschränkung

befahren werden.

Ihre Stadträtin vor Ort

• Freitag, 18.10.2019 von 15 – 17 Uhr, Reichelsdorfer Hauptstraße

beim Brandenburger Wirtshaus

Ich freue mich auf Sie!

Für Gespräche – Anregungen - Austausch

Unser jährliche Veranstaltung der Frauen-Union Katzwang-Reichelsdorf

wurde diesesmal von der Bezirksvorsitzenden der Frauen-Union Nbg./Fü./

Sch., Barbara Regitz, MdL bereichert. Sie berichtete anschaulich über ihre

Ausschüsse, und gab einen kurzen Einblick in ihr „neues“ Landtgsabgeordneten-Leben.

Anwesend waren ebenso: Vorsitzende des FU Kreisverbandes Nürnberg-Süd

Gerlinde Mathes und meine Stadtratskolleginnen Aliki Alesik und Rita Heinemann.

Die über 50 Gäste, auch Männer, konnten sich wieder am vorzüglichen

Kuchenbuffet erfreuen.

Danke an allen Bäckerinnen für die großzügigen Kuchenspenden.

Rampe Südwesttangente Richtung Hafen weiter gesperrt

Die Überfahrtsrampe von der Südwesttangente auf die Frankenschnellweg-

Brücke über den Main-Donau-Kanal

am Kreuz Nürnberg-Hafen in

Fahrtrichtung Eibach-Hafen bleibt

gesperrt. Das Ergebnis eines vom

Servicebetrieb Öffentlicher Raum

Nürnberg (Sör) in Auftrag gegebenen

Gutachtens zur maroden Überfahrtsrampe

kommt zu der eindeutigen

Aussage, dass eine Freigabe für den

Verkehr nicht mehr möglich ist. Die

gesperrte Rampe ist Bestandteil des

Projekts Hafenbrücken-Neubau. Sie

wird im Jahr 2021 im Zusammenhang

mit dem Ersatzneubau abgebrochen.

• Reparaturen

• Elektroinstallationen

• Industrieanlagen

• Alternative Energieanlagen

• Haus- und Gebäudesystemtechnik

Bürgersprechstunde:

Immer vor unserem Stammtisch können Sie zwischen 19:00 und 19:30 Uhr

einen Termin mit mir vereinbaren. Gerne können Sie natürlich auch unseren

Stammtisch ab 19:30 Uhr besuchen.

Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin, damit ich mir Zeit für Sie nehmen

kann.

CSU - näher am Mensch - heißt für mich monatliche Bürgersprechstunden

vor Ort.

Termin

• Mittwoch, 16.10.2019 um 19.30 Uhr, Brandenburger Wirtshaus

Thema: Aktuelles aus dem Stadtrat

Claudia Bälz

Informieren Sie sich bitte auch immer gerne an unseren Schaukästen in

Katzwang und an der Reichelsdorfer Hauptstraße.

Abonnieren Sie den CSU-Stadtratskurier online unter:

csu@stadt.nuernberg.de

Mail: csu@claudia-baelz.de; www.csu.claudia-baelz.de

Bürgertelefon:0911-18 09 67 02

www.facebook.com/csuclaudiabaelz/

Folgen Sie mir auf Instagram

Steffen Leicht

Tel. (0911) 64 27 610

info@elektro-leicht.de

Thomas Schmid

Hirschensuhl 4

90469 Nürnberg

Tel. (0911) 64 26 120

E-Mail: schmid@hsts.de

• Kundendienst

• Bad- und Heizungs-

Erneuerung

• Solaranlagen

eizung

anitär

echnik

chmid

Schußleitenweg 88 • · Nbg.-Eibach • · Öffnungszeiten: Mo Freitag und Fr 8.30 –– 12.30 Uhr oder nach Vereinbarung

OKTOBER 2019

11


PARTEIEN

SPD Ortsverein Eibach-Röthenbach-Maiach

OV-Sitzung 10.09.2019

Nachdem wir uns im August alle eine Sommerpause gegönnt hatten, trafen

wir uns am 10.09.2019 wieder zu unserer monatlichen Ortsvereinssitzung.

Zwei Themen standen dabei im Vordergrund. Zum einen unsere 125-Jahr-

Feier im Berufsbildungswerk Mittelfranken (Pommernstraße 25) und zum

anderen der bevorstehende Kommunalwahlkampf. Für unsere Festveranstaltung

wurden letzte Aufgaben noch verteilt, so dass es nun wirklich losgehen

kann. Alle Mitglieder des OV sind hoch motiviert und freuen sich schon auf

den 12.10.2019. Für den Kommunalwahlkampf wurden erste Ideen eingebracht

und diskutiert. Solche Planungen machen immer viel Spaß, vor allem

wenn sich jeder in die Diskussion mit einbringt. Es gab zwar in den letzten 3

Jahren jeweils 1 große Wahl, allerdings ist für Ortsvereine die Kommunalwahl

viel interessanter und spannender, da hier die Themen direkt vor Ort im Fokus

stehen. So war es am Ende wieder eine schöne OV-Sitzung mit reichlich

Diskussionsstoff.

SPD sucht neue Parteispitze

Sicherlich hat jeder aus den Medien schon mitbekommen, dass die SPD eine

neue Parteispitze sucht. 7 Kandidatenpaare stellen sich zur Wahl und sind

im Moment auf großer Deutschlandtour. Am 12.09.2019 machten sie auch

Halt in Nürnberg. Dazu waren viele Parteimitglieder und natürlich sehr viele

interessierte Bürgerinnen und Bürger in die Meistersingerhalle geströmt. In

einem Nebensaal wurde die Veranstaltung zusätzlich auf Leinwand übertragen,

da die Halle innerhalb kürzester Zeit überfüllt war. So konnte jeder

das Geschehen mitverfolgen. Die Mitglieder des OV Eibach-Röthenbach-

Maiach waren natürlich auch zahlreich auf dieser Veranstaltung vertreten, so

dass wir uns ein gutes Bild von den Kandidatinnen und Kandidaten machen

konnten. Die interessanteste Frage war sicherlich wie jedes Kandidatenpaar

zukünftig zur GroKo steht.

CSU Eibach-Röthenbach-Maiach

Einladung zum Kartoffelessen

Eine herzlichen Einladung an alle Mitbürger zum traditionellen Kartoffelessen

mit Quark, Kartoffeln und Musik am 12. Oktober von 12.00 Uhr bis 14.00

Uhr, im Blumenhof Reichel in der Röthenbacher Hauptstraße, mit Marcus

König dem OB-Kandidaten der CSU und Stadtratskandidaten aus dem Nürnberger

Westen und unserem Landtagsabgeordneten Jochen Kohler.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Wir möchten weitestgehend auf Einweggeschirr aus Plastik verzichten und

freuen uns wenn Sie ihr eigenen Geschirr mitbringen.

Georg Sorger

Hier gab es von einigen Bewerberpaaren sehr deutliche Positionen. Wir sind

auf jeden Fall schon sehr gespannt welches Paar Anfang Dezember zum

neuen Parteivorsitz gewählt wird.

125-Jahr-Feier

Der 12.10.2019 kann kommen. Das Programm steht. Nun freuen wir uns

auf zahlreiche Besucher und hoffen viele Bürgerinnen und Bürger aus den

Ortsteilen Eibach, Röthenbach und Maiach begrüßen zu dürfen. Unser Oberbürgermeisterkandidat

Thorsten Brehm wird die ganze Zeit bei unserer Festveranstaltung

mit dabei sein. Bringen Sie ihre Themen, Wünsche, Probleme

oder Anregungen ruhig mit zur Veranstaltung. Beim abschließenden Buffet

wird es für jeden Gelegenheit zum Gespräch mit Thorsten Brehm geben. Wir

freuen uns auf Sie.

Nächste OV-Sitzung 08.10.2019

Am 08.10.2019 findet unsere nächste OV-Sitzung statt. Diese ist wie

gewohnt um 19:30 Uhr im Kulturladen Röthenbach. Thema wird nun

dauerhaft, zumindest bis zum 15.03.2020, die Kommunalwahl mit dem

damit verbundenen Wahlkampf sein. Zur Sitzung sind natürlich wieder alle

Mitglieder und auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich

eingeladen.

Sollten Sie Probleme, Wünsche oder Anregungen haben, dann können sie

mich gerne unter der Mail mu@spd-nuernberg.de kontaktieren. Besonders im

Wahlkampf werden sehr viele Themen aufgegriffen und in Wahlprogramme

niedergeschrieben. Sollte aber ihr Thema oder ihr Problem nicht dabei sein

oder sie finden, dass es zu wenig Beachtung findet, dann dürfen Sie mir das

gerne mitteilen.

SPD Reichelsdorf-Mühlhof

SPD-Schulverteilung in Reichelsdorf

Matthias Ursinus

Am ersten Schultag führten wir auch dieses Jahr in den zwei Reichelsdorfer

Schulen wieder unsere traditionelle Schulverteilung an die Erstklässler

durch. Dabei gab es dieses Jahr unter anderem einen Bleistift, einen Apfel,

eine Brotdose und die besten Glückwünsche zum neuen Lebensabschnitt.

Mit dabei war diesmal auch unser Nürnberger Oberbürgermeister-Kandidat

Thorsten Brehm, der an der Schule am Eichstätter Platz munter mit verteilte.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg im neuen Schuljahr

und der gesamten Schullaufbahn.

12

OKTOBER 2019

Bernd Langenbucher


Senioren-Extra -

Alles rund um das Thema Älterwerden

© drubig-photo – stock.adobe.com

Wenn die Seele krank ist –

Psychotherapie im höheren Lebensalter

Etwa ein Viertel der über

60-Jährigen leidet irgendwann

unter einer psychischen

Störung. Der Ratgeber

„Wenn die Seele krank ist

–Psychotherapie im höheren

Lebensalter“möchte ältere

Menschen dazu ermutigen,

bei einer psychischen Erkrankung

professionelle Hilfe in

Anspruch zu nehmen – so wie

man sich auch bei körperlichen

Beschwerden ärztlichen Rat

sucht. Aufgrund der großen

Nachfrage hat die Bundesarbeitsgemeinschaft

der Senioren-Organisationen

(BAGSO)

die Broschüre mit Unterstützung

des Bundesministeriums

für Familie, Senioren, Frauen

und Jugend nun zusammen

mit der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung

(DPtV)

invierter, aktualisierter Auflage

herausgegeben.„Ältere

Menschen haben im Laufe

ihres Lebens oft erstaunliche

seelische Kräfte entwickelt,

um mit Enttäuschungen und

Verlusten fertig zu werden.

Aber es gibt Situationen, in

denen diese nicht ausreichen,

um eine tief greifende Depression

oder eine Angsterkrankung

zu überwinden.

Es ist nie zu spät, an sich zu

arbeiten, eine neuen Blick

auf sich und die Welt zu entwickeln,

sich zu verändern“, so

die BAGSO-Ehrenvorsitzende

Prof. Dr. Ursula Lehr.

Bundesarbeitsgemeinschaft der

Senioren-Organisationen e.V.

(BAGSO)

Die 50-seitige Broschüre im

DIN A 5-Format kann – auch in

größerer Stückzahl – kostenfrei

bei der BAGSO bestellt werden.

Unter www.bagso.de steht sie

auch in barrierefreier Form als

Download zur Verfügung.

Bestellungen:

Bundesarbeitsgemeinschaft

der Senioren-Organisationen e.V.

(BAGSO), Thomas-Mann-Str. 2,

453111 Bonn,

Tel. 0228 / 24 999323

oder per E-Mail unter

bestellungen@bagso.de.

Herbst & Winterware

bei BEQUEMSCHUHE ROTH eingetroffen!

Neuer Look neues Design, aber ein Team und eine

Qualität die sich bereits seit über 17 Jahre bewährt hat.

Wir freuen uns, Sie in unseren neuen Räumlichkeiten

am alten Standort begrüßen zu dürfen.

Wir bieten Ihnen ab sofort auf mehr als 150 m² nicht

nur eine große Auswahl an modischen, bequemen

Schuhen sondern auch eine fachkompetente Einlagenversorgung,

Schuhreparaturen aller Art und Bandagen

sowie Kompressionsstrümpfe namhafter Hersteller.

Wir freuen uns auf ihren Besuch bei uns in Stein.

Hauptstraße 39

90547 Stein

Telefon 0911-25 28 777

www.schuhorthopaedie.de

Montag - Freitag 9:00 – 13:00 und 14:00 – 18:00 Uhr

Samstag 9:00 – 13:00 Uhr

OKTOBER 2019

13


Zwischen Hygge und Hightech

So lassen sich die Wohntrends verbinden

Zwei Wohntrends, die auf den ersten Blick

nicht wirklich zusammenpassen:

Hier der dänische Inbegriff für Gemüt-

lichkeit „hygge“ – dort die Hightech-

Funktionen, die im smarten Zuhause den

Austausch zwischen Geräten und Bewohnern

ermöglichen. Kathrin Milich von

der Bausparkasse Schwäbisch Hall hat

Experten gefragt:

KANN HIGHTECH AUCH HYGGE SEIN?

Wir wünschen unseren Bewohnern und deren

Angehörigen ein frohes, besinnliches

Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches

neues Jahr.

© victoria – stock.adobe.com









Als Pflegeheim bieten wir an:

· Stationäre Pflege · Kurzzeitpflege · Verhinderungspflege

Caritas Sozialstation Nürnberg-Süd

Häusliche

Krankenpflege und

Seniorenbetreuung

Kompetenz und Erfahrung in der Pflege! Auch im

Großraum Eibach-Röthenbach täglich für SIE unterwegs.

Individuell für SIE:

• Allgemeine Pflegeberatung

• Körperpflege

• Medizinische Versorgung

• Hauswirtschaftliche Unterstützung

• Stundenweise Betreuung

• Entlastung pflegender Angehöriger

Hauptgeschäftsstelle

Giesbertsstraße 67c, 90473 Nürnberg

Tel.: 0911 – 988 70 80

Außenstelle Eibach

Eibenweg 14, 90451 Nürnberg-Eibach

Tel.: 0911 – 649 47 97

14

OKTOBER 2019


Julian von Wilmsdorff erfindet, was das Leben in den eigenen vier

Wänden bequemer macht und Konflikte vermeidet: Eine Klingel,

die auch als Vibration auf die smarte Armbanduhr ausgespielt

wird und per Kamera den Gast zeigt. Einen Wecker, der sich automatisch

deaktiviert, wenn das Smartphone seiner Freundin auf

dem Nachttisch ihre Anwesenheit signalisiert. Früherer Familienstreit

ums Energiesparen hat sich erledigt, seit Bewegungsmelder

das Licht zuhause an- und ausschalten. Aber vor allem will sich

der Mitarbeiter des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung

(IGD) überflüssige Schritte ersparen, etwa zu Lichtschalter

oder Fernbedienung.

Wie praktisch, dass er beruflich intelligente Möbel und Smart

Home-Technologien entwickelt. „Für mich gehören hygge und

Hightech untrennbar zusammen“, erzählt von Wilmsdorff. Smarte

Technologien gibt es mittlerweile für beinahe jeden Einsatzzweck:

Sie können Licht und Heizung steuern oder auch signalisieren,

ob Fenster noch geöffnet oder Herd und Lampen ausgestellt

sind. Geräte sind vernetzt, geben Signale und reagieren auf die

Bewohner. Sie erhöhen den Wohnkomfort – was das für den

Einzelnen bedeutet, kann ganz unterschiedlich sein.

Nicht nur Komfort, auch Sicherheit

Smart Home-Technologien sorgen nicht nur für Komfort.

Das Fraunhofer IGD möchte zudem Menschen mit eingeschränkter

Mobilität das selbstständige Leben erleichtern.

Momentan werden in Zusammenarbeit mit einer Einrichtung

für Betreutes Wohnen die Anwendungsmöglichkeiten des

sogenannten CapFloors erprobt. Ein Sensorsystem unter

dem Fußboden erkennt, ob jemand auf ihm steht, geht oder

aber stürzt. Stürze lösen Benachrichtigungen aus. Außerdem

entwickelt das Institut mit Partnern aus der Wirtschaft Sofas

und Betten, die auf das Verhalten ihrer Benutzer reagieren.

Die Möbel können etwa das Licht ausschalten oder dimmen,

wenn sich jemand hinlegt. „Alle Funktionen sind so

angelegt, dass der Mensch die Regie behält“, erklärt Schwäbisch

Hall-Expertin Kathrin Milich. „Der Nutzer entscheidet,

was er will und was nicht.“

Smartes Update ohne großen Umbau

Das ist auch für Thomas Jäger, Vorstand der Smart Home

Initiative Deutschland und Geschäftsführer eines Großhändlers

für elektrotechnische Lösungen, das Entscheidende:

„Beim Smart Home geht es nicht um technische Spielereien,

sondern um sinnvolle Lösungen.“ Die können auch nach

und nach in die Wohnung eingebaut werden. „Schließlich

können Bewohner nicht vom Bauplan auf ihre Alltagsgewohnheiten

und -bedürfnisse schließen.“ Beruflich verfolgt

er seit Jahren das Ziel des „renovierungsfreien Nachrüstens“.

Inzwischen gibt es etliche smarte Systeme, die sich

mit wenig Aufwand in jede Bestandsimmobilie integrieren

lassen. „Intelligente Technologien können den Energieverbrauch

senken und Komfort, Geborgenheit und Sicherheit

erhöhen, ganz auf die eigenen Bedürfnisse ausgerichtet“,

ergänzt die Expertin von Schwäbisch Hall. „So lassen sich

Häuser und Wohnungen, neu wie denkmalgeschützt, smart

machen – und das Leben in ihnen hygge.“

Fußpflege

Britta Fiederer

Fußpflege € 23,00

Schwäbisch Hall

Insinger Str. 23 · 90449 Nürnberg · Tel. 0911/64 30 31 · Mobil 0170/4 317155

Nürnberg, Dombühler Str. 9

Tel.: 09 11 - 68 26 27

www.optik-fuegerl.de

Jetzt einlösen bis 31.12.2019:

100 € GUTSCHEIN 1

Rodenstock Gleitsichtgläser

+

Rodenstock Zufriedenheitsgarantie 2

Nur bei Abgabe des Gutscheins.

Vorbeugung von Isolation und Einsamkeit

Teilnahmehäufigkeit nach persönlichen Belangen

Betreuung in kleinen Gruppen

individuelle Förderung gemäß individueller Fähigkeiten

täglicher Fahrdienst

wir versorgen Sie täglich mit Frühstück, Mittagessen

und Kaffee + Kuchen

OKTOBER 2019

15


§

§

STEUER & RECHT

Erbschaftsteuer:

§

Steuerbefreiung für Familienheim

§

Kinder können eine von ihren Eltern

bewohnte Immobilie steuerfrei erben, wenn

sie die Selbstnutzung als Wohnung innerhalb

von sechs Monaten nach dem Erbfall

aufnehmen. Ein erst späterer Einzug führt nur

in besonders gelagerten Ausnahmefällen zum

steuerfreien Erwerb als Familienheim.

Darauf verweist der Nürnberger Fachanwalt für

Erb- und Steuerrecht sowie Handels- und Gesellschaftsrecht

Dr. Norbert Gieseler, Vizepräsident

der DANSEF Deutsche Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung

für Erb- und Familienrecht

e. V., Stuttgart, unter Hinwies auf die Mitteilung

des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 25.07.2019 zu

seinem Urteil vom 28. Mai 2019 - II R 37/16.

Der Kläger und sein Bruder beerbten zusammen

ihren am 5. Januar 2014 verstorbenen Vater.

Zum Nachlass gehörte ein Zweifamilienhaus mit

einer Wohnfläche von 120 qm, das der Vater bis

zu seinem Tod allein bewohnt hatte. Die Brüder

schlossen am 20. Februar 2015 einen Vermächtniserfüllungsvertrag,

nach dem der Kläger das

Alleineigentum an dem Haus erhalten sollte. Die

Eintragung in das Grundbuch erfolgte am

2. September 2015. Renovierungsangebote holte

der Kläger ab April 2016 ein. Die Bauarbeiten

begannen im Juni 2016.

Das Finanzamt setzte Erbschaftsteuer fest, ohne

die Steuerbefreiung für Familienheime nach

§ 13 Abs. 1 Nr. 4c Satz 1 des Erbschaftsteuer- und

Schenkungsteuergesetzes (ErbStG) zu berücksichtigen.

Diese Steuerfreiheit setzt voraus, dass

der Erblasser in einem im Inland belegenen

Grundstück bis zum Erbfall eine Wohnung zu

eigenen Wohnzwecken genutzt hat oder dass er

aus zwingenden Gründen an einer Selbstnutzung

zu eigenen Wohnzwecken gehindert war. Die

Wohnung muss beim Erwerber unverzüglich zur

Selbstnutzung zu eigenen Wohnzwecken als Familienheim

bestimmt sein, wobei die Wohnfläche

200 qm nicht übersteigen darf. Das Finanzgericht

(FG) sah den Erwerb als steuerpflichtig an.

Der BFH bestätigte die Versagung der Steuerfreiheit.

Der Kläger habe das Haus auch nach der

Eintragung im Grundbuch nicht unverzüglich zu

eigenen Wohnzwecken bestimmt. Erst im April

2016, mehr als zwei Jahre nach dem Todesfall

und mehr als sechs Monate nach der Eintragung

im Grundbuch, habe der Kläger Angebote von

Handwerkern eingeholt und damit überhaupt

erst mit der Renovierung begonnen. Der Kläger

habe nicht dargelegt und glaubhaft gemacht,

dass er diese Verzögerung nicht zu vertreten habe.

Schließlich wies der BFH darauf hin, dass der

Kläger noch nicht einmal bis zum Tag der mündlichen

Verhandlung vor dem FG mithin zwei Jahre

und acht Monate nach dem Erbfall in das geerbte

Haus eingezogen war.

Dr. Gieseler empfahl, dies zu beachten sowie ggfs.

rechtlichen und steuerlichen Rat einzuholen,

wobei er u. a. auch auf die bundesweit mehr

als 700 auf Erbrecht, Erbschaftsteuerrecht und

Scheidungsrecht spezialisierten Rechtsanwälte

und Steuerberater der DANSEF Deutsche Anwalts-,

Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und

Familienrecht e. V., verwies.

Dr. Norbert Gieseler

Rechtsanwalt

Rechtsanwälte

Michaela Cimin

Termine nur nach Vereinbarung

Telefon: 0911 / 13034809 www.kanzlei-poeschl.de

info@kanzlei-poeschl.de

16

OKTOBER 2019


§

§

Häufiges Streitthema kurz vor Jahresschluss:

Das Weihnachtsgeld

STEUER & RECHT

Wie jedes Jahr, freut sich eine

Mehrzahl der deutschen Arbeitnehmerschaft

auf das sog.

„Weihnachtsgeld“.

Ob es nun tatsächlich welches gibt,

so der Stuttgarter Fachanwalt für

Arbeitsrecht Michael Henn, Präsident

des VDAA — Verband deutscher

ArbeitsrechtsAnwälte e. V. mit Sitz in

Stuttgart, ist allerdings nicht in das

„einseitige Ermessen“ des Arbeitgebers

gestellt.

Vielmehr, so der Stuttgarter

Arbeitsrechtsexperte, seien hier

die bestehenden Tarifverträge,

etwaige Betriebsvereinbarungen,

die Bedingungen des einzelnen

Arbeitsvertrages oder auch vorherige

Zusagen des Arbeitgebers bei

der Beurteilung der Rechtslage zu

beachten. Selbst wenn sich aus

vorstehenden Regelungen kein

Anspruch ergäbe, so Henn, könne

ein Anspruch auf Zahlung des

Weihnachtsgeldes immer noch aus

einer sogen. „betrieblichen Übung“

bestehen oder sich aus „arbeitsrechtlichen

Gleichbehandlungsgrundsätzen“

ergeben. Soweit der

Anspruch auf das Weihnachtsgeld im

Arbeitsvertrag geregelt sei, habe der

Arbeitgeber grundsätzlich nicht die

Möglichkeit, dies einseitig zu ändern.

Er könne allenfalls versuchen, mit

dem Arbeitnehmer eine einvernehmliche

Regelung über eine Änderung

zu treffen.

einer solchen Änderungskündigung

seien jedoch so hoch, dass dieser

Weg in der Praxis wenig Aussicht

auf Erfolg habe. Ähnliches gelte

auch bei Bestehen von Betriebsvereinbarungen.

Auch diese müssten

zunächst durch den Arbeitgeber

gekündigt werden, wobei dieser

entsprechende „Auslauffristen“ zu

beachten habe.

Möglicherweise günstiger, so Fachanwalt

Henn, sehe die Rechtslage

für den Arbeitgeber allerdings aus,

wenn der Arbeitsvertrag oder die

Betriebsvereinbarung einen sogen.

„Freiwilligkeitsvorbehalt“ enthalte.

Derartige Freiwilligkeitsvorbehalte

seien juristisch bisher juristisch

zulässig gewesen und würden

dem Arbeitgeber jedes Jahr die

Entscheidung offen lassen, ob er ein

Weihnachtsgeld zahle. Ein derartiger

„Freiwilligkeitsvorbehalt“, darauf

weist Henn ausdrücklich hin, müsse

jedoch klar und deutlich formuliert

sein und dürfe später nicht

abgeändert worden sein. Auch sei

für den Arbeitgeber nicht möglich,

bestimmte Gruppen von Arbeitnehmern

unterschiedlich zu behandeln,

wenn hierfür kein sachlich gerechtfertigter

Grund bestehe. Allerdings

gäbe es jedoch inzwischen in der

Rechtsprechung Tendenzen, die

Wirksamkeit solcher „Freiwilligkeitsvorbehalt“

in Frage zu stellen, hier

entscheide oft die konkrete Formulierung.

Selbst wenn keine ausdrücklichen

Regelungen bestünden, fügt Henn

noch abschließend hinzu, könne

für den Arbeitnehmer gleichwohl

ein (Rechts-) Anspruch auf Zahlung

des Weihnachtsgeldes bestehen

und zwar dann, wenn er in den

letzten drei Jahren jeweils ein Weihnachtsgeld

erhalten habe und der

Arbeitgeber bei der Zahlung nicht

ausdrücklich darauf hingewiesen

habe, dass es sich um eine „freiwillige

Leistung“ ohne jeden Rechtsanspruch

handle.

Vor diesem Hintergrund, so rät

Henn, sollten Arbeitgeber sich vor

einer Streichung oder Kürzung des

Weihnachtsgeldes unbedingt zur

Vermeidung juristischer Auseinandersetzungen

über die Rechtslage

informieren, während Arbeitnehmern

nur angeraten werden

könne, etwaige Streichungen oder

Kürzungen des Weihnachtsgeldes

ebenfalls von einem Fachmann für

Arbeitsrecht überprüfen zu lassen.

Henn empfahl, dies zu beachten

und in Zweifelsfällen rechtlichen Rat

einzuholen, wobei er u. a. dazu auch

auf den VDAA Verband deutscher

ArbeitsrechtsAnwälte e. V. –

www.vdaa.de – verwies.

Michael Henn

Rechtsanwalt

Soweit eine einvernehmliche

Änderung nicht möglich sei, könnte

der Arbeitgeber zwar versuchen,

die Änderung der vertraglichen

Regelung durch eine sogen. „Änderungskündigung“

herbeizuführen.

Die praktischen Schwierigkeiten

und die juristischen Hindernisse bei

Renate Nagel

Steuerberaterin

Heidecker Strasse 10a

90451 Nürnberg

Telefon 0911 / 6 49 45 01

Hans-Peter Erdmann

Hans-Peter Rechtsanwalt Erdmann

Rechtsanwalt

Eibacher Hauptstraße 50 Handels- und Gesellschaftsrecht

Eibacher 90451 Nürnberg Hauptstraße 50

90451 Telefon: Nürnberg 0911 / 704 57 27

Telefon: Telefax: 0911 / 704 57 26 27

Handels- und Gesellschaftsrecht

Verkehrsrecht

Verkehrsrecht Arbeitsrecht

Familienrecht Arbeitsrecht

Telefax: Mobil: 0911 0172 / 704 812 57 9326

21

Familienrecht Strafrecht

Mobil: m@il: hperdmann@email.de

0172 / 812 93 21

Strafrecht

m@il: Sprechstunden hperdmann@email.de

nach telefonischer Vereinbarung

OKTOBER 2019

17


WAS/WANN/WO

GESUNDHEITSAMT DER STADT NÜRNBERG IM STADTTEIL RÖTHENBACH

„PROJEKT GESUNDHEIT FÜR ALLE

IM STADTTEIL“

Vortrag

(Richtige) Medikamenteneinnahme im Alter

Mit jeder Altersstufe ändern sich im Körper (Stoffwechsel-)Prozesse.

Darum sollte auch die entsprechende Medikamenteneinnahme

und Dosierung kontrolliert und unter Umständen

angepasst werden.

Besonders mit zunehmendem Lebensalter wird dies immer wichtiger.

Der Vortrag gibt einen Überblick zur Medikamenteneinnahme im Alter und

behandelt häufig verwendete Medikamentengruppen vertieft.

Referent: Robert Seelmann, Pharmazeut und Inhaber der Birkenwaldapotheke

Röthenbach

Ort: Kulturladen Röthenbach

Mittwoch,

23.10.

15 - 16.30 Uhr

Dienstag

„Gesund, aktiv und fit bleiben“

Aktiv und fit im Alltag bleiben, mit einem speziellen

Bewegungsangebot für ältere Menschen. Mit Hilfe

international anerkannter Methoden werden durch spezielle

Übungen der Alterungsprozess verlangsamt und die

körperliche und geistige Fitness gesteigert und Stress im Alltag abgebaut. Die

speziellen Bewegungs- und Aktivierungsübungen machen Spaß und erhalten

den Körper und Geist fit und gesund.

Die Teilnahme ist kostenlos, Einstieg jederzeit möglich, keine Vorkenntnisse

nötig. Bei gutem Wetter findet das Angebot draußen statt.

Kursleitung: Katharina Fixel

Wo: Russisch-Deutschen Kulturzentrum e.V. Röthenbach, Röthenbacher

Hauptstraße 74, 90449 Nürnberg, Tel: 09 11- 64 51 91

Sarah Hentrich

26.11.

11.15 - 12.15 Uhr

NATURFREUNDE NÜRNBERG OG EIBACH –

CASTELLSTRASSE 99

Vereinsabende Oktober 2019

• Freitag, den 18.10.19, Beginn 19.30 Uhr: Basteln für den Weihnachtsmarkt

• Freitag, den 25.10.19, Beginn 19.30 Uhr: Katmandu und Umgebung

(Königsstätte) Diavortrag von Günther Kalb, Teil 1

Veranstaltungen

• Samstag, den 12.10.2019

Herbstfahrt nach Iphofen

• Abfahrt: 09.00 Uhr am NFH Eibach

• Programm: Stadtführung in Iphofen

• Einkehr: „Augustiner am See“, Birklingen

• Wanderung von Birklingen zum Schwanberg

• Kaffee: Café am Schwanberg

• Abendessen: Weingut Vollhals in Rödelsee

Anmeldung erforderlich, Einschreibeliste hängt im NFH aus

Wanderungen Oktober 2019

Rentnerwanderungen meist Donnerstags, nähere Informationen bei Helmut

Schmechtig (Festnetz: 0911-684364)

Maren Teufel

18

FRÄNKISCHER VOLKSTANZKREIS

NÜRNBERG-EIBACH

Singen in der Gemeinschaft macht

Spaß- und noch mehr, wenn

Hermann mit seiner Quetsch’n die

Melodien anstimmt.

Drum einfach dazukommen, mitsingen

und sich freuen.

Wir laden Sie ein zum „Geselligen

Wirtshaussingen“ für jede Generation

geeignet.

Gassenhauer und Volkslieder auffrischen,

sowie alte Schlager und auch

Mundartlieder mitträllern. Lied- und

Textblätter werden verteilt!

Mitzubringen ist nur „gute Laune“.

Wann? Sonntag, 27. Oktober 2019, Beginn 15.00 Uhr

Wo? Sportgaststätte TV Eibach 03, Nürnberg Eibach,

Hopfengartenweg 66, 90451 Nürnberg

Kein Eintritt

Auskunft und Reservierung: Rosi Jank, Tel. 0911/6412894

Sonntag

27.10.

15 Uhr

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Der Veranstalter übernimmt

bei Unfällen keine Haftung.

Rosi Jank

OKTOBER 2019


Gemeinsam singen, Vorfreude genießen

Das Große Nürnberger Adventssingen findet auch 2019 statt

Im Sommer schon an Weihnachten denken? Für die Veranstalter des

Nürnberger Adventssingens begann die Planung bereits im Frühjahr.

Schon kurz vor Ostern verkündete Nürnbergs Bürgermeister Christian

Vogel, dass es eine Neuauflage der gemeinnützigen Veranstaltung

geben wird.

2018 trafen sich mehr als 10.000 Menschen zum gemeinsamen Singen

im Max-Morlock-Stadion, Spenden in Höhe von 10.100 € konnten für den

Klabautermann e. V. gesammelt werden. Nach dem großen Erfolg, vielen

positiven Rückmeldungen und begeisterten Teilnehmern waren sich die Organisatoren

schnell einig: auch 2019 gibt es ein Adventssingen.

Ein Termin für alle soll es wieder werden. Egal ob aus Nürnberg, Fürth,

Schwabach oder Wendelstein – Musikfreunde aus der gesamten Region

werden am 23. Dezember 2019 Weihnachtslieder in der besonderen Atmosphäre

des Nürnberger Max-Morlock-Stadions singen.

Gemeinsam mit dem Fränkischen Sängerbund und vielen weiteren Unterstützern

wird ein stimmungsvoller Vorweihnachtsabend gestaltet: mit

Ansingechor, unterhaltsamem Programm, Liedern aus tausenden Kehlen und

natürlich dem echten Nürnberger Christkind live. Ein neuer Spendenpartner

ist ebenfalls gefunden. In diesem Jahr geht 1 € pro verkauftem Ticket an

MUBIKIN. Die Organisation bringt professionelle musikalische

Bildung kostenlos und direkt in Kindergärten

und Grundschulen.

Für Weihnachtsfans, Familien, Hobby- und Profisänger,

Singles und Paare, Senioren und Teenager, Nürnberger, Heilbronner,

Wendelsteiner, Ansbacher, Fürther und überhaupt alle, die Spaß am gemeinsamen

Musizieren haben.

Das Große Nürnberger Adventssingen 2019

• 23. Dezember 2019

• 18 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr)

• Max-Morlock-Platz 1, 90471 Nürnberg

WAS/WANN/WO

Tickets sind schon jetzt (inkl. Anreise mit der VGN und einem Euro Spende

an Mubikin) für 5 € zzgl. Gebühr bei Ticketmaster erhältlich. Einfach online

kaufen und selbst ausdrucken.

https://www.ticketmaster.de/event/das-grosse-nurnberger-adventssingen-

2019-tickets/331703

Mehr Informationen unter www.stadion-nuernberg.de

© V-Oldemort

NACHTSPAZIERGANG MIT LERNEFFEKT

Die 9. Lange Nacht der Wissenschaften

am Samstag, 19. Oktober 2019

Wissenschaft zum Anfassen gibt es

in Nürnberg, Fürth und Erlangen

bei der Langen Nacht der Wissenschaften

am Samstag, 19.10.2019.

An rund 130 Veranstaltungsorten

geben die Universität und die fünf

Hochschulen mit Sitz in der Region,

aber auch wissenschaftlich aktive

Unternehmen wie Datev, Schaeffler

und Siemens sowie Forschungsinstitute,

öffentliche Einrichtungen und

Verbände Einblicke in ihre Arbeit.

Labore, Werkstätten und Rechenzentren

öffnen ihre Türen: Mit Experimenten,

Vorträgen oder Live-Shows

erklären Wissenschaftler*innen

allgemeinverständlich, woran sie forschen.

Außer Naturwissenschaften

und Technik stehen auch Geistesund

Sozialwissenschaften, Medizin

und Gesundheit, Musik, Religion und

Kunst auf dem Programm.

In Erlangen erfahren Sie in der

Technischen Fakultät der FAU, ob

die Technik von Superhelden auch

in der Realität funktionieren würde.

Fordern Sie im Medical Valley Center

einen Roboter beim Tischkicker

heraus oder unternehmen Sie im

GeoZentrum eine Reise durch die

Erdgeschichte.

An der Technischen Hochschule in

Nürnberg können Sie herausfinden,

wie ein Parfumeur arbeitet und wie

die physikalischen Eigenschaften

der Stoffe den Duft beeinflussen.

Hören Sie aufmerksam zu, wenn im

Gesprächskonzert der Hochschule für

Musik Clara und Robert Schumanns

Beziehung in deren Musik verdeutlicht

wird oder machen Sie bei GIB

einen Crashkurs in Gebärdensprache.

Das Fraunhofer-Institut IIS in Fürth

präsentiert das weltweit einzigartige

XXL-Computertomographiesystem,

das auch riesengroße Objekte

durchleuchten kann. Erkunden Sie

am Klinikum Fürth das Innere eines

Rettungswagens und steuern Sie

einen OP-Roboter.

Junge Nachwuchsforscher*innen

können im Kinderprogramm von

14 bis 17 Uhr experimentieren und

neue Zusammenhänge entdecken.

In diesem Jahr besonders familienfreundlich:

Mit einem Vollzahler-

Ticket können vier Kinder unter

15 Jahren mitgenommen werden.

Karten gibt es ab Mitte September

für 15 € (erm. 10 €) an rund

100 Vorverkaufsstellen in der

Region und in der Nacht an allen

Spielorten. Das Ticket dient zur

An- und Heimreise auch als Fahrschein

im gesamten VGN-Gebiet

und berechtigt zur Nutzung der

Shuttlebusse in der Nacht selbst.

Mehr Infos gibt es unter

www.nacht-der-wissenschaften.de

OKTOBER 2019

19


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Auch im Herbst:

Bepflanzte Vorgärten laden zum Staunen ein!

Der Herbst bietet jedes Jahr ein

beeindruckendes Schauspiel.

Während sich die Gartensaison

langsam zum Ende neigt, gibt die

Natur noch einmal alles. Gerade

im eigenen Garten kann man diese

Zeit wunderbar genießen. Auf der

Terrasse, gemütlich in eine Decke

gekuschelt und mit einem warmen

Tee in der Hand, oder zusammen mit

Freunden rund um eine Feuerschale.

Selbst bei einem Fensterblick auf

den abwechslungsreich gestalteten

Vorgarten lädt der Herbst zum

Staunen ein. Mehr noch, da man

jeden Tag mindestens zweimal

durch den Vorgarten geht, sieht

man diesen Gartenteil im Herbst

und Winter sogar mit besonderem

Interesse. Farbenprächtig schmücken

sich dort die Bäume und Sträucher

mit gelben, orangefarbenen und

roten Blättern. Daneben wiegen sich

Gräser sanft im Wind und Hagebutten

sorgen für rote Farbtupfer. Immergrüne

zeigen sich unbeeindruckt von

der Kälte und markieren eindrucksvoll

die Grundstücksgrenze. Runde, rote

Äpfel leuchten an den Bäumen und

von Raureif überzogene Stauden

ziehen schon früh am Morgen die

Aufmerksamkeit auf sich.

Eindrucksvolle

Veränderungen

Der Herbst ist aber nicht nur schön

anzusehen, er spricht auch die

Kreativität von Gartenbesitzern

an. Denn jetzt ist die beste Zeit,

den Garten für das nächste Jahr

vorzubereiten oder ihm sogar ein

anderes Gesicht zu verleihen: Zum

Beispiel, indem man neue Gehölze

pflanzt oder Blumenzwiebeln von

Tulpen, Narzissen oder Allium in

den Boden setzt. So steigert man

schon beim Tun die Vorfreude auf

das neue Jahr und erhält einen

Vorgarten, der sowohl vom Frühling

bis in den Winter, als auch

von Jahr zu Jahr immer wieder

aufs Neue überrascht. Und das

Beste: Diese kleinen, gepflanzten

Veränderungen fallen nicht nur

uns positiv auf, sondern auch

unseren Bekannten und Freunden,

Nachbarn, Spaziergängern, Postund

Paketboten und überhaupt

jeden, der unser Haus wahrnimmt.

„Der Vorgarten ist ein öffentlich

einsehbarer Raum, daher honorieren

auch ganz verschiedene

Menschen die Blütenpracht durch

das Jahr sowie die kleinen, überraschenden

Neupflanzungen. Oft

ergibt sich daraus sogar ein kurzes,

freundliches Gespräch“, merkt

Lutze von Wurmb vom Bundesverband

Garten-, Landschafts- und

Sportplatzbau e.V. (BGL) an.

„Deswegen ist es schade, dass sich

so viele Gartenbesitzer für versiegelte

anstatt für eindrucksvoll

bepflanzte Vorgärten entscheiden.

Kies und Stein überraschen nie mit

etwas Neuem, sie bleiben zu allen

Jahreszeiten gleich. Abwechslung

gibt es dort nicht – außer, dass das

Herbstlaub der Bäume zwischen

die Steine und den Kies fällt und

mühsam entfernt werden muss.“

PR-ANZEIGE

DER GOLDENE HERBST – DIE BESTE PFLANZZEIT!

WARUM IST DER HERBST DIE BESTE PFLANZZEIT

Der Boden ist noch warm, die Pflanzen bilden noch feine Wurzeln und wachsen im Frühjahr zügig weiter. Außerdem reduziert sich der Gießaufwand erheblich.

Das Unkrautproblem entfällt komplett, ganz im Gegenteil zum Frühjahr, in dem die Pflanze gegen das aufkommende Unkraut konkurrieren muss.

Insbesondere, da die Temperaturen nach dem Winter schnell ansteigen und häufig im Mai bereits sommerliche Temperaturen vorherrschen.

Die Herbstpflanzung kann bei jedem Wetter – außer bei starkem Bodenfrost

– vorgenommen werden, solange Sie mit dem Spaten in den Boden kommen.

Die besten Pflanzmonate sind Oktober und November. Nahezu alle winterharten

Gartenpflanzen und Stauden können im Herbst gepflanzt werden –

es gibt nur wenige Ausnahmen.

Lassen Sie sich nicht von

vermeintlich schlechtem

Wetter abhalten, denn

Gartenarbeit macht zu

allen Jahreszeiten Spaß.

Nach getaner Arbeit

freut man sich dann auf

die warme Wohnung

und einen gemütlichen

Abend.

© iMarzi – stock.adobe.com

Klaus Mathwig

20

OKTOBER 2019


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Da man jeden Tag mindestens zweimal

durch den Vorgarten geht, sieht man diesen

Gartenteil auch im Winter mit besonderem

Interesse. (Foto BGL)

Bei einem Fensterblick auf den abwechslungsreich gestalteten

Vorgarten lädt der Herbst zum Staunen ein. (Foto: BGL)

Kies ist nicht pflegeleicht

Viele Hausbesitzer entscheiden sich für Kies- und Schottergärten, da sie

diese für pflegeleicht halten. Das geht aus einer repräsentativen Marktforschung

der GfK hervor. Dabei ist diese Annahme ein Trugschluss. Gerade im

Herbst verlangen die grauen Vorgärten viel Aufmerksamkeit. „Ließe man

die vertrockneten Blätter der Gehölze einfach zwischen dem Splitt und den

Steinen liegen, würden sie verrotten und eine Humusschicht bilden, auf

der sich Samen niederlassen“, erklärt von Wurmb vom BGL. „Nach einiger

Zeit hat man schließlich eine Kiesfläche, in der es an allen Ecken und Enden

sprießt. Dieses Unkraut muss dann sehr mühsam und arbeitsintensiv entfernt

werden.“ Ganz anders bei einem bepflanzten Vorgarten: Die auf den Boden

gefallenen Blätter sind vielmehr ein Wertstoff und reichern den Gartenboden

mit Nährstoffen und Humus an. Für niedrig wachsende Gehölze und Stauden

wirkt das Laub außerdem wie ein Frostschutz.

Man kann die Blätter aber auch zu einem kleinen Haufen zusammentragen

und in einer ungestörten Ecke im Garten hinter dem Haus als Rückzugsgort

für Tiere und Insekten aufschichten. „In einem bepflanzten Vorgarten kann

der Herbst sogar eine Jahreszeit mit besonderem Reiz sein“, fasst von Wurmb

zusammen.

Quelle: BGL

© nerudol – stock.adobe.com +

© andreusK– stock.adobe.com

OKTOBER 2019

21


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Dachausbau

Mit einem Dachausbau schaffen Hauseigentümer neuen Wohnraum

und erhöhen den Wert Ihrer Immobilie deutlich. Vorab gilt es jedoch,

einige Punkte zu klären: Was muss man bei der Dämmung beachten?

Wie teile ich den neu gewonnenen Raum sinnvoll auf? Welche Fenster

sind die besten? Hier die Antworten auf alle Fragen.

Gute Planung erleichtert die Arbeiten

Eine gute Vorbereitung ist beim Dachausbau das A und O. Sie erspart Verzögerungen

bei den Arbeiten und damit verbundene Mehrkosten. Als erstes müssen

allerdings zwei Dinge geprüft werden, wenn Sie Ihren Dachboden ausbauen

wollen: Sind die bestehenden Elemente tragfähig genug für ein voll ausgebautes

Dachgeschoss? Sind die statischen Voraussetzungen gegeben?

Und: Brauchen Sie für den Ausbau eine Baugenehmigung? Das hängt von

der jeweiligen Landesbauordnung in Ihrem Bundesland ab. Auskunft darüber

erteilt das Bauordnungsamt Ihrer Gemeinde.

Beides sollten Sie unbedingt von einem Fachmann klären lassen. Gerade

in älteren Häusern ist es zudem ratsam, die Bausubstanz auf Schäden wie

Hausschwamm, Schädlingsbefall und Feuchtigkeit zu prüfen. Auch können

Belange des Denkmalschutzes betroffen sein. Nicht vergessen sollte man

auch einen Blick auf die vorhandenen Strom-, Wasser- und Heizungsanschlüsse.

Planen Sie mit dem Dachausbau auch ein Badezimmer, müssen

eventuell zusätzliche Leitungen gelegt werden.

Eine wichtige Rolle spielt auch die Dachneigung. Als optimal wird von

Experten meist ein Neigungswinkel zwischen 35 und 55 Grad empfohlen.

Bedenken Sie, dass je nach Neigung die künftige Wohnfläche größer oder

kleiner ausfallen wird. Der Grund: Raumhöhen von unter einem Meter gelten

nicht als Wohnfläche. Gut zwei Drittel des bewohnten Raumes sollten nicht

unter 2,30 Meter hoch sein, noch besser sind 2,50 Meter. Natürlich kann man

den kompletten Dachstuhl auch anheben lassen, was allerdings die Kosten

ziemlich in die Höhe treibt.

Raumaufteilung leicht gemacht

Wenn Ihr Dachboden groß genug ist, können Sie dort nicht nur einen

einzigen großen Zusatzraum schaffen, sondern im Trockenbauverfahren

Zwischenwände ziehen und so eine komplette Wohnung einrichten. Bei den

Wänden haben leichte Konstruktionen den Vorteil, dass sie fast überall im

Raum gezogen werden können und damit einen optimalen individuellen

Gestaltungsspielraum ermöglichen. Hier bieten sich etwa Gipsfaserplatten an

oder Sie verwenden Gipskarton, der von Aluminiumgerüsten gehalten wird.

Bereiche mit einer niedrigen Raumhöhe lassen sich immer noch als Stauraum

oder für niedrige Schränke, Regale und Sideboards nutzen.

Soll bei der Raumaufteilung mit massiven Wänden gearbeitet werden, ist

die Gestaltungsfreiheit etwas eingeschränkt. Wegen ihres Gewichts dürfen

sie nur exakt über den tragenden Wänden des unteren Hausteils gezogen

werden. Dafür bieten Mauern aus Beton, Ziegelkonstruktionen oder Kalksandstein

deutlich mehr Schallschutz als Zwischenwände in Leicht- oder

Trockenbauweise. Das kann von Vorteil sein, wenn man beispielsweise das

Arbeitszimmer oder Wohnzimmer vom Schlafbereich trennen will.

Neuburger Straße 39 • 90451 Nürnberg

Tel. 0911/6 49 35 75 • Fax 0911/64 44 57

info@kipfhaustechnik.de

Fachbetrieb der Innung Sanitär- und Heizungstechnik

22

OKTOBER 2019


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Mit einer effektiven Dämmung Energie sparen

So schön ein komfortabel ausgebautes Dachgeschoss auch ist – richtig

genießen können Sie das Wohnen unterm Dach nur, wenn Sie Ihren Dachboden

richtig dämmen. Im Sommer muss ein ausreichender Schutz vor

der Sonne gegeben sein, die oft stundenlang mit voller Kraft auf das Dach

scheint. Im Winter geht es darum, die im Haus nach oben aufsteigende

Wärme nicht entweichen zu lassen. Auch gegen eindringende Feuchtigkeit

muss das Dach geschützt sein.

Generell ist Wärmedämmung kein Luxus, sondern durch die deutsche Energieeinsparverordnung

(EnEV) vorgeschrieben. Sie beinhaltet jedoch nur

Mindestanforderungen. Laut Verbraucherzentrale sollte man sich mit den

EnEV-Standards nicht begnügen, sondern den Dachboden so dämmen, dass

möglichst hohe Effizienzstandards erfüllt sind: „Sonst läuft man Gefahr, dass

die Maßnahmen kurz nach Fertigstellung bautechnisch schon wieder überholt

sind“, geben die Verbraucherschützer zu Bedenken.

Öko-Dämmstoffe für höchste Anforderungen

Grundsätzlich kann man bei der Dämmung des Daches zwischen der sogenannten

Aufsparrendämmung und einer Zwischen- oder Untersparrendämmung

unterscheiden. Die beste Dämmleistung erreicht man per Aufsparrendämmung,

auch Außendämmung genannt. Dabei wird die Dämmschicht

zwischen Sparren und Dachziegeln angelegt. Diese Art, den Dachboden zu

dämmen, ist allerdings auch die teuerste. Unter anderem, weil dabei ein

Baugerüst benötigt wird. Angesichts des Aufwandes ist sie nur sinnvoll, wenn

das Dach ohnehin neu eingedeckt werden muss.

Während man hier laut VPB-Präsident Penningh mit Ausgaben ab circa

120 Euro pro Quadratmeter (ohne Dachdeckung) rechnen muss, ist die von

innen ausgeführte Zwischensparrendämmung mit 60 bis 80 Euro je Quadratmeter

deutlich günstiger, wenn auch nicht ganz so effektiv. Viele Heimwerker

trauen sich diese Arbeit, bei der Bahnen aus Dämmmaterial zwischen den

Sparren angebracht werden, auch selbst zu. Man muss allerdings penibel

darauf achten, dass keinerlei undichte Stellen mit Wärmebrücken entstehen,

die die Dämmwirkung später dauerhaft einschränken.

Bei den Materialien setzen sich als Alternative zu den klassischen Dämmstoffen

aus Styropor oder Polyurethan-Hartschaum immer stärker ökologische

Stoffe aus nachhaltiger Produktion durch. Schafswolle, Kork, Flachs, Hanf und

Holzfaserdämmplatten haben sich laut Expertenmeinung als wirkungsvolle

Dämmstoffe erwiesen. Allerdings sind sie etwas teurer als die klassischen

Materialien.

Lärmschutz – den Mitbewohnern zuliebe

Wenn Sie Ihren Dachboden ausbauen, sollten Sie neben der Wärmedämmung

auch einen ausreichenden Schallschutz einplanen. Neben den Zwischenwänden

geht es dabei vor allem um den Boden. Fachleute empfehlen hier –

soweit statisch möglich – einen Betonestrich oder eine sogenannte

Schüttdämmung zu verwenden, zum Beispiel mit Granulat.

Während die Schalldämmung des Bodens Mitbewohner in den unteren

Geschossen vor Lärm schützt, kommt es bei den Fenstern darauf an,

möglichst wenig Geräusche von außen eindringen zu lassen. Zu diesem

Zweck gibt es spezielle Schallschutzfenster. Die Auswahl der richtigen Fenster

gehört beim Dachausbau ohnehin zu den wichtigsten Themen, Fenster geben

dem neuen Wohnbereich unterm Dach erst seine „Seele“.

45

Montag bis Freitag 08. 00 - 18. 00 Uhr

Samstag (1.09.-31.03.) 10. 00 - 14. 00 Uhr

OKTOBER 2019

23


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Mit einer geschickten Platzierung und großflächigen Scheiben können Sie

Ihr Dachgeschoss in eine lichtdurchflutete Oase verwandeln. Dazu bieten

sich unterschiedliche Fensterarten an. Eine spektakuläre Wirkung erzielt man

durch großformatige Schiebefenster, die als Panoramafenster einen nahezu

ungehinderten Blick nach draußen ermöglichen – zum Beispiel in den nächtlichen

Sternenhimmel. Schiebefenster haben außerdem den Vorteil, dass sie

beim Öffnen nicht in den Raum hineinragen und Platz wegnehmen. Dafür

erfordert der notwendige Sonnenschutz aufgrund der großen Glasflächen

einen etwas höheren Aufwand.

Viel Licht und Luft dank der richtigen Fenster

Am verbreitetsten – und preiswerter – sind jedoch die klassischen Schwingfenster.

Sie können bei Ihrem Dachausbau vertikal als kleine Gaubenfenster

oder liegend als Dachflächenfenster eingebaut werden. Meist sind sie mit

einer Kippfunktion ausgestattet, die sich in der Mitte oder am oberen Rand

des Fensters befindet. Es gibt auch Modelle mit kombinierter Schiebe-Klapp-

Funktion. Achtung beim Kauf: Viele Fenster, die liegend in die Dachfläche

integriert werden, setzen eine bestimmte Mindestdachneigung voraus, damit

Regenwasser richtig abfließen kann. Lassen Sie sich also umfassend beraten.

Eine weitere Möglichkeit, für Licht und Luft unterm Dach zu sorgen, ist der

Einbau von Gauben. Sie haben den zusätzlichen Vorteil, dass sie die nutzbare

Wohnfläche vergrößern.

Zu den gängigsten Varianten zählen folgende Gauben:

• Spitzgauben, die auch Fledermausgauben oder – wegen ihrer dreieckigen

Frontseite – Dreiecksgauben genannt werden. Regen und Schnee können

sich darauf nicht sammeln.

• Flachgauben werden gern bei Häusern mit geringerer Dachneigung

gewählt. Hier ist eine besonders gute Abdichtung notwendig, damit

stehendes Wasser nicht von

• dem flachen Gaubendach ins Innere eindringt.

• Schleppgauben mit einer eigenen Gaubendachneigung gelten bei vielen

Hausbesitzern als die eleganteste Gaubenart.

Auf Verglasung und Rahmen kommt es an

Für welche Gaube Sie sich auch entscheiden – Ihr Hauptaugenmerk sollten Sie

auf das Material der Fensterrahmen und die Art der Verglasung richten. Holzrahmen

haben die besten Dämmeigenschaften, sind aber pflegeaufwendiger

als Kunststoffrahmen. Für die Außenabdeckung wird in der Regel Aluminium,

gelegentlich auch Kupfer oder eine Titan-Zink-Legierung verwendet. Entscheidend

für eine wirksame Dämmung ist auch die Verglasung. Der sogenannte

Uw-Wert gibt die Wärmedurchlässigkeit des gesamten Fensters an, also von

Glas und Rahmen. Je niedriger der Wert ist, desto effektiver ist die Dämmung.

Fenster mit moderner Dreifachverglasung kommen auf einen Wert von 0,2,

während es bei alten Einfachverglasungen Werte von bis zu 6 sind. Die Energieeinsparverordnung

schreibt hier Mindeststandards vor.

Moderne, hocheffektive Wärmeschutzfenster machen es allerdings erforderlich,

dass man die Räume noch sorgfältiger als sonst lüftet. Sonst droht die

Bildung von Schimmel. Das Thema Dämmung ist insgesamt recht komplex.

So müssen die Dämmeigenschaften der Fenster und der übrigen Dachfläche

aufeinander abgestimmt sein, um eine optimale Wirkung zu erreichen. Auf

die Beratung durch einen Experten sollte man hier keinesfalls verzichten.

Passender Sonnenschutz ist wichtig

Damit die Räume unterm Dach sich im Sommer nicht in eine Sauna verwandeln,

kommen Sie um einen guten Sonnenschutz an den Fenstern nicht

herum. Lichtdichte Rollos und Jalousien lassen auch in der Mittagszeit keine

Sonnenstrahlung herein, verdunkeln dann aber auch den Raum. Sie werden

heute oft nicht mehr per Handkurbel, sondern über einen Elektromotor

gesteuert. Zeitschaltuhren und „intelligente“ Jalousien, die auf den jeweiligen

Sonnenstand reagieren, erhöhen zusätzlich den Wohnkomfort. Smart-

Home-Systeme ermöglichen ebenfalls die automatische Steuerung.

Halbtransparente Plissees schützen nicht ganz so wirkungsvoll wie Rollos,

verdunkeln den Innenbereich aber auch nicht komplett. Auch Sonnenschutzgläser,

die ganz ohne zusätzliche Vorrichtungen vor Überhitzung schützen,

sind sinnvoll. Sie reflektieren die auftreffenden Sonnenstrahlen nach außen.

Spezielle Markisen für Dachfenster schaffen eine gute Verschattung.

24

OKTOBER 2019


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Zum Schluss noch zu den Kosten für einen Dachausbau: Fachleute gehen

in der Regel von Ausgaben zwischen 250 und 500 Euro pro Quadratmeter

aus. Sie können bei Ihrem Dachausbau aber unter Umständen auf staatliche

Fördermittel zurückgreifen, etwa wenn mit dem Ausbau Maßnahmen zur

Steigerung der Energieeffizienz einhergehen.

Die KfW-Bank unterstützt dies zum Beispiel mit günstigen Krediten und/oder

Tilgungszuschüssen. Nähere Informationen finden Sie unter www.kfw.de.

Quelle: Schwäbisch Hall

© Tomasz Zajda– stock.adobe.com

Feuchte Mauern?

Abfallender Verputz?

Schimmel? Salpeter?

Trockene Wände mit dem bjk-Dicht-System

ohne Aufgraben. Auch für Häuser ohne Keller.

Beratung vor Ort? Einfach anrufen bei:

bautenschutz katz GmbH 0 91 22 / 79 88-0

Ringstraße 51 · 91126 Rednitzhembach

www.bautenschutz-katz.de

ZAUBERHAFTE

FENSTER & TÜREN

Für Sanierung

und Neubau

QUALITÄT

Beratung, Herstellung,

Montage und Kundendienst

aus einer Hand.

Mit Rat und Tat – RUND UMS BAD

© FRIESSL.DE

• Neu- & Umbau

• äußerste Sauberkeit

• barrierefrei bis Wellness

• 3D-Planung

• verbindlicher Terminplan

• Koordinierung aus einer Hand

• kostentransparent

• Renovierung NEU

kompletter Sanitär

und Heizungsanlagen

• Fliesen und

NEU

Natursteinarbeiten

• Elektro, Trockenbau, NEU

Fenster und Türen

• Dachausbau und Dach NEU

komplett

Bäderausstellung und unverbindliche Beratung: Firma G. Hoffmann ∙ Edisonstraße 77 ∙ 90431 Nürnberg

Terminierung des Ausstellungsbesuchs über Fa. Mengele

OKTOBER 2019

25


Ist Ihr Auto winterfit?

© VRD – stock.adobe.com

Damit Sie Ihr Auto im Winter nicht in Stich

lässt: So umfangreich ist es gar nicht, was

hier zu tun ist. Am besten, Sie gehen unsere

Tipps am Auto Punkt für Punkt durch.

OHNE

Voranmeldung

Telefon (0911) 375 87 47, Mobil (0162) 256 29 07

Ansbacher Straße 105, 90449 Nürnberg

ANGEBOT:

PKW-Räderwechsel

15,- Euro

Kühlerfrostschutz

Mindestens -25° Celsius sollten

sichergestellt sein - an der Tankstelle

oder in der Werkstatt lässt sich das

mit einem kleinen Prüfgerät recht

einfach kontrollieren. Ist der Kühlwasserstand

unter die Minimum-

Markierung abgesunken, in der

Werkstatt die Ursache feststellen

lassen!

Frostschutz in der

Scheibenwaschanlage

Gute Sicht ist gerade bei frostigem

Schmuddelwetter wichtig!

Nach dem Auffüllen mit Winter-

Scheibenreiniger die Anlage so lange

betätigen, bis sich die Mischung

über Pumpe und Leitungen bis hin

zu den Düsen verteilt hat.

ADAC-WINTERTIPP: Nach dem

abendlichen Auto-Abstellen Wisch/

Waschanlage kurz laufen lassen!

Scharfkantige Streumittel-Reste,

am nächsten Morgen mit Eiskratzer

und kräftiger Hand über die Scheibe

geschoben, können durchaus Kratzer

auf dem Glas verursachen!

Fensterputz

Sorgen Sie für Durchblick, insbesondere

auch auf der Innenseite der

Verglasung! Sie werden überrascht

sein, welche Schmutzschichten im

Reinigungstuch zurückbleiben.

Scheibenwischerblätter

Ist der Wisch-Effekt, insbesondere

bei Dunkelheit, nicht mehr optimal

(z.B. Schlierenbildung): Weg damit!

ADAC-WINTERTIPP: Lassen Sie die

Wischerblätter nicht auf der Scheibe

festfrieren. Beim Lösen wird die feine

Gummikante beschädigt.

Beleuchtungs-Kontrolle

Rundgang ums Auto: Alle Leuchten

in Funktion? Die Scheinwerfer-

Einstellung sollte man in Fachbetrieben

(im Oktober im Rahmen der

Aktion „Licht Test“ kostenlos) oder

beim ADAC kontrollieren lassen.

Türdichtungen

Damit Sie nicht vor zugefrorenen

Türen stehen: Spezielle Pflege-Stifte

auf Silikonbasis für die Gummidichtungen

reduzieren die Einfrier-

Neigung von Türen und Heckklappe.

Türschlösser

Wohl dem, der die Türen über eine

Fernbedienung entriegeln kann.

Ansonsten sollte man für Notfälle

ein Enteisungsspray „griffbereit“,

also nicht im Fahrzeug-Innenraum,

bereithalten!

Autobatterie

Sie führt im Winter die Pannen-

Hitliste der ADAC-Straßenwacht

unangefochten an! Wenn die

Batterie bereits bei Temperaturen

über dem Gefrierpunkt den Anlasser

nur noch müde durchdreht, dann

sollte sie unbedingt geprüft und,

falls nötig, rechtzeitig ersetzt

werden.

Bereifung

Warten Sie nicht bis zum ersten

Wintereinbruch: Montieren Sie

Winterräder bereits ab November,

Sie vermeiden so auch Wartezeiten

bei Werkstätten und Reifendiensten.

Das Profil der eingelagerten Winterräder

schauen Sie sich am besten

gleich an: Unter 4 mm Profiltiefe

sind sie, obwohl gesetzlich zulässig,

für den Wintereinsatz kaum mehr

brauchbar.

26

OKTOBER 2019


Lack

Hartwachs, nach der Autowäsche

mit der Hand aufgetragen, gibt

der Karosserie-Oberfläche für die

kommenden Monate den nötigen

Schutz. Steinschlagschäden gleich

mit ausbessern, damit das Salz

bis zum Frühjahr keinen größeren

Schaden anrichtet.

!

DAS SOLLTEN SIE IM AUTO HABEN

Nicht immer braucht man alles - wir haben aber

einmal aufgelistet, was hilfreich sein kann:

Eiskratzer/Schneebesen/Scheibenenteisungs-Spray

Abdeckfolie für die Windschutzscheibe

Türenteisungs-Spray (besser in der Manteltasche!!)

Warme Decke

Quelle: ADAC.de

20

OKTOBER 2019

27


KIRCHEN

Ev.-Luth. Nikodemuskirche

Kath. Pfarrei St. Walburga

Gottesdienste

• Mi 9.10.

14.30 Uhr Erntedank-Andacht,

Konzert und meditative Gedanken

mit Andreas Rüsing, Komponist

und Pianist, mit Pfarrerin Kaplick

• So 13.10.

9.30 Uhr Hauptgottesdienst,

Prädikantin Pietzcker

• So 20.10.

9.30 Uhr Festgottesdienst zur

„Goldenen Hochzeit“ mit Abendmahl

(alkoholfrei), mit Posaunenchor,

Pfarrer Langmann

10 Uhr Familiengottesdienst, Team

• So 27.10.

9.30 Uhr Hauptgottesdienst,

Pfarrerin Kaplick

10.45 Uhr Taufgottesdienst,

Pfarrerin Kaplick

Weinfest am 11. Oktober

ab 18 Uhr – im Gemeindesaal der

Nikodemuskirche mit den Siebenbürger

Nadescher-Adjuvanten.

Tisch/Platzvorbestellung im

Pfarramt kostenlos!

½ 8 Uhr-Treff für Erwachsene

• Donnerstag, 24. Oktober

Thema: Führung durch die

St.-Martha-Kirche, Königstr. 79

um 16 Uhr. Treffpunkt: 15.45 Uhr

vor der Martha-Kirche.

Gerlinde Späth, Tel. 67 39 71,

Volker Frisch, Tel. 67 53 99,

Irmgard Eckenweber, Tel. 67 15 13

Senioren-Nachmittag um

14.30 Uhr im Gemeindezentrum

• 9.10.: Geburtstagskaffee, Erntedank-Konzert

und meditative

Gedanken mit Andreas Rüsing

• 23.10.: Weinfahrt nach Ipsheim

10 – ca. 18 Uhr; 14,-- € pro

Person für die Fahrt

Anmeldung bei Fam. Schmechtig

68 20 26

Stricken für einen guten Zweck

jeweils am 2. Montag im Monat

von 14 – 16 Uhr im Gemeindesaal,

in dieser Zeit werden auch Strickwaren

verkauft

• 14.10.

NIKO-Laden

Kaffee, Tee, Schokolade, Rotwein,

Schmuck, Kunstgewerbe – geben

Sie uns die Ehre und begutachten

Sie, was die Bedingungen nicht

nur in der Dritten Welt verbessert,

Löhne existenzsichert und ein

würdiges Leben ermöglicht.

Geöffnet ist der NIKO-Laden am

Mittwoch, 09.10. von 15.30 Uhr –

16.30 Uhr und sonntags nach dem

Gottesdienst

Kontakt

Pfarrbüro Ev.-Luth. Nikodemuskirche

Stuttgarter Str. 33, 90449 Nürnberg

Tel. 0911/239562-0;

Fax 0911/239562-19

pfarramt@nikodemuskirche-nbg.de

www.nikodemuskirche-nbg.de

Besondere Gottesdienste:

Im Oktober:

Mo., Die., Mi., Do., Sa.:

17.25 Uhr: Oktoberrosenkranz

• So., 6.10., 11 Uhr:

Hl. Messe: Gottesdienst mit Groß

und Klein“ (mit KiTa/GD Kids/

Spontiorchester) zu Erntedank mit

anschließendem Kirchencafé im

kleinen Pfarrsaal

• Mo., 14.10., 14-16 Uhr:

Treffen des Eibacher Seniorenkreises

im kleinen Pfarrsaal

• So., 27.10., 11 Uhr:

Hl. Messe, musikalisch gestaltet

von Santissimo

Kontakt

Herriedener Str. 55, 90449

Nürnberg, Tel.: 0911-6427001

E-Mail: eibach@bistum-eichstaett.de

Homepage: www.stwalburga.de

oder www.pvnsws.de

Kath. Pfarrgemeinde Maria am Hauch

Besondere Hinweise:

• Sonntag, 06. Oktober

09:30 Uhr Familiengottesdienst

zum Erntedankfest

• Donnerstag, 24. Oktober

16:00 Uhr Hl. Messe in der Seniorenresidenz

am Schloss Stein

Seniorenkreis:

• Dienstag, 08. Oktober,

14:30 Uhr

Erntedankfeier mit Diakon Sporrer,

anschl. Kessel-Gulasch-Essen

KAB

• Donnerstag, 17. Oktober,

19:00 Uhr

200 Jahre „Stille Nacht“ –

Vortrag von Ernst Frohmann

Öffnungszeiten Pfarrbüros

Montag, Mittwoch, Freitag:

09:00 bis 11:00 Uhr

Mittwoch: 15:00 bis 17:00 Uhr

Tel. 671119

Alle aktuellen Informationen

und Termine finden Sie auf der

Homepage unseres Pfarrverbands

Nürnberg-Südwest/Stein

unter www.pvnsws.de

Musik und Bewegung

für Kinder von 2 bis 17 Monaten

für Kinder von 1½ bis 3 Jahren

Der Musikgarten fördert spielerisch

und ohne Leistungsdruck die

ganzheitliche Entwicklung Ihres

Kindes sowie die Freude am aktiven

Musizieren durch qualifizierte

musikpädagogische Anleitung.

Petra Menzl

Tel: 09129 / 26004

www.petra-menzl.de

Klavier Blockflöte

28

OKTOBER 2019


Kath. Pfarramt Hl. Familie –

Nürnberg-Reichelsdorf

Termine

• Samstag, 05.10.

10:00 Uhr: Beichtgelegenheit für

Firmlinge

18:00 Uhr: Hl. Messe als Dankgottesdienst

für Ehejubilare

• Sonntag, 06.10.

9:30 Uhr: Pfarrgottesdienst als

Familiengottesdienst

• Donnerstag, 10.10.

15:00 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst

im Altenheim

19:45 Uhr: Sitzung d. Kirchortsrates (KOR)

• Samstag, 12.10.

Samstag der 27. Woche im Jahreskreis

Katzwang 9:30 Uhr: Firmung für

gesamten Pastoralraum (Firmspender:

Dk N. Winner)

12:00 Uhr: Gesundheits- und

Schönheitstag

• Dienstag, 15.10.

Hl. Theresia von Jesus (von Avila),

Ordensfrau, Kirchenlehrerin

2

12:45 Uhr: Dienstagstreff: Ausflug

nach Dettelbach (Abfahrt Pfarrkirche)

19:00 Uhr: Redaktionssitzung

• Donnerstag, 17.10.

Pfarrbüro geschlossen wg.

Fortbildung

• Sonntag, 20.10.

9:30 Uhr: Pfarrgottesdienst,

mitgest. vom Chor

19:30 Uhr: Duo Virtuos im Rahmen

des Wolkersdorfer Kulturherbsts

• Samstag, 26.10.

19:30 Uhr: Mozartabend im

Rahmen des Wolkersdorfer

Kulturherbsts

Telefon – Nummern:

Sie erreichen:

Pfarramt: 63 61 07

Fax-Pfarramt: 632 58 67

Pastoralassistent: über Pfarrbüro

Kindergarten: 632 53 18

Tierhilfe

Franken e.V.

Wir suchen ein neues Zuhause

Brigitte

Brigitte ist eine junge (2 ½ J.),

dynamische und aktive Hündin, mit

einem lieben, verschmusten und

sehr anhänglichen Wesen.Ihren

Menschen schließt sich das hübsche

Mädel eng an, aber auch Fremden

begegnet sie freundlich und aufgeschlossen.

Rasse bedingt ist sie ein

wenig jagdlich motiviert. Kleintiere

und Katzen sollten sich daher idealer

weise nicht im Haushalt befinden.

Mit ihren Artgenossen hat sie keine

Probleme, wobei Rüden schneller ihr Herz erobern.Brigitte besucht zur Zeit mit ihrer

Pflegefamilie die Hundeschule und übt fleißig das korrekte Laufen an der Leine und

noch ein paar Dinge mehr, z.B. das Alleine bleiben. Längere Autofahrten sind dem

liebenswerten Mädel noch etwas suspekt.Die junge Hündin ist sehr temperamentvoll

und noch etwas übermütig, wie Jungspunde eben so sind. Eine konsequente, aber

stets liebevolle Erziehung, Zeit und Geduld sind altersentsprechend daher wichtig bei

ihr.Eine sportliche, aktive, etwas Hunde erfahrene Familie mit größeren, standfesten

Kindern, wären für unsere hübsche Brigitte der ideale Platz.

Jackomo

Hallo zweibeinige Freunde, ich bin

ein fröhlicher, fideler Fellpartner,

der gerne spielt. Nur sehr schweren

Herzens trennt sich mein liebes

Frauchen von mir, weil ich aufgrund

geänderter Lebensumstände viel zu

lange alleine bleiben muss. Glaubt

jetzt bloß nicht, dass ich ein alter

Zausel (10 J.) bin – ich habe da ein

paar Kunststückchen auf Lager,

da würdet ihr staunen! Nebenbei

bemerkt, an der Leine laufe ich vorbildlich,

bin unangeleint abrufbar

und nicht jagdlich motiviert. Ich wohne mit einer Katze zusammen und kenne Kleintiere.

Mit meinen Artgenossen habe ich keine Probleme. Jogger und Radfahrer betrachte

ich als gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer. Langes Überlegen macht Kopfschmerzen,

besucht mich lieber und überzeugt Euch selbst! Bis bald, Euer Jackomo

LIEBE TIERFREUNDE,

wir benötigen für die unterschiedlichsten Dinge ehrenamtliche Helfer.

Sie müssen kein Tier bei sich Zuhause aufnehmen, wenn Sie nicht die

Möglichkeit haben.

Bedenken Sie, wir können nur dann helfen, wenn auch Sie uns helfen.

Auch von Zuhause aus oder in Ihrem Umfeld können Sie das Ein oder

Andere übernehmen.

RUFEN SIE BITTE BEI UNS AN. DANKE IM VORAUS

Postanschrift:

Tierhilfe Franken e.V. • Neunkirchener Str. 51 • 91207 Lauf

Telefon 09151 / 826 90 • 0911 / 784 96 08 • 09244 / 982 31 66

www.tierhilfe-franken.de

Spendenkonto:

IBAN: DE60 7605 0101 0005 4970 11

Sparkasse Nürnberg • BLZ 760 501 01 • Kontonr.: 549 7011

OKTOBER 2019

29


KIRCHEN

30

Landeskirchliche Gemeinschaft

• So. 06.10., 17.00 Uhr:

Erntedankfeier, Inspektor Andreas

Theiss mit Amtseinführung von

Liesbeth Ziegler und anschließendem

Abendessen (im Gemeindehaus

der Philippuskirche)

• So. 13.10. 17:00 Uhr:

Gemeinschaftsstunde Bernd

Abendkirche-Nuernberg

Lobpreis-Gottesdienst

an jedem 2. Sonntag im Monat um

19.00 Uhr, Kapelle Pommernstr. 1

(im Gehörlosen-Zentrum)

• 13. Oktober. Noah – Katastrophe

und Rettung

• 10. November: Noah – Regenbogenbund

nach der Katastrophe

Gospelkonzert mit dem

Röthenbacher Gospelchor

Jehovas Zeugen Eibach

• 13.10.: Den Eingriff Gottes

fest im Sinn behalten!

„Weltuntergang“. Dass viele Religionen

verwirrende Aussagen über

dieses Thema machen, ist nicht

zu leugnen. Die klare Aussage der

Bibel allerdings ist: Das Ende, oder

wie das Vortragsthema heißt: „Der

Eingriff Gottes“, wird kommen.

Was dabei gut ist - die Bibel sagt

uns, wie man dieses Ende überleben

kann. Der Vortrag wird mit

einigen Irrtümern aufräumen, was

laut der Bibel unter dem Ende zu

verstehen ist. Wenn Gott alles,

was uns heute das Leben schwer

macht, beseitigt hat, wird man

die Erde kaum wieder erkennen!

Auf das Ende, von dem die Bibel

spricht, kann man sich also freuen.

Man braucht keine Angst davor

zu haben. Es bleiben allerdings

noch solche Fragen zu klären wie:

Steht in der Bibel auch, wann das

Ende kommt? Dauert es noch

lange? Was muss man tun, um

zu überleben? Zufriedenstellende

Antworten aus der Bibel erhält

man in diesem Vortrag.

• 20.10.: Ein guter Anfang für

die Ehe

Warum ist die Ehe etwas Schönes?

OKTOBER 2019

Schäfer (in der LKG Katzwang)

• So. 20.10. 17:00 Uhr

Gemeinschaftsstunde Liesbeth

Ziegler (im Gemeindehaus der Philippuskirche)

• So. 27.10. 17:00 Uhr

Gemeinschaftsstunde Liesbeth

Ziegler (in der LKG Katzwang)

• Samstag 9. November um

15.30 Uhr ProSeniore

Rednitzstr. 70

Missions-Partnerschaftsgottesdienst

• 27. Oktober 10.00 Uhr,

Eibach Johanniskirche

Gerhard Helmreich

Worauf sollte man bei der Partnerwahl

achten? Und was kann

man tun, damit die Ehe hält? Der

Vortrag bringt hervorragenden Rat

für junge Leute und auch für langjährig

Verheiratete.

Die Auferstehung — der Sieg

über den Tod

Eines der gewaltigsten, großartigsten

Versprechen Gottes wird in

diesem Vortrag besprochen. Wieso

kann man daran glauben?

Christlich motiviert und aktiv

Jehovas Zeugen engagieren sich

neben ihrer bekannten Missionsarbeit

weltweit durch Bildungsprojekte,

Katastrophenhilfe, Seelsorge

und Umweltschutz für das Gemeinwohl.

Auf der Website jw.org kann

man sich über ihre Aktivitäten und

Glaubensansichten informieren.

https://www.jw.org/de/jehovaszeugen/aktivitaeten/beitrag-zumgemeinwohl/

Für weitere Informationen vor Ort:

Tel. 0911 / 64 41 77

Kontakt:

Donaustrasse 7

Tel. 0911 / 64 41 77

Evang.-Luth. Philippuskirche –

Nürnberg-Reichelsdorf

Gottesdienste

• Sonntag, 06.10.

09:30 Uhr Erntedankgottesdienst,

Pfarrerin Fuchs und Pfarrer Häfner

11:15 Uhr Taufgottesdienst, Pfarrer

Häfner

• Freitag, 11.10.

09:00 Uhr Krabbelgottesdienst,

Pfarrerin Fuchs und Team

• Sonntag, 13.10.

09:30 Uhr Gottesdienst,

Pfarrer Winning

09:30 Uhr Kindergottesdienst

• Donnerstag, 17.10.

19:15 Uhr Ökumenisches Abendgebet,

kath. Pfarrzentrum Heilige Familie

• Sonntag, 20.10.

09:30 Uhr Gottesdienst, Pfarrerin Fuchs

• Sonntag, 27.10.

09:30 Uhr Gottesdienst und Abendmahl

mit Wein, Pfarrerin Gabriel

Seniorenclub:

Die Treffen finden jeweils am Mittwoch

von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr

statt. Jede und jeder Interessierte

ist herzlich willkommen.

Kontakt über Margit Bauriedel,

Tel.: 638 30 70

• 02.10. Herr Ach liest eigene

fränkische Mundartgedichte

• 09.10. Kleiner Ausflug (Kornburg

oder Steinbrüchlein)

• 16.10. Nachmittag mit Herrn

Pfarrer Häfner

• 23.10. Geburtstagsfeier; Lieder

mit der Gitarre und Herrn

Werner Wotruba

Männergruppe

„Man(n) trifft sich“ am 08.10. um

19:30 Uhr im Gemeindehaus zum

Thema „Radreise nach Santiago

de Compostela“, Vortrag: Karlheinz

Bierlein.

Kontakt über Alfred Fritz,

Tel.: 63 89 21

Bibelgesprächskreis

• Mittwoch, 23. Oktober 2019,

19:00 Uhr (Römerbrief)

Der Gesprächskreis findet im

Gemeindehaus (Bücherei) statt.

Wir freuen uns auf das gemeinsame

Bibellesen mit Ihnen!

Anja Fuchs, Petra Dümmler, Hans

Rehner, Karlheinz Häfner

Ökumenisches Abendgebet

am 17. Oktober 2019 um 19:15

Uhr unter dem Thema

„Der Herr ist mein Licht und mein Heil“

Zu diesem Abendgebet treffen wir uns

im kath. Pfarrzentrum Heilige Familie.

Zum Gebet gehören ein Schriftwort,

eine Meditation, Psalmen und einfache

Lieder wie auch Fürbitten und das

Gebet des Herrn (Vaterunser).

ÖKUMENISCHE ERWACHSE-

NENBILDUNG

die Katholische Arbeitnehmer-

Bewegung Nürnberg-Reichelsdorf

(KAB) lädt im Rahmen der ökumenischen

Erwachsenenbildung alle

Interessierte zu einem Vortragsabend

herzlich ein.

Thema: Wenn die Motivation

nachlässt – Lebensbalance

wiederfinden

Referentin: Frau Monika Endres,

Pyrbaum, Entspannungspädagogin

Zeit und Ort: Donnerstag, den

17. Oktober 2019, um 19:45 Uhr,

Pfarrzentrum Hl. Familie

Nürnberg-Reichelsdorf, Eichstätter

Platz 3

Zum Inhalt des Vortrages:

Auch Rentner und ältere Arbeitnehmer

kennen das Phänomen:

schwindende Motivation, Produktivität

und Kreativität paart sich

mit gefühltem Stress. Erkennen sie

Stressursachen und lernen sie wie

Stress vermieden bzw. zumindest

reduziert werden kann.

Die Veranstaltung bietet eine

Vorstellung von bewährten

Methoden zum Stressabbau als

Grundlage für individuelle wirksame

Anti-Stress-Maßnahmen.

Friedrich Riedl


SERVICE

KLEINANZEIGEN //

Effektive Nachhilfe

u. Prüfungsvorbereitung

für alle Klassen und Fächer:

09129-27 95 80,

www.Lernzentrum-Breuch.de

Hier könnte Ihre Kleinanzeige stehen.

Umrahmt oder farblich hinterlegt >

Aufpreis 5,- € pro Anzeige.

Buchen Sie Ihre Kleinanzeige

2,50 € + zzgl. gesetzlicher MwSt.

pro Zeile (ca. 25 Zeichen)

unter: sts@seifert-medien.de.

Umrahmt oder farblich hinterlegt

> Aufpreis 5,- € pro Anzeige.

Laden/Büroräume an der Eibacher Hauptstraße

ab 1. Januar 2020 langfristig zu vermieten.

3 Räume (ca. 53 m²), zusammen m. kleinen

Nebenräumen ca. 60 m 2 , b-estelmann@t-online.de

KonzepT

GraphiK

DrucK

MiTTeilunG sbläTTe r

WerbeM i TTel

Marktstr. 10 | 90530 Wendelstein

seifert.medien@t-online.de | Tel. 09129 – 74 44

NOTDIENSTE

POLIZEI-NOTRUF

110

FEUERWEHR, NOTARZT

RETTUNGSDIENST

112

GIFT-NOTRUF

089 / 19240

Ausgabe-, Redaktions-, Anzeigenschlusstermine

NOVEMBER 2019

Verteilung ab: 28.10.2019

Anzeigenschluss: 16.10.2019

DEZEMBER 2019

Verteilung ab: 02.12.2019

Anzeigenschluss: 20.11.2019

Anzeigenberater

für das Mitteilungsblatt

Patrick

Fischer

Weltenburger

Straße 97,

90453 Nürnberg

Telefon (09 11) 63 92 49

Telefax (09 11) 64 38 71 55

E-Mail: pf-werbung@freenet.de

oder hinterlassen Sie bei SEIFERT

Medien, Tel. (0 91 29) 74 44

eine Nachricht.

KRISENDIENST

MITTELFRANKEN

(Hilfe in seelischen Notlagen)

0911 / 42 48 55 - 0

NÜRNBERGER KINDER-

UND JUGENDNOTDIENST

0911 / 2 31-33 33

ÄRTZLICHER

BEREITSCHAFTSDIENST

116 117

IMPRESSUM

Herausgeber: Seifert Medien

Verantwortliche Schriftleitung:

Jürgen Seifert

Verantwortlich für die Anzeigen:

Jürgen Seifert

Anzeigenverwaltung und

Gesamtherstellung:

Seifert Medien, Wendelstein

90530 Wendelstein

Marktstraße 10

Tel. 09129/7444,

Fax 09129/270922,

Email: seifert.medien@t-online.de

www.seifert-medien.de

Verteilung: Monatlich einmal

kostenlos in jeden erreichbaren

Haushalt. Dieses Mitteilungsblatt

ist kein Amtsblatt im Sinne

der gesetzlichen Bestimmungen.

Es ist politisch unabhängig

und wird ohne Zuschüsse der

Kommune allein vom Verlag aus

den Anzeigenerlösen finanziert.

Daraus kann sich ein unterschiedlicher

Seitenumfang

ergeben. Aus diesem Grund sind

Kürzungen der Textbeiträge

möglich. Wie versuchen dies

jedoch zu vermeiden. Zuschriften

sind dennoch willkommen,

eine Haftung für unverlangt

eingesandte Manuskripte und

Fotos kann nicht übernommen

werden.

Bilder und Texte werden nur

zurückgeschickt, wenn ausreichend

Rück-Porto beigelegt ist.

Mit Namen oder Kurzzeichen

gekennzeichnete Artikel geben

die Meinung des Verfassers

wieder und müssen nicht mit

der Meinung der Redaktion

übereinstimmen. Abdruck, auch

auszugsweise, nur mit Genehmigung

des Herausgebers gestattet.

Für Irrtümer kann keine

Haftung übernommmen werden.

OKTOBER 2019

31


• Terrassendächer

• Seitenelemente aus Glas

• Drehlamellendächer

• Markisen

• Markisen Neubespannungen

• Beschattung für Wintergärten

• Carports

• Unterglasmarkisen

• Jalousien

Markisen, Terrassenüberdachungen und Sonnenschutzsysteme, mit individueller Beratung,

detaillierter Planung und fachgerechter Ausführung vom Familienunternehmen aus der Region.

Die Firma Markisen Seitz bietet ihren Kunden

alles rund um das Thema Markisen, Terrassenüberdachungen

und Sonnenschutzsysteme.

Größten Wert legt das Familienunternehmen

dabei auf höchste Qualität, von der Beratung

über die Produkte bis zum Service.

Für jede Situation die optimale Lösung

Bei einem Rundgang durch die ansprechende

Ausstellung in Allersberg können Sie

sich einen Überblick über die vielfältigen

Möglichkeiten für Überdachungen und Sonnenschutzsysteme

verschaffen.

Bei Terrassendächern ermöglicht ein

modulares Baukastensystem eine enorme

Vielfalt von Kombinationen. Glaselemente

ebenso wie der Sonnenschutz können auch

später erst nachgerüstet werden.

Für jeden Geschmack das richtige Tuch

Wählen Sie in der Ausstellung aus den neu

entworfenen Markisentuch-Kollektionen in

den aktuellen Farben wie zum Beispiel

Sunsilk Markisentücher mit Nano-Technologie,

Visutex exclusiv oder dem altbewährten

Klassiker Acryl Dralon.

Fachmännische Montage und top Service

Langjährige Erfahrung und die regelmäßige

Weiterbildung der Meister und Mitarbeiter

garantieren schließlich den perfekten Aufund

Einbau nach den neuesten Richtlinien

und stehen für den Service bereit.

Damit Sie die für Sie optimale Lösung bekommen,

nimmt sich das kompetente Seitz-Team

gerne Zeit Sie umfassend zu beraten und für

Sie ein individuelles Konzept auszuarbeiten.

Das Team von Markisen Seitz freut sich auf

Ihren Besuch.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine